68 Comments

  1. 19

    Sonnenwagen

    Lese seit einiger Zeit hier mit. In dem Bestreben, den Dingen auf den Grund zu gehen bin ich hier auf Anton Zischka, „Englands Bündnisse“ gestossen. Deutschland 1940. Bin noch nicht fertig mit der Lektüre. Im Moment kann ich sagen, daß einem hier der Blick auf die Geschichte mit bemerkenswerter Klarheit geboten wird. Portugal und Holland z. B. hatten beide Bündnisse mit England und sind in der Bedeutungslosigkeit verschwunden…
    Auch die Sache mit den Buren. Bin aber noch fleissig am studieren. (Wenn das Buch im Netz ist, gebe ich nochmal Bescheid 🙂 )
    Ein nettes Zitat aus dem Buch:
    …“Die Engländer sind nämlich durchaus kein altes Seefahrervolk. Niemals dachten sie daran, die Normannenzüge nachzumachen, die Krieger, die in England einfielen, in ihrem eigenen Land aufzusuchen. Die Engländer waren nicht einmal gute Fischer. Während die Basken auf der Jagd nach Walen schon alle Weltmeere befuhren, hatten sie nur ganz primitive Küstenbarken, und Heringsfang rings um die Britischen Inseln trieben nur die Hansa und später die Holländer.
    Selber ohne Initiative, blieben die Engländer jahrtausendelang von den großen Strömungen des Weltverkehrs abgeschnitten, weil es auf ihren Inseln kaum Schätze gab, die Händler aus dem Mittelmeer hätten anlocken können. Die Phönizier holten manchmal Zinn, aber nur auf Zufallsfahrten. Und auch während der Römerzeit und während des Mittelalters hatte England keine Rolle gespielt, weil es eben zu weit ab vom damaligen »Meer der Entscheidungen« lag. Im vierten Jahrhundert v. Chr. wurde es von phönizischen Seefahrern aus Marseille entdeckt, doch lag es zu sehr im »nebligen Norden«, der keinerlei Bedeutung zu haben schien. Zu oft von skandinavischen Seefahrern geplündert, konnte es auch keine eigene Kultur entwickeln oder die alte Größe wie zur Keltenzeit wiedererlangen. Erst als Wilhelm der Eroberer England an Europa anschloß, begann es aufzuwachen, erst als Amerika entdeckt wurde, als nicht mehr nur das Mittelmeer zu Reichtümern führte, sondern vor allem der Atlantik, wurde England wichtig. Als nach dem Hundertjährigen Krieg durch die Schlachten von Formigny und Castillon England die Normandie und die Gascogne verlor, unter Elisabeth schließlich auch Calais aufgegeben werden mußte, erst als sozusagen die Nabelschnur durchschnitten war, begann Englands selbständige Entwicklung. Als es wirklich eine Insel geworden war, begann sein Aufstieg.“…

    Reply
  2. 18

    Waffenstudent

    FUNDSACHEN – KOLLABORATION:
    Nachdem man sich schon fast daran gewöhnt hat, von Knopp & Co. die Allies-Lügen zu hören, daß Hitler hier und dort einmarschiert sei, um fremde Länder zu erorbern, läutete Heiner Geißler am 17.3.14 die Knopp- 2.0-Umerziehung ein: Hitler wird quasi zum ersten Mal beschuldigt, NICHT einmarschiert zu sein. In Süd-Tirol. “Menschlich grobes Unrecht.”
    Fragen an Heiner Geißler:
    1. Stimmt es, daß keine Bundesregierung seit 1945 inklusive CDU die Minderheit der eine Million Volksdeutschen in Polen unterstützt?
    2. Stimmt es, daß keine Bundesregierung seit 1945 inklusive CDU die Minderheit der Volksdeutschen im Elsaß unterstützt und dort Deutsch nicht mal mehr Amtssprache ist?
    3. Stimmt es, daß der CDU-Geschäftsführer des Düsseldorfer Vertriebenzentrums, Halder, Hausverbote an Vertriebene ausspricht, die sich nicht der Kriegsschuld-Lüge beugen wollen und die wahrheitsgemäß von ihrer polnischen Verfolgung von 1919 bis 1947 berichten und nicht schweigend die Zumutungen erdulden wollen, daß dort polnische Historiker Vorträge halten, wonach die Deutschen freiwillig ausgewandert seien?
    Ist auch dies “menschlich grobes Unrecht”?
    Quelle: http://julius-hensel.com/2014/03/geissler-hitlers-unrecht-er-ist-nicht-in-sued-tirol-einmarschiert/#comments

    Reply
    1. 18.1

      Kurzer

      „…Hitler wird quasi zum ersten Mal beschuldigt, NICHT einmarschiert zu sein. In Süd-Tirol. “Menschlich grobes Unrecht.”…“
      Da trifft wieder das alte deutsche Sprichwort zu: Wie man`s macht, ist es falsch:
      „…Ein trauriges Kapitel waren unsere italienische Verbündeten. Hitler sah in den Italienern ein Volk, welches durchaus eine Menge mit Deutschland verband. Um den Duce endgültig für sich zu gewinnen, verzichtete er auf Südtirol. Die überwiegende Zahl der Südtiroler optierten, trotz dem Verlust ihres Landes, einer der schönsten Regionen weltweit, für das REICH und viele kämpften heldenhaft bis zum Ende dafür. Als nach dem italienischen Verrat Hitler über den Rundfunk verkündete, daß nun die Südgrenze des DEUTSCHEN REICHES bei Salurn verlaufe, war der Jubel in Südtirol unbeschreiblich.
      Der Kampfwert der italienischen Verbände war, bis auf wenige Ausnahmen, die dann konsequenterweise auch nach dem italienischen Abfall auf deutscher Seite weiterkämpften, eher gering. Bezeichnenderweise durfte die Wehrmacht für die Italiener am Balkan, als auch in Nordafrika, die Kartoffeln aus dem Feuer holen, als aber die US-Armee auf Sizilien landete, warfen sie sofort ohne jede Notwendigkeit die Waffen fort.
      Auch hier wieder eine kleine Einzelheit: Unter Mussolini wurde die Mafia konsequent bekämpft und viele ihrer Bosse gingen in die USA. Die US-Amerikaner versicherten sich dieser Leute und für das Versprechen im dann “befreiten” und “demokratischen” Italien wieder richtig Einfluß zu erhalten, ließen diese ihre Verbindungen nach Sizilien spielen, um die Landung der US-Armee etws zu “erleichtern”.
      Was lernen wir daraus: Italiener bauen ja bekanntlich sehr schöne Autos und haben eine excellente Küche. Mit diesen beiden Segnungen dürfen sie die Welt gern weiterhin beglücken. Als Verbündete, bei was auch immer, sollte man sich andere aussuchen. Damals schufen die Landser übrigens den Spruch von der treulosen Tomate….“
      http://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen-eine-generalabrechnung-der-anderen-art/

      Reply
      1. 18.1.1

        Jörg

        @Kurzer
        Wie immer auf den Punkt gebracht.
        Als stiller Mitleser möchte ich mich bei Dir für Deine sehr guten Kommentare und Beiträge einmal bedanken !!
        http://www.savitridevi.org/gold_chapter_1_german.html
        Auch Maria git mein Dank für Ihre unschätzbare Arbeit für die Wahrheit.
        Allen einen schönen Sonntag

        Reply
        1. 18.1.1.1

          Kurzer

          Hallo Jörg,
          vielen Dank für die Anerkennung und den Netzverweis.
          Es grüßt Dich aus dem Trutzgau Thüringen
          der Kurze

          Reply
  3. 17

    netzband

    Die BEIMC (›British East India Merchand Company‹ anfangs EIC) gründete 1729 das ›Komitee der 300‹, um internationale Bank- und Kommerzgeschäfte abzuwickeln und den Opiumhandel zu unterstützen. Es umfaßt das gesamte Weltbanksystem. Beherrschend ist die City mit den Rothschilds an der Spitze. Die BEIMC war befugt, Staatsverträge mit dem Ausland abzuschließen.
    Quelle: Hans Meiser: Demokratie als Kulisse der Fremdbestimmung, in: „Gesellschaft für Freie Publizistik“, Band XXVII

    Reply
  4. 16

    netzband

    zu Evas Frage -weit oben hier: Hitchcock ? http://lupocattivoblog.com/2014/03/22/heiliges-england-angelsachsische-behandlung-toter-gegner-1898-und-1945/#comment-88126
    Das wurde schon oft erwähnt.
    es gab „Die Todesmühlen“ (Billy Wilder)siehe Wikipedia und so ums Jahr 2000 kamen im Fernsehen viele Filme zum Thema Judenvernichtung, darunter einer mit den Bulldozern, wo Alfred Hitchcock angegeben war als Mitwirkender. Zu finden ist jetzt nur englisch „Memory of the camps“: http://www.pbs.org/wgbh/pages/frontline/camp/faqs.html
    und http://www.newyorker.com/online/blogs/movies/2014/01/hitchcock-and-the-holocaust.html
    „Memory of the camps“ ca.20 Min, der verschwunden war, nie gezeigt, nicht komplett, im British Public Record Office, 1985 wiederentdeckt. Es gab Streiterein zwischen „Engländern“ und „Amis“ July 9, 1945, the Americans withdrew from the film. This came just a few days before the dissolution of the Psychological Warfare Division and SHAEF. The project now was the responsibility of the British Ministry of Information which quickly assembled a production team.
    — im Juli 45 haben sich die Amerikaner von dem Projekt zurückgezogen, nur ein paar Tage vor der Auflösung der Psychologischen Kriegsführungs Division und SHAEF – weil es andere Projekte gab, wie „Die Todesmühlen“ – dann hat es das britische Informationsministerium fortgeführt.
    vorher: Lord Sidney Bernstein, Direktor des Films, hat seinen Freund Hitchcock überredet von Hollywood herüberzukommen Ende Juni 45. Er war Berater und half das Material zusammenzustellen und gemäß Peter Tanner, einem der Direktoren, das „realistisch“ zu gestalten mit Umgebungsphotos und Dörfern, daß niemand auf die Idee kommen sollte es wäre gefälscht oder erfunden „staged“

    Reply
    1. 16.1

      netzband

      zu „Memory Of The Camps“ ist viel zu finden meist engl. aber diese pdf deutsch: http://filmmuseum.at/jart/prj3/filmmuseum/data/uploads/Camps_Seminartext.pdf

      Reply
    2. 16.2

      Eva

      Vielen Dank, Netzband!
      Eva

      Reply
  5. 15

    Schlaubi Schlumpf

    Unter diesen Artikel paßt es wohl am besten…
    http://www.youtube.com/watch?v=J05Yoo4ad98
    (Ich glaube, WordPress hat meinen vorherigen Kommentar geschluckt…)

    Reply
  6. 14

    Schlaubi Schlumpf

    Unter diesen Artikel paßt es wohl am besten…
    Nick Griffin spricht im EUDSSR-„Parlament“ offen über den vorsätzlichen Völkermord an den weißen europäischen Völkern:
    „Der ‚Pate‘ der europäischen Union, Richard Coudenhove-Kalergi, veröffentlichte den Plan für ein ‚Vereinigtes Europa‘ und für den kulturellen Völkermord der Völker Europas. Die Förderung massenhafter, nicht-weißer Zuwanderung war ein zentraler Teil diesen Plans! Seitdem arbeitet eine unheilige Allianz aus Linken, Kapitalisten und zionistischen Rassisten bewußt daran, uns durch Zuwanderung und Vermischungmit der festen Absicht, uns aus unseren eigenen Heimatländern buchstäblich ‚HERAUSZUZÜCHTEN‘!
    Da der Widerstand der einheimischen Bevölkerung gegen diese humangenetische Modifizierungsindustrie wächst, sucht die kriminelle Elite weitere Wege, um ihre angestrebten Ziele zu verschleiern. Zuerst waren die Immigranten ‚temporäre Gastarbeiter’… Dann war es ein ‚multirassisches Experiment’… Dann waren es ‚Flüchtlinge’… Dann die Antwort auf die ’schrumpfende Bevölkerung’… Unterschiedliche Ausreden, unterschiedliche Lügen! Und ‚Asyl‘ ist nur eine weitere Lüge! Doch die wahre Absicht bleibt die gleiche: ‚Der größte Völkermord der Menschheitsgeschichte! Die Endlösung für das christlich-europäische Problem!‘
    Dieses Verbrechen verlangt ein neues ‚Nürnberger Tribunal‘ und ihr Leute, werdet auf der Anklagebank sitzen!“
    http://www.youtube.com/watch?v=J05Yoo4ad98

    Reply
    1. 14.1

      Fine

      Wir sind doch tolerant: Asien den Asiaten, arabische Länder den Arabern, Afrika den Afrikanern, Indien den Indern – die „weißen“ Länder (insbes. das DR) für alle.
      Alles andere wäre Rassismus und Volksverhetzung. Von der Judenrepublik zur Negerrepublik.
      Die letzten Babyboomer im DR ließ man in den 1960ern zu, dann kam die Pille und die weibliche Selbstbestimmung: „Mein Bauch gehört mir“, wie auch eine
      Senta Berger :mrgreen: ganz modern mit ihren Gesinnungsschwestern im „Stern“ verlauten ließ.

      Reply
      1. 14.1.1

        Fine

        Na bitte, so funktionierts; Frontfrau Frau A. Schwarzer; und wenn ich mir die anderen auserwählten Namen der 387 Mitstreiterinnen als „Feministinnen“ so ansehe…
        http://www.emma.de/artikel/mein-leben-gehoert-mir-264029

        Reply
  7. 13

    Kurzer

    Die Wahrheit über all den Wahnsinn, den die „erleuchteten“ Weltenbeglücker der Menschheit angetan haben, bahnt sich nun gesetzmäßig ihren Weg. Mit zum Teil lächerlichen Aktionen versucht man gegenzusteuern.
    So sind zum Teil bestimmte Videos bei Youtube in Besatzerland gesperrt:
    „Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar“
    z.B. http://www.youtube.com/watch?v=T2UBcMvUTd4
    Da gibt es aber ein gutes Gegenmittel. Hinter www. in die Adresse ein SS einfügen und man wird auf diese Seite geleitet:
    http://de.savefrom.net/#url=http://youtube.com/watch?v=T2UBcMvUTd4&utm_source=youtube.com&utm_medium=short_domains&utm_campaign=www.ssyoutube.com
    Hier kann man es anschauen und sogar in verschiedenen Auflösungen herunterladen.
    Das funktioniert bei bei sehr vielen gesperrten Videos.
    Auch für die Mitleser von der „anderen Seite“:
    „…Die BRD ist uns egal und völlig gleich, denn unsere Heimat ist das Deutsche Reich.
    Die Republik ist uns egal, vollkommen gleich, denn unser Auftrag ist und bleibt das Deutsche Reich.
    Germania!
    Wird langsam Zeit, dass ihrs kapiert, das Reich hat nie kapituliert.
    Trotz Raub und Tod, Vertreibung, Mord, bestehts in alten Grenzen fort.
    Deutsch jedes Haus, deutsch jeder Ort, das Reich besteht noch immer fort.
    Die Zeit ist reif, für uns und unser Deutsches Reich.
    Denn Dunkelheit beherscht uns hier schon viel zu lang.
    Tod dem Tyrann. Die Zeit ist reif, für unsere Heimat, unser Reich.
    Denn Dunkelheit beherrscht uns hier schon viel zu lang. Schon viel zu lang.
    Die Zeit ist reif, für uns und unser Deutsches Reich…“
    Stahlgewitter – Auftrag Deutsches Reich
    http://de.savefrom.net/#url=http://youtube.com/watch?v=H34NM9Iz-_0&utm_source=youtube.com&utm_medium=short_domains&utm_campaign=www.ssyoutube.com

    Reply
    1. 13.1

      Falke61

      @Kurzer
      Danke für den Text er ist bei den Videos immer schlecht zu verstehen durch das Schnarren des Verzerrers. Gerade bei diesen Texten ist es doch ganz wichtig das man sie versteht.
      Gruß und ein schönes Wochenende auch an die Anderen Falke61

      Reply
    2. 13.2

      Hugin Und Munin

      @ da sieht man mal wieder wie stark ein doppeltes S sein kann, überwindet sogar die hermetische Abriegelung von Judtube.

      Reply
    3. 13.3

      Kurzer

      Hallo Falke,
      mit nem hochwertigen Lautsprecher wird auch da die Sprachverständlichkeit besser.
      Hier noch mal der komplette Text:
      Auftrag Deutsches
      Stahlgewitter
      Heil – Heil – Heil.
      Heil – Heil – Heil.
      Auf Dauer solls euch nicht gelingen,
      unser Reich ins Joch zu zwingen.
      Zittert feige ihr Verbrecher.
      Drohend wächst die Schar der Rächer.
      Nein, auf ewig solls euch nicht gelingen
      unser Reich ins Joch zu zwingen.
      Zittert feige, ihr verdammten Verbecher.
      Täglich wächst die Zahl der Rächer.
      Heil dir, heil dir Germania.
      Fast mit der ganzen Welt vereint im größten Völkerringen
      konnte die Übermacht letztlich das Deutsche Reich bezwingen.
      Zwei große Kriege nur aus Habgier, Missgunst, Hass und Neid.
      Und auch heute heucheln sie, sie hätten uns befreit.
      Die letzte Reichsregierung, völkerrechtswidrig in Haft.
      Unsere Elite massakriert, die Feinde hatten es geschafft.
      Die Deutschen Vogelfrei, die Fremdmächte führten Regie.
      Totale Umerziehung hieß ab jetzt die Strategie.
      Ein vorläufiges Grundgesetz,
      gabs als Geschenk, es gilt noch jetzt.
      Vor den Besatzern die bis heut nicht gehen,
      war dieser Staat schon jemals souverän?
      Heil – Heil – Heil.
      Heil – Heil – Heil.
      Die BRD ist uns egal und völlig gleich,
      denn unsere Heimat ist das Deutsche Reich.
      Die Republik ist uns egal, vollkommen gleich,
      denn unser Auftrag ist und bleibt das Deutsche Reich.
      Germania!
      Wird langsam Zeit, dass ihrs kapiert,
      das Reich hat nie kapituliert.
      Trotz Raub und Tod, Vertreibung, Mord,
      bestehts in alten Grenzen fort.
      Deutsch jedes Haus, deutsch jeder Ort,
      das Reich besteht noch immer fort.
      Mit Umerziehungsplänen für uns bereits im Marschgepäck.
      Und heute sehen wir die Früchte, all dieser ganze Dreck.
      So machten sie das Reich handlungsunfähig und zunichte.
      Und ab ’45 schreibt jetzt der Sieger die Geschichte.
      Die Kriegsschuldlüge hat man uns seitdem gelehrt,
      doch freie Selbstbestimmung wurde uns verwehrt.
      Der Tag muß kommen und wir wollen ihn noch erleben,
      wo freie Deutsche sich eine Verfassung geben.
      Laßt es durch die Straßen schallen:
      Die Fremdherrschaft muss endlich fallen.
      Laßt es durch die Gassen hallen:
      Sie sind nur Knechte und Vasallen.
      Heil – Heil – Heil.
      Heil – Heil – Heil.
      Die BRD ist uns egal und völlig gleich,
      denn unsere Heimat ist das Deutsche Reich.
      Die Republik ist uns egal, vollkommen gleich,
      denn unser Auftrag ist und bleibt das Deutsche Reich.
      Germania!
      Wird langsam Zeit, dass ihrs kapiert,
      das Reich hat nie kapituliert.
      Trotz Raub und Tod, Vertreibung, Mord,
      bestehts in alten Grenzen fort.
      Deutsch jedes Haus, deutsch jeder Ort,
      das Reich besteht noch immer fort.
      „Ich trinke auf Ulrich von Hutten.“
      „Und ich auf das deutsche Reich.“
      Die Zeit ist reif, für uns und unser Deutsches Reich.
      Denn Dunkelheit beherscht uns hier schon viel zu lang.
      Tod dem Tyrann.
      Die Zeit ist reif, für unsere Heimat, unser Reich.
      Denn Dunkelheit beherrscht uns hier schon viel zu lang.
      Schon viel zu lang.
      Die Zeit ist reif, für uns und unser Deutsches Reich.
      Denn Dunkelheit beherscht uns hier schon viel zu lang.
      Tod dem Tyrann.
      Die Zeit ist reif, für unsere Heimat, unser Reich.
      Denn Dunkelheit beherrscht uns hier schon viel zu lang.
      Ein Volk ein Reich.
      http://www.releaselyrics.com/e615/stahlgewitter-auftrag-deutsches-reich/
      Unter der Netzadresse findest Du auch die anderen Texte.
      Besonders empfehlenswert sind noch diese:
      6. Das System hat keine Fehler
      7. Man könnte meinen
      8. Tätervolk – City
      9. Schwarz, Rot, Gelb & Grün
      10. Du glaubst
      11. Auf das der Adler wieder fliegt
      12. Ideale haben keinen Preis
      Auf der Seite kannst Du dir alle Titel anhören:
      http://www.mp3olimp.net/stahlgewitter-auftrag-deutsches-reich/
      Achtung: Nur direkt anhören und nicht versuchen runterzuladen!!!
      Da kommt eine Systemwarnung.

      Reply
      1. 13.3.1

        Falke61

        @Kurzer
        Alles klar danke für den Text und den Link

        Reply
  8. 12

    M. Quenelle

    JewK und JewSA kennen nur eines: die totale Vernichtung ihrer Opfer. Ob Ukraine (Holodomor), Irland (Great Hunger), Russland (Stalins Gulags), Deutsches Reich (Dresden, Rheinwiesenlager), Japan (Hiroshima und Nagasaki) oder die unzähligen Kriege (> 500) und Massaker in den Kolonien.
    Aber sie haben dazugelernt: heute betreiben sie die schleichende und kaum merkliche Ausrottung der Wirtsvölker durch ihr Wirtschaftssystem, ihre Banken, Big Pharma, Gentech und Geoengineering, Elektrosmog, Gendering und Selbstzerfleischung der Betroffenen in den Massenmedien, etc., pp..
    Die Hoffnung bleibt, dass unsere Feder stärker ist als ihr Schwert.

    Reply
  9. 11

    Reiner Dung

    Was mit den Angehorigen, Frauen und Kindern der unglucklichen
    antikommunistischen russischen Kosakenarmee geschah, schildert Boris Polosow: ‚Am 31. Mai wird der nunmehr fuhrerlosen Bevolkerung des Kosaken-Standortes – an der Zahl etwa 25 000 Menschen – von dem gleichen Davis (englischer Major) der
    Befehl gegeben, sich zur ‚freiwilligen‘ Repatriierung in die Sowjetunion bereitzumachen. Alle ohne Ausnahme weigern sich. Es wird ein allgemeiner Hungerstreik ausgerufen und schwarze Flaggen gehiftt, am nachsten Tag versammeln sich alle Kosaken in Lienz, die Alten, die Frauen und Kinder, auf dem Lagerplatz, wo der Geistliche einen Trauergottesdienst halt. Urn ihn drangen sich die
    Unglucklichen, dem Tode Geweihten, umgeben von den jungen, einander an der Hand haltenden Kosaken-Fahnrichen.
    Diese lebende Mauer der Jugend schutzt mit ihrer Brust die Wehrlosen und gibt ihnen die Moglichkeit, ein letztes Mai frei zu beten. Auf der Bahn steht schon ein riesiger Transportzug zur Verladung der verratenen Opfer bereit. Auf Befehl von
    Davis werden die Betenden von Panzerwagen mit Soldaten der 8. Palastina-Brigade und Englandern eingeschlossen. Die vieltausendkopfige Menge betet auf den Knien zu Gott, sich ihrer zu erbarmen, seine Gnade zu zeigen, sie vor dem herankommenden Grauen der Marterungen, der Leiden und dem qualvollen Tode in
    den sowjetischen Kerker-Hollen zu bewahren. Plotzlich eroffnen die englischen Soldaten das Feuer uber die Kopfe der Betenden hinweg, und die Palastina-Brigade sturzt sich auf sie. Einige Fahnriche, von den Knuppelhieben niedergeschlagen, sturzen. Die Kette bricht. Und es beginnt das Niederschlagen der wehrlosen Greise,
    der Frauen und Kinder. Die Luft hallt wider von herzzerreiftenden Schreien.
    Ein englischer Soldat haut mit einem Knuppelhieb die Kirchenfahne mit dem Kreuz zu Boden, ein anderer zerschlagt mit dem Bajonett die Hand des Diakons, der das Evangelium erhebt. Nichts Gewesenes laftt sich vergleichen mit diesem viehischen
    Niederschlagen von Wehrlosen, hilflosen Greisen und Kindern. Mit Knuppeln dreschen sie auf die Leiber schwangerer Frauen, und die so zur Welt gebrachten Kinder walzen sich im Sande neben den in Todeswehen sich windenden Muttern. Die Niedergeschlagenen, sich auf dem Boden Krummenden werden gepackt, auf die
    Wagen geworfen und in den ‚Todeszug‘ geschleppt. Wer noch in der Lage ist, zu fliehen zu versuchen, den schlagen sie mit Knuppeln nieder und schleifen die Bewufttlosen davon. Ein grauenhaftes unaufhorliches Niederschlagen – Kinder trampeln sie mit Fuften nieder. Die an den Rand der Verzweiflung gebrachten
    Menschen versuchen Selbstmord. Da ist der Vater, der seine ganze Familie totet – Frau, Kinder und sich selber. Eine junge Frau bindet sich ihre Kinder urn den Leib und sturzt sich so in die Drau. Das Wasser des Flusses farbt sich rot von Kosakenblut. Wieviel tapfere alte Soldaten, Invaliden des Krieges 1914-1918, die
    damals fur diese Englander gekampft haben, wieviel Kosakenfrauen und Kosakenkinder liegen auf dem Grunde dieses dahinstromenden Flusses?‘
    Jurgen Thorwald schildert in seiner gut belegten Reportage (Wen sie verderben wollen, Stuttgart 1952), wie sich die Frauen blindlings gegen die Laufe der britischen Maschinenpistolen sturzten, wie sie sich von den britischen Panzern zermalmen lieften, wie sie sich in der Drau ertrankten . . . Alles war vergeblich. Die Befehle
    wurden ausgefuhrt. . .
    http://archive.org/stream/Roth-Heinz-Was-geschah-nach-1945/RothHeinz-WasGeschahNach19451971134S.Text_djvu.txt

    Reply
  10. 10

    freidenker88

    Hat dies auf freidenker88 rebloggt.

    Reply
  11. 9

    Eva

    Zitat: „Rommel ließ tapfere englische Gefangene zum Frühstück in sein Zelt bitten, englische Admiräle sagten vor Gericht für deutsche Seeleute aus. Der gerichtlich beeidete österreichische Sachverständige Univ.-Prof. Dr. Gerhard Jagschitz behauptet sogar, daß Adolf Hitler unter dem Begriff ‚Sonderbehandlung‘ eine besonders großzügige Behandlung politischer Gegner verstanden hätte.
    Ähnliches Denken blieb der Staatsführung des Amerikanischen Imperiums jedenfalls wesensfremd.
    Anstelle der Ritterlichkeit trat der Feideshaß! Jetzt wird man verstehen, warum die Soldaten der untadeligen deutschen Elitedivisionen nach 1945 in amerikanischer Gefangenschaft zumeist geprügelt und ihrer Orden beraubt, wenn nicht gar schwer gefoltert worden sind.
    Ritterlichkeit, typisch für die germanischen Völker und seit altersher überliefert, finden wir auch bei anderen. So auch bei den indianischen Ureinwohnern der USA: Sie pflegten dem tapferen Feind das Leben zu schenken und verachteten den Feigen. Eine solche Gedankenwelt blieb dem Imperium unerträglich: Der Feind sollte nicht geachtet und ritterlich besiegt, sondern er sollt gehaßt und vernichtet werden.
    Intoleranz und alttestamentarischer Haß, den die Puritaner nach ihrer Flucht aus Europa nach Amerika verpflanzt hatten, vermählte sich mit ähnlicher Überbewertung des Alten Testaments durch fundamentalistische Juden und dürfte zur prägenden Kraft für das entstehende Imperium geworden sein und zu dessen Strenge wider dem Feind geführt haben.“
    „Diese steinzeitliche Weltsicht , die unsere Zivilisation um 4000 Jahre zurückwirft, hat niemand besser als der US-Präsident G.W. Bush formuliert: Er prägte des Wort von den ‚Schurkenstaaten‘ und der ‚Achse des Bösen‘.“
    „Alle Hemmechanismen gegenüber dem Rivalen, gegenüber dem Weibchen und seinen Jungen, die wir von den Tier ererbten, versucht das Imperium lamzulegen.
    Dies Hemmunglosigkeit und dieser Feideshaß spiegeln sich auch in den Kriegszielen.
    Darum verlangt das Imperium stets bedingslose Kapitulation, bedingungslosen Gehorsam, bedingungslose Waffeninspektion, bedingungslose Solidarität….. .
    Es ist, als wären Christus, Budha, Laotse, Sokrates, Luther, Galilei, Montesquieu, Beethoven, Schiller, Rudolf Heß und Mutter Theresia nie geboren worden.“
    Gerd Honsik
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

    Reply
    1. 9.1

      Maria Lourdes

      Eva – Du wirst mir langsam unheimlich! Mach weiter so! 😉
      Gruss Maria

      Reply
      1. 9.1.1

        Eva

        Ich geb mir Mühe, Maria! Einen schönen Sonntag wünscht Dir Eva

        Reply
    2. 9.2

      Fine

      Mutter Teresa war keine Säulenheilige, sie war eine alte, böse Hexe!

      Reply
  12. 8

    Kurzer

    Noch eine „kleine Nebensächlichkeit“:
    „…Sehr interessant ist hier auch wieder, was der dem Nationalsozialismus kritisch gegenüber stehende Douglas Reed in “Der Streit um Zion” über die Nürnberger Prozesse zu sagen hat: im Netz:
    http://www.controversyofzion.info/Controversy_Book_German/
    Zitat: “…Indem sie die zum Tode verurteilten nationalsozialistischen Politiker und deutschen Generäle am jüdischen Tag des Gerichts hängen ließen, sorgten die westlichen Führer dafür, dass der Schlussstrich unter den Zweiten Weltkrieg mittels eines Racheaktes gesetzt wurde, der spezifisch im Namen der Juden geschah. Die Art und Weise, wie der Nürnberger Prozess geführt wurde, stellte die logische Fortsetzung der während des Krieges verbreiteten Lügenpropaganda dar, zu der ich mich bereits geäußert habe. „Verbrechen gegen Juden“ wurden als besonders abscheulich dargestellt, als seien jüdische Opfer grundsätzlich beklagenswerter als andere.
    Während die Urteile gefällt wurden, schmachteten rund hundert Millionen Menschen unter einer Gewaltherrschaft, welche sich in nichts von jener unterschied, unter der Juden (entsprechend ihrem Anteil an der Bevölkerung) zu leiden gehabt hatten. Die Anklage der Verfolgung und Ermordung von Juden wurde, um es mit dem bekannten englischen Militärhistoriker Liddell Hart zu sagen, zum „Eckstein“ des Nürnberger Prozesses. Ihr lag die Behauptung zugrunde, sechs Millionen Juden seien „getötet worden“ (oder „umgekommen“). Ein unparteiisches Gericht hätte es von Anfang an abgelehnt, seine Anklage auf vollkommen unbeweisbaren Behauptungen aufzubauen, doch in Nürnberg beriefen sich Juristen, die bei einem unpolitischen Fall für ihren Mandanten Freispruch mangels Beweisen beantragt hätten, auf diese Phantasiezahl, um einen Schuldspruch zu verlangen…
    Zitat: “…Historisch gesehen ist diese Schätzung vollkommen wertlos. Dass die Zahl der „getöteten“ oder „zugrunde gegangenen“ Juden nie und nimmer auch nur annähernd sechs Millionen betragen haben kann, geht aus einem zu Beginn unserer Ausführungen gemachten Hinweis hervor: Die Tatsache, dass die amerikanischen und britischen Richter diese Ziffer kritiklos übernahmen, war schlicht und einfach eine Beleidigung ihrer 825.000 während des Zweiten Weltkriegs auf allen Kriegsschauplätzen gefallenen Landsleute. Vor dem 20. Jahrhunderts wäre so etwas nicht möglich gewesen, denn so tief war der Westen niemals zuvor gesunken…
    …Der – meinen Gesprächspartnern unbekannte – Grund trat in aller Klarheit zutage, als die in Nürnberg zum Tode verurteilten NS-Führer am jüdischen Tag des Gerichts durch Erhängen hingerichtet wurden. Dieser symbolträchtige Akt war kennzeichnend für die Politik, welche sowohl die westlichen als auch die östlichen Besatzer während der ersten Nachkriegsjahre in den von ihnen okkupierten Zonen Deutschlands betrieben, und ließ außerdem erahnen, was für eine Außenpolitik die Westmächte künftig auch außerhalb Europas betreiben würden. Die talmudische Rache von Nürnberg bildete den Startschuss zu einer neuen Ära in der Geschichte des Abendlandes; fortan wurden alle nationalen Belange den Interessen des jüdischen Nationalismus untergeordnet, dessen Führer die Talmudisten aus Russland waren…”
    Zur konsequenten Umsetzung der alttestamentarischen Rache gehört auch die Vereinbarung, die Truman und Stalin auf der Potsdamer Konferenz trafen: Der Begriff des REICHES sollte komplett aus dem Bewußtsein der Deutschen verdrängt werden.
    Denn nur im REICH liegt die Zukunft und das Heil der Deutschen und der Welt. Unter diesem Aspekt denke jeder noch einmal über die tägliche Hetze auf ALLEN Kanälen der alliierten Lizenzmedien gegen das DEUTSCHE REICH und den NATIONALSOZIALISMUS nach.
    Es gibt viele Hirngewaschene, welche mit der hier gemachten Äußerung völlig überfordet sind und die Einschätzung der Rolle des REICHES für überheblich oder größenwahnsinnig halten. Ihnen seien die Worte des damals in Frankreich lebenden Juden: Roger G. Dommergue Pollaco de Menasce die er in seinem 1989 erschienenen Aufsatz: Auschwitz, Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten schrieb:
    “…daß der Nationalsozialismus die letzte Chance des Menschen, der letzte Versuch des Wiederauflebens einer traditionsreichen Gesellschaft entsprechend den Gesetzen der Natur war…” ans Herz gelegt…“
    http://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen-eine-generalabrechnung-der-anderen-art/
    Mein Freund Werner hat die sehr lesenswerte Schrift inzwischen bei sich mit Netzverweis eingestellt:
    http://weforweb.pf-control.de/uploads/pdf/Das-Schweigen-Heideggers.pdf

    Reply
    1. 8.1

      Maria Lourdes

      Ich brauche Hilfe! Kurzer – Reiner Dung – Kopfschuss911 – Götz – Fine – Skeptiker – Adler – Vence – Rassinier-Fan – Hugin u Munin und alle anderen!
      Da gabs mal ein Video – Heiliges England – Der Führer spricht: „England hat seit 300 Jahren versucht eine Konsolidierung Europas zu verhindern, genau wie Frankreich eine Konsolidierung Deutschlands versucht hat zu verhindern…Wenn Herr Chamberlain heute mit der Bibel einhergeht…kommt mir das vor als wenn der Teufel sich mit dem Weihwasser…. usw. usf.
      Wer kennt die Rede? Wo zu hören oder vielleicht bei Trutube zu sehen? Ich will das hier unter dem Artikel einbauen und finde es nicht mehr!
      Es muss 1939 gewesen sein!
      Gruss
      Maria

      Reply
      1. 8.1.1

        Kurzer

        „…Wenn Herr Chamberlain heute mit der Bibel einhergeht…“
        Dieser Satz (Min 26:42) und eine saftige Abrechnung mit der englischen Verlogenheit, stammen aus der Rede zum 7. Jahrestag der Machtübernahme, vom 30.01.1940 im Berliner Sportpalast.
        Zu finden im Neuschwabenland-Archiv.
        Auf
        http://nsl-archiv.com/Tontraeger/Reden/
        gehen und dort in der dritten Zeile bis 1945 anklicken
        Man kann dann die Rede direkt hören (linke Maustaste) oder Ziel speichern (rechte Maustaste), um sie dann auf dem Medium seiner Wahl zu speichern.
        Macht sich besonders gut in der warmen Jahreszeit.im Auto. Scheibe runter und mit entsprechender Lautstärke im gemächlichen Tempo durch die Stadt fahren.

        Reply
        1. 8.1.1.1

          Maria Lourdes

          Bravo – danke, das mein ich, ich hab nämlich bei mir aufm Computer ausmisten müssen und da ist mir so manches verschwunden! Musst Dich bei Wetten dass? bewerben…
          „Herr Kurzer aus dem Trutzgau wettet, dass er alle Hitler-Reden mit nur einem Satz zuordnen kann!“ Wenn sowas mal im Mainstream läuft, habens wir geschafft! Lach! 😉 Ich darf dann die Sätze raussuchen! 😉
          Gruss und schönes Wochenende an alle Leser!
          Maria Lourdes

          Reply
          1. 8.1.1.1.1

            Kurzer

            Maria,
            schau mal bitte in Deinen Emil-Briefkasten!!!

          2. Maria Lourdes

            Schau Du in den Deinen! 😉

          3. 8.1.1.1.2

            Skeptiker

            @Maria Lourdes
            Wenn ich ein Video suche, gehe ich auf You Tube und finde immer vieles.
            http://www.youtube.com/results?search_query=dolf+Hitler+Rede+am+30.+Januar+1940+im+Sportpalast+Berlin
            ================================
            Gruß Skeptiker
            Sogar das war aufgelistet:
            http://www.youtube.com/watch?v=03ZN0nVApkw

          4. Maria Lourdes

            Das stimmt schon, ich wußte ja nicht mehr wann genau, da wirds dann schon schwieriger – aber dafür hab ich ja Euch!
            Gruss und danke
            Maria

      2. 8.1.2

        Reiner Dung

        Wenn Herr Chamberlain heute mit der Bibel einhergeht und seine Kriegsziele predigt, dann kommt mir das vor, als wenn sich der Teufel mit dem Gebetbuch einer armen Seele nähert. Und dabei ist das jetzt wirklich nicht mehr originell. Das ist abgeschmackt, das glaubt ihm ja niemand mehr. Ich glaube, er zweifelt selber an sich.
        Adolf Hitler Rede am 30. Januar 1940 im Sportpalast Berlin
        http://www.worldfuturefund.org/wffmaster/Reading/Hitler%20Speeches/Hitler%20Rede
        %201940.01.30.htm
        http://www.weltkrieg.cc/hitler-rede/berliner-sportpalast-am-30-januar-1940-video_cc1d1a08e.html

        Reply
        1. 8.1.2.2

          Maria Lourdes

          Auch Dir mein Dank Reiner – mit der Borsig-Rede eine der aufschlussreichsten Reden, die jeder der nach der Wahrheit sucht einfach mal anhören sollte!
          Gruss und nochmal danke!
          MAria

          Reply
      3. 8.1.3

        Kurzer

        Ein absolutes Muß ist auch die Rede vom 10.12.1940 vor den Arbeitern der Borsigwerke.

        Reply
  13. 7

    Rassinier-Fan

    Und auch das Grab von Rudolf Hess wurde geschändet!
    Es ist der Geist des Alten Testaments, der hier wütet.
    Noch eine Anmerkung zu den Briten und ihren Umgang mit Toten. Die meisten Leute werden den Bergen-Belsen-Film kennen, der wie kein anderer das Bild geprägt haben dürfte, das man weltweit von deutschen Konzentrationslagern hat.
    Da sieht man zunächst ausgemergelte nackte Leichen, die kreuz und quer auf einem weiten Platz umherliegen.
    Man ist geschockt. Doch wie ist diese Situation entstanden? Wieso sollten nackte Leichen kreuz und quer verstreut, mit ausgebreiteten Armen auf einem Appellplatz herumliegen?
    Die Antwort lautet: Es waren Fleckfiebertote, und Deutsche wurde gezwungen, sie auszuziehen und für die Kamera so hinzulegen!
    Am Schluß des Films sieht man als grausigen Höhepunkt wie ein Bulldozer mit einem englischen Soldaten am Steuer die Leichen in ein Massengrab schiebt. Man muß sich das mal überlegen: Anstatt die Toten halbwegs menschenwürdig zu bestatten, wurden sie von den Engländern zu Propagandazwecken, für die Kamera inszeniert, mit einem Bulldozer ins Massengrab geschoben. Und diese Bilder gingen dann um die Welt. Denen waren die Toten völlig schnuppe, wenn sie nur den Deutschen eins reinwürgen konnten.
    Nur ist es so, daß, wenn man den Film das erste Mal sieht, so geschockt ist, daß man sich darüber keine Gedanken macht, und genau dieser Effekt sollte ja auch errreicht werden.

    Reply
    1. 7.1

      Maria Lourdes

      Sehr gut, danke Rassinier-Fan – genauso war es!
      Gruss und schönes Wochenende
      Maria

      Reply
    2. 7.2

      Eva

      @Rassinier-Fan
      Ich habe gelesen, daß Alfred Hitchcock die Leichen in Szene gesetzt hat? Kannst Du dem zustimmen?

      Reply
      1. 7.2.1

        Rassinier-Fan

        @Eva,
        es ist eine Tatsache, daß Alfred Hitchcock 1945 in deutschen Konzentrationslagern Propagandamaterial gedreht hat,
        das stand sogar im linientreuen „Spiegel“. Ob er der Urheber explizit des Bergen-Belsen-Filmes war, kann ich nicht sagen. Bei „metapedia“ kannst du sicher mehr darüber finden.
        Billy Wilder war ebenfalls aktiv, und zwar in Buchenwald. Eine der ersten US-Einheiten, die Buchenwald betrat, war eine Spezialtruppe der psychologischen Kriegführung, ausschließlich aus Juden bestehend. Sie dürften den berüchtigten Tisch mit den Lampenschirmen und Schrumpfköpfen vorbereitet haben. Es gibt einen sehenswerten Film eines amerikanischen Revisionisten zum Thema, „Buchenwald, ein dummdreistes Portrait des Bösen“. Der Autor nennt sich „Denierbud“.
        @Maria Lourdes
        Danke Maria, und auch Dir ein schönes Wochenende

        Reply
        1. 7.2.1.1

          Eva

          @ Rassinier-Fan
          Ach sieh an, der Herr Wilder. Daß er, wie Frau Dietrich in Ami-Uniform wieder nach Deutschland kam, ist mir bekannt, daß er Buchenwald unsicher machte ist mir neu.
          Mein Opa (Jahrgang 1904) fuhr Ende der 40iger, weil er es nicht glauben wollte, extra nach Buchenwald, um sich die Lampenschirme etc. anzusehen.
          Er konnte es nie glauben, aber hatte leider keine Möglichkeit, die Wahrheit zu erfahren. Ich kann sie ihn auch nicht mehr sagen, denn er ist 1992 verstorben.
          Sicherlich haben die Herren Wilder und Hitchcock ihren Dank für die „besonderen Informationen“ durch entsprechende Drehbücher bekommen, wobei „Manche mögens heiß“ schon zu Ufa-Zeiten (unter anderem Titel) verfilmt wurde, mit Dieter Borsche und Gerorg Thomalla in den Hauptrollen.

          Reply
          1. 7.2.1.1.1

            Rassinier-Fan

            Die Deutschen werden seit 1916 von Zions Hollywood als unmenschliche Bestien dargestellt: „The Kaiser, Beast of Berlin“, produziert von Carl Laemmle (J). Der sadistische Propagandafilm „Ingolorious Basterds“ (2009) der Gebrüder Weinstein wurde von der BRD-Filmförderung, also mit deutschen Steuermitteln, in Millionenhöhe bezuschußt.
            Rational betrachtet könnte man vermuten, sie machten uns zu Monstern, um ihre eigenen, alle Vorstellungskraft übersteigenden Verbrechen am deutschen und anderen Völkern zu übertünchen. Der hollywoodgeschädigte US-Bürger sollte beim Anblick der Feuerstürme nicht das Empfinden haben, daß da menschliche Wesen grausamst ermordet werden, sondern daß da unmenschliche Bestien ihre gerechte Strafe erhielten. Das Spielchen ziehen sie ja immer wieder durch: Bevor sie den Irak zusammenbombten, ließen sie ja auch die Tochter des Kuwaitischen Botschafters in der UN-Vollversammlung unter Krokodilstränen das Gruselmärchen von den Babymorden verzapfen.
            Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr glaube ich aber, daß da noch ein tieferes Motiv ist. So verweigerte der Chefrabbiner von Jerusalem um die Jahrhundertwende die Begrüßung von Kaiser Wilhelm, da er der Meinung war, die Deutschen seien Abkömmlinge Amaleks, als des jüdischen Erzfeindes.
            Noch ein Wort zu Billy Wilder: Ich erinnere mich, daß ich von seinem Film „Zeugin der Anklage“ mit Marlene Dietrich sehr fasziniert war. Das zentrale Motiv des Films war, den Verdacht auf die falsche Person zu lenken. Sehr interessant… Irgendwie wird mir richtig übel, wenn ich dran denke, wie die Deutschen auch in Schnulzen wie „Casablanca“ als Idioten und Sadisten dargestellt werden, die man beliebig abknallen darf, und wie beliebt sowas auch in Deutschland war. Ingrid Bergman war übrigens über einen Kopf größer als Humphrey Bogart, und mußte in einem Graben gehen, damit es nicht auffiel.

          2. 7.2.1.1.2

            Rassinier-Fan

            Und noch ein Nachtrag.
            Einer von Alfred Hitchcocks Drehbuchautoren war der jüdische Extremist Ben Hecht, der sich u. a. eine recht bekannt gewordene Phantasiegeschichte ausgedacht hatte, in der in Freiburg die Deutschen die Rabbiner kleiderbügelartig aus den Fenstern gehängt hätten.

        2. 7.2.1.2

          Anti-Illuminat_999

          „Der sadistische Propagandafilm “Ingolorious Basterds” (2009) der Gebrüder Weinstein wurde von der BRD-Filmförderung, also mit deutschen Steuermitteln, in Millionenhöhe bezuschußt.“
          ________________________________________________________________________________________________
          Dazu noch ein paar Worte von mir.
          Das System sprich Logen, Zionisten(oder Juden) haben eine gewisse Informationsmatrix aufgebaut. Wenn man jemanden ein paar Wahrheiten sagt kriegt man dafür meistens den Vogel gezeigt. Ein Trick wie man das macht ist, dass man den Leuten die Wahrheit zeigt welche jedoch nicht geglaubt wird. Das System sagt uns also alle Gemeinheiten. Allerdings nicht direkt sondern in Filmen Serien, Liedtexte(u.A. 99 Luftballons -> Wie lange gibts Krieg?) usw und dort verschlüsselt. Die Anfänge dieser Methode machte u.A. Göthe mit Faust und Shakespere mit Hamlet. Klassiker die uns die NWO zeigen sind Filme wie „1984“, „Metropolis“ und „Schöne neue Welt“ in der Jetztzeit „Die Tribute von Panem“ auch Serien wie „Futurama“ zeigen es. Auch alle Anschläge werden so angekündigt(u.A. Illuminat Play Cards und Zeichentrickserien).
          Zu Ingolorious Basterds:
          Platt ausgedrückt geht es um eine jüdische Mörderbande welche die deutschen auf sadistischste Weise skalpiert. Auf eine Szene sollte man aber genau hinschauen und hellhörig werden. Nämlich als der deutsche UFA Film mit den jüdischen Film verglichen wird.
          Und dazu das entscheidende Stilmittel im Film: Die deutsche Reichsführung sitzt in einem französischen Kino und ergötzt sich an einem Soldaten der aus einem Nest sämtliche gegnerische Soldaten erschießt. danach wird das Kino niedergebrannt und sämtliche Oberen(auch Hitler) werden von dieser Mörderbande niedergeschossen. d.H: Der Zuschauer im Kino ergötzt sich auf sadistische Weise an einer jüdischen Mörderbande welche die „bösen Nazis“ erschießt. während diese später durch geplante Kriege, Wirtshaftskriese und NWO auch vernichtet werden sollen. Erkennt ihr die Paralellen?
          Zu den Botschaften:
          1. Es soll das grausame Wesen der Juden dargestellt werden. Während die Juden im Film unbarmherzig skalpierten zeigen deutsche Soldaten Menschlichkeit(Stichwort: Klein Max)
          2. Durch die Erschießung von Hitler(für jeden erkennbare Fiktion) soll gezeigt werden das ALLES was über Hitler und das 3. Reich gezeigt wird kompletter Unsinn ist und die Geschichte komplett Falsch ist.
          3. Es soll die Doppelmoral der Zuschauer veranschaulicht werden. Während man auf alles deutsche Hetzt und es als grausam und böse darstellt ergötzt man sich an einer jüdischen Mörderbande

          Reply
          1. 7.2.1.2.1

            Eva

            Ich habe mir den Film „Ingl. Basterds“ nur eine halbe Stunde angesehen, dann wurde mir von diesem Machwerk schlecht. Solch einen extremen Film habe ich noch nicht gesehen. Die Filme (sprich die Propaganda) werden immer brutaler, wie es die Protokolle vorsehen.

          2. Anti-Illuminat_999

            ich weis.
            Nur sind es eben die versteckten Botschaften nach denen man suchen sollte. Und das nicht erst seit gestern sondern seit Faust und Hamlet. Genau DAS ist die Handschrift der Freimaurerlogen. Göthe und Shakespere waren ja Freimaurer.
            Der Film wurde hauptsächlich für Antifanten und Juden gedreht. Ich selber wollte nur die versteckten Botschaften erkennen. Darum gehts für mich nur noch beim Filmeschauen.

          3. 7.2.1.2.2

            Eva

            ….und der Hauptdarsteller wird mit einem Oscar belohnt.

      2. 7.2.2

        Skeptiker

        @Eva
        Das war so!
        Dank Otto Rademacher ab der Minute 7 und 50 Sekunden ist es „Ofenkundig“, ich bin Otto Rademacher !!
        http://www.youtube.com/watch?v=4mcDmSv5VlE
        =>
        Zitate von Propagandajuden Sefton Delmer
        “Der erste Schritt ein Volk zu liquidieren, ist seine Erinnerung auszulöschen. Zerstöre seine Bücher, seine Kultur und seine Geschichte. Danach soll jemand neue Bücher schreiben, eine neue Kultur erzeugen und eine neue Geschichte erfinden. Innerhalb kurzer Zeit wird das Volk vergessen was es war und was es ist. Die Welt ringsherum wird es noch schneller vergessen.”
        “Jeder Griff ist erlaubt. Je übler, um so besser. Lügen, Betrug – alles … Ich tat mein Bestes, um auf diesem Wege auch das älteste Ziel unserer psychologischen Kriegführung zu fördern: Deutsche gegen Deutsche aufzuhetzen.”
        Weiter
        “Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen.Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.”
        Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm (Die Propaganda der Alliierten wird durch den Überleitungsvertrag Art. 7.1 als OFFENSICHTLICHE TATSACHEN vom “deutschen’ Strafrecht geschützt.)
        Gefunden auf der „Rechten“ Seite unten: (Mein Kommentar)
        Gefiel’s den polnischen Juden besser im bösen Nazi-Deutschland?
        http://totoweise.wordpress.com/2014/02/10/gefiels-den-polnischen-juden-besser-im-bosen-nazi-deutschland/#comment-2084
        =======================
        Rodolf Vrba, alias Walter Rosenberg, ist einer der wichtigsten und am meisten zitierten Zeugen von Auschwitz. Er beschrieb in seinem Buch[43] „mit minutiösem, nahezu fanati­schem Respekt vor der Genau­igkeit“ (so Alan Bestic im Vorwort des Buches) die Verga­sungen in Auschwitz. Doch als Vrba im Fall Ernst Zündel 1985 in Toronto erstmals von einem Anwalt der Verteidigung ins Kreuzverhör genom­men wurde, gab er nach einigen Ausflüchten und Notlügen zu, keine einzige Ver­gasung selbst gesehen zu haben. Ferner gab er zu, bei der Verfassung seines Buches, das bis dahin als wichtiger Beweis für den Holocaust galt, schriftstelle­rische Freiheiten (wörtlich „licentia poetarum“) in Anspruch genommen zu haben.[44]
        Paul Rassinier
        Paul Rassinier, ein französischer Sozialist und Résistance-Kämpfer, selbst jahre­lang KZ-Häftling in Buchenwald-Dora, hat sich nach dem Krieg eingehend mit der Glaubwürdigkeit von Zeugenaussagen zum Holocaust befaßt. In seinem Buch Das Drama der Juden Europas [45] kommt er zu folgendem Schluß:
        „Jedesmal seit 15 Jahren, wenn man mir in irgendeiner beliebigen, nicht von Sowjets besetzten Ecke Europas, einen Zeugen benannte, der behauptete, selbst den Vergasungen beigewohnt zu haben, fuhr ich unverzüglich hin, um sein Zeug­nis entgegenzunehmen. Und jedesmal begab sich das gleiche: meine Akte in der Hand, legte ich dem Zeugen derart viele, genau präzisierte Fragen vor, daß er offensichtlich nur bis zu den Augen hinauf lügen konnte, um schließlich zu erklären, daß ein guter, leider verstorbener Freund, dessen Aussage nicht in Zweifel gezogen werden könne, ihm die Sache erzählt habe. Ich habe auf diese Weise Tausende von Kilometern quer durch Europa zurückgelegt.”
        Interessante Quelle:
        Die verbotene Wahrheit
        http://www.revisionismo.net/de/hol/verbwahr.php
        Gruß Skeptiker

        Reply
    3. 7.3

      weltohnegeld

      Dieser Film wurde uns Volksschülern in der dritten Klasse, 1956, in öffentlichen Kinosälen vorgeführt und so nach und nach noch so manche andere ähnlicher Strickart. Da begann die Umerziehung und ist sicher bei vielen noch in den Köpfen steckengeblieben. Eigenartigerweise war von uns keiner sichtlich schockiert. Wie ist das möglich? Gibt es ein Alter wo man noch nicht die Seele erreicht sondern nur die Köpfe? Das würde bedeuten, dass man Kinder mit allem möglichen traktieren kann und es würde unreflektiert aufgenommen. Das bedeutet auch, dass man wehrlose Kinder zu allem abrichten kann. Sie werden keine Gewissensbisse empfinden. Das Gewissen wird nach meinen Beobachtungen und inneren Erkenntnissen erst ab ca. dem 12 Lebensjahr so langsam erweckt. Der Biologische Zweck ist vielleicht Selbstschutz um bei gewissen Situationen und Bildern nicht verrückt zu werden.
      Was für eine Gefahr für unsere Kinder! Ich denke da an die Kindersoldaten. Der einzigste Schutz für Kinder ist das liebende Elternhaus und dieser wird vor unseren Augen abgerissen. Wo fängt es an! Wo hört es auf! Was kann man dagegen tun? Wir müssen Flugzettel verbreiten. Sie sind sehr wirkungsvoll.
      Gestern habe ich auf dem Schlossplatz Stuttgart einen bekommen von der „Initiative Prozessbeobachter“ http://www.warnglocke.de Titel: „Im Grünen daheim“-was blüht uns? / 60 Millionen Euro für wen? Etikettenschwindel?
      Ich bin sicher, dass dieser so manche Leute auf dem Schlossplatz betroffen gemacht hat. Eine sehr gute Wirkung. Und wenn es nur ein-zwei zum Nachdenken zwingt.

      Reply
      1. 7.3.1

        weltohnegeld

        P.S.
        Von dem Inhalt von „warnglocke“ distanziere ich mich in Teilen. Es ist aber ein gutes Beispiel wie man auf der Strasse aktiv werden kann.

        Reply
      2. 7.3.2

        Rassinier-Fan

        Ich habe den Belsen-Film so etwa mit 12, 13 erstmals gesehen, und bei mir hat er tiefe Eindrücke hinterlassen.
        Kinder vor der Pubertät scheinen insofern immun zu sein, daß sie keine Vorstellung vom Tod besitzen. Deshalb sind Kindersoldaten auch so gefährlich und so rigoros und grausam.
        Ja, die NWO-Ideologie macht vor keinem Lebensbereich halt. Es ist daher ein Fehler, zu denken, ich schaffe mir irgendwo eine Nische für mich, da finden sie mich nicht. Sie werden überallhin vordringen. Sie wollen alles „gleich machen“: Die Rassen, die Völker, die Familie, sogar die Geschlechter wollen sie abschaffen: „Das Mensch“. Sie nennen es „Vielfalt“.
        Teuflischerweise wird gerade diese unglaubliche Unmenschlichkeit als das Ziel der Geschichte, als glorreiche Krönung der Menschheitsentwicklung verkauft, dabei ist es die Zerstörung alles Menschlichen, die Vernichtung von allem, was das Leben lebenswert macht. Die multirassische Weltdemokratie ist für mich ein Alptraum.

        Reply
  14. 6
  15. 5

    Fine

    Alles, wo Blut fließt in jedweder Form – ob bei Mensch oder Tier – dient dem auserwählten Ritualblutopferkult für
    den G*tt des Hasses und Gemetzels. Mit dem Beschnippeln…. fängt es an; damit wird der Blutbund mit JHWE
    geschlossen. Zum Glück gibts die POLIZEI©, die für störungsfreien Ablauf sorgt.
    Ein Deutscher ginge für das Gleiche wegen sexuellen Kindesmißbrauchs ins KZ JVA. Kremieren/verbrennen
    (Brandopfer) soll gleichfalls eine spurenlos auserwählte Erfindung/Spezialität sein.
    Für die Gemeinde/Stadt auch die günstigste Entsorgungsvariante. Wenn der/die zu Kremierende noch
    Zahngold im Mund hat, umso besser! :mrgreen:
    Wenn Du wissen willst, wer Dich beherrscht, musst Du nur herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst.
    Voltaire
    In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.
    Kurt Tucholsky
    Fürchte nicht Deine Feinde, Sie können schlimmstenfalls töten.
    Fürchte nicht Deine Freunde, Sie können schlimmstenfalls verraten.
    Aber hüte Dich vor den Gleichgültigen, denn Dank ihres stillen Einverständnisses herrschen Mord und Verrat auf der Welt.
    Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.
    Martin Luther King
    http://www.erkenntnisweg.de/weisheit/zitate.php

    Reply
    1. 5.1

      Maria Lourdes

      In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.
      Kurt Tucholsky
      Das ist sehr gut, danke Fine! 😉

      Reply
  16. 4

    Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Im Gedenken an Rudolf Hess, ein Danke auch von mir! Glück Auf, meine Heimat!

    Reply
  17. 3

    Arcturus

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Reply
  18. 2

    Prof. Dr. W. Medenbach

    Sterbenden als auch toten deutschen Fallschirmspringern im Kampf um Kreta wurden von den zivilisierten Briten das männliche Glied abgeschnitten und ihnen in den Mund gesteckt.

    Reply
    1. 2.1

      Maria Lourdes

      Und das kann ich durch Zeitzeugenberichte bestätigen, ich war 1991 (50 Jahre) in Kreta bei einem Treffen ehem. Fallschirmjäger mit dabei! Ein unvergessliches Erlebnis!
      Danke und lieben Gruss
      Maria Lourdes

      Reply
    2. 2.2

      Hugin Und Munin

      Ich sage das von uns einmal der Fehler mit den Briten gemacht wurde, beim nächsten mal darf es keine Gutmütigkeit mehr geben.
      Wir müssen den Gedankten des germanischen Brudervolks völlig außen vor lassen.
      Der gleiche Fehler darf nicht mehr passieren.

      Reply
      1. 2.2.1

        HJS "5 % CLUB "

        Hugin Und Munin
        das Versöhnliche und für alles und jeden Verständnis zeigen, ist eine genetische Untugend der „Deutschen“ der Neuzeit. Das wird immer als Schwäche ausgelegt und dementsprechend ausgenutzt.
        Der Engländer ist schon längst …seit Oliver Cromwell …kein Brudervolk mehr.Seit dieser Zeit ist das Blut kräftig „Auserwählt“ durchmischt. Das hat bestimmt auch Onkel Adolf gewußt. Joachim von Ribbentrop hat als Reichsaußenminister Hitler oft genugt darauf hingewiesen und gewarnt. Aber das wollte Hitler.. bis es dann zu spät war.. nicht hören Der Anglesachse, incl. des US-Amerikaner muß als das angesehen werden, was er seit Jahrhunderten bis heute immer wieder unter Beweis stellt….Abschaum und genetisch verseuchter Müll.
        Ich warne auch davor, nur weil viele Yankees Deutsche Vorfahren haben zu glauben, daß deren Enkel sich an diese Gene erinnern und uns wohlwollend betrachten. Leider gehen viele Michels davon aus. Und wenn ich schon einmal beim Rundumschlag bin, auch der Franzmann ist….da beist die Maus keinen Faden ab… der klassische Erbfeind des Deutschen.

        Reply
    3. 2.3

      Fine

      Das zählt zum auserwählten Ritualblutopferkult! Genauso wie jeder Krieg.

      Reply
  19. 1

    neuesdeutschesreich

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

    Reply
    1. 1.1

      joe

      „Meine Ehre heißt Treue“.
      Ja, Treue gegenüber den Idealen, den Träumen, dem vergangenen Ruhm der Nacht, den
      Geistern der verschollenen Kameraden, den goldenen Schatten, dem Echo ihrer Schritte, den
      alten Straßen und Städten und all jenem, das dem Licht entrinnt, welches diese gemarterte Erde
      projiziert, der Sehnsucht eines Goldenen Zeitalters, als die Helden noch unter uns weilten, als
      die Götter noch zu uns sprachen. Denn ich bin einer von denen, die mit den Göttern gesprochen
      haben … MIGUEL SERRANO
      Das Herz wird schwer ……….

      Reply
    2. 1.2

      Einsiedler

      Seit 1913 (FED-Gründung) war und ist Deutschland nie mehr ein souveräner,
      eigenständiger Staat gewesen/wird es mehr sein.
      Es steht alles im Kontext 1 + 2 + 3 Weltkrieg (Pike, Mazzini).
      Es ist so gewollt und so wird es geschehen!
      Der Jesuiten-Freimaurer-Rothschild Geist
      pocht gerade an meine Seele.
      Entschuldigung, ich muss mich gerade übergeben…

      Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen