Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

12 Comments

  1. Pingback: Fidel Castro: Wir haben unseren besten Freund verloren! « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  2. 9

    Der 4. Weg

    Südamerika wird aus dem eigenartigen Tod von Chavez lernen. Der Kessel brodelt weiter und nichts wird inzwischen mehr gehasst als die Einmischung von den USA. Chavez hat für sein Volk gelebt und gekämpft wie kein anderer derzeitige Politiker auf der Welt. Menschen die einem so grossartigen, charismatischen und ehrlichen politischen Führer nicht in die Augen schauen können waren seine Feinde. Eiskalte Verbrecher! Ich selbst lebe seit 1984 mit Unterbrechungen in Südamerika und kann die verschiedenen Politiker unterscheiden. Chavez war der mutigste und mit Herz erfüllteste Volksführer dieser Epoche in Südamerika. Gracias Commandante. Descanse en Paz.

    Reply
  3. 8

    archelys

    Im Gedenken
    ‘Es riecht nach Schwefel’ – sagte Chavez letztes Jahr bei seiner Rede vor der UN-Generalversammlung.

    Es riecht nach Lüge
    im Weltgefüge,
    man kann’s nicht sehen,
    soll nicht verstehen,
    es riecht der Frevel
    typisch nach Schwefel.

    Reply
  4. 7

    Raimund Frenzel

    Hugo Chavez hat vieles im Ansatz gut gemacht, aber nicht gut umgesetztz. Velleicht auch, weil er an Grenzen gestoßen wäre, die unabänderbar sind.

    Die Verbindung zu Castros Kuba hat Venezuelea sehr viel Geld gekostet und wenig eingebracht. Im Gegenteil, von Castros Mannen ist er sauber über den Tisch gezogen worden oder wollte ihn aus Gründen seiner eigenen Sicherheit fianzieren.

    Venezuela ist ein Land, was über sehr reiche Bodenschätze verfügt. Es ist aber auch ein Land, was über eine Bevölkerung verfügt, die immer noch aus bildungsfremden Famalien stammt im Gegensatz zu Kuba.

    In Caracas herrscht eine sehr hohe Eigentumskriminalität. Ein Menschenleben ist dort nicht viel wert.

    Selbstverständlich haben auch die ehemals anderen Partner Venezuelas das Land nach ihren Interessen ausgebeutet und das hat Chavez gestoppt, Aber leider in Castro einen Partner gefunden, der das Eingesparte für sich und beider “Revolution” genommen hat.

    Wer Venezuela zum Guten verändern will, der muss die Disziplin in die Herzen der Menschen einpflanzen!

    Reply
  5. 6

    Sven Boernsen

    Hugo Chavez wird als Lichtgestalt in die Geschichte eingehen.

    Reply
  6. 5

    Reiner Dung

    Wichtige Infos die man auch wissen sollte.
    Venezuela: Präsident Chávez verstaatlicht Gold-Industrie

    Er will Venezuelas Unabhängigkeit stärken: Präsident Hugo Chávez hat die Goldindustrie des Landes verstaatlicht. Alle Bodenschätze Venezuelas müssen an die Republik verkauft und geliefert werden. Damit sagt die Regierung Schmugglerbanden den Kampf an.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/venezuela-praesident-chavez-verstaatlicht-gold-industrie-a-787228.html

    Venezuelas Präsident im Goldrausch: Hugo Chavez zieht Hunderte Tonnen des Edelmetalls aus den USA und Europa ab.

    Beim Gold hört die Freundschaft auf. Gold ist der natürliche Feind des PapierScheinGeldSystems.

    Diesen Artikel sollte man auch lesen:
    Politprofiler: Chavez: Süddeutsche sieht Chavez als Boderliner
    politikprofiler.blogspot.com

    Reply
  7. 4

    Frank

    Als offiziell Toterklärter hat man eben mehr Ruhe. Wer weiß was da wirklich wieder im Hintergrund abläuft. Auf jeden Fall geht die Nationale Revolution in Lateinamerika weiter. Und jeder Indio ist stolz darauf was in den letzten Jahren alles für Volk und Vaterland geleistet wurde. Rothschild hat weniger Rohstoffe und Energie abgreifen können. Chavez wurde deshalb mit Polonium vergiftet. Es ist schwierig einen Attentat zu entkommen. Die kubanischen Ärtzte haben sicher ihr bestes gegeben.

    Reply
  8. 3

    albidus Grus

    Er war eine Kerze die langsam erloschen ist.
    Wir sind wie Kerzen und er gab uns sein Feuer weiter.
    Wir werden es auch sein, die weitere Kerzen erleuchten werden
    Dieses wird auch das Feuer von Morgen sein.
    Seine Aufgabe ist erfüllt, so wird sein Feuer bald verschwinden.

    Reply
  9. 2

    Springfield

    Als ich den Artikel über den Explorer aufrufen wollte, wurde ein Programmfehler gemeldet. Über Firefox konnte ich dann lesen. So rafiniert arbeiten diese Trixer!
    Palast ist ein großartiger Zeitgenosse, wie es auch Chavez war. Danke, Maria Lourdes, dass Du diesen Artikel gebracht hast.
    Bei der Trauer, die Hugos Tod bei mir ausgelöst hat, bedauere ich besonders, dass selbst Kubanische Ärzte nicht begriffen haben, dass Krebs nur selten tödlich ist, aber Chemotherapie fast immer. Da die Tötungstechniken via Krebs weiter angewandt werden, sollte man Leute wie Palast und Maduro dringend über diesen Zusammenhang aufklären.

    Reply
  10. 1

    newswatch4U

    Liebe Maria, ich möchte gern den Artikel mit Hinweis auf deinen Blog in meinen Blog newswatch4u.wordpress.com übernehmen. Gudrun Lahm

    Reply
    1. 1.1

      Maria Lourdes

      Kein Problem übernimm was Du brauchst, sagt Maria Lourdes und bedankt sich für Deine Mitarbeit!

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen