lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

  • Abonnieren

  • Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 4.542 Followern an

  • Lupo bei der Arbeit

  • Zitat Josef Pulitzer

    Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.
  • Your Destiny


    maria-lourdes-blog
    logo_allure 500x 120
    CCRESTED Logo


    bereicherungswahrheit-logo-980x123px
    alpenschau-500x75px-1
    esoterik-plus-banner-500x70-px
    weltkrieg-banner

  • Der kleine Nazareno

    In Brasilien leben ungefähr 25.000 Kinder völlig verwahrlost auf der Straße. Jeden Tag kämpfen sie um ihr Überleben, und gegen die Realität: Hunger, Kälte, Prostitution und Drogen – dabei leben sie in ständiger Angst vor gewalttätigen Übergriffen von Banden und der Polizei. Maria Lourdes und Lupo Cattivo unterstützen den kleinen Nazareno mit einer Patenschaft! Helfen Sie mit, sagt Maria Lourdes!

    Spende Nazareno

    Nazareno besuchen
  • WARNHINWEIS

    Dieser Blog kann kurzfristig zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen , bei regelmässiger Verabreichung sollte er jedoch nach aller Erfahrung die Laune und das Freiheitsgefühl erheblich verbessern!

    Die 17 taktischen Regeln des Desinformanten - Hat man diese verinnerlicht, wird es dem Troll unmöglich, davon mit Erfolg Gebrauch zu machen. hier weiter

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 4.542 Followern an

  • NO COPYRIGHT

    sämtliche lupo-cattivo-Informationen/Hintergründe/Artikel dürfen (unter Hinweis auf die Quelle) ohne Rückfrage weiterverbreitet werden, denn die Weiterverbreitung von Information ist derzeit das schärfste Schwert zur Verhinderung weiterer Pläne der Pathokratie. Es geht nicht um: WER HAT'S ERFUNDEN ? das Rad, sondern dass es von möglichst vielen benutzt wird !
  • Themen

  • aktuell meistgelesen

  • Neueste Kommentare

  • Übersicht ältere Artikel

  • Empfehlungen

    Sie sagten Frieden und meinten Krieg - Die wahren Ziele der US-amerikanischen Außenpolitik. Die Methoden, mit denen US-amerikanische Regierungen ihre Kriege seit 1846 als Feldzüge für Frieden, Freiheit, Menschlichkeit und Demokratie deklariert und doch oft als Intrigenspiele inszeniert haben. hier weiter
     
    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten - Wissen Sie wie der "Qualitätsjournalismus" gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter
     
    Das dritte Auge öffnen - Erleben Sie die Kräfte jenseits der sichtbaren Realität, entdecken Sie Ihre paranormalen Kräfte und lassen Sie sich von Ihrem höheren Bewusstsein zu mehr Glück, Erfolg und Lebensqualität führen. hier weiter
     
    Die 7 Schleier vor der Wahrheit - Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter
     

  • Die Heilkraft der Kokosnuss - Sie wird in tropischen Ländern "Königin der Nahrungsmittel" genannt. Weil es wohl keine Krankheit, kein Gesundheitsproblem gibt, das die Kokosnuss nicht zu lindern, zu heilen und zu verhindern vermag. hier weiter

    14/18 - Obrigkeitshörige Deutsche, kolonialistische Engländer, revanchistische Franzosen, betrügerische Russen und rassistische Amerikaner, sie alle mischten mit im großen Spiel der Mächte. hier weiter

    Wahrheit über den Ersten Weltkrieg - Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Neuerdings beginnt sich eine andere Version durchzusetzen: hier weiter

    50 Thesen zur Vertreibung - Ursachen, Verlauf und Folgen der Vertreibung von rund 14 Millionen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Der US-amerikanische Völkerrechtler und Historiker Alfred de Zayas bietet diese Information in bestechender Klarheit. hier weiter

    Deutsche und Juden vor 1939 - ein Deutscher und ein Jude, begaben sich dazu auf Spurensuche, legten frühe gemeinsame Wurzeln frei und entdeckten über die Jahrhunderte viel Verbindendes, ebenso manches, das trennte. hier weiter

    Millionen Kriegskinder sind unter uns - Sie haben den Bombenkrieg oder die Vertreibung miterlebt, ihre Väter waren Soldaten, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren...hier weiter

    Alliierte Kriegsverbrechen - Nur für Leser mit starken Nerven! Terrorbombardements gegen deutsche Zivilisten, Vertreibung, Massenvergewaltigung, Nachkriegs-KZs, Hungerterror gegen Kriegsgefangene, Einsatz beim Minenräumen...hier weiter

    Verschwiegene Schuld - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. hier weiter

    Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir als Krankheiten. Von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht... hier weiter

    Ärzte gefährden Ihre Gesundheit - Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. hier weiter

    Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert? Eva Herman demaskiert die Protagonisten dieses Kartells. Die Autorin ist überzeugt: »Wir werden täglich getäuscht.« Als langjährige Tagesschau-Sprecherin, Journalistin und Erfolgsautorin kennt Eva Herman die Mechanismen und Strategien des Kartells nicht nur sehr genau. Sie hat sie selbst zu spüren bekommen. hier weiter

    Langzeitnahrung – BP-5 ist eine Art Müsliriegel der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muß nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. hier weiter

    Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

    666 – Die Zahl des Tieres - Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

    Begegnungen mit einer anderen Realität: Augenzeugen berichten! Existiert mitten in unserer Realität eine zweite Welt voller phänomenaler Wunder und überirdischer Erscheinungen? Gibt es Menschen, die gleichzeitig in beiden dieser Welten leben... hier weiter

    Töten auf Tschechisch - Die Massaker im Nachkriegs-Tschechien. Die Aufnahmen belegen erstmals, was Augenzeugen und Historiker seit Jahrzehnten behaupten und nie mit Bewegtbildern beweisen konnten: hier weiter

    Alois Irlmaier - war einer der besten Hellseher, die jemals auf deutschem Boden geboren wurden. Sehen Sie eine umfassende Darstellung seiner Prophezeiungen. hier weiter

    Ich seh´s ganz deutlich! Alois Irlmaier gab Angehörigen Auskunft über Vermisste und sagte mit seinen Prophezeiungen dramatische Ereignisse und Veränderungen für Europa voraus, die teilweise bereits eingetroffen sind. hier weiter

  • Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt.

    Großes Pfefferspray

  • Massenmigration als Waffe
    warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer >strategisch gesteuerten Migration< einsetzen, um politische Ziele durchzusetzen, die ansonsten für sie unerreichbar wären... hier weiter

    Erinnerung ans Recht
    Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung. Ihr bisheriger »Erfolg« beruht zu großen Teilen darauf, dass wir Bürger unsere Rechte gar nicht kennen... hier weiter

    Eine traurige Tatsache
    Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Der Atlas der Wut
    lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter

    Krisenvorbereitung
    Viele Plattformen im Netz haben es bereits angekündigt … und rechnen mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:»Sind Sie vorbereitet?« hier weiter >>>

    Wie Medien Krieg machen
    Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Verbot von Bargeld
    Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen… hier weiter

    Deutschland Erwacht
    Im ganzen Internet findet man kaum Informationen über den Buren Nicolaas van Rensburg. Besonders viel hat er über den 3. Weltkrieg gesehen. hier weiter

    Vernichtung Deutschlands
    Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“
    Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Abwehrstock
    Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Langzeitlebensmittel
    Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Wie Medien Krieg machen – Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

    Feldpost – In diesen Briefen, E-Mails und SMS-Nachrichten, deren ausschnittweise Veröffentlichung im Magazin der Süddeutschen Zeitung die Bundeswehr verhindern wollte, kommen die Frauen und Männer zu Wort, die für uns in den Krieg ziehen müssen. Sie bieten einen bestürzenden und bewegenden Einblick in ihren Alltag und erzählen offen von einer Wirklichkeit, von der wir kaum eine Vorstellung haben. hier weiter

    “Die reden – Wir sterben”: Diese traurige Bilanz zieht der langjährige Berufssoldat und Oberstleutnant a. D. Andreas Timmermann-Levanas aus über 20 Jahren Berufserfahrung. Er schildert erschütternde Erlebnisse und kritisiert grundsätzliche Probleme der Einsatzarmee. hier weiter

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Frohe Weihnachten für alle Menschen in der bunten und toleranten Multikultiwelt – Mit drei Verletzten – ein Angesteller musste im Spital genäht werden – endete Donnerstagnacht eine Weihnachtsfeier am Grazer Schloßberg …Asylanten attackierten die Gäste…  mehr hier

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    Böse Gutmenschen – Sie sind gut organisiert, sie sitzen in den Parlamenten, in der Regierung und in den Redaktionen, sind Richter und Staatsanwälte – und sie sind alle dem linken Spektrum zuzuordnen. Sie treiben ganze Armeen von Mitläufern vor sich her. hier weiterlesen>>>

    Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter >>>

    Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Geschenkgutschein – Endlich ein Geschenk, das garantiert passt! Sie bestimmen den Gutscheinbetrag – und der oder die Beschenkte kann sich dann aus unserem reichhaltigen Programm die Bücher, CDs und DVDs aussuchen, die ihm oder ihr am besten gefallen. Hier weiter>>>

    Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Macht und Missbrauch –  Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Geändert hat sich bis heute nichts, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden… hier weiter

    Die Magie der Rauhnächte – Der bewusste Umgang mit den Rauhnächten eröffnet uns einen tiefen Zugang für die Zeitenwende zwischen den Jahren und die Möglichkeit, das kommende Jahr positiv selbst mitzugestalten und zu beeinflussen. Es ist deshalb auch hilfreich unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Vorhaben im kommenden Jahr zu lenken.hier weiter

    Liebe und Dankbarkeit sind mächtige Worte. Wer entsprechend in Liebe und Dankbarkeit handelt wird Wunder erleben… hier weiter

    Wären die globalen Eliten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft Teil einer Verschwörung: es wäre die geschwätzigste Verschwörung der Weltgeschichte. Denn jeder kann nachlesen, welche Pläne sie verfolgt und welcher Utopie sie anhängt. Das Publkum jedoch ist dazu erzogen worden… hier weiter

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    “Energie senden” – Was Du aussendest wird Realität! Das Gerede vom „Energie senden“ ist kein Humbug. So ziemlich jeder wird bestimmte energetische Phänomene erlebt haben; in Wahrheit erleben wir sie jeden Tag. Konkrete Beispiele, die jeder schon einmal erlebt hat, finden Sie hier!

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Wie souverän ist Deutschland wirklich? Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. hier weiter

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Eine Welt des Bösen – Welche Geisteshaltung steht hinter den Verschwörern, die unsere Welt in den Abgrund führen? Warum sind all die Abscheulichkeiten in unserer heutigen Welt überhaupt möglich? Welch grausame und menschenverachtende Ideologie muß jemand besitzen, der die Völker der Welt eiskalt und berechnend in Krieg und Chaos stürzt? hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Die 13 satanischen Blutlinien – Die 13 Blutlinien werden richtigerweise als die 13 Satanischen Blutlinien bezeichnet, denn die dazugehörenden Familien gehören zu den führenden Satanisten dieser Welt und sehen den Teufel als ihren wahren Gott an! Diese satanischen Familien sind Experten auf dem Gebiet des Satanismus und bauen ihre Macht aufgrund okkulter Praktiken und teuflischer Rituale immer weiter aus. hier weiter

    Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter >>>

    Topinambur – die Allzweck-Knolle für Wintertage – Sie war die Kulturpflanze der Indianer überhaupt, da sie sowohl roh wie auch gekocht verzehrt werden kann. Durch ihren hohen Vitamingehalt diente sie auch der Vorbeugung gegen Krankheiten. Da sie auch bei Frost auszugraben ist, galt sie bei diesem Urvolk als Nahrungsreserve für Notzeiten. hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen?Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet! Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. hier weiter

    Zahnschmerzen natürlich loswerden – Wie Sie starke Zahnschmerzen lindern, mit geheimen Hausmittel gegen Zahnschmerzen vorgehen und die Schmerzen so natürlich Behandeln und für immer loswerden können… hier weiter

    Nackenschmerzen – Wie Sie Nackenschmerzen lindern, Verspannungen lösen und die Körperhaltung verbessern können! hier weiter

    Warzen loswerden, die schnelle Lösung! Die Zeit des Schämens und der Schmerzen ist vorbei…. Es gibt keinen Grund mehr, das jemand unter Warzen leiden muss. Die Lösung steht hier

    Rheumatoide Arthritis steuern – Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden, wenn Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen, die nicht wirken, dann lesen Sie bitte hier weiter

    Wer richtig wünscht, hat mehr vom Leben! Kennen Sie diese seltenen, magischen Augenblicke, in denen Sie spüren, dass ein Wunsch von etwas Größerem aufgenommen wurde? Sie wissen nicht genau, was es ist? Und tatsächlich: Der Wunsch geht in Erfüllung. Was unterscheidet einen solchen Moment von anderen, in denen sich Ihre Wünsche nicht erfüllten? Das Geheimnis der Wunscherfüllung erfahren Sie hier >>>

    Wünsch es dir einfach, aber richtig - “Wünsch es Dir einfach aber richtig” beinhaltet wahre und authentische Geschichten vieler begeisterter Leser, die eine bestimmte Technik mit Erfolg angewendet haben. Hier gibt es wertvolle Tipps, damit auch die größten Sehnsüchte wahr werden. Hier wird gezeigt, wie man Fehler vermeiden kann, erhält Hilfestellung für die besten Wunschformulierungen und Antworten auf häufig gestellte Fragen…hier weiter

    Das befreite Herz - Nichts beeinflusst unser Leben so sehr wie die Macht der Gefühle. Aber ein Großteil der Emotionen, die uns beherrschen, einschränken oder unglücklich machen, sind gar nicht unsere eigenen. Wir haben sie von anderen unbewusst übernommen oder uns fälschlicherweise mit ihnen identifiziert. Die Veränderungen, die in einem Menschen stattfinden können, nachdem er sich von fremden Einflüssen befreit hat, sind enorm, ebenso wie die wohltuende und klärende Wirkung in seinen Beziehungen. Hier wird in einfachen Schritten erklärt, wie wir solche Fremdgefühle loslassen können und frei werden. >>>wie Du emotionalen Frieden findest – hier weiter<<<

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Wussten Sie, dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben? Hier erfahren Sie noch weitere Ungereimtheiten…

    Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

    Jetzt geht’s los! Vielerorts kommt es zu Demonstrationen, Aufständen, Bürgerkriegen. Doch was kann jeder Einzelne von uns tun, um mit einer Welt Schritt zu halten, die sich immer rascher verändert? Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? hier weiter

    Explosive Brandherde: Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen? hier weiter

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Der-Bondaffe – Der Blog mit der etwas anderen Sicht auf die Welt der Börsen, der Finanzen und der Wirtschaft – hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

    Der Nachtwächter – Hier finden Sie aktuelle, umfangreiche Informationen und Meinungen, die im Mainstream so entweder gar nicht, oder erst Wochen später dort behandelt werden… hier weiter

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Die Asylindustrie  Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen – Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro…hier weiter

    Kriegswaffe Planet Erde – Hören Sie damit auf sich von Medien, Wissenschaft und Politik weiterhin auf das Dreisteste belügen zu lassen. Sich als freiwilliges Versuchskaninchen benutzen zu lassen und erst etwas zu tun, wenn Sie persönlich betroffen sind. Wenn Sie immer noch meinen, dass »die da oben« nur Gutes mit uns im Sinn haben, sollten Sie hier weiterlesen…

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äußern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich.

Posted by Maria Lourdes - 23/01/2014

Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919:
„Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.“ Er wusste, von was er sprach! 

ASYLPOLITIK. MULTIKULTUR. VOLKSTOD?.

Ist es möglich, daß hinter der Einwanderung nach Europa viel mehr steckt, als Massenmedien und Politik uns erzählen?

Es häufen sich wieder die Eilmeldungen über neu aufgemachte Asylantenheime, über Flüchtlingsunterkünfte in alten Schlössern, über komplett an fremde Zuwanderer vom Staat oder Kommune vermietete Altbauten oder Hotels. Und den steten Widerstand der Einheimischen.

Auch in Berlin sind fast 10.000 Wohnungen an Asylbewerber vergeben, um ihre ‚Integration‘ zu beschleunigen.

Merke: Es geht nicht darum, diese oftmals aus fremden Kulturkreisen stammenden Personen zentral zu erfassen und nach Beendigung eines Prüfungsverfahrens entweder ein Bleiberecht einzuräumen, oder sie zwingend und zeitnah des Landes zu verweisen. Kurzum, das System bezeichnet die mehr als 40-jährige Fremdeinwanderung als alternativlos und, ein Novum, als das Beste, was den Menschen widerfahren könnte.

Demographie, also Überalterung, zwinge die Europäer geradezu, junges Blut aus Somalia, Sri Lanka und Vietnam aufzunehmen. Dass jedes Volk dieses rassistische Überfremdungsprogram genau nur einmal mitmachen kann, mag einleuchtend sein.

Danach ist es nämlich Geschichte! Kurzum, die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. 

Und somit kann man diesem Staat und seiner Nomenklatura nur unterstellen, auch das deutsche Volk durch die Einbringung von Massen an Fremdvölker als Gruppe zu entmachten, als Nation zu zerstören und die jahrhundertealte Gemeinschaft in eine tribalistische Endzeitgesellschaft zu verwandeln. Was einem megalomanen Verbrechen gleichkommt!

Viele erklären sich diese Entwicklung mit einer globalen Welt- und Herrschaftsordnung. Können wir davon ausgehen, daß dieses ein Ziel europäischer Eliten sei? Ein Ziel, die eigenen Völker zerstören zu müssen. Das erscheint unwahrscheinlich. Und doch muß es eine Kraft geben, die in der Vernichtung der Europäer den Weg zu einer globalen Herrschaftsordnung gesichert sehen will. Damit zerplatzt die Chimäre von Multikultur und deren angeblich positives Anliegen. Die Demokratien und Republiken Europas haben sich als die Totengräber der europäischen Völker und Kultur entpuppt. Freie Völker in freien Nationen hieße die Antwort. Und Deutsche, wie auch Franzosen oder Schotten, könnten eindringenden Somalis und Afghanen auch als das bezeichnen, was sie sind, und vor allem wieder vor die Tür setzen, anstatt vom Staat gesagt zu bekommen, daß diese Männer ein ‚Recht‘ auf deine Heimat, deine Stadt, dein Dorf oder dein Haus besäßen. Mehr Infos zu diesem Thema finden Sie hier. Der „MULTI KULTUR REPORT.

Gutes Beispiel: Schweden – „Ich will mein Land zurück“:

Ingrid Carlqvist über den schwedischen Multikulti-Albtraum

Brutale Wahrheit

Quellen:

Linkverweise:

Charakterwäsche – Die Umerziehung der Deutschen nach 1945 war eines der prägendsten Ereignisse der Nachkriegszeit. Schrenck-Notzing zeigt minutiös auf, wie die Idee der »Reeducation« Deutschlands in den USA politisch zustandekam und wer an ihr maßgeblich beteiligt war. hier weiter

Vorsicht Bürgerkrieg! Lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet. Die Gründe dafür sind unterschiedlich: Finanzcrash und Massenarbeitslosigkeit, Werteverfall, zunehmende Kriminalität, Islamisierung, ständig steigende Steuern und Abgaben, der Zusammenbruch von Gesundheits- und Bildungssystem und die vielen anderen verdrängten Probleme werden sich entladen. Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Fast alles, was aus der Sicht der Deutschen bislang als »sicher« galt, ist nicht mehr vorhanden. hier weiter

Der schamlose Machtmissbrauch der sogenannten deutschen Elite – Dieser Mann ist unbequem. Dieser Mann lässt sich nicht einschüchtern. Und er lässt sich nicht kaufen. Jürgen Roth ist politisch nicht korrekt. Und er steht für die Wahrheit. Wahrscheinlich hat kein anderer deutscher Autor einen höheren Preis für die Wahrheit bezahlen müssen. hier weiter

Millionen-Geschäfte mit Hartz IV – Dass manche Hartz-IV-Bezieher versuchen, mehr Geld abzugreifen, als ihnen zusteht, ist bekannt. Dass aber auch Fortbildungsinstitute, Anwälte oder private Arbeitsvermittler mehr als gut von Hartz IV profitieren, wissen nur wenige. Um unser Sozialsystem ist eine ganze Industrie entstanden, die sich jährlich Millionen von den Steuergeldern abzweigt – das Geschäft mit der Armut ist zum boomenden Wirtschaftszweig geworden. hier weiter

122 Antworten to “Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich.”

  1. L. Anz said

    „…Kurzum, die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich…“
    Darum geht es!
    http://euro-med.dk/?p=31598

    • Joker said

      das ist auch ein völkermord der auf europa zu steuert, die gender homo pederasten ideologie von verkommenen politisch kriminellen subjekten. deswegen bitte ich zum end spurt der petition sie zu unterschreiben und weiter zu verbreiten in alle blogs foren und sozialen medien das die 200 000 marke geknackt wird und ein politischer shok für diese homo perversen polit pederasten entsteht. unterschreiben verteilen weiterleiten und druck aufbauen bis zur strasse. danke.

      https://www.openpetition.de/petition/online/zukunft-verantwortung-lernen-kein-bildungsplan-2015-unter-der-ideologie-des-regenbogens?utm_source=extern&utm_medium=widget&utm_campaign=zukunft-verantwortung-lernen-kein-bildungsplan-2015-unter-der-ideologie-des-regenbogens

      Zukunft – Verantwortung – Lernen: Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens

      Die Leitprinzipien des Bildungsplans 2015
      Im Jahr 2015 tritt in Baden-Württemberg der neue Bildungsplan für die allgemeinbildenden Schulen in Kraft. Seit gut einem Jahr arbeiten die Bildungsplankommissionen an dessen Erstellung. Im November 2013 wurde in dem Arbeitspapier „Bildungsplanreform 2015 – Verankerung der Leitprinzipien“ (1) die Verankerung von fünf Leitprinzipien dargelegt: Berufliche Orientierung, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Medienbildung, Prävention & Gesundheitsförderung sowie Verbraucherbildung. Dabei ist besonders hervorzuheben, dass jedes dieser Leitprinzipien unter dem Gesichtspunkt der „Akzeptanz sexueller Vielfalt“ umgesetzt werden soll. In der „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ soll dies so aussehen, dass Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Formen des Zusammenlebens von/mit Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender, Transsexuellen und Intersexullen (LSBTTI) kennen und reflektieren sollen, wie schwule, lesbische, transgender Kultur und deren Begegnungsstätten.

      Die Pläne schießen über das Ziel hinaus
      Wir unterstützen das Anliegen, Homosexuelle, Bisexuelle, Transgender, Transsexuelle und Intersexuelle nicht zu diskriminieren. Bestehende Diskriminierung soll im Unterricht thematisiert werden. Die „Verankerung der Leitprinzipien“ und der Aktionsplan „Für sexuelle Akzeptanz & gleiche Rechte Baden-Württemberg“ (2) schießen jedoch über das Ziel der Verhinderung von Diskriminierung hinaus. Das vorliegende Papier „Verankerung der Leitprinzipien“ und die Ankündigung die „Akzeptanz sexueller Vielfalt“ in ähnlicher Weise in den Bildungsstandards der einzelnen Fächer zu verankern, zielt für uns auf eine pädagogische, moralische und ideologische Umerziehung an den allgemeinbildenden Schulen.

      stand 23.01.2014 23:03 uhr = 5 Tage verbleiben 163.360 Unterstützer 71.429 in Baden-Württemberg 100.000 benötigt

  2. Rassinier-Fan said

    Völkermord ist bunt!

    1914-2014: Hundert Jahre Vernichtungskrieg gegen Deutschland.
    Zuerst Intrige und Verrat.
    Dann Hunger und Erpressung.
    Landraub und Vertreibung, schon 1919.

    Der zweite Durchgang: Feuerstürme, Massenmorde, Ausrottungskrieg.
    Danach: Abermals Hunger und Vertreibung, diesmal so richtig. Und Teilung.

    Schließlich Umerziehung. Gehirnwäsche. Dekadenz.
    SCHULDKULT. FREMDBESIEDELUNG….

    VOLKSTOD?

    Danke, Maria für diesen Beitrag. Dieses Thema muß immer wieder und immer wieder gebracht werden, damit gerettet werden kann, was noch zu retten ist.

    • Leider richtig, die Drahtzieher haben viele (Kriegs-)maßnahmen ergriffen, um die Weißen und insbesondere die Deutschen in einem totalen Genozid auszulöschen.
      Die Einwanderungspolitik ist nur ein weitere Kriegswaffe für den Völkermord an den Weißen, den Weißen Genozid.

      Antiweiße fordern, daß weiße Länder und NUR diese „bunter“ werden sollen, während asiatische und afrikanische Länder für die Antiweissen mit 100% Asiaten und 100% Schwarzen bereits „bunt“ genug sind. Weiße Länder sind für Antiweiße erst dann „bunt“ genug, wenn es dort keine Weißen mehr gibt.
      100% „bunt“ = 0% Weiße Menschen.
      „Bunt“ ist nur ein Tarnwort für Weißen Genozid!
      Sagen Sie NEIN zum Weißen Genozid.

      Völkermord durch Einwanderung und Integration erklärt am Beispiel der Indianer:

      Ausländerstop – Für eine Zukunft Deutscher Familien.
      Wir brauchen unser Land für uns selbst. Daran hängt alles.

      Völkermord ist bunt!

  3. Hat dies auf bloggerrundschau rebloggt.

  4. regulus13 said

    Hat dies auf waltraudblog rebloggt.

  5. Waffenstudent said

    WO IST DAS PROBLEM?

    Wenn man mit völkerrechtlichem Placet über 20 Millionen Deutsche unter Waffengewalt innerhalb von einem Jahr aus ihrer generationenschweren Urheimat vertreiben kann, dann sehe ich hier überhaupt keine Probleme!

  6. Archivar said

    Ironie an Ironie aus

  7. Frank said

    Ab 0:26 min wird ein deutsches Idol geehrt. Weltweit Einzigartig diese deutsche Persönlichkeit und in diesem Fall in Thailand.

    Was sagte noch mal gleich die Schwester dieses Idols.

    „Ihr Herren – vergeßt nur eines nicht! Euer Name wird längst mit Eurem Leichnam zerfallen – vergessen und vermodert sein – während der Name Adolf Hitlers immer noch leuchten und lodern wird! Ihr könnt ihn nicht umbringen mit Euren Jauchekübeln, ihn nicht erwürgen mit Euren tintenbeklecksten, schmierigen Fingern – seinen Namen nicht auslöschen aus hunderttausend Seelen –……………“

  8. Wanderer said

    Macht nicht den Fehler, das Einwanderungsproblem auf ideologischen Aspekte herunter zu brechen. Ehe man sich versieht, hat schon wieder das spaltende Prinzip Oberhand!

    Wir müssen uns vergegenwärtigen, wem die Regierung dient. Herausgefunden haben wir, dass unsere Politclowns an erster Stelle den Büttel für die Industrie spielt. Unter diesem Gesichtspunkt kann auch die zunehmende Einwanderung betrachtet werden. Es geht um Konsum und Gewinnmaximierung. Deutsche konsumieren nicht annähernd so viel wie Einwanderer aus ärmeren Ländern. Daraus folgt, mehr Einwanderer = mehr Konsum = mehr Umsatz = mehr Gewinn. Das ist ein Fakt. Das die Steuerzahler diesen Konsum durch die Hintertür finanzieren und der Staat die Durchreiche der erwirtschafteten Steuereinnahmen ist, sollte nun einleuchten. Reicht das Geld nicht aus, werden eben noch mehr Kredite aufgenommen. Es wäre nicht das erstemal, dass die aufgenommenen Gelder zweckentfremdet verwenden werden. Warum also nicht auch für die „Einwanderungspolitik“?

    MfG

    • Danke Wanderer und lieben Gruss

      Maria

    • Fine said

      :mrgreen:

      Auszüge aus Praktischer Idealismus

      Von Graf Richard Nicolaus Coudenhove-Kalergi – Wien i 1925.

      Europäer werden negroide Mischlinge sein. (1)

      Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein.

      Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmen- den Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen.

      Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen. [22]

      Das Christentum, ethisch von jüdischen Essenern (Johannes), geistig von jüdischen Alexandrinern (Philo) vorbereitet, war regeneriertes Judentum.
      Soweit Europa christlich ist, ist es (im ethisch-geistigen Sinne) jüdisch; soweit Europa moralisch ist, ist es jüdisch.
      Fast die ganze europäische Ethik wurzelt im Judentum. Alle Vorkämpfer einer religiösen oder irreligiösen christlichen Moral, von Augustinus bis Rousseau, Kant und Tolstoi, waren Wahljuden im geistigen Sinne; Nietzsche ist der einzige nicht-jüdische, der einzige heidnische Ethiker Europas.
      Die prominentesten und überzeugtesten Vertreter christlicher Ideen, die in ihrer modernen Wiedergeburt Pazifismus und Sozialismus heißen, sind Juden.
      Im Osten ist das chinesische Volk das ethische par Excellence [..] – im Westen das jüdische.
      Gott war Staatsoberhaupt der alten Juden, ihr Sittengesetz bürgerliches Gesetzbuch, Sünde war Verbrechen.
      Der theokratischen Idee der Identifikation von Politik und Ethik ist das Judentum im Wandel der Jahrtausende treu geblieben: Christentum und Sozialismus sind beides Versuche, ein Gottesreich zu errichten.
      Vor zwei Jahrtausenden waren die Urchristen, nicht die Pharisäer und Sadduzäer Erben und Erneuerer mosaischer Tradition; heute sind es weder die Zionisten noch die Christen, sondern die jüdischen Führer des Sozialismus: denn auch sie wollen, mit höchster Selbstverleugnung die Erbsünde des Kapitalismus tilgen, die Menschen aus Unrecht, Gewalt und Knechtschaft erlösen und die entsühnte Welt in ein irdisches Paradies wandeln. [27]

      http://balder.org/judea/Richard-Coudenhove-Kalergi-Praktischer-Idealismus-Wien-1925-DE.php

      • Danke Fine – Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi gründete 1922 die “Paneuropa-Union”, der unter anderem Albert-Einstein, Otto von Habsburg, Winston Churchill, Konrad Adenauer und Thomas Mann angehörten. Seit 1922 war Coudenhove-Kalergi Mitglied der Wiener Freimauerer-Loge „Humanitas“.
        Er verkehrte fortan mit Masaryk, Stresemann, Thomas Mann, Briand u.s.w.
        Pflichtlektüre!
        https://lupocattivoblog.com/2012/05/10/die-erschaffung-eines-einheitsmenschen-stellt-ein-verbrechen-grosten-ausmases-dar-und-das-motiv-dazu-ist-in-hochstem-mase-obszon/

        Gruss Maria

      • Rassinier-Fan said

        Ja, das ist das Drehbuch…

        Und die schlimmsten sind die vermeintlich konservativen Parteien wie CDU und CSU.

        Über die Verräter SPD und Grüne erübrigt sich jedes Wort. Aber die CDU/CSU tut so, als wäre sie konservativ und bricht immer wieder Pseudo-Debatten vom Zaun, wie jetzt mit den Zigeunern aus Rumänien und Bulgarien. Damit möchte sie ihre Klientel in Sicherheit wiegen („Unsere CSU, die macht was. Auf die kann man sich verlassen. Unsere Heimatpartei…“)-
        Natürlich vermeidet sie es tunlichst, die Sachen beim Namen zu nennen und die Probleme von der Wurzel her anzugehen. In der Zwischenzeit zieht die Karawane weiter. Und eines Tages werden sie vor die Kameras treten und irgendwas von der „normativen Kraft des Faktischen“ schwafeln, und natürlich davon, daß man auch „die Chancen sehen müßte“. Diese gegelten Typen, wenn sie von den weißblauen Plakaten schleimig heruntergrinsen („Heimat“) sind die allergrößten, widerlichsten Kotzbrocken überhaupt.
        Wenn einer von ihnen das hier zufällig lesen sollte, er möge sich klar sein, daß er Komplize beim Völkermord am deutschen Volk ist. Und falls er, wie Michael Winkler immer so schön sagt, eines Tages vom deutschen Volk den Dankesorden vom Laternenpfahl erhält, dann möge er sich erinnern: Er erlebt dann ganz konkret „die normative Kraft des Faktischen“.

      • Frank said

        Der folgende Text stammt aus Olivers The Jewish Strategy:

        III. DIE JÜDISCHE STRATEGIE AM WERK: DAS ANTIKE ALEXANDRIA

        In den frühen Jahren unserer Zeitrechnung waren die Juden (so wie heute) eifrig dabei, den Einheimischen Religion und Revolution zu verkaufen, und das ist es unzweifelhaft, was der Kaiser Claudius im Jahr 41 n. Chr. in seinem warnenden Brief an die Juden in Ägypten (der jetzt als Papyrus im British Museum, P. Lond. 1912, erhalten ist) meinte, als er sie als „die Schürer einer universalen Seuche“ beschrieb.

        Claudius’ Redewendung ist die beste Beschreibung der biologisch angeborenen Natur der Juden, die ich gesehen habe. Ich hoffe, daß dies Sie nicht erschreckt; falls doch, so empfehle ich ein wenig objektive Beobachtung von Juden in kollektiver Aktion.

        Die Veröffentlichung dieser Papyri im British Museum stoppte bei Band V, gerade vor der Gruppe von Papyri, angefangen mit #1912, die sich mit Juden und Christen in Ägypten befassen. Diese wurden jedoch 1924 von H. Idris Bell, London, in einem separaten Band herausgegeben, der unter seinem Namen in jeder guten Bibliothek zu finden ist. Warum die offizielle Serie dort stoppte, wo es der Fall war (und nie fortgesetzt wurde), weiß ich nicht. Man argwöhnt, daß da ein Jude im Holzstoß war.

        P. Lond. 1912 ist ein langes, exzellent erhaltenes Papyrusfragment. Es ist eine private Kopie eines Edikts von Claudius, das 41. n. Chr. an öffentlichen Plätzen in Alexandria veröffentlicht wurde, und sie ist vollständig. Es ist in Griechisch gehalten, nicht in Latein, weil in Ägypten jede lesekundige Person (Griechen, Juden, Ägypter und die vergleichsweise wenigen Römer, die als Gouverneure und Militärbefehlshaber dort waren) Griechisch konnte, während nur die römischen Amtsträger überhaupt Latein konnten. Bell glaubt, daß unser griechischer Text aus Claudius’ Latein übersetzt wurde, aber ich bin sicher, daß der Text das ist, was Claudius selbst einem Sekretär auf Griechisch diktierte. Wie jeder gebildete Römer seiner Zeit sprach und schrieb Claudius fließend Griechisch, und er war außerdem eine Art Gelehrter und schrieb seine beiden (nun verlorenen) größeren historischen Arbeiten auf Griechisch. Dieser griechische Text enthält stilistische Eigenheiten, die für Claudius’ Mentalität charakteristisch sind, aber von einem Übersetzer wahrscheinlich weggeglättet worden wären.

        Claudius, der 10 v. Chr. geboren wurde, war der Sohn des männlichen Kindes, mit dem Livia zu der Zeit schwanger war, als Augustus sie heiratete. Falls dieses Kind legitim war, so war es der Sohn von Livias erstem Ehemann und Bruder des Kaisers Tiberius. Falls das Kind illegitim war, wie viele argwöhnten, war wahrscheinlich Augustus der Vater, anerkannte aber nie die Vaterschaft. Claudius’ Mutter war die Tochter von Markus Antonius. Claudius litt im Kleinkindalter an Kinderlähmung oder einer ähnlichen Krankheit, von der ihm ein teilweise gelähmter Fuß, etwas Sprachbehinderung und spastischen Zuckungen unterliegende Gesichts- und Halsmuskeln zurückblieben. Als ungeeignet für das öffentliche Leben betrachtet, widmete er sich historischen und antiquarischen Studien und wurde sowohl gebildet als auch pedantisch. Er war recht intelligent, aber ängstlich, leicht erregbar und gutgläubig, besonders gegenüber Personen, die ihm während der ersten einundfünfzig Jahre seines Lebens, als er als ungeschickte und lächerliche politische Null betrachtet wurde, als Arsch der Gewitztheit seines Neffen Caligula, etwas Aufmerksamkeit zeigten und Freundschaft bekundeten. Unter jenen, die sich so seine Dankbarkeit und sein Vertrauen erwarben, befand sich eine Anzahl schlauer Juden von großem Reichtum und Einfluß in Rom. Zu diesen gehörte Marcus Julius Agrippa (man beachte den rein römischen Namen; ein Enkel des Herodes, der in vielen Versionen der Geschichte von Christus vorkommt), der, als die barbarischen Söldner nach der Ermordung von Caligula randalierten und den Palast plünderten, den alten Claudius in einem Kämmerchen versteckt fand und ihn herauszerrte, um ihn zum Kaiser zu proklamieren, und dem es durch subtile und gefinkelte Machinationen und Bestechungen gelang, Claudius vom Senat als Kaiser einsetzen und anerkennen zu lassen. Claudius belohnte ihn großzügig und stand immer unter dem Einfluß der prominenten Juden in Rom. Das ist es, was seine Erklärung so bedeutsam macht.

        Alexandria wurde natürlich von Alexander dem Großen als griechische Stadt im eroberten Ägypten gegründet, und es wurde unter seinen griechischen Nachfolgern, den Ptolemäern, zur Hauptstadt dieses Landes. Seine Position als der einzige echte Hafen in Ägypten trug zu seinem großen Wohlstand bei, und natürlich kamen Juden aus ihren Kolonien überall in der zivilisierten Welt herbeigeströmt. Alexandria wurde zum New York der antiken Welt, d. h., die größte jüdische Stadt. Die Juden übernahmen zwei der fünf Stadtviertel für ihre Ghettos, aus denen sie inoffiziell, aber wirksam Weiße ausschlossen, beharrten aber natürlich darauf, sich in all die anderen Viertel der Stadt zu drängen und sich in ihrer normalen Art unausstehlich zu machen.

        Juden verraten immer die Länder, in denen sie sich von den Einheimischen nähren; als Augustus Ägypten angriff, verrieten die Juden natürlich die Griechen, die zu Kleopatra loyal blieben, der Letzten der Ptolemäer. Augustus bestrafte die Griechen für ihre Loyalität, indem er ihnen ihre lokale Selbstregierung nahm, und belohnte die Juden für ihren Verrat mit vielen Sonderprivilegien, einschließlich des Rechts, eine Art eigene jüdische Regierung zu haben.

        Die Juden, die nun auf dem hohen Roß saßen, schubsten die Griechen natürlich noch mehr herum als je zuvor, drängten sich in die Gymnasien und andere griechische Institutionen, die traditionellerweise nur für Griechen waren, und zettelten Unruhen an, wann immer sie so „verfolgt“ wurden, daß die Griechen sie nicht als weit überlegene Rasse anerkannten. Das Ergebnis war eine endlose Reihe innerer Unruhen, zu deren Verhinderung die Römer machtlos waren, weil keine Regierung es wagte, Augustus’ Gewährung von Sonderprivilegien an die Juden zu widerrufen. Im zweiten Jahr nachdem Claudius Kaiser wurde, gab es eine weitere der dauernden Unruhen in Alexandria, die buchstäblich zu Bürgerkriegen in der Stadt wurden, die die bevölkerungsreichste der antiken Welt war.

        Die Griechen von Alexandria schickten eine Gesandtschaft ihrer führenden Bürger zu Claudius, um die Wiederherstellung ihrer örtlichen Regierung zu erbitten und die Ursache der Unruhen zu erläutern, und die Juden schickten natürlich ihre eigene Gesandtschaft, um zu flennen und zu jammern, daß sie von den bösen Goyim „verfolgt“ würden.

        Das Edikt von Claudius, wovon der Papyrus eine Kopie ist, richtet sich an die Griechen von Alexandria und verkündet seine Entscheidung betreffend die von ihren Abgesandten vorgebrachten Ersuchen.

        Hier ist der Inhalt des Dokuments ausgelassen, sowohl im originalen Griechischen als auch in Olivers Übersetzung.

        Die Übersetzung könnte ein wenig geschliffener sein, aber sie wird die Bedeutung zeigen. Der Satz, der uns besonders interessiert, lautet im Detail umrissen:

        „Aber falls [sie es] nicht [tun], werde ich insofern in jeder Weise Rache an ihnen üben, als [= auf der Grundlage, daß] sie Personen sind, die eine universale [= allgegenwärtige] Seuche der Oekumene [d. h., der besiedelten und bewohnten Welt, im Unterschied zu Dschungeln, Steppen und Wüsten] schüren.“

        Sie werden bemerkt haben, daß Juden sich in Alexandria normal verhielten, nicht nur darüber jammerten, wegen ihrer Liebe zu Gott „verfolgt“ zu werden, während sie sich überall aufdrängten, wo die verachteten Goyim ein wenig Ungestörtheit von ihnen zu haben hofften, sondern sogar illegal Mitparasiten importierten, um das weiße Vieh auszunehmen, genauso wie die Juden ständig Tausende ihrer Artgenossen in die Vereinigten Staaten importieren, nicht nur über die Grenze aus Kanada, sondern mittels Schiffen, die Tausende der lieben Kreaturen am Red Hook von Long Island anlanden, von wo aus sie per Limousine in des Neue Jerusalem gebracht werden, das landläufig New York genannt wird, unter offener Mißachtung der Einwanderungsbeamten, die davon wissen, aber nicht einzugreifen wagen.

        Quelle:
        http://schwertasblog.wordpress.com/2014/01/19/die-sache-mit-den-country-clubs/

        • Christian said

          Es war eine Kopie………….und in Griechisch…………….klar denn es gibt doch viele Historiker besonders in Russland behaupten,das
          Romische Reich hat nicht existiert in der Antike………
          Wir haben ohne Ende Beweise,dass es ein Hellenisches Reich gab………das den Orient abdeckte inklusive das Niltal……….und weiter
          bis nach Westeuropa reichte………..also France,Italia,Spanien und sogar Tunis Sicilia………..

          Diese Reich bestand Jahrhunderte………..vieleicht von 400 v. Christus bis 1400 nach Christus (Byzanz)…………dieses Reich wurde
          von den Khasaren-Turc erobert von der Schwarzmeekuste aus die ebenfalls zu Hellas gehorte,vieleicht von 900 bis 1200?(

          Es war Teil der grossen Tartarie die um 1100 bis 1400 Eurasien beherrschte……….siehe Dschingis Khan usw.

          Die Khasren-Turcs haben im Orient das Judentum kennen gelernt und haben das Judentum angenommen…………..und dann das
          Judentum benutzt……….um die Weltherrschaft langsam aber sicher zu erlangen………denn es ist absolut geschaffen um brutal
          den Herrschaftsanspruch einer Gruppe durch zusetzen.

          Will heissen………..unsere Geschichte stimmt nicht……….!

          Soweit nur als kleine Anmerkung…………..

          • Christian said

            Die Macht formiert sich also im Orient………….(inklusive Niltal)……….im Orient der Hellenen.

            Es geht dann weiter via Byzanz……….nach Venedig……….Amsterdam-Flandern……….London-.New York wo heute die selbsternannte
            Weltregierung sitzt.

          • Frank said

            @Christian

            „Die Macht formiert sich also im Orient………….(inklusive Niltal)……….im Orient der Hellenen.

            Es geht dann weiter via Byzanz……….nach Venedig……….Amsterdam-Flandern……….London-.New York wo heute die selbsternannte
            Weltregierung sitzt.“

            Rom hast Du vergessen !

            Die Version der slawischen Weden ist ein Märchen von Levatchov, welches auch ein Iveta Blömer propagiert.

            Mir sollten die sogenannten slawischen Stämme erst mal die folgenden Link´s widerlegen.

            http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/2012/11/die-slawenluge.html

            http://detlefnolde.wordpress.com/2009/03/07/slawenlegende/

            Die ausführliche Variante
            http://www.theapricity.com/forum/showthread.php?12607-Slawenlegende-(Exposing-Pan-Slavic-lies)

            Es gibt keine Slawen !

          • Christian said

            Kleine Anmerkung:Rom

            Rom wurde von Hellenen gegrundet……….so oder so.!Viele Archeologen behaupten es stimmt was nicht mit unserem Geschichtsbild.
            Es gibt viele die behhaupten Imperio Roma hat es nicht gegeben,sondern wurde geschaffen durch die Schriftsteller der Katholischen
            kirche und Araber die angeblich hellenische Texte ubersetzten.

            Es gab ein Romisches Reich………das von ca 1100 bis 1700 bestand………das Heilige Romische Reich ………..Deutscher Nation(das erst ab dem 1500 Jahrundert diesen Zusatz bekam).

            Es wurde also von Byzanz aus das Romische Reich geschaffen via Venedig um 800 bis 900.Die Katholische Kirche gibt es erst
            seit dem 11.Jahrundert?Diese hatte ihren ersten Sitz in Avignon und zog dann im 1400 Jahrhundert nach Rom.

            Die Bibel soll ihre Form erst 1250 bekommen haben………Vulgata Bibel.

            Noch was :und das weiss man sicher:Es gibt keinen wirklichen Beweis von Karl dem Grossen und keine Funde aus der Zeit
            des angebichen Frankischen Reiches…………..nicht eine Pfalz kann man Karl zuordnen……….nicht ein Bauwerk.

            Wir werden wahrscheinlich komplett belogen………….damals wie heute.Nichts neues also.

            Aber das ist lediglich eine Anmerkung.

          • Frank said

            @Christian

            Habe ich auch gelesen, die Erfälschung der Antike.

            Ich denke bei Autarkes Rattelsdorf wirst Du fündig.

        • goetzvonberlichingen said

          @Frank— Ähnlichkeiten mit heute liegen auf der Hand!

          Die Griechen-Hellinisten-Philosophen… Versus.. „Christen „!

      • Christian said

        Gott bewahre uns………….kleine Anmerkung:da der Mensch offesichtlich eine Religion braucht…….bietet sich das Christentum an……..jedoch lediglich die neuen Testamente……….die evangelischen Kirchen haben ja den ersten richtigen Schritt getan.

        Das Alte Testament ist einfach albern ………Talmud,Tora ,Koran sowieso……………!

        Vieleicht sollte man eine uberarbeitete Version der neuen Testamente in den Umlauf bringen……oder gleich mehrere so wie
        es jeder Gemeinde haben will.

        Noch entscheiden wir………mit wem wir wann Kinder machen!

      • Venceremos said

        „Das Christentum, ethisch von jüdischen Essenern (Johannes), geistig von jüdischen Alexandrinern (Philo) vorbereitet, war regeneriertes Judentum.

        Soweit Europa christlich ist, ist es (im ethisch-geistigen Sinne) jüdisch; soweit Europa moralisch ist, ist es jüdisch.
        Fast die ganze europäische Ethik wurzelt im Judentum. Alle Vorkämpfer einer religiösen oder irreligiösen christlichen Moral, von Augustinus bis Rousseau, Kant und Tolstoi, waren Wahljuden im geistigen Sinne; Nietzsche ist der einzige nicht-jüdische, der einzige heidnische Ethiker Europas.“
        ******************

        Dauert nicht mehr lang und die Päpste seiern das auch so, haben die partiell schon – und aus welcher Quelle kommt es 😉 ???????

        Wer immer dieses Material ausspuckt und verbreitet – es wird dadurch nicht wahrer, dass es immer und immer wieder wiederholt wird !

        Es sind zunächst BEHAUPTUNGEN, die überhaupt nicht belegt werden, weil sie nicht beweisbar sind !!!
        Und dann Verunglimpfungen wie „Kant, Tolstoi …. u.a. sind WAHLJUDEN …“ !!! Einfach widerwärtig!

        Noch mehr: es sind LÜGEN, LÜGEN und nochmals LÜGEN !!!!!!!!!!

        So einfach macht man es sich mittlerweile, Christliches in den Dreck zu treten – wie primitiv ! Hätte nicht gedacht, dass diese AGENDA auch durch Deutsche betrieben, so primitiv ist.

        Sie ist auch so dreckig, diese Kampagne, wie diese dreckigen Lügen selbst, die aus JÜDISCHEN Mäulern gekrochen kamen und nirgenwo her sonst !

        So blöde also sind Deutsche auch, das sie sogar noch diese Sch…. von den Juden annehmen. Was ist aus diesem Volk nur geworden ???

        Sich selbst mit dieser Dreckspropaganda einschmieren, sich selbst damit total zur Sau machen und ins Aus schießen – und dabei überhaupt nichts kapieren, nicht die Bohne !!!

        Vorschlag: ANASTASIA aus Russland zur neuen „JESA Christa“ machen und damit „zur Hölle fahren“ ;). Man kann dann wenigstens nackig durch die Gegend laufen, das hat doch was.

        Oder der Drecksspropaganda der Welt-Schlächter soweit auf den Leim gehen und eine Totalkehrtwende zum bescheuertsten ATAVISMUS machen, den sich je ein Kulturvolk geleistet hat: ODIN und co. retten die Welt ! Da lachen ja die Hühner ! Genau das wollen die doch, dass die „GERMANEN“ so blöd sind ! Versteht das denn keiner – oder wenigstens ein paar hier ? Das ist der hinterfotzigste Teil ihrer gesamten Strategie – es ist eine „verknotete Mehrfachstrategie der Lüge, die geistig höchst gefährlich ist und sogar wirksam in deutschen Hirnen. Denen kann man anscheinend wirklich alles erzählen, nichts ist dabei zu unterirdisch.
        Versteht wirklich niemand, dass ein ATAVISMUS nicht retten kann ? Es ist ein Zurücklaufen in eine geistige SACKGASSE , in ein vorausgegangenes Entwicklungsstadium, worin das deutsche Volk rettungslos verlorengeht !!!!

        Es ist HEIMTÜCKISCH ! Es sind ihre widerlichsten Einflüsterungen – bitte begreift das !

        Es hat trotz 2000 Jahren oder mehr Leben der Menschheit mit und unter Gottesfeinden und Verbrechern gegen die Schöpfung ENTWICKLUNG stattgefunden, die nicht vergebens war und nicht zufällig und nicht geleugnet und einfach weggewischt werden kann (das müsste jeder spirituelle Mensch wissen) – ohne dass etwas ganz Furchtbares geschieht für die Menschheit.

        Wer keinen Funken Spiritualität hat und nicht die ganze Tragweise von dem erkennen kann, was da abgeht, sondern nur auf der materiellen Oberfläche surft, der lässt sich von DENEN noch die ganzen Lügen in die Birne hauen und meint, er hätte den Knackpunkt erkannt zur Rettung der „Germanen“, was für ein tödlicher Irrtum.

        Und dazu noch der Hochmut, der die Überzeugung vertritt, dass fast alle (nichtjüdischen) Geistesgrößen des Abendlandes (von der germanischen Zeit an, die rechne ich mit, diese hochsensiblen und intergeren Vorfahren ) VOLLIDIOTEN gewesen seien, weil sie die christliche Lehre und ihre Werte vertraten und lebten und daraus schöpften – das macht mich einfach sprachlos, wie man jüdische Lügen und jüdischen Dreck in dieser Form darüber kippen kann.

        Auch hier geschieht geistige Selbstvernichtung und nicht nur durch die angenommene pathologische Schuldreligion vom „Hohlen Klaus“.

        Ich wünschte, Deutsche hätten noch soviel Hirn und Seele zu begreifen, was da geschieht ! Es tut mir leid, etwas Übleres und Zerstörerisches hat die Kabale sonst nicht hervorgebracht neben dem HC.

        Wenn ihr diese Form der induzierten geistigen Selbstauslöschung erkennt, dann müssten ALLE ALARMGLOCKEN läuten, hier setzen sie ihre übelsten und verborgensten Werkzeuge an.

        Eigentlich wollte ich hier noch eine Prognose ablassen, aber darauf verzichte ich, sage nur verkürzt: In 25 bis 30 Jahren wird die Erde ein völlig anderer Planet sein (im Positiven) und es werden immer noch genügend Menschen hier sein – nach meiner Einschätzung geht es sogar schneller, der gesamte Ablauf.

        ICH WÜNSCHTE MIR EINFACH NUR, ES WÜRDE BESSER VERSTANDEN UND DURCHSCHAUT. WENN NICHT, DANN IST DIE ENTSCHEIDENDE FRAGE, WARUM DIE MENSCHEN SO UNWAHRSCHEINLICH BLIND GEWORDEN SIND.

        • Frank said

          @Vence

          Deine Meinung ?

          http://deutscher-freiheitskampf.com/2014/01/15/israel-die-hebraer-haben-diesen-namen-einfach-von-den-germanen-geklaut/

          LG

          • Venceremos said

            @ Frank @all

            Man darf die Lügen von solchem Geschmeiß wie Coudenhove-Kalgeri nicht einfach unkommentiert hinstellen (meine Meinung), so als ob diese unserer Kultur und Tradition gegenüber noch recht hätten – dieser Eindruck kann dann nämlich leicht entstehen. Es sieht so aus, als sollte das Geschmeiß mit seinen widerwärtigen Gedankenabsonderungen noch Wasser auf die Mühlen der Christenhasser in den eigenen Reihen gießen, so als sollte das Geschmeiß an dieser Fron geistig die Drecksarbeit machen und Zweifel und Zerstörung in unsere eigene Kultur hineinsäen. Luther hat deutlich zum Ausdruck gebracht, was aus den Mündern solcher Kreaturen hervorquillt und welchen Wert es hat, deutlicher geht nicht.

            Wird hier nicht ganz deutlich aus dem Text von Coudenhove C. , wie die gesamte abendländische Kultur durch ihre Lügen besudelt wird ? Ich bin mir sicher, dass AH dies genau erkannt und analysiert hätte. Er hätte sich von solchen geistigen Intrigen nicht das Gehirn verblöden lassen, dazu wusste er zuviel 😉 über die Natur des Gegners.

            Das ist nämlich ihr Trick: Sie wollen durch unbewiesene polemische und lügnerische Behauptungen Zweifel in den Menschen über die Integrität ihrer eigenen kulturellen Wurzeln säen – sie sollen sich auch noch auf dieser Ebene verachten und als Betrogene sehen – und genau dies tun ja viele „Germanen“, Frank. Sie reagieren wie der „Pawlowsche Hund“ auf diese eingeschmuggelten geistigen „Cookies“ !

            Bitte nicht wieder das Handeln der Mächtigen und Herrschenden in der europäischen Geschichte mit „Christentum“ verwechseln, die haben nach anderen Gesetzen funktioniert, die Herrschenden. Die sind schon immer dem „Herrn der Welt“ in den Allerwertesten gekrochen, sicher die meisten von ihnen.

            Aber mal abgesehen von „kirchlichen und weltlichen Herrschaftsinstrumenten und Herrschenden“, denen es immer nur um Macht ging – unsere Hochkultur mit ihren christlichen Wurzeln kann man an ihren Wirkungen und Auswirkungen erkennen – das gehört zum besten, was auf der Welt hervorgebracht wurde (Literatur, Philosophie, Musik, der gesamte ethische und pädagogische Wertekanon (als Beispiel) – und deshalb soll es geschmäht, geschändet und kaputtgemacht werden – von WEM und WARUM ???

            An ihren Werken soll man sie erkennen, das gilt für die besten Vertreter unserer Kultur mit ihren einst tragfähigen und geschätzten Werten als auch für die Weltverbrecher. Bei ihnen muss man aber ganz genau hinschauen, weil sie uns Schwarz für Weiß verkaufen, dieses Talent haben sie., die personifizierten Lügner und Täuscher.

          • Frank said

            @Vence

            Na, eine Antwort auf meine Frage war das nicht !

            Ich weiß aber was Du meinst.

            Deswegen lehne ich jede menschengemachte „Religion“ ab.
            Der Schöpfer hat es nicht nötig Kirchen, Synagogen oder andere Tempel für Ihn zu errichten !

            Wenn du die Edda richtig interpretierst, kommst Du der einfachen Wahrheit sehr nahe. Die Wahrheit ist immer einfach.

            Es ist in der Edda niemals die Rede von Gott, immer von den Asen etc. und Jene kann man auch mit die Asse, oder die Besten unter Ihnen interpretieren.
            Gott oder der Schöpfer war für unsere germanischen Ahnen immer und selbstverständlich SIE, als gemeinschaftliche Wesen plus Umwelt, selbst.

            Hast du Dir mal die Frage gestellt, wem nützten diese menschengemachten Werke, „Religion“ genannt und was haben diese bisher Schreckliches bewirkt ?

            Luther wollte reformieren, nur Ihm war nicht die Zeit gegeben sein Werk zu beenden !

            Alles, was es nötig hat mit Feuer und Schwert oder mit Schwert und Scheiterhaufen zu missionieren, ist menschengemachtes Teufelszeug !

            Nur meine Gedanken dazu.

            LG

            und gute Nacht Dir

          • Venceremos said

            @ Frank

            Roland hält die „Edda“ für ein Machwerk bestimmter Geister. Müsstest Du nicht darüber nachdenken, Frank ?

          • Frank said

            @Vence

            „Roland hält die “Edda” für ein Machwerk bestimmter Geister. Müsstest Du nicht darüber nachdenken, Frank ?“

            Ich denke über den Sinn deines Post´s nach und erinnere mich an deine Zustimmung zu seinem Post auf Ks/911.

            Ich halte die Edda nicht für Religion, eher für eine Überlieferung unserer Altvorderen-Stämme.

          • Venceremos said

            Roland äußerte sich auch zur „Gottheit Odin“ und ihrem Aussehen !

          • Roland said

            Manche wissen bereits, daß ich aus verschiedenen Gründen, insbesonders auch wegen der Bevölkerungsentwicklung, die uns geleerten Märchen nicht einmal ansatzweise glaube. Zudem bin ich ein Verfechter der Meinung, daß wir Menschen noch niemals blöde und primitiv waren, auch nicht in der Steinzeit vor vielleicht 1500-1800 Jahren.

            Auch wenn ich nicht weiß, wie und was sich wirklich politisch/historisch abgespielt hat, so weiß ich dennoch, daß das uns geleerte Weltgeschehen vollständig erlogen ist und unser Geist in bestimmte falsche Richtungen gezielt gelenkt wird. Und dies wirklich mit primitivsten Mitteln.

            Eine menschliche Population wächst, wenn sie klein ist und sehr viel Platz zur Verfügung hat. Die Natur bietet in einem solchen Fall, wo nur alle 1000 Quadratkilometer einmal ein Mensch zu finden ist, Lebensmittel und alles Benötigte im Überfluß. Dies ist der Fall nach jeder großen globalen Katastrophe. Um sich herum findet man nur Beeren und Bären, die man pflücken oder jagen kann.

            Am Neuanfang steht praktisch nichts mehr aus der vorangegangenen Hochzivilisation zur Verfügung. Alles ist verschwunden, hinweggespült und begraben. Von Newton bis zur Atombombe haben wir gerade einmal 250 Jahre gebraucht. Und die 1500 Jahre bis Newton waren wir nur damit beschäftigt, uns zu vermehren und uns die verlorenengegangenen Kenntnisse der Zivilistion wieder anzueignen. Es gibt unendlich viele Beweise dafür, daß es eine hochentwickelte untergegangene Zivilisation gab.

            Christian hat oben schon auf Karl den Großen aufmerksam gemacht, der wohl samt Pfalzen ein Opfer der ersten Vollvergasung geworden war. Nach meinen „Ermittlungen“ standen ihm für seine Großtaten samt Kind und Kegel gerade einmal 1000 Seelen im großdeutschen Raum zur Verfügung.

            Zivilisationsschöpfung bedeutet viele Mannjahre Arbeitskraft. Auch das Abschlagen eines Faustkeils erfordert viele Mannjahre Erfahrung. Und von Newton bis zur Atombombe war eben die zivilisatorische Gesamtarbeit von rund 300 Milliarden Mannjahren nötig. Und bis Newton wurden nur 30 Milliarden Mannjahre geleistet und der Faustkeilschwinger Karl der Große durfte auf eine Arbeit von 0,003 Milliarden Mannjahre zurückblicken 🙂

            Uns wird aber weisgemacht, daß gerechnet vom Jahr 0 bis Newton 500 Milliarden Mannjahre Zivilisationsarbeit liegen und wenn wir bei den „Ägyptern“ anfangen sind es noch mehr!

            Tatsache ist, daß insbesonders der deutsche Raum der zivilisationsschaffendste war. Und deshalb stehen wir im Fadenkreuz. Waren wir vielleicht selbst die „Römer“? Bei all den Verfälschungen und Verdrehungen kann ich mir zwischenzeitlich alles vorstellen.

            Zitat Walter Haug:
            —-
            Köln war einst eine blühende römische Stadt mit akkurat gitterförmigen Straßennetz. Von einem Tag zum anderen verschwanden ihre 20.000 Bewohner. Und nach diesem Hyatus, der sich archäologisch genau belegen läßt, war die Stadt ein Trümmerfeld. Einrückende Franken konnten kein einziges Haus beziehen. Sie bauten Ihre Fachwerkhäuser auf Tabula Rasa.

            Sie mussten auf dem Trümmerfeld ihre Straßen neu anlegen, denn sie konnten den ehemals schachbrettartigen Verlauf der Häuserzeilen nicht mehr erkennen. Der heutige Straßenverlauf kennzeichnet den Slalom-Parcour durch die einstige Trümmerlandschaft (Bild 8). Und so erging es allen römischen Städten. Die Neubewohner machten es sich auf den Ruinen und dem getrockneten Überflutungsschlamm häuslich.

            Bei Trier wurde ein römisches Heiligtum gefunden, das größte seiner Art mit bis zu 70 Tempeln und Heiligtümern, alle Trümmer unter einer bis zu 5 m dicken Lehm- bzw. Schlammschicht, dem Schlamm der Sintflut.

            Auch ich weiß davon zu berichten. Als 1966 in meiner Gemeinde Wössingen bei Karlsruhe die Fundamente einer römischen Villa ausgegraben wurde, befand sich der Keller unter einer meterdicken Lehmschicht. Wenn man den historischen Bericht über den Untergang Kölns sucht, findet man ihn jedoch erst um 1350. Dort wird erzählt, dass das Rheintal und die ganze Stadt so hoch unter Wasser standen, dass die Stadtmauer mit dem Kahn überquert werden konnte.

            Und die Stadtmauer war auch das einzige, was vom antiken Kastell Köln im Mittelalter noch übrig geblieben war. Die Tatsache, dass ein so gewaltiges Ereignis wie die Auslöschung oder Vertreibung von 20.000 römischen Einwohnern Kölns in keinem antiken Dokument auftaucht, ist ein gewichtiges Argument für die Chronologie-Kritik, die z. T. davon ausgeht, dass die ganze Antike in ihren Dokumenten mittelalterlich gefälscht ist.

            http://www.sinossevis.de/upload1/_CR03___Mumien_der_Sintflut_pdf.pdf
            —————–

          • Frank said

            @Roland

            Eins sehr spannendes Thema. Über die Geschichtsfälschungen wird auch viel auf Autarkes Rattelsdorf berichtet und auch ich glaube daran und weiß aus den Büchern von Kammeier.

            Link zu AR:

            http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/search/label/Geschichtsf%C3%A4lschung

          • Roland said

            @Frank

            Weil Du Strichgemälde so gerne magst, habe ich da eines hingemalt. Bei 10 Mrd. Menschen habe ich die Bevölkerungsanzahl konstant gehalten. Der Rest ist wohl selbsterklärend.

            Danke für Deinen Rattelsdorf Link. Hochinteressant! Dies kommt mir alles entgegen. Aber ich denke, Vieles sieht noch anders aus wenn man eben die „Geometrie“ der Erde mit einbezieht, rasante Polbewegungen von 3000 km in einer Handvoll Jahren und dies vielleicht im Abstand von wenigen Jahrhunderten nicht für unmöglich hält und eben die vor noch wenigen Jahren bekannten Dinos nicht ins Reich der Märchen verweist.

            Ich spinne mal einfach herum. Unser Problem ist es leider, daß uns offensichtlich die Wahrheit verwehrt wird. Man braucht ja nur einmal über diese Pyramiden nachdenken, die weltweit mehr oder weniger gleichartig sind und in großer Anzahl existieren. Hat man vielleicht eine Katastrophe vorausgesehen und alles „Hab und Gut“ versucht in Sicherheit zu bringen?

            Uns wird immer alles irgendwie als „religiös“ und „rituell“ hingestellt. Wahrscheinlich wird man später auch den Tank von einem Motorrad als Weihwassertank deklarieren und den Tiger darauf als Wächter vor allem Bösen. Ich glaube denen gar nichts mehr. Einfach aus dem Grund, weil ich halbwegs erahnen kann, wie schnell sich eine Zivilisation entwickeln wird. Man sieht nämlich aus allen Überlieferungen, egal ob gefälscht oder wahr, daß der Verstand vorhanden war.Selbst wenn er nur zum langfristig vorausgeplanten Fälschen geeignet war 🙂

          • Frank said

            @Roland

            Da ich das Thema oder diese Thematik spannend finde ist AR natürlich eine 1A Adresse und immer werden wir nie übereinstimmen.

            Er mag halt arg die Hohlwelt-Theorie und ich kann mich damit irgend wie nicht anfreunden. Ansonsten ein ausgezeichneter Blog.

            Viel Spaß

          • Venceremos said

            @ Frank

            Für Dich in diesem Archiv zu finden:

            Hans Günther „Frömmigkeit nordischer Artung“

            http://nsl-archiv.com/Buecher/

            LG
            V.

        • Frank said

          @Vence

          Für Dich.
          Auch auf Gott und nicht NUR auf diesen Staat, geht der Hans ein.

          Erstaunlich, daß H. Söllner sich in seinem politischen Ansichten nicht weiter entwickelt hat !

          Ist es der Erfolg wie bei Marius Müller Westerhagen ?

          • bobermann said

            Viele ehemalige „Revoluzzer“ sind ohne das sie es selbst merkten im Kampf gegen Rechts untergebracht worden. Auf einen Nebenschauplatz. Auch Konstantin Wecker gehört dazu. Man hat ihnen die Zähne gezogen. Sie sind an ihren eigenen Texten ausgerutscht. Aus dieser Ecke ist nichts mehr zu Erwarten.
            L.G. b.

        • GvB said

          @Frank…:Deswegen lehne ich jede menschengemachte “Religion” ab.
          Der Schöpfer hat es nicht nötig Kirchen, Synagogen oder andere Tempel für Ihn zu errichten !
          Sehe ich ähnlich!
          Religionen sind eher Ideologien und spalten. (Sieht man immer wieder) Auch bei Ersatzreligionen wie den politischen Ideologien

          Was ist Geschichte, was sind Chronologien, was sind Mythen und Legenden?

          >Geschichte wird schonmal gefälscht im Sinne der Mächtigen, die damit Oberhoheit über unser denken haben wollen.

          >Chronologien sind eine Aneinandereihung von Daten u.Fakten…

          >Mythen und Legenden haben einen Kern von Wahrheit…mit schmückendem Beiwerk.. 🙂

          • Christian said

            Geschichte wird gefalscht………..sogar mehr als wir ahnen……….im Grunde genommen stimmt wahrscheinlich fast nichts.

            Gut zu sehn…………die Leipziger Demos die angebliche die Friedliche Revolution in der DDR auslosten…………die Perestroika
            war lange vorher geplant gewesen……….es galt ja ganz Europa zur EUDSSR zu machen und von dort aus die Welt (die Herrscher
            Familien aus dem Hause Jude verstecken sich dann wieder hinter der Burokratie,,die den Besitz verwaltet und behauptet alles
            gehort dem Volk)

    • Enrico, Pauser said

      Lieber Wanderer
      (Wir müssen uns vergegenwärtigen, wem die Regierung dient. Herausgefunden haben wir, dass unsere Politclowns an erster Stelle den Büttel für die Industrie spielt.)

      hmm, ich habe schon lange hinter die Kulissen geschaut und nenne die Verbrecher beim Namen—> es sind die JUDEN und mit DENEN verbandelte Typen!
      …mehr habe ich dazu NICHT zu sagen!

      Entweder es erkennt endlich JEDER, daß das global eingefädelte „FinanzJUDENtum“, hinter ALLem steht oder es ist einfach nur noch zwecklos, aufzuklären 😦

      Wann endlich kommen die „deutsch“ aus der Stockstarre, wenn man über JUDEN und oder Adolf HITLER redet/schreibt, um die verordnete 180° Denke zu begreifen?

      • Falke61 said

        Hallo Enrico

        „Wann kommen die „deutsch“ aus der Stockstarre…….“ Enrico ich habe da kaum noch Hoffnung so wie es hier steht kommt das doch nicht in Feensehn und was nicht in Feensehn kommt stimmt ebend nicht. Selber mal nachdenken und mal im Netz suchen macht doch sooo viel Arbeit. „Ich hab doch keine Zeit“. Fußball, Cola und Bier und Chips ist leichter zu verstehen das strengt nicht so an. Wohl dem der ein Konzept findet diese Triefnasen schnellst möglich wach zu bekommen. Außerdem wir hier wissen ja wie das Volk manipuliert wird über die Nahrung und andere Bereiche.

        Gruß der Falke

        • Frank said

          @Falke61

          Deine Hoffnungslosigkeit ist berechtigt und das betrifft nicht nur das deutsche Volk.
          Mit der Niederlage des deutschen Reiches am 08.05.1945 hat die letzte Schutzmacht, das Bollwerk der weisen Rasse über Jahrhunderte ,ihre Waffen gestreckt.

          Somit ist die Gesammtheit der weisen Rasse ist betroffen !

          Wenn die Zahlen stimmen und es vor Beginn dieses unsagbaren „Schlachtens“ namentlich zweiter 30ig-jähriger Krieg genannt, also 1914.:

          ca.: 36% weise Weltbevölkerung gab.

          vor dem 2. WK 28% weise Weltbevölkerung

          und Heute.:

          Unter 8% weise Weltbevölkerung.

          Somit haben deine Bedenken, welche Du Hoffnungslosigkeit nennst, tatsächlich ihre Begründung.

          Möge der Schöpfer diese, seinen Sinn offenbaren, weil mir erschließt er sich nicht .

          • Falke61 said

            @Frank

            Hoffnungslosigkeit ist berechtigt ja aber einen kleinen Funken bewahre ich mir an Wunder glaube ich zwar nicht vielleicht gibt’s doch noch eins. Wie heißt es so schön „das letzte Bataillon wird ein deutsches sein“. Es bleibt uns sowieso nichts anderes drüber als bis zur letzten „Patrone“ zu kämpfen wie immer diese Patrone aussehen mag.

            Gruß der Falke

          • Frank said

            @Falke61

            Unsere „Patronen“ können erst mal nur Aufklärung sein. Ich tue dies im kleinen Umfeld, sprich auf meiner Arbeitsstelle, bei meiner Mutter,meinem Sohn etc.
            Natürlich auf meiner Arbeitsstelle weniger die heißen Themen. Der Anfang ist gemacht, welcher auch bei mir funzte, mit der WTC-Story.

            9/11, die Mondlandungslüge etc. und dann langsam vorarbeiten an das „Gaskammertemperatur -Thema“.

            R. Faurisson´s Ausarbeitung: „Das Problem der Gaskammern“ auf Youtube ist da sehr hilfreich. 🙂

            Das letzte Bataillon ist auch mein kleiner Hoffnungsschimmer, auch wenn ich Nichts wirklich Greifbares/Reelles habe, stirbt doch die Hoffnung zuletzt.

            Du hast aber Recht damit, daß bei unserem erschreckend niedrigen Welt-Bevölkerungsanteil die Thematik Zeit, eine wesentliche Rolle spielt.

            Ab einem gewissen Prozentsatz ist der Fisch geputzt und leider unwiderrufbar !

            LG

          • Christian said

            Die Zahlen stimmen nicht………sondern sollen genau das bewirken Hoffnunslosgikeit……….ich denke die weisse Rasse wird uberleben……….aber es ist auch klar,dass die Chinesen nun mal in der Uberzahl sind……….,die Inder usw.!

        • Enrico, Pauser said

          Ich weiß was du meinst und ich habe es sehr oft durchgemacht, daß mir mitMenschen keinen Glauben schenken wollen, weil BlödSpiegel und CO es ja nicht aktuell bringen 😦

          …ich will hier nicht weit ausholen aber schau dir doch mal die Qualitätsmedien in ihrer jüdischen Berichtseerstattung – aktuell UKRANINE – an! DA KOMMT DEM mitDENKENDEM-DAS KOTZEN!!!

          ———–
          OT
          scheinbar können wirklich nur Auserlesene (INDIGOKINDER = Atlanter!) das AusmaSS der globalen Verarsche erkennen 😦

          …bleibt aufRICHTIG !!!

          LG

          • Falke61 said

            @Enrico

            aufRICHTIG aber immer- und „Qualitätsmedien“ die hab ich mir so gut wie abgewöhnt bis auf Natursendungen am liebsten über Schlesien oder Ostpreußen an sonsten nehm ich die Klampfe und spiel mir ein schönes Liedchen oder bin im Netz wie meistens hier oder bei Annette wenn ich die Zeit habe, muss meine bessere Hälfte pflegen ist nicht zuletzt ein Opfer dieser verdammten Bunzel-Funzel-Drecks Respubliki.

            LG Falke

          • Enrico, Pauser said

            Wer über den „inneren“ Feind des Volkes informiert sein will, muSS auch deSSen Waffen ( MSM ) nutzen, um auf dem Laufenden zu sein :mrgreen:
            …..heißt jetzt nicht, ich hänge den Tag voll an der Glotze aber ich schaue mir 1x täglich die zusammengefaSSte Systemkloake an, um meine MITTE wieder zu finden 😉
            —> Ich finde „fern SEHEN“ echt erweckend, wenn man denn damit umGEHEN kann!!!
            LG

          • Falke61 said

            Ja habe es etwas übertrieben dargestellt schaue auch mal in die Nachrichten wegen Wetter oder kurz bei den Klofrauen rein aber da lebt der Kasten sehr gefährlich wenn man das Geseiere hört und sieht, da fängt der Vulkan an zu brodeln dann fällt mir gleich wieder ein der Kasten kann ja nix für. Manchmal machen wir uns auch nen Spaß draus über das blöde Gesülze und Geäff von diesen „Komikern“.

            LG

  9. froschn said

    Seit ca. einem halben Jahr gibt es hier in „meiner“ Gegend deutlich mehr maximal Pigmentierte.

  10. Christian said

    Das kleine Deutschland hat zuviele Einwohner und nicht zuwenig.Die Indutrie lauft mit Robotern………Arbeitskrafte hat DEutschland genug.

    Es ist also offensichtlich,dass Deutschlands Volk beseitigt werden soll durch die Masseneinwanderung.

    Kein Problem Einwanderer zu haben………nun wirklich nicht………..aber die Masseneinwanderung muss gestoppt werden oder es wird
    kein Deutsches Volk mehr geben.

  11. GvB said

    Die Agenda gegen die weissen Völker..

    Jüdische Fotografin quält Kinder
    Veröffentlicht am 20. Januar 2014 von totoweise
    Wie auf der norwegischen Netzseite “Nationell” berichtet wird, zeigt die jüdische Fotografin Jill Greenberg bis zum 9. Februar 2014 auf einer Ausstellung im Fotografiska-Museum in Stockholm eine Reihe von Bildern, aus ihrer Serie “Endzeit”, auf denen traurige, wütende und weinende Kinder zu sehen sind. Die Kinder, welche größtenteils blaue Augen und blonde Haare haben, wurden bewußt gedemütigt und geärgert. Ihnen wurde die Kleidung weggenommen, Süßigkeiten gegeben und wieder weggenommen bis sie die gewünschten Emotionen für die Aufnahmen zeigten.
    Die Bilder sind breits vor einigen Jahren entstanden und sorgten damals schon für einigen Wirbel, ein anderer Fotograf schrieb dazu auf seinem Blog:
    “Jill Greenberg ist eine kranke Frau, die verhaftet und wegen Kindesmissbrauchs angeklagt werden sollte.“
    Obwohl Jill Greenberg sich keiner Schuld bewußt ist, sind auf der offiziellen Netzseite ihrer Galerie keine der Fotos mehr zu finden.

    http://totoweise.wordpress.com/2014/01/20/judische-fotografin-qualt-kinder/

    (Danke an „P“ für die Link-Übermittlung)

  12. Joker said

    Islamisierung stoppen – Grundrechte garantieren – Demokratie stärken
    Der linke Mob erwies erneut: Linke sind Todfeinde Deutschlands und seiner Demokraten

    http://michael-mannheimer.info/2014/01/23/der-linke-mob-erwies-erneut-linke-sind-todfeinde-deutschlands-und-seiner-demokraten/#more-27646

    „Nicht von ungefähr erinnert die antifa an die Kampfbünde der Sozialisten und Kommunisten zu Zeiten der Weimarer Republik. Denn ohne Frage knüpft die antifa an diese linksfaschistische Epoche an. Und ohne Frage wird sie von den gleichen linkspolitischen Seilschaften gelenkt und instrumentalisiert wie vor 90 Jahren. Die meisten Deutschen wissen wenig bis nichts über den brutalen Terror, den die Roten gegen die junge Weimarer Republik entfachten, um diese so entscheidend zu schwächen, dass man die verhasste Demokratie abschaffen und in Deutschland einen kommunistischen Staat nach dem Vorbild des russischen Bolschewismus errichten konnte. … Ohne den Straßenterror der Kommunisten wäre der Aufstieg der NSDAP als nationale Variante des Sozialismus vermutlich nicht möglich gewesen. Hitler versprach den Deutschen, mit dem roten Terror radikal Schluss zu machen – und traf damit die tiefen Friedens-Sehnsüchte der meisten Deutschen nach dem erst vor kurzem beendeten bis dato schlimmsten Krieg der Menschheitsgeschichte.“ Michael Mannheimer

    ***

    20. Dezember 2013, von Andreas Lombard

    Der Link Mob prügelt in Deutschland die Demokraten nieder. Rote Linie: Der Kampf gegen Sexismus, Rassismus, Homophobie und Antifeminismus

    Warum schweigt der Bundespräsident?

    Der Mob marschiert nicht mehr, er agitiert. Jeden Tag, fast überall in Deutschland, besonders in den Großstädten. Es ist ein Mob, der durch alle Schichten geht, der von ganz oben bis ganz unten reicht und von „meinungsbildenden“ Intellektuellen angeführt wird, die bekanntlich weder Putzfrauen oder Friseusen noch LKW-Fahrer oder Waldarbeiter sind.

    Ein Mob, der von den Medien und von zahlreichen staatlichen bis halbstaatlichen Institutionen motiviert und angefeuert, ja, gewollt und bestellt wird. Dieser Mob agitiert mit ansteigender Aggressivität. Natürlich ist er gegen Pogrome, aber bei näherem Hinsehen ist er nur gegen Pogrome, die nicht in seinem Sinne wirken, denn andere begrüßt er mit erstaunlicher Offenheit.

    Er ist dafür, dass Leute mit abweichenden Meinungen ausgegrenzt, mundtot gemacht und verfolgt werden, sobald sie dem eigenen ideologischen Vormarsch im Wege stehen. Wenn diese Anderen als Feinde von Frauen, Ausländern, Schwulen, Lesben oder ADHS-Erkrankten identifiziert werden. Obwohl, bei den Ausländern kommt es ein bisschen auf ihre Religion an. Und auf ihre Ideologie. Christen anzugreifen ist nicht so schlimm wie Muslime. Und „rechte“ Ausländer verdienen natürlich auch keine Schonung.

    „Rechte“ zu outen, zu diffamieren, ihnen ihre Existenzgrundlage zu entziehen und sie tätlich anzugreifen, ist besser, als es nicht zu tun. Der Mob ist prinzipiell in Pogromstimmung gegen alle Leute, die ihm nicht in den Kram passen. „WTF“ (für What the fuck!?), heißt es im Internet, sobald es von den Feinden der eigenen Gesinnung ein neues Lebenszeichen gibt.

    Die Bürgerkriegsstimmung, in die sich dieser Mob in Deutschland, aber auch in anderen europäischen Ländern hineinsteigert, schreit nach einem befriedenden Wort der jeweiligen Staatsoberhäupter, aber auf dieses Wort werden wir nach Lage der Dinge vergeblich warten. Statt dafür zu sorgen, dass die Bürger sich vertragen, statt den täglich eskalierenden Kampf um Abtreibung, Einwanderung, Homosexuellenrechte, Genderismus, Feminismus, künstliche Befruchtung und was da sonst noch alles kommen mag wenigstens zu dämpfen, beteiligen sich auch die obersten Repräsentanten der europäischen Völker am Kampf gegen deren Zukunft.

    Präsidentengattin Wulff brachte pressewirksam vorpubertäre Schulkinder mit Dildos in Kontakt, und Bundespräsident Gauck boykottiert jetzt die Olympischen Winterspiele in Sotschi. Warum? Vermutlich, weil Russland es wagt, anders zu sein als Deutschland. Weil die ganze Welt so werden soll wie Westeuropa und Nordamerika – mit sinkenden Geburtenraten, mit sozialer Atomisierung, mit Dekadenz und Verblödung, mit religiöser Taubstummheit, mit ultrasozialistischem Regelungswahn und sinnlos explodierendem Konsum auf Pump.

    Russland schließt eine lächerliche Gesetzeslücke im Kampf gegen jugendgefährdende Pornographie entsprechend den auch im Westen üblichen Altersgrenzen und verhindert neben der heterosexuellen auch die homosexuelle Pornographie für bestimmte Altersgruppen zu bestimmten Tageszeiten. Und was tut der fortschrittliche Westen? Er schreit auf gegen „Homophobie“ und beschimpft „Zar Putin“, der sich nicht mit dem zum „Wandel“ umgelogenen demographischen Niedergang abfinden will, als den finstersten Reaktionär aller Zeiten. Der Westen kann nicht einmal zwischen Homosexualität und Homosexuellen unterscheiden, zwanghaft muss er aber die zartesten Bedenken gegen die Sache selbst in einen Angriff auf die von ihr betroffenen Personen umdeuten. Und den Rest der Welt glaubt diese dumme Meute, die unsere eigene ist, eines Besseren belehren zu müssen.

    Die EU zahlt 6.000 Euro Prämie für einen einzigen integrierten Flüchtling. Für europäische Kinder zahlt sie natürlich keine 6.000 Euro. Die wenigen Kinder, die in Zeiten der Pille überhaupt noch geboren werden könnten, versucht sie vielmehr mit einem „Menschenrecht auf Abtreibung“, mit frühkindlicher Sexualerziehung (s.o.), vor allem aber mit einer flächendeckenden Propaganda für Promiskuität und Homosexualität (siehe „Estrela-Bericht“) zu verhindern.

    Das Geschrei, dass es in den Medien gäbe, wenn etwa 6.000 Euro für jedes neugeborene deutsche, spanische oder französische Kind gezahlt würden, wovon wir natürlich nur träumen können, kann sich inzwischen jeder vorstellen, der noch weiß, dass eine Familie aus Mama, Papa, Kind besteht und dass sie etwas Schönes ist trotz mancher Ausreißer, die bekanntlich überall vorkommen, wo es noch richtige Menschen gibt und nicht nur Maschinen, Fachidioten und größenwahnsinnige Weltverbesserer wie die frühere Ministerin Zypries, die allen Ernstes glaubt, dass der säkulare Staat kein Schicksal mehr kenne. Viel eher könnte sie glauben, dass die Welt eine Scheibe ist, denn das würde wenigstens einer gewissen Anschauung entsprechen, während ihre narzisstische Anmaßung, mit einer Handvoll Erfindungen und Gesetzesmaßnahmen das Schicksal ausknipsen zu können, jeglicher Anbindung ans wirkliche menschliche Leben auch in der Spätmoderne vollständig entbehrt.

    Wenn Jürgen Elsässer in Leipzig eine Konferenz abhält, die den Titel trägt „Für die Zukunft der Familie! Werden Europas Völker abgeschafft?“, dann wird den angekündigten Podiumsgästen Peter Scholl-Latour und Eva Herman von den Gegnern dieser Veranstaltung so lange eingeheizt, bis sie ihre Teilnahme absagen. Die Gegendemonstranten versuchten mit Parolen wie „Eure Familie kotzt uns an“ die Halle zu stürmen und trommelten gegen deren Metallwände, ohne dass die Polizei sie daran gehindert hätte. Die russische Rednerin Jelena Misulina, die auf ihrem Weg zur Veranstaltung von den Demonstranten sogar getreten wurde, stellte nüchtern fest, dass diese intoleranten, aggressiven und gut organisierten Leute nicht mehr die schwachen Schwulenvertreter von früher seien und man sie deshalb auch nicht mehr in Schutz nehmen müsse.

    Der Schwulenaktivist Wanja Kilber stürmte später in der Halle auf die Bühne und warf Misulina vor, das Blut von homosexuellen oder transsexuellen Jugendlichen, die angeblich getötet wurden oder Selbstmord begingen, an ihren Händen zu haben. Damit ist klar, auf welche Ebene die Gegendemonstranten die Auseinandersetzung heben wollen. Es geht ihnen um Blut, um Leben und Tod.

    Thilo Sarrazins Wohnhaus wurde mit Farbbeuteln beworfen, weil er sich nicht hatte einschüchtern und von seinem Auftritt in Leipzig nicht hatte abbringen lassen, und der Berliner Tagesspiegel kommentierte den Angriff auf das Haus des verdienstvollen früheren Senators im Hinblick auf seine Teilnahme an der „homophoben“ Veranstaltung mit unverhohlenem Verständnis, als ob die Beschädigung seines Hauses nicht nur erlaubt, sondern geradezu geboten wäre.

    Mit dieser Haltung ist der Tagesspiegel nicht allein. Die Gewalt, gegen die man täglich predigt, wird zugleich sehnlich erwartet, wenn sie sich denn nur gegen Deutsche und nicht gegen Ausländer richtet. Die neuen Barbaren sind nicht etwa jene aggressiven „Menschen mit Migrationshintergrund“, denen die Zivilgesellschaft deutschfeindliche Freifahrtscheine ausgestellt hat, sondern jene, die uns, die eigenen Leute, ans Messer liefern und jeden Verteidigungsimpuls als „rechts“ zu verunglimpfen und im Keim zu ersticken versuchen. Wenn unsere öffentlich wirkenden Intellektuellen über die von ihnen lizensierten Angreifer schreiben, „sie sind jung, mutig, mobil, hungrig, risikobereit, initiativ“, wie es ebenfalls im Tagesspiegel über Jugendbanden hieß, die in den Berliner U-Bahnen über wehrlose Einzelpersonen herfallen, und dann fortfahren: „Solche Menschen braucht das Land (…). Lieber ein paar junge, ausländische Intensivtäter als ein Heer von alten, intensiv passiven Eingeborenen“, dann sind unsere scharfrichterlich ambitionieten Medienintellektuellen, die sich vor lauter sadomasochistischen Zerstörungsfantasien nicht mehr einkriegen, solange sie ihnen nicht persönlich erliegen müssen, dann sind diese Medienleute und nicht unsere verirrten und zur Lynchjustiz herzlich eingeladenen jungen „Menschen mit Migrationshintergrund“ die neuen Barbaren.

    Der Mord von Kirchweyhe wurde, das ist in solchen Fällen längst üblich, mit einem noch intensiveren „Kampf gegen rechts“ beantwortet, und damit waren die Täter von vornherein entschuldigt. Logisch, dass wir unsere Gerichte nicht zur Bestrafung von Morden an Deutschen brauchen, die von Geburt rechts sind es nicht besser verdient haben. Diese Deutschen sind aber seltsamerweise immer nur die anderen. Noch hat kein Deutscher mit dem Finger auf sich selbst gezeigt, jedenfalls, keiner, der sich in diesen Fragen Autorität anmaßt und irgendwas mit Medien macht. Eine Frankfurter Juristin namens Ute Sacksofsky phantasierte jüngst in einem unserer einst vornehmsten Organe, in der Zeitschrift Merkur, darüber, dass das Aussterben der Deutschen ja gar nicht so schlimm wäre, weil dann ihr Territorium anderen überlassen oder der Natur zurückgegeben werden könnte. Der deutsche Staat dürfe im Rahmen seines „Neutralitätsgebotes“ keine positive Bevölkerungspolitik betreiben. Der Beitrag von Frau Professor strotzte nur so vor Neid auf die schmalen finanziellen Vergünstigungen, die andere Leute für ihre Kinder bekommen. Die Autorin hat selbst offenbar keine und kann daher die Deutschen umso hemmungsloser in die Tonne treten, diese seltsamen Menschen dritter Klasse, die nach zwei Weltkriegen ärgerlicherweise immer noch nicht von der Bildfläche verschwunden sind, aber von jetzt an ganz Europa finanzieren sollen.

    So, nun haben wir den notwendigen Rahmen abgesteckt, der uns hilft, das Folgende besser einzuordnen. An der Ruhr-Universität Bochum sprengen linksradikale Studenten in Weihnachtsmannkostümen eine juristische Vorlesung, um einen „rechten“ Studenten zu outen, und schlagen in dem dabei entstehenden Tumult dem Professor ins Gesicht, der sie des Saales verweisen will. Eine Webseite wie „Macker Massaker“ darf ohne jede staatliche Gegenmaßnahme erstens ihren zu brutaler Gewalt aufrufenden Namen tragen und zweitens wie im vergangenen Jahr in Düsseldorf die Parole „Männerkongress unmöglich machen“ ausgeben, so dass Kriminalpolizei und Staatsschutz die Veranstalter desselben vor gewaltsamen Übergriffen warnten, und das alles, weil auf diesem Kongress Gerhard Amendt sprechen sollte, der ehemalige Leiter des Instituts für Geschlechter- und Generationenforschung an der Universität Bremen, der jüdischer Abstammung ist.

    Amendt, ein untadeliger und international angesehener Wissenschaftler, Autor der Edition Sonderwege, unterscheidet nicht nur zwischen Frauenwohl und Feminismus, sondern auch zwischen Frauenwohl und Frauenquote, aber das allein macht ihn für die an deutschen Universitäten tonangebenden Radikalfeministen zum Objekt ihres so sinnlosen wie kostenintensiven Vernichtungsfeldzuges. Die Universität Düsseldorf ließ sich ausnahmsweise nicht einschüchtern. Anders ging die Universität Trier im Jahre 2011 mit dem israelischen Militärhistoriker Martin van Creveld, ebenfalls ein Jude, um. Auf Druck von mehr als einem Dutzend studentischer Hochschulgruppen wurde er als Visiting Fellow des Historisch-Kulturwissenschaftlichen Forschungszentrums entlassen, nachdem seine Thesen in einem Protestbrief als „frauenfeindlich, militaristisch, latent antiisraelisch, nicht zuletzt vulgärwissenschaftlich und methodisch primitiv“ gebrandmarkt worden waren.

    Dieses unsägliche Spiel, das der Freiheit von Forschung und Wissenschaft ebenso hohnspricht wie der besonderen Pietät, die wir uns dem jüdischen Volk gegenüber angeblich angewöhnt haben, wiederholte sich jüngst an der Technischen Universität Berlin. Die Fachschaft der TU hatte in Zusammenarbeit mit der Fakultät Wirtschaft und Management eine Veranstaltung mit Kurzvorträgen und Podiumsdiskussion zum Thema „Zwischen Gleichberechtigung und Gleichmacherei – brauchen wir eine gesetzliche Frauenquote?“ anberaumt. Eingeladen waren Thomas Sattelberger, ehemaliger Vorstand der Deutschen Telekom, Erik Marquardt, Mitglied der Kuratoriums der TU Berlin, Florian Schilling, Partner bei Board Consultants International, und Johannes Schneider, Tagesspiegel-Redakteur. Mit Gerhard Amendt und Bernhard Lassahn waren darüber hinaus zwei Autoren der Edition Sonderwege angekündigt.

    Lassahn ist ein durch und durch freundlicher Mann, dem irgendwann, nachdem er Vater geworden war, auffiel, dass beim Umgang unserer Gesellschaft mit Kindern und Familie mehr schiefläuft, als er für möglich gehalten hätte. Lassahn kritisiert im Interesse der Institution Familie den offenen Krieg zwischen Mann und Frau, den nicht etwa die Männer vom Zaun gebrochen haben, sondern radikalfeministische Frauen mit beliebig starker Unterstützung von interessierter Seite.

    Der „Blog der Marxistisch-Luhmannistischen Bildungsbrigade“ aber schrieb, da sei mit dem angekündigten Podiumsgespräch an der TU Berlin „eine unglaubliche kackscheiße im anrollen“, gegen die man rechtzeitig mobilisieren müsse, damit diese „antifeministen und maskulisten übelster sorte“ gar nicht erst zu Wort kommen: „die moderation übernimmt ein blassierter (!) typ mit wichtig klingendem namen.“ Aufgefordert wurde zum Vorbeikommen und Pöbeln. Kreativ sollte der Protest abgehen, gern auch unter Einfluss alkoholischer Lockerungsmittel. Das ist das Niveau, das heute ausreicht, um eine Hochschulveranstaltung zu sprengen, deren Initiatoren nach der klaren Ansage kleinlaut den Rückzug antraten. Kleinlaut gegenüber den pöbelnden Kommilitonen, soweit die überhaupt studieren, und aufrecht-entschieden natürlich nur gegenüber ihrem Gast Gerhard Amendt, den sie kurzerhand ausluden.

    Die wegen Amendts Einladung angefeindete Fachschaft übte sich auf Facebook in der gewünschten Selbstgeißelung.

    „Was haben wir falsch gemacht?“, heißt es dort. „Wir bedanken uns für die Kritik und haben daraus gelernt. (…) Dass viele Menschen die Einladung eines solchen Herrn als Beleidigung aufnehmen könnten, war uns nicht bewusst. Dort haben Weitsicht und Feingefühl unsererseits gefehlt. Darüber haben wir noch einmal viel diskutiert und unseren Ansatz überdacht. Wir sehen ein, dass es falsch war, einem Redner mit solch radikalen Einstellungen eine Bühne zu bieten, und haben Prof. Amendt daher ausgeladen.“

    Amendt schrieb seinerseits an die Fachschaft folgenden Brief, den er auch dem Präsidenten der TU zur Kenntnis gab:

    „Meine Ausladung (…) ist als respektvoller Versuch angelegt, mein Einverständnis dafür zu erlangen, dass meine Grundrechte auf freie Meinungsäußerung und Wissenschaftsfreiheit suspendiert wurden. Allerdings steht es nicht meinem Belieben, so etwas hinzunehmen, so wenig es in Ihrem steht, sich dem inneruniversitären Druck, den anonymen Drohungen aus dem Internet wie Teilen der Berliner Szene zu unterwerfen, die Beschneidung von Freiheitsrechten immer dann fordern, wenn Geschlechterbeziehungen jenseits von Platituden und Feindbildern erörtert werden sollen.

    Bedauerlicherweise beugt sich auch die Leitung der TU diesem Druck, statt dem Verhalten des Rektorats der Heinrich-Heine-Universität von 2008 und 2010 zu folgen, der unerschrocken zweimal Randalierwillige und Diskussionsverweigerer mit ordnungsrechtlichen Maßnahmen in die Schranken des Rechtsstaates verwiesen hat. Und es dürfte abermals die Berliner Gleichstellungsbürokratie sein, die diesmal ein Drohszenarium vor Ort ausgebreitet hat. Nochmals: Weder darf ich Ihnen die Verletzung meiner Grundrechte nachsehen, noch haben Sie oder die Universität ein Recht, solche Verletzungen hinzunehmen.

    Außerdem ist nicht nachvollziehbar, warum meine Quotenkritik zurückgewiesen wird. Kritisiere ich doch, dass die Quote Frauen ausnahmslos neuerlich dem traditionsreichen Verdacht aussetzt, dass sie es außerhalb der Familie allein nicht schaffen, sondern ein fördernder Ehemann oder staatliche Hilfe vonnöten seien, damit sie es schaffen. Das habe ich in einer kleinen Schrift unter dem Titel: Frauenquoten-Quotenfrauen. Einem geschenkten Gaul … dargestellt. Wahrscheinlich hat keiner der Kritiker das gelesen. Und entgangen scheint diesen ebenso, dass in Wien Medizinstudentinnen sich bereits gegen staatliche Bevorzugung wehren, weil sie keine Frau Dr. med. quote von Staats wegen werden wollten.

    Mehr als das scheinen die diskussionsunwilligen Gegner mir aber nachzutragen, dass ich 2009 mich gegen Frauenhäuser aussprach. Allerdings unterschlagen sie, dass ich stattdessen für Zentren für Familien mit Gewaltproblemen plädiert habe, die allen Familienmitgliedern professionelle Hilfe jenseits von politischen Ideologien leisten. Wer auf Feindbilder verzichten und sich mit meinen Analysen der Geschlechterverhältnisse auseinandersetzen will, dem empfehle ich Von Höllenhunden und Himmelswesen (November 2013). Es ist ein Plädoyer für eine neue Geschlechterdebatte, die auf Diskussion beruht und fremde Meinungen ertragen kann. Für den Abschied von Klischees über Gewalt in Geschlechterbeziehungen eignet sich auch das 2014 erscheinende aus dem Englischen übersetzte Handbuch über Familiäre Gewalt und Interventionen.

    Völlig unverständlich ist mir, wie angehende Akademiker sich von ‚Meinungen’ beleidigt fühlen können. Die Universität beruht gerade darauf, dass selbstverständlich Erscheinendes auf unhinterfragte Voraussetzungen reflektiert wird. Wer das nicht als privilegierte Chance für neue Erfahrungen erlebt, sondern sich davon beleidigt fühlt, der verkennt das Wesen der kritischen Analyse. Der sollte die Universität verlassen, denn anders wird er seine festgefahrenen Ansichten vor dem Einbruch fremder Perspektiven nicht schützen können. Sie hoffen in Ihrer Email, dass ich ‚ihre Lage nachvollziehen’ kann. Gewiss, aber ich messe Sie an ihrem politischen Verhalten. So mutig Ihr Unterfangen anfangs war, so haben Sie vergessen, dass Grundrechte wieder im Alltag auch kämpferisch bestätigt werden müssen.

    Bitte veranlassen Sie, dass innerhalb der TU und den sozialen Netzwerken, sowie Personen und Organisationen dieses Schreiben zur Verfügung steht. Selbstverständlich werde auch ich diesen außergewöhnlichen Vorgang der Öffentlichkeit und der Presse in geeigneter Weise zur Kenntnis bringen. Ebenso bitte ich Sie, mein Schreiben den verbliebenen Podiumsmitgliedern umgehend zur Verfügung zu stellen. Denn wahrscheinlich wollen weder der Schriftsteller, Bernhard Lassahn, der Redakteur des Tagesspiegel, Johannes Schneider, Dr. F. Schilling, Partner bei Board Consultants International, noch Thomas Sattelberger, ehemaliger Vorstand Deutsche Telekom, an einem durch Zensur ausgedünnten Panel sich beteiligen.

    Es ist bedrückendes Symptom, dass alle Welt dieser Tage über die Frauenquote spricht, dass aber ausgerechnet an der TU Berlin, Genderforscher und Frauenbeauftragte eine von Studenten initiierte Debatte abwürgen, ohne dass die Universität sich geschlossen gegen die Verletzung der Wissenschafts- und Meinungsfreiheit stellt?

    Mit besten Grüßen – Prof. Dr. Gerhard Amendt“

    Herr Marquardt vom Kuratorium sagte ab, weil Amendt ein „übermäßiges Geltungsbedürfnis (…) auf dem Rücken der Opfer von Rassismus, Sexismus und häuslicher Gewalt“ auslebe. Als Amendt ausgeladen war, wandte sich der Mob gegen Bernhard Lassahn, der angeblich den Frauen ihr Selbstbestimmungsrecht abspräche – ein frei erfundener Vorwurf. Lassahn sagte aus Protest gegen die Behandlung von Amendt ab. Die Veranstaltung fand nicht statt. Es gibt viele ernstzunehmende Leute, die längst gemerkt haben, was los ist, so zum Beispiel den Bischof von Chur, der dieser Tage sagte: „Mit großer Sorge sieht die Kirche, dass in öffentlichen Diskussionen und in den Medien mehr und mehr nur noch die Argumente des Genderismus toleriert werden. Wer anders denkt, wird gesellschaftlich ausgegrenzt und muss mit juristischen Sanktionen rechnen. Auf diese Weise werden die Grundrechte des Menschen bezüglich Religion und freier Meinungsäußerung zunehmend beschnitten.“

    Aus dem Schloss Bellevue aber dringt kein Mucks. Der Bundespräsident, zu dessen vornehmsten Aufgaben es gehört, dafür zu sorgen, dass, wenn schon nicht die Deutschen, dann wenigstens die „Menschen in Deutschland“ ein Wohlergehen haben, dass sie sich schlicht und einfach vertragen und ihr Grundrecht auf freie Meinungsäußerung uneingeschränkt ausüben können, dieser Bundespräsident schweigt, obwohl es längst um unsere Existenz geht, um Kinder, Familien und Zukunft. Das Schweigen des Bundespräsidenten lässt nichts Gutes ahnen.

    Quelle:

    http://ef-magazin.de/2013/12/20/4769-rote-linie-der-kampf-gegen-sexismus-rassismus-homophobie-und-antifeminismus

    Anmerkung: Es geht diesen Linken Verbrechern nicht um die Rechte von Frauen, es geht um die Zerstörung der Gesellschaft, der Familie und damit um die Zerstörung von Staat und Zivilisation. Die Linke in Europa will einen neuen noch schlimmeren Kommunismus als der, der in dem Reich des Pol Pot üblich war. Bei Pol Pot reichte schon das Tragen einer Brille zum Abschlachten in den Reisfeldern. Bezeichnend ist das der Staat die EU diese Verbrecherbande auch Finanziert.

    KAMPF DEN NWO POLIT KOMMUNISTISCHEN GENDER HOMO PEDOKRIMINELLEN; FEMINISTISCHEN MÄNNER HASSENDEN FAMILIEN GESELLSCHAFTS ZERSTÖRENDEN;
    GLEICHGESCHALTETEN BEZAHLTEN AUFTRAGS LÜGNERN DES KAPITALS!

    KAMPF DER SOZIALISTISCHEN TOLERANZ; KAMPF DER ANTICHRISTLICHEN LÜGE!

    WIDERSTAND LEISTEN!

    • goetzvonberlichingen said

      Neues vom Gauckler der Beliebigkeiten. Viel sagen ..aber ohne substanziellen Inhalt.

      Der „Bundespräsident“ Joachim Gauck warnt im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung davor, in der Debatte über Einwanderer aus Osteuropa vorschnell Ängste zu schüren.

      Es sei gefährlich für den inneren Frieden, wenn man suggeriert, dass Zuwanderer Deutschland schaden, Arbeitsplätze wegnehmen oder das Sozialsystem gefährden. „Einwanderung tut diesem Land sehr gut“, sagte Gauck der FAZ.
      Probleme benennen, keine Diskriminierung

      Zwar bereite Zuwanderung auch Probleme. Die politische Korrektheit dürfe nicht verhindern, dass man sie benennt, so Gauck. Die Roma etwa seien in Europa noch immer eine diskriminierte Minderheit. Jedoch seien „populistische und extremistische Strömungen“ in Deutschland „zum Glück“ nicht stark.

      Viele Menschen in Europa haben Angst, ihre nationale Identität zu verlieren, glaubt der Bundespräsindent und sagt: „Ich bleibe bis zuletzt Europäer, und zwar gerade, weil ich Deutscher bin.“

      http://www.stern.de/politik/deutschland/zuwanderung-aus-osteuropa-gauck-keine-angst-vor-einwanderern-2085320.html
      —-
      Danke, ich habe schon gekotzt!
      Der Kübel ist voll.

  13. Dr No said

    Ich habe schon lange nichts mehr vom mir hochgeschätzten Adler Aufstieg gehört bzw. bei youtube gesehen. Ich hoffe er hat die Ufo Sichtung an Sylvester heil überstanden und würde mich freuen, wenn er bald mal wieder was „Neues“ von sich oder seinen Antifa-Freundchen berichten könnte 🙂

    • Falke61 said

      Habe auch gerade bei YouTube nachgeschaut nichts zu sehen von unserem Großen Segler

      Hey Adler wenn de krank bist dann schnelle und gute Besserung würde gern wieder mal berlinern außer dem haste ja auch immer nen guten Beitrag gebracht.

      Gruß vom Falke

  14. Dissident said

    Unser Gott hat uns (als Volk) verlassen, aufgegeben . . .

  15. froschn said

    Es dauert nicht mehr lange und da sind wir Deutschen diejenigen mit Migrationshintergrund. Da reicht es schon wenn du vom ersten in den dritten Stock ziehst.

  16. neuesdeutschesreich said

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

  17. […] « Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. […]

  18. cashca said

    Fremdeinwanderung ist also nach Merkles Worten alternativlos und das Beste, was den Deutschen passieren kann.
    Die weiß doch nicht mehr, was sie da sagt! Soviel Dummheit muß man erst mal verdauen.

  19. goetzvonberlichingen said

    Nur mal so, was da gerade abgeht:

    Neues aus der Zionskirchstrasse….

    Die in unserem letzten Rundschreiben zitierte Frage aus der Anhörung der Grünen Fraktion mit Vertreter/innen verschiedener Organisationen (LSVD, GEW, ver.di, VeLSPol, LAG Lesben&Schwule Grüne BW) im Stuttgarter Landtag vom 20.04.2012 stammt offenbar nicht von Brigitte Lösch sondern von einer anderen Frau aus dem versammelten Kreis mit ähnlichem sprachlichem Idiom. Wir korrigieren den betreffenden Absatz deshalb wie folgt und bitten Sie, bei eventueller Weiterverwendung unseres Newsletters, dies dort ebenfalls richtigzustellen:

    Derzeit sorgt ein Tonmitschnitt der Auftaktveranstaltung für den »Aktionsplan für Akzeptanz und gleiche Rechte« vom April 2012 für Aufsehen. U.a. fragt darin eine namentlich nicht bekannte Rednerin unter Anwesenheit der Vizepräsidentin des Landtages Brigitte Lösch (Grüne): »Wir müssen auch verhindern, dass die Kirchen so einen Aktionsplan torpedieren. Gerade in der Sexualkunde in der Schule zum Beispiel ist der Einfluss der Kirchen verheerend; dass über Abtreibung lange nicht geredet werden durfte, da haben sich irgendwelche Rechtsaußen, evangelikale Gruppen unglaublich eingemischt. Das ist auch so ein entscheidender Punkt: Wie verhindern wir, dass die Kirchen ihren Einfluss geltend machen und vieles verwässern, was wir vorhaben?« Weder Frau Lösch noch sonst jemand hat dem widersprochen. Damit ist klar, dass von Anfang an geplant war, nur die Interessen bestimmter Gruppen zu bedienen und eine offene Diskussion zu verhindern.

    Mit freundlichen Grüßen, Ihre

    Hedwig von Beverfoerde
    Initiative Familienschutz., Büro Berlin- Zionskirchstr. 3, 10119 Berlin,

    • Christian said

      Das meine ich…………das Christentum in Form der Evangelischen Kirchen ……..kann helfen .So sind z.B. die Schwulenehen in den
      Kirchenkreisen nicht vorhanden………man macht so etwas einfach nicht……..!Kindersex ebenso………..nicht durchsetzbar.

      Das gleiche gilt f. den Islam oder Bhudismus…………..Kindersex ist einach nicht machbar………deswegen sollten wir festhalten an
      Religionen………meine Kinder mussen noch in die Kirche……..!Was die dann spater machen ist mir egal…….!

  20. Skeptiker said

    Türken und der Aufbau Deutschlands…!!!!

    Gruß Skeptiker

    • Gut Skepti, danke! 😉

      Gruss Maria

    • Frank said

      @Skepti

      Ab 4;47min.:

      „Es gibt etwas was man gegen die angebliche türkische Macht unternehmen kann, nämlich guten alten deutschen Stahl mitten in euere Fressen, ihr lächerlichen…….“

      *loool*

      dann rummst auch noch eine 8/8er !!

      Geil! 🙂

      • Skeptiker said

        @Frank

        Ab der 8 Minute, kein Ausländer in Deutschland, aber dann kam der Befehl von oben.

        Türkische Gastarbeiter kamen auf Druck der JUDEN

        Nach den verheerenden Schäden des Zweiten Weltkrieges erholte sich Deutschland zu Ende der 1940er Jahre erstaunlich schnell. Bereits 1950 überschritten die Reallöhne das Vorkriegsniveau, die Wirtschaft boomte enorm. Es war die Zeit des sogenannten Wirtschaftswunders. In dieser Situation benötigte die deutsche Industrie immer mehr Arbeitskräfte. Um diesen Bedarf zu decken, schloss die Bundesregierung ab 1955 Anwerbeabkommen mit verschiedenen Staaten; das bekannteste davon ist wohl jenes mit der Türkei aus dem Jahr 1961. Eine schöne Geschichte mit einem Haken: Sie ist ein Mythos. Heike Knortz weist in ihrem Buch “Diplomatische Tauschgeschäfte http://www.assoc-amazon.de/e/ir?t=httpwwwunzens-21&l=as2&o=3&a=3412200743“ auf die wahren Gründe der Anwerbeabkommen hin.

        Problematische NATO-Partner Italien und Türkei

        Während der wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland seinesgleichen suchte, verlief die Entwicklung in anderen NATO-Staaten nicht so günstig; Italiens Wirtschaft kam nach dem Krieg erst langsam wieder in Schwung. Vor allem der Süden des Landes war von grassierender Arbeitslosigkeit betroffen, die Einkommen und der Ausbildungsstandard waren niedrig. Italien geriet gegenüber Deutschland immer mehr ins Hintertreffen, was sich vor allem in einer stark negativen Handelsbilanz niederschlug.

        ========================
        Quelle: eher hier viel mehr

        http://thenewsturmer.com/OnlyGerman/T%C3%BCrkischeGast.htm

        Gruß Skeptiker

  21. Skeptiker said

    @Frank

    Ich musste google mit mein Mailkonto synchronisieren. (Was immer das auch soll)

    Weil es lief nur noch zum Kotzen.

    Jetzt läuft es wunderbar.

    Warum muss man eine Suchmaschine mit ein google Konto synchronisieren?

    Mich nervt sowas.

    Gruß Skeptiker

  22. Doering said

    Gysi und Dr. Runge, 1990 im Zwiegesrpäch:

    Kurz nach der Wiedervereinigung hatte die „Arbeiterin” Frau Dr. Irene Runge (jüdischer Kultusverein, ehemalige IM des MfS) ein Interview mit dem „Arbeiter” Gregor Gysi (SED, PDS, LINKE) gemacht, wo beide ihre Vorstellungen für ein zukünftiges Deutschland und dessen Umgestaltung durch eine linke Politik äußerten:

    IRENE RUNGE: Wer sind denn Deine Landsleute? GREGOR: Na, die Ossis …
    IRENE: Sind nicht alle Deutschen Deine Landsleute?
    GREGOR: Naja. Sie werden es sicherlich, aber bestimmt nicht alle.
    IRENE: Aber es gibt keine Ossis mehr. Aber der Ossi, der bleibt in uns erhalten.
    GREGOR: Sind wir also wieder bei diesem psychologischen Problem angekommen. Ich fürchte, viele Menschen werden psychisch fast krank werden.
    IRENE: Wir in Berlin, wir sind ja einigermaßen gut dran. Grün, rosa, rot … Aber anderswo, ich könnte mir nicht vorstellen, außerhalb Berlins zu wohnen, wenn ich in Deutschland bleibe. Hast Du Vorstellungen von diesem zukünftigen Berlin als Weltstadt? Als europäische Weltstadt? Mit einem jüdischen Bevölkerungsanteil, mit vielen Fremden, mit Asiaten, Türken, Bayern, Russen, Amis, Schwarze, Bunte – vielmehr kann ich mir aber auch nicht vorstellen.
    GREGOR: Du sprichst von der BRD und ich vom geeinten Deutschland, wir sprechen also von zwei völlig verschiedenen Dingen.
    IRENE: Das heißt aber, daß sich in der BRD dann einiges ändern wird …
    GREGOR: Natürlich ändert sie sich, sie ändert sich schon dadurch, daß wir ihnen den sogenannten Ostblock mitbringen …
    IRENE: Heißt das, sie knallen die Türen nicht zu?
    GREGOR: Das werden sie wohl nur sehr begrenzt können.Ich bin unbedingt dafür, daß viele von überall kommen, das macht das Treiben bunter. Und wenn die Chinesen das Reisen gen Deutschland erst entdecken …
    IRENE: Dann gibt es hier ein kleines Chinatown, und dann müssen noch die Koreaner kommen, die sich um die Gemüseläden kümmern, 24 Stunden am Tag.
    GREGOR: Ach, und dieses türkische Fleisch, das sie drehen und grillen, das habe ich zum ersten Mal in Istanbul gegessen … Weißt Du, den Leuten ist ja heute nicht sehr behaglich zumute. Und daraus folgt dann auch Ausländerfeindlichkeit. Aber man kann diese Lage auch ausnutzen, ich sage das Wort sehr bewußt, und erklären, daß es nur zwei Möglichkeiten gibt: Entweder wir lösen die Probleme der Ausländer in ihren Heimatländern mit, oder die Probleme kommen zu uns. Und wer letzteres nicht will, muß ersteres tun. Es nutzt nichts, wenn Leute gegen Ausländer sind, sie anpöbeln, verprügeln, sogar erschlagen. Der ganze reaktionäre Weg ändert nichts. Sie werden dennoch kommen, massenhaft, es gibt keinen Ausweg, außer, man ändert die Lage innerhalb der Dritten Welt. Dort kann man aber erst was verändern, wenn man es hier geändert hat. Anders ist das nicht machbar. Das heißt, wir brauchen massenhaftes Denken in globalen Dimensionen. Und das ist die Situation. Wir waren ein isoliertes Land und haben wenig darüber, davon gelernt. Im übrigen bin ich für multikulturelle Gesellschaften.
    IRENE: Deutschland als Einwanderungsland? Mit quotierter Immigration und Asylrecht? Mir wäre das sehr wichtig, um der Germanisierung eine Internationalisierung entgegenzusetzen … „
    Quelle: Irene Runge / Uwe Stelbrink “Gregor Gysi:»Ich bin Opposition«”, dietz berlin 1990, S. 64-69

  23. Solange die Menschheit noch religiös ist (ein religiöser Mensch ist jemand, der die originale Heilige Schrift NICHT versteht, unabhängig von “Glaube” oder “Unglaube”), ist kein einziges Zivilisationsproblem lösbar:

    Einführung in die Wahrheit

    Die Flüchtlingsproblematik (es gibt keine “politische”, sondern immer nur Wirtschaftsflüchtlinge) kann wie alle anderen Zivilisationsprobleme erst NACH dem Verständnis der makroökonomischen Grundlagen (die nicht an Universitäten gelehrt werden) wissenschaftlich diskutiert werden. Besonders wichtig ist in diesem Zusammenhang das Kapitel 2d “Die Überführung der Zinsrate des Kapitals in den Arbeitsertrag aller Arbeitenden”:

    Wohlstand für alle

  24. froschn said

    *räusper* …ähm…ich muss wech… 🙂

  25. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. « lupo cattivo – gegen die Wel… […]

  26. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  27. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  28. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  29. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  30. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  31. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  32. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  33. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  34. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  35. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  36. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  37. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  38. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  39. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  40. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  41. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  42. arkor said

    in dem Zusammenhang ist wichtig, Wilhelm Kammeiers Beweisführung zur Fälschung des Mittealters und aus dem führt sich dann die Fälschung der Antike weiter ab, mit dem dubiosen Abbrennen aller antiken Bibliotheken und dem AUSSONDIEREN DES FEUERS, dass dann merkwürdigerweise je eine KOPIE für die heutuge GESCHICHTSSCHREIBUNG zurück ließ.

  43. arkor said

    wir haben einen unschätzbaren Vorteil, durch die BRD.Weil diese keine Staatsbürgerschaften vergeben kann, sowie in Verbindung mit der Haagener Lanmdkriegsordnung, können wir zweifelsfrei jegliche Einwanderung als ILLEGAL AUSWEISEN, auch dei BRD-geborenen Migranten, und einen Volksentscheid, bei denen diese mitabstimmen als ungültig zweifelsfrei abwehren. SIE SIND KEINE NATÜRLICHEN rECHTSPERSOMNEN und können es auch erst mal nicht werden.. Ich habe das auf politaia damals in Verbinung mit den natürlichen Rechtspersonen und ihrer unauslöslichen Verbindung mit dem völkerrechtlich relevanten Subjekt auseinander gelegt. Auf politia deshalb, weil bekannt war, dass schon eine Klage läuft, also der Verfassungschutz die Seite überwacht und damit die Informationen liest und damit als BRD-Stelle zur Kenntnis nimmt. Damit ist jeder Weg der BRD in irgend einem Rechtsrahmen, der als rechtssstaatlich zu bezeichnen ist, unmöglich ist.
    Wir haben alle Möglichkeiten, weil wir das RECHT haben. Leider habe ich die entsprechende Mitstreiter nich nicht gefunden. Aber egal, es ist alles festgehalten und wurde in den öffentlichen raum gestellt und gesichert. Egal was kommt.

  44. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  45. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  46. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  47. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  48. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  49. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. Der Sozialdemokrat -Jurist und Jude- Otto Landsberg, erklärte schon vor 95 Jahren zum Frieden (Diktat) von Versailles 1919: “Dieser Friede ist ein langsamer Mord des deutschen Volkes.” Er wusste, von was er sprach! hier weiter […]

  50. […] Die Einwanderungspolitik kommt einem langsamen Völkermord gleich. ASYLPOLITIK. MULTIKULTUR. VOLKSTOD? Ist es möglich, daß hinter der Einwanderung nach Europa viel mehr steckt, als Massenmedien und Politik uns erzählen? hier weiter […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: