Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

42 Comments

  1. 16

    Pater A. Isidor

    Wahrlich wahrlich ich sage Euch:

    Die TRILATERALEN haben dem Regime in Berlin-Pankows Reichskristallpalast vermutlich empfohlen, kein Verbotsverfahren gegen den NPD-STAATS-Diener-Verein einzuleiten?

    Begründung: Die Umsetzung dieser m. E. rechtswidrigen Reform wird durch die Europäische Wettbewerbskommission in BrüSSel, durch den Europäischen Gerichtshof in Luxembourg und durch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in StraSSbourg mit Garantie verhindert werden.

    Denn eine demokratisch gewählte Politvereinigung, ein Politverein bzw. eine demokratisch gewählte Partei darf in einem angeblich demokratisch regierten Land innerhalb der EUdSSr mit faschisoid strukturierten Parteien-Dikatur-Strukturen (mit weltweit einmaligen bundesweiten Plebiszit-Verboten) niemals gesetzlich verboten werden, auch wenn sie noch so LINKS oder auf der Suche nach der wahren Wahrheit ist.

    Die Anwälte (RECHTSanwälte) des NPD-STAATS-Diener-Vereines stellt bereits beim ersten Verfahren einen Antrag auf Vorabentscheidung gemäß Artikel 267 AEUV beim Europäischen Gerichtshof in Luxembourg.

    Vormals 177 EGV Maastrichter Vertrag, dann 234 EGV Amsterdamer Vertrag, jetzt Artikel 267 AEUV Lissaboner Vertrag – vermutlich wegen des Versuches der Polit-Aktivisten für die offenkundige Verschleierung, daß seit spätestens 1.1.2013 die “Roland-Freisler-Volksgerichtshof-Nachfolge-Justiz” inklusive “Alliiertes Bundesgrundgesetzgericht” durch die EUdSSr vollkommen ausgehebelt wurde.

    Was noch? Was man nicht weiSS, was man aber wiSSen sollte!

    In der ersten Instanz muss sich die Richterbank an den Antrag noch nicht halten!

    Auch in der zweiten Instanz muSS sich die Richterbank ebenfalls noch nicht an den gestellten Antrag auf Vorabentscheidung halten!

    Erst in der dritten Instanz ist die Richterbank gesetzlich verpflichtet, dem Antrag auf Vorabentscheidung stattzugeben!

    Merkelste was?

    Ist diese Strategie vielleicht auch dazu geeignet, jedes nach wie vor geltende Faschisten-Gesetz aus der Zeit von 1933 bis 1945 ersatzlos aufzuheben bzw. zu schleifen?

    Fragt sich Pater A. Isidor.

    Reply
  2. Pingback: Trilaterale-Kommission in Berlin – Welche Maßnahmen werden sie beschließen? | netzlesen.de

  3. 15

    Andy

    So koennte sich der Schuss in Zypern nach achtern entwickeln und die Initiatoren treffen.

    Reply
  4. 14

    Andy

    Den Segen des “Heiligen Stuhls” scheinen die Trilats jedenfalls zu haben. http://www.deceptioninthechurch.com/jp2.htm

    Reply
    1. 14.1

      Pater A. Isidor

      Sind Ihre Ersparnisse als BRDDR-Citizen jetzt noch sicher?
      Nachrichten-Artikel vom 17.03.2013 20:29

      Bisher gab es in Europa den Glauben, dass zumindest 100.000 Euro auf der Bank sicher sind. Doch der Tabubruch in Zypern zeigt: Die Einlagensicherung gilt nicht uneingeschränkt.

      Den Artikel können Sie hier lesen:

      http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article114523933/Sind-die-Ersparnisse-der-Deutschen-jetzt-noch-sicher.html
      ———————————————————————
      Axel Springer AG
      – DIE WELT –
      Axel-Springer-Straße 65
      D – 10888 Berlin

      Reply
    2. 14.2

      Pater A. Isidor

      Ob die TRILATTERALEN wohl zu dieser menschenverachtenden neokommunistischen und realsozialistischen Volksenteignungs-Aktion in Zypern (EUdSSr) Ihre Zustimmung erteilt haben?

      Betreff: aktueller Kommentar von Michael ‘Winkler…

      Datum: Mon, 18 Mar 2013 00:13:48 +0100

      zum Mord einer türkischen Schlägerbande an “Daniel” in Kirchweyhe bei Bremen (wovon die Justiz gleich 6 wieder laufen ließ) und Zypern, deshalb holen Sie Ihr Geld ab und lassen nur soviel drauf wie gerade notwendig.

      Die Ereignisse in Kirchweyhe habe ich bisher nicht erwähnt, doch dort hat sich die BRD erneut in ihrer ganzen Widerlichkeit gezeigt. Ein Deutscher wollte einen Streit schlichten und wurde von mehreren Türken ganz genüßlich zu Tode getrampelt. Die Mutter des 25jährigen saß im Krankenhaus am Bett ihres Sohnes, dem die ach so kulturbereichernden Zuwanderer das Hirn zu Brei getreten hatten, und mußte erleben, wie die Ärzte die Maschinen abschalteten und damit den endgültigen Tod einleiteten. Es gab deswegen eine Trauerfeier und die anwesenden Volldemokraten wollten dabei ein “Zeichen gegen Rassismus” setzen.

      Demnach ist es also Rassismus, wenn zugedrungene Ausländer die Einheimischen abschlachten. Es ist Rassismus, wenn der türkische Botschafter es nicht wagt, nach Kirchweyhe zu fahren, um dort zu zeigen, daß er die Gewalt seiner Landsleute in Deutschland verabscheut. Und es ist Rassismus, wenn der türkische Staatspräsident sich nicht öffentlich bei den Deutschen und der Mutter des Erschlagenen entschuldigt. Zudem ist es ganz sicher Rassismus, daß Deutschland keine kulturbereichernde Schlägerbanden in die Türkei schickt, um dort die Überbevölkerung zu reduzieren. Ja, wir können wahrhaftig stolz sein auf unsere Politiker. Und diese Politiker dürfen dereinst mit Stolz den Dankesorden des deutschen Volkes tragen.

      Die bayerische SPD wagt es tatsächlich, das Thema Bildung in ihrem Wahlkampf aufzugreifen. Grundsätzlich ist das natürlich richtig, spätestens seit Kultusministerin Hohlmeier ist Bildung in Bayern nicht mehr das, was weltweit als Vorbild diente. Nur ist die Bildung überall dort, wo die SPD das Sagen hat, noch weitaus stärker abgefallen. Die Wohlfühl-Schule, die ihre Abschlüsse dank bloßer und nicht unbedingt regelmäßiger Anwesenheit verteilt, vermag den Schülern vielleicht noch den “Kampf gegen Rechts” zu vermitteln, doch nur zu Lasten so archaischer Dinge wie Lesen, Schreiben und Rechnen. Nach dem Abitur werden die Absolventen einer SPD-geführten Bildungspolitik am besten in drei Kategorien eingeteilt: einer kleinen Elite, die es trotz der Schule geschafft hat, brauchbare Dinge zu lernen, den staatlich geprüften Legasthenikern und der Masse der Analphabeten mit besten Aussichten auf eine Hartz-IV-Karriere.

      Es gibt auch gute Nachrichten: Herman van Dummboy und Lady Aschentonne hören im Mai 2014 auf. Ich weiß, es kommt nichts Besseres nach, doch die Überschrift über dieser Meldung auf n-tv.de hat mich doch ein wenig lächeln lassen: EU gehen Köpfe verloren. Meinetwegen, zum Glück haben sie nicht “Hirne” geschrieben.
      17. März 2013

      Natürlich wird Zypern geholfen, das ist alternativlos, wie unsere Tunix-Kanzlerin (Honeckers IM Erika) sagt. Zudem ist ein “weiter so” ganz in ihrem Sinn, denn das verursacht die wenigste Arbeit. Allerdings nur heute, denn je länger man im “weiter so” verharrt, desto größer wird die Katastrophe, wenn deswegen alles zusammenbricht. Zypern braucht nach offiziellen Angaben 17 Milliarden, die EU gibt zehn Milliarden. Weitere 5,6 Milliarden spenden die Geldanleger, und was dann noch fehlt, soll mittels Steuererhöhungen beigetrieben werden.

      Es gibt wenig, was mich bei den Volldemokraten noch überrascht, aber ich muß zugeben, was Zypern getan hat, hätte ich nicht erwartet. Zu einem späteren Zeitpunkt, ja, aber nicht jetzt. Die zypriotische Regierung hat beschlossen, alle im Land geführten Konten um 6,75% (bis 100.000 Euro) oder 9,9% (über 100.000 Euro) zu erleichtern. Freitag abend beschlossen, in der Nacht zum Samstag durchgezogen und am Samstag morgen war dieser Betrag bereits eingefroren. Wer sein Geld noch ganz schnell abheben wollte, kam erstens zu spät und zweitens wurden wegen dieses Bank-Runs die Banken bald wieder geschlossen und die Bankautomaten verweigerten ihren Dienst. Am Montag ist auf Zypern Feiertag, also haben die Volldemokraten Zeit, bis Dienstag die Einzelheiten zu diesem Gesetz auszuarbeiten.

      Zypern will damit die Argumente abwehren, daß mit dem Steuergeld der EU-Bürger das Schwarzgeld reicher Russen gerettet werden soll. Auch diese Herrschaften “spenden” die 9,9% an das ach so gastliche Zypern. Ein besorgter Anrufer hat mich heute gefragt, ob das nicht ein Kriegsgrund sei. Eindeutig nein, denn es wird ja nicht Geld des russischen Staates beschlagnahmt, sondern der private Besitz von Herren wie Oleg Wodkabiworoff. Diese Einzelperson hat mit einer zypriotischen Bank einen Vertrag abgeschlossen, der zypriotischem Recht unterliegt. Ob diese Einzelperson nun Alexis Timeodanaos heißt, Salomon Reibach oder eben Oleg Wodkabiworoff – Kunde ist Kunde, und nur, wenn die Banken ganz gezielt eine Sonderabgabe für bestimmte Nationalitäten erheben, wäre das ein Grund für internationale Spannungen. So aber werden alle gleich geschröpft, da ist es nur privates Risiko.

      Was lernen wir daraus? Am besten, Sie schaffen Ihr Geld nach Singapur. Da ist es schön weit weg, vor allem im Krisenfall, wenn die internationalen Bankgeschäfte eingefroren werden. Dann müssen Sie in der Bankfiliale vorsprechen, also über eine Anzahl Grenzen anreisen. Das verhilft Ihnen zu wunderbaren Erlebnissen, wenn der Flugverkehr eingestellt wird. Und was Singapur auch immer über Ihr Geld beschließen mag, Sie werden nicht gefragt. Wie langweilig ist es dagegen, wenn Sie Ihr Geld unter der eigenen Matratze lagern, in Form von Gold und Silber, sicher vor Bankstern, sicher vor Inflation und weitgehend sicher vor Volldemokraten.

      Am Beispiel Zyperns sehen Sie, was in einer Demokratie möglich ist. Zypern ist eine Demokratie, keine Diktatur, trotzdem hat die Regierung ihr Volk mit einem Federstrich enteignet. Glauben Sie, Merkel würde auch nur eine Sekunde zögern, dies Zypern gleich zu tun? Das Besondere an einer Demokratie ist ja gerade, daß das Volk nicht gefragt wird. Kohl, Genscher, Waigel haben sich um das Volk nicht geschert und auch nicht auf klügere Leute gehört, als sie die D-Mark abgeschafft haben. Bei Merkel ist bekanntlich alles alternativlos, weil sie zu faul oder zu dumm ist, um über Alternativen nachzudenken. Der Staat ist ein raffgieriges Monster, und dieses Monster greift zu, wann immer es das für richtig hält. Ihr Haus, Ihre Wohnung ist registriert, Ihr Auto ist registriert, Ihre Konten und Depots sind registriert und Ihre Bankschließfächer sind registriert. Auf alles, was registriert ist, hat der Staat jederzeit Zugriff, wie Sie an Zypern sehen, durchaus über Nacht.

      Ja, ich gebe zu, Gold- und Silberverbote sind durchaus möglich. Doch das, was Sie zu Hause haben, läßt sich nicht per Federstrich einziehen, das erfordert ein Rollkommando, das eine Wohnung gründlich durchsuchen und sogar den Garten umgraben muß. Das würde hin und wieder geschehen, um es im Fernsehen zu zeigen und bei den Metall-Besitzern Panik auszulösen. Der Aufwand dafür ist jedoch enorm hoch, der Nutzen gering. Hunderte Haushalte, ja, aber Millionen? Zudem wird jeder damit Beglückte zetern, warum er und nicht der Herr Abgeordnete, der dort drüben wohnt, der Herr Bürgermeister oder der Herr Polizeichef. Der Staat sucht sich die leichten Opfer, also die registrierten Geldanlagen. Denken Sie an Zypern, retten Sie Ihr Geld!

      Aus gegebenem Anlaß möchte ich noch auf zwei Dinge hinweisen: Erstens, Bargeld funktioniert sogar dann, wenn alle Bankrechner abgeschaltet sind und keinerlei Kartenzahlungen möglich sind. Zweitens, Bücher und Ausdrucke funktionieren völlig ohne Strom, im Gegensatz zu Rechnern, Tabletts und E-Book-Readern. Mit dem altmodischen Zeugs, Bargeld und Büchern, sind Sie auf eventuelle Störungen besser vorbereitet als mit den modernen Errungenschaften.

      Anmerkelung: Und vor allem gilt seit über 2000 Jahren der Grundsatz: “Bargeld hinterlässt keine Spuren!”

      P.I.G.

      Reply
  5. 13

    Frank

    Solche Winkelzüge der Finanzjuden wird es dann wohl auch noch bei uns geben:

    Pflichtabgabe Teil des Rettungspakets für Zypern

    Konto leerräumen verboten

    Mindestens 6,75 Prozent vom Ersparten muss jeder Zyprer abgeben – nur dann ist die Eurogruppe bereit, das Land vor der Pleite zu retten. Auf der Mittelmeerinsel führte das zu einem Run auf die Banken: Zahlreiche Kunden wollten ihre Konten räumen – allerdings ohne Erfolg.

    Von Thomas Bormann, ARD-Hörfunkstudio Istanbul

    Die Genossenschaftsbanken auf Zypern haben üblicherweise auch samstags geöffnet. Heute früh stürmten erboste Kunden in die Filialen und wollten ihr Geld abheben, um es vor der neuen Sonderabgabe zu retten. Aber: Am Bankschalter gab es kein Bargeld – denn nach kurzer Zeit machten alle Bankfilialen auf Zypern heute früh dicht.

    Vor den verschlossenen Türen protestierten einige Kontoinhaber gegen die sogenannte “Solidaritätsabgabe” und riefen: “Das ist Diebstahl”. Ein Mann in Larnaka schimpft: “Man will an das Geld der reichen Anleger aus Russland heran, trifft aber jetzt auch alle zyprischen Rentner.”

    Die Pistole auf der Brust

    Die Finanzminister der Euro-Länder hatten in der Nacht beschlossen, dass von jedem Konto auf Zypern 6,75 Prozent als einmalige Abgabe abgezogen werden. Wer also 10.000 Euro auf dem Konto oder auf dem Sparbuch hat, muss 675 Euro abgeben. Guthaben über 100.000 Euro werden noch stärker belastet, nämlich mit 9,9 Prozent.

    Zähneknirschend hatte der zyprische Finanzminister Michael Sarris dieser Abgabe zugestimmt. Seinen Landsleuten sagt er: Wir müssen das tun, sonst bekommen wir keine Hilfskredite und steuern in die Pleite. Dann wären alle Ersparnisse weg und nicht nur 6,75 Prozent.

    Übers Wochenende soll das zyprische Parlament in einem Gesetz die Einzelheiten dieser Abgabe beschließen. Die Opposition hat bereits heftigen Widerstand angekündigt. Die Banken auf Zypern werden erst am Dienstag wieder öffnen, Montag ist nämlich Feiertag auf der Insel. Die zyprische Regierung ist zuversichtlich, das Gesetz durchzubringen. Möglicherweise sollen die Kunden als Gegenleistung für die Abgabe Anteilsscheine von den pleitebedrohten Banken bekommen.

    Sechs Milliarden Euro durch “Solidaritätsabgabe”

    Bankkunden auf Zypern können auch übers Wochenende Geld am Automaten abheben. Die für die Sonderabgabe vorgesehene Summe bleibt jedoch auf jedem Konto gesperrt. Insgesamt sollen durch die einmalige Abgabe auf Zypern fast sechs Milliarden Euro zusammenkommen.

    Zusätzlich kann Zypern aus dem Euro-Rettungsschirm mit Hilfskrediten in Höhe von etwa zehn Milliarden Euro rechnen. So soll das Land vor der Pleite gerettet werden. Zypern muss aber noch weitere Auflagen für diese Hilfskredite erfüllen. So soll die Unternehmenssteuer von 10 auf 12,5 Prozent steigen. Einige Staatsbetriebe wie die Telefongesellschaft oder Elektrizitätswerke sollen privatisiert werden und die Renten auf Zypern sollen sinken.

    Quelle: tagesschau.de

    Reply
    1. 13.1

      OstPreussen

      Sarkasmus ON
      Oh! Quelle: Die tagesSau.de
      Hmm, wann berichten die denn mal, das bei uns schon längst FAST alles privatisiert ist…achwas, generell, WAS hier in WIRKLICHKEIT so abläuft???!
      Das wär UNS allen doch glatt sogar mehr wie fast 18 TEUro wert…
      ***

      Reply
    2. 13.2

      Pater A. Isidor

      Wahrlich wahrlich ich sage Euch: Jetzt beginnt das Vorkosten auf den großen Armaggedon 2013.

      Verkohlt, Verblühmt, Verschrödert, Vereichelt, Verfischert, Verriestert, Verschylit, Vermerkelt, Vergaukt, Verrollstuhlfahrert und Versteinbrückt ff.

      Die große EUdSSr-Volksenteignung durch die lausigen und ungewählten EudSSr-KommiSSare zusammen mit den BRDDR-Volksschädlingen und BRDDR-Staatsschädlingen hat jetzt endlich in aller Offenheit begonnen?

      Und wann werden Ihre Bankkonten geplündert? Jetzt geht es erst so richtig los?

      Hallo wach!
       
      Die ungewählten EudSSr-KommiSSare in Brüssel (mit dabei sind auch Stoiber und Oettinger ff.) zwingen die Zypriotischen Banken dazu, Ihre Kunden auf kaltem Wege zu enteignen!
      Noch in der Nacht wurde der Anteil, den jeder zyprische Bankkunde tragen muss – 6,75 Prozent für Einlagen unter 100.000 Euro und 9,9 Prozent für Einlagen über 100.000 Euro – eingefroren.

      http://www.stern.de/politik/deutschland/aerger-ueber-zwangsabgabe-auf-zypern-das-ist-schlicht-diebstahl-1984891.html

      http://fdominicus.blogspot.de/

      Wann seid Ihr dran???

      Und wann kommen wir und alle dran?
      Oder hat auch Ihr faschistisch geprägtes Parteien-Diktatur-Regime diese Order schon in den Schubladen?

      Verkohlt, verschrödert, ausgemerkelt und vorgegaukelt, dass es uns total gut geht, denn es könnte ja noch schlimmer und es könnten ja noch Schlimmere kommen? 

      Deutschländer und Menschenrechtler

      Und der Volksverrat wird auf endlich aufgedeckt

      http://www.truth.getweb4all.com/otto-schily-volksverrat/

      http://www.truth.getweb4all.com/umsetzung-artikel-146-gg/
       —– Original Message —–
      From: Manfred Rauscher
      Sent: Thursday, March 14, 2013 2:54 PM
      Subject: Antwort Militärstaatsanwalt mit Übersetzung
      Dies wird auch Euch alle sicher interessieren?
      Es werden noch weitere Übersetzungen folgen
      mit heimatlichen Gruß
      Manfred Rauscher

      P.I.G.

      Reply
    3. 13.3

      Wanderer

      Hinter dieser halbseidenen Sauerei, die lediglich einen großen Teil der russischen Oligarchen zur Kasse bittet, verbergen sich ganz andere Sauereien. Zur Tarnung wird der Kleinsparer ebenso zur Kasse gebeten und im Kontext der Angst vor der Ausweitung solcher Maßnahmen auf die EU Nachbarn, reibt sich die graue Eminenz im Hintergrund bereits die Hände.

      VORSICHT!

      Reply
  6. 12

    Marion

    Bloß gut, dass es Alex Jones (und ein paar andere) gibt, mit seinen guten Quellen, die immer mal wieder ein Papier ´rausschmuggeln, um uns dann doch mit Informationen zu versorgen.
    Danke an Maria für den Beitrag!

    Liebe Grüße
    Marion

    Reply
    1. 12.1

      Andy

      Leider ist Alex Jones mit Vorsicht zu geniessen.
      http://www.spirituallysmart.com/Jones-CIA.htm

      Reply
      1. 12.1.1

        Marion

        Danke, Andy.
        Na, dann Prost Mahlzeit, wem soll ich denn noch glauben? Vieles z.B. in “Endgame” hielt ich für richtig richtig gut aufgeklärt. Das muss ich wohl von meiner Seite nehmen.
        Ich denke schon, dass es so ist, das vieles wahr ist. Aber gerade, wenn es dann mit wenigen Unwahrheiten vermischt ist, macht es das Ganze noch schwerer zu unterscheiden. So arbeitet halt die Gegenseite. Wieder was gelernt, und das war sicher nicht das Letzte.

        Reply
  7. 11

    Wanderer

    Im Geiste sehe ich sie durch Berlin wandeln, von Angstschweiß durchtränkt, abgehetzt in ihren 6000$ Anzügen, verfolgt von 3 Millionen wütenden Berlinern.

    LG

    Reply
    1. 11.1

      OstPreussen

      Im Geiste…
      wünsche ich mir dasselbe wie Du-mögen immer mehr Leute sehen, verstehen und be-grei-fen!
      Noch sind wir in der Realität weit davon entfernt, den Verbrechern endlich das Handwerk zu legen-obwohl es längst überfällig ist.
      Aufgegeben habe ich schon öfter-als Schachspieler, ja-als Mensch werde ich es NIE, dazu müßte man mich dann schon umbringen.
      PS.:
      Bei mir kommt immer alles von Herzen.
      *Liebe, Licht, Kraft und Friede*

      Reply
      1. 11.1.1

        Hans-im-Glück

        Mein Lieber: DICH kann man nicht umbringen, DU bist unsterblich; was man töten kann, ist Dein jetziger Körper. Das mag, falls es passiert, eventuell unangenehm sein im ersten Moment, aber Du hast in jedem Falle das bessere Ende für Dich – auch das kann ein Kraftquell sein… 😉

        Reply
  8. 10

    Larry Summers

    Es paßt zwar nicht direkt zum Thema. Ich möchte an dieser Stelle aber trotzdem einige Gedanken zum neuen Jesuiten Papst in die Runde werfen.

    Plötzlich redet kein Mensch mehr von den wahren Strippenziehern dieser Welt, den Zionisten, und man schießt sich gegen den Jesuitenorden ein. Ich möchte hier nicht falsch verstanden werden. Natürlich haben auch die Jesuiten gehörig Dreck am Stecken. Auch sie sind willfährige Diener Satans. Nur bezweifle ich, daß die Jesuiten über Rothschild, Rockefeller und den Chabad Lubawitschern stehen. Auch denke ich nicht, daß die Jesuiten nur ein Werkzeug der Zionisten sind. Man teilt sich die Macht, steckt Pfründe ab, arrangiert sich, betrachtet sich aber dennoch als Konkurrent, wobei der eine Sauhaufen den anderen infiltriert, unterwandert, um ihn auf diese Art und Weise steuern zu können. Wie komme ich zu dieser Einschätzung? Ganz einfach: Die katholische Kirche im Allgemeinen und der Jesuitenorden im Besonderen besteht größtenteils aus Nichtjuden. Hier sitzen keine Dummköpfe. Man hat natürlich längst gemerkt, wohin die Reise der “Auserwählten” führen soll: Zu einer Alleinherrschaft der Juden, wobei hier die Institution der katholischen Kirche nur als störend empfunden wird. Man fürchtet also innerhalb der katholischen Kirche berechtigterweise um die Existenz und hat gerade deshalb den neu zu vergebenden Posten des Papstes durch einen Angehörigen der hauseigenen “Kampftruppe” besetzt. Dieser neue Papst scheint auch nicht der Favorit der “Auserwählten” gewesen zu sein. Die von ihnen beherrschte Mainstreampresse hat gleich vom ersten Tage an wegen angeblicher oder tatsächlicher Verstrickungen mit der argentinischen Militärjunta gegen ihn gestänkert und reitet verdächtig lange auf seinen gesundheitlichen Problemen herum. Soll damit gar sein baldiges Ableben bereits prophylaktisch argumentiert werden?

    Reply
    1. 10.1

      Maria Lourdes

      Der Larry hats bemerkt – Bravo und danke – sagt Maria Lourdes! Deshalb auch die Einleitung von mir bezüglich der Trilateralen Kommission…
      Der Zionismus besteht aus einem unsichtbaren, aber großen und mächtigen Imperium von Finanz- und Industrieleuten, einem Imperium, das man auf keiner Weltkarte verzeichnet findet, das aber sehr wohl existiert und überall im kapitalistischen Lager operiert.

      hier weiter…https://lupocattivoblog.com/2013/03/15/trilaterale-kommission-in-berlin-welche-masnahmen-werden-sie-beschliesen/

      nebenbei Larry, die Jesuiten sind ein Werkzeug der Zionisten, da bin ich sicher!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 10.1.1

        Der 4. Weg

        Ich glaube eher sie sind ein Opfer der Zionisten. Oder ich würde sagen der Geldelite. Geld regiert die Welt. Auch die Zionisten sind nur Tarnung. Die Mafia ist international und hat mit Religion nichts am Hut. Sie missbaucht sie nur.

        Reply
    2. 10.2

      Andy

      Was es mit den “Auserwaehlten” und der katholischen Kirche auf sich hat, kann man detailliert in Erich Ludendorffs Schriften nachlesen. Nach dem Lesestoff eruebrigt sich dann auch die Frage wer wessen Werkzeug ist.

      Reply
  9. 9

    Freiheitsforum

    Gar nichts wird meiner Meinung nach beschlossen. Ich glaube, das muss man sich eher wie eine Befehlsausgabe vorstellen. Wieso sollten die mächtigsten etwas von ihrer Macht teilen? Sie stehen sowieso zuoberst. Nein, das Ding ist sowieso von Anfang an gestorben: Wegen der Auffassung dass es so etwas gibt wie Über- und Unterlegenheit. Jedoch, das ist nur eine Illusion, die jene haben (müssen), die nicht an ihre Individualität und ihre Verbindung nach oben glauben.

    Reply
  10. 8

    Kuschi2000

    Täuschen, Tricksen, darin sind sie Meister ihre Fach´s! Geheimpapiere, Geheimbasen, Geheimdiplomatie, Geheimpolizei. Hinterhältig und listig wie die Schlange, so kommt man groß raus.
    Ehrenwerte Berufe üben sie nicht aus, wie Maurer, Gartenbauer, Krankenpfleger, Müllmann….,stattdessen präsentieren sie sich als das gottgewollte „Herrenvolk“ und schauen herablassend auf uns Gojims.

    Immerhin haben sie es geschafft die Ochsen vor den Karren zu spannen und die Kühe zu melken. Wälder, Länderreien für sich einzunehmen und zu behaupten es gehöre ihnen. So machen sie es bewährter Weise seit Jahrtausenden.

    Aber die Kirche schaut besorgt auf ihre „Schafherde“, kann es sein das diese so langsam auseinanderbricht? Dann muß man dagegen steuern und Kriege entfachen, wirtschaftliche Zusammenbrüche herbeiführen,- kennen wir doch schon.

    Wer es noch nicht weiß: Seit dem 08.12.2010 sind wir Deutsche/Deutscher „Vogelfrei“, Staatenlos! Durch Nazigleichschaltungsgesetze, außerkraftsetzen des Art.16 GG.
    Auch alles geheim! Nationale Wasserrechte an die EU-abgetreten mit 299 „Ja“ Stimmen,
    alles geheim!

    So jetzt gönn ich mir e Biersche, alles geheim!!!

    Reply
    1. 8.1

      Maria Lourdes

      Ich mach heut einen Rothschild auf! Man gönnt sich ja sonst nix!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 8.1.1

        Marc

        Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass du wirklich “deren” Wein konsumierst…mich zumindest überkommt jedes Mal ein eiskalter Schauer, wenn ich “deren” Wein im Regal stehen sehe… mögen sie in der Hölle brennen!
        Sei lieb gegrüßt, der Marc

        Reply
        1. 8.1.1.1

          Maria Lourdes

          ‘na dann Prost und lieben Gruss zurück

          Maria Lourdes

  11. 7

    Frank

    Folgende Konzerne sind dort vertreten:

    Santander, UBS, Bain & Company, ERAMET, British American Tobacco, Bank of Ireland, Enel Rom, Compagnie Financière Tradition and Viel & Cie. Paris, BP London, Conroy Gold and Natural Resources Dublin, Rothschild Europa, Texas Pacific Group, Allianz AG, Banco Finantia Lissabon, Intesa Sanpaolo Group Mailand, Lazard LLC Paris, KPMG Paris, Goldman Sachs, Fiat Group Turin, Rio Tinto London, Repsol Madrid, Prensa Española Madrid, Unilever London, Rabobank Utrecht, GE France Paris, DUCATI Energia Bologna, N M Rothschild & Sons Limited London, Royal Dutch Shell London, Rothschild Group London, Solvay Brüssel, Danske Bank Kopenhagen, ING Bank Amsterdam, BNP Paribas Paris, KBC Group, Umicore Brüssel, HSBC London, BAA London, Hermes EOS, Statoil Oslo, BAWAG P.S.K. Wien, Finmeccanica Rom, BAE Systems London, Areva Paris, Grupo Prisa El Pais Madrid, Mediobanca Madrid, Eni Rom, Techint Group Mailand, Havas Barcelona, Intesa Sanpaolo Group Mailand, Wallenberg Foundation Stockholm, Gruppo Banca Sella, Citigroup, WPP Group London, Erste Bank AG Wien, Pirelli Mailand, Telecom Italia, ABB Oslo, Heineken, Akzo Nobel, Banco Bilbao, Vizcaya Madrid.

    Reply
    1. 7.1

      Maria Lourdes

      Danke Frank und netten Abend wünsch ich noch!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
  12. 6

    siriusnetwork

    Reblogged this on S I R I U S N E T W O R K.

    Reply
  13. 5

    Emanuel

    JETZT WEISS ICH WARUM SIE IN BERLIN NICHT CHEMTRAILS SPRÜHEN; DA DIE TRILATERALEN IN DER STADT SIND; UND MAN WILL JA NICHT DIE ZIONISTEN HIER VERGIFTEN;
    MIT DEM BAKTERIEN UND CHEMTRAIL BESCHUSS!

    TOD DER KOMMUNISTEN HARTZ4 NWO SYSTEM DIKTATUR IN EUROPA; UND DER WELT!

    Reply
    1. 5.1

      Emanuel

      PS. WIR HABEN HIER SEIT TAGEN SCHÖNES WETTER; MIT BLAUEN HIMMEL UND SONNENSCHEIN; DA SIND AUCH DIE TRILATERALEN ZIONISTEN FÜR WAS GUT; UND
      NUR UM HIER GESINNUNGS MÄSSIG DIE LUFT UND HIMMEL SAUBER ZU HALTEN; FÜR DIESE GELDWECHSLER PARASITEN SCHACHER SCHWEINE!

      TOD DER KOMMUNISTEN NWO!
      FREIHEIT FÜR EUROPA VON DEN ZINS JUDEN!

      Reply
  14. 4

    Dr. Lothar Ziegler

    Die zwei Päpste von Rom, einer im Ruhestand mit viel Zeit zum Nachdenken, der andere im Stress mit den Ungläubigen, treffen sich im Adlon nicht mit Mutti um die Weltpolitik zu besprechen. Mit Möchtegernmächtigen trifft man sich nicht heimlich. Die Macht der Päpste wird wohl unterschätzt. Die 1000 Kleinanleger, denen das ADLON gehört, freuen sich über jeden Hotelgast, sonst droht das Aus wie in Heiligendamm.
    Ich denke es treffen sich Wichtigmacher, die sich an die Textvorlagen halten. Merkel wird eine ihr zum verlesen vorgelegte Rede halten.

    Reply
    1. 4.1

      Montefiore

      Vor allem, wenn einer ein Jesuit ist.
      Jesuiten sind Erfinder der Gegenreformation, Gründer des Schottischen Ritus, Veranlasser von Fatima und dem ganzen Krieg der Rosenkranzbeter gegen das Schlechte der Welt.
      Sie sorgen auch dafür, daß Päpste zurücktreten oder getreten werden (Wie luciano inach 33 Tagen in den Orkus).
      Mit Wienerle aus dem Glas (Trikom) geben die sich nicht ab.
      Man stelle sich Merkele und Cemmel unter den Jesuiten vor – undenkbar, diese Hefeteigbatzen.
      Bei den Trikoms, unter Ihresgleichen, da geht das.
      Jesuiten schulen ihren Willen bis zum Exzeß – Trikoms schulen nur ihren Pupensuckelreflex.

      Reply
      1. 4.1.1

        Pater A. Isidor

        Waren es nicht auch die Jesuiten, die im Mittelalter und auch später noch massenhaft Frauen auf den Scheiterhaufen verbrannt haben?

        War nicht auch der frühere CDU-Generalsektretär ein Jesuiten-Schüler, der bis September 1989 die “Schwarzgeldgeschäfte” und die “Jüdischen Vermächtnisse” in Bonn verwaltet hat?

        Fragt sich erstaunt Pater A. Isidor

        Reply
        1. 4.1.1.1

          Montefiore

          Das war ein weltlicher Jesuit.
          Dem steht die Schläue schon im Gesicht.

  15. Pingback: Trilaterale-Kommission in Berlin – Welche Maßnahmen werden sie beschließen? | Morbus ignorantia - Die Krankheit Unwissen

    1. 3.1

      Pater A. Isidor

      Ob da wohl besprochen wird, wie man in der gesamten BRDDR und im Heimatland Österreich die restlichen 66 Reformen (von 272) am schnellsten in nationales Recht umsetzen kann?

      Und warum müssen sich die gleichgeschalteten sauberen System-Lizenz-Medien und die noch saubereren System-Medien-Zeitungen über die restlichen 66 anstehenden Reformen seit 1.4.1999 darüber total ausschweigen?

      Fragt sich Euer Pater A. Isidor
      und weinet gar bitterlich,
      (obwohl Pater A. Isidor seit dieser Woche einen neuen Chef hat)

      Reply
      1. 3.1.1

        Montefiore

        War auch Zeit, daß Thyssen Krupp einen neuen Chef kriegt.
        Da wird Dir das Weinen aber vergehen.
        Hoffentlich klappern nicht noch Deine Zähne.

        Reply
      2. 3.1.2

        RosenDesOrients

        Aus den 4.500 Jahren alten vedischen Schriften:

        „Im Kali-Yuga, dem eisernen Zeitalter, werden gierige und hinterhältige Wesen geboren, die Falschheiten verbreiten. Sie werden von dunklen Wünschen getrieben, fördern degradierendes Verhalten und verfälschen die offenbarten heiligen Schriften.“ (Linga Purana 1.40.4)

        Soviel zum wanderden Lügenvolk.

        Reply
      3. 3.1.3

        Andy

        Verehrter Pater, gehoert zu den restlichen 66 Reformen auch das Reichskonkordat vom 20. Juli 1933 und in dem Zusammenhang auch das Bayrische, Badische und Preussische ?
        http://archive.org/details/DasReichskonkordatVom20.07.1933

        Fragt sich Andy

        Reply
        1. 3.1.3.1

          Andy

          Ergaenzend muss ich erklaeren, das Artikel 2 des Reichskonkordats bestimmt, dass die Leanderkonkordate mit Bayern von 1924, Preussen 1929 und Baden 1932 ” …bestehen bleiben und die ihnen anerkannten Rechte und Freiheiten der katholischen Kirche innerhalb der betreffenden Staatsgebiete unveraendert gewahrt bleiben “.

        2. Pater A. Isidor

          Ja, gehört auch dazu zu den 66 von 272. Gut geraten! P.I.G.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen