Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

20 Comments

  1. Pingback: Doku zu Yasser Arafats Ermordung « bumi bahagia

  2. Pingback: Die Vergiftung des palästinensischen Präsidenten Yasser Arafat « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  3. 6

    Aufstieg des Adlers

    SEHT EUCH DAS AN WAS IN DER DRECKSDEMOKRATIE MÖGLICH IST !

    Nur mal zur Info: Unter dem schöcklichem Adolf Hitler durften Tiere erst n a c h dem Tode gerupft, oder ausgenommen werden. Was für greuliche Zeiten das gewesen sein müssen, heul !

    Reply
    1. 6.1

      Mabuse

      Lagerhaft für Tierquäler
      http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/260/tierliebe_menschenfeinde.html
      bis heute tun sich Tierschützer schwer mit diesem Befund:
      ausgerechnet die Naso,die Menschen im allerschlimmsten Sinn wie Tiere behandelten,sollen besondere Tierfreunde gewesen sein?

      die Hypothek der Vergangenheit zeigt sich im Umgang der Tierschutzvereine und -organisationen mit der Geschichte:in den meisten ihrer Darstellungen taucht das Gesetz von 1933 kommentarlos auf,ohne Hinweis auf seine Urheber

      Reply
      1. 6.1.1

        Aufstieg des Adlers

        Ist doch klar Mabuse, daß bei der echten Wahrheit bei den Bundesdemokraten augenblicklich der demokratische hackenbeschiss einsetzt.

        Das ist doch noch wirklich Nichts Neues mehr, wenn die erkennen müßen, selbst an den Wahrheiten, welche die “BRD” freigibt, daß erste Verdachtsmomente der Vollverarsche bei denen aufkommen – aber die halten sich echt tapfer und jagen “Nazis” wo Keine sind.

        So langsam gewinnt die vom System fabrizierte Nazihysterie an einer kaum mehr noch überbietbaren Schozophrenie.

        Aber noch sind wir nicht durch das Tal der Tränen durch; es kommt noch schlimmer und darauf sollten wir alle vorbereitet sein. Besonders mental….

        Reply
  4. 5

    Hans-im-Glück

    … ist zwar nur bedingt zum Thema gehörig, aber für meine Begriffe ein sehr interessanter Artikel: “Das zerbrochene Dreieck” (VSA – Israel – VS-Juden) –
    in englisch hier:
    http://www.tabletmag.com/jewish-news-and-politics/151158/broken-triangle
    in russisch hier:
    http://inosmi.ru/world/20131111/214581716.html

    Reply
  5. 4

    Jörg Geiling

    Klar – Israel hat damit absolut nichts zu tun – HAHA
    und ich bin der Kaiser von China….

    Reply
  6. 3

    Roland

    Die Experten haben natürlich KEINE tödliche Dosis gefunden. Eine 18-mal höhere Po210 Dosis als üblich ist völlig harmlos.

    Wesentlich ist, daß diese 18-fache Dosis nach ca. 8 Jahren noch gefunden wurde. Polonium210 hat eine Halbwertszeit von 138 Tagen und 8 Jahre entsprechen daher 8*365 / 138 = 21 Halbwertszeiten und 2^21 ist dann 2 Millionen und deshalb war die Dosis zum Todeszeitpunkt 18 * 2 Mio = 36 Millionenfach höher als “üblich”.

    Und dies ist tatsächlich eine sehr schnell wirksame tödliche Dosis.

    Mensch krepiert, wenn im Körper 300 J Radioaktivität in Form von Gamma, Röntgen oder Betastrahlung freigesetzt worden ist. Bei Alphastrahlung reichen dagegen bereits 15 J aus.

    Polonium210 ist ein Alphastrahler und ein Zerfall liefert 5,3 MeV. Arafat starb 14 Tage nach der Vergiftung. Demnach mußten in diesen 14 Tagen 15 J Energie im Körper freigesetzt worden sein. Dies bedeutet dann 1,77e13 Po210 Zerfälle.

    Po210 hat eine Halbwertszeit von 138 Tagen bzw. eine Zeitkonstante von 138/ln2 = 199 Tage. Demnach sind in 14 Tagen ein Bruchteil von 1-exp(-14/199) = 0,068 der Gesamtmenge zerfallen. Die Gesamtmenge betrug anfänglich daher 1,77e13/0,068 = 2,6e14 Po210 Atome.

    Die Masse der schnell wirksamen tödlichen Dosis betrug deshalb 2,6e14 * 210 * 1,67e-27 = 9e-11 kg oder besser vorstellbar 0,09 Mikrogramm Polonium210. Natürlich darf es auch mehr gewesen sein, da man nach einem tödlichen Schuß auch nicht auf Anhieb stirbt.

    Arafats Poloniumgehalt in verschiedenen Knochen usw. im Vergleich zu anderen untersuchten Leichen aus Gräbern abhängig vom Lebensalter. Bild aus der Untersuchung von Nov. 2012. Arafat ist “bunt”:

    http://imageshack.us/a/img440/6058/ew9.png

    Wenn die Juden sagen, sie waren es nicht sondern der Bäckersjunge von nebenan, muß man sich die Frage stellen, woher der palästinensische Bäckersjunge das Polonium herbekommen hat. Der muß das glatt aus Dimona geklaut haben, der Bösewicht.

    Reply
    1. 3.1

      Maria Lourdes

      Danke Roland! 😉

      Gruss Maria

      Reply
  7. 2

    Aufstieg des Adlers

    ACHTUNG! WICHTIGER AUFRUF!

    Wie Ihr wißt, soll morgen vor dem Amtsgericht Köthen unser Ingo gestellt werden.

    Falls Ihr in der weiteren Nähe wohnt, bitte ich Euch alle zahlreich als Prozessbeobachter zu erscheinen.

    JE MEHR IHR SEID DESTO BESSER !

    Helfen wir Ingo – und Jede/r kann etwas dazu tun, selbst wenn er nicht selbst dort sein kann.

    Stellt heute Abend weisse und grüne Kerzen auf, denkt an ihn und schickt ihm Eure schönsten Gedanken!

    Weiss steht für Reinheit, die unser Ingo zweifelsohne hat – und grün steht für die Hoffnung!

    Heute müßte auch wieder der Mond zu sehen sein.

    Schickt bitte alle guten Gedanken hinauf und bitte die Guten um Schutz für unsern Ingo !

    Er hatt alle Liebe unserer Mutter Erde verdient!

    Denken wir heute Abend Punkt 20 Uhr alle an unseren Ingo !

    ich danke Euch !

    Reply
    1. 2.1

      Pater Aaron Isidor

      Vielleicht kann Pater A. Isidor Herrn Ingo helfen?
      Wann bitte hat Herr Ingo seine Videos ins Netz gestellt?
      Bitte um genaues Datum!
      Bis dann!
      P.I.G.

      Reply
      1. 2.1.1

        Maria Lourdes

        Pater – Dich schalt ich nur mehr nach Überprüfung frei!

        Gruss Maria Lourdes

        Reply
        1. 2.1.1.1

          Wardenclyffe

          DANKESCHÖN MARIA.
          Mit Verlaub der kotzt mich so was von an mit seinem unerträglichen
          Gebrabbel.

        2. Pater Aaron Isidor

          Danke Danke Danke
          an die liebe Frau Maria Dolores
          G*tt segne Dir

      2. 2.1.2

        Aufstieg des Adlers

        Siehste Paterchen, das ist die Krux mit Eucxh geistlichen:

        Indem Ihr Euch mit Halleluja und frommen gesängen beschäftigt, verpasst Ihr Euer ganzes Leben und vor allem die allerbesten Menschen!

        Es gibt noch genügend Videos von Ingo im Netz, Youtube und vor allem… h i e r :

        http://volksdeutschland.org/

        Reply
        1. 2.1.2.1

          Pater Aaron Isidor

          Das ist eben der große Unterschied:

          Wir Geistlichen arbeiten nur und ausschließlich mit unserem Geist, wir sind ja nicht dumm!

          (obendrein 50 € Honorar als Geistheiler für einmal Hände auflegen),

          während Ihr mit Eurer Hände mit harter Arbeit Euer Brot verdienen müsst!

          So wahr mir G*tt helfe
          bis in alle Ewigkeit
          Amen

        2. Gerswind_D184

          Jetzt stichelt der Vogel auch noch. Als würde es nicht reichen, daß er den EmilVerteiler verseucht mit seine Ergüssen und peinlichen Wortfindung!

        3. Aufstieg des Adlers

          @ Isidoruis

          Dann sollte Dir bekannt sein, daß die Jenseitswelt alles andere als eine hohle Phrase ist und daß DU, ja DU gerade in d i e s e m Augenblick von Deinen Ahnen beobachtet wirst….

          Aber seit dem Untergang von Atlantis müßt Ihr ja auch auf das Dritte Auge verzichten, so daß Ihr das nicht sehen könnt und müßt mit zusammengeschusterten Religionen vorlieb nehmen, die Euch nur noch mehr von EE u sc h selbst, bzw, Euren ureigenen Lebenszielen immer weiter weg führen.

          Glückwunsch dazu, Jevatter.

  8. 1

    Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt.

    Reply
    1. 1.1

      Reiner Dung

      al-jazeera – Eigentümer Scheich Hamad bin Chalifa Al Thani – Katar.
      Wwitwe Suha und auch Arafat in dunkle FinanzTransAktionen verwickelt.
      Merkelwürdige AufTragGeber für ein GutAchten.
      Normalerweise bekommt man das wofür man zahlt.

      STIMME RUSSLANDS Die palästinensische Untersuchungskommission hält den Gifttod von Jassir Arafat für nachgewiesen. Der Drahtzieher sei Israel, sagte der Leiter der Kommission, General Tawfik Tirawi, im Interview mit STIMME RUSSLANDS. Der Tod des Palästinenserpräsidenten jährte sich am 11. November zum neunten Mal. Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/2013_11_12/Palastinensischer-General-Kein-Zweifel-an-Arafats-Ermordung-0895/

      Der langjährige PLO-Chef Arafat (1929-2004) hatte in Tunesien viele Jahre im Exil gelebt und dort im Alter von 62 Jahren überraschend die 34 Jahre jüngere Suha Tawil geheiratet. Zuvor hatte er immer betont, er sei “allein mit Palästina verheiratet”.
      Suha Arafat, die in den Palästinensergebieten immer sehr unbeliebt war, geriet später wegen ihres verschwenderischen Lebensstils und der angeblichen Unterschlagung von EU-Hilfsgeldern in die Kritik.
      http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_51075678/internationaler-haftbefehl-tunesien-verfolgt-jassir-arafats-witwe-suha.html

      Yassir Arafat hat „gewaltige Summen“ aus Hilfsgeldern abgezweigt
      Ein Teil dieses Geldes stammt aus den 898 Millionen US-Dollar, die nach einer Untersuchung des Internationalen Währungsfonds innerhalb von fünf Jahren aus dem Haushalt der Palästinensischen Autonomiebehörde verschwunden sind. Auch 246 Millionen Euro von der EU wurden als Direkthilfe gezahlt und von der Autonomiebehörde völlig unkontrolliert verwendet. Diese Vorwürfe prüft derzeit die Antibetrugsbehörde der EU-Kommission in Brüssel.

      Ein Teil dieses Geldes stammt aus den 898 Millionen US-Dollar, die nach einer Untersuchung des Internationalen Währungsfonds innerhalb von fünf Jahren aus dem Haushalt der Palästinensischen Autonomiebehörde verschwunden sind. Auch 246 Millionen Euro von der EU wurden als Direkthilfe gezahlt und von der Autonomiebehörde völlig unkontrolliert verwendet. Diese Vorwürfe prüft derzeit die Antibetrugsbehörde der EU-Kommission in Brüssel.
      http://www.nzz.ch/aktuell/startseite/newzzDQJ8JK3V-12-1.212563

      Woher stammen Frau Arafats neun Millionen?
      http://www.abendblatt.de/politik/ausland/article667029/Woher-stammen-Frau-Arafats-neun-Millionen.html

      “Arafat ist ein Terrorist. Er sieht aus wie ein Terrorist, er geht wie ein Terrorist und er quakt wie ein Terrorist. Sie kennen doch das englische Sprichwort über das, was wohl eine Ente sein muss, wenn es aussieht, watschelt und quakt wie eine Ente?” – Ehud Barak, in einem Interview mit dem Tagesspiegel vom 14. Juni 2004

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen