80 Comments

  1. 20

    trup

    Janich Vertrauen zu schenken, ist grob fahrlässig. Seine Bewegung wird von Thorsten Polleit ,ehemals bei Barclays Capital Bank, unterstützt. Er verteidigt immer wieder mit Nachdruck das Zinssystem. Die Urheber der Lehre von Hayek waren in der Paneuropa-Bewegung (Kalergi-Plan sollte in Begriff sein) aktiv, und teilweise vom „auserwählten Volk“. Die ganze Goldstandard Nummer, freie Marktwirtschaft radikal würde uns in eine weiterhin totale Abhängigkeit von der Oligarchie bringen. Janich ist meinem Bauchgefühl nach ein Mann von der Oligarchie. Die Lehre Hayeks ist nicht umsonst beim Rockefeller institute von von Mises (Jude) und Friedmann (Jude) in Chicago weiter propagiert worden. Ich habe jetzt keine Zeit, das zusammenzusuchen, aber Hayek hatte klare Verbindungen zur Paneuropa-Bewegung (Kalergi-Plan). Sucht mal danach. Polleit und Barclays Capital im Rücken für die Aufrechterhaltung des Zinssystems ist das etwa zu rechtfertigen? Janich spielt garantiert nicht für deutsche Interessen!

    Reply
  2. 19

    Frank H.

    Der Orden der „Finsternis“ – die reale Rebellion gegen die Naturgesetze – sehr lesenswerter Artikel über Skulls and Bones http://www.neopresse.com/politik/usa/skull-and-bones-so-geheim-dass-ich-nicht-mehr-daruber-sagen-kann/
    Der RECHTE Orden ist das Produkt der bereits bekannten Vorgänger aus den dunklen Elementen R.C., F.M. Illuminati (es gab bereits zu Weißhaupts Tagen eine kriminelle Abspaltung!), wobei er innerhalb dieser Ordensstrukturen wohl als „schwarzes Schaf“ der Familie gilt. Als Opposition steht in Groß – Britannien ein sehr bekannter Orden (Churchill war FM und Kumpel von Allister Crawley (sic!)) gegenüber. Allister Crowlay vereinte auf der LINKEN Seite der gemäßigten gnostischen Orden die Lehren von R.C. und F.M.. Wer hat den Geist hinter Harry Potter verstanden?! Die 7 Bücher (Die Siebenzahl der Bibel) sind KEIN Zufall. Es ist KEIN Zufall das die Autorin von der City als „Freeman“ Freifrau geadelt wurde. Wir haben es mit einer neuen Religion zu tun. Und ein neuer Staat im Osten, Kasachstan, haben sie gemeinsam aus dem Boden gestampft. Welche 4 Orden sind in Potters Roman versteckt? Na ist doch einfach! R.C. / F.M. / S&B / H.O.G. D.
    Geschichte des H.O.G.D. https://de.wikipedia.org/wiki/Hermetic_Order_of_the_Golden_Dawn und sein politischer Arm im Netz (gegründet von Crawleys erst 2010 verstorbenen Sohnes!) http://armageddonconspiracy.co.uk/
    Wer deren Agenda studiert und um 180 Grad dreht landet beim Todesorden. Ja es gibt einen Skorpion unter unseren Füßen. Etwas das alles zersetzt was ganze Völker die von den 4 Büchern, nicht 3, beeinflusst sind mühsam aufgebaut haben. Henry Ford landete genauso im Sumpf dieser Leute, wie Rothschield und Rockefeller. Auch Madonna leidet an dieser „Krankheit“. Mittlerweile haben die 4 Hauptorden eine Menge Ableger gefunden. Lucifers Trust (steht mit Henry Kissinger in Verbidung) und die Church of Satan mal als die berühmtesten Neuschöpfungen. Ach und die Bueso Partei, bzw. der La Rouche Politiker ist wohl bei den R.C. der politische Arm in den USA und Deutschland. Deshalb schimpft auch so seltsam auf die City of London! Seine Tussnelda hat eine deutsche Veröffentlichung über das Geheimnis der Rosenkreuzergründers – Nikolaus von Kus geschrieben. Einfach mal danach googeln und mit den 3 Manifesten der R.C. abgleichen. Es fällt wie Schuppen von den Augen. Die Orden bekämpfen sich bis aufs Messer. Ne Menge Stoff, ich kanns nicht ändern.

    Reply
    1. 19.1

      Andy

      Was Du da schreibst deckt sich gewissermassen mit der Aufklaerung, die der Ludendorff Verlag in den 20iger und 30iger Jahren des letzten Jahrhunderts unternommen hat. Davon sind wir heute leider noch weit entfernt.

      http://archive.org/search.php?query=ludendorff%20AND%20collection%3Aopensource

      Reply
    2. 19.2

      nemo vult

      Mmh…, doch kannst du. „Das Paradies liegt unter den Füßen der Mütter.“

      Reply
  3. 18

    Heredom

    und so wird es immer weiter gehen! Die Guten werden gemöllemannt; obwohl man auch nicht vergesesn darf, JFK war Hochgradfreimaurer, wie Barry Soerento o.ä. auch!Bzw. eigentlich sämtliche Politdeppen; Ferkel gehört auch einer Frauenloge an!

    Reply
    1. 18.1

      Andy

      Stimmt nicht, JFK war Katholik, Columbusritter, kein Hochgradmaurer. Siehe Link unter 16 -Vatican assassins-.

      Reply
  4. 17

    Untertan

    Der Kampf begann, als es jemand wagte, das Herrschaftsgefüge gründlich durcheinanderzubringen und dem einzelnen Menschen erklärte, daß er niemand anderem als Gott, also der Schöpfung selbst, also dem Leben, unterworfen zu sein.

    Und die Gesetze Gottes, also Selbstverantwortung und die Verantwortung gegenüber den Mitmenschen, zu beachten habe.

    http://www.youtube.com/watch?v=u9a2s6OtvWY

    Er ist für unsere Sünden bis zum äußersten gegangen, aber nur, um uns unsere Freiheit zu erhalten.

    Die Freiheit ist aber nicht möglich, wenn wir so sündhaft und frei von Verantwortung werden, wie es der heutige Lifestyle suggeriert! Jesus ist für das Leben, also die ultimative Wahrheit gestorben. Und die Wahrheit ist, daß man mit falschen Ideologien oder Dogmen nicht leben kann. Genau da sind wir doch jetzt alle angekommen!

    Falschgeld generiert keinen Wohlstand für alle. Promiskuität frißt uns selbst und unsere Kinder! Die Wahrheit liegt in der Selbsterkenntnis! Entweder man wird zum Spielball von Lifestyle, religiösen Dogmen oder Massenwahn, oder man erkennt, was echt, richtig und lebenserhaltend ist. Wie kann man NICHT sehen, daß Jesus sich den Massen und deren niederträchtigen Instinkten NIEMALS gebeugt hat. Der Judas und der Verleumder, das sind wir!

    Weil wir uns immer wieder unterordnen. Wir können auch wir selbst sein!

    Kompromisse einzugehen ist z. B. nicht grundsätzlich verkehrt. Ein fauler Kompromiß besteht darin, daß es immer dieselben sind, die dafür zahlen müssen.

    Für welche Sünden ist denn dieser Jesus gestorben? Daß wir herumficken können wie wir wollen, daß wir im Restaurant nicht rauchen, daß wir die kommissionierte Glühbirne benutzen?

    Oder ist er vielleicht für uns gestorben, weil wir den einen schwierigen Weg nicht gehen wollen, den er für uns gegangen ist? Uns endgültig frei zu machen von diesen Pharisäern, die alles besser wissen oder dem entgeistigten Pöbel, der zu blöd ist, die Lügen der Pharisäer zu erkennen?

    Es gibt nur einen einzigen Weg, der heißt Freiheit. Wir hatten diesen Zustand in Deutschland mit unserer Kleinstaaterei schon einmal erreicht. Vielleicht müssen wir erst dahin zurück, und nochmal von vorne anfangen.

    Zitat Janich: „Obama hat Kennedy in seiner schlaffen Rede (Krieg ist Frieden, Überwachung ist Freiheit, Mensch ist schuld am Klimawandel, egal ob es kälter wird oder wärmer, Freihandel bräuchte eine Zone und weiterem Neusprech) natürlich auch wieder zitiert.“

    Viele hier wissen, wie neue Systeme zur Energiegewinnung mindestens seit Tesla unterdrückt wurden.

    Wer glaubt, daß die Knechtschaft wegen eines maximal pigmentierten Artgenossen vorbei ist, da man ja jetzt die ganz große Emanzipation der unterdrückten Minderheiten genießen kann, der sollte sich doch spätestens seit der grandiosen (separat folgenden) Rede dieses „befreiten Untermenschen“ darüber in klaren sein, wo der Hammer hängt.

    http://www.youtube.com/watch?v=YKjPI6no5ng

    Neusprech: Ich und meine mich finanzierenden Konzerne bestimmen in Zukunft, was du zu tun und zu lassen hast, damit ich und meine Entourage in Berlin ein Zimmer für 3000 Dollar die Nacht bewohnen kann, und wichtig sein können.

    Ordnen wir uns doch weiter den vermeintlichen Heilsbringern unter, statt unseren eigenen menschlichen Weg zu beschreiten. Wir haben ja schleßlich unseren Sozialstaat. Haleluja!

    Reply
    1. 17.1

      Mr. Panopticoin

      Danke! Sie haben, denke ich, völlig recht! Das Christentum steht ein für die WIRKLICHE Freiheit; das gelebte „innere Gesetz“, wo der einzelne Mensch (in seiner „Einmaligkeit“ , oder: Nicht-Vertretbarkeit) (allein) durch Christus als Mittler mit Gott verbunden ist (Stichwort: „Dreieinigkeit“ Christi) , – statt des (alles „gleich machenden“ ) „toten Buchstaben“ , an den die Menschheit gefesselt werden soll. Demgegenüber steht die „moderne Freiheit“ , die de Facto eine Freiheit VON der Freiheit ist. Die gesamten letzten Jahrhunderte der (angelsächsisch-freimaurerischen) sogenannten („liberalen“ , „egalitären“ ) „Aufklärung“ dienen gewissermaßen zur Vernebelung dieser Tatsache, und zum Aufbau der totalen Herrschaft über die Menschen. (Der absolute Polizeistaat ist das nackte Telos des „aufklärerischen“ 18. Jh. , inklusive der vollständigen Unterwerfung unter die Herrschenden. Jede Schule, jedes Krankenhaus sei ein Werkzeug, die Menschen zu formen- aber eben gerade nicht: als selbständiges „Ebenbild Gottes“ )
      Deswegen auch das Bestreben, sämtliches Gottesbewußtsein aus dem Kollektivgedächtnis zu tilgen, und die Menschen dem „toten Buchstaben“ (etwa: auch dem Geld) gleich(!) (und damit: nichtig ) zumachen ( siehe auch: „Elter1 und Elter2“) – bis zur nackten, toten Indifferenz, – hin zu „Soylent Green“ .
      ( Z.B. Michael Ende hat hiervon in der „Unendlichen Geschichte“ so einiges durchklingen lassen…)
      Das Drama der Kirche war natürlich, dass das Christentum in die Hände der römischen Imperialisten und damaligen „Weltherrscher“ gefallen ist – wonach das Wort für die Ausübung von Herrschaft gebraucht wurde. Inklusive Papsttum ( der römische Imperator) , das sich selbst(!) als Mittler (und Vertreter einer „Geheimlehre“ – inklusive „Initiation“ ) aufspielt! (Ich hoffe inständig, hier nicht gläubige Katholiken anzugreifen…)
      Perfekt, um die Wahrheit (als Ganzes) zu denunzieren. – Ganz im Sinne der „falschen Propheten“ …

      Reply
      1. 17.1.1

        nemo vult

        So ist es. Christus ist ein „Vorbild“.

        Reply
    2. 17.2

      nordlicht

      @Untertan und @Panopticoin
      Danke für Eure Beiträge.
      Wie in keinem Krieg zuvor geht es den Widersachern in der heutigen (womöglich entscheidenden) Schlacht darum, nicht allein Körper, Strukturen, Nationen usw., sondern vor allem Seelen zu vernichten und damit endgültig über die göttliche Schöpfung zu siegen.
      Des Teufels Feuerwerk besteht aus vielen unterschiedlichen „Knallkörpern“:
      und „Licht“effekten:
      Dschihad, Esoterik, Psychologie…. all solche dem angeborenen Menschengespür eigentlich fremden Kategorien sind Erfindungen einer gegensätzlichen Kraft, deren Absicht es ist, den Menschen durch Spaltung und Druck von seiner Anbindung an die natürliche Ordnung abzutrennen.
      Materiell und virtuell sind die gegensätzlichen Kräfte zwar stark. Aber sicher sind sie sich nie. Ihre Denkweise ist ja von Eigennutz, Konkurrenz und Neid geprägt. Sicherheitshalber unterfüttern sie also ihre medialen Desinformationen mit „mindcontrol“ und geheimdienstlichen Schnüffeleien.

      Doch die Sehnsucht der Menschen nach Wiederherstellung der natürlichen Ordnung und die Strahlkraft des Schöpfers von Himmel und Erde wird alle Kopierversuche überdauern.
      Stark bleiben!

      Reply
      1. 17.2.1

        nemo vult

        Ja, die natürliche Ordnung ist beständig, vorhanden, auch wenn sie abwesend erscheint.

        Reply
  5. 16
  6. 15

    soliperez

    Ja, ich bewunderte JFK schon in meiner Kindheit, obwohl in einer kommunistischen Umgebung aufgewachsen (nö, nicht meine Eltern, aber Schule und so…). Und ich erinnere mich bis heute an den Tag, als ich im Sessel die (in der DDR verboten zu sehende) Tagesschau sah und die Mitteliung über Kennedys Ermordung kam und ich erschüttert war.

    JFK kommt ja aus einer für die Mitleser hier bekannten berüchtigten Familie, jedoch in meinen Augen ist er über diese Familie und über seine Erziehung selbst hinausgewachsen. Er ist irgendwie durch die Verantwortung zu einem echten Menschen und Patrioten mutiert, meine höchste Anerkennung! Seine Losung „Frage nicht was dein Land für dich tun kann, frage, was du für dein Land tun kannst“ hat er aus meiner Sicht sehr persönlich genommen, mit bekanter Folge – wo findet man dies bei einem Politiker heute noch?

    Auch heute noch verfolge ich alle neuen Erkenntnisse zu JFK´s Ermordung. Nicht nur weil JFK mich so beeindruckt hat sondern auch weil es interessant und extrapolierbar auf andere Ereignisse ist wie ein Lügengebäude um JFK´s Ermordung aufgebaut und bis heute offiziell durchgezogen wird

    Reply
    1. 15.1

      soliperez

      Ach noch was.

      So wie ich JFK bewudere wie er über seine eigentliche „Kennedy“-Prägung hinausgeachsen ist bewudere ich auch andere, die ihren eigentlichen Auftrag im Sinne des Wohlergehehs der Menschheit vernachlässigt haben. So beispielsweise Simon Bolivar, Salvator Alliende (beide Freimaurer).

      Neben JFK scheinen mir auch A.H. und in gewisser Weise auch Stalin ihren eigentlichen Auftrag beiseite gerdrängt zu haben…

      Reply
      1. 15.1.1

        Andy

        Hier ist eine hochinteressante Veroeffentlichung ueber die Ermordung von JFK und anderen Zusammenhaengen in englisch von Eric Jon Phelps.

        http://archive.org/details/VaticanAssassins_297

        Reply
  7. 14

    kopfschuss911

    Hat dies auf In Dir muß brennen… rebloggt.

    Reply
  8. 13

    McErdal

    Kommunismus – Blödsinn!!!!! Es ging um die FED !!! Amerika wollte selbst wieder Banknoten Drucken – das war zum Teil schon geschehen !! Und J.Edgar Hoover (Ex-Gangster und FBI Chef) und L.B.Johnson (Vizepräsident)beides Busenfreunde kamen unter Zugzwang !! Kennedy hätte nach der Wiederwahl beide gefeuert !!!! Und der Vietnamkrieg wäre beendet worden bzw. die Soldaten sollten zurückbeordert werden !!! Das änderte L.B.J. sofort nach seiner Angelobung !!!!

    Reply
    1. 13.1

      Rudi radlos

      Was ist mit der executive order 11110? Diese ermöglichte es Kennedy staatseigenes Geld zu drucken. Zinslos! Nicht von der Privatbank FED geliehen, wobei bekannt ist wer hinter der FED steckt. Diese executive order wurde bei Amtsübernahme von Kennedys Nachfolger sofort gestrichen. Die schon gedruckten 4 Milliarden USD vernichtet und Schwamm drüber.

      Alles eklatant ähnlich zu dem was mit Lincoln geschah.
      Im den Jahren 1862 und 1863 druckte er 400 000 000 Dollar in zinsfreien „Greenbacks“ (grüne Dollarnoten dieser Art). Ein Leitartikel in der London Times zeigte die Reaktion der Bankiers:

      „Wenn diese verderbliche Finanzpolitik, die ihren Ursprung in Nordamerika hat, üblich wird und eine Regierung ihr eigenes Geld ohne Kosten produziert, dann werde sie all ihre Schulden abzahlen und keine Schulden mehr haben, und hätte trotzten all das Geld das für ihre Geschäfte notwendig ist. Sie würde beispiellos reich werden. Dieses Land muss zerstört werden oder es wird zerstören.“

      Kurz vor seiner Ermordung sagte Lincoln:

      „Die Geldmacht beraubt die Nation in Zeiten des Friedens und verschwört sich gegen sie in Zeiten des Konflikts. Sie ist despotischer als die Monarchie, anmassender als die Selbstherrschaft und selbstsüchtiger als die Bürokratie.“

      MW. Gab es noch einen dritten US Präsidenten, der ähnlich handeln wollte. Er Name ist mir leider entfallen.

      Reply
      1. 13.1.1

        Maria Lourdes

        Das war Jackson! Wurde auch ermordet!

        Gruss Maria Lourdes

        Reply
        1. 13.1.1.1

          Outside-Job

          Hallo Maria Lourdes,
          ich weiss nicht ob diese Seite erlaubt ist, jedoch steht hier das Lincoln die Greenbacks gedruckt hat…

          ###################
          http://de.metapedia.org/wiki/Familie_Rothschild#Edmond_de_Rothschild_richtet_sich_nicht_nach_den_Bed.C3.BCrfnissen_der_Bev.C3.B6lkerung_seiner_pal.C3.A4stinensischen_Kolonien

          Lincoln lässt Greenbacks drucken

          Präsident Lincoln fing 1862 an, den Gegenwert von $ 450,000,000 an amerikanischer Währung zu drucken. Diese Banknoten waren auf der Rückseite in grüner Farbe gedruckt, um sie von den anderen Banknoten in Umlauf zu unterscheiden, und so wurden sie deshalb „Greenbacks“ (Grünrücken) genannt. Diese wurden ohne Zins an die föderale Regierung gedruckt und dazu benutzt, um die Truppen und ihren Bedarf zu bezahlen.

          Präsident Lincoln: „Geld wird aufhören der Meister zu sein und zum Diener der Menschheit werden.“
          ################

          LG,
          Outside-Job

          Reply
        2. 13.1.1.2

          Outside-Job

          Ups falsch verstanden…
          Beitrag kann gelöscht werden.

          Ich dachte es bezieht sich auf dei Green Backs 🙁

          Reply
        3. 13.1.1.3

          Rudi radlos

          Vielen Dank für den Hinweis.
          Zu Lincoln aus Deutscher Sicht.
          Die Bankiers arbeiteten daran, den Bürgerkrieg auszulösen. Otto von Bismarck, der deutsche Kanzler der Deutschland vereinigte hatte, sagte dazu:

          „Die Teilung der Vereinigten Staaten in zwei Föderationen von gleicher Stärke war lange vor dem Bürgerkrieg von den finanziellen Mächten in Europa beschlossen worden. Die Bankiers fürchteten, dass die Vereinigten Staaten wirtschaftliche und finanzielle Unabhängigkeit erlangen werden, falls sie eine Einheit blieben, und dies würde die finanzielle Weltherrschaft der Bankiers gefährden.“

          Reply
  9. 12

    Friedland

    Der lange Arm der Hintergrundmächte

    Die Gründe für die Ermordung J.F. Kennedys dürften vermutlich in die Zeit zurückreichen, als sein Vater Botschafter in London war.

    Nach dieser Rede mußten die Beteiligten der Tyler Kent – Affäre befürchten, enttarnt zu werden, denn sie hatten die damalige Abberufung von Botschafter Joseph P. Kennedy aus London mit der Drohung erreicht, man würde seine und die politische Karriere der Söhne zu verhindern wissen, sollte Botschafter Kennedy als Präsidentschaftskandidat gegen Roosevelt antreten.
    Dazu muß man wissen, daß es einen Kriegseintritt der USA mit Joseph P. Kennedy nicht gegeben hätte, wäre die Wahl zu seinen Gunsten verlaufen.

    Ein damaliger Zeuge dieses Vorgangs war Lyndon B. Johnson, dem man eine Verstrickung in die Mordaffäre nachsagt.

    Reply
    1. 12.1

      Maria Lourdes

      Dank an Friedland, sagt Maria Lourdes!

      Reply
  10. 11

    Outside-Job

    Hallo Maria Lourdes,
    vielen Dank für den Beitrag.

    Gerade zu dieser Zeit ist es immer wichtiger geworden an solche Wistleblower wie Kennedy zu erinnern.

    Die Ironie ist das ein Kriegspreisträger Obama sich hinstellt und sich sebst mit diesem Menschen vergleicht. Das ist ein Hohn ohne Ende.

    (Obama erklärte seinen Soldaten in Deutschland, das die BRiD immer noch unter Verwaltung der VS steht. Kennedy hätte dem schon ein Ende gesetzt!)

    Kennedy sagte damals: “ Ich bin ein Berliner“
    Was meine er wirklich damit?
    Das er ein Pfannkuchen (Berliner) ist?
    Wahrscheinlich nicht.
    Das er ein Berliner (Weltstadt, Weltoffen, Weltmensch) ist, wahrscheinlich auch nicht.

    Ich vermute das er mit uns gefühlt hat, wie Berlin und Deutschland durch diese Verschwörung geteilt wurde und dieser Verschwöhrung unterlagen, genau so wie er und sein Land selbst!

    Ich denke das Kennedy der Lobby nicht in die Hände spielen wollte.

    Die Waffenlobby war sauer, dass er sich nicht in der Kubakrise „richtig“ entschieden hat und einen Angriff abgeblasen hat.

    Mit seiner Strategie hatte er somit das erstemal den 3´ten Weltkrieg verhindert.

    Auch hatte er eine Verbindung zu Berlin, denn er hatte den Russen freies geleit gegeben Ost-Deutschland abzuschotten. Hätte er das nicht zugelassen wäre ein offener Konflikt mit Chruschtschow nicht mehr auszuschliessen gewesen.

    Somit hat er lieber erdulden müssen, dass die Berliner und Deutschland geteilt wurden und das wieder gegen den Willen der Lobby.

    Somit hatte Kennedy schon zum 2´ten mal die Welt vor dem 3´ten Weltkrieg bewahrt.

    Kennedy hatte noch viel mehr und wichtigeres versucht.

    Und zwar hat er versucht mit neuen Dollernoten sich von der Privaten Federal Reserve abzukuppeln und eine Unabhängigkeit vom Zinssystem zu schaffen.

    Leider wurde das wieder rückgängig gemacht und ist heute der Hauptgrund warum wir überhaupt noch Kriege führen.

    Er hatte somit versuch ein 3´tes mal den Weltkrieg zu verhindern.

    Desweiteren hatte er auch versucht, den Drogen und Schwarzgeldaffären der CIA einen Strich durch die Rechnung zu machen.

    Es gibt tausende Spekulationen über seiner Ermordung, nur die Ein-Kugel-Theorie (offizieller Bericht) ist die, welche sich wohl am unglaubwürdigsten erweist.

    Hier ein Telefongespräch zwischen Johnson und Hoover.

    https://www.youtube.com/watch?v=9tHgOkBFx5I

    Warum Wurde nochmal Robert Kennedy Ermordet???

    LG,
    Outside-Job

    Reply
    1. 11.1

      Maria Lourdes

      Danke erstmal für Deine unermüdliche Mitarbeit hier, aber…
      ….Aufpassen!
      Das Märchen vom bösen Mauerbau“ Neue Dokumente bezeugen, daß ursprünglich weder Moskau, noch Ost-Berlin die Idee zum Mauerbau hatten – die Idee dazu stammte aus Washington ! Ein Artikel aus “Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte” veröffentlicht im Oktober 1992 zeigt die wahren Hintergründe des Mauerbaus am 13. August 1961 und die möchte ich Ihnen nicht vorenthalten. Quelle: Mauerbau 50 Jahre – Washington plante den Mauerbau Weltkrieg.cc

      Die meisten Deutschen – und mit ihnen die meisten Schüler in der BRD („denn in der Schule haben wir es ja so gelernt!“) glauben immer noch fest daran, daß der Mauerbau vom 13. August 1961 eine Idee Ost-Berlins war – oder zumindest aus Moskau kam, und die Genossen in der DDR zum stummen Ausführen zwang.

      Scheinheilig stand dann auch Amerikas Präsident Ronald Reagan am 12. Juni 1987 vor der Berliner Mauer und sagte auf Westberliner Territorium den historischen Satz: „Mister Gorbatschow, tear down this Wall!“

      Dabei waren es doch gerade die USA, die 1961 die Idee zum Mauerbau geboren hatten! – Wir sollten endlich mit ein paar Lebenslügen aufräumen… Es ist hoch an der Zeit, mit all diesen politischen Märchen und all den Legendenbildungen einmal aufzuräumen! Viele politische Beobachter, Politiker, Historiker, Journalisten und Experten wissen schon lange, daß es (a) weder die „heldenhafte Leipziger Bevölkerung“ war, die mit ihren Montags-demos letztlich die Mauer zu Fall brachte (dies wird aber leider munter weitererzählt und geglaubt) – ein einziger Befehl aus Ost-Berlin zum Eingreifen mit Betriebskampfgruppen hätte ein Blutbad auslösen können und hätte sämtliche zaghaften Aufstandsbewegungen in der DDR im Keim erstickt, die „glorreiche Bürgerbewegung“ wäre nur noch ein toter Fleischhaufen gewesen, noch (b) die polnische Gewerkschaftsbewegung „Solidarnosc“, die angeblich von Danzig aus den Kommunismus zum Einsturz gebracht hatte. Ein einziger Befehl aus Moskau hätte diesem „Spuk“ ein sofortiges Ende setzen können. Der Befehl kam aber nicht. Und das ist der entscheidende Punkt. Alles war abgesprochen!

      “Niemand hat(te) die Absicht eine Mauer zu errichten” Washington schon, sagt Maria Lourdes!

      hier weiterlesen

      Reply
      1. 11.1.1

        Aufstieg des Adlers

        @ Maria

        Liebe Maria,

        gerne möchte ich Deinen Ausführungen noch einige Punkte mit hinzufügen!

        Zuerstmal wird ganz gerne in Westdeutschland vergessen, daß die kleine DDR die Kriegsschulden für ganz Deutschland bezahlt hatte.

        Während der Westen mit Hilfe des Marshalplanes hochgepeppelt worden ist, das erste Westgeld in den VSA gedruckt 1948 zum Einsatz kam, jedoch immer sehr subtil verpackt, damit die Ammies stets als Befreier dastanden und die Russen die A-Karte hatten.

        Stichwort Berliner Blockade: weshalb wird verschwiegen, daß die Russen den Westberlinern ebenfall Naturalien und Kohlen für den Winter angeboten hatten, jedoch Viele der Dauerberieselung des RIAS erlegen waren.

        Spätfolgen sind, wie ich vor knapp 10 jahren erfuhr, daß die alten Tanten aus Westberlin auch heute noch von Tegel aus in ihren Urlaub fliegen, da in Schönefeld ja noch der Russe stehn könnte….nun ja…..

        Man könnte diese ganze Litanei noch weiterführen, da es immer mehr Leuten dämmert vom eigenem System ganz grundsätzlich beschissen worden zu sein und Diesen bis Schlag Mauerfasll vorgegaukelt wurde im Westen „auf der besseren Seite“ gelebt zu haben.

        Es geht mir auch garnicht um eine Verklärung der DDR, da auch hier die ewigen Emporkömmlinge stets und ständig Gelegenheiten suchten, um ihren Wohlstand (und noch ein bißchen mehr) abzusichern.

        Eigenartig nur, daß sehr Viele von denen bis heute unerkannt in der „deutschen“ Wirtschaft tonangebend sind….

        Guillome war doch nur die Spitze des Eisberges, der ausnahmsweise mal entarnt wurde.

        Es trifft 100%ig zu, daß wie alle unser Weltbild gründlichst zu revidieren haben, sowie Diesem eine Korrektur unterziehen müssen – doch weshalb verlagt man das immer wieder nur von uns, die wir in der DDR geboren und aufgewachsen sind, während sich undere freiheitlichen Brüderchen und Schwesterchen in der freiheitlichen Freiheit sich immer einer hinterm anderen versteckt und zu feige ist,einfach mal Selbstverantwortung zu übernehmen, jeedoch IM GLEICHEM ATEMZUGE genau d a s von uns verlangt !

        Seit einiger Zeit wird vermehrt darauf hingeweisen, „daß wir doch alle im selben Boot sitzen“ – jedoch höre ich immer als Unterton, daß wir nur garnicht vergessen sollten, daß wir zum Ruderpack gehören, während die Bewohner aus der Trizone den Steuermann miemen dürfen.

        Frage: MIT WELCHEM RECHT EIGENTLICH ?

        Der Osten wurde komplett ausgeblutet, Millionen Lebensläufe wurden einfach als werloser Müll erklärt – und dann soll sich bitte Niemand wundern, wenn viele von uns so heftig drauf sind, de n n DAS HAT JAHRELANGE ERFAHRUNGEN MIT DER WESTLICHEN FREIHEIT als lebenserfahrung als Hintergrund!

        Wenn ich mir das geschichtliche Wissen, oder überhaupt diese unsäglichen laaaaangweiligen, mit kaum verständlichen Piepsestimm´chen Leutchen an – bin ich froh mir aussuchen zu können mit wem ich Umgang habe und mit wem nicht……

        Wir haben nun mal einen gänzlich anderen Blick auff geschichte, Politik, kurz überhautp auf alles, was in der Welt geschiet!

        Schliesslich können wir z w e i politische Systeme beurteilen, die unterschiedlicher nicht sein können…jedoch nur…AUF DEN ERSTEN BLICK:

        Was bitte nutzt es mir, wenn ich in der DDR gesagt hätte, daß mein Chef ein A….ist – und ich behalte trotzdem meinen Arbeitsplatz – und im Westen gilt das als Kündigungsgrund ?

        Was bitte ist der Unterschied, wenn ich über merklen sagen, daß die Alte ein einziges Erektionsverhinderungselemet ist – und komme dafür nicht in den Knast,., wärend ich bei Erich-beleidigung Bautzen von innen gesehen hätte ?

        Es hat sich alles verschoben und umgedreht – aber nicht zum Besten von uns, die wir ganz normale Menschen sind, die nicht mal äussern können, wie betrogen sie sich fühlen, da sofort einer angekleckert kommt, der uns unterstellt, wir drückten auf die Tränendrüse ?

        Tut mir ja leid, daß Viele ihr Mitgefühl im Sack verdreht herumtragen……

        ——————

        Zum Schluss noch was zum Ursprungsthema:

        Ihr seht jetzt hier den originalen Zapruderfilm:

        http://www.youtube.com/watch?v=iU83R7rpXQY

        Meine Frage ist, wieso, weshalb und weswegen es bis zum heutigem Tage so schwer ist, diesen Film in der langsamstenEinstellung, die überhaupt nur denkbar ist ablaufen zu lassen, um ganz genau analysieren zu können, wer wo und wann geschossen hat ?

        Die Filmtechnik ist Lichtjahre weit – und man bietet der Weltöffentlichkeit immer noch diese Version des Filmes an ?

        Nachtigall, ick hör´dir japsen !

        Reply
        1. 11.1.1.1

          Maria Lourdes

          Sollte die Nachtigall nicht trapsen? Japsen tut sie doch nur wenn der Nachti-Gockel kommt!
          Scherz – danke für Deinen Kommentar Adler!

          Meine Frage ist, wieso, weshalb und weswegen es bis zum heutigem Tage so schwer ist, diesen Film in der langsamsten Einstellung, die überhaupt nur denkbar ist ablaufen zu lassen, um ganz genau analysieren zu können, wer wo und wann geschossen hat ?

          So ein Film besteht aus Einzelbildern sog. „Frames“ und ich sage Dir man kann einzelne Frames einfach rausschneiden, oder rausschneiden – den „frame“ also ein Bild, in Photoshop bearbeiten – und wieder einbauen, fast alles ist da möglich. Beim Zapruderfilm wurde damals noch „geschnitten“, was ich damit sagen will – egal wie langsam das Video (Zapruderfilm) läuft – Du siehst es nicht, weil es schlichtweg rausgeschnitten bzw. wegbearbeitet wurde!

          Wer da noch mehr aufm Kasten hat, möge sich bitte äussern! Zum eigentlichen Thema, kann ich mich jetzt nicht mehr äusser’n bin heute beim griechischem Fest die „Aphrodite“ und bin erst später wieder online!

          Busserl bis dahin!

          Maria Lourdes

          Reply
          1. 11.1.1.1.1

            Aufstieg des Adlers

            ….als Aphrodite…….Manno…Und ick bin nich bei ❗

            Sachmal Maria: gibt es nich´n äusserst preiswerten Flug nach Südamerika ?

            Also, wo ich bei der Preisangabe nich so den Eindruck habe, daß da n Grundstück mit drinne is ? :mrgreen:

            Ja, also ick dachte da so an Chile, Brasilien, und so ….

            Dann könnte ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: erstmal den prächtigen Karneval in Rio – und nächtens eine ausgiebige Betrachtung des Himmels….der Flugscheiben wegen….die es ja nicht gibt…nich wahr….

            🙂

          2. Maria Lourdes

            Die Flüge nach Süd-Amerika sind nicht billig, der Karneval in Rio ist eine angenehme Sache ja, Du bist halt nach einer Woche feiern urlaubsreif, für die Flugscheiben musst nach Argentinien reisen, auch nicht schlecht- in der Pampa mit den Gauchos Rindfleisch (fr)essen, kiloweise! Flugscheiben habe ich aber noch keine gesehen, aber 1000ende Sternschnuppen bei Lagerfeuer und Enigma im Hintergrund, ein Erlebnis sag ich Dir!

            Gruss und schönes Wochenende wünsch ich allen Lesern!

            Maria Lourdes

          3. Kruxdie13

            Kinder erkennen, daß Fleisch zu essen nicht das Wahre sein kann. 😉
            http://www.youtube.com/watch?v=C6o0qfGsvz4

          4. 11.1.1.1.2

            Aufstieg des Adlers

            @ Maria

            das mit Argentinien kann schon gut stimmen, betreffs Flugscheiben.

            In letzter Zeit waren wieder Mehrere über Deutschland zu sehen und gestern Abend in netter Runde konnte ich von meinem Erlebnis erzählen, wobei „mein“ Zeuge, der das gesehen hatte auch anwesend war und das bestätigte:

            Maria, stelle Dir bitte Folgendes vor:

            Wir sitzen, Randgebiet von Berlin ganz gemütlich Abends um halb 10 im Garten, als wir einen hellen Punkt am Himmel wahrnahmen…

            Der Mond war auch schon aufgegangen und unser „heller Punkt“ steuerte auf den Mond zu.

            Naja…da habe ich mal ganz freundlich nach oben gegrüßt 🙂

            Das haben die oben mitbekommen und KNIPPS haben die die Beleuchtung ausgemacht!

            Mit anderen Worten…da düst schon ne ganze Menge oben rumm und das mit einer Technik, die wir uns hier unten nicht mal im Traume vorstellen können!

            Ach ja: Allen Berlinerinnen und Berlinern sei empfohlen, Abends immer so gegen halb 10 – dreiviertel10 mal ein paar Äugungen zum Himmel zu starten – und wenn Ihr Glück habt, seht Ihr unsere Jungs in den Haunebu´s auch 🙂

            —————-

            Ach ja: Lagerfeuer und Sternschnuppen am Himmel UND DAZU ENIGMA IM HINTERGRUND (!) Maria, Du bist wirklich echt zubeneiden!

            ….aber kiloweise Rindfleisch inner Pampa ? …Manno…gerade jetze, wo ich versuche abzuspecken…… 😯

          5. Maria Lourdes

            Ich habe mir grad die Kanne Kaffee hergerichtet und nimm mir mal den Kommentar-Strang bei Ernie vor. Hab heute keine Lust zu arbeiten!

            Gruss nach Berlin

            Maria Lourdes

          6. 11.1.1.1.3

            Aufstieg des Adlers

            @ Maria

            In einem Punkt muß ich mich bei Ernst entschuldigen!

            Ich hatte damals alkoholisiert geschrieben, daß er für mich kein Deutscher wäre.

            DAS tut mir heute wirklich aufrichtig leid, daß ich das schrieb!

            Es hat auch diesbezüglich N i c h t s mit Rausreden zu tun, wenn ich ihm meine damalige Lage erklärte, als ich gänzlich alleine auf mich gestellt war und einfach nur noch den Wunsch verspürte einfach nicht mehr da zu sein.

            Und das ging über Jahre so!

            Als ich gestern anlässlich unseres Preussentreffen ausgerechnet im Thälmannpark (also wo ich noch nicht mal 5 Minuten entfernt gewohnt hatte) dort diskutiert hatte mit echt supergenianlen Menschen – und dann sitze in der Straßenbahn zurück nach Hause…und Du hörst wieder diese unsäglich seltendummen Bundesbürgerlein´chen mit ihren unsäglich dummen und nichtigen Kleinheiten…. – weiste Maria, ich bin so froh, grundsätzlich aus der Innenstadt raus zu sein, denn das, was da heute wohnt….hat NICHTS mehr mit Menschhsein im ideellem Sinne zu tun!

            Mein seeligster Wunsch ist jetzt nur noch der veränderte Rechtsstand – und da bin ich grade bei, diesen zu ändern, um den Perso loszuwerden – und dann ist es gut.

            Ich will nur noch den Untergang des schändlichsten Konstruktes, den der Jude jemals aufgebaut hatte und die jammervollsten Kreaturen einsetze, um über das deutsche Mutterland zu herrschen: DEN UNTERGANG DER „BRD“!

            Ich will wieder ins Reich zurück. Nach Hause.

      2. 11.1.2

        Outside-Job

        Hallo Maria Lourdes,
        danke für den Hinweis.
        Ich werd jetzt erstmal meine Lücken füllen.

        Wollte aber noch was loswerden……

        Als Obama in Berlin eintraf war ein super Wetter.
        Es wurde berichtet das viele Flieger zu der Zeit in der Luft waren.
        Komisch ist das gestern abend Tornadowarnungen rausgegeben wurden.

        http://www.berliner-zeitung.de/politik/erst-hitze–dann-blitze–heftige-gewitter-und-tornado-warnung,10808018,23460018.html

        Wurde hier geHAARPt, das die ReGIERung schön die Abmachungen mit Obama einhält, oder galt das vielleicht gar Obama??

        Nur ein weiterer Gedankengang.

        So muss jetzt erstmal den Beitrag lesen 😉

        Danke und Gruß,
        Outside-Job

        Reply
        1. 11.1.2.1

          Outside-Job

          Update:
          Berlin… U-Bahn überflutet, ca 300 Huntert Brände, 100´te Blitzeinschläge, S-Bahn Kollision mit Baum. Notstand soll ausgerufen worden sein!!! SAT1 Frühstücksfernsehen…

          Reply
        2. 11.1.2.2

          Friedland

          Bevor man alles und jedes mit Haarp begründet, sollte man sich zunächst einmal eingehend mit Meteorologie befassen.
          Diese mit Haarp gespickten Kommentare gleichen schon einer krankhaften Phobie!

          Reply
          1. 11.1.2.2.1

            Outside-Job

            Hallo Friedland,
            du hast recht dieses UNwetter lässt einen schon verzweifeln, das man schon fast an alles glaubt.
            Vielleicht war es auch nur der Klimawandel wie bei diesem Video ab 1:00 min
            zu sehen ist.

            http://www.youtube.com/watch?v=hqYXZKsurVk

            Gruß,
            Outside-Job

          2. 11.1.2.2.2

            Frank

            @Friedland
            Danke sehe ich auch so. UND! Lenkt nur ab.

          3. 11.1.2.2.3

            Fritz

            Naja………..ausgerechnet am Tag des USPresident sind es 33 Grad in Berlin.Massarbeit.

      3. 11.1.3

        soliperez

        Ja, das glabe ich unbehsehen.

        Ulbricht, zu dem ich eine gewisse Hassliebe habe wird ja immer und immer wieder zitiert mit dem Spruch „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen“.

        Und wie ich es in vielen anderen Foren schon geschrieben habe, diesen Spruch glaube ich ihm. In der „Jungen Welt“ las ich vor Zeiten mal einen Artikel, dass Ulbricht nach seiner Rede seinen damaligen Aussenminister, der gerade aus Moskau rückkehrte vom Flugplatz abholte und der ihm sagte „Moskau will doch eine Mauer“ und Ulbricht abrüsselte.

        Nicht vergessen: Ulbricht wollte noch Mitte der Sechziger eine „Konförderation beider dfeutscher Staaten“ was weder die Russen nocvh die Amis wollten, auch deshalb wurde Ulbricht von den Russen abgeschossen und Honecker an die Macht gebracht.

        Nicht, dass ich Ulbricht wirklich mochte, aber der hatte was…

        Reply
        1. 11.1.3.1

          Hans Huckebein

          Danke für Deinen Kommentar!
          Diese Version kannte ich noch nicht, erscheint mir aber auch sehr glaubwürdig und wahrscheinlich.

          Reply
        2. 11.1.3.2

          Fritz

          Na die Leute in Vordergrund haben eben nicht viel zu sagen………etwas vieleicht,aber nur etwas.

          Reply
      4. 11.1.4

        Outside-Job

        Hallo Maria Lourdes,
        ich hab jetzt meine Lücken weiter auf gefüllt 😉
        Nun ja die ganzen Fachkräfte sind abgehaun nach den Westen und die DDR hat ja begonnen auszubluten.

        Ich kann mir schon vorstellen das die DDR das erregt war und sich bei den Alliierten beschwert hat. Das die Ursprungs Idee zur Mauer von Kennedy kam wusste ich nicht aber somit hat er ja auch einen Kompromiss gefunden um einen Konflikt mit den Russen aus den Weg zu gehen.

        Ob es richtig war ist eine andere Frage.

        Man erkennt ja auch den Nutzen der Mauer, das man die DDR Bürger nicht rauslassen wollte… desshalb wurde ja auch auf Flüchtige geschossen.

        Aber einen Nutzen hatte es für die Ammis ja auch, denn somit konnten die Kommunisten nicht sich in den Westen so einfach schleichen. Es war also auch ein Schutzwall um sie auf Distanz zu halten.

        Erinnert ein wenig an die Chinesische Mauer und den Tataren.

        Wenn man darüber nachdenkt sind die Mauern eine offenbarung der Regierenden in den Nationalstaaten… Man siehe Israel.

        LG,
        Outside-Job

        Reply
        1. 11.1.4.1

          Outside-Job

          Upps hab grad die Rechtschreibfehler gesehen… ich muss unbedingt was essen…

          Maria Lourdes überschwemmt…
          http://www.blick.ch/news/ausland/pilger-mekka-ueberschwemmt-id2342045.html

          Reply
  11. 10

    Kruxdie13

    In dem Buch beschreibt Janich auch „Janich’s Axt“ – http://www.oliverjanich.de/janich%C2%B4s-axt/ Desweiteren eine Analyse von ihm über Wikileaks: http://www.oliverjanich.de/die-wikileaks-inszenierung-der-neuen-weltordnung-eine-logische-analyse/

    Reply
  12. 9

    Hans-im-Glück

    Erinnert mich an den Film von der Erschießung JFKs in Dallas:

    Warum versucht Jaqueline sofort nach den tödlichen Schüssen, das Auto NACH HINTEN zu verlassen?

    Wenn die Schüsse von irgendeiner Seite oder überhaupt von außen gefallen wären, dann käme das doch Selbstmord gleich – sich weiterhin in den Zielbereich des externen Schützen zu begeben.

    Der einzige nachvollziehbare Grund, warum sie da tat, kann nur gewesen sein, daß der Todesschütze vorn im Auto (neben dem Fahrer) saß, und sie versuchte, ihm durch Flucht nach hinten zu entkommen – sie sah ihm in die Augen und hatte wohl (nicht ganz unbegründet) Angst, auch hingerichtet zu werden – vielleicht hat ihr diese impulsive Reaktion tatsächlich das Leben gerettet?

    Wie im Film zu sehen ist, wird sie dann von (nur!) einem der Begleiter wieder ins Auto zurückgeschoben (die anderen bleiben wie vorgesehen stehen) und die programmierte „Flucht“ geht los.

    Und wenig später bekommt sie mit Herrn O. auch einen neuen „Aufpasser“, der einerseits für die Kinder „sorgt“ (diese überwacht) und andererseits auch die Dame unter seine Aufsicht bringt und damit eventuelle „dumme Aussagen“ verhindert – denn sie wurde danach immer sehr gut abgeschirmt – der „goldene Käfig“ war wohl ihr „Deal“ zum Überleben…

    Klingt alles sehr verschwörerisch – aber leider auch sehr logisch. 😉

    Reply
    1. 9.1

      Kruxdie13

      @Hans-im-Glück
      Was hälst Du hiervon: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=MMHdegsWqJc „JFK – murdered – by his wife.“Jacqueline Kennedy“ “ Klingt auch verschwörerisch. 😉

      Reply
      1. 9.1.1

        Hans-im-Glück

        Ja, interessante Variante. Wobei ich die Interpretationen der (offensichtlich nachbearbeiteten) Bilder mit den Geschoßspuren für sehr fragwürdig halte – ein Geschoß (auzc aus einer kleinen Waffe) fliegt mit mindestens 200 m/s – und das soll auf dem Film eine Spur hinterlassen? Wohl kaum.
        Ich halte mich mehr an das Verhalten der beteiligten Personen – die eisern (fast statisch) nach vorn schauenden Fahrer und Beifahrer – das Paar gegenüber, das sich sofort nach unten duckt…
        Es gibt inzwischen auf der Tube auch die Szene im Computer „nachgestellt“, dabei sind bestimmte „Details“ anders – das Schild, das kurz vorher das Auto verdeckt ist signifikant kleiner – die Reaktion von Jaqueline fällt komplett weg etc.
        Es wird offensichtlich heftig an weiteren „Versionen gearbeitet…

        Reply
        1. 9.1.1.1

          Kruxdie13

          Ja, hast Du passend überlegt, aber ist doch immerhin eine „hübsche“ Variante. „Die Verwirrung wird größer.“ Also läuft ja alles im Sinne der „Eliten“. Oder, wir staunen pflichtschuldig, kommt das etwa von denen? ….. 😉

          Reply
    2. 9.2

      Outside-Job

      Hallo Hans im Glück,

      hier ist ein Video das diese These wiederlegt.

      https://www.youtube.com/watch?v=DguBcLpWBS0

      Warum ist der Fahrer noch mit ins Krankenhaus gefahren.

      Wärend der Kopf von Kennedy explodierte, hatte der Fahrer seine linke und rechte Hand immer noch im Bild.

      Aber man kann ja alles manipulieren 😉

      Gruß,
      Outside-Job

      Reply
      1. 9.2.1

        Hans-im-Glück

        Der Fahrer hat beide Hände am Steuer – oder ist eine Hand eine Attrappe?
        (wie im Film mit Louis de Funes „Fantomas“)
        Ich meinte auch eher den Beifahrer, der locker seine Hand unter das Jackett schieben konnte und durch Jackett und Sitz schießen konnte…
        Wie schon gesagt – die beiden Männer sitzen fast puppenhaft vorn und drehen sich auch nach dem Schuß nicht um – nachbearbeitet?
        Wie bekannt war der Originalfilm gleich am Anfang eine Nacht in den Händen des Geheimdienstes…
        Auch das Gerede um 2 oder 3 Schüsse dient m.E. nur zur Ablenkung – es war EIN gut plazierter Schuß, der JFK hinrichtete – aus nächster Nähe.
        Und es muß das Verhalten aller Beteiligten zur „Version“ passen…

        Reply
        1. 9.2.1.1

          Outside-Job

          Hallo Hans-im Glück,
          alle Video´s können manipuliert sein, ich will mich aber nur auf das oben gezeigt Video beziehen und ab 1:30 min kann man sehen, dass der Fahrer sich genau bei dem Schuss zu Kennedy wandte, jedoch seine Hände an ihren Platz blieben und gleichzeitig der Kopf zerfetzte. Warum ist vom Fahrers Schuss dann keine Rauchwolke zu sehen???

          Hier noch ein anderes Video, spiel das mal langsam ab.
          http://www.youtube.com/watch?v=oWpnCt5N4eU

          Die Sache stinkt das ist klar, nur die Verschwörer wissen was genau gelaufen ist.
          Jackie Kennedy hat es mit ins Grab genommen.

          Gruß,
          Outside-Job

          Reply
          1. 9.2.1.1.1

            Hans-im-Glück

            Wenn der Beifahrer durch sein Jackett und die Zwischenlehne schießt, dann werden die Pulvergase im Stoff aufgefangen, spätestens in der Zwischenlehne des gegenüber sitzenden Paares. Außerdem gibt es diverse andere Waffen (Druckluft etc.), die ohne Pulverdampf auskommen.
            Ich will aber nicht auf meiner Meinung beharren – es war nur eine Idee, um die Reaktionen der Betroffenen zu erklären – die lassen sich nicht so leicht „nachbearbeiten“… 😉

  13. 8

    Delfin

    Der Zugriff auf diese Seite aus der Verwaltungseinheit BRD ist bereits gesperrt, ich kann sie nicht aufrufen: site not found

    Reply
  14. 7

    nemo vult

    „Wenn du das tust töten sie dich.“ (JFKs Vater) Wo steht´s, wer hat´s gehört? Was ist Das? (diese Rede, staatliches zinsfreies Zahlungsmittel,…) Wer ist Sie?

    Reply
  15. 6

    Wolfgang Rosner

    Es gibt irgendwo (on youtube ?) zwei Videosequenuen von zwei Bush’s gegenübergestellt, in denen sie jeweils das Wort „conspirancy theory“ mit der selben defätistischen Konnotation und dem gleichen hämischen Grinsen auf den Lippen verwenden:
    George sen. in der „Verantwortung“, den JFK-Mord auf- / um- / ver-zu-klären, und George Walker jun irgendwo zwischen 9/11 und 2. Irak-Überfall.

    Ich dachte, es war in „Ring of Power“, aber ich find’s leider nicht mehr….

    Bei soviel Verschwörungspraxis – was brauchts da noch Theorien?

    Reply
  16. 4

    drbruddler

    Leider zieht daraus jeder wieder nur das, was er hören wollte. Das was er hier sagte hat rein gar nichts mit dieser links, rechts Masche zu tun. Es geht darum, dass sich einige wenige die ganze Welt zu Untertanen machen möchte. Da gibt es nur ein entweder du bist drinnen, also du gehörst dazu, oder du bist draußen, gehörst also nicht dazu. So einfach ist das. Es ist zum Verzweifeln, sie haben bereits gewonnen. Denn nicht einmal das kommt in vielen Köpfen noch mehr an.

    Reply
  17. 3

    neuesdeutschesreich

    Reblogged this on neuesdeutschesreich.

    Reply
  18. 2

    zanuss

    „Wer die Wahrheit spricht braucht ein schnelles Pferd!“

    Reply
    1. 2.1

      Silvia Schwaller

      wollte ich auch grad sagen, das mit dem schnellen Pferd!

      Reply
  19. 1

    Honeymoon

    warum?
    na weil der kommunismus, den er hier explizit anspricht, relativ bekannt war.

    Reply
    1. 1.1

      thomas ramdas voegeli

      1961 war es für einen US Präsidenten selbstverständlich, leicht und auch populär, Kommunismus zu sagen, wenn er Kommunismus meinte. Kennedy spricht den Kommunismus jedoch mit keinem Wort explizit an.
      Lieber Honeymoon, ich vermute, du willst sagen, dass Kennedy IMPLIZIT den Kommunismus anspreche. Es ist dein gutes Recht, das zu vermuten.
      Ich für meinen Teil gehe mit Maria Lourdes einig, wonach Kennedy nicht vom Kommunismus, sondern von den Schatten spricht. Schatten, das ist meine Bezeichnung für die Nichtmenschen, welche wie Menschen daherkommen und weltweit bestimmen über:
      Geldraub, Krieg, Vergiftung, Krankheitswesen, Spionage, Verleumdung, Erpressung, Killen, Wetterkatasprophen, Erdbeben, Verstrahlungen, mehr und mehr über Klima, mehr und mehr über die Befindlichkeit von ganzen Menschengruppen,
      und sowieso über unsere lieben MEDIEN.
      Das, meine ich, hat Kennedy gemeint.

      Reply
    2. 1.2

      Peacemaker

      Hätte er Kommunismus gemeint hätte er es ausgesprochen.Er sprach von Geheim,Kommunismus ist damals wie auch heute eine offene Form der Regierung,nichts geheimes!
      Kennedy war wohl der beste Präsident der jemals gelebt hat,wenn man sich anschaut was danach kam.
      RIP John Kennedy

      Reply
      1. 1.2.1

        Pater Proll

        @Peacemaker
        Kennedy war wohl der beste Präsident der jemals gelebt hat,wenn man sich anschaut was danach kam.
        RIP John Kennedy…

        Dem kann ich nur zustimmen. Als zehnjähriges Kind war ich und hunderttausend andere am Rathaus Schöneberg und wir lauschten einen ungewöhnlichen Mann, der die Welt hätte verändern können. Dieser wurde herzlich und wohlwollend vom Volk empfangen, ohne Schußsicheres Glas, ohne künstliche Jubel Brigarden, ohne ein riesiges Sicherheitsaufgebot, wie es der aktuelle „Drohnen Fürst“ Obama benötigte.
        Die gesamte Welt war damals stolz….ein Berliner zu sein.

        Reply
    3. 1.3

      Schumacher

      Erstens äußert er sich zu Beginn ausführlich über die möglichen Konsequenzen, die ein auskömmliches Einkommen für Karl Marx auf den Lauf der Geschichte gehabt hätte.

      Zweitens sollte man den Text mal wirklich lesen. Er ruft die Verleger dazu auf, die Schere schon im Kopf anzusetzen und eventuell heikle Artikel gar nicht zu drucken, damit nicht die Gefahr einer staatlichen Zensur droht.

      Von bösen Verschwörungen ist hier keine Rede. Er selbst war die Verschwörung.

      Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen