Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

12 Comments

  1. Pingback: Komplott von Israel gegen die Vereinigten Staaten (Wall Street Journal) « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  2. Pingback: Garantie: Iran wird nie an Atomwaffen bauen | Maria Lourdes Blog

  3. 4

    neuesdeutschesreich

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

    Reply
  4. 3

    Aufstieg des Adlers

    Maria ?

    Ich habe hier einen weiteren Artikel über die Ausrottungspolitik der ehemaligen Führungsdeutschen gefunden und beleuchte diesen wie folgt:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/intrigen-schulden-alkohol-die-familienfehde-im-hause-bismarcks-eskaliert_id_3465715.html

    Gleich Eingangs wird klar, was für eine verpieselte und verpimpelte Nachbrut der Eiserne kanzler nunmher im Gefolge hat, gleichwohl er dafür überhaupt Nichts kann!

    Schliesslich gehts hier um die komplette Ausmordung des gresamten deutschen Volökes – und da kann doch für den Pöbel so ein Artikel über saufende, proletisierende Bismarcks nur gut und recht denn, einhergehend mit eigener Manierismen, denn “die saufen ja auch und warum soll ich es nicht auch tun,wenn schon die Groß0en ja auch saufen und mir so als Beispielsvorlage dienen.”

    Man muss den gesamten Artikel aus vielerlei Sicht betrachten und da liegt das hauptintresse überhaupt nicht darin begründet, wer wem wie und überhaupüt in der Familie Bismarck die Brötchen vom Teller klaut, sondern……

    wie es dazu überhaut kam !

    Jetzt versetzen wir uns mal in die >Lage den Judenbrut, die sich schon so weit am Ziele der Vernichtung unseres Volkes wähnte, wenn schon selbst die Nachkommenschaft des ehemaligen reichsgründers so eine lausige Abkunft darstellt !

    Und D A S ist hierbei die wichtigste Botschaft an diesem ganzen Artikel: Das Suggerieren, daß selbst die ehemaligen Obersten im Dreck vor der Judenpest liebt, während die Jüden Angela Merkel weiterhin unser Land, unsere Heimat und unsere Zukunft verschenkt.

    Nochmal für Minderbemittelte: DER KERN DIESES ARTIKELS SIND NICHT DIE PROLETEN AUS DER BISMARCKZUNFT (!) SONDERN der völlige Niedergang jenes Geschlechtes, aus dem unser Deutsches Reich erwachsen konnte durch die staatsmännische Kraft des eisernen Kanzlers Otto von Bismarck !

    Reply
    1. 3.1

      Aufstieg des Adlers

      liegt, nicht liebt. So, nun stimmts wieder

      Reply
    2. 3.2

      shadowx

      Traurig. Ich kann das gut nachvollziehen. Meine Familie wurde auch aus allen wichtigen Positionen entfernt und zur Bedeutungslosigkeit und Armut verdammt. Jede der alten deutschen Familien, die mal auf der aus Siegersicht falschen Seite stand wird ähnliches erlebt haben.

      Je höher die Position desto heftiger.

      Das Glück meiner Familie ist nur, dass sie nicht so mächtig und berühmt war. Dennoch zeigt es, dass es nicht zufällig ein paar Familien erwischt sondern gezielt die Familien, die das typisch deutsche Potential in sich tragen.

      Wir waren nie auf Macht aus. Aber Tüchtigkeit und Erfolg aus intelligenter Arbeit gepaart mit Verantwortungs- und Pflichtbewusstsein bringen einen früher oder später in hohe Positionen.

      Selbst heute ist das alles noch im Gange. Wo immer meine Familie Fuß fassen will wird ihr alles genommen. Egal ob in D oder Ö oder CH.

      Trotzdem versuchen wir es immer wieder. Das hat man in sich oder auch nicht.
      Wir können eben gut Aufbauen, aber auch Kämpfen, wenn es sein muss.

      Das große Problem ist aber der permanente Widerstand gegen die subtilen geistigen Manipulationen durch die Medien usw.
      Die Dauerberieselung bringt einen starjen Charakter und seine Erziehung und Werte trotz besseren Wissens immer wieder in eine gefühlte Hilflosigkeit und Ohnmacht.

      Die Bismarcks scheint das dabei schwer erwischt zu haben. Schade.

      Ich für meinen Teil bin froh, dass ich halbwegs vernünftig mit allem umgehen kann. Allerdings sind wir auch politisch und rangmäßig unverbraucht. Wir haben keine Kaiser und Kanzler gestellt und waren auch nicht so stark dem Spiel der Mächte ausgeliefert.

      Solche Ambitionen gab es bei uns nie. Aber he mehr ich darüber nachdenke, desto weniger glaube ich, dass diese bewusste Zurückhaltung auf Dauer sinnvoll ist. Klar entzieht man sich der großen Verantwortung und kann sich auf die eigenen Stärken in seinem unmittelbaren Wirkungskreis konzentrieren. Nur funktioniert es eben nur, wenn die oberen Schichten diese Bürde tragen.

      Ist die Oberschicht familiär aber schon so eingebrochen geht es nicht. Ich traue dem Hochadel heute nichts mehr zu. Und das Argument meiner Familie, dass wir schon seit Jahrhunderten überleben als Gefolge ist schwach geworden. Wir können keinem Kaiser folgen und auch keinem Kanzler.

      Und was ist Überleben in Sklaverei?
      Ich habe keine Kinder. Mein Wappen wird wohl wenn sich nichts tut in der Seitenlinie bleiben, wenn ich nicht mehr bin. Dafür wurde gesorgt. Ich fürchte dass diese defensive Haltung zum Aussterben auch von Familien wie meiner führt. Solange mein Vater lebt werde ich nichts tun. Als Ältester hat er Ruhe angeordnet. Daran halte ich mich. Aber auch danach habe ich Zweifel. Ich bin unbekannt und eben kein Hochadel. Mir würden einige folgen, aber reichen wird das nicht. Ich fürchte, dass ohne Rückhalt jede Aktion zu einem letzten schwachen Aufbäumen einer alten Familie wird.

      Stelle ich mich größerer Verantwortung bringt es die Gefahr des Untergangs und eine Chance auf Sieg ist verschwindend gering. Behalte ich den Status Quo muss ich Kinder zeugen und ihnen das Erbe übergeben. Sie werden es aber noch viel schwerer haben und die Hoffnung, dass dann schon ein Kaiser da ist, ist gering. Viel eher kann man davon ausgehen, dass sie sich mit der Situation abfinden und entweder aufgeben oder das Erbe weiterreichen in der Hoffnung deren Kinder würden es besser haben.

      Am liebsten würde ich in zweiter oder dritter Reihe meinen Dienst tun und Dinge aufbauen, statt mir Gedanken über Krieg zu machen. Ich kann mir nicht vorstellen DIE Führung zu übernehmen. Aber rein militärisch und hierarchisch gedacht fällt das Kommando immer von oben nach unten. Schade dass sich andere Familien hier nicht zu Wort melden. Und sehr schade dass auch sonst keiner die Führung in Erwägung zieht. Ich bin gern bereit dem zu folgen, der es besser kann. Wenn jemand wie ich darüber nachdenkt, dann ist das aus der Not heraus und nicht aus Machtwille. Es sollte eigentlich gar nicht nötig sein.

      Na ja, vielleicht sollten wir erstmal schauen uns zu organisieren und unsere Familien aufs Schlimmste vorbereiten. Heutzutage haben wir noch das Internet und müssen keine berittenen Boten quer durchs Land schicken.

      Reply
      1. 3.2.1

        Aufstieg des Adlers

        @ Schadowx

        Lieber Schadowx,

        als ich jetzt eben Deine Worte las, hätte ich meine Seele laut aufschreien hören können, besonders jetzt, nachdem ich das ganze miese und fiese Spiel gegen Deutschland vollständig begriffen habe.

        Jedoch bitte ich Dich auch, auf die klugen Worte deines vaters hören zu wollen.

        Im Moment ist der allgemeine wahnsinn so übermässig stark und es ist im Moment kreuzgefährlich, wenn man zuviel sagt oder macht.

        Davon haben die Meisten überhaupt keinerlei Ahnung.

        Jetzt gerade eben versuchte mich ein wiederlicher Schmierfink bei Youtube als Verräter an Ingo hinzustellen.

        Jedoch kennen wir solche leute von Oberlippe Unterkante bis zum buchstäblichem Auswürgen, die jahrelang Nichts getan hatten, jahrelang lebten sie, wie es ihnen das System suggeriert hatte und jetzt dämmert es denen, daß dieses System sie nur ausgenommen, belogen und betrogen hatte.

        Und jetzt auf einmal kommen die alle aus ihren Löchern gekrochen und suchen sich schon wieder Einen, der sie aus dem Tal der Tränen führt, dem sie am Rockzipfel hängen können.

        Ehrlich gesagt waren es stets Dieselben, die sich jahreland die Hucke vollgesoffen hatten; weshalb sollte ich mit diesem Pack heute noch Mitleid haben ?

        Zur selben zeit habe ich oben in meiner Wohnung gesessen und mir sind die Tränen bächeweise heruntergelaufen, als ich die Schilderungen von Herrn Weinlein gelesen hatte über diese unbeschreiblichen Greueltaten der “Sieger” die sie der deutschen Zivielbevölkerung angetan hatten.

        KEINER VON DIESES UNTEN IM HOF SITZENDEN ARSCHLÖCHERN WOLLTE DAS WISSEN ABER JETZT HEULEN PLÄRREN UND WINSELN DIE !

        Nee danke: mit solchen…. Typen, die sich nur was auf ihre blauen Äugelein und blonden Haaren was einbilden – und ansonsten reicht es nur noch zum Saufen ist mir meine Zeit zu schade.

        Lieber Schadowx,

        ich grüsse Dich ganz lieb und Deinen alten Herrn auch recht herzlich.

        Wie es sich für Nationalsozialisten gehört:

        Reply
  5. 2

    nemo vult

    Prima Artikel; allerdings stellt Messan es so dar, als ob im Iran die Meinung herrscht, die Nutzung von Kernspaltung ist für die Energieautonomie notwendig; unwahrscheinlich. Es geht mehr um Verhandlungsmasse.

    Jubel,Trubel, Heiterkeit – eine unvollständige Anleitung zum Umgang mit divideetimpera(c) im Großen, wie im Kleinen.

    http://derailingfueranfaenger.wordpress.com/

    Reply
    1. 2.1

      Maria Lourdes

      Danke Nemo, guter Hinweis!

      Gruss Maria

      Reply
  6. 1

    Zapp

    Wer hat Angst vor der zivilen Atomkraft von Iran? – Ich! Genauso allerdings vor allen anderen Meilern weltweit. Das Fukushima-Drama nimmt auch immer größere Ausmaße an und verseucht noch für Jahrhunderte (oder länger) den Pazifik. Vor dem Iran selbst, vor Atomwaffen habe ich keine Ängste.

    Ein paar Artikel zu den Fukushima Folgen wären interessant.

    Reply
    1. 1.1

      hardy

      interessant wäre es ,mal diesen artikel

      http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/10/16/nochmal-fukushima-und-die-erdbeben-luge-das-japanische-911-heist-311/

      zu diskutieren

      zitat

      Versuchen Sie, ein Foto von Erdbebenschäden in Sendai zu finden. Suchen Sie es in einer der Küstenstädte, die nur 40 km (25 miles) vom „Epizentrum“ liegen. Ich suchte 5 Stunden und fand, abgesehen von einigen Tanks, die bei einer Brauerei umstürzten, nicht ein einziges.

      Die Gleichung lautet: keine Bilder von eingestürzten Wolkenkratzern oder Hochhäusern = KEIN 9,0.

      Sie werden nicht einmal ein einziges Foto von einem Wolkenkratzer finden, an dem die Fenster zu Bruch gingen. Sie werden keine umgestürzten Strommasten finden, keine umgeworfenen Autos, keine entwurzelten Bäume, keine entgleisten Züge (mit Ausnahme von einem, der vom Tsunami getroffen wurde), und die Straßenschäden entsprechen sogar nur einem Beben der Stärke 5,0.

      Sie finden außerhalb der Tsunamizone kein einziges Bild von einem beschädigten mehrstöckigen Gebäude oder einem in seiner Statik beschädigten Holzrahmenbau. In Sendai sorgte das Beben in Lebensmittelgeschäften und Küchen für Unordnung und das ist auch schon alles.

      Reply
      1. 1.1.1

        Zapp

        Interessant Hardy! Danke! Mir stellt sich jetzt nur eine Frage (Vielleicht habe ich es beim schnell Lesen gerade nicht geschnallt):

        Wenn 3/11 jetzt ein japanisches 9/11 sein soll – wer profitiert? Ich meine wo ist das warum? Ich lese später noch einmal genauer rein – spontaner post.

        – Zapp

        Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen