Related Articles

226 Comments

  1. Pingback: Einige haben Angst vor einer neuen Weltordnung! | Willibald66's Blog/auxmoney Kredite/CHECK24-Bekannt aus TV ARD, ZDF, RTL, Pro7, Sat1, VOX

  2. 20

    netzband

    Entschuldigt, manch einer sieht alles durch den offiziellen Bildschirm, innerlich fluchend, alles politisch begründet, aber hängt eine Decke über deb Bildschirm, wenn Besuch kommt (wie die Anthroposophen, sagt man), bin ja so meinungsfrei. Deshalb ausnahmsweise noch ein Kurzfilm hier etwas was es auch gibt:
    Mit einem schönen Gruß nach Thailand, wenigstens müsst ihr nicht Öfen schüren
    ~~~~~~
    https://www.youtube.com/watch?v=guSi5YWpXJg
    ~~~~~~
    Gustav:
    Rettet die Wale,
    und stürzt das System
    und trennt euren Müll,
    denn viel Mist ist nicht schön.
    Vergeudet eure Jugend,
    und sagt nicht Neger und nicht Tschusch,
    und seid ihr eures Lebens müde,
    legt Hand an euch und macht Schluss.
    Bittet selten um Verzeihung,
    und füttert Tauben im Park,
    und lasst den Kindern ihre Meinung,
    oder treibt sie früher ab.
    Und nehmt euch an den Händen,
    und macht Liebe jeden Tag,
    und rettet die Wale.

    Reply
  3. 19

    netzband

    Die Neue Weltordnung haben wir nur ist es kein stabiler Zustand, wie alles in der Medien-Welt- Wie alles immer un-realer geworden ist, so scheint auch vielen Leuten die Geschichte nur mehr ein Film zu sein. Die NWO liefert jede Woche einen dicken Werbung ab, egal ob man noch Geld hat- da sind alle gleich bedient.
    2012 schien ja die Welt untergegangen zu sein:
    ~~~~*******~~~
    musikvideo zu “ es regt und bewegt sich weiter“ by Gustav, weltuntergang 2012
    Piano : Bela Koreny
    Musik aus dem Hörspiel Die Pranke der Natur (und wir Menschen)
    von Alexander Kluge , BR 2012
    https://www.youtube.com/watch?v=z8Nm6b53vIw

    Reply
  4. 18

    chaukeedaar

    Im weitgehend klugen Kommentar von Reiner Niessen scheint doch leider stark durch, dass er zu wenig weiss, was Neue Weltordnung im Sinne der Erfinder bedeutet (versuchen Sie es mal mit der Mystery Babylon Reihe von William Cooper, da werden die Jahrhunderte alten Ziele der okkulten Elite aus deren Mund zusammengetragen). Leider wird auch etwas Wesentliches nicht bedacht: Einige Kommentatoren, mich eingeschlossen, „schützen“ sich nicht selbst hinter einem Nicknamen, sondern ihre Familien und Angehörigen. Wenn man aber keine Ahnung hat von den Mächten hinter der NWO kann man solches auf die leichte Schulter nehmen und den anderen einfach Angst unterstellen.
    Herzlichst, euer Chaukee

    Reply
    1. 18.1

      Venceremos

      Herzlichen Gruß an Dich, lieber Chaukee 🙂 !
      http://wachetauf.wordpress.com/
      http://chaukeedaar.wordpress.com/
      Venceremos

      Reply
  5. 16

    Helidogramm

    Guten Tag an den Blog und seine Kommentatoren!
    Ich bin neu hier und dies ist ebenso das erste Mal, daß ich einen Text im Netz veröffentliche – Auch schreibe Ich privat keine Emails, das ist nicht mein Zeitalter.
    Dennoch: Ich möchte mich hierzu aüßern.
    Zuerst noch kurz zu mir, sodass man mich vielleicht wenigstens an Aüßerlichkeiten einschätzen kann.
    Ich bin 33, Vater zweier Kinder, verheiratet, Musiker und Ingenieur und natürlich unter Nicknamen angemeldet.
    Herr Niessen,
    Hier auf dem Blog, welchen ich seit ca. zwei Jahren ab und zu lese, ist das Bedürfnis hoch, mit den falschen Wahrheiten aufzuräumen, in letzter Zeit insbesondere mit denen der deutschen Geschichte.
    Wenn ich Ihr Buch richtig verstehe, dann ist vielleicht gerade ihr Aufenthaltsort in Thailand veräntwortlich dafür, daß Sie manche Dinge dort nicht berühren, hier aber durch das was hier geschehen ist und geschieht, vielleicht immer noch etwas wirkt.
    Stichwort: Poltergeist, S.84 ff., Bios Logos, Lehre des Lebens – Also nach Ihrer Logik Spannungen im Äther-, Astral-, Mentalbereich, deren Ursachen vielleicht im vergangenen Leid und unterdrückten Gefühlen liegen
    (jetzt wo ich das gerade schreibe, hört es sich auch für mich seltsam an, aber es ist eigentlich ein ernstgemeinter Hinweis).
    Kurz gesagt ist das Bewusstsein hier allein schon durch den Ort anders und dazu gehört hier die Überwindung der falschen Geschichte.
    Eigentlich wäre es das schon gewesen, aber mir fällt gerade noch was anderes ein:
    Ich sammle Bücher zur Luftfahrtgeschichte und habe vor Wochen einmal spaßeshalber Horizontalbomber gezählt, Alliierte und Deutsche – ich glaube es überrascht Niemanden, daß es eine überwältigende Zahl an Mustern auf alliierter Seite gab, wovon viele auch vor dem Krieg projektiert wurden, und nur ein einziges richtiges Muster auf deutscher Seite.
    Die Erkenntnis war aber eine Andere:
    Pläne den Himmel zu erklimmen gab es schon seit langer Zeit, auch der Wunsch danach ist schon tausende Jahre alt (siehe Ikarus), trotzdem hat es trotz solcher Erfinder wie DaVinci bis in die Neuzeit gedauert, bis das Vorhaben geschafft wurde.
    Die Ursache liegt meiner Ansicht nach daran, daß trotz der vorhanden Handwerklichen Fähigkeiten das Bewusstsein gefehlt hat, den Plan umzusetzen.
    Die analysierende, theoretische Auseinandersetzung gepaart mit kleinen und großen praktischen Experimenten, also das wissenschaftliches Arbeiten, musste erst entwickelt, oder besser: bewusst werden.
    Otto Lilienthal ist, wenn man so will, ein Kind dieses Bewusstseins und erkannte das Problem der Steuerung und meisterte den praktischen Flug – anders als der Schneider von Ulm.
    Was ich damit sagen will, es ist gut möglich, daß unsere Wünsche und Pläne für ein Überwinden der jetzigen Zustände uns durchaus überdauern können, ohne das wir deren Umsetzung jemals erleben werden.
    Vielleicht dauert es noch tausend Jahre bis das Verständnis für die wirklich wahren und wichtigen Dinge ansteigt, aber die Saat ist gesät.
    Ich denke, das ist es, was einen tatsächlich beflügeln könnte.
    Vielen Dank für´s Lesen
    Euch noch einen schönen Abend
    Helidogramm

    Reply
  6. 15

    goetzvonberlichingen

    Protest bei der EU-Kommission erfolgreich! ???
    Estrela vom Tisch? Abtreibung und Sex-Erziehung keine EU-Kompetenz
    http://www.familien-schutz.de/estrela-vom-tisch-abtreibung-und-sex-erziehung-keine-eu-kompetenz/
    ********
    und …
    *Toynbee: “Zivilisationen sterben durch Selbstmord, nicht durch Mord:“
    Ein norwegischer Politiker, in einer Rede, über die aus seiner Sicht drohenenden Islamisierung in seinem Land
    Was er sagt ..trifft auch auf die BRiD zu–> sowie das übgrige Europa!
    ..daher ist es wichtig nicht von Zivilsation sondern von unserer KULTUR -Bewahrung zu sprechen.
    http://www.youtube.com/watch?v=MHRD8fIt_xY
    ****
    *wenngleich Toynbee absolut NICHT mein Fall ist..weil er ein „Weltstaat“(NWO-) Befürworter war!Nur die Überschrift kann ich gelten lassen…
    siehe die Toynbee.Sippschaft:
    Toynbee ist Vater des im Widerstand gegen das NS-Regime in der Bonner „Gruppe Universität der KPD“ unter Walter Markov tätigen Lokalhistorikers Anthony Toynbee, der sich bald darauf umbrachte, sowie des schillernden (Alkoholismus, Depressionen) Schriftstellers Theodore Philip Toynbee (1916–81). Zudem ist er Großvater der bekannten atheistischen Bürgerrechtlerin und Journalistin Polly Toynbee (* 1946), der Tochter von Theodore Philip Toynbee. Seine Schwester war die Klassische Archäologin Jocelyn Mary Catherine Toynbee. Der Wirtschaftshistoriker Arnold Toynbee ist sein Onkel.

    Reply
    1. 15.1

      Venceremos

      Danke Goetz, für den Link zur Estrela-Agenda. Das wär ein Teilerfolg, wenn das fällt. Nur sind unsere Politiker Schweine in eigener Verantwortung, wenn sie weiterhin im Land die Agenda der Frühsexualisierung betreiben und die Anti-Homophobieagenda. Na ja, das wird über ihre Erpressbarkeit von den „Lobbies“ geregelt – Marionetten sind sie, sonst nix.
      Die Anti-Diskriminierungsgesetze gegen Homos und co. wird sich die EU nicht aus der Hand nehmen lassen, wenn es nicht in ganz Europa stürmische Proteste gibt, und damit ist nicht zu rechnen, denn viele finden das anscheinend normal, dass man für „Homophobie“ kriminalisiert werden soll. Es snd ja nur Schrittsteine für die sukzessive Abschaffung aller ehemaligen „Bürgerrechte“. Als Essen ist für uns zukünftig nur noch Dreck vorgesehn, der uns umbringt, wenn sie es durchsetzen sollten, dass wir im eigenen Garten nichts mehr anbauen dürfen zur Selbstverteidigung.
      Ein Saustall wie ein Fass ohne Boden !

      Reply
      1. 15.1.1

        Notgroschen

        Hallöle Venceremos, aber auch allen anderen!
        Ich bin doch eher der Mitleser und nicht der tolle Kommentarschreiber, aber ich habe das hier wieder geslesen und ich muss an dieser Stelle doch mal ganz energisch etwas versuchen klarzustellen!
        Wenn ich immer lese, dass unsere Politiker Marionetten sind – Entschuldigung, aber dann bekomme ich einen besonders dicken Hals, denn DAS sind sie eben NICHT.
        Bezeichnet man sie nämlich so, dann heisst das doch nichts anderes, als das sie nicht anders könnten, eben genau, wie die Holzpuppen die an den Fäden gezogen werden. Dem ist aber nicht so! Denn im Gegensatz zu den Holzpuppen, die nicht denken und keine Entscheidungen treffen können, können Politiker das eben sehr wohl. Und sie treffen eben ihre Entscheidungen, und die meisten von ihnen auch voll wissentlich und vorsätzlich. Genau aus diesem Grund sollte man sie nicht als Marionetten bezeichnen, denn das ist ja fast noch eine Entschuldigung für ihr Handeln, sondern als das was sie wirklich sind – nämlich Komplizen!
        (Handlanger, Kumpan, Mitschuldiger, Mittäter, Helfer, Helfershelfer, Konsorte, Mitwissender, Spießgeselle, Sympathisant, Komplize)
        Ea würde mich freuen, wenn meine Ansicht in dieser Beziehung geteilt werden und die Bezeichnung Marionetten zukünftig für diese Berufsgruppe unterbleiben würde.
        In diesem Sinne
        der Notgroschen

        Reply
        1. 15.1.1.1

          weltohnegeld

          Wenn man es von dieser Seite aus betrachtet… ja meine volle Zustimmung!

          Reply
        2. 15.1.1.2

          Venceremos

          @ Notgroschen
          Ja, hast recht, ich meine ja auch nur, dass sie keine eigene Politik für ihr Volk machen, sondern einen Plan abarbeiten, der ihnen vorgeschrieben wird. Sie spielen „souverän“, sind üble und gewissenlose Täuscher und Lügner, Politikdarsteller und das allerdings in eigener Verantwortung. Für mich sind diese Menschen schlimmer als Nutten wegen den Folgen ihrer Käuflichkeit und auch der Dinge, die sie verraten für ein „Linsengericht“. Das Gesetz von Ursache und Wirkung wird solche Subjekte noch hart treffen.

          Reply
          1. 15.1.1.2.1

            Notgroschen

            Ich weiss doch genau was du meinst und stimme dir ja auch voll zu, dennoch ist es wichtig unsere Sprache und die Begrifflichkeiten genau zu nutzen um somit auch gleichzeitig die Besatzersprache ins Aus zu befördern.
            🙂

        3. 15.1.1.3

          Falke61

          @Notgroschen
          Genau so muss man diese Nasen bezeichnen können wir uns einigen auf die Gesamtbezeichnung Erfüllungsgehilfen

          Reply
      2. 15.1.2

        goetzvonberlichingen

        Du sagts es, ein die NWO_EU ist ein Saustall!

        Reply
      3. 15.1.3

        Fine

        Venci,
        Zitate nicht nur fürs Gemüt…
        Einer Gesellschaft, die man damit unterhalten kann, dass zwei Leute einen Ball hin und her schlagen, ist alles zuzutrauen.
        (Manfred Rommel, ehemaliger Stuttgarter Oberbürgermeister)
        Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
        (Heiner Geissler)
        http://www.udo-luetkemeier.de/zitate.html
        http://seelenwissen.wordpress.com/zitate-bekannter-personlichkeiten/

        Reply
        1. 15.1.3.1

          Venceremos

          @ Fine
          „Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch !“ 😉
          Hölderlin

          Reply
          1. 15.1.3.1.1

            Reiner Niessen

            Ich denke das dies ein frommer Wunsch ist und leider nicht die Realität.
            Sehen wir doch wer nach uns als Generation heranwächst.
            Ich weiß wo dein Haus wohnt! Hört man.
            Zerrissene Jeans werden nicht mehr weggeschmissen sondern als Mode teuer verkauft.
            Hast du Probleme Alter hört man wenn man eine junge Frau anlächelt.
            Die Sprache eines Volkes das man einst das Volk der Dichter und Denker nannte??
            Haben wir uns schon mal gefragt wer unsere Zukunft bestimmt?
            Nicht diese Jugend sondern wir ,die zuschauen und nicht wirklich etwas getan haben.
            Wir haben diese Zukunft nicht verhindert.
            Hier wird gefordert die Geschichtsbücher neu zu schreiben.
            Eine tolle Idee ,geboren aus einem längstverstorbenen Rechtsempfinden.
            Aber fragt sich niemand wer heute noch Bücher liest?
            Die Vergangenheit stirbt mit unserer Generation ,und die liegt schon längst im Grab und keiner hat was dagegen getan als wir noch viel waren.
            Das Grab wird schon zugeschaufelt und es steht nicht mal einer am Grab der zur Trauer kam.
            Wir müssen die Vergangenheit aufrecht erhalten !!!
            aber natürlich ist das wichtig.
            Aber für wen , frag ich mich.
            Für die, bei denen die Zukunft schon nicht mehr als erstrebenswert gilt weil schon dieVorstellung davon sie geistig überfordert?
            Mir fällt es immer schwerer Deutschland in unseren Kinder wiederzuerkennen.
            Fragt doch mal einen Mann um die 20 ob er ein Gedicht kennt?
            Eine Frau um die 20 wie man einen Sauerbraten zubereitet oder woraus Königsberger Klopse bestehen?
            Nicht mal ein deutsches Volkslied ist mehr bekannt.
            Ja selbst unsere Nationalhymne kann keine mehr vom Text mehr wiederholen.
            Nun gilt der Mensch nur noch etwas als ein Wirtschaftsfaktor in einem Gesundheitssystem das den Namen längst nicht mehr verdient hat .
            Und wieder will es keiner wahrhaben.
            Man sollte nicht die Vergangenheit betrauern sondern die Gegenwart in der wir alle schon jetzt leben.
            Unsere Zukunft ist doch schon bald zu ende und am Heute will keiner etwas ändern weil man sich so an die Ungerechtigkeit gewöhnt hat, das wir sie garnicht mehr spüren.
            gruß an alle reiner

  7. 14

    ewald1952

    Hat dies auf Der Geist der Wahrheit.. rebloggt und kommentierte:
    Die BILO-Methode (BILO = Bios Logos) ist eine Methode der Heilung verschiedener meist chronischer Erkrankungen unter Reaktivierung und Steigerung körpereigener Selbstheilungskräfte.

    Reply
  8. 12

    Wolfgang Rosner

    Lieber Reiner Niessen,
    das „Problem“ Deiner Heilmethode ist, daß sie nicht in das aktuelle Wirtschaftssystem passt:
    Man kann sie nicht in eine Tüte packen und ein Preisschild drauf machen.
    (Im Gegensatz zu den „Segnungen“ der Pharmaindustrie, bei der das hervorragend klappt.)
    Du verkaufst keine Ware, die 1:1 bei der Produktion Kosten verursacht – und damit die Möglichkeit, daß in der Lieferantenkette sich ganze Gesellschaftsschichten (mehr oder weniger) sinnvoll und vor allem rentabel beschäftigt wähnen.
    Du verkauft Wissen, aka Information.
    Das macht viel Arbeit, um drauf zu kommen, aber einmal aus dem Sack gelassen, lässt sich Wissen mehr oder weniger kostenlos kopieren.
    Es gibt mindestens 3 große Märkte, die auch Informationsmärkte sind:
    – Saatgut
    – Software
    – Unterhaltung (Musik, Filme, Computer-Spiele etc)
    Wenn man diese Märkte genauer ansieht, dann wird man feststellen, daß sie eines gemeinsam haben: sie sind „unproduktiv degeneriert“, d. h.die Unternehmen investieren einen erheblichen Anteil ihrer Aufwendungen dafür, Leistung vom Kunden fernzuhalten, anstatt dem Kunden etwas Gutes zu tun – wie es nach den Lehrbüchern der Ökonomen für Kindergarten, Gymnasium und Ingenieuersstudiengänge eigentlich sein sollte.
    Und trotzdem fühlen sich die Produzenten der Information um ihren Lohn betrogen:
    Saatgut wird nachgebaut, Software und Unterhaltungskunstwerke werden produziert – auch wenn die, die das tun, mehr oder weniger kriminalisiert werden.
    Ich nenne das „Grenzkostenfalle“. Sobald ein Produkt nicht mehr verknappt werden kann (auf Wirtschaftlerisch nennt man das „Markteintrittsbarriere“) sinkt der Marktpreis auf die Grenzkosten. Das ist der Satz, den Nachahmer in die Hand nehmen müssen, um als Konkurrenten auftreten zu können. Und die Grenzkosten liegen bei Informationprodukten – wie eben Saatgut oder alternativen Heilmethoden – nur knapp über Null. Damit läßt sich aber keine Investition, Vorarbeit, Forschung realisieren.
    Die Gesundheitsbranche der „Schulmedizin“ fürchtet sich vor dieser Situation wie der Teufel vor dem Weihwasser – in der aktuellen Wirtschaftsordnung auch gut nachvollziehbar. Ich bin vor einigen Jahren durch internet-geleitetes Selbststudium auf den Trichter gekommen, daß sich arthritische Beschwerden im Knie durch mentale Übungen ganz gut steuern lassen. Ich bin sicher, daß ich durch Deine Anleitung (oder von anderen vergleichbar kompetenten Heilern) das noch besser könnte. Aber wenn Dein Wissen „raus“ ist, kannst Du es nicht mehr zurück holen, nicht mehr knapp und damit teuer halten. Knappheit aber ist die Basis für die Marktpreisbildung und damit für das Funktionieren unserer Wirtschaftsordnung. Warum also solltest Du oder jemand anderes dann einen Anreiz haben, Deine Methoden weiter zu entwickeln?
    Es wird trotzdem passieren, so wie auch vor Monsantos Zeiten Saatzucht betrieben wurde und neben Microsoft & Co sich eine starke open-source-Programmeirer-Gemeinde etabliert. Denn in jedem Menschen steckt der Wunsch, etwas Gutes, Sinnvolles, Bleibendes für die Gesellschaft zu schaffen. Aber dieser Zweige gedeihen nur im Schatten der Mainstream-Wirtschaft. Sie könnten nach heutiger Ordnung nicht als tragende Säulen dienen. Viele Menschen verkommen deswegen in ihren destruktiven Tätigkeiten, denen sie sich zwecks wirtschaftlichen Zwängen widmen müssen.
    Ich teile die Welt gerne ein in „Kuchen-Bäcker“ und „Kuchen-Verteiler“. Die Kuchen-Bäcker, die also echte, positive Wertschöpfung erarbeiten, werden immer weniger und immer schlechter bezahlt. Die Kuchen-Verteiler werden dagegen immer mehr, und können sich im Mittel auch bessere Positionen erarbeiten. Das liegt am Grenzertrag ihrer Arbeit: Der Grenzertrag des Produzierens ist auf den Anteil in der Wertschöpfungskette begrenzt und damit durch den Produktpreis nach oben gedeckelt: alle „Kuchenbäcker“ müssen sich den Produktpreis (abzüglicher Kuchen-Verteiler-Anteil) teilen. Der Verteiler dagegen kann auch negative Wirkungen an „fremder“ Stelle auf sein Konto buchen: Der Verkäufer, der der Konkurrenz das Geschäft weg nimmt, der Steuerberater, der die Gemeinschaft um ihren Anteil bringt, der Abmahnwalt ( .. lassen wir das hier… ), der Einkäufer, der den Lieferanten unberechtigte Abzüge aus Auge drückt, der Qualitätsmanager, der sich genau dagegen zur Wehr setzt…….
    Natürlich müssen in der Summe einer Gesellschaft die negativen Wirkungen der Kuchen-Verteiler von jemandem getragen werden: Als Gemeinkostenzuschlag, als Steuer, als Zins werden sie vom Produktpreis abgezogen, weswegen ja die Kuchenbäcker am Ende so schlecht da stehen.
    Welche Lösung gibt es aus dem Dilemma?
    Einen aufgeblasenen „gewerblichen Rechtsschutz“ wie für Software, Musikvideos und Saatgut?
    Patent auf Deine Heilmethode?
    Ich bin mir sicher, Dir graut bei dem Gedanken. Aber das ist der „systemkonforme“ Weg.
    Die Alternative wäre die Utopie.
    Sie ist seit mindestens zweitausend Jahren bekannt und nennt sich „Reich Gottes auf Erden“. Sie säen nicht, sie ernten nicht, der Vater im Himmel sorgt für sie. Indem er ihnen Menschen schickt, wie Dich, die selbstlos Gutes tun. Leider fehlt mir die Hoffnung, daß die Menschheit in absehbarer Zeit dem nahe kommt. Aber es gab solche „Oasen“ des Gottesreiches: die Familien, oft auch als Großfamilien, Clans, Familienunternehmen. Die wirtschaftliche Kontrolle wird dabei durch soziale Kontrolle ersetzt – was vielen im heutigen Zeitgeist als „unerträglich“ erscheint. Man könnte dieses Konzept durchaus langsam ausweiten, in eine Mischform von sozialer, formaler (rechtlicher) und wirtschaftlicher Kontrolle. Andreas Popps „Plan B“ könnte imho ein guter Ausgangspunkt dafür sein. Deutschland zu Zeiten des Wiederaufbaus gehörte vielleicht auch in die Kategorie (nicht nur der Wiederaufbau nach dem 2. Weltkrieg….).
    Aber dazu braucht es einen Rahmen, in dem soziale Kontrolle und Kommunikation zum Interessensausgleich möglich ist. Dieser Rahmen war früher einmal die Nation, aber die wird derzeit leider zunehmend ausgehöhlt. Einer Nation anzugehören, innerhalb derer man sich zu einer Gemeinwohl-orientierten Ordnung zusammenraufen kann, heißt ja nicht, andere Nationen zu unterdrücken oder sich unnahbar abzuschotten. So wenig, wie die Zugehörigkeit einer Familie zwangsweise Abschottung oder Chauvinismus gegenüber anderen Familien zur Folge hat.
    Im Gegenteil: ich sehe in einer Weltordnung freier, kooperierender, sich gegenseitig wertschätzender und respektierender Nationen die einzige Möglichkeit, die Welt in Richtung eines „Reichs Gottes auf Erden“ weiter zu entwickeln. Einer solchen „Neuen Weltordnung“, wie sie auf dem geduldigen Papier der UNO-Gründungsurkunden steht, könnte ich gerne zustimmen. Aber leider haben sich Pathokraten diese „Weltordnung“ unter den Nagel gerissen – und vermutlich war das sogar von Anfang an so geplant. Wenn man diesen Unterschied erkennt, lösen sich die Widersprüche Deiner Worte mit der großen Linie hier im Blog auf.

    Reply
    1. 12.1

      Reiner niessen

      Hallo ,hier mal außerhalb des Themas.
      Reich Gottes auf Erden?? Ein Gottesstaat?
      Dazu allgemein bekannte Fakten.
      das wäre also:
      – Eine nicht gewählte Diktatur auf Ewigkeit. ( keine Demokratie)
      – Festgelegte Kleiderordnung nackt , kleinster Verstoß (Feigenblatt) Verbannung
      – Intelligenz und Erkenntnis was gut und böse ist wird nicht geduldet. (Baum der Erkenntnis)
      – Todestrafe bei Nichtbefolgung willkürlich aufgestellter Gesetze. bis in den stättischen Bereich (Sodom und Gomorra)
      – Vorbildfunktion des Diktators :
      – Begeht Ehebruch (Ehefrau Gottes Aschera At.) mit minderjährigen Maria.
      – Entzieht sich der elterlichen Versorgung obwohl ständig anwesend.
      – Läßt seine unhehelichen Sohn quälen und ermorden. (Auftragsmord)
      – Entlohnung für den Autragsmord war eine nicht freiwillig aufgenommenen sogenannte Erbschuld.
      – Wettet mit seinem Widersacher und ist bereit um eine Wette zu gewinnen, Menschen zu töten. (Hiob)
      – Massenmord an Unschuldigen (alle Erstgeborenen in Ägypten)
      Die Liste seiner Verbrechen die er selber beging ließe sich sicher noch viel weiter führen.
      Aber ich wollte nur vor Augen führen das ich so meine Probleme haben wenn ich den Begriff Gottesstaat lese.
      Ich versuche Gutes zu tun nach meinem Rechtsempfinden und dafür brauche ich sicher keinen Gottestaat.
      Ich brauche keine fiktive Bezugperson um mein Handeln zu rechtfertigen oder um mich dahinter zu verkriechen.
      Es wurde schon immer im Namen des Guten mehr Unheil angerichtet als im Namen des Bösen.
      Der 30.jährige Krieg, die Kreuzzüge , die Inquisition usw. usw.
      Ja sein Bodenpersonal führt ja nur zugelassenen Befehle aus.
      2 milliarden US-Dollar zahlte die Kirche in Los Angeles damit pedophile Priester nicht bestraft werden.
      Ja die Firma beschützt ihre Angestellten.
      Ich bin politisch und religiös in keiner Weise fixiert.
      Für mich sind alle Menschen gleich und ob ich zu den Guten oder den Bösen gehöre werden die Menschen
      entscheiden die das beurteilen können was ich bis jetzt bewirken habe und zu hinterlassen hoffe.
      Ich versuche Unrecht zu verhindern und zu helfen wo es mir möglich ist.
      Deutschland ist meine Heimat und sicher fühle ich mich mit meiner Heimat auch verbunden.
      Aber ich weiß auch das ich nicht in aller Augen der Gute bin.
      Der deutsche Botschafter zeichnete zum Beispiel vor einigen Wochen hier im Rotarier-Club den deutschen Reiner Kallmund als Vorzeigedeutschen in Thailand aus.
      Oder betrachten wir den amerikanischen Präsidenten der einen Friedenspreis erhielt.
      Da werde ich mich wohl doch noch etwas mehr anstrengen müssen.
      Das mußte einfach mal raus.
      Zurück zum Thema
      Gruß Reiner

      Reply
      1. 12.1.1

        thomram

        @Reiner
        Gut gebrüllt, Löwe.

        Reply
        1. 12.1.1.1

          kontraverdummung

          @thomram
          Autsch…also ein bisschen mehr hätte ich Dir dann doch zugetraut.
          „Gut gebrüllt Löwe“… *schmunzel*
          @WeltohneGeld
          Magst Du gerade formulieren, was Dir sicher genauso aufgefallen ist jetzt, wie mir? 🙂
          WENN das jemand jetzt versteht was ich meine, dann Du…ok, Vence eventuell ebenso, aber Du schweigst jetzt bitte dazu erstmal… 😉

          Reply
      2. 12.1.2

        Wolfgang Rosner

        Hallo, Reiner
        oops, da habe ich wohl einen empfindsamen Körperteil getroffen 🙂
        Ich mag den Begriff des „Gottesreiches“ deswegen so gerne, weil er in konservativen Kreisen so schön provoziert ;-.)
        Sorry, wenn das bei Dir unbekannterweise nach hinten losgegangen ist.
        Aus Deiner Auflistung wird seeehr deutlich, daß die Überlieferung von dem, was allgemein „christlich“ genannt wird, mindestens in zwei Teile zerfällt – ein altes und ein neues Testament. Weder das Eine noch das Andere sind unumstritten .
        Aber ich will mich mit Dir nicht über theologische Feinheiten streiten – darum geht es mir gar nicht.
        Worauf ich eigentlich hinaus wollte:
        In einer Gesellschaft, die vor allem informationsbasiert ist (und mit zunehmender Technisierung, vor allem auch Digitalisierung der Produktion trifft das auch die „Physischen“ Industriezweige) bricht der Mechanismus der Marktpreisbildung zusammen, bzw läßt sich nur mit ausuferndem, kontraproduktivem, innoavtionsfeindlichem „gewerblichem Rechtsschutz“ halbwegs am Laufen halten.
        Die Utopie (die ich „Reich Gottes auf Erden“ genannt habe) lautet:
        Jeder produziet das, was ihm Spaß macht, und die Technik sorgt dafür, daß es für alle reicht.
        Natürlich darfst Du das gerne anders nennen, wenn Du unter einer Gottesallergie leidest. Es ist auch kein bestimmtes religiöses Fundament erforderlich, um darauf zu kommen. Es ist auch durchaus realistisch, daß Jesus der Nasarener (so er tatsächlich historisch gelebt hat) seine Weisheit in durchaus irdischer Manier aus Indischen / asiatischen Quellen bezogen haben könnte. Man kann auf dieses Konzept sicher auch auf anderen Weltanschauungen, aus anthropologischen Erkenntnissen, aus wirtschaftlichen, aus spieltheoretischen, aus psychologischen Überlegungen, gerne auch ganze atheistisch kommen.
        Das einzige was man aufgeben muß, ist die bornierte Überzeugung, daß alle Menschen von Grund auf egoistisch wären.

        Reply
        1. 12.1.2.1

          weltohnegeld

          Wolfgang Rosner,
          die Utopie, die Du ansprichst ist das berühmte „gib so wird dir gegeben“. Das bedeutet ganz einfach: Schmeisst alles auf einen Haufen was ihr produziert und an Dienstleistungen darbietet und jeder nimmt sich davon was er braucht. Bildlich gesehen. Missbrauch ausgeschlossen, denn man kann ja nichts mehr verkaufen. Und jeder kann sich nur auf einen Stuhl setzen und in einem Bett liegen. Von heute auf morgen machbar, denn wir haben schon längst keinen Mangel mehr sondern Überproduktion. Die Menschen wollen dieses einfache Prinzip, das ich „Das Wildgansprinzip“ nenne, nur nicht begreifen. Und andere wollen diesen Gedanken unterdrücken weil sie im Zinssystem leben können wie die Made im Speck.
          Es gibt anscheinend immer mehr die dies begreifen. Der Garten Eden ist vor unseren Augen ausgebreitet! Allerdings muss jeder etwas geben sonst kommt das Ganze in Schieflage. Eine Kleinigkeit dies zu organisieren. Zweit Stunden am Tag bei fünf Tagen in der Woche der Allgemeinheit gegeben und schon wird mehr und qualitativ besser produziert werden wie unter dem Kapitalismus. Diese Prinzip ist also kein Sozialismus sondern natürliches Schaffen.

          Reply
          1. 12.1.2.1.1

            weltohnegeld

            P.S. Mit Gott hat dies nur indirekt zu tun. Sagen wir einmal so, er spendet die Rohstoffe kostenlos dazu. Nur Arbeit zählt also. Aber geruhsame, entspannende Tätigkeit die Zeit für das Leben lässt. Technik kann dabei nur helfen wenn sie in den richtigen Händen liegt. Und nur dafür müssen wir sorgen.

  9. 10

    froschn

    Ich geb jetzt mal einen artikelfernen Kommentar von mir.
    Mir drängt sich die Einsicht auf das „die angegebenen Quellen“
    meist auf Youtube gehostet werden.
    Youtube ist ein amerikanisches Unternehmen (https://de.wikipedia.org/wiki/YouTube). Wie allgemein bekannt werden dort unerwünschte Inhalte
    gelöscht. Da frage ich mich ob das was dort als „Quelle“ dient gewußt werden darf/soll, mal unabhängig von der Authentizität des Gezeigten. :-&

    Reply
  10. 9

    Svea

    Liebe Maria, manchmal möchte ich schon mit anderen hier diskutieren, das ist aber unmöglich, weil meine Kommentare manchmal erst am nächsten Tag, jedenfalls meist viele Stunden später freigeschaltet werden. Muß das sein, daß du meine Meinung unter Moderation hältst? Wenn ja, warum?

    Reply
    1. 9.1

      Maria Lourdes

      Du bist freigeschaltet Svea, Deine Kommentare müssten ab sofort direkt sichtbar sein! 😉
      Gruss Maria Lourdes

      Reply
      1. 9.1.1

        kontraverdummung

        @ Maria
        Öy…Du hattest Svea auf Moderation?
        Na damit hatteste Dich aber gründlich verhauen, darauf hast Du mein Wort.
        (Ich werde jetzt mal etwas ändern, meine Grußversionen. Hawey macht das immer so schön, es ist sehr höflich, und sehr deutlich, was ich mag.)
        Gruß
        Ich bin KontraVerdummung

        Reply
        1. 9.1.1.1

          goetzvonberlichingen

          @Kontarverdummung …
          ich bin KontraVerdummung ..
          das hat was von:
          „ich bin Harvey“… der Hase den keiner sieht 🙂
          oder ich bin Babs-I usw. und ewig grüsselt das Murmeltier. Nee, lass lieber sein immer diese Wiederholungen unter den Kommentaren haben was komisches … 🙂

          Reply
          1. 9.1.1.1.1

            kontraverdummung

            @ Goetz
            Also ich sehe das als überaus höflich, und vor allem, sich selber bewusst an.
            Mir gefällt das jedenfalls. Ich werde es so beibehalten. Und wenn es mancher als komisch ansieht, ist doch fein, lachen ist gesund. 😉
            Gruß
            Ich bin KontraVerdummung ! 😉

          2. goetzvonberlichingen

            🙂 Bei dir klingt das noch anders ..
            ich würde sagen: Ich bin der Götz, ja der vom Berlichingen 😉

          3. 9.1.1.1.2

            kontraverdummung

            @ Goetz
            Noch anders…was meinste damit?

          4. goetzvonberlichingen

            @Kontraverdummung..
            Meine damit jeder wie er will 🙂

  11. 8

    thomram

    Ich ziehe den bedenkenswerten Artikel von Reiner Niessen rüber auf
    http://bumibahagia.com/2014/01/16/reiner-niessen-ruckwarts-oder-vorwarts-blicken/
    Dank an Reiner Niessen, Dank an Maria.

    Reply
    1. 8.1

      Maria Lourdes

      😉 reblog ist immer gut! Gruss Maria

      Reply
  12. 7

    Svea

    Lieber Reiner, Sie sind der Ursache, weshalb die Menschen in Deutschland so sind, wie Sie sie beschreiben, noch nicht ganz auf den Grund gegangen. Hier, zur Veranschaulichung, die reale Situation in der BRD und BRÖ:
    „Mittlerweile 20 Jahre Kerker für Gottfried Küssel wegen verbotener Meinungsäußerung“
    http://www.vienna.at/neues-urteil-gegen-kuessel-sieben-jahre-und-neun-monate-statt-neun-jahre-haft/3828567
    Wegen unliebsamer Meinungsäußerungen werden derzeit tausende Deutsche vom BRÖ- bzw. BRD-Regime in Gesinnungshaft gehalten. Exemplarisch seien hier genannt:
    Wolfgang Fröhlich seit 2194 Tagen
    Horst Mahler seit 1772 Tagen
    Gottfried Küssel seit 1011 Tagen
    Axel Möller seit 771 Tagen
    Gerd Ittner seit 645 Tage
    Während die Politikerdarsteller im Dienste der Okkupanten Meinungsfreiheit in Rußland, China, Korea …. zu fordern sich erdreisten.
    Sie können sich offensichtlich noch nicht einmal annähernd eine Gesamtvorstellung davon machen, was hier und weltweit wirklich los ist, daher urteilen Sie ungerecht und vorschnell. Schade, denn das dient weder Ihrer guten Sache, noch dem großen Ganzen. Bitte lesen Sie gerade die wichtigen Aufklärungsartikel, in denen erklärt wird, wie es dazu kam, daß die Menschen zu duckmäuserischen Zombies wurden, bevor Sie blind um sich schlagen. Sie treffen damit garantiert die Falschen!
    Beste Grüße nach Thailand,
    bleiben Sie vorerst dort, es ist ein freies Land
    im Vergleich
    Svea

    Reply
    1. 7.1

      Reiner Niessen

      Ihre zeilen haben mich beeindruckt.
      Danke Reiner

      Reply
  13. 6

    Aufstieg des Adlers

    Hallo, lieber Rainer
    ich grüße Dich ganz herzlich.
    Ja, Du hast recht und selbst der Nickname schützt beiweitem nicht mehr.
    Jedoch sollte das Niemanden mehr verwundern, jedoch steht das als Zeichen dafür, wie „freiheitlich“ diese „BRD“ tatsächlich ist….

    Reply
    1. 6.1

      Reiner Niessen

      Im alten Rom riet jemand das man die Sklaven doch kennzeichnen sollte.
      Da soll ein Anderer eingewendet haben, auf keinen Fall dann sehen sie doch wie viele sie schon sind.
      Ich weiß nicht was passieren würde wenn alle ihren Namen nennen würden zu den Worten die sie zu sagen haben.
      Wir würden sehen wie viele sich nicht mehr einschüchtern lassen.
      Die vorstellung hat was,oder?
      gruß reiner

      Reply
      1. 6.1.1

        kontraverdummung

        Ja…die Vorstellung hat was….nämlich ne riesen Portion Dummheit.
        Wie wäre es? Adresse auch noch dabeitippen? Damit man auch ja alle 2 Tage irgendwelche völlig bekloppten Antifanten vor der Haustüre stehen hat? Telefonnummer auch noch? Dann kann man sich alle 3 Tage ne Neue zulegen.
        Glauben sie eigentlich Blogger wären alle dämlich?
        So langsam geht´s mir auf den Zeiger !

        Reply
        1. 6.1.1.1

          Skeptiker

          @Kontraverdummung
          Ein blaues T- Shirt langt.
          Ingo K. Teil 3
          http://rutube.ru/video/69eb1a1a3c2b29fac7c604f2065f054d/
          Gruß Skeptiker

          Reply
          1. 6.1.1.1.1

            Svea

            Ingo ist seiner Zeit nicht ganz so weit voraus, wie der „pösze“ Mann von damals, dafür wird seine aktualisierte Version der Deutschen Weltanschauung aber leider noch von zu wenigen vollumfänglich begriffen.
            Das liegt überwiegend daran, daß die meisten auch den „pöszen“ Mann von damals weltanschaulich überwiegend aus eigener ideologischer Sicht interpretiert und bestenfalls im Ansatz erfaßt haben.

          2. 6.1.1.1.3

            kontraverdummung

            @ Vence
            Hübsche Tapete, direkt mal 2 bestellt. 🙂

      2. 6.1.2

        Aufstieg des Adlers

        @ Rainer
        Im alten Rom dachte man darüber nach, lieber Rainer.
        Mache das mal heute mit all´den unheilbar bescheuerten „Deutschen“, obwohl ich nur sehr, sehr ungerne so eine degenerierte Vollidiotenaffenpampe als Deutsche bezeichne, da ich stets und ständig Gefahr laufe jeden aufrichtigen Wehrmachtsoffizier, oder anständigen Sturmführer der SS beleidigen zu wollen, wenngleich ich mir überhaupt nicht vorstellen kann.daß diese Jungs für so eine vergammelte Idiotenbrut der Jetzt Zeit ins feld gezogen wären….
        Nee, heutigentags brauchste nur diese Armbinden an bekloppte Bundesbürger auszugeben – und Du kannst diesen Mistladen hier als Freizeit/ bzw Feuchtbiotop abschliessen und Dich nach anderen Ländern umsehen!
        Heute war ich in der Stadt unterwegs; und wenn Du dann dieses knecktische gegenüber den Kannacken bereits im Kindesalter betrachtest, wie da der kleine dumme deutsche Bub seinem Niggerkumpel in sämtliche Löcher kriecht, ZTUM KOTZEN was aus diesem laden geworden ist.
        Ich will nur noch weg da ich mir dieses namenlose Elend einfach nicht mehr mit ansehen kann.
        Vielleicht kommt ja nocvh ein gesetze, daß junge deutsche Mädchen von Kannacken zu penetrieren sind, während den Eltern schwerste Strafen drohen, wenn die ihre Töchter den Niggerschwänzen verweigern, da kann ich nur sagen: SCHULD EIGENE!!! WIR HATTEN GEWARNT BIS DIE HEIDE WACKELTE; DER FRASS UND DIE VÖLLEREI WAR EUCH WICHTIGER – JETZT LEBT IN DER SELBST ZU VERANTWORTETEN SCHANDE!

        Reply
        1. 6.1.2.1

          Skeptiker

          @Aufstieg Des Adlers
          Alles geplant.
          Hooton-Plan
          Als Hooton-Plan werden in den 1940er Jahren veröffentlichte Gedanken des Harvard-Anthropologen Earnest Hooton bezeichnet, die die rassischen Eigenschaften der Deutschen in den Mittelpunkt stellen und statt der psycho-sozialen Umerziehung eine biologische „Umzüchtung“ und Umvolkung als notwendige Maßnahme zu ihrer erfolgreichen und dauerhaften Unterwerfung propagieren.
          Inhaltsverzeichnis [Verbergen]
          Werbung für den Hooton-Plan durch die BRD-Regierung (2001)
          Am 4. Januar 1943 veröffentlichte Hooton im Neu Yorker „Peabody Magazine“ einen Beitrag mit dem Titel: „Breed war strain out of Germans“, in dem er historische Tatsachen ignorierend den Deutschen eine besondere Tendenz zum Krieg unterstellte[1] und ihre Umzüchtung forderte mit der allgemeinen Zielrichtung, den deutschen Nationalismus zu zerstören. Zu diesem Zweck empfahl Hooton, der unterschiedslos alle Deutschen für „moralische Schwachsinnige“ hielt,[2] die Geburtenzahl der Deutschen zu reduzieren sowie die Einwanderung und Ansiedlung von Nicht-Deutschen, insbesondere von Männern, in Deutschland zu fördern:
          „Während dieser Zeit (der Überwachung und Besetzung) soll ebenfalls die Einwanderung und Ansiedlung nicht deutscher Menschen, insbesondere nichtdeutscher Männer, in die deutschen Staaten gefördert werden.“
          Um gößeren Widerstand bei den Deutschen zu vermeiden, schlug Hooton vor, diese Umzüchtung langsam durchzuführen.[3][4] Ebenso äußerte sich Hooton am 10. Oktober 1944 in der New York Times und an anderen Stellen. Außer vielfältigen Genmanipulationen, um den Deutschen die „kriegerischen Erbanlagen“ wegzuzüchten, empfahl er, den Großteil der Angehörigen der Deutschen Wehrmacht für 20 Jahre oder länger in alliierten Staaten als Arbeitssklaven einzusetzen.[5]
          Ähnliche Gedanken
          In einer kanadischen Schrift wird das Programm auf die Formel „No Germany, therefore no more German wars“ gebracht. Der Kriminalschriftsteller Rex Stout trat u.a. mit seinem Artikel „Wir werden hassen – oder wir werden verlieren“ in der New York Times hervor.
          Der Journalist William L. Shirer pries die Idee von der Kollektivschuld und schlußfolgerte in einem Aufsatz mit dem bezeichnenden Titel „They are all guilty – punish them“ (Sie sind alle schuldig – bestraft sie). Ein weiterer Weg der biologischen Ausschaltung wurde in Harvard ausgearbeitet. Die deutschen Männer sollten als Zwangsarbeiter auf die Nachbarvölker verteilt werden und in ihrer Freizeit diese Völker biologisch auffrischen und mit den angedichteten „martialischen Eigenschaften“ der Deutschen versehen.
          Nachbetrachtungen
          Man hatte sich also gerade auf amerikanischer und britischer Seite intensiv Gedanken gemacht, die deutsche Nation biologisch auszumerzen bzw. wirtschaftlich zu neutralisieren und es ist anzunehmen, daß solche oder ähnliche Überlegungen der seit Jahrzehnten stattfindenden massiven, systematisch gelenkten Überfremdung und Umvolkung Deutschlands zugrunde liegen. Dabei geht es natürlich nicht um die Reduzierung der Tendenz zum Krieg — diese ist nämlich bei anderen Völkern in weitaus größerem Maße vorhanden —, sondern um die Vernichtung anderer Eigenschaften der Deutschen, die es bisher unmöglich machten, sie dauerhaft zu unterdrücken, und die u. a. zu zwei Weltkriegen gegen sie führten.
          Diese äußerst effektive „biologische Waffe“ wird mittlerweile in ganz Europa und den VSA eingesetzt, um die „widerspenstigen“ Europäer zu zähmen und eine leicht zu beherrschende Bevölkerungsmasse zu erhalten. In letzter Konsequenz wird, ganz den Vorstellungen Coudenhove-Kalergis entsprechend, eine negrid-eurasische Mischrasse gezüchtet, bei der angesichts der momentanen Entwicklung der Weltbevölkerung der negride Anteil am größten und der europide Anteil am geringsten sein wird. Natürliche und gesunde Abwehrreaktionen der Völker werden dabei mittels Kampfwörtern wie Rassismus, Xenophobie usw. bekämpft.
          Siehe auch..
          Quelle:
          http://de.metapedia.org/wiki/Hooton-Plan
          Gruß Skeptiker

          Reply
          1. 6.1.2.1.1

            Skeptiker

            @Nachtrag
            Aber was ist das für ein Unsinn???
            =>
            Ein weiterer Weg der biologischen Ausschaltung wurde in Harvard ausgearbeitet.
            Die deutschen Männer sollten als Zwangsarbeiter auf die Nachbarvölker verteilt werden und in ihrer Freizeit diese Völker biologisch auffrischen und mit den angedichteten „martialischen Eigenschaften“ der Deutschen versehen.
            War der Verfasser betrunken?
            Gruß Skeptiker

          2. 6.1.2.1.2

            Falke61

            @Skeptiker
            Man Skepti was ging in diesen Drecksschädeln eigentlich vor ekelhaft
            Gruß Falke

          3. 6.1.2.1.3

            Svea

            Falke, „ging“ geht an der Realität vorbei: es muß „geht“ heißen, denn das wird eiskalt durchgezogen, allerdings auf eine relativ subtile Art, daß es vielen verborgen bleibt.
            Stichwort: „Montage“ oder „Auslandseinsatz“. Klingelt’s?

          4. 6.1.2.1.4

            Falke61

            Ja Svea
            Stimmt hast Recht „geht“ muss es heißen Entschuldigung hatte ich irgendwie nicht bemerkt war wahrscheinlich schon wieder weiter mit den Gedanken. Danke noch mal für den Hinweis.
            Gruß vom Falken

          5. 6.1.2.1.5

            Svea

            Entschuldigen brauchst dich dafür doch nicht, Falke 😉
            Traurige Sache, daß das die Realität ist. Nicht nur wird die Auswanderung und der Fernurlaub massiv propagiert, auch im NATO vs Jugoslawien Krieg ist das so gelaufen – da waren auch viele BRD-Söldner in den Bordellen und haben sich an blutjungen Zwangsprostituierten delektiert, hernach sind sie wieder zu ihren Freundinnen und Frauen in’s Bett gestiegen, die von nichts ahnten. Aufrassung à la UNO nennt man das wohl.
            http://de.wikipedia.org/wiki/Kathryn_Bolkovac
            In Afghanistan wird’s nicht viel anders sein.
            Gruß
            Svea

          6. 6.1.2.1.6

            Falke61

            Ja Svea
            Es ist mehr als traurig. Ich frage mich immer warum hat die Masse der Menschen immer nicht mitbekommen was sich abspielt warum sieht die Masse immer nur zu. Ich bin kein studierter und habe es doch auch mit bekommen und das kapiere ich nicht aber man sollte doch sehr oft das Wörtchen WARUM benutzen.
            Gruß Falke

    2. 6.2

      Falke61

      Richtig Adler auch Kontraverdummung ist zuzustimmen machste dich „nackig“ stürmen die „Enthirnten“ gleich auf dich los. Adler bist ja so ruhig die letzten zwei Tage was is los?

      Reply
      1. 6.2.1

        Aufstieg des Adlers

        Ick hatte mich nur mal zurück gezogen.
        Und prombt, daß ich das tue, legt mir das so eine gott verfluchte Dre…j…sau wie „Leon Harris“ als Feigheit, oder ein zurückweichen aus und jetzt geht die Droherei jenes Abstämmlings der Weltschmarotzervolkes Nr. 1 schon wieder los.
        Was mich dieses Stück Scheisse nur noch ankotzt, geht auf keine Kuhhaut mehr.
        Naja, egal… druff jeschissen.

        Reply
        1. 6.2.1.1

          Falke61

          @Adler
          Habe es mir schon gedacht das Du dich von der „Schlacht“ etwas erholen willst bist vielleicht doch ein bisschen zu weit vorgeprescht. Ich denke aber Dir geht es auch so das Du so schnell wie möglich Recht und Gerechtigkeit für unser Reich und unser Volk haben möchtest aber feige bist Du mit Sicherheit nicht. Wir werden ebend auf eine harte Geduldsprobe gestellt.
          Gruß vom Falke

          Reply
          1. 6.2.1.1.1

            Maria Lourdes

            Der Adler gehört zum Lupo-Cattivo-Blog wie das Amen in der Kirche! 😉
            http://www.youtube.com/watch?v=5j-FQ-4demU
            http://www.youtube.com/watch?v=cWID5n1DNCw
            Gruss Maria Lourdes

          2. 6.2.1.1.2

            Aufstieg des Adlers

            Mal so gesprochen:
            D i e Ruhe mit der Dennis und Mario bei diesen Scheingerichten vorgegangen waren ringt mir größte Achtung ab.
            Bei mir wären diese Scheinrichter samt und sonders im Stechschritt nach Sachsenhausen marschiert!
            http://www.youtube.com/watch?v=cl6Zh8Sk7VA

          3. 6.2.1.1.3

            Falke61

            Liebe Maria Lieber Adler habt Dank für die Antwort. das Video klasse die Zwei sind aber auch was von gut drauf jöi da fragste wer hat hier nun Ahnung und richtig studiert diese Scheinrichter und Scheinanwälte die keine staatliche Zulassung haben oder diese zwei Jungs schätze Mario ist in meinem alter. Jedenfalls freut mich das Adlerchen zum Inventar gehört und nicht nach dem Streit wegen Putin weggeblieben ist. Wie einige bei dem Streit auf n Adler losgegangen sind das war vorsichtig ausgedrückt echt unschön. Da hätte man sich auch etwas gewählter artikulieren können um die Angelegenheit zu klären. Wie sachste immer „sei es drum“ der Blick muss nach vorn gehen wir haben ja ein Großes Ziel vor uns.
            Gruß euer Falke61

  14. 5

    kontraverdummung

    @ Reiner Niessen
    Ich las gerade aufmerksam ihr Schreiben.
    Vorweg, ich bin grundsätzlich immer aufgeschlossen zu „neuen Heilmethoden“, wenngleich sie oftmals alles andere als neu sind, eher wiederentdeckt. Was ja aber nicht an ihrer Wirksamkeit kratzt.
    Ich empfahl auch bereits einer schwer Rheumaerkrankten ihre Möglichkeit der Behandlung, sie wird sich wohl die nächste Zeit bei ihnen melden.
    Zum Thema…
    Ja, Aufklärung IST wichtig. Aber NEIN, gerade und ausgerechnet unsere Deutsche Vergangenheit NICHT aufzuklären, wäre nicht nur eine sträfliche Vernachlässigung unseres Erbes, sondern vorsätzlich-fahrlässig im Bezug auf die noch immer bestehenden Repressalien seitens der „Westlichen Länder“.
    Sie scheinen zu „vergessen“ daß wir hier in Deutschland in KEINEM freien und souveränem Staat leben.
    Sie scheinen zu „vergessen“ daß, gerade wir hier in Deutschland, mit übelsten Denunziationen und Lügen an die Adresse unseres Volkes, leben müssen !
    Sie scheinen zu „vergessen“, wie Mitstreiter alternativer Heimethoden, wie als bestes Beispiel, Dr.Ryke Geerd Hamer, hier verfolgt und kriminalisiert werden, und zwar ERFOLGREICH !
    Natürlich steckt da „Big-Pharma“ dahinter, aber, und das ist der Wichtigere Punkt, unser „Staat“ (Seine VERWALTUNG) läßt das nicht nur zu, sondern UNTERSTÜTZT derlei sogar !
    Würden SIE hier praktizieren, KÖNNTE es ihnen Haargenauso gehen, das WISSEN sie.
    Für uns Deutsche EXISTIERT keine Zukunft, solange unsere Vergangenheit nicht revidiert, aufgeklärt, und die gigantischen Lügenteppiche verbrannt wurden !
    Die „Zukunft“ die wir SO, ohne das, hätten, wäre ein Untergang unserer Kultur, unseres Wesens, unserer Geschichte, unserer Denkweisen, unserer Ethik, unseres Glaubens….ALLES wofür „DEUTSCHE“ steht !
    Wir werden systematisch aufgerieben, durch ungezügelte Einwanderung, Gender-Mainstream, dem Vernichten der Traditionen, der Familienstrukturen, den Bildungssystemen, etc etc.
    An ALLEN Fronten wird ALLES was uns ausmacht, VERNICHTET !
    Die dazu stets und überall genommene „Berechtigung“, fußt immer auf den LÜGEN um beide Weltkriege ! (der EINER war, und noch immer IST !)
    Ich kann ihnen eine Tatsache versichern Herr Niessen…in einem souveränen und Handlungsfähigen Deutschen Reich, hätten sie und andere „Alternative“ KEINERLEI Probleme ihre Künste auszuführen, sofern sie halten was sie versprechen. Das Reich, war IMMER und ÜBERALL, für SEIN VOLK da. Und war stets und immer an den Besten Möglichkeiten zur Volksgesundheit interessiert, und hat sie immens gefördert, nicht VERHINDERT; wie es eine „BRiD“ macht !
    Ich will sie WIRKLICH nicht angreifen Herr Niessen….aber BITTE, machen sie nie wieder, weder hier, noch anderswo, den „Vorschlag“ unsere Vergangenheit „ruhen“ zu lassen !
    Das mag aus der Entfernung, aus Thailand, heraus vielleicht „richtig“ sein, keine Ahnung, ich sitze nicht in Thailand. Aber HIER, als DEUTSCHER, ist das eine abstruse, fast schon verräterische Idee.
    Zuletzt…die Nicknamen…
    Wollen sie uns Feigheit vorwerfen?
    Sie verkennen offensichtlich, daß es hierzulande VERBOTEN unterliegt, sich mit gewissen Thematiken überhaupt erst zu beschäftigen !
    Wäre es nicht „etwas dämlich“, dann unter Klarnamensnennungen hier und anderswo aufzutreten?
    Ich denke schon.
    TRAURIG GENUG DASS ES NÖTIG IST !
    Freundliche Grüße nach Thailand, und weiter so. Aber BITTE…“Schuster bleib bei Deinen Leisten“.
    Damit tun SIE gutes für Menschen.
    Wir, so, auf unsere Art.

    Reply
    1. 5.1

      weltohnegeld

      Kontraverdummung,
      ich gebe Dir recht. Für uns Deutsche ist die Aufarbeitung der Vergangenheit das Wichtigste. Vor allen Dingen die der letzten 100 Jahre. Die noch Greifbarste und unmittelbare Vergangenheit die ich zu einem guten Teil miterlebt habe und seit dem Internet erst voll begreife. Das heisst, die Informationen sind jetzt noch öffentlich und für jedermann leicht greifbar. Sofern er sich überhaupt dafür interessiert.
      Aber was nützt einem dieses ganzes Wissen wenn man sich nicht parallel nach Möglichkeiten umsieht um die Deutsche Situation irgendwie zu normalisieren. Wie soll man die noch unaufgeklärten deutschen Bürger auf die Seite der aufgeklärten deutschen Patrioten ziehen? Wie soll man das deutsche Wesen wieder erwecken und ein der deutschen Mentalität angepasstes System aufbauen? Mit Herumpoltern und Däumchen drehen? Ich selbst bin Aussenseiter. Und mich könnte die Deutsche Sache eigentlich kalt den Buckel herunterrutschen. Tut es aber nicht. Mir geht die Verarschung meines deutschen Volkes sehr nahe. Ja, es schmerzt mich fast körperlich. Ich gebe halt Anregungen die meinem Denken entsprechen und für die ich einstehe. Ich weiss, dass viele ungeduldig sind und nach Gewalt schreien. Auch ich würde sofort die Keule schwingen wenn das System mir an den Kragen will. Tut es aber nicht. Es will mich als Sklaven. Da ich aber altersmässig ausgemustert bin will man mich mit meiner kleinen Rente aushungern. Wie auch die vielen Arbeitslosen fertig gemacht werden sollen und ihres Stolzes beraubt werden.
      Mich jedoch kann niemand meines Stolzes berauben. Wenn es Not tut schlafe ich in einem Fass. Wenn ich Hunger habe fresse ich Brennesseln. Und stolz werde ich untergehen und mein Deutschland auf den Lippen tragen. Dreissig Jahre habe ich im Ausland verbracht weil die deutsche Bürokratie mir auf die Nerven ging. Jetzt habe ich mich allerdings entschlossen wieder nach Deutschland zurück zu kehren. Obwohl ich dazu keinen Anlass aus ökonomischen Gründen habe. Mein Leben im Ausland war und ist abgesichert. Ich habe alles meinem Sohn überlassen weil ich Sehnsucht nach meiner Heimatstadt habe. Ich war bis vor Kurzem für eineinhalb Jahre dort. Ich weiss also was mich erwartet. Ich bin noch nicht müde. ICH WILL DEUTSCHLAND MIT MEINEN LETZTEN BLICKEN WIEDER AUFBLÜHEN SEHEN! Und ich werde es erleben wie es geschieht. Denn es dauert nicht mehr lange bis alles zusammenbricht. Aber darüber mache ich mir keine Sorgen. Deutschland erwacht dann schnell und wird seine organisatorischen Fähigkeiten ausspielen. Vielleicht kann ich da noch etwas mithelfen. Solange ich kann werde ich noch Hoffnungsfunken wecken. Es geht immer weiter. Ich selbst habe diese Lebenserfahrung gemacht. Aber nur mit Hand anlegen wird aus einem Garten etwas. Das dürfte klar sein. Und einen Garten wühlt man von unten auf. Auch das ist eine meiner Erfahrungen.

      Reply
      1. 5.1.1

        kontraverdummung

        @ weltohnegeld
        Ich bin überrascht, dieser Beitrag steht konträr zu Deinem anderen, den ich mit Recht hart kritisierte.
        DIESER Beitrag, schmeckt schon wesentlich besser.
        Keine Sorge, wir sind mehr als es so manchem lieb ist. Und Konzepte, gibt es genug. Die gibt es schon sehr sehr lange…

        Reply
        1. 5.1.1.1

          kontraverdummung

          @weltohnegeld
          Kleiner Tip….änder doch den Nick in „WeltohneZINS“, dann triffst Du eher die Ursache.
          Geld an sich, ist nichts schlimmes, sogar praktisch.
          Der ZINS ist das Übel daran !
          WÄRE Geld, ein 1 zu 1 an FAKTISCHE Werte gebundenes, begrenztes, Tauschmittel, hätte kein Volk der Welt noch ein Problem.
          Es gab mal jemanden, der nannte es „Müheloses Einkommen“, und verachtete es zutiefst….und er hatte RECHT !

          Reply
        2. 5.1.1.2

          weltohnegeld

          Kontraverdummung,
          jede Münze hat zwei Seiten. Und so ist mein Denken auch gewickelt. Ich lasse diese „Münze“ nicht mit einem Zufallswurf fallen sondern drehe sie je nachdem wie die Dinge liegen bewusst auf Zahl oder Kopf. Dieses Spiel ist manchmal verwirrend, ich weiss, Aber so ist die Welt eben aufgebaut. Jedoch es gibt Prinzipien die erfordern eine eindeutige Stellungsnahme und die ist für mich der Deutsche Patriotismus. Ich drücke es hier ganz offen aus. Auch wenn es vielen dabei sauer aufstösst. Es gibt Dinge für die ich einstehe und für die es sich lohnt einzustehen. Das deutsche Haus ist schmutzig. Es muss wieder einmal ausgeputzt werden. So wie jeder Saustall einmal ausgemistet werden muss. Das hat nichts mit Fremdenhass usw. zu tun. Das hat ganz einfach mit einem gesunden Menschenverstand zu tun. Wie können wir als Deutsche unsere deutsche Lebensart ausspielen, wenn unsere Kultur und Lebensart, die niemandem weh tut, dauernd vergewaltigt und beschmutzt wird. Wie können wir als ordentliches Volk den Volksgemeinschaften nützen, wenn wir als Schädlinge im eigenen Haus angesehen werden?
          Ich weiss, dass es Geldsysteme gibt die eine segensreiche Auswirkung für eine Volksgemeinschaft haben können. Die Gefahr allerdings besteht, dass wieder eine Unterwanderung mit Sachwerten, wie Gold und Silber locker und leicht stattfinden kann. Vielleicht deshalb die Hortung mancher Länder in dieser Hinsicht. Mit den Brakteaten im Mittelalter ist dies geschehen. Die ja nichts anderes als Privatgeld waren. Denn sie wurden von den jeweiligen Fürstenhäusern herausgegeben. Es war kein Schwundgeld sondern diese Fürstenhäuser haben jährlich von diesen Brakteaten ca. 20 bis 25 % abgeschöpft. Und als ihnen dies nicht mehr ausreichte haben sie ihr Gold genommen und damit Kriege finanziert. Und als dies nicht mehr reichte haben sie Schulden gemacht bei Privatbanken die nur noch darauf gewartet haben. Dies ist die Sorge die mich treibt um für eine vollkommen geldlose Welt einzustehen. Einer muss ja auf diese Möglichkeit aufmerksam machen.
          Nun, vielleicht kann man jetzt mein Denken besser verstehen. Denn es ist schwierig in kurzen Kommentaren die ganze Bandbreite seines Denkens unterzubringen. Und deshalb die vielen Missverständnisse in vielen Kommentaren. Und weil sich viele nicht in den prinzipiellen Dingen festlegen wollen. Ich bin Deutscher im Herzen. Vielleicht nicht ganz im Blut, aber wer ist heute noch reinrassig. Meine Familie ist Schweizstämmig, was sich in meinem Nachnamen, Steinle, noch ausdrückt. Vielleicht haben bei mir Italiener mitgemischt. Vielleicht sogar Indianer, weil ich ein Kriegskind bin und meinen Vater nicht kenne. Aber spielt das eine Rolle? Meine geistige Heimat ist Deutsch. Der germanische Lebensausdruck liegt mir mental am Nächsten. Was ist für Deutschland wichtiger als Menschen die sich voll zu Deutschland bekennen.

          Reply
          1. 5.1.1.2.1

            kontraverdummung

            @ WeltohneGeld
            BRAVO !
            Dem ist nichts hinzuzufügen.
            @thomram
            Ich glaube da hast Du versucht beim Falschen zu schmusen Wertester.

          2. thomram

            @contraschmerz, eh GegenVerblödung
            Wahrlich, jetzt bin ICH am lachen.
            Schmusen tu‘ ich ausgesprochen gern, aber das, was ich beim Schmusen mache, geht hier keinen was an. Prust.
            Wenn du denkst, dass ich versuchte, mich bei einem sattelfesten, bodenständigen, klugen und ja, ich sage es, weisen Mann wie WeltohneGeld es ist, auf die billigste Tour einzuschmusen, dann kennst du mich so wenig wie du (zweifelsfrei zu Recht!) meinst, ich kenne dich nicht!
            Meine Laune ist gerettet! Danke dir. Los, melde dich.

          3. 5.1.1.2.2

            weltohnegeld

            Kontraverdummung,
            ich weiss übrigens wer das mühelose Einkommen verachtete. Das Schmarotzertum! Leider hatte er seine Visionen nicht verwirklichen können. Aber warum sollen wir nicht daran arbeiten? Dann wäre ich sogar mit einem Geldsystem einig das Arbeitszeit als Deckung benützt. Da verstehen wir uns wohl. Siehst Du, da finden wir unsere übergeordnete Übereinstimmung, die alle anderen Differenzen verblassen lassen können. Die Wege dazu sind vielleicht verschieden, das Ziel aber das Gleiche. Nur müssen wir ein angepasstes System ausarbeiten. Sehr viele Vorarbeiten dazu wurden ja schon in den 30er Jahren erarbeitet. Dem Tag des Zusammenbruchs sehe ich mit Freuden entgegen. Dann kann ich mich endlich nützlich machen anstatt meinen Frust in Kommentaren abzuladen.

          4. 5.1.1.2.3

            kontraverdummung

            @WeltohneGeld
            Da verstehen wir uns sogar in Gänze. 🙂
            Deinen vorletzten Satz unterschreibe ich sofort, je eher, je besser.

          5. 5.1.1.2.4

            kontraverdummung

            @ WeltohneGeld
            Kleiner Nachtrag von mir…
            Ich bin Patriot, zu Deutsch Nationalist, bis in die letzte Zelle.
            Ich liebe mein Geburtsland, das Land meiner Vorväter und Mütter, seine Natur, seine (TYPISCHEN) Menschen in ihm, seine Ethik, sein Erbe, seine Errungenschaften, seine Leistungen, sein natürliches Wesen. DEUTSCHLAND in bester Tradition, als Hüter seiner nordisch-germanischen Traditionen !
            MEIN Land, ist das Deutsche Reich ! Mit einer „BRD“, kann und will ich mich nicht identifizieren, ganz zu schweigen davon, daß sie ALLES dazu tut, um das zu zerstören was ich liebe.
            Ich bin kein Ausländerfeind, ich mag Ausländer, im Ausland ! Sie haben IHRE Kulturen, wir UNSERE.
            Als Deutscher ist man stets dazu bereit harmonisch NEBENEINANDER zu leben, aber nicht ZUSAMMEN.
            Multikulti, bedeutet eine systematische Zerstörung Deutscher Kultur.
            Ich bin kein Gewalttätiger Mensch, es sei denn man zwingt mich dazu, und es ist der letzte Ausweg. Dann bin ich ebenso URDEUTSCH, ein Gegner bis auf´s Blut, und bis zum letzten Atemzug !
            Ich habe in meinem Leben noch NIE einen Streit der in Gewalt ausartete angefangen, aber bin auch nie vor einem weggelaufen. Manchmal war ich auch der Besiegte danach, aber überwiegend der Sieger. Meinen Stolz jedoch, hat mir nie jemand nehmen können.
            Ich bin nicht dumm, auch ein Deutsches Erbe, und das versuche ich angemessen „hochzuhalten“.
            Und ich bin nicht unsensibel…ich denke ich kann rauslesen wer „schauspielert“, und wer etwas ERNST meint.
            Deine Reaktion, TROTZ daß ich den Inhalt Deines ersten Beitrages hart angriff, ZEIGT mir klar, daß auch bei Dir deutsches Denken und Handeln verinnerlicht ist.
            Es ist schön das zu sehen.
            Gruß
            Ich bin KontraVerdummung

          6. 5.1.1.2.5

            weltohnegeld

            Multikulti nützt niemanden etwas, ausser denen die davon profitieren. Den Sklaventreibern nämlich. Die Menschen lassen sich leider missbrauchen wenn sie meinen damit einen Vorteil erreichen zu können. Leider auch werden sie die Folgen ihres unüberlegten tuns tragen müssen. Anstatt in ihrem eigenen Land aufzuräumen. Aber wer nicht hören will wird fühlen. Wer eine geschlagene Nation meint nicht respektieren zu müssen wird früher oder später die klärende Hand eines erwachten Volkes zu spüren bekommen. Die sanfteste Art wäre noch eine rechtzeitige Ausweisung. Die härteste die rohe Gewalt. Und das heisst Bürgerkrieg. Der Deutsche ist gewohnt bis zum eigenen Untergang zu kämpfen und nach einer verlorenen Schlacht wieder aufzusteigen wie der Phönix aus der Asche. Denn die deutsche Art wird nie aussterben. Die Natur braucht einen Widerpart. Ohne ihn gibt es keinen Lernprozess. Und wer hätte nicht mehr gelernt als das deutsche Volk.

          7. 5.1.1.2.6

            Venceremos

            @ Weltohnegeld
            Ich sag auch BRAVO zu Deinem Kommentar und stelle fest, dass KV schon frühere sehr gute Kommentare von Dir hätte lesen sollen, dann hätte er ein anderes Bild von Deiner Bandbreite gehabt, von Deinem positiven Patriotismus und Deinem lebensbejahenden Optimsmus und nicht zuletzt von der Tatsache, dass Du Zuversicht vermitteln kannst aufgrund ganz bestimmter Fakten und Erkenntnisse :).
            Ich schätze mal, KV kann auch Deine wertvollen Erfahrungen aus der Hippiezeit nicht nachvollziehen, für manche ist das negativ besetzt.
            Vielleicht hat KV ja das Gülck, dass bei ihm eine „Liebesheirat“ gehalten hat und dass er sich deshalb über Dein Beispiel ärgerte. Was manche für „Liebesheirat“ halten, folgt oft ganz anderen nicht erkannten Gesetzen (meine Meinung) und wenn das Ego wieder fett wird und man dem anderen keinen Entwicklungsspielraum geben kann, dann ist es eben aus oder „ausgeleiert“, wie eine alte Unterhose, wie es einer von den „Skorpions“ kürzlich beschrieb. 😉
            Es gibt allerdings auch eine andere Qualität von Bindungen / Beziehungen seelischer Natur (also anders unterfüttert) zwischen Männern und Frauen, die ich noch vor ner Weile nicht für möglich gehalten hätte. Die transzendieren alle alten Muster von erotischer Abnutzung usw. Es gibt sie und es werden immer mehr, es sind Beziehungen, die die neue Zeit ankündigen und prägen werden. Dann wird das Verhältnis von Männern und Frauen wieder ein ganz anderes sein von der Qualität und auch Stabilität her, nicht mehr konsumorientiert oder zu stark triebgesteuert, sondern es ist mehr wie „nach Hause kommen“ – da kann zusammenfinden, was zusammengehört und es zieht sich sogar magisch an,denn da gibt es eine Verbindung, die ist älter und intensiver als alles, was wir kennen. Dies ist nicht esoterischer Quatsch, denn es wird von immer mehr Menschen inzwischen erlebt.
            Dass Du zurückkommen willst, finde ich überraschend und phänomenal – es zeigt die echte Liebe und Verbundenheit mit Deinem Land, denn in Deinem jetzigen Domizil könntest Du sicher gut überwintern mit geringerem Risiko – meinen Respekt dafür, Hans !
            LG
            Vence

          8. 5.1.1.2.7

            weltohnegeld

            Venceremos,
            wie immer verstehen wir uns prächtig. Wir haben die gleiche seelischen Reife und Einstellung. Dein Kommentar zeigt in die Zukunft und gleichzeitig auf die bewährte Vergangenheit die gar nicht so weit entfernt ist. So wie meine Welt ohne Geld auch. Die Qualität von Bindungen ist das Schlüsselwort. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Hierin müssen wir Vorbild sein. Egal ob man uns altmodisch betrachtet. Diese Bindungen versucht das heutige System zu trennen. Die Qualität zu verunglimpfen. Das oberflächliche, unnatürliche Denken zu fördern. Auch dagegen kämpfe ich an. Wenn auch Frauen meiner Meinung nach für dieses delikate Thema geeigneter und feinfühliger sind.
            Ja, ich könnte in meinem freiwilligen Exil ruhiger leben. Aber ich werde älter und Sicherheit ist nicht mehr mein wichtigstes Motiv. Meine paraguayische Ehefrau, die zur Zeit noch in Deutschland bei einem Teil unserer Kinder ist (insgesamt 4), will auch in Deutschland bleiben. Ihr bekommt das mässige Klima besser und auch das moderne Stadtleben gefällt ihr. (Wir leben in Paraguay auf dem Land, allerdings nicht abgeschieden) Sie kennt Deutschland ja schon seit fast zehn Jahren und weiss was sie erwartet. Sie hat noch das alte Denken vom Rückenstärken des ausziehenden Jägers. Ein wunderbares, natürliches Denken das den Geschlechtern und ihren verschieden Funktionen angepasst ist. Sie ist voll verantwortlich über alle ihre Tätigkeiten. Wir sind seit fast dreissig Jahren ein Team. Wir respektieren uns und je länger wir zusammen sind umso mehr binden wir uns seelisch. „Das altmodische Denken“ kann eine wunderbare Erfüllung in einer Lebensgemeinschaft sein.
            Immer mehr sehe ich meine Aufgabe darin mit spitzer, unkonventioneller Feder auf eine bessere Welt aufmerksam zu machen. Es liegt in unserer Hand das Rad anzustossen um Änderungen und Umwälzungen zu provozieren. Zuerst müssen wir Geistesbrüder/schwestern werden und eine Richtung finden. Die auch ich noch versuche auszuloten. Und dann können wir im richtigen Augenblick helfend zur Seite gehen um das Kind in das Licht zu ziehen. Poetisch dargelegt.
            Wir sind Deutschdenkend und damit Heimatverbunden. Wir wollen, dass es unserem Land gut geht. Wenn es uns gut geht kann auch der Nachbar davon profitieren. Eine Hand wäscht die andere. Wir dürfen uns nicht verstecken. Vielleicht mit unseren persönlichen Daten aber nicht mit unseren Gefühlen. Die anderen, noch unaufgeklärten Mitbürger müssen immer mehr merken, dass das Deutschtum nichts Schlechtes ist und auch kein ausgeflipptes Denken, das undenkbar ist. Wir keine Schuldkomplexe haben müssen. Wir verteidigen nur unsere Unabhängigkeit. Und wir werden siegen! Geistig sind wir auf dem besten Wege dazu. Ich stelle fest, dass immer mehr aufwachen. Bald bekommen wir die Kurve.

          9. 5.1.1.2.8

            kontraverdummung

            @Vence
            Ich weiß was Du bezüglich „Liebesehe“ meinst. Und ich habe das Glück es genau so zu kennen wie Du es beschrieben hast. Und ja, mit Esoterik hat das nichts zutun, vollkommen korrekt.

          10. 5.1.1.2.9

            kontraverdummung

            @ Fine
            Du wirst lachen, mit dem Gedanken habe ich mich schonmal beschäftigt, es aber abgelegt. Für derartige Posten bin ich zu extrem, da würden zuviele Wände hochgehen dann, und das wäre dann zum Leidwesen des Ganzen.
            Zudem sind wir keine Kreisfreie Stadt…also so eh nicht machbar.

          11. 5.1.1.2.10

            HJS "5 % CLUB "

            Venceremos
            zitat
            Was manche für “Liebesheirat” halten, folgt oft ganz anderen nicht erkannten Gesetzen (meine Meinung) und wenn das Ego wieder fett wird und man dem anderen keinen Entwicklungsspielraum geben kann, dann ist es eben aus oder “ausgeleiert”, wie eine alte Unterhose, wie es einer von den “Skorpions” kürzlich beschrieb. 😉
            Es gibt allerdings auch eine andere Qualität von Bindungen / Beziehungen seelischer Natur (also anders unterfüttert) zwischen Männern und Frauen, die ich noch vor ner Weile nicht für möglich gehalten hätte. Die transzendieren alle alten Muster von erotischer Abnutzung usw. Es gibt sie und es werden immer mehr, es sind Beziehungen, die die neue Zeit ankündigen und prägen werden. Dann wird das Verhältnis von Männern und Frauen wieder ein ganz anderes sein von der Qualität und auch Stabilität her, nicht mehr konsumorientiert oder zu stark triebgesteuert, sondern es ist mehr wie “nach Hause kommen” – da kann zusammenfinden, was zusammengehört und es zieht sich sogar magisch an,denn da gibt es eine Verbindung, die ist älter und intensiver als alles, was wir kennen. Dies ist nicht esoterischer Quatsch, denn es wird von immer mehr Menschen inzwischen erlebt.
            <<<<<
            für diese Zeilen verdienst Du viel Lob und Anerkennung.Das muß der ROTE FADEN für das Zusammenleben auf der familiären Ebene sein.Dann würde sich auf die Zukunft wieder eine Echte Volksgemeinschaft entwickeln.

          12. 5.1.1.2.11

            Venceremos

            @ KV
            Das freut mich immer ganz persönlich, wenn ich sowas höre 🙂 !
            @ HJS
            Das muss man auch wollen, solche Beziehungen, da ja viele die Alternative (warenorientierte, schale nicht stabile, sich abnutzende Kisten) kennen. Das hat mir mein Vater schon so beschrieben als ich 15 war, dass man auf sowas nix aufbauen (Sex-Konsum und so …) kann, wie recht er doch hatte :).
            Es ist also auch ein Willensakt, aber wenn das „magische Element“ noch dazukommt, dann ist alles viel leichter und sowieso ganz anders als das Übliche. Das ist das Besondere, dass sich in unserer Zeit immer mehr Männer und Frauen wiederfinden, die auf viel tiefere Weise miteinander verbunden sind (nennt man auch Zwillings- oder Dualseelen).
            Dabei bin ich kein Anhänger der Reinkarnationstheorie, aber es gibt dieses sich Wiedererkennen – in der Literatur wurde es oft thematisiert (Werther – Lotte, Dante – Beatrice, Novalis und seine junge Liebe, gibt noch mehr Beispiele). Früher war das wohl eher die Ausnahme, dass man auf der Erde zusammenkommt, aber heute nimmt es zu – viele schreiben über das Phänomen inzwischen – und es könnte so sein, dass es dabei helfen soll, dass Männer und Frauen ihre Beziehungen wieder aus dem Dreck holen, bevor alles verloren ist. (Was die NWO Agenda für Familie, Liebe und Reproduktion vorgesehen hat, ist ja bekannt – daran arbeiten sie wie verrückt).
            Der Witz ist, dass Zwillings- oder Dualseelen immer männlich – weiblich sind und nie gleichgeschlechtlich 😉 ! Da steht also allen die Bewährungsprobe noch vor, JEDEM, nicht nur auf der ERDe 🙂 ! Das tröstet mich und es erheitert mich auch irgendwie ;).
            Ja, für ein Volk wie unseres könnte es rettend sein, wenn die Bindungen wieder tief werden und Verantwortung übernommen wird für alles wie das mal in einem „Land vor unserer Zeit“ war.

          13. 5.1.1.2.12

            Skeptiker

            @Venceremos
            „Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten.
            Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist“.
            Goethe zu Eckermann
            Das Lied habe ich Dir schon mal gewidmet. (gewidmet, was für ein merkwürdiges Wort ?)
            https://www.youtube.com/watch?v=Bb7FOKqzj_Y
            Gruß Skeptiker

          14. 5.1.1.2.13

            chaukeedaar

            Liebe Veneremos,
            Herzlichen Danke für die Grüsse. Es freut mich ausserordentlich, dass du es so wunderbar getroffen hast in deiner Beziehung. Ich denke, deine Integrität, Reife und Tiefe hat eine dir entsprechende Seele angezogen, so esoterisch das jetzt auch tönt. Manchmal braucht es auch Geduld, denn das Leben geht gerne auf Nummer sicher bis es überzeugt ist, dass man seine Lektionen gelernt hat 😀
            Danke, dass du immer da bist!
            der Chaukee

        3. 5.1.1.3

          Fine

          Kv.
          höremal, bist Du Bürgermeister? Willst Du eventuell einer werden?
          http://www.youtube.com/watch?v=WwrKXYxJ7cg&feature=youtube_gdata

          Reply
      2. 5.1.2

        X-Ray 2000

        @Weltohnegeld: Meinen aufrichtigen und ehrlichen Respekt hast Du für Deine Entscheidung, hierher zurückzukommen ! So wünsche ich Dir Glück für dieses Vorhaben, bei allem, was Du anpacken wirst ! Grüße, x-ray

        Reply
        1. 5.1.2.1

          weltohnegeld

          X-Ray,
          vielen Dank. Die Heimatliebe hat gesiegt. Ich bin erleichtert anstatt besorgt. Dies sagt mir alles.
          Grüsse auch von mir
          Hans

          Reply
          1. 5.1.2.1.1

            kontraverdummung

            @ Weltohnegeld
            „Alte Bäume verpflanzt man nicht“…da mußte die Heimatliebe siegen. Und das ist auch gut so, denn nur wer in der Lage dazu ist, darauf auch zu hören, und zu handeln, der ist es wert.

          2. 5.1.2.1.2

            Svea

            „Vergesse nie die Heimat,
            wo deine Wiege stand.
            Du findest in der Fremde
            kein zweites Heimatland.“
            (Gefunden bei unglaublichkeiten unter „Gedichte“)
            Es ist ein Genuß, eure Konversation zu lesen.

          3. 5.1.2.1.3

            weltohnegeld

            Kontraverdummung,
            ja, man sollte viel mehr auf seine Gefühle achten und auch in das Handeln mit einbeziehen. Es ist richtig, „alte Bäume verpflanzt man nicht“. Aber wir sind Menschen. Ich selbst bin es gewöhnt immer wieder neu anzufangen. Ich sehe also kein Problem. Auch kann ich meinen Lebensbedarf anpassen, so dass ich auch mit wenig auskomme. Meine Welt spielt sich überwiegend im Kopf ab. Und deshalb brauche ich auch keine Ablenkung wie Fernsehen oder ins Kino gehen. Aber ich brauche einen Sinn in meinem Leben. Etwas wofür ich einstehen kann. Und vielleicht sogar beeinflussen kann. Und das ist eben der Patriotismus den ich so gut in Paraguay erleben konnte. Die Südamerikaner sind sehr grosse Patrioten die die Menschen noch verehren die ihr Land verteidigt haben. Selbstverständlich keine Söldner ohne Ehre die nur auf das Geld sehen, sondern Menschen die ihr Volk schützen wollten.
            Aus Deinem obigen Kommentar, wo Du Dich zu Deinem Patriotismus bekennst entnehme ich, dass Du zum inneren Kreis gehörst der den Mut hat sich offen zum Deutschen Patriotismus zu bekennen. Meine zutiefste Anerkennung! Ich sehe das in allen Kommentaren die sich um Deutschland drehen sehr selten. Das hat mich immer befremdet. Denn von Südamerika her bin ich anderes gewöhnt. Vielleicht fällt mir dies aus diesem Grund auf.
            Worte erzeugen eine Schwingung im Geist der je nachdem wie es interpretiert wird negative oder positive Auswirkungen haben kann. Wenn wir aber den Mut haben einem in Deutschland negativ geprägten Wort die Richtung zu ändern, dann haben wir gesiegt! Wenn jeder Deutsche, der sich halbwegs zu seinem Land bekennt dieses Wort öfters in den Mund nehmen würde oder schriftlich zu benützen, dann könnten wir nicht mehr so leicht manipuliert werden. Dann werden wir immun gegen gespaltene Zungen. Oh…! wenn ich nur öfters dieses gesunde Wort PATRIOTISMUS vernehmen würde! Dies hat wohlbemerkt nichts mit Militarismus zu tun. Patriotismus kommt von Patria, übersetzt Heimatland oder genauer Vaterland. Und ein Patriot ist eben ein Mensch der seine Heimat liebt. IST DAS ETWA EINE SCHANDE? IST DAS ETWA VERWERFLICH? In anderen Ländern wird gesunder Patriotismus hochgeachtet. Nicht ohne Grund. Diesen Leuten kann man nicht so einfach ihr Land wegnehmen. Nicht so einfach ins Gehirn scheissen. Und das wissen auch die Schmarotzer und Volksverräter. Wir müssen also auch unsere Deutsche Sprache reinigen. Nicht nur den Saustall ausmisten. Eine grosse Aufgabe für uns Patrioten!

          4. 5.1.2.1.4

            weltohnegeld

            Übrigens, einem Volksverräter kommt das Wort: PATRIOTISMUS sehr schlecht, wenn überhaupt über die Lippen. Daran erkennt man schon seine Pappenheimer. Es gibt Worte, die nur Edelmütige vollen Herzens aussprechen können. Man merkt sofort wenn da einer künstelt.

          5. 5.1.2.1.5

            kontraverdummung

            @ Weltohnegeld
            Ohja…wie Recht Du hast. Gerade heute zeigte sich wieder, auf einem anderen Blog, wie wichtig es ist stets, immer, und überall, hellwach zu sein, und zu bleiben.
            Und dabei stets auch auf seinen Bauch zu hören, manchmal sogar NUR auf diesen.
            Übrigens, es geht mir, gelinde gesagt, an den 4 Buchstaben längs, wie hierzulande der Begriff Patriot, gewertet wird. Mir ist wichtig was ich damit verbinde. Noch besser ist übrigens der „Synapsenschock“ für Viele bei dem Begriff NATIONALIST !
            Das „kennen“ sie ja….von den Nationalsozialisten. Bööööööse böse böse… *Gähn!*
            So einfach sind einfache Geister gestrickt. Aber selbst sie haben Eigenarten die nützlich sind, oder, richtig gesteuert, nützlich sein können. Im Schlimmsten Fall, um als schlechtes Beispiel herzuhalten.
            Daß Du von Paraguay anderes gewohnt bist, als sich hierzulande bietet, glaube ich. Und irgendwas sagt mir, Du kennst das dort nicht nur von den Einheimischen…

    2. 5.2

      GvB

      Der Begründer der BILO-Methode .. Reiner Niessen kann ja in seinem Bereich und im Ausland gutes vollbringen, aber wenn ich lese, das Blutdrucksenker vermitteln werden ..schnellt mein Blutdruck in ungeahnte Höhen!….
      Nein, seine Ansichten kann ich nicht teilen!
      Das die NWO voll im Lauf ist wissen wir doch ALLE.
      Das wir total überwacht werden..auch.
      Aber warum soll man es dem Gegner der Freiheit leicht machen?
      Angst? Ich glaube das viele keine Angst haben- sondern nur vorsichtig sind..denn der GEGNER agiert ja schliesslich unter falschem Namen, und hinterfotzig, gemein, aus dem Schatten heraus!
      ***
      Danke @Kontraverdummung..
      Aus dem Ausland(das kenne ich selber..) heraus zu urteilen ist leicht machbar , aber die Sicht der Dinge aus der Ferne meistens… FALSCH!
      Hier mal eine gute Bestandsaufnahme der vorrevolutionären Situation ….
      vom …
      @Waffenstudent:
      http://julius-hensel.com/2014/01/die-drei-luegen-hinsichtlich-der-menschen-der-rassen-und-des-geldes/

      Reply
    3. 5.3

      Reiner Niessen

      Ich schrieb hier schon den Ratschlag:
      Altes bewahren und Neues erfahren.
      Wenn uns die Vergangenheit etwas lehrt ist das durchaus wünschenswert.
      Bedenklich wird es wenn sie uns gefangen hält und uns den Blick in die Gegenwart und Zukunft verwehrt.
      Ich habe meine persönlichen Gründe in Thailand zu sein und denke trotzdem etwas für Deutschland bewirken zu können.
      Welche Gründe liegen bei dir vor dich in Deutschland hinter einem Nicknamen zu verstecken?
      Gruß Reiner

      Reply
      1. 5.3.1

        kontraverdummung

        @ Rainer Niessen
        ich schrieb ihnen oben einen längeren Text. Ich denke mal zu übersehen war er nicht.
        Ebenso schrieb ich darin etwas zu „Gründen weshalb man hier Nicknamen verwenden sollte“. Was sehe ich dann jetzt hier? Der Nächste wird angegangen und als feige hingestellt.(Und zu obigem wird nicht eine Silbe verloren !)
        Damit hat sich, zumindest für mich, alles weitere erledigt.
        „An ihren Taten werdet ihr sie erkennen“ (Hier, an ihren Onlineverhaltensweisen)
        Dieser alte Spruch passt doch immer wieder bestens.

        Reply
  15. 4

    thomram

    WeltohneGeld und Reiner Niessen sprechen mir aus dem Herzen.
    Vor erst sehr kurzer Zeit bin ich auf die Geschichtslügen gestossen, Lupo und Maria sei Dank, ihr Blog hat mir die Augen geöffnet.
    Auf meinem Blog hab ich mich reingeschmissen und erst mal viele der Richtigstellungen eingestellt. Die Verbreitung dieses Wissens war mir ein Bedürfnis und ist es, abnehmend, noch.
    In den nur 6 Monaten Bloggerei bin ich genau zu Reiners Schluss gekommen: Schauen, was war, okay, kann von Interesse sein, um Analoges in der Gegenwart zu orten.
    Dann ist aber auch mal gut.
    Der nächste Schritt ist, die Gegenwart zu durchleuchten, und die ENTSCHEIDENDE Frage ist, ob ich mich denn nun der Aufgabe widme, etwas zu verändern.
    Und hier hängt sich WeltohneGeld ein und sagt exakt, was ich denke.
    Wir können die Regierungsgebäude und die Bankchefetagen stürmen, neue Fahnen auf die Dächer hissen und rumschreien, es sei nun UNSERE neue Welt geboren.
    Fehlanzeige. Da ist rein gar nichts geboren.
    Ich bin überzeugt davon, dass es genau so laufen muss, wie WeltohneGeld sagt: Unterlaufen.
    Das Unterlaufen – mein Mantra – beginnt und beginnt und beginnt in meinem eigenen Innenleben.
    Solange ich nach hundert Dingen süchtig bin, UND VOR ALLEM, WENN ICH MICH ALS OPFER sehe, werde ich neue Süchte und neue Herrscher herbeirufen. UNWEIGERLICH.
    Ich in mir muss mich befreien und das Licht in meinem inneren Tempel enthüllen – und dann weiss ich mit schlafwandlerischer Sicherheit, was ich im Aussen jetzt und morgen zu tun habe.
    Mittlerweile geht mir das ewige Gejammer richtig auf den Sack. Es geht mir auf den Sack, wenn ich stets nur höre, wie die Mächtigen es „uns“ verunmöglichen, ein menschenwürdiges Leben zu führen.
    Innen beginnt es. Im Bekanntenkreis kann es wachsen. Schier automatisch folgt Zusammenschluss um Zusammenschluss. Die Mehrheit wird nicht mitmachen, wird weiter an Chips, Flachbild und PS hängen. Wen kümmerts?
    Wann hast du das letzte Mal erlebt, dass Menschen zusammen gesungen haben? Muss ja nicht sounden wie im „Glitterflitter alles jubelt, kreischt und gibt sich der Schafherdenkonsumsucht hin“.
    Tu‘ ICH alles, um mein Inneres so rein zu halten, dass ich in der Begegnung mit Menschen wahrhaftig offen, freundlich, kooperativ bin? Solange ICH das nicht mache, kann ich Regierungen und Wirtschaftsgewaltige 1001 mal verfluchen, ich ändere NICHTS.
    Auf geht’s. Wer was Besseres will, muss zuerst erkennen, dass jeder Mensch für das, was er er lebt, zu100% eigenverantwortlich ist.
    Es werden Kommentare kommen: Ja thomram, du bist ein blauäugig Arsch. Du scheinst nichts zu wissen von Folter, von Chemtrails, Haarp und Kinderopfern. Und ob ich weiss.
    In einem Kommentar schaffe ich es nicht, darzulegen, wie es kommt, dass wir absolut selber zuständig sind, welche Realität uns begegnet.
    Wer es wissen will, lese zum Beispiel Bruder David Icke. Der Löwe Erwacht.
    Hast du schwache Nerven? Dann lass das Buch.
    Und nochmal. Auf geht’s. Die, welche es WOLLEN, die schaffen bumi bahagia. bumi bahagia ist indonesisch und heisst Welt glücklich, also glückliche Welt.

    Reply
    1. 4.1

      kontraverdummung

      @thomram
      Realitätsferne Worte, eines der Deutschen Realität fernen Menschen im AUSLAND !
      Ich würde Dich übrigens nicht als blauäugigen Arsch betiteln, sondern als Träumer.
      Wünsche Dir nie aufzuwachen, die Realität HIER, würde Dich SICHERLICH BUMMI-UNBEHAGLICHagia treffen.

      Reply
      1. 4.1.1

        thomram

        @contraverdummung
        Ich kenne die Verhältnisse in D und in der CH ziemlich gut.
        Zum Träumer:
        Wenn ich in Amsterdam (meines Wissens immer noch EU) zwischenlande, sieht der Zöllner meine Daten. Sollte ich wegen meines Bloges auf einer ein bisschen speziellen Liste stehen, besteht die Möglichkeit, dass der pflichtbewusste Zöllner den Knopf drückt, dass drei wenig kommunikationsfreundliche Herren kommen und mich mit eindeutiger Geste zum Mitkommen einladen.
        Ich würde das wenig schätzen, aber mit Aufwachen hätte der Vorgang nichts zu tun, mein lieber Schwan.
        Zu den Nicknamen:
        Ich staune gelegentlich, wenn hier anonym Helden von gestern tränenreich und voll Bewunderung besungen werden.
        Unter Nicknamen. Ja. Mir fällt Feigheit ein.
        Ich staune gelegentlich, wenn Kanzlerin und die ganze Bande in die Spree geschmissen werden.
        Unter Nicknamen. Ja. Mir fällt Feigheit ein.
        Blogbetreiberin Maria und Kurzer und Adler und andere mehr, das sind Helden der heutigen Zeit.
        Du rätst Schuster Reiner Niessen, er möge bei seinen Leisten bleiben:
        Ich enthalte mich ansonsten der negativen Du – Botschaften. Doch hier platzt mir der Kragen. Selten ist mir solch dummdreiste Arroganz begegnet.

        Reply
        1. 4.1.1.1

          kontraverdummung

          @thomram
          Na dann laß Dir mal Deinen Kragen platzen, ich sehe niemanden den das beeindrucken könnte.
          Dir fällt Feigheit ein? Aha…würde ich Deiner Denkweise folgen, DU IM AUSLAND WOHNENDER, sich von den HEIMATPROBLEMEN entfernter, auf wen würde der Begriff „Feigheit“ dann wohl viel eher passen, hm?
          Zu dem restlichen Salbader von Dir muß ich nichts schreiben, die Menschen hier können selber lesen und sich ihre Schlüsse daraus ziehen. Kindermädchen benötigt niemand.
          Kleiner Rat thomram…
          Wenn Du mir schon „Argumentativ“ an´s „Bein pinkeln“ willst, dann KOMM AUCH MIT ARGUMENTEN.
          Die Tatsache daß Du vom Zoll nicht „hopps“ genommen wirst, liegt daran daß Du, genauso wie ich, ein unbedeutendes Würstchen bist.
          Arrogant, ich? Na ich frage mich gerade (nicht wirklich 😉 ) WER sich hier für zu wichtig hält.
          Üb noch ne Runde…WENN sich jemand in einer Diskussion als „Opponent“ darstellt, sollte er auch in der Lage sein einen „Gegner“ darzustellen.

          Reply
    2. 4.2

      HJS "5 % CLUB "

      thomram
      “ Bruder David Icke “ würde ich nicht unbedingt als positives Empfehlung ansehen.

      Reply
      1. 4.2.1

        thomram

        @HJS
        Warum, lieber HJS?
        Bin immer offen Ohr.
        Wenn es dir möglich ist, in Komm. – Kürze einen Hinweis zu geben, bitte her damit.

        Reply
        1. 4.2.1.1

          HJS "5 % CLUB "

          thomram
          seine Repto-Geschichten und die Abstammung der engl. Königin….angeblich wurde die gegenwärtige Queen von Angestellten heimlich als Repto gesehen…..halte ich doch für etwas unseriös.
          Ich will den Bruder Icke nicht gleich….wie es im Netz oft verbreit wird… in eine Loge stecken, aber was er verbreitet ist die übliche Mischung Wahrheit und Dichtung, eventuell sogar beabsichtigte Desinformation.
          Mit seinen sehr profisionellen Auftritten und dem Verkauf seiner Bücher vermute ich eher eine starke profitorientierte Handlungsweise.
          Hinzu kommt, daß er ohne Risiko und Gefahr für seine Gesundheit, Weltweit vor großem Auditorium auftreten kann……was übrigens für alle Aktivisten und Aufklärer dieses Genre gilt die durch die Landschaft tingeln und in div. Talkshows auftreten.
          Keiner von denen packt die wirklich heißen Themen an, die auch von den Menschen verstanden würden. Wenn ja, würden sie sehr schnell aus der Öffentlichkeit verschwinden.

          Reply
          1. 4.2.1.1.1

            Svea

            Hintergrundinformationen
            vor allem in den Kommentaren
            http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/search/label/David%20Icke

          2. 4.2.1.1.2

            thomram

            @HJS
            danke, HJS.
            Deine Einwände sind zu beachten, unbedingt.
            Wie so oft ist die Glaubwürdigkeit eines Menschen eine Frage der Resonanz. Was Icke sagt und wie er es sagt, leuchtet mir ein.
            Doch was weiss ich schon wirklich? Nix, gar nix. So ist das nun mal.
            Aus diesem Grunde befleissige ich mich, meine heutigen ueberzeugunen als Solche zu deklarieren. Ich weiss, dass ich jederzeit zu anderer Weltsicht kommen kann.
            Manchen Hitzköpfen – ich spreche nicht von dir – tät es gut, sie würden auch gelegentlich in diese Demut gehen. Diskussionen wären oft produnktiver.

          3. 4.2.1.1.3

            HJS "5 % CLUB "

            Svea
            Danke, ein interessanter Linkhinweis.Ich habe bisher Autarkes Rattelsdorf kaum beachtet.

          4. 4.2.1.1.4

            HJS "5 % CLUB "

            thomram
            ich nehme an das Du den Linkhinweis von Svea genutzt hast um über den Bruder Icke mehr zu erfahren. Interessant ist die Info über seinen 24 Std. Kanal.
            Wenn nach theoretischen Diskussionen aber keine wohlüberlegten klugen praktischen Handlungen folgen, waren die Diskussionen aber nur etwas für die „Gottlosen“
            Aber in den Blogs werden immer wieder die „selben“ Themen bis zum Erbrechen diskutiert. Und alle hoffen, glauben, wissen, wie auch immer, daß sich etwas ändern wird.
            Aber nur mit „klugen“ Sprüchen und einem fast schon krankhaften Bedürfnis zur vermeindlichen Aufklärung wird sich nichts, aber auch gar nichts, ändern.
            Sollte sich aber wirklich demnächst etwas anbahnen wird bei der Gestaltung des „NEUEN“ keiner aus der Wahrheitsszene mit am Verhandlungstisch sitzen.Da sitzen dann die neuen Gesichter des Systems und lassen sich als die Retter feiern.
            Die nationale patriotische Szene ist nur ein kleiner geschloßener Kreis in dem die Kommentatoren und Leser von einem Blog zum anderen Wandern und sich teilweise aus nichtigen Gründen anmachen, beleidigen und der Trollerei bezichtigen.Das System freut sich über diese Unterstützung nur.
            Für mich hat es auch den Eindruck das der eine oder andere Blogbetreiber/in mittlerweile die Gunst der Stunde nutzt und seine finanziellen oder anderen Vorteile sieht und ausbaut.

          5. thomram

            @HJS
            Ja.
            Ich kann die Wirkung von den Blogs kaum einschätzen. Tatsache ist, dass Info, deren Schreiber sich der Wahrheit verpflichtet fühlen, im Netz allgemein und in Blogs im Speziellen zu finden sind. Das ist schon ein Nagel mit Kopf, meine ich!
            Weil unser Einer Idealisten sind, welche lieber heute als morgen eine glückliche Welt erstehen lassen wollen, haben wir einen schweren Stand. Wir werden von den uns auch innewohnenden Neigungen zu Ungeduld und Resignation gebeutelt.
            Täglich sage ich mir: Tu‘, was du jetzt tun kannst. Mehr kannst du nicht. Wenn du tust, was du tun kannst, dann ist es gut.
            Auch Demut haben wir zu üben…, keine Geiss schleckt uns das weg.
            In Verbundenheit, ram.

          6. 4.2.1.1.5

            Fine

            „mittlerweile die Gunst der Stunde nutzt…“
            Mittlerweile?
            Fliegst Du auch zum nächsten „Schlemmen aus dem Honigtopf am Straußenei“
            nach Paraguay? Da kann Mann sich sogar – sponsored by Fans – nach adäquaten
            „Überwinterungsmöglichkeiten“ umsehen.

          7. 4.2.1.1.6

            HJS "5 % CLUB "

            Fine
            ich verstehe deine Frage nicht. Wie kommst Du auf die Idee das ich zum Überwintern nach Paraguay fliegen könnte? Wenn aber, würde ich Brasilien vorziehen. Ich habe da eher einen Bezug zu.
            Aber ich halte es da wie „Weltohnegeld“….die Musik spielt hier zum Tanze auf. Am berühmten Tag „X“ wird sich zeigen wie weit es mit der nationalen Einstellung bei dem einen oder anderen bestellt ist und die darauf aufbauende Ideologie wirklich mit Überzeugung verinnerlicht wurde.

          8. 4.2.1.1.7

            Fine

            HJS,
            🙄 ich hatte „nur“ kurz – s. Anmerkung in den Gänsefüßchen – um die Ecke gedacht; deshalb war die Frage,
            die sich auf den letzten Satz von Deinem Kommi um 13.09h bezog, (eher) ironisch gemeint. :mrgreen:
            Reise Nr. 2 zur Aufklärung der Lage der DEUTSCH(c) im Alliierten Kontrollgebiet:
            http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/01/05/die-honigmann-reisen-paraguay-2014/

          9. 4.2.1.1.8

            kontraverdummung

            @ thomram
            WAS haben WIR zu üben??? DEMUT??? WIR??? Hallo?!
            Wir „leben“ seit 70 Jahren in „DEMUT“, gezwungen zum ausbremsen unserer eigenen Art.
            SCHEISS auf DEMUT ! Kopf hoch und GERADEAUS !
            Und, nur nebenbei…Ich ´lasse mir mal sicher NICHTS von einer „Geiss“ „wegschlecken“.
            Ich hab ne Geiss auf meiner Sklavenkarte, die langt mir…

          10. thomram

            @KV
            Ich weise dich hier auf drei demütige Menschen:
            Gandhi. Goethe. Joshua.
            Drei Löwentypen, Kämpfertypen, drei Inkarnationen, welche IHREN Weg unbeirrbar verfolgt haben, auch bei krudester Anfechtung.
            Was die (dazu noch applaudierend) sich versklaven lassende Masse von Menschen machen, das hat mit Demut rein gar nichts zu tun, sondern mit Unterwürfigkeit. Unterwürfigkeit, gepaart mit Feigheit, Kleinmut und Eigennutz. Oben buckeln und unten treten.
            Ein demütiger Mensch ist sich seines Wertes bewusst, weiss aber zu gleicher Zeit von den unendlichen Weiten und Wundern, von denen er kaum den Schimmer einer Ahnung hat.
            Gandhi, Goethe, Joshua, die waren so. Lichtgestalten, welche aber angesichts der Schöpfung ihr legitim stolzes Haupt leise zu neigen wissen.

          11. 4.2.1.1.9

            kontraverdummung

            @Thomram
            Da isser ja schon wieder….der LÖWE.
            Würdest Du mich als einen „Löwentypen“ bezeichnen, würde ich Dir den Kopf abreißen !
            Löwen, sind Katzen. Feige, hinterlistig, „kämpfen“ nur dann und dort wo ein Gegner ohne Zweifel unterlegen ist, vergreifen sich also stets nur an Schwächeren, nie an tatsächlichen Gegnern. Haben sie ihre Opfer einmal in den Krallen, spielen sie sogar noch mit den zu Tode verängstigten.
            Großes Maul haben sie alle…brüllen…zeigen ihre Zähnchen…um den Gegner zu beeindrucken.
            Wirkliche Gegner aber, die sich ihrer Stärke bewusst sind, lassen sich von keiner Katze beeindrucken !
            Und nur damit DU es weißt thomram….ICH weiß welche Rasse den Löwen als Wappentier, als Symbol, hat.
            Nicht nur Katzen können spielen…
            Übrigens hinken Deine „Demut-Vergleiche“…
            Der wirklich reine Mensch, der DIE Wahrheit erkannt hat, muß und DARF sich nicht mehr vor etwas „Göttlichen“ in DEMUT klein machen.
            Denn sonst hätte er die Lektion ja doch nicht verstanden…

          12. 4.2.1.1.10

            Fine

            Kv,
            Einspruch – (Raub-)Katzen sind weder feige noch hinterlistig.
            Jedes Tier agiert nach seiner Veranlagung bzw. nach seinem Instinkt, den ihm Mutter Natur ins Nest legt.
            Kein Tier ist falsch! Kein Tier mordet oder quält aus Lust am Töten, aus Perversion oder aus Langeweile!
            Jedes Tier tötet nur zum Überleben, res. aus Hunger. Wenn eine Schlange satt ist, kann sie mit einem Kaninchen
            in bester Eintracht in ihrem Terrarium leben – bis sie wieder Kohldampf hat.
            Morden und quälen schafft NUR der Mensch, der sich als „Krone der Schöpfung“ 🙄 dem Tier so wahnsinnig überlegen
            wähnt, vor allem, weil er sich seines „Verstandes“ rühmt. Und woher kommt der weltweite Schund, Dreck, Mord und Totschlag?
            Vom menschlichen Verstand (Denken, Fantasien)!
            Im Körper der Maus, mit der eine Katze spielt bevor sie sie frißt, bildet sich Adrenalin. Dieses Adrenalin unterdrückt
            die Schmerzen wenn es „zur Sache“ geht und macht das Fleisch mürber/verdaulicher.
            Frag doch mal Deinen Zahnarzt, warum in den Betäubungsspritzen Adrenalin enthalten ist; wo doch meist genug
            desselben schon im Blut ist – wenn es zum ZA geht.
            Gehen wir mal nach Asien, wo den Affen, und anderen Tieren, von den Menschen die Schädeldecken bei lebendigem Leibe
            geöffnet werden – bevor sie in den Pott fliegen. Die sagen Dir dann schon, dass durch diesen Stress das Fleisch zarter wird.
            Meinst Du, dass die das den Katzen erzählen…? :mrgreen: Oder haben die Katzen das denen gesagt? 😯

          13. 4.2.1.1.11

            kontraverdummung

            @ Fine
            Wo wir jetzt bei Zähnen sind, den Zahn muß ich Dir ziehen.
            Katzen, sind Tiere die schon die „alten Ägypter“ (Mancher, aber Wenige, werden jetzt breit grinsen) domestizierten, um sie als Haustier zu halten.
            Katzen, sind auch heute, beliebte Haustiere.
            Quasi der „Gegenpart“ von Hundehaltern.
            Warst Du schon einmal RAUBkatzen (Deutsch ist eine so schöne Sprache, so TREFFEND) beobachten bei der Jagd? Ich habe das, mehrfach.
            Alleine, jagt eine RAUBkatze NUR, wenn sie soviel Kohldampf schiebt, daß sie nicht mehr Drumherum kommt.
            DANN aber auch stets und ausnahmslos, „Opfer“-Tiere. Tiere die ihr auf keinen Fall gewachsen sind. Antilopen, junge Büffel, usw.
            An eventuelle Mahlzeiten die ihr sehrwohl gefährlich werden könnten, traut sich eine RAUBkatze alleine niemals ran, da kann der Hunger noch so groß sein.
            Anders ist das wenn sie im Rudelverbund jagt. Da wird sich auch an Gegner rangetraut die ihnen gut den Garaus machen können. Aber auch da, wird stets das schwächste und kleinste Exemplar rausgesucht und angegangen. Von der Gruppe separiert, und DESHALB dann schwach gegenüber einem ganzen RUDEL von RAUBkatzen. Elefantenkälber zb, sind dann auch mal dran.
            „Spielen“, muß eine Katze NACH DER JAGD mit keiner Beute mehr. Die Jagd als solches, hat dermaßen große Adrenalinwerte ausgelöst, da ist ein spielen ab dem Moment wo die Jagd für das Opfer erledigt ist, gar nicht mehr nötig.
            Katzen machen das dennoch…
            Katzen gehen auch nie „offen“ an einen Gegner ran. Sie pirschen, schleichen, greifen aus der Deckung oder VON HINTEN aus an.
            Deine Meinung zu Katzen, ist die Meinung die Du zu diesen verachtenswerten Tieren haben sollst. Diese Tiere haben eine ganz bestimmte Bedeutung…für, sagen wir, „bestimmte Leute“.
            Daß der Mensch, bzw einige Menschen, die viel sadistischeren Mörder sind, brauchtest Du nicht betonen, das steht außer Zweifel.

          14. thomram

            @KV
            Toll.
            Ich schliesse daraus, dass du, wärest du im Körper eines Löwen geboren, alleine und von vorne den Leitbullen der Büffelherde angreifen würdest, würde dein Magen knurren.
            Alle Achtung!
            Ebenso würdest du im Krieg, nur mit Panzerfaust bewaffnet, den entgegenkommenden Panzer alleine auf offener Strasse von vorn beschiessen.
            Noch nie sowas gehört – abgesehen von dem denkwürdigen Menschen, der sich (wars in Prag?) mit seiner Brust vor des Panzers Rohr gestellt hat. Bitte lass mich hören, wenn es soweit ist, ich will von dir ein Foto schiessen.
            Als Katze hingegen würdest du die Maus immer erst dann angreifen, wenn sie bereits eine Chance von 99,9999% hat, im Loch zu verschwinden, weil du – eingedenk deiner Kampfüberlegenheit von 1:1’000’000 – fair play spielst. Hunger spielt da eine untergeordnete Rolle.
            Ich geb‘ es zu, es mach Spass mit dir.

          15. 4.2.1.1.12

            kontraverdummung

            @ Fine
            Ich will das noch ein wenig ergänzen…
            Katzen, Hauskatzen zb, verlassen auch überdurchschnittlich oft ihren Nachwuchs. Man kennt das….“Katzenbabys in gute Hände abzugeben“.
            Kennst Du das von Hunden?
            Andersherum…kennst Du Katzen, die „ihr Rudel“ verteidigen würden, auch gegen Feinde die ganz klar gewinnen werden?
            KEINE Katze macht so etwas…
            Hunde sehrwohl
            (In Kanada zb, gehen Hunde regelmäßig, bei Waldgängern, Jägern, oder Holzarbeitern, gegen verirrte Bären an, die dann alles angreifen was ihnen vermeintlich im Weg steht. Ein Bär, gewinnt dieses IMMER wenn er will, das weiß der Hund auch, dennoch wirft er sich ihm entgegen, wenn sein Herrchen oder sein Rudel gefährdet ist)
            Katzen betören, durch ihre Erscheinung, ihre Augen, ihr schnurren. Sie umgarnen den, der sie versorgen soll, der sie streichelt, der ihr Obdach gibt. Haben sie was sie wollten, drehen sie Dir den Rücken zu und machen wieder was sie wollen.
            Hunde sind da GANZ anders. Nicht ohne Grund werden sie als des Menschen treuester Begleiter betitelt.
            Dieser Vergleich, soll nicht den Zwist „Katzenliebhaber“ kontra „Hundeliebhaber“ schüren. Er soll Dir klar machen wo die Unterschiede liegen.
            Nun vergleich das Verhalten von Katzen mit….
            Und vergleich das Verhalten von Hunden mit…
            Mehr gebe ich Dir jetzt nicht vor. 😉

          16. thomram

            @KV
            Ich war mal Augenzeuge auf einem Bauernhof. Die Geschichte ist wahr, und vielleicht nimmst du sie in deinen Katalog von Tierbeobachtungen mit auf.
            Eine Katze hatte Junge, welche bereits ein bisschen ums Nest rumrekognoszierten. Es kam Besuch mit einem frei laufenden, friedlichen Schäferhund. Der war neugierig und beschnupperte eines der Kleinen. Die Katzenmutter kam in diesem Augenblick um die Ecke, erblickte die Situation, preschte vor und krallte sich schreiend auf des Hundes Nacken.
            Du darfst gerne nun kommen und sagen: Siehste wie dumm eine Katze ist. Sie hat nicht gemerkt, dass der Hund freundlich war.
            Meinetwegen. Aber sag nicht, Katzen würden ihre Jungen nicht verteidigen.
            Pass mir auf, KV, mit Katzen – und Hundeverhalten kenn ich mich aus. 😉

          17. 4.2.1.1.13

            Svea

            WhoTF is „Joshua“?
            Und kann mir einer erklären, warum mich bei dem Namen Brechreiz überfällt?
            Vermutlich wegen der Jehova/JHWH-Assoziation. Nein – ich wünsche KEINE Aufklärung über den etwaigen Unterschied, Danke!
            Gut, daß ich sowas gleich nach dem Frühstück lese, habe ich mir selbst zuzuschreiben.
            Es gibt viele Eltern, die ihre Kinder so nennen, habe ich festgestellt. Die armen Buben!
            Gezeichnet für’s Leben. Nur meine Meinung. Es gibt Schlimmeres, aber im Augenblick, war das schlimm für mich, den Namen beim Frühstück zu lesen. Ist halt so.
            Ghandi hat sich beim Fasten in der Nacht laut Überlieferung „zwischen Jungfrauen“, also minderjährige Mädels, Kinder, packen lassen – um bei Kräften zu bleiben, also ähnlich wie der Tantra Dalai Lama mit seiner energetisch aussaugenden Sexualmagie. Na, Danke – jetzt ist mir wirklich schlecht. Nein, hat keiner zu verantworten, außer ich selbst mit meiner ausgeprägten Vorstellungskraft.
            Guten Morgen, allerseits!

          18. thomram

            @Svea
            Joshua ist in unserer Sprache das, was der Lautmalerei des ursprünglichen Namens von Jesus Christus am nächsten komme.
            Ghandi. Ich war nicht dabei, ich weiss nicht, was Ghandi auf seiner Ruhestatt gemacht oder nicht gemacht hat.
            Auffällig ist:
            Häufig werden abwertende Stories von denen kund, welche abgeschossen werden müssen.
            Michel Jackson zum Beispiel öffnete seinen Mund nicht nur zum singen, sondern er tat öffentlich über das gesprochene Wort kund, was er von den Verbrechen der Führungs“elite“ hielt. Was über ihn verbreitet worden ist, ist dir bekannt. Dass sein Tod seltsam war, vielleicht auch.
            Mich würde nicht wundern, wäre das, was du von Ghandi erzählst, frei erfunden. Ghandi war eine Gefahr für die, welche die Menschen zu Robots züchten wollen.

          19. thomram

            @Svea
            Jehova oder Jahwe, dieser „Gott“ war ein mächtiger Ausserirdischer mit allem Drum und Dran. Raumschiff, Getöse, Feuer, alles was du willst, um die kleinen Menschlein zu beeindrucken. Er steht in einer Reihe mit den Erd – eroberern und Erd – Ausbeutern.
            Dass das Neue Testament mit der Lehre von Joshua mit dem alten Testament mit den Gräuelgschichten eines Jahwe zusammengebunden wurde, das war einer der superschlauen Tricks, die Menschen kirre zu machen. Passt zusammen wie Gold und Schei22e.

          20. 4.2.1.1.14

            Svea

            „in unserer Sprache“, also meine ist das gewiß nicht, sonst hätte ich keine unangenehmen Assoziationen und physische Empfindungen bei Lesen oder Hören dieses Namens. Da kommt mir doch gerade auch noch der schmierige Joshua Fischer in den Sinn!
            Auch „Jesus“ fühlt sich als Name fremd und falsch für mich an. Was sich richtig und gut anfühlt ist KRIST-ALL, der All Krist. Den hast du doch sogar in deiner emil Adresse 😉 für jeden Geschmack ebbes, denn in deinem Namen hast du auch die Geiß, oder vielmehr den Bock – Ram 😀
            Was Außerirdische-Thesen anbelangt, so habe ich die erst kürzlich vorerst abgehakt http://lupocattivoblog.com/2014/01/11/alternativer-forscher-mir-wurde-geld-geboten-damit-ich-uber-auserirdische-spreche/ einfach um meinen Geist mal eine zeitlang von dieser Programmierung zu befreien. Fühlt sich sehr gut an!

          21. thomram

            @Svea
            Ein Schelm ist, der Böses dabei denkt. Ram…hmmm…ramm? 😉
            Falsch gedacht. Ramdas heisst der Name. Ramdas ist der Friedensstifter.
            Wenn ich dich richtig verstehe, hast du mal eine Auszeit genommen, dich mit Ausserirdischen zu beschäftigen? Wenn ich als Mensch mich zuviel mit der Sorte von Ausserirdischen abgebe, welche Ausbeutung und Versklavung wollen, gehe ich noch und noch in Angst und Grauen. Das ist tunlich zu lassen. Das ist genau das, was SIE brauchen. Sie leben von unserer Angst.
            Hinschauen und feststellen: Aha, die gibt es, das ist klug.
            Jede Emotion dabei ist zu unserem Schaden.
            So scheint mir dein „mal Zurücktreten“ eine weise Entscheidung zu sein.

          22. 4.2.1.1.15

            kontraverdummung

            @ thomram
            Sowas HASSE ich….Äpfel mit Birnen vergleichen !
            ICH redete von Katzenmüttern die ihren Nachwuchs verstoßen, was nicht selten der Fall ist. Ich sagte NICHT daß das ALLE Katzen so halten.
            Jetzt kommst Du um die Ecke mit ner Story von ner Katzenmutter die ihren Nachwuchs eben NICHT verstieß, und somit auch verteidige, was DANN ja auch NORMAL ist.
            Es nervt !

          23. thomram

            @KvD
            Oh, ich geh zur Post, schicke deinen blanken Nerven Baldrian.
            Bitte verzeih, wenn mein kleines Hirn etwas von dir nicht richtig verstanden hat. Ich tu‘ was ich kann.
            Ich hab es nur einmal erlebt, dass eine Katzenmutter ihre Jungen verliess. Der Grund war einfach. Sie hatte keine Milch mehr, da erstarb – so meine Interpretation – ihr Trieb, sich zu ihren Jungen zu legen. Sowas wie Mitleid kennt eine Katze nicht.
            Ein Hund würde, so denke ich, auch ohne Milch noch seine Jungen pflegen wollen. Hund haben nicht nur mehr ticketicke im Hirn, sie haben ein Gefühl von „mit den andern verbunden sein“, haben sogar Anflüge von sowas wie Humor. Katzen nicht.
            Ach, du kennst dich aus, brauch ich dir ja nicht aufzuzählen. 😉
            Tipp. Schone deine Nerven, wenn du älter als 40 werden willst…ich jedenfalls würde dich missen, lach.

          24. 4.2.1.1.16

            kontraverdummung

            @ thomram
            Halbwahrheiten, Inhaltsveränderungen/Verdrehungen, Äpfel mit Birnen-Vergleiche, Desinformation, Verwirrung stiften in Beiträgen…das kenne ich ZU GUT als daß ich es übersehen würde !
            Du bist nicht dumm genug, um derlei NICHT zu bemerken wenn Du es machst, also machst Du das absichtlich.
            Du TROLLST thomram.
            Ich schrieb gestern etwas zu „Klartext schreiben“…und das ich das ab sofort IMMER und bei JEDEM so halten werde.
            Dachtest Du da würde ich Ausnahmen machen jetzt?
            Oder etwas übersehen?
            Auch da wieder….falsch gedacht.
            Guten Morgen SVEA !
            Kipp den schalen Geschmack runter mit was leckerem. 🙂

          25. thomram

            @KV
            Zuviel der Ehre. Du bist nicht der erste bei Lupo, der mich enttarnt hat.
            Hast du dir die Mühe gemacht, mal in bumibahagia.com reinzuschauen?
            (Pssst. Ich beziehe von Novartis, Nestlé und Monsanto ein Tagesgehalt mit vier Nullen. Euro!! Wenn du mitmachen willst – wir teilen. Sind immer noch vier Nullen da!)
            Tu weiter dein Bestes, mein Lieber.
            Ich halte es für mich auch so.
            Wenn MICH was ärgert, dann schaue ich in MICH hinein, denn ICH ärgere MICH, wenn ein Anderer einen Blödsinn verzapft.
            Es ist dir jedoch unbelassen, weiterhin als Opfer der Schlechtigkeit anderer Menschen, zum Beispiel von Trollen, weiter zu leiden.

          26. thomram

            @Kommentare wie die deinen an meine Adresse dienen dazu, das, was an wichtigen und bedenkenswerten Informationen drin steht, in ein trübes Licht zu rücken.
            Bitte bedenke diesen Hinweis eines fast ganz alten Mannes, denn ich gehe davon aus, dass es nicht deine Absicht ist, dem Blog Lupocattivo bewusst schaden zu wollen.

          27. 4.2.1.1.17

            kontraverdummung

            Sehe gerade erst diesen Mist…
            thomram sagte
            18/01/2014 um 09:32
            @ thomram
            Zu Deinen Intentionen hier und anderswo, schrieb ich eben bereits etwas. Das unterstreicht es nur noch einmal.
            Und ja thomram, würde ich mich vor einem Panzer mit einer Panzerfaust positionieren müssen, alleine, würde ich das tun.
            Dein Satz ist bereits in sich ein Widerspruch, nicht bemerkt? :mrgreen:
            Du würdest natürlich TROTZ Panzerfaust weglaufen, ist schon klar. Paß dann aber auf daß Du nicht über sie stolperst beim rennen.
            Du wirst nie kapieren was DEUTSCHE Handlungsweisen sind. Und das liegt sicher nicht daran, daß Du „Schweizer“ bist.
            Genau aus dem Grunde habt ihr bei euren Tun auch immer solche Probleme mit Menschen wie mir. Was man nicht versteht, weil es einem völlig fremd ist, kann man auch nicht wirklich ankratzen.
            Sollte ich nun Mitleid haben? Nein, GANZ sicher nicht. Soweit geht meine soziale Ader bei weitem nicht. 😉
            So…was kommt nun noch? Magste noch mehr um die Ohren gehauen haben? Masochist? Oder einfach nur Beratungsresistent, und Auftragsgetreu mit der Ausdauer einer Latrinenfliege versehen?
            Ich habe noch nicht einmal gefrühstückt…Du SNACK. :mrgreen:

          28. 4.2.1.1.18

            Svea

            ThomRam, bezüglich Sexualmagie bei Ghandi und DLama: Klar sind das unbewiesene Gerüchte, wir waren vermutlich nicht dabei, doch wären sie dem System dienlich, um diese von den Massen verehrten Gurus zu diffamieren, würden sie längst weite Verbreitung durch dessen Sprachrohre gefunden haben, statt ein kümmerliches Netznischendasein zu fristen. Beide Darsteller dienen dem von Gegensätzen lebenden, künstlichen und damit antinatürlichen System als kontrollierte „good guys“, ohne die es nunmal nicht funktionieren kann.
            Schau dir nur an, wie sie den DLama „hypen“ und in Hollywood- und Politdarsteller-Kreisen herumreichen. Nobelpreis und so weiter und so fort. Geht’s denn überhaupt noch systemgerechter?
            Zu Zeiten H Harrers war das noch völlig anders. Jetzt ist er in das „westlich“-luciferische System eingebunden, aus freiem Willen dient er ihm.
            Lies mal den Kommentar wenn du magst:
            http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2012/09/dalai-lama-religion-passt-nicht-mehr-in.html?showComment=1388096868650#c4920288990810592841

          29. thomram

            @Svea
            Mein unmassgebender Eindruck vom derzeitigen Dalai Lama war immer der: Er ist ueberfordert. Er tut sein Bestes. Ich neige nicht dazu, ihn als willfährige Marionette zu betrachten.
            Aber heute stehen wir allerorten vor der Frage: Wem ist zu trauen? Wer zum Beispiel beim Vatikan an der Oberfläche auch nur ein bisschen kratzt, kriegt das kalte Grausen.

          30. 4.2.1.1.19

            Svea

            thomram sagte
            18/01/2014 um 12:29
            @Svea
            Ein Schelm ist, der Böses dabei denkt. Ram…hmmm…ramm? 😉
            Falsch gedacht. Ramdas heisst der Name. Ramdas ist der Friedensstifter.
            —–
            Guggsdu, ThomRam: http://www.dict.cc/?s=RAM 😀 Das meine ich.
            Nein, hat keine großartige Bedeutung für mich, ist nur Wahrnehmung laut „ausgesprochen“, denn Zufall gibt es nicht,
            thomram sagte
            18/01/2014 um 12:29
            Hinschauen und feststellen: Aha, die gibt es, das ist klug.
            —–
            Was ich sage ist: Ich glaube nicht mehr daran, daß es die gibt.
            thomram sagte
            18/01/2014 um 12:58
            @Svea
            Mein unmassgebender Eindruck vom derzeitigen Dalai Lama war immer der: Er ist ueberfordert. Er tut sein Bestes.
            —–
            Überfordert womit und was ist sein Bestes?

          31. thomram

            @svea
            Ich hatte immer den Eindruck, dass er wusste, dass die tibetanische Kultur unweigerlich zerstört werden wird. Er wusste, dass viele Menschen vergeblich hofften, er würde das verhindern können.
            Ein fähiger Führer spricht Klartext. Mir scheint, er hat sich darum herumgedrückt.
            Beispiel: Churchill war Schwerstverbrecher – und begnadeter Führer. „Ich kann euch nur Blut und Tränen versprechen“ – das war der Satz eines genialen Führers. Damit hat er niemandem den Schneid abgekauft, im Gegenteil, er hat damit alle Engländer, welche das gesamte Spiel nicht durchschauten (wohl 99,999%) elektrisiert, vereint, inspiriert.
            Er tat sein Bestes: Er strahlte Bescheidenheit, Freundlichkeit, leisen Humor, Friedfertigkeit aus. Ich denke, das sind seine Fähigkeiten, und die hat er nach Kräften – unter der Last des Gefühls, nicht wirklich helfen zu können – vorgelebt!

          32. 4.2.1.1.20

            Svea

            Früher sah ich ihn sehr ähnlich, ThomRam, aber seitdem ich auch alternative Informationsquellen frequentiere, hat sich fast alles geändert. Hast du dir mal den Kommentar zum DLama durchgelesen, den ich oben eingefügt habe?
            Churchill, ein „begnadeter Führer“? Also, nein, den fetten, auserwählten Massenmörder kann ich beim besten Willen nicht so sehen … da bleibt mir glatt die Spucke weg.

          33. thomram

            @Svea
            Bitte halte auseinander.
            Ein begnadeter Führer, das ist ein Mensch, dem andere Menschen gerne folgen. Ein begnadeter Führer ist mithin nicht zwingend ein Führer, der das Wohl der Menschen im Auge hat. Hast du überlesen? Ich schrieb wörtlich, dass Churchill Schwerstverbrecher war. Und er scharte die Engländer hinter sich – weil genialer Führer. Ja, dick war er auch. Ja, er wollte Deutschland vernichten. Schwerstverbrecher eben.
            Nein, deinen Kommentar zum Dalai Lama habe ich nicht gesehen.

          34. Maria Lourdes

            thomram: Führer und Churchill – das passt nicht, ist eigentlich eine Beleidigung, das geht garnicht! Letzterer hatte Rüstungsaktien, die durch seine Kriegshetzerei ins unermessliche stiegen, Alkohol-Exzesse die in Stuhl-Inkontinenz endeten, Freude am Bombenkrieg und Lust an der Macht! Das passt nicht zum Begriff „Führer“ – ein Führer hat stets das Wohl seines Volkes im Blick!
            Gruss Maria Lourdes

          35. thomram

            @Maria
            Es gibt Führer, welche ihre Getreuen zu Verbrechen führen, und es gibt Führer, welche ihre Getreuen zu Menschlichkeit führen.
            Stalin war einer der ersteren Art. Joshua war einer der zweiten Art.
            Ich habe gelernt, einen Begriff als das zu erkennen, was er aussagt. Führer ist einer, der führt. Zum Heil oder zum Verderben, darüber sagt der Begriff nichts aus.
            Streit und unsinnigen Wortgefechten sind Tor und Tür geöffnet, wenn ein Begriff mit ursprünglich nicht immanenten Zusatzbedeutungen belastet wird.
            GENAU das habe ich in deutschen Politdiskussionen noch und noch gequält beobachtet. Die Leute reden komplett aneinander vorbei, weil der eine „Haus“ sagt und einen Palast meint, und der andere „Haus“ sagt und ein Häuschen meint.

          36. 4.2.1.1.21

            kontraverdummung

            @ thomram
            Es jetzt versuchen ins lächerliche zu ziehen, rettet Dich auch nicht mehr. „Vergeigt“ nennt man sowas.
            Und den Baldrian spar Dir auf, den hast Du nötiger in Zukunft, denn den Mist drangeben wirst Du nicht, das wäre gegen die „Order“.
            Mit den 40 werden, kommt ein paar Jahre zu spät, auch da…versagt.
            War nett mit Dir…entspannend…weil einer weniger !
            GUTE BESSERUNG :mrgreen:

          37. 4.2.1.1.22

            Svea

            Lieber ThomRam, für einen Deutschen ist der Begriff „begnadeter Führer“ mit anderen Assoziationen verknüpft und NIEMALS im Zusammenhang mit den Deutschenhasser und -mörder C anwendbar!
            Interessieren dich andere Sichtweisen nicht, daß du meine Links gänzlich ignorierst?

          38. thomram

            @Svea
            Seit 6 Monaten bin ich täglich 8 bis 14 Stunden dran, Info zu sammeln und Blog zu machen. Würde ich allen Verlinkungen folgen, würden 24 Stunden nicht genügen.
            Bitte schick den DLama link nochmal. danke.

          39. 4.2.1.1.23

            Svea

            – dem (soviel Zeit muß sein)

          40. thomram

            @Svea
            Dass ein geistlicher Führer meint, echte (das heisst unvoreingenommene) Wissenschaft und Spiritualität müssen sich logischerweise die Hand reichen, das ist meine Meinung auch. Hirngewaschene „Wissenschaftler“ bestreiten dies, ebenso hirngewaschene „Theologen“. Wirkliche Wahrheitssucher bestätigen es alle.
            Letztes erkennen geht aber über wissenschaftliches Denken hinaus. Es lässt sich nicht in Worte fassen. Ich habe das erlebt.
            Dass wir Menschen über die Inanspruchnahme gängiger Religionen hinauswachsen, davon bin ich überzeugt.
            Es scheint mir schwierig, innerhalb der Leitplanken von Religionen tiefe Einsicht zu erleben.
            Was ich in dem Artikel vom Dalai Lama lese, freut mich und überrascht mich im positiven Sinne.

          41. 4.2.1.1.25

            kontraverdummung

            @ Maria
            Danke…etwas in der Art wollte ich gerade dazu schreiben.
            Churchill, ein Führer, daß ich nicht lache.
            Die Fette Mordmilbe und der Begriff FÜHRER, gehört in etwa so zusammen in einen Satz wie…Merkel und Sexsymbol !
            EKELHAFT !!!

          42. thomram

            KV
            Führer befiehl, wir folgen.
            Immer noch Führerglaube im Norden.
            Ekelhaft.

          43. 4.2.1.1.26

            kontraverdummung

            Hm…so ganz unrecht hat der thomram damit ja jetzt nicht.
            Ich sage ja auch „Troll“, und meine was viel mieseres.
            Aber da gebietet mir die Höflichkeit, und der Respekt vor einer gewissen „Bloghygiene“, es so zu schreiben wie ich es meine.
            Da hier keine dummen Menschen mitlesen, wird jedoch dennoch jeder wissen was ich aussagen will damit.
            http://www.thejidf.org/

          44. 4.2.1.1.27

            kontraverdummung

            Huch ! Wie kam denn jetzt ausgerechnet DER Link in meinen Beitrag? :mrgreen:
            Obwohl….so GANZ unpassend ist das ja auch wieder nicht.
            Nichts geschieht grundlos…da zeigt es sich mal wieder. 😉

          45. 4.2.1.1.28

            Svea

            Wie macht ihr das, daß der Kommentar nach oben, direkt unter den, auf den ihr antwortet, rutscht?
            thomram sagte
            18/01/2014 um 14:55
            @Maria
            Es gibt Führer, welche ihre Getreuen zu Verbrechen führen, und es gibt Führer, welche ihre Getreuen zu Menschlichkeit führen.
            Stalin war einer der ersteren Art. Joshua war einer der zweiten Art.
            —–
            Schon wieder dieser Name!
            Zu welcher Art zählst du demnach Hitler?
            —–
            Ich habe gelernt, einen Begriff als das zu erkennen, was er aussagt. Führer ist einer, der führt. Zum Heil oder zum Verderben, darüber sagt der Begriff nichts aus.
            Streit und unsinnigen Wortgefechten sind Tor und Tür geöffnet, wenn ein Begriff mit ursprünglich nicht immanenten Zusatzbedeutungen belastet wird.
            —–
            Generell hast du damit Recht, ThomRam.
            —–
            GENAU das habe ich in deutschen Politdiskussionen noch und noch gequält beobachtet. Die Leute reden komplett aneinander vorbei, weil der eine “Haus” sagt und einen Palast meint, und der andere “Haus” sagt und ein Häuschen meint.
            —–
            Der Vergleich hinkt natürlich massiv, denn gerade emotional aufgeladene Begriffe (Wer hat’s erfunden?!) wie „Führer“, die noch dazu bewuß mit den widersprüchlichsten Assoziationen verknüpft wurden, bedürfen der Klärung, wie die Kommentare zum Thema eindeutig beweisen.
            Sicher ist es Not-wendig, die durch indoktrinierten Assoziationen umprogrammierten Gehirne zuerst zu deprogrammieren, bevor sich freies Denken wieder einstellen kann.
            Den Deutschen, die sich inzwischen selbst deprogrammiert haben, nun eine künstliche, emotionale Neutralität aufoktroyieren oder gar abpressen zu wollen, kommt einer gewaltsamen Desidentifikation und damit den Methoden der noch immer laufenden „Reedukation“ gleich.
            Ceci n’est pas une pipe, mais la trahison des images, Monsieur ThomRam!

          46. thomram

            @Svea
            Adlof Hitler hat mich seit Kindesbeinen beschäftigt.
            Ich habe natürlich die ganze gigantische Lügengeschichte 33-45 indoktriniert bekommen, auch in der Schweiz. Dann hatte ich vor 10 Jahren eine Quelle, wo ich drauf stiess, dass das mit den Vergasungen gelinde gesagt nachzuprüfen sei. Vor wenigen Jahren dann hab ich Lupo gefunden, und ich denke, ich weiss mittlerweile in den Grundzügen Bescheid.
            Zum heutigen Zeitpunkt ist AH für mich ein idealistischer Mensch mit grossem Kampfwillen, eine Integrationsfigur (=begnadeter Führer), und insbesondere ein Mensch, welcher das Wohl seiner Schutzbefohlenen im Auge hatte. Er war DER Politiker, der den Mut hatte, sich den Zionisten in den Weg zu stellen – und damit legte er sich mit den Mächtigen der ganzen Welt an.
            Er hatte seine blinden Flecken. Der wohl Verhängnisvollste war, dass er die Churchill – Bande falsch einschätzte. Er war von seinem Fühlen und Denken her nicht in der Lage, die Abscheulichkeit eines Menschen wie Churchill und dessen hochnoblen Lords zu durchschauen.
            Er machte innerdeutsch, so denke ich, auch einen Fehler, indem er die wirkliche geistige Elite nicht überzeugte. Ich denke, er verpasste eine Chance damit, indem er den eigenständig denkenden deutschen Menschen nicht sagte, was er wusste. Ein eigenständig denkender Mensch fühlt sich von phrasenhaftem Donnern gegen „Bolschewismus“ nur abgestossen. Möglicherweise wusste er auch tatsächlich selber nicht genug, das kann gut sein. Er ortete zwar im Weltjudentum (ich nenne es Zionismus) richtig die Gefahr für die ganze Menschheit, so auch für die deutsche Kultur, aber er erkannte möglicherweise nicht, WO die allüberall hockten und wirkten.
            Ich denke heute, er sei Heilsbringer gewesen. Sein Fanatismus war seine Stärke und zugleich seine Schwäche. Er riss Menschen mit sich, aber er verstellte ihm wohl auch gelegentlich die Sicht.

          47. kontraverdummung

            Ist DAS herrlich, ganz nach Handbuch, ganz im Sinne Neurolinguistischer Programmierung…
            Fur diejenigen Leser die damit nichts anfangen können, hier eine „Übersetzung“ dessen, was ihr LEST, und was das Unterbewusstsein dann damit anstellt. Und genau DAS sollen solche Texte auch bewirken…
            Adlof Hitler hat mich seit Kindesbeinen beschäftigt
            (Damit steht er als Hitler-Experte fest)Ich habe natürlich die ganze gigantische Lügengeschichte 33-45 indoktriniert bekommen, auch in der Schweiz. Dann hatte ich vor 10 Jahren eine Quelle, wo ich drauf stiess, dass das mit den Vergasungen gelinde gesagt nachzuprüfen sei. Vor wenigen Jahren dann hab ich Lupo gefunden, und ich denke, ich weiss mittlerweile in den Grundzügen Bescheid.(Einleitung, Schulterschluß zu Kritikern, „Er ist meiner Meinung-Gefühl hervorrufen“)Zum heutigen Zeitpunkt ist AH für mich ein idealistischer Mensch mit grossem Kampfwillen, eine Integrationsfigur (=begnadeter Führer), und insbesondere ein Mensch, welcher das Wohl seiner Schutzbefohlenen im Auge hatte. Er war DER Politiker, der den Mut hatte, sich den Zionisten in den Weg zu stellen – und damit legte er sich mit den Mächtigen der ganzen Welt an.(Idealist, Menschen die oftmals mit dem Stigmata des „ist ja ein Lieber, aber Wirr im Kopf“ gesehen werden, und so gesehen werden sollen)Er hatte seine blinden Flecken. Der wohl Verhängnisvollste war, dass er die Churchill – Bande falsch einschätzte. Er war von seinem Fühlen und Denken her nicht in der Lage, die Abscheulichkeit eines Menschen wie Churchill und dessen hochnoblen Lords zu durchschauen.( Betonung Churchills, also Lenkung einer Schuldzuweisung an England, aber gleichzeitig herabsetzen der Intelligenz und der Sensibilität Hitlers…unfähigkeitssugestion…erst Recht zu Anfang mit den „blinden Flecken“)Er machte innerdeutsch, so denke ich, auch einen Fehler, indem er die wirkliche geistige Elite nicht überzeugte. Ich denke, er verpasste eine Chance damit, indem er den eigenständig denkenden deutschen Menschen nicht sagte, was er wusste. Ein eigenständig denkender Mensch fühlt sich von phrasenhaftem Donnern gegen “Bolschewismus” nur abgestossen.(Geistige Elite nicht überzeugen, also die wirklich intelligenten Leute, zu denen Hitler somit nicht zählte.Zudem wurden natürlich so intelligente Leute nur abestoßen vom „phrasenhaften donnern“, also dem „wilden Gezeter“(so wird Hitler ja stets dargestellt)gegen den Bolschewismus)Möglicherweise wusste er auch tatsächlich selber nicht genug, das kann gut sein. Er ortete zwar im Weltjudentum (ich nenne es Zionismus) richtig die Gefahr für die ganze Menschheit, so auch für die deutsche Kultur, aber er erkannte möglicherweise nicht, WO die allüberall hockten und wirkten.(…wusste nicht genug, unwissend = dumm. Weltjudentum = Zionismus, passt zur Propaganda des „Wer gegen den Zionismus ist, ist automatisch Antisemt“. Am Schluß nochmal das hervorkehren wieviel „Macht“ der Zionismus hat, sie können sich überall verstecken und wirken, sind überlegen, niemand kann ihnen das Wasser reichen.)Ich denke heute, er sei Heilsbringer gewesen. Sein Fanatismus war seine Stärke und zugleich seine Schwäche. Er riss Menschen mit sich, aber er verstellte ihm wohl auch gelegentlich die Sicht.(Fanatiker, schwach, Menschen mitreissen = überrannt und somit übervorteilt.Sicht verstellt = Blind für´s Wesentliche)
            Ende Zitat – thomram, inklusive dem „Übersetzen“ mit Neurolinguistischer Relevanz.
            thomram….nur damit DU mal ahnen kannst woher der Wind weht.
            Ich habe Jahrelang derartige Spielerein als Dozent bei Vorträgen abgearbeitet.
            Hätte ich Dir das jetzt vorweg mitteilen sollen? Wäre es dann fairer gewesen? Hm…mag sein.
            Wer aber behauptet daß ich Dir gegenüber gedenke fair zu sein? 😉
            Du kannst doch nicht verstehen was Du nicht verinnerlicht. :mrgreen:

          48. thomram

            Kontraverdummung erkennt richtig, dass thom ram Wahrheit sucht und das, was er für wahr befindet, verbreitet.
            Das sagt Kontraverdummung nicht.
            Kontraverdummung verdreht meinen Text unter dem Gütesiegel von (nicht verstandenem*) NLP und stellt den Autoren in die Ecke von Troll, der gottseidank nur dumm sei.
            Der Schreiber, der sich den Namen Kontraverdummung gibt, versaut einen Kommentarstrang in Lupocattivo und lässt dazustossende Leser angewidert sich abwenden.
            *NLP = Neurolinguistisches Programmieren.
            Im Ursprünglichen Sinne geht es darum, bei sich selber gefundene, vom Unterbewusstsein gesteuerte Verhaltensmuster, welche auf vergangene Verletzungen zurückzuführen sind, zu ändern.
            Die Bezeichnung „NLP“ auf Subtext in einer Botschaft anzuwenden, zeugt von Unkenntnis, was NLP ist.

          49. kontraverdummung

            *schmunzelt*
            Was außer diesem hilflosen „ich versuche den Ball schnellstens wieder loszuwerden“ hätte jetzt auch noch anderes kommen können…
            Natürlich nicht ohne den Versuch den vorgehaltenen schwarzen Peter an das Gegenüber abzuwälzen.
            Wie gesagt…Lehrbuchhaft.
            Schreib Dir mal eines hinter die etwas zu groß geratenen Ohren. Du befindest Dich hier „nicht nur“ in einem hauptsächlich aufklärerisch-tätigen Blog, sondern einer Plattform hauptsächlich-National-, DEUTSCH-National aufklärerischer Tätigkeit.
            Daß Dir genau dieses Thema so gar nicht in den Kram paßt, weil Du hier gefestigten Diskussionspartnern gegenübersitzt, denen Du mit keinem noch so ausgefeiltem Versuch die Überzeugungen und das Wissen madig machen kannst, hast Du nun oft genug durchblicken lassen, ja sogar klar geäußert.
            Hier, beißen Protagonisten wie Du, sich die Zähne aus !
            Falls das jetzt ein Einkommensdefizit bei Dir ausmachen wird, so tut es mir nicht leid.
            Ebenso berührt es mich nicht, wenn Dein Ansehen bei gewissen höhergestellten Strukturen nun leidet.
            Du hast es vermasselt, PUNKT.

          50. Svea

            Lieber ThomRam, du hast eine Antwort komponiert, die nicht authentisch klingt, sondern unsicher, starr und schablonenhaft, wie ein Schulaufsatz über ein Thema, das einen nicht die Bohne interessiert, den man aber dennoch abgeben muß, das ist meine Wahrnehmung.
            „Es erscheint mir, als ob die Zeit stehengeblieben sei, die Jahre sind jedoch vorübergegangen. Ich habe das Gefühl, als ob ich nicht älter geworden sei und doch könnte es sein, daß ich gealtert bin. Nach und nach bin ich mir über meine Lebensaufgabe klarge­worden so, als ob mich jemand angeleitet hätte. Und wenn nun die Jahre wirklich vergangen sind und ich tatsächlich älter geworden bin, dann muß ich nunmehr über gewisse Dinge Zeugnis ablegen, die mir bekannt sind und die im Wissensspeicher keines Anderen vorhanden sein können, Dinge, die ich dreißig Jahre lang gehütet habe, die jedoch neu sind, als ob sie erst gestern geschehen seien, Dinge von denen ich bisher niemandem etwas mitgeteilt habe, die von mir bisher nicht benutzt wurden. Es handelt sich um den letzten Großen Krieg, der ebenso gigantisch war wie der im Heldenepos des Mahabharata geschilderte, sogar noch gewaltiger, setzte er doch das Zeichen für das Ende der Zeiten, eines Manvantara, eines kos­mischen und irdischen Kreislaufes. Wer da glaubt, diese Tragödie lediglich als einen weiteren Weltkrieg ansehen zu können, der hat von alledem, was sich da abspielte, nichts begriffen. Wir alle, die wir sie miterlebt haben sogar weit draußen in den „äußersten Winkeln der Welt“, wir sind im Innersten unseres Wesens betroffen und können sie niemals vergessen.“
            M. Serrano

          51. thomram

            @Svea
            „Den Deutschen, die sich inzwischen selbst deprogrammiert haben, nun eine künstliche, emotionale Neutralität aufoktroyieren oder gar abpressen zu wollen, kommt einer gewaltsamen Desidentifikation und damit den Methoden der noch immer laufenden “Reedukation” gleich.“
            Du hilfst mir damit grad sehr, Svea, denn auch ich hab ein Ego, welches auf Beschuss mit Schiessen re agieren möcht. Nur lass ich Solches kaum mehr zu, denn es bedeutet Eskalation ohne Frucht.
            Ich mach auch heute immer noch mal den Fehler, bei meinen Gegenübern mein Wissen und meine Erfahrung vorauszusetzen. Dann kommt es vor, dass mich einer kommmplettt falsch versteht. Dass er dann mit seinen ihm zur Verfügung stehenden Kanonen schiesst, na, das haben wir auf der ganzen Welt.

          52. Svea

            Du magst einfach zu dem Kommentar, auf den ich dich mehrfach hinwies, keine Stellung beziehen, ist in Ordnung, sag’s doch nächstes Mal einfach gleich, dann frage ich nicht weiter nach.
            Es scheint, als ob du bestimmte Themenbereich lieber ausblendest, ihnen ausweichst und davon ablenkst. Welche das sind kann jeder leicht erkennen, der die Kommentare mit offenen Augen liest. Auch in Ordnung. Du schreibst und liest schon so lange auf diesem Blog und nachdem, was ich heute hier mit dir erlebt habe, ist es für mich nicht erkennbar, daß du fundamental neue Erkenntnisse gewonnen hast, die deine Fremdprogrammierung auch nur ansatzweise aufzulösen in der Lage gewesen wären. Ob und wenn ja warum das so ist, das kannst nur du selbst wissen.

          53. 4.2.1.1.29

            Svea

            Betrifft
            thomram sagte
            18/01/2014 um 15:15
            Das ist jetzt schon sehr interessant, daß du dem verlinkten Kommentar bereits zum dritten Mal auszuweichen versuchst. Muß ich den kompletten Kommentar hier hereinkopieren, damit du ihm nicht mehr ausweichen kannst, ThomRam? 😉 Du weißt, darin geht es um völlig andere Inhalte, als von denen du hier sprichst.
            Vor allem scheint dir auch die Anm. unter der Überschrift entgangen zu sein.
            „Anmerkung: Der Dalai Lama hat an mehreren Treffen im Vatikan unter Leitung der Bnai Brith teilgenommen, indem es um die Schaffung einer Weltreligion ging. Jetzt scheint er schon mal die Weichen zu legen.“

          54. thomram

            @svea
            Wer eine Weltreligion will, ist bei mir per sofort als Zionist gestempelt und ich vergess seinen Namen.
            Dalai Lama habe gesagt, es sei an der Zeit, über die gängigen Religionen hinauszuwachsen. Er hat nicht gesagt, er wolle eine Weltreligion. Hinauswachsen heisst bei Gott nicht, eine neue Religion gründen zu wollen.
            ja, eingangs ist zu lesen, dass es um die Schaffung einer Weltreligion gehe. Doch wo lese ich, dass der Lama damit einverstanden sei?

          55. 4.2.1.1.30

            Svea

            thomram sagte
            18/01/2014 um 15:15
            „Was ich in dem Artikel vom Dalai Lama lese, freut mich und überrascht mich im positiven Sinne.“
            Na, dann scheint KV doch nicht ganz verkehrt zu liegen.

          56. 4.2.1.1.31

            kontraverdummung

            @ Svea
            Ich liege selten verkehrt, das gibt Aua-Rücken 😉
            Wobei ich bei „solchem Schmu“ ( 😉 ) mal gerne danebenliegen würde, also mit einem Irrtum, aber das gelingt mir schon lange nicht mehr…leider? Neee, BESTENS ! :mrgreen:

          57. 4.2.1.1.32

            kontraverdummung

            @ Svea
            Die Sortierung macht WP, wenn man als Follower auf „Beantworten“ in der Benachrichtungsemail geht.
            Hier im Blog, kannst Du die Reihenfolge nicht beeinflussen.
            Janz schön lang mittlerweile hier….man scrollt sich nen Wolf. :mrgreen:

          58. Svea

            Test – vielen Dank für den Hinweis, KV, jetzt folge ich dem Blog virtuell und weißt was, genau als 1.700. 😀 Es gibt keinen Zufall – Quersumme Lemniskate

          59. 4.2.1.1.33

            Christian

            Man muss seine Geschichte anders lesen………….dann stimmen die auch.Er hat sicherlich eine Aufgabe im System.
            Reptilien=Schlange=Bruderschaften der Schlange des Orients=Logen

          60. 4.2.1.1.34

            Skeptiker

            @Alle
            In sich gehen und der inneren Stimme lauschen, falls noch vorhanden.
            Om
            Der Klang steht für den transzendenten Urklang, aus dessen Vibrationen nach hinduistischem Verständnis das gesamte Universum entstand. Es bezeichnet die höchste Gottesvorstellung, das formlose Brahman, die unpersönliche Weltseele. Diese umfasst das Reich der sichtbaren Erscheinungen und das Reich des Transzendenten.
            Om ist das umfassendste und erhabenste Symbol der hinduistischen Metaphysik und wurde zum ersten Mal in den Upanishaden verwendet. Später wurde Om als die Verbindung der drei Klänge a, u und m zum Objekt mystischer Meditation. Unter anderem symbolisiert es die Triade von Vishnu, Shiva und Brahma. Es korrespondiert mit den Zuständen des Wachens, des Träumens, des Tiefschlafs und der tiefsten Ruhe. In allen hinduistischen Religionen gilt es als das heiligste aller Mantren.
            https://www.youtube.com/watch?v=6VmVwacStfc
            Gruß Skeptiker, was für Klänge

          61. 4.2.1.1.35

            ORK

            KONTRAVERDUMMUNG komm doch mal rüber nach TERRAGERMANIA !!!
            Dann HEIZEN wir Dir mal ein !!!
            Bring die SVEA auch gleich mit ! Dann kommt Freude auf ! ?

          62. kontraverdummung

            *breitgrins*
            Schau an, der thomram hat sich ausgeheult…und gleich kommt „Verstärkung“ angekrochen.
            Aber ausgerechnete der Arnheimersche Versagerhaufen?
            Thommy…das ist jetzt blamabel…aber sowas von… :mrgreen:
            Einheizen….mir…von solchen Helden….DER war gut jetzt. :mrgreen:
            @ Maria
            Sage mal, hattest Du dieses Ork-Dingens nicht gesperrt hier?
            Oder nutzen die jetzt zig verschiedene Email-Adressen zum einloggen hier?

          63. ORK

            Warum sollte Frau Maria uns sperren ?

          64. Maria Lourdes

            Hör auf hier dumme Fragen zu stellen Ork, Du bist zwar nicht gesperrt aber in Moderation… und wenn mir ein Kommentar nicht gefällt erscheint er auch nicht!
            Gruss und schönen Sonntag noch!
            Maria Lourdes

          65. Svea

            Ne, schönere Beweisführung hätten wir uns nicht wünschen können, KV.
            Selbstentlarvung par excellence, oder à la Arnheimergesox:
            „Si tacuisses, philosophus mansisses“
            😀 😀 😀
            Schönen Sonnentag, allerseit!

          66. kontraverdummung

            @ Svea
            Exakt das denke ich ebenso.
            Aber was will man auch erwarten, bei vollkommen verblödeten Fanatikern ist das nun einmal eine ihrer „Taktiken“.
            Ebenso einen schönen Sonntag !

          67. Maria Lourdes

            Richtig, Ork ist in Moderation! Ob ihr die Einladung zu TG annehmt, ist Eure Sache! 😉
            Gruss Maria

          68. kontraverdummung

            @ Maria
            Du, es ist herrliches Wetter draußen…zudem wäre es Intellektuell-besehen sicherlich fordernder sich im Ohr zu popeln, als einen Ork zu bespaßen.
            Wenn ich verblödet werden wollen würde, würde ich mir wieder einen Fernseher anschaffen.
            Hab einen schönen Sonntag Maria !

          69. Maria Lourdes

            KV ich habe Euch die Einladung zukommen lassen, ob Du und Svea zu TG rübergehst oder lieber im Ohr popelst, ist natürlich Eure Angelegenheit! 😉
            Gruss und Dir auch einen schönen Sonntag
            Maria

          70. 4.2.1.1.36

            ORK

            Jo … Danke Maria !

          71. 4.2.1.1.37

            Roland

            Zitat kontraverdummung:
            „Da hier keine dummen Menschen mitlesen, wird jedoch dennoch jeder wissen was ich aussagen will damit.
            http://www.thejidf.org/
            Die nichtdummen Menschen wissen, daß kontraverdummung uns nur sagen wollte, daß er sich die neuesten Instruktionen bei der Jewish Internet Defense Force abgeholt hat.
            Aber das ist eigentlich nicht mitteilungswürdiger wie wenn er uns die Daten seiner letzten Entleerung mitgeteilt hätte.

          72. kontraverdummung

            Ist das geil…wie ích es vorhergesagt habe… :mrgreen:
            @ Svea
            Irgendwo sollte man einen eigenen Beitragsstrang aufmachen mit dem Titel „Treffpunkt aller abgefertigten Trolle und Desinformanten“. 😉
            @ „Roland“
            Oleg, ich werde Dir nen Link dahin schicken wenn es soweit sein wird. 😉
            @ Alle
            Ich könnte mich abrollen gerade… :mrgreen:
            Hier kann jeder der mag nachlesen weshalb jetzt auch ein „Roland“, (oder sollten wir „alexa“ oder „müller“ sagen? ) meint nachtreten zu müssen. :mrgreen:
            http://kopfschuss911.wordpress.com/2014/01/03/das-sind-die-neuen-propaganda-tricks-des-putin-kultes/#comment-5902

          73. Svea

            Den Strang, den du dir wünschst, gibt es bereits seit langem fest verankert auf der Startseite dieses Blogs.
            Interessant und neu für mich ist die offen gezeigte Vernetzung!
            Ansonsten vertraue ich auf den klaren Verstand der Deutschen, die hier lesen, KV.
            Es ist alles gesagt für den Augenblick. Bühne frei für die gemischte Handpuppentruppe.

          74. kontraverdummung

            Naja, neu ist die nicht. Das passiert der Bande immer dann, wenn sie sich nicht im Hintergrund absprachen, aber vorher einige auf ihren „Heimatseiten“ jammerten daß sie, in dem Fall hier, keinen Millimeter Boden gewinnen können. Dann wird, Kommune-getreu, hingehastet, völlig außer acht lassend daß das dann klar zeigt wer mit wem schmust.
            Was erwartest Du denn aber auch von linken Zecken? Wer „Autonomie“ kräht, „Anarchismus“ als einzig-lebbaren Weg sieht, weil ihm dann keiner in den faulen Arsch tritt, oder aber als Kommunen-Anhänger eh sämtliches gesunde Sozialverhalten nicht verstehen kann, da kannst Du doch kein taktisch-logisches Verhalten, schon gar nicht als Gruppe, erwarten.
            Was glaubst Du denn WESHALB linke-Gruppierungen so kinderleicht von noch mieseren Protagonisten unterwandert, und danach instrumentalisiert werden können? Sie sind einfach zu dämlich ihren „Stall“ sauber zu halten. Sie sind viel zuviel damit beschäftigt IHR Ego, IHRE kleine Welt, IHREN Individualismus zu bürsten, und haben dann gar keine Ressourcen mehr frei um Unterwanderungen überhaupt mitzubekommen.
            Genau aus diesen Gründen, KANN linkes Denken NIEMALS für einen gesunden Volkskörper als Ganzes funktionieren. Wer „Individualität“ als wichtigstes Gut anbetet, weil es ihn selber bestätigt, schlicht weil solche Menschen sonst NICHTS auf die Beine gestellt bekamen in ihrem Leben, daß sie auf sowas verzichten könnten, solche Menschen sind NIEMALS dazu in der Lage FÜR DAS GANZE, FÜR IHR VOLK, zu leben.
            Dabei sind sie SO fanatisiert, daß sie nicht einmal im Ansatz kapieren, daß es IHNEN, als Individuum, DANN auch viel besser ginge.
            Diese Menschen können NUR da zusammenhalten, wo es gegen ihre kleinen subversiven Gruppierungen geht. Darüber hinaus, existiert kein Gemeinschaftsgefühl für sie. Ihre geistige Welt ist winzig. Ähnlich winzig wie der Verstand der Mehrheit dort.
            Sie schreien Parolen heraus daß sie „niemals einem Einzigen folgen würden“, und bemerken in keiner Weise daß sie das bereits machen.
            Sie traben fanatisiert IHREM Individualismus hinterher, völlig egal wie dumm, verblendet, oder sozial-unverträglich das auch sein mag.
            Narzimus pur. Im Schulterschluß mit den asozialsten Eigenschaften die Menschen haben können.
            Gescheiterte Egos gescheiterter Existenzen, im Wahn ihres Fanatismus.
            Genau das zeigt sich doch auch hier, in der Tatsache, daß sie immer und immer wieder nachtreten müssen.
            Sie KÖNNEN sich nicht zurückziehen, selbst wenn sie schon bis auf die Knochen blamiert wurden, oder aber, was ja noch mehr der Fall ist, sich selber bis auf die Knochen blamierten.
            Im Grunde genommen, ganz arme Menschen. Jedoch hält mein Mitleid mit solchen Leuten, sich in SEHR starken Grenzen.

          75. Svea

            Schlimmer und schädlicher sind in meinen Augen nur noch verblendete, zwangsharmonisierende Gutmenschen, die ständig darauf bedacht sind, daß ja keines der faulen Eier aus dem Nest fällt.

          76. thomram

            @Roland
            Gut, dass du ein Zeichen setzest, Roland.
            Wenn Kommentatoren – welche nach bestem Wissen und Gewissen etwas einstellen, zuhören und redlich antworten – so wie ich gestern von zwei schwarzen Pfeifen als Witzfiguren hingestellt und expressis verbis diffamiert werden, dann …. wenden sie sich angewidert ab.
            Ich bin nicht der Erste,soviel ist mir aus erster Hand bekannt.
            Dass die Admin (zustimmend?) nur zuschaut, das schadet dem Blog immens.
            Lupocattivo – Blog birgt einen Schatz. Wenn KV/Svea (und andere? das weiss ich nicht) an der Pforte stehen und jeden vorknöpfen, der unter der Tür nicht „heil“ schreit, wird der Schatz von Wahrheitssuchern gemieden werden.

          77. Maria Lourdes

            Es zeigt dem Leser aber auch, mit welchen Nebenkriegsschauplätzen sich manche Kommentarschreiber beschäftigen, immer wieder Öl ins Feuer gießen und dabei sich verhaken, ja, gegenseitig diffamieren und beleidigen, sich abkanzeln und zu guter letzt dann nach dem Blogwart (die admin, das bin ich) rufen!
            thomram, an der Pforte zum Blog steht nur Eine und das bin ich, also hör auf so einen Mist zu verbreiten!
            Gruss Maria Lourdes

          78. thomram

            @Maria
            Yepp.

          79. 4.2.1.1.38

            Skeptiker

            @Alle die sich angesprochen fühlen.
            Nun ja, wie im Himmel so auch auf Erden.
            https://www.youtube.com/watch?v=g9-grItf5ZU
            Das hat die Natur scheinbar so eingerichtet.
            Man kann auch sagen, den Krieg auf andere Räume/Schauplätze tragen.
            http://www.youtube.com/watch?v=clHO5LLfaHM
            Gruß Skeptiker

          80. 4.2.1.1.39

            HJS "5 % CLUB "

            ORK
            Raumkommando der Schwachmaten
            ist das jetzt ein Hilferuf um die Schlagzahl bei eurem abgefakten Satire-Blog wenigstens etwas vorübergehend zu erhöhen?

          81. 4.2.1.1.40

            HJS "5 % CLUB "

            thomram
            wie paßt das
            zitat
            thomram sagte
            18/01/2014 um 15:17
            KV
            Führer befiehl, wir folgen.
            Immer noch Führerglaube im Norden.
            Ekelhaft.
            mit diesem
            Zitat
            thomram sagte
            18/01/2014 um 15:37
            @Svea
            Adlof Hitler hat mich seit Kindesbeinen beschäftigt.
            Ich habe natürlich die ganze gigantische Lügengeschichte 33-45 indoktriniert bekommen, auch in der Schweiz. Dann hatte ich vor 10 Jahren eine Quelle, wo ich drauf stiess, dass das mit den Vergasungen gelinde gesagt nachzuprüfen sei. Vor wenigen Jahren dann hab ich Lupo gefunden, und ich denke, ich weiss mittlerweile in den Grundzügen Bescheid.
            Zum heutigen Zeitpunkt ist AH für mich ein idealistischer Mensch mit grossem Kampfwillen, eine Integrationsfigur (=begnadeter Führer), und insbesondere ein Mensch, welcher das Wohl seiner Schutzbefohlenen im Auge hatte. Er war DER Politiker, der den Mut hatte, sich den Zionisten in den Weg zu stellen – und damit legte er sich mit den Mächtigen der ganzen Welt an.
            Er hatte seine blinden Flecken. Der wohl Verhängnisvollste war, dass er die Churchill – Bande falsch einschätzte. Er war von seinem Fühlen und Denken her nicht in der Lage, die Abscheulichkeit eines Menschen wie Churchill und dessen hochnoblen Lords zu durchschauen.
            Er machte innerdeutsch, so denke ich, auch einen Fehler, indem er die wirkliche geistige Elite nicht überzeugte. Ich denke, er verpasste eine Chance damit, indem er den eigenständig denkenden deutschen Menschen nicht sagte, was er wusste. Ein eigenständig denkender Mensch fühlt sich von phrasenhaftem Donnern gegen “Bolschewismus” nur abgestossen. Möglicherweise wusste er auch tatsächlich selber nicht genug, das kann gut sein. Er ortete zwar im Weltjudentum (ich nenne es Zionismus) richtig die Gefahr für die ganze Menschheit, so auch für die deutsche Kultur, aber er erkannte möglicherweise nicht, WO die allüberall hockten und wirkten.
            Ich denke heute, er sei Heilsbringer gewesen. Sein Fanatismus war seine Stärke und zugleich seine Schwäche. Er riss Menschen mit sich, aber er verstellte ihm wohl auch gelegentlich die Sicht.
            <<<<<
            zusammen?
            das sind gerade einmal 20 Min. Unterschied

          82. thomram

            HJS
            Berechtigte Frage, HJS.
            „Ekelhaft“ ist mir rausgerutscht, weil ich KV persiflieren wollte, der mir ekelhafte Eigenschaften attestierte.
            Tatsächlich halte ich wenig davon, wenn ein noch so guter Mensch von seinem Bewunderer stramm mit „ich folge dir“ salutiert wird, denn:
            Jeder Mensch ist göttlich, und ein blindes „Heil dir, ich folge dir“ impliziert, dass der Bewunderer seine Eigenverantwortlichkeit abgibt.
            In der Welt, welche kommen wird, wird jeder Mensch sich seiner Eigenverantwortlichkeit bewusst sein und nie eine Gefolgschaft bezeugen, es sei denn die Gefolgschaft an ethische Werte.
            Das Ekelhaft lässt meine Meinung über AH verkennen – wirklich dumm von mir, sowas dort zu schreiben, wo mich keiner persönlich kennt. Hab mich von KV provozieren lassen. Fehler. Sollte dem alten Mann nicht passieren.
            Ich unterschreibe jede Zeile von dem, was ich von AH an positiven Eigenschaften schrieb. Ich gehöre damit zu denen, welche im Bekannten – und zum Teil sogar Freundeskreis von Kopfschütteln bis zu Ablehnung erfahren.

          83. 4.2.1.1.41

            HJS "5 % CLUB "

            thomram
            da sieht man mal wie einfach die Dinge wieder gerade gerückt werden können.

          84. 4.2.1.1.42

            Roland

            @Ignatz Rosenstock
            Bei deinen Entleerungen solltest du schon darauf achten, aus welcher Richtung der Wind weht. Bei Südwind quilt der Gestank aus Yad Vaschem nämlich durch die Buchstaben hindurch!
            Deine Ausführungen sind uninteressant, wenn du nicht aufzeigst, wie du samt deinem netten christlichen Bibelkollegen, der den Bibelinhalt dafür glatt als unwahr und gleichzeitig als wahr behaupten mußte, versucht hast, den Deutschen mit euren Entleerungen einen Rohrkrepierer unterzujubeln.
            Da fängt es an:
            http://kopfschuss911.wordpress.com/2014/01/03/das-sind-die-neuen-propaganda-tricks-des-putin-kultes/#comment-5880

          85. Svea

            Eines ist gewiß, wer von dir auf deine typische Art diffamiert wird, der befindet sich in guter Gesellschaft mit den von dir als „Feind-Agenten“ verleumdeten Sylvia Stolz, Germar Rudolf, Gerd Ittner …

          86. kontraverdummung

            @ Svea
            Ruhig Blut…ich finde das schön was hier gerade abläuft. Sie bestätigen doch nur noch einmal….und noch einmal….und noch einmal…und noch einmal….und noch einmal….und noch einmal….usw usw, was ich eben schrieb.
            Sie KÖNNEN nicht aufgeben…Ehrenhaftes Handeln, was einen stets davor bewahrt jemals das Gesicht zu verlieren, KENNEN sie nicht, Was man nicht kennt, kann man nicht anwenden.
            Mach Dir doch mal in dem Zusammenhang einen Gedanken darüber, warum ausgerechnet die JAPANER damals verbündete waren. Japaner, sterben eher, als daß sie zulassen würden ihr Gesicht zu verlieren.
            Glaubst Du, wenn wir solche Gestalten wie dieses subversive Pack damals gewesen wären, hätten uns die Japaner auch nur mit dem Arsch angeschaut? Höchstens zum draufscheißen…was dann auch angebracht gewesen wäre.
            @ Maria
            Ich denke nicht daß Du mir jetzt unterstellen wirst daß ich „Blogwart,Blogwart plärre…aber es ist DEIN Blog. Es wird langsam Zeit Stellung zu beziehen, damit hier wieder Ruhe einkehrt.
            Ich habe keine Zweifel an Dir daß Du beurteilen kannst WAS und von WEM hier an wichtigen Diensten geleistet wurde.
            Man darf den Lernfeffekt dabei nicht unbeachtet lassen. Natürlich ist so eine Auseinandersetzung auf einem Blog nie schön. Aber sie zeigt Lesern die nicht schreiben, wie hart umkämpft und BEkämpft Mitstreiter der Wahrheit hier und anderswo sind.
            Alleine diese Tatsache, zeigt Menschen mit Verstand wer „der Böse“, und wer „die Gegenseite“ ist.
            Allerdings sollte auch so ein Lehrstück mal ein Ende haben.
            Daß sie nicht aufhören werden, sollte Dir aufgefallen sein…
            Hier mal ein sehr gutes Beispiel, schon Jahre alt, wie zb ein „Roland“ verfährt, und was die Ziele dessen sind.
            http://www.nonkonformist.net/5730/der-kleine-leitfaden-fur-diskussionen/#comment-65411

          87. Maria Lourdes

            Bist denn Du einer der aufhört?

          88. kontraverdummung

            Nennst Du das jetzt eine Stellungnahme Maria?
            Das nenne ich jetzt bedenklich…

          89. Maria Lourdes

            Das musst Du schon mir überlassen! Das Einzige was ich hier mitkriege sind gegenseitige Vorwürfe, Denunzierungen und aufwärmen alter Geschichten – das ist bedenklich!

          90. kontraverdummung

            @ Maria
            Schau mal in Dein „Deuro.com“-Emailfach…

          91. Maria Lourdes

            Da ist nix, ausser ein paar Spam vom Pater Isidor finde ich da nix!
            Gruss Maria

          92. 4.2.1.1.43

            Skeptiker

            @Maria Lourdes
            An der Pforte zum Blog steht nur Eine und das bin ich, also hör auf so einen Mist zu verbreiten!
            DIE NEUN PFORTEN Trailer Deutsch
            https://www.youtube.com/watch?v=uXBmbx1W4lk
            Gruß Skeptiker

          93. 4.2.1.1.44

            Roland

            Jeder Agent wird mit einer Vita ausgestattet, welcher seinem Auftrag entspricht. Ich rede nicht von einem Pseudonym, welches man sich aufgrund der „besonderen“ Umstände zulegen muß sondern von einer erfundenen Lebensbeschreibung und Herkunft, die Richard Wilhelm von Neutischleindeckdich schon fast in astronomische Höhen hievt. Man könnte bei Ittner (soll ein jüdischer Name sein) also von einem notorischen Lügner sprechen, wenn ihm diese Vita nicht verliehen worden wäre. Man kann sich aussuchen, ob er nur ein Lügner oder nur ein Agent oder nur ein lügender Agent ist.
            Ich habe seine wunderschönen Geschichten (z.B. als Finne) tatsächlich immer genossen und war sozusagen ein begeisterter Verehrer von ihm.
            Zwischenzeitlich habe ich aber objektive Kriterien entwickelt, welche jeden Agenten entlarven. Jeder Agent muß dazu entweder schweigen, die Diskussion verweigern oder eben versuchen anzugreifen. Die Juden dürfen sich dazu nämlich nicht offiziell äußern. Das ist nämlich das Problem dabei.
            Nur vermeintliche Nichtjuden dürfen den Angriff wagen, also Agenten.
            Allerdings dürfen sie die eigentliche Sache auch nicht zerpflücken, da dies den Juden ebenso schaden würde. Eine sehr schwierige Aufgabe für einen Agenten! Er muß, aber er darf und kann auch nicht 🙂
            Da hilft eben nur die altbewährte Methode des Diffamierens des „Erfinders“ der Idee. Aber das funktioniert leider auch nicht, da die Idee unabhängig von der Glaubwürdigkeit der Erfinderperson dank der Offenkundigkeit funktioniert.
            Damit entlarvt sich jeder angreifende Agent, Pech für ihn. Ignatz Rosenstock hat leider den falschen Link getroffen. Hier der richtige:
            http://www.nonkonformist.net/5730/der-kleine-leitfaden-fur-diskussionen/#comment-65128

    3. 4.3

      Fine

      Kv,
      Hunde kann man dressieren, Katzen eben nicht. Obwohl in Zirkussen – Zirküssen 🙂 – Raubkatzen abgerichtet werden.
      Ich lehne jeden Zirkus ab, der mit abgericheten/dressierten Tieren arbeitet! Allen Tieren, natürlich auch den Hunden, wird
      der (eigene) Wille gebrochen, und der fremde Wille aufgezwungen. Mit Peitsche oder Leckerlis.
      Wem ist der Hund dann treu? Seinen Artgenossen? Nein, dem „Herrchen“ oder „Frauchen“. Und das ist bejubelnswert?
      Das funktioniert mit Katzen nicht! Sie bleiben sich selbst und ihrer Natur treu! Eine durchaus schätzenswerte Eigenschaft.
      Hunde haben Herrchen – Katzen haben Personal. 😆
      Seit mind. 1945 wird den Deutschen der Wille gebrochen, sie sind dressiert und ihnen wurde der Fremdwille (Fremdherrschaft)
      aufgezwungen. Meinen – sicher auch Deinen – Erfahrungen nach hat die Masse der Sklaven damit kein Problem; sie verteidigen
      ihre Dompteure und arbeiten freiwillig und gerne für sie, liefern alles ab, was diese fordern. Je mehr Druck, umsomehr liefern sie.
      Wie sagte ein Rabbi (Name ist mir entfallen): „Ganz egal, wer auf den Teppich geschissen hat, man muss die Gojim immer wieder
      wie kleine Hunde mit der Nase in die Scheiße drücken und sie so von ihrer Schuld überzeugen.“

      Reply
      1. 4.3.1

        kontraverdummung

        @ Fine
        Du verkennst noch immer das Wesen der Katzen. Wobei es wurscht ist, ob Großkatze (Also Raubkatze), oder Hauskatze (Nennen wir sie Schmarotzerkatze).
        Katzen KANN man nicht dressieren, auch nicht abrichten. Katzen kann man NUR dahingestehend beeinflussen, daß man ihre Instinkte, ihre Handlungsschematas, kennt, und für sich „umleitet“.
        Hunde, kann man auch nicht dressieren…man nutzt lediglich das Wissen um ihre Reaktionen bei gewissen Schlüsselreizen aus.
        Das hat bei BEIDEN Tierarten nichts mit „dressieren“ oder „abrichten“ zutun !
        Genau das, ist das was DU denken sollst.
        So treten die ganzen charakterlichen Unterschiede nicht so sehr in den Vordergrund, daß Du es auch als das erkennst was es ist…ein Charakterzug !
        Katzen, sind grundsätzlich „Egoisten“. IHR Wohlergehen steht im Vordergrund. Wenn sie dafür etwas „tun müssen“, dann machen sie das auch. Beispiel : Katze streicht Dir um die Beine, schnurrt = Los, schenk mir Aufmerksamkeit, streichel mich.
        Alle anderen Charakterzüge die ich zu Katzen schrieb, sind exakt so WIE ich sie schrieb.
        Ebenso die bei Hunden.
        Du „übersiehst“ was ich als wichtigen Punkt schrieb….zu Katzen…das mit den „Ägyptern“.
        Du hast keinen Schimmer was ich damit meinte, nicht wahr? Das ist kein Vorwurf, sondern eine Frage jetzt.
        Du hast auch „überlesen“ was ich zu „VERGLEICH IHRE WESENSZÜGE MIT….“
        Und das war fast noch wichtiger als das mit den Pyramidenfreaks. 😉
        Also…noch einmal alles dazu lesen…nachdenken….und mal GANZ von dem abrücken was „wir über Katzen wissen“. Denn das ist….MÜLL…wie so vieles.

        Reply
        1. 4.3.1.1

          Fine

          Kv,
          in der Tat, die Pyramidennummer hatte ich „überlesen“, da ich ganz im 4-beinigen tierischen Thema drinsteckte.
          Seit meinen Kindertagen wurde ich von Tieren begleitet; mal von Hunden (altdeutscher Schäferhund,
          Rottweiler, Mittelspitz), mal von Katzen.
          Rottweiler, Spitz und eine EKH-Katze hatte ich zusammen; es war herzerwärmend, wenn die 3 zusammenlagen –
          der Rotti lag auf seinem Hundebett, der Spitz an seinem Bauch – die Katze zwischen seinen Vorderbeinen an seinem
          Brustkorb. Keiner tat dem anderen je etwas böses, im Gegenteil.
          Mein Tigerkater den ich bis 2011 hatte, wog gute 8 kg – nicht fett sondern groß – und war eher Hund als Katze. Mit ihm konnte ich
          z. B. „Gassi gehen“. Das sorgte immer für Aufsehen. :shock.
          Und alle blieben bis zu ihren letzten Schnaufern bei mir – von wegen „Hund / Katze abzugeben wegen Allergie..“ :mrgreen:
          Doch, 4-beinige Katzen geben auch; das wäre aber ein Thema für sich.
          „Wie der Herr, so´s Gescherr“

          Reply
          1. 4.3.1.1.1

            kontraverdummung

            @ Fine
            Ich stellte Dir die Frage oben ob Du überhaupt verstehst was ich damit meine…schon wieder übersehen?
            Lies laaaaaaangsamer Frau… 😉

          2. 4.3.1.1.2

            Fine

            Doch Kv, ich hab´s verstanden, auch wenn ich dazu nicht äußerte. :mrgreen:

          3. kontraverdummung

            Fein. Dann scheinst Du ja etwas „weiter im Wissen“ zu sein, als das Gro. Denn DAS wissen beileibe nicht viele. Auch weil es die Meisten für einfach „zu phantastisch“ halten. Aber das kennen wir ja alle….es kann nicht sein was nicht sein darf.

          4. 4.3.1.1.3

            Fine

            Kv,
            aufmerksame Kallefans sind i. d. R. weiter als das Gros. 😉
            Willze was zum Lesen? Manche (Namen) fehlen, andere stehen drin, aber gehören trotzdem nicht zum (Ost-)Luden-Club:
            http://www.avotaynu.com/books/DJSGNames.htm

          5. kontraverdummung

            @ Fine
            Ach Du Kacke…wer hat sich DIE Arbeit denn gemacht? Das muß ja JAHRE gedauert haben um das alles zusammenzustellen. Nicht schlecht Herr Specht… 🙂
            Naja….Kalle ist eh weiter als 90% von uns. Ist halt n „Freak“. Aber verflucht kein Übler…

          6. kontraverdummung

            @ Fine
            Ach guckemal da…der Name STOLZ stammt auch daher…je warum wundert mich DAS jetzt nicht !

          7. kontraverdummung

            @ Fine
            Mit STOLZ, meine ich jetzt übrigens NICHT Silvia Stolz. Die ist über jeden Zweifel erhaben.
            Derjenige den ich meine, liest hier mit. Und wenn er es nicht sieht, gibt es da so einen Wasserträger der es ihm stecken wird. Wobei…witzig….der wird bis jetzt noch nicht einmal seinen richtigen Namen kennen. :mrgreen:
            Naja…wenn die Beiden jetzt über das bloggen hinaus Kontakt haben werden, wird er ihn dann auch erfahren.

      2. 4.3.2

        HJS "5 % CLUB "

        ich will jetzt keine Themenfremde Diskussion über Hunde und Katzen beginnen, aber Menschen über ihre Sympathie zu Hunde oder Katzen in eine bestimmte Schublade zu stecken, halte ich nun wirklich für etwas weit hergeholt.
        Das Jagtverhalten der Menschen, ob er nun Fallen stellte, mit Pfeil und Bogen jagte, oder als sogenannter moderner Mensch mit Gewehr und Zielfernrohr auf die Jagt geht, zeugt auch nicht gerade von Heldentum… sondern ist heimtückisch… weil aus sicherer Entfernung das Wild die Gefahr nicht erkennt.
        Übrigens, der Wolf der Urtyp aller Hunde, jagt in der Regel nur im Rudel und hetzt das Opfer zu Tode. Auch möchte ich mich als absoluten Katzenliebhaber outen….ich bin mit Katzen großgeworden. Und da Katzen in der Regel sich ihren Menschen selber aussuchen, kann es auch zwischen diesem Mensch und der Katze zu einer besonderen Beziehung kommen.Ich spreche aus Erfahrung.

        Reply
        1. 4.3.2.1

          Fine

          Vor allem haben die Tiere gegen die (technischen) Waffen keine Chancen mehr.

          Reply
  16. 3

    weltohnegeld

    „HIER HABEN EINIGE ANGST VOR EINER NEUEN WELTORDNUNG!
    Keine Angst, wir stecken schon alle so tief drin, dass wir es nicht mal mehr wahrnehmen. Da kann Euch allen nicht mal ein Nickname schützen.“ Zitat Ende.
    Ja, eigentlich ist das Spiel gelaufen. Aber nicht für die Durchblicker, die Nischengänger, die ewigen Aussenseiter! Was fehlt ist ein Zündfunke für eine Subkultur. Einfach die NWO sein lassen und sich mit Gleichgesinnten eine eigene Welt in der Welt aufbauen. Genau entgegengesetzt zur heutigen Versklavung ohne Ketten. Das heisst zuerst kulturell einwirken. Und das geht mit Musik und Schriftstellerei. Aber nicht auf das grosse Geld hoffen, denn das Geldsystem ist in der ersten Welt bestimmend, sondern auf offene Herzen treffen. Mitreissen. Mit Gefühlen arbeiten. Ob man die Jugend anspricht oder die gestandenen Leute oder am Besten alle Generationen zusammen spielt keine Rolle. Ein Buch ist zum Beispiel „On the Road“ von Kerouac (Name sicher nicht ganz richtig geschrieben) das die Hippiekultur angefacht hat. Nur ein Einzigstes Buch ohne kommerziellen Interessen kann der zündende Funke für eine neue Subkultur sein die dann die Phantasien der Köpfe anfacht und Idee nach Idee auf den Markt schmeisst. Ein eingehendes Musikstück ohne kommerziellen Interessen auf den Markt geschmissen (vielleicht per You tube), kann die Freigeister mit Sehnsucht nach Harmonie im Zusammenleben vom Hocker reissen. Nein nicht schon wieder „alle sind gleich, sondern Harmonie in den Unterschieden. Individualismus ist sehr wichtig. Man kann trotzdem mitmenschlich denken. Eine gute Nachbarschaft funktioniert oft besser als eine Liebesheirat die schnell wieder im realen Leben den Bach heruntergeht.
    Bei allen Unternehmungen so gut wie möglich versuchen die erste (NWO) Welt) zu unterlaufen. Am Besten an weitgehende „ohne Geld-Systemen“ basteln. Man würde nicht glauben was man so alles ohne Geld auf die Beine stellen kann. In dieser Hinsicht sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Zudem ist Phantasie und Kreativität kostenlos. Und wenn man sich nicht verbohrt sogar befreiend und Glückshormone erzeugend. Wir Durchblicker brauchen nicht auf die Strasse zu gehen um Steine zu werfen. Das kann man den Akademikerlehrlingen auf den Universitäten überlassen. Wir müssen Begeisterung für ein neues Zeitalter entfachen. Die Hoffnungslosigkeit durchbrechen. Eine Aufbruchstimmung erzeugen die das Boykottieren „legalisiert“. Die Lust erzeugt, das hintervotzige NWO- System zu unterlaufen. So wie es schon einige klevere Firmen tun. Zum Beispiel anstatt der verbotenen 60 Watt Glühbirnen eben 63 Watt Glühbirnen anbieten. Merkt ihr was?
    BEKÄMPFT NICHT DIE WELTORDNUNG! Unterlauft sie. Es sind nicht allzuviele die Geld ohne Arbeit durch Zinsen verdienen und für die Subkultur verloren sind. Es sind, glaube ich nur fünf Prozent die wir als Gegner haben. Allerdings potente Gegner. Aber was wollen die machen ohne Bodenpersonal? Zum Schmarotzen braucht es einen Wirt. Und wenn der kein Blut mehr zur Verfügung stellt? Den Spender abmurksen? Damit geht der Parasit selber mit drauf! Das weiss er auch. Aber er will uns ja dezimieren. Mal sehen ob da das Militär usw. mitspielt. Es sind immerhin auch Familienväter darunter. Und ab und zu sogar Selbstdenker unter dem Bürstenhaarschnitt und der akkurat gebunden Krawatte. Fast hätte ich geschrieben Galgenstrick! Nun ja, Hetzerei bringt nichts. Nur Taten zählen. Nur der wache oder aufgeweckte Geist zählt.
    Subkultur!!! So hat es oft angefangen. Eine Möglichkeit unter anderen. Ich weiss. Die Anderen wären heissere Möglichkeiten. Aber eiskaltes Wasser hat schon so manchen Felsen beiseite geräumt. Anstatt Goullotine Haare schneiden. Einen Glatzkopf herpolieren und mit einem M tätowieren. M, wie Miststück!

    Reply
    1. 3.1

      kontraverdummung

      @WeltohneGeld
      Dein „Beitrag“ erzeugt BRECHREIZ bei mir !
      Noch mehr NWO-Sprech wie zb….Du MUSST ein Individuum sein…LIEBESEHEN haben weder Bestand noch sind sie wertvoll etc pp….ging wohl nicht in einen Beitrag rein?!
      *KOTZ!!!*

      Reply
      1. 3.1.1

        thomram

        @WeltohneGeld
        Ich hab eben einen Fehler begangen und hab dem, der unter contraverdummung schreibt, eine Antwort gegeben.
        Mein ungefragter Rat: Mach nicht den gleichen Fehler, es ergibt kaum eine fruchtbare Auseinandersetzung.
        Soweit ich das erkennen kann, ist contraverdummung so sehr in der Opferhaltung gefesselt, dass er ausserstande ist, konstruktive Ansätze überhaupt nur ruhig zu lesen.

        Reply
        1. 3.1.1.1

          kontraverdummung

          @ thomram
          Jetzt musste ich glatt lachen…danke. 😀
          Schmusi, ich kann sehrwohl. Und was ich, zum Leidwesen Deiner und Anderer auch noch kann, ist SCHUND,DESINFORMATIONEN, PROPAGANDA (auch die hübsch-verpackte) als solches zu erkennen !
          Mit „Opferhaltung“ liegst Du ebenso absolut daneben. (Da muß ich wieder lachen). Wir können uns gerne mal zu nem Kaffee und Plausch treffen, dann lernst Du mich live und in Farbe kennen, ebenso wie meine Einstellungen, mein Denken, meine Person als solches, und meinen Charakter.
          Was gilt die Wette thomram…daß Du danach nie wieder den Begriff „Opfer“ und meine Person, in einen Satz packst?
          Du bist schon ein lustiger Geselle…ehrlich. 😉

          Reply
          1. 3.1.1.1.1

            thomram

            @Contrastupido
            Das ist ein Wort.
            Lass uns das machen.
            Ich werde in 3 Monaten aufkreuzen dort, wo ich keine Ahnung von den Zuständen zu haben habe.
            kristall@gmx.ch
            Ich schätze dich als Idealisten mit Kampfgeist ein. Das sind Eigenschaften, welche Opferhaltung nicht ausschliessen.
            Heute sind, meine Schätzung, von der weissen Rasse 95% in tiefer Opferhaltung, besonders tief die, welche als Herrscher auftreten. Ja, ich meine unseren Spezialfreunde ganz „oben“. Klar wissen sie es nicht. DIE beschäftigen sich nicht mit ihrem Innenleben! DIE haben keine Ahnung davon, WARUM sie ihre gigantischen Verbrechen begehen.
            So dich dies Thema interessieren sollte, hättest du in bumibahagia.com geeignete Gesprächspartner. Das Thema „Schuld“ – mit der zwingend immanenten Opferhaltung – haben wir nun monatelang gewälzt. Unter „Joshua“ zu finden. Anlass war mein Statement, wonach Joshuas Opfertod eine (der so vielen) Erfindung war und ist – mit der wohlgemeinten Absicht damals in die Welt gesetzt, Menschen per Drohung (glaube daran, sonst landest du in Teufels Kessel) an seine Lehre zu binden.
            Ich bin schlimmer als ein Holocaustleugner. Ich bin ein Kreuzesleugner.
            Die Opfertodlegende hat mit der (tief unbewussten) Opferhaltung der Menschen im Bibelbereich seither ursächlich zu tun.
            Hier im Blog kennt mich keiner näher. So will ich, um unnötiges Feuer im Dach zu vermeiden, anfügen: Joshua ist für mich die bedeutendste Inkarnation der letzten 2000 Jahre. Seine Lehre ist das Beste, was der Menschheit seither geschenkt worden ist.
            Aber das mit dem Kreuz war so nicht.
            Staunen? Bitteschön, etwas zur Geschichtsschreibung:
            Wie ist das doch grad mit Deutschland? Wieviele %, sind es 95?, sind heilig überzeugt, dass ihre Väter und Grossväter Juden vergast und einen Angriffskrieg geführt haben. Und wieviele % wollen nix davon hören, dass die BRD nix als ein Vasallengebilde ist?
            Eben.
            Damals, ohne elektronische Kommunikationsmittel, war es ein Leichtes, eine unwahre Geschichte in die Welt zu setzen.
            Also. Freue mich, wenn du dich meldest.

          2. 3.1.1.1.2

            kontraverdummung

            @thomram
            Ok…jeder verdient eine zweite Chance. Deine Erste hattest Du bislang bei mir persönlich gründlich verspielt.
            Werde mich melden…in 3 Monaten bist Du wo? Deutschland oder Schweiz?

          3. thomram

            @Kontraverd.
            Chance? Du hast Nerven. Ich will keinen treffen, der mir „eine zweite Chance“ gibt. Gehts denn noch?
            Ich nehm das als Ausrutscher und mach mal Schwamm drüber.
            Daten über kristall@gmx.ch

          4. 3.1.1.1.3

            kontraverdummung

            @thomram
            Das war KEIN Ausrutscher, das war mein absoluter Ernst.
            Da brauchs auch keinen „Schwamm drüber“, was ich schreibe, dazu stehe ich.

          5. Maria Lourdes

            KV irgendwie hast Du einen agressiven Unterton in Deinen Kommentaren, bleib etwas lockerer, das Leben ist eh schon hart genug! 😉
            Gruss Maria

          6. thomram

            @Maria
            Lächel.
            Es gab in meinem Blöglein eine Phase, da hatt ich täglich die Frage: Ermahnend einschreiten oder nicht. Kenn das also 😉
            Jetzt ist bei „mir“ prima Gesprächskultur.
            Wir machen weiter….

          7. thomram

            @KV
            Lassen wir das.
            Ich hab zweimal das Angebot gemacht. Der Ball ist bei dir.

          8. 3.1.1.1.4

            kontraverdummung

            @ Maria
            Zu agressiven Unterton, richtig, der soll auch rauszulesen sein. Ich verstelle mich nicht.
            Bin es langsam leid mit Schmusekurs, KLARTEXT ist angesagt. Das habe ich zwar schon immer so gehalten, aber in der „Weichspülvariante“, mit Rücksicht auf zart-besaitete Gemüter und Mimosen.
            Die Zeiten sind vorbei. Worauf Rücksicht nehmen? Auf Maulwürfe und ähnliches Gesocks die sich dann prompt auf den Schlips getreten fühlen? Na dann doch gerade !
            Wie jemand mit ehrlichen Absichten, und Blick für´s Wesentliche, antwortet, TROTZ scharfer Kritik, sieht man hier bestens bei WeltohneGeld. DAS ist eine Urdeutsche Handlungsweise. Das WESENTLICHE sehen, und alles andere dann ausblenden.
            SO ist das „passend“.
            Wie gesagt, die Weichspülerzeiten sind vorbei. Wer Feuer will, wird Feuer bekommen.
            Wer „brav“ ist, wird auch so behandelt.
            Und wer jetzt meint HIERAUF sich „kritisch“ äußern zu müssen, hat A, nichts verstanden, und B, sich dann selber einsortiert.
            Da habe ich doch so GAR nichts dagegen dann.
            Gruß
            Ich bin KontraVerdummung

          9. 3.1.1.1.6

            Svea

            KV 😉
            „Die Freiheit und das Himmelreich gewinnen keine Halben.“
            Ernst Moritz Arndt

          10. 3.1.1.1.7

            kontraverdummung

            @ Fine
            Auch wenn es sich nun sicher arrogant lesen wird…aber Kalle schreibt schon lange nichts mehr, was ich nicht schon kennen würde. Das schmälert ja nicht was er schreibt, es ist mir halt nur nicht neu.

          11. 3.1.1.1.8

            kontraverdummung

            @ thomram
            bumi bahagia – glückliche Erde
            Wir üben nicht, um Meister zu werden. Wir sind Meister, welche hier üben.
            Kennste das? 😉
            Also wenn DU einer dieser „Meister“ sein willst, aber virtuell handelst wie ein Stift im ersten Lehrjahr, dann mache ich mir echt keinerlei weitere „Sorgen“ um „Wind aus Deiner Ecke“.
            Außer etwas miefig, nicht weiter schlimm. :mrgreen:

  17. 2

    Joker

    GENDER HOMO MAINSTREM PROPAGANDA: Suche nach dem Beipackzettel über die schädlichen Nebenwirkungen vergeblich
    Die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Christa Meves, Autorin von mehr als 100 Büchern, gehört zu den Unterstützern der Petition. In ihrem neuesten Rundbrief “Meves aktuell” hebt sie hervor, die rot-grüne Landesregierung habe bei ihrer Rezeptur für den künftigen Sexualunterricht den Beipackzettel über die schädlichen Nebenwirkungen nicht beigefügt (Textbox links). Immerhin, so Meves zur Petition und ihren Unterstützern, “hat sich eine Widerstandsbewegung gebildet”.
    http://www.youtube.com/watch?v=fO08pANAKGs#t=192
    http://koptisch.wordpress.com/2014/01/09/wollen-grune-und-spd-die-schule-zum-ort-sexueller-vielfalt-machen/#more-57448
    TEILEN VERBREITEN WIDERSTAND LEISTEN GEGEN DIE HOMO KOMMUNISTEN NWO!

    Reply
    1. 2.1

      kontraverdummung

      Und wieder eine „Petition“….in Papierform etwas was in den dafür angeschafften Müllkübel beim „Aussch(l)uß landen wird, und als virtuelle Version die „LÖSCHEN“-Taste erwischt.
      Ihr kapiert es echt nicht was DIE REALITÄT ist, nicht wahr?

      Reply
  18. 1

    neuesdeutschesreich

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen