Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

142 Comments

  1. Pingback: Hunger und Plastik als Waffen | BildDung für das VOLK

  2. Pingback: Landkarte des Tages: Wo die Briten nie einmarschiert sind | TravelSquare

  3. 20

    Venceremos

    Der blutige Burenkrieg (1899 – 1902) in Südafrika und die Erfindung der Konzentrationslager durch die Engländer !

    http://www.suedafrika.net/suedafrika/geschichte/burenkrieg.html

    http://www.nzz.ch/aktuell/startseite/article84QFK-1.397748

    Interessant zu diesem Thema auch die Aufzeichnungen des Buren Niklas van Rensburg über die Engländer und ihre Zukunft und nicht zuletzt über die Deutschen !

    http://prophezeiungen.wordpress.com/2010/06/15/nicolaas-van-rensburg/

    Reply
    1. 20.1

      Maria Lourdes

      Danke Vence! 😉

      Gruss Maria

      Reply
    2. 20.2

      Fine

      Dazu sagte Adolf auch etwas in seiner Rede an das Deutsche Volk, Ausschnitt:

      “So ist heute Deutschland zunächst politisch in seinem Rücken frei. Die zweite Aufgabe des Jahres 1939 war, uns auch militärisch den Rücken freizumachen. Die Hoffnung der englischen Kriegssachverständigen, der Kampf gegen Polen würde unter keinen Umständen vor einem halben bis einem Jahr entschieden sein, wurde durch die Kraft unserer Wehrmacht zunichte gemacht. Der Staat, dem England die Garantie gegeben hat, ist ohne Erfüllung dieser Garantie in 18 Tagen von der Landkarte weggefegt worden.
      Damit ist die erste Phase dieses Kampfes beendet. Und die zweite beginnt. Herr Churchill brennt schon auf diese zweite Phase. Er läßt durch seine Mittelsmänner – und er tut es auch persönlich – die Hoffnung ausdrücken, daß nun endlich bald der Kampf mit den Bomben beginnen möge.

      Und sie schreiben schon, daß dieser Kampf natürlich nicht vor Frauen und Kindern haltmachen wird. – I wo denn!

      Wann hat jemals England vor Frauen und Kindern haltgemacht? Der ganze Blockadekrieg ist überhaupt nur ein Krieg gegen Frauen und gegen Kinder.
      Der Krieg gegen die Buren war nur ein Krieg gegen Frauen und Kinder.
      Damals wurde das Konzentrationslager erfunden; in einem englischen Gehirn ist diese Idee geboren worden. Wir haben nur im Lexikon nachgelesen und haben das dann später kopiert, nur mit einem Unterschied: England hat Frauen und Kinder in diese Lager gesperrt, und über 20 000 Burenfrauen sind damals jämmerlich zugrunde gegangen. Warum soll also England heute anders kämpfen?”

      Reply
      1. 20.2.1

        Venceremos

        Fine, ich würde eine Wette eingehen mit Dir: Deutschland wird leben und es wird eine Zukunft haben, auch wenn Du es nicht glauben solltest !

        Entscheidend ist, dass hier nicht zuviel unmäßige und unkontrollierbare Gewalt ausbricht nach dem Kollaps – es gibt halt noch ein paar unwägbare Faktoren. Nicht alle haben sich der Gleichgültigkeit und dem Tod verschrieben – es gibt Menschen, die auch in der Not wollen, dass ihre Mitmenschen leben sollen und ihre ganze Kraft dafür einsetzen werden. Was gibt es noch zu verlieren, wenn Besitz und Statussymbole für die Masse keine Bedeutung mehr haben werden, weil nicht mehr vorhanden ?

        Ich verlass mich darauf, was “tief in den Genen” schlummert und neben rational abschätzbaren Ereignissen hat für mich auch das scheinbar “Transrationale” eine Bedeutung. Wir werden noch viele Überraschungen erleben, auch im Positiven. Die Menschheit braucht solche Klatschen, sonst wird sie unrettbar wahnsinnig !

        Reply
      2. 20.2.2

        Venceremos

        Ich frag mich wirklich, ob das englische Gehirn, dass die KLs erfunden hat, ein angelsächsisches britisches war 😉 !

        Reply
        1. 20.2.2.1

          Skeptiker

          @Venceremos

          Die 6 Millionen Lüge war schon im Frühjahr 1944 geboren worden.

          Udo Walendy – Die Methoden der Umerziehung TEIL 2/9

          =>
          “Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Re-Education) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.”
          Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm (Die Propaganda der Alliierten wird durch den Überleitungsvertrag Art. 7.1 als OFFENSICHTLICHE TATSACHEN vom “deutschen” Strafrecht geschützt.)

          Gruß Skeptiker

          Ich weiß das du das anderes meintest, ich habe mal eine Hitler- rede gehört, wo er den Begriff KZ zum ersten mal von England gehört hatte.

        2. 20.2.2.2

          Venceremos

          @ Skepti

          “Die 6 Millionen Lüge war schon im Frühjahr 1944 geboren worden.”

          Diese 6 millionen Lüge, die mythische Zahl, ist meines Wissens schon viel früher geboren worden. Wollte man – wie ich mal gelesen habe – schon den Russen anhängen
          im WKI in Zusammenhang mit der russischen Revolution, ließ sich wohl aber nicht so problemlos durchsetzen. Dann hat man halt die mythische Zahl den Deutschen angehängt und dafür einen geeigneten Zusammenhang entworfen, damit eine Religion vom Hohlen Klaus entstehen und nutzbar gemacht werden konnte.

          Gruß
          Vence

        3. Skeptiker

          Stimmt.

          The New York Times 1919 – ”Die 6-Millionen-Verschwörung!”.

          Gruß Skeptiker

        4. Fine

          Die 6-Million-Babes waren bereits ein Thema im WK I. Da man aber noch nicht über das passende Equipment verfügte, wurde
          die Nummer auf den WK II verschoben. Kein Problem, da man in diesen Kreisen schließlich langfristig plant.
          Was, wenn der WKK II nur aus dem Grund inszeniert wurde, um die Deutschen zum wiederholten Mal als Kriegstreiber zu brandmarken,
          zzgl. die “Schuld” am Holokotz-Mythos für das ewige Inkasso unterzuschieben? Könnte ein weiterer Kriegsgrund für die
          Juden Rosenfeld und Eisenhauer die geplanten Vernichtungen der 6 Mio. deutschen Soldaten in den RWL gewesen sein?
          Und weil Eisenhauer das so perfekt ausführte, wurde er zum Dank Präsident?
          Damit die DEUTSCH sich nicht unnötig aufregen, fliegen über dem RWL-Gebiet regelmäßig Hubschrauber der EUROGENDFOR, ausgerüstet
          mit Bewegungsmeldern; weiterhin wurden NVA-Größen durch die Gauck-Behörde erpresst, dort alles im Auge zu halten?
          Damit niemand auf andere Ideen kommt, wird ununterbrochen der Holokotz befeuert, wurde der 130er installiert; wurden manche “Historiker”
          engagiert, die den HC infrage stellen (sollen), damit der HC niemals aus den Köpfen verschwindet. Da dienen bekannte Juristen dem BND als
          Fangnetz für Holo-Ungläubige, indem massentauglich das Spektakel inszeniert wird, dass der Herr aufgrund HC-Leugnung in der JVA sitzt?
          Hat man dort Ruhe, um Bücher zu schreiben, bis man durch den Hinterausgang die JVA grinsend wieder verläßt?

  4. 19

    Venceremos

    Einen Gruß an Euch alle von unserem Friedrich Schiller !

    „Festen Mut in schwerem Leiden,
    Hilfe, wo die Unschuld weint,
    Ewigkeit geschwornen Eiden,
    Wahrheit gegen Freund und Feind,
    Männerstolz vor Königsthronen, –
    Brüder, gält’ es Gut und Blut –
    Dem Verdienste seine Kronen,
    Untergang der Lügenbrut!“

    [Friedrich von Schiller]

    verbundem mit einem Flashmob:

    Reply
  5. 18

    goetzvonberlichingen


    “Diamonds are the girls best friend…”
    Mal anschauen, wer da handelt und wer in den Labors u. dem Diamantecenter arbeitet..

    Reply
    1. 18.1

      johannes3v16

      Besides the jewish communist instigated slaughter of white people in Africa the jews are plundering the whole continent since decades.
      For instance.Beny Steinmetz, Dan Gertler grandson of Moshe Schnitzer (born in the Ukraine…after the jews deliberately starved over two millions of the huge majority of peasants on their own soil!) ,
      Rabbi Chaim Yaakov Leibovitch, etc.

      Dan Gertler, Merchant of Death

      Reply
      1. 18.1.1

        goetzvonberlichingen

        Oh je gerade , als ich das lesen und hören wollte kackte mein Pc ab.. Gr. GvB wieder online..:-)

        Reply
  6. 17

    goetzvonberlichingen

    Auf jeden Fall zeigt diese Karte eindrucksvoll mit einem Blick, was die Inselaffen in mehr als 300 Jahren angerichtet haben!

    Beispiel Indien!

    Der Sepoy- Aufstand(Sepoys waren indische EInheiten im “Dienste der Engländer) hatte übrigns eine kleine Ursache als Auslöser für den Aufstand:
    Neu eigeführte Pulverhüllen der Muntion (mussten mit dem Mund aufgrissen werden) waren aus Schweinehaut!
    Für die Muslims in den Einheiten ein absolutes NO-GO!!!

    …der idealisierte gute Engeländer(LÜGE!) darf in der kurzen Episode natürlich auch nicht fehlen…

    Reply
    1. 17.1

      Fine

      Oh my God – Opium haut den Opi um.

      Reply
      1. 17.1.1

        goetzvonberlichingen

        @Fine …”Oh my God” sagte die schwedische DschungelCampQueen Nielsen doch immer, diese Kampfdrohne des Nordens 🙂

        Reply
    2. 17.2

      Norman

      “Neu eigeführte Pulverhüllen der Muntion (mussten mit dem Mund aufgrissen werden) waren aus Schweinehaut!
      Für die Muslims in den Einheiten ein absolutes NO-GO!!!” – so viel ich weiß waren sie aus Rindertalg, für die Hindus ein Sakrileg.

      Reply
      1. 17.2.1

        goetzvonberlichingen

        @Norman… sorry richtig!!! Aaus Rindertalg- nicht Schwein..!

        Reply
        1. 17.2.1.1

          Svea

          Verblödia meint, das wäre ein Gerücht gewesen 😉

          http://de.wikipedia.org/wiki/Sepoy

        2. goetzvonberlichingen

          Rindertalg und Schweineschmalz Gott erhalts. Lag ich doch irgendiwe richtig.
          ich halte es für kein Gerücht, da mir in Indien ein hoher Offizier dieses bestätigte.. ein väterlicher Freund und guter Freund meines Vaters:General Manekshaw..
          Er war ausgebildet nach englischem Vorbild, wie dei meisten indischen Soldaten…Löste sich aber immer mehr von England , dem Westen und siegte gegen Chinas und Pakistans Angriffe usw.

    3. 17.3

      Venceremos

      Zum Einfluss der nach Dr. John Coleman (“Komitee der 300”) jüdischen ‘East India Company’ und ihrem Unwesen in Indien und anderswo:

      Das Komitee der 300 soll aus der EIC hervorgegangen sein.

      http://www.whale.to/b/coleman_q.html

      Der europäische Ostindienhandel und die East India Company:

      http://www.sehepunkte.de/2008/10/14728.html

      Reply
      1. 17.3.1
        1. 17.3.1.1

          Venceremos

          Guten Abend, liebe Maria 🙂 ! Alles Liebe von Herzen !

          War heute schon wieder ketzerisch tätig :mrgreen:, es befreit ganz ungemein !

      2. 17.3.2

        Svea

        Whale ist ein netter Kerl und hat viele gute Informationen gebunkert, dennoch findet sich dazwischen leider gerade bezüglich der deutschen Geschichte auch (vermutlich unabsichtlich) Desinformation, vergleichbar mit der “Okkulte Nazis” Seite von HexerKetzer, womit ich nicht den verlinkten Teil meine.

        Wenn wir schon bei Indien sind, sollte auf jeden Fall http://de.wikipedia.org/wiki/Subhash_Chandra_Bose erwähnt werden, dessen 1942 in Wien geborene Tochter, Prof. Anita Bose Pfaff, geborene Schenkl, verheiratet mit dem ehemaligen SPD Bundestagsabgeordneten Prof. Martin Pfaff, in Augsburg lebt.

        Reply
      3. 17.3.4

        Svea

        Der Großneffe des großen Freiheitskämpfers Subhas Chandra Bose lebt übrigens in Hamburg http://bit-it.in/

        Reply
      4. 17.3.5

        Svea

        Pressemitteilung der Bose Familie vom 8. November 2013
        mit Auszügen von Ansprachen anläßlich des 70. Jahrestages der ‘Greater East Asia Conference’,
        die am 6. November 2013 in Tokyo stattfand

        “….I know that his (Chandra Bose) way was nothing but for the unity of Asia and the
        peace of the world. May his spirit guide us as the apostle of peace”

        Oberst Yamamoto (1957)

        http://www.missionnetaji.org/blog/press-release-bose-family

        Hochinteressant!

        Reply
        1. 17.3.5.1

          Svea

          Das ist die Richtung, die mir richtig erscheint, nicht Rußland. Kann es sein, daß wir unsere alten Verbündeten noch nicht wiedererkannt haben?

          http://en.wikipedia.org/wiki/Greater_East_Asia_Conference

        2. Svea

          Ich werde auf jeden Fall einiges in der nächsten Zeit übersetzen, damit es für jeden Deutschen klar wird!
          Für mich war das heute ein wichtiger Schritt, daß ich mich mit diesem Thema nach langer Zeit wieder näher befaßte und danke den faustischen Kräften, daß sie mich geradezu hierher getrieben haben.

        3. Fine

          Svea, jetzt wo Du das sagst.., vor Wochen kam – nachts natürlich – im Elektrojuden eine Sendung von dem Enkel eines Malers, der in Indien
          sämtliche Stammesfürsten, deren Gattinnen und andere malte. Der Enkel war dort unterwegs auf den Spuren seines Großvaters und (be-)suchte sämtliche
          Leute, die seinen Opa noch kannten; so viele waren es nicht mehr. Wo er fündig wurde, hatte man ihn sehr freundlich aufgenommen; und siehe da, es wurden Fotos rausgeholt – u. a. Bilder von uns Adolf, Wehrmacht und so weiter. Da war kein verlegenes Getue oder “Nazi”-Gesabbere, im Gegenteil, die waren stolz auf die Bilder
          und wußten genau, wer wer ist. Der Besucher hat keines gekriegt :-)) Ich notierte mir den Namen vom Enkel (zwecks gockeln), warf aber dummerweise den Zettel
          versehentlich weg. Wie die Sendung hieß und wo sie lief – das weiß ich leider nicht mehr.

        4. Skeptiker

          @Fine

          Vorbildlich wie ich finde.

          In Indien wurde das Restaurant „Hitlers Kreuz “ eröffnet.

          Ein nach Adolf Hitler benanntes Restaurant in Bombay hat bei der jüdischen Gemeinschaft Indiens blankes Entsetzen hervorgerufen.

          http://www.afghanmania.com/de/forums/fun/viewtopic_t-8420.html

          Würde so ein Lokal in Hamburg sein, ich würde dort öfters essen und im speziellen trinken.
          (Stammgast werden, sozusagen)

          Gruß Skeptiker

        5. Svea

          Danke für das Puzzleteil, Fine. Hab seit vielen Jahren keine Glotze mehr, daher sind solche Informationen für mich manchmal sehr wertvoll.

      5. 17.3.6

        goetzvonberlichingen

        @Venceremos

        Ja …so ist es! Er spricht klar aus.. wo der Hase langläuft.

        Reply
  7. 16

    Fine

    Im wehwehweh gefunden:

    Kongogräuel und zahllose, bestialischster Mädchenmorde der Auftraggeber von Marc Dutroix (mit sexueller Gier)
    Zwei rabenschwarze Halloween-Themen, die sich zur Drehbucherstellung und zur Produktion eines neuen Horrorfilms von Hollywood- und Holocaust 6 Sterne-Star-Regisseur Steven Spielberg (Schwindlers Liste) bestens eignen, liefert das Königreich Belgien: die Kongogräuel und Marc Dutroix. Das gegenwärtige, mit brachialer Gewalt niedergeknüppelte Thema Marc Dutroix (alle Zeugen starben auf geheimnisvolle Art und Weise – welch ein Wunder…) streifen wir lediglich mit dem Hinweis, dass die Verwicklungen wegen der Perversität wie so typisch “bis in die höchsten Kreise” reichen.
    Hinsichtlich des Umfangs der Bestialität im Umfeld des abgerichteten Zulieferers “frischer Ware” können sich nur blauäugige Mütter die Augen reiben und weiße Demonstrationen abhalten. Das rührt die Damen und Herren in roten und/oder schwarzen Roben und Masken keine Träne.
    Die Dreistigkeit der Mächtigen und die fast schon witzigen Kundgebungen der Betroffenheit durch die Hinterbliebenen zeugen von dem grundsätzlichen Problem der Massen, nämlich ihrer grenzenlosen Dummheit, die solche Auswirkungen und Übergriffe erst ermöglichen und vor jeder Verfolgung durch eine “Justiz” absichern.

    Für die Absauger von Bindungskräften, die Sozialvampire, bedeuten solcherlei Kundgebungen die Ventillösung; so wird möglicher Aufstand abgeleitet wie mit einem Blitzableiter – der Volkszorn verpufft im Nichts. Doch dieses Schauerthema gehört zum Kunststaat Belgien, der durch den historischen Kriegstreiber Nummer Eins in der Weltgeschichte England im Jahre 1815 gegründet wurde oder angeordnet wurde. Damit soll wieder einmal in den Brennpunkt gerückt werden: wer Politik als langweilig abwinkt oder “sowieso nichts ändern kann”, riskiert immer und zu jeder Zeit zum Opfer gemacht zu werden. Ob ein Täter ausfindig und “bestraft” wird, hilft dem Opfer nie – höchstens seinem von Rache und Vergeltungsgedanken geleiteten Falschdenkverstand.
    Belgien lieferte seit seinem Bestehen ständig Skandalthemen, nicht zuletzt wegen des Raubs von Eupen, Malmedy und Neutral-Moresnet vom Deutschen Reich.

    Und dieser Skandal trägt eine Handelsmarke: Leopold II. / Leopold Ludwig Philipp Maria Viktor / Léopold Louis Philippe Marie Victor / Leopold Lodewijk Filips Maria Victor startete dieses blutrünstige regierende Herrscherhaus) aus dem Haus Sachsen-Coburg und Gotha.
    Abbildung 4 Bluthengst und Völkermörder Leopold II. / Leopold Ludwig Philipp Maria Viktor / Léopold Louis Philippe Marie Victor / Leopold Lodewijk Filips Maria Victor – schätzungsweise zehn Millionen Kongolesen trieb er grauenvoll in den Tod, um sich persönlich zu bereichern. Urteil: Freispruch erster Klasse durch seine weltweite und feyne Diamantenschleifer-Mafia.

    Das Haus Sachsen-Coburg und Gotha wäre wegen seiner supranationalen Verstrickungen im Netzwerk mehrerer Herrscherhäuser einen Sonderband wert; Wir begrenzen Uns der Plakativität und der von Lenin eingeforderten Übertreibung auf die Kongogräuel.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Leopold_II._%28Belgien%29 Leopold II. (* 9. April 1835 in Brüssel; † 17. Dezember 1909 auf Schloss Laeken, Brüssel; eigentlich Leopold Ludwig Philipp Maria Viktor, franz. Léopold Louis Philippe Marie Victor, ndl. Leopold Lodewijk Filips Maria Victor) aus dem Haus Sachsen-Coburg und Gotha war bis 1865 Herzog von Brabant und Prinz von Belgien und folgte seinem Vater Leopold I. auf den Thron des Königreichs Belgien. Von 1865 bis 1909 war er König der Belgier.

    Unter der Bezeichnung Kongogräuel wurde die systematische Ausplünderung des Kongo-Freistaats etwa zwischen 1888 und 1908 bekannt, als Konzessionsgesellschaften, vor allem die Société générale de Bel-gique, die Kautschukgewinnung mittels Sklaverei und Zwangsarbeit betrieben. Dabei kam es massenhaft zu Geiselnahmen, Tötungen, Verstümmelungen und Vergewaltigungen. Es wird geschätzt, daß zehn Millionen Kongolesen den Tod fanden, etwa die Hälfte der damaligen Bevölkerung.

    http://www.dradio.de/download/125131/ DEUTSCHLANDFUNK. Sendung: Hörspiel/Hintergrund Kultur Dienstag, 14.09.2010. Redaktion: Karin Beindorff 19.15 – 20.00 Uhr. Françafrique. Eine Schule der Diktatoren. Frankreichs Afrikapolitik in der Kritik. Von Ruth Jung

    Kein Ort. Nirgends. Die Macht der Mächtigen.
    Der Kongo-Freistaat war die Privatkolonie des Königs der Belgier, Leopold von Sachsen-Coburg-Gotha. Hauptaktionär der Konzessionsgesellschaften war der Kongo-Freistaat, also Leopold. Dieses zweite, historisch gesehen indes erste Thema, wurde systematisch aus der Presse herausgehalten, Journalisten drohte die Ermordung mittels der vielfältigen Tricks, wie sie an Barschel, Möllemann, Haider, Dr. Merkle bewundert werden können.

    Nicht nur dieser Massenmord an zehn – und nicht sechs – Millionen Kongolesen wurde an keinem Ort, nirgends als Holocaust gebrandmarkt.

    Das Volk des Königs der Belgier wurde niemals dieses Völkermordes angeschuldigt oder vor irgendein Internationales Brüsseler Tribunal gestellt.

    Die feyne Diamantenschleifer-Mafia bleibt lieber unter ihresgleichen.

    Dieses Netzwerk hat sich darauf verständigt, dem Deutschen Volk die Schuld für alle Verbrechen auf der Welt aufzubürden und ihm einzuhämmern, es sei an der “Ermordung von sechs Millionen Juden in Europa” verantwortlich und trage eine Kollektivschuld.

    Vor diesem Hintergrund und mit neuen Finanztricks füllen sich die Blutkassen der Mächtigen von Tag zu Tag wie von Zauberhand eines jüdischen David Copperfield.

    Reply
    1. 16.1

      goetzvonberlichingen

      Die feyne Diamantenschleifer-Mafia bleibt lieber unter ihresgleichen.
      BLUTDIAMANTEN…. AUCH WIEDER EINE GESCHICHTE FÜR SICH:::

      Reply
      1. 16.1.1

        Maria Lourdes

        Stimmt Götz, das Geschäft mit Diamanten – Wer bestimmt denn, ob’s ein Blutdiamant ist?

        Reply
        1. 16.1.1.1

          goetzvonberlichingen

          @Maria, meine Ex Frau war Gemmologin..(Edelstein-Untersucherin am Mikroskop nach Einschlüssen bewerten..) und hatte mit dem “Völkchen” zu tun….
          Die Spuren führen dahin, wo die Diamanten gehandelt und bewertet werden,
          Amsterdam, Antwerpen, Brüssel , New York.
          hier ein Einblick:http://www.shalom-magazine.com/Print.php?id=430222
          Eine neuen Händlergruppe in Antwerpen sind übrigens die Inder…

        2. goetzvonberlichingen

          Nix dafür @Maria.. 🙂

        3. Svea

          Diese Inder?

          The Spanish and Portuguese Jews, British Jews and Baghdadi Jews arrived at Madras during the 14th century, mainly as Traders and Diamond Businessmen.

          http://en.wikipedia.org/wiki/History_of_the_Jews_in_India

          Edathy läßt grüßen.

        4. goetzvonberlichingen

          @Svea interessant. In Goa…findest du auch eine Spur. Die alte jüd. Kolonie ist allerdings inzwischen sehr reduziert u. unbeduetend.
          Wer dort in GOA inzwischen Party macht sind israelische EX-Soldaten und -Innen(Aussteiger), die sich dort zukiffen..

        5. Svea

          Die englische Verblödia strotzt nur so von solchen Artikeln, fängt man dort an zu lesen und folgt den Verweisen bekommt man schnell den Eindruck, “die freie Enzyklopädie” besteht zu 80% daraus. In deutscher Sprache wagen sie es nicht in diesem Ausmaß ihren Stolz auszuleben, denn dann würde den Blözis vielleicht noch zu schnell die Augen aufgehen, also bevor sie offen ihre Weltherrschaft verkünden.

          Hier findest du auch Goa http://en.wikipedia.org/wiki/Category:Historic_Jewish_communities
          und dann schau dir auf der Goa Seite das hübsche Bundesladenwappen an 😉

        6. goetzvonberlichingen

          😉
          Goa war ja portugiesische Kolonie…

        7. Skeptiker

          @Goetzvonberlichingen

          Betreff: Dein Link.

          “Wie erklären Sie sich, dass ein so grosser Teil der jüdischen Bevölkerung in der Diamantenindustrie tätig ist?”

          Ab er Minute 1 und 45 Sek. Der begriff Jude geht aus dem Wort Juwelenhändler zurück.

          Freedman Rede deutsch 1v2 Geschichte des 20sten Jahrhunderts

          Gruß Skeptiker

          Benjamin Freedman: Ein Insider wart Amerika
          Benjamin H. Freedman wurde 1890 in den USA als Sohn jüdischer Eltern geboren. Er war sowohl ein erfolgreicher Geschäftsmann als auch ein absoluter Insider der amerikanischen Politik sowie verschiedener jüdischer Organisationen. Zu seinen persönlichen Freunden zählten Leute wie Bernard Baruch, Samuel Untermyer, Woodrow Wilson, Franklin Roosevelt, Joseph Kennedy und viele andere einflußreiche Persönlichkeiten jener Zeit.

          Nach dem Zweiten Weltkrieg brach Freedman mit dem Judentum und verbrachte den Rest seines Lebens damit, die Amerikaner vor dem übermäßigen Einfluß jüdischer Lobbies zu warnen. Obwohl Freedmans Rede bereits 1961 gehalten wurde, hat sie keineswegs an Aktualität verloren. Ganz im Gegenteil: Amerikas Nahostpolitik ist heute fester denn je im Würgegriff jüdischer, pro-israelischer Hintergrundmächte.

          Dies wird nun auch von völlig unverdächtiger Seite, nämlich von zwei renommierten Wissenschaftlern der Harvard University, bestätigt. John Mearsheimer und Stephen Walt weisen in ihrer Studie “The Israel Lobby and U.S. Foreign Policy” [1] nach, daß die Nahostpolitik der USA nicht etwa amerikanische Interessen vertritt, sondern in erster Linie israelische. Diese Pflichtvergessenheit der amerikanischen Außenpolitik, die den USA wenig Sympathien, dafür aber um so mehr Feinde beschert hat, erklären die Autoren damit, daß jüdische Lobbies es meisterhaft verstanden haben, den Amerikanern einzureden, die regionalen Feinde Israels (insbesondere Iran, Irak und Syrien [2]) seien eine Bedrohung für die USA.

          Google: Benjamin Freedman Licht ins Dunkel

        8. goetzvonberlichingen

          mir ist ..Freedman ein Begriff..

          Gr. GvB wieder online..:-)

        9. Maria Lourdes

          Da bin ich sehr erfreut lieber Götz, guten Abend!

          Maria

        10. goetzvonberlichingen

          @maria..Dir auch einen guten Abend..Das einzige was noch nicht läuft sind Videos… da noch keine Lautsprecherboxen.. 🙁

        11. goetzvonberlichingen

          @Maria melde mich ordnungsgemäß zurück. 🙂
          Alles (PC. Programme, Ton+Bild..)…funzt wieder…

        12. Maria Lourdes

          Das freut mich Götz, hast ne komplett neue Anlage gekriegt? 😉

          Gruss Maria

        13. goetzvonberlichingen

          @Maria..
          Nein gebraucht(Flatschirm,Stand-PC, überarbeitetes und teilweise neues(Tastatur, Lautsprecherboxen, Kabel usw.)..
          Wenn man vorher auf den Schlepptop umgestiegen ist war ja nix mehr da, gelle…:-)

        14. Maria Lourdes

          😉 Schlepptop ist gut!

        15. goetzvonberlichingen

          @Maria.. na saach e mal.. das kanntest du nicht? 🙂

        16. Maria Lourdes

          Bei mir ist das der LäppiBeppi! 😉

          Gruss Maria

        17. goetzvonberlichingen

          Auch nicht übel. Hat was persönliches wenn man den “Dingen” einen Namen gibt 🙂 haha

        18. Skeptiker

          @Goetzvonberlichingen

          Mein Tipp, immer nur das Beste, dann klappt es auch mit den Nachbarn.

          Wenn ich meine Hitler – reden damit höre, das hebt die Stimmung, da kommt Freude auf.

          Die Referenz

          Gruß Skeptiker

        19. goetzvonberlichingen

          @Grüsse dich Skeptiker..
          In diesem Falle lasse ich gerne den Badenweiler Marsch aus meiner HiFI-Anlage erklingen oder den Marsch aus : KOLBERG.. Ein Volk marschiert, ein Volk steht auf ! 🙂
          Aber dein Tipp..immer das Beste ist leicht gesagt: wenn du gerade ne teure Autoreparatur hattest ,TÜV etc.Da lässt sich leicht sagen : kauf das Beste..

    2. 16.2

      Christian

      Sachsen Gotha……………..was ist das f.eine Familie………?Irgendwie habe ich den Verdacht,dass hier eine Ostjudenfamilie zum Herrscherhaus Europas wurde.

      Die Borigas waren ja auch Venezianer………bzw.Schwarzer Adel……..Ostjuden-Khasaren.

      Reply
      1. 16.2.1

        Svea

        Auf wessen Thron sitzt nochmal die englische Lizzy Queen? Die Eigentümerin der Welt!
        Eben! Auf dem Thron Davids! Deshalb verwundert es auch nicht, daß die kleinen Prinzen der Prinzen von der jeweilig amtierenden Londoner Obernase verstümmelt werden.
        DAS ist es was “blaublütig” bedeutet.
        Bei ALLEN! Heute ist das jedenfalls so.

        Reply
        1. 16.2.1.1

          Fine

          Lizzy Queen? 😯 Themse-Liesel! :mrgreen:

  8. 15

    Fine

    Kennt jemand diese Sendungen: Imperium – Kampf um die Weltmacht

    http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/893f31cb-04ff-3cec-b768-ccdc04d351b6/20243464

    Habe ich gestern gesehen; da gings um die Kwien Victoria und ihre Heere, die unter anderem in Indien einfielen.
    Ich habe vor Lachen in die Kissen gebissen, als der Sprecher – Maximilian Schell – völlig entsetzt und dramatisch mehrfach bemerkte,
    dass “die indischen Beamten und andere Obere” der Fremdbesetzung :mrgreen: völlig zu Diensten waren – gegen die eigenen Leute. 😯
    Juda´s Handschrift ist immer die gleiche seit tausenden Jahren; das sollte langsam in den Birnen ankommen sein.
    Die Juden beherrschen seit mindestens 6.000 Jahren die Welt, und wer kein Yidl mit a Fidl ist, ist Sklave – ist doch ganz einfach!
    Um das zu verschleiern – a weng Schiss vor der Aufdeckung haben die “Mutigen” scho – bieten sie alles auf, um die Sklaven in Schach zu halten!
    Der Ritualblutopferkult, der die Interessensgemeinschaft zusammenschweißt, wird den Deppen als Religion des jüdischen Volkes (Judentum) geschickt
    verkauft. Religionsfreiheit.., schon clever. Die Juden sind kein Volk (s. Buch von Shlomo Sand), sondern eine weltweit agierende Interessensgemeinschaft!

    Reply
    1. 15.1

      Skeptiker

      @Fine

      Der deutsche Dichter, Heinrich Heine, sagte: “Das Geld ist der Gott unserer Zeit, und Rothschild ist sein Prophet.”

      ——————–
      Pressefreiheit : Ein schöner bunter Vogel dessen Flügel niemals den Himmel erreicht, da sein Raum zu begrenzt ist ,auch nur einmal in der Freiheit der Realität zu schwingen .Sein goldener Käfig steht im Schatten des Teufels und sein Futter zwingt ihn, nicht von Wahrheit zu singen!
      “Ein Volk das seine Vergangenheit nicht Ehrt verdient auch keine Zukunft”
      Wilhelm von Humboldt.

      ————————-
      “Der Tod eines Menschen ist eine Tragödie,der von Millionen nur eine Statistik”.
      Josef Stalin.
      ——————————-
      “Man darf die Mehrheit nicht mit der Wahrheit verwechseln”.
      Jean Cocteau.
      ————————————-
      “Der liberale Zustand ist eine Schablone, hinter der es kein Gesicht gibt; es ist ein Baugerüst, hinter dem es kein Gebäude gibt.”
      Benito Mussolini.

      =>

      “Entweder will Gott die Übel beseitigen und kann es nicht, oder er kann es und will es nicht, oder er kann es und will es.
      Wenn er nun will und nicht kann, so ist er schwach, was auf Gott nicht zutrifft.
      Wenn er kann und nicht will, dann ist er mißgünstig, was ebenfalls Gott fremd ist.
      Wenn er nicht will und nicht kann, dann ist er sowohl mißgünstig wie auch schwach und dann auch nicht Gott.
      Wenn er aber will und kann, was allein sich für Gott ziemt, woher kommen dann die Übel, und warum nimmt er sie nicht weg?” Adolf Hitler.

      Leider keine Quelle.

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 15.1.1

        Fine

        Skepti,
        Heinrich (Chaim) Heine war Jude, kein Deutscher.
        Das von W. v. Humboldt unterschreibe ich!

        Reply
        1. 15.1.1.1

          Norman

          Stimmt, deshalb muss er kein schlechter Mensch sein. Heinrich Heine schrieb 1841:
          „Geld ist der Gott unserer Zeit und Rothschild ist sein Prophet.“
          Und Hermann Fürst Pückler-Muskau meinte 1828, ohne die Rothschilds könne „keine Macht in Europa Krieg führen.“

        2. Fine

          Juden weisen gerne mehr oder weniger verbrämt auf ihre Macht hin, die dummen Goj interpretieren
          das dann noch als erhellende, menschenfreundliche Offenbarung.
          Wie sagte Muttchen Gutele Schnapper – Raffer wäre selbst für die Goj zu auffällig gewesen – die Mutter der
          Bauer-Rothschilds: “Wenn meine Söhne keinen Söhne keinen Krieg wollen, gibt es auch keinen.”

        3. goetzvonberlichingen

          @Norman… klar doch…Pückler ..—>Freimaurer..

        4. 15.1.1.2

          Norman

          Pardon, habe erst nach dem Absenden gesehen, das das Zitat schon oben steht.

        5. 15.1.1.3

          Frank

          @Fine

          “Das von W. v. Humboldt unterschreibe ich!”

          Ich Ehre die Vergangenheit meines Volkes und tue Etwas dafür, dass es auch im realen Leben mehr werden die das Wissen,um die Wahrheit “inhalieren”.

          Wie könnte ich das im polnisch-jüdisch besetzten Osten des deutschen Reichs tun ?

          Ja, un nu ? 🙂

          LG

      2. 15.1.2

        goetzvonberlichingen

        Jean Cocteau.+Jean Marais.. ——-> Grand L’Orient-Loge —> Frankreich.
        Beide waren Grossmeister .Voila..

        Reply
        1. 15.1.2.1

          Christian

          Die beiden werden heute noch so petrant in Frankreich geehrt…………das ich mich dachte sie seien auch Mitglieder.Wer noch?Die Liste ist sicherlich sehr lang.

        2. goetzvonberlichingen

          @Christian such doch mal unter : Grand L’Orient Loge /Mitglieder..

    2. 15.2

      goetzvonberlichingen

      @Fine ..dass “die indischen Beamten und andere Obere” der Fremdbesetzung , völlig zu Diensten waren – gegen die eigenen Leute…
      Sie wurden dazu gezwungen…ein Teil(die Maharadschas/Fürstentümer gekauft) , gegeneinader ausgespielt.. usw. Der Stempel Judas ist dabei eindeutig…
      Das engl. Empire “brachte” den Indern die Beamten und die Krake der Verwaltung und somit die Kette an der sie laufen mussten .Und das mit sehr wenigen Truppen und Engländern….

      Reply
  9. 14

    Tinchen

    Dieses Video ist sehr interessant und sagt aus,wie es jetzt um Deutschland bestellt ist,was unsere Besatzer aus Deutschland gemacht haben.
    N 23 – Die Lügen der Bundesrepublik (70 Jahre nur belogen)

    Reply
    1. 14.1

      Norman

      Pressefreiheit ist die Freiheit von 200 reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten. -Paul Sethe, zurückgetretener Herausgeber und Mitgründer der FAZ

      Reply
  10. 13

    Christian

    Frankreich und England werden ja von der gleichen Gruppe beherrscht.somit gibt es kein Land der Erde dass nicht heimgesucht wurde von
    der City of London oder Zion.

    Reply
  11. 12

    Fine

    Da habe ich gerade etwas zum TV-Programm für heute abend gefunden – es geht ausnahmsweise mal um Deutsche.

    http://programm.ard.de/Programm/Jetzt-im-TV/wir-kriegskinder/eid_2800711129769706?date=&hour=23&list=main&first=1

    Reply
  12. 11

    Skeptiker

    Churchill:

    “Seit 400 Jahren hat die Außenpolitik Großbritanniens darin bestanden, sich der stärksten, aggressivsten, beherrschenden Großmacht auf
    dem Kontinent entgegenzustellen… Es handelt sich nicht darum, ob es Spanien ist oder die französische Monarchie oder das französische
    Kaiserreich oder das Hitler-Regime.
    Es handelt sich nicht um Machthaber oder Nationen, sondern lediglich darum, wer der größte oder der potentiell dominierende Tyrann ist.”
    (Zitat aus: The Second World War, Band 1.)
    Nah dann werfen wir doch einmal einen kurzen Blick in die (britische!) Vergangenheit, wie diese Aussage wohl zu verstehen sein könnte:
    Dazu die folgende Statistik: In den 300 Jahren von 1618 bis 1918 führte England 237 Jahre Krieg, davon:
    gegen Frankreich: 10 Kriege, 73 Jahre lang;
    (Anm.: Wobei der sogenannte “100jährige Krieg” (1337 – 1453) hier nicht unbedingt unerwähnt bleiben sollte!
    Ihren Anspruch auf die französische Krone gaben die englischen Könige übrigens auch erst im Jahre 1802 auf.)
    gegen Spanien: 8 Kriege, 48 Jahre lang;
    gegen Holland: 7 Kriege, 36 Jahre lang;
    gegen Dänemark: 6 Kriege, 23 Jahre lang;
    gegen Russland: 4 Kriege, 7 Jahre lang;
    gegen Deutschland: 4 Kriege, 17 Jahre lang;
    gegen China: 3 Kriege, 9 Jahre lang;
    gegen USA: 2 Kriege, 13 Jahre lang;
    gegen Schweden: 2 Kriege, 6 Jahre lang;
    gegen Ägypten: 2 Kriege, 2 Jahre lang;
    gegen Türkei: 2 Kriege, 3 Jahre lang;
    Seit 1945, als die “bösen Deutschen” entwaffnet wurden, gab es schon wieder
    über 200 Konflikte, davon allein seit 1992 29 mit rund 6 Millionen Toten;
    Quelle: NID Nr. 12/93, S. 5.)
    (Anm.: Die Briten besaßen das größte Kolonialreich, welches sich über alle Kontinente bis Ende 1945 ausdehnte.
    Hitler / Deutschland unterstellt-e man regelmäßig Welt-Eroberungspläne, ohne überall dabei auf die Briten zu stoßen,
    oder wie sie, in den letzten 3 Jahrhunderten mit “fast” allen Ländern dieser Erde Krieg geführt zu haben – Interessant!)
    … und jene stecken schon wieder / immer noch in kriegerischen Auseinandersetzungen – wer hält sie auch davon ab?)
    ================
    “Sie müssen sich darüber im klaren sein, dass dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den Nationalsozialismus geht, sondern gegen die Kraft
    des Deutschen Volkes, die man für immer zerschlagen will, gleichgültig ob sie in den Händen Hitlers oder eines Jesuitenpaters liegt”
    (Churchill, 1940 als neu ernannter Premier-Minister.)
    ================
    “Ich führe keinen Krieg gegen Hitler, sondern ich führe einen Krieg gegen Deutschland.”
    (Churchill, 1940 als neu ernannter Premier-Minister.)
    ================
    “Das Deutsche Volk besteht aus 60 Millionen Verbrechern und Banditen.”
    (Churchill in einem Telegramm an den jugoslawischen Ministerpräsidenten im
    Frühjahr 1941 und später im Wortlaut in die Kriegserinnerungen übernommen.)
    (Anm.: [1.] Ganz sicher gab es im Frühjahr 1941 mehr als 80 Millionen Deutsche – in den Grenzen des Deutschen Reichs.
    Außer Churchill hat jene Deutschen bereits davon abgezogen, welche er damals schon zur Vernichtung angedacht hatte?)
    (Anm.: [2.] Anfang 41 hatte man Churchills Sohn offensichtlich noch nicht inmitten Titos Partisanen aufgegriffen!
    Soviel von mir zum Thema: “Verbrecher und Banditen” – wenn auch “nur” Churchills Einschätzung kommentierend.)
    [ Editiert von Administrator Schwabe am 07.04.07 7:54 ]
    Auf der Suche nach Informationen über eine bestimmte Person, über die demnächst hier mehr zu lesen sein wird, bin ich auf Nachfolgendes gestoßen:
    Zitat:
    Der 8. Mai 2005 und seine Ursprünge
    Fritz Schenkin, Frankenfeld
    Die Wurzeln dieses Datums liegen weit zurück.
    Margaret Thatcher, zuletzt Premierministerin im Königreich, sagte 2001 auf einem Parteitag der Konservativen in England: 1
    «…nach meiner Auffassung befindet sich England seit 1871 mit Deutschland im Kriegszustand.»
    Das kommt nicht von ungefähr.
    Der deutsche Sieg über den von Frankreich an Deutschland erklärte Krieg 1870 machte Deutschland zur zweitgrößten Industriemacht in der Welt.
    Dies konnte von Britannien nicht geduldet werden. Die Mächte hinter den Kulissen begannen von Stund an zielgerichtet
    auf die Vernichtung dieses lästigen Konkurrenten hinzuarbeiten. Das konnte nur durch einen Krieg geschehen.
    Nach Thatcher dauert der Kriegszustand also von 1871 bis heute. Noch besteht kein Friedensvertrag, so geht das immer weiter.
    Da noch immer die Feindstaaten-Klausel der «alliierten Sieger» gilt, sind das bis heute 135 Jahre!
    Und wie in den letzten Jahren zu sehen war, fordern die «Befreier» seit 50 Jahren nicht nur Material und Geld vom deutschen Volk,
    sondern neulich auch Söldner für ihre weltweiten Kriegsabenteuer (Afghanistan, Irak u. a.). Oder zumindest die Übernahme der Kriegskosten.
    Eine Chuzpe (= „Frechheit, Dreistigkeit, Unverschämtheit“ * Klick *) – oder was ?
    Erinnerung ist angesagt! Wahrheit auch ?
    Wie schrieb der US-Journalist Lippmann: «Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Eingang in die Geschichtsbücher der Besiegten
    gefunden hat und von der nachfolgenden Generation auch geglaubt wird, kann die Umerziehung als gelungen angesehen werden.» 2
    «Kaum einer weiß, dass Deutschland bis heute vertraglich gebunden ist, sich an die Geschichtsschreibung der Siegermächte zu halten. (…) die Verpflichtung Deutschlands, die eigene Geschichte durch eine fremde Brille zu sehen, wurde 1990 vertraglich im «Zwei-plus-vier Vertrag» verlängert!

    Quelle: Von oben nach unten findet man es am leichtesten.

    http://freddyweb4.wordpress.com/entlarvende-historische-zitate/

    Gruß Skeptiker

    Reply
    1. 11.1

      Skeptiker

      Der-zweite-30-jaehrige-Krieg-Teil-1

      Gruß Skeptiker

      Reply
    2. 11.2

      goetzvonberlichingen

      Alte Männer reden, junge Männer müssen sterben.
      Darum schenke ich der POLITIK nur Verachtung!

      Reply
      1. 11.2.1

        Maria Lourdes

        Guten Abend, den Herren – gilt auch fürn Adler! 😉

        Reply
        1. 11.2.1.1

          goetzvonberlichingen

          Guten Abend die Dame—–>@Maria.. 🙂

    3. 11.3

      goetzvonberlichingen

      Nochmals:
      Alte Männer reden, junge Männer müssen sterben.
      Darum schenke ich der POLITIK nur Verachtung!

      Nicht zu vergessen die VSA als “würdiger Nachfolger” des British Empire.. Wieviele schmutzige Kriege und Konflikte(aus dem Hintergrund) machten diese?Siehe auch der Medienkrieg jetzt in der Ukraine!
      Erst der Medienkrieg/Lügenpropaganda(siehe Wag-the-dog/wenn der Hund mit dem Schwanz wedelt).., dann der Bürger-oder heisse Militär-Krieg..

      4000 Menschen , ermordet durch die Amerikaner(z.B.durch Drohnen-Terrorismus..!)

      Im Interview mit Kontext TV am Rande einer Diskussion an der Harvard University in den USA spricht der amerikanische Enthüllungsjournalist Jeremy Scahill zum ersten Mal mit einem deutschen Medium über sein gerade in den USA erschienenes Buch „Dirty Wars. The World Is a Battlefield” („Schmutzige Kriege. Die Welt ist ein Schlachtfeld”), das im September in einer deutschen Ausgabe erscheinen wird. Nach seinem Bestseller über die Söldnerarmee „Blackwater” legt Scahill erneut eine bahnbrechende Investigation zur US-Kriegsführung vor. Diesmal beleuchtet Scahill die Geheimoperationen des Joint Special Operation Command (JSOC), einer Art Privatarmee des US-Präsidenten, so Scahill. Weltweit führt JSOC jährlich Zehntausende Nachtrazzien, gezielte Tötungen, Sabotageakte oder Drohnenattacken in über 70 Ländern durch, jenseits der Aufsicht des US-Kongresses und der Aufmerksamkeit der Medien. Eindringlich schildert Scahill die von ihm recherchierten Geschichten des amerikanische Imam Anwar al-Awlaki, seines 16 Jahre alten Sohns Abdulrahman und der schwangeren Frauen im afghanischen Ort Gardez, die alle bei JSOC-Operationen getötet wurden. „Wir sind zu der Kraft mutiert, die wir vorgeben zu zerstören. Wir erscheinen, als hätten wir überhaupt keine Moral”, sagt Scahill. Wir sprachen zudem mit dem langjährigen Kriegsreporter und Regisseur des Dokumentarfilms „Dirty Wars” Richard Rowley, der auf dem Sundance Filmfestival ausgezeichnet wurde. Er schildert, wie die USA weltweit mit ihren Mordprogrammen Gewalt verbreiten. Darüber hinaus sendet Kontext TV Auszüge von der Diskussion an der Harvard University, in der Jeremy Scahill und US-Kritiker Noam Chomsky die „geheimen Kriege” und die immer weiter entwickelte Kriegstechnologie analysieren und sie in Zusammenhang mit der US-Außenpolitik stellen. Noam Chomsky: „Die Ressourcen existieren, sie werden immer größer, sie haben eine sich selbst erzeugende Fähigkeit, sie wollen immer mehr genutzt werden. Wenn ein Ziel verschwindet, suchen wir ein neues.”

      Liste der VSA Kriege:
      http://www.7stern.info/Die_Kriege_der_USA.htm

      Reply
  13. 10

    Reiner Dung

    Friedliche Deutsche – Textauszug

    Aber in seiner Grundhaltung ist unser deutsches Volk ein durchaus friedliebendes Volk, das sich sogar vor allen anderen Völkern durch seine Friedensliebe besonders ausgezeichnet hat und es noch jetzt tut. Jede gegenteilige Behauptung ist historisch nicht beweisbar und nur Propaganda gegen unser Volk.————————-

    Der amerikanische Gelehrte Professor Sorokin untersuchte die 12 Jahrhunderte bis 1925 und stellte fest, daß die folgenden europäischen Nationen folgende Prozentanteile dieser Zeit mit Kriegführen verbrachten:

    Polen 58 %, England 56 %, Frankreich 50 %, Rußland 46 %, Holland 44 %, Italien 36 %, und Preußen‑Deutschland nur 28 % (wobei hier stets zu berücksichtigen ist, daß die zahlreichen innerdeutschen Auseinandersetzungen im eigenen Volke mitgerechnet wurden). Ein anderer amerikanischer Wissenschaftler, Professor Wright, kommt in seinem Werke “A Study of War” bei der Untersuchung, welche Länder an den 287 Kriegen in der Zeit von 1800 bis 1940 beteiligt waren, zu ähnlichen Ergebnissen wie sein Kollege:

    England 28 %, Frankreich 26 %, Spanien 23 %, Rußland 22 %, Österreich‑Ungarn 19 %, die Türkei 15 %, Polen 11 %, Schweden 9 %, Holland 8 %, Preußen‑Deutschland 8 % und Dänemark 7 %. Damit weisen sich also die Deutschen als eines der friedliebensten Völker Europas aus. Weitere Zahlen sollen das erhärten. Zwischen 1618 und 1913 gab es in Europa 69 Kriege, und zwar im 17. Jahrhundert 19, im 18. Jahrhundert 20, im 19. Jahrhundert 28 und im 20. Jahrhundert (bis 1913) deren 2. Davon entfielen auf:

    Deutschland ist demnach vor allen europäischen Ländern immer wieder Ziel und Opfer von Aggressionen seiner Nachbarn geworden. Wenn es trotzdem so wenige Kriege geführt hat, so deshalb, weil dieses Volk den friedlichen Aufbau immer mehr geliebt hat als kriegerische Auseinandersetzungen.

    Quelle: “Bevor Hitler kam” von Dietrich Bronder, 2. Auflage, Genf 1975, S. 158 ff
    den ganzen Artikel lesen:
    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Fuer_Patrioten/Friedliche_Deutsche.htm

    Reply
  14. 9

    Outside-Job

    Hallo Maria Lourdes,
    sind die Engländer auch in Russland eingefallen oder ist damit der Bolschewismus gemeint?

    Gruß,
    Outside-Job

    Reply
      1. 9.1.1

        Outside-Job

        Hallo Maria Lourdes,
        dein Link war besser.

        Vielen Dank,
        Outside-Job

        Reply
    1. 9.2

      Reiner Dung

      Mich dünkt, die Schweden waren ErfüllungsGehilfen der Briten gegen Russland.

      Russisch-Schwedischer Krieg (1495–1497)
      Russisch-Schwedischer Krieg (1554–1557)
      Russisch-Schwedischer Krieg (1590–1595)

      Russisch-Schwedischer Krieg (1656–1658)
      Russisch-Schwedischer Krieg (1741–1743)
      Russisch-Schwedischer Krieg (1788–1790)

      Das Ziel Napoleons war, dass Preußen und England sich als Feinde gegenüber stünden. Tatsächlich kam es nach dem Pariser Traktat zur Kriegserklärung von Großbritannien an Preußen. Noch vor der offiziellen Kriegserklärung wurden preußische Schiffe in britischen Häfen festgesetzt und auf See wurden gegnerische Schiffe aufgebracht. Auf Druck von England erklärte auch Schweden Preußen den Krieg.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Vierter_Koalitionskrieg

      Am 28. Juni 1788 begann der Krieg mit einer Inszenierung, bei der schwedische Soldaten in nachgemachten russischen Uniformen bei Puumala schwedisches Territorium beschossen. Danach sollte Russland die Schuld an diesem Zwischenfall in die Schuhe geschoben werden. Allerdings erschienen wirkliche russische Soldaten bei Puumala, durch deren Eingreifen tatsächlich der Krieg ausgelöst wurde.

      Insgeheim sahen die Großmächte England, Niederlande und Preußen den Kriegsausbruch zwischen Schweden und Russland mit Wohlwollen.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Russisch-Schwedischer_Krieg_(1788%E2%80%931790)
      ——————–
      Königshaus und strikte Observanz – TextAuzüge
      1771 kam Gustav III. zur Regierung. Er schloß sich mit seinen Brüdern, den Herzögen Karl und Friedrich Adolf dem Bund an. Von dieser Zeit an entwickelte sich die Sonderstellung des Königshauses zur schwedischen Freimaurerei. Der 1773 auch ins Kapitel eingetretene Karl von Södermanland, der spätere König Karl XIII., der dem Freimaurertum ein ganz besonderes Interesse entgegenbrachte, stand diesem bereits 1774 vor; er gelangte so an die Spitze der gesamten schwedischen Freimaurerei.
      Seither sind ihm alle Träger der Krone in dieser Würde gefolgt.
      ————–
      Von den schwedischen Königen (s. Königshaus) war der freisinnige Oskar II., der 1829 in den Bund aufgenommen, 1872 Ordensmeister wurde, schon als Stuhlmeister der Stockholmer Loge “St. Erik” mit besonders heißem Eifer um die Vertiefung der freimaurerischen Lehre bemüht; er war es auch, der den damaligen Prinzen von Wales, den späteren König Eduard VII. von England, dem Bunde zuführte.

      Das dünn besiedelte Schweden ist auf dem europäischen Kontinent das Land mit der dichtesten Freimaurerziffer.
      http://freimaurer-wiki.de/index.php/Schweden

      Reply
      1. 9.2.1

        Christian

        Wer hat den Premier Olaf Palme auf dem Gewissen?

        Reply
  15. 8

    Joker

    Petition: Abschaffung aller Hartz IV Sanktionen

    Petition zur Abschaffung der Sanktionen und Leistungeinschränkungen bei Hartz IV und Sozialhilfe

    http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/petition-abschaffung-aller-hartz-iv-sanktionen-90015898.php

    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_23/Petition_46483.mitzeichnen.html

    21.11.2013

    Heute nun ist die Petition von Inge Hannemann zur Abschaffung der Sanktionen und Leistungseinschränkungen bei Hartz IV und Sozialhilfe auf der Bundestagswebseite freigeschaltet worden. Sie kann ab sofort mitgezeichnet werden. Zahlreiche Erwerbslosen-Initiativen, Inge Hannemann, Einzelpersonen, Die Linke sowie die Gegen-Hartz.de Redaktion rufen zur Unterzeichnung auf. Bis zum 18. Dezember 2013 müssen mindestens 50.000 Mitzeichnungen erreicht werden, damit der “offene Strafvollzug Hartz IV” endlich auch in einer Anhörung im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags öffentlich skandalisiert werden kann.

    Jetzt unterzeichnen: 50.000 Stimmen sind notwenig, damit sich der Bundestag mit diesem Anliegen beschäftigt
    Die Petition von Inge Hannemann kann im Internet online mitgezeichnet werden: “Arbeitslosengeld II – Abschaffung der Sanktionen und Leistungseinschränkungen (SGB II und SGB XII). Auch für diejenigen, die noch kein Passwort für eine Mitzeichnung einer öffentlichen online-Petitionen an den Deutschen Bundestag haben, geht das einfach. Hier trägt man sich einmalig ein. Damit sind auch zukünftig andere Petitionen unkompliziert mitzeichenbar. Auch das Petitionsforum ist nutzbar.

    Statt per Internet kann auch schriftlich unterzeichnet werden
    Die Petition von Inge Hannemann kann statt über das Internet auch schriftlich mitgezeichnet werden. Hier das Formular auf Inge Hannemanns Blog. Wichtig ist, dass das Formular mit allen notwendigen Angaben der UnterzeichnerInnen vollständig und gut leserlich ausgefüllt und bis zum 11. Dezember 2013 an die im Formular angegebene Anschrift postalisch übermittelt wird. Spätere Übermittlungen können zur Erreichung einer öffentlichen Anhörung zur Petition im Deutschen Bundestag nicht berücksichtigt werden. 
Achtung: Eine Doppelunterzeichnung schmälert das Ergebnis!

Los geht es also! Gegen den “offenen Strafvollzug Hartz IV”!

    Der Text der Petition
    Der Deutsche Bundestag möge beschließen, die Paragrafen im Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (Grundsicherung für Arbeitsuchende, § 31 bis § 32 SGB II) und im Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (Sozialhilfe, §39a SGB XII) ersatzlos zu streichen, die die Möglichkeit von Sanktionen bzw. Leistungseinschränkungen beinhalten.

    Die Begründung:
    Die Sanktionen (§ 31 und § 32 Zweites Buch Sozialgesetzbuch) und die Leistungseinschränkungen (§ 39 a Zwölftes Sozialgesetzbuch) verletzen das Recht auf die Absicherung des zwingend gesetzlich festgelegten soziokulturellen Existenzminimums. Wem ganz oder teilweise die Grundsicherungsleistung gestrichen wird, dessen Existenz und gesellschaftliche Teilhabe ist bedroht. (pm, Sb)

    ______________________________________________________________________________________________________________

    BITTE UNTERZEICHNET ALLE MIT UND LEISTET DIESEM KOMMUNISTISCH FASCHISTISCHEN AUSBEUTER VERSKLAVUNGS SYSTEM DER NWO HARTZ 4 WIDERSTAND; DER KAMPF HAT BEGONNEN!

    WIDERSTAND GEGEN DIESES ENTMENSCHLICHENDE VERSKLAVENDE ENTEIGNENDE AUSBEUTENDE KOMMUNISTISCHE NWO HARTZ 4 SYSTEM DER UNTERJOCHUNG EUROPAS! WIDERSTAND!

    DER KLASSENKAMPF HAT BEGONNEN; NIEDER MIT DIESEM AUSBEUTER HARTZ $ SKLAVEN SYSTEM DIESER POLIT BONZEN MILLIONÄRS KLIENTEL DER ENTARTETEN DEKADENZ!

    DIESE MILLIONÄRS MILLIARDÄRS POLIT INDUSTRIE AKTIONÄRS UND BÄNKER BONZEN SCHWEINE; BEGRÜNDEN IHR DEKADENTES LEBEN AUF MILIONENFACHEN BETRUG AN DEN ARBEITER DEN SIE BIS AUFS BLUT AUSBEUTEN UND IN DIE GESETZLICHE ARMUT TREIBEN BIS ZUM FRÜHEN TOD DURCH DIE ARMUT AN DER SICH DIESE PARASITEN BEREICHERN; AN DEM LEID DER MASSE BEREICHERN SIE IHREN DEKADENTEN LUXUS LEBENS STIL DER UNTERJOCHUNG DER MASSE IN BITTERSTER ARMUT! UND DIE 8,50 IST BLANKER HOHN LUG UND BETRUG AN DIE ARBEITER; VON DEN SELBEN DRECKS PARTEIEN DIE HARTZ $ EINGEFÜHRT HABEN WOLLEN SIE SICH DAS IMAGE DES GUTEN POLITSCHWEINS GEBEN.

    ABER DIE MENSCHEN SEIT HARTZ $ IN DIE FALLE DES SOZIALEN ZERWÜRFNISSES UND VERFALLS DER GESELLSCHAFT TREIBEN; UND DIE KINDER DER HARTZ $ FAMILIEN AUCH NOCH DISKRIMINIEREN; INKLUSIVE DER LINKEN HEUCHLER DIE KEIN VETO GEGEN DIE HARTZ GESETZE EINLEGTEN; ALLES NUR SCHEIN DER LÜGE DIE SIE SICH BEDIENEN; ES HERSCHT EINE DDR PARTEIEN DIKTATUR DIE DURCH DIE ALIERTEN UND BANKEN UND DER FREIMAUREREI GELENKT UND IN DEN ABGRUND GETRIEBEN WIRD.

    WIDERSTAND; KAMPF DEM NWO HARTZ $ KOMMUNISTEN SYSTEM DER TOTALEN AUSBEUTUNG UND SKLAVEREI! WIDERSTAND!

    HARTZ 4 IST FASCHISMUS; TOTALITÄRER SOZIALISMUS! WIDERSTAND!

    Reply
    1. 8.1

      Fine

      Wenn das in 120 Sprachen freigeschaltet wird, sind innerhalb 2 Tage mindestens 5 Mio. Zeichner da.
      Und ab 1/2014 gibt’s den 5-fachen H4-Satz, zzgl. Ostergeld, Geburtstagsgeld, Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld.
      Kostenlose Kfz (Vorführwagen) in freier Auswahl, zzgl. € 200 pro Monat fürs Tanken; Steuer und Versicherung
      werden übernommen als Muss-Leistungen.
      Einzelpersonen wird eine Wohnung mit mindestens 80 qm zugestanden; je weitere Person in der BG
      zzgl. 50 qm. Es gibt keine Mietobergrenzen mehr, sondern nur noch Untergrenzen.
      Fehlt noch was?

      Reply
      1. 8.1.1

        hardy

        ja,freibier für alle …. ,allerdings gibts da noch ein kontrastprogramm -das wird zb. hier

        http://www.siegfriedtrebuch.com/wahrheit-weltbild/brief-aus-der-neuen-weltordnung/ fröhlich verkündet

        “Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen” -bald ist weihnachten und alles wird gut.

        Reply
      2. 8.1.2

        goetzvonberlichingen

        @Fine ..das gilt doch nur für die “Neuzugänge” aus Rumänien… 😉

        Reply
  16. Pingback: Landkarte des Tages: Wo die Briten nie einmarschiert sind | Willibald66's Blog/Website-Marketing/CHECK24-Bekannt aus TV ARD, ZDF, RTL, Pro7, Sat1, VOX

  17. 7

    Hugin Und Munin

    Aufruf an die Reichsdeutsche Absetzbewegung !

    Kameraden und Kameradinnen,

    bei aller Vorsicht und Strategie,

    gebt uns bitte ein Zeichen,

    es ist kaum noch auszuhalten in diesem Zionssystem.

    Reply
    1. 7.1

      shadowx

      Wenn das so einfach wäre…

      Reply
      1. 7.2.1

        Venceremos

        @ Outside-Job

        Dort sind die eher am wenigsten 🙂 !

        Reply
  18. Pingback: Landkarte des Tages: Wo die Briten nie einmarschiert sind | volksbetrug.net

  19. 5

    parbati

    Die Karte muss letztendlich berichtigt werden. Denn auch Paraguay und Bolivien wurde nicht von den Briten verschont. Auch wenn sie nicht direkt einmarschiert sind, so geht der Triple Allianza Krieg auf das Konto der Briten, der letztendlich zur Ausloeschung der paraguayischen Bevoelkerung fuehrte. Wer sich heute Paraguayer nennt sind Nachkommen der Kriegssieger und anderer Einwanderer. Dann im letzten Jahrhundert der Chacokrieg, der wieder viele Tote hinterliess und letztendlich ein von multinationalen Konzernen angeheizter Krieg war, der amerikanischen Standard OIl und der Britisch Petroleum (BP). Auch andere Laender vorallem die angrenzenden Laender Argentinien und Brasilien blieben nicht passiv

    Reply
    1. 5.1

      Maria Lourdes

      Vielen Dank für den Hinweis!

      Gruss Maria Lourdes

      Reply
  20. 4

    globalregional

    England wird nicht von den Engländern beherrscht, seitdem die Rothschilds die Bank of England übernahmen – und die Britische Monarchie.

    Ein gutes Buch zum Thema:
    Hitler war ein Britischer Agent, von Greg Hallett & Spymaster
    http://www.theworldoftruth.net/HallettReport/Hitler-war-ein-Britischer-Agent.html

    Reply
    1. 4.1

      Svea

      Wußtest du schon, daß er nicht nur nur ein (1) Ei und Mundgeruch hatte, sondern daß er sich noch dazu am liebsten bei Tische seiner Flatulenzen entledigte? Das alles und noch viel mehr muß wohl auf seine Rothschildgene zurückzuführen sein. 😀 (Ende der Satire)

      Was hältst du eigentlich von dem weltbekannten Artikel “Hitler’s freedom from International Debt Slavery”, Regionalglobalist?

      Reply
      1. 4.1.1

        jackcot

        … und daß er in den Teppich gebissen haben soll! Beiß, beiß ähaahhh.
        Welch hahnebüchener Schwachsinn wird´da eigentlich noch alles verbreitet über den Herrn A. H.?!

        Reply
        1. 4.1.1.1

          Fine

          Wenn er oben lag, könnte er durchaus auch in den Teppich gebissen haben. 😉

        2. Svea

          😀 😀 😀

    2. 4.2

      HJS "5 % CLUB "

      globalregional

      ich habe schon viel Schwachsinniges von Schwachsinnigen über Adolf Hitler gelesen, aber Du bist der Zeit der größte. Das kann kaum noch jemand übertreffen.

      So eine Buchempfehlung kann man nur aus der Anonymität des Weltnetzes heraus geben.

      Reply
    3. 4.3

      Aufstieg des Adlers

      @ Globalregional (der Auseinandergeschrumpfte)

      jetzt hör mir mal ne Runde zu, Jevatter:

      D e i n Churchill hatte nächtens immer einen nachttopf unterm bette stehn wegen seinem unkontrollierbarem Stuhlgang – und weißte warum ?

      Churchill wuste ganz genau, daß aufgrund der eindeutig kriegshetzerischen Akte gegen deutschland würde ihm so oder so der Prozess gemacht wegen seiner Kriegstreiberei, sowie zahlloser kriegsverbrechen gegen Deutschland!

      davor hatte der wörtlich soviel Schiss gemabt, bis der das nicht mehr kontrollieren konnte.

      Eigenartigerweise findet sich in der gesamten Geschichtsschreibung der Nachkriegszeit nicht soviel darüber geschrieben, sodaß man auf andere Quellen zurück greifen müsste, die Dir jedoch ganz grundsätzlich verschlossen bleiben.

      Reply
      1. 4.3.1

        Maria Lourdes

        Adler, hab grad recherchiert! http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/06/04/die-verborgene-tyrannei-das-harold-wallace-rosenthal-interview-1976/
        Das hat der HM schon zweimal veröffentlicht! Kann ihm doch nicht alles nachmachen, oder?

        Gruss Maria

        Reply
        1. 4.3.1.1

          Aufstieg des Adlers

          @ Maria

          Auf das Nachmachen kommt es garnicht an, sondern um das Verbreiten der wahrheit!

          Und wenn Rosenthal knapp 2 jahre später einen “Unfall” aufgrund des Interviews hatte, sagt das doch schon alles über den Wahrheitsgehalt des Interviews aus – DAS IST NÄMLICH ECHT !

          Ich wünschte mir nur, daß es sehr gewissenhaft von den menschen gelesen UND VERSTANDEN WIRD w a s da überhaupt geschrieben steht!

          Zugegebenermaßen hörts da bei den meisten auch schon wieder auf.

          Killer zum Beispielschreibt sehr gute Artikel, zensiert aber wie ein verrückter, wenn mansich mit den Ursachen auseinandersetze, so als ob es keine freimaurerlogen gäbe mit regelrechten Abschuss/ und Mordlisten, die bei zuviel Wahrhewitswillen den jeweiligen Delinquenten ausschalten.

          Aber wie “gut” wenn Killerbiene das gänzlich anders sieht und Jeden löscht, oder einschränkt, der diverse Zeitgenossen einfach nicht mag.

        2. Maria Lourdes

          Der wurde doch in Istanbul bei einer gefakten Flugzeug-Entführung erschossen – Vorschlag von mir – lass den Killer und mach ein Video, drüber, ich bringe das Interview zu Weihnachten, als Artikel und Dein Video stell ich auch ein! Hast Zeit? Wenn ja!
          nimm die Version hier von Lupo und les Dir auch die Kommentare durch, die sind vom Feinsten – dann kannst im Video auch den Lupo mit seinen Kommentaren zitieren, das ist unschlagbar Adler, der Larry hat einen grandiosen Kommentar verfasst, dass könnte ein Youtube Wahrheits-Weihnachts-Blog-Buster werden!
          https://lupocattivoblog.com/2010/10/31/die-verborgene-tyrannei-das-harold-wallace-rosenthal-interview-von-1976-teil-1/
          https://lupocattivoblog.com/2010/11/01/die-verborgene-tyrannei-das-harold-wallace-rosenthal-interview-1976-teil-2/

          Gruss Maria
          PS: Ist das zuviel verlangt? 😉

        3. Aufstieg des Adlers

          Nö, natürlich nicht liebe Maria.

          … muss ick doch ausnutzen, wenn ich schon bei der Hochgradfreimaurerpest es bis auf Platz 5 gerschafft habe… auf der roten Linie….

          in 6 Pläötzen geben die michzum Abschuss ab auf die Kopflinie… also auch der Mossad darf dann mal….

          Tja.. und so trennt sich die Spreu von weizen zwischen Killer und Adler….

        4. Maria Lourdes

          Adler – wennst beginnst schickst ne Mail bitte!

          Gruss Maria

        5. Aufstieg des Adlers

          mach´ich

        6. Aufstieg des Adlers

          @ Maria

          Jetzt fewhlt ja nur noch die Empörung des Bunzel/ und Funzelbürgers, aabeeer… die hatter wohl beim letztem besuch im Darkroom bei seiner Stamm… madame in zahlung gegeben….

          …und so erträgt er tapfer weiter, dat die Judenblagen, denen er den kleinen Finger gab, ihm dafür als Dank das ganze Schultergelenkt herausreissen….

        7. Fine

          Oooch, und Schalotte ist “erschüttert”….
          30 Figuren grasten über 41 Mio. ab; wer möchte da noch wissen, was die 666 Mio. in Jahrzehnten abgriffen?
          Ich muss mal überlegen, ob ich noch auch Opfer bin. Man vergisst ja so vieles in der langen Zeit.

        8. Aufstieg des Adlers

          @ Finchen

          Also Schalotte iss doch echt ein Bekenntnis zu flammender Homosexualität – aber dazu kann ick mich echt nich entschliessen!

          Und ick bin echt durch die Gespensterbahn des Bundestages gefahren: Rita Süssmuth, Claudia Roth, Hanna-Renate Laurin – manchmal dachte ick echt, die Pfeiffe iss nur noch zum pinkeln da….

          …. von Videorama hatte ick erst später erfahren… :mrgreen:

        9. Fine

          Das finde ich ja lustig; da wird sich (vielleicht) so mancher wiederentdecken, der zum Thema Zorn gerne von
          Gelassenheit, “Licht und Liebe” oder Ähnlichem fabuliert, womit man einer Landplage/Seuche Herr werden könnte.
          Und natürlich die Feder, die Feeder….

          •„Durch unsere Propaganda, daß die Feder mächtiger sei als das Schwert, hat sich das amerikanische Volk leicht regieren lassen. Wir kommen gewissermaßen ungeschoren davon mit Mord, und alles, was die Goyim tun ist, darüber zu reden – was wirkungslos ist, denn wir, die Meister der Propaganda, veröffentlichen immer widersprechende Berichte. Würden die Arier die Geschichte wieder studieren und jene Lektionen der Vergangenheit anwenden, dann würde die Feder mit Abscheu weggeworfen und das Schwert in der Hitze des Zorns hochgehalten werden. (Ein Zurückkommen auf die Geschichte würde unseren Geist belehren und uns zeigen, daß die europäischen Länder ihr jüdisches Problem nur mit Gewaltanwendung lösen konnten.) So weit sind wir dem Schwert entgangen, denn die einzigen Aufrufe zu Repressalien sind in einigen bedeutungslosen Magazinen oder in Streitschriften mit geringer Verbreitung aufgetaucht. Ihre Feder ist kein Gegner für uns, aber unsere andauernde Angst ist, daß sie eventuell doch die Augen aufmachen und begreifen könnten, daß eine Feder allein noch nie einen Wandel bewirkt hat. Die Geschichte ist mit Blut geschrieben worden und nicht mit Tinte. Kein Brief, kein Leitartikel und kein Buch haben je die Menschen vereint oder die Tyrannei gestoppt. Wir verstehen dieses Prinzip und fordern deshalb die Leute andauernd auf, dem Präsidenten, dem Kongress oder ihren lokalen Medien zu schreiben. Wir können so lange in Sicherheit damit fortfahren, die weißen Amerikaner auszubeuten, einzuschüchtern und ihnen ihre Bürgerrechte zu entziehen, als diese mit der Illusion beschäftigt sind, die Massen mit gedrucktem Material zu erziehen. Wehe uns, wenn sie jemals deren Wertlosigkeit erkennen, dann werden sie die Feder niederlegen und das Schwert ergreifen.”

          •„Die Geschichte bestätigt die Tatsache, daß die Gefühlsausbrüche einer erregten Minorität, egal wie klein an Zahl sie sein mag, genug Macht ausgeübt haben, um die größten Reiche zu stürzen. Die Bewegungen, die das Schicksal kontrollieren, sind nicht jene, die sich auf die untätige Mehrheit stützen; sondern jene, die sich auf die reine Kraft einer aktiven Minorität berufen. Wille ist Macht, er hängt nicht von der Anzahl ab, denn ein starker Wille wird immer die Massen dominieren!” (Während er das Ausmaß der jüdischen Macht und Kontrolle über Amerika erforschte, stellte Henry Ford fest „diese Kontrolle kann nur durch den jüdischen Willen nach Macht erklärt werden.” Aus „Der internationale Jude” [1920], Band I, S. 210 [der englischen Ausgabe].)

          •„Nochmals, wir sind so lange sicher als unser Wille stärker ist, oder als der Wille des Volkes irregeführt, zerstreut und ohne Führung ist. Wir werden nie durch Worte abgesetzt werden, sondern nur durch Kraft!” (Würde es nicht eine logische und angemessene Handlungsweise sein, das Land von jeder Art von Invasoren und feindlich gesinnten Feinden zu befreien?)

        10. Aufstieg des Adlers

          Finchen,

          tue Dirt selber mal watt Jutet und äuge darselbst diese fröhliche Seite:

          https://skydrive.live.com/?cid=BD22E07D258015CA&id=BD22E07D258015CA%211037

          P.S. Musste immer n bisken warten, bis sich die einzelnen Reihen g a n z aufbauen. Jeht aber janz jut und ick überlege mir grade, welche Bilder icke zwecks Wandbeschmückung ick mir ausdrucke.

        11. Fine

          AdA,
          das volle Judenprogramm? Merkel, Schalotte und viele andere sind als Verhütungsmittel
          gut zu gebrauchen; das wars dann auch schon.
          Fährste Auto? Nee? Dann freu Dir! Was soll ich sagen – hier im Juden-KZ hilft nur noch Auflösung der WohnHAFT!
          Der aktuelle Tageskommi von Michael Winkler:

          Der Wirtschaftsflügel war dagegen, die Jungabgeordneten waren dagegen, doch als es zum Schwur kommen sollte, haben alle den Schwanz eingekniffen. Auf dem kleinen Parteitag der Merkel-Partei wurde der Koalitionsvertrag mit der SPD bei nur zwei Enthaltungen abgenickt. Einmal mehr haben die Damen und Herren der CDU gezeigt, daß sie Auge in Auge mit der großen Genossin Vorsitzenden keinerlei Rückgrat besitzen. Das mittelmäßigste Mittelmaß, die angeblichen Volksvertreter, sind eben auf ihre Pöstchen angewiesen, und da sie nicht von ihrem Gewissen aufgestellt werden, sondern von ihrer Partei, wagt keiner einen Widerspruch. Da empfehle ich den Einheits-Sozialisten der CDU Folgendes, zumindest als Klingelton auf dem abgehörten NSA-Handy: “Die Partei, die Partei, die hat immer recht!”

          Das Jahr 2014 nähert sich bedrohlich. Falls Sie noch Silber kaufen wollen – da fällt, im Rahmen einer EU-Angleichung, der günstige Mehrwertsteuersatz auf Münzen weg, ab dem 1.1.2014 zahlen Sie wie bei Barren volle 19%. Für die Pkw-Maut haben zwar weder die Seehoferei noch die Ramsauerei ein Konzept, aber erst mal steigt die Kfz-Steuer, damit sich die deutschen Autofahrer auch die Maut für Ausländer leisten können. Zum 1. Mai tritt der neue Punkte- und Bußgeld-Katalog in Kraft. Was mal als Georg-Leber-Käse eingeführt worden ist, wird damit zur Peter-der-Große-Ramsauerei. Ab 1. Juli muß man als Pkw- und Lkw-Fahrer eine Warnweste mitführen, damit Autobahn-Raser besser erkennen können, was sie gleich über den Haufen fahren. Wobei das nur die bekannten und schon beschlossenen Gemeinheiten sind. Was die 90%-Koalition an sonstigen Überraschungen einführen wird, steht in den internen Zusatzprotokollen zum Vertrag, die nicht einmal SPD-Mitglieder zu lesen bekommen.

          In Thailand gibt es Neuwahlen. Das reicht den protestierenden angeblichen Demokraten nicht, denn die Premierministerin Yingluck Shinawatra möchte, wie es in Demokratien üblich ist, zur Wahl antreten und den Souverän, also das Volk entscheiden lassen. Protestführer Suthep Thaugsoban möchte das nicht, er hätte es lieber, ohne Gegenkandidaten zur Wahl anzutreten. Es ist ja auch lästig, andere Meinungen zu akzeptieren, ja überhaupt zu gestatten, daß sie geäußert werden dürfen. Vermutlich schwebt Herrn Suthep eine Regierungsform wie in Merkeldeutschland vor: austauschbare sozialistische Einheitsparteien, die allesamt einer Kanzlerin huldigen, deren oberste Regierungsmaxime darin besteht, jederzeit einen Airbus für eine Weltreise verfügbar zu haben. Das alles garniert mit einer gleichgeschalteten Presse, die gehorsam die Regierungsmeinung vorträgt und jegliche Abweichung als “Rechtspopulismus” geißelt und unterdrückt.

          Der Springer-Verlag möchte den Fernsehsender N24 übernehmen. Wie schön, so bekommt das Kaffeekränzchen aus Friede Springer, Liz Mohn und Angela Merkel einen offiziellen Kanal zur Hofberichterstattung. Dann braucht sich niemand mehr durch die Buchstabenwüsten der BILD zu kämpfen, alles kommt sowohl bunt als auch in Farbe direkt ins Haus, und die bisherigen schreienden Schlagzeilen werden uns direkt ins Gesicht gebrüllt.

        12. Fine

          Ada;
          in Deinem Link sind mir zuviel J….kotzfressen drinne.
          Ich lese und lerne lieber mal wieder für die Zukunft bei intelligenten Autoren, die
          mich zusätzlich wirklich zum Lachen bringen 🙂

          Wahrheit, Dichtung, Lüge und massiver Hochverrath im sogenannten WWII

          (JudeaDeclaredWaronGermany)
          Hinsichtlich des wohl größten Schlachtfeldes immer schon in der überlieferten Geschichte EUROPA tobt der Kampf aus dem Hinterhalt seit Jahrtausenden, vornehmlich aus dem Verborgenen über Geheimgesellschaften, die sich ihrerseits Stellvertreter (Satrappen, auch Proxies genannt) bedienen und ihnen Brotkrümel zuwerfen vom Tisch der Reichtümer, gespeist aus pyramidalen Schatzkammern. Im fortgesetzten Vernichtungskrieg gegen die Germanen wurde über den Knotenpunkt

          Sarajewo beziehungsweise das Amselfeld der WWI oder Erste Weltkrieg dem Deutschen Kaiserreich untergeschoben. Als nächstes wurde gemäß dem jüdischen Illusionstheater Marke Uri Geller und David Copperfield der Zaubertrick Vertrag von Versailles, fälschlich und bewußt irreführenden Friedensvertrag von Versailles genannt, der Welt über die Judengazetten als ultimativen Beweis für die Niederlage Deutschlands dargeboten – obwohl Deutschland völkerrechtlich gar nicht existiert. Dieses Trugwerk wurde von den VSA nie ratifiziert; es wurde vom Deutschen Reich nie rechtswirksam unterzeichnet: denn die beiden Reichsminister hatten nicht einmal einen Abschluß an der Sonderschule für Juden erworben, sondern trugen stets pflichtgemäß den Reichstrottelausweis als Personal der örtlichen Kloputztruppe für die Sündagoge am Mann.
          Mit einer nicht existenten Königlich deutschen Reichsregierung wurde dennoch der Zauber einer bedingungslosen Kapitulation zelebriert. Das durch die Monarchen und die römisch-katholische Satanskirche über Jahrhunderte hinweg dumm gehaltene Volk blieb auf die Predigten der Lügner auf der Kanzel angewiesen, sowie auf die von Juden und Freimaurern kontrollierte Tagespresse voller Lügen und Entstellungen. Wie das Volk hier Wahrheit und Lüge erkennen sollte, möge erst einmal ein jüdischer Professor für Hodenkunde allgemein verständlich darlegen.
          Jenseits der zu 100% durch Juden gestellten Staatsstreichregierung – kurz auch Novemberverbrechertum genannt – mit dem Alkoholiker und Kinderhändler und Kinderschänder Philipp SCHEIDEmann (nomen est omen – der Name besagt bereits alles hinsichtlich des jüdischen Geschlechtsteilausforschers der Weiblichkeit) als wenig später abgeräumte Gallionsfigur – brach ein von den Juden in den VSA kontrolliertes Chaos in „Deutschland“ aus. Die Kurse an der NEW YORK CURRENCY EXCHANGE wurden in bis heute auch vom Juden und Geldmann aus Ungarn George Soros nie wieder betriebener Währungsspekulation gegen die Mark des Deutsches Reich ins Bodenlose getrieben, bis die Signalzahl der Freimaurer von
          111.111,11 Mark (M.Deutsches Reich) für einen Dollar der jüdischen FED am 11. November 1923 bezahlt wurden.

        13. Fine

          Wenige Tage später brach im Berliner Scheunenviertel das Berliner Pogrom der Weimarer Republik aus – und nicht erst im “Nazireich” vom Führer und Reichskanzler Adolf Hitler! Die jüdische Gemeinde in Groß-Berlin hatte es wieder einmal zu weit getrieben, wie im Jahre 1946 im polonisch verwalteten Kielce.
          Das Weltjudentum und die internationale Hochgradfreimaurerei hatte „Deutschland“ schwerste Hungerjahre auferlegt, in denen die Berliner Juden im Scheunenviertel rund um den Rosenthaler Platz mit Weizen, Roggen, Gerste – kurzum Getreide spekuliert hatten, bis ein Stück Brot in Gold aufgewogen werden mußte.

          Abbildung: Der „Einsame Wolf von der Wall Street“ Bernard Baruch (Jude) mit dem Abschlachter der Germanen Churchill durch die „moralische Bombardierung“ vor allem von der Freien und Hansestadt (judenfrei!!!) und der Metropole des Goldenen Sachsenglanzes: Dresden

          Nachdem also der Scheunenviertel-Holocaust auszubrechen drohte, befahlen die Berliner Rabbiner die Einführung der Rentenmark in Gold, um künftige Abschlachtungen von Juden im Deutschen Reich zu verhindern. Doch diese Reue gegenüber dem Deutschen Volk kam zu spät. Die Krisenjahre des Ausrottens des Deutschen Volks durch die Juden und den Germanischen Holdomor waren längst zur Geburtsstunde des Retters aus Braunau am Inn geworden: der spätere Führer und Reichskanzler Adolf Hitler stellte sein Vorhaben volksnah in dem verbotenen, und daher für jeden Freiheitsliebenden auf der Welt erst recht lesenswerten Buch MEIN KAMPF aus dem Jahre 1923 dar. In den Volksschulen lauschten Knaben wie reichsbürgerliche Mädels gebannt den Worten des baldigen Führers aus der jüdischen Rachewelt JHWHs…

        14. Fine

          Und noch einer:

          Der Jude aus der mit den jüdischen Verbrecherfamilie Sassoon stammende DELANO Jude Franklin D. Rosenfeld, besser bekannt unter seinem Akronym FDR oder Franklin D. Roosevelt gab den Befehl, 6 Millionen Soldaten der Wehrmacht in den Rheinwiesenlagern dem Seuchentod auszuliefern und ihre Leichen jeden Morgen mit Planierraupen plattwalzen zu lassen. Bis zum heutigen Tage befiehlt der Judenrichter am Verwaltungsgericht jegliche Grabungsverbote, damit Urkundenunterdrückung gewahrt bleibt.
          Die judenhörige Polizei© hat inzwischen 6 Grabungsforscher ohne jede Vorwarnung erschossen. Die Rheinwiesenlager werden von Hubschraubern der EURGENDFOR mit Infrarotkameras und Bewegungsmeldern überwacht. Zum Lagerschutz wurden vormalige Offiziere der Grenzsoldaten der NVA zwangsverpflichtet; sie wurden mit der Offenlegung von StaSi-Akten durch die Johannes Gauck-Behörde erpresst.
          Der Internationale Jude ahnte, dass ihm „Auschwitz“ in einer völlig anderen als von dem Frontmann des Nationalzionistentums, Theodor Herzl, mit seiner „modernen Lösung der Judenfrage“ auf den Weltkongressen der Juden in Zürich und anderen Ortes zur Besiedlung Palästinas statt Uganda schmackhaft gemacht wurde.
          Die Gaskammer war bereits dem ersten Zyklon B-Geruch voraus, den der Jude Fritz Haber in seinem Gaskrieg in Verdun (Phosgen und Sarin) veranstaltet hatte.

          Geheime Absichten der internationalen Hochgradfreimaurerei hinter der Ausrufung des deutschen Kaiserreichs im Ausland
          Die Inszenierung des Ersten und Zweiten Weltkriegs einschließlich Holocaust von der Marke “KZ Auschwitz”, obwohl der korrekte Name KonzentrationsLager lautet, und demgemäß die Abkürzung hierzu KL lautet, diente nur einem einzigen Zweck: dem Einhämmern der Zwangsreligion von der alleinigen Kriegsschuld der Germanen und Alemannen.
          Und selbstverständlich diente dies alles dem letzten, seit 100 Jahren andauernden Zweck der Endlösung über die deutsche Frage: der Errichtung eines gewaltigen und perfiden Inkassoinstitutes mit dem Namen ALLIIERTE (HOLOCAUST MÄCHTE). Der Verschleierungsname lautet TREATY OF VERSAILLES / Versailler Vertrag, der verharmlosend und verfälschend Versailler Friedensvertrag – und korrekt Versailler Schanddiktat genannt werden sollte.

      2. 4.3.2

        goetzvonberlichingen

        @Hallo AdA… wenn man wüßte, was die heutigen POlitiker alles an Krankheiten haben..:-)

        Wäre auch mal einen Artikel wert:
        Die körperlichen und geistigen KRANKHEITEN der Eliten 🙂
        Warum die Welt so verrückt geworden ist. oder doch schon immer war…

        Reply
        1. 4.3.2.1

          Aufstieg des Adlers

          @ Götz,

          Na, was die Geisteskrankheiten betrifft vermute ich eher noch den Standesdünkel:

          Denn derzeit grast der Freimaurerpöbel auch den letzten dummdeutschgoymtrottel ab und da steht man als “etwas Besseres” nicht grade im Raume… kann ich ja verstehen….

          Ich finde, wir sollten der Bezeichung “Präktariat” eine gänzlich neue Bedeutung geben….

        2. goetzvonberlichingen

          @AdA.. die präkäre Elite 🙂

    4. 4.4

      goetzvonberlichingen

      @globalregional

      …die CoL und die Krone ist doch Eins!
      East-India-Company—-> Commenwealth—>Col—> Aushängeschild..the Crown—> The Queen

      Reply
  21. 3

    Reiner Dung

    Was die westliche Welt unter Geschichtsaufarbeitung versteht

    Haben Sie jemals davon gehört, dass die Briten im Ersten Weltkrieg aktiv an der Ermordung von acht bis zehn Millionen Menschen im Iran schuldig sind? Und wissen Sie, dass bei den westlichen Angaben über angeblich 17 Millionen Menschen (Soldaten wie Zivilisten) , die im Ersten Weltkrieg ermordet wurden, die Hälfte davon Iraner sind? Haben Sie das nicht gewusst? Warum nicht? Es wurde Ihnen nicht gelehrt, denn das grausame Verbrechen wurde von der Westlichen Welt, der kapitalstisch-imperialistischen Welt ausgeübt, und die ist bekanntlich immer nur gut. Außerdem ist das Verbrechen der Deutschen gegen Juden einmalig und daher dürfen deutsche Kinder in den Schulen nicht lernen, dass im Iran bis zu zehn Millionen Menschen und damit fast die Hälfte der gesamten damaligen Bevölkerung ermordet wurde, darunter auch iranische Juden! Was war geschehen? In deutscher Sprache ist darüber wenig zu finden, aber im Englischen – ausgerechnet im Englischen – gibt es ein Buch vom iranischen Agrarökonom Dr. Mohammad Gholi Majd mit dem Titel „The Great Famine and Genocide in Persia, 1917-1919“ (Die große Hungersnot und der Genozid in Iran zwischen 1917-1919) . Das Buch ist 2003 bei der University Press Of America erschienen, hat aber weder US-amerikanische noch britische Historiker berührt einmal über die aktuelle Politik gegen den Iran nachzudenken. Deutsche Historiker hat es ohnehin nicht berührt, da ihnen ja durch die Gesetzgebung vorgeschrieben ist, was sie zu denken haben. Dr. Majid dokumentiert auf 162 Seiten einen Genozid unvorstellbaren Ausmaßes, der auf das Konto der Briten geht. Bedauerlicherweise wird in westlichen Geschichtsbüchern nicht gelehrt, dass nach einer sehr verwirrenden Zeit der kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen den Osmanen, Russen, Briten und Iranern am Ende die Briten den Iran komplett besetzt hatten. Der Vorwand waren die Deutschen, die als Verbündete der Osmanen, die Gefahr darstellen würden. Es ist wirklich interessant zu lesen, dass selbst bei den Verbrechen, die unzweifelhaft auf die Briten zurückzuführen sind, die Deutschen die Bösen sein sollen. Einige besatzungsbedingte Ernteausfälle ab 1917 sorgten in Kombination mit weiteren Erschwernissen durch die britische Besatzung, dass ein Völkermord an der Hälfte der damaligen iranischen Bevölkerung stattfand. Dass der Völkermord nicht nur ein Ergebnis einer Naturkatastrophe war, sondern durch das aktive Eingreifen der britischen Besatzer erfolgte, kann an folgenden Tatsachen abgelesen werden: Im Iran selbst wurde Weizen produziert, welches die Besatzer gewaltsam für eigene Zwecke „kauften“ und damit der iranischen Bevölkerung entzogen. Auch andere landwirtschaftliche Erzeugnisse wurden von den Besatzern beschlagnahmt, teils sogar gehortet! Gleichzeitig verboten die Briten Lebensmittelimporte aus dem Irak und aus Indien (damals direkter Nachbar) , indem sie den Zahlungsverkehr Irans ins Ausland verhinderten. Als Besatzer weigerten sie sich zudem die Konzessionsabgabe für das entwendete Erdöl zu zahlen, so dass keine Devisen vorhanden waren. Das Öl wurde gestohlen und die Bevölkerung bewusst ausgehungert. Die exorbitant hohen Zahlen der Toten sind keine östliche Erfindung oder Übertreibung, sondern wurden aus Dokumenten des US-Außenministeriums erarbeitet. Auch die Berichte des damals im Iran stationierten Brigadier-Generals William Dickson bestätigen die Zahlen. In England werden die entscheidenden Dokumente zu diesen Genozid mit fast 10 Millionen Opfern auch fast ein Jahrhundert nach dem Ereignis als „streng geheim“ eingestuft und nicht freigegeben. In der durch extremen Hunger geschwächten Bevölkerung brachen zudem Krankheitsepidemien aus, die ohne Medikamente und ein Minimum an Lebensmitteln nicht in den Griff zu bekommen waren. In vielen Städten brach Typhus aus. Dr. Majid zitiert den Zeitzeugen Dschafar Schahri, der schrieb: „Während dieser Hungersnot starben die Hälfte der Bewohner der Hauptstadt; die Leichen der Verhungerten waren wie Reisighaufen überall in den Gassen und im Basar zu sehen; ihre Bestattung war unmöglich, denn es waren sehr viele tote Menschen…“ Mehr als Herzergreifend sind die Schilderungen des Hofarztes der Qascharen namens Mirza Chalil Chan Saqafi. In ihrer Not aßen die Menschen sogar Baumwurzeln und Tierkadaver. Der damalige amerikanische Konsul in Iran sagte: “Ich selbst konnte sehen, wie Leichen und verhungernde Personen sterbend am Straßenrand lagen. Ich konnte zudem beobachten, wie hungernde Menschen Tierkadaver sowie Blätter und Gräser verschlangen, sofern die sengende Sonne nicht schon alles verbrannt hatte.” Wir haben also ein geschichtliches Ereignis vor uns, das in den Geschichtsbüchern der Westlichen Welt nicht auftaucht, weil die Briten zu den Siegermächten gehörten. Die Angabe, dass ca. 17 Millionen Menschen im zweiten Weltkrieg umgekommen sind geht nicht darauf ein, dass die Hälfte davon Iraner waren. Und die waren nicht Opfer der Deutschen, sondern der Briten! Wenn aber bereits die erste Hälfte der Opfer des Ersten Weltkrieges allein durch Briten verschuldet worden ist und die zweite Hälfte sicher nicht allein durch Deutsche, warum sind dann nur die Deutschen die Bösen? Und wie ist es heute? Zahlen die Briten Reparationskosten an den Iran? Gibt es in England Schandmale für jenes Verbrechen? Zahlen die Urenkel der Briten noch an die Urenkel der Iraner? Hat England zumindest das damals gestohlene Erdöl jemals bezahlt? Oder hält sich England zumindest bei der Politik gegenüber Iran etwas zurück? Das Gegenteil ist der Fall. England und dessen geistiger Nachfolger USA sind die Vorreiter in Sanktionsbeschlüssen gegen die Islamische Republik Iran. England zahlt keinerlei Reparationskosten, keinerlei Entschädigung für den Völkermord und kein britischer Befehlshaber wird deswegen geächtet. Keine Stadt in England muss sich von einem Ehrenbürger distanzieren, der damals an jenem unvorstellbaren Verbrechen beteiligt gewesen ist. Im Gegenteil hat England Unmengen an iranischen Geldern konfisziert und gibt sie nicht frei. Einmal mehr ist England daran beteiligt, den Zahlungsverkehr der Islamischen Republik Iran mit der gesamten restlichen Welt abzuschneiden.

    Den ganzen Artikel von Dr. Yavuz Özoguz lesen:
    http://german.irib.ir/analysen/kommentare/item/230733-was-die-westliche-welt-unter-geschichtsaufarbeitung-versteht

    Reply
    1. 3.1

      Altruist

      Reiner Dung sagte

      Vielen Dank fuer Deinen Kommentar. Auch fuer mich waren diese Verbrechen voellig neu.

      Reply
    2. 3.2

      Reiner Dung

      Bitte Gern geschehen.
      Viele Informationen sind in den 3 Links, die sonst gerne verschwiegen werden.
      Die 100 größten Massenmordaktionen der Geschichte
      Hungersnöte in Britisch-Indien (18. bis 20. Jahrhundert) 27 000 000

      http://www.luebeck-kunterbunt.de/Geschi/Massenmorde.htm

      Madhusree Mukerjee beginnt ihr Buch mit einem Zitat Churchills, in dem er behauptet, Indien habe von allen Ländern am wenigstens unter dem Krieg gelitten und sei auf den Schultern der kleinen britischen Insel durch den Kampf getragen worden. Churchill sagt dort kein Wort über den Einsatz von zwei Millionen indischer Soldaten in britischen Diensten oder von der furchtbaren bengalischen Hungersnot von 1943, die zwei bis drei Millionen Menschen das Leben kostete. Mukerjee klagt Churchill wegen unterlassener Hilfeleistung an. Sie hat die einschlägigen Quellen genau studiert und kann zeigen, wie Churchill es geradezu verhinderte, dass Indien geholfen wurde, obwohl der Vizekönig Lord Wavell dringend um Hilfe bat. Sie widmet dabei den Ratschlägen von Professor Frederick Lindemann (Lord Cherwell) besondere Aufmerksamkeit, der Churchill beriet und die Argumente dafür lieferte, warum Indien nicht geholfen werden solle. Lindemann war ein brillanter Physiker, dem Churchill völlig vertraute. Seine politischen Ansichten waren ausgesprochen rassistisch. Er betrachtete den Hungertod vieler Inder geradezu als willkommenes Mittel für die Beschränkung der Vermehrung der indischen Bevölkerung. Mukerjees Forschungsergebnisse sind geradezu erschütternd.
      TextAuszug:
      Neben der Behandlung der Ereignisse auf der Ebene der großen Politik ermöglicht Mukerjee dem Leser auch erschütternde Einblicke in das Leiden der Menschen in Stadt und Land, die der Hungersnot zum Opfer fielen. Die Schuld, die Churchill durch seine bewusste Verweigerung britischer Hilfe auf sich lud, wird auf diese Weise deutlich dargestellt.

      http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2010-3-163

      Reply
    3. 3.3

      Outside-Job

      Hallo Reiner Dung,
      danke für die Info, davon hatte ich auch noch nichts gelesen.

      Eine Frage dazu hätte ich.

      Zitat: “Die Angabe, dass ca. 17 Millionen Menschen im zweiten Weltkrieg umgekommen sind geht nicht darauf ein, dass die Hälfte davon Iraner waren. Und die waren nicht Opfer der Deutschen, sondern der Briten! Wenn aber bereits die erste Hälfte der Opfer des Ersten Weltkrieges allein durch Briten verschuldet worden ist und die zweite Hälfte sicher nicht allein durch Deutsche, warum sind dann nur die Deutschen die Bösen?”

      Wenn man das liest, dann klingt es nach einem Wiederspruch.
      Wenn die 17 Millionen Iraner im 1 WK gestorben sind, wie ist dann die Hälfte im 2 WK zu verstehen? Gab es dann 2 Genozide an den Iranern, also im 1 WK und im 2ten???

      Gruß,
      Outside-Job

      Reply
    4. 3.5

      Reiner Dung

      Weltweit starben rund 9.000.000 Menschen im Ersten Weltkrieg, aber die fast 10.000.000 iranischen Opfer wurden nie hinzu gezählt! Und ebenso fehlt die Gesamtzahl der Opfer des armenischen und griechischen Genozids der Türkei mit 2.449.000 Opfern, während dieser Zeit! Aber der iranische Genozid wurde nie ausführlich unter die Lupe genommen. Wir tun es aber, denn wir sind es den Opfern und unserem Land schuldig!

      Bevor wir mit der Zusammenfassung fortfahren, gedenken wir der Opfer dieser dunklen Zeit der iranischen Geschichte; das Ausmaß über diesen Genozid wird uns erst durchs Lesen der folgenden Zeilen bewusst werden, wobei das Ausmaß der ganzen Geschichte einfach unfassbar ist:

      Wussten Sie eigentlich etwas über einen Genozid in Iran? Was wissen Sie überhaupt über die große Hungersnot in Iran? Wissen Sie, dass überdies wegen der Hungersnot zwischen den Jahren 1917 – 1919 mehr als 40% der iranischen Bevölkerung ums Leben kam?

      Während der Jahre 1917 – 1919 verlor Iran, trotz seiner Neutralitätserklärung, im Ersten Weltkrieg, ca. die Hälfte seiner Bevölkerung wegen der Habgier und den Intrigen der damaligen Großmächte und hatte am meisten Schaden davon getragen. Die Dokumente über diesen Genozid, mit fast 10 Millionen Opfern, werden immer noch in Großbritannien als „streng geheim“ eingestuft und Großbritannien weigert sich bis heute diese Dokumente freizugeben.

      http://parseundparse.wordpress.com/2012/12/09/der-iranische-genozid-1/

      Einige der Kannibalismusfälle

      Die große Hungersnot in Iran zwang die Menschen, die Kadaver der Toten zu essen. Hunde, Katzen und Ratten wurden ebenso getötet, gekocht und verzehrt. Inzwischen kauften die britischen Besatzer für ihre Truppen die landwirtschaftlichen Erzeugnisse durch sehr hohe Preise weiter oder horteten diese. Durch die große Katastrophe zerfiel die Moral der iranischen Gesellschaft. Majd schrieb: „Zweifelsohne nutzten die Briten die Hungersnot und den Völkermord als ein Mittel zur totalen Beherrschung des Iran.“

      http://parseundparse.wordpress.com/2012/12/11/der-iranische-genozid-2/

      Die Abscheulichkeit der Briten kannte keine Grenzen

      Das heißt mit anderen Worten, die Hungersnot zwischen den Jahren 1917 – 1919 war die größte Katastrophe in der iranischen Geschichte und nicht nur einer der tragischsten Genozide des 20. Jahrhunderts, sondern einer der tragischsten Genozide aller Zeiten!
      http://parseundparse.wordpress.com/2012/12/13/der-iranische-genozid-3/

      Reply
    5. 3.6

      Christian

      Hatte ich schon mal gelesen………..dazu kommen ja unendlich viele Verbrechen……….wie die Hungerblockade Deutschlands,Hungersnot in Irlan, (1922-24),Massenmorde in Indien………..usw. usw.

      Reply
    6. 3.7

      Norman

      Ich stimme dir voll und ganz zu, Reiner, mit einer Ausnahme: Die 17 Mio Toten des 1. Weltkrieges beinhalten nicht die verhungerten Iraner, die gelten nicht als Opfer des 1. Weltkrieges. Genauso wenig wie die vielen Millionen verhungerten Inder oder die ermordeten Ureinwohner Australien (in Tasmanien hat kein einziger Ureinwohner überlebt, bis in die 30ger Jahre wurden Treibjagden durchgeführt und ihre Wasserlöcher vergiftet).

      Reply
      1. 3.7.1

        Norman

        Ergänzung:

        “Kare Inglise” – Die mörderisch „unsichtbare” Hand des britischen Imperiums

        Reply
    7. 3.8

      goetzvonberlichingen

      @Reiner Dung… danke für den Kommentar… Doch ist mir bekannt.
      der Iran, Afghanistan und Indien/Pakistan haben unter der kolonialen Faust der Briten(Queen/CoL) immer leiden müssen. Millionen von Menschen!

      und sie treiben immer noch einen Keil in diese Länder..immer wieder!
      Der Commenwealth wird nach aussen hin immer als Kuschel-Vereinigung unter der engl.Krone dargestellt, aber das ist eine Lüge!

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen