Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

50 Comments

  1. Pingback: Organspende in Deutschland | lichthorizont.com

  2. 26

    saskia

    Warum geht man nicht auch inkognito in die Transplantationsstationen , um über die Gefahr,Abschlachtung bei Organentnahme zu reden ?
    Warun ignorieren die Organempfänger diese Kritik ?

    Reply
  3. 25

    orgaNOs (@orgaNOs_info)

    sehr guter Beitrag. Im Zuge dessen möchte ich auch auf unsere Organisation hinweisen: orgaNOs Global Protection Initiative unter http://www.organosprotection.com. Wir haben uns ebenfalls diesem wichtigen Thema angenommen.
    Unsere Schwerpunkte sind Aufklärung (siehe dazu auch unser “Organ-Opferausweis”, um dessen Verbreitung wir für Aufklärungszwecke ersuchen) und Recherche/Ausstellung rechtlich wirksamer Widerspruchsdokumente für alle Länder der Welt, die absolut notwendig sind, will man nicht im Ausland als unfreiwilliges Organopfer enden.
    Hier herrscht ein regelrechter Rechtsdschungel, denn für jedes Land kommen mitunter andere Rahmenbedingungen zum Tragen – wie ja auch schon kurz in diesem Artikel angesprochen wurde. Allerdings ist dies nicht immer einfach für jedes einzelne Land herauszufinden – wir haben uns dieser mitunter mühsamen Aufgabe angenommen. So gibt es zum Beispiel für einige wenige Länder Widerspruchsregister, allerdings nur in den wenigsten kann man sich auch als Ausländer eintragen lassen wie z.B. in Österreich und Frankreich. In einigen Ländern muss man die eigens dafür vorgesehenen Formulare nützen, in anderen gibt es für Einheimische und Touristen unterschiedliche Regelungen, alles muss immer in der jeweiligen Landessprache verfasst sein usw. usw.
    Genaue Infos dazu finden Sie auf unserer Homepage und unserem Blog: http://www.organosinfo.wordpress.com bzw. in unserem Twitter.

    Reply
  4. Pingback: Kritische Aufklärung: Organspender während der Organentnahme noch lebendig! - Terraherz

  5. Pingback: Organspende – Kritische Aufklärung: Organspender während der Organentnahme noch lebendig! | WIR Der ZeitBote Saarland

  6. 24

    Alte Frau

    Als die Menschen noch an Gott glaubten, das Jesus Christus für unsere Sünden gestorben ist und wenn wir dieses Geschenk annehmen dazu ein sündenfreies Leben führen, das ewige Leben erhalten, ging man mit dem Tod anders um. – Geburt – Leben – Tod sind ein natürlicher Kreislauf.
    Es gibt nur einen Tod = mausetot, wenn der letzte Atemzug getan und der Mensch damit sein Leben ausgehaucht hat. Jeder, der dies mit erlebt hat, weiß wovon ich rede.
    Nachdem Gott verdrängt und Darwin seine beknackte Evolutionstheorie zu Tage beförderte, machten machtgierige, geldgeile oder gottverachtende Mächte gleich Menschen diese nicht beweisbaren Thesen sich zu eigen um damit Geld zu scheffeln, sich mit Gott auf eine Ebene stellen wollen.
    Ich behaupte, das die Menschen früher den Tod als natürliches Endstadium ihres Leben ansahen. Man bezog den Tod mit ins Leben, sprach darüber, nähte sein Totenhemd, hielt bei anderen Totenwache, die Toten waren zuhause aufgebahrt, es gab Beerdigungskaffee bei dem sich schon wieder über alltägliches unterhalten wurde, denn das Leben geht weiter.
    Dazu wird heute der Tod als etwas schreckliches hingestellt und den Menschen damit Angst eingejagt. Anstatt in Würde zu altern, bewußt die Altererscheinungen wahrnehmen und annehmen, wird dies verdrängt.

    Reply
    1. 24.1

      Hans-im-Glück

      EIn normales Verhältnis zum Tod, der ja letzter Abschnitt und damit Bestandteil des jeweiligen Lebens ist (und nicht das Gegenstück zum Leben, sondern das Gegenstück zur Geburt), würde die Menschen von vielen Ängsten befreien und sie über das Leben neu nachdenken lassen. Das ist ganz offensichtlich nicht gewollt.
      Deshalb werden diese Pervertierungen wie Organ”spende”, aber auch “Körperwelten” unterstützt.
      So langsam reift die Einsicht, daß ALLES, was von der heutigen “offiziellen” Politik unterstützt wird, den Menschen kurz- oder langfristig schadet, und ALLES was verboten ist und bekämpft wird, den Menschen nützen würde.

      Reply
  7. 23

    Gerswind_D184

    Als meine Familie noch lebte, sahen wir diesen Film:
    Fleisch (1979)
    Fleisch ist ein Thriller von Regisseur Rainer Erler aus dem Jahr 1979, der das Thema Organhandel aufgreift.
    Das frischvermählte Paar Mike, ein Amerikaner, und Monica, eine Deutsche, die gemeinsam in Princeton studieren, machen während ihrer Flitterwochen in Las Cruces im US-Bundesstaat New Mexico in einem billigen Motel Rast. Nach einem Schäferstündchen unternehmen sie einen Spaziergang, auf dem Mike von Sanitätern überwältigt und in einem Rettungswagen entführt wird. Monica kann dürftig bekleidet gerade noch fliehen und wird von dem Rettungswagen durch die Steppe verfolgt. Die Chefin des Motels scheint mit den Entführern unter einer Decke zu stecken und versucht Monica hinzuhalten. Sie informiert die Entführer, worauf Monica erneut flüchtet und auf einem in der Nähe vorbeiführenden Highway einen Truck anhält, dessen Fahrer Bill sie mitnimmt. Dieser glaubt der verängstigten Monica ihre verrückte Geschichte zunächst nicht, doch bald fassen beide mehr Vertrauen zueinander, und Bill will ihr bei der Suche nach Mike helfen. Dabei kommen sie einem international verzweigten Syndikat auf die Spur, das in großem Stil Organhandel betreibt. In einer Spezialklinik in Roswell werden Organe von entführten, betäubten Touristen ungefragt entnommen und von Dr. Jackson und ihrem Assistenten für viel Geld über Organbanken an zahlungskräftige Patienten mit Organdefekten verkauft.
    Da wurde in Gesprächen klar wohin der Hase läuft und ich wurde wachsam.
    illegaler Organhandel nimmt perverse Formen an | Die Freiheitsliebe
    http://diefreiheitsliebe.de/gesellschaft/illegaler-organhandel-nimmt-perverse-formen-an
    Illegaler Organhandel: Das blutige Geschäft mit Nieren, Herzen und …
    http://www.focus.de/politik/ausland/illegaler-organhandel-das-blutige-geschaeft-mit-nieren-herzen-und-lebern_aid_796215.html
    Nur mal: organhandel+krieg+krise+ärzte z.B. hier eingeben: h*ttps startpage[dot]com

    Reply
    1. 23.1

      Gerswind_D184

      Dein Kommentar muss noch moderiert werden.
      26/09/2013 um 18:33
      @Maria
      Ist der wieder im Orkus verschwunden?
      😉

      Reply
      1. 23.1.1

        Gerswind_D184

        *g*
        allet klar^^

        Reply
        1. 23.1.1.1

          Maria Lourdes

          zwei links, der landet automatisch in der Moderation, den Film hab ich auch gesehen, war mir sehr unheimlich damals!
          Gruss und danke
          Maria Lourdes

  8. Pingback: Kritische Aufklärung: Organspender während der Organentnahme noch lebendig! | Gerswind

  9. 22

    Joker

    http://de.wikipedia.org/wiki/Alles,_was_wir_geben_mussten_%28Film%29
    Alles, was wir geben mussten (LÜGEN PROPAGANDA ZUR BEFÜRWORTUNG VON DER ZÜCHTUNG UND AUSSCHLACHTUNG VON MENSCHEN; NWO)
    Die Geschichte wird von Kathy in einer Rückblende erzählt: Sie, Ruth und Tommy wachsen in den 1970er Jahren als Kinder zusammen in Hailsham auf, einem scheinbar normalen Internat. Dort werden sie regelmäßigen ärztlichen Untersuchungen unterzogen, und es wird viel Wert darauf gelegt, dass die Schüler gesund und unversehrt sind. Außerdem werden besonders gute von den Schülern im Kunstunterricht gefertigte Arbeiten in einer Galerie ausgestellt. Kathy und Ruth sind beste Freundinnen, Tommy eher der gehänselte Außenseiter. Kathy empfindet Mitleid mit Tommy und leistet ihm Gesellschaft, wenn er allein ist, oder sagt ihm im Unterricht vor, damit er nicht ausgelacht wird. Ruth versteht die Verbindung zwischen Kathy und Tommy nicht und ist eifersüchtig. Sie sucht ihrerseits Tommys Nähe, und die beiden werden ein Paar.
    Im Alter von ca. 18 Jahren verlassen die drei Hailsham und wohnen in den sogenannten Cottages. Hier werden sie nicht mehr beaufsichtigt und haben Kontakt zur Außenwelt und zu anderen Jugendlichen. Sie wissen nun Bescheid darüber, dass sie Klone sind und dazu bestimmt, ihre Organe zu spenden. In den Cottages bleiben sie bis zu ihrer ersten Spende. Hier lernen sie auch Rodney und Chrissie kennen. Von ihnen hören sie, dass es möglich sei, für ein Paar einen Aufschub von drei Jahren vor der ersten Spende zu bekommen, wenn man sich wirklich liebt. Ruth und Tommy sind weiterhin zusammen und eng mit Kathy befreundet, die es nur schwer ertragen kann, die beiden zusammen zu sehen. Sie bewirbt sich als Betreuerin für Spender und verlässt daraufhin die Cottages.
    Jahre später sieht Kathy Ruth im Krankenhaus wieder. Ruth ist von Tommy getrennt und hat bereits zum zweiten Mal gespendet. Die beiden Frauen fahren zu Tommy, der ebenfalls seine zweite Spende hinter sich hat. Ruth entschuldigt sich bei Tommy und Kathy dafür, sie jahrelang voneinander ferngehalten zu haben. Sie gibt ihnen die Adresse der Galeristin, damit Tommy und Kathy zusammen einen Aufschub bekommen können. Ruth verstirbt während ihrer dritten Spende.
    Kathy und Tommy kommen sich nun näher. Tommy hat die Hoffnung, dass die Galeristin anhand der in Hailsham gemalten Bilder erkennt, ob ein Paar sich wirklich liebt. Seine Arbeiten wurden in der Schule nie für die Galerie ausgewählt und so hat er in den zurückliegenden Jahren sehr viel gemalt. Als die beiden die Dame aufsuchen, erfahren sie, dass der Aufschub nur ein Gerücht ist. Die Galerie diente zunächst dazu, zu erforschen, ob die Klone eine Seele haben, und dann dazu, der Außenwelt zu zeigen, dass Klone Gefühle haben und menschlich sind. Damit endet die Rückblende.
    Kathy wird Tommys Betreuerin und begleitet ihn zu seiner dritten Spende, bei der er stirbt. Kurz darauf bekommt auch Kathy ihren Bescheid zur ersten Spende.

    Reply
    1. 22.1

      Maria Lourdes

      Ah.. Joker, der war jetzt gut! Sowas gefällt mir! Als Kommentar natürlich!
      Gruss und danke
      Maria Lourdes

      Reply
      1. 22.1.1

        Joker

        http://www.youtube.com/watch?v=fCgcOUbhU3k
        http://de.wikipedia.org/wiki/Moon_%28Film%29
        In einer nicht genauer bestimmten Zukunft wird der Energiebedarf der Erde zu etwa 70 % durch Helium-3 gedeckt, das auf der Oberfläche des Mondes durch riesige Maschinen abgebaut wird. Im Auftrag des Unternehmens Lunar Industries ist Sam Bell der einzige Astronaut in einer allein zu diesem Zweck errichteten Mondbasis. Dabei wird er von einer künstlichen Intelligenz namens GERTY unterstützt. Nach fast drei Jahren ohne direkten Kontakt zu anderen Menschen steht er unmittelbar vor seiner Ablösung, ist aber psychisch in schlechter Verfassung und leidet an Halluzinationen, wodurch es zu einem Unfall außerhalb der Basis kommt.
        Sam wird nach dem Unfall von seinem eigenen Klon gerettet, den GERTY inzwischen aktiviert hat. Nach anfänglichen Streitereien begreifen Sam 1 und Sam 2, was in der Station vor sich geht, und kooperieren miteinander. Mit GERTYs Hilfe entdecken sie, dass es neben ihnen noch eine ganze Reihe weiterer Klone gibt. Diese warten inaktiv in einem geheimen Untergeschoss der Basis auf ihren Einsatz. Es stellt sich heraus, dass der „Drei-Jahres-Vertrag“ zugleich die Lebenserwartung der Klone ist. Nach Ablauf dieser drei Jahre wurde jeder vorherige Klon in der vermeintlichen Rückflugkapsel vernichtet. Klone werden ebenfalls getötet, wenn sie ihre Aufgabe nicht mehr erfüllen können. Die Erinnerungen der diversen Sam Bells an ihre Familie auf der Erde sind etwa 15 Jahre alte Kopien des Bewusstseins eines ursprünglichen Sam Bell, der allem Anschein nach auf der Erde bei seiner Tochter lebt, während die Mutter längst tot ist.
        Es wird ein „Rettungsteam“ geschickt, um die Folgen des Unfalls im Sinne der Auftraggeber zu bereinigen; Sam 1 und Sam 2 müssen daher um ihr Leben fürchten. Sam 2 gelingt es jedoch, sich mit einer Ladung Helium-3 zur Erde zu schießen. Zuvor sabotiert er einen von mehreren entlegenen Störsendern, mit denen bis dahin ein direkter Funkkontakt zwischen Mondbasis und der Erde verhindert wurde. Sam 1, dem Sterben nahe, wird von Sam 2 zurück auf die Mondoberfläche gebracht, um dem „Rettungsteam“ gegenüber das Geschehene zu verschleiern. Durch seine Aktionen versucht er, einem von ihm und GERTY aktivierten dritten Sam nach Abzug des „Rettungsteams“ die Situation zu vermitteln.
        Mehrere Nachrichtensendungen berichten ausführlich in verschiedenen Sprachen über die Rückkehr von Sam 2 zur Erde. Aufgrund der Vorwürfe krimineller Aktivitäten auf dem Mond stürzt der Aktienkurs von Lunar Industries ab und Sam 2 wird vom Verwaltungsrat des Unternehmens in Seattle angehört.

        Reply
  10. 21

    hardy

    nach der hirntod-these und der formel brd +ddr ist gleich bdr ,also bunzel-deppen-replik könnte doch jetzt die organmafia den größten reibach hier machen.
    aber das war nur spass -ich selbst kann nur jedem raten,einen hinweis zu führen,auf keinen fall einer organspende zuzustimmen.ich persönlich würde auch keine organspende annehmen,selbst wenn mein leben davon abhinge.

    Reply
    1. 21.1

      Fine

      Wieso Spaß? Man muss nur berücksichtigen, dass es einem äußerst seltsamen Volk aus dem Orient ausschließlich
      um Nutzen und Nützlichkeit geht; da stört sich dann auch niemand an einem Gojim- oder Amalek-Ersatzteil!
      Wenn anschließend noch was übrig ist… :mrgreen:

      Reply
      1. 21.1.1

        Skeptiker

        @Fine
        Meinst die Vorhaut?
        Da habe ich was für Dich, ich werde ja schon von der Staatsanwaltschaft gesucht.
        http://www.hans-pueschel.info/politik/die-weltherrschaft-der-judenheit-eine-neue-unsichtbare-tyrannei.html#comment-26299
        Ohne Worte, Gruß Skeptiker

        Reply
  11. 20

    Joker

    HOLLYWOOD ZIONISTEN PROPAGANDA FÜR DIE GEHIRNWÄSCHE DER GESELLSCHAFT ZUR TOLERRANZ GUTHEISSUNG UND BEFÜRWORTUNG VON ORGAN AUSBEUTUNG.
    ÜBELSTE LÜGEN PROPAGANDA ZUR BEFÜRWORTUNG UND GUTHEISSUNG VOM AUSSCHLACHTEN UND ZUR AUFZIEHUNG WEGEN VON MENSCHEN!
    DAS SOLL DIE KOMMUNISTISCHE NEUE WELT ORDNUNG WERDEN, FÜR DEKADENTE AUSBEUTER DER GESELLSCHAFT!
    WIEDERSTAND!
    http://www.youtube.com/watch?v=jl9Nvg4yuus
    http://www.youtube.com/watch?v=zDkvElbSDv8
    nach diesen filmen die in den kinos kammen, fing auch in deutschland die debatte an um organspende ausweis führung.
    wir leben in einem der übelsten lügen diktatur regime das jeh auf erden existierte, das sich die maske und lüge der demokratie aufrecht erhällt.
    WIEDERSTAND GEGEN DIE KOMMUNISTISCHE NWO HARTZ 4 VERSKLAVUNG UND AUSBEUTUNG VON EUROPA!

    Reply
    1. 20.1

      Maria Lourdes

      Nochmal danke Joker!
      Maria Lourdes

      Reply
  12. 19

    Daisy

    Liebe Maria,
    vielen lieben Dank, dass du dieses in meinen Augen überaus wichtigen Thema angenommen hast.
    Wenn du erlaubst würde ich gerne deinem „offen Brief“ ergänzend ein paar Gedanken zufügen.
    Der Mensch wird zum „lebendigen“ Ersatzlager degradiert, sogar wenn er nicht produktiv ist, ist er produktiv.
    Da geht noch was, lautet die Devise.
    Anhand dieser Perversität müsste jetzt jeden ersichtlich sein, dass die Globalplayers den Rest der Menschheit einzig als Ware betrachtet, den man bis zum letztem Atemhauch ausbeuten kann.
    Im wahrsten Sinne des Wortes spielen die Globalplayers mit uns Menschen. Und keiner sieht es, alle sind mit ihren vorgetäuschten illusionistischen Bedürfnissen beschäftigt, dass sie schlicht vergessen haben was -in würde zu Leben und in würde zu Sterben- wirklich bedeutet.
    Heute in unserem ach so dynamischen Zeitalter, wird Zeit ins absurde geführt. Chronos kommt nicht mehr hinterher, seine Zeit ist abgelaufen, jetzt herrscht der neue Gott im weißen Kittel gemeinsam im Pantheon der Experten.
    Warum erwähne ich die Zeit, bzw. nehme mir die Zeit, um über den Tod zu reden, obwohl es um die Organspende geht?
    Was haben Zeit, Tod und Organspende den Gemein?
    Alles und doch nichts….
    Zeit ist relativ.
    Tod ist absolut.
    Organspende ein Euphemismus.
    Aus Relativ ist Absolut geworden und aus Absolut nun ja relativ. In Frieden sterben war gestern, heute heißt es Spende Ausweis ja oder nein.
    Folglich in unser 24/7 h geöffneten öffentlichen Gesellschaft, ist es nur verständlich, das der Tod sich auch anpassen muss.
    Tut mir leid Herr Tod, laut dem Disponenten sollten sie bitte in ca. 18 Stunden wieder vorbei kommen, ach und vergessen sie bitte die Unterlagen nicht, Ordnung muss sein.
    Unsere Welt ist zum öffentlichen Schauplatz um-transformiert worden für ein öffentliches Schauspiel bei denen die Globalplayers in ihren geschlossen Logen, in geschlossen Gremien, über die Menschheit geschlossen und einig bestimmen.
    Ein beschauliches oder gar besinnliches Leben, ist für den produktiven, standardisierten nach Lebensabschnitten katalogisierten Humankapital, nicht vorgesehen.
    Dem Humankapital wird ab der Geburt nach dem ersten Schrei, gewogen, gemessen und nach standardisierten Routine Abläufen geprüft, dann als tauglich zertifiziert, der Produzentin übergeben.
    Diese erhält eine urkundliche Bescheinigung. Den eingereicht beim Staat, darf das neue Produkt, mit Nummer versehen, digitalisiert registriert, im nächsten statistischen Quartalsbericht als Zuwachs für den kommenden Bruttosozial- Bericht als positiv bewertet, zukünftig sein Dienst für die Gesellschaft antreten.
    Daher ist die Diskussion um den Humankapital und die Entnahme seiner Organe nur Konsequent. Denn es geht ja schließlich um seine Innere Werte. Diese zu vergeuden, wäre gesellschaftlich gesehen kontraproduktiv und keiner will als Egoist den kollektiven produktions- Ablauf sabotieren.
    Der Mensch in seiner beschaulichen und besinnlichen Umgebung, vor ca. 100 Jahren Ausgestorben, darf jetzt im Museum, Abteilung Ur und Frühgeschichte bestaunt werden. Öffnungszeiten Di-So 9-18 h. Und zweimal im Jahr gibt es die Lange Nacht der Museen. Besucher werden freudig erwartet.
    Du Mensch, bist nicht mehr.
    Ja du darfst Patriot, Nationalist, Deutschland liebender gar Deutschland hassender sein, aber bitte komm nicht auf den Gedanken einfach nur Mensch zu sein.
    Die hier meinen, ohne ihrer wahren Geschichte könnten sie nicht in die Zukunft schreiten, die hier meinen ihren Ahnen zu Ehren, wühlen Letzt Endlich einzig nur modrigen Staub auf und nehmen sich in ihrer Verbohrtheit die eigene Sicht auf das Vergangene, Gegenwärtige und verlieren dadurch den Augenblick des Kommenden.
    Ihr streitet um Begrifflichkeiten, wie hungrige Aasgeier um alte Knochen während das Menschsein in seinen letzten Atemzüge verzweifelt neben euch, um sein würdiges Leben kämpft.
    Um zu sterben müssen wir erst gelebt haben, da der Mensch jedoch nicht mehr lebt sondern nur noch in einer Scheinwelt funktioniert, brauchen wir den Tod auch nicht.
    Und da der Mensch auch das mündige Denken verlernt hat, scheint mir Hirntod eine berechtigte Titulierung des dahinsiechenden Lebens zu sein.
    Denn die Menschheit verfügt nicht mehr über sein eigen Leben. Die vermeintlich freie Welt regt sich über die NSA auf, dabei bräuchten diese nur ihre Geburtsurkunde hervor holen um zu erkennen, dass sie gar nicht frei sind. Denn ohne diesem Dokument, ist eine Existenz als Mensch nicht gegeben.
    Gott reichte es aus, seiner liebsten Kreation die Bezeichnung Mensch & Leben zu geben, mehr brauchte er nicht. Keine Produktions-Nummer, keine Herkunftsbezeichnung und kein Ablaufdatum. Als Zeit gab er uns die Natur, ihre gemächliche Zeit war genug.
    Es gab mal eine Zeit des Gelächters, eine Zeit der Liebenden, eine Zeit der Besinnlichkeit und eine Zeit zum Sterben.
    Und Heute?
    Keine Zeit…
    Der Tod wird dem Menschen verweigert, die Werbung verspricht ewig jugendliches Aussehen, unsere Alten werden aus ersichtlichen Gründen in Anstalten verwahrt, bei dem 1€ Kräfte die Vergessenen ein wenig Aufmerksamkeit zukommen lassen.
    Unsere Lebensmittel dürfen nicht mehr in ihrer vorgegeben Zeit reifen, dank Monsanto gibt es jetzt den Turbo-Reis, wohl bekommt’s.
    Die beschäftigten Menschen kaufen Produkte mit idyllischer Szenerie, die Kuh auf der Alm regt Gefühle.
    Public Relation macht es möglich, wohnt ihr noch oder lebt ihr schon?
    Euer Leben gehört einzig euch, ihr habt den freien Willen darüber zu bestimmen und nicht der Staat, nicht die Gesellschaft, nicht die Ärzte und erst recht nicht die Pharmakonzerne.
    Unser täglich Leben ist schon entwürdigend genug, wir werden angelogen und um unser Dasein betrogen. Sie berauben uns unserer Sprache, unserer Identität, unserer Freiheit und bieten uns zum Tausch Furcht, Überwachung, Kontrolle und Krieg.
    Lassen wir uns nicht noch den Tod nehmen.
    Das Leben und der Tod sind unser privates eigen, gönnen wir dem Lebenden sein Leben und den Sterbenden den Frieden in würde mit inniger Liebe dahin zugehen.
    Daisy

    Reply
    1. 19.1

      Maria Lourdes

      Danke Daisy und lieben Gruss
      Maria Lourdes

      Reply
    2. 19.2

      Gerswind_D184

      @Daisy
      Gern lese ich Deine Kommentare und Darlegungen, da Dein geschichtliches Wissen recht groß zu sein scheint.
      Nur manchmal kann ich Deinen Anschauungen nicht folgen.
      Du schreibst:
      “Die hier meinen, ohne ihrer wahren Geschichte könnten sie nicht in die Zukunft schreiten, die hier meinen ihren Ahnen zu Ehren, wühlen Letzt Endlich einzig nur modrigen Staub auf und nehmen sich in ihrer Verbohrtheit die eigene Sicht auf das Vergangene, Gegenwärtige und verlieren dadurch den Augenblick des Kommenden.
      Ihr streitet um Begrifflichkeiten, wie hungrige Aasgeier um alte Knochen während das Menschsein in seinen letzten Atemzüge verzweifelt neben euch, um sein würdiges Leben kämpft.”
      Und wenig später:
      “Unser täglich Leben ist schon entwürdigend genug, wir werden angelogen und um unser Dasein betrogen. Sie berauben uns unserer Sprache, unserer Identität, unserer Freiheit und bieten uns zum Tausch Furcht, Überwachung, Kontrolle und Krieg.”
      Aber genau darum geht es hier doch, um die Aufklärung und Erforschung der geschichtlichen Hintergründe, weshalb uns unsere Identität (Wurzeln) verbrähmt und aberzogen werden.
      Nur mit der beingslosen Aufklärung besteht eine Möglichkeit, dem Neuspech, der Umerziehung und der Selbstaufgabe, zu gunsten eines einheitlichen globalen Bürgers und nicht Menschen, zu bestehen und eine freie Nation mit freien Regionen zu schaffen, wie sie unsere Vorväter, die germanischen Volksstämme, auch besaßen.
      Die Ziele scheinen die gleichen, aber die Interpretation und Wortwahl ist der springende Punkt, welcher die Demokratie so mächtig macht. Zerreden, splaten und verzerren, damit die Menschen nicht erkennen, daß sie eigentlich das Gleiche wollen, aber sich sprachlich nicht mehr finden können.
      Idiologien, Regligionen, staatliche verordente Bildung und Betreuung sind die Wurzel repressiver Regime!
      Beste Grüße
      Gerswind

      Reply
      1. 19.2.1

        Daisy

        Guten Abend Gerswind,
        mea culpa war anscheinend etwas zu komplex.
        Ja, du hast absolut recht in den beiden Aussagen ein widerspruch zu erkennen.
        Aber ist dem wirklich so?
        Es kommt stets auf die Perspektive an und in wie weit man bereit ist, sich von vorgegeben Paradigma zu befreien.
        Was behinhaltet Geschichte per se?
        Das was wir gerne sehen wollen, um unsere tiefsten Sehnsüchte zu befriedigen.
        Das was tatsächlich ersichtlich ist, jedoch aus angst nicht gern gesehen wird.
        Oder
        Das was jemand uns gerne sehen lassen möchte. Um seine eigene Sehnsucht zu befriedigen.
        Wenn Menschen innerlich an einer Ideologie sich ohne wenn und aber festklammern, befürchten doch diese im Umkehrschluss, dass sobald sie diese innige Ideologie loslassen, sie selber verloren sind und somit ihr gehegtes Weltbild nicht das ist was sie sich ursprüglich erhofft haben.
        Folglich meinen diese Menschen sehen zu können, jedoch haben sie sich mit ihrer eigen Sehnsucht selbst die Sicht genommen. Sie haben sich verbohrt bzw. sie stecken passiv in ihrem eigenen Weltbild fest, jedoch die Welt dreht sich weiter.
        Somit verschleiern diese Menschen ohne es wahr zu nehmen, sozusagen in ihrem eigenen Wahn, ihre Wahrnehmung. Und einfache Wahrheiten können dann nicht mehr wahrgenommen werden.
        Was aber wenn von außen jemand den Menschen, der seine Sehnsucht befriedigen möchte, mit falschen Hoffnungen lockt und weiter derjenige ihm und anderen, verschiedenen Ideologien zur Wahl anbietet mit der Anleitung, wenn er ganz dolle daran glaubt, dann sind diese auch wahr.
        Hier findet dann aktiv eine Verschleierung der wahren Motivation der von außen einwirkenden Person statt, und dies tut er einzig und alleine um seine eigene Sehnsucht zu befriedigen.
        Daher kann man dieses durchaus diebstahl nennen, denn diese Person raubt dem anderen die eigene Sicht der Dinge, ihm wird die Sicht geraubt. Oder anders gesagt seine Wahrnehmung ist nicht die seine, folglich eine andere ihm fremde Identität. Der Mensch verliert seine eigene Selbsterkenntnis, denn er ist nicht mehr sich selbst.
        Beide, die passive und aktive ideologische Manipulation, sind so alt wie die Menschheit selbst. Ein ewiger Kreislauf. Man erinnere sich an den Rauswurf aus dem Paradies, Satan lockte Adam & Eva mit einer Sehnsucht einer Ideologie. Eine Sehnsucht nach Wissen und ewiglichen Leben und mit dieser Ideologie glücklicher zu sein, als was man vermeintlich meinte zu sein.
        History repeating.
        Wenn aber der Mensch sich aller seiner Ideologien, sei es die passive oder die aktive, einfach entledigen würde, was würde dann letzten Endes übrigbleiben?
        Ich meine nur ein Mensch mit einem freien Willen.
        Aber letzten Endes ist dies auch nur eine Perspektive…
        Einen schönen Abend wünsche ich.
        Daisy

        Reply
        1. 19.2.1.1

          Frank

          @Daisy..
          “Wenn aber der Mensch sich aller seiner Ideologien, sei es die passive oder die aktive, einfach entledigen würde, was würde dann letzten Endes übrigbleiben?
          Ich meine nur ein Mensch mit einem freien Willen.”
          Ähnlich der australischen Aborigines und wir wissen, wie Deren Zukunftsaussichten sind.

        2. 19.2.1.2

          Gerswind_D184

          Hallo Daisy,
          da sagtst Du was. Nach dem ich damals auf NLP, MK-ULTRA usw. gestoßen bin, wurde es mir erst richtig bewußt, was Matrix, Wahrnehmung und Wahn ausmachen. Deshalb habe ich mich auch auf die Verbreitung von Informationen und Hintergründen verlegt, sowie das vorsichtige Sondieren eines Gesprächspartners, ob seiner Zugänglichkeit. Alles andere ist, meiner Meinung und Einstellung nach, nur vertane kostbare Energie, welche ich lieber zum “befruchten” (nicht sexistische gemeint) anderer realer Menschen einsetze.
          Genau deshalb halte ich mich auch möglichst von “Systemspielgruppen” fern und geniesse die Aufführung. 😉
          PS: Aktuell kommt dieses Thema bei dem Film “Harodim” recht gut rüber, als Lazarus mit seinem freimaurischen todgelaubten Vater Solomon zusammentrifft und erkennen muß, daß dieser ihn seit seiner Kindheit manipuliert.
          Beste Grüße
          Gerswind

    3. 19.3

      Alte Frau

      Danke Daisy für Ihre guten, wahren Worte.
      Herzlche Grüße von der Alten Frau

      Reply
  13. 18

    nemo vult

    Das Ganze ist ja noch viel schlimmer als ich bisher dachte, d.h. doch wer durch den Organspendeausweis die Einwilligung zur Organspende gibt begeht Selbstmord, aber ohne über den Zeitpunkt zu entscheiden, bzw. wer in Ländern mit entsprechender Regelung der Organentnahme nicht widerspricht willigt ein sich schlachten und verwerten zu lassen.”Gottfernes Zeitalter”

    Reply
  14. 17

    IDUHZ

    G. Meinecke sagte (aus dem Buch Das Gegenteil ist wahr von J. Jürgenson): Den Hirntod gibt ers nicht, das ist eine Erfindung der Transplantationsmedizin

    Reply
  15. 16

    Silvan

    Dr. Peasrsall interviewte für seine Studien viele Familien, die Organtransplantation erlebt haben und dabei wird wirklich erstaunliches und berührendes, ja aufrüttelndes berichtet http://www.paulpearsall.com/info/press/3.html
    Hier noch Interviews von ihm auf Coast to Coast AM http://www.coasttocoastam.com/guest/pearsall-dr-paul/5666

    Reply
  16. 15

    Dasiehstemal

    Aus der Sicht des Talmud ist eigentlich alles klar. Vieh darf man schlachten. Also uns. Und wenn es dann auch noch Geld gibt? Doll. Tjaja, das “Dunkle Zeitalter”, das muß schlimm gewesen sein. Aber jetzt leben wir seit der “Aufklärung” im “Lichten Zeitalter” ….

    Reply
  17. 14

    Silvan

    Besonders intensiv hat sich der amerikanische Kardiologe Dr. Paul Pearsall mit Persönlichkeitsveränderungen nach Herztransplantationen beschäftigt. Er interviewte mehr als hundert Patienten, die glaubten, eine Verbindung zu dem verstorbenen Organspender zu spüren – und überprüfte deren Angaben. Mit erstaunlichen Ergebnissen: Bei mehr als zehn Prozent der Herz-Empfänger waren nach der OP zwei bis fünf verblüffende Parallelen zum Spender aufgetreten.
    Können diese Erkenntnisse dazu beitragen, den Fall eines zehnjährigen Mädchens zu verstehen, das das Herz einer Achtjährigen erhalten hatte? Seit der Transplantation wurde die Kleine regelmäßig von so schweren Albtraumen gequält, dass ihre Eltern sie
    psychologisch betreuen ließen. Während der Therapiestunden erzählte das Kind in sämtlichen Einzelheiten, wie es angeblich umgebracht worden sei. Es machte so realistische Angaben, dass die Psychologin die Polizei einschaltete. Die Experten waren fassungslos: Die Träume enthielten so exakte und detaillierte Botschaften, dass der Mörder des achtjährigen Mädchens, von dem das Herz stammte, identifiziert und verurteilt werden konnte.
    http://www.lothar-bross.de/der%20goettliche%20Funken/die_intelligenz_des_herzens.htm
    Paul Pearsall is one of many researchers who has observed that transplant patients who receive an organ from another person’s body may also receive much more — what he calls their “cellular memories.” Recipients have reported inheriting everything from the donor’s food cravings to knowledge about his murderer — information that in one case led to the killer’s arrest.
    http://www.paulpearsall.com/info/press/4.html

    Reply
    1. 14.1

      Venceremos

      So ein Phänomen könnte mit dem sogenannten “Zellgedächtnis” zu tun haben (Speicherung von Erinnerung nicht nur auf das Gehirn begrenzt). Es gibt aber noch eine bestürzendere Aussage zu solchen Phänomenen. Jakob Lorber (“Prophet”) schrieb dem Sinne nach, dass ein Teil der “Seelenpartikel” (Energieebene) sich beim Menschen mit dem Körperlichen vermengt. Es dauere eine gewisse Zeit, bis sich diese quasi materialisierten “Seelenpartikel” beim Verwesungsprozess wieder aus dem Körper lösen würden und sich dann wieder mit der “Originalseele” vereinigen könnten, damit diese vollständig wird. Wenn Lorber zutreffende Informationen erhalten hat (Quelle Jesus, wie er sagt) , dann trägt der Transplantierte fremde “Seelenpartikel” in sich und es kommt häufig vor (Fallbeispiele) , dass solche Menschen sehr merkwürdige Erfahrungen machen nach ihrer Transplantation.
      Darin könnte auch der tiefere Grund liegen, dass z.B. die ‘Zeugen Jehovas’ eine Bluttransfusion ablehnen.

      Reply
      1. 13.1.1

        Fine

        Hallo Birgit,
        so “sieht” man sich wieder. 🙂
        Heute abend werde ich anrufen wegen des Risperidon-Dramas.
        LG, Fine

        Reply
  18. Pingback: Kritische Aufklärung: Organspender während der Organentnahme noch lebendig! | Willibald66's Blog/website-marketing UG

  19. 12
  20. 11

    Aufstieg des Adlers

    Um Aufmerksamkeit bitte ich Euch für diesen Artikel:
    http://brd-schwindel.org/erste-buergerwehr-in-koeln-nimmt-ihren-dienst-auf/

    Reply
  21. 10

    Rohan D.

    Betrifft: Organspende
    Hallo Liebe Leute,
    was an der Organspende besonders schockierend ist, wird noch nicht mal von den Kritikern genau beschrieben. − Woraus besteht der Mensch eigentlich?
    Die östlichen Weltbilder wissen es, und in der westlichen Welt ist es den “Jenseitsforschern” bekannt: Jeder Mensch besteht aus seinem Körper und dem Seele-Geist, dem so genannten Astralkörper, der auch der Träger unseres Bewusstseins ist. Das Bewusstsein, mit dem wir die Welt erkennen, ist kein Produkt des Gehirns, sondern die Fähigkeit von uns selbst – der spirituellen Seele. Wenn wir sterben, verlassen wir, verlässt dieser Seele-Geist den Körper, genauso wie ein Autofahrer aus seinem Auto aussteigt.
    Wenn ein Sterbender an der Herz-Lungen-Maschine hängt, wird er − der Seele-Geist − durch diesen Vorgang daran gehindert fortzugehen, und wenn ihm dann Organe herausgeschnitten werden, erlebt er einen gewaltigen Schock, und kommt anschließend im Jenseits mit riesigen Löchern an, denn die Seele-Geist-Anteile der Organe wurden ja auch entfernt, sonst wären die Organe tot und könnten nicht verwendet werden. Die Seele kommt demnach drüben mit Löchern an und muss erst mal ins Lazarett auf die Pritsche.
    Diese Vorstellung ist genau das, was von verschiedenen Jenseitsforschern zu erfahren ist. Spätestens wenn der Organempfänger stirbt, bekommt der jenseits lebende Organspender die seelischen Anteile seiner gespendeten Organe zurück, bis dahin jedoch ist die Seele erst mal behindert.
    Der irdisch lebende Organempfänger kann reichlich Probleme mit den ihm eingesetzten Organen bekommen, denn diese “wissen”, dass sie “gestohlen” wurden und “wollen” zu demjenigen Seele-Geist zurück, zu dem sie gehören.
    Wenn Euch diese Idee zuviel ist, dann versucht mal zu erfahren, was die Religionen in den Ländern des “fernen Ostens” über die Reinkarnation so alles zu bieten haben.
    Alles Gute für Euch! *R.

    Reply
    1. 10.1

      Rita Brit

      Das ist die “bittere” Wahrheit und es werden noch viel subtilere seelisch-geistige Zusammenhänge eine Rolle spielen. Doch das unnötige große Leid aller Betroffenen und Beteiligten ist unaussprechlich tragisch.
      Mögen alle baldige Heilung und Tröstung ihrer geschundenen Seelen erfahren!

      Reply
  22. 9

    Venceremos

    Hier gibt’s viel Material zum Thema auf Terraherz samt Fotos der ‘Hirntoten’, die den Angriff abwehren wollen und Dokumente am Ende des Artikels.
    Transplantationsteams stehen oft knöcheltief in Wasser und Blut, sie agieren wie in einem Schlachthaus und es sind oft mehrere Teams gleichzeitig an einem Körper beschäftigt mit der Organentnahme (laut Aussage von Ärzten).
    http://terraherz.at/2013/09/09/organentnahme-organe-von-toten-waeren-gar-nicht-transplantierbar/
    Eine Mutter aus Deutschland
    Wozu hatten wir ja gesagt?
    Ich musste erst die Akten anfordern, um zu erfahren, dass man ihm Herz, Leber, Nieren und die Augen entnommen hatte, man hatte ihm sogar die Beckenkammknochen aus dem Körper gesägt und verkauft. Unser Einverständnis zu einer Organentnahme war ungefragt zu einer Multiorganentnahme ausgeweitet worden.
    Der letzte Blick auf mein Kind hat sich in meine Seele eingebrannt. Wenn ich an ihn denke, muss ich mit Kraft das elende Gefühl wegdrängen, dass er so würdelos, so ausgeschlachtet aussah. Dieser Anblick verfolgt mich bis nachts in meine Träume.
    Aber da war auch noch etwas anderes, was mir im Nachhinein keine Ruhe ließ. Wie konnte mein Sohn im Krankenhaus schon tot sein, wo er doch noch so lebendig aussah, und wie ein Lebender behandelt wurde? Es gab weder bei ihm, noch in der Behandlung eine Veränderung.
    In seinen Akten sind 3 unterschiedliche Todeszeiten. Um 17.00 Uhr als man angeblich den Hirntod diagnostizierte, den man uns als seinen Tod mitteilte. Der 2.Todeszeitpunkt wurde nach Beendigung der Organentnahme dokumentiert, der 3. Todeszeitpunkt datiert einen Tag später.
    Wie oft stirbt der Mensch eigentlich, wie viele Tode gibt es? Ich dachte, man kann nur einmal sterben.

    Reply
    1. 9.1

      Venceremos

      Ein transplantiertes Organ hält im Durchschnitt 8 Jahre, mit vielen Nebenwirkungen für den Empfänger durch die notwendige Medikation, ohne die nichts geht. Dann muss neu ausgeschlachtet werden.

      Reply
  23. 7

    neuesdeutschesreich

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

    Reply
  24. 6

    Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt.

    Reply
  25. 5

    Hans-im-Glück

    Da gibt es noch weitere Fragen, die ein potentieller Organspender bedenken sollte:
    Warum wird eine Organentnahme immer abends oder nachts durchgeführt und nicht am hellichten Tage?
    Warum werden die (angeblich ja toten) Spender immer fest angeschnallt, bevor man beginnt, den Körper zu öffnen?
    Warum denkt man über eine Narkose für die Spender nach? Narkose für Tote?

    Reply
    1. 5.1

      Kurzer

      Mein lieber Hans,
      dazu kommen weitere Aspekte. Der Mensch hat auf geistiger Ebene die Vorlage für einen absolut gesunden Körper. Krankheit und vor allem das Versagen von Organen sind auch ein Gleichnis dafür, daß in unserem Leben etwas nicht stimmt.
      Und jetzt dieses Anspruchsdenken. Anstatt über die selbst gesetzten Ursachen nachzudenken und die Konsequenzen für sich selbst zu ziehen, wird das alles komplett ausgeblendet und gefordert, einen anderen Menschen auszuschlachten.
      Das zeigt einmal mehr den bedenklichen Zustand der heutigen Gesllschaft, die alles Andere ist, als eine menschliche Gemeinschaft, in der jeder für sich und sein Leben Eigenverantwortung übernimmt.

      Reply
      1. 5.1.1

        Venceremos

        Der Mensch wird auf die Ebene eines Ersatzteillagers und eines Tieres degradiert, seine Würde ist in der Tonne.
        Wie es den Tieren geht (Kühen und Küken) kann man hier exemplarisch lesen und auch warum immer weniger Menschen Milch vertragen, kein Wunder.
        http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/09/26/generative-degenerationssyndrom-des-rindes/
        http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/09/26/unsere-wegwerfgesellschaft-kukenvergasung-schredderung-aus-kostengrunden/

        Reply
        1. 5.1.1.1

          Lalala

          Der Mensch war Ursprünglich Laktose intolerant…. du Mutation und Anpassung hat sich der Mensch an Laktose gewöhnt. Rückblickend gesprochen sind die die Laktose vertragen “krank” nicht umgekehrt…. 🙄 Erst informieren, dann quatschen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen