lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Wag-the-Dog auf NBC News: Rashidi und seine Reise nach Syrien

Posted by Maria Lourdes - 27/01/2015

Wag the DogWag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt (Wag the Dog) ist ein US-amerikanischer Spielfilm von 1997. Der Film ist eine kritische Satire über den Umgang der Mächtigen mit Medien und Öffentlichkeit, welche durch gezielte Medienmanipulation die Macht des Präsidenten retten wollen, und nimmt die Theorie auf, dass von den USA schon häufiger Kriege aus wahltaktischen Gründen geführt wurden. Als Vorgriff auf die Realität wird „Wag the Dog“ im Zusammenhang mit der Lewinsky-Affäre des Präsidenten Bill Clinton gehandelt. Dieser ließ 1998 während der Anhörungen über die Affäre den Irak bombardieren (Operation Desert Fox), was von einigen Medien als Ablenkungsmanöver bewertet wurde.

Die Tageszeitung Die Welt meint: „Wag the Dog ist eine vergnügliche Erinnerung an unsere Medienmanipulierbarkeit, an die Verquickung von Politik und Geschäft und an die Macht, welche die Technik kleinen Gruppen in die Hand gibt.“ 

Wag-the-Dog auf NBC News: Rashidi und seine Reise nach Syrien. 

Am 26. Januar 2015 hat NBC News eine Kurz-Reportage veröffentlicht, in welchem sich der Auslands-Chef-Korrespondent von NBC News, Richard Engel, mit einem Mann unterhält, der die Geschichte von seinem einmonatigen Aufenthalt beim Islamischen Staat in Syrien erzählt. Der TV-Beitrag von NBC News ist 4:15 Minuten lang und auch mit Schulenglisch durchaus zu verstehen, trotzdem haben wir uns hingesetzt und eine Transkription des Beitrags angefertigt und für unsere Leser übersetzt.

Hier gehts weiter zum Nachtwächter

LQ-ServicesEs muss nicht immer ein teures, zertifiziertes Übersetzungsbüro sein. Von kleinen Aufgaben, wie die Übersetzung von Schriftstücken, über umfangreiche Web-Artikel, ganze Internetseiten, bis hin zu Video-Clips auf Youtube…kontaktieren Sie mich, wir werden eine Lösung finden…hier weiter

Linkverweise:

Islamischer Staat -ISIS- wird vom Mossad-Agenten gesteuert! Laut Edward Snowden (hier) und französischen Meldungen (hier), ist Abu Bakr al-Baghdadi, der Chef der ISIL (aka ISIS),  ein jüdischer Schauspieler mit dem Künstlernamen Simon Elliot (Korrekter Name, Elliot Shimon). Simon Elliot sei vom Mossad rekrutiert und in “Spionage und psychologischer Kriegsführung” ausgebildet worden, heißt es. hier weiter

Das Guantanamo-Tagebuch – Donald Rumsfeld mit der Akte “Slahi” vertraut autorisierte die Behörden, den mutmaßlichen Al-Qaida-Verschwörer intensiven Verhören zu unterziehen und nahm dabei auch Folterungen in Kauf. Im Jahr 2005 begann Slahi seine Geschichte zu erzählen. Emotional und zugleich um Fairness bemüht, berichtet er von seinen Entführungen durch die Geheimdienste, den Folterungen und den Begegnungen mit seinen Peinigern…hier weiter

666 – Die Zahl des Tieres – Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! hier weiter

Der CIA-Folterreport – Der am 9. Dezember 2014 veröffentlichte Folter-Report basiert auf über sechs Millionen interner CIA-Dokumente. Diese beinhalten Informationen zu geheimen Gefängnissen, getöteten Insassen und den angewandten Verhörmethoden. hier weiter

Journalisten manipulieren uns im Interesse der Mächtigen – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

Zbigniew Brzezinski. Die einzige Weltmacht. Amerikas Strategie der Vorherrschaft. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion existiert nur noch eine Supermacht auf dieser Erde: die Vereinigten Staaten von Amerika. Und noch nie in der Geschichte der Menschheit hat eine Nation über so große wirtschaftliche, politische und militärische Mittel verfügt, um ihre Interessen durchzusetzen. hier weiter

Bilder, die es nicht geben dürfte – Auf der ganzen Welt existieren Bilder aus allen Zeiten, die mysteriöse­ Motive zum Gegenstand haben. Malereien und Fotodokumente, bei denen eine Fälschung ausgeschlossen werden kann, und die trotzdem Dinge zeigen, die dem gesunden Menschenverstand widersprechen. Dinge, die es nach unserem heutigen Wissensstand gar nicht geben dürfte! Warum aber gibt es sie dann? hier weiter

Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

Wie uns die Medien täuschen! Beweisvideo! Glaubt etwa jemand noch, nach ansehen dieses Videos, es gibt in deutschen Medien “wahre” Berichterstattung? hier weiter

Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert – Wie wichtig es ist, sich wirklich unabhängig vom Medienkartell zu informieren, macht Eva Herman an mehreren konkreten Beispielen deutlich. So erfährt der Leser unter anderem: Wer die Nachrichtenquellen unserer Qualitätsjournalisten sind. Wie die Europäer von den Medien politisch korrekt umerzogen werden. Dass 86 Prozent der Qualitätsjournalisten sich politisch als rot-grün einschätzen. Nach welchen Mustern die Medieninquisition und Medienhetze gegen Andersdenkende abläuft und wer ihre Opfer sind. hier weiter

Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

Der dritte Weltkrieg – Ein dritter Weltkrieg scheint unausweichlich und wird auch den deutschsprachigen Raum treffen – die wichtigsten Prophezeiungen zur Jahrtausendwende und ihre Bedeutung für die Menschheit. hier weiter

Das Stille-Paradox: Nichts tun – alles erreichen. Spüren Sie es? Dieses Gefühl, dass etwas zu fehlen scheint, etwas Grundlegendes und zutiefst Elementares? Viele traditionelle Selbsthilfemethoden – seien es Affirmationen, Intentionen oder Meditationsübungen – verheißen Glückseligkeit. Doch all diese Techniken funktionieren erst dann, wenn der Verstand müde wird, wenn er aufhört, sich anzustrengen, wenn er nichts tut. Dann wartet die Stille mit offenen Armen auf Sie. hier weiter

Zeichen am Himmel und auf Erden kündigen die Weltenwende an – Stehen wir vor einer neuen Ära in der Geschichte der Menschheit? Peter Orzechowski listet die Hinweise – am Himmel und auf Erden – auf, die diesen Schluss nahelegen. hier weiter

Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

Wer möchte, daß der “Kurze” seine Arbeit in diesem Umfang weiterführen kann, darf es gern in Form einer Spende unterstützen.  

Hier können Sie den “Kurzen” direkt unterstützen!

Spenden Button Pay Pal

Über die E-Mail-Adresse: Kurzer_RD@web.de – erhalten Sie die Bank-Daten vom “Kurzen”.

37 Antworten to “Wag-the-Dog auf NBC News: Rashidi und seine Reise nach Syrien”

  1. Kruxdie26 said

    OT
    Was haltet Ihr davon? https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/01/27/der-mythos-von-khasaria-teil-2/

    • GvB said

      Garnicht’s .. neu aufgelegte Alt-Honich-Konserve…
      Wedle nicht zu viel mit dem Schwanz, und pass auf, das dich keine Biene sticht 🙂

      • Kruxdie26 said

        Danke, gleichfalls.
        Reed war mir in diesem Themenbereich bisher bekannt, dieser Überlegungen gar nicht. Also dachte ich, ich frage mal da nach, wo ich mir vorstellen könnte, konkrete Informationen dazu zu bekommen.

      • Skeptiker said

        @GvB

        Zumindest habe ich unter den Leserkommentaren das gefunden.

        Gruß Skeptiker

        • GvB said

          @Skeptiker.. das könnte man noch überarbeiten.Aber die schaffen das nicht..In der Entwicklung stehen geblieben.. So zeichnen z.B.die NLP-Ausbilderinnen beim „Vortrag“ ihre Vorhaben auf die Flipcharts..
          …was den inneren Zustand solcher Spezies zeigt..Leere.
          Ab in die Box.. da gehören sie hin 🙂

  2. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG said

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt.

  3. Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

  4. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    300.000 ?

    • goetzvonberlichingen said

      Irgendwie nicht das Thema zur Zeit. Eine Woche Themenabend und Dauerberieselung mit dem >Schwitzhütten-Thema< ..gehen mir sowas von auf den Senkel…das ist schon Dauerfolter..
      Deshalb schau ich mir lieber was Vernünftiges an: z.B. einen französischen Film.. "Auch Männer mögens heiss"… 🙂 😉

      • Skeptiker said

        @Goetzvonberlichingen

        „Auch Männer mögens heiss“…

        Es soll ja eine Deutsche sein, kaum zu glauben oder?

        Gruß Skeptiker

        • Andy said

          Die ist bestimmt mit Babs Streusand verwandt, mehr moechte ich dazu nicht sagen. 🙂

          • Falke said

            Hallo Andy bei sek. 30 ha ha mit MILCH und Zucker. Verwand mit Babs Streusand das is nicht unbedingt zu sagen die

            Streusand hat einen Judenhaken im Gesicht kannste glauben. 🙂

            Da fehlt es schon ansatzweise bei diesem Hochleistungs…Model.

            Gruß Falke

        • goetzvonberlichingen said

          @Skeptiker.. Soviel „Balkon“ macht Rückenprobleme.. 🙂 Mog i nett..
          …aber wenn du es brauchst?

          • Falke said

            Ja wo der Goetz recht hat, hat er recht mit dem Balkon und dem Rückenproblem meine ich. 🙂

            Gruß Falke

            • goetzvonberlichingen said

              @Falke ..N’Abend.
              zuviel „Balkon“ verdeckt die Aussicht auf übriges von Frau.. 🙂

            • Falke said

              @Goetz

              Stümmt da gibt’s noch mehr zu entdecken mei Gutster 🙂 und auch einen schönen Abend.

              Gruß Falke

        • Sepp said

          Du meine Güte mit diesen Eutern kann Mann ja erschlagen werden, und nebenbei muss man sich noch fürchten eine Silikonvergiftung zu bekommen wenn die Euter dabei platzen.

      • Andy said

        Goetz, sozusagen als Antidot…….

        • M. Quenelle said

          Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar.
          Aber der 2. Teil – noch. Und /Gruß.

        • goetzvonberlichingen said

          Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar. Aber ich kann mir den Inhalt schon vorstellen..:-)

          • Andy said

            Zur Erklaerung fuer Leser im alliierten Kriegsgefangenenlager mit eingebauter Staatssimulation:

            Interview von Ernst Zuendel mit Professor Dr. Roger G Dommergue Polaacco de Menasce in drei Teilen, leider auf englisch. Es ist der Mann, der den Aufsatz „Das Schweigen Heideggers“ geschrieben hat. Unser Kommentator Kurzer hat schon des oefteren in diesem Blog darauf hingewiesen.
            Der Professor hatte in den Gerichtsverhandlungen in Toronto fuer Ernst Zuendel ausgesagt.
            MB hatte oben einen Hinweis gegeben, wie das Video vielleicht vollstaendig angesehen werden kann.

            Gruesse in die Runde

            • M. Quenelle said

              Super, dann schau ich mir die Videos doch noch in voller Länge an, der ehrenwerte Mann (Professor Dr. Roger G Dommergue Polaacco de Menasce) ist in seinem Englisch leider nicht gut verständlich. Danke Kameraden, und /Gruß.

      • m.ela said

        Auch Männer mögen’s heiß……..

        …davon sind die Arabs natürlich nicht ausgenommen, aber Schleier und Gesichtsgardine dürfen beim Halal-Porno trotzdem nicht fehlen! ^^

  5. Joker said

    Die Lüge wird am Ende gerichtet!

    • Joker said

      Freiheit Wahrheit Aufrichtigkeit für ganz Europa, und der gesamten Christenheit!

    • Skeptiker said

      @Joker

      DAS PROTOKOLL III

      Ich kann Sie versichern, daß wir heute nur wenige Schritte von unserem Ziele entfernt sind. Nur noch ein kurzer Weg und der Kreis der symbolischen Schlange, das Sinnbild unseres Volkes, wird geschlossen sein.

      Und sobald sich der Kreis schließt, werden alle Staaten Europas wie in einem Schraubstock eingeschlossen sein.

      Wald wird die Wage (Anm.: Waage) der verfassungsmäßigen Einrichtungen aus ihrem Gleichgewicht kommen; denn wir werden sie ununterbrochen aus dem Gleichgewicht bringen, solange, bis der Wagenbalken (Anm.: Waagebalken) abgenützt ist.

      Die Nichtjuden glauben, sie hätten sie genügend fest konstruiert, und warten immer, daß die Waagschalen ins Gleichgewicht kommen. Aber die Träger des Gerüstes, die regierenden Persönlichkeiten, werden durch ihre Beamten gehindert, indem diese sich durch ihre unbeschränkte und verantwortungslose Macht zu Dummheiten hinreißen lassen. Diese Macht verdanken sie dem Terror, der in den Palästen herrscht.

      Da die Herrscher keine unmittelbare Verbindung mehr mit ihrem Volke haben, können sie sich mit ihm auch nicht mehr auseinandersetzen oder sich gegen Machthungrige schützen. Nachdem wir die scharfsichtige Macht der Herrscher und die blinde Macht des Volkes voneinander getrennt haben, haben sie jede Bedeutung verloren; denn getrennt sind sie ebenso ohnmächtig, wie der Blinde ohne Stock.

      Um die Ehrgeizigen zum Missbrauch der Macht zu verleiten, haben wir alle Kräfte untereinander in Gegensatz Richtung zur Unabhängigkeit entwickelten. Zu diesem Zwecke haben wir zu jeder Unternehmung aufgemuntert, haben alle Parteien mit Waffen versorgt, haben die herrschende Macht zur Zielscheibe allen Ehrgeizes gemacht.

      Wir haben aus den Staaten Arena für ihre Parteikämpfe gemacht. Nur noch kurze Zeit, und Unordnung und Zusammenbrüche werden überall eintreten. Unermüdliche Schwätzer haben die Sitzungen der Volksvertretungen in Rednerturniere verwandelt. Freche Journalisten und unverschämte Schmähschriftsteller fallen ununterbrochen über die Regierungsbeamten her.

      Der Missbrauch der Macht führt schließlich zum Zusammenbruch der verfassungsmäßigen Einrichtungen und unter den Schlägen der rasend gewordenen Masse geht alles in Trümmer.

      Die Völker sind durch die Armut viel fester an die schwere Arbeit gekettet als einst durch Sklaverei und Leibeigenschaft. Von dieser konnten sie sich auf die eine oder andere Art befreien, aber vom Elend kann man sich nicht losmachen.

      Die Rechte, die wir in die Verfassung aufgenommen haben, sind für die Masse nur scheinbare, keine wirklichen. Alle so genannten Rechte des Volkes leben nur im Reiche der Ideen, in der Praxis werden sie niemals verwirklicht. Was kann es dem über seine Arbeit gebeugten, durch sein Schicksal niedergedrückten Proletarier nützen, wenn Schwätzer das Recht haben zu sprechen, Journalisten das Recht haben, neben ernsten Dingen auch jeden Unsinn zu schreiben? Was bedeutet für das Volk eine Verfassung, die ihm keine anderen Vorteile bringt als die Brocken, die wir ihm dafür auf den Tisch hinwerfen, daß es bei den Wahlen für unsere Vertreter stimmt?

      Die republikanischen Rechte sind für den Armen ein bitterer Hohn, da der Zwang der täglichen Arbeit ihn verhindert, sie zu genießen, und sie berauben ihn nur der Sicherheit auf einen festen Lohn, der von Streiks der Unternehmer und der Kameraden abhängt. Unter unserer Leitung wurde der Adel zerstört, der der natürliche Beschützer und die Nährmutter des Volkes war und dessen Interessen untrennbar mit der Wohlfahrt des Volkes verbunden sind.

      Nachdem heutzutage die Vorrechte des Adels vernichtet sind, ist das Volk unter das Joch Reichgewordener Wucherer und Emporkömmlinge gekommen, die es unbarmherzig niederdrücken.

      Wir werden dem Arbeiter als die Befreier von seiner Unterdrückung erscheinen, indem wir ihm vorschlagen, in die Reihen unserer Armeen von Sozialisten, Anarchisten und Kommunisten einzutreten.

      Diese Gruppen fördern wir stets, wobei wir den Schein erwecken, daß wir ihnen aus den Gefühlen der Brüderlichkeit und der Humanität, dieser von unserem sozialistischen Freimaurertum verkündeten Grundsätzen, helfen wollen.

      Der Adel, der nach gesetzlichem Recht die Arbeitskraft der Arbeiter in Anspruch nahm, hatte ein Interesse daran, daß die Arbeiter gut genährt, gesund und kräftig waren. Unser Interesse verlangt gerade im Gegenteil die Verschlechterung der Lage der Nichtjuden.

      Hier alles:

      http://www.jubelkron.de/index-Dateien/pzw-Dateien/3.htm

      Wer kann bloß so eiskalt im Denken sein?

      Das höre ich doch lieber Musik an meinem Fenster.

      City – Am Fenster [ Berlin, Waldbühne 16. Mai 1996 ] STEREO HD

      Das war 1996, heute sehen die bestimmt nicht jünger aus.

      Gruß Skeptiker, ich glaube ich habe echte Angst alt zu werde.

      • Skeptiker said

        Nachtwort, es ist 2 Uhr und 29 Minuten.

        Nach näherer Betrachung habe ich die Kälte gefunden.

        Werner – Eiskalt!

        Ab der 5 Minute, wie kann man nur so grausame Gedanken zum Hund haben?

        Gruß Skeptiker

        • Falke said

          Hallo Skepti bei 3:50 wat dat denn für ne Flugscheibe? Angst vorm alt werden musste nicht haben mit dem Alter steigt die Weisheit da steht man dann oft über den Dingen und nimmt vieles gelassener. 🙂

          Gruß Falke

  6. […] Wag-the-Dog auf NBC News: Rashidi und seine Reise nach Syrien « lupo cattivo – gegen die Weltherr…. […]

  7. m.ela said

    SOO werden die Nachrichten gemacht, in der Realität genauso wie es bei WAG THE DOG dargestellt ist.
    Und schon hat Uncle Sam wieder einen Vorwand, irgendwo Demokratie „hinzubomben“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: