Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

0 Comments

  1. Pingback: Maria schachtschneider | Iworkathomegol

  2. 12

    Claudia

    Warum treffen wir sie nicht dort, wo es sie am meisten weh tut?
    Noch gibt es kein Gesetz, das uns vorschreibt, dass wir Bankkonten haben müssen. Aber es gibt in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Banken (ich habe es bei der Sparkasse gesehen) eine ENTEIGNUNGSKLAUSEL – d.h. man kann jederzeit Euer Geld einfach einbehalten.
    Desweiteren besteht der Plan, Bargeldgeschäfte zuerst zu besteuern, danach zu verbieten (siehe Griechenland, Bezahlung mit € 500Schein ist verboten).
    Warum also nicht sofort nach Eingang des Geldes alles vom Konto abheben und ausschließlich mit Bargeld zahlen?

    Reply
    1. 12.1

      Fine

      Jeder sollte sich unbedingt seinen Dispokreditrahmen auf 0 setzen lassen; denn genau da wird ebenfalls abgeräumt; jeweils der Betrag, der dem Kontoinhaber als Kontokorrent zur Verfügung steht. Wozu der Zensus in 2011 diente, werden die Häuslebauer und Wohnungsbesitzer auch noch merken..! Gut, wer rechtzeitig ein paar Kanister leicht entzündliches Material im Keller hat. 😯

      Reply
      1. 12.1.1

        Wanderer

        Ein P-Konto ist kein Makel sondern die konsequente Umsetzung eines Finanzboykotts. Die wenigsten trauen sich, da sie dann nicht mehr kreditwürdig sind. “Kreditwürdig”, einfach lächerlich!

        Reply
  3. 11

    Gerechtigkeitsapostel

    Herr Schachtschneider hat recht, zu ergänzen ist: die diabolische Neue Weltdiktatur im Auftrag des Komitees der 300 (bestehend aus bösartigsten Zionisten, Illuminaten, Hochgradfreimaurern, schwarzem Adel, Satanisten, nicht selten in 1 Person) wird durch das Tavistock-Institut in London mit seinen zahlreichen Ablegern in Großbritannien, USA, Israel, Europa und der Welt vorangetrieben, mit Hilfe seiner zahlreichen zu diesem Zweck erschaffenen Organe EU, Nato, UNO, Weltbank, IWF, BIZ=Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, NGOs (Nichtregierungsorganisationen), Medienmonopole, Banken, Versicherungen, Stiftungen, Institute, Think Tanks. Tavistock-Experten der MassenpsychiatrieSie ersinnen und lancieren Jahrhundert-Medienlügen und satanistische Gesellschaftsveränderungen, steuern zuvor gehirngewaschene korrupte Politiker, inszenieren Wirtschafts- und Währungskrisen, Morde, Terror, Massaker, Kriege, Katastrophen, wenn es nur ihrem Endziel “Ihrer eigenen einzigen Neuen Weltdiktatur” dient, mit sich selbst als “Elite”, und uns, dem Rest, als dezimierte, verknechtete, sklavische Untermenschen.
    Lesen Sie “Das Komitee der 300” und “Das Tavistock-Institut: Auftrag Manipulation” von John Coleman, und die Bücher von Claus Nordbruch, Werner Rügemer, Hans-Jürgen Krysmanski, James Bacque, Helmut Schröcke, Udo Walendy (besonders die unterdrückten und an der Verbreitung gehinderten Bücher dieser der Wahrheit verpflichteten Autoren). 35.000 Buchtitel über solche Themen und historische Wahrheit unseres Landes Deutschland wurden hierzulande in den letzten 30 Jahren heimlich, still und leise unterdrückt. Warum wohl?

    Reply
  4. 10

    Wahrheitssucher ...

    … meint, fordert:
    Welcher FM hat den Mut eine Liste der Logenbrüder zu veröffentlichen, natürlich im Netz?

    Reply
  5. 9

    Konrad Till

    Der Beitrag ist leider contraproduktiv und deshalb badauerlich.
    Der Herr Professor kann eben nicht über seinen gutbezahlten Schatten springen.
    Das Schein-Wählen hat uns doch in diese Zustände gebracht. Also: Hände weg vom Schein-Wahlzettel.
    Wir dürfen nur die 12 Sterne der Stämme Israels wählen.
    herzliche Grüße an alle Wahrheitssucher
    Konrad Till

    Reply
    1. 9.1

      Norman

      Der Nicht-Wähler ist genauso verantwortlich wie der System-Parteien-Wähler.
      Wenn die Deutschen nichtmal bei der Wahl protestieren, indem sie Parteien wählen, über die sich die etablierten Parteien ärgern, dann ist ihnen nicht mehr zu helfen.
      10.000 Muslime, die bereit sind zu kämpfen, erreichen mehr als 10 Mio deutsche Sesselfurzer die im Internet schimpfen.
      Ein Volk, das zu dumm und zu feige ist, für seine Freiheit zu kämpfen, hat auch keine Freiheit verdient.
      Nicht Gott wird euch befreien, weil ihr zu feigeseid, und auch nicht die Außerirdischen, die Muslime in Deutschland werden eines Tages das fremde Joch abschüttel, und dann wird ihnen dieses Land auch zu Recht gehören.

      Reply
      1. 9.1.1

        Friedland

        Das dumme Volk
        Auf das angeblich dumme Volk schimpfen bringt aber auch nichts, da wir diese Ursache hier schon lang und breit diskutiert haben.
        Ob es, das Volk, feige ist und nicht für seine Freiheit kämpfen will, müßte erst noch überprüft werden wobei auch hier die Wahl der Mittel geprüft und der Situation angepaßt werden sollte.
        Übrigens, Passivität könnte auch ein Mittel der Wahl sein! Ist gefahrlos und wurde schon von der Kanzlerbirne erfolgreich angewandt, warum nicht einfach aussitzen.
        Eine Schwitzkur wirkt oft Wunder!
        Und das mit den Muslimen gehört in das Reich der Fabel mit fliegenden Teppichen und einer Kanonenkugel, auf der Baron Münchhausen geritten kommt.

        Reply
        1. 9.1.1.1

          Kasache

          Friedland, dann prüf mal schön weiter…. Sorry, aber das ist mal wieder typisch: “Sesselfurzen” .. Oder gehörst Du zu den bezahlten Meinungsmachern, die andere animieren besser nichts zu tun oder sie sogar in die Irre leiten, wie es die scheinheilige Kirche tut, wo die Schäfchen für Kriege oder Kleinigkeiten (3.Welt Hilfe) missbraucht oder zum Sesselfurzen gezwungen werden, während anderswo die Bomben “Made in christl. Land” rieseln.
          Und zu Deiner Passivität, kann ich nur sagen:
          Wer garantiert Dir, wieviele Boykottwähler es am Ende tatsächlich gegeben hat?
          Und wer grarantiert Dir, dass die Wahlergebnisse in diesem Lügensystem der Wahrheit entsprechen?
          Kasache

        2. Friedland

          Merkwürdige Gerüche!?
          Erbitte Vorschläge, um das “Sesselfurzen” zu beenden.
          Da ich es aber hier vermutlich dem sprachlichen Niveau zufolge mit einem Schreibtischtäter zu tun habe, der nicht im stande ist, alternative Vorschläge zu präsentieren, gebe ich die Tätigkeit auf dem Sessel an dich zurück!

        3. 9.1.1.2

          Norman

          @Friedländer
          Ich habe doch den Vorschlag gemacht: Zur Wahl gehen und Protest wählen (nicht die Piraten), auch wenn die gewählte Protestpartei nicht in allen Punkten deine Meinung vertritt. Wenigstens diejenigen unterstützen, die Nachteile und Schikanen auf sich nehmen, weil sie unsere nationalen Interessen vertreten, und nicht die Selbst-Bereicherer aus den etablierten Parteien.
          Und nicht warten, bis irgendein Professor eine Partei gründet, die in allen Punkten deine Meinung trifft.
          Mehr tue ich auch nicht, denn die Deutschen sind es nicht wert, das man mehr für sie tut. Aber die, die noch bereit sind, mehr zu tun, will ich mit meiner Stimme unterstützen.
          Die meisten Deutschen sind Denunzianten, Intriganten, Feiglinge, rechthaberisch und geltungsbedürftig. Um die wenigen Guten tut es mir leid, die vielen anderen (und ihre Nachkommen) haben ihr Schicksal verdient.
          Und zu den Muslimen: In Afghanistan verjagen gerade ein paar tausend schlecht ausgebildete und ausgerüstete, aber tapfere Männer die die modernsten und stärksten Armeen der Welt aus ihrem Land. Respekt!
          Es wäre gut, wenn ihr bedenkt: Die Freiheit wird euch nicht geschenkt,
          ihr müsst sie euch erwerben.
          Wer ihr nicht dient zu jeder Frist, wer ihren ew’gen Wert vergißt,
          der wird in Ketten sterben.”
          Erich Limpach (1899-1965)

        4. Sachertorte

          Welche Protestpartei schwebt dir denn vor, die Gysi oder Apfel-Partei ?
          Nichts, aber auch gar nichts, würde sich ändern, wenn diese Politverbrecher im Bundestag sitzen. ( Gysi ist schon drin )
          Völker haben in der Weltgeschichte zu keinem Zeitpunkt Revolutionen durchgeführt. Wenn politische Veränderungen kamen, wurden diese durch gewisse Interessenverbände angeschoben. Dem Pöbel redete man ein, das er selber es gewesen sei, der das Alte zum Einsturz brachte.
          Der größte Schwindel in diesem Zusammenhang ist der “Volksaufstand” von 89 in Mitteldeutschland.
          Gewisse Strukturen hatten in Russland Lust am Geld verdienen bekommen , der Ostblock wurde lästig, man zog sich in sein eigenes Häuschen zurück.
          Die Nationale Revolution in Deutschland wurde durch die Entmachtung der SA in ihrer Weiterentwicklung unterbrochen, das Zinsverbot nicht umgesetzt.
          Trotz aller Sabotage, war jene NS-Revolution dennoch am authentischsten.
          Also auf Revolutionen, Volksaufstände zu hoffen, könnte ein Trugschluss sein.
          Das die Deutschen Intriganten, Feiglinge, Besserwisser usw. seien, hebt aber auf der anderen Seite nicht auf, das sie unter guter Führung mutig, selbstlos, treu, opferbereit, ehrlich, tapfer, großzügig, Tier- und Kinderlieb, fröhlich, bescheiden und diszipliniert sind, wie sonst kein Volk auf diesem Planeten.
          Vorausgesetzt du bist Deutscher, dann bist du schicksalhaft an dieses deutsche Volk gekettet, egal wo du hingehst.
          Welchen Einsatz man bringt und zu welchem Zeitpunkt, muss jeder mit sich selbst ausmachen.
          Eventuell ist die Zukunft so lebensunwert, dass der Tod wie eine Erlösung ist.
          Dann wären die Deutschen mental, wie die Afghanen heute, und der Sieg ist unser.

        5. nordlicht

          @Norman
          Du sprichst mir aus der Seele mit Deinem Anliegen, das noch mögliche auch wahrzunehmen.
          Bei Deiner Beschreibung der deutschen hast Du die Neigung zur Gutgläubigkeit und zum Duckmäusertum ausgelassen, was nach meiner Sicht auch Ursache für manche ist, das Spiel der Machthaber teils widerwillig hinzunehmen und sogar aktiiv mitzuspielen.
          Autoritäten wie Schachtschneider sind in diesem Zusammenhang sehr wichtige Multiplikatoren, um den mit der Dollar-Waffe hantierenden Hauptfeind so gut wie möglich zu isolieren und mehr Menschen die Augen zu öffnen..
          Wenn die 70%, die eine Kriegsbeteiligung Deutschlands in Afghanistan ablehnen, die Zusammenhänge doch bloß nur ansatzweise erahnen würden, könnte ich mir vorstellen, dass doch noch ein “Ruck” durch unser Land geht.
          Deshalb: Dranbleiben. Die Zeiten sind zwar hart und der Feind hat seine Tücken, aber die Liebe zu unseren Kindern und die Achtung gegenüber der Schöpfung sollte uns weiterhin beflügeln, mit Wort und Tat die vielen Schläflein zu sammeln.

        6. Wanderer

          Partei = Part (Teil) = Spaltung
          Für den freien Menschen ist Teilung undenkbar, systemisch wie wirtschaftlich. Was für einen Sinn macht es, wenn 50% Recht bekommen, 20% keine Meinung haben und 30% ins Unrecht gesetzt werden? Die Parteienlandschaft ist eine Form des divide et impera! Wenn wir schon Politiker brauchen, dann bitte qualifizierte, vorurteilsfreie und unabhängige.
          Unsere Bunzeltagsanbgeordneten sind weder ausgebildet in politischen Belangen, noch sachkompetent. Von Vorurteilen und Unabhängigkeit ganz zu Schweigen. Das Gegenteil trifft es wohl eher.

      2. 9.1.2

        Wetterwaffe_HAARP

        Lieber Norman,
        Du sagst es! Hut ab! (Hut schnell wieder drauf, ist ziemlich kalt geworden, Dank der Wetterwaffe HAARP)

        Reply
    2. 9.2

      Norman

      @Sachertorte
      Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit. – Benjamin Franklin
      Ich bin Demokrat und jeder muss selber entscheiden, wen er wählt. Sowohl Gysi wie Apfel eignen sich als Protestpartei, sie würden ohnehin niemals den Kanzler stellen, sondern nur durch ein paar Sitze im Parlament die Möglichkeit haben, den Etablierten auf die Finger zu schauen (und ggf. auf die Finger zu hauen), und die Etablierten würden ein bisschen Macht und ein paar Pöstchen einbüßen und dies als Warnschuss betrachten und bei ihren politischen Entscheidungen die Bedürfnisse der Menschen eher berücksichtigen, wie die Entstehung der „Grünen“ zu mehr Umweltbewusstsein bei allen Parteien geführt hat. Und ich würde diese beiden Personen auch nicht als Politverbrecher bezeichnen, jedenfalls nicht mehr als Helmut Kohl, Gerhard Schröder, Josef Fischer, Joachim Gauck, Theo Waigel etc.. In Deutschland nennt man solche Leute übrigens Spitzenpolitiker. Theo Waigel verabschiedete sich aus dem Amt der Finanzminister mit den Worten: „Wer ein Land ruiniert und dafür noch gelobt wird, jener ist ein Spitzenpolitiker!“
      Ich stimme dir zu, dass Revolutionen von bestimmten Interessengruppen durchgeführt wurden und nicht vom Volk, das Wort „Pöbel“ würde ich nicht verwenden, denn für diese Interessengruppen gehörst du auch zum Pöbel. Das gilt übrigens auch für Kriege. Gudula Rothschild, Witwe von Mayer Amschel Rothschild: „Wenn meine Söhne es nicht wollen, so gibt es keinen Krieg!”. Ich habe allerdings nirgends zu einer Revolution aufgerufen, sondern nur zur Protestwahl, und ich hoffe auch nicht auf eine Revolution und ich rate auch jedem ab, gegen Gesetze zu verstoßen.
      Es stimmt, dass die Deutschen neben den von mir beschriebenen negativen Eigenschaften auch positive Eigenschaften haben, wobei Charaktereigenschaften auch (nicht nur) genetisch bedingt sind, und insbesondere die Opferbereiten und Tapferen sind in den letzten beiden Weltkriegen und der Nachkriegszeit stark dezimiert worden, also im heutigen deutschen Volk nur noch selten vorhanden, die „wir-haben-Angst-Charaktere“ sind anteilsmäßig stärker als früher vertreten, denn ihre Überlebensrate ist in Zeiten von Kriegen höher.
      Und ja, ich bin Deutscher, auch wenn meine Eltern außerhalb der Grenzen von 1937 geboren wurden und nach der Besetzung während des 2. Weltkrieges von einigen Deutschen überheblich als „Beutegermanen“ bezeichnet wurden, und fast die Hälfte meiner Vorfahren slawischer Volkszugehörigkeit waren. Ich fühlte mich immer als Teil der Schicksalsgemeinschaft des deutschen Volkes, aber in den letzten 10 Jahren habe ich so viele unangenehme Deutsche kennengelernt, dass dieses Gefühl inzwischen sehr schwach geworden ist (und möglicherweise irgendwann ganz verschwindet). Kann ich mich mit jemandem identifizieren, der äußerlich Ähnlichkeiten mit mir hat, aber charakterlich verächtlich ist? Ich fühle mich eher mit Menschen verbunden, deren Charakter ich hoch schätze, auch wenn sie mir äußerlich nicht ähnlich sind.
      Und ja, jeder soll selber entscheiden, was er tut und ist auch verantwortlich für das, was er tut (und was er nicht tut).
      Ich glaube an Gott, den Schöpfer des Himmels und der Erde, aber ich gehöre keiner Religionsgemeinschaft an und bin kein Christ (Jesus war ein Sohn Gottes wie wir alle Kinder Gottes sind, und wie alle Tier und Pflanzen Geschöpfe Gottes sind), und ich fühle mich auch mit Menschen verbunden, die Gott und seine Schöpfung ehren, egal wie sie diesen Gott nennen und auf welche Weise sie Gott ehren. Ich glaube nicht deshalb an Gott, weil es mir von klein auf gepredigt wurde oder weil eine Welt ohne Gott trostlos wäre und ich mir die Existenz eines Gottes wünsche, um die Angst vor dem Tod zu überwinden, sondern weil ich als Naturwissenschaftler (mit Diplom) nach jahrzehntelangem Nachdenken zu dieser Gewissheit gelangt bin. „Der erste Schluck aus der Tasse der Wissenschaft führt zum Atheismus, aber auf dem Grund der Tasse findest du Gott.“ (Heisenberg)
      Keine Nation in der Welt hat in den letzten Jahrzehnten so viele Produkte exportiert wie Deutschland, und obwohl fast 30 % der Bevölkerung gerade mal genug zum Leben hat (Minijobber, Leiharbeiter, Arbeitslose, 10 Mio Rentner mit kleinsten Renten) haben wir einen riesigen Schuldenberg aufgetürmt. Als Ende 2008 unser Export um ca. 25 % einbrach standen wir kurz vor der Krise, wenn sich diese verminderte Exportquote nicht schnell wieder erholt hätte, hätten wir eine gewaltige Krise, obwohl andere Länder mit 50 % unseres Exportes feiern würden und kaum wüssten wohin mit dem Geld. Obwohl dieses Land so viele Arbeitsplätze durch den hohen Export bietet und die geringste Geburtenrate der Welt, haben viele Millionen Jugendliche und junge Menschen keine berufliche Perspektive. Hier läuft also gewaltig was schief.
      „Die hervorstechenden Fehler der wirtschaftlichen Gemeinschaft, in der wir leben, sind ihr Versagen, für Vollbeschäftigung Vorkehrungen zu treffen und ihre willkürliche und unbillige Verteilung des Reichtums und Einkommen. – John Maynard Keynes (1883-1946, brit. Nationalökonom
      Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, dass niederträchtige Menschen aus niederträchtigen Motiven irgendwie für das allgemeine Wohl sorgen werden.
      – John Maynard Keynes
      Die Zuweisung von Macht sollte von den Banken genommen und wieder auf die Bevölkerung übertragen werden, der sie eigentlich gehört. -Thomas Jefferson
      Der Tod von Lincoln ist ein Unglück für das Christentum. Es gibt keinen Mann in den Vereinigten Staaten, der in seine Schuhe passt. Ich fürchte, dass ausländische Bankiers mit ihrer List und ihren verwundenen Tricks volle Kontrolle über den üppigen Reichtum von Amerika erlangen werden und ihn systematisch dazu verwenden werden, die moderne Zivilisation zu verderben. Sie werden nicht zögern, das gesamte Christentum in Kriege und Chaos zu stürzen, um die Welt zu ihrem Erbe zu machen. -Otto von Bismarck
      Ich habe das Wort ‚Europa‘ immer im Munde derjenigen Politiker gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im eigenen Namen nicht zu fordern wagten. – Bismarck gegenüber König Wilhelm I.

      Reply
      1. 9.2.1

        Sachertorte

        Sich heute noch als Demokrat zu bezeichnen, finde ich äußerst gewagt. Zumal der Begriff Demos, im alten Griechenland das Abfallprodukt eines Brauprozesses bezeichnete, also den Abschaum.
        Das du offensichtlich nicht durchschaust, das dein Protestpartei “wählen” gar nichts bringt, sondern mit zum Theaterstück gehört, ist tragisch.. Aber nun ergibt deine Info ein “Demokrat” zu sein, einen gewissen Sinn.
        Auch wenn mein Hinweis nutzlos sein dürfte aber glaub mir, diese Kunstprodukt “BRD” ist nicht zu reformieren.
        Klar gehöre ich auch dem Pöbel an, genau wie jedermann, denn als nichts anderes werden wir von den Mächtigen bezeichnet. Und klar wird jeder Krieg inszeniert.
        Kapitalismus ist nicht per se schlecht, wenn wir uns an schauen, wie es den Deutschen materiell im dritten Reich ging oder in der BRD der 70 ziger Jahre.

        Reply
  6. 8

    Norman

    Als das Haus Europa einstürzte
    vor dessen Fehlkonstruktion sie gewarnt worden waren
    seit langem und mehrfach und immer vergeblich.
    Klammerten sich unsere Politiker
    noch im Fallen an einzelne Balken
    und lobten die Pläne der Architekten.
    Rühmten auch das Fundament in dessen
    sich rasch verbreiternden Rissen
    sie am Ende verschwanden.
    Und priesen noch aus der Tiefe
    das schützende Dach dessen Trümmer
    sie schließlich erschlugen.
    Tatsachen stehen in der Politik oft nicht hoch im Kurs. Selbst hartnäckige Mißerfolge gelten noch als Beweis für die Richtigkeit der Theorie. -Helmar Nahr

    Reply
  7. 7

    nordlicht

    Die Worte des Professors sind höchst einleuchtend. Genau so wie er es beschreibt wird es kommen, wenn es nicht gelingt, mehr Menschen im Kampf für eine neue Werteordnung zusammen zu bringen. Ihm ist sicher auch bewusst, dass der Einzug oppositioneller Gruppen in den Bundestag nicht genügt, um wirklich etwas zu bewirken. Denn nur ein massiver und aktiver außerparlamentarischer Arm des Widerstandes würde dieser womöglich letzten Bundestagswahl einen Schub geben können, der es dem “legalen” Arm überhaupt erst ermöglichen würde, in unserem Sinne zu handeln, und zwar auch jenseits der parlamentarischen “Geschäftsordunung”.
    Deshalb mein Aufruf: Kräfte bündeln, zielorientiert handeln im Geiste der Wahrheit, Liebe und Gerechtigkeit.
    Die teuflische Sekte der Weltherrscher wird ohnehin untergehen, ob mit oder ohne unser zutun. Sorgen wir dafür, dass die Zahl der unschuldigen Opfer möglichst gering gehalten werden und suchen alle nach dem größten gemeinsamen Nenner!

    Reply
    1. 7.1

      Hans-im-Glück

      Am effizientesten ist meist ein “sowohl als auch”, d.h. eine neue Partei (wie die Violetten oder die INWO oder andere), die sich um Sitze in der Schwatzbude bewirbt, UND eine starke Volksbewegung außerhalb, als “außerparlamentarische Opposition”, die Druck von der Straße aus macht.
      Wir dürfen nicht vergessen, daß zwar die Damen und Herren “Mitglieder” des BT ihrem Parteiklüngel verpflichtet sind (weil nur so sie an die Fleischtöpfe, sprich in den BT, kommen), aber sie haben eine Verantwortung vor dem Volk, die wir nur bisher nicht eingefordert haben – dies sollten wir nicht aufgeben zu tun bzw. endlich mal anfangen dies einzufordern.
      (auch wenn wir wissen, daß sie es momentan nicht sind, die die Entscheidungen treffen, sondern, nach Horst Seehofer, die “die nicht gewählt sind”)
      Daß Volksbewegungen etwas bewegen können, zeigen kleine schlagkräftige Truppen wie campact oder lobbycontrol und andere – die zumindest anfangs immer idealistisch und in der richtigen Richtung unterwegs sind (bevor sie dann meist unterwandert und instrumentalisiert werden).

      Reply
    2. 7.2

      Friedland

      Die Zeit ist noch nicht reif
      Der allgemeine Wunsch nach Veränderung in diesem Lande hat die Masse des Volkes noch nicht erreicht. Deshalb werden die, die im jetzigen Zeitpunkt einen Wechsel innerhalb des Systems forcieren, am Ende nicht mehr da sein, da bekanntlich die Revolution ihre Kinder frist.
      Jeder, der sich zu früh aus der Deckung wagt, hat schon verloren. Da mögen seine Argumente noch so gut und hilfreich sein.
      Und man muß sich im klaren sein, daß die Gegenseite alles, aber auch alles versuchen wird, eine Veränderung der gegenwärtigen Zustände zu verhindern.
      Hier hilft nur Stategie und gute Taktik. Der Grad des Leidensdruckes im Volk ist noch nicht erreicht, um eine tiefgreifende Veränderung herbeizuführen.
      Erst mit einer breiten Volksbewegung, ähnlich der Wende 1989 wird dies zu erreichen sein.
      Der große Wurf, der an die Stelle des bisherigen Parlamentarismus treten soll, ist noch nicht geschrieben. Alles was dazu vorgeschlagen wurde, ist noch ziemlich unausgegoren und bindet das Volk nicht in dem Maße ein, wie es zukünftig notwendig sein wird.
      Packen wirs an.

      Reply
      1. 7.2.1

        Hans-im-Glück

        …ja, wohlüberlegt handeln ist sicherlich richtig, auch wenn die Angst vor dem “Gefressenwerden” lähmend wirken kann.
        Es geht eh jeder seinen Weg – aber es ist m.E. falsch, zu lange zu warten oder “einen Schritt vor, zwei zurück” zu machen.
        Auch “komm Kamerad, nimm du die Knarre, laß mich hintern Baum” ist keine Option, wenn sich etwas ändern soll.
        “Das schlimmste an der Angst ist die Angst an sich” – der muß eine gute Leibwache gehabt haben, der das gesagt hat… (Zitat Alf)
        Wie auch immer: ein/e jede/r tue jederzeit genau das (oder mache da mit), was er/sie für verantwortbar und realisierbar hält.
        “In der Ruhe liegt die Kraft.”
        Aber nur sitzen – betrachten – sinnieren – meditieren wird nichts verändern, wenn es nicht durch aktive Handlungen (natürlich ohne Gewalt) unterstützt wird.
        Und falls dann doch “das System” zuschlägt – es erreicht nur den physischen Körper – die wichtigen, unsterblichen Teile des Menschen, Geist und Seele, sind diesen Einflüssen entzogen – wenn wir es wollen!
        Kann also gar nichts passieren… 😉
        RIchtig: packen wirs an.

        Reply
      2. 7.2.2

        nordlicht

        Noch wird der Krieg gegen die Völker des “Westens” überwiegend mit propangandistischen, manipulativen (HAARP) und administrativen Mitteln geführt. Doch je weiter wir nach Süden schauen, desto gewaltsamer gehen die NWO-Schergen gegen die Menschen vor.
        Das ganze Palawer über “Wettbewerbsfähigkeit” ist ein einziger Aufruf an unseren Hang zur Eigennützigkeit. Dahinter steckt auch eine seit Jahrzehnten systematisch verbreitete Ideologie, welche uns zu liebeshungrigen, aber sich immer glückloser fühlenden “Individualisten” verklärt hat. Die Zunahme der psychischen Erkrankungen spricht Bände…
        Deinen Hinweis auf Strategie und Taktik finde ich daher sehr wichtig.
        Strategie ist zielorientiert, Taktk ist handlungsorientíert.
        Prof. Schachtschneider und Kollegen mögen zwar nicht den Sturz der NWO im Auge haben (aber wer weiß?…), dennoch halte ich sie für strategische Partner im Kampf gegen das Machtsystem. Das mag auch auf einen Teil der Linken zutreffen, obwohl ich hier noch einige Vorbehalte habe.
        Eine Kriegstaktik ist, dem Gegner mit den zur Zeit vorhandenen Kräften größtmöglichen Schaden zuzufügen.
        Über den wohl bekanntesten Theoretiker zu diesem Thema namens Sunzi ist bei Wikipedia zu lesen:
        “…Sūnzǐ mahnte, dass der Krieg und der Kampf möglichst vermieden werden sollte, da er den Staat und das Volk ruiniert. Dies wird oftmals so interpretiert, dass für Sūnzǐ gewaltlose Strategien zentral gewesen seien. Als Quelle hierfür dient unter anderem sein berühmter Satz, dass es am besten sei, die Strategie des Feindes zu vereiteln, am zweitbesten, die Bündnisse des Feindes aufzubrechen, erst an dritter Stelle folgen kämpfen und siegen. Dies wird oftmals so gelesen, dass für Sūnzǐ die beste Strategie eine gewaltlose sei, und Gewalt nur als letztes Mittel angewendet werden sollte…”
        http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Kunst_des_Krieges_(Sunzi)
        Möge uns viel Weisheit beschert sein in den bevorstehenden Kämpfen!

        Reply
  8. 6

    Wanderer

    Ich bin der gleichen Meinung wie Schachtschneider bis auf eine Ausnahme. Mit Wahlen wird nichts erreicht, jedenfalls nicht mit den bekannten Parteien und Kandidaten. Wir haben die Enterung der Piratenpartei anschaulich miterlebt und auch gesehen, wie die Partei der Vernunft in der Versenkung verschwunden ist. Als unrühmliches Beispiel reiht sich hier auch die NPD ein, die nach den damaligen Protestwahlen vom VS vollständig infiltriert wurde.
    Nein, Wahlen ändern nichts! Man muss eine Wahl haben um wählen zu können. Wir haben lediglich eine Wahl zwischen Pest und Cholera. Was hat denn die deutsche Parteienlandschft zu bieten? Lobbyisten, VS Mitarbeiter, Emporkömmlinge, Logenbrüder und Wirtschaftskriminelle. Von den gescheiterten und politisch korrekten Persönlichkeiten im Bundestag ganz zu schweigen…
    Mit solchen Typen ist kein Staat zu machen, mit der verschlafenen Bevölkerung ebenso wenig.
    Die Wirtschafts- und Finanzgeschenke seitens der Regierenden werden den Bürgern als “Krise” verkauft und die eigentliche Krise hat den Status eines Glaubens erhalten. Entweder du glaubst daran, dann straft dich der Krisengott oder du glaubst nicht daran und bist fein raus. Außerdem ist eine weit verbreitete Meinung, das kommt was kommt, man kann es sowieso nicht ändern. Boah, solche Menschen haben ein Wahlrecht?
    Nein, Wahlen ändern nichts!

    Reply
    1. 6.1

      Hans-im-Glück

      … klare Worte zum Thema Krise, Ursachen und Auswege:

      Reply
  9. 5

    Reiner Dung

    Die EUroFlagge ist das FeldZeichen der EUliten.
    Ich möchte die irgendwann in meinem Leben mal nicht mehr hier flattern sehen.
    http://bilddung.wordpress.com/2013/01/13/zuerst-verschwindet-die-fahne-dann-gold-land-und-volk/#jp-carousel-3484

    Reply
  10. 4

    Frank

    Ich sehe das ganze so wie derzeit in der arabischen Welt. Die Pro U$rael Diktatoren wurden hinweggefegt.
    Es bilden sich auch in Europa Bürgerwehren und sonstige Zusammenschlüsse, die gemeinsam gegen die derzeitige EU-Diktatur ankämpfen werden. Den zionistischen Juden muss nur bewusst sein, das sie dafür ggf. die Quittung zu zahlen haben! Derzeit geht es diesem Volk in Deutschland ausgesprochen gut, bald besser als wie in Israel. Nur wenn wir Bürgerkrieg haben, wird dieses Paradies zu einer einzigen Hetzjagd werden.
    Deutschland muss im Grunde nichts anderes machen, als wie das Parteiprogramm der NSDAP ausgraben, die Nürnberger Rassengesetzte durchsetzten und dann richtig mit einer eigenen Landeswährung loslegen. Die Demokratischen Parteien die nichts weiter als Israel 5. Kolonne dann waren, werden total zusammenbrechen. Das Volk braucht dann einen starken Führer, vergleich mit dem dritten Sargon.

    Reply
  11. 3

    Reiner Dung

    Die Politik in der Hand der Freimaurer
    Die Freimaurer akzeptieren den Staat nur, wenn sie ihn beherrschen. Das gilt auch für die Justiz. Persönliche Erfahrungen von Mag. Ewald Stadler.
    EU – Motor und Wirkhebel der Freimaurerei
    Stadler erklärte, daß die EU das wichtigste Instrument der freimaurerischen Politik sei – ihr Motor und Wirkhebel.
    Die Symbolik der EU sei vom blau der Flagge bis zu den zwölf Sternen eindeutig freimaurerisch. Die Geschichte von den zwölf Sternen der Muttergottes sei ein frommes Märchen.
    Die Maurer seien gegenwärtig damit beschäftigt, eine Zivilreligion mit dem Holocaust als Zentrum aufzubauen. Ein weiterer Götze sei der Markt.
    Die Zivilreligion erlaube jedem, zu glauben, was er wolle – sofern die neue Zivilreligion nicht angetastet werde.
    Die Freimaurer hätten es zustande gebracht, ihr Gedankengut überall zu verbreiten. Es sei eine Zeitgeistrealität entstanden: “Vor der knien sie alle.”
    Revolution gegen nicht kontrollierte Staaten
    Generell würden sich die Freimaurer und ihre Parteien gegen jede staatliche Autorität stellen, bis diese unter maurerische Kontrolle gebracht sei.
    Quelle :http://www.luebeck-kunterbunt.de/FM/FM-Politik.htm
    Den Kärtner Landeshauptmann Jörg Haider zitiert Stadler mit den Worten: “Ich bin nicht mehr so blöd und lege mich mit der Loge an.”
    R.I.P. zur Erinnerung an den BankenMafiaExperten Jörg Haider

    Reply
  12. 2

    CHIREN (H.D.Trzenschiok) 999

    Auch meine persönliche Einschätzung seit einigen Jahren, besonders der Punkt über die Wahlen, betr. der Aufstellung einer neuen Partei.
    Dies könnte eine Internetpartei sein, die junge Wähler motiviert, abseits der etablierten alteingesessenen Parteien, wobei mir natürlich klar ist, die Sache mit der BRD v D. Die Alternative ist, es so weit bis zum wirtschaftlichen Zusammenbruch kommen zu lassen und dann auf den Bürkerkrieg spekulieren, wobei Herr Schachtschneider auch auf die vernetzten soldatischen Verbände hingewiesen hat, hier kommt es evtl. auch auf eine Kombiantion von verschiedenen Aspekten an.
    Bei einer Partei käme es auf die Mobilisierung der Nichtwähler und Unzufriedenen an, aber die geschlossene Medienpropaganda im Internet alleine schon mal hinzubekommen dürfte nicht so einfach sein, dann weiter würden die finanziellen Mittel aus den Programmpunkten des Parteiprogramms durch Unterstützung der entsprechenden Industrieen zu suchen sein. Wobei ich ganz klar sage, nicht ob sich jemand Jude, Christ oder Moslem nennt, ist ausschlaggebend, sondern wie und was er tut fürs Land.
    Ist das Prinzip der SAMMLUNG gegeben, dann soll jeder willkommen sein, sofern er nicht die Zerstreuung offen oder heimllich voran treibt.

    Reply
    1. 2.1

      nordlicht

      Ganz meine Meinung – sehr gut!
      Gruß vom nordlicht

      Reply
      1. 2.1.1

        CHIREN (H.D.Trzenschiok) 999

        Danke und Grüße zurück aus dem Vordertaunus.
        Ich hatte mal vor einigen Monaten beim Honigmann ein Teil meines Regierungsprogrammes als Kommentar veröffentlicht, auch Eine Grundlage eines Programmes für die Weltregierung, 46 Artikel. (Honigmann schrieb nur, es sei zuuuuuuu lang).
        Grundsatzpositionen sind….Recht und Pflicht auf Arbeit, (jedes Recht mit Pflicht !, durchgängig), Recht auf Existenzeinkommen, Recht auf eigene Wohnung, Mitbestimmung der Bevölkerung bei der Gesetzgebung durch Eingaben beim Bürgermeisteramt, Finanzhoheit beim eigenen Staat, Autarkie in allen wirtschaftlich wichtigen Abteilungen, UND TAUSEND ANDERE PUNKTE, die vom Prinzip das SAMMLUNGSGEBOT innehaben im Unterschied zur Zerstreuung, wie sie jetzt vorherrscht.
        Es sollte eine WIRTSCHAFTSREGIERUNG sein, deren Prämisse ein Wirtschaftswachstum für Deutschland von 10% ist, (China hat es fast), DIES, WENN HIER ERREICHT; DANN AUF ALLE EUROPÄISCHEN UND BEFREUNDETE LÄNDER WEITERGEGEBEN, ALSO EINE VERANTWORTUNG FÜR ALLE LÄNDER !, nicht nur eng bezogen auf Deutschland.

        Reply
        1. 2.1.1.1

          Hans-im-Glück

          … hier gibt es eine Plattform, die NICHT Partei ist, sondern eine Art Volksbewegung:
          http://aufbruchforum.org/portal/index.php
          Die sog. “Alsfelder Beschlüsse” vom 9.11.2012 sind ein erster Ansatz, einen Entwurf für ein neues Deutschland zu formulieren – es wird ab Februar alle 4 – 6 Wochen eine Folgekonferenz geben, die diese Dinge weiterführt:
          http://bewusst.tv/2-aufbruch-konferenz-in-alsfeld/
          Ein anderes sinnvolles Programm ist der “Plan B” von der Wissenmanufaktur.net.
          Wachstum um jeden Preis ist weder sinnvoll (führt immer zu Exponentialfunktionen – 10% p.a. bedeuten, daß in 7 Jahren sich die Produktion verdoppeln muß – in 70 Jahren wären wir dann schon beim über 1000fachen der ursprünglichen Umfänge – 2 hoch 9) noch notwendig – nur in einem zinsgetriebenen Schuldgeld-System – das macht nur unseren Lebensraum auf diesem endlichen Planeten kaputt.

        2. CHIREN (H.D.Trzenschiok) 999

          Sehe ich auch so, was das Wachstum betrifft, kommt dann darauf an, von welchem Ausgangspunkt man ausgeht, das ist gemeint und Grüße zurück.

        3. 2.1.1.2

          Hans-im-Glück

    2. 2.2

      hw

      Ich denke die Lösung liegt ganz woanders, wo es viele nicht vermuten würden.
      Die Lösung liegt bei jedem, in jedem Menschen der in Deutschland geboren ist selbst.
      Warum?
      Es ist so einfach und dennoch schwer zu verstehen, da mit alten Denkmustern (jeder hat sie) und Ängsten (jeder hat sie) aufgeräumt werden könnte.
      Dies ist der Schlüssel des gewaltigen Problems.
      Denkmuster:
      Jeder Mensch hat drei Denkrichtungen
      A: an sich denken
      B: an andere denken
      C: an Gott, Universum und Natur denken
      Nun gibt es wahre Gedanken die sind Wirklichkeit
      Und es gibt unwahre Gedanken die sind Unwirklichkeit
      Die wahren Gedanken sind die beseelten die Bewußtheit, oder anders ausgedrückt die Herzgedanken die unmittelbar mit dem Universum, mit Gott mit der Seele etc. verbunden sind.
      Die unwahren Gedanken sind ein Gemisch aus Vergangenheit, Ego, Ängsten und Hoffnungen
      Sie sind sozusagen die dunklen Gedanken die letztendlich zu Leid und Trennung führen, weil die wahren Gedanken mit Liebe beseelt sind, sind sie die Wirklichkeit und die unwahren sind die Unwirklichkeit = Illusion und Matrix.
      Jetzt könnte ich mit Gottes oder Bibelworten aufwarten, doch jetzt noch nicht zum besseren Verständnis.
      Ein Mensch der sich selbst liebt, mit sich allumfassend zufrieden ist, der sich aus den Ketten
      Seiner Erziehung wieder befreit hat, ist positiver Schöpfer seiner selbst.
      Er kann soviel Liebe geben ohne Gegenleistung und er ist ein Seegen für andere.
      Ein Mensch der sich selbst in seiner gesamten Einheit und Ganzheit nicht liebt, ist noch mit Ängsten und deren Folgen aus der Erziehung behaftet und somit nicht frei.
      Er kann nur soviel Liebe geben wie er sich selbst liebt.
      Liebe ist die einzige Kraft im gesamten Universum die alles heilt, die Frieden bringt, die Harmonie und Glück schafft und die Dunkelheit besiegt.
      Jetzt kommt der biblische Aspekt den jeder sicher schon einmal gehört hat.
      „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ umgekehrt „Du kannst nur soviel Liebe geben wie du dich selbst liebst“…
      Und dann noch ein Spruch von entscheidender Bedeutung
      Die Wirklichkeit kann nicht bedroht werden; Unwirkliches existiert nicht; darin liegt der Friede Gottes und der Absoluten Welt.
      Dann habe ich noch folgende Frage und Überlegung?
      Warum ist der König König und warum hat die Macht Macht?
      Es gehören zu dieser Disharmonie (Dunkelheit) immer zwei.
      Der sich nicht liebende der nach Führung schreit obwohl dies ihm Gottgegeben ist braucht einen König, einen Führer, eine Partei usw.
      Die Macht braucht um Macht zu sein Ohnmächtige die sich nicht selbst lieben.
      Das ist das gesamte Geheimnis…
      Also ergo fängt jeder bei sich selbst an wahrer Schöpfer des Lichts und der Liebe zu werden.

      Reply
      1. 2.2.1

        Firestarter

        “Es ist ein jeder Mensch sein eigener Gott und sein eigener Teufel. Zu welcher Qualität er sich neiget und einergibt, die treibet und führet ihn, derselben Werkmeister wird er.”
        Das Streben für das Wohl anderer ist der einzige Quell aller sittlichen Handlungen, das Streben nach eigenem Wohl dagegen zwar natürlich und nicht tadelhaft, aber ohne Verdienst.

        Reply
        1. 2.2.1.1

          hw

          an @Firestarter
          Dein Text: Das Streben für das Wohl anderer ist der einzige Quell aller sittlichen Handlungen, das Streben nach eigenem Wohl dagegen zwar natürlich und nicht tadelhaft, aber ohne Verdienst.
          Umgekehrt betrachtet bringt er Frieden und Harmonie …
          Wie kann ich andere voll und ganz zu ihrem Wohl bringen wenn ich mich selbst nicht allumfassend liebe?
          Liebe, als Wohltat für andere, kannst du nur soviel geben wie du dich selbst liebst. und als du auf diese Erde inkarniert warst du pure Liebe voll und ganz
          und die 20 jährige Materialisierung von Geburt bis 20 Jahre, hat jeden aus diesem Paradies (pure Liebe = Wohlstand) vertrieben.
          Ergo um wieder das zu sein was du warst mußt du nicht andere befreien sondern erst einmal dich selbst aus den Fesseln des Materialismus (siehe Kommentar Friedland)

        2. Firestarter

          Da gibt es auch den unterschied zwischen der Demut und dem Hochmut!
          “Der Wille zum Guten und Bösen urständet in der Kreatur; denn wie wollte Gott die Kreaturen richten, so sie eben nur das täte, was sie unvermeidlich tun müßte, so sie keinen freien Willen gehabt? “Gott kennt den freien Willen, worein der Mensch ist eingegangen. Ist er in die Bosheit und Selbstheit eingegangen, so bestätigt ihn Gottes Zorn in seiner Wahl zur Verdammnis; wo aber in’s Wort des Bundes, da bestätigt er ihn zum Kind des Himmels.
          Nicht erst muss ich mich lieben, damit ich andere Lieben oder geben kann, sondern man muss seinen eigenen Willen in Gott geben, sodass er uns führt.Es ist nicht unser Wille der hier geschehen soll. da verwechseln wir etwas.

        3. nordlicht

          Mit einem heiligen “sowohl-als auch” im Herzen dürften sich so manche Gegensätze in Luft auflösen, mit denen uns die Macht das Leben schwer macht.

      2. 2.2.2

        Friedland

        Schlichte und einfache Frage: w i e bringe ich die Menschen dazu, diese von dir beschriebene hehre Einstellung anzunehmen.
        Den Idealzustand darzustellen ist nicht schwierig, nur dessen Umsetzung funktioniert seit 5.000 Jahren nicht. Deshalb sind wir als materialisierte Geistwesen auf der Erde, um dies immer und immer zu üben.
        Den Menschen auf eine höhere geistige Ebene zu heben, das ist das Ziel.
        Verlassen wir den Materialismus und ein Anfang ist gemacht!

        Reply
        1. 2.2.2.1

          hw

          genau @Friedland
          stimme dem voll zu…
          kann ich deine Argumentation nutzen?

        2. Friedland

          Lieber Hw,
          habe nichts dagegen, meine Argumentation zu nutzen.
          Wir können die Hintergrundmächte nur überwinden und unschädlich machen, wenn wir den Materialismus überwinden, denn diese haben selbigen seit zweihundert Jahren als Grundlage zur Beherrschung der Menschheit erdacht.
          Ein sehr einfaches, aber auch ein sehr wirkungsvolles Rezept, den Satanisten die Geschäftsgrundlage zu entziehen. Kann jeder sofort anwenden, nach dem Motto: weniger ist mehr.
          Mehr zu den materialisierten Geistwesen auf Erden findest du in den Büchern von Jane Roberts und ihren Gesprächen mit “Seth”. Als Begleitmusik kann ich dir Werke von Giovanni Gabrieli empfehlen, dem bedeutensten Komponisten der Hochrenaissance, aus einer Epoche, in der die Menschen noch gottesfürchtiger als in der heutigen Zeit waren, eine der ganz großen Epochen der europäischen Geschichte.

      3. 2.2.3

        Kasache

        Menschen, die nur von Liebe leben, sind auch ( Mittäter ) weil sie kaum etwas zu verhindern versuchen.
        Bei jedem Geschehen kommen sie mit der blinden Liebeskeule… Nein Danke, das ist der Weg der Irrenden.

        Reply
        1. 2.2.3.1

          hw

          absoluter Blödsinn und Illusion was du da von dir gibst @Kasache
          damit leugnest du selber das du ein undefinierbares inneres Ich hast, du bist dann also wie jedes Tier eine Sache?

        2. Firestarter

          Unser inneres ist nicht undefinierbar, man muss es nur ergründen. Und eines unser höchsten Lebensziele ist eben sich selbst zu kennen und sein Amt welches man hat.
          Da gibt es zwei Pforten, in die man eingehen kann, und beide bieten sich an.

        3. Firestarter

          2,8. Dieser Mensch tue nur dies Ding in seiner sinnlichen Betrachtung und sehe seinen ganzen Lauf an und halte ihn gegen die Zehen Gebot Gottes und gegen die Liebe des Evangelii, das ihm gebietet, seinen Nächsten zu lieben als sich selber und daß er allein in Christi Liebe ein Gnadenkind sei, und sehe, wie weit er davon entfernt sei, und was seine tägliche Übung und Begierde sei. So wird ihn derselbe Zug des Vaters in Gottes Gerechtigkeit einführen und die eingemodelten Bilder in seinem Herzen weisen, die er für Gott geliebet, die er für seinen besten Schatz gehalten hat und noch hält.
          2,9. Diese Bilder werden sein:
          (1) Hoffart, sich selber zu lieben und von andern geehret sein wollen. Item, es wird sein ein Bild einer Sauen, als der Geiz, der alles allein haben will; und hätte er die Welt und den Himmel, so will er auch die Hölle beherrschen, welcher mehr begehret als er zu dem zeitlichen Leben bedarf und keinen Glauben in sich zu Gott hat, sondern ist eine besudelte Sau, die alles begehret in sich zu ziehen.
          (2) Item, es wird in ihm sein ein Bild des Neides, das in andere Herzen sticht und andern nicht gönnet, ob sie mehr zeitliches Gutes und Ehren haben als er.
          (3) Item, es wird sein der Zorn, da sich der Neid als ein Gift darinnen erhebt und um geringer Ursach willen stoßen, schlagen, zürnen und sich rechtfertigen will.
          (4) Item, es werden ein Haufen, ja viel hundert irdische Tiere in ihm sein, die er liebet. Denn alles, was in der Welt ist, das liebet er und hat es an Christi Stelle gesetzet und ehret es mehr als Gott. Sehe er nur seine Worte an, wie sein Mund andere Menschen heimlich verleumdet und übel bei den Seinigen ausrichtet, oft übel ohne gewissen Grund nachredet, des Nächsten Unglück sich freuet und ihm dasselbe gönnet, welches alles Klauen und Krallen des Teufels und das Bild der Schlangen sind, das er in sich träget.

  13. 1

    einkritischerblick

    Danke für den Artikel, Maria Lourdes. Reblogged auf http://ein-kritischer-blick.blogspot.com

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen