Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

285 Comments

  1. 42

    m8y1

    Hat dies auf #m8y1 rebloggt und kommentierte:
    In den Geschichtsbüchern die die Siegermächte schrieben gibt es eine Menge zu berichten!

    Reply
  2. 41

    Hans

    DANKE. Leider ist das Konsumverblödete BRD Volk zu dumm und zu Faul sich mal wirklich mir der eigenen Geschichte zu befassen. Was also bleibt ist eine egoistisch kapitalistisch herangezüchtete Gesellschaft wo nur jeder an sich selber denkt und für wertlose Privatpapiergeld alles und jeden verrät.

    Reply
  3. Pingback: Die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler! |

  4. Pingback: Die Macht der Lügen – WIE US-GESCHICHTE gefälscht wird | volksbetrug.net

  5. Pingback: Die Macht der Lügen – WIE US-GESCHICHTE gefälscht wird « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  6. Pingback: 58 Kriegserklärungen gegen alleinschuldiges Deutschland | Maria Lourdes Blog

  7. Pingback: Sven Hedin: Deutschland und der Weltfriede | Maria Lourdes Blog

  8. Pingback: “Größte Zumutung” – Vergehen gegen die historische Wahrheit « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

    1. 41.1

      Thorwaldson

      Natürlich waren die Deutschen selig, Keinen Sklavenvertrag ala Versailles mehr, keine Verhungerten mehr in Schlesien und im Ruhrgebiet, nach über 10 Jahren Arbeitslos wieder in Lohn und Arbeit, erstmals Urlaub für den Arbeiter mittels KDF, genügend Wohnungen, gute Ausbildungsplätze für die Jugend, wirtschaftlicher Aufschwung mit den meisten Patenten weltweit. Keine zweierlei Gesetze, Ordnung, und Sauberkeit herrschten. Keinem Deutschen wurde mehr in den Arsch getreten von französischen Soldaten nur weil er auf der falschen Straßenseite lief, war in der französichen Besatzungszone so üblich, und auch wieder nach dem II.WK. Seit 1945 wird unser Volk nur angelogen und betrogen mit Unterstützung der BRD-Regierung, und wer es nicht glauben will so es nachprüfen die BRD ist nur eine GmbH in “D” eingetragen mit Nr. im HRB in Frankfurt/M. Wenn man seine Vergangenheit vergißt muß man diese nochmals durchleben

      Reply
  9. Pingback: GERMAN Die Kriegwollenden: Juden und ihre Politikerknechte - John de Nugent

  10. Pingback: Die Schuld der Alliierten an der Verlängerung des Krieges « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  11. Pingback: Ich bin dankbar dafür, Sie an Bord haben zu dürfen! « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  12. Pingback: Der Kreuzzug der USA gegen Deutschland « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  13. Pingback: Geld regiert die Welt – Warum eigentlich? « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  14. 40

    Titus

    Ist das schön hier !!! 🙂
    Als Wenigschreiber, aber Vielleser – möchte ich hiermit meinen ausrücklichen Dank an Maria senden !
    Die schnelle Beseitigung von Systemtrollen läßt hier einen einzigartigen Blog entstehen! Nach meinen Erfahrungen
    in Bienenstöcken und bei “Reichsflugscheiben”verehrern ist es ein Genuss hier zu lesen und den “Fundus” aufzustocken…
    Dank auch an alle Mitschreiber(!), ich freue mich schon sehr auf weitere interessante Leseabende !!!!!!

    Reply
    1. 40.1

      Skeptiker

      @Titus
      Wenn es nach mir ginge, würde ich der einzige Kommentarschreiner hier sein.
      (Alles wär so klar)
      Grauzone – Eisbär

      Gruß Skeptiker

      Reply
    2. 40.2

      Maria Lourdes

      Ja Titus, hier ist’s schön! Schöner wirds noch -zumindest für mich- wenn Du uns als treuer Leser erhalten bleibst!
      Lieben Gruss und danke für die netten Worte
      Maria Lourdes

      Reply
  15. 39

    Pater Aaron Isidor

    Was noch: Im Jahre 1935 haben die Beamten im GroSSdeutschen Reich die Reichszwangsrundfunkkammer mit drei Reichsmark im Monat gesetzlich eingeführt und zwar für jeden Haushalt, der über einen Volksempfänger die Propaganda-Reden des Führers Tag für Tag und Nacht für Nacht anhören durfte? Die 82 Millionen Menschen hatten auch damals vermutlich nichts anderes zu tun, als Volksempfänger-Radio zu hören oder dann später den Volksfernseher einzuschalten?
    Wie man auch heute noch eine Zwangsbeitragskammer nach dem Muster des 3. Reiches gründet, das hat mir leider immer noch niemand erklären können? Die Kopie eines Zwangsbeitragsbescheides von der Reichsrundfunkkammer wird hier voraussichtlich heute noch eingestellt.
    P.I.G.

    Reply
    1. 39.1

      Skeptiker

      @Pater Aaron Isidor
      Erinnerungen an den 9. November 1938
      Als aus Nachbarn “die Juden” wurden
      Von Solveig Bach
      Zerborstene Schaufensterscheiben, der ganze Schulweg liegt voller Scherben, in der Straße brennt es, doch die Feuerwehr löscht nicht. Die Menschen, die sich noch an die Reichspogromnacht vom 9. November 1938 erinnern können, müssen weit in ihre Vergangenheit zurück. Vor 75 Jahren, als die Synagogen brannten, waren sie noch Kinder.
      http://www.n-tv.de/politik/Als-aus-Nachbarn-die-Juden-wurden-article11690481.html
      >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
      Schon am 11. Februar 1922 schrieb Isaak Sallbey in “Der Türmer”: “Die deutsche Rasse muß vernichtet werden, darüber besteht gar kein Zweifel.” (zit.n. “Harold Cecil Robinson, “Verdammter Antisemitismus”, siehe oben, S. 119 und “Die Erbschaft Moses” von Joachim Kohln, S. 3)
      Walter Rathenau forderte Frankreich 1922 dazu auf, “restlos alle Deutschen zu ermorden und Deutschland mit fremden Völkern besiedeln zu lassen” (Quelle: “Geburtswehen einer neuen Welt”, von Carlos Baagoe, Samisdat-Verlag, Toronto, S. 143).
      Am 20.7.1932 schrieb die “Jüdische Weltliga” (Bernat Lecache):”Deutschland ist unser Staatsfeind Nr. 1. Es ist unsere Sache, ihm erbarmungslos den Krieg zu erklären.” (zit.n. “Harold Cecil Robinson, “Verdammter Antisemitismus”, siehe oben, S. 119).
      Am 30. Januar 1933 ernannte Reichspräsident Paul von Hindenburg nach langem Zögern Adolf Hitler als den Vorsitzenden der damals stärksten deutschen Partei zum Reichskanzler. Wenige Wochen später, am 24.3.1933 erfolgte die Antwort:
      Der Londoner “Daily Express”, mit millionenfacher Auflage damals die größte Tageszeitung Großbritanniens, überschrieb seine Ausgabe vom 24.3.1933 siebenspaltig: “Das Judentum erklärt Deutschland den Krieg!” Darunter stand: “14 Millionen Juden … erklären den Krieg”.
      Der erste Redner bist Du nicht, der 2 Redner ist der grausame Julius Streicher.

      >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
      Das habe ich schon gebracht, aber…………..
      “Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten.
      Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist”.
      Goethe zu Eckermann
      Gruß Skeptiker

      Reply
    2. 39.2

      Pater Aaron Isidor

      Gelöscht auf Wunsch vom Pater, nach meiner Antwort!

      Reply
      1. 39.2.1

        Maria Lourdes

        Pater hör mit dem Quatsch auf, sonst fliegst raus, was hat das mit dem Thema zu tun? Nichts!

        Reply
        1. 39.2.1.1

          Pater Aaron Isidor

          Liebste Maria, hau den letzten Text bitte raus!
          Danke Danke Danke
          P.I.G.

      2. 39.2.2

        Skeptiker

        @Pater Aaron Isidor
        Warum muss ich immer das letzte Wort haben?
        Ich bin mir selber schon unheimlich.
        Gruß Skeptiker

        Reply
  16. 38

    Frank

    @Roland
    “Wären wir Deutsche an der Judenvernichtung beteiligt gewesen und hätte der politische Wunsch bestanden, den Juden bei der Judenvernichtung zu helfen, hätten wir die Zugverbindung nach Auschwitz garantiert 6-gleisig gebaut.”
    🙂

    Reply
  17. 37

    Wuffi

    ist dieses video hier schon bekannt ?
    robert faurisson – das problem der gaskammern (1981)

    gruß

    Reply
    1. 37.1

      Maria Lourdes

      Eigentlich verwunderlich, dass Youtube das nicht sperrt für Deutschland, das haben sie wohl übersehen!
      Gruss Maria Lourdes

      Reply
    2. 37.2

      Roland

      @Wuffi
      Ich beziehe mich auf das, was ab ca. 37:00 zu sehen ist. Faurisson stellt hierbei einige Behauptungen auf, welche nicht korrekt sind. Er begründet die Behauptungen nicht und sie sind leider fehlerhaft. Nur Stichworte, welche einfach unerheblich sind und keinerlei Beweiskraft haben. Und er macht eine Reihe falscher Aussagen:
      Kleines Gebäude (unerheblich)
      Es gab 15 Öfen (woher weiß er das)
      Das war ein Krematorium (woher weiß er das)
      Blausäuregase hätten durch alle Ventilatoren der Welt nicht beseitigt werden können (absurde Aussage)
      Es ist vollkommen unmöglich, in die Gaskammern hineinzugehen ohne Gasmaske (wenn gelüftet ist geht das)
      Ich wiederhole, daß das Zyklon brennbar und leicht entzündbar ist (wenn gelüftet ist, unerheblich und Z. ist ausgegast nicht brennbar)
      Und wenn es diesen Raum wirklich gab, handelt es sich bestimmt um keine Gaskammer (Behauptung ohne Begründung)
      Leichenkeller 1, Leichenkeller 2….. (abgelesen von gefälschter Zeichnung)
      Kühlräume für die Aufbewahrung von Verstorbenen (woher weiß er das)
      Fahrstuhl, 2,10 m x 1,35 m, das ist für Leichentransporte vollkommen ungeeignet (wieso, reicht doch locker aus)
      Da müßte Faurisson doch den Widerspruch zu seiner Behauptung erkennen:
      Leichenkeller – für Leichentransporte ungeeigneter Fahrstuhl – aber Krematorium
      Ich will nun nicht alles begründen, was in diesem Video alles noch Falsches gesagt wird. Ich kann nur davor warnen, damit zu argumentieren. Man wird auf Widerstände stoßen und macht damit alles kaputt. Faurisson ist leider nicht der einzige Revisionist, welcher so argumentiert.
      Mit ein Grundfehler der Revisionisten ist, daß sie die Krematorien als Krematorien anerkennen. Eine einfache thermische Berechnung ergibt jedoch, daß die Krematorien keine Krematorien waren! Das Raumklima im Ofenraum wäre wegen der Verlustwärme der 1000°C heißen Öfen tödlich heiß gewesen. So einfach geht das.
      Auch die einfache Logik sagt, daß bevor man völlig unnütze (!) Krematorien gebaut hätte, man eher Bäckereien gebaut hätte! Aber nirgendwo sind auf den Plänen Bäckereien verzeichnet. Die beiden großen Krematorien in Auschwitz Birkenau am Ende der Rampe waren Großbäckereien. Der Führergeburtstagskuchen soll übrigens hervorragend geschmeckt haben.
      Worum geht es den Revisionisten, was wollen sie uns eigentlich zeigen? Dies kann man erahnen wenn man weiß, daß die Behauptungen der Juden, unten in der Gaskammer seien Juden mit Zyklon B zu Tode gekommen, näher untersucht.
      Dies wurde für den Grenzfall bereits untersucht und das Ergebnis war außerordentlich überraschend. Man wird es nicht glauben wollen. Das Ergebnis war nämlich, daß das Ergebnis der Untersuchung von keinem einzigen Revisionisten zur Kenntnis genommen wurde!
      Eigenartig, oder nicht?
      Der untersuchte Grenzfall war folgendermaßen definiert:
      Langanhaltende Hitzeperiode im Sommer, sodaß die Gaskammer sehr gut vorgewärmt war. Dann wurden die Juden in die Gaskammer hineingetrieben. Eine “ordentliche” Menge Zyklon B wurde mit den bezeugten Behältnissen in die Gaskammer hinabgelassen. Und nach 20 Minuten, der längst bezeugten Tötungszeit wurden die Ventilatoren eingeschaltet.
      Dann wurde nach weiteren ca. 20 Minuten die Tür geöffnet und dann gingen die Juden wieder aus der Gaskammer hinaus.
      http://imageshack.us/a/img10/5705/j4mg.png
      Dieses Ergebnis ist allen Revisionisten seit mindestens 6 Jahren bekannt. Allen!
      Natürlich kann der Holocaust so nicht stattgefunden haben, da es schließlich offenkundig ist, daß 6 Millionen Juden vergast wurden! Was ist nun an dieser holocaustwiderlegenden Berechnung im Herz des Holocaust falsch gewesen?
      Nun, es wurde die Behauptung der Juden unterstellt, daß die Gaskammer nur durch die Körperwärme temperiert war. Den resultierenden Temperaturverlauf in der Gaskammer kann man als oberste weiße Kurve sehen. Man sieht, daß die langanhaltende Hitzeperiode die im Keller liegende Gaskammer auf bereits 24 °C vorgewärmt hatte und dann stieg während des Einzugs der Juden die Gaskammertemperatur bis 30,5 °C zum Türschlußzeitpunkt an.
      Man erkennt auch, daß das Zyklongranulat in den Spezialbehältern sich während des Einfüllvorgangs infolge rascher Verdunstung um 3 °K abgekühlt abgekült hatte und es 10 Minuten dauerte, bis die Blausäuresiedetemperatur wieder erreicht war. Bis dahin verdunstete die Blausäure recht gemächlich und erst dann setzte die intensive Verdampfung ein. Die Blausäure kochte dann.
      Aber das hat eben noch nicht ausgereicht, weil die Gaskammer zu kalt war.
      In Wirklichkeit war die Gaskammer jedoch beheizt! Dies ist durch den Arbeitszettel des Klempners Heinrich Messing, ein glaubwürdiger jüdischer Handwerker, bezeugt. Eine Bemerkung darauf zeigt es.
      Ab diesem Zeitpunkt mußte anders gedacht werden und es wurde nun untersucht, wie hoch die Gaskammertemperatur war, welche die bezeugten Tötungszeiten ermöglichte.
      Das Ergebnis war höchst bemerkenswert und seitdem weiß man, daß während oben in der Bäckerei die Brötchen gebacken wurden unten in der Gaskammer die Juden vergast wurden.
      Das Erstaunliche hierbei ist, daß das Vergasen wörtlich zu nehmen ist. Deshalb wurden auch keine lächerlichen Krematorien und Aufzüge benötigt. Das Vernichtungsverfahren arbeitete zudem spurlos und äußerst schnell.
      Wären wir Deutsche an der Judenvernichtung beteiligt gewesen und hätte der politische Wunsch bestanden, den Juden bei der Judenvernichtung zu helfen, hätten wir die Zugverbindung nach Auschwitz garantiert 6-gleisig gebaut.
      Dies hätte nämlich der Leistungsfähigkeit der beiden Gaskammern am Ende der Rampe entsprochen: 200 000 Juden täglich!
      Kein Wunder, daß dazu die widerlegten Revisionisten seit 3 Jahren auch schweigen.
      Weiteres auf http://deutscher-freiheitskampf.com/gaskammertemperatur/

      Reply
      1. 37.2.1

        Wuffi

        hmm @roland
        für mich geht es hier um propaganda ( ich kannte die gaskammertemperatur schon )
        den 08/15 leser wird der robert wohl eher überzeugen als die gaskammertemperatur ( die ich persönlich hervorragend finde )
        da jene z.t. derart kryptisch ( ich weiss §130 ) ist, das es kein schwein versteht….
        propaganda mit gegen-propaganda weil der michel nunma nicht sooooo helle ist 🙂
        gruß

        Reply
        1. 37.2.1.1

          Roland

          @Wuffi
          Es freut mich, daß Du die Sache samt Hintergrund schon kennst, gewürdigt hast und wir einer Meinung sind.
          Und aus diesem Grund kommt es Dir kryptisch vor 🙂
          Aber für den Unbeleckten sieht die Sache nicht kryptisch aus und nur um den geht es!
          Ich bin sozusagen “Profi” und kenne die Wirkung meiner etwas kryptischen Darstellung, bei der ich sogar zu allen Seiten treten muß.
          Es sind nicht nur 130 Gründe hierbei zu berücksichtigen sondern auch die wohlmeinenden vermeintlichen Freunde als auch die Gegner und auch der unbedarfte Kinderpopo und die Politik samt allen Möglichkeiten.
          Mit anderen Worten: Es geht um die Lösung des gordischen Knotens, besser geläufig als verdammtes Schnürsenkelproblem 🙂
          Leider ist die bisherige Aufklärung wirkungslos geblieben und dies hat auch seinen Grund. Der Feind hat zu irgendeinem Zeitpunkt, jedenfalls recht frühzeitig, die Aufklärung übernommen. Den Grund muß ich dir wohl nicht sagen, weil er so naheliegend ist, daß es bereits beleidigend wäre, ihn extra benennen zu müssen.
          Ich habe nicht ohne Grund die Zeiträume 6 Jahre und 3 Jahre genannt!
          Unser Ziel ist die Überzeugung des Michels und mein Ziel ist die Überzeugung des Aufklärers für die Wahl der richtigen Strategie bezüglich auch des Schutzes des Aufklärers, damit er nicht unwirksam gemacht werden kann.
          Aus diesen gefühlt 130 Gründen habe ich nicht die übliche Darstellung gewählt sondern die “international” wirksame kürzestmögliche. Der Zeitaufwand spielt nämlich auch eine Rolle 🙂

        2. Roland

          Korrektur:
          Mit anderen Worten: Es geht um die Lösung des gordischen Knotens, besser geläufig als verdammtes Schnürsenkelproblem unter Feindbeschuß 🙂

  18. 36

    Firestarter

    Da kann man nur erkennen, dass die wenigsten hier wissen was Krieg ist. Meint ihr da hätten die Soldaten Wattebäuschen dabei gehabt mit denen sie den Feind bewarfen?
    Nach der Wende, die Mauer war gefallen, da führ ein Ost Offizier in den Westen, um nach einem Arbeitsplatz zu schauen, wie er dann im Westen an die Kaserne heran fuhr, wunderte er sich das die Schlagbäume offen standen und fast keine Wachsoldaten vor Ort sind, denn ihnen hatte man im Osten immer erzählt, dass der Westen jede Sekunde angreifen könnte und in Alarm Bereitschaft ist.
    Ich finde diese Haltung hier völlig verantwortungslos, es dient auch nicht der Wahrheit, wenn man so tut, als hätte man nicht auch Mitschuld an so vielen Opfern, – die Wehrmacht eine schar von Engeln war, die dieser Krieg verursacht hatte. Ich kann es verstehen, wenn man auch die Verbrechen der anderen aufzeigt, aber nicht wenn man versucht die eigenen zu vertuschen.

    Reply
    1. 36.1

      Maria Lourdes

      Brandstifter, entweder Du bist dumm oder hirngewaschen – wahrscheinlich beides. Die Verbrechen der Wehrmacht die Du ansprichst, wurden vorwiegend von Agenten der Briten – Abteilung “Dirty Tricks” durchgeführt! Willst wahrscheinlich nicht wahrhaben, google mal nach “Geheimoperation im zweiten Weltkrieg” oder Udo Walendy, ich schick Dir bewusst keinen Link, Du sollst es Dir selbst erarbeiten!
      Die Verbrechen die ich anspreche waren nach dem Krieg, Vertreibung, Rheinwiesen, Folterlager der Briten und dann noch der RotArmist, wie gesagt “nach dem Krieg” nach der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht!
      Ich bin echt nicht mehr gewillt, Dir hier eine Plattform für Dein Hirngewäsch zu geben, ich war auch mal so, nur deshalb lasse ich Deine Kommentare noch zu, solltest Deine Ausbildung nicht fortsetzen und endlich erkennen, was wirklich ablief, schmeiß ich Dich entgültig raus. Entweder willst es nicht erkennen oder Du bekommst für Deine Hirnwasch-Kommentare Geld, ich kanns mir nicht mehr anders erklären!

      Reply
      1. 36.1.1

        Frank

        @Maria
        Das ist NICHT mehr mit Lernresistenz zu erklären wie dieser Nestbeschmutzer namens @Firestarter unsere Ahnen mit Jauche überschüttet.
        Ich unterstelle VORSATZ !
        Weil ich diesem Antifanten mehrere male Links gesendet habe in welchen, auch aus unabhängiger Quelle, ganz klar die Systemlügen entlarvt werden!
        Firestarter hat sich nicht mal die Mühe von 45min Lesezeit gemacht und das Buch “Amerikas Verantwortung für das Verbrechen am deutschen Volk” von Referend Fritsch zu lesen.
        http://sommers-sonntag.de/?p=4289
        Gruß
        Frank

        Reply
        1. 36.1.1.1

          Maria Lourdes

          Der Brandstifterei wurde bereits gestern ein Ende gesetzt Frank! Es geht weiter im Tagesgeschäft! 😉
          Gruss Maria

    2. 36.2

      Skeptiker

      @Firestarter
      “Wir sind uns bewußt, daß der Krieg zwischen Polen und Deutschland nicht vermieden werden kann. Wir müssen uns systematisch und energisch für diesen Krieg vorbereiten. Die heutige Generation wird sehen, daß ein neuer Sieg bei Grunwald in die Seiten der Geschichte eingeschrieben wird. Aber wir werden dieses Grunwald in den Vorstädten von Berlin schlagen. Unser Ideal ist, Polen mit Grenzen an der Oder im Westen und der Neiße in der Lausitz abzurunden und Preußen vom Pregel bis zur Spree einzuverleiben. In diesem Krieg werden keine Gefangenen genommen, es wird kein Platz für humanitäre Gefühle sein.”
      Das zensierte und der polnischen Militärdiktatur nahestehende Blatt Mosarstwowiecz 1930, also noch drei Jahre vor Hitlers Machtergreifung
      “Der polnische Terror in der Ukraine ist heute schlimmer als alles andere in Europa. Aus der Ukraine ist ein Land der Verzweiflung und Zerstörung geworden. Was um so aufreizender ist, als die Rechte der Ukrainer völkerrechtlich gewährleistet sind, während der Völkerbund allen Appellen und Darlegungen gegenüber taub ist und die übrige Welt nichts davon weiß und sich nicht darum kümmert.”
      Manchester Guardian, 17.Oktober 1930; beide Zitate nach Ulrich Stern “Die wahren Schuldigen am Zweiten Weltkrieg”
      “Die Minderheiten in Polen sollen verschwinden. Die polnische Politik ist es, die dafür sorgt, daß sie nicht nur auf dem Papier verschwinden. Diese Politik wird rücksichtslos vorwärtsgetrieben und ohne die geringste Beachtung der öffentlichen Meinung der Welt, auf internationale Verträge oder auf den Völkerbund. Die Ukraine ist unter der polnischen Herrschaft zur Hölle geworden. Von Weißrußland kann man dasselbe mit noch größerem Recht sagen. Das Ziel der polnischen Politik ist das Verschwinden der nationalen Minderheiten, auf dem Papier und in der Wirklichkeit.”
      Manchester Guardian, 14.Dezember 1931
      Hitlers rede über Polen – Kriegsverbrechen gegen die deutschen

      Gruß Skeptiker

      Reply
    3. 36.3

      Larry

      @ Firestarter
      Wenn man nur lange genug danach sucht, dann finden sich bestimmt auch Deutsche, die während des Krieges Verbechen begangen haben. Wenn dies allerdings ständig wiederholt wird, ohne zu erwähnen, daß solche Verbrechen von der deutschen Führung strikt geahndet wurden und vor allem, wenn gleichzeitig verschwiegen wird, daß die Gegenseite in noch viel schlimmerem Maße Verbrechen an Deutschen begangen hat, die eben nicht geahndet wurden, weil “von oben” angeordnet, dann muß bereits Boshaftigkeit und die bewußte Verbreitung von Feindpropaganda unterstellt werden.
      Wer also darüber hinweg sieht, daß z.B. die Amerikaner selbst nach Kriegsende über eine Million wehrloser deutscher Kriegsgefangenen in den Rheinwiesenlagern elendiglich verhungern ließen, oder daß ein Ilja Ehrenburg die Sowjetsoldaten ganz offen zu Gräueletaten an der deutschen Zivilbevölkerung aufgerufen hat und gleichzeitig gebetsmühlenartig auf angebliche deutsche Verbrechen hinweist, der verdient nur Verachtung.
      Maria hat völlig recht, wenn sie Dir die Sperrung androht. Du bist ein übler Nestbeschmutzer und ein Unterstützer der zionistischen Agenda.

      Reply
      1. 36.3.1

        Hugin Und Munin

        Danke für diese Ausführungen.
        Paul Hausser hatte einen SS Mann zum Tode verurteilt,weil dieser angeblich eine Französin mit Gewalt genommen hat.
        Die Intervention der Kameraden hatte nichts an seinem Urteil geändert.
        Wir Deutschen waren immer schon ethisch und moralisch einwandfrei.

        Reply
      2. 36.3.2

        Hugin Und Munin

        Ja und der Drecksack Hemingway hat bei sogenannten Kriegsende noch eine heldenhafte Hetzjagd auf Hitlerbuben gemacht und diese aus seinem Jeep wie räudige Hunde abgeschossen.
        Dieser Drecksack hätte sich dies nicht getraut wenn die Jungs noch unter Waffen gewesen wären.
        Es geht keine Energie im Universum verloren.
        HH

        Reply
  19. 35

    Gabi

    Im Grunde genommen wissen alle,dass die Juden bzw.ein kleiner Teil der Ostjuden die
    in London sitzen,also die Zionisten,den Krieg geplant hatten und Deutschland in den
    Krieg getrieben haben oder aufgezwungen haben.
    Man hat dann vieleicht auch die Gelegenheit benutzt und andere Juden umzubringen und die Gojims in Massen in den Tod zu treiben.
    Aber Zion wankt……………der Familie Rothschild sollte man die Rechnung geben…..!.

    Reply
    1. 35.1

      axel tigges

      die welt brennt, die menschen verrecken, und hier werden sprüche geklopft es geht nicht um die juden, es geht darum, dass es menschen gibt, die meinen, sie sind weiter entwickelt als andere.

      Reply
      1. 35.1.1

        Frank

        @Axel…
        “..es geht nicht um die juden, es geht darum, dass es menschen gibt, die meinen, sie sind weiter entwickelt als andere.”
        Ich hatte einmal deinen Wissensstand. Heute habe ich einen anderen höheren Wissensstand.
        Ich habe mich also weiterentwickelt ! Bin also weiterentwickelt (Wissensstand) als Du es bist.
        Wo ist nun das – oder – dein – Problem ?
        Es liegt an Dir dich weiterzuentwickeln oder weiter auf deinem Wissensstand zu beharren.

        Reply
  20. 34

    pedrobergerac

    Zum Thema Geldschöpfung und Bedingungsloses Grundeinkommen
    Anarchie ist nicht die Anwesenheit von Chaos sondern die Abwesenheit von Herrschaft.
    Demokratie ist nicht die Herrschaft des Volkes sondern die Akzeptanz des Individuums.
    Demokratie, wie wir sie verstehen, gibt es nicht und hat es NIE gegeben. Alle anderen politischen Systeme haben übrigens auch versagt. Bemerkenswerterweise auch die der Stammeskultur (Sie war anscheinend noch nicht reif dafür).
    Resümierend kann man also sagen:
    Wir brauchen keine neuen Systeme mehr. Egal ob in der Wirtschaft oder Politik.
    Wir brauchen eine neue Philosophie. Eine neue Philosophie auf der Grundlage, dem Wissen und der Erkenntnisse, vor Allem auch aus dem Versagen der vergangenen Systeme.
    Wir brauchen eine Philosophie der Freiheit. Wir brauchen Freies Denken. Wir brauchen Freies Geld für Freie Menschen auf Freien Märkten. Für eine Freie Wirtschaft und der Freiheit, sich darin zu integrieren und engagieren. Nachhaltig, sozial und empathisch. Ein “Du bist für Dein Leben zuständig, Du bist für Dein Glück verantwortlich, niemand sonst.“ sollte Grundbestandteil dieser Philosophie sein.
    Die Möglichkeit dafür muss geschaffen werden.
    Ich bin ein Verfechter des BGE, ausgegeben und geschöpft aus der Luft von einer lokalen Verwaltung.
    Es würde ein unheimliches geistiges Potenzial der Menschen freisetzen, wenn man nicht mehr mit dem täglichen Überlebenskampf beschäftigt ist. Dieses Potenzial ist durch die beste aller Bildungsmöglichkeiten zu steigern, die man finden kann. Für jeden individuell. Finanziert durch lokales FiatGeld.
    Jeder darf arbeiten was er will und was er kann, solange und wie viel er möchte. Das Geld, das er dafür bekommt darf er behalten und ausgeben. Steuern werden nur auf Ressourcen erhoben. (Weitere Details gerne auf Anfrage)
    In uns Menschen steckt so wahnsinnig viel Potential, dass durch den täglichen Überlebenskampf völlig verloren geht. Gelingt es uns, dieses Potential zu erschließen, werden wir uns weiter entwickeln. Wir leben nicht auf dieser Welt, um als Lohnsklaven für die Eliten zu dienen. Dieser Planet existiert extra für uns Alle, auf das wir uns, unsere Seele, unser Bewusstsein, weiter entwickeln.
    Und da ich auch glaube, dass nichts auf diesem Planeten passiert was auch nicht passieren soll, bin ich sehr zuversichtlich, dass letztendlich “Alles gut wird”. Auch wenn es vorher ganz ganz schlimm werden sollte. Befreien wir unser Denken von all den Dogmen und geistigen Barrieren, die uns von allen Seiten auferlegt werden (Schule, Kirche, Presse, TV, etc.). Die Erde ist KEINE Scheibe! Das Universum auch nicht. Es gibt viel mehr wie 3 Dimensionen!
    Das jetzige System kann man nicht bekämpfen. Braucht es auch nicht. Es wird von alleine zerfallen.
    Jetzt ist das System gerade dabei sich einzuigeln (NSA, FEMA, ESM. Etc.), Es ist dabei sich zu “verpuppen.”
    Und sobald WIR “Kritischen” die kritische Masse erreicht haben, wird bald daraus der Schmetterling eines neuen Seins schlüpfen. Die Frage dabei ist nicht ob, sondern “Wann”.
    Aber das Beste was wir hier auf diesem Planeten erfahren können, ist die Liebe. Das ganze Universum ist süchtig danach. Die Energie die dabei frei wird, kann man nur als “nachhaltig” bezeichnen. Schließlich entstehen dadurch auch unserer Kinder.
    Und wohin die Reise gehen kann, kann uns dieser Film zeigen.
    Der Grüne Planet. Auf youtube

    Reply
    1. 34.1

      axel tigges

      was wir brauchen ist das wissen, wie oben so unten, wie innen so außen und die möglichkeiten der erweiterung
      [youtube=http://www.youtube.com/watch?v=H0bJ8tlCISY&w=640&h=360]

      Reply
    2. 34.2

      DerMilan

      Das Geschlecht der Zukunft. Zeitloses Buch und fast 150 Jahre alt! Macht echt spaß das Buch zu lesen. Vieleicht wird unsere Gesellschaft auch mal so aussehen können.
      https://archive.org/stream/Bulwer-Lytton-Edward-Vril/Bulwer-lyttonEdward-Vril-DasGeschlechtDerZukunft1873299S.Scan#page/n93/mode/1up

      Reply
  21. 33

    Gust

    Hochinteressante Fakten, die in dieser BRD natürlich verschwiegen werden. Wären sie der breiten Masse der Deutschen noch bekannt, dann würde sich das Medienhilterbild nicht mehr aufrecht erhalten lassen.

    Reply
    1. 33.1

      Skeptiker

      @Gust
      Deswegen ja auch die irren § 130 Strafen.
      Hitler ist Überfall auf Polen, Hitler ist Holocaust, das kriegt man doch als Nachkriegsdeutscher schon durch die Mutterbrust als Nahrung (Entschuldigung)
      durch die Besatzungsmedien 24 Stunden um die Ohren gehauen.
      Holocaust als Religion und Waffe ~ Jürgen Riegel & Horst Mahler

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 33.1.1

        Gerswind_D184

        Bitte Skeptiker, dieser feine Mensch heißt – Jürgen Rieger – !
        Habe hier sein Buch, aus dem DS-Verlag, bei mir liegen; “Anwalt für Deutschland” von Thomas Wulff und Detlev Rose
        http://youtu.be/bpCBCwJ6wXw

        Reply
      2. 33.1.2

        Skeptiker

        @Gerswind_D184
        Ein schönes Bild.
        http://www.democratic-republicans.us/images/ah-gegen-teufel-Sie-sehen-dass-ich-gewinne.jpg
        >>>>>>>>>>>>>
        Passend zum Bild.
        Von Moses bis Lenin
        Am Ende der Zwiegespräche sagt Adolf Hitler zu Eckart:
        “Es ist wohl so, wie du einmal geschrieben hast: man kann den Juden nur verstehen, wenn man weiß, wohin es ihn letzten Endes drängt. Über die Weltherrschaft hinaus, zur Vernichtung der Welt. Er glaubt, die ganze Menschheit unterkriegen zu müssen, um ihr, wie er sich einredet, das Paradies auf Erden verschaffen zu können. Nur er sei dazu imstande, macht er sich weiß, und es wird ja auch bestimmt so kommen. Aber schon an den Mitteln, die er anwendet, sieht man, dass es ihn insgeheim zu etwas Anderem treibt. Während er sich vorspiegelt, die Menschheit hochzubringen, peinigt er sie in die Verzweiflung, in den Wahnsinn, in den Untergang hinein. Wenn ihm nicht Halt geboten wird, vernichtet er sie. Auf das ist er eingestellt, dazu drängt es ihn; obwohl er dunkel ahnt, dass er sich dadurch mitvernichtet. Er kann nicht aus, er muss es tun. Dieses Gefühl für die unbedingte Abhängigkeit seiner Existenz von der seines Opfers scheint mir die Hauptursache seines Hasses zu sein. Einen mit aller Gewalt vernichten zu müssen, gleichzeitig aber zu ahnen, dass das rettungslos zum eigenen Untergang führt, daran liegt’s. Wenn du willst: die Tragik des Luzifer.”
        Adolf Hitler hat also 2000 Jahre nach der Ersten Aufklärung durch Jesus Christus mit der Zweiten Aufklärung begonnen. Er hat die Weichen gestellt. Die Gedanken des Weltgeistes wurden geprägt und als unüberwindliche Waffe gegen die Lügen Satans in Stellung gebracht. Wir müssen uns nur ihrer bedienen. Natürlich fehlt es an der überragenden Persönlichkeit eines “Avatars” wie Adolf Hitler, aber die Menschheit kann sich auf die Macht seiner reinen Gedanken stützen.
        Bitte alles lesen:
        http://morbusignorantia.wordpress.com/2012/11/01/von-moses-bis-lenin/
        => Völlig anders, als unsere Umerziehung es erlaubt zu denken.
        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 33.1.2.1

          Gerswind_D184

          Sehr gut! Ich freue mich schon auf das Treffen mit ihm!
          “Dort treffe ich dann meinen Vater, dort treffe ich meine
          Mutter, meine Schwestern und meine Brüder. Dort treffe ich
          dann all jene Menschen meiner Ahnenreihe, von Beginn an. Sie
          rufen bereits nach mir. Sie bitten mich meinen Platz zwischen
          ihnen einzunehmen. Hinter den Toren von Walhalla, wo die
          tapferen Männer für alle Ewigkeit leben.”
          http://youtu.be/-tJZTVdfSvw

        2. Frank

          @Gerswind_D184
          Ich hoffe, daß unsere Ahnen das mit der “Ewigkeit” nicht ganz so genau nehmen!
          “Ihr seit gebraucht hier,- macht Euch auf den Weg! An alle Krieger des Lichts ! ………..”
          Gruß
          Frank

  22. 32

    Skeptiker

    Wie der Reichskanzler Adolf Hitler die Unabhängigkeit von internationaler Zinsversklavung erreichte.
    Der Autor dieses Artikel schreibt:”Eine Diskussion über das Thema des Zweiten Weltkrieges und Hitlerdeutschland zu führen, ohne die Gefühle der Menschen zu berühren ist ein schwieriges Unterfangen. ” Wir wollen einmal die Sache nüchtern betrachten. Wurde denn über die Zeit von 1933 bis 45 überhaupt sch0n einmal etwas Positives berichtet? Wurde schon einmal darüber berichtet, daß die Regierung mit Reichskanzler Adolf Hitler mehr als 1,5 Mio. Eigenheime, mehr als 500.000 Bauernhöfe (große und kleine), ca. 600 Kirchen erbauen (finanzieren) lies, damit die Menschen – nein das Volk – auch ein vernünftiges Dach über dem Kopf haben, oder eben nicht mehr hungern müssen, weil die Landwirtschaft bis dahin keine Erzeugnisse mehr lieferte, sie lag am Boden (siehe heute!). Ja, heute finanziert diese korrupte EU- und BRD-Politikerkaste das Brachliegen der Felder. Sie streben Monokulturen an – z.B. Rapsanbau für Biodiesel, Zuckerrüben für Biogas, usw. usf. – und machen damit die Felder und Äcker nutzlos, wertlos und kaputt. Genmais und andere Genmanipulierte Früchte sollen die Insekten töten, da diese die Bestäubung sicher stellen.
    Eine Diskussion mit wahren Fakten, ohne sie verdrehen zu müssen, oder den Kriegsverbrechen die alle Beteiligten betreffen, braucht ein deutsches Volk in keiner Weise scheuen! Weder die Deutschen, noch die vorstehende damalige Regierung wollte einen Krieg. Weder den ersten noch den zweiten Weltkrieg. Es steht außer Frage, daß eine jüdische Verschwörung am Ausbrauch des Krieges im großen Maße dazu beitrug, aber auch die Machtinteressen Englands, Frankreichs, der damaligen Stalin-Sowjetunion und auch von Seiten der USA. Man sah wie die finanziellen “Felle” wegschwimmen – Nachahmer unerwünscht und verboten!
    Projizieren wir diese Ereignisse auf die heutige Zeit, stehen wir im Jahre 1922. ESM ist nichts weiter als eine private Bank. Niemanden Rechenschaft schuldig, absolute Immunität Derjenigen. Es ist eine logische Sache, alles was mit der Hitler-Regierung im Zusammenhang steht, zu negieren. Es könnte ja jemand auf die Idee kommen, Fragen zu stellen, wodurch das damalige Deutschland – nach den über 6 Millionen Hungertoten – wieder erwachte. Also intensiviert man die Holocaust-Industrie, die zugegebener Maßen Ende der 1970iger Jahre noch nicht existierte!
    Uns so entschuldigt sich jeder erst einmal dafür, über das damalige Deutschland zu diskutieren. Der Autor hat alle Zusammenhänge wunderbar erklärt, er kann jedoch auf eine Entschuldigung verzichten, denn das läßt die Wirkung seiner Recherchen verpuffen! Und trotzdem Danke!
    Von Ralf Engel
    Eine Diskussion über das Thema des Zweiten Weltkrieges und Hitlerdeutschland zu führen, ohne die Gefühle der Menschen zu berühren ist ein schwieriges Unterfangen. Und das ist verständlich. Wir lehnen hiermit jede Art von Gewalt ab. Wir unterstützen nicht die Politik des Krieges oder der Völkervernichtung. Wir distanzieren uns von der Politik des Kapitalismus, Kommunismus sowie des religiösen Fanatismus.
    Der folgende Text möchte klarstellen, woher die tatsächliche Bedrohung in unserer Zivilisation kommt.
    Wir können nicht mit Sicherheit bestätigen, dass es eine weltweite Verschwörung jüdischen Glaubens gibt, mit dem Ziel die Welt zu beherrschen. Wir wissen jedoch, dass es eine Verschwörung gibt, welche von großen Bänkern und Finanzinstituten sowie Multinationalen Industrien betrieben wird, welche darauf zuarbeitet, die ganze Welt zu kontrollieren (Freimaurer, Bilderberggruppe).
    „Die Geschichte ist von den Siegermächten geschrieben“ – Winston Churchill
    In dem folgenden Text handeln wir eine interessante Perspektive des Zweiten Weltkrieges und und der daran beteiligten Mächte ab.
    Ab und zu hört man die Worte:
    „Wall Street und jüdische Bankiers haben Hitlers Krieg finanziert.”
    Es gibt viele dokumentierte Nachweise, dass die Wall Street und die jüdischen Bankiers in der Tat zur Finanziung von Hitler bereit waren, jedenfalls zu Beginn des Krieges, teils weil dies die Bankiers noch reicher machen würde, teils jedoch auch um Stalin kontrollieren zu können. Aber als Deutschland sich aus den Klauen der gierigen und verbrecherischen Bankiers befreite, erklärten genau diese Bankiers (Grossbanken, Zentralbanken und Privatbanken, zumeist in jüdischer Hand), Deutschland den Krieg.
    Wenn wir uns alle Fakten ansehen, dann wird die Aussage, die Juden hätten Hitler finanziert, irrelevant. Die Rechtsanwältin Ellen Brown aus Los Angeles diskutiert dieses Thema in ihrem Buch „Web of Debt“ (Netz von Schulden).
    Als Hitler an die Macht kam, war Deutschland hoffnungslos pleite. Der Versailler Vertrag war auferlegt worden und die Reparationszahlungen hatten zerstörerische Auswirkungen auf das deutsche Volk, Forderungen durch welche die Deutschen allen Alliierten Nation die Kosten des Krieges zu erstatten hatten. Diese Kosten beliefen sich auf den dreifachen Wert aller Immobilien in Deutschland. Nun verursachten auch noch Private Währungsspekulanten einen Wertsturz der Reichsmark, Grund für eine der schlimmsten ausser Kontrolle geratenen Inflationen in der Neuzeit. Eine Schubkarre voll von 100 Milliarden-Reichsmark Banknoten war nicht genung, einen Laib Brot zu bezahlen. Die Staatskasse war leer. Zahllose Häuser und Höfe sowie Industriebetriebe wurden von Spekulanten und Privatbanken enteignet. Die Deutschen lebten in Hütten und verarmten. Sie waren am verhungern. Hinzu kamen auch noch Überfälle von Truppen aus Frankreich und Holland, mit dem Ziel alles zu Stehlen, was nicht Niet- und Nagelfest war.
    Bitte weiterlesen:
    http://morbusignorantia.wordpress.com/2012/09/26/wie-der-reichskanzler-adolf-hitler-die-unabhangigkeit-von-internationaler-zinsversklavung-erreichte/
    Echt erstaunlich, das Volk hat Adolf zu Recht geliebt.

    “Ich bin es nicht wert, von Adolf Hitler laut zu sprechen und sein Leben und Tun lädt auch nicht zu sentimentaler Regung ein. Er war ein Krieger, ein Krieger für die Menschheit und ein Verkünder des Evangeliums vom Recht für alle Völker. Er war eine reformatorische Gestalt von höchstem Rang, und sein historisches Schicksal war es, in einer Zeit beispielloser Roheit wirken zu müssen, der er schließlich zum Opfer fiel. So darf jeder Westeuropäer Adolf Hitler sehen, wir jedoch, seine Anhänger, verneigen unser Haupt vor seinem Tod”.
    (Worte des norwegischen Schriftstellers und Nobel-Preisträgers Knut Hamsum, erschienen in der norwegischen Zeitung “Aftenposten” vom 7. Mai 1945)
    Gruß Skeptiker

    Reply
    1. 32.1

      Skeptiker

      Allerdings ist der Film ja von der ARD, so gesehen fehlt da was.
      Wer begann den zweiten Weltkrieg wirklich?
      Am 6. Januar 1919 schrieb die Londoner Zeitschrift “The Jewish World”: “Das internationale Judentum hat Europa gezwungen, sich in diesen Krieg zu stürzen, nicht nur, um sich in den Besitz eines Großteils des Goldes der Welt zu bringen, sondern auch, um mit Hilfe desselben Goldes einen neuen jüdischen Weltkrieg (den II. WK, Verf.) zu entfesseln.” (zit.n. “Harold Cecil Robinson, “Verdammter Antisemitismus”, März 1995, Verlag Neue Visionen, CH-8116 Würenlos, S. 119).
      “Der deutsche Mensch wird es sein, auf dessen Vernichtung das Judentum es abgesehen hat und haben muß zur Errichtung seiner Weltherrschaft, und der deutsche Mensch wird es sein, der, sehend gemacht und den Feind nunmehr wahrhaft erkennend, dieser Weltherrschaft doch noch ein unerwartetes Ende bereiten wird.” (Der jüdische Schriftsteller Arthur Trebitsch in “Deutscher Geist oder Judentum”, Wien 1921, S. 45)
      Schon am 11. Februar 1922 schrieb Isaak Sallbey in “Der Türmer”: “Die deutsche Rasse muß vernichtet werden, darüber besteht gar kein Zweifel.” (zit.n. “Harold Cecil Robinson, “Verdammter Antisemitismus”, siehe oben, S. 119 und “Die Erbschaft Moses” von Joachim Kohln, S. 3)
      Walter Rathenau forderte Frankreich 1922 dazu auf, “restlos alle Deutschen zu ermorden und Deutschland mit fremden Völkern besiedeln zu lassen” (Quelle: “Geburtswehen einer neuen Welt”, von Carlos Baagoe, Samisdat-Verlag, Toronto, S. 143).
      Am 20.7.1932 schrieb die “Jüdische Weltliga” (Bernat Lecache):”Deutschland ist unser Staatsfeind Nr. 1. Es ist unsere Sache, ihm erbarmungslos den Krieg zu erklären.” (zit.n. “Harold Cecil Robinson, “Verdammter Antisemitismus”, siehe oben, S. 119).
      Am 30. Januar 1933 ernannte Reichspräsident Paul von Hindenburg nach langem Zögern Adolf Hitler als den Vorsitzenden der damals stärksten deutschen Partei zum Reichskanzler. Wenige Wochen später, am 24.3.1933 erfolgte die Antwort:
      Der Londoner “Daily Express”, mit millionenfacher Auflage damals die größte Tageszeitung Großbritanniens, überschrieb seine Ausgabe vom 24.3.1933 siebenspaltig: “Das Judentum erklärt Deutschland den Krieg!” Darunter stand: “14 Millionen Juden … erklären den Krieg”.
      Der 2 Redner ist Julius Sreicher

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 32.1.1

        Skeptiker

        Hier die Quelle:
        Wer begann den zweiten Weltkrieg wirklich?
        http://die-rote-pille.blogspot.de/2011/04/wer-begann-den-zweiten-weltkrieg.html

        Reply
      2. 32.1.2

        Maria Lourdes

        Skepti! Grundsätzlich guter Hinweis, guck Dir die Fragen von Wolfgang bitte auch an, vielleicht weißt da auch Antworten! 😉
        Gruss Maria

        Reply
      3. 32.1.3

        Skeptiker

        @Maria Lourdes @Wolfgang
        “Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte.”
        laut dem Vorwort zur 2. Auflage von Propaganda in the next war
        >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
        Nationalsozialistische Wirtschaftsführung
        Adolf Hitler fand bei seinem Regierungsantritt eine im Verfall begriffene Wirtschaft vor. Die Fabriken standen leer, das Handwerk war in Not, der deutsche Bauer am Ende seiner Kraft;
        6 Millionen Menschen waren erwerbslos. Niemand wußte, wie die völlige Katastrophe zu verhindern sei. Dieser Zustand der Wirtschaft war nicht nur das Ergebnis äußerer Umstände, wie der Not der Kriegsjahre, der Unsummen an Reparationszahlungen oder die Inflation, sondern er war vor allem die Folge einer falschen Auffassung der Wirtschaft und ihrer Lebensgesetze. Wir nennen diese falsche Wirtschaftsbetrachtung, die im 18. Jahrhundert entstand und deren Falschheit durch den Niedergang der gesamten Weltwirtschaft bewiesen ist, die liberalistische Wirtschaftsauffassung. Sie beruhte auf der Lehre, daß für die Wirt-schaft eigene Gesetze gelten würden, die unabhängig seien vom sonstigen staatlichen und sozialen Leben. Die Wirtschaft müsse sich deshalb ungehemmt durch staatliche „Bevor-mundung“ diesen Gesetzen gemäß frei entwickeln können; der Einzelne müsse ungehindert seinen persönlichen wirtschaftlichen Interessen nachgehen können. Durch das „freie Spiel der Kräfte sei die Wohlfahrt aller gewährleistet. Die Gestaltung der Wirtschaft nach diesen liberalistischen Grundsätzen hatte jedoch ein ganz anderes Ergebnis. Das freie Spiel der Kräfte brachte nicht die Wohlfahrt aller, sondern die Herrschaft des Geldes in der Hand weniger Wirtschaftsgewaltiger über die breite Masse des Volkes. Diese Wirtschaftler machten sich nicht nur frei von der Unterstellung unter den Staat, sondern sie gingen dazu über, vermöge ihres Geldes und mittels der parlamentarischen Verfassung den Staat zu beherrschen und seine Einrichtungen für ihre eigennützigen Zwecke zu missbrauchen. Das Wohl der Gesamtwirtschaft wurde dem Nutzen Einzelner geopfert. Der Leidtragende war das Volk.
        Für den Nationalsozialismus dagegen ist die Wirtschaft der Wirklichkeit entsprechend keine unabhängige eigene Größe, sondern ein Teilgebiet volklichen Lebens. Die Wirtschaft ist nicht selbstherrlich, auch sie hat Rechte und Pflichten nur im Rahmen des Volksganzen, auch für sie ist das Wohl des Volkes oberstes Gesetz. Sie kann nicht ungestraft tun und lassen, was sie will; auch für sie gelten die allgemeingültigen politischen Grundsätze, insbesondere die Forderung „Gemeinnutz geht vor Eigennutz“. Der Nationalsozialismus überlässt deshalb die Wirtschaft nicht sich selbst, sondern auch sie unterliegt seiner ordnenden und Aufgabe und Zweck bestimmenden Führung. Dabei behalten persönlicher Unternehmungsgeist und persönlicher Schaffensdrang ihre volle freie Entfaltungsmöglichkeit; aber sie gewinnen ihren Antrieb nicht mehr ausschließlich aus eigennützigem Gewinnstreben, sondern in entscheid-ender Weise aus den vom Staate zur Sicherung und Erhaltung des Volkes für notwendig er-achteten Maßnahmen.
        Daß diese nationalsozialistische Wirtschaftsauffassung richtig ist, beweist die Entwicklung seit dem 30. Januar 1933. Auf zwei Hauptgebieten des Wirtschaftslebens, dem Bauerntum und der Industrie, wollen wir die nationalsozialistische Wirtschaftsführung und ihrer Erfolge näher kennenlernen.
        Mehr als andere Völker ist Deutschland wegen des geringen ihm zur Verfügung stehenden Raumes auf einen gesunden, leistungsfähigen Nährstand angewiesen. Aber gerade ihm ist seit vielen Geschlechtern und besonders nach dem Kriege zu wenig Beachtung geschenkt worden. Der Bauernstand wurde häufig geradezu geschädigt, wenn z.B. Lebensmittel billiger aus dem Auslande eingeführt wurden, als sie der deutsche Bauern erzeugen konnte. Die Preise entsprachen nicht seinen Unkosten. Er konnte infolge des geringen Verdienstes sein Land nicht genügend düngen. Er konnte keine Maschinen einkaufen und sich nicht wert-volles Saatgut anschaffen. Noch mehr als das: Das Bauerntum verschuldete. Im Jahre 1933 war deutsches Land in einer Höhe von 12 Milliarden Mark mit internationalem Leihkapital belastet. Täglich kamen in allen Teilen Deutschlands Bauernhöfe und Güter unter den Hammer, weil sie die Steuern und Schuldzinsen nicht aufbringen konnten.
        Mit starker Hand wurde im nationalsozialistischen Reich das bevorstehende Verhängnis abge-wendet. Die Zwangsversteigerungswelle wurde aufgehalten. Durch das sogenannte Entschul-dungsverfahren wurde den Bauern die Möglichkeit gegeben, sich nach und nach von ihren Schulden zu befreien, um ihre Wirtschaft neu aufzubauen. Am 13. September 1933 wurde das „Erste Gesetz über den vorläufigen Aufbau des Reichsnährstandes und Maßnahmen zur Markt- und Preisregelung für landwirtschaftliche Erzeugnisse“, das sogenannte Reichsnähr-standgesetz, erlassen. Dieses sowie das ganze auf ihm aufbauende Gesetzgebungswerk ist die Grundlage für die Gesundung des deutschen Bauerntums, zugleich aber auch die Grund-lage für die Ernährungssicherheit des deutschen Volkes. Denn dem Bauern sichert es in guten wie in schlechten Zeiten den gerechten Preis für seine Erzeugnisse und damit seine Kaufkraft und macht ihn unabhängig von den Einflüssen der Weltmarktpreise, von den Schwankungen der Börse und von der Spekulation. Dem deutschen Volke gewährleistet es die Deckung seines Bedarfs an Lebensmitteln und ihren preiswerten Bezug. Anläßlich des ersten Ernte-dankfestes auf dem Bückeberg bei Hameln am 1. Oktober 1933 wurde das Reichserbhof-gesetz verkündet. Es stellt im besonderen Sinne die Verwirklichung des alten deutschen Gedankens der Verbundenheit von Blut und Boden dar. Durch die Kraft des Gesetzes werden Bauernhöfe zu Erbhöfen erklärt, wenn sie eine Landmenge umfassen, die zur Erhaltung einer bäuerlichen Familie ausreicht (Höchstgrenze 125 ha); wenn der Hofbesitzer bauernfähig ist, d.h. würdig und geeignet als Erhalter eines Bauerngeschlechtes; wenn er deutschblütiger Abstammung ist und wenn er fähig ist, einen Hof ordnungsgemäß zu bewirtschaften. Der zum Erbhof erklärte Besitz ist unveräußerlich und unteilbar und von einer Zwangsvoll-streckung ausgeschlossen. Er kann nicht zersplittert und nicht überschuldet werden, geht also beim Tod des Bauern ungeteilt an eine Person, den „Anerben“ über. Der Erbhof bleibt auf diese Weise als Erbe der Sippe immer in der Hand freier Bauern. Dadurch wird für alle Zeiten ein gesundes lebensfähiges Bauerntum als Kraftquelle unseres Volkes erhalten.
        Die nationalsozialistische Agrargesetzgebung trägt der Tatsache Rechnung, daß das Bauern-tum der Lebensträger unseres Volkes ist und sein muß. Sie will es in die Lage versetzen, der sichere und ausreichende Ernährer unseres Volkes zu werden. Bisher war die deutsche landwirtschaftliche Erzeugung noch nicht ausreichend, um den Ernährungsbedarf unseres Volkes zu decken. Wir waren auf Einfuhr ausländischer Lebensmittel angewiesen, und zwar nicht nur solcher, die man zur Not entbehren kann, sondern auch solcher, die für die Ernährung unbedingt erforderlich sind, wie Fleisch, Butter, Speck, Fett und Eier. Die Gefahren einer Abhängigkeit in der Ernährung hat der Weltkrieg gezeigt, in dem Deutschland durch die Hungerblockade die größten Entbehrungen erleiden musste. Die national-sozialistische Wirtschaftsführung will daher die Ernährungsfreiheit Deutschlands er-kämpfen, und es ist ihr bereits gelungen, von 1933 bis 1936 die Eigenversorgung von 75% auf 81% zu steigern.
        Um dieses Ziel muß weitergekämpft werden trotz der Schwierigkeiten, die vor allem auf folgenden Gebieten beruhen:
        Deutschland ist besonders dich bevölkert. Es wohnen heute durchschnittlich 132,5 Menschen je Quadratkilometer; vor der Eingliederung Österreichs und des Sudetenlandes waren es sogar 141. Wie hoch diese Zahl ist, zeigt der Vergleich mit anderen Ländern.
        Der deutsche Boden ist infolge seiner Zusammensetzung und der klimatischen Lage Deutsch-lands nur von einer durchschnittlichen Fruchtbarkeit. Feldfrüchte, die guten Boden bean-spruchen, wie der Weizen, wachsen daher nur in einigen Gebieten. Die Zahl der Ernten ist beschränkt durch die lange Dauer der kalten Jahreszeit. Wenn der deutsche Boden trotz mäßiger Fruchtbarkeit noch gute Erträge abgibt, so ist dies das Ergebnis jahrhundertelangen Fleißes und einer planmäßige Feldbestellung und Bewirtschaftung.
        Deutschland hat durch das Versailler Diktat wichtige landwirtschaftliche Gebiete verloren. Erst das Jahr 1938 hat uns in Österreich eine für unsere Ernährungswirtschaft außer-ordentlich förderliche Ausweitung unseres Ernährungsraumes gebracht.
        Deutschland hat durch das Versailler Diktat seine Kolonien und damit wichtige Lebensmittel- und Rohstoffquellen und wertvolles Siedlungsland verloren.
        Zur Erreichung des Zieles der Ernährungsfreiheit müssen vordinglich folgende Maßnahmen der deutschen „Erzeugungsschlacht“ durchgeführt werden:
        Hier geht es weiter, eher da habe ich es gefunden.
        http://thenewsturmer.com/OnlyGerman/NeubaudesReiches.htm
        >>>>>>>>>>>>>>
        Hier noch mein Lieblings-film (Wahrheitsgehalt betreffend, nicht von Guido Kröte), das kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen.
        Der-zweite-30-jaehrige-Krieg-Teil-2

        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 32.1.3.1

          Maria Lourdes

          Danke Skepti und gute Nacht!
          Maria

        2. Skeptiker

          @Maria Lourdes
          Bitte, das wünsche ich dir auch, solltest Du noch wach sein, ein Kommentar ist noch in der Moderation.
          Gruß Skeptiker

        3. Maria Lourdes

          Ist schon da Skepti, 2 links, dann dauerts immer win wenig mehr!
          Gruss Maria

        4. 32.1.3.2

          Wolfgang

          Danke Skeptiker. Sehr interessanter Beitrag und Link.

  23. 31

    CK

    Die Schwester meiner Oma, sie lebt noch immer, war früher BDM Führerin. Irgendwann in den 30er Jahren hat Sie sogar in dieser Eigenschaft die Hand von Baldur von Schirach geschüttelt. Daran muß ich immer, wenn ich ihre Hand schüttele. Das ist erhebend…
    Auf jeden Fall sagt sie immer, wenn darauf angesprochen (Achtung Rheinländischer Dialekt):
    Der Hitler wor’n feiner Maa
    Und die Sache mit den Juden?
    Joo, dot hum mir irscht später erfohre, dot hätt’e net mache sulle. Abber et wor’n feiner Maa
    Wollte ich einfach mal loswerden.

    Reply
      1. 31.1.1

        CK

        Kannte ich noch nicht. Aber auch gut.
        Ist ein gutes Gefühl zu wissen, daß Alzheimer nicht zwangsläufig zum alt werden dazugehört 😉

        Reply
        1. 31.1.1.1

          Hinterfragen

          Tja, Jopie war Zeitzeuge. 😉
          Lustig ist, wie seine Ehefrau politisch korrekt die Situation retten will.

    1. 31.2

      Christian

      Die Sache mit den Juden konnten nur wenige wissen………..warum wohl………..!Und welche Juden es gibt soviele unterschiedliche.

      Reply
    2. 31.3

      Wardenclyffe

      kölsche Tön, datt ess joot, nit janz jraad, avver datt määt nix.
      rääsch hät se , ding Oma´s Schwester.
      Lg

      Reply
      1. 31.3.1

        CK

        Los meich blus mid de Kellner in Rou.
        Mir schwätze Westerwäller Platt

        😉 😉 😉 😉 😉 😉

        Reply
        1. 31.3.1.1

          Wardenclyffe

          nä, su jät, widder nix, verdamp.
          Kommt denn hier wirklich keiner aus diesem ehemals sehr liebenswerten Kaff ?
          HJS 5% Club kam auch nicht aus Köln, hatte Ihn schon aus der Richtung vermutet.
          Aber im Westerwald ( Langenhagen bei Westerburg ) habe ich auch Verwandtschaft.
          Siehste, määt nix.
          🙂

        2. Wardenclyffe

          ähh sorry, meinte Langenhahn. mea maxima culpa.

  24. Pingback: Die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler! | volksbetrug.net

  25. 30

    Christian

    Das Deutsche Volk war mehrheitlich verliebt in die neue Zeit……….!Spricht man mit Menschen die damals gelebt haben wird das
    bestatigt,egal welchen Stand sie damals innehatten.
    Mein Vater und Grossvater waren so verliebt,dass sie niemals aufhorten von der damaligen Zeit zu reden.Mein Vater hatte mir sogar
    seine Hose der Hitlerjugend verpasst (die ich sogar gerne trug).
    Es gibt keinen Zweigel das Deutschland eine tolle Zeit hatte (bis 44 und dann wohl erst wieder in den 70 igern).
    Wirklich schade,dass Deutschland der Krieg aufgezwungen wurde,von dem ich glaube,dass niemand die Lage wirklich uberblickte ausser der City of LOndon ,die das Ganze ausgeheckt hatte.
    Deswegen habe ich meinem Vater nie etwas vorgeworfen und alles f. ihn getan.

    Reply
    1. 30.1

      Honeymoon

      naja die wall street war ja auch dicke im geschäft. mal den guten alten averell harriman ergoogeln, oder prescott bush – sie finanzierten die nazis ua an die macht.
      kann natürlich sein, dass die nazis das nicht geschnallt haben wer da was finanziert – kann aber auch sein, dass es im wissen der nazigrößen stattfand.

      Reply
      1. 30.1.1

        Fine

        Wer sind oder waren die Nazis?

        Reply
      2. 30.1.2

        Gerswind_D184

        Aus der Reihe “Richtstellungen zur Zeitgeschichte – Der Große Wendig” Buch 3, Seite 156.
        Von Dr. Rolf Kosick
        Seit Anfang der dreißiger Jahre halten sich Gerüchte, dass Adolf Hitler und seine Partei mit Hunderten von Millionen Mark aus jüdischen Kreisen der USA finanziert worden seien. 1933 erschien ein Buch von einem Sidney P. Warburg darüber, wonach der Parteiführer in drei Raten 128 Millionen Reichsmark bekommen habe. Das Buch wurde dann bald vom Markt genommen – anscheinend vom Verlag selbst zurückgezogen -, blieb aber in wenigen Exemplaren erhalten. Das angebliche englische “Original” ist “verschollen”.
        Im Jahr 1983 wollte der angesehene Droemer-Verlag in München mit diesen Buch als Sensation herauskommen. Doch der Verlag schreckte dann vor einer Veröffentlichung zurück, denn “Die Echtheit des Dokuments habe nicht nachgewiesen werden können”.
        Quelle und weiterlesen: http://deutscher-freiheitskampf.com/2013/06/22/wurde-adolf-hitler-von-der-amerikanische-ostkuste-finanziert/
        @honigmond
        Außer dem Rumreiten auf einem falschen Zitat, kommen nur, hier zur Genüge zerlegte, Halbwahrheiten und Vermutungen.
        Sind die evtl. aus Papa’s Spiegelsammlung oder aus “Spiegel-Bestseller”?

        Reply
        1. 30.1.2.1

          Honeymoon

          na dann sind die jüdischen/amerikanischen bank-eliten ja gar nicht so verdorben, wenn sie weder die nsdap noch den bolschewismus finanziell förderten.
          auch die verbindungen rockefellers standard-oil zur ig farben waren dann sicherlich auch nur marginal und nicht erachtenswert.

        2. Honeymoon

          die union banking corporation, holland-american trading corporation, seamless steel equipment corporation, hamburg-amerika line/hapag-lloyd, silesian-american corporation, sowie die vereinigte stahlwerke/german steel trust hatten natürlich ebenfalls alle nichts mit gewissen finanzierungen oder verbindungen von deutschen industriellen zur wall street zu tun…

        3. Maria Lourdes

          Jetzt kommst erstmal in die Moderation Honigmond, du willst doch hier wieder nur verwässern, hatten wir ja schonmal mit Dir, später lese ich mir all Deine Kommentare durch und werde auch zensieren – Du bist ein begabter Besserwisser und willst hier nur zersetzen!
          Gruss an den Honigmond

        4. Larry

          @ Maria
          Honeymoon scheint diese Seite mit einer Antifa Seite zu verwechseln. Seine Beiträge sind durchgehend provokativ, zersetzerisch und desinformativ. Ich glaube nicht, daß auch nur ein aufrechtes Forenmitglied etwas dagegen hätte, wenn man ihn dauerhaft sperrt.

        5. Maria Lourdes

          Der Honigmond ist schon in Moderation – Er wird nicht mehr freigeschaltet!
          Gruss Maria

        6. Wardenclyffe

          Jawoll, ab in die Flitterwochen!

        7. 30.1.2.2

          Frank

          Oops @Gerswind_D184 war schneller 🙂
          Gruß
          Frank

      3. 30.1.3

        Frank

        @Honeymoon
        Immer wieder die selben Lügenmärchen um eine Finanzierung der NSDAP oder A. Hitler´s durch die Ostküste der VSA sprich den Zionisten.
        Mehrfach wiederlegt, weil ausschließlich die selbe Quelle (Sutton) zitierend, welche tatsächlich mehrfach der Fälschung überführt wurde.
        Der Werdegang der NSDAP ist lückenlos nachprüfbar auch die 123 Prozesse welche A.Hitler gegen derartige Verleumdungen führte sind belegt und wurden ALLE gewonnen!
        Dazu:
        Über diese und andere Lügen existieren Gerichtsurteile, und wenn man Glück hat, findet man sie auch.
        Tatsache ist, das die Fabrikanten-Familie Bechstein (Klaviere und Flüger) Adolf Hitler als ihren “Günstling” betrachteten und somit ihm die Möglichkeit gaben, ihn finanziell zu unterstützen. Insgesamt ist Adolf Hitler 123 mal vor Gericht gezogen und hat die gegen ihn gerichteten Lügen widerlegt. Die Lügen lancierte geschickt die SPD, KPD, Marxistische Partei und Centrum! Handlanger der Verbreitung waren unter anderem:
        – Berliner Tageblatt
        – Münchner Telegramzeitung
        – Zeitschriften von SPD und Centrum
        (Anm. von mir: Erkennbar wessen geistiges Kind @Honeymoon ist. Mir fallen dazu Zeilen aus einem Song ein:
        Was für Eltern muss man haben um so versorben zu sein ……..!!! 🙂 )
        1919 tritt Hitler einem kleinen Verein bei, bestehend aus 6 Mann. Man gründete die NSDAP. Im September 1919 spricht er das erste mal vor 7 dann 11, 25 und 47 Zuhörern. Im Dezember 1919 bereits vor 111 und im Januar vor 400.
        Am 14. 11. 1920 spricht er vor 1700 Zuhörern. Bei seinen Reden wurden, wer konnte, Spenden gesammelt. 1924 wurde nach dem “Münchner Putschversuch” die Partei verboten, alles Vermögen eingezogen.
        Bereits nach seiner Entlassung 1925 formierte sich die Partei neu, die Mitgliederzahlen stiegen von Monat zu Monat und auch die Beiträge sprudelten nur so! Im Dezember 1925 zählte die NSDAP 27.000 Mitglieder, 1926 hatte sie 49.000, im Jahre 27 wurde mehr als 72.000 Mitglieder gezählt. Im Jahr darauf besaß man schon 108.000 Mitglieder und 12 Abgeordnete im Reichstag.
        Im Jahre 1931 hatte die Partei bereit 920.000 Mitglieder, Thüringen – durch die NSDAP regiert wurde schuldenfrei!!!
        Und nun spielt nämlich das Parteienfinanzierungsgesetz eine Rolle! Wer Länder regierte und Mitglieder im Parlament im Reichstag hatte, bekam nämlich gute Zahlungen. Die wurden zurück gehalten, und man konnte die Propaganda finanzieren. Hinzu kam noch, das die NSDAP über eine eigene Zeitschrift, den “Völkischen Beobachter” verfügte, durch dessen Kauf kurz vor seiner Pleite, Adolf Hitler mit dem Geld von der Familie Bechstein erworben hatte.
        Über die Entwicklung der NSDAP kann man sehr gut die Geldherkunft verfolgen.
        Weitere zur angeblichen Ostküstenfinanzierung unter folgenden Link:
        http://deutscher-freiheitskampf.com/2013/06/22/wurde-adolf-hitler-von-der-amerikanische-ostkuste-finanziert/
        Frank

        Reply
        1. 30.1.3.1

          Christian

          Eine Finanzierung aus dem Ausland ist vieleicht erfolgt……….vieleicht!Aber das Geld hat sicherlich nicht die NSDAP gross gemacht,

        2. Frank

          @Christian
          Finazierung aus dem Ausland ist vieleicht erfolgt……….vieleicht!
          Nicht vieleicht sogar ganz sicher sind die Gegenkräfte der NSDAP vom Ausland finanziert worden!
          Die einzige Quelle auf welche sich Antifa & Co in punkto Finanzierung der NSDAP berufen ist A.Sutton. Jener ist mehrfach als Fälscher überführt.
          Siehe obigen Link

  26. 29

    Hinterfragen

    Die Polizei wurde nicht komplett entwaffnet.
    Göring ließ den Gummiknüppel abschaffen.
    “Polizei drischt nicht auf Volksgenossen ein.”
    Hier eine tolle Farbfilm – Aufnahme aus Breslau kurz vor dem Krieg.
    Ab 6.12 sieht man einen Polizisten mit Pistolentasche.
    Am besten den ganzen Film ansehen.
    Auffällig ist die Sauberkeit.
    Der Bursche, Poldi genannt, der von seinem Vater gefilmt wurde, ist leider gefallen.

    Reply
    1. 29.1

      Hinterfragen

      Sorry, hier der versprochene Film. 😉

      Reply
    2. 29.2

      Christian

      Damals starben aber weniger Menschen von Polizeikugeln als heute in Mexiko……….nicht wahr?Einfach mal einen Urlaub in Mexiko
      machen.Im Gegensatz dazu war das damalige Deutschland das so schrecklich gewesen sein sollte ,ein Paradis.

      Reply
      1. 29.2.1

        Honeymoon

        und wieder das gleiche spiel: aber aber aber…bla bla bla…
        oben wird von der vollständigen entwaffnung gesprochen – im video sieht man, dass es eben nicht stimmt.
        auch hier: propaganda und lüge………entweder besser recherchieren oder es im obigen post richtig stellen.
        halbwahrheiten bringen einen nicht weiter, auch wenn sie einem vermeintlich gut in den kram passen.

        Reply
        1. 29.2.1.1

          Christian

          Was ich geschrieben habe stimmt………….in Mexiko sterben laut Angaben der dortigen Regierung ca.3450 Menschen pro Jahr durch
          Polizeikugeln……….einfach auf die Webseite gehn,der Bericht kam vor einigen Wochen.
          Gruss

        2. Hinterfragen

          Wenn man etwas ändern möchte, was zu einer kompletten Umkrempelung des Weltbildes vieler Mitbürger führt bzw führen soll, sollten die Informationen schon wasserdicht sein.
          Es müßte allgemein bekannt sein, daß jeder Polizist im Besitz einer Walter PP bzw PPK ( Polizeipistole kurz ) war.
          Interessant ist, nennen wir sie mal Gutmenschen,daß diese sofort agressiv reagieren.
          Es werden sofort Kontrolldramen installiert.
          Hier bei Honeymoon der Vernehmungsbeamte und Einschüchterer mit einem Schlag von Unnahbarkeit.
          Ziel ist es, daß die Deutschen den Istzustand nicht infrage stellen und Mißstände akzeptieren, um nicht ausgegrenzt zu werden.
          In der BRD kommt zudem noch die Gefahr hinzu, mit zusätzlich installierten Gesetzen in Konflikt zu geraten.
          Tatsache ist, daß Mütter immer mehr Angst um ihre Kinder haben, wenn diese unbeaufsichtigt draußen spielen.
          Hier ein Bericht vom Kopp Verlag, daß in Köln bis zu 80 % der Vergewaltigungen auf das Konto von Türken gehen.
          Der Wahnsinn ist, daß aus Gründen der politischen Korektheit das Problem nicht an den Wurzeln gefaßt wird.
          Es würde mich interessieren, was passieren würde, wenn auch nur ein kranker deutscher kleine Türkenmädchen vergewaltigen würde.
          Da der Verfasssungsschutz ja offensichtlich hier mitliest, beenden wir das Thema am besten.
          Hier die Quellenangabe.
          http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/christine-ruetlisberger/vergewaltigungen-und-unterwanderung-das-politisch-korrekte-wegschauen.html

        3. Venceremos

          @ hinterfragen
          Meinst Du den aktuedllen Rekordfall aus Frankfurt M. oder einen anderen ? Der Täter in Frankfurt ist noch nicht gefasst, das war eine Ente. Er überfiel mehrere Joggerinnen ond zwar solche, die zwischen 21h und 23h am Main joggen. Ich habe mit jemandem gesprochen, der beim Großeinsatz mit Hubschrauber und Hunden dabei war. Der Täter läuft noch frei rum dort. Gab es irgendwo eine Doublette ?

        4. Skeptiker

          @Venceremos
          Das Thema ist: Die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler!
          Immer diese Trollversuche.
          Gruß Skeptiker

        5. Skeptiker

          Ich war eben auf anderen Seiten, instiktiv erahne ich echt eine Gefahr auf mich zu kommen.
          Da meinte mal jemand zu mir, der Mensch ist dem Tier unterlegen, mit der Begründung:
          Beim Menschen sind die Instinkte verkümmert.
          Gruß Skeptiker

  27. 28

    Firestarter

    Verbrecherkommando Dirlewanger
    Bevor wir zu den Personalproblemen der SS kommen, soll aber zuerst noch ein weiteres sehr dunkles Kapitel der SS-Personalpolitik aufgeschlagen werden. SS-Oberführer Dr. Oskar Dirlewanger war 1934 wegen Unzucht an Minderjährigen zu einer mehrjährigen Zuchthausstrafe verurteilt worden, durfte aber 1940 ein “Wilddiebkommando Oranienburg” aufstellen, das schon bald zur SS-Sondereinheit mutierte.
    Anfangs tatsächlich aus Wilddieben bestehend, war es Dirlewanger erlaubt, meist inhaftierte Schwerverbrecher in großer Anzahl zu rekrutieren. Das Ganze wurde als Bewährung verkauft – tatsächlich wurde jedoch die Skrupellosigkeit verurteilter Mörder, Gewalttäter und Vergewaltiger ausgenutzt und so war das Sonderbataillon des schwäbischen ehemaligen stellvertretenden Arbeitsamtdirektors für die schlimmsten Exzesse menschlicher Brutalität bald weltweit berüchtigt.
    Doch nicht nur Dirlewanger hatte aufgrund des schnellen “Verschleißes von Menschenmaterial” bald Personalprobleme. Und da Anfang der Vierziger Jahre fast jeder einsatzfähige Deutsche in irgendeiner Truppe seinen Dienst tat, traten auch bei der SS mit fortschreitendem Kriegsverlauf Versorgungsengpässe auf.
    http://sunday-news.wider-des-vergessens.de/?p=8315

    Reply
    1. 28.1

      Kurzer

      “…Bevor wir zu den Personalproblemen…” mit den Systemtrollen kommen.
      Es wurden ja nun Sonderkommandos aus gescheiterten Existenzen zusammengestellt. wie z.B.
      Firestarter, Honeymoon,Axel Tigges…

      Reply
    2. 28.2

      Roland

      @Firestarter
      Dirlewanger hatte lange für seine Rehabilitation gekämpft und letztlich mußte er mangels Beweisen freigesprochen werden. Justizirrtum.
      Heutzutage wäre so etwas nicht mehr möglich. Da wird man als erwiesener Kinderschänder zu Sozialstunden im Kindergarten verurteilt.
      Unabhängig vom Justizirrtum zeigt der Fall Dirlewanger, daß damals Recht herrschte und Unrecht bestraft wurde. Niemand konnte sich etwas zuschulden kommen lassen. Auch nicht die SS und schon gar nicht Vorgesetzte. Vorgesetzte wurden besonders hart bestraft.
      Man kann z.B. bei Udo Walendy nachlesen, daß in der SS ca. 150 Todesstrafen in einem bestimmten Jahr ausgesprochen wurden. Da gab es nichts zu verbergen, jede Sauerei wurde geahndet. Selbst KL-Kommandanten wurden vor den Augen der Häftlinge gehängt, wenn sie sich als Schweine bewiesen hatten. Vor den Augen der Häftlinge deshalb, damit die Häftlinge sahen, daß sie auch Rechte hatten.
      In jedem Kollektiv gibt es immer welche, die nicht den Vorstellungen entsprechen und sich daher etwas zu schulden kommen lassen. Dies betraf damals vielleicht Einen von Tausend. Diesen Einen haben Sie aber noch nicht gefunden!
      Für Ihre Rattenseite, ich las ein wenig darin ( http://sunday-news.wider-des-vergessens.de/?p=11381 ), empfehle ich die Übernahme nachfolgenden Artikels. Sie wissen sicherlich, daß Sie für den Beweis des Holocaust praktisch nichts in den Händen haben bzw. alle Behauptungen widerlegt werden konnte. Aber wir Deutsche haben nunmehr erkannt, daß die bisherigen widerlegenden Überlegungen doch nicht ganz korrekt waren. Allerdings war dies auf die Zeugenaussagen zurückzuführen welche behaupteten, die Gaskammern zu Birkenau seien nicht beheizt gewesen. Unter diesen Umständen war aber der Holocaust einfach nicht möglich.
      Nun hat sich aber gezeigt, daß die Gaskammern leider doch beheizt waren und daher muß man in Birkenau die alte Gedenktafel mit “4 Millionen” wohl wieder ausgraben. Wir Deutsche dulden nämlich keine Sauerei und sind selbst unseren Gegnern gegenüber fair, wenn es berechtigt ist. Dann entschuldigen wir uns auch.
      http://deutscher-freiheitskampf.com/gaskammertemperatur/

      Reply
      1. 28.2.1

        Frank

        @Roland
        (!!!)
        😉

        Reply
  28. 27

    Kurzer

    Hier noch einige Zitate bei denen so einigen Systemgläubigen das Gesicht einschlafen dürfte:
    „… dass die Signatarmächte des Vertrages von Versailles den Deutschen feierlich versprachen, man würde abrüsten, wenn Deutschland mit der Abrüstung vorangehe. Vierzehn Jahre! lang hatte Deutschland auf die Einhaltung dieses Versprechens gewartet … In der Zwischenzeit haben alle Länder … ihre Kriegsbewaffnung noch gesteigert und sogar den Nachbarn Geldanleihen zugestanden, mit denen diese wiederum gewaltige Militär-Organisationen dicht an Deutschlands Grenzen aufbauten. Können wir uns dann wundern, daß die Deutschen zu guter Letzt zu einer Revolution und Revolte gegen diese chronischen Betrügereien der großen Mächte getrieben werden?…“ Lloyd George am 29. November 1934 im englischen Unterhaus, Englands Premier während der Kriegszeit (vgl. Sündermann, H. “Das dritte Reich“, Leoni 1964, S. 37)
    „Ich will den Frieden – und ich werde alles daransetzen, um den Frieden zu schließen. Noch ist es nicht zu spät. Dabei werde ich bis an die Grenzen des Möglichen gehen, soweit es die Opfer und Würde der deutschen Nation zulassen. Ich weiß mir Besseres als Krieg! Allein, wenn ich an den Verlust des deutschen Blutes denke – es fallen ja immer die Besten, die Tapfersten und Opferbereitesten, deren Aufgabe es wäre, die Nation zu verkörpern, zu führen. Ich habe es nicht nötig, mir durch Krieg einen Namen zu machen wie Churchill. Ich will mir einen Namen machen als Ordner des deutschen Volkes, seine Einheit und seinen Lebensraum will ich sichern, den nationalen Sozialismus durchsetzen, die Umwelt gestalten.“ Adolf Hitler – nach Beendigung des Frankreich-Feldzuges in einem Gespräch mit seinem Architekten Prof. Hermann Giesler (Giesler: “Ein anderer Hitler”, Seite 395)
    „…Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg gestürzt. Anlaß war der Erfolg seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen. Die Wurzeln des Krieges waren Neid, Gier und Angst…“ Generalmajor John Frederick Charles Fuller – britischer Militärhistoriker (vgl. “Der Zweite Weltkrieg“, Wien 1950)
    “…Führt Deutschland ein vernünftiges Geldsystem ein, in welchem kein Geld gekauft (gehortet) werden kann, dann wird die Goldblase platzen, und die Grundlagen des Staatskapitalismus brechen auseinander. Daher muß es um jeden Preis daran gehindert werden; daher auch die fieberhaften Vorbereitungen zu seiner Vernichtung…” J. F. C. Fuller – britischer General und Militärschriftsteller 1938 in seinem Buch “Der erste der Völkerbundkriege”
    “…Die Kriegführung hatte versucht, ein Abkommen zu treffen, wobei das Schicksal Polens und der kleinen Staaten keine wesentliche Rolle spielte, sondern daß es sich dabei um die Lösung Deutschlands vom Goldstandard gehandelt habe, während des ganzen Telegrammkrieges fanden ausgedehnte Verhandlungen zwischen dem britischen und dem deutschen Auswärtigen Amt statt, in denen wir vorschlugen, die Feindseligkeiten einzustellen, sofern sich Deutschland bereit erklärt, zur Goldwährung zurückzukehren…” (Liddel Hart – Militärhistoriker in der Zeitschrift “Tomorrow” 1947/6)
    “Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandels-system herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte.” Winston Churchill, Memoiren
    “…Wir sind 1939 nicht in den Krieg gezogen, um Deutschland vor Hitler … den Kontinent vor dem Faschismus zu retten. Wie 1914 sind wir für den nicht weniger edlen Grund in den Krieg eingetreten, daß wir eine deutsche Vorherrschaft in Europa nicht akzeptieren konnten…” Sunday Correspondent – London, 17.9.1989 (vgl. “Frankfurter Allgemeine”, 18.9.1989)
    “…Jetzt haben wir Hitler zum Krieg gezwungen, so daß er nicht mehr auf friedlichem Wege ein Stück des Versailler Vertrages nach dem anderen aufheben kann…“ Lord Halifax (1881 – 1959) – englischer Botschafter in Washington, 1939 (vgl. “Nation Europa”, Jahrg. 1954, Heft 1, S. 46)
    “…Obwohl eindeutig auf dokumentarischer Grundlage bewiesen worden ist, daß Hitler nicht verantwortlicher – wenn überhaupt verantwortlich – für den Krieg von 1939 gewesen ist als der Kaiser es 1914 war, stützte man sich nach 1945 in Deutschland auf das Verdikt der Deutschen Alleinschuld, das von der Wahrheit genauso weit entfernt liegt wie die Kriegsschuldklausel des Versailler Vertrages. – Das Kriegsschuldbewußtsein (nach 1945) stellt einen Fall von geradezu unbegreiflicher Selbstbezichtigungssucht ohnegleichen in der Geschichte der Menschheit dar. Ich jedenfalls kenne kein anderes Beispiel in der Geschichte dafür, daß ein Volk diese nahezu wahnwitzige Sucht zeigt, die dunklen Schatten der Schuld auf sich zu nehmen an einem politischen Verbrechen, das es nicht beging – es sei denn jenes Verbrechen, sich selbst die Schuld am Zweiten Weltkrieg aufzubürden…” Prof. Dr. Harry Elmer Barnes (Columbia University New York)
    “…Der springende Punkt ist hier, daß Hitler, im Gegensatz zu Churchill, Roosevelt und Stalin, keinen allgemeinen Kriegsausbruch 1939 wollte…“ Harry Elmer Barnes in “Blasting of the historical Blackout”, Oxnard, California, 1962
    “…Wenn sich dieses Grunddogma nicht aufrechterhalten läßt, wird der Zweite Weltkrieg zum größten Verbrechen der Geschichte … das zur Hauptsache auf England, Frankreich und der Vereinigten Staaten lastet…” Prof. Harry Elmar Barnes (Barnes und Prof. Charles Beard gehörten in der 3. und 4. Dekade des 20. Jahrhunderts zu den angesehensten Historikern in den Vereinigten Staaten. Als sie aber die offizielle Version der US-Regierung zu Pearl Harbour ablehnten, denunzierte man sie als Irre, Deppen, Spinner usw. und entfernte sie aus dem offiziellen Lehrbetrieb)
    “…Hitler und das deutsche Volk haben den Krieg nicht gewollt. Wir haben auf die verschiedenen Beschwörungen Hitlers um Frieden nicht geantwortet. Nun müssen wir feststellen, daß er recht hatte. An Stelle einer Kooperation Deutschlands, die er uns angeboten hatte, steht die riesige imperialistische Macht der Sowjets. Ich fühle mich beschämt, jetzt sehen zu müssen, wie dieselben Ziele, die wir Hitler unterstellt haben, unter einem anderen Namen verfolgt werden…“ Sir Hartley Shawcross – der britische Generalankläger in Nürnberg (vgl. Shawcross “Stalins Schachzüge gegen Deutschland”, Graz, 1963)
    “…Wir machten aus Hitler ein Monstrum, einen Teufel. Deshalb konnten wir nach dem Krieg auch nicht mehr davon abrücken. Hatten wir doch die Massen gegen den Teufel persönlich mobilisiert. Also waren wir nach dem Krieg gezwungen, in diesem Teufelsszenario mitzuspielen. Wir hätten unmöglich unseren Menschen klarmachen können, daß der Krieg eigentlich nur eine wirtschaftliche Präventivmaßnahme war…“ James Baker – US-Außenminister 1989 – 1992 (DER SPIEGEL 13 / 1992)
    “…Sie müssen verstehen, dieser Krieg gilt nicht Hitler und dem Nationalsozialismus. Dieser Krieg wird wegen der Stärke des deutschen Volkes geführt, das ein für allemal zu Brei gemacht werden muß. Es spielt keine Rolle, ob die Deutschen sich in den Händen eines Hitler oder eines Jesuiten-Priesters befinden…“ Winston Churchill britischer Kriegspremier-Minister (Emrys Hughes, Winston Churchill – His Career in War and Peace, Seite 145)
    “…Deutschland wird zu stark, wir müssen es vernichten!…” Winston Churchill im Jahre 1936 zu General Robert E. Wood
    “…Wir werden Hitler den Krieg aufzwingen, ob er will oder nicht!…” (1936)
    “…Dieser Krieg ist Englands Krieg. Sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands! … Vorwärts, Soldaten Christi!…” (3.9.1939)
    “…Ich führe keinen Krieg gegen Hitler, sondern ich führe einen Krieg gegen Deutschland.…” (1940)
    “…Das deutsche Volk besteht aus 60 Millionen Verbrechern und Banditen!…” (1941)
    “…Nur ein toter Deutscher ist ein guter Deutscher…”
    “…Wir haben das falsche Schwein geschlachtet…”
    “…Ich möchte keine Vorschläge haben, wie wir kriegswichtige Ziele im Umland von Dresden zerstören können, ich möchte Vorschläge haben, wie wir 600.000 Flüchtlinge aus Breslau in Dresden braten können…” Winston Churchill
    “…Wir hätten, wenn wir gewollt hätten, ohne einen Schuß zu tun, verhindern können, daß der Krieg ausbrach, aber wir wollten nicht…” Winston Churchill 1945
    “…Geheimdokumente enthüllen: London wies 1940 Friedensfühler zurück. Das britische Kriegskabinett unter Winston Churchill wies im Juli und August 1940 mehrere von deutscher Seite und neutraler Seite kommende ‚Friedensfühler’ zurück. Dies geht aus bisher geheim-gehaltenen britischen Kabinettspapieren des Jahres 1940 hervor, die jetzt nach der vorgeschriebenen 30-jährigen Sperre freigegeben wurden…“ “Augsburger Allgemeine” vom 2. Januar 1970
    “…Was wir im deutschen Widerstand während des Krieges nicht wirklich begreifen wollten, haben wir nachträglich vollends gelernt: daß der Krieg schließlich nicht gegen Hitler, sondern gegen Deutschland geführt wurde…“ Eugen Gerstenmaier – Bundestagspräsident ab 1954, während des Krieges Mitglied der „Bekennenden Kirche“
    “…Aus Belgien und Deutschland wird er ein solches Schlachthaus machen, daß es nötig sein wird, neue und höhere Deiche um Holland zu bauen, damit der Geruch des Blutbades nicht ein Land besudeln möge, für das die Wut des Rächers keine Schrecken bereit hält. Durch
    Frankreich aber wird er fegen wie ein Brand durch ein Kornfeld…” Zionist Samuel Roth in “Now and Forever” (New York 1925, S. 42) über den kommenden Krieg
    “…Unsere jüdischen Interessen verlangen die vollständige Vernichtung Deutschlands. Das deutsche Volk ist eine Gefahr für uns…” Zionist W. Shabotinski in der jüdischen Zeitung “Nach Retsch” (Unsere Rache) laut A. Melski in “An den Quellen des großen Hasses – Anmerkungen zur Judenfrage”, Moskau 31.7.1994
    “…Ich werde Deutschland zermalmen…“ Franklin Delano Roosevelt – Freimaurer und von 1933 bis 1945 der 32. Präsident der USA im Jahre 1932 (also vor Hitlers Machtergreifung) zit. bei Emmanuel J. Reichenberger „Wider Willkür und Machtrausch“, Graz, 1955, S. 241
    “…Unsere Sache ist, Deutschland, dem Staatsfeind Nr. 1, erbarmungslos den Krieg zu erklären…“ Bernard Lecache – Präsident der jüdischen Weltliga am 9.11.1938
    “…Es ist unsere Sache, die moralische und wirtschaftliche Blockade Deutschlands zu organisieren und diese Nation zu vierteilen: … Es ist unsere Sache, endlich einen Krieg ohne Gnade zu erwirken…“ Bernard Lecache – Präsident der jüdischen Weltliga in Paris am 18. November 1938 (vgl. Lecache, Bernard “Le droit de vivre”)
    “…Hitler will nicht den Krieg, aber er wird dazu gezwungen werden, nicht in diesem Jahr, aber bald…. Das letzte Wort hat, wie 1914, England zu sprechen…” Emil Ludwig in Les Annales Juni 1934
    “…Denn obwohl er vielleicht im letzten Augenblick den Krieg vermeiden will, der ihn verschlingen kann, wird Hitler dennoch zum Krieg genötigt werden…” Emil Ludwig in “Die neue heilige Allianz”, Straßburg, Juli 1938, S. 39
    “…Unser Hauptziel ist die Vernichtung von so viel Deutschen, wie möglich. Ich erwarte die Vernichtung jedes Deutschen westlich des Rheines und innerhalb des Gebietes, das wir angreifen…“ General Dwight D. Eisenhower zu Beginn des Angriffs an der Röhr (Nebenfluß der Ruhr im Sauerland)
    “…Deutschland wird nicht besetzt zum Zwecke der Befreiung, sondern als besiegte Feindnation!…” US-Präsident Roosevelt – Directive JCS 1067 vom 23.3.1945
    “…Die Deutschen müßten Engel oder Heilige sein, um zu vergessen und zu vergeben, was sie an Ungerechtigkeiten und Grausamkeiten zweimal in einer Generation zu erleiden hatten, ohne daß sie ihrerseits die Alliierten herausgefordert hätten. Wären wir Amerikaner so behandelt worden, unsere Racheakte für unser Leiden würden keine Grenzen kennen…” Reverend Ludwig a. Fritsch, Ph. D., Chicago, 1948
    “…In Wirklichkeit sind die Deutschen das einzige anständige in Europa lebende Volk…“ George Patton – US-Viersterne-General am 31.8.1945
    “…Greuelpropaganda … damit haben wir den totalen Sieg gewonnen … Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern, bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird und bis die Deutschen selbst so durcheinander gebracht sein werden, daß sie nicht mehr wissen was sie tun…” Ein alliierter Umerzieher zu Prof. Dr. Friedrich Grimm (Verfasser des äußerst lesenswerten Buches – hier gratis – “Politische Justiz – die Krankheit unserer Zeit“, Bonn 1953)
    “… Der letzte Krieg hat deutlicher als sonst die satanische Natur der Zivilisation erwiesen …Jedes Sittengesetz ist von den Siegern … gebrochen worden. Keine Lüge war zu schlecht, um angewendet zu werden…“ Mahatma Gandhi – zit. in “Hier spricht Gandhi.” 1954, Barth-Verlag München

    Reply
  29. 26

    Kurzer

    Ein wahre Fundgrube: http://nsl-archiv.com/Tontraeger/Reden/
    In der dritten Zeile auf bis 1945 gehen und dann vor allem diese 3 Reden anhören:
    15.07.1932 Appell an die Nation
    30.01.1940 Rede im Berliner Sportpalast
    10.12.1940 Vor den Arbeitern der Borsigwerke
    Mit der linken Maustaste anklicken und direkt anhören oder mit der rechten Maustaste anklicken und Ziel speichern. Danach kann man die Reden dann auf verschieden Medien kopieren und z.B. als Gegenmittel zur täglichen Hetze in den Sytemmedien im Auto oder wo auch immer hören.

    Reply
    1. 26.1

      Honeymoon

      hatten sie nicht auch mal dieses angebliche baker-zitat, wie user fine weiter oben, hier eingestellt?
      http://www.spiegel.de/spiegel/print/index-1992-13.html
      da 4 augen bestimmt schneller suchen – wäre ich ihnen sehr dankbar wenn sie mir die besagte stelle im spiegel zeigen, welcher bericht, welche seite etc.
      das inhaltsverzeichnis finden sie im link.

      Reply
      1. 26.1.1

        Kurzer

        Ja, ich habe dies hier eingestellt, sogar in einer Zitate-Sammlung in diesem Pfad, die aber irgendwie beim Senden verschwunden bzw. noch nicht freigeschaltet ist.
        Da müßten wir schon eine gedruckte Originalausgabe beschaffen, denn die Online Ausgabe wäre ja problemlos zu manipulieren, wenn sich im Nachhinein gezeigt hat, daß die Aussage doch zu heiß war.
        Fakt ist, daß das “angebliche Baker-Zitat” sehr gut die Realität beschreibt. Jedenfalls aus der Sicht des Zitierten.

        Reply
        1. 26.1.1.1

          Honeymoon

          der bruder meines geliebtes vaters sammelte früher alle spiegel-ausgaben ua diese.
          dieses zitat gabs nicht.
          nach eigenrecherche tauchte das mal irgendwo in einem zitate-strahl auf der np-page auf – danach copy and paste.

        2. Christian

          Der Spiegel eignet sich wirklich nicht.Ein verlogeneres Schmierblatt gibt es wohl kaum.Deswegen die eigenen Augen und Ohren benutzen……………Amerikanische Soldaten stehn aber immer noch in Deutschland nicht wahr?Ich kenne sogar einen Offizier.
          Warum die wohl immer noch hier stehn?Aus welchem Grund?Eben………….

        3. Honeymoon

          nicht ablenken bitte!
          wenn man solche zitate bringt muss man die belegen. wenn man es nicht kann, bitte entschuldigen für den mist den man gepostet hat.
          der kausale zusammenhang vom besagten baker-zitat + spiegel + amerikanische soldaten entzieht sich mir leider.
          wenn das ein hinweis war, dass wir nicht 100% souverän sind, ok. dem ist wohl so. nicht umsonst gibt es hier in den 3 ehe. westzonen noch ca. 250 us-einrichtungen (ausgeklammert bleibt die ehe. sovjet-zone) oder div. atomwaffen, die demnächst wieder modernisiert werden sollen.

        4. Roland

          @Honeymoon
          Das Einzige, was Sie möglicherweise bewiesen haben könnten ist, daß dieses Zitat nicht an der angegebenen Stelle steht!
          Nicht die genaue Stelle ist interessant sondern ob Baker dies gesagt hat. Da dieses Zitat im Weltnetz über 20000 mal steht, dürfte dies auch Herrn Baker zu Ohren gekommen sein. Schließlich hat er vielleicht auch Mitarbeiter.
          Wenn ihm dieses Zitat untergejubelt wurde, ist es wohl naheliegend, daß er dies dementiert hat. Schließlich hat diese Aussage eine ganz ordentliche Bedeutung und zwar nicht nur für Herrn Baker sondern auch für die VSA.
          Der Inhalt des Zitats entspricht im Übrigen sogar der Wahrheit und daher ist die Aussage durchaus sehr wahrscheinlich.
          Sicherlich können Sie uns das Dementi von Herrn Baker oder einer äquivalenten Stelle zeigen.
          Ansonsten ist Ihre Aussage völlig bedeutungslos!

        5. Kurzer

          Danke Roland!!!

        6. 26.1.1.2

          CK

          Ansonsten ist Ihre Antwort völlig bedeutungslos.
          Ich finde schon, daß sein Einwand von Bedeutung ist. Denn es geht doch um genaues Arbeiten. Es tut der Sache nicht gut, wenn mit so plakativen Sprüchen gearbeitet wird. Dann steht man nämlich schnell in einem weniger glaubwürdigen Licht, um es mal so zu formulieren.
          Ansonsten bricht aber auch nicht die Decke und nicht der Boden und nicht die Wände der Weltanschauung ein, wenn ein solches Zitat mal als Fälschung entlarvt wird.
          Worum es in einem Krieg geht, sieht man doch daran, wie ein besiegtes Land nach dessen Ende behandelt wird.
          Und was Deutschland in diesem Krieg wollte, sieht man daran wie sie sich in der besetzten Gebieten verhalten haben. Ruhe und Frieden…

        7. CK

          Im Übrigen belegt meines Wissens kein glaubwürdiges Dokument, daß Hitler den Krieg wollte, wie auch kein Dokument bestimmte andere Greueltaten belegt.
          Zusammen mit der Verwüstung Deutschlands, des Völkermordes an den Deutschen, den Plünderungen und Patentrauben ist dann im Umkehrschluß eigentlich alles über die Kriegsschuld und die Vorgänge während und nach des Krieges alles gesagt.

        8. Christian

          Wird Baker nun einmal zugeschrieben………kann CK nicht mal dort anrufen?

      2. 26.1.2

        nemo vult

        Die Hauptfigur in Orwells 1984 hat beruflich noch mal was genau gemacht?
        Bsp.: Der Leipziger Imam Hassan Dabagh hat am 10.September 2006 Live bei Christiansen folgenden Satz gesagt: “Die Juden wollen die Apokalypse.” Dieser Satz befindet sich heute jedoch nicht mehr in den verfügbaren Aufzeichnungen.

        Reply
        1. 26.1.2.1

          Honeymoon

          achso: und nur weil das dieser “vorsteher” gesagt hat muss es stimmen?

        2. Wardenclyffe

          Ich verstehe nicht warum Ihr dem aus den , Flitterwochen ´ noch immer antwortet.
          Irgendeiner hatte mal geschrieben das man solche einfach ignorieren soll, oder ?

        3. nemo vult

          Nein, falsch verstanden.

  30. 25

    Gerswind_D184

    Von Max Klaar
    »Germany is an occupied country and it will stay that way…« – »Deutschland ist ein besetztes Land, und das wird es bleiben«1,2, was soviel heißt, dass derjenige, der das sprach, keine Jota daran ändern wird. – Es war Herr Obama, der 2009 als frisch gewählter US-Präsident bei seinem ersten Besuch in Deutschland meinte, das vor amerikanischen Soldaten sagen zu müssen. Jeder deutsche »glückliche Sklave« sollte es wissen; vor allem diejenigen, welche Herrn Obama noch als Präsidentschaftskandidaten an Berlins Siegessäule so frenetisch als neuen Messias feierten. Die von politischer Korrektheit bestimmten deutschen Medien schweigen dazu natürlich.
    Quellennachweis:
    1 Mitteilung von Richard Melisch am 14. Januar 2012: »Gerne bestätige ich den auf Seite 274 meines Buches ›Das Schweigen der glücklichen Sklaven‹ (Grabert-Hohenrain, Nov. 2010) erwähnten Text: Am Tag des Besuchs von Präsident Obama in Ramstein (Juni 2009) – es war sein erster Besuch in Deutschland als gerade gewählter Präsident – sprach er vor amerikanischen Soldaten die zitierten Worte. Am selben Abend wurden Ausschnitte seiner Rede in Bild und Ton entweder von ARD oder ZDF gesendet. Ich sah diese Ausschnitte in 3SAT, der um 19 Uhr die ZDF-, um 20 Uhr die ARD-Nachrichten übernimmt. Leider habe ich an diesem Juni-Abend keine Uhrzeit notiert, dafür aber die Worte: »Germany is an occupied country and it will stay that way.« (»Deutschland ist ein besetztes Land. Und ich werde das beibehalten«.)
    2 Bei Google finden Sie dazu auch einiges; geben Sie als Suchtext das Zitat ein: Germany is an ­occupied country and it will stay that way.
    http://www.verband-deutscher-soldaten.de/index.php?option=com_content&view=article&id=115:desganzendeutschlands-

    Reply
    1. 25.1

      Honeymoon

      http://de.wikipedia.org/wiki/Priesterbruderschaft_St._Pius_X.
      Am 2. Juni 2008 sollte der österreichische Rechtsextremist Richard Melisch in der Kirche des Priorats St. Athanasius in Stuttgart – seit 1984 Sitz des deutschen Distriktoberen – ein Referat zu den „Gefahren der Globalisierung“ halten. In der Einladung war von einem „Angriffskrieg“ der Globalisierer und einer „Allianz von Pentagon & Wall Street“ die Rede, die ihre „Welteroberungspläne“ schriftlich veröffentlicht hätten. Kurz vor Beginn wurde der Vortrag abgesagt.
      …das fand ich auf die schnelle…wenig glaubwürdig dieser mann, tut mir leid….

      Reply
      1. 25.1.1

        Gerswind_D184

        @Honigmond
        Er sollte sich andere Quellen als Wikibezahlschreiber oder Springerpresse suchen. Oder empfiehl er sich für die Schnüffeltruppe in Brüssel?
        nur mal auf die Schnelle:
        “Schläfer” bei Wikipedia: Auch Admins auf der Lohnliste?
        http://www.gulli.com/news/22506-schlaefer-bei-wikipedia-auch-admins-auf-der-lohnliste-2013-10-09

        Reply
    2. 25.2

      Prokurist 126**

      Auch dises Zitat ist leider falsch. Kann man sehr leicht recherchieren (online). Obama hat zu dem genannten Zeitpunkt keine Rede in Ramstein gehalten. Würde auch gar keinen Sinn machen, solche Dinge einem Durchschnitts-GI oder einem Offizier HEUTZUTAGE um die Ohren zu hauen.

      Reply
      1. 25.2.1

        Maria Lourdes

        @ “Prokurist: “Auch dises Zitat ist leider falsch”
        Du weißt also, dieses Zitat ist falsch! Beweise lieferst keine! Es geht auch nicht darum, ob das Zitat falsch ist. Tatsache ist, Obama war 2009 in Rammstein. Tatsache ist, dass ich die besagten Nachrichten auch gesehen habe im ZDF. Tatsache ist auch, dass “Germany an occupied Country” ist.
        Genau um das geht es hier! Um die Souveränität Deutschlands – Du schreibst das Zitat ist falsch und verwässerst damit!
        Es gibt nur zwei Gründe sowas zu schreiben – Dummheit oder Troll-Tätigkeit!
        Unabhängig von der Aussage im Quellennachweis von Richard Melisch am 14. Januar 2012, oben beim Gerswind-Kommentar, stelle ich noch ein paar Videos und Aussagen von Leuten ein, denen ich vertraue! Nicht vergessen, ich hab das gesehen und auch gehört!
        Gruss Maria Lourdes
        Geheimer Staatsvertrag – Kanzlerakte – gepfändete Goldreserven – Ein Amtschef des MAD berichtet

        Die deutsche Karte – Gerd-Helmut Komossa
        Die ganze Brisanz dieses Buches zeigt schon ein kurzer Auszug daraus:
        »Der Geheime Staatsvertrag vom 21. Mai 1949 wurde vom Bundesnachrichtendienst unter ›Strengste Vertraulichkeit‹ eingestuft. In ihm wurden die grundlegenden Vorbehalte der Sieger für die Souveränität der Bundesrepublik bis zum Jahr 2099 festgeschrieben, was heute wohl kaum jemandem bewusst sein dürfte. Danach wurde einmal ›der Medienvorbehalt der alliierten Mächte über deutsche Zeitungs- und Rundfunkmedien‹ bis zum Jahr 2099 fixiert. Zum anderen wurde geregelt, dass jeder Bundeskanzler Deutschlands auf Anordnung der Alliierten vor Ablegung des Amtseides die sogenannte ›Kanzlerakte‹ zu unterzeichnen hatte. Darüber hinaus blieben die Goldreserven der Bundesrepublik durch die Alliierten gepfändet.«
        Dass sich jeder deutsche Bundeskanzler vor seinem Amtsantritt in den USA Anweisungen abholen und diese unterzeichnen muss (Kanzlerakte), dass die deutschen Goldreserven größtenteils in den USA und England liegen und als Pfand für die Alliierten dienen, wurde bislang immer nur als Verschwörungstheorie abgetan. Dass Deutschland bis heute kein souveräner Staat ist, haben viele bislang nur geahnt. Warum existiert die UN-Feindstaatenklausel gegen Deutschland bis heute?
        Gerd-Helmut Komossa, Generalmajor der Bundeswehr a.D., war Chef des MAD. In diesem Buch gewährt er einen erhellenden Blick hinter die Kulissen der Geheimpolitik. Hier lesen Sie, was Sie eigentlich nicht wissen sollten. Die deutsche Karte – Gerd-Helmut Komossa

        Wie souverän ist Deutschland wirklich? Prof. Karl Albrecht Schachtschneider
        Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. Das war geradezu eine Verbeugung des Staates vor dem neuen Souverän des entgrenzten Kapitalismus. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt.
        Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen. Das lässt sich nicht mehr kaschieren.
        Wie souverän ist Deutschland wirklich? Prof. Karl Albrecht Schachtschneider
        Deutschland ist ein Vasallenstaat der USA

        Reply
  31. 22

    Firestarter

    Verliebt sein ist für mich verblendet zu sein, da man in der eigenen Fantasie schwelgt.
    Nach dem schweben kann dann die Liebe wachsen oder es kommt die große Enttäuschung

    Reply
    1. 22.1

      Kurzer

      Dann paß mal auf, daß Du nicht ent-täuscht wirst, weil wenn hier jemand verblendet ist, dann Du. Da wird der Feuerstart zur Bauchlandung.

      Reply
  32. 21

    Sven Boernsen

    Deutschland war nicht nur in Hitler sondern auch in Erhard “verliebt”. Wer die Wirtschaft in Ordnung bringt, der wird geliebt. Im Grossen wie im Kleinen.
    Dabei gilt, was Erhard sagte: Die Wirtschaft ist primitiv. Es ist grundsätzlich einfach eine funktionierende Wirtschaft auf die Beine zu stellen. Die Probleme heissen: Korruption, Kartell, Monopol usw.
    Die Unordnung ist – das weiß eigentlich hier jeder – gewollt. Der Lichtbringer wird dann geliebt, unabhängig davon inwieweit er sich seiner wahren historischen Rolle bewußt ist.

    Reply
    1. 21.1

      Christian

      Ja und nein.Niemand ausser A.H. konnte so schnell alles bewirken.Es wurde ja schon vorher versucht……….Deutschland war eine
      Diktatur seit 1919……..erst Recht seit den Notverordnungen 1930.
      Es war nicht nur der wirtschaftliche Bereich.Es war mehr…………..
      Erhard wurde nicht geliebt……….es ist richtig, es ist einfach eine funktionierende Wirtschaft auf die Beine zu stellen………wenn
      die Regierung lokale Interessen vertritt in diesem Falle Deutsche.Das tat aber auch Erhard nicht,siehe Zuwanderungsbeginn.
      Die Soziale Marktwirschaft durfte ja nur bis Helmut Kohl funktionieren,das es galt dem Osten zu zeigen wie schlecht er ist.
      Ost und West und der lachende Dritte?
      Direkt nach dem geplantem Mauerfall wurde die Soziale Martwirtschaft abgewickelt von der Partei Ludwig Erhards,auf Befehl
      der Hintergrundmacht.
      Heute findet man kaum noch jemanden der in Erhard verliebt ist………..ich finde aber immer noch Menschen die damals gelebt
      haben unter A.H. die immer noch heftig verknallt sind .

      Reply
  33. 20

    Rassinier-Fan

    ERSTENS. Zur Frage von Waffenstudent “Kann das sein nach all dem, was man ein Leben lang in der Schule und den täglichen Medien gehört hat und noch hört?”
    Ja, natürlich. Das offizielle Bild von Deutschland von 1933 bis 1945, was sag ich, von 1913 bis 1945 ist total verzerrt. Das ist ja hinlänglich bekannt in diesem Blog. Und ihr werdet sehen: Sie werden so weiter machen! Demnächst wird man die Nachkriegsgeschichte umschreiben. Wirtschaftswunder der 50er sei Verdienst der Amis. Türken hätten Deutschland nach dem Krieg aufgebaut, weil die Deutschen zu faul gewesen wären, D. wäre schon immer ein bunter Vielvölkerstaat gewesen. Juden wären die Kulturträger gewesen, Deutsche dagegen dumm und primitiv. Umbenennung von Straßennamen hat bereits begonnen, wird ausgedehnt werden, z. B. “Danziger Straße” wird “Nelson-Mandela-Str.” usw. So will man das machen. Aber noch ist nicht aller Tage Abend. Ihre Macht hat Risse bekommen.
    Mir ist heute schon ganz schlecht geworden, als ich das hier las (BITTE DEN LINK UNBEDINGT ANSCHAUEN):
    http://www.dullophob.com/Kalendertage/2013-11/N13-11-07%20HoloUnterr.html
    ZWEITENS. Nun zur Frage der Wirtschaftspolitik. Das ist sehr komplex, ich bin wirklich kein Experte.
    Hitler sagte einmal, das Reich kenne kein Gold, jede Mark müsse gedeckt sein durch Arbeitskraft. Das scheint mir schon richtig zu sein. Überlegt mal: Deutschland hat keine nennenswerten Rohstoffe, muß Nahrungsmittel einführen usw. Warum ist aber “Made in Germany” seit 140 Jahren ein Qualitätssiegel? Warum war nach dem Krieg die D-Mark eine der NUR drei Währungen, die ohne Wenn und Aber weltweit akzeptiert wurden (die anderen waren bzw. sind USD und CHF):
    !!!Die Antwort lautet: Deutschlands “Golddeckung” seiner Währung ist der Fleiß und der Erfindungsgeist seiner Menschen, d. h. der Deutschen, der Bio-Deutschen.Dem vertraute man weltweit, und deshalb die erfolgreiche Währung!!!
    Das will man jetzt durch Angriff auf den Gen-Pool kaputt machen.
    Die anderen Fragen von Wolfgang werde ich versuchen zumindest teilweise zu recherchieren. Das braucht ein wenig Zeit. Mal sehen was ich rausfinde. Wie gesagt, ich bin kein Experte.

    Reply
    1. 20.1

      Maria Lourdes

      Na dann warten wir mal ab, was noch kommt!
      Danke für Deine Mitarbeit und lieben Gruss
      Maria Lourdes

      Reply
      1. 20.1.1

        Wolfgang

        Rassinier-Fan: Danke für Deine Hinweise. Ich bin gespannt auf weitere Informationen dazu. Wie gesagt: ich halte die Punkte der Währungs- und Wirtschaftspolitik für den Wichtigsten für die Entwicklung nach 1933 in Deutschland. Es war ein Frontalangriff auf Rothschild, die Hochfinanz und die noch recht junge Fed (1913). Wenn nur 20 Jahre nach Gründung dieser zur NWO strebenden Privatbank, die wirtschaftlich kraftvollste Nation (D) sich aus dem Kredit- und Falschgeldsystem löst und damit beweist, welch wirtschaftliche Blüte für das VOLK entstehen kann ohne Sklavenkredite und Zinsknechschafft, dann wird deutlich, warum D so erbitterlich bekämpft und unter allen Umständen vernichtet werden musste.
        Hätte D sich dem Goldstandard angeschlossen, hätte es sich dieses von der Hochfinanz gegen Zinsen leihen müssen. Auch dann wäre D sicherlich wirtschaftlich erfolgreich gewesen, aber nicht in diesem Maße – und zum überwiegenden Nutzen eben dieser Hochfinanz und zum Vorteil des Volkes (siehe heutige BRD, Euro, ESM etc.). Da schließt sich der Kreis wieder.
        Sicher war die D-Mark stark, aber sie war (wie der Euro auch) eingebettet in das Rothschild-Kreditgeld-System.
        Gruß
        Wolfgang

        Reply
        1. 20.1.1.1

          Wolfgang

          Es sollte natürlich heißen:
          – und zum überwiegenden Nutzen eben dieser Hochfinanz und nicht zum Vorteil des Volkes

        2. Rassinier-Fan

          An Maria, Wolfgang und alle, die es interessiert:
          Guten Abend, liebe Leute.
          In meinem “Knaurs Lexikon”, Ausgabe 1939 fand ich folgendes:
          “Reparationen”: (…) Erste Festsetzung 1920 auf 269 Mrd. Mark und 12% der jährlichen Ausfuhr. Auf dtsch. Protest 1921 Londoner Abkommen: 132 Mrd. Mark. 1924 Dawesabkommen: keine Festetzung der Gesamtschuldensumme; jährlich zweieinhalb Mrd. Mark. Im Februar 1930 Young-Plan: Versuch, die Reparationen durch “Privatisierung” der Schuldenlast einzutreiben; mit Zins und Zinseszinsen hätten von 1930 bis 1988 114,5 Mrd. Mark an die ehem. Feindstaaten gezahlt werden sollen. Die Reparationszahlungen sind hauptschuldig an der allg. Wirtschaftskrise. 1931-32 auf Initiative des US-Präs. Hoover ein Schuldenfeierjahr (Hoover-Moratorium). Durch LAUSANNER ABKOMMEN 1932 Reparationsschuld auf 3 Mrd. festgesetzt. Seitdem keine R. mehr gezahlt. lediglich Zinsen für die Dawes und Young-Anleihen. Aber Bestehenbleiben der zum Reparationsschuldendienst aufgenommenen privaten Auslandsschulden.”
          So sah also wohl die Ausgangslage bei Hitlers Regierungsantritt aus. Hitler zog die Unterschrift unter den Versailler “Vertrag” formell 1937 zurück.
          Zum Dawes-Plan fand ich bei Wolfgang Eggert eine bizarre Sache. Es war angedacht, daß bei Zahlungsverzug junge Deutsche zum Abarbeiten ins Ausland verbracht werden sollten!
          Wer sich mit der Finanzpolitik der zwanziger und dreißiger Jahre befassen will, kommt an Hjalmar Horace Greeley Schacht nicht vorbei. Schacht war gut bekannt mit Warburg und ein Intimfreund von Montagu Norman, dem Gouverneur der Bank von England. In Nürnberg wurde ihm von allen Angeklagten der höchste IQ bescheinigt. Freimaurer. Alles was er sagte und tat ist kritisch zu beleuchten.
          Im Alter von fast 90 Jahren schrieb er das Buch “Die Magie des Geldes”. Ich hab das Buch, und werde demnächst mehrere Kapitel nachlesen. Er geht dort auch ausführlich auf die Mefo-Wechsel ein. Das, was er dort drüber schreibt, entspricht ziemlich dem, was man auch auf “Metapedia” findet, deshalb:
          http://de.metapedia.org/wiki/Mefo-Wechsel
          Desweiteren fand ich bei Michael Birthelm “Komm heim, heim ins Reich” eine interessante Zusammenfassung im Kapitel “Machtergreifung und Umbau des Staates”, Seite 64
          Das ganze Buch kann man bei archive.org runterladen.
          Ein Zitat daraus: Tausch Ware gegen Ware, z.B. Lokomotiven gegen argentinisches Rindfleisch. Der Handel erfolgte dabei ohne die Beteiligung der Banken, ohne Zins und Zinseszins, also auch ohne Beteiligung und Kontrolle
          der internationalen Hochfinanz. Andere Länder, die auch keine Weltwährung besaßen, standen
          Schlange, um mit Deutschland Handel zu treiben. Eine Regierungsanweisung war, beim Warentausch
          nicht um jeden Pfennig zu feilschen, sondern die Handelspartner sollten zu beiderseitigem Nutzen handeln.
          Die USA verloren daraufhin fast vollständig das Handelsgeschäft mit Südamerika. Dazu Winston
          Churchill: „Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch,
          seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen, um ein eigenes Austauschsystem zu
          schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte.“ (zit. n. W. Churchill, Der Zweite
          Weltkrieg, Bern 1960). Zum Vergleich: nach ATTAC beträgt heute im Welthandel das Verhältnis des
          Wertes ausgetauschter Devisen zu Waren 50:1, und jede vom Endverbraucher bezahlte Ware hat einen Zinsanteil von ca. 30%. Damit werden täglich alleine in Deutschland etwa 1 Billionen Euro leistungsloses
          „Einkommen“ abgeführt.”
          So, das war´s für heute. Ich schreib noch mehr dazu. Schönen Gruß in die Runde.

        3. Maria Lourdes

          Sehr gut Rassinier-Fan, gerne lesen wir von Dir mehr!
          Lieben Gruss und danke
          Maria

        4. Frank

          @Rassinier-Fan
          Danke ! Gute Recherche.
          Gruß zurück
          Frank

    2. 20.2

      Honeymoon

      der wirtschaftliche aufschwung hatte natürlich ua mit den usa zu tun – insbesondere mit dem koreakrieg! so zerstört waren unsere fabriken nach wwII gar nicht, sodass deutsche kapazitäten auf dem weltmarkt dringend benötigt wurden. zudem kam die ganze günstige fachkräfte-schwemme vom osten in den westen.
      die wahre geschichte unseres wirtschaftswunders: https://www.youtube.com/watch?v=qXhbMTLko8I

      Reply
      1. 20.2.1

        Gerswind_D184

        Empfehlung:
        Operation Wunderland 1-3
        http://youtu.be/3vmgiQvDVWU

        Reply
        1. 20.2.1.1

          Honeymoon

          kenne ich natürlich ebenfalls.;)
          müsste die filmreihe sein, wo die amis für die deutschen ua propaganda-videos fabriziert haben.

        2. Gerswind_D184

          Genau und im 3. Teil, ab min 20, wird die Stalin-Note für ein vereintes Deutschland erwähnt.

      2. 20.2.2

        Kurzer

        @Honeymoon
        Es soll Leute geben, die behaupten, daß sie durch die Verbreitung von durch die alliierten Besatzermedien produzierte Propaganda zur Aufklärung beitragen.
        Ma könnte sie aber auch ganz klar einen SYSTEMTROLL nennen.

        Reply
        1. 20.2.2.1

          Honeymoon

          geht das an meine adresse?
          wenn ja, ist das doch das gleiche totschlagargument wie umgekehrt der vorwurf des antisemiten oder?
          beides fatal, weil dumm!
          man muss kein systemtroll sein um hier eingestellte dinge der lüge zu überführen, nicht jeden braunen klimbim nachplappert!
          propaganda gibts auf beiden seiten, natürlich sind unsere mainstream-medien damit überfüllt, aber es gibt eben auch ausnahmen.

        2. Kurzer

          Ja es geht an Deine Adresse. Steht ja so da. Wer allerdings Groß- und Kleinschreibung nicht kennt, hat auch mit anderen elementaren Dingen ein Problem.
          Die Obertrollaussage: “…jeden braunen klimbim nachplappert…”
          “Unsere” Medien sind alliierte Lizenzmedien. Da gibt es manchmal sogar “Betriebsunfälle”, aber daß die guten Amis den größten Technologieraub der Geschichte, mit einem gar nicht zu beziffernden Schaden in unserem Land veranstaltet haben, hat man sicher in Deiner Superdoku vergessen. Und daß die BRD in wenigen Jahren eine wirtschaftliche Supermacht wurde, hat sicher gar nix mit deutschem Fleiß und Erfindungsreichtum zu tun.
          Das die USA umgekehrt nur durch die in Deutschland erbeuteten Patente und die mehr oder wenig freiwillig dort hin gehenden deutschen Wissenschaftler in den Nachkgiegsjahrzehnten ihren Aufschwung genommen haben, ist Dir sicher entgangen.
          Und da die Ausschlachtung dieser Patente nun am Ende ist, kommt ja von dort auch nichts mehr. Wenn Opel z.B. nicht sämtliche Patente heute noch sofort an GM abgeben würde (natürlich kostenlos, um sie dann zurückkaufen zu müssen), dann würde GM gar kein Auto mehr auf die Straße bringen.

        3. Gerswind_D184

          zum Bakerzitat:
          Gefälschte Zitate
          „Wir machten aus Hitler ein Monstrum, einen Teufel. Deshalb konnten wir nach dem Krieg auch nicht mehr davon abrücken. Hatten wir doch die Massen gegen den Teufel persönlich mobilisiert. Also waren wir nach dem Kriege gezwungen, in diesem Teufelsszenario mitzuspielen. Wir hätten unmöglich unseren Menschen klarmachen können, daß der Krieg nur eine wirtschaftliche Präventivmaßnahme war.“ – US-Außenminister James Baker III. im „Spiegel“, Ausg. 13 von 1992 (Dieses Zitat findet sich weder an der angegebenen Stelle noch sonstwo im Spiegel)
          http://de.metapedia.org/wiki/Baker,_James
          »Nicht die Lehren Hitlers haben uns in den Zweiten Weltkrieg gestürzt. Anlass war diesmal der Erfolg seines Versuches, eine neue Wirtschaft aufzubauen (Anm. ohne Goldstandard und internationale Börse). Die Wurzeln des Krieges waren Neid, Gier und Angst.«
          J. F. C. Fuller, Britischer General und Historiker (vgl. »Der Zweite Weltkrieg«, Wien 1950)
          »Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte.«
          Churchill zu Lord Robert Boothby, zit. in: Sidney Rogerson, Propaganda in the Next War, Vorwort zur 2. Auflage 2001, ursprünglich 1938 erschienen. – Ebenso Winston Churchill, Der Zweite Weltkrieg, Scherz, München 1960. – ebenso Winston Churchill in seinen »Erinnerungen«.
          Diese sind verifizierbar.

        4. Honeymoon

          ein obertrollen ist es eher nicht verifizierte aussagen ohne eigenrecherche ins netz zu klatschen, weils ins eigene weltbild passt.
          und natürlich gibts unzählige gründe für die geschehenisse von 1914 – 1945, deutschland war mitnichten der alleinschuldige, das ist mittlerweile doch jedem halbwegs gebildeten doch bestens bekannt, wird sogar an manchen schulen so kommuniziert.
          aber den deutschen von jeglicher schuld frei zu sprechen wie es scheinbar einige ewig gestrige gerne zu tun pflegen ist genauso so ein blödsinn, wie deutschland die alleinschuld zuzumünzen.
          und klar haben die amis hier massig patente geraubt und natürlich wurde der marshall-plan zum großen teil mit dem vorher geraubten gold der bundesbank finanziert – für die wall street eine win win situation.
          das unser heutiges system krank ist, 80-90% in den medien gelogen wird, bzw. dinge verdreht werden und wir abgelenkt werden ist doch ebenfalls klar – aber es gibt eben auch sehr gute sendungen und nicht immer ist der “jude” schuld.
          aber ich möchte ihnen ihr weltbild auch nicht nehmen – vielleicht kommen ja nochmal so dunkle zeiten, wo menschen mit langen lederjacken jagt auf andere menschen machen, wo ein mob knüppelnd durch die straße zieht, wo andersdenkende, behinderte etc. weggebracht werden. der faschismus ist gar nicht so weit weg, nur kommt er heuer mit anderer färbung daher.
          nur verbessert man die welt nicht wenn man wie sie von zeiten träumt die 70jahre zurückliegen und man verbessert die welt ebenfalls nicht wenn man angriffskriege der amis oder aktuelle greueltaten der zionistisch-rassistischen besatzermacht verteidigt.

        5. Kurzer

          Systemsprache vom Feinsten, Du Troll:
          “…ewig gestrige..
          …andersdenkende…”
          “..nur verbessert man die welt nicht wenn man wie sie von zeiten träumt die 70jahre zurückliegen…”
          Und doch muß irgend was ganz Wichtiges dran sein an den Zeiten, die 70 Jahre zurückliegen,
          denn wir bekommen sie täglich auf allen Kanälen um die Ohren gehauen. Wenn auch in totaler Verzerrung und Verfälschung.

        6. Wardenclyffe

          @ Honeymoon,
          entweder hat der Kurze recht oder du hast ne Macke.
          Ich vermute …, beides.

      3. 20.2.3

        Christian

        Mit den USA hatte der Wirtschaftsaufschwung nichts zu tun.Der Fleiss der Deutschen war ausschlaggebend.
        Es gibt kein Volk (ausser den Koreanern und Japanern) die so fleissig sein konnen.
        Das hat auch de Gaulle so gesehn,siehe seine Ansprache in Bonn.

        Reply
        1. 20.2.3.1

          Honeymoon

          natürlich hatte es mit dem koreakrieg zu tun und mit der ganzen schwemme aus dem osten von gut ausgebildeten fachkräften die der west-industrie sehr gelegen kamen.
          das die deutschen ein wenig “anders” sind bestreitet niemand – aber die hauptgründe habe ich soeben genannt.
          auch ludwig erhard hatte da keine große gewichtung beim aufschwung.

        2. Frank

          @Honey….
          Was meinst Du mit Fachkräften aus dem Osten ? Doch nicht etwa ab 1989 ?
          Das Wirtschaftswunder endete 1970 in BRiD !
          Oder willst Du mir ernsthaft einreden die nach 1945 eingereisten Ostinvasoren sprich tausende Chasarische Juden sind für das Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit zuständig ?!
          Ganau so wenig ist die LÜGE eines Marschallplan´s dafür verantwortlich:
          http://kopfschuss911.wordpress.com/2013/04/12/der-marshallplan-schwindel-und-die-zukunft-europas/
          Lesen bildet ……sogar die Orthographi
          Frank

        3. Christian

          Unsinn!

        4. 20.2.3.2

          Wuffi

          ähhhmmm halllooo ?
          @honeymoon
          zitat :
          vielleicht kommen ja nochmal so dunkle zeiten, wo menschen mit langen lederjacken jagt auf andere menschen machen, wo ein mob knüppelnd durch die straße zieht, wo andersdenkende, behinderte etc. weggebracht werden. der faschismus ist gar nicht so weit weg, nur kommt er heuer mit anderer färbung daher.
          zitat ende :
          irgendwie lebst du in einer anderen welt ! ?
          das haben wir doch schon (molath, mahler antifanten usw ).
          kurzum es kommt nicht irgendwann sondern ist schon seit jahrzehnten DA….ES IST DA !!!
          kla mit rassistischen scheuklappen KANN man es ja nicht sehen..kopfschüttel

      4. 20.2.4

        Frank

        @Honeymoon
        “so zerstört waren unsere fabriken nach wwII gar nicht,”
        Jepp, diese wurden dann als Reparationsleistungen demontiert und den Alliierten zur verfügung gestellt.

        Reply
    3. 20.3

      Christian

      Deutschland ist seit mehr als 1200 Jahren erfolgreich gewesen………….besonders auf den Gebieten Gewerbe und Produktion,weil
      die Menschen in Mitteleuropa immer schon sehr fleissig sein mussten um zu leben.Das hat Deutschland stark gemacht.
      Es gibt halt andere Erdteile wo Fleiss nicht erforderlich ist um sein Leben zu erhalten.

      Reply
  34. 19

    Hans-Dieter

    ……Kann eine Umstellung von einem privatem verzinstem Kreditgeld-System auf zinsloses Staatsgeld gedeckt durch die Arbeitskraft des Volkes tatsächlich in so wenigen Jahren eine wirtschaftlich am Boden befindliche Gesellschaft mit Massenarbeitslosigkeit so einen geschichtlich wohl beispiellosen Aufstieg ermöglichen? – Wie genau funktioniert das?…….
    Schon um weniger angreifbar zu sein, für später, wird das genaue Vorgehen nicht erwähnt.
    Denn dadurch kann man gezielt ausgeschaltet werden, falls es nur von Wenigen erarbeitet wird. Besser von Vielen, das zu gegebener Zeit.
    Aber das Ergebnis soll mitgeteilt werden. Nämlich BILLIGERE WARE: BILLIGER EINKAUFEN: BILLIGERE HAUSHALTSARTIKEL; BILLIGERES BENZIN; MEHR GELD IM GELDBEUTEL; MEHR LEBENSFREUDE; MEHR UND BESSERE LEBENSQUALITÄT. Und so weiter und so fort….

    Reply
    1. 19.1

      Maria Lourdes

      Danke Hans-Dieter – gruss Maria!

      Reply
    2. 19.2

      hardy

      wie ich schon öfter hier beiträge dazu gebracht habe,hier nochmal für die es noch nicht kennen
      http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=28973
      http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,64014,64014
      Max News: Fuer wen arbeitete Hitler wirklich?
      Geschrieben von Goldküken am 10.10.2011 19:39:25:
      Schacht war BTW Reichswirtschaftsminister, nicht Finanzminister. Wußte ich jetzt nur weil ich letzteren persönlich kannte, leider war ich noch zu klein um dem alten Mann interessante Fragen stellen zu können, was würde ich heute darum geben diese Chance noch mal zu haben…
      ja stimmt, Schacht war “nur” Wirtschaftsminister bzw. Minister ohne Aufgaben.
      auf der Suche danach, ob Schacht und/oder Emil Puhl (Reichsbank Vize) juedisch waren, bin ich hierdrauf gestossen: (kommt wohl vom angeblich verstorbenen Max)
      Fuer wen arbeitete Hitler wirklich?
      http://www.new-focus.ch/cgi-bin/Tabellen/F%FCr%20wen%20arbeitete%20Hitler%20wirklich.pdf
      http://www.phoenix-zentrum.ch/wissen/vermischtes/max/11-021.html
      alles sehr interessant und lehrreich,doch stimme ich nicht mit max überein,daß hitler ein agent gewesen sei.
      da spricht schon die darstellung in dem rakowskij -protokoll dagegen,daß hitler wie stalin den bestrebungen der hochfinanz entglitten sind und der britische agent der hochfinanz hjalmar schacht wurde auch in dem moment entlassen,als er sich gegen die loslösung hitlers von deren zwängen stellen wollte.
      hitler wollte auch nicht wie die sa die revolution immer weiter führen,sondern wie stalin erstmal seine machtposition sichern und friedliche aufbauprojekte realisieren.dazu hat er das wechselsystem eingeführt und die ganzen aufbauprojekte,die damit verbunden waren,sowie seine nationale währung zinsfrei ausschließch basiert auf der arbeitskraft des deutschen volkes,was eine enorme aufwertung sinnvoller arbeit darstellte , -ingesamt die geniale lösung aus der repression des versailler diktats ,welches er schließlich ebenfalls auflöste,da es ja auch gar nicht dem völkerrecht entsprach.
      übrigens waren es nicht die zwanziger,welches die golden twenties genannt wurde -welch ein hohn wenn man bedenkt,daß es in dieser zeit zwei von der hochfinanz inszenierte große depressionen gab,1923 und 1929,sowie zu beginn die verheerenden auswirkungen des versailler diktats.
      dieser blanke zynismus kann nur von diesen judenlatzegallies gekommen sein,die die depression ausnutzten um hier mit ihrem totschildgeld ganze häuserzeilen,fabriken,beteiligungen etc. unter den nagel zu reissen.
      die wirklich goldenen jahre für das deutsche volk(und nicht die jüdischen schlawiner!) waren die dreissiger von 1933 bis 1939!!

      Reply
  35. 18

    Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Auch meinen Dank, siehe FREISTAAT DANZIG und seine Währung, seinen Handel und seinen Umschlagswert – ein Stechapfel in den Augen der Polen und ihrer Geschichte mit den kolonialen Werten, die doch unter Otto von Bismarck, unseren, will sagen: Helden, schon 1875 seinen Eingang bis nach Afrika und allen Teilen der Welt uns dann den Tod bringen sollte, siehe Sklaverei-Absage und Strafen dafür, wie auch dann das Made in Germany, und der Klasse Wertarbeit! Und liebe Maria, ich der die Verfassung des Reiches gerne verteidigt, siehe auch “Befreiung” und das Heute, Deine Beiträge geben Mut, wie auch Tatsachen bekannt, die uns die Befreier in der Bildung des Volkes verhindern! Ich aber, ich sehe immer wieder die Erfüllung aller Theorien und Lehren aus der Vorkriegszeit und Nachkriegszeit des Ersten Weltkrieges und der Deutschen Wissenschaft, egal, welcher Nation die Herren Professoren da an den Universitäten lehrten! Und wenn ich in Düsseldorf einen schwarzen Mann begegne, der ein Nachfahre eines Volkes aus Afrika ist und er auch dort dem Deutschen Volk dankbar ist, dann nur deswegen, weil er den Otto von Bismar4ck seiner Familie Leben verdankt! Als kleinen Schmankerl, siehe Bahnen in Korea und Vietnam, siehe da auch die Nähmaschinen von Singer und Puffpaff und siehe die Arbeit der Firma Beuthel, Inhaber Michael Naumann und Wuppertal, die weltverbindende Prothesen-Technik, und da auch die Elektronik! Ich wünschte Dir die Reise mit dem Honigmann nach Paraguay, am 23. und freue mich aber auch immer wieder Deine Beiträge zu lesen! Ich darf das schreiben, weil ich auch seit den Jahren 1996/1997 und dem Wahnsinn der Verbindungskosten im Internet auf Euch lieben Mitdeutschen Menschen getroffen bin, da auch die Walpurga Hüsken kennen lernen durfte und um es kurz zu schreiben, die Liste der ehrenhaften Kämpfer für Freiheit im Kopf habe, so auch ein Horst Mahler und Manfred Roeder Berufsverbote haben, teilweise einsaßen und noch sitzen und so auch der dümmlichste Endkampf in Hier, der BRD GmbH und Vorbild NRW, gegen Heimattreue und Eigentum des Deutschen Volkes geführt werden soll, aber auch vergessen machen soll, das es Bismarck und die Deutschen waren, die für die Gemeinschaft Ansparmodelle, bis heute geltend, sicher und Generationen- fest gestalteten!
    Daher bitte auch das Augenmerk auf die zersetzende Handlung in Wohnungsvermietung und Sozialverhalten der Menschen hier sehen, wie sehr das Gemeinschafts-Instrument der Versicherung gebeutelt wird durch Eingriffe der Politik und der Beitragszahler oder auch ion der Weise, das das Sozialrecht der Deutschen gebrochen nun für die ganze Welt gelten soll aus den Kassen des Deutschen Erbes! So lese ich noch Express und Hammer Aufschrift: Düsseldorf hortet NAZI-Raubkunst für 25 Millionen Euro, währenddessen aber der Verrat am Deutschen, Recht und Staat verschwiegen wird, siehe NSA! Siehe auch der Habitus des Münchener Falles, dem alten Mann der da legal Bilder sammelte, dem wird nun seinem Sohn Kriegsvergangenheit mit Hitler nach gedichtet! Gott ist mein Zeuge, ich bin zwar Nachkriegskind, aber selbst der Reichskanzler, der hatte seine Politik nach der Verfassung und nach den deutschen Gesetzen gemacht und es rächt sich heute für die Polen uns Katyn angedichtet zu haben und für die Amerikaner ein Quantanamo II in Polen zu besitzen, war es doch Bismarck, der den Polen ihren Staat gab, siehe Verhandlungen nach Napoleon! Glück Auf, Dir liebe Maria und nochmals herzlichsten Dank!

    Reply
    1. 18.1

      Maria Lourdes

      Ja Glück Auf! Das ist gut, danke!
      Gruss Maria Lourdes

      Reply
  36. 17

    shadowx

    Die Umstellung auf Staatsgeld bedeutet, dass der Staat die Leistung der Firmen für den Staat anerkennt und in Form von Geld verbrieft. Dieses Geld kann gegen andere Leistungen eingetauscht werden. Durch Steuern fließt das Geld wieder zurück zum Staat. Natürlich entsteht auf diese Weise immer mehr Geld wenn der Staat mehr beauftragt. Wie in der Mathematik sind hierbei erbrachte Leistung und Geldmenge deckungsgleich. Eine Inflation findet man nicht.
    Beispiel: Firma A liefert dem Staat Stifte für 100 Geld. Der Staat gibt aus dem nichts 100 Geld an Firma A. Hier gibt es keinen Zins und keine Gebühren.
    Firma B liefert Firma A ein Gerät für 50 Geld.
    Nun haben beide 50 Geld. A hat dafür nun ein Gerät. Die Vorleistung mit Stiften an den Staat ist damit zur Hälfte wieder drin, da nun das Gerät von B hat.
    Staat hatte 100 Geld getauscht gegen Stifte.
    A kauft von B Gerät im Wert von 50 und hat noch 50 Geld.
    Das Spannende dabei ist, dass B nie direkt mit dem Staat arbeitet.
    Ersetzen wir die Stifte durch Fenster putzen, dann stellen wir fest, dass man Fenster immer wieder putzen kann. Die Stifte dagegen sind als physisches Gut begrenzt.
    Putzen dagegen ist endlos. Diese Leistung wird auch aus dem Nichts geschaffen. Genau wie vorher das Geld aus dem nichts durch den Staat erschaffen wurde.
    In Summe bleiben hier Geld und Ware immer im gleichen Verhältnis. Das Beispiel zeigt, dass jeder Auftrag durch den Staat eine Kettenreaktion bewirkt. Insofern passiert die Umstellung fast schon automatisch, dauert aber.

    Reply
  37. 16

    Aufstieg des Adlers

    In knapp 7 Wochen gurkt ja wieder der Weihnachtsmann durch Gelände.
    Was würden eigentlich Eure Kinder sagen, wenn die so ein schönes Buch, wie das hier:
    http://www.buchversandscriptorium.com/angebot/1554mann.html
    auf dem Gabentisch finden würden, um etwas mehr über Adolf, dem Schröcklichem zu erfahren.
    Kostet schlappe 25 euro, aber die macht Ihr mehr als wett, wenn Ihr später lauter aufgeweckte kluge Kinder habt.
    P.S. ….und unser Adi hats verdient.

    Reply
    1. 16.1

      Honeymoon

      es soll leute geben die lieben ansammlungen von zitaten führender politiker, die aber leider völlig aus dem zusammenhang gerissen sind und zumeist ohne quellenangabe abgedruckt wurden !
      so kommt man der wahrheitsfindung nicht auf die spur – es ist und bleibt propaganda – genau das was man den heutigen mainstreambrei so gerne vorwirft.

      Reply
      1. 16.1.1

        Frank

        @Honeymoon
        Ich wüsste da ein besonderes Zitat an welchem man erkennt wie und zwar ausschließlich die Gegenseite arbeitet.
        “…………………..dann wird es der Untergang der jüdischen Rasse sein !” –> oder so ähnlich.
        Merkst Du was ?
        Was wurde wohl “versehentlich” vergessen zu erwähnen und damit aus dem Zusammenhang gerissen ?!!
        Siehe deine Schulbücher .
        Frank

        Reply
      2. 16.1.2

        Aufstieg des Adlers

        Au ja, die gibt es, diese Lästlinge, aber watt willste machen ?
        Kopp stehn und lachen ?

        Reply
  38. 15

    Fine

    “seit 1933 hört und liest man ja immer wieder, dass Deutschland als Staat seine eigene Währung in Umlauf brachte”
    Es gab und gibt keinen Staat “Deutschland”. Dieser gewollt irreführende Begriff entspringt dem Terminus der Alliierten,
    die bereits ab 1918 ihre Geheimregierung in Berlin (heutiges Kleisthaus) installiert hatten.
    Und weil die Angloamerikaner “Germany” bewußt und wiederum irreführend mit DEUTSCH gleich DEUTSCHER in 1945
    übersetzten, haben die (deutschen) Bewohner des Deutsches Reich die StaG DEUTSCH(c). Also nichts mit Germanen
    und/oder Alemannen… (Alemannia, Germania).
    Vor allem mußte die korrekte Bezeichnung Reich res. Deutsches Reich erfolgreich und nachhaltig aus den Köpfen gebimst
    werden! Bei der korrekten Nennung des echten Staates müssen alle auf Kommando hyperventilieren, oder vor Scham im
    Boden versinken. 😯 Funktioniert auch gut bei den kopflosen Sklaven.

    Reply
    1. 15.1

      Fine

      Und das passt zu der Aussage des Senftopf Delmer gut dazu – wie ich meine:
      “Wir machten aus Hitler ein Monstrum, einen Teufel. Deshalb konnten wir nach dem Krieg auch nicht mehr davon abrücken.
      Hatten wir doch die Massen gegen den Teufel persönlich mobilisiert. Also waren wir nach dem Krieg gezwungen, in diesem
      Teufelsszenario mitzuspielen.
      Wir hätten unmöglich unseren Menschen klarmachen können, daß der Krieg nur eine wirtschaftliche Präventivmaßnahme war.”
      US-Außenminister James Baker III, im Spiegel, Ausgabe 13 von 1992

      Reply
      1. 15.1.1

        Maria Lourdes

        Danke Fine, der war gut!
        Gruss Maria

        Reply
      2. 15.1.2

        Honeymoon

        nein, der war richtig schlecht.
        bitte mal die stelle in der spiegelausgabe zeigen, also auf welcher seite dieses zitat von baker stehen soll???
        hier die ausgabe: http://www.spiegel.de/spiegel/print/index-1992-13.html

        Reply
        1. 15.1.2.1

          Christian

          Der Spiegel reinigt oft seine Online-Archive……………auch wenn das Zitat keine Quelle hat……….der Kriegsgrund ist doch logisch und
          der einzige nachvollziehbare.

        2. Honeymoon

          da macht man es sich aber sehr einfach!
          wenn man so etwas postet, dann sollte man das auch belegen können – ansonsten verkommt es eben zur propaganda.
          das die geschichte zum teil neu geschrieben werden muss ist ja richtig – aber doch nicht so: ein gutes buch gibts gerade von herrn clark: die schlafwandler
          http://www.amazon.de/Die-Schlafwandler-Europa-Ersten-Weltkrieg/dp/3421043590/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1382694116&sr=8-1-fkmr0&keywords=buch+1.+weltkrieg+cole

        3. Morgenrot

          Dazu müßte man eine Druckausgabe 13/1992 des Spiegels zu Rate ziehen. Die Hefte sind nach so vielen Jahren zwar selten, sollten sich aber auftreiben lassen. Muß einmal nachschauen. Das Bakersche Zitat ist schon lange im Umlauf und ihm wird immer wieder die Existenz abgesprochen.
          Fazit:
          Was man schwarz auf weiß besitzt, kann man beruhigt zu Rate ziehen (jedenfalls in Fragen der Authentizität, wenn man das Original in Händen hat).

        4. Morgenrot

          Honeymoon:
          Ich glaube, man muß hier radikaler denken. Schon unter dem 1. Krieg schrieb Rudolf Steiner in seinen Zeitgeschichtlichen Betrachtungen, Das Karma der Unwahrhaftigkeit, 1. Teil, wie unverantwortlich das lose Geschwätz davon sei, die Staaten seien irgendwie in den Krieg hineingeschlittert. Damit wird im obigen Spiegelbuch die bittere Wahrheit versüßt, daß dieser Krieg der Abschluß mindestens zehnjähriger aktiver Vorbereitungen durch Geheimabkommen und Einkreisung seitens der Staaten Frankreich, England und Rußland war. Das Deutsche Reich hat bis zuletzt versucht, den Krieg zu verhindern. Ihm blieb nur die Wahl zwischen Selbstaufgabe und Eröffnung der Kampfhandlungen zum Zwecke der Ausschaltung der überwältigenden Übermacht der Ententemächte.
          Steiner wußte schon damals, daß nicht Dummheit, sondern böser Wille ursächliche Verantwortung am Krieg trägt und diese Verantwortlichkeit macht er an einem Gespräch (Ende Juli 1914) des deutschen Botschafters Lichnowski mit dem englischen Staatssekretär Grey fest. Grey wollte sich nicht darauf festlegen, daß England sich nicht an einem möglichen Krieg beteilige, was auf Frankreich und Rußlands ernüchternd gewirkt hätte. Stattdessen hielt England seine Flotte kampfbereit an der schottischen Küste bereit und signalisierte seinen Willen zum Kriege – 1. Seelord war übrigens Winston Churchill. Dieser Lump trägt also auch seinen Teil der Verantwortung am 1. Weltkrieg.
          Ein interessanter Artikel ist hierzu von Kollerstrom in Inconvenient History geschrieben worden:

        5. 15.1.2.2

          Fine

          Honey,
          habe gerade auf einer Seite gelesen, dass diese Aussage in der Online-Ausgabe gelöscht wurde.
          Was völlig logisch ist, denn so haben die anscheinend unausgelasteten Honeymoonler wenigstens etwas,
          worauf sie rumreiten können.

    2. 15.2

      Skeptiker

      @Fine
      Bei Dein Pessimismus, muss ich davon ausgehen das in ganz Deutschland niemals eine intelligente Frau gelebt hat und evtl. ein intelligentes Wesen ob Frau oder Mann zur Welt gebracht haben könnte.
      Der-zweite-30-jaehrige-Krieg-Teil-1

      Eine gegrillte Ratte war mehr Wert als ein Goldstück.
      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 15.2.1

        Fine

        Skepti,
        mit mein von Dir zugesprochenem Pessimismus kann ich ganz gut leben. 🙂
        Weil, mit zuviel Optimismus wirste eher enttäuscht. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste –
        wie uns das Leben lehrte.

        Reply
        1. 15.2.1.1

          Skeptiker

          @Fine
          Die Nebenschauspielkriege dienen lediglich dazu den Verstand nicht zum Verkümmern zu bringen.
          Das dient zur Belebung des Geistes, nicht das noch Langeweile einkehrt.
          Ich hasse es wenn ich mich langweilen muss.
          (Geist über Verstand)
          Gruß Skeptiker

        2. 15.2.1.2

          Frank

          @Fine & Skepti
          “Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste – wie uns das Leben lehrte.”
          Wie vorsichtig kann Sie gewesen sein, da Sie ja Mutter wurde !? 🙂
          LG
          Frank

    3. 15.3

      Skeptiker

      @Fine
      Aber Du kannst schon recht haben.
      “Ich will den Frieden – und ich werde alles daransetzen, um den Frieden zu schließen. Noch ist es nicht zu spät. Dabei werde ich bis an die Grenzen des Möglichen gehen, soweit es die Opfer und Würde der deutschen Nation zulassen. Ich weiß mir Besseres als Krieg! Allein, wenn ich an den Verlust des deutschen Blutes denke – es fallen ja immer die Besten, die Tapfersten und Opferbereitesten, deren Aufgabe es wäre, die Nation zu verkörpern, zu führen. Ich habe es nicht nötig, mir durch Krieg einen Namen zu machen wie Churchill. Ich will mir einen Namen machen als Ordner des deutschen Volkes seine Einheit und seinen Lebensraum will ich sichern, den nationalen Sozialismus durchsetzen, die Umwelt gestalten.”
      Adolf Hitler nach Beendigung des Frankreich-Feldzuges in einem Gespräch mit seinem Architekten Prof. Hermann Giesler. Giesler: “Ein anderer Hitler”, Seite 395
      Die Guten sind gefallen, was bleibt übrig?
      Quelle:
      http://www.hansbolte.net/daww.php
      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 15.3.1

        shadowx

        Nein, die Guten sind nicht alle gefallen. Es gibt neue Generationen. Ich habe in vielen Gesprächen mit verschiedensten Leuten privat, im Beruf, auf Foren und auch in völlig unpolitischen Chats die Reaktionen auf die heutige Zeit und auch auf die Geschichte beobachtet. Es gibt erstaunlich viel Zuspruch für die Fakten, die hier genannt werden. Die Menschenmiz denen ich zu tun hatte sind wie die Mehrheit hier nur nicht in den entscheidenden Positionen. Das Potential für Veränderung ist da. Und das durch alle Schichten. Wie zur Zwischenkriegszeit fehlt aber das einende Element. Es gibt noch keine Bewegung und keine Person, die führt. Geeignete Kandidaten aber bestimmt. Da wartet auf uns alle noch viel Arbeit.

        Reply
      2. 15.3.2

        Kurzer

        “Wofür haben sie nun gelebt, geliebt und gekämpft? Alle sind sie tot!”
        “Nein” sagte Merlin und entzündete eine Kerze. “Dies ist ein Irrtum, der von der Sterblichkeit herrührt. Alle werden sie wiederkehren, um in anderer Gestalt auf dieser Welt wieder zu wirken. Alle, alle werden sie wieder hineingeworfen werden in die Welt der Menschen, um erneut ihr Muster zu weben in den endlosen Teppich der Zeit.”

        Reply
    4. 15.4

      Kurzer

      Aus meinem Aufsatz:https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen-eine-generalabrechnung-der-anderen-art/
      “….Zur konsequenten Umsetzung der alttestamentarischen Rache gehört auch die Vereinbarung, die Truman und Stalin auf der Potsdamer Konferenz trafen: Der Begriff des REICHES sollte komplett aus dem Bewußtsein der Deutschen verdrängt werden.
      Denn nur im REICH liegt die Zukunft und das Heil der Deutschen und der Welt. Unter diesem Aspekt denke jeder noch einmal über die tägliche Hetze auf ALLEN Kanälen der alliierten Lizenzmedien gegen das DEUTSCHE REICH und den NATIONALSOZIALISMUS nach.
      Es gibt viele Hirngewaschene, welche mit der hier gemachten Äußerung völlig überfordet sind und die Einschätzung der Rolle des REICHES für überheblich oder größenwahnsinnig halten. Ihnen seien die Worte des damals in Frankreich lebenden Juden: Roger G. Dommergue Pollaco de Menasce die er in seinem 1989 erschienenen Aufsatz: Auschwitz, Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten schrieb:
      “…daß der Nationalsozialismus die letzte Chance des Menschen, der letzte Versuch des Wiederauflebens einer traditionsreichen Gesellschaft entsprechend den Gesetzen der Natur war…” ans Herz gelegt.
      Ich empfehle JEDEM dringendst die komplette Lektüre dieser Schrift…”
      http://weforweb.pf-control.de/blog/wp-content/uploads/2013/10/Das-Schweigen-Heideggers.pdf

      Reply
    5. 15.5

      DerMilan

      Hab ich das jetzt richtig verstanden? Steh irgendwie aufm Schlauch 🙂
      Das Wort “Deutsch” ist eine erfindung der Allierten?
      Freue mich auf eine Antwort
      Grüße DerMilan

      Reply
      1. 15.5.1

        Kurzer

        Die korrekte Bezeichnung für den Staat ist DEUTSCHES REICH.
        Daß das Wort Deutsch bzw. Deutschland eine Erfindung der Alliierten ist halte ich für Blödsinn, denn auch Adolf Hitler sprach von Deutschland:
        “…Ich möchte vor der Vergangenheit und vor der Zukunft in Ehren bestehen und mit mir soll in Ehren bestehen das deutsche Volk. Die heutige Generation sie trägt Deutschlands Schicksal, Deutschlands Zukunft oder Deutschlands Untergang. Und unsere Gegner sie schreien es heute heraus Deutschland soll untergehen und Deutschland kann ihnen nur eine Antwort geben: Deutschland wird leben und Deutschland wird deshalb siegen…”

        Reply
        1. 15.5.1.1

          Kurzer

          Einen Staat “Deutschland”, von dem heute immer wieder gesprochen wird, gibt es natürlich nicht.

        2. 15.5.1.2

          DerMilan

          Hey Kurzer!
          Vielen Dank für die schnelle Antwort! Hat mir geholfen, dann lag ich doch gar nicht mal verkehrt.
          Zu der Wortherkunft “Deutsch” hatte ich mal was in dem Buch “Hoch-Zeit der Menschheit” von Rudolf Gorsleben gelesen. Hab die Stelle sogar wiedergefunden.
          Hab mal den Link mit angehängt, da ich momentan leider keine Zeit hab es abzutippen.
          Auf Seite 51 in dem Buch wird etwas dazu erzählt (ungefähr in der Mitte).
          https://archive.org/stream/Hoch-zeitDerMenschheit/GorslebenRudolf-Hoch-zeitDerMenschheit1930722S.#page/n78/mode/1up
          Vielen Dank nochmal und einen schönen Tag and dich.

        3. 15.5.1.3

          Christian

          Man muss nicht immer korrekt sein.Etwas mehr Spielraum tut gut.

        4. DerMilan

          stimmt :). hätt ich vieleicht noch dazu sagen sollen

  39. 14

    neuesdeutschesreich

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

    Reply
    1. 14.1

      wana

      Wir brauchen kein neues Deutsches Reich wir haben eines.
      Es muss nur handlungsfehig gemacht werden,dan kann man
      auch über eine neue Verfasunng reden,nicht vorher.

      Reply
  40. 13

    axel tigges

    und sie waren in hitler verliebt, weil sie jesus nicht verstanden haben
    Entzweiungen um Jesu willen
    matth. 10,34 Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, Frieden zu bringen auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert. 35 Denn ich bin gekommen, den Menschen zu entzweien mit seinem Vater und die Tochter mit ihrer Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter. 36 Und des Menschen Feinde werden seine eigenen Hausgenossen sein. 37 Wer Vater oder Mutter mehr liebt als mich, der ist meiner nicht wert; und wer Sohn oder Tochter mehr liebt als mich, der ist meiner nicht wert. 38 Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach, der ist meiner nicht wert. 39 Wer sein Leben findet, der wird’s verlieren; und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird’s finden.
    wer also seinen völkerbruder mehr liebt als z.b. ein unschuldiges afrikanisches kind, der ist nicht in der nachfolge und daher verworfen…

    Reply
    1. 13.1

      Frank

      @Axel Tigges
      “und sie waren in hitler verliebt, weil sie jesus nicht verstanden haben”
      Christus, der vor 2000 Jahren sagte: Das Reich Gottes wird von euch genommen (Israel) und einem Volk gegeben, das die Früchte bringt. Zwei germanische Legionären in einer römischen Legion sagte er, dass es in ihrem Reich – im LANDE DES MITTERNACHTSBERGES – sein würde.
      Wer hat nun wen nicht verstanden ?
      Dein Gott sagt:
      “35 Denn ich bin gekommen, den Menschen zu entzweien mit seinem Vater und die Tochter mit ihrer Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter.”
      Dein Gott zitiert die “Protokolle” !?? –> Kann es sein, daß Du dich für “Auserwählt” hältst ?
      Deine orientalisch-blumige Art zu Reden verrät Dich.
      Geh mit Jahwe aber GEHE !!!

      Reply
      1. 13.1.1

        Wardenclyffe

        Frank … , das gefällt mir .
        Die Antwort scheint ja zu passen.
        Orientalisch – blumige Art, grins = TOP !

        Reply
    2. 13.2

      Maria Lourdes

      Axel, was hat denn Jesus für das deutsche Volk getan? Nichts, zugeschaut hat er wie sie uns ausgeplündert haben, ach ja – sie haben ihn nicht verstanden!

      Reply
      1. 13.2.1

        Christian

        Religion ist wirklich eine private Sache und kann auch wichtig sein……..aber sicherlich nicht geeignet eine Staat zu organisieren.
        Die Kirchen haben immer alles getan,damit es dem Volk schlecht geht.

        Reply
        1. 13.2.1.1

          Hans-im-Glück

          Hallo Christian,
          kann es sein, daß es sehr wichtige Unterschiede gibt jeweils zwischen Glauben, Religion und Kirche?

        2. Christian

          Ja klar!

        3. Frank

          “Hallo Christian,
          kann es sein, daß es sehr wichtige Unterschiede gibt jeweils zwischen Glauben, Religion und Kirche?”
          Glauben = nicht(s) Wissen
          Religion = Opium für das Volk
          Kirche = Institution zum erhalten, ausführen und ausüben der Macht über durch “Glauben” und “Religion” verblendete Massen.
          😉
          Gruß
          Frank

        4. Venceremos

          @ Frank
          “Religion = Opium für das Volk”
          Hätt ich nicht gedacht, dass Du Karl Marx zitierst, Frank ;), ich staune.
          Wieso machst Du es Dir auf einmal wieder so einfach ? Bei politischen Recherchen gibst Du Dir auch Mühe und bist anspruchsvoll, weil es Dir um Wahrheit geht.
          Komme immer mehr zu der Überzeugung, dass es sinnvoll ist weitgehend das “Maul” zu halten und die Dinge abrollen zu lassen, weil es immer sinnloser wird etwas zu erklären. Der menschliche Verwirrungszustand ist einfach zu groß.
          Gruß
          Vence

        5. Frank

          “Religion = Opium für das Volk”
          Hmm, da geht die gute Vence drauf wie ein Guppy. 😉
          LG
          Frank

        6. Skeptiker

          @Frank
          Was verdient man überhaupt in der Nachschicht?
          Ich würde mir gerne das Auto kaufen, um schneller bei @Annette zu sein.
          Da ist doch die Entfernung von ca. 600 Kilometer doch nur ein Katzensprung.

          P.S. Es ist ein Spaßgedanke.
          Gruß Skeptiker

        7. Maria Lourdes

          Skeptiker, guck Dir bitte das Thema an, mit einem Bugatti kommen wir da auch nicht ans Ziel! Die Annette lass bitte auch aus dem Spiel, die ist jetzt Oma und wird gebraucht, da hat sie sicher nicht Zeit für den Skeptiker!!!
          Gruss Maria

        8. Venceremos

          @ Frank
          Wir hatten mal einen guten Dialog, fand ich sehr toll damals, aber die Akzente verschieben sich gelegentlich, ist halt so im Netz ;). So sind die Leut halt drauf ;).
          Ich dachte, Du stehst nicht auf Karl Marx, würde mich nämlich sehr wundern. Ich geh auch nicht ab darauf wie ein Guppy, sondern bald in Urlaub, flüchte in die Sonne.
          Frank, es ging mir wirklich um sehr ernste und grundlegende Dinge – einen größeren Zusammenhang. Da dies aber wenig bis gar nicht verstanden wird, lass ich es lieber sein und werde mich dazu besser nicht mehr äußern.
          Viele haben allerdings schon kapiert, dass unser Bewusstsein entscheidend wichtig ist, damit eine Wende und eine erfolgreiche Befreiung möglich sein wird – das ist ein ganz entscheidender Punkt. Wenn das mit dem Bewusstsein nicht klappt, dann wird das deutsche Volk vergeblich auf Befreiung hoffen, dann wird es eher untergehn.
          Eigentlich müsste sich unser Volk mit der Gegenmacht der satanischen Horden verbünden – und wer ist diese Macht ? Tun das die Menschen oder sind ihre tatsächliche Lebensweise, ihr Denken, ihre Werte nicht in Wahrheit meilenweit davon entfernt ?
          Meine Hoffnung liegt darauf, dass die RD dieses hohe Bewusstsein schon haben, sonst könnten sie nicht so entwickelt sein, um diese riesige Aufgabe vollbringen zu können. Sollten wir unerwartete Hilfe bekommen, dann nicht unbedingt, weil wir es so verdient hätten. Ich weiß, es gibt ne Menge Leute, die das anders sehen wollen, aber es könnte sein, dass sie sich irren. Wir werden es erleben.
          LG
          Vence

        9. Frank

          @Vence
          Zu: “Hmm, da geht die gute Vence drauf wie ein Guppy. ;-)”
          Ich meinte damit, daß es nun mal dein Anliegen ist dieses Thema und ich hatte es keineswegs negativ gemeint.
          Ich kann und werde auf deinem Spezialgebiet nicht mir Dir streiten, weil ich zugeben muss, dein Wissen nicht zu besitzen.
          Aber manchmal ist vermeitliche Wissen, doch wieder nur “Glauben”.
          z.B Wenn Roland Recht hat mit folgendem Artikel:-
          http://de.metapedia.org/wiki/Erdexpansion
          -Wären sämtliche Religions-Diskussionen, Makulatur und als das entlarvt was sie sind. Eine Erfälschung der Juden zum Zwecke die Völker zu verwirren,dumm zu halten und zu versklaven.
          Somit hätte dann Karl-Marx Recht! “Religion ist Opium für das Volk” oder war es Lenin welcher diesen Satz sagte ?
          Weder ich noch Roland zweifeln am “Schöpfer” aber unsere Geschichte auch die religiöse Geschichte ist schon seit/von Kammeier als gigantische Fälschung überführt worden und es gab nur EINE Institution welche zu dermaßen gigantischen/großangelegten Fälschungen in der Lage war.
          Diese Instutionen waren die KIRCHEN aller Strömungen! (auch “Religionen” genannt)
          Die Steinzeit (Nachsintflut) war “Gestern”, kurz davor (“Vorgestern”) gab es Dinosaurier und nur nach dieser Theorie konnten diese rießigen “Teile” flugfähig sein.
          Das es Saurier gab ist bewießen. Jesus kann nicht bewießen werden !
          nur meine Meinung liebe Vence und für deinen Urlaub wünsche ich das Allerbeste und Vorsicht vor Toni´s. 😉
          baam ba-baaam ! 🙂
          Dein Frank

        10. Frank

          @Skepti
          Nachtschichtzuschläge sind Steuerfrei !
          Für einen Bugatti Veyron reicht normales Arbeiten sicher nicht ! 😉
          Hier mal mein Auto !
          http://www.cs-reisemobile.de/corona.htm#start
          http://www.cs-reisemobile.de/spins/corona/spin.html
          LG
          Frank

        11. Venceremos

          @ Frank
          Es ist bei mir nicht das übliche ‘was glauben’, irgendwas, denn ich hab Dinge erlebt, die so einschneidend sind, dass es mir reicht. Der Witz ist nur, jeder muss sowas für sich selbst erleben, es ist nicht vermittelbar. Jeder muss seine eigene Entscheidung treffen, so ist es wohl gedacht.
          Übrigens man kann Gott gar nicht mit dem Verstand erfassen, der ist einfach zu kläglich und reicht nicht in diesen Bereich – inkompatibel !
          Und wir sollten aufpassen, dass wir nicht aus Versehen Menschen zu Gott machen – er, der Echte, könnte es übel nehmen ;). Am besten hilft mir zu wissen, dass alle Menschen so fehlbar und unvollkommen sind, wie wir selbst.
          PS: Vor Tonis hab ich noch nie Angst gehabt und außerdem hab ich drei Bewacher dabei, das reicht :).
          LG
          Vence

        12. Maria Lourdes

          Vence Dich hab ich noch garnicht gegrüßt die Woche, das hole ich jetzt nach!
          Gruss Maria – schönes Wochenende wünsch ich Dir!

        13. Skeptiker

          @Frank @Venceremos
          Ihr lebt in völlig faschen Vorstellungen, immer wenn ich 2 Flaschen Wodka getrunken habe, sehe ich mich eher als der Mittelpunkt der Erde.
          Erde als Hohlkugel

          Wenn das nicht die Wahrheit ist? dann habe ich keine Ahnung von gar nichts.
          Was ist das Draußen? das weiß man nicht.
          Gruß Skeptiker
          Echt zum Ablachen finde ich.

        14. Venceremos

          @ Skepti
          Was hast Du denn für eine Leber 😉 ? Hast Du vielleicht zwei ?
          Keine schlechte Idee, wir ziehen uns in die innere Erde zurück, machen den Deckel zu und alles, was mit J anfängt, bleibt draußen !!! Allerdings ist wegen Explosionsgefahr im Erdinneren kein Alkohol erlaubt ;).
          LG und schönes Wochenende !
          Vence

        15. Frank

          @Vence
          “Übrigens man kann Gott gar nicht mit dem Verstand erfassen, der ist einfach zu kläglich und reicht nicht in diesen Bereich – inkompatibel !”
          Ich kenne da Jemanden der hat mathematisch errechnet, daß es Gott gibt, geben muss.
          Nur ist die gute Vence gegen “Jemanden” allergisch. 🙂
          @Skepti
          Ich habe Dir auf deinen Auto-Link schon geantwortet, nur waren da zwei Links und die gute Maria schaut sicherlich gerade Frauen-Sendungen ala “Gute Zeiten” oder Baby-Fotos, weil eine andere Blog-Cheffin Oma geworden ist ! 🙂
          *liebguck* Maria
          LG
          Frank

        16. Maria Lourdes

          Die Maria hat sich grade einen Meeresfrucht-salat zubereitet!
          Frank, ich und “Gute Zeiten” Baby Fotos ja, aber doch nicht Kabelfernsehen, da würde ich mich Sünden fürchten!
          Gruss und schönen Abend noch
          Maria

        17. Venceremos

          @ Frank
          Ich bin nicht gegen Roland allergisch und habe seine ‘Gaskammertheorie’ schon beim HM mit Interesse gelesen. Hat bestimmt viele überzeugt. Nur etwas hab ich nicht begriffen dabei: Die Aussage, dass Blausäure erst bei 1000° gasförmig werden soll, da die meisten Stoffe schon bei sehr viel geringeren Temperaturen sich in ihre Bestandteile auflösen, also bei max. 500° oder weniger ;).
          Was mir nicht gefällt, hatte ich allerdings angedeutet.
          Frage: Bist Du so gut in Mathe, Frank, dass Du das wirklich alles nachvollziehen kannst, was Dir vorgesetzt wird oder bist Du da nicht auf Glauben 😉 und Vertrauen angewiesen ?
          Ist Dir klar, dass man mit Mathematik auch irrationale Spiele spielen kann und Dinge auf die Beine stellen kann (Simulationen), die es in Wirklichkeit gar nicht gibt ?
          Hatte R. nicht auch vom Einsatz atomarer Raketen in Syrien gesprochen ? Dort, wo die eingeschlagen sein sollen, hätte es einen totalen Elektrizitätsausfall geben müssen (EMP – Wirkung). Gab es aber nicht, das Licht brannte weiter dort :).
          Fazit: Irren ist menschlich, passiert jedem mal, auch wenn er kraft seiner Argumentationsbegabung und der Mathematik-Peitsche alles scheinbar niederbügeln kann :).
          Wenn er errechnen kann (Wahrscheinlichkeit), dass es einen Gott geben muss, dann finde ich das bemerkenswert. Mehr davon hätte er aber allemal, wenn er ihn innerlich erfahren würde, eine solche Transformation ist durch nix zu toppen und verwandelt Menschen innerlich, die Mathematik hingegen nicht.
          LG
          Vence

        18. Skeptiker

          @Frank
          @Maria ?
          @Vence
          Ein Detail:
          Das Insektenpulver ZyklonB ist ein Feststoff; ein Granulat aus Gips oder Kieselgur, an dessen (großer) Oberfläche Blausäure (HCN) adsorbiert war. Auch bei niedrigen Temperaturen konnte das Gipspulver HCN abgeben, langsamer und über viele Stunden. In den kleinen Entwesungskammern, in denen zur Rettung der Häftlinge vor Typhus und Fleckfieber Kleider der Häftlinge desinfiziert wurden, wurde deshalb geheizt und es gab eine sehr wirksame Entlüftung, damit die Kleider nach einer Begasung von 24h gefahrlos entnommen werden konnten.
          Alles über Deutsche Gaskammern.
          Der Holocaust ist nur Kriegspropaganda ! MEHR NICHT !!!
          Auf You tube gesperrt, wegen den Holztüren, das kann nicht mal eine Deutsche Kartoffel noch glauben, deutsche Ingenieurskunst eben.
          http://trutube.tv/video/14136/Der-Holocaust-ist-nur-Kriegspropaganda-MEHR-NICHT-
          Gruß Skeptiker

        19. Venceremos

          @ Skepti
          Wirst Du auch nur zum sichtbaren Teilchen, wenn Du unter Beobachtung stehst, Skepti, und bist sonst nur reine schwingende Energie mit viel Sinn für Blödsinn 🙂 ?
          Dann wirst Du jetzt unter Dauerbeobachtung gestellt !
          LG
          Vence

        20. Skeptiker

          @Venceremos
          Mein Doppelversagungsversuch, ist noch in der Moderation.
          Tendenziell habe ich manchmal die Ahnung..

          Entschuldigung, Skeptiker

        21. Roland

          @Venceremos
          Zu:

          “Nur etwas hab ich nicht begriffen dabei: Die Aussage, dass Blausäure erst bei 1000° gasförmig werden soll, da die meisten Stoffe schon bei sehr viel geringeren Temperaturen sich in ihre Bestandteile auflösen, also bei max. 500° oder weniger 😉 .”
          ———-
          Blausäure siedet natürlich bereits bei 26°C, genauso wie Wasser bei 100 °C siedet. Wie Wasser sich beim Kochen verhält weißt Du garantiert: Es wird dabei nicht wärmer sondern alle Energiezufuhr wird für die Verdampfung des Wassers verwendet. Und: Je höher Du das Gas aufdrehst, desto schneller verdampft auch das Wasser.
          Mit Blausäure verhält sich alles ebenso, da ist bis auf die spezifischen Werte kein Unterschied! Um 1 kg Blausäure zu verdampfen benötigst Du genauso viel Energie wie wenn Du 0,44 kg Wasser verdampfen willst.
          Nimm einen Kochtopf und fülle ihn mit 0,44 Liter Wasser und ihn auf Deine stärkste Kochplatte. Die hat wahrscheinlich 2,5 kW. Wenn Du den Kochtopf auf die gut vorgewärmte Platte stellst, wird das Wasser nach ungefähr 7 Minuten verdampft sein. Ausprobieren!
          Um das Wasser in 1 Minute verdampfen zu können, würde das Deine Kochplatte selbst dann nicht schaffen, wenn Du sie mit entsprechender höherer Spannung versorgst. Also statt mit 230 V z.B. mit 600 V. Sie würde dabei zerstört werden!
          Beim Kochtopf hat der Dampf eine Temperatur von 100 °C. Genauso wie das siedende Wasser. Aber die Heizplatte oder der Kochtopfboden ist weitaus wärmer als 100 °C. Ähnlich muß auch die Gaskammertemperatur weitaus höher sein als die 26°C Blausäuresiedetemperatur.
          Hast Du einen Backofen? Dann kannst Du einmal ein einfaches Experiment machen. Nimm eine leere Konservendose mit ca. 800 ml Inhalt. Also Spaghetti Bolognese oder irgendetwas ähnliches in dieser Größenordnung. Fülle die Dose bis zu Rand mit Wasser voll, wiege das Wasser vorher ab und miß die Temperatur des Wassers und stelle sie in Deinen Backofen, den Du bereits 1/2 Stunde auf Maximaltemperatur gut vorgewärmt hast.
          Nach 5 Minuten nimmst Du die Dose wieder heraus, rührst kurz mit dem Kochlöffel um und mißt die Temperatur des Wassers. Alles natürlich mit einem Digitalthermometer, wo Du auf 1/10 °C genau ablesen kannst ( 10 € Thermometer mit Außensensor reicht aus).
          Anschließend kannst Du das Experiment auswerten. Die Auswertung wird Dir zeigen, wieviel Blausäure in derselben Zeit in dieser Backofenhitze von vielleich 200 – 250 °C je Quadratmeter Kochtopfoberfläche verdampft worden wäre. Und Du wirst meine Worte bestätigt finden: Die Gaskammertemperatur muß vieeeeeel höher gewesen sein als Deine Backofentemperatur!
          Die Auswertung können wir hier machen, wenn Du Deine Daten bekannt gibst:
          1. Anfangstemperatur des Wassers
          2. Endtemperatur des Wassers
          3. Backofentemperatur (was Du eingestellt hast)
          4. Wassergewicht
          5. Leeres Dosengewicht
          6. Zeit im Backofen (die 5 Minuten)
          7. Dosenumfang (oder Durchmesser)
          8. Dosenhöhe
          Zu:

          “Hatte R. nicht auch vom Einsatz atomarer Raketen in Syrien gesprochen ? Dort, wo die eingeschlagen sein sollen, hätte es einen totalen Elektrizitätsausfall geben müssen (EMP – Wirkung). Gab es aber nicht, das Licht brannte weiter dort 🙂 .”
          —————
          In der Tat wird dort kein Licht mehr gebrannt haben 🙂 Aber dies nur wegen der Zerstörung der Gebäude. Aber die Atombombenexplosion ist so sicher bewiesen, wie dies wohl noch niemals bei einer Atombombenexplosion bewiesen wurde 🙂
          Es wurden nämlich genau die bei solchen Waffen auftretenden Auswirkungen, nämlich Röntgenstrahlung und Gammastrahlung und all diese Auswirkungen, welche auschließlich bei Kernwaffen auftreten können, im Video festgehalten!
          Das war ein unglaublicher Zufall, daß dies gelingen konnte. Da mußte der liebe Gott dem Kameramann einen Schubs gegeben haben, innerhalb von einer Bandbreite von ca. 0,1 Mikrosekunden die Kameraaufnahme vielleicht einige Minuten vorher zu starten. Eine zehntel Mikrosekunde vorher oder nachher gestartet wäre diese einmalige Aufnahme bereits nicht mehr gelungen!
          Dies ist die Aufnahme und das rechte Bild in der ersten Zeile, das Grauschleierbild, ist der BEWEIS für die Atombombenexplosion. Von Zündung der Bombe bis zur Explosion findet eine Kettenreaktion statt. Jede Kernspaltungsgeneration dauert ungefähr 10 Nanosekunden und nach 80 Generationen ist die Bombe explodiert. Das dauert also von Zündung bis Explosion mit Lichtblitz 0,8 Mikrosekunden.
          Von Generation zu Generation verdoppelt sich auch die Leistung der Kettenreaktion, also auch das Aussenden von Strahlung. 10 Generationen vor der Explosion beträgt die Leistung daher erst 1/1000 der Endleistung und das steigert sich dann weiter. Jedenfalls wird bereits ionisiernde Strahlung ausgesendet und diese ionisiert auch die Moleküle der Luft. Die Luft sendet ihrerseits dann etwas Lichtstrahlung aus und das sieht man dann in diesem Grauschleierbild!
          Die Bombe ist also noch nicht ganz explodiert, aber dieverräterische ionisierende Strahlung ist bereits sichtbar. Wenn Du das nächste Bild betrachtest, siehst Du auch, daß der Grauschleier noch etwas stärker geworden ist. Vielleicht doppelt so stark. Aber dieser Grauschleier hatte eine Belichtungszeit von ca. 33 Millisekunden während beim Grauschleierbild die Wirkung bei einer Belichtungszeit von weniger als 1 Mikrosekunde erzielt wurde! Beim Grauschleierbisld, bei dessen Belichtung ungefähr 32999,9 Mikrosekunden nicht mehr passiert ist als bei dem Bild vorher, ist in der letzten 0,1 Mikrosekunde “volle” Kanne passiert und diese 0,1 Mikrosekunden haben dann das bewirkt, was anschließend während 33000 Mikrosekunden auch “noch” passiert ist. Das muß man sich einmal genau überlegen, was dieses Grauschleierbild eigentlich bedeutet.
          http://imageshack.us/a/img43/5185/f9uf.png
          Zu:

          “Wenn er errechnen kann (Wahrscheinlichkeit), dass es einen Gott geben muss, dann finde ich das bemerkenswert. Mehr davon hätte er aber allemal, wenn er ihn innerlich erfahren würde, eine solche Transformation ist durch nix zu toppen und verwandelt Menschen innerlich, die Mathematik hingegen nicht.”
          ————-
          Diese kurzere Rechnerei hat mich sofort “verwandelt” und war für mich überzeugender als wie wenn ER mir persönlich erschienen wäre! Da könnte ich nämlich sagen, ich hab das nur geträumt. Aber 1 – 0 = 1, also Lebenstatsache – Zufallswahrscheinlichkeit = Schöpfungswahrscheinlichkeit, kann ich mir jeden Tag von Neuem an den Fingern abzählen 🙂 Das ist die Beweiskraft der Mathematik.

        22. 13.2.1.2

          Skeptiker

          @Venceremos
          Schon als kleines Kind hat mir meine Oma immer @Rotbäckchen – Wikipedia zum trinken gegeben, danach wurde ich mit @Doppelherz – Wikipedia so weiter behandelt,
          Bis ich im Doppelspaltexperiment, erkannte, was ich für eine tragische Figur ich doch bin.

          Gruß Skeptiker

        23. Frank

          @Maria
          sry für obigen Link.
          zu Kommentar im folgenden Link:
          https://lupocattivoblog.com/2013/11/07/die-deutschen-waren-verliebt-verliebt-in-hitler/#comment-60518
          Da ist keine Verlinkung drin. Bin ich unter Moderation ?
          Gruß
          Frank

        24. Maria Lourdes

          Nein, jeder Kommentar, auch von mir, mit mehr als zwei links landet automatisch im Spam, das ist so! Bei Dir waren im Kommentar Wörter drin, die den Kommentar in den Mod-Ordner legen, Gas Holo usw.
          Gruss Maria

        25. 13.2.1.3

          Frank

          @Vence
          Ich musste mich nicht auf meine mehr oder weniger gute Mathematik verlassen, daß habe ich den Antifa-Blog´s überlassen. 😉
          Jene Blog – User wurden immer stiller und auf Nachfrage von mir ziemlich anfeindend um nicht zu sagen verbal-beleidigend und dann Sperre.
          Nicht Einer und ich nehme mal an, daß bei der Antifa nicht nur Dummköpfe sind, konnte diese Berechnung widerlegen.
          Zweiter Punkt wäre der Zivielprozess welcher @Roland hatte,- da Er immer noch sein Holocaustbier trinken kann, scheint die Rechnung richtig zu sein.
          Die Gaskammertemperatur bezieht sich auf den “bezeugten” Tötungszeitpunkt, also 2 oder 3 min – bis 20 min.
          Daher auch 1000° bis 100000 ° Temperatur!
          Wegen dieser Datei, wurde nämlich im Nachhinein die beheizten Gaskammern hinzu-erfälscht !(war vorher nie ein Thema die beheizten Gaskammern)
          Zyklon B-Kieselgranulat reagiert bei oberhalb von , ich glaube 26°. Um eine Tötungszeit von 2min bei 1500 “Teufeln” hinzubekommen benötigt es nun mal entsprechende Tempereaturen.
          Mit dem Nuklearschlag in Syrien solltest du Roland selbst fragen. Ich denke Er kann das besser erklären.
          Heute gibt es ja Mininukes, wer weiß was Alles möglich ist.
          Auch Roland glaubt oder weiß um den Schöpfer, vieleicht hatte Er auch so eine Erfahrung wie Du?
          LG
          Frank

      2. 13.2.2

        Alte Frau

        Liebe Maria,
        wer Jesus nicht um Hilfe bittet bekommt auch keine. Wir sind als Ebenbilder Gottes geschaffen mit einem freien Willen und können tun und lassen was wir wollen – Aber!! Wir sind auch für unser Handeln verantwortlich und Gott zieht jeden von uns zur Verantwortung.
        Haben die Menschen während des Dritten Reiches sich an Gottes Gebote gehalten?
        Haben sie Hitler vergöttert oder dem einen Gott gedient?
        Neben Gott tobt Satan, der uns immer verführen möchte zu Sex, Drogen, Rockmusik, zu Gier, Neid und Habsucht, zum Prahlen, zum gewissenlosen Handeln. Satans Handlanger verführen uns mit Werbung, mit Musik, mit Mode, mit Sex, mit Konsum, mit Rebellion gegen Gott durch Ichbezogenheit und reinem Lustgewinn, gewissenlos und ohne Vernunft.
        Wo bitte ist Platz für Jesus Christus und seine Lehre auf Konzerten wie Wacken, Auftritten von Rammstein, Zaubervorführungen, Modeschauen, in Ställen mit Massentierhaltungen, Supermärkten mit Tabak, Alkohol und sonstigem Industriefraß …..
        Warum wird der Mensch heute für “Arbeitslosigkeit” verurteilt? Hat Jesus Christus gesagt wir sollen den Wert eines Menschen nach bezahlten Arbeitsstunden messen?
        Warum wird der Mensch heutzutage ständig mit Musik oder Werbung berieselt, warum werden Fernseher und Handys angepriesen? Damit er nicht zum Nachdenken kommt über den eigentlichen Sinn des Lebens oder über Gottes Lehre.
        Warum wird die Lehre Darwins so verteidigt und die Bibel nicht? Warum so viel Esoterikgedöns? Es dient alles dazu um die Menschen von Gott fern zu halten und stattdessen weltlichen Götzen zu dienen.

        Reply
        1. 13.2.2.1

          trojaner72

          Danke Alte Frau! Wenn ich hier Punkte vergeben dürfte, würde ich dir 100 von 100 Möglichen geben.

        2. Alte Frau

          Hallo Trojaner72
          …. ganz dickes Dankeschön. Habe mich über deine Worte sehr gefreut.
          Was vielleicht “kloogschieterig” von mir rüberkommt, sind Resultate aus Erfahrungen meines eigenen Lebens. Trotz guten Willens wurde ich vom Bösen oft in die Irre geführt. Ich bin Gott dankbar das er mir immer wieder die Hand gereicht hat bzw. geholfen, wieder auf den rechten Weg zu kommen.

        3. 13.2.2.2

          Venceremos

          @ Alte Frau
          Du hast sehr mutige Worte ausgesprochen, finde ich – es hat mich beeindruckt !
          LG
          Vence

        4. 13.2.2.3

          Werner

          Ich schliese mich der maximal Punkvergebung da an , und danke fuer diese grossartigen Worte.!
          Hier spricht eindeutig eine Frau die Ihre Weissheit im Gebet erbat und auch erhalten hat.
          Viele Dank dafuer,
          Jesu ist der einzige Weg um Erloesung, Gerechtigkeit und ein besseres Leben zu empfangen, da koennt Ihr aufklaeren, puplizieren noch und noecher …ohne Ihn wird sich nichts zum besseren aendern,
          oder ist es etwa nicht eindeutig zu erkennen das sich alles aber auch wirklich alles mehr und mehr zum schlechten hinbewegt ?
          Wo gibt es den besserung, ich kann nichts erkennen, das einzige positive das ich sehe ist, das immer mehr Menschen aufwachen, und sich dann entscheiden koennen Christus zu folgen oder nicht, so wie es mir aus heiterem Himmel so erging, darin seh ich die wahre Bestimmung dieses globalen “erwachens” und so steht es auch in der Bibel..
          Liebe Gruesse

        5. 13.2.2.4

          Fine

          Da ist ein anrührendes Beispiel, wo ich (m)einen Gott sehe:

        6. Der Seher

          @ Fine
          Dort sehe ich “ihn” auch… 🙂

        7. Fine

          Immerhin sind wir jetzt schon zwei “Seher”. 😉

      3. 13.2.3

        Beate

        @ Maria Lourdes
        Diese Antwort an Alex Tigges ist mehr als enttäuschend…
        Wozu hat Gott uns mit einem freien Willen ausgestattet?

        Reply
        1. 13.2.3.1

          Maria Lourdes

          Ich sprech ihm ja seinen freien Willen gar nicht ab, soll er haben! Aber geholfen hat Jesus trotzdem dem deutschen Volk nicht!
          Nicht weil sie Jesus nicht verstanden hätten – in der Zeit wurden 640 neue Kirchen gebaut.
          Letztlich hat sich das deutsche Volk selbst geholfen, weil ihnen jemand sagte: Glaube nie an fremde Hilfe von aussen, in uns allein, liegt die Zukunft des deutschen Volkes…usw.
          Meine Großmutter war im katholischen Internat und hat mich katholisch erzogen, gleichzeitig sagte sie auch immer wieder, bis zum Tod 1977 “Mit den bloßen Händen würde ich ihn wieder ausgraben” und die Oma meinte nicht Jesus, sondern den, der dem deutschen Volk Arbeit und Brot gab! Also hört mir auf – mit diesem Quatsch “Jesus nicht verstanden!” Wo war er denn ist meine Gegenfrage?
          Gruss und schönen Abend noch!
          Maria

        2. Venceremos

          @ Maria
          Es ist einfach komplzierter, Maria und es wird noch immer nicht verstanden. Diese Frage “Wo war er denn ?” – läuft ins Leere, so kann es nicht ergründet werden das Geheimnis der Inkarnation Gottes. Wenn es Dir allerdings reicht, um alles abzuschmettern (jahrhunderte alte deutsche religiöse Tradition – meine eher Wissen aus Erfahrung als den dogmatischen Scheiß von Institutionen oder die Erfindung von Theologien), dann sitzt Du mit vielen im gleichen Boot.
          Ich hatte ja mal erwähnt, woran sich viele sterbende deutsche Soldaten im WKI und WKII klammerten, obwohl sie ihren Tod vor Augen hatten – trotzdem ? Glaubst Du, die seien alle angeschissen worden ? Haben die sich nur selbst verarscht ?
          Die Herrschaft auf der Erde hat schon lange die Gegenkraft übernommen und zwar in allen Facetten und es beschränkt sich leider nicht nur auf eine Ethnie mit sonderbaren Genen, wenn es so einfach wäre ;).
          Benjamin Libet (war der nicht sogar Jude ?) – hat übrigens deutlich den Missbrauch und die Fehlinterpretation seiner Experimente kritisiert, mit denen manche, denen es in den Kram passte, beweisen wollten, dass es keinen freien Willen gibt. Diese Dünnbrettbohrer sind schon längst überführt. Es sind genau die Leute, die uns endgültig zu Robotern machen wollen !
          Wir sind extrem langsam auf der Erde – vor allem im Denken 😉 – und das ist auch gut so. Bei Verwirklichung von Realität in Gedankenschnelle (wie in jenseitigen Dimensionen) wären wir schon alle tot hier unten – wir haben reichlich Zeit Entscheidungen zu treffen, zu überlegen, zu wählen und um ja oder nein zu sagen.
          LG
          Vence

        3. Maria Lourdes

          Ja Vence, ich will auch nicht großartig über pro und contra Jesus diskutieren, natürlich haben sich viele Soldaten kurz vor dem Tod an Jesus gewandt – haben gebetet, weil sie so erzogen waren! Geholfen hat es trotzdem nicht, ausser ein paar mal – wenn der Landser in ausweglosen Situationen den Spruch runterbetete: “Gott lass Rudel kommen” denn manchmal kam dann auch Rudel, ein Jesus nicht!
          Mit mir ist das Thema Religion-Jesus nicht zu diskutieren – Bei Gott dem Schöpfer alles Seins, ist das was anderes, an den glaube ich!
          Tut mir leid, ist aber so!
          Lieben Gruss Maria

        4. Werner

          Ja Maria, hast Du Dich den jemals von Dir aus im Gebet mit Deinem Munde und Herzen zu Jesu bekannt und Ihm um Hilfe gebeten, und damit mein ich nicht Deine katholische Erziehung, oder Kirchen den das hat mit Jesu nichts aber auch gar nichts zu tun.
          Und Jesu die Schuld am Unglueck des Deutschen Volkes zu geben !?
          Ist das Dein Ernst, Jesu seiner Glaubwuerdigkeit, Existens oder was auch immer deswegen abzusprechen, weil er nicht da war und wir deshalb den Krieg verloren haben, oder den Ungerichtigkeiten der Siegermaechte ausgesetzt.
          Ich bin selber ein Opfer der Vertreibung von Boehmen, habe zwei Groessvaeter im Krieg verloren, nur das hier kein falscher Verdacht aufkommt !

        5. Maria Lourdes

          Und Jesu die Schuld am Unglueck des Deutschen Volkes zu geben !?
          Ich geb Jesus keine Schuld! Ich hab zwei Urgrossväter im ersten und einen Grossvater im zweiten verloren, der Einzige der dann noch überlebte kam 1949 als Wrack nach Hause und hat 1965 endgültig abgedankt! Aber zu unterstellen, das deutsche Volk hätte Jesus nicht verstanden, lasse ich nicht gelten! Das ist meiner Meinung nach Quatsch, dabei bleibe ich! Beten habe ich natürlich gelernt und auch getan, heute weiß ich, das Beten sicher nicht der richtige Weg ist, da wird man nur abgelenkt und denkt verkehrt, denke an das Gesetz der Resonanz!
          Gruss Maria

        6. Venceremos

          Das sind Faker !!!
          Benjamin Libet hat die vorschnelle Fehlinterpretation seiner Experimente am meisten kritisiert.
          Diese Hirnforscher bekommen am meisten Geld für ihre Forschungen und zum Ausspucken ganz bestimmter Ergebnisse.
          Wieso fragt denn keiner von den ach so kritischen Aufklärern mal gründlich nach, wozu diese, genau diese Ergebnisse (gekaufte !!!) gut sein sollen, wem sie dienen und nützen ???
          Putzig, dass sich immer dann auf die korrupte und käufliche Wissenschaft der Gegenwart bezogen wird, wenn sie die eigene Weltanschauung mal passend unterfüttert.
          http://www.sgipt.org/gipt/allpsy/wollen/dgvmP02.htm
          Den besten Aufsatz von B. Libet dazu hab ich auf die Schnelle leider nicht gefunden.

        7. Werner

          Klasse Venceremos, so sehe ich es auch !
          Mir kommts immer mehr so vor als ob der einzige Auftrag der Orthodoxen Wissenschaft darin besteht, jedlichen Glauben an Gott und die Schoepfungslehre zu diskreditieren, egal wie !

        8. Venceremos

          @ Werner
          Die Wissenschaft hatte einen Auftrag von Gott (nach den Mitteilungen durch Jakob Lorber), klar Schiff zu machen und den alten Aberglauben der Menschen und die Lügen der kirchlichen Institutionen zu durchbrechen und aufzuheben, um wieder Platz für die Wahrheit zu machen. Aber nun maßt sie sich zumindest ein Teil der Wissenschaft an, selbst Gott zu spielen, eine “Wissenschaftsreligion” zu erschaffen oder zumindest denen zu dienen (für Geld und vermeintlichen Ruhm), die sich die Welt aneignen und dafür den größten Teil der Menschheit über die Klinge springen lassen wollen.
          Ob eine solche Wissenschaft den Ringkampf mit Gott gewinnen wird, das wollen wir uns mal in Ruhe (falls uns Ruhe bleibt) anschauen und wir könnten ja auch Wetten drauf abschließen ob Gottes Widersacher (eine geistige Größe) gegen ihn gewinnen wird am Ende. Im Faust hat dieser nicht gewonnen und Goethe war kein Dummer ;).
          Ob die Menschheit ohne Gott ihre Befreiung schaffen wird und den Sieg davonträgt über ihre Feinde, das wage ich zu bezweifeln.
          Ein von Menschen angestrebtes Paradies ohne Gott wird (hat die Geschichte schon gezeigt) immer eine Hölle werden.

        9. axel tigges

          DIE WISSENSCHAFT DENKT ÜBER JAKOB LORBER HINAUS AUCH ER LÄST SICH ERWEITERN NACH DEM ENDE DES MAYAKALENDERS GILT DAS NICHT MEHR VORAUSSAGUNGEN SIND AN MACHTVORSTELLUNGEN GEBUNDEN UND DIE VERENDEN
          [youtube=http://www.youtube.com/watch?v=iHnmCcTKLho&w=640&h=360]

        10. Roland

          @Fine
          Von Philosophen halte ich genauso viel wie von Kakerlaken. Sie sind höchst unnütze Schwätzer und bestenfalls geeignet, die Luft im Kneipenhinterzimmer zu verdrängen. Vor Jahren las ich einmal ein Buch und darin wurde Hegel zitiert. Ein vielleicht 10-zeiliges Zitat. Ich konnte das nicht verstehen. Obwohl ich mir dies aufmerksam bestimmt 20 mal durchgelesen habe. Ich erkannte keinerlei Sinn. Die Syntax schien in Ordnung zu sein. Aber der Inhalt erschloß sich mir einfach nicht.
          Es kam mir vor wie eine Aneinanderreihung von zufälligen Wörtern, welche artgemäß korrekt gesetzt und mit einem Verb zu einem vollständigen Satz ergänzt wurden. Subjekt, Objekt, Prädikat und ein paar schmückende Adjektive. Aber der Aussageinhalt war sinnlos, ebenso wie die logische Beziehung der Sätze untereinander.
          Ich wollte es genauer wissen und ging in die Buchhandlung und kaufte mir irgendein Buch von Hegel und fing das Lesen an. Nach zwei Seiten war ich mit dem Buch fertig. Mein Eindruck hatte sich voll bestätigt.
          Daraufhin ging ich in die Kneipe und erzählte einem Fremden an der Bar meinen Eindruck. Ich sagte, dies kann kein Mensch verstehen und alle, die Hegel so in den Himmel heben, haben ihn auch nicht verstanden. Aber das wollen sie nicht zugeben, weil sie dann als zu blöde dastehen. Und so muß Hegel zu seiner Anhängerschar gekommen sein.
          Mein Nachbar zog daraufhin seine Geldbörse aus der Tasche und öffnete sie. Dort, wo normalerweise ein Bild von Frau, Freundin oder Familie zu sehen ist, war ein Bild von Hegel. Er zeigte es mir und guckte mich dabei an und sagte: Ich bin Hegelianer. Was Sie sagen, könnte tatsächlich stimmen!
          Er war Rechtsanwalt und wir wurden gute Freunde.
          Nun zum Problem, “freier Wille”.
          Einen freien Willen gibt es tatsächlich nicht. Einfach aus dem Grund, weil es dann auch einen unfreien Willen geben müßte und das kann auch nicht sein. Es gibt daher nur einen Willen.
          Der “freie Wille” ist ein Knochen, den uns die Juden zum Benagen hingeworfen haben!
          Der Wille ist das, was Leben auszeichnet. Eine Maschine/Stein/Automat hat dagegen keinen Willen.

        11. Venceremos

          @ A. Tigges
          Du scheinst J. Lorber nicht zu kennen oder die besondere Bedeutung seiner Aufzeichnungen. Dies hat mit den üblichen ‘Prophezeiungen’ absolut nichts zu tun, sondern ist sowohl von ganz anderer Qualität als auch Ursprungs.
          Z.B. mit der Qualität eines Mayakalenders oder igendwelcher ‘Außerirdischen-Theorien’ oder Channelings oder somnambulen Zuständen hat dies absolt nix, aber auch gar nix zu tun ! Sehr irreführend ist die Vermantschung von Quellen und Übermittlungen dieser Art.

        12. Skeptiker

          @Venceremos
          Früher, als es noch Märchenkönige gab, mochte er Wagner, aber bloß keine Frauen.

          Was soll ich sagen? ich glaube, er kannte Dich damals nicht.
          Gruß Skeptiker

      4. 13.2.4

        Skeptiker

        @Maria Lourdes
        Stimmt, ich finde der Inhalt dieser Seite ist beachtlich, habe ich auch schon an @Kurzer vermittelt.
        Wie ein Wirtschaftswunder erschaffen wurde.
        Wenn du kannst, sende es an @Wolfgang weiter.
        Ich lese lieber schwarze Schrift auf weißen Hintergrund.
        Aus meiner Sicht ist alles logisch dargestellt.
        @Maria Lourdes, am besten wäre es, das Du den Bericht mal zu Thema machen könntest.
        Rauskopiert:
        Dazu kam noch eine weltweite Wirtschaftskrise. Deutschland hatte keine andere Wahl als sich der Schuldknechtschaft der internationalem Bankiers zu beugen bis im Jahre 1933 die Nationalsozialisten an die Macht kamen. Zu diesem Zeitpunkt verhinderte die deutsche Regierung die internationalen Kartells der Finanzsysteme durch die Herausgabe eigenen Geldes. Das Weltjudentum reagierte, indem es einen weltweiten Boykott gegen Deutschland erklärte. (Judea declares war on Germany) Hitler begann ein nationales Kredit-Programm, welches einen Plan zur Ausführung öffentlicher Arbeiten enthielt, dem Hochwasserschutz, den Reparaturen von öffentlichen Gebäuden und Privathäusern und dem Bau von neuen Straßen, Brücken, Kanälen und Hafenanlagen.
        Quelle:
        http://thenewsturmer.com/OnlyGerman/WieeinW.htm
        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 13.2.4.1

          Venceremos

          @ Skepti
          Kannst Du Dich daran erinnern, dass Du diese Seite mal von ‘Gilrun’ bekommen hast 😉 auf dem HM Blog ?
          Ihr Ursprung ist allerdings der Lupo Cattivo Blog, wo sie jemand in der frühen Zeit (2010) verlinkt hatte, das war der Fundort dieser norwegischen Seite, die der Hammer ist.
          LG
          Vence

        2. Skeptiker

          @Venceremos
          Ich weiß das ich die Seite beim Honigmann abgespeichert habe.
          Danke @Vence
          Aber die Seite wird immer umfangreicher, um da nicht den Überblick zu verlieren, sollte ich weniger trinken.
          Gruß Skeptiker
          Hier sind ja auch zwei richtig gute PDF Dateien eingebaut, völlig unscheinbar.
          http://www.zdd.se/

        3. Skeptiker

          @alle
          Hier die die gemeinte Seite.
          “Nur in deutscher Sprache”
          http://thenewsturmer.com/OnlyGerman/Inhaltver.htm
          Gruß Skeptiker

    3. 13.3

      Kurzer

      Axel Tigges,
      auch an Dich geht jetzt die selbe Frage, wie an unseren Pater (der hat sie bis jetzt nicht beantwortet.
      Welche konkreten Verbrechen wirfst Du denn den Nationalsozialisten vor.
      Jetzt ist ein Prozeß und Du bist der Chefankläger. Wie lauten die konkreten Beschuldigungen?
      Komm mir aber jetzt nicht mit alliierter Propaganda. Die wurde auf diesem Blog schon komplett zerlegt.
      So und jetzt zur Sache. Wann wurde welches konkrete Verbrechen begangen???

      Reply
      1. 13.3.1

        Firestarter

        Und weil die Waffen SS so gutmütige Jungs waren, haben die sich als erkennungszeichen den Totenkopf an die Uniform geheftet?

        Reply
        1. 13.3.1.1

          Gerswind_D184

          Den Totenkopf trugen die Lützower Jäger und die SS hat, Traditionstreu, die Uniform samt Farben und Embleme übernommen.
          auf die schnelle gefundene Einträge:
          http://www.luetzower-jaeger1813.de/html/lutzower_jager1.html
          zur Geschichte:
          http://www.deutsche-paradeuniform.de/?page_id=271

        2. Gerswind_D184

          Dein Kommentar muss noch moderiert werden.
          07/11/2013 um 15:40
          hier fürs auge:
          http://youtu.be/zx1xZyOzHFY

        3. Alte Frau

          Hallo Gerswind,
          Marschmusik gab es in der Turnierreiterei noch bis in die 70er Jahre. Als Pausenfüller und ich habe nach den Plazierungen die Ehrenrunden noch oft mit Marschmusik gemacht.
          Ich weiß noch, wie die Pferde bei Marschmusik unter eine gewisse Spannung kamen und der Mitteltrab entlang der Tribüne einen Tacken besser ausfiel.

        4. Gerswind_D184

          Das glaube ich aufs Wort, verspürte ich dies doch auch beim Marschieren, bei mir und den Kameraden.
          .
          Zu Deinem Kommentar oben; wir glauben zwar nicht an den gleichen Gott, aber an das göttliche Wirken.
          Hätte ich, vor den von mir erlebten fam. Verlusten, wie meine Familie einen evang. Glauben gehabt, hätte ich spätestens dann abgeschworen.
          So aber half mit der Glauben an den Allvater, da ich sie alle wiedersehen werde dereinst in den heiligen Hallen.
          Alles Gute Dir
          und beste Grüße
          Gerswind

        5. 13.3.1.2

          Frank

          @Firestarter
          Für den SS-Allergiker mal ein triftiger Grund warum es notwendig und Richtig war die SS-zu günden.
          http://kopfschuss911.wordpress.com/2013/11/04/wurde-der-kaiser-abgedankt/
          In diesem Zusammenhang den ersten Kommentar von @Hingeschaut 5% Club lesen und dann ist der Agitator @Firestarter wieder ein wenig auf dem Laufenden.
          🙂
          Danke, danke ich helfe doch gerne . 😉

        6. hardy

          ich hab soeben den bericht gelesen -das wesentliche wurde (typisch für die “deutsche” gschichtsschreibung) weggelassen,nämlich das wirken der logen und freimaurerei,die erhebliche bedeutung hat,die interessen der hochfinanz die den 1.weltkrieg eingefädelt hatten und deren absichten.
          (der ganze bericht erzeugt deshalb eher verwirrung als dass er denklaren blick fördert)
          dann der fakt,daß der kaiser fürchten musste,dass es ihm erginge wie der zarenfamilie russlands ,die von den bolschwiki-nasenbären in auftrag der rothschilds als rache für die hilfe des zaren an Abraham Lincoln wegen der horrenden zinsforderungen in dem bürgerkrieg hingerichtet oder geselbstmordet zu werden.
          siehe xinos.jimdo.com
          all das waren ereignisse ,die von langer hand vobereitet und geplant waren.
          da aber die deutschen einer so niederträchtigen denkweise der arschkenazi-judensauhunde nicht fähig waren,nahmen die dinge ihren lauf in dreiteufels namen.

        7. Frank

          @Hardy
          zu:
          xinos.jimdo.com
          Sehr guter Link !!!
          In meinem obigen Kommentar ging es Hauptsächlich um das Post von @Hingeschaut 5% Club welcher kommentiert, warum es neben der Wehrmacht, die SS geben musste!
          Danke & Gruß
          Frank

      2. 13.3.2

        trojaner72

        Geholfen hat er uns im Endeffekt aber auch nicht wenn man sich das Resultat heute anschaut. Dazu kommen 25 mio. Tode usw. Es wird Zeit für was Neues und Besseres und dass man aus den Fehlern von gestern gelernt hat.

        Reply
        1. 13.3.2.1

          axel tigges

          ich habe wie helmut kohl das glück der späten geburt, alles was ich über die nationalsozialisten lese kann ich persönlich nicht überprüfen, ich sehe auch hitler nicht als monster, was ich an filmen gesehen habe, durch seine gesten zeigt er, wie er manipuliert hat, der körper lügt nicht. wenn es stimmt, dass er auf einer weihnachtsfeier gesagt haben soll, ER MÜSSE DAS WERK VON JESUS CHRISTUS VOLLENDEN, dann widerspreche ich dem, weil wir jesus nachfolgen können und nicht seine führung übernehmen, das ist das, was die wenigen mit der NWO vorhaben. was ich kritisiere ist der “SCHLAGER” DEUTSCHLAND DEUTSCHLAND ÜBER ALLES, denn ich liebe die MUTTER ERDE und nicht das vaterland, GOTT hat uns alles nur geliehen und ich lasse mich nicht von weltlichen mächten missbrauchen andere zu missbrauchen, so sage ich zu allen, die noch eine waffe in die hand nehmen, um den anderen damit zu bedrohen, die haben mit meiner auffassung von jesus nichts zu tun.

        2. Kurzer

          DEINE Auffassung von Jesus haben Dir JENE gegeben, die wollen, daß Du dich ihnen widerstandslos auslieferst.

        3. trojaner72

          Wenn man eine Waffe in die Hand nimmt um sich zu verteidigen, geht das schon in Ordnung. Ich lasse mich nicht gerne Ohrfeigen und wenn ich schon die rechte oder linke Wange auch noch hin halten muss, dann nur aus dem Grund um eine Gelegenheit abzuwarten mich von der Schmach entgültig zu befreien (nicht zu rächen!). Trotz seiner guten Ansätze, hat Hitler doch auch einiges falsch gemacht, das sollte man bei aller Euphorie nicht vergessen und diese Fehler sollte man sich vor Augen führen um daraus zu lernen, auch wenns schwer fällt.

        4. Skeptiker

          @Trojaner72
          “Hitler doch auch einiges falsch gemacht”
          Was hat er falsch gemacht? er hat alle richtig gemacht, aber er wurde verraten.
          Adolf Hitler geb. 20. April 1889 in Braunau am Inn
          “Ich bin es nicht wert, von Adolf Hitler laut zu sprechen und sein Leben und Tun lädt auch nicht zu sentimentaler Regung ein. Er war ein Krieger, ein Krieger für die Menschheit und ein Verkünder des Evangeliums vom Recht für alle Völker. Er war eine reformatorische Gestalt von höchstem Rang, und sein historisches Schicksal war es, in einer Zeit beispielloser Roheit wirken zu müssen, der er schließlich zum Opfer fiel. So darf jeder Westeuropäer Adolf Hitler sehen, wir jedoch, seine Anhänger, verneigen unser Haupt vor seinem Tod”.
          http://terragermania.com/2012/04/20/adolf-hitler-geb-20-april-1889-in-braunau-am-inn/
          Gruß Skeptiker

        5. trojaner72

          “Was hat er falsch gemacht? er hat alles richtig gemacht, aber er wurde verraten.”
          Von wem wurde er verraten? Von der Freimaurerei und sonstigen Geheimgesellschaften. Was ist Judaismus? Judaismus ist sich zu einer eliteären Religion zu bekennen und nicht zu einem Volk. Ich kann z.B. noch nicht verstehen, warum sich Hitler dessen anscheinend nicht bewusst war. Ich habe auserdem den Verdacht, dass der Krieg nicht gewonnen wurde, weil etwas nicht eintraf was sich manche vorstellten. Man bedenke, dass Hitler höchstwahrscheinlich ja in div. Okkulten vereinigungen wie z.B. Templer Orden usw. war und ich vermute, dass er auch von dort aus gesteuert oder zumindest beraten wurde. Ich möchte Hitler nicht schlecht reden, ich denke er war ein gutherziger und geradliniger Mensch, der nach Aussagen diverser Zeitzeugen auch ganz schön aufprausend sein konnte.

        6. Skeptiker

          @Trojaner72
          Wenn Du möchtest kann ich Dich auch zuspinnen, wenn er so eingebunden war, wie kommt solche Rede zustande?

          Glaubst Du, er war schizophren???
          Wenn du das nicht begreifst, liegt es an deiner Umerziehungslüge.
          Gruß Skeptiker

        7. trojaner72

          Es liegt nicht in meiner Absicht, hier jemanden zuzuspinnen. Ich versuche nur zwischen den Zeilen zu lesen und zu begreifen.
          Du solltest aber nicht vergessen, dass damals wie heute der Lichtbringer kommen muss um etwas in die Wege zu leiten, nur mit dem Unterschied, dass es damals noch kein Internet gab und es, wenn dem so ist, Hitler diese Aufgabe zuteil wurde. Kennst du die Aussage, wer den Weg zu Gott sucht, muss am Lichtträger vorbei?
          Und nö, schizophren war er bestimmt nicht.

        8. Frank

          @trojaner72
          “Man bedenke, dass Hitler höchstwahrscheinlich ja in div. Okkulten vereinigungen wie z.B. Templer Orden usw. war und ich vermute, dass er auch von dort aus gesteuert oder zumindest beraten wurde.”
          UNSINN ! Und wenn du es noch so oft wiederholst bleibt es immer noch UNSINN !
          Was kommt als Nächstes ? Die diffamierende “Ostküstenfinanzierung A.Hitlers” oder das angeblich ausschweifende abnormale Sexualleben des Führers, seine “Drogen/Alkohol-Sucht” usw. ?
          Ps: Meine Maus hat dich klein kopiert – ich sollte dazu bemerken, ich habe eine prophetische Maus welche linke Bazillen, insbesondere Juden enttarnt! 🙂
          Frank

        9. Maria Lourdes

          @ Frank – Was kommt als Nächstes?
          Ich versprühe jetzt ein kleines bisschen Sarkasmus, sagt Maria Lourdes!
          Demnächst erscheint ein Bericht über Hilter’s treue Schäferhündin “Blondie”, mit dem Titel “Wie Hitlers Schäferhündin Blondie, seine rassenideologischen Grundsätze prägte!”
          Ein Buch von “Salomon den Weisen” 😉 erscheint bei Randomhouse, in D exclusiv beim Bertelsmann-Verlag! 😉
          Ich kann bald nicht mehr…!
          Hitler und Blondie
          Gruss und schönes Wochenende an alle Leser!
          Maria Lourdes

        10. Frank

          @Maria
          Viel Feind viel Ehr !
          Wie bei Jesus so auch bei A. Hitler. Wenn man NICHTS negatives finden kann, wird halt erfälscht.
          Nur, die Wahrheit ist nicht in solchen Fälschungen und die Wahrheit ist wie Mathematik und somit wird die Lüge IMMER auffliegen!
          Gruß auch an Dich und schönes Wochenende
          Frank

        11. Frank

          @Maria
          Das Foto von Blondie und dem Führer.
          Diese Schäferhündin ist bildhübsch ! Er hatte einen erlesenen Geschmack.

        12. Maria Lourdes

          Ja Frank bezüglich der Blondie gibts da nichts mehr zu sagen! Man sollte einen Artikel über die Blondie schreiben, als Urmutter des deutschen Schäferhundes! Ein Aufschrei würde durch den Mainstream gehen. Die ARD würde einen Brennpunkt daraus machen, Maischberger und Co. darüber endlos diskutieren. Im ZDF würde die Maybritt Illner über Blondie`s Genpool mit Thilo Sarazin (den Weisen) die Frage erörtern: braucht Deutschland einen deutschen Schäferhund?
          Funktioniert aber nur, wenn die Eva Hermann den Artikel verfassen würde! Vorwort von H. M. Broder! 😉
          Ich schrieb es ja schon – ich kann nicht mehr! 😉
          Zum Sonntags-Quiz: Was am Foto wirklich der Reisser ist, hat noch keiner erkannt, gemerkt? Was mein ich?
          Gruss Maria

        13. Venceremos

          @ Maria
          Ich wünsche Dir einen schönen und erholsamen Sonntag – in exotischer Umgebung !?
          Allen anderen wünsche ich den wundervollen Sonntag auch, wo immer sie sich aufhalten mögen !
          Und hier für alle mal eine Doku über drei unserer Größten, wenn man mal was anderes braucht für eine Auszeit: ” Hesse – Wagner – Mann “.
          Sehr beeindruckend, der Film – zeigt z.B., dass Hermann Hesse und Thomas Mann sich sehr nahe standen und sich verehrten und respektierten bei aller großen Unterschiedlichkeit.
          Beide verehrten übrigens Richard Wagners Musik. Da wird einem wieder mal bewusst, was wir für Perlen der Kultur hatten !
          http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=39754
          LG
          Vence

        14. Maria Lourdes

          Vence – erstmal vielen Dank, ich hab gestern die Mann’s durchgearbeitet, bin momentan beim Sohnemann – Golo Mann – der Historiker, der das Vorwort zu William L. Shirers Buch: „Aufstieg und Fall des Dritten Reiches“ geschrieben hat. Zu-Fall, ich denke mal ja!
          Exotische Umgebung? ja – normalerweise wäre ich in Österreich und Süd-Tirol im Winter, wieder mal Ski laufen und einen Jagertee genießen, Apres nicht, zu hektisch! Aber nächsten Winter pack ich’s!
          Gruss an Dich Vence und einen schönen Sonntag für alle Leser!
          Maria

        15. Frank

          @Maria
          Ich schaue seit einer halben Stunde wie gebannt auf dieses Foto, bin aber anscheinend mit Blindheit geschlagen.
          Ich sehe den Fü. welcher etwas in seinen Händen hält was diese hübsche Hündin faszinierend mit ihrer Nase (Schnauze) fixiert.
          Vermutlich ein Leckerli.
          Weiterhin fällt mir der verzierte Korbstuhl auf, auf welchem A.H. sitzt.
          Ansonsten kann ich keinen “Reisser” finden und bitte um Aufkärung des Sonntagsrätsels.
          Sonntagsgruß an Alle
          Frank

        16. Maria Lourdes

          Wer mit Blindheit geschlagen ist, den mögen die Götter…Scherz – kennst ja! 😉
          Beim Stuhl bist ja schon ganz nah dran, Frank! Guck Dir den genau an! Die Verzierung ist’s! 😉
          Gruss Maria

        17. Frank

          @Maria
          Ah, bin ich doch nicht soo Blind. Ich hatte schon vermutet, Du siehst die Pflanzen, deutest Diese subtropisch und gibst den Hinweiß auf Argentinien,Urugay oder Paraguay. 🙂

        18. Venceremos

          @ Kurzer
          Jesus hat nie gesagt, dass wir uns nicht wehren oder verteidigen dürften. Da wurde er immer absichtlich missverstanden oder fehlinterpretiet zu bestimmten Zwecken, das ist richtig! So z.B. sein Wort von “die andere Wange auch noch hinhalten, wenn man geschlagen wird”. Entscheidend ist jeweils der Kontext und die tiefere Bedeutung der Worte und auch die Situation, in der sie gesprochen wurden.
          Jesus hat nie untersagt, dass man seine Familie und sein Land verteidigen darf, wenn man vom Feind angegriffen wird, er hat auch nie den Soldaten das Recht abgesprochen, dies zu tun oder sie deswegen verurteilt. Wenn solches gesagt wird, ist es eine Lüge, denn die Menschheit ist noch längst nicht so weit, dass sie ohne Konflikte existieren kann, umso mehr, solange die anti-göttliche Kraft die Herrschaft auf der Erde übernommen hat.
          Jesus räumt den Menschen also selbstverständlich ein, ihr Leben zu verteidigen und gegen die anti-göttlichen Mächte zu kämpfen, denn das für den Schöpfer das Leben einen höchsten Wert darstellt ist wohl nachzuvollziehen.
          Auch bei Gewalthandlungen ist also letztlich wiederum allein das Motiv für das Handeln entscheidennd.
          .Auch dies wird in den Lorberschriften richtiggestellt genauso wie das Wort von Jesus dem Sinne nach, “dass der Mensch von seinen Eltern entzweit werden soll und so – und: “ich werde den Streit bringen und das Schwert”. Solche Aussagen haben eine ganz spezielle Bedeutung und dürfen nie ohne den Kontext so platt wörtlich verstanden werden. Man darf nicht vergessen, dass die Bibel eine Kurzfassung ist von allem, was Jesus gesagt und gelehrt hat, und weil dann noch manche Teile entfernt wurden, bleibt manches unverständlich und widersprüchlich. Obendrein ging der Menschheit noch die früher bekannte ‘Entsprechungslehre’ (der Schlüssel zur Erschließung des geistigen Gehaltes der Worte und Bilder ) verloren und so bleibt der echte, tiefe geistige Sinn oft auf der Strecke. Das Wörtlichnehmen führt dann in die Sackgasse, leider, sieht man immer wieder, wie die Leute sich darin verhaken und dabei den Zugang verlieren.
          Deshalb habe ich immer wieder die Bedeutung der “Jesusschriften durch Jakob Lorber (sein Werkzeug)” betont, die sogenannte “Neuoffenbarung”, die in der Bibel selbst angekündigt wird (Joh. 16:12,13). Diese sind gerade für die Deutschen von unschätzbarem Wert – das Original wurde in deutscher Sprache vermittelt und dies ist kein Zufall !!! Die Schriften stellen so viele Irrtümer richtig, ist echt beeindruckend.
          Auch Paracelsus, der große Arzt und Alchimist, hatte schon auf diesen in Süddeutschland zu hebenden (geistigen) Schatz hingewiesen – dort ist er tatsächlich aufbewahrt worden, in Bietigheim / Verlag und die Gestapo hat paradoxerweise dafür gesorgt, dass er geschützt werden und überdauern konnte, dieser Schatz ;). Sie hatten alles verplombt im Verlagshaus, wo sich die Originale befanden.
          Lorber selbst war ein Kind des k.u.k. Kaiserreiches, geboren in Maribor / heute Slowenien und begraben in Graz, wo er lange gelebt hat.
          Zu Paracelsus:
          Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim, getauft als Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus, (* vermutlich 1493[Anm. 1] in Egg, Kanton Schwyz; † 24. September 1541 in Salzburg) war ein Arzt, Alchemist, Astrologe, Mystiker, Laientheologe und Philosoph.
          Übrigens kennt TM diese Schriften auch.
          LG
          Vence

        19. Venceremos

          @ Maria @ Frank
          Betet A.H. etwa oder hat er nur für Blondie etwas versteckelt in den Händen 😉 ?
          Ich seh noch ein besonderes Zeichen am Rattanstuhl, das schmeißt mich um 🙂 ! Sag mal Maria, seh ich das richtig, dass das Foto einen Zusammenhang mit Deinem derzeitigen Aufenthalt haben soll, oder hab ich da was missverstanden ?
          Bald werde ich Dir jedenfalls relativ eng auf die Pelle rücken – ein größeres Stück Luftlinie wird allerdings noch dazwischenliegen – das ‘Kreuz des Südens’ werde ich leider nicht sehen können.
          Schau es Dir mal an, es ist so faszinierend und auch das Sternbild Skorpion, das eng danebenliegt, einfach herrlich ! Man kann den Bilck vom Sternenhimmel einfach nicht abwenden.
          LG
          Vence

        20. Maria Lourdes

          Vence – genau das hab ich gemeint, was Dich umschmeißt! 😉 Nicht mehr und nicht weniger…
          Gruss Maria

        21. Venceremos

          @ Maria
          Falls Du dort, wo Du Dich aufhältst, ganz außergewöhnliche Menschen treffen kannst oder darfst, dann grüß die bitte herzlich von mir, die lieb ich auch 🙂 !!!
          Und sag ihnen bitte, sie sollen baaaald kommen und uns nicht verzweifeln lassen ;).

        22. Maria Lourdes

          Vence ich bin nicht in der Lage da was zu fordern! 😉
          Gruss Maria

        23. Frank

          @Vence
          Wie? Ist Maria verreißt ?
          Maria meinte die Swastika auf dem Rattan-Stuhl !
          Schönen Sonntag auch Dir Vence
          Frank
          Ps:.: Ich bin Scorpion

        24. Maria Lourdes

          So einen lass ich mir machen, Frank! 😉
          Gruss Maria – bin momentan nicht auf Reise!

        25. Frank

          @Maria
          Viel Spaß auf Reisen!
          “So einen lass ich mir machen, Frank! ;)” *lol* soll Glück bringen das Symbol !
          Ciao

        26. Venceremos

          @ Frank
          Das Zeichen am Stuhl hab ich ja gemeint beziehungsweise genannt, Frank, schrieb ich oben, aber manchmal sieht man den Wald vor Bäumen net und deshalb dauert es etwas, so ging es mir.
          “Ich bin Scorpion” – Ja das könnte doch so einiges erklären, Frank, das mit dem unbändigen Willen und so, die festen Überzeugungen und den Hang zur Treue 😉 u.a.
          Schau Dir mal Dein beeindruckendes Sternbild am Himmel an, am Nordhimmel kann man es aber anscheinend nicht sehen, kannste mal gockeln.
          Ich bin übrigens Wassermann und warte auf den endgültigen Durchbruch meines beginnenden Zeitalters, das das ‘Kali Yuga’ (Zeitalter der Dunkelheit) beenden wird und NIEMAND wird dies verhindern können ! Nur haben wir vorab leider die ganzen harten Geburtswehen dieses Prozesses durchzustehen.
          Für den Skorpion:
          http://www.astrokramkiste.de/sternzeichen/skorpion
          Am Südhimmel kann man das Sternzeichen komplett sehen:
          http://www.google.de/imgres?
          http://sternpate.de/sternbilder/skorpion/ Zu Deinem Zeichen !
          http://www.sternzeichen-bedeutungen.de/sternzeichen-skorpion.html
          das Kreuz des Südens – wird maria auch sehen können ;). Der Skorpion liegt ganz in seiner Nähe, wenn er voll am Südhimmel zu sehen ist.
          Die Australier haben das ‘Kreuz des Südens’ auf ihrer Flagge als Wahrzeichen – 5 Hauptsterne, sieht aus wie ne Raute.
          http://www.google.de
          Auch Dir noch einen schönen Sonntag 🙂 !
          LG
          Vence

        27. Maria Lourdes

          Die Brasilianer auch Vence, Neuseeland, Samoa auch!
          Gruss Maria

        28. Frank

          @Vence
          zu.:
          “Leider steigt er bei uns nicht weit genug über den Horizont, dass wir auch seinen Schwanz zu sehen bekommen.”
          Oh-ha da haben Wir aber Glück gehabt. 🙂
          Zu den berühmten Scorpionen:
          Da sind ja fast nur negativ-Beispiele ala Hillary Clinton, Bill Gates usw.
          Na Gott sei Dank bin ich nicht berühmt.
          Habe mich noch nie groß mit den Sternzeichen beschäftigt , schön zu wissen wie der Scorpion (Sternzeichen) aussieht.
          Ist leicht zu merken, weil nicht so kompliziert.
          Danke
          Frank

        29. Skeptiker

          @Frank
          Ich bin Stier der Rest ist Steinbock, ich sehe in etwa so aus.
          http://i1.ytimg.com/vi/WCXu4MO5bo4/hqdefault.jpg
          Gruß Skeptiker
          Zumindest brauche ich kein Waffenschein, ich bin eine Waffe, eher ich habe ein an der Waffel.

    4. 13.4

      nemo vult

      @Axel, Frank
      Die Gleichnisse Jesus, die überliefert worden, sind nicht bildlich, wörtlich zu verstehen!
      @alle
      Konzentriert euch bitte auf die sehr guten Fragen von Wolfgang. Ergänzend: Wie kann auch ohne staatliche Organisation eine solche Wirtschaftsstruktur hergestellt werden?

      Reply
        1. 13.4.1.1

          Frank

          @Firestarter
          Hast Du eigentlich gelesen was du mit der “auerbach.pdf” gepostet hast ?
          Diese Datei entlarvt deine bolschewistische Agitation gleich mehrfach der Lüge.
          SS-Sonderbataillon Dirlewanger – Bewährungseinheit dem Bataillon Dirlewanger´s, nicht offiziell der SS angehörend.
          Mit KL- Insassen und Wilddieben aufgefüllt. Usw !
          Leugnest Du @Firestarter gerade den HC ? KL´s waren Vernichtungslager, da wurde doch nicht etwa entlassen und gab es nicht ausschließich “feuerfeste Teufel” in diesen Lagern ?
          *lool*
          Weiter so ! 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen