Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

56 Comments

  1. Pingback: Die Vernichtungs-Privatisierung – “Privatisiert, ausgesaugt und wieder verstaatlicht” « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  2. 14

    Balmung

    Mensch, lieber “Kurzer” – nun lass Dich doch nicht aus der Reserve locken. Du hast wirklich fundiertes Wissen und das schreibe ich nicht um zu “schleimen”.
    Diese unnötigen Kräfte, die Du da an Leute verschwendest, was dann doch zumeist nicht zum gewünschten Erfolg führt, brauche die lieber für Dich! Es ist mir schon lange leid, darauf noch zu reagieren. Diese Art Leute trifft man nun mal (leider) in allen Foren an. Dass Internet ist doch so schön anonym, da kann man sich “austoben” Erging/ergeht mir auch immer wider genauso. Also sage dir immer: Man kann eine Flache Wissen nicht in ein Schnapsglas Gehirn füllen!

    In diesem Sinne grüßt Dich, alle Wissenden, alle Bereit-zum-Lernen-sein-Willigen und “Nicht-Krawall- Macher“

    Balmung

    Reply
  3. 12

    Pater Isidor

    http://tinyurl.com/pqwfvb6

    Das Parasiten-Universum Templeton wird von dem Aschkenasen Peter A. Langerman geleitet. Nachdem der bereits ausgemachte neue Präsident der Ukraine, der Krypto-Man Pjotr Poroschenko, bereits während seines Berlin-Besuchs am 8. Mai 2014 eine nicht genannte Milliardensumme von Euro als Finanzhilfe für die sogenannte wirtschaftliche Stabilisierung der Ukraine gefordert, und Frau Merkel sich mit den Zeigen des Freimaurerzeichens (Merkel-Raute) dieser Forderung unterworfen hatte, ist es für die Templeton-Absauger ein Leichtes, auf die Staatsverschuldung der Ukraine zu wetten. Frau Merkel (Erich Honeckers STASI-KEULE IM ERIKA) lässt ja die Deutschen dafür bezahlen. Und diese neue Ausraubung der Deutschen wurde bereits im März 2014 vom Finanzminister der Wall-Street und vormaliger NSA-BND-STAATS-STASI-Geheimdienst-Minister, eingesetzt in der BRDDR, ganz offen eingestanden. Wolfgang Schäuble wörtlich: “Es ist wichtig, dass Europa die Ukraine in ihrer schwierigen Situation auch finanziell unterstützt. Ob uns das wirtschaftlich und finanziell etwas kostet, ist zweitrangig. Die Kosten der Hilfe für die Ukraine in der Krim-Krise sind von nachgeordneter Bedeutung.”

    http://tinyurl.com/pqwfvb6

    Wie lange wollen wir dieses lausige, verlogene und korrupte 666-köpfige PolitgaunerInnen-Lumpengesindel in Berlin-Pankows Reichskristallpalast denn noch durchfüttern?

    Reply
    1. 12.1

      Kurzer

      Mensch Pater, wo hast Du dich denn rumgetrieben?

      Und was machen die “Brüder”?

      Na egal, wenn Du wieder hier bist, dann geht ja bald wieder die Einweihung in die geheimsten Geheimnisse der “Erleuchteten” los.

      Reply
      1. 12.1.1

        Maria Lourdes

        Da schau ich aber schon genau hin!

        Gruss Maria

        Reply
  4. 11

    M. Quenelle

    @ Vence, Kurzer, Hardy vielen Dank für Eure Hinweise und Belege, auch wenn es ziemlich deprimierend ist, diese nun bestens dokumentierte Verschwörung gegen die Deutschen besonders und die Menschheit allgemein immer wieder klar erkennen zu müssen. Das verkraftet der “Typ99” nach 70 Jahren Gehirnwäsche nicht mehr. Daher muss es erst noch viel schlechter werden, bevor das Pendel überhaupt zurückschlagen kann. Bis dahin müssen wir durchhalten und aufklären; aufrechter Gruß.

    Reply
    1. 11.1

      Kurzer

      Aufrechter Gruß aus dem Tutzgau zurück

      der Kurze

      Reply
      1. 11.1.1

        Falke

        @Kurzer

        Ich möchte mich M. Quenelle anschließen und Euch Dreien Danke und Anerkennung zollen für die nicht nur heute geleistete Arbeit (wo mit andere gute Kommentarschreiber nicht geschmälert werden sollen) die heutigen Kommentare passen sehr gut zusammen. Es sollte sich jeder Leser die Zeit nehmen diese Beiträge in Ruhe durch zu lesen.

        Allen noch einen schönen Abend Falke

        Reply
  5. 10

    ewald1952

    Hat dies auf Der Geist der Wahrheit.. rebloggt.

    Reply
  6. 9

    Raumenergie

    Die allerschädlichsten JUDEN der Nachkriegsähra am DEUTSCHEN VOLK.

    Reply
    1. 9.1

      Raumenergie

      Kohl und Merkel bzw. auch bekannt unter Henoch Kohn und Anjela Kazmierczak

      Reply
  7. 8

    Raumenergie

    Merkel prostituiert sich für Washington 17.03.2014

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/17480-merkel-prost

    Reply
  8. 6

    pinoccio

    “Bislang wurde gerne kolportiert, und von vielen geglaubt, die BRD sei eine GmbH. Das ist natürlich blühender Unsinn…”

    Dieser ganze Abschnitt ist blühender Unsinn.

    https://www.upik.de/upik_suche.cgi?new=1

    Man gebe in die Suchmaske beim Firmenfeld “BRD” und ins Länderfeld “Deutschland” ein. Als oberster Eintrag erscheint dann die Antwort.

    Die “BRD” ist seit 1990 eine “Personenkörperschaft”, steht unter Kriegsrecht nach “Haager Landkriegsordnung” und die Geschäfte dieser Firma unterstehen dem Handelsrecht.

    Gruß Pinoccio

    Reply
    1. 6.1

      Kurzer

      Das National Journal hat in den letzten Jahren sehr viele, wirklich gut recherchierte Aufsätze gebracht.

      Kardinalfehler waren dort aber schon immer, daß sie sagen, die Deutschen müßten nur NPD wählen und dann hätte der Zauber ein Ende und daß die immer wieder auf Putin setzen.

      Reply
      1. 6.1.1

        Pinoccio

        Eine wirkliche Lösung für unsere Probleme bietet die Reorganisation der Teilstaaten des Deutschen Reiches. Damit handelt man im Einklang mit dem Völkerrecht. Ein guter Einstieg zum Beispiel ist die Reorganisation des Freistaates Preußen.

        Mit dem 2+4 Vertrag im Jahre 1990 haben die Alleierten Besatzer unter anderem ihre Zuständigkeit für “Deutschland als Ganzes” (damit ist das Deutsche Reich mit all seinen Teilstaaten gemeint) aufgehoben. Außerdem ist die bis dahin bestehende “BRD” von einer “Gebietskörperschaft” zu einer “Personenkörperschaft” umgewandelt worden. Das geschah durch die Abschaffung des “alten” § 23 des Grundgesetzes. Dieser Paragraph beinhaltete die Zuordnung der Länder, für die das “Grundgesetz” gültig war.

        Selbst die heutigen “Bundesländer” sind nach dem Völkerrecht nicht identisch mit den Teilstaaten des Deutschen Reichs, daher von den Besatzern künstlich geschaffene Konstrukte.

        Das dürfte einige Fragen beantworten.

        Mit freundlichem Gruß
        Pinoccio

        Reply
        1. 6.1.1.1

          Kurzer

          Die Fragen sind schon längst beantwortet. Die ganzen “Reorganisatoren” distanzieren sich ja in Bausch und Bogen vom ach so bösen Adolf Hitler. Irgend wann muß mal Schluß sein mit dieser ganzen Verwirrung:

          “…So spricht also ein Mann von dem behauptet wird, er wäre ein Agent der Alliierten:

          “…die Stadt gegen das Land, den Angestellten gegen den Beamten, den Handarbeiter gegen den Arbeiter der Stirne, den Bayern gegen den Preußen, den Katholiken gegen den Protestanten und sofort und umgekehrt”. Heute kommt dann noch dazu Ossi gegen Wessi. Soviel zur einheitlichen “Nazistaatsangehörigkeit…”

          Die Einigung der Deutschen in einem Staat war zwingend notwendig, um die dann folgenden Aufbauleistugen zu erreichen. (Daß das Reich die Auseinandersetzung 1945 verloren hat, war auch darauf zurückzuführen, daß es nachweislich nicht dafür gerüstet hatte.) Warum “stärkt” wohl heute “Brüssel” die Regionen? Weil nur geeint auftretende Völker effektiven Widerstand gegen den One-World Irrsinn leisten könnten…”

          Nun gibt es in den letzten Jahren sehr große Bestrebungen, aufgewachte Deutsche auf das falsche Gleis zu führen. So spricht man z.B. davon, Hitler habe 1934 die sogenannte “Nazi-Staatsangehörigkeit `Deutsch´” geschaffen. Begonnen hat das Ganze mit Andreas Clauss. Ein sich besonders seriös gebender Mann ist Reiner Oberrüber. Er hält Vorträge, in denen er erst mal sehr schlüssig und logisch argumentiert, um dann natürlich zu dem Schluß zu kommen, Adolf Hitler hätte uns mit der Staatsangehörigkeit “deutsch”, die ja heute auf dem sogenannten Personalausweis des Nicht-Staates BRD steht, beglückt….”

          Komplett unter:

          https://lupocattivoblog.com/2014/04/16/vorsicht-irrefuhrung/

          Mit extrem freundlichen Gruß aus dem Trutzgau

          der Kurze

        2. Pinoccio

          @kurzer

          Was willst Du eigentlich? Möchtest Du weiterhin in einer Diktatur ohne Weltfrieden leben? Also das “3. Reich” wiederhaben, oder lieber den Bund Deutscher Völker nach Völkerrecht und den damit wieder herstellbaren Weltfrieden?
          Ansonsten sehe ich bei Dir nur Halbwissen.

          MfG Pinoccio

        3. Falke

          Hatte Pinoccio nicht eine lange Nase bekommen weil er gelogen hat war doch so wenn ich mich recht erinnere oder?

        4. Falke

          Pinoccio noch ne Frage welches Reich ist denn mit dem GG Gerichtsurteil 2BvF1/73 gemeint das nach dem Urteilsspruch nicht untergegangen ist sondern nicht handlungsfähig ist da es Organisation mangelt?

        5. Kurzer

          Was ich eigentlich will:

          Das GEEINTE REICH VON DER MAAS BIS AN DIE MEMEL

          “…Denn nur im REICH liegt die Zukunft und das Heil der Deutschen und der Welt. Unter diesem Aspekt denke jeder noch einmal über die tägliche Hetze auf ALLEN Kanälen der alliierten Lizenzmedien gegen das DEUTSCHE REICH und den NATIONALSOZIALISMUS nach.

          Es gibt viele Hirngewaschene, welche mit der hier gemachten Äußerung völlig überfordet sind und die Einschätzung der Rolle des REICHES für überheblich oder größenwahnsinnig halten. Ihnen seien die Worte des damals in Frankreich lebenden Juden: Roger G. Dommergue Pollaco de Menasce die er in seinem 1989 erschienenen Aufsatz: Auschwitz, Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten schrieb:

          “…daß der Nationalsozialismus die letzte Chance des Menschen, der letzte Versuch des Wiederauflebens einer traditionsreichen Gesellschaft entsprechend den Gesetzen der Natur war…” ans Herz gelegt.

          Ich empfehle JEDEM dringendst die komplette Lektüre dieser Schrift:

          http://www.weforweb.net/uploads/pdf/Das-Schweigen-Heideggers.pdf

          Lesen und staunen was uns ein Jude über Hitler, den Nationalsozialismus, aber vor allem auch über die Seinigen zu sagen hat…”

          https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen-eine-generalabrechnung-der-anderen-art/

          Und jetzt der Pinoccio Test,

          Erklär mal bitte “… Diktatur ohne Weltfrieden… Also das “3. Reich” …”

          Du willst uns als erklären, daß das REICH den Weltkrieg geplant hat. Da kommst Du recht spät.

          Denn diese Propaganda wurde bei Lupo schon komplett zerlegt.

          Also. Benenne jetzt bitte die konkreten und nachweislichen Verbrechen der NS, abseits aller alliierten Propaganda.

          Und paß auf, daß die Nase nicht durch die Decke geht.

        6. Falke

          Tschuldigung da es …..an….vergessen

        7. Kurzer

          “…den Bund Deutscher Völker nach Völkerrecht und den damit wieder herstellbaren Weltfrieden?
          Ansonsten sehe ich bei Dir nur Halbwissen…”…sprache der Blinde.

          Ist von Dir schon ne Hammeraussage mit dem Halbwissen. Weil, das sogenannte Völkerrecht ist ja nur eine Erfindung Zions, um es als Waffe zur Zerstörung der Völker/Nationen zu benutzen. Die Nationen müssen verschwinden, damit Zion triumphieren kann:

          “…“…Der wahre Beginn dieser Geschichte fiel auf irgendeinen Tag im Jahre 458 v. Chr., zu dem wir im sechsten Kapitel des vorliegenden Buchs vorstoßen werden. An jenem Tage schuf ein kleiner palästinensischer Stamm namens Juda, der sich lange Zeit zuvor von den Israeliten abgesondert hatte, ein rassisch fundiertes Glaubensbekenntnis, das sich im Folgenden auf die Geschicke des Menschengeschlechts womöglich verheerender ausgewirkt hat als Sprengstoffe und Seuchen. Es war dies der Tag, an dem die Theorie von der Herrenrasse zum „Gesetz“ erklärt wurde….

          …Zu den „Geboten“, die der Stamm Juda zu befolgen hatte, gehörte in der von den Leviten fabrizierten endgültigen Version auch der oft wiederholte Befehl, andere Nationen „vollständig zu vernichten“, „in den Staub zu werfen“ und „auszurotten“. Juda war dazu vorausbestimmt, eine Nation hervorzubringen, deren Mission die Zerstörung war….

          …Die rassische Absonderung von den Nichtjuden ist der oberste Grundsatz der jüdischen Religion (und in dem zionistischen Staat Gesetz)….

          …Das Deuteronomium ist vor allem ein vollständiges politisches Programm: Die Geschichte unseres Planeten, der von Jahwe für sein „besonderes Volk“ geschaffen wurde, soll eines Tages durch dessen Triumph und den Untergang aller anderen Völker ihren Abschluss finden. Die Belohnungen, die den Frommen winken, sind ausschließlich materieller Natur: Sklaven, Frauen, Beute, Territorien, Weltreich. Die einzige Bedingung dafür, dass den Frommen all dies zuteil wird, ist die Befolgung der „Gebote und Rechte“, und diese befehlen in erster Linie die Vernichtung anderer. Die einzige Schuld, welche die Frommen auf sich laden können, ist die Nichtbefolgung dieser Gesetze. Intoleranz gegenüber anderen gilt als Gehorsam gegenüber Jahwe, Toleranz als Ungehorsam und somit als Sünde. Die Strafen für diese Sünde sind rein diesseitig und ereilen den Leib, nicht die Seele. Wenn von den Frommen moralisches Verhalten verlangt wird, dann einzig und allein gegenüber ihren Glaubensgenossen; für „Fremdlinge“ gelten die moralischen Gebote nicht…

          …Laut diesem „Mosaischen Gesetz“ bestand der Zweck und Sinn ihres Lebens darin, andere Völker zu vernichten oder zu versklaven, damit sie sich ihres Eigentums bemächtigen und Macht ausüben konnten….

          …Aus der jüdischen Perspektive lässt sich der Sinn der gesamten Geschichte darauf reduzieren, dass die Juden nichtjüdische Gesellschaften zerstören müssen, um dem Gesetz Genüge zu tun und somit die Bedingung für den endgültigen Triumph des Judentums zu erfüllen.
          Der Ausdruck „die gesamte Geschichte“ bedeutet für den Juden etwas grundlegend anderes als für den Nichtjuden. Der Christ beispielsweise versteht hierunter die christliche Ära sowie die dieser vorausgehenden Perioden bis in jene ferne Vergangenheit, wo die nachweisbaren Fakten allmählich den Legenden und Mythen weichen.
          Für den Juden ist „Geschichte“ gleichbedeutend mit den in der Torah sowie dem Talmud verzeichneten Ereignissen, und diese betreffen ausschließlich die Juden; die ganze, einen Zeitraum von über drei Jahrtausenden umspannende Erzählung dreht sich um jüdische Vernichtungsfeldzüge und jüdische Rache.

          Die logische Folge dieses Weltbilds besteht darin, dass die gesamte Geschichte der anderen Nationen buchstäblich zu Nichts zerfällt wie das Bambus- und Papiergerüst einer chinesischen Laterne. Für den Nichtjuden ist es ein heilsames Experiment, seine gegenwärtige und vergangene Welt durch dieses Spektrum zu betrachten und dabei entdecken zu müssen, dass all jene Ereignisse, die er als wichtig betrachtet und die ihn mit Stolz oder Scham erfüllen, einzig und allein als verschwommener Hintergrund der Geschichte Zions existieren. Das Ganze wirkt so, als blicke man mit einem Auge durch das falsche Ende eines Fernrohrs auf sich selbst und mit dem anderen durch ein Vergrößerungsglas auf Juda. …”

          http://www.controversyofzion.info/Controversy_Book_German/

          Irgendwie bist Du drauf wie der Kommentator “Irrtum”. Du machst Deinem Namen auch alle Ehre.

        8. Pinoccio

          @Falke, Kurzer

          Wenn Ihr lesen könntet, würde Euch auffallen, daß der “Pinocchio”, den Ihr meint mit “h” geschrieben wird. Mein Nick heißt aber “Pinoccio”, ist also nur ein Eigenname.

          Das Deutsche Reich (bestehend aus den Teilstaaten, von Bismarck zu dem Staatenbund “Deutsches Reich” vereinigt) von 1920 (zwei Tage vor dem 1. Weltkrieg) war der letzte völkerrechtlich bestehende Staatenbund. Der erste Putsch war die Weimarer Republik. Der zweite Putsch kam dann von den Nationalsozialisten durch die Aufhebung der Teilstaaten (Preußenschlag). Der Staat Preußen war ein international anerkannter “Signaturstaat”.

          “Du willst uns als erklären, daß das REICH den Weltkrieg geplant hat,,,”

          Wo habe ich das geschrieben?

          Mit Unterstellungen und der seltsamen Interpretation meines Nick-Namen disqualifiziert Ihr Euch als ernstzunehmende Diskussionspartner. Auf dem Niveau brauchen wir nicht zu diskutieren.

          MfG Pinoccio

        9. Maria Lourdes

          Pinoccio – benimmt sich wie ein Elefant im Porzellan-Laden, dennoch ist natürlich die Affinität zu dem Pinochio nicht unbedingt von der Hand zu weisen, ist aber letztlich belanglos – mit Fakten zu diskutieren ist angebracht, Sarkasmus oder gar Respektlosigkeit sind kontraproduktiv – also diskutiert auf einer sachl., fachlichen Ebene und liefert Fakten mit Quellen, alles andere ist dem Leser keine Hilfe, im Gegenteil es verwirrt ihn! Bei Falke und Kurzer hab ich da keine Bedenken, der Pinoccio genießt den Bonus eines neuen Kommentators, nicht mehr – nicht weniger!

          Gruss -mit erhobenen Zeigefinger- Maria Lourdes

        10. Falke

          Pinoccio da hab ich wohl was verwechselt mit der Schreibwese im übrigen unterstelle ich Dir gar nichts ich habe lediglich zwei Fragen gestellt wobei Du bis jetzt keine beantwortet hast. Ich bin echt neugierig was Du mir auf die zweite Frage antwortest. Tcha wenn ich mich als Gesprächspartner für Dich disqualifiziere dann such Dir doch einen anderen der auf Deiner Welle schwimmt. Und tschüss.

          MfG Falke

        11. Kurzer

          “…Der zweite Putsch kam dann von den Nationalsozialisten durch die Aufhebung der Teilstaaten (Preußenschlag)….”

          Das was Du einen Putsch nennst, war eine notwendige Maßnahme, um das ewige Gegeneinander zu überwinden:

          “…die Stadt gegen das Land, den Angestellten gegen den Beamten, den Handarbeiter gegen den Arbeiter der Stirne, den Bayern gegen den Preußen, den Katholiken gegen den Protestanten und sofort und umgekehrt”.

          Zitat “…disqualifiziert Ihr Euch als ernstzunehmende Diskussionspartner…”

          Und Du disqualifizierst Dich, durch die NICHTBEANTWORTUNG KONKRETER FRAGEN:

          Z.B.”…Benenne jetzt bitte die konkreten und nachweislichen Verbrechen der NS, abseits aller alliierten Propaganda…”

          Denn Verbrechen haben sie ja nach Deiner Lesart begangen. Ich meine natürlich abseits davon, daß sie Deine “Staatsangehörigkeit” von Hintertupfingen in die einheitliche DEUTSCHE REICHSANGEHÖRGKEIT umgewandelt haben.

          Also, jetzt kein drumherum reden mehr, sondern konkret zur Sache:

          Jetzt ist ein Prozeß. Du bist der Chefankläger. Und Du nennst jetzt die konkreten Anklagepunktegegen gegen die Nationalsozialisten. Du hast das Wort….

        12. Falke

          Übrigens diskutieren macht für mich nur Sinn wenn über bestehende Fakten gesprochen in unserem Fall geschrieben wird um die Fakten zu bestätigen oder neue Erkenntnisse auf Richtigkeit zu prüfen und dann seine Meinung danach neu aus zu richten. Dies war auch eine Eigenschaft des Reichskanzlers A. Hitler wie ich vor kurzem nach lesen konnte leider kann ich die Quelle nicht benennen ( möglicher weise Rakowski Protokoll oder ” Schluss mit euren Lügen über A. Hitler”) beider Vielzahl der durch zuarbeitenden Dokumente. Denn das Durcharbeiten durch das Lügendickicht der Geschichte ist vergleichbar mit einem knallhartem Studium, wenn es einfach währe würden wir uns mit Sicherheit nicht in der derzeitigen Situation befinden.

          Gruß Falke

        13. AeltererKnecht

          Liebe Maria,

          Der Pinoccio – als Eigenname – ist bei Lupo Cattivo gar nicht so neu. Da weilte und kommentierte der liebe Detlef noch unter uns.

          Im Kern der Sache hat ja recht, aber grungsätzlich scheint er „Beratungsresistent“ zu sein! Schade. Muss er deshalb so pöbeln?

          Oder ist dies, die BRiD, seine Domäne, sein Lieblingsthema und es kränkt ihn, wenn niemand sein Wissen anerkennt? Wie kindisch, zumal ja nun auf dieser Seite, die Allermeisten ausgeschlafen sind! Da hilft es kaum, sich mit einem freundlichen Gruß zu verabschieden. Das klingt dann wie, als ob der Wolf Kreide gefressen hat!

          http://www.google.de/imgres?imgurl=http://ecx.images-amazon.com/images/I/412BSMR4BAL.jpg&imgrefurl=https://lupocattivoblog.com/2011/01/30/am-30-1-2010-sterben-weitere-4-deutsche-soldaten-in-afghanistan/&h=420&w=272&tbnid=aS3ipPn5GaVq1M:&zoom=1&tbnh=90&tbnw=58&usg=__P7vMMYmeijSCu0ZuBBf0XABehaU=&docid=ftVnvVTKfdYxdM&sa=X&ei=yR6YU9z1EczEPMPBgbgN&ved=0CCIQ9QEwAA&dur=8434

          Pinoccio sagte
          31/01/2011 um 20:40
          @anderst
          Wenn ich einige Kommentare hier lese, wird mir klar, wie sinnlos es ist, Deutsche (BRD-Personal) über die indoktrinierten Lügen und die damit verbundene rechtlose Situation aufzuklären. Möglicherweise ist das Personal intellektuell überfordert mit den Inhalten des Links. Vielleicht ist es aber auch einfach die erlernte Bequemlichkeit gepaart mit Ignoranz…
          Schade, denn der Betreiber der Seite hat eine völkerrechtliche Lösung für das Problem.

          Pinoccio sagte
          01/02/2011 um 13:49
          Bevor man sich hier in Einzelheiten verirrt, lieber Nemo Vult, schau dir doch mal dieses Impressum an:
          http://tinyurl.com/5ubjl2g
          Dort findest Du auch die Nummer des Handelsregistereintrages. Wenn Du immer noch nicht wahrhaben willst, dass die „BRD“ eine geschäftlich geführte Nichtregierungsorganisation (NGO) ist, dann schau mal auf die Bezeichnungen von sog. Ämtern, z.B. Arbeits-„Agentur“ oder Finanz-„Verwaltung“ und vieles mehr. Außerdem ist das Internet voll von Informationen, man muss sich nur einmal die Mühe machen…
          Einen habe ich noch:
          „Politische Dummheit kann man lernen, man braucht nur deutsche Schulen zu besuchen. Die Zukunft Deutschlands wird wahrscheinlich für den Rest des Jahrhunderts von Außenstehenden entschieden werden. Das einzige Volk, das dies nicht weiß, sind die Deutschen.“
          (Der Londoner Spectator am 16.11.1959)

        14. Maria Lourdes

          Mein Dank dem Aelteren Knecht – man lernt nie aus! 😉

          Lieben Gruss – Maria

  9. Pingback: Merkels neueste Offensive zur Rettung USraels « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/vita chip

  10. 4

    hardy

    ich find es immer sehr erfrischend,wie das nz-journal die dinge beim namen nennt und die nehmen nie rücksicht auf irgendwelche poltical-correctness.nur leider kommen die ja aus der ecke der npd,wenn ich mich nicht täusche und da weiß man dann nie wie das zu nehmen ist.sicher sind in diesen reihen auch aufrechte streiter zu finden aber ich geh mal davon aus,daß mit dieser partei kein blumentopf zu gewinnen ist,da sie ja
    völlig unter der fuchtel des bnd,also cia,mossad etc. stehen.
    es bleibt dann wohl dem volk(aber wer zum teufel ist das heute noch?),besser gesagt dem rest der echten durchblicker nichts übrig als selbst zu handeln und da muß ich immer davor warnen,keinen dummen aktionismus zu starten. und so kann ich nur wiedermal aus dem holocaust-verlag zitieren

    Wer nach 70 Jahren Judenherrschaft immer noch einen auf die Fresse braucht, der sollte 100 Flugblätter mit seiner Meinung auf dem Marktplatz verteilen. Das bringt ihm sofort die Strafanzeige des
    Zentralrat der Exclusiv ermordeten Juden in Europa ein.
    Der Typ99 jedoch liebt es, nach der Pfeife der Juden zu tanzen. Er meint, weil sie ihm im Westen seit 1945 jeden Tag eine Banane in den Arsch schieben, wäre das bereits das Paradies. Das Problem liegt einfach darin, daß der Sklave als Sklave geboren wurde, und nur als Sklave glücklich sein kann. In lange zurückliegender Zeit mag es einmal einen Aufstand der Sklaven gegen das Judentum gegeben haben – denn sonst würden DIE JUDEN auf den gigantischen Aufwand verzichten, Milliarden von Sklaven zu kontrollieren. DIE JUDEN fürchten, daß diese Volksmassen aus ihrem Delirium erwachen könnten und sich dann gegen DIE JUDEN verschwören könnten. Jeder kann nur den Kopf schütteln darüber, wie willig die Sklaven jeden Befehl DER JUDEN befolgen. Denn sie alle glauben, daß sie persönlich die Verantwortung für die angebliche Kollektivschuld der Deutschen am Holocaust zu tragen haben. Dabei wissen sie nicht einmal im groben, was EIN JUDE ist, und was Judentum tatsächlich bedeutet.
    Die Geschichte des Deutschen Reichs gehört zu den „klugen Schachzügen“ der Dokumentaristen der Protokolle der Weisen von Zion. Das Ziel bestand in der weitgehenden Abschaffung der Monarchien in Jewropa.
    Wer das bestreitet, soll den Nachweis seines Bestreitens über die in Frage kommenden Protokolle und der Sachlage vom Jahre 1918 führen. Derart jüdisches Dummgeschwätze mag möglicherweise den Dumm-DEUTSCH© mit der Offizialdeliktsreligion Holocaust beeindrucken, uns Reichsbürger jedoch läßt das ebenso kalt, wie das KL Auschwitz-Birkenau. Denn wir wurden schließlich von den
    Durchlauferhitzern mit Zyklon B-Dosen „verschont“; doch dafür mußten 6 Millionen Wehrmachtssoldaten in den Rheinwiesenlagern dem jüdischen Rachewesen JHWH durch den Juden Eisenhauer
    und den Juden Rosenfeld den Opfertod unter Planierraupen sterben. Damit dies möglich wurde, schufen die V$A einen neuen Status jenseits des Kriegsgefangenen – so
    wie in Guantanamo, und faktisch wie Partisanen. Dieser Zustand bedeutet: ENTWAFFNETE FEINDLICHE KRÄFTE – DEF.

    Reply
    1. 4.1

      TG*GER

      Als ich dass gelesen habe kam mir spontan ein Gedanke:
      …was währe wenn der Auszug aus Ägypten ebenfalls eine solche Gräuelpropaganda gewesen sein könnte, nämlich dass der Sklavenaufstand nicht von, sondern gegen die Juden gerichtet war. Und dann sozusagen die Pharaonen(Juden) von den Sklaven in die Wüste geschickt wurden… Danach aber die Geschichte verdreht aufgeschrieben und verbreitet wurde (man hatte ja 40 Jahre zeit sich die Fakten zurechtzudichten)
      … Nur mal so ein Gedanke

      Reply
      1. 4.1.1

        M. Quenelle

        Der Gedanke deckt sich dem, was man so allenthalben auf englischen Seiten zu lesen, hören oder sehen bekommt. Es war wohl ein Rausschmiss, bzw. ein Zurückdrängen an die Nordgrenze Ägyptens.

        Reply
    2. 4.2

      hardy

      zu TG*GER

      klingt plausibel,ich denke aber nicht,daß es so war ,obwohl der nasichaim dies so darstellt.
      die begründung ist recht einfach.das damalige volk der juden hat mit denen,die sich heute so titulieren,so gut wie nichts gemeinsam.
      tatsächlich müssten gerade die machtjuden nach den gesetzen der juden gesteinigt werden,weil sie fast alle gebote brechen,insbesondere als götzendiener schon das erste der zehn gebote.
      so gesehen,ist es vertretbar heute DIE JUDEN zu sagen(die meisten verstehen darunter ja auch genau das und nicht etwa die echten juden,von denen sie ohnehin fast nichts wissen),aber gemeint sind diese chasaren,die mehr als 90% derer ausmachen und von denen auch nur die in entspechenden positionen.
      eigentlich müsste der begriff jude in dem zusammeng vollständig ersetzt werden durch satanisten,denn das ist,was sie in wahrheit sind.

      Reply
      1. 4.2.1

        M. Quenelle

        Die Herrschaftsjuden sind die Nachfolger der Pharaonen, der Rest ist ihr Fußvolk. Die Khasaren neue Truppen, die man requierieren konnte, nachdem die alten im Laufe der Geschichte aufgerieben wurden.

        Reply
        1. 4.2.1.1

          TG*GER

          Danke, für die Antworten. sie benutzen also immer noch die selben Rezepte, Verleumdung, Desinformation, verdrehen der Tatsachen etc. und das klassische “haltet den Dieb…” 🙂

        2. M. Quenelle

          Genau, aber wenn man mit dem Zeigefinger auf etwas weist, weisen drei Finger auf einen zurück!

  11. 3

    neuesdeutschesreich

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

    Reply
  12. 2

    Venceremos

    Zwei interessante Bücher

    1. Otto Ernst Remer (dt. Offizier im 2.WK)
    Kriegshetze gegen Deutschland

    Lüge und Wahrheit über die Ursachen beider Weltkriege

    Noch am 27. Februar 2014 beschuldigte die deutsche Kanzlerin in einer Rede vor dem Britischen Parlament die Deutschen als kriegslüsternes Volk, das zwei Weltkriege vom Zaun gebrochen hätte. Wörtliche sagte sie: “Ich verneige mich vor den Opfern der beiden Weltkriege, die von Deutschland ausgingen.” Selbstverständlich weiß Frau Merkel, dass sie mit dieser Aussage eine weitere, furchtbare Lüge gegen die Lebensinteressen des deutschen Volkes in die Welt setzt. Frau Merkel interessierte nicht, dass gerade das Buch des Cambridge-Professors Christopher Clark ( Die Schlafwandler) Furore gemacht hatte, wonach das Deutsche Reich nicht mehr Schuld am 1. Weltkrieg hatte, als die Siegermächte, die aber in Versailles die Deutschen gezwungen hatten, die “Alleinschuld am Krieg” auf sich zu nehmen.
    Allerdings schreibt auch Clark nicht die Wahrheit. Er tut so, als seien die Länder Europas wie die Schlafwandler unbeabsichtigt in dieses gewaltige Töten hineingestolpert. Clark hätte die Wahrheit auf den Tisch legen können, dass Groß Britannien, im Bunde mit Frankreich, schon lange vor 1914 auf diesen Krieg gegen Deutschland hingearbeitet hatte. Die Dokumente liegen offen, aber die Systemhistoriker benutzen sie entweder nur halb oder meistens gar nicht, wenn Deutschland dadurch von seiner ihm aufgezwungenen Schuld entlastet wird.
    Es ging für die offizielle britische Politik als hauptkriegstreibende Kraft in beiden Weltkriegen von Anfang an um die Vernichtung des fleißigen, talentierten, erfindungsbegabten deutschen Volkes als Konkurrent auf dem Weltmarkt. Als sich der damalige Reichs-Ministerpräsident Philipp Scheidemann (SPD) weigerte, den Versailler Vertrag zu unterschreiben, begründete er seine Haltung am 12. Mai 1919 gegenüber dem ” Mordplan” vor der Reichsversammlung sehr eindeutig. Er sprach offen aus, um was es den Feinden in diesem Krieg wirklich ging. Scheidemann: “Ich will Ihnen nicht alle die großen und kleinen Schlingen nachweisen, in deren Gesamtheit sich ein großes Volk zu Tode verstricken soll, getreu dem Worte der ‘Times’: ‘Wenn Deutschland in den nächsten 50 Jahren wieder Handel zu treiben beginnt, ist dieser Krieg umsonst geführt worden’.”
    Ja, Deutschland hatte wieder begonnen, Handel zu treiben, wie wir wissen. Der Zweite Weltkrieg war somit lediglich eine Frage der passenden Lügen und des geeigneten Zeitpunkts.
    Otto Ernst Remer, der hochdekorierte Kriegsheld und General im Zweiten Weltkrieg, dokumentiert mit militärischer Präzision, ganz im Gegensatz zu den Systemhistorikern, die ganze Wahrheit, die aufschlussreichen Hintergründe beider Weltkriege. Wobei der Zweite Weltkrieg nur die Fortsetzung des Ersten war.
    Die Dokumente über die wahren Hintergründe des letzten Weltkriegs waren von Anfang an vorhanden, wurden aber im Terror-Tribunal der Sieger gegen die Besiegten in Nürnberg nicht zugelassen. Nur Lügen waren erlaubt. Aber in diesem Buch kommen die verheimlichten Dokumente ans Licht der Öffentlichkeit.
    Otto Ernst Remer hat es Zeit seines Lebens unternommen, den Ursachen und Hintergründen beider Weltkriege, also des zweiten 30-Jährigen-Krieges, nachzugehen. Zugleich Zeitzeuge und mithandelnder Offizier im Zweiten Weltkrieg, hat er sich stets selbst hohe Verantwortung für “Volk und Vaterland” auferlegt. Als Soldat gilt er vielen Deutschen als Verteidiger der Heimat. Als ein unermüdlicher politischer Kämpfer für die Wahrheit wurde er nach 1945 bekannt. Bis zu seinem letzten Atemzug sah er sich als Anwalt des so schrecklich falsch beschuldigten deutschen Volkes.
    In dem vorliegenden Buch zeichnet Otto Ernst Remer die Ursachen auf, die die europäischen Staaten anfangs des 20. Jahrhunderts zu unversöhnlichen Gegnern Deutschlands werden ließen. Des “deutschen Übels” Grundursache liegt in der Reichs(neu)gründung durch Bismarck 1871, der der “germanischen Verwirrung”, d.h. der eigensüchtigen Kleinstaaterei der Deutschen ein Ende bereitete. Von dem Tage an, an dem Wilhelm I. von Hohenzollern zum Kaiser des Zweiten Deutschen Reiches gekrönt wurde, suchten die beiden größten mitteleuropäischen Staaten, England und Frankreich, das geeinte DEUTSCHE REICH, das vermeintlich der eigenen hegemonialen Politik entgegenstand, zu zertrümmern.
    Unanfechtbare Urkunden, in Archiven aufgefundene Dokumente, dazu Aussagen und Reden von einstigen Befehlshabern, belegen: Um den 1. und den 2. Weltkrieg gegen Deutschland zu entfesseln, hielten gewissenlose Kriegstreiber mindestens drei Kriegsgründe für ausreichend! 1. Die staatliche Einigung Deutschlands. 2. Das Wiedererstarken Deutschlands nach dem 1. Weltkrieg. 3. Deutschlands freiheitliche, von germanischem Geiste beseelte Lebensvorstellung, die an die Stelle von Fremdideologien eigene Werte setzte.
    Dieses Buch dürfte die beste Hintergrund-Analyse der beiden Weltkriege darstellen, die je in Druck gegangen ist. Wer dieses Buch liest, es öfters liest, weiß, warum man die Deutschen nach dem Schweigen der Waffen 1945 mit der psychologischen Kriegsführung (Holocaust-Lüge) vollends zerstören will. In seinem letzten Kampf für Deutschland, in der ersten Ausgabe der berühmt gewordenen “Remer Depesche” (1991) appellierte Remer u.a.: “Liebe deutsche Landsleute … Jede Lüge ist heute erlaubt, die Wahrheit hingegen bleibt weitestgehend untersagt. … Als ehemaliger Frontsoldat und Divisionskommandeur sehe ich mich, trotz meines hohen Alters und meines angeschlagenen Gesundheitszustandes, gezwungen, mich noch einmal für diesen Krieg wider die Vernichtung unserer Volksseele einberufen zu lassen. Ich kenne die Grauen eines Krieges. Ich habe die Qualen des größten militärischen Überlebenskampfes unseres Volkes in seiner Geschichte hautnah erlebt und erlitten. Aber alle Folgen dieser Kriegsdrangsal verblassen vor den Auswirkungen der nach 1945 eingesetzten Greuelpropaganda. … Seither verlieren wir unsere Seele. Und mit dem Verlust unserer Seele werden wir das Land unserer Väter verlieren. Für immer! Ich werde mich, vielleicht wird dies mein letzter Kampf sein, in die Reihen der tapferen revisionistischen Frontkämpfer einreihen und in dieser alles entscheidenden Schlacht noch einmal meinen Mann stehen.”

    2. Othmar Krainz
    Das Judentum entdeckt Amerika

    Das Konzept des Schurkenstaats wird geboren

    Um zu begreifen, wie das allergrößte Unheil der Menschengeschichte, die Vernichtung der Indianer, der Welt-Sklavenhandel, die großen Weltkriege und das Konzept des Schurkenstaates entstehen konnte, muss man wissen, dass das Weltenschicksal seinen Lauf nahm, als Jakob Barsimson am 22. August 1654 als erster jüdischer Siedler in Neu Amsterdam (heute New York) an Land ging. Wie die Entdeckung und die Einvernahme der Neuen Welt durch die Juden danach vonstatten ging, vermittelt dieses Buch und deckt die Zusammenhänge auf. Das Buch entstand vor allem auf der Grundlage amerikanischer und jüdischer Quellen und Berichte, zusammengetragen unter Mitarbeit prominenter, amerikanischer Persönlichkeiten.
    Das vorliegende Werk behandelt die Rolle der Juden im Unabhängigkeitskrieg, beim Schnaps- und Sklavenhandel, im Bürgerkrieg und wie sie maßgeblich die Politik der USA im Ersten Weltkrieg und danach, bis zu Roosevelt, beeinflussten. Herausgearbeitet wird, welche Verbindungen sie von Nordamerika aus zur Sowjetunion pflegten.
    Juden nutzten aus, dass die Indianer und Neger keinen Alkohol vertragen konnten. Mit billigem Rum luchsten sie den Indianern ihr Land ab und kauften von den Häuptlingen Afrikas Millionen von jungen Negern. Sie hetzten die Weißen, die ursprünglich mit den Indianern friedlich und gedeihlich zusammenlebten auf, bis die Ureinwohner Nordamerikas weitestgehend ausgerottet waren.
    Es ist schockierend, die Einzelheiten zu erfahren, dass die ursprüngliche Absicht des Mitschöpfers der Verfassung, des nachmaligen Präsidenten der Union, Thomas Jefferson, die Sklaverei abzuschaffen, von Juden hintertrieben wurde. Somit gelang es einer kleinen Minderheit, diesen wichtigen, sittlichen Grundsatz der Union abzutöten.
    Wir durchleben bei der Lektüre dieses Buches die Zeit, in der in Europa die Alleinherrschaft einer Interessengruppe an Lebenskraft verliert und von Jahr zu Jahr schwächer wird, sie aber in der amerikanischen Union in ebenso großen Proportionen wuchs und zu einer bislang ungekannten Gefahr wurde. Der europäische Despotismus einer verfallenen Aristokratie verschwand allmählich. Im “freien” Amerika jedoch findet er in der Demokratie eine neue Verkörperung, deren Grundlage die Knechtung und Knechtschaft wird. Zu dieser Zeit war übrigens der Sklavenhandel, der quasi nur in jüdischen Händen lag, in allen europäischen Ländern gesetzlich verboten. Doch mit der Entdeckung der Neuen Welt durch Juden wurde dieser Menschenhandel zu einem rein amerikanischen Geschäft. Bestens organisiert erreichte der Sklavenhandel eine nie dagewesene “Blüte” mit bis dahin nicht vorstellbaren Gewinnen!
    Mit dem wachsenden jüdischem Einfluss in Nordamerika wurde die Politik plötzlich ein einträgliches Geschäft. In Privatinteressen verstrickt, wird die Politik das Sprachrohr der vorwiegend von Juden beherrschten Geschäftszweige. Die Politik wird nur noch zur nackten und brutalen Geldmacherei, es entsteht ein raffiniert ausgebildetes Raub-und Plünderungssystem. Das Konzept des Schurkenstaates ist geboren.
    Wenn, wie behauptet wird, jede Despotie sich dadurch charakterisiert, dass in ihr das Privatinteresse Einzelner auch das öffentliche Interesse ist, so haben die neuen Staaten von Amerika nunmehr die höchste Stufe der Despotie erreicht. Man ehrt im Politiker die Niedertracht, heuchelt “Freiheit” und bereichert sich am Sklavenhandel!
    Jeder neue Krieg führte dem Finanzjudentum neue Gelder zu. Während das nichtjüdische Volk im Norden und Süden kämpfte, sich auf den Schlachtfeldern verblutete, seinen Regierungen das Letzte gab, damit diese die Kriege weiterführen konnten, verstanden es die Juden, sich von allen Gefahren fernzuhalten und sich an dem Unglück ihres Wirtsvolkes immer mehr zu bereichern.
    Was interessierte schon die Machtjuden ein Friedensvertrag, der ernstlich beabsichtigte, weitere Kriege unmöglich zu machen! Nichts ist dem Treiben der Machtjuden feindlicher, als eine festgefügte Ordnung. Nur dort, wo Verwirrung und Chaos herrscht, können sie sich bereichern und ihre Macht erweitern.
    Es musste von ihrer Seite also dafür gesorgt werden, dass Europa nicht zur Ruhe kam. Damit das erfolgreiche Geschäft mit dem Krieg weiterlief, musste nach den Supergewinnen aus dem Revolutions- und dem Bürgerkrieg, auf amerikanischem Boden, ein noch größerer Krieg folgen. Der Krieg in Europa, der 1. Weltkrieg. 1916 hatten es die mächtigen Finanzjuden Amerikas geschafft, dass ihnen Präsident Woodrow Wilson den Krieg in Europa, die Vernichtung Deutschlands, versprach. 1919 reiste dann ein jüdischer Tross von 117 Finanzjuden nach Versailles, um die Kriegsbeute Deutschland auszuschlachten.
    Der jüdische Kapitalismus, mit seiner ganzen hemmungslosen Ausbeutung des Gastvolkes ist nichts anderes als der Triumph des Machtjudentums über die christliche Weltanschauung, anschaulich demonstriert durch die Übernahme der Neuen Welt. Und dasselbe gilt vom Kommunismus, entstanden nach der Entdeckung Amerikas durch die Juden.
    Der Triumph der jüdischen Machtzentren über Hitler-Deutschland darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass mit dem Untergang des Dritten Reiches 1945 auch der Untergang des Machtjudentums begann, von den meisten Menschen kaum beachtet. In einer bestechenden Analyse als Anhang zu diesem Besuch wird der Niedergang des Judentums seit 1945 anschaulich dokumentiert.
    Ein unverzichtbares Buch für all jene, die das jüdische Weltphänomen studieren.

    Kann man hier bestellen:

    http://www.globalfire.tv/ver_de/

    Reply
    1. 2.1

      Kurzer

      „… dass die Signatarmächte des Vertrages von Versailles den Deutschen feierlich versprachen, man würde abrüsten, wenn Deutschland mit der Abrüstung vorangehe. Vierzehn Jahre! lang hatte Deutschland auf die Einhaltung dieses Versprechens gewartet … In der Zwischenzeit haben alle Länder … ihre Kriegsbewaffnung noch gesteigert und sogar den Nachbarn Geldanleihen zugestanden, mit denen diese wiederum gewaltige Militär-Organisationen dicht an Deutschlands Grenzen aufbauten. Können wir uns dann wundern, daß die Deutschen zu guter Letzt zu einer Revolution und Revolte gegen diese chronischen Betrügereien der großen Mächte getrieben werden?…“ Lloyd George am 29. November 1934 im englischen Unterhaus, Englands Premier während der Kriegszeit (vgl. Sündermann, H. “Das dritte Reich“, Leoni 1964, S. 37)

      „Ich will den Frieden – und ich werde alles daransetzen, um den Frieden zu schließen. Noch ist es nicht zu spät. Dabei werde ich bis an die Grenzen des Möglichen gehen, soweit es die Opfer und Würde der deutschen Nation zulassen. Ich weiß mir Besseres als Krieg! Allein, wenn ich an den Verlust des deutschen Blutes denke – es fallen ja immer die Besten, die Tapfersten und Opferbereitesten, deren Aufgabe es wäre, die Nation zu verkörpern, zu führen. Ich habe es nicht nötig, mir durch Krieg einen Namen zu machen wie Churchill. Ich will mir einen Namen machen als Ordner des deutschen Volkes, seine Einheit und seinen Lebensraum will ich sichern, den nationalen Sozialismus durchsetzen, die Umwelt gestalten.“ Adolf Hitler – nach Beendigung des Frankreich-Feldzuges in einem Gespräch mit seinem Architekten Prof. Hermann Giesler (Giesler: “Ein anderer Hitler”, Seite 395)

      „…Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg gestürzt. Anlaß war der Erfolg seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen. Die Wurzeln des Krieges waren Neid, Gier und Angst…“ Generalmajor John Frederick Charles Fuller – britischer Militärhistoriker (vgl. “Der Zweite Weltkrieg“, Wien 1950)

      “…Führt Deutschland ein vernünftiges Geldsystem ein, in welchem kein Geld gekauft (gehortet) werden kann, dann wird die Goldblase platzen, und die Grundlagen des Staatskapitalismus brechen auseinander. Daher muß es um jeden Preis daran gehindert werden; daher auch die fieberhaften Vorbereitungen zu seiner Vernichtung…” J. F. C. Fuller – britischer General und Militärschriftsteller 1938 in seinem Buch “Der erste der Völkerbundkriege”

      “…Die Kriegführung hatte versucht, ein Abkommen zu treffen, wobei das Schicksal Polens und der kleinen Staaten keine wesentliche Rolle spielte, sondern daß es sich dabei um die Lösung Deutschlands vom Goldstandard gehandelt habe, während des ganzen Telegrammkrieges fanden ausgedehnte Verhandlungen zwischen dem britischen und dem deutschen Auswärtigen Amt statt, in denen wir vorschlugen, die Feindseligkeiten einzustellen, sofern sich Deutschland bereit erklärt, zur Goldwährung zurückzukehren…” (Liddel Hart – Militärhistoriker in der Zeitschrift “Tomorrow” 1947/6)

      “Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandels-system herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte.” Winston Churchill, Memoiren

      “…Wir sind 1939 nicht in den Krieg gezogen, um Deutschland vor Hitler … den Kontinent vor dem Faschismus zu retten. Wie 1914 sind wir für den nicht weniger edlen Grund in den Krieg eingetreten, daß wir eine deutsche Vorherrschaft in Europa nicht akzeptieren konnten…” Sunday Correspondent – London, 17.9.1989 (vgl. “Frankfurter Allgemeine”, 18.9.1989)

      “…Jetzt haben wir Hitler zum Krieg gezwungen, so daß er nicht mehr auf friedlichem Wege ein Stück des Versailler Vertrages nach dem anderen aufheben kann…“ Lord Halifax (1881 – 1959) – englischer Botschafter in Washington, 1939 (vgl. “Nation Europa”, Jahrg. 1954, Heft 1, S. 46)

      “…Obwohl eindeutig auf dokumentarischer Grundlage bewiesen worden ist, daß Hitler nicht verantwortlicher – wenn überhaupt verantwortlich – für den Krieg von 1939 gewesen ist als der Kaiser es 1914 war, stützte man sich nach 1945 in Deutschland auf das Verdikt der Deutschen Alleinschuld, das von der Wahrheit genauso weit entfernt liegt wie die Kriegsschuldklausel des Versailler Vertrages. – Das Kriegsschuldbewußtsein (nach 1945) stellt einen Fall von geradezu unbegreiflicher Selbstbezichtigungssucht ohnegleichen in der Geschichte der Menschheit dar. Ich jedenfalls kenne kein anderes Beispiel in der Geschichte dafür, daß ein Volk diese nahezu wahnwitzige Sucht zeigt, die dunklen Schatten der Schuld auf sich zu nehmen an einem politischen Verbrechen, das es nicht beging – es sei denn jenes Verbrechen, sich selbst die Schuld am Zweiten Weltkrieg aufzubürden…” Prof. Dr. Harry Elmer Barnes (Columbia University New York)

      “…Der springende Punkt ist hier, daß Hitler, im Gegensatz zu Churchill, Roosevelt und Stalin, keinen allgemeinen Kriegsausbruch 1939 wollte…“ Harry Elmer Barnes in “Blasting of the historical Blackout”, Oxnard, California, 1962

      “…Wenn sich dieses Grunddogma nicht aufrechterhalten läßt, wird der Zweite Weltkrieg zum größten Verbrechen der Geschichte … das zur Hauptsache auf England, Frankreich und der Vereinigten Staaten lastet…” Prof. Harry Elmar Barnes (Barnes und Prof. Charles Beard gehörten in der 3. und 4. Dekade des 20. Jahrhunderts zu den angesehensten Historikern in den Vereinigten Staaten. Als sie aber die offizielle Version der US-Regierung zu Pearl Harbour ablehnten, denunzierte man sie als Irre, Deppen, Spinner usw. und entfernte sie aus dem offiziellen Lehrbetrieb)

      “…Hitler und das deutsche Volk haben den Krieg nicht gewollt. Wir haben auf die verschiedenen Beschwörungen Hitlers um Frieden nicht geantwortet. Nun müssen wir feststellen, daß er recht hatte. An Stelle einer Kooperation Deutschlands, die er uns angeboten hatte, steht die riesige imperialistische Macht der Sowjets. Ich fühle mich beschämt, jetzt sehen zu müssen, wie dieselben Ziele, die wir Hitler unterstellt haben, unter einem anderen Namen verfolgt werden…“ Sir Hartley Shawcross – der britische Generalankläger in Nürnberg (vgl. Shawcross “Stalins Schachzüge gegen Deutschland”, Graz, 1963)

      “…Wir machten aus Hitler ein Monstrum, einen Teufel. Deshalb konnten wir nach dem Krieg auch nicht mehr davon abrücken. Hatten wir doch die Massen gegen den Teufel persönlich mobilisiert. Also waren wir nach dem Krieg gezwungen, in diesem Teufelsszenario mitzuspielen. Wir hätten unmöglich unseren Menschen klarmachen können, daß der Krieg eigentlich nur eine wirtschaftliche Präventivmaßnahme war…“ James Baker – US-Außenminister 1989 – 1992 (DER SPIEGEL 13 / 1992)

      “…Sie müssen verstehen, dieser Krieg gilt nicht Hitler und dem Nationalsozialismus. Dieser Krieg wird wegen der Stärke des deutschen Volkes geführt, das ein für allemal zu Brei gemacht werden muß. Es spielt keine Rolle, ob die Deutschen sich in den Händen eines Hitler oder eines Jesuiten-Priesters befinden…“ Winston Churchill britischer Kriegspremier-Minister (Emrys Hughes, Winston Churchill – His Career in War and Peace, Seite 145)

      “…Deutschland wird zu stark, wir müssen es vernichten!…” Winston Churchill im Jahre 1936 zu General Robert E. Wood

      “…Wir werden Hitler den Krieg aufzwingen, ob er will oder nicht!…” (1936)

      “…Dieser Krieg ist Englands Krieg. Sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands! … Vorwärts, Soldaten Christi!…” (3.9.1939)

      “…Ich führe keinen Krieg gegen Hitler, sondern ich führe einen Krieg gegen Deutschland.…” (1940)

      “…Das deutsche Volk besteht aus 60 Millionen Verbrechern und Banditen!…” (1941)

      “…Nur ein toter Deutscher ist ein guter Deutscher…”

      “…Wir haben das falsche Schwein geschlachtet…”

      “…Ich möchte keine Vorschläge haben, wie wir kriegswichtige Ziele im Umland von Dresden zerstören können, ich möchte Vorschläge haben, wie wir 600.000 Flüchtlinge aus Breslau in Dresden braten können…” Winston Churchill

      “…Wir hätten, wenn wir gewollt hätten, ohne einen Schuß zu tun, verhindern können, daß der Krieg ausbrach, aber wir wollten nicht…” Winston Churchill 1945

      “…Geheimdokumente enthüllen: London wies 1940 Friedensfühler zurück. Das britische Kriegskabinett unter Winston Churchill wies im Juli und August 1940 mehrere von deutscher Seite und neutraler Seite kommende ‚Friedensfühler’ zurück. Dies geht aus bisher geheim-gehaltenen britischen Kabinettspapieren des Jahres 1940 hervor, die jetzt nach der vorgeschriebenen 30-jährigen Sperre freigegeben wurden…“ “Augsburger Allgemeine” vom 2. Januar 1970

      “…Was wir im deutschen Widerstand während des Krieges nicht wirklich begreifen wollten, haben wir nachträglich vollends gelernt: daß der Krieg schließlich nicht gegen Hitler, sondern gegen Deutschland geführt wurde…“ Eugen Gerstenmaier – Bundestagspräsident ab 1954, während des Krieges Mitglied der „Bekennenden Kirche“

      “…Aus Belgien und Deutschland wird er ein solches Schlachthaus machen, daß es nötig sein wird, neue und höhere Deiche um Holland zu bauen, damit der Geruch des Blutbades nicht ein Land besudeln möge, für das die Wut des Rächers keine Schrecken bereit hält. Durch
      Frankreich aber wird er fegen wie ein Brand durch ein Kornfeld…” Zionist Samuel Roth in “Now and Forever” (New York 1925, S. 42) über den kommenden Krieg

      “…Unsere jüdischen Interessen verlangen die vollständige Vernichtung Deutschlands. Das deutsche Volk ist eine Gefahr für uns…” Zionist W. Shabotinski in der jüdischen Zeitung “Nach Retsch” (Unsere Rache) laut A. Melski in “An den Quellen des großen Hasses – Anmerkungen zur Judenfrage”, Moskau 31.7.1994

      “…Ich werde Deutschland zermalmen…“ Franklin Delano Roosevelt – Freimaurer und von 1933 bis 1945 der 32. Präsident der USA im Jahre 1932 (also vor Hitlers Machtergreifung) zit. bei Emmanuel J. Reichenberger „Wider Willkür und Machtrausch“, Graz, 1955, S. 241

      “…Unsere Sache ist, Deutschland, dem Staatsfeind Nr. 1, erbarmungslos den Krieg zu erklären…“ Bernard Lecache – Präsident der jüdischen Weltliga am 9.11.1938

      “…Es ist unsere Sache, die moralische und wirtschaftliche Blockade Deutschlands zu organisieren und diese Nation zu vierteilen: … Es ist unsere Sache, endlich einen Krieg ohne Gnade zu erwirken…“ Bernard Lecache – Präsident der jüdischen Weltliga in Paris am 18. November 1938 (vgl. Lecache, Bernard “Le droit de vivre”)

      “…Hitler will nicht den Krieg, aber er wird dazu gezwungen werden, nicht in diesem Jahr, aber bald…. Das letzte Wort hat, wie 1914, England zu sprechen…” Emil Ludwig in Les Annales Juni 1934

      “…Denn obwohl er vielleicht im letzten Augenblick den Krieg vermeiden will, der ihn verschlingen kann, wird Hitler dennoch zum Krieg genötigt werden…” Emil Ludwig in “Die neue heilige Allianz”, Straßburg, Juli 1938, S. 39

      “…Unser Hauptziel ist die Vernichtung von so viel Deutschen, wie möglich. Ich erwarte die Vernichtung jedes Deutschen westlich des Rheines und innerhalb des Gebietes, das wir angreifen…“ General Dwight D. Eisenhower zu Beginn des Angriffs an der Röhr (Nebenfluß der Ruhr im Sauerland)

      “…Deutschland wird nicht besetzt zum Zwecke der Befreiung, sondern als besiegte Feindnation!…” US-Präsident Roosevelt – Directive JCS 1067 vom 23.3.1945

      “…Die Deutschen müßten Engel oder Heilige sein, um zu vergessen und zu vergeben, was sie an Ungerechtigkeiten und Grausamkeiten zweimal in einer Generation zu erleiden hatten, ohne daß sie ihrerseits die Alliierten herausgefordert hätten. Wären wir Amerikaner so behandelt worden, unsere Racheakte für unser Leiden würden keine Grenzen kennen…” Reverend Ludwig a. Fritsch, Ph. D., Chicago, 1948

      “…In Wirklichkeit sind die Deutschen das einzige anständige in Europa lebende Volk…“ George Patton – US-Viersterne-General am 31.8.1945

      “Wir haben diesen Krieg durch Gräuelpropaganda gewonnen und wir fangen jetzt erst richtig damit an. Wir werden diese Gräuelpropaganda fortführen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört ist, was ihnen Sympathien in anderen Ländern entgegenbringen könnte und bis sie derart verwirrt sind, dass sie nicht mehr wissen, was sie tun sollen. Wenn dies erreicht ist, wenn sie anfangen ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und zwar nicht widerstrebend sondern mit Übereifer den Siegern gehorchend, nur dann ist der Sieg vollkommen. Es wird niemals endgültig sein. Die Umerziehung bedarf gewissenhafter, unentwegter Pflege wie ein Englischer Rasen. Nur ein Moment der Unachtsamkeit und das Unkraut bricht durch, dieses unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.” Ein alliierter Umerzieher zu Prof. Dr. Friedrich Grimm (Verfasser des äußerst lesenswerten Buches – hier gratis – “Politische Justiz – die Krankheit unserer Zeit“, Bonn 1953)

      “… Der letzte Krieg hat deutlicher als sonst die satanische Natur der Zivilisation erwiesen …Jedes Sittengesetz ist von den Siegern … gebrochen worden. Keine Lüge war zu schlecht, um angewendet zu werden…“ Mahatma Gandhi – zit. in “Hier spricht Gandhi.” 1954, Barth-Verlag München

      https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen/

      Reply
      1. 2.1.1

        Venceremos

        Gut, dass diese geschichtlichen Zitate hier in diesem Zusammenhang noch einmal stehen, sie sind wie Monumente, danke Kurzer !

        Dieser ehemalige Offizier O.E. Remer beindruckt mich sehr, den muss ich lesen. Viele ehemalige Soldaten und Offiziere des WK 2 haben lange und verzweifelt nach der Wahrheit gesucht, aber sie sagten, dass alle für die Aufdeckung der Wahrheit wesentlichen Dokumente uns auf lange Zeit entzogen seien. Viele erkannten die Falle, in die das deutsche Volk nach 45 ging (psychologische Kriegsführung der Siegermächte) und dass es nur noch “Bevölkerung” war und kein Volk mehr. Sie konnten dem nicht entkommen nach der Niederlage, sie stürzten sich aber mit allen Kräften in den Aufbau.
        Die Fragen nach der Ursache dieser Niederlage hat aber viele aus dieser Generation jahrzehntelang beschäftigt. Nur groß darüber reden konnten sie nicht, irgendwann hörte ihnen auch niemand mehr zu !

        Remer hat nicht geruht, er hat es wirklich getan und nicht aufgehört, für die Wahrheit zu kämpfen, ihm gebührt Anerkennung dafür !

        Und das ist jetzt unsere Aufgabe, die wir dazu viel bessere Chancen haben durch geöffnete Archive (trotz gewisser Fälschungen) und Internet: Immer mehr Facetten der Wahrheit ans Tageslicht zu fördern und zu verbreiten – ob diese vom deutschen Volk noch angenommen werden wird zur Wende seines Schicksals, zum Überleben, zur Befreiung von den schändlichsten aller Fesseln, das muss die Zukunft noch zeigen.

        Reply
        1. 2.1.1.1

          Kurzer

          Liebe Vence,

          ich habe die absolute Gewißheit.

          Wir werden in unserem Zeichen wieder siegen

          Übersetzung: “…Wie konnte die Welt so fehlgeleitet werden? Ich werde euch was verraten…

          …Vielen Leuten wird nicht gefallen, was ich zu sagen habe. Aber da gibt es einen Mann, von dem uns diese Leute überzeugt haben, dass er verrückt war. Diese Leute, von denen ich rede, haben uns erzählt, dass dieser Mann ein Agent des Teufels war, dass er ein Massenmörder war.

          …Diese ungesetzlichen Leute – genannt Juden – überzeugten die Welt, dass ein Mann namens Adolf Hitler ein Irrer war. Und wir wuchsen alle mit dem Selbstverständnis auf, dass Hitler ein Tyrann war, dass er ein verrückter Mensch war. Aber ich will ehrlich zu euch sein, ich habe da ein bisschen recherchiert.

          …Ich habe herausgefunden – und das ist meine Meinung – dass es diese Lügner und Betrüger waren, von denen Adolf Hitler die Welt reinigen wollte.

          …Sagt alle: “Wenn du die Literatur kontrollierst…kontrollierst du, was Menschen denken.”

          …Es gibt da eine Feststellung die lautet: „… und [ihr] werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh. 8.32)

          …Hitler übernahm eines der ältesten Symbole des Gottesbewusstseins auf diesem Planeten. Es heißt Swastika. Wir haben die Swastika hassen gelernt, weil uns von diesen Leuten gesagt wurde, dass die Swastika ein Symbol Nazi-Deutschlands ist. Das ist nicht wahr. Lasst mich euch für eine Minute mit zur Schule nehmen.

          …Die Swastika geht zurück auf das antikte Ägypten, 10.000 Jahre vor Christus und wenn ihr euch die Swastika anseht, was seht ihr? Die Handwerker unter euch werden die vier im 90°- Winkel angelegten Quadrate sehen. Ihr multipliziert 4 x 90 und heraus kommt ein perfekter Kreis von 360° welcher die Sonne repräsentiert, die Spenderin des Lebens.

          …Also war die Swastika tatsächlich ein in der Antike bekanntes Symbol, dass das Gottesbewusstsein repräsentierte. Nun weiß ich, dass vielen von euch nicht gefallen wird, was ich sage, aber das kümmert mich einen Dreck. Es ist meine Aufgabe, euch die Wahrheit zu sagen, ob euch das gefällt, oder nicht.

          …Wenn es euch nicht gefällt, dann macht was ihr wollt, aber ich sage es trotzdem, wenn ich vor dem Schöpfer stehe, will ich das hoch-erhobenen-Hauptes tun und sagen: “Ich habe den Blinden die Augen geöffnet, indem ich die Wahrheit sagte, die sie nicht hören wollten…”

          https://lupocattivoblog.com/2014/03/31/hitler-das-aufwachen-hat-begonnen/

        2. Armin

          Reicht das Erwachen von Deutschland alleine aus?

        3. Kurzer

          Lieber Armin,

          das Erwachen der Deutschen ist der Schlüssel:

          “…Denn nur im REICH liegt die Zukunft und das Heil der Deutschen und der Welt. Unter diesem Aspekt denke jeder noch einmal über die tägliche Hetze auf ALLEN Kanälen der alliierten Lizenzmedien gegen das DEUTSCHE REICH und den NATIONALSOZIALISMUS nach.

          Es gibt viele Hirngewaschene, welche mit der hier gemachten Äußerung völlig überfordet sind und die Einschätzung der Rolle des REICHES für überheblich oder größenwahnsinnig halten. Ihnen seien die Worte des damals in Frankreich lebenden Juden: Roger G. Dommergue Pollaco de Menasce die er in seinem 1989 erschienenen Aufsatz: Auschwitz, Das Schweigen Heideggers oder Kleine Einzelheiten schrieb:

          “…daß der Nationalsozialismus die letzte Chance des Menschen, der letzte Versuch des Wiederauflebens einer traditionsreichen Gesellschaft entsprechend den Gesetzen der Natur war…” ans Herz gelegt.

          Ich empfehle JEDEM dringendst die komplette Lektüre dieser Schrift:

          http://www.weforweb.net/uploads/pdf/Das-Schweigen-Heideggers.pdf

          Lesen und staunen was uns ein Jude über Hitler, den Nationalsozialismus, aber vor allem auch über die Seinigen zu sagen hat…”

          https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen-eine-generalabrechnung-der-anderen-art/

        4. Andy

          Hallo Armin, diese Frage stelle ich mir auch immer wieder, eben weil das Ausland genau der gleichen taeglichen Hetzpropaganda in der Presse und Fernsehen ausgesetzt ist und die Schulbuecher (wie im alliierten Kriegsgefangenenlager) der juengeren Generation im Ausland ebenso total verfaelscht sind.

        5. 2.1.1.2

          X-RAY 2000

          @Venci: “Die Fragen nach der Ursache dieser Niederlage hat aber viele aus dieser Generation jahrzehntelang beschäftigt. Nur groß darüber reden konnten sie nicht, irgendwann hörte ihnen auch niemand mehr zu !” -Das ist es, wer kennt sie nicht, die traurigen Augen der Opa’s, weil ihnen keiner mehr zuhörte und das, was sie sagten, als “Rechtfertigung ihrer Taten” sahen, sie sogar direkt aus der Familie, als “Täter” hingestellt wurden… -Das trieb viele dieser tapferen, ehemaligen Soldaten der Wehrmacht und Waffen-SS in die Verzweiflung… -Deshalb ja meine Idee, die ich vor Jahren schon hatte, einfach in die Altenheime gehen und dort Kontakt suchen, einmal ist es mir ja gelungen, einen ehemaligen Ju-87-Piloten, der leider schon etwas dement war, zum Sprechen zu bringen, wenn auch nur “fragmentarisch”, so konnte er doch sehen, dass da jemand war, der ihn als Helden sah und nicht als “Verbrecher” etc… -War leider nur ein kleiner Versuch, aber ich habe ihn auch mit dem Rollstuhl die Donau entlanggefahren und ihn einfach erzählen lassen; brachte verschiedene technische Geräte mit, u.a. einen Geigerzähler und leicht radioaktive Präparate, also Mineralien, wie “Pechblende” (UO2 im Muttergestein), Uranglimmer (aus dem bayrischem Wald) und konnte so sein Interesse wecken… -Allerdings haben das die Heimkräfte/Pflegepersonal nicht gern gesehen: “Huch, das ist ja was ganz Gefährliches, das mögen wir hier nicht sehen…!” -Gut, Blödheit allerorten, was soll man sagen… LG; x-ray

    2. 2.2

      hardy

      ich hab übrigens nachgedacht über diese beiden versionen: a.hitler,der agent der hochfinanz und der a.hitler,der das deutsche volk aus dieser barbarischen sklaverei der finanzjuden befreien wollte.
      die version 1 ist wohl das ,was sich die entsprechenden kreise erhofft und erwartet hatten und sie versucht haben ,ihn durch finanzielle unterstützung zu binden.a.hitler musste wohl auch eine weile gute mine zum bösen spiel machen,aber es lag nie in seiner absicht,dem zu folgen.sobald er dann die position hatte,die er zur verwirklichung seiner pläne brauchte,hat er klar gemacht,daß er nicht zu kaufen ist.
      die version 1 wird natürlich heute von diesen gewissen kreisen durch autoren wie caroll quigley und anthony sutton halbherzig verbreitet weil sie immer noch “besser” ist als die wahrheit,aber vor allem wird er ja wie kein anderer verteufelt und zwar genau aus dem einen grund,weil er nämlich NICHT wie gewünscht funktioniert hat ,sondern den einzig richtigen weg eingeschlagen hat,wofür er ja sogar die heimliche bewunderung des agenten hjalmar schacht hatte,der die diesbezüglichen pläne der crowncity ja nicht hat durchsetzen können.
      und das sagt ja auch zur bestätigung der hochgradfreimaurer rakowskij

      Reply
      1. 2.2.1

        Kurzer

        Sollte er während des Wahlkampfes wirklich Geld von “JENEN” genommen haben, dann keinesfalls um nach der Machtergreifung in deren Sinne zu handeln:

        “…Es ist immer wieder erschütternd, wie aufrechte und intelligente Wahrheitssucher und sogar Leute, die sich selbst als deutsche Patrioten bezeichnen, den großen Schalter rumlegen, sobald man auf den Themenbereich Nationasozialismus/Hitler/Kriegsausbruch usw. kommt. Leute die sonst alles hinterfragen plappern auf einmal alliierte Propaganda nach oder lassen sich durch alle möglichen Geschichten aufs Glatteis führen. Es gibt etwas, daß ich als den für jeden recherchierbaren Erkenntnisstand bezeichne und nach diesem sieht es folgendermaßen aus: In den 6 Jahren des Friedens bis 1939 wurde im Deutschen Reich ein wirtschaftliches und soziales Aufbauwerk geleistet und ein Lebensstandard erreicht wie sonst nirgendwo auf der Welt.

        Während Roosevelts New Deal komplett in die Hose ging und Arbeitslosigkeit und Armut in den USA auf der Tagesordnung standen, blühte das Reich auf. Kinder wurden nicht wie heute zu einer wirtschaftlichen Bedrohung für die Eltern, sondern Familien wurden gefördert, indem z.B. der (ohnehin moderate) Kredit für das eigene Haus bei jedem Kind um ein Viertel erlassen wurde. Deutsche Arbeiter fuhren auf KDF-Schiffen in den Urlaub. Die durften in England nicht anlegen, damit dies die englischen Arbeiter nicht mitbekommen. Das Reich erhielt die mit Abstand modernste Infrastruktur der Welt (Autobahnen, Telefonnetz usw.) und war auf allen wichtigen Gebieten der Wissenschaft und Technik führend. So gab es zur Olympiade 1936 weltweit die erste Fernsehübertragung.

        Da das Reich wirtschaftlich von den demokratischen Weltenbeglückern sabotiert wurde und Devisenmangel herrschte, machte man aus der Not eine Tugend und erfand den direkten Tauschhandel unter Ausschluß des Dollars und britischen Pfunds wieder. So lieferte man Maschinen und Traktoren nach Südamerika und erhielt im Gegenzug Getreide und andere landwirtschaftliche Produkte. Das war für beide Seiten ein höchst vorteilhafter Handel weil die Hochfinanz nicht mitverdiente. Es gibt hier die Aussage eines unverdächtigen Zeugen der über das Deutschland des Jahres 1936 folgendes schrieb:

        „Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes, glückliches Land. Auf seinem Antlitz lag das Strahlen einer verliebten Frau. Und die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler… Und sie hatten allen Grund zur Dankbarkeit. Hitler hatte die Arbeitslosigkeit bezwungen und ihnen eine neue wirtschaftliche Blüte gebracht. Er hatte den Deutschen ein neues Bewußtsein ihrer nationalen Kraft und ihrer nationalen Aufgabe vermittelt.” Sefton Delmer – britischer Chefpropagandist während des Zweiten Weltkrieges in seinem Buch “Die Deutschen und ich“,- Hamburg 1961, S. 288

        Hitler stand 1939 vor dem Abschluß seiner TEILREVISION des Versailler Vertrages. Während in der ach so demokratischen Weimarer Republik jeder geteert und gefedert worden wäre, der auch nur auf einen Quadratmeter deutschen Bodens verzichtet hätte, war er nun dabei, eine einvernehmliche Lösung mit Polen über die Frage des Korridors und über Danzig zu finden. So hätte er sogar auf den Korridor verzichtet, wenn Polen auf seine anderen äußerst moderaten Forderungen eingegangen wäre. Ein belgischer Diplomat sagte damals laut David Hoggan, daß kein Staatsmann der Welt Polen ein großzügigeres Angebot hätte machen können als Hitler. So und jetzt gehen wir mal ans Eingemachte:

        Die Preisfrage ist: warum ist Polen nicht auf das großzügige deutsche Angebot eingegangen. Die vordergründige Antwort würde lauten wegen der englischen Beistandsgarantie. Doch warum gab England diese völlig sinnlose Garantie. Polen war in 2 Wochen ohne jegliche englische Unterstützung erledigt und ist 1945 an Stalin ausgeliefert worden. Die Hintergrundmächte wußten, daß nach der Lösung der Fragen mit Polen das Deutsche Reich an niemanden mehr irgend welche Forderungen gehabt hätte und sich damit auf viele Jahre kein Kriegsgrund mehr finden lies. Die englische “Garantie” für Polen und die am 3. September erfolgte englische Kriegserklärung an das Reich wäre unter keinen Umständen erfolgt, wenn nicht Roosevelt über geheime Kanäle (u.a. durch seinen Botschafter William C. Bullitt) Churchill schon im Sommer 1938 hätte mitteilen lassen, daß die USA “im kommenden Krieg” an der Seite Englands kämpfen werden. Wie langfristig die Pläne waren, zeigt auch der Umstand, daß Roosevelt (Rosenfeld) 1933 als eine seiner ersten Amtshandlungen die Sowjetunion und damit Stalins Genickschuß- und Völkermordindustrie (z.B. Massenmord in der Ukraine) diplomatisch anerkannte, während er von Beginn an das nationalsozialistische Deutschland dämonisierte und das obwohl selbst Systemhistoriker Hitler bis 1939 maximal 200 Todesopfer anhängen. Interessanterweise war Roosevelts erster Botschafter in der Sowjetunion William C. Bullitt.

        Der Generalmajor der Bundeswehr a. D. Gerd Schultze-Rhonhof hält Vorträge unter dem Thema:”Der Krieg der viele Väter hatte” (hier und hier).

        Ich habe einen dieser Vorträge in Arnstadt besucht. Schultze-Rhonhof berichtete dort, daß er vor vielen Jahren begann, sich mit Stand der Rüstungen in Europa der dreißiger Jahre zu befassen und dass er dabei zu der für ihn völlig überraschenden und im krassen Gegensatz zur Lehrmeinung stehenden Erkenntnis kam, daß Deutschland 1939 in keiner Art und Weise für irgend einen Angriffskrieg gerüstet war. Seine weitergehenden Forschungen und daraus hervorgehenden Einsichten führten schließlich zu seinem Ausscheiden aus der Bundeswehr, denn es ist natürlich untragbar, wenn ein Bundeswehrgeneral das “volkspädagogisch gewünschte Geschichtsbild” anzweifelt. Das interessanteste an seinem sehr fundiertem und ausführlichem Vortrag (den ich jedem Neueinsteiger in die Materie dringend empfehle) war für mich, daß mir praktisch keine wesentlichen neuen Dinge genannt wurden, was mir wiederum sagte, daß mein eigener Recherchestand wohl ganz gut ist.

        Roosevelt hat die USA in den zweiten Weltkrieg hineingelogen. Obwohl die Stimmung in den USA vor allem auch durch die Erfahrungen des 1. Weltkriegs (in den Wilson die USA gelogen hat) absolut dafür waren, sich aus jedem weiteren europäischen Konflikt herauszuhalten. So befahl er, ohne das irgend ein amerikanischer Durchschnittsbürger irgend etwas davon wußte, schon 1940 (also als die USA offiziell noch neutral waren) “seiner” Marine, auf deutsche Schiffe “auf Sicht zu schießen”, um dann eine erwartete deutsche Antwort als Kriegsgrund zu bekommen. Doch der ach so kriegswütige Hitler hatte befohlen, das Feuer unter keinen Umständen zu erwidern. Was also tun?

        Da das Reich sich nicht direkt in einen militärischen Konflikt verwickeln ließ, kam die Hintertür zum Kriege: Pearl Harbor. Roosevelt wußte, daß Deutschland sich, anders als die USA, immer an seine Verträge gehalten hat. Also wurden die stolzen Japaner mit einem demütigendem Kriegsultimatum faktisch zum Angriff auf Pearl Harbor gezwungen. Und damit alles klappt und die Antikriegsstimmung in den USA so richtig kippt, wurde die Besatzung trotz Vorauswissen von Roosevelt und seiner Umgebung (man hatte den japanischen Marinecode geknackt) nicht gewarnt.

        Das Ergebnis waren 3000 Tote US-Amerikaner und ein voller Erfolg für die Hintergrundmächte. Parallel dazu brachte Roosevelt das Lend-Lease Gesetz am 18. Februar 1941 durch, welches es ermöglichte, sofort nach Ausbruch des deutschen Präventivschlages gegen die Sowjetunion uferlose Mengen Unterstützung an Waffen, Munition, Lokomotiven, Kraftfahrzeugen usw. an Stalin zu liefern. Die Auswirkungen dieser materiellen Unterstützung eines System, daß sich ja nach 1945 plötzlich in “die Gefahr aus dem Osten” verwandelte, können gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. So wäre die rote Armee, die durch die riesengroßen auch materiellen Verluste der ersten Kriegsmonate extrem geschwächt war, schon vor Moskau zusammengebrochen.

        “…Die Mittel dazu stellten die in und hinter den Ural verlegten Industrieanlagen bereit, die mittlerweile ihre volle Leistungsfähigkeit erreicht hatten. Innerhalb von drei Monaten rollten 500.000 Eisenbahnwaggons mit Kriegsmaterial an die Front. Hinzu kamen allein 183.000 moderne Lkws, die auf der Grundlage des Leih-und-Pacht-Vertrages von den USA geliefert worden waren und eine schnelle Verlegung von Truppen ermöglichten…” (Beispiel: Als Kursk zur größten Festung aller Zeiten wurde…hier im Mainstream nachzulesen)

        Auf wessen Betreiben hat er das getan? Wem sagt schon der Name Bernard Baruch etwas. Dieser, der breiten Öffentlichkeit gänzlich unbekannte Mann, hatte mehr Einfluß auf die Geschehnisse des letzten Jahrhunderts, als sich irgend jemand vorstellen kann. So “beriet” dieser Philanthrop mehrere Generationen von US-Präsidenten. Beginnend bei Wilson bis zu Eisenhower. Dieser wies übrigens in seine Memoiren darauf hin, daß es die klügste Entscheidung seines Lebens war, Bernard Baruch zu konsultieren. Dieser sorgte dann dafür, daß der kleine unbekannte und in strategischen Fragen völlig unerfahrene Etappenhengst Eisenhower in kurzer Zeit zum Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte in Nordwesteuropa wurde. Und so ganz nebenbei war Baruch der Schöpfer des Lend-and-Lease-Systems, das ganz zufällig neben der Sowjetunion auch England vor dem militärischen Zusammenbruch bewahrte. Er war es, der Roosevelt all seine Eingebungen einflüsterte. Und das Ganze, ohne irgendwie groß in Erscheinung zu treten. So geht Machtpolitik.

        All diejenigen, die sich von früh bis spät mit irgend welchen immer groteskeren Mutmaßungen über Hitler (z.B. er war Jude, ein Agent der Alliierten usw.) befassen, sollten sich langsam mal mit seinem nachweisbaren Verhalten und Taten auseinandersetzen. Wenn Thomas Mehner beweisen kann, daß das Reich 1944 einsatzbereite Atombomben hatte und Hitler deren Einsatz verbat (wie übrigens auch den Einsatz von Tabun und Sarin), nachdem ihn seine Fachleute über die dramatischen Auswirkungen dieser Waffe auf Mensch und Natur dargelegt hatten, meint ihr dann auch das war Verrat oder war es ein Zeichen von wirklicher Menschlichkeit.

        Die dämonischen Dunkelmächte, welche gegen das REICH kämpfen, haben keinerlei Skrupel, Gefühle oder menschliche Regungen. So pervers, wie die handeln, kann niemand von euch denken. Hitler war bei aller Genialität und Größe ein mitfühlender und ritterlich denkender Mensch. Deshalb Dünkirchen. Er wollte England nicht demütigen und mit ihm einen Frieden auf Augenhöhe aushandeln.

        Er konnte nicht ahnen, wie ihm dies das perfide Albion danken würde. Und ihr werft ihm vor, daß er den im Korridor unter bestialischen Bedingungen leidenden Deutschen durch den Angriff am 01.09.1939 helfen wollte.

        http://ia600309.us.archive.org/19/items/Auswaertiges-Amt-Dokumente-polnischer-Grausamkeiten/AuswaertigesAmt-DokumentePolnischerGrausamkeit1940459S.Scan.pdf

        Warum die Wehrmacht im Sommer 1941 einen Präventivschlag führen mußte, ist mittlerweile so ausführlich dokumentiert, daß ich hier nicht noch mal ausführlich darauf eingehen werde.

        Horst Mahler hat mir bestätigt, daß man uns Deutsche dazu bringen will, uns von Hitler und vom REICH zu distanzieren. Wir sollten nicht die Fliegen sein, die auf diesen Leim kriechen….”

        https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen/https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen/

        Reply
        1. 2.2.1.1

          Raumenergie

          Herrvorragend, aber wie bringt man die WAHRHEIT unter das propagandistisch verblödete und im jüdischen Sinne manipulierte DEUTSCHE VOLK ?
          Eventuell mit einem flächendeckenden Radio – Sender wie z.B. “Bayern1”, da plärrt den ganzen Tag amerikanische Dödel-Musik aus dem Leutsprecher, und dazwischen derartige Meldungen, mit Fanfarenstößen, zur Volksaufklärung einflechten. Quasi, Achtung, achtung und wieder eine Sondermeldung vom Wahrheitsbüro !!!!

        2. 2.2.1.2

          Raumenergie

          Was ist der Unterschied zwischen Hitler und Merkel?

          Hitler liebte die DEUTSCHEN , Merkel, Kohl. Genscher, Fischer usw. haSS.. die DEUTSCHEN.

        3. Maria Lourdes

          “Wir sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir haben den Auftrag von den Alliierten.”
          Zitat Konrad Adenauer (eigentl. Conrad Hermann Joseph Adenauer) von 1949 bis 1963 erster Bundeskanzler der Bundesrepublik in Deutschland und von 1951 bis 1955 zugleich erster Bundesminister des Auswärtigen Amtes. Der Mann hinter Adenauer, Hans Josef Maria Globke zuerst Ministerialdirigent im Bundeskanzleramt und ab 1953 Staatssekretär im Bundeskanzleramt, das ist einschlägig bekannt.

          Nicht so bekannt, der Mann an Adenauers Seite war Mitarbeiter der CIA. Mainstream zwar, trotzdem sehenswert hierzu: Die unheimliche deutsche Karriere des Dr. Globke…hier weiter

        4. Triton

          Ich glaube schon, dass die Deutschen verstanden haben, dass diese Typen sozusagen nicht ihre Freunde sind….
          Was dieses Thema aber für diese Gestalten abmildert und nicht in den Kern führen lässt ist die Tatsache, dass die Deutschen die Zusammenhängen und deren Weitreichen nicht in Ansätzen verstehen.-
          Die wirkliche Auswirkung auf das Leben jedes Einzelnen bleibt völlig verborgen, bis zum heutigen Tage.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen