Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

47 Comments

  1. 20

    TR0LL

    viel Feind viel Ehr:

    http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/kinderporno-verdacht-jugendschuetzer100.html

    Der bisherige Geschäftsführer der Landesstelle für Kinder- und Jugendschutz Sachsen-Anhalt, Arnfried Böker, steht unter Kinderporno-Verdacht.

    Reply
    1. 20.1

      Gerry Frederics

      `Tod für Kinderschänder´ mag nicht die ideale Antwort sein, aber es ist erheblich besser als die gesamte Dusselei mit Psychiatern usw. Rübe runter, sage ich. Gerry Frederics

      Reply
  2. Pingback: XINOS aktuell – 24. März bis 1. April 2013 | S I R I U S N E T W O R K

  3. 19

    Gloriosa

    Trotzdem noch ein Wort an Friedland. Wie hast du es eigentlich geschafft die “Antwort” auszublenden? Da drängt sich mir doch ein Verdacht auf! Ich kenne nämlich auch die Bücher von Heiner Gehring!
    Ich habe wohl den Nagel auf den Kopf getroffen – und keine andere Reaktion erwartet.
    Ich bin sowohl beruflich wie auch in meiner Freizeit mit anderen aktiv sozial tätig. Und was unsere selbst ernannten Polit- und Kirchenprediger unter “Bessere Gesellschaft” verstehen weiß ich nur zu genau. Aus der Geschichte! Und wenn ich mich umsehe, jeden Tag, heute, jetzt und hier. Und ich bin mir gewiss: Der Schoß ist fruchtbar noch … … … ….. B. Brecht

    Reply
    1. 19.1

      nemo vult

      @Maria Lourdes

      Davon hat sich Friedland vertreiben lassen? Ich verstehe warum, es macht mich traurig.
      Gloriosa Worte klingen nach aus Ohnmacht gespeister Verzweiflung.

      Es ist ein Vorspiel dafür wie Atheisten und Christen bis zur gegenseitigen Vernichtung gelotst werden. Die Lüge wird mit der Wahrheit verkauft. Es ist imho wahr, das “Satan” nur ´Folge mir´ rufen kann, bzw. für Atheisten formuliert: das separierte Selbst hat keine Kontrolle über Herz, Verstand und Körper, es kann nur Reaktionen provozieren.

      “…Die Freiheit könnte unschädlich sein und in den Staaten ohne Gefahr für die Wohlfahrt der Völker bestehen, wenn sie sich auf den Glauben an Gott und die Brüderlichkeit der Menschen stützen und sich von der Idee der Gleichheit fernhalten würde, die mit den Gesetzen der Schöpfung in Widerspruch steht, indem in diesen der Grundsatz der Unterordnung festgelegt ist. Beherrscht von solchem Glauben, würde das Volk unter der Vormundschaft der Geistlichkeit friedlich und bescheiden an der Hand seiner Seelenhirten einherschreiten und sich der von der göttlichen Vorsehung getroffenen Verteilung der irdischen Güter unterwerfen. Aus diesem Grunde müssen wir unbedingt den Glauben zerstören, die gundlegenden Anschauungen von Gott und dem heiligen Geist aus der Seele der Christen herausreißen und den Glauben durch materielle Erwägungen und Bedürfnisse ersetzen…”

      Not, Neid und Hass sind auszuhebeln!

      Ich will glauben, das Beide daran arbeiten, das Leben zu erhalten. Jeder auf seine Weise.

      Reply
  4. 18

    Friedland

    Wenn christlich-ethische Werte zum “Teufel”! gehen…

    gibt es Sprüche (genannt Kommentare) wie auf dieser Seite:

    Hoden ab, Todesstrafe, Kastration …..

    Diese Kommentatoren möchte ich fragen:

    a) mit welchem Recht werden solche Maßnahmen gefordert

    b) wer gibt irgendwem dieses Recht

    c) auf welcher Grundlage

    d) haben diese Kommentatoren noch alle Tassen im Schrank?

    Mit diesen Forderungen stellen sich diejenigen auf die selbe Stufe wie die hier beschriebenen Täter.
    Auch der Denkansatz dieses sog. Professors greift zu kurz, denn das herumdocktern an Symtomen beseitigt nicht diese!

    Wenn bewust alle christlich-ethischen Werte in dieser Gesellschaft zerschlagen werden, in dem man immer wieder auf die Träger derselben einschlägt, braucht man sich nicht wundern, daß eine Verrohung in weiten Bereichen des menschlichen Zusammenlebens eingetreten ist.
    Dazu gehören auch die menschenverachtenden Kommentare dieses Vollmond-Isidors, dessen Geschreibsel so inhaltsleer ist, wie die Seiten des Blättchens, das es früher für zehn Pfennige gab.

    Vielleicht sollten sich verschiedene Kommentatoren mal überlegen, wie diese Gesellschaft gefestigt werden kann, anstatt an ihrer Zerstörung mitzuwirken, indem man das Spiel der Gegenseite betreibt, denn negatives Denken erzeugt weiterhin negatives.
    Das christliche Ostern bietet genügend Zeit dafür.
    Frohe Feiertage allseits.

    Reply
    1. 18.1

      Gloriosa

      Sollten Sie ein Vertreter der Ansicht sein, dass die hier geäußerten Bedenken als “Religiöse Freiheiten”, “Kulturelle Besonderheiten” oder Einzelfälle von Randgruppen zu tolerieren sind und wir zusehen sollen wenn z.B. Jugendlichen das Hirn aus dem Kopf getreten wird dann frage ich mich, wo Ihr Rechtsverständnis beginnt und endet. Wer gibt Ihnen das moralische Recht solche Verbrecher zu schonen? Linksfa…….. verlangen für Kinder jeden Alters ein “Recht auf Sexualität”. Womit rechtfertigen Sie, dass der Linke Kinderschänder und Kindermörder, welcher sich seine Opfer aus Schullandheimen besorgte in den Medien nur spärlich erwähnt wurde? Seit wann wird eine Gesellschaft zerstört, wenn alle Verbrechen, ungeachtet der Religions- Logen- oder Parteizugehörigkeit mit gleichem Maß gemessen und entsprechend bestraft werden? Erst dann, wenn wieder gleiches Recht für alle hergestellt ist werden auch Forderungen wie “Kopf ab” und “Schwanz ab” verstummen.Jeder kann sich bei diesem emotional geladenen Thema nicht so gewählt ausdrücken. Wie wäre es hier mit Toleranz anstatt mit Pädophilie.

      Reply
      1. 18.1.1

        Friedland

        Hört ihr’s wimmern hoch vom Turm….

        ja da hast du eine mächtige Glocke bimmeln lassen und mir Dinge unterstellt, die nicht geschrieben wurden. Hier müßte ich allerdings fragen, wo dein Rechtsverständnis beginnt? Ich sehe es dir nach.

        Doch möchte ich zu bedenken geben, daß Strafen wegen Verfehlungen in der göttlichen Ordnung nicht vorkommen.
        Eine vollstreckte Strafe bewirkt nichts , sie entspringt immer auf der Grundlage des Rachegedankens.

        Auch für dich gilt, daß du nach deinem hinübergehen in die andere Welt oder geistige Dimension für deine Taten und auch Gedanken verantwortlich bist. Du wirst gefragt werden: was hast du für andere Menschen positives getan?
        War der Verlauf deines Lebens nicht so positiv, wie es das göttliche Wesen zusammen mit dir erkannte, darfst du eine weitere Runde auf der Erde drehen.
        Gerne helfe ich dir, aus deinem Gedankenkäfig auszubrechen.

        Daß dies keine Spinnerei ist, kannst du z.B. bei den Nah-tod-Forschungen nachlesen.
        Kübler-Roß, Raymond A. Moody, oder Rudolf Passian, sehr gut auch Dr. Manfred Müller.

        Reply
        1. 18.1.1.1

          Gloriosa

          Und wieso haben die Täter und Peiniger keine Angst vor der Strafe nach ihrem Tod? Wir wissen von gewissen “Kreisen”, dass diese jahrtausende alte Pläne verfolgen, nur untereinander heiraten und genau ihren satanischen Blutlinien und gewissen Religiösen Machwerken treu bleiben. Robin de Ruiter berichtet ausführlich darüber. Und was ist mit den Besatzungen der Flugzeugträger? Was mit den Piloten der Chemtrail- Sprühflugzeuge? Was mit den verlogenen Brand- Splitter- und Streubombenwerfern? Was mit den Inquisitoren und ihren Folterern? Um nur einige Beispiele zu nennen. Ihre Gutmenschen-Tinktur richtet sich genau GEGEN die Menschen die Schutz und Hilfe brauchen. Heute, jetzt und hier. Lesen Sie doch mal “Der biblische Moses als Sprengstoff-, Sprengöl- und Dynymitfabrikant”. Das ganze Gutmenschengefasel dient einzig und allein dem Zweck, nämlich zu verhindern, dass sich das dumme Volk wehrt.

        2. 18.1.1.2

          Friedland

          Die wummernde Glocke…

          Da kann ich nur sagen: auf in den Kampf Genosse! Hast du schon aufgerüstet? Derartige Rambo-Schreiber werden vermutlich in ihrem blinden Haß als erste eins auf die Glocke bekommen.
          Wohl bekomms, und gib auf deiner Oster-“Eier” acht.

          PS: Maulhelden sollten mit gutem Beispiel vorangehen, erzähle doch bitte mal der Gemeinde hier, was du bislang für die Menschen getan hast, die Schutz und Hilfe brauchen.
          Die Leser warten darauf, bin ganz Ohr!

        3. Gloriosa

          Ich hatte eigentlich auf eine einleuchtende Antwort gewartet weshalb immer die gleiche -wie auch immer bezeichnete- “Kaste” um ihr Strafgericht im Jenseits herumkommt. Karma nur für die Unterschicht? Oder ein Extrahimmel für die Seelen gemarterter Tiere? Weshalb haben die ewigen Täter keine Angst? Wer, angefangen von Kübler bis Moody ( und andere) die gleichen Stiftehalter hatte wie die Autorin des Harry Potter ist mir leider nicht bekannt. Ich stelle gern die falschen Fragen. Vor allem öffentlich.
          Dass in dieser Gesellschaft Täter geschützt und Opfer nicht selten auf der Strecke bleiben ist hinlänglich bekannt. Wie wärs wenn Sie sich einmal in die Rolle eines der zugerichteten belgischen Opferkinder begeben, die 9 Jahre auf einen Prozess warten mussten oder diesen nie erleben konnten.
          Dass die Esoterik heute zur Ersatzreligion verkommen ist und man sich nicht von “negativen Themen herunterziehen” lassen soll passt wunderbar ins Zeitgeschehen.
          Also dann: Deutschland sucht den Superstar und auf zum Frauentausch.

        4. Friedland

          Ein weiterer Schreibtischtäter auf dieser Seite

          Lieber Maulheld, hatte erwartet, daß auf meine schlichte Frage geantwortet wird: was hast du getan für andere bislang, wurde nicht beantwortet, setzen, sechs.

          Deine Diffamierungen Andersdenkender entlarven dich deutlich. Viel Spaß hier am weiterdiffamieren anderer, mit mir nicht mehr.
          Gehabt euch wohl mit diesen Kommentatoren, sie sind die Creme de la Creme der deutschen Intelligenz.

          Deine dümmliche Antwort erspare mir, werde diese nicht mehr zur Kenntnis nehmen, meine Verachtung.

    2. 18.2

      Hans-im-Glück

      Die oben geforderten Losungen (“was abschneiden”) sind nachgewiesenermaßen KEINE Lösung (wie fast jede Losung keine Lösung ist), denn auch ohne gewisse Teile ist der fehlgeleitete Hang nicht plötzlich verschwunden.
      Wie auch eine körperliche Züchtigung (im Islam: Hand ab) nicht davor bewahrt, weiter zu handeln wie zuvor, solange die URSACHEN des Handelns nicht beseitigt sind. Da bin ich voll bei M.L.

      Auch sollten wir uns gewiß einer anderen Denkweise befleißigen, wenn wir eine bessere Gesellschaft aufbauen wollen als die bisherige – KEIN Zweck “heiligt” KEIN Mittel!
      Und Strafen hat noch nie dauerhaft geholfen – nur Einsicht und Überzeugung!
      Und überzeugen kann sich jede/r nur selbst.

      Reply
      1. 18.2.1

        Eine Mutter

        Weshalb holt sich der Löwe nicht das Elefantenbaby? Nicht das Nielpferdjunge? Kein Krokodilkind? Genau – weil er Angst hat vor denen, die ihre Nachkommen beschützen. Und der Löwe reißt nur leichte Beute. Beute, von der er gewiss sein kann, dass die Herde nur verdutzt zusieht und froh ist dass sie nochmal davongekommen ist.

        Reply
        1. 18.2.1.1

          Hans-im-Glück

          Krokodilkind und Nilpferdbaby sind meist im Wasser anzutreffen – Löwen können aber nicht besonders schwimmen. 😉
          Abgesehen davon gehen meist die Löwinnen auf die Jagd, da Löwen-Männchen Einzelgänger oder alleinige Rudelführer sind. Die Einzelgänger aber müssen oft sich mit Aasfreserei durchschlagen, da ihnen fast nur kranke und alte Tiere “zufallen”.

          Außerdem frißt jedes Raubtier nur solange, wie es hungrig ist – sobald und solange es satt ist, braucht kein anderes Tier sich zu fürchten.
          Nur der Mensch ist unersättlich – er tötet oder verübt Verbrechen auch “aus Spaß”… (und frißt oft auch Aas)

          Natürlich hast Du recht – es beruht die Brutpflege der Säugetiere genau auf der Schwäche der Kinder, die den Schutz durch die erwachsenen Familienangehörigen bzw. die Herde erfordert – und ist die Stärke dieser Tierart (bis hin zum Menschen).
          Wobei übrigens auch die sog. “dummen” Tierherden tlw. ganz erstaunliche Leistungen beim Schutz ihrer Kinder zustande bringen… (ich finde das YT-Video gerade nicht, wo eine Kudu-Herde den Löwinnen ein Junges wieder abjagt)

          Ansonsten finde ich, daß Mensch-Tier-Vergleiche wenig aussagen.

          LG

        2. Gerry Frederics

          Tier/Mensch Vergleiche? Wir Menschen sind ein Teil der Tierwelt und wir WEISSEN – speziell Deutsche – sind die einzigen Tiere die sich geziehlt drum bemühen Schwerbehinderte, Zrückgebliebene oder anders-rassige Kinder zu beschützen & zu befördern, während wir unsre eigenen, gesunden & intelligenten vernachlässigen. Das ist speziell erschütternd wenn man bedenkt, dass anders-rassige Kinder zweifelsohne mit einem Hass im Herzen gegen die Wohltäter aufwachsen der geradezu krankhaft ist; das kann man bei Vietnamesen finden, die als Säuglinge von Amerikanersn adoptiert wurden: Kein Einziger betrachtet seine Adoptiveltern als seine, ganz im Gegenteil. Die gehen tausendfach nach Vietnam um ihre biologischen Eltern zu suchen & vernachlässigen die in der Zwischenzeit alt gewordenen Weissen welche ihnen das Leben retteten und sie ihr Leben lang ernährt & erzogen haben, bis hin zur Universitätsausbildung. Jack London nannte es `The Call of the Wild´, warum hören WIR diesen nicht? Wir sind eine KRANKE Rasse, denn das Andere, das Minderwertige auf Kosten des Vollwertigen zu beschützen ist UNnatürlich. Gerry Frederics

        3. Hans-im-Glück

          Gerry,
          Du hast zweifellos recht, was die Vernachlässigung der Kinder und Jugendlichen in unserem Land betrifft. Leider nicht nur von Seiten des Staates und der Gesellschaft insgesamt, sondern auch von Seiten einiger Eltern.

          Weshalb Du das Beispiel der andersrassigen Kinder anführst, kann ich nicht recht nachvollziehen – hier ist doch die Frage, warum bestimmte (“weiße”) Ehepaare heutzutage keine eigenen “echtrassigen” Kinder mehr bekommen können und deshalb eine weltweite Adoptionsindustrie mit dieser Frage sehr viel Profit machen kann. Denn Deine Beschreibung ist ja nur eine Folgeerscheinung – wir aber wollten hier doch den Ursachen nachgehen.

          Hier sind vielfältige Ursachen zu betrachten: einmal rein persönlich-gesundheitliche (Rauchen, Saufen, Drogenmißbrauch etc., die zum Teil erst in 2. Generation zur Unfruchtbarkeit führen), dann die gesellschaftlichen (Streß in Beruf, Familie, Sippe, Gemeinde etc. – bei uns kaum noch materielle Gründe) sowie die karmischen Belastungen (hier zähle ich mal auch die in der Kindheit erlitteten Traumata hinzu, die einem späteren inneren Kinderwunsch erschweren).
          Die meisten davon sind nachträglich abbaubare Gründe – allerdings bräuchten die Menschen dazu bessere Einsichten in ihr Körper-Geist-Seele-System. (manchmal hilft auch ein guter Psychologe oder Psychiater – je nachdem, wie die konkreten Dinge liegen)

          Wie auch immer – es wäre viel wichtiger für die Betroffenen, sich mit sich selbst und ihren “inneren” Gründen für die Kinderlosigkeit auseinanderzusetzen als den “bequemen” (nur Geld nötig) Weg der internationalen Adoption zu gehen – der in der Sache immer falsch ist, da er eine Pseudo-Lösung für ein Problem bietet, ohne daß man/frau sich mit den Ursachen befassen muß.

  5. 17

    Janett Seemann von Frank

    Pädophilenjägerin Janett Seemann ist wieder frei – 11.Februar 2o13 (News Max)

    Die deutsche Aktivistin Janett Seemann, welche die Aufdeckung von Kinderschänderringen organisierte, ist aus dem französischen Gefängnis frei gelassen worden.

    Die mutige deutsche Jeanne Dark, welche bis zum äussersten ging, um kriminelle Netzwerke zu entlarven und letztlich selbst dadurch in Gefangenschaft geriet, hat heute das französische Gefängis Saintes Cedex verlassen. Tausende Menschen haben im Internet mitgefiebert, als es hieß, das ein psychologisches Gutachten über Janett erstellt werden sollte. Viele vermuteten, das man dieses gegen sie verwenden würde. Jedoch stellte sich herraus, das Janett völlig normal ist.

    Wir berichteten, das Janett Seemann in Frankreich in einen Hinterhalt gelockt wurde und anschließend festgenommen worden sei. Die mutige Dame kämpfte seit einigen Jahren gegen widerlichste Kinderschändernetzwerke und deckte deren treiben öffentlich auf, in der Hoffnung, das dadurch zukünftige Kinder vor jenen skrupellosen Machenschaften dieser Kinderschändernetzwerke geschützt werden. Dabei nannte sie auch Namen aus Politik und Gesellschaft, die in diese widerlichen Netzwerke verstrickt sind. Das führte offenbar dazu, das einige Täter aus diesen Netzwerken, Janett erst einmal auf Eis gelegt haben, um ein weiteres öffentliches Aussprechen der Namen von weiteren hochrangigen Politikern zu verhindern. Nun ist erst einmal alles gut gegangen und Janett wird in den nächsten Wochen und Monaten die Möglichkeit haben, die ihr seelisch zugefügten Wunden zu pflegen und sich wieder als Mensch fühlen zu dürfen, nach dieser unglaublichen Odyssee. Ihr Mann bleibt jedoch noch spurlos verschwunden. Ein mutiger Gendarm, der sich ebenfalls darum bemühte, den Tätern hinter diesen Netzwerken habhaft zu werden. Wir wünschen jedenfalls Janett Seemann alles gute auf ihrem weiteren Lebensweg.

    Quelle: http://www.lesamisdestanmaillaud.org/de/blog/padophilenjagerin-janett-seemann-ist-wieder-frei.html

    Reply
    1. 17.1

      Wanderer

      Das ist ziemlich harter Tobak! In meinem oben angeführtem Kommentar bin ich von anderen Voraussetzungen ausgegangen, die sicherlich nichts mit diesen Tatsachen gemeinsam haben. Die in diesem Zusammenhang erwähnten Fakten lassen einem nicht nur das Blut in den Adern gefrieren, es lässt das Wort Kinderschändung in einem ganz anderen Licht erscheinen, in finsterem, satanischem. Als Menschen kann man solche Individuen sicherlich nicht bezeichnen. Es sind perverse Monster! Wie einst der Fall Dutroux mit den vielen toten Zeugen gezeigt hat sind es die gleichen perversen Monster, die über uns Herrschaft ausüben.

      Reply
  6. 16

    Kuschi2000

    Der Ritualmord an Kindern hat Tradition und wird bis in die heutige Zeit praktiziert. Dabei geht es den Satanisten um das Nachstellen der Kreuzigung Jesus, aber auch um sexuelle Befriedigung. Gerade zur Osterzeit finden Schächtungen statt, bei dem das arme Opfer gefoltert, zum Schluß getötet wird. Auch wird meist das rohe Herz von den Zuschauern verzehrt. Es sind Kanibalen, einer ihrer Ursprünge, so zumindest meine Recherchen, ging von Polynesien aus. Ich denke die Tradition des Kannibalismus ist weit verbreitet und macht auch vor Königshäusern nicht halt.

    Der Jüdische Ritualmord bis 1840 (Buch): hier ein kleiner Auszug jüdischer Ritualmorde an nichtjüdischen Kindern, die zu Ostern geschächtet wurden.

    Während der Talmud an einer Stelle (Baba mezia 114b) sagt: Alle christliche Völker sind Vieh, enthält der kabbalistische Sohar (“Lichtglanz”) eine unmißverständliche Ritualmordanweisung. Der genaue Zeitpunkt aber, wann diese Ritualmorde nach Möglichkeit vorzunehmen sind, ist aus der Talmudstelle Kethuhoth 62a zu ersehen, wo vom Schächten (schachat) eines Knabens am Passah-Vorabend gesprochen wird.
    Ein ähnliches Mordfest sind die Tage ”Purim” benannt nach dem “Pur”, dem Los, das geworfen wurde, “zu schrecken und umzubringen……
    Bereits 1892 hatte der Mailänder “Osservatore Catolico” eine Liste von 154 versuchten bzw. vollbrachten Ritualmorden veröffentlicht, aus denen hervorging, daß Juden am Karfreitag Blut von Nichtjuden opfern.
    D. Johann Eck aus Ingolstadt, in seinem Buche: “Ains Judenbuechlins Verlegung”, Ingolstadt, 1541, dasselbe konstatiert: “…so kain blutgiriger volck auff erden ist, dann die juden, dann sie seind verblendet, verstopft und ains verhärteten Herzens… hilft auch kain wunderwerek an in… ”

    Zur Osterzeit des Jahres 1144 (Bollandisten, März 111, 588/91) fangen Juden zu Norwich in England einen zwölfjährigen Knaben William ein, fesseln ihn, zerstechen den Körper ihres Opfers mit scharfen Instrumenten. Das aus einer Wunde in der Nähe des Herzens ausfließende Blut wird aufgefangen. Um den Blutausfluß zu verlangsamen, begossen die sadistischen Mörder den Kopf des Kindes mit heißem Wasser. Die Leiche wurde in einen Sack gesteckt und außerhalb des Ortes in ein Gebüsch geworfen. Der von den Juden bestochene Amtsvorsteher des Ortes unterschlug eine eingegangene Anzeige. Schließlich wurde der Mord aber doch gesühnt. Das Opfer wurde von der Kirche heiliggesprochen. England hat im 12. Jahrhundert noch weitere Blutverbrechen zu verzeichnen, so 1160 zu Glocester (Mon. Germ. hist. Script. VI, 5 2 0; Boll., März III, 589).

    In Frankreich wurde im Keller des Schlosses von Pontoise weiterhin am 25. März des Jahres 1179 ein Knabe von Juden gegeißelt und unter den höhnischen Zurufen einer rasenden Judenmeute zur Verblutung ans Kreuz gespannt. Das Kind ist als der “Heilige Richard von Paris” in die Reihe der Märtyrer eingegangen und stand beim Volk in hoher Verehrung (Boll., März III, 591). Sein Körper ruht in der Innocenzkirche zu Champeaux.

    Im Jahre 1220 wurde zu Weißenburg im Elsaß das Kind Heinrich von Juden getötet (Acta sanct., April II, p. 505). 1225 entzogen Juden in München einem kleinen Kind mittels Stichen und Einschnitten alles Blut, “indem sie sich ihrer gewöhnlichen verbrecherischen Praktiken bedienten” (H. Desportes, S. 65). Durch Zufall wurde das Verbrechen entdeckt: 140 Juden wurden zum Feuertod verurteilt (siehe Meichelbeck, Geschichte von Freising, II, 94).

    Moses Albay-Huzet (Albayuceto) überlieferte Ende August 1250 den siebenjährigen Dominikus del Val in Aragonien den Juden zur Kreuzigung (Acta sanct., 6. Bd. des August, p. 777/783). Das Opfer war an eine Wand genagelt worden; der zerstochene Leichnam wurde am Ufer des Ebro niedergelegt. In demselben Jahre opferte zu Orsona in Kastilien ein Rabbiner in seinem eigenen Hause ein Christenkind (Henri Desportes, “Le mystére du sang chez les juifs de tous les temps”; Paris, Savine, 1889, p. 67).

    Géza von Ónody nach authentischen Geschichtsquellen in seinem Buche über Tisza-Eszlár. Vor dem Peter- und Pauls-Tage des Jahres 1255 raubten Juden in Lincoln den achtjährigen, später heiliggesprochenen Knaben Hugo und brachten ihn in das Haus des dortigen Oberrabbiners Copinus; nachdem das Kind sechsundzwanzig Tage lang gefangengehalten und täglich ausgepeitscht worden war, bildeten seine Henker einen Gerichtshof und führten das unschuldige Wesen vor. Ein Jude spielte die Rolle des Pilatus und verurteilte das Kind zum Tode am Kreuz. Die übrigen anwesenden Juden fungierten als Henkersknechte. Das Kind wurde ans Kreuz geschlagen und zur Ausblutung gebracht. Als das unschuldige Opfer unter furchtbarsten Martern endlich verschieden war, rissen ihm die Juden die Eingeweide aus dem Leibe und bereiteten aus denselben verschiedene Talismane . Der verstümmelte Leichnam wurde in einen Brunnen geworfen.
    Die Ritualmorde dauern bis heute an, siehe den Fall Dutrox.

    Reply
    1. 16.1

      RosenDesOrients

      Sehr informativ. Danke dafür, liebe Kuschi2000!

      Ergänzend möchte ich noch an den “Kinderfänger von Hameln” erinnern.

      Auch nicht zu vergessen sind die Kindestötungen im alten Ägypten. Juden hatten sich das Vertrauen der friedlichen Pharonen erschlichen, sie ermordet und sich selbst als Pharao gekrönt, anschliessend die Kindestötungen durchgesetzt.

      Ramses und Moses waren Mörder und Juden zugleich.

      Reply
      1. 16.1.1

        Gerry Frederics

        Meine Mutter sagte immer dass der Fall des Kinderfängers von Hameln einer war, um die Gesellschaft von den vielen elternlosen Kindern zu befreien. Gerry Frederics

        Reply
  7. 15

    Gerry Frederics

    In meiner Welt sind die folgenden Aktivitäten kriminell genug um die Todesstrafe zu gerechtfertigen: 1) Landesverrat, 2) Rassenverrat, 3) Verrat an dem Vaterland, 4) Mord welcher von Psychopathen begangen wird, 5) Pedofiles Verhalten. Da es unmöglich scheint diese Aberrationen zu heilen, steht es für mich fest dass die einzige Lösung dfarin besteht diese Täter zu eliminieren; alles Geswchwafel von wegen Therapie, `Hilfe´ usw ist Nonsense, denn `man ist was man ist´ und DARAN gibt es nichts zu rütteln. Diese Psychopathen wurden so geboren, genauso wie andere Leute mit körperlichen Gebrechen auf die Welt kommen. Gerry Frederics

    Reply
  8. 14

    Pater A. Isidor

    Liebe GenoSSinnen und GenoSSen,

    heute ist obendrein auch noch Vollmond! Bitte nicht verzweifeln in Sachen Beziehung und Beziehungs-StreSS, denn alleine in der BRDDR gibt es mindestens 40 Millionen Frauen bzw. Keulen.

    Da muss man sich halt dann eine Neue suchen, allerdings sollte sie schon über 18 Jahre alt sein, damit man nicht frühzeitig einem Herzinfarkt zum Opfer fällt!

    Meint Pater A. Isidor

    Reply
    1. 14.1

      Montefiore

      Hier scheint der Pater, ist ja kein Wunder, einem Vorurteil aufzusitzen – im Sinne des Wortes.

      Reply
  9. 13

    hardy

    ich weiß nicht,ob das hierher passt,aber ich fand das interessant,denn wenn man diesen ganzen schwurbel gelesen hat,verliert man(n) jegliche lust auf eine beziehung und geht doch lieber gleich ins puff.
    das ist aber nicht der punkt,sondern daß diese frau bei einem “therapeuten” war mit “rückführung” und ähnlichem dämonenscheiss.
    da ich damit gewisse erfahrung habe,kann ich euch nur dringend raten:geht NIEMALS zu diesen scheiss-therapeuten.das klingt jetzt vielleicht ein bißchen hart,aber ich weiß,wovon ich spreche.
    ob das mit dem thema direkt zu tun hat ,weiß ich nicht genau,ist aber durchaus denkbar.

    http://www.liebeskummer.ch/beziehungsprobleme-liebe-freundschaft-beziehung/beziehungsproblem-sex-daemon_t38940.html

    vielleicht das noch interessant

    http://pravdatvcom.wordpress.com/2012/10/19/die-funfte-kraft-rohrkrepierer-neue-weltordnung-video/

    alles irgendwie schwer zu begreifen,beschäftigt euch mental mit diesen einflüssen,ohne euch natürlich zu verstricken,nicht ganz einfach.

    http://www.daemonenforum.de/astralvampire-t2907.html hier würde der eine oder andere vielleicht bei einigen dieser leute einen kleinen dachschaden vermuten,doch liegen auch hier die dinge anders

    auch interessant

    http://www.hauszellengemeinde.de/index.php/de/haeresie-irrlehre/223-psychologie-und-die-lehren-von-daemonen

    nehmt da bitte die bezüge zu bestimmten religiösen vereinigungen raus,lasst jedoch die schriftgemässen lehren gelten

    gut ,mehr hab ich jetzt nicht finden können,das es wert wäre,hier zu bringen

    ein tip,meidet jeglichen kontakt mit diesen dingen,auch wenn sie harmlos scheinen,sie sind es nicht !

    Reply
    1. 13.1

      Montefiore

      STIMMT!!
      Auch hier wieder Menschen die 666-Trittbrettfahrer sind.
      Für Geld tun viele alles.
      Sagen aber, daß sie ganz seriös seien.
      Also falsch oder dumm oder beides.
      Jedenfalls Verderbenstifter.

      Reply
    1. 12.1

      Frank

      Aus Afghanistan gab es Berichte wo Kinder und kleine Jungen für pädophile Spiele angeboten wurden. Die NATO schaute wie bei den bewachten Mohnfeldern auch nur zu. Aber nicht alle Muslime betreiben solche Straftaten! Ich kann auch immer nur sagen, da wo kein Kläger, da auch kein Richter, daß betrifft den Kanibalismus in der Südsee ebenfalls! Es sind in der Regel primitive Kulturen, wo der Judengeist die Oberhand hat, das unterscheided eben immer uns Deutsche von den Rest der Welt. Kann nur hoffen das der höhere Geist sich durchsetzt und diesen Dreck endlich abschafft.

      Reply
  10. 11

    gloriosa

    Was wir landläufig unter dem Begriff PÄDOPHILIE verstehen ist in unserem Kulturkreis nicht zu verstehen. Wer sich aber mit den Religiösen Machwerken einiger sog. Weltreligionen beschäftigt, dessen Weltbild wird dahingehend grundlegend erschüttert werden ! Diese religiösen Inhalte sollten im Ethik- Religions- und Geschichtsunterricht für Schüler ab 16 Jahre thematisiert werden. Auch die Frühsexualisierung unserer Kinder ist ohne Zweifel auf den Einfluss dieser Fremdreligionen zurückzuführen. Bleibt zu hoffen, dass wir Kinderschändung nicht eines Tages als “Kulturelle Besonderheit” zu akzeptieren haben wie es heute schon mit der Tierquälerei in bestimmten Schlachthofbereichen und mit unbegreiflich milden Urteilen sogar bei Mord und Totschlag der Fall ist. Linke Gutmenschen stören sich bereits jetzt an Familie, Mann und Frau und erfinden immer neue Begriffe wie z.B. “Biologistische Geschlechterstereotypen” , um gesunde Lebensgemeinschaften zu diffamieren usw.
    Auch fand ich bei den 68ern identische Tendenzen.
    Link: Die Urväter derFrühsexualisierung
    Die geplante Obsoleszens
    Die Hintergründe der 68er Kulturrevolution und … von Rudolf Willeke

    Reply
  11. 10

    Reiner Dung

    KinderSchänder waren zufällig auch mein TagesThema heute.
    Kleinen ÜberBlick über den KinderSexFolterSumpf.

    Die Fakten übersteigen die VorStellungsKraft eines normalen Menschen.

    Gutachten: Wurde der Kampusch-Entführer ermordet?
    Der Tod von Wolfgang Priklopil war womöglich kein Selbstmord. Zu diesem Ergebnis kommt ein neues Gutachten über den verstorbenen Entführer von Natascha Kampusch, das in dieser Woche veröffentlicht werden soll. Das berichtet die Zeitung “Österreich.at”.
    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/justiz/id_62724552/fall-kampusch-wurde-entfuehrer-priklopil-ermordet-.html
    —————————–
    beide Teile aufschlußreich. w3 = www.
    Der Fall Kampusch (1/2) – Dagmar Belakowitsch-Jenewein (FPÖ)
    w3.youtube.com/watch?v=C0oX_zQu-jU
    Oesterreichzuerst
    FPÖ: Strache zur Akte Kampusch (1): Anatomie des rechtsstaatlichen Versagens!
    Dilettantisches Versagen der Polizei und der Justiz im gegenständlichen Fall ist offenkundig!
    ————
    NATASCHA KAMPUSCH: OPFER ODER FRÜHREIFE MITTÄTERIN?
    w3.youtube.com/watch?v=h3AQmBjemfQ
    ——————————–
    Beim Sachsensumpf handelt es sich laut Kripo um dubiose Immobiliengeschäfte, Korruption, Kindesmißbrauch, Prostitution, Erpressung, organisierter Kriminalität und Mordanschlag, in die auch Justizkreise verwickelt sind (frontal 21, 19.06.07).
    http://unschuldige.homepage.t-online.de/ssumpf.htm
    ———————————————————————–
    Achtung teilweise sehr heftige AusSagen !!!

    Kindersex in dunklen Kellern auf Bestellung und die Polizei schaut zu:

    Kinder werden in Düsseldorf von etwa 200 Tätern auf Bestellung missbraucht. Ein Opfer erzählt, wie es funktioniert. Die Polizei weiß von allem und greift bewusst nicht ein. Wer etwas aussagte, hat es nicht immer überlebt !
    http://www.kriminalstaat.de/Interview/Interview-54/index.htm
    http://www.kriminalstaat.de/
    ————————————————————————
    Richter und Anwälte beim Sex mit Kindern gefilmt – Thomas de Maizière schützt Täter
    Hat der heutige Bundesverteidigungsminister Dreck am Stecken? Als Thomas de Maizière noch Minister in Sachsen war kam es zum zum sogeannten “Sachsensumpf”-Skandal. Richter und Anwälte wurden bei sexuellen Übergriffen auf Minderjährige gefilmt, um später ein Druckmittel in der Hand zu haben. Der 0Verfassungsschutz hatte Kenntnis davon und somit auch Thomas de Maizière. Eigentlich hätten strafrechtliche Konseuqnezen folgen müssen – stattdessen darf der damals verantwortliche Minister heute die Bundeswehr in neue Kriegseinsätze (wie immer ohne UNO-Mandt) entsenden.
    Wie lange schaut sich die deutsche Bevölkerung noch die korrupten und illegalen Machenschaften unserer jüdischen Bundesregierung und deren Vertreter an?
    http://totoweise.wordpress.com/

    Richter und Anwälte beim Sex mit Kindern gefilmt – Thomas de Maizière schützt

    Reply
  12. 9

    Wanderer

    Vor vielen, vielen Monden habe ich mal etwas darüber in einem unerwünschten Buch gelesen. Es ging, soweit ich mich erinnere, um die These, dass in diesen Fällen keine Krankheit und in den seltensten Fällen ein Trauma vorliegt sondern von einem genetischen Code die Rede war. Dabei sollen vor Urzeiten von der Gesellschaft verstoßene Erwachsene, unerwünschte oder missgebildete Kinder von eben jenen aufgenommen und versorgt worden sein, die heute als Kinderschänder bezeichnet werden.

    Meines Erachtens ist es etwas plump, dieses einst “natürliche Arrangement” auf die Gegenseitigkeit “ich geb dir Nahrung, gib du mir deinen Körper” herunter zu brechen. Mit einem Blick auf unsere Gesellschaft sollte jedem klar sein wie abartig, im wahrsten Sinne des Wortes, sich die Menschheit entwickelt hat. Aus jedem Scheiß wird ein Fetisch gemacht, gleichgeschlechtige Ehen sind kein Tabu mehr, Sex ist ein Hobby und jeder hat seine Strichliste… Gott schuf nicht Adam und Bdam und auch nicht Adam und einen jungen Knaben. Was aus seiner Schöpfung erwuchs ist im Ganzen betrachtet nur noch als E K E L E R R E G E N D zu bezeichnen!! …aber ich schweife ab.

    Ich will damit lediglich zum Ausdruck bringen, dass der Ursprung des Kindesmissbrauchs ein anderer sein könnte, als uns die ach so guten Mesiziner weis machen wollen und dieser Ursprung ebenso entartet ist, wie der Rest unserer feinen Gesellschaft. Leider habe ich weder das Buch, noch den Autor parat.

    Reply
  13. 8

    Frank

    Ja Danke Maria für das interessante Interview zwischen KenFM und Prof. Dr. Dr. Klaus M. Beier! Die plumpe Propaganda der NPD “Todesstrafe für Kinderschänder” dürfte damit abgewirtschaftet sein. Mich persönlich hat es auch immer gestört, dass man als BRD Bürger die Wahl zwischen BRD- Ohnmachtjustiz und radikalen NPD Forderungen befangen steht. Der dritte Weg sollte also immer im dunkeln bleiben. Das interessante ist aber auch, das die Juden großes Interesse daran haben, das es pädophile Strukturen im Internet gibt. Auch ihre Hilfgenossen aus dem Kreise der Illuminaten züchten Kinder heran, die entweder für Rituale erdolscht werden oder später für Kinderpornos herhalten müssen. Im Fall Doutrux hatte sich auch herausgestellt, das Staatsanwaltschaft und Justiz diese Kreise gedeckt haben. Der ADL-Chef Abe Foxman hatte zudem auchmal in einem Kinderschänder Fall in den USA es geschafft, den Richter dazu zu bewegen, von der Todesstrafe abzusehen und den pädophilen Juden für bestimmte Zeit in Gewahrsam zu nehmen. Nach der erfolgreichen Urteilsverkündung, kam ein Mob von Anhängern der Opfern und brachten den pädophilen Juden vor dem Gerichtsgebäude um.

    Ich denke es gäbe weitaus weniger Täter wenn diese Quellen im Internet endlich abgeschaltete würden. Alles deutet auch auf geistige manipulation hin, was zur Erziehung der Gojims dienen soll. Aber auch im Talmud wir Pädophilie gegenüber Nichtjuden von Jahwe vorgeschrieben. Somit steht eine ganze Religion wiedereinmal am Pranger.

    Verweise auf das Kapitel zum Fall Doutrux im Handbuch Komm Heim :

    http://ebookbrowse.com/komm-heim-pdf-d88726188

    Reply
  14. 7

    Tommy Rasmussen

    “Ergo: Wer die Opfer von morgen verhindern will, muss sich um die potentiellen und latenten Täter von heute kümmern. ” :

    Es geht um die Tatsache einer sehr ernstzunehmenden Realität, die zu jeder Zeit jede beliebige deutsche Familie treffen kann. Die erschreckende Realität ist, dass das organisierte Verbrechen in jeder beliebigen deutschen Familie, zu jeder beliebigen Zeit zuschlagen kann. Niemand kann sich in Sicherheit wähnen:

    Wussten Sie, dass bereits vor zehn Jahren mehr als 2.100 Kinder pro Jahr in Deutschland verschwanden, die bis heute nicht wieder aufgefunden worden sind?

    Wussten Sie, dass unsere Institutionen von Polizei und Justiz die verschwundenen Kinder nicht ernsthaft suchen?

    Wussten Sie, wohin diese Kinder verschwinden?

    Wussten Sie, dass Netzwerke in Europa existieren, die auch Deutschland betreffen, welche Kinder entführen, verkaufen, prostituieren und Bestien liefern, die diese missbrauchen, foltern und töten?:

    04.03.2012 – Wussten Sie, dass mehr als 2.100 Kinder pro Jahr in Deutschland für immer verschwinden? Zu viele unsere Autoritäten bilden in ganz Europa eine Mauer, um den Zugang zu diesen Informationen zu sperren und nutzen ihre Kommunikationsmacht und die Medien, um unsere Aufmerksamkeit in die Richtung von Internetnetzwerken abzulenken. Doch es ist nicht das Internet, welches Kinder entführt, verkauft, misshandelt, foltert und tötet. Diese Filme werden unter der Hand zu astronomischen Preisen verkauft. Sie sind für privaten Zirkeln bestimmt und betrifft Personen, die die Möglichkeit haben, diese Preise zu bezahlen. – Die erschreckende Realität ist, dass das organisierte Verbrechen in jeder beliebigen deutschen Familie, zu jeder beliebigen Zeit zuschlagen kann. Die Beweise liegen vor!
    http://zeitwort.at/index.php?page=Thread&threadID=7294

    16.03.2012 – Die FPÖ hat ein Dossier mit dem Titel “Das Netzwerk der Kinderschänder” zusammengestellt. Demnach existiere eine einflussreiche Pädophilen-Lobby, die “in der Homosexuellen-Szene und der Sexualforschung Unterschlupf findet”. Der Bundespräsident und die Parlamentspräsidentin(!) werden genannt. Die FPÖ behauptet im Fall Kampusch eine groß angelegte Vertuschungsaktion der Behörden und der Staatsanwaltschaft, ebenfalls mit dem Hintergrund eines zu schützenden ” Kinderpornorings” mit höchsten Persönlichkeiten. Die ” Einzeltäter-Theorie”, so Strache, sei grundfalsch, die eingebundenen Staatsanwälte (Wien, Graz, Innsbruck) seien “unfähige Dilettanten” , denen “Seilschaften” wichtiger seien als “Mut zur Aufklärung”.
    http://derstandard.at/1331779887233/Warum-sich-die-FPOe-fuer-Kampusch-interessiert

    04.03.2012 – Verbleib von 200 Kindern aus Babyklappen ungeklärt
    http://www.derwesten.de/nachrichten/verbleib-von-200-kindern-aus-babyklappen-ungeklaert-id6427417.html
    http://www.sueddeutsche.de/politik/anonyme-geburten-wirbel-um-babyklappen-1.1300024

    29.03.2010 – KINDERSCHÄNDUNG und “Jugendamt” – Familiengerichte in Deutschland: 1.) Experten werden beauftragt nach persönlicher Bekanntschaft eines Familienrichters (die sog. „Kumpel-Listen“). 2.) Es fehlt eine Vorschrift für Beweise von Hörensagen. Dies ermöglicht Denunziation, Anschwärzung sowie Meineid, in unbegrenztem Umfang, gegen Eltern. 3.) Politische Aktivitäten deutscher Richter werden in unbegrenztem Umfang zugelassen. Die Jugendhilfe in Deutschland hat ein Geschäftsvolumen von 21 Milliarden Euros. 4.) Das Bundesverfassungsgericht schaffte 14.10.2004 die Europäische Konvention für Menschenrechte ab. Es gibt keinen Ersatz in der deutschen Verfassung für die verloren gegangenen Menschenrechte. 5.) Es gibt kein „habeas corpus“-Gesetz – die Psychiatrie insbesondere weist einen dringenden Bedarf für diese Absicherung auf. 6.) Eine Umfrage enthüllte eine mehr als 70 prozentige Verweigerung der Akteneinsicht.
    http://www.youtube.com/user/Seelenkosmos?feature=mhsn#g/c/7529D2B1F81D278A

    http://www.youtube.com/user/volksbetrugpunktnet#p/u/30/JQbNtWPz4IM

    http://qoogle.eu/wahrheit/alternative-medien-dokus-videos/janett-seemann-spurlosverschwunden.html

    01.02.2012 – Die Nato und die UN-Interimsverwaltungsmission UNMIK haben Ermittlungen zum Handel mit Menschenorganen unmöglich gemacht.

    http://www.youtube.com/watch?v=KOY6_ytgTlg&feature=player_embedded
    http://de.rian.ru/society/20120201/262591587.html
    http://balkanblog.org/2009/09/30/die-albanischen-drogen-kartelle-als-partner-der-deutschen-politiker/
    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2011/12/10/balkandie-eu-kosovo-politik-mit-der-grosten-padohielen-drogen-und-organhandel-mafia-europas/
    http://www.politaia.org/politik/europa/verbrecherbande-nato-ermittlungen-zu-organhandel-im-kosovo-verhindert/

    Denunziation eines Verbrechens gegen die Menschlichkeit – Bitte um Intervention

    Verehrte Bundeskanzlerin, sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

    erlauben Sie mir, mich Ihnen kurz vorzustellen. Mein Name ist Janett Seemann, ich bin 29 Jahre, Sport-Coach und stamme ursprünglich aus Ostdeutschland.

    Der Schutz unserer Kinder, insbesondere gegenüber sexuellen Gewalttaten und der pädophilen Kriminalität berührt mich im Besonderen aufgrund einer dramatischen persönlichen Erfahrung, bei welcher ich in Frankreich Zeuge geworden bin.
    In diesem Zusammenhang habe ich eine Reportage über die Verbrechen an Kindern in Europa realisiert. Diese Reportage ist momentan in Bearbeitung und dafür bestimmt, über das Internet sowie auf allen anderen möglichen Kommunikationswegen verbreitet zu werden. Was ich durch diese Reportage erfahren habe, gibt mir Anlass, mich gemessen an Gesetz und Moral, Sie direkt, öffentlich und ohne auf die Beendigung der Filmbearbeitung zu warten, von dem Ernst der Situation in Kenntnis zu setzen.

    Wussten Sie, dass bereits vor zehn Jahren mehr als 2.100 Kinder pro Jahr in Deutschland verschwanden, die bis heute nicht wieder aufgefunden worden sind?
    Wussten Sie, dass unsere Institutionen von Polizei und Justiz die verschwundenen Kinder nicht ernsthaft suchen?
    Wussten Sie, wohin diese Kinder verschwinden?
    Wussten Sie, dass Netzwerke in Europa existieren, die auch Deutschland betreffen, welche Kinder entführen, verkaufen, prostituieren und Bestien liefern, die diese missbrauchen, foltern und töten?

    Ich glaube nicht, dass Ihnen dieser Horror bekannt ist. Ich persönlich habe die erschreckende Realität erst durch meine Reportage entdeckt. Ein Horror, der alle Menschen in Deutschland und in Europa betrifft.

    Doch warum ist uns, dem Volk, das nicht bekannt?

    Zu viele unsere Autoritäten bilden aus obskuren Gründen in ganz Europa eine Mauer, um den Zugang zu diesen Informationen zu sperren und uns alle, das Volk, über die Realität in Europa hinwegzutäuschen.
    Zu viele unserer Autoritäten benutzen ihre Funktion dafür, die Medien zu blockieren, diese Informationen zu verbreiten.

    Zu viele unserer Autoritäten nutzen ihre Kommunikationsmacht und die Medien, um unsere Aufmerksamkeit in die Richtung von Internetnetzwerken abzulenken.
    Einige unserer Autoritäten sind ohne ihr Wissen in diese Richtung manipuliert worden.

    Doch es ist nicht das Internet, welches Kinder entführt, verkauft, misshandelt, foltert und tötet. Es ist nicht das Internet, welches aus all diesen schrecklichen Handlungen Fotos und Filme erstellt. Diese Filme, die so genannten snuff-movies werden unter der Hand zu astronomischen Preisen verkauft. Sie sind für private Projektionen in privaten Zirkeln bestimmt und betrifft Personen, die die Möglichkeit haben, diese Preise zu bezahlen.

    Für welche Personenkreise, für welche soziale Kategorie sind diese schrecklichen Leistungen bestimmt? Könnte es sich um mächtige, respektierte und einflussreiche Persönlichkeiten unserer Gesellschaft handeln?

    Jedes auf diese Weise missbrauchte, gefolterte und getötete Kind lässt den Netzwerken ein Vermögen zukommen.
    Sollten wir, das Volk, eine Verbindung aufbauen zwischen diesem Vermögen und dem Verhalten unserer Repräsentanten?

    Die Netzwerke besitzen außerdem die Macht und die Kontrolle darüber, damit wir diese Fragen nicht stellen und die Wahrheit demzufolge nicht kennen. Warum existiert lediglich ein einziger mächtiger Gedankenstrom, der alle mitreißt und darin besteht, uns allen diese entsetzliche Realität zu maskieren? Ein Gedankenstrom, der uns verbietet zu „sehen“, indem immer und immer wieder nur von Internetnetzwerken und Pädophilie gesprochen und geschrieben wird?

    Handelt sich doch um grausamsten Missbrauch, schrecklichste Folterungen und Mord! Das Internet ist virtuell und steht lediglich am Ende der realen Leidenskette dieser Kinder.

    Wir haben einerseits im Herzen unserer juristischen und politischen Institutionen Personen, die ein Interesse daran haben diese Falschinformationen, diese Propaganda, zu verbreiten, welche demzufolge Mitglieder, Komplizen und/oder Kunden dieser Netzwerke sind.

    Andererseits haben wir Personen in unseren juristischen und politischen Institutionen, deren guter Glaube ausgenutzt wurde, ebenso wie der meine, der Ihre und der des gesamten deutschen Volkes.

    Das ist so einfach, denn wie können wir, das deutsche Volk, einen solchen Horror glauben? Wie können wir, das deutsche Volk, einen solchen Holocaust glauben?
    Ist es nicht einfach uns zu täuschen und zu missbrauchen, uns, das deutsche Volk?

    Wir sind wiederholt Opfer einer schrecklichen Propaganda! Diese Propaganda stammt von unseren Autoritäten. Diese Propaganda macht Deutschland zu Komplizen eines Verbrechens gegen die Menschlichkeit.

    Der Terror betrifft die Kinder. Er handelt im Verborgenen, ist organisiert und scheint das Wohlwollen des Staates zu besitzen, der die Fortführung und Verschlimmerung dieser Verbrechen erlaubt.
    Entführungen, Missbrauch, Folter und Mord in massive Weise – es handelt sich um ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Es ist das Werk des organisierten Verbrechens.

    Marcel Vervloesem, der belgische Aktivist für die Menschenrechte hat viele Jahre Nachforschungen geführt, um u. a. das entführte deutsche Kind Manuel Schadwald wieder zu finden. Seine Recherchen haben schließlich das Unglaubliche aufgedeckt. 1998 lieferte dieser Mann der ganzen Welt den Beweis für die Existenz eines internationalen Netzwerkes.

    Ein Netzwerk welches Kinder entführt, prostituiert, misshandelt, foltert und tötet.

    Marcel Vervloesem hat durch 21 CD ROM die formellen Beweise des Unvorstellbaren gebracht, die er während seiner Untersuchung in Zandvoort (Holland) beschlagnahmt hat. Diese CD ROM zentralisieren circa 100.000 Dokumente. Hauptsächlich Fotos, aber ebenfalls Filme, die Kinder und selbst Babys in Szene setzen. Es handelt sich um die Inszenierung suggestiver Posen für Pädophile bis hin zu Mord, über Misshandlungen, Vergewaltigung, gemeinschaftlichem Missbrauch, Folter und unzähligen weiteren barbarischen Handlungen.

    Das deutsche Kind Manuel Schadwald befindet sich ebenfalls auf den CD ROM, inmitten von mehr als 83.000 verschiedenen anderen Kindern.

    Diese Kinder sind größtenteils identifizierbar, ebenso wie die Kriminellen. Die deutschen Autoritäten wurden 1998 auf den höchsten Instanzen informiert. Die Beweise in Form der CD ROM wurden übergeben. Deutschland gab fälschlicherweise vor, nicht davon betroffen zu sein, was in den Niederlanden geschieht.

    Deutschland hat nichts unternommen, um diese Kinder zu identifizieren.

    Deutschland hat nichts unternommen, um die Kriminellen zu identifizieren.

    Deutschland hat nichts getan, um das Netzwerk zu neutralisieren.

    Deutschland hat nichts getan, um dieses Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu stoppen oder zu verurteilen.

    Alle weiteren europäischen Staaten, die ebenfalls in dieser Angelegenheit in Anspruch genommen worden sind und mit den Beweisen konfrontiert wurden, haben ebenfalls nicht reagiert.

    Belgien ging selbst so weit, Marcel Vervloesem juristisch zu verfolgen. Eine Verfolgung aufgrund der Tatsache, diese Beweise vor die Justiz gebracht zu haben! Angeklagt ebenso dafür, ein Plakat mit einigen Fotos der CD-ROM, erstellt und in der Öffentlichkeit verbreitet zu haben, um die Bürger zu alarmieren. Das belgische Kassationsgericht wird am 24.06.2008 entscheiden, ob er eine vierjährige (???) Gefängnisstrafe ohne Bewährung antreten muss oder nicht.

    Der Rat der Europäischen Union sowie das Europäische Parlament sind ebenfalls in dieser Angelegenheit in Anspruch genommen worden. Es wurde entschieden, Zusammenkünfte auf europäischer Ebene zu organisieren, um über das Thema zu sprechen. Merkwürdigerweise wurde nicht über das wirkliche Thema gesprochen, sondern lediglich über Pädophilie und die Bekämpfung von Internetnetzwerken. Kein Wort, kein Dokument oder Gesetzestext macht auch nur Andeutungen von Folter und Kindesmord. Und das seit zehn Jahren!

    Zehn Jahre in denen man uns für dumm verkauft!
    Zehn Jahre in denen dieses verantwortungslose Verhalten den Fortbestand und die Verschlimmerung dieser entsetzlichen Verbrechen gegenüber unseren Kindern erlaubt. Zehn Jahre in denen Deutschland sich mitschuldig macht an einem Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

    Deutschland darf nicht in die Schande einer möglichen Diskussion eintreten, ob es sich um ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit handelt oder nicht, denn es vereinen sich hier die tragenden Elemente:

    1) die Kategorie des Verbrechens: Missbrauch, Vergewaltigung, Folter, Mord gegenüber Kindern, gegenüber Babys
    2) das Ausmaß: ein Massenverbrechen
    3) der organisierte Charakter
    4) die Komplizität des Staates In der Sache der CD-ROM von Zandvoort, wurden an einem einzigen Ort 21 CD-ROM mit ca. 100.000 Dokumenten sichergestellt, inmitten einer Masse anderer CD-ROM, die aufgrund eines Fehlers der holländischen Polizei verschwunden sind.

    Mehr als 2.100 Kinder verschwanden pro Jahr scheinbar spurlos in Deutschland zu dieser Zeit. Wenn in Deutschland 2.100 Kinder pro Jahr verschwinden, wie viele sind es dann in Europa pro Jahr?

    Welche Zahl vermisster Kinder könnten wir schätzen, wenn wir die Rechnung machten seit 1998, dem Jahr in welchem wir offiziell in Anspruch genommen worden sind, ohne darauf zu reagieren?

    Es handelt sich um ein Massenverbrechen, selbst wenn wir uns allein auf die Zahlen der CD-ROM von Zandvoort berufen, in denen mehr als 83.000 verschiedene Kinder auftauchen. Das ist zumindest der sichtbare Teil des Eisberges. Ein Eisberg inmitten eines Ozeans von Eisbergen, der sich seit zehn Jahren abzeichnet.

    Die Zeichen des organisierten Verbrechens hinter diesem Verbrechen gegen die Menschlichkeit sind ebenso klar und unbestreitbar.

    Ich denke niemand kann das Risiko eingehen, diese Realität abzuweisen.

    Gegenüber diesen klaren Tatsachen hat die belgische Justiz dennoch erklärt, es handele sich bei den CD ROM von Zandvoort um unbedeutende Dokumente. Aus diesem Hintergrund heraus, sah sich Marcel Vervloesem genötigt, ein Plakat zu erstellen, welches ich Ihnen in der Anlage beigefügt habe. Es zeigt einige der auf den CD ROM erscheinenden Fotos. Das Volk muss wissen, wie skandalös die belgische Justiz handelt, die keinerlei Respekt all den missbrauchten, gefolterten und ermordeten Kindern entgegenbringt und all diese Kinder damit ein weiteres Mal verrät.

    Erlauben Sie mir bitte, Ihnen zu beschreiben, was diese Fotos zeigen:

    1) Ein entblößtes mit Eisenketten festgekettetes Kind, das mit einem Bügeleisen gefoltert wird.
    2) Eine Frau, die ein kleines Kind über ihr Knie legt und ihm mit einem Objekt auf den bloßen Hintern schlägt.
    3) Ein Kind im Stroh, dem die Kehle durchgeschnitten worden ist.
    4) Ein entblößtes Kind, dem die Waden mit den Oberschenkeln zusammengebunden wurde, die Augen verbunden und dass an den Handgelenken aufgehängt wurde.
    5) Ein entblößtes geknebeltes Kind, dem Hand- und Fußgelenke mit Stricken festgebunden wurde sowie der Mund verbunden wurde.
    6) Ein Mann, der den Kopf eines Kindes hält, dem er ins Gesicht gebissen hat.
    7) Ein geknebeltes Kind, dem ein Sadomaso-Accessoir im Mund befestigt wurde.

    Bitte verzeihen Sie mir, Ihnen diesen Horror zu zeigen, aber ich sehe leider keine andere Möglichkeit, um gegen eine solch mächtige Propaganda vorzugehen, die uns allen die entsetzliche Wahrheit verschweigt und diesen Netzwerken erlaubt, ungestraft die schrecklichsten Verbrechen der Menschheitsgeschichte auszuüben.

    Vorzugeben das Privatleben der Kinder schützen zu wollen, um jede Kommunikation über diese schreckliche Wahrheit zu verbieten, stellt ein Manöver des organisierten Verbrechens dar. Denn diese Argumentation schützt die Kriminellen und verbietet Fragen nach der Ursache dieser entsetzlichen Ungerechtigkeiten, denen diese Kinder bis heute unterliegen.

    Die erschreckende Realität ist, dass das organisierte Verbrechen in jeder beliebigen deutschen Familie, zu jeder beliebigen Zeit zuschlagen kann. Niemand kann sich in Sicherheit wähnen. Doch anstatt die entsetzliche Wahrheit zu verbreiten und die BürgerInnen zu informieren, stecken wir in leeren Polemiken fest und Diskussionen zwischen den Gläubigen und den Ungläubigen.

    Doch die Tatsachen sprechen für sich.

    Die Beweise liegen vor!

    Die Tatsache, die Öffentlichkeit nicht über die Realität zu informieren und die Wahrheit zu verschweigen, stellt bestenfalls eine kriminelle Verantwortungslosigkeit dar. Die Tatsache, die Verbreitung der Realität dieser Wahrheit in Deutschland und in Europa zu behindern, stellt die Komplizität des Verbrechens gegen die Menschlichkeit dar.

    Falls in Deutschland ebenso wie in Belgien die 1998 zugeschickten CD ROM verloren gegangen sein sollten, informieren Sie mich bitte, damit ich sie Ihnen erneut zukommen lassen kann.

    Zusammenfassend bitte ich Sie, im Namen des deutschen Volkes,

    1) Ihre Autorität zu nutzen, damit die deutsche Justiz nun endlich diese Angelegenheit untersucht, für welche sie 1998 in Anspruch genommen worden ist, was bedeutet:

    – dass die Kinder identifiziert sowie ernsthaft aktiv gesucht werden,
    – dass die Kriminellen identifiziert und zur Verantwortung gezogen werden,
    – dass das Netzwerk in seiner Globalität neutralisiert wird und dessen Taten beendet werden.

    2) Ihre Funktion und Ihre Kommunikationsmacht dafür zu nutzen, um das deutsche Volk über die entsetzliche Realität zu informieren, damit alle Bürgerinnen und Bürger in Deutschland wissen, dass sie ihre Kinder beschützen müssen und Präventionsmaßnahmen getroffen werden können.

    Nichts kann rechtfertigen eine solche Information dem deutschen Volk vorzuenthalten, denn es handelt sich keinesfalls um disproportionierte Panikmache. Es geht um die Tatsache einer sehr ernstzunehmenden Realität, die zu jeder Zeit jede beliebige deutsche Familie treffen kann. In einer solchen Art von Situation, die eine ernste akute Bedrohung darstellt, besteht zudem eine Informationspflicht gegenüber dem Volk. Der deutsche Staat darf nicht entscheiden, was wir wissen sollen oder nicht. Diese Informationspflicht des Staates sollte respektiert werden und die Medien in Anspruch genommen werden, um die wahren Informationen, statt einer Lügenpropaganda zu verbreiten.

    3) Ich bitte Sie, dieses Verbrechen auf Ihrem Niveau zu denunzieren und nicht zu erlauben, dass Deutschland weiterhin als Komplize eines Verbrechens gegen die Menschlichkeit fungiert.

    Mit ist die Schwere meiner Feststellungen bewusst.

    Ein Vergehen am Nachrichtenübermittler, der diese Nachricht bringt, ändert jedoch nichts an der Realität, die diese trägt.
    Niemand kann mehr über diese kriminelle Technik betrogen werden.

    In Erwartung Ihrer Antwort, sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, verbleibe ich

    mit freundlichen Grüßen

    Janett Seemann

    P.S.: Ich gehe davon aus, dass die Veröffentlichung der Fotos, auf welchen vorsorglich die Gesichter und die Genitalien der Opfer unkenntlich gemacht wurden, keinerlei Verstoß darstellt. Sollten Sie anderer Meinung sein, informieren Sie mich bitte unter Angabe der Gründe.

    http://zeitwort.at/index.php?page=Thread&threadID=7294
    http://unglaublichkeiten.com/unglaublichkeiten/htmlphp2/u2_1268Paedophile.html#1
    http://www.secret.tv/

    Reply
    1. 7.1

      Frank

      Janett Seemann soll ein Fake sein, man hat nie wieder nie was von ihr gehört. Wahrscheinlich hat sie sich in Frankreich abgesetzt und hat dort geheiratet.

      Reply
    2. 7.2

      Montefiore

      Auch wenn die Seemann ein Fake sein sollte, das andere zeigt was in “gewissen” Kreisen abgeht.
      Die Anzug- und Krawattenträger sollten wie im Mittelalter an den Pranger.
      Unsere Rechtssetzer haben ein perverses Rechtssystem geschaffen, geeignet für diese Setzer und Konsorten.
      Das Alte sollte brechen, damit neues Leben blühe.

      Reply
      1. 7.2.1

        Frank

        Sorry die Korrektur steht ganz unten. Janette Seemann ist kein Fake! Das hat mir nur die Antifa erfolgreich eingeredet.

        Reply
  15. 6

    ups2009

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/das_schlachten_hat_begonnen

    Akif Pirincci 25.03.2013 17:58

    Zum Verständnis des Themas, das ich hier ansprechen möchte, ist es vonnöten, daß ich zunächst Ihr Gedächtnis bezüglich eines evolutionären Vorgangs auffrischen muß. Viele Leute, die mir begegnen, scheinen in der Schule bei diesem Thema nicht aufgepaßt zu haben, soweit sie es überhaupt je verstanden oder durchgenommen haben. Die Evolution ist weder ein denkendes Wesen noch ein geheimer Mechanismus, der Flora und Fauna zu Veredlung streben läßt. Sie ist lediglich ein spieltheoretisches Modell zur Erklärung von Entwicklungen und Manifestationen in der Natur, wozu auch das Verhalten des Menschen gehört. Charles Darwins These von „Survival of the Fittest“ in seinem epochalen Werk “Die Entstehung der Arten” bedeutet eben nicht “Das Überleben der Stärkeren”, wie oft kolportiert wird, sondern “Das Überleben der Angepaßten”. Aber selbst diese Beschreibung trifft nicht den Nagel auf den Kopf, denn nichts paßt sich in der Evolution irgendetwas an, sondern durch die Umstände wird “man” angepaßt. Es gibt weder einen individuellen Willen in dem Spiel noch eine alles lenkende (Natur-)Macht.

    Warum erzähle ich das? Weil es sich bei der letztmaligen Tötung eines jungen Deutschen namens Daniel S. von Türken in Kirchweyhe im Grunde um einen beispielhaft evolutionären Vorgang handelt, nämlich um den schleichenden Genozids an einer bestimmten Gruppe von jungen Männern. Dabei ist nicht einmal die Tötung selbst von Interesse, so grausam sich das auch anhören mag, sondern das “Biotop”, in dem der Genozid stattfindet. Und noch mehr dessen Folgen. Die Tat reiht sich ein in eine Serie von immer mehr und in immer kürzeren Abständen erfolgenden Bestialitäten, die zumeist von jungen Männern moslemischen Glaubens an deutschen Männern begangen werden. (Es befinden sich unter den Opfern nie Frauen. Die werden in der Regel vergewaltigt, was auch banal evolutionär zu erklären ist, aber dazu später.) Natürlich haben die Täter nur rudimentäre bis überhaupt keine Ahnung von Islam – zum Glück! Aber das Wenige, was sie beigebracht bekommen haben, vom Hörensagen kennen oder erahnen, reicht aus, um sich als “The masters of the universe” zu fühlen. Die Theorie von einfühlsamen (deutschen) Soziologen, wonach diese bestialischen Jugendlichen sich in Wahrheit als Versager und Opfer der Gesellschaft vorkämen und ihr Blutrausch ein verzweifelter Aufschrei sei, ist natürlich eine von der Migrantenindustrie, schwachsinnigen Politikern und geisteskranken linken Medienleuten bestellte Lüge, die, obwohl niemand daran glaubt, nicht einmal sie selbst, dazu dienen soll, sozusagen das öffentliche “Branding” des armen, lieben Ausländers in das Hirn der Allgemeinheit zu penetrieren. Im Gegenteil, nicht einmal ein Milliardär mit dem Aussehen eines Ryan Gosling hat so viel Selbstbewußtsein wie ein Türke oder Araber, der einem Deutschen am Bordstein das Hirn aus dem Schädel tritt.

    Das Muster ist immer gleich. Eine Gruppe oder die herbeitelefonierte Kumpelschaar umstellt das Opfer nach der Jagdstrategie von Wölfen, wobei die Delta- und Betatiere stets außen herum laufen und für das einschüchternde Jagdgeheul sorgen und das Alphatier nach und nach von der Beute Stücke abzubeißen beginnt, bis am Ende alle über sie herfallen und hinrichten. Die Zahl der solcherlei Weise ermordeten Deutschen wird von offiziellen Stellen bewußt geheimgehalten, es ist aber wohl nicht übertrieben, wenn man taxiert, daß es sich um die Opferanzahl eines veritablen Bürgerkrieges handelt.

    Jetzt kommen wir aber zu der evolutionären Komponente bzw. dazu, in welch einer auch für die Täter unvorhersehbar günstigen Gemengelage das alles stattfindet. Große Rolle spielen hierbei die Medien. Es geht einem deutschen Journalisten am Arsch vorbei, ob ein junger Landsmann von ihm auf offener Straße totgeprügelt wird, im Gegenteil, da ihm vom Kindergarten an der Haß auf die eigene Volkszugehörigkeit antrainiert wurde, er sogar seine berufliche Existenz riskierte, falls er für so etwas Mitgefühl zeigte, freut er sich in einer Art Übersprungshandlung sogar darüber. Upps, jetzt habe ich ein Wort gesagt, das die jüngeren Leser gar nicht mehr kennen, weil dessen Benutzung zur öffentlichen Ächtung führen könnte, und das voll nazi ist: Landsmann. In dem Wort, das an Nazität nur noch von “Landsmannschaft” übertroffen wird, stecken gleich zwei total faschistoide Wörter drin. Zunächst “Land”, was es ja eigentlich so nicht geben darf, wenn man die Sache mit den “offenen Grenzen” und “Jeder ist ein Ausländer” ernst nimmt. “Staat” vielleicht, ja, Staat ist immer gut, oder meinetwegen Staatsgebiet, aber Land? So richtig faschistoid wird es aber erst mit dem Zusatzwort “Mann”, wo wir doch inzwischen durch die Genderforschung gelernt haben, daß der Mann nur ein gesellschaftliches Konstrukt ist und, als es ihn noch gegeben hat, er nur gewalttätig, frauendiskriminierend, sexistisch, halt so ein Nazi war. Vielleicht haben Türken und Araber Landsmänner, aber wir hier in Deutschla … ähm, auf deutschem Staatsgebiet kennen so etwas nicht. Und infolgedessen haben wir auch kein Mitgefühl für unsern Landsmann.

    Niemand hätte von der viehischen Ermordung von Daniel S. medial erfahren, wenn nicht durch eine Unachtsamkeit in einer lokalen Ausgabe der BILD-Zeitung darüber berichtet worden wäre und die Nachricht sich wie ein Lauffeuer durch das Internet verbreitet hätte. Überrollt von der Empörungswelle, saßen die linksgestrickten Medien nun in einer Zwickmühle. Wie bringt man das Kunststück fertig, den Leuten zu erklären, daß schon wieder ein unschuldiger Deutscher von deutschhassenden “Menschen mit Migrationshintergrund” totgeschlagen wurde, und suggeriert gleichzeitig genau das Gegenteil? Ein klassischer Fall von Doppeldenk. Vielleicht macht man es so wie der Bundespräsident Gauck in seiner Weihnachtsrede: “Sorge bereitet uns auch die Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben”? Also einfach frech lügen? Es mußte doch, verdammt nochmal, möglich sein, das Ganze mit irgendwelchen Nazis in Verbindung zu bringen, so daß später an den Köpfen der Leser und Zuschauer in diesem Zusammenhang nur noch Bilder von glatzköpfigen Gewaltrobotern hängenbleiben!

    Da kam ihnen der SPD-Bürgermeister des Ortes zu Hilfe, in dem der Mord geschah. Dieses Prachtexemplar von einem moralisch verkommenen Subjekt und ein selten gefühlsloser Apparatschik hatte nichts Eiligeres zu tun, als auf der Stelle eine Sondersitzung des “Präventivrates und des Runden Tisches gegen Rechts und für Integration” anzusetzen und spontane öffentliche Trauerbekundungen zu verbieten, nachdem die Mainstreammedien in die Geschichte eingestiegen waren. Das vordringlichste Ziel war es nun, daß bei den Trauerbekundungen und beim Begräbnis bloß keine “Rechten” anwesend sein sollten, insbesondere jedoch bestand das Ziel darin, daß die öffentliche Wahrnehmung zu diesen halluzinierten Rechten gelenkt und der deutschfeindliche, also wirklich rassistische Hintergrund des Mordes aus dem Blickfeld verband wurde.

    Wieso ist das so? Wenn in der Türkei vier oder fünf Deutsche aus türkenfeindlichen Motiven einen Türken erschlagen hätten, wären sie innerhalb von zehn Minuten von herbeigeeilten Passanten an ihren Eiern an der nächsten Straßenlaterne aufgehängt worden. Wenn sie das überlebt hätten, wären sie in der anschließenden Nacht im Knast von “Landsmännern” des Getöteten in die ewigen Jagdgründe befördert worden, und wenn auch das nicht gelungen wäre, hätten sie eine derart hohe Haftstrafe bekommen wie es hierzulande nur noch bei Steuerbetrug der Fall ist. Man braucht keine Glaskugel, um zu prophezeien, wie die deutsche Justiz mit diesen monströsen Totschlägern verfahren wird. Nach ermüdendem Sie-wurden-als-Kind-zu-wenig-gestreichelt-Blabla wird man einen “Haupttäter” auserkoren, um die Empörung der Öffentlichkeit auf einen einzigen zu fokussieren, und scheißegal, wie viel Jahre dieser auch aufgebrummt bekommt, spätestens nach zwei Jahren wird er aus dem Knast mit Internetanschluß und Flachbildschirm rausspazieren. Denn dann haben alle die Sache längst vergessen. Die restlichen bekommen ganz, ganz drakonische Bewährungsstrafen, weil sie nicht fünfzigmal, sondern nur fünfzehnmal auf den Kopf des Opfers getreten haben. Außerdem ist so ein Knastaufenthalt für die Integration ja wohl kaum förderlich.

    Nochmal, wieso ist das so? Zunächst einmal ist der sogenannte Migrant in den letzten dreißig Jahren durch eine beispiellose und pathologische Umkehrung der Werte im öffentlichen Diskurs das Objekt der Vergottung geworden, er ist ganz im gegenständlichen Sinne mehr wert als der Einheimische. Selbst seine archaischen und menschenverachtenden Sitten und seine beschissene Religion sind sakrosant und blind zu akzeptieren. Vor allem aber ist er der Fetisch einer kleinen, aber in den Medien, in der Bildung und in der gesellschaftlich anerkannten Geisteshaltung einflußreichsten Partei, nämlich der der Grünen. Der Migrant, namentlich der moslemische Migrant ist per se unentbehrlich, unschuldig, unberührbar und überhaupt eine “Bereicherung”, einfach so. Selbst wenn ein türkischer oder arabischer Migrant es selber nicht so sieht, findet er entweder kein öffentliches Gehör oder wird mit der Nazikeule zum Schweigen gebracht. Es ist eine hippiehafte Alle-Menschen-werden-Brüder-Idiologie, die inzwischen zu einem Wahn ausgeartet ist.

    Der zweite Grund dafür, weshalb allmählich die Einheimischen mehr oder weniger ungestraft umgebracht werden dürfen, liegt an den Deutschen selbst. Sie sind mittlerweile zu einem Haufen von Duckmäusern pervertiert, die unter der linksgrünen Gesinnungsdiktatur in völliger Furcht um ihr gesellschaftliches Ansehen, inzwischen auch um ihre Existenz nichts mehr politisch Unkorrektes zu sagen wagen, schon gar nicht würden sie dafür demonstrieren. Denn wie wir derzeit den Medien entnehmen, wird eher ein Salafist zum Polizisten, als ein Deutscher, der sich zum Patriotismus bekennt. Zudem haben die Deutschen ihr Leben und die Verantwortung dafür zur Gänze dem Staat anvertraut. Der Nachbarsjunge ist von Ausländern erschlagen worden? Ja schade um ihn, da soll sich aber der Staat drum kümmern. Was hab ich denn damit zu tun? Nachher denkt man, ich bin ausländerfeindlich.

    So weit geht der Selbsthaß und die moralische Degeneration bezüglich der “Landsmänner”, daß gestandene CDU-Politiker die Ärsche von irgendwelchen dahergelaufenen Imamen lecken und sie flehentlich darum bitten, mitten im Ort eine Moschee zu errichten, in denen Frauen einen getrennten Eingang benutzen müssen. So weit geht die Selbstverleugnung der eigenen Heimat und der Zugehörigkeit dazu, daß sogar tirolische Bands, die ihre Heimat super finden und ihr musikalisch huldigen, unter öffentlichem Druck von Preisverleihungen ausgeschlossen werden. Soweit reicht diese Geisteskrankheit, daß Antifa-Banden im Manier von SS-Horden jede Art von Gegenmeinung mit Zustimmung von Volksparteien niederschlagen und Existenzen vernichten dürfen.

    Was hat das alles mit Evolution zu tun? werden Sie sich jetzt fragen. Ganz einfach: Dabei geht es um Verbesserung der Fortpflanzungschancen. Diese werden am einfachsten erreicht, indem man Gruppen bildet und andere Gruppen, die dem Ziel entgegenstehen, der Vernichtung anheimgibt. Wie gesagt, dies geschieht nicht willentlich, man tut es einfach und wartet ab. Normalerweise leistet die Gegengruppe erbitterten Widerstand oder bietet einen Kompromiß an, womit alle leben können. Aber es kommt selbst in der Evolution wirklich sehr selten vor, daß sie sich einfach so ficken läßt und dafür auch noch den Schwanz des Vergewaltigers küßt. Und schon gar nicht leckt man den Schwanz von demjenigen, der den eigenen Sohn gemordet hat. Dafür muß man wohl eine ganz spezielle Art der Meise besitzen und gehört in die Anstalt. Apropos ficken: Die (deutschen) Frauen werden wie eingangs erwähnt nicht umgebracht, sondern zumeist vergewaltigt. Die meisten Vergewaltiger sind in Europa inzwischen Moslems. Das evolutionäre Modell verlangt es, daß die Frauen eben am Leben bleiben müssen, egal ob dadurch Nachwuchs gezeugt wird oder nicht. Die Evolution ist nun einmal ein blindes, blödes Programm, aber extrem effektiv.
    Wie wird die Zukunft aussehen? Diese sich steigernde Deutsche-Totschlägerei wird medial sukzessive an ihrer Brisanz verlieren, so sehr, daß nur noch die allerschlimmsten Fälle in der Gewichtung von schweren Autounfällen Erwähnung finden werden. Es wird zum Alltag dazu gehören, man wird sich daran gewöhnen. Zum Teil ist es ja heute schon so. Und man wird sich damit abfinden müssen, daß man allmählich “übernommen” wird. Vor allem wird es ratsam sein, keine Söhne mehr zu haben. Wie gesagt, die Töchtern werden es wenigstens überleben.

    Reply
    1. 6.1

      hardy

      und was ist,wenn es überhaupt gar keine evolution gegeben hat nicht mal den leisen hauch einer zarten andeutung irgendeiner evolution,das ganze ein gigantischer schwindel?
      als beispiel,was dagegen sprechen könnte mal hier

      reinschaun

      Reply
  16. 5

    Andy

    Da kann man nur hoffen das es dem Doktorchen tatsaechlich nur um den gesellschaftlichen Diskurs und nicht um die muede “Mark” geht. Ich kann schon sehen wie 1% der Kuttentraeger aller christlichen Denominationen, talmudgelehrte Rabbis, Imame und anderes Volk beim Doktorchen in Berlin Schlange stehen wird.

    Reply
  17. 4

    Pater A. Isidor

    Keine Todesstrafe, nur die Hoden abschneiden genügt, dann ist sofort Ruhe!
    Glaubt Pater A. Isidor

    Reply
    1. 4.1

      Alex Brehm

      Kann ich absolut zustimmen. Das erfolglose Therapieren durch Psychologen dient nur dem Selbstzweck dieser Therapeuten. Freiwillige Kastration oder wirklich lebenslaenglich. eine weitere Alternative gibt es nicht oder ist Dummschnack.

      Reply
    2. 4.2

      Montefiore

      Was wären kath. Priester und Bischöfe ohne Hoden?
      Diese Anhängsel versteckter Werkzeuge.

      Die Direktorin (!!) der UNICEF (Weltkinderhilfswerk) sagte: “Bei der Frage der Pädophilie müsse man die unterschiedlichen Kulturen berücksichtigen”.
      Ich nehme an sie meinte auch die Kultur der kath. Profis – überwiegend.
      Denn den Laien/Profanen ist die geheime Kraftquelle untersagt – ist eine Sünde.
      Ja, Ja, so ist es.
      Teufelsanbeter wo man hinschaut (Brüssel, London, Berlin, Rom usw…).

      Reply
  18. 3

    Montefiore

    Ob da auch die Auftraggeber von Dutroux hingehen werden?
    Für normale Sterbliche mag das hilfreich sein.
    Für solche Leute, die ob ihrer Stellung und Möglichkeiten sich als Fürsten fühlen, also Politiker, Wirtschaftsbosse, Bischöfe und ähnlich charakterfeste Hominiden, wird das nicht fruchten.
    Diese Spezies fühlt das Recht auf seiner Seite – dieses Recht wollten die Grünen setzen. Vielleicht versuchen sie es wieder.
    Und dann wäre die Initiative der Charite überflüssig gewesen.
    Gott sei Dank nicht.

    Aber das Problem/Suchtverhalten der abartigen Großkopfeten bleibt – weil die nehmen was ihnen, ihrer Meinung nach, zusteht.
    Was machen wir mit denen, die bleiben ja straffrei und treiben es wie sie wollen?
    Sie sind ja auch Triebkräfte (im wahrsten Sinne) hinter solchen Gesetzgebungsinitiativen.

    Mir fällt St. Helena ein und Napoleon – das wär ein Refugium für deren Lebensrest.
    Mit täglicher Mandelmich für einen gesunden Teint.
    Verstößt nur gegen die Charta der Menschenrechte.
    Ist schon pervers, oder?

    Reply
  19. 2

    Werner Marquardt

    Kinderschänder sollten hart bestraft werden aber nicht mit dem Tode. Dagegen sollten Abtreiber die Babys im Mutterleib töten duchaus wie Mörder bestraft werden! Zunächst sollten aber die bestraft werden, die dieses Gesetz zu verantworten haben!
    Werner Marquardt

    Reply
    1. 2.1

      Sissi

      Erstaunlich, dass wir mit diesem Thema gleichzeitig in den Massenmedien und in diesem Blog beschäftigt sind, besteht da ein Zusammenhang? 😉

      Ursprung und Förderung der Homosexualität ist das jüd. Griechenland.
      Im antiken Griechenland war es Mode homosexuell zu sein, siehe zahlreiche Schriften und Skulpturen. Auch heute wird die Homosexualität auf manchen Inseln wie “Santorini” ausschweifend fortgeführt, obwohl sich das Land zum strengen/orthodoxen Christentum bekennt.

      Einen ähnlichen Widerspruch haben wir auch in Rom, dem Hauptsitz der katohlischen Kirche. Rund um den Vati-Kan.

      Die Ausbreitung der Pädophilie geschah bereits in der Antike, mit dem jüd. Feldzug des homosexuellen Alexanders. Gemeinsam mit dem Lügenvolk hat er (ihre und seine) kranken Neigungen ausgebreitet..(nachprüfbar)

      VG

      Reply
      1. 2.1.1

        Hans-im-Glück

        … richtig – die bösen Griechen – da gibt es eine ganze Insel nur mit Lesben!

        Welche eine Sauerei!

        (die Insel Lesbos) 😉

        Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen