Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

86 Comments

  1. Pingback: Und du gehörst auch dazu – Herzlichen Glückwunsch! | volksbetrug.net

  2. Pingback: Und du gehörst auch dazu – Herzlichen Glückwunsch! « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  3. 21

    Pater A. Isidor

    Was hier in der isslammiSStisch umgewidmeten BRDDR abläuft, da traut sich überhaupt kein Beamter einzugreifen, geschweige denn durchzugreifen?

    Tausende von Muselmanen und IsslammiSSten kassieren hier Hartz-IV, während sie Monat für Monat dicke Mieteinnahmen aus ihren Immobilien in der Türkei dort über ihre Bank-Konten kassieren?

    Nicht nur tausende von Muselmanen und IsslammiSSten betreiben hier illegale Spielkasinos und illegale Puffs, während sie Monat für Monat Hartz-IV kassieren?

    Nicht nur tausende von Muselmanen und IsslammiSSten betreiben hier legale Kleinunternehmen, während sie bei einem der tausenden von ausländischen Leiharbeitsunternehmen oder Werkvertragsunternehmen beschäftigt sind, die inzwischen bei den 100.000 Nürnberger Arbeitslosen-Silo-Beamten- und Beamten-Hiwis angemeldet sind?

    Da hilft wirklich nur noch die sofortige Republikflucht, solange es noch irgendwie geht?

    Pater A. Isidor
    bis in alle Ewigkeit
    Amen

    Reply
    1. 21.1

      kopfschuss911 (5%-Club)

      Paterchen ist wieder als Islam-Inquisitor unterwegs…
      Warum benennst du nicht Roß & Reiter für die Ursachen der Überschwemmung?

      Republikflucht? Typisch für euch vaterlandslose Gesellen. Aber laß´ dich nicht aufhalten – bin in alle Ewigkeit…

      Reply
  4. 20

    Joe

    Die Kampf der Gerechten von Frau Vasmaghi wird sie allerdings beim Islam bis in alle Ewigkeit kämpfen werden, wenn dieser es nicht einmal geschafft hat in 1400 sich ein klein wenig selber zu reformieren.
    Es stehen zu viele Nutznießer und auch welche, die es nicht besser wissen und wollen, ihren freiheitliche Thesen entgegen. Selbst die UNO ächtet Sarrazin seiner freien Meinungsäußerung willen. Die Hälfte der Mitglieder stammen aus islamischen Ländern.

    Ich sehe da wenig Hoffnung. Es kommt wie es immer kam und zwar so:

    Jeder wird sich zu seinem eigenen Stamm zurück besinnen. Das hat auch negative Wirkungen.
    Der Bruch zwischen den Religionen und ihren Ausübungen und Kulturen ist zu groß.

    Cheers

    Reply
  5. 19

    cashca

    Zu Deutschland wird dümmer….
    Wenn die Dummheit ausstirbt, kann die Welt nur besser werden…
    Dann kann auch Deutschland wieder intelligenter werden…
    Man hört irgendwann auf, sich darüber noch Gedanken zu machen, weil es nichts mützt.
    Derzeit sitzten die Dummen oben uns malträtieren die , die unten sind.

    Reply
  6. 18

    nemo vult

    Die vergewaltigte Welt fällt mit der Erkenntnis der eigenen direkten Verantwortlichkeit des Räubers an der Spitze der Nahrungskette, sowie der Erkenntnis der eigenen direkten Verantwortlichkeit der Beute. Die meisten Menschen wollen sich führen lassen, also führen wir sie dorthin. Der Erhalt unserer Lebensgrundlage ist alternativlos, wenn man leben will. Beenden wir Kannibalismus/Ausbeutung in unserer Umgebung und beenden wir die Aufopferung für die organisierte Unverantwortlichkeit der Zivilisation, dieser Kultur mit Todessehnsucht. Dann besteht die Chance das Menschen in 1000 Jahren in einer lebendigen Welt leben und auch noch in 10000 Jahren und länger, abgesehen von kosmischen Katastrophen. Das falsche Ego, das separierte Selbst, verhungert durch Anerkennung.
    Das ist Armageddon, die letzte Entscheidung, von Gog und MaGog, von Gewalt und Gegengewalt, vor dem ewigen Leben der Welt als ganzes.
    Ich habe keine verdammte Kategorisierung für mein Denken, nur, vielleicht, meinen Namen!

    Reply
  7. 17

    Ritter Sturz

    Nachtrag

    “…Es sollte vielmehr ein gesundes Nebeneinander angestrebt werden…”

    Wie soll das möglich sein, wenn die Mitglieder einiger Religionen Nicht- oder Andersgläubige meinen wie Schweine, Nicht-Menschen oder Dreck behandeln zu dürfen?
    Glauben ist eben, wie das Wort schon sagt, reine Glaubenssache – Glauben von nix wissen!
    Religionen waren mir schon immer suspekt und die Mitglieder erst recht.
    Aber nur weil man im anderen Verein ist, deshalb attackiert zu werden?
    Ich dachte eigentlich, das hätten wir in Europa endgültig hinter uns.
    Nun aber, dank Idiotenpolitikern und Globalisierungsgeschwafel geht das Ganze wieder von vorne los? Vielen Dank! Braucht hier keiner!
    Wirklich gefährlich ist, dass besonderes diejenigen mit besonders großen Bildungspotentialen oft sehr energisch das vermeintliche Wort Gottes meinen vertreten zu müssen.

    Reply
  8. 16

    Ritter Sturz

    Ist doch ganz einfach: Dumm f…., äh, sorry, wählt gut!

    Je mehr Menschen in die BRD kommen, die hier das Gelobte Land sehen, desto mehr können unsere oberkorrupten Damen und Herren Idiotenpolitiker machen, was wie wollen, was nichts anderes ist als das, was die Kapitalelite ihnen verschreibt.

    Was nützt es, wenn eine Minderheit – ich sach getz einfach ma die Lupo-Leser – weiß, was passiert, wenn das aber völlig bedeutungslos ist, weil die breite Masse gewerbsmäßig dumm und blöd gehalten wird, und die Einwanderer alles wollen, nur nie wieder dahin zurück, wo sie herkamen.

    Die wählen, obwohl wir keine gültiges Wahlrecht haben seit Jahrzehnten. Die glauben den Idioten in Berlin und Brüssel jede Lüge, jeden Betrug, alles.

    Selbst, wenn sie hier später wie Sklaven gehalten werden, ist das hier immer noch besser als weiß der Henker wo.

    Man könnte die Hoffnung verlieren.

    Reply
    1. 16.1

      Fine

      Insbesondere die Türken sehen in der BRD eine Art Durchlauferhitzer. Sie nehmen alles, was sie kriegen können; verkaufen Drogen usw., bis sie haben was sie brauchen, um in der Heimat ihre Hotels, Gastronomien und sonstige Einkommensquellen aufzubauen. Sie kassieren dort – und hier; ersteres natürlich immer an den STAATLICHEN BRD-Versorgungsstellen vorbei; was nicht schwierig ist für einen Kulturbereicherer.
      DEUTSCH(c) muss sich darüber auch nicht aufregen – sie lassen es ja zu! Die demonstrieren lieber gegen “Rassismus” und recht Radikale. :mrgreen:

      Reply
      1. 16.1.1

        Fine

        Joseph (Joschka) Fischer, ehem. “Die Grünen”:

        „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind.
        Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen.

        Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal, wofür.
        Es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.”

        http://www.dewion24.de/?page_id=3673

        Reply
      2. 16.1.2

        nemo vult

        Radikal ist den Übeln an die Wurzel zu gehen. Ich sehe nirgendwo auch nur den Ansatz von Radikalität. EIn Bild von Spengler ist da ziemlich passend: das Abendland ist wie eine Pflanze die den Boden auslaugt auf dem Sie lebt. Es will scheinbar sterben!

        Reply
  9. 15

    Zeitensprung

    Sehr interessant und informativ:

    http://youtu.be/IODFrGOCak4

    Reply
  10. 14

    Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Siehe auch die Gemeinschaft von Eheleuten in Gerichten und der Gerichtsbarkeit bis in die Oberstengerichte diese Urteile in einer Sache auch zu zu lassen! Bösken und ./. Tessarz in Sachen Räumung, selbst die Amtsgerichte und Verwaltungsgerichte decken die Mafia und deren illegale Rechtsprechung!

    Reply
  11. 13

    kopfschuss911 (5%-Club)

    Man sollte nur nicht glauben, daß es nur Deutschland betrifft. Besonders stark ist auch das einst homogenste Land Europas, Schweden, betroffen – wie ich neulich in einem Artikel von Fjordman las.

    Ganz offensichtlich wird der Coudenhove-Kalergi-Plan…
    http://balder.org/judea/Richard-Coudenhove-Kalergi-Praktischer-Idealismus-Wien-1925-DE.php
    …rigoros durchgezogen und ALLE europäischen Regierungen machen mit. Ganz im Sinne EINER kleinen, einzelnen Rasse:

    Da kann man noch so umfangreiche, aber scheinheilige Pseudo-Analysen über den Islam erstellen – als ob eine Religion die URSACHE wäre…!
    Es sind die Unterschiede der Völker mit ihren in sich gewachsenen Traditionen und Kulturen, die gegeneinander prallen. Und das kann nur vermieden werden, wenn man sie (in der Masse) auf ihren jeweils angestammten Terretorien beläßt. Dann kann man sich auch gegenseitig respektieren!

    Rassismus ist nicht der Haß gegen alles Fremde, sondern die Liebe zum eigenen Volk und die Achtung fremder Völker – so wie gewachsen und wo sie hingehören. Rassismus steht für den Erhalt der Völkervielfalt!

    Reply
    1. 13.1

      Fine

      Hi Koppi, hatte zur fast gleichen Zeit die gleiche Idee – s. o. Coudenhove…. 🙂
      Ich setze einen drauf bzgl. der einzigen Ritualgemeinschaft, die fähig ist, nur Wahrheiten, Frieden, Freude, Licht, Liebe und Wohltaten unter die Völker zu bringen.
      Warum hier ständig von “Zionisten” geschrieben wird, ist mir ein Rätsel; warum das Kind nicht laut und deutlich beim Namen nennen? Juden!
      Jeder Zionist (jüd. Führungstruppe) ist Jude, aber nicht jeder Jude ist Zionist!
      Gut, es gibt auch unter den Juden positive Ausnahmen, s. Aaron Russo und Benjamin H. Friedman.
      Wenn man Nachfolgendes liest (und versteht) könnte es so einfach sein…!!!

      Karl Marx zur Judenfrage
      (…) Die Frage nach der Emanzipationsfähigkeit des Juden verwandelt sich uns in die Frage, welches besondere gesellschaftliche Element zu überwinden sei, um das Judentum aufzuheben? Denn die Emanzipationsfähigkeit des heutigen Juden ist das Verhältnis des Judentums zur Eman­zipation der heutigen Welt. Dies Verhältnis ergibt sich notwendig aus der besonderen Stellung des Judentums in der heutigen geknechteten Welt.

      Betrachten wir den wirklichen weltlichen Juden, nicht den Sabbathjuden, wie es Bauer tut, sondern den Alltags­juden.

      Suchen wir das Geheimnis des Juden nicht in seiner Religion, sondern suchen wir das Geheim­nis der Religion im wirklichen Juden. Welches ist der weltliche Grund des Judentums ? Das praktische Bedürfnis, der Eigennutz. Welches ist der weltliche Kultus des Juden? Der Scha­cher. Welches ist sein weltlicher Gott? Das Geld. Nun wohl! Die Emanzipation vom Schacher und vom Geld, also vom praktischen realen Juden­tum wäre die Selbstemanzipation unserer Zeit. Eine Organisation der Gesellschaft, welche die Vorausset­zungen des Schachers, also die Möglichkeit des Schachers aufhöbe, hätte den Juden unmöglich gemacht. Sein reli­giöses Bewußtsein würde wie ein fader Dunst in der wirk­lichen Lebensluft der Gesellschaft sich auflösen. Anderer­seits : Wenn der Jude dies sein praktisches Wesen als nich­tig erkennt und an seiner Aufhebung arbeitet, arbeitet er aus seiner bisherigen Entwicklung heraus, an der mensch­lichen Emanzipation schlechthin und kehrt sich gegen den höchsten praktischen Ausdruck der menschlichen Selbst­entfremdung.

      Wir erkennen also im Judentum ein allgemeines gegen­wärtiges antisoziales Element, welches durch die geschicht­liche Entwicklung, an welcher die Juden in dieser schlech­ten Beziehung eifrig mitgearbeitet, auf seine jetzige Höhe getrieben wurde, auf eine Höhe, auf welcher es sich not­wendig auflösen muß.

      Die Judenemanzipation in ihrer letzten Bedeu­tung ist die Emanzipation der Menschheit vom Judentum.

      Der Jude hat sich bereits auf jüdische Weise emanzipiert. „Der Jude, der in Wien zum Beispiel nur toleriert ist, be­stimmt durch seine Geldmacht das Geschick des ganzen Reiches. Der Jude, der in dem kleinsten deutschen Staate rechtlos sein kann, entscheidet über das Schicksal Eu­ropas.“

      „Während die Korporationen und Zünfte sich dem Juden verschließen, oder ihm noch nicht geneigt sind, spottet die Kühnheit der Industrie des Eigensinns der mittelalterlichen Institute.“ (Bauer, Judenfrage.)

      Es ist dies kein vereinzeltes Faktum. Der Jude hat sich auf jüdische Weise emanzipiert, nicht nur, indem er sich die Geldmacht angeeignet, sondern indem durch ihn und ohne ihn das Geld zur Weltmacht und der praktische Juden­geist zum praktischen Geist der christlichen Völker ge­worden ist. Die Juden haben sich insoweit emanzipiert, als die Christen zu Juden geworden sind.

      „Der fromme und politisch freie Bewohner von Neueng­land,“ berichtet zum Beispiel Oberst Hamilton, „ist eine Art von Laokoon, der auch nicht die geringste Anstrengung macht, um sich von den Schlangen zu befreien, die ihn zu­sammenschnüren. Mammon ist ihr Götze, sie beten ihn nicht nur allein mit den Lippen, sondern mit allen Kräften ihres Körpers und Gemütes an. Die Erde ist in ihren Augen nichts anderes, als eine Börse, und sie sind überzeugt, daß sie hienieden keine andere Bestimmung haben, als reicher zu werden, denn ihre Nachbarn. Der Schacher hat sich aller ihrer Gedanken bemächtigt, die Abwechslung in den Gegenständen bildet ihre einzige Erhebung. Wenn sie reisen, tragen sie, sozusagen, ihren Kram oder Kontor auf dem Rücken mit sich herum und sprechen von nichts als Zinsen und Gewinn, und wenn sie einen Augenblick ihre Geschäfte aus den Augen verlieren, so geschieht dies bloß, um jene von anderen zu beschnüffeln.“

      Ja, die praktische Herrschaft des Judentums über die christliche Welt hat in Nordamerika den unzweideutigen, normalen Ausdruck erreicht, daß die Verkündigung des Evangeliums selbst, daß das christliche Lehramt zu einem Handelsartikel geworden ist, und der bankerotte Kaufmann im Evangelium macht, wie der reichgewordene Evangelist in Geschäftchen. (…)

      Quelle: „Karl Marx zur Judenfrage“, Berlin 1919, S. 41 – 44

      Anmerkung: Der allseits als Begründer des Marxismus bekannte Karl Heinrich Marx wurde am 5.5.1818 in Trier geboren. Er verstarb am 14.3.1883 in London. Vater und Mutter stammten aus alten Rabbinerfamilien. Mardochai war der jüdische Familienname seines Vaters, eines Rechtsanwalts, der 1824 mit seiner Familie zum Protestantismus übergetreten war. Nach juristischen, philosophischen und geschichtlichen Studien in Bonn und Berlin folgte Marx der Philosophie Hegels. Durch den Einfluß Feuerbachs wandte er sich von der idealistischen Philosophie ab und später dem Sozialismus zu.

      http://www.luebeck-kunterbunt.de/Favoriten/Marx_zur_Judenfrage.htm

      Reply
      1. 13.1.1

        Montefiore

        Unter Zionisten gibt es auch Nichtjuden.
        Ob die voll genommen werden von den Juden ist eine andere Frage.

        Ich würde nicht alles unter Juden summieren.
        Die Khasaren sind nun mal “Scheinjuden”, weil ihnen das Abrahamische Blut fehlt.
        Ihre Macht läßt auf Mißbrauch und Allmachtsphantasien schließen.
        Und das ist sehr sehr übel.
        Steiner: die Gründung eines jüdischen Staates wäre ein Verbrechen am Geistleib der Erde.

        Dem ist nichts hinzuzufügen.

        Reply
        1. 13.1.1.1

          Fine

          Es gibt kein jüdisches Volk! Das sagt u. a. auch Prof. Shlomo Sand aus Israel.
          Das kriegen die Wenigsten in den Kopp 🙁 ES GIBT KEIN JÜDISCHES VOLK!
          Es ist eine Ritual-/ Interessensgemeinschaft unter dem Deckmantel einer “auserwählten Religion”!
          Karl Marx (s. o.) beschreibt es doch ganz deutlich!
          Jeder, der einige Auflagen erfüllt, kann “Jude” werden! Wie kann das sein – ohne Abraham Makaberams Blut…
          Die brauchen auch keinen geographisch begrenzten Staat; sie bildeten und bilden weltweit schon immer ihren Staat im jeweiligen Staat!
          Das wurde/wird jederzeit und bei passenden Gelegenheiten (bei uns) als von außen aufgezwungenes Ghetto bejammert!
          Ich glaube, es war Chaim Weizman der (sinngemäß) in den 20ern sagte:
          “Es ist wohl wahr, das jüdische Leben besteht aus jammern, protestieren und Geld einsammeln.”

          Eine solche gewaltige Masse braucht auch eine strenge Führung; diese nennen sich Zionisten;
          bei den Gojim heißt es “Regierung”.

          Vielleicht hilfts, nach Arno Schickedanz “Das Judentum, eine Gegenrasse” zu kugeln,
          oder nach Gregor Schwartz-Bostunitsch (Auserwählter 🙂 ) und seinem Buch “Jüdischer Imperialismus”

          Hermann Essers Buch “Die jüdische Weltpest” ist ebenfalls aufschlußreich.
          Sollte man lesen, bevor alles aus dem IN-Verkehr gezogen wird.

        2. Fine

          Und noch etwas für die Bibelfesten:

          “Die wahren Kinder Abrahams

          30 Als Jesus das sagte, kamen viele zum Glauben an ihn.

          31 Da sagte er zu den Juden, die an ihn glaubten: Wenn ihr in meinem Wort bleibt, seid ihr wirklich meine Jünger.

          32 Dann werdet ihr die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch befreien.

          33 Sie erwiderten ihm: Wir sind Nachkommen Abrahams und sind noch nie Sklaven gewesen. Wie kannst du sagen: Ihr werdet frei werden?

          34 Jesus antwortete ihnen: Amen, amen, das sage ich euch: Wer die Sünde tut, ist Sklave der Sünde.

          35 Der Sklave aber bleibt nicht für immer im Haus; nur der Sohn bleibt für immer im Haus.

          36 Wenn euch also der Sohn befreit, dann seid ihr wirklich frei.

          37 Ich weiß, dass ihr Nachkommen Abrahams seid. Aber ihr wollt mich töten, weil mein Wort in euch keine Aufnahme findet.

          38 Ich sage, was ich beim Vater gesehen habe, und ihr tut, was ihr von eurem Vater gehört habt.

          39 Sie antworteten ihm: Unser Vater ist Abraham. Jesus sagte zu ihnen: Wenn ihr Kinder Abrahams wärt, würdet ihr so handeln wie Abraham. 😯

          40 Jetzt aber wollt ihr mich töten, einen Menschen, der euch die Wahrheit verkündet hat, die Wahrheit, die ich von Gott gehört habe. So hat Abraham nicht gehandelt.

          41 Ihr vollbringt die Werke eures Vaters. Sie entgegneten ihm: Wir stammen nicht aus einem Ehebruch, sondern wir haben nur den einen Vater: Gott.

          42 Jesus sagte zu ihnen: Wenn Gott euer Vater wäre, würdet ihr mich lieben; denn von Gott bin ich ausgegangen und gekommen. Ich bin nicht in meinem eigenen Namen gekommen, sondern er hat mich gesandt.

          43 Warum versteht ihr nicht, was ich sage? Weil ihr nicht imstande seid, mein Wort zu hören.

          44 Ihr habt den Teufel zum Vater und ihr wollt das tun, wonach es euren Vater verlangt. Er war ein Mörder von Anfang an. Und er steht nicht in der Wahrheit; denn es ist keine Wahrheit in ihm. Wenn er lügt, sagt er das, was aus ihm selbst kommt; denn er ist ein Lügner und ist der Vater der Lüge. :mrgreen:

          45 Mir aber glaubt ihr nicht, weil ich die Wahrheit sage.

          46 Wer von euch kann mir eine Sünde nachweisen? Wenn ich die Wahrheit sage, warum glaubt ihr mir nicht?

          47 Wer aus Gott ist, hört die Worte Gottes; ihr hört sie deshalb nicht, weil ihr nicht aus Gott seid.

          Johannes, Vers 8

          http://bibelserver.com

        3. Fine

          Damit die Sache “rund” wird:

          Jüdisches Selbstzeugnis
          von Marcus Eli Ravage, der am 25.6.1884 in Berlad/Rumänien als Sohn des Judah Loeb Revici und dessen Frau Bella Rosenthal geboren wurde. Im Jahre 1900 wanderte er in die USA aus und nannte sich von nun an Ravage. Er studierte von 1909 bis 1913 an den Universitäten Missouri, Illinois und New York (Columbia-Universität), wo er promovierte.

          Dr. Marcus Eli Ravage veröffentlichte im Januar‑ und Februarheft 1928 der­ Zeitschrift “The Century Magazine” New York zwei Aufsätze. Er führt aus:

          Was hat es für einen Zweck, Worte zu verlieren über die angebliche Kontrolle Eurer öffentlichen Meinung durch jüdische Finanzleute, Zeitungsschreiber und Kinomagnaten, wenn Ihr uns ebensogut der bewiesenen Oberaufsicht über Eure ganze Zivilisation durch das jüdische Evangelium anklagen könnt?
          Ihr habt noch nicht einmal den Anfang gemacht, die wahre Größe unserer Schuld zu erkennen. Wir sind die Erzanstifter von Weltkriegen und die Hauptnutznießer solcher Kriege. Wir sind in einer Person die Begründer und Hauptvertreter des Kapitalismus und die Rädelsführer gegen den Kapitalismus. Wir sind Eindring­linge, wir sind Umstürzler.
          Wir haben Eure natürliche Welt in Besitz genommen, Eure Ideale, Euer Schicksal und haben damit Schindluder getrieben.
          Wir waren die letzte Ursache nicht nur vom letzten Krieg, sondern von fast allen Euren Kriegen. Wir waren nicht nur die Urheber der russischen, sondern aller größeren Revolutionen in Eurer Geschichte. Wir haben Uneinigkeiten und Durcheinander in Euer persönliches und öffentliches Leben gebracht. Wir tun es heute noch.

          Niemand kann sagen, wie lange wir das noch tun werden. Wer weiß, welche große und erhabene Bestimmung Euch zuteil geworden wäre, wenn wir Euch selbst überlassen hätten. Doch wir haben Euch nicht allein gelassen. Wir nahmen Euch in unsere Hand und rissen das schöne und erhabene Bauwerk, das Ihr Euch schufet, nieder. Wir änderten den gesamten Verlauf Eurer Geschichte. Wir brachten Euch so unter unser Joch, wie nie eine Eurer Mächte jemals Afrika oder Asien in seine Knechtschaft brachte. Und all dies vollbrachten wir ohne Waffen, ohne Kugeln, ohne Blut und Schlachtengetümmel, ohne Gewaltmaßnahmen irgend welcher Art.

          Wir vollbrachten es einzig und allein durch die unwiderstehliche Macht unseres Geistes, mit Ideen und Propaganda. Wir machten Euch zum willfährigen und unbewußten Träger unserer Mission in der ganzen Welt, bei den wilden Völkern der Erde und den unzähligen ungeborenen Generationen. Ohne volles Verständnis dessen, was wir Euch antaten, wurdet Ihr Großvermittler unserer rassischen Tradition, trugt Ihr unser Evangelium zu den zuvor noch nicht entdeckten Teilen der Erde.
          Unsere Stammes‑Sitten wurden der Kern Eures Sittengesetzes. Unsere Stammes‑Gesetze lieferten das Material für die Fundamente all Eurer erhabenen Verfassungen und Rechtssysteme.

          Unsere Legenden und Volkssagen sind die heiligen Botschaften, die Ihr Euren lauschenden Kindern mit geheimnis­voller Stimme leise zuflüstert. Eure Gesang und Gebetbücher sind mit den Werken unserer Dichter angefüllt. Unsere Nationalgeschichte ist ein unentbehrliche Teil des Unterrichts geworden, den Eure Pfarrer, Priester und Lehrer erteilen. Unsere Könige und Propheten und unsere Krieger sind Eure Heldengestalten. Unser früheres Ländchen wurde Euer heiliges Land. Unsere nationale Literatur ist Eure Heilige Bibel. Was unser Volk dachte und lehrte, wurde unlöslich verwoben in Eure eigenen Sprache und Tradition, so daß keiner unter Euch als gebildet gelten kann, der nicht mit unserem volkseigenen Erbgut vertraut ist.

          Ein jüdisches Mädel ist Euer Ideal der Mutterschaft und des Frauentums. Ein jüdischer Rebellen‑Prophet ist der Mittelpunkt Eurer Gottesverehrung. :mrgreen:
          Wir haben Eure Götzen niedergeworfen, Euer rassisches Erbe beiseite gedrängt und dafür unseren Gott und unsere Tradition unterschoben. 😯
          Keine Eroberung in der Weltgeschichte läßt sich auch nur im entferntesten mit der ganzen Arbeit vergleichen, die wir leisteten, da wir Euch uns untertan machten.
          Nehmen Sie die drei großen Revolutionen der Neuzeit, die französische, die amerikanische und die russische Revolution. Was waren sie anderes als der Triumph der jüdischen Idee von sozialer, politischer und wirtschaftlicher Gerechtigkeit?

          Wir haben Euch ein fremdes Buch (Anmerkung: AT) und einen fremden Glauben aufgebürdet, den Ihr nicht genießen und verdauen könnt, der mit Eurem angeborenen Geist in Widerspruch steht und Euch unaufhörlich unruhig macht. Dabei ihn zurückzuweisen oder Euch ihm ganz hinzugeben habt Ihr nicht die Kraft. Wir haben Eure Seele gespalten, Eure Triebe verwirrt, Eure Wünsche unmöglich gemacht….
          Wir sind uns des Unrechts vollkommen bewußt, das wir Euch dadurch antaten, daß wir Euch unseren fremden Glauben und unsere fremde Tradition aufzwangen.

          Ange­nommen ‑ am ganzen Leibe zitternd sagen wir dies ‑ Ihr würdet Euch einmal vollkommen der Tatsache bewußt, daß Eure Religion, Eure Erziehung, Eure Moral, Euer soziales, Euer Verwaltungs‑ und Rechtssystem von Grund auf “jüdisch” zugeschnitten sind.

          ********Und dann greift Ihr Einzeldinge heraus und redet großartig von jüdischen Finanzleuten und jüdischen Filmkönigen. Da ist dann unser Schrecken mit einem Schlag vorüber, und löst sich in Gelächter auf.******** :mrgreen:

          ********Mit Erleichterung sehen wir es, der Goi (Nichtjude) wird nie die wirkliche Schwere unserer Verbrechen erkennen….

          Quelle: luebeck-kunterbunt

      2. 13.1.2

        Mr. Panopticoin

        Ganz schön böse Worte von Einem, der es angeblich wissen muß.

        Das Kernproblem könnte übrigens in der “Reinheit” und dem Behaupten von “Ewigkeit” liegen. Während Veränderung und Weiterentwicklung das Leben auszeichnen, und dieses “in dem lebendigen Gott” (=Christus) aufgehoben ist, ist das Gold unveränderlich-ewig; böse Zungen behaupten: Lebensfeindlich. (- König Midas, als erster “Kapitalist”, sei hier genannt)

        -Und Rothschild ist ja, wie hier bekannt, in mehrfacher Hinsicht “Prophet”; Wagner referiert auf all das mit dem “Rheingold”.

        – Der originäre Zins aber, als vom Gold abstammender(!) , ist von seinem Wesen her “vampiristisch” ; das “in sich bewegende Tote, das sich vom Leben ernährt.” Wesentlich für die Geschichte könnte in diesem Sinne die Übernahme des babylonischen(!) Goldschatzes 536 v. Chr. sein. – Worauf sich “metaphysisch” unter Umständen sehr viel aufbaut…

        Reply
        1. 13.1.2.1

          Mr. Panopticoin

          Spannend wird “Babylon” , weil, wenn man Lügipedia glauben schenken darf, hier noch verschiedene andere Dinge hergehören:

          1) Die “Identitätsbildung” und “Verfestigung” des “Judentums” , während der “Gefangenschaft” bis eben 538 v. Chr, wobei die Juden mehr oder weniger zur Elite des Landes gehörten.

          2) Eine mögliche Lesart für “Atlantis” (Platon) ist – Babylon! http://de.wikipedia.org/wiki/Babylon

          3) Die Landkarte unter Cyrus dem Großen, der allerdings Perser war, und Babylon eben 538 v. Chr. eroberte, ist auch sehr nett: http://en.wikipedia.org/wiki/File:Persia-Cyrus2-World3.png
          Umfaßt- in etwa- die vermutlich geplante “amerikanische Einflußzone” . – Inklusive, natürlich, Judäa . Cyrus war eben gerade derjenige, der die Juden aus der “Gefangenschaft” befreite.

          Hinzu kommen natürlich noch der Turmbau, und die Verweise bei Johannes. Usw.

    2. 13.2

      Wolfgang Rosner

      @Kopfschuss 911

      Ich habe mir überlegt, wie ich meine eigene politische “Schublade” nennen würde und bin bei “nationalpazifistisch” angekommen.
      Diese Deine Gedanken kommen dem imho recht nahe:

      Es sind die Unterschiede der Völker mit ihren in sich gewachsenen Traditionen und Kulturen, die gegeneinander prallen. Und das kann nur vermieden werden, wenn man sie (in der Masse) auf ihren jeweils angestammten Terretorien beläßt. Dann kann man sich auch gegenseitig respektieren!

      Rassismus ist nicht der Haß gegen alles Fremde, sondern die Liebe zum eigenen Volk und die Achtung fremder Völker – so wie gewachsen und wo sie hingehören. Rassismus steht für den Erhalt der Völkervielfalt!

      Und die aufwendig inszenierte Hetze der Presstitution samt gezielt inszenierten, simulierten oder umgedeuteten “rechten Gewalttaten” sagt mir, daß die Kabale eine nationalpazifistische Idee scheut wie der Teufel das Weihwasser.

      Vielleicht sollten wir die Gedanken griffig ausarbeiten, um der Sache Elan zu verleihen?

      Ich bin übrigens nicht der Meinung, daß diese gewachsenen Traditionen und Kulturen auf ewig statisch sind. Sie können, dürfen, müssen, werden sich weiter entwickeln. Aber eben mir der ihnen eigenen Geswchwindigkeit von gesellschaftlichen Entwicklungsprozessen. Und die ist durch die individuelle digitale weltweite Vernetzbarkeit derzeit mehr als ausreichend beansprucht. Wir brauchen keine geographische Multikulti-Mischung, um kulturelle Entwicklung zu betreiben, wie das vielleicht Coudenhove-Kalergi und Konsorten in den 1920ern noch gesehen haben mögen.
      Was in kleinem Stile als Chance begann, wird in der Masse zur explosiven Last.
      Wer mit Korea chatten kann, braucht nicht mit dem Türken neben ihm auf dem Bahnsteig reden.

      Reply
      1. 13.2.1

        kopfschuss911 (5%-Club)

        @Wolfgang Rosner

        Tja, mit den Schubladen ist das so´ne Sache… Wenn schon, dann stecke ich mich in die nationalsozialistische. Pazifismus ist ein edler Gedanke, aber man muß sich im Zweifelsfall auch wehren können – das meinte auch schon Ghandi.

        Und natürlich sind gewachsene Traditionen und Kulturen nicht auf ewig statisch – sonst würde es ja nicht “gewachsen” heißen… 😉

        Reply
      2. 13.2.2

        kopfschuss911 (5%-Club)

        P.S.: Was die Ausarbeitung betrifft, haben uns unsere Vorfahren schon ein brauchbares Grundlagen-Programm hinterlassen:

        Reply
        1. 13.2.2.1

          nemo vult

          Pazifismus ist ein Schild. Liebe impliziert nicht unbedingt Pazifismus, man denke an die Elch-mutter.

      3. 13.2.3

        nemo vult

        Mißbrauch von Gewalt, Vergewaltigung der Welt; die Täter werden belohnt, die Opfer schützen die Täter. Warum sollten die Täter diesen Rausch freiwillig durch kreativen Pazifismus aufgeben? Sie werden Ihn nur aufgeben, wenn Sie gezwungen werden. Es soll kein Zwang sein im Glauben, wie gesagt der Glaube ist in dieser Sache irrelevant.

        Ja, wir leben gefährlich.

        Reply
      4. 13.2.4

        Wolfgang Rosner

        Mit Pazifismus meine ich nicht das unbedingte Ertragen von allem Unrecht. Wenn man mit Gewalt / Macht Unrecht tatsächlich verhindern kann / könnte, würde ich das sogar akzeptieren. Aber ich sehe das nicht.
        Was ist denn aus den Wehr-Ambitionen unserer Vorfahren raus gekommen?

        Solange wir auf Unrecht mit Gewalt reagieren und damit wieder neues Unrecht für andere produzieren, die mit Gegenwalt reagieren, sind wir berechenbares Objekt für andere, wie die philippinischen Kampfhähne.

        Und das bezieht sich nicht nur auf den bewaffneten “Wettbewerb” der Völker, sondern auch auf andere Wettbewerbssituationen, die heute alle mehr oder weniger kreditfinanziert ablaufen. Ob es um Berufsausbildung geht, Marktanteile von Unternehmen oder Ressourcenkonflikte wie z. B. Zugriff von Landwirten resp. der von ihnen vertretenen Systeme auf Ackerland – am Ende gewinnt immer die Bank. Alle Kontrahenten rackern sich ab auf Mark und Bein, der Verlierer kommt in den Kochtopf, der Sieger ins Hamsterrad.

        Erst wenn wir dieses berechenbare Muster ablegen, kann man uns nicht mehr bis zur gegenseitigen Vernichtung in den Ring hetzen.

        Reply
        1. 13.2.4.1

          nemo vult

          Pazifismus erhält den status quo, wo der Besitz der Herrschenden mehr zählt als das Leben der Beherrschten. Wo Machtmißbrauch in der Gegenwart wichtiger ist als das ewige Überleben alles Lebendigen als Ganzes. Für wen und vor wem fühle ich mich verantwortlich?

          Es sitzen viele Leute auf einem Ast und sind dabei den Ast abzusägen. Die Meisten sorgen sich um das Wohl Ihrer Meister und versorgen die Sägenden. Wenige sagen: Wir werden fallen, wenn Ihr so weitermacht. Einige von denen versuchen sich durch Zettel, Rufe und Schilder Gehör zu verschaffen. Sie sagen: Wenn sie nur langsamer sägen würden. Die Sägenden sägen schneller. Einige sagen wenn wir sie gewaltsam stoppen, werden wir wie die Sägenden sein. Kurze Stille, Jene sagen: Wir arbeiten doch auch für euch, das Sägen geht weiter, es muss ja sein. Einige sagen ( Sie haben erkannt, das der Schnuller keine Brust ist): Lasst uns an denen auf den lebendigen Baum vorbeiklettern, der Baum wird wohl auch ohne den Ast weiterleben. Die wenigsten sagen: Stoppt das Sägen mit allen notwendigen Mitteln, der Baum ist ein Ganzes. Auch wenn das Sägen stoppt wird der Ast drohen abzubrechen, die Trennung vom Baum muss geheilt werden!

  12. 12

    Hans-Dieter

    In diesem Zusammenhang ist zwangsläufig zu erwarten, daß eine POLITISCHE EINHEITSMEINUNG gefordert werden wird, wahrscheinlich ab dem Zeitpunkt nach der Wahl beginnend, wie es schon bei den Europaparteien gefordert wird !.
    Etwas später wird über Europa die IMPLANTIERUNG VON CHIPS bei den Menschen gefordert und verbindlich werden.
    Als Gegenreaktion wird sich im familiären Bereich ein zunehmendes Zurückziehen ereignen, wobei wieder, psychologisch als Enttäuschung auf den Niedergang und die …deutschen…unkollegialen Eigenschaften im Außenbereich, (Krieg jeder gegen jeden), im Innern, im Familiären, wieder Charaktereigenschaften mit besserer Qualität gefragt sein und gefördert werden.

    Reply
  13. 11

    Wolfgang Rosner

    Bei allem Verständnis für die Nachvollziehbarkeit vieler von Sarrazins Gedanken:

    Mir scheint das Buch eher eine Aktion der Eliten zur Rückeroberung der sprichwörtlichen Lufthoheit über die Stammtische zu sein.
    Gib dem Zorn Raum, und lenk’ ihn damit von Dir ab.
    So wie ich einen wütenden Bullen mit einer Augenblende auf dem Kopf gegen die Wand laufen lasse, damit er ruhiger wird, wenn ich ihn auf den LKW zum Schlachten verladen möchte.

    Aber Sarrazin war Mitglied im Bundesbank-Vorstand und sollte aus diese Position eigentlich in der Lage sein, uns über die Ursachen der Probleme zu bereichten, nicht nur über die Symptome an der Oberfläche.

    Nun mag man ihm zugute halten, daß ein Buch eine Zeit lang braucht bis es reift. Mit “Deutschland schafft sich ab” haben vielleicht Gedanken aus seiner Zeit als Berliner Finanzsenator ihre Aufarbeitung gefunden. Die Vearbeitung der Zentralbank-Memoiren steckt vielleicht noch in der Pipeline.
    Wenn also demnächst von Sarrazin eine fundierte geldkritische Analyse auf den Markt kommt, werde ich ihm Glauben schenken.

    Bis dahin erlaube ich mir, auf den Verdacht einer antislamischen Hetzschrift zur oberflächlichen Polarisierung der Massen im Sinne einer “intriganten Dialektik” hinzuweisen: Man weckt das Potential an Fremdenfeindlichkeit – vielleicht bis zu echten oder inszenierten oder umgedeuteten Gewalttaten – um diese dann hinterher gezielt bekämpfen zu können.
    Und auch um den vorauseilenden Gehorsam des gutmenschlich fehlgeleiteten gesellschaftlichen Immunsystems zu aktivieren. Letzteres hat ja exakt so statt gefunden.

    Reply
    1. 11.1

      Gerechtigkeitsapostel

      Ich las das Buch schon, als es herauskam, und stimme Wolfgang Rosner 100 %ig zu.

      Reply
      1. 11.1.1

        nemo vult

        ich auch, wer noch?

        Reply
        1. 11.1.1.1

          Untertan

          Ich lese grundsätzlich keine Bücher von Politikern, auf jeden Fall keine aktuellen. Ich habe das hier gelesen:

          http://ef-magazin.de/2010/09/02/2497-sozialstaat-superwurfpraemie-und-andere-sarrazin-vorschlaege

          und teile diese Meinung zu 100 %.

          Man hat die Musels in sämtliche Länder Europas gelassen, um für den kommenden Zusammenbruch jemanden zu haben, an dem sich die dummen Schafe abarbeiten können. Was sie ja heute auch schon machen. Statt die Politiker in die Socken zu stellen, arbeiten sie sich an zumeist harmlosen, jedoch nicht wirklich in unser Land passenden Minderheiten ab. Gleichzeitig finden sie nichts dabei, wie unsere Kinder mehr und mehr durch die Medien zu promiskuitiven, verblödeten, ökofaschistischen Ja-Sagern erzogen werden, die dieser, wiederum durch die Politik verhätschelten, Macho-Kultur nichts zu entgegnen weiß, da unsere Jungen zu halbschwulen Schwestern gemacht werden und unsere Mädchen zu allzeit bereiten Nutten ausgebildet werden.

          Zwangsweise durch die Besteuerung und Inflation ganztägig arbeitende Eltern, insbesondere die Mütter, stehen nicht mehr zur Verfügung, um in der schwierigsten Zeit der Kinder, der Pubertät, ein vertrauensbildendes und werthaltiges Verhältnis aufrechtzuerhalten, da die meisten glauben, sie könnten die Kinder wenn sie um die zwölf Jahre alt sind, mit sich allein lassen. Das Gegenteil ist der Fall. Genau ab diesem Alter wird es für die Eltern so richtig schwierig, seine Kinder nicht zu verlieren, bzw. daß sie nicht verloren gehen in dieser brutalen Welt.

          Es wird auch überhaupt nicht mehr nach den Bedürfnissen der wirklich Schwächsten gefragt! Der Staat übernimmt jetzt die Pflege der Alten und die “Bildung” der Kinder. Sarrazin (was ist das eigentlich für ein Name?) ist ja für die Betreuung durch den Staat.

          Daß sowohl Kinder als auch die Alten in der Familie ganz andere Bedürfnisse befriedigt bekommen, die jenseits von Pflege und Bildung liegen, scheint diesem Technokraten nicht ins Bewußtsein zu kommen. Vielleicht muß er selbst erst im Pflegeheim landen, um seine “Erleuchtung” zu bekommen.

          Wer die Geschichte der Sozialdemokraten, Bolschewisten, Kommunisten geschichtlich recherchiert hat, der weiß, woher diese Einstellung kommt. Mittlerweile trifft das aber auf fast die ganze europäische Bevölkerung zu. Sie kennen gar nichts anderes mehr.

          Niemand fragt danach, warum es die Revolution (1776) in Nordamerika gab, also die Tea-Party-Bewegung. Niemand will wissen, warum die dort den 2. Verfassungszusatz haben, uneingeschränkt Waffen besitzen zu dürfen um eine Volksmiliz zu haben und daß ein stehendes Heer dort eigentlich verboten ist.

          Hier wollen die meisten lieber ein Grundrecht auf medizinische Versorgung,
          Rente und Nichtraucherbereiche statt ein uneingeschränktes Recht auf selbst geschaffenes und erarbeitetes Eigentum und Freiheit der eigenen Person.

          Wow, endlich eine Bildlaufleiste in den Kommentaren, obwohl ich ja eigentlich nicht immer so viel schreiben sollte/will. Aber da laufen die Gedanken plötzlich Amok und es ist ja kaum jemand da, der der Wahrheit verdauen kann und hören will, obwohl ich es da privat ganz gut getroffen habe.

          Jetzt mal was anderes: Deutschland wird immer ärmer und dümmer und häßlicher.

          Nein, dieses Land ist schon arm und dumm und häßlich. Es gibt viele Gegenden, da sieht es schon fast so aus wie in der alten DDR. Dort gibt es allerdings viele Beispiele, wie die Menschen, als sie endlich wieder ihre Freiheit zurückerlangt hatten, tatkräftig ihr eigenes Umfeld wieder schön gemacht haben – jenseits der steuergeldvernichtenden Politiker, die ja durch die Treuhand dazu gezwungen wurden, den Konzernen das Feld zu überlassen. Deshalb mußte man ja wegen dem netten Herrn Rohwedder die Gladio-Truppe, RAF nochmal aufschlagen lassen und die fiese Breuel einsetzen.

          http://de.wikipedia.org/wiki/Birgit_Breuel

          Wir schaffen auch noch den Weg aus dem Kaninchenloch (kann man dies Hölle nennen, ist da was dran? – LOL 😉 )zurück an die Oberfläche. Wir Deutschen wurden geprüft und für gut befunden. Wer soviel Leid erfahren hat und dennoch sowenig Haß aussendet, der kennt den Weg, den derjenige für die Menschheit gegangen ist, um für deren Sünden zu sterben.

          Ich würde aber nicht darauf vertrauen, daß er nochmal wiederkommt. Diesmal müssen WIR ein drittes Mal wiederauferstehen.

          Ob wir das können, liegt einzig und allein daran, ob sich unser Mittelstand, also unsere Familienunternehmen, gegen den politisch verordneten Schwachsinn behaupten können, oder ob sie von der satanischen Kabale dermaßen beeinflußt und infiltriert wurden, daß sie ihren eigenen Untergang nicht erkennen können.

        2. E. R. Wacht

          Ein Kommentar, der vielen aus dem Herzen sprechen dürfte.
          Die Rolle der Politiker wird leider von den meisten absolut unterschätzt.
          Dabei sind sie es, die, korrupt, asozial und verkommen wie die meisten von ihnen sind, das umsetzen, was die Weltherrscher AG im Hinterzimmer beschließt.
          Es wird allerhöchste Zeit, dieser elenden Huren mehr auf die Finger zu schauen und bei Bedarf auch einmal ordentlich da drauf zu hauen, wenn sie anders nicht verstehen, was Volksvertretung wirklich bedeutet.

    2. 11.2

      nordlicht

      Deinen Einwand halte ich für sehr nötig und berechtigt.
      Wer Schlagzeilen in den Systemmedien bekommt, ist in der Regel “eingebunden” in die Agenda des lachenden Dritten…

      Reply
    3. 11.3

      Sambi

      Hallo Wolfgang Rosner,
      1. Sind Sie Schlachter/Metzger?
      2. Was bedeutet für sie das Wort “Gutmensch”? Meiner Meinung nach sollten Menschen immer gut sein und eben gerade nicht böse. Sehen Sie das anders?

      Reply
      1. 11.3.1

        kopfschuss911 (5%-Club)

        “Gutmenschen” sind die, die es immer “gut meinen” – und meist recht arglos sind. So wie “gut gemeint” oft das Gegenteil von “gut” ist… 😉

        Reply
        1. 11.3.1.1

          Fine

          Kopfschuss911
          bist Du sicher, dass “die” es immer “gut meinen” und meist “arglos” sind? :mrgreen:
          Die “Grünen” z. B. sind aber auch sowas von arglos…. 👿

        2. kopfschuss911 (5%-Club)

          Die nenne ich auch nicht “Gutmenschen”… 😈

        3. Fine

          Immerhin tun sie sowas von gutmenschlich! Und daran glauben viiele DEUTSCH(c) – wie ich vorletzten Sonntag bei einer “friedlichen Demo” erfahren durfte.
          Nicht, weil ich direkt dabei war, sondern weil sich das Zentrum der “friedlichen Demo” 100 m weit weg von unserem Haus befand. Das Theater wurde mir aufgezwungen!
          Gegen räächts, gegen Neonazis, gegen Rassismus und “Rechtsradikale braucht die Welt nicht”. Dumme DEUTSCH(c)deppen eben!

          Tausende Gutmenschen – insbesondere Grüne & Linke – waren da zugange; laut, hysterisch, aggressiv, angriffslustig, pöbelnd! Mob! Und jede Menge Mülltikulti.
          Dumme Weiber mitsamt ihren Ablegern (tlw. noch im Kinderwagen) und auch noch Hunden – unfassbar! Zumindest hatte dieser Tag Struktur…
          Die POLIZEI(c) wurde handgreiflich angegriffen und sofort standen 20-30 Schreihälse mit Kameras und Fotoapparaten bereit, um zu dokumentieren, wie die Demonstranten “angegriffen” wurden; als die Polizisten die Angriffe abwehrten – nicht draufhauten. :mrgreen: Das waren schließlich friedliche Demonstranten
          Natürlich flogen Wurfgeschosse, Nebelbomben u. a.!

          Ein solches Getöse, es war unerträglich! Das dauerte ca. 6 Std.! Polizeihundertschaften – incl. Hundestaffel – kamen aus dem weitläufigen Umfeld angerückt.
          Es herrschte innerstädtisch Verkehrschaos. Wer bezahlt die Veranstaltung?
          Der Anlass war eine Gegendemo, weil irgendein GERICHT(c) in KA entschieden hatte, dass eine “recht radikale” Demo stattfinden darf.
          Ok, sog. “Neonazis” schauten sich das Theater amüsiert eine Weile von außen an und gingen ihrer Wege.
          In den Karlsruher Medien kam immerhin ein kleiner, leicht übersehbarer Artikel über die “friedliche Demo”, die den “Aufmarsch” der Radikalinskis unterband… 😆

        4. kopfschuss911 (5%-Club)

          …klingt doch unterhaltsamer als jeder “Sonntags-Film” 😉

      2. 11.3.2

        Fine

        Da kannst Du etwas von “Gutmenschen” lesen:

        http://www.wsws.org/de/articles/2002/05/marx-m24.html

        Reply
      3. 11.3.3

        Wolfgang Rosner

        @Sambi

        1. Sind Sie Schlachter/Metzger?

        Ich bin Bauer.
        Und glauben Sie mir, das Spiel mit dem “Bullen gegen die Wand laufen lassen” ist nicht gerade eine moralische Glanzleistung unseres Berufsstandes. Aber (a) es funktioniert im Kampf “David gegen Goliath” und (b) hat sich mir die Metapher in dem Zusammenhang irgendwie aufgedrängt. Ihre Frage bestätigt mich darin.

        Ach ja, und vielleicht auch genau wegen (c): die Metapher “Rinderhaltung” für Machtausübung im zwischenmenschlichen Bereich ist auch nicht von mir in die Diskussion gebracht worden. Aber das dürfen Sie sich jetzt selber erarbeiten, wenn Sie ein ernsthaft Wahrheitsuchender sind 😉

        2. Was bedeutet für sie das Wort “Gutmensch”? Meiner Meinung nach sollten Menschen immer gut sein und eben gerade nicht böse. Sehen Sie das anders?

        Nietzsche lesen. Oder Faust. Oder lupocattivoblog. z.B. hier:

        https://lupocattivoblog.com/2013/03/29/die-politgauner-der-eudssr-und-die-internationale-finanzmafia-des-raubtier-kapitalismus/#comment-33353

        Wie Kopfschuss 911 sagt: “gut gemeint” ist oft das Gegenteil von “gut gemacht”.
        Aber macht nichts, es kommt öfter vor, daß Neulinge hier im Blog über die selbstverständliche Konnotation verschiedener Begriffe stolpern, die sich Stammgäste im auf der Zeit erarbeitet/zusammengetragen haben.

        Sagt ein Schwein zum anderen über den alten Eber:
        “Der immer mit seinen blöden Verschwörungstheorien. Behauptet doch glatt, der Bauer würde uns nur füttern, damit er uns am Ende umbringen und essen kann.”
        Ist das nun ein “Gutschwein”? Mahlzeit!

        Nix für ungut. Die meisten hier sind selber den Pfad der Erkenntnis vor noch nicht allzu langer Zeit vorangekommen. Jeder, der sich ernsthaft bemüht, wird gerne mit genommen.

        Reply
        1. 11.3.3.1

          Sambi

          Hallo, Herr Rosner,
          vielen Dank für Ihre Antwort.
          Ich habe zu einigen Punkten eine völlig andere Meinung als Sie.
          Ich kann überhaupt nicht bestätigen, dass der Stier der Goliath und der Mensch der David ist. Es ist meiner Meinung nach genau anders herum. Nur ganz, ganz selten gelingt es einem Rind einmal, dem Schlachter zu entkommen.
          Der Mensch zwingt die Kuh in jeglicher Hinsicht. Er beherrscht ihre Gene, schwängert sie ohne ihre Zustimmung, raubt ihr ihr Kalb, raubt ihre Milch, die für das Kalb gedacht ist und das immer so weiter, bis sie nicht mehr kann. Dann zwingt er sie mit Tritten und Stockschlägen in den Hänger zum Schlachter, wo sie brutalst ermordet wird.
          Männliche Rinder sind auch nicht viel besser dran. Sie müssen als Kalb ohne Mutter auskommen (sie sind Babies!), werden entweder schon als kleines Kälbchen oder einige Monate später als junger Bulle zum Schlachten getrieben.
          Und bei alledem ist Milch und Fleisch nicht einmal gesund.
          Ich fürchte, die meisten Bauern nehmen das Leid überhaupt nicht wahr, das sie anrichten. Einige vielleicht schon, aber sie machen so weiter, weil sie sonst ihre Familien nicht ernähren könnten.
          Die Grünen sind lange Zeit die einzige Partei gewesen, die sich konsequent für den Schutz der Umwelt eingesetzt hat.
          Es hat mich bitter enttäuscht, was die Grünen in Regierungsverantwortung unter Gerhard Schröder verbrochen haben. Aber was soll ich wählen, wenn mir Tier- und Umweltschutz sehr wichtig ist?
          Vielleicht die Tierschutzpartei, aber die hat so gut wie keine Chance, die 5-Hürde zu überspringen.
          Vielleicht noch etwas: Ich finde, jeder Mensch sollte als Individuum angesehen werden. Niemand hat es verdient für die Fehler anderer an den Pranger gestellt zu werden. Meiner Meinung nach ist jeder Mensch nur für SEINE Taten (und vielleicht noch für das Böse. das er zulässt, obwohl er es verhindern könnte) verantwortlich.
          Sich allein gegen Untaten zu stellen, erfordert SEHR viel Mut.

        2. Fine

          Sambi,
          es freut mich, dass es noch Menschen gibt wie Du, die sich für Tiere einsetzen und denen das Leid der Tiere – immer durch die Bestie Mensch verursacht – zu Herzen geht.
          Weißt Du, wer als erster ein Tierschutzgesetz einbrachte? Das war A. Hitler. Auch der “Muttertag” und der “Tag der Arbeit” wurden von ihm ins Leben gerufen.
          Ja, das muss ein “schlimmer” Mensch gewesen sein…. 😉
          Das Argument der Familienernährung lasse ich als Grund für die Ausbeutung der Tiere nicht gelten. Auch ein Bauer hat andere Möglichkeiten um ein auskömmliches Einkommen zu sichern. Landwirtschaft z. B., auf BIO umstellen, Hofläden, regionale Verkaufsstellen, Online-Verkauf. Die Konzerne pressen doch eh nur aus bis zum letzten Milchtropfen – für Centbeträge. Und wenn Du mal hinschaust, hat fast jeder Bauer (Hof) Solaranlagen auf den Dächern. Da haben viele “Morgenluft” gewittert.
          Nicht wenige würden sich auch noch einen Vogelmixer (Windkrafträder) direkt in den Vorgarten stellen. Der Begriff “bauernschlau” kommt nicht von ungefähr.
          Es ist – wie immer und überall – die Gier, die Tiere und Natur zu Opfern macht!

          Wählen in der BRD(c) bringt überhaupt nichts! Es wird “von oben” lange vorher festgelegt, wer gewinnt! Und es kommen nur Systemnutten ins Rennen!
          Die anderen sog. Parteien sind nur Makulatur, damit DEUTSCH(c) glaubt, er/sie hätte eine Wahl.
          Wäre dem so, wären die Wahlen längst verboten. Hat DE nicht ein ungültiges Wahlgesetz? Ja! Stört aber niemanden.

          Deutschland(c) ist Alliiertes Kontrollgebiet (Besatzerland), und da geschieht nichts, was die Besatzer nicht wollen.
          DEUTSCH(c) mit PERSONALausweis hat seine Daseinsberechtigung via Lizenzabgaben (Steuern, Gebühren, Bußgelder, VERWALTUNGSgebühren usw. an die übergeordnete BRD Finanz GmbH, deren alleiniger Gesellschafter (Eigentümer) ein Herr Cajo (Chaim) Koch-Weser ist, zu finanzieren.
          Dort fließen alle Finanzströme der Inkassoinstitute (Finanz”ämter”) zusammen.

          Es spielt keine Rolle, dass diese GmbH mit “nur” 50.000 DM Gründungskapital gegründet wurde. Das Kapital ist die Arbeits- und Konsumkraft der Sklaven!
          Somit kann diese auserwählte GmbH nie insolvent werden, nicht mal, wenn sie das wollte!
          Regiert wird DE durch den Bund (Art. 133 GG), die Dreimächte (US/UK/F), deren Darsteller (Hiwis) die Berliner Nullen sind, die überhaupt nichts zu sagen haben, nur Aufträge ausführen – und zwar IMMER gegen DEUTSCH(c)! Immerhin wird das außerordentlich gut belohnt!
          Alles, was hier sichtbar präsentiert wird, sind nur Halluzinationen und Hypnosen! Letztere funktionieren nicht mehr so richtig bei denen die aufwachen.
          Deswegen wird immer mehr terrorisiert, mit allen möglichen Überwachungseinrichtungen – natürlich nur zur Sicherheit der Bevölkerung. Immer mehr gesetzliche Regelungen, Vorschriften, Erlasse, Desinformanten usw.

          Wenn es etwas gibt, wovor die Beherrscher und ihre Hiwis Angst haben, ist es ein flächendeckender Sklavenaufstand.
          “Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will.” Und zwar der Arm des arbeitenden Volkes!
          Dagegen wird vorgegangen mit Vogelgrippe, Schweinegrippe, Hohlegraus-Zwangsreligion (§ 130), rechtsradikal, Neonazis, Rassismuskeulen – das Volk DEUTSCH(c) muss beschäftigt, sediert (Impfungen, Chemtrails, Haarp etc.) und abgelenkt werden! Nicht, dass die noch auf “sonderbare Ideen” und die wirklichen Holo´s kommen!

          http://www.rheinwiesenlager.de

          http://www.der-runde-tisch-berlin.info

  14. 10

    Wolfgang Rund

    Man sollte primär beachten das Deutschland ein fremd – besetztes Land ist und das die Besetzer
    wahre und echte Feinde, Todfeinde, des Deutschen Volkes sind.
    Die angeblichen ,,Regierungsparteien wie CDU, CSU, SPD, FDP, Grünen bestehen zu einem grossen Teil aus Nicht – Deutschen, bzw von Politikern welche zwei und/oder mehr nicht – deutsche PÄSSE haben. Einschliesslich des
    BRD Bundeskanzler Merkel, sind alle, seit vielen Jahren an dem kontinuierlichen Völkermord am Deutschen Volk beteiligt.
    Bundeskanzler Merkel ist eine khassarische Zio- nistin welche mit allen Mitteln den Nachwuchs an Deutschen Kindern verhindert.
    Das Deutsche Volk ist von seinen Todfeinden umklammert und es wird systematisch, langsam aber sich zu Tode gedrückt. Man nennt so etwas heute: Völkermord durch Völkeraustausch.
    Alleine? Nein. Da kann sich das deutsche Volk
    nicht mehr helfen.
    Wenn nicht bald Hilfe von aussen kommt wird es schon in wenigen Jahren kein Deutsches Volk mehr geben. Schade. Das ist aber leider die Realität! So etwas wie es gerade in der Türkei, in Palästina oder Ungarn geschieht, so etwas ist in Deutschland, nicht mehr möglich.
    Wolfgang Rund,
    mit Frau und zwei Kinder seit 1981 ohne Grund- und Menschenrechte, Opfer von BRD – Justiz – und Menschenrechtsverbrechen.

    Reply
  15. 9

    Hans-Dieter

    In jedem Land gibt es Ausländer. Gehen wir über die – virtuelle, oder reale – Grenze, sind wir auch Ausländer.
    Aber ein Land gehört den Menschen, die es zuerst besiedelt haben und bewohnt seit Jahrhunderten. Diese Ausgangsbasis bestimmt die Diskussion.
    Daraus ergibt sich der Zuzug. Die Masse des Zuzugs. Die Verhaltensweise der Ausländer. Die Möglichkeit der Mitwirkung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
    Ihre Kultur und Religionsausübung.
    Zusammenfassend muß erwähnt werden, daß jede ausländische Gruppe die eigene Volksgruppe NICHT VERDRÄNGEN DARF UND NICHT AUSSAUGEN UND AUFSAUGEN DARF, durch viel mehr Geburten als die einheimische Bevölkerung und Zuzugs, sowie eines Verhaltens, das die eigene Volksgruppe schwächt.
    Wie ein Gruppenverhalten, das dem der Deutschen weit überlegen ist, durch Zusammenhalten.
    Während die Deutschen Krieg untereinander führen, also sich gegenseitig zu vernichten suchen, sei es mit Worten, Meinungen, im Beruf, beim Einkaufen, beim Autofahren, in der Politik, Gesellschaft, im Wirtschaftsleben, kulturellen Leben und religiösen Leben.
    Dies alles sollte beachtet werden. und sicherllich noch viel mehr.

    Reply
    1. 9.1

      Fine

      Die AshkeNAZIS, Ashkenasis, Ashkenas oder Eshkenasis (Juden) waren zuerst hier im Land; es war ihr Land. Sie herrschten über die SCHuM-Städte Worms, Mainz und Speyer – diese werden in Bälde übrigens ins UNESCU-Weltkulturerbe aufgenommen. :mrgreen: Über die deutsche Geschichte bis ca. 1000 nach Chr. ist nichts zu finden.
      Man darf sich Gedanken zum Totschlag-Begriff “NAZIS” machen…

      Dann kamen die germanischen Stämme; man dressierte sie praktischerweise, und aus den germanischen “Kampfhunden” wurden brave “Hofhunde” (zum Vergleich).
      Nun hatten die Germanenstämme jeweils eigene Sprachen, auch dies wußten die Juden, die diese nicht verstanden, zu ändern, indem sie ihnen diese Sprachen (bayrisch, kölsch, moselkeltisch und andere Dialekte sind germanische Ursprachen/Dialekte) austrieben und die minderwertige Yiddishsprache (Hochdeutsch) eintrieben.
      Nicht zu fassen, wenn die Ruler ihre Sklaven nicht verstehen, die sich aber untereinander… 😯
      So kam das Deutsch zustande, später dann der Begriff “Deutschland”. Jeder sollte demnach seinen Dialekt beibehalten!

      Hat sich noch niemand gefragt, weshalb die Bauers (Rothschilds), Kissinger, Rathenau, Rockefellers u. v. a. gerade aus DE – Germanien – stammen?
      Oder die Aussage eines Rothschilds (+/- 1932), dass die “Deutschen auf andere Völker zu verteilen seien, bzw. DE für die Juden freizumachen.
      Dann gibt’s noch diese Wege, die sich inzwischen schon sehr bewährt haben:

      http://balder.org/judea/Richard-Coudenhove-Kalergi-Praktischer-Idealismus-Wien-1925-DE.php

      http://www.diegoden.de/sterbendes_volk.htm Die Site etwas runterziehen.

      https://verbotenesarchiv.wordpress.com/geschichtswissen

      Reply
      1. 9.1.1

        Fine

        Hier für Interessierte – die beim Lesen bitte nicht vom Stuhl fallen mögen – das Buch von Prof. Johannes Fried:

        http://www.amazon.de/Der-Geschichte-Urspr%C3%BCnge-Deutschlands-1024/dp/3548265170

        Reply
      2. 9.1.2

        Hans-Dieter

        Ich erinnere mich. Jesus der Christus, hatte einst zu zwei germanischen Soldaten im römischen Dienst gesagt, daß aus dem Land im Norden, Germanien, zu gegebener Zeit das Licht der Welt kommen wird, also schon vor zweitausend Jahren Germanien benannt wurde.
        Die Frage ist, wem etwas rechtmäßig gehört, den Guten oder den Bösen?.
        Wenn Böse durch ihr verwerfliches Tun das Anrecht auf Ursprünglichkeit verwirken?.
        Schickt man nicht einen ungezogen Sohn in eine fremde Erziehungsanstalt?.
        Und, verwirkt er nicht das Anrecht auf das Erbe?.
        Ergibt sich die Frage. Wer war vor 5000 Jahren da, wer vor 10000 Jahren, wer vor 100000 Jahren, und so weiter zurück…..
        So wird eine Ursache zur Wirkung und eine Wirkung zur Ursache.

        Reply
        1. 9.1.2.1

          Montefiore

          Wegen dieses Lichtes wurde der WK1 angezettelt und f.f..
          Alle die mit dieser gesunden Entwicklung der Menschheit befaßt sind, leben ziemlich gefährlich.
          Wenn das bloß mal in die Hirne dieses Volkes sickern würde.

        2. Fine

          Funktioniert nicht; die “Umerziehung” würde mindestens 2 Generationen dauern.
          Juda hat ganze Arbeit geleistet! Ich habe bis heute noch niemanden getroffen, der/die weiß,
          was es z. B. mit den Rheinwiesenlagern auf sich hatte und noch hat (Grabungsverbot).

          http://www.rheinwiesenlager.de

  16. 8

    Peter Karner

    Im Rahmen der Fortfuehrung des Morgenthau-Planes und der damit geplanten Endloesung zur Vernichtung des deutschen Volkes hat man sich entschieden eben diese absolut inkompatiblen islamistischen Kreaturen gegen den Willen der noch wachen und denken Bevoelkerungsteile in der BRD anzusiedeln. Mit Kreaturen meine ich die am wenigsten gebildeten und meist auch nicht akzeptierten Mitglieder der islamistischen Welt, w.z.B. die Kurden. Leider hat sich das lethargische deutsche Rest-Volk das alles gefallen lassen und laesst es sich bis Heute groesstenteils noch immer gefallen, obwohl die immer schon absehbaren negativen Auswirkungen heute mehr als offensichtlich sind. Ich kann mich noch erinnern, als vor einigen Jahrzehnten die NPD bereits richtigerweise mit “Auslaender Raus!” vor der Gefahr gewarnt hatte.
    Die Endloesung der Alliirten ist bereits in seine letzte Phase gegangen. Angefangen hatte alles mit dem Anzetteln der beiden Weltkriege, wobei man der Welt durch reine Luegenpropaganda glaubend machte, dass die Deutschen die Schuld an Allem tragen. Die Wirren der beiden Kriege konnte man dann bequem nutzen, um den Voelkermord an den Deutschen unauffaellig zu begehen und sich Millionen Deutscher auf grausamste Weise zu entledigen. Als sich die Zustaende nach dem 2. WK normalisierten verdrehte man die Tatsachen und schob dem deutschen Volk die Kriegsverbrechen der Alliierten in die Schuhe, wiederbelebte die Holocaust-Idee und setzte die Ausbeutung der Deutschen durch Etablierung der Besatzungszone BRD fort, nachdem man zuvor alles Werthaltige bereits gestohlen hatte (Patente, Industrieanlagen, ect.).
    Heute haben die Restdeutschen keine Rechte mehr. Die Handlungsweise der dt. Justiz, Politik, Industrie und der eigenen Landsleute stellen sich als Feinde der noch klardenkenden Bevoelkerungsteile dar.

    Was den Islam selbst betrifft, so ist er eindeutig menschenverachtend. Es handelt sich um eine Form der Teufelsanbetung, ein Mondkult, der auf massive Indoktrination und Gehirnwaesche beruht. Allein die Tatsache, dass der Islam den Tod aller Andersglaeubigen fordert und das Luegen, Stehlen und Ausbeuten gegenueber Andersglaeubigen erlaubt, sollte Beweis genug sein, dass es sich offensichtlich um eine gefaehrliche und menschenfeindliche Religion handelt. Der Islam steht im klaren Gegensatz zum Christentum und ist daher klar abzulehnen.
    Da es keine Gegenwehr gibt, steht das Ergebnis bereits fest. Es war einmal ein Deutschland…

    Reply
    1. 8.1

      Montefiore

      Das Problem ist der Mißbrauch der Religionen von oben und die damit verbundene Manipulatuion der Gläubigen und die Bequemlichkeit und Starre der Menschen, die die eigene Weiterentwicklung fürchten.

      Das Land der Deutschen wird es nicht mehr geben.
      Deutsche darf es schon geben – ich meine nicht die Reeducateten.

      Reply
      1. 8.1.1

        Fine

        Die Religionen an sich sind schon “Mißbrauch”!
        Wer braucht diese von Machtmenschen installierten Verdummungs- und Abzockgeschichten?
        Wie der Politiker zum Bischof sagte: “Halt du sie dumm, ich halt sie arm.”
        Alles, was nur mit Glauben (müssen) zu tun hat, ist reines Fantasialand!
        Ein wirklicher Gott braucht keine Unterdrückungsmechanismen.

        http://www.one-evil.org

        Wenns nicht klappt mit dem Link, das wäwäwä weglassen.

        Reply
        1. 8.1.1.1

          Montefiore

          Religionen dienen dem Mißbrauch (Macht über Mitmenschen) durch die obersten Herren sehr schnell und meist gründlich – sind sie eigentlich geistige Gaben (Gaben/Ideen aus einer anderen Welt).
          Heute, und da hast Du recht, benötigt man sie eigentlich nicht mehr. Der Mensch muß sich frei und bewußt in die Welt stellen und Gut/Böse erkennen und entsprechend seinen Willen entwickeln. Die Richtschnur kann nur im NT gefunden werden – nicht als Religion, sondern als Hilfe zum Erkennen, Bewußtwerden und umsetzen in Taten.

  17. 7

    nemo vult

    Es gibt “natürliche Gesetzmäßigkeiten”, welche nicht gebrochen können, bzw. bei Nichtanerkennen zur Vernichtung der Existenz führen.(Islam ist ein Wort dafür). Das ist kein Dogma. Glaube ist hier irrelevant. Die Wurzel der Gewalt liegt in unserem “individuellen” Glauben. u.a. das Gegensätze in Opposition zueinander stehen müssen.

    Ausbeutung und Gewalt ist zur Aufrechterhaltung der dominanten Kultur zwingend notwendig, ohne sie würde sie zusammenbrechen. Jahrtausende währende Konditionierung darauf in diesem System zu leben ist schwer aufzudröseln (der gordischste Knoten). Die Sprache selbst ist Teil der Konditionierung – Gedankenkontrolle gibt es nicht erst seit 1984. Es ist bereits in der Genesis codiert. Der Herrschaftsanspruch über… ist der Kern. Aus diesem Kern folgt zwingend die Separation zwischen zivilisiertem Mensch und der Natur. Erst das ermöglicht es vor sich selbst zu rechtfertigen mehr nehmen zu dürfen als zu geben, bzw. im extremen parasitär exclusiv zu nehmen. Die Industriegesellschaft ist eine Kultur der Besatzung, bei der Gewalt eine Einbahnstrasse von oben nach unten ist, und jede Gewalt von unten nach oben für illegal erklärt ist. Was will ich? – in einer lebendigen Welt leben, das alle meine Nachkommen mindestens so gut Leben wie ich. Was ist dafür notwendig? – Es gibt nichts wichtigeres als den Erhalt unserer Lebensgrundlage, rein gar nichts! Die beste Lüge der herrschenden Kultur heißt: nur mit unserer “Hilfe” könnt ihr euch erhalten. Wobei das System mit der Zerstörung der Natur weitermacht. – Ich will als Teil der Natur leben, in einer sich gegenseitig bestärkenden Beziehung leben, statt als domestizierter Haus- oder Feldsklave in einer Kultur mit Todessehnsucht ( “…ist Wert! das es zu Grunde geht.”Meph.), welche sich zivilisiert nennt und als Krone des Lebens darstellt. Es ist wie eine “Unperson” sagte: “Das Motto der Natur heißt: Verteidige dich! – Es gibt Freiland dritten Grades, ungenutzte Kleingärten, Dachflächen, uvm. Das System ist dabei auch dieses zu besetzen. Wer Augen hat der möge sehen. – Ich sehe eine Welt voller lebender Toter (Kapitalisten), welche leblose Götzen anbeten (Nahezu die gesamte Umgebung des zivilisierten Menschen besteht aus fetischisierten Artefakten, in dem Punkt hat Marx nicht gelogen.), im Wettkampf darum wer der Gewaltigste ist. – Wie erreiche ich eine lebendige Umgebung? – Es gibt mehrere Hebelansätze, einer ist die vollständige Separation von der “Zivilisation” – by any means necessary – Wie? , wo es doch offensichtliches Ziel der Zivilisation ist alles von ihr getrennte (u.a. im Namen Gottes, im Namen der Wissenschaft, im Namen der Ideologie uvm.) restlos zu vernichten; wahrlich satanisch. Apokalypse (Offenbarung) ist unvermeidlich. Wappnet euch!

    Wer ist der Gewaltigste? – “Gott” ist größer; größer als die Dualität von Demiurg/El Shaddai/Gott und Satan/Lucifer/Iblis, welche die Herrschaft der Welt besitzt. “Gott” ist Eigner, Herrschaft und Nicht-Herrschaft gleichzeitig, unveränderlich.

    Reply
  18. 6

    ubenuaH

    Hat dies auf ubenuaH rebloggt.

    Reply
  19. 5

    Dr. Lothar Ziegler

    Es ist schon sonderbar, das deutsche Volk und andere Völker. Gibt es noch die Völkerschlachten. Die letzte große war wohl 1939 bis 1945. Sie endete mit dem Untergang des deutschen Volkes. Dieses Volk ist schon erledigt, nicht erst in 100 Jahren. Ein versprengter Haufen, vergesellschaftet von dem ewigen Siegervolk. Das Volk der Juden kann das Moslemvolk auch in Schach halten und wenn das Spiel beginnt auch dieses dann nach undurchschaubaren Zügen Schach matt setzen. Wann zerbricht ein Volk, wohl nicht dadurch dass ein Moslem oder Atheist in Reichweite ist, in der Straßenbahn neben einem sitzt.
    Wenn es keine Oberrabbis mehr hat, die es zusammenhalten könnten. Ein Reichs- oder Bundeskanzler kann das nicht. Es bedarf einer von allen geteilten Metaphyik. Demokratie ist nur ein Abstimmungsverfahren. Der deutsche Idealismus hat keine Gläubigen mehr. That’s it. Aus die Maus.

    Reply
    1. 5.1

      piewo

      Die Gläubigen wären schon noch da, jedoch in eine Ecke gedrängt und verteufelt weil als zu gefährlich erachtet

      Reply
      1. 5.1.1

        Gerechtigkeitsapostel

        Ich stimme Piewo zu.

        Reply
    2. 5.2

      Wolfgang Rosner

      Lieber Dr Ziegler,

      Hoffnungslosigkeit ist der erste Schritt zur Selbstaufgabe.
      Wenn es so schlimm wäre – warum gibt es dann diesen Blog?
      Vielleicht muß das deutsche Volk nach der Hybris der Nationalsozialisten eine Katharsis der Reinigung durchlaufen?

      Vor ein paar Tagen lief hier ein Beitrag “Wogegen kämpfen wir”.
      Nach ein paar Tagen Reife der Gedanken geht für mich daraus eigentlich deutlich hervor, wer im zweiten Weltkrieg gekämpft hat:
      (1) eine expansionistische libertär-materialistische westliche Geld-Wert(e)-Gemeinschaft
      (2) ein expansionistischer kommunistisch-materialistischer Weltverbesserungsglaube
      (3) eine expansionistisch (“Lebensraum”) verfälschte deutsche Natur-Volks-Religion

      Suttons Trilogie “Wallstreet and the Rise of / Hitler / FdR / Bolsheviks” und andere hier genügend belegte Indizien geben Anlaß zur Vermutung, daß (1,2,3) pathokratisch unterwandert sind von einer plutokratischen, möglicherweise satanistischen Kabale (4), die sich teilweise im zionistischen Judentum versteckt, aber imho nicht mit diesem deckungsgleich ist.

      (3) ist 1945 gestorben, (2) 1989, und (1) liegt seit spätestens 2001mit der Vernichtung der eigenen moralischen Basis im irreversiblen Siechtum.

      Warum sollte nicht eine wiederauferstandene, um den Expansionismus gereinigte Naturreligion verhindern, daß die Kabale (4) als Sieger hervorgeht? Denn (1, 2, 4) haben als materialistisch-nihilistisch fundierte “Kulturen” das Problem, daß ihnen mangels Transzendenz das Fundament für eine Moral fehlt, das nur in einer unkomprommitierten Religio zu finden ist. Ohne Moral keine Motivation, und ohne Motivation keine artgerechte, leistungsfähige Massenmenschhaltung.

      Seit einigen Jahren liegt bei mir ein historischer Weltatlas auf dem Wohnzimmertisch, im dem ich immer wieder mal blättere, vor allem nach Historien-Dokus in der Manipulationskiste. Ist die Dynamik der deutschen Landkarte auf das Schwert oder auf die Kultur zurückzuführen? Ich denke, vor allem auf letzteres. Gerade durch den deutschen Pioniergeist, der immer dann zur Stelle war, wenn “Freiland” zu bestellen war, ist der berühmte politische Flickenteppich entstanden. Klare gerade Grenzen entstanden eher durch das Schwert, etwa das napoleonische Frankreich oder die Grenzen von Sykes-Picot und Versailles nach 1918. Auch wo Deutschland groß war, entstand das meist durch Verhandlung oder freiwilligem Zusammenschluss. Historiker mögen mich korrigieren, wenn ich da in zusammengekniffenen Augen auf der Suche nach dem “großen Bild” eine zu optimistische Sicht entwickle.

      Mit dem Ostfeldzug hat Hitler mit dieser deutschen Tradition, nur da zu helfen, wo Hilfe willkommen ist, gebrochen und ist entsprechend gescheitert. Wann auf dem Weg von vor 1914 bis 1945 in welchen Phasen und welchen Formen diese expansionistische Unterwanderung des Deutschtums erfolgt ist, mag vielleicht eine unvoreingenommene Aufarbeitung der Geschichte zeigen, die aber unter den fortgesetzten Bedingungen der Siegergeschichtsschreibung durch (1) unter der Fuchtel von (4) derzeit nicht auf breiter Basis möglich ist.

      Aber das tut dem Wiedererwachen der Volksseele keinen Abbruch. Im Gegenteil.

      Reply
      1. 5.2.1

        Dr. Lothar Ziegler

        Lieber Herr Rosner,
        genau der Beitrag “Wofür wir kämpfen -1944” und die “totale” Niederlage riskieren, hat mich zu dieser Auffassung gebracht. 1944 mussten Offiziere ihren Soldaten klar machen, worum es geht. Idealismus versus Materialismus. Idealistischer versus materialistischer Sozialismus. Es ging nicht um Erdöl oder rießige Weizenfelder. Der falsche Sozialismus war die Bedrohung aller Menschen. Bis 1989 hat er doch in der Tat sehr sehr viele bedroht, auch unsere Mutti Angela musste diesen studieren und sich einverleiben. Ihre Disserationsschrift wird mit einem Lob auf den wissenschaftlichen Sozialismus beginnen. Das Wort Überlegenheit wird dort sicher vorkommen. Ihre Diss ist weggesperrt. Lasst Theorien sterben und keine Soldaten – so der Marxkritiker Karl R. Popper – leichter gesagt als getan. Die Lehre von Karl Marx ist weit entfernt von der Wahrheit, eigentlich erledigt. Sie sollte keine Köpfe zu einem irdischen blutigen Kampf wie unter Lenin/Stalin et al veranlassen. Die Frankfurter Schule In Frankfurt und Tel Aviv hält ihn noch am Leben. Diese Schule pflegt nicht “völkisches” Denken mit Ausnahme, wenn es um das Volk der Juden geht.
        Demokratie ist keine Staatsform, sondern ein spezielles Abstimmungsverfahren, das dringend modernisiert gehörte. Das Verfahren wird auch bei Hasenzüchtervereinen praktiziert. Es geht um die Republik mit Personen an der Spitze, die akzeptieren, dass ihre Macht begrenzt ist – durch Basic Laws, auch natural laws genannt.

        Reply
      2. 5.2.2

        nemo vult

        Ich stimme Ihrer Kategorisierung zu.

        Reply
      3. 5.2.3

        nemo vult

        Ich bin hoffnungslos, das ist ein gutes Gefühl.

        Frage warum ist die Hoffnung mit allen Plagen in Pandoras Box? – Ja, Hoffnung ist es die zu Untätigkeit verführt und viele Plagen erlaubt.

        Reply
      4. 5.2.4

        Mr. Panopticoin

        Was den allgemeinen Konsens angeht: Ja- die einzige Lösung ist ein idealistischer Sozialismus, in dem allein das Individuum, als “Kind Gottes”, als “Höchstes”, und Träger von Kultur, gilt. Anders als in 1-4. Nur durch den Zusammenschluß freier, souveräner, sich nächsten-liebender, verantwortungsvoller, nicht Macht orientierter, Individuen läßt sich der souveräne Staat, inklusive der Produktion, der wiederum dem Wohl der Gesellschaft verantwortlich ist, und die Kultur eigenständig denkender Menschen abbildet, denken. Selbstredend braucht man hier auch viel Verbindendes, angefangen etwa bei einem “Wertekanon” – und “Rückbesinnung” .

        Nur: Ein kleiner Blick auf die Weltkarte, und die Machtverhältnisse, offenbaren es: Alleine auf Deutschland beschränkt kann ein derartiges Projekt heute nicht mehr funktionieren; das Ziel ist schließlich nicht ein innerer Frieden, der von außen nur zu leicht zerstört wird- wie 1000fach gesehen, im letzten Jh. besonders unter der Ägide der USA,
        sondern ein allgemeiner Friede, von souveränen Vaterländern. Selbstredend wäre es hervorragend, wenn Deutschland in diesem Prozeß der Vermittlung eine Führungsrolle übernehmen kann. – Zumal wir dank der Feindstaatenklausel hierzu ja quasi genötigt sind. 😀

        Reply
    3. 5.3

      Fine

      @Dr. Ziegler
      Die letzte Schlacht für DEUTSCH findet seit 1914 statt; wenn nicht sogar seit dem 30-jährigen Krieg.
      Demokratie ist ein Zauberwort der Gleichen, die auch den Kommunismus, Sozialismus, Kapitalismus und Bolschewismus… zu ihren Gunsten installierten.
      Also reine Chimären! Und bei einem so überwiegend dummen Volk wie DEUTSCH (c) lehne (nicht nur) ich die Demokratie ab!

      Reply
      1. 5.3.1

        Montefiore

        1914 wars.
        Seitdem ist Sichtum angesagt – die Volksseele ist planmäßig und wird planmäßig verkümmert.
        Demokratie ist i.d.R. Fabianismus, die weiche Variante der harten, Diktatur – Kommunismus.
        Zum Ziele des Internationalismus, der Unfreiheit.
        Kleine Inseln der Freiheit im Geiste wird es in Mitteleuropa noch geben.

        Reply
        1. 5.3.1.1

          Fine

          Praktischerweise wurde vor 100 Jahren, im Dez. 1913, der FED, bzw. dem FED-System Leben eingehaucht.
          Wohl nichts hat sich weltweit so bewährt – und bezahlt gemacht – wie dieses Monster!

          Doch, es gibt noch Inseln der Freiheit, und nicht nur im Geiste! Dafür müßte DEUTSCH (c) endlich begreifen, was “gespielt”
          wird! Z. B. gibt es kein “Deutschland”, alles nur Illusion, und von den Auserwählten als Unterdrückungsapparat installiert; DEUTSCH
          müßte nur seine Bündel packen und ostwärts gehen. Nach Polen z. B.; und dort primär ins autonome Schlesien!
          Viele werden das als frühere Heimat kennen; bzw. die Heimat der Eltern/Großeltern. Warum also nicht zurück zu den Wurzeln?
          Zu verlieren gibt’s hier nicht viel, da DEUTSCH kein Eigentum besitzt, sondern allenfalls Besitzer ist.
          Das BRD-VERWALTUNGS-Regime verliert jedoch viel auf diesem Weg! Zahlende, devote Sklaven, die das Alliierte Kontrollgebiet,
          das KL BRD, nicht verlassen sollen. Damit hätten sie Probleme, und vor einem Sklavenaufstand haben sie Schiss!
          Für Letzteres werden ja ständig verschärfte Maßnahmen getroffen. :mrgreen:
          In Polen lebt man seeehr günstig! 🙂 Dafür zahlt DEUTSCH (c) via BRD Finanz GmbH eben alles widerstandslos mit!

      2. 5.3.2

        V.der Vogelweide

        Staaten wurden immer geschaffen und wieder abgeschafft,ganz wie es unsere Chefs es wollten.Bei Bedarf wurden die Goijms aufeinander gehetzt um sich gegenseitig umzubringen.Das blutige Spiel dauert schon seit Jahrhunderten und immer noch machen
        zuviele mit.

        Reply
        1. 5.3.2.1

          Dr. Lothar Ziegler

          Staaten werden geschaffen, geplant oder designed, ans Reisbrett genagelt. Völker sind nicht gleich Staaten. Ein Volk ist nicht das Werk eines einzelnen Zeitgenossen oder einer Erfindergemeinschaft. Es entsteht in einem biologischen Prozess – evolutionär. Erscheint und verschwindet, wenn die Existenzbedingungen nicht mehr den Zusammenhalt gewährleisten. Das deutsche Volk hat es nicht geschafft. Es hat die “deutsche” Kraft zum Zusammenhalt 1945 verloren und bis heute nicht wiedergewonnen. Der Sieger hat alles noch fest im Griff. Leben in einem Schmelztigel, mehr liegt mehr drin. Ich denke, ich berichte hier von einer Tatsache. Der Deutsche hatte 1914 kapiert, dass der Krieg keine Lösung ist, er war evolutionär geistig dem Briten voraus. Die Dummen zwangen den Deutschen 1914 und 1939 den blutigen Krieg auf. Vernichtungskriege. Dass die Schmelztigel-“Deutschen” mit den Briten und Amis in den Krieg ziehen, ist auch ein Beweis dafür, dass sie nicht mehr den deutschen Geist um 1900 herum verkörpern.

        2. Montefiore

          OK

        3. Wolfgang Rosner

          @Dr Ziegler,
          Ich will der Liste der Symptome in dieser Form gerne zustimmen.
          Aber ist die deutsche Volkssele im Kern wirklich schon am Ende?
          Oder ist sie nur unter der Oberfläche einer veröffentlichten Gutmenschen-Wert{e}gemeinschaft vergraben?
          Und wenn das so wäre, was kann sie wieder aus dem Grab erwecken?

          Wenn ich in meine eigene persönliche Entwicklung die letzten ca 7 Jahre blicke, war das bei mir die Erkenntnis, daß die Realität der “westlichen Wert(e)-Gemeinschaft” sich zunehmend unübersehbar vom sich selbst vorgelogenen gerechten Idealbild entfernt.

          Versailles und 1945 waren für mich schon immer Geschichte, da habe ich mich von der Reeducation perfekt einlullen lassen.
          Vietnam, Korea und die anderen Stellvertreterkriege – bis hin zu den Mujaheddin – habe ich schon (zumindest in der Aufarbeitung) live medial mitkonsumiert. Aber ich habe noch an das Feindbild des kalten Krieges geglaubt.

          Aber ab 9/11/2001 wurden die Risse in der Legitimation des neuen Feindbildes “Terror” immer deutlicher. Erst wuchs nur ein dumpfes Gefühl angesichts immer mehr Puzzleteilen der medialen Inszenierung, die nicht passten (v. a. rund um Bushs zielgerichtete Afghanistan-Invasion). Dieses Bauchgefühl führte mich mit ca 6 Jahren Wahrnemungsverzögerung auf die physikalischen Unöglichkeiten der offiziell gestreuten 9/11-Theorie.

          Das war für mich der Auslöser, die moralische Integrität unserer westlichen Weltordnung fundamental in Frage zu stellen.

          Wenn dieser Schritt einmal getan ist, kommen andere unterdrückte Unstimmigkeiten Schlag auf Schlag an die Oberfäche und verlangen nach rationaler Neubewertung.

          Bei mir waren es z.B. die Vorgänge um die weltweite Verseuchung von Ackerflächen mit Gentechnik-Patentansprüchen, die gegen überwältigende Mehrheiten von Verbrauchern, Landwirten, Handel und Verarbeitern von unserer Regierung(schefin) lange mitgetragen wurde, die mich an der Funktionsfähigkeit der Demokratie zweifeln und schliesslich Engdahl lesen ließen.

          Es war die vergebliche Suche nach schlüssigen Holocaust-Beweisen auf kritische Fragen meiner Kinder.

          Es war die Erkenntnis des Ponzi-Finanzsystems auf der Suche nach strategischer Neuorientierung nach der 2008er Finanzkrise

          Es waren festgefahrende Dogmen in den Naturwissenschaften, die mir das Gefühl gaben, daß seit gut 100 Jahren keine unabhängige Forschung mehr betrieben wird.

          All diese sekundären Brüche im Weltbild waren schon lange vorher als gefühlte Schizophrenie in der Wirklichkeit vorhanden. Aber die veröffentlichte Meinung versorgt uns offenbar systematisch mit Kitt für unsere eigene kognitive Dissonanz, um diese Brüche zu verdecken.

          Ich brauchte erst den unkittbaren Bruch “9/11”, um die in meinem Unterbewusstsein laufende Kaschierung der anderen Widersprüche zwischen moralischem Anspruch und wahrgenommener Realität zu erkennen.

          Wenn nun immer mehr Menschen einen ähnlichen Weg gehen, wird die deutsche Volksseele – mit imho einem starken Sinn für echte Gerechtigkeit – dann wieder erwachen?

          Ich beobachte hier eine Art Kondensations- oder Koagulationsprozess, der bekanntlich sprunghafte Phasenübergänge ermöglicht. Andreas Popp hat hier eine schöne Metapher gefunden:

          http://wirundjetzt.org/index.php/ueber-uns/inspirationen/106-die-geschichte-von-der-raupe-und-dem-schmetterling

          Wenn sich eine Raupe in ihren Kokon einspinnt, dann vollziehen sich parallel zwei Prozesse. Einerseits beginnen Enzyme damit die Zellstruktur des Wurms aufzulösen, andererseits entstehen parallel zu diesem Desintegrationsprozess neue Zellen, die sich von den Zellen des Wurms massiv unterscheiden.
          (…)
          tatsächlich behandelt der Körper diese Zellen wie eine Art Antikörper und versucht alles, um sie zu vernichten.
          (…)
          Dabei entstehen diese neuen Zellen aber aus dem alten Körper, nur gehen sie in ihrer Art über das alte System und seine Ordnung hinaus. Also unterliegt das Immunsystem einem Missverständnis, wenn es das Neue, was sich da andeutet, für einen Fremdkörper hält und es unterdrücken, töten und verschlingen will. Und tatsächlich gelingt es dem Immunsystem häufig, diese erste Generation von Imagozellen zu eliminieren. Das verändert aber nichts an den Zerfallsprozessen im verpuppten Wurm, die weitergehen.
          (…)
          Diese neuen Imago-Zellen tauchen weiter auf und werden immer mehr. Schon bald kann das Immunsystem der Raupe diese Zellen nicht mehr schnell genug vernichten. So überleben immer mehr der Imago-Zellen diese Angriffe. Neuere Forschungen verweisen sogar darauf, dass Imagozellen der zweiten Generation, die angegriffen werden, ihrerseits die Immunzellen infizieren, selber Imagozellen hervorzubringen. Also geht es im Kern um einen Kampf zwischen dem Alten und dem Neuen. Während also Teile des Alten buchstäblich sterben, wird nach und nach die Zukunft geboren.
          (…)
          an einem bestimmten Punkt, scheint dieser lange Faden von Imago-Zellen plötzlich zu begreifen, dass er etwas ist. Etwas anderes als die Raupe. Etwas Neues!
          (…)
          Mit der Erkenntnis einer eigenen Identität verwandeln die neue Zellstruktur den alten Raupenkörper von Innen. Diese Erkenntnis ist die eigentliche Geburt des Schmetterlings.

        4. Dr. Lothar Ziegler

          Ja lieber Herr Rosner, Die offizielle Darstellung der Ereignisse am 911 hebelt Wirkgesetze (Naturgesetze) aus. Was nicht möglich ist, sich nie und nimmer und nirgends, auch nicht in New York, near by Wallstreet ereignen kann, wurde und wird von Weßen Politikern und von deren Presstitutesls Möglichkeit behauptet und verkündet.
          Viele Unmöglichkeiten, erkennbar von jedem, der nicht jede Stunde Physikunterricht verpennt hat, werden von Politikern fast aller Parteien behauptet. Und wer daran zweifelt, wird als Feind Nr. 1 verfolgt und ins Gefängnis gesteckt. Rechtsanwalt Horst Mahler bekam für ein 12Stündiges Plädowyer in einem Strafprozess gegen den Liedermacher Frank Rennicke 10 Jahr Gefängnis, die er gerade im Alter über 70 Jahre absitzt. Zum Beweis dafür, dass Unmöglichkeit dafür gegeben ist, Über 90 Unmöglichkeits-Beweise führte er an. Ich war dabei, hörte ihn reden. Stundenlang!, Jeder Gymnasiast konnte sie verstehen, nur der Staatsanwalt und der hohe Richter nicht. Horst Mahler ist der einzige, der den Untergang des deutschen Volkes bekämpft. Gefängnis nimmt er dabei in Kauf. Wer noch – Angela Merkel und Guido Westerwelle und alle anderen in Amt und Würden ziehen ein anderes Leben vor. “Willfährige Helfer” (Knopp) der Totengräber des Deutschen Geistes, der deutschen Tradition soziale Probleme zu lösen. Betriebswirtschaftlehre heißt deshalb Betriebswirtschaftslehre, immer noch, und nicht Privatwirtschaftslehre, weil deren Lehrstuhlinhaber keine Profitlehrer sein wollten und sollten, allen, die in einem Betrieb auftauchen, sollte es gut gehen, nicht nur dem Kapitalgeber. Die Harvard Business School passt nicht zu diesem Geist. Privatwirtschaftslehre pur. Think and go global, move your money cross border. The End of the Nationstate. Volkswirtschaftlehre oder Nationalökonomie tauchen In Vorlesungsverzeichnissen von deutschen und österreichischen Unis schon nicht mehr auf. Macro-Economics – thats it.
          Herr Rosner alles unterliegt einem gesetzmäßigen Zustandekommen, immer dann wenn das und das aufeinander trifft, fangen unsichtbare Kräfte an zu wirken, immer in der gleichen Weise – der Verfall verläuft ebenfalls erkennbar und was zerfallen ist, baut sich nicht wieder auf. Sie sehen das deutsche Volk (nicht Deutschland) auch im Zerfall, Ich verspüre, es ist schon zerfallen. Kein Aufstieg möglich. Finito Germania .Leben als Entwurzelte. Merkel gehört dazu.

  20. 4

    Pater A. Isidor

    Was zu tun wäre? Das lausige, geldgierige, geldvernichtende, korrupte, linkskommunistische und neosozialistische, menschenverachtende, staats- und volksschädigende SPD-SED-PDS-LINKS-GRÜNE-STAATS-STASI-DUMA-HONECKER-NACHFOLGE-IM-ERIKA-IM-LARVE-IMB-NOTAR-IM-CZERNY-IM-TULPE-U-BOOT-KEULEN-REGIME muss dringend entsorgt werden? Fast 25 Jahre nach der Machtergreifung durch die STASI-Seilschaften wäre es gewiSS nicht mehr zu früh?
    Ist da was dran?
    Meint Pater A. Isidor im Ernst

    Reply
    1. 4.1

      Sambi

      Drück dich bitte mal klarer aus. Ich kann nicht verstehen, was du mit “IM-ERIKA…” meinst. Die Gleichsetzung von Stasi und SPD oder Grünen kan ich auch nicht nachvollziehen. Dass du die Linkspartei als Nachfolgeorganisation der SED begreifst ist ja noch irgendwie verständlich (wenn auch falsch), aber der Rest ist meiner Meinung nach ziemlich eigenartig.
      Jegliche Ansätze zu einer differenzierten Meinung kann ich bei dir nicht feststellen. Es wird einfach mal so mit der ganz großen Keule draufgehauen.
      Mich würde wirklich interessieren, welche Regierungsform dir zusagen würde.

      Reply
      1. 4.1.1

        Pater A. Isidor

        Lieber Sambi, kann es sein, daß auf Deinem Lappy oder PC der Zugang zu http://www.google.de gesperrt ist?
        Die Regierungsform iss ja in Ordnung, nur die Personen, welche diese Politik umsetzen, sind total unfähig? Sie sind dumm und sie bestehen zu 90 Prozent aus erfahrenen Wahl-Plakat-Klebe-Karrieristen und aus angelernten und auswendig aufsagende Phrasen-Dresch-Maschinen. Intelligente und weise Menschen sind weder korrupt, noch geldgierig? Da muss man sich dann auch gar nicht darüber wundern, wenn die PolitgaunerInnen in der gesamten BRDDR sich nach wie vor weigern, die eigenen für sie selbst zu geltenden Anti-Korruptions-Dekrete zu unterzeichnen?
        Meint Pater A. Isidor

        Reply
        1. 4.1.1.1

          Sambi

          Du findest also in der Politik niemanden, dem du Vertrauen schenken kannst.
          Nun ja, dann musst du entweder eine eigene Partei gründen oder dich anderweitig engagieren. Bürgerinitiativen, Vereine etc. gibt es ja genug.
          Ich bin z.B. Mitglied des Nabu, aber man kann sich ja auch in Kirchengemeinden, beim DRK, bei der AWO oder als Vorleser im Kindergarten einbringen.

      2. 4.1.2

        V.der Vogelweide

        Politiker werden von den Geheimdiensten uberwacht,immer.

        Reply
  21. 3

    piewo

    ich kann dem guten Sarrazin nur zustimmen, auch wenn mich das von vorne herein in eine ganz bestimmte Ecke stellt.

    Reply
    1. 3.1

      Fine

      “wenn mich das von vorne herein in eine ganz bestimmte Ecke stellt.

      Das ist das größte Problem der DEUTSCH (c)! Bloß nicht auffallen; immer geländegängig mittraben; nur nichts LAUT sagen.
      Lieber elfundzwanzigmal über das gleiche Thema vor und zurück schwurbeln, anstatt mal gesunden Selbsterhaltungstrieb, Feuer und Zorn zu entwickeln!
      Ein schwaches Volk muss halt untergehen – mit Recht! Dafür findet es in den kommenden Geschichtsbüchern sicher eine Erwähnung; ist ja auch schon was!

      Reply
      1. 3.1.1

        Montefiore

        Hölderlin:
        …. Sonst ward der Schwärmer doch ans Kreuz geschlagen,
        Und oft in edlem Löwengrimme rang
        Der Mensch an donnernden Entscheidungstagen
        Bis Wut und Glück das kühne Recht bezwang.
        …………..

        Das kennen wir doch.

        Reply
  22. 2

    neuesdeutschesreich

    Reblogged this on neuesdeutschesreich.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen