lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

  • Abonnieren

  • Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 3.848 Followern an

  • Lupo bei der Arbeit

  • Zitat Josef Pulitzer

    Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.
  • Your Destiny


    logo_allure 500x 120
    CCRESTED Logo


  • Der kleine Nazareno

    In Brasilien leben ungefähr 25.000 Kinder völlig verwahrlost auf der Straße. Jeden Tag kämpfen sie um ihr Überleben, und gegen die Realität: Hunger, Kälte, Prostitution und Drogen – dabei leben sie in ständiger Angst vor gewalttätigen Übergriffen von Banden und der Polizei. Maria Lourdes und Lupo Cattivo unterstützen den kleinen Nazareno mit einer Patenschaft! Helfen Sie mit, sagt Maria Lourdes!

    Spende Nazareno

    Nazareno besuchen
  • WARNHINWEIS

    Dieser Blog kann kurzfristig zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen , bei regelmässiger Verabreichung sollte er jedoch nach aller Erfahrung die Laune und das Freiheitsgefühl erheblich verbessern!

    Die 17 taktischen Regeln des Desinformanten - Hat man diese verinnerlicht, wird es dem Troll unmöglich, davon mit Erfolg Gebrauch zu machen. hier weiter

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 3.848 Followern an

  • NO COPYRIGHT

    sämtliche lupo-cattivo-Informationen/Hintergründe/Artikel dürfen (unter Hinweis auf die Quelle) ohne Rückfrage weiterverbreitet werden, denn die Weiterverbreitung von Information ist derzeit das schärfste Schwert zur Verhinderung weiterer Pläne der Pathokratie. Es geht nicht um: WER HAT'S ERFUNDEN ? das Rad, sondern dass es von möglichst vielen benutzt wird !
  • Themen

  • aktuell meistgelesen

  • Neueste Kommentare

  • Übersicht ältere Artikel

  • Empfehlungen

    Sie sagten Frieden und meinten Krieg - Die wahren Ziele der US-amerikanischen Außenpolitik. Die Methoden, mit denen US-amerikanische Regierungen ihre Kriege seit 1846 als Feldzüge für Frieden, Freiheit, Menschlichkeit und Demokratie deklariert und doch oft als Intrigenspiele inszeniert haben. hier weiter
     
    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten - Wissen Sie wie der "Qualitätsjournalismus" gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter
     
    Das dritte Auge öffnen - Erleben Sie die Kräfte jenseits der sichtbaren Realität, entdecken Sie Ihre paranormalen Kräfte und lassen Sie sich von Ihrem höheren Bewusstsein zu mehr Glück, Erfolg und Lebensqualität führen. hier weiter
     
    Die 7 Schleier vor der Wahrheit - Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter
     

  • Die Heilkraft der Kokosnuss - Sie wird in tropischen Ländern "Königin der Nahrungsmittel" genannt. Weil es wohl keine Krankheit, kein Gesundheitsproblem gibt, das die Kokosnuss nicht zu lindern, zu heilen und zu verhindern vermag. hier weiter

    14/18 - Obrigkeitshörige Deutsche, kolonialistische Engländer, revanchistische Franzosen, betrügerische Russen und rassistische Amerikaner, sie alle mischten mit im großen Spiel der Mächte. hier weiter

    Wahrheit über den Ersten Weltkrieg - Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Neuerdings beginnt sich eine andere Version durchzusetzen: hier weiter

    50 Thesen zur Vertreibung - Ursachen, Verlauf und Folgen der Vertreibung von rund 14 Millionen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Der US-amerikanische Völkerrechtler und Historiker Alfred de Zayas bietet diese Information in bestechender Klarheit. hier weiter

    Deutsche und Juden vor 1939 - ein Deutscher und ein Jude, begaben sich dazu auf Spurensuche, legten frühe gemeinsame Wurzeln frei und entdeckten über die Jahrhunderte viel Verbindendes, ebenso manches, das trennte. hier weiter

    Millionen Kriegskinder sind unter uns - Sie haben den Bombenkrieg oder die Vertreibung miterlebt, ihre Väter waren Soldaten, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren...hier weiter

    Alliierte Kriegsverbrechen - Nur für Leser mit starken Nerven! Terrorbombardements gegen deutsche Zivilisten, Vertreibung, Massenvergewaltigung, Nachkriegs-KZs, Hungerterror gegen Kriegsgefangene, Einsatz beim Minenräumen...hier weiter

    Verschwiegene Schuld - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. hier weiter

    Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir als Krankheiten. Von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht... hier weiter

    Ärzte gefährden Ihre Gesundheit - Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. hier weiter

    Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert? Eva Herman demaskiert die Protagonisten dieses Kartells. Die Autorin ist überzeugt: »Wir werden täglich getäuscht.« Als langjährige Tagesschau-Sprecherin, Journalistin und Erfolgsautorin kennt Eva Herman die Mechanismen und Strategien des Kartells nicht nur sehr genau. Sie hat sie selbst zu spüren bekommen. hier weiter

    Langzeitnahrung – BP-5 ist eine Art Müsliriegel der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muß nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. hier weiter

    Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

    666 – Die Zahl des Tieres - Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

    Begegnungen mit einer anderen Realität: Augenzeugen berichten! Existiert mitten in unserer Realität eine zweite Welt voller phänomenaler Wunder und überirdischer Erscheinungen? Gibt es Menschen, die gleichzeitig in beiden dieser Welten leben... hier weiter

    Töten auf Tschechisch - Die Massaker im Nachkriegs-Tschechien. Die Aufnahmen belegen erstmals, was Augenzeugen und Historiker seit Jahrzehnten behaupten und nie mit Bewegtbildern beweisen konnten: hier weiter

    Alois Irlmaier - war einer der besten Hellseher, die jemals auf deutschem Boden geboren wurden. Sehen Sie eine umfassende Darstellung seiner Prophezeiungen. hier weiter

    Ich seh´s ganz deutlich! Alois Irlmaier gab Angehörigen Auskunft über Vermisste und sagte mit seinen Prophezeiungen dramatische Ereignisse und Veränderungen für Europa voraus, die teilweise bereits eingetroffen sind. hier weiter

  • Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt.

    Großes Pfefferspray

  • Massenmigration als Waffe
    warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer >strategisch gesteuerten Migration< einsetzen, um politische Ziele durchzusetzen, die ansonsten für sie unerreichbar wären... hier weiter

    Erinnerung ans Recht
    Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung. Ihr bisheriger »Erfolg« beruht zu großen Teilen darauf, dass wir Bürger unsere Rechte gar nicht kennen... hier weiter

    Eine traurige Tatsache
    Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Der Atlas der Wut
    lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter

    Krisenvorbereitung
    Viele Plattformen im Netz haben es bereits angekündigt … und rechnen mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:»Sind Sie vorbereitet?« hier weiter >>>

    Wie Medien Krieg machen
    Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Verbot von Bargeld
    Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen… hier weiter

    Deutschland Erwacht
    Im ganzen Internet findet man kaum Informationen über den Buren Nicolaas van Rensburg. Besonders viel hat er über den 3. Weltkrieg gesehen. hier weiter

    Vernichtung Deutschlands
    Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“
    Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Abwehrstock
    Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Langzeitlebensmittel
    Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Wie Medien Krieg machen – Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

    Feldpost – In diesen Briefen, E-Mails und SMS-Nachrichten, deren ausschnittweise Veröffentlichung im Magazin der Süddeutschen Zeitung die Bundeswehr verhindern wollte, kommen die Frauen und Männer zu Wort, die für uns in den Krieg ziehen müssen. Sie bieten einen bestürzenden und bewegenden Einblick in ihren Alltag und erzählen offen von einer Wirklichkeit, von der wir kaum eine Vorstellung haben. hier weiter

    “Die reden – Wir sterben”: Diese traurige Bilanz zieht der langjährige Berufssoldat und Oberstleutnant a. D. Andreas Timmermann-Levanas aus über 20 Jahren Berufserfahrung. Er schildert erschütternde Erlebnisse und kritisiert grundsätzliche Probleme der Einsatzarmee. hier weiter

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Frohe Weihnachten für alle Menschen in der bunten und toleranten Multikultiwelt – Mit drei Verletzten – ein Angesteller musste im Spital genäht werden – endete Donnerstagnacht eine Weihnachtsfeier am Grazer Schloßberg …Asylanten attackierten die Gäste…  mehr hier

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    Böse Gutmenschen – Sie sind gut organisiert, sie sitzen in den Parlamenten, in der Regierung und in den Redaktionen, sind Richter und Staatsanwälte – und sie sind alle dem linken Spektrum zuzuordnen. Sie treiben ganze Armeen von Mitläufern vor sich her. hier weiterlesen>>>

    Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter >>>

    Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Geschenkgutschein – Endlich ein Geschenk, das garantiert passt! Sie bestimmen den Gutscheinbetrag – und der oder die Beschenkte kann sich dann aus unserem reichhaltigen Programm die Bücher, CDs und DVDs aussuchen, die ihm oder ihr am besten gefallen. Hier weiter>>>

    Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Macht und Missbrauch –  Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Geändert hat sich bis heute nichts, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden… hier weiter

    Die Magie der Rauhnächte – Der bewusste Umgang mit den Rauhnächten eröffnet uns einen tiefen Zugang für die Zeitenwende zwischen den Jahren und die Möglichkeit, das kommende Jahr positiv selbst mitzugestalten und zu beeinflussen. Es ist deshalb auch hilfreich unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Vorhaben im kommenden Jahr zu lenken.hier weiter

    Liebe und Dankbarkeit sind mächtige Worte. Wer entsprechend in Liebe und Dankbarkeit handelt wird Wunder erleben… hier weiter

    Wären die globalen Eliten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft Teil einer Verschwörung: es wäre die geschwätzigste Verschwörung der Weltgeschichte. Denn jeder kann nachlesen, welche Pläne sie verfolgt und welcher Utopie sie anhängt. Das Publkum jedoch ist dazu erzogen worden… hier weiter

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    “Energie senden” – Was Du aussendest wird Realität! Das Gerede vom „Energie senden“ ist kein Humbug. So ziemlich jeder wird bestimmte energetische Phänomene erlebt haben; in Wahrheit erleben wir sie jeden Tag. Konkrete Beispiele, die jeder schon einmal erlebt hat, finden Sie hier!

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Wie souverän ist Deutschland wirklich? Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. hier weiter

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Eine Welt des Bösen – Welche Geisteshaltung steht hinter den Verschwörern, die unsere Welt in den Abgrund führen? Warum sind all die Abscheulichkeiten in unserer heutigen Welt überhaupt möglich? Welch grausame und menschenverachtende Ideologie muß jemand besitzen, der die Völker der Welt eiskalt und berechnend in Krieg und Chaos stürzt? hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Die 13 satanischen Blutlinien – Die 13 Blutlinien werden richtigerweise als die 13 Satanischen Blutlinien bezeichnet, denn die dazugehörenden Familien gehören zu den führenden Satanisten dieser Welt und sehen den Teufel als ihren wahren Gott an! Diese satanischen Familien sind Experten auf dem Gebiet des Satanismus und bauen ihre Macht aufgrund okkulter Praktiken und teuflischer Rituale immer weiter aus. hier weiter

    Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter >>>

    Topinambur – die Allzweck-Knolle für Wintertage – Sie war die Kulturpflanze der Indianer überhaupt, da sie sowohl roh wie auch gekocht verzehrt werden kann. Durch ihren hohen Vitamingehalt diente sie auch der Vorbeugung gegen Krankheiten. Da sie auch bei Frost auszugraben ist, galt sie bei diesem Urvolk als Nahrungsreserve für Notzeiten. hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen?Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet! Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. hier weiter

    Zahnschmerzen natürlich loswerden – Wie Sie starke Zahnschmerzen lindern, mit geheimen Hausmittel gegen Zahnschmerzen vorgehen und die Schmerzen so natürlich Behandeln und für immer loswerden können… hier weiter

    Nackenschmerzen – Wie Sie Nackenschmerzen lindern, Verspannungen lösen und die Körperhaltung verbessern können! hier weiter

    Warzen loswerden, die schnelle Lösung! Die Zeit des Schämens und der Schmerzen ist vorbei…. Es gibt keinen Grund mehr, das jemand unter Warzen leiden muss. Die Lösung steht hier

    Rheumatoide Arthritis steuern – Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden, wenn Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen, die nicht wirken, dann lesen Sie bitte hier weiter

    Wer richtig wünscht, hat mehr vom Leben! Kennen Sie diese seltenen, magischen Augenblicke, in denen Sie spüren, dass ein Wunsch von etwas Größerem aufgenommen wurde? Sie wissen nicht genau, was es ist? Und tatsächlich: Der Wunsch geht in Erfüllung. Was unterscheidet einen solchen Moment von anderen, in denen sich Ihre Wünsche nicht erfüllten? Das Geheimnis der Wunscherfüllung erfahren Sie hier >>>

    Wünsch es dir einfach, aber richtig - “Wünsch es Dir einfach aber richtig” beinhaltet wahre und authentische Geschichten vieler begeisterter Leser, die eine bestimmte Technik mit Erfolg angewendet haben. Hier gibt es wertvolle Tipps, damit auch die größten Sehnsüchte wahr werden. Hier wird gezeigt, wie man Fehler vermeiden kann, erhält Hilfestellung für die besten Wunschformulierungen und Antworten auf häufig gestellte Fragen…hier weiter

    Das befreite Herz - Nichts beeinflusst unser Leben so sehr wie die Macht der Gefühle. Aber ein Großteil der Emotionen, die uns beherrschen, einschränken oder unglücklich machen, sind gar nicht unsere eigenen. Wir haben sie von anderen unbewusst übernommen oder uns fälschlicherweise mit ihnen identifiziert. Die Veränderungen, die in einem Menschen stattfinden können, nachdem er sich von fremden Einflüssen befreit hat, sind enorm, ebenso wie die wohltuende und klärende Wirkung in seinen Beziehungen. Hier wird in einfachen Schritten erklärt, wie wir solche Fremdgefühle loslassen können und frei werden. >>>wie Du emotionalen Frieden findest – hier weiter<<<

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Wussten Sie, dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben? Hier erfahren Sie noch weitere Ungereimtheiten…

    Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

    Jetzt geht’s los! Vielerorts kommt es zu Demonstrationen, Aufständen, Bürgerkriegen. Doch was kann jeder Einzelne von uns tun, um mit einer Welt Schritt zu halten, die sich immer rascher verändert? Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? hier weiter

    Explosive Brandherde: Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen? hier weiter

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Der-Bondaffe – Der Blog mit der etwas anderen Sicht auf die Welt der Börsen, der Finanzen und der Wirtschaft – hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

    Der Nachtwächter – Hier finden Sie aktuelle, umfangreiche Informationen und Meinungen, die im Mainstream so entweder gar nicht, oder erst Wochen später dort behandelt werden… hier weiter

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Die Asylindustrie  Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen – Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro…hier weiter

    Kriegswaffe Planet Erde – Hören Sie damit auf sich von Medien, Wissenschaft und Politik weiterhin auf das Dreisteste belügen zu lassen. Sich als freiwilliges Versuchskaninchen benutzen zu lassen und erst etwas zu tun, wenn Sie persönlich betroffen sind. Wenn Sie immer noch meinen, dass »die da oben« nur Gutes mit uns im Sinn haben, sollten Sie hier weiterlesen…

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äußern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Germanwings: Absturz des Germanwings-Fluges durch Selbstmord des Piloten

Posted by Maria Lourdes - 26/03/2015

Nach der Auswertung des Stimmenrekorders steht für die französischen Behörden fest: Der Copilot brachte die Germanwings-Maschine vorsätzlich zum Absturz. Eine dramatische Wende. Die Lufthansa reagierte geschockt.

weihkerzeDer Copilot von Flug 4U9525 hat offensichtlich den Willen gehabt, den Germanwings-Airbus zu zerstören. So bewertet Frankreichs Staatsanwaltschaft das Verhalten des 28-Jährigen, der den Erkenntnissen zufolge absichtlich den Sinkflug eingeleitet hatte. Staatsanwalt Robin sagte, das Verhalten des 28-jährigen Copiloten könne man so werten, dass er den Willen gehabt habe, das Flugzeug zu zerstören. Hinweise auf einen Terrorakt gebe es bisher aber nicht.

Unser Nachtwächter, fast schon Experte- was „Soziale Netzwerke“ wie Facebook und Twitter betrifft, hat mir den folgenden Bericht zugeschickt…

Germanwings/Andreas L.: Wer hat da auf Facebook editiert? Ein Beitrag vom Nachtwächter am 26.03.2015

Aufmerksame Leser dieses Blogs wissen, dass der Nachtwächter sich aus guten Gründen Ende Januar von Facebook verabschiedet hat. Mangels eigenem Account ist der Zugriff dort nun etwas eingeschränkt, jedoch gab es heute einen Vorfall, der aufhorchen lässt.

Im Laufe des Tages wurde bekanntgegeben, dass der Co-Pilot Andreas L.(ubitz) aller Wahrscheinlichkeit für den Absturz des Germanwings-Flugs 4U9525 vom vergangenen Montag verantwortlich ist, indem er die Maschine wohl mutwillig in die Felswand gesteuert hat. Im Laufe des Vormittags fanden sich im Weltnetz dann Hinweise und ein Link zur (angeblichen) Facebook-Seite des Co-Piloten. Bis vor einigen Stunden sah besagte Seite so aus: 

Face Book 1

Soutien à Andreas Lubitz, hero de l’Etat Islamique-GoogleCache(Hinweis: Die Seite lässt sich im GoogleCache noch finden: hier der Link)

Auch mit eingeschränkten Französisch-Kenntnissen ist leicht zu erraten, was dort steht:

”…, Held des Islamischen Staats”

In der Zwischenzeit wurde dieser Account jedoch geändert. Wer als Suchbegriff ”Soutien à Andreas Lubitz, hero de l’Etat Islamique” in seine Suchmaschine eingibt, wird den Facebook-Account dort zwar noch aufgelistet finden. Klickt man den Link an, teilt Facebook dem Wahrheitssuchenden jedoch mit:

”Dieser Inhalt ist derzeit nicht verfügbar”

Davon abgesehen, bis vor einer Stunde sah der Account noch so aus:

Face Book 2

En fait on s’est trompé, il était témoin de Jéhovah (Hinweis: Dies ist ein selbstgemachter Screenshot.)

Gut, also ist er im Laufe des Mittags vom ”Helden des Islamischen Staats” zum ”Zeugen Jehovas” mutiert. Die Seite ist jedoch inzwischen ebenfalls nicht mehr aufrufbar (”Dieser Inhalt ist derzeit nicht verfügbar) und die Cache-Suche führt zum oberen der beiden Screenshots.

Was war da los?

Das Ganze mutet doch recht seltsam an. Zunächst stellt sich natürlich primär die Frage nach der Authentizität. Vielleicht kann hier der eine oder andere Leser weiterhelfen?

Es ist selbstverständlich auch nicht auszuschließen, dass irgendwelche Leute gibt, die sich hier einen äußerst makaberen Spaß erlaubt haben. Facebook hat in beiden Fällen sehr schnell reagiert und beide Seiten aus seinem Angebot genommen.

Andererseits, stellt sich die Frage: Ist es möglich, dass dieser Account Andreas Lubitz gehört(e)? Und warum ist alles auf Französisch? Steht er womöglich tatsächlich in irgendeiner Form mit der Terrororganisation Islamischer Staat in Verbindung? Die Folgen einer solchen Mutmaßung wären nicht abzuschätzen.

PS: Es gibt übrigens einen echten Trittbrettfahrer: Andreas Lubitz auf Facebook

Mögen die ermordeten Passagiere und die Crew ihren Frieden finden…

UPDATE:

Offensichtlich trifft wohl das Szenario mit dem makaberen Spaß (???) zu.

Mirror UK berichtet: Germanwings co-pilot Andreas Lubitz called ‘a hero’ in sick Facebook tribute page

”Die Facebook-Seite, auf der Andreas Lubitz als Weltmeister im Flugsimulator bezeichnet wurde, war nach der Bestätigung erstellt worden, dass er das Flugzeug absichtlich zum Absturz gebracht hat.”

Quelle: Nachtwächter – Übersetzung – LQ-ServicesEs muss nicht immer ein teures, zertifiziertes Übersetzungsbüro sein. Von kleinen Aufgaben, wie die Übersetzung von Schriftstücken, über umfangreiche Web-Artikel, ganze Internetseiten, bis hin zu Video-Clips auf Youtube…kontaktieren Sie mich, wir werden eine Lösung finden…hier weiter

Krude Verschwörungstheorie???…Danke an Karl Heinz – „US Laser Test Destroys Germanwings Airliner Killing 150 Innocent Civilians“hier

Linkverweise:

Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. Welche Journalisten sind in welchen Lobbyorganisationen vertreten? Welche Organisationen beeinflussen unsere Medien mit einseitiger Propaganda? Welche Journalisten welcher Medien wurden für ihre Berichterstattung geschmiert? hier weiter

Facebook: Am 31. Januar ist Schluss! Da mir bereits Ende letzten Jahres im englischsprachigen Netz einige Warnungen über den Weg gelaufen sind, dass Facebook seine AGBs Anfang des neuen Jahres ändern wird und die Diskussionen überaus kritisch waren, habe ich mir die Mühe gemacht, mir die neuen Datenrichtlinie zu Gemüte zu führen. hier weiter

Facebook: Und Tschüss! Mit den Anfang Januar veröffentlichten neuen Datenrichtlinien, gültig ab dem 31. Januar und vertragsrechtlich akzeptiert durch schlichtes Einloggen im Facebook-Account, hat Facebook für uns die rote Linie überschritten. hier weiter

Fünf Minuten vor Orwell – Bestimmte Merkwürdigkeiten des internationalen Geheimdienstgeschäfts werden offengelegt, und dies vor dem Hintergrund eines geplanten Nuklearkrieges. Keine der aufgeführten Fakten sind wirklich unbekannt, sie wurden sogar beiläufig von der Öffentlichkeit wahrgenommen. hier weiter

Der islamische Faschismus – Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt. hier weiter

CIA, FBI & Co. Seit dem Fall des Eisernen Vorhangs werden mehr und mehr mißlungene Operationen und verbrecherische Aktionen bekannt: über das Scheitern der Spionagearbeit gegen die UdSSR und die kaltschnäuzige Wildwestmanier, mit der die CIA völkerrechtswidrig die Häfen Nicaraguas verminte, über die Mordpläne gegen Fidel Castro und die »atemberaubende Inkompetenz« (New York Times) im Krieg gegen den Irak. Zahllose unerklärten Kriege, Umstürze und Sabotageaktionen wurden von den US-Geheimdiensten initiiert, die ihre unheimliche Macht auch gegen die eigene Bevölkerung entfalten. Was steckt hinter der Fassade der CIA und der übrigen US-Geheimdienste wie NSA, FBI und IRS? hier weiter

Die Datenfresser – Ob der Staat oder Google, alle bedienen sich am Datensatz Mensch. Warum findet Facebook jeden meiner Bekannten? Auf welche Datenspuren hat der Staat Zugriff? Und was kann man aus ihnen herauslesen? Es ist an der Zeit, das eigene digitale Schicksal wieder selbst in die Hand zu nehmen. hier weiter

2015 – ungeklärt unheimlich unfassbar – Serienmord, Terroranschlag, Amoklauf: Auch im vergangenen Jahr gab es wieder spektakuläre Verbrechen, die uns erschaudern ließen. Lesen Sie eine Chronik, die nicht nur eine einzigartige Zusammenschau des kriminellen Geschehens, sondern auch packende Hintergründe und Perspektiven bietet, die nicht in der Zeitung standen. hier weiter

Lass dich nicht behexen – Mit dem magischen Schutzschild negative Kräfte abwehren – Ob gezielter schwarzmagischer Angriff oder unbewusster Energievampirismus: Jeder kann Opfer von Behexung werden! Lumira klärt über diese verborgene Alltagsgefahr auf und stellt die besten Abwehrtechniken vor, praxisgerecht und für jeden durchführbar. hier weiter

Zerstörung der Hoffnung – Die Interventionen der USA und des CIA werden Land für Land dargestellt und in ihrem historischen Kontext analysiert. Ein spannendes und erschütterndes Dokument über die Außenpolitik der US- Administration seit dem 2. Weltkrieg. Hier wird mit falschen Vorstellungen über die hehren Ziele der USA aufgeräumt und das Lügengebäude der Interventionsgründe im Sinne der Demokratie entlarvt. Alles nur Vorwände zur Erhaltung hegemonialer Macht. mehr dazu hier

Weißt du, was eine Wirklichkeit ist? Weißt du, was deine Wirklichkeit ist? Ist das, was du gerade erlebst, denkst und fühlst die Wirklichkeit oder ist nur alles Teil eines Programms, das sich Matrix nennt und das uns die Wirklichkeit nur vorgaukelt? Meinst du, es ist Zufall, dass du jetzt diese Zeilen liest? hier weiter

Verschenken Sie ein Stück Zeitgeschichte: Drehen Sie die Zeit zurück und verschenken Sie eine Tageszeitung von einem ganz persönlichen Tag. Was geschah am Tag der Geburt, der Hochzeit oder des Firmeneintritts? Was war los in Politik, Sport oder Kultur? Sie erhalten die komplette historische Zeitung oder Illustrierte (Keine Kopie, kein Nachdruck, sondern das echte Originalexemplar!) in einer edlen Geschenkmappe mit Echtheitszertifikat. Für die meisten Tage können Sie unter einer Vielzahl von Zeitungen auswählen. Vielleicht ist sogar die eigene Heimatzeitung dabei… hier weiter

Wie Sie Menschen sofort durchschauen: Die erstaunliche Technik, mit der Sie andere dazu bringen, das zu tun, was SIE wollen. Sofort anwendbar. Garantiert. Laden Sie sich jetzt den begehrten Erfolgsreport herunter – kostenlos! hier weiter

BP-5 Notration – Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. BP-5 ist eine Art Müsliriegel, der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal. hier weiter

Wer möchte, daß der “Kurze” seine Arbeit in diesem Umfang weiterführen kann, darf es gern in Form einer Spende unterstützen.  

Hier können Sie den “Kurzen” direkt unterstützen!

Spenden Button Pay Pal

Über die E-Mail-Adresse: Kurzer_RD@web.de – erhalten Sie die Bank-Daten vom “Kurzen”.

263 Antworten to “Germanwings: Absturz des Germanwings-Fluges durch Selbstmord des Piloten”

  1. Waffenstudent said

    Warum ich die Mär der GermanWing nicht glaube:

    01. Für die abgelieferte Mär zum Unfallhergang gibt es keine Augenzeugen!
    02. Die abgelieferte Mär zum Unfallhergang wurde nachträglich willkürlich anhand unvollständiger Fakten entwickelt
    03. Die abgelieferte Mär zum Unfallhergang wurde ganz langsam und vorsichtig aufgebaut
    05. Die Anzahl der deutschen BRDDR-Toten wird ständig nach oben angepasst
    06. Die Selbstmörder-Mär um den Copiloten Andreas Lubitz stinkt zum Himmel
    07. Die ersten Aussagen zum Unfall waren aber trotz fehlender Kenntnis glasklar
    08. Woher wußte der offizielle BRDDR-Sprecher, daß es keine Überlebende gibt, und daß kein Terroranschlag vorliegt
    09. Der Zustand der Unfallteile, klein und weit verstreut, deutet auf eine Explosion hin
    10. Warum zeigt man keine Leichen? Sind die etwa auch alle explodiert und liegen klein und verstreut im Gelände?
    11. Welche Rolle spielen die drei Düsenjäger? Wurden ihre Waffen bei Start und Landung überprüft?

    War es ein LASER? Quelle: http://www.whatdoesitmean.com/index1852.htm

    UND: Quelle: http://amr.amronline.de/2015/03/25/germanwings-hollande-beschuldigt-usa-des-abschusses/#more-1849

    • Danke Waffenstudent – gruss Maria!

      • Skeptiker said

        @Maria Lourdes

        Copilot flog bewusst in den Tod

        „Ein unglaublich tragischer Einzelfall“

        Die ersten Ermittlungen nach dem Absturz bringen Erschütterndes zutage: Der Copilot der Germanwings-Maschine hat das Flugzeug bewusst zerstört. Die französische Staatsanwaltschaft teilt mit, er habe den Sinkflug eingeleitet und den Piloten absichtlich nicht mehr ins Cockpit gelassen. Lufthansa-Chef Carsten Spohr ist fassungslos. Unterdessen gibt es neue Angaben zur Herkunft der Todesopfer.

        http://www.n-tv.de/panorama/Ein-unglaublich-tragischer-Einzelfall-article14785056.html

        =>Offenkundig musste die anderen mal auf das WC, entweder die Klotür ließ sich danach nicht mehr öffnen, oder der KO-Pilot führte ein sonderbares Eigenleben.

        Gruß Skeptiker

        • Waffenstudent said

          IRRTUM

          In Wahrheit haben die „Germanenflügel“ ganz spontan einen Teil für den nächsten Tatortfilm gedreht. Dabei mengten Pilot und Co-Pilot aus Versehen an der Verschlüsselung. Darum kriegte man rechtzeitig weder die Tür zum Cockpit noch den sich verklemmt habenden Freudenknüppel gelockert. Natürlich waren alle Passagiere bei diesen Dreharbeiten total entspannt und schrien oder klatschen Beifall, gerade so wie es im GW-Drehbuch stand.

          • Claus Nordmann said

            —————

            ” Hat Deutschland nun dank des Islamkonvertiten Andreas Lubitz sein eigenes 9/11 ”

            ” Alle Hinweise deuten darauf hin, dass der Copilot der Unglücksmaschine in seiner halbjährigen Auszeit

            während seiner Ausbildung zum Piloten bei Germanwings zum Islam konvertierte und in der Folge dann

            entweder den Auftrag seitens “radikaler”, d.h,. gläubiger Moslems zur Durchführung dieses Massenmords erhielt,

            oder den Auftrag aus dem Buch des Terrors, dem Koran, aus eigenen Stücken entzog. Da jedoch eine radikale

            Moschee in Bremen im Zentrum der Untersuchungen ist, bei der sich der Konvertit öfters aufhielt, darf man davon

            ausgehen, dass er – wie damals Mohammed Atta beim Anschlag gegen New York – seine Anweisungen direkt aus

            dem unmittelbaren Umfeld dieser Moschee erhielt. Konvertiten sind längst die bedeutendste Waffe des Islam.

            Denn an ihnen kann man weder äußerlich noch von ihrem Lebenslauf darauf schließen, dass es sich um Moslems,

            oft um besonders gewaltbereite Moslems handelt. Damit hat Deutschland sein eigens 9/11, wenn auch in verkleinerter Form.

            Und damit wird klar, dass der Islam eine terroristische Organisation ist, die gemäß §129a StGB zu verbieten und deren

            Unterstützer zu verfolgen sind. Doch nichts dergleichen wird geschehen. Man darf wetten, dass sich die Islamapologeten

            (Medien, Politik, “Islamwissenschaftler”) darauf einigen werden, diese Tat einem “psychisch labilen” Mann zuzuordnen,

            und man darf darüber hinaus wetten, dass nun wieder einmal gebetesmühlenartig das Mantra vom angeblich friedlichen Islam

            heruntergespult wird. Und schlimmer noch: Die Angriffe der linken Meute auf jene, die vor dem Islam schon immer warnten,

            werden noch wütender, noch gnadenloser werden. Denn nun stehen die deutschen Islamunterstützer mit dem Rücken zur Wand wie nie zuvor. ”

            Michael Mannheimer, 26.3.2015

            Quelle: http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:as9T7iHxm6oJ:michael-mannheimer.net/&hl=de&gl=at&strip=1

            • X-RAY 2000 said

              Und das sagt M. Winkler dazu:

              „Jetzt ziehen alle über Andreas Lubitz her, den Kopiloten, der nach der offiziellen Verkündigung einen Airbus 320 der Germanwings in einen Berg geflogen hat. Der Name klinge irgendwie jüdisch, habe ich gehört. Er sei kürzlich zum Islam konvertiert, erklärt der Nächste. Er sei psychisch krank gewesen, sagen die Wahrheitsmedien. Aber man sollte einem Toten auch gute Dinge nachsagen. Nach allem, was bekannt ist, hat Herr Lubitz niemals den Holocaust bezweifelt. Er hat keinerlei antisemitische, rassistische oder fremdenfeindliche Äußerungen veröffentlicht. Er hat höchstwahrscheinlich sogar Angela Merkel gewählt. Er hat brav und zuverlässig Steuern bezahlt. Er war also, bis zu seinen letzten Minuten, ein mustergültiger Bürger Merkeldeutschlands.“ © Michael Winkler 2015

              Gruß,

              x-ray

            • Claus Nordmann said

              ————

              Nie und nimmer wird der ABSTURZ am 24.03.2015 das Werk eines Einzelnen gewesen sein ! Es handelt sich offensichtlich – wie auch bei den vorangegangenen

              ABSTÜRZEN im letzten Jahr ( MH 370, MH 17 ) um ein höchst komplexes , vernetztes Wirkungsgefüge mit vielen Unbekannten ( Geheimdienste, Militär usw…) und noch immer offenen Fragen……..

              Erst kürzlich hat Peter Haisenko ( 30 Jahre Lufthansa-Pilot ) mit seiner ” Haisenko-Analyse ” den Abschuss von MH 17 durch ukrainische SU 25 detailliert analysiert und ” bewiesen “.

              Möge man sich vor ” Schnellschüssen ” und ” ideologischen Denkblockaden ” hüten !

              ————–

              Das ist gar keine Frage, denn die Ermittlungen stehen noch am Anfang – viele dubiose Unklarheiten und Ungereimtheiten stehen im Raum !!!

              Wenn Michael Mannheimer hier zitiert wird, dann dient dies als Hinweis für ein weiteres – w i c h t i g e s – Puzzleteilchen in einem komplexen Gesamtbild !!!

              —————-

              Ungeachtet dessen halte ich die Islamisierung neben der Amerikanisierung für existentiell – ä u ß e r s t – gefährlich und l e b e n s b e d r o h l i c h und die Entwicklung der

              Islamisierung ( gezieltes Programm ) bereits in vielen deutschen Großstädten – d e r z e i t – für erfolgreich abgeschlossen und – d e r z e i t – für irreversibel !!

              Das hat mit ” Hetze gegen Musels ” längst nichts zu tun …. es ist lediglich eine nüchterne ” militärische ” Lagebeschreibung im Prozeß des Völkermordes am deutschen Volk !!!

              ——————

              Übrigens ist Mannheimer der erste Vertreter der PEGIDA-Bewegung, der den Völkermord am deutschen Volk anprangert, und das – r e c h n e ich ihm – h o c h – an !!!

              ——

              Mannheimer spricht über Völkermord und dem Widerstandsrecht !!!: https://www.youtube.com/watch?v=RSCEsUiHBA8

              Besten Gruß

            • JohnnyB said

              Ob „Lubitz“ ein jüdischer Name ist, kann ich nicht sagen… wohl aber „Mannheimer“. 😉

        • Skeptiker said

          @Waffenstudent

          =>Tatortfilm?

          Das wurde aber erst bei Derrick herauskristallisiert, wer die wahren Täter sind oder waren, um nicht zu sagen, immer noch sind.

          =>Aber das ist schwer zu sagen.

          Gruß Skeptiker

        • ulysses freire da paz jr. said

          Alles was von der Presse kommt, dient immer auschliesslich dazu, die Masse an jede Trug und Lug, die ihnen vorgestellt wird, weiszumachen. Wie es tatsächlich scheint, wollen die geheime Kräfte einen Krieg zwischen Christen und Mohamedaner schaffen. Wer die Lüge über Deutschland über 2.WK verbreitet hat, hat es ebenfalls bei 11.09 so wie jetzt beschuldigt wer vernichtet werden soll. Gute Gelegenheit das in PDF immer noch verfügbare Buch von Pau Allard: https://deutschesreichforever.files.wordpress.com/2014/10/allard-paul-der-krieg-der-luege-wie-man-uns-das-hirn-vernebelte-1941-282-s-scan.pdf

    • arabeske654 said

      Mein erster Gedanke zu dem Thema war, das man Frl. Merkelin ein bischen die blutrote Karte zeigen will, damit sie aufhört in der Ukraine einen auf Frieden zu machen.

      • X-RAY 2000 said

        NICHT SCHLECHT, Arabeske654, sowas in der Art, könnte es sein… Gruß, x-ray

        • goetzvonberlichingen said

          Auch das gehört zum Fragenkatalog“ !
          Aber diese Sauerei und Verwirrung auf den A.Lubitz- facebookseite ist ein Grund mehr nicht da drauf zugehen. Weder twitter noch facebook..

          Allerdings.. muss aber nix bedeuten:
          http://www.hebrewsurnames.com/LUBITZ
          There are jewish families in Argentina with surname LUBITZ

          • X-RAY 2000 said

            @Götzi: Fragen über Fragen… Die offizielle Version, hakte ich mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,9 % für gelogen… Und hier schreibt M. Winkler:

            „Natürlich reagiert die Politik darauf mit allgemeiner Bestürzung. Bei der Trauerrede des Bundestagspräsidenten Lammert hatte ich das Gefühl, als beschwere sich die Ursache über die Wirkung. Wobei die Motive des Fliegers höchstens dann an die Öffentlichkeit gelangen, wenn sie sich irgendwie als „rechtsradikal“ auslegen lassen. Allgemeiner Abscheu über Merkel und den totalen Merkelstaat würden unter den Tisch gekehrt, auch die Verzweiflung eines 28jährigen darüber, daß er nicht mehr wie vorgesehen mit 55 in den Vorruhestand gehen kann, würde nicht zur Sprache kommen. Sollte der junge Mann zum Islam, zum Judentum oder einer sonstigen radikalen Sekte konvertiert sein, würde das natürlich auch nicht preisgegeben.

            Jetzt brauchen wir noch einen Schuldigen. Die Verriegelung der Flugzeugkanzel wurde nach 9/11 eingeführt, als weitere Verschärfung der Sicherheitsmaßnahmen. Bei 9/11 haben, nach offizieller Version, ein paar Araber die Flugzeuge gekapert und in Wolkenkratzer geflogen. Die Araber wiederum waren auf das Reich des Bösen wütend, also auf die USA und vor allem auf Israel, das ständig gegen die semitischen Völker Krieg führt. Wenn aber Juden schuld sind, dann sind nicht die Juden schuld, sondern der „Holocaust“, ohne den die Juden weder bösartig noch paranoid geworden wären. Und an diesem Holocaust ist bekanntlich Wladimir Putin schuld, denn der hatte in seiner Zeit beim KGB den Auftrag, am 20. April 1889 Adolf Hitler unmittelbar nach der Geburt zu liquidieren. In einem Anflug menschlicher Schwäche hat er den Auftrag jedoch nicht ausgeführt, mit den allseits bekannten Folgen.

            Interessant ist übrigens, daß die ersten, die den Kopiloten als den Mörder vermeldet haben, nicht etwa die merkeldeutschen Wahrheitsmedien gewesen sind, sondern die New York Times. Die sind eben näher dran, betreiben investigativen Journalismus und wagen sich auch mal direkt an die Front. Die Wahrheitsmedien hingegen warten, bis Reuters ihnen den kopierfähigen Text zuschickt. Der wird dann noch ein wenig nachgewürzt (wenn zu wenig „Nazi“ oder „rechtsradikal“ drinsteht, oder die große Genossin Staatsratsvorsitzende nicht genug gelobt wird), und dann dem Publikum zugemutet. Größere Häuser haben noch ihren Deppendorf, der ein wenig eigenen Senf dazugeben darf, als Nachwort zur Reuters-Meldung. Der einzige Grund, weiterhin den Mittelmietrachinger Dorfboten zu lesen, besteht darin, daß die New York Times den Mittelmietrachinger Lokalteil zu kurz ausfallen läßt.“ © 2015 Michael Winkler

            Gruß an Dich :),

            x-ray

            • goetzvonberlichingen said

              @iXi-RAY 2000
              Ich habe den Eindruck.. die wollen zuerstmal eine „schnelle Lösung“.
              Aber es gibt immer noch zuviele Fragen.. das ist natürlich unbequem gell..

          • M. Quenelle said

            Wenn man dann noch weiß, dass viele aus dem Osten „eingebürgerte“ Juden in den strukturschwachen Gebieten von Rheinland-Pfalz mit 100.000 Begrüßungsgeld angesiedelt wurden, könnte ein Reim daraus werden. Allerdings halte ich die u. g. Variante für weniger aufwendig und wahrscheinlicher. Und /Gruß.

            • goetzvonberlichingen said

              TJa man muss halt in alle Richtungen schauen..aber ich halte das auch für abwegig..

    • M. Quenelle said

      Meine Kurzfassung: Das Flugzeug wurde ferngesteuert von den üblichen Verdächtigen gekapert und in die Hölle (L`Enfer heißt der Aufprallort) geschickt, als Warnung an Restdeutschland nicht die Fronten zu wechseln (ähnlich wie Charlie Hebdo an Paris). Die kundigste Aufklärung findet sich m. E. hier: http://82.221.129.208/
      Der Rest ist albernes Gegacker von aufgescheuchten Hühnern. Natürlich kommt jetzt die Story vom Einzeltäter oder vom Islamisten, der einen Anschlag verübte, die gewohnte Vertuschung und das Zeigen auf einen probaten „Täter“. Wer hinter ISIS, 9/11 etc. steht, weiß jeder hier. An Zufälle glaube wer will, ich kenne die Strippenzieher hinter den Kulissen nur zu gut. Sicher gibt es auch andere Erklärungsmöglichkeiten, die Wahrheit werden wir nie erfahren. Urteilen wir nach Plausibilität. Und /Gruß.

    • Remmer Briese said

      @Waffenstudent, genau Deine Fragen habe ich mir auch gestellt und stundenlang die Bilder und Videos vom Absturzort studiert:
      Es gab gar kein Flugzeug, nur drei Blechteile und abgeworfener Industriemüll

    • gandalf said

      „06. Die Selbstmörder-Mär um den Copiloten Andreas Lubitz stinkt zum Himmel“

      Der Meinung bin ich auch.

      • Waffenstudent said

        1980 Gundolf Köhler und 2015 Andreas Lubitz – Alles was in die Besatzungsrepublik passen soll, das wird passend gemacht

        http://de.wikipedia.org/wiki/Gundolf_K%C3%B6hler

        • Skeptiker said

          @Waffenstudent

          Aber Dein Wissen ist schon eine Waffe.

          Sollte ich Dir mal dumm gekommen sein, bitte verzeihe mir.

          In der Rabulistik des Alltages, gehört es nun mal dazu, andere anzukläffen.

          „der ruppigen Sprachstil jener Zeit“
          ==================================

          Es soll hier gewiß nicht behauptet werden, Tucholsky habe geplant, seine Gegner mit Gas zu vernichten.

          Berücksichtigt man jedoch den ruppigen Sprachstil jener Zeit, so ist es geradezu absurd, die weitaus gemäßigteren Zitate aus Hitlers Mein Kampf als Beweis für?

          ============
          Quelle Seite 12

          https://deutschelobby.files.wordpress.com/2012/02/die-verbotene-wahrheit.pdf

          Gruß Skeptiker

    • arkor said

      interessant wäre es in Erfahrung zu bringen, ob kurz vor dem Flug Passagiere diesen nicht angetreten haben.

    • TheWinOutR said

      gib mal den Suchbegriff „streik frankreich“ in eine SuMa ein… Da rollt es einem die Fußnägel warum der Flieger wirklich abgestürzt sein kann und dürfte…

      Wenn es dann wirklich 13 Schlägt dann war es Sabotage und der Pilot der angeblich kurz Austrat (wenn dieser es wirklich tat) wurde aus der Kabine per Fernsteuerung ausgesperrt.

      Das ist nicht Spekulativ, sondern von den Cylonen auch machbar – wenn die nicht schon an die Triebwerkssignaturen von der Freund-Feindkennung ran kommen (Keshe-Found-Ätschen), dann machen die das mit der üblichen Mascheé: Unterwanderung, Cool Libri mäßig die Eier auslecken!

      Kann ja auch gut möglich sein, daß einer der Fluglotsen dort dem die Steuerung blockiert hatte – vielleicht dachte sich ja dieser „Wenn wir Streiken, dann die Flugzeuge erst recht!“

    • Horst Günther said

      1) Zwei Jagdbomber wurden VOR dem Absturz von Augenzeugen gesichtet.
      2) Offenbar wurde die Germanwings-Maschine (von diesen?) beschädigt, BEVOR sie an die Berge knallte.
      2) Der Copilot setzte noch einen Notruf ab, was von unseren Regierenden und von den Lügenmedien totgeschwiegen wird.

      Diese 3 interessanten Details gehen aus dem folgenden Kurz-Video hervor, das erst in der letzten Stunde hochgeladen wurde, wenn ich richtig sehe, schaut’s Euch an und speicherts Euch, bevor es womöglich verschwindet.

      https://steinzeitkurier.wordpress.com/2015/03/28/die-luge-der-germanwings-es-gab-manipulationen-und-notruf/

  2. naja, man hat ja schon gehört daß das Abschießen – Verzeihung, „runter fallen lassen“ von Fliegern zum Sanktionsportfolio gewisser krimineller Kreise gehört.

    Sollte sich unsere Bunzelmutti in der Ukraine-Sache etwa tatsächlich zuviel Respekt verdient haben?

    Achtung, dieser Kommentar ist absolut persönlich und 100 % spekulativ!!!

    • Waffenstudent said

      ALLES IST SPEKULATIV!

      Aber warum soll ein junger Westerwälder (Möglicherweise wird er noch nachträglich zum Neonazi hochgezüchtet) das tun? Gut, das er sich umbringen will, ist glaubhaft. Aber daß er dazu 150 ihm anvertraue Menschen mittöten muß, klingt nach „Malmedyprozess“. Schließlich zerstört er nicht nur sein Leben sondern auch das der Passagiere samt Crew. Dazu ruiniert er über seinen Tod hinaus des Leben seiner Eltern und Verwandtschaft. – Nichts ist unmöglich, was BRDDR-offenkundig wird

  3. Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

  4. T. Heinrichs said

    Was Facebook angeht, ich habe eben selbst versucht, mir die FB Seite von Andreas L. Anzeigen zu lassen. Es gibt inzwischen viele Trittbrettfahrer, mind, 5 unter diesem Namen einschließlich derselben Fotos.

  5. goetzvonberlichingen said

    Lubitz 28 Jahre alt, erst 630 Flugstunden.100 Std. davon erst auf dem Airbus A320
    Er war Mitglied im Luftsportclub Westerwald …Montabaur

    PHOTO: http://a.abcnews.com/images/International/ap_germanwings_pilot_Lubitz_3_wy_150336_4x3_992.jpg
    Polizei vor dem Elternhaus von Andreas Lubitz halten Medien auf Abstand , Montabaur/ 26.März – 2015.

    http://abcnews.go.com/International/germanwings-crash-pilot/story?id=29919574

    • Kräuterfrau said

      Die Vereinsmitglieder vom Segelflugverein trauen Andreas Lubitz die Tat nicht zu.

      Video bei :Der BUND (www.derbund.ch)

      Weiterhin alles mysteriös………

      • goetzvonberlichingen said

        @Kräuterfrau
        Ich war.. vor glaube .. zwei Jahren dort zu einer Oldtimer-Flugveranstaltung dort. Die Flieger dort sind ruhige nette zuverlässige Leute..
        Das sind keine Spinner.. etc.

        • Kräuterfrau said

          @GötzvonBerlichingen glaube ich.!!!

          In diesem Zusammenhang muß einfach noch erwähnt werden, das die USA derzeit im Mittelmeerraum ein Manöver abhält, bei dem
          hauptsächlich Laserwaffen getestet werden.
          Britische Radarkontrollen berichten über erhebliche Störungen und Anomalien.

          Hollande hat sich ja wütend gegen die Amerikaner geäußert, dies aber später wieder dementiert.

          Wollten sich eventuell die USA in Frankreich für die Schmach die sie bei einem gemeinsamen Flottenmanöver im Golf von Mexiko erlitten haben, rächen indem sie ausländische Elektronik in Frankreich außer Kraft setzten ?

          Damals waren die Franzosen mit den neuesten russischen Waffen erschienen, und hatten nahezu die komplette Elektronik bei den USA-Truppen ausfallen lasen !

          Das sind nur meine Gedanken. Und scheint mir sehr viel glaubwürdiger, als die heutige Version, an die ich nicht glaube.

          • goetzvonberlichingen said

            Im Hintergrund gehen sicher immer wieder solche Schweinereien ab.
            Ab und zu kommt aber was raus:
            Aber manchmal schlagen eben wie z.B. die Russen im Schwarzen Meer elektronisch zurück. Nur kamen da keine Menschen um. Ausser ein paar vollgeschissene Matrosenhosen bei den Amis ..war da sonst nix.

            • goetzvonberlichingen said

              For-YOU-Nine-Five-TWO-FIVE

              Fragen und Fakten:
              …..Cockpit-Tür lässt sich jederzeit von Crew per Code öffen!Siehe Lehrvideo der LH**
              ….ein VS-Kampfjet(mit Laserwaffe) war in der Nähe um einen neue Laserwaffe zu „testen!***?? Von italienischer VS-Airbase
              ….ein Flugzeug zerlegt sich so nicht in Millionen Kleinteile, wie hier. Abschuss oder Explosion von innen
              …..der Absturz wurde ein paar Tage vor dem tatsächlichen Absturz im Netz/Google als Meldung angekündigt
              …. die Vorverurteilung des Co-piloten kam sehr schnell
              ….Meldung „Kein Anschlag“ laut Obama-Administration.. kam zu schnell
              …Passagierliste , wenn echt, führt zu neuen Fragen*Muss man mal drüber nachdenken!.
              …Noch keine detaillierte Stellungenahmen der EU- und Nationalen Flugüberwachung

              >Spanien veröffentlicht.. germanwings- A320/“Mannheim“/ 4U 9525/ _ Passagierliste*:
              http://www.elmundo.es/cataluna/2015/03/24/55116ec8e2704eae168b456f.html

              >Zitat: Es heisst, der Pilot hätte versucht, die Tür zum Cockpit einzutreten, aber FRANK MYLIUS hat dieses SEHR INTERESSANTE VIDEO entdeckt, welches bei 3: 57 min. zeigt, dass man NICHT die Tür zum Cockpit eintreten muss, um von außen ins Cockpit zu gelangen…
              http://www.20min.ch/videotv/?vid=412256&cid=3

              http://n8waechter.info/2015/03/dieser-crash-ist-kein-glaubwuerdiger-unfall-oder-selbstmord/

              ***US Laser Test Destroys Germanwings Airliner Killing 150 Innocent Civilians
              http://www.whatdoesitmean.com/index1852.htm

  6. Waffenstudent said

    DER ROMAN IST FERTIG:

    http://www.welt.de/vermischtes/article138811882/Andreas-L-und-die-quaelende-Frage-nach-dem-Warum.html

    Wie bereits gesagt und dem NSU praktiziert. Erst wird der Täter ausgewürfelt und danach werden die Beweise bei E-Bay bestellt!

    • Waffenstudent said

      ES DARF GELACHT WERDEN:

      Davon wußte Hollande am 24.03.2015 nichts????

      Kampfjet stieg zum Airbus A320 auf

      Die französische Transportministerin Ségolène Royal hat neue Informationen zum Absturz der Germanwings-Maschine. Offenbar sind die letzten Minuten des Fluges entscheidend für die Lösung des Rätsels.

      Was Augenzeugen in den südfranzösischen Alpen berichtet hatten, hat die französische Regierung nun bestätigt. Transportministerin Ségolène Royal erklärte laut der britischen Zeitung Independent vor den Medien, dass ein Kampfjet der französischen Luftwaffe am Dienstagmorgen aufgestiegen war, um den Airbus A320 von Germanwings zu erreichen, nachdem der Kontakt zum Cockpit abgebrochen war. Die Mirage 2000 kam aber zu spät.Der Pilot dieses Militärfliegers könnte nun wichtige Informationen haben, was im Cockpit von Flug 4U9525 vor sich ging. Um 10:30 Uhr hörte man das letzte Mal vom Piloten des A320. Er meldete sich bei der Luftraumkontrolle in Aix-en-Provence an und bestätigte den geplanten Flugverlauf. «Direct Irmar Merci 18G». Der Pilot hätte danach auf 11.400 Metern bleiben und sich später wieder melden sollen.

      Kein Notsignal

      Eine Minute Später stoppte der Funkkontakt zur Crew des Germanwings-A320, erklärt Royal. Da befand sich der Flieger gerade über dem Mittelmeer. Rund 10 Minuten später* zerschellte er unterhalb des Gipfels des Trois Evéchés beim französischen Skiort La Foux d’Allos – nach einem stetigen, fast zehnminütigen Sinkflug.

      In der ganzen Zeit habe die Crew kein Notsignal abgesetzt. Doch das Verhalten des Fliegers habe die Flugsicherung alarmiert, so die Transportministerin weiter. Daher habe man einen Kampfjet zum Germanwings-Flieger geschickt, von dessen Pilot man sich nun Informationen erhoffe. Entscheidend sei, so Royal, was zwischen 10:30 Uhr und 10:31 Uhr im Cockpit geschehen sei. Die Antworten darauf erhoffe man sich durch den Stimmrekorder. Dieser ist zwar beschädigt, laut den Ermittlern aber reparabel.

      * In einer ersten Version war hier von 18 Minuten die Rede. Die Angabe von Royal war aber nicht korrekt. Laut BEA waren es rund 10 Minuten. Lesen Sie hier die neuesten Erkenntnisse des BEA.

      Quelle: http://www.aerotelegraph.com/germanwings-409525-kampfjet-begleitung-notsignal-cockpit

      • froschn said

        Transportministerin ? ah ja…

      • Waffenstudent said

        Ein Rechtsradikaler Hintergrund klingt wohl nicht gut. (GermanWings beschäftigt Hartmanns Urenkel, das geht natürlich gar nicht) Aber man hat schon das Fell, von dem Wolf, welches sich Andreas gelaufen hat, als er von Montabaur zu Fuß nach Koblenz zu seiner von ihm verehrten 12-jährigen Muslima gelaufen ist.

      • TheWinOutR said

        Schau mal wo die Dinger gefertigt werden: http://de.wikipedia.org/wiki/Airbus

        A320 Made in _______ !

        Lückentext darf ausgedruckt und ausgefüllt werden.

        Für meinen teil ist das Sonnenklar was da gelaufen ist – da ist so nen Schwarzes Loch am Wirken

        • goetzvonberlichingen said

          @TheWinOutR … Ist doch nen alter Hut. Airbus ist ein europäisches Projekt unter Deutsch-franz. Führung.
          Mal ist ein Franzmann, mal ein Deutscher Chef.
          Auch in HH-Finkenwerder.. wird gefertigt- aber Erpobung ist in Toulouse..wetterbedingt.
          Mehr als 15.000 Menschen arbeiten dort. Hier werden unter anderem die Flugzeugtypen A319 und A320 montiert und Teile des A380 gefertigt.

          • TheWinOutR said

            Wobei man sagen muß, daß der A320 ja auch nicht mehr großartig gebaut wird und sofern ich das lesen konnte auch bereits Abgekündigt wurde… nun Ersatzteile usw. müssen die ja nach wie vor liefern, aber Rumpfteile werden dann nicht mehr Gefertigt, weil man die Lizenzen dann weiter verwurstet: siehe Hersteller Embraer (schon der Name macht einem Bauchschmerzen)

            Was den A320 als solches betrifft waren die Triebwerke von dem dingen auch mehr als Angsteinflößend wenn die gestartet werden… da konnte man schon bald denken das dort einer mit einem Handstarter aus dem Modellbau die Turbine anschmeißt oder mit einem Handseilstarter mit Aufzugsmechanik an einem Zweitakter.

            Ich war damals froh das von Köln-Bonn es nur bis München mit dem dingen ging und danach in eine Böing 767-300 dann weiter…

            Was aber diese „Deutsch-Französiche“ Führung betrifft schau mal dort genauer hin… das ist „Jesuite Charlys Theater“ um Subventionen sich von anderen zu beschaffen und wen mit rein garnichts letzten Endes darstehen zu lassen.

            Die Offizielle Darstellung des Absturzes betrifft: reines Theater… wie ich schon schrieb hatten die Franzosen Streik angekündigt und schon fällt Altmetall vom Himmel – der Satz ist auch zu köstlich: „Kampfjet stieg zum Airbus A320 auf“ also wenn man davon ausgeht, daß wenn „Kampfjets“ (schon mal vollkommen falscher Begriff für ein Jagdflugzeug) zu einem „A320 aufsteigt“ muß man stuzig werden und den Vogel auch wieder „Absteigen“ lassen… Weiterhin ist der Name „Lubitz“ (Lubitsch) = „Lobe ich alles“ oder auch „sperber“ alles andere als einer der Deutschen Stämme, aber der allgemein verblödete Pöbel glaubt ja jeden scheiß und Schluckt das auch noch dazu – erinnert irgendwo einen an die Sache mit den Vögeln auf der Stange, die den Schnabel dabei wer weiß wie weit aufreißen um alle ein Ei zu bekommen… zum Schluß ist immer wie üblich nicht derjenige daran schuld, der andere an den Pfeiler nagelt, sondern derjenige, der davor gewarnt hatte – Reinstes Pfaffentheater

            Das ist alles kein Part-Eier-Staat, sondern der Bollengefickte Gewerkschaftscolumpiamat der sogenannten Gordisch verknoteten Kostgänger der 300. Ultramontane vollspassten halt, wo die ganze Mistfinkenparadey dazu gehört.

            • goetzvonberlichingen said

              Zum fliegen gehört Gottvertrauen oder Selbstvertrauen..
              …oder lass dir Flügel wachsen 🙂

              >Zu den Triebwerken ist folgendes zu vermelden: Wer baut hautsächlich die meisten Aggregate? Die Engländer..RR= RollsRoyce
              >Konkurrenz: Der A380 ist der Sargnagel für den Jumbojet
              >Ältere Maschinen fliegen mit einem älteren und einem neueren Triebwerk
              >http://de.wikipedia.org/wiki/Rolls-Royce_Trent


              Fliegn ist immer ein Abenteuer.. ob damals oder heute.
              Damals wars was besonderes, so ein einsamer Flug und heute ist der Himmel voller Flieger..
              Ich bin 1970(Ostern) 4-4,5 Std.von Kabul nach Bhamian geflogen.In einer 18-sitzigen Twin Otter..Siehe Film.
              Vorher wurde an der Maschin‘ noch rummgehämmert ..:-) Aber die Jungs im Hindukush und Himalaya ..sind Bergflieger .. die können was..
              Dagegen sind eurpoäische Dimensionen, Entfernungen ein Witz!

              1969 …10,5 Std.(!) Frankfurt ->über Rawalpindi dann –>New Dehli.. mit ner Boing ging aber auch. Waren andere Zeiten Ende der 60iger..
              Nix mit Stützstrümpfen usw. 🙂
              1970 ..New Delhi mit ner kleinen Indian -Airline-Boeing nach Nepal /Kathmandu.. war Klasse..
              Schlimm waren die Boeing 737 Türkisch Airlines Rappel-Kisten-Flieger(Nach Antalya/Türkei 1990iger Jahre).
              Dann erst die dünne französische Konservendose , die „Caravelle“… von Istanbul nach Athen.. 2 Std. eingepfercht. Bäh..
              Twin Otter..:

            • TheWinOutR said

              japp kenne auch noch ASK, ASW, Blanik, Kranich und die unterschiede mit Sternmotoren sowie Reihenmotor beim fliegen.

              Segelflug ist nach wie vor die geilste Art zu reisen…

              Was die Stützstrümpfe betrifft kann ich Dir da nur beipflichten, aber naja was erwartet man schon, wenn da wer der Meinung ist einen Lindwurm in ein Kostüm eines Jesuite-Charlies hinein zu stopfen? Nicht viel, außer das der Fette Wurm irgendwann aus dem Leim geht und dann noch mehr als eigenartige Kreaturen dabei heraus springen bei der Nummer mit dem Trojkanischen Maultier, oder?

  7. goetzvonberlichingen said

    Co-Pilot Andreas LUBITZ. aus Montabauer.
    Lubitz 28 Jahre alt, erst 630 Flugstunden.
    100 Std. davon erst auf dem Airbus A320
    Er war Mitglied im Luftsportclub Westerwald …Montabaur

    http://www.standard.co.uk/news/world/french-alps-germanwings-crash-copilot-locked-cabin-door-and-deliberately-crashed-plane-10135599.html

    • gandalf said

      Sieht so ein Islamist aus??? Der hat ja gar keinen Salafistenbart.

      • goetzvonberlichingen said

        Vielleicht beim nächsten Absturz (sorry..)
        😦

        • X-RAY 2000 said

          Da hilft nur der „Vorhaut-Ist-Weg-Test“… Aber wenn die Leichen auch so „zerschnipselt“ und irgendwie „explodiert“ aussehen, wie die Maschine, wird auch da schwierig… Gruß, x-ray

    • gandalf said

      Das Halstuch sieht auch nicht nach einer „Kufiya“ aus.

    • Skeptiker said

      @Goetzvonberlichingen

      Nun ja, die Einsamkeit dieses jungen Mannes, inspiriert von den beiden Brücken die ja tragend im Hintergrund sind, lassen doch ganz klar erkennen.

      Er litt unter einer Todessehnsucht, mit der Tendenz möglichst viele Menschen mit zu befreien und im Himmelreich, ein besseres Leben zu führen.

      => Wir sind nicht nur von dieser Welt.

      http://de.wikipedia.org/wiki/Nahtoderfahrung

      Gruß Skeptiker

      P.S. Ich glaube ich sollte mal zum Psychiater gehen.

      =>Aber was soll ich machen, wenn der danach auch aus dem Fenster springt?

      Daran möchte ich mir aber nicht die Schuld geben.

      • Venceremos said

        „Aber was soll ich machen, wenn der danach auch aus dem Fenster springt?“

        :mrgreen:

        • Skeptiker said

          @Venceremos

          ich bin wohl eher ein Sarkastiker.

          Der Typ meinte…Das Regime, das sich Demokratie nennt ?

          Nun, Ja, das ist so ne Sache mit dieser Demokratie. Da soll sich Einer mal auskennen. Das eine Mal wollen’s die Anderen so, das andere Mal will man es, trotz hoher Wahrscheinlichkeiten zum Erfolg, selbst, in die Hand nehmen – und zwar Americano – Gringo ! Jawohl ! Dem Staate BRD muss tunlichst mit unverwechselbarer Amerikanischer Demokratie pariert werden, das sollte nur so flutschen, sagt man. Außerdem deckt sich die amerikanische Demokratie immerhin vorzüglich mit den Präferenzen des Oberferkel-Merkel-Regimes, nur dieses eine Mal bewusst anders’rum. Wichtig in diesem Zusammenhang: Ihr seid das Volk !

          Gibt es dazu noch irgendwelche Fragen ?

          ==========================

          Ich meinte!

          Skeptiker 26. März 2015 um 23:39
          @ZustandsForscher

          Gibt es dazu noch irgendwelche Fragen ?

          Nein Deine Foltermethoden sind ja bekannt!

          Kapute Hoden, eingeschlagene Zähne usw.

          =>Wer soll da noch Fragen haben?

          Gruß Skeptiker

          Quelle!

          https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/03/24/das-regime-das-sich-demokratie-nennt/#comment-16129

      • Karl Heinz said

        Hi Skepti,

        abgesehen von Deinen Gedanken zur Todessehnsucht – danke für das Bild vom WTC.

        Dieses Bild gehört hier hin, weil beim WTC das zu erwartende Trümmerfeld nicht zu sehen war. Beim Airbusabsturz jedoch schon.

        Wenn eine zusammengenietete Coladose mit 700 Km/h gegen eine massive Wand geschleudert wird, würde ich genau solche weit zertreute und geschredderte Teile erwarten.
        Also nix Explosion. Flugzeugaluminium ist gehärtet (spröde) und wird genietet, weil Wärmebehandlungen (Schweißen) die Steifigkeit der Alustruktur schwächen würden. Aufgrund dieser spröden Materialeigenschaft kann sich das Alu nicht wie eine Knautschzone falten, sondern es zerbirst und wird mit Aufprallgeschwindigkeit abprallen und sich über ein größeres Trümmerfeld verteilen. Das paßt schon alles.

        Beim WTC, hingegen, fehlte der zu erwartende Trümmerregen.

        Gruß – Karl Heinz

      • goetzvonberlichingen said

        @Skeptiker, du denkst zu nach. 🙂
        Muss ich mir jetzt wegen dem „Fenster“ Sorgen machen?

    • heibo said

      In der Wohnzimmersynagoge wurde er logentechnisch verjüngt auf 27=Quersumme 9. Riecht verdammt nach Schwefel dieses Märchen 😉

      • goetzvonberlichingen said

        Tja, wenn man jetzt noch alles Zahlentechnisch zerlegen und überprüfen müßte..

    • TheWinOutR said

      War doch klar das es den Deutschen in die Schuhe geschoben wird… da sind die ja seit 1988 kräftigst am Werkeln

      • goetzvonberlichingen said

        Eben.. die größere Dimension dahinter könnte ohne weiteres eine Warnung an die BRiD+ Frankreich+Spanien insgesamt sein.
        Dann ist der „Gärtner“ aber Amerikaner und der Co-Pilot unschuldig…aber Sündenbock.

        • goetzvonberlichingen said

          … hat American Laser Tests zur Zerstörung eines Verkehrsflugzeuges von Germanwings geführt….????????
          Einfach lesen..und mit einbeziehen ins „Gesamtpaket“.

          http://translate.google.com/translate?hl=de&sl=ru&tl=de&u=http%3A%2F%2Fpolitikus.ru%2Fevents%2F46503-amerikanskie-lazernye-ispytaniya-stali-prichinoy-unichtozheniya-avialaynera-germanwings.html&sandbox=1

          • goetzvonberlichingen said

            Warum kommt nix an Infos von:
            NATO, NORAD, EU-, und Flughafen-LUFTRAUM-Überwachung?

          • TheWinOutR said

            Naja was das dingen mit dem Laser betrifft ist das auch reine Propaganda… Schwachsinn hoch 10: Sowas macht man nicht vom Flieger aus, sondern vom Satelliten aus oder von einer Hercules und die wäre auf jeden Fall mehr als nur aufgefallen.

            Was aber nicht auffällig wäre, wenn man ein Signal mit Kurzer Reichweite per Richtfunkantennentechnik einsetzt, um die Steuerung der Flieger zu blockieren. Geht auch vom Boden aus die Steuerung zu übernehmen (Stichwort: neue Spielzeuge bei Bodentruppen mit Joysticks)

            Die ganze Nummer erinnert einen eher an Battlestar Galactica 2003 (Serie), als ob dort wer der Meinung ist eine billige Filmvorstellung dazu nutzen will, um sich aus dem Staub zu machen und zuvor mehr als genügend Schall, Rouche und vor allem Chaos zu stiften.

            Ja es ist alles andere als „Schön“, aber wer sagt denn, daß die Insassen nicht schon zuvor alle Tod waren? Die möglichkeit nimmt da auch niemand für Voll, geschweige, daß dort schon immer die Leute mit Ihren Pat-Chomskischen Dörfern gerne und viel Scheiße labern.

            Fassen wir doch mal zusammen:

            – Hollande hat ein Interesse daran, daß keine Klagewelle auf Frankreich zu rollt wegen Ausfälle der Fluggesellschaften
            – Merkel kann sich auf deutschen Straßen nicht blicken lassen – Spontane Rumpelstielzchen Explosionsgefahr
            – Israel hat ein Interesse daran das Medinat Weimar zu machen, das komische Kamel mit dem Armleuchter zu installieren
            – Polen hat schon in seiner Irrenanstalt erneut die Diamantenhandelswünsche geäußert
            – auf die deutschen wird wie üblich mit dem Finger gezeigt
            – die Franzosen wollten Streiken und haben dann doch begriffen, daß Fluglotse ein anderer Job als Klokratzer ist
            – durch die Fallsucht bei Airbus und Böing könnten die Kunden zu anderen Herstellern wechseln
            – die Südamerikaner produzieren massig in Lizenz Fluggerät (SuFu: Embraer)
            – die Russen pumpen gerade massivst in den Südamerikanischen Kontinent Produktionskapazitäten
            – die Araber haben kein Bock auf die Ausfälle durch die Streiks in Frankreich
            – die Polyticker in Deutschland setzen alles an Technologieexport, den keine Sau bezahlt
            – die umtriebigkeiten der Privatbanken sorgt für eine massive Geldschwämme
            – ausländische Währungen werden ohne ende in Deutschland hinein gepumpt (s€hüttel €he€k Handel, Wechsel die Platzen wie Seifenblasen)
            – die Seifenblasenindustrie der Besoffskies ist in Deutschland am Toben und betreibt einen Massiven Blütenhandel
            – Gundel Gaucklery macht den Besenreiter mitten im Frühling
            – Faltenpunzilla Angeekelt Rumpelstielzchen von und zu Merkelente drückts auch mal wieder an den Hühneraugen (Wär die mal auf der Fußpflegeschule als Lehrerin geblieben)
            – Gundel Gaucklery war sich für den SS-Marquis-Terror schon am ausflennen und hat zur Sauce Hollandaise eine Kiste dicke Fritten bestellt: http://paukenschlag.org/?p=166 // https://www.youtube.com/watch?v=xM6lZiiYM0g
            – der Terror in Europa ist wieder einmal am Toben

            Liste erweiterterungsfähig, aber das sind nun einmal wieder die üblichen Klamotten die so laufen

        • TheWinOutR said

          http://www.streikradar.de/24-06-29-06-2014-fluglotsenstreik-in-frankreich/
          http://www.streikradar.de/08-04-2015-frankreich-fluglotsenstreik/

          Haben die dort allesamt das Klokratzerpersonal nun dort eingesetzt oder was ist mit denen da los?

          Die Franzosen waren schon immer ein wenig Singsangblunaillisiert… das wird sich bei denen nie ändern – scheint ein Genetischer defekt wohl vor zu liegen seit den Überfällen von den Insektoiden – seit dem Kleben die ja auch alle den ganzen Tant an Maschinen und Industriegebäuden dran und schnüffeln noch dazu Insektenausscheidungen… der Brauch kommt ja nicht von ungefähr wo Verwaltungs- und Industriegebäude zu Badeanstalten verkleistert werden, nachdem man die Friedhöfe platt gemacht hat und im Anschluß noch dreister weise behauptet das wären Massengräber, wo die Deutschen dran schuld seien… Merkelt da noch wer das die ganze Zeit nur noch bei denen die Hämmohrhiden am Schmatzen sind? Sollen die doch die Wüste begrünen, wenn deren „Werke“ Ihnen nicht genehm sind, aber die Jahrtausende alte Traditionen der Abrißbirnen hinterlassen bei so manchen Ihre Schadeistellen…

  8. goetzvonberlichingen said

    ………der Mörder ist immer der Co-Pilot
    http://mobil.recklinghaeuser-zeitung.de/nachrichten/region/schwerpunkt_politik/Germanwings-Unglueck-Beim-Absturz-wohl-nur-ein-Pilot-im-Cockpit;art354790,1526817

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    ….und unter den Passagieren waren:
    1. Eine VS-Geheimdienstangehörige (?)
    2. Ein israeli (?)
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Tja, diese Co-Pilot-Version und der “Absturz” überhaupt, soll ablenken von viel wichtigeren Dingen..
    …alles zu vorschnell… erklärt.Viele Fragen sind noch offen, aber man will anscheinend schnell den Deckel drauf machen und zur “Tagesordnung” übergehen.
    Der Co-Pilot ist immer der Gärtner, und am besten ist ein toter Sündenbock.

    Die “wichtigeren Dinge”:
    Der Jemen wird von den SAUdiPrinzen bombardiert. Was hat der Jemen zu bieten?
    Lagarde ist beurlaubt und bekommt ein Kind, man munkelt es hätte Ähnlichkeit mit Strauss-Khan
    Schäuble wurde in die LEVItation eingeweiht und kann nun bald übers Wasser laufen,
    Merkel wurde zum 666-ten mal in ihrer Geschäftszeit beim Lügen erwischt,
    Helmut Kohn-Bandit will 100 Jahre alt werden, Parteifreunde sind geschockt.
    Putin ist schwanger, pardon seine Gymnastikfreundin..Bis jetzt kein Dementi.

    — Sarkasmus aus.
    Aber mal im ernst….
    Warum sind die MH–17 und MH 340-Flüge immer noch nicht aufgeklärt?
    Weil auch da alles fault..
    ++++++++++++++++++++++++
    Wie auch immer, mir tun die Toten und deren Hinterbliebene leid..die mal wieder von Politheinis und Mainstream-Medien missbraucht werden.

    • Waffenstudent said

      Und alle beteiligten Piloten der Militärmaschinen, ganz besonders der US-Boy, dem der Laserabschuß zugeordnet wird, werden in den nächsten Tagen tödlich abgestürzt. Das geht dann wie in Rammstein, wo man unangenehme Zeugen enspannt beseitigte!

      • goetzvonberlichingen said

        @Waffenstudent…….bei der Beseitigung von Zeugen..da kennen die nix. Das geht Mossad-ALCIAda -fix

      • Kurzer said

        „…27. Juni 1980 um 20.08 Uhr: Das Passagierflugzeug DC-9 der Alitalia-Tochtergesellschaft Itavia erhält nach zweistündiger Verspätung wegen eines schweren Gewitters über dem Luftraum Bologna die Starterlaubnis. An Bord befinden sich 77 Passagiere, 3 Besatzungsmitglieder und der Flugkapitän Domenico Gatti. Die Maschine geht auf Kurs über Florenz, Siena und die Insel Ponza, Richtung Palermo. Die Flugbedingungen sind gut, klare Sicht, leichter Wind. Planmäßig über Ponza bittet der Pilot die Fluglotsen des Radarzentrums Rom-Ciampino, für den Anflug auf Sizilien die Flughöhe von 10.000 m verlassen zu dürfen. Minuten später fliegt die DC-9 auf 7.500 m Höhe. Plötzlich hören die Lotsen über Funk ein erschrecktes „Guar…“, ein halbes „Guarda!“ – „Schau doch!“ Es ist 20.59 Uhr, als der Funkkontakt abbricht. Die DC-9 verschwindet von den Radarschirmen….

        ….Bisheriger Höhepunkt der Blutspur scheint das bis heute nicht aufgeklärte Unglück von Ramstein in Deutschland im September 1988 zu sein. Hier kamen beim Absturz der Luftakrobatikstaffel „Frecce tricolori“ 68 Zuschauer ums Leben. Zwei der beteiligten und ebenfalls getöteten Staffelpiloten waren Mario Naldini und Ivo Nutarelli, die am 27. Juni 1980 mit ihren Abfangjägern in Richtung des Passagierflugzeuges aufgestiegen waren, Alarm gegeben hatten und 15 Minuten vor Absturz der DC-9 nach Grosseto zurückbeordert worden waren.

        Zehn Tage nach der Flugschau wollten beide Piloten vor dem Untersuchungsrichter über das Unglück aussagen. Beide mussten mehr gesehen haben, als von der Nato erlaubt. Aus Tonbandaufnahmen geht hervor, dass sie von der libyschen Tupolew (sie bezeichneten sie als „Zombie“ – Feindflugzeug) gewusst und den Befehl erhalten hatten, ihre Identifikationscodes auszuschalten sowie alle Aufzeichnungen ihrer Flugbewegungen zu löschen. Ivo Nutarelli hatte noch vor der Flugschau geäußert, er „werde endlich aussagen“….“

        https://www.wsws.org/de/articles/1999/09/usti-s22.html

        Wie sagt ein Freund von mir immer: So pervers wie die handeln, können wir nicht mal im Ansatz denken.

  9. goetzvonberlichingen said

    ++++FOR-YOU-NEUN-FÜNF-ZWO-FÜNF+++BITTE+++ MELDEN+++

    Kommentar eines Piloten zur Türverriegelung:

    Ich hasse es mich besserwisserisch mitzuteilen, besonders in diesem Fall, aber als 10jähriger lapla und seit kurzem auch ppla Pilot kann ich sagen, dass ich bei Flügen auf Passagierflugzeugen in meinem was-wäre-wenn?

    Krisenatizipationsdenken regelmäßig lediglich auf einen einzigen beunruhigenden Umstand treffe: die -gesetzlich geregelt- hermetisch abgeriegelten Cockpit Kabinen. Alle anderen Risiken sind absolut beherrschbar. Nur eben dann nicht, wenn der Beherrschungsversuch von so etwas banalem wie einer verriegelte Tür von vornherein ausgeschlossen ist. Die Piloten müssen die Cockpittür von sich aus entriegeln. D.h., dass jedes Mal, wenn einer der Piloten die Kabine verlässt, dass Leben aller Passagiere in den Händen einer einzigen Person liegt und das damit verbundene Risiko erst dann wieder – -erheblich- entschärft wird, wenn der Pilot die Entriegelung der Tür freigibt. Man wird sich jetzt vlt. fragen warum sich Piloten u. Brancheninsider geg. diese gesetzl. Regelung nicht gewährt hätten.

    Meine Antwort darauf lautet wie folgt: das hat man! Nur leider erfolglos. Die leidtragenden sind die Opfer u. Familien solcher Tragödien wie dieser. Richtig, dies war nicht das erste und wird auch nicht das letzte Mal gewesen sein. Ich möchte jedoch hoffen, dass die Amerikaner sich endlich zum Umdenken bewegen lassen bzw. die EU-Politik sich dafür einsetzt, dass zumindest auf EU-Flügen die Kabinen nicht nur durch den oder die Piloten entriegelt werden können. Nochmals, mein Beleid and die Familien u. Angehörigen.

    In Zusammenhang mit dieser Meldung muss man wissen, dass die New York Times gestern berichtete, dass die Blackbox völlig unbrauchbar sei und auch die Datenbox völlig zerstört sei. Es könnten keine Daten extrahiert werden. Heute nun angeblich das Gegenteil…

    Quelle:

    http://www.mmnews.de/index.php/etc/40633-4u9525-nur-ein-pilot-im-cockpit

    ++++FOR-YOU-NEUN-FÜNF-ZWO-FÜNF+++BITTE+++ MELDEN+++

  10. goetzvonberlichingen said

    Es befand sich ein US-Passagier, eine Geheimdienstmitarbeiterin, die für einen Vertragspartner des Pentagon in der Geosatelliten-Raum-Überwachung bereits seit 20 Jahren tätig war, also eine hochspezialisierte militärische Fachkraft..

    ON BOARD der ……….

    A320+++ Mannheim+++germanwings+++FOR-YOU-NEUN-FÜNF-ZWO-FÜNF

    diese Madam:
    https://mywakenews.files.wordpress.com/2015/03/pentagon-geheimdienstmitarbeiterin.jpg?w=640&h=422
    Quelle.
    https://mywakenews.wordpress.com/2015/03/26/wer-schiesst-die-ganzen-vogel-ab-germanwings-absturz-wake-news-radiotv/

    • Falke said

      Götz das ist alles sehr mysteriös und furchtbar immer erwischt es unschuldige mit auch von mir aufrichtiges Beileid für die Opfer und deren Angehörige.

      Gruß Falke

      • Waffenstudent said

        @ Falke

        Gerade darum muß die Ehrabschneidung des Copiloten unterbunden werden. Und was die Opfer angeht, so dürfen sie obendrein nicht noch zusätzlich über den Unfallhergang belogen werden.

        • Falke said

          Jawohl richtig Waffenstudent.

          Gruß Falke

          • Waffenstudent said

            Bärbel aus Frankreich sagt:

            Ich glaube diesen Medienschei…. der Stunden wie in einer Gebetsmühle abläuft sowieso nicht.

            Ich finde es im übrigen eine Frechheit dem toten Andreas alles in die Schuhe zu schieben, ihn zu diskreditieren zu difamieren und obendrein noch zum Massenmörder zu stempeln. Unglaubliche Dreistigkeit!!

            • Falke said

              Genau Waffenstudent das ist mehr wie ne Frechheit die sind so dreist das übersteigt den Horizont eines normaldenkenden. Wer weis was die noch alles auf der Pfanne haben. Ich denke auch was Kammler in seinem Kommentar um 16:29 schreibt die haben eine ganz große Schweinerei vor. Das mit den Fliegern die letzte Zeit ist Ablenkung.

              Gruß Falke

      • goetzvonberlichingen said

        HELLADS………..der neue US-Waffen-Laser.

        The >High Energy Liquid Laser Area Defense System (HELLADS), is a Counter-RAM system under development that will use a powerful (150 kW) laser to shoot down missiles, rockets, and artillery shells. The initial system will be demonstrated from a static ground based installation, but in order to eventually be integrated on an aircraft, design requirements are maximum weight of 750 kg (1,650 lb) and maximum envelope of 2 cubic meters (70.6 feet3).

        Development is being funded by The Pentagon’s Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA).
        weiter:
        http://en.wikipedia.org/wiki/High_Energy_Liquid_Laser_Area_Defense_System

        (https://www.youtube.com/watch?v=IS-4bjnutqw)

        Die „Zukunft“ hat schon begonnen: Drohnen mit Elektronischen Stör-Sendern(Bodenradar ausschalten) dann Ziel erkennen, zielen..u. mit Laser..oder Raketen zerstören.

  11. MURAT.O said

    Hat dies auf NeueDeutscheMark rebloggt und kommentierte:
    Germanwings: Absturz des Germanwings-Fluges durch Selbstmord des Piloten

  12. merkaba.salzburg said

    oje, ggf. ein CIA-Schläfer aus der Monarch-Serie?

    V

  13. goetzvonberlichingen said

    +++A320+++ Mannheim+++germanwings+++FOR-YOU-NEUN-FÜNF-ZWO-FÜNF

    Keine Erklärung!

    Causa..Co-Pilot Andreas LUBITZ….. aus Montabauer.

    In der Nacht zum Donnerstag begann das Unvorstellbare Gestalt anzunehmen: Die Zeitung „New York Times“ und die Nachrichtenagentur AFP hatten berichtet, dass zum Zeitpunkt des Absturzes des Germanwings-Flugzeugs nur ein Pilot im Cockpit saß. Im Laufe des Donnerstags wurde dann klar: Es war der Kopilot Andreas L., ein 28 Jahre alter Mann, der aus dem rheinland-pfälzischen Montabaur stammt, dort bei seinen Eltern wohnt, aber auch eine Wohnung in Düsseldorf hat. Für einen jungen Piloten ist eine solche Kombination nicht ungewöhnlich. Seit September 2013 war er bei der Lufthansa-Tochter Germanwings tätig, absolvierte dort 630 Flugstunden. Seine Ausbildung zum Piloten erhielt er ab 2008 an der Verkehrsfliegerschule der Lufthansa in Bremen. Er war nach Lufthansa-Angaben zunächst als Flugbegleiter tätig, bis er schließlich als Pilot eingesetzt wurde.

    Zur Fliegerei war L., der in dieser Hinsicht offenbar familiär nicht vorgeprägt war, über den Segelfliegerverein LSC Westerwald gekommen. Dessen Vorsitzender Klaus Radke war schon am Vormittag aufs Clubgelände gekommen, um dort einem Journalisten zu erzählen, wie er Andreas L. erlebt hat. Der Verein hatte da auf seiner Homepage bereits eine Traueranzeige geschaltet. „Andreas starb als erster Offizier im Einsatz auf dem tragischen Flug“, hieß es in der Anzeige des Vereins. Er habe als Segelflugschüler begonnen und es bis zum Piloten auf einem Airbus 320 geschafft. „Er konnte sich seinen Traum erfüllen, den Traum den er jetzt so teuer mit seinem Leben bezahlte.“

    > Kollegen des Copiloten: „Er war ein netter, junger Mann“

    Dann, gegen Mittag, überschlugen sich die Ereignisse. Auch in Montabaur. Die Staatsanwaltschaft in Marseille teilte mit, dass nach ihren bisherigen Erkenntnissen der Absturz mit Absicht verursacht wurde, und zwar von Andreas L. Für den Vorsitzenden des LSC Westerwald, der eigentlich zur Arbeit hätte gehen und seinen Hund hätte füttern müssen, gab es nun kein Entkommen mehr. Der Platz vor der Großgarage mit den Segelflugzeugen und der motorisierten Piper füllte sich im Laufe des Nachmittags immer mehr, Kamerateams französischer, britischer, norwegischer Fernsehsender kamen nacheinander, stellten immer wieder die gleichen Fragen: Wie sah er aus? Ist er das da auf dem Bild bei Facebook? Wie war er so als Mensch? Und natürlich: Gab es irgendetwas, was auf einen bevorstehenden Selbstmord hätte schließen lassen?

    Eindruck einer gereiften Persönlichkeit………………..(!)

    Die Antwort lautete erwartungsgemäß: nein. Sowohl Radke als auch sein Flugkamerad Peter Rücker, der schon seit 50 Jahren in der Fliegerei aktiv ist, zeichneten L. als einen ganz normalen jungen Mann, ein bisschen ruhig vielleicht – aber seit wann ist Ruhigsein unnormal? L. war seit fast 15 Jahren im Verein, er hat sich offenbar rege an den im Verein anfallenden Diensten beteiligt, hat kein Hehl daraus gemacht, dass er eine Freundin hatte, war augenscheinlich froh darüber, dass er bei Germanwings untergekommen war – für ausgebildete Piloten ist eine rasche Anstellung heute keineswegs selbstverständlich.

    Besonders in Erinnerung geblieben sind Radke und Rücker Begegnungen im vergangenen Herbst. L. war da nur mehr inaktives Vereinsmitglied, was mit den häufigen beruflichen Abwesenheiten eines Piloten leicht erklärt werden kann. Trotzdem war er mehrere Male zum Segelfliegen nach Montabaur gekommen, um seinen Segelflugschein nicht zu verlieren. Dabei ergaben sich längere Gespräche, in deren Verlauf L. offenbar den Eindruck gemacht hat, eine gereifte Persönlichkeit zu sein.
    Das Cockpit des abgestürzten Germanwings-Airbus. Dieses Foto nahm ein Planespotter kurz vor dem Unglück am Flughafen Düsseldorf auf..

    Küchenpsychologisch könnte man nun fragen: Warum sollte ein Mann, der womöglich des Lebens überdrüssig ist, sogenannte Scheinerhaltungsflüge machen?

    Auf solche Fragen – auch nach möglichen terroristischen Hintergründen – wollten sich die Leute vom LSC gar nicht einlassen. Radke sagte, die Flugunglücke der jüngeren Zeit hätten gezeigt, wie schwierig die Ursachenforschung sei. Er appellierte an die anwesenden Journalisten, um der Hinterbliebenen willen keine vorzeitigen Schlüsse zu ziehen. Als er eher beiläufig erwähnt hatte, er selbst sei in dem Absturzgebiet in den französischen Alpen schon mehrfach beim Segelfliegen gewesen, und schwierige Bedingungen hätten dort geherrscht, da fügte er gleich hinzu: L. sei nie dabei gewesen, und Ursachenforschung wolle er damit auch nicht betreiben.

    Von den beiden Segelfliegern war also keine Schnelldiagnose zu erwarten. Auch die Bürgermeisterin fiel in dieser Hinsicht aus. Sie hatte schon am frühen Nachmittag wissen lassen, dass sie über die Bestätigung hinaus, dass L. in Montabaur gewohnt hatte, keine weiteren Informationen an die Öffentlichkeit geben werde. Also bewegten sich die Journalisten, der Autor dieses Texts inbegriffen, in die nun längst weltbekannte Straße, in der L. mit seinen Eltern gelebt hatte. So viel kann man darüber sagen: Es ist ein ruhiges Wohnviertel, das man durchaus auch als „gut“ bezeichnen kann. Aber was heißt das schon.

    Etwa zehn Polizisten standen an beiden Enden der Straße. Es blieb friedlich. Ein älterer Mountainbikefahrer wurde von einem Kamerateam angehalten. Er sagte: „Es ist ein ganz ruhiges Wohnviertel hier, gar nichts Auffälliges.“ Kennen Sie L.? „Ich müsste ihn kennen, aber ich kenne ihn nicht. Ich kenne kaum jemanden hier. Vielleicht kenne ich ihn vom Sehen.“ Einer der Journalisten sagte, die Atmung von L. sei im Cockpit bis zum Schluss ganz ruhig gewesen. Wieder andere versuchen die Zeit einzuschätzen, die L. beim Münz-Silvesterlauf 2013 in Montabaur für 10,7 Kilometer benötigte. Schließlich macht die Stellungnahme des Lufthansa-Chefs die Runde: „In der Ausbildung von L. habe es eine längere Unterbrechung gegeben.“ Und jetzt?

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/absturz-in-den-alpen/germanwings-absturz-alles-nur-keine-erklaerung-13508139.html

    • Waffenstudent said

      FUNDSACHE DAZU:

      ERSTENS

      Hallo,

      die Germanwingsgeschichte geht schon wieder gut los. Da weicht ein Flugzeug von seinem Flugkorridor ab, und das schon nach nur 1 Minute Flugzeit auf der vorgeschriebenen Höhe (12000 m). Scheinbar handelt es sich dabei aber um einen bewusst eingeleiteten Sinkflug, denn es gibt keine Anzeichen für einen technischen Defekt und es handelt sich offenbar auch nicht um unkontrollierte Flugmanöver. Der Pilot, mit seinen 600 Flugstunden auf einer A320, begründet sein Handeln auch nicht per Funk. Er hätte eigentlich, bei (technischen) Problemen, einen anderen Flugkorridor anfordern müssen, da auf der selben Strecke in einer anderen Höhe Gegenverkehr sein kann. Er aber meldet sich nicht bei den Fluglotsen, und geht einfach mal in einen Sinkflug über, bis nach 8 Minuten ein Berg im Weg ist. Die beteiligten Fluglotsen bekommen schon innerhalb einer halben Minute Warnhinweise auf ihren Displays, da die Maschine ja vom vorgeschriebenen Weg abweicht. Sie regt das aber nicht weiter auf, nein man fragt noch nicht mal nach dem Grund und lässt das Flugzeug schweigend nach 8 Minuten Sinkflug einfach zerschellen. Da stinkt aber etwas ganz gewaltig. Inzwischen zeigt sich, die Flugroute war nicht die normale. Der Bürgermeister vom nächstliegenden Ort sah 3 Mirage, welche mindestens 3 mal im Tiefflug das Gebiet passierten. Eine weitere Zeugin will eine laute Explosion vor dem Aufschlag gehört haben. Niemand will sagen, welcher Fluglotse das Flugzeug zu dem Zeitpunkt koordinierte.

      Inzwischen gibt es sogar eine Meldung vom Militär über den Abschuß.

      Tschü…..

      ZWEITENS

      Hier schreibt man, es habe sich um einen fehlgelaufenen US Laserwaffentest gehandelt.
      http://www.whatdoesitmean.com/index1852.htm
      Das erklärt mir auch die Schnelle NY Times Einmischung. Und die Willfährigkeit der lieben NATO Partner. So ein Staatsanwalt ist direkt weisungsgebunden. Auch für das Fluggeschäft ist es besser einen individuellen Spinner zu präsentieren statt dem Volk zu sagen, daß diese neuen Elektronikwaffen, mit denen die NATO bei Übungen 2012 schon ganze Flughafenradare ausgeschaltet hat ( München Wien Budapest) eine ernsthafte Gefahr für den kompletten Zivilluftverkehr sind.
      Aber jetzt einen jungen CoPiloten als hundertfachen Massenmörder hinzustellen geht echt zu weit. Was für eine arme Familie!

      DRITTENS

      Hallöle,

      Wer soll sich denn jetzt noch in einen deutschen Linienflieger setzen, wenn da schon ein Copilot so was macht. Da fragt sich doch erst mal, welcher Lotse hat aus welchem Grund diese merkwürdige Rute angewiesen? Auf der normalen Rute hätte es unter Umständen den Gegenverkehr auf 10000 Meter mit erwischt und da gäbe es sicher viel mehr Zeugen. Also, wieso flog der Jet nicht auf der Standardrute und wer hat das angewiesen!!!!! Der wußte ganz bestimmt weshalb der Flieger in die schwach besiedelten Alpen fliegen mußte. Also wer hat die Rutenänderung befohlen?????!!!!!! Die neue Rute mußte ja auch genehmigt werden. So was kann ein einzelner Lotse nur im Notfall aber festlegen, aber nicht schon beim Start der Maschine. Man sollte also auf einer sofortigen Beantwortung dieser Frage bestehen. Aber da würden vermutlich ruck zuck die verschiedensten Zeugen wegsterben, ehe sie etwas Bestimmtes aussagen könnten. Vielleicht war ja auch ein (False Flag) Anschlag mit der Maschine geplant, und das Einzige was noch ging, war mit Gewalt die Flughöhe zu veringern. Die Piloten haben so unter Umständen ein noch viel größeres Unglück zu verhindern versucht. Dort stehen ja auch verschiedenste Kraftwerke rum. Könnte ja sein, das trotz Fly by Wire einzig noch ein Sinkflug möglich war.

      Tschü…..

      Quelle: https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/03/26/frankreich-schiesst-deutsche-linienmaschine-ab/#comments

  14. Larry said

    Meine persönliche Einschätzung zum aktuellen Stand der Dinge ist folgende: Hinter dem Absturz stecken die üblichen Verdächtigen und man gedenkt einmal mehr, es den „Islamisten“ in die Schuhe zu schieben. Zum einen möchte man im nahen Osten weitere Kriege führen und benötigt Derartiges als Rechtfertigung und zum anderen möchte man auch, daß sich die Muslime und Christen in Europa gegenseitig die Köpfe einhauen. Und natürlich bestraft man ganz nebenbei auch noch die Deutschen, die ja bekanntlich immer irgendwie den Kopf hinhalten müssen.

    Nachdem immer mehr Leute aufgewacht sind und den staatlichen Terror unter falscher Flagge durchschaut haben, agiert man heute etwas vorsichtiger. Anders als bei 9/11, wo bereits am ersten Tag lauthals „Al Kaida“ gerufen wurde, legt man heute absichtlich zunächst falsche Fährten („Selbstmord des Co-Piloten“), um dann eben scheibchenweise zu der Version vom „islamistischen Terror“ umzuschwenken.

    Sollte ich mit dieser Einschätzung richtig liegen, wird der Mainstream bereits in den nächsten Tagen dazu übergehen, die Sache mit dem oben erwähnten Facebook Eintrag genüßlich auszuschlachten und mit dem Finger auf die pöhsen, pöhesen Islamisten zeigen. Darüberhinaus sollte man auch mit weiterem „islamistischem Terror“ rechnen, schließlich wünscht man sich ein baldiges Armageddon.

    • Skeptiker said

      @Larry

      Wie gesagt! Was ist Gewalt?

      Mathias Richling: „Deutschland ist zum Abschuss freigegeben!“

      ====

      Gruß Skeptiker

      • Falke said

        Ja Skepti der Richling ist schon gut drauf. Ich denke wenn der könnte wie er wollte, da ist er bestimmt nicht allein, da stünden den systemgläubigen die Haare zu berge so ala Priol.

        Gruß Falke

    • Danke Larry – Sehr gut!

      Gruss Maria

    • gandalf said

      Bist Du der ex „Larry Summers“?

      • Larry said

        Ja, der bin ich. Den Judennamen „Summers“ benutze ich zwischenzeitlich nicht mehr, nachdem dessen Verwendung im ironischen Sinne von Manchen fehlgedeutet wurde.

        • gandalf said

          Alles klar, mit Lawrence Henry „Larry“ Summers, Chefökonom der Weltbank, Herkunft einer j.dischen Akademikerfamilie, will doch keiner in Verbindung gebracht werden.

          • goetzvonberlichingen said

            Namen sind doch Schall-und verraucht..:-)
            … ausser beim Freemann.
            Der raucht mir inzwischen zu sehr aus dem …..xxxx

        • Skeptiker said

          @Larry

          ja, der bin ich. Den Judennamen “Summers” benutze

          =>
          Ich kann dich gut verstehen, ich kann mich noch an Zeiten erinnern, wo wir alle noch beim Honigmann waren, aber schon dort wurdest Du wegen DEINES NAMENS angefeindet.

          Das ist bestimmt schon 4 Jahre her.

          Also Deine Kommentare waren immer sehr gut aus meiner Sicht, aber die „Steine Werfer“, wegen Deines Namens, waren schon damals beachtlich.

          Zumindest hast Du viel Steine bewegt, aber leider stehen die Steine der Klagemauer immer noch.

          P.S. Aber mit Deinen Namen, wurdet Du auf anderen Seiten verewigt.

          Das ist schon rekordverdächtig, wie macht man das bloß?

          Gruß Skeptiker

          .

  15. HERZ ENGEL C said

    Augenzeugen haben berichtet, daß sie eine Explosion in der Luft gehört hätten.
    ( finde vielleicht den Bericht noch ).

    ………………….Nach Berichten der New York Times wurde auch der Flugschreiber gefunden. Er ist neben dem Stimmenrekorder der 2. wichtige Bestandteil der Blackbox der Flieger, die wichtige Flugdaten aufzeichnen. Allerdings sei der Datenrekorder manipuliert vorgefunden worden und die Speicherkarte sei ( womöglich über Nacht) aus dem Datenrekorder bzw Datenschreiber herausgerissen worden. Sie sei jedenfalls demnach von Unbekannten nach dem Absturz entnommen und entfernt worden.

    ..official said, by the discovery that the second black box, which was found on Wednesday, was severely damaged, and its memory card dislodged and missing.

    ..The official said that workers on the scene had found the casing of the second black box, the flight data recorder, which investigators had hoped would provide significant information about the flight, including its speed, altitude and direction. But he said that the crash had severely damaged the box, and that the vital memory chip inside it had been dislodged………………..

    http://www.nytimes.com/2015/03/26/world/europe/germanwings-airbus-crash.html

    Also.
    Datenrekorder manipuliert.
    Speicherkarte entnommen.

    ………………….Während der Stimmenrekorder gefunden wurde, hatten die BAE – Luftfahrtuntersuchungsexperten auf ihrer Pressekonferenz den Fund des 2. Flugdatenschreibers bestritten und den Fund geleugnet. Während der Voicerekorder schon am Absturztag um 17 Uhr durch die BEA gefunden wurde, gab es auch in der Nacht noch kein Auffinden des 2. Flugschreibers.

    Hollande hatte auf der Pressekonferenz eine dritte Version, wonach die Box des 2. Datenrekorders ebenfalls gefunden worden sei. Aber die Kiste sei leer gewesen und der Rekorder womöglich herausgeschleudert worden.

    Rein spekulativ ist es möglich, dass eine Eingreiftruppe der USA oder Frankreichs in Kooperation mit dem CIA der USA oder dem französischen Geheimdienst diese Speicherkarte über Nacht im Gelände aus dem Flugschreiber entfernte. Ähnlich der Aktion der damals angeblichen Tötung von Osama bin Laden im pakistanischen Abottabat könnte hier über Nacht eine gezielte Militäroperation der Nato im Rahmen einer False Flag-Aktion stattgefunden haben, wenn die Angaben der New York Times stimmen.

    Selbst NTV mußte in einem Kommentar zugeben, dass solche Meldungen die Annahme einer nöglichen Konspiration von Geheimdiensten beflügeln. Zudem werden so Erinnerungen an MH 17 wach, dessen Fall des Abschußes durch Militär ebenfalls bis heute medial weitgehend verschleiert werden. Auch bei der Germanwings- Maschine waren zum Zeitpunkt des Absturzes drei Mirage-Kampfjets in der Nähe gesichtet worden.

    Hintergrund: Französische Regierung schließt Attentat auf Germanwings-Flieger nicht mehr aus

    Das Trümmerfeld wirkt wie nach einer Explosion völlig pulverisiert und es sind nur Kleinteile des Airbus zu erkennen, die sich über eine Strecke der Größe von mehreren Fußballfeldern erstreckt………………………..

    aus barth-engelbarth.de

    DAS SPRICHT FÜR EINE EXPLOSION; WAS SICH BESTÄTIGT MIT DEN LEUTEN; DIE EINEN LAUTEN KNALL GEHÖRT HABEN.
    Starker Verdacht auf eine Geheimdienstoperation, da bisher, wegen der Aufdeckungen, Lügen, Verdrehungen, Halbwahrheiten, in allen Politikbereichen, leider kein Vertrauen und kein Glauben in Regierungsaussagen da ist.

    • Larry said

      Die New York Times scheint in letzter Zeit immer öfter aus dem Reigen des gleichgeschalteten Mainstream auszuscheren. Ob dies damit zusammen hängt, daß das Blatt mit den Clintons verbandelt ist, deren Lager sich gerade im Clinch mit anderen Machthebräern zu befinden scheint?

      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/was-uns-die-new-york-times-ueber-hillary-niemals-erzaehlen-wird.html

    • arkor said

      das ist momentan das Einzige, was wirklich ein Hinweis sein könnte, HerzEngel, mit dem Flugschreiber, aber auch reine Spekulation.
      Im Moment wissen wir nichts und können nur aufmerksam bleiben und Fragen stellen, wie es Waffenstudent oben getan hat.

      Mein Beileid an die Angehörigen. Es blutet einem das Herz.

    • HERZ ENGEL C said

      Wenns nicht so schlimm wäre.
      Aber, manche singen das.

      Bedenke.
      Alles braucht seine PLANUNG.
      Davor, seine IDEE, seine PHILOSOPHIE, sein KONZEPT.

      Es wird Zeit, daß Gott seinen Geistigen Richter schickt.
      Er wird schon warten.
      Womöglich nur auf das LETZTE ZEICHEN.

      Vielleicht ist dort wirklich niemand, im Denken.

      Wer überlistet den Tod?. ( keine Verhöhnung der Toten, sondern an die noch – Lebenden- gerichtet ? ).

      • HERZ ENGEL C said

        Der Bezirk ( des Absturzes ) ,heißt auf Französisch…die Hölle !!!.
        Vor etwa 60 Jahren ( in den 50 igern ), ist dort schon mal ein Flugzeug abgestürzt !.
        2 FLUGZEUGE IM SELBEN BEZIRK:
        Welch ein Zufall; VEREHRTE LOGEN (BRÜDER).

        Was sagt das RITUAL?.

  16. gandalf said

    Wenn ein Flugzeug von seiner Route abweicht, ist es doch verständlich das Militärflugzeuge aufsteigen. Für mich logisch. Cui bono?, Wem nützt dieser Absturz ? War es eine Warnung oder einfach nur Versagen technisch oder menschlich? Was ist mit der Laserwaffe der Amis? Fragen über Fragen.

    • Waffenstudent said

      @ Gandalf

      Frage: Was macht denn ein US-Kampfflugzeug welches mit Laserwaffen ausgestattet ist im souverainen Frankreich? Und: Wenn die G.W.-Maschine tatsächlich von einem starken Laserlicht getroffen wurde, dann kann dies durchaus zum Ausfall der Elektronik führen. Dann ist es auch zu erklären, daß der Sinkflug nicht zu beenden ist, und daß die Türen nicht zu öffnen sind

      • Larry said

        Stammt diese Laser Geschichte nicht von der Seite whatdoesitmean.com, die von der CIA betrieben werden soll und wo schon seit Jahren wilde Räuberpistolen serviert werden, die hinten und vorne nicht stimmen?

      • gandalf said

        @ Waffenstudent

        „Was macht denn ein US-Kampfflugzeug welches mit Laserwaffen ausgestattet ist im souverainen Frankreich?“

        Ist denn Frankreich wirklich souverain? Frankreich ist NATO (Nahtod) Mitglied. Die roten Pässe nicht vergessen.

        Info: NATO Schreibsachen werden in englischer und französische Sprache verfasst.

        • goetzvonberlichingen said

          Harry -@Larry und @Gandalf..
          Frankreich hat keine Ami-Basen im Lande, aber man arbeitet mit der NATO immer noch zusammen ..Stimmt..
          Aber was anderes: In Italien, was ja GANZ nah dran ist zum Unglücksort ..sind mehrere US-Basen!Z.B. die Aviano Air Base in Italy.
          Wenige Flugminuten entfernt. Für einen Bomber oder VS-Kampfjet ein Klacks.
          Von La Foux d’Allos nach Aviano sind es 600 km..für einen Mach-2 Jet also 15-20 Minuten …….

          Das mit dem Laser… ist in den Fragenkatalog mit einzuschliessen..
          ich trau den Amis eben jede Schweinerei zu!

    • Waffenstudent said

      @ Gandalf

      Germanwings-Absturz: Frankreichs offizielle Aussage zu Kampfjets

      Epoch Times, Donnerstag, 26. März 2015 13:31

      Die Informationslage zum Absturz der Germanwings-Maschine in Frankreich ist merkwürdig: Warum schenken deutsche Medien den Kampfjets, die rund um das Ereignis wahrgenommen wurden, so wenige Beachtung? Sogar eine französische Ministerin bestätigte gestern die Entsendung von zumindest einem Mirage-Kampfjet. Dieser hatte die Verfolgung des Flugzeugs aufgenommen, nachdem dessen Pilot(en) über Funk nicht mehr reagiert hatten. (Zeugen, siehe unten, sprachen von drei Kampfjets.)

      UPDATE: Mittlerweile wurde offiziell zugegeben, dass der Copilot die Maschine absichtlich gegen den Berg steuerte !

      Durch die Auswertung der Cockpitgespräche wurde mittlerweile ermittelt, dass der Copilot den Sinkflug einleitete und der eigentliche Flugkapitän in den letzten Minuten des Fluges aus dem Cockpit ausgesperrt gewesen war und vergeblich versucht hatte, die Tür einzutreten. Die New York Times berichtete. Warum auch immer der Copilot das tat – da die Gefahr bestand, dass er das Flugzeug für einen Anschlag missbrauchen konnte, musste Frankreich reagieren. Und dies erklärt auch, warum Frankreichs Präsident Hollande und Angela Merkel so gut über den Absturz informiert waren: Sie sind die ersten, die von solch einer potentiellen Terrorgefahr oder Krisensituation erfahren.

      Frankreichs offizielles Statement

      Transportministerin Ségolène Royal erklärte gestern laut der britischen Zeitung Independent gegenüber Medien, dass ein Kampfjet der französischen Luftwaffe gegen 10:30 Uhr am Dienstagmorgen aufgestiegen war, um den Germanwings-Airbus zu erreichen – und zwar nachdem die Piloten über Funk nicht mehr reagierten. Augenzeugen hatten den Kampfjet gesehen, welcher der Germanwings-Maschine folgte. « Der Pilot der Mirage könnte ebenfalls wichtige Informationen über das Verhalten der Germanwings-Maschine besitzen », schrieb der Independent dazu.

      Zeugen sprachen von drei Kampfjets

      Wie EPOCH TIMES bereits berichtete, sahen Anwohner drei Mirage-Kampfjets in der Region, rund um den Zeitpunkt, zu dem die Germanwings-Maschine abstürzte. AFP meldete am Dienstag, was der Bürgermeister der nahen Gemeinde Meolans Revel, Thierry Brown, zur AFP-Reporterin Isabelle Malsang gesagt hatte: „Das einzige, das uns auffiel, war der Überflug von drei Mirage-Kampfjets, die zum mutmaßlichen Zeitpunkt des Absturzes mindestens dreimal vorbeiflogen.“

      „Wir sind es gewohnt, täglich einen zu sehen, aber nie so viele gleichzeitig“, so Brown.

      « Mehrere Kampfjets flogen über das Dorf »

      Auch der Independent zitierte eine Frau, die im drei Kilometer von der Absturzstelle entfernten Verlet lebt. Sie sagte: „Ich hörte einen dumpfen Krach, als würde sich eine Lawine lösen oder wie bei einer Explosion, um eine Lawine zu provozieren. Dann flogen mehrere Kampfjets über das Dorf – vermutlich auf der Suche nach dem Wrack.“ „Um die Mittagszeit sah ich dann Rauch. Einige Dorfbewohner stiegen den Mariaud Pass hinauf und konnten von dort das Flugzeugwrack sehen.“

      Beim Absturz der Germanwings-Maschine in einer unwegsamen Bergregion in den französischen Alpen waren am Dienstag alle 150 Menschen an Bord ums Leben gekommen. (rf)

      Quelle: http://www.epochtimes.de/Germanwings-Absturz-Frankreichs-offizielle-Aussage-zu-Kampfjets-a1229211.html

      • gandalf said

        Die Kampfjets (Mirage oder Rafale) scheinen eine Rolle, in diesem Spiel, zu spielen. Anders sind sie Aussagen,bezüglich der Trümmer, gewisser Leute nicht zu deuten.

    • Kammler said

      Die Frage ist für mich eine andere: Wieso geht es seit einem Jahr ständig um Flugzeuge, erst das verschwundene, immer noch; dann das abgeschossene, jetzt das und 9/11 ging es auch um Flugzeuge in der Simultation. Alle Daten von Fliegern sind leicht zu manipulieren, sind sie überhaupt geflogen ? In der Ukraine, waren verweste Leichen drin etc.. Das stinkt, nicht nur die vorgenannten Leichen. Glaube wir befinden uns in so einer entscheidenden Phase des Wechsels ingesamt, dass diese Flugzeugshows nur zur Ablenkung von den eigentlichen Vorgängen dienen. Es passieren derzeit Sachen, die alles verändern, deshalb diese Spektakel zur Ablenkung.

      Ist nur mein Gefühl, hier stimmt alles nicht, aber es lenkt auf eine von denen geschaffenen Wirklichkeit. Sind wir wieder bei Ursache und Wirkung. Es hat Ursachen in den letzten Tagen gegeben, deren Wirkung alles verändern wird.

      Also Augen auf !

  17. haunebu7 said

    Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

  18. Kruxdie26 said

    http://politikprofiler.blogspot.de/2015/03/germangwings-achtminutiger-schweige.html

  19. hardy said

    ein sehr interessanter Vergleich wird hier angestellt -dem schließe ich mich an!

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/03/26/frankreich-schiesst-deutsche-linienmaschine-ab/

    • goetzvonberlichingen said

      HM und Freeman ..können sich die Hand geben..

      so ein Blöd-und Schwachsinn!

      • gandalf said

        Keine Satire?

        • goetzvonberlichingen said

          …Traue dem Charlie Trottel Hollandaise allerhand zu.. aber Frankreich hätte kein Interresse unsere Maschine abzuschiessen..

          • Falke said

            Da stimme ich Dir zu würde ich auch so sehen oder sollte es was mit dem 15.04.2015 zu tun haben ist vielleicht jetzt weit hergeholt.

            Gruß Falke

            • goetzvonberlichingen said

              @Falke auch das. Man muss alles mit einbeziehen.
              Muss du wissen 🙂

            • Falke said

              Ja siehste hab ich mir gedacht das mit dem 15.4. 🙂

            • verrueckterfuchs said

              Genau dieses Datum ist mir als erstes durch den Kopf gegangen, ich hoffe wir bleiben alles zusammen verbunden.
              Zum Gruße, und auch wenn es die Meldung nicht klar belegt, ich denke wie Waffenstudent, das das alles ein großes Schauspiel ist, und somit auch niemand starb.

              Zum Gruße

          • feuerqualle said

            Frankreich an sich nicht aber der „Grand Orient de france“ vielleicht! Von dort aus wurde schon das ein oder andere geplant! oder nicht?

            • goetzvonberlichingen said

              Der Grande L’Orient hat in Frankreich eine sehr große Macht&Einfluss. Bis runter zu manchem kleinen Bürgermeister in der Province ..den Departements….

      • Falke said

        Sag mal Goetz woher kenn ich den Keks da war doch mal was. 🙂

        Gruß Falke

        • goetzvonberlichingen said

          Sach mal @Falke .. woher kenn ich dich.. da war doch mal einer 🙂
          Hey hey..

          • Falke said

            Ja mönsch Goetz warn wir nich zusammen auf Parteischule ha ha ha ha 🙂

            oder war da wat mit der Nachfolgeorganisation der HJ also dann der FDJ nur mit anderem Vorzeichen he he 🙂

            Wir müssten uns mal an Biertüsch setzen und mal nach denken wie dat so war früher wir sind in de Jahre jekommen da muss man sich in Ruhe erinnern bei einem schönen Tröpfle.

            Gruß von olle Falke

            • X-RAY 2000 said

              @Falke: Wusstest Du, dass die FDJ, bereits 1943/1944 in LONDON von jodlerischen „Exil-Jugendlichen“ gegründet würde ? Ich weiß es auch erst seit ca. 1 Jahr, schau, da waren wir in einer Org. und wussten nichtmal die genauen Hintergründe…

              Im Übrigen, das steht sogar in/bei Wikipedia, mir fiel der Unterkiefer runter, ausgerechnet DA stand das auch ! Musste mal kucken, hoch interessant !

              Gruß, x-ray

            • goetzvonberlichingen said

              @Falke, ich war mal auf der NAPOLA…. aber nur mal zu Besuch nach dem Kriech.. 🙂
              Prostata und HeilSSaSSa ..
              Gruss, der Highländer-Rheinländer 🙂

            • Kurzer said

              Hallo X-RAY 2000,

              da hab ich jetzt auch wieder mal was gelernt:

              „… Hauptaufgabe der FDJ in Großbritannien war die Unterstützung der meist sehr jungen jüdischen Emigranten….“

              http://de.wikipedia.org/wiki/Freie_Deutsche_Jugend

              Und wieder ein Beweis mehr:

              “…Aus der jüdischen Perspektive lässt sich der Sinn der gesamten Geschichte darauf reduzieren, dass die Juden nichtjüdische Gesellschaften zerstören müssen, um dem Gesetz Genüge zu tun und somit die Bedingung für den endgültigen Triumph des Judentums zu erfüllen.
              Der Ausdruck „die gesamte Geschichte“ bedeutet für den Juden etwas grundlegend anderes als für den Nichtjuden. Der Christ beispielsweise versteht hierunter die christliche Ära sowie die dieser vorausgehenden Perioden bis in jene ferne Vergangenheit, wo die nachweisbaren Fakten allmählich den Legenden und Mythen weichen.
              Für den Juden ist „Geschichte“ gleichbedeutend mit den in der Torah sowie dem Talmud verzeichneten Ereignissen, und diese betreffen ausschließlich die Juden; die ganze, einen Zeitraum von über drei Jahrtausenden umspannende Erzählung dreht sich um jüdische Vernichtungsfeldzüge und jüdische Rache.

              Die logische Folge dieses Weltbilds besteht darin, dass die gesamte Geschichte der anderen Nationen buchstäblich zu Nichts zerfällt wie das Bambus- und Papiergerüst einer chinesischen Laterne. Für den Nichtjuden ist es ein heilsames Experiment, seine gegenwärtige und vergangene Welt durch dieses Spektrum zu betrachten und dabei entdecken zu müssen, dass all jene Ereignisse, die er als wichtig betrachtet und die ihn mit Stolz oder Scham erfüllen, einzig und allein als verschwommener Hintergrund der Geschichte Zions existieren. Das Ganze wirkt so, als blicke man mit einem Auge durch das falsche Ende eines Fernrohrs auf sich selbst und mit dem anderen durch ein Vergrößerungsglas auf Juda. …”

              http://www.controversyofzion.info/Controversy_Book_German/

              SH aus dem Trutzgau

            • Falke said

              Hallo Jungs also mich wunder bald überhaupt nüscht mehr nach dem was ich in der letzten Zeit gelesen und gehört habe. Es könnten nun schon die undenkbarsten Sachen auf tauchen ich bin so gut wie auf fast alles gefasst also der Falke bleibt ruhig atmet tief durch und flicht dann zum nächsten Erkundungsflug und grüßt alle recht herzlich. 🙂

            • X-RAY 2000 said

              @Kurzer: So gesehen, bin ich auch bescheiden, denn man merkt schnell, wie wenig man doch weiß und wieviele neue Dinge, die einen nie ernsthaft in den Sinn kämen, dann aufeinmal und oft ganz schnell, ganze Weltbilder zum Einsturz bringen können…

              So erging es mir auch mit unserer „Geschichte“, die doch im zarten Alter von ca. 12 Jahren, schon recht „fest“ war und dies auch ein paar Jahre blieb…

              Dann kam ein Ereignis, welches alles, was einem vorher „sonnenklar“ und auch scheinbar „logisch“ erschien, um 180° verdrehte…

              Tja, „Kurzer“, ich denke, da haben wir eine gemeinsame Geschichte erlebt/erfahren, umso vorsichtiger bin ich bei allen „Absolutismen“ geworden… Wo lauert die nächste Überraschung ? Wir wissen es nicht…

              Gruß, x-ray

            • goetzvonberlichingen said

              @X-Ray2000 du in der sozi.-FDJ ? ,
              ich bei den BDP(Bund-Deutscher- Pfadfinder, Konfessionslose).. nur zwei Jahre) ..
              So, und da treffen wir uns auch wieder bei den Hintergründen.
              FDJ-Gründung in London- Albion und………
              Pfadfinder gegründet durch den Logenmann Baden-Powell ..
              http://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Baden-Powell
              Wusste das damals natürlich auch nicht, das der inner Loge, usw. war..
              mit verwandtschaftlicher Verbindung zur Familie des Großherzogs von Baden (?)zumindest teils deutscher Abstammung.
              Auszeichnungen

              1900 Companion des Order of the Bath (CB)
              1909 Knight Commander des Royal Victorian Order (KCVO)[7]
              1909 Knight Commander des Order of the Bath (KCB)
              1920 Grand Commander des Erlöser-Ordens[8]
              1923 Großkreuz des Royal Victorian Order (GCVO)[9]
              1923 Kommandeur der Ehrenlegion[10]
              1927 Großkreuz des Order of St Michael and St George (GCMG)
              1931 Großes Ehrenzeichen am Bande für Verdienste um die Republik Österreich[11]
              1937 Order of Merit (OM), dessen reguläre Mitgliedschaft auf nur 24 Personen begrenzt ist.
              …..

              Also ob HJ, FDJ und BDP ..geschadet hats ja aber nicht 🙂

            • X-RAY 2000 said

              @Götz: Ja, ich war in der FDJ…, lang, lang, ists her… Und ich war sogar mal ein „FDJ-Deligierter“ zu einer Konferenz, innerhalb meines Lehrbetriebs (damals „VEB Maschinenbau Karl Marx, Babelsberg), keiner hat sich freiwillig gemeldet und also wurde ich hin „befohlen“…

              Und andere haben das Wochenende schlafen dürfen, meinereiner, der immer (negativ) auffiel, hatte diesen Tag, in einen Sauftag (wie die anderen Teilnehmer auch) umgewandelt, das einzig Positive: Wir hatten den drauf flockenden Montag und Dienstag, frei…

              Man war das öde, immer diese rote Selbtstweihräucherung, es hat mich echt „0“ interessiert, aber die in meiner „Brigade“, waren alle SED-Genossen und Ex-Grenzsoldaten, die wollten mich „umdrehen“, was aber dennoch fehlschlug…

              Und selber im Stasi-Knast, hatte man mir die Möglichkeit, gegen eine „Gegenleistung“ (Rückruf meines Ausreiseantrag aus der DDR und Mitarbeit als „IM“) geben wollen, doch „abzulassen“ von dem „Bösen“, da habe ich gesagt, dass es schön im Knast ist und das Essen schmeckt, weiter lobte ich die vorbildliche Bewachung, sodass ich mich doch recht sicher fühlte und deshalb auch keine Rücknahme des Ausreiseantrags nicht infrage kommt, das Andere aber auch nicht…

              Tja, irgendwann im Oktober (ich glaube, es war der 31.10.1989), kam die Amnestie für politische Häftlinge, aber ich wurde nicht sofort entlassen (wir ahnten nichtmal, dass die Mauer in naher Zukunft fällt) und so wurde mein Entlassungstermin auf den 21.11.1989 verlegt… Hätten die uns alle sofort entlassen, würde das Stahl -und Rohrwerk (Riesa) sofort dichtgemacht haben…

              Während die Mauer fiel, waren unsere Wärter, die Ersten im Westen und zeigten uns den „Stinkfinger“, dass sie schon „drüben“ waren und wir, obwohl wir ja nur wegen genau dieses „Wunsches“ (§213 d. StGB d. DDR/“versuchter, ungesetzlicher Grenzübertritt“), eben einsitzen mußten…

              Dumm gelaufen, ich war stinkesauer, als ich sah, wie die Schampuskorken knallten (im Ost-TV) und sich alle in die Arme fielen, wollte kein Deutscher mehr sein, ich fühlte mich total verarscht, andere auch…

              Gruß, x-ray

            • Falke said

              Hallo X-Ray ist ja keine schöne Geschichte aber Deine Reaktion auf das Angebot also echt Hut ab. Wenns nicht so traurig währe ne schöne Nummer. Ja so war es und ist es immer noch wer nicht mit den Wölfen heult der wird halt „gebissen“. Hoffentlich wird der ganzen Sch….bald ein abruptes Ende bereitet. Ich bin da guter Hoffnung.

              Gruß Falke

  20. goetzvonberlichingen said

    Der Co -Pilot war ruhig lt. Voice-Recorder und lt.ANGABEN der FRANZÖSISCHEN ERMITTLER(!).
    Alles beruht auf deren Angaben….woher wissen die das es nur der CO-Pilot war?
    und was ist mit der Technik?
    Wenn also der junge Pilot.. A. Lubitz.
    >ein ruhiger Mann, ein gesundes Umfeld hatte, also Familie, Freundin etc.
    > Gesund war, und lt. LH-Sprecher u. Chef Spohr .. 100 % einsatzbereit und überprüft…belastbar.
    Also nix von wegen Krankheit, Depressionen, Erpressung, Schulden etc.
    Also worauf beziehen sich in erster Linie die Franzosen?
    ..dann ist das alles (noch..) sehr seltsam.

    Solange das nicht geklärt ist… ist der Pilot mich unschuldig…

    Überschriften wie : Frankreich schiesst Linien-Maschine ab .. halte ich für überflüssig..

    • Waffenstudent said

      @ Goetzvonberlichingen

      13. Die New York Times berichtete gestern, daß die Blackbox völlig unbrauchbar sei, und auch die Datenbox völlig zerstört sei!
      14. Gestern konnten keine Daten extrahiert werden. Heute erleben wir, daß alle Daten, welche die Medien brauchen, vorhanden sind!

      • goetzvonberlichingen said

        @Waffenstudent.
        Eben, das ist wie de wundersam‘ Vermehrung von frisch‘ gefillte Fish und Rothschildwein.. 🙂
        Mal is de Box, da mal nich.

        • verrueckterfuchs said

          There is a jew in the box,
          black widow blows his c***

          Alles nur ge-spielt-spiegel-schmiergel-illusion-hohn.

    • Kräuterfrau said

      Angeblich hätte die Germanwings eine größere Menge Helium-Batterien geladen, dies wurde allerdings noch nicht bestätigt.

      Auf einer russischen Seite wurde dieses Bild gepostet und ein Film gezeigt in deutscher Sprache.

      Quelle: russianmoscowlady.com

  21. Anti-Illuminat said

    Giftige Dämpfe in der Kabine? (Ging was schief mit den Chemtrails)

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/germanwings-was-uns-verschwiegen-wird.html

  22. rositha13 said

    Was Peter Haisenko dazu sagt:
    https://marbec14.wordpress.com/2015/03/26/kenfm-am-telefon-peter-haisenko-zum-absturz-von-germanwings-4u9525/

    • rositha13 said

      • gandalf said

        Was ist von Ken Jebsen zu halten? Eure Meinung würde mich interessieren.

        • Larry said

          Ken Jebsen ist Jude. Noch Fragen?

          • goetzvonberlichingen said

            Ken ja is a perserisch‘ Jud. aber Haisenko ist LH-Fachmann und das was er sagt ist schon interressant.
            Was kümmert mich der Moderator..

        • rositha13 said

          KenJebsen ist nicht unbedingt vertrauenswürdig, (ihn interessiert das Deutsche Thema nicht, im Gegenteil) aber hier geht es um Peter Haisenko, der schon bei MH17 die wichtigsten Fakten zur Aufklärung geliefert hat.

          • Skeptiker said

            @Rositha13

            Sehe ich auch so, das Video ist ja auch schon bekannt.

            Als ob es nichts Neues gibt, außer die haben sich an Bord über „Ken Jebsen ist Jude“ derartig gestritten, das die einfach die Höhe nicht mehr beachtet haben.

            Noch Fragen?

            =>Aber wo sind die Beweise?

            Gruß Skeptiker

            • verrueckterfuchs said

              Skepti, dein Humor hat mir ein Lachen ins GEZicht gezaubert, da glaub ich doch glatt den Offenen-UNRECHT-Sendern 😛
              Was ein SCHEKELklopfer.

              Zum Gruß

            • Falke said

              Skepti das währe auch möglich das die sich gesturbbelt haben.

              Gruß Falke

        • arkor said

          Nun Ken Jebsen stammt aus einer jüdischen Familie. Er arbeitete im öffentlich-rechtlichen und wurde nach einer meiner Meinung nach inszenierten Streit mit dem Juden Broder aus dem öffentlich-rechtlichen entfernt und ist seitdem „Aufklärer“
          Ich habe ihm noch nie über den Weg getraut. Irgendwann traf er sich auch mit dem anderen „Helden“ Pedram Shayam…auch so eine in die Aufklärerszene eingeschobene Gestalt:
          https://wolkenschieberin.wordpress.com/2014/10/02/pedram-shahyar-friedensaktivist-oder-trojanisches-pferd/

          Um es kurz zu machen: Ich habe Jebsen vom ersten Augenblick nicht getraut.

          • arabeske654 said

            Da hast Du recht, das eigenliche Deutsche Thema meidet Jebsen wie der Teufel das Weihwasser. Auch die Frage nach der Legitimation der BRD ist für ihn keine Diskussion wert und er hegt keine Zweifel, zu keiner Zeit, das die BRD == Deutschland ist. Pedram Shayam ist die schmierigste Systemratte, die je im Kielwasser von Jebsen aufgetaucht ist und seiner Wühltätigkeit ist der langsame Zerfall der Montagsdemos zu verdanken. Er war auch derjenige, der aktiv die Souveränitätsfrage aus den Themen der Montagsdemos verbannt und ihr „Verbot“ erwirkt hat. Sie sind beide keine echte Oppositionelle sondern, in meinen Augen, gekaufte und kontrollierte Stimmungsmacher die die Opposition in kontrollierbare Bahnen lenken sollen.

            • Kurzer said

              “…Aus der jüdischen Perspektive lässt sich der Sinn der gesamten Geschichte darauf reduzieren, dass die Juden nichtjüdische Gesellschaften zerstören müssen, um dem Gesetz Genüge zu tun und somit die Bedingung für den endgültigen Triumph des Judentums zu erfüllen.
              Der Ausdruck „die gesamte Geschichte“ bedeutet für den Juden etwas grundlegend anderes als für den Nichtjuden. Der Christ beispielsweise versteht hierunter die christliche Ära sowie die dieser vorausgehenden Perioden bis in jene ferne Vergangenheit, wo die nachweisbaren Fakten allmählich den Legenden und Mythen weichen.
              Für den Juden ist „Geschichte“ gleichbedeutend mit den in der Torah sowie dem Talmud verzeichneten Ereignissen, und diese betreffen ausschließlich die Juden; die ganze, einen Zeitraum von über drei Jahrtausenden umspannende Erzählung dreht sich um jüdische Vernichtungsfeldzüge und jüdische Rache.

              Die logische Folge dieses Weltbilds besteht darin, dass die gesamte Geschichte der anderen Nationen buchstäblich zu Nichts zerfällt wie das Bambus- und Papiergerüst einer chinesischen Laterne. Für den Nichtjuden ist es ein heilsames Experiment, seine gegenwärtige und vergangene Welt durch dieses Spektrum zu betrachten und dabei entdecken zu müssen, dass all jene Ereignisse, die er als wichtig betrachtet und die ihn mit Stolz oder Scham erfüllen, einzig und allein als verschwommener Hintergrund der Geschichte Zions existieren. Das Ganze wirkt so, als blicke man mit einem Auge durch das falsche Ende eines Fernrohrs auf sich selbst und mit dem anderen durch ein Vergrößerungsglas auf Juda. …”

              http://www.controversyofzion.info/Controversy_Book_German/

            • Falke said

              So sieht es aus Arabeske654 aber man muss feststellen die Leute merken das mit den Demos was nicht ganz echt ist nicht alle aber die die sich etwas dafür interessieren.

              Gruß Falke

          • goetzvonberlichingen said

            Pedram Shayam ist eindeutig ein kleiner mieser linker Bastard 🙂

        • gandalf said

          Ken Jebsen ist mir nicht geheuer. Danke für eure Einschätzungen.

      • Waffenstudent said

        SEHR INTERESSANT:

        Man spielt uns, den deutschen Deppen ein Geräusch vor, welches sich wie das Klopfen an die Cockpittüre anhört. Und dann behauptet man einfach wie, daß diese Klopfgeräusche eindeutig vom Flugzeugpiloten stammen! Und wir Deppen sollen nun glauben, daß der Flugkapitain nur geklopft und überhaupt nicht geredet hat. Dabei ist doch naheliegend, daß Pilot erst mit seinem Copiloten redet oder herumbrüllt, bevor er an die Türe klopft und beginnt die Türe zu zerstören. Zumal der Pilot wußte, daß man die Türe selbst mit einem Vorschlaghammer oder einer Axt nicht öffnen kann! Danke für diesen Hinweis!

  23. Lina said

    Aus den Russischen Seiten geht es volgenes raus:
    Der Leiner wurde durch den unglücklichen ausgelaufenen Tests eines amerikanischen Chemischen Läser System hervorgerufen.
    Diese Systeme sollten zeigen wie sie die Zwischenkontinentale russische Raketen vernichten können,doch etwas ist dort schief gelaufen und das Flugzeug getroffen wurde. Dadurch die andere deutsche Piloten über diesen Test wussten,sagten sie eben die nächsten Flüge ab.
    Keiner muss mir glauben,auch für die grammatischen Fehler bitte um Entschuldigung.Auch den russischen Angaben wird ja hier natürlich keiner glauben,wenn sie nicht von dem Herrn Suvorov(5 Kolonne,Anglosaxen),und schon gar nicht auf Deutsch geschrieben sind.
    Auf der volgenden Seite sind die Angaben von dieser Systeme,welche russische Nordflote fixiert und beobachtet hat.
    Herzliche Grüße an die Oberliege.
    http://warfiles.ru/show-84294-boing-germanwings-reys-4u-9525-byl-unichtozhen-v-rezultate-neudachnogo-ispytaniya-lazera-hellads-vvs-ssha.html

    • Waffenstudent said

      @ Lina

      Die russische Erklärung ist absolut plausibel! Und zur Wahrheitsfindung ist es sinnvoll, daß die Russen unserer Lügenbande Feuer unter dem Hintern macht!

      • Falke said

        Aber nicht nur Feuer einfach so sondern da muss die größte Düse in den Schweißbrenner noch besser der Abgasstrahl eines Flugzeugtriebwerkes damit es auch richtig wirkt.

        Gruß Falke

        • Waffenstudent said

          FUNDSACHE:

          Inzwischen habe ich meinen Bericht schon wieder
          etwas ergänzt. Vieles bleibt aber
          Spekulation. Extrem wichtig zwecks Wahrheit wären
          die flightrecorder24 echtzeit Videos die
          ich nicht habe, weil der ständige Zugriff zu der
          Seite kostenpflichtig ist. Am Mittwoch den 25.3
          um ca. 10 Uhr morgens waren ca. 250 Flieger in
          Europa in der Luft. Darunter der neue
          Barcelona – Düsseldorf Flieger online und life
          der aber mit der Nr. 4U 9441 einen völlig
          anderen Kurs flog. Als ob nichts gewesen
          wäre. Man sollte glauben dass der „Unfallort“ zuerst
          von Ärzten und einem DNA-Team untersucht worden
          ist. Aber nichts dergleichen. Was suchten
          dann die „Helfer“ wirklich? Doch nicht
          Goldzähne? Oder musste man vorher noch einige Beweisstücke
          verschwinden lassen? Gefakte Reisepapiere?
          Boardkarten? Man darf ja auch nicht die lokale
          Bevölkerung, auch wenn sie weit weg wohnt, und
          zum Schweigen verdonnert wurde, für Deppen verkaufen.

          • Falke said

            Waffenstudent die Lügerei und Trickserei von der Bande geht so lange bis sie nicht mehr geht und dann kommt der große Knall. Dann heißts aber aufgepasst.

            Gruß Falke

        • Skeptiker said

          @Waffenstudent

          Ich habe für diesen Fall extra ein neues Studio in Farbe errichtet

          => Durch meine Sendungen, gingen die Kriminalitätsraten sprunghaft nach oben.

          Daran hat sich bis heute auch „NICHTS“ geändert.

          Angela Merkel, Geschäftsführer des Wirtschafts- und Verwaltungsgebietes der BRD (nicht von Deutschland): „…denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit…

          =>Terroranschlags” vom 11.09.2001 wie folgt: „Es ist Aufgabe der Politik, das Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung zu stärken…” (am 03.02.2003 im Präsidium der CDU

          http://www.mittwochaktuell.de/beitraege/1650-Deutschfeindliche-Zitate-deutscher-Politiker

          Gruß Skeptiker

  24. ups2009 said

    … das mit der Tür … ist ein Witz.
    Eine pöse NAZI/Moslem/Hexe und schon geht NULL Not- und Krisenkommunikation für die restliche Manschaft?
    Gegenmeinung der Piloten?

    Angeblich wurde schon zu 9/11 mit dem Handy gefunkt was wohl 2015 da nun fast alle Flugflotten real die Mobiltelefonate ermöglichten von 149 Leutz “vergessen” wurde.

    In Ddorf die warteten Angehörigen … habe ich voll verpasst, daß unsere Journaille sich um Angehörige bzw. um Angehörige spielende Crisis actors gekümmert hätte.
    Und man sage mir bitte nicht, daß in solchen Momenten keine mediengeilen Angehörige gäbe.

    Und wie sieht die Unfallstelle aus?
    Man zeigt uns ja vorsätzlich (?) nur wenige schlechte detailarme Bilder.
    Wo soll da die Germanwings mit Tonnen von Kerosin aufgedetscht sein?

    … und was wenn Militärische Transporthubschrauber dort “Konfetti” abgeworfen haben

    Es muss ja nicht eine MI sein …
    http://www.flugrevue.de/militaerluftfahrt/kampfflugzeuge-helikopter/top-10-die-schwersten-hubschrauber-der-welt-platz-2-56000-kilogramm/549822?seite=10

    • Sehe ich ebenfalls so!

      Das erste was mir auffiel als der Ort des Unglücks gefilmt wurde -> die ersten „Live“ Bilder zeigten etwas Rauch und ein paar (wenige) verstreute Teile – für ein Flugzeug dieser Art doch reichlich wenig!

      Heute sieht man Fotos von Teilen mit Germanwings-Farben usw.

      Nicht zu vergessen das es möglich ist die Foto/Filmaufnahmen zu „bearbeiten“ bzw. ja noch Zeit war etwas dorthin zu bringen und den Unglücksort über Nacht noch zu verschönern….!

  25. rositha13 said

    Hat dies auf Gegen den Strom rebloggt.

  26. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG said

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Treuhandgewäsch, denn wer geht als Co-Pilot in den USA Urlaub machen, wenn er German ist? German ist Beschlagnahmt und existiert nicht als Land! Glück, Auf, meine Heimat!

  27. heibo said

    • Falke said

      Die Amis sollten den Heini mit nem gewaltigen Tritt in den Urwald befördern da kann er ja mal mit den Affen z.B. einem
      Oran Utah Arm umdrehen spielen ob dem das bekommt?

      Aber wenn der weg ist kommt der nächste Lakai und der Zirkus geht weiter. Es muss die Wurzel des Übels ausgegraben werden und fachgerecht ohne Rückstand entsorgt werden. Die Wurzel des Übels wird ja hier oft genug benannt.

      Gruß Falke

  28. Waffenstudent said

    GARNICHTS IST AUFGEKLÄRT:

    Germanwings Absturz: Der Fall ist längst nicht aufgeklärt

    Der Luftfahrtexperte Tim van Beveren kritisiert die französische Staatsanwaltschaft wegen ihrer Darstellung der Absturz-Ursache der Germanwings-Maschine. Er nennt ein anderes mögliches Szenario, etwa Kohlenmonoxid und eine Ohnmacht des Co-Piloten. Die Luftfahrt-Industrie muss den Vorgang lückenlos aufklären, um weitere Katastrophen verhindern zu können.

    Nachdem der französische Staatsanwalt mitgeteilt hatte, der Co-Pilot des Germanwings-Fluges habe den Absturz vermutlich absichtlich herbeigeführt, machte sich eine Heerschar von Hobby-Psychologen und Ferndiagnostikern auf, um zu „analysieren“, was für ein Mensch der Co-Pilot gewesen sein müsste, dass er eine solch grausame Tat begehen konnte. Die durchaus berechtigte Hypothese, der junge Pilot könnte die Katastrophe in selbstmörderischer Absicht herbeigeführt haben, ist innerhalb weniger Stunden zum Faktum geworden.

    Tatsächlich ist die Annahme der Ermittler eine Hypothese, nicht mehr. Der Luftfahrtexperte Tim van Beveren, selbst Pilot, weist im Berliner Radiosender Radioeins darauf hin, dass es unmöglich sei, jetzt schon mit Bestimmtheit sagen zu können, wie es wirklich zu der Katastrophe gekommen ist.

    Van Beveren:

    „Ich muss erstmal alles in Betracht ziehen, was möglich ist, und dann muss ich Beweise finden für das was ich ausschließe, was es gewesen sein kann. Und da denke ich mir, sind wir noch ein bisschen zu früh. Wir haben ein Wrack, das noch in dem Berg liegt. Wir haben nicht die Leiche des Co-Piloten, die in einer chemisch-toxikologischen Untersuchung untersucht worden ist, was normalerweise zu einer pathologischen Untersuchung hinzugehört – um zu erkennen: war da vielleicht noch was anderes?“

    Van Beveren erwähnt eine andere Möglichkeit, die in Luftfahrtkreisen in den vergangenen Jahren immer wieder intensiv diskutiert, von der Industrie jedoch stets bagatellisiert wurde:

    „Kohlenmonoxid dringt in dem Moment ein, wo der Kapitän rausgegangen ist. Kohlenmonoxid ist unsichtbar, riecht nicht, führt dazu, dass ich innerhalb kürzester Zeit die Besinnung verliere, wirkt auf das Nervensystem. Als Co-Pilot möchte ich noch ganz schnell die Tür aufmachen, damit mir jemand zur Hilfe kommen kann, und versuche den Schalter umzulegen – der geht aber nicht nach oben sondern nach unten und verriegelt die Tür. Und dann sackt mein Körper zusammen – ich sacke mit dem Körper auf den Sidestick, der Airbus nimmt die Nase runter und beginnt zu sinken – in einem Bereich zwischen 2500 und 3500 ft. pro Minute.“

    Die Luftfahrtwebsite Austrian Wings erklärt, dass Crews und Passagiere dieser Gefahr in erheblichem Ausmaß ausgesetzt sind, weil nämlich die zum Atmen in einem Flugzeug nötige Frischluft „künstlich von außen zugeführt werden“ muss: „Dies geschieht mittels so genannter ,Bleed Air‘, zu deutsch Zapfluft. Bei dieser Methode wird – vereinfacht ausgedrückt – vom Triebwerk noch vor der Brennkammer ,reine‘ Luft abgezapft, erwärmt und anschließend in die Kabine geleitet.“

    Und weiter:

    „Eine Flugzeugturbine ist ein hochkomplexes Bauteil, in dem unzählige Leitungen verbaut sind, die gesundheitsschädliche Betriebsstoffe wie Öl, Hydraulikflüssigkeit und ähnliches enthalten. Selbstverständlich handelt es sich hierbei um geschlossene Systeme, allerdings kann es vorkommen, dass Dichtungen defekt oder leck sind. Und dann wird es für die Insassen eines Flugzeuges möglicherweise problematisch. Tritt Turbinenöl aus lecken Dichtungen aus, kann es die abgezapfte Luft („Zapfluft”) kontaminieren, die wiederum in die Kabine geleitet wird. Das Öl, das in Flugzeugturbinen zum Einsatz kommt, enthält zahlreiche gesundheitsschädliche Additive, unter anderem das hochtoxische Trikresylphosphat, kurz TCP, ein gefährliches Nervengift.“

    Sowohl die Sendung Monitor (erstes Video über dem Artikel) als auch das Schweizer Fernsehen (zweites Video) haben dokumentiert, wie gefährlich das in der Fachsprache „Aerotoxisches Syndrom” genannte Phänomen sein kann.

    Solche Zwischenfälle kommen viel häufiger vor, als gemeinhin bekannt ist. Die Pilotenvereinigung Cockpit spricht von einer hohen Dunkelziffer, weil die Airlines mit hohen Entschädigungs- und Prozesskosten rechnen müssen. Auffällig ist, dass es auch bei dem bis heute nicht aufgeklärten Absturz der malaysischen MH370 ebenfalls einen langen Flug gegeben hat, bei dem sich die Crew nicht bei der Flugsicherung gemeldet hatte, bevor die Maschine ins Meer stürzte.

    Ob es auch im konkreten Fall der Germanwings zu einem solchen Vorfall gekommen ist, ist unbekannt. Festzustellen ist das erst nach langen, intensiven und ergebnisoffenen Untersuchungen. Diese müssen die deutschen und französischen Behörden anstellen – und die Fakten auf den Tisch legen. Das gilt auch für alle anderen, möglichen technischen Gebrechen, die für den Absturz verantwortlich sein könnten. Es ist gut denkbar, dass Maschinen, die zwanzig Jahre fliegen, Abnutzungserscheinungen zeigen, die durch eine Verkettung unglücklicher Umstände zur Katastrophe führen können. Im Fall Luftzufuhr über die Triebwerke sind alle Maschinen betroffen – außer dem Boeing-Dreamliner, der als erstes Flugzeug die Frischluft nicht mehr aus den Triebwerken in die Kabine leitet.

    Viel wichtiger als ausufernde und niemals zu belegende Spekulationen über den psychischen Zustand des Co-Piloten ist eine umfassende Fehleranalyse. Sie muss auch dann zu Veränderungen führen, wenn zwar nicht nachgewiesen werden kann, dass ein technisches Gebrechen den Absturz verursacht hat, es jedoch denkbar wäre, dass dies der Fall gewesen sein könnte.

    Für die Luftfahrtindustrie sind technische Konsequenzen mit unangenehmen Folgen und erheblichen Kosten verbunden. Doch das Vertrauen der Passagiere wird durch mangelhafte Aufklärung stärker und nachhaltiger erschüttert als durch schnelle Pseudo-Maßnahmen. Es ist sinnvoll, dass immer zwei Personen im Cockpit sein müssen, wie die deutschen Airlines es nun praktizieren wollen. Doch ein Generalverdacht gegen die Piloten schafft keine echte Sicherheit: Wenn es wirklich technische Gebrechen gibt, die zum Absturz führen, sind auch zwei Leute im Cockpit machtlos.

    Es ist jedoch im ureigenen Interesse der Luftfahrt-Branche, ihr Geschäft trotz Wettbewerbs, Kostensenkungen und Profit-Orientierung so sicher zu machen, dass Fliegen als ein hochkomplexer Beförderungsweg nicht zur Lotterie über Leben und Tod werden kann.

    Quelle: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/03/27/germanwings-absturz-der-fall-ist-laengst-nicht-aufgeklaert/

    • Waffenstudent said

      TECHNISCHE HINWEISE ZUR FLUGZEUGBELÜFTUNG

      http://www.radioeins.de/programm/sendungen/modo1619/_/co-pilot-fuehrte-absturz-mit-vorsatz-herbei.html

      http://www.austrianwings.info/2010/04/tcp-die-unsichtbare-gefahr-an-bord/

      Der Hinweis auf eine Atemluftvergiftung deutet auf einen technischen Fehler hin. Wenn aber ein technischer Fehler vorlag, dann war doch die ganze Krisenflugshow auf der Pressekonferenz völlig unnötig. Vor allem passen die drei französischen Militärmaschinen gar nicht zu diesem Unfallhergang. Allerdings wird diese Möglichkeit der Pilotenvergiftung durch das Verhalten der Piloten von Germanwings gestützt, welche die Arbeit verweigerten. Allerdings stellt sich dann die Frage, warum Lufthansapiloten, welche mit gleichem Gerät arbeiten müssen keine Probleme mit ihrer Fliegerei hatten.

      Der Streik in Frankreich und die Lasertheorie sowie die Nähe zur US-Luftwaffenbasis in Italien müssen weiter als Unfallursache diskutiert werden!

      http://www.sueddeutsche.de/news/wirtschaft/luftverkehr-franzoesische-fluglotsen-sagen-streik-ab-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-150324-99-05030

      • arkor said

        für mich ist das Auffälligste bisher, dass der Co.Pilot bis zum Schluß ruhig geatmet haben soll. Also wenn der willentlich und sehenden Auges da rein fliegt, dann doch nicht mit ruhigen Atem, sondern stoßweise, oder aber mit einem Kampfschrei, aber mit ruhigen Atem?
        Das macht eine Betäubung doch auf jeden Fall als Möglichkeit plausibel, wenn nicht wahrscheinlich.

    • FensterBANK said

      Inzwischen ist wohl alles möglich.
      Jetzt geht es in gewissen Kreisen schon los mit der Behauptung es seien keine oder schon tote Passagiere an Bord gewesen.
      Familie des Co-Piloten seien Crisis-Actors. Wie sie darauf kommen fragt man sich.
      Der Name Lubitz sei eine Kurzform von Lubawitscher. Lubitz-Lubawitz-Lubawitscher, womit man bei den gewissen Kräften angelangt wäre wie in Holland, die Familien der Passagiere der MH17 grinsten beim Interview in die Kameras
      weil sie gut bezahlt wurden und dem Drehbuch eine persönliche Nuance verleihen wollten.

      Nichts genaues weiß man nicht.

  29. Ohnweg said

    Gut, es ist Zeit aufzuhören mit der Heuchelei von Beileidskundgebungen die nur von der Wahrheitssuche ablenken. Für mich ist bisher alles Spekulation was ich an Nachrichten aufschnappen konnte. So viel ich weiss steigen Militärmaschinen auf wenn ein Flugzeug von seiner Flugroute abweicht und auf Anfragen nicht reagiert. Zudem ist die originale Flugroute nicht gerade sehr günstig weil viele Atomkraftwerke in der Nähe der Route stehen. Das „Einschiessen“ auf den Co-Piloten sieht mehr nach Ablenkung aus. Aber auch das ist Spekulation. Nun ja, das Imagen der Lufthansa wurde erheblich angekratzt. Vorteil für andere Fluggesellschaften? Man könnte so vieles an den Haaren heranziehen. Zuletzt sind es ja doch Terroristen die in die Kanzel eindrangen. Von welchem Staat könnte man da weiter spekulieren. Das Haar in der Suppe wird noch auftauchen. Da bin ich mir sicher. Auch bei 9/11 war es so. Aber, dass ein lebensmüder Co-Pilot das Flugzeug als Selbstmordinstrument benützt hat ist doch wohl die allergrösste Spekulation.

    Ein so grosses Flugzeug dürfte kurz nach dem Start zudem eine gehörige Kerosenladung dabei haben. Das Qualm schon ordentlich. Nichts hört man davon. Wo sind die Leichen, das Dosenfleisch? Wo sind die Triebwerke? Das ist doch immer das Erste was man in den Käseblättchen zeigt. Ob ein Flugzeug ganz bleibt wenn es mit Reisegeschwindigkeit in tiefere Luftschichten eintaucht ist ja auch zweifelhaft. Aber das Puzzlespiel ist zusammenlegbar. Schliesslich wurden die Teile ja nicht im Meer versenkt. Ein paar „Knochen“ stehen ja zur Verfügung. Schön hingestreut wie wenn es vom Himmel geregnet hätte. Das kann man ja schon vorher unbemerkt herunterwerfen. Zudem ja dort viele Flugbewegungen, auch vom Miliitär, beobachtet werden. Aber was sich verzweigt findet auch wieder zusammen. Alle Strassen führen nach Rom. Oder in eine andere Stadt?

    Ich höre gerade im Radio, dass es der Co-Pilot war. Für mich noch lange nicht abgesichert. Das ist zu einfach. Obwohl die einfachen Dinge eben doch sehr oft die einfachsten Lösungen sind. Aber bei einem Puzzlespiel gilt das geduldige Zusammensetzen um ein Bild zu schaffen. Intelligenz ist da weniger wichtig. Noch etwas, mir kommt immer wieder das Wort „Ablenkung“ in den Sinn. Den wahren, anstatt spekulativen Grund, findet man sicher in den politischen Ränkespielen die von einem Punkt aus gelenkt werden. Was ist der nächste Schachzug?

    • ups2009 said

      Welche Triebwerke?
      Ist dort in den miesen Bildchen eine Aufschlagstelle zu sehen oder ein angemessener Brandschaden?

      Gift im Cockpit ist eine Option falls da überhaupt was geflogen ist

      Pilotenvereinigung Cockpit – „Unsichtbares Gift betäubt …
      sueddeutsche.de 13.08.2010 …

      Gift im Cockpit: Schwerer Zwischenfall bei Germanwings …
      fr-online.de 28.09.2012 – Bei der Lufthansa-Tochter Germanwings ereignet sich ein gefährlicher Zwischenfall mit Gasen im Cockpit. Den Piloten schwinden die Sinne …

      Gift-Dämpfe im Cockpit – Flugbegleiter bewusstlos – Bild.de
      23.03.2013 – Las Palmas – Angstminuten im Condor-Ferienflieger DE 5944

      Das Risiko fliegt mit: Nervengift im Cockpit gefährdet Piloten …
      swr.de 28.09.2012 – Nervengift im Cockpit gefährdet Piloten und Passagiere.

      War es ein Giftcocktail? „Zapfluft“ kann Piloten ausschalten
      http://www.n-tv.de/panorama/Zapfluft-kann-Piloten-ausschalten-article14781446.html

      http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/germanwings-was-uns-verschwiegen-wird.html
      http://www.pravda-tv.com/2015/03/kampfjet-stieg-zum-germanwings-flugzeug-auf-raetselhafte-aeusserung-von-lufthansa-vizepraesidentin/

      • Ohnweg said

        Triebwerke sind halt doch ganz ordentliche Brocken um sie bei Nacht und Nebel herunterpoltern zu lassen. Man wird die zukünftigen Bilder davon sehr gut unter die Lupe nehmen müssen um eine Fälschung festzustellen. Ein weiterer Mosaikstein?

        • X-RAY 2000 said

          Richtig u. die Turbinenwelle ist sehr stabil, darum „reihen“ sich die Turbinen-Schaufel-Kränze, sowas bleibt, wenn auch stark lädiert, meist fast komplett… Gruß, x-ray

          • Falke said

            X-Ray das würde ich auch so sehen ist auch einleuchtend denn diese Baugruppen müssen sehr stabil gebaut sein schon wegen der hohen Belastungen im Betrieb die diese Teile unterliegen.

            Gruß Falke

          • goetzvonberlichingen said

            Sehr gut Frage von euch!
            Also meist bleibt zumindest ein dicker Klumpen von den Triebwerken übrig..!

          • froschn said

            Die offizielle „Pentagon-Version“:

            Entsprechend der offiziellen Version ist das Loch von einem Flugzeug erzeugt – einer Boeing 757-200. Die offizielle Version ist kompliziert und in sich widersprüchlich:

            Um das Fehlen von der Trümmern der Boeing zu erklären, behaupten die Behörden, daß das Flugzeug pulverisiert worden sei, als es auf solch ein extrem gehärtetes Gebäude wie das Pentagon aufschlug.

            Um das Verschwinden von widerstandsfähigeren Teilen des Flugzeugs wie Motoren oder Bremsen zu erklären, wird uns gesagt, daß das Flugzeug geschmolzen sei (mit Ausnahme eines Landelichts oder der Black Boxes).

            Um das Fehlen der 100 Tonnen geschmolzenen Metalls zu erklären, versuchen Experten zu zeigen, daß aufgrund des Feuers eine Temperatur von mehr als 2500°C entstand, was zur Verdampfung von Teilen des Flugzeugs führte (aber selbstverständlich nicht von Teilen des Gebäudes, des Landelichts oder der Black Boxes).

            Um die Existenz des Lochs zu erklären, behaupten Beamte jetzt, es sei durch den Bug des Flugzeugs hervorgerufen, der trotz der Härte des Aufpralls drei Gebäude durchdrang.

            Gemäß der offiziellen Darstellung zerfiel das Flugzeug also beim Auftreffen auf das Pentagon, schmolz innerhalb des Gebäudes, verdampfte bei 2500°C und durchdrang dann noch zwei weitere Gebäude durch ein Loch mit ca. 2 1/2 Metern Durchmesser.

            Hier ist wohl eher der gesunde Menschenverstand verdampft!

            • Falke said

              Hallo Froschn also wer diese Darstellung denen ab kauft der muss ganz schön was geraucht haben oder in Trance sein.
              Man o man veräppeln die die Menschheit. Aber der Chips fressende und billiges Bier saufende Jodel TV glotzende Dödel glaubt ja alles.

              Kikeriki kräht der Gockel im Himmel ist Hühnerball. 🙂

              Gruß Falke

            • X-RAY 2000 said

              …und wenn man dann nicht bedenkt, wie massiv die Kerne der WTC-Gebäude, mit STAHL-Bau-Strängen, über die gesamte Länge der Gebäude, armiert waren… -Auch „außen“ war ein „Stahl-Skelett“, eigentlich waren dieTürme, das Beste, was der damalige Stahlbau hergegeben hatte, nur relativ wenig Beton… Gruß, x-ray

            • froschn said

              @Falke

              Der Pentagoncrash:

              Hypothese der Existenz einer physikalischen fünften Dimension, der Ort
              wohin die fehlenden Teile des Flugzeugs entschwunden sind.

              Für pentagonische Räume wird die Gleichung eines Kreises x2 + y2 = R2 und die einer Kugeloberfläche x2 + y2 + z2 = R2 auf vier räumliche Dimensionen übertragen:

              x2 + y2 + z2 + u2 = R2.

              Man erhält analog der Kugeloberfläche einen gleichmäßig gekrümmten dreidimensionalen (pentagonischen) Raum, der keine Begrenzung hat und auf Großkreisen durchlaufen werden kann. Denn in allen Raumrichtungen kommt man nach Durchlaufen einer Strecke n * 2pR wieder an den Ausgangspunkt zurück.
              Unter Hinzunahme der Zeit als weitere Dimension erhält man in dieser „Kugeloberfläche“
              direkt eine Metrik, die dem pentagonischen Subraummodell entspricht. :mrgreen:

            • verrueckterfuchs said

              @Froschn

              häng an die Gleichung noch ein D2 an, und vielleicht spricht und fiept es dann mit dir 😉

            • froschn said

              Du hast es erkannt: R2D2 sammelt im pentagonischen Subraum die fehlenden Teile ein! 😉

            • Falke said

              Männer das ist für mich höhere Mathematik und kosmische Physik da wart ich doch lieber bis einer mit ner Flugscheibe vorbei gezwirbelt kommt. Die kann ich dann auch an fassen und dem Kutscher die Hand schütteln. 🙂
              Vor allem wenn er aus dem pentagonischen Subraum kommt.

              Gruß Falke

    • Ohnweg said

      Noch etwas kommt mir in den Sinn…Was ist mit dem französischen Militär?. Dieses Thema wird total verdrängt. Nun machen ich aber Schluss mit meinen Puzzlesteinen. Ich bin doch zu sehr Laie um den roten Faden zu verfolgen.

  30. Archivar said

    Offiziellen Quellen vertraue ich soweit, wie ich eine Waschmaschine werfen kann.

    Was mich interessieren würde, wäre die Passagierliste. Stellt Euch mal vor, da wäre ein auffälliger Name verzeichnet. Beispiele gäbe es genug, die auf der Todesliste der westlichen Wertegemeinschaft stehen.

    Schließlich merkt man schon, wie die Selbstmordtheorie wichtige Fragen in den Hintergrund schiebt. Und wer nicht an Selbstmord glaubt, der ist bestimmt ein Verschwörungstheoretiker. Nicht wahr, „liebe“ Lügenpresse?

    • Ohnweg said

      Gut, folgende Puzzlesteine sind grob gesehen vorhanden die aber in der Öffentlichkeit nicht erwähnt werden:
      Die Passagierliste (Sind da auch Araber dabei)?
      Militärische Angaben.
      Total gelungene Isolierung von Angehörigen.
      Diese fallen mir gerade ein.
      Den Co-Piloten und seine Liebschaften will ich ja schon gar nicht erwähnen.

  31. MB said

    Bezüglich Google Sucheinträgen und dem entsprechendem Datum bin ich grad hier drüber gestolpert:

    http://www.libertas.ga/aktuelles/germanwings-u9525-und-die-google-verschwoerung/

    Es ändert trotzdem nichts an der Tatsache, dass an dem Absturz was faul ist…die Reaktionen der Politiker und Massenmedien sprechen Bände.

    Während die Welt auf den Absturz schaut, wird an anderer Stelle weiter „gearbeitet“ -> siehe Militärtransporte durch die Tschechei und Österreich

    http://rt.com/news/243221-czech-us-convoy-tomatoes-warnings/

    Das ist ein Kansas City Shuffle:

    Grüße

  32. Reni Bozkurt said

    Das habe ich gestern Abend gelesen und ich denke, das kommt der Wahrheit am Nächsten. Ist aus den USA und die wissen wahrscheinlich viel mehr als wir. Das das kein Selbstmord war, das weis man einfach, aber was sie da jetzt abziiehen schreit zum Himmel. Wann hört das endlich alles auf, denn so kann es einfach nicht mehr weiter gehen.

    Alle, die wir für die letzten zwei Tage auf MSM gehört ist die Germanflugzeugabsturz. Ich weiß, dass dies ein falscher Flagge terroristischen Ereignis, absichtlich in die NATO und russische Kriegsvorbereitungen, Griechenland Ablenkung von EU und westliche Währung Biegungen abzulenken gemacht. Es kümmert sie nicht, ob es 150 oder 250 Personen getötet. Es gibt spezielle Kunststoff explosiven Materialien, sie könnten in der gesamten Flugzeug begraben; in der Tat, wurde das Flugzeug verzögert 30 Minuten vor dem Start. Viele der Piloten haben sich geweigert, diese Art von Flugzeugen fliegen, und Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Organisation sieht völlig verblüfft vor den Medien. Das Flugzeug explodierte vor der Landung-das ist, warum gibt es keine großen Stücke von ihr übrig ist. Der Co-Pilot wurde aus dem Cockpit gesperrt, so gäbe es keine Prävention der Ebene hinunter sein. Es gibt viele Geheimnisse links kommt, und sie werden kochen alle Arten von Antworten. Ich bin froh, dass Sie keine Familienmitglieder auf dieser Ebene hatte.

    Außerdem wurde starke Mikrowellenstrahlen über Europa und Asien gemessen am 24.3., das kann also kein normaler Absturz gewesen sein.

    Henry (USA)

  33. Ein interessanter Link vom „Bundesministerium der Finanzen“

    http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Pressemitteilungen/Finanzpolitik/2015/03/2015-03-17-PM12.html

    Ich halte den inszenierten Absturz für eine Warnung und Strafaktion an die BRD-Gmbh. Der Absturz mußte auch auf französischen Gebiet erfolgen.

    Die Mirage-Jäger hatten einen Beobachtungsauftrag und mußten den erfolgten ferngelenkten Absturz sofort melden. Deshalb konnte Hollande auch sofort melden, daß es keine Überlebende gegeben hat.

    Merkel und Hollade wurden schon vorher darüber informiert das etwas passieren würde. Waren aber total überrascht das es auch wirklich passiert ist. Es wäre interessant zu wissen wie und wann die Piloten für diesen Flug ausgewählt wurden.

    Ich kann mir schon vorstellen das der Co-Pilot Probleme hatte, eventuell sogar mit German Wings. Deshalb der richtige Kandidat für die Geschichte danach war.

    Der Absturz ist auf jeden Fall Real und kein Fake. Es gibt die Besatzung des Fliegers, auch die Schulklasse. Das ist in diesem Fall nicht zu fingieren.

    • Ohnweg said

      Ja, der Absturz ist real. Aber die Umstände sind zu bezweifeln. Da ist etwas oberfaul. Nun, das wissen wir inzwischen sicher alle.

  34. […] Germanwings: Absturz des Germanwings-Fluges durch Selbstmord des Piloten « lupo cattivo – gegen d…. […]

  35. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    ich habe gehört , der Bundestag berät gerade in geheimer Mission, ob die „offizielle“ Absturzursache auch durch den § 13x geschützt werden soll,

  36. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Frage: Wer ist nach über 8 Jahren polnischer Jüdinenpolitik in diesem Land noch psychisch gesund?

    • Raumenergie said

      Raumenergie „SAGT“:

      Nach dem Naturgesetz von Ursache und Wirkung ist der Copilot also völlig unschuldig.

      • Raumenergie said

        Raumenergie „SAGT“:

        Die wirklich Schuldigen sind sich dessen sicher bewusst, werden sich aber sicher nicht freiwillig dazu bekennen.

  37. gert73 said

    Hat dies auf schwanseeblog rebloggt.

  38. Brenda said

    +++ Ermittler finden bei Hausdurchsuchung Krankschreibung des Co-Piloten Andreas L. +++
    http://www.gmx.net/magazine/panorama/germanwings-absturz-airbus-a320/flugzeugabsturz-germanwings-airbus-frankreich-co-piloten-eingeleitet-news-tag-liveblog-30539802
    alles klar, der Pilot war krank

    • Raumenergie said

      Raumenergie „SAGT“:

      Nachdem bekannt ist, dass der Pilot tot ist, kann man alles mögliche passend zur Haus- bzw. Wohnungsdurchsuchung mitbringen und dann als „gefunden“ deklarieren.

    • Claus Nordmann said

      ——

      “ Hat Deutschland nun dank des Islamkonvertiten Andreas Lubitz sein eigenes 9/11 “

      “ Alle Hinweise deuten darauf hin, dass der Copilot der Unglücksmaschine in seiner halbjährigen Auszeit

      während seiner Ausbildung zum Piloten bei Germanwings zum Islam konvertierte und in der Folge dann

      entweder den Auftrag seitens “radikaler”, d.h,. gläubiger Moslems zur Durchführung dieses Massenmords erhielt,

      oder den Auftrag aus dem Buch des Terrors, dem Koran, aus eigenen Stücken entzog. Da jedoch eine radikale

      Moschee in Bremen im Zentrum der Untersuchungen ist, bei der sich der Konvertit öfters aufhielt, darf man davon

      ausgehen, dass er – wie damals Mohammed Atta beim Anschlag gegen New York – seine Anweisungen direkt aus

      dem unmittelbaren Umfeld dieser Moschee erhielt. Konvertiten sind längst die bedeutendste Waffe des Islam.

      Denn an ihnen kann man weder äußerlich noch von ihrem Lebenslauf darauf schließen, dass es sich um Moslems,

      oft um besonders gewaltbereite Moslems handelt. Damit hat Deutschland sein eigens 9/11, wenn auch in verkleinerter Form.

      Und damit wird klar, dass der Islam eine terroristische Organisation ist, die gemäß §129a StGB zu verbieten und deren

      Unterstützer zu verfolgen sind. Doch nichts dergleichen wird geschehen. Man darf wetten, dass sich die Islamapologeten

      (Medien, Politik, “Islamwissenschaftler”) darauf einigen werden, diese Tat einem “psychisch labilen” Mann zuzuordnen,

      und man darf darüber hinaus wetten, dass nun wieder einmal gebetesmühlenartig das Mantra vom angeblich friedlichen Islam

      heruntergespult wird. Und schlimmer noch: Die Angriffe der linken Meute auf jene, die vor dem Islam schon immer warnten,

      werden noch wütender, noch gnadenloser werden. Denn nun stehen die deutschen Islamunterstützer mit dem Rücken zur Wand wie nie zuvor. “

      Michael Mannheimer, 26.3.2015

      Quelle: http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:as9T7iHxm6oJ:michael-mannheimer.net/&hl=de&gl=at&strip=1

      • M. Quenelle said

        Hallo Claus, wenn jemand MANNHEIMER heißt und häufig Hetze gegen Musels betreibt, stehen die Chancen 100 zu 1, dass er beschnitten ist und Kippa trägt (die Rheinjuden nannten sich überwiegend nach dem Wohnort, Bsp. Oppenheimer). Dass Alljuda die zwangschristianisierten Weißen in den letzten großen Krieg gegen den Islam schicken will, um Großisrael zu verwirklichen, ist doch seit mehr als hundert Jahren Programm (Albert Pike an Giuseppe Manzini). Also muss die Story so gedreht werden, dass nicht etwa Mossad, MI5 oder CIA dahinter stehen, sondern ein angeblicher Konvertit, der praktischerweise aus dem Hut gezaubert werden kann und noch praktischer schon schweigt (ob die Person an Bord war und tot ist, weiß auch keine Sau). Also Vorsicht bei den Spin-Doktoren, und /Gruß.

        • Claus Nordmann said

          Hallo, M. Quenelle, danke für den Hinweis !

          Alle Deine genannten Gesichtspunkte sind wohlbekannt und ohne Frage – z w i n g e n d – zu beachten und zu berücksichtigen !
          ————

          Nie und nimmer wird der ABSTURZ am 24.03.2015 das Werk eines Einzelnen gewesen sein ! Es handelt sich offensichtlich – wie auch bei den vorangegangenen

          ABSTÜRZEN im letzten Jahr ( MH 370, MH 17 ) um ein höchst komplexes , vernetztes Wirkungsgefüge mit vielen Unbekannten ( Geheimdienste, Militär usw…) und noch immer offenen Fragen……..

          Erst kürzlich hat Peter Haisenko ( 30 Jahre Lufthansa-Pilot ) mit seiner “ Haisenko-Analyse “ den Abschuss von MH 17 durch ukrainische SU 25 detailliert analysiert und “ bewiesen „.

          Möge man sich vor “ Schnellschüssen “ und “ ideologischen Denkblockaden “ hüten !

          ————–

          Das ist gar keine Frage, denn die Ermittlungen stehen noch am Anfang – viele dubiose Unklarheiten und Ungereimtheiten stehen im Raum !!!

          Wenn Michael Mannheimer hier zitiert wird, dann dient dies als Hinweis für ein weiteres – w i c h t i g e s – Puzzleteilchen in einem komplexen Gesamtbild !!!

          —————-

          Ungeachtet dessen halte ich die Islamisierung neben der Amerikanisierung für existentiell – ä u ß e r s t – gefährlich und l e b e n s b e d r o h l i c h und die Entwicklung der

          Islamisierung ( gezieltes Programm ) bereits in vielen deutschen Großstädten – d e r z e i t – für erfolgreich abgeschlossen und – d e r z e i t – für irreversibel !!

          Das hat mit “ Hetze gegen Musels “ längst nichts zu tun …. es ist lediglich eine nüchterne “ militärische “ Lagebeschreibung im Prozeß des Völkermordes am deutschen Volk !!!

          Sofern Du auf dem Lande wohnen solltest, kann ich nachvollziehen, daß Du mit der Islamisierung ggf. ( noch ) nicht zwangsweise beglückt und bereichert worden bist !

          ——————

          Übrigens ist Mannheimer der erste Vertreter der PEGIDA-Bewegung, der den Völkermord am deutschen Volk anprangert, und das – r e c h n e ich ihm – h o c h – an !!!

          ——

          Mannheimer spricht über Völkermord und dem Widerstandsrecht !!!: https://www.youtube.com/watch?v=RSCEsUiHBA8

          Besten Gruß

          • M. Quenelle said

            Ne, Kamerad, ich wohne in der Stadt und Amis, Musels und die Nigger kotzen mich mehr als an. Und … Germany fights back, /Gruß.

        • Baldur der Ketzer said

          Danke dafuer Quenelle…….mal das Protokoll Nr 18 lesen

          • Claus Nordmann said

            Ich wiederhole und bleibe ganz gelassen und völlig unbeirrt !!

            ———————————-

            “ Übrigens ist Mannheimer der erste Vertreter der PEGIDA-Bewegung, der den Völkermord am deutschen Volk anprangert, und das – r e c h n e ich ihm – h o c h – an !!! “

            —————————-

            ER HAT EIN TABU GEBROCHEN, das ist entscheidend, nun nimmt alles Weitere seinen Lauf……

            ————————-

            PROTOKOLL Nr. 18

            “ Wenn es für uns nötig sein sollte, die strengen Maßnahmen der geheimen Überwachung zu verstärken (das verhängnisvollste Gift für das Ansehen der Staatsgewalt), werden wir eine scheinbare Unordnung hervorrufen oder

            irgendeine Kundgebung der Unzufriedenheit, die dann ihren Ausdruck durch das Zusammenwirken geschulter Redner findet. Um diese Redner werden sich alle versammeln, die solche Äußerungen gern hören. Das wird uns

            den Vorwand geben für Haussuchungen und Überwachungen durch unsere Agenten, die wir unter die nichtjüdische Polizei gesteckt haben.

            Da die Mehrzahl der Verschwörer aus Abenteuerlust handelt, um dann prahlen zu können, werden wir sie nicht anrühren, solange sie nicht zu verbrecherischen Handlungen greifen, sondern nur Beobachter in ihre Mitte

            entsenden … Es darf nicht vergessen werden, daß das Ansehen der Staatsgewalt vermindert wird, wenn sie häufig Verschwörungen gegen sich entdeckt: dann vermutet man ein Bewußtsein eigener Schwäche bei ihr, oder,

            was noch schlimmer ist, der Ungerechtigkeit. Sie wissen, daß wir das Ansehen der Goikönige durch häufige Angriffe auf ihr Leben seitens unserer Agenten zerstört haben. Die Täter waren blinde Schafe unserer Herde und

            leicht durch ein paar liberale Phrasen zu Verbrechen zu bewegen, wenn diese nur einen politischen Anstrich hatten. Wir werden die Herrscher dazu zwingen, ihre Schwäche einzugestehen, indem sie öffentliche Maßnahmen

            der Geheimen Überwachung ankündigen; und so werden wir das Vertrauen zur Staatsgewalt zerstören.

            Unser König der Juden wird nur durch die unbedeutendste Wache geheim geschützt, da wir den Gedanken gar nicht aufkommen lassen werden, als ob es einen Aufstand gegen ihn geben könne, mit dem er nicht fertig

            werden würde und vor dem er sich verstecken müßte.

            Wollten wir den Gedanken des Königsmordes aufkommen lassen, wie es die Gojim getan haben und noch tun, so würden wir damit ein Todesurteil unterschreiben; wenn nicht für unseren Herrscher, so doch für seine Dynastie.

            Wir werden den Schein zu wahren wissen, daß unser Herrscher seine Kraft nur zum Vorteil der Nation verwende und in keiner Weise für eigene oder dynastische Zwecke. Darum wird seine Macht von den Untertanen selbst

            geachtet und behütet werden. Sie wird vergöttert werden in dem Glauben, daß mit ihr die Wohlfahrt jedes Staatsbürgers verknüpft ist, denn von ihr wird alle Ordnung im Leben des Volkes abhängen …

            2. Der Schutz des Königs durch äußere Machtmittel ist ein Eingeständnis von dessen Schwäche.

            Unser Herrscher wird, wenn er sich vor dem Volke zeigt, immer von einer Schar scheinbar neugieriger Männer und Frauen umgeben sein, die wie zufällig ihn in den ersten Reihen umstehen. Sie werden die Reihen der übrigen

            zurückhalten, anscheinend um der Ordnung willen. Das wird für die anderen als Beispiel wirken, sich ebenfalls zurückzuhalten. Wenn ein Bittsteller mit einem Gesuch in der Hand unter dem Volke erscheint, der seinen Weg

            durch die Reihen erzwingen will, so müssen die ersten Reihen das Gesuch ergreifen und es vor den Augen des Bittstellers dem Herrscher übergeben. So werden alle wissen können, daß die Bittschrift ihren Bestimmungsort

            erreicht und dem König selbst zur Kenntnis gelangt. Der Nimbus der Macht verlangt, daß das Volk sagen kann, „Wenn der König wüßte!“ oder „Der König wird es erfahren.“

            Mit der Errichtung einer offiziellen Überwachung verschwindet das geheimnisvolle Ansehen der Staatsgewalt; laßt eine gewisse Frechheit zu, und sofort hält sich jeder für unfehlbar. Der Aufwiegler ist sich seiner Stärke

            bewußt und lauert auf die günstigste Gelegenheit, einen Angriff auf die Staatsgewalt zu unternehmen … Den Gojim haben wir zwar etwas anderes vorgeredet, aber die Erfahrung hat gelehrt, welche schlimmen Folgen die

            offenen Schutzmaßregeln hatten …

            Anschläge auf uns werden bei dem ersten Verdacht niedergeschlagen werden; die Furcht vor einem möglichen Irrtum darf nicht dazu führen, Personen entwischen zu lassen, die eines politischen Verbrechens verdächtig sind.

            Denn in diesen Dingen müssen wir buchstäblich unbarmherzig sein. Wenn es vielleicht in einfachen Straffällen möglich sein kann, auch die Beweggründe des Angeklagten zu erörtern, so ist dies doch bei solchen Personen

            ganz unmöglich, die sich ein Urteil über Dinge anmaßen, von denen niemand außer der Regierung etwas verstehen kann … Und nicht alle Regierungen verstehen sich auf ihre wahre Staatskunst. „

            • Falke said

              Richtig Claus er hat ein Tabu gebrochen und auf alle Fälle ne kleine Zündung verursacht so das die die das gehört haben hinterher und anderswo über diesen Punkt sich unterhalten bzw.diskutieren und somit verbreitet sich das und die Leute werden somit vielleicht zum weiteren nachdenken angeregt. So denke ich darüber.

              Gruß Falke

  39. volksgemeinschaft said

    Jacob Rothschild erhält alle Patente für implantierbare Microchips
    Unter den Passagieren an Bord des verschwundenen Malaysia Airlines Flug MH370 befanden sich 20 Chinesen die alle bei der US-Firma „Freescale Semiconductor“ arbeiteten. Vier dieser 20 Mitarbeiter besitzen die Rechte an einem US-amerikanischen Patent. Das Patent beinhaltet auch die Nutzung für implantierbaren Microchips. Diese Microchips sollen letztendlich als Erkennungschip in menschliche Körper implantiert werden.
    http://www.epochtimes.de/galerie/Flug-MH370-Jacob-Rothschild-erhaelt-alle-Patente-fuer-implantierbare-Microchips-g1155306p1.html

  40. volksgemeinschaft said

    @ Maria

    Mein Kommentar ist mal wieder verschwunden !!!

    Gruss volksgemeinschaft

  41. volksgemeinschaft said

    http://www.epochtimes.de/galerie/Flug-MH370-Jacob-Rothschild-erhaelt-alle-Patente-fuer-implantierbare-Microchips-g1155306p1.html

  42. volksgemeinschaft said

    Der Link kommt nicht durch !!!

    Jacob Rothschild erhält alle Patente für implantierbare Microchips
    Unter den Passagieren an Bord des verschwundenen Malaysia Airlines Flug MH370 befanden sich 20 Chinesen die alle bei der US-Firma „Freescale Semiconductor“ arbeiteten. Vier dieser 20 Mitarbeiter besitzen die Rechte an einem US-amerikanischen Patent. Das Patent beinhaltet auch die Nutzung für implantierbaren Microchips. Diese Microchips sollen letztendlich als Erkennungschip in menschliche Körper implantiert werden.

  43. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    https://propagandaschau.files.wordpress.com/2014/04/propaganda_sm.gif?w=188&h=166

  44. Kammler said

    Stellt sich jemand mal die Frage, wieso ist DAS Thema , sogenannter Flugzeugabsturz in FR, nun nicht nur im Mainstream Hauptthema, sondern auch auf fast allen alternativen Blogs ? Da will uns doch jemand von was ganz anderem ablenken! Perfekt gemacht, kann man den Machern, denen der Boden ünter den Füßen entgleitet nur gratulieren.
    Ich finde wir sollten uns von den vielen Fliegern in der letzten Zeit nicht vom Wesentlichen ablenken lassen. Nochmal Ursache- Wirkung, die beherrschen das Gesetz, aber nur fast, allein. Es ist was im Anmarsch, was gewaltig ist sonst würden sie nicht alle mit so was binden.
    Ist nur meine Meinung, aber was stimmt hier nicht, auf einmal sind alle Medien bei einem Thema !

  45. Waffenstudent said

    RAYTHEONELEKTRONIK

    Die Geschichte der französischen Flugsicherung, welche den unaufhaltsamen Absturz der 9525-Maschine beobachtete, ist genauso unglaubhaft. Diese Maschine verfügt über eine Fernsteuerung, ein über Satelliten zu initialisierendes Flugregelsystem. Schauen Sie, die 150 Passagiere und die Flugmannschaft sind eine Sache. Aber ein Flugzeug in ein Krankenhaus, ein Stadion oder ein Atomkraftwerk (Ziele, die alle auf direkt unter der Flugstrecke lagen) zu steuern, ist ein Grund, um das Raytheon-System über Satellit einzuschalten.

    Vergaßen die Franzosen, dass etwas derartiges existiert? Oh, haben wir Ihnen schon erzählt, dass das vorgenannte System vollautomatisch Flugzeuge landen, diese aber auch abstürzen lassen kann. Erwähnten wir überhaupt schon, dass der Sourcecode für das System “weniger als sicher” ist und dass eine Nation, die für Cyber-Attacken bekannt ist, China, Russland, Israel oder sogar die USA, sehr wohl in der Lage ist, die Kontrolle über jedes Flugzeug jederzeit zu übernehmen und es an irgendetwas zerschellen lassen kann?

    Was noch besser ist: Kein Ermittler darf das erwähnen, ohne mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen, kein Reporter darf darüber schreiben, niemand darf zugeben, dass ein solches System existiert, obwohl es jeder Idiot mit Geld für ein paar Drinks an irgendeiner Flughafenbar herausfinden kann…..

    Wir gehen noch weiter: Wir können Ihnen genau erzählen, wie es funktioniert, welche Frequenzen, welche Flughäfen ausgewählt sind und wie ein geheimes System auf den neuesten Stand gebracht und gepatched wird. Ein System, welches dafür gedacht war, Flugpassagiere von Tragödien wie dieser zu schützen und den Rest von uns vor hunderten von Tonnen Aluminium- und Körperteilen, welche auf unsere Köpfe fallen könnten.

    Quelle: http://www.politaia.org/iran/flug-9525-weder-ein-unfall-noch-ein-selbstmordattentat/

    http://de.wikipedia.org/wiki/Raytheon_Sentinel

  46. michelsigg said

    http://www.epochtimes.de/Germanwings-Absturz-in-Frankreich-Anwohner-beobachteten-drei-Kampfjets-a1228831.html

  47. gandalf said

    Was soll man davon halten?

    Der Kerl ist ein „klasse“ Rhetoriker. Was ist sonst noch von dem Kerl zu erwarten?

    Die Meinung interessiert.

    • Kammler said

      Gandalf

      bei Deinem Namen diese Fragen ? ^^
      Alles heiße Luft, der wird von wem bezahlt ? Erinnert Euch , wer ihr seid und alles ändert sich. Die ganzen verschiedenen Vorführungen, der Führer hätte auch nur geschmulzelt und mit dem Kopf geschüttelt. Die sind es nicht wert , wir können, wenn wir wollen, die Zukunft definieren und so wird sie dann auch.

    • arabeske654 said

      Nichts ist von dem Typ zu halten.
      ****************************************************************************************************************************************************************************
      Art. 144. (1) Dieses Grundgesetz bedarf der Annahme durch die Volksvertretungen in zwei Dritteln der deutschen Länder, in denen es zunächst gelten soll.

      (2) Soweit die Anwendung dieses Grundgesetzes in einem der in Artikel 23 aufgeführten Länder oder in einem Teile eines dieser Länder Beschränkungen unterliegt, hat das Land oder der Teil des Landes das Recht, gemäß Artikel 38 Vertreter in den Bundestag und gemäß Artikel 50 Vertreter in den Bundesrat zu entsenden.
      *****************************************************************************************************************************************************************************
      Frag den “klasse” Rhetoriker mal welches Bundesland aus Art. 23 GG Ihn in den Bundestag entsendet hat.

      • verrueckterfuchs said

        Perfekte Antwort, wie immer.
        Wenn das der Führer wüsste …

      • arabeske654 said

        Da Deutschland 1918 die Staatlichkeit verloren hat und nur noch Mandatsregierungen hier agieren, die völkerrechtlich nicht in der Position sind an die verlorene Staatlichkeit anzuknüpfen, dies ist nur dem Souverän vorbehalten, ist es all den Parasiten nur daran gelegen diesen Zustand aufrecht zu erhalten um möglichst viel für sich selbst daraus Gewinn zu schlagen. Die Frage also ob von einem von diesen noch etwas zu erwarten wäre ist obsolet. Den gemeinen Pöbel haben diese „klasse“ Rhetoriker durch Vermittlung eines Treuhandfonds in Form einer „Person“ zum Systemsklaven gemacht. Sich selbst halten diese Parasiten jedoch im Rechtszustand der natürlichen Person. Gemäß den Gesetzen des Königreiches Preußen gab es den Zustand des Cestui Que Vie nicht und der bürgerliche Tod war ausgeschlossen.
        Wenn wir dahin zurück wollen, müssen wir uns zuerst unserer Souveränität wieder bewußt werden und nicht darauf bauen was von „klasse“ Rhetorikern noch zu erwarten wäre.

  48. arkor said

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/germanwings-absturz-der-moerder-ist-wieder-mal-der-tote.html
    Der Mörder ist immer der Tote«, habe ich bereits bei anderer Gelegenheit geschrieben − so auch bei dem Absturz von Flug 4U 9525 der Germanwings am 24. März 2015 in den französischen Alpen. Der Co-Pilot soll die Maschine absichtlich zum Absturz gebracht haben. Befragen kann man ihn nicht mehr, verteidigen kann er sich auch nicht, und ein Gerichtsverfahren wird es gegen einen Toten natürlich auch nicht geben. Sprich: Trotz der vollmundigen Behauptungen der französischen Staatsanwaltschaft über den Inhalt des Cockpit-Voicerecorders (CVR) der Maschine sind Beweise für den angeblichen Hergang der Flugzeugkatastrophe bis jetzt nicht vorhanden.

  49. noivet said

    Anscheinend heißt der Co-Pilot nicht Andreas Lubitz, sondern Abbas Gürbüz.

    Quelle:
    https://boards.4chan.org/pol/thread/42996852

    Es ist der 14.Kommentar von oben gezählt. wenn keine weiteren Kommentare dazu gekommen sind. Man kann das Bild im Avatar anklicken, dann kommt die Ganze Crew zum Vorschein. In der Tat, da sieht der Andreas( oder auch Abbas) sehr nach Türke aus.

    Wenn das stimmt, dann wird’s langsam eng hierzulande.

  50. Larry said

    Die Geschichte mit der Cockpit Tür ist auch frei erfunden.

    Anbei ein Video von Airbus, in dem die Funktionsweise der Cockpit Tür im A-320 erklärt wird:

    http://www.20min.ch/videotv/?vid=412256&cid=3

    Um es kurz zu machen, wenn man den Code kennt (und es ist anzunehmen, daß der Kapitän diesen kennt), dann kann man auch von außen die Tür jederzeit öffnen.

    Einmal mehr wurde uns Mist verzapft. Früher logen sie zumindest noch so, daß es nicht schon nach zwei Tagen aufflog 😉

    • Claus Nordmann said

      Danke für das Video, es ist das VIDEO des TAGES !!!

      – Das nenne ich kriminalistische WÜHLARBEIT ! –

      Nie und nimmer kann der ABSTURZ am 24.03.2015 das Werk eines Einzelnen gewesen sein !

    • Ja, guter Hinweis! Der Lufthansa-Vorstand hat sich bereits die Theorie vom Tötungs-VORSATZ des Co-Piloten zu eigen gemacht (Spohr: „willentlich zum Absturz gebracht“ – zit. bei Wisnewski, Kopp-Online). Das kann nur „politisch“ motiviert sein, denn die Beweislage hierfür ist äußerst „dünn“, um nicht zu sagen „manipuliert“! Sollen hier wieder mal unsere „Freunde“ gedeckt werden, die das Flugzeug möglicherweise mittels ihrer neuen Laser-Waffe HELLADS zum Absturz brachten? Ein „deutscher Massenmörder“ (BILD) ist allemal ein willkommenes Monster, um die Schweinereien dieser „Freunde“ zu relativieren oder bei der uninformierten Masse vergessen zu machen…

  51. Baldur der Ketzer said

    Zwei Karton und ein Sack….und das ganze in deutsch ab sek 0.20

    http://www.aftonbladet.se/nyheter/article20535271.

    zusammenfassendes hier

    http://www.medienanalyse-international.de/index1.html

  52. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    https://patriotenblog.wordpress.com/2015/03/25/experten-warnen-vor-desinformationen/#more-248

  53. […] Germanwings: Absturz des Germanwings-Fluges durch Selbstmord des Piloten […]

  54. ups2009 said

    https://lupocattivoblog.com/2015/03/26/germanwings-absturz-des-germanwings-fluges-durch-selbstmord-des-piloten/#comment-256239
    Claus Nordmann said
    27/03/2015 at 16:39
    ——
    ” Hat Deutschland nun dank des Islamkonvertiten Andreas Lubitz sein eigenes 9/11 ”

    http://scusi.twoday.net/20150326/
    Das „L.“ steht für Lubitz, gemeinhin ein h e b r ä i s c h e r Nachname

    Da kommt mir ein Déjà-vu an Fake Al Qaeda Actors Adam Gadahn & Yousef Al-Khattab!

    Sehr gute Antwort zu MANNHEIMER:

    https://lupocattivoblog.com/2015/03/26/germanwings-absturz-des-germanwings-fluges-durch-selbstmord-des-piloten/#comment-256259
    M. Quenelle said
    27/03/2015 at 18:32

    Hallo Claus, wenn jemand MANNHEIMER heißt und häufig Hetze gegen Musels betreibt, stehen die Chancen 100 zu 1, dass er beschnitten ist und Kippa trägt (die Rheinjuden nannten sich überwiegend nach dem Wohnort, Bsp. Oppenheimer). Dass Alljuda die zwangschristianisierten Weißen in den letzten großen Krieg gegen den Islam schicken will, um Großisrael zu verwirklichen, ist doch seit mehr als hundert Jahren Programm (Albert Pike an Giuseppe Manzini). Also muss die Story so gedreht werden, dass nicht etwa Mossad, MI5 oder CIA dahinter stehen, sondern ein angeblicher Konvertit, der praktischerweise aus dem Hut gezaubert werden kann und noch praktischer schon schweigt (ob die Person an Bord war und tot ist, weiß auch keine Sau). Also Vorsicht bei den Spin-Doktoren, und /Gruß.

    • Claus Nordmann said

      Claus Nordmann said
      27/03/2015 at 19:39
      Hallo, M. Quenelle, danke für den Hinweis !

      Alle Deine genannten Gesichtspunkte sind wohlbekannt und ohne Frage – z w i n g e n d – zu beachten und zu berücksichtigen !
      ————

      Nie und nimmer wird der ABSTURZ am 24.03.2015 das Werk eines Einzelnen gewesen sein ! Es handelt sich offensichtlich – wie auch bei den vorangegangenen

      ABSTÜRZEN im letzten Jahr ( MH 370, MH 17 ) um ein höchst komplexes , vernetztes Wirkungsgefüge mit vielen Unbekannten ( Geheimdienste, Militär usw…) und noch immer offenen Fragen……..

      Erst kürzlich hat Peter Haisenko ( 30 Jahre Lufthansa-Pilot ) mit seiner ” Haisenko-Analyse ” den Abschuss von MH 17 durch ukrainische SU 25 detailliert analysiert und ” bewiesen “.

      Möge man sich vor ” Schnellschüssen ” und ” ideologischen Denkblockaden ” hüten !

      ————–

      Das ist gar keine Frage, denn die Ermittlungen stehen noch am Anfang – viele dubiose Unklarheiten und Ungereimtheiten stehen im Raum !!!

      Wenn Michael Mannheimer hier zitiert wird, dann dient dies als Hinweis für ein weiteres – w i c h t i g e s – Puzzleteilchen in einem komplexen Gesamtbild !!!

      —————-

      Ungeachtet dessen halte ich die Islamisierung neben der Amerikanisierung für existentiell – ä u ß e r s t – gefährlich und l e b e n s b e d r o h l i c h und die Entwicklung der

      Islamisierung ( gezieltes Programm ) bereits in vielen deutschen Großstädten – d e r z e i t – für erfolgreich abgeschlossen und – d e r z e i t – für irreversibel !!

      Das hat mit ” Hetze gegen Musels ” längst nichts zu tun …. es ist lediglich eine nüchterne ” militärische ” Lagebeschreibung im Prozeß des Völkermordes am deutschen Volk !!!

      Sofern Du auf dem Lande wohnen solltest, kann ich nachvollziehen, daß Du mit der Islamisierung ggf. ( noch ) nicht zwangsweise beglückt und bereichert worden bist !

      ——————

      Übrigens ist Mannheimer der erste Vertreter der PEGIDA-Bewegung, der den Völkermord am deutschen Volk anprangert, und das – r e c h n e ich ihm – h o c h – an !!!

      ——

      Mannheimer spricht über Völkermord und dem Widerstandsrecht !!!: https://www.youtube.com/watch?v=RSCEsUiHBA8

      Besten Gruß

  55. Waffenstudent said

    RUHMREICHES DEUTSCHLAND:

    1. Junkers

    2. Dornier

    3. Heinkel

    4. Messerschmidt

    5. Focke Wulf

    6. Henschel

    7. Arado

    8. Horten

    GESCHLAGENES DEUTSCHLAND

    0. Es existieren keine deutschen Flugzeugwerke mehr

    • Skeptiker said

      @Waffenstudent

      Ja die guten alten Zeiten sind vorbei.

      Horten 229 , german engineering .

      Ab der Minute 1 und 30 Sekunden.

      =>Die flog also wirklich.

      Gruß Skeptiker

      • Waffenstudent said

        Unsere gesamte Flugzeugindustrie wurde geschleift. Selbst kleinste Familienbetriebe wurden derart von den Behörden bedrängt, daß ein finanzielles Überleben unmöglich wurde. Zuletzt übergaben auch die Limbachs an Chinesen: http://www.limflug.de/

        • Skeptiker said

          @Waffenstudent

          Zumindest sollen die Chinesen uns mögen:

          Höre selber.

          Ab der 34 Minute meint Jürgen Rieger.

          Gruß Skeptiker

      • Falke said

        Hallo Skepti jetzt bin ich aber auch mal skeptisch es ist „leider nur“ ein sehr schönes RC Modell fällt bei Min.7 am besten auf egal wie, es ist gute deutsche Flugtechnik.

        Gruß Falke

  56. […] Germanwings: Absturz des Germanwings-Fluges durch Selbstmord des Piloten […]

  57. […] Germanwings: Absturz des Germanwings-Fluges durch Selbstmord des Piloten […]

  58. […] Germanwings: Absturz des Germanwings-Fluges durch Selbstmord des Piloten  […]

  59. […] Germanwings: Absturz des Germanwings-Fluges durch Selbstmord des Piloten  […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: