172 Comments

  1. 14

    goetzvonberlichingen

    FÜR FRIEDEN, FREIHEIT, NEUTRALITÄT UND DEMOKRATIE NACH DEM SCHWEIZER MODELL.: Der Austritt aus der EU ist rechtlich abgesichert

    ….die Österreicher probieren es noch einmal…………..

    http://eu-austritt.blogspot.co.at/2014/08/der-austritt-aus-der-eu-ist-rechtlich.html

    Reply
  2. 13

    Gelber Planetarer Stern

    Wort zum Sonntag…

    Die Identifikation ist die Pforte zum großen Labyrinth des Lebens…
    Die Auflösung der Identifikation, ist der Ausgang aus selbigen Gefilde…

    Reply
    1. 12.1

      HERZ ENGEL C

      Ja, Dein Leben ist Tod, Tod eine Wiedergeburt.

      Das Leben, das Denken, das Dogma jeglicher Art, ist Tod.
      Was nach der Überwindung dessen kommt, ist die Wiedergeburt.
      Das Neue, das sich auftut,
      Die Leere, der Geist, der spricht, Gott, der Himmlische Vater.
      Das hat Christus gemeint…Ich und der Vater sind eins. ( nachdem Er in die Leere eingegangen ist, den Geist erfahren, sich mit Ihm verbunden, eins mit Ihm geworden ist).
      Grüße zurück.

      Reply
    2. 12.2

      Triton

      Das Video bedeutet aber auch, dass ihr den Laden hier zumachen könnt, weil alles, auch die Widersacher der Freiheit kommen von Gott.
      Leicht provokant, aber so ist es eigentlich….
      Also alles ist so wie es ist, sonst wäre es anders…

      Reply
      1. 12.2.1

        Kräuterfrau

        Ja, es ist schwer zu begreifen, dass alles von Gott kommt.Auch die schöpferische Kraft der Menschen, die Widersacher der Freiheit werden.Diese Gruppe der Widersacher der Freiheit wird kleiner werden, auch dank diesem Blog !LG
        https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk&feature=player_detailpage

        Reply
      2. 12.2.2

        Venceremos

        @ Triton

        Nee, so ist es nicht, aber es ist zu lang und schwierig zu erklären ;). Und außerdem
        hab ich erkannt, dass Argumente wenig ausrichten, weil man meist auf sehr fest vorgefasste Meinungen trifft. Daher steht der Aufwand oft in keinem Verhältnis zum Nutzen. Deshalb muss letztlich jeder bei seinen Leisten bleiben und sehn, wie er damit fährt. Polemik kommt eh besser an als Argumente, vor allem anscheinend auf diesem Gebiet.

        Wenn Du auf Dualismus stehst, dann kannste mal bei Zoroastrischer Religion (altes Persien) oder Gnosis nachschlagen, die stehn auf sowas. Ansonsten ist Gott weder unlogisch noch Masochist. Der Widersacher ist auf andere Weise aus der Einheit in die Schöpfung gekommen, second hand sozusagen ;).

        Reply
  3. 11

    Andy

    Vielleicht kann hier ein Ostmaerker fuer Klarheit sorgen:
    Wiki… Schreibt:

    „Konkordate in Österreich[Bearbeiten]Am 18. August 1855 schloss Kaiser Franz Joseph I. ein Konkordat mit Papst Pius IX., das der Kirche u. a. weitgehenden Einfluss auf Unterrichtswesen und Eherecht zubilligte, jedoch 1870 von Österreich gekündigt wurde (Maigesetze). Am 5. Juni 1933 schloss die österreichische Bundesregierung unter Bundeskanzler Engelbert Dollfuß mit Papst Pius XI. ein neues Konkordat, das erneut die Macht der katholischen Kirche in Österreich stärkte und diesem beim formellen Abschluss 1934 sogar teilweise Verfassungsrang zuerkannt wurde (Konkordat zwischen dem Heiligen Stuhle und der Republik Österreich [samt Zusatzprotokoll], BGBl. II Nr. 2/1934). Seine Fortgeltung nach 1945 war zunächst umstritten, wurde jedoch von der Bundesregierung 1957 anerkannt, sodass es formell noch heute in Kraft ist. Durch nachfolgende Teilkonkordate (1960 und 1962) wurden jedoch wesentliche Bestimmungen abgeändert,[2] in Bezug auf die Zivilehe[3] und die Verstaatlichung des Religionsfonds. Dass das Konkordat als ganzes Teil der österreichischen Verfassung sei, wird von Richard Potz als „weitverbreiteter Irrtum“ bezeichnet.[3][4] Als völkerrechtlicher Vertrag mit dem Heiligen Stuhl als Völkerrechtssubjekt hat es aber eine Ausnahmestellung.“

    Ist das Reichskonkordat vom 20.7.1933 nicht automatisch mit dem Anschluss in die Ostmark uebergegangen ?

    Wer weiss mehr ?

    Reply
  4. 10

    goetzvonberlichingen

    Wer ist der Mahdi und Messias der Endzeit? ZEICHEN&PROPHEZEIUNGEN
    Aber Vorsicht:
    Das ist alles aus Amadhanischer muslimischer Sicht!
    einer Reformerreligion aus Indien..
    Anhänger des Hazrad Mirza Ghulam AMADHas..
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ahmadiyya_Muslim_Jamaat

    Denn wo sind alle diese Religionen entsanden? In Asien, dem nahen Osten!!!

    http://www.youtube.com/watch?v=RaGtgOrGNhs
    nach deren Ansicht :
    „Jesu“ ist nicht der Messias(Messiach) der „Gesalbte“,
    sondern ein judäisch-zionistischer „König“ und An-Führer, Politiker!
    >Erst der ANTE-Christ(Ankünder des jüdisch-satanistischen Lügners..)falscher Prophet!
    >Dann der ANTI-Christ… „Satan“ in Menschengestalt…
    >Dann der Christos, der alles wieder geraderückt…und richtet..

    Reply
  5. 9

    goetzvonberlichingen

    Der Reichtum der (katholischen) Kirche ist Blutgeld.
    Superreich durch …
    … Blutgeld der Sklaverei
    … Leibeigene
    … Urkunden und Titelfälschung
    … Handel mit Ämtern
    … Handel mit Segen und Titeln
    … Ablasshandel
    … Raubmord
    … Inquisition
    … Erbschleicherei
    … derZehnt.e
    … Nebeneinnahmen
    … Prostitution
    … staatliche Subvention
    … Glaubenskriege..

    Reich durch Erbschleicherei (Überlassung von Grundstücken, Geld, Erbe) von katholischen Angehörgen.
    Alles was Angehörige erarbeiten ist Kircheneigentum..deshalb auch das ZÖLIBAT!
    Kriege im Namen des Glaubens erbrachten Ländereien, später Aktien… Sklaven, später Leibeigene genannt!
    Massenvernichtung ein Volkes, der Sachsen durch den Analphabeten Karl den „Grossen“!(gesteuert durch die Priesterberater)
    Alles das und das Römische Recht, Gesetzgebung als Klammer sowie den Vatikan als Staat brachte Macht über fast die ganze Welt.
    Politik , Mafia, Firmenkonglomerate, Immobilien…..des Teufels Machwerke.Unterdückung, Hexen- Verfolgung freier weiser Frauen.
    Folter, Kindesmisshandlungen in Waisenhäusern und kathol. Schulen, Phädophilie, Homosexualität , uneheliche Kinder der Pfaffen nicht anerkannt..Morde im Vatikan und woanders..Ganze Staaten unterliegen der Macht und den Regeln und Befehlen des Vatikan.
    Die Jesuiten als grosser, alles durchdringender Geheimdienst hält durch aushorchen und Intrigen alles zusammen.
    Bis nach unten zum einfachen „Gläubigen“..durch die Beichte.. und einreden der Schuld.
    Das gipfelte in der dunkelsten Zeit: Der Inquisition.
    Und das obwohl Kirchenfürsten Bordelle führten..
    Mit der Urkirche usw. hatte das ja nie was zutun.
    Nun, irgendwann wird das alles bald hinweggefegt.
    Schade dann um die Kulturgüter, die von fleissigen Menschen erbaut und durch Blutgeld finanziert wurden.
    Ist das alles Vergangenheit? Nein der „Staat BRiD“ unterhält die Priesterausbildung, karikative Einrichtungen, und nimmt gerne vom Steuerzahler die Kirchensteuern ein. Kosten für Kindergärten und Schulen ..werden von zum grossen Teil „Staate“ übernommen…
    Aber geschiedene Frauen werden aus diesen Einrichtungen ENTLASSEN!
    Auch vom Bischof(d.h. =der Aufseher!)bis hin zu Kardinälen&Theologen usw. werden Unterhaltskosten übernommen.
    Unter den Deckmantel des Denkmalschutzes werden Kirchen erneuert und restauriert.. der Steuerzahler bezahlt auch das!
    Halt du sie dumm, ich halt Sie an…
    „Das Rom der heidnische Altäre, heidnischen Priester, heidnischen Gewänder, heidnischen Aberglaubens und heidnische Götter, so viele Jahrhunderte als christlich galten, ist ein tiefes Geheimnis. Und wie geheimnisvoll ist Roms Einfluss!
    An Roms Pontifex aber ist nichts heiliges, weil er der Nachfolger der Cäsaren ist, und nicht der eines „Jesus“ .
    Es geht um die Macht über die Seelen und ums Geld…
    Deshalb ist es auch die HURE Babylon und auch der Nachfolger der Pharaonen, des ISIS-Kultes………
    Denn wenn man die Symbole deuten kann erkennt man auch den Hintergrund….
    Die Täter (mancher der Päste) werden heilig gesprochen.. aber die Opfer?Fehlanzeige…

    Kirchenvermögen in der BRiD…. 500 Milliarden Euro!
    Was ist mit der Rückkgabe des Goldes an die bestohlenen u. beraubten Indianer?
    Die könnten es gebrauchen….und da könnte der VATiKAN mal ein Zeichen setzen.
    …und noch ein „Bonbon“ der besonderen Art: Die KIRCHE bekommt noch (auch vom Steuerzahler!)…..
    WIEDERGUTMACHUNGs-Zahlungen für die Besatzungszeit Napoleons!!!
    *****
    Eine Liste der Vergehen der Kirche!
    Alleine 212x von nur 2010 bis 2014…
    http://www.theologe.de/schwarzbuch_katholische-kirche.htm
    *****
    „Würde man die Vergehen und Verbrechen der Kirche ALLE aufschreiben,
    müsste man vielen Bibeln die Seiten raussreissen und durch mit Blut beschriebene ersetzen!“
    GvB

    Reply
    1. 9.1

      Kurzer

      Zu deinem letzen Satz, Götz. Da sind doch schon Seiten ohne Ende mit Blut beschrieben. Den das perverse Vieh aus dem AT, welches Gläubige als Gott bezeichnen, verlangt Blutopfer ohne Ende.

      Reply
      1. 9.1.1

        goetzvonberlichingen

        @Kurzer …..und neigt sich dem Ende zu!

        Reply
    2. 9.2

      Falke

      @Goetz

      Das wollte ich hier noch los werden ich finde das ist mal ne gute kurze Zusammenfassung dessen wie ich es so allgemein kenne, gehört und gelesen habe. Ich will niemanden zu nahe treten aber dieser ganze Kirchenkram ist für mich vorsichtig ausgedrückt zum ko…. Wenn ich falsch liege bitte um eine einleuchtende Gegendarstellung.

      Gruß Falke

      Reply
      1. 9.2.1

        goetzvonberlichingen

        @Falke… so gehts mir manchmal auch.Ich will doch nicht Theologie studieren. Ich habe meine distanzierte Meinung und basta! Was mir abgeht ist theologischer Fanatismus! 🙂
        Was zählt, sind Fakten der Vergangenheit in Bezug auf heute..

        Reply
        1. 9.2.1.1

          Falke

          @Goetz….da siehste jo 🙂

          Gruß Falke

          Reply
      1. 9.3.1

        goetzvonberlichingen

        Und der Westen meint die alleinige Wahrheit käme nur daher.. Aus dem Christentum..und den Nahöstlichen Religionen..
        … die Weisheiten Asiens.

        Aber es gibt auch negatives über z.B. Mahatma Gandhi(die angebliche „grosse Seele“) sollte man auch etwas kennen..
        aber auch die dunklen Seiten!
        https://www.youtube.com/watch?v=24yls52wlko

        Reply
  6. 8

    Armin

    „Jesus“ hing an einem Kreuz(Algiz der Weltenbaum). Odin hing an einem Baum. „Jesus“=Odin???

    Reply
    1. 8.1

      Kurzer

      Armin, laß es. Das hat keinen Zweck. Wer glauben will, kann NIEMALS ERKENNEN.

      Reply
      1. 8.1.1

        Venceremos

        Das ist vermessen ! Du bist ein Mensch und Menschen sind begrenzt – alle Geschöpfe sind begrenzt !
        Die Griechen nannten sowas „Hybris“.

        Menschen ERKENNEN zum Beispiel auf solche Weise – auch wenn es mit Deinem Erkennen nicht identisch ist, Du kannst es ihnen nicht absprechen, das ist absurd, oder soll es bedeuten, Du seist der einzige, der erkennt ?

        Berichte aus einer Untersuchung des Religionssoziologischen Instituts, Stockholm –
        nach einem Aufruf in einer bekannten Stockolmer Tageszeitung :

        Rudolf Steiner (hab nix am Hut mit ihm) hat es übrigens vorausgesagt, dass dieses Phämomen immer mehr zunimmt ab Mitte des 20. Jahrhunderts:

        Es geht dabei um ERLEBEN, nicht um Bücher lesen oder sich Geschichten erzählen lassen – es geht um UNMITTELBARES ERLEBEN. Denen braucht niemand mehr was erzählen – die wissen !

        Und kein JODLER kann es verhindern 🙂 !

        http://www.amazon.de/Sie-erlebten-Christus-Untersuchung-Religionssoziologischen/dp/3856360581/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1409432223&sr=1-1&keywords=sie+erlebten+christus

        Reply
        1. 8.1.1.1

          Kurzer

          Vermessen ist, wenn sich ein Mensch, der sich im Leben wie das letzte Dreckschwein benimmt, mir erklärt, er wäre ja ein gläubiger Christ und Jesus wäre für seine Sünden schon am Kreuz gestorben. Und deshalb, da er ja eh in Sünde wäre und Jesus schon dafür gebüßt habe, könne er die ungeheuerlichsten Dinge tun.

          So erfahren, im richtigen Leben.

          „…Du kannst es ihnen nicht absprechen, das ist absurd, oder soll es bedeuten, Du seist der einzige, der erkennt ?..“

          Ich spreche NIEMANDEM IRGEND EINE ERKENNTNIS ab. Und schon gar nicht habe ich behauptet, daß ich der einzige bin, der erkennt.

          Aber Du sprichst mir UNMITTELBARES ERLEBEN ab. Und das wahrscheilich deshalb, da meines nicht von einem religionssoziologischem Institut dokumentiert wurde.

          In der Realität haben die drei Wüstenreligionen der Menschheit 2000 Jahre Kriege und damit verbunden unvorstellbares Leid, Elend und gewaltsamen Tod gebracht. Die Krönung war, daß der sogenannte „Geistestitan“ Luther, mit seiner Aufspaltung des Irrglaubens, in sich zwei befeindente Richtungen, dafür sorgte, daß das deutsche Volk schon einmal beinahe komplett ausgelöscht wurde (Dreißigjähriger Krieg).

          Und ganz zufällig bekämpfen sich die zwei „Glaubensgemeinschaften“ des Islam auch noch untereinander, um gemeinsam natürlich noch möglich viele Christen abzumurksen. Das alles weil jeder für sich behauptet, im Besitz des einzig wahren Glaubens zu sein. Im Hintergrund freut sich der ewige Jude, von dem wir aber lernen durften, daß er es gar nicht ist, sondern nur eine Täuschung Satans, weil die echten Juden sind ja gaaanz anders.

          Ein komplettes Irrenhaus. Und dann kommen Leute und erklären, daß all das ja nicht der wahre Glaube gewesen wäre. Das sagen übrigens auch Hardcorekommunisten, welche uns schon die nächste reine Lehre vom wahren Kommunismus verkünden.

          All das wird aber ein Ende haben. Bald. Adolf Hitler hat damals alle notwendigen Maßnahmen ergriffen, damit die letzte große Auseinandersetzung definitiv zugunsten der Kräfte des Lichtes entschieden wird.

          Da wir dann mit der absoluten REALITÄT konfrontiert werden, haben diese ganzen unsäglichen Diskussionen über den einzig wahren Glauben dann ein Ende.

          Reply
          1. 8.1.1.1.1

            Venceremos

            @ Kurzer

            Ich habe Dir übrigens persönlich geschrieben, was ich für sinnvoller halte, als auf dem Blog (manchmal) Missverständnisse aufzublasen. Das hab ich inzwischen gelernt, dass es im Netz häufig so läuft.

            Meine Erfahrung aus dem Leben ist, Menschen unterschiedlicher Religionen (das schützt nicht unbedingt davor) sowie auch Atheisten können sich wie Dreckschweine verhalten – weil sie Menschen sind, das reicht schon. Nicht jeder hat einen Charakter, der dies ausschließt und nur, weil sich jemand so oder so NENNT, ist er noch lange kein Guter, Namen sind Schall und Rauch, wenn man es nicht lebt, das ist weniger als ne Anstecknadel!

            ++++++
            Zitat: Wer glauben will, kann NIEMALS ERKENNEN.
            +++++++

            Dies hatte für mich einen diskriminierenden Ton, diese Unterscheidung zwischen glauben und erkennen – wer kann sich da schon sicher sein, ob er es unterscheiden kann in Bezug auf die Religiosität seiner Mitmenschen.

            ++++++
            Zitat: Aber Du sprichst mir UNMITTELBARES ERLEBEN ab. Und das wahrscheilich deshalb, da meines nicht von einem religionssoziologischem Institut dokumentiert wurde.
            ++++++++++

            Diese Äußerung empfinde ich als polemisch. Das religionssoz. Institut hat nur Erlebnisse von Leuten gesammelt und dokumentiert, sonst nix. Den Anstoß dazu hatte ein Zeitungsbericht gegeben zum Thema mit einer Riesenresonanz an Zuschriften.

            Dir persönlich habe ich überhaupt nicht das unmittelbare Erleben abgesprochen, sondern ich habe nur darauf hingewiesen dass viele Christen eben keineswegs nur eine „fromme Geschichte“ GLAUBEN, die ihnen obendrein noch die Juden erfunden haben, sondern ihr Erkennen aus eben diesem ERLEBEN gezogen haben.

            Genau dieses Erleben entzieht sich aber absolut jeder Kontrollinstanz, das ist das Gute, da können keine Lügen mehr zwischenfunken. Komisch, dass JENE was erfunden haben (JC) sollen, was sich so absolut ihrer Kontrollinstanz und Manipulation entzieht – muss ja ein schönes Eigentor geworden sein.

            ++++++++
            Zitat: Da wir dann mit der absoluten REALITÄT konfrontiert werden, haben diese ganzen unsäglichen Diskussionen über den einzig wahren Glauben dann ein Ende.
            +++++++++

            Ich glaub hier hat noch niemand gesagt, dass er im Besitz des einzig wahren Glaubens sei, oder ? Insofern stehen hier verschiedene Sichtweisen nebeneinander und die Leute nehmen sich das Recht, ihre eigene zu verteidigen, wenn diese angegriffen wird, manchmal nur verächtlich gemacht wird mit Worten. Was ist falsch daran ?

            Ansonsten stimme ich Deiner letzten Aussage von der absoluten REALITÄT voll und ganz zu – wir scheinen die Menschen dieser privilegieten Epoche zu sein, die es ERLEBEN und denen die Wahrheit quasi enthüllt wird und befreit von allen Lügen.
            Die Menschen, die es überleben, werden daran teilhaben an einer einmaligen Menschheitserfahrung !

            Gruß an Dich !

            Venceremos

          2. 8.1.1.1.2

            HERZ ENGEL C

            …..Aber Du sprichst mir UNMITTELBARES ERLEBEN ab. Und das wahrscheilich deshalb, da meines nicht von einem religionssoziologischem Institut dokumentiert wurde……

            So ist es Kurzer, das ist auch mir so ergangen und ich mußte hinnehmen die Behauptung…stehst du über Jesus, schreibst du die Bibel neu…?.

            Nur weil man gefangen ist in Dogma von Kirche, Bibel, Lorber und so weiter, solche Behauptungen.
            Aber selbst es innerlich noch nie erlebt hat oder es anderen abspricht, daß sie die Geisteserfahrung selbst schon gemacht haben, die Verbindung mit dem Göttlichen in einem selbst. Denn hätte man es innerlich selbst erlebt, würde man es anderen nicht absprechen, sondern der Geist Gottes würde solchen Menschen sagen….hör auf,…Kurzer ist mit MIR verbunden, oder…auch HERZ ENGEL C ist im Geiste mit MIR…..
            Aber es ändert sich.

          3. Venceremos

            @ HE

            Du spaltest und stellst Behauptungen auf mich betreffend ! Mit Kurzer stehe ich in persönlichem Kontakt und kann es selbst klären, außerdem fühle ich mich ihm menschlich sehr verbunden. Du brauchst Dir keine Sorgen darüber machen und es wird Dir auch nicht gelingen, hier einen Keil zwischenzutreiben.

            Über das innere Erleben anderer kannst Du Dir überhaupt kein Urteil erlauben – das tu ich auch nicht bei Dir und ich kommentiere auch nicht Deine Unterhaltungen mit dem Geist. Wieso kommst Du drauf, dass ich an Lorber festgenagelt bin, nur weil ich ihn als Quelle angegeben habe, die einiges klarstellen kann – jedoch nur dem offenen Geist ?
            Du führst doch eine Menge von unterschiedlichen Quellen an als geistigen Nährstoff, wieso willst Du mir ausgerechnet in Sachen Lorber Dogmatismus unterjubeln, das ist doch ein Witz. Dessen Inhalte setzen absolute Freigeistigkeit voraus, sonst kann man wenig damit anfangen und ich fand den erst nach meinen umkrempelnden Erlebnissen, sozusagen als Draufgabe für den Verstand, eine Bestätigung.

            Über meine inneren Erfahrungen allerdings rede ich hier auf dem Blog im Unterschied zu Dir nicht, die sind mir zu kostbar !

          4. HERZ ENGEL C

            an Venceremos.

            Leider falsch geraten.
            Meine Aussagen sind nicht Spaltungen, sondern Sammlungen.
            Und das, werde ich mir von dir nicht einreden lassen.
            Außerdem geht mein Kommentar an Kurzer.

            Jedem das Seine, was zu seiner Entwicklung, Reife, Umstände, paßt.

          5. Venceremos

            Ich hab ein wenig den Eindruck, wir sind hier im Kindergarten ;).
            Dazu ist die Sache eigentlich zu ernst. Jeder möge sich selbst ein Bild machen !

          6. 8.1.1.1.3

            Venceremos

            @ Jackcot

            Ich danke Dir dafür, wie Du Dich in Deiner ruhigen sachlichen Art hier in die Debatte eingeschaltet hast – dazu gehört für mich persönlicher Mut !
            Wie Du das Positive hervorhebst, finde ich so wichtig, auch was aus der christlichen gelebten Praxis auf dem Boden dieser Lehre gewachsen ist und die Welt verändert hat, all diese wunderbaren Menschen, auch die Unbekannten, die Großes geleistet haben für ihre Mitmenschen oft unter dem Einsatz ihres Lebens. Für mich ist Hildegard von Bingen einer dieser Sterne, die Licht ausdrücken und ein großartiges Erbe hinterlassen haben.

            Dies hat auch so gar nichts mit den Verbrechen von Menschen zu tun, die sich im Rahmen kirchlicher Institutionen und zum Zwecke menschlicher Macht schuldig gemacht haben. Es zeigt einfach nur, dass der Mensch mit oder ohne Religion sich in der Geschichte immer wieder schuldig gemacht hat und zu abartigsten Handlungen fähig war. Wenn Religion dabei involviert war (als Vorwand), dann wurde sie immer schändlichst missbraucht, weil der Mensch (gefesselt an seine Grundkondition) immer wieder der Gegenmacht dient und ihr zum Opfer fällt, er schreckt dabei vor nichts zurück und wenn er dabei Gott selbst bekämpft und sich für ein bisschen Macht mit irgendwelchen Entitäten verbindet.
            Natürlich haben sie sich die Religion zunutze gemacht, um Massen zu kontrollieren und zu steuern, weil sie dieses natürliche Streben des Menschen zu Gott schändlich missbraucht haben – und trotzdem lag das Schicksal dieser missbrauchten Menschen immer in Gottes Händen und hat trotz allem Elend auch Früchte getragen.

            Ich weiß gar nicht, wie sich die Atheisten die Geschichte schönreden wollen, haben doch atheistische Systeme den höchsten Blutzoll (Russland, China) innerhalb kurzer Zeit hervorgebracht – es gibt sie halt noch nicht so lang in dieser Radikalität – ohne die dahinterstehende Kraft leugnen zu wollen, aber die steht für den Gegner Gottes, schon immer.

            Dass das deutsche Volk – anders als die Lüge es sagt – immer eines der friedlichsten war, ist das seinem Atheismus geschuldet ? Ich denke nicht.

            Die schönsten Werke der Kunst in Musik, Malerei und Literatur, die das deutsche Volk hervorgebracht hat, seine geistigen Leistungen insgesamt, waren nicht Figuren wie Marx oder Feuerbach gewidmet und auch nicht Kant. Diese Kraft und dieses Potential kamen aus anderen Quellen und haben sich auch nicht im Namen von Odin entwickelt.

            Der Dank des deutschen Volkes für diese einmalige „Inspiration“ aus seiner geistigen Quelle scheint zu sein, dass es sich jetzt endgültig der großen Apostasie anschließt, die ist ja fast durch jetzt und die Ergebnisse kann man deutlich sehen. Was daraus für das Schicksal dieses Volkes hervorgeht, wird die Zukunft zeigen. Das 1000jährige Reich wird nicht beginnen, ohne dass wir es alle wissen, in welchem Aggregatszustand auch immer.
            Wir werden dann auch wissen, ob Selbsterlösung geklappt hat ;).

            LG
            Venceremos

          7. goetzvonberlichingen

            @Venci..
            Was Hildegard von Bingen angeht..eine ganz Grosse! Sie hatte ja auch ordentlich um ihren Platz zu kämpfen gegen die kathol.Obrigkeit!

          8. jackcot

            @Vence:
            Du weißt wie ich, daß Selbsterlösung genauso unmöglich ist, wie sich selbst an den Haaren aus einem Sumpf heraus zu ziehen.

            Es galt und gilt deshalb für alle Zeiten: das „…ego te (!!!) absolvo“ der katholischen Beichte und niemals ein „ego me absolvo“ einer Ideologie!

            Es kann jemand seine Mutter um Verzeihung bitten, wenn er sie geschlagen hat, (und sie wird ihm vergeben), aber dies ist nur möglich, so lange sie noch lebt. Wenn sie gestorben ist, kann sie das nicht mehr. Was dann? Wer vergibt solch einem dann seine schwere Sünde gegen das 4. Gebot:
            „Du sollst Vater und Mutter ehren, auf daß es Dir (!!!) wohl ergehe und Du (!!) lange lebest auf Erden“. Wer?

            Also, „Selbsterlösung“, wie es alle Ideologien anstreben und hoch- und-heilig in den Schriften und Büchern ihrer Weltanschauung versprechen, gibt es nicht. Das ist ein Ding der Unmöglichkeit! Dies gilt auch für die Ideologie des Nationalsozialismus von „Blut und Boden“.

            Richtig zum praktischen Problem wäre dies aber erst dann gekommen, wenn der 2. WK vom 3. Reich gewonnen worden wäre.
            Die Selbsterlösungsfrage hätte dann wegen der enormen Opferzahlen noch gewaltige Probleme gebracht, weit größere als ihr Mutterkreuz-Projekt. Denn, wenn das Wertvollste in derart großer Anzahl verloren geht, geht es auch und vor allem um den „Sinn“ dafür. Mit Selbsterlösung bleibt diese Frage immer unbeantwortet, was am geistigen Volkskörper genagt hätte bis zum Zerreißen bzw. zu einer inneren Emigration eines großen Teiles der deutschen Bevölkerung.

          9. Venceremos

            @ Jackcot

            Du hast E-mil Post 🙂 ! LG, V.

          10. 8.1.1.1.4

            Anti-Illuminat

            Vermessen ist, wenn sich ein Mensch, der sich im Leben wie das letzte Dreckschwein benimmt, mir erklärt, er wäre ja ein gläubiger Christ und Jesus wäre für seine Sünden schon am Kreuz gestorben. Und deshalb, da er ja eh in Sünde wäre und Jesus schon dafür gebüßt habe, könne er die ungeheuerlichsten Dinge tun.
            ________________________________________
            @Kurzer

            Genau das ist die Perfidie am Katholizismus.
            Jesus oder Odin oder wer auch immer ist aufgrund der Perfidie Alljudas gestorben. Er hatte die Geldwechsler aus dem Tempel geschmissen. Die Heuchelei und Falschheit des Judentums dargestellt sowie dargelegt das Jahwe eigentlich Satan ist. Die genannten Pharisäer sind nur Strohmänner für das Judentum im Allgemeinen. Erinnert doch irgendwie an die Jetztzeit.
            Wer aber gewisse Dinge über Alljuda zu offen sagt wird hingerichtet. War ja 1939 bis 1947(also bis Operation Highjump) auch so.
            Was man auch nicht außer acht lassen soll ist das Alljuda ihre Giftlehren in den anderen Religionen versteckt hat. D.h.
            heutiges Christentum:
            Altes Thestament = Thora, Jahwe wird gefröht mit allen blutigen Schlachten, Jesus wird als als Rabbi dargestellt. Es wird nicht drauf eingegangen warum er hingerichtet wird. Der Grund wird mit der aussagelosen Desinfo: „Jesus starb für die Sünde der Menschheit“ verbreitet.
            Islam:
            Scharia ist eine abgewandelte Form des Talmuds, König David als Vorbild für Mohammeds blutige Schlachten zwischen Mekka und Medina. Beschneidung ebenfalls vom Judentum übernommen.
            Satanismus:
            Schwarze Messen sind eigentlich vom Purimfest(in Erinnerung an Julius Streicher) übernommen.

          11. Skeptiker

            @Anti-Illuminat

            Anders kann es ja nicht sein, wenn man es genau nimmt erklärt Adolf ja auch, warum er gescheitert ist.

            Dazu aus dem politisches Testament Hitlers!

            Seit ich 1914 als Freiwilliger meine bescheidene Kraft im ersten, dem
            Reich aufgezwungenen Weltkrieg einsetzte, sind nunmehr über dreißig
            Jahre vergangen.

            In diesen drei Jahrzehnten haben mich bei all meinem Denken,
            Handeln und Leben nur die Liebe und Treue zu meinem Volk bewegt.
            Sie gaben mir die Kraft, schwerste Entschlüsse zu fassen, wie sie bisher
            noch von keinem Sterblichen gestellt worden sind. Ich habe meine Zeit,
            meine Arbeitskraft und meine Gesundheit in diesen drei Jahrzehnten
            verbraucht.

            Es ist unwahr, dass ich oder irgendjemand anderer in
            Deutschland den Krieg im Jahre 1939 gewollt haben. Er wurde gewollt
            und angestiftet ausschließlich von jenen internationalen Staatsmännern,
            die entweder jüdischer Herkunft waren oder für jüdische Interessen
            arbeiteten.

            Ich habe zu viele Angebote zur Rüstungsbeschränkung und
            Rüstungsbegrenzung gemacht, die die Nachwelt nicht auf alle
            Feigheiten wegzuleugnen vermag, als dass die Verantwortung für den
            Ausbruch dieses Krieges auf mir lasten könnte.

            Ich habe weiter nie gewollt, dass nach dem ersten unseligen Weltkrieg ein zweiter gegen
            England oder gar gegen Amerika entsteht.

            Es werden Jahrhunderte vergehen, aber aus den Ruinen unserer Städte und Kunstdenkmäler wird
            sich der Hass gegen das letzten Endes verantwortliche Volk immer wieder erneuern, dem wir das alles zu verdanken haben:

            =>Dem internationalen Judentum und seinen Helfern.

            ===============
            Quelle:
            http://zdd.se/der-kampf-II-um-die-wahre-geschichte-deutschlands-prof-dr-heino-janssen-zetel-25.03.2008-teil-2von3.pdf

            =============

            Gruß Skeptiker

          12. Anti-Illuminat

            @Skeptiker

            Gescheitert ist Adolf nicht. Ganz im Gegenteil: Es könnte nicht besser laufen. Allein bei dem was in Gaza gerade passiert erkennt jeder grad das wahre Gesicht Zions.
            Damit das so passiert legte man das Judentum mit dem Ha’avara Abkommen rein.

            Die Tatsache das es tatsächlich jemanden gelungen ist, Alljuda reinzulegen ist einmalig in der Weltgeschichte. Möglich war dies aber erst mit der Absatzbewegung

          13. Skeptiker

            @Anti-Illuminat

            Ich sehe es eher so, das die Vereinbarung der Umsiedlung der Juden ins gelobte Land, aufs schändlichste verraten wurde.

            =>Die Judenstern-Lüge!

            Diese Gedenktafel prangt heute in Berlin-Charlottenburg, Meinekestrasse 10, und erinnert an das jüdische Palästina-Amt, das dort bis Ende 1941 tätig war. Im jüdischen Palästina-Amt organisierte die “Jewish Agency” federführend mit 30 weiteren zionistischen Organisationen die Auswanderung der Juden.

            Also jene Organisation, die seit fast 60 Jahren Holo…caust-Betrugsgelder organisiert, arrangierte damals von der Reichshauptstadt aus bis Ende 1941 die Auswanderung der Juden. Zu diesem Zeitpunkt soll aber die Vernichtung der Juden bereits angelaufen sein.

            Das beweist: Es gab keinen Ausrottungsplan, sondern einen Auswanderungsplan.In der westlichen Welt müssen alle Menschen glauben, ohne dafür jemals einen nachprüfbaren Beweis gezeigt bekommen zu haben, dass während der Amtszeit von Reichskanzler Adolf Hitler sechs Millionen Juden planmäßig ermordet worden seien.

            Und zwar in dafür erbauten Todesfabriken mit Gaskammern. Niemand darf diese phantastische Geschichte hinterfragen, forensische Beweise für diese Erzählung wurden nie erbracht. Alleine die revisionistischen Wissenschaftler haben Gutachten eingeholt, die allerdings zu ganz anderen Ergebnissen kommen, weshalb sie verboten sind und bei Veröffentlichung mit bis zu lebenslänglicher Haft bestraft werden.

            Vor den Gerichten, vor allem in der BRD und Österreich, darf dahingehend kein Beweisantrag gestellt werden. Jedes Beweisangebot zu diesem Komplex wird als neue “Leugnung” abgeurteilt.

            Das Beweisverbot wird damit begründet, dass die Juden-Erzählung durch die vielen Erzähler bewiesen sei, und wegen der Einmaligkeit dieser Erzählung sollte nichts mehr neu erörtert werden müssen.

            Wenn dann bemerkt wird, dass “sechs Millionen” Tote im Zweiten Weltkrieg für wahr nichts Einmaliges darstellten, da alleine 15 Millionen Deutsche planmäßig von den “Befreiern” ermordet wurden, erhält man vom System die Antwort: “Einmalig war der Judenmord deshalb, weil die Ausrottung eines ganzen Volkes geplant war.”

            Diese Aussage stellt eine der gewaltigsten Lügen zur Unterdrückung der Wahrheit dar, die je zur Zerstörung des deutschen Volkes angewandt wurden. Tatsache ist nämlich: Es gab keinen Ausrottungsplan für Juden, sondern nur einen Auswanderungsplan. Heute prangt eine Erinnerungstafel am Haus Meinekestraße 10 (enthüllt 1986) in Berlin-Charlottenburg, die an die Arbeit des Palästina-Amtes dort erinnert. Das Palästina-Amt wurde bis Ende 1941 in der Meinekestrasse 10 von etwa 30 zionistischen Organisationen betrieben. Das Amt organisierte die Auswanderung der Juden nach Palästina.

            =>
            Bitte weiterlesen..
            http://morbusignorantia.wordpress.com/2013/03/23/die-judenstern-luge/

            Ich kenne den Bericht bestimmt schon 3 Jahre, aber echt fast unglaublich.

            Gruß Skeptiker

          14. Feuerqualle

            @ Skeptiker, Kurzer, Andy, Goetz usw.;

            Das Christentum eine Erfindung der Juden? Eure Arbeit hier auf LC in Ehren aber so einfach ist es nicht, zu sagen, das Christentum sei eine Erfindung der Juden!!!

            Wäre es so offensichtlich, warum dann die geschichtlichen Vorkommnisse und die erfundenen Strömungen, die allesamt gegen „Jesus Christus“ ausgerichtet wurden…

            Beginnen wir bei den ersten Geldverleihern und Zins’enierern, den Tempelrittern, die nach ihrer Rückkehr aus Jerusalem großen Reichtum besaßen -> Sie wurden von König Philip (offiziell der Geldgeile) und Papst Klemens u.a. der Teufelsanbetung, schwarz Magie, Kreuz-Schändung uvm. angeklagt! Am Freitag den 13., 1307, wurden beinahe alle Tempelritter gefangen genommen und zum Tode verurteilt! (Warum wird der Freitag der 13. wohl immer wieder betont und erwähnt -> Medien??) Der letzte Großmeister der Templer, Jacques de Molay, rief am Scheiterhaufen einen Racheschwur seinen Gegnern entegegen – die da wären – a) die Kirche (Papst Klemenst), b) König Philip (für den Staat, die herrschende Ordnung) und c) die profanen (Bevölkerung), durch deren Aussagen Jacques de Molay verurteilt wurde! Wenige der Templer konnten fliehen und gründeten später in England und Schottland, aufgrund von Verfolgung und zwecks Spurenverwischung bzw. neuer Geheimerhaltung, die Freimaurerei! Mit der jüdisch-französischen Revolution (Frankreich) ist die Rache de Molay’s vollendet worden!

            Dasselbe erlebten wir u.a. mit Deutschland, Österreich-Ungarn, Russland -> die Freimaurerei beseitigte damals jedes Land, welches eine Monarchie (Hüter der Kirche) oder eine etablierte Form vom Christentum besaß! Dazu sei noch das große mitwirken dieser künstlichen Juden,in und um den 1. WK + Vertrag von Versailles + Völkerbund, erwähnt!

            Warum gab es all diese Dinge, wenn es so einfach ist wie ihr es sagt, dass Christentum stamme aus der Erfindung der Juden? Wenn das so glasklar und einfach ist, dann frage ich euch noch ergänzend dazu, warum die folgenden Erfindungen die wieder, allesamt gegen „Jesus Christus“ verschworen sind, erfunden wurden;

            – Geheimgesellschaften generell – warum gibt es sie, wenn doch Christentum eine Erfindung des Judentums ist? Warum wurden sie denn damals schon verfolgt und angeklagt?
            – Evolutionstheorie -> Darwin (Freimaurerei)
            – warum Kommunismus, Marxismus, Bolschewismus, Liberalismus etc. (darin enthalten jeweils die Förderung atheistischen Gedankens -> gegen die Ehe, Familie, Glauben usw.
            – warum wurden Sekten, die heute mittlerweile als „Glaubensgemeinschaften“ anerkannt und salonfähig gemacht wurden, gegründet? Einige Beispiele -> Mormonen, Zeugen Jehovas, 7 Tags Adventisten -> alle von/durch Freimaurern erschaffen…!!
            – warum musste der Vatikan zuerst unterwandert werden um das freimaurer Werk ÖKUMENE (Gleischstellung aller „Religionen“) zu vollenden?
            – Förderung der Feinde des Christentums…
            – warum die öffentliche Lästerung „Jesu“ durch Hollywood -> Film & Musik????
            – warum Frankfurter Schule mit all seinen Lehren???
            – warum tarnen sich jüdische Geheimgesellschaften egal ob Freimaurer, Rosenkreuzer, Jesuiten mit christlichen Phrasen gepaart mit okkulten Symbolen? Die VSA ist das beste Beispiel dafür -> offiziell vermeintlich „christliches“ Land + die Verwirrung anhand von Verbindung von christlichen Ideologien mit „okkulter Symbolik“ –> sichtbar an Monumenten, Bauerwerken, Regierungsgebäuden etc etc.
            – warum werden all die Dinge gefördert die zur Abkehr von „Jesus Christus“ bzw. dem Glauben, führen…?
            Könnte die Liste natürlich noch weiter ausführen…

            Also, wenn das alles so glasklar ist wie ihr sagt, warum mussten die o.a. Dinge erschaffen werden?

            Ich schätze eure Arbeit hier und kann mich mit 95% eurer Beiträge identifizieren, jedoch mit dieser Ansicht die ihr hier vertretet, kann ich das NICHT…

            Tagtäglich zeigt ihr das TUN der Atheisten, Juden usw. auf, die sich gegen unser Deutschland und Europa verbündet/verschworen haben, aber zugleich fördert ihr Leute wie Reiner, der selbst Atheist ist….(Widerspruch)!!!
            Ich weiß die Thematik ist schwierig und es wurde viel gefälscht -> meiner Meinung passt das aber doch überhaupt nicht zusammen, wenn es so wäre wie ihr sagt… -> würde ja dann alles keinen Sinn ergeben und vorallem wäre die NWO schon längst vollendet…!!!

            Zum Abschluss möchte ich noch auf eine Rede unseres Führers eingehen, weiß jetzt auf die schnelle nicht welche Rede es genau ist, aber so bezeichnet und betont der Führer in einer Rede über Stalin, diesen als ATHEISTEN -> wäre Hitler selbst ein Atheist, so wäre dies ABSOLUT SINNLOS, Stalin so in einer Rede zu bezeichnen/betonen….

            S H

          15. Venceremos

            @ Feuerqualle

            Ich staune ! Beeindruckende Fülle von überzeugenden Beispielen und Argumenten für Deine Position !

          16. feuerqualle

            @ Venceremos:

            Danke! Das Thema ist interessant – bin gespannt ob Antworten zu meinem Beitrag kommen!

          17. Anti-Illuminat

            @feuerqualle

            Danke für den Kommentar.

            Ich denke, es geht den „Auserwählten“ in erster Linie darum, dass die Menschen von der Lehre Jesu(Jeshua ben Joseph, Odin oder sonstiger ) bezüglich der Juden nicht befassen.

            Man kann sagen was man will, aber er hatte die Geldwechsler aus dem Tempel geschmissen, die Heuchelei und Falschheit des Judentums dargestellt sowie dargelegt das Jahwe eigentlich Satan ist.

            Und genau DAS ist nunmal RICHTIG!!!

            Über die Unterwanderung des Vatikan und sonstige Richtungen (Evangelisch, Orthodox, etc.) Alljudas brauchen wir nicht zu diskutieren. Auch das jede Kirche Jesus verraten hat und hauptsächlich jüdische Interessen vertritt ist auch bekannt. Mir aber geht es um die paar Aktionen gegen die Pharisäer welche eigentlich den Judentum als ganzes gegolten haben. Und diese Unterstütze ich.

            Gruß

          18. feuerqualle

            Hallo Anti-Illuminat!

            Hast du eine E-Mail? Möchte dich kontaktieren…

            lg

          19. Anti-Illuminat

            mein WordPress Account habe ich mit eine temporär Mail genommen.

            Echte Daten geb ich ungern her. Werde mir eine Kontakt E-mail für die Seite aber anlegen.

            Wenn ich sie gemacht habe sag ich sie.

          20. Anti-Illuminat

            hab was eingerichtet aber will es jetzt nicht direkt so als Blogtext für alle texten.

            @Maria Lourdes
            stell mich kurz auf Moderation und gib dann die E-Mail feuerqualle wenn ich sie getextet habe und lösch dann meinen text wieder

          21. Anti-Illuminat

            ok ich versuch es mal

            @Maria Lourdes

            gib diese e-mail feuerqualle und lösch den text wieder

          22. Maria Lourdes

            Erledigt Ant-Illu – gruss Maria!

          23. feuerqualle

            Hab dir geschrieben…

            @maria lourdes
            Bitte Text von Anti und mir löschen…. (bezgl mail)

          24. Skeptiker

            @Feuerqualle

            Ob das Christentum Jüdisch ist kann ich nicht beantworten.

            Ich habe mal unter den Begriff „Toleranz“ im Marxistisch-leninistisches Wörterbuch der Philosophie gelesen!

            http://www.amazon.de/Marxistisch-leninistisches-W%C3%B6rterbuch-Philosophie-logisches-Symbol/dp/3499161559

            Das die Römer allen unterjochten Völkern Ihren glauben gelassen haben, aber mit dem auftauchen der Christen mit der These:
            Vor vor Gott sind alle Menschen gleich, haben die unterdrückten Sklaven ja aufwind bekommen um sich von den Joch der Unterdrückung zu befreien.

            =>Christenverfolgungen im Römischen Reich
            Die Christenverfolgungen im Römischen Reich waren eine Reihe Maßnahmen zur Unterdrückung des wachsenden Christentums im Römischen Reich. Sie vollzogen sich zunächst als spontane und lokal oder regional begrenzte, später kaiserlich angeordnete, gesamtstaatliche und systematische Versuche, die neue Religion in ihrem Wachstum aufzuhalten, um sie in das römische Gesellschaftssystem zu integrieren oder in ihrer Struktur dauerhaft zu zerschlagen.

            http://de.wikipedia.org/wiki/Christenverfolgungen_im_R%C3%B6mischen_Reich

            Ging die Christenverfolgung nicht über 300 Jahre, damals sollen mehr ans Kreuz genagelt worden sein wie die Toten des 1 und 2 Weltkrieges zusammen.

            Kennt jemand ältere Quellen als diese?

            Schriftrollen vom Toten Meer
            http://de.wikipedia.org/wiki/Schriftrollen_vom_Toten_Meer

            Das einzige was ich weiß, ich wurde Evangelisch getauft, aber viel hat das bei mir nicht gebracht.

            Ich brauch son Quatsch nicht unbedingt.

            Gruß Skeptiker

          25. Feuerqualle

            @ skeptiker:

            Thema evangelisch… -> [youtube https://www.youtube.com/watch?v=gQIv0I_TMqo&w=560&h=315%5D

            Bereits in Hand der Ju… ähh Jodler 😉

        2. 8.1.1.2

          jackcot

          @Vence:
          Liebe Vence, danke für Deinen wertvollen Beitrag.

          Auch er deutet an, daß die christlichen Offenbarungen des NTs weiter gingen und auch noch in unserer Zeit weitergehen: Ereignisse wie in Lourdes, Fatima und anderen Orten sind, wenn man sich mit den dort jeweils zugrunde liegenden Vorkommnissen näher beschäftigt, oft nicht und vor allem nicht pauschal als Fake abzulehnen. Gleiches gilt z. B. auch für das Grabtuch von Turin.

          Die pauschalen Bausch-und-Bogen-Veruteilungen und Ablehnung des Christentums, der christlichen Religion und der kath. Kirche durch Kurzer, GvB und andere hier auf diesem Blog teile ich nicht, obwohl natürlich viele ihrer Argumente leider höchst real sind.

          Trotzdem meine ich, sie machen es sich etwas zu einfach, indem sie durchaus Positives, das es zuhauf ebenfalls gibt, einfach ausblenden, weil sie sich vermutlich nie im Detail damit beschäftigt haben, bzw. in einem nicht-katholischen Umfeld wohnen.

          Welche positiven Dinge gibt es da zum Beispiel?

          1. Man darf z. B. nicht ausblenden, daß die christliche Kirche über Jahrhunderte der Hauptauftraggeber und Hauptmäzen für die Entwicklung und Realisierung der mitteleuropäische Kunststile war. (Gleiches galt auch für die byzantinische orthodoxe Ostkirche).

          Dies gilt sowohl für die sakrale Musik (wie die hochmittelalterlichen gregorianischen Meßgesänge, die Messen, Oratorien, Hymnen aus der Barockzeit bis in die Romantik),

          wie für die sakrale Baukunst (die romanischen und gotischen Dome, (am Kölner Dom hat man immerhin über 1000 Jahre mit dem chrstlichen Glauben als treibende Hauptmotivation gebaut). Ohne den christlichen Glauben und die Organisation Kirche, wäre diese finanzielle und handwerklich-technische Dauerhöchstleistung auf freiwilliger Basis seiner Akteure für die Errichtung und häufig auch Vollendung solcher gigantischen, höchst beeindruckenden Bauwerke nie möglich gewesen.

          Ähnliches gilt auch für die Barock- und Rokoko-Kirchen und -Klöster im süddeutschen Raum aus der Zeit der Gegenreformation nach 1648 wie z. B. Vierzehn Heiligen hoch über dem Main gelegen, Einsiedeln in der Ostschweiz, die Wieskirche bei Steingaden in Oberbayern, die Bendiktinerabteien in Ottobeuren, Kempten, Füssen im bayerischen Schwaben, die Klöster und Kirchen entlang der Donau usw.

          Dann gilt es für die sakrale Malerei, Schnitzkunst und Bildhauerei. Man denke nur an das Universalgenie Leonardo da Vinci, an Michelangelo mit seiner unvorstellbar beeindruckend ausgemalten Sixtinischen Kapelle in der Peterskirche in Rom, oder man denke an Albrecht Dürer mit seinen Holzschnitten und Malereien, an Tillmann Riemenschneider mit seinem berühmten geschnitzten Altar u.v.a., die ohne das Mäzenatentum der Kirche ihre grandiosen Werke nie hätten verwirklichen können.

          Auch die Entwicklung der modernen Zivilisation war nur in einer christlichen Welt möglich. Wären die Entscheidungsschlachten von Lepanto und später am Kalenberg bei Wien des christlichen Europas gegen die Muselmanen verloren gegangen, gäbe es heute weder Automobile noch Flugzeuge, weder Kühlschränke noch numerisch gesteuerte Werkzeugmaschinen etc. Aus der islamischen Welt kommen auch so gut wie keine technischen Erfindungen. Warum wohl?

          Während meiner viele Jahre dauernden Tätigkeit in Ländern des Mittleren Ostens, insbesondere in KSA, habe ich mit Imame und anderen hohen geistlichen muselmanischen Würdenträgern über solche Dinge wiederholt diskutiert. Die Wenigerverbohrten unter ihnen, gaben mir da unter vier Augen recht. (In der Gruppe getrauten sie es sich nicht!).

          Bis vor einer Generation gab es noch viele katholische Krankenhäuser, in denen man von katholischen Ordensschwestern in hervorragender Weise gepflegt und betreut wurde. Heute haben sie hauptsächlich aufgrund der demographischen Entwicklung und der Auflösungserscheinungen innerhalb der kath. Kirche nur noch geringen Nachwuchs, wodurch die meisten von ihnen nicht mehr aktiv tätig sein können. An vielen katholischen Krankenhäusern sind sie aber immer noch betagt da und trösten die Kranken und Verletzten und beten für sie. Ihre Rosenkranzgebete in der Krankenhauskapelle haben schon etwas Tröstliches für viele der Patienten, was vielen von jenen inneren Halt, Geborgenheit und Trost oft in verzweifelnder Situation vermittelt und sie nicht aufgeben bzw. sie in Frieden scheiden läßt.

          Sind solche Dinge und viele andere alle negativ??? Warum werden sie ausgeblendet?

          Reply
          1. 8.1.1.2.1

            Kurzer

            Der Rabbiner Eli Ravage über das Christentum

            „……………… Oh, beinahe hätte ich den Hauptgrund vergessen: Wir sind das halsstarrige Volk, das nie das Christentum angenommen hat …. ….. Entweder fehlt euch die Selbsterkenntnis oder der Mut, den Tatsachen ins Gesicht zu sehen und die Wahrheit zu bekennen. Ihr verübelt dem Juden nicht, daß er Jesus kreuzigte, wie einige von euch zu denken scheinen, sondern daß er ihn hervorbrachte. Euer wirklicher Streitpunkt mit uns ist nicht, daß wir das Christentum abgelehnt, sondern daß wir es euch auferlegt haben! …………..

            Ihr klagt uns an, in Moskau Revolution (russische Revolution 1917/18) gemacht zu haben. Angenommen, wir geben das zu. Na, und? Verglichen mit dem, was Paulus, der Jude aus Tarsus in Rom vollbrachte, ist der russische Umsturz nur ein Straßenkrawall.

            Ihr äußert euch wild und lautstark über den ungehörigen Einfluß der Juden in euren Theatern und Kinos. Zugegeben, eure Beschwerde ist wohlbegründet. Doch was bedeutet das gegenüber unserem überwältigenden Einfluß in euren Kirchen, euren Schulen, euren Gesetzen und sogar euren Alltagsgedanken? ……………… Wozu Worte zu verschwenden über die angebliche Kontrolle eurer öffentlichen Meinung durch jüdische Bankiers, Zeitungsbesitzer und Filmzaren, wenn ihr uns gerade so gut die nachweisliche Kontrolle eurer ganzen Zivilisation durch die jüdischen Evangelien verwerfen könnt? ……………….

            Wir haben uns eurer natürlichen Welt, eurer Ideale, eurer Bestimmung bemächtigt und haben sie übel zugerichtet. ………….. Wir haben Mißklang, Verwirrung und Aussichtslosigkeit in euer persönliches und öffentliches Leben gebracht. Noch sind wir dabei und niemand kann sagen, wie lange wir es weiter treiben werden. Blickt ein wenig zurück und seht zu, was vorging. Vor 1900 Jahren wart ihr eine unschuldige, sorgenfreie, heidnische Rasse. Ihr verehrtet zahllose Götter und Göttinnen, die Geister der Luft, der Gewässer und der Haine. Ohne zu erröten wart ihr stolz auf die Pracht eurer nackten Leiber. Ihr schnitztet Bildwerke eurer Götter und der aufreizenden menschlichen Gestalt. ……………..

            Bei eurem Streifen über die Hügel und durch die Täler kamt ihr zum Nachdenken über das Wunder und das Geheimnis des Lebens. So legtet ihr die Grundlagen zu Naturwissenschaft und Philosophie. Ihr hattet eine edle sinnliche Kultur, nicht verdorben durch den Stachel eines sozialen Gewissens oder durch sentimentales Getue über menschliche Gleichheit.

            Wer weiß, welch großartige, ruhmreiche Bestimmung euch erwartete, wenn wir euch in Ruhe gelassen hätten. Doch wir haben euch nicht in Ruhe gelassen. Wir nahmen euch in die Hand und rissen das schöne, freundliche Gebäude nieder, das ihr aufgeführt und änderten den ganzen Ablauf eurer Geschichte. Wir eroberten euch so vollkommen, wie keines eurer Weltreiche je Afrika oder Asien unterjocht hat. Und das alles taten wir ohne Armeen, ohne Waffen, ohne Blutvergießen oder Unruhe, ohne jede Gewalt. Wir erreichten es allein durch die unwiderstehliche Macht unseres Geistes, mit Ideen, mit (christlicher) Propaganda.

            Wir machten euch zu willigen, doch unbewußten Trägern unsrer Sendung für die ganze Welt, zu den wilden Stämmen der Erde, an die zahllosen ungeborenen Geschlechter. Ohne daß ihr es ganz begriffen hättet, was wir euch antaten, wurdet ihr zu den Werbern ohne Beruf für unseres Volkes Überlieferung, die unsere Botschaft zu den unerforschten Enden der Erde trugen. Unsere Stammesbräuche wurden zum Kernstück für euer Sittengesetz.

            Unsere Stammesgesetze wurden die Grundlage für alle eure erhabenen Verfassungen und Rechtsordnungen. Unsere Legenden und Sagen sind die heilige Kunde, die ihr euren Kindern vorsingt. Unsere Dichter füllten eure Gesang- und Gebetbücher. Unsere nationale Geschichte wurde zum unentbehrlichen Teil der Ausbildung für eure Pastoren, Priester und Gelehrten. Unsere Könige, unsere Staatsmänner, unsere Propheten, unsere Krieger sind eure Helden. Unser Ländchen ist euer „Heiliges Land“. Unsere Nationalliteratur ist eure „Heilige Schrift“. Was unsere Leute dachten und lehrten, wurde so unlösbar in eure Sprache und Überlieferung verwoben, daß keiner bei euch als gebildet gelten kann, der nicht mit unserem Stammeserbe vertraut ist.

            Jüdische Handwerker und jüdische Fischer sind eure Lehrer und Heiligen, zahllose Statuen stellen sie dar, unzählbare Kathedralen sind zu ihrem Gedächtnis errichtet. Ein jüdisches Mädel ist euer Ideal der Mutterschaft und der Weiblichkeit. Ein jüdischer Rebellenprophet ist die Gestalt im Mittelpunkt eurer religiösen Verehrung. Wir haben eure Idole niedergerissen, euer rassisches Erbe weggeworfen und dafür unseren Gott und unsere Überlieferung untergeschoben. Keine Eroberung im Laufe der Geschichte läßt sich nur entfernt vergleichen mit der Art, wie unsere Eroberung reinen Tisch bei euch machte. ………….

            Die Anhänger des Jesus von Nazareth, meist Sklaven und arme Arbeiter, wandten sich in ihrer Verlassenheit und Enttäuschung ab von der Welt und bildeten unter sich eine pazifistische Bruderschaft von Widerstandsgegnern, pflegten die Erinnerung an ihren gekreuzigten Führer und lebten in Gütergemeinschaft. Sie waren lediglich eine weitere Sekte in Judäa, ohne Macht und ohne Gefolgschaft, weder die erste noch die letzte.

            Erst nach der Zerstörung Jerusalems durch die Römer kam der neue Glaube zu Bedeutung. Damals faßte ein patriotischer Jude mit Namen Saulus oder Paulus den Gedanken, die römische Macht niederzuwerfen, indem er die Moral ihrer Truppen durch die Lehre der Liebe und der Gewaltlosigkeit zerstörte, wie sie von der kleinen Sekte der jüdischen Christen gepredigt wurde. Er wurde zum Apostel der Heiden, er, der bis dahin einer der eifrigsten Verfolger der Gruppe gewesen war. Und Paulus machte seine Arbeit so gründlich, daß in vier Jahrhunderten das großartige Weltreich, dem Palästina mit der halben Welt zu Füßen lag, zu einem Scherbenhaufen wurde. Und das Gesetz aus Zion wurde zur Staats-religion Roms.

            Dies war der Anfang unsrer Vorherrschaft in eurer Welt. Doch es war nur ein Anfang. Seit damals ist eure Geschichte kaum mehr als ein Ringen um die Vorherrschaft zwischen eurem alten Heidentum und unserem jüdischen Geist. Die Hälfte eurer großen und kleinen Kriege sind Religionskriege, bei denen es um die Auslegung irgend einer unsrer Lehren geht. Kaum hattet ihr euch von eurer ursprünglichen religiösen Einfachheit befreit und versuchtet euch in der heidnischen Lehre aus Rom, als Luther erschien, bewaffnet mit unseren Evangelien und unser Erbe wieder einsetzte. Denkt an die drei größten Revolutionen der Neuzeit – die französische, die amerikanische und die russische. Was sind sie anderes als der Triumph des jüdischen Gedankens von sozialer, politischer und wirtschaftlicher Gerechtigkeit? ……………….

            Ist es da noch ein Wunder, daß ihr euch über uns ärgert? Wir haben euren Fortschritt gehemmt. Wir haben euch ein fremdes Buch und einen fremden Glauben auferlegt, den ihr nicht schlucken noch verdauen könnt, der eurer Art zuwiderläuft, der euch in dauerndem Unbehagen hält, und den ihr doch nicht zurückzuweisen oder voll anzunehmen wagt.
            Selbstverständlich habt ihr unsere christlichen Lehren nie gänzlich angenommen. Im Herzen seid ihr immer noch Heiden. Noch immer liebt ihr den Krieg, schöne Bildwerke, …… Noch immer seid ihr stolz auf den Glanz des nackten Körpers. Euer soziales Gewissen ist trotz aller Demokratie und sozialen Revolutionen eine erbärmlich unvollkommene Sache. Wir haben lediglich eure Seele gespalten, eure Antriebe verunsichert, euer Streben gelähmt. Mitten im Kampf seid ihr gezwungen vor dem zu knien, der euch befahl, die andere Wange hinzuhalten, der sagte: „Widersteht nicht dem Übel!“ und „Selig sind die Friedfertigen“. In eurer Freude am Erwerb stört euch plötzlich eine Erinnerung an eure Sonntagsschultage, wo es hieß, ihr sollt nicht für den morgigen Tag sorgen.

            Wenn ihr in euren Arbeitskämpfen einen Streik ohne Bedenken niederschlagen wollt, fällt euch plötzlich ein, daß die Armen gesegnet sind und alle Menschen Brüder unter dem Vater im Himmel. Und wenn ihr einer Versuchung nachgeben wollt, legt eure jüdische Erziehung eine Hand auf eure Schulter und stößt den schäumenden Becher von euren Lippen. Ihr Christen seid nie echte Christen geworden. In dem Punkt seid ihr uns mißraten. Doch für immer haben wir euch die Freude am Heidentum verdorben. ………………. `Für diesen Schlamassel danken wir euch, euren Propheten und eurer Bibel!´ “

            ——–

            “…Aus der jüdischen Perspektive lässt sich der Sinn der gesamten Geschichte darauf reduzieren, dass die Juden nichtjüdische Gesellschaften zerstören müssen, um dem Gesetz Genüge zu tun und somit die Bedingung für den endgültigen Triumph des Judentums zu erfüllen.
            Der Ausdruck „die gesamte Geschichte“ bedeutet für den Juden etwas grundlegend anderes als für den Nichtjuden. Der Christ beispielsweise versteht hierunter die christliche Ära sowie die dieser vorausgehenden Perioden bis in jene ferne Vergangenheit, wo die nachweisbaren Fakten allmählich den Legenden und Mythen weichen.
            Für den Juden ist „Geschichte“ gleichbedeutend mit den in der Torah sowie dem Talmud verzeichneten Ereignissen, und diese betreffen ausschließlich die Juden; die ganze, einen Zeitraum von über drei Jahrtausenden umspannende Erzählung dreht sich um jüdische Vernichtungsfeldzüge und jüdische Rache.

            Die logische Folge dieses Weltbilds besteht darin, dass die gesamte Geschichte der anderen Nationen buchstäblich zu Nichts zerfällt wie das Bambus- und Papiergerüst einer chinesischen Laterne. Für den Nichtjuden ist es ein heilsames Experiment, seine gegenwärtige und vergangene Welt durch dieses Spektrum zu betrachten und dabei entdecken zu müssen, dass all jene Ereignisse, die er als wichtig betrachtet und die ihn mit Stolz oder Scham erfüllen, einzig und allein als verschwommener Hintergrund der Geschichte Zions existieren. Das Ganze wirkt so, als blicke man mit einem Auge durch das falsche Ende eines Fernrohrs auf sich selbst und mit dem anderen durch ein Vergrößerungsglas auf Juda. …”

            http://www.controversyofzion.info/Controversy_Book_German/

          2. jackcot

            @Kurzer:
            Es ist typisch für die Jodler, daß sie die Sachverhalte verdrehen bis zur Unkenntlichkeit.

            Die selbst erlebte Realität ist diametral unterschiedlich zu dem, was dieser Schmierfinkrabiner Eli Ravage da abgesondert hat. Du weißt selbst: Sie lügen immer und überall!

            Es ist auch widersprüchlich zur Ausgangsgeschichte des Christentums. Wer hat den Jesus Christus ans Kreuz gebracht? Alle 4 Evangelien geben doch darüber eindeutig Auskunft! Am Palmsonntag riefen sie Ihm „Hosiana“ zu, und am darauf folgenden Karfreitag schrieen sie: „Ans Kreuz mit ihm“! Und der römische Stadthalter fürchtete sich vor ihrem Zorn, wusch seine Hände in Unschuld und händigte Ihn ihnen zur Marder und Kreuzigung bis zum Tode aus, der mit dem Lanzenstich des römischen Hauptmannes bestätigt wurde (siehe Johannes Evangelium).

            D. h., die katholischen Christen des tridentinischen Bekenntnisses werden von den pharisäischen Juden als ihre absoluten Hauptgegner gesehen und mit allen Mitteln weltweit bekämpft, viel mehr als alle Nazis und Neonazis zusammen!

            Beendet wurde dieses Märtyrertum durch den Hochgradlogenbruder Kardinal König aus Wien, Mitte der 1960er Jahren, der insgeheim gemeinsame Sache mit dem Gegner machte mit einem faulen Deal (Kuhhandel):

            Beendigung der Verfolgung des katholischen Klerus im kommunistischen Machtbereich gegen eine Öffnung der katholischen Kirche für die Satanistenlogenbrut in Purpurornat.

            Dies wurde auf dem 2. Vatikanischen Konzil festgezurrt, nicht nur mit einer sichtbaren Änderung des Ritus (Abschaffung (= Quasi-Verbot!) der tridentinischen lateinischen Opfermesse, einer Veränderung der katholischen Grundgebete, dem „Vaterunser“, dem „Glaubensbekenntnis“ und dem Gegrüßest-Seist-Du-Maria) und der Abschaffung der Lateinischen Ritussprache zugunsten der Lokalsprachen, wodurch der Verfälschung theologischer Inhalte Tür und Tor geöffnet wurde, denn in der toten lateinischen Sprache ist jeder Begriff genau definiert und keiner Veränderung durch tägliche Massenverwendung unterworfen im Gegensatz zu den lebenden Sprachen.

            Diese äußerlichen Änderungen legten die Grundlagen für eine äußerst raffinierte, hinterhältige Verfälschung wichtiger theologischer Inhalte der katholischen Glaubenslehre, auf die ich hier aus Platzgründen nicht näher eingehen will.

            Die heutige Romkirche ist seitdem nicht mehr katholisch sondern apostatisch, d. h. vom apostolischen Glauben abgefallen. Die Priesterweihen sind seitdem ungültig, die römisch-katholische Hierarchie besteht heute 60 Jahre später dehalb nur noch aus Ketzern, einschließlich dieses gegenwärtigen Pseudo-Papstes.

            Glaubst Du im Ernst, daß sie diese strategische Operation nötig gehabt hätten, wenn sie zuvor mit der Katholischen Kirche händchenhaltend in einem Boot gesessen wären? Antwort: Nie und nimmer!

            Lieber Kurzer, man kann nicht auf allen Gebieten fit sein. Du kennst Dich auf einem ebenfalls sehr wichtigen anderen Gebiet gut aus! Das weiß hier in diesem Blog jeder!

            Ich selbst habe jene Zeit bei vollem Bewußtsein selbst erlebt. Als ich 17 – 18 war, haben sie ihr Fake-Konzil abgehalten, bei dem sich die deutschsprachigen Kardinäle und Theologen als die größten Verräter hervorgetan haben, weil die meisten von ihnen damals bereits fast alle in der Loge waren und damit realiter exkommuniziert.
            Die Gültigkeit der Konzilsbeschlüsse ist deshalb äußerst fragwürdig, sehr wahrscheinlich ungültig!

            Am meisten gewehrt gegen diesen Schwindel hat sich damals der finanziell unabhängige französische Kardinal Marcel Lefebve, der daraufhin die Pristerbruderschaft Pius X. gegründet hat und, wegen der Weigerung Roms, ihnen Bischöfe zu weihen, dies selbst besorgte, weshalb Pius X. von Rom nicht kirchenrechtlich sondern realiter exkommuniziert und diskriminiert wurde.
            (Kirchenrechtlich konnten sie sie nicht exkommunizieren, weil sie selbst in der Apostasie waren (und heute noch sind), denn Pius X. hat ja nichts anderes getan als die 2000 Jahre alte Tridentinische Opfermesse in Form und Inhalt unverfälscht weiter zelebriert bis heute.

            Als ihr britischer Bischof Williamson dann auch noch den HC öffentlich als gigantischen Schwindel entlarvte, war es aus mit der „Toleranz“:

            Pius X. wurde mittels eines jüdischen RAs, aus Regensburg stammend, (und vermutlich auch gekauften oder/und erpreßten Oberen) an die Kandarre gelegt, nach dem alten Trick: „Wer die Finanzen kontrolliert, beherrscht den Laden“.

            Das geschah und geschieht bis heute. Und den Bischof Williamson und einige andere haben sie daraufhin einfach hinausgeworfen. Jeder Fisch fängt bekanntlich immer vom Kopfe her zu stinken an.

            Ich hoffe Dir damit die etwas verzwickte katholische Frontlinie und ihre Entwicklung skizzenhaft deutlich gemacht haben zu können.

            Auf Details und persönliche Erfahrungen damit will ich nicht eingehen, sonst wird es zu umfangreich, obwohl diesbezüglich Etliches vorhanden wäre.

            Noch einen schönen Abend,

            Jackcot.

          3. Venceremos

            Zu Eli Ravage

            Dies ist die zwielichtige Figur, die ich meinte, mit dem erstaunlichen Talent, alles bis zur Unkenntlichkeit zu verdrehen und auf den Kopf zu stellen, mit dem Auftrag, Menschen, die DEM Glauben schenken, für immer dem Christentum bzw. Jesus Christus zu entfremden durch perfekte jüdische RABULISTIK. Genau das ist es in Perfektion (was Ravage betreibt) und leider fällt der vom Wesen her naive gutgläubige Deutsche leicht auf sowas rein, weil er die doppelte Verdrehung in dieser rhetorischen Kampfstrategie nicht versteht.

            Es klingt scheinbar so schön logisch und stimmig, dieses Lügengebäude, und entfacht in vielen Deutschen (deren Vorfahren in der Mehrzahl Christen waren) verständlicherweise den HEILIGEN ZORN, wenn sie auf diese Worte hereinfallen.
            Und doch ist es nichts anderes als die vergleichbare psychologische Kriegsführung von Tavistock – hohe Kunst der RABULISTIK – auf übelste Weise zerstörend.

            Ganz einfach: Sie haben es übernommen und richten es nun in Verdrehung bis zur Unkenntlichkeit gegen ihre „spirituellen Gegner“ und die fressen es ihnen auch noch aus der Hand, weil ihnen solche Geisteswaffen fremd sind, den germanischstämmigen, vielleicht sogar allen anderen Völkern.

            Wie kann man nur einem solchen Super-Jodler glauben, wenn man doch sonst ihre Praktiken (Col Nidre) in vielen Aspekten und Auswirkungen (Geschichte) erkannt hat ?

            Ravage ist doch ein Auftragsschreiber für den „spirituellen Kampfeinsatz“, das Gebiet, was vielleicht in seiner Bedeutung am wenigsten verstanden wird. Materialisten sind da in der Erkenntnis sicher benachteiligt, weil sie sich mit diesen Dimensionen nicht beschäftigen, sie ausblenden. Deshalb kann man sie besonders gut über den Tisch ziehen und freut sich darüber ;). Der geistige Bereich des Menschen ist seine ACHILLESFERSE, deshalb wirken sich fremder Einfluss und Steuerung dort besonders verheerend aus, worauf ich im Folgenden eingehe.

            Wer erkannt hat, dass aus dem geistigen (energetisch pruduktiven – vgl. David Bohms Forschung – auch I. Kant) ) Bereich ursächlich erst alle materiellen Erscheinungen hervorgehen, dem wird klar, wie unsäglich die Zerstörungskraft dieser Spezies Mensch durch Einflussnahme auf den menschlichen Geist sich auf die Realität, auf unsere gesamte Geschichte, auswirkt. Dies ist ihr SCHWERT neben der Geldwirtschaft, die Übernahme des menschlichen Bewussteins, durch ihre Ideologien ( sämtliche- ismen), Frankfurter Schule (auch ein Beispiel) ihre Psychologie – und nicht zuletzt durch ihre Lügen über das Christentum.

            Sie wollen das Christentum mit ALLEN Mitteln zerstören – erkennen das wirklich nur so wenige ? Wenn das so ist, dann haben sie fast gewonnen (leider) und nutzen noch die Gojim als ihre Handlanger dazu. Wem sonst ist schon mal so ein Schelmenstreich gelungen ? Man müsste sie ja fast bewundern für diese Form von Raffiniertheit und Chuzpe. Wenn ich Fine‘ hieße, würde ich es vielleicht ja auch tun, sie bewundern 😉 –
            so aber wundere ich mich nur über die Blindheit vieler Mitmenschen.

          4. Venceremos

            Skepti, ich hoffe, dass es Dir trotz allem Stress gut geht !

            LG

            Vence

          5. Maria Lourdes

            Hallo Vence, Dir schick ich heut mal einen Extra-Gruss – Maria!

          6. Venceremos

            Lieber Maria, ich grüße Dich auch herzlich zurück 🙂 !

            Ich dachte schon, ich sei bei Dir in Ungnade gefallen, weil Du – aus vielleicht verständlichen Gründen – Dich hier so in Schweigen gehüllt hast. Schön, wenn es nicht so ist !
            Es geht ja um einen Bereich, über den man eigentlich nicht streiten kann. Aber manchmal muss man Flagge zeigen, selbst wenn man es nicht „lostreten“ wollte und auch niemanden vorsätzlich verletzen.
            Würde nur eine Sichtweise (hier Bezug Spiritualität / Religion) auf dem Blog dominieren, dann entstünde schnell eine Schieflage, die die Realität so nicht abbildet, nicht ganz zumindest – und das fände ich für den Blog nicht günstig.

            Außerdem schärft die Auseinandersetzung mit dieser Problematik auch den Blick dafür, wie umfassend und tief der Angriff des Menschheitsfeindes wirklich ist. In seinen Feinheiten ist er fast unergründlich und man muss einen Blick hinter den Vorhang werfen auch auf den geistigen Ebenen, um zu verstehen. Es geht tatsächlich grundlegend um „spiritual warfare“, wie die Amis es nennen, die es erkannt haben. Es geht um Ausmaße, die alles Rationale weit übersteigen, und die Menschenfeinde verhalten sich selbst alles andere als rational von ihren Motiven her, obwohl sie eiskalt planen und handeln in der Realität.

            LG

            Vence

          7. Maria Lourdes

            Nein, warum solltest Du in Ungnade bei mir fallen – da würde ich mir Sünden fürchten, ich hab halt momentan sehr viel um die Ohren, die Pflege der Mutter, meine Schwester hält sich im Hintergrund, lebt ihr eigenes, egoistisches Leben und unterstützt mich in Abwesenheit. Da bin ich froh Menschen hier zu haben, die mich unterstützen. Du bist eine dieser Menschen die das tun. Manchmal dauert es halt bis ich das wieder, vor lauter Stress, auch bemerke. Dafür gilt mein Dank! So einfach ist das!

            Lieben Gruss – Maria

          8. Venceremos

            Ich kenne diese selbstlosen Familienkisten auch Maria und mancher hat mit der Familie noch viel Schlimmeres am Bein als das. Ich wünsche Dir auf jeden Fall ein tapferes Durchhalten und die nötige Kraft dazu ! Du wirst Dir später mal keine Vorwürfe machen müssen, das ist es wert !

            Lieben Gruß

            Vence

          9. 8.1.1.2.2

            Venceremos

            @ Jackcot

            Meine Antwort an Dich hätte hier stehen sollen. Christus regnat, vincit, imperat in aeternam !

            Dank und lieben Gruß an Dich nach Bayern !

            Venceremos

          10. 8.1.1.2.3

            goetzvonberlichingen

            Baustile und Bauten der Kirche..
            Durch welche Traditionen? Da gibts den Urvater der Baumeister:
            Hiram!
            Hiram Abif oder Hiram Abiff war nach einer Allegorie der Freimaurer der Architekt des Tempels von König Salomo in Jerusalem.
            Er gilt als der UR-Baumeister, der Bauwerkstätten an allen Kirchen

            Nichts gegen die fleissigen Handwerker, Nonnen(in Hospizen, Schulen usw.) die vieles hervorbrachten, was die europäische Hochkultur ausmacht..Aber es gibt nunmal die dunlke Seite des „Geschäftes“. Nonnen, Priester haben auch Missbrauch betrieben bis in die jüngere Geschichte!

          11. jackcot

            @Götz:
            Das ist zweifellos richtig! Es hat halt alles zwei Seiten…..

            Ich meine, man sollte sich über die „dunkle Seite“ zwar bis zu einem gewissen Grad „schlau machen“, aber sich doch nicht zu viel damit beschäftigen, denn dies färbt sonst auf einen selbst zu sehr ab;

            ebenso wie das Beschäftigen mit der „Lichtseite“ auf einen im positiven Sinne stark beeinflussend wirkt.

            Letzteres ist für die eigene seelische Hygiene natürlich eindeutig vorteilhafter.

            Man sollte sich von solch negativem düsteren Zeug auf keinen Fall überwältigen und fangen lassen. (Der Kult mit der Schuld, was besonders bei gewissen Sekten oft weit verbreitet ist, da es sich um ein billiges inneres Machtinstrument handelt).
            Für mich ist der christliche Gott ein liebender und kein strafender.

            Der Mensch straft sich durch schwere Verfehlungen letztenendes meist vor allem sich selbst! (Der Rest ist meist nur Zugabe.).

            Ich liebe deshalb die hellen lichtdurchfluteten sakralen Räumlichkeiten des süddeutschen Barocks und Rokokos viel mehr als die auch durch (die phantastischen alten) farbigen Glasfenster der gotischen Dome erzeugten düsteren Räume, und erst recht als die fast an Festungen erinnernden romanischen Kirchenbauten, so beeindruckend sie in ihrer schlichten Erhabenheit und von ihrer architektonisch-technischen Seite her auch sind.

            (Zu letzterem Aspekt darf man nicht vergessen, daß die Infinitesimalrechnung damals noch nicht erfunden war und damit die Statik der Neuzeit für eine sichere Erstellung dieser z. T. riesigen Bauten noch gar nicht vorhanden war. Das kam bekanntlich erst durch Leibnitz und Newton im 17. Jhdt.

            Ich möchte gar nicht wissen, was da so alles bereits im Bauzustand zusammengefallen ist. Denn sonst wäre die Erfahrung (!) ja gar nicht vorhanden gewesen für die erfolgreiche Vollendung so vieler dieser riesigen Anlagen ohne der Möglichkeit der Anwendung von belastbaren, reproduzierbaren statischen Berechnungsverfahren).

          12. goetzvonberlichingen

            Im gr. und ganzen Zustimmung. Man sollte eine gewisse Distanz zu manchen Themen behalten. Zum Letzeren: ich habe 2 Semester Statik gehabt 🙂
            Damals noch in dem gutem deutschen Wort: TRAGWERKSLEHRE..
            ..oder wie wir immer sagten:
            Vom biegen -und brechen. 🙂

          13. Falke

            @GvB

            Also gehe ich richtig in der Annahme das Du auch in verschiedenen Gewerken tätig warst oder bist? Die Baukunst der Kirchenbauten faszinieren mich auch immer vor allem was Backsteinarchitektur betrifft z.B. das Doberaner Münster oder die Marienkirche zu Beeskow um mal zwei zu nennen.

            Gruß Falke

          14. goetzvonberlichingen

            @Falke ..ja.
            Aber nicht im Kirchenbau 🙂

  7. 7

    Venceremos

    Die falschen „Gesalbten“ (dies bedeutet Christus = der gesalbte)

    Matthäus 24,24-25: „Denn es werden Christusse und falsche Propheten
    auftreten und werden große Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, auch die Auserwählten zu verführen. Siehe, ich habe es euch vorhergesagt.“
    +++++++++++

    Der Text der PDF lässt sich nicht pasten, also hier der Link zu den „falschen Christussen“ der „Endzeit“ (unserer geschichtlichen Epoche !):

    http://biblebelievers.de/download/buildingstones/de/sbs117_de.pdf

    Übrigens die Ahmadyya Muslime vertreten auch die These von Jesus un Indien (hab mir bei denen mal nen „Vortrag“ angehört) – er spielt bei ihnen eine gewisse Rolle, anders als im übrigen Islam, weshalb sie auch von den anderen Muslimen der Irrlehre bezichtigt werden.

    http://www.ahmadiyya.de/home/

    Reply
    1. 7.1

      goetzvonberlichingen

      @Venci ..schon Karl MAY schrieb darüber(hab‘ ich in den 70-igern gelesen..)
      „IM LANDE des MAHDI!“
      (Mahdi?=MACHDIE ..ausgesprochen)
      Die Wiederkehr des Mahdi – eine zentrale Vorstellung innerhalb der im Iran tonangebenden schiitischen Denomination des Islam.

      Das Jahr der Wiederkunft des Mahdi ist unbekannt, nur der Tag steht fest: der 10. Muharram, der Tag von al-Husains Martyrium bei Kerbelâ. Gegenüber der Ka’ba wird er auftreten,

      „und der Erzengel Gabriel wird zu seiner Rechten stehen und alle auffordern, ihm zu huldigen. Seine Parteigänger werden in großer Zahl von den Enden der Erde herbeieilen und ihm huldigen. Dann wird Gott die Erde mit Gerechtigkeit füllen, so wie sie mit Ungerechtigkeit gefüllt war.“

      Auch wie der Mahdi aussieht, erfahren wir (nach einer Auskunft des fünften Imams):

      „Er ist ein junger Mann von mittlerer Statur, mit hübschem Antlitz und schönem Haar, das ihm auf die Schultern fällt. Ein Licht strahlt von seinem Antlitz aus. Haar und Bart sind schwarz.“

      http://agiw.fak1.tu-berlin.de/Auditorium/FAByzIsl/SO11/Mahdi.htm
      http://www.karl-may-gesellschaft.de/kmg/primlit/reise/mahdi/

      —– >auch hier wieder eine religiös verbrähmte Heilserwartung..
      muuus duu wissen!

      Reply
    2. 7.2

      jackcot

      Da gibt es z. B. den „Bibel Lesekreis“, der auch versucht mit Desinformationen die Christenschafe zu entsolidarisieren und zu zerstreuen.

      Und wer ist der Oberguru von diesem Verein? Dreimal dürft ihr raten:
      Es ist der Oberrabiner von Jerusalem.

      „Trau keinem Fuchs auf grüner Heid … und keinem Jodler bei seinem Eid“.

      Reply
  8. 6

    HERZ ENGEL C

    Ja, die Kirche ist reich.
    Aber auch sehr arm.

    Sie hat bisher nicht erkannt oder erkennen wollen oder geleugnet, daß Jesus Christus IM HIMALAYA GELEBT HAT UND DORT GESTORBEN IST.

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=UD46t10-JHY

    ( Die Kreuzigung hat er überlebt, ist auferstanden und hat seine Reise nach Nepal fortgesetzt).
    Ein Dokument aus dem 1. ten Jahrhundert beschreibt ihn.

    Jetzt fallen die Dominosteine und niemand wird sie aufhalten können.
    Freier Fall.

    Vielleicht wird daraus einmal ein Neustart ?.

    https://www.youtube.com/watch?v=f-DiuXLQSOs&feature=player_detailpage

    Reply
    1. 6.1

      Karl Heinz

      Wunder über Wunder.
      Barbarosso sitzt im Kyffhäuser und der Führer wohnt unter einem Gletscher der Antarktis oder in einer Höhle des Untersberg.
      Lenin kam nur bis Lüdenscheid: http://www.amazon.de/Lenin-kam-nur-bis-L%C3%BCdenscheid/dp/3546003810

      Möge der schwarze Schleim mit Dir sein 😉 – Karl Heinz

      Reply
      1. 6.1.1

        HERZ ENGEL C

        Mensch, Baby, Junge, hast du immer noch nicht kapiert, daß du hier fehl am Platze bist.
        Hat der …Kurze dir noch nicht genug aufs Maul gehauen.

        Komm, und jetzt sag Heini zu dir selbst!.

        https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=k25wI_TiYuU

        Reply
      2. 6.1.2

        goetzvonberlichingen

        @Karl-Heinz… und Bielefeld gibts nicht, nur Miele(Mielevski) und Dr.Oetker 🙂

        …du rührst im falschen Pudding rumm…

        Reply
    2. 6.2

      Venceremos

      @ Herz Engel C

      Du scheinst ihn wirklich nicht zu kennen (JC), obwohl Du doch so viele verschiedene Quellen kennst, aber das Wesentliche von Lorber scheinst Du weder zu kennen noch verinnerlicht zu haben. Die zentrale Botschaft dieses Werkes ist, wer JC wirklich ist mit Bezug zu Joh. Ev. Kap. 16 : 12,13, wo drauf hingewiesen wird, dass das reine Wissen wiedergegeben wird wegen der abartigen Verdunklung und Verzerrung, die inzwischen eingetreten ist – und jeder kann dies sehen !

      Hast Du den „Echten“ noch nie unmittelbar in Dir erlebt ? Er ist doch eine geistige Wirklichkeit (eine omnipotente und omnipräsente – auch im innersten Geist-Seele Wesenskern des Menschen anwesend) und nicht nur die historische Figur, die auf der Erde spazieren ging in dieser Inkarnation, um dann irgendwann in Indien oder im Himalaya abzutauchen und dort in aller Genüsslichkeit die Maria Magdalena zu vögeln und eine Kette von Nachkommen zu hinterlassen.
      Das ist FM Propaganda vom Feinsten 🙂 !

      Und jetzt zum praktischen Teil: Ein jüdischer Freund von mir, US Amerikaner, der mit einer Deutschen verheiratet ist (sie musste damals als Teenager auswandern, weil ihre Mutter einen US Soldaten heiratete) war nicht religiös, führte als Musiker ein wildes Leben
      – seine deutsche „Pearl“ (so sagte sein Rabbi Großvater ! ) hat ihn vor den Drogen gerettet. Später in seinem Leben hatte er eine fast Sterbeerfahrung, er war im Sterbeprozess durch eine schwere Krankheit und er hat dabei in seinem Inneren über längere Zeit mit einer Kraft gerungen und erkannte auf schmerzhafte Weise, dass es Jesus Christus war, dessen Anhänger er wurde mit Haut und Haaren.
      Es war ein schmerzhafter und längerer Prozess für ihn das Ganze. Er hat seine gesamte jüdische Familie deswegen verloren und er sagte, sie, die jüdischen Konvertiten zu JC seien die Meistgehassten bei den Juden, vor allem in Israel, weil JC ihren einzigen tatsächlichen und erkannten Feind verkörpert, den, der sie überwinden wird – und das wissen sie ! Deshalb wird auch versucht, die Menschen völlig von Jesus Christus zu trennen mit Lügen, die die Lügen über die deutsche Geschichte noch toppen. Aber genau das ist es, was die (ehemals christliche von den Vorfahren her in Europa und USA) Masse am wenigsten begreift – dies ist ihre allerverwundbarste Stelle, die Achillesferse, von der aus man ALLES manipulieren kann.

      Wie diesem ehemaligen US Juden ergeht es vielen Konvertiten, sogar Moslems, die sich oft unter Lebensgefahr diesen INNEREN ERFAHRUNGEN beugen und sie als absolute Realität erkennen, die mit keiner Religion und ihren Riten und Inhalten vergleichbar sei, weil diese Erfahrung mit dem lebendigen Gott im Inneren etwas völlig anderes sei, einmalig und unverwechselbar.
      Sie würden ihm ihr Leben geben, es hat total verwandelnden Charakter, diese Kraft.

      „Meine Kirche ist allein das menschliche Herz“, sagt JC (in den Lorberschriften) und alles andere ist Irrtum. Und diese Kraft – das ist das Größte – können sie nicht besiegen, die Feinde der Völker und damit Gottes, sie kann alles umwälzen im Augenblick, aber den Menschen ist die Willensfreiheit (oberstes Gesetz) gegeben und sie können / sollen frei erkennen und entscheiden, nur dann hat es einen Wert, nur so kann Gott Menschen zu Individuen werden lassen.

      Unten stelle ich noch was ein zu den „vielen Christussen“ – der „Endzeit = Entscheidungszeit“ vor dem Beginn des Neuen – ein, denn das Phänomen der „vielen Christusse“ – hier ist einer, dort ist einer !!!!, welcher hat mehr Charisma oder Hollywoodqualitäten 😉 – ist schon lange bekannt, vgl. Matth. 24 !

      Reply
      1. 6.2.1

        HERZ ENGEL C

        Ein Dokument aus dem 1. ten Jahrhundert beschreibt ihn.
        Sieh oben.

        Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
        Für mich ist das ein sehr wertvoller Beweis, daß Jesus Christus, nach seiner Auferstehung, im Himalaya war und dort verstarb.

        Jedem das Seine. Seinen Glauben, seine Überzeugung, seine Sichtweise der Dinge.

        In meiner Sichtweise und Erkenntnis interessiert mich keine Bibel, kein Jakob Lorber, kein sonst wie jemand.
        Mich interessiert nur, was mir Gott, ganz persönlich gibt und wie ich mich dabei wohl fühle und gute Ergebnisse bekomme.

        Alles lesen, alles nachsagen von jemand, alles hören von jemand, bringt mir letzlich gar nichts, sondern, wenn ich auf dem Sterbebett liege, dann nur, wie ich meine innere Verbindung mit Gott hatte.
        Im Übrigen bin mit dem…Kurzen einer Meinung und unterstütze ihn.

        Ich würde nicht so reden, wenn ich nicht die Erfahrung machen würde, und gemacht hätte, daß es so ist.

        Reply
      2. 6.2.2

        jackcot

        @Vence: Wenigstens eine Stimme in der Wüste, die Chistus erkannt hat … unter so vielen Atheisten und Fehlgeleiteten hier. Ich danke Dir dafür recht herzlich und im Namen Christi.

        Und jenen empfehle ich Folgendes:
        Hört doch nur einmal die bedeutendsten Stücke der sakralen Musik des Deutschen Barocks, der deutschen Klassik und Romantik, die Messen, Oratorien und Hymnen von z. B. Händel, Haydn, Mozart, Schubert, und laßt jene auf Euer Herz wirken. (Auf Youtube kann man sich Vieles davon erschließen).

        Seid Ihr dann immer noch Atheisten, wenn Ihr zu Euch ehrlich und bereit seid über Eueren Schatten zu springen, und bekommt Ihr dabei auch das große Staunen und die tiefe innere Gewißheit: „Ecce video coelo apertos“ („Seht, der Himmel ist offen“)?

        Es ist leicht, das Negative immer und immer wieder zu präsentieren. Aber, dies ist so lange einseitig, so lange das Positive nicht gleich umfassend dargestellt wird, wie z. B. das Sozialwerk Adolph Kolpings, das soziale Wirken Don Boscos, das Leben des Heiligen Franz von Assisi, des Heiligen Benedikt von Murcia, der Heiligen Hildegard von Bingen, des Heiligen Bonifazius, Apostel der Deutschen, der Heiligen Elisabeth von Thüringen, um nur wenige zu nennen von vielen vielen anderen.

        Denkt auch an die kirchlichen sozialen Einrichtungen wie Krankenhäuser, Kindergärten, Pflege- und Altenheime usw. Die katholischen Schwestern dort arbeiten dabei „für Gotteslohn“! Und wenn man ihnen etwas schenkt, schenken sie es, völlig selbstlos und herzlich wie sie sind, weiter.

        Man kann in diesen Einrichtungen viel echte Hilfe und Trost finden. In Anbetracht des großen Leides der vielen Kranken und Verletzten ist dies eine seelische Wohltat, die den Heilungsprozeß fördert, denn Heilung ist sehr häufig Heilung der auch mitverletzten Seele.

        Heute sind die meisten von ihnen alt und arbeiten nicht mehr aktiv mit. Aber etliche von ihnen sind noch da und trösten die Kranken und Leidenden mit tiefem Verständnis und reicher Lebenserfahrung und vor allem mit ihrem Gebet:

        Da wartete ich z. B. in einem Wartezimmer zur nächsten Untersuchung, zufällig neben der Krankenhauskapelle. Da höre ich dann durch den Gang die beruhigenden, anscheinend für die Ewigkeit komponierten mittelalterlichen Gregorianischen Gesänge der Klosterfrauen … und fühle mich in eine andere Zeit versetzt und fühle mich in meinem Innersten wohl, entkrampfe mich … und vergesse meine Sorgen und Verletzungsschmerzen.

        Ist dies alles soooo negativ?

        Aber man muß wohl aus dem katholischen südlichsten Südbayern kommen (in „God`s own Country“, wie mir einmal ein Ami im Sultanat Oman gesagt hat, als er erfahren hatte, wo ich herkomme) um so etwas heute in Deutschland noch erleben zu können.

        Und vergeßt nicht:

        „Wir sind nur Gast auf Erden,
        und wandern ohne Ruh
        mit mancherlei Beschwerden
        der Ewigen Heimat zu“,

        ebenso nicht, wie uns unsere Kinder nur „von Gott geliehen sind auf Zeit“, auf daß wir in ihren Augen ebenfalls etwas den Himmel sehen dürfen: Ecce video coelo apertos!

        Reply
      3. 6.2.3

        goetzvonberlichingen

        “Meine Kirche ist allein das menschliche Herz”!
        Das ist der Kernsatz….
        Christos-Seele ist die positive Kraft….und wer sich dann damit als Person manifestiert werden wir(ja vielleicht ) noch sehen..
        Aber wie ist es mit der Endzeit-Entscheidungsschlacht? Kommt er dann mit dem Schwert?

        Reply
        1. 6.2.3.1

          HERZ ENGEL C

          Lieber Herr GvB.
          Die Endzeit Entscheidungsschlacht ist schon da, sie wütet gerade in den Köpfen der Menschen, geistige Auseinandersetzung um den Weg zur Gotteserkenntnis.
          Manche hängen noch an der Tradition von Kirche, Dogmen, obwohl sie andererseits viel zum politischen Wechsel und Reform beitragen, aber sie sind gefangen in Religion von …AUSSEN.
          Sie haben noch nicht den Weg ins …Innen gemacht.
          Aber, sie werden sich noch ändern.
          Warum?.
          Weil dies, und sonst nichts, DIE NEUE RELIGION SEIN WIRD; DIE DIE ALTE DES CHRISTUS IST.
          Der Weg nach Innen, zum Herzen hin.
          Ich sage immer SAMMLUNG IST IST DER WEG, ist dasselbe im gesellschaftlichen System.
          Kurzer sagt mit anderen Worten ebenso dasselbe.
          Der Reichskanzler Adolf Hitler hat mit anderen Worten ebenso dasselbe gesagt…..HILF DIR SELBST; DANN HILFT DIR GOTT.

          Alles ein und dasselbe.
          Die Sammlungsbewegung in Politik, Wirtschaft Gesellschaft, Kultur, Religion ist damit gemeint.
          Heute haben wir das geistige und wirkliche Prinzip der ZERSTREUUNG.
          DAS HAT UNS GEBRACHT UND BRINGT UNS AUCH WEITERHIN DEN WEG IN DEN UNTERGANG:
          Die Endzeitentscheidungsschlacht hat in den Köpfen, im Geiste schon begonnen.
          Das ist das geistige Schwert, mit dem Wahrheit von Lüge geschieden wird.
          Dieser geistige Prozeß führt sich fort, so daß Menschen immer mehr aufwachen und dann wie ein Säule, die sich wendet von Norden nach Süden, von Osten nach Westen, alles unter sich reinigt und etwas Neues aufbaut.
          Wer ist der neue König?.
          Das wird der sein, den Gott dazu auserwählen wird.
          Er wird die Dreifache Würde haben müssen.
          Was ist das?.

          Im Geiste wird er EINS SEIN MIT DEM HIMMLLISCHEN VATER, nach dem Vorbild der Christlichen und anderer Religionen, im URSPRUNGE; …ICH UND DER VATER SIND EINS.

          Im Seelischen wird er für das eigene Land eine SAMMLUNG bewirken, in allen Bereichen, von Politik über Gesellschaft bis zur Religion.

          Im Wirtschaftlichen wird er ein Wirtschaftswachstum bewirken, aufgebaut auf Innovationen, Technikfortschritt und Erfindungen.

          …….Ein ganz anderes Bild habe ich dann noch gesehen – und ich weiß nicht zu sagen, woher dieses Bild kam; es war ferne den anderen.

          Da sah ich das goldene Bildnis einer schönen Göttin. Es war aufgestellt auf einem hohen Mast. Ich hielt es für Ischtars Bildnis, obgleich es nicht ihr Zeichen trug.

          Auf dem Sockel des Ischtar-Pfahls sah ich einen König stehen. Und viel Volk jubelte ihm zu. Ringsrum lag eine große Stadt, und die ganze Stadt war in Jubelstimmung. Geradeso, wie wenn der König von Babylon zu seinem Volk eine Rede hält. Und fast meinte ich, ein neues Babylon zu erkennen, welches da liegt in ferner Zeit – und ich weiß nicht, ob voraus in der Zeit, oder zurück.

          17. Eine helle Sonne sah ich scheinen auf die Stadt mit der goldenen Göttin und auf das ganze Land – bis zum Meer hinauf – bis in die Berge hinein. Und überall herrschte hohes Glück, klang lauter Jubel. Und wie die Sonne erstrahlte, so schien auch hell das Licht der Liebe weit und breit unter den Menschen. Nirgends sah ich Streit, keinen Zorn hörte ich, allein Freude überall; und von wildem Wahn keine Spur. Auf den Flüssen fuhren geschmückte Schiffe und in den Straßen fröhliche Wagen. Und die Wüste war in prächtigen Wäldern ergrünt. …..( Sajaha).

          Grüße zurück.

          Reply
        2. 6.2.3.2

          jackcot

          @GvB:
          Deine Sicht dieser Dinge wäre mir viel zu eng. Meine Seele würde an Atemnot zugrunde gehen. Was ist mit Euch Schwaben nur los?

          Warum gehst Du nicht mal wieder im Schweiße Deines Angesichts auf einen hohen Berg, z. B. auf den 2700m hohen Hochvogel in den Allgäuer Alpen. Die Allgäuer und Lechtaler Alpen sind doch eines Euerer Hauptwochendfreizeitreviere, oder nicht? Zumindest begegne ich dort viele von Euch laufend.

          Da weitet sich dann der Blick … und die Enge des Herzens weicht …. Diese läßt man unten im Tal………, und erkennt das wirklich Wichtige dann wieder klarer.

          Nur ein Vorschlag … und nichts für ungut!

          Reply
          1. 6.2.3.2.1

            Kurzer

            Nicht mogeln: „…Der Hochvogel ist ein 2592 m hoher Berg in den Allgäuer Alpen….“
            http://de.wikipedia.org/wiki/Hochvogel

            Ansonsten kann ich das Bergwandern nur empfehen. Ich habe in Südtirol einige Wanderungen mit weit über 1000 Höhenmetern und bis zu 10 Stunden hinter mir. Da schmeckt die Jause an der Hütte gleich nochmal so gut und auf dem Gipfel zu stehen, ist ein wahrlich erhabenes Gefühl.

          2. jackcot

            Danke Kurzer für die Höhenkorrektur. Ich werde langsam etwas vergeßlich …, aber es geht noch so, zumindest die Beine am Berg.

            Wenigstens mindestens ein Bergsteiger in der edlen Runde!
            Berg- und siegheil Kurzer!
            Vielleicht ergibt sich mal eine gemeinsame Tour?!
            Einen schönen Abend noch!
            jackcot

          3. Kurzer

            Da bin ich dafür. Schlag mal eine Runde vor.

            Berg- und siegheil zurück
            der Kurze

          4. jackcot

            Hallo Kurzer:
            Zur Zeit ist es schlecht: Es hat bis 2000m runtergeschneit. Tiefer: Viel Regen und meist alles zu mit Wolken. Ob der Schnee bleiben wird, weiß niemand. Ich melde mich wieder!
            Jackcot

          5. Venceremos

            @ Jackcot

            Ich schreib Dir dazu wegen Mailaustausch :), das wär ein geniales Projekt für zwei echte passionierte Bergwanderer 🙂 !

            LG
            Vence

          6. Kurzer

            Hallo Jackcot,

            der Führer hat doch Sommer befohlen. Scherz.
            Also gib die Werte durch, wenn`s besser aussieht.

            Gruß aus dem Trutzgau
            der Kurze

          7. 6.2.3.2.2

            goetzvonberlichingen

            @Jackot.. da muss ich aber grinsen.Ich bin kein Schwabe..
            und wenn ich durchatmen will, gehe ich aufs Siepengebirge(Siebengebirge) zu den Sieben Zwergen in dIe Berge 🙂
            Nix für ungut…jetzt weisst du wo ich wohne..

          8. Andy

            @Goetz
            ….durchatmen… Das erinnert mich an den leider verstorbenen irischen Komiker und Kettenraucher Dave Allen.
            Als er mit ca. 60 Jahren das Rauchen aufgegeben hatte, konnte er wieder Gerueche wahrnehmen.
            Hundescheisse, Benzin, Carbon monoxide…
            https://www.youtube.com/watch?v=7FweG226aiw

            und passend zum Thema:
            https://www.youtube.com/watch?v=qj6XAvuRn4Q

          9. goetzvonberlichingen

            @Andy.. echter, guter Tabak schützt die Schleimhäute 🙂 und manche Gerüche muss man nicht haben 🙂
            Wie kommst du aufs Thema rauchen?

        3. 6.2.3.3

          Andy

          @ Goetz, kam mir beim „Durchatmen“ von Dir unter 21.37 in den Sinn, weiss auch nicht. Bin selbst Schmoeker und kenne die guten Attribute vom Tabak. 🙂 Das Aufgeben unter „Zwang“ hat schon so manchen hingerafft, vielleicht sogar den Dave Allen, wer weiss.

          Reply
          1. 6.2.3.3.1

            goetzvonberlichingen

            @Andy, habe als mein Tochter geb.wurde.. der Familie zuliebe damals 11 Jahre das Rauchen aufgeben.. geht alles..

    3. 6.3

      goetzvonberlichingen

      Die Kashmir-Version ist nicht uninteressant, aber eben nur eine Version von vielen. Ich wage mal die (Hoax-)these ..wie bei allen anderen Fragen um verschwundene Personen des Weltsgeschehens :
      ES WAR EIN DOPPELGÄNGER!
      Adolf, Rudolf HESS; PUTIN,Obambi…alle hatten oder haben Doppelänger 🙂

      Denn wo tauchten die alle fast gleichzeitig auf?
      Adolf in Skandinavien+Argentinien +Neuschwabenland..BERlin
      Hess in England+Argentinien+Berlin-Spandau
      Obambi mal da mal dort..
      Putin mal aufgeschwemmt im Gesicht, mal nicht…mal da mal dort.

      Tja und „Jesus“ in Istambul, Kashmir/Srinagar, Nordindien(am Hofe eines Fürsten, Persien, Tibet/im Kloster und Südfrankreich (mit Frau Maria +Tochter Sahra)….in Marseilles dort in der jüdischen Kolonnie!

      Reply
      1. 6.3.1

        Falke

        @Goetz

        Da hast Du irgendwie recht besonders bei Putin ist mir dies in letzter Zeit besonders auf gefallen das er mal kräftiger mal nicht so kräftig im Gesicht aus sieht um es mal so aus zu drücken.

        Reply
        1. 6.3.1.1

          goetzvonberlichingen

          @Falke.. wer weiss..aber ich halte das erstmal für Desinfo..
          Da fehlen Beweise… und z.B. die Stimme verfälschen ist schonmal schwieriger..

          Reply
          1. 6.3.1.1.1

            Falke

            @Goetz…ja klar wie gesagt ist mir halt so aufgefallen kann mich ja auch täuschen gerade heut zu Tage wird ja viel getrickst mit der Technik Beweise währen mir natürlich auch lieber.

      2. 6.3.2

        Venceremos

        Tja und “Jesus” in Istambul, Kashmir/Srinagar, Nordindien(am Hofe eines Fürsten, Persien, Tibet/im Kloster und Südfrankreich (mit Frau Maria +Tochter Sahra)….in Marseilles dort in der jüdischen Kolonnie
        +++++++

        Wusstet ihr nicht, Jesus war ein „Popper“, der hat an allen diesen Orten von morgens bis abends die Magdalena gevögelt (die war erst 3 Jahre alt) – das ist gute jüdische Tradition.
        Die in Tibet hatten nichts dagegen.

        Reply
        1. 6.3.2.1

          goetzvonberlichingen

          @Venci…das kann nicht sein! 😉
          Popper war ein Modebewegung in den 60-70-igern 😉 da war Jesus Christ Supper der Star! und den fand ich gut..seine Musik hatte was …psychedelisches, extra-suppakathegorisches…..

          http://www.youtube.com/watch?v=1C_VoVq-VQs
          Long live the flower power ;.)

          Reply
          1. 6.3.2.1.1

            Venceremos

            Ein Poppender – ich weiß, wer die Popper waren – das F. Wort wollte ich doch nicht verwenden, das kannst Du mir doch nachfühlen, nicht in diesem Zusammenhang ;).
            Die Kinderstube klebt und klebt … 🙂

            LG, G.

          2. goetzvonberlichingen

            Weiss ich doch 🙂
            Aber die Katholen kannten bei mir in der Schule(ich war ja Protest-ant) die dreckigsten Witze…

      3. 6.3.3

        Venceremos

        @ Götz

        Ich verlasse mich auf Deinen deftigen rheinischen Humor, Götz ;), Sarkasmus ist Dir ja nicht fremd – es war eigentlich nur ein Test meinerseits, dieser Kommi, da meine Kommentare vorhin zweimal unter Moderation standen – und dabei enthielten sie kein „pöses Wort“, fand ich verwunderlich als alte „Luporianerin“, um es mal vorsichtig auszudrücken.

        Ich grüß Dich ganz lieb 🙂

        Venceremos (G.)

        Reply
        1. 6.3.3.1

          goetzvonberlichingen

          @Venci vielleicht hat @Maria das mit der 3-Jährigen Mary in den falschen Hals bekommen? 🙂
          Lb. Gr. zurück..an die „Alt“-Luporianerin..

          Reply
          1. 6.3.3.1.1

            Venceremos

            Der war es nicht, der kam sofort. ich hab auch von „Magdalena“ gesprochen ;).

          2. goetzvonberlichingen

            Ach sooo. Na dann.
            Jetzt müsste eigentlich das Lied aus Westside-Story kommen: Mara, Maria,Maria ….Maaaariaaaa!
            🙂
            auch ’nen schönes Lied.

      4. 6.3.4

        jackcot

        @Goetz:
        Völlig richtig erkannt, das mit dem Doppelgängertrick der Jodler!!

        Den Papst Paul VI. hättest Du dabei auch noch erwähnen können.

        Ein gewisser Kolberg (ich war mit ihm in Kontakt) hat dies sehr gründlich mittels anatomischer und sonographischer Studien untersucht (die Sonographie ist eine meßtechnisch quantitative akustische Untersuchungsmethodik, die auf einem xy-Schreiber elektromechanisch die Tatsache erfaßt, daß es keine identischen Stimmen gibt, weil sich jede von anderen in ihreren Frequenzen unterscheidet. Es ist sozusagen der akustische Fingerabdruck).

        Kollberg hat die Ergebnisse dann in 3 Büchern im Selbstverlag veröffentlicht (in zweien davon mit detaillierten Vergleichsphotos).
        Da sie keine ISBN-Nummer haben, sind seine wertvollen, hochinteressanten Abhandlungen offiziell nicht existent, weshalb fast niemand von den Fakten weiß).

        Interessant ist auch noch, daß Kolberg je ein Belegexemplar seiner beiden bebilderten Bücher seinerzeit dann dummerweise allen deutschen Bischöfen und Kardinälen zugesand hat.

        Ihre Reaktion daraufhin war, daß sie ihn öffentlich als geisteskrank bezeichnet haben.

        Ich bekam dann seltsamerweise wenige Wochen später eine Todesanzeige ohne Absender zugesand, in der mir das Ableben von Kolberg ohne irgendwelche Details mitgeteilt wurde.

        Ob sie ihre „Assassinen“ losgeschickt haben um ihn zu beseitigen?
        Dies wäre ja nicht das erste Mal gewesen….!

        Freundliche Grüße an Dich
        „hinter den Sieben Bergen
        bei den sieben Zwergen“,

        Jackcot

        (Entschuldige bitte noch meinen Fehlschluß bezügl. Deiner Herkunft:
        Aber da die Burg vom Original Götz v. B. im Schwäbischen liegt – und ja auch Schiller – sein literarischer „Schöpfer“ – von dort kam, …., Du verstehst!).

        Darf ich noch fragen, was der Grund war für Deine Namenswahl?
        Seine eiserne Hand oder das ihm in den Mund gelegt berühmte „derbe Zitat“?.

        (Ich tippe auf Letzteres, weil, wenn es einem gelingt, so viele Vorhänge herunter zu reißen, das das eigene elende Würgen etwas erleichtert, weil man ja gar nicht so viel fr. kann wie man eigentlich k. müßte, bei all dem Dreck, der sich einem da so auftut, wenn man hinter die wohlfeilen Fassaden blicken kann).

        Noch einen schönen Tag !

        Reply
        1. 6.3.4.1

          goetzvonberlichingen

          @werter Jackot! Danke für deine interessanten und mir neuen Ausführungen über Kolberg!!!
          Es war eher ein Vermutung von mir, das es so geht..
          Namenswahl: Der Vorname ist echt.
          und sicher.. die Wahl des derben deutlichen Götz-Zitates!
          Schillerfan, des echten GvB-Fan..auch natürlich..

          Reply
          1. 6.3.4.1.1

            jackcot

            @GvB:
            Da möchte ich noch Folgendes hinzufügen:

            Ihr wißt sicherlich, daß inzwischen die plastische Chirurgie sehr weit entwickelt ist und ein Segen insbesondere für die Rehabilitation von Unfallopfern darstellt.

            Beim Beauty-Wahn fängt natürlich der Quatsch mit ihr an, wenn mit ihr natürlich auch da manchmal Gutes und Positives bewirkt werden kann.

            Aber bei der plastisch-chirurgischen Schaffung von Doppelgängern wird diese hohe Kunst selbstredend häufig zur politischen und Geheimdienstwaffe pervertiert.

            Schwer tun sich dabei diese Topchirurgen allerdings immer noch mit der Korrektur der mesit feingliederigen Ohren und auch mit den Händen, falls sie ebenfalls feingliedrig sind. An ihnen kann man den Doppelgängertrick anatomisch meist immer noch recht gut erkennen, falls man genauer hinschauen kann.

            Aber nichts geht über ein Sonogramm, denn der genetische „Fingerabdruck“ „Sprache“ kann man operativ nicht verändern. Dazu reichen Audioaufnahmen, auch alte! (Sonographen hat jede Kripo. Kann man sich vielleicht von dort ausleihen, so wie es Kolberg seinerzeit gemacht hat von der Kripo München).

            Ähnliches gilt für Bewegungsäußerungen, insbesondere für Gesten, die Mimik und das Gehen. Aber dafür müssen zu Vergleichsuntersuchungen Filmaufnahmen vorliegen.

          2. goetzvonberlichingen

            Ja intererssantes Thema. Auch das mit dem rückwärtslaufen von Bändern: Im Ami-jargon „REVERSE“ genannt.

    4. 6.4
  9. 5

    Heinz

    Kirchen Subventionen in Zahlen

    http://www.stop-kirchensubventionen.de/

    Gute Infos gibt es bei der Webseite der Theologe.de

    Eigentlich ist das Ausmass mit der schmutzigster Fantasie nicht zu beschreiben . Wenn man unabhaengige Forschung betreiben wuerde wuerden alle Wuerdentraeger im Gefaengnis sitzen . Aber wer sollte sie verurteilen das Rechstssystem zumal sie ihr eigenes Rechtssystem Kirchen Recht haben. Staatsrecht hat ungefaehr die gleichen Verfehlungen an der Backe hat .Fuer mich gehoeren Kirche und Staat zusammen ,sie waren nie getrennt und somit wird sich nichts aendern.
    Der normal Buerger ist viel zu bloed das er das erkennt und wenn es eng wird dann werden die wenigen Kritiker ruiniert oder haben
    Unfaelle.

    Reply
    1. 5.1

      Gerechtigkeitsapostel

      Heinz, das ist auch meine Erkenntnis, nach jahrelanger Recherche und Lesen unterdrückter Bücher der letzten 200 Jahre, die ich mir sehr mühsam besorgt habe, und nach direktem Ansprechen von und Diskutieren mit Kirchenleuten.
      *Ich gewann immer deutlicher die grauenvolle Erkenntnis: Insgeheim jüdisch, und zwar insgeheim deutschtodfeindlich zionistisch-jüdisch, sind fast alle Pfarrer, Priester und Pfarrersfrauen der evangelischen und katholischen Kirche, Klosterbrüder, Mönche, Ordensschwesten, Nonnen, ALLE höheren Kirchenwürdenträger, sonstige Geistliche, christliche Bruderschaften, Missionare, Krankenschwestern aus christlichen Bruderschaften, ALLE Jesuiten, Franziskaner und sonstige Klosterbrüder, Heilsarmee, Malteser, Samariter, Adventisten, Freikirchen, wie Pfingsgemeinden, Adventisten, Zeugen Jehovas, Leiter kirchlicher, karitativer und gutmenschlicher Einrichtugnen wie Caritas, Diakonie, CVJM, Pfadfinder, Selbsthilfegruppen, Hospitze sind zionistisch gesteuert und weitgehend zionistisch in den Leitungen. Sie heucheln Samaritertum gegenüber den Opfern ihrer eigenen Verbrechen.Ohne teuflische Zionisten und deren Verbrechen an unserem deutschen Volk und anderen Völkern in unserem Land wären die Hilfsbedürftigen in den meisten Fällen gar nicht in die verzweifelte Lage gekommen.
      *
      Ich bin schon vor 20 Jahren aus der Kirche ausgetreten, und mit jedem Jahr, in dem ich mehr darüber erkenne, wie heuchlerisch, dreist geschichtsfälschend, doppelzüngig und teuflisch-verbrecherisch gerade die Kirchen aller Couleur sind, fühle ich mich stärker durch die Entscheidung, mich von diesem jüdischen Versklavungssystem nicht länger verdummen zu lassen.
      *
      Zwischen ca. 800 n. Chr. und 1400 n. Chr. wurden unsere Vorfahren, die Germanen, blutig zwangschristianisiert, durch die römische Kirche. Eine bis dahin nicht existierende staatliche sowie kirchliche Feudalherrschaft wurde eingeführt. Beides war eine Fassade, hinter der das Judentum sich verbarg (und sich bis heute verbirgt, auch in Deutschland).

      “Tod oder Taufe” waren die 2 Alternativen, die den Germanen “geboten wurden”. Trotz dieser Erpressungen dauerte es 600 Jahre lang, bis die Germanen zwangschristianisiert waren.
      *
      In diesen 600 Jahren wurden ganze Landstriche niedergebrannt samt ihrer Bewohner, wenn sie sich nicht zum christlichen Glauben bekennen und 1/10 ihres Erarbeiteten ablieferten, sondern ihren bisherigen Heidenglauben an die Natur, an die natürliche Ordnung, an die aufbauenden Kräfte der Sonne, an die Gestirne, an Mond und Sterne, Quellen, uralte Bäume, Haine, Wälder und Berge, die ihnen heilig waren, beibehalten wollten.
      *
      Unschuldige kluge Frauen wurden von der verheimlicht jüdischen Kirche als Hexen verbrannt, unschuldige kluge Männer von denselben Hintergrundmächtigen als Ketzer gefoltert bis zum Tod, wenn sie sich nicht verknechten ließen und nicht an Kirche und Staat ein Zehntel ihres Erarbeiteten ablieferten, d.h. sich nicht taufen lassen wollten. Die Folterkammern stammen aus dieser Zwangschristianisierung.
      *
      Der Herrschende in der Zeit, Karl der Große, hatte jüdische Berater und war deren Marionette, um diese blutige Zwangschristianisierung zu erzwingen.
      *
      Im Volk der Germanen wurde er “Karl der Schlächter” genannt.
      *
      Bis heute wird die Wahrheit darüber vom Medienmonopol und den Kirchen strengstens unterdrückt. Es herrscht strengstes Stillschweigen darüber.
      *
      Bis heute wird insbesondere von unseren (verheimlicht zionistischen) Machthabern dafür gesorgt, dass Karl der Große jedes Jahr in Aachen und in allen Medien groß gefeiert wird.
      *
      Wir Deutschen haben überhaupt keinen Grund, Karl den Großen zu feiern, ganz im Gegenteil.
      *
      VOR der gewaltsamen Christianisierung waren die Germanen eine Hochkultur, die der römischen und griechischen Kultur in nichts nachstand. Die Germanen hatten bereits eine hochentwickelte Schrift, die Runen. Das breite Volk beherrschte das Lesen, Schreiben und Rechnen, auch hohe Mathematik. Die Germanen konnten den Lauf der Gestirne berechnen, hatten eine hohe Gesittung, Ethik und Moral, waren technisch weit fortgeschritten, umsegelten die Welt lange vor Kolumbus.
      *
      Lesen Sie das Buch “Weltbilderschütterung” von Erhard Landmann (im Internet als “pdf” zum kostenlosen Herunterladen, wenn man zäh sucht, wird immer wieder von einflussreichen Kreisen gelöscht. Mit Anführugnszeichen eingeben!)
      *
      Die Germanen hatten keinen, und brauchten keinen kirchlichen und staatlichen Überbau, sondern hielten bei Verstößen gegen die guten Sitten und bei Verbrechen selbst Gericht, durch von Fall zu Fall gewählte ehrwürdige Vertrauensleute beider Parteien, die sich schon bewährt hatten, an heiligen Stätten, und die Vertrauensleute hafteten persönlich mit Leib und Leben für die Gerechtigkeit und Richtigkeit ihrer Urteile.
      *
      Und überhaupt, jeder Mensch musste mit Leib und Leben geradestehen für sein Tun oder Lassen, nach hohen sittlichen Regeln der Germanen.
      *
      Das und vieles andere ist u.a. durch Eichensargfunde in norddeutschen Mooren hieb- und stichfest bewiesen. Nur werden diese Erkenntnisse von Medienmonopol in 5 zionistischen Händen unterdrückt.
      *
      Lesen Sie zum Thema auch, die Bücher von Mineraloge Prof. Dr. Helmut Schröcke.
      *
      NACH der Zwangschristianisierung war das Lesen- und Schreibenlernen für das breite germanische Volk verboten, nur noch den kirchlichen und staatlichen Feudalherren vorbehalten.
      *
      Das Volk wurde im Lauf der Jahrhunderte von den kirchlichen und staatlichen Feudalherren immer immer mehr verdummt, dumm und dümmer gehalten (wie heute erneut), damit es die Absichten der teuflischen Lügner, Frevler und Völkermörder nicht durchschaute, und in Angst und Abhängigkeit und Knechtschaft gehalten.
      *
      Es wurde also durch die blutige Zwangschristianisierung über die Germanen eine staatliche und eine kirchliche (verheimlicht jüdische) Feudalherrschaft mit Steuerpflicht eingeführt: 1/10 musste an Kirche und Staat abgeführt werden.
      *
      Gelehrt wurde nur noch kirchlich, nämlich die Angst vor Tod und Teufel und der Ablasshandel.
      *
      Durch Ablasshandel der Kirche konnte das Volk sich freikaufen von angeblichen Verstößen gegen willkürliche staatliche und kirchliche Gesetze, an die sich die verheimlicht jüsichen Feudalherren selbst nicht hielten.
      *
      Dem Volk wurde eingetrichtert, es würde in der Hölle landen, wenn es sich nicht freikauft.
      *
      Wer sich diesem jüdischen System nicht fügte, wurde als Ketzer oder Hexe verbrannt und sein Eigentum zugunsten der Kirche beschlagnahmt.
      *
      Aus dieser Zwangschristianisierungszeit stammt der unermesslich große Landbesitz der Kirche, der seitdem bis heute grundstücksweise als “Erbpacht” für jeweils 99 Jahre verpachtet wird. In diesen 99 Jahren ist der Wert des Grundstücks vom Pächter zwar längst mehrfach an die Kirche bezahlt worden, jedoch bleibt das jeweilige Grundstück im Eigentum der Kirche und wird erneut für 99 Jahre verpachtet, bis in alle Ewigkeit.
      *
      Das ist ein Geschichtskapitel, das vollkommen unterdrückt wird (wie auch die tatsächliche Geschichte des deutschen Volkes der letzten 150 Jahre) und genauestens beleuchtet und aufgearbeitet gehört, samt Öffnung aller Kirchen- und Staatsarchive.

      In den 1930er Jahren und in der Zeit Kaiser Wilhelms II. wurde diese Zeit belichtet.
      *
      Wer das Büchlein “Die gewaltsame Christianisierung der Germanen” und weitere (schwer erhältliche) Literatur über das Thema liest, macht sich frei von allen eingehämmerten bisherigen Vorstellungen und findet ganz neue, wesentlich bessere Grundlagen von Sitte, Moral und Ethik, nämlich Germanisches Urwissen.

      Zum Beispiel durch das Buch “Sittengesetze unserer Art” von Rechtsanwalt Dr. Jürgen Rieger (wurde höchstwahrscheinlich ermordet, da er die Wahrheit fand und publizierte) und weitere Bücher von Jürgen Rieger, oder durch die Buchreihe von Dr. Wilhelm Kusserow.
      *
      Sie sind nicht rechtsextrem, sondern einzig udn allein der Wahrheit verpflichtet, das werden Sie beim Lesen selbst merken.
      *
      Weitere alte, unterdrückte, aus dem Markt herausgesogene und an der Neuauflage für Deutschland gehinderte Bücher sind:
      *
      (wobei Schreibfehler in nachfolgender Liste sein können, da ich diese Liste aus alten Büchern habe, deren Buchstaben in Frakturschrift ich nicht einwandfrei lesen kann, wenn sie einzeln stehen)
      *
      Die Erziehung der Germanen von Siegfried Auermann (von ca. 1920, Neuauflage der letzten Jahre höchstwahrscheinlich unvollständig und gewollt irreführend)
      *
      Kultur der alten Germanen von G. Neckel, Potsdam 1934, herausgegeben von H. Kindermann
      *
      Die Geschichtsschreiber der deutschen Vorzeit, Leipzig 1926
      *
      Der Wert der isländischen Literatur, besonders für die Erkenntnis germanischer Frühzeit, Deutsche Islandforschung 1930, Breslau, Bd. I
      *
      F. Niedner, Islands Kultur zur Wikingerzeit, Einleitungsband der Sammlung „Thule“, Jena 1913
      *
      Axel Olrik, Nordisches Geistesleben, Deutsch von W. Ranisch, Heidelberg 1925
      *
      G. Neckel, „Jüngere Edda“, Thule, Bd. 20
      *
      Adam von Bremen: Geschichtsschreiber der deutschen Vorzeit, Bd. 33
      *
      K. v. Amira: Grundriß des germanischen Rechts. In: Grundriß der germanischen Philologie, Bd. 5
      *
      Bauern und Helden, Geschichten aus Alt-Island, Hanseatische Verlagsanstalt, Hamburg, 1924
      *
      Joh. Bühler: Deutsche Geschichte, Bd. I, Berlin-Leipzig 1934
      *
      W. Capelle: Geschichtliche Zeugnisse vom germanischen Menschen In: Das Erbe der Alten, 2. Reihe, Jena 1928
      *
      R.W.Darré: Das Bauerntum als Lebensquell der nordischen Rasse, 2. Aufl. München 1933
      *
      R.W. Darré: Neuadel aus Blut und Boden, München 1930
      *
      Das alte Germanien, Herausgegeben von w. Capelle, Jena 1929
      *
      Germanische Wiedererstehung, herausgegeben von H. Nollau, Heidelberg 1926
      *
      U. Heusler: Germanentum. Vom Lebens- und Formgefühl der alten Germanen – Kultur und Sprache, Bd. 8, Heidelberg 1934
      *
      Kindererziehung bei den Germanen: In: Zeitschrift für die Geschichte der Erziehung und des Unterrichts, Jahrgang 1932
      *
      D. Klose: Die Familienverhältnisse auf Island vor der Bekehrung zum Christentum – Nordische Studien, herausgegeben vom Nordischen Institut der Universität Greifswald, Bd. 10, 1929
      *
      G. Kossinna: Germanische Kultur im ersten Jahrtausend nach Christus, 1932.
      *
      G. Kossinna: Altgermanische Kulturhöhe, 4. Auflage, Leipzig 1934
      *
      B. Kummer, Herd und Altar, Wandlungen altnordischer Sittlichkeit im Glaubenswechsel, Bd. I, Leipzig 1934
      *
      B. Kummer, Midgards Untergang, Leipzig 1927
      G. L. Maurer: Geschichte des altgermanischen, öfentlich-mündlichen Gerichtsverfahrens, Heidelberg 1839
      *
      Die Bekehrung des norwegischen Stammes zum Christentum, München 1855
      *
      H. Timerding: Die christliche Frühzeit Deutschlands in den Berichten über die Bekehrer, Jena 1929
      *
      DL. Weiser: Altgermanische Jünglingsweihen dn Männerbünde. Beisteine für Volkskunde und Religionswissenschaft, Heft I, 1927
      K. Werner: Beda der Ehrwürdige und seine Zeit, Wien 1875
      *
      L. Wolf: Die Helden der Völkerwanderungszeit, Jena 1928

      Reply
      1. 5.1.1

        Falke

        @GvB

        Erst mal danke für diesen Kommentar habe ihn mir mal in Ruhe durch gelesen Du bringst damit sehr viel Licht ins Dunkel in diesen Bereich Kirche und man erkennt noch mehr wie verzwirbelt das ganze ist. Mit so viel Hinterhältigkeit rechnet doch kein anständiger Mensch da muss man echt erst drauf gestoßen werden oder durch Zufall da von erfahren. Wenn man dann weiter darüber nach denkt kann man verstehen das so manches fortschrittliche nicht durch gekommen ist und kaputt gemacht wurde. Das hat schon kosmische Ausmaße wie es der Kurze beschreibt.

        Gruß Falke

        Reply
        1. 5.1.1.1

          Falke

          Schreibfehler es war @Gerechtigkeitsapostel gemeint

          Reply
      2. 5.1.2

        Andy

        @Gerechtigkeitsapostel

        Wie im Kommentarstrang gut zu beobachten ist, wirst Du mit Deiner sehr guten Auflistung (sie koennte noch endlos weitergefuehrt werden) keinen eingefleischten Christen hinter dem Ofen hervorlocken. Sie erinnern alles (orientalisches), haben nichts gelernt und wollen es auch gar nicht !
        Da sitzt der Totfeind der Deutschen seit 1500 Jahren in unserer Mitte und der Eine oder Andere behauptet doch tatsaechlich noch, das, wenn wir gegen das Christentum fuer unsere arteigene Erkenntnis aufzutreten wagen, den Feind? in die Haende spielen.

        Gruss
        Andy

        Reply
        1. 5.1.2.1

          Kurzer

          Hallo Andy,

          gerade wollte ich der Aufzählung von Gerechtigkeitsapostel auch zustimmen, aber Du hast es mit Deinen Worten schon perfekt getan.

          Gruß aus dem Trutzgau nach Down Under
          der Kurze

          PS. Da Du ja gesagt hast, daß meine Texte auch bei Euch mit Interesse gelsen werden: Seit 5:45 Uhr…kommt jetzt in einer englischen Übersetzung. Das hat ein englischer Muttersprachler übersetzt, der sich sogar die Mühe gemacht hat, meinen Schreibstil komplett umzusetzen.

          Reply
          1. 5.1.2.1.1

            Andy

            Hallo Kurzer, wenns fertig ist schicke es mir durch den Kanal, werde versuchen es auf einem australischen Blog anzubringen.

            Gruss
            Andy

          2. Kurzer

            Andy, schau mal bitte in Deinen E-mil-Briefkasten.

      3. 5.1.3

        jackcot

        @Gerechtigkeitsapostel:
        Folgender oberer 1. Abschnitt erscheint mir als sehr sehr wichtig.
        Ich kopiere ihn deshalb nochmals nachfolgend hier hinein:

        Gerechtigkeitsapostel said
        31/08/2014 at 11:49

        … nach direktem Ansprechen von und Diskutieren mit Kirchenleuten.
        „Ich gewann immer deutlicher die grauenvolle Erkenntnis:
        Insgeheim jüdisch, und zwar insgeheim deutschtodfeindlich zionistisch-jüdisch, sind fast alle Pfarrer, Priester und Pfarrersfrauen der evangelischen und katholischen Kirche, Klosterbrüder, Mönche, Ordensschwesten, Nonnen, ALLE höheren Kirchenwürdenträger, sonstige Geistliche, christliche Bruderschaften, Missionare, Krankenschwestern aus christlichen Bruderschaften, ALLE Jesuiten, Franziskaner und sonstige Klosterbrüder, Heilsarmee, Malteser, Samariter, Adventisten, Freikirchen, wie Pfingsgemeinden, Adventisten, Zeugen Jehovas, Leiter kirchlicher, karitativer und gutmenschlicher Einrichtungen, wie Caritas, Diakonie, CVJM, Pfadfinder, Selbsthilfegruppen, Hospitze sind zionistisch gesteuert und weitgehend zionistisch in den Leitungen“.

        Dies, Gerechtigkeitsapostel, kann ich aufgrund jahrzehntelanger eigener Erfahrungen voll bestätigen, wobei Du die Adventisten, die Zeugen Jehovas, die Freikirchen, die Pfingstlergemeinden hättest separat erwähnen sollen (und auch noch die Baptisten), denn die haben weder mit der kath. noch mit der evangelischen Kirche etwas zu tun wie bei den anderen aufgeführten Entitäten.

        Aber dies ist nicht so wichtig. Entscheidend ist, und dies hast Du sehr richtig erkannt, die stehen alle unter Jodlerkuratel,

        genau so wie (nach Info von Dr. Hamer) alle onkologischen Abteilungen und Kliniken in der BRiD, wo seit nun Jahrzehnten ein irrsinniges vorsätzliches physisches Ausbluten des Volkskörpers inszeniert wird zur völkischen Schwächung bei maximaler Ausbeutung durch Chemo+ Stahl + Strahl.

        Dein Bemühen zur Rückkehr zum Germanentum werte ich allerdings als unrealistisch.
        Gründe:
        Das Christentum ist seit bald 2000 Jahren Teil der germanisch-deutschen Kultur. In ihr wurde Gewaltiges geleistet. Diesen gewaltigen, starken Ast abzuhauen und durch eine Neubelebung des Germanentums ersetzen zu wollen wäre genau so falsch wie es unsinnig wäre einen Deiner beiden Beine zu ambutieren und durch eine Protese zu ersetzen.
        Glaub mir, selbst die beste Prothese könnte Dir Dein natürliches Bein nicht annähernd ersetzen. Eine Prothese bleibt eine Prothese, ein Notersatz eben!

        Denn vom alten Germanentum ist kaum mehr etwas übrig. Es wurde mit dem Fällen der Donar-Eiche vom Christlichen Glauben fast mit Stumpf und Stil verdrängt und beseitigt. (Sicherlich auch mit Gewalt und Machenschaften. Da hege ich keinen Zweifel!).

        Wenn z. B. bei Gemälden, Wand- oder Deckenfresken u. a. nur noch kümmerliche Reste vorhanden sind, kann man sie auch bei bestem Willen nicht mehr voll authentisch restaurieren. Dies ist vergleichbar!

        Darüber hinaus ist unser 2000-jähriges christliche Erbe im deutschen Sprachraum auch nicht gerade von schlechten Eltern, um mich gelinde auszudrücken.
        Kurzum: Es ist großartig!
        Denk mal an die deutsche Hochmusik vom Mittelalter bis mindestens zur Romantik, die ja überwiegend sakral ist.

        Mit Germanenmusik auf ähnlichem Spitzenniveau schaut es da denkbar schlecht aus.
        Kurzum: Da ist nichts …, und war auch niemals etwas Vergleichbares. Hör Dir bloß als Beispiel mal das „Halleluia“ von Händel an (gibt es z. B. auf Youtube).

        Aus germanischer Zeit gibt es keine Musikaufzeichnungen, da sie keine Noten kannten. Aber auch wenn etwas da wäre, es wäre nicht im Entferntesten auf diesem weltweit höchsten Niveau. Und dies hängt eben auf das Engste mit der Veredelung bzw. Eindeutschung bzw. Anpassung des Christentums durch (und an) den Tiefgang der deutschen Seele zusammen, und nicht, wie Amtskirchliche es formulieren würden: „… die Veredelung der germanischen Seele durch das Christentum“, denn der Tiefgang der germanisch-deutschen Seele ist rassisch-völkisch und damit genetisch bedingt und damit unveränderlich!
        (Unser „Freund“ Joshuah Fischer meinte dies verändern zu können durch „Verdünnung“, wie Ihr ja alle wißt, was ja gerade mit abartigem Übereifer und Unsummen an sinnlos vergeudetem, wertvollem, vom Volke schwer erarbeitetem Geld von seinen beschnittenen Rassegenossen ausgehend von unseren korrupten „Volkszertretern“ erzwungen werden will.

        Ich grüße Dich Gerechtigkeitsapostel!

        Top Dein erster Abschnitt, wirklich!!!

        Und noch einen schönen Abend.

        Jackcot

        Reply
        1. 5.1.3.1

          Kurzer

          „Meistens streitet man nur deshalb so erbittert, weil man gar nicht
          begreifen kann, was der Gegner eigentlich beweisen will.“

          Leo Tolstoi, Anna Karenina

          Reply
          1. 5.1.3.1.1

            Kurzer

            Das war jetzt auf die gesamte Auseinandersetzung im Strang bezogen und sollte auch mein Schlußwort dazu sein.

  10. 4

    Archivar

    Kirche, Religion, was auch immer. Eine Einstufung in den Bereich Unterhaltung läßt sich nicht ausschließen. Schließlich ist Unterhaltung ‚unten halten‘. Und das machen sie vortrefflich.

    Georg Christoph Lichtenberg in seinen Amphorismen: „Keine Erfindung ist wohl dem Menschen leichter geworden, als die eines Himmels.“

    Und dennoch suchen wir alle nach Trost und Liebe, was uns Materielles nie bieten könnte.

    Das Positive für mich ist noch, daß ich mich an allen Kunstwerken erfreue, die Komponisten, Maler, Dom- und Bildhauer erschaffen haben.

    Reply
    1. 4.1

      goetzvonberlichingen

      @Archivar.. Wie wahr..Die Erfindung des Himmels (und der Hölle).
      Wohin die Erfindung des Himmels führt sehen wir ja bei den Islam-Kämpfern und das Versprechen an diese mit „70 Huris“(Himmelsjungfrauen) vermählt zu werden, wenn sie im Kampfe sterben..

      Reply
      1. 4.1.1

        jackcot

        @GvB:
        Knackige, frische Bioäpfel sollte man eigentlich nicht mit giftigen Kröten in einen Topf werfen, oder?

        Reply
        1. 4.1.1.1

          goetzvonberlichingen

          Iran Supreme Leader: The Islamic Messiah Is Coming Soon To Kill All Infidels

          Erster iranischer Führer..Der islamsiche Messias kommt und tötet alle „Ungläubigen“
          Also hier gehts schon los,er scheint mir im eher Auftrage der NWO (vom Hintergrund aus ) zu reden..

          Iran’s supreme leader is promising a world free of infidels and nonbelievers with the coming of the Islamic messiah, Mahdi, a 9th-century descendant of the prophet Mohammad whom the Shiites refer to as the 12th Imam.

          “The coming of Imam Zaman [Mahdi] is the definite promise by Allah,” Ayatollah Ali Khamenei said in a speech Wednesday on the anniversary of Mahdi’s birthday at an exhibition of research and historical documents on the 12th Imam.
          ….point to the imminent coming of Mahdi, but not before Israel is destroyed.

          http://dailycaller.com/2014/06/15/iran-supreme-leader-the-shiite-islamic-messiah-is-coming-to-free-the-world/

          Reply
  11. 3

    Andy

    Man staunt, die abscheulichsten Taten dieses roemischen KiFi Maennerbundes werden gerade in Australien ganz offiziell aufgedeckt (Royal Commission) und was folgt ?

    Die werden fuer die Opfer zwar gruendlich zur Kasse gebeten und der eine oder andere geht in den Knast. Der ueber die Vorgaenge der letzten 40 Jahre genaustens informierte Kardinal verzieht sich vorsichtshalber schon nach Rom in den Maennerpuff.

    Wegen jeder Kleinigkeit gibt es hier einen Rundumschlag gegen Motorradclubs, die werden einfach verboten, der KiFi – Bund darf sich weiterhin Kleinkindern widmen, in Zukunft muessen die Pfaffen einfach nur vorsichtiger sein.

    In Bezug auf den Reichtum der oesterreichischen Kirche einfach mal die Schriften des Hauses Ludendorff durchackern und veroeffentlichen und dann die Reaktion von den Pfaffen beider Konfessionen abwarten.

    Reply
    1. 3.1

      Venceremos

      @ Dazu nochmal dass hier für Dich, da haste nochmal reichlich Material zu Deinem Anliegen !

      Man sollte jedoch die giftige Schale nicht mit der wertvollen Frucht im Inneren verwechseln, darüber wissen gerade die Australier sehr gut Bescheid, sie müssen die Gefahren der Natur sehr gut kennen (war nur ein Beispiel 🙂 .

      http://lupocattivoblog.com/2013/02/20/vertuschung-der-kindersex-story-hinter-resignation-von-papst-benediktus/#comment-32294

      http://lupocattivoblog.com/2013/02/20/vertuschung-der-kindersex-story-hinter-resignation-von-papst-benediktus/#comment-182206

      Gruß
      Venceremos

      Reply
    2. 3.2

      Venceremos

      Adolf Hitler ging nicht mit Ludendorffs konform bezüglich deren Weltanschauung !

      Reply
      1. 3.2.1

        Oh-je

        Ich wiederhole daher nochmal Feuerbach:
        “Der Wendepunkt der Geschichte beruht darin, dass dem Menschen bewußt wird, “dass der einzige Gott des Menschen der Mensch selbst ist“, “Homo homini deus – das ist der Wendepunkt der Geschichte.”

        “Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung” (Kant)

        Reply
        1. 3.2.1.1

          Venceremos

          @ Oh-Je

          Der Verstand ist viel zu klein, der Verstand reicht nicht aus, um die Wirklichkeit tiefer zu erfassen.

          Warum müssen vor allem Männer so bescheiden sein und sich allein mit ihrem Verstand begnügen ? Noch nicht mal von ihren Sinneserfahrungen wollen manche anscheinend Gebrauch machen – wie trocken ;).

          Feuerbach ist inzwischen auch schon ein wenig vertrocknet. Aber was noch viel schlimmer ist, ein Teil der Menschheit (die den kleinen Gott der Welt anbeten, frei nach Goethe) ) wird mit ihrem Verstand und seinen Ergebnissen in ihre SELBSTGEMACHTE „Hölle“ fahren.

          Reply
      2. 3.2.2

        soliperez

        Jedoch lesenswert sind die Ludendorffs allemal.

        Habe gerade letztens einige ihrer Werke aus dem Netz gezogen und muß sagen, da steckt echt Verstand dahinter (konkret ging es mir um die Ermordung Friedrich von Schillers, wozu sich Mathilde sehr direktt äußert, habe mir im Netz dazu auch das augenöffnende Werk „Zur Ermordung Friedrich Schillers“ von Henning Fikentscher – Verlag für ganzheitliche Forschung 2000 – sogar sehr günstig erworben).

        Reply
        1. 3.2.2.1

          Venceremos

          Ich hab mir auch schon was von der Mathilde L. „reingetan“, deshalb muss ich es ja noch lange nicht zu meiner „Religion“ machen.
          Einander entgegenstehende Strömungen geistiger Art (sehr unterschiedliche) Schattierungen gab es im NS auf jeden Fall und die sollte man nicht vernachlässigen.

          Sagtest Du als Physiker nicht kürzlich, dass Du Dir über die Auswirkungen geistiger Einflüsse (in unserem reziproken Netz, an dem wir energetisch alle hängen) anfängst Gedanken zu machen (ist das ne Analogie zur subatomaren Welt oder
          zur Spin-Theorie ???) – auf jeden Fall entspricht es dem idealistischen Ansatz, dass solche geistigen Prozesse eines Volkes (z.B.) einen entscheidenden Einfluss auf seine Realität, sein Schicksal haben können – wie bei jedem Induviduum auch. In den östlichen Philosophien spielt dieses Wissen übrigens auch eine gewichtige Rolle.

          In diesem Sinne würde ich es besonders interessant finden, welches geistige Konzept (das ist nicht politisch gemeint) Adolf Hitler vertrat – wichtiger als das Konzept von Ludendorff, das Hitler ja nachweislich ablehnte.

          In diesem Bereich (Hitlers geistige Grundlagen) gibt es mit Sicherheit viel Desinformation – Bücher wie „Hitlers Religion“ usw.
          Ich lese gerade „Hitler aus nächster Nähe“ Aufzeichnungen eines Vertrauten von Otto Wagener – da wird einiges angesprochen.

          http://d-nb.info/870563327/04

          Aufschlussreich scheinen auch die Gespräche Hitlers mit Dietrich Eckart zu sein:

          http://nsl-archiv.com/Buecher/Bis-1945/Eckart,%20Dietrich%20-%20Der%20Bolschewismus%20von%20Moses%20bis%20Lenin%20(1924,%2057%20S.,%20Scan).pdf

          Reply
          1. 3.2.2.1.1

            Andy

            Liebe Vence,
            Du wirst es sicherlich nicht verleugnen koennen, dass das Christentum seine Wurzeln im Judentum hat, Global operiert, missioniert und Weltmachtansprueche auf geistiger- ,materieller- und politischer Ebene stellt. Allein, das Adolf Hitler in -Mein Kampf- und spaeter, Rassengesetze zum Schutze des Deutschen Volkes eingebracht hat, zeigt einen Widerspruch auf, in dem Sinne, das er die katholische Kirche aus welch Gruenden immer, noch nicht ablehnte. Konnte doch ein katholischer Bantuneger eine katholische Deutsche Frau heiraten, nicht aber ein deutscher Kathole eine deutsche Evangelische oder umgekehrt. Fuenf Jahre nach dem Konkordat schien aber der Reichsregierung ein Licht aufgegangen zu sein. Wer hatte die Vorarbeit bis ins Detail ueber die Freimaurerei, Sekten usw geleistet, dreimal darfst Du raten.
            Du bist leider auch auf dem Holzweg, wenn Du meinst, dass das Haus Ludendorff nur ihre Meinung vertreten hat und Erich Ludendorff der Gott des Deutschen Volkes werden wollte. Weit entfernt, wenn man sich einmal mit den Schriften objektiv befasst, aber das scheint einigen christlich Orientierten schwer zu fallen. Auch hattte die deutsche Gotterkenntnis absolut nichts mit Missionarisierung anderer Voelker zu tun. Ganz im Gegenteil, hier ging es um Erhaltung der Deutschen Volksseele und die Freiheit „nach seiner eigenen Facon selig zu werden“, ganz im Gegenteil zur christlichen Auffassung.
            Das Du es amuesant findest, dass M. Ludendorff sich ausgerechnet auf den Esausegen der Bibel beruft finde ich ebenfalls amuesant und zeigt, das Du Dich mit der Thematik nicht recht befasst hast und das internationale Judentum oder die Jakob Fraktion in ihren Machtanspruechen unterschaetzt. Diese Erkenntnis kam der Frau Ludendorff berechtigter Weise natuerlich erst nach 1948. Der beste Weg einen „Feind“ zu bezwingen ist doch wohl sich mit seinen Zielen, Schriften, Taten usw. eingehend zu beschaeftigen, das haben die vielen Autoren des Hauses Ludendorff getan.
            Ich habe es schon einmal geschrieben, Adolf Hitler hatte vor und nach der Machtuebernahme andere Probleme vorrangig zu bewaeltigen. Mit der Zeit haette er sicherlich auch auf dem „religioesen Feld“ die richtigen Schritte zum Schutze des Deutschen Volkes eingeleitet, der Name Rosenberg sagt Dir bestimmt was.
            Hast Du eigentlich schon mal recheriert wieviel hochstehende Nationalsozialisten eng mit der Ludendorff Bewegung zusammengearbeitet haben ?
            Wie die Australier und speziell die Ureinwohner ueber die katholischen Machenschaften denken musst Du einfach mal gockeln, da gibt es ebenfalls reichlich Material.

            Gruss
            Andy

          2. Venceremos

            @ Andy

            Mein lieber Australier :), soviel nur spontan (nicht zu Ludendorff)

            Was stört es Leute eigentlich, dass Jesus (der historische, eigentlich genügend belegt allein durch seine Auswirkungen in der Geschichte – ein Phantom kann das nicht hervorbringen, selbst eine jüdische Erfindung nicht – gibt auch genügend andere Quellen)
            unter den Juden gelebt und sich dort mit ihren Chefideologen gefetzt hat ? Eigentlich war er ja Aramäer und sprach auch diese Sprache. Das Entscheidende ist, dass seine Lehre das genaue GEGENTEIL der jüdischen Religionsideologie verkörperte und beinhaltete – auch noch heute.
            Hat nicht auch Herkules den Saustall höchst persönlich ausgemistet ? (Nur ein Bild)
            Gehen nicht die mutigsten Männer immer mitten in den Dreck und versuchen dort die üblen Zustände zu bereinigen ? Warum soll Jesus dies nicht getan haben ?
            Warum muss er u.a. zu einem nordischen Gott umgedichtet werden ? Warum muss man ihm solche Kleider anziehn und ihm einen blonden Bart und blaue Augen verpassen ?

            Die „nordisch Gläubigen“ können doch einfach SARGON nehmen als Heilsbringer und
            Erlöser für die arische Rasse, den aus dem alten Babylon, den Sajaha angekündigt hat. Sie brauchen doch gar nicht einen „jüdischen Jesus“ zweckmissbrauchen, denn sie haben ja ihren eigenen Erlöser. Dann ist doch alles in Butter.

            Der Unterschied liegt halt darin, dass Jesus nicht nur für ein Volk, eine Rasse auf der Erde war, sondern für die ganze Menschheit. Auch hat er diese hohe göttliche Dimension (hatte ja mal eine Textstelle dazu eingestellt, reicht), die schon viele Menschen erlebt haben und das kann mit einem erfundenen Phantom natürlich nicht passieren.

            Also, wem’s net schmeckt, der kann den „jüdischen Jesus“ ja zur Seite legen, es gibt ja genug Alternativen, manche finden ja z.B. den Dalai Lama viel unterhaltsamer.

            Nur eins sollte nicht geschehen, dass dieser Jesus mit Dreck beworfen wird – über das Fell der Kirche könnt ihr euch balgen, die ist ein schmutziges Gefäß geworden, das jetzt zerbricht, und sein Inhalt befreit sich daraus und geht mit Menschen direkte unmittelbare Verbindungen ein.

            Wenn Jesus allerdings mit Dreck beworfen wird, wie es gegenüber keiner anderen Religion geschieht – dann ist dies etwas, was seine Anhänger nicht hinnehmen müssen, die vielzitierte andere „Wange“ wird nämlich total missinterpretiert. Auch könnte der Dreck zurückfliegen auf den Werfer in einer Form, die sich dieser gar nicht vorstellen kann, weil er die Wirklichkeit mit ihren Dimensionen verkennt. Jedem das Seine.

            Wem Angriffe gegen JC dienen, wem dies „Öl auf sein Feuer“ ist, das brauchen wir gar nicht mehr zu erwähnen, das ist selbsterklärend.
            Ich finde es trostlos, dass man die Arbeit des Feindes macht zu dessen Freude und gegen sein eigenes Volk. Aber was soll man gegen solche Blindheit tun ?

            Ein Mindestmaß an intellektueller Redlichkeit besteht für mich darin, dass man ein „schmutzig gewordenes historisches Gefäß“ (Kirchen) nicht mit seinem völlig anders gearteten Inhalt verwechselt – wobei beide Teile auch noch völlig unterschiedlichen DIMENSIONEN angehören.

            PS: Das Elend der Australischen Ureinwohner habe ich in einem Kulturzentrum bei
            Cairns / Queensland im Detail erfahren. Ich fand es bestürzend, dass es anscheinend Menschen aller Religionen sowie Atheisten damals überhaupt nicht interessiert hat – spricht nicht für die Menschheit als Gattung und zeigt uns was über ihren Rohzustand.

          3. jackcot

            @ Liebe Vence:

            Danke für Deine sehr treffende Antwort, die ich 100 Prozent mittrage:

            Wie Du treffend argumentierst, sollte man die „Verpackung“ nie mit dem „Inhalt“ gleich setzen.

            Zwar sollte erstere (die Kirche) dem Inhalt (der christlichen Religion) angemessen sein, was aber in der 2000-jährigen Geschichte leider nur zeitweilig der Fall war, wie z. B. während der Zeit Papst Leo XIII. in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts:

            Er brachte z. B. eine Enzyklika gegen die Freimaurerei heraus, die für die Gläubigen und den Klerus bindenden Charakter hatte bis zur Androhung der Exkommunikation. Dieses Dekret war gültig bis in unsere Zeit und wurde erst von dem polnischen Woijtila Papst Johannes Paul II. durch die Glaubenskongregation unter Ratzinger aufgehoben.
            Nach Meinung vieler Kenner der Materie war dies ein Riesenfehler und hat den „Rauch Satans“ ins Innere der Kirche hineingelassen, wie Papst Paul VI. es einmal sehr diplomatisch formulierte.

            In der Rennaissancezeit ging es im Vatikan zum Teil ähnlich chaotisch zu wie heute. Dies war ebenfalls solch eine Zeit des Umbruchs mit revolutionären Neuerungen auf wichtigen Gebieten. Die heutige Zeit ist jener sehr vergleichbar. Die bestehende Welt schien auch damals total aus den Fugen zu geraten, und es benötigte sehr lange Zeit bis sich dies normalisierte (midestens bis zum Ende des 30-jährigen Krieges 1648) also etwa 150 Jahre.

  12. 2

    reiner niessen

    ich möchte nicht als gottlos dastehen denn ich habe nur eine andere vorstellung dieses begriffs.
    ich betrachte alles aus einem logisch fundierten rechtsempfinden.
    wie dies aussehen könnte will ich hier nicht weiter vertiefen da dies sicher in ein anderes forum gehört.
    aber betrachtet man die bekanntgemachten fakten die uns über das buch bibel nähergebracht wurde.

    stellen wir uns einmal vor die dortigen angaben wörtlich zu nehmen.
    es geht um den anfang aller dinge aus der sicht der kirchen und betrachten wir die daraus folgenden umstände aus heutiger sicht.
    ich erwähne nur fakten die genauso nachzulesen sind, also nicht meine persönliche meinung darstellen, die im wesentlicher noch viel schlimmer darsteht.

    paradies- wunschtraum?
    dazu sei logisch betrachtet zu bedenken was es dort vorzufinden gibt.
    – einen nicht gewählten diktator auf ewig und unabwählbar.
    – ein diktator der als vorbild seine frau aschera (ehebruch)mit der minderjährigen (maria 14, pedophil ) betrog.
    – mit richtlinien bei denen schon der kleinste verstoß gegen die kleiderordnung (nackt) das tragen eines feigeblattes mit verbannung geahndet wird.
    – auch der geistige bildungszustand der dort lebenden ist laut bibel geregelt. wer durch fremdinformation (schlange) zur erkenntnis gelangte und allein schon gut und böse unterscheiden konnte wurde rechtskräftig mit waffengewalt vertrieben (erzengel gabriel) und verbannt.
    – ein diktator der den auftragmord erteilt (alles geschieht nach gottes wille) seinen unehelichen sohn zu ermorden , ein vorbild?
    – ein diktator der völkermord begeht. (sodom und gomorra, sintflut usw.)
    – ein diktator der wegen einer wette menschen tötet und deshalb eine familie ausrottet. (hiob )
    – ein diktator der nicht mal davor zurückschreckt kinder zu ermorden umd seine ziele durchzusetzen. (erstgeborene in ägypten)
    – selbst sein sohn leugnete die existenz der paradiesresídenz. jesus sagt: es gibt kein paradies dort obene sondern nur in euch.
    – ein diktator der ehebruch gutheißt. abraham schlief mit seiner frau und seiner magdt gemeinsam ,und es war gott ein wohlgefallen.
    – ein diktator dessen regeln bis in den bund der ehe reinreichen die er aber für sich nicht gelten läßt.
    – ein diktator der die todesstrafe aufrecht erhält und selbst nur für eine wette schon mehrfach morde begeht. der sich an minderjährigen vergreift und sich vor unterhalt drückt und lieber seinen unehelichen sohn ermorden läßt.
    wer wollte da wohl unter einer solchen diktatur auf ewig leben?
    ich stelle mir nicht nur die gartenanlage sprich paradies anders vor, sondern auch die geschäftleitung sprich rechtssprechung nach dem gleichheitsprinzip bis an die spitze der führung.
    für den fall das gott alles lenkt bin ich nicht gut auf sein bodenpersonal das von ihm gelenkt wird, zu sprechen.

    wer brachte den menschen dazumal die erkenntins was gut und böse ist?
    wer klärte sie auf welchem herrscher die menschen auf ewig ausgeliefert wären wenn sie dumm bleiben und nicht mitbekommen wer der böse wirklich ist?
    in einigen religionen wird er erleuchter genannte . auch lichtbringer oder der der lichts ins dunkel bringt.
    der lichtbringer der die dunkkelheit vertreibt.
    in der bibel wird er dafür nicht bestraft, aber er wird einer gnadenlosen propaganda ausgesetzt.
    ( fragen sie google wenn sie nicht wissen was lichtbringer bedeutet.)

    anders wie im fall lillit, die erste frau adams.
    sie sprach von gleichberechtigung und wurde vertrieben weil sie auf ihr verliehenes rechtempfinden pochte, gleichbereichtigt erschaffen worden zu sein.
    der lichtbinger konnte selbst von gott nicht bestraft werden als er licht ins dunkel brachte und wurde nur schlechter dargestellt.
    wo wären wir heute wenn wir nicht gut und böse unterscheiden gelernt hätten?
    immer wenn dies nicht mehr erkannt wird haben wir die hölle auf erden, oder???

    warum nicht mal die worte der bibel ernst nehmen statt immer nur so auslegen wie man sie gerade braucht?
    katholische wissen nicht mal das vatikan voraussagende schlange bedeutet.
    recht und unrecht unterscheiden heißt auch dafür einstehn es erkannt zu haben.

    ich kann auch gut sein ohne kirche, dazu brauche ich keine religion.
    wer nur mit der kirche gut sein kann sollte sich einmal überlegen was das bedeutet.

    religion ist nicht mein thema mehr aber idiologien die auf lügen aufgebaut sind betrachte ich immer noch als unrecht.

    Reply
    1. 2.1

      hardy

      bist du hier der vertreter der neuen NWO-SATANISTEN-RELIGION? von der schon albert pike gesprochen hat,der übrigens,wohl auf weisung seines herrchens,den plan zur erlangung der weltherrschaft durch drei weltkriege niedergeschrieben hat ? (das wird wohl kaum seine eigene weitsicht gewesen sein!) -der dritte steht nun bevor!!!
      da reden wir nun hier schon jahrelang über die nwo und haben ihr berechtigterweise den kampf angesagt und dann so ein geschreibsel,wirst du wenigstens gut bezahlt dafür?

      was die römische institution namens kirche angeht,so ist sie vergleichbar mt dem was das heutige judentum noch mit dem echten bzw. historischen judentum gemein hat,nämlich sie ist der genaue antipode dazu.
      das war schon immer ein schlauer trick satans ,die echte organisation gottes durch eine fälschung zu ersetzen,groß zu machen(sonst macht das ja keinen eindruck) und dadurch sogar den namen gottes und seine souveränität sowie integrität in den dreck zu ziehen.
      bisher wurde ihm das noch gestattet,aber es ist ganz deutlich vorausgesagt,da´ dies auch ein ende haben wird.

      noch zu einem detail: wer ist denn lilith? in 1.mose steht nichts von einer lilith! das ist eine erfindung der pharisäer oder der rabbis,mit denen schon jesus ständig im streit lag und die auch letzlich seinen tod bewirkt haben!
      das einzige womit man diese lilith in verbindung bringen könnte ist die schlange und die wurde lediglich als eine art bauchredner durch den satan benutzt.daraufhin hat gott diese als sysmbol verwendet in seiner grandiosen prophezeiung in 1.mose 3:15 und die hat sich nun schon zum großen teil erfüllt bis auf den schlusspunkt.

      und dann auch noch der bekloppte satz: religion ist nicht mein thema.
      also wenn das nicht dein thema ist,dann hast du keine ahnung davon -mit dem satz hast du aber auch schon alles vorher geschriebene selbst disqualifiziert.trotzdem ist der ganze text mm nach sehr schädlich,allerdings nicht für leute,die hier regelmässig lesen.

      Reply
      1. 2.1.1

        reiner

        dann hast du nicht richtig recherschiert.
        ich bin ich bin überzeugter attheist.

        habe bücher gegen sektenbildung und religionsvertreter veröffentlicht und bekämpfe religionen wie wir sie kennen, seit dem ich denken kann.
        ich wollte nur nachzulesende widersprüche auszeigen mehr nicht .

        ich wiederholte nur einige bibeltexte aus der sicht des realisten.
        ich denke das es keinen personifizierten gott oder teufel gibt.

        gott hat nie etwas verwendet. zeige mir ein geschriebenes wort von ihm.
        nicht gott erschuf den menschen sondern der mensch erschuf gott.

        ich bin nicht politisch orientiert sondern einfach nur ein mensch der unrecht nicht ausstehen kann.
        was hast du bisher dagegen unternommen?

        aber ich sehe schon das zu diesem thema keine wirkliche meinung existiert und nur anerzogene sichtweisen gelten.
        dann ist eben die erde noch eine scheibe und gut ist.

        war so wieso nur so ein ausflug in ein altes thema meiner vergangenheit und ist heute nicht mehr mein thema.
        also ich bitte alle um entschuldigung und zieh mich von diesem thema zurück.
        ich habe ja auch so genug zu tun.

        ein schönes wochenende wünsche ich allen hier
        reiner

        Reply
      2. 2.1.2

        Kurzer

        Immerhin bis Du ja ein Vertreter einer der drei bekloppten und bescheuerten Wüstenreligionen. Wer gibt Dir überhaupt das Recht, den Reiner, der im Unterschied zu so manchem geistig umnachteten „Christen“, im richtigen Leben Gutes tut, so anzugreifen?

        Reply
        1. 2.1.2.1

          Andy

          Ja lieber Kurzer, sowas wird leider immer wieder passieren solange sich Deutsche einer artfremden, dem deutschen Wesen schaedlichen sogenannten „Religion“ anschliessen. Da man in der Fakultaet nur Glauben darf, werden andere Gotterkenntnisse als Ketzer- oder Heidentum abgetan und die Herrschaften werden dann schon mal ausfaellig und ungehobelt wenns an die Substanz geht, man koennte sagen, der Christ zeigt sein wahres Gesicht.
          Die sogenannten „Christen“ sollten sich mal ein Beispiel an unseren „Ketzer“ Koenig Friedrich dem Grossen nehmen, da koennten sie noch ein paar benimm Regeln lernen.

          @ Reiner, lass Dich von diesen Eintagsfliegen nicht unterkriegen !

          Gruss
          Andy

          Reply
          1. 2.1.2.1.1

            Andy

            Ich muss nochmal auf die Chutzpe von diesen christlich Verwirrten kommen. Die zitieren den Volksgott der Juden Jahweh des AT und die kuenstlich Beschnittenen nennen ihn nun Gott oder Herr (seit dem NT international), ganz so wie sich das Judentum es sich gewuenscht hat, Hallejuda !

          2. 2.1.2.1.2

            Kurzer

            Danke Andy,

            Du bestätigst, was auch der Blogger „Powermax“ zum Ausdruck bringt: „…Dieser Trend zur Selbstvernichtung ist aber schon tausende Jahre alt: Er begann mit der „Christianisierung“ Europas, wobei das „Christentum“ als eine leicht zu manipulierende Sekte von Juden erfunden wurde und daher nur eine pervertierte Sekte des Judaismus ist….“

            Gruß aus dem Trutzgau nach Down Under

            der Kurze

          3. Venceremos

            @ Kurzer

            … wobei das „Christentum“ als eine leicht zu manipulierende Sekte von Juden erfunden wurde …
            +++++++++

            Das, mein Lieber, ist eine Behauptung und falsch ! Ich habe unten dazu geschrieben !
            Ich würde mich nicht dazu äußern, wen es nicht immer wieder wiederholt würde.
            Man sollte es vielleicht nicht auf dem Blog ausbreiten, es sei denn eine religiöse Verletzung von Menschen ist gewünscht und Teil des Programms, das kann es doch nicht sein, oder ?

            Man kann religiöse oder spirituelle „Wahrheiten“ nicht beweisen weil diese Dinge einer anderen Ebene angehören. Es sollte nicht zum quasi ideologischen Kampf ausarten, weil es spaltet und damit mehr schadet als nutzt (wem nutzt es also ? ). Es geht hier doch nicht um Rechthaben in Sachen Religion oder so Ähnlichem, sondern um die politische Wahrheit !

            Und ich finde es schade, wenn das, was mit den „Händen aufgebaut wurde, mit dem Hintern zerstört“ wird.

            Gruß
            Veceremos

          4. Andy

            Ich kann das Foto leider nicht einfuegen, aber der Text unter den fuenf Gestalten sagt folgendes:

            „Von links nach rechts: Ein katholischer Geistlicher, ein juedischer Rabbi, ein griechisch-orthodoxer und ein orientalischer hoher Priester sowie ein evangelischer Pastor in gemeinsamer Unterhaltung ueber die Auslegung von Bibelstellen und -texten. Der Jude war von jeher bemueht, Streitigkeiten ueber die christlichen Lehren und Dogmen zu entfachen, allerdings nicht ohne dabei zu beobachten, dass die Sache nicht zu ernst wurde.
            Auf diese Weise hat er bisher verstanden, die Voelker davon abzuhalten, ueber die Weltmachtansprueche, die Gott Jahweh dem „auserwaehlten Volk“ in der Bibel verheisst, NACHZUDENKEN und die GEFAHREN, die durch eine gemeinsame christlich-juedische Religion gegeben sind, zu ERKENNEN.“

            Ludendorff hat es kurz und schmerzlos beschrieben: „Christentum ist die Propagandalehre des Judentums !“

          5. Venceremos

            Herr Ludendorff hat auch nur seine Meinung gesagt und ist nicht der liebe Gott des deutschen Volkes. Adolf Hitler hielt nichts von dessen esoterischen Vorstellungen und AH hätte sich NIEMALS dazu verstiegen, solche Aussagen abzulassen.

            Amüsant ist ja wieder, dass seine Ehefrau Mathilde Ludendorff sich ausgerechnet auf den ESAUSEGEN aus der Bibel beruft, um die Juden zu schocken wie den Vampir mit dem Knoblauch und Kreuz – ist in der Tat ein bisschen widersprüchlich 😉 !

            https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/esausegen/

          6. Kurzer

            @Venceremos,

            „…Man kann religiöse oder spirituelle “Wahrheiten” nicht beweisen weil diese Dinge einer anderen Ebene angehören. Es sollte nicht zum quasi ideologischen Kampf ausarten, weil es spaltet und damit mehr schadet als nutzt…“

            Genau dies wird hier aber von der Fraktion Karl-Heinz, Hardy…….getan. Da gibt es Leute, welche sagen, daß sich diese Erkenntnisse Menschen entziehen, um uns dann mit IHREN DOGMEN zu bombardieren, weil sie sind natürlich im Besitz dieser Wahrheit. Und sie sprechen gleichzeitig jedem Anderen ab, daß sich ihm ganz andere Zugänge öffnen.

            „…Und ich finde es schade, wenn das, was mit den “Händen aufgebaut wurde, mit dem Hintern zerstört” wird….“

            Hier wird überhaupt nichts zerstört, sondern endlich mal Klartext gesprochen. Götz hat in unglaublicher Fleißarbeit auf die vielen Ungereimtheiten im Christentum hingewiesen. Doch das alles ficht einen Gläubigen nicht im Ansatz an.

            Aber was ist schon Vernunft und Erkenntnis gegen Märchen aus tausend und einer Nacht.

            Die Geschichte der Menschheit und der Erde ist viel komplexer und hundert mal älter, als irgend so ein hirngewaschener Jahwegläubiger auch nur für möglich hält.

            Wissenschaftler, welche diesen Namen wirklich verdienen, haben längst erkannt, daß es Materie im landläufigem Verständnis gar nicht gibt, sondern daß die Materie nichts weiter ist, als eine komprimierte Energieform. Die ist auch niemals von „Gott abgefallen“, sondern ist ein integraler Bestandteil und ein kleiner Ausschnitt des komplexen Universum.

            Wir sind geistige Wesen, welche in dieser Ebene inkarnieren, um hier Erfahrungen zu machen.

            Ich bin hier vollkommen mit götz einer Meinung:

            „…Man kann an den guten Gott glauben ohne in die Kirche zu gehen(Auch wenn es wunderschöne Bauten gibt!).
            Man gehe in den Wald und ist der Schöpfung und somit (dem Guten)Gott nahe.
            Ich brauche kein lügnerischen Vorbeter, kein Beichte, kein Dogma(wo ich verfehle, muss ich es mit mir selber ausmachen)..
            Denn am letzten Tage deines Lebens beim “hinübergehen” schaust DU in den “Spiegel” und auf dein vergangenes Leben und “richtest” dich selbst….“

            Was sich vollkommen mit meiner Sichtweise deckt:

            „…Die heutige finale Phase des “Streit um Zion” ist vor allem eine geistige Auseinandersetzung. Nicht erst seit Max-Planck wissen die Eingeweihten, daß die materielle Welt nur ein kleiner Ausschnitt der REALITÄT ist. Materie ist schlußendlich nichts weiter als komprimierte/verdichtete Energie. Die primäre, die Materie schaffende Seite, ist der Geist.

            Wer also die Menschen beherrschen will, MUß IHREN GEIST, IHR DENKEN STEUERN.

            Warum wurde spätestens durch die sogenannte Aufklärung die Verbindung des Menschen mit seiner spirituellen Seite endgültig gekappt. Dazu gehört auch, daß die heutigen Religionen einen Gott lehren, der fern dieser Welt ist. Warum wird der Menschheit durch Hollywood-Filme immer mehr eine kranke, gefühlskalte und zerstörte Welt gezeigt, in der sich schlußendlich ein paar verstrahlte Mutanten um das letzte Wasserloch balgen. Und ganz nebenbei kommen dann noch die UFO`s in denen schleimige Außerirdische sitzen, die uns alle auffressen wollen.

            Die subtile Botschaft ist: ihr seid hilflose Kreaturen, in einer feindlichen Welt voller Bedrohungen und Mangel. Ihr seid getrennt von der Schöpfung und hilflos all dem ausgesetzt. Wir sind aber unsterbliche geistige Wesen, die sich jeden Tag auf`s neue ihre Realität erschaffen. Im Moment des Todes, der ja nur ein Wechsel auf die andere Seite ist, werden wir nicht mit einem zornigen Gott konfrontiert, sondern wir müssen

            VOR UNS SELBST RECHENSCHAFT FÜR DIESES LEBEN ABLEGEN….“

            http://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen-eine-generalabrechnung-der-anderen-art/

          7. Kurzer

            Bist natürlich ein Großer, Götz. Entschuldige bitte.

          8. Venceremos

            @ Kurzer

            Ich habe alles andere als einen „Kinderglauben“ und vieles, was Du in diesem Kommentar schreibst, ist mir völlig geläufig und deckt sich mit dem, was ich weiß z.B. die Sache mit Materie und Energie und dass wir uns am Ende selber richten und es keinen „strafenden Gott“ gibt. Nur die Antwort, wieso reine Energie allerhöchster Stufe zu Materie wurde also absank, in ihren Schwingungen immer niedriger wurde und sich schließlich zu Materie verdichtete, die ist damit noch nicht beantwortet – es gibt aber eine Antwort darauf !

            Im Grunde genommen haben wir in vielem erstaunlicherweise sehr ähnliche Sichtweisen nur in einem entscheidenden Punkt existiert ein wirklicher Unterschied. Und genau an diesem Schnittpunkt läuft die Sache ausschließlich übers Herz, wo der Verstand vielleicht behauptet, dass die Juden Jesus erfunden hätten – was nicht stimmt.
            Ich will damit nicht sagen, dass Du kein Herz hättest, bitte nicht missverstehen 🙂 – es hat damit zu tun, was der Mensch jeweils mit seiner Herzenergie erfasst.

            Es wird aber zu gegebener Zeit von allein zurechtgerückt – da werden wir gar nichts tun müssen :), wir könnten nur auf die Umstände, unter denen dies geschieht, Einfluss nehmen.

          9. 2.1.2.1.3

            reiner

            du hast recht. unterkriegen werde ich mich nicht. ich klinke mich nur aus diesem thema aus.
            danke dir für deinen zuspruch.
            reiner

          10. reiner

            ein nachwort sei noch erlaubt.

            schon mal überlegt wieviele menschen durch gott oder sein bodenpersonal ermordet wurden
            und immer noch in seinem namen, welcher auch immer, jetzt täglich immer noch ermordet werden?

            wieviel wurde im namen des bösen ermordet?
            darwin universität oxford sagt: religion bringt menschen dazu so furchtbares zu tun das er nicht umhin kommt sie als geisteskrankheit zu bezeichnen.

            machtgier mit der grundlage eines erfundenen gottes zu überdecken ist eine sehr einfache sache.
            dann kann man kinder schänden, fraue verbrennen und kriege auslösen, waffen segnen, gelder kassieren und sich selber einen heiligenschein verpassen.

            das gute braucht keinen gott oder eine religion.
            das böse muß sich verstecken und sich einen gott erschaffen hinter dem es seine schandtaten vollbringen kann.
            reißt doch mal diesen gottesmantel herunter und seht nach wer darunter steckt.

            wieso zählt hier nicht mal einer die schandtaten des bösen auf?
            die schandtaten des „lieben gottes“ und seiner gefolgschaft sind doch auch nachlesbar.
            habt ihr euch das mal gefragt?
            unser erfundene gott ist so gut, da wird morden zu einer guten tat.
            wirklich toll !
            wo steht das böse hätter gemordet???? in der bibel jedenfalls nicht.

            gruß an alle menschen die noch gut und böse unterscheiden können.
            reiner

        2. 2.1.2.2

          jackcot

          @Kurzer:

          Christus vincet – Christus regnat – Christus imperat
          (Christus siegt – Christus regiert – Christus herrscht).

          Der Atheismus hat sich längst selbst widerlegt:
          Alle atheistischen Regime der Geschichte sind deshalb zerbröckelt wie Sandskulpturen in der Brandung.

          Wenn der Tridentinische Gott „Pater et Filius et Spiritus Sanctus“ eine Fiktion wäre, hätte die christliche Kirche garantiert nicht 2000 Jahre (= 60 Generationen!!) überlebt. Sie hat aber nicht nur überlebt sondern ist synchron auf inzwischen ca. 1,5 Milliarden Gläubige weltweit angewachsen.

          Es ist wohl unstrittig, daß dies in Anbetracht der enormen Widerstände, die der christliche Glaube in dieser langen Zeit ausgesetzt war, mit reiner Vernunft nicht erklärbar ist.

          Der Grund dafür liegt in der einzigartigen metaphysischen Göttlichkeit der christlichen Lehre, die Niedergänge immer wieder durch Erneuerung von innen heraus nicht nur korrigiert sondern meist überkompensiert hat. (Siehe z. B. der Wiederaufstieg der katholischen Kirche in der Gegenreformation nach 1648 mit geistlichem Niederschlag in allen Kunstrichtungen (sakrale Architektur, Barockmusik, Malerei und Bildhauerei). Sonst wäre die Kirche in dieser Zeit ja nicht gewachsen sondern gleich geblieben oder geschrumpft. Dem war, wie jeder Geschichtsbewuße weiß, nicht so, ja im Gegenteil!

          Dem von mir hoch geschätzten Kameraden Kurzer aus dem Trutzgau lege ich die „Heilige Elisabeth von Thüringen“ ans Herz, und natürlich den „Heiligen Bonifazius, den Apostel der Deutschen“.

          Leider hat die sog. Reformation im 16. Jhdt., und im 20. Jhdt. der SED-Kommunismus, die Herzen und Gehirne vieler Mitteldeutscher glaubens- und wissensmäßig vom chistlichen Glauben so sehr entfernt, daß die Mitte Deutschlands auf den Zustand eines Missionslandes zurückgeworfen wurde.

          Frage: Wie wollt Ihr der dort geplanten Landnahme (Medinat Weimar“ u.ä.) durch nicht-christliche Massen geistig und geistlich Paroli bieten, wenn Ihr Euere eigene deutsche christliche Kultur negiert bzw. vergessen habt?

          Reply
          1. 2.1.2.2.1

            Kurzer

            Die Antwort wirst Du nicht hören wollen: Indem ich mich auf meine wahres ich, meine echten Wurzeln und damit auf etwas besinne, was weit über den christlichen Glauben hinausgeht.

            Der Kommunismus, welcher ja auch nur eine Schöpfung von JENEN ist, war absolut geprägt, von dem, was der Schuld- und Sündeglaube in einst geistig gesunden Menschen angerichtet hat. Da ich ihn am eigenen Leib erlebt habe, weiß ich wovon ich spreche.

            Das heißt die subtile tiefenpsychologische Indoktrinierung der „Atheisten“ über dieses Glaubenssystem, hat „wunderbar“ funktioniert. Und es hat das Denken und Handeln der Menschen bis in die Partnerschaft hinein beherrscht:

            Kontrolle, Angst, Schuld, Sünde……

            http://lupocattivoblog.com/2014/07/10/der-verlust-der-vaterlichkeit-oder-das-ende-der-finsternis/

            Wir im Trutzgau haben hier unsere eigene Strategie entwickelt, um den von Dir angesprochenen Dingen zu begegnen.
            Ich hatte in letzter Zeit auch mehrfach Besuch aus den Bundesländern, in denen man sogar geglaubt hat, man habe den Krieg gewonnen, weil ja der Ami die „Westliche Freiheit“ gebracht hat.

            Jeder dieser Besucher war absolut beeidruckt über unseren menschlichen Umgang miteinander und unser Verhalten gegenüber unserer Umwelt. Wenn Du daran Zweifel hast, kann ich Dich gern mit solchen Menschen bekannt machen.

            Meine Gegenfrage an Dich: Wie gehen denn die Christen der „alten Bundesländer“ mit der Landnahme durch die ausländischen Zivilokkupanten um, bzw. wie bieten sie Paroli. Die Antwort kennst Du selbst am Besten. Sie lassen sich zur Schlachtbank führen und dulden alles, was man mit ihnen macht.

            UND WARUM??? Wegen ihrer ewigen Schuld.

          2. Kurzer

            Diesen Satz: „… daß die Mitte Deutschlands auf den Zustand eines Missionslandes zurückgeworfen wurde…“ gebe ich gern in Richtung Westen zurück.

            Das hat mir nicht nur ein „alter Bundesbürger“ bestätigt: Ihr hattet vierzig Jahre Vorsprung zu uns, in der Verblödung durch die alliierte Hirnwäschemaschine.

            Denn bei aller auch bei uns vorhandenen geistigen Umnachtung, haben in Mitteldeutscheland die Wenigsten geglaubt, sie wären 1945 „befreit“ worden. Deshalb haben wir uns eine gesunde Skepsis gegenüber der Obrigkeit bewahrt.

            Das man dem Westen, eine ehemalige SED/FDJ Propagandatante als Bundeskanzlerin vorsetzen konnte und die Antwort auf die Frage wie das sein kann, mitunter mit „Die macht doch einen guten Job.“ beantwortet wird, spricht Bände über den Geisteszustand dieser Leute.

          3. Falke

            Hallo Kurzer diese beiden Kommentare von Dir kann ich absolut mit tragen besser kann man es nicht sagen. Ich hatte vor ein paar Jahren auch mal ein Gespräch mit jemandem aus dem Westteil des Reichs der war auch voll davon überzeugt das die Amis ihn befreit und die Freiheit gebracht hätten den hätte man auch bestimmt nicht da von ab bringen können.

            Ich will keinen Ost-West Streit anfangen oder spalten Ochsen/Gehirngewaschene gibt es überall auch hier gibt es genügend Leute die fest da von überzeugt sind das Adolf den Krieg an gefangen hat da bringt man die gerade ältere nicht da von ab.

            Gruß übern Kamm Falke

          4. Kurzer

            Hallo Falke,

            auch ich bin der Allerletzte, welcher einen Ost-West Streit entfachen bzw. diesen anheizen will. Im Gegenteil. Der Ossi und der Wessi sind Erfindungen der alliierten Propagandamedien. Noch vor dem „Mauerfall“ wurden sie von der Bildzeitung erschaffen, um „Teile und herrsche“ in Restdeutschland auf die Spitze zu treiben.

            Ich habe überall, in Mitteldeutschland, im Westen und auch in der Ostmark gute Freunde. Was galt beim Führer:

            Herkunft ist gar nichts, Können ist alles.

            Kamerad, woher stammst Du?

            https://www.youtube.com/watch?v=ijiUwVhsQU0

            Gruß übern Kamm zurück
            der Kurze

          5. Kurzer

            Eine Ansprache, welche in vielen Punkten topaktuell ist:

            “…die Stadt gegen das Land, den Angestellten gegen den Beamten, den Handarbeiter gegen den Arbeiter der Stirne, den Bayern gegen den Preußen, den Katholiken gegen den Protestanten und sofort und umgekehrt…”

            https://www.youtube.com/watch?v=ws_NQML5C9Q

          6. Triton

            Nach dem krieg waren die Menschen ausgehungert und traumatisiert.
            Danach kam ein Warenwohlstand, der Hunger war weg, viele Zeitzeugen tot, verschwunden, mundtot , traumatisiert.

            Wer will es den Menschen verdenken, hier an Befreier zu glauben. Mit Dummheit hat das nicht viel zutun, es ist allzu menschlich.

          7. Kurzer

            Es geht nicht um nach dem Krieg oder besser gesagt Waffenstillstand, sondern um das Jetzt und Hier.
            Und da kann man bei vielen gar nicht mehr von Dummheit, sondern nur noch von Ignoranz sprechen.

          8. Triton

            Auf heute bezogen ist das definitiv richtig.
            Wobei das Maß an Ignoranten oder auch Besserwisser heute weitaus höher ist als uns lieb ist.

            Die Wahrheit kommt nicht so recht voran.

          9. Falke

            @Kurzer gibt es eigentlich noch eine Steigerung von Ignoranz das währe dann noch treffender. Die Ansprache von1932 ist sehr aktuell gerade dieses auseinander dividieren des Volkes muss schnellstens überwunden werden. Aber mach das mal wenn viele meinen sie könnten alles allein bewerkstelligen. Simples Beispiel was soll ich mir die Bohrmaschine vom Nachbarn borgen ich kauf mir halt eine um die drei Löcher zu bohren. Oder noch einen warum soll ich den denn helfen der hat mir auch noch nie geholfen und dieses Denken muss überwunden werden.

            @Triton – mit Dummheit hat das nicht viel zu tun – ja klar damals ging es aber ums nackte Überleben da hat keiner nach gefragt wer gibt mir ein Stück Brot da war man jedem dankbar dafür der geholfen hat.
            Aber heute ist es wie Kurzer schon richtig sagt Ignoranz resultierend aus ich brauche keine Hilfe ich komm allein zu recht. Bestes Beispiel Arbeitsbereich da wo es nur irgend wie geht muss allein gearbeitet werden also keine Zusammenarbeit oder das blöde neudeutsch Geprassel Teamwork.

            Gruß an Beide Falke

        3. 2.1.2.3

          hardy

          ich greife niemand hier an,grundsätzlich nicht.aber hier wird doch zu deutlich,wo die geistige richtung liegt,jeder kann selber recherchieren,was die satanistenelite für eine geistige linie verfolgt und die liegt eben verdächtig nah an dem,was hier gesagt wurde und da bin ich eben besonders empfindsam.
          vielleicht zu seiner verteidigung gesagt war ihm das nicht einmal bewusst,das kann durchaus sein,deshalb galt das ja auch nicht ihm persönlich ,sondern den aussagen, die sicherlich ursächlich nicht von ihm persönlich kommen!
          interessant ist schon,daß sie ja auch bei der geschichte in eden beginnen,nur verdrehen sie die aussagen und zwar verdächtig nah an dem was auch der satan selber mit seiner argumentation sagt.im wesentlichen hat er eben ein bestimmtes bild vom menschen in bezug zu gott und seinen gesetzen.da hat er eben frech behauptet,er könne alle menschen dazu bringen,sich gegen ihren schöpfer zu stellen und da ihm das offensichtlich bei dem ersten menschenpaar gelungen ist,welches ja noch vollkommen war,hat er auch gleich behauptet,er könne das mit allen so machen.
          spätestens der fall hiob hat aber gezeigt,daß dies nicht so ist und seither setzte er alles daran,soviele wie möglich auf seine seite zu ziehen.ich persönlich nehme absolut an,daß die heutige elite ihre „religion“ direkt von ihm hat.diese „religion“ ist sozusagen die reinste form der rebellion gegen gott,während die meisten üblichen religionen lediglich der verwirrung dienen.
          bei der katholischen religion ist es so,daß diese bewußt ins dasein gebracht wurde als täuschende nachahmung des biblischen christentums.damit das gelingt(und das muß ihm sehr wichtig gewesen sein!) hat er sie sogar auf den religiösen thron der welt erhoben.wie er das gemacht hat ist sozusagen geschichte.an der stelle hat sich übrigens ein teil der prophezeiung aus 1.mose 3:15 erfüllt,nämlich „du wirst ihm die ferse zertreten“
          das war dann deutlich zu erkennen,indem das echte christentum jahrhundertelang wie mit einer zertretenen ferse am boden gekrochen ist.

          Reply
    2. 2.2

      hardy

      zu lilith(für die „ungläubigen“) http://www.myss.de/Religion/lilith.html

      Reply
      1. 2.2.1

        Venceremos

        Hier sind sie auch, Lilith und die Eule (sie ist die Eule 😉 !) und das in aller Ausführlichlichkeit.

        Auch über Alisteir Crowley findet man viel – und Helmut Schmitt springt auch auf dem Gelände rum (Foto unten), man will ja schließlich in illustren Kreisen gesehen werden ;).

        http://www.jesus-is-savior.com/False%20Religions/Wicca%20&%20Witchcraft/bohemian_grove_exposed.htm

        Reply
      2. 2.2.2

        hardy

        daß die eule was mit dieser lilith zu tun hat,wußte ich auch nicht.
        man muß auch nicht unbedingt die einzelheiten kennen,sondern das wesentliche und das ist,indem menschen verführt wurden,die anbetung gottes,des schöpfers durch die schöpfung zu ersetzen wie etwa die sonne oder die schlange.damit aber beten sie in wirklichkeit den satan an,der sich lichtbringer nennt oder der die erkenntnis den menschen gebracht hätte.man darf auch nicht vergessen,daß es eine starke ambition satans ist,selbst angebetet zu werden,was nur dem wahren schöpfer allein zusteht.so ist es einem diener gottes auch nicht erlaubt,engel anzubeten.
        es gibt noch ein buch,in dem das ganz gut rüberkommt „wer regiert die welt“ http://marialourdesblog.wordpress.com/2011/08/11/wer-regiert-die-welt-von-des-griffin-pdf-kostenlos-lesen/
        und hier http://staatenlos.info/index.php/ideologie-religion
        was ich zu dem letzten link noch unbedingt sagen muß ist,daß ich es ausgesprochen schade finde,daß dieser zusammenhang ausgerechnet besonders dem nationalsozialismus angeheftet wird,man aber ganz klar herausstellen müsste,daß ALLE nationen und regierungen dieser welt einen ähnlichen kult haben.sie alle sind ein teil dieser welt und diese gehört nunmal bis heute noch dem teufel,DIE GANZE WELT und eben nicht nur der nationalsozialismus !

        Reply
        1. 2.2.2.1

          Kurzer

          „…sie alle sind ein teil dieser welt und diese gehört nunmal bis heute noch dem teufel,DIE GANZE WELT und eben nicht nur der nationalsozialismus !…“

          Immerhin hast Du sogar die Taste für die Umschaltung auf Großbuchstaben gefunden. Fortlaufende Kleinschreibung ist eine Beleidigung des gesunden Menschenverstandes, wie so manche Äußerung von Dir.

          Noch so ein Ding gegen den NS, welcher der einzig ernst zu nehmende Gegner dieser satanischen Welt ist und ich muß Dich………

          Vorerst antworte ich dann einfach noch mal mit dem Kommentar von Andy an Dich:

          http://lupocattivoblog.com/2014/08/30/so-reich-ist-osterreichs-kirche/#comment-182751

          Reply
          1. 2.2.2.1.1

            Kurzer

            Hier mal ein Aufsatz von meinem Freund Larry, welcher schon etwas älter ist. Aber trotzdem topaktuell, weil es sehr gut beschreibt, wie Wahrheitssucher aufs Glatteis geführt werden:

            Nur so ein paar Gedanken zum Thema “Desinormation”…

            Die 3 Brandmauern der Desinformation

            Menschen, die den NWO-Schwindel durchschaut haben, wissen es ja längst: Das System hat ein fein gewobenes Geflecht von Lügen installiert, um den Menschen klein und in Abhängigkeit zu halten, ihm Schuldgefühle einzureden und ihn zu manipulieren.

            Im Zuge einer immer weiter voranschreitenden Aufklärung durch das Internet durchschauen jedoch immer mehr Menschen diesen Schwindel und beginnen aufzuwachen. Deshalb sehen sich die Schergen des Systems dazu veranlaßt, entsprechend zu reagieren. Sie wissen natürlich, daß sich bestimmte Dinge auf die Dauer nicht im Verborgenen halten lassen und gehen dazu über, die Wahrheit scheibchenweise zuzulassen, aber gleichzeitig auch genügend Desinformationen einzustreuen, mittels derer sie ihr Ziel am Ende doch noch zu erreichen hoffen.

            Die hier zugrunde liegende Idee ist denkbar einfach: Ein Suchender auf dem Weg zur Wahrheit wird auch dann in die Irre geführt, wenn vor Erreichen seines Zieles -und sei es auch erst ganz kurz davor- von diesem Weg abkommt.

            Schaut man sich dieses System der Abwege auf dem Weg zur Wahrheit einmal genauer an, stellt man fest, daß im Grunde genommen 3 Brandmauern errichtet wurden, die der Suchende zu überwinden hat, bis er zur Wahrheit gelangt. Die dritte und letzte dieser Brandmauern gilt vor allem den Deutschen, die unter der rücksichtslosen Agenda der NWO am stärksten gelitten haben und noch heute leiden.

            Die erste Brandmauer

            Die erste Brandmauer bilden die gleichgeschalteten Mainstreammedien. Echte Informationen gibt es hier nur sehr wenige und die meisten davon sind eher als belanglos einzustufen. Ziel der Mainstreammedien ist es auch gar nicht, den Menschen zu informieren, sondern vielmehr ihn zu manipulieren und gewünschte Stimmungen zu erzeugen, um damit die Bereitschaft zur Akzeptanz politischer Maßnahmen zu schaffen.

            Völlig wertlos sind die vom Mainstream präsentierten Informationen jedoch trotzdem nicht. Sogenannte Aufgewachte, also jene, die den NWO-Schwindel bereits durchschaut haben, sind mit einem gewissen Hintergrundwissen sehr wohl in der Lage, auch den Meldungen des Mainstream brauchbare Informationen zu entnehmen. Hierzu ist es allerdings notwendig, die „politisch korrekte“ Ausdrucksweise richtig zu deuten, einzelne, scheinbar ohne Zusammenhang gestreute Meldungen in den richtigen Zusammenhang zu setzen und schließlich auch die in den Mainstreammedien häufig praktizierten kabbalistischen Zahlenspielchen zu erkennen.

            Insgesamt muß die Rolle der Mainstreamedien jedoch äußerst kritisch bewertet werden. Ihre Publikationen zielen in erster Linie darauf ab, den Menschen in einer Art Scheinwelt gefangen zu halten und in ihm die Bereitschaft zur Aktzeptanz einer auf Globalisierung und Entrechtung des Einzelnen ausgelegten Politik zu erzeugen.

            Die zweite Brandmauer

            Die zweite Brandmauer wurde errichtet, um diejenigen, die den NWO-Schwindel zumindest im Ansatz durchschaut haben, wieder auf Systemlinie zu bringen. Sie wird gebildet durch eine Vielzahl sogenannter alternativer Nachrichtenmedien, die scheinbar selbständig, tatsächlich aber im Auftrag des Systems arbeiten. Diese Medien widmen sich Themen, die der Mainstream zwar verschweigt, die jedoch vor allem vor Internetnutzern längst nicht mehr verborgen gehalten werden können. Klassische Beispiele sind etwa die Geschehnisse des 11. September, der Betrug durch private Zentralbanken und die Schattenregierung hinter den Regierungen.

            Medien, die dieser Kathegorie angehören, verschweigen jedoch wesentliche Charakteristiken der sogenannten Neuen Weltordnung
            – Die zionistische bzw. jüdische Dominanz innerhalb der NWO
            – Die satanistische und okkulte Ausrichtung der NWO.
            Speziell im deutschsprachigen Raum kommen noch hinzu
            – Die Mär von den angeblich „bösen Nazis“
            – Die Niederhaltung der Deutschen durch die Aufrechterhaltung der Geschichte vom „Holocaust“
            – Die Wiederholung der Kriegsschuldlüge
            – Der völker- und staatsrechtlich gesehen unhaltbare Status der BRD.

            Es wäre naiv zu glauben, das System ließe es zu, daß Menschen Wahrheiten zuteil werden, ohne diese Gelegenheit dafür zu nutzen, auch reichlich Desinformationen an den Mann zu bringen. Deshalb werden einige alternative Nachrichtenmedien gezielt dafür verwendet, Desinformationen zu streuen, die dem NWO-System nutzen. Überall dort, wo finanzielle Interessen des System gefährdet sind, etwa die der Pharmaindustrie und der Energiewirtschaft, werden Mißstände zwar aufgezeigt, gleichzeitig aber wird wohlweislich „vergessen“ zu erwähnen, daß bessere Alternativen längst existieren. Darüberhinaus werden auch Themen aufgegriffen, die direkt der NWO-Agenda entspringen, dem Leser aber als „Wahrheit“ verkauft werden. Man denke nur bestimmte esoterische Konzepte wie New Age, Astrologie und den Glauben an „Außerirdische“.

            Schließlich werden einige alternative Nachrichtenmedien auch dafür genutzt, Bevölkerungsgruppen gegeneinander auszuspielen, ganz im Sinne von „teile und herrsche“. Wenn etwa ein Udo Ulfkotte gegen Ausländer hetzt, dann geht es ihm dabei nicht um das Anprangern einer Politik zur Auslöschung nationaler Identitäten durch Überfremdung -diese erwähnt er nämlich gar nicht- , sondern lediglich darum, Unfrieden zu stiften.

            Obgleich die beschriebenen alternativen Nachrichtenmedien durchaus brauchbare Informationen liefern, muß sich der Leser daher stets darüber im Klaren sein, daß dort eben auch, wie oben erwähnt, Desinformationen eingestreut werden. Ignoriert er dies, kommt sein Aufwachprozess wieder zum Erliegen.

            Die dritte Brandmauer

            Die dritte Brandmauer wurde für all jene errichtet, die gemerkt haben, daß ihnen auch durch die alternativen Nachrichtenmedien nicht die ganze „Wahrheit“ mitgeteilt wird. Fast alle Themen, die von den zuvor beschriebenen alternativen Nachrichtenmedien gemieden oder mit Desinformationen angereichert werden, werden hier ausgebreitet. Allerdings gibt es zwei wesentliche Einschränkungen. Zum einen soll das Judentum aus dem Fokus derer gebracht werden, die gemerkt haben, daß eben eine ganz bestimmte Religionsgemeinschaft hinter den Umtrieben der NWO steckt. Zum anderen wird angestrebt, den erklärten Gegner der NWO, den Nationalsozialismus, zum Handlanger derselben umzumünzen, um damit zu verhindern, daß Aufgewachte darin einen Gegentwurf zur NWO erkennen und sich solidarisch erklären. Beide Punkte müssen etwas genauer beleuchtet werden.

            Menschen, die sich mit dem Thema der Neuen Weltordnung etwas intensiver beschäftigen, gelangen früher oder später zu der Erkenntnis, daß es sich bei der NWO um kein abstraktes Gebilde sondern um einen Plan des Weltjudentums handelt. Den Verantwortlichen ist dies natürlich ein Dorn im Auge, war es doch stets ihr erklärtes Ziel, aus dem Verborgenen heraus zu agieren und niemals direkter Kritik ausgesetzt zu sein. Deshalb gingen sie dazu über, zwei Untergruppen des Judentums herauszugreifen, denen der Schwarze Peter zugeschoben werden soll. Zum einen sind dies die weltlich ausgerichteten, sich der Idee eines Großisraels verschrieben habenden Zionisten. Zum anderen ist dies der semimongolische Volksstamm der Khasaren, der im 11. Jahrhundert aus politischen Gründen zum Judentum konvertierte. Stets wird behauptet, die „wahren Juden“ seien herzensgute Menschen, lediglich die khasarischen Juden und vor allem die Zionisten seien verstrickt in die Machenschaften der NWO. Führt man sich allerdings sehr alte Quellen vor Augen, etwa einige in der Bibel aufgeführte Aussagen Jesu über das Judentum, oder auch die Werke Martin Luthers zu diesem Thema, stellt man schnell fest, daß diese Einschränkung so nicht stimmen kann.

            Ohne zu vergessen, daß stets das einzelne Individuum zu sehen ist und somit mit Sicherheit auch unter den Juden anständige und ehrliche Leute zu finden sind, müssen trotzdem zwei Wesenmerkmale benannt werden, aufgrund derer Vorsicht geboten ist. Zum einen ist dies der jüdische Auserwähltheitsdünkel, zum anderen der Jahrtausende alte jüdische Plan zur Beherrschung der Welt. Beides ist im Hinblick auf das gesamte Judentum zu sehen, wodurch schnell klar wird, daß Einschränkungen auf rein zionistische oder khasarische Umtriebe an der Realität vorbei gehen.

            Eine weitere Desinformationsstrategie innerhalb der hier beschriebenen dritten Brandmauer besteht darin, den Nationalsozialismus im Allgemeinen und die Person Adolf Hitlers im Besonderen zu Vasallen der NWO zu erklären. Ebenso wie die zuvor getroffenen Aussagen über das Judentum finden sich entsprechende Berichte in fast allen Nachrichtenblogs, auch in solchen, die wohl kaum als „Systemseiten“ oder „Desinformationsseiten“ zu bezeichnen sind. Man könnte glauben, fast 70 Jahre nachdem sowohl der Nationalsozialismus als auch Hitler untergangen ist, sollte die Frage, ob Hitler jetzt im Auftrag der NWO gehandelt hat oder nicht, eher theoretischer Natur sein. Nachdem aber in letzter Zeit auffallend oft Berichte und auch Bücher erscheinen, die sich dieses Themas annehmen, muß wohl mehr dahinter stecken.
            Die Hintergründe derartiger Berichte erschließen sich erst dann, wenn man realisiert, daß der Nationalsozialismus und auch Hitler das Kriegsende im Jahr 1945 in Form der reichsdeutschen Absetzbewegung überdauert hat, die auch heute noch aktiv ist.

            Erst unter diesem Aspekt wird klar, warum das System einen derartigen Aufwand betreibt, die Nationalsozialisten zu Vasallen der NWO zu erklären. Trotz zionistischer und jesuitischer Verstrickungen der Nationalsozialisten, die auch gar nicht bestritten werden können, waren sie eben keine Vasallen der NWO sondern deren erklärter Gegner. Deshalb werden mit großem Aufwand „Quellen“ geschaffen, die genau das Gegenteil behaupten. Ganz offensichtlich soll damit verhindert werden, daß Aufgewachte sich der Tatsache bewußt werden, daß sie einen mächtigen Verbündeten haben, der sogar in der Lage ist, der NWO militärisch Paroli zu bieten.

          2. Anti-Illuminat

            Das Perfide ist ja das uns eigentlich die ganze NWO Geschichte immer wieder gesagt wird

            Ich finde ja diese Münze sehr aufschlussreich
            http://www.amazon.de/gp/product/B00AFZU8X4?*Version*=1&*entries*=0

            Die Welt aufgeteilt in 10 Gebiete und Neuschwabenland steht in Flammen.

          3. Kurzer

            In der Realität ist es wohl eher umgekehrt. Den „Auserwählten“ brennt der Arsch.

        2. 2.2.2.2

          Venceremos

          Die Eule (winzig klein) ist sogar auf der 1-Dollar Note enthalten (wird auf der Seite gezeigt in Vergrößerung). Sie befindet sich auf einem Bogen links unmittelbar über der Zahl eins der Note und man muss es schon sehr stark vergrößern. Es ist wirklich infam, was die auf der Dollar Note alles untergebracht haben, dazu gehört schon eine gewaltige Portion Frechheit oder Chuzpe ;).

          Reply
          1. 2.2.2.2.1

            Kurzer

            Absolute Zustimmung!!!

          2. 2.2.2.2.2

            Gelber Planetarer Stern

            Sehr Interessant auch zu diesem Thema die Worte von Wolfgang Wiedergut vor gut 10 Jahren…
            Auch das was er über das amerikanische Imperium, Putin und unsere heutig erlebten Zeit äußert…

            http://youtu.be/U1lcTUUWmoE?t=2h41m30s

    3. 2.3

      GvB

      Interressante Sichtweise!
      Man kann an den guten Gott glauben ohne in die Kirche zu gehen(Auch wenn es wunderschöne Bauten gibt!).
      Man gehe in den Wald und ist der Schöpfung und somit (dem Guten)Gott nahe.
      Ich brauche kein lügnerischen Vorbeter, kein Beichte, kein Dogma(wo ich verfehle, muss ich es mit mir selber ausmachen)..
      Denn am letzten Tage deines Lebens beim „hinübergehen“ schaust DU in den „Spiegel“ und auf dein vergangenes Leben und „richtest“ dich selbst.
      >Für zu leicht oder zu schwer befunden ..heißt es dann..

      Kein anderer nimmt Dir das ab!

      Der „Esausegen“ als Instrument den Juden den Spiegel vorzuhalten ist soweit oK.. aber eben auch wieder nur aus dem Judentum…
      Der judäische „G*TT“ ist nicht GOTT sondern Satan(ismus)der die Welt hier „unten“ beherrschen will durch die diesem Volk innewohnende Mammon-Ideologie, ZIONismus..Lüge, Gewalt, Unterwerfung.
      Der Vatikan hats übernommen , dem Vatikan wirds eines Tages genommen…

      …und nun das Wort zum Sonnentag 🙂

      Reply
      1. 2.3.1

        Falke

        @GvB

        Mit diesem heute und an den vergangenen Tagen mit behandelten Thema hab ich so ein bissel meine Schwierigkeiten da ich dies bezüglich nicht sehr belesen bin das Interesse ist auch gerade nicht groß oder noch nicht geweckt aber mit Deinem Vorwort zum Wort zum Sonntag kann ich mich gut anfreunden es kommt für mich gut verständlich rüber sind also in etwa auch meine Gedanken.

        Gruß Falke

        Reply
        1. 2.3.1.1

          Andy

          Dem schliesse ich mich vollumfaenglich an. Der Goetz hats mit wenigen Worten auf den Punkt gebracht. 🙂

          Gruss
          Andy

          Reply
      2. 2.3.2

        Venceremos

        @ Götz

        Es wird ja über alles Mögliche geschrieben, asiatische Lehren oder atlantische Mythen, über David Icke und Black Goo, dann wird das Thema JC doch auch das erlaubt sein, oder – ohne dass wir dazu ein „Wort zum Sonntag“ hören müssen, denn die Paffen sind nicht das Christentum und seine Essenz, schon lange nicht mehr !

        Kannst du mir mal bitte erklären Götz, warum Islam und Judentum geschützte Religionen sind und allein Jesus Christus mit Scheiße beworfen werden darf und wird – wie in Hamburg auf der Bühne geschehen – frag mich nicht nach dem Stück, RML kennt es.

        Wo liegt darin die Logik ? Ist das so, weil die Juden es selbst erfunden haben ? Dann bräuchten sie doch nicht mit Fäkalien daran zu arbeiten.
        Sie hätten auch keine EMOTION, keinen HASS gegenüber einer taktischen Erfindung von ihnen selbst – aber sie haben genau diesen HASS gegenüber JC, wie auch der Talmud deutlich belegt und Blasphemien, die sie sogar in ihrem TV zeigen.

        Worin liegt da Logik ? Man erkennt es doch gerade an der EMOTION !

        Kann man die Behauptung der Erfindung des Christentums durch die Juden auf die Ebene
        des BEWEISES heben oder muss es Behauptung und Glaubenssatz bleiben wie alle anderen Glaubenssätze auch ?

        Wenn es so ist, dann wird doch vergeblich um „des Kaisers Bart“ gestritten mit unterschiedlichen „Weltanschauungen“ oder religiösen Überzeugungen. Dann schmücken wir einfach den Blog mit unterschiedlichen Behauptungen, ist das
        sinnvoll und zielführend ? Verhindert es Spaltung ? Schafft es Einigung in unserem gemeinsamen Anliegen zugunsten des deutschen Volkes ?

        Wie hieß noch mal der komische Rabbi (Fine führte ihn so gerne an), der behauptet hat, dass die Juden das Christentum erfunden hätten ?

        Und auf eine solche Person wird z.B. zurückgegriffen, die wird angeführt als Zeuge und der wird geglaubt, wenn manche Nationalen ihre Thesen gestützt haben wollen.
        Das finde ich höchst merkwürdig, dass so jemand dafür als Zeuge genutzt wird, als könnte man JENEN überhaupt glauben (Kol Nidre).

        Sie sagen, was wir nicht selbst erzeugen, das versuchen wir zu kontrollieren, indem wir
        es unter unseren Einfluss bringen – das Konzept ist ja durch Erfahrung bekannt.

        Reply
      3. 2.3.3

        hardy

        der esau-segen hat sich bereits vor etwa 2000 jahren zu erfüllen begonnen,indem es nämlich sog. heiden,also nichtjuden erlaubt wurde gemäß dem neuen bund geistige juden zu werden,was das vorrecht einschließt mit gottes sohn im himmel als könige und priester sowie richter sogar über engel gesetzt zu werden.das hab ich mir jetzt auch nicht selber ausgedacht.
        was das gericht angeht,so sind wir selber wohl die denkbar ungeeignetsten.
        der gerichts“tag“ wird mm nach mehrere jahrhunderte dauern und es wird nicht in erster linie das vergangene leben in betracht gezogen,sondern was ein mensch aus der gelegenheit durch die auferstehung wieder zum leben erweckt worden zu sein dann macht.dann kommt es schon auf den einzelnen an und insofern ist das richtig oder vorsichtiger gesagt schlüssig.

        Reply
        1. 2.3.3.1

          Andy

          Verrat mir mal was Du in Deiner Pfeife rauchst !

          Reply
  13. 1

    reiner niessen

    sicher ist es richtig aber es ist nur die spitze des eisberges.
    was macht die kirche mit dem geld .
    strafvereitelung ? dafür ist dann geld da.

    http://www.youtube.com/watch?v=x73IHaDqIcE
    pedophile straftäter innerhalb der firma werden immer noch nicht vor gericht gestellt.

    wieviel geld zieht die kirche in deutschland widerrechtlich wirklich ein.

    http://www.youtube.com/watch?v=ECjbLm41MkA
    sehr sehenswert !

    Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen