lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

  • Abonnieren

  • Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 4.149 Followern an

  • Lupo bei der Arbeit

  • Zitat Josef Pulitzer

    Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.
  • Your Destiny


    maria-lourdes-blog


    logo_allure 500x 120


    CCRESTED Logo




    bereicherungswahrheit-logo-980x123px


    alpenschau-500x75px-1


    esoterik-plus-banner-500x70-px


    weltkrieg-banner







  • Der kleine Nazareno

    In Brasilien leben ungefähr 25.000 Kinder völlig verwahrlost auf der Straße. Jeden Tag kämpfen sie um ihr Überleben, und gegen die Realität: Hunger, Kälte, Prostitution und Drogen – dabei leben sie in ständiger Angst vor gewalttätigen Übergriffen von Banden und der Polizei. Maria Lourdes und Lupo Cattivo unterstützen den kleinen Nazareno mit einer Patenschaft! Helfen Sie mit, sagt Maria Lourdes!

    Spende Nazareno

    Nazareno besuchen
  • WARNHINWEIS

    Dieser Blog kann kurzfristig zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen , bei regelmässiger Verabreichung sollte er jedoch nach aller Erfahrung die Laune und das Freiheitsgefühl erheblich verbessern!

    Die 17 taktischen Regeln des Desinformanten - Hat man diese verinnerlicht, wird es dem Troll unmöglich, davon mit Erfolg Gebrauch zu machen. hier weiter

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 4.149 Followern an

  • NO COPYRIGHT

    sämtliche lupo-cattivo-Informationen/Hintergründe/Artikel dürfen (unter Hinweis auf die Quelle) ohne Rückfrage weiterverbreitet werden, denn die Weiterverbreitung von Information ist derzeit das schärfste Schwert zur Verhinderung weiterer Pläne der Pathokratie. Es geht nicht um: WER HAT'S ERFUNDEN ? das Rad, sondern dass es von möglichst vielen benutzt wird !
  • Themen

  • aktuell meistgelesen

  • Neueste Kommentare

  • Übersicht ältere Artikel

  • Empfehlungen

    Sie sagten Frieden und meinten Krieg - Die wahren Ziele der US-amerikanischen Außenpolitik. Die Methoden, mit denen US-amerikanische Regierungen ihre Kriege seit 1846 als Feldzüge für Frieden, Freiheit, Menschlichkeit und Demokratie deklariert und doch oft als Intrigenspiele inszeniert haben. hier weiter
     
    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten - Wissen Sie wie der "Qualitätsjournalismus" gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter
     
    Das dritte Auge öffnen - Erleben Sie die Kräfte jenseits der sichtbaren Realität, entdecken Sie Ihre paranormalen Kräfte und lassen Sie sich von Ihrem höheren Bewusstsein zu mehr Glück, Erfolg und Lebensqualität führen. hier weiter
     
    Die 7 Schleier vor der Wahrheit - Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter
     

  • Die Heilkraft der Kokosnuss - Sie wird in tropischen Ländern "Königin der Nahrungsmittel" genannt. Weil es wohl keine Krankheit, kein Gesundheitsproblem gibt, das die Kokosnuss nicht zu lindern, zu heilen und zu verhindern vermag. hier weiter

    14/18 - Obrigkeitshörige Deutsche, kolonialistische Engländer, revanchistische Franzosen, betrügerische Russen und rassistische Amerikaner, sie alle mischten mit im großen Spiel der Mächte. hier weiter

    Wahrheit über den Ersten Weltkrieg - Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Neuerdings beginnt sich eine andere Version durchzusetzen: hier weiter

    50 Thesen zur Vertreibung - Ursachen, Verlauf und Folgen der Vertreibung von rund 14 Millionen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Der US-amerikanische Völkerrechtler und Historiker Alfred de Zayas bietet diese Information in bestechender Klarheit. hier weiter

    Deutsche und Juden vor 1939 - ein Deutscher und ein Jude, begaben sich dazu auf Spurensuche, legten frühe gemeinsame Wurzeln frei und entdeckten über die Jahrhunderte viel Verbindendes, ebenso manches, das trennte. hier weiter

    Millionen Kriegskinder sind unter uns - Sie haben den Bombenkrieg oder die Vertreibung miterlebt, ihre Väter waren Soldaten, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren...hier weiter

    Alliierte Kriegsverbrechen - Nur für Leser mit starken Nerven! Terrorbombardements gegen deutsche Zivilisten, Vertreibung, Massenvergewaltigung, Nachkriegs-KZs, Hungerterror gegen Kriegsgefangene, Einsatz beim Minenräumen...hier weiter

    Verschwiegene Schuld - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. hier weiter

    Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir als Krankheiten. Von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht... hier weiter

    Ärzte gefährden Ihre Gesundheit - Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. hier weiter

    Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert? Eva Herman demaskiert die Protagonisten dieses Kartells. Die Autorin ist überzeugt: »Wir werden täglich getäuscht.« Als langjährige Tagesschau-Sprecherin, Journalistin und Erfolgsautorin kennt Eva Herman die Mechanismen und Strategien des Kartells nicht nur sehr genau. Sie hat sie selbst zu spüren bekommen. hier weiter

    Langzeitnahrung – BP-5 ist eine Art Müsliriegel der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muß nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. hier weiter

    Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

    666 – Die Zahl des Tieres - Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

    Begegnungen mit einer anderen Realität: Augenzeugen berichten! Existiert mitten in unserer Realität eine zweite Welt voller phänomenaler Wunder und überirdischer Erscheinungen? Gibt es Menschen, die gleichzeitig in beiden dieser Welten leben... hier weiter

    Töten auf Tschechisch - Die Massaker im Nachkriegs-Tschechien. Die Aufnahmen belegen erstmals, was Augenzeugen und Historiker seit Jahrzehnten behaupten und nie mit Bewegtbildern beweisen konnten: hier weiter

    Alois Irlmaier - war einer der besten Hellseher, die jemals auf deutschem Boden geboren wurden. Sehen Sie eine umfassende Darstellung seiner Prophezeiungen. hier weiter

    Ich seh´s ganz deutlich! Alois Irlmaier gab Angehörigen Auskunft über Vermisste und sagte mit seinen Prophezeiungen dramatische Ereignisse und Veränderungen für Europa voraus, die teilweise bereits eingetroffen sind. hier weiter

  • Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt.

    Großes Pfefferspray

  • Massenmigration als Waffe
    warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer >strategisch gesteuerten Migration< einsetzen, um politische Ziele durchzusetzen, die ansonsten für sie unerreichbar wären... hier weiter

    Erinnerung ans Recht
    Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung. Ihr bisheriger »Erfolg« beruht zu großen Teilen darauf, dass wir Bürger unsere Rechte gar nicht kennen... hier weiter

    Eine traurige Tatsache
    Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Der Atlas der Wut
    lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter

    Krisenvorbereitung
    Viele Plattformen im Netz haben es bereits angekündigt … und rechnen mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:»Sind Sie vorbereitet?« hier weiter >>>

    Wie Medien Krieg machen
    Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Verbot von Bargeld
    Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen… hier weiter

    Deutschland Erwacht
    Im ganzen Internet findet man kaum Informationen über den Buren Nicolaas van Rensburg. Besonders viel hat er über den 3. Weltkrieg gesehen. hier weiter

    Vernichtung Deutschlands
    Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“
    Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Abwehrstock
    Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Langzeitlebensmittel
    Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Wie Medien Krieg machen – Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

    Feldpost – In diesen Briefen, E-Mails und SMS-Nachrichten, deren ausschnittweise Veröffentlichung im Magazin der Süddeutschen Zeitung die Bundeswehr verhindern wollte, kommen die Frauen und Männer zu Wort, die für uns in den Krieg ziehen müssen. Sie bieten einen bestürzenden und bewegenden Einblick in ihren Alltag und erzählen offen von einer Wirklichkeit, von der wir kaum eine Vorstellung haben. hier weiter

    “Die reden – Wir sterben”: Diese traurige Bilanz zieht der langjährige Berufssoldat und Oberstleutnant a. D. Andreas Timmermann-Levanas aus über 20 Jahren Berufserfahrung. Er schildert erschütternde Erlebnisse und kritisiert grundsätzliche Probleme der Einsatzarmee. hier weiter

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Frohe Weihnachten für alle Menschen in der bunten und toleranten Multikultiwelt – Mit drei Verletzten – ein Angesteller musste im Spital genäht werden – endete Donnerstagnacht eine Weihnachtsfeier am Grazer Schloßberg …Asylanten attackierten die Gäste…  mehr hier

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    Böse Gutmenschen – Sie sind gut organisiert, sie sitzen in den Parlamenten, in der Regierung und in den Redaktionen, sind Richter und Staatsanwälte – und sie sind alle dem linken Spektrum zuzuordnen. Sie treiben ganze Armeen von Mitläufern vor sich her. hier weiterlesen>>>

    Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter >>>

    Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Geschenkgutschein – Endlich ein Geschenk, das garantiert passt! Sie bestimmen den Gutscheinbetrag – und der oder die Beschenkte kann sich dann aus unserem reichhaltigen Programm die Bücher, CDs und DVDs aussuchen, die ihm oder ihr am besten gefallen. Hier weiter>>>

    Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Macht und Missbrauch –  Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Geändert hat sich bis heute nichts, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden… hier weiter

    Die Magie der Rauhnächte – Der bewusste Umgang mit den Rauhnächten eröffnet uns einen tiefen Zugang für die Zeitenwende zwischen den Jahren und die Möglichkeit, das kommende Jahr positiv selbst mitzugestalten und zu beeinflussen. Es ist deshalb auch hilfreich unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Vorhaben im kommenden Jahr zu lenken.hier weiter

    Liebe und Dankbarkeit sind mächtige Worte. Wer entsprechend in Liebe und Dankbarkeit handelt wird Wunder erleben… hier weiter

    Wären die globalen Eliten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft Teil einer Verschwörung: es wäre die geschwätzigste Verschwörung der Weltgeschichte. Denn jeder kann nachlesen, welche Pläne sie verfolgt und welcher Utopie sie anhängt. Das Publkum jedoch ist dazu erzogen worden… hier weiter

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    “Energie senden” – Was Du aussendest wird Realität! Das Gerede vom „Energie senden“ ist kein Humbug. So ziemlich jeder wird bestimmte energetische Phänomene erlebt haben; in Wahrheit erleben wir sie jeden Tag. Konkrete Beispiele, die jeder schon einmal erlebt hat, finden Sie hier!

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Wie souverän ist Deutschland wirklich? Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. hier weiter

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Eine Welt des Bösen – Welche Geisteshaltung steht hinter den Verschwörern, die unsere Welt in den Abgrund führen? Warum sind all die Abscheulichkeiten in unserer heutigen Welt überhaupt möglich? Welch grausame und menschenverachtende Ideologie muß jemand besitzen, der die Völker der Welt eiskalt und berechnend in Krieg und Chaos stürzt? hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Die 13 satanischen Blutlinien – Die 13 Blutlinien werden richtigerweise als die 13 Satanischen Blutlinien bezeichnet, denn die dazugehörenden Familien gehören zu den führenden Satanisten dieser Welt und sehen den Teufel als ihren wahren Gott an! Diese satanischen Familien sind Experten auf dem Gebiet des Satanismus und bauen ihre Macht aufgrund okkulter Praktiken und teuflischer Rituale immer weiter aus. hier weiter

    Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter >>>

    Topinambur – die Allzweck-Knolle für Wintertage – Sie war die Kulturpflanze der Indianer überhaupt, da sie sowohl roh wie auch gekocht verzehrt werden kann. Durch ihren hohen Vitamingehalt diente sie auch der Vorbeugung gegen Krankheiten. Da sie auch bei Frost auszugraben ist, galt sie bei diesem Urvolk als Nahrungsreserve für Notzeiten. hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen?Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet! Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. hier weiter

    Zahnschmerzen natürlich loswerden – Wie Sie starke Zahnschmerzen lindern, mit geheimen Hausmittel gegen Zahnschmerzen vorgehen und die Schmerzen so natürlich Behandeln und für immer loswerden können… hier weiter

    Nackenschmerzen – Wie Sie Nackenschmerzen lindern, Verspannungen lösen und die Körperhaltung verbessern können! hier weiter

    Warzen loswerden, die schnelle Lösung! Die Zeit des Schämens und der Schmerzen ist vorbei…. Es gibt keinen Grund mehr, das jemand unter Warzen leiden muss. Die Lösung steht hier

    Rheumatoide Arthritis steuern – Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden, wenn Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen, die nicht wirken, dann lesen Sie bitte hier weiter

    Wer richtig wünscht, hat mehr vom Leben! Kennen Sie diese seltenen, magischen Augenblicke, in denen Sie spüren, dass ein Wunsch von etwas Größerem aufgenommen wurde? Sie wissen nicht genau, was es ist? Und tatsächlich: Der Wunsch geht in Erfüllung. Was unterscheidet einen solchen Moment von anderen, in denen sich Ihre Wünsche nicht erfüllten? Das Geheimnis der Wunscherfüllung erfahren Sie hier >>>

    Wünsch es dir einfach, aber richtig - “Wünsch es Dir einfach aber richtig” beinhaltet wahre und authentische Geschichten vieler begeisterter Leser, die eine bestimmte Technik mit Erfolg angewendet haben. Hier gibt es wertvolle Tipps, damit auch die größten Sehnsüchte wahr werden. Hier wird gezeigt, wie man Fehler vermeiden kann, erhält Hilfestellung für die besten Wunschformulierungen und Antworten auf häufig gestellte Fragen…hier weiter

    Das befreite Herz - Nichts beeinflusst unser Leben so sehr wie die Macht der Gefühle. Aber ein Großteil der Emotionen, die uns beherrschen, einschränken oder unglücklich machen, sind gar nicht unsere eigenen. Wir haben sie von anderen unbewusst übernommen oder uns fälschlicherweise mit ihnen identifiziert. Die Veränderungen, die in einem Menschen stattfinden können, nachdem er sich von fremden Einflüssen befreit hat, sind enorm, ebenso wie die wohltuende und klärende Wirkung in seinen Beziehungen. Hier wird in einfachen Schritten erklärt, wie wir solche Fremdgefühle loslassen können und frei werden. >>>wie Du emotionalen Frieden findest – hier weiter<<<

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Wussten Sie, dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben? Hier erfahren Sie noch weitere Ungereimtheiten…

    Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

    Jetzt geht’s los! Vielerorts kommt es zu Demonstrationen, Aufständen, Bürgerkriegen. Doch was kann jeder Einzelne von uns tun, um mit einer Welt Schritt zu halten, die sich immer rascher verändert? Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? hier weiter

    Explosive Brandherde: Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen? hier weiter

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Der-Bondaffe – Der Blog mit der etwas anderen Sicht auf die Welt der Börsen, der Finanzen und der Wirtschaft – hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

    Der Nachtwächter – Hier finden Sie aktuelle, umfangreiche Informationen und Meinungen, die im Mainstream so entweder gar nicht, oder erst Wochen später dort behandelt werden… hier weiter

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Die Asylindustrie  Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen – Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro…hier weiter

    Kriegswaffe Planet Erde – Hören Sie damit auf sich von Medien, Wissenschaft und Politik weiterhin auf das Dreisteste belügen zu lassen. Sich als freiwilliges Versuchskaninchen benutzen zu lassen und erst etwas zu tun, wenn Sie persönlich betroffen sind. Wenn Sie immer noch meinen, dass »die da oben« nur Gutes mit uns im Sinn haben, sollten Sie hier weiterlesen…

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äußern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Wie sich eine ganz normale Hausdurchsuchung in Bayern anfühlt

Posted by Maria Lourdes - 07/03/2015

Dass Bayerns Polizisten mit vermeintlichen Straftätern nicht zimperlich umgehen ist kein Geheimnis. Man erinnere sich nur an die berühmten „Rosenheim-Cops“ – Nein, nicht die aus der gleichnamigen Fernseh-Serie, sondern die prügelnden Polizisten der Rosenheimer-Polizei sind hier gemeint (mehr hier im Video).

Was die bayerischen Gesetzeshüter aber in besonderer Weise auszeichnet, ist ihr unermüdlicher Kampf gegen die Drogen! Den folgenden Bericht habe ich auf der Webseite Vice.com entdeckt…

Mitte Februar führte die Regensburger Polizei eine Hausdurchsuchung in einer Studentenwohnung durch. Am nächsten Tag erschien folgende Meldung in der Lokalzeitung:

Pressemeldung Regensburg Cannabis

Kurz darauf meldete sich einer der Bewohner der Wohnung bei uns, weil er seine Version der Ereignisse erzählen will. Obwohl bei der Durchsuchung niemand ernsthaft verletzt wurde, haben wir uns entschieden, seinen Bericht zu veröffentlichen—gerade weil er so bezeichnend für den alltäglichen Umgang der bayerischen Polizei mit Cannabis-Konsumenten ist. Der Fall des Augsburger Cannabis-Patienten, der starb, nachdem die Polizei sein legales Cannabis beschlagnahmt hatte, ist extrem. Fälle wie diese Hausdurchsuchung sind dagegen wohl alltäglich.

Verhältnismäßige Maßnahme oder bandenmäßige Einschüchterungskampagne? Entscheidet selbst*: 

„…Wir (meine beiden Mitbewohner, drei Bekannte und ich) sind gegen 1 oder halb 2 Uhr nachts von einem Konzert in unsere Wohnung gekommen. Wir hatten etwas Gras geraucht und waren nicht ganz nüchtern, und wohl auch nicht ganz leise, was die sensiblen Nachbarn dazu veranlasst hat, die Polizei zu rufen. Gegen 2 Uhr klingelte es, vor der Tür standen zwei Polizisten. Ich habe die Tür geöffnet, bin auf den Flur, und habe die Tür bis auf einen kleinen Spalt hinter mir zufallen lassen. Die beiden Polizisten ließen mich wissen, dass es zu laut sei—und einer der beiden Beamten spielte auf meine roten Augen an. Ich entschuldigte mich und versicherte ihnen, dass wir die Musik ausmachen würden. Daraufhin verschwanden die beiden.

…Die Musik war ab diesem Zeitpunkt aus, dennoch klingelte es wenig später (15-20 Minuten) erneut an der Tür. Ich blickte durch den Türspion, aber das Licht im Flur war aus. Ich habe daraufhin einen der drei Bekannten, Thomas, gebeten, an die Tür zu gehen, da er nüchtern war. Unsere Wohnung war schon einmal durchsucht worden, im Mai 2014. Damals war ich allein daheim und die Wohnungstür wurde aufgebrochen, weil ich geschlafen habe. Gefunden wurde damals im Wohnzimmer circa ein Gramm Cannabis und Zubehör. Wir waren bis dato unvorbelastet, was Verstöße gegen das Gesetz betrifft. Trotzdem war ich völlig unvorbereitet auf das, was als nächstes geschah.

…Als er die Tür aufmachte, stürmten acht oder neun Polizisten herein. Der erste schubste Thomas fest nach hinten auf eine große Lautsprecherbox (die Box ist seitdem kaputt, und Thomas hat leichte Blessuren an Arm und Rücken davongetragen). Ich sprang auf und rannte zu ihm und den Beamten, die laut riefen, dass sie jetzt eine Hausdurchsuchung machen würden. Thomas und ich wurden gezwungen, uns an den Esstisch zu setzen, die anderen vier mussten auf dem Sofa sitzenbleiben.

…Ich forderte laut und deutlich einen Durchsuchungsbefehl. Mir wurde nur geantwortet, dieser sei mündlich erteilt worden. Bis auf ein ominöses „Gefahr im Verzug“ erhielten wir auch sonst keine Auskunft, warum wir überhaupt zu dieser späten (und im Normalfall nicht zulässigen) Stunde durchsucht werden. Dafür fielen abfällige Kommentare wie „Wir hatten einfach mal wieder Bock, eine Wohnung hochzunehmen“. Obwohl wir uns unserer Rechte bewusst waren und sie laut einforderten, wurden sie uns verwehrt. Ich betonte mehrmals, dass ich einen Anwalt anrufen darf. Als Antwort wurde mir gedroht, dass unsere Handys eingezogen würden, wenn wir sie benutzen. Als wir weiter unsere Rechte einforderten, wurde uns einfach mit Handschellen gedroht. Und dass das „gleich anders geregelt werden“ müsse, wenn wir nicht wie befohlen den Mund zu und uns ruhig halten. Als wir dann Videos vom Vorgehen der Polizisten machten, wurde uns wieder gedroht, dass das Handy konfisziert würde (da es dann ein „Beweismittel“ sei).

…Die Polizisten gingen dann ohne Ankündigung nach hinten in unsere Zimmer. Also bin ich aufgestanden und habe verlangt, bei der Durchsuchung meines Zimmers anwesend zu sein. Dieses Recht wurde mir mit den Worten „Bleib jetzt sitzen, sonst kriegst du Handschellen hin“ verwehrt. Meinen beiden Mitbewohnern ging es genauso, als sie das Gleiche verlangten. Wir mussten also sitzenbleiben, während die Männer unsere Zimmern durchwühlten. Bei meinem Mitbewohner fanden sie dann ziemlich schnell das halbe Gramm Cannabis.

…Das Eigenartigste an der Durchsuchung war, dass die Beamten zwar viel Unordnung anrichteten (Bilder wurden von der Wand gerissen, Wäscheständer umgeschmissen), aber offenbar kein Interesse hatten, wirklich besonders intensiv zu suchen: Eine ganze Menge guter potenzieller Verstecke waren überhaupt nicht durchsucht worden—anscheinend hatten sie nicht mal genug Zeit, um den Kleiderschrank aufzumachen. Als ich mich über das Chaos beschwerte, antwortete mir einer der Polizisten: „Wir können auch den Boden mit der Motorsäge aufschneiden, wenn wir wollen.“ Dann lachte er.

…Währenddessen hatten die Polizisten die Wohnungstür die ganze Zeit offen stehen gelassen, obwohl wir sie auch darauf immer wieder aufmerksam gemacht hatten. Irgendwann spazierten dann noch mal vier weitere Zivilpolizisten in unsere Wohnung, darunter eine Frau. Die nahm dann gleich unsere einzige anwesende Freundin mit ins Bad, wo sie sich komplett ausziehen musste. Als sie dann nackt war, verlor die Beamte aber anscheinend das Interesse—es ging wohl nur um die reine Erniedrigung. Schließlich wollten wir wenigstens die Namen der Polizisten wissen, vor allem den des ersten, der Thomas auf die Box geworfen hatte. Das wollte man uns aber auch nicht sagen, stattdessen wurde behauptet, Thomas hätte Widerstand geleistet hat, was definitiv nicht stimmt—er hatte gar keine Zeit dazu. Auch wer der leitende Beamte sei oder unter wessen Kommando die Durchsuchung laufe, wurde uns nach mehrmaligem Nachfragen nicht verraten.

…Als die Durchsuchung eine Stunde später endlich vorbei war, sollte ich ein Sicherstellungsprotokoll unterschreiben. Als ich sagte, ich wolle das in Ruhe durchlesen, und Nachfragen stellte (zum Beispiel, warum da lediglich von „einem Beutel mit BTM“ die Rede war—das könnten auch 100g Crystal sein), wurde mir nach circa 30 Sekunden das Blatt weggenommen. Der Kommentar dazu: „Dann wird halt festgehalten, dass du dich geweigert hast zu unterschreiben.“ Kurz darauf hatten die Sturmtruppen unsere Wohnung verlassen.

…Die Wohnung wurde jetzt zum zweiten Mal in völligem Chaos hinterlassen, wieder wurde mutwillig Schaden angerichtet. Natürlich haben wir jetzt Probleme mit der Hausverwaltung, da diese natürlich nicht will, dass „Schwerkriminelle“ in ihrer Wohnung leben—wie zwei Hausdurchsuchungen vermuten lassen. Aber schlimmer ist, wie solche Aktionen das Vertrauen in den Rechtsstaat erschüttern. Wir sind ganz offensichtlich keine Kriminellen. Wie kann von Rechten die Rede sein, wenn man sofort Gewalt angedroht bekommt, wenn man sie einfordert? Man fühlt sich völlig ohnmächtig.

…Der Anwalt, den wir uns jetzt genommen haben, hat uns gesagt, dass wir froh sein können, dass sie uns nicht geschlagen haben. Natürlich dürften die Polizisten das nicht, für derartiges Fehlverhalten würden Beamte aber nahezu nie zur Verantwortung gezogen. Seit der Durchsuchung habe ich keine Nacht mehr wirklich ruhig geschlafen, ich wache oft auf, schwitze extrem. Uns macht jedes Klingeln an der Tür Angst, obwohl unsere Wohnung jetzt völlig sauber ist und sich dort nicht mal mehr Zubehör befindet. Ich habe Schwierigkeiten, mich auf meine Bachelorarbeit zu konzentrieren. Es hat auch nichts mit „Kifferparanoia“ zu tun, dass ich jetzt Panik bekomme, wenn ich hinter mir auf der Straße eine Polizeisirene höre—vorher war das nie so.

*Da alle Beteiligten aus Angst vor weiteren Repressionen unbedingt anonym bleiben wollen, wurden wir gebeten, die Regensburger Polizei erstmal nicht zu den Ereignissen zu befragen. Wir können also nicht garantieren, dass die Polizei dieser Version der Geschehnisse zustimmen würde. Die fünf anderen Anwesenden aber schon.

UPDATE: Die „Mittelbayerische“ hat die Polizei mittlerweile zu dem Fall kontaktiert, die den Einsatz bestätigt hat, von irgendwelchen Unregelmäßigkeiten aber nichts gewusst haben will. „Wenn das so abgelaufen ist, besteht Handlungsbedarf“, wird der Polizeisprecher Michael Rebele zitiert. „Wir wollen und müssen das nun intern thematisieren.“ Zunächst einmal seien aber Ermittlungsverfahren gegen einen 21- und einen 22-jährigen WG-Bewohner eingeleitet worden, erklärte der Sprecher.

Linkverweise:

Wahn-und-Willkur – Als Ministerialrat und zeitweise oberster Steuerfahnder in Bayern hat Wilhelm Schlötterer jahrzehntelang aus nächster Nähe feststellen können, dass die Politik von Strauß und seinen Nachfolgern geprägt ist von Korruption, Mobbing, Strafvereitelung und Begünstigung auf Kosten des Staates. Mit seinem Bestseller “Macht und Missbrauch” hat er eine Lawine losgetreten. Denn in der Folge wurden ihm immer neue brisante Informationen über Missstände zugespielt, die er detailreich mit Fakten belegt. Schlötterer beschreibt unter anderem, wie ein bekannter Gastronom durch gute Beziehungen zur Politik seine Steuerschuld von 100 auf drei Millionen reduzieren konnte, wie Spitzen aus Wirtschaft und Politik beim Flug nach Zürich über vorteilhafte Geldanlagen in der Schweiz diskutierten und wie gut situierte Steuerhinterzieher vor pflichtbewussten Finanzbeamten in Schutz genommen werden. hier weiter

Sie hatten schon immer den Verdacht, dass Finanzämter auch ein Instrument zur Disziplinierung aufmüpfiger Bürger sind? Dann sollten Sie hier weiterlesen.

Bevor Du Dich erschießt, lies dieses Buch! Wie schaut’s aus? Sind Sie gerade an einem Punkt angelangt, an dem Sie sich die Kugel geben wollen, weil Ihnen das Wasser bis zum Hals steht oder weil Sie keine Ahnung haben, wie Sie die aktuellen Rechnungen bezahlen sollen oder Ihre Altlasten begleichen können, um endlich wieder frei zu sein? Ist Ihre Ehe zerbrochen, Ihr Freund oder gar Ihr Kind gestorben, oder hat ein schwerer Unfall Ihr Leben derart verändert, dass Sie keinen Sinn mehr darin sehen? Sie haben Ihr Gesicht verloren, sind verleumdet, betrogen oder misshandelt worden? hier weiter

Macht und Missbrauch – Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Dieser Regierungsstil von Franz Josef Strauß, die Ausbeutung des Staates für Partei- und Privatinteressen, endete jedoch nicht mit der “Ära Strauß”, sondern reicht über Max Streibl und Edmund Stoiber bis hin zu Erwin Huber. hier weiter

Von Bildern und Lügen in Zeiten des Krieges – Durch die ständige Berichterstattung in den Medien scheint es, als würde es immer mehr Kriege geben. Dabei werden diese Berichte, vor allem wenn sie von Bildern und Filmen begleitet werden, als gültige Wirklichkeit des jeweiligen Gebietes dargestellt. Für den, der vor Ort ist, zeigt sich jedoch oft ein ganz anderes Bild…hier weiter

Politische Korrektheit – Stoppen wir den Wahn der Politischen Korrektheit! Stoppen wir die Meinungsdiktatoren, die Gedanken-Manipulateure und all die selbst ernannten Gutmenschen, die sich als Volkspädagogen und Gesinnungspolizisten in unser Leben einmischen! Dass es hierzu höchste Zeit wird, belegen die zahlreichen unglaublichen Beispiele…hier weiter

Die Affäre Mollath – Olaf Przybilla und Uwe Ritzer, Journalisten der “Süddeutschen Zeitung”, kannten lange Gerüchte über den Fall Mollath. Als sie bei ihren Recherchen auf ein internes Dokument der Hypovereinsbank stießen, begannen sie einen der größten Justiz-, Psychiatries-, Banken- und Politskandale der Bundesrepublik aufzudecken. hier weiter

Verführungstechniken und Gedankenkontrolle – Mit Hilfe Ihrer Geisteskraft können Sie leicht, einfach und mühelos unwiderstehliche Anziehungskraft entwickeln, Charisma aufbauen und bei anderen wirken lassen. hier weiter

Wie Sie Menschen sofort durchschauen: Die erstaunliche Technik, mit der Sie andere dazu bringen, das zu tun, was SIE wollen. Sofort anwendbar. Garantiert. Laden Sie sich jetzt den begehrten Erfolgsreport herunter – kostenlos! hier weiter

Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Diese Bankiers steuern aber nicht nur die Fed, die Zentralbank der USA, sondern auch überregionale Organisationen wie die UNO, die Weltbank, den IWF und die BIZ. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

Wer sich nur auf andere verlässt, ist im Krisenfall selbst verlassen. Stellen Sie sich vor, nach einem Bankencrash kommen Sie tage-, vielleicht sogar wochenlang nicht an Ihr Geld. Oder infolge der sogenannten Energiewende kommt es in großen Ballungszentren plötzlich zu einem Blackout. Kein Kühlschrank, kein Fernseher, kein Computer, kein Logistikzentrum funktioniert mehr. Und schon nach wenigen Tagen kommt es zu Versorgungsengpässen. hier weiter

Wer möchte, daß der “Kurze” seine Arbeit in diesem Umfang weiterführen kann, darf es gern in Form einer Spende unterstützen.  

Hier können Sie den “Kurzen” direkt unterstützen!

Spenden Button Pay Pal

Über die E-Mail-Adresse: Kurzer_RD@web.de – erhalten Sie die Bank-Daten vom “Kurzen”.

69 Antworten to “Wie sich eine ganz normale Hausdurchsuchung in Bayern anfühlt”

  1. Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

  2. Waffenstudent said

    AUS DEM TAGEBUCH:

    Nun waren die Männer mit der Tonbandanlage erstmal bei uns in der Wohnung, und Kamerad Walter bretterte pflichtbewußt mit seinem SBZ-Wartburg hin zu seiner Arbeitsstelle. Die Tonbandtruppe bestand aus drei Männern und wurde von meiner Mutter sofort aus der Wohnung komplementiert. Man habe jetzt überhaupt keine Zeit und alle, auch ihr Sohn, müßten arbeiten meinte sie. Am Abend, wenn der Vater von der Arbeit zurück sei, dann dürften sie aber gerne wiederkommen, erklärte meine Mutter, eine ehemalige BDM-Führerin, den Bekannten unseres Freundes Walter.

    Dieser Aufforderung kam das Trio anscheinend gerne nach. Die Burschen müssen abends vor unserer Wohnung so lange gewartet haben, bis sie sahen, daß mein Vater das Haus betrat; denn nur wenige Minuten später klingelte es. Nachdem wir dem sich selbst eingeladen habenden Besuch Sitzplätze angeboten hatten, forderte meine Mutter die drei zur Teilnahme am gerade beginnenden Abendessen auf. Für mich völlig überraschend lehnten unsere Gäste dieses Angebot dankend ab. Zur damaligen Nachkriegszeit war es nämlich selbstverständlich, daß man als Besucher einer Familie immer an einer Mahlzeit teilnahm, sofern man dazu eingeladen wurde. Gut, unsere Besucher wollten nicht mit essen, sondern sofort mit dem Aufbau der Tonbandanlage beginnen. Dazu gingen sie in einen Nebenraum, in dem dann in Windeseile ein kleines Tonstudio entstand. Man, was war ich platt, als ich wenig später dort das hochmoderne sündhaft teure Tonbandgerät samt Zubehör erblickte, welches einem der drei Burschen ja anscheinend gehören mußte. Ein derartiges Wunder an Technik hatte ich bis dahin noch nie gesehen. Nun mag das daran gelegen haben, daß meine Eltern kein Fernsehgerät im Hause duldeten, und ich mir meine Informationen hinsichtlich Technik immer aus den Zeitschriften besorgen mußte. So ergab es sich, daß ich spontan nach den technischen Einzelheiten der vor mir stehenden Tonbandanlage fragte. Aber auch diesbezüglich kam eine völlig ungewöhnliche Reaktion; denn keiner der drei Herren hatte einen blassen Schimmer von dem Ingenieurwissen welches ihrer Anlage zugrunde lag. Auch das war für die damalige Zeit völlig untypisch; denn jedes Schulkind kannte die technischen Besonderheiten all seiner Elektrogeräte, die ihm geschenkt wurden. Im Umgang mit der Anlage war das Tontrio dagegen einsame Weltklasse. Jeder Griff war genauestens einstudiert und saß perfekt. Auch das erschien mir bei einen einfachen Hobbytonbandbetreiber mehr als seltsam. Es gab also sofort mehrere Anzeichen, welche mir an unseren regen Besuchern verdächtig vorkamen. Aber die wurden schnell vergessen, als wir die ablaufenden Bänder hörten.

    Bis weit nach Mitternacht lauschte meine Familie den verschiedensten Ausführungen des Herrn Adolf Hitler. Auf Nachfragen bezüglich ihres beruflichen und politischen Hintergrundes führten unsere Gäste aus, daß sie beruflich im Außendienst und politisch für die NPD tätig seinen. Am zweiten Weltkrieg hatte keiner von ihnen aktiv teilgenommen. Entweder war man noch zu jung, oder man war als Auslandsdeutscher in Süd Afrika im Internierungslager. Da meinem Vater die Veranstaltung so gut gefiel, bot er dem Trio alles an alkoholischen Getränken an, was gerade im Hause vorhanden war. Doch auch dieses Angebot wurde von den Herren dankend abgelehnt. Weil damals in konservativen Kreisen zu jedem Anlaß gesoffen wurde, war mein Vater von der Ablehnung wenig erfreut und beendete die Vorführung mit dem Hinweis, daß deutsche Männer, die keinen Alkohol trinken fast immer etwas Kriminelles zu verbergen haben. Natürlich hatte unsere ganze liebe Nachbarschaft die Führerreden mitbekommen; denn die Gäste von der NPD hatten ja auch mal zeigen wollen, zu welch außergewönlicher Lautstärkenwiedergabe ihr Gerät befähigt war.

    In unserer Nachbarschaft waren alle politischen Richtungen vertreten. Sogar NS-Widerständler, Polizisten, Pfarrer und Lehrer gehörten dazu. Aber niemand hat sich damals über die nächtliche Übertragung der Hitlerreden beklagt, sondern nur über die damit verbundene Lautstärke. Schließlich war Hochsommer und die Mitbürger schliefen damals bei geöffnetem Fenster. Es war allerdings damals bei uns üblich, daß der Teil der Nachbarschaft, der gerade von der Mittagsschicht heim kam, sich mit dem Teil der Nachbarschaft, welcher gerade Frühschicht hatte, nach zehn Uhr abends nochmal in einer Ecke traf, um bei einer Bierflasche die Tageserlebnisse auszutauschen. Daher ging es bei uns zwischen 22:00 Uhr und 24:00 Uhr immer recht lebhaft zu; denn es wurden in dieser trauten Runde auch leise deutsche Lieder gesungen. Die meisten Nachbarn waren dafür, daß die fremden Herren nochmal wiederkommen sollten, damit sie sich die Reden noch mal in aller Ruhe anhören sollten. Und so geschah es auch. In den nächsten Wochen wurden mehrere unterschiedliche Wohnstuben zu NS-Propagandastätten, ohne daß jemand darüber bei einer Behörde vorstellig geworden wäre.

  3. Waffenstudent said

    Schießübungen im Steinbruch – WW

    Mein Bekannter ist Jäger und erlebte nach der sogenannten Wiedervereinigung in der ehemaligen französischen Zone abends das Anrollen mehrerer PKW in einen Steinbruch, als er dort auf dem Hochsitz weilte. Mehrere Nichtdeutsche entstiegen den Fahrzeugen und begannen mit Schießübungen. Als das Prozedere sich wiederholte, informierte der deutsche Jägersmann per Handtelephon die deutsche Polizei. Dort war man für den Hinweis dankbar und betonte, daß man sofort anrücken würde. Aber kein Freund und Helfer meines bekannten ließ sich blicken. Beim nächsten abendlichen Kanakerschießen kontaktierte er wieder die Knechte des Innenministers, und erneut versprachen die, sofort zu erscheinen. Gleichzeitig wünschten die Beamten aber, daß mein Bekannter so lange auf dem Hochsitz bleiben sollte, bis die Polizei am Tatort angekommen sei. Als nach einer halben Stunde immer noch geballert wurde, und kein Polizeiauto nahte, meldete sich der Jäger wieder bei der Polizei und erfuhr, daß diese gleich mit einigen Streifenwagen am Steinbruch wäre. Weil die Autos aber nicht kamen und nicht kamen, wählte er nochmal den Polizeinotruf und war völlig baff, als er sich bei dem dortigen Ansprechpartner in freundliche Erinnerung brachte. Dort meinten die Beamten nämlich sinngemäß: Wir können aktuell aus Personalmangel nicht kommen. Aber sie haben doch ein Gewehr dabei. Können sie die Burschen denn nicht einfach schon mal festnehmen und uns dann Bescheid sagen? Wir kommen dann sofort! Als sich das Ereignis zutrug hatte die BRDDR eine Kanzlerin und mein Bekannter war bereits im Rentenalter.

  4. Stefan said

    Diese Unfassbarkeiten passieren nicht nur in Bayern.
    Auch in Mecklenburg sind Erfüllungsgehilfen an Straftaten beteiligt.
    So wurde gestern morgen (Freitag, 5.3., 6.30 Uhr) die Mutter zweier Kleinkinder (2+6 J.) in eine JVA (Bützow, 180km vom Wohnort entfernt) gesperrt, weil sie sich mit Recht weigerte eine EV zu unterschreiben. (fehlen des gesetzl. Richters, keine Unterschrift, keine Haft wegen privater Schulden etc., das übliche Unrecht halt…)
    Nur dem besonnenen Handeln der Mutter und ihres Freundes ist es zu verdanken, das den Kindern nicht noch schlimmeres widerfuhr.
    Das Jugendamt war mit von der Party und wollte die Kinder anderweitig „unterbringen“. Selbst das Einschläfern des Hundes war organisiert.
    Ekelerregend wie sich die deutsche Stammbevölkerung untereinander „massakriert“ und mit welch Hohn selbst die einfachste Menschenwürde weggewischt wird.
    Selbst die Schutzlosen KInder sind den mafiotischen Verbrechern da völlig egal.

  5. Stefan said

    …sorry, war der 6.3….

  6. Diana said

    Ein Großes Hallo,
    …mit Entsetzen muss ich feststellen,das so manche Privilegierten Elitären Machenschaften ihren Status Quo…Ausnützen…so der Anschein.Tatsächlich,Handelt es sich wohl Offensichtlich um der Vertuschung mehrere lang gehegte Familieäre Böse Geheimnisse der Gesellschaft.Ein fieser Politischer Schatten…für den man Kraft und Infos benötigt um nicht mit dem Eigenen Leben zu Zahlen.Drogen,Alk auch laute Musik sind nur der Anfang vom Sytem Prozedere…stell dich Quer ..oder Erkenne die Wahrheit…!Selber erlebt und am erleben mit meinem Sohn…die haben Alle Register gezogen…vom Feuer bis zur Vergewaltigung…Vergiftung über Nahrung…Bakterien auf WC…etc.
    Grauenhaft und Gruselig.
    Ich wünsche das dieses Kollektiv Aufhört.
    Alles Gute
    Herzliche Grüße

    Diana

  7. Umlandt Gerhard said

    Also ich verstehe Lupo Cattivo nicht. Wie kann es sich nur für solche kriminellen Kiffer einsetzen? Und die dann noch so dumm sind, nachts um 2 Uhr Riesenkrach zu machen! Wenn die Nachbarn um diese Uhrzeit keinen Lärm haben wollen, dann sind sie noch lange nicht „sensibel“, wie hier dreist behauptet, und man darf wohl unbesehen davon ausgehen, daß dieses Kiffgesindel wohl schon öfters nachts Lärm gemacht hat! Die haben sich daneben benommen in diesem Fall und NICHT die Polizei!

    Wenn die Polizei im Rahmen einer Maßnahme wegen Ruhestörung Marihuana-Geruch feststellt oder sonstige Gesetzesverstöße, dann müssen sie ihr schon zubilligen, daß sie dem umgehend nachgeht und nicht einen langwierigen Behördenweg beschreitet.

    Wenn die Macher von Lupo Cattivo von Kriminellen überfallen worden wären, dann würden sie ja auch erwarten, daß die Polizei dem umgehend nachgeht und nicht auf einen langwierigen Dienstweg verweist („mia ham in 5 Minuten Dienstschluß!“ oder „des soll der Richter entscheiden, der is in Urlaub und kommt in 2 Wochen wieder!“).

    Außerdem, und das ist das Wichtigste, es ist ja überhaupt nichts passiert! Vergleichen Sie das mal mit dem hier:


    Die CDU ist die schlimmste Partei Deutschlands Herr Armin Laschet (CDU)

    Hier wurden einem Delinquenten von der Polizei die Rippen gebrochen. Das(!) ist ein Skandal – und nicht der Witz, der im Artikel geschildert wird.

    Das Video habe im Auftrag Herrn Pohlmanns ich aufgenommen (ich hatte von dem Fall gar nichts gewußt, habe die Käse-Provinzzeitung nicht abonniert). Darum dazu noch einige Anmerkungen.
    1. der Filmtitel ist irreführend. Der Fall geschah in Bayern, dort regiert die dafür verantwortliche CSU. Die Polizei unterliegt der Länderhoheit. Herr Pohlmann hätte also die „CSU“, statt der „CDU“ nennen sollen.
    2. ist sehe den Fall, den ich selber interviewt habe, inzwischen mit anderen Augen. Es ist nicht so, daß die Polizei, wie aber unterstellt, „einfach so“ in ein Haus eingedrungen wäre (die Frau gab dies nur im eindringlichen Gespräch nach dem Interview zu.) Der Lebensgefährte der Frau, die hier erzählt, hatte sich monatelang einer bereits ergangenen Haftstrafe entzogen. Wie gerecht das betreffende Urteil war, kann ich nicht beurteilen, fest steht aber, daß es rechtskräftig war, und der Verurteile sich dem Haftantritt längere Zeit entzogen hatte und sich im ersten Stock des von der Erzählerin angemieteten Hauses versteckte. Wenn man so will, hat der die Polizei ja verarscht. Und heute gibt es technische Mittel und Wege festzustellen, ob sich jemand wo aufhält!

    Dass die Polizei dann unter diesen Umständen einen Zugriff machte, ist logisch und überhaupt nicht illegal. Der Skandal besteht nur in der Unverhältnismäßigkeit der Mittel: man muß auch mit jemandem, der sich dem Haftantritt entzieht, nicht so brutal umgehen und ihm Rippen brechen.

    Wenn man nun diesen Fall mit den ruhestörenden Kiffern vergleicht, dann sieht man, daß da ein erheblicher Unterschied besteht und die Pseudoempörung dieser illegalen Kiffer, die sich den Einsatz wegen ihres Krachs JA SELBST ZUZUSCHREIBEN HABEN nur als lächerliche Wehleidigkeit bewertet werden kann.

    Da gibt es GANZ ANDERES, GANZ ANDERE KALIBER über die sollte man dringender berichten, wie über diesen Pennäler-Witz, die vor Wehleidigkeit zerfliessen.

    Links-Grüne Spinner, die erst gegen Gesetze verstoßen und sich dann „falsch behandelt“ fühlen. Ich kenne solche Typen, sie sind „gegen Deutschland“ und gegen „Nazis“, liegen in der Regel aber dem Staat auf der Tasche (wie auch hier: Student). So ein Grüner tönte auch mirgegenüber laut: „Ich bin gegen Deutschland. ich gebe ganz offen zu, daß ich gegen diesen Staat bin. Ich bin Europäer! Ich bin Weltbürger!“

    Es fiel mir nicht schwer, diesen geistigen Mist auf der Stelle auszuhebeln, indem ich sagte: „Ja, aber wenn du mal älter bist, dann erwartest du schon, daß der deutsche Staat dir die Rente zahlt. Von der „Welt“ bekommst du keine Rente!“
    Darauf kam keine Antwort. Auch später nicht. Es gibt auch keine wirkliche Antwort darauf, weil ich nämlich recht habe. Bleibt noch anzumerken, daß der Grüne bereits schon zum Zeitpunkt dieser Äußerung dem Staat als Hartz-IV-Sozial-Empfänger auf der Tasche lag! Und dann auf Deutschland schimpfen. Das sind auch genau dieselben, die sonst immer fordern, „Bomber Harris do it again!“
    Dieser Grüne hatte in den 80er Jahren seinen Job als Schriftsetzer hingeworfen, weil damals der Drucksatz auf Computer umgestellt wurde und er „nicht Computer lernen“ wollte. Er heiratete dann lieber eine Frau mit einem großen Grundstück und einem Haus drauf und ließ sich über die Jahre von ihr aushalten.
    Als ich zu diesen Kreisen kam (die erwähnte Frau ist eine frühere Freundin meiner Schwester), wollte der Grüne unbedingt, daß ich sein Lieblingsbuch über Parasiten lese! Er „bewundere“ Parasiten!
    Ein Freund dieses Grünen bezeichnete mich dann als „Nazi“! Was meinen Sie warum?
    Nun, wir hatten ein Konzert gegeben und obwohl der Schlagzeuger meinte ich hätte sehr gut gespielt (am Keyboard) war ich mit meinem Spiel nicht zufrieden und entschuldigte mich damit, daß ich vorige Nacht nicht hätte schlafen können, weil der Türke über mir dauernd solchen Krach runter gemacht hatte. Diese Bemerkung genügte, daß ich dann von diesem Freund des Grünen als „Nazi“ beschimpft wurde!
    Inzwischen habe ich mich längst von diesen Leuten abgeseilt und ich hätte es noch viel früher tun sollen.

    Lupo Cattivo sollte aufpassen, daß es nicht Partei für die falschen Leute ergreift.

    • laser678 said

      @Umlandt Gerhard

      Es geht bei diesem Fall nicht um Volksverräter sondern darum das Drogenkonsumenten wie Kriminelle behandelt werden. Wobei die offiziellen Gründe für ein Drogenverbot, ich verwette mein aller wertesten, erstunken und erlogen sind. Auch richtet das Drogenverbot weit mehr Schaden an der Gesellschaft an wie Drogen es je Mals könnten und das ist offensichtlich gewollt.

    • Ohnweg said

      Kriminelle Kiffer? Gras rauchen ist unbedenklicher als Alkohol. Wie immer ist es das Mass das man einhalten sollte. Ich halte nichts von solchen Totschlagargumenten. Ich würde mich einmal unter dem Stichwort „Cannabis“ im Internet informieren bevor man solch einen Böller loslässt.

      • Michael said

        Hallo Ohnweg,

        so ist es sehr wahrscheinlich !!
        Denn nicht das gift macht es zum Gift sondern die Dosis !!!!!
        Mir sind solche menschen viel lieber, die auch mal bewußt etwas rauchen.
        Betonung auf bewußt !
        Wie viele Alkoholiker haben wir, z.B. in der Politik?
        oder wieviel wirklich Rauschgiftsüchtige unter Ihnen und den Stars und Sternchen??

        Das viel größere Problem ist unsere völlig entrechtete Situation, da hier inzwischen
        die normalen Menschen „in den Senkel gestellt “ werden, was ein deutliches Zeichen
        für ein faschistisches System ist !!
        Wir sind für den Staat da macht man uns glauben…….

        Allen ein schönes Wochenende !

        Antropos

      • Umlandt Gerhard said

        Ein schäbiger Kommentar deinerseits, der mir Dummheit und Uninformiertheit unterstellt. Ich bin über Drogen und Rauschmittel mit Sicherheit BESSER INFORMIERT als du!

        AUSSERDEM PEILST DU DIE LAGE NICHT!

        Es geht hier eben NICHT um eine Drogendiskussion, ob Cannabis vielleicht auch nützlich ist, sondern schlicht um die Tatsache, daß es zur Zeit in der BRD verboten ist. Der Mißbrauch ist nach den Buchstaben des Gesetzes kriminell. Da gibt es nichts zu deuteln. Und die Polizei hat eben ihren Job zu tun!

        Aber noch schlimmer ist, es ging ja zunächst gar NICHT um Drogen, wie uns hier Diskutanten im Blog weismachen wollen, es ging um RUHESTÖRUNG!

        Das scheint wirklich ein stereotypes Verhalten zu sein:

        KRIMINELLE HANDLUNGEN BEGEHEN UND DANN NOCH MIT RUHESTÖRUNG AUF SICH AUFMERKSAM MACHEN!

        Dieses Verhalten kann man immer wieder beobachten. In dem Haus, wo ich wohne, gab´s auch erst grad so eine IDIOTIE! Mache mir also keiner Reklame für NÄCHTLICHE RUHESTÖRUNG!

        Man fragt sich, was in den Hirnen solcher Doofies vorgeht. Folgende Überlegung?

        „Wenn ich mich so rotzfrech benehme, bin ich unverdächtig, weil dann vermutet keiner, daß ich ein Krimineller bin, denn ein Krimineller würde ja nicht so doof sein, auch noch auf sich aufmerksam machen.“

        Das scheint die unterbewußte Denke dieser Doofies zu sein. Und unbelehrbar und uneinsichtig führen sie nochmal und nochmal vor, auch in den Blogs.

        • AJD said

          Ich finde das Verhalten beider Parteien nicht in Ordnung, aber man muss bedenken, dass der Job der Pollizei einen mit der Zeit abbstumpfen lässt. Immerhin werden sie jeden Tag gefühlte 10’000 Mal angelogen, angeschrien, angepöpelt oder gleich Krankenhaussreif geprügelt und ohne jeglichen Respekt behandelt. Es ist kein einfacher Job.

          Sowieso, als ehemaliger Kiffer kann ich nur jedem abraten mit dem Zeug je anzufangen, so harmlos ist es nicht.
          Man wird träge, langweilig und alles scheisst einen an, man kann sich nicht richtig konzentrieren und kriegt Probleme bei der Arbeit und dem Einschlafen. Auch Psychisch nimmt man mit der Zeit schaden. Zum Beispiel fällt mir oft plötzlich mitten im Satz ein stinknormales Wort nicht mehr ein, oder man kriegt Paranoja, wobei die in der heutigen Zeit der totalen Überwachung gar nicht so schlecht ist.
          Im Ernst, bleibt clean.

          • Umlandt Gerhard said

            Das kann ich voll unterschreiben.

            Hier auch meine eigenen ersten und einzigen Erfahrungen mit Cannabis.
            Ich war 23 Jahre als ich 3 mal an einem Joint anzog.
            Das war in einer Clique, wo derjenige, bei dem wir
            gerade waren, gerade ein Buch über Selbsthypnose
            und Steigerung des Gedächtnisses las. Am Ende des
            Buches war ein Gedächtnistest: 40 Fotos von Personen
            mit dem jeweiligen Namen als Unterschrift. Danach kamen die Fotos nochmal und man sollte den Namen aus dem
            Gedächnis wissen (nachdem man zuvor 10 Minuten Zeit
            hatte, sich das einzuprägen).
            Ich hatte damals ein Super-Gedächnis (inzwischen nicht mehr ganz so gut, aber immer noch sehr gut) und auf
            Nachfrage des Gastgebers, wieviel ich mir zutrauen würde,
            antwortete ich: „38, oder 39, vielleicht alle.“
            Der Gastgeber: „Dann mach den Test. Das will ich sehen.“
            Das war von mir nicht übertrieben, ich habe wirklich ein gutes Gedächtnis.
            Und jetzt kommt der Hammer! Ich konnte mir nur 3 oder 4 Namen zu den Bildern merken!
            Das war für mich ein solcher Hammer, daß ich mir sagte, daß ich so einen MIST ganz bestimmt nicht brauche, der mein Gehirn dermaßen lahmlegt! Und außerdem sah ich auch die negative Wirkung an einigen Mitmenschen, die kifften (so wie im Kommentar beschrieben).
            Daß Marihuana in gewissen Fällen als gutes Schmerzmittel indiziert sein
            kann (und eventuell ein Antikrebsmittel ist) will ich nicht abstreiten.

  8. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG said

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

  9. HERZ ENGEL C said

    Wer unbedingt Drogen nehmen will, sollte sich an die gesetzlichen Bestimmungen halten und natürlich nachts die anderen Leute in Ruhe schlafen lassen.
    Am besten ist immer, keinerlei Drogen zu nehmen, dann gibt es auch keinen Ärger, solange man natürlich nachts niemanden aufweckt.
    Habe gehört, daß manche Drogen gut im medizinischen Bereich sind, da könnte man sich dafür einsetzen.
    Bei Marihuana Gebrauch soll im Reaktionsvermögen/Konzentration, wie beim Autofahren, nicht gerade die beste Leistung kommen.
    Denkt man dann weiter an mögliche Verkehrsgefährdungen, wird die Sache schon unangenehmer, für einen selbst und gefährlich für andere Verkehrsteilnehmer.
    Ich erinnere mich, mal gehört zu haben…die Polizei ist dein Freund und Helfer…. ???.

    Aber,…der steht bestimmt nicht unter Drogen.

    • HERZ ENGEL C said

      Es gibt so einige Ungereimtheiten in der Erzählung, wie, den Kleiderschrank nicht geöffnet, sich nicht wirklich interessiert, die Tür der Wohnung offen gelassen, mit Kettensäge gedroht, Boden aufzuschneiden, 8 plus 4 Polizisten, sehr ungewöhnlich, Rechtsanwalt sagt, sollen froh sein, daß sie nicht geschlagen haben, Beamte würden nahezu nie zur Verantwortung gezogen werden…..

      Haben den Eindruck, daß wir getestet werden, ob wir alles glauben und nicht hinterfragen???..

      Bis dahin der Drogensong

      Oder eine Erklärung.

  10. Gesetz über den Verkehr mit Betäubungsmitteln (Betäubungsmittelgesetz – BtMG) NICHTIG

    https://bewusstscout.wordpress.com/2015/01/25/gesetz-uber-den-verkehr-mit-betaubungsmitteln-betaubungsmittelgesetz-btmg-nichtig/

  11. Pferdefreund said

    „Aber schlimmer ist, wie solche Aktionen das Vertrauen in den Rechtsstaat erschüttern.“

    Mit 21 Jahren noch Vertrauen in die BRiD? Wieviel zerebralen Hubraum hat sich der Bursche denn weggeraucht?
    Spielt wohl auch keine Rolle … diese fünf Jugendlichen wissen jetzt hoffentlich, wie der Hase läuft.

    Bestenfalls war das ein heilsamer Schock.

  12. Rassinier said

    Ich glaube, man sollte ein paar Dinge auseinanderhalten.
    Man sollte sich grundsätzlich nicht von Drogen oder sonstwas abhängig machen. Wer abhängig ist, ist nicht frei. Ich erinnere mich noch gut an die Drogenkonsumenten in meiner Jugend, die mich als Spießer verachteten, weil ich bei ihren Bewußtseinserweiterungen nicht mitmachen wollte. Viele von denen sind abgestürzt und haben in Wohnungen wie Müllhalden gehaust. Das war dann ihre „Bewußtseinserweiterung“. Über den therapeutischen Wert von Cannabis weiß ich zuwenig, aber um das geht es hier nicht. Ich finde es auch rücksichtslos von diesen Leuten, „die noch nur Spaß haben wollen“ nachts zugedröhnt Party zumachen. Andere Menschen brauchen ihren Schlaf. Das sind typische wohlstandsverzogene Spaß-Egoisten. So – das ist die eine Sache.

    Die andere Sache, die sich immer stärker abzeichnet, ist, daß solche Bagatellen offenbar immer stärker als Frustabbau-Ventil für die Polizei dienen. Gegenwehr ist ja nicht zu erwarten, da kann der angestaute Frust so richtig rausgelassen werden, wenn schon die lieben Migranten unter Naturschutz stehen bzw. man Angst vor kriminellen Ausländer-Clans hat.

    Ich habe schon vor fast 20 Jahren ein privates Gespräch mit einem Polizei-Kommissar geführt. Daraus ein paar Auszüge.
    Jede Woche mindestens zweimal Einsatz im Asylantenheim (gab es ja auch damals schon). Kriminelle Ausländer sagen ihm bei der Festnahme ins Gesicht: „Morgen bin ich eh wieder draußen“. Die würden von „Helferkreisen“ beraten, die gingen mit denen z. B. privat zu Richtern, die werden dann vollgejammert, wie ungerecht der arme Migrant überall behandelt wurde, und entsprechend fiele dann das Urteil aus. Drogenkriminalität: An die wirklichen großen Fische lasse man die Polizei gar nicht ran.

    Polizeigewalt zu beweisen, ist sehr schwierig. Man muß mit einer Gegenanzeige rechnen. Es gibt da den Korpsgeist. Die decken sich natürlich gegenseitig.

    • Skeptiker said

      @Rassinier

      Da müssen wir durch…

      Aber Gott ist auf unserer Seite.

      P.S. Ich kenne das auch von der Polizei, das es so ist.

      Aber die Juden-presse unterdrückt ja die Wahrheit.

      Ruft er aus, der Thomas P.M. Barnett, 1962 in Chilton, Wisconsin, geborener US-amerikanischer Forscher, Militärstratege und Globalisierungspraktiker. Und wen will er töten? Nun – ganz einfach: Alle Gegner der neuen globalen – US-amerikanisch dominierten – Weltordnung! Zumindestens diejenigen, die aktiven Widerstand leisten. Die Übrigen, also die bloß “vernunftwidrige Argumente” äußern, nimmt er lediglich zur Kenntnis; die dürfen – entsprechend brabbelnd – weiterleben.

      “Das Endziel ist die … Vermischung der Rassen!”
      … die Gleichschaltung aller Länder der Erde mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa. Dazu sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm zu begreifen, aber intelligent genug, um zu arbeiten.” Multikultur ist also eindeutig ein Vernichtungsprogramm der neuen Wallstreet-Weltordnung. Und sie ist mörderisch, wie alle arabischen Frühlingsaufwallungen der letzten Jahre beweisen, der Frühling vom Kosovo bis zum Maidan, wohl sogar ein atomares Frühlingsfeuerwerk für Deutschland, wenn es Barnett und seinen Globalisierern gelingt, die Nato in einen 3. Weltkrieg mit Rußland zu zwingen. Alle europäischen Vasallen sind untertänigst dafür martialisch zu Gange. Und sie schlagen Saltos im vorauseilenden Gehorsam:

      Brüssel will 50 Millionen Neger und Asiaten nach Europa holen!
      Berichtete der “Daily Expreß” am 11. Oktober 2008. Kein Europäer hat es wohl recht glauben oder wahrnehmen wollen. Aber die Völkermörder geben ihre schändlichen Pläne sogar offen zu. Sie brauchen keine Angst mehr haben, daß ihnen jemand in die Arme fällt? Obwohl die Lawine längst rollt. Gerade nach Deutschland kommen Hundertausende “Asylanten”, Entwurzelte aus aller Welt, von gehirngewaschenen Einheimischen und einer geschäftstüchtigen Lobby und Industrie bejubelt. Haben die Gehirngewaschenen heute schon nur noch den 90-er IQ? Können Menschen so blöd werden oder sein, die Existenz ihres eigenen Volkes für nichts dahinzugeben? Ihren Kindern und Enkeln eine Umwelt von Entwurzelten, Eroberern und egoistischen, fordernden und sich nehmenden Fremden zuzumuten? Sie in ein Faß ohne Boden fallen zu lassen? So verbrecherisch selbstvergessen und verantwortungslos war noch keine deutsche Generation in 10.000 Jahren europäischer, germanischer Geschichte. Muß man da nicht “Pfui Deibel!” sagen?

      Quelle:
      http://www.hans-pueschel.info/politik/wir-werden-sie-toeten.html

      Gruß Skeptiker

      P.S. Ich kenne selber so ein durchgeknallten Vogel, der hat am Tage gepennt, aber Nachts hat er volle pulle Mucke gehört.

      Die Polizei kam 4 mal die Nacht.

      Das war den aber völlig egal, weil er war auf Droge.

      • Rassinier said

        Ja… Thomas Barnett… ich kenne das.
        Es wird ja alles ganz offen ausgesprochen. Du kennst ja sicher die entsprechenden Videos von
        z. B. Barbara Spectre Lerner und der Stasi-Agentin Annetta Kahane. Ich stelle die Videos am Ende dieses Kommentars nochmal ein. Nicht für dich, du kennst das sicher, aber für neue Leser, die aufgrund des Themas evtl. hier auftauchen.

        Was ich heute morgen ein bißchen vergessen habe, herauszuarbeiten, ist diese Tendenz, daß die Befugnisse von Justiz und Polizei stetig „erweitert“ werden. Nach dem Motto: „Gefahr im Verzug ist immer“ und deshalb machen wir jetzt einfach mal. Es geht um Einschüchterung. Sie wollen, daß du dich ganz klein und mies und ohnmächtig fühlst, bewußte Erniedrigung. Aber wenn man weiß, daß das Teil der Strategie ist, hilft es einem, das nicht so an sich ranzulassen.

        Ja, der Hans Püschel hat das nochmal gebracht mit Thomas Barnett. Das ist auch ein Aufrechter. Was wir jetzt dringend brauchen, ist eine Führerfigur. Es gibt seit Jahren gute Blogs (das hier ist einer davon) und Informationsseiten.
        Nachdem die Information gestreut wurde, wird jetzt die Zeit reif zum Handeln. Michael Stürzenberger, der öfters bei „Bagida“ in München spricht, hat Energie, Rednerbegabung und Zähigkeit – nur leider auch diesen Israelfimmel.
        Letztlich soll er gerufen haben: „Wir sind Esther!“, weil die Veranstaltung am Tag des Purimfestes stattfand. Ich frage mich, ob er sich demnächst beschneiden läßt. Zum Verzweifeln.

        Wir brauchen jetzt wirklich dringend ein paar fähige, integre Leute mit Tatkraft und Rednergabe, die eine Bewegung führen können. Neue, unverbrauchte Leute.

        Schönen Gruß an die Waterkant.

  13. Hans Huckebein said

    Zitat: „Natürlich haben wir jetzt Probleme mit der Hausverwaltung, da diese natürlich nicht will, dass „Schwerkriminelle” in ihrer Wohnung leben—wie zwei Hausdurchsuchungen vermuten lassen.““

    Da hat der Hausbesitzer wohl Interesse an einer gewinnbringenden Gruppe junger, hochqualifizierter, arbeitswilliger und maximalpigmentierten Kulturbereicherer? Deren Minimallautstärke wird dann in Folge verursachen, daß die meldefreudigen und ruhebedürftigen Restmieter sich sicherlich in Bälde ebenfalls eine andere Bleibe suchen. Dann ist das Haus endlich frei für Neger, Zigeuner und andere hochwillkommenen Facharbeiter und Wissenschaftler. Bei solchen Mietern kommt garantiert keine Polizei, auch wenn diese Beutel mit BTM dort kiloweise vor dem Verkauf zwischenlagern. Naja, höchstens mal ein Pflichtbesuch, wenn denen ihr Arbeitswerkzeug ganz aus Versehen einem anderen Asylantenschwindler in den Hals oder zwischen die Rippen rutscht. Aber das sind halt nur bedauerliche Arbeitsunfälle, die mal mit Sicherheit toleriert…

    H.H.

    • Skeptiker said

      @Hans Huckebein

      Bei solchen Mietern kommt garantiert keine Polizei

      Kann schon sein! Ich komme wegen der Anzeige……

      Gruß Skeptiker

  14. arabeske654 said

    Ich will hier keine Lanze brechen für die Spaßgesellschafter, die nachts andere beschallen in dem Glauben sie wären der Mittelpunkt des Universums und allein auf der Welt. Aber die Medaille hat wie immer zwei Seiten. Die zweite ist der Charakter der Polizei und die Rechtmäßigkeit ihres Handelns.
    Die Polizei ist kein hoheitliches Organ mehr sondern ein privater Wachschutz – so man will eine paramilitärische Organisation in privater Hand und zwar in der Hand der Besatzungsmächte.
    Den Grundsatz „Dein Freund und Helfer“ hat diese Organisation schon lange abgelegt und entwickelt sich zusehends zu einem handelsrechtlichen Vollstreckungswerkzeug. Zum bewaffneten, vollstreckenden Arm der BRD-Mafia. der ohne nachzufragen, nachzudenken, obrigkeitshörig die Anweisungen ausführt und brutal durchsetzt.

    • Hans Huckebein said

      siehe hier zum Beispiel:

      http://deutschelobby.com/2015/03/15/kinderraub-in-dresden-am-13-03-2015/

      • Skeptiker said

        @Hans Huckebein

        =>Unfassbar sowas.

        BRD GmbH &Kotze Kg eben.

        Mit der Legitimation, das Volk Zwangs-verblöden zu müssen

        „Politische Dummheit kann man lernen, man braucht nur deutsche Schulen zu besuchen. Die Zukunft Deutschlands wird wahrscheinlich für den Rest des Jahrhunderts von Außenstehenden entschieden. Das einzige Volk, das dies nicht weiß, sind die Deutschen.“
        The Spectator 1959

        Quelle:
        http://dpvm.me/besetztes-land.html

        =>Dummheit macht frei von der Wahrheit.

        Gruß Skeptiker

      • arabeske654 said

        Wahrscheinlich müssen erst ein paar von diesen BRD-Schergen wegen Hochverrat hängen bevor der Rest zur Vernunft kommt.

        • Skeptiker said

          @Arabeske654

          Das ist eine realistische Einschätzung

          70 Jahre Umerziehung sind schon seelisch grausam.

          Einfach mal auf die Stunde 1 und 20 Minuten gehen.

          Was labert Otto Schily da überhaupt für ein Mist?

          Eine deutsche Geschichte – die RAF Anwälte

          Gruß Skeptiker

          • arabeske654 said

            Schily ist ein selbstverliebter soziopathischer Egomane, der sich an jedes System anpasst, wenn es ihm Vorteile verschafft. Was kann man von so einem Menschen schon Substantielles erwarten?

          • arabeske654 said

          • arabeske654 said

            • Venceremos said

              Danke für das großartige Video, Arabeske ! Der Mann zeigt überzeugend, was Zivilcourage ist und warum sie so notwendig ist.

            • arabeske654 said

              Deswegen! Wir sollten alle dem Rat folgen, uns zusammenschließen, vor Ort, Gleichgesinnte finden und gemeinsam gegen den Moloch vorgehen.
              „Einer für alle, alle für einen!“ Das ist ein bekannter Leitspruch, den wir uns ganz zu eigen machen sollten. Denn einzeln fallen wir einer nach dem anderen aber zusammen sind wir ein Volk.
              Ich habe auch schon darüber nachgedacht ob es nicht sinnvoll wäre, grade im Hinblick auf solche gewaltsamen Übergriffe, wie sie oben beschrieben werden, eine eigene Exekutive zu errichten. Da der Begriff Polizei™ als Handelsmarke besetzt ist fände ich das alte Label aus der DDR recht wirkungsvoll „Volkspolizei“, das charakterisiert auch wesentlich eindrucksvoller den Anspruch. Dies sollte auf ehrenamtlicher Basis erfolgen. Für den Anfang wäre eine Kennzeichnung mit einer (genormten, um überall den gleichen Willen dahinter zu zeigen) Armbinde völlig ausreichend. Solche Gruppen mit Kennzeichnung könnten z.B. bei Gerichtsverhandlungen als Beobachter auftreten oder Patrollien in gefährdeten Stadtvierteln oder in öffentlichen Verkehrsmitteln durchführen, oder einfach nur als Zeuge anwesend sein und protokollieren, wenn das System mal wieder außer Rand und Band wütet. Nur um dem System zu zeigen, wir sind hier, ihr könnt hier nicht machen was ihr wollt, wir beobachten euch!

  15. […] Wie sich eine ganz normale Hausdurchsuchung in Bayern anfühlt « lupo cattivo – gegen die Welther…. […]

  16. Ohnweg said

    Was ist eine Bagage vollgekiffter und besoffener junger Menschen gegen eine illegale Polizistenwillkür? Abwägen tut not. Noch leben wir nicht in einem staatlichen Altersheim. Und was ist Lebensfreude gegen ein paar Mimosen? Auch hier tut abwägen not. Meine lieben Freunde, es ist zu spät wenn euch das Pfeiflein im Sarge steht. (P.S. Ich bin 68 Jahre alt und daher nicht befangen). Und wenn mir ein paar Rotzlümmel schräg kommen brauche ich keine Schmierlappen. Die bekommen meine Krücke zum Schmecken. Dem Frechsten eins auf die Rübe und das Ding ist gelaufen. Es gibt so nette Videos im Internet wo die Alten zeigen wo der Bartel den Most holt. Die mutigsten Tiere sind die Spitzmäuse. Die lernen sogar einem Elefanten das fürchten. Hasta la vista, Baby!

    • arabeske654 said

      Ein Staat, ist die mittelbare Rechtsausbüng seines Souveräns, der natürlichen Rechtspersonen, aus deren Rechte sich die Rechte des Staates ableiten, ihn legitimieren. Eine solche Legitimatin durch den Souverän hat es weder in Bezug auf die BRD noch auf die DDR jemals gegeben. Sie waren bzw. sind die Besatzungsmittel, gestiftete durch die Besatzung.

      Mit den Ereignissen um 1990 hat sich bei den Besatzern wohl die Erkenntniss durchgesetzt, das man den Standort Deutschland (Deutsches Reich) zur Duchsetzung seiner politischen Interessen in Europa benötigt, jedoch nicht das deutsche Volk. Das Dumme jedoch an Deutschland ist, das es voller Deutscher ist.

      Außenminister Genscher hat am 3. Oktober 1990 im Auftrag der Alliierten die Bundesrepublik Deutschland (BRD) bei der UNO abgemeldet und an Stelle dessen Deutschland “Germany” mit Amtssprache Englisch angemeldet. Seitdem ist Deutschland/Germany dort als Nicht-Regierungsorganisation (NRO) gelistet. Ein Staat namens “Bundesrepublik Deutschland” existiert nicht bei der UNO (Unternehmen). Die UN (Staatenverbund) hingegen hisst bei der Vollversammlung die Flagge des Deutschen Reiches (vor 1913) und hält drei Stühle für die Vertreter bereit.
      Das bestätigt auch der Internationale Gerichtshof, indem er keine Eingaben des Unternehmens BRD GmbH anhört, und weiter erklärt, dass das Unternehmen “BRD Rechtsnachfolger des Dritten Reiches” ist. Was nur stimmen kann, wenn auch das Dritte Reich ein Unternehmen war. Wie kann das sein? Kriegslist der Besetzer? Unternehmensmächte? Diktat einer Weltelite? Für die Skeptiker einfach nachzusehen, 2007 Artikel 4 des 2. BMJBBG, Aufhebung bundesrechtlicher Vorschriften über die Bereinigung von Bundesrecht. Alle vier Gesetze zur Aufhebung des Besatzungsstatus von 1956-60 sind darin wieder aufgehoben.
      Wir haben es hier mit einem handelsrechtlichen Konstrukt zu tun, nicht mit legitimierten hoheitlichen Körperschaften. Einem Firmenverbund eingesetzt durch die Besatzungsmächte, zum Aufrechterhalt des Besatzungsstatus, finanziert durch die unwissenden ignoranten Deutschen, die immer noch glauben die BRD würde für sie arbeiten. In Mitteldeutschland hat man seit 1990 verstanden, das die BRD nicht für die Deutschen arbeitet. In den alten “Bundesländern” scheint sich diese Erkenntnis nur langsam durchzusetzen, wohl der Tatsache geschuldet, das man 60 Jahre lang eingelullt, zufriedengestellt und korrumpiert wurde durch Wohlstand.

      Das Deutsche Reich existiert, diese Aussage des Bundesverfassungsgerichtes und vieler Politiker ist uns allen bekannt. Das Bundesverfassungsgericht hat 1973 absolut sauber ausgeführt und pflichtgemäß bestätigt:
      Die BRD ist räumlich teilidentisch mit dem Deutschen Reich, jedoch nicht Rechtsnachfolger und das Deutsche Reich existiert weiter, ist jedoch nicht handlungsfähig.
      Wo also ist das Deutsche Reich?

      Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.
      Die gebürtigen Deutschen sind das Deutsche Reich. Die natürlichen deutsch gebürtigen Rechtspersonen bilden zusammen das Völkerrechtssubjekt Deutsches Reich und sind auf Grund fehlender mittelbarer Rechtsorgane derzeit gewzungen unmittelbar, also selbst ihre Rechte zu wahren, zu schützen und durchzusetzen.

      Nach der Drei-Elemente-Lehre von Jellinek ist der Staat ein soziales Gebilde, dessen konstituierenden Merkmale ein von Grenzen umgebenes Territorium (Staatsgebiet), eine darauf als Kernbevölkerung ansässige Gruppe von Menschen (Staatsvolk) sowie eine auf diesem Gebiet herrschende Staatsgewalt kennzeichnet.

      Das Staatsgebiet des Deutschen Reiches ist durch die Definition der Alliierten auf die Grenzen vom 31.12.1937 festgelegt, worüber man sich gegebenenfalls noch streiten könnte, da z.B. der Anspruch auf Neuschwabenland in der Antarktis durch diese Grenzziehung nicht berücksichtigt wird.
      Damit wären aber zwei der notwendigen Teile des Staates Deutsches Reich identifiziert.

      Die dritte Position, ist die fehlende und ihr Fehlen ist der Grund, das das Deutsche Reich nicht handlungsfähig ist. Die Staatsgewalt, eingesetzt durch die natürlichen Rechtspersonen, die das Deutsche Reich verkörpern und somit Ausdruck ihrer mittelbaren Rechtsausübung sind, sie nach innen und nach außen vertreten. Die Staatsgewalt besteht ebenso, wie der Staat aus drei Teilen, man nennt das Gewaltenteilung, der Legislative, der Judikative und der Exekutive und wird in einer Demokatie durch öffentliche Wahlen, der Gesamtheit der Wahlberechtigten, bestimmt.

      Deshalb ist längst überfällig, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen, anstatt auf die zu vertrauen, die uns am liebsten von der Weltkarte wischen wollen.

  17. Triton said

    „Meine lieben Freunde, es ist zu spät wenn euch das Pfeiflein im Sarge steht“

    Lach !
    Ausserdem gibts im Sarg ein Rauchverbot.

    • Ohnweg said

      Aber kein Saufverbot. Dazu langt ein Schläuchlein. Der Jelzin kann es bestätigen. Der kann nicht dahingehen weil ihn der Alkohol konserviert hat. Nur noch ein Lallen entfleucht seinen trockenen Lippen. Jedes Jahr besucht der Kohl seinen Busenfreund Jelzman und spendet eine Flasche Wodka Gorbifillmeigosch. Nach dem Gelage wird dann über das Schläuchlein telefoniert. Putin lässt die beiden belauschen. In seinem Umkreis wird gemunkelt, dass Kohl inzwischen ein Fass Äppelwoi in seinem Keller gelagert hat, nebst Schläuchlein und Trichter. Nur mit dem Saumagen muss ihm noch etwas einfallen. Vielleicht in flüssiger Form? Aber noch bleibt dies ein Staatsgeheimnis. Denn sonst pilgert alles nach Moskau.

  18. Anti-Illuminat said

    Als gebürtiger Rosenheimer und Bewohner des Landkreis Rosenheim trifft mich der Bericht besonders. Vom hören und sagen habe ich das schon mitbekommen. So heftig habe ich das aber selber nie miterlebt.

    • Skeptiker said

      @Anti-Illuminat

      Evtl. waren die ja so auf Droge, das die alles doppelt und 3 fach gesehen haben.

      Gruß Skeptiker

      • Anti-Illuminat said

        …und wenn ein Kulturbereicherer oder ein Antifant was anstellt sind die so unter Drogen das sie gar nix mehr sehen 😉

      • Falke said

        Siehste Skepti von dem Zeug wird nicht nur der Wanst schwarz wahrscheinlich auch das Hirn und der hohe Zuckergehalt verkleistert dann noch alles zusätzlich. Da braucht man sich nicht wundern wenn die Nasen die das Zeug benutzen umher rennen wie die Zombies. 🙂 Oh Welt wo bist du hingeraten.

        Gruß Falke

  19. Dagegen said

    Und die beschweren sich, das keiner mehr „wählen“ geht? Wer wählt schon seine eigenen Schlächter? So dumm kann kein normaler Mensch sein. 😉

    • arabeske654 said

      Es gab bislang immer nur die Wahl der eigenen Schlächter. Diese Erkenntnis sollte sich langsam mal durchsetzen.

    • Triton said

      Wer wählt schon seine eigenen Schlächter?

      Jene, die nicht wissen.Wissen wollen.
      Also so ziemlich alle.

      Beliebtestes Argument: Aber irgendjemand muss doch die Probleme lösen, wenn die´s nicht machen kommen Radikale an die Macht.
      Alleine daran erkennt man schon, dass der völkische Denkaparat erfolgreich durch Bauschaum ersetzt wurde.

  20. ohne diese 4 Studiosus persönlich zu kennen, erlaube ich mir trotzdem die Bemerkung, typischer repräsentativer BRD-Studentendurchschnitt. Entsprechen somit in keiner Weise, noch nicht einmal im mindesten dem, für was die national
    patriotische Aufklärung steht und sich auch unermüdlich aufopfernd einsetzt.

    Diese 4 lebenslustigen fleißigen Studenten, die in ihrer ach so knappen Freizeit – wohlgemerkt neben dem Studium – mmer noch reichlich Zeit haben den – „3 F“ – Lebensinhalten der BRD nachzugehen, nämlich „Ficken, Fressen, Feiern“ hätten garantiert im neuen DR keine Zukunft und würden auf dem Weg dahin sowieso als sogenannte Kollateralschäden abgebucht werden.

    Wenn ich dann auch noch lese, daß dieser angehende Schmalspurakademiker jetzt unter einem Trauma leidet und sich deshalb nicht auf seinen Bachelorabschluß konzentrieren kann, kommen mir direkt die Tränen.

    Aber davon abgesehen, finde ich es hervorragend, daß sich der BRD-Werkschutz so pflichtbewusst und aufmerksam um seine Schäfchen kümmert.

    Im übrigen unterstelle ich einmal das es sich hier um die typische Studentenbude handelt und deshalb der BRD-Werkschutz keine all so große Unordnung hinterlassen konnte, Im schlimmsten Fall alles lediglich einmal umgeschichtet hat.

    Normalerweise ist der Honigmann aber für solche Sensationsmeldungen zu ständig.

    • Waffenstudent said

      Alles Für Fremde! Nichts für Deutschland!

      War gerade in der Innenstadt, wo sich Demonstationen abwechselten. Ein Spät-Achtundsechziger mit grell-gelben Hemd wollte mir etwas über die Zwangscourtage auf Israelimporte erzählen. Als ich dessen jungen Kameltreiber nach dem Namen der Hintermänner frug, mußte der den Ober-Spät-Achtundsechziger bemühen. Wie der merkte, daß ich besser informiert war, als seine Oase mitsamt Bauchtanztruppe, verlangte er, daß ich mich irgendwo in ein Buch eintrage. Als ich laut erwiderte: Ich kämpfe nur für die Rechte des Deutschen Volkes, da was ganz großes Gelächter im virtuellen Beduinenzelt!

  21. Malbec said

    Hausdurchsuchungen scheinen in der OMF-BRD um sich zu greifen wie einst unter’m Adi, wobei die GESTAPO damals sicher nicht die Mittel der Existenzsicherung beschlagnahmt hat, etwa bei einem Bauern den Pflug, einem Schreiner Säge und Hobel oder Zahnarzt den Behandlungsstuhl.

    Heute dagegen ist es üblich, daß die BRD-Schergen PC, externe Festplatten und Handys mitnehmen, alles Dinge, die man für Gelderwerb und Existenzsicherung braucht.

    Ich kenne einen Fall, wo jemand an den Mediendirektor des FC Bayern, Markus Hörwick, eine E-Mail geschickt hat, die als Schlußformel einen in Großbuchstaben gesetzten Satz aus dem offenen Brief Jacob Cohens an Präsident François Hollande verwendet.

    Der offene Brief wurde auf 5-10 verschiedenen Internetseiten veröffentlicht, u.a. bei Jacob Cohen selbst und Alain Sorals Egalité et Réconciliation.

    Die Cohen’sche Zeile war für Herrn Hörwick derart kränkend, daß er Strafantrag stellte.

    In der Folge rückten Mitte Dezember eines Morgens beim Absender der unter Klarnamen verschickten Mail drei BRD-Schergen mit einem Hausdurchsuchungsbeschluß an und beschlagnahmten den PC.

    Dagegen wurde anwaltliche Beschwerde eingelegt und gleichzeitig betont, daß der Beschuldigte die Täterschaft ausdrücklich einräumte und das Notebook folglich wieder zurückzugeben sei, da ein Durchsuchungsinteresse nicht mehr vorliege.

    Vier Wochen nach der Beschwerde antwortete das Landgericht München mit einem abschlägigen Bescheid: Die beschlagnahmten Gegenstände könnten aufgrund ihrer “potentiellen Beweisbedeutung” nicht herausgegeben werden. Das Notebook sei weiterhin zu “Beweiszwecken“ nötig. Welche das sein könnten, darüber schweigt sich das Gericht aus. Offensichtlich reicht es der bayerischen Justiz nicht, wenn ein schriftliches Geständnis vorliegt.

    In dem Durchsuchungsbeschluß steht etwas, das es wert ist, zitiert zu werden:

    “Hierbei handelte der Beschuldigte, um gegenüber dem Geschädigten Hörwick seine Missachtung auszudrücken. Das ist strafbar als Beleidigung gemäß §§ 185, 194 StGB.”

    Ich dachte immer, bevor nicht ein rechtskräftiges Urteil vorliegt, müsse von Verdacht auf diese oder jene Straftat die Rede sein.

    Sieht ganz so aus, als habe sich die Justiz des Freistaats Bayern davon inzwischen verabschiedet und geht davon aus, daß in manchen Fällen mit der Strafanzeige auch schon die Schuld feststehe.

    Mehr als bezeichnend für die OMF-BRD ist, daß es im Dritten Reich hieß, ‚*Kauf nicht beim Juden“, in den Zeiten von Merkel, Schäuble und Seehofer gilt „Schreib nicht beim Juden ab“.

    Was zwischen beiden Sätzen liegt, ist der demokratische Fortschritt!

    • Umlandt Gerhard said

      Ich bin selbst Kritiker der Politik, aber was hier betrieben wird, ist Haarspalterei. Das führt zu nichts. Das sind alles keine echten Anliegen. Hier wird ein Haar in der Suppe gesucht, um sich dann aufregen zu können. Man merkt, daß die Schreiberlinge noch nie WIRKLICHE SORGEN gehabt haben, sonst würden sie anders auftreten. Alles was recht ist, für mich ist das G´schaftlhunerei.

  22. Umlandt Gerhard said

    Wer seine politischen Diskussionen an diesen Kiffern, die sich eindeutig daneben benommen haben, aufhängen will, merkt nicht, daß das kontraproduktiv ist und alle politischen Diskussionen dadurch komplett unglaubwürdig werden.
    Wenn solch rotzfreches Gesindel der Grund für die „Empörung“ sein soll, dann brauche ich keine Empörung, dann kann die Revolution ausfallen!
    Habt ihr nichts Besseres im Hirn?
    Ich dachte immer lupo cattivo steht „rechts“ (um mal diesen Begriff zu verwenden), werden jetzt schon „AntiFa-Kiffer“ verteidigt?
    Da kann ich nur sagen, die Amerikaner haben es gründlich verstanden
    alle Grenzen und Werte in der BRD aufzulösen.
    Und solches Gesindel als Gegensatz zu Migranten hinzustellen, wie es
    hier einige im Blog machen, ist das Allerletzte! Die sind nicht das
    Gegenteil zu Migranten-Parasiten. Die gehören eher in dieselbe Ecke.
    Das Gegenteil sind anständige, aufrechte Deutsche. Oder ist jetzt das
    selbst auf Rechts-Blogs schon verpönt, daß man das sagt?

    • Skeptiker said

      @Umlandt Gerhard

      Gruß Skeptiker

    • Ohnweg said

      @Umlandt,

      Du warst scheinbar noch nie jung. Diese Jungs bezahlen Dir vielleicht einmal die Rente. Falls die „Demokraten“ sie nicht alle geistig zu kleinen Würstchen gemacht hat. Der kommende Umsturz wird von den jung gebliebenen eingeläutet. Und nicht von den verbohrten Gesetzesgläubigen. Ich schreibe jetzt nicht von verkommenen Subjekten sondern von den kommenden Verantwortungsträgern. Denn wir alten Hasen haben den Karren genug in den Dreck gefahren und uns an Kleinigkeiten festgefahren.

      Glaube mir, ich kenne die deutsche Jugend vom Bau her, denn meine drei Jungs arbeiten dort. Die sind weiter als die meisten Ewiggestrigen. Falls Du im mittleren Alter sein solltest messe nicht mit Deinem Mass. Höre auf die Jugend. Wo sind denn die alten Knacker? Vor dem Fernseher und heischen nach Ruhe. Tut mir leid. Mit solchen Krachern können wir kein freies Deutschland aufbauen. Und nur der wo sich in der Jugend die Hörner abgestossen hat ist für den Ernst des Lebens gewappnet. Ich schreibe nicht von kriminellen Subjekten.

      Wir haben keine Polizei mehr die den Namen auch nur verdient. Die Vorbild sein könnte. Nein, nicht im wahlosen und überzogenen Übergriffen auf unsere Jugend, sondern im Verteidigen von den deutschen Eigenschaften die in unserer Jugend jedoch noch schlummern. Warte es ab.

      @Skeptiker

      Danke für den Song von Bob. Ich war 30 Jahre in Südamerika. Dort gilt noch echter Patriotismus und keine dümmliche und verbohrte Gesetzestümelei. Dort herrscht der jugendliche Schwung und der Respekt vor den Alten. Ich habe viel dort gelernt. Besonders was die Jugend betrifft. Diesen Schwung müssen wir Deutsche wieder bekommen. Dann ist mir nicht bange um mein Vaterland das ich wegen Kleinkrämerei verlassen habe. Jetzt bin ich wieder hier und sehe alles nur noch schlimmer als vor 30 Jahren. Schuld sind die Spiesser die alles mit sich machen lassen und auf unserer Jugend herumhacken. Leider habe auch ich kein Patentrezept. Ich habe aber schon viel für die Aufklärung getan. Halt auf meine Weise. In meinem Ex-Blog: Der 4. Weg, http://der4weg.blogspot.de sind einige spezielle Artikel in Hinsicht geistige Freiheit. Die neue Zeit wird den alten Schrott beiseite fegen. Wenn nur die Deutschen ihren Arsch hochbekommen würden. Die Umerziehung, der ich gottseidank recht bald entfliehen konnte, ist bei der neuen Jugend am Abflachen. Hängen wir uns nicht an Kleinigkeiten auf. Helfen wir ihr mit unserer Lebenserfahrung um die Kurve zu kriegen.

      • Ohnweg said

        Hier ein willkürlich aufgegriffener Artikel aus http://der4weg.blogspot.de/2012/01/die-deutsche-realitat.html
        Ich bin Visionär. Und deshalb muss man meine Schreibe aussortieren. Es sind noch viele Artikel über Deutschland und seine heutige Situation darin. Man muss nur die Körner auspicken. Heute denke ich etwas anders. Ist ja kein Wunder bei den vielen Informationen die heute erreichbar sind. Bei den Geldsystemen bin ich etwas toleranter geworden. Da ist für mich für die Übergangszeit in das neue Zeitalter das Geldsystem von Deutschland in der Hitlerzeit. aus Not erfolgreich durchgeführt. ein Vorbild für mich. Denn da wurde etwas praktiziert und nicht theoretisiert. Schuldgeld und die Zentralbanken in privater Hand sind für mich die grössten Verbrechen.

        Im Übrigen sind Nationalsozialisten und Nazis zwei paar Stiefel. Aber man kann ja aus den früheren Erfahrungen lernen. Unbestreitbar wurden Fehler gemacht. Besonders was den Verrat anging. Mal sehen. Derweil ich mit meinen Kindern Nischen aufsuche. Bis sich etwas rührt. Dann sind wir mit Sicherheit da wie der Pfennig. Auch Visionäre können zupacken. Besonders wenn sie auf dem Boden geblieben sind. Aber es muss sich lohnen. Denn sonst haben wir eine Farbenrevolution im Hause.

        Im Übrigen glaube ich, dass der Hosenanzug schon auf ihren Koffern sitzt. Ob sie wohl in Paraguay ihre Ruhe findet? Aber die Menschen dort sind Gastfreundlich. Sogar teile unserer RD haben sie aufgenommen. Allerdings auch Argentinen und Chile. Das dürfen wir nie vergessen. Es sind wunderbare Menschen dort. Auch besonders in der Jugend. Da sie nicht umerzogen wurden sehen sie die Dinge klarer.

      • Umlandt Gerhard said

        BESTIMMT NICHT!
        Zitat.“Du warst scheinbar noch nie jung. Diese Jungs bezahlen Dir vielleicht einmal die Rente. Falls die “Demokraten” sie nicht alle geistig zu kleinen Würstchen gemacht hat. Der kommende Umsturz wird von den jung gebliebenen eingeläutet.“

        Komplett daneben! Solche AntiFa-Kiffer sind die LETZTEN, die anderen die Rente finanzieren. Die stinken vor Faulheit und liegen den anderen bzw. dem Staat auf der Tasche. Ich habe dazu schon weiter oben geschrieben, ist inzwischen unter 7. Ich
        brauche keine Belehrungen über diese Leutchen. Ich bin nicht vom Mond runtergefallen und habe selber genug Lebenserfahrung.

        Außerdem widerspreche ich GANZ ENTSCHIEDEN deiner Ansicht, daß die Jungen Deutschland helfen würden bzw. „aufbauen“ würden, und die alten Knacker nur vor dem TV sitzen würden.
        Nach meiner Erfahrung sind gerade die Jungen heute die komplett doofen, die nichts wissen und m.E. nach sogar noch dümmer sind, wie die jungen Leute früher, weil die Lehrinhalte in den Schulen komplett verdooft wurden!
        Wenn du vom Bau kommst, verstehe ich aber, wie du zu diesem Trugschluß kommst. Arbeit am Bau ist ein Knochenjob, es ist bekannt daß ein Bauarbeiter spätestens mit 50 aufgebraucht ist und seine Gelenke kaputt sind. Hier gilt natürlich, daß ein Jüngerer hier ein besserer Arbeiter ist.
        Aber wir sind ja schließlich nicht mehr in der Steinzeit, inzwischen sollten ja nicht die Muskeln das Ausschlaggebende sein, sondern der Grips, ds Wissen, die Erkenntnisse, die Bildung. Und da kenne ich in meinem persönlichem Umfeld niemand unter jungen Leuten, der mir imponieren könnte.
        Die haben nicht mal soviel Instinkt, daß sie ihre Freundin verteidigen, wenn sie von Ausländern angegangen wird. Die sind auf Feigheit programmiert.

      • Triton said

        „Im Übrigen glaube ich, dass der Hosenanzug schon auf ihren Koffern sitzt.“

        Nee, garantiert nicht.
        Und ob sie gegen ihren Amtseid verstoßen hat wird man feststellen müssen, wenn es denn überhaubt dazu kommt.
        Es könnte doch auch sein, dass sie geschickt ein Spiel mitgespielt hat.

        Ich sehe derzeit keine Institution welche eine Gerechtigkeit vertreten würde. Weder in Deutschland noch woanders.
        Bis jetzt sind alle meine geäusserten Prognosen diesbezgl. eingetroffen.
        Und ich sage, dass wir Ende 2015 keine andere Situation haben als jetzt.
        Frau Merkel wird weiter Bundestrulla sein über das Jahr 2015 hinaus, nicht dass ich das wöllte, verstehe mich niemand falsch.

        Die Gerechtigkeit hat keine Lobby, hatte sie nie und wird auch in Zukunft nicht haben.
        Solange die Jugend auf Dieter Bohlen und Heidi Klum steht ist so oder so alles für die Katz.

  23. Triton said

    Man darf nicht alle alten Knacker in eine Tüte werfen, da gibt es große Unterschiede.
    Die Alten, damals Kriegskinder, die hats am meisten erwischt, denn sie hatten keine Ahnung und waren traumatisiert, alles was danach kam war Traumland dagegen. Die waren auch am meisten fehlgeleitet, weil sie die Ursachen nicht verstanden.
    Die Alten, die zu Kriegszeiten schon was mitbekommen haben als junge Erwachsene sind den heutigen feinen Herren schon kritischer gesinnt. Und die wissen auch viel aus damaliger zeit.

    Da kenne ich einen Knacker, der hat sich mit der BRD Justiz so richtig angelegt und er war bzw. ist ein mutiger Aufklärer.
    Insgesmt ist das größte Problem die Gutgläubigkeit allem gegenüber und da sehe ich auch bei der dt. Jugend wenig Hoffnung.

    • Ohnweg said

      Triton,
      das ist mir schon klar. Auch ich war ein Kriegskind und habe mich schon in den achtziger Jahren freigebuddelt. Für Kleingeistigkeit gibt es aber keine Entschuldigung. Aber man darf auch die Jugend nicht in eine Tüte werfen. Das sind wir uns doch einig. Denn sonst wären wir wahrhaftig verloren und die deutsche Kultur Geschichte.

      • Skeptiker said

        @Ohnweg

        Extra für nur Dich.

        Alle Nationalen: Bitte das einfach ignorieren.

        ==============
        Ich krieg gute Laune bei der Mucke von Bob.

        Gruß Skeptiker

        • Ohnweg said

          Danke, Skeptiker. Eine andere Musik, eine andere Kultur. Die Welt hat so viel zu bieten! Für jeden Geschmack ist etwas vorhanden. Streiten wir nicht mehr um Kaisers Bart. Ein Knopfdruck genügt um abzuschalten. Leider werden die musikalischen Aufklärer so oft abserviert und die Satansmusiker dürfen ihren Jugendverderberjob ungeniert ausüben.

  24. hardy said

    Jomei,do hauns mer halt ma auf die Rübn die Rotzbengel,die bekifften.Mia san hier in Bayern ihr Saupreisn,jetzt scherts euch alewei homs mii?
    Mehr kann ich als Chinese dazu auch nicht sagen.
    noch eine interessante dpa-Meldung
    Augsburg/Berlin / dpa – Heinz Buschkowsky (SPD), Noch-Bürgermeister von Berlin-Neukölln, sieht islamistische Fundamentalisten auf dem Vormarsch. In einigen Kindergärten in Neukölln trügen heute schon dreijährige Mädchen Kopftuch, sagte er der „Augsburger Allgemeinen“ (Samstag). „So etwas hat es vor fünf Jahren noch nicht gegeben.“ Salafisten forderten Mädchen vor Schulen des Bezirks auf, Hidschab zu tragen „anstelle der sündigen Jeans“. Hidschab bedeutet Verhüllung.

    Eltern würden bei Klassenreisen auf muslimische Betreuer bestehen und wollten dem Hausmeister das Betreten der Turnhalle verbieten, wenn ihre Töchter dort seien. „Nicht die Integration schreitet voran, sondern eine Art Landnahme durch fundamentalistische Überreligiösität“, sagte der SPD-Politiker und kritisierte „diese Heuchelei von der einzigartigen Erfolgsgeschichte der Integration in Deutschland“.

    In einer Grundschule in Neu-Ulm sind mehrere Schüler mit islamistischen Äußerungen im Unterricht aufgefallen. Die Behörden bestätigten am Freitag einen entsprechenden Bericht der „Augsburger Allgemeinen“. Danach hatten Kinder in Ethik-Stunden verkündet, dass Christen getötet werden müssten, die Satiriker des französischen Magazins „Charlie Hebdo“ den Tod verdient hätten.

    Blöderweise muß man diesen Nazis mit dem letzten Satz auch noch recht(s) geben,wa?

    dazu passt auch ein lustiger Spruch von nasi

    Pißt Du Charlie? He he…

    Frankreichs größte Pornopostille Charlie Hebdo für Untergrundkultur, Satanismus, Sado-Maso-Folterkeller wird nun in aller Welt bejubelt. Die Judenpresse nennt das “Krieg gegen die Freiheit”…

    Wie alle ganz einfach erjudeln können – Sergey Brin als Eigentümer von Google Inc ist ein aus der Sowjetunion ausgewanderter, dort “verfolgter Jude” -,
    werden im Satiremagazin Charlie Hebdo besonders gerne gezeigt:der männliche Abspritzvorgang aus dem Penis, dann gerne bAnalspiele und ähnliche Nettigkeiten mehr…

    Pissen wir alle mal auf die Gemeuchelten von Charlie Hebdo. Sie liebten die Natursektspiele doch so sehr!

    allerdings gibts auch noch was richtig gutes vom honigmann
    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/03/07/die-evolutionsluge-die-neandertaler-und-andere-falschungen-der-menschheitsgeschichte-video/
    und das Video kann ich nur empfehlen!

  25. Tom Klein said

    Ein bisschen Spaß muss sein. Nachts sonst nix los in Rosenheim.

    Und mit Studenten Kiffer Typen kann man fürn Dienst in Bremen üben.

  26. […] LC: Wie sich eine ganz normale Hausdurchsuchung in Bayern anfühlt […]

  27. r.u.sirius said

    waaaaas!
    wieso ist dieses kiffende gesindel überhaupt noch am leben?
    aufgrund der eindeutigen beweislage plus gefahr in verzug, hätte man sie doch am besten gleich vor ort umnieten sollen.
    ich meine, wir reden hier immerhin von ein paar gramm rauschgift PLUS utensilien.
    so etwas darf einfach nicht toleriert und geduldet werden!

  28. regulus13 said

    Hat dies auf waltraudblog rebloggt.

  29. […] LC: Wie sich eine ganz normale Hausdurchsuchung in Bayern anfühlt […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: