Related Articles

58 Comments

  1. Pingback: Vergewaltigungszahlen explodieren, nur darf darüber nichts an die Presse! | reichsdeutschelade

  2. Pingback: Patriarch Kyrill in Diwejewo: Orthodoxe Versöhnung statt Krieg « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  3. Pingback: Ukraine: MH17 und Omerta – Kronzeuge packt über “libysche” Sniper aus « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  4. Pingback: John McCain – Der Held von Vietnam spielt ein doppeltes Spiel! | Maria Lourdes Blog

  5. Pingback: Wer ist hier der „Terrorist“? « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  6. Pingback: Nach Boeing-Absturz: der Nachhall der Tragödie lässt nicht nach « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  7. Pingback: Die Oligarchen, der Raub und die Totschläger « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  8. Pingback: RAND Corporation plant Vorgehensweise des ukrainischen Präsidenten! | www.pelp.ch

  9. 10

    GvB

    Die “ehrenwerten Applebaums” und die Connections..und Polit-Theater..

    Putinismus und Applebaum-inismus..

    “Eine “amerikanische”…Lady namens Anne Applebaums” …
    Putinism
    und ihr Vortrag in der American Academy in Berlin
    Washington Post Columnistin Anne Applebaum spricht über Putin
    und einem politischen (amerikanischen!) Ausblick über die VSA versus Russland
    Aber schau mal da: Applebaum und ihre Verbindungen …
    z.B. das Judäo-Museum in Moskau…Project Architect ist…Ralph Applebaum
    des “Museums der Toleranz”…
    Ralph Appelbaum Aossciates (New York, London, Peking) – See more at:

    http://de.blouinartinfo.com/news/story/799688/humboldt-forum-ralph-applebaum-associates-und-malsyteufel
    http://www.raany.com/ (Appelbaum Associates)

    Museum ..gesponsert vom Lev A. Leviev, dem “russischen” Blut-Diamantenkönig,
    Lew Lewiew ist praktizierender orthodoxer Jude und spendet der Chabad-Organisation mindestens 30 Mio…
    Lewiew ist Präsident der Federation of Jewish Communities of the CIS (FJC), einer Dachorganisation jüdischer Gemeinden in Russland
    http://de.wikipedia.org/wiki/Lew_Awnerowitsch_Lewiew
    und..
    Rabbi+Chabbad-Lubowitscher:Berel Lazar, er gilt als ein enger Vertrauter Putins.

    und hier die “polnische” Madame Sokorski-Anne Applebaum..
    als Frau des “polnischen Aussenministers”..Radek Sikorski
    http://www.newsweek.pl/para-excellence,54811,1,1.html

    Reply
  10. 9

    Falke

    @Alle

    Passend zum heutigen Datum die Rede des Reichskanzlers “Appell an die Nation”

    kopiert von Deutscher Freiheitskampf

    Adolf Hitlers Rede am 15. Juli 1932 – „Appell an die Nation“

    ..Adolf_Hitler_-_Der_Führer_des_deutschen_Volkes

    .
    Die große Zeit der Entscheidung ist nunmehr gekommen. Über 13 Jahre hat das Schicksal den heutigen Machthabern zu ihrer Erprobung und Bewährung zugemessen. Das schärfste Urteil sprechen sie sich aber, indem sie durch die Art ihrer heutigen Propaganda das Versagen ihrer Leistungen selbst bekennen.

    Sie wollten einst Deutschland für die Zukunft besser regieren als in der Vergangenheit und können als Ergebnis ihrer Regierungskunst in Wirklichkeit nur feststellen, daß Deutschland und das deutsche Volk noch immer leben. Sie haben in den Novembertagen ‘18 feierlich versprochen unser Volk, und insbesonderes den deutschen Arbeiter, einer besseren wirtschaftlichen Zukunft entgegen zu führen. Sie können heute, nachdem sie nahezu 14 Jahre Zeit zur Erfüllung ihres Versprechens hatten, nicht einen einzigen deutschen Berufsstand als Zeugen für die Güte ihres Tuns anführen. Der deutsche Bauer verelendet, der Mittelstand ruiniert, die sozialen Hoffnungen vieler Millionen Menschen vernichtet, ein Drittel aller im Erwerbsleben stehenden deutschen Männer und Frauen ohne Arbeit und damit ohne Verdienst, das Reich, die Kommunen und die Länder überschuldet, sämtliche Finanzen in Unordnung und alle Kassen leer. Was hätten sie überhaupt noch mehr zerstören können? Das schlimmste aber ist die Vernichtung des Vertrauens in unserem Volk, die Beseitigung aller Hoffnungen und aller Zuversicht. In 13 Jahren ist es ihnen nicht gelungen, die in unserem Volk schlummernden Kräfte irgendwie zu mobilisieren. Im Gegenteil. In ihrer Angst vor dem Erwachen der Nation, haben sie die Menschen gegeneinander ausgespielt, die Stadt gegen das Land, den Angestellten gegen den Beamten, den Handarbeiter gegen den Arbeiter der Stirne, den Bayern gegen den Preußen, den Katholiken gegen den Protestanten uns so fort und umgekehrt.

    Der Aktivismus unserer Rasse wurde nur im Inneren verbraucht, nach außen aber blieben Phantasien übrig, phantastische Hoffnungen auf Kulturgewissen, Völkerrecht, Weltgewissen, Botschafterkonferenzen, Völkerbund, Zweite Internationale, Dritte Internationale, proletarische Solidarität und so weiter, und die Welt hat uns dementsprechend behandelt. So ist Deutschland langsam verfallen und nur ein Wahnsinniger kann hoffen, daß die Kräfte, die erst den Verfall herbeiführten, nunmehr die Wiederauferstehung bringen könnten. Wenn die bisherigen Parteien Deutschland ernstlich retten möchten, warum haben sie es dann nicht schon bisher getan? Haben sie aber Deutschland retten wollen, weshalb ist es unterblieben? Haben die Männer dieser Parteien es ehrlich beabsichtigt, dann müßten ihre Programme schlecht gewesen sein. Waren aber ihre Programme richtig, dann können sie selbst es nicht aufrichtig gewollt haben oder sie waren zu unwissend oder zu schwach.

    Nun, nach 13 Jahren, da sie alles in Deutschland vernichteten, ist endlich die Zeit ihrer eigenen Beseitigung gekommen. Ob die heutigen parlamentarischen Parteien leben, ist nicht wichtig, aber notwendig ist es, daß verhindert wird, daß die deutsche Nation vollkommen zugrundegeht. Die Überwindung dieser Parteien aber ist deshalb Pflicht, weil sie, um selbst zu leben, die Nation immer wieder zerreißen müssen. Jahrelang haben sie dem deutschen Arbeiter eingeredet, daß er allein sich retten könnte.

    Jahrelang dem Bauer vorgemacht, daß nur seine Organisation ihm helfen würde. Der Mittelstand sollte durch Mittelstandsparteien und die Wirtschaft durch Wirtschaftsparteien dem Verderben entrissen werden. Der Katholik mußte seine Zuflucht beim Zentrum nehmen und der Protestant beim Christlich-Sozialen Volksdienst. Ja am Ende erhielten die Hausbesitzer ihre eigene politische Vertretung, genauso wie die Mieter, die Angestellten und die Beamten. Diese Versuche aber, die Nation in Klassen, Stände, Berufe und Konfessionen zu zerlegen und bruckstückweise dem wirtschaftlichen Glück der Zukunft entgegenzuführen, sind heute endgültig gescheitert.

    Am Tage der Begründung unserer Nationalsozialistischen Bewegung beherrschte uns schon die Überzeugung, daß das Schicksal des deutschen Menschen unzertrennlich verbunden ist mit dem Schicksal der gesamten Nation. Wenn Deutschland verfällt, wird nicht der Arbeiter in sozialem Glück gedeihen und genauso wenig der Unternehmer. Und nicht der Bauer wird sich dann retten und nicht der Mittelstand. Nein, der Ruin des Reiches, der Verfall der Nation, ist der Ruin und der Verfall aller. Auch keine Konfession und kein einzelner deutscher Stamm wird sich dem allgemeinen Los entziehen können.

    Am Tage der Begründung der nationalsozialistischen Bewegung waren wir uns längst darüber klar, daß nicht das Proletariat der Sieger über das Bürgertum sein wird und nicht das Bürgertum der Sieger über das Proletariat, sondern daß dann die internationale Hochfinanz am Ende ausschließlicher Sieger über beide werden muß. Und so ist das gekommen! In der Erkenntnis dieses Verfalls habe ich vor 13 Jahren mit einer Handvoll Menschen eine neue Bewegung gebildet, die schon in ihrer Bezeichnung eine Proklamation der neuen Volksgemeinschaft sein soll. Es gibt keinen Sozialismus, der nicht die Kraft des Geistes zu seiner Verfügung hat, kein soziales Glück, das nicht durch die Kraft einer Nation beschützt wird, ja seine Voraussetzung erhält. Und es gibt aber auch keine Nation und damit keinen Nationalismus, wenn zur Millionenarmee der geistigen Arbeiter die Millionenarmee der Arbeiter der Faust, die Millionenarmee des Bauern stößt.

    Solange der Nationalismus und der Sozialismus als getrennte Ideen marschieren, werden sie von ihrem vereinten Gegner geschlagen. Am Tage, an dem sich die beiden Ideen in einer einzigen verschmelzen, sind sie unbesiegbar! Und wer will bestreiten, daß in einer Zeit, da in Deutschland alles zerbricht und verkommt, da in der Wirtschaft und im politischen Leben alles in Stillstand gerät oder überhaupt sein Ende findet, eine einzige Organisation einen unerhörten und wundervollen Aufschwung nahm? Mit 7 Mann habe ich vor 13 Jahren dieses Werk der deutschen Einigung begonnen und heute stehen in unseren Reihen über 13 Millionen! Aber nicht die Zahl ist es, die entscheidet, sondern ihr innerer Wert!

    13 Millionen Menschen aller Berufe und Stände, 13 Millionen Arbeiter, Bauern und Intellektuelle, 13 Millionen Katholiken und Protestanten, Angehörige aller deutschen Länder und Stämme – haben einen unzertrennlichen Bund gebildet. Und 13 Millionen haben erkannt, daß die Zukunft aller nur im gemeinsamen Kampf und im gemeinsamen Erfolge aller liegt.

    Millionen Bauern haben nun eingesehen, daß es nicht wichtig ist, daß sie selbst die Notwendigkeit ihrer Existenz begreifen, sondern daß es nötig ist, die anderen Lebens- und Berufsstände über den deutschen Bauern aufzuklären und für ihn zu gewinnen.

    Und Millionen Arbeiter haben genauso heute erkannt, daß trotz aller Theorien ihre Zukunft nicht in irgendeiner Internationale liegt, sondern in der Erkenntnis ihrer übrigen Volksgenossen, daß es ohne deutschen Bauern und deutschen Arbeiter keine deutsche Kraft gibt.

    Und ebenso haben Millionen an bürgerlichen Intellektuellen einsehen gelernt, wie belanglos ihre eigene Einbildung ist, wenn nicht die Millionenmassen des übrigen Volkes die Wichtigkeit der deutschen Intelligenz endlich begreifen.

    Vor 13 Jahren wurden wir Nationalsozialisten verspottet und verhöhnt, heute ist unseren Gegnern das Lachen vergangen! Eine gläubige Gemeinschaft von Menschen ist erstanden, die langsam die Vorurteile des Klassenwahnsinns und des Standesdünkels überwinden wird. Eine gläubige Gemeinschaft von Menschen, die entschlossen ist, den Kampf für ihre Haltung und ihre Rasse aufzunehmen, nicht weil es sich um Bayern oder Preußen, Württemberg oder Sachsen, Katholiken oder Protestanten, Arbeiter oder Beamte, Bürger oder Angestellte und so weiter handelt, sondern weil sie alle Deutsche sind. Mit diesem Gefühl der unzertrennlichen Verbundenheit ist die gegenseitige Achtung gewachsen. Aus der Achtung aber kam das Verständnis, nach dem Verständnis die gewaltige Kraft, die uns alle bewegt.

    Wir Nationalsozialisten marschieren daher auch in jede Wahl hinein, mit dem einzigen Bekenntnis, am nächsten Tage die Arbeit wieder erneut aufzunehmen für die innere Reorganisation unseres Volkskörpers. Denn nicht um Mandate oder Ministerstühle kämpfen wir, sondern um den deutschen Menschen, den wir wieder zusammenfügen wollen und werden, zu einer unzertrennlichen Schicksalsgemeinschaft.

    Der Allmächtige, der es bisher gestattete, daß wir in 13 Jahren von sieben Mann zu 13 Millionen wurden, wird es weiter gestatten, daß aus den 13 Millionen dereinst ein deutsches Volk wird. An dieses Volk aber glauben wir, für dieses Volk kämpfen wir und für dieses Volk sind wir wenn nötig bereit, so wie die Tausende der Kameraden vor uns, uns einzusetzen mit Leibe und mit Seele. Wenn die Nation ihre Pflicht erfüllt, muß dann einst ein Tag erstehen, der uns wiedergibt ein Reich der Ehre und Freiheit, Arbeit und Brot!

    .
    Quelle: Adolf Hitler: Reden und Proklamationen, 1932-1945: Triumph. Halbbd. 1. 1932-1934. Löwit, 1973, Seiten 115-117

    Gruß Falke

    Reply
    1. 9.1

      Falke

      Nachtrag die dargestellten Parallelenzur heutigen Situation sind beklemmend !!

      Reply
    2. 9.2

      Skeptiker

      @Falke

      Wie immer passend auch diese Rede, da geht es ja auch um den Bauer usw.

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 9.2.1

        Falke

        @Skeptiker

        Richtig das passt. Danke für diesen Zusatz.

        Gruß Falke

        Reply
        1. 9.2.1.1

          Falke

          Ähh wie man sieht der Führer konnte auch richtig zu packen anders wie die Pappnasen heute die brechen sich bald einen ab wenn die mal die Schaufel in die Hand nehmen. 🙂

        2. Skeptiker

          @Falke

          Zumindest symbolisch, ich finde so ein kreativer und visionärer Mensch, wie Adolf es war, hätte seine Talente als Bauarbeiter bestimmt nicht verwirklichen können.

          (Oder er wäre auf ein Tunnel zu Neuschwabenland gestoßen)

          =>
          Ich bin froh das er sich entschloss, Politiker zu werden. (Also Deutscher Politiker), nicht wie das Grödel, was wir jeden Tag sehen müssen.
          ===================================

          Hier noch ein lobenswerter Kommentar:

          Dieser hier verfasste Text ist so gut von der logischen Argumentation her, die sich an Tatsachen orientiert, dass man ihn hier mal veröffentlichen sollte.

          Die Antwort auf die Frage des Verfassers, warum ein Erstarken Deutschlands ab 1933 wieder zugelassen wurde von den Siegermächten, da man ja das Land ab 1919 am Boden hatte, könnte lauten :

          Das ganze Ding gegen Deutschland war noch größer geplant von vornherein und rennt schon viel länger und ist auch auf einen größeren Zeitraum angelegt von Effekt und Endergebnis her.

          Man brauchte eine neue Antithese auch gegen Russland – auch Russlands Schicksal hängt davon ab –
          man wollte den schon geplanten Weltkrieg II (Albert Pike – Brief). Also musste Deutschland wieder erstarken, um auch die Russen in den geschichtlichen Abgrund zu stoßen – beide sollen sich ja nach wie vor gegenseitig vernichten in immer neuen Anläufen.

          Hier alles:
          https://lupocattivoblog.com/2014/07/10/der-verlust-der-vaterlichkeit-oder-das-ende-der-finsternis/#comment-162852

          Gruß Skeptiker

        3. Falke

          @Skeptiker

          –Ich bin froh das er sich entschloss, Politiker zu werden.-

          Da hast Du vollkommen recht wenn es ihn nicht gegeben hätte währen Stalins mordende Horden bis zum Atlantik durch gedrungen nicht aus zudenken was dann in Europa los gewesen währe und wo wir heute stünden.

          Gruß Falke

    3. 9.3

      nordlicht

      @Falke
      Volltreffer – Danke!
      Diese Rede ist hochaktuell.
      Mein Eindruck zur heutigen Befindlichkeit der verkrüppelten deutschen Seele ist, dass, wenn der Name Hitler und der Begriff Nationalsozialismus in dem Text nicht enthalten wäre, die Mehrheit unseres Volkes (inclusive einer großen Zahl von “Zugewanderten”) geradezu frenetisch applaudieren würde.
      Unser aller Kunst wird darin bestehen, mit den Inhalten dieser Rede das Selbstvertrauen der Volksfamilie zu kräftigen, den Verweis auf den Urheber der Rede jedoch in kleinen Dosierungen zu verabreichen, je nach Gesprächspartner.

      Reply
      1. 9.3.1

        ohnweg

        @Nordlicht
        Eine wirklich treffene Idee. Da gibt es ja auch noch viele andere Reden von Hitler die berühren und voll in das Schwarze treffen.

        Reply
    4. 9.4

      Dr.No

      “Eine gläubige Gemeinschaft von Menschen, die entschlossen ist, den Kampf für ihre Haltung und ihre Rasse aufzunehmen, nicht weil es sich um Bayern oder Preußen, Württemberg oder Sachsen, Katholiken oder Protestanten, Arbeiter oder Beamte, Bürger oder Angestellte und so weiter handelt, sondern weil sie alle Deutsche sind. Mit diesem Gefühl der unzertrennlichen Verbundenheit ist die gegenseitige Achtung gewachsen. Aus der Achtung aber kam das Verständnis, nach dem Verständnis die gewaltige Kraft, die uns alle bewegt.”

      Das sollte sich jeder Deutsche hinter die Ohren schreiben. Auch wenn diese Verbundenheit zur Zeit unter den Lügen begraben scheint, die wir uns gegenseitig vorwerfen und die dennoch nicht unserer Natur entsprechen. Diese Lügen werden permanent von außen an uns herangetragen und wir nehmen sie an, weil wir unsicher und ziellos sind.
      Wenn wir diese Abhängigkeit voneinander wieder erkennen, allein weil wir nun mal alle unabänderlich miteinander verbunde Deutsche sind, dann werden die Volksschädlinge, die uns direkt vor der Nase herumtanzen mit ihrer überheblichen Arroganz, nicht einen Stich mehr machen können.

      Reply
      1. 9.4.1

        Skeptiker

        @Dr.No

        Du als alter Skeptiker, wie interpretierst Du das?

        Rauskopiert!
        ===============================================================
        Annette S. – gefunden bei: Silke van Tonder und Maximilian Hinterleitner

        Na bis hierher durch gelesen? Glückwunsch!

        Und nein ich verlange nicht, das Du nun alles glaubst. Hast Du aber Zweifel, dann prüfe selbst nach. Beschäftige Dich mit dem Thema und sorge so wie ich dafür, dass endlich die Wahrheit auf den Tisch kommt.

        Dass die Lügner Ihrer Lügen überführt werden und um sie von ihrem selbst erschaffenen Thron zu stürzen.

        Liebe Grüße aus Uruguay

        Uru Guru

        =============================================================
        Hier die Quelle:

        http://www.aus-wandern.de/schluss-mit-euren-luegen-ueber-adolf-hitler

        Gruß Skeptiker

        P.S. Aber um das richtig zu verstehen, musste ich echt ein bisschen nachdenken.

        Reply
      2. 9.4.2

        Falke

        @Dr.No

        Genau so ist es wenn es die Masse doch endlich mal schnallen würde.

        Gruß Falke

        Reply
  11. 8

    goetzvonberlichingen

    Ostukraine: Raketenangriff mit Toten

    ..und so berichtet Euronews:
    Dutzende Tote bei Angriffen der Aufständischen in der Ostukraine

    Reply
  12. 7

    goetzvonberlichingen

    Desinfo von der “Süddeutschen Zeitung” und NATO:

    Ukrainisches Militärflugzeug über Ostukraine abgeschossen

    Im Osten der Ukraine ist ein Militärflugzeug abgeschossen worden. Die beiden Besatzungsmitglieder an Bord der Antonow An-26 hätten sich per Schleudersitz retten können, sagte >>”Verteidigungsminister” Waleri Geletej <<>>>indirekt(?)<<>>wahrscheinlich<<>>Russische Offiziere(?)<<<>russischen Armee(?)<<>sei<>Rebellen<<>>kann nicht unmittelbar überprüft werden(?)<<<>>”Regierung”(???)<<< teilte mit, ihre Streitkräfte hätten 1000 Separatisten getötet. Die Rebellen sagten demgegenüber, sie hätten keine großen Verluste erlitten.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/kaempfe-in-der-ostukraine-russland-verstaerkt-truppen-im-grenzgebiet-1.2046044

    Reply
  13. 6

    ALTRUIST

    NEURUSSLAND HAT MEHRSPRACHIGE iNTERNETPRAESENS

    http://novorossia-onlain.info/de/300-ukraina-v-boyu-soldaty/#more-569

    damit kommen auch andere Bilder in die westeuropaeischen Wohnzimmer :

    Nach Attacken der Volkswehren auf den Donezker Flughafen, desertierten etwa 300 der dort stationierten ukrainischen Soldaten.

    Der Kommandierende der Volkswehr, Igor Strelkow, informierte in einem Briefing, dass viele Soldaten der ukrainischen Armee nicht mehr auf dem Gebiet des Donezker Flughafens bleiben wollen. „Wir setzen den Beschuss des Flughafens fort, er ist faktisch blockiert. Nach unseren Attacken desertierten etwa 300 Menschen aus dem Flughafen“, erklärte Strelkow. Jetzt sind dort 500 – 600 Soldaten der ukrainischen Armee verblieben und einige Dutzend Einheiten an Militärtechnik. In dieser Nacht vernichteten die Volkswehren einen Hinterhalt von drei Personen an den Zugängen zum Flughafen. Ihre Waffen wurden als Trophäen mitgenommen. Im Stab der Volkswehr wurde die Erklärung des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine über tausende getötete Mitglieder der Volkswehr in den letzten Tagen widerlegt. „Wenn die Sprecher der ATO unsere Verluste früher hundertfach aufbauschten, so geht die Rechnung jetzt auf das Tausendfache. Scheinbar gibt es keine wirklichen Erfolge, so müssen sie ausgedacht werden. Tatsächlich haben wir einen Kämpfer des Bataillons „Wostok“ während des Beschusses des Hügels Saur-Mogila und des Dorfes Stepanowka verloren“, wird im Stab der Volkswehr kommentiert. „Die ukrainische Seite vernichtete ungefähr doppelt so viele Mitglieder der Volkswehr als es tatsächlich gibt“, merkte Strelkow an.

    RIA Novosti vom 12.07.2014 und die Site des Journals „Neue serbische politische Gedanken (nspm.rs) bestätigen, dass ukrainische Soldaten, etwa 300 Menschen, desertierten. „Stimme Sewastopols“ (voicesevas.ru) erklärt ebenfalls das Desertieren ukrainischer Soldaten und erhöht ihre Anzahl sogar auf 500 Menschen.

    Andrey Lysenko, der Pressesekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine (SNBO) wiederlegte nach einer Mitteilung von RIA Novosti, die Mitteilung, in der über die Flucht der Soldaten gesprochen wird. „Diese Information entspricht nicht der Realität“, sagte A. Lysenko.

    Die ukrainische Armee versucht, Donezk und Lugansk einzukreisen, und attackiert Kräfte Noworossijas, die aus Slawjansk und Kramatorsk dorthin gekommen sind. Kiew hofft, dass die vollkommene Vernichtung der beiden Städte die Kämpfer der Selbstverteidigung zur Aufgabe bringt. Offensichtlich haben die Milizen den Willen in Donezk zu kämpfen, der ein Wendepunkt im Ausgang des Bürgerkrieges mit Kiew ist. (RIA Novosit, 12.07.2014). Alexander Borodai, der Premierminister der selbsternannten Donezker Volksrepublik informiert, dass mehr als 70 Tausend der 900 Tausend Menschen die Stadt verlassen haben. (Franzia 24)

    Quelle: http://www.ukraina.ru/news/20140712/1009805441.html

    Reply
  14. 5

    StillerMitleser

    Russland könnte über die Ostukraine eine Flugverbotszone vorschlagen oder ausrufen.
    Wenn die Amis das über andere Länder diktiert haben, warum nicht diesmal Ru?
    Viele Russen aus der Ostukraine sind schon nach Russland geflüchtet.
    Selbst wenn die West-Jewkraine eine Zeit lang den Osten dominieren kann, werden sie damit nicht glücklich werden.
    Die Zeit arbeitet für Putin.
    Die Lügen des jüdisch kontrollierten Westens werden auffliegen.

    Reply
    1. 5.1

      ALTRUIST

      Der adlige Pole Zbigniew Brzezinski irrt in seiner Einschaetzung.Die russischen Politologen sind ihm in ihrer Analyse voraus. .

      Die Russen werden sich hueten , den Koeder Ukraine zu schlucken .
      Die wirtschaftliche und soziale Situation in der Ukraine ist mehr als katastrophal. Sie ist ein inneres Pulverfass !

      Der finanzielle Bedarf fuer eine Hilfe zur Selbsthilfe scheint grenzenlos zu sein, So wird die Ukraine viele Jahre beduerfen, um wieder auf eigene Beine stehen zu koennen.

      Wenn auch die Ukrainier 72 Prozent der Bevoelkerung darstellen, so sind die Anteile der Russen, Weissrussen, Slowaken, Ungarn, Rumaenen, Bulgaren, Armenier, Juden , Polen nicht zu unterschaetzen, Dieser Bevoelkerungsanteile sind im Ergebnis der Genzziehungen nach dem 1, und 2. Weltkrieg entstanden . Das zeigt auch, das Grenziehungen nach all den Kriegen schwelende Probleme mit Braenden in die Zukunft verlagert haben.

      Die meisten scheinen eine schnelle Verbesserung ihrer Lebenssituation durch die Assoziierung mit der EU erwarten, die aber kaum und schon gar nicht schnell eintreten wird. Die EU hat groessenwahnsinnig vorschnell gehandelt und sich vor den Karren der Finanzelite spannen lassen.

      Die Ukraine ist ein internes Pulverfass und die Probleme werden sich noch weiter verschaerfen. Wer durch offenen Mord und Krieg im Osten Hass erzeugt, wird auf Jahre keine Ruhe finden. Zum anderen werden die Ukrainier schnell herausfinden, das sich ihre sozialen Situation nicht bessern eher noch verschlechtern wird.

      Das alles zu klaeren liegt in Verantwortung derjenigen, die verantwortlich diese fuer die Ukrainier leidvolle Situation erzeugt und herauf beschworen haben. Sie alle zeigen mit erhobenem Zeigefinger auf Putin, doch die Verantwortung liegt eindeutig bei ihnen. Das wird ihnen Kraft und Kapital kosten ueber einen laengeren Zeitraum, wenn die Ukrainier nicht selbst aufstehen und ueber ihr Schicksal selbst entscheiden werden.

      Putin wird sich hueten, fuer sie das heisse Eisen aus dem Feuer zu holen. Die Sicherung der Grenzen Russland steht dabei auf einem anderen Papier.

      DIE UKRAINIE GEHOERT ZUR ZEIT NIEMANDEM NOCH NICHT EIN MAL DEN UKRAINIERN SELBST,

      Reply
      1. 5.1.1

        goetzvonberlichingen

        Die involvierten anderen Volksgruppen sind ein Argument um zu sagen : Vorsicht! Keine weitere Einmischung von wem auch immer. Denn die Anrainerländer wie z.B.Polen warten nur darauf in alte Denkmuster und Raffgier zu verfallen, und sich vom geschwächten “Kuchen Ukraine” ein Stück rauszuschneiden!

        Reply
        1. 5.1.1.1

          goetzvonberlichingen

          Ukraine, Westen ..Russland

          Der Westen will Russland in einen Krieg hineinziehen. VSA ist der Antreiber, um von dem eigenen finanziellen Niedergang abzulenken.
          VSA.. der “Grosse Neptun” ist militärisch stark und wirtschaftlich schwach und deshalb gefährlich.
          Der “kleine Neptun”, Grossbritanien stützt die VSA….durch die CoL…
          In der Ukraine wird ein schlimmer “Stellvetreterkrieg” geführt.
          Von den VSA, der EU und alle … gegen Russland..
          Aber hintenherum ist es ein gemeines Spiel von nur “einer Gruppe”.
          Sind Obama und Putin… Puppets on the string….derselben Macht?
          JA!
          Siehe allein schon die kl. Connections der Applebaums, Ralph Applebaum, Anne Sikorsiki-Applebaum,Putins Chabbad-Lubowitscher:Berel Lazar,
          und Putins Lev A. Leviev, dem “russischen”, jüd. Blut-Diamantenkönig,Geldgeber bezügl. des “Museums der Toleranz”…
          Alles jüd. einflussreiche Leute um Putin herum.

        2. ich fühle mich schon von Apfelbäumen umstellt :-)

          Noch ein Jakob Apfelbaum mit seltsamen Verflechtungen

          Appelbaum ist Gründer des Hackerspace „Noisebridge“ aus San Francisco und ist als Fotograf sowei inzwischen journalistisch tätig.
          sowie Entwickler von Tor
          Beim Chaos Communication Congress 2013 forderte er zusammen mit den WikiLeaks-Aktivisten Sarah Harrison und Julian Assange zum Whistleblowing auf..(auch bezügl. Snowden!)
          Ferner wirkte Appelbaum bei der Entstehung des Theaterstücks Assassinate Assange von Angela Richter mit.
          Erhielt er am 16. Mai 2014 den Henri-Nannen-Preis für die beste investigative Leistung im Jahr 2013.
          Einige Tage nach der Verleihung kündigte er unter Verweis auf die nationalsozialistische Vergangenheit Henri Nannens an,
          er werde den Preis von sich weisen u. einschmelzen.
          Appelbaum spendete das Geld an die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten und an das Antifaschistische Pressearchiv und Bildungszentrum Berlin.
          …heute lebt Applebaum im selbstgewähltens Exil in Berlin.
          Namen: Applebaum, Assange, Sarah Harrison, Snowden, Richter…
          http://de.wikipedia.org/wiki/Jacob_Appelbaum

  15. Pingback: Der ukrainische Präsident geht in der Ostukraine nach einem Plan der RAND Corporation vor | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/vita chip

  16. 4

    ALTRUIST

    Wenn man sich die Kraeftekonstellation anschaut, dann sollte sich der Konflikt militaerisch gesehen schon bald erledigt haben. Siehe :

    http://de.ria.ru/infographiken/20140708/268948848.html .

    Was danach bleibt ist eine Ukraine mit enormen sozialen Konflikpotential. Die Industriekapazitaeten in der Ukraine braucht die EU nicht, da eigene Kapazitaeten nicht ausgelastet sind. Die traditionellen Industriewaren , die der Russe gekauft hat, werden in Russland zeitversetzt dort selbst produziert.

    Finanziell gesehen ist die Ukraine ein Fass ohne Boden. Die Erwartungen der Ukrainier an eine Verbesserung ihrer Situation im Zusammenhang mit der EU Assozierung werden nicht aufgehen. Das werden die Ukrainier sehr schnell verstehen.

    So bleibt ueber die Zukunft der Ukrainie vieles offen und die EU hat ein grosses Problem mehr am Hals, haben sie sich doch groessenwahnsinnig vor den Karren der Eliten spannen lassen.

    Wenn der militaerische Konflikt beendet ist, kann keiner mehr mit erhobenem Finger auf Putin verweisen. Aber die inneren Probleme und Konflikte bleiben weiterhin ungeloest.
    Die Ukrane wird lange Zeit nicht zur Ruhe kommen und eines werden die Russen garantiert nicht, dorthin einmarschieren

    Reply
  17. 3

    Rassinier-Fan

    Ich rechne damit, daß eine Variante dieses Drei-Stufen-Planes auch bei uns zum Einsatz käme, falls sich noch relativ gesunde Regionen gegen die Globalisierung und Ausländerflutung erheben würden. Jüngst wurde auf EU-Ebene beschlossen, daß man sich im Krisenfalle gegenseitig mit bewaffneten Einheiten aushilft, d. h. so eine Aktion würde wahrscheinlich mit fremden Söldnertruppen ausgeführt.

    Man sieht natürlich auch die Parallelen zum sog. Korridor im Sommer 1939.

    Die hatten Jahrzehnte Zeit, und das entsprechende Geld, um uns genau zu studieren. Um unsere Toleranzgrenzen auszuloten, unsere Hemmschwellen, unsere Schwächen. Sie führen seit mehr als hundert Jahren einen unsichtbaren Krieg gegen uns ( 33 bis 45 war eine Rebellion gegen diesen Krieg). Es geht nie darum, was die Völker wollen, sondern immer darum, wie jene uns ihren Willen aufzwingen können, und wir sollen glauben, es wäre unserer. Ihre Pläne sind immer von tödlicher Raffinesse, psychologisch und militärisch. Und doch scheiterten sie in Afghanistan, im Irak, in Vietnam gegen einen Widerstand, der nur primitivste Mittel zur Verfügung hatte. Stoff zum Nachdenken.

    Wird Rußland das hinnehmen? Bald wissen wir mehr. Ich rechne auch damit, daß im Zuge einer asymetrischen Kriegführung Ereignisse stattfinden werden, die wir jetzt kaum auf dem Radarschirm haben können.

    Reply
    1. 3.1

      Karl Heinz

      Wenn Putin -nicht- in Kürze eingreift und die Ukraine vom Westen, als Brücke zwischen Europa und Asien, abgetrennt wird, ist das der Tod der Eurasischen Idee und Rußland würde geostrategisch zum Teil Asiens degradiert.

      Sollte sich Putin mit diesem Szenario arrangieren, kann man ihn eindeutig als Teil der NWO identifizieren.

      Fazit:
      Wenn Putin “echt” ist, dann muß er eingreifen bevor der Westen sich militärisch organisert hat.

      Gruß – Karl Heinz

      Reply
      1. 3.1.1

        Rassinier-Fan

        So sehe ich das auch.

        Wobei die Eurasische Idee, die von russischen Beratern immer wieder vorgetragen wird, eben primär den Interessen Rußlands dienen soll, nicht unseren.

        Grüße

        Reply
        1. 3.1.1.1

          Karl Heinz

          Dem stimme ich zu.

      2. 3.1.2

        Dr.No

        Dieser Sichtweise folgend, kann Putin ja nur verlieren. Egal was er macht, er bestätigt sich als Bösewicht.

        Es wäre noch die Frage, wem die meiste Zeit wegläuft wenn Russland zögert.

        Reply
        1. 3.1.2.1

          Karl Heinz

          Ich denke Rußland läuft die Zeit davon, wenn es zögert. Sie haben ja kürzlich bewiesen, daß sie binnen 48 Stunden ganze Armeen kontinental verlegen können. Der Westen dagegen dürfte, nach meiner Einschätzung, nur bedingt abwehrbereit sein. Aber was weiß ich schon.

        2. GvB

          @Karl-Heinz …gerade das, dem Westen in die Falle zu laufen(Brezcinski-Plan!) wäre der grösste Fehler.
          Damals war es noch die Sowjetunion, die in Afghanistan in diese gestellte Falle gelaufen ist und ca.20000 Tote Soldaten und viel Tausend Tote Zivilisten in Afghanistan kostete!
          Die Wende im Krieg brachten damals unter anderem die aus den VSA an die Taliban gelieferten Stinger-Raketen..
          So bitter es für die russisch-stämmigen Ukrainer(im Donez usw.) auch sein mag, aber ein Intervention der regulären russ. Armee wäre ein Sieg für die die VSA …selbst wenn die Kiever-Bande dabei draufginge..

        3. Venceremos

          Wieso haben die Russen mobil gemacht in den letzten zwei Wochen und die Reservisten eingezogen ?
          Das klingt nicht sehr beruhigend und ist sicher Teil eines konkreten Einsatzplans, der von der weiteren Entwicklung in der Ostukraine abhängt.

        4. ALTRUIST

          @Venceremos

          Nur drei Nachrichten, warum der Russe +mobil + ist :

          http://german.ruvr.ru/news/2014_06_26/Russland-plant-Gegenma-nahmen-zur-Verstarkung-des-Nato-Militarpotenzials-6126/

          Wegen US-Gesetzentwurf: Russland versetzt Raketen in Bereitschaft

          In letzter Zeit hatten Kiew, Washington und die Nato Russland häufig vorgeworfen, die Lage in der Ukraine zu destabilisieren. Angesichts dessen ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Gesetz Nr. 2277 verabschiedet wird, enorm hoch. Darauf müsste Moskau allerdings reagieren.

          Deshalb seien die zehn Regimenter der strategischen Raketentruppen in den Militärbezirken Mitte und West in erhöhte Einsatzbereitschaft versetzt worden, teilte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Oberst Igor Jegorow, mit. „Zum ersten Mal in diesem Jahr“ werde die Bereitschaft 32 Tage „unter an Kriegsbedingungen maximal angepassten Bedingungen“ dauern.

          http://german.ruvr.ru/news/2014_07_10/Wegen-US-Gesetzentwurf-Russland-versetzt-Raketen-in-Bereitschaft-6928/

          Russlands Außenamt dementiert die Information über Vorbereitung einer Operation der Friedenstruppe in der Ukraine

          http://german.ruvr.ru/news/2014_07_10/Russlands-Au-enamt-dementiert-die-Information-uber-Vorbereitung-einer-Operation-der-Friedenstruppe-in-der-Ukraine-9147/

        5. Venceremos

          @ Altruist

          Hier ein russ. Video (dt. Übersetzung) mit Gedankengängen, warum Putin in der Ukraine nicht eingreifen darf, auf jeden Fall nicht überstürzt – klingt auch ganz plausibel. Es erinnert mich auch fatal an die Situation Deutschlands von 1939. Er würde sein Land damit in die ganz schlechte Situation des Aggressors bringen und in diese Falle würde ihn der Westen gern stoßen. Dahinter könnten sie ihre Schweinereien (kurz vor dem Auffliegen) verstecken.

        6. Venceremos

          Seh gerade, es wurde unten schon verlinkt, sorry !

        7. 3.1.2.2

          soliperez

          @Dr.No:

          “Dieser Sichtweise folgend, kann Putin ja nur verlieren. Egal was er macht, er bestätigt sich als Bösewicht.”

          Denke ich auch.

          Dazu dieses kurze Video (3 min) anschauen:

          http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=317879&page=0&category=0&order=last_answer

        8. Karl Heinz

          Danke für den link. Putin ist also in der Zwickmühle und muß sich zwischen einer schlechten oder sehr schlechten Lösung entscheiden.

          Gruß – Karl Heinz

        9. Maria Lourdes

          Putin ist nicht in der Zwickmühle, er hängt am Faden, na ja an mehreren – Puppet on a string! Kapiert das endlich mal!

        10. Karl Heinz

          @ Maria

          Die Welt ist nicht monokausal. Die herrschenden Gruppen verfolgen alle ihre eigenen Interessen und kooperieren wenn sich Schnittmengen überschneiden. Kapier das endlich.

          Die Interessen der Völker spielen dabei keinerlei Rolle. Sie sind nur Humankapital das strategisch und ökonomisch eingesetzt wird.

          Gruß – Karl Heinz

        11. ALTRUIST

          @Karl Heinz

          +Die Welt ist nicht monokausal. Die herrschenden Gruppen verfolgen alle ihre eigenen Interessen und kooperieren wenn sich Schnittmengen überschneiden. Kapier das endlich.

          Die Interessen der Völker spielen dabei keinerlei Rolle. Sie sind nur Humankapital das strategisch und ökonomisch eingesetzt wird.+

          Ausserordentlich zufriedenstellend bemerkt, haette Nero Wulff gesagt.

          Hat mir sehr gut gefallen, Dein Kommentar !

        12. Dr.No

          Das Video trifft wohl. Jeder Tag an dem Russland sich beherrscht, töten sich ein paar Banker mehr freiwilliig in den USA.

          Nicht das dies das Ende der NWO wäre………..

          Eine zusammegefallene USA wird uns zwar betroffen machen, aber am Feiern wird es uns auch nicht hindern.

        13. Falke

          @Dr.No

          Das sehe ich auch so da wird so mancher Korken aus der Flasche hüpfen. 🙂

          GrußFalke

        14. Skeptiker

          @Alle:

          William Shakespeare.

          Die ganze Welt ist Bühne und alle Frauen und Männer bloße Spieler, sie treten auf und gehen wieder ab.

          Gruß Skeptiker

        15. Falke

          Jaaaaa Skepti die Muppets immer wieder eine schöne Nummer zum herzhaft Lachen. 🙂

          Gruß Falke

        16. ohnweg

          Wie ware es denn hiermit?
          90 % der ´Männer würden abtanzen und der Rest könnten als Samenspender hinter Gittern ihr Leben fristen und dem Rest der Menschen nicht mehr schaden. Drohnen würden natürlich, wie in einem Bienenstock, auch nicht geduldet werden. Die Frauen sind sowieso nützlicher. Denn die wissen wie man Tee und Eier kocht.

        17. Skeptiker

          @Ohnweg

          Ein grausamer Gedanke!

          Ich als Samenspender hinter Gitter.

          So gesehen fand ich mein bisheriges Leben irgendwie freier.

          Gruß Skeptiker

        18. Venceremos

          @ Skepti

          Dein Raumschiffkommandant von der Orion ist tot ! RIP D.S. !

          http://unterhaltung.de.msn.com/stars/dietmar-sch%C3%B6nherr-ist-tot

      3. 3.1.3

        nordlicht

        Putin ist natürlich ein NWO-Mann.
        Du wirst auf dieser Welt keinen Aufgestiegenen finden, der nicht von Eigennutz angetrieben ist. Und wenn ein lauterer Herrscher es womöglich einmal trotzdem nach oben schaffen sollte, wird er gestorben. Chile’s Allende, Hugo Chavez als Beispiele.
        Putin lebt noch. Das ist (leider) Beweis genug für seine seelenmäßige Mitgliedschaft zu dem Menschenfresser-Verein.
        Was aber von Vorteil für die einfachen sich nach Eintracht sehnenden Menschen sein kann, ist die Konkurrenz der Machthaber untereinander.
        Es ist nämlich nicht so, dass sie alle einem Strang ziehen. Ihr Weltbild lautet Eigennutz, und dies wird sie auch in die eigene Vernichtung führen. Ich denke, die “Wachstumskrise” ist für sie tätsächlich ein Problem und nicht extra für uns ausgedacht. Friedlich-feindliche Übernahmen sind getätigt. Nun kann die Gier des sterbenden westlichen Imperialismus nur noch mittels Krieg gestillt werden, während das rohstoffreiche Russland noch über Bereicherungsreserven verfügt und daher noch keinen Krieg braucht.
        Es ist im Interesse der Völker, die Ausweitung von Krieg zu verhindern. Und in dieser Hinsicht sehe ich den NWO-Mann Putin als derzeit nützlich an. Nicht weil er ein Freund ist, sondern weil es derzeit einen gemeisamen Gegner gibt, wenngleich auch aus unterschiedlichen Gründen. So aber geht Politik.

        Reply
        1. 3.1.3.1

          Venceremos

          @ Nordlicht

          Ich denke, Du hast die Situation sehr gut beurteilt, auch Putin. Ist sein Eigennutz monitär nicht schon befriedigt ? Er soll ja Milliarden auf seinen Konten bzw. angelegt haben. Es geht also um Macht, was noch interessanter ist. Geht es nicht aber auch um sein ? Volk und um Russland ? Würde er wirklich als NWO Marionette sein eigenes Volk zur Schlachtbank führen mit ungewissem Ausgang und ganz gewissenlos ?
          Darüber grübele ich nach. Die dazu nötige Kälte der Seele könnte ich ihm zutrauen. Dann würden ihn Welten von AH trennen, der sich damals in einer ähnlichen Lage befand, von der Alternative des Friedens abgeschnitten durch die Weltverbrecher, auswegslos zum Krieg gezwungen. Bei P.wäre das dann eine Show für die Weltöffentlichkeit, wenn er die andere seite der Medaille gibt.

          Oder weiß Putin schon jetzt, dass er der Mann an der Spitze einer neuen Supermacht (Antithese) sein soll, der Knochen, der ihm angeboten wurde, weil man die ausgelutschten VSA fallen lassen will ?
          Soll er derjenige werden, der den vereinten NWO Terretorien endlich den Kommunismus bringen soll ?

    2. 3.2

      Adolph Bermpohl

      Zitat von Rassinier-Fan:
      Ich rechne damit, daß eine Variante dieses Drei-Stufen-Planes auch bei uns zum Einsatz käme, falls sich noch relativ gesunde Regionen gegen die Globalisierung und Ausländerflutung erheben würden.
      Zitat Ende.
      Damit nimmst Du mir die Worte aus dem Munde!
      Das Ganze dort liest sich wie eine Gebrauchsanweisung zum Vorgehen gegen NWO-Feinde, gleich, wer und wo sie auch immer sein mögen!
      Die Ukraine-Russen und Junta-Feinde dort haben aber noch die Möglichkeit, nach RUS aus zu weichen und ganz dort zu bleiben.
      Eine solche Möglichkeit werden wir nicht haben, wenn sie gegen uns vorgehen!
      Wir müssen kämpfen – koste es, was es wolle! – sonst sind wir verloren!
      Aber wir haben noch die Reichsdeutschen im Rückhalt – der Gottheit sei es gedankt, getrommelt und gepfiffen! – sonst wäre es um unser Volk wahrlich schlecht gestellt!

      Adolph

      Reply
  18. 2

    Moskito

    Hat dies auf DDT – Der Dorf Trottel rebloggt.

    Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen