lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Patriot-Raketen in der Türkei nur Verteidigungswaffen?

Posted by Maria Lourdes - 28/02/2013

Am 15. Dezember stimmte der Deutsche Bundestag mit breiter Mehrheit der Verlegung deutscher Flugabwehrraketen in die Türkei zu. Mittlerweile sind in diesem Zusammenhang laut Tageschau vom 21.1.2013 – 240 Bundeswehrsoldaten nebst Raketen in der Türkei eingetroffen.

Die Türkei hatte die NATO um die Stationierung gebeten, um das Land vor Angriffen aus Syrien zu schützen. Ihr Einsatz ist einem US-Kommandeur unterstellt.

Quelle: Ein Artikel von Brigitte Queck erschienen bei tlaxcala-int.org. Brigitte Queck ist Dipl. Staatswissenschaftlerin Außenpolitik und Stellvertretende Vorsitzende des Vereins Mütter gegen den Krieg e. V. in Berlin – Brandenburg.

Außenminister Guido Westerwelle und auch der deutsche Verteidigungsminister Thomas de Maizière hatten sich vorher bemüht, alle Bedenken wegen eines möglichen Einsatzes dieser Raketen als Angriffswaffen gegenüber Syrien, bzw. als Waffen zur Vorbereitung eines NATO-Krieges gegen Syrien zu zerstreuen.

So schloss der deutsche Verteidigungsminister Thomas Maizière laut Zitat des Auswärtigen Amtes vom 10.12.2012 die Durchsetzung einer etwaigen Flugverbotszone im Norden Syriens kategorisch aus:

Die Unterstützung der Türkei hat einen klaren defensiven Charakter und zielt auf militärische Abschreckung„. (Quelle Auswärtiges Amt in: Deutschland-Nachrichten der Deutschen Vertretungen in den USA veröffentlicht in Germany.info vom 10.12.2012)

In der Mitteilung kann man auch nachlesen:

Nach der Verlegung in die Türkei würden die Systeme und ihr Bedienungspersonal dem Oberbefehlshaber der Alliierten Truppen in Europa (SACEUR) unterstellt“.

Laut NATO-Mitteilungen:

Das Supreme Headquarters Allied Powers Europe (SHAPE), zu dt. etwa Alliiertes Hauptquartier Europa, unterstützt den SACEUR bei der Wahrnehmung seiner Verantwortung. Gleichzeitig ist der SACEUR der Kommandeur des US European Command (USEUCOM) und damit immer ein US-amerikanischer General oder Admiral!

Die Vorgeschichte zur Verlegung von NATO-Einheiten, einschließlich deutscher Soldaten in die Türkei ist, dass im Juni vergangenen Jahres syrische Streitkräfte angeblich ein türkisches Kampfflugzeug abgeschossen hatten, bei dem 5 türkische Zivilisten ums Leben kamen. Die Türkei als NATO-Mitgliedsstaat hatte daraufhin die Vertreter der NATO-Verbündeten nach Ankara eingeladen und erklärt, dass es sich von Syrien bedroht fühle und forderte die NATO-Partner auf, die Türkei gemeinsam zu beschützen.

Mittlerweile warnte der Generalmajor a. D. Pawel Solotarjow, Vizedirektor des Instituts für USA und Kanada, am 19.12.2012 dass „dieser Konflikt bald ein internationaler werden wird….Mit dem einzigen Unterschied, dass es kein Stellungskrieg ist, sondern zu der Art von Konflikten gehört, auf die wir eingestellt sein müssen und die für die heutige Welt typisch sind: Wenn nämlich auf der einen Seite ein Staat und auf der anderen eine ganze Koalition von Staaten kämpft. Und zwar nicht unter offener Anwendung militärischer Gewalt, sondern durch die Anstachelung der inneren Opposition, Unterstützung der irregulären Streitkräfte, ihre illegale Bewaffnung seitens der NATO, durch die Erzeugung provozierender Situationen, was bei dem Beschuss des türkischen Staatsgebiets der Fall war. Die Analyse hat ergeben, dass der Beschuss unter Anwendung von NATO Granatwerfern und NATO-Wurfgranaten geschah, die nur bei der Opposition vorhanden sind.“ (Quelle: Stimme Russlands vom 19.12.2012)

Man stelle sich das nur einmal vor: die syrische Opposition beschießt mit Wissen der NATO türkisches Territorium und die NATO beliefert dann auf Bitten des angegriffenen türkischen Staates selbigen mit Raketen für dessen Verteidigung!

Perverser geht es nimmer!

Bei der Bundeswehr werden Patriots seit 1989 in den Flugabwehrraketen-Einheiten der Luftwaffe genutzt. Ursprünglich ausgelegt auf die Verteidigung gegen feindliche Aufklärer, Jäger oder Bomber, können die neueren Patriot-Versionen auch Marschflugkörper und ballistische Kurz- und Mittelstreckenraketen abfangen.

N-tv.de vom 31.1.13 zufolge heißt es unter: “NATO-Raketen aus Deutschland- das können die Patriots“:

„Innerhalb der Nato verfügen nur Deutschland, die Niederlande und die USA über die modernste Variante des Flugabwehr-Systems mit einer verbesserten Software und einem präziseren Radar, die sowohl PAC-2 als auch PAC-3-Raketen verschießen kann.

Beide Versionen sind dank überarbeiteter Software und verbesserter Reichweite speziell auf die Abwehr taktischer ballistischer Raketen ausgelegt. Diese feindlichen Geschosse könnten in den Szenarien der Militärs theoretisch auch mit Massenvernichtungswaffen bestückt sein ….“

Obwohl n-tv.de in dem oben genannten Beitrag nur von feindlichen Raketen von Syrien ausgehend spricht, die mit chemischen, oder gar atomaren, Gefechtsköpfen bestückt werden können, ist es in der heutigen Zeit bereits mutig, wenn ein Journalist die allgemein verbreitete Version, dass die Patriot- Raketen nur dazu dienen sollen, „die integrierte Luftverteidigung der Allianz zu verstärken“ folgendermaßen in Frage stellt :

„Zur Abwehr von Granatbeschuss – bisher die Hauptbedrohung auf der türkischen Seite der syrischen Grenze – sind die Patriots in jedem Fall komplett ungeeignet. Die Raketen sind dafür schlicht überdimensioniert – und im Ernstfall wohl auch viel zu teuer. Es gibt weitaus bessere Waffensysteme zur Abwehr solcher Bedrohungen, auch in deutschen Beständen.

Wenn die Bundeswehr hier aushelfen müsste, könnte sie etwa ihr neues „Nahbereichsschutzsystem Mantis“ anbieten, das laut Hersteller Rheinmetall Raketen, Artilleriegranaten und Mösergeschosse auf eine Kampfentfernung von 500 bis 3000 Metern abwehren kann. Sinnvollerweise müssten sie dann aber auch sehr nahe und in entsprechenden Stückzahlen aufgereiht an der Grenze positioniert sein…

In den türkischen Luftraum eindringende Flugzeuge ließen sich mit Patriots dagegen ohne weiteres abschießen!!

Technisch ist das Patriot-System darauf ausgelegt, wichtige Einzelziele wie etwa Großstädte oder Ballungszentren, Regierungssitze, strategisch bedeutsame Militäreinrichtungen und wichtige Infrastruktur-Einrichtungen abzuschirmen….

Viel über die realistischen Eingriffsmöglichkeiten verrät dann auch der vorgesehene und per Bundestagsbeschluss festgelegte Standort des deutschen Einsatzkontingents: Die rund 400 deutschen Soldaten sollen die türkische Luftabwehr von Stellungen bei Kahramanmaraş aus unterstützen.

Die südostanatolische Stadt mit rund einer halben Million Einwohnern liegt Luftlinie rund 100 Kilometer (!!!) von der türkisch-syrischen Grenze entfernt.“

Merkel in Kahramanmaraş am 24. Februar 2013

Schon am 21.11.2012 schrieb Jens Eckleben dazu: „Die Reichweite einer Patriot-Batterie beträgt 170km. Sie ist eine klassische Angriffswaffe, die geeignet ist, z.B. an der türkischen Grenze eine Flugverbotszone einzurichten, um gegen Assad einen Brückenkopf für Nachschub auf syrischem Boden zu etablieren. Das wäre eine glasklare Einmischung in die inneren Angelegenheiten eines unabhängigen Drittstaates mit militärischen Mitteln und OHNE UNO-Mandat.“ 

Steht also ein geballter Angriff des NATO-Bündnisses auf Syrien bevor? Sucht man nur noch nach einem Anlass?

23 Antworten to “Patriot-Raketen in der Türkei nur Verteidigungswaffen?”

  1. Pater A. Isidor said

    Wahrlich wahrlich ich sage Euch,

    die 666 alliierten US-Protektorats-Waffenstillstands-Kolonial-Marionetten in Berlin-Pankows Reichskristall-Palast sind seit 1918 bzw. seit Mai 1945 gezwungen, die Befehle von http://www.whitehouse.gov in nationales Recht umzusetzen?

    Wer etwas anderes behauptet, der hat von Politik offenkundig immer noch keine Ahnung. Und die gleichgeschaltete System-Lizenz-Medien-Monopol-Mischpoke lügt, daß sich der Balkan biegt?

    So wahr mir G-tt helfe
    meint Euer Pater A. Isidor
    bis in alle Ewigkeit
    Amen

  2. Tony Katz said

    Deutschland raus aus der Nato, deutsche Soldaten nur zur Verteidigung im Inland – das ist das Ziel. Wer hilft mit? Auch in den 2+4 Verträgen steht klar http://www.documentarchiv.de/brd/2p4.html – Artikel 2 – „vom deutschen Boden nur Frieden“, also Verbot von Rüstungsgüterexport und Soldaten im Ausland – alles illegal! Können wir einen starken „Grillo-Effekt“ in Deutschland bewerkstelligen und endlich uns um Art. 146 (Verfassung mit Volksabstimmung) erarbeiten?

  3. Pater A. Isidor said

    .

  4. Friedland said

    Sturm im Wasserglas!!!

    Die Patriot ist eine klassische Fla-Waffe, allerdings veraltet.
    Deshalb wurde der Gefechtskopf verbessert, d.h. der Näherungszünder arbeitet genauer und die Marschgeschwindigkeit wurde beim Typ PAC3 verbessert auf Mach 5.
    Wer daraus eine Angriffswaffe konstruieren will, hat schlichtweg keine Ahnung, nicht von Tuten und Blasen, sondern von Fla-Waffen.

    Hier soll der eigentliche Einsatz, nähmlich gegen Rußland, verschleiert werden!
    Der Abschuß des USA-Kometen war übrigens ein Test der russischen neuesten Fla-Waffen (Mehrfach-Raketen-Sprengkopf mit Näherungszünder), wie die Kurzfilme gezeigt haben.

  5. Nato ist schon längst keine Verteidigungswehrmacht mehr. Ronald Reagan hat mit dem kalten Krieg mit den bösen Russen Schluß gemacht. Die Militaristen erfanden schnell einen neuen Feind. Die Moslems. Da Germany zu USA als 51. Staat gehört müssen die Hessen, Brandenburger, Schwaben halt mit den Krieg gegen die Moslems ziehen. Der germanische Krieger ist als Söldner sehr willkommen, insbesondere dann, wenn er seine neuesten Waffen, vom feinsten noch bringt. Reichsführerin Merkel bei den sturmbereiten Germanen in Turkey – halt ein altes Kriegervolk. Immer auf Kriegspfad. Vorsicht the huns are ready.

  6. Pater A. Isidor said

    Warum wir gegen die Muselmanen in den heiligen Krieg ziehen müssen?

    Die Muselmanen, Moslembruderschaften und Isslammissten halten nach wie vor ihre „G-ttesstaaten“ vor und sträuben sich seit dem Jahre 1391, den Staat und die Kirche zu trennen?

    Wenn wir uns daran erinnern, daß auch im Grossdeutschen Reich die Trennung von Staat und Kirche im Namen des G-ttesgnadenthums erst im Jahre 1918 ihr jähes Ende gefunden hat, so darf man nicht vergessen, daß die Bewohner des Morgenlandes erst im Jahr 1492 Amerika entdeckt haben? http://de.wikipedia.org/wiki/Entdeckung_Amerikas_1492

    Und so muss man sich dann auch immer wieder vor Augen führen, daß sich der Wissensstand und der Kulturstatus anhand der Zeitrechnung der Muselmanen, Isslammisten und Moslembruderschaften erst um das Jahr 1391 herum befindet? http://de.wikipedia.org/wiki/Islamische_Zeitrechnung

    Damals von 1914 bis 1918 wurde im Grossdeutschen Reich das G-ttesgnadenthum noch mit Vorderladern, Senfgas und Selbstfahrlafetten beseitigt, während heute nur noch „Patriot-ische Kriegswaffen“, SS-20-Raketen, Awacs-Bomber, Cruise-Missiles und Drohnen zur Herbeiführung der Trennung von Kirche und Staat zum Einsatz kommen müssen?

    Denn nur mit Besuchen von Politgaunerinnen wie IM Erika, IMB Larve und IMB Czerny und „Gutes Zureden“ funktioniert die Kultivierung und das Wissen auf den neuesten Stand bringend bei den Mohamed-Gläubigen seit fast 70 Jahren offenkundig eben nicht? (Palästina läßt schön grüssen!).

    Meint Pater A. Isidor
    bis in alle Ewigkeit
    Amen

    • Kaya said

      Solange es Menschen gibst, die nur das Oberflächliche sehen und Hass gesteuert agieren, solange werden sie in Ihren Vorhaben erfolgreich sein.
      Die Deutschen sind besonders prädestiniert verführt zu werden, das zeigen die zwei Weltkriege. Wenn ich Ihren Kommentar so lese, werden sie es auch zum dritten
      mal schaffen.

  7. Splitrange said

    Hallo zusammen,

    vorweg, ich lese hier in dem interessanten Blog schon eine Weile mit, es ist gut, abseits des Mainstreams auch andere Sichtweisen zu sehen. Auch wenn ich nicht alle Ansichten teile, sagt mir meine Logik, dass vieles hier sehr richtig eingeschätzt wird.

    Der Plan einer „Flugverbotszone“ wurde von Anfang an verfolgt, bzw. als Option betrachtet und die ganzen Lügen und Dementi die abgegeben wurden sind nur ein weiterer Beweis für die Vertrauenswürdigkeit unserer „Volksvertreter“. Ich habe Ende 2011 bereits (in einer großen Am. Zeitung) ein Interview mit einem US-Militär gelesen, worin das Szenario Flugverbot/Brückenkopf für Syrien ganz offen als angedachtes Ziel diskutiert wurde. Zu dieser Zeit war von „Bündnisfällen“ noch keinerlei Rede. Leider! war es mir nicht mehr möglich, den Artikel wieder zu finden…wenn man nicht alles gleich speichert…
    Ich halte die vergangenen Reaktionen Russlands primär für den Grund, dass sich bisher nicht die wahren Absichten gezeigt haben. Möglicherweise auch, weil es dann doch noch einige öffentliche Personen gab, die deutliche Gedanken geäußert haben. Wer wirklich noch ernsthaft Befürchtungen äußert, Syrien würde unter den derzeitigen Umständen die Türkei angreifen wollen, dem könnte ich nur raten, seine Wahrnehmung untersuchen zu lassen. Oder befürchtet man etwa eine verzweifelte Vergeltungsaktion für die Beteiligung an dem „Bürgerkrieg“, was ja schon einem Schuldgeständnis gleich käme?
    Die Unterscheidung zwischen Defensiv- und Offensivsystem halte ich für völlig abstrus, auch eine Defensivwaffe kann offensiven Charakter haben.

    Abseits davon und ich entschuldige ich mich, wenn ich Basics aufwärme, aber ich denke zeitweise an die „angeblichen“ Aussagen von A. Pike über die 3 W.Kriege und die entsprechenden Parteien. Wenn man dem folgt, versucht „man“ ggf. das kommende Feindbild zu etablieren und so auszurichten, dass es auch als dieses funktioniert. Zu Abwegig? Möglich. Aber da ich nicht davon ausgehe, dass es bei Syrien bleibt, sind andere Alternativen derzeit auch nicht von positiverer Aussicht.

    Vor einiger Zeit wurde ich gefragt, weswegen ich in den letzten Monaten so oft ernst aus der sprichwörtlichen Wäsche schaue. Das einzige was mir dazu eingefallen ist, war „schlaf schön weiter“

    In diesem Sinn, Danke an den Blog-Autor.

    Gruß

  8. Gilgamesch said

    Ärzte Zeitung, 27.02.2013
    Pakistan
    Tödlicher Angriff auf Polio-Impfteam

    ISLAMABAD. Beim Angriff auf ein Polio-Impfteam ist in Pakistan ein Polizist aus dem Wachschutz der Helfer getötet worden. Die beiden Impfhelfer seien nicht verletzt worden, so ein Polizeisprecher.

    Unbekannte hätten am Dienstag in der Provinz Khyber-Pakhtunkwa das Feuer auf das Team eröffnet. Seit Dezember sind damit elf Helfer und zwei Polizisten bei Angriffen auf Polio-Impfteams in Pakistan getötet worden.

    Islamisten verdächtigen die USA, unter dem Deckmantel von Impfkampagnen Informationen für Angriffe zu sammeln. Pakistan gehört zu den letzten drei Ländern, in denen Kinderlähmung noch verbreitet ist. (dpa)

  9. […] und Den Rest des Beitrags vom 28.02.13 lesen […]

  10. heibo said

    Wer hier vom 146er redet und eine Volksabstimmung darüber erreichen will, bzw. eine neue Verfassung, ist ein Volksverräter. Der 146er ist ein trojanisches Pferd!!! Das Deutsche Volk hat eine Verfassung, die Paulskirchenverfassung und alles andere ist Betrug am Deutschen Volk!!!
    Und der Name Katz hört sich seeeeehr beschnitten an!!!
    Niemals 146er!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Gruß an das Deutsche Volk!
    heibo

    • Kuschi2000 said

      Heibo!
      Das hier vom Thema abgekommen wird ist ja nichts schlimmes. Dein Kommentar aber
      ist sachlich falsch und nur deshalb schreibe ich hier:
      Die Verfassung von 1871 auch genannt Paulskirchenverfassung wurde durch Mehrheit der Vertreter der Kleinstaaten, Fürstentümer, Lehen… gewählt!
      ca. 50% der Bevölkerung waren dabei ausgeschlossen, nämlich die Frauen, sodaß eine Verfassungsgebende Versammlung in freier Wahl nicht zustande kam!
      Das Wahlrecht für Frauen wurde in Deutschland erst 1919 verkündet und Deutschland zog mit Österreich gleich.
      Wie kann eine Verfassung in freier Wahl ohne Beteiligung der Frauen stattfinden, wenn im Deutschlandlied gerade diese Frauen ausdrücklich besungen werden???

      • Da hat sich ein kleiner Fehlerteufel eingeschlichen!
        Paulskirchenverfassung 1848!
        Bismarcksche Reichsverfassung 1871!
        Verfassung der Weimarer Republik 1919!

        Vielen Dank Kuschi2000 für Deine Mitarbeit!

        Gruss Maria Lourdes

  11. Honeymoon said

    das ist doch falsch…
    es wurde eine türkische phantom durch syrische flaggeschütze heruntergebracht, richtig! aber die toten zivilisten stammen von einem granatbeschuss im syrisch-türkischen grenzgebiet, dazu völlig unklar ob durch sog. rebellen oder durch die syrische armee.

  12. Angriffswaffen, wieso Angriffswaffen?

    Da die Bundeswehr seit ihrem ersten Auslandseinsatz in Somalia in den 80er Jahren ausschlie0lich zu humanitären Hilfsmaßnahmen ins Ausland rücken darf, sind die Patriotraketen humanitäre Hilfsmittel.
    Ausschließlich auf dem Territorium der BRD gelten Patriotraketen als Kriegswaffen im Sinne des Waffengesetztes.

    Mit den Patriotraketen verhält es sich demnach genauso wie mit der Wiedereinführung der Todesstrafe:
    EU-Verfassung oder besser die Verträge von Lissabon haben die Todesstrafe abgeschafft, da die Tofesstrafe nach dem Lissaboner Vertrag keine Todesstrafe mehr ist.
    Mit den Patriotrakrten ist das genauso:
    Jede Waffe der Bundeswehr ist ein humanitäres Hilfsmittel, das nur zu humanitären Hilfseinsätzen im Ausland eingesetzt wird.
    Lediglich in der BRD dürfen nach BVferfG Urteil mittlerweile bewaffnete Einsätze stattfinden und somit sind Patriotraketen lediglich im Inland als Waffe einsetzbar – natürlich nur zur Verteidigung.

    Es ist doch ganz einfach – oder bin ich zu blöd und verstehe die NWO nicht?

  13. […] Patriot-Raketen in der Türkei nur Verteidigungswaffen? […]

  14. […] Patriot-Raketen in der Türkei nur Verteidigungswaffen? […]

  15. […] Patriot-Raketen in der Türkei nur Verteidigungswaffen? […]

  16. Stefan said

    Wer braucht schon die deutschen in unserem ehrenvollen dazu stolzem Land ist doch nur Dreck Pfui

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: