65 Comments

  1. 11

    Hugin Und Munin

    @@@@@@@@ Friedland
    Friedland Du gehst mir langsam auf die Nerven, gibst dich hier als den großen Historiker aus und hast definitiv keinen Dunst!
    Schleppst immer wieder Quellen an wie Jan van Helsing und Abel Bast.
    Nochmal warum werden von Dir die anderen wertvollen Quellen nie angegeben.
    Leute wie der Kurze werden von Dir als dümmlich dargestellt obwohl diese schon Quantensprünge mehr fürs Reich getan haben als Du.
    Du erscheinst immer dann zu Themen die schon in der Basis detailliert bearbeitet und besprochen wurden,springst dann irgendwann auf den Zug auf und machst für diese Themen nur Schaden indem du dich zurückentwickelst.
    Lass es einfach sein, Du wirst niemals die Wertigkeit haben die Du gerne hättest.
    Wirst auch nie ein wahrer Historiker sein,sondern weiterhin in der Augsburger Puppenkiste der Geschichte wandeln.
    Deine sogenannten Beiträge stoßen bei den richtigen Leuten nicht auf positive Resonanz,kapierst Du das nicht, ist doch nur noch lächerlich!
    Flieg zum Abel Bast nach Argentinien und schreib mit Ihm ein neues Buch,mal sehn wie weit du mit neuem Wissenstand kommst.
    Ich verrate Dir jetzt schon nicht sehr weit.
    So und jetzt komm nicht mit dem Argument das Du hier keine freie Meinungsäußerung hast.
    Nur irgendwann ist mal Schluss mit so einem Blödsinn.
    Du bist die Sorte von Aufklärern die gerne Unwahrheiten mit Wahrheiten mischen um dann glaubwürdig zu sein.
    In den richtigen Befreierkreisen lacht man schon die ganze audit über Dich, mittlerweile schlägt das aber in Wut um weil nichts fundiertes von Adria kommt sondern nur spalterisches Material gepaart mit noch arroganteren und herablassenden Kommentaren die jeder Wirklichkeit entbehren.
    Dann verschwinde doch aus diesem Blog wenn du dich nicht geliebt fühlst!

    Reply
    1. 11.1

      Maria Lourdes

      Danke – Ist gut jetzt Hugin und Munin – das Thema hat sich erledigt!
      Gruss Maria Lourdes

      Reply
  2. 10

    Alte Frau

    Einführung
    Am 11. Februar 2013 wurde Geschichte geschrieben, als der erste katholische Pabst inder Geschichte zu Friedenszeiten von seinem Amt zurücktrat. Er wollte eine Verhaftungwegen geleisteter Protektion und Beihilfe zur Vergewaltigung von Kindern entgehen. DieTäter waren Priester.Knapp zwei Wochen danach wurde eben dieser Pabst – Pabst Benedikt, Josef Ratzinger,vom Internationalen Justizgerichtshof Allgemeingültiger Rechtsprechung für Verbrechengegen die Menschheit für schuldig befunden – das Urteil erstreckte sich auch auf dieMitäterschaft an Menschenhandel mit Kindern. Der Haftbefehl, den er vorausgesehenhatte und welche seinen Rücktritt auslöste, wurde am 25. Februar gegen ihn erlassen.Derzeit flüchtet Josef Ratzinger vor dem Gesetz, da er innerhalb des Vatikans der Gerechtigkeit zu entgehen versucht. Aber er ist auch das lebende Beispiel für die Macht,die Gerichtshöfe Allgemeingültiger Rechtsprechung ausüben können, wenn sieerfolgsreich sogenannte „Staatsoberhäupter“ strafrechtlich verfolgen.Der gesetzliche Urteilsspruch des Internationalen Justizgerichtshof für AllgemeingültigeRechtsprechung war ein „Schuss, der weltweit hörbar war“. Die Folge war das Streben ineinundzwanzig weiteren Ländern ebenfalls ähnliche Volksgerichte der Rechtsprechung zu bilden, um das Gesetz von der reichen Oberschicht und den ihnen fügsamen Regierunge
    Habe diesen Artikel auszugsweise abkopiert – von der Seite itccs-deutsch.blogspot.de aus der Rubrik „Schulungshandbuch für die Gemeine“ – Alle Angaben ohne Gewähr.
    Aber wenn das stimmen sollte und irgendwann an die breite Öffentlichkeit gelangt …………….

    Reply
  3. 9

    Kurzer

    Wenn er auch noch nicht ganz bei der unendlichen Liebe angekommen ist, der Wahrheit kommt er schon ziemlich nahe:
    Quelle. http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html
    Volksverdummung (30.10.2013)
    Ich nehme an, daß es genügend Leser mitbekommen haben: Der Betreiber der Seite politeia.org hat einen Strafbefehl über 120 Tagessätze erhalten, weil er zwei Videos auf YouTube verlinkt hat. Diese Videos sind von einem Deutschen, der in der BRD wohnt, ins Netz gestellt worden. Dem Erzeuger der Videos ist nichts passiert, er wurde nicht von merkeldeutschen Bütteln belästigt.
    In den Videos wurden Leichenberge gezeigt, mit dem Kommentar, daß es sich dabei nicht um Juden in Auschwitz, sondern um deutsche Kriegsgefangene handele, die gezielt zu Tode gehungert worden sind. Für die betreffende Staatsanwaltschaft war dies eine Leugnung des Holocausts, bei dem – nach derzeitigen Zahlen – über eine Million Juden in Auschwitz umgekommen seien. Früher waren es mal vier Millionen, mein Brockhaus von 1990 schreibt von drei Millionen, die Untersuchungen sind also noch im Fluß. Aber nach dem, was besagte Staatsanwaltschaft so umtreibt, wäre ein Bild meiner Mutter, mit der Unterschrift, sie sei nicht in Auschwitz gestorben (was eindeutig der Wahrheit entspricht, da sie noch lebt), eine Leugnung des Holocausts.
    Weiterhin war in jenem Strafbefehl die Rede von der „Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener“ die Rede. Wen, bitteschön, verunglimpfe ich mit der Aussage, die gezeigten Toten seien keine Juden? Meine Großeltern sind allesamt tot und sie waren aller Gewißheit nach keine Juden. Ist das seit neuestem strafbar? Oder ist es die sachlich richtige Aussage, daß sie keine Juden gewesen waren? Natürlich nicht, die „Verunglimpfung“ ist ein weiterer Gummiparagraph zur Rechtsbeugung, dessen Auslegung die Machtgelüste gewisser Staatsanwälte befriedigt.
    Vom Rechtsanwalt Ludwig Thoma stammt der gerne zitierte Satz: Er war ein guter Jurist und auch sonst von minderem Verstand. Das bekommen Juristen oft genug zu hören, während ihnen im Studium die Allmacht der Paragraphen eingebleut wird. Das Ergebnis ist danach oft genug ein weltfremder Paragraphenreiter, der zwar von nichts wirklich Ahnung hat, aber der Ansicht ist, alles besser zu wissen als alle anderen.
    Ebenfalls ein alter Satz lautet: Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand. Schon damals hat man um die Willkür der Gerichte gewußt, bei denen man zwar immer ein Urteil, aber nur in Ausnahmefällen Gerechtigkeit bekommt. Aber wozu braucht ein Jurist in Staatsdiensten noch Gott? Richter und Staatsanwälte sind längst selbst zu gottgleichen Gestalten geworden, deren Willkür keinerlei Kontrolle mehr unterliegt.
    Um in den Staatsdienst übernommen zu werden, muß der angehende Jurist besonders gute Leistungen vorweisen. Diese guten Noten erhält er in aller Regel dadurch, daß er die Welt der Paragraphen verinnerlicht und die reale Welt weitgehend ausblendet, sich also freiwillig einer intensiven Gehirnwäsche unterzieht. Was dann passiert, haben schon die alten Römer gewußt: Summum jus, summa injuria. Auf Deutsch in etwa: Wenn die Paragraphen buchstabengetreu befolgt werden, wird jegliche Gerechtigkeit zuschanden.
    Außerdem muß der Kandidat einen weiteren Punkt erfüllen: Er muß von seinen künftigen Kollegen für würdig befunden worden sein. Im Rahmen des Referendariats absolviert der zukünftige Jurist „Praktika“, auch bei Gericht. Man lernt ihn oder sie also kennen, und kann deshalb Gleichgesinnte bevorzugen. Potentielle Freidenker werden so zuverlässig aussortiert, der Apparat erhält sich selbst.
    Die allseits geschätzte Demokratie kommt über das Justizministerium ins Spiel. Da gibt es einen Minister oder eine Ministerin, die neben sonstigen Qualitäten vor allem ein Parteibuch besitzt. Und zwar das richtige. Deshalb achten die Damen oder Herren Minister darauf, daß angehende Richter und Staatsanwälte politisch zuverlässige Nationalsozialisten sind. Oh, jetzt ist mein Kalender verrutscht. Es sollen natürlich politisch zuverlässige Demokraten sein, gefestigt in ihrer staatspolitischen Grundhaltung und fest verwurzelt in der freiheitlich-demokratischen Grundordnung.
    Mit anderen Worten: Es sollen gute Juristen sein, unkritisch und auf allen anderen Gebieten lieber von minderem Verstande, damit sie nicht anfangen, eigenständig zu denken und das System in Frage zu stellen. Juristen vom Schlage eines Marinerichters Hans Filbinger, der bis zum letzten Tag des Dritten Reiches Recht und Gesetz aufrecht erhalten hat, selbst gegen eine Welt von Feinden.
    Durch die verbriefte Unabhängigkeit und dank der Unkündbarkeit des Beamtenstatus‘ haben Richter eine sehr starke Stellung eingeräumt bekommen. Die Absicht dahinter war, die Hüter der Gerechtigkeit zu privilegieren. Aber, es sind Menschen, und Menschen unterliegen der Verführung. Die christliche Kirche war ebenfalls einmal eine durch und durch integere Organisation, bis sie der Versuchung der Macht erlegen ist. Die korrumpierte Kirche hat den Weg der spirituellen Führung verlassen und statt dessen weltliche Macht angestrebt. Der Unterschied zwischen einem Richter der Inquisition, der Hexen auf den Scheiterhaufen geschickt hat, und einem Richter Merkeldeutschlands, der „Holocaustleugner“ ins Gefängnis schickt, ist nur graduell: der Inquisition ging es um das Seelenheil, der heutigen Justiz um das Heil der staatlichen Dogmen.
    Die Gefährdung des inneren Friedens, welche die Justiz unterstellt, ist eine reine Fiktion. Hat es den inneren Frieden gefährdet, als die offiziellen Opferzahlen in Auschwitz von vier auf eine Million reduziert worden sind? Natürlich nicht, deswegen ist kein Einziger auf die Straße gegangen, um dort zu randalieren oder auch nur zu demonstrieren. Und ob aus dieser letzten Million 300.000 werden, wie bei den Auschwitz-Prozessen in Polen 1948, oder 80.000 oder gleich Null, wird auch keinen interessieren. Abgesehen von ein paar Historikern, die da ein wenig meckern, und einem Zentralrat, der sich pflichtschuldigst empört, natürlich.
    Aber noch beziehen ganze Scharen von Juristen ihre Existenzberechtigung dadurch, daß der Geßlerhut gegrüßt werden muß. Die unterwürfige Befolgung der Kirchenlehren hat die Pest nicht verhindert, haben weder Hungersnot noch Kriegsgefahr abgewendet. Die unterwürfige Befolgung der Staatsdogmen bewirkt genauso wenig. Selbst das „Hinterdeppendorf ist bunt statt braun“ lockt nur noch vereinzelt Irrgeleitete zu den Transparenten. Es gibt höchstens linken Schlägertrupps einen Anlaß, sich mit der Polizei zu prügeln.
    Der Sinn solcher Strafen für bloße Verlinkungen ist die gezielte Verdummung des Volkes. Die qualitätsfreien Medien werden laut „Telemediengesetz“ als „Diensteanbieter“ geführt und sind für ihre Links nicht verantwortlich, aber jeder Blogger und Privatmann genießt diesen besonderen Schutz nicht. Gerade jene Internet-Auftritte, hinter denen genug Personal steht, um eingehend zu prüfen, brauchen es nicht zu tun, Blogger hingegen werden gnadenlos durch die Willkür-Justiz gejagt.
    Bezeichnend dabei ist, daß die eigentlichen Urheber der ach so „bösen“ Inhalte ignoriert werden. Die Verfolgung der Verweisenden dient der gezielten Verunsicherung. Wer auf eine Seite verweist, über die er keinerlei Verfügungsgewalt hat, soll nach Ansicht der Herrschaften minderen Verstandes, also der guten Juristen, für alles verantwortlich sein, was ohne sein Wissen auf dieser Seite getan wird.
    Das Ziel ist, die Vernetzung des Wissens und der freien Meinung zu unterbinden. Auf diese Weise will die deutsche Meinungsinquisition in pechschwarzen Roben die Freiheit des Internets einschränken, die Freiheit und den Fluß der Informationen. Ein System läuft Amok, indem es möglichst viele Menschen zu Gedankenverbrechern erklärt.
    Einst sagte der Fürst zum Kardinal: Halt du sie dumm, ich halt sie arm. Die Rolle des Kardinals hat die Justiz übernommen, die mit ihrem Inquisitionsfeldzug mißliebige Wahrheiten unterdrücken möchte. Nicht im Namen des Volkes, sondern im Namen der Volksverdummung. Eine Würde des Gerichts, das sich derart hat korrumpieren lassen, kann niemand mehr ernsthaft erkennen.
    Gerichte und Richter waren einmal dazu da, unbescholtene Bürger vor Verbrechern zu schützen und die Missetäter gerechter Strafe zuzuführen. Im totalen Merkelstaat haben Gerichte die Aufgabe, unbescholtene Bürger zu Verbrechern zu erklären und echte Verbrecher möglichst schnell wieder auf die Gesellschaft loszulassen, damit sie ihr „kulturbereicherndes“ Wirken, die Gesellschaft zu zersetzen, weiterführen können.
    Die Gefahr für den inneren Frieden geht nicht von Bloggern und Verlinkungen aus, sondern von Stadtvierteln, in die sich die Polizei nur noch in Hundertschaften traut, weil sie sonst an Leib und Leben gefährdet ist. Und sollten die Polizisten tatsächlich einmal einen jener echten Gefährder des inneren Friedens aufgreifen, beläßt es eine willfährige Justiz mit einem gelinden Tadel, um anschließend mit voller Härte den Kampf gegen Rechts fortzusetzen.
    Doch auch dafür gibt es einen uralten Satz: Richtet nicht, auf daß ihr nicht gerichtet werdet! Der zweite Teil dieses prophetischen Satzes wird bald vollstreckt werden, nehme ich an. Dann wird Recht über die Gerichte gesprochen, nicht nur in seinem Namen, sondern vom Volk selbst.
    © Michael Winkler

    Reply
  4. 8

    Alte Frau

    Dienstag, 29. Oktober 2013
    ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger: Ratzinger soll 1987 einen Ritualmord begangen haben
    Wir alle kennen noch den Namen Dutroux.
    Dutroux hatte einen elitären Kinderschänder- und -mörderring mit jungen Opfern beliefert.
    Als Dutroux aufflog, flogen aber nicht seine Auftraggeber auf. Ganz im Gegenteil, sie leben weiterhin unbehelligt unter uns.
    Dass es sich bei den Auftraggebern von Dutroux um Verbrecher handeln muss, die sich in höchsten Machtpositionen befinden, beweist die Vorgehensweise im „Dutroux-Skandal“.
    Zahlreiche Zeugen, die zur Aufklärung hätten beitragen können – darunter ein ermittelnder Polizist, eine Sozialarbeiterin und ein Staatsanwalt – wurden nicht nur kaltblütig ermordet, sondern die Morde an ihnen gelten offiziell als Selbstmorde bzw. Unfälle.
    Ratzinger
    Außerdem gab es immer wieder dubiose „Ermittlungspannen“. Faktisch muss der Einfluß der Auftraggeber von Dutroux so groß sein, dass diese nicht nur die Vorgehensweise der belgischen Polizei und des belgischen Geheimdienstes für die eigene Strafvereitelung nutzen konnten, sondern darüberhinaus in der Lage waren, auch nichtbelgische Ermittlungsbehörden außer Kraft zu setzen. Sowohl die französische Staatspolizei, als auch das bundesdeutsche BKA lehnten eigene Ermittlungen im „Dutroux-Skandal“ ab. Das, obwohl die belgischen Ermittler Beweise dafür anbringen konnten, dass die Spuren im „Dutroux-Skandal“ auch nach Deutschland und Frankreich reichten, was für Täter und Opfer des international operierenden Rings gleichermaßen gilt.
    Nun hat das International Tribunal into Crimes of Church and State (ITCCS), das zur Verfolgung und Aufarbeitung des organisierten Verbrechens gegen Kinder gegründet wurde, schwerste Vorwürfe gegen den mittlerweile an Demenz erkrankten Joseph Ratzinger erhoben. Ratzinger, der sich zuletzt „Vizegott (Papst) Benedikt XVI.“ nannte, soll demnach während einer okkulten Messe, die 1987 in Holland stattfand, einen Ritualmord an ein siebenjähriges Mädchen begangen haben. Das ITCCS beruft sich dabei auf die Aussage der Augenzeugin Toos Nijenhuis.
    Anwesend an dieser „schwarzen Messe“ sollen neben Ratzinger auch der holländische Kardinal Alfrink und der Bilderbergergründer* Prinz Bernhard gewesen sein.
    „I saw Joseph Ratzinger murder a little girl at a French chateau in the fall of 1987″ stated the witness, who was a regular participant in the cult ritual torture and killing of children.
    It was ugly and horrible, and it didn’t happen just once. Ratzinger often took part. He and Alfrink and Prince Bernhard were some of the more prominent men who took part.“
    Augenzeugin Toos Nijenhuis
    Hier sollte auch nicht vergessen werden, dass der Name Prinz Bernhard immer wieder im Zusammenhang mit dem „Dutroux-Skandal“ genannt wurde. Ebenso berichteten überlebende Opfer des „Dutroux-Skandal“ immer wieder von „schwarzen Messen“, an denen sie gezwungen waren, teilzunehmen.
    Während dieser Messen wurden sie sexuell missbraucht, gefoltert und es wurden Ritualmorde begangen.
    Ich möchte an dieser Stelle wiederholen, dass es sich bei den Auftraggebern im „Dutroux-Skandal“ um Personen handeln muss, die höchste Machtpositionen bekleiden. Kein Otto Normalverbraucher hätte jemals die Macht, die Ermittlungsbehörden mehrerer Länder lahmzulegen.
    Und was Joseph Ratzinger betrifft, so sollten wir nicht dessen Verhalten in den vielen Missbrauchskandalen der Kirche unberücksichtigt lassen. In seinen Funktionen als Kardinal Ratzinger oder als Papst Benedikt XVI sorgte er für Täterschutz, verhinderte die Aufklärung der Straftaten und ließ Täter lediglich versetzen, dass sie andernorts weitermachen konnten.
    * Die Bilderberger wurden von Prinz Bernhard auf Initiative der Jesuiten gegründet.
    Habe dies soeben auf der Seite luzifer-lux.blogspot.de gefunden – ist noch ein Video der maßgeblichen Augenzeugin auf der Seite. – Alle Angaben ohne Gewähr, ich habe den kompletten Artikel, so wie er war, hier hinein kopiert.

    Reply
    1. 8.1

      Maria Lourdes

      Danke die Alte Frau ganz groß, ich sags ja immer – Beuge Dich vor grauem Haar!
      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 8.2.1

        soliperez

        Ich habe einfach zu wenig Zeit, mich brennend interessierende Themen – wenn ich denn schon mal Hinweise im Netz gefunden habe – weiter zu analysieren und hoffe, daß ich dazu mal als Rentner oder so fähig bin. Daher speichere ich mir eine Unzahl von Links zu späteren Verarbeitung.
        Gerade bei DutrXXX war ich jedoch bei späterem Nachlesen immer öfter mit „ERROR 404 – Site not found“ konfrontiert. So daß ich immer häufiger zum dauerhaften lokalen Speichern übergegangen bin. Entweder interessante Infos im Browser über „Datei – speichern“ auf die lokale Festplatte laden oder noch rigoroser die gesamte Website speichern.
        Maria hatte es ja schon gegenüber einen anderen Poster angesprochen, wer mit H… H… unterschreibt riskiert die Sperrung des Lupo-Blogs, der ja immer noch auf WordPress gehostet ist.
        Den Lupo-Blog sichere ich regelmäßig. Ein nützliches Programm dazu findet sich hier:
        http://www.httrack.com/page/2/

        Reply
        1. 8.2.1.1

          Maria Lourdes

          Hallo Soliperez, ich hab das Thema aufgegriffen – bitte weiterverbreiten!
          Hat Joseph Ratzinger 1987 einen Ritualmord begangen?
          http://marialourdesblog.com/hat-joseph-ratzinger-1987-einen-ritualmord-begangen/
          Gruss Maria Lourdes

          Reply
          1. 8.2.1.1.1

            soliperez

            Danke Maria!
            Ich befürchte jedoch, selbst wir aufmerksamen Beobachter nehmen nur die Spitze des Eisberges wahr. Und die ist schon schrecklich genug.

          2. 8.2.1.1.2

            soliperez

            Wie nah, gar in der Nachbarschaft, dies alles sein kann wurde (da war ich sehr erstaunt) sogar mal im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gezeigt. Ich glaube jedoch, dieser Tatort „Abschaum“ wurde nur einmal ausgestrahlt:
            http://de.wikipedia.org/wiki/Tatort:_Abschaum
            Ansonsten bin ich jedoch zur Überzeugnug gelangt, dies ist ein weltweites Phänomen. Nicht isoliert zu betrachten sondern als ein Puzzleteilchen im großen Spiel. Ich mühe mich seit Jahren redlich die einzelnen Puzzleteilchen zum großen Bild zusammen zu setzen, dabe Fake-Puzzleteilchen auszusondern. Ich hoffe, ich schaffe es auch mal daraus ein größeres verständliches Bild zusammen zu setzen und hier zu veröffentlichen.

          3. Maria Lourdes

            Soliperez, bleib bitte dran am Thema, wann immer es was neues gibt, mich kontaktieren, ich wäre Dir dafür sehr dankbar!
            Gruss Maria Lourdes

    2. 8.3

      Leser

      Entschuldigung, aber das sind doch Sch….hausparolen. Tut mir wirklich leid wenn ich da die Kontenaunce verliere, aber was auf Augenzeugen zu geben ist wissen wir noch zu genüge von den Holocaustzeugen. Immer wieder der gleiche Mist, wenn einem angebliche Beweise passen, werden sie verwendet, wenn nicht, werden sie ignoriert. So kann das wirklich nicht gehen, das macht den Blog und auch die Kommentare hier zur Lachnummer.

      Reply
      1. 8.3.1

        Alte Frau

        Hallo Leser,
        damit geklärt wird, ob es sich um eine sogenannte Schei..hausparole handelt oder um die Wahrheit, müssen diese Fakten ans Licht gebracht werden. Nur wenn alle Tatsachen, Behauptungen, Kommentare, Aussagen gründlich durchleuchtet werden, bekommen wir ein ehrliches Resultat.
        Und genau darum geht es diesbezüglich und allgemein hier in diesem Blog. Jeder gibt seine persönliche Meinung kund. Das besondere hier ist, nicht mundtot gemacht zu werden, sondern sachliche Antworten zu erhalten. Wer ausrastet wird ruhig in seine Schranken verwiesen, falsche Berichte werden korrigiert und wer nur stänkern will, der bekommt Gegenwind zu spüren und wird ggf. auch gefeuert.
        Ich habe es in meinem Leben oft erlebt, wenn die Wahrheit auf den Tisch kam, wurde sie oft verhöhnt, belächelt, als Spinnerei verschrien oder ich selbst persönlich angegriffen – nicht von ehrlichen mir gut gesonnenen Menschen. Es waren immer welche mit bösen Absichten um die Wahrheit zu vertuschen.
        Der Deibel liebt es in die Irre zu führen damit seine Taten unerkannt bleiben.
        Soviel mal wieder zu Jesus Christus und seinem Widersacher.

        Reply
        1. 8.3.1.1
        2. 8.3.1.2

          soliperez

          Hallo alte Frau von einem alten Mann.
          Bevor du dich echauffierst, lies doch erst mal das Posting des Lesers der da gerade die Kontenance verliert noch mal genau durch. Wer, bitte wer verwendet ausschließlich Augenzeugenberichte zum Holodingsda und verhindert gesetzlich eine exakte Nachforschung? Doch nicht dieser Blog!
          Troliges Post eines „Lesers“, und noch so miserabel in seinen Aussagen. sollte man nicht weiter drauf eingehen. Der ist sein Geld nicht wert das man ihm zahlt.
          Alte Frau, ich habe den Ratzinger immer versucht einzuschätzen, ist ja immerhin was ganz Neues wenn Deutsche die nicht sagen dürfen „Wir sind stolz deutsch zu sein“ weil sie dann im Gegensatz zu anderen Völkern gleich in eine bekannte Schmuddelecke gestellt werden, dann ausweichen auf „Wir sind Papst“. Zugegeben, der Slogan stammte damals von der BLÖD-Zeitung, hat aber große Resonanz in der Bevölkerung gefunden. so als Ersatz.
          Ich bin mir immer noch nicht über das Wirken von Ratzinger klar weil ich mich zu wenig mit ihm beschäftigt habe. Einige Internetkommentatoren wollen ja eine positive Wirkung und einen daraus resultierenden Zwang zum Rückzug erkannt haben. Den erkenne ich bisher noch nicht.
          Was mich beim Ratzinger immer störte, seine Augen in Verbindung mit den Mundwinkeln. Allein vom Anblick hatte ich das subjektive Gefühl „das kann kein Guter sein“. Diese dämonischen Augen in Verbindung mit dem Gesichtsausdruck finde ich übrigens bei vielen US-amerikanischen Politikern, besonders denen die im Hintergrund Fäden ziehen. Allein ihr Anblick fügt mir Schrecken ein weil ich denen nicht nur politisch jede Gemeinheit zutraue sondern auch privat jeden Grad der Perversion und Unmenschlichkeit.
          Schau dir beispielsweise mal den an: https://www.google.ch/search?q=chertoff&btnG=Suche&um=1&hl=de&gbv=1&tbm=isch&tab=wi
          Also ich traue Ratzinger den Vorwurf auch zu, von seiner Stellung in dieser pervertierten Gesellschaft und auch von meinem persönlichen Eindruck. Und die Zeugenaussage sollte auch untersucht werden um den Verdacht zu erhärten oder zu entkräften. Aber wer sollte das machen? (Siehe Zeugenaussagen Holodingsda, hier der umgekehrte Fall)
          Gruß

          Reply
          1. 8.3.1.2.1

            Alte Frau

            Hallo Alter Mann,
            ich rege mich nicht über diesen Kommentator auf (und wenn, nur ein kleines bischen). Ich habe versucht eine sachliche Antwort zu geben und das können diverse Wesen nicht ab, weil sie bei Sachlichkeit ins Leere laufen. – Politiker können das überhaupt nicht ab und werden dann emotional verletzend um vom eigentlichen Thema ab zu lenken bzw. sich vor einer Antwort zu drücken.
            Bei Youtube findet man Fotos von Ratzinger und auch seinem Vorgänger welche den Satansgruß machen (Mittel- und Ringfinger gekrümmt, Zeige- und kleiner Finger ausgestreckt sowie Kirchen mit Freimaurersymbolen an der Wand.
            Viele Grüße von der Alten Frau

  5. 7

    Dasiehstemal

    Im täglichen Info-Tsunami ging so einiges unter, wie etwa die „Agenda 21“:http://stopesm.blogspot.de/2013/07/agenda-21-das-groe-grauen-hat-bereits.html#.UnAVzlMymhp
    Oder, was ebenso klammheimlich wie öffentlich mit dem „Geld“ geschieht: http://stopesm.blogspot.de/2013/01/hochfinanz-mafia-1-mit-scheingeld-zu.html#.UnAXD1Mymhp
    Es ist bei allem Willen zur Wahrheit immer schwieriger, nicht nur den Durch- sondern auch den Überblick zu behalten, auch über lange Zeit hin.

    Reply
  6. 6

    neuesdeutschesreich

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

    Reply
  7. 5

    Hans-Dieter

    Politische, Wirtschaftliche, Historische, Kulturelle, Wissenschaftliche Wahrheit und so weiter kann man durch Hintergrundberichte, Originale, erhalten, wie Herr Friedland bei den historischen Recherchen hervorbringt, oder Maria Lourdes bei vielen unzähligen Berichten hier, oder der Schreiber…Kurzer… bei Berichten über die Absetzbewegung, oder viele andere hier auf diesem Blog.
    Wahrheiten im Bereich des Geistes sind bei Krishnamurti Jiddu so vorgetragen, daß die Wahrheit ein pfadloser Weg ist, das bedeutet, daß man alles Denken und Wollen hinter sich lassen muß und dann zu so etwas wie Meditation, Wahrheit, Gott kommt…
    Wenn man es selbst erlebt, kennt man es.
    Als Pilatus Jesus fragte…was ist Wahrheit?…,hatte er nach Aussage der Bibel keine Antwort erhalten.
    Warum nicht?.
    Vielleicht weil Pilatus rein in seinem Verstandesdenken verhaftet war?, und er eine Antwort nie und nimmer hätte verstehen können?.(Das würde Kirshnamurtis Ansatz bestätigen. Die Wahrheit ist jenseits von Denken und Wollen.)
    Ich meine, Wahrheit, erlebbar und verwertbar im täglichen Leben ist durch eine Art von Meditation oder Gebetsmeditation zu erreichen, wobei Geist und Seele im höchsten Energiezentrum, im Scheitelbereich zu suchen sein sollte.
    Es gibt noch weitere Schritte.
    Unter Wahrheit im Geistigen, ist zu verstehen den Geist Gottes möglichst rein zu erkennen, erfahren, wahrnehmen, also der Kontakt, anwendbar in allen Lebenslagen. Zum Bruder Wahrheit gehört die Schwester, die Liebe. So bilden Wahrheit und Liebe eine geistige Ehe, wie Lüge und Bosheit einen geistigen Ehebruch darstellen.

    Reply
    1. 5.1

      Hans-im-Glück

      Du meinst, die letztendliche Wahrheit sei NUR mit dem Verstand nicht zu erschließen?
      Dann sollten wir viel öfter auf unser Herz hören…

      Reply
    2. 5.2

      Leser

      Dafür haben wir meines Erachtens den Verstand bekommen, um auch hier in unserem irdischen Dasein Gottes Werk zu erkennen (VERSTEHEN/VERSTAND). Wer Gott in ALLEM was ER erschaffen hat erkennt/versteht findet seinen Weg aus freien Stücken zurück zu Gott. Ich denke, das ist unsere eigentliche Aufgabe auf dieser Erde, das göttliche, unter Zuhilfenahme des Verstandes zu erkennen, seinen Plan zu verstehen. Dann kann es keinen größeren Wunsch im Menschen geben, als AUS FREIEN STÜCKEN zu Gott zurück zu kehren und sich IHM, seiner Liebe und Fürsorge zu unterstellen. Nur so macht das Leben für einen Sinn.

      Reply
      1. 5.2.1

        Hans-im-Glück

        Ja, aber das geht immer nur Schritt für Schritt: erst muß jeder selbst sich und seine Aufgabe erkennen. Die muß er anfangen zu leben.
        Dann muß jeder erkennen, daß er seine Aufgabe nicht für sich allein hat, sondern zum Wohle aller Wesen. Und wieder muß er lernen, das umzusetzen, d.h. zu leben.
        Dies alles aus freien Stücken, wie Du sagst. Und mit dem von Dir genannten Endziel. 😉

        Reply
        1. 5.2.1.1

          Hans-Dieter

          Genau. Seine Aufgabe leben. Vorher erkennen. Leben heißt lieben. Und über die Liebe, und nur dadurch, geht es weiter…..
          Aber auch da wird einem gegeben, man kann sich nichts mit Gewalt zu nehmen versuchen, das wäre mit dem Verstande.

          Reply
  8. 4

    Alte Frau

    …. und noch ein bißchen Wahrheit.
    Ich habe mir alte Werbung angeschaut, aus den 30iger bis 80er Jahren. Rückblickend wird mir einiges klar. Das Ergebnis der heutigen Gesellschaft ist die mediale Manipulation seit dem es Fernsehn und Werbung gibt.
    z. B. das Frauenbild. Bereits seit den frühen 40igern wird die Hausfrau wie eine beruftätige Sekretärin dargestellt und nicht wie eine arbeitende Frau zuhause. Die Kleidung sieht mehr nach Büro aus, die Nägel teils lackiert (die Vorläufer zu den Nuttenkrallen von heute) dazu hochhackige Schuhe etc. Männer werden seit Jahrzehnten weichgespült.
    Werbung aus den 60igern wo der Mann mit Kosmetikprodukten überhäuft wurde, dazu feminine Kleidung Schlaghosen, enge Hemden, lange Haare und Tücher.
    Die Werbung ist einerseits gezielt auf Konsumgüter gerichtet und andererseits lockt sie mit Urlaub, Parties, Spiel, Spaß und Fun. Den normalen Alltag möglichst abschaffen oder ignorieren. Diese Gier nach Ausgehen, etwas unternehmen zu müssen, ständig auf Achse sein, dazu die vielen Veranstaltungen in den heimischen Städten – alles hat seinen Sinn. – Last den Menschen bloß nicht zur Ruhe, geschweige denn zum Nachdenken kommen.
    Die Hausarbeit wurde systematisch schlecht gemacht, übertrieben schwer dargestellt um den weiblichen Verstand zu beeinflussen und um das Produkt zu verkaufen.
    Diese Konsumgeilheit ist regelrecht gezüchtet worden. Auch ich habe jahrelang Werbung konsumiert, allerdings nicht alles gekauft. Aber wie viele Menschen haben ihren Verstand noch beisammen? Und wie viele sind umgepolt worden und merken es noch nicht einmal.

    Reply
    1. 4.1

      Hans-im-Glück

      Ja, lest den Klassiker „Propaganda“ von Edward Bernays aus dem Jahre 1928 – vor kurzem neu aufgelegt – und denkt euch über 80 Jahre Weiterentwicklung dieses Systems der Massenmanipulation dazu – dann wundert euch nichts mehr.

      Reply
  9. 3

    Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt.

    Reply
  10. 2

    Kurzer

    Eine Welt die auf Lügen basiert, wie unsere heutige, muß scheitern, da sie gegen die Gesetzmäßigkeiten des Kosmos verstößt.
    Wenn die geschichtliche Wahrheit in naher Zukunft OFFENKUNDIG ist, wird die Menschheit frei sein und ihr wahres Potential entfallten, unter friedlicher Führung des wiedererstandenen DEUTSCHEN REICHES.

    Reply
    1. 2.1

      Maria Lourdes

      Bravo und vielen Dank, genauso ist es!
      Gruss Maria

      Reply
      1. 2.1.1

        Hans Jörg Humburg

        Hallö Maria,
        dies passt zwar nicht zu dem Artikel dies ist aber ein Interersannter Link bezüglich der NSA Affäre
        Über die NSA-Affäre, die Reaktion der Bundesregierung und die Frage staatlicher Souveränität –
        Interview mit JOSEF FOSCHEPOTH, 25. Oktober 2013 –
        http://www.hintergrund.de/201310252869/politik/inland/die-alliierten-interessen sind-laengst-in-deutschem-recht-verankert.html
        Der Artikel trägt zur Aufklärung bei.
        Gruß H J H

        Reply
        1. 2.1.1.1

          Maria Lourdes

          Sehr gut Hans Jörg, ich hab den Vortrag von Foschepoth gerade vorbereitet und auf hintergrund.de verlinkt! Der Artikel mit den Vorträgen geht um Mitternacht online!
          Gruss Maria Lourdes

          Reply
        2. 2.1.1.2

          nemo vult

          „Wenn wir etwas aus der aktuellen Affäre lernen wollen, dann kann es nur eine Konsequenz geben: Die Bundesregierung muss dafür sorgen, dass alles aus den Gesetzen gestrichen wird, was unter alliiertem Druck hineingeschrieben wurde.“ Lustig, das geht doch gar nicht! Aber wenn selbst ein Xavier sowas im TV sagen darf? Naja, ist ja klar wohin das führen soll.
          Wegen Hintergrund.de
          ich hatte am 11.10. die Redaktion auf diesen Artikel aufmerksam gemacht.
          …lupocattivoblog.com/2013/10/10/warum-detlef-apel-den-lupo-cattivo-blog-online-stellte
          Darauf bekam ich zwar keine Antwort, aber am 15.10. erschien dieser, ist ein Anfang:
          …hintergrund.de/201310152848/wirtschaft/finanzwelt/phantasien-wartet-auf-die-inflation.html

          Reply
        3. 2.1.1.3

          Leser

          Dieses Interview mit Foschepoth ist wirklich nur Augenwicherei. Warum? Hätte er wirklich so recherchiert wie er vorgibt, muss ihm die tatsächliche Situation der BRD in Deutschland bekannt sein. Also entweder hat er nicht ordentlich gearbeitet oder er lügt. Die BRD hat nichts zu verhandeln! Das ärgert mich immer wieder, auch in andern Veröffentlichungen, daß grundlegende Erkenntnisse immer wieder außer Acht gelassen werden. Also noch einmal. Wenn die BRD eine Verwaltungsorganisation in Form einer NGO (Nicht-Regierung-Organisation) ist, wie es ja auch aus dem Grundgesetz (GG) hervor geht (der Bundeskanzler bestimmt die GESCHÄFTSBEREICHE der Politik), dann kann die BRD auch keine völkerrechtlich wirksamen Verträge für Deutschland abschließen. Sie ist AUSSCHLIEßLICH BEFEHLSEMPFÄNGER. Wer nicht sprurt wird unter Zuhilfenahme der Medien (da bekommt der Begriff Kontrollfunktion doch eine ganz neue Bedeutung) ausgetauscht (siehe Köhler, Wulff usw.).
          Im übrigen stelle ich auch immer wieder fest, daß die meisten Schreiber und Recherchierenden nicht sorgfältig genug arbeiten. Sie übersehen oft wichtigste Kleinigkeiten und Feinheiten, die dann zu falschen Schlussfolgerungen führen. z.B. Es gibt die Drei Mächte und die Dreimächte. Mit beidem ist etwas anders gemeint. Genauso verhält es sich mit dem vereinten Deutschland und Deutschland als Ganzem oder Deutschland. Das vereinte Deutschland umfasst den Teil Deutschlands der die ehemalige BRD und DDR umfasst, nicht aber den Rest Deutschlands, der heute noch unter polnischer Verwaltung steht. Meines Wissens nach gehört auch Berlin nicht zum vereinten Deutschland. Das sind wichtigste Unterscheidungen im diplomatischen Sprachgebrauch, die sich natürlich auch in den jeweiligen Verträgen wiederfinden. Es ist z.B. auch ein großer Unterschied ob man von der unverletzlichkeit, der unantastbarkeit, oder endgültigkeit einer Grenze spricht. Genauso wie es ein Unterschied zwischen Grundgestz und Verfassung gibt, den ja nun mittlerweiler jeder Leser dieses Bocks kennt.
          Kurzum, ich bin der Meinung jeder neue Artikel sollte ALLE unstrittigen Erkenntnisse über die wahre Lage in Deutschland stets berücksichtigen, und die von anderen ebenfalls unter Berücksichtigung des Kenntnisstandes bewerten.
          Ich halte es für absurd, daß ein Herr Foschepoth nicht die wirkliche rechtliche Situation kennen soll. So bleibt einem nicht anderes übrig als solche Leute auzublenden, da sie im Falle der wirklichen Nichtkenntnis genauso ungeeignet sind.
          Traurig, aber so ist es.

          Reply
          1. 2.1.1.3.1

            Hans-im-Glück

            Ja, vieles richtig, aber es ist nicht jeder neue Leser hier gleich in der Lage, die ganze Wahrheit „am Stück“ zu verdauen – der Brocken ist oft zu groß, da ist es manchmal besser, wenn sie „häppchenweise“ verordnet wird. Jeder befindet sich halt an einer anderen Stelle seines Weges, und mit dem Holzhammer überzeugt man niemanden.
            Da muß sich jeder erstmal hinsetzen und anfangen, das GG durchzuarbeiten, um auf all die „Sonderbarkeiten“ zu stoßen, die dort verhackstückt sind – vom Thema Besatzung über die verschiedenen „Personen“ (jeder, alle, …) bis zu den Widersprüchen zwischen den einzelnen Artikeln – von den fehlenden Definitionen fats aller verwendeten Begriffe ganz zu schweigen.
            Daß dies alles nur „schlampiges Arbeiten“ gewesen sein soll, glaubt dann wohl keiner mehr. Also macht man sich auf die Suche nach den Hintergründen für diese und jenes…
            Es „sitzt“ dann auch tiefer, wenn man es sich selbst erarbeitet hat.
            Bitte hab dafür Verständnis.

          2. 2.1.1.3.2

            arkor

            Das ist korrekt. Die BRD ist die allierte Verwaltung und kann nie was anderes werden. Sie existiert auf einem BESTEHENDEM STAAT. Die Brd kann weder Staatsbürgerschaften vergeben noch gültige interantionale Verträge unterschreiben. Die EU ist somit illegal, wie alles, was unter Mitwirkung der BRD-international geschaffen worden ist. Ebenso sind die Migranten, wofür sie sich bei der sogenannten BRD-Regierung bedanken dürfen, die ihre Staatsübergerschaften zugunsten der BRD aufgaben, staatenlos.
            TATSÄCHLICH EXISTIERT DAS VÖLKERRECHTLICHE SUBJEKT—-DEUTSCHLAND, also DAS DEUTSCHE REICH DURCH SEINE NATÜRLICHEN DEUTSCHEN RECHTSERSONEN–WIE AUCH ANDERSRUM DAS DEUTSCHE REICH DIE RECHTE DER NATÜRLICHEN RECHTSPERSON DES DEUTSCHEN GARANTIERT!

      2. 2.1.2

        DerMilan

        @ Kurzer
        Deutschland . . . deine Macht ist Geistes Tat!
        Willst du gelten in Völker Rat –
        dann besinn dich deiner Herrlichkeit –
        Unser ist das – drum sei bereit!
        Sei bereit – spann deine Schwingen aus –
        sonnenweit liegt deines Vaters Haus!
        Jauchzend steige auf zum Himmelszelt,
        deine Heimat ruft aus ewiger Welt!
        Deutschland . . . deine Wehr ist Glaub´ und Treu!
        Schaffe diese Waffen dir schwertneu!
        Laß dich blenden nicht durch schödes Gold,
        daß dir Mannes Wort werd` wieder hold! —
        Tue ab – was deine Macht zerbricht,
        übe wieder nordischen Verzicht! => Anthon Holzner
        ARMANN sollst du sein, nach Gottes Will`
        lauschen in des Urd´s beredte Still`!
        Fort mit allem eitlen Lügenstand,
        in der Wahrheit Tiefe ruht dein Pfand.
        Bringst du diesen Märchenschatz zu Tag,
        dann erfüllt sich deiner Väter Sag`!
        Harre gläubig naher Schicksalsstund
        denn dein Geist siegt ob des Erdballs Rund!
        Nibelungen treu` und Nibelungen Wort…
        Deutschland . . . Deutschland sind dein Wunderhort!
        Johannes Täufer

        Reply
        1. 2.1.2.1

          Kurzer

          Das REICH hat eine Mission und diese wird es erfüllen. Es geht hier um eine Jahrtausende alte Auseinandersetzung zwischen dem Licht und der Dunkelheit.
          Die Männer und Frauen der Absetzbewegung sind dieser Mission verpflichtet. Und da gibt es doch tatsächlich Aussagen, man hätte sich nicht an Absprachen gehalten und würde nun sein eigenes Süppchen kochen. So etwas kann nur jemand denken, der im Zeitalter der Beliebigkeit das Denken der „Demokraten“ verinnerlicht hat. Da wechselt man schon mal Einstellungen und „Überzeugungen“ schneller als Unterhemden.

          Reply
          1. 2.1.2.1.1

            Maria Lourdes

            „Auseinandersetzung zwischen dem Licht und der Dunkelheit. Die Männer und Frauen der Absetzbewegung sind dieser Mission verpflichtet.“
            Bravo – danke Kurzer! 😉
            „Da wechselt man schon mal Einstellungen und “Überzeugungen” schneller als Unterhemden.“
            Das machen bitte die Herren untereinander aus, ich halte mich da bewusst zurück!
            Gruss Maria Lourdes

          2. 2.1.2.1.2

            Friedland

            Lieber „Kurzer“,
            du kannst mich ruhig direkt ansprechen. Die von mir wiedergegebene Aussage wurde abgedruckt bei Basti/van Helsing und ist keine Erfindung, sondern eine Wiedergabe eines Beteiligten der die Absetzung an verantwortlicher Stelle organisiert hat. Solltest du dich nicht in deinen imaginären Hirngespinsten ganz verfangen haben, so lege mir bitte konkrete Beweise auf den Tisch und keine Vermutungen, im gegenteiligen Fall müßte ich dich als Lügner und Fantast bezeichnen, also bitte,Fakten.
            Im übrigen ist deine Hintenrum-Methode, die auf allem was sich „Wissenschaftler“ schimpft, begründet ist, leider eine Charakterschwäche. Du kannst dich gerne an mir abarbeiten, das halte ich gerne aus, es ist nur die Frage, wielange ich dann hier noch schreibe. Im Prinzip verhältst du dich so, wie diejenigen, die du zu bekämpfen meinst. Wahrheit bleibt Wahrheit, auch wenn sie dir nicht gefällt. Nun darfts du wieder wie gehabt, Seitenweise über mich herziehen, helfen wird dir das nicht

          3. 2.1.2.1.3

            Kurzer

            Hallo Friedland,
            um Dich direkt anzusprechen.
            „…Die von mir wiedergegebene Aussage wurde abgedruckt bei Basti/van Helsing und ist keine Erfindung, sondern eine Wiedergabe eines Beteiligten der die Absetzung an verantwortlicher Stelle organisiert hat. Solltest du dich nicht in deinen imaginären Hirngespinsten ganz verfangen haben, so lege mir bitte konkrete Beweise auf den Tisch…“
            Warum muß diese Aussage die reine Wahrheit sein? Weil sie in diesem Buch stand?
            Das ist wohl nicht Dein Ernst. Denn wenn das so wäre, sage ich Dir nun Folgendes.
            Ich kenne sämtliche Bücher von van Helsing, die sich auch nur im Ansatz mit dieser Materie befassen. Und dort stehen Aussagen, die Du wohl noch vor allen von mir gemachten, als “ imaginäre.. Hirngespinste..“ bezeichnen würdest. Und nun mußt Du einen Tod sterben. Wenn die von Dir zitierte Aussage wahr ist, dann sind es die vielen Anderen von van Helsing gemachten auch. Die sind allerdings noch viel abgefahrener, als alles was ich hier je geschreiben habe. Wie gehen wir jetzt damit um???
            Beweise im Internet „auf den Tisch“ zu legen, noch dazu wenn es sich um eine Materie handelt, die es nicht geben darf, ist ja wohl ein Unding.
            Du hast vollkommen recht: „Wahrheit bleibt Wahrheit…“ Was “ imaginäre.. Hirngespinste..“ sind und was Wahrheit ist, werden wir nun bald alle erfahren. Auch wenn Du das anders interpretierst, mir gehr es keineswegs darum, RECHT ZU HABEN.
            Die „Charakterschwäche“ gebe ich in vollem Umfang an Dich zurück, da Du nämlich in der Vergangenheit mehrfach Forenmitglieder belehrt hast, daß sie dieses und jenes nicht wissen könnten, da sie ja noch nie eine Uni von innen gesehen haben.
            Zu guter letzt habe ich nie die Wissenschaft als solches kritisiert, sondern lediglich ihre heutige Rolle als Erfüllungsgehilfe der NWO. Und um die nicht zu sehen, darf man nicht
            nur auf einem Auge blind sein.

          4. 2.1.2.1.4

            Friedland

            Die Möchtegern-Elite der Diffamierer
            Nachdem sich eine Seitenbetreiberin, die sich Maria Lourdes nennt, der >Diffamierung< eines sich nennenden "Kurzer" schriftlich angeschlossen hat, demzufolge ich meine Einstellungen und Überzeugungen schneller als Unterhemden wechsele, weiß ich, woher der Wind weht. Ich bedauere, auf dieser Seite, die nicht mehr meinem Niveau entspricht, geschrieben zu haben.
            Hier besitzen gewisse Herrschaften die Oberhoheit zu sämtlichen historischen Abläufen, von denen die Lesermeinung nicht abweichen darf. Andernfalls wird nachgetreten oder diffamiert bis zum geht-nicht-mehr. Diese Diffamierer sind nichts besseres als das Gesindel, das jetzt am Ruder ist.
            Die Leser mögen sich selber ein Urteil bilden.

          5. Maria Lourdes

            Sag mal Friedland, das ist ja jetzt wohl die Höhe an Impertinenz, ich hab mich bewusst der Diskussion entzogen, unterstelle mir nicht, ich hätte mich der „Unterhemden-wechsel Aktion“ angeschlossen. Manchmal komm ich mir vor, wie im Kindergarten!
            Dann wünsch ich Dir auf Deinem weiteren Lebensweg Gesundheit und auch manchmal Einsicht! Jetzt greift er mich an, ich fass es nicht!
            Muss mich jetzt echt zurückhalten, der spricht von Niveau! ENDE

          6. 2.1.2.1.5

            Skeptiker

            @Maria Lourdes
            Also als ich den Kommentar auf der von mir sehr geschätzten Seite von Annette gelesen habe, dachte ich schon, der Freundschaftsvertrag zwischen Euch steht auf der Kippe.
            Also Kurzer ist mein Freund, aber was Friedland sich zusammenspinnt ???
            Ich habe gerne Dialoge, wo man nicht immer einer Meinung ist, deswegen mag ich ja auch Ostpreußen.
            Aber teilweise stehe ich vor ein ?
            Gruß Skeptiker

          7. Maria Lourdes

            Skepti, ich steh aufm Schlauch, was für einen Kommentar meinst denn, stell doch mal einen Link ein, wo das nachzulesen ist!
            Gruss Maria

          8. 2.1.2.1.6

            Skeptiker

            @Maria Lourdes
            Frank sagte
            28/10/2013 um 15:40
            @Skepti
            Jo bin wieder da und gut erholt nach vier Wochen Sonne,Ouzo und Müßiggang. 😉
            Habe mich schon mal halbwegs durch verschiedene Kommentarstränge gelesen und bin der Meinung, was gerade so alles passiert ist gewollt und hat System!
            Gerade dieser Artikel ist NICHT mehr mit Unwissen oder Dummheit zu erklären insbesondere nach den lupenreinen Fakten welche @Roland und Andere im älteren A-&-Pu-Waffen-Posting für alle Leser klar und verständlich widergegeben haben.
            Da stellen sich dann so einige Fragen zu bestimmten Kommentatoren?!! Was oder welcher Integrität folgen Jene ?
            Ich fasse mal zusammen:
            Hitler hatte einen Deal mit den “Amis” damit Er lebend nach Argentinien kann und hat dafür die deutschen Kernwaffen dem Weltfeind überlassen. Jene haben dann diese Teile auf Japan abgeworfen und somit sind die Deutschen wieder mal das Tätervolk, weil ohne diesen “Erfindungsreichtum” unserer Ahnen hätte es ja diese Kernwaffen nicht gegeben und somit auch nicht das unendliche Leid an Japans Zivilbevölkerung bis heute!
            Ich stelle mir schon mal die Wiedergutmachungsvorderungen der Japaner vor und gratuliere
            @Friedland für deinen hochverräterischen Desinfo-Artikel.
            Hmm? So oder so die Spreu trennt sich vom Weizen und ich trinke gerne mal ein Weizenbier 🙂
            Lieben Gruß an Dich Skepti und alle aufrechten Aufklärer und Kameraden/innen
            >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
            Skeptiker sagte
            28/10/2013 um 05:43
            @Ein Artikel von unserem Kommentarschreiber “Friedland” – Meinen Dank dafür, sagt Maria Lourdes!
            Ich war auf der Seite einer mir befreundeten Seitenbetreiberin, zumindest ist die Frau derartig skeptisch, das die Friedensbemühungen von Kurzer, fast schon am scheitern sind.
            Aber diesmal möchte ich mir nicht die Schuld geben.
            Aber ich liebe kritisches Denken, das sollte schon in der 1 Klasse unterrichtet werden.
            Wird es aber nicht, deswegen sind wir ja so verblödet. (Ausser ich, die einzige Bildung die ich habe, ist die Einbildung)
            Gruß Skeptiker
            Also war Frank oben schreibt, hat Annette so in der Art zum Artikel von “Friedland“
            geschrieben, Sie brauch was zum reinbeißen, sonnst muss Sie gegen die Wand hauen.
            http://lupocattivoblog.com/2013/10/27/hochtechnologie-entwicklungen-des-deutschen-reiches-bis-1945-und-deren-verbleib/
            Gruß an Frank

          9. Maria Lourdes

            „Ich war auf der Seite einer mir befreundeten Seitenbetreiberin, zumindest ist die Frau derartig skeptisch, das die Friedensbemühungen von Kurzer, fast schon am scheitern sind!“
            Schick mir den Link von dieser Seite, danke und gruss Maria!

          10. 2.1.2.1.7

            Skeptiker

            @Maria Lourdes
            Frag Sie am Besten selber:
            http://deutscher-freiheitskampf.com/2013/03/08/die-folgen-des-8-mai-1945-fur-deutschland/
            Oder frage Frank.
            Gruß Skeptiker.
            P.S. Auf der Seite ist so viel los, ich mache das aus der Erinnerung.
            Aber ich bin mir sicher, das Annette den Bericht zum Kotzen fand und Dir auch das so sagen kann.
            Gruß Skeptiker

          11. 2.1.2.1.8

            EponaRhiannon

            Was versuchst Du denn nun wieder für eine Masche abzuziehen „Skeptiker“? Ein bisschen Spaltung, ein bisschen Hetze, ein bisschen Dissonanz?
            Anstatt Dich darüber zu freuen über den Freundschaftsvertrag, den ich mit Maria geschlossen habe und der in ehrenvollster Absicht Beider zustande kam, versuchst Du uns nun hier gegeneinander auszuspielen?
            Ich habe kein negatives Wort über Maria geäußert, sondern über „Friedlands Abhandlung“, was hier ja ebenfalls in noch viel größerem Ausmaß getan wurde.
            Warum versuchst Du schon wieder zu zerstören, was aufgebaut wurde?
            Zudem spielst Du Dich ständig als Frank`s Freund auf, haust ihn aber bei der erstbesten Gelegenheit in die Pfanne und wenn Maria die Beweise haben will, dann kneifst Du.
            Das ist genau das hochanständige Verhalten, das ich von Dir zu Genüge gewohnt bin. Wer solche „Freunde“ hat braucht keine Feinde mehr.
            http://deutscher-freiheitskampf.com/2013/10/13/adolf-hitler-wollte-keine-atombombe/comment-page-1/#comment-8696
            Gruß, Annette

          12. Maria Lourdes

            Danke Annette, jetzt habe ich das auch verstanden!
            Gruss Maria

          13. 2.1.2.1.9

            Skeptiker

            @Maria Lourdes
            Aber genau so, wie es mir unterstellt wird, ist nun mal nicht.
            Was für eine Masche soll es sein?
            OK. der LC Block war gemeint, nicht Maria.
            Es tut mir ja leid für meine Ungenauigkeiten.
            Aber ich kann doch machen was ich will, am Ende bin ich das Opfer.
            Gruß Skeptiker.
            P.S. Ich bin nun echt nicht traurig, ich bin es ja so gewohnt.

          14. Maria Lourdes

            Das Opfer lieber Skepti, bin heut zweifelsfrei ich, aber langsam berührt mich das schon nicht mehr, geht nicht gegen Dich persönlich! Ich weiß, dass Du das Ganze nur gut gemeint hast, verstehe Dich auch!
            Zum Thema: Unendliche Liebe ist die einzige Wahrheit! War da noch was, ah ja FRIEDEN! Endlich Frieden! Das lassen wir uns nicht nehmen, sagt Maria Lourdes und grüsst den Skeptiker! So jetzt leg ich mich in die Hängematte und mach Pause!
            http://www.youtube.com/watch?v=v2F2sXzO3kw

          15. 2.1.2.1.10

            EponaRhiannon

            Ich habe zu danken Maria für Dein Verständnis.
            Wie Du ja weißt führe ich meinen Blog ein klein bisschen anders, da ich ein Mensch der klaren und direkten Worte bin. Manchmal gebrauche ich dabei tatsächlich recht harte Worte. Doch so bin ich nun mal und werde mich auch nicht verstellen.
            Es gibt den direkten Weg und den diplomatischen. Ich finde, dass beide eine Existenzberechtigung haben und sich deshalb auch gut ergänzen.
            Ich persönlich halte es hierbei mit den Worten unseres Führers: „Ja, wir sind intolerant“!
            Ich verurteile aber dennoch niemanden, der toleranter ist als ich und dabei zum selben Ziel gelangt. Es gibt zwar definitiv nur EINE Wahrheit aber viele verschiedene Wege, um dorthin zu gelangen.
            In diesem Sinne,
            Liebe Grüße und ein großes Lob an die hier geleistete Arbeit,
            Annette

          16. Maria Lourdes

            Sozusagen ein Gespräch von Frau zu Frau! 😉
            Gruss an die nette Annette und das Lob schicke ich zurück, das gebührt Dir ja auch!
            Maria

          17. 2.1.2.1.11

            Skeptiker

            @EponaRhiannon
            Zur Erinnerung.
            http://deutscher-freiheitskampf.com/aufklarende-zitate-2/aufklarende-zitate/#comment-8224
            Also ich habe Dich nach wie vor gerne, warum du in mir den Falschspieler sehen willst, habe ich bis heute nicht begriffen.
            Gruß Skeptiker
            P.S. Ich bin eben Vorsichtig geworden, da werden meine Kommentare rauskopiert und in irgendein Zusammenhang zusammenkopiert.
            Deswegen meine Art der vorsichtigen Umschreibung.
            Ich bin nun mal kein Dummer.
            Aber ich habe Dich gerne, ich mag Frauen mit Raffinesse.

          18. 2.1.2.1.12

            Frank

            @ Friedland
            Mir kommt Kommentator Friedland aktuell vor wie ein gewisser Dipl. Ingeneur Kurt Gerstein, welcher seinen Bericht sicher mit der Pistole am Kopf schreiben musste.
            Nur vermisse ich die, in einem jeden Satz des Gersteinberichtes durch Gerstein eingebauten, uns deutsche entlastenden Unmöglichkeiten !
            http://deutscher-freiheitskampf.com/gaakammerratsel/
            Pistole am Kopf oder …….?
            aufrechter Gruß auch an Friedland
            Frank

          19. 2.1.2.1.13

            Venceremos

            @ Skepti
            Was ist denn mit Dir los ? Vermeide doch einfach ein paar Fettnäpfchen und tritt nicht aus Versehen hinein – mach es besser als ich ;).
            Und behalte vor allem Deinen – manchmal etwas skurrilen – Humor :).
            Ich kann Dir garantieren, dass man, wenn man schlichtweg seinem Gerechtigkeitsgefühl folgt, auch noch missverstanden wird 😉 und wenn man es noch so gut meint. Manchmal ist schweigen am besten, lerne ich gerade – glaub ich ;).
            LG
            Vence

          20. 2.1.2.1.14

            Venceremos

            @ Maria
            Hallo, meine Liebe ! Ich schick Dir mal ne freche Frau auf den Blog – obwohl dies mit dem Thema oben nix zu tun hat (Thema finde ich in Ordnung, Wanderers Artikel auch sehr anregend) – ich reagiere halt antizyklisch ;), leist ich mir mal.
            http://www.youtube.com/watch?v=Qp_eipTU7VQ

          21. Maria Lourdes

            Venceremos, beweg Dich hier so – als wärest Du zu Hause! 😉 Die Bette lieb ich!
            Gruss und schönen Abend noch…!
            Maria

          22. 2.1.2.1.16

            Skeptiker

            @Venceremos
            Ich finde Fettnäpfchen können auch was schönes an sich haben, insgesamt gesehen finde ich den Dialog doch wirklich als das Gegenteil einer Spaltung.
            Ich liebe Opferrollen, ich glaube vor 2000 Jahren wurde in ans Kreuz genagelt, weil mich keiner richtig verstanden hat.
            Gruß Skeptiker

      1. 2.2.1

        Karl Langauf

        Der Titel sagt schon die ganze Wahrheit aus.
        sehr trffend.
        Karl Langauf

        Reply
    2. 2.3

      Nokonformer

      Achtung, Freunde, was sagt in diesem Kontext der israelische Prof. f. Neue Geschichte, Dan Diner, kürzlich bei den Frankfurter Römerberg-Gesprächen? Genau das Gegenteil: „wenn die Wahrheit über den Zw.WK herauskommt, wird wieder gegen das übermächtigte Deutschland gehetzt, ergo muß es weiter – ohne Wahrheiten – schuldbewußt gehalten werden und seine Souveränität (!?, lach mich tot) auf dem europ. Altar opfern, damit die Europäer u. Amerikaner nicht gegen Deutschland agitieren können.“ Dann meinte er noch, mit Amerika könne sich niemand vergleichen, sie seien eben bedeutender als alle anderen.
      Und bei diesem allen Gesagten findet sich dieser Herr Diner auch noch sicher „deutschfreundlich“, er meint es doch in seinem Sinne gut für uns. Tja, nicht umsonst hat er in der „Jungen Feigheit“ einige kleine Beiträge auch zu Kriegsverbrechen der Westalliierten geschrieben, allerdings mit „Handbremse“ sozusagen.

      Reply
  11. 1

    ewald1952

    Hat dies auf Der Geist der Wahrheit.. rebloggt.

    Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen