14 Comments

  1. 10

    RIPaber

    wieviel millionen hatte der nochmal auf seinem konto, bzw seine frau?
    fragt sich , wer er wirklich war?

    Reply
  2. 9

    thomram

    @Gerechtigkeitsapostel
    Genau das ist es, was Medienhuren meiden: Berichte von Menschen vor Ort.
    Weit davon entfernt, schwarze Brühe zur Selbstbegeilung aufrühren zu wollen, werde ich deinen Bericht in bumibahagia.com als Fallbeispiel veröffentlichen.
    Was ist schon eine Mauer. Was sind schon Hunger, Durst, Trennung, Krankheit, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit und Mord, wenn der Mensch Solcherlei als Randnotiz in allgemeiner Form gelegentlich mal serviert bekommt. Die Reaktion ist: Die haben ihre Probleme, ich hab meine auch.
    Für Betroffenheit braucht es Berichte wie den Deinigen. Danke. – So trüb die Botschaft auch ist – danke dir.

    Reply
  3. 8

    Gerechtigkeitsapostel

    Während eines 4wöchigen Fremdsprachenkurses vor fast 30 Jahren lernte ich eine ältere Palästinenserin privat gut kennen, die an derselben Schule einen anderen Sprachkurs belegt hatte. Sie stammte aus Nablus in Palästina, arbeitete als Lehrerin in Kuwait. Sie, ihre Familie und ihre Brüder waren aus ihrem eigenen Haus und von ihrem Hof und Grund (der seit Generationen ihrer Familie gehört hatte) durch israelische Soldaten vertrieben worden, die Familienmitglieder wurden getrennt, und getrennt wurden sie aus ihrer Heimat Palästina gewaltsam vertrieben und in verschiedene Nachbarländer verschleppt. Ihr neugeborenes Kind wurde ihr von israelischen Soldaten abgenommen, sie musste eszwangsweise zurücklassen, es soll von einer israel. Familie aufgezogen worden sein. Ihr alter Vater wurde in Gefangenschaft von jungen israelischen Soldaten gezwungen, sich nackt auszuziehen und auf Knien herumzukriechen, wobei israel. Soldaten auf ihm ritten und ihm einen Stock in den Hintern stießen. An den dabei erlittenen inneren Verletzungen starb. Dies waren keine Einzelfälle, sondern das gesamte palästinensische Volk hat bestialische Gewalt, Entrechtung, Folterung, Enteignung, Vertreibung aus ihren Häusern und Höfen und Folterungen bis zum Tod durch israelische Soldaten und Geheimdienste erlitten.

    Reply
  4. 7

    Aufstieg des Adlers

    Vor einigen Tagen sprachen wir in den Chats über die Juden – und nun…….
    http://altermedia-deutschland.info/content.php/5609-Chanukka-am-Brandenburger-Tor
    UND WIEDERMAL PLÄRRTT DIE SYSTEMGOSSENPRESSE HERUM UND KLAGT ÜBER DEN ACH SOOOO BÖSEN ZUNEHMENDEN JUDENHASS! (der ja so schlimm nicht sein kann, wenn man rund ums Brandenburger Tor jede menge uniformierter Typen stationieren kann, die diesen Dreck da bewachen)

    Reply
  5. 5

    Hans-Dieter

    Warum fällt mir da der russische Agent ein, in England gelandet, der ebenso mit Polonium vergiftet wurde?.
    Ja, man sollte mit seinen Getränken vorsichtig sein, denn da kann schon mal etwas hineingesprüht werden.
    Aber wie kann man sich wirksam schützen?.
    Vielleicht ist die Frage falsch gestellt?.
    Leibstandarte?.
    Von anderen nichts essen und trinken?.
    Wirksamen Geheimdienst aufbauen?.
    Was macht man aber, wenn man an der Ampel steht und ein Motorradfahrer kommt und fixiert eine Magnetbombe auf dem Autodach?. und so weiter?.
    Vielleicht ist doch der totale Krieg mittels Geheimdienst und Aktion alleine realistisch?.
    Wer bringt wen zuerst um?.

    Reply
    1. 5.1

      thomram

      @Hans Dieter
      Ich erleb es hier in Fernost (Bali), wo die Gesinnung bis nach zuunterst reicht: Viele der immer lächelnden Leute, wenn sie mal eine auch nur kleine Machtposition innehaben, nutzen sie bedenkenlos egoistisch aus, machen den, der in auch noch so geringer Abhängigkeit ist, fertig. Es fällt manche male schon schwer, innerlich an diesem Geschehen nicht hängen zu bleiben, sondern froh seinen eigenen Weg zu gehen…

      Reply
      1. 5.1.1

        Hans-Dieter

        Ja, so ist es auch hier in der Arbeit, kann vielleicht nicht so direkt ausgelebt werden, mehr indirekt. Wegen der Gesetze.
        Sobald es dunkel ist, werden die Gesetze weniger eingehalten, wie zum Beispiel beim Autofahren.

        Reply
  6. 4

    thomram

    @Maria
    Hinweis.
    Bei Artikel: „Haben Freimaurer Jörg Haiders Tod veranlasst?“ kommt Fehlermeldung 404.
    Guten Morgen!

    Reply
    1. 4.1

      Maria Lourdes

      Danke Thomram, hab es ausgebessert!
      Gruss Maria

      Reply
  7. 3

    neuesdeutschesreich

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

    Reply
  8. 2

    thomram

    Man klappt den Mund auf und wieder zu. Wir wissen, dass die Zionisten und Zionistenknechte so denken und handeln. Jedes Wort dazu ist zuviel.
    Lass uns diese Begebenheiten zur Kenntnis nehmen und uns darin bestärken, UNSEREN Weg in eine neue glückliche Welt mutig und entschlossen ins Auge zu fassen.
    Ich verneige mich vor Yasser Arafat und vor all seinen Volksgenossen, welche für ein glückliches Syrien, Nordafrika und Afrika gekämpft haben. Ihre Absicht und Energie scheint verpufft. Der Schein trügt. Alles was sie gedacht und getan ist als morphisches Feld vorhanden, bereit auf Abruf für alle die, welche ihre Arbeit wieder aufnehmen und aufnehmen werden.
    reblogge mit Dank unter:
    http://bumibahagia.com/2013/11/29/doku-zu-yasser-arafats-ermordung/

    Reply
  9. 1

    Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt.

    Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen