38 Comments

  1. 7

    Friedland

    Der (un)heimliche Onkel Joe aus Moskau

    Der liebe Hyprath hätte sich mal bei seinem Karl der Große-Vergleich die Landkarte der damaligen Reichs-Ausdehnung anschauen sollen, wäre ihm sicher was aufgefallen.
    „Europa“ (welch Sprachschluderei!!!) endete an der Elbe und auf den Höhen des Bayerischen Waldes, und die politischen Absichten endeten an seinen von ihm geschaffenen Reichsgrenzen. Er hatte genug damit zu tun, alle germanischen Stämme zusammenzuhalten, mehr brauchte und wollte er damals nicht.

    Es gibt auch keine „Lüge Europas“, denn das was Hyprath beschreibt, ist der Versuch eines Abklatsches bolschewistischer Herrschaftsformen, wie sie bis zu deren Zerfall im Ostblock bestanden und jetzt erneut reanimiert werden sollen, nach östlicher Salamitaktik.

    Daß der Zerfall dieser bolschewistisch-zionistischen Konstruktion bereits eingesetzt hat, ist ihm in Spanien wohl auch entgangen.

    Alle Völker, die unter die Knute dieser bolschewistischen Neuauflage Stalins, der „nur“ bis Berlin kam, befriedigt werden sollten, werden auf kürzestem Wege wieder zu ihren nationalen Eigenständigkeiten zurückfinden, Schotten und Katalanen machen den Anfang!

    Reply
    1. 7.1

      Pater A. Isidor

      BOMBE: Geheime Kommandosache – streng geheim – nur für den innerdienstlichen Gebrauch bestimmt! Nach Durchlesung sofort vernichten! Der Schrift-Leiter bzw. Schrift-Führer!

      Was die CDU-Keule Dr. Schavan richtig macht –

      und was der CSU-Blaublüter Dr. Karl-Theodor von und zu Guttenberg falsch gemacht hat?

      Nicht erst seit dem 1.1.2013 wurde des Reichskanzler Adolf Hitlers Nachfolge-Justiz entmachtet und alle höchstrichterlichen Entscheidungen aller 27 Länder der EUdSSr einschließlich der BRDDR werden seit dem 1.4.1999 vom Europäischen Gerichtshof in Luxemburg gefällt. Mit Ausnahme der Verstöße gegen die Menschenrechte, diese werden vom Europäischen Gerichtshof in Straßbourg entschieden und alle Kriegsverbrechen und Kriegsverbrecher in Den Haag.

      Während Herr Dr. von Guttenberg als Mitglied vom „Schwarzen Adel“ vermutlich keine Ahnung von den Vorgängen und den strafbewehrten restlich immer noch ausstehenden 66 Reformen in der BRDDR oder einfach nur schlechte Berater hatte, ist Frau Dr. Schavan um einiges besser aufgestellt bzw. informiert. Denn sie kämpft vor den ordentlichen Gerichten (hier: Verwaltungsgericht) und „Justizpalästen“ gegen ein Gesetz aus dem „Dritten Reich“, welches seit dem 1.4.1999 hätte ersatzlos geschleift werden müssen (strafbewehrtes gesetzliches Verbot des Handels mit akademischen Titeln).

      Nachdem aber alle Richterbänke innerhalb der BRDDR ohne Ausnahme nach wie vor nach dem SPD-GRÜN-CDU-CSU-FDP-LINKE-„Schwarzkittel“-Parteien-Proporz aufgestellt sind, auch das Bundesgrundgesetzgericht („Bundesverfassungsgericht“), konnte sich Herr Dr.von Guttenberg ausrechnen, wie sein Verfahren vor den Kammern der „Nachfolge-Justiz“ für ihn ausgehen wird.

      Nicht aber so bei Frau Dr. Anette Schavan. Sie wird bereits in der ersten Instanz den Antrag auf Vorabentscheidung durch den Europäischen Gerichtshof in Luxembourg gemäß Artikel 234 EGV (vormals Artikel 177 EGV) stellen. Ebenso in der zweiten Instanz und nochmals in der Dritten Instanz.

      Während die BRDDR-Richterbänke in der ersten und in der zweiten Instanz die Anträge ablehnen werden bzw. ablehnen müssen, ist der Herr oder die Frau Richterin in der dritten Instanz gesetzlich verpflichtet, dem Antrag stattzugeben und dem Europäischen Gerichtshof in Luxembourg den Streitfall zur Vorab-Entscheidung gemäß Artikel 234 EGV (vormals Artikel 177 EGV) vorzulegen.

      Und wie der Europäische Gerichtshof entscheiden wird, dies steht bereits heute fest, wenn es sich um eines der restlichen 66 Gesetze (von 272) aus der verstaubten Zeit von 1933 bis 1945 um eine längst überfällige Entnazifizierungs-Maßnahme bzw. Entstasifizierungs-Maßnahme innerhalb der BRDDR handelt.

      Ende der Geheimen Kommandosache

      P.I.G.

      ——————————————————————————————–

      Offener Brief an alle mit Einladung zum Vortrag!

      Sehr verehrte Damen und Herren.

      Einladung zur Gerichtsverhandlung an dem
      Amtsgericht Leipzig – mit Vortrag

      BLAU STATT BRAUN!
      Die Blaue Umweltplakette für Frieden & Zukunft für alle!

      mit anschließenden Vortrag & Klärung aller Fragen bzgl. Generallösung Urkunde 146 – der blaue Punkt:

      Ort: Amtsgericht Leipzig, Bernhard Göring Straße 64, 04275 Leipzig
      Sitzungssaal 272, 2. O.G. Hauptgebäude

      Datum: 19. Februar 2013

      Verhandlungsbeginn: 11.30 Uhr

      Die Deutsche Karte GG 146 – Ursache & Lösung = Befreiung aus der NaZi- Tyrannei = Welt-Frieden und Zukunft für alle!

      Die BRD führt die NaZi- Kolonie des III. Reiches *DEUTSCH* 1934 weiter
      Das Militär – Grundgesetz überlagert die gültige Verfassung v. 1919
      Die BRD- Kolonie *DEUTSCH*1934 überlagert den deutschen Heimatstaat
      Seit 1945 Welt-Krieg, keine Friedensverträge mit 53 Nationen
      Die BRD darf, will und kann keinen Frieden schließen
      Das Personal *DEUTSCH* 1934 wurden ab 8.12.2010 STAATENLOS in der BRD NaZi- Kolonie

      Art. 116 GG „deutsche Staatsangehörigkeit“ 1934
      Art. 16 GG STAATENLOS
      Art. 139 GG Befreiung von der faschistischen Gleichschaltung
      Art. 146 GG Heimatangehörigkeit / Welt- Frieden

      Der braune Punkt:
      Die staatenlos- vogelfreien glaubhaftgemachten *DEUTSCH* 1934 sind bereits im 4. Nazireich der EU angekommen
      und warten nun auf Ihre rasche Vernichtung = NWO = Zukunft ohne Menschen!
      http://staatenlos.info/index.php/staatenlos-eu

      Der blaue Punkt:
      Zurück in die Heimat = Welt – Frieden & positive Zukunft für alle!
      http://staatenlos.info/index.php/aus-der-heimat-in-die-staatenlosigkeit

      BEFREIUNG vom NaZi- Regime = Artikel 146 GG nach den alliierten Rechtsvorschriften Artikel 139 GG umsetzen:
      http://staatenlos.info/index.php/grundgesetz-verfassung

      Es wäre mir eine große Ehre, Sie begrüßen zu dürfen.
      Heimatliche Friedensgrüße von Rüdiger Klasen
      038852/58951
      0162-9027725
      http://staatenlos.info/

      Reply
      1. 7.1.1

        Pater A. Isidor

        Was noch? In der restlichen EUdSSr und weltweit ist der Handel mit akademischen Graden (Doktor-Titel und Professoren-Titel) weder verboten, noch strafbewehrt. In Österreich (Ostmark) ist der Handel ebenso noch gesetzlich verboten, nachdem seinerzeit im Jahre 1939 ganz Österreich ins Deutsche Reich eingemeindet wurde! P.I.G.

        Reply
      2. 7.1.2

        Friedland

        Läßt sich dieser Müll dieses Schreiberlings nicht irgendwie abstellen,
        oder soll dieses geistig Erbrochene hier weiter zur Abschreckung dienen?

        Die Absicht , die dahinter steht, wird auch in diesem Text deutlich (!) sichtbar.
        Wers nicht versteht, dies ist Zersetzungspropaganda!
        Es besteht kein Zusammenhang zu meinem Kommentar!

        Reply
        1. 7.1.2.1

          Andy

          Das Muell und geistig Erbrochenes Zersetzungspropaganda fuer die Kommentatoren und Leser dieses Blogs sein sollen bezweifle ich und zeugt von wenig Vertrauen in die Intelligenz derselben.
          Schreiberlinge einfach abstellen in Verbund mit Zersetzungspropaganda hatten wir schon einmal in der Vergangenheit und wird heute aktiv von den Systemmedien etc. betrieben.
          Wenn stichhaltige Argumente gegen den Kommentator fehlen einfach mal zuruecksetzen und entspannen.

          Reply
  2. 6

    Matthias

    Heute Spanien und morgen wir ….. Das kommt nicht in den
    Nachrichten … aber 2014 / 2016 zu uns.
    Das „Spiel“ Monopoly (es gewinnt nur einer) des Banken-System’s
    läuft. Nur Island hat sich daraus befreit.
    Hier in den Nachrichten wird nur „Gebüderlt“ .
    Wachen wir endlich auf …….. Nehmt Euch einmal 7 Minuten
    Zeit und seht was die spanische Mittelschicht uns zu sagen
    hat.
    Es ist – meiner Meinung nach – wahr was sie zu sagen haben !!

    Gruß Matthias

    http://www.youtube.com/watch?v=Ibem1pX78Dw&feature=youtube_gdata_player

    Reply
    1. 6.1

      Pater A. Isidor

      Was noch?

      Vermutlich wurde die angebliche Bankenkrise bzw. die US-Immobilien-Krise nur und ausschließlich deshalb angezettelt, um die von Reichskanzler Adolf Hitler gegründeten Sparkassen und deren Mütter, die Landesbanken zu schleifen.

      Fast wäre es den Gebrüdern Lehmann gelungen, alle Landesbanken mit ihren Töchtern, die Sparkassen, über den Jordan zu jagen.

      Denn seit 1.4.1999 hätten auch die Sparkassen und die Landesbanken der Privatisierung zugeführt werden müssen.

      Bei ein paar Landesbanken hat es ja trefflich funktioniert?

      Und bis Ende 2013 läuft das allerletzte strafbewehrte Ultimatum ab, um auch diese dringend notwendige Reform in nationales Recht umzusetzen.

      So wahr mir G-tt helfe
      Euer Pater A. Isidor
      bis in alle Ewigkeit
      Amen

      Reply
  3. 5

    Matthias

    Hallo zusammen,

    nur wir Staatsangehörige des zweiten Deutschen Reiches können völkerrechtlich die
    Vereinigten Staten von Europa noch verhindern. Siehe Anhang:

    Widerstand wie Gandhi es vorgelebt hat ……

    Gruß Matthias

    Deutsche Ansichten zu
    Einigkeit und Recht und Freiheit !

    Das unfreiwillige Leben in der BRD Matrix :

    Mahatma Gandhi hat folgendes gesagt:

    „Ziviler Ungehorsam wird zur heiligen Pflicht, wenn der Staat den Boden des Rechts verlassen hat.“

    und

    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du!“

    Nur wenn das zweite Deutsche Reich wieder eine Organisation bekommt, kann die
    UNO so umstrukturiert werden, daß alle Völker der Erde in friedlicher
    Selbstbestimmung leben können.
    Nur das zweite Deutsche Reich kann den Krieg – dem immer noch
    Völker zum Opfer fallen (siehe SHAEF- Gesetz Nr. 52) durch einen Friedensvertrag
    beenden und die Voraussetzungen für das kommende friedliche Zeitalter begründen.

    Dann wird die Selbstbedienung über das Vermögen vieler Völker durch Krieg –
    das durch die SHAEF-Gesetze immer noch unter der Kontrolle Weniger steht –
    aufgehoben.

    Der Weltfrieden kann und wird von Deutschland ausgehen. Die Einzigen die es
    noch nicht ausreichend wissen sind die meisten Deutschen. Sie können sich als
    Einzige zur natürliche Person proklamieren (§ 1 BGB), in Staatliche Selbstverwaltung
    gehen (UNO Resolution A / Res / 56 / 83) und durch das Völkerrecht geschützt den
    Plan von der großen Unterwerfung / Versklavung verhindern.

    1. Die Haager Landkriegsordnung (gültiges Völkerrecht von 1907 – HLKO) besagt:

    Artikel 46:

    „Die Ehre und die Rechte der Familie, das Leben der Bürger und das Privateigentum sowie die
    religiösen Überzeugungen und gottesdienstlichen Handlungen sollen geachtet werden.
    Das Privateigentum darf n i c h t eingezogen werden.“

    Artikel 47:
    „Die Plünderung ist ausdrücklich u n t e r s a g t .“

    http://rk19-bielefeld-mitte.de/info/Recht/Haager_Landkriegsordnung/42-56.htm

    2. Nach dem Völkerrecht tritt bei einer Kriegserklärung die Haager Landkriegsordnung (HLKO)
    in Kraft. (Kriegserklärung / Waffenstillstand / Friedensvertrag) Da das Deutsche Reich
    Kriegserklärungen und die Kriegsgegner wie Großbritannien, Frankreich, USA usw. ebenfalls
    Kriegserklärungen proklamiert haben, ist die HLKO in Kraft. Dort wird geregelt, wie im Fall der
    Besetzung eines Landes vorgegangen werden muss. Die HLKO endet mit einem Friedensvertrag.
    Die fünf Alliierten (USA, China, Russland, Frankreich, Großbritannien) und das Deutsche Reich
    gehören zu den Unterzeichnern der HLKO.

    Der Friedensvertrag mit dem zweiten Deutschen Reich ist bis heute nicht vollzogen. Besetz
    wurde das dritte Reich, nicht das zweite deutsche Reich.
    Auch die UN Charta Artikel 53 bezieht sich nur auf das dritte Reich.
    Das SHAEF-Gesetz Nr. 1 regelt das Verbot aller Gesetze des 3. Reiches (ab dem Ermächtigungsgesetz
    von 1934) und damit die Wiederherstellung der Gesetzlichkeit des 2. Deutschen Reiches.
    Auch z.B. das Einkommenssteuergesetz fällt unter dieses Gesetz der Alliierten das bis heute Bestand
    hat.

    UN Charta (Feind-Staaten-Klausel der UNO)

    Artikel 53

    (1) Der Sicherheitsrat nimmt gegebenenfalls diese regionalen Abmachungen oder Einrichtungen
    zur Durchführung von Zwangsmaßnahmen unter seiner Autorität in Anspruch. Ohne Ermächtigung
    des Sicherheitsrats dürfen Zwangsmaßnahmen auf Grund regionaler Abmachungen oder seitens
    regionaler Einrichtungen nicht ergriffen werden; ausgenommen sind Maßnahmen gegen einen
    Feindstaat im Sinne des Absatzes 2, soweit sie in Artikel 107 oder in regionalen, gegen die
    Wiederaufnahme der Angriffspolitik eines solchen Staates gerichteten Abmachungen vorgesehen
    sind; die Ausnahme gilt, bis der Organisation auf Ersuchen der beteiligten Regierungen die Aufgabe
    zugewiesen wird, neue Angriffe eines solchen Staates zu verhüten.

    (2) Der Ausdruck „Feindstaat“ in Absatz 1 bezeichnet jeden Staat, der während des Zweiten Weltkriegs
    Feind eines Unterzeichners dieser Charta war.

    http://www.flegel-g.de/UN-Charta.html#a53

    3. Da das zweite Deutsche Reich 1945 nicht untergegangen ist (Siehe u.a. SHAEF-Gesetz Nr. 52
    Artikel VII Begriffsbestimmungen: (e) – „Deutschland“ bedeutet das Gebiet des Deutschen
    Reiches, wie es am 31. Dezember 1937 bestanden hat.) und mit den Alliierten noch keinen
    Friedensvertrag abgeschlossen hat, gilt noch immer die HLKO für das Deutsche Reich und
    die Bürger des Deutschen Reiches. Das Datum 1937 wurde von den Alliierten willkürlich festgelegt.

    4. Die USA, Großbritannien, Russland, Frankreich und China haben mit allen Alliierten am
    12. 09. 1944, in Anlehnung an die HLKO die SHAEF-Gesetzgebung proklamiert. Sie wurde vom
    Hauptalliierten USA herausgegeben und gilt bis zum heutigen Tag für alle Alliierte und zum Schutz
    der Bevölkerung im besetzten zweiten Deutschen Reich.

    5. Das sich die Alliierten bis zum heutigen Tag penibel an die SHAEF-Gesetze halten, konnte man
    bei der Besetzung Libyens feststellen. (Libyen war vom Deutschen Reich besetzt und unterliegt
    dem SHAEF – Gesetz) Russland und China haben sich in der UNO deshalb nur der Stimme
    enthalten können.
    Im Fall Syrien, dass vom Deutschen Reich nicht besetzt war und gegen die Alliierten keinen Krieg
    geführt hat, (unterliegt nicht dem SHAEF-Gesetz) haben Russland und China ihr Veto eingelegt.

    6. W i c h t i g : SHAEF-Gesetz Nr. 52 – Artikel 1 – (b) –

    SHAEF-Gesetz Nr. 52 Sperre und Kontrolle von Vermögen, Artikel I,
    Arten von Vermögen:

    1. Vermögen innerhalb des besetzten Gebietes, das unmittelbar oder mittelbar, ganz oder teilweise
    im Eigentum oder unter Kontrolle der der folgenden Personen steht, wird hiermit hinsichtlich
    Besitz oder Eigentumsrecht der Beschlagnahme, Weisung, Verwaltung, Aufsicht oder sonstigen
    Kontrolle durch die Militärregierung unterworfen:

    (a) Das Deutsch Reich oder seine Länder, Gaue oder Provinzen oder eine gleichartige staatliche
    oder kommunale Verwaltung, deren Dienststellen und Organe, einschließlich aller gemein-
    wirtschaftlichen Nutzungsbetriebe, Unternehmen, öffentliche Körperschaften und
    Monopolbetriebe, die durch irgendeine der vorgenannten Organisationen kontrolliert werden ;

    (b) Regierungen, Staatsangehörige oder Einwohner von Staaten, m i t A u s n a h m e
    d e s D e u t s c h e n R e i c h e s, die sich mit einem Mitglied der Vereinten Nationen
    zu irgend einem Zeitpunkt seit dem 1. September 1939 im Kriegszustand befanden, und
    Regierungen, Staatsangehörige und Einwohner von Ländern, die seit diesem Tage von den
    vorgenannten Staaten oder von Deutschland b e s e t z w a r e n ;“

    http://principality-of-sealand.eu/hotstuff/shaef_d.html (diese Seite ist nur wegen der SHAEF-
    Gesetze interessant – sie vertritt nicht unsere Meinung)

    Diese Regelung gilt bis heute für die „BR(D)“ mit ihren Bundesbürgern (kommt von bürgen),
    die Länder und Kommunalverwaltungen. Somit auch für die Finanzbehörde, Kommunen oder
    die Ausnahmegerichte der „BR(D)“ – die keine Staatsgerichte sind. (Siehe Link’s)
    Beim GVG ist der § 15 (Staatsgericht) weggefallen !

    Nur wenn das zweite Deutsche Reich wieder entsteht kann die UNO so
    umstrukturiert werden, daß alle Völker der Erde in friedlicher Selbstbestimmung
    leben können. Nur das zweite Deutsche Reich kann den Krieg – dem immer noch
    Völker zu Opfer fallen – durch einen Friedensvertrag beenden und die Voraussetzungen
    für das kommende friedliche Zeitalter begründen.

    Dann wird die Selbstbedienung über das Vermögen vieler Völker durch Krieg – das
    durch die SHAEF-Gesetze immer noch unter der Kontrolle Weniger steht – aufgehoben.

    Der Weltfrieden kann und wird von Deutschland ausgehen. Die Einzigen die es noch
    nicht ausreichend wissen sind die meisten Deutschen. Sie können sich als Einzige zur
    natürliche Person proklamieren und durch das Völkerrecht geschützt den Plan von der
    großen Unterwerfung / Versklavung verhindern.

    7. „Bundesdeutsche“ „Gerichte“ und Behörden verstoßen notorisch durch nichtgesetzliche Zustellungen
    gegen Artikel 103. Absatz 1 des Grundgesetzes („Grundrechte vor Gericht: rechtliches Gehör“) und
    verletzen das Grundrecht auf rechtliches Gehör. Im Kommentar zu Artikel 103, Absatz 1, des
    Grundrechtes, Randnummer 30 u. 31 (Mangold, Klein, Strack) wird festgestellt, daß eine Förmliche
    Zustellung („Gelber Brief) von Gesetz wegen durch eine Amtsperson persönlich an den Adressaten
    übergeben werden muß. Die (rechtswidrig) privatisierte Deutsche Post AG erfüllt diese zwingende
    Bedingung nicht.
    Es gibt nur noch private Zustelldienste. Es ist den Behörden der „BRD“ / „BRD GmbH“ seit dem
    29.09.1990 nicht mehr möglich, behördliche Schreiben rechtswirksam zuzustellen. Und niemand ist
    gesetzlich verpflichtet, ein einschreiben anzunehmen.

    http://www.gesetze-im-internet.de/gvg/BJNR005130950.html (Gerichtsverfassungsgesetz von
    1950 – § 15 weggefallen !!)

    http://de.wikisource.org/wiki/Gerichtsverfassungsgesetz (Gerichtsverfassungsgesetz von
    1877 – § 15 Staatsgerichte)

    8. Hier einiges zur GVO Gerichtsvollzieherordnung vom 01. 08. 2012

    „Gerichtsvollzieher“ arbeiten als Freiberufler mit privatem Haftungsrisiko !
    Alte Fassung

    § 1 GVO

    Rechtsstellung des Gerichtsvollziehers

    Der Gerichtsvollzieher ist Beamter im Sinne des Beamtenrechts.

    Neue Fassung

    A. Allgemeine Vorschriften

    § 1

    aufgehoben

    http://www.justiz.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/show/1278051/GVGA%202012.pdf (Gerichtsvollzieher-
    ordnung)

    9. Wenn man nur genau genug hinsieht, kann man die Umstellung seit 1990 überall feststellen.
    Die BRD wurde als Company organisiert. Weiter Beweise folgen im Text.
    (Zum Beispiel: Arbeitsamt / Agentur für Arbeit – Einwohnermeldeamt / Bürger Service –
    Umsatzsteuernummer bei Städten, Kreisen, Bundestag, Geschäftsbereiche …. usw.)

    http://www.bundestag.de/service/impressum/index.html

    http://www.kreis-paderborn.de/kreis_paderborn/impressum/index.php

    http://de.wikipedia.org/wiki/Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

    Wichtig: Die Sperre und Kontrolle von Vermögen gilt
    nicht für Bürger der Freistaaten des zweiten
    Deutschen Reiches !!

    1. Bürger der Freistaaten des Deutschen Reiches ist, wer vor 1945 im Deutschen Reich geboren ist
    oder dessen Eltern, Großeltern in den Grenzen des Deutschen Reiches geboren sind. (Siehe auch
    Staatsangehörigkeitsausweis)
    Das Bayerische Staatsministerium des Inneren der „BR(D)“ sagt im Nachweis: „Der
    Personalausweis oder der deutsche Reisepass sind kein Nachweis über den Besitz der
    deutschen Staatsangehörigkeit.“
    Damit ist bewiesen, dass ein Unterschied zwischen einem Bundesbürger und einem Einwohner
    des Deutschen Reiches besteht !! Es steht aber auch deutlich im Personalausweisgesetz
    der Firma BRD !!

    http://www.stmi.bayern.de/buerger/staat/staatsangehoerigkeit/detail/05788/

    http://www.aufenthaltstitel.de/staatenlose.html (Staatenlosenabkommen beachte Artikel 27 / 28 – Personalausweis)

    § 28 Antrag – Personalausweisgesetz (PAusw.V) – der Firma BRD
    (1) Um das Vorliegen der Voraussetzungen des § 21 Absatz 2 Satz 1 des Personalausweisgesetzes
    überprüfen zu können, muss ein Antrag nach § 21 Absatz 1 Satz 1 des Personalausweisgesetzes enthalten:
    1.
    Angaben zur Identitätsfeststellung von juristischen und natürlichen Personen; bei natürlichen Personen
    sind dies insbesondere der Familienname, die Vornamen, der Tag und der Ort der Geburt sowie die
    Anschrift der Hauptwohnung; bei juristischen Personen sind diese insbesondere der Name, die Anschrift
    des Sitzes, die Rechtsform und die Bevollmächtigten; außerdem ist in diesem Fall eine Kopie des
    Handelsregisterauszugs oder der Errichtungsurkunde beizulegen;

    http://www.gesetze-im-internet.de/pauswv/__28.html

    2. Im Jahr 1990 wurde nicht nur die DDR vom Russischen Außenminister Eduard Schewardnadse
    aufgelöst – sondern auch die BRD vom Außenminister der USA James Baker III – als Hauptalliierter.
    (Durch Streichung des Artikel 23 GG – Geltungsbereich wurde das Grundgesetz aufgehoben).
    Dies wurde der deutschen Bevölkerung nicht öffentlich mitgeteilt.
    Die Bundesrepublik Deutschland (BRD) wurde danach als Company neu organisiert.
    (Geltungsbereich siehe auch Punkt D Gerichtsurteile)

    Wichtig: Das Grundgesetz wurde ersatzlos gelöscht und
    die BRD damit aufgelöst !

    http://www.verfassungen.de/de/gg.htm (GG – Änderungen)

    http://terraherz.at/category/sommers-sonntag/ (Filme Sommer’s Sonntag Erklärungen zur Lage)

    http://www.politaia.org/wichtiges/sommers-sonntage-1-15-playlist/

    http://www.gesetze-im-internet.de/_blg_6/BJNR021060990.html (Bundesrecht / Berlin nach 1990)

    http://www.gesetze-im-internet.de/avorbaschrbek/ (Bundesrecht / Berlin nach 1990)

    3. In den Jahren 2006 / 2007 wurde durch die von den Alliierten angeordneten und im
    Bundesanzeiger veröffentlichen und damit gültigen Bereinigungsgesetze – Erstes / Zweites Gesetz
    über die Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministerium für Justiz
    (24.04.2006 / 29.11.2007 / 14.12.2010) der BRD die Gesetzgebung entzogen und das GG fast vollständig
    aufgehoben. Die Bereinigungsgesetze heben die Geltungsbereiche jeweils im § 1 der Gesetze auf.

    Quellen zu den Bereinigungsgesetzen (Gesetzblätter):
    1.) BGBl. 2006, Teil I, Nr. 18, S. 866ff, ausgegeben zu Bonn am 24. April 2006
    2.) BGBl. 2007, Teil I, Nr. 59, S. 2614ff, ausgegeben zu Bonn am 29. November 2007
    3.) BGBl. 2010, Teil I, Nr. 63, S. 1864ff, ausgegeben zu Bonn am 14. Dezember 2010

    A. Im erstes Bereinigungsgesetz wird z.B.im Artikel 14 – Gerichtsverfassungsgesetz, Artikel 49 –
    die Zivilprozessordnung, Artikel 67 – die Strafprozessordnung der Geltungsbereich aufgehoben.
    Artikel 4 Aufhebung des Gesetzes zur Prüfung von Rechtsanwaltszulassungen, Notarbestellungen
    und Berufung ehrenamtlicher Richter,
    Artikel 20 Aufhebung des Gesetzes über die Zuständigkeit der Gerichte bei Änderungen der Gerichtsbarkeit,
    Artikel 21 Aufhebung der Verordnung zur einheitlichen Regelung der Gerichtsverfassung,
    Artikel 22 Aufhebung des Gesetzes zur Wiederherstellung der Rechtseinheit auf dem Gebiet der Gerichtsverfassung,
    der bürgerlichen Rechtspflege, des Strafverfahrens und des Kostenrechts,
    Artikel 23 Aufhebung des Gesetzes über Rechtsverordnungen im Bereich der Gerichtsbarkeit,
    Artikel 24 Aufhebung des Gesetzes über das Gerichtswesen in Berlin,
    Artikel 46 Aufhebung des Gesetzes zur Änderung und Ergänzung beurkundungsrechtlicher Vorschriften,
    Artikel 53 Auflösung des Gesetzes zur Änderung des Rechtspflegergesetzes, des Beurkundungsgesetzes
    und zur Umwandlung des Offenbarungseides in einer eidesstattlichen Versicherung,
    Artikel 55 Aufhebung der Verordnung über die Vollstreckung landesrechtlicher Schuldtitel,
    Artikel 56 Aufhebung der Verordnung über Maßnahmen auf dem Gebiet der Zwangsvollstreckungen,
    Artikel 185 Aufhebung der Durchführung zum Gesetz über die Errichtung einer Deutschen Verrechnungskasse,
    Artikel 186 Aufhebung des Gesetzes über die Deutschen Landesrentenbank

    B. Im zweiten Bereinigungsgesetz wird z.B.im Artikel 1 – die Aufhebung des Gesetzes über die
    Eingliederung des Saarlandes, Artikel 2 – Aufhebung des Gesetzes zur Einführung von
    Bundesrecht im Saarland, im Artikel 57 – Aufhebung des Einführungsgesetzes zum Gesetz über
    Ordnungswidrigkeiten (Geltungsbereich),
    Artikel 4 – Aufhebung des Besatzungsrechtes wurde aufgehoben, alles was nicht dem
    Art. 73, 74, 75 GG zuzuordnen und Bundesgesetz ist, aufgehoben.
    Artikel 3 Aufhebung des Zweiten Gesetzes zur Regelung von fragen der Staatsangehörigkeit
    Artikel 18 Aufhebung des Gesetzes, betreffend die Beglaubigung öffentlicher Urkunden,
    Artikel 40 Änderung des Patentgesetzes,
    Artikel 42 Aufhebung des Gesetzes über die Errichtung eines Patentamtes im Vereinigten Wirtschaftsgebiet,
    Artikel 108 Aufhebung des Gesetzes über Sozialversicherungen.

    Das „Gesetz über die Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit“ in der Fassung der Bekanntmachung vom
    20.05.1898 (RGBI. I S. 771) zuletzt geändert durch Gesetz vom 12.03.2009 (BGBI. I S. 470) m.W.v. 18.03.2009
    wurde außer Kraft gesetzt am 01.09.2009 aufgrund des Gesetzes vom 17.12.2008 (BGBI I S. 2586). Damit gibt es
    keine staatliche und keine freiwillige Gerichtsbarkeit mehr. Privatgerichte ?

    Damit hat man dem gesamten Justizwesen (Art.92 – 104 GG) die gesetzliche Befugnis entzogen.
    Alle Bereinigungsgesetze sind damit voll gültige Bundesgesetze.
    Ausdrücklich davon ausgenommen ist das Kontrollratsgesetz Nr. 35 (Schiedsverfahren bei
    Arbeitsstreitigkeiten)

    1982 wurde das Staatshaftungsgesetz gelöscht und mit Aufhebung von Art. 34 GG durch das
    2. BMJBBG vom 23.11.2007 mit Art. 4 § 1 (1) auch die Staatshaftung und damit die
    „öffentliche-rechtlichen“ Regelungen.

    Die Geltungsbereich galten bis dahin im ganzen Reich und waren aus den entsprechenden
    Gesetzen des Jahres 1877. Im § 1 der jeweiligen Gesetze stand der Geltungsbereich. Heute –
    nach den Bereinigungsgesetzen – steht dort: § 1 weggefallen !!

    C. Die Bereinigungsgesetze waren wohl eine Reaktion auf ein Urteil vor dem Europäischen
    Menschenrechtsgerichtshof aus dem Jahr 2006. (Sürmeli – Urteil Nr. 75529/01 vom 08. Juni 2006)

    http://www.buzer.de/gesetz/7172/index.htm (Bereinigungsgesetz 2oo6)

    http://www.verfassungen.de/at/Bund/bvg2008-2.htm (Bereinigungsgesetz 2008)

    http://www.buzer.de/gesetz/7965/index.htm (Bereinigungsgesetz 2007)

    http://www.buzer.de/gesetz/6679/index.htm

    D. Das Bundesverwaltungsgericht hat mit seinem Urteil (BVermGE 17, 192 =DVBI 1964, 147)
    folgendes geurteilt:
    „Jedermann muss, um sein eigenes Verhalten darauf einrichten zu können, in der Lage sein,
    den räumlichen Geltungsbereich eines Gesetzes ohne weiteres feststellen zu können.
    Ein Gesetz das hierüber Zweifel aufkommen läßt, ist unbestimmt und deshalb wegen Verstoßes
    gegen das Gebot der Rechtssicherheit ungültig.“
    Das Bundesverfassungsgericht hat mit seinem Urteil (BVerfG 3, 288 (319f:6,309 (338,363))
    folgendes geurteilt:
    „Gesetze ohne Geltungsbereich besitzen keine Gültigkeit und Rechtskraft.“
    und …
    „Die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts binden die Verfassungsorgane des Bundes
    und der Länder sowie alle Gerichte und Behörden.“ (BVerfGG § 38)

    Siehe auch: Artikel 20 GG. (Verfassungsgrundsätze, Widerstandsrecht)

    (3) „Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt
    und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.“
    (4) „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen
    das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    http://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/302437827/DE (Musterschutz für den Namen
    Polizei)

    http://www.youtube.com/watch?v=gWklZtdjhS0 ( (/( (Carlos Schmidt – Grundsatzrede
    zum GG – 1948)chmiGrundsatzrede1948GG)

    http://www.youtube.com/watch?v=KsEHnMMKfLU (Sigmar Gabriel und die Wahrheit)

    http://brd-gmbh.blogspot.de/

    http://www.youtube.com/watch?v=gR6AxRxKERs (Volker Schöne GDP)

    Wichtig: Durch die Bereinigungsgesetze wurden der
    BRD alle Gesetze genommen.

    4. Da die Alliierten die Bürger der Freistaaten des Deutschen Reiches zu Bundesbürgern (juristische Person)
    gemacht haben, (Kriegslist ist in der HLKO ausdrücklich erlaubt) muss man sich wieder davon trennen.
    Das haben wir durch unsere Personenstandserklärung (unter anderem auch an das Finanz“amt“ –
    richtig Finanzbehörde , das „Amts“gericht und das Finanzgericht) nach § 1 BGB von 1896 als
    natürliche Person proklamiert und unsere „Personal“-Ausweise an die Stadt zurück geschickt.

    ( Gleichzeitig kann man in Staatliche Selbstverwaltung – in Geschäftsführung ohne Auftrag nach § 677 BGB wegen
    Personenstandsänderung und Abwesenheit der staatlichen Stellen in Gebrauch seiner latenten Rechtsfähigkeit
    nach UNO Resolution A / Res / 56 / 83 – treten.)

    Wir sind jetzt wieder Staatsangehörige des Freistaates
    Preußen.
    (Bis zum Ermächtigungsgesetz waren alle Innländer Angehörige des jeweiligen
    Freistaates. Der Begriff Deutsches Reich war bis 1933 nur in den Kolonien im
    Pass vermerkt.)

    Danach haben wir die Staatliche Selbstverwaltung nach UN Resolution A / Res / 56 / 83 proklamiert.
    (Wegen der Abwesenheit der staatlichen Stellen – die BRD als Firma organisiert und die Freistaaten /
    Deutsches Reich rechtsfähig, aber ohne Organisation)

    http://www.youtube.com/watch?v=2RI5dvXPWeY&feature=channel_video_title (Sklaven ohne
    Ketten – Conrebby))
    http://www.aktion-kehrwoche.com/de/archives/3202

    Das zweite Deutsche Reich ist nicht untergegangen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_Reich (Staatsrechtliche Fragen: Deutsches Reich nicht untergegangen)

    Das Bundesverfassungsgericht stellte am 31. Juli 1973 bei der Überprüfung des Grundlagenvertrags
    mit der DDR fest (2 BvF 1/73; BVerfGE 36, 1[8]):

    Das Grundgesetz – nicht nur eine These der Völkerrechtslehre und der Staatsrechtslehre! – geht davon aus,
    daß das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch
    durch Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die alliierten Okkupationsmächte noch später
    untergegangen ist; das ergibt sich aus der Präambel, aus Art. 16, Art. 23, Art. 116 und Art. 146 GG.
    Das entspricht auch der ständigen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, an der der Senat festhält.
    Das Deutsche Reich existiert fort (BVerfGE 2, 266 [277]; 3, 288 [319 f.]; 5, 85 [126]; 6, 309 [336, 363]), besitzt nach
    wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation, insbesondere mangels
    institutionalisierter Organe selbst nicht handlungsfähig.
    Im Grundgesetz ist auch die Auffassung vom gesamtdeutschen Staatsvolk und von der gesamtdeutschen Staatsgewalt
    „verankert“ (BVerfGE 2, 266 [277]). Verantwortung für „Deutschland als Ganzes“ tragen – auch – die vier Mächte
    (BVerfGE 1, 351 [362 f., 367]).
    Mit der Errichtung der Bundesrepublik Deutschland wurde nicht ein neuer westdeutscher Staat gegründet,
    sondern ein Teil Deutschlands neu organisiert […]. Die Bundesrepublik Deutschland ist also nicht
    „Rechtsnachfolger“ des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat „Deutsches Reich“,
    – in bezug auf seine räumliche Ausdehnung allerdings „teilidentisch“, so daß insoweit die Identität keine
    Ausschließlichkeit beansprucht. […] Sie beschränkt staatsrechtlich ihre Hoheitsgewalt auf den
    „Geltungsbereich des Grundgesetzes“.

    5. Wir haben uns bei den Behörden der Nichtregierungsorganisation NGO / Company „BR(D)“ durch
    unsere Proklamation als juristische Person abgemeldet und sind jetzt wieder natürliche
    Personen nach § 1 BGB. (Bürgerliches Gesetzbuch von 1896). Wir leben nach
    Proklamation gegenüber der UN und der Alliierten in Staatlicher Selbstverwaltung
    nach UN Resolution A / Res / 56 / 83.
    Wir haben deshalb z.B. auch keine Steuernummern der „BR(D)“ mehr und lehnen
    Schenkungen z.B. an das „Finanzamt“ ab !!! (Siehe auch Programm Elster)

    Wir berufen uns auch auf den § 119 BGB (Anfechtung wegen Irrtum)

    Die Alliierten und die Bediensteten der BRD haben durch eine Täuschung
    die Menschen in Deutschland in die Staatenlosigkeit geführt.

    (1) Wer bei der Abgabe einer Willenserklärung über deren Inhalt im Irrtume war
    oder eine Erklärung dieses Inhaltes überhaupt nicht abgegeben wollte, kann
    die Erklärung anfechten, wenn anzunehmen ist, daß er sie bei Kenntnis der
    Sachlage und bei verständlicher Würdigung des Falles nicht abgegeben haben
    würde.
    (2) Als Irrtum über den Inhalt der Erklärung gilt auch der Irrtum über solche
    Eigenschaften der Person oder Sache, die im Verkehr als wesentlich gelten.

    Wichtig: Staatsangehörige der Freistaaten des Deutschen
    Reiches unter Selbstverwaltung stehen allen „Organen“
    und „Behörden“ („Ämter“ gibt es nicht) der
    „Firma BRD“ / „BRD GmbH“ EXTERRITORIAL
    gegenüber.

    Das Verhalten einer Natürlichen Person oder einer Gruppe Natürlicher Personen ist de jure
    als Handlung eines souveränen Staate im Sinne der Konvention von Montevideo vom
    26. 12. 1933 und des Völkerrechts zu werten, wenn die Natürliche/n Person/en im Fall der
    Abwesenheit oder des Ausfalls der staatlichen Stellen – wie im Fall der am 17 / 18. 07. 1990
    in Paris von U.S.-Außenminister James Baker III aufgelösten und am 29.09.1990 erloschenen
    „BRD“ (BGBL 1990, II, S. 885, 890) – de facto hoheitliche Befugnisse ausübt / ausüben und
    die Umstände – wie im Fall der privaten, insolvent (AZ: 810 IN 845 / 07) und damit illegal
    29. 08. 1990 gegründeten „Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH“ (HRB 40774
    AG Berlin-Charlottenburg; seit 19. 09. 1990 Lurgiallee 5, AG Frankfurt / Main, HRB 51411 AG
    Frankfurt / Main, USt-ID-Nr. 122 119 035) – die Ausübung dieser hoheitlichen Befugnisse durch
    die Natürliche/n Person/en erfordert.
    Diese Selbstverwaltung gilt bis zu dem Tag, an dem gemäß Artikel 146 GG eine von dem
    gesamten Deutschen Volke in freier Selbstbestimmung und Entscheidung in einer
    National-Versammlung beschlossene Verfassung für das gesamte Deutschland – das
    Deutsche Reich in den Grenzen von 1934 in Kraft treten und eine handlungsfähige Regierung
    legitimieren wird und an dem durch einen Friedensvertrag zwischen dem Deutschen Reich und
    den Drei / Fünfmächten der Kriegszustand, der Besatzungszustand, die Teilung und die
    Beschlagnahme Deutschlands beendet sein werden.

    Bis dahin untersteht die Selbstverwaltung der Natürlichen Person nicht der freiwilligen
    Ausnahme-„Gerichtsbarkeit“ der privaten „BRD GmbH“ als Rechtsnachfolgerin der am
    29. 09. 1990 „BRD“ als Verwalterin des am 01.01.1947 gegründeten Vereinigten
    Wirtschaftsgebiete der britischen und amerikanisch besetzten Zone (Art. 133 GG:
    „Rechtsnachfolger des vereinigten Wirtschaftsgebietes“: „Der Bund tritt in die Rechte
    und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein.“)

    Laut dem amerikanischen Rechtswörterbuch Black’s Law Dictionary – Revised 4th Edition
    1968 wird die juristische Person wie folgt beschreiben: c.d.m. (capitis deminutio maxima)
    große Statusänderung, Subjugation – Unterwerfung, Versklavung, bürgerlicher Tod –
    (name all CAPS – Name nur in Großbuchstaben).
    Jeder Bundesbürger braucht sich nur seinen „Personal“ausweis ansehen. Dort steht nicht
    Familienname sondern Name. Alle Buchstaben des Namens werden groß geschrieben.
    Bis in die 80er Jahre wurde im „Personal“ausweis der Name noch groß und klein geschrieben.
    Staatsangehörigkeit: „Deutsch“ !! gibt es nicht !! Eine Staatsangehörigkeit Bundesrepublik
    Deutschland gibt es auch nicht !! Siehe auch:

    Die Broschüre: „Heimat ist ein Paradies“ zu beziehen bei: [email protected]
    Hier werden der Begriff „Deutsch“, die Freistaaten und das RoStAG von 1913 mit
    vielen bebilderten Beweisen ausführlich beschrieben.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/11355-deutschland-souveraen (mmnews zu Lage in Deutschland)

    http://mutzurwahrheit.wordpress.com/2008/10/17/die-jahrhundertluge-was-uns-politiker-uber-die-brd-verheimlichen/
    (bitte den Download als PDF-Datei: Die Jahrhundertlüge – ca. 160 Seiten beachten !)

    6. Seit folgendem Datum hieß es: 22.07.1913 „Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in
    einem Bundesstaat (§§ 3 bis 32) oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit (§§ 3 bis 35) besitzt.“

    Bis 1934 stand in den Ausweispapieren / Pass der jeweilige Freistaat wie zum Beispiel Bayern,
    Preußen, Sachsen, freier Volksstaat Württemberg, Freistaat Baden, Land Thüringen,
    Volksstaat Hessen, Freie und Hansestadt Hamburg, Freistaat Mecklenburg-Schwerin,
    Freistaat Oldenburg, Freistaat Braunschweig, Freistaat Anhalt, Freie und Hansestadt Bremen,
    Freistaat Lippe. Freie und Hansestaat Lübeck, Freistaat Mecklenburg-Strelitz, Freistaat Waldeck,
    Freistaat Schaumburg-Lippe.

    Ab folgendem Datum (dem Ermächtigungsgesetz / Diktatur durch Hitler) hieß es:

    05.02.1934 „Deutscher ist, wer die unmittelbare Reichsangehörigkeit … besitzt.“ (Bis zu diesem
    Zeitpunkt galt die unmittelbare Reichsangehörigkeit nur für die Kolonien.)

    Ab 1934 wurde – durch das Ermächtigungsgesetz – die alleinige Staatsangehörigkeit Deutsches Reich
    eingeführt. Seit diesem Zeitpunkt gibt es auch den Begriff „Deutsch“ in den Ausweispapieren.
    Die Bundesrepublik Deutschland hat die Gesetzgebung des dritten Reiches in diesem Punkt nahtlos
    weitergeführt und gibt sich auch dadurch als Nachfolgeorganisation zu erkennen.

    15.07.1999 „Deutscher ist, wer die (…) unmittelbare Reichsangehörigkeit (…) besitzt.“

    Seit dem
    21.08.2002 heißt es: „Deutscher ist, wer die … unmittelbare /*Reichs*/ angehörigkeit …
    besitzt.“ Damit sind alle Bundesbürger ab diesem Zeitpunkt Staatenlos.

    Die Broschüre: „Heimat ist ein Paradies“ zu beziehen bei: [email protected]
    Hier werden der Begriff „Deutsch“, die Freistaaten und das RoStAG von 1913 mit
    vielen bebilderten Beweisen ausführlich beschrieben.

    Wichtig: Das verstößt eindeutig gegen die
    „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“
    vom 10. Dezember 1948 – UN Resolution 217 A (III)
    und gegen den „Internationalen Pakt über
    bürgerliche und politische Rechte“vom
    19. Dezember 1966. (Unterzeichnet von der DDR
    und BRD)

    http://www.gesetze-im-internet.de/rustag/BJNR005830913.html (Staatsangehörigkeitsgesetz 2012)

    http://www.documentarchiv.de/ksr/1913/reichs-staatsangehoerigkeitsgesetz.html (1913)

    http://www.verfassungen.de/de/de67-18/rustag13.htm (1913 mit Änderungen)

    http://opinioiuris.de/entscheidung/805 (Bundesgerichtshof 17.12.1953 – Alle Beamtenverhältnisse sind erloschen – 1 BvR 147/52)

    Im Jahr 1945 /46 wurden die Freistaaten von den westlichen Alliierten erneut abgeschafft und völkerrechtswidrig
    – gegen die HLKO – in die neue Bundesstaaten des Besatzungskonstrukt BRD umgewandelt. (z.B. NRW, Bayern)

    SHAEF-Gesetz Proklamation 2 Artikel I
    Innerhalb der Amerikanischen Besatzungszone werden hiermit Verwaltungsgebiet gebildet, die von jetzt ab als
    Staaten bezeichnet werden, jeder Staat wird eine Staatsregierung haben. Die folgenden Staaten werden gebildet:
    Groß-Hessen umfasst…….
    Württemberg-Baden umfasst ……..
    Bayern umfasst …….

    http://siriusnetwork.files.wordpress.com/2013/01/art1_shaef-prokl-e1357935424399.jpg

    http://www.nrw2000.de/nrw/nrw1.htm (Entstehung von NRW ohne staatliche Gründungsurkunde)

    http://www.verfassungen.de/de/sh/aufloesung1946.htm (Auflösung der Freistaaten 23. August 1946)

    („In Deutschland wurde der bürgerliche Tod durch die Verfassungen abgeschafft, die im Gefolge
    der Märzrevolution von 1848 erlassen bzw. erarbeitet wurden (z. B. Artikel 9 der Preußischen Verfassung
    vom 5. Dezember 1848, § 135 der Paulskirchenverfassung vom 28. März 1849).“)

    http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgerlicher_Tod (Über Artikel 9 der Preußischen Verfassung)

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=PUw1cAUYIJI (Conrebby Preußen sind
    nicht staatenlos)

    http://gedankenfrei.wordpress.com/2008/03/21/warum-zahlen-sie-noch-gez-gebuhren-musterabmeldung/ (GEZ)

    7. Siehe auch Programm Elster der Company BRD:

    Beim Programm Elster handelt es sich um ein Konstrukt der Firma
    Finanzamt der Firma BRD.

    Endbenutzer-Lizenzvertrag und Datenschutzhinweis
    Endbenutzer-Lizenzvertrag und Datenschutzhinweis zwischen dem Bayerischen Landesamt für Steuern als dem

    bundesweiten Koordinator des ELSTER-Projektes, (nachfolgend „Steuerverwaltung“ oder „LfSt“) und dem Steuerbürger.

    § 1 Vertragsparteien

    Das LfSt (Steuerverwaltung) handelt hier für den Freistaat Bayern in seiner Eigenschaft als bundesweiter
    Koordinator des Projektes ELSTER der Finanzverwaltungen von Bund und Ländern.

    § 6 Haftung (Programm Ester)
    (1) Die Haftung für die Verletzung von Amtspflichten (§ 839 BGB, Artikel 34 GG) wird durch diesen

    Vertrag und insbesondere § 6 nicht beschränkt. Unbeschränkt haftet die Steuerverwaltung in
    den Fällen der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie nach dem
    Produkthaftungsgesetz.

    (2) Im Übrigen haftet die Steuerverwaltung nach den gesetzlichen Vorschriften des
    Schenkungsrechts.“

    § 12 Deutsches Recht
    Auf diesen Vertrag ist ausschließlich deutsches Recht mit Ausnahme des EGBGB anwendbar.

    (Damit ist in den § 6 und § 12 des Programms „diebische“ Elster das BGB bis auf die § 839
    -Haftung bei Amtspflichtverletzung- und den Artikel 34 GG (Haftung bei Amtspflichtverletzung)
    ausgeschlossen.

    Dadurch ist auch der § 823 des BGB (Schadensersatzpflicht) ausgeschlossen.
    Man will sich als Firma vor zukünftigen Schadensersatzpflicht absichern !!

    BGB § 823 (1) „Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit,
    das Eigentum oder sonstige Rechte eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem
    anderen zum Ersatz des daraus entstandenen Schadens verpflichtet.“
    (2) „Die gleiche Verpflichtung trifft denjenigen, welcher gegen ein den Schutz eines anderen
    bezweckendes Gesetz verstößt. Ist nach dem Inhalte des Gesetzes ein Verstoß gegen
    dieses auch ohne Verschulden möglich, so tritt die Ersatzpflicht nur im Falle des
    Verschulden ein.

    https://www.elster.de/elfo_down2.php?who=2005/2006 (Programm Elster)

    http://marialourdesblog.com/victoria-grant-mit-deutschen-untertiteln-und-was-habt-ihr-bis-jetzt-getan/ (Geldsystem)

    8. Ein weiteres Beispiel der Anwendung der SHAEF-Gesetze ist der Fall Alexander
    Schalck-Golodkowski. Der DDR Funktionär wurde im Jahr 1996 nach den
    Militärregierungsgesetzen (SHAEF-Gesetzen) verurteilt.

    „Zum Prozess kam es jedoch 1995 wegen des Vorwurfs der Abwicklung illegaler Waffengeschäfte.
    Als Ergebnis wurde Schalck-Golodkowski im Januar 1996 (wegen des Verstoßes gegen das
    Militärregierungsgesetz der Alliierten) zu einer einjährigen Haftstrafe verurteilt.
    Eine Revision gegen das Urteil wurde vom Bundesgerichtshof verworfen.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Schalck-Golodkowski

    9. Weil die Bundesrepublik Deutschland (Bundesrepublik Deutschland, 1 Farragut Pi Nw
    Washington, Distrikt of Columbia 20011) unseren Status als Bürger Preußens und des zweiten
    Deutschen Reiches (natürliche Person) nicht respektiert, haben wir einen Strafantrag / Strafanzeige
    wegen Völkermord vor dem internationalen Gerichtshof unter dem Aktenzeichen OTC-CR-241/12 –
    seit Februar 2012 – angestrengt.
    Die Auskunftsdateien wie Hoppenstedt, Manta oder D & B geben Auskunft über den
    Firmencharakter der BRD und aller ihrer Firmenbehörden. (www.Hoppenstedt.de,
    http://www.manta.com, http://www.dnb.com )

    http://creditreports.dnb.com/webapp/wcs/stores/servlet/IballValidationCmd?lookupType=
    AdvancedCompanySearch&searchType=NSF&state=DC&storeId=
    11154&catalogId=71154&productId=0&manPartNumber=&fromView=&hiddenSessionId=-1063985421&skipIPValidation=YES&searchPerform=true&busName=bundesrepublik+Deutschland&
    address=1+farragut+Pl+Nw&city=washington%2C+Distrikt+of+columbia&zipCode=&country=US

    http://creditreports.dnb.com/webapp/wcs/stores/servlet/IballValidationCmd?storeId=11154&catalogId=71154&productId=0&searchType=BSF&state=DC&searchPerform=true&hidden
    SessionId=-1150696532&busName=Bundesrepublik+Deutschland&country=US#goTop

    http://creditreports.dnb.com/webapp/wcs/stores/servlet/IballValidationCmd?storeId=11154&catalogId=71154&searchType=BSF&busName=stadt%20paderborn%20germany&state=
    &country=DE&cm_mmc=dnb-_-home-_-retail-_-lookup_-topbar#goTop

    http://creditreports.dnb.com/webapp/wcs/stores/servlet/IballValidationCmd?storeId=11154&catalogId=71154&
    productId=0&searchType=BSF&state=&searchPerform=true&
    hiddenSessionId=84526776&busName=amtsgericht+Paderborn&country=DE

    Hier ist der Schlüssel für den Schutz vor Plünderung durch ESM, zukünftige
    Zwangshypotheken und Pfändungen der Überziehungskredite durch die
    Haftungsgemeinschaft der Firma / Company / NGO BRD mit seinen Ablegern
    wie GEZ, GEMA, IHK – solange das Völkerrecht Geltung hat.

    “ Seid misstrauisch gegen ihre Macht, die sie vorgeben für euch erwerben
    zu müssen ! “ und…
    “ Seid unbequem, seit Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt ! “ Günter Eich

    “ Was ist eine Mehrheit ? “ “ Ein Mann mit Mut ! “ Andrew Jackson
    (Amerikanischer Präsident)

    Reply
    1. 5.1

      Friedland

      Könntest du mal ganz kurz diesen Beitrag in zwei Sätzen zusammenfassen?
      Danke.

      Reply
      1. 5.1.1

        Matthias

        Hallo Friedland,

        ich kann 1000 Seiten darüber schreiben. Aber kürzer ……. ?
        Die Sache ist zu ernst um Scherze zu machen.
        Ich denke, der Text ist kurz und für fast jeden verständlich.
        Man sollte auch die Zusammenhänge verstehen können.
        Die „Jahrhundertlüge“ zum Beispiel ist „nur“ 160 Seiten kurz.
        Manchmal sollte man das Lesen nicht ganz verlernen.

        Gruß Matthias

        Reply
      2. 5.1.2

        Kuschi2000

        Der Text von Matthias ist schon stark auf das wichtigste reduziert, kürzer geht´s halt nicht.

        Für heute den 7.02.2013 hat sich Herr Stock vom AG Büdingen bei mir angekündigt, er will eine Plünderung an unserem Familieneigentum vornehmen.
        Im Gegezug habe ich im vorab eine Dienstaufsichtsbeschwerde gestellt mit der Begründung:“ Herr Stock überschreitet seine Kompetenzen indem der seine eigene Dienstanweisung (genannt GVO vom 01.08.2012) ignoriert“! Matthias hat oben schon etwas dazu gesagt!
        Hier die Kurzform als Begründung für die Unzuständigkeit des Gerichtsvollzieher´s : “ §§ GVO 1, 22, 22a, 24 „aufgehoben“! Das reicht, damit ist die „Unzuständigkeit“ sachlich, räumlich und die Stellung des GV (kein Beamter mehr) eindeutig bewiesen!!!

        Reply
    2. 5.2

      Hans-im-Glück

      @ matthias:

      Es sollte inzwischen aufgefallen sein, daß im besetzten Gebiet sämtliche Internationalen Gesetze und das Völkerrecht praktisch außer Kraft gesetzt wurden.

      Die HLKO sieht nämlich eine sehr begrenzte Zeit für Besetzungen vor (wird komplett ignoriert). Ebenso das Thema Plünderungen. Und man kann nicht alles mit „Kriegslisten“ begründen.

      Aber wir wurden, wahrscheinlich mit Hilfe des Bürgerlichen Todes (c.d.m.) und der Umfunktionierung zu juristischen Personen (mit unserer Geburtsurkunde) anscheinend ganz offiziell sämtlicher Menschenrechte beraubt.
      Anders ist vieles nicht zu erklären.

      Natürlich kann jeder heutzutage in vielen Firmenverzeichnissen die Bundesländer und Städte finden als auch, in einigen, die Gerichte, Finanz“ämter“ etc.
      Auch die Umsatzsteuernummern auf den zugehörigen Webseiten weisen eindeutig darauf hin, auch wird in Lokalzeitungen immer offener darüber geredet (unser Bürgermeister vor kurzem: „…die Stadtsparkasse als unsere 100%ige Tochter…“).
      Logisch befinden wir uns in einer Verwaltungsorganisation, die einen Staat simuliert.

      Aber Menschenrechte stehen nur Menschen zu, und das sind wir nicht.
      Übrigens auch die sog. „Beamten“ nicht.
      Habe auch noch von keinem derselbigen eine Unterschrift gesehen oder Adresse genannt bekommen, auf daß man ihn mal zur Verantwortung ziehen könnte – funktioniert alles nicht.

      Bin gespannt, was bei eurer Klage am EUGH rauskommt…

      Reply
      1. 5.2.1

        coltmotion

        Wann und wie werden diese Ganoven endlich davon gejagt, darauf warte ich
        schon ziemlich lange.

        Reply
  4. 4

    Ralf Antonius T. Lohaus

    EUROPA entwickelt sich immer schneller und in erschreckender Weise in eine völlig falsche und antidemokratische Richtung, und zwar auf allen Ebenen und in allen Bereichen.

    Insbesondere Deutschland zeigt sich in diesem unguten Spiel als treibende Kraft.

    Unter BRD-deutschem Druck und Einfluss, aber fernab vom Willen des eigentlichen Souveräns – des deutschen Wählers – und ebenso entfernt von der ursprünglich guten Idee eines friedlichen Miteinanders der Völker und der Integration ihrer souveränen, nationalen Staaten auf europäischer Ebene, so gehen die heutigen deutschen Volks-“ Vertreter“ aller (systemisch gleichgeschalteten) Parteien ihre eigenen und fremdbestimmten Wege.

    Insbesondere die von den öffentlich-rechtlichen Mainstream-Medien und ihren manipulierten KAMPAGNEN völlig zu unrecht frenetisch gefeierten Frau Merkel & Cia. verfolgt – losgelöst und unbeirrt vom ebenso schon manipulierten Wählerwillen – vorsätzlich und geplant das eigentliche und „größere Ziel“, nämlich Deutschland (und andere Staaten) zugunsten der bislang dem Bürger unbekannten Kräfte hinter dem kapitalistisch-kranken Geldsystem finanziell zu überfordern, zu entkräften und schließlich ganz und gar dem Willen der Eurokraten – wie schon Griechenland u. a. – willenlos und hörig zu unterwerfen.

    Dieses passiert über kurz oder lang mit jedem nationalen Staat in der Eurozone, leider eine Entwicklung zugunsten eines diktatorischen Europa-Konstrukts mit gigantischer Dominanz gegen die Freiheit ihrer Nationalstaaten und ihrer Bürger.
    .
    Die übermächtigen Vorboten wie die jetzt mit „Ewigkeitscharakter“ geschaffene Institution des „E S M“ – juristisch völlig eigenständig und absolut immun gegen jede berechtigte Klage jedweder EU-Regierung – wurden bereits vor den offenen Augen der leider widerspruchslosen Bürger unwiderruflich installiert.

    Für mich aus dem fernen LatAm betrachtet ist das, was da in meiner alten Heimat gerade passiert, ein völlig unbegreiflicher Vorgang:

    WO BLEIBT NUR DER WIDERSTAND? Können die Bürger immer noch nicht erkennen, was auf Sie persönlich und auf ganz Europa zurollt? …!?

    Der frontale Angriff der Hochfinanz mit ihren Eurokraten, Lobbyisten und opportunistischen Figuren und Handlangern in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auf die freien Demokratien der (noch) souveränen Nationalstaaten Europas läuft bereits auf vollen Touren.

    Denn mit der „Integration“ in ein „gemeinsames Europa“ war von den Bürgern zu keinem Zeitpunkt die völlige Auflösung und Aufgabe der souveränen Nationalstaaten oder die heute erkennbare gewordene Entmachtung der demokratisch gewählten, national-staatlichen Parlamente gemeint und gewollt …,
    … von niemandem in Europa, außer vielleicht von Hochfinanz- und Eliten hinter dem betrügerischen Geldsystem mit gut bezahlten Eurokraten und Lobbyisten auf allen Ebenen und in allen Bereichen von Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft.

    Aber die Entmachtung der nationalen Parlamente (vgl. ESM und Fiskalpakt) und damit die Aufgabe der nationalen Souveränität durch immer neue Schuldenfallen, das ist das größere, höhere und insgeheime Ziel, das m. E. von der globalen Hochfinanz mit ihren Polit-Marionetten und den angeheuerten Lobbyisten in allen Ministerien und Mainstream-Medien und in allen Gesellschaftsschichten samt Brüsseler Eurokraten verfolgt wird – … und deshalb wohl auch so viele „Polit-Geheimnisse“ hinter verschlossenen Brüsseler Türen, die niemand mehr volkswirtschaftlich vernünftig erklären oder vollständig nachvollziehen und logisch verstehen kann.

    Reply
    1. 4.1

      Hans-Dieter

      Ich sehe in vielen Bereichen, Ebenen und Strukturen Widerstand. Hier zum Beispiel durch Aufklärung, was auch eine Art von Widerstand darstellt.
      Erwachen und Veränderung im persönlichen Leben und Einstelllung ist schon vielfältig da, wie alternative Lebensgemeinschaften, aufklärende Blogs im Internet, Demonstrationen auf vielen Ebenen , sei es wirtschaftlich oder gesellschaftlich bezogen, je nachdem, was dem Einzelnen interessiert und anspricht. Da die Interessen vielfältig sind, kann auch nur ein unterschiedliches Mosaik rauskommen.
      Auch Pateiengründungen und wirtschaftliche Alternativvorgaben werden angeboten.

      Reply
    2. 4.2

      Hans-im-Glück

      @ R.A.T.L.
      Wie wäre es, wenn Sie sich angewöhnen könnten, zwischen Deutschland und den deutschen Völkern sowie der BRiD und ihren Handlangern klar zu unterscheiden?

      Klarheit im Ausdruck führt auch zu Klarheit im Denken.

      Reply
      1. 4.2.1

        RealConsult

        Es ist mir durchaus sehr bewußt, dass die heutige BRD nicht Rechtsnachfolgerin ist … und über den folgeschweren Rest bin ich im eigenen (persönlichen) Meinungsbildungsprozess, aber sehe Schwächen in der Argumentation alá Weimarer-Deutschland 1919 …

        – also wenn schon, denn schon 😉 – und das wäre wohl geschichtlich oder staatsrechtlich korrekter (ich bin aber kein Jurist, geschweige denn Staatsrechtler!).

        Dafür bin ich logisch denkender Auslandsdeutscher, der sich von der BRD-eigenen Umerziehungspresse seit Mitte der 90-ziger gut erholt hat, wieder frei atmen und vor allem denken kann und einer, der seit 2 Jahren diese und ähnliche BRD- und Europa-Kritiken und ~ Warnungen auf seinem eigenen privaten Google+ Profil (mit vollem Namen) veröffentlicht bzw. „seine privaten Google+ Kreise“ damit „versorgt“,

        und zwar mit dem Ergebnis, dass nun seit 2 Monaten mein Google-Plus-Profil aus völlig unerfindlichen Gründen gesperrt wurde – zunächst nur 2 Wochen,dann aber nie wieder freigegeben wurde und meine sämtlichen Reklamationen unbeantwortet bleiben bzw. negativ beschieden wurden (mein Profil verstößt angeblich gegen Namens- und Googlerichtlinien 😉 – und Profile in Google+ sind doch nur für Privatpersonen, nicht für Firmen ?!?…?) …

        Alle meine seit 2 Jahren geschriebenen Artikel und Kommentare sind nunmmehr wie von Zauberhand gelöscht und verrschwunden – übrigens in allen (!) Suchmaschinen … Das nennt man übrigens „Isolierung“, so schon zu STASI-Zeiten.

        Nun gut, sei´s drum. Auf die deutsche freie Meinungsäußerung ein kräftiges „Prost“ und auf den schläfrigen deutsch-euopäischen Widerstand ebenso.

        Ich würde zwar gerne in 3 oder 4 Ländern (incl. in den USA) gegen Google klagen wegen dieser offenkundigen Meinungs-/ ZENSUR , aber …? Lebenszeit vergeuden und sich ärgen, warum? Außerdem: Wo bleibt Hilfe oder Solidarität von Gleichgesinnten und anderen Google-Gegnern? Fehlanzeige. Wenn ich dann mal nichts besseres mehr zu tun habe, werde ich gegen Google klage erheben und Schadenersatz sowie Rückgabe meines geistigen Eigentums (meine zig Artikel) einfordern, um sie vielleicht auf YAHOO und anderen neu zu veröffentlichen.

        Vielleicht finden sich ja auch ein ganzes Semester junger (angehender) Rechtsanwälte, die da mal eine Diplomarbeit zu schreiben wollen, wer weiß….?!!

        Nun ja, … und jetzt gehe ich runter an den Strand, mein Hund muß Auslauf haben, ich auch!

        Bis bald und herzliche Grüße aus (derzeit) Brasilien!

        Ralf Antonius T. Lohaus, BUSINESS ANGELS ® Brazil

        Reply
        1. 4.2.1.1

          Maria Lourdes

          Lohaus! Wo bist denn in Brasil? Natal

          Gruss Maria Lourdes

          Reply
          1. 4.2.1.1.1

            RealConsult

            Olá Maria Lourdes,
            tudo bem?
            Um bom dia – estou em SP / Brasil.

            Abs.- Ralf Antonius

            Anm.: Da ich mit „Lohaus“ angesprochen bin, schliesse ich, daß „Maria Lourdes“ nicht von Deutschland aus nachfragte, deshalb habe ich mir die kleine Freiheit genommen, in Portugiesisch zu antworten 😉 – hier nochmal auf „gut Deutsch“:

            Hallo Maria Lourdes,
            wie geht es Ihnen?
            Einen Guten Morgen – ich bin in Sao Paulo / Brasilien.

            Alles Gute – Ralf Antonius

          2. Maria Lourdes

            Ich habe einen Lohaus in Natal kennengelernt, der kam ursprünglich aus Düsseldorf, bist Du das?

            Gruss Maria

          3. RealConsult

            Nein, das war wohl nicht ich; ich kenne zwar den Norden Brasiliens (Fortalza und Umgebung), nicht aber Natal; dort war ich nämlich noch nie. Trotzdem, ist ja ganz merkwürdig, dieser große Zufall, … Zufälle gibt´s …?! Hoffentlich war mein Namensvetter wenigstens ein angenehmer Zeitgenosse 😉

          4. Maria Lourdes

            Ja natürlich war das ein angenehmer Zeitgenosse, jung, frisch, fesch und sehr zuvorkommend! Fortaleza kenne ich natürlich auch, da habe ich schon Nächte durchgetanzt.

            Liebe Grüsse

            Maria Lourdes

          5. RealConsult

            Das freut mich zu hören …!

            Nun, die Beschreibung hätte früher einmal auch auf mich gepasst, aber… von den Attributen „jung und schön und fesch“ ist heute wohl eher nur noch das „und“ geblieben, der Strom der Zeit hat Spuren gezeichnet und ein wenig verändert, wenngleich andere angenehme Eigenschaften durchaus dazu gekommen sind, die bestimmt nicht minder attraktiv wirken dürften …, so hoffe ich jedenfalls. 🙂

            Herzliche Grüße und vielen Dank für die vielen alternativen und damit nachdenkenswerten Artikel und Sichtweisen auf diesen Ihren Seiten.

            Ralf Antonius T. Lohaus,
            SP-Brasil

        2. 4.2.1.2

          RealConsult

          P.S.: Wunder gibt es immer wieder …! Seit gestern wurde mein privates Google+ Profil (Ralf Antonius T. LOHAUS) wieder freigeschaltet – vielen Dank, an wen auch immer. Trotzdem suche ich natürlich auch weiterhin einen ganzen Abschlußjahrgang von jungen Juristen-Bachelors, die sich im Rahmen einer (Abschluß~) Semesterarbeit einmal zum Thema dieser Google-Zensur meines privaten Google+/Profils von Januar bis April 2013 für die allgemeinen Rechte i.S. Presse- und Meinungsfreiheit sowie für meine persönlichen zivilen Rechte und Ansprüche (Schadenersatz, u.a.) – aus Prinzip – streiten möchten, und zwar in Brasilien, in Deutschland, in den USA und anderen Ländern, in denen ich u.a. auch private und geschäftliche Beziehungen habe. … 😉

          Meine ´zigfachen kritischen Kommentare (Artikel) sind leider nicht mehr im Profil zu finden, das nun ziemlich nackt und „jungfräulich“ ausschaut.

          Reply
  5. 3

    Andy

    Disraeli hatte in Bezug auf den Artikel eigentlich schon die Katze aus dem Sack gelassen. Nun koennen wir sogar dank Herrn Landmann auf sprachwissenschaftlicher Basis
    moeglicherweise unsere Hoffnungen auf einen schnellen Tod begraben wenn die „Vorsehung“ es so will.
    Auszug aus dem vollstaendigen Artikel -Das Wort „Ster“, Ausserirdische Herkunft der Menschheit und Geschichtsfaelschung- von Herrn Erhard Landmann
    http://www.fastwalkers.de/downloads/daswortster.pdf

    Was schreiben also Leute aus dem angeblich 5. Jahrhundert nach Null, wie Marciano Capella oder Boethius zu dieser Angelegenheit?
    Lesen Sie also in Notkers Übersetzungen der beiden (Codex 872 und Codex 825 der Codices Electronici Sancti Gallensis
    im Internet). So schreibt Boethius in der „Consolatio“ („Trost der Philosophie“, Codex 825, Seite 134 unten und Seite 135
    oben, siehe Abbildung 4 und 5):
    Abbildung 4
    Abbildung 5
    „Fone gelihemo urspringe chamen alle mennisken in erdo………allero creaturu ist ein fater……fone himele haranider gefrumeta.
    ……Pediu habet alle mennisken gerecchet edeler chimo uuanda sie fone himele burdig sint.“
    Übersetzung für die, die vom modernen Deutsch nicht auf Altdeutsch umschalten können:
    „Vom gleichen Ursprung kamen alle Menschen auf die Erde……….alle Kreaturen haben einen (einzigen) Vater….Vom Himmel
    hernieder geschaffen……..Daher haben alle Menschen einen urpsrünglich edelen Samen (edelen Keim), da sie vom Himmel
    gebürtig sind. (vom Himmel abstammen).
    Damit ist eigentlich alles gesagt. Zumal in Tausenden von alten Texten in allen mögliche Sprachen Gleiches berichtet wird, was
    man uns leider falsch oder gar nicht übersetzt. Aber hier brauchen wir es gar nicht mehr ins Deutsche zu übersetzen. Damit
    bricht der ganze Schwachsinn des Darwinismus zusammen, der afrikanische Affe, der vom Baum stieg, nach Europa wanderte
    und die weiße Hautfarbe annahm (wie das? Afrikaner haben noch heute weiße Innenhandflächen und Fußsohlen, das heißt,
    überall wo die afrikanische Sonne nicht hin kommt, sind sie schon weiß und ein mal braun von der Sonne geworden, wird man
    nicht mehr weiß. Schon deshalb kann der afrikanische Affe nicht Urvater sein), über die Beringstraße schwamm und dort seine
    eben erst erfundene Muttersprache verlernte, aber spielend hunderte neue Sprachen erfand (in denen allen man mit Leichtigkeit
    die elidiutische Sprache, die Sprache des ganzen Weltalls, nachweisen kann, wenn man’s kann, das heißt, wenn man ein guter
    und hart arbeitender Sprachwissenschaftler ist und kein pseudowissenschaftlicher, „offizieller“ Scharlatan), sich primitive,
    abergläubische Religionen erfand, sich besser im Weltall auskannte als die heutigen führenden Astronomen, riesige Steinmegalithbauten
    errichtete, von denen niemand weiß, mit welchen Kräften er die tonnenschweren Steinblöcke transportierte und in
    die Höhe hob und tausend unverständliche Dinge mehr. Nein, nein, dieser vollständig irrealistische Schwachsinn ist weder Wissenschaft
    noch wahre Geschichte. Das ist Volksverdummung und Geschichtsfälschung.
    Ebenso bricht die gesamte Geschichtsfälschung (vorwiegend beruhend auf total falschen Übersetzungen alter Texte ) über alte
    Völker, die es so nie gab, zusammen, über Sumerer und Assyrer, Germanen und Kelten, Babylonier und Juden, Gallier (Gallisiehe
    weiter oben und andere Texte von mir, Galli sind nicht die Gallier sondern der Gal, der Ster, das zigarrenförmige
    Raumschiff des Gottes E Li. Die lieben Franzosen mögen mir verzeihen, sie sind keine Gallier, keine Obelixe und Asterixe sondern,
    wie ihr Name „francaises“ schon richtig sagt: Franken) und Etrusker. (Man sollte es nicht glauben, aber es ist wahr: das
    Wort „Etruria“ ist nicht die Bezeichnung für ein Land der Etrusker, sondern kommt von „ E truria“- die „Traurigkeit des Gottes
    E“. Ob es die Traurigkeit dieses Gottes über unsere Geschichtsfälschung und unser geistes- und sprachwissenschaftliches Versagen
    ist?
    Das also ist aus dem edlen Samen, dem edlen Keim der Menschheit, der aus dem Himmel kam, geworden. Warum? Auch
    darüber lesen wir bei Boethius und Marciano Capella. Auf Seite 88 der „Consolatione“ (Codex Sankt Gallen 825, siehe
    Abbildung 6) unterhält sich Boethius mit einer außerirdischen Ärztin (wahrscheinlich eine von den außerirdischen Besucherinnen,
    die uns die katholische Kirche, wie in Lourdes und Fatima, als Marienerscheinung verkauft). Und diese Frau sagt:
    Abbildung 6
    „Ne wizzent ir erd tier uuio smahe ir birnt und die dero ir uuanent walten.“
    Übersetzung:
    „Wißt ihr Erdtiere nicht, wie erniedrigt ihr werdet (oder: seid) und diejenigen, von denen ihr wähnt (glaubt, denkt), daß sie euch
    regieren (beherrschen)?
    Als Erdentiere werden wir also bezeichnet und das von denjenigen Außerirdischen, die uns noch wohlgesinnt zu sein scheinen.
    Was sind wir dann für die, die uns seit Jahrhunderten über Geheimgesellschaften beherrschen und regieren lassen?
    Marciano Capello (in Notkers Übersetzung, Codex Sankt Gallen 872, Seite 31, siehe Abbildung 7) wird noch deutlicher (falls
    dies überhaupt möglich ist:
    Abbildung 7
    „Taz die gota wellen des ne ist nehein tuala…………Souuio dero fersnuorton man ne durfe muoton ube er anderes uuile danne so
    is not is. Providentia di ne lazet ander geskehen ane daz si beneimot habet.
    Übersetzung:
    „Daß die Götter wollen, daß keine Verzögerung sei………So wie der unabänderlich bevormundete (oder: bestimmte) Mensch
    nichts verlangen darf, wenn gleich er etwas anderes will, dann wird es doch nicht sein. Die Vorsehung (Providentia) läßt nichts
    anderes geschehen als das, was sie beschlossen (festgesetzt) hat.“
    Aha! Die Vorsehung läßt nichts anderes geschehen, als das, was sie beschlossen, festgesetzt hat. Verstehen Sie jetzt, warum das
    „Allsehende Auge“ oder das „Auge der Vorsehung“ in der Pyramide auf dem Dollarschein abgebildet ist, in den Symboliken
    vieler Geheimgesellschaften (Freimaurer, Illuminati usw.) vorkommt, am Tor des Aachener Domes und anderer katholischer
    Dome abgebildet ist?. Schon bei den sogenannten „Ägyptern“ gab es das „Horusauge“ (was allerdings nicht Horusauge hieß, den
    „Horus“ haben ahnungslose Ägyptologen dazuerfunden).
    Hat nicht in jüngerer Geschichte ein brauner Sozialist seine Verbrechen stets mit der Vorsehung begründet? Einer, der als Straßenkämpfer
    begann, genau wie die rotbraunen 1968er, die uns heute regieren? Marsch durch die Institutionen, erzählt man uns.
    Aber diesen Marsch durch die Institutionen gibt es nicht, sonst würden ihn viele andere gehen. Es gibt nur die schützende und
    fördernde Hand der „Vorsehung“ und der Medien, die nicht frei sondern im Besitz derer von der „Vorsehung“ sind. Wer wegen
    seiner politischen Dummheit und Skrupelosigkeit und seiner Ideologie von der „Vorsehung“ für die Macht vorgesehen ist, weil
    man solche Leute braucht, der taucht jeden Tag in den Talkshows auf. Sie können also schon mal „voraussehen“, wer uns
    demnächst regieren wird, wenn Sie über die Anzahl der Talkshowauftritte der Rotbraunen buchführen.
    Verstehen Sie jetzt, warum ein Benjamin Disraeli, der selbst ein mächtiger Politiker war, der Kolonialkriege für das britische
    Imperium geführt hat, sagte, daß „Sie versichert sein können, daß auf dieser Welt nichts zufällig geschieht“, kein Krieg, keine
    linke und rechte Ideologie, keine terroristische Religion, auch keine Bankenzusammenbrüche und Finanzkrisen, die wir
    Steuerzahler bezahlen, während die Spekulanten schon die nächsten vorbereiten.

    Reply
    1. 3.1

      Fritz Schmoll

      Der Kommentsar ist viel zu lang. In der Kürze liegt die Würze!!!

      Reply
      1. 3.1.1

        Gerechtigkeitsapostel

        Ich finde den Kommentar überhaupt nicht zu lang, sondern zutreffend und hervorragend.

        Täuschung, Lüge, Umerziehung zu Unkultur und zu Denkverboten (und amerikanisch-britisches Gejaule) wird einem ja per ARD, ZDF, RTL, N24, Phoenix, usw., Deutschlandradio, Deutschlandfunk, B5 aktuell usw., Focus, Spiegel, usw., FAZ, Süddeutsche, Zeit, Welt usw. rund um die Uhr eingetrichtert.

        Doch die wahren Gründe (und vor allem die Identität der Urheber und Profiteure) von Kriegen, Finanzkrisen, Massakern, Morden, Anschlägen, Erdbeben, Fluten, Aids, Krebs, Wetterkatastophen, MeinungsmanipulatiHAARP, ELF-Wellen, MK ultraStürzen gewählter Regierungen usw. verschweigen die zionistisch beherrschten Massenmedien und ihre hochbezahlten Dienstleister-Marionetten.

        Die zionistischen und prozionistischen Journalisten, Programmdirektoren, Rundfunkräte, Politiker, Think Tanks, Stiftungen, wohlklingende Institute, mit all ihren Beratern, blenden das Volk mit ihren Professoren- und Doktorentiteln.

        Sie tun nichts anderes als die Ziele ihrer Dienstherren, den Multimilliardären, in den Medien dem Volk zu verkaufen. Bestellte Meinungsmache also.

        Die Millionen-Einkommen, die sie dafür beziehen, sind genau genommen leistungslos. Oder ist Täuschung, Verschweigen und Lüge eine Leistung?

        Die wahren Hintergründe muss man heutzutage aufwendig suchen und prüfen, und man findet sie nur um viele Ecken
        herum, unter vielen Schichten der Täuschung, hinter vielen Strohmännern und Strohfirmen.

        Ein höchst aufschlussreiches Buch zu diesem Thema ist „Die Berater“ von Werner Rügemer, das unterdrückt wurde, wie 35.000 Buchtitel in den letzten Jahren in Deutschland zur Wahrheit.

        Reply
      2. 3.1.2

        Friedland

        Hier sind wieder Zeilenschinder am Werk, werden gut bezahlt.

        Reply
    2. 3.2

      Kuschi2000

      Guter Kommentar, Andy!

      Reply
    3. 3.3

      Friedland

      Schon wieder gequirlte Jauche von der Gegenpropoganda!

      Reply
      1. 3.3.1

        Andy

        Muss Sie leider enttaeuschen Herr oder Frau Friedland, ASIO ist nicht auf meiner Gehaltsempfangsliste und mit der BRD habe ich nichts am Hut. Wenn Sie sich naeher mit den Veroeffentlichungen von Hernn Landmann beschaeftigen wuerden, koennte auch Ihnen evtl. noch das eine oder andere Licht aufgehen. Was meinen Sie eigentlich mit „gequirlter Jauche“ und „Gegenpropaganda“ ? Vielleicht sind Sie so freundlich Ihre Aussage, auch fuer andere Leser, etwas naeher zu definieren ?
        Nebenbei bemerkt, wenn Sie Europa als Sprachschluderei bezeichnen, dann sollten Sie nicht im gleichen Zuge von ger- mani-schen Staemmen schreiben (Aus sprachwissenschaftlichen Gruenden).

        Reply
        1. 3.3.1.1

          Friedland

          Die Märchen des Herrn Landmann

          Zufälligerweise kenne ich mich in der europäischen und sonstigen Historie etwas aus, so daß ich mit gutem Gewissen sagen kann, daß dein lieber Herr Landmann ein pseudowissenschaftlicher Geschichts-Scharlatan ist, seine Aussagen sind an den Haaren oder sonstwo herbeigezogen. Wer an sowas glaubt, zu dem kommt auch demnächst der Osterhase!

          Wo die Menschheit herkommt, und wer vorher auf der Erde gelebt hat, kannst du gut bei den „Set-Aussagen“ nachlesen.
          Und wenn du keine gequirlte Jauche kennst, gehst einfach mal auf den nächsten Bauernhof mit Kühen und Schweinen!

          Reply
          1. 3.3.1.1.1

            Andy

            Es liegt mir fern zu behaupten, und Ihre Kommentare beweisen es, das Sie sich nicht in der europaeischen- und sonstigen Geschichte etwas auskennen.
            Aus den Kommentaren kann ich jedoch ersehen, das nicht alle Kommentatoren Ihrer Meinung sind Herr/Frau Friedland. Sie sollten sich gegenteiliger Auffassungungen etwas weltoffener zeigen, Mitleser wuerden es Ihnen wahrscheinlich danken.
            Erhard Landmann ein pseudowissenschaftlicher Geschichts-Scharlatan, woher haben Sie denn den Kalauer, das er sich als Geschichtswissenschaftler versteht; koennen Sie seine sprachwissenschaftlichen Erkenntnisse widerlegen ?
            Nun sagen Sie unseren verehrten Bloglesern nur noch, dass der Feldherr Erich Ludendorff ebenfalls ein pseudowissenschaftlicher Geschichts-Scharlatan war, nur weil er sich aus Sorgen um das Deutsche Volk, verbunden mit seinen ausserordentlichen Kenntnissen ueber die Absichten und Taten der Hintergrundmaechte, vom braunen aus Braunau 1924 getrennt hat und seine Schriften dann ab 1933 gelinde gesagt „zensiert“ wurden.
            Fuer interessierte Leser:
            http://archive.org/details/Wellinghusen-Lena-Hitlers-Rompolitik-Heft-2
            http://archive.org/details/LudendorffErich-HitlersVerratDerDeutschenAnDenRoemischenPapst

            Abschliessend: Das mit dem Bauernhof, Kuehen und Schweinen wird langsam langweilig, legen Sie mal ne andere Platte auf !

  6. 2

    Cracker.info

    Super Beitrag gleich verlinkt auf http://terranetz.org der Wahrheits-Community.

    Reply
  7. 1

    Klaus915

    Hallo Maria,

    im Grußundganzen ein guter Artikel. In paar wenigen Aussagen würde ich, mit meinem Geschichtswissen, wiedersprechen.
    Ansonsten volle Zustimmung.

    Beste Grüße

    Reply
    1. 1.1

      Berta Brend

      Es muss heißen: „Im Großen und Ganzen“ sowie „widersprechen…“

      Wenn schon, denn schon!!

      Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen