Related Articles

126 Comments

  1. 29

    Nervenarzt

    Na ihr seid ja lecker bescheuert hier. Sonst könnt ihr aber noch alles essen?
    Georg Löding, der Seidenmacher, der Honigmann, der Kaffeeröster und wie er sich sonst noch nennt, der Hohenpriester der Beklopptheit und sein Gefolge.
    Und Mutter Maria, die BESCHEIDene Allwissende, die den Film in ihrem Kopf mit der Umwelt verwechselt.
    Naja, jedem seine Parallelwelt, ich persönlich hab nichts dagegen, aber eigentlich gibt es Tabletten für sowas.
    Und so nette Jacken mit gaaanz langen Ärmeln.

    Reply
    1. 29.1

      Maria Lourdes

      Nervenarzt oder Hans Wurst, Du kommst ja mit zwei Namen und einer Ip-Adresse hier rein, das stinkt doch schon mal zum Himmel.
      Oder ist das die Parallelwelt, das kann ich jetzt garnicht so richtig einordnen! Fakt aber ist: Du bist ein Troll! Obs Tabletten dagegen gibt? Na ja eigentlich egal, Deine Kommentare kommen auch in die Moderation!
      Gruss von Mutter Maria

      Reply
  2. 28

    Gast

    Ich habe nicht jeden Kommentar hier lesen wollen, es wurde mir nämlich schlecht dabei, was mir sofort auffiel war, dass der Fokus der Kommentatoren stark verschoben zu sein scheint, freundlich ausgedrückt. Wenn hier nicht ein menschenverachtendes Unrechtssystem herrschen würde, müssten denkende Eltern ihre Kinder zu Tausenden aus den “staatlichen” und “kirchlichen” Einrichtungen holen, sie weit davon entfernt erziehen (lassen) und vor allem ihre Fernseher aus dem Fenster werfen. So aber lassen sie sich lenken und führen wie Herdenvieh, und statt vor der eigenen Tür zu kehren und ihre Energie in ihre direkte Umgebung zu investieren ereifern sie sich über fremde Medienschicksale.

    Reply
    1. 28.1

      Susanne Röhling

      Danke.

      Reply
  3. 27

    Susanne Röhling

    http://www.abendblatt.de/region/norddeutschland/article1527358/Behindertes-Kind-gequaelt-drei-Jahre-Gefaengnis.html
    Noch Fragen?
    Laßt Euch nicht wie dumme Ochsen vor jeden üblen Mistkarren spannen!

    Reply
    1. 27.1

      thomram

      @susanne
      was möchtest du zum ausdruck bringen? das abendblättchen gibt zu protokoll, dass ein dreijähriges kind gequält worden sei.
      was wem wie sollte ich nun nicht als fake aufsitzen – im Zusammenhang mit dem Fall der Antonia? Welches ist der Zusammenhang?

      Reply
      1. 27.1.1

        Susanne Röhling

        Lesen müßte man können.
        Drei Jahre Gefängnis. Das Kind war damals neun Jahre alt, wurde später im Jahr zehn und ist heute dreizehn.
        Alles klar?

        Reply
        1. 27.1.1.1

          thomram

          @susanne röhling
          Ich möchte lediglich Eines, Susanne: Verstehen.
          Ich möchte verstehen, was du damit meinst, wenn du schreibst: “Laßt Euch nicht wie dumme Ochsen vor jeden üblen Mistkarren spannen!”
          Wollt nochmal nachlesen, aber das Blättchen zeigt den Artikel nicht mehr, man müsste gebührenpflichtig in dessen Online- Ausgabe gehen. Darauf verzichte ich.
          Ich hab in Erinnerung, dass da ein Mädchen gezeigt worden ist, welches drei Jahre lang gequält worden sei.
          Und das stand unter dem Obertitel “Antonia”.
          Nun kann es sein, dass ich zwei Dinge in Zusammenhang gebracht habe, welche nicht zusammengehören. Vor wenigen Wochen ist bei Jo Conrad in BewusstTV die 13 jährige Antonia zu Worte gekommen, welche per Zwang von den Eltern weggenommen und in ein Heim gesteckt worden sei.
          Erste Frage: Die beiden Antonias sind zwei verschiedene Kinder?
          Zweite Frage again: Welche Information ist es, welcher hier deiner Meinung nach Leute zu Unrecht Glauben schenken?

        2. Susanne Röhling

          Komisch ist das schon, der Link funktioniert doch sonst auch. Es gibt drei weitere Artikel zu dem Fall dort, aber ich hab auch keine Lust, Gebühren zu zahlen. Versuch es doch nochmal:
          http://www.abendblatt.de/region/norddeutschland/article1527358/Behindertes-Kind-gequaelt-drei-Jahre-Gefaengnis.html
          Schön, daß Du den guten Ton offenbar kennst. Dann kriegst Du auch eine Antwort.
          Erstens: für mich sieht es so aus, als ob es sich um dieselben Personen handelt. Sollte ich mich vergaloppiert haben? Ich werde es herausfinden!
          Zweitens: Es wird uns weisgemacht, Antonia sei ihrer Familie grundlos entrissen worden.
          Ich glaube das nicht.
          Ich habe selbst einige Erfahrung in solchen Dingen und habe selbst gesehen, daß es sehr lange dauert, bis Behörden einschreiten. Ein konkretes, zugegebenermaßen krasses Beispiel: eine Frau schlägt mit drei oder vier Kindern zum vierten Mal innerhalb von zweieinhalb Jahren im Frauenhaus auf, alle zusammen wie jedesmal grün und blau geprügelt vom Besoffski-Vater, die sechzehnjährige Tochter hat schon ein Kind vom eigenen Vater und jetzt ist die vierzehnährige auch schwanger, rate von wem, und das Jugendamt greift nicht ein mit dem Argument, eine intakte (!!!) Familie nicht auseinanderreißen zu wollen. Glaub mir, ich war fassungslos!
          Diese Haltung mag sich inzwischen geändert haben, nachdem Todesfälle von Kindern durch Mißhandlungen oder Verwahrlosungen bekannt wurden, bei denen die Jugendämter hätten eingreifen können und müssen. Die haben ordentlich Druck gekriegt (zurecht!). Aber nach sowas werden die Leute schon mal etwas übereifrig, um das mal vorsichtig auszudrücken. Ich bin dennoch skeptisch, denn ich kenne das Gelaber von Prügelvätern und Wegsehmüttern!
          Dieser Jo Conrad hat leider nicht nachgefragt, welche Gründe denn Gericht und Jugendamt hatten, das Kind aus der Familie zu nehmen. Überhaupt schien es ihm eher darum zu gehen, ein bestehendes Weltbild zu bestätigen, als den Dingen auf den Grund zu gehen. Schade. Der plappernde Vater schweigt sich natürlich aus über das, was da los war.
          Was ich hier gesehen habe: das devote Verhalten der Mutter, die gar nichts zu sagen hat und anstatt sich zu freuen, daß das Kind wieder da ist, mit bekümmertem Froschblick dasitzt. Dann die Art wie der Vater redet – das kommt mir alles sehr bekannt vor und läßt mich nichts Gutes über diese Familie vermuten.
          Seltsam finde ich auch, wie sie alle dasitzen. Also wenn MIR jemand sieben Monate lang mein Kind vorenthalten hätte ohne meine Schuld (!) und ich sähe es jetzt endlich wieder, säße das Kind nicht so lange Zeit einen Meter entfernt ohne Körperkontakt da. Wie siehst Du das?
          Ich traue diesen Leuten nicht. Die Sache stinkt doch zum Himmel!
          Für mich ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, direkt bei Primärquellen zu recherchieren. Mal sehen, ob das auf dem kleinen Dienstweg klappt. Ich habe fürs Erste dem Autor des Artikels aus dem Hamburger Abendblatt eine Mail geschickt. hoffentlich kann er dazu etwas sagen und versteckt sich nicht hinter dem üblichen Datenschutz-Argument.
          Jetzt eine Frage an Dich: Hast Du Kinder? Stell Dir vor, Dein Kind wird Dir weggenommen, der Kontakt bei Strafandrohung verboten, und dann flieht das Kind und Du siehst es endlich wieder.
          Dann schau Dir mal diese Mutter an. Schau ganz genau hin und laß das auf Dich wirken.
          Was fühlst Du?
          Glaubst Du dieser Frau, daß es dem Kind gut geht in dieser Familie?

        3. thomram

          @Susanne
          Allerhöchst interessant.
          Mein Ego hat sich über dich erwütet, ich hab mein Ego an die Kandare genommen und dich schlicht gefragt —— und was kommt? Verd nochma, es kommt ausgerechnet von deiner Seite, da “ich” vom Verstand her sowas wie die totale Ignoranz vermutet habe, haargenau das, was ich beim Fernsehauftritt auch wahrgenommen habe.
          Der Vater spricht wie vom Tonband. Wenn der das hinter sich hätte, was er vorgibt, hinter sich zu haben, dann müsste er Unterbrecher haben, Verhaspel haben, Erinnerungslücken haben. Nö. Der leiert herunter wie Robot.
          Die Mutter. Wenn ich Schüler die leidende Mutter spielen lasse, dann sieht sie so ähnlich aus. Dauervergrämt und ooooffensichtlich leidend.
          Die haben sich grad soeben nach einem halben Jahr wieder mit ihrer geliebten Tochter getroffen???? UNglaublich. auch nicht vor laufender Kamera. So agiert keine Mutter, auch dann nicht, wenn sie tendenziell gefühlsarm ist, wenn ihre Tochter nach der langen wirren Entbehrungzeit in 80cm Nähe sitzt.
          Antonia? Ich kenne mich mit Kindern aus. Es gibt heute, im Gegensatz zu vor ein paar Jahrzehnten, ziemlich viele Kinder, welche unbefangen und eloquent vor Publikum/ Kamera sich äussern können. Was aber “Antonia” abgezogen hat, das war un glaub wür dig.
          Ich versteife mich nicht drauf, aber ich vermute stark, dass Antonia durch eine komplette Hirnwäsche gezogen worden ist. Ich vermute, dass Antonia eines der hunderttausend / Monat Kinderopfer ist. Ich vermute, dass Antonia ferngesteuert denkt und lebt.
          Du darfst gerne denken, ich spinne komplett. Eine ziemlich bekannte Frau im Hosenanzug ist ähnlich. Fremdgesteuert eben. Amokläufer? Aufgebaut und fremdgesteuert. Kohl lässt grüssen, und der Schatten hinter ihm grunzt.
          Unsere kleinen grossen Brüder wie der Schwarze im weissen Haus? Der meint, selber zu entscheiden, hat aber seine Freiheit hinter sich gelassen.
          Uff. Lehn mich grad ein bisschen heftig raus, Susanne.
          Mein Verdacht ging da hin: Antonia wurde die Flucht ermöglicht, damit sie bei Jo Dinge erzählt, welche so nicht stimmen, damit Jo’s TV zwangsgeschlossen werden kann – wegen “unlauterer Sendung “, “Ungerechtfertigter Verunglimpfung staatlicher Institutionen”, oder so ähnlich.
          Dass das klar ist: Mein Mitgefühl ist mit Antonia. Auch mit den Schauspielern, welche sich dafür hergegeben haben, das Elterntheater zu inszenieren. Allesamt beschissene Rollen.
          Susanne, ich hätt es kurz schreiben können:
          Ich bin froh, dass du auch denkst, die Story sei ein fake.
          Ach, noch….ich “habe” vier Grosskinder. Sorry für mein Türkisch. jutdeutsch: icke hab vier Enkel von dreie Kindern.
          Ach und auch noch: hahahaha, du sagst, die Mutter habe mi Froschblick dagesessen. Ich könnt dich umarmen für diese treffende Beschreibung.

        4. Susanne Röhling

          Tu Dir keinen Zwang an, auch Cyberumarmungen tun gut ;o)
          Trotzdem: ich kann mich geirrt und voreilige Schlüsse gezogen haben.
          Ich bleibe an der Rostock-Sache dran.

        5. thomram

          @susanne
          Haut mich immer wieder um, hier einen Menschen anzutreffen, der (für mich subjektiv, klaro doch) Fleisch am Knochen, Herz in Hirn und Humor in der Aura hat. Du bist heute mein Lehrstück, Susanne. Ich, quatsch, mein Ego, habe / hat erst gedacht, eine unbedarfte Maulquatsche gegenüber zu haben. Ich hab meinem Ego Zwang antun müssen, das zu tun, was du Maria gegenüber soeben lobend erwähnt hast.
          Lass uns das verd nochma immer und immer tun. Statt “spontan” zurückzuschiessen erst einmal schlicht nachfragen…
          Cyberumarmung is jut. Bin aber innem 3D Körper, der sich an der Umarmung gerne beteiligen tut. Knurr.

        6. thomram

          @susanne again
          bitte lass hören von der A geschichte. Was da dran und dahinter ist, das interessiert mich – weiss nicht warum – speziell

    2. 27.2

      Maria Lourdes

      Du Susanne, da muss man ja bezahlen fürs lesen, wenn ich das machen würde, hätte ich morgen keine Leser mehr! Was steht denn da zu lesen…?
      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 27.2.1

        Susanne Röhling

        Mach Dir keine Sorgen wegen der Leser, gegen Dummheit ist bis heute kein Kraut gewachsen ;o)

        Reply
    3. 27.3

      jauhuchanam

      Du verwechselst den stinkenden Kopf eines toten Fisches, der dem Meer entgegen fließt mit der gesunden Frucht eines Apfels, einer Mango oder einer Physalis.

      Reply
      1. 27.3.1

        Susanne Röhling

        Schön, daß Du so fest wie ein Fels zu Deinen Ansichten stehst, daß Du Dich selbst von Fakten nicht beirren läßt.

        Reply
        1. 27.3.1.1

          Georg Löding, der Fragende Gedankenverbrecher!

          Fakten sind, daß was ich auch überprüfen kann.
          Deine Aussagen sollen mich zwingen, deiner Spekulation oder Vermutung nachzukommen.
          Das tue ich nicht. Du musst wahrhaftig sein und nicht ich muss denken oder mir gar einen Reim auf deine Verdächtigungen machen.
          Ich soll doch denken die “Antonia” aus dem HA mit der AntonYa, über die hier berichtet wird, identisch ist.
          Mir soll von dir Glauben gemacht werden, daß die hier erwähnte AntonYa behindert ist und gequält wurde für das (WER?) eine Haftstrafe von drei Jahren erhielt, dabei bekommen Leute, die junge Deutsche wie den Daniel tottreten, nicht einmal “Sozialstunden” aufgebrummt. Selbst wenn ein Todesschwadron in Berlin einen nackten, wehr- und hilflosen, verwirrten Mann hinrichtet, passiert außer Rechtfertigung des Mörders nichts.
          Mit deinem gesetzten Link kann ich nichts anfangen. Da gibt es nur eine Überschrift und ich soll das HA abonnieren.
          Bekommst du eine Provision vom HA für die Abos, die du so vertickst? BILD hat mein Foto im September 1995 veröffentlicht auf Seite 2 “Mann ohne Herz” war die nette Überschrift und das HA (beides Springer) wußte von mir zu berichten: “Mit der Kasse nach Uganda”, worauf hin der NDR Gefallen daran fand, mich ausführlich zu diffamieren.
          Wenn du nicht zum Kader der Propaganda-Abteilung des BRD Regimes gehörst, dann legst du die Fakten auf den Tisch, ansonsten halts (Lügen-)Maul und verbreite deine Desinformation unter den Schweinen im Urwald.

        2. Susanne Röhling

          Ach rutsch mir doch den Buckel runter. Glaub doch was du willst, das ist ja wie mit nem Salafisten über Allah zu diskutieren.
          Was du dir da zusammenphantasierst, ist schon pathoLogisch.
          Ich kann nichts dafür, wenn du den Link nicht aufkriegst. Komisch: ich konnte den Artikel lesen, auch ohne so’n blödes Abo.
          Hast du auch dein Kind verhauen und weggenommen gekriegt, oder inwiefern bist du befangen, daß du solche Aussetzer verbreitest?

        3. Maria Lourdes

          Susanne! Das ist nicht fair, Du lieferst Info’s die nicht überprüfbar sind, wenn man Dich darauf aufmerksam macht, soll man Dir den Buckel runterrutschen! Wenn Du konkrete Hinweise hast, teil Sie uns mit und dies in vernünftiger Art und Weise oder schweige!
          Maria Lourdes

        4. Susanne Röhling

          Maria Lourdes, den Buckel ‘runterrutschen können mir Typen, die so reden wie der hier. Es geht um den TON. Und wenn Du weiter oben liest, meine Antwort auf einen anderen Menschen, der NACHFRAGTE ohne Beleidigungsarsenal, wird Dir Dein Kommentar hier peinlich werden. Ich diskutiere nicht mit Großmaulproleten, die nichts können als Verbalgewalt auszuüben, aber ich überdenke gerne mein Handeln, mein Reden, ja sogar mein Weltbild in einer echten Diskussion unter Menschen. Und ich schätze es, wenn man mich davon überzeugt, mich geirrt zu haben. Aber Pöbeleien wie die von diesem “Gedankenverbrecher” (was hat denn DER eingenommen?) gehen nach hinten los.

        5. Maria Lourdes

          Den Ton hast ja gerade Du angeschlagen, schon mit Deinem ersten Kommentar hier!
          Ich denke auf diese Art wird sich keine vernünftige Diskussion führen lassen! Vielleicht bringst uns Fakten, auf die warten wir ja immer noch, oder?
          Gruss Maria Lourdes

        6. thomram

          @maria
          Du hast eine ernsthafte Antwort von susanne übersehen. Gott verzeihe es dir. Ich bin Gott. Ich verzeihe es dir.

        7. Maria Lourdes

          Thomas, ich hab das nicht übersehen, lies Du mal die anderen Komments von ihr, da kannst was lernen!
          Gruss Maria Lourdes

        8. thomram

          @maria
          Schon gut, kein Problem, Maria. ist gegessen – ich vertrau dir.

        9. Susanne Röhling

          Maria, kann es sein, daß Du gelesen hast: “Ihr dummen Ochsen laßt Euch aber auch vor jeden üblen Mistkarren spannen”?
          Ich hatte aber geschrieben: “Laßt Euch nicht wie dumme Ochsen vor jeden üblen Mistkarren spannen!”
          Für Deine Interpretationen dessen, was ich schreibe, bin ich nicht verantwortlich. Es liegt nicht in meiner Absicht, irgendwen hier zu beleidigen. Aber genausowenig lasse ich mich gern beleidigen, und schon gar nicht mir irgendwelches Phantastengeschwafel unterschieben. Da hat einer ‘nen Film im Kopf, mit dem ich nicht das Geringste zu tun habe.
          So, das dazu.
          Ich habe inzwischen den Autoren des Artikesl im Hamburger Abendblatt kontaktiert, um zu erfahren, ob es sich tatsächlich um dieselben Leute handelt.
          Aber ob das so ist oder nicht, spielt keine Rolle für meine Kernaussage: laßt Euch nicht manipulieren!
          Hier nun der Text.
          “10.06.10
          Fall Antonia
          Behindertes Kind gequält – drei Jahre Gefängnis
          Der Lebensgefährte von Antonias Mutter hat das Mädchen über Monate misshandelt. Er muss in Haft, die Mutter bekam eine Bewährungsstrafe.
          Von Joachim Mangler
          Rostock. Für die Misshandlung der heute neunjährigen Antonia hat das Landgericht Rostock am Donnerstag den Lebensgefährten der Mutter des körperbehinderten Mädchens hart bestraft. Drei Jahre soll der 31-Jährige hinter Gitter, weil er nach Überzeugung des Gerichts das Kind zwischen September 2008 und Januar 2009 mehrfach gequält, geschlagen und getreten hat. Die 29-jährige Mutter, die nach Worten des Vorsitzenden Richters eklatant versagt hat, erhielt eine 14-monatige Bewährungsstrafe und muss 200 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. “Das, was hier passiert ist, hat mit Erziehung nichts, aber auch nicht das Allergeringste zu tun”, sagte der Richter scharf.
          Gut 30 Minuten benötigte er, um die teils rohen Taten gegenüber diesem “sehr zierlichen, überaus freundlichen” Mädchen aufzuzählen und zu bewerten. Dessen Arme wurden mit einem Klebeband zusammengebunden und es musste die Nacht auf dem Fußboden liegen. Damit wollten die Angeklagten verhindern, dass Antonia in die Windel griff, die sie wegen ihrer Behinderung benötigt.
          Antonia wurde eiskalt geduscht, und um Schreie zu verhindern, bekam sie den Mund verklebt. Aus nicht nachvollziehbaren Gründen wurde sie von dem 31-Jährigen, mit dem sie seit 2008 in einer Wohnung lebte und den sie “Papa” nennt”, mit Handschellen an die Heizung gefesselt und musste ebenfalls eine Nacht so verbringen. “Die Mutter wäre verpflichtet gewesen, das sofort zu unterbinden”, sagte der Richter.
          Die übrigen Taten gingen nach Ansicht des Gerichts ausschließlich zulasten des Angeklagten. So hatte er Antonia einen rohen Faustschlag ins Gesicht versetzt, so dass sich zwei Zähne lockerten. Er schlug das Mädchen mit einer Kelle auf den Rücken, bis das Küchengerät zerbrach. Auch hatte er Antonia mit dem Schuh ins Gesicht getreten.
          Antonia hatte zu dieser Zeit oft in der Schule gefehlt. Herausgekommen seien die Taten, als Antonia bei einer Feier in “einem ganz desolaten Zustand” erschienen war. Die alarmierte Sportlehrerin hatte Verletzungen bemerkt und das Jugendamt benachrichtigt.
          An den Schilderungen Antonias gebe es keine Zweifel, führte der Richter aus. So habe das Mädchen bei einer Befragung durch das Gericht den Schuh gezeichnet und gesagt:”Damit hat der Papa zugetreten.” Die Verteidiger hatten ein zweites Gutachten zur Glaubwürdigkeit des Mädchens angefordert, was vom Gericht abgelehnt wurde. Der 31-Jährige hatte die Taten teilweise gestanden und zeigte Reue. Er hatte aber dem Richter zufolge eine “auffallende Tendenz zum Beschönigen”. Die Mutter schwieg während des Prozesses zumeist.
          Wegen der Behinderung müsse auf Antonia in besonders hohem Maße Rücksicht genommen werden, betonte der Richter. Wenn man gegenüber einem solchen Kind diese Taten begeht, sei das besonders verwerflich. Es handele sich auf keinen Fall um fehlgeleitete Erziehungsmethoden. Aus der Behinderung des Mädchens ergebe sich zwar eine gewisse Sondersituation, was zu einer Überforderung der Angeklagten führte. Antonias Rechtsanwältin hatte zuvor die Frage gestellt, warum die beiden keine Hilfe geholt hätten, als ihnen die Sache über den Kopf wuchs.
          Bislang durfte die Mutter ihre Tochter einmal in der Woche in einem Kinderhaus besuchen, ihrem Lebensgefährten war der Umgang verboten. Das Jugendamt habe nun zu entscheiden, wie es künftig zwischen den Beteiligten weitergehen wird, sagte Antonias Anwältin. “

        10. thomram

          @susanne
          Was im Bericht über den Pflegevater und über die Mutter steht, kann ich in Uebereinstimmung meines Eindruckes von den beiden in der TV Sendung bringen.
          Antonias Art in der Sendung war die eines im Gemüt geschädigten Menschen: Intelligent, eloquent, ohne Gefühlsregung.
          ABer die Antonia in der Geschichte ist geistig geschädigt. Antonia im TV war geistig topfit.
          Bringst du diese beiden Antonias zusammen??

        11. Maria Lourdes

          Thomas lass es das bringt nichts, ich hab der Susanne nahegelegt sich hier zu verabschieden, die hat ganz andere Ziele als Aufklärung!
          Gruss Maria

        12. thomram

          @maria
          Wir haben nicht den gleichen Eindruck, Maria.
          Ich habe aber null Mühe damit, wenn du jemanden streichst. Du hast mehr Erfahrung und du hast die Verantwortung für den Blog.
          Danke für dein Wachauge, sei es, dass es dich täuscht, sei es, es erkenne die Viper.

        13. Maria Lourdes

          Thomas ich hab die Susanne in die Moderation gelegt, das heißt es kann Stunden, Tage dauern bis ihre Kommentare, wenn überhaupt freigeschaltet werden, ich hab täglich ca. 500 Mail-Kommentare zu prüfen, das kann laaaaange dauern, hör auf mit ihr zu diskutieren, das bringt nichts!
          Gruss Maria

        14. Maria Lourdes

          Deine Kommentare stinken zum Himmel und Du kommst jetzt in die Moderation, deutlicher ausgdrückt: es wäre mir lieber Du schreibst hier garnicht mehr, ich mach das lange genug hier um zu wissen was Du bezweckst – mit mir nicht mehr, ich will nicht mehr auf diese Art von Argumentationen eingehen! Also wünsch ich Dir alles Gute auf Deinem weitern Schaffensweg – Ochse hinten oder vorne!
          Gruss Maria Lourdes

        15. Georg Löding, der Fragende Gedankenverbrecher!

          Ablenken ist das Eine, aber es sollte schon gelernt sein.
          Ich tue NICHT Glauben, wem ich will und deshalb glaube ich dir nicht.
          In eurem kleinen Büro der Desinformation, sollte euer Chefe mal beim Ministerium für Wahrheit und Volksaufklärung einen Kaderkurs für angepasste Rhetorik beantragen. Das schaffst du nicht alleine. Ein wenig Fingerspitzengefühl braucht es schon, um Meistern, wie mir die Stirn zu bieten, wenn ihr mir schon nicht das Wasser reichen könnt.
          Du musst deine Behauptungen mit Fakten belegen. Wenn du ohne Abo den Artikel lesen kannst, mach paste & copy, dann kann darüber diskutiert werden. So sind deine Unterstellungen, das was sie eben sind, nämlich LEER, nicht mal der Schatten eines Gespenstes!

        16. Georg Löding, der nicht nach Röhlings Pfeife tanzt

          Der TON macht die Musik. Und WORTE teilen mit, was im Kopf los ist.
          Da ich nicht auf Buckeln rutschen kann, bleibt mir entweder ihn dir zu schrubben oder dir den Kopf zu waschen, damit du mit deiner Propaganda auch mal erwachsen wirst. Schließlich müssen noch viele Abbos für das HA vertickt werden. Bedenke wir haben erst Anfang Oktober, drei Wochen ohne Knete können eine lange Zeit sein. Wie viel Schotter gibts eigentlich für jeden Klick und die Zeit, die wir damit verbringen, uns von diesem Blog hier abzulenken? Judas-Lohn oder Esaus Linsengericht?

        17. Maria Lourdes

          Stell die diskussion ein Georg, das bringt nichts!
          Gruss und danke
          Maria

        18. Georg Löding, der nicht nach Röhlings Pfeife tanzt

          “Hast du auch dein Kind verhauen und weggenommen gekriegt”
          Ein feiner, aber ganz hilfloser Versuch, mich in die Ecke von Leuten zu stellen, die Ihre eigenen Weibchen verprügeln.
          Mein Vater hats verboten: Georg, wer Frauen schlägt, prügelt auch kleine Kinder. Der Liebe Gott, der hats verboten!”
          Im Gegensatz zu dir haben ich mehr Kinder gezeugt, als du bereit bist, zu gebären. Neun. Beim Kegeln heißt das Alle Neune.
          Nein, mein Kind habe ich nicht verhauen, aber Recht hast du, und wo du Recht hast, sollst du auch Recht bekommen:
          Gevatern Tod, der Sensenmann, Mr. Rufu hat uns eine Tochter weggenommen gekriegt.
          Sie ist ganz langsam über drei Wochen erstickt, frag ihre Mutter, sie lag ganz kalt, ob sie unser Kind verhauen hatte, daß er es weggenommen gekriegt bekam.

          Besser ist es, wenn du dich nicht mit Menschen, die dir unbekannt sind anlegst und ihnen unterstellst, was sie nicht tun.
          Aber du scheinst ja bereits Übung darin zu haben. Mir unterstellst du, mein Kind geschlagen zu haben, weshalb ich es
          – sicher gerechterweise – weggenommen gekriegt habe. Der Antoya, daß sie behindert ist und von (WEM?) geschlagen wurde, weshalb (WER?) drei Jahre Haft bekam.
          Bist halt ein Plappermäulchen, wie dat Weib vom Sören, dem Omchen von der Ditte Menschenkind aus dem gleichnamigen Roman von Martin Andersen Nexø.

        19. Maria Lourdes

          Georg hör auf mit der Susanne zu diskutieren, die hat ganz andere Ziele hier, lass Sie einfach!
          Gruss und danke
          Maria Lourdes

        20. Freidavon

          Super Maria! Du hast doch nicht mehr alle Latten am Zaun. Mit kritischen Kommentaren deines Geschmacks hast du kein Problem, aber mit denen die nicht mit deinem engen Bild übereinstimmen schon. Du bist nicht objektiv. Das merkt man schon allein daran, daß dich diese hirnkrampfigen Kommentare eines Vollidioten wie Georg Löding offenbar in keinster Weise stören. Du solltest lieber stricken oder sowas, anstatt hier zu versuchen eine Moderation zu machen deren Anforderungen weit über deine Fähigkeiten reicht.

        21. thomram

          @Freidavon
          Wer “in keinster weise” sagt, kann nicht denken. Es muss heissen “in keiner weise”. In keiner weise bedeutet: Ueberhaupt nicht. Das lässt sich nicht steigern. Erst mal korrekt sprechen lernen, bevor du hier Gestank verbreitest, bitte.

        22. Maria Lourdes

          Stimmt ich habe keine Latten am Zaun, da wo ich lebe, braucht man keine Latten am Zaun. Da Du mit fadenscheinigen Argumenten und Beleidigungen um Dich wirfst, kommst auch in die Moderation, gell lieber Freidavon, denn dazu reichen meine Fähigkeiten zur Moderation gerade noch aus, ist zwar schwierig gewesen, hab ich aber grad noch so hingekriegt – ist etwas leichter wie stricken!
          Gruss von der Super-Maria!

        23. Freidavon

          Ach Thomram, versuchst du die Scharte schnell auszuwetzen, die du dir mit der Sympathie zu Susanne eingehandelt hast? Schnell der Maria in den Hintern kriechen wa?

        24. thomram

          @Freidavon
          Ich weiss nicht, ob es mir im Ar*** von Maria gefallen würde, das müsste erst erforscht werden.
          Es gibt Verantwortlichkeiten und Strukturen.
          Ich bin Blog Anfänger.
          Maria kennt viele der Schäfchen hier.
          Ich gehe davon aus, dass ich leichter getäuscht werden kann als sie und dass sie besser erkennt, wes Geistes Kind Susanne ist.
          Vor allem aber ist sie für den Lauf des Bloges verantwortlich.
          Oh, fällt mir ein. Du nimmst nicht Bezug auf Susanne sondern auf den Menschen, welcher Maria empfiehlt, doch lieber zu stricken als einen Blog zu leiten?
          Wäre Freidavon an Marias Stelle, würde ich exakt gleich handeln. Wenn einer kommt und pöbelt, kriegt er von mir auf die Nuss. Raus. Ich lass mir nicht Zeit und Raum für Ausbreitung von Mist stehlen. Da übernehm ich dann gleich Verantwortung und zieh gleich eine rüber.

  4. 26

    jauhuchanam

    Ich bitte euch diese NAchricht zu verbreiten! Danke.
    http://www.augsburger-allgemeine.de/noerdlingen/Sieben-neue-Zeugen-bringen-die-zwoelf-Staemme-ins-Wanken-id26878631.html
    Was es sonst noch gibt – Schlimmer und Bösartiger als der Fall Mollath!
    Ich kenne viele Menschen aus dieser Sekte, die in Bayern lebt und die von der “Evangelischen Landeskirche” seit Jahr und Tag – natürlich geschickter als bei der Hexenverfolgung agierend – verfolgt wird. Es werden ganz böse und widerliche Lügen verwendet, um zu begründen, dass vierzig Kinder ihren Eltern geraubt wurden!
    Augsburger Allgemeine BAYERN WO AUCH SONST!

    http://www.augsburger-allgemeine.de/noerdlingen/Sieben-neue-Zeugen-bringen-die-zwoelf-Staemme-ins-Wanken-id26878631.html
    “ZWÖLF STÄMME
    Hundert Mann und ein Befehl
    Mitarbeiter des Jugendamtes holten, flankiert von Bereitschaftspolizei, 40 Kinder der Sekte in einer spektakulären Aktion ab. Der Vorwurf an die Eltern lautet Kindesmisshandlung Von Ronald Hummel
    Auf Autos und Kleinbusse wurden die Kinder der Zwölf Stämme verteilt und nach Donauwörth transportiert.
    Klosterzimmern Der Einsatz begann im Morgengrauen – um sechs Uhr morgens sammelten sich gestern hundert Polizisten der Bereitschaftspolizei Königsbrunn sowie lokale Polizeikräfte und ein Rettungswagen auf der Nördlinger Kaiserwiese, um mit Mitarbeitern des Jugendamtes am Landratsamt Donau-Ries einen spektakulären Großeinsatz auf dem ehemaligen Gutshof Klosterzimmern durchzuführen. Sie hätten keine Minute früher losschlagen dürfen, denn die Nachtruhe ist vor Polizeieinsätzen geschützt; nur bei Gefahr im Verzug dürfen die Beamten vor sechs Uhr eingreifen.
    Das Ziel: Alle minderjährigen Kinder der dort lebenden Sekte „Zwölf Stämme“ sollen in Autos und Kleinbussen abtransportiert und zunächst ins Landratsamt Donauwörth gebracht werden. Von dort aus sollen die 28 Kinder auf Pflegefamilien in Schwaben verteilt werden. Der Hintergrund: Das Amtsgericht Nördlingen hatte angesichts der Misshandlungsvorwürfe bereits am 1. September das Jugendamt zum Pfleger der Kinder bestellt und damit der Sekte das Sorgerecht für ihre Kinder entzogen.
    ANZEIGE
    „Wir wurden von dem Einsatz völlig überrascht“, sagte ein Sektenmitglied gegenüber unserer Zeitung. „Wir haben unsere Kinder verloren und wissen nicht, wo sie sind.“ Ein anderer zeigt sich ebenfalls erschüttert: „Alle meine Kinder wurden bereits weggebracht. Wir konnten gerade noch dafür sorgen, dass die Mutter mit durfte; sie hat einen Säugling dabei. Die Kinder haben geweint.“
    Den Eltern wurde ein Schreiben des Jugendamtes in die Hand gedrückt. Die Kernbotschaft, dass ihnen die Kinder weggenommen werden, umfasst gerade mal eineinhalb Zeilen Amtsdeutsch (siehe Kasten).
    Obwohl der Abtransport der Kinder ein Drama für die schockierten Eltern ist, verläuft der Einsatz laut Ludwig Zausinger, Pressesprecher der Polizeidirektion Schwaben, ruhig und geordnet: „Wir gehen mit einem Vertreter der Zwölf Stämme von Haus zu Haus, informieren die Leute, und die Mitarbeiter des Jugendamtes nehmen die Kinder in Empfang.“
    Ob es wirklich so ruhig und geordnet zugegangen ist, ist für die Presse schwer zu beurteilen: Nördlinger Polizisten sperren in einigen hundert Metern Entfernung die Zufahrtsstraßen ab, die Medien – Rieser Nachrichten, Radio und Fernsehen, dürfen zwar bis unmittelbar ans Klostergelände heran, dann aber ist Ende: Hier umstellen Männer und Frauen der Bereitschaftspolizei das Gelände und lassen niemanden mehr durch.
    Auch Deiningens Bürgermeister Karlheinz Stippler kommt nicht weiter als bis zu den Posten. Er wird dort vom Pressesprecher informiert, erfahren hat er von der Aktion aber durch den aufgeregten Anruf eines Sektenmitglieds.
    Ludwig Zausinger will vor Ort nicht auf die juristischen Hintergründe der dramatischen Aktion eingehen, erklärt aber, es lägen Beweise für Kindesmisshandlung vor. Ein Sektenmitglied beteuert vor laufenden Kameras: „Unsere Kinder wurden nie geschlagen.“ Allerdings haben in der Vergangenheit immer wieder ehemalige Sektenmitglieder von Misshandlungen berichtet. Auch gegenüber den Rieser Nachrichten erhob ein „Ehemaliger“ harte Vorwürfe.
    Mit der totalen Abriegelung verhindert die Staatsgewalt, dass es zu Szenen wie vor knapp elf Jahren kommt, als die schulpflichtigen Kinder von der Polizei zwangsweise zur Schule in Deiningen gebracht werden sollten – RN-Fotografen schossen Bilder, wie Kinder an Händen und Füßen weggezerrt und fortgetragen wurden; diese Aufnahmen gingen um die Welt.
    Diesmal ist das ehemalige Klostergelände hermetisch abgeriegelt. Um 9.36 Uhr gibt der Pressesprecher bekannt: „Der Einsatz ist beendet, alle Kinder sind fortgebracht worden.“ Eine lange Kolonne an Polizeifahrzeugen kommt zum Tor heraus und rückt ab. „Die Polizei leistete Vollzugshilfe für das Amt für Jugend und Familie, die dies angeordnet hat“, erläutert der Pressesprecher hinterher.
    Die Mitarbeiter des Jugendamtes betreuen nun die Kinder, auch im Landratsamt Donauwörth, wohin sie gestern zunächst gebracht wurden. Für 13.30 Uhr ist an diesem Donnerstag eine Pressekonferenz im Sitzungssaal des Landratsamtes angesetzt, an der die beiden stellvertretenden Landräte Peter Schiele (Nördlingen) und Alfred Stöckl (Tapfheim), Amtsgerichtsdirektor Helmut Beyschlag sowie führende Mitarbeiter des Landratsamtes und Vertreter der Polizei teilnehmen (Bericht auf Seite 27).
    In Klosterzimmern bleiben die ratlosen und schockierten Eltern zurück. Sie wollen um ihre Kinder kämpfen: „Wir werden einen Rechtsanwalt einschalten und sind sicher, dass wir unsere Kinder zurück bekommen“, erklärt ein Mitglied der Zwölf Stämme. Zuversicht liegt in seiner Stimme. “

    Reply
  5. 25

    Hans Jörg Humburg

    Hier ist der link der Teufel steckt im Grundgesetz.

    Bitte genau hinhören, den diese Präsentation, muss man sich mehrfach anhören, um die Tragweite der Aussagen zu begreifen.
    Dann begreif man, warum hier die Justiz und Politik, gegen alle Menschliche Logik handeln kann und solche Taten, wie das Entführen Kinder erst ermöglicht.
    Hans Jörg Humburg

    Reply
    1. 25.1

      thomas ramdas voegeli

      Bei Gott möchte ich der Familie Antonia nicht Unrecht tun, wenn die Geschichte echt ist.
      Beim ersten Mal schauen meldeten sich bei mir häufig Irritationen, die ich mir erst nicht erklären konnte.
      Beim näheren Betrachten fiel mir auf:
      Die Körpersprache der drei war – auch nach Trauma und vor laufender Kamera nicht die von Eltern und Kind.
      Die Ausdrucksweise Antonias war kristallklar und emotionslos.
      Die Ansagen des Vaters waren in ihrer Klarheit und ihrem Fluss in keinem Moment von Stocken, von sich erinnern Müssen oder und durch aufwallendes Gefühl beeinträchtigt. Zudem sprach er gelegentlich von “das Kind”.
      Antonias Beschreibung ihres Zimmers im Heim bestand aus “Es war klein….und so”. Sie wollte damit zum Ausdruck bringen, dass das Zimmer scheusslich war. Beim “und so” schaute sie hilfesuchend um sich. Wieso? Wenn das Zimmer scheusslich gewesen war, dann würde die taffe Antonia ein paar Details hinlegen.
      Die Mutter schien zu leiden, wandte sich aber nie Antonia zu. Generell stellte ich kaum Blickkontakt zwischen Eltern und Kind fest…nach einem halben Jahr schmerzvoller Trennung.
      Es gibt noch mehr, die Beispiele mögen genügen.
      Ja. Es gibt weltweit täglich zehntausende, wahrscheinlich hunderttausende Kindsmisshandlungen, von Liebesentzug bis zu rituellem Quälen, Morden und Fressen. Das meine ich 1:1.
      Wenn Antonia und ihre Eltern echt sind, bitte ich inständig um Verständnis und Verzeihung für das, was ich jetzt sagen werde.
      Mein Eindruck war: Antonia wird vorgeführt. Sie wirkt wir programmiert.
      Ihr alle wisst heute, wie weit mind control Techniken vorangeschritten sind.
      Stellt sich ,wie immer, die Frage: Wenn ein Fake, qui bono.
      Ich halte es für möglich, dass die Geschichte als erlogen auffliegen wird.
      Zweck: Bewusst TV ins Kreuzfeuer nehmen und Bewusst TV zermalmen.
      Wir müssen uns bewusst sein, dass unser einer mit List und Lust als unfreiwillige Steigbügelhalter derer missbraucht werden, deren Absichten wir dran sind, aufzudecken und zu verbreiten.
      Ich wünsche euch allen einen herrlichen Tag. th.r.v.

      Reply
  6. 24

    Sam

    Ich habe schon von ähnlichen fällen gehört, und es tut mir leid für jeden der das selbe mitmachen muss. ABER!!!
    Eins muss ich erstmal klar stellen!
    Ich finde es absolut falsch und keinerlei gerecht das das Kinderheim Marbede so tiefgründig im dreck gezogen wird, bzw die Heimleiter/ Erzieher. Ich kenne die Familie die dieses Heim leitet und das schon recht lange. Und es gibt auch nichts schlechtes über diese Familie zu sagen, sie sind sehr nett und auch sehr zuvorkommend. Außerdem gehen diese Leute nur ihre Aufgabe als Erzieher nach, das Antonia von ihren Eltern entrissen wurden ist und sie ihre Eltern nicht sehen darf hat ja wohl nicht das Heim entschieden und auch die müssen sich an die regeln und Paragraphen halten was das gesetzt/ Jugendamt sagt
    Ich wüsste auch nicht das die Kinder falsch behandelt werden würden, die Leitung nimmt sich viel zeit für das Heim und die Kinder. Sie Veranstalten auch öfters Touren und Ausflüge. Auch bekommen die kinder regelmässig ihr Taschengeld womit sie selber frei entscheiden können was sie damit anstellen wollen, UND es ihnen auch keiner wegnimmt.
    Und auch wenn man auf der Website des Heimes geht, sieht man das es mehrere Videos gibt wo sie mit den Kindern zusammen was unternommen haben. Auch hat man einen kleinen einblick der Zimmer, und ich selber weiß das die Zimmer keinerlei “lieblosigkeit” hinweisen. Sie sind normal eingerichtet/ bzw Groß. Ist doch immerhin besser als ein zimmer was zugestopft ist.
    Diese Informationen sind also nicht ganz korrekt wie behauptet wird.
    Hiermit bitte ich also das das schlecht machen dieses Heimes und der Leitung/ Erzieher nicht weiter geführt werden sollte.
    Es wäre besser einfach über nichts negatives zu schreiben wenn man selbst nicht weiß über was man genau schreibt. ; )
    Nur der Ahnung hat sollte also “große” Töne spucken.
    Danke

    Reply
    1. 24.1

      Hari

      “Sam”, du hast absolut gar nichts verstanden. Es geht hier um Liebe. Genauer gesagt um eine sich liebende Familie, die jäh auseinandergerissen wird, indem dass ein Kind gegen seinem Willen zwangsweise in einem Heim untergebracht wird und für über sieben Monate (!!!) keinen Kontakt zu seinen Eltern haben darf. Das ist total grausam!
      Jeder mitfühlende Mensch und Bürger kann so ein Vorgehen gegen Kinder von amtswegen und eine Kinderheimleitung, bzw. Kinderheimbetreiber, welche das Ganze unterstützen und damit Geld vedienen, NIEMALS für gut heissen. Das sind gefühllose Bestien.
      Und du “Sam” hast wohl keine eigenen Kinder die du über alles liebst und sie dich, sonst würdest niemals Verständnis dafür aufbringen, dass Kinder zwangsweise und ohne ihrem Einverständnis aus der Familie herausgerissen werden. Das ist das grausamste und brutalste was man einem Kind und der Familie antun kann.
      “Sam”, du bist keinen Deut besser. Schäme dich!
      Auf gefühllose Menschen kann die Bevölkerung absolut verzichten. Sie sind so überflüssig wie ein Kropf. Und Kröpfe entfernt man…
      Hari ***

      Reply
      1. 24.1.1

        Sam

        Lieber Hans, ich glaube du hast den ersten Satz nicht gelesen.
        -> Ich habe schon von ähnlichen fällen gehört, und es tut mir leid für jeden der das selbe mitmachen muss
        Ich habe auf keiner art und weiße gesagt das mir dieser Fall nicht leid tun würde, und auch nicht das ich mir sowas in unseren Staat weiter wünschen würde das kinder von ihren Familien entrissen werden sollen. Den ich kann gut nachvollziehen das es schrecklich für Kind und Eltern sein muss. Aber muss man menschen direkt in einer Kiste stecken und sie schlecht sprechen wenn sie direkt mal nicht der gleichen Meinung sind in einem bereich ( wobei es nicht nur nicht übereinstimme des “Heimes” die ich der Meinung war).
        Ich BITTE also darum dich selber etwas zurück zur halten mit deiner Meinung und zu denken ich wäre Gefühls los nur weil ich nicht direkt auf das Thema eingegangen bin oder vielleicht nicht geschrieben hab wie leid mir die Sache tut. Das ist kein stück besser, menschen so in einer Schublade zu stecken wie du es gerade tust. Nur weil ein Kommentar nicht nach deinem Geschmack oder nicht nach direkten Thema geschrieben wird. Außerdem braucht man ja wohl auch keine kinder zu haben um mitgefühl zu haben. Ich habe schon viele kinder kennen gelernt die mir selber sehr am Herz gewachsen sind und es mir selber schwer viel wenn ich los lassen musste, also sag mir nicht ich könne sowas nicht verstehen. Dafür muss man nicht direkt Mutter sein, das ist Schwachsinn. Denn ich auch selber bin ein totaler Familien Mensch.
        Ich will nur damit sagen und klären das es keine weiteren schlechten Kommentare auf das Heim geben sollte und auch die Missverständnisse die im video mitgeteilt werden. Denn immerhin hat diese Familie die für das Heim leitet auch dadurch Probleme bekommen und werden nun falsch bewertet und das finde ich nach der Sache nicht ganz fair. Außerdem besitzt die Heimleitung auch eigene Kinder und das die sich nach der ganze Sache schlecht und unwohl fühlen ist wohl nicht okay. Wenn dann muss man erlich sein und Lügen auftischen sind nicht wirklich toll. Oder findest du es toll wenn über “dich” lügen erzählt werden.
        Ich finde menschen die über jemanden urteilen und ihn schlecht machen selber kein stück besser und sollten sich schämen und, nur wegen eines Kommentares.
        GANZ WICHTIG:
        Ich hoffe Hans das du es verstanden hast das dieses Thema MIR selber nicht am rücken vorbei geht und jeder der ein Herz hat gerne möchte das sowas auf hört und Familien beruhigt ihr leben weiter führen können und das alle beisammen.
        Und auch ICH selber wünsche mir sowas den jeder hat angst das es in selber mal passieren könnte und sein Kind entrissen wird.
        LG Sam.

        Reply
        1. 24.1.1.1

          Sam

          Verbesserung: Ich meine Lieber “Hari”. Bin mit der Zeile vertuscht.

      2. 24.1.2

        thomram

        @hari
        Sam sagt etwas Banales, was jeder klar nachvollziehen kann: Man möge über Menschen und Sachverhalte, welche man nur vom Hörensagen kennt, kein Urteil fällen. In vorliegendem Fall das Heim und die dort arbeitenden Menschen.
        Hari.
        Was mir über weltweiten Kindesmissbrauch bekannt ist, würde dich möglicherweise vermutlich machen. Was hie und da in der Zeitung zu lesen ist, das ist nicht mal die Spitze des Eisberges. Was an Grausamkeit publik gemacht wird, ist Kindergarten im Vergleich zur Realität. Nimm das bitte zur Kenntnis, wenn ich dir – wie schon mal hier – sage:
        Der Fall Antonia stinkt. Ich erlebe in der Sendung weder Eltern noch Antonia als autenthisch. Da steht hochwahrscheinlich mehr dahinter, als das, was du mit Herz – Schmerz Rhetorik dem Sam vorwirfst, was er nicht fühlen könne.

        Reply
        1. 24.1.2.1

          thomram

          Verbesserung.
          Da hat sich ein Fehler eingeschlichen.
          Es muss heissen:”Was mir über weltweiten Kindesmissbrauch bekannt ist, würde dich möglicherweise vermutlich DEPRESSIV machen.”
          Bitte um Verzeihung.

  7. 23

    hartmut

    Wie ist denn der Hintergrund der Eltern? Vielleicht engagieren sie sich ja auch in Blogs o.ä., wo aus berechtigten Theorien, dann jedoch satanischer jüdischer Schwachsinn gemacht wird. Woher nehmen die Gerichte denn ihre Handhabe? Das mit der allmächtigen Stiefschwester glaubt doch wohl keiner wirklich. Wir kennen hier nur eine Seite, also nur die halbe Wahrheit. Trotzdem wird verurteilt in härtester Form. Wo ist also der Unterschied?

    Reply
    1. 23.1

      Georg Löding

      Wau! Du bist aber klug!

      Reply
      1. 23.1.1

        hartmut

        Und du dressiert

        Reply
        1. 23.1.1.1
  8. 22

    Georg Löding

    Auszug aus dem Grundgesetz für die BRD.
    „(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. (3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.“
    Auszüge aus den heiligen Schriften:
    „Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all Deiner Kraft.“ 5. Mose 6:5 „und: Deinen Nächsten sollst du lieben wie dich selbst.

    Matthäus“ 22:37-40; Markus 12:29-31; Lukas 10:27; Römer 13:10 Kolosser 3:14; Jakobus 2:8; 1. Johannes 2:10; 1. Johannes 3:11; 1. Johannes 2:7-11; Johannes 3:14; 1. Johannes 4:8-12; 2. Johannes 1:5-6
    Seid niemand nichts schuldig, als daß ihr euch untereinander liebt; denn wer den andern liebt, der hat das Gesetz erfüllt.

    (Galater 5.14) (1. Timotheus 1.5)
    Denn was da gesagt ist: “Du sollst nicht ehebrechen; du sollst nicht töten; du sollst nicht stehlen; du sollst nicht falsch Zeugnis geben; dich soll nichts gelüsten”, und so ein anderes Gebot mehr ist, das wird in diesen Worten zusammengefaßt: “Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.” Denn Liebe tut dem Nächsten nichts Böses. So ist nun die Liebe des Gesetzes Erfüllung.
    (Matthäus 22.40) (1. Korinther 13.4) Römer 13:8-10
    „Das […] System verfolgt mit seinen Ansprüchen den Menschen fast auf Schritt und Tritt.
    Es verfolgt ihn freilich in ideologischen Handschuhen.
    Deshalb IST das Leben in diesem System von einem Gewerbe der Heuchelei und Lüge durchsetzt:
    Die Macht der Bürokratie wird Macht des Volkes genannt;
    im Namen der Arbeiterklasse wird die Arbeiterklasse versklavt;
    die allumfassende Demütigung des Menschen wird für seine definitive Befreiung ausgegeben;
    Isolierung von der Information wird für den Zugang zur Information ausgegeben;
    die Manipulierung durch die Macht nennt sich öffentliche Kontrolle der Macht,
    und die Willkür nennt sich Einhaltung der Rechtsordnung;
    die Unterdrückung der Kultur wird als ihre Entwicklung gepriesen;
    die Ausbreitung des imperialen Einflusses wird für Unterstützung der Unterdrückten ausgegeben;
    Unfreiheit des Wortes für die höchste Form der Freiheit;
    die Wahlposse für die höchste Form der Demokratie;
    Verbot des unabhängigen Denkens für die wissenschaftliche Weltanschauung;
    Okkupation für brüderliche Hilfe.

    Die GEWALT muss fälschen, weil sie in [ihren] eigenen Lügen gefangen ist.
    Sie fälscht die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft.
    Sie fälscht statistische Daten.
    (siehe Orwells 1984)
    Sie täuscht vor, daß sie keinen allmächtigen und zu allem fähigen Polizeiapparat hat,
    sie täuscht vor, daß sie die Menschenrechte respektiert,
    sie täuscht vor, daß sie niemanden verfolgt,
    sie täuscht vor, daß sie keine Angst hat,
    sie täuscht vor, daß sie nicht vortäuscht.“

    Václav Havel, 1978 in: Versuch, in der Wahrheit zu leben.
    (Originaltitel: Die Macht der Ohnmächtigen) Rowohlt, Reinbek 1978, ISBN 978-3-499126222.
    Auszug: http://www.ddr-bilder.de/Fotos/Parolen/Parole_G.htm
    Der Verstoß gegen das Gesetz des Evangeliums hat uns dieses System der Entfremdung beschert.
    Diese Entfremdung ist totalitär. Sie führt einen totalen Krieg gegen den Menschen. Propagandaminister Josef Goebbels Rede im Sportpalast am 18. Februar 1943: „Ich frage euch: Wollt ihr den totalen Krieg? Wollt ihr ihn, wenn nötig, totaler und radikaler, als wir ihn uns heute überhaupt erst vorstellen können?“
    Das System, dem fast alle Menschen unterworfen wurden, ist tatsächlich totaler und radikaler als es sich ein Mensch überhaupt vorstellen kann. Es hat den Mensch nicht nur von Gott entfremdet, sondern auch von sich selbst und seinem Nächsten. Entfremdet von sich selbst, seiner Familie, seinem Nächsten, seinem Volk, seiner Nation – entfremdet seines Menschseins – ist er zum bloßen Objekt, zu einem Funktions-Teilchen – zum Sklaven im vollen Sinne des Wortes – geworden. Er ist der ‘Capitis Deminutio Maxima’ und gehört nicht nur theoretisch dem System. Das System ist Eigentümer des zum Sklaven gemachten Menschen. Während das System zu Zeiten Václav Havels den Menschen „nur“ „fast auf Schritt und Tritt verfolgte“ begleitet es uns heute sogar noch totaler als es sich selbst Orwell in seinem Roman „1984“ überhaupt ausdenken konnte. Der Sklave bedarf heute keiner äußeren ihn kontrollierenden Gedankenpolizei mehr, inzwischen ist sein Denken so konditioniert und dressiert, dass er es vollautomatisch selber übernimmt.

    Reply
    1. 22.1

      Andy

      Lieber Georg Loeding,
      das Grundgesetz ist fuer Sklaven geschrieben und die heilige Schrift ein Verhaltenscodex fuer Juden gegenueber Juden.
      Als Deutscher brauche ich diese orientalischen Weisheiten nicht, entweder ist Dir das Verhalten gegenueber anderen mitgegeben oder eben nicht. Wenn jemanden sein Verhalten in Form von Ge-boten vergekaut werden muss, dann ist das schon ein trauriger Zustand.
      Zeugt m. E. auch von einer Unvollstaendigkeit eines solchen Wuestengottes.
      Da lob ich mir meine Deutsche Gotterkenntnis.
      Aber jeder soll nach seiner Facon selig werden.
      MfG

      Reply
      1. 22.1.1

        Georg Löding

        Das Grundgesetz ist für das Besatzungs-Regime, die Verwalterin BRD geschrieben.
        Nichts, außer einem biologischen Tierkörper mit seinen Reflexen und Trieben, ist uns mitgegeben!
        Der Rest muss erlernt werden – vor allem das selbstständige DENKEN.

        Reply
        1. 22.1.1.1

          Andy

          Ohne Sklaven koennen sie sich damit die Waende tapezieren.
          Spricht Du jetzt von Dir selbst ?

        2. Georg Löding

          Ich möchte nicht vom Thema um das es ging ablenken ->Entführung und Menschenraub, vor allem von Kindern und Jugendliche durch Gewaltder Organe des BRD Regimes.
          Das von dir angeschnitte Thema, diskutiere ich lang und breit unter http://seidenmacher.wordpress.com/ und unter http://seidenmacher.com.

        3. Andy

          Danke fuer Deinen Link, mit Interesse angefangen zu lesen, sehr empfehlenswert.
          Hier ein Link der u.a. das christlich-juedische Religionssystem wie Du es abhandelst, teilweise streift.
          http://archive.org/details/BaumgaertnerWilhelm-IstChristentumJudentum-EineKritischeUntersuchung
          Wobei, um auf das Thema zurueckzukommen, Entfuehrung, Menschenraub und Schaendung von Kindern nicht nur in der BRD sondern in fast allen Laendern der westlichen “Wertegemeinschaft” tagtaeglich praktiziert wird und ein kausaler Zusammenhang weltweit bestehen muss. Soweit ich mich bei Dir eingelesen habe, ist es dann auch kein Wunder.

        4. Georg Löding

          Danke für den Link zum Buch. Werde es morgen lesen. Es ist ja recht schwierig an gute Zeitdokumente solcher Art zu kommen.
          Ich denke es zieht sich – alleine vom Alten Testament her betrachtet – ein roter Pfaden durch die Geschichte der Menschen-, aber vor allem Kinderopfer (meistens Knaben und heranwachsende Jungens), entweder direkt als rituelle Opfer (also ohne vorher sexuell geschändet zu werden) oder als “minderwertigeres” Opfer nachdem es mißbraucht wurde. [Über so etwas oder darüber kann Mann aber nicht in einem offenen Blog weitere Ausführungen machen.]

      2. 22.1.2

        thomram

        @andy
        Du habest deutsche Gotteserkenntnis, sagst du.
        Klingt interessant.
        Wenn ich, als Schweizer, meine Gotteserkenntnis habe, habe ich dann – so sagt mir meine Logik – eine schweizerische Gotteserkenntnis?
        Möcht gerne von dir lernen, Andy.
        Du lobst dir deine deutsche Gotteserkenntnis. So ich eine schweizerische Gotteserkenntnis habe, ist die dann mehr oder weniger wert als die Deine? Oder wäre es für mich, in Analogie zu dir, angezeigt, mir meine schweizerische Gotteserkenntnis zu loben?
        Du bringst mich auf seltsame Fragen, Andy.

        Reply
        1. 22.1.2.1

          nemo vult

          zum Begriff: “deutsche Gotteserkenntnis” , in den Büchern von E. u. M. Ludendorff, ist dort geprägt worden.

        2. thomram

          @nemo
          danke, Nemo. Sowas geht an mir kalt vorbei. Erkenntnis ist Erkenntnis. Deutsche Erkenntnis? Und dann gar deutsche Gotteserkenntnis? Wortgeschwafel. Idiotischer geht’s nimmer.

  9. 20

    Ysann (@Y5ANN)

    Wer sofort mithelfen will, daß Antonia wieder zu ihren Eltern zurückkehren kann,
    der hat hier durch Mitzeichnen die Möglichkeit:
    https://www.change.org/de/Petitionen/jugendamt-osterholz-scharmberg-antonia-sofort-wieder-zu-ihren-eltern-lassen
    Liebe Grüsse
    Ysann

    Reply
  10. Pingback: ENTFÜHRT! Antonia 13 Jahre, floh direkt ins Studio von Bewusst.tv |

  11. Pingback: ENTFÜHRT! Antonia 13 Jahre, floh direkt ins Studio von Bewusst.tv « Die Stunde der Wahrheit

  12. 19

    monalizani

    Hat dies auf MonaLizani rebloggt und kommentierte:
    Kein Einzelfall und das nicht nur in der BRiD….

    Reply
  13. Pingback: Entführt! | Gerswind

  14. 18

    Brandstifter alias Firestarter

    Welche bedeutung hat eigentlich dieser Schmetterling rechts oben und zu beginn des Abspanns?

    Reply
    1. 18.1

      Maria Lourdes

      Der Schmetterling! Das ist doch das Logo von Bewusst.tv

      Reply
      1. 18.1.1

        Brandstifter alias Firestarter

        Achso, und ich dummie dachte es könnte etwas mit dem Monarchprojekt zutun haben.

        Reply
    2. 18.2

      Werner

      http://freimaurer-wiki.de/index.php/Schmetterling
      Schmetterling: Auferstehungssymbol (aus der Raupe wird durch Verwandlung ein farbenprächtiger, nahezu schwereloser Falter), Sinnbild für die Seele.

      Reply
    3. 18.3

      Werner

      … beim Mutterschiff unseres Instrumentes, dem Online-Lexikon Wikipedia
      http://freimaurer-wiki.de/index.php/Freimaurer-Wiki:Aktuelle_Ereignisse

      Reply
    4. 18.4

      Andy

      Hallo Firestarter, ich glaube ich weiss worauf Du hinaus willst. Koennte dieser Link in die Richtung gehen ?
      http://blog.gruene-greifswald.de/wp-content/uploads/2010/12/FBI-pedophile-symbols.pdf

      Reply
      1. 18.4.1

        Brandstifter alias Firestarter

        Hallo Andy,
        da dachte ich an programmierte Menschen die immer wieder an ihren Ausgangspunkt zurückkehren.
        http://mindcontrol.twoday.net/stories/222131/

        Reply
        1. 18.4.1.1

          Brandstifter alias Firestarter

          Die Tausende von Käfigen in diesem Marine-Stützpunkt, die von der Decke bis zum Boden plaziert waren und in denen sich kleine Kinder befanden, waren unter Strom gesetzt (elektrisiert an der Decke, dem Boden und an den Seiten), so daß die Kinder, die sich in diesen Käfigen befanden, jederzeit einen Elektroschock bekommen konnten. Das Ziel war hier, ebenfalls eine Persönlichkeitsspaltung durchzuführen71. Diese Käfige wurden „Woodpecker Grids” genannt. Das Opfer sieht einen Lichtblitz, wenn die hohe D.C.-Spannung verwendet wird. Später wird dieser Lichtblitz dann als eine Art Hypnose verwendet, damit die Kinder sich einbilden, in eine andere Dimension zu gelangen, wenn sie mit dieser hohen Spannung beschossen werden. Nachdem die Kinder diese „Woodpecker Grid”-Käfige tagelang überstehen mußten, stellt die Vergewaltigung ein von den Illuminaten beliebtes Trauma dar. Diese Vergewaltigungen werden so brutal wie nur möglich vollzogen, damit diese Erinnerung so traumatisch wie nur möglich wird.
          Hier etwas genauer beschrieben:
          http://www.secretagenda.de/texte/mengele.html

        2. Brandstifter alias Firestarter

          Ein paar Bilder zu dem Falter:
          http://www.whale.to/b/butterfly_s.html

        3. 18.4.1.2

          Andy

          Das ganze erinnert an die Assassinen aus grauer Vorzeit, entseelte Jesuiten- und Opus Dei Zoeglinge.
          Um auf Deine obige Frage zurueckzukommen, ein Schmetterling ist ja ein harmloses flatterndes Wesen, nur wird der als Logo manchmal fuer andere, weniger erfreuliche Zwecke genutzt, wie man im Link vom FBI sehen kann.

      2. 18.4.2

        Brandstifter alias Firestarter

        Jo Conrad und David Icke scheinen auch ganz dicke Kumpel zu sein. Den Icke mag ich net:
        http://bewusst.tv/wp-content/uploads/2012/07/DiaIckeJo.jpg

        Reply
        1. 18.4.2.1

          Sissi

          Hinter Herrn Conrad und seinen Gesprächspartnern kann man einige kleinere Bildschirme erkennen mit den sogenannten “Abyss” Linien (=satanisch) und das “Seal of Saturn=Satan” (schwarzer Cube am Kopf der Rabbis+der schwarze selbige von Mekka der energetisch genauso umrundet wird wie dies ebenfalls auf dem Saturn geschieht, daher auch die Verbindung dieser beiden “Mond-Religionen” die sich in vielen Dingen nicht sehr unähnlich sind. Auch die Farben dieser dort abgebildeten Linien spielen dabei eine wichtige Rolle. Die Matrix ist ein “Cube” in dem wir uns alle befinden und das ist auch die “Illusion” die künstlich um uns errichtet wurde. Diese zu erkennen und zu durchbrechen ist unser Weg und unser Schicksal. Der Kaninchenbau ist so viel tiefer als angenommen.
          Das Mädchen ist das perfekte Opfer für diese Parasiten: blond, schön und arisch. Alles was sie hassen und doch “brauchen”, um weiter existieren zu können.
          Passt auf Eure Kinder auf.
          Ich hoffe sehr, dass Antonia und ihre Eltern sehr schnell wieder richtig zusammen sein werden. Nur der Gang über das öffentlich bekannt machen ist ihre Chance.
          Liebe Grüsse,
          Sissi

  15. Pingback: ENTFÜHRT! | Morbus ignorantia - Die Krankheit Unwissen

  16. 17

    hawe

    Ein sehr dramatisches und hochaktuelles Beispiel für die Riesensauereien, die sich in diesem Land bereits seit langem abspielen.
    Mit der Affaire Gustl Mollath hat sich ein Fenster geöffnet, welches weit aufgestoßen werden muß und der betroffene Bürger – zur Erinnerung: das sind wir alle! – sollte dafür Sorge tragen, daß dieses nicht mehr geschlossen werden kann!

    Reply
  17. 16

    Hans Jörg Humburg

    Es geht nicht nur um dieses Kind, vor ein paar Wochen habe ich in der HNA Kassel gelesen, das im Jahr 2012 mehr als 40.000 Kinder aus Familien gerissen worden sind.
    (40.000 & 5000.- € = 240,000,000.- € im Jahr)
    Für diese Summe kann man schon mal das Recht brechen, plus die Kosten für Rechtsanwälte Polizei und Gerichte. Herr Scharndorff hat mit seiner Vermutung recht.
    2011 sind die Söhne meiner Exfrau, aus der Schule abgeholt und direkt in das Kinderheim Kleiner Holzweg in Kassel verbracht worden.
    Meine Exfrau hat auf die Kinder gewartet das sie nach Schule nach Hause kommen, sie hat sich sorgen gemacht, wo denn die Kinder bleiben. Sie wurde dann von zwei Herren aufgesucht die ihr sagten, dass die Kinder im Heim sind.
    Daraufhin ist meine Ex Frau ausgerastet was verständlich ist und hat die beiden Herrn wohl bedroht die haben dann die Polizei gerufen und dann war wohl die Hölle los, meine Ex Frau wurde Gewaltsam in ihrer Wohnung von vier Polizei Beamten verhaftet Sie selbst hat zwei Polizisten Verletzt, was dann zu einer Zwangseinweisung in die Psychiatrie Merckshausen geführt hat.
    Da es nicht meine Kinder sind, konnte ich nichts tun, mein Anwalt konnte auch nicht helfen ich habe Wohnung meiner Exfrau renoviert, weil das eine Auflage des Gerichtes war, damit die nach Hause kommen können.
    In diesem unserem Lande läuft so einiges schief und es wird Zeit, dagegen vorzugehen, wir alle ob Rechts oder Links müssen uns zusammen tun und die von Oben gemachte Spaltung beenden, den nur so ist es möglich das System zu verändern, was wir ja alle wollen.
    Mit zuversichtlichem Gruß
    Hans Jörg Humburg

    Reply
    1. 16.1

      Maria Lourdes

      Hans Jörg, ich stimme Dir absolut zu! Dazu ist aber auch eine gemeinsame Vorgehensweise erforderlich!
      Wenn ich ehrlich bin, ich habe das bis gestern nichtmal gewusst, das soviele Kinder ihren Familien entrissen werden! Ein Skandal!
      Was kann man tun, ausser darüber zu berichten?
      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 16.1.1

        Hans Jörg Humburg

        Hallo Maria,
        ich kann mir vorstellen, dass man einen Blog aufbaut, in dem sich Justiz Opfer eintragen und ihre Situation schildern können und Dokumente veröffentlichen.
        Mit Namen und dem Schachverhalt, den so sind Sie, durch die Öffentlichkeit geschützt.
        Ich werde der Erste sein, der dann die Anschreiben der Justiz über den Sachverhalt einstellt.
        Mit zuversichtlichem Gruß
        Hans Jörg Humburg

        Reply
        1. 16.1.1.1

          Maria Lourdes

          Wer sofort mithelfen will, daß Antonia wieder zu ihren Eltern zurückkehren kann,
          der hat hier durch Mitzeichnen die Möglichkeit:
          https://www.change.org/de/Petitionen/jugendamt-osterholz-scharmberg-antonia-sofort-wieder-zu-ihren-eltern-lassen
          Mein Dank an Ysann
          Maria Lourdes

        2. Ysann (@Y5ANN)

          ♥☺
          Hier noch ein ganz harmloser Hinweis:
          Richterin Jutta Ziemer am Amtsgericht Osterholz-Scharmbeck
          ☛Tel:04791-305 + entspr.Durchwahl: “Serviceeinheit” Familiensachen(!)
          http://www.amtsgericht-osterholz-scharmbeck.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=14638&article_id=59913&_psmand=69
          *unschuldigpfeif*

    2. 16.2

      hardy

      in gewisser,nicht absoluter weise hat staaenlos.info recht.
      wir sind hier rechtlose sklaven,sachen,mit denen die machen können was sie wollen einschließlich töten seit dem lissabon-vertrag also vogelfrei -ja da freut sich doch die fdp,freier gehts doch nimmer.

      Reply
      1. 16.2.1

        hardy

        staatenlos.info ,tschuldigung

        Reply
    3. 16.3

      Georg Löding

      Es hat sich ein Rechenfehler eingeschlichen.
      2,400.000.000 also 2,4 Milliarden pro Jahr.
      Volkswirtschaftlich bedeutet das 48 Milliarden. (zu komplex, um es hier darzulegen)
      Und darum geht es ja in Wirklichkeit: um einen Wirtschaftszweig, damit Zinsen, Zinsen, Zinsen gezahlt werden können.

      Reply
  18. 15

    Ceno

    http://www.vatican.va/holy_father/francesco/motu_proprio/documents/papa-francesco-motu-proprio_20130711_organi-giudiziari_ge.html
    APOSTOLISCHES SCHREIBEN
    IN FORM EINES «MOTU PROPRIO»
    SEINER HEILIGKEIT
    PAPST FRANZISKUS
    ÜBER DIE GERICHTSBARKEIT DER RECHTSORGANE DES STAATES DER VATIKANSTADT
    IM BEREICH DES STRAFRECHTS
    In der heutigen Zeit ist das Gemeinwohl zunehmend bedroht durch das staatenübergreifende und organisierte Verbrechen, den unangemessenen Umgang mit dem Markt und der Wirtschaft sowie durch den Terrorismus.
    Es ist daher notwendig, dass die internationale Gemeinschaft geeignete Rechtsmittel anwendet, die es ermöglichen, der Kriminalität vorzubeugen und ihr entgegenzuwirken, indem sie die internationale Zusammenarbeit der Justiz im Bereich des Strafrechts fördern.
    Durch die Unterzeichnung zahlreicher internationaler Abkommen auf besagtem Gebiet hat der Heilige Stuhl, der auch im Namen und Auftrag des Staates der Vatikanstadt handelt, stets betont, dass diese Vereinbarungen Mittel sind zur effektiven Bekämpfung der kriminellen Aktivitäten, die die Menschenwürde, das Gemeinwohl und den Frieden bedrohen.
    In dem Wunsch, die Bemühungen des Apostolischen Stuhls um eine diesbezügliche Zusammenarbeit zu stärken, ordne ich durch das vorliegende Apostolische Schreiben in Form eines »Motu Proprio« an:
    1. Die zuständigen Rechtsorgane des Staates der Vatikanstadt üben die Strafgerichtsbarkeit auch aus in Bezug auf:
    a) Straftaten, die gegen die Sicherheit, die grundlegenden Interessen oder die Güter des Heiligen Stuhls gerichtet sind;
    b) die Straftaten, die erwähnt werden im:
    – Gesetz des Staates der Vatikanstadt Nr. VIII vom 11. Juli 2013, das »Ergänzende Normen im Bereich des Strafrechts« enthält;
    – Gesetz des Staates der Vatikanstadt Nr. IX vom 11. Juli 2013, das »Änderungen im Strafgesetzbuch und in der Strafprozessordnung« enthält; die von den unter dem folgenden Punkt 3 aufgeführten Personen im Rahmen ihrer Amtsausübung begangen wurden;
    c) jede andere Straftat, deren Bekämpfung von einem internationalen Abkommen verlangt wird, das vom Heiligen Stuhl unterzeichnet wurde, wenn der Täter sich im Staat der Vatikanstadt befindet und nicht ins Ausland ausgeliefert wurde.
    2. Die unter Punkt 1 erwähnten Straftaten werden nach der Gesetzgebung abgeurteilt, die zu der Zeit, in der sie verübt wurden, im Staat der Vatikanstadt gültig war, vorbehaltlich der allgemeinen Prinzipien der Rechtsordnung in Bezug auf die zeitliche Anwendung der Strafgesetze.
    3. Im Rahmen des Vatikanischen Strafgesetzes werden den »öffentlichen Amtsträgern« gleichgestellt:
    a) die Mitglieder, Beamten und Mitarbeiter der verschiedenen Einrichtungen der Römischen Kurie sowie der mit ihr verbundenen Institutionen;
    b) die Päpstlichen Gesandten und die diplomatischen Mitarbeiter des Heiligen Stuhls;
    c) Personen, die vertretende, verwaltende oder leitende Funktionen bekleiden, sowie jene, die – auch »de facto« – unmittelbar vom Heiligen Stuhl abhängige Körperschaften verwalten und kontrollieren und die im Verzeichnis der kirchlichen Rechtspersonen eingetragen sind, das im Governatorat des Staates der Vatikanstadt geführt wird;
    d) jede weitere Person, die einen administrativen oder juristischen Auftrag am Heiligen Stuhl besitzt, sei es ständig oder vorübergehend, entlohnt oder unentgeltlich, auf jedweder Ebene der Hierarchie.
    4. Die unter Punkt 1 erwähnte Gerichtsbarkeit schließt auch die administrative Verantwortung der Rechtspersonen ein, die sich aus einer Straftat herleitet, wie es von den Gesetzen des Staates der Vatikanstadt geregelt wird.
    5. Falls in anderen Staaten in derselben Sache vorgegangen wird, kommen die im Staat der Vatikanstadt gültigen Normen über die konkurrierende Gerichtsbarkeit zur Anwendung.
    6. Art. 23 des Gesetzes Nr. CXIX vom 21. November 1987, durch das die Gerichtsordnung des Staates der Vatikanstadt verabschiedet wurde, bleibt weiterhin gültig.
    Dies beschließe und bestimme ich ungeachtet jeder anderen gegenteiligen Anordnung. Ich bestimme, dass das vorliegende Apostolische Schreiben in Form eines »Motu Proprio« durch die Veröffentlichung im Osservatore Romano promulgiert werde und am 1. September 2013 in Kraft trete.
    Gegeben zu Rom, aus dem Apostolischen Palast, am 11. Juli 2013, im ersten Jahr meines Pontifikats.
    FRANCISCUS
    ____________________________________________________
    Mithilfe Dieses Schreibens und den Oppt Dokumenten http://wirsindeins.org/category/neue-wege-in-die-zukunft/toppt/oppt-dokumente-benutzung/ sollte man die Richterin Jutta Ziemer in die Knie zwingen können!!!
    Alle Angestellten von Unternehmen, die alle unter der römischen Kurie stehen, besitzen nicht länger Immunität. ALLE Angestellten von Gerichten, Regierungen und Banken, Zwangsvollstrecker, Inkassobevollmächtigte, IRS, CRA etc. werden vom 1. September 2013 an verantwortlich gemacht für Verbrechen gegen die Menschheit, was die Weigerung, Konten auszugleichen einschließt, und angeklagt wegen betrügerischer Forderungen.
    ieser Erlas tritt am 1. September 2013 in Kraft. Die Tragweite dieses Erlasses wird von den Politikern und der gesamten Medienlandschaft VERSCHWIEGEN!
    Franziskus – Papst-Erlass vom 11.7.2013 — am 1.9.2013 ist die Immunität der Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, Regierungsbeamten gegenüber dem Strafrecht rechtskräftig aufgehoben.!!!

    Reply
    1. 15.1

      anon

      Du postest es selbst hier rein und liest es nicht mal?
      ÜBER DIE GERICHTSBARKEIT DER RECHTSORGANE DES STAATES DER VATIKANSTADT IM BEREICH DES STRAFRECHTS
      der Vatikanstadt!
      außerdem,wer glaubt denn der Kirche noch irgendwas?

      Reply
      1. 15.1.1

        Georg Löding

        Es geht nicht darum, der sogenannten “Kirche”, die ja gar keine ist, etwas zu glauben.
        Das Völkerrechtssubjekt des Papstes, nämlich der Vatican, auch “Heiliger Stuhl” genannt, ist, vor nicht 10 Minuten meinte mein Sohn das zu mir – wie ich finde treffend – die größte Mafia-Organisation der Welt. Und an diesem Staat “hängen” viele, ich vermute die meisten, Staaten der Welt. Über 23 “Einzelkirchen”, ungezählten Orden [z. B. Völkerrechtssubjekt Malteser Ritterorden], Klöster, über 1.200.000 Angestellte, 400.000 Priester, über 6000 Bischöfen, 212 Kardinäle, besitzt der Papst die Mehrheit an den Aktienanteilen aller Unternehmungen (Banken, Konzerne, Versicherungen), wogegen sich das Vermögen der Familien Baruch und Rothschild, wie eine Portokasse ausnimmt. Ab hier darf dann jeder eigenständig weiter denken … was dieses motu proprio für eine Bedeutung hat und welche Wirkungen es in der realen Welt entfalten wird. Ach so, durch die ganzen Kirchengebäuden verfügt diese organisierte kriminelle Vereinigung über den größten Goldschatz der Welt.

        Reply
  19. 14

    MariaGabriela

    Antonia, ich wünsche Dir ganz viel Glück und Gerechtigkeit.
    Du bist ein mutiger Teenager und Vorbild für ALLE.
    LIebe Grüße
    MariaGabriela

    Reply
    1. 14.1

      Maria Lourdes

      MariaGabriela, ein schöner Name! Das nur nebenbei, es geht um Antonia und der wünschen wir alle Glück und Gerechtigkeit, sagt Maria Lourdes!
      Danke MariaGabriela und lieben Gruss
      Maria Lourdes

      Reply
  20. 13

    Teuguan

    Eine Initiative gegen diese Gesellschaftsschmarotzer zu gründen ist richtig und gut, aber lasst Antonia und dren Namen da raus!
    Dieses wunderbahre Mädchen hat genug durchgemacht. Lasst Sie den ersten Kontakt mit dem “System” erstmal verarbeiten:
    Dieses Familienzerstörsystem kenne ich persönlich seit 1979. Es hat sich weiterentwickelt und offensichtlich perfektioniert.
    Dnkt mal an Gustl Mollath, der nach seinem Psychiatrietrip in Talkshows herumgereicht wird und von den Systemmoderatoren
    alles beschwichtigt und kleingeredet wird.

    Reply
  21. Pingback: RechtsWillkür schadet KindesWohl | BildDung für das VOLK

  22. 12

    nordlicht

    Ein solch mutiges Kind kann einfach nicht in einem zerütteten Elternhaus aufgewachsen sein. Wer nach soviel Leid und Angst noch ungebrochen geblieben ist, hat von zuhause viel Rüstzeug für’s Leben mitbekommen.
    Mich würde allerdings sehr interessieren, welcher Umstand die Stiefschwester zu der Anzeige veranlasst hat. Aber egal, welche Leichen in dieser Famlie auch immer verborgen sein mögen. Dem Kind ist Unrecht geschehen.
    Eine Richterin, die gleichzeitig Vollstreckerin ihres Urteils ist, muss schon ziemlich verwirrt sein. Denn wenn es wirklich alles so war, kann sie ihren Job an den Nagel hängen. Ein solches Verhalten macht auch ein Scheinrechtsstaat nicht mit.
    Vorsorglich aber sei auf Grund dieser Begebenheit allen betroffenen Eltern geraten, NICHT (oder höchstens zum Schein) mit Behörden zu kooperieren, sondern sich wie die taffe Antonia (und vor ihr der inteliigente Gustl Mollath) an die Öffentlichkeit zu wenden.
    Die Macht der blogger wächst, und das ist gut so!

    Reply
    1. 12.1

      Aufstieg des Adlers

      Recht haste, Nordlicht!
      Die kleene Maus macht ihren Weg!
      Bin ick feste überzeugt von!

      Reply
      1. 12.1.1

        ek - andrée topp

        Die kleine grosse Antonya wird vielleicht mal eine gerechte und weise Richterin.
        Ihr Wille ist nicht gebrochen.
        Das dürfte die Richterin besonders gestört haben.
        Ich stelle sie mir als frustrierte, hässliche alte Jungfer vor,
        deren Leben freudlos und einsam ist,
        die sich im Gerichtssaal austobt für das,
        was in ihr unerlöst geblieben und bösartig geworden ist.
        Den Eltern und Antonya kübelweise Liebe & Kraft.
        Wir sind hellwach und bissig und stehn euch bei.
        Frau Richterin, es ist Zeit für den Ruhestand.
        Spitzen häkeln und Kurzurlaube.
        Machtmonster, wie sie, gehören nicht auf solch einen Posten.
        Gehen sie und bereuen sie,
        beten sie um Vergebung.
        Bösartigkeit kann man ablegen.
        Zeigen sie Grösse, wo sie hier bis jetzt kläglich versagt haben.
        Ändern sie ihre Haltung und entschuldigen sich bei
        Antonya und ihren Eltern.
        Diese Welt zu einem besseren Ort zu machen,
        was hindert sie, Frau Ziemer?

        Reply
  23. 11

    Babs

    Wieder so eine Gender Alte in ihrem Frust – die selber nichts auf den plan bekommt , was für eine Rechtsprechung / Richterin ist das denn ? Familien Kaputt machen das können sie , machen sie mit Wollust ! Arme Eltern , Armes Kind macht diese Petition , wir unterschreiben Alle ! Das Stief Geschwister Kind / Mädchen ist bestimmt auch schon eine Femi Schlampe ……
    Empören und Wehren wir uns , ja Aufschrei _ bei solchen Zuständen schreien sie nicht auf , aber wenn ein Mann – einer Alten in den Ausschnitt schaut , gibts gleich die Gender Massen Panik , Irre , Alle Irre .
    Bleibt stark – in euren Familien _ alles gute hier für Vater – Mutter – Kind !!

    Reply
    1. 11.1

      Aufstieg des Adlers

      @ Babs
      Denke da bitte entschieden w e i t e r, wann und wie das seinen Anfang genommen hatte, da solcxhe machtgeilen Richterweiber eben nicht unbedingt auf Bäumen wachsen!
      Seinen Anfang genommen hatte das bereits mitte der Sechziger Jahre, als Alles darauf getrimmt wurde unbedingt perfekt zu machen, zu sein na und so weiter. Hier voll reingeknallt hatte die Frankfurter Schule mit ihren absolut familienfeindlichen und familienvernichtenden Programmen!
      getreu der maxime, daß die Familie die kleinsre zelle des Staates ist, oder dem zeitgeits entsprechend formuliert, daß die Familie die Keimzelle des Faschismus ist (!), wurden sämtliche Maßnahem getroffen und umgesetzt, um das traditionellen Bild der Familie ganz grundsätzlich zu zerstören: millionen einsamer Singles beiderlei geschlechts sind das Resultat einem völlig pervertiertem “schneller, höher, weiter” und zudem gänzlich diametral wiedergegeben und millionenfach in die Köpfe gehämmert.
      Damals gab es in der Schule noch Freundschaften, der erste Kuss zwischen ihm und ihr war noch eine unvergessliche Romanze – frag mal heute die Kids, ob die was beim nächtlichem Hausflur stehen noch irgendwar positives empfinden können!
      Wie auch ? Es wurde ihnen doch ganz kontinulierlioch abtrainiert, anbei gleich noch den Urtrieb menschlichen Zusammenseins und ZTusammenhaltens: auf einmal gab es keine Freunde mehr sondern nur noch Konkurrenten! jedergönnte dem Anderem die Luft zum atmen nicht.
      Leben wurde so zu einem unglaublichem Kreuz, da überall das Böse und Schlechte lauern musste.
      Hinzu kamen dann noch solche Tiere wie diese komische Richterin, die ohne ihre Macht als Richterin eini einzige Null wäre, vermutlich liegt bei derem Ableben noch ein Dildo auf´m Sargdeckel und die Lebens- Beschönigungslüge “i did i my way” tausendemale am den Särgen notorischer Systemarschkriecher genudelt, während die Kiste in die Gruft rauschte, war dann das letze, was an diese sogenennate Richterin erinnern wird wie überhaupt diese “BRD” weitblickend noch nicht mal als Randnotitz innert der deutschen Geschichte Bestand haben wird!
      Doch geht die ganze Scheiße noch viel viel tiefer:
      WAS muß sich heutzutage ein Mensch anhören, wenn er mal sehr verdrossen ist ?
      “Bäh! Kotze deinen frust auf Toilette aus!” das ist Alles, was er, oder sie von “Mitmenschen” zu hören bekommt; gespräche tieferer gedankengänge soind einfach nicht mehr möglich, es sei denn auf allerniedrigstem Schrott 21 Mittags talk “Niveau” ja die bundesdeutsche Bevölkerung gibt das aufgrund immer oberflächlicher Denkungsarten einfach nicht mehr her: ergo: beste Voraussetzungenfürs Aussterben!
      Und ganz genau das hat die Judenpest gewollt – und es ist mir restlos unverständlich, wieso, weshalb und weswegen heute auch nur noch einer diese Weltfeinde immer noch in Schutz nimmt ?
      Die eigene Familie kann übern Jordan gehn, Hauptsache dem prima Juden and er Ecke, dem geht es gut – sorry, aber… WAS FÜR EIN DENKERISCHER WAHNSINN GEHT HIER BLOS AB ???
      Da verschwinden Kinder schon seit Jahren und eigenartigerweise haben diese kinder ganz grundsätzlich blaue Augen und blonde Haare, werden niemals wieder aufgefunden, keiner dieser GEZ Lügensender berichtet darüber (alleine hier schon sollten bei halbwegs normalen Menschen sämtliche Alarmglocken schrillen – aber: ES TUT SICH NICHTS!)
      Schon das Interwiev mit Jessy marson vergessen,der von unzähligen mörderischen Opferrituale4n erzählt hatte ? Mitten in der “BRD” passiert ? IN DER JETZIGEN ZEIT ?
      na wie schön, daß es wieder einen haufen scheissend blöder Bundesbürger gibt, die dann wieder in kompletter Unkenntnis der sachlage drauflos brabbeln
      “Also das kann ich mir jetzt so nicht vorstellen”
      Sorry, aber kmittlerweile kriege ich die Sigrune in die Pupille, wenn auch nur irgendjemand diesen mir so sattsam bekannten Satzanfang entgegenwürgt!
      Fakt:
      Es werden mitten in der “BRD” bevorzugt deutsche Kinder arischer Abstammung entfürt, um sie später in perversen freimaurerritualen zu opfern
      Daß die Opfer reinarischer Abstammung sein müssen, sollte man mal selber googeln und nicht immer alles mit Verschwörungstheorie abtun – das tun die Bundestrottel, aber keine eigenständig denkenden Menschen!

      Reply
      1. 11.1.1

        Irmie

        Die keimzelle des Faschismus sind die Machthaber und Eliten und nicht die Familie. Die haben echt ne Macke weg.
        Was soll so was?

        Reply
        1. 11.1.1.1

          Aufstieg des Adlers

          @ Irmie
          Ick habe mir diese Sch… nicht ausgedacht! das wurde konsequent an westdeutschen Universitäten gelehrt!
          Die Ergebnisse haben wir jetze

        2. Irmie

          Ich weiss ja, lieber Adler…. 🙂 Auf jeden Fall ist das alles heller Wahnsinn. Irgednwann ist das Fall am überlaufen. Das Kind Antonia wurde gekidnapt und niemand wird dafür zur Verantwortung gezogen. So was ist ein Schwerverbrechen.
          Alles Gute …
          und… wenn und falls da welche imsere Kinder wieder opfern, dann haben wir ein Recht uns zu wehren, das ist klar? Wer weiß wie oft das passiet. Sicher ist es schwer da durch zu blicken.

        3. Daily Ale

          @ Adler
          Du scheinst konsequent auszublenden, daß dieser Kita-Wahn, nämlich sein Kind am besten schon im Krabbelalter abzugeben, seinen Ursprung in der DDR hatte. Kindesentführungen, auch mal eben vom Spielplatz weg, waren beinahe Gang und Gäbe dort:
          http://www.allmystery.de/themen/km79520
          Und natürlich hatte die herzensgute, von der SU gegründete Stasi damit nichts am Hut und welche universellen Universitäten das lehrten, dürfte allgemein bekannt sein.
          Noch was in Sachen DDR:
          http://www.belgieninfo.net/artikel/view/article/milena-gegen-das-deutsche-wahlrecht/
          Zitat Anwalt Volker Heydt:
          “Deutschland war bis 1990 ein geteiltes Land. Alle Deutschen in Ost und West waren deutsche Staatsangehörige; die in der DDR lebenden Deutschen, für die der ostdeutsche Staat die DDR-Staatsbürgerschaft – mit dem Zusatz „Nationalität: deutsch“ – geschaffen hatte, […]”

        4. jauhuchanam

          “Zitat Anwalt Volker Heydt:
          “Deutschland war bis 1990 ein geteiltes Land. Alle Deutschen in Ost und West waren deutsche Staatsangehörige; die in der DDR lebenden Deutschen, für die der ostdeutsche Staat die DDR-Staatsbürgerschaft – mit dem Zusatz „Nationalität: deutsch“ – geschaffen hatte, […]””

          Es heißt ja noch nichts, nur weil jemand Anwalt ist, dass er die Wahrheit spricht. Herr Heydt verbreitet viele Lügen!
          a) Deutschland war und ist kein geteiltes Land. Deutschland ist ein Land das in vier Besatzungszonen und drei Verwaltungszonen geordnet wurde.
          Im Westen unserer Heimat okkupierten Frankreich, Großbritannien und die USA, in Mitteldeutschland die ehemalige Sowjetunion unser Land, dass völkerrechtswidrig beschlagnahmt wurde und dessen oberste Regierungsgewalt seit dem 5. Juni 1945 in den Händen der Alliierten liegt. Zwei Teilgebiete kamen unter Polnische Verwaltung, eines unter Sowjetische.
          Die drei westlichen Besatzungszonen werden seit 1949 von einer Organisation BRD verwaltet, Mitteldeutschland wurde von einer Besatzungsbehörde DDR verwaltet. Diese Aufgabe der DDR übernahm ab 1990 die BRD. Diese nun gemeinschaftliche Verwaltung der vier Besatzungszonen, soll uns als “Wiedervereinigung” verkauft werden. Wiedervereinigt kann nur werden, was geteilt ist. Eine solche Teilung lag zu keinem Zeitpunkt vor. Denn Deutschland wurde durch Besatzungszonen auseinander gehalten und nicht in verschieden eigenständige Staaten aufgeteilt.
          b) Dieses Kauderwelsch “deutsche Staatsangehörige”! In Deutschland haben wir die Staatsangehörigkeit Deutschland.
          c) Weder die BRD noch die DDR waren jemals Staaten
          d) Weder in der BRD noch der DDR wurden neue Staatsbürgerschaften geschaffen, dazu hätte es neuer Staaten bedurft.
          e) Mit der Errichtung der Besatzungsorganisationen BRD und DDR 1949 entstanden keine Staaten.
          Korrekt ist folgendes.
          Deutschland ist nach wie vor ein sowohl völkerrechtswidrig besetztes als auch völkerrechtswidrig beschlagnahmtes Land/Staat.
          Alle Deutschen haben die Staatsangehörigkeit Deutschland. Deutschland ist unser Staat. Deutschland ist in vier Besatzungszonen und drei Verwaltungszonen organisiert worden. Die vier Besatzungszonen werden seit 1990 von einer völkerrechtswidrigen Organisation namens BRD verwaltet. Die drei Verwaltungsgebiete unterliegen weiterhin fremden Staaten.

      2. 11.1.2

        Fine

        § 15 GVG
        Was war das für ein GERICHT(c)? RICHTERIN(c)?

        Reply
        1. 11.1.2.1

          Aufstieg des Adlers

          @ Finchen
          Auf alle Fälle scheint das so ein schwererziehbares Flittchen gewesen zu sein, die aus der 68er Erziehung kommt und jetzt ihre Berufung als Richterin restlos verkennt. da diese Tusse ja noch nicht mal einen Amtsausweis hatt.
          Das muß man sich mal vorstellen, was die den Eltern an den Kopf knallt “Aus meinen Fängen kommt Ihr nicht mehr raus!”
          Also Finchen, Du siehst dett selber; die Alte schreit nach Fränkies Peitsche :mrgreen:
          ..wird Allet gefilmt und ins netz gestellt..naja… vielleicht wirds ein Splatter… :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
          Ihr könnt schön mal die Eieruhr stellen, wann die sich bedroht fühlt und um Schutz kreischt; ist aber normal bei diesem Pack: das setzt immer dann ein, wenn die zur Rechenschaft gezogen werden sollen…..

  24. 10

    Aufstieg des Adlers

    Zuerstmal ein ganz großes Dankeschön, liebe Maria für die unverzügliche Übernahme dieses Artikels!
    Dann wünsche ich der kleinen tapferen Antonia und ihren lieben Eltern Alles erdenklich Gute!
    Ich wünsche Euch Dreien so sehr, daß Ihr endlich ungestört von Jugendämtern seind, die zudem nicht mal Ämter sind, aufgrund der völkerrechtlichen Situation der “BRD”, wo mittlerweile Jeder macht was er will, sofern er die macht dazu (noch) hat.
    Es zeugt schon von einem großem Maß an seelischer Rohheite, Gewissenlosigkeit und Kaltherzigkeit dieser familie so etwas anzutun!
    Das zuständige “Jugendamt” sowie die sogenannte “Richterin” (die natürlich auch keinen Amtsausweis hatt, sondern nur einen Dienstausweis, einhergehend mit der Tatsache, daß auch sie ja nur Richterin a m Amtsgericht – und nicht Richterin IM Amtsgericht ist (!), also diese Herrschaften sollten sich mal allesamt auf ihren geisteszustand untersuchen lassen und nach Möglichkeit an solche schlampigen Gutachter geraten, wie dieser degenerierte Affenschiss im Falle bei Gustl Mollath…. nicht wahr….
    Ach übrigens… Ihr könnt der werten Frau Richterin bestellen, daß die sich gerne mir zur verfügung steht, bezüglich “in-ihren-Fängen” zu sein….
    Eine halbe Stunde in diesen Fällen mit mir genügt – und dieses… naja… ist von ihrem Domina-Anfall geheilt!
    Aber Hudertprozentig !
    Adlergarantie!

    Reply
    1. 10.1

      Irmie

      Ja ich bin auch dankbar darüber, dass dies sofort aufgenommen wurde. Es ist ja ein Wahnsinn diese Ungerechtigkeit. Der Richterin sollten sofort alle Lizenzen und Befugnisse genommen werden und so auch den anderen Gutachtern.
      Wo gibt es so was, dass Eltern ihre Kinder nicht sehen dürfen. Normalerweise ist Besuch einmal die Woche in einem normalen Kinderheim erlaubt. In machen Heimen dürfen die Kinder sogar übers Wochenende nach Hause. Früher war es nicht so, dass die Kinder den Eltern weggenommen wurden. Im Gegenteil, alles würde getan im Familien zusammen zu halten, soweit es ging, denn oft waren die Kinder im Heim wegen Trennungen oder weil ein Elternteil oder beide E;Elternteile verstorben sind.
      Das was Antonia passiert ist viel traumatischer als das was Kinderheimkinder früher mitgemacht haben, die ihre Eltern regelmäßig sehen durften und auch bald wieder nach Hause durften, eben dann wenn das geschiedene Elternteil einen Haushalt unterhalten konnte und die Kinder regelmäßig in die Schule geschickte wurden.
      Wo leben wir denn? Ist das jetzt der wahre Faschismus der sich hier langsam zeigt. Was passiert mit den Kindern, werden sie womöglich noch verkauft und missbraucht. Solchen Staatsdienern, die keine Amtsausweise haben, sollten aus dem Amt gejagt werden.
      Wer so viel Ungerechtigkeit in Familien hineinbringt der hat kein Recht so eine verantwortungslose Position zu haben.
      Wir haben keinen Rechtsstaat. Das ist ja reinster Faschismus.
      Hoffentlich bekommen die Verantwortlichen ihre Macht entzogen. Wo gibt’s denn so was das Kinder ihre Eltern nicht sehen dürfen. Antonia wurde behandelt wie ein Schwerverbrecher. Hoffentlich wird die Richter auch bald behandelt wie eine Schwerverbrechering. Sie hat das Kind regelrecht missbraucht.

      Reply
  25. 9

    ek - andrée topp

    Liebe Antonia,
    du bist ein tolles und tapferes Mädchen.
    Ich wünsche dir natürlich, dass du bei deinen Eltern bleiben darfst.
    Bleib standhaft und hartnäckig, du schaffst das.
    Mich berührt dein Schicksal sehr.
    Es ist unglaublich, was sich in unserem Land abspielt.
    Ich drücke dir ganz fest die Daumen.
    Dich ins Studio zu flüchten, war schlau.
    Dein youtube video würde ich auch gerne sehen,
    vllt. kann Jo das veröffentlichen.
    Du brauchst mediale Aufmerksamkeit.
    Auch wäre es eventuell sinnvoll,
    die Frau Richterin mit einem shitstorm an e- mails zu überziehen.
    Hast du eine Anschrift von ihr, ich schreibe ihr sofort,
    dieser bösen Hexe.
    Du stehst mit deinen Eltern gegen ein mächtiges und entmenschlichtes System.
    Licht &Kraft,
    dir und deinen Eltern

    Reply
    1. 9.1

      Aufstieg des Adlers

      Ein Tip bezüglich medialer Aufmerksamkeit wäre es diesen Link in sämtliche Seiten des Weltnetzes zu stellen, überall hin bis die Schwarte kracht!
      Je bekannter Antonia wird, desto mehr wird sich das System von ihr fernhalten!
      Also weiterposten: Zu Facebook, Gelbe Seiten etc!
      Überall hin!

      Reply
  26. Pingback: ENTFÜHRT! Antonia 13 Jahre, floh direkt ins Studio von Bewusst.tv | waltraudblog

  27. 8

    Hari

    Was haltet ihr davon eine Petition zu Gunsten der Familie Scharndorff zu starten?
    Ich dachte wenn von hier aus eine Petition diesbezüglich gestartet wird, hat man gleich mal wesentlich mehr Ansprechpartner und eventuelle Unterstützer für die ganze Aktion, allein schon durch euren E-Mail Verteiler. Das macht mehr Sinn, als wie wenn ich als “No-Name” (Gott sei Dank dass ich das bin) eine Petition starte.
    Dass das Sinn macht, das hat man ja bereits bei der Petition für Gustl Mollath ganz deutlich gesehen.
    Und eine liebevolle Familie wieder zusammen zu führen, welche zwangsweise durch absurde Staatsgewalt auseinandergerissen wurde, das macht doch wirklich Sinn.
    Oder wie denkt ihr darüber?
    Liebe Grüße

    Reply
    1. 8.1

      Maria Lourdes

      Da bräuchte man jemand der das in die Hand nimmt – Jurist? Oder geht das schon über Internet, wer es weiß, keine Vorschläge, sondern gleich selbst starten und mir den Link schicken, dann gehts in den Verteiler, andere Blogs machen da bestimmt mit – holen wir die Kleine Antonia (die sehr erwachsen klingt) raus!
      Ich bin dabei…Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 8.1.1

        Irmie

        Ja helfen wir mit Familien zu retten.

        Reply
      2. 8.1.2

        Aufstieg des Adlers

        Na iss doch gänzlich klar, maria, daß die geschichte mit Antonia auch in der Schweiz, in der Ostmark, überall auf Mutter Erde publiziert werden muss!
        Is doch klar wie Klosbrühe!
        Jeht dem Alles Schall und Raucher auf´n Wecker: der soll das übernehmen!
        ES GEHT HIER UM EIN KIND DASS SEIN LEBEN NOCH VOR SICH HAT!
        Also postet datt Ding bis die Socke qualmt!

        Reply
      1. 8.2.1

        Hari

        Hey sehr gut Ysann! Herzlichen Dank! Habe mich sofort mit meinem Namen daran beteiligt. Danke!
        Liebe Grüße
        Hari *** 😉

        Reply
  28. 7

    Hari

    Ich finde Ihr solltet die Namen der Entführer von der 13-jährigen Antonia Scharndorff und von den Familienspalter der Familie Scharndorff veröffentlichen, wie z. B. die Richterin Ziemer vom Amtsgericht Osterholz-Scharmbeck, Gutachterin Frau Brebeck (machte das negative Familiengutachten über die Familie Scharndorff im Auftrag von Richterin Ziemer), die Namen der Zuständigen Personen vom Jugendamt Osterholz, welche gegen die Familie Scharndorff vorgehen, die Namen vom Kinderhaus und deren dort zuständigen Personen usw.
    Das ist sehr wichtig. Dann kann man diese Bestien kontaktieren und ihnen direkt zeigen wer alles gegen sie ist. Und vor allem kann man dann diesen Unmenschen per E-Mail oder persönlich sagen, dass man alles dafür tun wird, damit die Familie Scharndorff wieder glücklich zusammen mit Antonia leben kann. Und dass man gegen die Familienzerstörer aktiv vorgehen wird. Denn solche Bestien braucht das Land absolut nicht.
    Damit kann man auch eine Bürgerinitiative gegen diese Bestien gründen, im Sinne für die Freiheit von Antonia Scharndorff, sowie für die Freiheit von vielen weiteren Kindern, welche aus ihren Familien herausgerissen wurden. Nur so kann man dem ganzen inszenierten Wahnsinn ein Ende bereiten, was absolut notwendig ist.
    Es darf nicht sein, dass Familien gezielt gespalten und auseinander gerissen werden. Die intakte und glückliche Familie ist ein “Heiligtum”. Sie ist die Basis für einen gesunden, starken und liebevollen Menschen.
    Genau deshalb wird die Familie, bzw. ein enges Zusammenleben in der Familie, mehr und mehr unterbunden. Ja, sogar wehement verhindert, indem dass sehr kleine Kinder in die Kita kommen, weil ihre Eltern beide arbeiten gehen müssen (für einen Hungerlohn), um die hohen Lebenshaltungskosten zu erwirtschaften und bezahlen zu können. Damit werden kleine Kinder sehr früh unter die Fuchtel von irgendwelchen “Erziehern” gestellt. Und die wichtigste Basis, nämlich die meiste Zeit zu hause in Wärme und Geborgenheit bei Mama zu verbringen, wird den Kindern damit genommen. Das nimmt den Kindern jegliche Chance, in einer liebevollen Umgebung dauerhaft aufzuwachsen, was wiederum den Kindern Angst macht und sie schwächt, was volle Absicht des Regime ist. Denn nur ein ängstlicher und dadurch schwacher Mensch ist gut formbar und regierbar. Solche Menschen sind für immer zu schwach um gegen das Regime aufzumucken. Das ist Teil des Systems und das ist Fakt.
    Deshalb müssen wir uns alle dagegen erheben und zur Wehr setzen. Das ist ein MUSS. Denn wie lange sollen wir denn noch zusehen, wie das brave Volk immer mehr gespalten und entmündigt wird. AUF GEHT’S !!!
    Hier ist der link zum Amtsgericht Osterholz-Scharmbeck. Dort ist diese unmenschliche Richterin Ziemer tätig. siehe link:
    http://www.amtsgericht-osterholz-scharmbeck.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=14655&article_id=59917&_psmand=69
    Solche Unmenschen wie diese Richterin Ziemer und ihre Handlanger muss man öffentlich bloßstellen. So nimmt man ihnen den Wind aus den Segeln und stärkt damit die Familie Scharndorff.

    Reply
    1. 7.1

      Maria Lourdes

      Danke Hari, sehr wertvoller Hinweis!
      Lieben Gruss und danke nochmal
      Maria Lourdes

      Reply
      1. 7.1.1

        Hari

        Hier ist der link zu der website von dem Kinderheim in dem die liebe Antonia zwangseingewiesen wurde. Siehe link:
        http://www.kinderhaus-marbede.de/
        Liebe Grüße
        Hari ***

        Reply
        1. 7.1.1.1

          ek - andrée topp

          An die Leitung des Kinderheims
          Guten Tag,
          ich bringe ihnen mit dieser E-mail mein Entsetzen und meine Abscheu zum Ausdruck,
          über das, was sie Antonya antun.
          Auf Anordnung einer offensichtlich bösartigen Richterin.
          Was tun sie diesem klugen Mädchen an?
          Haben sie den Eltern nicht gegenüber gestanden?
          Menschenkenntnis und Verstand gehören offensichtlich nicht zu ihren Stärken.
          Ich fordere sie dazu auf, alles für Antonya Erforderliche zu tun, damit sie wieder zu ihren Eltern kann.
          Wir, die internet comunity, werden ihnen auf den Fersen bleiben.
          Im Stillen Bürger entmündigen und Familien entzweien, ist nicht mehr.
          Bringen sie den ihnen anvertauten Kindern Respekt und Empathie entgegen,
          oder nehmen sie ihren Hut.
          Sehr aufgebracht,
          Ek-Andrée Topp
          ————————————————————–
          Petion gezeichnet und weiter verbreitet.
          Haut rein, schreibt, bis die Finger glühen…………………..
          FREIHEIT FÜR ANTONYA

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen