Related Articles

69 Comments

  1. Pingback: Vertuschung der Kindersex-Story hinter Resignation von Papst Benediktus? « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  2. 21

    Frank Hofmann

    Italienischer ranghoher Freimaurer attackiert öffentlich den Vatikanstaat. Die Vatikanbank ist eine Eiterbeule, die Korruption unter den Priestern unerträglich. Reformen seien unausweichlich, ansonsten geht die Kirche unter. Hoch interessant daran ist doch, dass die Freimaurer immer Prügel bekommen sie wollten die Religion oder das Privileg an sich abschaffen. Das ist damit nun widerlegt. ABER deren Laden ist selbst total von illegalen Logen unterwandert, durchsetzt mit falschen kabalistischen und psychologischen Irrlehren, und sind tief verstrickt in die Wirtschafts- und Sozialpolitik. Abgesehen davon ist die FM sehr wohl in einer Art Setzkastensystem religionsartig ausgerichtet, entgegen der eigenen Behauptung. Praktisch wie sich die einzelnen Teilhaber am Sumpf nun gegenseitig ans Licht der Öffentlichkeit wagen. Ihr Reich zerfällt immer schneller. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/02/14/freimaurer-attackieren-papst-vatikanbank-ist-eine-eiterbeule/

    Reply
    1. 21.1

      Andy

      Meines Erachtens Schattenboxerei und Ablenkungsmanoever da der Vatikan/Katholische Kirche schon lange eng mit eingeweihter Maurerei verbunden ist. Ludendorff schreibt dazu in seinem Buch – Das Geheimnis der Jesuitenmacht und ihr Ende – u.a.

      “Die Lage der Jesuiten war sehr ernst. Da traten die frommen Patres des verbotenen Ordens in erhoehter Zahl in die Hochgradlogen der Freimaurerei ein, in denen sie nie gefehlt hatten, schuerten mit diesen den Umsturz und erreichten sehr bald ihr Ziel: die Schwaechung der paepstlichen Macht durch Juden und Freimaurer. Es erlebte das Papsttum durch den Freimaurer Napoleon seinen tiefsten Fall. Der Jesuit triumphierte, denn der roemische Papst rief seinen aergsten Feind zur Hilfe. Papst Pius VII. stellte am 7.8.1814 durch das Breve den Orden wieder her. Er und sein Nachfolger Leo XII. bestaetigten dem Orden ueberdies noch ausdruecklich alle seine alten Vorrechte nach den Bullen des Papstes Paul III.
      Dem Jesuitengeneral genuegte es nicht, dass sich der Papst eng an den Orden anschloss. Er wollte nicht zum zweitenmal ein paepstliches Verbot erleben. So sorgte er in den Hochgradlogen der italienischen Freimaurerei dafuer, dass das Papsttum in noch groessere Gefahr kam.
      In dieser Not des Papsttums erschien auf Weisung des Jesuitengenerals Roothann sofort der Jesuit Tucci beim Papst Pius IX. als Versucher und bot ihm die Wiederherstellung der paepstlichen Macht und erneuten Glanz der Tiara an, wenn er sich dem Jesuitengeneral endgueltig verschrieb. Der Papst nahm das Anerbieten an, verschrieb sich dem Jesuitengeneral und besiegelte dadurch, so schreibt der katholische Universitaetsprofessor Dr. Hugo Koch: “den unversoehnlichen Widerspruch des Papsttum mit der ganzen modernen Welt “.
      Seit Mitte des vorigen Jahrhunderts sind die Jesuitengenerale die wirklichen Leiter des Papstes und der katholischen Kirche nach ihrem Dogma von der Gottheit ihres Generals und damit wieder naeher ihrem Ziel….. “.

      Zu bedenken waere, das der Orden 1773 von Papst Clemens XIV. aufgeloest wurde und “zufaelligerweise” 1776 der Jesuitenzoegling Weisshaupt an der Jesuitenuniversitaet Ingolstadt den Iluminatenorden gruendete.

      Bemerkenswert ebenfalls, dass die bruederliche Maurerei nichts von den weltweiten sexuellen Ausschweifungen gegenueber ihren anvertrauten Kindern aufbringt.

      Reply
    2. 21.2

      Montefiore

      FMs und Rom/Jesuitenbrauchen einander.
      Das ist eine unheilge Symbiose.
      Den schnellen Zerfall wirds nicht geben.
      Da werden,Säue durch die Presse gejagt.
      Wie üblich um Verwirrung zu stiften und die Klarheiten zu vernebeln.

      Bemerkenswert:
      1517 Luthers Thesen
      mit jesuitischer Gegenreformation.

      1717 gründet ein franz. Jesuit den Schottischen Ritus.

      1917 Lenin und die Revolution mit Wilsons Punkten und Kriegseintritt der USA und von den Jesuiten das Wunder von Fatima und aufblasen des Marienkultes (wenn sie nicht gewollt hätte wäre Jes. Chr. nicht geboren!!!).
      Komischerweise hat ausnahmsweise mal eine Frau was zu sagen/tun gehabt. Marias eigener Wille, bei näherer Betrachtung, war weniger gefragt, denn wann Jupiter aktiv wird entscheidet er (rein geistig natürlich – weil jungfräulich).

      Daß die beiden Fraktionen sich manchmal übel beschimpfen ist erlaubt, manchmal werden so Internas im cholerischen Drang herausgejagt.
      Aber im Ziel der Sache sind sie sich einig und haben nichts anderes vor.
      Was danach ist – schaunmermal.

      Reply
  3. 20

    Rolling Stone

    For your eyes only…

    Liebe Maria:
    ” Zur Zeit braust nämlich ein Orkan über mich, da tut sowas gut, danke dafür!”

    Wie Hilfe aussehen kann, zeigt dieser Thread:
    http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=277045, worin sich Elli geoutet hat (MS als Lebensproblem).
    Die Reaktionen sind wahrhaft fantastisch, wie ich finde:
    http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=277117

    Also, falls ich dir helfen kann, let me know.
    Zudem als Info: wir haben hier zweimal “Andy” onboard. Verändere meinen Nick jetzt auf Rolling Stone –

    Herzlichst

    Andy

    Reply
    1. 20.1

      Maria Lourdes

      Ein Rolling Stone! Sehr gut, vielen Dank für Deinen Hinweis, da schau ich gleich mal rüber, sagt Maria Lourdes!

      Reply
      1. 20.1.1

        Andy

        Andy bedankt sich bei Andy und bei Maria fuer die vielen guten Artikel ! Muss zugeben, das ich schon immer ein Rolling Stone Fan war.

        Reply
  4. 19

    Pater A. Isidor

    Und schon wieder ein neuer Rücktritt!

    Mindestens bis Ostern haben jetzt unsere Journaillen-Abkupferer eine neue Sau, die sie wieder Tag für Tag und Nacht für Nacht durch jedes Dorf und durch jede Stadt treiben können?

    Und nach Ostern kommt dann wieder eine neue?

    Hauptsache man muss sich nicht um die wahren und wirkliche Probleme in diesem unserem Lande kümmern?

    Fragt sich Pater A. Isidor

    Reply
  5. 18

    Frank H.

    Liebe Leserinnen und Leser.

    Ein bisschen Verschwörung kann nie schaden?

    Wer würde denn mal gerne der kommende Papst nach der zionistischen geplanten Show sein????!!!!

    Kurienkardinal Paolo Romeo, er ist wahlberechtigt könnte es werden. Seine Biografie ist sehr interessant. Vor allem WO er schon wirkte und welche christlichen RITTERORDEN er bekam.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Paolo_Romeo

    Der Name bedeutet tatsächlich auf deutsch: Paulus der Römer. Mit ihm würde sich quasi symbolisch der Kreis schliessen.

    Sein Kardinalswappen ist ebenfalls höchst bemerkenswert Stern Bethlehems links und rechts 2 Lilien, Phönix = oben der Adler, unten das Feuersymbol.
    Sein Leitspruch. “Die Liebe vereint alles”. Ach ja, er wurde von beiden Päpsten des 21. Jahrhunderts in die wichtigsten diplomatischen Ämter befördert!!! Perfekt vorbereitet / eingefädelt.

    Jener Mann also hat das Morddokument angeblich erhalten. Das Ganze ist sehr mysteriös und er ist danach völlig perplex, WEIL ER SOLL ES WERDEN!!!! Bitte den Artikel lesen:
    http://www.ksta.de/politik/papst-raetselraten-um-mordkomplott,15187246,11953984.html

    Daraufhin tritt Benedikt 15 Monate später “überraschend” zurück (er könne dem erpresserischen Druck nicht mehr standhalten), nachdem Vatileaks (von der Inzuchtfamilie lanciert = weil Sie die Vatikanbank kontrolliert, die wiederum die CIA schmieren hilft, und er den Sumpf trocken legen wollte, seine desaströse Wirkung offenbart hat.

    In London wurde ZION 2012 gefeiert. Leider war Benedikt so “unfreundlich” (DANKE RATZINGER! Du bist ein Held vor Gott!) und dankte NICHT im November 2012 ab. Wäre er gegangen, dann hätten wir am 21.12.12 das rituelle “Weltuntergangswunder” empfangen.

    Ihr Plan könnte also scheitern.

    Hoffentlich wird es er nicht. Wenn aber doch, dann gute Nacht alte Welt. Jener Papst Romeo und ein der mächtigste Mann des weltlichen neuen Roms = OBAMA wird den Antichrist zum König von Jerusalem vorschlagen und weihen. Jedenfalls möchte das die Inzuchtfamile gerne, um uns die neue “Friedensordnung” zu verkaufen.

    Alles Gute und Lucifer wird nicht gewinnen. Be-Ne-Lux (nein Danke!).

    Reply
  6. 17

    Apocalypse 2012 Moon God

    Dank meiner apotropäischen Performance in der Kathedrale von Carcassonne am 20.12.2012 hat der Weltuntergang am 21. Dezember 2012 nicht stattgefunden:

    youtube.com/watch?v=T6UGAeSy-N0

    youtube.com/watch?v=XlbCP92XMEM

    Wäre ich also nicht tags zuvor in Carcassonne gewesen und hätte die Ausserirdischen — die schon auf der Höhe des Mondes waren und eben in Bugarach landen wollten — vertrieben dank meiner Performance im Kostüm des Mondgottes Men, so wäre jetzt die Welt nicht mehr da…

    Natürlich weiss immer noch niemand (und es wird wohl auch niemand anders ausser ich es je wissen…), dass ich die Welt gerettet habe – ausser die Leute, die mich in der Kathedrale und der Stadt von Carcassonne gesehen haben und der erste Journalist, der darüber berichtete (Alain Pignon):

    http://chroniquesdecarcassonne.midiblogs.com/archive/2012/12/20/happening-a-la-cite-de-carcassonne-avant-l-apocalyste.html

    Für mehr Informationen siehe: mapology.org/en/Apocalypse_2012

    Mit dieser Performance habe ich mehr als 3000 Jahre dieser messianisch-beschnitten-traumatisierten jüdisch-christlich-muslimisch-protestantisch-kapitalistisch-kommunistisch-Nazi-Hollywoodialen “Kultur” terminiert — jetzt hat also die ultimative TRANSFORMATION begonnen…. @

    Reply
    1. 17.1

      Friedland

      Der messianisch-beschnittene Terminator

      Damit hast du dich eindeutig für die Papst-Nachfolge nominiert, Glückwunsch, wenn man so in der ersten Reihe sitzt.
      Hoffe, du überstehst das Konklave ohne Fracksausen, denn der neue Job ist ein Himmelfahrtskommando.
      Wünsche guten Aufstieg!

      Reply
    2. 17.2

      Andy

      Da darfst Du besonders stolz auf Dich sein und die Menschheit wird es Dir ewig danken, ausser den Terminierten !

      Reply
    3. 17.3

      Montefiore

      Wie heißt es in “Leise flehen meine Lieder” (Musik vom Heavy Metal Songschreiber F. Schubert),
      :……………in den stillen Hain hernieder……………komm beglücke mich.
      Wahnsinn, so ein Kerl.
      Als Mondgott Men!
      Huch, mich schaudert.

      Bei welchen Fetischisten sagt man zum Mondgott “Men”?

      Reply
    4. 17.4

      Montefiore

      Was ist eine Antropäsopheische Perfomance?

      Reply
  7. 16

    Buntspecht aus dem Spessart

    Die Wort-Kürzel-Spielchen – BRDDR – EUdSSr – spiegeln pointiert die Kontinuität einer Strategie.

    Und im Kontext dieser Überlegungen

    http://marialourdesblog.com/papst-rucktritt-wer-kommt-nach-benedikt-als-papst/

    https://lupocattivoblog.com/2012/02/05/die-„new-world-order-verschworung-ist-eine-„religiose-verschworung-und-in-ihrem-herzen-tragt-diese-verschworung-den-satanismus/

    ergibt das geniale Verwirrspiel einen Sinn. Der detaillierte Plan, zu dem menschliche Intelligenz allein kaum fähig ist, wird mit eiserner, eiskalter Konsequenz seit Jahrhunderten umgesetzt. Die „Insider“ sind weltweit in jede Institution eingesickert und spinnen für die Menschheit das globale Netz der Sklaverei – wegen der dreisten Desinformation immer noch weitgehend anonym.

    Auf den Tag genau wurde vor einem Jahr, am 11.02.2012, der sog. Rücktritt vorausgesagt:

    http://www.diewarnung.net/botschaften/2012/0342.htm

    und wiederholt vor dieser Gruppe gewarnt, u.a. am 16.02.2011

    http://www.diewarnung.net/botschaften/2012/0347.htm

    (K)EIN MERKWÜRDIGER ZUFALL.

    Reply
  8. 15

    na ja

    (führt der “Pater” Selbstgespräche?)

    Was auch immer die Beweggründe für die Entscheidung waren, es ist ein Bruch der Tradition, ein Schritt in Richtung Demontage der katholischen Kirche, wie sie bisher war.

    Die Vatikanbank ist vom Geschäftsverkehr mit italienischen und europäischen Banken weitgehend abgeschnitten.(Strafe wofür? oder wegen Zeitplan? oder nur noch bares ist wahres?…) Die katholische Kirche soll bedeutungslos werden.

    Eine ‘Wir wollen doch alle das gleiche’ oder ‘Das ist doch gar nicht mehr wichtig’ – Haltung ist für die eineWelt-Religion notwendig. Wahrnehmende Menschen, Dogmen und Werte stören dabei nur.

    Ich frage mich, welche Tricks noch angewendet werden und welche Überraschungen die Weltherrscher noch aus dem Hut zaubern.

    Reply
    1. 15.1

      nemo vult

      [ 🙂 ]

      Für das hier bleibt bald keine Zeit mehr. Ich hoffe jeder hier hat heute schon was sinnvolleres getan als vor der Technik zu sitzen. Bald heißt es nur noch: “anpacken, aufbauen und überleben, darum” geht es heute.

      Reply
  9. 14

    nordlicht

    Ein 85jähriger, und zumal ein Geistlicher, wird sich wohl kaum von Morddrohungen gegen seine Person beeindrucken lassen. Jürgen Elsässer mag zwar richtig liegen in Sachen Vatikanbank und CIA, aber daraus den Rücktritt vom Papst-Amt abzuleiten, ist mir allzu “logisch” und entstammt letztlich einer überholten dialektischen Sichtweise.
    Josef Ratzinger hatte mich dreifach beeindruckt:
    1. Sein Suchen und Fragen nach Grundwerten.
    2. Seine mutige Haltung zum “Fall” Williamson.
    3. Die Vergebung gegenüber seinem Kammerdiener.
    Diese für einen päpstlichen Herrscher eher untypischen Verhaltensweisen nach Art des Lammes sind im Lichte der conrebbi-Gedankengänge nach meinem Gefühl weitaus schlüssiger als die auf alten Denkmustern gestützte Verschwörungstheorie Elsässers.

    Reply
  10. 13

    Liette Thirria

    @ Pater A. Isidor: Lieber Padre, deine Beiträge sind, wegen der vielen Abkürzungen und Insider Hinweisen schwer lesbar für einen Laien und Nichtdeutschen wie mich. Bitte beim Schreiben daran denken, dass auch Normalsterbliche diese Beiträge lesen, die vielleicht nicht so vertraut mit der deutschen Geschichte sprich Ossi und Wessi sind.

    Reply
    1. 13.1

      Pater A. Isidor

      Gib mir bitte ein paar Beispiele, damit ich Dich folgen kann.
      Danke
      P.I.

      Reply
      1. 13.1.1

        Liette Thirria

        Die Ossi-Stasi-Staatsratsvorsitzende und Honeckers Mädchen IM Erika hat wieder einmal perfekte Arbeit geleistet!

        Wulff = prompt ersetzt durch den Ossi-Stasi-Offizier IMB Larve

        Guttenberg = prompt ersetzt durch den Ossi-Stasi-Offizier IMB Czerny

        Schavan = prompt ersetzt durch die Ossi-Stasi-FdJ-Keule Wanka (wer kennt bitte deren Stasi-Decknamen?)

        – Wer z.B. ist Honeckers Mädchen IM Erika?
        – So viel ich weiss wurde Joachim Gauck Wulff-Nachfolger
        – Th. de Maizière ersetzte Guttenberg
        – Erika, Larve, Czerny sind das evtl. Stasi-Decknamen? Es ist ermüdend jedesmal googeln zu müssen, um die Hintergründe zu verstehen!
        -Dies soll keine Kritik sein, nur eine kleine Anregung, damit jeder hier im Forum vollsten Nutzen aus den Kommentaren ziehen kann.

        Danke für dein Verständnis und bis auf ein Weiteres lieber Padre.

        Reply
        1. 13.1.1.1

          Pater A. Isidor

          Ganz recht, das kannste alles googeln. Ich brauch das nicht googeln, ich habe das selbst und vor Ort erlebt und miterlebt.

          Um es Dir aber zu erleichtern, hier die Aufklärung:

          Honeckers Mädchen mit der OSSI-STASI-Decknamen-Bezeichnung “IM Erika” war keine geringere als Frau Dr. Angela Merkel, geborene Kahsner.
          Sie war Staatssekretärin für Propaganda und Agitation in der kommunistisch und stalinistisch strukturieren DDR als UdSSr-DUMA-Protektorats-Kolonie.
          Ihre Propagandablätter bzw. Tageszeitungen waren “Junge Welt” und “NEUES DEUTSCHLAND”. Daß man mit solch einer Vita aber eine vom Dummvolk nicht gewählte Blundeskanzlerin werden kann, das haut dem FaSS völlig den Boden raus?
          IMB Larve war im STASI-Unrechts-Staat kein geringerer als Joachim Gauck.
          IMB Czerny war im STASI-Unrechts-Staat ein gewisser “Die Misere”.
          IMB Notar war ein gewisser Herr Dr. Gregor Gysi.
          IMB Tulpe war ein gewisser Herr Hans-Dietrich Genscher.

          Ich hoffe, Ihr habt es auch schon bemerkelt, daß sich die Beamten und Hiwis der ARD-, ZDF- und Deutschlandfunk-Sender seit dem Beginn ihres Privatisierungskurs-Programmes am 1.1.2013 an erheblich mehr investigativen Journalismus und an mehr Aufklärungs-Themen heranwagen als in den letzten 80 Jahren?

          Fragt sich Pater A. Isidor

        2. Liette Thirria

          Vielen Dank lieber Padre und liebe Maria Lourdes für eure Mühe in Sachen Aufklärungsarbeit! Hab mich nie viel für Politik interessiert, aber das hier ist ja spannender als jeder US-Thriller. Hab hier aus meinem Land leider keinen Zugang zu deutschen Programmen, da mein Provider mir nur einen restriktiven Zugang zu den weltweiten TV-Programmen gewährt.

          LG und weiter so!

  11. 12

    Pater A. Isidor

    Hier der wahre Grund des Rücktritts von Dr. Ratzinger nach Schavan, Wulff und Guttenberg?

    http://www.der-postillon.com/2013/02/eilmeldung-papst-tritt-zuruck-um-wieder.html

    Ist da was dran?
    Fragt sich Pater A. Isidor

    Reply
  12. 11

    Frontinus

    Als nationaler Katholik bin ich über dieses schwachsinnige und wortreiche “Analphabetentum” besonders in den Zuschriften zutiefst empört!
    Was haben die unheiligen Päpste, der schwule Berger, das Reichskonkordat mit diesem hervorragenden und untadeligen großen Deutschen zu tun?
    Ich empfehle Englischkundigen den großartigen Artikel von Pat Buchanan:
    “A Godly Man in an Ungodly Age”, http://buchanan.org/blog/a-godly-man-in-an-ungodly-age-5483
    und Italienischkundigen den Artikel von Massimo Introvigne: “Dimissioni del Papa, evento “apocalittico”, http://www.lanuovabq.it/it/articoli-dimissioni-del-papa-evento-apocalittico-5787.htm

    Reply
    1. 11.1

      Maria Lourdes

      Pass auf, dass ich mich nicht vergesse, ich bin in einem katholischen Heim gewesen, also erzähl mir nichts!

      Maria Lourdes

      Reply
      1. 11.1.1

        Pater A. Isidor

        Ich leider auch von meinem fünften bis zu meinem 14. Lebensjahr!
        P.I.G.

        Reply
      2. 11.1.2

        nemo vult

        Es ist bedauerlich das du dort anscheinend keine Erziehung im Sinne Jesus erlebt hast. Es ist mir unverständlich, das die Kirche das zersetzende Verhalten einiger Mitglieder geduldet und vertuscht hat. Unterdrückungsmassnahmen haben die Tendenz das Unterdrückte zu stärken. Es wäre doch ein Leichtes gewesen die Strafe der Exkommunikation zu verhängen, das Übel erkennen und zurücklassen.

        Reply
        1. 11.1.2.1

          Montefiore

          In jeder Organisation/Firma stinkt der Fisch vom Kopf her.
          Rom ist so verkrustet und im eigenen Starrsinn verklebt.
          Die Macker werden sich doch nicht selber exkommunizieren.
          Das wäre nämlich notig.
          Ein frischer Wind, sollte er dort blasen wollen, würde sofort Reißaus nehmen.

    2. 11.2

      Andy

      @Frontinus
      Ich fuer meine Wenigkeit bin ebenfalls zutiefst empoert, wie die Obrigkeit der katholischen Kirche in der Vergangenheit, nur alleine unsere Volksangehoerigen aus diversen Gruenden massenweise abgeschlachtet hat. Von den anderen Voelkern will ich gar nicht erst anfangen.
      Wundert mich ueberhaupt nicht, dass der Herr Pat Buchanan so einen grossartigen Artikel geschrieben hat, schliesslich ist er Ritter des Malteserorden. http://www.sherryshriner.com/malta.htm
      Wie einige US-Amerikaner darueber denken kann man hier schoen nachlesen: http://vaticanassassinsarchive.com/
      Die Kirchenfuersten haben 2000 Jahre Zeit gehabt ihr Schiff klarzubekommen, haben jedoch generell aus Macht- und Giergruenden dazu beigetragen, das Volks-, Kultur- und Moralzerstoerung wie wir sie heute kennen, kraeftig weiterschreitet.
      Dabei moechte ich keinem Glaeubigen auf die Fuesse treten und nicht behaupten, dass das Gro der Pfarrer, Priester schlechte Absichten hat. Fuer mich gilt: Glauben ist schoen, Wissen ist besser, oder wie schon Friedrich der Grosse richtig sagte: “Jeder soll nach seiner Facon selig werden !” Waere wunderbar, wenn sich insbesondere Islam und Christentum in der Vergangenheit danach gerichtet haetten und wuerden. Zwangschristianisierung- Islamisierung macht nicht gerade einen guten Eindruck auf Andersglaeubige.

      Reply
    3. 11.3

      Montefiore

      Als nationaler Katholik, also Zentrum; ist die auch der Papen ein Begriff.
      Dieser Vogel ehrt alle nationalen Katholiken.
      Eine Schwachsinnige grüßt, voll des guten 68er-Weines.

      Reply
  13. 10

    Friedland

    Das Osterei des Vatikan: ein asexueller “neuer” Papst

    Das Einbeziehen des noch amtierenden Papstes in Spekulationen über etwaige sexuelle Abnormitäten geht doch erheblich am Thema vorbei und befindet sich, gelinde gesagt, sehr, sehr weit unter dem Niveau dieser Seite.

    Daß hier aber seit Jahren ein Generalangriff gegen die christliche Lehre weltweit durch die Vertreter des “Satans” gefahren wird, nach dem Fahrplan der Protokolle, findet keinen Niederschlag.
    Erst wenn das Chistentum entgültig und nachhaltig zerstört ist, und dem Menschen jegliche sittliche Orientierung genommen sein wird, so meint man, ist das Ziel, die Kontrolle über den Menschen, erreicht.

    Es war den weltweit agierenden Satanisten der christliche Glaube, Träger der Kutur des Abendlandes, schon lange ein Dorn im Auge. Selbst einer kleinen ethnischen Minderheit entstammend, war dieselbe nicht imstande, vergleichbare Kulturleistungen hervorzubringen.
    So besann man sich darauf, wenn diese Leistungen schon nicht selbst erreichbar waren, die Träger und das Gedankengut zu unterlaufen, madig zu machen und zu zerstören.
    Dies geschah aufgrund eines abgrundtiefen Hasses auf alles, was diese Kultur hervorgebracht hatte und auf deren Träger, da man von jenen immer als Außenseiter behandelt wurde.

    Der erste Generalangriff wurde gegen die weltlichen Mächte in Zentraleuropa gefahren mit dem Ziel, der christlichen Kirche den weltlichen Schutz, der für sie seit dem frühen Mittelalter existierte, und der sich durch die Kaiserkrönungen deutscher Kaiser in Rom ausgedrückt hatte, zu zerstören. Dies waren das zweite Deutsche Reich und das Russische Reich unter den Zaren.

    Der Rücktritt von Papst Benedikt war ein kluger, taktischer Rückzug, auf dem Weg die Satanisten zu stellen und unschädlich zu machen.
    In der Folge der Neuordnung des Vatikan gelänge auch eine Neuordnung des alten (neuen) Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation als Träger der Kultur des Abendlandes und Schutzmacht des Vatikan.

    Durch die Überwindung des Materialismus als materieller Träger des Satanismus/Bolschewismus/Kapitalismus werden wir die große Chance haben, die angedeutete geistige Höherentwicklung zu erreichen. Die Wahrsagungen der letzten Jahrzehnte sagen es voraus.

    Reply
    1. 10.1

      Maria Lourdes

      Auch Dir Friedland- ich bin in einem kath. Heim gewesen, also vorbelastet gegenüber diesen Schwe….ich schreibs nicht, das wäre unter meinem Niveau!

      Zitat Lupo Cattivo in seinem Vorbemerkungen zu diesem Blog:
      “vergessen Sie alles, was Sie je in diesem Zusammenhang über die “jüdische Weltverschwörung”, die “Protokolle der Weisen von Zion”, Nostradamus, den MAYA-Kalender und ähnliches gehört haben. All dies ist nur Desinformation, die uns alle davon abhalten soll, in die richtige Richtung zu denken.”

      Dennoch, sei versichert – die Protokolle hab ich stets im Hinterkopf!

      Danke und gruss

      Maria Lourdes

      Reply
      1. 10.1.1

        Friedland

        Wenn Du gestattest, ein paar persönliche Anmerkungen dazu.

        Habe die Rezensionen zum zitierten Buch von David Berger aufmerksam gelesen und gesehen, daß diese Schrift in der Lesermeinung sehr schlecht wegkommt. Das, was von Dir Papst Benedikt unterstellt wird, existiert so nicht, wird auch in dem Buch offenbar nicht dargestellt.
        Aufgrund Deiner leider negativen Erfahrungen in einem katholischen Kinderheim neigst Du verständlicherweise zu Rundumschlägen, die auch Unbeteiligte treffen.

        Meine Erfahrungen mit katholischen Kaplanen waren auch nicht immer spaßig, sehe deren knüppelnde Entgleisungen nunmehr eher gelassener, wobei wir denen auch einiges heimzahlten, sportliche Einlagen in Form von wilden Verfolgungsjagten durch das Schulgelände eingeschlossen.

        Meine Empfehlung gemäß Paulus: “Prüft alles und behaltet das Gute”,
        in diesem Sinne.

        Reply
        1. 10.1.1.1

          Maria Lourdes

          Danke für Deine Empfehlung lieber Friedland!

          Gruss Maria Lourdes

    2. 10.2

      Montefiore

      Wenn die kath. Kirche selbst Teil des Problemes ist, muß ich sagen, daß sie selbst ein Totengräber des Christentums war und ist.
      Der Bolschewismus ist Kind des Angelsachsentums und des Jesuitismus (Roms).

      Christentum will in uns leben – nicht in der kath. Kirche.

      Benes Abschiedsworte im Konvent waren wieder geschwängert vom Marianenkult. Damit hat er sich klar disqualifiziert als Christ.
      Leider.

      Reply
      1. 10.2.1

        Friedland

        Lieber Antichrist,

        in welchem Geschichtsunterricht warst du denn?
        Der Bolschewismus ist Teil des Kapitalismus und der wiederum Teil des Demokratismus und der wieder wurde vereinnahmt von den Roten Schildern, stehen an jeder Ecke!

        Die katholische Kirche ist nicht Teil des Problems, sondern ihre Mitglieder, sprich laß die Sau raus und lebe dein Christentum und laß dich vom Marienkult schwängern.
        Wohl bekomms!

        Reply
        1. 10.2.1.1

          Maria Lourdes

          Eure Diskussion bringt mich zum lachen und, das ist gut so! Zur Zeit braust nämlich ein Orkan über mich, da tut sowas gut, danke dafür!

          Gruss an Euch beide

          Maria Lourdes

        2. 10.2.1.2

          nemo vult

          Ach, der Kult kann Intelligenz nicht ersetzen. ‘Handle so wie auch du behandelt werden möchtest’ ist ein bleibender ein guter Rat.

        3. 10.2.1.3

          Montefiore

          Geschichtsunterricht?
          Der von der BRD!
          Willst Du noch mehr?
          Von der Scheiße?

          Teil der schwulen Eltern des Bolschewismus war Kirche/Jesuitengeschür.
          Lenin wurde von NewYork gesandt (war ja auch die erste Zentrale der KP).
          Stalin war Jesuitenprotege.

          Ob die kath. Kirche Teil des Problems ist: da, so vermute ich, trennen sich unsere Wege, ganz rigid.
          Ich vermute, auf Grund meiner Vita, daß mich nicht der Antichrist geschwängert hat.
          Auch der dämmrigmachende Marienkult und seine Schöpfer, die Jesuiten nicht.
          Und die können schwängern.
          Ferkel sinds.

  14. 9

    Andy

    So mancher Pabst soll ja von den Jesuiten ueber den Jordan befoerdert worden sein, speziell Clemens der XIV der 1773 den Orden aufloeste und 1774 starb -wie man sagt- durch Gift. Der Papi Ratzinger wird da sicher besser unterrichtet sein.
    Seite 93 http://archive.org/search.php?query=das%20geheimnis%20der%20jesuitenmacht%20und%20ihr%20ende%20AND%20mediatype%3Atexts

    Reply
    1. 9.1

      Montefiore

      Ja er geht ins Kloster mit Schweigegelübde!
      Die Aufsicht wird funktionieren.
      Der körperliche Verfall, der schon eingesetzt hat wird sich beschleunigen.
      Wird wohl nicht selig gesprochen – so wie der alte IG-Farben-Mann.
      Wer sich mit Gangstern einlässt …………..
      Als Chef der Inquisition hätter das wissen müssen.
      Oder ist er etwa zum Jagen getragen worden?

      Reply
  15. 7

    Ballnathovic

    Servus, das halte ich für 100% überzeugend! Ist auch von anderen Quellen nicht unbekannt!

    Reply
  16. 6

    Matthias

    Hallo zusammen,

    Quelle: http://www.focus.de/politik/ausland/benedikt-xvi-gibt-pontifikat-auf-am-tag-des-ruecktritts-schlaegt-ein-blitz-im-petersdom-ein_aid_917689.html

    Tiefgläubige Menschen werden dieses Naturschauspiel vielleicht als Zeichen Gottes interpretieren: Ausgerechnet am Tag, an dem Papst Benedikt XVI. seinen Rücktritt bekanntgab, schlug ein Blitz im Petersdom ein.

    Der Petersdom in Rom ist das Zentrum des unabhängigen Vatikanstaats und als solches nicht nur Ziel von Touristen und Gläubigen aus aller Welt, sondern auch Symbol für den Sitz des Papstes. Zufall oder nicht: Ausgerechnet am Montag ist ein Blitz in die Kuppel des Petersdoms eingeschlagen – dem Tag also, an dem Papst Benedikt XVI. seinen Rücktritt zum 28. Februar angekündigt hat.

    Berichte über Schäden an dem rund 500 Jahre alten Bauwerk liegen nicht vor. Der Blitz schlug nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa um 17.56 Uhr ein, also nach der Rücktritts-Ankündigung. Ansa-Fotograf Alessandro di Meo habe länger mit einem Stativ vor der Basilika gestanden – für ihn wahrscheinlich schon jetzt das Foto des Jahres.

    Gruß Matthias

    Reply
    1. 6.1

      Montefiore

      Ist auch der Vorhang im Tempel von oben bis unten zerrissen?
      Die Meo hat da nicht zufällig gestanden mit Kamra im Anschlag.

      Reply
  17. 5

    Pater A. Isidor

    Was noch? Erst 75 Jahre nach dem Ableben eines jeweiligen Papstes, der jeweilige Vereinsvorsitzende von 1,2 Milliarden Mitgliedern (mit und ohne Glied) öffnet der Vatikan alle geheimen Akten während dessen Amtszeit bzw. der Vatikan muss die Akten öffnen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pius_XI.

    Papst Pius XI ist 1939 verstorben. Nach Ablauf von 75 Jahren bedeutet dies im Klartext, daß seine Akten im Jahre 2014 geöffnet werden müssen.

    Ist es möglich, daß das Konkordat (der Vertrag) von 1939 des PapstesPius XI mit Herrn Reichskanzler Adolf Hitler erst im nächsten Jahr zur Veröffentlichung kommen wird, warum und weshalb im GroSSdeutschen Reich (einschließlich Ostmark) die Zwangskirchensteuer per Gesetz eingeführt wurde und diese Zwangskirchensteuer in Höhe von sieben Milliarden Euronen Jahr für Jahr an den Vatikan bis heute noch aufrecht erhalten wird (bis 31.12.2001 waren es noch 14 Milliarden DM Jahr für Jahr)?

    Kann es sein, daß in diesem Konkordat (Vertrag) vereinbart wurde, daß der Vatikan seine Pfarrer, Priester, Bischöfe und Kardinäle in seinem Großdeutschen Reich anweisen mußte, in ihren Hirtenbriefen, in ihren Predigten und Gesprächen die Politik des Reichskanzlers Adolf Hitler gutzuheissen und sich über die Behandlung und Verfolgung von Mosesgläubigen im GroSSdeutschen Reich sich auszuschweigen hätten? Als Gegenleistung sollte von südlich des Mains acht Prozent aus der Einkommensteuer und aus der Lohnsteuer als Zwangskrichensteuer fortan an den Vatikan überwiesen werden und nördlich des Mains neun Prozent?

    Kann es vielleicht sein, daß im Laufe des Jahren 2013 die Zwangskirchensteuergesetze aus 1939 in der BRDDR und in der Ostmark (Österreich) noch aufgehoben werden müssen und daß dann diese sieben Milliarden Euronen in den Vatikan-Kassen zwangsläufig fehlen werden?

    Und daß im Laufe des Jahres 2013 in der BRDDR und in der Ostmark die Trennung von Kirche und Staat ultimativ und strafbewehrt reformiert werden wird?

    Fragt sich Pater A. Isidor
    und erkennt die Welt nicht mehr?

    Reply
    1. 5.1

      Maria Lourdes

      Klingt vernünftig, aber aufpassen! Als Reichskonkordat wird der am 20. Juli 1933 zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Deutschen Reich geschlossene Staatskirchenvertrag bezeichnet. Zu Pius XI ist der Artikel bei Wiki gelöscht! Von Vatikan-Seite ist die “Zusammenarbeit” mit den Nazis nachvollziehbar. Die einzige Möglichkeit den Kommunismus- der sich über ganz Europa ausgebreitet hätte, zu verhindern!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 5.1.1

        Montefiore

        20.7.1933
        Quersumme 25

        Reply
        1. 5.1.1.1

          jens bachmann

          wenn schon, dann 7….die böse 7??

        2. Montefiore

          Ne 25.
          Schau mal was das in der Kabbala bedeutet.

        3. Friedland

          Fünfundzwanzig kleine Negerlein!

      2. 5.1.2

        Pater A. Isidor

        Hallo liebe Maria,

        Das Reichskonkordat vom 20.7.1993 kann ja wirklich schon an diesem Tag abgeschlossen worden sein. Nur dessen genauer Inhalt kann offenkundig erst 75 Jahre nach dem Ableben des Papstes PIUS XI (+ 1939) der Öffentlichkeit zugeführt werden?

        Da kann einem aber schon der Gedanke in den Kopf schießen, daß bereits seit dem 1.4.1999 die Zwangskirchensteuern hätten abgeschafft werden müssen – und daß es Herrn Dr. Ratzinger als BRDDR-Papst gelungen ist, dieses strafbewehrte Ultimatum zu Gunsten des Vatican-Staates um ganze 14 Jahre hinauszuschieben?

        Meint Pater A. Isidor

        Beispiel: Ein Ingenieur aus Italien oder aus Frankreich, aus den Beneluxländern, aus Rumänien, Bulgarien oder Ungarn findet Arbeit in der BRDDR und plötzlich entdeckt er auf seinen Gehaltsabrechnungen Kürzungen in Höhe von neun Prozent Zwangskirchensteuern für den Vatican-Staat?
        Kann doch innerhalb der gesamten EUdSSr gar nicht sein – bei geöffneten Grenzen und in der notwendigen Angleichung der Steuer- und Abgaben-Belastungen aller Länder auf ein einheitliches niedriges Niveau, fragt sich da der katholische Ingenieur?

        Reply
        1. 5.1.2.1

          Maria Lourdes

          Die +1939 hab ich schon verstanden, guter Hinweis!
          jetzt schreibst 1993!
          Warst wohl aufm Fasching und hast zu tief ins Glas geschaut! Ist da was dran, fragt sich Maria Lourdes?

          Das müssen wir noch üben meint Maria Lourdes!

          Reichskonkordat 20 Juli 1933
          Zehn mal schreiben und hier als Kommentar rein, sonst wirst weg-rationalisiert! Du raubst mir am Tag eine Stunde, so gehts nicht lieber Padre, einen Kommentar von Dir hab ich grad in einen Korb geworfen wo “waste” draufsteht!

          Gruss Maria Lourdes

        2. Pater A. Isidor

          Dein Wunsch sei mir Befehl,

          habe mir an Weiberfastnacht (Donnerstach) eine totale Erkältung geholt.

          Du weisst doch, an Weiberfastnacht ist doch alles erlaubt! Danke für Deine Mühe und Deine “waste-operation”.

          Alles Liebe und G-ttes Segen
          Dein Pater A. Isidor

        3. Pater A. Isidor

          Reichskonkordat 20 Juli 1933
          Reichskonkordat 20 Juli 1933
          Reichskonkordat 20 Juli 1933
          Reichskonkordat 20 Juli 1933
          Reichskonkordat 20 Juli 1933
          Reichskonkordat 20 Juli 1933
          Reichskonkordat 20 Juli 1933
          Reichskonkordat 20 Juli 1933
          Reichskonkordat 20 Juli 1933
          Reichskonkordat 20 Juli 1933

          Papst Pius XI (Signore Dottore Achille Ratti) ist verstorben am 10. Februar 1939. http://de.wikipedia.org/wiki/Pius_XI.

          Die Öffnung aller seit 75 Jahren streng unter Verschluss gehaltenen Akten, aller Vorgänge und aller Konkordate (Verträge) mit der Möglichkeit, daß dort im tiefen Süden des Vatikan nach 75 Jahren auch Journalisten uneingeschränkt hineinschauen und recherieren dürfen, fällt damit auf den 9. Februar 2014.

          Die bisher verschlossenen Unterlagen betreffen damit die Zeit von 6.2.1922 bis 10. Februar 1939

          Danke für Eure Hilfe

          P.I.G.
          Ob das etwas mit der berühmten “Ratten-Linie Berlin-Vatikan” zu tun hat, läßt sich derzeit leider noch nicht bewerten und auf ihre Richtigkeit überprüfen?

        4. 5.1.2.2

          Klaus Borgolte

          War früher mal römisch-katholisch. Bin heute der Letzte, der die Päpste oder die Kirche verteidigen will. Man doch nicht von Zwangs-Kirchensteuer sprechen. Bin seinerzeit aus der RK Kirche ausgetreten und habe seither keine Kirchensteuer mehr zahlen müssen, hatte die entsprechende Menge DM mehr in der Tasche, konnte aber Kirchensteuer nicht mehr steuerlich absetzen :o).
          Also, lieber Pater, zahlst Du immer Kirchensteuer? Wenn ja, selber schuld.

        5. Klaus Borgolte

          Immer diese Schreibfehler, eine Ergänzung:
          Man kann doch nicht….
          ..zahlst Du immer noch Kirchensteuer?

      3. 5.1.3

        jupp

        Seid meinem 17ten Lebensjahr zahle ich keine Kirchensteuer mehr die A.Hitler 1935 einführte.
        Von Zwangssteuer kann man da nicht reden.
        Genauso wie niemand (auch heute) GEZ zahlen muss!
        Ich glaube eben nicht an die Kirche (sondern nur an Jesus)
        Ich glaube auch nicht an die GEZ (sondern daran das ich erst mal MENSCH bin)

        Reply
    2. 5.2

      Friedland

      Kann es sein, daß du hier einer psychotischen Zwangsneurose unterliegst?
      Ist was dran?

      Soll man weiter recherchieren?
      Ist da was drann?

      Reply
      1. 5.2.1

        Montefiore

        Psychotische Zwangsneurose gibts nicht.
        Aber lockere Schrauben.

        Reply
        1. 5.2.1.1

          Friedland

          Neu entdecktes Krankeitsbild, tritt vorwiegend bei hier schreibenden, ää fragenden Isidoriden auf!

          Ist da was dran (kaputt)???

        2. Montefiore

          Ja.
          Ist was dran.
          Auch wenn ich an mich denke…………..

          So war mir GOTT helfe.

  18. 4

    Pater A. Isidor

    .

    Reply
  19. 3

    Pater A. Isidor

    Muss der neue Papst ein oSSi-Stasi-Mann sein?

    Nach Wulff, Guttenberg, Schavan muss jetzt auch noch der Papst zurücktreten,
    um ihn durch einen Ossi-Stasi-Papst oder durch eine Ossi-Stasi-Päpstin zu ersetzen?

    Die Ossi-Stasi-Staatsratsvorsitzende und Honeckers Mädchen IM Erika hat wieder einmal perfekte Arbeit geleistet!

    Wulff = prompt ersetzt durch den Ossi-Stasi-Offizier IMB Larve

    Guttenberg = prompt ersetzt durch den Ossi-Stasi-Offizier IMB Czerny

    Schavan = prompt ersetzt durch die Ossi-Stasi-FdJ-Keule Wanka (wer kennt bitte deren Stasi-Decknamen?)

    Was läuft da bitte schief in der BRDDR und im GroSSdeutschen Reich bzw. im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation?

    Ist da was dran?

    Fragt sich Pater A. Isidor
    und recherchiert weiter!

    Reply
    1. 3.1

      Friedland

      Ist dein Oberstübchengetriebe immer noch nicht repariert worden?
      Ist da was dran?

      Wann kommt der Psychoklempner oder ist der überfordert?
      Ist da was dran?

      Reply
      1. 3.1.1

        Pater A. Isidor

        IM = STASI-Bezeichnung für “informelle Mitarbeiter” bei der STASI,
        IMB = STASI-Bezeichnung für “informelle Mitarbeiter mit Feind-Berührung”.
        P.I.G.

        Reply
  20. 2

    Dornröschen

    Wir brauchen keine alten, sündigen, korrupten Männer, die sich Gottes Vertreter nennen! Das ist Blasphemie!
    Jesus ist der einzige Vertreter Gottes des Vaters und er ist auferstanden und lebt! Also besteht keine Notwendigkeit, einen menschlichen Gottesvertreter zu stellen! Jesus ist nur ein Gebet weit entfernt!

    Reply
  21. Pingback: Morddrohung gegen den Papst « Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen