Related Articles

120 Comments

  1. Pingback: Russland, die Türkei und das Politik-Muster des „perfiden Albion’s“ « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft – Andreas Große

  2. Pingback: Bargeldverbot: Schweden als Musterschüler und Taktgeber für alle anderen | otto – blog—meinungs-Freiheit

  3. Pingback: Hellstorm: Die grausame Wahrheit über Verbrechen an Deutschen « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  4. Pingback: Das Volk mit der Todes-Sehnsucht « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  5. Pingback: Globalisierung und Migration als Naturgesetz « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  6. Pingback: Merkel und der Euro dienen beide der internationalen Hochfinanz! « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  7. Pingback: Du wählst – Rothschild bestimmt! « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  8. Pingback: Gold: Vergleich zur stabilen Reichsmark von 1938 zum heutigen Euro 2014 | volksbetrug.net

  9. Pingback: Gold: Vergleich zur stabilen Reichsmark von 1938 zum heutigen Euro 2014 « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  10. Pingback: Realitäten im Dritten Reich – Teil 12 – Zusammenfassung « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  11. 34

    Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Die Unschuld Hitler, sie macht ihn zum Avatar der Menschheit, Ihr werdet es noch verstehen, wenn Ihr um Freiheiten in der Judanei bettelt! Glück Auf, meine Heimat und Danke Gandi, wie auch unser allen Freiheitskämpfer!

    Reply
  12. Pingback: Realitäten im Dritten Reich – Teil 5 – Wirtschaft und Aufrüstung « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  13. Pingback: Realitäten im Dritten Reich – Teil 4 – Großindustrie und Staat « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  14. Pingback: Realitäten im Dritten Reich – Teil 3 – Partei und Wirtschaft im Dritten Reich | volksbetrug.net

  15. Pingback: Realitäten im Dritten Reich – Teil 3 – Partei und Wirtschaft im Dritten Reich « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  16. Pingback: Realitäten im Dritten Reich – Teil 1 | volksbetrug.net

  17. Pingback: Realitäten im Dritten Reich – Teil 1 « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  18. Pingback: Warum die Zwangsenteignung für alle kommen wird! « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  19. 33

    Skeptiker

    @alle
    Wie ein Wirtschaftswunder erschaffen wurde?

    “Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes, glückliches Land. Auf seinem Antlitz lag das Strahlen einer verliebten Frau. Und die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler… Und sie hatten allen Grund zur Dankbarkeit. Hitler hatte die Arbeitslosigkeit bezwungen und ihnen eine neue wirtschaftliche Blüte gebracht. Er hatte den Deutschen ein neues Bewußtsein ihrer nationalen Kraft und ihrer nationalen Aufgabe vermittelt.”
    Sefton Delmer, brit. Chefpropagandist während des Zweiten Weltkrieges in seinem Buch “Die Deutschen und ich” – Hamburg 1961, S. 288

    Hier der passende Film, habe ich heute erst gesichtet, wirklich sehenswert, finde ich.

    Die “Braunen” in Farbe – Friedensjahre 1933-1939

    Gruß Skeptiker

    Reply
  20. 32

    Gerechtigkeitsapostel

    Ich bin auf ein höchst wichtiges, unterdrücktes Buch gestoßen:

    “Weltbilderschütterung” von Erhard Landmann.

    Könnte man das Buch hier einstellen?

    Auszüge aus dem besonders aufschlussreichen Inhalt habe ich bei Gershwind entdeckt.

    Reply
    1. 32.1

      Maria Lourdes

      Der Gerswind wird hier sicher mitlesen Gerechtigkeitsapostel, vielleicht stellt er es mir zur Verfügung, auf alle Fälle schon mal danke für den Hinweis!

      Gruss Maria

      Beim Honigmann gibts Kommentare dazu, hier: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/09/08/weltbilderschutterung/

      Reply
  21. 31

    Irmie

    Es ist immer wieder interessant zu beobachten wie sich die Leute im Internet wegen diesem Thema in der Vergangenheit zerfleischt haben, — nicht gerade hier unbedingt jetzt.

    Die Frage ob Adolf Hitler von den Juden finanziert wurde oder nicht bringt viel Wut hoch und sicher ist da viel an Fehlinfo auch da. Trotz allem, egal wie es war, man sollte sehen was die Menschen erreicht haben damals… auch von sich aus – sie haben den Hunger erst mal überwunden, hatten billige Wohnungen und gingen zum ersten mal auf Reisen und hatten Urlaub, waren fit und konnten wieder lachen – vereinfacht gesagt…

    Natürlich wäre es schön dieses Thema weiter rein sachlich zu behandeln.

    Manchmal sag ich mir, “Mensch hier ist Fukoshima am zusammenbrechen, es kann die halbe Welt unbewohnbar werden und hier und sonstwo im Internet schrecken wir potentielle Lerner, Leser und Schreiber ab – durch Reaktionen die vergleichsweise wirklich klein sind, und nehmen uns selber und unsere einzig wahre Erkenntnis (das kann ja stimmen) viel zu wichtig.” Unsere Atomkraftwerke sind so gefährlich und wir haben Tausende. Da braucht nur mal was in Frankreich passieren und es ist aus mit Europa.

    Mal sehen, wie sich dieses Thema weiter entwickelt. Ich würde mir auf jeden Fall mehr Sachlichkeit wünschen.

    Fest steht: wir haben wenig Zeit – warum sich das Leben noch schwerer machen als es ist?

    Reply
    1. 31.1

      Skeptiker

      @Irmie

      Was soll ich sagen?

      Gruß Skeptiker, ich wollte noch ein Film reinstellen, aber meine innere Stimme sagte nein zu mir.

      Meine innere Stimme ist Euer Glück.

      So nun genug von mir, ich werde jetzt mich meiner Musik zuwenden.

      Reply
    2. 31.2

      Christian

      Gut gesagt……….Fuck you shima……………ein alter Trick im neuen Gewand.

      Reply
      1. 31.2.1

        Irmie

        Shima? hmm… was hat sie getan um sie zu effen 🙂 ? Obwohl… ich muss es nicht wissen/

        Reply
  22. 30

    Netzband

    Der Artikel und das Buch von Ellen Brown sind grundlegende Tatsachen, die auch ein Licht auf die heutige Wirtschafts- und Geldpolitik werfen. Wir haben das geerbt als Beispiel, wie es einmal funktioniert hat, dank dem Idealismus und dem aufopferungsvollen Fleiß unserer alten Deutschen und dank dem Gemeinschaftssinn im deutschen Volk. Für Briten und Amerikaner ist es viel schwierer dieser Logik zu folgen, sie haben erst mal über die Kriegspropaganda hinweg zu kommen.
    Warum ist das so selten zu lesen, auch auf den sog. Aufklärungsunternehmungen? Warum kommen immer sofort diese Falschbehauptungen, die Wallstreet hätte alles finanziert? Und man sollte nicht mal auf das Thema Juden oder H-lo.., noch nicht mal auf Freimaurer- verschwörung und rechts-links eingehen in dem Zusammenhang und sich ablenken lassen, sondern unbedingt bei den Tatsachen bleiben, denn das ist unser gutes Recht diese zu wissen. Genauso ist es mit den Kriegsurachen. schönen Gruß

    Reply
    1. 30.1

      Skeptiker

      @Netzband Extra für Dich.

      Der-zweite-30-jaehrige-Krieg-Teil-3

      Was soll ich sagen???

      “Umerziehung ist das Werkzeug der Siegermächte, um die besiegten Völker geistig und seelisch umzuformen, ihnen ihre nationale Identität zu nehmen und sie zum formlosen Abklatsch der Sieger zu machen. Siegermächte des Zweiten Weltkrieges waren militärisch und machtpolitisch Amerika und Sowjetrußland, geistig und ideologisch die Zionisten und die Kommunisten. Frankreich kam als “Trittbrettfahrer” der Amerikaner in den Siegerrang, ebenso Großbritannien. General de Gaulle bezeichnete Churchill als Roosevelts “Statthalter Europas”. Die Lieblingsidee Roosevelts war eine einheitliche Weltregierung durch die von ihm gegründeten “Vereinten Nationen”, am 1. Januar 1942 als “Pakt der Vereinten Nationen” (26-Nationen-Erklärung) ins Leben gerufen. Die von Präsident Roosevelt erdachte und verwirklichte zweigeteilte Weltherrschaft der Amerikaner und der Russen beruhte somit auf der UNO, zumindest formal. Ma8gebend blieben die beiden Supermächte, letzten Endes aufgrund ihrer gewaltigen industriellen und wirtschaftlichen Überlegenheit die Amerikaner, von denen auch Sowjetrußland abhängig war. Der “American Way of Life” wurde somit für die ganze Welt bestimmend.”
      Quelle: Georg Franz-Willing, Weltherrschaft durch Umerziehung? Heftreihe Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert.

      Gruß Skeptiker

      Reply
    2. 30.2

      Maria Lourdes

      Auch Dir einen schönen Gru? Netzband, danke!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 30.2.1

        Netzband

        Das, wie oben hier kurz gesagt, bezogen auf die Kriegsursachen hat sogar der Autor von 1939, der Krieg der viele Väter hatte, angemahnt. Wieviele Menschen wissen immer noch nicht alles darüber, und bei den “Aufklärern” gerät man meist in ein Dickicht von unbewiesenen Dingen. Das Thema H-lo ist in sofern vermint bzw. wenn man versucht mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, kommen wir nicht weiter. Aber die Finanz, die mit den Kriegsursachen zusammenhängt, ist jetzt für jeden Europäer bedrohlich geworden und die haben auch die Einwanderungsströme gelenkt um billige Arbeiter zu haben, wie auch unsere Industrien und übrigens auch die amerikanischen (zB Detroit) nach China verschifft, wo die KP-C die Aufsicht führt. Aber wir haben doch ein Beispiel, wie unser Volk aus eigener Kraft und mit eigener Anstrengung und guter Führung selbstständig wurde.

        Reply
    3. 30.3

      Christian

      Deutschland ist reingelegt worden………..das ist doch zumindest klar.Wir sind doch nur uneins wie es geschah!

      (Und es ist nicht das erste Mal gewesen: erster 30.J Krieg,7.J. Krieg der Preussen,Krieg 1871 und der zweite 30.J Krieg.)

      Reply
  23. 28

    Waffenstudent

    Seit Versailles geistert die Besatzungsmär durch Deutschland, das Deutsche Reich habe ab 1919 wirtschaftlich am Abgrund gestanden! Für wie doof halten die Märenerzähler eigentlich das deutsche Volk?

    Tatsächlich kämpfte die deutsche Wirtschaft bis Ende 1918 gegen die gesamte Wirtschaftmacht der übrigen Welt. Als der Kampf beendet wurde, befand sich kein einziger feindlicher Soldat auf deutschem Boden. Die deutsche Wirtschaft war also in aller bester Verfassung. Das wußten die Erpresser von Versailles auch ganz genau, und sie bestimmten mit diesem wirtschaftlichen Hintergrundwissen die hohen zukünftigen deutschen Tributzahlungen. Wodurch bitte sollte das Deutsche Reich denn jetzt im Frieden in eine derartig fatale wirtschaftliche Schieflage gekommen sein? Gut die verlorenen Gebiete mußten verkraftet werden. Daß deren herber Verlust aber durchaus verschmerzt werden konnte, bewies das Deutsche Reich nach 1933.

    Wenn es ab 1919 im Deutschen Reich wirtschaftlich zumeist holprig zuging, dann lag das nicht an der Produktivität, sondern ganz alleine an der künstlich geschaffenen mangelden Liquidität.

    Fast 50% des wirtschaftlichen Ertrages fraß jetzt die westalliierte Besatzungsmacht auf. Das war damals vor 90 Jahren schon so wie heute. Auch heute frißt die Besatzungsmacht über die Hälfte des ehrlichen deutschen Arbeitnehmereinkommen!

    Reply
    1. 28.1

      Fine

      Über die Hälfte? 😆 Optimist!
      Mit jedem Kaugummi, mit jeder Pille, mit jeder Unterbuxe, mit jeder Tankfüllung, mit jedem Versicherungs- und sonstigem Beitrag und so weiter,
      werden die Supras gepudert. Außer man kauft beim örtlichen Erzeuger.

      Reply
  24. 27

    Hans-Dieter

    Ich möchte kein Öl ins Feuer schütten.
    Aber.
    Dieter Rüggeberg in seiner …Geheimpolitik 3, meint, nachgewiesen zu haben (dort lesen), daß Hitler Mitglied einer 99 er Loge gewesen sei.
    Und seine vier starken Geldgeber seien.
    Henry Ford
    Hjalmar Schacht
    Rabbi Leo Baeck
    vor ihm Franz von Papen

    …….dass die Ford Motorengesellschaft eine Tochtergesellschaft der Standard Oil Company war, die sich im Besitz Rockefellers befand”. (2) Bei Eustace Mullins in seinem Buch „Secrets of the Federal Reserve” lernte ich dann, dass die Rockefeller Familie mit J.P. Morgan und der Rothschild Familie insbesondere durch die Gründung der Federal Reserve Bank im Jahre 1913 verbunden war. Damit wurde die Beweisführung lückenlos……..

    ……Hitler selbst war nicht nur Mitglied im Thule Orden, sondern auch Mitglied eines magischen 99er-Ordens. Einzelheiten zur Arbeitsweise dieses Ordens findet der Leser in dem Buch „Frabato” von Franz Bardon. Bei genauer Betrachtung dieser Konstellationen darf somit behauptet werden, dass Hitler ein Agent des Zionismus, des Vatikans und der Bank of England (City of London) gewesen ist. Dafür gibt es eine Fülle von Beweisstücken……

    Die wichtigsten sind:

    1. Am 2. November 1917 schrieb Herr Arthur James Balfour im Auftrag der englischen Regierung an Lord Rothschild, dass man sich für eine nationale Heimstätte der Juden in Palästina einsetzen werde. Dieses Schriftstück beweist neben vielen anderen, dass die Familie Rothschild als Zentrum der zionistischen Bewegung angesehen wurde. Außerdem war Lord Rothschild Hochgradfreimaurer und der Erbe von Cecil Rhodes, der die englische Weltherrschaft durch eine spezielle Geheimgesellschaft aufrichten wollte.

    2. Im Jahre 1925 erscheint das Buch „Mein Kampf” von Adolf Hitler. In dem gesamten Buch mit über 700 Seiten wird pauschal gegen Die Juden gehetzt. Er tut so, als ob der jüdische Durchschnittsbürger die Protokolle von Zion und die Weltrevolution erfunden hätte. Das ist aber völlig blödsinnig, denn es geht nicht um Die Juden, sondern um ganz bestimmte Juden. Nämlich um jene, die aus den Geheimgesellschaften heraus die Welt gestalten wollten, wie z. B. der Hochgradfreimaurer Karl Marx (33°).

    Wo sind ihre Namen? Der angeblich größte Judenhasser aller Zeiten weiß nichts zu sagen über Adolphe Cremieux, Theodor Herzl, Parvus-Helphant, Leon Trotzky, Kaganovich, die Warburgs, die Rothschilds, Bernhard Baruch, Mandell House und Walter Rathenau, um nur ein paar der wichtigsten zu nennen. Das ist absolut lächerlich, denn diese Namen konnten ihm gar nicht unbekannt sein, weil sie teilweise schon vorher in „Der internationale Jude” von Ford erwähnt wurden und somit damals jedem politisch Interessierten gut bekannt waren.

    Er hetzt öffentlich gegen die angeblich dem Judentum dienende Freimaurerei, während er heimlich mit ausländischen Hochgradfreimaurern seine eigene Machtübernahme vorbereitet. Der Name der zum Zentrum der Hochgradfreimaurerei gehörenden jüdischen B’nai B’rith Loge taucht in seinem Buch überhaupt nicht auf.

    Das ist die bewusste Unterdrückung der Wahrheit gewesen und Verrat an den deutschen und jüdischen Bürgern! Die Hetze von Hitler richtet sich ausschließlich gegen Die Juden, aber die Namen der verantwortlichen Zionisten, die mit brutalster Gewalt und ohne Rücksicht auf die jüdische Volksgemeinschaft die Weltrevolution und den israelischen Staat geplant hatten, werden von ihm verschwiegen. Ein schlagender Beweis dafür, dass er mit den Zionisten gemeinsame Sache machte.

    3. Am 25. August 1933 wird das Ha’avara-Abkommen zwischen Hitler und den Zionisten abgeschlossen. Am 24. März 1933 hatten die Zionisten Deutschland den Krieg erklärt und fünf Monate später schließt Hitler mit ihnen einen Vertrag! Bitte vergleichen Sie dazu „Adolf Hitler – Begründer Israels“ von H. Kardel.

    4. Am 10. September 1933 wird ein Staatskirchenvertrag, das Reichskonkordat, zwischen Hitler und dem Vatikan abgeschlossen.

    5. Mit Beginn des 2. Weltkrieges erhielten die obengenannten Hochgradfreimaurer weitere Unterstützung aus der Bruderkette. Bitte vergleichen Sie auch das Kapitel „Biographisches“ in meinem Werk „Geheimpolitik-2″.

    Am 3. September 1939 erklärte Großbritannien Deutschland den Krieg. Der verantwortliche Premierminister war zu jener Zeit Arthur Neville Chamberlain, der am 10.5.1940 durch den Hochgradfreimaurer, Kriegshetzer und Massenmörder Sir Winston Churchill (Amtszeit: 10.5.1940-27.7.1945) abgelöst wurde. Beraten wurde er von seinem Hochgradbruder Loyd George, der schon im Jahre 1919 bei den Verhandlungen zum Friedensvertrag von Versailles tatkräftig mithalf Deutschland zum Krüppel zu schlagen.

    Außerdem wurde Churchill durch König Georg VI von England unterstützt, dessen freimaurerische Interessen einerseits durch die drei Söhne von König Georg V (Internationales Freimaurerlexikon, Spalte 438) und andererseits durch die anglikanische Kirche vertreten wurden. Dazu muss man wissen, dass der englische König immer auch Oberhaupt der anglikanischen Kirche ist, deren Anführer sämtlich in der Freimaurerei vertreten sind. Es gibt sogar Freimaurerlogen, die ausschließlich anglikanische Geistliche aufnehmen (s. Intern. Freimaurerlexikon, Spalte 280), so ähnlich, wie es die B’nai B’rith Loge bezüglich der Juden handhabt. Die Verbindung Hitler, Hjalmar Schacht zu Montagu Norman erhielt somit aus dieser Richtung eine erhebliche Verstärkung.

    Am 11. Dezember 1941 erklärten die USA Deutschland den Krieg. Verantwortlich in den USA war Präsident Franklin D. Roosevelt (Hochgradfreimaurer, Kriegshetzer und Massenmörder), der seinen Logenbruder Henry Ford insofern unterstützte, als er kein Wort darüber verlor, dass die Ford Motorenwerke neben Opel (General Motors) während des Krieges ca. 90 Prozent der deutschen Rüstungsgüter produzierten. Roosevelt musste seinen Posten am 12.4.1945 räumen, weil er verstorben war. Roosevelt regierte mit einem sogenannten ‘Küchen-Kabinett’ wie George Armstrong auf Seite 106 in „The Rothschild Money Trust“ beschreibt. Dazu gehörten demnach:

    Barney Baruch, Jew; New York stock gambler;
    Felix Frankfurter, Jew; New York; Judge U. S. Supreme Court;
    Henry Morgenthau, Jew; New York; Secretary of U. S. Treasury;
    Sam Roseman, Jew; New York judge; Roosevelt biographer;
    Ben Cohen, Jew; New York attorney;
    Harry L. Hopkins, New York; non-descript;
    — all deflationists, warmongers, and un-American. (alle Geldvernichter, Kriegshetzer und unamerikanisch.)

    Barney oder Bernard Baruch (B’nai B’rith und Hochgradfreimaurer) hat sieben amerikanische Präsidenten beraten und ist besonders durch den Baruch-Plan zur Beherrschung der Welt durch die Atom-Lobby bekannt geworden (http://mailstar.net/baruch-plan.html). Henry Morgenthau jr. (B’nai B’rith und Hochgradfreimaurer) ist besonders durch den Morgenthau-Plan bekannt geworden, dem Präsident Roosevelt durch seine Unterschrift zustimmte. Harry L. Hopkins war einer der engsten Berater von Präsident Roosevelt bei der Konferenz von Jalta, wo halb Europa durch die Vertreter der Freimaurerei in die Sklaverei des Kommunismus überschrieben wurde. Harry Hopkins wurde als sowjetischer Spion entlarvt, wie Christopher Andrew in seinem Buch „The Sword and the Shield“ enthüllte.

    Offensichtlich hat George Armstrong vergessen zu erwähnen, dass eine weitere Partei im ‘Küchen-Kabinett’ zugegen war, nämlich der Agent von Hitlers Papst Pius XII, Kardinal Francis Spellman. Zu diesem schrieb die Zeitschrift Der Spiegel: “Er galt als Amerikas Papst. Die Päpste von Rom verkehrten mit dem Erzbischof von New York wie mit einem Fast-Ebenbürtigen. Pius XII., der stets einsam speiste, lud Francis Joseph Kardinal Spellman an seinen Tisch. Von allen Purpurträgern der römischen Kirche konnte nur Kardinal Spellman, oberster Prälat der 46 Millionen US-Katholiken, die Statthalter Christi auch telephonisch erreichen. (DER SPIEGEL 51/1967 – 11.12.1967)

    Nachfolger im Amt des Präsidenten wurde der Hochgradbruder Harry S. Truman, der seine freimaurerische Tauglichkeit durch den Befehl zum Abwurf von zwei Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki unter Beweis stellte, wobei er tatkräftig durch seinen Berater und Hochgradfreimaurer Henry Morgenthau unterstützt wurde. Im Nürnberger Kriegsverbrecher-Prozess, als es darum ging die deutsche Reichsregierung aufzuhängen, wurde natürlich über diese Zusammenhänge kein Wort verloren.

    Die genannte freimaurerische Bruderkette wurde ergänzt durch die Brüder des Vatikan, denn es kann kein Zweifel bestehen, dass Tausende von Priestern aus den katholischen Orden Mitglieder der Freimaurerei sind. Während des Krieges trug Papst Pius XII die Verantwortung. Im Jahre 1937 traf Papst Pius XII seinen Gesinnungsbruder Franklin Roosevelt zu einer Unterredung. Nach dieser Unterredung hat der Papst bis zum Jahre 1949 weder das Wort Kommunismus noch den Begriff Sozialismus benutzt. Er war somit im großen und ganzen damit einverstanden, dass halb Europa von Roosevelt und Churchill in Jalta in die Sklaverei des Kommunismus übergeben wurde.

    6. Im Mai 1940 wird die englische Armee von der deutschen bei Dünkirchen geschlagen. Auf Befehl Hitlers wird der geschlagenen englischen Armee von 330.000 Soldaten der freie Abzug nach England gestattet, wahrscheinlich mit dem Versprechen, später zurückzukehren und Deutschland in Schutt und Asche zu legen. Das hat die englische Armee dann auch ausgeführt. Ein einmaliger Fall in der gesamten menschlichen Geschichte. Bitte vergleichen Sie das Kapitel „Dunkirk and after“ in dem Buch „THE NAMELESS WAR“ von Captain A.H.M. Ramsay.

    Bitte vergleichen Sie hierzu in „Geheimpolitik-2″, Seite 281f, wo ich u. a. geschrieben habe: „Also, das Oberhaupt der katholischen Kirche, mit all seinen Machtmitteln, war bereit mit der britischen Regierung zusammenzuarbeiten, um Hitler zu stürzen oder sogar zu beseitigen. Da eine solche Zusammenarbeit durchaus Aussicht auf Erfolg gehabt hätte, steht die schwerwiegende Frage im Raum: Warum wurde dieses Angebot von britischer Seite abgelehnt? Mit der Antwort auf diese Frage habe ich mich bereits im Nachwort des Buches von Maiski „Wer half Hitler?“ beschäftigt, und bin aufgrund klarer Indizien zu dem Schluß gelangt, daß Hitler ein Agent der Alliierten gewesen ist, deshalb bestand von britischer Seite auch gar kein Grund ihn zu beseitigen. Wer beseitigt schon seine besten Agenten im feindlichen Lager?“

    7. Mit Datum vom 19. Januar 1941 erhält Hitler ein Angebot zur Zusammenarbeit von der zionistischen Untergrundorganisation N.M.O. (Nationale Militärorganisation, Irgun Tzwa’i Le’umi), der auch Menachem Begin angehörte. Hitler akzeptierte dieses Angebot und das sichtbare Ergebnis war die Gründung des Lagers Theresienstadt im Frühjahr 1941, worüber H.G. Adler in seinem Buch „Theresienstadt 1941–1945” ausführlich berichtet hat.

    8. Am 20. Januar 1942 fand die berüchtigte Wannsee-Konferenz statt. Nach Behauptungen der internationalen Presse und vieler Geschichtsbücher wurde auf dieser Konferenz die „vollständige Ausrottung der Juden Europas” beschlossen. Eine Untersuchung des Dokumentes bringt jedoch eine völlig andere Tatsache ans Licht. Es enthält nicht einen einzigen Satz über die Ermordung von Juden, aber einen Abschnitt, welcher besagt, dass die SS (Schutzstaffel) von Hitler den Plan hatte, eine jüdische Elite aufzubauen. Ein typischer Fall von Wahrheitsverdrehung durch die Alliierten.

    1945 flüchtet Hitler mit Hilfe von Vatikan und Freimaurerei nach Südamerika.

    Die Zentren der Verschwörung waren demnach,

    1. die englische Mutterloge der Freimaurerei einschließlich des englischen Königshauses und der anglikanischen Kirche, sowie deren Hochfinanz,

    2. der amerikanische Anhang der englischen Mutterloge der Freimaurerei und die Hochfinanz,

    3. der Vatikan mit seinen diversen Orden wie Grabesritter, Jesuiten, Opus Dei usw., sowie seiner Verbindung zur international Freimaurerei,

    4. die zionistische Bewegung einschließlich der jüdischen Organisationen wie B’nai B’rith-Loge, ADL und Hochfinanz, sowie der messianischen Förderbewegungen der diversen christlichen Sekten.

    Welches waren nun die Hauptziele all dieser Verschwörer?

    a) Ziele von Nr. 1+2: Die halbe Welt und insbesondere halb Europa sollte kommunistisch werden (Jalta Konferenz),

    b) Ziele von Nr. 1+2+3: Deutschland sollte ausgeraubt werden, das Land sollte stark verkleinert und durch Truppenstationierung auf unbestimmte Zeit versklavt werden (bitte beachten Sie dazu das Kapitel „Kriegserklärung“ – http://www.geheimpolitik.de/Gp-3/Kriegserkl.htm -).

    c) Ziel Nr. 3: Die Welt soll katholisch werden und durch den Vatikan ausgeraubt werden.

    d) Ziel Nr. 4: Der israelische Staat sollte gegründet und durch Erpressung der Welt am Leben erhalten werden (Holocaust-Museen).

    Ein Geschichtsforscher, der die Mitgliedschaft der Machtelite, also beispielsweise von Bankdirektoren, Politikern und Inhabern von großen Firmen in Geheimgesellschaften nicht berücksichtigt, ist unfähig auch nur 50% der vollen Wahrheit herauszufinden.

    Was sagte doch Christus zu solchen Machenschaften: „Denn es ist nichts verborgen, was nicht offenbar werden wird, noch geheim, was nicht kundwerden und ans Licht kommen soll“ (Lukas 8/17). Angeregt zu dieser Studie wurde ich insbesondere durch das Buch von H. Kardel „Adolf Hitler – Begründer Israels”.

    Nachtrag am 27. August 2013

    Damit ich mit meinen Ausführungen nicht so alleine bleibe, möchte ich noch ein paar Sätze aus dem umfangreichen Werk “Hitler Was A British Agent” von Greg Hallett zitieren, die meine eigenen Forschungen gut ergänzen und die ich nicht zu kommentieren brauche. Seite 405 “Alle drei, Churchill, Stalin und Hitler arbeiteten unter höheren Mächten, Mächten welche den Krieg kontrollierten. Diese waren die Freimaurer, die Illuminaten und die Rothschilds, welche beide Seiten des Krieges finanzierten. Sie wünschten, dass der Krieg so lange wie möglich dauert und möglichst allumfassend abläuft. Profit und Entvölkerung waren das Ziel – sogar bezüglich ihrer eigenen Menschen und der Juden.”

    *

    Dies ist ein Ausschnitt aus dem Buch „Geheimpolitik-3″

    Literatur:

    H.G. Adler: „Theresienstadt 1941-1945″, Verlag J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen 1955

    George Armstrong: „The Rothschild Money Trust“ (1940)

    Franz Bardon: Frabato (Wuppertal 1979) [English: Frabato the Magician]

    (1) Edwin Black „Nazi Nexus“ (Washington 2009)

    Karlheinz Deschner: Mit Gott und dem Führer (Köln 1988)

    (2) http://www.reformation.org/henry-ford-pdf.html

    Hallett, Greg: Hitler was a British Agent. Auckland 2005

    Adolf Hitler „Mein Kampf”, München 1927

    H. Kardel: Adolf Hitler – Begründer Israels (Genf 1974) [English: Adolf Hitler – Founder of Israel]

    Eugen Lennhoff/Oskar Posner: Internationales Freimaurer-Lexikon (Wien 1932)

    Eurstace Mullins: Secrets of the Federal Reserve (New York 1952) [deutsch: Die Bankierverschwörung, 1987)

    Captain A.H.M. Ramsay. „The Nameless War”, 1952

    D. Rüggeberg: Geheimpolitik – Der Fahrplan zur Weltherrschaft (Wuppertal 1990) [English: Countdown to World Domination]

    D. Rüggeberg: Geheimpolitik-2 – Logen-Politik (Wuppertal 1994)

    (3) Gerd Schmalbrock (IKC-Presse, Gladbeck, Ihr Programm, Nr. 83 v. 19. Nov. 1979).

    *

    Wuppertal, 28.8.2013

    Dieter Rüggeberg

    *

    Quelle: Dieter Rüggeberg: „Geheimpolitik-3″

    Dieser Text darf mit Quellenangabe unverfälscht kopiert und verbreitet werden.

    Adresse: geheimpolitik.de

    Zur Anregung der allgemeinen Diskussion habe ich mal diesen Texi von Dieter Rüggeberg vorgestellt, der mit meinen Erkenntnissen oder Nichterkenntnissen sich nicht unbedingt decken muß.

    Reply
    1. 27.1

      Netzband

      darüber zu diskutieren, wieder und immer wieder, lohnt nicht. Diese Propaganda ist haltlos, zusammengefaßt in dem Buch von Greg Hallett, und soll von dem Thema der Finanz und Geldpolitik nach Versailles ablenken. Das Sammelsurium geht überhaupt nicht auf die Tatsachen ein, die im Artikel genannt sind.

      Reply
    2. 27.2

      Hans-im-Glück

      @ Hans-Dieter:

      Nochmal ganz grundsätzlich:
      1. Siehe Pulitzer-Zitat links oben auf dieser Seite.
      2. Geheimgesellschaften wie auch Geheimdienste zeichnen sich dadurch aus, daß über ihre Aktivitäten stets mehrere Schleier gelegt werden und stets mehrere Versionen aller Ereignisse angeboten werden.
      So kann ein jeder, der den einen oder anderen Schleier “gelüftet” hat, von sich behaupten, er hätte “das wahre Gesicht erkannt” – meist hat er nur eine vorbereitete Teilwahrheit zu sehen bekommen.
      Wenn die “ganze Wahrheit” zu eröffnen wäre: was wären das für Geheimgesellschaften, wenn diese so leicht zu erfahren wäre?
      3. Es ist ein Kennzeichen jeder Geheimgesellschaft, daß die “unteren Ränge” nicht wissen, worauf die Tätigkeit der Gesellschaft eigentlich ausgerichtet ist.
      Solange sich die Mitglieder in den unteren Rängen befinden, erfahren sie das in der Regel auch nie.
      Wer aufsteigt in obere Ränge, der muß vielfältige Eide leisten und sich der Gesellschaft immer neu und stärker verpflichten.
      Außerdem wird er sowohl korrumpiert als auch zu Handlungen gezwungen, die ihn erpreßbar machen – und davon wird auch Gebrauch gemacht.
      Die wahren Ziele der Geheimgesellschaft erfahren nur die höchsten Ränge – und die Mitglieder dort sind bis dahin so korrupt und eingesponnen in das Gewebe, daß da keiner mehr heraus kann.
      Und wer nicht “funktioniert”, der wird kaltblütig hingerichtet – siehe Rathenau.
      4. Damals wie heute: JEDER, der irgendwie in einflußreiche Positionen kommen will (ob als “Karriere” oder weil er tatsächlich “etwas bewegen will”), muß dazu “sich arrangieren” – entweder in einer “Partei” oder einer anderen Organisation – sonst kommt er erst gar nicht in die Auswahl – muß auch jeder mit seinem Gewissen vereinbaren, wie er sich wo engagiert, und wo er seine persönliche Grenze setzt.
      So ist bekannt, daß auch J.W.Goethe ein Freimaurer gewesen ist – anders wäre er nie “Geheimrat” geworden – er hat das damit verbundene “schöne Leben” auch genossen und sich so die Freiheit verschafft, seine Talente auszuleben.
      In die oberen Ränge ist er nie gelangt – im Gegenteil, er hat uns einige “Wahrheiten” darüber hinterlassen – immerhin so viele, daß seine Handschriftensammlung in Weimar angezündet wurde…
      Kurz gesagt:
      Es ist also eine absolute Notwendigkeit, daß ALLES, was geheim ist und sich “Geheim-” nennt, verschwindet: -dienste, -gesellschaften. -räte und anderes – wenn wir jemals in Freiheit leben wollen.

      Reply
    3. 27.3

      Christian

      Sehr gut.Aber halten wir fest,dass es Deutschland in den Jahren 1932-33 bis 1942-43 sehr gut ging oder anders gesagt
      Deutschland in Hochform war und die Deutschen glucklich waren.

      Reply
  25. 26

    Waffenstudent

    1.Wenn Onkel Addi anno 1933 die Zinsfesseln abwarf, dann konnte das Deutsche Reich seine Produktionskosten um mindestens 30% senken. Und wenn ein Konzern, wie das Deutsche Reich, ab 1933 seine Kosten derart senken konnte, dann brauchten Hitler und Co keinen reichen Onkel aus Amerika mehr! Die Nazis schwammen nämlich förmlich im Geld. Gut, das investierten sie in die Infrastruktur, Bildung, Gesundheit und Forschung!

    2. Wenn Onkel Addis Wirtschaftsystem trotz aller Verteuflung immer noch erstrebenswert sein sollte, dann mußte man es nachträglich auf tönerne Füße stellen. Daher wurde von der Intrigeninsel in weiser Voraussicht die Mär von seinem Onkel aus Amerika erfunden, einem Juden, der dem irren Addi seinen Splin finanzierte.

    3. Dabei gilt doch als historisch bewiesen, daß die USA anno 1933 fast genauso pleite waren wie das Reich. Umlaufgeld für einen Wirtschaftskreislauf war jedenfalls nicht vorhanden. Das US-Geld war in den Händen weniger (30 Personen?) Erst als in Deutschland die Wirtschaft blühte und Tausende von Deutschen, die nach 1919 in die neue Welt gekommen waren, gerne heim ins Reich gingen, da bequemten sich die US-Geldsäcke und investierten in staatliche Maßnahmen, wie den Staudammbau in Tennesie.

    4. FRAGE: Hatten die US-Geldsäcke überhaupt die finanziellen Mittel, um zeitgleich Kommunismus, Faschismus, Nationalsozialismus, Bürgerkriege in Spanien und ihre militärische Aufrüstung zu finanzieren? Immerhin brauchten sie die beiden Weltkriege, um Deutschland als ewige Melkkuh zu verfplichten.

    5. Es kommt eben nicht darauf an, was man an Geld hat, sondern was man mit dem vorhandenen Geld macht. Und diesbezüglich wohnen die wahren Weltmeister in dieser Sportart immer noch zwischen Maas und Memel. Wenn die Summe der deutschen Tribute an die USA bekannt wäre, dann könnte jder Blinde mit dem Stock fühlen: Die Nazis haben sich ihr Geld redlich verdient und nicht geliehen. Ganz im Gegensatz zum Wannseeprotokoll und Himmlers Reden, existiert noch nicht einmal ein gefälschtes Hinweisschreiben auf Judenalimente für Klein Adolf!

    Reply
    1. 26.1

      Skeptiker

      @Waffenstudent

      Dich habe ich richtig gerne, aber unter Männern gehört es sich nicht, Männer müssen sich gegenseitig töten, schon ist die Welt in Ordnung.
      http://codex.wordpress.org/File:icon_lol.gif

      Hier die Tabelle.
      http://codex.wordpress.org/Using_Smilies

      Gruß Skeptiker

      Reply
    2. 26.2

      Fine

      Die Nazi´s haben sich “ihr” Geld noch NIE redlich verdient!

      http://en.wikipedia.org/wiki/Ashkenazi_Jews

      Jüdische Propaganda oder Besatzermär – es sollte doch langsam Eingang finden, dass die Nationalsozialisten keine Nazis waren; wenn dann Naso!
      Ebensowenig wie die Konzentrationslager KZ´s waren, sondern KL. Eher ist die Judenrepublik Deutschland ein KZ; ein KZ für die kriegsgefangenen,
      tributpflichtigen Sklaven.

      Reply
      1. 26.2.1

        Skeptiker

        @Fine

        Warum kommt meine Internetfreundin @Vence hier dauernd unter die Räder.?

        Mich nervt das wirklich, auf anderen Plattformen klopfen die sich gegenseitig auf die Schulter.

        Ich kann sowas nicht ab.

        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 26.2.1.1

          Fine

          Skepti,
          Venci kommt hier nicht unter die Räder, das weiß sie schon selbst zu verhindern.
          Wo gehobelt wird, fliegen i. d. Regel auch Späne, und wer nicht immer “geländegängig” ist, hat´s halt manchmal schwerer.
          Ehrlich gesagt, die “jovialen, alles verstehenden Schultertätschler” sind nicht gerade mein Fall – wer das aber braucht….
          Everybodies Darling ist schnell everybodies Depp. 😯

        2. HJS "5 % CLUB "

          Fine

          eine Frau die vom realen Leben geprägt wurde… und dafür steht, daß in der “modernen Welt” Frauen die richtigen wahren Männer sind.

        3. Fine

          HJS,
          ich fühle mich real ertappt. 😉

      2. 26.2.2

        nemo vult

        Diese ständige Haarspalterei, wegen einem Wort, das Dir nicht passt.

        “Es kommt eben nicht darauf an, was man an Geld hat, sondern was man mit dem vorhandenen Geld macht.”

        Bitte ausdrucken, einrahmen und 1xtäglich zum Frühstück rezitieren.

        Reply
        1. 26.2.2.1

          Skeptiker

          @Nemo Vult

          Die Frage ist, wer ist gemeint?

          Gruß Skeptiker

      3. 26.2.3

        Venceremos

        @ Skepti

        Lieber Skepti 🙂 !

        Noch kurz einen lieben Gruß an Dich und auch an Maria und Fine ! Kurz vor Torschluss, denn ich bin ne Weile weg und freu mich drauf.

        Mach Dir keine Sorgen um mich, mir geht’s gut und solche Dinge passieren, gerade, wenn man es nicht für sich, sondern für andere tut – wie Du das auch öfters machst und das fand ich immer toll von Dir, wie Du anderen manchmal beistehst, so auch mir !!! Wegen mir selber wäre mir das Fettnäpfchen egal, wie ich schon schrieb.

        Wo die Wahrheit liegt, ist nicht einfach zu erkennen in diesem besonderen Fall (gerade weil man in diesen Dingen eigentlich Experte sein muss, um durchzublicken). Meine Absicht war es ja nicht, technische oder mathematische Dinge zu vermitteln, das kann ich leider nicht, sondern bin ebenfalls – wie viele – nur eine Lernende.

        Ich muss aber kein schmutziges Gewissen haben – hätte es aber besser lassen sollen, weil ich so einen Mist nicht lostreten wollte. Es hatte mit meinem Gerechtigkeitsgefühl zu tun, sonst nix.

        Meist lohnt es sich nicht, in einen Endlosstreit zu gehen, weil auch alles immer wieder total verdreht werden kann (die 17 Punkte von Larry Summers lassen grüßen 🙂 !)
        Und auch nicht jeder Gegenbeweis kann gebracht werden, da es hier auch um äußerst brisantes technisches Wissen geht, dass man auf einem Blog gar nicht veröffentlichen kann. Und weil das so ist, steht die Mathematik vermeintlich als Sieger da :mrgreen:, also die Theorie und nicht die tatsächliche Praxis !

        Auch aus der Gegenreaktion kann man ne Menge ablesen – vor allem die “Judenkeule” wird schnell hervorgeholt und das finde ich schon abartig, ganz ehrlich !
        Hatte ich etwa in ähnlichem Ton geschrieben ? Ich glaube nicht, kann jeder sehen, der lesen kann und nicht voreingenommen oder parteiisch ist !

        Eine Kleinigkeit verlinke ich noch auf dem “schmutzigen Faden”, da hast Du eine Quelle, wo Du nochmal ausgiebig nachlesen kannst, da wird einiges klar.

        https://lupocattivoblog.com/2013/09/07/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen-ein-nachwort/

        Bleib bitte munter und fröhlich und halte hier Stallwache oder die “Wacht am Rhein” :). Ich werde mich später wieder melden. Tritt Du in der Zwischenzeit auch nicht in zu große Fettnäpfchen und behalte Deinen Humor auf jeden Fall, sonst wäre ich traurig !

        Übrigens, Deine Menschenkenntnis und Dein Instinkt sind nicht schlecht, das möchte ich Dir bescheinigen – Kompliment an Dich ! Das ist wahrscheinlich so, wenn man etwas “skeptisch” ist ;).

        Alles Liebe

        Vence

        Reply
        1. 26.2.3.1

          Maria Lourdes

          Bleib mir gesund und schönen Urlaub wünsch ich Dir – Vence

          Gruss Maria

        2. 26.2.3.2

          Fine

          Veeenci – Uuurlaub?
          In diesen kühlen Zeiten?
          Na, dann lass es mal ordentlich krachen und halt Dich fuchtig!

          LG, s´Finche

        3. 26.2.3.3

          Skeptiker

          @Venceremos

          Ich wünsche Dir vom Herzen ein schönen Urlaub.
          (Mach Dir um mich keine Sorgen, ich weis was ich tue, Dein Sledge Hammer!)
          Sledge Hammer! (zu deutsch: Vorschlaghammer)
          http://de.wikipedia.org/wiki/Sledge_Hammer!

          Gruß Skeptiker

        4. 26.2.3.4

          Venceremos

          Wir haben das ganze Jahr hier ausgehalten in diesem schrecklichen gequälten Land und ich hab jetzt echt die Schnauze voll und freu mich nur noch auf die Sonne. Über das Mobile werde ich mal bei Euch reinschaun 😉 !

          Ich freu mich schon wieder auf Euch – und lasst es hier krachen, aber richtig ! Es kommen immer wieder Neue (Mitleser) rein, ich sorg auch mit dafür ;).

          Liebe Grüße
          Vence

        5. Skeptiker

          @Venceremos

          Zumindest bist Du mein Liebling, die anderen Torfstecher kenne ich zwar auch, aber wenn es hart auf hart kommt, da kündige ich den meine Pendeldiplomatie.

          Gruß Skeptiker

    3. 26.3

      Christian

      Sehr gut………!Vielen Dank.

      Reply
      1. 26.3.1

        Skeptiker

        @Christian

        Im Keller meines Privathauses, habe ich noch viel mehr gefunden.
        (Ausser dem Bernsteinzimmer)

        Aber ich habe Schlüsselanhänger und so weiter, von irgendwas muss ein ZDF Historiker ja auch leben.

        Bitte kein Mitleid mit mir.

        Gruß Skeptiker

        Reply
    4. 26.4

      Frank

      @Waffenstudent

      Ich nehme dein Post mal als Antwort auf @Christians Diffamierungen, welche er aus ausschließlich Mainstream ala Bundesarchiv usw bezieht !

      Ach, @ Christian Bildfälschungen des “Welt-und- Menschenfeindes” kannst Du in Udo Walendys Werken bestaunen !

      Reply
  26. 25

    wana

    (1919 tritt Hitler einem kleinen Verein bei, bestehend aus 6 Mann. Man gründete die NSDAP.)

    Frank sagte
    15/11/2013 um 00:50

    Nicht ganss richtig Frank
    (1919: In München wird unter Leitung des Rudolf von Sebottendorff die Thule-Gesellschaft gegründet. Diese esoterisch-politische Gesellschaft versteht sich als Dachvereinigung für verschieden ausgerichtete Gemeinschaften, die gemeinsame Berührungspunkte verbinden.

    Die Thule-Gesellschaft tut sich in der Abwehr der kommunistischen Räte-Diktatur hervor. Zugleich treten politische Ziele in den Vordergrund.)

    Innerhalb der Thule wirt eine Partei gegründet die DAP in die dan auch Adolf Hitler eingetreten ist
    und sich dan zu ihren anfüher aufschwang.Danach wurde sie in NSDAP Umgenahnt nachdem Hitler
    sich zu erstenmann der DAP aufschwang:
    Die DAP ist keine gründunng von Hitler gewesen.

    Reply
    1. 25.1

      Skeptiker

      @Wana

      Hier noch mal der Film der Filme, der Film erklärt es wirklich gut.

      Der-zweite-30-jaehrige-Krieg-Teil-2

      Entschuldigung, aber ……..

      “Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten.
      Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist”.
      Goethe zu Eckermann

      Gruß Skeptiker

      Reply
    2. 25.2

      Frank

      @Wana

      “1919: In München wird unter Leitung des Rudolf von Sebottendorff die Thule-Gesellschaft gegründet.”

      Tatsache ist, daß Sebottendorff in seinen Memoaren (Thule-Gesellschaft) diesen bemerkenswerten Umstand ,. NIEMALS erwähnt hat !

      Ich denke du verwechselst A. Hitler mit Himmler.

      Reply
  27. 24

    Waffenstudent

    BEZIEHT SICH AUF AKTUELLEN ARTIKEL IN: DIE PREUßISCHE ALLGEMEINE ZEITUNG:

    Werter Herr Klaus J. Groth!

    Leider wurde von Ihnen die große Chance zur Volksaufklärung der Deutschen vertan! Denn in ihrem Artikel werden nur die politisch korrekten Besatzungsmären wiederholt, die in jedem Schulbuch abgedruckt werden müssen.

    Ersten: Sie erklären nicht einmal ansatzweise den Zusammenhang zwischen Geld und Wirtschaft! Das taten zum Beispiel sowohl theoretisch als auch praktisch die Herren Silvio Gesell und Adolf Hitler.. Gesell beweist seine Theorie in dem Wunder von Wörgl mit dem Freigeld von 1930 bis 1932. Und Hitler mit der spontanen Beseitigung von 6 Millionen Arbeitslosen von 1933 bis 1937. Der interessierte Leser möge sich informieren!

    Zweitens: Falsches wird berichtet, wenn Sie unterschlagen, daß die Intrigeninsel nach dem Versailler Verrat auch die Geldpolitik des Deutschen Reiches diktierte. Zur freundlichen Erinnerung: So wie das Hirn Sauerstoff zum Denken benötigt, so benötigt die Wirtschaft Bargeld zur Produktion. Im Gegensatz zu heute, wußten die Deutschen das noch anno 1919 sehr gut. Darum investierten sie es, wie auch später 1932 in Wörgl, nicht in tote Steine sondern in eine lebendige Produktion.

    Drittens: Weil das Deutsche Reich im Kriege 14/18 eine beispielhafte Industrieproduktion geschaffen hatte, wurde von der City of London beschlossen, diese sofort zu schleifen und zu deindustrialisieren. Hinweis: Die neue Sowjetunion unter Lenin übernahm genau diese deutsche Kriegswirtschaft von 1918, weil sie hinsichtlich ihrer Effektivität im weltweiten Vergleich an der Spitze aller Wirtschaftssysteme stand.

    Viertens: Im Gegensatz zur späteren archaischen Demontage 1945 bis 1953 benutzen die Angloamerikaner anno 1919, also mitten im Frieden, neben der satanische Hungerblockade, bei der Millionen Deutsche starben, die einfache Methode der Geldverknappung, um den deutschen Wirtschaftkreislauf zu drosseln und zu kontrollieren. Weil es der deutschen nationalen Regierung per Versailler Diktat verboten war, die offizielle Umlaufgeldmenge zu erhöhen, schufen die findigen Deutschen zusätzlich völlig neue Banken, welche neben den offiziellen von der Intrigeninsel kontrollierten Geldinstituten, ihrerseits zusätzliches Geld in Umlauf brachten. Es handelte sich um die Postbank und Bahnbank. Jede Poststelle und jeder Bahnhof wurde nun Bank und vergab an Handel, Handwerk, Bauern und Gewerbe überschaubare abgesicherte Kredite. Das Ergebnis war für die Verantwortlichen pekuniär großartig und moralisch überwältigend; denn die deutsche Wirtschaft produzierte mit diesem Umlaufgeld eine Menge an Wirtschaftsgütern wie nie zuvor!

    Fünftens: Die Intrigeninsel betrachtete diese Form des deutschen Kreativismus natürlich als Kapitalverbrechen. Schon bald verbot sie den von ihr kontrollierten deutschen Geldinstituten die Annahme dieses Neugeldes der Postbank und Bahnbank. Denn britisches Kriegsziel war es ja, daß Deutschland als Wirtschaftmacht vernichtet wurde. Diese, das Umlaufgeld einschränkende Maßnahme, war dann auch das politisch korrekte Ende des kurzen Nachkriegswirtschaftsbooom von 1919 bis 1922. Abertausende Kleinbetriebe standen praktisch vor werthaltigen vollen Warenlagern, die sie nicht verkaufen konnten, weil das für ihren Ankauf von der Reichsregierung eigens geschaffene Geld vernichtet wurde. Ein Betrieb nach dem anderen konnte seine finanziellen Verpflichtungen nicht erfüllen und wurde von Amts wegen geschlossen. Erst damit begann die Wirtschaftkrise.

    Sechstens: Die deutsche Inflation war dann die letzte Folge dieser von den versailler Friedensaposteln geplanten Produktionsverhinderung. Da nun Staatseinnahmen wie Steuern und Abgaben ausblieben, konnten die deutschen Behörden und Kommunen ihre Mitarbeiter nicht mehr bezahlen. In ihrer Verzweiflung druckten Länder, Städte und Gemeinden eigenes nur regional gültiges Notgeld. Dazu waren die einzelnen deutschen Körperschaften trotz Versailles rechtlich befähigt. Mit diesem Zahlungsmittel konnte zwar die überregionale Wirtschaft nicht arbeiten, es reichte aber zunächst völlig aus, um damit im nahen Konsum oder beim Bauern überlebenswichtige Dinge einzukaufen. Selbstvertändlich waren mit dieser Zweitwährung weder Devisen noch Importware zu erwerben. So blieb es mehrheitlich ungenutzt in den Firmenkassen und wuchs dort von kleinen losen Häufchen über feste Bündel zu großen Ballen. Bald gab es Geld im Überfluß aber keine werthaltige Waren und Wirtschaftsgüter, die man damit bezahlen konnte. Ein überregionaler Warenkreislauf und der damit fest verbundene Geldkreislauf fanden nicht mehr statt. Der Wert dieses neuen Geldes verkam damit zum bedruckten Papier und billigen Heizmaterial.

    Siebentes: Wer statt des deutschen Notgeldes über einen Dollar verfügte, das war ein gemachter Mann, denn der Dollar war als goldgecktes Zahlungsmittel von der deutschen Geldscheinvermehrung, genannt Inflation, nicht betroffen. Jemand, der Verwandte in den USA hatte, und von dort mit Dollars bedient wurde, der konnte sich in den Inflationsjahren komfortabel mit prächtigen Dingen unverschuldeter deutschen Schuldner eindecken. Deutsche, die von dieser Möglichkeit Gebrauch machten, zogen sich schnell den Unmut des einfachen Volkes zu. Erst als die City of London merkte, daß Deutschland ohne einen minimalen Geldumlauf nicht fähig war, die nötige Warenmenge zu produzieren, mit der es seine gigantischen Reparationsverpflichtungen erfüllen mußte, da reagierten die Angloamerikaner und schufen die Rentenmark. Dabei handelte es sich praktisch um eine reine Veranstaltung der privaten US-Bank mit dem Namen FED. Nur die Amibank ganz alleine bestimmte weiter über die Höhe der deutschen Geldmenge. Wenn Deutschland mehr produzieren sollte, wurde die Geldumlaufmenge erhöht, und wenn Deutschland weniger produzieren sollte, dann wurde die Geldumlaufmenge künstlich wieder verringert. Mit der Regierungsübernahme durch Herrn Hitler wurde diese fatale Abhängigkeit der deutschen Wirtschaft von der FED durch die praktische Wiedereinführung des Tauschhandels abgeschafft. Für fertig gestellte Waren gab es ab 1934 vom Deutschen Reich so gut wie zinslose staatliche Zwischenkredite in Form der Mefo-Wechsel. Damit konnte die FED-Bank im NS-Staat keine Kredite mehr platzieren. Und Zinsen erlangten in Deutschland eher die Bedeutung einer finanziell erträglichen Bearbeitungsgebühr. – Es steht übrigens alles in den damaligen offiziellen Zeitungen. Man begebe sich einfach in die Stadtbücherei oder das Stadtarchiv und lese die Zeitungen von 1918 bis 1934!

    Reply
    1. 24.1
  28. 23

    Dasiehstemal

    Falls das Folgende seinerzeit nicht verbreitet wurde, so ist jetzt die Gelegenheit dazu:
    http://radio-honsik.com/index.php/zwoelfte-sendung-10-11-2013/

    Bitte anhören, durchlesen udn weiterverbreiten! Es reicht und es wird Zeit.

    Reply
    1. 23.1

      Dasiehstemal

      Der zweite Link wurde gekürzt. Dadurch ist das Dokument nicht abrufbar. Die Nachricht dadurch entstellt. Warum

      Reply
      1. 23.1.1

        Maria Lourdes

        Dann setz mal den richtigen link ein, Dein link führt ins Nirwana zu google Mail, da hast wahrscheinlich die Datei geöffnet und den link falsch kopiert!
        Bewusst wurde das nicht von mir gelöscht!

        Gruss Maria
        Am besten den kompletten Kommentar nochmal reinstellen!

        Reply
        1. 23.1.1.1

          Skeptiker

          @Maria Lourdes

          Du bist schon eine Gute, aber was auf Deiner Seite für Nebenkriege geführt werden, empfinde ich selber als eher nicht so schön. Aber Du siehst es ja selber so.

          Gruß Skeptiker

        2. Maria Lourdes

          Männer Skeptiker! 😉

        3. Skeptiker

          @Maria Lourdes

          Männer müssen unter anderen Bedingungen schon wirklich schlau sein, um nicht gefressen zu werden.

          Ab der 14 Minute.

          Aber was die Natur so alles hervorgebracht hat, da werde ich richtig neidisch, weil ich ja eher einfältig bin.

          Gruß Skeptiker

  29. Pingback: Wie ein Wirtschaftswunder erschaffen wurde? | Willibald66's Blog/Website-Marketing

  30. 22

    Nathan Weise

    Um es noch mal klar zu sagen: Wall Street hat sehr wohl den Aufstieg Hitlers finanziert ( https://ia600904.us.archive.org/1/items/WallStreetAndTheRiseOfHitlerByAntonySutton/Wall%20Street%20and%20The%20Rise%20of%20Hitler%20-%20By%20Antony%20Sutton.pdf ) und Warburg einen Meineid geleistet (kol nidre). Offenbar hat Hitler dann die Chuzpe besessen, sich vom Finanzjudentum unabhängig zu machen, indem er staatliches Geld herausgab, das er bei keiner Bank mehr gegen Zinsen leihen musste – auch für den internationalen Handel. Das war der Casus Belli.

    Reply
    1. 22.1

      Skeptiker

      @Nathan Weise

      Wie der Reichskanzler Adolf Hitler die Unabhängigkeit von internationaler Zinsversklavung erreichte.

      Bemerkung: Dieser Beitrag verdeutlicht in sehr verständlicher Weise warum man vor 73 Jahren dem Deutschen Reich den Krieg erklärte! Man versteht nun auch, daß der Krieg und die Vernichtung nicht wirklich gegen die Nationalsozialisten war – das deutsche Volk hatte sich Dank der eigenen Courage, Mut und Arbeitsgeist und -wille selbst aus dem Sumpf gezogen. Die Nationalsozialisten zeigten nur die Richtung und schufen die Voraussetzung des Wunders, welches bis zum Ausbruch des Krieges anhielt.

      Der Autor dieses Artikel schreibt:”Eine Diskussion über das Thema des Zweiten Weltkrieges und Hitlerdeutschland zu führen, ohne die Gefühle der Menschen zu berühren ist ein schwieriges Unterfangen. ” Wir wollen einmal die Sache nüchtern betrachten. Wurde denn über die Zeit von 1933 bis 45 überhaupt sch0n einmal etwas Positives berichtet? Wurde schon einmal darüber berichtet, daß die Regierung mit Reichskanzler Adolf Hitler mehr als 1,5 Mio. Eigenheime, mehr als 500.000 Bauernhöfe (große und kleine), ca. 600 Kirchen erbauen (finanzieren) lies, damit die Menschen – nein das Volk – auch ein vernünftiges Dach über dem Kopf haben, oder eben nicht mehr hungern müssen, weil die Landwirtschaft bis dahin keine Erzeugnisse mehr lieferte, sie lag am Boden (siehe heute!). Ja, heute finanziert diese korrupte EU- und BRD-Politikerkaste das Brachliegen der Felder. Sie streben Monokulturen an – z.B. Rapsanbau für Biodiesel, Zuckerrüben für Biogas, usw. usf. – und machen damit die Felder und Äcker nutzlos, wertlos und kaputt. Genmais und andere Genmanipulierte Früchte sollen die Insekten töten, da diese die Bestäubung sicher stellen.

      Eine Diskussion mit wahren Fakten, ohne sie verdrehen zu müssen, oder den Kriegsverbrechen die alle Beteiligten betreffen, braucht ein deutsches Volk in keiner Weise scheuen! Weder die Deutschen, noch die vorstehende damalige Regierung wollte einen Krieg. Weder den ersten noch den zweiten Weltkrieg. Es steht außer Frage, daß eine jüdische Verschwörung am Ausbrauch des Krieges im großen Maße dazu beitrug, aber auch die Machtinteressen Englands, Frankreichs, der damaligen Stalin-Sowjetunion und auch von Seiten der USA. Man sah wie die finanziellen “Felle” wegschwimmen – Nachahmer unerwünscht und verboten!

      Projizieren wir diese Ereignisse auf die heutige Zeit, stehen wir im Jahre 1922. ESM ist nichts weiter als eine private Bank. Niemanden Rechenschaft schuldig, absolute Immunität Derjenigen. Es ist eine logische Sache, alles was mit der Hitler-Regierung im Zusammenhang steht, zu negieren. Es könnte ja jemand auf die Idee kommen, Fragen zu stellen, wodurch das damalige Deutschland – nach den über 6 Millionen Hungertoten – wieder erwachte. Also intensiviert man die Holocaust-Industrie, die zugegebener Maßen Ende der 1970iger Jahre noch nicht existierte!

      Uns so entschuldigt sich jeder erst einmal dafür, über das damalige Deutschland zu diskutieren. Der Autor hat alle Zusammenhänge wunderbar erklärt, er kann jedoch auf eine Entschuldigung verzichten, denn das läßt die Wirkung seiner Recherchen verpuffen! Und trotzdem Danke!

      Von Ralf Engel

      Eine Diskussion über das Thema des Zweiten Weltkrieges und Hitlerdeutschland zu führen, ohne die Gefühle der Menschen zu berühren ist ein schwieriges Unterfangen. Und das ist verständlich. Wir lehnen hiermit jede Art von Gewalt ab. Wir unterstützen nicht die Politik des Krieges oder der Völkervernichtung. Wir distanzieren uns von der Politik des Kapitalismus, Kommunismus sowie des religiösen Fanatismus.

      Der folgende Text möchte klarstellen, woher die tatsächliche Bedrohung in unserer Zivilisation kommt.

      Wir können nicht mit Sicherheit bestätigen, dass es eine weltweite Verschwörung jüdischen Glaubens gibt, mit dem Ziel die Welt zu beherrschen. Wir wissen jedoch, dass es eine Verschwörung gibt, welche von großen Bänkern und Finanzinstituten sowie Multinationalen Industrien betrieben wird, welche darauf zuarbeitet, die ganze Welt zu kontrollieren (Freimaurer, Bilderberggruppe).

      „Die Geschichte ist von den Siegermächten geschrieben“ – Winston Churchill

      In dem folgenden Text handeln wir eine interessante Perspektive des Zweiten Weltkrieges und und der daran beteiligten Mächte ab.

      Ab und zu hört man die Worte:

      „Wall Street und jüdische Bankiers haben Hitlers Krieg finanziert.”

      Es gibt viele dokumentierte Nachweise, dass die Wall Street und die jüdischen Bankiers in der Tat zur Finanziung von Hitler bereit waren, jedenfalls zu Beginn des Krieges, teils weil dies die Bankiers noch reicher machen würde, teils jedoch auch um Stalin kontrollieren zu können. Aber als Deutschland sich aus den Klauen der gierigen und verbrecherischen Bankiers befreite, erklärten genau diese Bankiers (Grossbanken, Zentralbanken und Privatbanken, zumeist in jüdischer Hand), Deutschland den Krieg.

      Wenn wir uns alle Fakten ansehen, dann wird die Aussage, die Juden hätten Hitler finanziert, irrelevant. Die Rechtsanwältin Ellen Brown aus Los Angeles diskutiert dieses Thema in ihrem Buch „Web of Debt“ (Netz von Schulden).

      Als Hitler an die Macht kam, war Deutschland hoffnungslos pleite. Der Versailler Vertrag war auferlegt worden und die Reparationszahlungen hatten zerstörerische Auswirkungen auf das deutsche Volk, Forderungen durch welche die Deutschen allen Alliierten Nation die Kosten des Krieges zu erstatten hatten. Diese Kosten beliefen sich auf den dreifachen Wert aller Immobilien in Deutschland. Nun verursachten auch noch Private Währungsspekulanten einen Wertsturz der Reichsmark, Grund für eine der schlimmsten ausser Kontrolle geratenen Inflationen in der Neuzeit. Eine Schubkarre voll von 100 Milliarden-Reichsmark Banknoten war nicht genung, einen Laib Brot zu bezahlen. Die Staatskasse war leer. Zahllose Häuser und Höfe sowie Industriebetriebe wurden von Spekulanten und Privatbanken enteignet. Die Deutschen lebten in Hütten und verarmten. Sie waren am verhungern. Hinzu kamen auch noch Überfälle von Truppen aus Frankreich und Holland, mit dem Ziel alles zu Stehlen, was nicht Niet- und Nagelfest war.

      Noch niemals zuvor war soetwas dramatisches passiert, die totale Zerstörung der nationalen Währung, sowie die Vernichtung der Ersparnisse, Unternehmen und landwirtschaftlichen Erträge. Und dazu kam nun auch noch die Weltweite Finanzkriese aus den USA, die eine globale Depression verursachte. Deutschland hatte keine andere Wahl, als sich der Schuldknechtschaft der internationalen Bankiers zu unterwerfen, bis dann im Jahre 1933, als die Nationalsozialisten an die Macht kamen sich dies alles ändern sollte.

      Von diesem Zeitpunkt an vereitelte Deutschland die verbrecherischen Aktivitäten der internationalen Banken und Kartells sowie der Alliierten, durch die Ausgabe einer eigenen Währung durch die Regierung anstatt durch eine Privatbank.

      Das Weltjudentum reagierte, indem es einen globalen Boykott gegen Deutschland ausrief.
      Hitler begann mit einem nationalen Kreditprogramm durch die Ausarbeitung eines Plans öffentlicher Arbeiten so wie z.B. Hochwasserschutz, Reparaturen von öffentlichen Gebäuden und Privathäusern, den Bau von neuen Straßen, Brücken, Kanälen und Hafenanlagen. All dies wurden nun mit Geld bezahlt, welches nicht von den privaten internationalen Bankierverbrechern kam und somit hochverzinst wäre.

      Die voraussichtlichen Kosten dieser verschiedenen Programme wurde auf eine Milliarde Einheiten der Landeswährung festgesetzt. Um für diese Kosten aufkommen zu können, verwendete die deutsche Regierung (nicht die internationalen Bankiers) Wechsel sowie Arbeits- und Wertzertifikate. Auf diese Weise schafften es die Nationalsozialisten, Millionen von Menschen arbeit zu beschaffen, und bezahlten diese mit den neuen Wertzertifikaten. Unter den Nationalsozialisten war in Deutschland das Geld nicht durch Gold gedeckt (das Gold war ja im Eigentum der internationalen Bankiers und anderer Halunken). Es handelte sich bei diesem Geld vielmehr im Wesentlichen um eine Quittung für die an die Regierung gelieferten Dienstleistungen und Produkte.

      Hitler sagte: Lesen Sie bitte alles.
      Quelle:
      http://morbusignorantia.wordpress.com/2012/09/26/wie-der-reichskanzler-adolf-hitler-die-unabhangigkeit-von-internationaler-zinsversklavung-erreichte/

      Gruß Skeptiker

      Reply
    2. 22.2

      Frank

      @Nathan Weise

      Wie immer bei den Antifa´s muss ein mehrfach der Lüge und Fälschung überführter A. Sutton herhalten.

      Schäm Dich! Allerdings zeugt ja dein “Juden-Nick..”, für entsprechende Qualität !

      Reply
  31. 21

    Reiner Dung

    Wer zieht die Fäden?
    Ganz oben am Hebel sitzt die BIZ, Rothschilds Bank für Interntionalen Zahlungsausgleich mit Sitz in der Schweiz. Die BIZ ist die Zentralbank aller Zentralbanken vieler Länder, und mittels der BIZ steuern die “Finanzbosse”, unterstützt von einer Legion gieriger ‘Grünspäne’ und Bernankes dieser Welt, das kriminelle Finanzkartell, das man als “dunkle Macht” hinter allen Kriegen in der Welt und dem globalen Elend ansehen könnte, und das die imperiale Kontrolle über die Weltwirtschaft innehat.

    Die BIZ ist schon seit sieben Jahrzehnten der Hauptsitz der Finanzmafia. Die in Privatbesitz befindliche Druckerei namens “US-Notenbank” wird mit all ihren Tentakeln von ein und demselben Auslandsbank-Konsortium verwaltet und eingenommen:

    1. Rothschild Bankwesen in London und Berlin.

    2. Lazard Brüder Bankwesen in Paris.

    3. Israel Moses Seif Bankwesen in Italien.

    4. Warburg Bankwesen in Hamburg und Amsterdam.

    5. Lehman Bankwesen in New York.

    6. Kuhn Loeb Bankwesen in New York.

    7. Chase Manhattan Bankwesen in New York.

    8. Goldman Sachs Bankwesen in New York.

    Der verbleibende Bestand unterliegt dem Chemiekonzern (I.G. Farben) und dem Rockefeller Konzern.

    Es wurde behauptet, dass die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich das Geistesprodukt von Hjalmar Horace Greeley Schacht war,(Wirtschaftsminister während der Nazizeit und Vorsitzender der Reichsbank.) Der Dominoeffekt der wall Street Katastrophe schädigte die deutsche Wirtschaft in den 30er Jahren, und die Weltzentralbanken, einschließlich der US-Notenbank in New York, wurden daraufhin ins Leben gerufen. Deren Existenz wurde von Schacht inspiriert, der seine frühe Kindheit in Brooklyn verbrachte, und der über wichtige Kontakte zur Wall Street verfügte. Ihm folge als zweiter in der Reihe der bedeutsame Bänker Emil Puhl, der auch noch unter dem Regime von Schachts Nachfolget, Dr. Walther Funk, weiterarbeitete. Schacht drängte noch bevor Hitler an die Macht kam zur Bildung einer Institution, die den unterschiedlichen Kommunikationskanälen und geheimen Absprachen zwischen den Finanzführungskräften der Welt im Falle eines internationalen Konflikts überstehen würde.”

    “Es wurde in der Charta der Bank, die von den jeweiligen Regierungen akzeptiert wurde, festgelegt, dass die BIZ geschützt war vor jeglicher Beschlagnahmung, Schließung, oder Zensur, ungeachtet dessen, ob deren Eigentümer Krieg führten oder nicht. Bei diesen Eigentümern handelte es sich u.a. um die mit Morgan in Verbindung stehende Nationalbank von New York (zu deren Direktoren Harold S. Vanderbilt und Wendell Willkie zählten), die Bank von England, die Reichsbank, die Bank von Italien, die Bank von Frankreich, und weitere Zentralbanken. Die BIZ wurde im Rahmen des vom Morgan Bänker Owen D. Young ins Leben gerufenen Young Plans etabliert, und deren vorgebliche Funktion war es, die Alliierten mit Reparationszahlungen zu versorgen, die von Deutschland aufgrund des ersten Weltkriegs getätigt wurden. Die Bank entpuppte sich jedoch bald als ein Instrument mit ganz anderer Funktion. Sie diente als Geldtrichter amerikanischer und englischer Gelder, die in Hitlers Tasche flossen, und ihm halfen, seine Kriegsmaschinerie aufzubauen. ” – (Auszug aus dem Buch ‘Trading with the Enemy’ – The Nazi – American Money Plot 1933-1949, von Charles Higham, Delacorte Press 1983.)

    Rothschild und Rockefeller waren die Profitmacher hinter IG Farben.

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2010/08/22/kapitalismus-ein-betrugerisches-spiel-von-wucherern/

    Reply
  32. 20

    Reiner Dung

    Deutsche Reichsbank
    Die deutsche Reichsbank ist ein Privatinstitut.

    Das Deutsche Reich ist nicht Anteilseigner; auch darf keiner der Beamten der Reichsbank Anteile erwerben.

    Notenausgabe
    Nach dem Bankgesetz von 1875 kann die Neuge währung oder die Erweiterung eines bereits verliehenen Notenprivilegs nur durch Reichsgesetz erfolgen.
    Das Bankgesetz berechtigte ausser der Reichsbank nicht weniger als 32 Banken zur Notenausgabe, …..

    1.1.1910.Die Reichsbank ist seitdem verpflichtet, ihre Noten mit Gold einzulösen.

    http://www.digitalis.uni-koeln.de/Hultman/hultman45-53.pdf

    Reply
  33. 19

    Walter

    @ Maria Lourdes,

    vielen Dank für die vielen Informationen hier.
    Plausibel ist in erster Linie der Zusammenhang zwischen staatlich herausgegeben schuldenfreiem Geld und nationalem Wohlstand und Wirtschaftswunder.

    Mir fehlt in dieser Betrachtung aber der Dawes- und YoungPlan vor 1933 und die Rolle.
    Wann wurde Schacht entlassen? War er nicht sogar noch in Bretton Woods für Deutschland anwesend?

    Welche Rolle spielten die IG Farben und ihre Zusammenarbeit mit Standart Oil?
    (siehe http://www.profit-over-life.org/international/deutsch/main.html )

    Wie sind die Mefa Wechsel einzuordnen?

    Reply
    1. 19.1

      Reiner Dung

      Die IG Farben war : Der Staat im Staat
      siehe frühere Kommentare von mir.
      Schacht war Freimaurer. Freimaurer dienen nicht dem Land oder VOLK.
      Wer die Wahrheit sucht sollte immer danach guckeln.

      Lyndon LaRouche beschreibt sie wie folgt: “Die örtlichen Freimaurerlogen erscheinen nach außen so, was sie die überwiegende Zeit tun. Sie sind meistens Herrenrunden, die bestimmte gemeinnützige Zwecke verfolgen, einen geheimen Händedruck und anderen geheimbündlerischen Hokuspokus benutzen. Indem sie sich zusammentun, meinen sie, sich oft als die Lokalgrößen des Ortes aufspielen zu können. Es ist gut für das Geschäft, gut für die Karriere. Auch die Ehefrauen bekommen so den richtigen sozialen Umgang und erfahren vielleicht den neuesten Tratsch aus der Nachbarschaft. Aber an der Spitze sieht es völlig anders aus. Der einfache Logenbruder hat keine Vorstellung davon, was an der Spitze los ist …. ” (“Neue Solidarität, von 10.März 1993).

      Reply
      1. 19.1.1

        Christian

        Na also…………….wieder etwas…………..Herr Schacht!Der gute Mann hatte auch die BIZ mitgeschaffen…………die Welt leidet heute noch unter der BIZ,die undemokratisch gelenkt wird auf Zuruf.

        Reply
      2. 19.1.2

        HJS "5 % CLUB "

        Reiner Dung

        Der Lyndon LaRouche und seine Partei BÜSO sind meines Erachtens mit großer Vorsicht zu genießen. Ich war vor einiger Zeit auf zwei kleineren Partei Treffen. Bismarck und das Kaiserreich sind für die Kriegstreiber und am 1. WK Schuld. Und über die 12 Jahre NS brauchen wir erst recht nicht zu reden.
        Franklin Delano Roosevelt war und ist für die der beste US-Präsident. Und so etwas wie der New Deal wäre auch heute die richtige Politik.

        Reply
        1. 19.1.2.1

          Maria Lourdes

          Stimmt schon HJS, den Roosevelt verehren die, den NEW Deal auch, das Trennbanken-System fordert die Büso ebenfalls – bei summarischer Betrachtung – gesteuerte Opposition? Wobei das Trennbankensystem nicht zu verachten wäre, aber auch wieder nur ein Rad im bestehenden Geldsystem darstellt, das ganze System “Geld aus nichts” muss weg!

          Roosevelt war ein Verbrecher! “Roosevelts Weg zum Krieg. Amerikanische Politik 1914 – 1939”, hatten wir die Tage erst als Kommentar, frag mich jetzt nicht wo?Wer hat den Link eingestellt?

          Gruss und danke

          Maria

        2. 19.1.2.2

          Reiner Dung

          Von LaRouche und seiner Frau gibt es viele gute Reden.
          Ihre Friedensaktivitäten werden von keiner anderen Partei so vertreten, ebenso GeldSystem, Freihandel und Versklavung. Auch die LebensLäufe der beiden sind sehr interessant. Ich kenne niemanden der immer Recht hat, ich erkenne aber wenn jemand wahres sagt und dies mit meiner Auffassung identisch ist.
          Ich habe das Thema BüSo auch schon mit Maria mal aufgearbeitet.

          Der Artikel zur EuropaDiktatur gefällt mir und BüSO macht gute Aufklärung,jedoch wenn es um den Edelmut von Roosevelt geht haben sie ein falsches Verständnis,

          Franklin Delano Roosevelt war HauptKriegsTreiber.

          Am 11. Mai 1939 ordnete Roosevelt eine globale Kriegsplanung mit Einschluß der Entsendung einer Expeditionsarmee nach Afrika und Europa an.
          D. Bavendamm 1993 S.311

          Als schließlich in der Nacht des 23. August 1939, unmittelbar nach Abschluß des deutsch-russischen Vertrages, Roosevelt durch den Verrat Herwarths von Bittenfeld vom geheimen Zusatzabkommen Kenntnis erlangt hatte, unterrichtete er weder England, noch Frankreich, noch Polen davon. Das wäre die letzte Möglichkeit gewesen, Polen von der Generalmobilmachung abzuhalten. Am 31. August versicherte Bullitt Lukasiewicz wahrheitswidrig, ein möglicherweise existierendes geheimes Zusatzabkommen betreffe nur die baltischen Staaten.
          Am 21. Oktober 1939 überreichte A.Sachs Roosevelt den Brief von Einstein, in dem dieser auf die Möglichkeit der Entwicklung von Atombomben aumerksam machte.
          Roosevelt veranlaßte daraufhin diese Entwicklung, für die schließlich mehr als 100 000 Menschen eingesetzt wurden.
          D. Hoggan 1977 S.551 Anlage A12

          http://bilddung.wordpress.com/2012/10/23/europa-diktatur-die-kehrseite-der-demokratie/

        3. Frank

          Die LaRouche-Gruppe, sprich BÜSO geht in keinster Weise auf das Hauptproblem, des Fiat Money und das Zinssystem ein!

          Finger weg !

        4. Maria Lourdes

          Frank, langsam – ruhig Blut, heut ist Volkstrauertag! 😉

          Gruss Maria

      3. 19.1.3

        Walter

        Reiner Dung,

        vielen Dank für die Infos, ich würde es aber noch krasser formulieren, ohne IG Farben wäre es ein Minikrieg geworden, sie war nicht umsonst Staat im Staat.

        Vor einiger Zeit las ich in den Gerichtsakten in meinem LInk oben und wundere mich, dass davon nichts verbreitet ist, hier auch nicht.

        Reply
    2. 19.2

      Skeptiker

      @Walter

      Was sagt unser Führer, hören wir selber.

      Gruß Skeptiker

      Reply
  34. 18

    Opa Rolf

    im einleitenden Text ist offenbar ein eklatanter Fehler; dort heißt es: es darf kein Geld von der Regierung ausgestellt werden, zum Wohle des volkes.
    Es sollte doch wohr heißen: ….. nur von der Regierung
    Gruß der Rentner

    Reply
    1. 18.1

      Maria Lourdes

      Das sollte als Ironie verstanden werden Opa Rolf!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 18.1.1

        Fine

        Maria,
        als ich das gelesen habe, fand ich mich doch schnurstracks wieder auf den Rheinwiesenlagern….

        „7,3 Millionen sind in der Ostzone und in den drei Westzonen angekommen. Sechs Millionen Deutsche sind vom Erdboden verschwunden.
        Sie sind verdorben, gestorben.“

        (Kanzler Konrad Adenauer, „Erinnerungen“, „1945–1953“, S. 186.)

        Reply
  35. 17

    Norman

    “Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte.” – Churchill

    Reply
  36. 16

    Kurzer

    Der Klassiker zum Thema:

    Reply
  37. 15

    Kurator

    Ellen Hodgson Brown ist im übrigen Rheingolderin (RG). Leider ist es sehr schwierig, Infos zur Geldschöpfung im Dritten Reich zu erhalten, mich würden da die Gemeinsamkeiten wie Unterschiede RG und Mefo Wechsel interessieren. Im Moment halte ich RG für konsequenter, da RG zinsfrei ist, die Mefo Wechsel jedoch zinspflichtig waren. Wie auch immer, Mefo-Wechsel benötigen eine staatliche Verordnung von oben und damit entsprechende Leute in staatlichen Stellen, RG funktioniert von unten, in freier Willensentscheidung des Einzelnen.

    Reply
    1. 15.1

      Rassinier-Fan

      Vielleicht kann dir das hier weiterhelfen:
      http://de.metapedia.org/wiki/Mefo-Wechsel
      Dieser Eintrag entspricht ziemlich dem, was Schacht in seinem Buch “Magie des Geldes” darüber schrieb.

      Reply
  38. 14

    nemo vult

    Und? Wie lange wird der Finanzbetrug noch erduldet? Wer Ellen Brown verstanden hat, ist auch in der Lage zu verstehen, das gerechter Leistungsaustausch mit Minutos auch ohne zentrale Organisation möglich ist.

    Reply
    1. 14.1

      nemo vult

      “Alle Räder müssen laufen, dann wird das Kapital ersaufen.”

      Ein Artikel von Unwissenden für Unwissende:
      http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/15782-krugman-deutsche-an-allem-schuld

      Reply
  39. 13

    Rassinier-Fan

    Einige grundsätzliche Überlegungen zum Thema:

    a) Nationalsozialismus und Kommunismus (jetzt mal die Hintergründe des K. beiseite gelassen) nahmen die Geldschöpfung selbst in die Hand. Der Kommunismus erzeugte Bürokratie und Mangel- bzw. Mißwirtschaft. Der Nationalsozialismus legte ein Wirtschaftswunder hin. Warum?

    Ich vermute, der K. scheiterte durch das Verbot des Privateigentums, was den Unternehmergeist lähmte. Von seinen Terrormethoden wie Zwangskollektivierung ganz zu schweigen. Die abstrakten Ideale, die der Kommunismus anbietet, Technikgläubigkeit, “Vernunft”, Rassengleichheit haben die Herzen der Menschen nie erreicht.

    Im Gegensatz zum Nationalsozialismus. Ich denke, daß die Botschaft “das Volk ist die erweiterte Familie” ungeheure Energien freigesetzt hat. (Die material- und zahlenmäßig mehrfach unterlegene Wehrmacht kämpfte mit ungeheurer Energie und Motiviation, während die Rotarmisten nach vorne getrieben (und verheizt) wurden. Hinter ihnen stand die Postenkette der Politoffiziere. Ein Zurück bedeutete die sofortige Erschießung.

    Als die Mauer fiel, heulten die Leute vor Freude. Wenn die EU die “Einigung Europas” verkündet, ist das irgendeine langweilige Feierstunde, die niemandem zu Herzen geht. Dem jüdischen Ableger Freimaurerei war der Patriotismus schon immer ein Dorn im Auge. Sie ersannen dann Ersatzbefriedigungen wie zum Beispiel “die Göttin Vernunft”, oder heute die “bunte Vielfalt in der EInen Welt.” Ist natürlich alles Sch…, BLUT IST DICKER ALS WASSER

    b) Man sagt uns heute, die Zentralbank müßte “unabhängig” sein, weil die “Staaten” oft genug bewiesen hätten, daß sie nicht mit Geld umgehen können. Was soll das heißen, die Staaten? Tatsache ist wohl, daß Herrscher immer wieder rücksichtslos das Geld mit beiden Händen rausgeschmissen haben und ihr Volk in Schuldknechtschaft führten.d Aber wieso mußten sie leihen. Und bei wem? Hier ist der Anfang der jüdischen Finanzmacht zu finden.

    Das ist die eine Sache. Die andere ist, trotz “unabhängiger” Zentralbanken, ist die weltweite Verschuldung so hoch wie nie!
    Also irgendwas kann nicht stimmen.

    c) Goldstandard. Jemand, der Gold hat, egal, wie er dazu gekommen ist, ist immer im Vorteil gegenüber allen anderen, egal wie tüchtig die auch sein mögen. Er kann über das Goldmonopol beliebig steuern, z. B: auch Krisen hervorrufen, wenn ihm die dienlich sind.

    d) Wenn die Nationalsozialisten erfolgreich waren, warum? Durch was war ihr Geld gedeckt? Durch den Erfindungsgeist und den Fleiß ihrer Volksfamilie, die sich als solche begriff und entsprechend zusammenhielt, und damit auch ungeheure Leistungen zu erbringen bereit war. Ausländische Länder erkannten das und akzeptierten das als Deckung der deutschen Währung.

    e) Die Behauptung, Deutschland habe 1939 den Krieg gewollt, weil es hoffnungslos überschuldet war, ist unglaubwürdig. Warum? Weil D. 1939 in keiner Weise auf einen Krieg diesen Ausmaßes vorbereitet war. Im September 39 waren fast alle Kräfte in Polen gebunden, und man hatte eine Riesenangst, die Franzosen könnten im Westen praktisch ungehindert angreifen. Die deutsche Rüstung erreichte erst 1944 ihren Höhepunkt.

    Soweit meine bescheidenen Überlegungen.

    Reply
    1. 13.1

      Christian

      Sicher alles richtig………..!Da haben wir es wieder…………..man hatte Angst,dass die Franzosen angreifen…………taten diese aber nicht………..warum?Warum kam der Krieg im Westen erst nach 10 Monaten langsam in Gang?Und warum haben die Franzosen die
      Deutschen seelenruhig durch die Ardennen marschieren lassen?Erhellend die DEutsche Wochenschaun.

      Deutschland war in Hochform unter der NSDAP………..leider,leider………….wurde der Krieg angezettelt von unseren lieben Freunden
      der City of L.

      Reply
  40. 12

    sidney

    na ja ganz so ist s nicht, dass Deutschland sich frei machen konnten nach 1933. ein zeitzeuge berichtet:

    Reply
    1. 12.1

      Aufstieg des Adlers

      @ Sidney

      Aber Sidney!

      Her Landig berichtet doch aufgrund s e i n e s damaligen Kenntnisstandes. Rechne bitte noch die zum dem zeitpunkt nicht bekannte Faktenlage mit dazu.

      Herr Landig war der Ansicht, daß NSL unbewohnt wäre und damit dokumentiert wer nur unbewusst, daß auch ihm bestimmte Vorgänge im Reich gegenüber geheim gehalten worden sind.

      Das war auch notwendig, aufgrund verstärkter Spionage westlicher Geheimdienste!

      Je Wenige davon wissen, desto besser!

      Oder auch:

      Wer weiß redet nicht – wer redet, weiß nicht!

      Reply
  41. 11

    Frank

    Sehr augenöffnender Artikel über die wirklichen Hintergründe welche zwingend zum 2. WK führten.

    Meinen Einwand wird Maria verstehen und der betrifft die angebliche Finanzierung der NSDAP durch Abwesenheit jeglicher Logik und mehrfach erkannter Fälschungen.

    “1919 tritt Hitler einem kleinen Verein bei, bestehend aus 6 Mann. Man gründete die NSDAP. Im September 1919 spricht er das erste mal vor 7 dann 11, 25 und 47 Zuhörern.
    Im Dezember 1919 bereits vor 111 und im Januar vor 400. Am 14. 11. 1920 spricht er vor 1700 Zuhörern. Bei seinen Reden wurden, wer konnte, Spenden gesammelt.
    1924 wurde nach dem “Münchner Putschversuch” die Partei verboten, alles Vermögen eingezogen. Bereits nach seiner Entlassung 1925 formierte sich die Partei neu, die Mitgliederzahlen stiegen von Monat zu Monat und auch die Beiträge sprudelten nur so!
    Im Dezember 1925 zählte die NSDAP 27.000 Mitglieder, 1926 hatte sie 49.000, im Jahre 27 wurde mehr als 72.000 Mitglieder gezählt. Im Jahr darauf besaß man schon 108.000 Mitglieder und 12 Abgeordnete im Reichstag. Im Jahre 1931 hatte die Partei bereit 920.000 Mitglieder,

    Thüringen – durch die NSDAP regiert wurde schuldenfrei!

    Und nun spielt nämlich das Parteienfinanzierungsgesetz eine Rolle! Wer Länder regierte und Mitglieder im Parlament im Reichstag hatte, bekam nämlich gute Zahlungen. Die wurden zurück gehalten, und man konnte die Propaganda finanzieren. Hinzu kam noch, das die NSDAP über eine eigene Zeitschrift, den “Völkischen Beobachter” verfügte, durch dessen Kauf kurz vor seiner Pleite, Adolf Hitler mit dem Geld von der Familie Bechstein erworben hatte.”

    Über die Entwicklung der NSDAP kann man sehr gut die Geldherkunft verfolgen.

    Nach heutigem Maßstab ist die Bewegung NSDAP, ohne jegliche jüdische Finanzierung, im Geld (Mitteln) nur so geschwommen !

    Tatsache ist auch, das die Fabrikanten-Familie Bechstein (Klaviere und Flüger) Adolf Hitler als ihren “Günstling” betrachteten und somit ihm die Möglichkeit gaben, ihn finanziell zu unterstützen. Insgesamt ist Adolf Hitler 123 mal vor Gericht gezogen und hat die gegen ihn gerichteten Lügen widerlegt. Die Lügen lancierte geschickt die SPD, KPD, Marxistische Partei und Centrum! Handlanger der Verbreitung waren unter anderem:

    – Berliner Tageblatt
    – Münchner Telegramzeitung
    – Zeitschriften von SPD und Centrum

    Über diese und andere Lügen existieren Gerichtsurteile, und wenn man Glück hat, findet man sie auch.

    Gruß
    Frank

    Reply
    1. 11.1

      Skeptiker

      @Frank

      Um Deutschland wieder Lügenfrei machen zu können, bedarf es einer unendlichen Bücherverbrennung, die bestimmt ein Ofen über 60 Jahre pro Haushalt heizen könnte.

      Also die Lügen über unserem geliebten Führer und das in Buchform, nur @Roland könnte berechnen, wie lange es dauert, um Wärme umsonst zu bekommen, aber was kommt danach?

      Gruß Skeptiker

      Reply
    2. 11.2

      Christian

      Es gibt viele Quellen .Die Finanzierung von den Banken war sicherlich gegeben.Das A.H. bei Tyssen war oder Krupp in Essen oder
      Bleichroeder usw. usw. ist bewiesen.Sogar Photos gibt es.

      Wie auch immer ,sollte man die Protokolle lesen.

      Reply
      1. 11.2.1

        Frank

        @Christian

        Wer lesen kann ist klar im Vorteil – siehe meinen obigen Kommentar !

        Ach, die vielen Quellen wirst du doch sicher benennen und mir dabei NICHT mit mehrfach widerlegten und der Lüge/Fälschung überführten A. Sutton kommen.

        Reply
        1. 11.2.1.1

          Christian

          Es gibt zahlreiche Photos mit A.H. und Bankstern.Hitler bei Krupp ist ja sogar in Geschichtsbuchern der BRD drin.

          Der gute A.H war auch oft in Dusseldorf um dort Geld zu kratzen,auch sonst war er gut im Geschaft mit der Oberschicht
          Deutschlands(die auch damals schon international war).

          Also einfach mal auch andere Quellen nutzen.

          Es ist unerheblich von vom die NSDAP gesponsert wurdeA. H. war lediglich der Kanzler.Ein Kanzler hat nur eine Verwaltungsmacht.
          Damals wie heute.

          Gruss

        2. 11.2.1.2

          Christian

          A.H. hatte damals den Banken die Schulden erlassen,die diese beim Staat gemacht hatten in der Bankenkrise (gab es kurz vor dem
          Antritt seiner Kanzlerschaft)……….findet man im Bundesarchiv oder sogar noch mittels Google.

          Die Zusammenarbeit mit der Dresdner Bank ist bekannt geworden und auch schon bewiesen worden.

          Weiss jemand ob man noch Parteiunterlagen der NSDAP einsehn kann?

          A.H. bekam vom Finanzamt Munchen hohe Steuerforderungern erlassen ,die entstanden waren mit dem Verkauf seiner Werke.

          Er wurde also von allen Seiten mit Geld versorgt,was normal ist wenn man eine wirkliche Machtposition inne hat,damals wie heute
          (Sarkozy ist bestes Beispiel).

        3. 11.2.1.3

          Christian

          Quellen gibt es in vielen Archiven,da sind sogar noch viele Photos im Orginal und Protokolle (Dusseldorfer Wirtschaftsverbande).

          Ansonsten noch eine kleine Anmerkung:es ist absolut normal,dass Kanzler Geld erhalten…………!Haben wir ja gesehn bei
          helmut Kohl…………siehe Parteispenden Skandal der CDU.Der damalige Vorsitzende musst abtreten,wurde aber dann Finanzminister und wird es vieleicht auch wieder in der neuen Regierung (100.000 DM im Umschlag).Also alles normal…………!

          Es ist doch unerheblich von wem Adolf Geld bekam.

        4. Frank

          @Chist/ian

          Du postest ja ausschließlich mehrfach wiederlegten Unsinn.

          Was sind deine Intensionen?

          Was soll uns ein Bild A.Hitlers mit Herrn Krupp denn beweißen ?

          Nestbeschmutzer schäm Dich !

        5. 11.2.1.4

          Skeptiker

          @Christian

          Ohne Worte.

          Gruß Skeptiker

  42. 10

    neuesdeutschesreich

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

    Reply
    1. 10.1

      Aufstieg des Adlers

      Passt so gut hier oben. da kann man den Link wenigstens gleich sehen.

      E I N S T E I G E R L I T E R A T U R F Ü R A U F W A C H E N D E

      Des Griffin: “Wer regiert die Welt ?”

      http://totoweise.files.wordpress.com/2012/01/griffin_wer_regiert_die_welt.pdf

      Reply
      1. 10.1.1

        Skeptiker

        @Aufstieg Des Adlers

        Das ist auch nicht übel, aber wenn man nicht aufpasst, steht Hitler wurde von jüdischen Banken finanziert.

        So gesehen! ab in die Mülltonne.

        The Synagogue of Satan 1920-1935
        http://www.iamthewitness.com/books/Andrew.Carrington.Hitchcock/Synagogue.of.Satan/1920-1935.htm

        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 10.1.1.1

          Aufstieg des Adlers

          @ Skeptie

          Die alte Leir von der Finanzierung durch die Judenbraten hat doch nur den Hintergrund, der Masse ins Hirn zu suggerieren, daß ohne jüdische Kohle der wirtschaftliche Aufstieg unter Adi überhaupt nicht möglich gewesen wäre – und das ist nachweislich falsch!

          DENN (!) wäre dies der Fall gewesen, hätte der Reichsarbeitsdient nicht unter den bekiannten Bedingungen fungiert….

          Gilt übrigens auch für das Winterhilfswerk:

          Wie wir wissen, klapperten im Oktober/November überall im Reich die Sparbüchsen und es wurden Millionengewinne für die ärmeren Volksgenossen erzielt.

          HÄTTE Adi tatsächlich Kohle von den Judenbengeln gekriegt, hätte der sich sicherlich das WHW unter die Kniescheibe genagelt – war aber nicht der fall W E I L , eben das deutsche Volk sich ab ´33 selber aus der Schei… äh meinte, aus dem Dreck gezogen hatte.

          Und das passt den Juden nicht: alleine schon der gedanke, daß es etwas gibt, daß OHNE JUDEN ODER JÜDISCHE HILFE TATSÄCHLICH FUNKTIONIERTE, hätte denen zahllose schlaflose Nächte beschert, da deren Zinseszinsenknechterei ja nicht mehr gefruchtet hätte – UND GANZ GENAU DAVOR HABEN DIESE TYPEN EINE PANISCHE ANGST, daß immer mehr Völker weltweit denen auf die Spur kommen und denen die Schuldscheine rektal einführen und die anschliessend in die Wüste jagen.

          Man erinnere sich an das Gehetze, Gesabbere und Gegeifere, als Hugo Chavez die Amies aus Venezuela gekantet hatte

        2. Fine

          Volksbesudler und Verunglimpfer der Soldatenehre der Wehr-machtssoldaten Reemtsma tourt mit seiner Haßpropaganda durch das Alliierte Kontrollgebiet Deutschland Jan Philipp Reemtsma

          In den Schulen wurde jedes Wort zur Ermordung der 6 Millionen Soldaten der Wehrmacht in den Rheinwiesenlagern vermieden – ja viele schlimmer noch: die Generation der Väter wurde von den Juden in Berlin und ihrer Stallknechte in Bonn kurzerhand zu Verbrechern erklärt; siehe auch das unglaublich perverse Werk von Jan Philipp Reemtsma “Die Verbrechen der Wehrmacht”
          Vermutlich ein voll ausgebildetes Wahnsystem aus seiner Entführung durch Agenten des Mossad. Wer weiß, daß Jan Philipp Reemtsma ein Jude ist, für den wird die Inszenierung seines Personenkults durch die israelitischen Geheimdienste mit Unterstützung der UNIT 8200 allerdings zum Schlüssel für seinen Haß auf die Deutschen, was sich „nach hanseatischer Tradition“ nebenbei in der Ablehnung der Annahme des ihm verliehenen Bundesverdienstkreuzes widerspiegelt.
          Noch mehr entblößt sich Reemtsma als Kryptojude durch die Preise, die er allerdings durchaus angenommen hat – vermutlich ebenfalls „nach hanseatischer Tradition“ wie Kryptojude Axel Cäsar Springer und seinen ebenfalls zahlreichen jüdischen Preise. Nebenbei bekam die StaSi-Braut Angela Kasner alias Angela Merkel in Übereinstimmung mit Reemtsma viel jüdisches Gold um die Kehle gehangen. Die „Tochter von Dr. Henoch Cohen“ spricht fließend hebräisch und zeigt sich gern als einzige Frau im Umfeld der Fachmänner für die Beschneidung von acht Tagen alten Pimmeln, die sie dann ablutschen: oder auf hoch-deutsch gesagt: sie blasen allen Jesusknäblein im Beisein der jüdischen Cultusgemeinschaft vom Purimfest ordentlich einen, bis die Kippa des Rabbis zum fliegenden Teppich wird. Selbstverständlich handelt es sich beim Kindersex in der Synagoge um einen uralten religiösen Brauch, so daß aus jüdischer Sicht der Begriff Sündagoge oder Kinderbordell falsch wäre.
          Hier die Liste der „koscheren Auszeichnungen“ des Verleumders der Wehrmacht und dem Tanzenden auf den jüdischen Terrorcamps der Rheinwiesenlager!
          1999 Ehrendoktor der Universität Konstanz (Fachbereich Geschichte und Soziologie)
          2001 Nicolas-Born-Preis des Landes Niedersachsen
          2002 Leibniz-Medaille der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
          2003 Heinz-Galinski-Preis der Heinz-Galinski-Stiftung
          2005 Julius-Campe-Preis der Kritik
          2007 Ehrendoktor der Universität Magdeburg
          2007 Teddy Kollek Prize der Jerusalem Foundation
          2008 Ferdinand-Tönnies-Medaille der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
          2008 Stiftungsprofessur an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
          2008 Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Oßmannstedt, in der Christoph Martin Wieland von 1798–1803 lebte
          2010 Verleihung des Preises für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der öffentlichen Wirksamkeit der Soziologie auf dem 35. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt am Main

          http://de.wikipedia.org/wiki/Jan_Philipp_Reemtsma Jan Philipp Reemtsma

          http://de.wikipedia.org/wiki/Wehrmachtsausstellung Wehrmachtsausstellung (formeller Titel: „Vernichtungskrieg. Ver- brechen der Wehrmacht 1941 bis 1944“

          http://www.ndr.de/geschichte/chronologie/neunzigerjahre/reemtsmaentfuehrung103.html

          http://de.wikipedia.org/wiki/Reemtsma-Entf%C3%BChrung Reemtsma-Entführung

          Sein einziger Sohn beging Selbstmord.

          http://de.scribd.com/doc/181859214/Louis-Nizer-Band-88-Hochverrat-hat-1-000-Gesichter

          Volksbesudler und Verunglimpfer der Soldatenehre der Wehr-machtssoldaten Reemtsma tourt mit seiner Haßpropaganda durch das Alliierte Kontrollgebiet Deutschland Jan Philipp Reemtsma

          In den Schulen wurde jedes Wort zur Ermordung der 6 Millionen Soldaten der Wehrmacht in den Rheinwiesenlagern vermieden – ja viele schlimmer noch: die Generation der Väter wurde von den Juden in Berlin und ihrer Stallknechte in Bonn kurzerhand zu Verbrechern erklärt; siehe auch das unglaublich perverse Werk von Jan Philipp Reemtsma

          19

          Die Verbrechen der Wehrmacht

          .

          20

          Vermut-lich ein voll ausgebildetes Wahnsystem aus seiner Entführung durch Agenten des Mossad

          21

          Wer weiß, daß Jan Philipp Reemtsma ein Jude ist,

          22

          für den wird die Inszenierung seines Personenkults durch die israelitischen Geheimdienste mit Unterstützung der UNIT 8200 allerdings zum Schlüssel für sei-nen Haß auf die Deutschen, was sich „nach hanseatischer Tradition“ nebenbei in der Ablehnung der Annahme des ihm verliehenen Bundesverdienstkreuzes widerspiegelt. Noch mehr entblößt sich Reemtsma als Kryptojude durch die Preise, die er allerdings durchaus angenommen hat – vermutlich ebenfalls „nach hanseatischer Tradition“ wie Kryptojude Axel Cäsar Springer

          23

          und seinen ebenfalls zahlreichen jüdischen Preise. Nebenbei bekam die StaSi-Braut Angela Kasner alias Angela Merkel in Übereinstimmung mit Reemtsma viel jüdisches Gold um die Kehle gehangen. Die „Tochter von Dr. Henoch Cohen“ spricht fließend hebräisch und zeigt sich gern als einzige Frau im Umfeld der Fach-männer für die Beschneidung von acht Tagen alten Pimmeln, die sie dann ablutschen: oder auf hoch-deutsch gesagt: sie blasen allen Jesusknäblein im Beisein der jüdischen Cultusgemeinschaft vom Pu-rimfest ordentlich einen, bis die Kippa des Rabbis zum fliegenden Teppich wird. Selbstverständlich handelt es sich beim Kindersex in der Synagoge um einen uralten religiösen Brauch, so daß aus jüdi-scher Sicht der Begriff Sündagoge oder Kinderbordell falsch wäre.

          Hier die Liste der „koscheren Auszeichnungen“ des Verleumders der Wehrmacht und dem Tanzenden auf den jüdischen Terrorcamps der Rheinwiesenlager!

          1999 Ehrendoktor der Universität Konstanz (Fachbereich Geschichte und Soziologie)

          2001 Nicolas-Born-Preis des Landes Niedersachsen

          2002 Leibniz-Medaille der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

          2003 Heinz-Galinski-Preis der Heinz-Galinski-Stiftung

          2005 Julius-Campe-Preis der Kritik

          2007 Ehrendoktor der Universität Magdeburg

          2007 Teddy Kollek Prize der Jerusalem Foundation

          2008 Ferdinand-Tönnies-Medaille der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

          2008 Stiftungsprofessur an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

          2008 Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Oßmannstedt, in der Christoph Martin Wieland von 1798–1803 lebte

          2010 Verleihung des Preises für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der öffentlichen Wirksamkeit der Soziologie auf dem 35. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt am Main

          19

          http://de.wikipedia.org/wiki/Jan_Philipp_Reemtsma Jan Philipp Reemtsma

          20

          http://de.wikipedia.org/wiki/Wehrmachtsausstellung Wehrmachtsausstellung (formeller Titel: „Vernichtungskrieg. Ver- brechen der Wehrmacht 1941 bis 1944“

          21

          http://www.ndr.de/geschichte/chronologie/neunzigerjahre/reemtsmaentfuehrung103.html

          22

          http://de.wikipedia.org/wiki/Reemtsma-Entf%C3%BChrung Reemtsma-Entführung

          23

          Sein einziger Sohn beging Selbstmord.

        3. Aufstieg des Adlers

          Wer ? Der Sohn von Reemtsma ?

          Iss verständlich; denn wer einen Haufen Sch… als Erzeuger hat, jeht freiwillig übern Jordan.

          Reemtsma übrigens musste , ich glaube 2004 jede menge Asche bezahlen, weil die sau beim Schwarzhandel erwischt worden war: Das Aas hatte Millionen von Zigarretten an der Steuer vorbei in Litauen und Lettland eingekauft und am deutschen Fiskus vorbei transferiert!

          Zu d e m Zeitpunkt ging grade seine Wehrmachtsausstellung flöten!

        4. Maria Lourdes

          Die Lügen-Ausstellung – soviel Zeit muss bleiben, gell Adlerchen!

          Gruss Maria

        5. Aufstieg des Adlers

          @ Maria

          Die Lügenausstellung, die von zwei AUSLÄNDERN als Lügenausstellung entlarvt worden war, da die deutschen vom Schlage eines Knopp einfach zu erbärmlich und feige waren!

          Knopp sollte man solange peitschen, bis nur noch die Knochen stehn!

        6. Fine

          Oh Maria hilf,
          da ist etwas schiefgegangen, bitte kürze den Kommi um die untere Hälfte (unter dem scribd-Link), weil doppelt….
          Danke.

        7. Aufstieg des Adlers

          @ Finchen – Bienchen

          d o p p e l t ?

          Aber Finchen,

          aber Finchen,

          Du sollst doch nicht alles doppelt schreiben, das macht einen schlechten Eindruck!

          Du sollst doch nicht alles doppelt schreiben, das macht einen schlechten Eindruck!

          Siehst Du denn das von mir ?

          Siehst Du denn das von mir ?

          Ich habe meine sieben Sinne beisammen!

          Ich habe meine sieben Sinne beisammen!

          Sowas könnte mir NIE passieren!

          Sowas könnte mir NIE passieren!

          :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

        8. Fine

          Um die besser belichteten Gojims im Zaum und in Schach zu halten, haben sie Männerbünde gegründet, sie tragen unterschiedlichste Namen und versprechen die Enthüllung großartiger Geheimnisse. Insbesondere Freimaurer, die trotz starker Risiken für ihr Leben den Ausstieg aus diesen Männerbünden wagen, berichten:
          diese Geheimnisse gibt’s nicht.
          Stattdessen führt der Meister vom Stuhl den Suchenden der Erkenntnis von einem Raum der Leere in den nächsten und verleiht einen “höheren Grad”.
          Die Wahrheit, und es gibt nur diese einzige Wahrheit auf der Erde, betrifft ausschließlich die Judenfrage und ihre Lösung.
          Zur Verschleierung dieses Phänomens – und nicht Phantoms!!! – wurde eigens die Wannseekonferenz geschaffen, um das falsche Bild einer Endlösung der Judenfrage
          in die Welt zu setzen. Hitler fungierte, ob er das nun wollte oder eben nicht, als Marionette des Jüdischen Weltkongresses, der auf der Grundlage seiner Beschneidungsrituale und des Blutopferkultes ein zionistisches Reich in Erez Israel errichten wollte.
          Hitler bezog sein theoretisches Wissen über die Juden vorwiegend über den 33. Grad Hochgradfreimaurer Henry Ford und hatte ein lebensgroßes Bildnis des
          Freimaurers in seiner Reichskanzlei aufgestellt. Schon dies zeigt, daß Hitler eben nur beschränkte Einblicke in das Judentum und in die Freimaurerei besaß.

          Juden selbst als die begnadetsten Märchenerzähler der Weltgeschichte
          Wir bleiben uns darüber im klaren, daß die Juden selbst die begnadetsten Märchenerzähler der Weltgeschichte waren und es bleiben. Dazu gehört der Mythos vom Exodus aus Ägypten, der Mythos vom Aufstand gegen Rom, der Mythos vom Messias in Form des Jesus von NAZIretine. Die Juden selbst sind die Pharaonen, die aus Ägypten fliehen mußten; Pogrome gehören nun einmal zum Vademekum der Judenschaft, wenn sie ihre Ausplünderung der Sklaven und die Verachtung ihrer Wirtsvölker durch ihren parasitären Lebenswandel zu sehr übertrieben haben. Die Pharaonen gingen ganz einfach von Kairo nach Rom, das angeblich von Romulus und Remus gegründet wurde; die Zwillinge sollen von einer Wölfin gesäugt worden sein, so wie Moses auf einem Binsenkörbchenauf dem Nil ausgesetzt worden sein soll und von der Pharaonentochter aus den Krokodilsfluten gerettet wurde, weil es so ein hübsches Knäblein gewesen sein soll…
          Um ihre Herrschaft in Rom zu verschleiern, erfanden die Pharaonen in Rom den Mythos der Unterdrückung der Juden in Kanaa.Schließlich gingen sie auf Nummer
          Sicher und erfanden die Figur des Jesus NAZIretine, der in einem Stall zur Welt gekommen sei als Messias. Da er dem Judentum (theoretisch) durch seine
          Vorgehensweise (siehe Joh 8,44) gefährlich werden würde, wenn er als echte Person in Erscheinung träte, wurde seine Geschichte so konstruiert, daß sie scheiterte durch die Kreuzigung.
          Die Kreuzigung war damals eine völlig normale Strafe wie in den Kerkern der BRD die Ordnungshaft wegen verweigerter Geldbußen und so weiter.
          Allerdings torpedierte sich die Kreuzigung selbst, da das Christentum immer weiter populär, und infolgedessen die Kreuzigung eben unpopulär, und damit nicht mehr durchsetzbar wurde.

          Volksbetrug Deutschland
          Verstehen Sie, warum Deutschland ein Volksbetrug immer schon gewesen ist, und warum das Deutsches Reich (Versionen ab dem Jahre 1871) eine „Firma“ der Bundesfürsten ist, die durch die Novemberrevolution „enteignet“ wurden.

          Das Deutsche Reich unter Führer und Reichskanzler Adolf Hitler wurde nun am 30. Januar 1933 so übernommen, wie es die Lügner von Versailles umgestaltet haben. Die Gesetze zum Neuaufbau des „Deutschland“ wurden erstmals aus Sicht der Feindmächte des Deutschen Reichs als Gebiet festgelegt.
          Sie verstehen in bewußter Irreführung durch die Art der Formulierung darunter einen zerteilten Bestandteil des Deutschen Reichs, nämlich ein Territorium
          „in den Grenzen des Deutschen Reichs vom 31. Dezember 1937“; darauf fallen selbst viele Anhänger kruder Reichsideologen herein wie vom Schlage eines
          Peter Fitzek, E. Köwing vom namhaften Blog der Reichsbürger „DER HM SAGT“ („DER HONIGMANN VERSCHWEIGT“) , Norbert Schittke „Fürst von Rombkerhall“,
          Peter Frühkölsch alias Peter Frühwald, und um die Frauen auch mal „lobend zu erwähnen“: Verena Kuni, Tina Wendt mit den vielen Vrils und Haunebus sowie dem RA RAmmstein, Susanne Kuni, Ulrike Kuklinski von den Germaniten. Nachzulesen gibt’s dieses tolle jüdische Märchen im SHAEF Gesetz.

          Im Vertrag von Versailles schrieben die Juden ebenfalls die Behauptung hinein, daß dieser Vertrag mit „Deutschland“ auf Antrag der „Kaiserlich deutschen Regierung“
          von den Alliierten angeboten worden wäre. Weder im Jahre 1918 noch im Jahre 1919 existierte nach dem Völkerrecht ein Staat “Deutschland”, noch gab es eine kaiserlich “deutsche” Regierung. Vielmehr war das Präsidium des Bundes, das nach dem Vertrag vom Spiegelsaal im Schloß Versailles (dem der Name “Verfassung” gegeben wurde laut der Präambel des Privatvertrages der Auslandsfirma DEUTSCHES REICH) den Namen Deutscher Kaiser trägt, unter dem Eindruck der Ermordung seiner Verwandtschaft der jüdischen Khan Zaren Romanow durch die jüdischen Bolschewisten bereit, die Abdankungserklärung des Herrschaftshauses Hohenzollern sowohl als Deutscher Kaiser, als auch als König von Preußen zu unterzeichnen.

          Sofort nach der Machtübernahme Hitlers wurden alle „Verfassungen“ zunächst für vier Jahre suspendiert wegen der eingetreten Umstände der (bis an die VSA) ausnahmslos an das Deutsches Reich erfolgten Kriegserklärungen und des von außen herangetragenen Europakriege hat sich diese Quasi-Annullierung perpetualisiert. Während die von den Sowjets protegierte Gründung der Deutschen Demokratischen Republik sich anfänglich noch mit gesamtdeutschem Anspruch in ihrer Verfassung verstand, umgingen die West-Alliierten das Problem auch auf Grund ihrer Umerziehungsprogramme der Juden Nizer, Kaufmann, Morgenthau unter anderen Juden durch ein Grundgesetz. Geplant hatten die Nationalsozialisten, DEM DEUTSCHEN VOLKE ein korrekt aufgebautes Reich zu geben.

          Denn das andere REICH ist das ***nach wie vor bestehende RÖMISCHE REICH (Sacrum Romanum Imperium). Nach dem Schanddiktat von Versailles planten einige Klardenker in Militär und Politik, den Oststaat zu gründen um noch zu retten, was zu retten war. Leider ließen sie sich von Berlin ins Bockshorn jagen.
          Der Verrat saß bereits so tief und so klug eingefädelt, daß dieser anfänglich verborgen bleiben konnte.

          http://de.scribd.com/doc/172152158/Schlomo-Nathan-Weisband-Bd-1-Antwort-auf-Louis-Nizer-What-to-do-With-Germany

        9. Skeptiker

          @Fine

          Habe ich Dir schon mal gesagt, das ich Dich auch gerne habe?

          Gruß Skeptiker

        10. Fine

          Skepti,
          wenn Du schreist, gibts noch eins drauf von bestem Geschichts- und Systemkenner wo gibt:

          Kurt Schumacher entlastete die Wehrmachtssoldaten und die Angehörigen der Waffen-SS von kollektiven Schuldvorwürfen und setzte sich für ihre Wiedereingliederung in die Gesellschaft ein.
          Details des Petersberger Abkommens
          Wir sehen in der Darstellung der Judenzeitschrift “Das Parlament” wieder die typischen Lügen der Juden.
          Wieder wird beim Petersberger Abkommen begrifflich verwischt, was ein Vertrag bedeutet, was ein Abkommen ist – und selbst, wenn es ein Abkommen ist, muß dieses Abkommen mit den dazu befugten Personen abgeschlossen werden. Das war beim Potsdamer Abkommen zum Beispiel, insbesondere bei der angeblichen
          „bedingungslosen Kapitulation des Deutschen Reiches“ am 8. Mai 1945 in Offenkundigkeit NICHT DER FALL.

          Der von der CIA auf Hochglanzwahlergebnisse geschmierte Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU) „stellte den Parlamentariern die Details des Petersberger Abkommens vor“, liest sich da etwa – was im Klartext bedeutet, daß Adenauer die geheimen Zusatzabkommen im Rahmen des Petersberger Abkommens verschwieg.
          Stattdessen faselt er davon, daß das „Abkommen zwischen den Alliierten und der Bundesrepublik Westdeutschland erstmals seit Ende des Zweiten Weltkriegs ermögliche wieder konsularische Beziehungen aufzunehmen.“
          Zu diesem Zweck opferte Adenauer die nationale Souveränität der Deutschen auf dem Altar der Judengötter Roosevelt und Eisenhower, auf dem bereits 6 Millionen Wehrmachtssoldaten in den Rheinwiesenlagern dargebracht wurden durch den grauenvollen Siechentod. Im Gegenzug verpflichtete sich die BRD, dem Ruhrstatut
          und dem Europarat beizutreten.
          Heute fördert das Alliierte Kontrollgebiet Deutschland weder Kohle noch Stahl, sondern mußte alle Zechen und Hochöfen schließen, was im Ruhrgebiet eine Massenarbeitslosigkeit erzeugte, die mit HARTZ 4 den betroffenen Stahlarbeitern und Bergleuten schmackhaft gemacht wurde

          Der angebliche Kanzler der Deutschen wollte sogar das Saargebiet an Frankreich abtreten, er geriet in manische Verzückungen wie ein Rumpelstilzchen, als die
          Saarländer in der Volksabstimmung für „Deutschland“ votierten.

        11. Skeptiker

          @Fine

          Was soll ich sagen?

          George S. Patton
          “Diese ganze Schreibe stammt von Juden, die sich auf die Weise versuchen zu rächen. In Wirklichkeit sind die Deutschen das einzige anständig gebliebene Volk in Europa.”
          George Smith Patton, Martin Blumenson: The Patton papers, 1940-1945, S. 744

          US-General Patton ist noch 1945 auf seltsame Weise tödlich verunglückt.

          Haben die sich alle getäuscht mit den Juden?

          Antisemitische Zitate.
          http://www.hansbolte.net/antisemitischezitate.php

          Gruß Skeptiker

        12. HJS "5 % CLUB "

          Skeptiker

          Mister GI Patton war bis zum 08.05.1945 ein ausgewiesener Deutschenhasser. Seine angebliche Erleuchtung kam im leider erst sehr spät.Ich sehe seinen aufgepauschten Unfalltod nicht in diesem Zusammenhang.

          Der deutsche Michel interpretiert sehr gern, in die nachträgliche angebliche versöhnliche Gesinnung seiner Feinde, vorschnell sein mit Komplexen behaftetes Wunschdenken.

          Auch der englische jüdische Bastard, Alkoholiker und Drecksau Winston Churchill hat nach dem 08.05.1945 in einer lichten Erkenntnis die Äußerung getätig, wohl mit dem Deutschen Reich das falsche Schwein geschlachtet zu haben. Dafür wurde er dann 1956 mit dem Karlspreis belohnt.

          Der Michel vergißt und verdrängt sehr schnell, suhlt sich aber mit masochistischem Selbstmitleid in seiner geschichtlichen Vergangenheit und huldigt dementsprechend, mit einer, für normale Menschen nicht verständlichen Begeisterung seinen ehemaligen Feinden

  43. 9

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen