68 Comments

  1. 16

    Hans-im-Glück

    Hier nochmal was, das zwar nicht ganz zum Thema gehört, aber mir wichtig genug erscheint, daß alle sich das ansehen:

    1. die Machtübernahme der deutschen Industrie durch die City of London hat nun ihren direkten Ausdruck gefunden – es wird alles „offiziell“!
    http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/sr/2013/dihk_eric_schweitzer-100.html

    2. ein Gastkommentar von Reinhard Herrmann auf Schnittpunkt2012 – Gelebte Individualität – Panikattacke der Macht – sehr zu empfehlen:
    http://www.schnittpunkt2012.blogspot.de/

    3. nun scheinen auch unsere Politmarionetten langsam kalte Füße zu kriegen – es macht sich (nicht in den „schönen Worten“, sondern in den praktischen Handlungen) wieder etwas Wagenburg-Mentalität breit:
    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58555

    4. und ganz wichtig: der „Aufbruch Gold-Rot-Schwarz“ arbeitet weiter an realistischen Alternativen – die Vorträge von Andreas Clauss und Dagmar Neubronner möchte ich jedem ans Herz legen:
    http://bewusst.tv/durchbruch-beim-aufbruch/

    Möge die Liebe mit euch sein! 😉
    LG
    H-i-G

    Reply
    1. 16.1

      Frank H.

      Durch die von Rothschild geschaffene EU ist das leider möglich. Übrigens die CoL hat eine eigene Währung, den EURODOLLAR!!!
      Obma hat dieser Tage eine Zollunion mit Europa angestossen!!! Sollte sie kommen, dann wird das Biest den Thron besteigen. Russland versucht schon was es kann, aber alleine zu schwach. Die Europäischen Eliten sind dumm und haben Angst um ihre EU bzw. um ihre gut bezahlten Pöstchen.
      Camerons Gesabber er werde aussteigen ist Schwachsinn hoch 10, weil die Briten erst gar nicht durch Geheimverträge drin sind.
      Entweder wir werden die Inzuchtfamilie los, oder der Planet geht in die Hölle

      Reply
  2. 15

    Frank H.

    EILMELDUNG: In einem Rededuell 2er Kommentatoren wird die Agenda 3. Weltkrieg durch Netanjahu durch den israelischen Antiterrormitarbeiter in aller Öffentlichkeit bestätigt!!!

    “Sehr geehrter Einwohner Israels namens Ruben.

    1. Sie wissen als Spätgeborener nicht was Faschismus ist, aber handeln danach.
    2. Sie benützen die gleiche Propagandaideologie wie der schändliche Diktator den Deutschland jemals erlebt hat.
    3. Ich als Spätgeborener Deutsche habe das Glück diese Geschichte in Freiheit studieren zu dürfen.
    4. Das Gottesgeschenk Israel wird zum dritten Mal (ein Faszinosum!) durch die eigenen Machteliten verheitzt.
    5. Ihr eigener Stammesmann Henry Kissinger, ist ja nun mal jüdischer Abstammung, hat in 2012 weisse vorausgesagt: Israel wird in 25 Jahren von dre Landkarte verschwunden sein. er muss es als Insider der westlichen Machtzirkel wissen!
    6. Israels messianischer Netanjahu bereitet den dritten Weltkrieg vor, damit Armageddon den Messias ihnen bringt?

    Eine Katatstrophe biblischen Ausmaßes wiederholt sich!

    Abgefallene Christen sind nicht die Guten im bösen Spiel, sie stehen ihnen in Zwangshaftung via AIPAC bei. Das gilt auch für verirrte Muslime wie Erdogan der Großkotz oder Saudi Arabiens Despoten, die via USA gesteuert werden!

    Wie sie sehen, imme rmehr Menschen wissen über ihre wahren Pläne bescheid. Mag Mossad auch noch so Lügner an die Online-Front entsenden. Gott lässt sich nicht überlisten.

    Werter Herr H., ich möchte Sie bitten mich nicht zu denunzieren, da dies der Diskussion nicht dienlich ist.

    Ich möchte wie folgt zu einigen Ihrer Punkte Stellung nehmen:

    zu 2. Ihr so bezeichneter schändliche Diktator (ich denke, sie beziehen sich auf den Bastard, dessen Name mit “H” beginnt) hatte doch, wenn man es im Detail betrachtet und den Bogen etwas weiter spannt als übliche Betrachter, scheinbar mit den Islamisten symphatisiert. Warum sonst hat er das Heer nur gegen Juden gehetzt und vorgehen lassen. Selbst Zeichnen, wie sie hinduidtischen, aber auch wohlgemerkt im islamistischen Bereich Indiens genutzt werden, hat er als Vorlage für seine Flagge genutzt. Seien Sie doch nicht so blind und versuchen Sie die Geschichte in den Lehrbüchern etwas näher unter die lupe zu nehmen. Somit möchte ich Sie bitten, mich nicht mit solch einem Islamisten Symphatisanten zu vergleichen!

    zu 4. Das mag Ihr trugschluss sein. Sie werden es sicherlich noch erleben, wie weit sich Israel noch entwickeln wird.

    zu 6. Netanjahu ist ein Idiot, er hätte sich bereits früher, härter und konsequenter um die Isral umzingelnden Islamisten aus Palestina, Syrien, Iran und wie diese nicht alle noch heissen mögen, vorgehen müssen und wenn es eben den 3. Weltkrieg bedeuten würde. Dann ist unsere Zukunft auf dieser Seite der Hemisphäre gesichert.

    Was die Menschen zu wissen scheinen hängt im Grossen und Ganzen davon ab, im welchem Masse diese Ihre menschgegene Inteligenz nutzen. Verschwenden Sie doch nicht Ihre Energie für irgendwelche Palestinenser. Sie als Nachkomme ursprungsmässiger Deutscher sollten sich im Zweifel für uns entscheiden.”

    Das gesamte Rededuell läuft auf: http://www.geolitico.de/2013/02/28/wenn-scharfschutzen-kinder-im-visier-haben/

    Reply
  3. 14

    Pater A. Isidor

    Vermutlich hatte Hugo keine Vorkoster?
    (Muammer Ghaddafi und Saddam Hussein haben alle ihre Speisen vorkosten lassen)
    Ist da was dran?
    Fragt sich Pater A. Isidor

    Reply
    1. 14.1

      Kuschi2000

      Wer soll die Spritzen und die Chemo vorkosten? Ich sag hier:“ Er wurde durch die Weißkittel umgebracht“! Zuletzt wirkte er aufgedunsen, wahrscheinlich durch zuviel Kortison.
      Ein tödlicher Coktail, Quecksilber, Bestrahlung und Kortison!

      Reply
      1. 14.1.1

        Pater A. Isidor

        Damit Hugo den WeiSSkitteln in die Hände fallen konnte, musste man ihm „Cancer-Powder“ über die Speise-Plan verabreichen.
        Gegen dietödliche Vergiftung mit „Cancer-Powder“ gibt es leider immer noch kein Gegenmittel. Spitz pass auf!
        P.I.G.
        https://www.google.de/search?sourceid=navclient&aq=&oq=Cancer-Powder&hl=de&ie=UTF-8&rlz=1T4MDNE_deAT467DE502&q=cancer+powder&gs_l=hp..0.0l4.0.0.0.10629………..0.IaHF8PUzAxw&pbx=1

        Reply
      2. 14.1.2

        Hans-im-Glück

        … das geht heutzutage schon viel viel „feiner“ – nicht umsonst lief schon in den 70ern das Programm MK-Ultra – dann angeblich eingestellt.
        Hat es das schon mal gegeben, daß „die Dienste“ ein Programm einstellen, das ihnen die Aussicht auf die totale Manipulation der Menschen bietet?
        Die Weiterentwicklung dieser Dinge hat dazu geführt, daß wir heute alle Mobiltelefone haben.

        Die Bestrahlung mit Skalarwellen wirkt – und es sind schon viele Menschen, die in der Nähe von Sendemasten gelebt haben, an Krebs erkrankt.

        Da sich die Skalarwellen in größerem Abstand von der Sendeantenne in (wahrscheinlich relativ unschädliche) „normale“ Hertzsche Wellen umwandeln, ist es in hohem Maße eine Frage des Abstandes und der Bündelung der Wellen beim Aussenden.

        Und natürlich der Frequenzen resp. Wellenlängen.

        Auch gibt es die „feine“ Methode, an Stellen, wo sich ein gewisser „störender“ Mensch aufhält, radioaktive Strahler zu installieren – da genügen wenige Gramm Radium in der Wand in der Nähe des Bettes, daß der Mensch in sehr kurzer Zeit Leukämie bekommt… wie kriegt man die dahin? Per „Reparatur“ einer Steckdose, oder per Streichen einer Wand oder wie auch immer – der Methoden sind da viele… wer läuft schon mit einem Geigerzähler herum in seinen vier Wänden…

        Reply
  4. 13

    Pater A. Isidor

    Was noch?
    Das Wissen um die geheimsten Geheimnisse und um die geheimsten Aktionen der Finanz-Mafia hat Pater A. Isidor den Betrag von genau 350.000 Euronen gekostet.
    Er hätte es niemals für möglich gehalten und vor allem nicht geglaubt, daß es hier wirklich solch geheimste Geheimnisse gibt.
    Und wer es nicht glauben mag, der betrachte sich die milliardenschweren BONI-Zahlungen an die Aktivisten der internationalen Finanz-Mafia, welche Jahr für Jahr den Insidern über den Tisch geschoben werden für lau.
    Dabei handelt es sich nach Meinung von Pater A. Isidor ausschließlich um die dicksten Schweige-Gelder über die geheimsten Geheimnisse der unkontrollierbaren und menschenverachtenden Finanz-Mafia?
    Viel dicker als die Schmiergelder, Korruptions- und Bestechungsgelder, welche nach wie vor von der Kriegswaffen-Lobby völlig legal an die BRDDR-Politgauner- und an die BRDDR-Parteien-Diktaturen ganz legal zugeschoben werden, denn die lausigen und korrupten BRDDR-Politgauner und Politgaunerinnen haben sich bisher geweigert, die international und innerhalb der EUdSSr geltenden Anti-Korruptions-Gesetze zu unterzeichnen!
    P.I.G.

    Reply
    1. 13.1

      nixalsverdruss94

      Was soll das?

      Reply
      1. 13.1.1

        Pater A. Isidor

        Siehe weiter oben unter der derzeitigen Nr. 7.
        Hans-im-Glück sagte
        05/03/2013 um 21:59
        Alle Kriege sind Banker-Kriege!

        http://krisenfrei.wordpress.com/2013/02/11/staatsanleihen-sind-kriegsanleihen/

        Reply
  5. 12

    Pater A. Isidor

    Wahrlich wahrlich ich sage Euch,
    Milliarden und Aber-Milliarden werden für Waffen-Systeme aus den Steuergeldern ausgegeben. Aber für Krebs-Forschung fast wie nix. Warum wohl? Einmal darfste raten. Da wird jetzt in den USA angeblich erstmals ein Baby vom Krebs geheilt?Vermutlich wurde Hugo mit Krebspulver vergiftet, denn Krebspulver kann man nach wie vor käuflich erwerben (Cancer-Powder). Und wundere man sich bitte nicht, wenn man als Freiheitskämpfer, als Querulant, als System-Gegner, als Euronen-Gegner, als Oil-Magnat, als Rebell einem Cancer-Powder-Leiden zum Opfer fällt. Es handelt sich um perfekte Morde in millionenfacher Höhe. Der Bezugsquellen-Nachweis für „Cancer-Powder“ kann jederzeit angefordert werden über [email protected]
    Meint Pater A. Isidor
    bis in alle Ewigkeit
    Amen

    Reply
  6. 11

    Kuschi2000

    Hugo Cha´vez ist tot! Seine oder die Ärzte haben ihn tot gespritzt und bestrahlt, so verfährt man mit politischen Gegnern. Die Waffe heißt „Chemo Therapie“! Die Vorgehensweise ist dabei denkbar einfach: Zuerst wird das Opfer mit elektromagnetischen Strahlenwaffen angegriffen, bis es zum Organversagen kommt ( Helga Zepp-LaRouche sprach in einem Video von „medizinischer Versorgung aus dem All).
    Dann kommen die Lagerärzte und geben dem Opfer den Rest. Hoffentlich nimmt sich Irans Präsident das zu Herzen und wird mißtrauisch gegenüber den Ärzten.

    Zu dem Video kann ich nur sagen: „Nichts neues aber dennoch gut“! Seit Jahren befürchtet die Bloggerszene das Anschläge im Stil von 9/11 in Europa geplant waren und sind: Frauen Fußball EM, Alex in Berlin und Olympiade in London um nur einige zu nennen. Vielleicht haben gerade diese aufmerksamen Beobachter geplante Anschläge verhindert, da sie schon vorher von einem breiteren Publikum bekannt oder geahnt wurden!?

    Ein großer big bäng und die Welt starrt wie bei 9/11, während die Schuldigen schon im vornherein feststehen und wie im Fall Irak von Banditen überfallen werden. In diesem Zuge läßt man dann den € crashen und die Währungsreform………..Begründungen und Erklärungen daran mangelst dem Natterngeschlecht nicht!

    Reply
    1. 11.1

      Hans-im-Glück

      Richtig Kuschi,
      um so wichtiger, daß jedes Mensch für sich wieder die volle Verantwortung übernimmt – sowohl für seine Handlungen, Worte und Gedanken, als auch für seine Gesundheit – delegieren an die „Pfuscher in weiß“ (mit offiziell 15.000 Toten aus Falschbehandlung im Jahr in D!) ist nicht mehr!

      Und immer wach bleiben – das Hirn eingeschaltet lassen, auf den Bauch hören, und vor allem auf das Herz!

      Reply
    2. 11.2

      Kuschi2000

      Russlands KP-Chef stellt natürlichen Tod Chávez‘ in Zweifel
      http://de.rian.ru/politics/20130306/265668754.html

      Reply
  7. 10

    Monotaur

    Es ist zwar Off-Topic, aber diese Umfrage ist derart spektakulär, dass ich sie hier posten möchte!
    Bei Focus online antworten auf die Frage:
    „Würden Sie eine Anti-Euro-Partei wählen?“
    94% mit Ja
    6 % mit Nein.
    Es haben immerhin über 23.000 Menschen abgestimmt und man kann noch abstimmen!
    http://www.focus.de/politik/deutschland/wuerden-sie-eine-anti-euro-partei-waehlen_void_636.html

    Reply
  8. 9

    Reiner Dung

    Ken Jebsen (* 29. September 1966 als Moustafa Kashefi) ist ein deutsch-iranischer Fernseh- und Radiomoderator. Deutschlandweit bekannt wurde Jebsen 2011 durch seine Entlassung beim RBB, nachdem er verschwörungstheoretische Positionen verbreitet hatte und der Vorwurf des Antisemitismus gegen ihn erhoben worden war.

    EntWarnung.
    Krieg gibts nur mit FlugZeugTrägern:
    US-Flugzeugträger „USS John C. Stennis“: Allein im Persischen Golf oder doch im Arabischen Meer, Piraten jagen ? 🙂

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-schicken-keinen-zweiten-flugzeugtraeger-in-den-persischen-golf-a-881951.html

    Aktuelle Standorte U.S. Flugzeugträger
    http://284250.webtest.goneo.de/aktuelle-standorte-u-s-flugzeugtraeger/

    Die Entscheidung der Navy ist die zweite Reaktion auf die knappen Mittel in dieser Woche. Am Mittwoch kündigte die Navy bereits an, die Entsendung der USS Harry S. Truman (CVN-75) in den Mittleren Osten zu vertagen. Damit reduziert sich die Zahl der Flugzeugträger im Befehlsbereich des US-CENTCOM auf ein Exemplar.

    Damit dürfte sich die Wahrscheinlichkeit eines Angriffs auf den Iran beträchtlich vermindern. Die Zeiten, als bis zu 5 Flugzeugträger im Persischen Golf kreuzten, scheint entgültig vorbei zu sein.

    http://www.politaia.org/allgemein/haushaltsprobleme-in-den-usa-us-navy-geht-das-geld-aus/

    Die Amis haben kein Geld mehr für Kriege.
    Bisher war immer Geld für Kriege da. Kriege machen Schulden und um die Schulden geht es ja nur.

    Und Obamas Minister verkünden wahre Schreckensszenarien: Weil das Verteidigungsministerium die Hälfte der 85 Milliarden Dollar einsparen muss, sei die Einsatzfähigkeit des Militärs in Gefahr. Polizisten des FBI müssten entlassen werden, Lehrer, Fleischbeschauer, …………

    http://www.tagesschau.de/ausland/usa-fiscal-cliff104.html

    Reply
    1. 9.1

      Hans-im-Glück

      „… -us-navy-geht-das-geld-aus“
      … deshalb darf eine BRD-Fregatte jetzt auch im Kampfverband der US-Flugzeugträger mitschwimmen – wegen der modernen Luftaufklärungs- und -abwehrtechnik, die an Bord ist.

      „… Schreckensszenarien…“
      Das uns ja sattsam bekannte „Jammern auf hohen Niveau“ gehört zu den Ritualen der Neuzeit – wer nicht laut genug jammert, bekommt am meisten gekürzt – übertreiben ist Pflicht, das sollte man nicht zu ernst nehmen – im Gegenteil.

      Obwohl: es geht da bei der Wehrtechnik um die letzten industriellen Kerne der US-Wirtschaft, nachdem man die Arbeitsplätze der US-Autoindustrie schon weitgehend nach Asien exportiert hat… es sind fast nur noch ausländische (auch „deutsche“) Autokonzerne, die dort große Stückzahlen produzieren.

      Reply
  9. 8

    Frank

    Ich warne vor sinnlose Panikmache! Ein Atomkrieg sollte auch schon damals zu DDR-Zeiten stattfinden und damals waren noch wesentlich mehr Atomsprengköpfe um uns herum aufgestellt. Regelmäßig gab es Militär,- u. Zivilschutzübungen. Die einzigsten Leute in der BRD denen ich Feigheit heute vorwerfe sind die Menschen in Süddeutschland. Diese Leute haben Kommando-Zentralen der USA direkt vor ihrer Haustür. An die 50 Atomsprengköpfe werden nach wie vor in Büchel gelagert. Tausende GI’s verkeheren regelmäßig die Woche über den deutschen Luftraum in alle Herren Länder, um die imperiale Rothschildfront aufrechtzuerhalten. Aber die Front bröckelt gewaltig. Die USA können sich keinen neuen Angriffskriege mehr leisten und schon gar nicht gegen den Iran. Das alles läuft nun schon seit Jahren und ist nur erneute Propaganda von Herrn Rothschild. Sanktionen haben außer Schwarzhandel und Symphatie für den Iran nichts gebracht.

    Diese Leute aus Israel sind wie Hitler, sie glauben an den Endsieg, obwohl ihre Armeen und möglichen Mittel zum Zweck immer kleiner werden. In Syrien passiert außer kommen und gehen auch nichts. Assad sitzt fest im Sattel und der Iran baut eine neue achse Theran- Kairo auf. Hugo Chavez lebt auch noch und ein Nachfolger würde im Falle des Falls für ihn einspringen. Cuba öffnet seine Grenzen und versucht derzeit einen moderneres und demokratischeres Sozialismus Modell aufzubauen, Dank China und Russland ist es möglich. In Nordkorea und China wird weiter aufgerüstet und Gold eingekauft. Und in Russland muss Goldmann & Sachs sich nach wie vor dem Kreml unterordnen. Aus Nordafrika kommen merkwürdiger Weise kaum Bilder, trotz das der Terroristen Führer 2.0 angeblich tot ist. Wenn die EU-Army glaubt die haben da irgendetwas unter Kontrolle oder einen Krieg gewonnen, dann täuschen die sich gewaltig. Zumal ihr Euro immer kleiner wird und der Feind im innseren wird immer größer. Guckt Euch mal an, ihr seid hier fast alle Feinde des Systems. Um so mehr Leser, um so mehr Angst für Herrn Rothschild!

    Ich kann nur von der BRD-GmbH Verwaltung hoffen, dass sie sich nicht weiter für Angriffskriege verprostituieren lässt. Das Rüstungsgeschäft kenne ich noch aus Zeiten des kalten Krieges. Mit dem Ergebniss der am meisten Waffen hat (der Warschauer Pakt) geht unter. Also Kopf hoch und nicht so viel Trübsal blasen. Jeder von uns wird noch in der Zukunft gebraucht! Und Waffen kann man auch wieder abrüsten. Im diesen Sinne: Schwerter zu Pflugschaaren!

    Reply
    1. 8.1

      Klaus Borgolte

      Lieber Frank,

      möchte Dir im Wesentlichen beipflichten
      Deinen Satz „Die einzigen Leute in der BRD, denen ich Feigheit heute vorwerfe, sind die Menschen in Süddeutschland.“ kann ich nicht unterschreiben.
      Allen Menschen in unserem Land kannst du „Feigheit“ vorwerfen. Als Niederrheiner, der z. Zt. in Südafrika lebt, trifft „Feigheit“ genau so zu wie bei 99,9 % aller erwachsenen Deutschen.
      Wir trösten uns mit „Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird.“ Und die niederrheinische Weisheit beschreibt Hans Dieter Hüsch: „Sach‘ ma nix.“

      MfG Klaus Borgolte

      Reply
    2. 8.2

      Hans-im-Glück

      Richtig: keine Panik auf der Titanic – das Orchester wird bis zuletzt spielen… 😉 sonst weitgehend d’accord!

      Pflugschare: möglichst gleich den Schauberger-Pflug… 😉

      Reply
    1. 7.1

      Pater A. Isidor

      Bingo, Danke Danke Danke

      Reply
  10. 6

    garlic221

    „Pater Isidor sagte
    Ohne Angriffskriege und ohne Bürgerkriege mit angeblichen “Rebellen” und “System-Gegnern” keine Waffengeschäfte[…]“

    Das ist der Einzige Grund für alle Kriege. Ich lese gerade das Buch „Die Schock Strategie“ von Naomi Klein und sehe mich darin bestätigt. Dennoch muss man festhalten, das es viele Menschen gibt die diese Kriege als Soldat, Techniker oder sonstwas behilflich sind. Die Ausrede: „Ich muss meine Familie ernähren“ wie es gerne gesagt wird kann ich nicht nachvollziehen und lasse ich auch nicht gelten. Letzendlich machen sie es alle für Papiergeld.

    Reply
    1. 6.1

      Maria Lourdes

      Stimmt garlic, mein Bruder wurde damals auch nur wegen dem Geld Soldat, heut ist er Pazifist!

      Gruss und danke

      Maria Lourdes

      Reply
      1. 6.1.1

        Garlic221

        Mein Bruder ist ein Kapitalist geworden und das sehr erfolgreich. Zwar Geboren in Mecklenburg, aber vertrieben, so wie ich, in den Westen.

        Reply
  11. 5

    Friedland

    Nachrichtenzwerge und andere Enten

    Also, wenn dieser Nachrichtenzwerg noch etwas schneller reden würde, wäre es Donald Duck.
    Der Inhalt seiner Mitteilungen ist ziemlich dürftig, wobei hinzu kommt, daß mir seine aufgeregte Stimme auf den Wecker geht!

    Dieser mediale Raufbold steht eindeutig im Dienste der Gegenseite, was daran erkenntlich ist, daß er seine historischen Vergleiche immer im 3. Reich findet und sonst nirgendwo.
    Immer die übliche Masche: Angst und Schrecken verbreiten und die Menschen verunsichern. Dieser Iran-Krieg ist schon zum achtundachtzigsten male angekündigt worden, er wird deshalb nicht
    stattfinden.
    Mit seinem Geschrei übersieht er oder vielleicht gerade deshalb den einstürzenden Weltriesen USA, dessen Finanzsystem nur noch durch das Notbeatmen durch die virtuelle Notenpresse FET am Leben gehalten wird. Hinzu kommt, daß sich höchste US-Militärs bereits zweimal gegen militärische Aktionen gewandt haben.

    Wenn diesem Nachrichtenzwerg bei der demnächst stattfindenden
    Detonation des Finanzsystems seine nichtssagenden Filmchen um die
    Ohren fliegen werden, befindet er sich in guter Gesellschaft mit den zerplatzenden Glaskugeln eines helfmirgott schreienden Wahrsagers.
    Der Himmel hilf!

    Reply
    1. 5.1

      Hans-im-Glück

      Da ist was dran – der Mann ist ja angeblich wegen seiner „kritischen“ Haltung aus dem RBB rausgeflogen – scheint aber recht weich gelandet zu sein, wenn er jetzt schon wieder seine eigenen Sendungen mit diversen Intervies, zum Teil auch mit Bild (Videos), machen kann – sieht also nicht nach echtem Systemkritiker aus, und klingt auch nicht so.

      Reply
      1. 5.1.1

        Maria Lourdes

        Ein solches Video zu produzieren ist kein großes Kino, das macht Dir heut ein 13jähriger! Ken Jebsen ist nicht verkehrt, glaubt mir. Nicht vergessen: er hat eine systemtreue Ausbildung hinter sich und ist wahrlich nicht All-Wissend, trotzdem vertraue ich ihm, sagt Maria Lourdes die bei Ken Jebsen ganz einfach ihr Bauchgefühl entscheiden lässt! Bitte zerreißt mich jetzt deshalb nicht in der Luft, aber genauso war es bei Lupo und mir, ich meine das Bauchgefühl!
        Ähnlich ist dieses Bauchgefühl auch bei Dir Hans und bei Friedland sowieso, in diesem Sinne…

        gut’s Nächtle wünscht Maria Lourdes und bedankt sich!

        Reply
        1. 5.1.1.1

          Garlic221

          Gegen alle uns bekannten „Wahrheits-Aufklärer-Stars“, die uns tagtäglich im Netz was erzählen wollen, habe ich ein Mißtrauen mittlerweile. Ich kann mir auch nicht mehr deren YT-Videos ansehen, die überall, an jeder Ecke eingebunden werden. Wir haben uns von dem Fernseher verabschiedet und glotzen stattdessen unsere Wahrheits-Stars an und viele übernehmen ungefragt deren Äußerungen.

          Reply
          1. 5.1.1.1.1

            nemo vult

            Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung. Eine der subtilen Wirkungen einer sogenannten Verschwörungstheorie ist diejenigen, die denen glauben, die sie vertreten, gefügig zu machen, nichts zu unternehmen. Bei denjenigen, die überprüfen, die wissen statt zu glauben, wird diese Wirkung verfehlt. Die FED ist jetzt offiziell pleite, und? Die Herrschaft der Welt wird (noch) nicht verschenkt, sie wird zugelassen.

    2. 5.2

      Wanderer

      Ich bin da geteilter Meinung Friedland. Man sollte ihm zugute halten, dass er zwar aus dem System kommt aber auch eine opportune Grundhaltung vertritt. Letztere hat ihn immerhin eine gute Stellung gekostet. Ja er redet schnell, aber hat nicht auch ein Dieter Thomas Heck – mit dem Unterscheid, dass sein Wortschwall völlig sinnbefreit war – schnell gesprochen?

      Nur damit wir uns recht verstehen, mit vielen Äußerungen von Ken habe auch ich ein Problem aber ich sehe es ihm nach da ich denke, dass er auf dem richtigen Weg ist. Vielleicht denkt er anders, wenn er erstmal diesen Blog besucht hat.

      LG

      Reply
  12. 4

    Pater Isidor

    Ohne Angriffskriege und ohne Bürgerkriege mit angeblichen „Rebellen“ und „System-Gegnern“ keine Waffengeschäfte in Billionen-Höhen mit Schmiergeldern für die Politganoven in unendlichen Höhen.
    Denn in den meisten Fällen gibt es bei den Waffen-Kaufverträgen keine Ausschreibungen und die Waffen-Produzenten können ihre Preise nach Belieben festlegen – und die Schmiergelder gleich mit einkalkulieren bzw. draufschlagen? Vor allem bei den Waffen-Lieferungen in den Nahen Osten sind hohe Backschisch- bzw. Cashback-Beträge enthalten?
    Meint Pater A. Isidor

    Reply
  13. 3

    garlic221

    Wie oft habe ich solch Überschriften schon gelesen. Ich back mir jetzt ein Schokoladenkuchen und warte im Netz auf die 999 000. Meldung solcher Machart.

    Gruß an alle Angst und Nachrichtenjunkies.

    Der garlic

    Reply
    1. 3.1

      Maria Lourdes

      Lass Dir Deinen Schoko-Kuchen schmecken garlic, sagt Maria Lourdes!

      Reply
    2. 3.2

      Ella

      Angeblich liegen in Northfolk NC 5 US carriers wegen Obamas Sequester im Hafen und laufen wegen Obamas Sequester nicht aus.

      Das laesst doch hoffen, dass der Krieg vertagt wird bzw. wegen finanzieller Schulden der US nicht stattfinden wird.

      Reply
  14. 2

    Don Carlos

    Kriege waren, kriege sind und Kriege immer werden. Unsere Zivilisation kann ohne Kriege nicht leben. Um neue ökonomische Welt Koniunktur zu beleben muss man zuerst viel zestören um Wiederaufbau zu machen. Siehe 1-te und 2-te Welt Krieg. Ohne diese Kriege Deutschland und Amerika bleiben arm. Das ist tragisch aber wahr.

    Reply
    1. 2.1

      Montefiore

      Wie heißt es: Der Krieg ist der Vater der Dinge.
      Typisch eindimensional gedacht, weil das Männer gut können. Und Logenbrüder/Jesuiten sind da fixiert auf ihr Credo.
      Ein Krieg produziert den nächsten, diese Regelhaftigkeit ist ein bequemes Gedankenmuster.
      Hat sich bewährt. Man kann sich austoben, killen, vergewaltigen, plündern.
      Dran wär jetzt ein Perspektivenwechsel.
      Ich glaube nur, daß das nicht in deren Hirn geht.

      Reply
    2. 2.2

      nixalsverdruss94

      Das kann man noch weitertreiben. Ein Bekannter behauptete schon im Alter von 15, dass es ohne Kriege die Zivilisationen überhaupt nicht gäbe, jedenfalls nicht so, wie wir sie heute kennen. Er ist hoffnungslos verloren. Er behauptet, dass große Erfindungen stets im Krieg den Ursprung hatten und haben. Er führt zahlreiche Argumente an, wie das Internet, das Radar, Rechenmaschinen usw., die alle direkt oder indirekt für den Krieg entwickelt wurden. Nach seiner Denkweise wurde selbst das Rad für den Krieg erfunden. Ich halte diese Denkweise aber für bloßen Schwachsinn, wenn man sich ausmalt, wie hoch entwickelt die Menschheit heute wäre, wenn es nie Zwist und Streitereien gegeben hätte, besonders keine Kriege, in denen stets mindestens eine Partei sprichwörtlich in die Steinzeit zurückgebombt wurde.

      „Um neue ökonomische Welt Koniunktur zu beleben muss man zuerst viel zestören um Wiederaufbau zu machen. Siehe 1-te und 2-te Welt Krieg. Ohne diese Kriege Deutschland und Amerika bleiben arm. Das ist tragisch aber wahr.“

      Diese Denkweise entspricht durchaus dem freimaurerischen „ordo ab chao“, wie Montefiore schon angedeutet hat und kann nur aus bestimmten Kreisen stammen. Wenn man deren Logik betrachtet, muss man immer stets das Gegenteil dessen heranziehen, was sie behaupten, um etwas Gutes für die Menschheit zu tun, so pervertiert ist deren Auffassung von Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität.
      Dennoch, dass man Kriege braucht, um die Wirtschaft anzukurbeln, darf nicht als Argument angesehen werden, Kriege zu führen – solche Leute, die das behaupten, kenne ich persönlich (arme Seelen) – sondern dieser Fakt muss als bester Indikator dafür angesehen werden, dass gewaltig viel in unseren Wirtschafts-/Finanzsystemen nicht stimmt.

      Gruß,
      NixAlsVerdruss

      Reply
      1. 2.2.1

        Friedland

        …der König aller…

        Die Aussage deines Bekannten ist leider nicht von der Hand zu weisen. Bereits Heraklit von Ephesus (um 550 bis um 480 v. Chr.) erkannte:

        „Der Krieg ist der Vater aller Dinge und der König aller. Die einen macht er zu Göttern, die anderen zu Menschen, die einen zu Sklaven, die anderen zu Freien“.
        Wer sich in der Technikgeschichte auskennt, weiß, daß große technologische Fortschritte zuerst im militärtechnischen Sektor entstanden sind.
        Die Waffentechnik war schon immer Vorreiter ziviler Entwicklungen.
        Beispiel Frühzeit: Flintdolche wurden durch solche aus Bronze ersetzt und diese wiederum durch Eisen.
        Diese Beispiele ließen sich endlos fortsetzen und zeigen letztendlich wie das Hochtechnologieland Deutsches Reich nach dem WK II von den Siegern geplündert wurde.
        Lit. „Unternehmen Patentraub“, F. Georg, 2008

        Reply
        1. 2.2.1.1

          nixalsverdruss94

          Die Aussage ist echt nicht von der Hand zu weisen. Ich habe sie nie versucht zu widerlegen. Allerdings gilt die Aussage nur in einer Welt, in der Krieg so fest dazugehört wie die Luft zum Atmen.

          Hier schlagen sie sich die Köpfe ein – dort auch.
          Ab und zu wird etwas erfunden, damit sie sich besser die Köpfe einschlagen können. Bezahlt wird nur der, der neue Waffen entwickelt. Darum so viele Erfindungen im Militärbereich.

          Wie wäre es in einer Welt des Friedens – ohne Kriege? Eine Welt des Friedens wäre eine Welt der Vernunft. Was anderes ist undenkbar. Und eine Welt der Vernunft und des Friedens wäre eine Welt der Wissenschaft.

          Wie ich schon einmal schrieb:
          „“Da steh’ ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor” (Faust)
          Durch falsche Wissenschaft den Heilsweg finden?
          Oder gar durch Teufelsanbetung?
          Den Heilsweg findet nur, wer vernünftig denkt.
          Erst die wirklichen Probleme dieser Welt lösen –
          durch Vernunft –
          dann wird die Wissenschaft von selbst aufblühen.“

          Reply
      2. 2.2.2

        Hans-im-Glück

        Ja, das ist eines der immer wieder lang und breit wiederholten und gern gehörten Märchen der Mächtigen: „Der Krieg bringt die Dinge technisch-technologisch in Bewegung.“

        Ist etwas so richtig wie: „Money makes the world go round.“ – Die Erde drehte sich schon Jahrmillionen, bevor das Geld erfunden wurde.

        Oder: „Erst durch das Lügen konnte sich wirkliche Intelligenz entwickeln.“ – Jeder Depp kann lügen – was hat das mit Intelligenz zu tun?
        Was daran stimmt ist nur: wer lügt, braucht ein gutes Gedächtnis. 😉

        Oder: „Das Menschliche Gehirn wuchs erst zu seiner heutigen Größe heran, als die Menschen begannen, viel Fleisch zu essen.“ – Auch hier wieder der Wunsch der Vater des Gedanken: wann bitte sollen die Menschen angefangen haben, viel Fleisch zu essen? Nachdem sie von den Jägern und Sammlern zu Ackerbauern und Viehzüchtern wurden? Und wie haben sie dann diese vorhergehende tiefe Umwälzung mit ihren „kleinen“ Gehirnen hinbekommen?

        Genauso ist es mit dem Krieg und dem technischen Fortschritt.
        Was daran stimmt ist nur: Das Geld, das für militärische Zwecke ausgegeben wird, ist aus dem Kreislauf der Investitionen heraus, d.h. es wird nicht in Kürze zu weiteren unverkäuflichen Waren und damit neuen uneinbringbaren Zinsforderungen führen.

        Auch gibt es sich sehr leicht aus, da darüber nicht von den Menschen, die es erarbeitet haben, entschieden wird, sondern von den sog. ReGIERenden – und auf eines fremden Mannes Arsch ist leicht durchs Feuer reiten – Geld das mir nicht gehört, kann ich ganz locker ausgeben.

        Aber zur technischen Seite: die Kriterien für (zivile) Investitionen sind doch – es wird nur dort Geld investiert, wo es dann auch eine entsprechende Rendite abwirft. (ob das gut oder schlecht ist, sei mal für einen Augenblick dahingestellt)
        Anders ist es bei Augaben für die Verteidigung – dort wird mit der Angst der Menschen vor den „bösen Feinden“ gespielt und „locker“ sehr viel Geld ausgegeben – ohne ähnliche wie die zivilen Kriterien beachten zu müssen.

        Das führt dazu, daß technische Entwicklungen und Technologien, die in der Anfangsphase sehr viel Forschung und damit Geld erfordern, für das Militär durchgeführt werden, während sie für zivile Zwecke (wegen des Renditezwangs) niemals Chancen auf Bearbeitung hätten.
        Das ist der Mechanismus.

        Jetzt können wir uns unterhalten über die Finanzierung der Forschung – die sollte stets NUR staatlich bzw. von der Gemeinschaft der Menschen finanziert werden – damit auch die Ergebnisse allen Menschen zugute kommen können (also keine Patente, Schutzrechte etc. – für nichts).

        Was natürlich vor allem ethische Grundsätze für die Forschung und verantwortungsvolle Forscher bedingt – momentan Fehlanzeige: alles was geht, wird irgendwann auch gemacht – auch wenn es unmenschlich ist – Organtransplantationen, DNS-Veränderungen, Klonen von Menschen usw.

        Reply
        1. 2.2.2.1

          nemo vult

          So ist es. Der „Vater des Krieges“, der „Großvater aller Dinge“ ist in den ökonomischen gesellschaftlichen Zusammenhängen zu finden. Solange Wucher stattfindet wird weiter Krieg sein. Es gibt keinen Ersatz für Intelligenz. Technik allein ist kein Fortschritt.

          Reply
        2. 2.2.2.2

          Montefiore

          Solange Einzelne, und das sind nicht wenig, sich vor den Karren spannen lassen (wegen was auch immer), auch wenn der Karren voller Kacke ist, ist keine Änderung zu erwarten.
          Also erdulden, aufklären, beten oder wegputzen.
          Und immer haben diese Leute Herren denen sie dienen.
          Das spricht dafür, daß sie kein Bedürfnis nach geistiger Autonomie haben – kein Ich mit integrierter/m Ethik und Gewissen.

          Reply
          1. 2.2.2.2.1

            nemo vult

            Ach, und vergesst mir Rakowskij nicht!

            Jeder weiß was er wissen soll, ja?

            Na dann, ich bleibe zuversichtlich, wegen der ungebildeten Elementarmenschen mit natürlicher Intuition.

            Jene können nur ‚hierlang‘ rufen, was viel ist, aber mehr nicht.

            Legt das Joch ab und legt es keinem anderen auf.

    3. 2.3

      Friedland

      Legt das Joch ab und laßt euch nicht vor einen stinkenden Karren spannen
      oder
      Die Theorie von Krieg und Frieden

      Liebe Leser, habe mir mal die Mühe gemacht, hier kurz zusammenzufassen, was verschiedene Kommentatoren zum Thema „Krieg“ bis hierher geschrieben haben.
      Was, bitteschön soll ein unbedarfter Leser glauben, wenn er, man verzeihe mir, ein derartiges Gedankenwirrwarr vorfindet:

      – Beim Joch ablegen hierlang rufen und dabei Rakowskij nicht vergessen.

      – Einzelne lassen sich vor einen Karren voller Exkremente spannen und wenn keine Änderung zu erwarten ist, einfach beten oder wegputzen; sie (die Karrenfahrer) haben kein bedürfnis nach geistiger Autonomie und keine integrierte Ethik mit Gewissen.

      – Solange Wucher weiter Krieg, kein Ersatz für Inteligenz, Technik allein kein Fortschritt.

      – Die Märchen der Mächtigen: Die Angst vor „bösen“ Feinden und für das Militär ist immer Geld da, für zivile Zwecke keines, wobei die „Forschung“ nur staatlich sein soll; die Ergebnisse kommen allen Menschen zugute, wenn es keine Patente und Schutzrechte mehr gibt.

      – Probleme dieser Welt lösen durch Vernunft und dadurch den „Heilsweg“ finden.

      – Logenbrüder/Jesuiten sind fixiert auf die Regelhaftigkeit eines Krieges, der Perspektivenwechsel geht nicht in deren Hirn.

      Gelinde gesagt, diese Zusammenstellung erschüttert mich.
      Kriege waren leider immer ein elementares Ereignis für die betroffenen Menschen, die Erklärungsmuster liegen in der menschlichen Psyche begründet.
      Neid, Mißgunst, Unvermögen, Habgier und Haß waren hierfür schon immer eine Triebfeder.
      Man kann noch so vernünftig sein, und es wird nicht besser, wenn nicht die gleiche Überzeugung bei allen Menschen vorhanden ist. Solange hierüber kein allgemeiner Konsens bei allen Völkern besteht, sind alle theoretischen Überlegungen dazu für die Katz.
      Solange mir jemand an die Wäsche gehen will, muß ich mich verteidigen können, denn das Schädel einschlagen wie bei meinen Landsleuten klappt nur einmal und danach ist Sense.

      Preisfrage zum Schluß: Wer von den obigen Kommentatoren hätte sich im Juli 1941 gern von 5 Millionen Sowjets überrennen lassen, mit der Maßgabe daß es nicht nur ein Katyn gegeben hätte, der NKWD stand bereit!?

      Reply
      1. 2.3.1

        Maria Lourdes

        Eine tiefe Verneigung, vielen Dank an Friedland, genau solche Menschen braucht das Land, sagt Maria Lourdes und stellt die Frage von Friedland weiter zur Diskussion……..
        Wer von den obigen Kommentatoren hätte sich im Juli 1941 gern von 5 Millionen Sowjets überrennen lassen, mit der Maßgabe daß es nicht nur ein Katyn gegeben hätte, der NKWD stand bereit!?
        ….Und das bestätigt Maria Lourdes an Eides Statt, die 5 Millionen standen nämlich bereit!

        Gruss Maria Lourdes

        Reply
      2. 2.3.2

        Montefiore

        Deine Erschütterung in Ehren, Du machst es Dir auch etwas schlicht. Das ist erlaubt – ich sage es nur, weil Deine Argumente zwar einsehbar sind aber die kommentare versuchen ansatzweise auch etwas in die Tiefe zu gehen.
        OK, an die Wäsche geh ich Dir nicht.
        Deine Frage ist mit nein zu beantworten, denn was da stand weiß ich auch, schon länger. Wurde mir auch von einem Zeugen bestätigt.
        Nur ich kann zu diesem Komplex mehr als eine Frage stellen. So ich will.
        Und mit Verlaub.
        Gruß

        Reply
      3. 2.3.3

        nemo vult

        Gut, traue niemandem, der nicht an deiner Seite kämpft oder zurückbleibt. Neid, Mißgunst, Unvermögen, Habgier und Haß sind eine Triebfeder, sind das Geschirr des Karrens der Gefühlstechniker. Jene kennen nur zwei Gruppen, keine Völker: ‚Esau‘ und ‚Jakob‘. Wenn es heißt verteidige dich oder stirb gibt es trotzdem noch Wahlfreiheit, wie man mit dem ‚Kreuz‘ umgeht. Wer das verkennt bleibt unter dem Joch. Das Geschirr kann keine Kraft übertragen, wenn Neid, Mißgunst, Unvermögen, Habgier und Haß ausgeglichen sind durch Wohlwollen, Großzügigkeit, Vermögen, Demut und Liebe. Die Herrschaft der Welt wird zugelassen. Gewalt kann nicht durch Gegengewalt ausgeglichen werden. Ai Ki Do stammt aus einem Land deren Bewohnern ein Hang zum Selbstmord nachgesagt wird, ist das so? Die Sowjetunion hat im Weltkrieg getan was sie sollte, genau wie das Deutsche Reich. Wem hat es genutzt? Wenn mir jemand die Waffe an den Kopf hält, einen Spaten gibt und sagt ‚Grabe!‘ dann muß er abdrücken und mit den verwesenden Überresten selbst fertigwerden (oder ich mit seinen, je nach dem) Jene wollen absolute Macht, d.h. den Geist besiegen, der kann aber nicht besiegt werden indem getötet wird. Selbst wenn Jene alle töten lassen, die sich widersetzen. Direkte Antwort: Ich hätte sie überrennen lassen, weil es einige Tote weniger verursacht hätte.

        Der schnellste Weg den Krieg zu beenden ist zu verlieren.
        Die Wahrheit ist beständig.

        Macht ist Täuschung, Ohnmacht ist Täuschung.
        Enttäuscht euch und hört nicht auf Jene.

        Reply
        1. 2.3.3.1

          Montefiore

          Weniger oder mehr Tote ist in diesem Fall kein Kriterium.
          Denn es sollten möglichst viele daran glauben.
          Und so wissen wir nicht wie die Alternative ausgegangen wäre.
          Ist aber ziemlich egal, weil alles duchgestylt war und darum gab es, wie beabsichtigt viele Millionen Opfer.
          Was lernen wir daraus?
          Der Kreislauf der Gewalt kann nur von unten und das im Zeitraum von Jahrhunderten beendet werden. Bis die kritische Masse erreicht ist. Nur durch das Vermindern schicksalshafter, nach Ausgleich suchender Taten kann dies erreicht werden.
          Denn von oben können wir nichts erwarten.
          Nur von ganz oben – und da müssen wir uns dazu bereit machen und auch halten.
          Dazu gehört Geduld und Spucke.
          Spucke ist basisch!

          Reply
      4. 2.3.4

        Friedland

        Der große jene von nemo vult
        oder
        Das Rezept von Onkel Joe

        Daß ich darauf noch nicht gekommen bin, Onkel Joe klopft höflich an der Tür, sagt, er möchte hier kurz durchmarschieren oder wenn’s gar nicht anders geht, für eine Weile bleiben, da wir doch um Hilfe gebeten haben, so bitten wir ihn in Demut und Liebe herein, in der Hoffnung, daß er sich bald wieder verziehen möge.
        Das spart unnötige Reibereien mit dem Hauspersonal oder den Wachhunden, denn Todesfälle sind immer unangenehm.

        Ja und so geschah es in Deutschland, Finnland, den Baltischen Staaten, in Polen, Rumänien, Bulgarien, Ungarn und der Tschechoslowakei, in manchen Ländern blieb Onkel Joe nur deshalb so lange, weil die Hausherren sehr vermögend, großzügig und voller Liebe waren. Demütig baten sie Onkel Joe, noch eine Weile zu bleiben, aber da hatte Ihn plötzlich das Zeitliche gesegnet.

        Ja, so war das und daran glaubt die verlogene Friedensbewegung noch heute.

        Das Durchmarschieren sollte sehr menschenschonend verlaufen, denn Onkel Joe sagte immer: „Wo wir auftauchen, gibt es weniger totes Hauspersonal“, viele wusten nicht, daß dies durch den NKWD schon vorher „erledigt“ wurde.
        Später kamen die Söhne und Töchter vom Onkel auf die Idee, das Rezept ohne Anklopfen an der Tür zu versuchen, und siehe da, es funktionierte mit dem ersten mal am 9. November 1989, mit einem kalten Staatsstreich durch die getarnten Bolschewisten gab es auch kein totes Hauspersonal mehr.
        Merke(l): Der schnellste Weg, sich enttäuschen zu lassen, ist auf die Bolschewisten zu hören, erkenntlich an Friedensengeln mit aufgeklebten Flügeln, fröhlich die Internationale pfeifend!

        Reply
        1. 2.3.4.1

          nemo vult

          Du verstehst wenig von dem was ich meine, aber das macht nichts. Erstens gab es zwei „Internationale“ die „kapitalisitische“ und die „kommunistische“, ein Schraubstock für den Mittelstand. Orwell schreibt in 1984 doch ganz klar, das erst nach Zerstörung der mittleren Gesellschaftsschicht der Weg zur „absoluten Macht“, der Bewusstseinskontrolle frei ist. Jene ist Mehrzahl. – Hast du das Rakowskij-Protokoll immer noch nicht gelesen?
          Der Hausherr (Baal oder sonstwie genannt) hat doch schon lange die materielle Gewalt in jedem Land. Heute gehts um unser Bewusstsein, es ist „Cyberwar“. Es ist höchstwahrscheinlich das Mythologie, Judentum, Gnosis, Freimaurerei, Christentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus, Philosophie, Naturwissenschaft usw. vom Hausherrn geschaffen oder umgeformt wurden. Diese Konstrukte sind alle mehr oder weniger aus der Wahrheit entstanden, sonst hätten sie keinen langen Bestand. (Die Lügen des Hausherrn haben die längsten Beine, die du dir vorstellen kannst) Jene denken Wahrheit ist nur ein Gedanke, unbewiesen und beliebig formbar. Ihr Irrtum ist tragisch für uns alle.
          Wer heute zur Waffe greift, könnte sich auch gleich selbst töten.
          Welche Form Schwert und Schild annehmen muß, um den Krieg zu beenden, weiß ich nicht. Der erste der es herausfindet wird ihn beenden.

          Reply
        2. 2.3.4.2

          nemo vult

          Also, wer konkret sind Jene? – Es sind die, welche dem Hausherrn wissend oder unwissend dienen. Es sind die, welche nur die Sprache der Gewalt sprechen. Diplomatie ist gewaltig(um beim Thema zu bleiben). Es sind die Strippenzieher. Es sind die Berater. Es sind in gewisser Weise auch die, welche die Teilung in Herrscher und Beherrschte zulassen. Im Islam heißt es das Haus des Krieges. Eine Wurzel des Krieges ist immer Unwissenheit. „Die Ungläubigen sind ein unwissendes Volk“ – Es ist ein Witz. Goethe hat Recht, das Mephisto sich gern lustig macht.

          Reply
    4. 2.4

      Hans-im-Glück

      Liebe Freunde,
      ich glaube wir sind hier an einer ganz wichtigen Stelle angekommen – es geht um die grundlegende Frage, ob Gewalt und Aggressivität in der menschlichen Psyche angelegt sind und damit Kriege natürlich und unausweichlich sind oder eben nicht.

      Wie entstehen „Neid, Mißgunst, Unvermögen, Habgier und Haß“ ?
      Doch nur aus wirtschaftlicher Ungleichheit, oder? Wenn die natürliche Ungleichheit der menschlichen Individuen ausgenutzt wird, um die einen durch die anderen auszunutzen.
      In einer durch Gemeinschaftlichkeit und Kooperation gekennzeichneten Gesellschafts- und Wirtschaftsform wäre so etwas weder möglich noch not-wendig.

      „Solange mir jemand an die Wäsche gehen will, muß ich mich verteidigen können“ –
      da sind zwei Themen vermischt – sich verteidigen KÖNNEN und sie verteidigen.

      Natürlich ist es vernünftig, in einer Welt der Konkurrenz und der Gewalt sich so zu positionieren, daß man sich verteidigen kann und damit den potentiellen Angreifern „die Lust zu nehmen“.
      Es wird sie aber nicht unter allen Umständen von ihrem Vorhaben abhalten können, wenn ihre „inneren“ Probleme eine andere Lösung als den „äußeren Konflikt“ nicht mehr zulassen.

      Genauso ist es aber auch vernünftig, wie Jesus lehrte, daß wenn man auf die eine Wange beschlagen wird, man auch die andere hinhalten solle – nicht weil man Masochist ist, sondern weil sich anders der Teufelskreis der Gewalt nicht durchbrechen läßt.

      Warum haben wir solch eine riesige Angst vor dem Tod, daß einige von uns sogar bereit sind, für ihr eigenes Leben anderen Menschen deren Leben zu nehmen?
      Der Tod ist der logische Abschluß unseres Lebens – er gehört genauso dazu wie sein Pendant – die Geburt.
      Er ist absolut unausweichlich, sobald die Geburt geglückt ist – es ist NUR eine Frage wann er eintritt.
      Und da wir ja bekanntlich nicht nur ein Leben haben, sondern jederzeit wieder inkarnieren können, gibt es doch keinen vernünftigen Grund, seine eigene Seele mit der Tötung eines anderen Menschen zu belasten, oder?
      Ich weiß, das klingt jetzt sehr optimistisch, aber ist es nicht eine logische Folgerung aus der Lehre Jesu und aus unserem Wissen um Reinkarnation und Weltenlauf?

      Was Onkel Joseph und seinen „Durchmarsch“ betrifft, so ist dieses Thema wohl noch sehr stark ideologisch beeinträchtigt – der „böse vertierte Bolschewist“ geistert noch immer in viele Köpfen herum, obwohl die (von AH so hochgeschätzten) englischen „Kulturmenschen“ bei der Eroberung ihres ungeheuren Kolonialreiches mindestens genauso viele unschuldige Menschen genauso bestialisch dahingemordet haben.
      Immerhin HATTEN die Engländer ihr Weltreich schon zusammengegaunert – Onkel Jo hat sich erst auf den Weg dazu gemacht – er WOLLTE erst…

      Das soll jetzt keine Aufrechnung sein – das geht sowieso nicht – sondern ein Denkimpuls.
      Solange wir uns nicht aus dem „Teile und herrsche“ befreien, werden wir immer wieder in solchen „aufgesetzten“ Denkfallen landen…

      Einen Ausweg in eine besseres Welt werden wir nur finden, wenn es uns gelingt, auch eine „bessere“ Moral und Ethik zu LEBEN, d.h. nicht in den alten Ritualen steckenzubleiben (wie Du mir, so ich Dir), sondern die Psychopathen einfach ALLEIN ZU LASSEN – nicht mehr ihre Spiele mitzuspielen – das könnte das Einzige sein, was sie nachhaltig eliminieren kann.
      Und das geht, wie schon oft gesagt, nur im Kleinen und jeden Tag und überall durch jede/n Einzelne/n…

      Bevor wir uns auf neue Art zu einer neuen Gemeinschaft vereinen können, müssen wir erst, jede/r für sich, andere Menschen werden.

      Reply
      1. 2.4.1

        nemo vult

        Ich weiß nichts von Reinkarnation, ansonsten kann ich nur zustimmen. Lese gerade das Buch ‚Ende der Wanderschaft‘, es verweist auf Hegels ‚Phänomenologie des Geistes‘ und ‚Wissenschaft der Logik‘ der Autor meint dort „Schwert und Schild“ gefunden zu haben, im reinen Denken, ohne Hass und Vergeltung, mit Gewissheit und Einsicht.

        Reply
        1. 2.4.1.1

          Hans-im-Glück

          Zum Thema Reinkarnation:
          – bitte lest Bücher über Reinkarnation, zum Beispiel von von Ken Wilbur (http://www.integralworld.net/de/death-de.html) – es gibt jede Menge Bücher dazu,
          – bitte lest das Gedicht von Herrmann Hesse „Das Leben das ich selbst erwählt“ (http://www.tokado.at/index.html?http://www.tokado.at/hesse_n1.htm) oder
          – den Inkarnationsvertrag von Jo Conrad (http://www.joconrad.de/Inkarnationsvertrag.html), oder auch
          – die ursprüngliche Christenlehre VOR dem Konvent von Nizza – da war die Reinkarnationslehre noch drin (http://www.zeitenschrift.com/magazin/09101-reinkarnation.ihtml).

          „… im reinen Denken, ohne Hass und Vergeltung, mit Gewissheit und Einsicht…“ –
          ja, das ist wohl der Weg.
          Wobei die Psychopathen aller Ebenen dabei einfach „am Wege stehen gelassen“ werden müssen, da ihnen aufgrund ihrer Störung eine Einsicht wohl in diesem Leben kaum gegeben sein wird – erst wenn die Umstände sie von ihrer Störung befreien…

          Reply
        2. 2.4.1.2

          Hans-im-Glück

          Ergänzung:

          Wobei das Denken durch die Emotion und durch die Herz-lichkeit ergänzt werden müssen – das Selbst, das Ego muß wieder Diener werden, darf nicht mehr Herr sein in uns – die Seele und das Herz sollen uns führen – erst werden wir uns wieder als Geistwesen erkennen.

          Reply
        3. 2.4.1.3

          nemo vult

          Nein, ich will nicht (mehr) wissen was nach dem Tod ist, denn das behindert mich nur.

          Reply
  15. 1

    Pater A. Isidor

    Wahrlich wahrlich ich sage Euch, habt noch keine Angst, denn Ihr kennt weder den Tag noch die Stunde.
    Der Blitzangriffskrieg auf Tee-heran und auf den Iran ist noch in weiter Ferne.
    Pater A. Isidor gibt Euch aber mindestens drei Monate vorher Bescheid, wann die Generalmobilmachung ausgerufen werden wird. Versprochen!
    Alles weitere folgt dann weiter unten.
    So wahr mir G-tt helfe
    Euer Pater A. Isidor
    bis in alle Ewigkeit
    Amen

    Reply
    1. 1.1

      Wahrheit

      Alles nur eine Hinhalte-Taktik für die Dummen.

      Die iranische Regierung ist selbst hochgradig zionistisch, siehe „Saborjian“

      Auch KenFM ist so ein falscher Dackel! Ein persischer Hund, der weder reden, noch denken kann.

      Auch der syrische Präsident ist ein falscher Hund! Alles nur eine Show! Die Zionköter greifen nur die Länder an, in denen sie bereits in der Regieung sitzen.

      Siehe auch > Tim Osman, ein echter Zionköter

      Reply
      1. 1.1.1

        Rosen des Orients

        Wahrlich, wahrlich, wir sagen euch:

        Und wer wird dem Pater erklären, dass er dem Lügenvolk auf dem Leim gegangen ist ?

        Dass es sich beim Ausdruck Gott/Ghost, um eine satanische Gruppe handelt, die in Golgota zusammenkam.

        Dass Jesus nie gekreuzigt wurde und unversehrt im alten Afghanistan ankam. Er litt darunter, dass er aus einer jüd. Vergewaltigung stammt, wie einige Völker berichten.

        Dass Maria (Ma’Aria=Mutter der Aria) von den Barbaren, auch Helenen genannt, aus dem alten Afghanistan/Ariana verschleppt wurde.

        Wahrlich, wahrlich, die Wahrheit ist eben viel größer und komplizierter, als die bekannte, kleine Lügenwelt.

        So kehret zurück zur Wahrheit und findet eure Ruhe.

        Reply
        1. 1.1.1.1

          Montefiore

          Also, Maria wurde vom Geist vergewaltigt oder er kam über sie.- irgendwie so. Ein Jude war da nicht drangewesen.
          Erzähl kein Blödsinn. Gott eine satanische Gruppe?
          Und damals gabs dort, in Afghanistan; noch keine Helenen/Griechen/Taliban.
          Wahrlich so ein Quatsch.

          Reply
          1. 1.1.1.1.1

            meshani

            Ägypter bezeichneten Aria aus dem heutigen Afg als ihre Götter. Nur den Pharaonen war es gestattet den blauen Lapislazuli-Stein aus dem Arianagebirge zu tragen.

            In Ägyptische Schriftrollen wurden Helenen als kulturlose und primitive Leute bezeichnet. “Nackte Stinkbomben“ mit Ziegenfell gekleidet, überfielen 4 mal Ägypten und legten alles in Brand, was sie nicht mitnehmen konnten.

            Wie groß muss wohl die griechische Habgier gewesen sein, wenn man von Europa bis nach Afghanistan zu Fuss marschiert, um anschliessend 5 Jahre dort zu leiben, um zu lernen, am Ende zu plündern und alles in Brand stecken, was man nicht mitnehmen kann.

            Juden finanzierten und leiteten helenische Kriege. Ihre Anwesenheit im hinteren Bereich der Kriegszüge ist dokumentiert. Von den jüd.griechischen Massenvergewaltigungen auf ihrer Route will ich erst gar nicht reden.

            “Ich habe noch nie solch ein schönes und gebildetes Volk wie die Aria gesehen. Wir können viel von ihnen lernen, hier wollen wir bleiben.” (Alexander) wie er im antiken Afghanistan ankam und 5 Jahre blieb.

            meshani

          2. 1.1.1.1.2

            Pater A. Isidor

            Und ich habe geglaubt, daß die Juden bzw. die Mosesgläubigen schon damals als Zwangsarbeiter vor allem beim Bau der Pyramiden in Ägypten eingesetzt wurden? Nachdem sie aber an harte Arbeit nicht gewohnt waren, sind sie aus Ägypten geflohen? Vermutlich geht es auch gerade deshalb heute in Ägypten drunter und drüber?
            Fragt sich Pater A. Isidor

          3. 1.1.1.1.3

            nixalsverdruss94

            @Meshani
            Wo kann man das alles nachlesen? Diese Lücken muss ich noch stopfen. Von offizieller Seite hört man über diesen Teil der Menschheitsgeschichte nichts, aber auch gar nichts.

            Interessant ist ja auch, dass sich die Iraner noch offiziell als Arier bezeichnen. Wer Erhard Landmann kennt, wird die Aria gleichsetzen mit den Ariern und sich seinen (durchaus schmackhaften) Senf dazudenken.

            Warum sind die Juden aus Ägypten geflohen? Sind sie überhaupt geflohen, oder wurden sie vertrieben?

          4. 1.1.1.1.4

            nixalsverdruss94

            @Isidor
            Pater, ich möchte mich mal auf ihre Ebene begeben. Daher zitiere ich aus dem Buch, das sie in- und auswendig kennen und ihre Berufsgrundlage darstellt.
            Meine Annahme, dass die Juden eben vielleicht aus Ägypten vertrieben worden sind, entwickelte ich beim Studium ihres heiligen Buches selbst, damit nehmen sie sich quasi selbst den Wind aus den Segeln.

            „Mit am Anfang der Kriegsbeschreibungen und -verherrlichungen in der Bibel steht die Gefangennahme einiger israelitischer Soldaten und ein Gelübde der Regierenden, für den Fall des militärischen Erfolgs einen Völkermord durchzuführen. Es ist die Zeit um 1250 vor Christus. Israel beginnt nach dem Zeugnis der Bibel damit, von Ägypten kommend, gewaltsam nach Palästina einzudringen, und die dort wohnenden Völker nach und nach zu liquidieren.“ ( http://www.theologe.de/altes_testament.htm )

            „Und als der König von Arad, der Kanaaniter, der im Südland wohnte, hörte, dass Israel herankam auf dem Wege von Atarim, zog er in den Kampf gegen Israel und führte etliche gefangen. Da gelobte Israel dem HERRN ein Gelübde und sprach: „Wenn du [HERR] dies Volk in meine [Israels] Hände gibst, so will ich an ihren Städten den Bann vollstrecken [= alle Bewohner umbringen].“ Und der HERR hörte auf die Stimme Israels und gab die Kanaaniter in ihre Hand und sie vollstreckten den Bann an ihnen und ihren Städten.“ (4. Mose 21, 1-3)

            „Fürchte dich nicht vor ihm [Og, dem König von Baschan], denn ich habe ihn in deine Hand gegeben mit Land und Leuten, und du sollst mit ihm tun, wie du mit Sihon, dem König der Amoriter getan hast, der in Heschbon wohnte.“ Und sie schlugen ihn und seine Söhne und sein ganzes Kriegsvolk, bis keiner mehr übrig blieb, und nahmen das Land ein. (4. Mose 21, 34-35)

            „Wenn dich der HERR, dein Gott, ins Land bringt, in das du kommen wirst, es einzunehmen, und er ausrottet viele Völker vor dir her, die Hetiter, Girgaschiter, Amoriter, Kanaaniter, Perisiter, Hiwiter und Jebusiter, sieben Völker, die größer und stärker sind als du, und wenn sie der HERR, dein Gott, vor dir dahingibt, dass du sie schlägst, so sollst du an ihnen den Bann vollstrecken [= alle umbringen]. Du sollst keinen Bund mit ihnen schließen und keine Gnade gegen sie üben und eure Töchter sollt ihr nicht geben ihren Söhnen und ihre Töchter sollt ihr nicht nehmen für eure Söhne … Sondern so sollt ihr mit ihnen tun: Ihre Altäre sollt ihr einreißen, ihre Steinmale zerbrechen, ihre heiligen Pfähle abhauen und ihre Götzenbilder mit Feuer verbrennen.“ (5. Mose 7, 1-3.5)

            Und viele andere.
            Es ist schon vermessen, diesen Jahwe mit dem christlichen Gott aus dem Neuen Testament gleichzusetzen. Leider hat dies Luther wohl erst zu spät erkannt.

            Hoffentlich antworten Sie nicht auf diesen Kommentar, Pater, ich jedenfalls werde ihnen nicht mehr schreiben. Ich kann nicht verantworten, dass dieser Blog unnütz zugemüllt wird.

            Gruß,
            NixAlsVerdruss

        2. 1.1.1.2

          Hans-im-Glück

          Die Arier scheinen wieder modern zu werden – auch die Russen zählen die Arier zu ihren Wurzeln – Michail Zadornov kommt immer wieder mit solchen Hinweisen – auch dort gibt es massig Lügen in der Geschichtsdarstellung.

          In der „älteren“ Historie wird auch uns noch viiieles sehr „neu“ sein, was demnächst, wenn der Deckel endlich vom Topf fliegt, dann so nach und nach „aufkommen“ wird.
          Zum Beispiel, daß Ausgrabungen darauf hinweisen, daß es bereits vor 33.000 Jahren einen Atomkrieg auf der Erde gegeben haben soll.
          Daß die Pyramiden deutlich älter sind als die offizielle Gschichtsschreibeung uns weismachen will – so etwa 6000 bis 8000 Jahre.
          Und vieles andere mehr.

          Denn:
          „Die herrschende Geschichte ist immer eine Geschichte der Herrschenden.“ (K. Marx)

          Und so wurden auch die „Heiligen Bücher“ schon vielfach umgeschrieben…

          Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen