lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

  • Abonnieren

  • Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 4.114 Followern an

  • Lupo bei der Arbeit

  • Zitat Josef Pulitzer

    Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.
  • Your Destiny


    maria-lourdes-blog


    logo_allure 500x 120


    CCRESTED Logo




    bereicherungswahrheit-logo-980x123px


    alpenschau-500x75px-1


    esoterik-plus-banner-500x70-px


    weltkrieg-banner







  • Der kleine Nazareno

    In Brasilien leben ungefähr 25.000 Kinder völlig verwahrlost auf der Straße. Jeden Tag kämpfen sie um ihr Überleben, und gegen die Realität: Hunger, Kälte, Prostitution und Drogen – dabei leben sie in ständiger Angst vor gewalttätigen Übergriffen von Banden und der Polizei. Maria Lourdes und Lupo Cattivo unterstützen den kleinen Nazareno mit einer Patenschaft! Helfen Sie mit, sagt Maria Lourdes!

    Spende Nazareno

    Nazareno besuchen
  • WARNHINWEIS

    Dieser Blog kann kurzfristig zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen , bei regelmässiger Verabreichung sollte er jedoch nach aller Erfahrung die Laune und das Freiheitsgefühl erheblich verbessern!

    Die 17 taktischen Regeln des Desinformanten - Hat man diese verinnerlicht, wird es dem Troll unmöglich, davon mit Erfolg Gebrauch zu machen. hier weiter

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 4.114 Followern an

  • NO COPYRIGHT

    sämtliche lupo-cattivo-Informationen/Hintergründe/Artikel dürfen (unter Hinweis auf die Quelle) ohne Rückfrage weiterverbreitet werden, denn die Weiterverbreitung von Information ist derzeit das schärfste Schwert zur Verhinderung weiterer Pläne der Pathokratie. Es geht nicht um: WER HAT'S ERFUNDEN ? das Rad, sondern dass es von möglichst vielen benutzt wird !
  • Themen

  • aktuell meistgelesen

  • Neueste Kommentare

  • Übersicht ältere Artikel

  • Empfehlungen

    Sie sagten Frieden und meinten Krieg - Die wahren Ziele der US-amerikanischen Außenpolitik. Die Methoden, mit denen US-amerikanische Regierungen ihre Kriege seit 1846 als Feldzüge für Frieden, Freiheit, Menschlichkeit und Demokratie deklariert und doch oft als Intrigenspiele inszeniert haben. hier weiter
     
    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten - Wissen Sie wie der "Qualitätsjournalismus" gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter
     
    Das dritte Auge öffnen - Erleben Sie die Kräfte jenseits der sichtbaren Realität, entdecken Sie Ihre paranormalen Kräfte und lassen Sie sich von Ihrem höheren Bewusstsein zu mehr Glück, Erfolg und Lebensqualität führen. hier weiter
     
    Die 7 Schleier vor der Wahrheit - Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter
     

  • Die Heilkraft der Kokosnuss - Sie wird in tropischen Ländern "Königin der Nahrungsmittel" genannt. Weil es wohl keine Krankheit, kein Gesundheitsproblem gibt, das die Kokosnuss nicht zu lindern, zu heilen und zu verhindern vermag. hier weiter

    14/18 - Obrigkeitshörige Deutsche, kolonialistische Engländer, revanchistische Franzosen, betrügerische Russen und rassistische Amerikaner, sie alle mischten mit im großen Spiel der Mächte. hier weiter

    Wahrheit über den Ersten Weltkrieg - Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Neuerdings beginnt sich eine andere Version durchzusetzen: hier weiter

    50 Thesen zur Vertreibung - Ursachen, Verlauf und Folgen der Vertreibung von rund 14 Millionen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Der US-amerikanische Völkerrechtler und Historiker Alfred de Zayas bietet diese Information in bestechender Klarheit. hier weiter

    Deutsche und Juden vor 1939 - ein Deutscher und ein Jude, begaben sich dazu auf Spurensuche, legten frühe gemeinsame Wurzeln frei und entdeckten über die Jahrhunderte viel Verbindendes, ebenso manches, das trennte. hier weiter

    Millionen Kriegskinder sind unter uns - Sie haben den Bombenkrieg oder die Vertreibung miterlebt, ihre Väter waren Soldaten, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren...hier weiter

    Alliierte Kriegsverbrechen - Nur für Leser mit starken Nerven! Terrorbombardements gegen deutsche Zivilisten, Vertreibung, Massenvergewaltigung, Nachkriegs-KZs, Hungerterror gegen Kriegsgefangene, Einsatz beim Minenräumen...hier weiter

    Verschwiegene Schuld - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. hier weiter

    Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir als Krankheiten. Von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht... hier weiter

    Ärzte gefährden Ihre Gesundheit - Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. hier weiter

    Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert? Eva Herman demaskiert die Protagonisten dieses Kartells. Die Autorin ist überzeugt: »Wir werden täglich getäuscht.« Als langjährige Tagesschau-Sprecherin, Journalistin und Erfolgsautorin kennt Eva Herman die Mechanismen und Strategien des Kartells nicht nur sehr genau. Sie hat sie selbst zu spüren bekommen. hier weiter

    Langzeitnahrung – BP-5 ist eine Art Müsliriegel der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muß nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. hier weiter

    Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

    666 – Die Zahl des Tieres - Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

    Begegnungen mit einer anderen Realität: Augenzeugen berichten! Existiert mitten in unserer Realität eine zweite Welt voller phänomenaler Wunder und überirdischer Erscheinungen? Gibt es Menschen, die gleichzeitig in beiden dieser Welten leben... hier weiter

    Töten auf Tschechisch - Die Massaker im Nachkriegs-Tschechien. Die Aufnahmen belegen erstmals, was Augenzeugen und Historiker seit Jahrzehnten behaupten und nie mit Bewegtbildern beweisen konnten: hier weiter

    Alois Irlmaier - war einer der besten Hellseher, die jemals auf deutschem Boden geboren wurden. Sehen Sie eine umfassende Darstellung seiner Prophezeiungen. hier weiter

    Ich seh´s ganz deutlich! Alois Irlmaier gab Angehörigen Auskunft über Vermisste und sagte mit seinen Prophezeiungen dramatische Ereignisse und Veränderungen für Europa voraus, die teilweise bereits eingetroffen sind. hier weiter

  • Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt.

    Großes Pfefferspray

  • Massenmigration als Waffe
    warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer >strategisch gesteuerten Migration< einsetzen, um politische Ziele durchzusetzen, die ansonsten für sie unerreichbar wären... hier weiter

    Erinnerung ans Recht
    Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung. Ihr bisheriger »Erfolg« beruht zu großen Teilen darauf, dass wir Bürger unsere Rechte gar nicht kennen... hier weiter

    Eine traurige Tatsache
    Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Der Atlas der Wut
    lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter

    Krisenvorbereitung
    Viele Plattformen im Netz haben es bereits angekündigt … und rechnen mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:»Sind Sie vorbereitet?« hier weiter >>>

    Wie Medien Krieg machen
    Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Verbot von Bargeld
    Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen… hier weiter

    Deutschland Erwacht
    Im ganzen Internet findet man kaum Informationen über den Buren Nicolaas van Rensburg. Besonders viel hat er über den 3. Weltkrieg gesehen. hier weiter

    Vernichtung Deutschlands
    Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“
    Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Abwehrstock
    Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Langzeitlebensmittel
    Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Wie Medien Krieg machen – Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

    Feldpost – In diesen Briefen, E-Mails und SMS-Nachrichten, deren ausschnittweise Veröffentlichung im Magazin der Süddeutschen Zeitung die Bundeswehr verhindern wollte, kommen die Frauen und Männer zu Wort, die für uns in den Krieg ziehen müssen. Sie bieten einen bestürzenden und bewegenden Einblick in ihren Alltag und erzählen offen von einer Wirklichkeit, von der wir kaum eine Vorstellung haben. hier weiter

    “Die reden – Wir sterben”: Diese traurige Bilanz zieht der langjährige Berufssoldat und Oberstleutnant a. D. Andreas Timmermann-Levanas aus über 20 Jahren Berufserfahrung. Er schildert erschütternde Erlebnisse und kritisiert grundsätzliche Probleme der Einsatzarmee. hier weiter

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Frohe Weihnachten für alle Menschen in der bunten und toleranten Multikultiwelt – Mit drei Verletzten – ein Angesteller musste im Spital genäht werden – endete Donnerstagnacht eine Weihnachtsfeier am Grazer Schloßberg …Asylanten attackierten die Gäste…  mehr hier

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    Böse Gutmenschen – Sie sind gut organisiert, sie sitzen in den Parlamenten, in der Regierung und in den Redaktionen, sind Richter und Staatsanwälte – und sie sind alle dem linken Spektrum zuzuordnen. Sie treiben ganze Armeen von Mitläufern vor sich her. hier weiterlesen>>>

    Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter >>>

    Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Geschenkgutschein – Endlich ein Geschenk, das garantiert passt! Sie bestimmen den Gutscheinbetrag – und der oder die Beschenkte kann sich dann aus unserem reichhaltigen Programm die Bücher, CDs und DVDs aussuchen, die ihm oder ihr am besten gefallen. Hier weiter>>>

    Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Macht und Missbrauch –  Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Geändert hat sich bis heute nichts, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden… hier weiter

    Die Magie der Rauhnächte – Der bewusste Umgang mit den Rauhnächten eröffnet uns einen tiefen Zugang für die Zeitenwende zwischen den Jahren und die Möglichkeit, das kommende Jahr positiv selbst mitzugestalten und zu beeinflussen. Es ist deshalb auch hilfreich unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Vorhaben im kommenden Jahr zu lenken.hier weiter

    Liebe und Dankbarkeit sind mächtige Worte. Wer entsprechend in Liebe und Dankbarkeit handelt wird Wunder erleben… hier weiter

    Wären die globalen Eliten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft Teil einer Verschwörung: es wäre die geschwätzigste Verschwörung der Weltgeschichte. Denn jeder kann nachlesen, welche Pläne sie verfolgt und welcher Utopie sie anhängt. Das Publkum jedoch ist dazu erzogen worden… hier weiter

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    “Energie senden” – Was Du aussendest wird Realität! Das Gerede vom „Energie senden“ ist kein Humbug. So ziemlich jeder wird bestimmte energetische Phänomene erlebt haben; in Wahrheit erleben wir sie jeden Tag. Konkrete Beispiele, die jeder schon einmal erlebt hat, finden Sie hier!

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Wie souverän ist Deutschland wirklich? Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. hier weiter

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Eine Welt des Bösen – Welche Geisteshaltung steht hinter den Verschwörern, die unsere Welt in den Abgrund führen? Warum sind all die Abscheulichkeiten in unserer heutigen Welt überhaupt möglich? Welch grausame und menschenverachtende Ideologie muß jemand besitzen, der die Völker der Welt eiskalt und berechnend in Krieg und Chaos stürzt? hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Die 13 satanischen Blutlinien – Die 13 Blutlinien werden richtigerweise als die 13 Satanischen Blutlinien bezeichnet, denn die dazugehörenden Familien gehören zu den führenden Satanisten dieser Welt und sehen den Teufel als ihren wahren Gott an! Diese satanischen Familien sind Experten auf dem Gebiet des Satanismus und bauen ihre Macht aufgrund okkulter Praktiken und teuflischer Rituale immer weiter aus. hier weiter

    Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter >>>

    Topinambur – die Allzweck-Knolle für Wintertage – Sie war die Kulturpflanze der Indianer überhaupt, da sie sowohl roh wie auch gekocht verzehrt werden kann. Durch ihren hohen Vitamingehalt diente sie auch der Vorbeugung gegen Krankheiten. Da sie auch bei Frost auszugraben ist, galt sie bei diesem Urvolk als Nahrungsreserve für Notzeiten. hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen?Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet! Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. hier weiter

    Zahnschmerzen natürlich loswerden – Wie Sie starke Zahnschmerzen lindern, mit geheimen Hausmittel gegen Zahnschmerzen vorgehen und die Schmerzen so natürlich Behandeln und für immer loswerden können… hier weiter

    Nackenschmerzen – Wie Sie Nackenschmerzen lindern, Verspannungen lösen und die Körperhaltung verbessern können! hier weiter

    Warzen loswerden, die schnelle Lösung! Die Zeit des Schämens und der Schmerzen ist vorbei…. Es gibt keinen Grund mehr, das jemand unter Warzen leiden muss. Die Lösung steht hier

    Rheumatoide Arthritis steuern – Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden, wenn Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen, die nicht wirken, dann lesen Sie bitte hier weiter

    Wer richtig wünscht, hat mehr vom Leben! Kennen Sie diese seltenen, magischen Augenblicke, in denen Sie spüren, dass ein Wunsch von etwas Größerem aufgenommen wurde? Sie wissen nicht genau, was es ist? Und tatsächlich: Der Wunsch geht in Erfüllung. Was unterscheidet einen solchen Moment von anderen, in denen sich Ihre Wünsche nicht erfüllten? Das Geheimnis der Wunscherfüllung erfahren Sie hier >>>

    Wünsch es dir einfach, aber richtig - “Wünsch es Dir einfach aber richtig” beinhaltet wahre und authentische Geschichten vieler begeisterter Leser, die eine bestimmte Technik mit Erfolg angewendet haben. Hier gibt es wertvolle Tipps, damit auch die größten Sehnsüchte wahr werden. Hier wird gezeigt, wie man Fehler vermeiden kann, erhält Hilfestellung für die besten Wunschformulierungen und Antworten auf häufig gestellte Fragen…hier weiter

    Das befreite Herz - Nichts beeinflusst unser Leben so sehr wie die Macht der Gefühle. Aber ein Großteil der Emotionen, die uns beherrschen, einschränken oder unglücklich machen, sind gar nicht unsere eigenen. Wir haben sie von anderen unbewusst übernommen oder uns fälschlicherweise mit ihnen identifiziert. Die Veränderungen, die in einem Menschen stattfinden können, nachdem er sich von fremden Einflüssen befreit hat, sind enorm, ebenso wie die wohltuende und klärende Wirkung in seinen Beziehungen. Hier wird in einfachen Schritten erklärt, wie wir solche Fremdgefühle loslassen können und frei werden. >>>wie Du emotionalen Frieden findest – hier weiter<<<

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Wussten Sie, dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben? Hier erfahren Sie noch weitere Ungereimtheiten…

    Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

    Jetzt geht’s los! Vielerorts kommt es zu Demonstrationen, Aufständen, Bürgerkriegen. Doch was kann jeder Einzelne von uns tun, um mit einer Welt Schritt zu halten, die sich immer rascher verändert? Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? hier weiter

    Explosive Brandherde: Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen? hier weiter

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Der-Bondaffe – Der Blog mit der etwas anderen Sicht auf die Welt der Börsen, der Finanzen und der Wirtschaft – hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

    Der Nachtwächter – Hier finden Sie aktuelle, umfangreiche Informationen und Meinungen, die im Mainstream so entweder gar nicht, oder erst Wochen später dort behandelt werden… hier weiter

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Die Asylindustrie  Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen – Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro…hier weiter

    Kriegswaffe Planet Erde – Hören Sie damit auf sich von Medien, Wissenschaft und Politik weiterhin auf das Dreisteste belügen zu lassen. Sich als freiwilliges Versuchskaninchen benutzen zu lassen und erst etwas zu tun, wenn Sie persönlich betroffen sind. Wenn Sie immer noch meinen, dass »die da oben« nur Gutes mit uns im Sinn haben, sollten Sie hier weiterlesen…

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äußern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“!

Posted by Maria Lourdes - 30/01/2014

Befreiung Flucht VertreibungBefreiung durch Plünderung, Diebstahl, Mord und Vergewaltigung?

Der 8. Mai 1945 wird von umerzogenen, geschichtslosen, unwissenden, verblendeten, ja von nahezu dummen Menschen als ein Tag der Befreiung gefeiert.
Doch war es seinerzeit wirklich eine Befreiung, die da bzw. nach diesem Tag stattfand oder war es der Beginn einer systematischen, bereits bei Kriegsanfang geplanten Plünderungs-, Diebstahls-, Mord- und Vergewaltigungsserie?
Die geschundene und durch den Bombenholocaust schwer dezimierte Deutsche Bevölkerung fühlte sich seinerzeit alles andere als befreit und jeder vernünftig denkende Mensch, der nur ansatzweise versucht sich in die Geschehnisse von damals realistisch hinein zu versetzen, wird unausweichlich zu dem Schluss kommen, dass die Alliierten alles andere als Helden und Befreier waren.

Fragt man Zeitzeugen bestätigt sich dieses wahre negative Bild, das für die angeblich so vorbildlichen Befreier ja noch heute im Irak, in Afghanistan und überall sonst auf der Welt auf der Tagesordnung steht. Doch bleiben wir bei den Zeitzeugen aus der Zeit „unserer Befreiung“ – beispielhaft für viele Vertriebene nachstehend zwei kurze Berichte: 

1) „Im Mai 1945 wurde ich von meiner schönen Heimat im Sudetenland „befreit““, meine Eltern von Haus, Feldern und Wiesen, von allem Besitz, von Verwandten und Bekannten, die bei der Vertreibung umgebracht wurden. Ein Onkel wurde im Vertreibungslager Reichenau erschlagen, vielleicht weil er nicht schnell genug laufen konnte, denn politisch war er nicht aktiv gewesen. Seine Frau starb während der Abschiebung in einem Viehwagen, wo sich auch meine Eltern befanden. Mir selbst blieben die Schrecken der Vertreibung erspart, dafür lag ich verwundet in einem auf freier Strecke abgestellten Lazarettzug. Wäre ich als deutscher Soldat in die Heimat zurückgegangen, hätte mir das Schlimmste zustoßen können. Deutsche waren zu der Zeit vogelfrei, ohne jeden Rechtsschutz. Jeder konnte umgebracht werden. Meinen Vater wollte ein Tscheche, der unser Haus nahm, erstechen. Zum Glück hielt ihn seine Mutter davon ab. Als meine Mutter und ihre Schwester durch das nahe Wäldchen gingen, sahen sie aufgewühlte Erde, wo noch eine Hand herausschaute. Wie viele der durchziehenden deutschen Landser ihre Heimat nie wieder sahen, weiß niemand.“

2)„Wir hatten schon mal einen Bundespräsidenten, der in seinen Reden Deutschlands Niederlage als Befreiung darstellte. Unterwürfig wiederholt hat dies Frau Bundeskanzler Merkel bei der „Siegesfeier“ in Moskau. Da muss ich damals wohl in einer anderen Welt gelebt haben – denn: all denen, die das Kriegsende 1945 nicht oder nicht bewusst erlebten, sei gesagt, dass der Versuch, die deutsche Niederlage in eine „Befreiung“ umzudeuten, schlechthin Geschichtsfälschung ist. Denn Befreier stehlen, rauben und plündern nicht. Befreier drangsalieren, foltern, vergewaltigen und morden nicht. Sie fördern, billigen oder dulden auch nicht, wenn dies andere „Mitbefreier“ tun. Befreier sitzen nicht über Befreite zu Gericht, und wenn sie über Schuldige oder vermeintlich Schuldige zu Gericht sitzen, so behindern sie deren Verteidigung nicht, keineswegs sind sie Siegerrechtsschöpfer, Kläger, Richter und Henker in einem. Befreier vertreiben Befreite nicht aus ihrer Heimat, sie eignen sich nicht Land, Hab und Gut der Befreiten an. Sie ermöglichen auch „Mitbefreiern“ nicht, dies zu tun. Mit vielen Argumenten könnte ich noch fortfahren. Die Sieger von 1945 sind nicht als Befreier gekommen, sondern als grausame Eroberer.“

Lesen sich so Erzählungen von Befreiten? Dies sind Erzählungen von Menschen, die seinerzeit noch Jugendliche waren und mit Sicherheit alles andere als politische Betätigung im Sinn hatten, wohl aber einen Sinn, der heutigen Generationen scheinbar immer mehr abhanden kommt, für Vaterland und Heimat. Erzählungen von Menschen die sehr wohl zwischen Gut und Böse zu unterscheiden in der Lage waren, dies auch weil Unrecht und Verbrechen der „Befreier“ in dieser Zeit täglich vor ihren Augen abliefen.

Die Gründer der Bundesrepublik in Deutschland hatten, auch deswegen, weil sie es eben selbst erdulden mussten, noch eine vernünftige Meinung zum 8. Mai. Bundeskanzler -von Alliierten Gnaden- Konrad Adenauer, stellte in seiner Rundfunkansprache vom 5. Mai 1955 fest: „Vor zehn Jahren zerbrach Deutschland und hörte auf, ein sich selbst regierender Staat zu sein. Es war die dunkelste Stunde unseres Vaterlandes.“

Bundeskanzler Ludwig Erhard konstatierte am 7. Mai 1965, Deutschland habe am 8. Mai 1945 „geschlagen und gedemütigt am Boden gelegen“. Das Ende des Krieges habe „nicht den wahren Frieden gebracht“, sondern „neues Unrecht und Gewalt“.

Egon Bahr, der Initiator der „neuen Ostpolitik“, differenzierte noch im Jahre 1984: „Ein Faktor des 8. Mai ist, dass er für eine Mehrheit des Volkes eine Niederlage, für eine Minderheit eine Befreiung war.“

Noch mehr Worte von Zeitzeugen? Gut, diesmal Worte von den Befreiern.
Der Militärgouverneur in der amerikanischen Zone, General Dwight D. Eisenhower und sein Stellvertreter Generalleutnant Lucius Clay vertraten am 20. Juli 1945, unmittelbar zu Beginn Potsdamer Konferenz, den Standpunkt, dass „die Deutschen merken sollen, was es heißt, einen Krieg zu beginnen“.

Clay wurde sogar noch deutlicher: „Die Deutschen sollen Hunger und Kälte leiden.“
Reden so Befreier? Befreier, die den geschundenen Menschen nur Gutes wollen?

„Deutschland wird nicht mit dem Ziel der Befreiung besetzt, sondern als eine besiegte feindliche Nation zur Durchsetzung alliierter Interessen.“
(Amerikanische Regierungsanweisung ICG 1067, vom April 1945 (zit .aus „Die Welt“ vom 4. Juli 1994). )

Die krankhaften Überlegungen der Alliierten waren nicht nur, „Wie gewinnen wir den Krieg?“, sondern auch, „Wie sichern wir den Sieg danach?“ Dafür gab es alle möglichen bizarren Vorschläge: Etwa Deutschland seiner industriellen Grundlagen zu berauben, so dass die Deutschen fortan die Existenz eines armen, aber harmlosen Bauernvolkes fristen würden. Oder alle deutschen Männer zu sterilisieren, so dass sich das Problem Deutschland biologisch erledigen würde.

Den totalen Bombenkrieg darf man dabei wohl nicht alleine als Antwort auf die erste Frage – wie der Krieg zu gewinnen sei – verstehen, sondern auch als Ansatz für die zweite: Wenn wir nicht nur ihre Menschen töten, sondern auch ihre Kultur ausbrennen, dann fehlt den Deutschen nach dem Krieg die kulturelle Grundlage, um in ihrer Tradition weiterzumachen. Die Vernichtung der Städte ist nicht nur ein Teil der Niederringung Deutschlands, sondern auch Teil einer endgültigen Lösung des deutschen Problems. Hierfür wurde übrigens auf alliierter Seite der Begriff „Endlösung“ geprägt.

Das „Siegen“ der Alliierten fing erst an, als die Deutschen Städte zerbombt und die Zivilbevölkerung wehr- und vor allem schutzlos dastand. Da es somit eigentlich keinen richtigen Sieg gab, gibt es auch keinen Frieden – übrigens bis heute, da es noch immer keinen Friedensvertrag gibt. Deshalb wurde der Krieg seinerzeit auch sofort fortgesetzt und es wurden bis heute ungeahndete Völkerrechtsverstöße begangen. Ermordung und Vertreibung von Millionen Menschen, große Landesteile Deutschlands wurden getrennt, Preußen wurde aufgelöst, Kriegsgefangene mussten teilweise elendig sterben, usw. usw.
Ist das ein Verhalten eines Siegers und „Befreiers“? Oder sind das Schandtaten, die ein wirklicher Sieger nicht nötig gehabt hätte?

Überhaupt! Wer kommt mit gesundem Verstand auf die Idee den 8. Mai 1945 als „Tag der Befreiung“ zu bezeichnen? Die kollektive „Schuld der Deutschen“ ist mittlerweile zur Staatsreligion in Deutschland geworden. Sämtliche Politversager aller parlamentarischen Parteien reden ohne nachzudenken und nehmen derartigen Unsinn heute jederzeit gern mit Beifall auf. Allen voran, der derzeitige Bundespräsident Gauck: Er bekundete jüngst Putin, “tiefe Trauer und Scham”. Zitat Gauck: „Die Erinnerung “an das Leid, das Deutsche Russen angetan haben”, müsse wachgehalten werden!“ Ekelhaft (hier zum Artikel).

Was haben denn die „Befreier“ selbst dazu geäußert?
In der JCS 1067 Direktive des amerikanischen Generalstabs, von US-Präsident Truman verantwortet, hieß es: „Deutschland wird nicht besetzt zum Zwecke seiner Befreiung, sondern als besiegter Feindstaat.“
Auch die Engländer sahen sich selbst keineswegs als „Befreier“. Michael Balfour, britischer Beauftragter von der Alliierten Kontrollkommission in Berlin, stellte klar: „Man unterließ absichtlich die Anwendung des Wortes „Befreier“.
Stalin rief seine Rote Armee gleichfalls nicht zur „Befreiung“ Deutschlands auf, sondern ließ vor dem Sturm auf Ostpreußen 1944 verlauten: „Die Rote Armee ist angetreten, um der deutschen Bestie den Todesstoß in ihrer Höhle zu versetzen. Mit glühendem Hass im Herzen betreten wir das Land des Feindes. Wir kommen als Richter und Rächer. Der Feind muss ohne Gnade vernichtet werden.“

Hinzu kam die Forderung nach der deutschen, bedingungslosen Kapitulation, die jeglichen Kompromissfrieden ausschloss und Millionen Menschenleben kostete. Das deutsche Volk wurde noch mehr mit Hitler zusammengeschweißt. Die Antwort, auf die 1943 bei der Konferenz in Casablanca von Franklin Roosevelt formulierte Maxime war, Dr. Goebbels Proklamation des totalen Krieges.
Die unzähligen deutschen Opfer, die ihr Leben verloren, im Bombenholocaust der letzten Kriegswochen oder bei Flucht und Vertreibung, werden nicht als „Befreite“ im Gedächtnis bleiben. Ihre „Befreier“ trugen nicht das Grundgesetz im Marschgepäck, sondern den Morgenthau-Plan, oder waren geeicht von Stalins Propagandisten Ilja Ehrenburg („Es ist nicht damit getan. Deutschland zu besiegen; es muss ausgelöscht werden“). Massenvergewaltigungen durch die Besatzer, denen über zwei Millionen deutsche Frauen und Mädchen zum Opfer fielen, forderten weit mehr als 200.000 Tote.

Winston Churchill, seinerzeit britischer Premierminister, beispielsweise hat nie verschwiegen, dass er den Krieg nicht nur gewollt, sondern gar eingefädelt hat. Hier beispielhaft einige seiner Aussagen aus dieser Zeit:
„Wenn Deutschland wirtschaftlich zu stark wird, muß es zerschlagen werden. Deutschland muß wieder besiegt werden und diesmal endgültig.“ (Winston Churchill im Jahre 1934 zu Heinrich Brüning, der dies als Deutscher widerspruchslos hinnahm.)

„Was wir wollen, ist eine restlose Vernichtung der deutschen Wirtschaft.“ (Winston Churchill im Jahre 1938)
„Dieser Krieg ist ein englischer Krieg, und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands.“ (Winston Churchill, am 3. September 1939, dem Tag der britischen Kriegserklärung an das Deutsche Reich.)
Churchill forderte seine zaudernden Stabschefs auf, „notfalls Deutschland mit Giftgas zu durchtränken“ (Zitat: Der Spiegel, Nr. 2/2003, S. 50 )
„Wir haben sechs oder sieben .Millionen Deutsche umgebracht. Möglicherweise werden wir eine weitere Million töten, bevor der Krieg zu Ende ist.“ (Winston Churchill, am 7. Februar 1945 auf der Konferenz von Jalta)
„Wir hätten, wenn wir gewollt hätten, ohne einen Schuß zu tun, verhindern können, daß der Krieg ausbrach, aber wir wollten nicht.“ (Winston Churchill im Jahre 1945)
„Der Krieg ging nicht allein um die Beseitigung des Faschismus in Deutschland, sondern um die Erringung der deutschen Absatzmärkte.“ (Winston Churchill, in seiner Rede in Fulton im März 1946)

Das Schicksal, das die Alliierten den Deutschen zugedacht hatten war alles andere als die von heutigen Politversagern propagierte „Befreiung“. Die USA, Großbritannien und Frankreich wollten unser Vaterland in viele nur halbsouveräne und miteinander nicht oder nur sehr wenig kooperierende Kleinstaaten, ähnlich dem Zustand Deutschlands im 19. Jahrhundert vor Reichsgründung, aufteilen, um das Deutsche Volk nach Kräften und vor allem für immer zu schwächen. Dem diente auch der Raub aller wichtigen Patente und Erfindungen und eine umfassende Demontage existenzieller Güter.

Als weiteres elementares Kriegsziel wurden gigantische Austreibungen aus rein deutschen Gebieten mörderisch, praktiziert. Entgegen dem viel beschworenen Selbstbestimmungsrecht der Völker war der Deutschen Nation die Wegnahme riesiger seit jeher angestammter Territorien von Ostdeutschland bis zum Sudetenland zugedacht. Bei der Vertreibung Von 15 Millionen wehrlosen Zivilisten fanden rund drei Millionen den Tod. Vorher schon hatte der allliierte Bombenterror unter entsetzlichen Qualen annähernd eine Million Frauen, Kinder und Greise zu Tode gebracht. In den Lagern der „Befreier“ starben vor und nach der Kapitulation Hunderttausende Menschen, nur weil sie Deutsche waren. Hunderttausende Frauen und Mädchen erlitten – oft mörderische – Vergewaltigungen. Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“.

Der einstige Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Alfred Dregger und andere patriotische Spitzenpolitiker erinnerten noch am 8. Mai 1995 daran, dass der 8. Mai 1945 der Beginn von Vertreibungsterror und neuer Unterdrückung im Osten und der Beginn der Teilung unseres Landes war. Sie lehnten die unhaltbare Befreiungsthese entschieden ab und bekannten sich zur Wahrheit, wozu heutige im Bundestag agierende Personen offenbar geistig vor dem Hintergrund fehlender Geschichtskenntnisse nicht mehr fähig sind. Dregger hatte seinerzeit jedenfalls noch erkannt: „Das Ziel der Alliierten war die Zerstörung des Deutschen Reiches, die Teilung Deutschlands und die Vertreibung der Ostdeutschen. Dagegen zu kämpfen, war ehrenhaft.“

Die wirkliche Befreiung, wenn man schon davon sprechen will, begann jedenfalls in der Bundesrepublik Deutschland im Mai 1949 mit der Verankerung der Menschen- und Bürgerrechte im Grundgesetz, vier Jahre nach der Kapitulation der Wehrmacht. Paris wollte eine partikularistische Verfassung erzwingen und das deutsche Volk im Zustand der Ohnmacht halten. United Press meldete am 13. Oktober 1945 über de Gaulles Äußerungen auf seiner Pressekonferenz desselben Tages in Paris: „Ich will, dass niemals wieder ein Deutsches Reich gebildet wird. Die französische Regierung wünscht für die Zukunft eine Aufteilung Deutschlands in verschiedene Einzelstaaten.“ Laut Berliner Zeitung vom 27, Februar 1946 erläuterte der Oberbefehlshaber der französischen Besatzungstruppe in Deutschland, General Koenig am 23. Februar 1946: „Wenn das Ruhrgebiet in Zukunft nicht einer internationalen Kontrolle unterstellt wird, wird Frankreich die restlose Zerstörung des gesamten Wirtschaftspotentials mit Ausnahme dessen fordern, was für die lebensnotwendigsten Bedürfnisse Deutschlands gebraucht wird.“

Prof. Dr. Hellmut Diwald hat zum 08.Mai 1985, als Herr Dr. Richard von Weizsäcker in seiner fatalen Rede von der „Wanderschaft“ im Zusammenhang mit der Vertreibung der Deutschen aus den Ostgebieten sprach, ausgeführt: „Der 8. Mai 1945 scheint des Schicksals sicher zu sein, im Öffentlichen ein Tag der Heuchelei zu werden. Am 8.Mai 1945 wurde in Europa der Krieg beendet. Wer diesen Tag mit Bewusstsein erlebt hat, wer sich an ihn erinnert, ohne die Beschönigungen, Verzerrunqen, Beflissenheiten und Lügen, mit denen seit Jahrzehnten unsere Geschichte und insbesondere unsere jüngere und jüngste Vergangenheit ungenießbar gemacht wird, der weiß es besser. Daran muß jeder von uns festhalten, ohne Konzession an das, was bequem ist, was gern gehärt wird von denjenigen, die den politisch-offiziellen Beifall spenden. Opportunisten (wie die meisten der uns jetzt vertretenden Politiker) sind die Totengräber der deutschen Selbstbehauptung.
Der 8.Mai 1945 war ein Tag des Elends, der Qual, der Trauer und des Massenmordes. Deutschland, das deutsche Volk hatten sechs Jahre lang, im gewaltigsten Krieg aller Zeiten, um die Existenz gekämpft. Die Tapferkeit und Opferbereitschaft der Soldaten, die Charakterstärke und Unerschütterlichkeit der Frauen und Männer im Bombenhagel des alliierten Luftterrors, die Tränen der Mütter, der Waisen, wer die Erinnerung daran zuschanden macht, lähmt unseren Willen zur Selbstbehauptung. Daran sollten wir immer denken.“

Es waren damals schon seltsame Kriegsgegner. In den Reden an ihre Bevölkerungen sagen sie, sie wollen uns vernichten und dann tun sie das Gegenteil, tun uns etwas Gutes und „befreien“ uns.

Wir danken an dieser Stelle also nicht den angeblichen Befreiern, sondern dem wahren Geschichtsverlauf und den vielen wirklich bedeutungsvollen Menschen, die es entgegen dem Willen der Globalisierer, die ja bekanntlich schon vor und verstärkt dann nach dem Krieg ihr Unwesen trieben, geschafft haben deren Pläne immer wieder zu durchkreuzen. Dank der wirklich freien Medien, die hauptsächlich via Internet die Wahrheit verkünden, werden diese Globalisierungsgegner zum Glück täglich mehr.

Zum Schluss noch eine geschichtshistorische Tatsache zur Klarstellung der wirklichen Ereignisse:
Am 8. Mai 1945 hat lediglich die Deutsche Wehrmacht vor den Alliierten kapituliert, nicht Deutschland oder das Deutsche Reich und auch keine anderen Deutschen Kampfverbände. Auch dies ist sicherlich ein Grund dafür, dass man mit Deutschland, jetzt schon -fast über 70 Jahre nach Kriegsende- noch immer keinen Friedensvertrag geschlossen hat und Deutschland noch immer auf der Feindstaatenliste der UN gelistet ist.

Und „befreit“ wurden die Deutschen ab Mai 1945 von verschiedenen Dingen – in erster Linie vom gesunden Menschenverstand.
„Befreit“ von rund drei Millionen toten Frauen und Kindern auf der Flucht vor den mordenden, schändenden Sowjetrussen, Polen und Tschechen.
„Befreit“ von unserem gesamten Besitz im Osten, über ein Drittel bester deutscher Stammlande.
„Befreit“ von weiteren Millionen an Männern, Frauen und Kindern durch die Terrorangriffe der Briten und Amerikaner auf Wohnsiedlungen.
„Befreit“ noch nach der Kapitulation von rund einer Million deutscher Kriegsgefangener im Wege der Hungerblockade durch Franzosen und Amerikaner.
„Befreit“ auch von Gesundheit und Leben; von den Kunstschätzen, Baudenkmälern, Kultureinrichtungen, Industrieanlagen, vom privaten und öffentlichen Vermögen.

Auch gilt es in diesem Zusammenhang zu erwähnen, dass die „Befreier“ auch noch nach dem 8. Mai den Krieg gegen Deutsche fortsetzten:
– 135.000 Volksdeutsche in Jugoslawien ermordet
– 15 Mio. Deutsche aus Ostdeutschland vertrieben, verbunden mit Landraub ungeheuerlichen Ausmasses
– 2,4 Mio. Deutsche während der Vertreibung ermordet
– brutalste Vertreibung von 3,3 Mio. Sudetendeutschen, wobei 241.000 oder mehr ermordet wurden
– 2 Mio. deutsche Kriegsgefangene in sowjetischen Lagern durch Hunger, Kälte usw. „gestorben“.
– 1Mio. deutsche Kriegsgefangene in den USA-Vernichtungslagern des US-Generals (-Präsidenten) Eisenhower ermordet.
– über 100.000 deutschfreundliche Franzosen abgeschlachtet.
– viele hunderttausende Deutsche in Deutschland von den Besatzern ermordet.
– Nürnberger „Sieger-Tribunal“ als organisierte Mörder-Bande
– schwere britische Dauer-Bombardierung vom Heiligen Land Helgoland
– Hungerblockade gegen das deutsche Volk mit verheerenden Wirkungen für die Bevölkerung durch unzählige Tote und Kranke
– Verbot des Auslaufens der intakten deutschen Fischerei-Flotte
– Raub deutschen Eigentums jeder Art
– Raub Deutscher Patente
usw. usf.

Besonders Frauen und Kinder hatten in den ersten Jahren der Befreiung zu leiden. Gert O. E. Sattler hat dazu das Buch „Leidensweg deutscher Frauen 1944-1949″ (hier gratis online lesen)
Gedichte – Dokumente – Berichte“ veröffentlicht. Darin heißt es u. a.:
„Wenn es wahr ist, daß deutsche Frauen an Leiterwagen, Scheunentoren und in Kirchen gekreuzigt wurden,
– wenn es wahr ist, daß man deutsche Frauen hinter Panzerfahrzeugen aneinandergebunden geschleift hat,
– wenn es wahr ist, daß man deutsche Frauen an einem Bein aufgehängt und abgeschlachtet hat,
– wenn es wahr ist, daß deutsche Frauen mit ihren Kindern geteert und angezündet wurden,
– wenn es wahr ist, daß man deutsche Frauen mit ihren Töchtern oft bis über den Tod hinaus vergewaltigt hat,
– wenn es wahr ist, daß deutsche Frauen des Nachts vor Splittergräben erschossen wurden,
– wenn es wahr ist, daß deutsche Frauen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gedemütigt und erniedrigt, gezüchtigt und gemartert wurden, erwürgt, geschändet, ertränkt, verstümmelt, gehenkt und totgetrampelt, dann fragt man sich, warum das Leid dieser Frauen tabuisiert und totgeschwiegen wird?

Abschließend noch ein Gedicht von Gert O.E. Sattler:
Völkermord
Dem Weltgewissen wird verschwiegen,
was einst geschah nach großer Schlacht,
die Frauen wurden nackt gekreuzigt,
an Scheunentoren umgebracht.

Man band die Mädchen hinter Panzer
mit Kälberstricken, Bein an Bein,
man schliff sie, mehrmals vergewaltigt,
im Winter über Stock und Stein.

Es mußten deutsche Mütter leuchten,
wenn man die Tochter schändlich nahm,
und starb sie vor Scham und Schmerzen,
die Mutter an die Reihe kam.

Es wird noch viele Morde geben,
weil Frieden oft nicht lange währt;
doch Völkermord, auch der an Deutschen,
in der Geschichte nicht verjährt.

Quelle: terra-kurier.de

NO COPYRIGHT

sämtliche lupo-cattivo-Informationen/Hintergründe/Artikel dürfen (unter Hinweis auf die Quelle) ohne Rückfrage weiterverbreitet werden, denn die Weiterverbreitung von Information ist derzeit das schärfste Schwert zur Verhinderung weiterer Pläne der Pathokratie. Es geht nicht um: WER HAT’S ERFUNDEN ? das Rad, sondern, dass es von möglichst vielen benutzt wird!

„Leidensweg deutscher Frauen 1944-1949″ (hier gratis online lesen)

“DER MASSENMORD AN DEN DEUTSCHEN” ist bewiesen.. ….der an den Juden, lässt sich bis heute nicht beweisen..! Kein anderer russischer Name – von Stalin abgesehen – löst bei den Deutschen der Kriegsgeneration einen vergleichbaren Schrecken aus, wie der des Schriftstellers Ilja Ehrenburgs. hier weiter

Die Vertreibung der Sudetendeutschen – Dokumentation eines Völkermordes -Der folgende Artikel zeigt dokumentarisch Zusammenhänge, Abläufe und Hintergründe der Vertreibung der Sudetendeutschen. Der Artikel erinnert daran, mit welcher Bestialität die Vertreibung von den Siegern vollzogen wurde und lässt auch die schrecklichen Gräueltaten nicht unter den Tisch fallen, die der größte Bevölkerungstransfer aller Zeiten mit sich brachte. Mein Dank gilt dem Kommentar-Schreiber -Friedland bei Lupo-Cattivo-Blog- für die Ausarbeitung und Zusendung dieses Artikels. hier weiter

Deutsche Opfer – Alliierte Täter 1945 – Der renommierte Autor, emer. Professor der Universität der Bundeswehr München, hat alliierte Verbrechen an Deutschen im Osten wie im Westen untersucht und zusammengetragen. Das Ergebnis ist eine wahre Schreckensbilanz: Terrorbombardements gegen deutsche Zivilisten, Vertreibung, Massenvergewaltigung, Nachkriegs-KZs, Hungerterror gegen Kriegsgefangene, Zwangseinsatz beim Minenräumen, Terror der Tito-Partisanen. hier weiter

Die Katastrophe der Vertreibung der Deutschen und ihre langfristigen Konsequenzen… – Es ist zu hoffen, dass die neue Generation der Historiker aus Polen, der Tschechischen Republik, der Slowakaei, Ungarns, Sloweniens, Kroatiens, Serbiens und der Russischen Föderation die Vertreibung der Deutschen in ihrer geschichtlichen Tragweite – und Tragik – und damit den eigenen Teil an Verantwortung erkennt und anerkennt. hier weiter

Herr Gauck – Denken Sie auch an das Leid unserer Großmütter? Herr Gauck, Sie ekeln mich an, darf ich Sie dran erinnern was uns angetan wurde?! Sie sind eine Schande für die deutschen Kriegsopfer!Zur Erinnerung: hier weiter

Die Belagerung von Leningrad – Die Belagerung von Leningrad dauerte vom 8. September 1941 bis zum 27. Januar 1944 und war eines der schlimmsten sowjetischen Verbrechen gegen das russische Volk im Zweiten Weltkrieg. hier weiter

Frau, komm! Zu den schlimmsten Verbrechen im Zweiten Weltkrieg gehören die Massenvergewaltigungen deutscher Frauen und Mädchen durch die sowjetischen Soldaten. Viele dieser Betroffenen, laut Schätzungen wohl zwei Millionen, wurden nicht nur ein Mal, sondern mehrfach sexuell missbraucht. Weder Kinder noch Greisinnen blieben verschont. Warum wurde so lange geschwiegen? hier weiter

Verbrechen an DeutschenDeportation, Zwangsaussiedlung und ethnische Säuberung – Mehr als 15 Millionen Menschen deutscher Volkszugehörigkeit wurden in den Jahren 1944 bis 1948 aus ihrer Heimat vertrieben. Mehr als zwei Millionen Menschen haben diese Vertreibung nicht überlebt. Hierbei handelte es sich um die größte ethnische Säuberung in der Menschheitsgeschichte. hier weiter

Komm, Frau, raboti 1945 – Leonie ist vierzehn Jahre alt, als sie mit ihrer Mutter und ihrem jüngeren Bruder im Januar 1945 aus Breslau flüchten muss. Weit kommt sie nicht, denn die Rote Armee hat die Stadt in einem weitläufigen Ring umzingelt. Die Flüchtlinge müssen wieder umkehren und geraten schon Anfang Februar in die Hände der Russen. Es folgen Vergewaltigung, Verschleppung und Zwangsarbeit. hier weiter

Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Sortiment in der Regel alle zwei Tage komplett um. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Dabei geht die Behörde nur von lokalen Ereignissen wie einer Überschwemmung oder einem Lawinenabgang aus. Wir stehen aber vor weitaus größeren Gefahren durch die weltweite Finanzkrise. hier weiter

170 Antworten to “Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“!”

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG said

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt.

  2. Raumenergie said

    DANKE, DANKE, für die vielen, vielen wahrheitsgetreuen Beiträge.

  3. Raumenergie said

    DEUTSCHE OPFER – ALLIIERTE TÄTER 1945

    von Franz W. Seidler 2013 ISBN 978-3-932381-66-9

    Auf jeder Seite, von 5 – 296 ist derartiges zu lesen:

    Wahllos,hier nur ein Teil der Seite 115 abgeschrieben:

    „Ich bin Augenzeuge geworden, wie eine Frau mit zwei Töchtern in einem Hause hinter Johannishöhe von zirka huntert Russen vergewaltigt wurde, die jüngste der Töchter war acht Jahre alt und die älteste zwölf Jahre. Die Ärmsten wurden so lange gebraucht, bis sie alle besinnungslos dalagen. (….) Eine junge Frau, auch aus unserem Dorfe, lag mit ihren zwei kleinen Kindern typhuskrank, und trotz der Krankheit wurde sie von zwölf Russen gebraucht. Derartige Vorfälle könnte ich noch und noch anführen. Ich bin Augenzeuge gewesen, wie eine Frau aus dem Ort Puppen von einer Gruppe Russen, so an die 100 Mann, auf der Straße (….) angetroffen wurde. Die Frau hatte zwei kleine Kinder bei sich. Wie die Frau vergewaltigt wurde, fingen die Kinder an zu schreien. So wurden die Kinder buchstäblich zerrissen, und die Frau wurde solange gebraucht, bis sie tot dalag, und nachdem die Frau schon tot war, wurde sie noch gebraucht.“ 147

    So geht es Seite für Seite weiter, aber nicht nur von Russen… Alliierte waren auch Amerikaner, Engländer, Franzosen, Polen, Tschechen.. usw.

    Es sollte sich jede/r vorher überlegen, ob er auch die psychische Kraft hat, dieses Buch zu lesen.

    „Schreie aus der Hölle – ungehört“ von der Verteibung der Deutschen aus Tschechien

    „Der Tod sprach polnisch“ – Dokumente polnischer Grausamkeiten an Deutschen 1945

    Dagegen waren die KL ja geradezu Erholungsheime. Ein ungarischer, „befreiter Jude“ aus einem KL, war auf dem Heimweg durch die Tschechei gewandert… er sagte, er meinte das schlimmste erlebt zu haben, aber in der Tschechei sah er äußerst grausame Taten von Tschechen an Deutschen, die wirklich alles bei weitem übertraf, was er im KL erlebt hatte.

  4. Raumenergie said

    http://www.hans-pueschel.info/politik/die-plaene-der-befreier-deutschlands.html

  5. Raumenergie said

    http://www.hans-pueschel.info/politik/viel-mehr-humanexperimente-der-alliierten-als-bei-nazis.html

  6. Frau die lesen kann said

    Ami go home !

    • Falke61 said

      Genau und die anderen auch und die sollen das ganze Lakaien und Speichellecker Gesokse glei mit nehmen auf nimmer wieder sehen!!!!

  7. Joe said

    Wir haben diese Menschen, die sich in unsern Häusern
    und Städten niedergelassen hatten, gesehen. Sie waren unsere
    Feinde, und was noch grausamer ist, sie waren die Herren
    bei uns. Das beraubt sie aber nicht des Anrechtes, das alle
    Menschen auf die Wahrheit und die Gerechtigkeit haben;
    ihres Anrechtes auf die Aufrichtigkeit der anderen Menschen.
    Sie haben mit Mut gekämpft. Sie haben das Geschick
    des
    Krieges erlitten, den sie angenommen hatten. Heute sind
    ihre
    Städte zerstört. Sie wohnen in Löchern inmitten der
    Ruinen.
    Sie haben nichts mehr. Sie leben wie Bettler von
    dem,
    was der Sieger ihnen bewilligt. Ihre Kinder sterben
    und ihre Töchter sind die Beute des Fremden. Ihre Not
    übersteigt alles, was jemals vor die Vorstellungskraft der
    Menschen gekommen ist. Werden wir ihnen das Brot und
    das Salz verweigern? Und wenn diese Bettler, aus denen wir
    Geächtete machen, keine anderen Menschen wären als wir?
    Wenn unsere Hände nicht reiner wären als ihre Hände?
    Wenn unsere Gewissen nicht leichter wären als ihre Gewissen?
    Wenn wir uns getäuscht hätten? Wenn man uns belogen
    hätte?
    Und doch verlangen die Sieger von uns, das Zwiegespräch
    mit Deutschland auf dieses Urteil ohne Berufung zu gründen,
    oder besser, zu verweigern. Sie haben sich des Schwertes
    Jehovas bemächtigt und Deutschland aus den menschlichen
    Gefilden vertrieben. Der Zusammenbruch Deutschlands
    genügte
    den Siegern nicht. Die Deutschen waren nicht nur
    Besiegte.
    Sie waren keine gewöhnliche Besiegte. Das Schlechte
    war
    in ihnen besiegt worden: man musste sie lehren, dass sie
    Barbaren,

    Barbaren seien! Was über sie kam, der letzte Grad
    der Not, die Verzweiflung wie am Tage der Sündflut, ihr
    Land verschlungen wie Gomorrha und sie verlassen umherirrend,
    betäubt inmitten der Ruinen wie am Tag nach dem
    Untergang
    der Welt — man musste sie lehren, dass ihnen
    recht
    geschah,
    wie die Kinder sagen! Es war eine gerechte
    Strafe
    des Himmels! Sie, die Deutschen, sollten sich auf ihre
    Ruinen
    setzen und sich die Brust schlagen. Denn

    sie waren
    Ungeheuer gewesen. Und es ist gerecht, dass die Städte der
    Ungeheuer zerstört wurden und auch die Frauen der Ungeheuer
    und ihre kleinen Kinder. Und der Rundfunk aller
    Völker
    der Welt, und die Presse aller Völker der Welt, und
    Millionen
    von Stimmen aller Himmelsrichtungen der Welt,
    ohne
    Ausnahme, ohne falsche Note, machten sich daran, dem
    Menschen,
    der auf seinen Ruinen sass, zu erklären, warum
    er
    ein Ungeheuer gewesen war. …………..Wenn wir finden, dass
    die deutsche Armee oder die nationalsozialistische Partei
    Verbrechen begangen haben, werden wir diese natürlich Verbrechen
    nennen. Aber wenn wir denken, dass man sie mit
    Hilfe
    von Trugschlüssen oder Lügen anklagt, werden wir
    diese
    Trugschlüsse und diese Lügen zur Anzeige bringen.
    Denn
    all das sieht viel zu viel einer Theaterbeleuchtung
    ähnlich:
    man richtet die Scheinwerfer und beleuchtet während
    dieser Zeit nur eine einzige Szene. Alles Uebrige bleibt
    im
    Dunkeln. Es ist Zeit, dass man die Leuchter anzündet
    und
    den Zuschauern ein wenig ins Gesicht sieht!

    Geschrieben von einem französischem Schriftsteller Maurice Bardèche in
    „Nuernberg oder das gelobte Land“.1949

  8. Meine Großmutter, deren Mann und Vater ihrer zwei Kinder irgendwo in den Weiten Russlands verschollen blieb, redete nicht viel über die Ereignisse von damals. Sie war eine einfache, ehrliche, bescheidene, vor allem aber extrem fleißige und nie klagende Frau, die in den schweren Zeiten während und nach dem Zweiten Weltkrieg ihre Kinder allein großziehen musste. Über die vermeintliche Befreiung durch die Briten hat sie mir gegenüber in ihrem ganzen Leben nur einen Satz gesprochen: „Als die Engländer kamen, haben sie zu allererst die Frauen mitgenommen.“ Sie mochte nicht aussprechen, was ihr und ihren Leidensgenossinnen damals angetan wurde.
    Für mich war und bleibt sie die tapferste Frau, die ich je kennenlernen durfte!

    • Danke Dorfschreiber – von den Engländern hört man ja sonst nicht so viel, der Verfechter der Demokratie und Menschenrechte! Mal wieder typisch!

      Gruss Maria

  9. Svea said

    Savitri Devi hat die Zustände aus eigenem Erleben beschrieben, denn sie begab sich direkt nach der sogenannten Kapitulation (auf benutztem Butterbrotpapier hingeschmiert!!!) in das Gebiet des zertörten Reichs, sprach mit Überlebenden, sah, wie die „Befreier“ gewütet hatten und war sich auch der Gründe für diesen Akt der Barbarei vollkommen bewußt.

    „Gold im Schmelztiegel“

    • goetzvonberlichingen said

      • Svea said

        LESEN LESEN LESEN!

        Wenn’s geht nicht auf causa nostra oder thuletempel italia.

        • goetzvonberlichingen said

          @Svea doch nur mal drüberlesen.Aber das ist mir zu „hochglanzig“ mit den Autos etc. 🙂
          Wenig Inhalt und Substanz……

          • Svea said

            Kann ich nicht wissen, was in deiner Erinnerung hängenblieb, Goetz.
            Autos erinnere ich nicht.

            „Wär nicht das Auge sonnenhaft,
            Die Sonne könnt es nie erblicken;
            Läg nicht in uns des Gottes eigne Kraft,
            Wie könnt uns Göttliches entzücken?“

            Johann Wolfgang von Goethe

            • goetzvonberlichingen said

              @Svea, ich meinte die CN-Causa Nostra-site

              Geheimrat Goethe ist Ok… 🙂

          • Svea said

            Du meinst causa nostra mit den Auto und den Mädels 😉

            • goetzvonberlichingen said

              @Svea, ein weiches gehauchtes Jaaaah..
              Die Dame hat jetzt 10 Punkte 🙂

      • X-Ray 2000 said

        @GÖTZ: Beeindruckend 🙂 ! Gruß, x-ray

        • @X-Ray, Götz, Svea und Skepti, vom Feinsten! 😉 Ihr seid Klasse! Danke und lieben Gruss

          Maria Lourdes

          • goetzvonberlichingen said

            @Maria… (manche schauen ja keinen Elektrojubler, kann ich verstehen)
            aber ich sehe gerade parallel Illner 🙂
            Thema NSA+Snowden..
            „Sind die uSA noch unsere Freunde?“
            Hahaha, welch eine Frache… 🙂
            ..mit besagtem alten Sacki.. SPD-Bahr,
            klein-Mistfelder/cDU-Wadenbeisser vom Dienst,
            Der Justiz-Leutschnarre.. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP),
            Fred Kempe, Präsident Atlantic Council Washington (!)
            und Beute-Inder, Beute-LUXembörger. Ranga Yogeshwar, „Wissensjournalist“
            als zugeschalteter Ober-Ami:
            Michael V. Hayden, ehemaliger US-General, ehemaliger Direktor der CIA.

            Glorreiche Gespräche.. mit den glorreichen Besatzern…
            http://www.presseportal.de/pm/7840/2651507/bitte-korrigierte-fassung-beachten-philipp-missfelder-ju-vorsitzender-donnerstag-30-januar-2014-22

        • GvB said

          @hallo lieber ixie-Ray2000.. gerne…

          • X-Ray 2000 said

            @Götz v. Berlichingen: Das Buch ist wirklich beeindruckend, hab es gelesen, die PDF hatte vor geraumer Zeit schon jemand reingestellt, das Video ist auch toll, besonders auch die Katzenaugen, mein kleiner ‚Stinker‘ (mein Katzi) kann auch so kucken, wie ein ‚Großer‘ eben…, wenn man bedenkt, dass Hauskatzen noch richtig wild sind…, ist es schon erstaunlich, dass so ein ‚Wildling‘ einem seine Gunst schenkt… Gruß zurück, auch an Maria und natürlich Svea 🙂 ! x-ray

            • Svea said

              Grüß dich auch ganz herzlich X-Ray (vermisse Kurzer) und Maria und den Goetz sowieso und alle Guten und jetzt Gute Nacht John-Boy, Gute Nacht Jim Bob, Gute Nacht Elizabeth, Gute Nacht Mary Ann …. 😀

          • X-Ray 2000 said

            @Svea: Ja, ‚Kurzer‘ fehlt sehr, das geht mir auch so… -Ich hoffe, dass er sich irgendwann wieder meldet… Gute Nacht, liebe Svea 🙂 ! x-ray

    • goetzvonberlichingen said

      @Svea..
      http://www.savitridevi.org/
      das hab ich gelesen…
      jai hind , namaste …

      जीवन की संकल्पना आयरलैड अत्यधिक

  10. Rassinier-Fan said

    Lieber ein besiegter Deutscher sein als ein befreiter Demokrat.
    Der Graben zwischen mir und allen, die 1945 als Befreiung feiern, kann mir gar nicht tief genug sein.

    Übrigens waren sowohl die Bombardierungen als auch die Massenvergewaltigungen geplante Operationen der psychologischen Kriegführung. Die Deutschen sollten durch massenhafte Traumatisierung bereit gemacht werden für die Umerziehung.
    Kurt Lewin forschte darüber am Travistock-Institute. Erich Mendelsohn erbaute in Dugway, Utah eine typische deutsche Arbeitersiedlung, an der man erprobte, wie man sie am besten in Brand stecken kann.
    Oberhetzer Ilja Ehrenburg hatte über Itzak Feffer und Einstein guten Kontakt zu den jüdischen Organisationen in den USA. Einstein selbst drängte auf den Einsatz der Atombombe. Heute steht seine widerliche Visage in der Walhalla bei Regensburg.

    Noch ein Beitrag zur Putin-Debatte: Putin lud Angela Merkel 2010 nach Moskau ein, um dort die Siegesparade auf dem Roten Platz mit abzunehmen. Merkel hat das auch gemacht und feierte den Sieg der Roten Vergewaltigungs-Armee über Deutschland tatsächlich mit.

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte:

    und hier:

    und hier:

    und hier: http://www.eisenblatt.net/wp-content/uploads/2013/03/PAZ12_10_Frau_komm___Ullstein_22586acbfa.jpg

    ups… ob Merkel denen auch die Hand geschüttelt hat?

    PS: In Rostock gibt es bis heute eine Ilja-Ehrenburg-Straße.

  11. Edelwolf said

    Hat dies auf ϟ Edelwolf´s Echo ✠ rebloggt.

  12. Christian said

    Deutschland hatte und hat keine Schuld……………und das weiss unsere heutige Generation……………!Jedenfalls mehr und mehr …………!

  13. Enrico, Pauser said

    Darf ich das mal O.T. setzen?

  14. Skeptiker said

    Und kaum spricht man sowas öffentlich aus, kriegt man 12,5 Jahre Knast.

    Auf den Fersen der SATANISCHEN LÜGE – Teil 3

    Gruß Skeptiker

  15. GvB said

    Vorgestern wurde Egon Bahr in einem Interview zu der Zeit der Besetzung 1945 in Berlin befragt und erzählte:
    „Da kamen sowjetische Politoffiziere auf mich zu und fagten mich: Haben sie gesehen das deutsche Frauen vergewaltigt wurden?“
    Bahr überlegte erstmal denn es waren sehr gut „deutsch sprechende“ Politruks.. Und sagt dann aber:“ JA, ich habe es mehrmals gesehen!“.
    Einer der Offizire sagt dann zu dem anderen:
    „Siehste sind alles NAZIS!“
    ***
    Ich habe nie gross was von Bahr gehalten aber diese Aussage ist wenigsten ehrlich gewesen..

    • Guten Abend Götz – Bring uns den Link bitte, von dem Inteview meine ich! Danke

      Gruss Maria

      • goetzvonberlichingen said

        @Maria, ja ich habs gefunden!
        Muss es aber revidieren–> es waren 3 US-Polit-Offiziere, die Bahr fragten!
        (Somit ist das jetzt korrekt von mir dargestellt!)

        Wilfried Huthmacher
        26. Juli 2013, 09:44
        Zur Frage wer Nazi war oder wie leicht man als Solcher abgestempelt wrden konnte, ein Beispiel aus einer Doku über unsere amerikanischen Besatzer und späteren Freunde: Egon Bahr traf auf drei uniformierte G.I.s; einer von ihnen sprach ihn an und fragte in gutem Deutsch, ob er mitbekommen hätte, dass Russen während oder nach der Schlacht von Berlin deutsche Frauen vergewaltigt hätten; er bejahte dies, worauf der G.I. sich zu seinen Kameraden umdrehte und sagte:“Auch ein Nazi“.

        Quelle: http://einestages.spiegel.de/external/ShowTopicAlbumDiscussion/a29143/l0.html#79099

        • Vielen Dank lieber Götz!

          Gruss Maria

          • goetzvonberlichingen said

            @Maria..Bitte. Nun, da war mir ein kleiner Lapsus passiert–> aber die Grundaussage bleibt.:-)

          • spöke said

            Es war auch Egon Bahr der auf die Unverletzlichkeit der Ostgrenzen beharrte , und nicht auf das drängen der Polen die auf die unverrückbarkeit der Grenzen behaarten einging.

        • Svea said

          Zionistische Antifa-Jugend in Deutschland: „Wer NAZI ist bestimmen wir!“

        • Svea said

          Huthmacher, Hochhuth … spitzer, gelber Hut!

          Dalai Lama 😀

          • goetzvonberlichingen said

            @Svea.. schreib mal Klartext …(oder soll ich sagen: red‘ Tachles .-)
            Was meinste mit Dalli Lahma ? 🙂

          • goetzvonberlichingen said

            @Svea.. und mit dem „Hochmuth“ kannste mich sowieso jagen 🙂

          • Svea said

            Die Gelug („Gelbmützen“) werden auch als die „Schule der Tugendhaften“ bezeichnet. Ihr Gründer war Tsongkhapa (1357–1419).

            Khapa und Mütze ist schon seltsam, aber daß sämtliche Dalai Lamas mit spitzen (!) gelben (!) Mützen abgebildet sind, das ist extrem seltsam.

            Der derzeitige, namens Tendzin Gyatsho, gilt als Linienhalter der Gelbmützen-Schule des tibetischen Buddhismus. Ab seiner Inthronisierung (!) war er, wie alle Dalai Lamas zuvor, Oberhaupt der tibetischen Regierung“ UND er ist Friedensnobelpreisträger!

            Tibeter nennen ihn „Wunscherfüllendes Juwel“ !!!

            Er verbot die Verehrung des Schutzgottheit Dorje Shugden, was soviel wie „mächtiger Donnerkeil“ (!) bedeutet.

            Mittlerweile lässt sich feststellen, „dass sich durch das Verbot des Kultes Dorje Shugdens die Gelugpa gespalten haben.“

            http://de.wikipedia.org/wiki/Tendzin_Gyatsho#Religi.C3.B6se_Kontroversen

            Zahlreiche Angehörige der Familie Tendzin Gyatshos bekleideten hohe Ämter. Im Jahr 2007 waren drei von sechs Mitglieder des Kashag, der höchsten Regierungsinstitution des tibetischen Exilregierung, nahe Verwandte des Dalai Lama. Ein älterer Bruder, der bereits in den 1960er Jahren die von der CIA (!) gestützte Guerilla-Bewegung geführt hatte, diente als Vorsitzender des Kabinetts und Sicherheitsminister. Leiterin des Gesundheitsministeriums und Vorsitzende der Planungskommission der Exilregierung war eine Schwägerin des Dalai Lama. Eine jüngere Schwester diente als Ministerin für Gesundheit und Erziehung, ihr Mann als Leiter des Ministeriums für Information und internationale Beziehungen. Ihre gemeinsame Tochter war Mitglied des Parlaments. Ein jüngerer Bruder Tendzin Gyatshos diente als Mitarbeiter des persönlichen Büros des Dalai Lama, seine Frau als Erziehungsministerin. Die Vertreterin der Exilregierung für Nordeuropa und Leiterin war die zweite Ehefrau eines Schwagers und diente ebenfalls als Leiterin der internationalen Beziehungen. In der Vergangenheit wurde in diesem Zusammenhang der Vorwurf des Nepotismus erhoben.

            Ganz besonders interessant ist aber die Erfindung des Titels:

            „Er wurde erstmals 1578 als Ehrentitel vom mongolischen Fürsten Altan Khan (!!!) an seinen spirituellen Lehrer Sönam Gyatsho verliehen.“

            http://de.wikipedia.org/wiki/Dalai_Lama

            Khan, Cohn, Kohl, Cohen …..

          • goetzvonberlichingen said

            @Svea, das was du da über den 14. und letzetn Dalai Lama aus „wiki“ hast ist reinen Propaganda ..das bolschewistische China und Israel lassen grüssen!
            Da habe ich gagnz andere Infos… und das wäre eine Thema für einen anderen Artikel!
            Gruss Götz

            • Svea said

              Du meinst, daß die gelbe, spitze Mützen tragen, daß der Donnerkeil verboten wurde, daß der jetztige ein Nobelpreisträger ist und daß der Mongolen-Khan den Titel erfunden hat ist eine Erfindung der Bolschewisten? 😉

              Da bin ich gespannt auf deine Geschichte, Goetz.

              Nichts ist, wie es scheint.

            • goetzvonberlichingen said

              @Svea… Kahn oder Khan , Nein dein Wiki Auszug.
              Dahinter stecken die Storys des Guru-Golding.Auch so ein Dumpfbacken-Hebrew..

              Du liest zuviel bei Karl -Ernie-May , der auch keine Ahnung von Asien hat. 🙂

            • Svea said

              Goetz, eine etwas sachdienlichere Antwort hätte ich schon von dir erwartet, da du anderer Meinung zu sein scheinst. Kläre mich und uns, die wir „keine Ahnung“ haben auf und erläutere deinen Standpunkt.

              Du scheinst ein von den von mir genannten Fakten unbe(f)lecktes Bild des „Dalai Lama“ zu haben und keinesfalls daran rütteln zu lassen. Eine sachliche Begründung dafür steht noch aus.

            • goetzvonberlichingen said

              @Svea… das mache ich dann wann ich es will…und nicht weil Svea gerademal gebauchpinselt werden will. OK?

            • Svea said

              Alles klar, GvB oder welchen Namen du gerade nutzt, so kenne ich dich vom HTM-Blog. Weiter Kommunikation erübrigt sich damit. Danke, daß du dein Gesicht gezeigt hast. Ging ja ziemlich schnell.

            • Svea, was meinst denn Du mit HTM-Blog?

              Gruss Maria

            • goetzvonberlichingen said

              @Svea du meinst den HM-Blog.. 🙂
              Ich benutze immer den GVB-Namen im Gegensatz zu Dir?

            • Svea said

              Dort schreibe ich seit Jahren nicht mehr, aus gutem Grund. Dein Benehmen hier gegen mich verleidet mir die weitere Kommunikation. Deinen neuen Vertrauensvorschuß hast du komplett verspielt.

            • goetzvonberlichingen said

              @Svea.. warum so zickig? 🙂
              Du hast mir garnichts vorzuschreiben.
              Wer ,wann, wo schreibt hast DU nicht zu bestimmen.
              Dein Benehmen war von Anfang an seltsam..mir allerdings von anderen Seiten eh bekannt.
              Deine Meinung ist deine , meine.. ist Meine…

            • Achtung Satire!
              Als ich noch jung und kernig war, in den 80igern war das noch so…machte ich meinem Unmut Luft, indem ich bei einem Treffen mit ehemaligen Veteranen des 2. Weltkrieges über die damalige Regierung schimpfte!
              Daraufhin, meinte ein Veteran (Gott hab ihn selig) nur: „Mädel halt die Gosch und sei froh, dass der Kohl nächst Jahr wieder zu de Schlesier spricht!“

              In diesem Sinne, mein Appell an beide Beteiligten: Zerfleischt Euch nicht und wartet bis es wieder heißt –
              Der Füh.. spricht!

              Schönen Abend noch, wünscht Euch – eine gutgelaunte – Maria Lourdes!

            • goetzvonberlichingen said

              Ich warte immer noch auf die Antwort des Föhrers..:-)
              Auch der hat mir nix zu sagen…
              Gute Nacht Deutschland.

            • Muss lachen Götz – Da hab ich grad was entdeckt! Deutschland wartet auf den Führer!

              Die Menschen befinden sich in Schockstarre. Noch können sich viele gerade so über Wasser halten. Viele haben dem Staat, der Gesellschaft innerlich längst gekündigt. Sie gehen tagein, tagaus ihrer Arbeit nach oder sitzen ihre wertvollste Lebenszeit vor dem Fernseher ab. Alle paar Jahre erfüllen sie schlafwandlerisch ihre demokratische Pflicht und gehen wählen, so wie man an Weihnachten halt in die Kirche geht, weil es so schön feierlich ist…
              hier weiter

              Gruss Maria

            • goetzvonberlichingen said

              Der Artikel gefällt mir.
              Ja, so wie heute , ich ging heute durch die Stadt und sehe die Lügen.Ausländer überall… Immer mehr leere Geschäfte(meist Einzelkämpfer..) und dann komme ich nach Hause und höre noch im Auto die „Nachrichten“: Alles bestens , der Umsatz stieg im Rheinland und anderswo .Alles palletti? Nein, nur Lügen!
              Das Reich wartet auf den Führer und D’schland ist nicht das Himmelreich..

            • Svea said

              Guggsdu Goetz: Ein Lama in Israel 🙂

              google.de

            • goetzvonberlichingen said

              @Svea schöne Bilder. Merkst du nicht das er die ander Klagemauer nur auslacht 🙂

            • goetzvonberlichingen said

              @Svea, und wo ist der Pantschen_lama? 🙂

          • Svea said

            Nein, Goetz, das sehe ich nicht, daß er „die“ auslacht. Ganz im Gegenteil

            Die Tibeter scheinen nicht weniger gespalten, unterwandert und besetzt als die Deutschen.

            Die Wahl des GyainCAIN Norbu (!), des 11. Panchen Lama, durch Ziehung (Lottozahlen!) aus der „chinesischen goldenen Urne“, der auch von der „chinesischen“ Regierung anerkannt wird, halten viele für manipuliert.

            Wäre der DL dem „chinesischen“ und dem „amerikanischen“ Regime nicht dienlich, würde er nicht durch die Holowoodwelt reisen und von den Holowood-VIPs hofiert werden.

            http://www.wallenberg.umich.edu/lama.html

            „On October 17, 2007 His Holiness the Dalai Lama received the United States‘ highest civilian honour – the Congressional Gold Medal.

            Dalai Lama’s longtime friend and holocaust survivor Elie Wiesel’s address to the ceremony.“

          • Svea said

            Maria, der vorherige Kommentar enthält nur 2 Links und ich erkenne auch kein pöszes Wort darin, dennoch muß er freigeschaltet werden. Es folgt noch ein Link, der enthält aber ein pöszes Wort, deshalb weiß ich schon jetzt, daß auch dieser freigeschaltet werden muß. Danke schonmal!

            • Ist doch schon da Svea! 😉

              Gruss Maria

            • Svea said

              Ja, das ging sehr schnell 🙂
              Wenn ich nichts dazu schreibe, dann fehlt der Zusammenhang für das Verständnis des Lesers und Kommentators, falls es mit dem Freischalten mal länger dauert, nur deshalb mache ich das, nicht weil es mir nicht schnell genug geht 😉

              Schönen Tag, dir und allen Guten!
              Svea

            • Du bist nicht in Moderation und wirst in der Regel automatisch freigeschaltet, wobei Ausnahmen diese Regel bestätigen – so ist’s halt im Leben! Gut gell! 😉
              Ich bin ja nicht den ganzen Tag bei den Kommentaren Svea, ich brauch immer ein wenig Zeit zum recherchieren, schreiben oder editieren von Artikeln.

              Also nicht böse sein, bedenke ich bin Einzelkämpferin! 😉

              Gruss Maria

            • Svea said

              Weiß ich doch Maria, dewegen meine vorherige Anmerkung. Es geht mir ausschließlich um den Zusammenhang und die Verständlichkeit, falls mal ein Kommentar noch nicht sichtbar ist 😉

          • Svea said

            Dalai Lama Prays For WWII Holocaust Victims

            http://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=h-holocaust&month=9305&week=&msg=okh%2B3mx/zdYp9qQQnJUiMw&user=&pw=

          • Svea said

            Der DL ist für mich eindeutig und glasklar durch den Holo-Test gefallen, Goetz!

          • Svea said

            Die Begriffe „besetzt“ und „Besetzung“ dürfen, oder müssen sogar, durchaus auch im erweiterten spirituellen Sinne wahr genommen werden. Nur meine Meinung.

          • goetzvonberlichingen said

            @Svea, Svea..immer diese jüdischen Schreiberlinge :By GENE KRAMER(!)..die den D.L für sich vereinahmen! 🙂 merkst du’s nicht?

            • Svea said

              Lieber Goetz, dir ist das bewußt, daß dein Geschreibsel zum Dalai Fuxxin Lama unterirdisch ist, mir auch. Immerhin sind wir schon zwei damit.

          • goetzvonberlichingen said

            @Svea.. zu dem Lügner Eli Wiesel brauchen wir ja nichts zu sagen-oder …:-)

  16. goetzvonberlichingen said

    Egon Bahr zur Souveränität der BRD, Totalüberwachung und Steuerung hinter der Fassade
    Souveränität? Da hat sich seit ’45 nichts geändert..
    Man darf auch nicht vergessen, das er mitbekommen hat wie Brandt die ‚KANZLERAKTE‘ unterschreiben musste-(..die liegt wohl immer noch in den VSA..) und Brandt erst nicht wollte…dann aber doch unterschrieb.
    .“Weil alle vorher unterschreiben mussten“!!!
    Das er OBAMA für einen „Freund“ hält, halte ich wiederum für einen Witz..
    Da kommt dann ganz der alte US-RIAS-Mann bei ihm durch.. 🙂

    Ansonsten der Gedanke zu NSA: Kontrolle des (Medien-Daten)-Krieges im Frieden ist wichtig.

    Egon Bahr machte 1940 zunächst eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei der Rheinmetall Borsig AG in Berlin. Von 1942 bis 1944 nahm er als Soldat am Zweiten Weltkrieg teil, zuletzt als Fahnenjunker-Unteroffizier an der Luftkriegsschule VI in Kitzingen, wurde dann allerdings wegen „Einschleichens in die Wehrmacht“ als „nichtarischer“ Rüstungsarbeiter zu Rheinmetall-Borsig rückversetzt, denn er hatte (vergebens) seine jüdische Großmutter verheimlicht. Nach dem Krieg arbeitete er als Journalist bei der Berliner Zeitung, anschließend bei der Allgemeinen Zeitung (Berlin) und dem Tagesspiegel (Berlin). Von 1950 bis 1960 war er Chefkommentator und Leiter des Bonner Büros des RIAS. 1959 wurde er als Presseattaché an die Deutsche Botschaft in Ghana abgeordnet.
    usw……siehe Text auf youtube unter dem Video

    • Skeptiker said

      @Goetzvonberlichingen

      Ab der 4 Minute und 45 Sekunden kommt die Nase auch vor.(völlig verblödet, was würde es ändern die Wahrheit zu erfahren?)

      Viktor Suworow – Der letzte Mythos – Vorschaufilm – deutsch

      Gruß Skeptiker

      • goetzvonberlichingen said

        @Skeptiker.. Interressant.
        Manche Namen sind jüdisch: Danilow, Orlow, Bahr
        Juden im Streit-Historikergespräch unter sich! .-)
        Wichtig alleine in diesem Video ist das Eingeständnis, das es die Vorbereitung für einen russisch-Sowjetischen Angriff gab!
        ———-
        http://www.realjewnews.com/?p=750

        • Skeptiker said

          @Goetzvonberlichingen

          Die Rede erklärt doch alles:

          Hitler erklärt Seine Gründe für die Invasion der Sowjetunion
          Ein Stück echte Geschichte. Adolf Hitler erklärt die vier Forderungen geben, um Deutschland aus der Sowjetunion, die die Auflösung von Finnland, Rumänien, Bulgarien, zusammen mit Stalin zu dürfen Basen in der Türkei und Griechenland beteiligt. Rede im Sportpalast auf die Eröffnung der Kriegswinterhilfswerk, Berlin, den 3. Oktober, 1941.

          Hier der Film, auf You Tube gesperrt. (Jüdische Umerziehung eben)

          http://www.liveleak.com/view?i=0a0_1301486247&comments=1

          ==================================================
          => Selbstverteidigung

          Als Präventivschlag oder Präventivkrieg wird ein militärischer Angriff bezeichnet, der einem angeblich oder tatsächlich drohenden Angriff eines Gegners zuvorkommen und diesen vereiteln soll, also eine Offensive in defensiver Absicht.[1]
          Das moderne Kriegsvölkerrecht erlaubt nur Verteidigungskriege. Das umfasst auch Präventivschläge, wenn ein Angriff unmittelbar bevorsteht, die Abgrenzung ist umstritten. Angriffskriege wurden bisweilen propagandistisch als Präventivkriege ausgegeben.

          Gruß Skeptiker

          Normalerweise müsste das jeden überzeugen, das wir geschichtlich völlig verblödet werden.

          • goetzvonberlichingen said

            @Skeptiker.. stimmt.
            Aber die Verblödung ist leicht rückläufig 🙂
            Dafür sorgen wir schon…

  17. goetzvonberlichingen said

    Richard v. Weizsäcker : Deutsche Einheit von 1871 als Ursache des ersten Weltkrieges
    (?)

    Der Weizsäcker-Clan(Wie auch der de Maiziere- Clan..)
    passen sich jeder politischen Richtung an.
    Wie es gerade gewünscht wird.Opportunismus..
    Kein Wort über die Verflechtungen im Dritten Reich,
    aber das Volk als solches in Verantwortung nehmen.
    Widerlich, diese Sippen.
    Heute hat er ein feudales Büro ..im SIEMENS-Haus in Berlin.
    Passt doch…
    So wie am Anfang seiner Karriere im Verwaltungshaus von Chemie Boehringer..
    „Agent-Orange“ lässt immer noch grüßen!
    Immer die „besten Adressen“…

  18. goetzvonberlichingen said

    Alexander Kluge…

    Der deutsche Filmemacher, Intellektuelle, Essayist und Zeitdenker Alexander Kluge erzählt über seine Eltern und seine Herkunft und verrät uns dabei seine Geburtszeit: Damit er noch ein Sonntagskind werde, habe man ein bißchen manipuliert, so dass er kurz vor Mitternacht geboren sei,
    und zwar am 14. Februar 1932 in Halberstadt.
    Seine beharrlich-bedächtig-bohrenden Art passt, mit der er sich Zeitthemen widmet und Zeitgenossen interviewt.
    ****
    In Memoriam Opa Karl und Oma Adda…!

    Wo liegt die Verbindung zwischen seinen Erzählungen und meiner Familie?
    Halberstadt !
    Am 8.April 1945.
    An diesem Tage starben im amerikanischen Bombenhagel meine Grosseltern!
    Sie sind in einem Massengrab dort begraben…
    Kluge ist der einzige Protagonist der über diese unsinnigen Bombenangriffe erzählte…
    GvB
    ****
    Alexander KLUGE:

    »Die Form des Einschlags einer Sprengbombe ist einprägsam.”«

    »Was ich schreibe, ist im Grunde Heimatkunde. Wenn ich einen Luftangriff beschreibe, so nehme ich mir den einen vor, den ich kenne: den auf meine Heimatstadt.«

    »Ohne die Schilderung des Luftangriffs oder der Geschichte von Stalingrad hätte ich viele andere, kleinere Geschichten nicht erzählen können.“«

    »Der Luftangriff ist erst wirklich, erst wahrnehmbar, wenn er erzählt wird.«
    Alexander Kluges Erzählung Luftangriff auf Halberstadt am 8. April 1945 erschien 1977. Genau zwanzig Jahre später wurde sie zu einem der wichtigsten Bezugspunkte jener Diskussion, die den Luftangriff auf deutsche Städte und ihre Zivilbevölkerung aus der Rolle des Anathemas befreite. Völlig vorläuferlos war eine solche literarische Gestaltung des Luftkriegs und seiner Auswirkungen nicht, doch gab erstmals Kluge – nach Hans Erich Nossacks melancholischem Bericht über den Untergang Hamburgs und Gert Ledigs furios-desillusionistischer Vergeltung – eine analytisch-kühle Darstellung des Zerstörungswerks und sondierte inmitten des Infernos jenen Rest an Selbstbehauptung und Rationalität, der noch die Zusammenhänge der Katastrophe als verständlich und künftige Auswege als möglich erscheinen ließ.

    http://www.suhrkamp.de/buecher/der_luftangriff_auf_halberstadt_am_april_-alexander_kluge_42035.html

  19. Skeptiker said

    Ohne Worte:

    Gruß Skeptiker

  20. […] via Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaf…. […]

  21. Enrico, Pauser said

    LUPO mein Freund und Mentor—ich weiß du liest hier auf deinem Blog mit,,,,,,bitte verzeih mir, Ich habe keine Kraft mehr ….

    • Venceremos said

      @ Enrico

      Enrico, Du hast es Dir wie alle anderen ausgesucht (nicht das Ego !) genau in dieser Zeit hier zu sein, und hier wird nicht gekniffen !

      Lass Dich nicht vom Hass und der Verzeiflung auffressen, indem Du nur im Dunklen herumwühlst. Schau auf das in Deiner Umgebung, was gut ist und wofür sich das Durchhalten lohnt !
      Wenn die Zeit da ist, dann werden wir alle zusammen einen Weg gehen – es ist so vorgesehn, dass es möglich wird. Die dunkle Kraft wird auf Dauer nicht die Erde beherrschen, das wird nicht zugelassen ! Darauf darfst Du vertrauen und auch auf Überraschungen setzen, die es noch geben wird, nicht nur schlechte.
      Denk ab und zu mal an die deutschen Männer im WKII und was sie gegeben haben für ihr Land bis zum Letzten unter manchmal unerträglichen Bedingungen.

      Lupo ist im Geist mit uns, denn für diese Sache sich zu verausgaben (Aufklärung) hat er bis zu seinem Lebensende getan – und wir wollen ihn nicht enttäuschen !

      • Vielen Dank Vence, genauso ist es!

        Gruss Maria

      • Enrico, Pauser said

        Danke für deine sachlichen/erhellenden Zeilen—> sage/schreibe ich vom Herzen!

        Mein ganzes Leben ist/besteht aus Chaos—-eben eine nicht endende Baustelle….Ich, als mein eigener Architekt, komme nicht mehr klar denn die Baustelle, ist zu groSS geworden 😦

        Wenn du mir Eines glauben möchtest dann, daSS ich NIEMALS unsere Soldaten und Vorfahren vergesse—-> schlieSSlich heiSSe ich nicht GAUK’ler und piSSe meine eigene Herkunft an!!!

        …was mich grad schwächt, ist die Zersetzung innerhalb der angeblichen Wahrheitsbewegung 😦
        Man wirft mir vor NICHTS zu tun, betitelt mich als dummen Hakenkreuz schmierenden Idioten u.a. dabei erringe ich einen kleinen Erfolg nach dem Anderen gegen das System, von welchem Andere auch zehren/profitieren könnten—-> wenn man mich nicht immer versuchen würde, in die rechte Ecke zu stellen!(was eigentlich haben die Menschen gegen „rechts“……haben die die Suggestion „Oben ist Unten—Rechts ist Links—Schwarz ist WeiSS und Krieg ist Frieden“ noch immer NICHT begriffen???)

        ICH bin NICHT der Typ, der Anerkennung braucht denn ich „mache“ und laber nicht!!!…….aber egal—–> du hast es sehr gut geschrieben–––ich habe es mir ausgesucht, im JETZT geboren zu sein!!!…..und genau deswegen habe ich erkannt, wie sinnlos es scheint, gegen WINDmühlen( umerzogene „deutsch“ ) zu rennen!

        • Schöpfer-Mensch said

          @Enrico
          Lieber Enrico, wenn Du mal nicht weißt, in welche Richtung Du gehen sollst: Immer nach RECHTS! Denn dort ist die Ewigkeit, unsere ewige, harmonische, lichtvolle, freudige Zukunft. Links befindet sich die – manchmal nicht so lichtvolle – Unendlichkeit, unsere Vergangenheit. Um Dir und allen Menschen die lichterfüllte Zukunft zu erschaffen, musst Du die ‚Dark Spots‘ der Vergangenheit aufhellen, und zwar immer jetzt, in der Gegenwart – was Du ja aktiv tust ☺

          Die Wahrheit war und ist am Tageslicht! Sie konnte gar nicht so tief verbuddelt werden, dass sie keiner mehr findet. Derartige Aktionen / Bemühungen schlagen selbstverständlich volle Breitseite auf die Verursacher von Geschichtslügen (samt daraus entstandener leidvoller Folgen) zurück.

          Wenn es heutzutage noch jemandem in den Sinn kommt, Dich zu schubladisieren, dann schläft halt sein Bewusstsein noch. Und wenn Du ihn nicht wachrütteln kannst, dann macht es vielleicht der Nachbar – der zwar heute auch noch schläft, aber morgen plötzlich aufwacht, und dem dann geglaubt wird, weil es eben der vertraute Nachbar ist.

          Und dann gibt es noch die 3. Sichtweise, nach der halt nicht jeder Grashalm zu retten ist – aber die menschliche Zivilisation auf jeden Fall !! Geistig entleerte Zweibeiner und solche, die von vornherein ohne Seele – sprich ohne Gewissen, Liebe, Aufrichtigkeit etc. pp – auf diesem Planeten erschienen sind, werden vermutlich große Probleme bekommen – was jedoch in deren eigener Verantwortung, nicht in Deiner liegt.

          Insofern meine Anerkennung an Dich, auch wenn Du sie nicht brauchen solltest. Lass Dich nicht Deiner Energie beim Aufhellen der Vergangenheit berauben! Deine aktiven Handlungen füllen Dich mit Energie – und Licht -, andere sehen dies und wollen passiv partizipieren / abgreifen. Lass es nicht zu.

          Genieße den Sonntag.

  22. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“!. […]

  23. froschn said

    Vergangenheitsbewältigung betreiben die meisten Leute doch nur auf dem Klo, problematisch ist die Vergangenheitsvergewaltigung der Geschichte. Aber es gibt ja diesen Blog! 🙂

  24. Frank said

    Drei Fragen an die BRD- Politik:

    Ist es wahr, was Konrad Adenauer in seinen Memoiren schrieb, daß nämlich von den 13,5–17 Millionen deutschen Vertriebenen nach 1945 nur 7,5 Millionen in Restdeutschland eintrafen?

    Ja oder Nein?

    Ist es wahr, daß der amerikanische Außenminister und Friedensnobelpreisträger C. Hull in seinen Aufzeichnungen festhielt, daß es das Kriegsziel von Roosevelt und Morgenthau gewesen ist, 20 Millionen Deutsche mittels Hunger nach dem Kriege auszurotten?

    Ja oder Nein?

    Ist es wahr, daß aus den Bevölkerungsstatistiken zu entnehmen ist, daß nach der „Befreiung“ von 1945 die Sterblichkeit in Deutschland von 11,5 pro tausend Einwohner (1937) auf 35 pro tausend Einwohner jährlich (1945/1949) anstieg und insgesamt 5,7 Millionen Hunger-Opfer forderte?

    Ja oder Nein?

    Zeitgeschichtler, Politiker, Gewalten und Medien üben sich über 60 Jahre in Lügen, Verschweigen, Hochverrat und Völkermord?

    http://zdd.se/der-kampf-II-um-die-wahre-geschichte-deutschlands-prof-dr-heino-janssen-zetel-25.03.2008-teil-2von3.pdf

    • Frank said

      Jüdische Einwanderung!

      „Obwohl Deutschland der größte Feindstaat der Juden sein soll, wie
      immer behauptet wird, hält die Zuwanderung unvermindert an. So
      lebten hier bis 1990 ca. 30.000 Juden. Aufgrund einer Absprache
      zwischen dem früheren Bundeskanzler Helmut Kohl und Herrn
      Galinski ist seit Beginn der 90er Jahre für die Zuwanderung von Juden
      aus Osteuropa keine Grenze gesetzt. Insgesamt sind allein von 1994 bis
      1998 fast 80.000 Juden zugewandert! Aufgrund der Vorrechte, welche
      die Juden bei der Einwanderung und während ihres Aufenthaltes in
      Deutschland genießen, geben sich auch Nichtjuden mittels gefälschter
      Dokumente als Juden aus.
      An Abschiebung, Rückweisung oder gar Rückführung ist
      gar nicht zu denken, und wenn doch, dann nur auf Kosten der
      Deutschen mit hohen Zuwendungen.
      Die Gründe derartiger Vernichtungspolitik, deren Planungen zur
      Durchführung ins 18. Jahrhundert zurückreicht, sind im „Der Kampf
      Teil I“ ausführlich beschrieben, somit nur kurz in Erinnerung zu
      bringen. So sei an die größte Nationalbewegung aller Zeiten von Hitler
      ausgelöst, die nicht nur Deutschland, sondern ganz Europa und die
      ganze Welt erfasste, erinnert. Das hätte zum Wohlstand aller Völker der
      Welt ohne Klassenunterschiede führen können, was aber nicht nur durch
      Verrat, sondern durch die damit ausgelösten Kriegserklärungen der
      Juden und Hintergrundmächte der USA vom 24.03.1933, die zweite von
      der USA im Herbst 1933 als Präventionsmaßnahme führte, dem
      insgesamt ca. 70 Staaten folgten. Der größte Massenmord aller Zeiten
      dem über 200.000.000 Menschen nicht nur das Leben gekostet hat,
      sondern auch eine Vernichtung und Verwüstung in unvorstellbar Große
      folgte, wurde damit eingeleitet, der bis heute unverändert andauert.
      Die Täter und deren Methoden sind immer die Gleichen, wie Bush &
      Co mit Kohl und Merkel & Co u.a. zeigen. So konnte der heldenhafte
      Kampf für Freiheit und Gerechtigkeit nicht gewonnen werden, weil
      Die Täter und deren Methoden sind immer die Gleichen, wie Bush &
      Co mit Kohl und Merkel & Co u.a. zeigen. So konnte der heldenhafte
      Kampf für Freiheit und Gerechtigkeit nicht gewonnen werden,….“

      aus obigen Link

      • Venceremos said

        @ Frank

        Hast Du vergessen, dass hier (BRiD) 30 Millionen Juden leben sollen ?

        LG
        Vence

        • Frank said

          @Vence

          „Hast Du vergessen, dass hier (BRiD) 30 Millionen Juden leben sollen ?“

          Erkenne ich da Entsetzen in deinem Geschriebenen ? 😉 Mir ergeht es tatsächlich so, wenn ich darüber sinniere.

          Die genauen Zahlen sind das bestgehütete Geheimnis „Jener“ und somit recht schwer genau festzustellen. Ich hoffe, daß die 30 Millionen nicht den Tatsachen entsprechen, weil dann der Fisch längst geputzt wäre.

          Oder ist er (Fisch) es längst und wir wissen es nur nicht ?

          Fakt ist, ab dem 08.05.1945 wurde unsere Heimat mit Juden „geflutet“(G.S. Patton-Briefe) und von Millionen Ureinwohnern „befreit“ !(Reihnwiesenlager, Sklavenarbeiter etc.)

          Wo sind die fehlenden 10 Millionen von den 17,5 Millionen Ostvertriebenen welche niemals im Restreich ankamen ? Ist das vielleicht der Grund für die immer häufiger werdenden, arisch-ähnlich aussehenden Juden ?
          Bis Ende 1800 waren „Jenlein“ in Wien und allen anderen europäischen Orten ziemlich klar zu unterscheiden, anhand ihrer äußerlichen jüdischen Merkmale.
          Wohl gemerkt, ich rede von Ostjuden (Ashkenazi) und keine Sepharden

          Kurz, ich weiß die Zahl nicht. Jedoch stimmen die offiziellen Angaben über den Prozentsatz (0,3%-05%) des Weltjudentums definitiv NICHT !
          Mit diesem minimalen Bevölkerungsanteil wäre ein derartiger, weltweiter Einfluss, schlicht unmöglich.
          Daraus ergibt sich auch für oder sogar speziell für BRiD ein wesentlich höherer Anteil als offiziell angegeben wird.

          Ich glaube, Roland hat sich mal die Mühe gemacht und die „Sitze“ aller deutschen Synagogen addiert und die oder das Telefonbuch nach verdächtig klingenden Namen untersucht und ist auf eine Zahl gekommen, welche mir leider entfallen ist.

          Trotzdem, einen schönen Sonntag Dir liebe Vence

  25. goetzvonberlichingen said

    @Svea..
    1.Dalai Lama , das geistige(wahrscheinlich letzte) Oberhaupt der Tibeter…in Indien im Exil..
    2. Pantschen Lama , das weltliche Oberhaupt der Tibeter …in China unter Hausarrest.

    Im Alter von zwei Jahren wurde Tenzin Gyatso 1937 als Wiedergeburt des XIII. Dalai Lama anerkannt und aus dem Elternhaus in den Potala-Palast, den traditionellen Sitz der Dalai Lamas, gebracht. Hier durchlief er seine mönchische Ausbildung und erhielt von den besten Lehrern Tibets eine umfassende Schulung in buddhistischer Philosophie und Meditation.

    Mit fünfzehn Jahren wurde er zum geistigen und weltlichen Oberhaupt Tibets ernannt. Kurz darauf marschierten chinesische Truppen in Tibet ein. 1959 floh der Dalai Lama nach Indien, wohin ihm rund hunderttausend Tibeter folgten. Aus dem Exil versuchte der Dalai Lama auf vielen Wegen, das Los der Menschen in seiner Heimat Tibet zu verbessern. Sein Ziel als politischer Führer Tibets war es, in Verhandlungen mit der chinesischen Regierung echte Autonomie und Selbstverwaltung für Tibet zu erlangen. Doch trotz weitgehender Konzessionen, die er durch seine Politik des Mittleren Weges gemacht hat, war Peking nicht an einem Dialog interessiert.

    Im Exil trieb der Dalai Lama die Demokratisierung der tibetischen Gesellschaft voran. Im indischen Dharamsala rief er eine Exilregierung ins Leben mit einem Exilparlament, einem Kabinett und anderen demokratischen Institutionen. Im Juli 2001 schränkte S.H. der Dalai Lama seine eigene Macht ein: Auf sein Betreiben hin wählten die Exiltibeter mit Professor Samdhong Rinpoche ihren ersten Premierminister. Im Frühjahr 2011 zog sich der Dalai Lama von allen politischen Ämtern in der Exilregierung zurück und legte die politischen Geschicke ganz in die Hand der demokratischen Institutionen.

    Im Westen erlangte S.H. der Dalai Lama 1989 Berühmtheit, als er für sein Bemühen um eine gewaltlose Lösung des Tibetproblems den Friedensnobelpreis erhielt. Seit 1973 bereist der Friedensnobelpreisträger die westliche Welt und wird von Regierungschefs empfangen. Er wird regelmäßig in den Westen eingeladen, um vor Tausenden Besuchern die buddhistische Lehre darzulegen und Vorträge über menschliche Werte zu halten.

    Seit einiger Zeit ist der Dalai Lama auch in den sozialen Medien aktiv. Er hat knapp 4,4 Millionen Fans auf Facebook, 2,7 Millionen auf Google+ und 5,2 Millionen auf Twitter. Die Accounts werden von seinem Privatbüro in Dharamsala betreut. Über die neuen Kanäle knüpft er auch Kontakte zu chinesischen Nutzern. Seine Website: http://www.dalailama.com/

    Die Exilregierung in Dharamsala(Nord-Indien) wurde auf Empfehlung des D. Lama hin demokratisiert. Da der Pantschen Lama von den kommunistischen Chinesen gefangen gehalten wurde..gibt es z.Zt. keinen gewählten Nachfolger..
    2.zum Pantschen(Pen chen)- Lama:Anfang des 20. Jahrhunderts betrachtete ein bedeutender Teil der tibetischen Bevölkerung nicht den Dalai Lama, sondern den Panchen Lama als ihren obersten Herrscher im weltlichen wie im geistlichen Sinne.
    Die Anerkennung des derzeitigen Penchen Lama ist umstritten, da der vom 14. Dalai Lama anerkannte 11. Penchen Lama Gendün Chökyi Nyima von den kommunistischen Chinesen entführt wurde!
    Obwohl vom Dalai Lama anerkannt, ist der Pantschen Lama eben immer noch unter dem chinesischen EINLUSS!

    http://www.buddhismus-heute.de/archive.issue__18.position__10.de.html
    http://www.tibet.de/index.php?id=58&tx_ttnews%5Btt_news%5D=259&no_cache=1

    *****************
    Die Kernaussage des Dalai Lama, der mit JEDEM Religiösen und Politischen Führer in der Welt reden muss(seine Aufgabe als Oberhaupt und ist durch das tibetische Volk angewiesen) :

    „Da ich fest an Gewaltlosigkeit und den Geist der Versöhnung und Kooperation glaube, bemühte ich mich von Anfang an konsequent darum, Blutvergießen zu vermeiden und zu einer friedlichen Lösung zu gelangen.“
    ***

    Wenn er also mit Führern welcher Coleur auch immer zu sehen ist bedeutet das nicht, das er mit deren Politik perdu ist!Er kämpft für die Freiheit seines besetzten Landes und das deckt sich doch auch mit unseren Wünschen bezgl. unseres Landes -oder?
    Das solche Leute wie Eli Wiesel (und andere) ihn gerne für sich vereinnahmen wollen–weiss er :-)Das hat ja auch bei anderen System..
    Ich bin kein Bhuddist, kenne aber Tibeter persönlich. Z.B.den Sekretär des D.L ..und meine Eltern haben mit dem Dalai-Lama und seiner Schwester persönlich zusammengesessen und oft später Briefe geschrieben..Es sind also Infos aus erster Hand.

    • Frank said

      @Goetzvonberlichingen

      Danke. Ich wusste nicht, dass es zwei, hmm..sagt man Lama, gibt.

      • goetzvonberlichingen said

        @Frank, so ist es aber.Die tibetische Geschichte ist schon etwas komplizierter…

        • Svea said

          Es gibt spezielle Typen, die sind so extrem auf einer Linie, daß sie sich auch noch ständig gegenseitig für c&p Platitüden bedanken, genauso läuft’s beim HTM. Das brauch ich nicht mehr, das hatte ich wahrhaftig bis zum Erbrechen.

          Null Klartext, null propagandafreie Informationen. Absolut wertloses Mainstreamgewäsch. Da helfen auch 6 Mio feuerfeste Teufel nicht aus der Bredouille. Gegessen. Nein, hat nicht geschmeckt.

    • Venceremos said

      Danke für die Infos aus erster Hand, Götz !

      Ich wusste früher nicht, dass die Chinesen uralte Territorilrechte auf Tibet anmelden muss der Sache genauer nachgehen, was dahintersteckt.
      Meine frühere begeisterung für diese spirituelle Kultur hat sich etwas gelegt, als ich erfuhr, dass es früher eine sehr dunkle Mönchsdiktatur dort gegeben hat, es hatte nicht alles mit Licht zu tun.
      Meine Vorbehalte gelten nicht den sehr spirituellen tibetischen Volk, dem ich die volle Freiheit wünsche. Aber ob sie wirklich in die alten Zustände zurückkehren wollen ?

      • Venceremos said

        Korrektur: Territorialrechte … dem sehr spirituellen Volk

      • Skeptiker said

        @Venceremos

        Ich war die ganze Zeit dabei, selber zu begreifen was ich für Quellen auf anderen Seiten verbreite.

        Also „Totoweise“, der Bericht ist schon älter, aber da brauch ich bestimmt 2 Stunden, um es einigermaßen zu begreifen.

        Die Auserwählten!

        Menachem Begin über alle “Nichtjuden”

        „Unsere Rasse ist die Herrenrasse. Wir sind heilige Götter auf diesem Planeten. Wir sind so weit entfernt von den minderwertigen Rassen, wie sie von Insekten sind. (…) Andere Rassen werden als menschliche Exkremente betrachtet. Unser Schicksal ist es, die Herrschaft über die minderwertigen Rassen zu nehmen. Unser irdisches Reich wird von unseren Führern mit einem Stab aus Eisen regiert werden. Die Massen werden unsere Füße lecken und uns als Sklaven dienen!”- Israels Ministerpräsident Menachem Begin in einer Rede vor der Knesset. Gefunden bei: Amnon Kapeliouk, “Begin and the Beasts”, New Statesman, 25. Juni 1982.
        Wahnsinnsarbeit:

        http://totoweise.wordpress.com/2011/04/01/die-auserwahlten/

        Gruß Skeptiker

        Es folgt noch ein Film.

      • goetzvonberlichingen said

        @Vencermeos. Tibet zurück ins Boen(Aberglauben..)-orientierte und beeinflusste Mittelalter , Feudalsystem???
        Natürlich nicht .Bloss Nicht.Aber das was die Chinesen den Tibetern gebracht haben..ist das etwa besser…?

        Ich halte vom Bhuddismus viel und zwar vom Indischen UR-Bhuddismus bis ca. 150 Jahre nach Siddharta, Gautama-Bhudda. Da gabs noch keine gr. Klöster wie nachher in den anderen asiatischen Ländern.Tibet ist ein Thema für sich..
        Das Wissen wurde so weitergereicht…

        Sonst müssten wir ja auch sagen: Deutschland zurück ins sogen.Mittelalter .

        Die Neuzeit ist aber auch im letzten „Paradies“ im Himalaya angekommen! Nichts mehr mit dem „Bruttoinlandsglück“ in Bhutan.
        Die Leute dort sind nun auch vom kranken westlichen „Way of life“ angesteckt worden..
        http://faszinationmensch.com/2014/02/02/bhutan/#more-7609

        Schade, die Welt ist keine Insel…

  26. netzband said

    Bombenkrieg-Heim zur Hölle

    Alexander Kluge im Gespräch mit Jörg Friedrich “Der Brand”
    Das Gespräch kann als Video angehört werden direkt:
    http://www.dctp.tv/filme/heim-zur-hoelle-friedrich/
    oder bei: dctp.tv der Seite von Alexander Kluge.
    Diese Seite ist kompliziert mit adobe-flash -player gebaut, sodaß sie nicht in allen Browsern aufzurufen geht.
    .. außerdem sind vielleicht interessant “Zootiere im Bombenkrieg”, (Dresden),
    Alexander Kluge betreibt schon sehr lange seine Sparten bei dctp. Dort sind auch Spiegel und Stern TV. Er ist ein Frankfurter Schüler, Oskar Negt wahrscheinlich Marxist, wenn auch Kantianer… usw. aber Kluge hat noch eigenes Denken und Phantasie, was schon selten ist in den Medien.
    https://einedeutscheweise.wordpress.com/2012/02/24/bombenkrieg-heim-zur-holle/
    P.S. der Bombenkrieg ist nicht wegzudenken.

    • netzband said

      dort auch Bericht von einem, der als Kind den Terrorangriff auf Halberstadt erlebt hat.

    • goetzvonberlichingen said

      @Netzband.. mir ging es um das nur von Ihm beschriebee Thema HALBERSTADT!!!
      Das er in der 68er-Zeit aktiv war ..ist mir da zweitrangig …gewesen.

    • netzband said

      dctp habe ich früher oft angesehen. Frankfurter Schule, aber das mit Jörg Friedrich ist gut, Halberstadt auch, hört man an der Stimme des Zeitzeugen.

  27. netzband said

    Seidler wurde 1998 zum Thema einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im deutschen Bundestag mit dem Titel: Position eines Lehrenden an der Bundeswehrhochschule München und der Revisionismus. In der Anfrage wurden Seidler zugeschriebene Positionen und Äußerungen zusammengefasst:[5]

    „a) daß die deutschstämmige Bevölkerung Polens ihre ‚Befreiung durch die Wehrmacht‘ erwartet habe,
    b) daß der ‚Schutz des Abendlandes und der westlichen Kultur‘ zwangsläufig eine Unterstützung des Nationalsozialismus erfordert habe,
    c) daß die Kriegshandlungen des Deutschen Reiches im Zweiten Weltkrieg als Versuch anzusehen seien, eine europäische Einigung zum ‚Schutz des Abendlandes und der westeuropäischen Kultur‘ voranzutreiben,
    d) es sei in Frage zu stellen, daß das Deutsche Reich im Zweiten Weltkrieg die Sowjetunion überfallen hat.“

    Die Bundesregierung sah diese angeblichen Aussagen Seidlers als weder auf ihre Richtigkeit noch auf ihren Kontext überprüfbar an. Sie lehnte in ihrer Antwort eine Verantwortung für die Publikationen Seidlers ab, sah keine strafrechtliche Relevanz und verwies auf die Meinungsfreiheit des Grundgesetzes.

    von Wikipedia

  28. Venceremos said

  29. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Der 8. Mai 1945 wird von umerzogenen, geschichtslosen, unwissenden, verblendeten, ja von nahezu dummen Menschen als ein Tag der Befreiung gefeiert. Doch war es seinerzeit wirklich eine Befreiung, die da bzw. nach diesem Tag stattfand oder war es der Beginn einer systematischen, bereits bei Kriegsanfang geplanten Plünderungs-, Diebstahls-, Mord- und Vergewaltigungsserie? Die geschundene und durch den Bombenholocaust schwer dezimierte Deutsche Bevölkerung fühlte sich seinerzeit alles andere als befreit und jeder vernünftig denkende Mensch, der nur ansatzweise versucht sich in die Geschehnisse von damals realistisch hinein zu versetzen, wird unausweichlich zu dem Schluss kommen, dass die Alliierten alles andere als Helden und Befreier waren. hier weiter […]

  30. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Die geschundene und durch den Bombenholocaust schwer dezimierte Deutsche Bevölkerung fühlte sich seinerzeit alles andere als befreit und jeder vernünftig denkende Mensch, der nur ansatzweise versucht sich in die Geschehnisse von damals realistisch hinein zu versetzen, wird unausweichlich zu dem Schluss kommen, dass die Alliierten alles andere als Helden und Befreier waren. hier weiter […]

  31. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Die geschundene und durch den Bombenholocaust schwer dezimierte Deutsche Bevölkerung fühlte sich seinerzeit alles andere als befreit und jeder vernünftig denkende Mensch, der nur ansatzweise versucht sich in die Geschehnisse von damals realistisch hinein zu versetzen, wird unausweichlich zu dem Schluss kommen, dass die Alliierten alles andere als Helden und Befreier waren. hier weiter […]

  32. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Die geschundene und durch den Bombenholocaust schwer dezimierte Deutsche Bevölkerung fühlte sich seinerzeit alles andere als befreit und jeder vernünftig denkende Mensch, der nur ansatzweise versucht sich in die Geschehnisse von damals realistisch hinein zu versetzen, wird unausweichlich zu dem Schluss kommen, dass die Alliierten alles andere als Helden und Befreier waren. hier weiter […]

  33. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Die geschundene und durch den Bombenholocaust schwer dezimierte Deutsche Bevölkerung fühlte sich seinerzeit alles andere als befreit und jeder vernünftig denkende Mensch, der nur ansatzweise versucht sich in die Geschehnisse von damals realistisch hinein zu versetzen, wird unausweichlich zu dem Schluss kommen, dass die Alliierten alles andere als Helden und Befreier waren. hier weiter […]

  34. Erasmus alias Omnius said

    Meine Oma erzählte uns, das junge Mädchen aus ihrer Nachbarschaft von Amerikanern vergewaltigt wurden und irgendwann spurlos verschwunden sind, als es um die Aufklärung des Tatbestandes ging. Es gibt viele solcher Geschichten und sind keine Einzelfälle gewesen.

  35. […] https://lupocattivoblog.com/2014/01/30/ach-wie-glorreich-war-doch-unsere-befreiung/ […]

  36. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Der 8. Mai 1945 wird von umerzogenen, geschichtslosen, unwissenden, verblendeten, ja von nahezu dummen Menschen als ein Tag der Befreiung gefeiert. Doch war es seinerzeit wirklich eine Befreiung, die da bzw. nach diesem Tag stattfand oder war es der Beginn einer systematischen, bereits bei Kriegsanfang geplanten Plünderungs-, Diebstahls-, Mord- und Vergewaltigungsserie? hier weiter […]

  37. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Der 8. Mai 1945 wird von umerzogenen, geschichtslosen, unwissenden, verblendeten, ja von nahezu dummen Menschen als ein Tag der Befreiung gefeiert. Doch war es seinerzeit wirklich eine Befreiung, die da bzw. nach diesem Tag stattfand oder war es der Beginn einer systematischen, bereits bei Kriegsanfang geplanten Plünderungs-, Diebstahls-, Mord- und Vergewaltigungsserie? hier weiter […]

  38. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Der 8. Mai 1945 wird von umerzogenen, geschichtslosen, unwissenden, verblendeten, ja von nahezu dummen Menschen als ein Tag der Befreiung gefeiert. Doch war es seinerzeit wirklich eine Befreiung, die da bzw. nach diesem Tag stattfand oder war es der Beginn einer systematischen, bereits bei Kriegsanfang geplanten Plünderungs-, Diebstahls-, Mord- und Vergewaltigungsserie? Die geschundene und durch den Bombenholocaust schwer dezimierte Deutsche Bevölkerung fühlte sich seinerzeit alles andere als befreit und jeder vernünftig denkende Mensch, der nur ansatzweise versucht sich in die Geschehnisse von damals realistisch hinein zu versetzen, wird unausweichlich zu dem Schluss kommen, dass die Alliierten alles andere als Helden und Befreier waren. hier weiter […]

  39. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Befreiung durch Plünderung, Diebstahl, Mord und Vergewaltigung? Der 8. Mai 1945 wird von umerzogenen, geschichtslosen, unwissenden, verblendeten, ja von nahezu dummen Menschen als ein Tag der Befreiung gefeiert. Doch war es seinerzeit wirklich eine Befreiung, die da bzw. nach diesem Tag stattfand oder war es der Beginn einer systematischen, bereits bei Kriegsanfang geplanten Plünderungs-, Diebstahls…hier weiter […]

  40. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Befreiung durch Plünderung, Diebstahl, Mord und Vergewaltigung? Der 8. Mai 1945 wird von umerzogenen, geschichtslosen, unwissenden, verblendeten, ja von nahezu dummen Menschen als ein Tag der Befreiung gefeiert. Doch war es seinerzeit wirklich eine Befreiung, die da bzw. nach diesem Tag stattfand oder war es der Beginn einer systematischen, bereits bei Kriegsanfang geplanten Plünderungs-, Diebstahls…hier weiter […]

  41. […] echte Bürgerunruhen. Lange genug war das Volk still, lernte zu akzeptieren, dass die USA einst „Deutschland retteten“ und wir für immer dankbar zu sein haben. Doch durch die vom Westen geschürte Kriegsgefahr […]

  42. […] echte Bürgerunruhen. Lange genug war das Volk still, lernte zu akzeptieren, dass die USA einst „Deutschland retteten“ und wir für immer dankbar zu sein haben. Doch durch die vom Westen geschürte Kriegsgefahr […]

  43. […] https://lupocattivoblog.com/2014/01/30/ach-wie-glorreich-war-doch-unsere-befreiung/ […]

  44. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Die geschundene und durch den Bombenholocaust schwer dezimierte Deutsche Bevölkerung fühlte sich seinerzeit alles andere als befreit und jeder vernünftig denkende Mensch, der nur ansatzweise versucht sich in die Geschehnisse von damals realistisch hinein zu versetzen, wird unausweichlich zu dem Schluss kommen, dass die Alliierten alles andere als Helden und Befreier waren. hier weiter […]

  45. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Die geschundene und durch den Bombenholocaust schwer dezimierte Deutsche Bevölkerung fühlte sich seinerzeit alles andere als befreit und jeder vernünftig denkende Mensch, der nur ansatzweise versucht sich in die Geschehnisse von damals realistisch hinein zu versetzen, wird unausweichlich zu dem Schluss kommen, dass die Alliierten alles andere als Helden und Befreier waren. hier weiter […]

  46. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Die geschundene und durch den Bombenholocaust schwer dezimierte Deutsche Bevölkerung fühlte sich seinerzeit alles andere als befreit und jeder vernünftig denkende Mensch, der nur ansatzweise versucht sich in die Geschehnisse von damals realistisch hinein zu versetzen, wird unausweichlich zu dem Schluss kommen, dass die Alliierten alles andere als Helden und Befreier waren. hier weiter […]

  47. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! […]

  48. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Der 8. Mai 1945 wird von umerzogenen, geschichtslosen, unwissenden, verblendeten, ja von nahezu dummen Menschen als ein Tag der Befreiung gefeiert. Doch war es seinerzeit wirklich eine Befreiung, die da bzw. nach diesem Tag stattfand oder war es der Beginn einer systematischen, bereits bei Kriegsanfang geplanten Plünderungs-, Diebstahls-, Mord- und Vergewaltigungsserie? hier weiter […]

  49. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Der 8. Mai 1945 wird von umerzogenen, geschichtslosen, unwissenden, verblendeten, ja von nahezu dummen Menschen als ein Tag der Befreiung gefeiert. Doch war es seinerzeit wirklich eine Befreiung, die da bzw. nach diesem Tag stattfand oder war es der Beginn einer systematischen, bereits bei Kriegsanfang geplanten Plünderungs-, Diebstahls-, Mord- und Vergewaltigungsserie? hier weiter […]

  50. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Der 8. Mai 1945 wird von umerzogenen, geschichtslosen, unwissenden, verblendeten, ja von nahezu dummen Menschen als ein Tag der Befreiung gefeiert. Doch war es seinerzeit wirklich eine Befreiung, die da bzw. nach diesem Tag stattfand oder war es der Beginn einer systematischen, bereits bei Kriegsanfang geplanten Plünderungs-, Diebstahls-, Mord- und Vergewaltigungsserie? hier weiter […]

  51. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Der 8. Mai 1945 wird von umerzogenen, geschichtslosen, unwissenden, verblendeten, ja von nahezu dummen Menschen als ein Tag der Befreiung gefeiert. Doch war es seinerzeit wirklich eine Befreiung, die da bzw. nach diesem Tag stattfand oder war es der Beginn einer systematischen, bereits bei Kriegsanfang geplanten Plünderungs-, Diebstahls-, Mord- und Vergewaltigungsserie? hier weiter […]

  52. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Befreiung durch Plünderung, Diebstahl, Mord und Vergewaltigung? Der 8. Mai 1945 wird von umerzogenen, geschichtslosen, unwissenden, verblendeten, ja von nahezu dummen Menschen als ein Tag der Befreiung gefeiert. Doch war es seinerzeit wirklich eine Befreiung, die da bzw. nach diesem Tag stattfand oder war es der Beginn einer systematischen, bereits bei Kriegsanfang geplanten Plünderungs-, Diebstahls…hier weiter […]

  53. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Befreiung durch Plünderung, Diebstahl, Mord und Vergewaltigung? Der 8. Mai 1945 wird von umerzogenen, geschichtslosen, unwissenden, verblendeten, ja von nahezu dummen Menschen als ein Tag der Befreiung gefeiert. Doch war es seinerzeit wirklich eine Befreiung, die da bzw. nach diesem Tag stattfand oder war es der Beginn einer systematischen, bereits bei Kriegsanfang geplanten Plünderungs-, Diebstahls…hier weiter […]

  54. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Der 8. Mai 1945 wird von umerzogenen, geschichtslosen, unwissenden, verblendeten, ja von nahezu dummen Menschen als ein Tag der Befreiung gefeiert. Doch war es seinerzeit wirklich eine Befreiung, die da bzw. nach diesem Tag stattfand oder war es der Beginn einer systematischen, bereits bei Kriegsanfang geplanten Plünderungs-, Diebstahls-, Mord- und Vergewaltigungsserie? hier weiter […]

  55. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Die geschundene und durch den Bombenholocaust schwer dezimierte Deutsche Bevölkerung fühlte sich seinerzeit alles andere als befreit und jeder vernünftig denkende Mensch, der nur ansatzweise versucht sich in die Geschehnisse von damals realistisch hinein zu versetzen, wird unausweichlich zu dem Schluss kommen, dass die Alliierten alles andere als Helden und Befreier waren. hier weiter […]

  56. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Die geschundene und durch den Bombenholocaust schwer dezimierte Deutsche Bevölkerung fühlte sich seinerzeit alles andere als befreit und jeder vernünftig denkende Mensch, der nur ansatzweise versucht sich in die Geschehnisse von damals realistisch hinein zu versetzen, wird unausweichlich zu dem Schluss kommen, dass die Alliierten alles andere als Helden und Befreier waren. hier weiter […]

  57. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! […]

  58. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! […]

  59. […] Denn… was dann kam, war für die Deutschen die Hölle auf Erden! <https://lupocattivoblog.com/2013/04/16/denn-was-dann-kam-war-fur-die-deutschen-die-holle-auf-erden/ Arbeit, Leben und Eigentum aller Deutschen stehen in der vollen Verfügungsgewalt der Sieger! <https://lupocattivoblog.com/2013/10/21/arbeit-leben-und-eigentum-aller-deutschen-stehen-in-der-vollen-verfugungsgewalt-der-sieger/ »Gebt mir Brot oder gebt mir Kugeln« und Washington gab ihm Brot. <https://lupocattivoblog.com/2012/11/27/gebt-mir-brot-oder-gebt-mir-kugeln-und-washington-gab-ihm-brot/ Umerziehung der Deutschen als Teil der Psychologischen Kriegführung <https://lupocattivoblog.com/2012/07/07/umerziehung-der-deutschen-als-teil-der-psychologischen-kriegfuhrung/ “Gegen das Vergessen!” Vortrag von Werner Weinlein <https://lupocattivoblog.com/2013/04/16/gegen-das-vergessen-vortrag-von-werner-weinlein/ Der Kreuzzug der USA gegen Deutschland <https://lupocattivoblog.com/2014/10/27/der-kreuzzug-der-usa-gegen-deutschland/ Ach wie “glorreich” war doch unsere “Befreiung”! <https://lupocattivoblog.com/2014/01/30/ach-wie-glorreich-war-doch-unsere-befreiung/ […]

  60. […] Dabei war niemals vorher in der Geschichte dem Weltherrschaftsstreben des Bolschewismus ein größerer Vorschub geleistet worden als durch die Haß-und-Rache-Politik Roosevelts und die ausführenden Maßnahmen Eisenhowers gegen Deutschland. Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! (mehr dazu hier) […]

  61. […] Dabei war niemals vorher in der Geschichte dem Weltherrschaftsstreben des Bolschewismus ein größerer Vorschub geleistet worden als durch die Haß-und-Rache-Politik Roosevelts und die ausführenden Maßnahmen Eisenhowers gegen Deutschland. Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! (mehr dazu hier) […]

  62. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Der 8. Mai 1945 wird von umerzogenen, geschichtslosen, unwissenden, verblendeten, ja von nahezu dummen Menschen als ein Tag der Befreiung gefeiert. Doch war es seinerzeit wirklich eine Befreiung, die da bzw. nach diesem Tag stattfand oder war es der Beginn einer systematischen, bereits bei Kriegsanfang geplanten Plünderungs-, Diebstahls-, Mord- und Vergewaltigungsserie? Die geschundene und durch den Bombenholocaust schwer dezimierte Deutsche Bevölkerung fühlte sich seinerzeit alles andere als befreit und jeder vernünftig denkende Mensch, der nur ansatzweise versucht sich in die Geschehnisse von damals realistisch hinein zu versetzen, wird unausweichlich zu dem Schluss kommen, dass die Alliierten alles andere als Helden und Befreier waren. hier weiter […]

  63. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! Der 8. Mai 1945 wird von umerzogenen, geschichtslosen, unwissenden, verblendeten, ja von nahezu dummen Menschen als ein Tag der Befreiung gefeiert. Doch war es seinerzeit wirklich eine Befreiung, die da bzw. nach diesem Tag stattfand… hier weiter […]

  64. […] der Vergangenheit’ schämt als der Opfer würdig zu gedenken. Den wahren Verbrechern -unseren Befreiern- wird er auftragsgemäß als deren Fußsoldat -besser unter dem Begriff Lakai bekannt- wie eine […]

  65. […] den Untergang riss. In welchen Abgrund hatten die Menschen geblickt, dass sie angesichts der “Befreiung vom Dritten Reich” nur im Tod einen Ausweg […]

  66. […] in den Untergang riss. In welchen Abgrund hatten die Menschen geblickt, dass sie angesichts der “Befreiung vom Dritten Reich” nur im Tod einen Ausweg […]

  67. […] sonst auf der Welt auf der Tagesordnung steht. Doch bleiben wir bei den Zeitzeugen aus der Zeit „unserer Befreiung“ und der Zeit des “Aufräumens”, nach der mutwilligen Zerstörung Deutschlands […]

  68. […] https://lupocattivoblog.com/2014/01/30/ach-wie-glorreich-war-doch-unsere-befreiung/ […]

  69. […] Ach wie „glorreich“ war doch unsere „Befreiung“! […]

  70. […] man Zeitzeugen (hier) bestätigt sich dieses wahre negative Bild, das für die angeblich so vorbildlichen Befreier ja […]

  71. […] https://lupocattivoblog.com […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: