Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

136 Comments

  1. 40

    Skeptiker

    @Werner

    Am besten finde ich aber mein Kommentar.

    Sowohl Stalin als auch Hitler wurden durch die Banken-Mafia finanziert…Und aufeinandergehetzt!

    Geschrieben von Maria Lourdes – 19/06/2013

    Sind das die neuesten Erkenntnisse?

    Ohne Worte, das ist echt für die Mülltonne.

    Ich wüsste auch gar nicht was neu sein könnte.

    Neueste Erkenntnisse??

    Eher hätte man sich das auch erparen können, finde ich zu mindest.

    Gruß Skeptiker

    ======
    Quelle:
    https://www.lupocattivoblog.com/2013/06/19/sowohl-stalin-als-auch-hitler-wurden-durch-die-banken-mafia-finanziertund-aufeinandergehetzt/#comment-33808

    Von Fritz habe ich 9 Kommentare gezählt.

    Evtl. Ist das hier ja der gleiche Fritz.

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2018/08/15/gauland-die-soft-nationalen-die-kranken-und-die-lumpen/#comment-39706

    Zumindest nennt er sich ja auch Fritz.

    Nun ja, danke für die Erinnerung

    Gruß Skeptiker

    Reply
    1. 40.1

      Skeptiker

      Ergänzung.

      Hier noch mal Fritz.

      Fritz
      19. Juni 2013 at 19:10
      Die damalige Reichsregierung hatte ermitteln lassen und festgestellt,dass A.H. Gelder aus dem Ausland bezogen hat.Die Akten sind
      in Berlin einsehbar f. Historiker.

      Quelle:
      https://www.lupocattivoblog.com/2013/06/19/sowohl-stalin-als-auch-hitler-wurden-durch-die-banken-mafia-finanziertund-aufeinandergehetzt/#comment-33739

      ====================

      Hier UBasser
      20. Juni 2013 at 13:49

      @Fritz,
      wenn ich lese: “…für Historiker.” werde ich skeptisch! Und weiter: “Die damalige Reichsregierung…” genau jene waren es auch, die die Lügen in die Welt setzte, die im Grunde heute nur wiederholt werden. Lügen über die Herkunft von Geldern für die NSDAP und Adolf Hitler:
      1. Geld von FORD
      2. Geld von Borsig
      3. Geld von Juden
      4. Geld von Frankreich, verbreitet durch das “Berliner Tageblatt”
      5. Geld von dem Bund “Los-von-Rom-Bewegung”
      6. Geld von Schneider-Creuzot
      7. Geld von Ungarn
      8. Hitler werde vom Kaiser bezahlt
      9. Geld aus der Schweiz
      10. Gelder von Sidney Warburg aus Holland – Es gibt es Familie Warburg, aber niemanden mit diesem Namen!
      11. Hitler wurde nur vom “Völkischen Beobachter” 433 200 RM jährlich erhalten
      12. Geld von Japan

      Über diese und andere Lügen existieren Gerichtsurteile, und wenn man Glück hat, findet man sie auch.

      Tatsache ist, das die Fabrikanten-Familie Bechstein (Klaviere und Flüger) Adolf Hitler als ihren “Günstling” betrachteten und somit ihm die Möglichkeit gaben, ihn finanziell zu unterstützen. Insgesamt ist Adolf Hitler 123 mal vor Gericht gezogen und hat die gegen ihn gerichteten Lügen widerlegt. Die Lügen lancierte geschickt die SPD, KPD, Marxistische Partei und Centrum! Handlanger der Verbreitung waren unter anderem:
      – Berliner Tageblatt
      – Münchner Telegramzeitung
      – Zeitschriften von SPD und Centrum

      1919 tritt Hitler einem kleinen Verein bei, bestehend aus 6 Mann. Man gründete die NSDAP. Im September 1919 spricht er das erste mal vor 7 dann 11, 25 und 47 Zuhörern. Im Dezember 1919 bereits vor 111 und im Januar vor 400. Am 14. 11. 1920 spricht er vor 1700 Zuhörern. Bei seinen Reden wurden, wer konnte, Spenden gesammelt. 1924 wurde nach dem “Münchner Putschversuch” die Partei verboten, alles Vermögen eingezogen. Bereits nach seiner Entlassung 1925 formierte sich die Partei neu, die Mitgliederzahlen stiegen von Monat zu Monat und auch die Beiträge sprudelten nur so! Im Dezember 1925 zählte die NSDAP 27.000 Mitglieder, 1926 hatte sie 49.000, im Jahre 27 wurde mehr als 72.000 Mitglieder gezählt. Im Jahr darauf besaß man schon 108.000 Mitglieder und 12 Abgeordnete im Reichstag. Im Jahre 1931 hatte die Partei bereit 920.000 Mitglieder, Thüringen – durch die NSDAP regiert wurde schuldenfrei!

      Und nun spielt nämlich das Parteienfinanzierungsgesetz eine Rolle! Wer Länder regierte und Mitglieder im Parlament im Reichstag hatte, bekam nämlich gute Zahlungen. Die wurden zurück gehalten, und man konnte die Propaganda finanzieren. Hinzu kam noch, das die NSDAP über eine eigene Zeitschrift, den “Völkischen Beobachter” verfügte, durch dessen Kauf kurz vor seiner Pleite, Adolf Hitler mit dem Geld von der Familie Bechstein erworben hatte.

      Über die Entwicklung der NSDAP kann man sehr gut die Geldherkunft verfolgen.

      So, und wenn wir nun das Thema Finanzierung der NSDAP abschließen könnten, würden wir uns nämlich dem wichtigeren Thema zuwenden können: Nämlich der Politik dieser Partei und dessen Führer. Richtig oder falsch, gut oder böse?!

      @Fritz, es gibt soviele gefälschte “Dokumente” – auch aus der Vergangenheit, denn Fälschung ist keine Erfindung der Gegenwart! Wir müssen er zu unserer echten Geschichte stehen und dann können wir wahrhaftig unsere Geschichte aufarbeiten, aus Fehlern lernen und das Richtige in uns aufnehmen! Erst dann können wir Urteile über die Vergangenheit fällen!

      Nochmal, Adolf Hitler war kein Phänomen, er war kein Irrer oder sonst etwas negatives…er handelte, redete nach Logik und Bauchgefühl, was er sagte, meinte er auch so! Ob es denn richtig oder falsch war, steht auf einem ganz anderen Blatt. In jedem Fall gibt es einen solchen Vollblut-Politiker seit dem nicht mehr….und vermutlich liegt hier sein Erfolg! Das ihm die Umstände im damaligen Deutschland zu Gute kam, ist wohl kaum an zu zweifeln – und mit dem was er in den 20iger Jahren sagte, sollte er Recht behalten…

      Und so gesehen hat Ubasser eben Recht.

      Und so gesehen sind die Kommentare von Fritz eben nicht die Besten.

      Quelle ist ja direkt unter Fritz.

      Immer diese Unterordnung, aber das liegt wohl an der Kommentar-Funktion, ich meine das man sich einen Deppen unterordnen muss.

      So gesehen ist es wie im wirklichen Leben, anders kann ich mir dieses bescheuerte Weltbild nicht erklären.

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 40.1.1

        Skeptiker

        Was ist das denn?

        Wieso ist Werner plötzlich weg, habe ich mich mit ein Unsichtbaren auseinandergesetzt?

        Unglaublich sowas.

        Gruß Skeptiker

        Reply
  2. Pingback: Volkswirtschaft Buchanan’s Whiskey Price | Nur das Beste aus der Bücherwelt

  3. Pingback: Sowohl Stalin als auch Hitler wurden durch die Banken-Mafia finanziert…Und aufeinandergehetzt! | TravelSquare

  4. 38

    Pater A. Isidor

    Was uns bitte zu Denken geben müsste?

    IM ERIKA als Erich und Margot Honeckers Mädchen und Staatssekretärin für Propaganda der DDR – Angela Kahsner-Merkel-Sauerkraut – hat sich die gesamte BRDDR zum Abbruch gekrallt?

    und IM ERIKAS Gospodin und Erich und Margot Honeckers KGB-Chef der DDR Wladimir Putin mit Sitz in Dresden hat sich ganz RUSSLAND zum Abbruch gekrallt?

    Und wahrlich wahrlich ich sage Euch, IM ERIKAS Gospodin wird im Rahmen des noch genau 90 Tage lang tobenden Wahlkrampfes bis zum 22.9.2013 die “Russische Beutekunst” wieder an die BRDDR zurückgeben müssen?

    Wetten werden noch angenommen!

    Meint Pater A. Isidor

    Reply
  5. 37

    Waffenstudent

    Nach den 6 Millionen, dem Einsteinphänomen, jetzt also eine weitere Offenkundigkeit, Adolf Hitlers Alimente aus Judenhand! Gut, über die Gastoten zu diskutieren, lohnt sich nicht. Es ist sogar besser, wenn dazu stündlich ein neues Museum eröffnet. Irgendwann, wird man nur noch über Brücken durch das Land gehen oder Fahren dürfen,und genervt nach den Sinn fragen!

    Aber bezüglich Einstein und Herrn Hitler, da sind die Gedanken NOCH frei! Also nutzen wir die Gunst der Stunde!

    Reply
    1. 37.1

      Daisy

      Herr (?) Waffenstudent,

      “Also nutzen wir die Gunst der Stunde!”
      Gerne…

      Es gibt etwas das nennt sich Ursache und Wirkung. Ich weiß will keiner hören.
      Das Problem ist dass die Menschen die Vergangenheit jeweils nach ihrer Kurzzeit verklären. Und dank der Nebelkerzen und Geschichtsbrimborium der “Befreier” können die einfachen nach Leckerlis sabbernden und auf Codewörter abgerichteten Menschen, gar nicht mehr klar denken. Folglich kann und wird nicht nach dem Sinn gefragt, denn würde der einfache Mensch dies tun, würde ihn die Wahrheit schier den Verstand rauben.
      Von daher sind Historische Wiederholungen bestimmter Ereignisse, die stets Deckungsgleich auftreten, nicht mehr ersichtlich und wollen auch nicht gesehen werden.
      Und das allseits Leidige Thema der Juden gehört dazu.

      Theodor Herzl schrieb am 18. Juni 1895, einen Tag nach Abschluss des Judenstaats an Baron de Hirsch folgendes:
      „Hochgeehrter Herr!
      Mein letzter Brief erfordert einen Abschluss. Da haben Sie ihn: Ich habe die Sache aufgegeben…
      Den Juden ist vorläufig noch nicht zu helfen. Wenn Einer ihnen das gelobte Land zeigte, würden sie ihn verhöhnen. Denn sie sind verkommen.
      Dennoch weiss ich, wo es liegt: in uns. In unserem Kapital, in unserer Arbeit und in der eigenthümlichen Verbindung Beider, die ich ersonnen habe. Aber wir müssen noch tiefer herunterkommen, noch mehr beschimpft, angespuckt, verhöhnt, geprügelt, geplündert und erschlagen werden, bis wir für diese Idee reif sind.“– Theodor Herzl

      …. geprügelt, geplündert und erschlagen werden, bis wir für diese Idee reif sind.? Böse gesagt da wäre ein ein traumatisches Ereignis ja recht günstig…

      Ein kleiner Exkurs.
      Seit Darwin ca. 1856 mit seiner These “nur die Stärksten überleben” ist die britische Oberelite begeistert, endlich ein weltlicher Beweis dass man the best of the best ist. Denn seit Nietzsche wissen wir ja “Gott” ist tot, folglich ist die “göttliche” Legitimation der Herrscherschicht nicht mehr gegeben, somit entfällt der Slogan “Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit” für die Herrschenden. Danke Darwin, ohne dich und deinem Cousin Galton der mit seinem Eugenics Institute, wären wir Herrschenden jetzt nur ein Haufen soziopathischer Pöbel. Auch der Räuberbaron Rockefeller ist von diesem Gedanken hellauf begeistert, denn schließlich hat die USA ja keinen Adel, aber jetzt mit dieser These ist man wer und kann jetzt endlich mit snobistischen europäischen Adel auf Augenhöhe Geschäfte machen.
      Francis Galton träumte vor gut 100 Jahren, den Traum vom genetisch korrekten Staat. Vor seinem Tod (1911) entwarf er einen utopischen Roman, „The Eugenic College of Kantsaywhere“ („Das eugenische Institut von Weißnichtwo“). Sein Biograf Karl Pearson (der wie Galton Brite war, aber wie dieser gute Beziehungen auch nach Deutschland hatte) hat Teile davon in seine Biografie aufgenommen.
      Das genetische Institut im utopischen Staat Kantsaywhere führt Erbtauglichkeitsprüfungen durch und stellt Erbtauglichkeitszertifikate aus. Kein Zertifikat bedeutet: Der oder die Betreffende wird als generell untauglich für die Fortpflanzung erachtet und darf demzufolge keine Kinder bekommen. Ein Zertifikat der zweiten Klasse erlaubt die Fortpflanzung mit bestimmten Auflagen. Wer ein Zertifikat der ersten Klasse bekommt, wird als besonders erbtüchtig erachtet und erhält staatliche Zuwendungen für die Kinder, die er mit einer gleich erbtüchtigen Ehepartnerin in die Welt setzt.
      Hmmm…..
      Prominente Mitglieder des Eugenics waren damals unteranderem, John Maynard Keynes, Arthur James Balfour, Sir Julian Huxley, John Harvey Kellogg und zwar in Deutschland nicht bekannt aber dafür in den USA Margaret Sanger.
      So, die genannten und viele mehr lieben die Menschheit so dolle, dass einem vor Rührung die Tränen kommen. Da bin ich glatt dankbar, dass die keynsianische Ökonomie vom reinen Herzen kommt und ich mit seinem Einsatz mir heute mein Kellogs frühstücken darf. Schön auch, dass der euthenasist Befürworter Julian Huxley der erste UNESCO Direktor war.
      Ach was für eine brave schöne Welt, in der wir leben.
      Und der Philanthrop Rockefeller, so bemüht um die Armen, gab stets der Margaret Sanger finanzielle Hilfen für ihre Abtreibungskliniken, vornehmlich natürlich in den “schwarzen Vierteln”, sind ja schließlich arm dran diese Neggerbabies, wollen wir doch ihr Leid verkürzen. Gerne hilft man auch bei den “Schwarzen” mit einer Sterilisation nach, natürlich ohne ihr wissen, schließlich sind sie durch ihre Genetik arg benachteiligt, da wollen wir die Dummer-lies nicht beunruhigen. Spenden werden heute auch noch gerne angenommen.

      Ach und unser zionisten Freund Arthur Balfour, der mit der Balfour Deklaration 1917, so engagiert mit Rothschild sich um die Juden und ihrer zukünftigen Heimat bemühte wollen wir nicht vergessen. Interessanterweise, lebte außerhalb des Ostgebietes die größte jüdische Diaspora in Deutschland.
      …. geprügelt, geplündert und erschlagen werden, bis wir für diese Idee reif sind.? Böse gesagt da wäre ein ein traumatisches Ereignis ja recht günstig…
      Und prompt passiert laut den Geschichten der “Befreier” etwas ungeheuerliches, der Holocaust. Im Nachhinein betrachtet eine recht günstige Gelegenheit ins gelobte Land zu fahren.
      Zufall?

      Erinnern wir uns was der berühmte Premierminister Großbritanniens, der Jude Disraeli, öffentlich äußerte. Seine Worte sind veröffentlicht in dem Buche „Vie de Lord Georges Bentinck” im Jahre 1852:
      „Die Welt wird von ganz anderen Persönlichkeiten geleitet, als sich derjenige vorstellt, dessen Auge nicht hinter die Kulissen blickt … Diese mächtige Revolution, die gerade jetzt sich verbreitet und in Deutschland zusammenbraut, wo sie tatsächlich – ohne daß England sich davon schon annähernd eine richtige Vorstellung machen kann – eine noch weit bedeutendere Reformation herbeiführen wird, als die erste es war, entwickelt sich ganz und gar unter jüdischer Führung… ”

      Die Geister, die man ruhen lässt…..

      Worauf ich mit meinen Exkurs hinaus will ist, so explosiv das Thema Hitler & Stalin und deren Finanziers auch ist, ist es nur ein “Bauer” im Komplott, um das erringen der totalen weltlichen und geistlichen Herrschaft.
      Ab ca.1814 hat sich in Europa die die Karte der Macht derartig rasant zugunsten einiger hinter den Kulissen agierenden geändert, dass einem bei der Geschwindigkeit schwindlig wird. Danke Frankreich, für die Initialzündung.
      Die größten Spieler der damaligen Zeit:
      Das Zarenreich, weg.
      Das Deutsche Kaiserreich, weg.
      Das Kaiserreich Österreich, weg.
      Das Osmanische Reich, weg.
      Alle zufällig durch anfängliche “Revolutionen” aus ihrem Fundament gehoben…
      Außer England, aus dem zufällig die “neuen” Ideologien entstammen… und die USA, ein Land, dass sich von der englischen Herrschaft 1776 befreite, ist seit 1917 mit Eintritt in dem I.WK ist jetzt ein dicker Kumpel der Engländer. Happy End
      Und seit dem II.WK ist auch im pazifischen Raum alles geklärt, und wegen China keine sorgen dank Kissiger und Nixon ist da auch alles Klar-Schiff.

      So, da dies in Europa so schön funzte, fahren wir in die Levante und Afrika und fördern dort die Rebellen ähm Terroristen upps Freunde meine ich, denn dort ist ja auch schön. Und ein paar Revolutionen, machen die Sache schön bunt. Und wenn wir die “neuen” Revolutionen mit einer romantischen Jahreszeit betiteln fällt es nicht so auf, denn die Monate “Februar, März, Juni und Oktober”, Blumen ” Jasmin, Kornblume, Rosen, Tulpen, Zedern und Nelke” und Farbe “Orange” sind schon mit Copyright geschützt.
      Und vor lauter Menschenliebe erretten wir jetzt die armen Muselmanen mit einer Demokratischen bomben Befreiung, schließlich 1945 hat es in Deutschland wunder bewirkt, und die vorhandenen Absatzmärkte ‘ne Wucht. Gut das die Fordwerke noch standen, Enjoy Coca Cola…
      Nur komisch, dass die USA eine Republik ist und verteilen überall großzügigst die Demokratie, auch egal… ist doch das gleiche in grün….

      Ach da war ja noch der Clash der Kulturen, gut, dass sich das jetzt bewahrheitet, und da sagt man doch Propheten im eigenen Land sind nichts wert. Wobei Israel kümmert sich rührend um den clash.

      So jetzt die große Frage, ob ich erschüttert oder überrascht wäre, dass Presscott-Bush & Friends Hitler und Stalin finanzierten?
      Antwort: ähm.. nö…

      “Irgendwann, wird man nur noch über Brücken durch das Land gehen oder Fahren dürfen,und genervt nach den Sinn fragen!” Waffenstudent
      Ich glaube leider nicht, denn wenn die Menschen den wahren Sinn erkennen würden, könnte man die ollen ideologischen Kamellen nicht mehr dauer- lutschen, und Deutschland könnte, wiedermal als größte Wirtschaftsmacht in Europa, sich aus dem Würgegriff der Geschichte befreien. Und endlich seit 1918 souverän werden und befreit aufatmen.

      Aber wer will das schon…

      Ein schönes Wochenende wünsche ich dir
      Daisy

      Reply
      1. 37.1.1

        Aufstieg des Adlers

        @ Daysi

        Deine Analyse ist schon sehr gut, abewr merkst Du, wie sich jene psysikalische Unmöglichkeit als “geschichtliche Wahrheit” von hinten eiskalt durch die Küche wieder durchgeschlängelt hat ?

        Reply
        1. 37.1.1.1

          Daisy

          Guten Morgen Aufstieg des Adlers,

          wie habe ich deine Antwort zu verstehen? “psysikalische Unmöglichkeit als “geschichtliche Wahrheit””, hmmm… vielleicht bin ich doch naturblond, ohne es zu wissen…

          Gruß
          Daisy

      2. 37.1.2

        Waffenstudent

        Danke!

        Möglicherweise stehe ich vor einem weiteren Vorhang der Erkenntnis. Es sind derer viele gewesen, mit Einblicken dahinter, die mich Jahre beschäftigten.

        Reply
  6. 35

    Pater A. Isidor

    Ja was sagt denn da der Honigmann dazu?

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/06/22/ernst-zundel-nie-gesendetes-zdf-interview-1999/#comment-319684

    Wahrlich wahrlich ich sage Euch:

    Es gibt keine Finanz-Krise und keine Euronen-Krise, keine Banken-Krise und keine Wirtschafts-Krise?

    Dies hat vorgestern sogar ein bekannter Philosoph namens Rümelin in der http://www.sueddeutsche.de offenkundig gemacht?

    Es handelt sich in Wahrheit und in Wirklichkeit um den Versailler-Vertrag.02?

    Nachdem der Versailler Vertrag.01 von 1919 und die damit verordneten horrenden jährlichen Strafzahlungen in Billionen-Höhen aus Steuergeldern für den angeblich originär vom Deutschen Reich verursachten “Worldwar.01″ am 30.9.2010 ausgelaufen sind, handelt es sich bei den neuerlichen Zahlungen in Billionen-Höhen in Wahrheit und in Wirklichkeit um die Strafzahlungen für den Versailler Vertrag.02 und “Worldwar.02″?

    Die jährlichen Milliarden-Zahlungen aus Steuergeldern für den Versailler Vertrag.01 wurden im Dritten Reich für zwölf Jahre ausgesetzt, weil die seinerzeit Herrschenden vermutlich die Wahrheit über die wirklichen Anzettler und über die wirklich Schuldigen an Worldwar.01 herausgefunden hatten?

    Der Versailler Vertrag.01 von 1919 lief deshalb 12 Jahre länger von 1998 bis 2010?

    Spitz pass auf und lasst Euch bitte vom Berlin-Pankower Unrechts-Regime nicht länger planmässig und vorsätzlich belügen, betrügen und hinters Licht führen, abzocken, enteignen, entrechten, verarmen und verelenden!

    Meint Pater A. Isidor
    bis in alle Ewigkeit
    Amen

    – 22. Juni 2013 um 18:19 | Antwortjurijbelow
    Lieber Pater Isidor – das Deutschland hat bereits Ende 2010 ALLE Verpflichtungen wegen Versailles bezahlt: inklusive Zinsen und Kompensation für unterbrochenen Zahlungen 1933-1945. Von Ihnen in Frage gestellte Bank- und Wirtschaftskriese eigentlich seit Abschaffung der sog. “Wirtschaftswunder” mit Übernahme der Macht durch SPD fast jährlich stattfindet mit verschiedener Intensivität – eigentlich PERMANENT – dabei können Sie Recht haben.

    Es wird diese Spiele solange dauern bis internationale jüdische Mafia der
    sog. freien Marktwirtschaft von uns, Bürger nicht mehr akzeptiert wird.

    Von Zündel gesprochen SELBSSCHULD viel besser spricht Frau Ursula von Haverbeck, die nicht von Selbstschuld spricht, sondern von dem Zustand, wenn WIR NICHT MEHR HINNEHMEN was die Finanz und Wirtschaft Schurken uns bieten. Nur in Deutschland haben wir doppelte Joch, was die anderen Länder zum glück nicht haben:

    1. Joch von der Finanz- und Wirtschaft jüdische Mafia
    und für uns exklusiv:
    2. noch ein besonderen Holocaust-Joch von den Juden, die den Holocaust überleben sollten.

    Beiden Jochs haben mit dem Gesetz nicht mehr zutun –
    das ist eine sog. Selbstjustiz, die parallel mit der Justiz der politischen Klasse – das sind unseren das Merkel, das Westerwelle oder das Wovereit und sonstigen Prostituierten Monstern von EUdSSR und ihrer Erpressung der Vergangenheit wegen, nicht zu Ruhe kommen.

    Liebe Pater, wenn schon auch in Ihrem Zusatzmeldung – unter steht – absolut richtig ist, dann sollte es auch klar sein – dass selbst das Wissen trägt kaum dazu bei – die miserable Zustand der Völker nur mit Worten zu bekämpfen – es
    gibt einfach Bereitschaft der versklavten Nationen etwas dagegen zu tun – ich glaube schon dass die Propaganda spiel dabei keine entscheidende Rolle, wohl aber – Feigheit: alles was noch übrig geblieben zu verlieren. Das ist eine AS-Karte in Spiel, die Bürger nie gewinnt, sondern von ihm geduldeten schweigenden Mehrheit. Eine Angst zu überwinden ist sehr schwere Wagnis insbesondere von der Mittelklasse. Erst wenn das Geldgier der politische Klasse macht das Leben von diese Mittelklasse – dann die Angst wird durch andere Dimension wahrgenommen – also ein Angst ZU ÜBERLEBEN (so sprachen ganz ähnlich Etienne de la Boëtie, Immanuel Kant und auch Gustave le Bon.

    Laudatur Jesus Christus – JB

    – 22. Juni 2013 um 15:14 | AntwortPater A. Isidor
    Wahrlich wahrlich ich sage Euch;

    Wenn dereinst herauskommen wird, warum, von wem und weshalb worldwar.01 und worldwar.02 in Wahrheit und in Wirklichkeit angezettelt und geführt wurden, dann werden alle Menschen von Heute auf Morgen als Rebellen auf alle Straßen gehen und auch das hiesige Unrechts-Regime und menschenverachtende Verbrecher-Regime zum Teufel jagen?

    Davor haben die angeblich Herrschenden aber allergrößte Angst und Schrecken, denn das wird jedem Politgauner und jeder Politgaunerin den Kopf kosten – genau wie zu Zeiten der “Französischen Revolution”?

    Deshalb lügen auch die gleichgeschalteten System-Lizenz-Medien-Monopole wie gedruckt, denn auch den Märchenschreibern und den Märchenerzählern wird es an Kopf und Kragen gehen?

    So wahr mir G-tt helfe

    Euer Pater A. Isidor

    Bis in alle Ewigkeit

    Amen

    – 22. Juni 2013 um 15:58 | AntwortSkeptiker
    @Pater A. Isidor

    Schau mal hier nach:

    Zu den Versailler Verträgen fand ich: “Der Vertrag dürfte Briganten, Imperialisten und Militaristen zufriedengestellen. Er ist ein Todesstoß für alle diejenigen, die gehofft hatten, das Ende des Krieges werde den Frieden bringen. Es ist kein Friedensvertrag, sondern eine Erklärung für einen weiteren Krieg.” (Der britische Parlamentsabgeordnete Philip Snowden über den Versailler Vertrag von 1919, aus Des Griffin”Wer regiert die Welt”, 1986, S. 131).

    Am 6. Januar 1919 schrieb die Londoner Zeitschrift “The Jewish World”: “Das internationale Judentum hat Europa gezwungen, sich in diesen Krieg zu stürzen, nicht nur, um sich in den Besitz eines Großteils des Goldes der Welt zu bringen, sondern auch, um mit Hilfe desselben Goldes einen neuen jüdischen Weltkrieg (den II. WK, Verf.) zu entfesseln.” (zit.n. “Harold Cecil Robinson, “Verdammter Antisemitismus”, März 1995, Verlag Neue Visionen, CH-8116 Würenlos, S. 119).

    Hier alles:
    http://die-rote-pille.blogspot.de/2011/04/wer-begann-den-zweiten-weltkrieg.html

    Gruß Skeptiker

    – 22. Juni 2013 um 15:59 | Antwortjana33758
    Hochwürden, wir müssen uns von denen isolieren(zBsp. auch raus aus den sogenannten “Kirchen” gehen) und mutig die Wahrheit bekennen. Ein Anderer wird(in Kürze) das Schwert bringen, wie Sie vielleicht wissen sollten.

    – 22. Juni 2013 um 16:02 | AntwortHGS
    Pater Isidor,

    ‘Wenn dereinst herauskommen wird, warum, von wem und weshalb worldwar.01 und worldwar.02 in Wahrheit und in Wirklichkeit angezettelt und geführt wurden, dann werden alle Menschen von Heute auf Morgen als Rebellen auf alle Straßen gehen….’

    Leider ist dem nicht so. Die Wahrheit ist ja längst ans Licht gekommen. Viele wissen das und kennen die Hintergründe. Die große Masse allerdings wird jeden Tag auf allen Kanälen von den Medien beschallt und bestrahlt. Das wirkt wie der Nürnberger Trichter. Auch die Wahrhei muß den meistens erstmal mit diesem Nürnberger Trichter pausenlos eingetrichtert werden, bevor überhaupt das Bewußtsein der Masse sich verändert.Die Machthaber wiesen das und deshalb werden auch nur Lizenzen vergeben an Linientreue. Der klägliche Rest wie wir, wird nicht ernst genommen bzw. lächerlich gemacht, bei Bedarf geräuschlos beseitigt.

    Reply
    1. 35.1

      Aufstieg des Adlers

      @ Pater´chen

      Over, bist D u es ?

      ..und wo ist Hulprivatus Rex ?

      Den vermisse ich echt!

      Reply
  7. 34

    Waffenstudent

    Kommt jetzt eine weitere Offenkundigkeit? Heute morgen erklärte mir eine “Von des Gedankens Blässe angekränkete” auserwählte Erscheinung, daß er zweimal befreit wurde: Am 8.5.45 und am Tag, da Fischer Außenminister wurde!

    Bereits die Römer hatten große Probleme mit den Germanen, weil die einfach nicht zum Ehebruch, dem Meineid und dem Narzissmaus zu verführen waren. Es soll wirklich Germanen geben, welche fühlen, daß sie aus dem Jenseits kommen, und daß sie wieder zum Jenseits zurück kehren. Warum sollte solche Menschen ihre reine Seele mit Dreck und Steppendung verunreinigen. Nicht nur bei Tieren gibt es ein kollektives Bewußtsein, daß Generationen zurück reicht. Gerade das deutsche Volk brachte weit mehr Märtyrer in Gestalt des Prometheus hervor als schäbige Kollaborateure!

    Resümee: Deine Worte überzeugen nicht. Und Du scheinst Dich auch nicht das großartige Wesen einer deutschen Seele zu begreifen!

    Reply
  8. 33

    Daisy

    Guten Morgen die Herren und Damen,

    es ist immer wieder erfrischend hier zu lesen, wie viele Leser den Schmarn, Lügen und Täuschungen der sogenannten “Befreier” durchschaut haben. Chapeau!

    Ich wage es und gehe gedanklich einen Schritt weiter.
    Die Täuschung täuscht und wird getäuscht werden.

    Wie ersichtlich wird hier diskutiert ob oder wie oder inwiefern die führenden Plutokratie Hitler und Stalin finanziert hätten.
    Ohne irgendwelche Filme oder Zitate der Herren Hitler oder Stalin zu zeigen oder zu zitieren, sage ich frei und salopp einfach ja.
    Denn letzten Endes lautet doch die primäre Frage zu welchen Zweck bzw. welche Intention liegt dahinter, dass die Plutokratie diese beide Sparringpartner finanzierte.

    Seit der französischen Revolution, die grausam das alte Gedankengut aus den Menschen hinaus geköpft hat shock & awe Methode, befindet sich die Menschheit im Krieg der Ideologien, Dogmen und Glaubenskrise.

    Es befinden sich seit dieser Zeit in Europa abwechselnd jeweils zwei Ideologien im Kampf.
    Monarchie versus. Nationalismus (1789-1918)
    Nationalismus versus. Kommunismus (1918-1945)
    Kommunismus versus Demokratie (1945-1989)
    Demokratie versus ?Freiheit / Glauben? (1989-2001)
    ?Freiheit / Glauben? Versus New World Order (2001- )

    = AMBOS, HAMMER

    Dazu kommt noch der wahre Glaubenskrieg ab 1789 mit einsetzen des Laizismus und der sogenannten Aufklärung mit Hilfe der Wissenschaft.
    (Bsp.: Das Zarentum wird vernichtetet, da es zu der Zeit die größte christliche Gemeinschaft in Europa war, und mit der Vernichtung konnte der sogenannte „Marxismus / Kommunismus“ den Platz einnehmen um den Kampf der Ideologien aufrecht zu erhalten. Zufall?)

    Der Marquis de Luchet, schrieb in seinem Essay über die Sekte der Illuminaten im Januar 1789:
    “Getäuschte Menschen.
    Sie müssen verstehen, dass es eine Verschwörung zugunsten des Despotismus und gegen die Freiheit, der Untauglichkeit gegen Talent, des Lasters gegen die Tugend, oder der Unwissenheit gegen das Licht gibt… Jede Art von Fehlern, die die Erde quälen, jede unausgegorene Idee, jede Erdichtung dient dazu, die Lehren der Illuminati einzupassen … Das Ziel ist die Weltherrschaft.”

    Und Bismarck zum Tode von Abraham Lincoln 1865:
    „… ich fürchte, dass ausländische Banken mit ihrer List und ausgetüftelten Tricks ganz die üppigen Reichtümer von Amerika kontrollieren werden, um sie dann systematisch dazu zu verwenden die moderne Zivilisation zu verderben. Sie werden nicht zögern, die ganze Christenheit in KRIEGE und CHAOS zu stürzen, um die gesamte Erde unter ihr Joch zu bringen.“

    …um die gesamte Erde unter ihr Joch zu bringen. = Neue Welt Ordnung?

    1913 wird die FED, eine Dependance der City of London, errichtet. Seitdem sind die Plutokratien vertretend durch die US-Regierung offen und sichtlich am Zuge.
    1920 wird der Völkerbund gegründet und geht 1946 nahtlos in die Vereinten Nationen über.

    Zu den Vereinten Nationen gehören, gemäß Artikel 7 der UN-Charta setzen sich die Vereinten Nationen aus sechs Hauptorganen zusammen:
    -UN Generalversammlung
    -UN Sekretariat
    -Internationaler Gerichtshof
    -UN Sicherheitsrat
    -UN Wirtschafts- und Sozialrat
    -UN Treuhandrat
    Nebenorgane:
    -Entwicklungspolitische Hilfsprogramme
    -Humanitäre Angelegenheiten
    -Sicherheitspolitische Nebenorgane
    -Ausbildungs- und Forschungsaktivitäten

    Ersichtlich wird hier, dass jede Sparte, die die Menschen betreffen die UN ihren Einfluss hat.
    Die UN wird beraten von der Lucis Trust ehemals Lucifer Publishing Company, die von Alice Bailey gegründet wurde, diese Satans Anbeterin wiederum war Anhängerin von Madame Blavatsky, die die Theosophische Gesellschaft gründete, die dem okkulten, esoterischen wie gnostischen Lehren anhing, also die Geheimlehren und offen den Satan anbetete. Darüber hinaus ist Madame
    Blavatsky die geistige Mutter der New Age Agenda.

    ERGO meinen Herren und Damen m.M.n haben wir hier in Deutschland und die Restliche Menschheit viel größere gewaltigere Auseinandersetzungen auszustehen.
    Da aber der Glauben als eine lächerliche, unrealistische und altmodische Angelegenheit betrachtet wird und auch so vor-diktiert wird. Frage ich mich warum soviel mühe in die Täuschung investiert wird wenn es der Glaube was unerhebliches ist.

    Ich persönlich habe mich geistig von den vorgegeben Ideologien getrennt, da es für mich ersichtlich wurde, dass alle Ideologien nur den Zweck haben, die Menschen geistig beschäftigt zuhalten, damit sie den wahren Ausmaß der Manipulation nicht erkennen.

    Die Täuschung täuscht und wird getäuscht werden.
    Folglich wurden wir Menschen bisher ordentlich verarscht und werden es auch noch weiter.

    In diesem Sinne, wünsche ich ein schönes Wochenende
    Daisy

    Reply
    1. 33.1

      Montefiore

      Gruß

      Reply
    2. 33.2

      Aufstieg des Adlers

      SONNTAG, 23.Juni 2013

      Werte Daysi

      es mag ja für Viele äusserst schwer sein die einfachsten geistigen Abstraktionsleistungen zu vollbringen und Alles, aber auch wirklich Alles mit Verschwörung erklären zu wollen, wobei (und das ist ja die Krux) der Verdacht der Verschwörung sogar stimmig ist)

      In der Tat:

      Ich halte es für eine Verschwörung, seit die Germanen sich von den Römern befreit hatten und ihnen im Teutoburger Wald zeigten, was ne Harke ist, daß ab diesem Zeitpunkt es immer und immer wieder hauptsächlich gegen die deutschen Stämme gegangen ist!

      In der Tat

      halte ich es für eine Verschwörung die Deutschen jedes mal bis aufs Blut zu reizen, bis sie dann “wild um sich schalgen” wie Weizsäcker das ausgedrückt hatte, um sie danach bis in astonomischer Höhe zur Kasse zu bitten!

      Also geht das ganze Ding um die Deutschen, wie schon seit 3 Jahren vermute noch viel viel weiter zurück!

      Wolf hatte, als er noch lebte mir versucht nachzuweisen, weshalb 2010 unser Sternchen ein Mittler zu Aldebaran sein könnte….

      An dieser Stelle bitte ich Euch sämtlichen Unterseiten durchzugehn, Screenshots zu machen, damit das Wissen erhalten bleibt, da die Seite bald abgeschaltet wird:

      http://www.wonogro-be2012.de/

      Weiter:

      Ich kann mich noch an Kommentare erinnern vor knapp einer Woche, als Landmann in einem Video meinte, daß die Hunnen “vom Himmel gefallen” seien.

      Jedoch: was ein bundesdeutsches Hirn, daß mit dem Umerziehungsdreck im Schädel seit Jahrzehnten zugeknallt ist, ja dem fehlt die Vorstellungskraft dessen, was ein Erhard Landmann salopp darnieder schrieb!

      Denn wenn erstmal die gesamte Weltgeschichte s o erklärt würde, daß die Menschheit eventuell überhaupt nicht vom Planeten Erde hervorgebracht worden war (! ! ! ! ) – aber …wach was ! Sowas kommt doch nicht vor, denn dafür sorgen schon jüdisch verseuchte Hirne, daß so eine Diskussion im Gelächter endete, wie weiland Hörbigers Welteistheorie.

      Das kennen wir doch!

      Und so lenken eben Andere unser Schicksal und lassen uns sich leben……

      Thronstahl hat so Recht.

      Reply
      1. 33.2.1

        Friedland

        Das Geist- oder Lichtwesen Mensch

        Vielleicht denkst du mal darüber nach, daß das ganze martialische Gehabe das Denken blockiert und der liebe Aldebaran ist weit weg, den siehst du nur als Lichtpunkt.
        Zur Änderung der allgemeinen Sichtweise: Der Mensch ist ein materialisiertes Geistwesen, daß sich aus seiner Unendlichkeit für kurze Zeit in freier Entscheidung materialisiert zur weiteren geistigen (!) Entwicklung auf der Erde befindet.
        Aber das ist ein anderes Thema.

        Reply
    3. 33.3

      nemo vult

      So ist es. weder Hammer noch Amboss sein und auch nicht dazwischen. Lass Dich nicht ablenken. Alles Gute

      Reply
  9. 32

    Skeptiker

    @Maria

    Sowohl Stalin als auch Hitler wurden durch die Banken-Mafia finanziert…Und aufeinandergehetzt!

    Geschrieben von Maria Lourdes – 19/06/2013

    Sind das die neuesten Erkenntnisse?

    Ohne Worte, das ist echt für die Mülltonne.

    Ich wüsste auch gar nicht was neu sein könnte.

    Neueste Erkenntnisse??

    Eher hätte man sich das auch erparen können, finde ich zu mindest.

    Gruß Skeptiker

    Reply
    1. 32.1

      Maria Lourdes

      Für die Mülltonne ist Dein Kommentar, das hat damit überhaupt nichts zu tun – die neuen Erkenntnisse kommen erst, würde man aber lesen, wenn man die Kommentare liest!

      Aber die hast Du Dir wahrscheinlich erspart zu lesen!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 32.1.1

        Skeptiker

        @Maria Lourdes

        Nun ja, es war wie ein Déjà-vu [deʒaˈvy] (frz. „schon gesehen“) bezeichnet man ein psychologisches Phänomen (psychopathologische Bezeichnung: qualitative Gedächtnisstörung), das sich in dem Gefühl äußert, eine neue Situation schon einmal erlebt, gesehen oder geträumt zu haben.

        Begründung: Ich habe mal auf dieser Seite alles schon mal erlebt.

        Da nannte ich mich noch Grübler.

        Die ganze Wahrheit über die große Lüge!
        http://mcexcorcism.wordpress.com/2012/11/13/die-ganze-wahrheit-uber-die-grose-luge/

        Ich Bitte um Nachsicht, ich war im Schockzustand.

        Gruß Skeptiker

        Reply
  10. 31

    Waffenstudent

    PLAGIAT:

    Die Finanzierung von der NSDAP und Adolf Hitler durch die Kapitalisten wurde bereits in den 1920iger Jahren behauptet, wogegen Adolf Hitler 123 Mal vor Gericht zog, und diese Lügen absolut widerlegte, so das den Verleumdern immer Geldstrafen ausgesprochen wurden. Nur heute kann keiner mehr vor Gericht ziehen, Adolf Hitler und die NSDAP gibt es nicht mehr.

    Quelle: http://morbusignorantia.wordpress.com/2013/06/20/die-wahrungspolitik-als-ausloser-des-zweiten-weltkrieges/#comment-2605

    Reply
  11. 30

    Aufstieg des Adlers

    Liebe Freunde,

    zuerst mal der Link:

    http://tempsreel.nouvelobs.com/monde/20130621.REU6780/un-juif-israelien-tue-pres-du-mur-des-lamentations-a-jerusalem.html

    Jetzt die deutsche Übersetzung:

    ^)JERUSALEM (Reuters) – Ein israelischer Jude, der auf Arabisch “Allah Akbar” riefen (Gott ist groß) nach unten wurde am Freitag von einer Wache in der Nähe der Klagemauer in Jerusalem erschossen, teilte die Polizei mit.

    The Wall, heiliger Ort des Judentums, wurde sofort für die Öffentlichkeit geschlossen.

    Der Wachmann eröffnete das Feuer auf den Mann, im Alter von vierzig Jahren, die in der Toilette in der Nähe der Baustelle befindet, sagte Micky Rosenberg, Sprecher der Polizei.

    Der Wachmann dachte, er sei ein palästinensischer Aktivist. “Wir wollen die Motivation des Opfers wissen”, sagte der Sprecher.

    Der Vorfall ereignete sich, als Hunderte von Gläubigen begannen, an der Mauer versammeln, um zu beten.

    Direkt neben dem Tempelberg, die Klagemauer ist eine Stützmauer von der Esplanade des antiken Tempels von Jerusalem.

    Es ist auch in der Nähe der al-Aqsa-Moschee, ein Ort des Islam und ist damit eines der am meisten beobachteten Gebiete der Heiligen Stadt.”

    —————–

    Es darf jetzt gefachsimpelt werden, ob es O m e n gibt……..

    Reply
  12. 29

    Waffenstudent

    ERSTENS:

    Was konnte Onkel Addi dafür, daß

    1. Die Italiäner NICHT Malta besetzten,

    2. Die Spanier NICHT Gibraltar besetzten,

    3. Die Finnen NICHT die Murmanskbahn besetzten,

    4. Die Wehrmacht NICHT Lenigrad besetzte,

    5. Die Truppe vor Moskau Sommerkleidung trug,

    6. Man in Stalingrad NICHT das Ostwolgaufer nahm!

    ZWEITENS:

    Natürlich brauchte Onkel Addi für seine Mission Geld, aber das brauchten die Kommunisten und Demokraten auch. Es wird aber nie gefragt, wer Kommunisten und Demokraten alimentierte. Warum eigentlich nicht?

    Wenn man für alle Parteigenossen ein damaliges monatliches Durchschnittseinkommen von 50 RM ansetzt, kommt man auf 600 RM pro Jahr. Selbst bei einer unrealistischen Anzahl von 3.000.000 bezahlten Nazis kommt man auf 1.8 Milliarden RM, die jährlich für Personalkosten für die NSDAP angefallen wären. Und diese Summe, sollte für die deutsche Wirtschaft nun wirklich kein Problem darstellen. Insofern halte ich das Stochern nach USA-Geldern für Onkel Addi für “Üble Nachrede”

    Natürlich gab es Wirtschaftverbindungen zwischen Deutschland und des USA. Darüber hinaus war man verwandt, was heute gerne unterschlagen wird. Die Juden kauften doch in der Hochinflation auch mit einer handvoll Dollar die Filletstücke der deutschen Wirtschaft und schufen damit viele Industrieverflechtungen, die noch heute bestehen.

    DRITTENS:

    Wenn Onkel Addi aus den USA alimentiert wurde, dann wurden sicherlich auch Benito Mussolini und General Franco sowie General Mannerheim aus den USA alimentiert. Möglicherweise muß auch der Tenno noch als Geldempfänger verdächtigt werden. Und dann hat man auch eine Erklärung dafür, warum

    1. Malta NICHT besetzt wurde,

    2. Gibraltar NICHT besetzt wurde,

    3. Die Murmanskbahn NICHT besetzt wurde,

    4. Japan Rußland im Winter 41/42 NICHT angriff.

    Mit der Einnahme und Verwirklichung dieser Kriegsziele durch die Wehrmacht, war der Sieg 1942 unser!

    VIERTENS:

    Geschickt suggerierte die Kollaboration ab 1942 Onkel Addis Umgebung, daß der Krieg praktisch für Deutschland gewonnen war. Sein bis dahin ausgezeichnet guter direkter Draht zur kämpfende Truppe wurde durch das Dazwischenschalten von ständig neu entstehenden Quasselbuden und
    Repräsentationstynnesen zusehends verwässert. Dazu wurden seine Entscheidungen und Befehle zunehmend unterlaufen. Daß er noch 42 die Lage voll begriff, beweist seine Entscheidung, Heydrich von Prag nach Paris zu versetzen. Daß er damit ungewollt einen Volltreffer gelandet hatte, bestätigt die prompte Ermordung von Reinhard Heydrich. Die Kollaboration hatte Frankreich bereits fest im Griff, und Heydrich hätte sie garantiert enttarnt, das gilt als erwiesen.

    FÜNFTENS:

    Es gibt leider kaum kriminelle Eigenschaften, welche man Onkel Addi anhängen kann: Geld, Alkohol und Vulgärsex haben ihn nie interessiert. Wie soll man ihn also dämonisieren, ohne daß man sich dabei lächerlich macht? Ganz einfach: Man verkündet, Onkel Addi war teilweise wirklich ein großartiger Staatsmann, aber leider doch nur auf der Grundlage von verhaßtem JUDENGELD, welches er im Geheimen jahrelang angenommen hat!

    Frage: Wie stünde Christus da, wenn man ihn als ein von seinen späteren Mördern alimentiertes Ziehkind enttarnen würde?

    Reply
    1. 29.1

      Aufstieg des Adlers

      @ Waffenstudent

      Nur ein einziges Wort (obwohl ich weiß, daß es wieder mehr wird): D A N K E !

      Deinen Kommentar sollte man vergolden, auf Hochglanzpapier drucken und überall im Lande verteilten!

      Hätte es diese ungezählten Kollaborationen nicht gegeben, wäre auch Killers Artikel unterblieben, der eine bittere Bestandsaufnahme bezüglich der Jetzt-Zeit ist:

      http://killerbeesagt.wordpress.com/2013/06/20/die-brd-und-deutschland/#comments

      Reply
      1. 29.1.1

        Venceremos

        Lieber Adler!

        Dir möchte ich einmal danken für Deine wertvolle gedankliche und faktische Arbeit zu diesem Thema !!! Ich empfinde Deine Beiträge als große Unterstützung bei dem Versuch, das ‘große Geheimnis’ zu lüften, obwohl ich mir auch die Gegenbeiträge und -Argumente ansehe. Ich hoffe aber, dass Du recht behältst! Schwierig ist es in jedem Falle, die Wahrheit bis ins Detail zu finden, da so viele Quellen entzogen, vernichtet, umgelogen oder gefälscht worden sind!
        Danke, für Dein Engagement! Ich denke auch, dass es hier mehr gewürdigt wird als beim HM :).

        Reply
        1. 29.1.1.1

          Maria Lourdes

          Venceremos – Warum sollte der Adler beim Honigmann weniger gewürdigt werden als hier? Muss ich was wissen?

          Gruss und danke für die netten Worte, so stell ich mir das vor – Respekt und Achtung voreinander!

          Maria Lourdes

        2. Venceremos

          Das kann Dir der Adler besser selber sagen, liebe Maria. Seine Verdienste als Kommentator mit großem Wissen wurden wegen eines menschlichen Fehlers einfach in die Tonne getreten, was ich nicht gut finde.

        3. 29.1.1.2

          Aufstieg des Adlers

          @ Venceremos

          Eigentlich wollte ich dazu Nichts in der Öffentlichkeit sagen, da Ernst sehr wohl einen unschätzbar riesengroßen Beitrag leistet, den erst spätere geschlechter wirklich richtig zu würdigen wissen.

          Daß die Dinge eben so gelaufen sind, wie sie gelaufen sind – ist zwar unschön, aber nicht mehr zu ändern.

          Erfahrungen, die ich in früheren nicht äussern konnte ertrank ich eben im Alkohol, blos um abzuschalten.

          Die Spätfolgen dessen hat Ernst (wenn durchaus auch unverdientermaßen erfahren)

          Nun dann, also dann:

          Das Rund-Um-Wohlfühlpaket, warum der Adler nicht der bei Ernst ist:

          Das Studium der Kommentare setzt Einiges am Zeit voraus; hierzu ist eine Tasse Kaffee falsch bemessen – eher noch ne Kanne (!) müßte ausreichen:

          http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/05/31/der-honigmann-kommt-10/

        4. 29.1.1.3

          Aufstieg des Adlers

          @ Venceremos

          Weisst Du, Venceremos;

          etwas, daß mich furchtbar an Ernst ärgert, ist, wenn er zu den Treffen einlädt – aber nur er spricht (!) und alle anderen haben Sendepause!

          Andere haben aber auch sehr viel beizusteuern – und nicht irgendwelche Blässlinge, denen man noch das Sprechen beibringen muss!

          Doch wirkliche Gespräche bei den Treffen finden fast ausschliesslich hinter der kamera statt und das ärgert mich!

          Da wird mir aufgrund diesen Kommentars der Voirwurf gemacht, ich hätte irgendwas verraten – und Meistens von irgendwelchen unsäglichen blassen Typen, die Du aber NIEMALS auf den Treffen siehst!

          Und ich kann mir lebhaft vorstellen, wie Ernst telefonisch von all´den kleinen Wichsfiguren aus Westdeutschland bombardiert worden ist mit Telefonanrufen, doch biiite bitte endlich den scheiss Adler zu entfernen!

          Und so wird ebenAlles auf “prollige Kommentare” von mir festgemacht, ja man versteckt sich dahinter – und ist doch selbst nur eine ganz kleine Maus gemessen am Adler, der jenes Bord verlassen hatte…WO DIE GEIER SICH JETZT TUMMELN…….

          P.S.

          Frank Wolfgang Richter soll lieber mal die Schnauze halten! Oder hatt der Afe vergessen wie ich ihn ÄUSSERST WORTREICH gegenüber “Dachdecker” verteidigt hatte ??P?

          Daß diese schmierige Filzlaus sich bei mir BIS ZUM HEUTIGEM TAGE NICHT mal bedankt hatte, spricht eher für einen Westler (die kennen das nicht anders) aber NICHT von einem Brandenburger, der aufgrund von Richters Kommentare sich im Jahre 2009 in aller Öffentlichkeit mit den Flachvotzen vom VS angelegt hatte!

    2. 29.2

      Kurzer

      Hammermäßige Argumentation.

      Reply
      1. 29.2.1

        Frank

        Schließe mich deinem Komentar an.

        Reply
    3. 29.3

      Montefiore

      Deine Aufzählungen haben einiges für sich.
      Das Spiel ist so groß, daß man genau an den Punkten den Verrat (Befehle von den Hintergründern) annehmen kann.
      Und immer gibt es Verräter. Und besonders viele in Mitteleuropa.
      Bei dem was auf dem Spiel stand mußte alles 2-3x abgesichert sein.
      Alleine des Duces Werke sprechen eine eindeutige Sprache (und dem vermacht AH Südtirol).
      Franco dito.
      Kekkonen und Kossygin tragen die gleichen Logenabzeichen.

      Christus brachte eine Idee.
      AH brachte keine.

      Goethe meinte, daß man erst etwas verstanden hat, wenn man die dahinterstehende Idee verstanden hat.
      Die Idee die hinter der Behandlung der Deutschen (mit tätiger Mithilfe von Deutschen) steht, kann man nach den letzten 100 eigentlich ahnen.
      Unter diesem Gesichtspunkt kann man die Sache auch betrachten.

      Reply
      1. 29.3.1

        Aufstieg des Adlers

        @ Montefiore

        Na jetze haste aber Adi und Jesus die Maske vom Gesichte gefetzt 😀

        Daß in beiden Fällen das Judetum geschlossen gegen sie stand – und nach derem Tode von demselben Judentum Beide zu Juden umgelogen worden sind, mag ja für Dich, oh Montefiore nicht weiter von Belang sein, aber wohl für Diejenigen, welche in ihrem Erscheinen die stärksten Bedrohungen erkannten – und für Diejenigen, die durch ihre Erscheinung die große Erlösung sahen……

        Aber Jesus war ja nur ein jüdischer Rabbi….gähn……

        Reply
    4. 29.4

      Venceremos

      Klasse Kommentar, Waffenstudent !

      Reply
  13. 28

    Fritz

    Vieleicht hilft ein Blick auf das Grundmuster jedes Krieges der letzten 500 Jahre oder es reichen auch 100 Jahre.Immer das gleiche Spiel.

    Als ich die Protokolle las,hatte ich immer den Eindruck ich lese im Geschichtsbuch Europas.Es kam mir alles so bekannt vor.Reiner Zufall……
    sicher nur alles Einbildung.

    Reply
  14. 27

    Friedland

    Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht…

    möchte man fast sagen, wenn man die Diskussion hier verfolgt. Aber zunächst etwas grundsätzliches. Man kann sich sich nicht sämtliche Weisheiten aus dem Netz besorgen, um das Thema A. Hitler zu diskutieren, hierzu bedarf es mindestens des Studiums von zwei dutzend einschlägiger Bücher.

    Greife besondere Streitpunkte heraus:

    – War A.H. ein Agent des damaligen westl. Finanzkapitals, bzw. was hätte er tun müssen, um ein solcher zu sein, warum wird er bis heute dämonisiert?
    – Suworow widerlegt ?

    – Angriffsziel Moskau?

    A.H. : Aufgabe des Autarkie-Planes, Zusammenarbeit mit dem IWF, Finanzierung der Reichsinvestitionen durch anglo-amerikanische Kredite und dadurch wiederum keine bilateralen Handelsverträge mit einzelnen Staaten und Handel nach dem Barter-System.
    Keine Wiederaufrüstung zur Herstellung der Wehrfähigkeit, keine eigenfinanzierten Wirtschaftsprogramme zur Gesundung der deutschen Wirtschaft, enge politische Beziehungen zu den Anglo-amerikanen und die Verfolgung deren politischer Ziele in Form eines Vasallenstaates (siehe heutige Situation).

    Diese ganze Diskussion um A. H. soll von den eigentlichen Drahtziehern des WK II immerfort ablenken, z.B. wer diskutiert die Rolle Stalins als größten Massenmörder seines Volkes und der militärischen Elite, gleichfalls der Massenmörder Rosenfeld mit seinen umgesetzten Kriegszielen???

    Suworow: kann nicht widerlegt werden, da er durch Joachim Hoffmann, Stalins Vernichtungskrieg 1941-1945 und durch Volker Detlef Heydorn, Der sowjetische Aufmarsch im Bialystoker Balkon bis zum 22. Juni 1941 eindrucksvoll bestätigt wurde.
    Die militärischen und politischen Hinweise für einen sowjetischen Aufmarsch sind so erdrückend, daß Versuche, dies umzukehren, der Gegenpropaganda entspringen!

    Moskau: Hitlers Geheimplan sah vor, über einen Nord- und Südflügel anzugreifen, der aber vom Generalstab des Heeres verwässert wurde, da man in A.H. einen militärischen Dilettanten vermutete. Hermann Giesler in Ein anderer Hitler sagt dazu mehr.

    Soweit für Heute.

    Reply
    1. 27.1

      Maria Lourdes

      Meine Hochachtung lieber Friedland!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
    2. 27.2

      Frank

      “Suworow: kann nicht widerlegt werden, da er durch Joachim Hoffmann, Stalins Vernichtungskrieg 1941-1945 und durch Volker Detlef Heydorn, Der sowjetische Aufmarsch im Bialystoker Balkon bis zum 22. Juni 1941 eindrucksvoll bestätigt wurde.
      Die militärischen und politischen Hinweise für einen sowjetischen Aufmarsch sind so erdrückend, daß Versuche, dies umzukehren, der Gegenpropaganda entspringen!”

      Bin ganz deiner Meinung @ Friedland

      Reply
  15. 26

    netzband

    aus Herr Hitler will den Frieden retten
    Das doppelte Spiel Englands im Sommer 1939
    Von Gilbert, Martin und Gott, Richard
    Der Spiegel 1964
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46175185.html
    Zitat: Hitler wollte also mit einem Engländer sprechen, der das Deutsche fließend beherrschte. “Ich hege große Sympathien … für Lord Halifax”, teilte er mit. Man hat mir von ihm seither viel Schlechtes erzählt, aber mein erster Gefühlseindruck hat die Oberhand. Ich glaube, daß er ein Mann ist, der die Dinge im Großen sieht und den Wunsch nach einer friedlichen Lösung hat. Ich hoffe, ihm eines Tages wiederzubegegnen.”
    gleichzeitig:
    Zitat“In Moskau waren am 15. August die englisch-französischen Militärbesprechungen mit Rußland an einem “fundamentalen Problem” angelangt. Der Pakt, den Rußland vor Augen hatte, sollte ein Versprechen enthalten, wonach russische Truppen im Falle eines deutschen Angriffs polnisches Gebiet durchqueren könnten.”

    —hier wurde nur eine Behauptung nicht bewiesen, daß Hitler hätte “nicht” ernsthaft einen Frieden wollen (aber vielleicht erst am 31.Aug.?) und einige solche Andeutungen, aber ein Eroberungsplan Hitlers wird hier auch nicht bewiesen – der Artikel der engl.Historiker war aber schon ganz gut, 1964! und zeigte auch, daß es Hitler um den Schutz der Deutschen in Polen ging (erregtes Gespräch Henderson-A.Hitler am 30.Aug.39).
    Eine andere Frage: warum verhandelten Engl.u.Frankr. gleichzeitig, im Aug.39, mit Polen und Stalin über ein Bündnis gegen Deutschland.
    Fazit: Wenn die Hochfinanz dahinter die Fäden zog wie behauptet, dann hinter der engl.-amerikan.-Kriegspartei, auch deren Propaganda zum Krieg: Die Einflüsse z.B. Sefton Delmer (brit.Propaganda) — Ernst Röhm/Gen.Schleicher http://www.heretical.com/miscella/rohm.html
    ob die Hochfinanz auf die UdSSR einen Einfluß hatte, kann man vielleicht aus den Hilfen für die sowjet. Aufrüstung in den 20er und 30er Jahren schließen.

    Reply
  16. 25

    Montefiore

    Trotz der jüdischen (zionistischen) Kriegserklärung schloß AH ein halbes Jahr später das Ha’avara- Abkommen mit den Zionisten.
    Baeck muß mit AH recht vertraut gewesen sein.
    Er begleitete ihn zur Amtseinführung als einer von vieren.
    Wurde von ihm zum Präsidenten der reichsdeutschen Juden ernannt.
    War also von den Rassegesetzen begeistert, denn jetzt war eine wichtige Vorraussetzung geschaffen für die Auswanderung nach Palästina.

    Darum haben wir mehr Verantwortung für die Palästinenser als uns üblicherweise bekannt ist.
    Wir haben nicht nur offiziell 6,000 Mio Juden auf dem Gewissen sondern auch ungezählte Palästinenser (inoffiziell)!.
    Von der Schoa redet man laufend.
    Von der Mittäterschaft gegenüber den Palest. jedoch nicht – obwohl das doch auch die Nazi-Deutschen waren.
    Oder?

    Paterchen würde jetzt fragen: wie kann das sein?

    Reply
    1. 25.1

      klaus

      Montefiore, warum eigentlich dieser Name?

      Was du hier zitierst, klingt nach Rueggeberg? Was mir noch einfaellt dazu,
      alle juedischen Zeitungen wurden verboten, ausser eine der Zionisten. Und was Rueggeberg ganz richtig bemerkt, warum wurden die Juden pauschal gebrandmarkt? Und nicht nur die Machtjuden?

      Auf der Seite NWO Satanismus findet man eine Schilderung, wie Rabbi Schneerson aus dem Warschauer Ghetto von deutschen Stellen gerettet wurde, und nach Amerika verfrachtet wurde. Das ist der Boss der Lubawitscher. Wie war das moeglich. Das war ein Talmudist und Rassist reinsten Wassers. Welche Stellen waren dafuer verantwortlich?

      Dazu noch eine Aussage von Hitlers Kammerdiener zum Polenfeldzug Jetzt kann ich das nicht mehr aufhalten soll Hitler gesagt haben, wie das?
      Meine These es gab Instanzen ueber Hitler, vielleicht in der Gestapo, zu erwaehnen auch noch die Reichskristallnacht, die wohl nicht von der Fuehrung organisiert wurde.
      Von wem denn dann? Warum wurde das nie richtig untersucht?

      Als der Druck der Zionisten zunahm, gab es etliche deutsche Juden, die sich gegen die Hetze der Zionisten, auch oeffentlich gewehrt haben. Da findet man im Netz einiges. Und da kann man nur sagen, das Hitler mit den Kriegstreibern und Machtjuden zusammengearbeitet hat, aber warum nur?

      Gruss
      Klaus

      Reply
  17. 24

    Buechse der Pandora

    Riesiger Internet-Spionage-Skandal der US-Regierung enthüllt

    Die Washington Post und der Guardian haben ein Internet-Überwachungsprogramm der US-Regierung mit dem Code-Namen „PRISM“ enthüllt. Die Zeitungen berichten, dass der US-Geheimdienst NSA und das FBI direkten Zugriff auf die Server von neun US-Internetriesen, darunter Facebook, Microsoft, Google, Apple, Yahoo, YouTube, AOL und Skype hatten und dass dieses Überwachungsprogramm bereits vor mindestens sieben Jahren gestartet wurde.

    Diese Enthüllungen haben nun eine internationale Debatte ausgelöst.

    StartPage ist seit jeher sehr offen, wenn es darum geht, die Privatsphäre seiner Nutzer und die Bürgerrechte zu schützen. So wird es Sie kaum überraschen, dass wir strikte Gegner eines übersteigerten und unverantwortlichen Spionageprogramms wie PRISM sind. In der Vergangenheit sind selbst Überwachungsprogramme, die von der Regierung mit guten Absichten gestartet wurden, zu missbräuchlich eingesetzten Werkzeugen mutiert, etwa um Demonstranten bei Bürgerrechts- oder Antikriegsprotesten zu verfolgen.

    Programme wie PRISM untergraben unsere Privatsphäre, zerstören das Vertrauen in die Regierungen und sind eine Gefahr für das freie Internet.

    StartPage und seine Schwestersuchmaschine Ixquick haben in ihrer 14-jährigen Geschichte noch kein einziges Byte an Nutzerdaten an die US-Regierung oder eine andere Regierung oder Behörde geliefert. Weder unter PRISM noch unter irgendeinem anderen Programm in den USA, noch unter einem anderen Programm irgendwo in der Welt. Wir sind nicht wie Yahoo, Facebook, Google, Apple, Skype und all die anderen US-Unternehmen, die sich im Netz der PRISM-Überwachung verfangen haben.

    Darum sind wir anders:

    StartPage speichert keine Benutzerbezogenen Daten. Das haben wir immer klar, auch an staatliche Stellen kommuniziert. Wir loggen auch keine IP Adressen von unseren NutzerInnen und wir benutzen keine Verfolger-Coockies (Tracking Cookies). Es sind also keinerlei Daten auf unseren Servern vorhanden, die jemand nutzen könnte. Selbst wir haben keine Ahnung über die Art der Besucherströme auf unseren Servern und können somit, nicht einmal auf richterliche Verfügung, Daten herausgeben, da keine vorhanden sind. Das weiß auch Big Brother und deshalb wurde an uns in den 14 Jahren unseres Bestehens nie eine derartige Anfrage an uns gestellt.

    StartPage nutzt Websiteverschlüsselung (https) als Standard. Verschlüsselung schützt vor Spionage während des Besuches auf einer Website. Sämtliche ausgeführten Vorgänge wie Suchanfragen bleiben ganz privat, da durch die Verschlüsselung der direkte Zugriff von außen verhindert wird. Die Kombination, das verhalten auf StartPage nicht zu speichern und den Zugriff zu verschlüsseln, sorgt für größtmögliche Sicherheit und den Schutz Ihrer Privatsphäre.

    Unser Unternehmen hat den Sitz in den Niederlanden und damit in Europa. Die US Judikatur hat somit keine direkten Befugnisse uns gegenüber und wir unterliegen auch nicht US Recht. Anfragen an uns, egal aus welchem Land, werden zuerst von unseren Juristen auf Herz und Nieren geprüft. Und sollte einmal der Fall vorliegen, dass wir entsprechende Daten herauszugeben haben, müssen wir automatisch auf Punkt 1 dieses Dokumentes hinweisen. Uns lagen und liegen keinerlei Daten unserer NutzerInnen vor, da wir weder welche loggen noch speichern. Ob wir jemals mit Spionageprogrammen wie PRISM zusammenarbeiten? Niemals!

    StartPage kann zu keinem Zeitpunkt aufgefordert werden zu spionieren. Aufgrund der eindeutigen Datenschutzgesetze innerhalb der EU wäre es schon von Gesetzes wegen unmöglich, dass welche Institutionen auch immer, Spinonageprogramme auf unseren Servern installieren, um unsere NutzerInnen zu verfolgen. Sollte aber jemals eine Änderung dieser Gesetze drohen oder gar diese zu Ungunsten der NutzerInnen geändert werden, so werden wir uns weigern und unseren Weg zu Ende gehen.

    Privatsphäre:

    Ist nicht nur unser Grundsatz – sie ist unser Geschäft.

    Derzeit arbeiten wir hart daran, noch in diesem Jahr einen verschlüsselten E-Mail-Service namens StartMail anbieten zu können. Wir müssen aufstehen und unsere Freiheiten vor den zunehmenden Übergriffen der Datensammler zu schützen. Mit der Wahl von Ixquick.com haben Sie die richtige Entscheidung getroffen. Nun ist es an der Zeit, anderen davon zu erzählen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Robert E.G. Beens
    CEO StartPage.com und Ixquick.com

    Reply
  18. 23

    Aufstieg des Adlers

    @ Klaus

    Lieber Klaus,

    ich erlaube mir zum besserem Eingehen auf Deinen Kommentar, diesen nochmals hierher zu kopieren, dann muß ich nicht immer hin und her scrollen.

    Textkopie:

    —————–

    klaus sagte

    20/06/2013 um 01:24

    Hitler ein Verraeter, oder doch nicht?

    Das ist eine sehr interessante Frage, was dafuer spricht

    – Roehm Putsch mit all seinen Begleiterscheinungen

    – voellige Verkennung der absoluten Entschlossenheit der Entscheidungstraeger der USA und England, das sollte man nie vergessen, das viele Jahre der Vorbereitung verschenkt wurden, bestimmt 7 Jahre,

    – die Rassegesetze, die doch wohl nur den Zionisten und der Feindpropaganda genutzt hat, oder? Sind die Gesetze nicht auch jued./talmudisch?
    Statt den Teil, der national gesinnt war und die deutsche Kultur verinnerlicht hatten einzubinden, hat man in diesem Punkt voellig versagt. Deutsche Gesinnung war nie eine Sache der Rasse.

    -je mehr ich ueber diese Zeit erfahre, desto klarer ist es, das auf den 50 wichtigsten Positionen nur wenige Leute sassen, denen klar war, um was es hier geht, von den ganzen Verraetern ganz zu schweigen. Man stelle sich vor, das es um Sein oder Nichtsein Deutschlands ging, und es gab anscheinend keine Instanz, die Fuehrungspositionen ueberprueft hat. Da haben auch die Eliten vollstaendig versagt.

    -die ganze Nummer mit Morell, unfassbar, daran kann man auch sehen, das Hitler, welche Faehigkeiten er auch immer gehabt hat, der Aufgabe letztlich nicht gewachsen war.

    Und noch viele andere Punkte, Hitler war, zumindest in den Kriegsjahren der wichtigste Mann der Alliierten, deswegen auch kein Attentat eines auslaendischen Dienstes, und auch das Schimpfen der engl. Presse nach dem Stauffenberg Anschlag. Hitler war leider absolut berechenbar.

    Gerne wuerde ich eure Ansichten und Argumente lesen, vielleict waere das auch mal ein interessanter Artikel.

    Gruss

    Klaus

    ——————

    Zu Deiner zweiten Bemerkung um den Röhmputsch muß ich sagen, daß Röhm unbedingt nach der Machtergreifung noch viel forcierter vorgehen wollte, die Ziele, die Beide (also Adolf und ihn) verbanden mit noch mehr Nachdruck vorwärts treiben.

    Nun kann man ein Volk, daß zu diesem Zeitpunkt mal gerade nur e t w a s Zeit hat, nicht von einem Extrem ins Andere bringen, blos damit die eigentlichen Ziele durchgesetzt werden können.

    Hierzu bitte ich Dich beide Teile der Ansprache von Rudolf Hess anzuhören, die sehr Vieles erklärt:

    Teil 2

    Daß natürlich so “fähige Fachkräfte”, wie der Systemhistoriker Ingo Helm einer ist, was ganz anderes zum Besten gaben, ist fast schon selbstredend und nun wahrlich nicht mehr von Belang)

    Zu Deinem dritten Punkt gebe ich Dir insofern recht, der Tatsache entsprechend, daß Deutschland zu einem wirklichem Großkrieg auch 1939 überhaupt nicht gerüstet war!

    Die These, wonach bei Thyssen und Krupp nur die leichte Bewaffnung hergestellt worden sein soll und Deutschland seine schwere Bewaffnung ausgerechnet aus Amerika bezogen haben s o l l – das las ich auch nur bei amerikanischen und britischen Autoren. Alte Wochenschauberichte geben da etwas anderes her…..

    Stichwort Rassegegesetze:

    Ja, wir kennen sie alle, jene Rede Herrmann Görings, als er die Rassegesetze verkündete in denen auch stand, daß Ehen zwischen Juden und Deutschen, oder artvrwandten Blutes verboten sind.

    Daß jedoch die Kriegserkläreung “Judea declares war on germany” mit eine der wichtigsten Ursachen war, wird mit “schöner” regelmäßigkeit unter den Tisch gekehrt.

    Auch, daß bereits nach der Machtergreifung allen Deutschen, die sich geschäftlich, oder privat in den VSA aufhielten, auferlegt wurde eine weisseArmbinde zu tragen, damit man sie in Amerika überall erkennt!

    Die ersten kriegsvorbereitungen sind also unter mit Einbeziehung dieses Aspektes wohl nicht von Deutschland ausgegangen, wohl aber vom eben gerade selber frisch ins Amt gewählten Präsidenten der VSA, Roosevelt nämlich (Rosenfeld).

    Hierzu kommt, daß in den Staaten eine schier unglaubliche Boykotthetze gegen Deutschland losgetreten worden war, Läden und geschäfte in Ammieland abgefackelt wurden, die deutsche Waren zum kauf feilboten.

    Das wird in diesem Zusammenhange immer mal wieder ganz gerne vergessen, oder vergessen gemacht.

    Leo Baeck, Oberchef des damaligen Vorläufers des heutigen Zentralrates begrüsste die Rassengesetze von Nürnberg jedoch stürmisch, was ebenfall zeigte, daß seine….nun ja…Mitkollegen an einer Assimilation in Deutschland nicht nur 1935 überhaupt nicht im Traume dachten….

    Im Talmud steht überdeutlich geschrieben, w e r hier wirklich der Rassist ist…..

    1939 kam es wie gesagt zur Evian Konferenz und es wundert schon, daß eine Golda Meir, spätere erste Ministerpräsidentin von Israel mit am Verhandlungstisch saß.

    Ob die Reichsfluchtsteuer aufgrund des Judenauswanderungsprogrammes beschlossen wurde, muss ich nochmal nachlesen.

    Zu den 50 wichtigsten Leuten darf ich Dich bitten zu erleutern, wen Du genau meinst.

    Auch bitte ich alle anderen Leserinnen und leser aufgrund der Wichtigkeit dieses Themas um rege Kommentatorenbeteiligung.

    Reply
    1. 23.1

      klaus

      Adler, danke fuer die Antwort.

      Zu den Rassegesetzen, die Kriegserklaerung von 33 kenne ich, auch den Boykott, es ist doch wohl so, das es gerade in diesem Punkt eine Zusammenarbeit mit den Zionisten gab, z. B. war Globke doch einer der Ausarbeiter dieser Gesetze und der konnte unter Adenauer eine hohe Position in der BRD einnehmen, wie ist das zu erklaeren?

      Gerade der Boykott und die Kriegserklaerung sind doch ein Indiz, das Hitler und Co. von da an wissen mussten, das USA und England, oder die Machtjuden nicht zulassen werden, das ein starkes Deutschland in Frieden existieren darf.

      Die weisse Armbinde kannte ich noch nicht, gibt es da irgendwelche Links?

      Zum Roehmputsch, wieviele wurden da umgelegt? Warum Strasser und co? Von wem ging das wirklich aus?

      Zu der Morellnummer sagst du leider nichts.

      Zu den Verraetern und Unfaehigen, da waeren Bormann, Canaris, die prom. Verraeter, wenn man die Entscheidungen im Krieg selber mal Stueck fuer Stueck durchleuchten wuerde, wird man wahrscheinlich auch einiges finden.

      Spaeter mehr

      Reply
      1. 23.1.1

        Aufstieg des Adlers

        Hallo Klaus,

        sei mir nich grummlich, wenn ich erst jetzt antworte, aber heute war die Hitze echt heftich, sodass ich erstmal ne kurze Auszeit brauchte.

        Nun also dann:

        Ja…wer kennt ihn nicht ? Den Hans Maria…den Globke, der mit der Ausformulierung der Rassengesetze betraut war ?

        Es iorritierte mich immer, weshalb der einerseits soi gejagt worden war, Spenrat und Oberländer erging es ja nicht anders, doch komischerdingens passierte Axel Springer NIE was !

        Axel´chen protzte nämlich noch v o r 1945 als NS Schriftleiter herum, daß er es war, der Hamburg – Altona judenfrei gemacht hatte – und der Klopps bekommt kurz nach dem Kriege die Presselizenzzulassung ????

        Hääää ? Biddäää ? Hab ick irgendwatt verpasst ? …..oder watt ????

        Nun gut: bleiben wir bei all´den d e u t s c h e n Gründerväter, die nach Kriegsende Deutschland wieder aufgebaut hatten und lassen wir mal all´die charakterlich zwiespältigen und seelisch verkorksten Affenfressen, sowas wie Markuse und Horkheimer, sowie alle anderen äusserst leicht entbehrlichen westallierten Mitbringsel aussen vor!

        Irritierend für mich ist, daß beispielsweise der Bundeswehr vor knapp 3 jahren der Vorwurf gemachtworden war durch Generale der Wehrmacht wieder aufgebaut worden zu sein!

        Daran ersiehste schon, was für E X T R E M S T kurzdenkerischen Flachflöten bei Spiegel in Hamburg und Fokus-Lokus als Artikelschreiber fungieren!

        ———

        Deine Anmerkungen zum Boykott gegen Deutschland pflichte ich umgehendsd bei! Genauso hat sich das zugetragen.

        Das mit den weissen Armbinden stimmt tatsächlich, wurde aber auf den wirklich relevanten Seiten (Nexusbord) wieder gelöscht!

        Bei Nexusbord, also den alten Seiten von Nexusbord konntest Du das alles nachlesen und infolge abgebildeter Fotos nachrecherchieren.

        Aber aufgrund dieses riesengroßen Kahlschlages bei Weltnetzseiten und der jetzt immer öfter einsetzenden Internetdrossel (nicht nur ich habe das Aas mit drinne, sondern wurde auch schon von vielen Menschen deswegen angerufen, weil die genau dasselbe Problem mit den Seitenaufrufen haben)

        Röhmputsch:

        Wieviele umgebracht worden sind habe ich vergessen. Da müßtest Du selber recherchieren.

        Daß Hitler hier hart durchgriff liegt auf der Hand, da es sich beim Röhmputsch um eine ernsthafte Bedrohung des Staates handelte und Adolf Hitler deshalb sämtliche Vollzugsrechte auf seiner Seite wusste.

        Über die Geschichte mit den Brüdern Strasser bitte ich unsere hier mitlesenden Kommentatoren weiter zu referieren, da mein Kenntnisstand hierin ZU begrenzt ist und ich Nichts falsches sagen will.

        Ach ja: Morrell!

        Ehrlich gesagt konnte ich den Typen nie ab! Ein Artikel über ihn wurde mal von Steven Black geschrieben:

        http://www.uncovernment.de/obschestvo/istoria/hitlers-leibarzt-morell-und-seine-medikamente

        Ach ja, bei Bohrmann sei vorsichtiger, da ich nicht vermute, daß er ein Verräter gewesen sei.

        Wären wirklich a l l e Verräter gewesen, hätte es keine Absetzbewegungen gegeben.

        Reply
  19. 22

    Kurzer

    Hallo Maria,

    erst mal vielen Dank für deine unermüdliche Fleißarbeit und deinem Einsatz für die Wahrheitssuche. Angeblich gibt es ja überhaupt gar keine Wahrheit, sondern nur subjektive Sichtweisen. Ich habe einmal zu jemandem, der diese Position vertrat gesagt, daß ihn dieser Umstand ja zur Weißglut treiben müße, da er ja in der BRD sogar per Gesetz verpflichtet ist an eine bestimmte Version der nicht vorhandenen Wahrheit zu glauben. Bei der Wahrheitssuche ist es wohl wie bei der russischen Holzpuppe (Matrioschka). Immer wenn eine Schicht freigelegt ist kommt noch eine darunter. Und doch gibt es einen wahren Kern.
    Bei der Problematik der Finanzierung Hitlers und welche Rolle er spielte kann ich mich vor allem der Argumentation von Aufstieg des Adlers anschließen. Leute lest das Rakowskji-Protokoll:

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Geschi/Rakowski-Protokoll.htm

    Ansonsten habe ich mich durch dutzende Bücher z.B. von David Hoggan und einigen anderen vor allem nichtdeutscher Autoren gelesen. Aber auch “Verrat in der Normandie” und “Verrat an der Ostfront” von Friedrich Georg:

    http://de.scribd.com/doc/45030029/Friedrich-Georg-Verrat-in-Der-Normandie

    Wenn Hitler ein alliierter Agent war warum hat er dann bis zur Selbstverleugnung im Sommer 39 verhandelt um den Krieg zu vermeiden. Laut Hoggan hat ein belgischer Diplomat gesagt, daß kein Staatsmann ein großzügigeres Angebot an Polen hätte machen können als Hitler.
    Warum hat er Deutschland in den 6 Jahren bis 39 zu unerreichter wirtschaftlicher Blüte geführt und es zu einer “Wohlfühl-Diktatur” (Götz Aly) verwandelt.
    Warum hat der “Agent” Hitler nach Aussage seines Architekten Hermann Giesler so furchtbar unter den unglaublichen Verratshandlungen vor allem des Militär und Hochadels gelitten.
    Man sollte sich auch mal verschiedene Reden Hitlers wie z.B. die vom 30.01.1940 anhören.
    Vor lauter Lügen sollen wir nicht zum Kern vorstoßen. Das Gegenteil ist wahr. Deshalb auf allen alliierten Lizenzmedien die tägliche Hetze gegen ein System und einen Mann die ja vor 68 Jahren offiziell von der Weltbühne abgetreten sind. Der zweite Weltkrieg ist noch nicht beendet:

    Johannes Jürgensen: Das Gegenteil ist wahr

    http://orfeu-marketing.com/attachments/File/Geschichte_3.pdf

    http://archive.org/details/DasGegenteilIstWahrTeilIireichsdeutscheDritteMacht

    Durch ihre Unglaublichkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkanntwerden.

    liebe Grüße aus dem Trutzgau Thüringen, der in naher Zukunft noch eine besondere Rolle spielen wird, sendet

    der Kurze

    Reply
    1. 22.1

      Maria Lourdes

      Der Kurze ist hier herzlich willkommen, sagt Maria Lourdes! Ich denke Du kannst viel zur Aufklärung beitragen!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 22.1.1

        Kurzer

        Hallo Maria,

        habe heute zu-fällig das gefunden:

        http://morbusignorantia.wordpress.com/2013/06/20/der-weg-der-nsdap/

        Ein sehr interessanter Text. Vor allem hier hat man ein Deja-vu:

        “Der wahre Gewinner im ganzen Unglück: Banken und Börsen gedeihen wie niemals zuvor! … Als Garantie dafür müssen natürlich dem in Frage kommenden Bankierkonsortium Sicherheiten gegeben werden. Man denkt dabei an die Reichseisenbahn und ähnliche Institute, und um diese Betriebe rentierlich zu gestalten, werden schließlich Einschränkung des Achtstundentages, Entlassung von überflüssigem Personal usw. notwendig sein! Es wird dann soweit sein, daß wir ein Arbeitsvolk auf fremde Rechnung sind, daß Deutschland eine Plantage fremden Willens, fremder Gewinnsucht ist, mit einer Regierung, die überhaupt keine Regierung mehr ist, da ja nicht mehr sie regiert, sondern nur als Büttel das erfüllt, was das Ausland ihr befiehlt.”

        Und hier spricht der “Agent der Alliierten”:

        Adolf Hitlers Botschaft an die NWO

        Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar:

        Und es geht doch. Irgend ein SpaSSvogel hat es hinbekommen:

        nach http://www.SS eingeben und du kannst dir dort das Video in gewünschter Auflösung runterladen.

        http://www.SSyoutube.com/watch?feature=player_embedded&v=5q3uPpbZxxY

        Das funktioniert bei fast allen Videos die “in deinem Land nicht verfügbar” sind.
        Die Wege des Herrn sind doch manchmal ganz schön witzig.

        Gruß

        der Kurze

        Reply
  20. Pingback: Durch Kriege zur Weltherrschaft | BildDung für das VOLK

  21. 21

    netzband

    Auslandsfinanzierung: mir erschien es beim Überfliegen, daß das Buch von A.Sutton doch sehr summarisch ist, obwohl er viele Namen und Firmen ananderreiht, wird einfach nur angenommen, welchen Einfluß diese gehabt hätten. Natürlich weiß jeder, daß Ford und GM amerikanisch waren, aber der alte Ford nicht unbedingt Roosevelts Kriegspolitik unterstützte… man muß das genauer betrachten. (ähnlich wie der theatralische Bluff eines Herrn Rath über IG-Farben).
    Es gibt viel mehr Untersuchungen als die von Suworw zu Stalins Aufmarsch 1941, nur hatte der am meisten Zugang zu Akten und belegt seine Behauptungen, oder glaubt jemand, daß Wolfgang Strauß ein so leichtgläuboer Spekulant wäre, oder Stefan Scheil? Übrigens hat das Buch von Gerd Schultze-Rhonghof gar nichts mit irgendeiner angeblichen Auslandsfinanzierung zu tun.
    Im übrigen zeigt das Wirtschaftswunder in den 30er Jahren aus eigener Kraft des deutschen Volkes ein ganz anderes Bild, die Menschen waren begeistert und zwar aus der eigenen Volksgemeinschaft heraus und A.H. hatte nun mal dahin geführt, das haben nicht mal Ausländer bestritten, die damals zu Besuch kamen.

    Reply
  22. 20

    Aufstieg des Adlers

    Oh, oh, oh, Maria, Freunde:

    WAR DAS EINE SCHWERE GEBURT!!! UND WAS HABEN DIE ALLES BEI YOUTUBE GELÖSCHT!

    Jetzt bin ich die gesamte Rede durchgehangen und staune schon nicht mehr darüber, daß gerade die wichtigste Passage in der Führerrede fehlte – daran sind wir ja gewöhnt und wir wissen ja auch, daß die Gurkentruoppe vom CIA YT überwacht und durchschnüffelt!

    ….DA MÜSSEN DIE ABER GÄNZLICH SCHLECHT GEWESEN SEIN: denn ich habe den Redeauschnitt nun doch gefunden:W A R U M Adolf eher Stalingrad angriff!

    P.S. Natürlich sprach Adolf nicht vor der “Alten garde” sondern vor den alten Kämpfern:

    Reply
    1. 20.1

      Frank

      Erstklassige Rede !!! Hat schneid und sagt alles zum Thema warum Stalingrad.

      Reply
      1. 20.1.1

        Andy

        Betreffend Stalingrad kann ich nur das Buch von Otto Ernst Remer – Verschwoerung und Verrat um Hitler- empfehlen. Verlag K W Schuetz KG, Preussisch Oldendorf
        ISBN 3-87725-102/1

        Dort erfaehrt der Leser, falls das Buch ueberhaupt noch erhaeltlich ist, wer u.a. fuer das Fiasko in Stalingrad verantwortlich war.

        Der Verrat und die Verschwoerung nur alleine in Bezug auf Stalingrad ist im Buch so umfangreich abgehandelt, das ich es in diesem Forum leider nicht naeher erklaeren kann.

        Reply
  23. 19

    Aufstieg des Adlers

    Hier noch was zum hämmischem Ablachen:

    http://www.schweizmagazin.ch/news/ausland/15274-Obama-Besuch-Massendemonstration-Berlin.html

    So allmählich begreifen die Massen vermutlich woher der krieg wirklich kommt…hat fast den Anschein.

    Reply
  24. 18

    Reiner Dung

    Nur langsam kommt die Wahrheit ans Licht !
    Jeder sollte selbst die PuzzleTeile mal zusammenfügen.
    Im ZeugenStand: Der russische Präsident Wladimir Putin

    Russland legt Archivdokumente offen: Polen wollte Aufteilung der
    Sowjetunion
    MOSKAU, 01. September (RIA Novosti). Die polnische Führung hat im Vorfeld des Zweiten Weltkrieges die Aufteilung und die Vernichtung der Sowjetunion geplant und zu diesem Zweck den Separatismus im Kaukasus, in der Ukraine und in Mittelasien geschürt.

    General Sozkow zufolge wurde die Geschichtsfälschung in Polen zur Staatspolitik erhoben.
    “Es ist über jeden Zweifel erhaben, dass auch Polen einen Teil der Schuld für die Entfesselung des Zweiten Weltkrieges trägt. Deshalb werden heute die Versuche unternommen, die historischen Fakten zu entstellen”, fügte er hinzu.
    Wie Sozkow betonte, war der Kurs der polnischen Führung von Marschall Pilsudski und Außenminister Beck zur Zusammenarbeit mit Hitler-Deutschland für das polnische Volk verhängnisvoll geworden.
    Dem General zufolge hatte Polen vor dem Beginn des Zweiten Weltkrieges eine Position eingenommen, die die Möglichkeit des Abschlusses eines Militärabkommens zwischen der UdSSR, Großbritannien und Frankreich unter Beteiligung der polnischen Seite ausgeschlossen hatte.
    Deutschland hatte sich seinerseits bereit erklärt, zusammen mit Polen der Politik der Sowjetunion in Europa entgegenzuwirken.
    “Die Liquidierung Polens als souveräner Staat durch die Hitlerfaschisten und die Umwandlung seines Territoriums in ein Generalgouvernement des Dritten Reiches ist der Preis für eine frappierende Kurzsichtigkeit der polnischen Politiker. Denn es hatte eine reale Möglichkeit gegeben, Deutschland zwischen zwei Fronten zu zwängen, wie dies in der Entente-Zeit der Fall gewesen war”, sagte der Generalmajor.

    http://de.rian.ru/world/20090901/122919715.html
    ———————————————

    Während des Polnisch-Sowjetischen Krieges (1919/20) waren nach widersprüchlichen Angaben zwischen 100 000 und 160 000 Rotarmisten in polnische Gefangenschaft geraten. Bis zu 90 000 von ihnen wurden erschossen beziehungsweise starben wegen der unerträglichen Haftbedingungen in den polnischen Gefangenenlagern. Sowjetrussland warf Polen vor, die Kriegsgefangenen bewusst umgebracht zu haben.

    http://de.rian.ru/world/20090901/122932667.html
    ———————————————————————–
    SOPOT, 01. September (RIA Novosti). Die Klärung der Uraschen für den Zweiten Weltkrieg liegt dem russischen Premier Wladimir Putin zufolge in der Kompetenz von Experten, während sich die staatlichen Beziehungen weiterentwickeln müssen.
    “Das, was dieser Tragödie vorangegangen war, müssen Fachleute
    klären. Wir müssen erfahren, was den Auftakt zur Tragödie gegeben hatte und nach dieser Erkenntnis weiter vorankommen”, sagte Putin am Dienstag bei Verhandlungen mit seinem polnischen Amtskollegen Donald Tusk.

    http://de.rian.ru/world/20090901/122919074.html
    ————————-
    Geschichtsaufarbeitung: Putin wagt sich an Stalin heran

    „Wir alle kennen – jedenfalls heute – verschiedene Seiten des sowjetischen Regimes. Wir kennen Stalin so, wie wir ihn früher nicht kannten. Wir wissen, dass er ein Diktator und Tyrann war“, sagte Putin und sprach plötzlich im Konjunktiv über den Einsatz von Atomwaffen im Zweiten Weltkrieg.
    Während eines Interviews mit Russia Today philosophierte Putin zunächst über die Unterschiede zwischen der russischen und der US-amerikanischen Kultur und sprach dann völlig überraschend über Atomwaffen. Dem Kreml-Chef zufolge sind die Amerikaner Individualisten und die Russen Kollektivisten. Ideologische Widersprüche gebe es zwischen Moskau und Washington keine, dafür aber kulturelle. In diesem Kontext erwähnte er Stalin, „den wir so kennen, wie wir ihn früher nicht kannten“.
    http://de.rian.ru/zeitungen/20130613/266294085.html

    Reply
    1. 18.1

      Maria Lourdes

      Danke Reiner, sehr gut!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
  25. 17

    Reiner Dung

    Dem politisch schlecht geschulten Bürger von heute dürfte nach 50 Jahren alliierter Umerziehungspropaganda kaum bekannt sein, daß Hitler keineswegs durch einen überwältigenden Sieg der Nationalsozialistischen Partei an die Macht kam, sondern durch die Hilfe der Kommunistischen und der Sozialdemokratischen Parteien. Die folgenden Zitate wurden dem hervorragend dokumentierten Werk “Hexeneinmaleins einer Lüge” von Emil Aretz entnommen:
    “Bei der Reichstagswahl vom November 1932 wurden folgende Mandate erzielt:
    Nationalsozialisten 196
    Sozialdemokraten 121
    Kommunisten 100
    Zentrum 70
    Deutschnationale Partei 52
    Restliche Parteien 45
    Mandate 584
    Am 30. Januar 1933 ernennt der Reichspräsident von Hindenburg den Parteiführer der Nationalsozialisten, Adolf Hitler, zum Kanzler des Deutschen Reiches. Dieser bedeutsame geschichtliche Vorgang wird “Machtübernahme” genannt. Die bis dahin die Inhaber der Macht waren, haben also einen erheblichen Teil ihrer Macht “abgegeben”. Betrachtet man das Ergebnis der letzten Reichstagswahl kritisch, so muß man sich wundern, daß die beiden marxistischen Parteien diese Machtübernahme nicht verhinderten. Peter Kleist schreibt dazu: ‘Das Erstaunlichste an diesem 30. Januar 1933, an dieser doch nur sehr bedingten “Machtübernahme” war nicht die Gefolgschaft der Rechts- und Mittelpartei, das Überraschende war die kampflose Kapitulation der erklärten Gegner des Nationalsozialismus, der beiden marxistischen Parteien der SPD und KPD.

    Wo blieb der Generalstreik, der 1920 den Kapp-Putsch in die Knie gezwungen hatte? Wo war der ‘eherne Marschtritt der Arbeiterbataillione’, wo die Barrikaden des Klassenkampfes?’
    Wie soll man es sich erklären, daß die beiden mächtigen marxistischen Parteien sich damals so sang- und klanglos zurückzogen und den Nazis freie Bahn gaben? ….. Wenn man jedoch weiß, daß die ‘demokratischen’ Parteien innerlich keineswegs demokratisch waren, sondern nur von wenigen Männern geführt wurden – Parteidisziplin nennt sich das – dann gibt es auch eine andere Möglichkeit, das Versagen der marxistischen Parteien gegenüber den Nazis zu erklären: Die Weltleitung dieser internationalen Parteien gab die Weisung, Hitler freie Bahn zu lassen

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Geschi/Wer_half_Hitler.htm

    Reply
    1. 17.1

      Fritz

      So ist exakt auch die Bankenrettung durch gezogen worden.Immer das gleiche.

      Reply
  26. 16

    Reiner Dung

    Meiner Meinung nach spielten die WeltKrieger 3 Varianten gleichzeitig.Alle Varianten führen zu Krieg und BankKredite – Teile und Herrsche.

    1. Bolschewismus RussLand (nach der OktoberRevolution waren nur 3% 13 Kommissare in der Regierung ethnische Russen)
    2. Sie setzten im Deutschen Reich am Anfang auf beide Seiten, auf die Bolschewisten und auf die NationalSozialisten. Die Rolle der Kommunisten und der Terror gegen das Deutsche VOLK wird heute vertuscht.
    RussLand unterstützte und wollte eine Revolution in Deutschland.
    3. Das Kriegslüsterne Polen das Deutschland und RussLand auf seiner SpeiseKarte hatte.(Polen Kolonie bzw. Vasall der wallstreet) Polen sollte die SowjetUnion vernichten .

    Der US-Botschafter in Warschau, Biddle, versicherte dem polnischen Außenminister Beck am 19. März 1939: “er rechne mit der polnischen Bereitschaft, die Danzig-Frage zu einem Kriegsanlaß zu machen.” (“Geburtswehen einer neuen Welt”, siehe oben, S. 112

    Hitlers Auslandsfinanzierung

    (Calvin Coolidge, US‑Präsident 1923‑1929) “Die Amerikaner schätzten uns richtig ein ‑ durch das ganze Jahrhundert. Sie wußten, auf die Deutschen ist Verlaß. Erst konnten sie die Nation 1917/18 kaputtschießen, danach, in den goldenen zwanziger, den braunen dreißiger Jahren, sie wieder auferstehen lassen, in den vierziger Jahren ihr erneut den Rest geben und endlich in den fünfziger Jahren sie abermals aufrüsten ‑ ein wahrhaft wundervolles Geschäft, das Geschäft des Jahrtausends.”

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/TOP100/Hitlers_Auslandsfinanzierung.htm

    Der sozialdemokratische (preußische) Innenminister (Carl) Severing hatte bereits im Frühjahr 1929 den Staatssekretär Dr. (Wilhelm) Abegg beauftragt, über die Finanzierung der Hitler-Bewegung durch amerikanische Großindustrielle und Bankiers Nachforschungen durchzuführen.“
    Gerd Schmalbrock in „Ihr Programm“ Nr. 133 vom 25.10.1982 / S. 468

    „2. Dezember 1932. General (Kurt von) Schleicher ist zum Kanz­ler ernannt. (…) Der Jurist Dr. Abegg (Staatssekretär im preußischen Innenministerium) übermittelt dem neuen Reichs­kanzler die Ergebnisse seiner Nachforschungen über die Auslandsfinanzierung der Hitler Bewegung. Ein­zelheiten daraus dürften diesem politischen General nicht unbekannt gewesen sein. Aber wie vorgehen gegen einen Parteiführer, der wie Hitler über drei ausländische Geheimfonds das Alleinverfügungsrecht hat? Wer die Kasse hat, bei dem steht die Partei! Entweder muß er eine glaubwürdige Beschuldigung vorbringen, um diesen Mann verhaften zu lassen, oder er muß ihn wegen der Auslandsfinanzierung durch die amerikanische Hochfinanz in Mißkredit bringen. Er kann sich nur für das erstere entschei­den, denn das hinterlistige Spiel des Freimaurers Dr. Schacht, der engste Beziehungen zur amerikani­schen und britischen Finanzwelt unterhält, läßt ein Enthüllungsdrama gar nicht zu.“

    Gerd Schmalbrock in „Ihr Programm“ Nr. 133 vom 25.10.1982 / S. 472

    An diesem selben Tag macht General (Ferdinand) von Bredow, der Chef des Nachrichtendienstes der Reichswehr, die Eintragung ins Tagebuch; daß das gesamte Neudecksche Material, also die Finanzaffäre um den Kauf dieses Gutes für Hindenburg, Hitler in die Hände ge­spielt worden sei, um ihm ein Druckmittel gegen den Reichspräsidenten zu geben. Als Schleicher das er­fahren habe, sagte er, daß dann die Stunde gekommen sei, Hitler zu verhaften. Man müsse jetzt die ganze Schweinerei der Auslandsfinanzierung aufdecken.“

    Gerd Schmalbrock in „Ihr Programm“ Nr. 133 vom 25.10.1982 / S. 472

    Anmerkung: Sowohl Kurt von Schleicher, als auch Ferdinand von Bredow wurden in der „Nacht der langen Messer“ anlässlich der Röhm-Affäre ermordet. Es liegt auf der Hand, daß ihr Wissen um die hochverräterische Auslandsfinanzierung der Hitler-Bewegung der (Haupt-) Grund für ihre Liquidierung war.

    „Mit G. Strasser hatte ich Ende 1932 und Anfang 1933 verschiedene Besprechungen. Er gab zu, dass er mit einem Amerikaner Finanzverhandlungen führte, um das Parteidefizit zu decken. Auf meine Frage, was Hitler als Gegenleistung zugesichert habe, antwortete Strasser ausweichend. Er sei zwar mit der USA Finanzhilfe einverstanden gewesen, aber nur bedingt. Er habe wissen wollen, was Hitler der USA Hochfinanz als Gegenleistung versprochen habe, denn der amerikanische Verbindungsmann habe ihm hierüber keinen Aufschluss geben wollen. Auch Hitler habe ihm keinen Aufschluss gewährt u. er habe den Eindruck gewonnen, dass Hitlers Gegenleistung mit dem Parteiprogramm in Widerspruch stehe. Das sei auch einer der Gründe gewesen, weshalb er sich mit Hitler überworfen habe und von der Politik nichts mehr wissen wolle.“

    Dr. Wilhelm Abegg – langjähriger Staatssekretär im Preußischen Innenministerium, damit Stellvertreter des Ministers. Er leitete die Fahndung nach Hitlers Finanzierern. Hier aus der Züricher Besprechung vom 26.5.1933 mit Dr. W. Abegg (Original im Abegg-Archiv/Zürich)

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Zitate/Zitate46.htm

    Reply
    1. 16.1

      Montefiore

      Hitler strich Zins- und Bodenfrage aus dem Parteiprogramm.

      Reply
      1. 16.1.1

        Fritz

        Richtig und das ist doch der Kern jeder Volkswirtschaft.

        Reply
      2. 16.1.2

        Werner

        @ Montefiore

        Gibt es für die Behauptung “Hitler strich Zins- und Bodenfrage aus dem Parteiprogramm” eine verlässliche Quelle? Kugelt man den Satz (in Anführungszeichen), finden sich im weltweiten Netz gerade mal zwei Ergebnisse:
        1. https://lupocattivoblog.com/2012/09/30/die-welt-uberschuttet-mich-mit-lugen-und-verdammt-noch-mal-die-meisten-von-ihnen-sind-wahr-w-churchill/#comment-24984 [Ein Kommentar des Freiherrn v. Knicke]
        2. https://lupocattivoblog.com/2013/01/06/syrien-aktuell-der-syrische-prasident-baschar-al-assad-wendet-sich-an-das-syrische-volk/#comment-28669 [Ein Kommentar von Merkelschämo = Freiherr v. Knicke]
        Beide Male einfach nur Behauptungen ohne Belege.

        Reply
        1. 16.1.2.1

          klaus

          Da faellt mir nur ein Interview mit Wilhelm Landig ein. Gibt es bei youtube

        2. 16.1.2.2

          nemo vult

          Folgte das nationalsozialistische Wirtschaftsprogramm der Definition des Faschismus von Mussolini (Einheit von Politik und Wirtschaft, 3.Form Kapitalismus im 20.Jhd.)?

          Wenn ja steht es der Lösung der Zins- und Bodenfrage feindlich gegenüber.

          Gottfried Feders Gedanken sind keine Lösung.

          Die Lösung der Zins- und Bodenfrage beendet Wucher und Ausbeutung, beendet den Kapitalismus!
          Dient dem Leben und erhält die natürliche Lebensgrundlage.

          Islam (die Einheit von Religion, Politik und Wirtschaft), wie ich ihn heute kenne, beendet den Kapitalismus nicht, ist aber nahe dran.

          Was im Weg steht ist die “kulturelle Programmierung”: “Macht euch die Erde Untertan.”, bzw. “dient Allah” ohne mit Gewissheit zu wissen das ER der Lebendige, der ewig Wendende ist.

          Die Lüge wird mit der Wahrheit verkauft.

          Das Land gehört als erstes sich selbst. Hören wir dem Land zu und geben ihm wonach es verlangt oder nehmen wir unseren Teil, taub, stumm und blind gegenüber den Bedürfnissen unserer Lebensgrundlage, und ziehen weiter.

          Jeder Machtgebrauch ( zum Guten, wie zum Schlechten) aktiviert biologische, sich zu erhalten bestrebte, Belohnungssysteme.

          Nehmen ist schneller, verführerischer, den Geben. Der Unterschied zwischen Tribut nehmen und Geschenk geben ist wie zwischen Druck und Sog. Tribut(schwarz) wirkt abbauend, zerstörend, Geschenk(weiß) aufbauend, formend.

          Solange ein Mensch einer Gruppe, aus Notwendigkeit, Gewohnheit und wegen der (langfristig unbefriedigenden) Annehmlichkeiten, die Tributseite stärker gebraucht, leben alle in einer tendenziell sterbenden Gemeinschaft.

          Wie befreit ein Mensch sich aus einer sterbenden Gemeinschaft?

          Wie geht eine lebendige Gemeinschaft mit dem Druck einer globalen Kultur der Zerstörung um. Wie verteidigt eine lebendige Gemeinschaft die lebendige Welt?

          arbeitskampagne.com

        3. 16.1.2.3

          Montefiore

          keine verlässliche Quelle.
          Ich habe nochmal im Programm der DAP geschaut, da stehts drin.

          Gesell fand keine Anerkennung.
          Bei Kardell (Hitlers Verrat am NS) findet man Indizien.
          Weitere Indizien.
          Alle die dieser Idee anhingen (Röhm, die 2 Strassers usw.) fanden ihr Ende (nicht O. Strasser ).
          Unter Hitler wurde über diese 2 Punkte nicht mehr geredet.

  27. 15

    Outside-Job

    Hallo Maria Lourdes,
    hier ein Link der die Geschichte der NWO von 1763 bis heute aufzeigt. (leider in englsich)
    http://www.tomatobubble.com/fh1.html

    Auch dazu passend und aktuell: http://www.radio-utopie.de/2013/06/18/u-s-texte-uber-vereinigte-staaten-von-europa-aus-dem-18-und-19-jahrhundert/

    Hier ein “paar” Auszüge:
    #############
    “Es wird dem Militärkommandeur der Revolutionäre in den britischen Kolonien auf dem nördlichen Teil des Kontinents Amerika und späteren ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, George Washington (1732 – 1799), folgendes Zitat zugeschrieben.

    “Ich bin ein Bürger der großartigsten Republik der Menschheit. Ich sehe die menschliche Rasse wie eine riesige, durch brüderliche Bande vereinte Familie. Wir haben das Saatgut der Freiheit gestreut, die, nach und nach, in der ganzen Welt aufgehen wird (“spring up”). Eines Tages, nach dem Modell der Vereinigten Staaten von Amerika, werden die Vereinigten Staaten von Europa entstehen. Die Vereinigten Staaten werden für alle ihre Nationalitäten Gesetze erlassen.””
    ##############
    “Fontaine verwendete das Zitat von Washington am 29. November 2001 in seinem Artikel “Lebewohl Vereinigte Staaten von Europa: Es lebe die Europäische Union!”. Obwohl nicht im 18. oder 19., sondern kurz nach Beginn des weltweiten Krieges am Anfang des 21. Jahrhunderts geschrieben, soll dem die Hutschnur bereits mit beiden Händen umklammernden Leser folgende Zeilen daraus nicht verborgen bleiben:

    “Eine einzige Währung, eine kleine, aber separate Armee, das virtuelle Verschwinden von Grenzen, die stetige Ausdehnung der Kooperations-Bereiche; die Fusion von Banken und Industrie-Gruppen – nach und nach kommt Europa zusammen. Dies ist sicher kein romantischer Prozess. Aber die Tatsache, dass er mit so wenig Trara stattfindet, so wenig Wellen schlägt, könnte auch der Beweis sein, wenn es weitere Beweise benötigt, wie notwendig er ist.””
    ####################
    “In New York erscheint im Magazin “The Living Age” der Artikel “The London Times praising America”. Im Artikel wird ausführlich das eigene föderale politische System der Staaten und ihrer Union gelobt, der Vereinigten Staaten von Amerika.

    “Wenn ein ähnliches System von erlaubter Selbstverwaltung, in Unterordnung unter einen obersten legislativen Kopf, in der Lombardei und in Polen verfolgt worden wäre, glauben wir nicht, dass selbst der Umstand eines tyrannischen Monarchen als zentraler Kopf, in jedem Falle, die Unabhängigkeitserklärung hervorgerufen hätte die nun erfolgt ist. Die spanischen Monarchen hatten keine loyaleren Untertanen als die baskischen Provinzen; die Treue der Tiroler zu Österreich ist sprichwörtlich; denn erstere lebten praktisch unter dem Schatten ihrer eigenen fueros und den Letzteren hatte man nicht das altertümliche Grundgesetz geraubt. ”
    ##################
    “(“Das Parlament der Menschheit: Die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Vereinten Nationen”)

    Der Artikel fährt fort:

    “Angenommen, diese europäischen Nationen haben ihre Regierungen geklärt und dann als Ganzes eine föderale Union gebildet, in der Frieden und freier Handel perpetuiert sein sollten, wie sie es zwischen unseren Staaten sind. Und dann angenommen, die Vereinigten Staaten von Amerika würden eingeladen von den Vereinigten Staaten von Europa sich anzuschließen, nicht in politischer Beziehung, sondern auf der Basis von Frieden und freiem Handel. Wir wünschen unsere Leser auf solche eine Frage vorzubereiten. Es wird vielleicht nicht bald passieren, aber fast alle Christen glauben, dass eindeutig in der Bibel offenbart wurde dass es sich so begeben wird. ”
    #####################
    ” “The United States of Europe” von einem der seinerzeit prominentesten Journalisten des britischen Imperiums aus 1899: William Thomas Stead.

    Die ganze Paneuropa-Prosa dieser erhabenen Lyrik, obgleich der Fülle geschuldet nur in mageren Auszügen präsentiert, soll durch ketzerische Anmerkungen nicht unterbrochen werden.

    ”Ich hatte das gute Glück vor zwei Jahren in Berlin zu sein. Eine großartige Hauptstadt ist immer eine großartige Inspiration. Und Berlin, mit seinen heroischen Assoziationen von vergangenen Kriegen, ist inspirierender als die meisten der jüngeren Städte der Welt. Aber was mich an diesem Besuch am Meisten beeindruckt hat, war das neue Gebäude des Reichstags,welches noch nicht fertiggestellt war als ich das letzte Mal in Deutschland war. Es war nicht das Gebäude selbst – obwohl es imposant ist, wenn auch ziemlich gedrungen (“squat”), mit noblen Reiterstandbildern, kühn gen Himmel stehend – sondern das politische Faktum, welches es repräsentierte.Hier unter einem Dach, um dieselbe Tribüne, versammeln sich in friedlicher Debatte die Repräsentanten von genauso vielen Staaten, wie sie nun die Anarchie Europas bilden.

    Es ist heutzutage Mode von Sprache zu sprechen, als wäre es ein Band, was enger ist als alle anderen. Aber der Glaube an die Einheit des Vaterlandes aufgrund seiner gemeinsamen Sprache ist fast ein Jahrhundert alt und lange nachdem Arndt die Idee in Verse gegossen hatte, bekämpfte der Deutsche den Deutschen mit der größten Gleichgültigkeit gegenüber der deutschen Sprache. Die intensive Individualität des Deutschen, seine Tendenz eine besondere Theorie des Universums nur für seinen eigenen Gebrauch aus dem eigenen Bewusstsein zu entwerfen, machte die deutschen Rassen zum unlenkbarsten Material für Imperium-Building (“empire-building”) auf dem Kontinent. Sie bekämpften einander für die Liebe Gottes; sie kämpften für den Ehrenplatz; sie waren fähig einander für eine Theorie irregulärer Verben zu bekämpfen. Sie waren geteilt und unterteilt und wieder neu eingeteilt in Königreiche, Fürstentümer, Herzogtümer und alle Arten von kleineren Staaten. ..

    Nicht einmal der konstante Druck ausländischer Gefahr war erfolgreich darin die zentrifugalen Tendenzen des deutschen Genius zu überwinden. Wieder und wieder hatten die weiseren Köpfe von ihnen mehr oder weniger aufwendige Pläne ersonnen um die deutsche Einheit sicherzustellen. Nach dem Fall Napoleons war das Beste was man tun konnte der Bund, der in seiner beratenden Tatenlosigkeit fast so provozierend war wie das europäische Konzert heute. Aber der Bund starb als die Schwerter gekreuzt wurden, um von den nord- und süddeutschen Bünden nachgefolgt zu werden, die wiederum ihrerseits verschwanden als die Siege über Frankreich es dem Preussischen König möglich machten sich im Palast von Versailles zum deutschen Imperator (“emperor”, Kaiser) auszurufen. Seitdem ist das vereinigte Deutschland im Frieden gewesen. Deutschland ist eine Einheit geworden, und der Reichstag, obwohl schmerzlich abgelenkt durch die zellteilende / spalterische (“fissiparous”) Tendenz des deutschen Parlamentarier-Menschen (“the German parliamentary man”), ist das Parlament des vereinigten Imperiums gewesen.

    Wie lang wird es dauern, fragte ich mich, als ich durch das Gebäude des Reichstags wanderte, bevor das vereinigte Europa sein Parlaments-Haus hat und die Europäische Föderation für sich ein Hauptquartier findet und eine lokale Unterkunft für eine permanente repräsentative Versammlung?

    Was Deutschland getan hat, möge Europa tun.””
    ###########################

    Sorry war ein bisschen viel Text, aber es hat gerade super zum Thema gepasst. 😉

    LG,
    Outside-Job

    Reply
  28. 14

    Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Heute hetzt die Kanzlerin gegen die Reichsdeutschen, deren Demokratiedefizit von Obama bemängelt wurde! Die Politiker sind für die Menschen da, siehe die Regierungen! Und unsere Gesetze werden von der Kanzlerin und Schäuble und von der Leyen zugunsten der firmen verwendet, nicht aber nach der Verfassung des Deutschen Reiches, die noch für jeden Staat gilt! Danke für den Beitrag!

    Reply
  29. 13

    Aufstieg des Adlers

    Liebe Maria,

    sei mir bitte nich sauer, wenn ich zu ganz anderen Schlüssen komme, wenngleich ich die Worte eines Euch allen bekannten Menschen nur noch mehr bestätigt finde, daß das Judentum von so einer unglaublichen Boshaftigkeit steckt, daß wir uns das nicht mal in unseren allerkühnsten Träumen vorstellen können!

    Seien wir doch mal ganz ehrlich: gab es seit bestehen der Welt wenigstens mal eine einige Phase, wo es nicht gegen die Germanen ging ?

    Ja, ich weiss – ich springe wieder in meinen Gedanken wo sich der minderbemittelte Bundesbürger nicht zurecht findet – aber, für den sind ja auch nicht diese Zeilen gedacht !

    Da einigen sich also nach Jahrhunderten die deutschen Stämme zu einem Kaiserreich 1870/71.

    Schaffen, arbeiten, rechtfertigen durch das Werk des Friedens ihre eigene und die Zukunft ihrer Kinder.

    Nicht lange danach werden schon wieder kriege vom Zaun gegen Deutschland gebrochen – und schon wieder steht das verkommene Drecksinzuchgesindel der City dahinter, samt beschnittenem Abschaum als Trägermasse 1

    Kreaturen, die noch niemals selber schöpferisch tätig waren, positiv produktives geleistet hätten, daß der gesamten Menschheit zu Gute gekommen wäre, sondern immer nur in Negation zum Leben aller anderen Völker (Goldman) handelten.

    Angesichts der inszenierten Kriege zur Weltherrschaft erkennt man schon ganz gut, wie lange diese ganze Entwicklung schon gediehen war – und daß sich diese Entwicklung ÜBER DIE JAHRTAUSENDE ERSTRECKT!

    Weißt Du, liebe Maria,

    es liegt mir fern, sehr fern sogar Adolf Hitler als Verräter zu bezeichnen, blos weil der mit einer handvoll Menschen etwas ganz Neues probierte und nach dem Machtantritt darin so erfolgreich war, daß sein Wirtschaftsprogramm sogar in Südamerika angewendet worden ist. (Deshalb auch die Hetze seinerzeit gegen Hugo Chavez und Co)

    Mir fällt blos immer wieder auf, daß allen erfolgreichen WPolitikern, denen ihr eigenes Volk noch etwas gilt GRUNDSÄTZLICH unterstellt wird, selber Juden gewesen zu sein!

    Ich behaupte, daß es hier um etwas gänzlich Anderes geht, nämlich:

    1) Vom Wirtschaftsprogramm der Nationalsozialisten erfolgreich ablenken zu können, einhergehend mit dem Gedanken Hitler als Juden darzustellen, der dieses Wirtschaftsprogramm “erfunden” hätte, um den “jüdischen Adolf Hitler” zumindest teilweise dann wieder vor den Augen denkunfähiger Bundesbürger weider aufbauen zu können, frei nach dem Motto, daß Deutschland Niemals so erfolgreich ohne Juden gewesen wäre!

    DAS war der Plan, über den ich immer und immer öfter nachdenke, ob das so gewesen sein könnte oder nicht.

    Da wird über Friedrich den großen palavert, daß der Alte Fritz ja Freimaurer gewesen sei, Preussen deshalb satanisch wäre – aber zugleich wird verschwiegen, daß sich jeder normale Preusse vom Bauern, bis zum Karrensknecht sich an den König wenden konnte, vom König gehört wurde und danach entschied.

    Der Alte Fritz erliess die Order, daß Anwälte kurze Röcke tragen sollten, damit man sich als Spitzbuben einordnen kann. Muss ja echt satanisch gewesen sein, so eine Order herauszugeben, wenn man doch weiss, was für eine dreckige stinkende Mistbrut heute ion der “BRD” Richter und Anwalt spielt…

    Da wird Kaiser Wilhelm unterstellt selber bei Tavistock gewesen zu sein, obgleich es das Tavistock Institut erst seit 1916 (!) überhaupt erst gibt.

    W a n n soll Adolf Hitler bei Tavistock gewesen sein ? 1912 ??? Soso….aha….

    Da wird alles und jeder vom Zionismus auf jüdischer Mitverschwörer gedreht, blos damit bei der breiten Masse der Eindruck enststeht, daß Freiheit ja sowieso für Nichtjuden unmöglich ist, da der Jude sowieso Alles beherrschte.

    Ich finde es sowieso schon ziemlich hinterhältig durchdacht, ja geradezu von einer regelrecht unaussprechlichen Niederträchtigkeit, erst ein Volk ausbluten zu lassen und dann jedem Einzelnen, der sich erhebt und große Volksmassen an sich bindet dann automatisch zu unterstellen, daß der oder der ja sowieso Jude gewesen wäre!

    WAS FÜR EINE HINTERHÄLTIGE NIEDERTRACHT dem Zugrunde liegt, erkennt Jeder, der sich endlich mal auf den Arsch setzt und ENDLICH mal sorgsam und gewissenhaft die Protokolle liest!

    Ich sitze jetzt regelrecht mit der Stoppuhr in der hand und warte schon auf die Fragen, wer eigentlich die Uniformen der SA finanziert hatte, dabei natürlich ausser acht lässt dieselbe Frage bezüglich der Uniformen von Reichsbanner und Rote Front zu stellen, aber egal.

    Fakt ist und bleibt, daß Adolf Hitler wirtschaftlich schaffte, wozu der demokratische Abhub satte 14 jahre lang überhaupt nicht in der lagew war!

    Fakt ist, daß Deutschland (wie Russland heute auch) systematisch eingekreist worden ist und die Einkreiser jede Menge Hilfe vom Ausland bekamen, um Deutschland provozieren zu können !

    Fakt ist, daß Adolf Hilter überhaupot völlig schuldlos am versailler Diktat gewesen ist, wenngleich durchaus die Möglichkeit vorhanden war, ihm im Interesse der Juden aufs weltpolitische Schachbrett zu schieben….

    …und das erklärt dann ja auch die Doku vom “Ewigen Juden” , nun ja…..

    Da wird behauptet, blos weil Adolf Eichmann angeblich mit wirklichem Namen Rosenbaum geheissen haben soll, daß Dieses automatisch schon die Verschwörung der bösen Nazis zum Weltjudentum herhält, obwohl die ZUsammenhänge doch etwas anders gestellt sind!

    1937 ging Eiuchmann auf Befehl des Reichsführers nach Palästina, um die dortige lage zu erkunden die es möglich machen sollte sämtliche Judenkontingente aus Deutschland nach Palästina zu verfrachten.

    Doch daraus wurde dann bekanntermaßen die verschwörung gestrickt, Adolf hätte Israel erst ermöglicht und es wird dabei ausser acht gelassen, daß den Juden Madagfaskar angeboten worden war und durch internationalen Druck mittels der Judenauswanderunskonferenz, 1939 Evian Schweiz , Palästina bekamen, trotzdem die britische mandatsregierung das nicht unbedingt gerne sah….

    Unterschlagen wird dabei der Bericht Adolf Eichmanns an Heinrich Himmler, 1937, daß die Juden in Palästina handwerklich nicht zu gebrauchen seien und dort eine Bank nach der anderen gründeten – aber ich weiss ja, daß dies nur purer Neid von mir und natüürlich “dumpfer” Antisemitismus wäre.

    Beifügend sei die Frage gestellt, ob es dennauch scharfen, oder harten oder egal welche anderen Arten von Antisemitismus es gäbe….

    Weiter kann ich einfach nicht mehr drauf eingehen, liebe Maria sei mir nicht sauer – aber ich durchschaue das gesamte Spielchen des Weltzionismus immer besser!

    Da wird in Zahlungsmitteln, oder “BRD” Dokumenten das Hakenkreuz als Wasserzeichen mit eingegeben, blos damit der dämliche Dummichel sofort Zusammenhänge zwischen Judenstern und Hakenkreuz herstellt und damit nur dokumentiert, daß er vom Judentum überhaupt keine Ahnung hat!

    Reply
    1. 13.1

      Maria Lourdes

      Danke Adler, warum sollte ich sauer sein, ich verweise auf den bösen Wolf – Lupo Cattivo – mit seinen Vorbemerkungen, Du kennst sie sicher, aber für die anderen Leser/Innen ist das sehr wichtig!

      Lupo Cattivo: “…Sie werden auf einmal vielleicht feststellen, dass viele geschichtliche Ereignisse so plausibel werden, die Ihnen bis dato “mysteriös” erschienen…ein paar Fakten zum besseren Verständnis, die man vorweg wissen sollte…”

      hier weiter

      Gruss an den Adler

      Maria Lourdes

      Reply
      1. 13.1.1

        Aufstieg des Adlers

        Danke, liebe Maria

        Mir fällt da noch etwas ein, daß ich nochmals miterwähnen möchte, obgleich ich es erst vor wenigen Tagen hier schrieb.

        Es geht auf den (ausgebiebenen) Sturm auf Moskau:

        Da wurde von Menschen, die dabei gewesen sind erzählt, daß vor Moskau ein Güterzug mit Verpflegung, Kleidung und solchen Dingen stand – und die deutschen Soldaten durften nicht rann.

        Nun könnte man ja mutmaßen, daß der Zug erst nach der Einnahme Moskaus durch unsere Wehrmacht den Soldaten zur Verfügung als Überbrückung der ersten Zeit ohne Lebensmittel gedacht war.

        Was mich heute noch herumtreibt ist die Tatsache, daß der Führerbefehl zur Einnahme Moskaus niemals erteilt worden ist und man begrüdete das damit, daß Adolf Hitler Order aus Fernost bekommen hätte k e i n e n Einmarschbefehl bezüglich Moskaus zu geben!

        (War der Führerbefehl zur Erstürmung Moskaus überhaupt notwendig ? )

        jetzt stellt sich für mich, liebe Maria die folgende Frage:

        Besteht Annahme zu der Behauptung, daß ein Adolf Hitler, der faktisch im Alleingang 1936 das Rheinland entmilitarisieren liess, der 1939 Danzig, 1938 das Sudetengau und Österreich ins Reich holte sich gerade von ausländischen Mächten vorsdchreiben liess, wie er und sein Generalstab (ich meine hier nicht die Verräter) den Krieg zu führen hatten ?

        Adolf Hitler sprach es selber aus, Oktober 1942, daß die Einnahme Stalingrads wichtiger war, als die Einnahme Moskaus, da über Stalingrad die Versorgungswege der Wolga nach Norden hin quasie abgeschnitten wurde: ES KOMMT KEIN SCHIFF DIE WOLGA HOCH UND DAS IST DAS ENTSCHEIDENDE!”

        Jetzt kommt meine Frage, ob es eine gesicherte und durch hinreiche Fakten als gesicherte Tatsache gelten kann, daß ausgerechnet Adolf Hitler den Sturm auf Moskau “abgewürgt” hatte.

        Desweiteren muß ich aber heranführen, daß der Russe seeeeehr heimatliebend ist und letztich JEDER Russe von sich aus schon ins Feld gerückt wäre, wenn “der Feind” die Hauptstadt Mütterchen Russlands besetzt hielt.

        Konnte Adolf Hitler sich das dann leisten, Moskau trotzdem stürmen zu lassen ?

        Stalin saß praktisch schon auf gepackten Koffern in Moskau!

        Seht Ihr, liebe Freunde:

        wenn man etwas tiefer blickt und wirklich bemüht ist sämtliche Fakten zu beleuchten, kommt auf einmal ein ganz anderes Bild heraus, als man es vorher hatte!

        Und deshalb meine Abschlußfrage: W e r profitiert am Meisten von der Behauptung, daß Adolf Hitler ein Verräter gewesen sein soll ?

        Reply
        1. 13.1.1.1

          Maria Lourdes

          W e r profitiert am Meisten von der Behauptung, daß Adolf Hitler ein Verräter gewesen sein soll?
          Das schreib ich nicht sonst schimpft man mich Anti-Semitin!

          Wo wird denn behauptet, Hitler sei ein Verräter gewesen? Der Einzige ist Greg Hallett (“Hitler was a British Agent”, 2005) der sagt, Hitler verbrachte 1912 von Februar bis November in der britischen Militär-Psy-Ops-Schule bei Tavistock in Devon und in Irland und wurde dort gehirngewaschen und trainiert. Das „Tavistock-Institute of Human Relations“ (Das Tavistock Institut für menschliche Beziehungen) begann seine Tätigkeit 1913 -Du schreibst 1916- als eine im Wellington House untergebrachte Organisation, die Propagandarezepte entwarf und verbreitete, um den Widerstand des englischen Volkes zu brechen, der gegen den Krieg zwischen England und Deutschland existierte. Quelle: http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/tavistock.html
          Ob das stimmt bezweifle ich, tatsächlich gibt es eine Zeit in Hitlers Biografie die fehlt, angeblich war er bei seiner Schwester in Liverpool so um 1913, verlässliche Quellen hab ich dazu auch keine!

          Auch wenn er -von wem auch immer- vom Westen finanziert wurde, heißt das nicht, er sei ein Verräter, da gibt es genügend Beispiele wo sogenannte “Despoten” vom Westen finanziert und auch hofiert wurden. Ich verweise auf die Lateiamerikanischen “Diktatoren” oder auf bekanntere wie Gaddaffi und Hussein oder auch jetzt Assad. Es sei an die Besuche von Lloyd George 1936 aufm Berghof erinnert, reinste Pussiererei! Es ist die Heuchelei vom Westen die uns täglich, stündlich, immer wieder aufs neue belügt!

          Zum “Sturm auf Moskau”!
          “Es kommt kein Schiff die Wolga hoch..!” absolut richtig. Der Kaukassus war wichtiger, im Auftrag von Standard Oil Hamburg – erinnere Dich an das Bild -welches zeigt- das man A.H eine Torte, die das Kaspische Meer darstellte, zum Geburtstag schenkte!

          Adolf Hitler den Sturm auf Moskau “abgewürgt” hatte Ich weiß es nicht und will hier keine Vermutungen in den Raum werfen, verweise aber dennoch auf gute Literatur:
          Hartmut Schustereit “Vabanque”, Hitlers Angriff auf die Sowjetunion 1941 als Versuch, durch den Sieg im Osten des Westen zu bezwingen;

          Berhard Zürner “Der verschenkte Sieg”, warum Hitlers Urplan “Barbarossa” 1941 scheiterte;

          Erkki Hautamäki “Finland i stormens öga” (Finnland im Auge des Sturms), 2004, hier Abdruck der allierten Angriffspläne!!!

          Der Zug der vor Mooosgau stand!
          Kommt vom Honigmann und wurde bisher -mir jedenfalls- noch nicht hinreichend mit Quellen belegt. Die Aussage des Imker-Vaters vom Ernstl ist doch wohl ein wenig weit hergeholt! Ich streite es nicht ab, hätte aber gern eine Quelle dazu, hast Du eine?

          So das wars, wer was beizutragen hat ist herzlich eingeladen – damit der Adler wieder klaren Blick hat und seine Beute sieht!

          Gruss Maria Lourdes
          abschließend noch einen link zu einem Artikel: Die Anti-Hitler-Koalition des zweiten Weltkrieges – Stalin/Roosevelt/Churchill und ihre Ziele.
          geschrieben von Kommentator Friedland, der-zum Bedauern- leider nicht mehr kommentiert – lesenswert, sagt Maria Lourdes!
          https://lupocattivoblog.com/2013/02/01/die-anti-hitler-koalition-des-zweiten-weltkrieges-stalinrooseveltchurchill-und-ihre-ziele/#more-10364

        2. Volksseele

          Die Volksseele kocht! Super
          Das war jetzt on Top Maria und Adler, mach t weiter so;
          Warum ist Friedland nicht mehr dabei?

        3. Maria Lourdes

          Der wurde hier von einem Spinner beleidigt und ich habe das zugelassen, passiert mir nicht wieder! Er war sehr wertvoll und wenn er hier mitliest – entschuldige ich mich bei ihm. Ich hätte klar Stellung beziehen müssen, war ein Fehler! Das ist halt noch die Demokratin in mir, leider!

          Gruss und halt die Volksseele am köcheln!

          Maria Lourdes

        4. Aufstieg des Adlers

          Danke, Danke liebe Maria 🙂

          Ich bin schon wieder dabei meine Beute zu sehn, ganz bestimmt, hehe.

          Die These von “Adolf, dem Verräter” stammt tatsächlich dem Vorgängerblog, in dem ich schrieb und dort einfach mal meine Gedankengänge darstellte.

          In der Tat habe ich auch keine Belege, die das Alles beweisen könnten, was Ernst behauptet!

          Ich habe sie auch nie irgendwo anders gefunden.

          Allerdings habe ich noch das Buch von Adolfs Luftwaffenadju, Nikolaus von Below, der schrieb, daß, als die deutschen Truppen den Rußlandfeldzug begannen unmittelbar zirka 5 Kilometer ganze Armeen gefangen genommen hatten, die nicht wusten was sie angesichts des überraschenden Angriffs der Wehrmacht machen sollten.

          Damit gilt wohl hinreichend belegt, daß Stalin tatsächlich die Absicht hatte uns anzugreifen , denn was bitteschön suchen denn taussende von russischen Soldaten mittem im Weizelfeld ?

          So kurz vor der Reichsgrenze ?

          ….ja gut: vielleicht hat ja der dortige Koch so schlechtes Essen zubereitet und die Toilette war dort laufend überfüllt… :mrgreen:

          ….und da ja der deutsche Soldat laut offizieller Geschichtsdarstellung ein ganz ein Böser war -ä hier mal ne kurze geschichte, die ich vor Jahren noch in der Jungen Freiheit las:

          Stalins Sohn kämpfte ebenfalls mit und wurde von der Wehrmacht gefangen genommen.

          Sein vater wollte natürlich seinen Sohn zurückbekommen…jedoch nicht aus reinster vaterliebe….

          Stalins Sohn bat und bettelte die deutschen wachen in dem Lager, wo er gefangen war, sie mögen ihn nicht zurück zu Stalin nach Moskau schicken.

          Aber es half nichts und dem Sohn wurde mitgeteilt, daß er nach Moskau zurüpck geschickt werden sollte.

          Ich glaube, ich hatte es neulich erst geschrieben, was er darauf hin machte – und stellt Euch bitte seineverzweiflung vor, die ihn trieb, als er sich voller Wucht in den elektrischen Zaun vor den Augen der entsetzten deutschen Wachen warf!

          Er wuste nur allzugenau, daß sein eigener Vater aufgrund seiner Gefangennahme durch die Deutschen, ihn , seinen eigenen Sohn (!) sofort hätte erschiessen lassen!

          Auch, wenn das hier mitlesende linke “Internationalisten” nicht in den Kram passt und das linke Weltbild stört ist das eine tatsache!

          Es ist genauso eine Tatsache, wie zum Beispiel das die Auslöschung von Guernica auf das Konto spanischer Interbrigadisten ging, oder etwa die tatsache, daß es auf Kreta keine Massakker der Deutschen an den Griechen gab!

          Danke Maria: Du leistest eine Spitzenarbeit!

        5. Maria Lourdes

          Adler, ich bin auch jemand der die Präventivkriegs-Theorie gegen Stalin vertritt, vergessen dürfen wir allerdings nicht, dass die Sowjet-Union ihre Grenzen weit nach Westen vorschob und so natürlich auch die Verteidigungslinie nach Westen verschieben musste. Das kann manleicht als Aufmarsch deuten, noch dazu wenn man es in England so will! Stichwort Canaris – Verräter!
          Hitler hatte ja seinen eigenen Aufmarsch 1941 auch mit dem Argument, die Grenzen gen Osten abzusichern dagegen, also auch hier Widersprüchliches!

          Suworow ist mittlerweile enttarnt! Das hat bombrom bestätigt und da kommt noch was, lassen wir die Zeit für uns arbeiten, brauch jetzt ne kalte Dusche!

          Gruss Maria Lourdes

        6. Essenz

          Hallo Maria,

          Erkki Hautamäki: gibt es diese Buch auf Deutsch oder Englisch?

        7. Maria Lourdes

          nein momentan nur auf finnisch, soll aber demnächst auf deutsch kommen, was ich bezweifle!

          Gruss Maria Lourdes

        8. Fritz

          Ein Kanzler hat keine Macht in dem Sinne………..ein Kanzler wird immer gelenkt,er hat keine Hausmacht.Sicherlich weiss auch ein
          Kanzler immer nur das,was er braucht.

        9. Essenz

          Suworow (mit einem r)entarnt? Heißt das die Präventivtkriegthese seitens des Dt. Reiches soll nicht stimmen soll. Habe von bombrom seit
          https://lupocattivoblog.com/2013/05/25/die-hintergrunde-der-weltpolitik-in-verstandlicher-weise-vermittelt/ nichts mehr gehört.
          Wer sagt hie die Wahrheit, gibt auch deutsche Auftragsschreiber, die vom Ausland bezahlt werden. Soll aber keine Vorverurteilung von bombrom sein.
          Bin aber äußerst mißtrauisch gegenüber seinen Aussagen!!!

          Unabhängig davon war die Sowjetarmee auf Angriff aufgestellt, die Wehrmacht erbeutete Landkarten von deutschen Gebieten von den Russen an der Front. Es ist ein Unterschied, ob man eine Verteidigungs oder Angriffstellung bezieht.
          Eigentlich brauchte es einen Suworow nicht.
          Gruß
          Essenz

        10. Maria Lourdes

          hab das r weg, danke!
          Da kommt noch was von bombrom, lassen wir ihm Zeit! Die Präventivschlagthese ist schwer zu widerlegen, da geb ich Dir recht – auch ohne Suworow!

          Gruss und danke für Deine Mitarbeit

          Maria Lourdes

        11. Maria Lourdes

          Im Verlauf des Zweiten Weltkriegs setzten deutsche Truppen 1942 alles daran nach Baku vorzudringen. Für Deutschland waren die Ölvorräte um das Kaspische Meer strategisch entscheidend.
          „Es geht um den Besitz von Baku, Herr Feldmarschall“ erklärte Adolf Hitler Feldmarschall Erich von Manstein im November 1942. „Wenn wir das Öl bei Baku nicht kriegen, ist der Krieg verloren.“ Somit lag 1942 der Fokus der deutschen Offensiven im Rahmen der Fall Blau genannten Operation auf der Eroberung des Kaukasusgebietes.

          “Wenn wir das Baku-Öl nicht bekommen, ist der Krieg verloren”, sagte Adolf Hitler bei seiner Geburtstagsfeier 1942. Die Geburtstagstorte hatte die Form des Kaspischen Meers, der “Führer” erhielt das Stück mit Baku. Zu der von Hitler für Ende September 1942 geplanten Besetzung Bakus kam es nicht.

          1941 wurden 71,5 Prozent des gesamten Öls der Sowjetunion in Aserbaidschan produziert. Das schwarze Gold vom Kaspischen Meer war mitentscheidend für den Ausgang des Zweiten Weltkriegs.

          hier noch ein Video mit der Torte – leider schlechte Qualität – trotzdem zum Verständnis

          Gruss Maria Lourdes

        12. Werner

          <Zitat>
          … begann seine Tätigkeit 1913 als eine im Wellington House untergebrachte Organisation, die Propagandarezepte entwarf und verbreitete, um den Widerstand des englischen Volkes zu brechen, der gegen den Krieg zwischen England und Deutschland existierte.
          </Zitat>
          Wenn ich das in der Schule richtig mitgekriegt habe, begann der I. Weltkrieg 1914? Und schon 1913 gab es “Widerstand des englischen Volkes” gegen einen Krieg gegen Deutschland?

        13. Maria Lourdes

          Richtig, schon vorher wurde das Volk da rein-manipuliert, das geht nicht von heut auf morgen, da hieß es z.B. der Kaiser habe halb Kanada gekauft und bedrohe die USA, vom Flottengeplänkel und dgl. wie Bagdad-Bahn, Wirtschaftskraft usw. gar nicht zu sprechen.
          Es wurden halt noch keine roten Linien gezogen wie heute – aber gelogen wurde schon immer! Und…wie sagte Churchill: “Die Demokratie lebt von der Lüge”

          So jetzt ist genug, brauch ne Pause und trink ein Glaserl vom Roten!

          Danke und gruss
          Maria Lourdes

        14. Montefiore

          Am Vorabend des Krieges war der deutsche Botschafter bei Grey (Außenmin.) um den Krieg abzuwenden.
          Im Parlament am nächsten Tag sagte Grey nichts – er wußte, daß dann die wertvollen Planungen umsonst gewesen wären.
          Auch da hätten die netten Engländer und ihre Hintermänner vom Round Table (Rothsc…) von ihrem Volk die rote Karte bekommen.
          So werden die Völker in Demokratien beschissen von ihren korrupten Regierungen verraten.
          Welche Achtung erwächst nach und nach vor solchen Figuren? Null!

        15. Frank

          Suworow enttarnt!?? Bitte!? Ich würde, wenn ich vom KGB Reis-aus-nehme und mit solchen Enthüllungen aufwarte, auch mit doppeltem Boden , Netz und Sicherheitsleine “spielen”. Also für mich kein Problem, wenn Suworow bei irgend einem westlichen Geheimdienst “untergeschlüpft” ist.Der Mann schreibt über Fakten! Meinen Respekt hat Er auf jeden Fall.
          Jeder Spur nachgehen ist richtig – aber jede glauben — neee!

        16. Maria Lourdes

          Geglaubt wird in der Kirche Frank – ich warte was da kommt, dann sehen wir weiter!

          Der Spur wird nämlich gerade nachgegangen!

          Gruss Maria Lourdes

        17. 13.1.1.2

          Outside-Job

          Hallo Aufstieg des Adlers,
          zu deinen Ausführungen und Gedankengänge wollte ich noch was hinzufügen.

          Hitler und Stalin hatten auch ihre Gemeinsamkeiten, wenn man mal überlegt aus welcher sozialen Schicht beide stammten und es so weit hoch geschafft haben, einen politischen Einfluss in der Welt zu hinterlassen.

          So wie die Nazi´s vor dem Krieg schon Pläne hatten die Juden auszusiedeln (ob nun Madagaska oder Palästina) hatte das auch Stalin vor.

          Stalin wollte die Juden ein Gebiet im Fernen Osten (Oblast) hintelassen, wo sie autonom hätten leben können.

          Bei anderen Ländern (z.B. Polen oder Ukraine) wurde die Judenfrage anders gelöst, in dem sie die Religion versuchten zu unterdrücken und sie des Landes verwiesen ect..

          Interessant ist auch der Nichtangriffspakt zwischen Deutschland und der Sowjetunion (Ribbentrop und Molotow) wobei nach dem schnellen vorrücken der Deutschen ein Freundschaftspakt wurde.

          Das könnte eigendlich zeigen das beide Seiten sich gegenseitig anerkannten und respektierten.

          Ich bin mir jetzt nicht genau sicher, aber glaube gelesen zu haben das der Überfall auf Finnland der Auslöser war warum Deutschland später in die Sowjetunion eingeritten ist, ich weiss es aber nicht genau ob es die Forderungen von Molotow
          waren die Hitler nicht eingehen konnte.

          Somit wurden beide Staaten gegeneinander aufgehetzt.

          Etwas macht ein stutzig, nämlich das man liest das Stalin nach dem Krieg für eine rasche Wiedervereinigung und Neutralität Deutschlands war, bevor er vergiftet wurde.

          ############

          zu finden hier>>> http://www.geschichteinchronologie.ch/SU/Stalin-fakten.html

          “Stalin schlug nicht nur eine Wiedervereinigung Deutschlands vor, sondern forderte zugleich eine Neutralität Deutschlands. Nun gab es verschiedene Gründe, wieso die West-Alliierten Stalins Vorschlag ablehnten:
          — vordergründig kann man sagen, die West-“Alliierten” wollten ihre “Beute” nicht aus der Hand geben.”

          ##########

          Nun hätte warscheinlich Stalin einen starken Bündnispartner wie Deutschland gebraucht, da die Alliierten Staaten jetzt zusammen (unter der Knute) waren und der Puffer Deutschland aufgelöst wurde. Nun Stand Russland direkt der Konfrontation des Kalten Krieges gegenüber.

          Somit zeigt das die Experimente mit den Nationalsozialismus und den Kommunismus, die Gegenseiten nur mehr verbündeten als teilten. Weil sie beide (Hitler und Stalin) missbraucht wurden, ohne dieses zu merken.
          Als sie es merkten war es wohl zu spät?

          ############

          Nun zu der These das Hitler jüdischen Blutes war, ist hier ein Video ( natürlich mit Vorsicht zu geniesen ).
          Nur wenn heute alle gelenkt sind und die “Wichtigen” an den richtigen Schlüsselpositionen sitzten, dann wäre es damals natürlich auch denkbar. Bitte unvoreingenommen erstmal anschauen!

          Es ging denen nicht um Hitler, sondern darum Deutschland zu beseitigen, genau so wie heute!
          Das was heute der “Yes We Can” Obama Kult ist / war, war damals dass gleiche mit dem Hitlerkult.
          Sonst hätte doch Hitler nie die Deutschen so mobilisieren können??

          Gruß,
          Outside-Job

        18. Maria Lourdes

          Sehr gut Outside-Job. Molotow stellte beim Besuch im November 1940 die Forderungen. Der sogenannte Winterkrieg mit Finnland wurde 39/40 gefochten. Trotzdem verlangte Molotow Finnland, Bulgarien, die Dardanellen, das Donau-Delta und im Norden die Ostsee, also eine Erpressung, so nannte es zumindest Hitler, ich stimme da zu!
          Ein Thema das wirklich verdient aufgearbeitet zu werden!

          Danke und Gruss

          Maria Lourdes

        19. Aufstieg des Adlers

          Hallo Outside-Job,

          verzeih mir, daß ich erst jetzt Deinen Kommentar gesehen habe, auf den ich natürlich rasch antworten will.

          Daß mit den sozialen Schichten mag schon stimmen, wenn man bedenkt, w e n Molotov bei seinem Berlin-besuch 1941 unbedingt zu sehen wünschte, um ihm die Hand zu schütteln:

          http://m1.paperblog.com/i/33/333461/el-fuhrer-molotov-discuten-el-nuevo-orden-mun-L-AH162x.jpeg

          Ein Foto, daß die Antifa vermutlich in ärgsten Erklärungsnotstand bringen dürfte 🙂

          Zum Besuch Molotovs in Berlin, Nov. 1941 zeigten sich die Briten besonders “diplomatisch” und flogen einen Angriff auf die Reichshauptstadt, nachzulesen bei Stefan Scheil in diesem Buch:

          http://bilder.buecher.de/produkte/14/14135/14135830z.jpg

          Das Buch habe ich noch heute und las dort über diesen besuch von einen “allerhöflichst bittenden Herrn Reichskanzler” bezüglich Molotov. Dann kam der Fliegerangriff der Tommys und während man mit Molotov im Luftschutzbunker saß, meinte Molotov hierüber derbe Witze machen zu sollen.

          Im Buch erfährst Du auch, daß der Molotovbesuch eigentlich nur als blanke Schüffelei gedacht war, wie weit die Deutschen tatsächlich waren,da zu diesem Zeitpunkt für Stalin schon feststand seine Angriffsopperation gegen Deutschland umzusetzen.

          Name der Angriffs war “Grosa” zu deutsch “Gewittersturm”

          Auch der Nichtangriffspakt, den Stalin mit Ribbentrop abschloss, war den Briten und Ammies schneller bekannt, als Außenminister Ribbentrop Erlaubnis aus Berlin von Adolf Hitler einholen konnte in seinem Namen eben diesen Nichtangriffspakt zu unterschreiben.

          Die Briten wußten längst, daß Stalin nur auf diese Unterzeichnung gewartet hatte und nun vermuten konnte, die Deutschen in Sicherheit wiegen zu können, was, wie wir wissen ja dann nicht so ganz geklappt hat.

          Zur Judenfrage:

          Interessant ist, daß in der gesamten offiziellen “Geschichtsforschung” (also was Fest, Benz oder Knopp unter Geschichtsforschung betrachten, erschließt sich dem Betrachter wohl erst nach ausführlicher Zufuhr alkoholischer Getränke, nun ja…) über das Thema der Judenfrage überhaupt nichts referiert worden war, ausser, daß sie immer rundweg, durch die Bank weg immer und immer wieder nur als Opfer dargestellt worden sind – und Keiner der “edlen” offiziellen Geschichtserklärer weiß etwas mit der gegend um Birbobitschan anzufangen, denn dahin wollte Stalin die Juden hinverfrachten.

          Diese Gegend liegt hinten zwischen Russland und der Mongolei.

          jedoch ist es schon sehr, sehr vielsagend, weshalb sich “BRD” “Historiker” über diesen Aspekt geradezu schon krank/ und schamhaft ausschweigen, weshalb jedes Volk auf unserer Erde sich …dieses “Volkes” entledigt gesehen haben wollte: 1939 durften die polnischen Juden zwar nach Deutschland – aber sie durften nicht wieder nach Polen zurück – und Adolf, der Schröckliche ordnete an, daß jedem polnischem Juden eine Arbeitsstelle und eine Wohnung zur Verfügung gestellt wurde.

          Weshalb findet sich darüber Nichts, aber auch rein garnichts in der offiziellen “Geschichtschreibung” ?

          Weshalb jedoch k a m es überhaupt zur Judenauswanderungskonferenz in Evian, 1939 ?

          Themenwechsel:

          Daß Deutschland deshalb in Russland “eingeritten” war, weil Russland das kleine Finnland angegriffen hatte, ist nicht ganz richtig:

          Richtig ist, daß Molotov Adolf Hitler um Garantien gebeten hatte Nichts zu unternehmen, wenn Moskau gegen Finnland antritt, was der Führer jedoch als unannehmbar abgelehnt hatte:

          Zu Stalins Vorschlägen nach dem Kriege, Deutschland in die Neutralität zu entlassen:

          Hierzu sei angemerkt, daß selbst Stalin (sollte er tatsächlich so blind gewesen sein nicht bemerkt zu haben, daß auch er zum Angriffskrieg gegen Deutschland gebracht worden zu sein) daß er ab diesem Zeitpunkt mitbekam, daß es den Westallierten überhaupt garnicht darum ging, einen Feind militärisch bezwungen zu haben, sondern Deutschland endlos ausbeuten zu können.

          Und so kam jener Satz Stalins, welcher die Westallierten den Angstschweiss auf die Stirne treten liess:

          “LASST DIE DEUTSCHEN ZIEHN!”

          Stalin hoffte, indem Deutschland neutral würde, samt Gebietsstand von 1937, wäre in der Tat ein Pufferstaa entstanden ausreichend in Breite und größe, um sein Land vor den Macken des Westens besser zu schützen.

          Wie die geschichte ausging, wissen wir mitlerweile zur Übergenüge!

          Kommen wir nochmal zurück zu Stalingrad!

          Am 8.November 1942 hielt Adolf Hitler seine letzte große rede in der Öffentlichkeit – und die gerüchte wollten danach nicht verstummen, daß er danach “ausgetauscht” worden sei, um die These vom “Agenten Hitler” weiter aufrecht erhalten zu können!

          Nun gut: der durch die Hololywoodfilmchen ohnehin geistig verseuchte Bundesbürger braucht wohl solche Geschichtchen, bleibt aber auch mir die Erklärung schuldig, wie sich ein Adolf Hitler am 30 januar 1945 genauso angehört hatte, als er aus der Reichskanzlei sprach…..

          Kommen wir also zu der Rede, in der er ausreichend darlegte, weshalb er zuerst grösstes Interesse an Stalingrad hatte, wobei er selbst gleich mit einigen, auch heute immer wieder mal gerne aus der Mottenkiste jüdischer Gerschichtenerzähler hervorgeholten behauptung, weil das die Stadt mit dem namen Stalins gewesen wäre aufräumt!

          Teil 1 (die beiden anderen Teile suche ich noch und stelle sie hier umgehend ein):

        20. Maria Lourdes

          Da gehört dann auch die Mannerheim-Geschichte rein
          http://www.weltkrieg.cc/hitler-geheimes-tonband-1/hitler-mannerheim-video_d88b16a92.html

          Gruss an den Adler, der kriegt jetzt offiziell ein “gut” für seine Mitarbeit! Bei dreimal “gut” gibts ein Marienbild!

          Danke Maria Lourdes

        21. klaus

          Hitler ein Verraeter, oder doch nicht?

          Das ist eine sehr interessante Frage, was dafuer spricht

          – Roehm Putsch mit all seinen Begleiterscheinungen

          – voellige Verkennung der absoluten Entschlossenheit der Entscheidungstraeger der USA und England, das sollte man nie vergessen, das viele Jahre der Vorbereitung verschenkt wurden, bestimmt 7 Jahre,

          – die Rassegesetze, die doch wohl nur den Zionisten und der Feindpropaganda genutzt hat, oder? Sind die Gesetze nicht auch jued./talmudisch?
          Statt den Teil, der national gesinnt war und die deutsche Kultur verinnerlicht hatten einzubinden, hat man in diesem Punkt voellig versagt. Deutsche Gesinnung war nie eine Sache der Rasse.

          -je mehr ich ueber diese Zeit erfahre, desto klarer ist es, das auf den 50 wichtigsten Positionen nur wenige Leute sassen, denen klar war, um was es hier geht, von den ganzen Verraetern ganz zu schweigen. Man stelle sich vor, das es um Sein oder Nichtsein Deutschlands ging, und es gab anscheinend keine Instanz, die Fuehrungspositionen ueberprueft hat. Da haben auch die Eliten vollstaendig versagt.

          -die ganze Nummer mit Morell, unfassbar, daran kann man auch sehen, das Hitler, welche Faehigkeiten er auch immer gehabt hat, der Aufgabe letztlich nicht gewachsen war.

          Und noch viele andere Punkte, Hitler war, zumindest in den Kriegsjahren der wichtigste Mann der Alliierten, deswegen auch kein Attentat eines auslaendischen Dienstes, und auch das Schimpfen der engl. Presse nach dem Stauffenberg Anschlag. Hitler war leider absolut berechenbar.

          Gerne wuerde ich eure Ansichten und Argumente lesen, vielleict waere das auch mal ein interessanter Artikel.

          Gruss
          Klaus

        22. Rudi radlos

          Hoffe ich habe den “richtigen” Antwort Knopf gedrückt. Es geht um den 1. WK und die Vorbereitungen auf alliierterSeite dazu. Diese Vorbereitungen begannen schon mindestens 8 Jahre vor Kriegsausbruch. Geheime Planungen zwischen England und Frankreich, Belgien. Lord Vansittard, Grey und wie sie alle hiessen. Nachzulesen im Buch “Bedingungsloser Hass”, vielleicht noch irgendwo erhältlich. Geschrieben von einem Englischen Marineoffizier. Dieser äusserte wohl etwas zu laut, dass er ein zweites Buch schreiben würde und das war sein Ende. Unfall. Bücher schreiben kann tödlich sein.

          Bzgl. Der Auswanderung der Juden aus Deutschland finde ich hier nirgendwo einen Hinweis auf das Rublee-Wohltat und, noch interessanter, das HAAVARA Abkommen.

          HAAVARA = Abkommen zwischen den Zionisten und dem Deutschen Reich zwecks Auswanderung der Juden nach Palästina. Mir hat man in der Schule noch erzählt, dass die Juden damals Palästina urbar gemacht hätten, welch eine Lüge!
          Die Juden wurden übrigens vor ihrer Auswanderunq in Deutschland zur Landwirtschaft ausgebildet, angeblich von der SS. Man glaubt es kaum. Unheimlich interessante Geschichte.

          Ich habe selber früher etliche Häuser dort gesehen, mit einem Spruch auf Deutsch über dem Eingang eingemeisselt. Ob Ost ob West, tu Huus is best. O.ä.

    2. 13.2

      Frank

      Ich behaupte, daß es hier um etwas gänzlich Anderes geht, nämlich:

      1) Vom Wirtschaftsprogramm der Nationalsozialisten erfolgreich ablenken zu können, einhergehend mit dem Gedanken Hitler als Juden darzustellen, der dieses Wirtschaftsprogramm “erfunden” hätte, um den “jüdischen Adolf Hitler” zumindest teilweise dann wieder vor den Augen denkunfähiger Bundesbürger weider aufbauen zu können, frei nach dem Motto, daß Deutschland Niemals so erfolgreich ohne Juden gewesen wäre!

      Absolut korrekt sehe ich genau so! Wie ich schon sagte “roter Hering”!!
      Danke Adler

      Reply
  30. 12

    Kuschi2000

    Ich habe mir gestern Abend auf N24 den Aufstieg und Fall des Benito Mussolini
    angesehen. Dabei kam mir die Idee, daß Stalin, Hitler und Mussolini ein Dreiergespann sein konnten, alle finanziert aus der selben Ideenschmiede.
    Das Hitler ein blendender Redner, intellekuell Mussolini weit überlegen war machte ihn, Hitler, zum Favoriten.
    Während Stalin damit beschäftigt war seine Widersacher, Generalität, zu ermorden,
    baute Hitler eine unglaubliche Propagandamaschinerie auf.
    Seine Aufmärsche sind legendär!

    3 Agenten, die unabhängig agierten und nichts voneinander wußten.

    Nun muß man Wissen, daß Agenten nur durch List und den richtigen Informationen überleben können. D.h. die richtigen Informationen durch Hintermänner, Berater.

    Mussolini war nach der Spermatheorie das schwächste Glied und wurde dem Mob preisgegeben, während Hitler, das Rennpferd, nun alle Wege offen standen.

    Das daß Deutsche Reich nur geringe Militärausgaben tätigen konnte und Rußland hoffnungslos unterlegen war ist Geschichte.
    Wie bringt man nun ein militärisches unterlegenes Deutsche Reich in die Favoritenrolle?
    Man läßt es gewähren! Angriffskriege ohne nennenswerte Gegenwehr: Die 1. Falle schnappt in Stalingrad zu, die 2. Falle sind die vielen Frontkriege, d.h. deutsche Soldaten sind außer Landes. Die 3. Falle, die deutsche Bevölkerung ist auf sich allein gestellt und konnte bombadiert werden.

    Danach folgte der große Auftritt der „Befreier“, das kennen wir ja!

    Reply
    1. 12.1

      Maria Lourdes

      Ich würde sagen “Blattschuß” Kuschi2000 – das liegt nicht nur nahe, sondern ist so, wesentlich wurde der Duce in der Wall-Street und der CoL erschaffen!

      Gruss und danke für Deine Mitarbeit

      Maria Lourdes
      PS: Doku bei n24 – ist nur zur Lügen-Erkennung geeignet!

      Reply
    2. 12.2

      Montefiore

      Sehr schön !!
      Mussolini war Mitglied in der Loge Art et Travailles, seine Genossen waren Ebert, Scheidemann, Trotzki usw..

      Reply
      1. 12.2.1

        der alte Umpitz

        bzgl. Montefiore

        Damit legst Du den Finger auf die Wunde. Denn genau dort, in den überstaatlich organisierten Logen liegt die Lösung der weltweiten Probleme. Für die “Namenlosen” waren Banken und Regierungen immer nur Mittel zum Zweck. Oder anders ausgedrückt, eben brauchbare Werkzeuge. Sie waren das nach aussen Erscheinende eines inneren, von mystisch-prophetisch inspirierten Auserwähltheitsgedanken getragenen, WAHNSINNS.

        Daran hat sich bis heute nichts geändert. Danke an Lupcattivo für die sehr detaillierte Herausarbeitung der Rolle der Banken beim aufeinander hetzen der Völker.

        Reply
    3. 12.3

      Fritz

      Sogar in der Mainstream Presse gab es Artikel,dass der Duce vom Britischen Geheimdienst gelenkt wurde.

      Reply
      1. 12.3.1

        Venceremos

        Aber mit dem Kopf nach unten wollte er bestimmt nicht aufgehängt werden, der willige Logen-Kooperator. hat man ihn am Ende nur dem politischen Gegner ausgeliefert, als der M. seinen Job getan hatte ? Die Spielfiguren des ‘Weltschachs’ sollten sich immer gut überlegen, was am Ende ansteht, man lässt sie fallen !

        Reply
        1. 12.3.1.1

          Fritz

          Das ist sicherlich richtig,aber ich habe mal einen Film gesehn,wo der Duce tot vom Mop geschleift wurde………hm irgend etwas sagt mir,dass es vieleicht ein Double gewesen war (so wie Hussein,wo uns nur ein sehr sehr schlechtes Filmchen gezeigt wurde…….so unscharf usw.)Ghadaffi wurde vieleicht auch gedoubelt?

        2. 12.3.1.2

          Fritz

          Aufallend:nach dem 2.Waffengang wurden alle Beteiligten entfernt………..Rooseweld,A.H.,Duce,Churchill (lebend aber nicht mehr im Amt) Stalin der nicht gehn wollte und man dann auch…………..

  31. 11

    Hans Reinecker

    Wider mögliche Verwirrung!
    Es unterliegt wohl keinem Zweifel, daß Hitler von Jenen mitfinanziert wurde. Rakowskij hatte gegenüber seinem Vernehmer die Beweggründe Jener dazu offen gelegt (ihr Mann, Trotzki, wurde durch Stalin entmachtet, womit ihr zweites machtpolitisches Standbein in ihrem Weltherrschaftsstreben ausfiel. Zumindest vorübergehend, nach Gorbatschow waren sie erneut ganz nahe daran, jetzt mit Putin gab es wieder einen Rückschlag. Aber das nur nebenbei.)
    Hitler sollte tatsächlich später gegen Stalins imperialen Kommunismus antreten, der ja nicht der ihre war. Es war weit und breit keine andere Macht dazu greifbar, die sie stellvertretend dazu hätten ansetzen können.
    Hitler dachte natürlich nie daran, sich für die Machtinteressen Jener einzusetzen, Er und seine Anhänger der ersten Reihe (und sei es dank Gottfried Feder) hatte viel zu viel Klarheit über die weltpolitischen Betrebungen und ihre finanzpolitischen Machtmittel, als daß er das Deutsche Volk, sein Volk, Jenen ausliefern wollte.
    Mit fortschreitender Konsolidisierung der Verhältniise im Reich trat es immer offener zutage. Es lief auf eine echte Alternativer zu den Konstrukten Jener hinaus, Kapitalismus incl. ihrer privates Schuldgeldsystem sowie ihre trotzkistischer Sozialismus oder wie man das sonst nennen mag. Den sog. Dritten Weg, mit Absage an den Freihandel, ihren Freihandel, Geldherstellung als Binnenwährung im Volksinteresse (es zeichnete sich ja bereits ab, als die Order des Völkerbundes, Jener Völkerbund, die von der Reichbank emittierte Geldmenge limitierte und dazu einen Aufpasser dortselbst installierte).Nur um einige Maßnahmen zu nennen, die für die beabsichtigte politik Jener auf lange Sicht das Aus bedeutet hätten, fall sich weitere Staaten anschlossen, wonach es auch aussah.Deutschland datte nei auch nur die Spur einer Gelegenheit einer völligen Zerschlagung zu entgegeh, denn der Driite Weg war viel gefährlicher als Stalins üble Herrschft über die Russen. Als historischen Zeugen rufe ich erneut Rakowskij dazu auf. Genau so ließ die Hochfinaz dann auch vorgehen und sich Stalins bedienen, als sich die Wehrmacht (trotz der Sabotagen) doch als sehr stark erwies.
    Also bitte keine künstliche Hitler versus Stalin Konstruktion.
    NS
    Bitte verfahrt ein wenig milder mit Unwissenden, auch wir haben einmal in der Kreisklasse angefangen. Jedenfalls war es bei mir bis zur Oberliga ein langer Weg. Es ist nicht jedem gegeben, sich auf den langen mühseligen Weg der Suche nach der Wahrheit zu machen.

    Reply
    1. 11.1

      Maria Lourdes

      “Bitte verfahrt ein wenig milder mit Unwissenden, auch wir haben einmal in der Kreisklasse angefangen”

      Der Unterschied: Bei uns in der Kreisklasse gab es noch Respekt und Ehre! Leute die nur beleidigen und diffamieren kann man nicht auf einen Weg zur Wahrheit bringen. Die wollen das gar nicht, es ist doch viel leichter uns als Spinner hinzustellen, da brauchen sie ihr Hirn nicht anzustrengen.

      In diesem Sinne Hans- bedanke ich mich bei Dir!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
  32. Pingback: Sowohl Stalin als auch Hitler wurden durch die Banken-Mafia finanziert…Und aufeinandergehetzt! | deutschlandblog2012

    1. 11.1

      Frank

      Sry, sehe ich anders. Ich halte diese sogenannte Finazierung Hitlers für einen “roten Hering” welcher schon mehrfach wiederlegt wurde (Sutton etc.)

      http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2012/06/hitler-und-die-nsdap-wurden-nicht-vom.html?showComment=1371665823471

      http://kopfschuss911.wordpress.com/2013/03/29/der-weg-der-nsdap/

      mfg

      Reply
      1. 11.1.1

        Fritz

        Na gut……….aber die BIZ wurde von Schacht (Reichsregierung A.H.) und dem Gouverneur der Bank of England geschaffen.und auch genutzt ,auch im sogenannten 3.WK (so auch Verkauf des Prager Goldes via Basel nach der Besetzung durch Deutsche Soldaten,das
        wird bisher auch von niemandem bestritten).

        Reply
        1. 11.1.1.1

          Welfing

          BIZ und Schacht sind ein Thema für sich.

          WELFING

  33. 10

    UBasser

    Eigentlich ist es jedesmal zum aufschreiben, wenn man liest, wie Hitler finanziert wurde. Es ist reine Ablenkungssache und vor allem vernebelt es den Blick der Wahrheit. Tatsache ist, das Hitler gesponsert wurde von einer Fabrikanten-Familie. Tatsache ist auch, das Hitler durch die Ausbildung in jenem Hause quasi Salonfähig gemacht wurde. Aber schauen wir mal auf das Wahlgesetz und das Parteienfinanzierungsprogramm (gesetz) von damals….na hoppla, das sieht ja wie in der Bundesrepublik aus…????

    Von dieser Fabrikanten-Familie (wer will, sollte jetzt recherchieren und selbst heraus finden!) erhielt Adolf Hitler mehr als 100.000 RM, die er ohne Eigennutz nur in seinen Wahlkampf steckte. Alles andere ist von falschen Meldungen bekannt, naja, vielleicht auch unbekannt.

    Sicher hatte die NSDAP ein Konto bei der Bank, und trotzdem kam die weitere Finanzierung vom Deutschen Reich, über das Parteienfinanzierungsgesetz 😉 Alles andere ist Geschwafel, eine Absicht irgendwelcher Kreise wiederum andere zu kompromittieren, oder anderweitig hervor zu heben oder darzustellen!

    Reply
    1. 10.1

      Fritz

      Die damalige Reichsregierung hatte ermitteln lassen und festgestellt,dass A.H. Gelder aus dem Ausland bezogen hat.Die Akten sind
      in Berlin einsehbar f. Historiker.

      Reply
      1. 10.1.1

        UBasser

        @Fritz,
        wenn ich lese: “…für Historiker.” werde ich skeptisch! Und weiter: “Die damalige Reichsregierung…” genau jene waren es auch, die die Lügen in die Welt setzte, die im Grunde heute nur wiederholt werden. Lügen über die Herkunft von Geldern für die NSDAP und Adolf Hitler:
        1. Geld von FORD
        2. Geld von Borsig
        3. Geld von Juden
        4. Geld von Frankreich, verbreitet durch das “Berliner Tageblatt”
        5. Geld von dem Bund “Los-von-Rom-Bewegung”
        6. Geld von Schneider-Creuzot
        7. Geld von Ungarn
        8. Hitler werde vom Kaiser bezahlt
        9. Geld aus der Schweiz
        10. Gelder von Sidney Warburg aus Holland – Es gibt es Familie Warburg, aber niemanden mit diesem Namen!
        11. Hitler wurde nur vom “Völkischen Beobachter” 433 200 RM jährlich erhalten
        12. Geld von Japan

        Über diese und andere Lügen existieren Gerichtsurteile, und wenn man Glück hat, findet man sie auch.

        Tatsache ist, das die Fabrikanten-Familie Bechstein (Klaviere und Flüger) Adolf Hitler als ihren “Günstling” betrachteten und somit ihm die Möglichkeit gaben, ihn finanziell zu unterstützen. Insgesamt ist Adolf Hitler 123 mal vor Gericht gezogen und hat die gegen ihn gerichteten Lügen widerlegt. Die Lügen lancierte geschickt die SPD, KPD, Marxistische Partei und Centrum! Handlanger der Verbreitung waren unter anderem:
        – Berliner Tageblatt
        – Münchner Telegramzeitung
        – Zeitschriften von SPD und Centrum

        1919 tritt Hitler einem kleinen Verein bei, bestehend aus 6 Mann. Man gründete die NSDAP. Im September 1919 spricht er das erste mal vor 7 dann 11, 25 und 47 Zuhörern. Im Dezember 1919 bereits vor 111 und im Januar vor 400. Am 14. 11. 1920 spricht er vor 1700 Zuhörern. Bei seinen Reden wurden, wer konnte, Spenden gesammelt. 1924 wurde nach dem “Münchner Putschversuch” die Partei verboten, alles Vermögen eingezogen. Bereits nach seiner Entlassung 1925 formierte sich die Partei neu, die Mitgliederzahlen stiegen von Monat zu Monat und auch die Beiträge sprudelten nur so! Im Dezember 1925 zählte die NSDAP 27.000 Mitglieder, 1926 hatte sie 49.000, im Jahre 27 wurde mehr als 72.000 Mitglieder gezählt. Im Jahr darauf besaß man schon 108.000 Mitglieder und 12 Abgeordnete im Reichstag. Im Jahre 1931 hatte die Partei bereit 920.000 Mitglieder, Thüringen – durch die NSDAP regiert wurde schuldenfrei!
        Und nun spielt nämlich das Parteienfinanzierungsgesetz eine Rolle! Wer Länder regierte und Mitglieder im Parlament im Reichstag hatte, bekam nämlich gute Zahlungen. Die wurden zurück gehalten, und man konnte die Propaganda finanzieren. Hinzu kam noch, das die NSDAP über eine eigene Zeitschrift, den “Völkischen Beobachter” verfügte, durch dessen Kauf kurz vor seiner Pleite, Adolf Hitler mit dem Geld von der Familie Bechstein erworben hatte.
        Über die Entwicklung der NSDAP kann man sehr gut die Geldherkunft verfolgen.

        So, und wenn wir nun das Thema Finanzierung der NSDAP abschließen könnten, würden wir uns nämlich dem wichtigeren Thema zuwenden können: Nämlich der Politik dieser Partei und dessen Führer. Richtig oder falsch, gut oder böse?!

        @Fritz, es gibt soviele gefälschte “Dokumente” – auch aus der Vergangenheit, denn Fälschung ist keine Erfindung der Gegenwart! Wir müssen er zu unserer echten Geschichte stehen und dann können wir wahrhaftig unsere Geschichte aufarbeiten, aus Fehlern lernen und das Richtige in uns aufnehmen! Erst dann können wir Urteile über die Vergangenheit fällen!

        Nochmal, Adolf Hitler war kein Phänomen, er war kein Irrer oder sonst etwas negatives…er handelte, redete nach Logik und Bauchgefühl, was er sagte, meinte er auch so! Ob es denn richtig oder falsch war, steht auf einem ganz anderen Blatt. In jedem Fall gibt es einen solchen Vollblut-Politiker seit dem nicht mehr….und vermutlich liegt hier sein Erfolg! Das ihm die Umstände im damaligen Deutschland zu Gute kam, ist wohl kaum an zu zweifeln – und mit dem was er in den 20iger Jahren sagte, sollte er Recht behalten…

        Reply
        1. 10.1.1.1

          Montefiore

          Hitler hat die DAP sozusagen übernommen und in die NSDAP überführt.
          Er hat Zins und Bodenfrage aus dem Parteiprogramm gestrichen und mit dem G. Feder hatter auch nicht mehr viel am Hut – dafür mit Rosenberg.

        2. 10.1.1.2

          Montefiore

          Für Historiker – nur solchen wird Einblick gewährt.
          Also nicht jedem Sterblichen.
          Nicht alle Dokumente sind gefälscht die über AH etwas schlechtes sagen.

        3. 10.1.1.3

          Welfing

          Ich kann UBasser nur bepflichten!
          Seit ein Niederländer oder Belgier diese Geschichte mit dem angeblichen Sidney Warburg erfunden hat – er ist deswegen auch verurteilt worden – spukt sie durch sämtliche Sparten der Feindpropaganda und wird überdies ständig mit neuen “Enthüllungen” angereichert!
          Da die BRDDR VERPFLICHTET ist, die Geschichtsdarstellungen der Alliierten voll und ganz zu übernehmen, ist es selbstverständlich, daß nur anerkannte und ausgewiesene Historiker Zugang zu den besagten Akten haben, denn durch wen sonst sollte ein entsprechendes Geschichtsbild unters Volk gebracht werden?!
          Es geht hier schließlich nicht um um die Forschung nach der Wahrheit, sondern um die Machenschaften, die ein Professor mendaciorum – Lügenprofessor – Guido Knopp im Fernsehen so lustvoll und selbstgefällig praktiziert!

          WELFING

        4. 10.1.1.4

          Frank

          Sehr gut verfasst. Ich stimme komplett zu. Danke @ UBasser

      2. 10.1.2

        Andy

        Wollen wir mal kurz die Fabrikanten-Familie abklopfen.

        Ueber Thyssen schreibt Ludendorff in seinem Buch – Das Geheimnis der Jesuitenmacht und ihr Ende – Seite 127:
        “In dem engeren Wirtschaftsleben Deutschlands hat er (der Jesuitenorden) von Aachen aus in die rheinisch-westfaelische Industrie eingegriffen. Hier erhielt der verstorbene Thyssen das Geld, mit dem er seine grossen Unternehmungen begann.

        Jesuitengeld steckt in grossen Deutschen Banken, die schon vor dem Weltkriege Tschechen und Polen gegen die Deutschen wirtschaftlich staerkten.

        Das grosse Zeitungsinseratengeschaeft ist zum Teil in jesuitischen Haenden und zwingt die Presse in den Willen des Ordens.
        Jesuitisch Gebundene sitzen neben den freimaurerisch Gebundenen und den Juden in den Schriftleitungen der Zeitungen und verhindern, dass freie Deutsche in ihnen zu Worte kommen und das Volk die Wahrheit hoert.”

        Reply
  34. Pingback: Lupo Cattivo – der böse Wolf – | Gerswind

  35. 9

    neuesdeutschesreich

    Reblogged this on neuesdeutschesreich.

    Reply
  36. 8

    Nonkonformer

    Gerd Schultze-Ronhof – ehem. Generalmajor der Bundeswehr, der aus Protest gegen das BGH-Urteil “Soldaten sind Mörder”
    das dieser als zulässig einstufte, aus dem Dienst ging!
    Das Schicksal Hoggans ist besonders tragisch, lebte er doch in den VSA, wo man angeblich alles sagen darf, aber ein akadem. Lehrer eben auch nicht! Irgendein Unbekannter darf sagen was er will, aber bei einem Geschichtsprofessor könnte es gefährlich werden. Natürlich hätte er in der “BRD” Unterstützung finden müssen, aber das gegenteil war natürlich der Fall.
    Selbst der eine oder andere nicht ganz politisch korrekte Hiostoriker in unserem Land wirft Hoggan Fehler oder Fehlurteile vor, vor 2 Jahren las ich in der “JF” sogar die Formulierung, “Hoggan war Hitler-Apologet”, welch unendlich traurige ver=
    urteilung eines durchaus PC-inkorrekten Historikers! Angeblich habe er in seinem Hauptwerk “Der erzwungene Krieg” gefehlt, ja, so sind wir halt, wie Madame de Stael es vor etwa 260 jahren formulierte: Wenn irgendein Deutscher etwas positiv zugunsten seines Volkes formuliert, gibt es ganz bestimmt einen dt. Professor, der ihn der totalen Fehlbeurteilung bezichtigt,
    so in etwa die frz. Beobachterin in ihrem halbjährigen Deutschland-Aufenthalt.

    Reply
  37. 6

    Fiutory

    Lustig, lustig, trallalallalaa…so gut sind Banken da. Damit die Schuld jemand anders zugeschoben werden kann.

    Reply
    1. 6.1

      Maria Lourdes

      Ich habe es Dir vor ein paar Tagen schon geschrieben! Du bist Hirn-gewaschen und dreimal chemisch gereinigt, da hilft nur noch eines – Entgiften, wahrscheinlich bist auch noch übersäuert, dazu empfehle ich Dir ein warmes Basenbad und viel Ruhe!
      Das hier ist für Dich nicht geeignet, das hier ist die Champions League!

      Gruss Maria Lourdes – möge er von jetzt ab fern bleiben!

      Reply
    2. 6.2

      Fiutory

      Da stellt man sich doch die Frage, wie man an eine so hässlich tief schwingende Seele wie deine kommt. Du hast doch nicht etwa einen Pakt mit Luzifer geschlossen?
      Die Champions League? So primitiv? Anmassend! Die erzählen ganz anderen Stuss.

      Reply
      1. 6.2.1

        Maria Lourdes

        Die Gier ist ein Luder und der Neid der Bruder!
        Die Leute für die Du arbeitest haben einen Pakt mit Luzifer geschlossen, aber das merkst Du ja nicht – Du schlafendes Schäflein!
        Du fliegst jetzt hier raus – willst nur stänkern und vom Thema ablenken.
        Tschau, Tschau- oh wie schaurig- oh wie traurig – und tschüss!

        Reply
        1. 6.2.1.1

          Wolf S. Schanze

          Wie ich sehe, frönt dieser Klappsmühlenakademiker “Fiutory” dem krankhaften Zeitgeist und ist anscheinend ein Minusmensch mit einer Minusseele …
          —————
          (Anm.: Eine Minusseele ist eine Seele, deren Gesamtheit an Gefühlsregungen und geistigen Vorgängen der Verkommenheit der herrschenden Schichten und dem egomanischen Materialismus gewidmet ist. Menschen, die unter diesem psychotischen Zustand leiden, sozusagen im Schatten respektive in der Negation des ethischen Seins existieren, werden „Minusseelen“ genannt. Minusseelen besitzen kein Ideal und widmen ihr Leben keinem höheren Ziel, sie siechen in einem krankhaften Zeitgeist dahin, den sie selbst mit verursacht haben und wahnhaft verklären.

          In manchen Thesen ist die Minusseele eine Kehrseite der Seele (Gegenseele) ohne einschränkende Wertung, ein Teil des moralischen „Januskopfes“ und somit der innere Feind des dem Guten verpflichteten Menschen. Dem anständigen, eigenseelischen Menschen gelingt es, die Minusseele, gleich dem inneren Schweinehund, zu überwinden. Der unsittliche Mensch dagegen wird selbst zur lebenden Inkarnation der Minusseele – ein Sieg der Negativauslese.)

        2. Montefiore

          Der fiutory darf aber noch lernen – z. B. von uns.
          Oder wenn er seine Wiedergeburt vorbereitet und sieht was zu bewältigen ist.
          Aber so ähnlich geht es jedem.

      2. 6.2.2

        nemo vult

        Ich mag es primitiv. Diese unzivilisierten Völker sind alles primitve Barbaren; assimiliert euch, oder sterbt, Widerstand ist zwecklos. Die Schuldfrage ist alles andere als einfach.
        fi – Opfere! utor – ich werde angewendet y – Diminutiv

        Reply
      3. 6.2.3

        Montefiore

        Wie kann man seine Gegner so unterschätzen.
        Hochmut und Stolz wachsen wie Dummheit auf dem gleichen Holz.
        Geh mal noch lernen – das wird Dir gut tun.
        Bis dahin – ab ins Gurkenglas.

        Reply
      4. 6.2.4

        Reiner Dung

        Ich glaube – Die Maria ist von einem Engel besessen 🙂

        Reply
      5. 6.2.5

        altruist

        Russisches Sprichwort : Der Bucklige wird im Sarg gerichtet.

        Reply
    3. 6.3

      Fritz

      Die Banken ware und sind die Schaltstellen…………einfach mal die BIZ in Basel besuchen.

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen