17 Comments

  1. 6

    Frank H.

    Moinsen, da kann ich was wichtiges beisteuern, ein sehr frustrierter Analyst aus dem Eu Sumpf sagt was Sache ist:
    „Finanzkernschmelze: Das Endspiel hat begonnen

    Die finanzielle Vernichtung der westlichen Gesellschaft ist eingeleitet worden: Jeder, der zum jetzigen Zeitpunkt Geld in einer Bank hat, muss die damit einhergehenden Risiken ernsthaft hinterfragen. Europa ist eine Katastrophe. Es geht hier um Staatsschulden, auf die die Zahlungsunfähigkeit erklärt werden wird und die noch mehr Banken – die gezwungen sind, diesen Dreck zu halten – auslöschen werden … Ein massiver Ansturm auf die Banken in Europa ist unvermeidlich. Das Investmentkapital wird gar nicht anders können, als aus der in Schwierigkeiten steckenden Eurozone zu flüchten und in Privatvermögenswerte zu gehen.

    Martin Armstrong, Armstrongeconomics.com, 14.04.2013

    Am Wochenende wurde in einer neuen EU-Direktive klargestellt, dass im Falle einer Krise Zwangsabgaben im Stile Zyperns erhoben werden. Auf einem Treffen der EU-Finanzminister in Dublin bestätigte der EU-Kommissar Michel Barnier, dass die Menschen jetzt selbst dafür verantwortlich sind, mit welcher Bank sie Geschäfte treiben. Nach den Aktieneignern und den Geldgebern der Banken drohen den Einlegern Verluste.

    Es ist wirklich erstaunlich, wie die Medien mit einem solch schwerwiegenden Eingeständnis umgehen, das vor Jahrzehnten buchstäblich ein Beben um die Welt gesendet hätte. Die Medien sind gekauft und geschmiert worden. Das ist völlig offenkundig.

    Politiker wie Wolfgang Schäuble und die Banken erklären jetzt, dass die Bankkunden sich selber informieren und regelmäßig die Kreditwürdigkeit ihrer Bank überprüfen müssen!

    Das Risiko der Banken – die mit Ihrem Geld handeln und gezwungen sind, ausländische Staatsanleihen zu halten, die letzten Endes wertlos sein werden – wird nun auf Otto Normalverbraucher verlagert. Die Politiker haben sich jetzt eingeredet, dass es Ihr Fehler ist, nicht ihr eigener, sollte eine Bank in die Pleite abrutschen. Halten sie das etwa für logisch und das einzig Richtige, was man als „gewählter“ Volksvertreter tun sollte?

    Ja sicher ist es wahr: Derjenige, der einem anderen Geld leiht, trägt auch das Risiko, dass der Kreditnehmer pleitegeht. Aber was ist dann bitteschön der Sinn und Zweck der riesigen staatlichen Regulierungsbehörden? Sind die nur dafür da, Pensionen einsammeln?

    Die Politiker haben sich selber all diesen Dreck eingeredet, um zu rechtfertigen, dass es jetzt in Ihrer Verantwortung liegt, die notwendige Vorsicht walten zu lassen. Und das betrifft nach ihrer Auffassung alle Formen von Kredit.

    Zypern – das sollte an dieser Stelle noch einmal gesagt werden – ist nicht etwa wegen Finanzderivaten oder wilden Spekulationen in die Pleite gerutscht, sondern aufgrund der griechischen Staatsanleihen, die es als Reserven gehalten hatte! Wie soll das das „Risiko“ der Menschen sein? Die Politiker haben von Wirtschaft überhaupt keine Ahnung.

    Ja die EU-Kommission kam sogar zu uns, und wir warnten sie davor, dass es nicht möglich ist, eine Einheitswährung zu schaffen, ohne die Staatsschulden der einzelnen Euroländer zusammenzuführen. Sie haben dieses unausgegorene Geldsystem aber trotzdem durchgeboxt, und zwar in dem Wissen, dass es von Anfang an völlig falsch designt gewesen ist – und alles nur, weil sie die Macht haben wollten.

    Jeder, der zum jetzigen Zeitpunkt Geld in einer Bank hat, muss die damit einhergehenden Risiken ernsthaft hinterfragen. Europa ist eine Katastrophe. Es geht hier um Staatsschulden, auf die die Zahlungsunfähigkeit erklärt werden wird und die noch mehr Banken – die gezwungen sind, diesen Dreck zu halten – auslöschen werden. Und Japan ist mit seinen japanischen Staatsanleihen auch nicht besser dran und sieht aus wie ein Zombie.

    Ein massiver Ansturm auf die Banken in Europa ist unvermeidlich. Das Investmentkapital wird gar nicht anders können, als aus der in Schwierigkeiten steckenden Eurozone zu flüchten und in Privatvermögenswerte zu gehen. Wie soll Otto Normalverbraucher die Kreditwürdigkeit einer Bank beurteilen können, wo die Banken völlig außer Kontrolle geraten sind und routinemäßig Manipulationen und Vertuschungsaktionen durchführen, wie der Skandal mit den LIBOR-Zinssätzen zeigte?

    Die Europäische Zentralbank hat Staatsanleihen manipuliert. Die ganze Finanzderivatebombe ist völlig undurchsichtig, weil sie vom gewöhnlichen Bürger überhaupt nicht verstanden werden kann. Und dann gibt es ja auch noch all die außerbörslich gehandelten Derivate, die überhaupt nicht bilanziert werden, aber für den gesamten Bankensektor ein Milliardenrisiko darstellen.

    Die Regulierungsbehörden sind gekauft worden. Das gesamte System ist korrupt und durch und durch verrottet. Wie soll Otto Normalverbraucher hierfür die Verantwortung tragen, wo sich die Politiker die Taschen vollgestopft haben und die Regierungen von den Bankenchefs unterwandert wurden, um absichtsvoll alle Beschränkungen einzureißen, damit sie mit dem Geld anderer Leute traden können?

    credit-anstaltUnd zu all dem kommt noch hinzu, dass der Finanzsektor so stark miteinander vernetzt ist, dass die Schieflage einer einzigen Bank irgendwo auf dem Planten bereits ausreicht, um das ganze Kartenhaus zum Einsturz zu bringen. Die Große Depression begann mit der Pleite der Creditanstalt. Diese Pleite wurde durch das Versagen der Regierung – was vertuscht werden sollte – ausgelöst. Am 08.05.1931 musste die österreichische Bank Creditanstalt – eine angesehene Bank, die 1855 von den berühmten Rothschilds gegründet worden war – für das Geschäftsjahr 1930 Verluste in Höhe von USD 20 Millionen bekanntgeben.

    Die von der Bank gehaltenen Vermögenswerte beliefen sich auf USD 250 Millionen, was fast der Hälfte aller österreichischen Einlagen entsprach. Zum Aufsichtsrat gehörten unter anderem Baron Louis de Rothschild, Vertreter von Deutschlands M.M. Warburg & Co, Vertreter von Amerikas Guaranty Trust Co und Vertreter der Bank von England. Der Aufsichtsrat spiegelte also eine angesehene Gruppe von Leuten wider, was veranschaulicht, dass an den Kapitalmärkten zu jener Zeit eine zunehmende Internationalisierung stattfand.

    Es war auch der Beginn der Ära transatlantischer Telefonate und der Ozeandampfer, die über den Atlantik fuhren und über Funk kommunizierten, so dass man vom Schiff aus Aktienhandel treiben konnte. Und mit dieser Internationalisierung der Kapitalmärkte hielt gleichzeitig auch die Gefahr weltweiter Ansteckung Einzug.

    Am 11.05.1931 präsentierte die österreichische Regierung einen Rettungsplan. Sie nahm Kredite auf und handelt mit der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich eine Vereinbarung aus. Schon damals wurden also genau dieselben Strategien eingesetzt, die wir auch heute beobachten können.

    Die Märkte verfügen über einen kollektiven Instinkt, der der Logik und dem Verstand des Einzelnen entgegenstehen kann. Aber genau das ist auch der Unterschied zwischen kollektivem Verhalten und individuellem Verhalten. Immer wenn dieses instinktive Wissen offen zutage tritt, geht es weit über die Vorstellungskraft der Regierungen oder der Massenmedien hinaus.

    Das beste Beispiel dafür dürfte sein, dass die Märkte manchmal sogar bei guten Meldungen fallen und es von der Presse dann so hingestellt wird, als seien die Märkte enttäuscht gewesen, da sie mit besseren Ergebnissen gerechnet hätten, oder sie lassen sich irgendeine andere Geschichte dazu einfallen. Und genau dort, wo es den simplifizierenden Ursache-Wirkungs-Analysen an Substanz mangelt, betreten wir die Welt der internationalen Kapitalströme.

    Genauso wie es die meisten Banken heutzutage tun, investierte auch die Creditanstalt direkt in Privatfirmen, ähnlich einer Investmentbank, die Aktien von Unternehmen einbehält, die sie selbst an die Börse bringt. Die Bank Goldman Sachs war berühmt dafür, dass sie bei zahlreichen von ihr an die Börse gebrachten Unternehmen ihre eigenen Leute im Vorstand sitzen hatte.

    Wenn Banken die Gelder der Einleger für derartige Investments nutzen, geht das ganz logisch mit erheblichen Risiken einher, da sie langfristige Einlagen für kurzfristige Investments nutzen. Dieselbe Krise tritt auf, wenn die Banken kurzfristige Einlagen als langlaufende Hypotheken vergeben. Dadurch kommt es zu Differenzen bei den Fälligkeiten, die das ganze Kartenhaus zum Einsturz bringen können. Und wir nennen es dann eine Liquiditätskrise, wenn nicht genügend Gelder aufgetrieben werden können, um kurzfristige Forderungen zu bedienen.

    Dem Untergang der Creditanstalt wurde jedoch bereits in der ersten Phase des wirtschaftlichen Niedergangs der Boden bereitet, wo die österreichische Regierung stabile Banken wie die Creditanstalt dazu zwang, die zweitgrößte Bank, ihren Rivalen, die weithin bekannte Bodencreditanstalt, aufzukaufen.

    Genauso wie bei den erzwungenen Hochzeiten in 2008 sorgte auch diese Zwangsheirat für Verluste, die weit größer waren, als öffentlich eingeräumt wurde. Um eine Vertrauenskrise zu vermeiden, belügen die Regierungen die Öffentlichkeit dann einfach – und zwar immer und ausnahmslos. Das liegt einfach in der Natur der Regierungen. Welche Regierung würde denn jemals einen Fehler eingestehen? Ich kann nirgends Hinweise finden, dass etwas Derartiges jemals stattgefunden hätte.

    Hinter den Kulissen hatte die österreichische Regierung der Creditanstalt insgeheim Kredite zukommen lassen, um die Verluste zu kompensieren. Die Bereitstellung dieser Gelder wurde durch Geheimverhandlungen in London mit Zustimmung der Bank von England organisiert. Wenn das heute von einer Privatperson getan würde, würde sie wegen Geldwäsche für 25 Jahre ins Gefängnis kommen.

    Die Verluste waren also weit höher, als öffentlich eingeräumt wurde, und das untergrub die Stabilität der größten Bank Österreichs, deren Einlagen fast die Hälfte aller österreichischen Einlagen ausmachten.

    Die Saat der weltweiten Ansteckung fand sich also in den Büchern der Creditanstalt. Von den USD 250 Millionen an Vermögenswerten waren rund USD 75 Millionen Auslandskredite. Und das bedeutete, dass, sollte die Creditanstalt scheitern, dies auch außerhalb der Grenzen Österreichs für ein Beben sorgen würde.

    Es gab Notfallsitzungen. Man versuchte, ein Konsortium aus Briten, Deutschen und US-Amerikanern ins Leben zu rufen. Die Ereignisse entwickelten sich aber immer weiter und die Politiker verstehen ja nicht einmal die Zusammenhänge der Inlandswirtschaft, von denen der Weltwirtschaft ganz zu schweigen. Sie waren nicht in der Lage, rechtzeitig zu handeln.

    Es tut mir leid. Ich habe alles versucht, um die Regierungen dazu zu bringen, sich wenigsten anzuschauen, was sie gerade treiben. Das ist völlig unmöglich. Wir werden jetzt ganz einfach in die vollständige Zusammenbruchsphase abtauchen. Das ist auch der Grund, warum die US-Regierung Panzer und Munition braucht. Es ist die Vernichtung aller Freiheiten.

    Die Regierungen leiten nun Maßnahmen ein, um in Richtung elektronischen Geldes zu gehen und uns so in die totale wirtschaftliche Knechtschaft zu zwingen. Sie machen jetzt weltweit Jagd auf Vermögenswerte und fordern hinter den Kulissen die Abschaffung von Bargeld und die Zwangsnutzung von elektronischem Geld. In Zypern werden Leute eingesperrt, die versuchen, das Land mit mehr als EUR 1.000 zu verlassen. Diese Politiker haben uns verraten und verkauft und all unsere „Grundrechte“ haben sich in Luft aufgelöst.

    In Europa haben wir es nun mit einer Enteignungs-Ankündigung zu tun. Jeder, der Geld hat, wird gejagt und als „Steuerbetrüger“ und Verbrecher gebrandmarkt, genauso wie Hitler es mit all den Menschen tat, die irgendwelche Auslandsvermögenswerte besaßen. Die Politiker beschuldigen die Reichen und versuchen, einen Klassenkampf zu entfachen, in der Hoffnung, dass sie sich hinter den Anschuldigungen verstecken und die Schuld von der Regierung weglenken können.

    Diese neue Auffassung, dass der Bürger nun plötzlich die persönliche Verantwortung übernehmen müsse, ist einfach nur unglaublich, wenn man bedenkt, dass wir gezwungen sind, für einen riesigen Regierungsapparat zu bezahlen, von dem behauptet wird, er sei dafür da, uns zu schützen. Die Regierung steckt mit den Bankern unter einer Decke und das Ziel besteht in der Versklavung der Menschen, da sie für ihre Renten zahlen sollen.

    Wie soll ein 75-jähriger Rentner, der seit Jahrzehnten Kunde einer Bank ist, heutzutage eine kompetente Entscheidung darüber fällen, ob seine Bank in Gefahr ist?

    Wenn große Skandale ausbrechen, wo es um Milliardenverluste für Großbanken wie JPMorgan, Goldman Sachs, UBS und BNP Paribas geht, dann stehen diese Banken immer über Recht und Gesetz – also wie können da die Einleger dafür verantwortlich sein? Und dann behaupten diese Banken, sie seien Opfer außer Kontrolle geratener Schurken-Trader geworden, die ohne Wissen und Zustimmung der Bank gehandelt hätten. Aber das bedeutet, dass die internen Bankmanager überhaupt nicht wissen, was sich in ihren eigenen Institutionen abspielt – aber der Kleinsparer soll eine professionelle Risikoeinschätzung durchführen? Wie soll das gehen?

    In der Europäischen Union dürfte die blanke Panik ausbrechen, wenn die Öffentlichkeit mitbekommt, was hier eigentlich los ist. Die Politiker verheimlichen nicht einmal mehr, dass ihre Lösung das M.F. Global/Zypern-Model ist. Kein Bail-out mehr – ab jetzt heißt es Bail-in. Wir werden gegenwärtig Zeugen der finanziellen Vernichtung der westlichen Zivilisation – denn wenn es kein Vertrauen mehr ins System gibt, ist es auch nicht der Mühe wert, es aufrecht zu halten.

    Wir haben es hier mit dem vollständigen Zusammenbruch des Sozialismus zu tun, der sich in einen Faschismus verwandelt hat. Wann werden die Menschen diese Politiker und Banken eigentlich im selben Maße zur Verantwortung ziehen?

    jefferson-sigFür Bankkunden gibt es kein Entkommen. Wie soll man ohne solide Grundlage Geschäfte abwickeln? Die Steuerzahler werden geschoren, indem man die Steuern erhöht, um diejenigen zu finanzieren, die Gesetze gegen das Volk verabschieden und die Banker schützen. Wo ist hier bitteschön der Vorteil für die Gesellschaft? Die Konsequenzen werden unkalkulierbar sein. Nicht einmal die Reichen werden sich inmitten all des wirtschaftlichen Chaos auf ihre Anwesen zurückziehen können.

    Diese angekündigte Enteignung im Stile Zyperns wird weltweit durchgeführt werden. Kaufen Sie Aktien und lassen Sie sich die Papiere ausliefern. Treiben Sie mit kleinen regionalen Banken Geschäfte, die nicht am Eigenhandel partizipieren. Aber auch diese Banken sind immer noch risikobehaftet, da sie bei den Risiken der großen Banken mit drinstecken.

    Setzen Sie keinesfalls auf Ihre Einlagensicherung. Die Regierungen werden alle Konten überprüfen und pro Person nur eine einmalige Auszahlung durchführen, weshalb sich der Versicherungsschutz nicht erhöht, wenn man die Gelder auf mehrere Banken verteilt. Und selbst das wollen sie nicht zahlen.

    Laut Auffassung der Politiker wird die europäische Enteignung perfekt funktionieren. In Europa sind wir nun auf direktem Wege in die Rechtlosigkeit, und das wird sich weltweit ausbreiten, bis wir diese Mistkerle aus ihren Ämtern werfen und Menschen wählen, die vorher nie einer Partei angehört haben. Jefferson – wir brauchen dich!“
    lg
    F.H.

    Reply
    1. 6.1

      nordlicht

      Wahre Worte – Danke!

      Reply
  2. 5

    gast

    Eigentlich hatte ich lange Zeit eine riesen Wut auf die Schlaf-Schafe! Ich entschuldige sie ein wenig damit, dass evtl. zuviel HAARP daran Schuld ist, warum das bei mir/uns hier nicht funktionierte, wäre interessant zu erfahren! Jedenfalls gehe ich davon aus, dass uns auch eine andere Partei nicht weiterhelfen kann, solange diese nicht bereit ist, die Wahrheit und nichts als die Wahrheit offen zu legen. Hat irgendeine Partei (DVU o. pro NRW) hinsichtlich unserer Besatzung auch nur ein Wort verloren? es ist unerträglich, wieviele DEUTSCH glauben, wir hätten einen Friedensvertrag! Wie war das? alles was in der Politik passiert ist auch so gewollt!

    Reply
  3. 4

    Kuschi2000

    Parteien sind juristische nicht rechtsfähige Vereine! Ihre Vereinsmitglieder (MdB´s) sind von der Strafverfolgung befreit (PartG). Die BRD ist eine Wirtschaftsverwaltung (Art.133 GG) und kann nur Personal verwalten (Personalausweis) und bevormunden. Eine Interessenvertretung für Menschen gibt es in der BRD-GmbH nicht, da die BRD Menschenrechtsverletzungen nicht als Straftat ahndet!

    Ich führe seit dem Jahr 2000 Arbeitsmarktstatistik für Bauarbeiter, Helfer……! In den letzten 13 Jahren sind die Vermittlungen um 95% eingebrochen. Eine Katastrophe: Deutsche Arbeiter gehen Flaschen sammeln und Aschenbecher leeren. Der EZB-Neubau in Zionistenfurt zeigt, daß dort zu 90% Ausländer im Billiglohnbereich arbeiten, das gilt auch für den explodierenden Staßenbau.

    Die gemeldeten offen Stellen sind zu 90% in Hand von Zeitarbeitsfirmen, wobei viele angeblich offene Stellen von mehreren Zeitarbeitsfirmen ausgeschrieben werden. D.h. eine Fahrerstelle kann durchaus 3-4 mal ausgeschrieben sein!

    Der Trend ist eindeutig,
    „Deutsche raus, Ausländer rein“! Busse von Nichtdeutschen stürmen die Ordnungs-Gewerbe(ämter) und besorgen sich Gewerbescheine um dann für 10,-€ im Baubereich zu arbeiten. Das ist schon lange Realität!

    Reply
    1. 4.1

      Maria Lourdes

      Danke Kuschi, das Thema ist wichtig, schreib bitte mal ein wenig mehr von Deinen Erfahrungen, sagt Maria Lourdes! Das muss als Artikel verarbeitet werden!

      Gruss und schönes Wochenende

      Maria Lourdes

      Reply
      1. 4.1.1

        Kuschi2000

        Ja Maria aber zur Zeit kämpfe ich um meine Existenz, da ich von BRD Verwaltungskriminellen gemoppt, verleumdet und existenziell vernichtet werden soll. Per Ferngutachten haben sie festgestellt das ich charakterliche Schwächen, psychisch krank und eine Gefahr für den Straßenverkehr sei. Aus diesem grunde müsse mann mir auf eigene Kosten, versteht sich, den Führerschein entziehen.

        Schick mir deine Mailadresse.

        Reply
    2. 4.2

      Gerechtigkeitsapostel

      Ja, das ist ein wirklich wichtiges Thema, ich bedanke mich auch bei Kuschi2000 für diese Info.
      Ich selbst wurde auch verpflichtet, drei Zuwanderer, die kaum Deutsch konnten „besonders gut (lt. Anweisung der Firmeninhaber)“ einzuarbeiten (1 x aus Ukraine, 1 x aus Polen, 1 x aus Kolumbien), was nacheinander, zusätzlich zu meiner Arbeit, in unzähligen unbezahlten Überstunden, insgesamt 3 Jahre lang zu erfolgen hatte. Anschließend wurde ich hinausgemobbt, mit 50 Jahren. Zwei Kollegen, die für mich aussagen wollen, wurden bedroht, sie würden entlassen, wenn sie das tun würden. Den 3 Firmeneigentümern genügte es nicht, Milliardäre zu sein. Ihre 5 Kinder sollen auch bereits, jedes einzelne, als Multimillionäre aufwachsen. Es gibt Leute, gewöhnlich Zionisten und Prozionisten, deren Gier keine Grenzen kennt, incl. Wirtschaftskriminalität und über-Leichen-gehen für noch mehr Profit und Macht..

      Reply
  4. 2

    roxsi

    Wer bei Wahlen seine Stimme zugunsten des Establishments abgibt – hat keine mehr! Neue Parteien braucht das Land!

    Reply
    1. 2.1

      Gegenpropaganda

      es geht darum, dass wir den Begründer und Hauptprofiteur des sog. Systems erkennen . Dies ist Rothschild.
      Deshalb veröffentlichte lupo cattivo die 50 Folgen unterdrückter Rothschild-Verbrechen – in der Hoffnung, dass Menschen dies erkennen.

      Um das zu verstehen, muss man vor allem eines: verstehen, dass der ganze Hoaxx um den Antisemitismus überhaupt nur existiert, damit Rothschild und seine Kampftruppen in diesem Nebel ungestört und ungestraft agieren können.

      Reply
      1. 2.1.1

        Maria Lourdes

        Sehr gut erkannt, danke an Gegenpropaganda, sagt Maria Lourdes!

        Reply
      2. 2.1.2

        nordlicht

        JA!
        Und der obige Beitrag gibt gute Hinweise, was man zum Verhungern der Rothschilds beitragen kann.

        Reply
    2. 2.2

      Hans-im-Glück

      Liebe Roxsi,
      das Land braucht endlich ein Ende der Parteien-Diktatur, nicht „noch eine“ neue Partei, die sobald sie eine auch nur geringe Bedeutung bekommt, wieder zur Systempartei „mutiert“ werden wird.
      Du sagst selbst: nie wieder die Stimme abgeben – dann hat man sie nicht mehr. (heißt also nicht mehr zu den sog. „Wahlen“, die eh nur Betrug sind, gehen)
      Andreas Clauss ergänzte: Stelle nie wieder einen Antrag!

      Wir müssen endlich wieder die Verantwortung für unser Leben in die eigenen Hände nehmen. Das ist unbequem, aber der einzige Weg – nicht wieder nach irgendwem suchen, der es für uns richten wird.
      Wir sind das Volk! Wir sind die vielen! Ohne uns geht gar nichts!

      Mir scheint nur ein Weg wirklich nachhaltige Veränderungen zu bringen:

      Sage mutig Deine Meinung, aber friedlich!
      Nehme die anderen Menschen mit, die auch nur das tun, von dem sie der Auffassung sind, daß es ihre Pflicht ist. Vielleicht wissen sie es noch nicht besser.
      Begegne ihnen mit Vertrauen, aber mache sie darauf aufmerksam, daß es nun an der Zeit ist, sich neu zu orientieren, sich einzusetzen für eine bessere Zukunft.
      Dabei geht es dann nicht mehr um tumbe Pflichterfüllung, sondern darum, daß jeder sich einsetzen muß, damit alle Menschen in Freiheit leben können.
      Helfen wir uns gegenseitig zu erkennen, was jetzt gefordert ist.
      Jeder weiß etwas und jeder kann etwas – jeder wird gebraucht.
      Das beginnt in der Familie, setzt sich fort in der Nachbarschaft, in der Gemeinde, auf der Arbeit, im ganzen Land.
      Seien wir die Veränderung, auf die wir schon seit langem warten – jeder an seinem Platze – gehen wir mit allen anderen Menschen genau so um, wie wir es wünschen, daß die anderen mit uns umgehen.
      Veränderung geht nur von unten! Und dazu muß sie von innen kommen, aus der Seele.
      Und keine Angst davor, daß man verletzt werden kann – die Resonanz ist eine mächtige Waffe – lächeln und freundlich sein verändert alle Menschen.
      Und wenn uns einer ganz dumm kommt: fragen wir ihn, ob er möchte, daß wir mit ihm genauso umgehen, wie er es eben mit uns getan hat – wirklich?

      Reply
    3. 2.3

      der alte Umpitz

      bzgl. Roxsi

      Neue Parteien braucht das Land!

      Das sehe ich anders. Der Begriff Partei kommt von part (=Teil) und ist die die Grundlage für „Teile und Herrsche“ wie bereits die Römer erkannten.

      Auch der AfD ist nichts weiter als eine >>geschickt sammelnde Gemeinheit<< , wobei das wort "geschickt" im Deutschen bekanntlich zwei Bedeutungen hat. Jede sich gründende Partei die nicht unter Kontrolle steht ist entweder "rechtsradikal" oder "antisemitisch" oder sogar beides.

      Noch nie in der Geschichte haben "die Massen" irgend etwas verändert. Sie wurden immer nur benutzt. Und wer das am besten kann bekommt die Marie; so schrecklich und auch so einfach sieht die Wahrheit aus.

      Ich verstehe Deine Intention, aber eine wirkliche Wende der gesellschaftlichen Verhältnisse ist nicht von irgendwelchen Parteien zu erwarten.

      Reply
  5. 1

    Gerechtigkeitsapostel

    Hierzulande wird getrickst, gefälscht, betrogen und gelogen, um das deutsche Volk über deutlich alarmierende negative Entwicklungen jahrelang zu täuschen, oder diese eisern jahrelang totzuschweigen.
    *
    Wir alle sollen glauben, im Vergleich zu anderen Ländern stünden wir Deutschen immer noch viel viel besser da, und uns in Sicherheit wähnen.
    *
    Dem deutschen Volk wird z.B. Jahr für Jahr weisgemacht, dass das Bruttoinlandsprodukt gestiegen sei, um einige oder wenige Prozente.
    *
    In Wirklichkeit geht es seit Jahrzehnten Jahr für Jahr kräftig zurück, d.h. wir haben einen gewaltigen Rückgang des Bruttoinlandsproduktes, des Wohlstands für die breiten Massen der Arbeitenden und der Perspektiven für unsere Kinder und Enkel.
    *
    Der Trick ist, dass immer neue angebliche „Leistungen“ in die Statistiken aufgenommen werden (mit fiktiven also rein erfundenen Geldwerten), die in früheren Statistiken nicht enthalten waren: nämlich fiktive Werte für die Leistungen von Behörden, Ämtern, Verwaltung, Instituten und ähnliches. Die Phantasie kennt da keine Grenzen.
    *
    Also: je größer der Wasserkopf ohne effektive und nachhaltige Leistung, und je größer die Phantasie, desto , desto größer das Bruttoinlandsprodukt.
    *
    Wer fälscht bzw. lässt fälschen? Macht- und geldgierige Milliardäre, Multimilliardäre, Billionäre und Billiardäre, die als anonyme Investoren ihre Identität geheim halten, sowie ihre von ihnen hoch und höchst bezahlten Dienstleister, die 2-3 Herren dienen und 2-3fach kassieren, und so auch bereits Millionäre und Multimillionäre sind: zionistisches freimaurerisches Massenmedienmonopol, Bankster und Versicherungen, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Berater und Steuerberater, Professoren, Bertelsmannstiftung mit ihren Think Tanks, Institute, Ämter, Politiker, höchste Staatsbeamte, die auf höchst raffinierte Weise ein Kartell bilden.
    *
    Genau genommen ist es Judaslohn – Lohn für Hochverrat an Deutschland und am Deutschen Volk – den diese kassieren.
    *
    Schon 2006 las ich in dem höchst lesenswerten Buch „Der China-Code“ von Frank Sieren, wie die deutschen Statistiken seit Jahren auf diese Weise gefälscht werden, damit das deutsche Volk möglichst nicht rechtzeitig erkennt, wie weit es schon hinter andere Länder, sogar hinter die einstigen Schwellenländer, zurückgefallen ist.
    *
    Wenn der Frosch ins kochende Wasser geworfen wird, springt er sofort heraus und rettet sich.
    *
    Wenn er jedoch ins warme Wasser geworfen wird, und das Wasser schön langsam weiter erwärmt wird, und er schön eingenebelt wird mit wohlklingenden Lobpreisungen wie gut es ihm doch geht, so lässt die Wachsamkeit nach, er wird schläfrig, schläft ein, und das Wasser wird immer heißer. Als er aufwacht, ist es schon so heiß, dass er sich, fast verbrüht, kaum mehr retten kann.
    *
    Und so wollen es die Billionäre und Billiardäre an der Spitze der Pyramide der Welt.
    *
    Nach diesem Prinzip soll der deutsche Michel von den genannten Profiteuren eingelullt werden durch Täuschungen, gefälschte Informationen, und eisernes Totschweigen.
    *
    Folgende Bücher werden von den Massenmedien eisern totgeschwiegen, und sind doch lesenswerter und bringen mehr Erkenntnisgewinn als alle Spiegel- ud Focus-Bestseller der letzten 10 Jahre zusammen:

    „Privatisierung in Deutschland“ von Werner Rügemer
    *
    “Cross Border Leasing: Ein Lehrstück zur Enteignung der Städte” von Werner Rügemer
    *
    Heuschrecken im öffentlichen Raum: Private Public Partnership“ von Werner Rügemer
    *
    Staatsgeheimnis Abwasser“ von Werner Rügemer
    *
    “Der Bankier: Ungebetener Nachruf auf Alfred Freiherr von Oppenheim” von Werner Rügemer (zensiert)
    *
    “Das Medienmonopol” von M.A. Verick (als e-book immer auf neuestem Stand, jedoch unterdrückt)
    *
    „Sklaven ohne Ketten” von Karlheinz Krass (e-book, dto.)
    “Hirten & Wölfe – wie Geld- und Machteliten sich die Welt aneignen” von Hans-Jürgen Krysmanski
    *
    “Die Berater” von Werner Rügemer (behandelt die Methoden der Dienstleister Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Steuerberater, Berater, Bankster, Finanzoasen, die die erneute, aktuelle gigantische Ausplünderung Deutschlands, mittels gigantischer Wirtschaftskriminalität, Strohmännern und Strohfirmen, Geheimverträgen über den Geheimverkauf öffentlicher Grundversorgungseinrichtungenzu Hunderttausenden in Deutschland, im Auftrag von anonymen zionistischen Multimilliardären vorbereiten, organisieren und durchführen), (unterdrückt)
    *
    “0,1 % – das Imperium der Milliardäre” von Hans-Jürgen Krysmanski
    *
    “Satans Banker” von Andrew Carrington Hitchcock
    *
    Erster und zweiter „Leuchter-Report“ von Ing. Fred Leuchter (unterdrückt)
    *
    „Rudolf-Gutachten“ von Diplom-Chemiker Germar Rudolf (unterdrückt)
    *
    „Geschichte der Verfemung Deutschlands, mind. 8 Bände, z.B. Band 5: Die Ausrottung der Juden“ von Dr. jur. et Dr. phil. et Dr. pol. Franz J. Scheidl (unterdrückt)
    *
    „Ein Riesenverbrechen am deutschen Volke“ von Walter Lüftl (unterdrückt)
    *
    “Der deutsche Aderlass” von Claus Nordbruch (unterdrückt)
    *
    „Verbrechen an Deutschen“ von Alfred de Zayas
    *
    „Die geplanten Seuchen: Aids, SARS und die militärische Genforschung“ von Wolfgang Eggert
    *
    “Verschwiegene Schuld” vom Kanadier James Bacque
    *
    “Wahrheit für Deutschland” von Udo Walendy (unterdrückt)
    *
    „Erst Manhattan, dann Berlin: Messianisten-Netzwerke treiben zum Weltende“ von Wolfgang Eggert
    *
    „Angriff der Falken: die verschwiegene Rolle von Mossad und CIA“ von Wolfgang Eggert
    *
    “Der Jahrhundertkrieg 1939-1945″ nur von dem Autor Helmut Schröcke (unterdrückt)
    *
    „Der geplante Tod“ von James Bacque
    *
    “Machtfaktor Zionismus” von Claus Nordbruch
    *

    “Tavistock-Institut: Auftrag Manipulation” von John Coleman
    *
    „Die 13 satanischen Blutlinien“ von Robin de Ruiter
    *
    “Juden fragen” von Claus Nordbruch (unterdrückt)
    *
    “Heuschrecken im öffentlichen Raum: Private Public Partnership” von Werner Rügemer
    *
    “Die Weltrepublik – Deutschland und die neue Weltordnung” von Claus Nordbruch
    *
    „Rating-Agenturen“ von Werner Rügemer
    *
    “Versklavte Gehirne” von Heiner Gehring
    *
    ” Zaubergesang: Frequenzen zur Wetter- und Gedankenkontrolle” von Grazyna Fosar und Franz Bludorf
    *
    “Die Schock-Strategie” von Naomi Klein
    *
    „Privatisierung in Deutschland“ von Werner Rügemer
    *
    „Die unheimliche Macht des Fernsehens oder Fluch der Massenmedien“ von Frank Hills
    *
    „Der Widerstand im Dritten Reich“ von Heinz Roth (Richtigstellung der offiziellen Darstellung)
    *
    „Wie der Weltkrieg 1914 gemacht wurde“ von Erich Ludendorff (unterdrückt)
    *
    „Die entdeckten schwarzen Henker des deutschen Volkes und das blutige Komödienspiel um Bayern und Reich, um Hitler und Ludendorff „ (schwarze Henker = schwarze Kutten der Hochgradjesuiten, die in Zus.-Arbeit mit den Hochgradfreimaurern = Illuminaten = Zionisten den 1. Weltkrieg planmäßig herbeiführten, mit dem Ziel, Deutschland schon durch den 1. Weltkrieg zu teilen, nämlich Bayern und Preußen zu trennen)
    von K. v. Widdumhoff
    1925 erschienen
    bei Großdeutscher Verlag Weißenburg in Bayern
    92 Seiten
    *
    (über Antiquariate, Fernleihe der Büchereien oder Flohmärkte zu finden, oder als pdf im Internet, dann sofort herunterladen weil gewöhnlich schnell wieder gelöscht)
    *
    Lesen Sie die Bücher bald, denn sie sind in Gefahr, heimlich still und leise unterdrückt zu werden und verschwinden oft spurlos, wie bereits 35.000 Buchtitel über diese Themen in den letzen 20 Jahren in Deutschland.

    Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen