Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

75 Comments

  1. 19

    ups2009

    Hat dies auf Block-Blog rebloggt und kommentierte:
    Hitler warnt Putin « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft
    lupocattivoblog.com/2014/07/07/hitler-warnt-putin/

    Reply
  2. 17

    Totes Wasser

    Apropos Denkfehler und Plan…

    folgede Gedankenkette (etwas einfach dargestellt):

    Deutschland – Großstadt, öffentliche Verkehrsmittel, Behörden, Rückgrat der Menschen im Alltag, ihr Umgang untereinander usw. – die Enkwicklung: katastrophal (vor allem und besonders die letzten 20 Jahre)…

    diesbezüglich sieht es auf “russischer Seite” – nicht nur “viel besser” aus (denn diesbezüglich geht Qualität vor Qantität, weil die Richtung hierbei einzig entscheidend ist!) – sondern es sieht auch so aus, dass entsprechende Entwicklungen in Russland “der Personalie” Putin oft genung zuzuschreiben sind – aber, was noch wesentlicher ist, diese Entwicklungen resultieren auch aus dem Wirken der einzelnen einfachen Menschen dort!

    Auf die eigenen “Eliten” “schimpfen” ist grad nicht so angesagt, auch nicht mehr so auf die der USA usw, nicht wahr… weil die scheinbar vor der “globalen Plotik” völlig kapituliert haben – also schimpft man eher auf weitere Eliten nicht wahr – wahrscheinlich, um sich persölich soweit wie möglich aus der globalen Politik (illusorisch) raushalten zu können, nicht wahr – naja, die Zeit birgt alle Beweise, wenn die meisten hier “Aufrechte” wären, würde hier das Konzept von “spalte und herrsche” weniger zum Vorschein kommen bzw. das “gute” Konzept längst mehr Aufmerksamkeit angezogen haben.

    Mir ist die Komplexität des geäußerten Gedankengangs bewusst, ich will aber nicht viel schreiben, versteht sich – möchte nur jene, die wollen, zum “vereinen und gesunden” ermutigen – und freue mich, über GvB bzw. über den einen oder anderen stillen Mitleser 🙂

    Reply
  3. Pingback: Der Dritte Weltkrieg dauert rd. 10 – 14 Tage « fresh-seed

  4. 16

    HERZ ENGEL C

    In Erinnerung, Achtung und Ehre unserer Ahnen.

    Reply
    1. 16.1

      Maria Lourdes

      Danke Herz Engel C, ich hab da auch was ausm Archiv, ob das heute noch möglich wäre…?
      [wpvideo fbIaiUOo w=560 h=320]

      Reply
      1. 16.1.1

        Falke

        @Maria Lourdes

        Wie war das jetzt zicke zacke heu heu heu usw. und dann Sieg …Heil fabelhaft alles gute Volksgenossen. Ja da warn die Leut noch nicht “weichgespült” he he schöner Beitrag zum Tagesabschluß. 🙂

        Gruß aus dem Trutzgau Falke

        Reply
        1. 16.1.1.1

          Maria Lourdes

          Da hab ich noch nen Gassenhauer…Gruss ins Trutzgau – rechts und links vom Kamm!

        2. Kurzer

          “Wir Deutschen wollen endlich unser wirklich geeintes REICH von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt.” ZION will das Gegenteil von all dem und wird in naher Zukunft alles tun, um dies zu erreichen.

          Doch da wurde die Rechnung ohne den Wirt gemacht: https://lupocattivoblog.com/2014/06/11/deutschland-besetzt-wieso-befreit-wodurch/

          https://lupocattivoblog.com/2014/06/14/globalisierung-und-migration-als-naturgesetz/

        3. Falke

          @Maria Lourdes

          Och da war ich schon im Nest aber trotz dem ein schönes Lied und auch sehr schöne Bilder. Danke. 🙂

          Und natürlich einen lieben Gruß aus dem Trutzgau Falke

  5. 15

    goetzvonberlichingen

    Interview: Gabriele Hoffmann* mit Stephan Berndt von 2010:

    Gaby Hoffmann:
    Ich habe Bilder gehabt, woraus ich den Schluß ziehe, daß die Bundesregierung in ganz kurzer Zeit eine uneinheitliche Abwertung des Geldes beschließt, ‚uneinheitlich’ – damit ist gemeint, daß wenn der Euro in Deutschland nur noch 60 Cent wert ist, dann ist der Euro in Frankreich 70 Cent, in Italien 30 Cent wert.“

    „In dieser Form interpretiere ich die Bilder die ich gesehen habe, mit dem Geld. […] Ich habe aber meinen Klienten, die zu mir gekommen sind im Rahmen der Sitzung, immer wieder geraten, das Geld nicht als Geld zu lassen, sondern in Sachwerte zu investieren.
    […] Und ich habe auch damals, als dann der Euro eingeführt wurde, mich an die Geldvisionen erinnert und dann natürlich auch gesagt: ‚Aha, das ist wahrscheinlich das Geld, was alle in Europa haben, was ich gemeint habe.’
    Und ich habe bei den Menschen, die zu mir kommen, die aus der Politik oder auch aus der Wirtschaft sind, in der Sitzung gesehen, daß Länder, die in dieses System involviert sind, wie zum Beispiel Griechenland, oder Länder die – ja – eigentlich sehr arm sind und mit der Wirtschaft anders umgehen, daß die diese Europasache auf einem Boden bauen, wo sie schummeln, wo Löcher sind. Und ich habe immer gesagt, auf einem Boden, der geschummelt ist, der Löcher hat, kann man kein festes Haus bauen.“

    „Dann habe ich noch eine dritte Sache gesehen, die mir auch sehr unlogisch erscheint, wo ich [aber] trotzdem sage: Ich habe gesehen, daß in etwa 18 bis 20 Jahren von jetzt [2010] an in Rußland eine Situation einsetzt, politisch und wirtschaftlich, wo dieses Land einen Aufschwung macht, fast wie ein Einwanderungsland, wie Amerika zur Zeit der Jahrhundertwende, wo aus Deutschland, aus Irland, von überall her Menschen nach Amerika gegangen sind, um ihr Glück zu machen. Und wenn ich mir überlege, daß das Land sehr große Bodenschätze hat, ist es logisch vorstellbar. Aber Rußland ist ein dicker brauner, schwerfälliger Bär, und vom Logischen her bin ich ganz unsicher und denke, wie sollen die Menschen, die in dieses Land einwandern und ihr Glück machen wollen, und einen Aufschwung bringen, wenn das Land in der Struktur so starr ist?“

    *http://www.schauungen.de/wiki/index.php?title=Gabriele_Hoffmann

    Reply
  6. 14

    goetzvonberlichingen

    Peter Scholl-Latour: Europa hat gar keine Außenpolitik

    Die Ukraine-Krise bestimmt nicht nur die Medien, sondern auch die Weltpolitik der letzten Monate. Der Konflikt zwischen Russland und den USA hat sich wieder verschärft, Europa laviert zwischen Sanktionen und Wirtschaftsinteressen, während Russland sich zuückhält.
    Die Ukraine-Krise bestimmt nicht nur die Medien, sondern auch die Weltpolitik der letzten Monate. Der Konflikt zwischen Russland und den USA hat sich wieder verschärft, Europa laviert zwischen Sanktionen und Wirtschaftsinteressen, während Russland sich lieber Asien zuwendet. Peter Scholl-Latour mit seiner Analyse der Entwicklung des postsowjetischen Raums im Exklusiv-Interview für die Stimme Russlands.

    Der Kaukasus ist durch die Ukraine-Krise aus dem Fokus gerückt. Inwieweit ist diese Region nach wie vor ein Pulverfass und wo lauert konkret Gefahr?
    Was ist mit den sogenannten „frozen conflicts“: Berg-Karabach, Ossetien, Abchasien und Transnistrien? Ich kenne alle sehr gründlich.
    Präsident Obama hat Russland als eine Regionalmacht bezeichnet. Sehen Sie das auch so?

    Nein, das ist weiterhin eine Großmacht.
    Auf der anderen Seite wird Präsident Putin von vielen im Moment als mächtigster Politiker der Welt angesehen.

    Er ist auf jeden Fall ein sehr geschickter und kluger Politiker, er hat ja immerhin, das darf man auch nicht vergessen, 80 Prozent der Russen hinter sich. Er ist zutiefst populär, und wenn man Putin vorwirft, dass er ein KGB-Mann ist, ja das qualifiziert ihn doch nur dazu, in der jetzigen Situation mit den ungeheuren Intrigen, mit den Oligarchen usw. fertig zu werden. In der Ukraine gibt es überhaupt gar keine Kontrolle über die Oligarchen, die sind weiterhin die mächtigsten Männer und einer davon ist jetzt Präsident, und keiner wird mir einreden, dass er seine Milliarden nur mit minderwertiger Schokolade gemacht hat.

    Wie sollte Europa mit den Entwicklungen in der Ukraine umgehen? Europa hat ja gar keine Außenpolitik. Europa vollzieht ja im Moment eine Unterwerfungspolitik gegenüber den USA…
    weiter hier:
    http://de.ria.ru/opinion/20140704/268926478.html
    **********************************************************

    Der Kaukasier-Georgier: Schewardnadse tot.
    Der frühere georgische Präsident und ehemalige sowjetische Außenminister Eduard Schewardnadse ist tot. Wie seine persönliche Assistentin in Tiflis mitteilte, starb er im Alter von 86 Jahren nach langer Krankheit. Nach dem Fall der Mauer in Berlin 1989 war er einer der entscheidenden Verhandler in den Zwei-plus-vier-Gesprächen zur deutschen “Wiedervereinigung” und setzte sich damit gegen den Widerstand vieler Kommunisten und Armeegeneräle in Moskau durch.
    http://www.dw.de/gorbatschows-ex-au%C3%9Fenminister-eduard-schewardnadse-gestorben/a-17762375

    Merke: Unter Gorbatschow hatter einen schweren stand..Gorbi wurde ja vom Westen(Loge) umgedreht!

    Reply
  7. 13

    goetzvonberlichingen

    Nun seht selber:
    Im GASometer..
    Hillary Clinton bei Günther Jauch – NSA Skandal / Snowden

    Reply
    1. 13.1

      hardy

      verlogener gehts wohl kaum noch.die käsefrau in der jauchegrube.dabei ist auch die evangelische kirche so ziemlich das verlogenste schmierentheater,das sich aber noch “christlich” nennen darf,wenn ich da nur an deren verhalten nach dem krieg denke.
      ich hab auch den eindruck,daß jede frage und die antwort abgesprochen wurden und somit nur programmatisch einem skript folgten,was wieder typisch ist für das “demokratie”-kasperletheater.
      alles in allem -pfui teufel !!
      ganz anders da dieser bischof williamsen,der den mut aufbrachte,seine ehrliche meinung zum st.holoclauss auszusprechen.
      sinngemäß: “ich denke,es waren etwa dreihunderttausend juden,die in den konzentrationslagern ums leben kamen,aber NICHT EIN EINZIGER durch gas !!

      Reply
      1. 13.1.1

        goetzvonberlichingen

        Natütrich gabs da Absprachen und alle “agierten” zusammen! Wenn auch “leicht nuanciert”!
        Alles Schlangenpack eben.
        Ich habs mal kommenteirt..weil die (leider ) Einfluss haben ..vor allem diese Rodham!
        Das ihr ein paar Bemerkungen “daneben” gingen war wiederum gut, weil man nun weiss: Sie steckte hinter dem Staatsmord gegen Osama und anderen Schweinereien..(Lybien!)

        Sie ist ja auch keine Protestantin- sondern Jüdin, Ihre Tochter hat auch einen Juden geheiratet ..also rechnet sie auch mit der Wahlhilfe der AIPAC etc.

        Reply
      2. 13.1.2

        M. Quenelle

        Christentum ist Judentum für Schafe (zum scheren und schlachten), und Protestantismus ist Judentum für Katholiken.

        Reply
        1. 13.1.2.1

          Kurzer

          Ich hab Maria einen Aufsatz zum Thema geschickt.

          Ich denke, da wirst Du deine Freude dran haben.

        2. 13.1.2.2

          Andy

          Fuer Christentum koennte man direkt 1. Internationale einsetzen. Meinetwegen soll jeder nach seiner Facon selig werden, aber bitte nicht Religionspolitk im neuen/alten Staate. Das wuerde denen schon mal das Genick brechen.

  8. 12

    goetzvonberlichingen

    Das Genderprogramm der Grausamkeiten.. oder ein 3-Schlangen-Treffen..?

    Muss das sein, das Hillary Rodham(“Rod= Zuchtrute, Ham= Schinken-oder Schmierenkommödiant”) Clinton vom ARD1-Jauch(e) -Talker eingeladen wurde..zusammen mit Von der Leyen und Käsmann.Ja.. die Frau, die mal ein Glas Rotwein zuviel trank, einen Unfall baute und dann zurücktrat vom “Amt” der evangelischen Kirchenpräsidentin.
    Eine typische Mainstream-Sendung mit dem Thema: Frauen an die Macht? ——->Nicht nur!
    Nein, es geht um die Selbstdarstellung von H.Clinton und deren 100 Seiten -Buchvorstellung(also Verkauf und..Wahlpropaganda in Richtung VSA aus der BRiD!)inclusive Schadensbegrenzung wegen der Aushorcherei.. durch den “Biggest brother ever”…der NSA.
    3 Feministinnen (so sagten alle drei auf Nachfrage von Jauchi mehr-oder-weniger von sich selber, vor allem die “Rodham”!!!).
    Clinton gab sich “redseelig” , allerdings wenn man genauer hinsah ..ein falsche Schlange wie auch v.d. Leine-. Das zeigte sich (mal wieder)ganz klar bei der Jauchschen Frage nach den Geheimdiensten: Sie macht ihrem Mann Billy alle “Ehre”: ..Sie log..! Körper-und Gesichtssprache zeigten das …..PyschoLogen haben sicher ihre Freude daran gehabt… sie nun zu studieren..

    Ebenso bei v.d. Leyen: Sie zuckte übers ganze Gesicht, als H.Clinton … sprach..
    Von der Leyen machte gleichzeitig einen Vergangenheits-Kotau in Richtung Clinton :
    “Ach die amerikanisch-deutsche “Freundschaft” war doch so gut, als wir nach dem WK-II darniederlagen!
    Wie kann man sich so verbiegen!!! Über Frau v.d. Leyen … könnte ich stundelang kotzen!
    Clinton: Der Präsident Obama “arbeitet hart” an der Geheimdienstfrage, um die NSA “zurückzuhalten”!
    Darf ich mal laut lachen?
    Käsmann sprach das “Snowden-Problem an: Der wird ja sicher in Russland bleiben, weil er in der BRiD kein Asyl wegen der amerikan. Beziehung bekommt.
    Clinton: Snowden ist ein Verräter und muss in den VSA vor Gericht gestellt werden… usw.
    Jauch: Umfrage bezüglich des Ansehens der VSA in der BRiD: Es sagen die Deutschen 70% ..kein Vertrauen in die VSA!
    Klar doch….
    Frage an Clinton:Die Hatz auf Osama Bin Laden..
    “Ja, ich habe Obama als damalige AussenmisterIn seine Tötung empfohlen!”
    Danke Hillary: Du bist die Beste.. >Terroristen-Mörderin!!!
    Mord bleibt Mord.
    Käsmann: Ich hätte es gerechter empfunden, den Osama-Bin-Laden vor ein Gericht zu stellen und einzusperren.Was soll sie als Evangelikale auch sonst sagen?
    Wo bleiben bei der Tötung die demokratischen Werte(der VSA!)?

    Frage bezügl. Putin an Clinton: Er sei schwer einschätzbar, Schwulen-feindlich, will alte Grösse Russlands wieder, Ukraine:Russland sollte sich da raushalten. Poroschenko wird von uns unterstützt……..usw.usw.
    Über Putin zeigt sie auf, wie den VSA der Einfluss auf Russland seit Jelzman(Jelzin) entglitten ist, das klingt unterschwellig bei Ihr durch.
    Sehr interressant…sie bevorzugt Medwedjew bei ihren Beschreibungen der Situation. AHA!
    Dann machten sich die Damen über Putin als “Cowboy(die Bilder von Putin als Freizeit-Jäger usw.)lustig.Ha-ah-ha…
    Die Bily-Clinton-Lewinsky-Frage wurde von Hillary “weggewischt”, und da hatte Sie die anderen Damen mit auf ihrer Seite.
    Jauch an “Madam Sekretäry”: Die Hälfte der Amerikaner würden sie als Präsidentin wollen .
    (Oh Gooot Amerikans, kann man dazu nur sagen!)

    Fazit : Käsmann wenigstens etwas kritisch, von der Leyen skeptisch, ganz vorsichtig und ganz Dienerin Merkels und der heimlichen “Herrin” ihr gegenüber(Na ja, sie darf nicht mehr als das sagen) , Clinton ..arrogant(Psychopathisch..)…
    Wenn die “Madam Sekretäry” nicht soviel Einfluss(Rothschild Freundin) hätte ..würde ich sagen..wärs nicht so wichtig!
    Aber dem ist leider nicht so…
    >Fuck you Hillary .. and get out of my Country … but quickly!
    ************************************
    Springerpresse sieht ihren Besuch hier natürlich ganz anders…:
    http://www.welt.de/politik/ausland/article129860564/Als-Clinton-mit-einer-Frage-Putins-Ignoranz-knackte.html

    Reply
  9. 11

    goetzvonberlichingen

    NSA-Affäre: Joachim Gauck empört: “Jetzt reicht’s”
    Ach nee , auch schon gemerkelt?

    Ein bisschen Wut, wenig Mut

    Wie soll die Bundesregierung auf die Enthüllungen über einen CIA-Spion beim BND reagieren?
    Jeder hat eine andere Idee, manche meinen, dass trotzdem nichts passieren wird.

    Justiz-BRiD-Geschäftsführer Heiko Maas bekam einen wahren Wutausbruch und spricht von >Überwachnungswahn.
    Das ist schonmal ein kleiner Fortschritt, das man es so ausdrückt.
    Obama wirds genüsslich aussitzen. So, wie sonst Merkel mit solchen Fragen umgeht. Jetzt sieht sie mal, wie das ist 🙂
    Merkel ist ja zur Zeit in China und sprach das Thema relativ gebremst an und schwafelte so: Unter Freunden geht das nicht usw.

    Auch bezüglich China ein passendes Thema , denn gerade die Rot-Chinesen betreiben ja gerne und umfangreich Wirtschaftspionage!

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-07/bnd-spionage-usa
    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/joachim-gauck-empoert-jetzt-reicht-s-aid-1.4367229

    Wie sagte die Seherin , DIE Buchela schon in den 50-iger-Jahren passend dazu:
    (im Buch: Ich aber sage Euch– 1983)

    “Ich aber sage Euch! … Ihr vertraut den Falschen! … Denen, über dem grossen Teich , den einfachen Menschen könnt ihr trauen, den Grossen aber nicht!”

    Reply
  10. 10

    GvB

    Hallo @Maria, da hast Du mal wieder ein Fass aufgemacht!
    Wenn auch ein fiktives Zweier- Tischgespräch aus dem Jenseits! 🙂
    Warum nicht ?
    Es ist ein Denkanstoss-Mehr (erstmal)nicht.
    Zu Putin:
    Er spielt sein Schachspiel- NICHT unseres!
    Er ist der Joker im Weltgeschehen(er kann sich nach der einen-wie der anderen Seite wenden!)
    Er lässt sich nicht in ein Falle(siehe Lybien, Syrien, Ukraine) locken!
    Er ist Obama(bzw. dessen “Beratern”/Steuerleuten…)haushoch gewachsen
    Er spielt das “Spiel des Sanhedrin” mit, ohne sich vereinahmen zu lassen und macht “Aussagen” um diese einzulullen.
    Kriegsspiele sind nicht sein Option!
    Er wartet ab, schätz ein, …und es gibt keine Überreaktionen.
    Kein umfassender Weltkrieg, eher asymetrische (angeblich “berechenbare” und eingrenzbare Konflikte oder Kriege) sind die Pläne der NWO also auch der COL und VSA…

    Wie sagte die Seherin , DIE Buchela schon in den 50-iger-Jahren:

    “Der letzte Krieg wird nicht kommen. Ihr braucht euch nicht zu ängstigen. Niemals wird eine gewaltige Flamme den Himmel zum Fegefeuer machen und die Hitze euch verbrennen. Aber viele kleine Kriege werden kommen, zwischen Völkern und auch Bürgern eines Landes … Aber niemals wird das Feuer vom Himmel fallen und euch versengen. Ich sage es euch.”

    Reply
    1. 10.1

      jackcot

      Die strategische Stärke Rußlands lag immer schon in seinem riesigen Hinterland und in “Väterchen Frost”. Dem haben Blackwater & Co. nichts entgegen zu setzen. Für Putin gilt es deshalb nur die kommenden paar Monate irgendwie zu überbrücken. Dann schaut die Lage wieder anders aus …

      Reply
    2. 10.2

      Andy

      Goetz, da ist auf jeden Fall was dran…und unser Reichskanzler hat ihm die Vorlage dafuer geliefert. Welche Brotkruemel fuer uns dabei abfallen, nicht der BRiD, bleibt vorerst abzuwarten.

      Reply
  11. 9

    StillerMitleser

    Putin hat soeben die Einfuhr von Gen-veränderten Nahrungsmitteln verboten. Das trifft in erster Linie US-Firmen. Er schliesst sich enger mit China zusammen und hält dem Iran die Stange. Russland lässt sich nicht durch die Ukraine-Krise provozieren.
    Vielleicht hat er sogar sehr viel aus den Erfahrungen gelernt, die Deutschland mit seinem Hauptfeind, dem internationalen Verbrechertum, machen musste. Nur weil er nicht genauso vorgeht, wie sich manche deutsche Patrioten das wünschen, heisst nicht, daß er eine Marionette sein muss.
    Möglicherweise dient ihm der Fall Polen 1939 als Muster, wie die Weltverderber wieder mal nach ziemlich gleichem Schema vorgehen.
    Putins Russland könnte zukünftig durch eine Art Katalysator-Funktion eine Chance für ein neues Deutschland werden. Egal, ob er nun kein Revisionist wird, sondern schlicht das tut, was für Russland am meisten Vorteile und wenigsten Nachteile bringt:
    wir sollen in ihm keinen Heilsbringer für uns sehen –
    wir sollen ihn aber auch nicht für jedes (einkalkulierte?) Mitschwimmen in der Nachkriegspropaganda verurteilen –
    Für mich ist er momentan der einzige relevante Politiker mit Format.
    Hitler würde das vermutlich ähnlich sehen.
    Von daher ist der fiktive Brief eine gute Einstiegs-“Droge” für Aufwachende…

    Reply
  12. 8

    Schmitti

    Moin Moin alle zusammen!!

    killerbee schreibt über Putin, Zitat: „Von daher stehts mir immer bis zum Hals, wenn Putin weiterhin die Lüge aufrecht erhält, daß die bösen Nazis die friedliebende Sowjetunion überfallen hätten.“ Zitat Ende

    Aber auch der Artikel über Nemmersdorf hat es in sich, wo Rotarmisten sich an der DEUTSCHEN BEVÖLKERUNG vergangen hatten, der ebenfalls auf der Seite in Blauerschrift angeklickt werden kann.

    http://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2014/07/06/das-morden-in-der-ukraine-geht-weiter/

    Mit deutschem Gruß

    Reply
    1. 8.1

      HERZ ENGEL C

      Putin kennt genau SSEINE ARCHIVE und weiß, daß er lügt.
      Stalin hatte bereits seit 1922/23 DIE RUSSISCHE PRIVATWIRTSCHAFT AUF KRIEGSPRODUKTION UMGESTELT.
      ( V. Suworow ).
      Um damit einen Krieg gegen uns zu starten und den Rest Europas.

      Reply
  13. 7

    Heinz

    Julius Streicher sollte Putin mal schreiben. Er war immer der ‘bessere Hitler’ und hatte erkannt wer und wo unsere wirklichen Feinde waren.

    So wie es aussieht hat Putin aufgegeben die finanzielle Verjudung von Russland einzudämmen. Er versuchte im Ukraine Konflikt damit zu punkten, dass dort Antisemiten die Macht ergreifen. Genau andersherum musste dann (aufgrund der Kandidaten) gewählt werden.

    Seine erste Reise nach der Wiederwahl ging nach Israel und was er da zu sagen hatte unterscheidet sich nicht von dem was die
    andere Anhänger der Holocau$t Religion verbreiten.

    Auch wenn das zur Zeit IN ist, wir sollten nicht glauben dass er irgendwie hilfreich wäre.

    Reply
    1. 7.1

      Adolph Bermpohl

      Dein Denkfehler ist zu glauben, Putin habe jemals eine Politik außerhalb des Internationalismus des Logen-Kartells betrieben und damit außerhalb der Vorstellungen der Weisen von Zion!
      Seit seiner Machtübernahme läuft in Rußland ALLES nach Plan!

      Adolph

      Reply
      1. 7.1.1

        Kurzer

        Das seh ich genau so, Adolph.

        Reply
        1. 7.1.1.1

          goetzvonberlichingen

          Das Putin in einer Loge ist, sehe ich auch so. Allerdings ist die Frage> in welcher?! Einer westlichen Loge sicher nicht.. und man weiss ja auch, das >Die< sich untereinander nicht immer freundlich gesonnen sind.:-)
          Bei Putin ist eine vorsichtige und distanzierte Einschätzung angesagt… bei Medwedjew-Mendel allemal!

        2. haxor

          Das denke ich auch. Würde es keine Interessenkonflikt zwischen den Eliten geben , hätten wir schon längst die NWO.

          gruß

        3. Kurzer

          Einen Interessenkonflikt zwischen den Eliten gibt es spätestens sichtbar, seit Dominique Strauss-Kahn für eine Tat verhaftet wurde, die sonst für jeden “Auserwählten” eher eine Pflchtübung ist.

          Daß wir noch keine NWO haben, liegt wohl aber an einem ganz anderen Faktor.

        4. goetzvonberlichingen

          Ist leider nur eine Vermutung auf Grund von Beobachtungen…

        5. Menschenfreund

          Es gibt nur e i n e Freimaurerei! Mögen die Logen auch unterschiedlichsten Anstrichs und verschiedenster Nation sein. Wenn es drauf ankommt …
          Allerdings ist sich darüber auch der weitaus größte Teil der Mitglieder nicht im Klaren.

          – nachzulesen übrigens in dem mehrbändigen Werk von Friedrich Hasselbacher

        6. goetzvonberlichingen

          So ist es… Weltloge. ganz deutlich kam die Logenmacht beim Treffen der dt.Logen im Hamburger Michel zu Ausdruck! Einer evangel. Kirche…!

        7. Andy

          @Menschenfreund, rrrichtig ! Was sagt der beschnittene Freimaurer des 33. Grades, Piccolo-Tigre dazu:

          “Die gesamte Freimaurerei ist nichts anderes als ein schlecht beleuchtetes Vorzimmer zu einem Geheimbund, dessen Ziele und Absichten keinesfalls den Freimaurern bekannt sind.”

    2. 7.2

      Andy

      Meines Erachtens ist Ludendorff der Einzige der unserem und anderen Voelkern die wahren Feinde detailiert aufgezeigt hat. Der Fehler von Bismarck und Adolf Hitler war, dasss die Erkenntnisse der Hintergrundmaechte nicht allgemeines Wissen der Bevoelkerung wurden. Da half es nicht, z. B. die Maurer oder den Jesuitenorden zu verbieten, die agierten im Untergrund weiter.
      @Gvb …vielleicht die asiatische weisse Bruderschaft wie evtl. Stalin ?

      Reply
  14. 6

    HERZ ENGEL C

    Ein neues russisches Gesetz, das bis fünf Jahre Haft vorsieht, wenn betr. Nürnberg und der Geschichtsschreibung, bezüglich Deutsches Reich, etwas in Frage gestellt werden sollte.
    Vor einigen Tagen zu lesen bei ria novosti.

    Ich denke, der Schreiber sitzt in einem Boot mit dem Angeschriebenen.
    Indirekt wird die Absicht Russlands DER ÖFFENTLICHKEIT gesagt, daß es über kurz oder lang, einen Offensivschlag gegen Deutschland/Europa beginnen wird.

    Die Hintergrundakteure, Logen und Bankenkonstrukte, die beiden Religionseinheiten, sind die üblichen Verdächtigen.

    Nicht vergessen.
    Russland hat niemals sein Ziel aufgegeben, Europa sich einzuverleiben ( V. Suworow ).

    Reply
  15. 5

    rsvarshan

    Hat dies auf rsvdr-Rechtsangelegenheiten-Deutsches-Reich rebloggt und kommentierte:
    fiktive Gedanken, die der Wahrheit mehr als nahe kommen

    Reply
  16. 4

    Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt.

    Reply
  17. 3

    Adolph Bermpohl

    Ich kann diesem fiktiven Brief überhaupt nichts abgewinnen!
    In Hinblick auf “1984” muß man zwei Propagandarichtungen bedenken:
    Die eine erklärt Putin zur Mensch gewordenen Bestie und damit die U$A zum Hort der Freiheit.
    Die andere erklärt die U$A zur Staat gewordenen Bestie und Wladimir Wladimirowitsch Putin zum Befreier.
    Das Ganze ist eine Wiederholung der Feindpropaganda aus dem Ersten Kalten Kriege, der mit der Berlin-Blockade begann, nur in geänderter Aufmachung.
    Der Zweck dieses Zweiten Kalten Krieges ist, die alten Feindbilder aufrecht zu erhalten bzw. wieder her zu stellen, was völlig unverhohlen auf den rd. 9/2015 hereinbrechenden Dritten Weltkrieg vorbereiten soll.
    Dieser wird jedoch nicht die direkte Konfrontation von USA und RUS bringen, sondern nur die Aufteilung der Welt in die drei Blöcke, wie sie in “1984” beschrieben worden ist.
    Wenn der 3. WK kommt, werden sich die verbliebenen US-Amerikaner sogleich auf die Britischen Inseln zurückziehen und das Vereinigte Königreich einschließlich Irland vor der “drohenden russischen Invasion” schützen, die in Wirklichkeit niemals geplant war und ist.
    Denn wir wissen, was unser geliebter Führer Adolf Hitler nicht wußte, nämlich, daß er es niemals mit unterschiedlichen Mächten zu tun hatte, die sich nur auf Grund vordergründiger Interessen vorübergehend zusammengeschlossen hatten, sondern daß in Wirklichkeit in allen Lagern im Hintergrunde tatsächlich die selben Leute am Werke waren und sind, die die Weltherrschaft für sich beanspruchen und deshalb zwanghaft all diejenigen vernichten müssen, die auf Grund ihres geistigen Potentiales als einzige weltweit in der Lage sind, ihre überspannten Pläne zu Nichte zu machen.
    Wenn der Führer die wahren Verhältnisse doch noch erkannt haben sollte, dann erst, als alles schon längst verloren war, weil die Feinde im eigenen Lager jede Maßnahme schon im Ansatz in das Gegenteil ihrer Absicht verkehrten.
    Vor diesem Hintergrunde ist allein die Vorstellung, daß der Führer diesen Brief hätte schreiben können, vollkommen widersinnig!
    Immerhin werden es die Truppen Putins sein, die mit dem Ziel Atlantik-Küste nach Westen vorstoßen werden, sobald der Mord an dem dritten Hochgestellten den Vorwand dafür liefert!

    Adolph Bermpohl

    Reply
    1. 3.1

      M. Quenelle

      Ich halt es dennoch für eine nette Allegorie, die manchem die Augen öffnen kann. /Gruß.

      Reply
    2. 3.2

      Anti-Illuminat_999

      Die Geschichte scheint geschrieben. Aber bedenke ein anderen Zeitpunkt. Nämlich:

      21.12.2015 bis 23.12.2015

      In diesen 3 Tagen zur Wintersonnwende wird es sehr finster in unserer Welt. Unmittelbar danach wird die Welt kurzzeitig im Chaos versinken. 2016(siehe: Gilbert Sternhoff) wird dann der wahre Retter der Welt für alle sichtbar die Bühne betreten

      Reply
      1. 3.2.1

        HERZ ENGEL C

        Er will bis Ende 2014 sein Vorhaben, die Expedition ins Zentrum der Dritten Macht, endlich umsetzen,……. Gilbert Sternhoff.

        Bis Ende 2014.
        Geht die Reise auch zum Untersberg?. Unter anderem. ( Nicht nur ins Grenzgebiet zwischen BRASILIEN UND VENEZUELA ? ).
        Was bedeutet die Operation Tamacuari?.

        Der pico Tamacuari, nahe der Grenze von Brasilien zu Venezuela. Seit 1946 eine Unterwasserbasis?.
        Die COLONIA DIGNIDAD, in Chile ( mein letzter Hinweis im anderen Kommentar, für Maria ). steht sie in Verbindung damit?.

        Andererseits habe ich genug von den Lügen von 2012, Elenin und Nibiru, Maya Kalender.
        Bleiben wir dran.

        Reply
        1. 3.2.1.1

          goetzvonberlichingen

          Die COLONIA DIGNIDAD, in Chile ist es nicht mehr.. heisst nun “Villa Baviera”
          Seit 1997…
          Chile. Von der “Kolonie Würde” zum bayerischen Dorf … “Bayerische Idylle” in Südchile: die frühere Colonia Dignidad heißt heute Villa Bavaria … Die deutsche “Sekte” in Chile existiert nicht mehr. Hopp scheint nun nach Deutschland geflohen zu sein – und sich hier vor Strafverfolgung verstecken zu können.
          Villa Baviera lebt heute von Landwirtschaft und Tourismus…….
          http://www.dw.de/von-der-kolonie-w%C3%BCrde-zum-bayerischen-dorf/a-15277076

        2. Adolph Bermpohl

          Die Colonia Dignidad hat mit den RD und der Absetzbewegung ohnehin nichts zu tun!

        3. goetzvonberlichingen

          Eben! Genau…

        4. HERZ ENGEL C

          Schon seltsam.
          Gilbert Sternhoff, der von Anti-Illuminat zitiert wurde, hatte von Stützpunkten der Dritten Macht, auch die erwähnte C.D. erwähnt, Evakuierung 1998 allerdings.

        5. Adolph Bermpohl

          … was nur bestätigt, daß er ein ziemlicher Schwätzer ist!

        6. Anti-Illuminat_999

          Soweit würde ich nicht gehen. Ich denke eher das JETZT in der Villa Baviera nix mehr los ist. Genauso ist nix mehr am Tamacurali genau wie im Irak los. Man hatte alles vorher sicher evakuiert damit man endgültig unangreifbar geworden ist.

      2. 3.2.2

        Adolph Bermpohl

        Der Dritte Weltkrieg dauert rd. 10 – 14 Tage und endet mit dem Einschlage der Bruchstücke eines Kometen, einem Impakt.
        Dessen Folgen sind zum einen der Elektromagnetische Schlag, der sämtliche elektrische Ladungen weltweit neutralisieren wird, zum anderen die berühmten drei Tage Finsternis, die sich quer durch alle Weissagungen ziehen.
        Diese drei Tage Finsternis haben mit einem Datum überhaupt rein gar nichts zu tun, sondern sind die Folge des Impaktes und damit ausschließlich an diesen gebunden.
        Zum weiteren kommt es durch die Störung des Erdmagnetfeldes zu einer Vergiftung aller Böden, offenen Gewässer und Pflanzen, die rund vier Monate vorhält.
        In dieser Zeit werden wir noch nicht einmal Erde fressen können, und dadurch werden 2016 wenigstens noch einmal soviele Menschen verhungern, wie bereits durch den Impakt selbst zu Tode gekommen sind.
        Da der Krieg wohl in der ersten Septemberhälfte, spätestens aber Mitte September beginnen wird, werden die genannten vier Monate genau in die Ruhephase der Natur fallen, sodaß wir im Lenz 2016 wieder mit der Feldbestellung und Gartenarbeit beginnen können.
        Während der Wachstumsphase werden wir unsere Felder und Gärten bewachen und jeden über den Haufen schießen müssen, der ihnen zu nahe kommt, weil uns sonst die Hungernden die Ernte wegfressen, bevor sie reif ist.
        Durch die Stickstoffanreicherung im Boden bekommen wir jedoch über 20 – 25 Jahre Rekordernten, sodaß spätestens mit der zweiten Ernte die Vollernährung des Volkes zur Gänze gesichert ist.
        Der Reichsgründer aber wird sich 2015 bereits bei Ausbruch entweder des Bürgerkrieges oder des Dritten Weltkrieges offenbaren.
        Das ist also wiederum der geschichtlichen Lage geschuldet und nicht irgend einem Datum!

        Adolph Bermpohl

        Reply
        1. 3.2.2.1

          Anti-Illuminat_999

          Hier liegst du ein wenig falsch. Die 3tägige Finsternis kommt im Winter (siehe: Lindenlied)

          “Winter kommt, drei Tage Finsternis,
          Blitz und Donner und der Erde Riß.
          Bet daheim, verlasse nicht das Haus,
          Auch am Fenster schaue nicht den Graus!”

          Außerdem soll dies kein Komet als Auslöser sein sondern Polsprung. Allerdings schließt das eine das andere nicht aus, wenn man nochmal obige Strophe anschaut. Der Polsprung könnte aber auch nur eine Folge dessen Einschlags sein.

          “Nimmt die Erde plötzlich andern Lauf
          Steigt ein neuer Hoffnungsstern herauf
          „Alles ist verloren!“ – hier noch klingt,
          „Alles ist gerettet!“ – Wien schon singt.”

          Ich denke aber das solche kosmischen Ereignisse immer mit besonderen Tagen verbunden sind. Der nahelegenste Tag dafür ist im Winter die Wintersonnwende

        2. Adolph Bermpohl

          Ich kenne das LdL genau und habe die richtige Reihenfolge der Strophen herausgefunden.
          Man darf dabei nicht vergessen, daß das LdL von 1783 ist.
          Außerdem gibt es in einer Schauung kein Zeitgefühl, und nicht jeder Seher ist in der Lage, die Bilder, die er sieht, in die richtige Reihenfolge bringen.
          Die Magnetpole wandern schon seit geraumer Zeit.
          Die Entdeckung dessen führte zur Entwicklung des Kreiselkompasses, der sich nicht am Magnetfeld der Erde ausrichtet, sondern an der Erdachse.
          Der Impaktwinter wird in der Tat sehr hart, aber die drei Tage Finsternis sind eine unmittelbare Folge des Einschlages und richten sich nach diesem und nicht nach einem Datum!
          Eines muß man sich immer bewußt bleiben:
          Auch dieses Impaktgeschehen läuft nach den ehernen Vorgaben der Natur ab!
          Es wird nichts geschehen, was sich diesen Vorgaben nicht fügt!

          Adolph

        3. HERZ ENGEL C

          So ist es. Alles läuft nach den Gesetzen der Natur ab.
          Die Gesetze der Natur sind Gottes.
          Alles läuft nach Gottes Plan.
          Und Was ist Gottes Plan?.
          Abgesehen von bekannten Vorhersagen?.
          Ich befürchte, das erhalten nur die mitgeteilt, die in Gottes Gesetzen sich bewegen.
          Was sind das?.
          Liebe, Nächstenliebe, Achtung anderer.

        4. Adolph Bermpohl

          Du entstellst meine Worte, mein lieber Engel!
          Zum einen erläßt die Natur keine Gesetze, die aus irgend einer Laune heraus auch wieder aufgehoben werden können.
          Es sind Natur-VORGABEN – ehern, unerschütterlich und ewig, solange das Diesseits besteht!
          ALLES ist auf Selbstlaufen ausgelegt, das heißt, alles hat sich aus sich selbst heraus weiterentwickelt, seit es erst einmal auf den Weg gebracht worden ist.
          Allein DAS ist der “Plan”!
          Das bedeutet zum anderen, daß es keine Gottheit gibt, die in irgend einer Weise in das diesseitige Geschehen eingreift!
          ALLES, was uns begegnet, ist entweder ein natürlicher Ablauf, der den Vorgaben der Natur folgt, oder wurde von anderen Lebewesen verursacht!
          Eine dritte Möglichkeit gibt es da nach meiner Erkenntnis nicht!

          Adolph

    3. 3.3

      goetzvonberlichingen

      ..oder Putin lebt nicht mehr und unter anderer russ.Führung wird losgeschlagen..?!

      Reply
      1. 3.3.1

        Adolph Bermpohl

        Denkbar – aber unwahrscheinlich.
        Der Mann erfreut sich bester Gesundheit und in RUS großer Beliebtheit.

        Reply
        1. 3.3.1.1

          goetzvonberlichingen

          Hoffentlich, da er z.Zt. wenigstens für Stabilität bürgt.
          Sicher ist starke Kritik angesagt bezügl. seiner Aussagen über das Reich, den HC usw…. aber das sehe ich auch als Taktik an.

        2. Adolph Bermpohl

          Wie schon im Ersten und im Zweiten Weltkriege werden die russisch geführten, asiatischen Horden wie die tollwütigen Untiere in das Reich einfallen!
          Mir ist dabei mal gerade scheißegal, wer die gegen uns losläßt!

          Adolph

        3. Feuerqualle

          Ja! Aber dennoch kann man das nicht mit heute vergleichen… Gerade in Russland “drängt und reist” nicht wenige der “normalen” Bevölkerung, der Geiste Hitlers…! Und am Balkan, in Tschechien, Polen usw., weiß man was die rote Pest mit sich brachte!!! Unterschätze mir mal lieber nicht diese Völker, die sind uns Deutschen bzw. mir und meinen Ostmärkern, um vieles voraus, was dem europäischen Geist für Ehre, Kameradschaft, Familie usw. betrifft!!!

        4. Adolph Bermpohl

          Meine liebe Feuerqualle, Du darfst nicht vergessen, daß bei uns all das zerstört worden ist und weiter wird, was Du bei den anderen so bewunderst!
          Daß das aber dennoch nicht so klappt, haben die Hochwasser unter Beweis gestellt, die wieder die besten Deutschen Eigenschaften haben durchbrechen lassen, die das $y$t€m doch schon längst zerstört haben wollte.
          Dabei ist bemerkenswert, daß von den ganzen Kulturbereicherern außer einigen Vietnamesen kein einziger mit Hand angelegt hat!
          Aber was die von Dir Genannten für ein Familienleben haben, ist ziemlich gleichgültig!
          Abgesehen von der Sprache, die den Weißen im Osten irgendwann aufgedrückt wurde, ist es gerade deren Ausklinken aus unserem Sittengefüge, was die zu den tollwütigen Untieren werden ließ, als die sich Polen, Tschechen und Slowenen entpuppten, als sie über unsere wehrlosen Volksgefährten hergefallen sind!
          Auf dem Balkan leben hauptsächlich Tartaren als die Garanten ständigen Unfriedens, seit sie auf der Karpatenhalbinsel eingetroffen sind!
          Die gesamte Region ist zwar stark mit den Resten der Weißen durchsetzt, die da überall mal durchgezogen sind – so wie die Tartaren auch durch die Karantanische Mark – aber die Mischlinge zwischen Weiß und Dunkel sind dort hauptanteilig der dunklen Seite zu zu rechnen, weil das Dunkle eben dominant ist, das Helle aber rezessiv, was auch für die geistige Ebene gilt.
          Es ist insgesamt sehr schwierig, da eine klare Trennlinie zu ziehen, gerade im Österreiche, weil dieses die Tschuschen als Nachbarn hat im Gegensatze zum Altreiche, daß mit Balten, Polen und Tschechen nur mit Abtrünnigen verwandten Blutes benachbart ist.
          Die Ungarn sind ebenfalls so ein Problemfall! Die kulturtragende Schicht dort sind selbstverständlich unsere Leute, aber Tschikusch auf Pußta ist Ostasiate, und es gibt eben auch Mischlinge!
          Unterschätzen kann man die Leute im Osten, Südosten und Süden im Grunde nicht!
          Wer schon Weißbrot frißt, hat bereits mehr Kraftverlust beim Kauen, als durch das Weißbrot wieder hereinkommt!
          Das ist zwar nur so ein Spruch, aber – die sind alle Weißbrotfresser, und sie taugen alle nichts!
          Urteil eines sowjetrussischen Offiziers:
          “Die Deutschen sind die besseren Krieger!
          Deutsche und Russen machen BEIDE ALLES, nur –
          der Deutsche IMMER nüchtern, der Russe NIE !”
          Urteil von “Reichsrottenführer” Hugo Peglow aus der Provinz Posen, der in der Ersten Zwischenkriegszeit in der polnischen Armee dienen mußte:
          ” Der Pole ist ungemein tapfer!
          Er ist bereit, für Polen zu leben und zu sterben! –
          Er ist nur nicht bereit, für Polen zu arbeiten!”
          Dazu gehört das Urteil des größten Sohnes unseres Volkes:
          “Die unterste Führung machte verzweifelte Anstrengungen; die mittlere Führung war zu wenig intelligent, die oberste Führung schlecht unter jeder Kritik!
          Die Organisation – war polnisch!”
          Die Freiwilligen der SS-Division “Handschar” hatten nur einen wirklichen Erfolg zu verzeichnen, der aber eigentlich dem Konto der “Leibstandarte” zu zu rechnen ist, die bei dieser einen Schlacht Handschar-Kragenspiegel getragen hat, damit auch die “Handschar” endlich wenigstens einen Erfolg zu verzeichnen hat!
          Und schließlich noch eine Anekdote, die mein alter Freund von der Ostfront erzählt hat, Hubertus Sauvant du Malangreaux aus Sodinehlen/Kreis Gumbinnen, Rittmstr. bzw. Hptm. im Reiter-Rgt. Nr. 1, Insterburg, 1. KD, später 24. PD, die einzige mit Kavallerie-Goldgelb an der schwarzen Panzer-Uniform:
          “Wenn wir zur Erholung aus der Front gezogen wurden, und Ungarn, Rumänen oder – ganz schlimm – Italiener haben übernommen, wußten wir schon, das hält nicht lange vor, und dann müssen wir wieder ran!
          Aber wenn die Bayern kamen, dann waren wir wirklich sicher, konnten uns gut erholen und mit frischer Kraft wieder in die Stellung einrücken!
          Die Bayern waren über jeden Zweifel erhaben!
          Sie hatten nur einen einzigen Nachteil:
          Man verstand sie einfach nicht!”

          Adolph Bermpohl

    4. 3.4

      Adolph Bermpohl

      Ihr könnt sicher sein, daß die “Stützpunkte der RD”, die namentlich bekannt sind, niemals wirkliche Stützpunkte der RD gewesen sind!
      Überall trifft man auf Leute, die behaupten, darüber irgend etwas zu wissen, “aus zuverlässiger Quelle”, wie es dann gern so geheimnisvoll heißt, aber das sind alles irgendwelche Kleingeister, die sich auf diese Weise wichtig machen wollen, damit man sie jaaa nicht übersieht!
      Ich halte ausnahmslos alle, die mit solch einem “Wissen” aufwarten, für Hochstapler!
      Die schlimmsten unter ihnen sind die, die behaupten, sie hätten persönlichen Kontakt zu den RD – also von Angesicht zu Angesicht!
      Dabei bezweifle ich nicht, daß es tatsächlich echte Kontaktleute gibt!
      ABER:
      Wer weiß, redet nicht! – Wer redet, weiß nicht!

      Adolph

      Reply
      1. 3.4.1

        Maria Lourdes

        Wer weiß, redet nicht! – Wer redet, weiß nicht!

        Adolph – dem gibts absolut nichts mehr hinzuzufügen – schön Dich hierzuhaben, ich bedanke mich!

        Schönen Abend noch – Maria!

        Reply
        1. 3.4.1.1

          Adolph Bermpohl

          Dieser hier ist einer der seriösesten, völkischen Blogs überhaupt, wenn nicht der seriöseste, und es ist mir eine Ehre, dabei sein zu dürfen!
          Der Dank dafür gebührt Dir, Maria!

          Heil und Segen!

          Adolph

      2. 3.4.2

        Anti-Illuminat_999

        Neuschwabenland könnte schonmal einer gewesen sein. Nur wurde auch der Stützpunkt geräumt weil man unangreifbar werden wollte. Aber es stimmt schon: Ob Colonia Dignidat oder Tamacurali welche sind ist zu bezweifeln. Letztendlich ist das die Thematik wo das Internet seine Grenzen hat. Vieles ist hier Spekulation. Wobei ich Jan van Hellsing da mehr vertraue als Rainer Feistle. Wenn Bücher tatsächlich verboten werden ist das schon ein gewisses Gütesiegel.

        Reply
        1. 3.4.2.1

          Adolph Bermpohl

          Neuschwabenland ist natürlich die große Ausnahme zu dem oben von mir Gesagten!
          Das Gebiet ist namentlich bekannt und der erste Stützpunkt!
          Es war jedoch immer nur Wehrstützpunkt, mit Sicherheit niemals Siedlungsstützpunkt!
          Daß man den aufgegeben habe, ist auch so ein Gerücht!
          Ich traue dem nicht!
          Die Verbindung in und durch die Innenerde – wenn es diese denn wirklich gibt – ist viel zu wichtig, als daß man sie überhaupt aufgeben könnte!
          Wenn es sie nicht gibt, ist allein schon der Schutz der eisfreien Zone(n) ein Gebot des Verantwortungsbewußtseins als Entdecker!
          Mit dem Bücherverbot hast Du natürlich grundsätzlich Recht.
          Aber ein schlechter Ruf – in diesem Falle bei der StaSi – ist auch gut fürs Geschäft!
          Reiner Feistle macht zwar auch Geschäfte, aber ihm ist das, was er vorbringt ein persönliches Anliegen, was ihn deutlich von anderen abhebt!
          Jan Udo Holey hingegen geht es in erster Linie ums Geschäft, auch wenn er Wahrheiten bringt.
          Bei ihm muß man – so mein Empfinden – immer damit rechnen, daß er die Wahrheit auch “beugt” und “sich zurechtbiegt”, um sein Geschäft zu beflügeln.

          Adolph Bermpohl

        2. Anti-Illuminat_999

          Ich denke eher das man nur solange in NSL war, bis man einen Ort gefunden hatte der noch sicherer und unangreifbarer ist. An die Basen und Stützpunkte in der Innenerde glaub ich weniger. Da wurde viel erfunden(u.A. Admiral Byrds geheimes Tagebuch). Stützpunkte auf andere Planeten halte ich da für wahrscheinlicher. Ich denke, dass man mit der ersten außerirdischen existierenden überlebensfähigen Infrastruktur(z.B. auf den Mond) ALLE Erdbasen geräumt hatte. Das beste Indiz dafür ist das man bis heute keine richtigen Bilder von Oberflächen anderer Planeten hat. Sämtliche Aufnahmen auf Mond und Mars stellten sich ja als Fälschung heraus. Oder die Aufklärungsfahrzeuge verschwanden. Die Menschheit ist heutzutage offiziell mehr den je davon entfernt auf andere Planeten zu reisen oder nur zu besichtigen als es jemals was. Es gab mal eine Zeit wo das noch anders war.

          Ist jetzt nur so frei gedacht, aber um die Erdbasen und die UFOsichtngen ist es in den letzten Jahren sehr ruhig geworden. Dafür vermehrten sich sog. “Blitzeinschläge”.

        3. Adolph Bermpohl

          Die Regelstreifen, die geradewegs von Nord nach Süd fliegen und umgekehrt, gibt es noch immer, demnach wohl auch die Sonderstreifen, die an keine feste Route gebunden sind, auch wenn ich selbst seit einiger Zeit keine gesehen habe.
          Das es feste Stützpunkte auf Mond und Mars gibt, ist für mich eine Selbstverständlichkeit.
          Aber ich unterstelle, daß die von hauptsächlich wehrmäßiger Bedeutung sind und nur in diesem Rahmen auch als Siedlungsorte dienen.
          Die von Dir angesprochene Aufgabe der Stützpunkte in Südamerika halte ich jedoch für ausgeschlossen, weil man sich dadurch nicht nur der unabhängigen Selbstversorgung entkleiden würde, sondern obendrein auch noch erpreßbar wäre selbst, wenn die Erpresser gar nicht wissen, wen sie da erpressen.
          Gerade die außerirdischen Stützpunkte machen die unabhängige Selbstversorgung zwingend erforderlich!
          Wenn man allein von rd. 100’000 RD ausgeht, ist es anders kaum möglich, sich unabhängig zu versorgen, denn man kann nicht mal eben auf einem Großmarkt die Lebensmittel für 100’000 Leute bestellen, die dann plötzlich im Nichts verschwinden!
          Das würde früher oder später Leute auf den Plan rufen, mit denen man allein schon wegen der Geheimhaltung lieber nichts zu tun hat!
          Sollten inzwischen schon Verbündete von unserer Heimatwelt hier eingetroffen sein und Verbündete von denen, die “Gelben”, was ich für wahrscheinlich halte, wäre die Zahl der zu Versorgenden noch erheblich größer!

          Adolph Bermpohl

        4. Anti-Illuminat_999

          ich glaub das Versorgungssystem ist längst aufgebaut. Da mach ich mir am Wenigsten den Kopf. Das Problem an irdischen Stützpunkten ist das man dadurch leichter angreifbar ist(u.A. durch Bestrahlung von HAARP). Das was auf der Erde jetzt noch sein soll hat eher was mit Botschaftertätigkeiten zu tun um in Kontakt mit anderen Regierungen zu treten. Mehr nicht.

          Wenn man aber ehrlich ich, weisst weder du noch ich über die genauen Tätigkeiten. Ich selber lese grad Geheimgesellschaften Teil 1. In einem Kapitel wird von einer geplanten atomaren Zerstörung eine amerikanischen Großstadt der dann den 3. WK auslösen soll und dies den Arabern in die Schuhe zu schieben. Das Buch ist ja VOR dem 11. September 2001 erschienen. Der Begriff “Ground Zero” bedeutet ja ursprünglich den Punkt unter dem eine A-Bombe gezündet wird. Nun gibt es noch das Phänomen von “The Ball” welches ja bei in Zeitlupe noch festgehalten wurde.

          Folgende Theorie: Kann es denn nicht sein das hier die RD etwas schlimmeres verhindern wollten und das hier TATSÄCHLICH eine Flugscheibe der RD in einem Video gefilmt wurde. So sah es halt NUR so aus als hätte man die Türme planmäßig gesprengt.

    5. 3.5

      Adolph Bermpohl

      “Diplomatischen Verkehr” der RD mit anderen Regierungen halte ich für Unsinn!
      Wir haben es hier mit dem Weltfeind zu tun, dem Weltvernichter, mit dem gibt es keinen “diplomatischen Verkehr”!
      Legenden dieser Art kursieren seit Jahrzehnten und entbehren jeden Sinnes!
      Auch verhindern die RD gegenwärtig überhaupt rein gar nichts!
      Das $y$t€m schaltet und waltet nach Belieben!
      Wenn es mal einen flächendeckenden Stromausfall gibt, können die RD dahinterstecken, was man bei dem gänzlich überalterten Stromnetz der U$A jedoch nicht unbedingt der Fall sein muß.
      Daß sie aber nach Belieben jede technische – auch wehrtechnische – Anlage der Alliierten außer Betrieb setzen können, ist bekannt, wird aber in der $y$t€mpresse begreiflicher Weise nicht veröffentlicht.
      Was HAARP angeht, so unterstelle ich, daß, wer in der Lage ist, Raumfahrt großen Stiles zu betreiben, auch in der Lage ist, sich vor diesen Strahlen zu schützen.
      “Ground Zero” bezeichnet im Amerikanischen immer den Ort einer Sprengung. Das ist von ‘atomar’ oder nicht völlig unabhängig.
      Dieser Begriff ist überhaupt nur durch ein Versehen öffentlich verwendet worden. Um die Panne zu beheben, hat man die Wörter fix groß geschrieben und den Begriff so zum Eigennamen werden lassen.
      Die Versorgung der RD ist selbstverständlich schon längst aufgebaut, denn schließlich arbeitet man bereits seit siebzig Jahren verdeckt!
      Aber gerade deshalb muß man unabhängig wirtschaften, weswegen ich davon überzeugt bin, daß die Farmen in Südamerika nach wie vor in Betrieb sind.
      Außerdem ist der Aufwand viel zu groß, für rd. 100’000 Leute Stationen auf Mond und Mars zu bauen – wohl gemerkt verdeckt – und alle – eben so verdeckt – dorthin zu schaffen.
      Die müßten über dies auch noch von der Erde aus versorgt werden.
      Selbst, wenn es auf dem Mars genügend Wasser gäbe, was wir nicht wissen, so wäre der Mond in jedem Falle zur Gänze von Lieferungen von der Erde abhängig.
      Deshalb bin ich nach wie vor der Meinung, daß auf Mond und Mars nur Wehrstützpunkte sind, gegebenen Falles mit den Familien des Personales, aber keine wirklichen Siedlungsstützpunkte.

      Adolph Bermpohl

      Reply
  18. 2

    Kurzer

    Wenn denn der “ehemalige KGB-Offizier” Putin ein Aufrechter wäre, dann wär das wirklich richtig gut.

    Ja, wenn.

    Reply
    1. 2.1

      Kurzer

      Noch läßt Rothschild die Puppen tanzen. Allerdings brennt nicht nur der Vorhang, nein die ganze Bühne.
      Und irgend jemand hat den Feuerlöscher versteckt.

      “…aber das letzte Bataillon wird ein deutsches sein.”

      https://lupocattivoblog.com/2014/06/11/deutschland-besetzt-wieso-befreit-wodurch/

      Reply
    2. 2.2

      Maria Lourdes

      Danke “Kurzer” zu Putin kommt demnächst was, da hat der Götz v. B. mal wieder eine Spur gelegt…da habe ich meine Schnüffelnase tief reingesteckt, doch zunächst…

      Es spricht der Führer 1. September 1939
      “…Ich bin glücklich, Ihnen nun von dieser Stelle aus ein Ereignis mitteilen zu können. Sie wissen, daß Rußland und Deutschland von zwei verschiedenen Doktrinen regiert werden. Es war nur eine Frage, die geklärt werden mußte: Deutschland hat nicht die Absicht, seine Doktrin zu exportieren. Im Augenblick, in dem Sowjetrußland seine Doktrin nicht nach Deutschland zu exportieren, gedenkt, sehe ich keine Veranlassung mehr, daß wir auch nur noch einmal gegeneinander Stellung nehmen sollen!
      (Stürmischer Beifall.)
      …Wir sind uns beide darüber klar: Jeder Kampf unserer Völker gegeneinander würde nur anderen einen Nutzen abwerfen.
      (Lebhafte Zurufe: Sehr richtig!)
      …Daher haben wir uns entschlossen, einen Pakt abzuschließen, der zwischen uns beiden für alle Zukunft jede Gewaltanwendung ausschließt,
      (Bravo! und Händeklatschen.)

      Mehr zu diesem Thema erhält der Leser/in hier…Seit 5 Uhr 45 wird jetzt zurückgeschossen!
      https://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen/

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen