52 Comments

  1. 16

    Wanderer

    Er hat JEHOVA gesagt…
    Wir haben ein Lügner, der einen Lügner der Lüge bezichtigt. Na sowas aber auch. Wenn Lügen menschlich sind, ist „Mensch“ ein Schimpfwort. Da ist man doch gerne ein Un-Mensch 😀

    Reply
  2. 15

    Waffenstudent

    @ Svea – Ganz speziell und von Herzen!
    … In einem Beitrag schreibst Du über Baldur von Schirach, und sein Verbot der Mensur und der Korporationen.
    Ich sag es zwar ungern, aber da sind wir, oder genauer gesagt meine Verbindung dran schuld. Schirach, dieser aufstrebende Feigling, war nämlich Fuchs bei uns, und wurde als solcher wegen Feigheit vor der Mensur und anderer Charakterschwächen nach kurzer Zeit als „unbrauchbar“ abgegeben.
    Dies scheint in ihm einen gewissen Hass den Korporationen, insbesondere den Corps, gegenüber, ausgelöst zu haben. …

    Reply
    1. 15.1

      GvB

      @Waffenstudent …hatte also Baldur dadurch keinen Mensur-Schmiss im Gesicht..und konnte nicht damit „glänzen“ wie der warme SA-Chef RÖHM 🙂
      Studentenverbindung, ich kenne eine , habe für mehrere Wochen mal in solch einem Hause als GAST verbracht(schlagende Verbindung ) erschien mir als abgehobene Elite(nur UNI-Studenten dürfen da mitmachen) und Kindergarten!
      Geistig waren einige nicht gerade auf dem Höchststand..Saufen, Unterkunft frei, bzw. gesponster by old daddys(Alte Herren) und ab und zu auf dem PAUKBODEN.Geistig recht unreif, deswegen wurde ja mit „Vorträgen“ etwas nachgeholfen.:-) Wers braucht…
      Da war ich als Schreinergeselle mit Auslandserfahrung etc. in dem Alter schon weiter..

      Reply
  3. 14

    Fine

    „Durch die parasitäre Gegenrasse ist bei den Wirtsvölkern die „Wirtschafts-Gesinnung und -Gebarung so stark beeinflußt, daß sie, statt auf die Erhaltung der Gesamtheit von einer Umwelt gerichtet zu sein, auf diejenige unterschiedslos summierter Einzelner von einer Mitwelt abgelenkt worden ist. Diese Einstellung heißt heute allgemein „Weltwirtschaft“; man starrt dabei gespannt ausschließlich nur noch auf den ersehnten, ungetrennten, allgemeinen Menschenbrei wie auf die „Erlösung“ in einer Kloake.
    Der geniale Adam Müller schrieb schon 1809: „Das, was wir im gemeinen Leben Staats-Theorie, Rechts- und Ökonomie-Lehre nennen, ist nicht nach der Absicht seiner bornierten Urheber, wohl aber seinem innerlichsten Wesen nach die Lehre von der allmählichen radikalen Zersetzung, Auflösung und Dismenbration (Zerfall) des Staates und allen öffentlichen Lebens [A. Müller: Die Elemente der Staatskunst].“
    Mit der Verwendungsmöglichkeit des Geldes in der Geldleihe war zwar die Möglichkeit einer parasitären Daseinsweise unter den menschlichen Rassen und Völkern gegeben, aber erst die besonderen Rassenanlagen bestimmten die Art der Anwendung oder Ausnutzung der Geldleihe, die an und für sich noch nicht Schmarotzerei ist, aber, um es noch einmal zu wiederholen, die Möglichkeit dazu enthält. Und hier ergibt sich ein weiterer grundlegender Unterschied im Wesen aller primären menschlichen Arten, Rassen und Völker und der jüdischen Gegenrasse. Der „hemmungslose, auf den dauernden Reiz der Beute reagierende Trieb“, wozu die bloße Lebenserhaltung in jedem Individuum der sekundären Gegenrasse durch den Rückbildungsvorgang entartet ist, kennt keine Begrenzung und kann keine kennen. Er wird von keinen, durch Vernunft zu gestaltenden, im Blute kreisenden, sittlichen Geboten gehemmt, sondern drängt nur nach schrankenlosester Befriedigung, für die der Intellekt der Handlanger ist.
    Eine parasitäre, instinktgeleitete „Wirtschaftsgesinnung“ geht von vornherein auf Betrug aus, ist auf Täuschung eingestellt; denn die Beute, um die es sich handelt, das materielle „Gut“ dieser Welt, muß ausschließlich von der artlichen Mitwelt errafft werden.
    Deswegen ist diese zu hintergehen, gleich, auf welche Weise, am besten so lange und so nachhaltig, bis sie ihrer eigenen Ausbeutung entgegenkommt, wie es die Gegenwart in einem geradezu unglaubwürdigen Ausmaß beweist; siehe das Dawes-Diktat – „Die Zwangsvollstreckungsurkunde“ [P. Bang: Deutsche Wirtschaftsziele]. Wer die Fähigkeit des Denkens noch nicht ganz eingebüßt hat, wird zugeben, „daß der Besitzwechsel, nach der Methode des Wucherers an der Habe des Schuldners, das eigentliche Ziel des Dawes-Planes ist“, schreibt Bang. „Er macht das bemerkenswerte Experiment, ob man einer Wirtschaft gewissermaßen ihr Herz ausschneiden und ihr ein fremdes einsetzen kann.
    Meines Erachtens ist dies unmöglich, ohne zugleich den Organismus als solchen zum Absterben zu bringen, obgleich ich gern zugebe, daß wir Deutschen eins allerdings fertig gebracht haben:
    wir haben der Welt bewiesen, daß man ohne eigenes Gehirn leben kann [P. Bang: Deutsche Wirtschaftsziele].“ Es fragt sich, wie lange.
    Lüge und Betrug sind die notwendigen Hilfsmittel des Judentums und sind zugleich, wenn man das so will, seine durch die Natur „sanktionierte“, „geheiligte“ Weise des Daseins, durch die und in der das Judentum überhaupt nur leben kann. Infolgedessen hat sich das erstehende wie erstandene Judentum nur mit Wechsel- und Leihgeschäften abgegeben, die auf Betrug und Wucher angelegt waren, wie es die Zusätze im „Alten Testament“, der Talmud, die ergänzenden Schriften des Schulchanaruch und jüdische „Forscher“ selber bezeugen; infolgedessen konnte E. Dühring mit Recht von der jüdischen – nur dem Judentum eigenen – „Rassenökonomie“ [E. Dühring: Die Judenfrage als Frage des Rassencharakters. 5. Aufl.] sprechen, die „in der Hauptsache fast nichts als ein geschäftliches Lug- und Trug-System war und ist“ [ebenda]. „Die ökonomische Verteilung gestaltet sich auch sozusagen nach Naturgesetzen des Betruges [ebenda],“ schrieb Dühring vor 50 Jahren, und so manche als „Entwicklungslinie“ [ H. Möller: Die Lehre vom Gelde] vielgepriesene „moderne“ Veränderung dürfte sich beim genaueren Hinschauen als „Verfallskurve“ entpuppen.
    Daß „Korruption“ ansteckt und sich von einer fortschreitenden Zersetzung sittlicher Auffassung und Weitung nährt, die sich heute tief in alle rechtlichen Bestimmungen und deren Handhabung beim deutschen Wirtsvolk eingefressen hat, sei nebenbei bemerkt.
    Die „Instinktverbundenheit“ der parasitären Gegenrasse ist zugleich ihre „Einmütigkeit“ gegenüber der ganzen menschlichen Mitwelt, ihrem Ausbeutungsobjekt; die einzigartige „Rassenökonomie“ bedeutet wohl eine gewisse „Uneinigkeit“ der Individuen parasitären Gegenrasse untereinander im Streit um die Beute, was aber für die primären menschlichen Rassen und Völker nur von höchst nachgeordneter Bedeutung ist.“
    http://unglaublichkeiten.com/unglaublichkeiten/u3/u3_3003.html

    Reply
    1. 14.1

      Waffenstudent

      Es gibt leider Menschen, die sollten für das öffentliche Zeigen ihres abstoßendes Gesicht einen Waffenschein bereithalten müssen!

      Reply
    2. 14.2

      Waffenstudent

      Menschliche Abartigkeiten wie Spielsucht und Glücksritterei findet man überall, auch bei den Nordmännern. Es blieb aber die Ausnahme. Aufschlußreich sind die Sprüche des Volkes, in denen das Geldjudentum geächtet wird. Und gerade diese, die sind aus dem deutschen Alltagswortschatz völlig verschwunden.

      Reply
      1. 14.2.1

        Svea

        Burschenschafte, egal ob schlagend oder nicht, halte ich auch für abartig, weil sie die Vorstufe und Eintrittskarte für die Logen sind.

        Reply
        1. 14.2.1.1

          Fine

          Der hoffnungsvolle Sprößling kennt das ja schon von Vati, der auch ein hofierter Angesehener und Mitglied im örtlichen Golfclub ist….

          Reply
    3. 14.3

      Andy

      @Fine
      „wir haben der Welt bewiesen, daß man ohne eigenes Gehirn leben kann [P. Bang: Deutsche Wirtschaftsziele].“ Es fragt sich, wie lange.“
      Nach den Erkenntnissen der fuenfziger Jahre kann der Mensch 2 Tage ohne Gehirn leben.
      Ab Minute 22.40 https://www.youtube.com/watch?v=Gs9mwFaQ5Bs 🙂

      Reply
      1. 14.3.1

        Fine

        Obiger Textauszug stammt aus 1928…. 😯 da kannte man die DEUTSCH, die seit 1949 hirnlos
        durch die Gegend eiern, noch nicht einmal. Heute eiern sie hirnloser denn je umher.

        Reply
        1. 14.3.1.1

          Falke61

          @Fine
          Wie Wahr, wie Wahr haste schön gesacht leider ist es schlimm das es so ist die Massen schlafen und schlafen und das nun schon seit vielen hunderten von Jahren mit kurzen Unterbrechungen sag ich mal.

          Reply
    1. 13.1

      hardy

      max(maxnews) über hörmann
      Lösungen hat Hörmann keine und deshalb
      stimmen auch seine Prognosen nicht. Die ‘Hochfinanz‘ hat
      leider das System sehr gut im Griff, solange es keine
      Alternativen gibt. Die können nur durch eine
      Entmonopolisierung des Geldsystems kommen. Die Geldkreierung
      muss unter das Volk wie mit den Wechselgesetzen von 1932
      schonmal vorgelegt. Der Rest ergibt sich bei
      leistungsbezogenem Geld automatisch und löst das
      Schuldgeldsystem ab. Das bessere System gewinnt.

      Reply
      1. 13.1.1

        Waffenstudent

        IRRTUM! Onkel Addi war doch eine weltweit ausgezeichnete Alternative! Gerade darum mußte sein Ideen-Reich verteufelt werden!

        Reply
        1. 13.1.1.1

          hardy

          das ist ein schwieriges feld.
          leider hat die umerziehung incl. frankfurter schule da ganze arbeit geleistet und darüberhinaus wurden wohl noch etliche sonore herren,wie etwa Antony C. Sutton dafür bezahlt,die leistungen hitlers und des deutschen volkes herabzulügen.
          sehr viel energie wurde und wird immer noch da hineingesteckt.
          also kann das doch nur bedeuten,daß a.hitler den deutschen den weg aus dieser versklavung gewiesen hat und wir sollten den mut haben,daraus heute die richtigen schlußfolgerungen zu ziehen.
          letzlich bin ich auch zum schluß gekommen,daß der krieg nur verloren wurde wegen dem elenden inneren verrat,besonders aus dem adel.
          hörmann kann vielleicht ein zeichen setzen mit seinen klagen,aber ähnlich wie schon schachtschneider,hankel ua mit der klage wegen dem lissabon-vertrag wird er wohl auch scheitern.
          ein gutes hat es vielleicht,daß dann wieder einmal für denkende menschen erwiesen ist,welch kriminelle elemente das sagen haben.

          Reply
  4. 12

    Waffenstudent

    PLAGIAT:
    Also: Der falsche Doktor Schulz möchte dem lieben Stimmvieh nun weismachen, die EU müsse, Zitat Martin Schulz, dieser „totalitären, alles durchdringenden Technologie“ (gigasic!) des Internet entschlossen entgegentreten. Doch die Nationalstaaten, so Schulz, könnten es mit den globalen (lies: Globalisten-) Konzernen unter Kontrolle der Machtelite (Thron hinter A und B) nicht aufnehmen. Schulz: „Das sehe ich als Aufgabe der EU.“ Natürlich. Der politische Handlungsspielraum der Nationalstaaten ist einfach zu klein, die armen Würmchen schaffen es nicht, sich gegen diese (Globalisten-) Monster durchzusetzen. Das kann nur ein Superstaat, also ein anderes Machtmonster – die EU. Halleluja! Totalitär ist das Internet natürlich nicht. Typisches Neusprech. Was die Herrschaften in Wahrheit stört, ist sein dezentralistisches, machtzentrifugales Potential.
    Verstehen Sie mich aber nicht falsch: Ich gebe kein Fanzine für Nationalstaaten heraus. Ich bin kein Nationalist, der mit Zähnen und Klauen nationale Gewaltmonopole verteidigen will. Ich frage mich nur, ob ein supranationales, superstaatliches Gewaltmonopol unter Oberaufsicht größenwahnsinniger Scherenlöter die Lösung sein kann.
    Quelle: http://www.ef-magazin.de/2014/02/27/5019-martin-schulz-der-falsche-doktor-und-das-liebe-stimmvieh

    Reply
  5. 11

    goetzvonberlichingen

    Gaza Wassersituation< Teil 1.
    http://www.youtube.com/watch?v=sl4ZN_zYbyY

    Reply
    1. 10.1

      goetzvonberlichingen

      @Froschn.. ja das habe ich schon vor ein paar Jahren gelesen ..
      Ein Drama was die ungleiche Verteilungen des Wassers dort angeht!
      Klarer Nachteil für die Palästinenser..
      Aber siehe auch was seit der Ermordung Gadaffis in Lybien mit dem Wasser passierte…..!

      Reply
      1. 10.1.1

        froschn

        Ja, der Mensch ist die Dornenkrone der Schöpfung.

        Reply
        1. 10.1.1.1

          Skeptiker

          @Froschn
          Jesus vs terminator
          http://www.youtube.com/watch?v=GIiFGMYpLUc
          Gruß Skeptiker

          Reply
  6. 9

    Paula

    Ich akzepiere keine Lügen von Zionisten!

    Reply
  7. 8

    Rassinier-Fan

    Die Juden verbieten sich jede Einmischung in ihre Angelegenheiten, sie selbst aber meinen jedes andere Volk belehren zu müssen, zu allem ihren Senf dazuzugeben zu müssen: über ihr unsägliches Wiesenthal-Center, Zentralräte und ähnliche Etablissements. Das nennt man Chuzpe.
    Warum sollte man das dulden? Und warum hätte das Deutsche Reich das seinerzeit dulden sollen?
    Die Deutschen, damals noch souverän, wollten halt nicht so enden wie die USA.
    „The jews totally run hollywood, the media and wallstreet“.
    http://articles.latimes.com/2008/dec/19/opinion/oe-stein19
    Schaun wer mal, welche Direktiven Merkels Kabinett aus Jerusalem diesmal mitgebracht hat.

    Reply
    1. 8.1

      Svea

      Nachdem die polnische Kazi mitsamt ihrem (fast) kompletten, auserwählten Hofstaat im “gelobten Land” den 270. Geburtstag von Mayer-Amschel Rothschild mit einem briD-israelischen Abkommen, das Yakov Hadas-Handelsman sinnreich “Eine besondere Botschaft” (für wen wohl) nannte, gebührend gefeiert hatte – Die Bundesladenrepublik aka Eretz Germany übernimmt künftig die konsularische Vertretung von Israelis in allen Ländern, in denen der jüdische Staat keine Botschaften unterhält – ist sie nun direkt bei der Königin, die auf dem Thron Davids zu sitzen vorgibt, direkt in der CoL zum Tea vorstellig geworden, um die Bluts-Bande noch enger zu knüpfen.

      Reply
      1. 8.1.2

        Rassinier-Fan

        @svea
        Ja, das Bild nimmt immer deutlichere Konturen an. Klitschko, den sie mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung in die Ukraine zum „Revolution“ spielen geschickt haben,ist auch Jude.
        Jemand (leider ist mir entfallen, wer) hat hier mal in den Kommentaren geschrieben, er oder sie habe Merkel mal eine Rede in hebräischer Sprache halten hören. Überraschen täte mich da nichts mehr. Gemäß einem gewissen Norbert Knobloch ist die Kaczmircak über die mütterliche Seite Enkelin einer jüdischen Lehrerin aus Galizien. Ich habe das allerdings nirgends bestätigt gefunden.
        Das israelische Kabinett war auch schon in Berlin, zu gemeinsamen „deutsch“-jüdischen Kabinettssitzung. Lassen wir mal die letzen 25 Jahre Revue passieren:
        – nach dem Fall der Mauer tut Kohl, der Intimfreund von Kissinger und Wiesenthal alles, um Deutschland zu schaden:
        er ruiniert BRD und DDR gleichermaßen, läßt die Überflutung mit Fremden zu und opfert die D-Mark als letztes Machtmittel
        – die Holocaust-Sondergesetze werden verschärft und das Kohl-Bubis-Abkommen öffnet Juden als Edelmigranten Tür und Tor
        – das Holo-Mahnmal in Berlin wird gebaut, weil, so Kohl, „Deutschand sonst WELTWEIT VERFLUCHT würde“ (wörtlich!)
        – Schröder schließt einen Staatsvertrag mit den Juden, anläßlich der Vertragsunterzeichnung sitzen Paul Spiegel und Friedman in der Mitte, während Schröder und Schily am Rande Platz nehmen
        – Merkel erklärt die Existenz Israels zur deutschen Staatsräson
        – Charlotte Knobloch spricht anläßlich der Eröffnung des jüdischen Zentrums in München von „unserer Stadt“
        – über die völlig überflüssige israelische Briefkastenfirma Sunimex darf Israel an dem aus Rußland kommenden Erdgas mitverdienen, auf Kosten des deutschen Verbrauchers
        – das Projekt „Medinat Weimar“ wirbt für einen autonomen jüdischen Staat in Thüringen
        – jeglichen Tierschutz verhöhnend erlaubt die EU das betäubungslose Schächten
        usw.
        Aufzählung unvollständig. Aber eins ist klar. Deutschland wird auch gerade langsam ausgeblutet, geschächtet.

        Reply
        1. 8.1.2.1

          Svea

          @ Rassinier Fan
          Deutschland war einmal.
          Seit 1945 ist das nicht mehr Deutschland, sondern Eretz Germany.
          Kazmierczak hat in ihrer berüchtigten Knesset-Staatsräson-Rede einen Satz zur Eröffnung in hebräisch gesagt, sie gratulierte zum 60.:
          http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Archiv16/AudioVideo/2008/Video/2008-03-17-Streaming-Israel/2008-03-17-steaming-israel.html
          „Medinat Weimar“ war nur ein provokativer Testballon.
          „Die Kanzlerin und ihre Welt“ Merkels Großvater hieß Kazmierczak und er war Pole
          Alle, von dir genannten Punkte, entsprechen der Realität.
          Die Wahrheit liegt offen, man braucht sie nur zu suchen.

          Reply
        2. 8.1.2.2

          Fine

          Der letzte Satz ist ja witzisch! Das deutsche Volk – die Sklaven – werden seit 1914/1918 entbeint!
          Dafür wurden den Germanen 2 Kriege aufgezwungen und in die Schuhe geschoben.
          Könnte es sein, dass die Daseinsberechtigung der Goi einzig darin besteht, den Auserwählten dienen
          zu „dürfen“? Je genauer und länger man hinsieht, umsomehr könnte man diesen Eindruck gewinnen.
          http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/02/27/eilmeldung-27-2-2014-merkel-erklart-deutschland-zieht-fur-die-ukraine-in-den-krieg-gegen-russland/#comment-411199

          Reply
          1. 8.1.2.2.1

            Rassinier-Fan

            @fine
            „Könnte es sein, dass die Daseinsberechtigung der Goi einzig darin besteht, den Auserwählten dienen
            zu “dürfen”? Je genauer und länger man hinsieht, umsomehr könnte man diesen Eindruck gewinnen.“
            Eben das sagte der sephardische Chefrabbiner Israels, Ovadia Yosef der Jewish Telegraph Agency:
            „The goyim were only born to serve the People of Israel“.

          2. 8.1.2.2.2

            Skeptiker

            @Fine
            Ich habe erst mal 6 Mio. Filme gelöscht, ich will nichts jüdisches mehr sehen.
            http://www.youtube.com/watch?v=3vmnhWVpaWc
            Sie sind überall.
            Gruß Skeptiker

          3. 8.1.2.2.3

            Rassinier-Fan

            @Alle:
            Gestern wurde ein 63jähriger zu sechs Monaten Knast nun auch schon für indirekte „Holocaustleugnung“ verurteilt:
            Er hatte gesagt, daß kein Gericht dieser Welt bis jetzt einen FORENSISCHEN BEWEIS für den Holocaust angeboten habe.
            Das wird immer noch schlimmer. Bitte verbreiten!
            http://www.dullophob.com/Kalendertage/2014-02/N14-02-28%20V-Verhetzung.html
            Anmerkung: Im Frankfurter Auschwitz-Prozeß stellte das Gericht selbst fest, daß es praktisch nur aufgrund von Zeugenaussagen urteile, da keine Tatwaffen etc. zur Verfügung stünden.
            Im Zündelprozeß von Toronto antwortete Raul Hilberg, eine führende Autorität auf dem Gebiet auf die Frage nach einem forensischen Beweis: „I am at loss“.

    2. 8.2

      hardy

      chuzpe ist die geschichte von dem juden, der vater und mutter erschlägt und dann den richter um milde bittet,da er ja nun vollwaise sei.
      daher kommen ja auch die protokolle der vollwaisen zinsonesier.

      Reply
      1. 8.2.1

        Svea

        Rechtschreibfehler können leicht mal jedem unterlaufen, wer aber die deutsche Rechtschreibung durchgehend negiert, der ist mir grundsätzlich suspekt.

        Reply
        1. 8.2.1.1

          Enrico, Pauser

          …geh milde mit Hardy um, Er wagt sich halt nicht von ZIONISTEN zu schreiben und umschreibt es mit „vollwaisen zinsonesier“ :mrgreen:
          „vollwaisen zinsonesier“ hat doch was, denk mal über dieses Wortspiel nach—-> LUFTGELDschöpfung aus dem NICHTS—eben voll verwaist 😉
          LG

          Reply
  8. 5

    IS

    Was hier angebracht ist, zu erwähnen, dass sich der Knesset da der Manipulationstechnik bedient, das Gegenteil der Wahrheit auszusprechen. Das ist ganz einfach: Man postuliert eine (idealerweise neue) Meinung sodass der Zuhörer schon mal weiss, was er denken soll. Wenn dann später heraus kommt, dass das Gegenteil wahr ist, dann sind die Gefühle des Zuhörers bereits manipuliert – er denkt dann um, („achso, das Gegenteil ist wahr – aber ich dachte doch …“) aber die Gefühle sind bereits zur Gegenteiligen Meinung manipuliert. Bis man sich von den verdrehten Gefühlen gelöst hat, braucht schon mehr Zeit, um sich in die Thematik einzudenken. Wenn es sich um Schlagzeilen handelt die man im Vorbeigehen wahrnimmt, funktioniert die Technik sehr gut.
    Es ist doch mehr als offensichtlich, das der Knesset-Politiker sich dessen bedient – Israel schneidet den Palästinensern u.A. die Wasserversorgung ab. Das ist nun mal so und auch nicht erst seit heute oder gestern oder der Rede von Schulz, sondern seit 60 Jahren. Sich hinzustellen und das zu verneinen kann nur als dreiste Lüge erkannt werden – oder als Manipulationstechnik.

    Reply
    1. 5.1

      Waffenstudent

      STLLE IN DER JUDENSCHULE!
      18. 02. 2014 Bürgermeisters-von-deschowitz-oberschlesien-dieter-przewdzing-brutal-ermordet:
      http://www.vertrieben-aktuell.org/2014/02/21/brgermeisters-von-deschowitz-oberschlesien-dieter-przewdzing-brutal-ermordet/

      Reply
  9. 4

    Norman

    „Ich akzeptiere keine Lügen von einem Deutschen!“ – ich akzeptiere grundsätzlich keine Lügen, nicht von einem Deutschen, nicht von einem Juden und nicht von sonst irgend jemand.
    Eine schmerzliche Wahrheit ist besser als eine Lüge. -Thomas Mann
    Die reine Wahrheit ist, daß der Hochfinanz die Regierung gehört, und zwar seit den Tagen von Andrew Jackson. –Roosevelt
    Willst Du die Wahrheit erfahren, mußt Du demjenigen zuhören, dem das Reden verboten ist.
    Immer wieder behauptete Unwahrheiten werden nicht zu Wahrheiten, sondern was schlimmer ist, zu Gewohnheiten. – Oliver Hassenkamp
    Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer. -Gustav Le Bon
    Der Irrtum wird nicht zur Wahrheit, auch wenn er sich ausbreitet und Anklang findet. – Mahatma Ghandi
    Es ist leichter eine Lüge zu glauben, die man schon hundert mal gehört hat, als die Wahrheit, die man noch nie gehört hat. -Robert Lynd
    John Swinton, ehemaliger Chefredakteur der New York Times, schrieb zu seiner Verabschiedung im Jahr 1880:
    “Es ist das Geschäft der Journalisten, die Wahrheit zu zerstören, unumwunden zu lügen, zu pervertieren, zu verleumden, die Füße des Mammon zu lecken und das Land zu verkaufen für ihr tägliches Brot”…
    Die Wahrheit ist ein so kostbares Gut, daß man sie mit einem Schutzwall aus Lügen umgeben muss. -Churchill
    “Mein Onkel hatte mit den gelehrtesten Juden Asiens zu tun. Sie gestanden ihm, daß ihren
    Vorfahren befohlen worden, alle anderen Völker zu verabscheuen. In der Tat ist unter allen Geschichtsschreibern, die von ihnen gesprochen haben, kein einziger, der nicht von dieser Wahrheit überzeugt sei, und kaum schlägt man die jüdischen Bücher auf, so findet man die Beweise davon.” -Voltaire (1694 – 1778), Bd. XII. Mélanges
    Bruno, Giordano (1548-1600), italienischer Wissenschaftler und Philosoph: „Es ist Beweis für einen gemeinen und niedrigen Geist, wenn man wünscht, wie die Massen oder die Mehrheit zu denken, nur weil die Mehrheit die Mehrheit ist. Die Wahrheit ändert sich nicht, weil sie von einer Mehrheit der Menschen geglaubt oder nicht geglaubt wird.“
    Es gibt nur zwei Fehler, die man auf dem Weg zur Wahrheit machen kann: nicht den ganzen Weg gehen und nicht beginnen. -Buddha
    Ludin, Walter, Schweizer Journalist, Redakteur und Buchautor: „Die grösste Feindin der Wahrheit ist die Feigheit, nicht die Lüge.“
    Ponsonby, Arthur (1871-1946), Abgeordneter des britischen Unterhauses: „In Kriegszeiten ist das Versäumnis zu lügen eine Nachlässigkeit, das Bezweifeln einer Lüge ein Vergehen und die Erklärung der Wahrheit ein Verbrechen.“
    Staël, Germaine de, Baronin (1766-1817), französische Schriftstellerin: „Die Suche nach der Wahrheit ist die edelste Beschäftigung des Menschen; ihre Veröffentlichung ist eine Pflicht.“
    Wer die Wahrheit sucht, der sucht Gott, ob es ihm klar ist oder nicht! ( Edith Stein, Jüdin, Christin, Ordensfrau)

    Reply
    1. 4.1

      Waffenstudent

      Ein interessanter Judenfriedhof! Schade, daß Ferdinand Lasalle hier nicht begraben wurde;
      „Der Lassalle ist offenbar daran kaputtgegangen, dass er Helene von Dönniges nicht sofort in der Pension aufs Bett geworfen und gehörig hergenommen hat, sie wollte nicht seinen schönen Geist, sondern seinen jüdischen Riemen.“
      http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article808018/Lieben-und-Sterben-des-Ferdinand-Lassalle.html
      http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/5081/hauen_und_stechen_um_ruhm_und_ehre.html

      Reply
      1. 4.1.1

        hardy

        Marx an Engels:
        „Der jüdische Nigger Lassalle*, der glücklicherweise Ende dieser Woche abreist, hat glücklich wieder 5000 Taler in einer falschen Spekulation verloren… Es ist mir jetzt völlig klar, daß er, wie auch seine Kopfbildung und sein Haarwuchs beweist, von den Negern abstammt, die sich dem Zug des Moses aus Ägypten anschlossen (wenn nicht seine Mutter oder Großmutter von väterlicher Seite sich mit einem Nigger kreuzten). Nun, diese Verbindung von Judentum und Germanentum mit der negerhaften Grundsubstanz müssen ein sonderbares Produkt hervorbringen. Die Zudringlichkeit des Burschen ist auch niggerhaft.“
        oha,nennt man das nicht rassistisch?

        Reply
    2. 4.2

      goetzvonberlichingen

      Wenn aus einer kleinen Lüge eine grosse LÜGE wird, kann sie nur einem J–Hirn entspringen.
      ***
      Wer die Wahrheit nicht sucht , wird von der LÜGE erschlagen!
      ***

      Reply
      1. 4.2.1

        Schmitti

        Moin Moin alle zusammen!!
        @ Goetzvonberlichingen
        So ist es ❗
        Mit deutschem Gruß

        Reply
  10. 3

    GvB

    Kann diese Netahnjahus,Nudelmanns, Cohens, Bennetts, Schulzes, KlitschKos, TimotschehnKos, und wie sie alle sonst noch heißen nicht mehr sehen….

    Reply
    1. 3.1

      Falke61

      genau GvB das ganze Gerotze in ein passendes Raumschiff und ab in den Orbit auf Nimmerwiedersehen und der gesamten Menschheit ginge es sofort besser

      Reply
      1. 3.1.1

        Falke61

        noch zur Ergänzung das ganze Gelumpe kann sich ja einen neuen Planeten suchen da können se ja dann rumhuren, saufen, kiffen und sich selber vollverblöden bis zum abnibbeln ich sag mal die Masse der Menschen hier auf der Erde sind eigentlich doch normal die brauchen diesen Abschaum niiiiiicht!!!

        Reply
      2. 3.1.2

        hardy

        auf den originalen juden-gasplanet jupiter den ganzen rotz.

        Reply
  11. 2

    Arcturus

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Reply
  12. 1

    Waffenstudent

    Dieser Herr Schulz hat doch die Physiognomie eines eingedeutschen Vorzeigejuden. Jüdischer geht es fast nimmer. Solche sind unansehnlich und brauchen die männer- und waffenlose Demokratie um an die Spitze zu kommen. Neben unserem SPD-Schulz machten die Juden einen richtig guten deutschen Eindruck!

    Reply
    1. 1.1

      Andy

      Eben eine faine deitsche Gesellschaft. Weimarer Republik Mk. II .

      Reply
    2. 1.2

      M. Quenelle

      Genau,
      jüdische Scheingefechte, um die Gojims zu verwirren und sich mit sich selbst zu beschäftigen: eitle Nabelschau.

      Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen