Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

31 Comments

  1. 12

    Irmie

    Danke Maria… das was sehr bewegend zu lesen und ich habe es erst einmal wirken lassen. Hier ist ein Video das zu Deinen Worten passt.
    Armenisches Gebet – etwas leicht künstlerisch umgedeutet…

    Reply
    1. 12.1

      Maria Lourdes

      Hallo Irmie, wir müssen uns bei Hans-im-glück bedanken. Er schrieb das “Wort zum Sonntag”.
      Gruss und danke für Deine Mitarbeit, sagt Maria Lourdes!

      Reply
  2. Pingback: Das Wort zum Sonntag – Friede auf Erden | volksbetrug.net

  3. 11

    neuesdeutschesreich

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

    Reply
  4. 10

    Hans-Dieter

    Der 1. September 1939.
    Welch ein Gefühl in den Herzen der damals Lebenden. Welch eine Last, eine Traurigkeit, eine ewig schwere Bürde der Lebenden.
    Es ist Krieg.
    Auch heute herrscht Krieg. Überall, je nachdem, wie empfindsam man ist, wiegt die Last schwerer oder weniger belastend.
    In der Arbeit, im Gespräch mit anderen Menschen, im Umgang miteinander, bis -erlebt- beim Autofahren und Einkaufen.
    Lebe ich aus meinem Denken, und komme ich nicht darüber hinaus, hin zu einem Denken aus und in dem Geiste, dann wird es so weitergehen wie bisher.
    Die Frage wird also sein. Wie kann ich ein Denken im Geiste erreichen?. Und was ist das.
    Vielleicht gibt es mehrere Möglichkeiten, also jeder nach seinem Weg, (deswegen nenne ich jetzt keinen speziellen als nur einen allgemeinen). Eines aber, ist der Weg des Christus, also unsere christliche Religion, die so verwässert ist durch ein jahrhundertelanges Falschinterpretieren und pervertieren bis hin zu Massenmorden an vielen unschuldigen Frauen und auch Männern.
    Ist es das Denken?. Wir meinen. Es ist das Denken.

    Reply
    1. 10.1

      fünf nach zwölf

      Wie haben Sie eigentlich Ihren Kommentar geschrieben Hans Dieter, ohne zu denken?

      Reply
      1. 10.1.1

        Hans-Dieter

        Es gibt ein rein menschliches Denken, was hier gemeint ist mit Haß, Aggression, Neid, Eifersucht, Habgier Besserwissen, Geldgier, Machtgier, herrschen wollen über andere und so weiter.
        Und es gibt ein anderes Denken, das Sie vielleicht noch erfahren werden !.

        Reply
        1. 10.1.1.1

          fünf nach zwölf

          Hans Dieter, Sie geben uns ein sehr gutes Beispiel, wie der Mensch all die negativen Gefühle in sich selbst
          leugnen kann. Denn wir sind alle keine Engel, oder hatten Sie noch nie eines dieser Gefühle in sich aufsteigen
          spüren?
          Wenn wir in die Welt blicken, erkennen wir uns selbst, denn alles was in der Welt geschieht,
          haben wir auch in uns. Mir ist jedenfalls keine Person bekannt, die nur gute Eigenschaften in sich trägt.
          Alle Menschen tragen beides in sich, deshalb haben wir einen freien Willen, um uns zu
          entscheiden, und nachtodlich die Konsequenzen zu tragen.
          Sobald der Mensch ehrlich zugeben kann, daß er die Gefühle die er so verurteilt auch in sich trägt,
          erst dann wird sich in der Welt etwas ändern.
          Alles Gute

  5. 9

    Fine

    Die Protokolle der Unternehmensberater (nicht nur) für die BRD:

    Reply
  6. 8

    Reiner Dung

    Vielen Dank an Maria und Hans-im-Glück, für diesen wichtigen Artikel.
    Die VölkerMorde der Vergangenheit wurden nicht angeklagt, verurteilt und bestraft.
    Dies ist der Grund weshalb die Geschichte soviele weitere Raub- und PlünderKriege kennt. UrAmerikanerVölkerMord mehr als 50 Millionen Opfer (SMN- Amerika).
    Der Grosse Geist ist in allen LebeWesen.
    Kein Geringerer als der Hollywood-Star Kevin Coster verurteilte diese unglaubliche Heuchelei dieser Gutmenschen auf das heftigste:
    „Amerika war immer schon verheuchelt. Seit dieses Land von religiösen Fanatikern entdeckt wurde, hat sich vieles auf Gewalt und Verbrechen gegründet, aber wir tun immer so, als ob es diese Tradition der Gewalt nicht gäbe. Es gibt keine kritische Selbsterkenntnis in diesem Land – wir haben keine Philosophie, keine Vision mehr. Wir haben militärische Macht. Das ist alles. Amerika ist intolerant gegen so vieles, es macht sich nicht die Mühe, die Welt zu verstehen. … Die Menschen, die wir brauchten, können in Amerika nicht Präsidenten werden. … Wir sind nicht mehr glaubwürdig. Wie soll man in der Welt aufräumen, wenn das
    eigene Haus in totaler Unordnung ist? Wer hört auf Ratschläge aus den USA, aus einem Land, in dem die Menschen verhungern…. Ein Aufschrei wegen Mißachtung der Menschenrechte in Jugoslawien ging seinerzeit durch die Vereinigten Staaten. Dieser Aufschrei ist deswegen so stark in Amerika, weil sich Amerika gern zum Anwalt der Menschenrechte aufschwingt und sich berufen fühlt, Noten zu verteilen. Nur: so ein Aufschrei wird, wenn es sich um Menschenrechtsverletzungen in Amerika handelt, ungehört und unverstanden verhallen. Und
    abprallen wird der Vorwurf, die Vereinigten Staaten hätten eine Konsularkonvention mißachtet, den Internationalen Gerichtshof ignoriert, kurz: das Völkerrecht gebrochen. Genau das ist die Krux mit der Welt- und Hypermacht: Dem Völkerrecht unterwirft sie sich dann, wenn es ihren Interessen dient. Instrumental ist auch die Haltung zu internationalen Organisationen. Man bedient sich ihrer, wenn ein Kosten-Nutzen-Kalkül dies nahelegt; man schiebt sie beiseite (wie in Irak), wenn man freie Hand haben will.”
    http://bilddung.wordpress.com/2013/09/01/die-weisheit-der-uramerikaner-konnte-die-welt-retten/

    Reply
  7. 7

    Kruxdie13

    Du hast ja so Recht, liebe Maria Lourdes.
    LG
    Kruxdie13

    Reply
  8. 6

    roxsi

    Nachtrag
    Setzen wir einen shitstorm ingang, indem wir Frau Merkel mit Protestmails zumailen. Hier die Adresse: angela.merkel@bundestag.de

    Reply
  9. 5

    Friedland

    Das Ende der NWO
    Vielleicht ist das Datum des 1. September 2013 in anderer Weise bedeutsam. Es kündigt ganz offen einen Paradikmenwechsel an, der einen ganz anderen und im Sinne einer Welt im Frieden beinhaltende Entwicklung zum Ziel haben könnte. Vielleicht nennt man ihn eines fernenTages einmal den Weltfriedenstag.
    Mit der Meldung, und die ist nicht von Pappe, daß es eine Meuterei der führenden US-Militärs gegen Obama gab, dürfte der Rubikon überschritten worden sein, demzufolge alle weiteren Arbeiten an einer NWO zu Makulatur geschrumpft sind. Der verlängerte militärische Arm der zionistischen Bewegung waren bislang die US-Streitkräfte. Hier hat, wie schon vor längerer Zeit zu beobachten war, ein Umdenken eingesetzt, mit der Folge, daß man sich nicht mehr für jede geplante militärisch-kriminelle Handlung vereinnahmen lassen wird. Der ursprüngliche Plan, mit einer Falsche-Flage-Aktion das in den letzten Zügen befindliche Finanzsystem einstürzen zu lassen, ist nunmehr in sich zusammen gefallen. Wir werden in Kürze sehen, ob es einen Ersatzplan gibt, oder ob die Hintergrundakteure, sich selbst zerfleischend, alles unkontroliert zusammenbrechen lassen werden. Auch ein Militärputsch in den USA ist gegenwärtig denkbar, sollten die zionistischen Falken die Oberhand noch einmal gewinnen. Die erste Reihe ist uns sicher!

    Reply
    1. 5.1

      Maria Lourdes

      Danke Friedland! „Paradigmenwechsel“ Wechsel der Lebenseinstellung – Ein Wechsel der grundlegenden Werte!
      1 September 1939 – “Der Überfall Hitlers auf Polen”
      1 September 2013 – “Das Ende der NWO”
      “Vielleicht nennt man ihn eines fernenTages einmal den Weltfriedenstag.”
      Das würde ich unterschreiben…Weltfriedenstag 1 September! Wobei -ich bin mir da sicher- es gibt Ersatzpläne der zionistischen Falken und die sind grausam!
      Ich will aber heute nicht schwarz-malen, mir fällt gerade die Rede von der Bundeskanzlerin zum 70 Jahrestag der Polizei-Aktion in Polen ein. Dazu stelle ich das folgende Video ein, vielen Lesern ist das bekannt, aber schon die Einleitung im Film ist sehenswert! Da bin ich dann wieder beim Paradigmenwechsel angekommen, wenn da mal ein Repräsentant des “Deutschen Volkes” die Wahrheit spricht – ist Deine Vorhersage eingetroffen!
      Gruss Maria Lourdes – schönen Sonntag wünsch ich Dir Friedland, was natürlich auch für alle anderen Leser/innen gilt!

      Reply
  10. 4

    roxsi

    Mein Beitrag zur Bekämpfung der verlogenen Kriege besteht darin, daß ich einen von mir selbst kreierten Aufkleber auf die Heckklappe meines Autos aufgeklebt habe mit dem Text: Krieg ist organisiertes Verbrechen. Jeder, der hinter mir herfährt, bekommt auf diese einfache Art und Weise einen Denkanstoß. Der Aufkleber ist nun bereits seit über 10 Jahren auf meinem Auto. Ich weiß nicht wieviele Menschen er erreicht hat und inwieweit er auf fruchtbaren Boden gefallen ist, aber wenn er nur teilweise wirksam war, hat er sein Ziel erreicht.
    Wir sollten außerdem die Machenschaften der Kriegstreiber mithilfe des Internets entlarven. Wie schon bei der Initiierung des Irak-Kriegs behauptet Amerika – heute repräsentiert durch den Friedensnobelpreisträger Obomba bin Laden – daß Assad Giftgas eingesetzt habe, um einen Vorwand für einen Krieg gegen Syrien zu propagieren. Obwohl zwischenzeitlich die sogenannten Rebellen zugeben, daß sie selbst mit Giftgas, geliefert vom saudischen Geheimdienst, experimentierten und dabei ein Unfall passierte, welcher die zahlreichen Todesopfer forderte, wird weiter die Lüge verbreitet, das Assad-Regime sei dafür verantwortlich. Nutzen wir die Möglichkeiten des Internets Millionen zu erreichen, indem wir diese Informationen so weit wie möglich streuen. Wir haben eine Chance einen neuen Weltkrieg zu verhindern!

    Reply
    1. 4.1
  11. 3

    uwe

    1. September 2013 – Friede auf Erden
    Ein frommer Wunsch. Kann nur Beipflichten.
    Immerhin:
    US-Präsident Barack Obama musste den geplanten Militärschlag gegen Syrien offenbar wegen einer gewaltigen Meuterei in der US-Militärführung abblasen. Die Soldaten konnten keine Strategie des Präsidenten erkennen – und äußerten massive Bedenken gegen die Aktion. Noch nie haben die Soldaten in Amerika einem Präsidenten derart offen die Gefolgschaft verweigert. …
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/09/01/historische-blamage-meuterei-der-us-militaers-zwang-obama-zum-rueckzug/
    LG

    Reply
    1. 3.1

      Werner Marquardt

      Gott sei Dank!!!!! Wann kommt es auch bei uns an. Unser Sölder-Heer möchte dies wahrscheinlich auch! Nur die Schreibtischtäter (Generäle + andere wollen Ihre Kriegsspiele). Von einem sicheren Scheibtisch (vielleicht noch mit Fernüberwachung, ist ja Heute alles möglich) lassen sich die Untergebenen leicht in denTod treiben.
      Werner Marquardt

      Reply
  12. 2

    fünf nach zwölf

    Liebe Maria Lourdes,
    Sie sprechen mir aus der Seele kann ich nur sagen, dennoch haben Sie etwas vergessen!
    DIE GEISTIGE WELT !!!, denn Kriege werden zuerst in der geistigen Welt ausgetragen. Da der Mensch
    im allgemeinen jedoch beschloß, sich von der geistigen Welt abzuwenden,
    wäre es endlich angebracht, sich mit dieser, der geistigen
    Welt wieder zusammen zu schließen, sich zu interessieren für die geistige Welt. Davon ist auf allen
    sogenannten Wahrheitsblogs nicht die Rede. Da die geistige Welt und ihre Hierarchien immer mit der
    Kirche verwechselt, oder in einen Topf geschmissen wird. Doch ohne die Rückbesinnung, besser
    ANTHROPOSOPHIE, in der wir sehr vieles über die geistige Welt und das CHRISTUSWIRKEN erfahren,
    werden die Zustände sicher nicht besser werden auf dieser Erde!
    Wahrscheinlich fallen nun einmal wie so oft Atheisten oder Steinerhasser-die ihn nie gelesen haben-,
    über mich her, und verlinken verlogene Artikel zu Rudolf Steiner, die einem Spuknapf gleichen.
    Leider vergißt der Mensch, daß er selbst ein geistiges Wesen ist und sich nur “retten” kann,
    wenn er sich mit der Welt wieder verbindet, aus der er tatsächlich kommt. Die sogenannte “reale”
    Welt in der wir alle leben, ist eine Illusion, sie spiegelt nur uns selbst wieder…….
    Wir können noch so viel Aufklärung betreiben und gute Vorschläge haben, ohne die geistige Welt
    wird es nicht gehen. Was soll der Mensch denn anderes erwarten in einer Welt ohne Gott?
    Er schreit immer lauter voller Hass oft und zeigt mit dem Finger auf andere, doch zeigen
    gleichzeitig immer drei Finger auf ihn. Ich nehme mich übrigens nicht davon aus, jeder von uns
    ist fehlbar!
    Ohne den CHRISTUS-GOTT in uns sind wir verloren!
    Zitat:
    “Betont muß werden, daß es sich beim höheren Wissen nicht um Verehrung von Menschen,
    sondern um eine solche gegenüber Wahrheit und Erkenntnis handelt.”
    Rudolf Steiner

    Reply
    1. 2.1

      Maria Lourdes

      Danke Fünf nach zwölf!
      Dann ist derLupoCattivoBlog eine Ausnahme bei den sogenannte WahrheitsBlogs, lies was unser Kommentator “kurzer” in seinem Artikel schrieb…
      “…Der Verfasser dieser Zeilen stimmt im Weltbild mit dem Forenmitglied Hans-im-Glück überein, welches dieser so darlegte:
      Gott IST mit uns – wenn wir uns ihm öffnen. Was jeder auch immer als Gott bezeichnen mag oder sich darunter vorstellen mag – es gibt einen ordnenden Gedanken, der ständig am Wirken ist – alles ist Schwingung, und Burkhard Heim hat mit seinen Berechnungen vom 12-dimensionalen Universum die physikalische Erklärung für das Bewußtsein gefunden – zum Glück hat er seine Gedanken Jahrzehnte lang nicht publiziert – man hätte ihn niemals seine Theorie zu Ende denken und ausarbeiten lassen – sie ist die wahre Revolution in der Wissenschaft – Leute, lest oder schaut auf der Tube bei Illobrand von Ludwiger oder direkt bei Heim nach – die Physik beweist es, daß Gott (oder ALLES-WAS-IST) diese Welt sinnvoll organisiert – jederzeit und immerdar.
      Und das ist auch der tiefere Grund, warum alle die Machtspiele und Unterdrückungsmaßnahmen der “Olympier” und ihrer Handlanger sich am Ende als Pyrrhus-Siege erweisen werden – sie stehen nicht in Übereinstimmung mit diesen Organisationsprinzipien der Natur/des Universums.
      Liebe, Mitgefühl, Freude, Zuneigung usw. sind die Triebkräfte – alles was dem widerspricht, hat keine echte Zukunft. Folgt eurem Herzen, und ihr werdet in Fülle und Freude leben – überwindet eure Angst, und öffnet euer Herz der wahren Allmacht…”
      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 2.1.1

        fünf nach zwölf

        Liebe Maria Lourdes,
        danke für ihre Antwort. In vielem gebe ich Ihnen recht. Doch den Satz “Was jeder auch immer als Gott
        bezeichnen mag oder sich darunter vorstellen mag”, würde ich hinterfragen, denn sollte es nicht so sein,
        daß wir Menschen genauestens WISSEN sollten? Ist es nicht die Kirche, die uns ebenfalls in einem
        Glauben gefangen halten will? Wir müssen so viel als möglich WISSEN und uns hinein FÜHLEN und
        VOR ALLEM D E N K E N in die GEISTIGE WELT.
        Sicher kostet es Zeit und Mühe all die Bücher von Rudolf Steiner zu lesen, doch wenn wir dies
        ernsthaft tun, mit Demut vor dem Christus-Jesus, denn bei der Taufe am Jordan ist der
        CHRISTUS-GOTT in den Menschen Jesus eingegangen, dies zeigen uns die alten Meister
        deutlich auf ihren Gemälden durch die Taube=Geist an, die vom Himmel schwebt, dann erst
        fangen wir an zu WISSEN.
        Ein großer Eingeweihter, des Christus-Mysteriums, der in der Akasha-Cronik lesen kann,
        berichtet auf vielen tausend Seiten über die WAHRHEIT, denn nur sie kann es sein, die uns
        weiterbringt.
        Die Welt wird durch die Elementarwesen “organisiert”, die wieder rum den Hierarchien unterstehen.
        Burkhard Heim hatte sicher eine Ahnung von diesen Dingen, doch war er hellsichtig?
        Sicherlich gibt es den “ordnenden Gedanken”, aber es gibt den Widerpart, das Chaos,
        man könnte es auch den Kampf der Widersacher gegen den Christus nennen.
        Nun ist es so, daß der Mensch durch sein Verhalten entweder dem Guten oder dem Bösen
        zu arbeitet. Leider wird genau dieser äußerst wichtige Punkt oft vergessen. Also sind wir doch
        alle verantwortlich für das was auf dieser Welt geschieht!
        Deshalb leugne ich nicht, daß es eine sogenannte “Elite” gibt, die dieses alles genauestens weiß.
        Interessant, daß genau diese Gruppe/Schwarzmagier WISSEN besitzt, es aber gegen die Menschen
        verwendet.
        Um so wichtiger ist es, daß die Menschheit sich Wissen-Anthroposophie aneignet.
        Es ist ja für uns alle vorhanden, noch,
        jetzt und hier kann sich jeder entscheiden. Aber der Mensch ist bequem……
        Man könnte ja mit dem Buch anfangen “Die okkulte Seite des Rock” von Fernando Salazar Banol.
        Sicher auch noch antiquarisch zu bekommen.
        Alles Liebe

        Reply
        1. 2.1.1.1

          Hans-im-Glück

          @ FNZ:
          Das Denken allein sollte nicht der Wegweiser sein – der Geist kann irren.
          Nicht zufällig besteht der Mensch aus Geist, Seele und Körper – es hat alles seine Funktion.
          “Wissen ist Macht” ist genauso ein irreführender Spruch wie “der Klügere gibt nach” oder “klein aber mein” – das sind dieselben Unterdrückungsmechanismen wie “teile und herrsche, Brot und Spiele” etc.
          Jeder Mensch hat einen eigenen Weg – für den einen ist es das Lesen von Steiner, für den anderen sind es Goethe und Schiller, wieder andere erfühlen die Wahrheit über die Musik, wieder andere malen oder wandern einfach durch die Natur und werden so der Erkenntnis teilhaftig.
          Bitte laß jeden Menschen seinen Weg gehen – er ist für jeden anders – am Ende muß das Herz “JA” sagen.
          LG
          P.S. so leid es mir tut: Rockmusik ist nicht schöpferisch, sondern von den Schwingungen her meist erregend und zerstörerisch – das sagt ein jahrzehntelanger Rock-Fan und selbst gewesener Rock-Musiker. Auch wenn ich ab und zu nochmal, zwecks Rückfall in Jugenderinnerungen, mir eine Rock-LP auflege – abschließend folgt immer mindestens ein klassisches Stück – Beethoven, Bach, Mozart, Schumann, Liszt und andere – zum Schwingungsausgleich und zum Abbau der inneren Spannungen.
          HiG

        2. fünf nach zwölf

          Lieber Hans im Glück,
          danke für die schöne Antwort.
          Meine Buchempfehlung “Die okkulte Seite des Rock” haben
          Sie mißverstanden. Es klärt gerade auf über den Satanismus der dort getrieben wird.
          Ich bin überhaupt kein Fan dieser “Antikunst”.
          Dieses Buch gehört in die Hände aller Eltern, um zu wissen was ihren Kindern/Jugendlichen angetan wird!
          Es sollte nur ein Hinweis sein, für die Menschen, die nicht glauben, daß es so etwas wie geistige Beeinflussung
          gibt, bzw. überhaupt nichts vom Geist wissen wollen. Vielleicht hätte ich besser das Buch vom Lochmann Verlag
          “Die Brüder des Schattens” empfehlen sollen.
          Selbstverständlich besteht der Mensch aus Körper, Geist und Seele, im Grunde besteht er aus noch viel mehr….
          Das Denken in der heutigen Zeit ist nicht zu unterschätzen! Denn kommen wir nicht erst dadurch zur
          Wahrheit? Ohne Nachdenken wie kann man da zu Weisheit kommen? Wie viele Menschen wollen sich
          denn keine Gedanken machen über all die Dinge die in der Welt geschehen? Wenn sie,
          die Menschen keine Fragen haben, wie sollen sie dann jemals Antworten finden? Hat man Antworten
          gefunden, muß man über diese wieder rum sich Gedanken machen.
          Nur unsere Gefühle allein führen uns in die Irre. M.E.
          Jeder muß seinen Weg gehen, das tun wir doch auch, dieses sei unbenommen. Die Frage bleibt
          nur wo wir letztendlich ankommen.
          Alles Gute

        3. Hans-im-Glück

          Liebe/r FNZ,
          vielen Dank für Deine liebe Antwort.
          Ja, sowohl die reine Gedankenwelt als auch die reine Gefühlswelt können irren – es geht wie immer und überall, um die Mitte, um ein ausgewogenes Leben und Handeln – weder unter- noch über-schätzen irgendeines Aspektes.
          Am besten gar nicht schätzen, sondern wissen – und auch dies findet nicht nur im Kopf statt – auch der Bauch und das Herz “wissen”, ob etwas “stimmig ist” = stimmt, denn die Schwingungen (der “Stimme”) werden auch hier verarbeitet. 😉
          LG

        4. Venceremos

          Hier gibt es noch einen interessanten Artikel in der ‘Zeitenschrift’ über die Wirkung von Rockmusik im Dienste der Illuminaten. So ähnlich, wie es auch John Coleman in seinem Buch “Das Komitee der 300” beschrieben hat, wurden bestimmte Arten der Musik ganz vorsätzlich kreiiert, um bestimmte Wirkungen in der Gesellschaft damit zu erzielen, vor allem Einfluss auf die Jugend zu nehmen und Traditionen mit ihrer gesamten verwurzelten Moral völlig umzugraben. Die Beatles – von vielen von uns sehr geliebt – waren solch eine Gruppe, installiert und promoted zum Zweck einer tiefgreifenden innergesellschaftlichen Veränderung. Theodor W. Adorno (er war auch Musikwissenschaftler) soll an diesem und anderen Projekten eifrig mitgewirkt haben als Stratege und Wissender über die Musik als Werkzeug und ihre Wirkungen.
          Begonnen hat nach diesen Analysen alles schon mit der Einführung des Jazz, später folgten die Beats der Rockmusik und nicht zuletzt des Techno Beats (der dem Herzrhythmus regelrecht zuwider läuft). Musik dieser Gattungen haben nachweisbar starken Einfluss auf Nevensystem und Gehirn der Menschen – sie schaffen wie gewisse Drogen ein inneres Milieu
          beim Menschen, das für seine seelische und geistige Manipulation höchst effektiv ist. Vom Lebensgefühl bis zur Moral kann man damit alles steuern – die Zusammenhänge werden gut beschrieben. Also äußerst nützlich und wirksam für die Dekonstruktion einer Gesellschaft, die sich damit ‘ach so frei’ und fortschrittlich fand und dabei unbemerkt in Drogen, Stumpfheit und Sklaverei gestrandet ist ;), während die Fähigkeit zum selbständigen Denken immer mehr verloren wurde.
          Manchmal tut es schon weh, wenn man auf solche Erkenntnisse stößt – falls man die Offenheit für solche Erkenntnisse aufbringt – vor allem, wenn es mit geliebter Musik zusammenhängt 😉 !
          http://www.zeitenschrift.com/magazin/66-Rockmusik-im-Dienste-der-Illuminaten.ihtml
          Noch mehr Stichworte über Musik !
          http://www.zeitenschrift.com/wissen5.ihtml?aid=1128&p=p24

        5. Venceremos

          Möchte nur anmerken, der Originalartikel aus Heft 66 der schweizer ‘Zeitenschrift’ über die Wirkungen von bestimmter Musik ist dies leider nicht, nur ein kurzer Abriss dazu. Der Artikel ist wirklich brisant und viel detaillierter, er hat schon manche Leute zum Recherchieren motiviert und auf den Trip gebracht ;).

        6. Hans-im-Glück

          Danke, Vence! 😉
          Sehr erhellend!
          LG

    2. 2.2

      Sambi

      Vielen Dank für Ihren Appell, “Fünf nach Zwölf”. Schön, dass ich solche Worte hier lesen kann.
      Ich bin zwar kein Steinerist, aber ich teile Ihre Ansicht, dass es letztlich auf jeden Einzelnen von uns ankommt.
      Wenn wir selbst gewaltfrei handeln, dann sind wir das Samenkorn, das die Welt verändern wird.
      Ich versuche der Goldenen Regel von Jesus zu folgen, die schlicht besagt: Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem andern zu.
      Und “der Andere” sind für mich auch Bruder und Schwester Tier.
      Tolstoi wusste, dass es, solange es Schlachthäuser gibt, auch Schlachtfelder geben wird. Das hängt auch damit zusammen, dass die Angst und Qual der Tiere nicht einfach so verschwinden, sie haben eine Auswirkung.
      Abschließend noch ein Buchtipp (auch als Hörbuch erhältlich): “China Study” von T. Colin Campbell und Thomas M. Campbell.
      Fazit des Buches: Eine vollwertige pflanzliche Nahrung ist die gesündeste Nahrung, die man essen kann.
      LG
      Sambi

      Reply
      1. 2.2.1

        fünf nach zwölf

        Auch ich sage danke, Sambi und gebe Ihnen vollumfänglich recht. Schon seit vielen Jahren,
        kann man auch bei Dr. Schnitzer lesen, daß es die rein pflanzliche, vollwertige Nahrung ist, die den
        Menschen gesund macht.
        Wenn man das unsägliche Leid der Tiere während der Haltung und in den Schlachthöfen bedenkt,
        sollte man kein Fleisch mehr essen. Nur bei den Demeterbauern ist es anders, dies weiß ich, da ich
        mir schon einige Höfe angesehen habe. Die Tiere haben dort ein schönes leben, doch auch dort
        werden sie aber geschlachtet, 2 mal im Jahr und auf “verantwortungsvolle” Weise. Trotzdem kann ich kein
        Fleisch mehr essen.
        Alles Liebe und Gute Sambi

        Reply
    3. 2.3

      jackcot

      Zu “fünf-nach-zwölf sagte@:
      Sie meinen wohl die “geistliche” Welt?!
      Unter der “geistigen” Welt versteht man nämlich die Welt des Verstandes, der Vernunft.
      Sie meinen aber offensichtlich die Welt des Übersinnlichen, des Metaphysischen und somit die “geistige” Welt, so wie ein Priester ja kein “Geistiger” sondern ein “Geistlicher” ist.
      Meine Meinung zu Ihrem Thema selbst:
      Mit nichts wurde in der menschlichen Geschichte mehr Schindluder getrieben als mit dem “Geistlichen”.
      Es wurde immer wieder als Machtinstrument mißbraucht und hat bekanntlich zu den allergrausamsten Kriegen und Verfolgungen geführt bis in unsere Tage, denn Glaube ist wie sumpfiges Gelände ohne wirklich verläßliche Fixpunkte. Deshalb läßt sich darüber bekanntlich am trefflichsten streiten.
      Und damit fängt es an, wie Sie ja treffend schreiben: Hinter den größten und grausamsten Kriegen war und ist immer zuerst ein Buch religiösen oder weltanschaulichen Inhalts. Jeder weiß das! Das ist nichts Neues!
      Was ist zu tun?
      Ganz einfach:
      Man muß in seinem Denken weiter zurückgehen als die Existenz der Religionen und Ideologien.
      Man muß sich bei Kontakten mit anderen geistig in die Zeit zurückversetzen, wo nur das Existenzielle von Bedeutung war. Was da dann noch bleibt an möglichem Konfliktpotential ist hauptsächlich basic life, food, reproduction, fear and fright.
      Dieses ist im Vergleich zum Konfliktpotential Ihrer “geistlichen” Welt beherrschbar, insbesondere mit der philosophischen Einstellung im Hinterkopf: “Leben und leben lassen!”, oder “Jeder kann und soll nach seiner eigenen Facon selig werden!”, wie Friedrich der Große gemeint hat, “solange er anderen mit seiner “Facon” nicht existentiell an die “Nerven” geht”, um es einmal salopp auszudrücken.
      Man muß weg von dem “Freund-Feind-Denken” insbesondere ohne realen Grund. Und das “Geistliche” ist kein realer Grund, da es sumpfiges Gelände ist, denn “Geistliches” ist Ansichtssache. Geistliche Dinge sind meistens keine Fakten sondern nur Einbildung, Gefühl und dann Wortgetöse…. und dann dicke, dicke Bücher, die einem die Zeit stehlen, vielen den Kopf verwirren und geisteskrank machen und die Natürlichkeit der Seele verderben.
      Das Gute ist immer einfach und natürlich.
      Ihre geistige Welt der Anthroposophie ist das Gegenteil. Viel künstliches, unnützes, wirres Zeug, aber sehr originär, insbesondere in der damaligen gesellschaftlichen Welt mit ihren vielen Konventionen. Das muß man Rudolf Steiner lassen!
      Aber, dies ist nicht Ihre (!) originäre geistige Welt, sondern die des Rudolf Steiner, die Sie nur übernommen haben, ebenso wie die Muselmanen den Koran ihres Mohammed etc.
      Und jeder von Euch meint dann, er sei im Besitz der “reinen” absoluten Wahrheit.
      Nichts davon ist von Euch selbst! Alles nur angelesenes Zeug!
      Warum benutzen Sie den nicht Ihren eigenen originären Verstand? Fast jeder hat einen und sollte ihn auch benutzen, sonst verkümmert er nämlich, oder nicht?
      Man bezeichnet so etwas “dogmatisches Denken”: Der Muselmane sieht alles nur durch seine Koranbrille, die er sich hat aufsetzen lassen, der Kommunist alles nur durch seine Karl-Marx-Brille und der Anthroposoph alles nur durch die Brille Rudolf Steiners usw.
      Letzterer war, weiß-Gott, keiner von denen.
      Aber die, die seine geistigen Hinterlassenschaften vor lauter Hochachtung zuzusagen “als in Stein gemeißelte Weisheit letzten Schlusses” anbeten, sind wieder genau von der Sorte, die Rudolf Steiner gar nicht mochte.
      Wer freiwillig in Schablonen denkt, sollte sich über Dinge nicht wundern, die durch solches Schablonendenken verursacht werden.
      Das gilt auch und vor allem für die Anthroposophie!
      In diesem Sinne … und nichts für ungut …, denn Gedanken sind frei und sollten auch so bewertet werden.

      Reply
      1. 2.3.1

        fünf nach zwölf

        Jackcot, würde ich meinen Verstand nicht benutzen, könnte ich gar nicht verstehen von was
        Rudolf Steiner spricht.
        Hätten Sie sich eingehend mit Rudolf Steiner beschäftigt, wüssten Sie, dass er sich das, von dem er spricht,
        nicht aus den Fingern gesogen hat. Aber es gab schon immer viele Feinde der G e i s t e s-
        w i s s e n s c h a f t.
        Würden Sie die Bücher lesen von denen Sie glauben zu wissen was darin steht, vor allem mit
        Unvoreingenommenheit, könnten Sie wenn Sie die Dinge auch mit dem Herzen lesen würden,
        vielleicht besser verstehen von was ich versuchte zu sprechen.
        Schon vor langer Zeit hat man die Weistümer Indiens und Persiens erschlossen,
        dort gab es eine geistige Kultur, von der wir nur träumen können und es gab immer schon
        Eingeweihte. Die alten Mystiker sprachen von nichts anderem als Rudolf Steiner es tat.
        Nur sprachen Sie davon zu sehr wenigen Menschen!
        In der heutigen Zeit, ist dieses Wissen jedoch durch Rudolf Steiner allen Menschen
        zugänglich, die es verinnerlichen wollen. Doch dieses will man nur, wenn man sich
        ernsthaft auf die Suche nach Erkenntnis macht.
        Also wenn Sie schon das Buch an sich ablehnen, wo bleibt dann die Unvoreingenommenheit?
        Führt nicht gerade der Mangel an Unvoreingenommenheit zum Schablonen Denken?
        Wenn Sie unter der “Geistigen Welt” nur Verstand und Vernunft gelten lassen,
        lehnen Sie die Geistige Welt die sich hinter den Dingen finden läßt per se ab,
        denn Sie halten den Materialismus hoch, also nur was Sie sehen und anfassen können
        für wahr.
        Das es genau dieser Materialismus ist, der den Untergang der Menschheit
        bedeuten wird, scheint Sie wenig zu interessieren, oder?
        Nichts für ungut, denn die Gedanken sind frei!
        Alles Gute

        Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen