lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

  • Abonnieren

  • Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 4.632 Followern an

  • Lupo bei der Arbeit

  • Zitat Josef Pulitzer

    Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.
  • Your Destiny


    maria-lourdes-blog


    logo_allure 500x 120


    CCRESTED Logo




    bereicherungswahrheit-logo-980x123px


    alpenschau-500x75px-1


    esoterik-plus-banner-500x70-px


    weltkrieg-banner







  • Der kleine Nazareno

    In Brasilien leben ungefähr 25.000 Kinder völlig verwahrlost auf der Straße. Jeden Tag kämpfen sie um ihr Überleben, und gegen die Realität: Hunger, Kälte, Prostitution und Drogen – dabei leben sie in ständiger Angst vor gewalttätigen Übergriffen von Banden und der Polizei. Maria Lourdes und Lupo Cattivo unterstützen den kleinen Nazareno mit einer Patenschaft! Helfen Sie mit, sagt Maria Lourdes!

    Spende Nazareno

    Nazareno besuchen
  • WARNHINWEIS

    Dieser Blog kann kurzfristig zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen , bei regelmässiger Verabreichung sollte er jedoch nach aller Erfahrung die Laune und das Freiheitsgefühl erheblich verbessern!

    Die 17 taktischen Regeln des Desinformanten - Hat man diese verinnerlicht, wird es dem Troll unmöglich, davon mit Erfolg Gebrauch zu machen. hier weiter

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 4.632 Followern an

  • NO COPYRIGHT

    sämtliche lupo-cattivo-Informationen/Hintergründe/Artikel dürfen (unter Hinweis auf die Quelle) ohne Rückfrage weiterverbreitet werden, denn die Weiterverbreitung von Information ist derzeit das schärfste Schwert zur Verhinderung weiterer Pläne der Pathokratie. Es geht nicht um: WER HAT'S ERFUNDEN ? das Rad, sondern dass es von möglichst vielen benutzt wird !
  • Themen

  • aktuell meistgelesen

  • Neueste Kommentare

  • Übersicht ältere Artikel

  • Empfehlungen

    Sie sagten Frieden und meinten Krieg - Die wahren Ziele der US-amerikanischen Außenpolitik. Die Methoden, mit denen US-amerikanische Regierungen ihre Kriege seit 1846 als Feldzüge für Frieden, Freiheit, Menschlichkeit und Demokratie deklariert und doch oft als Intrigenspiele inszeniert haben. hier weiter
     
    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten - Wissen Sie wie der "Qualitätsjournalismus" gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter
     
    Das dritte Auge öffnen - Erleben Sie die Kräfte jenseits der sichtbaren Realität, entdecken Sie Ihre paranormalen Kräfte und lassen Sie sich von Ihrem höheren Bewusstsein zu mehr Glück, Erfolg und Lebensqualität führen. hier weiter
     
    Die 7 Schleier vor der Wahrheit - Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter
     

  • Die Heilkraft der Kokosnuss - Sie wird in tropischen Ländern "Königin der Nahrungsmittel" genannt. Weil es wohl keine Krankheit, kein Gesundheitsproblem gibt, das die Kokosnuss nicht zu lindern, zu heilen und zu verhindern vermag. hier weiter

    14/18 - Obrigkeitshörige Deutsche, kolonialistische Engländer, revanchistische Franzosen, betrügerische Russen und rassistische Amerikaner, sie alle mischten mit im großen Spiel der Mächte. hier weiter

    Wahrheit über den Ersten Weltkrieg - Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Neuerdings beginnt sich eine andere Version durchzusetzen: hier weiter

    50 Thesen zur Vertreibung - Ursachen, Verlauf und Folgen der Vertreibung von rund 14 Millionen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Der US-amerikanische Völkerrechtler und Historiker Alfred de Zayas bietet diese Information in bestechender Klarheit. hier weiter

    Deutsche und Juden vor 1939 - ein Deutscher und ein Jude, begaben sich dazu auf Spurensuche, legten frühe gemeinsame Wurzeln frei und entdeckten über die Jahrhunderte viel Verbindendes, ebenso manches, das trennte. hier weiter

    Millionen Kriegskinder sind unter uns - Sie haben den Bombenkrieg oder die Vertreibung miterlebt, ihre Väter waren Soldaten, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren...hier weiter

    Alliierte Kriegsverbrechen - Nur für Leser mit starken Nerven! Terrorbombardements gegen deutsche Zivilisten, Vertreibung, Massenvergewaltigung, Nachkriegs-KZs, Hungerterror gegen Kriegsgefangene, Einsatz beim Minenräumen...hier weiter

    Verschwiegene Schuld - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. hier weiter

    Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir als Krankheiten. Von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht... hier weiter

    Ärzte gefährden Ihre Gesundheit - Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. hier weiter

    Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert? Eva Herman demaskiert die Protagonisten dieses Kartells. Die Autorin ist überzeugt: »Wir werden täglich getäuscht.« Als langjährige Tagesschau-Sprecherin, Journalistin und Erfolgsautorin kennt Eva Herman die Mechanismen und Strategien des Kartells nicht nur sehr genau. Sie hat sie selbst zu spüren bekommen. hier weiter

    Langzeitnahrung – BP-5 ist eine Art Müsliriegel der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muß nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. hier weiter

    Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

    666 – Die Zahl des Tieres - Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

    Begegnungen mit einer anderen Realität: Augenzeugen berichten! Existiert mitten in unserer Realität eine zweite Welt voller phänomenaler Wunder und überirdischer Erscheinungen? Gibt es Menschen, die gleichzeitig in beiden dieser Welten leben... hier weiter

    Töten auf Tschechisch - Die Massaker im Nachkriegs-Tschechien. Die Aufnahmen belegen erstmals, was Augenzeugen und Historiker seit Jahrzehnten behaupten und nie mit Bewegtbildern beweisen konnten: hier weiter

    Alois Irlmaier - war einer der besten Hellseher, die jemals auf deutschem Boden geboren wurden. Sehen Sie eine umfassende Darstellung seiner Prophezeiungen. hier weiter

    Ich seh´s ganz deutlich! Alois Irlmaier gab Angehörigen Auskunft über Vermisste und sagte mit seinen Prophezeiungen dramatische Ereignisse und Veränderungen für Europa voraus, die teilweise bereits eingetroffen sind. hier weiter

  • Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt.

    Großes Pfefferspray

  • Massenmigration als Waffe
    warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer >strategisch gesteuerten Migration< einsetzen, um politische Ziele durchzusetzen, die ansonsten für sie unerreichbar wären... hier weiter

    Erinnerung ans Recht
    Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung. Ihr bisheriger »Erfolg« beruht zu großen Teilen darauf, dass wir Bürger unsere Rechte gar nicht kennen... hier weiter

    Eine traurige Tatsache
    Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Der Atlas der Wut
    lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter

    Krisenvorbereitung
    Viele Plattformen im Netz haben es bereits angekündigt … und rechnen mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:»Sind Sie vorbereitet?« hier weiter >>>

    Wie Medien Krieg machen
    Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Verbot von Bargeld
    Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen… hier weiter

    Deutschland Erwacht
    Im ganzen Internet findet man kaum Informationen über den Buren Nicolaas van Rensburg. Besonders viel hat er über den 3. Weltkrieg gesehen. hier weiter

    Vernichtung Deutschlands
    Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“
    Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Abwehrstock
    Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Langzeitlebensmittel
    Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Wie Medien Krieg machen – Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

    Feldpost – In diesen Briefen, E-Mails und SMS-Nachrichten, deren ausschnittweise Veröffentlichung im Magazin der Süddeutschen Zeitung die Bundeswehr verhindern wollte, kommen die Frauen und Männer zu Wort, die für uns in den Krieg ziehen müssen. Sie bieten einen bestürzenden und bewegenden Einblick in ihren Alltag und erzählen offen von einer Wirklichkeit, von der wir kaum eine Vorstellung haben. hier weiter

    “Die reden – Wir sterben”: Diese traurige Bilanz zieht der langjährige Berufssoldat und Oberstleutnant a. D. Andreas Timmermann-Levanas aus über 20 Jahren Berufserfahrung. Er schildert erschütternde Erlebnisse und kritisiert grundsätzliche Probleme der Einsatzarmee. hier weiter

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Frohe Weihnachten für alle Menschen in der bunten und toleranten Multikultiwelt – Mit drei Verletzten – ein Angesteller musste im Spital genäht werden – endete Donnerstagnacht eine Weihnachtsfeier am Grazer Schloßberg …Asylanten attackierten die Gäste…  mehr hier

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    Böse Gutmenschen – Sie sind gut organisiert, sie sitzen in den Parlamenten, in der Regierung und in den Redaktionen, sind Richter und Staatsanwälte – und sie sind alle dem linken Spektrum zuzuordnen. Sie treiben ganze Armeen von Mitläufern vor sich her. hier weiterlesen>>>

    Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter >>>

    Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Geschenkgutschein – Endlich ein Geschenk, das garantiert passt! Sie bestimmen den Gutscheinbetrag – und der oder die Beschenkte kann sich dann aus unserem reichhaltigen Programm die Bücher, CDs und DVDs aussuchen, die ihm oder ihr am besten gefallen. Hier weiter>>>

    Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Macht und Missbrauch –  Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Geändert hat sich bis heute nichts, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden… hier weiter

    Die Magie der Rauhnächte – Der bewusste Umgang mit den Rauhnächten eröffnet uns einen tiefen Zugang für die Zeitenwende zwischen den Jahren und die Möglichkeit, das kommende Jahr positiv selbst mitzugestalten und zu beeinflussen. Es ist deshalb auch hilfreich unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Vorhaben im kommenden Jahr zu lenken.hier weiter

    Liebe und Dankbarkeit sind mächtige Worte. Wer entsprechend in Liebe und Dankbarkeit handelt wird Wunder erleben… hier weiter

    Wären die globalen Eliten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft Teil einer Verschwörung: es wäre die geschwätzigste Verschwörung der Weltgeschichte. Denn jeder kann nachlesen, welche Pläne sie verfolgt und welcher Utopie sie anhängt. Das Publkum jedoch ist dazu erzogen worden… hier weiter

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    “Energie senden” – Was Du aussendest wird Realität! Das Gerede vom „Energie senden“ ist kein Humbug. So ziemlich jeder wird bestimmte energetische Phänomene erlebt haben; in Wahrheit erleben wir sie jeden Tag. Konkrete Beispiele, die jeder schon einmal erlebt hat, finden Sie hier!

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Wie souverän ist Deutschland wirklich? Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. hier weiter

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Eine Welt des Bösen – Welche Geisteshaltung steht hinter den Verschwörern, die unsere Welt in den Abgrund führen? Warum sind all die Abscheulichkeiten in unserer heutigen Welt überhaupt möglich? Welch grausame und menschenverachtende Ideologie muß jemand besitzen, der die Völker der Welt eiskalt und berechnend in Krieg und Chaos stürzt? hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Die 13 satanischen Blutlinien – Die 13 Blutlinien werden richtigerweise als die 13 Satanischen Blutlinien bezeichnet, denn die dazugehörenden Familien gehören zu den führenden Satanisten dieser Welt und sehen den Teufel als ihren wahren Gott an! Diese satanischen Familien sind Experten auf dem Gebiet des Satanismus und bauen ihre Macht aufgrund okkulter Praktiken und teuflischer Rituale immer weiter aus. hier weiter

    Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter >>>

    Topinambur – die Allzweck-Knolle für Wintertage – Sie war die Kulturpflanze der Indianer überhaupt, da sie sowohl roh wie auch gekocht verzehrt werden kann. Durch ihren hohen Vitamingehalt diente sie auch der Vorbeugung gegen Krankheiten. Da sie auch bei Frost auszugraben ist, galt sie bei diesem Urvolk als Nahrungsreserve für Notzeiten. hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen?Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet! Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. hier weiter

    Zahnschmerzen natürlich loswerden – Wie Sie starke Zahnschmerzen lindern, mit geheimen Hausmittel gegen Zahnschmerzen vorgehen und die Schmerzen so natürlich Behandeln und für immer loswerden können… hier weiter

    Nackenschmerzen – Wie Sie Nackenschmerzen lindern, Verspannungen lösen und die Körperhaltung verbessern können! hier weiter

    Warzen loswerden, die schnelle Lösung! Die Zeit des Schämens und der Schmerzen ist vorbei…. Es gibt keinen Grund mehr, das jemand unter Warzen leiden muss. Die Lösung steht hier

    Rheumatoide Arthritis steuern – Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden, wenn Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen, die nicht wirken, dann lesen Sie bitte hier weiter

    Wer richtig wünscht, hat mehr vom Leben! Kennen Sie diese seltenen, magischen Augenblicke, in denen Sie spüren, dass ein Wunsch von etwas Größerem aufgenommen wurde? Sie wissen nicht genau, was es ist? Und tatsächlich: Der Wunsch geht in Erfüllung. Was unterscheidet einen solchen Moment von anderen, in denen sich Ihre Wünsche nicht erfüllten? Das Geheimnis der Wunscherfüllung erfahren Sie hier >>>

    Wünsch es dir einfach, aber richtig - “Wünsch es Dir einfach aber richtig” beinhaltet wahre und authentische Geschichten vieler begeisterter Leser, die eine bestimmte Technik mit Erfolg angewendet haben. Hier gibt es wertvolle Tipps, damit auch die größten Sehnsüchte wahr werden. Hier wird gezeigt, wie man Fehler vermeiden kann, erhält Hilfestellung für die besten Wunschformulierungen und Antworten auf häufig gestellte Fragen…hier weiter

    Das befreite Herz - Nichts beeinflusst unser Leben so sehr wie die Macht der Gefühle. Aber ein Großteil der Emotionen, die uns beherrschen, einschränken oder unglücklich machen, sind gar nicht unsere eigenen. Wir haben sie von anderen unbewusst übernommen oder uns fälschlicherweise mit ihnen identifiziert. Die Veränderungen, die in einem Menschen stattfinden können, nachdem er sich von fremden Einflüssen befreit hat, sind enorm, ebenso wie die wohltuende und klärende Wirkung in seinen Beziehungen. Hier wird in einfachen Schritten erklärt, wie wir solche Fremdgefühle loslassen können und frei werden. >>>wie Du emotionalen Frieden findest – hier weiter<<<

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Wussten Sie, dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben? Hier erfahren Sie noch weitere Ungereimtheiten…

    Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

    Jetzt geht’s los! Vielerorts kommt es zu Demonstrationen, Aufständen, Bürgerkriegen. Doch was kann jeder Einzelne von uns tun, um mit einer Welt Schritt zu halten, die sich immer rascher verändert? Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? hier weiter

    Explosive Brandherde: Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen? hier weiter

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Der-Bondaffe – Der Blog mit der etwas anderen Sicht auf die Welt der Börsen, der Finanzen und der Wirtschaft – hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

    Der Nachtwächter – Hier finden Sie aktuelle, umfangreiche Informationen und Meinungen, die im Mainstream so entweder gar nicht, oder erst Wochen später dort behandelt werden… hier weiter

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Die Asylindustrie  Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen – Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro…hier weiter

    Kriegswaffe Planet Erde – Hören Sie damit auf sich von Medien, Wissenschaft und Politik weiterhin auf das Dreisteste belügen zu lassen. Sich als freiwilliges Versuchskaninchen benutzen zu lassen und erst etwas zu tun, wenn Sie persönlich betroffen sind. Wenn Sie immer noch meinen, dass »die da oben« nur Gutes mit uns im Sinn haben, sollten Sie hier weiterlesen…

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äußern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Randnotiz zum ‚Tag der Befreiung‘ – Der Film: Zum Nazi verdammt!

Posted by Maria Lourdes - 23/05/2015

„Zum Nazi verdammt – Deutsche in amerikanischen Lagern“ wirft ein Licht auf ein dunkles Kapitel des 2.Weltkrieges, das bis heute von der amerikanischen Politik beharrlich totgeschwiegen wird: Das Schicksal deutschstämmiger US-Familien in amerikanischen Lagern.

dresden-befreiungNach dem Angriff auf Pearl Harbor und dem Kriegseintritt der USA wurden fleißige deutsche Immigranten über Nacht plötzlich zu potentiellen Nazis und zur „Gefahr für die nationale Sicherheit“. Bei tausenden von ihnen klopfte eines Tages das FBI an die Tür.
Sie wurden verhaftet, verloren Hab und Gut und finden sich hinter Stacheldraht in einem Internierungslager wieder.

Für etwa 4000 dieser Deutsch-Amerikaner ist das Lager aber nur eine Zwischenstation:
Sie werden gegen ihren Willen zum Einsatz im geheimen Handel der Kriegsmächte:
Die US-Regierung tauscht sie gegen amerikanische Kriegsgefangene ein und schickt sie – mitten im Krieg – per Schiff nach Deutschland zurück.
Damit beginnt ihr Leidensweg erneut: Auch in Deutschland sind sie nicht willkommen.
Man hält sie schnell für amerikanische Spione und sperrt sie wieder ein. Familien zerbrechen. Selbst nach Kriegsende bleibt vielen von ihnen die Rückkehr in ihre Wahlheimat Amerika verwehrt.

Die ehemals Internierten, Deportierten und Repatriierten haben nach dem Krieg jahrzehntelang geschwiegen – aus Scham oder Angst. Erst jetzt bricht eine kleine Gruppe ihr Schweigen. Sie kämpft im US-Senat dafür, dass die amerikanische Regierung ihr Schicksal endlich offiziell anerkennt.

Der folgende Film: „Zum Nazi verdammt“, schildert anhand von fünf Schicksalen zum allerersten Mal die bewegende Geschichte der Deutsch-Amerikaner, die während des Zweiten Weltkriegs wider Willen zwischen alle Fronten gerieten. Ihre Odyssee steht bis heute in keinem Geschichtsbuch – weder in Deutschland, noch in Amerika.

Unser Kommentarschreiber – Der Dorfschreiber meint: Die Beziehung des Dorfschreibers zu Amerika bzw. den USA ist auch eine persönliche. Er gab mir den Hinweis auf diese Doku – die, abgesehen von dem üblichen Büßerritual -wie schlecht doch die „pösen Nazi’s“ waren und der Welt denn angetan hätten- sehr interessant ist.

Übrigens: Auch hier ist wieder ein Hinweis auf die Wahrheit über die sogenannte “Befreiung”, am 8. Mai 1945, angebracht. Die Wahrheit kann sich der Leser hier im Film “Hellstorm”  ansehen – aber Vorsicht – erschreckende Bilder sind da zu sehen! Einen guten Artikel über den Film “Hellstorm” finden Sie auch beim Trutzgauer-Boten – hier. Aber hier erstmal der Bericht vom Dorfschreiber, bei dem ich mich herzlich bedanke!

Randnotiz zum “Tag der Befreiung”: Zum Nazi verdammt! Ein Beitrag vom Dorfschreiber.

Die Beziehung des Dorfschreibers zu Amerika bzw. den USA ist auch eine persönliche. Mein Urgroßvater, zweiter Sohn eines Gutsbauern und somit ohne Erbanspruch, schwängerte meine Urgroßmutter, die auf dem Hof als Magd arbeitete. Er entzog sich allerdings seiner Verantwortung, ließ sie mit einem “Bastard”, meinem Großvater, allein zurück, und wanderte Anfang des 20ten Jahrhunderts nach Amerika aus, wo sich seine Spur verlor.

Der Schwager meines Opas, also der Bruder meiner Großmutter väterlicherseits, verließ Deutschland in den frühen 1920er Jahren, um sich in Los Angeles niederzulassen. Einige meiner Vorfahren lebten also in dem Staat, der heute meint, die Welt regieren zu müssen.

Meine Großmutter hoffte ihr Leben lang, ihren geliebten, großen Bruder noch einmal wiederzusehen. In den Siebziger Jahren war es endlich soweit: nach 50 Jahren Briefverkehr (der leider nicht mehr erhalten ist) flog sie in die Staaten und besuchte ihren so lang vermissten Bruder. Drei Tage verbrachte sie bei ihm. Die beiden schwelgten in Erinnerungen und sangen auch gemeinsam alte deutsche Heimaltlieder, die sie auf Kassette aufnahmen….  Am vierten Tag ihres Besuches erhängte sich ihr Bruder Wilhelm, bzw. William, meine Oma hat jedoch nie mit mir über die genauen Umstände gesprochen…

Wie dem auch sei, als Deutscher hatte Wilhelm -alias William Credo- wähend des WWII sicher kein leichtes Leben in Kalifornien, wie dem folgenden YouTube-Beitrag “Zum Nazi verdammt” zu entnehmen ist. Natürlich rechtfertigt Unrecht kein anderes Unrecht! Es geht auch nicht um irgendeine Form der Aufrechnung, nein, um es mit den Worten von Andreas Popp zu sagen:
”Es geht darum, den Dreck ein wenig gleichmäßiger zu verteilen”.

Letztlich sind wir alle nur Menschen auf dieser einen Erde, meint jedenfalls – Euer Dorfschreiber und hofft, irgendwann mal etwas über den “amerikanischen Teil” seiner Familie in Erfahrung zu bringen.

Zum Nazi verdammt – Deutsche in amerikanischen Lagern Teil 1

Zum Nazi verdammt – Deutsche in amerikanischen Lagern Teil 2

6SirPsychoSexy6 Video auch hier zu sehen

Linkverweise:

Befreiung? Der 8. Mai 1945 war ein Tag des Elends, der Qual und der Trauer – Der 8. Mai 1945 wird von umerzogenen, geschichtslosen, unwissenden, verblendeten, ja von nahezu dummen Menschen als ein Tag der Befreiung gefeiert. Doch war es seinerzeit wirklich eine Befreiung, die da bzw. nach diesem Tag stattfand… hier weiter

Trutzgauer-Bote: dieser Blog stellt ein frei zugängliches Informationsangebot als Alternative zur Geschichtsschreibung der vermeintlichen Sieger des 2. Weltkrieges und den Konsequenzen daraus bis in die heutige Zeit dar. Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

Deutsche Opfer – Alliierte Täter 1945 – Der renommierte Autor, emer. Professor der Universität der Bundeswehr München, hat alliierte Verbrechen an Deutschen im Osten wie im Westen untersucht und zusammengetragen. Das Ergebnis ist eine wahre Schreckensbilanz: Terrorbombardements gegen deutsche Zivilisten, Vertreibung, Massenvergewaltigung, Nachkriegs-KZs, Hungerterror gegen Kriegsgefangene, Zwangseinsatz beim Minenräumen, Terror der Tito-Partisanen. hier weiter

Frau, komm! Zu den schlimmsten Verbrechen im Zweiten Weltkrieg gehören die Massenvergewaltigungen deutscher Frauen und Mädchen durch die sowjetischen Soldaten. Viele dieser Betroffenen, laut Schätzungen wohl zwei Millionen, wurden nicht nur ein Mal, sondern mehrfach sexuell missbraucht. Weder Kinder noch Greisinnen blieben verschont. Warum wurde so lange geschwiegen? hier weiter

Herr Gauck – Denken Sie auch an das Leid unserer Großmütter? Herr Gauck, Sie ekeln mich an, darf ich Sie dran erinnern was uns angetan wurde?! Sie sind eine Schande für die deutschen Kriegsopfer!Zur Erinnerung: hier weiter

Lass Dich nicht vereinnahmen – Haben Sie auch das Gefühl, dass Ihnen wahre innere Freiheit fehlt und die Ansprüche Ihrer Mitmenschen Sie erdrücken? Fällt es Ihnen schwer, einfach mal ‘Nein’ zu sagen, egal wie andere darüber denken? Die Angst vor Ablehnung ist tief in unserer Gesellschaft verwurzelt und Menschen in Ihrer Umgebung nutzen Ihre innere Prägung dazu aus, Ihnen ihren Willen oder ihre Meinung aufzudrängen, obwohl Sie das gar nicht wollen. hier weiter

Unglaublich, aber wahr: Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Diese Familie kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Ihr Ziel ist ein alles vernichtender Dritter Weltkrieg und die Errichtung einer Weltregierung. hier weiter

Verbrechen an Deutschen, Deportation, Zwangsaussiedlung und ethnische Säuberung – Mehr als 15 Millionen Menschen deutscher Volkszugehörigkeit wurden in den Jahren 1944 bis 1948 aus ihrer Heimat vertrieben. Mehr als zwei Millionen Menschen haben diese Vertreibung nicht überlebt. Hierbei handelte es sich um die größte ethnische Säuberung in der Menschheitsgeschichte. hier weiter

Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven! Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

Die Weisheit der Wüstenväter – Themen die uns alle berühren und uns immer wieder begegnen: Gelassenheit, Loslassen, Wachsamkeit, der Umgang mit Leidenschaften, Versuchung, Klarheit der Seele, innere Freiheit, Stille, Heilung und andere mehr. So wird es möglich, die Kraft, die ebenfalls in den Leidenschaften steckt, für den Weg der Selbstwerdung und den spirituellen Weg zu nutzen. hier weiter

Ein deutscher Banker packt aus… Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es sein kann sich ein nachhaltiges Einkommen aufzubauen, was über 1.500 Euro im Monat hinausgeht. In einer Welt voller Informationen kann man oft schlecht sagen, was jetzt wichtig oder unbrauchbar ist. hier weiter

Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter

Dream Body – Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter

Lebensenergie-Konferenz – Die kompletten Aufzeichnungen des Online-Gesundheitsevents Lebensenergie-Konferenz.de Top-Referenten, spannende Themen, geballtes Wissen, Inspiration und Praxistipps: hier weiter

Nur wer sich vorbereitet hat eine Chance! Wusstest Sie, dass es 3 unverkennbare Anzeichen für eine Globale Krise gibt (Eine Krise, die zwischen 150 Tagen und 2 Jahren anhält). Diese 3 klaren Anzeichen sind bereits in 16 von 28 EU Staaten aufgetreten und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auf das restliche Europa ausweiten. hier weiter

BP-5 Notration – BP-5 ist eine Art Müsliriegel, der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal. hier weiter

149 Antworten to “Randnotiz zum ‚Tag der Befreiung‘ – Der Film: Zum Nazi verdammt!”

  1. Claus Nordmann said

    WAHRHEIT MACHT FREI !

    —————–

    MAN DARF IN DEUTSCHLAND KEIN BUCH SCHREIBEN DAS ZUR SELBSTHEILUNG ANLEITET :

    ——————-

  2. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Abkopiert:

    m.ela said 08/05/2015 um 16:12

    – Befreier stehlen, rauben und plündern nicht.

    – Befreier drangsalieren, foltern, vergewaltigen und morden nicht.

    Sie fördern, billigen oder dulden auch nicht, wenn dies andere ?Mitbefreier!“ tun.

    – Befreier sitzen nicht über Befreite zu Gericht, und wenn sie über Schuldige oder vermeintlich Schuldige zu Gericht sitzen, so behindern sie deren Verteidigung nicht, keineswegs sind sie Siegerrechtsschöpfer, Kläger, Richter und Henker in einem.

    – Befreier mißachten das Völkerrecht nicht. Sie überantworten “befreite“ Gefangene nicht fremder Gewalt, sie lassen sie nicht verhungern oder auf andere Weise umkommen. Sie beuten diese nicht durch Sklavenarbeit aus.

    – Befreier vertreiben Befreite nicht aus ihrer Heimat, sie eignen sich nicht Land, Hab und Gut der Befreiten an. Sie ermöglichen es auch nicht, daß “Mitbefreier“ dies tun.

    – Befreier beschlagnahmen nicht die Häuser der Befreiten, sie verjagen die Eigner nicht.

    – Befreier zerstören nicht die Arbeitsplätze der Befreiten, sie demolieren oder demontieren nicht ihre Fabriken.

    – Befreier bemächtigen sich nicht der Schiffe, Bahnen und Fahrzeuge der Befreiten, sie lassen ihre Wälder nicht zwangsroden.

    – Befreier entehren nicht die Denkmäler der Befreiten, sie verschleppen ihre Kunstschätze nicht.

    Oh ja, wir wurden „befreit“, auch von jeglicher Selbstachtung, von jedem Ansatz von Rückgrat, vom deutschen Wesen, von deutscher

    Ehre, von der Achtung vor unseren Vorfahren, von über tausend Jahren deutscher Geschichte, deutscher Größe und deutscher

    Kultur, von unglaublichen Summen Geldes, von einem großen Teil deutschen Siedlungsgebiets, von Millionen Mitbürgern.

    So und nicht anders traten und treten sie auf – bis heute!

    So war es bei der Ausrottung der Indianer, so war es auch in Vietnam, Korea, Afghanistan, Irak, Iran usw. usw. …

    (Vor langer Zeit ohne Quellenangabe gespeichert)

  3. Waffenstudent said

    DER GANZE TEXT VON MIR PERSÖNLICH GEKLAUT:

    im Rahmen meiner Ahnenforschung stieß ich auf der Suche nach einem in die Staaten ausgewanderten Vorfahren auf Internierungslager in den USA, in die ab 1941 japanische, italienische und deutsche in den Staaten lebende Ausländer als „enemy aliens“ interniert wurden.

    Die „Bespitzelungen“ der sog. „enemy aliens“ begann bereits um 1938. Als „verdächtig“ eingestuft, wurden die Ausländer gleich nach Kriegseintritt der USA in den Krieg in verschiedenen Internmentcamps interniert, Familien auseinandergerissen, Vermögen eingefroren und/oder eingezogen. Die Internierung dauerte teilweise noch bis weit nach Kriegsende, nämlich bis 1948.

    Ist jemand im Forum in der Lage nähere Informationen über die Internierungslager zu geben?

    Quelle: http://www.foitimes.com/internment/Ellis.htm

    Weitere Quellen:

    http://www.foitimes.com/internment/camps.htm

    Hallo,

    Die USA hatten bekanntlich während des Zweiten Weltkrieg nahezu eine halbe Million Amerikaner japanischen Ursprungs in Lagern interniert. Dies war damals als Präventivmaßnahme akzeptiert worden.
    Über die Internierungen von Deutsch-/Österreichischstämmigen US-Amerikanern bzw. deutschen/österreichischen Exilanten habe ich Folgendes gefunden:
    „…
    DIE US – AMERIKANISCHEN INTERNIERUNGSLAGER
    Als die Japaner am 7. Dezember 1941 Pearl Harbor angriffen, war das Verfahren zur Internierung feindlicher Ausländer schon lange ausgearbeitet.
    Präsident Roosevelt erließ sofort mehrere Presidential Proclamations, die den Verhaltenskodex festlegten, der zunächst für die Japaner und – nachdem Deutschland und Italien am 11. Dezember den Vereinigten Staaten den Krieg erklärt hatten – für alle Enemy Aliens gelten sollte.
    Seit 1939 rühmte sich das FBI damit, alle verdächtigen Ausländer zu überwachen.
    Dabei galt das Hauptaugenmerk auf die in den USA lebenden Deutschen, Italiener und Japaner, wobei man akribisch genau zwischen mittlerweile eingebürgerten Amerikanern deutscher Abstammung und Reichsdeutschen unterschied.
    Es reichte oftmals schon eine Anschuldigung einer Person, um diese Personen zu überwachen, was zu durch übereifrige Mitbürger oftmals vorkam.
    Das Problem, welches sich den Regierungsbehörden allerdings stellte, war die Tatsache, daß sich auf dem Staatsgebiet der Vereinigten Staaten zur damaligen Zeit fast 5 Millionen Ausländer befanden, darunter nicht weniger als 315.000 deutsche Staatsbürger, sowie fast 700.000 Japaner und fast 100.000 Italiener, was die Regierung dazu veranlaßte die Zahlen der Öffentlichkeit aus Angst vor Panik nicht zugänglich zu machen.
    Kurioserweise schon nach der Kriegserklärung der USA an Japan, und nicht erst nach der erst 4 Tage später erfolgten Kriegserklärung an Deutschland wurden die Ersten Deutschen vernommen.
    Bei den ersten Internierungslagern handelte es sich in den ersten Monaten meistens um gewöhnliche Gefängnisse oder andere gut abgeschirmte Stellen, wie z.B. Armeekasernen oder Wanderarbeiterlager.
    Ähnlich wie in Brasilien wurden sogenannte Anhörungskammern eingerichtet, bei denen die in Verdacht geratenen über ihre Absichten, etc. aussagen mußten.
    Geleitet wurden diese Stellen von aufgrund des Mangels an Beamten vielfach von prominenten Bürgern der jeweiligen Gemeinden.
    Die Anhörungskammern konnten drei Empfehlungen abgeben: bedingungslose Freilassung, Freilassung auf Bewährung (bei der sich der Betroffene zweimal wöchentlich bei einem Angehörigen der Kammer melden mußte) oder Internierung (in diesem Fall wurde der Verdächtige der Armee zur Unterbringung in einem Lager übergeben).
    Mitte 1942 hatte die Zahl der verhafteten Ausländer 8000 überschritten, darunter waren 2869 Deutsche, 4611 Japaner und 1364 Italiener.
    In den von den Hearing Boards behandelten Fällen wurden bei 50 Prozent der untersuchten Personen Internierungen angeordnet, 33 Prozent wurden in die Bewährungsgruppe eingereiht, und 17 Prozent entlassen.9
    Mitte 1943 hatte sich dieser Trend umgekehrt: während ein größerer Prozentsatz der anfänglich verhafteten Personen erneut überprüft und entlassen wurde, wurden später Verhaftete in der Regel interniert.10
    Aufgrund der Fülle von verhafteten Personen ging man nun daran, eigene Lager für die Zivilinternierten zu bauen.
    Die Regierung ließ über 46 Lager im ganzen Land errichten, wovon Crystal City das größte war.
    Dort internierte man Japaner und Deutsche, was bis dahin nicht der Fall war, da man die am Krieg beteiligten Nationen bis dahin getrennt unterbrachte.
    Die Lager waren meist großzügig ausgebaut.
    Sie beherbergten Kindergärten, Schulen, Sporteinrichtungen und Bibliotheken.
    Selbst deutsche Messen wurden dort abgehalten, die allerdings der ,,Gleichschaltung“ dienen sollten.
    Selbst eine deutsche Zeitung, wie ,,Das Lager“, welches in Crystal City erschien war den Insassen genehmigt worden.
    Die Vereinigten Staaten internierten allerdings nicht nur in Amerika ansässige Deutsche, sondern ,,importierten“ ,,auch deutschsprachige aus südamerikanischen Ländern, um, wie sie meinten, die Gefahr von außen für die USA zu reduzieren.
    Auch hatte man Angst vor Spionage von Deutschen, die von Südamerika in die Vereinigten Staaten einwandern könnten.
    In den Lagern herrschte unter der deutschsprachigen Bevölkerung eine regelrechte Gruppenbildung je nach Gesinnung.
    So befanden sich sowohl schärfste Nazi – Kritiker unter ihnen, als auch glühende Anhänger Hitlers.
    Man arrangierte sich, indem man sich aus dem Weg ging, so gut es möglich war.
    Es bleibt zu erforschen, ob es ein Nachteil, oder ein Vorteil war, daß die Familie der Internierten ebenfalls in Gewahrsam genommen wurde.
    Im Laufe des Krieges entließ die Regierung der Vereinigten Staaten einige Internierte nach Deutschland, um im Gegenzug amerikanische Kriegsgefangene aus deutschen Lagern freizubekommen.
    Viele der Internierten mußten die USA aber auch verlassen um oftmals in ein Land zu gehen, daß sie nur von ihrem Ahnen her kannten und sahen sich dort der Bedrohung von feindlichen Bombenangriffen ausgesetzt.
    Dieser Austausch fand insgesamt sechs mal statt.
    Insgesamt beläuft sich die Zahl der internierten Deutschen und Österreicher auf über 25.000.
    Das letzte Lager wurde erst 1947 aufgelassen.
    Während die internierten Japaner nach dem Krieg Entschädigungszahlungen erhielten, wurden diese den Deutschen bis dato trotz mehrmaliger Sammelklagen vorenthalten…“

    Quelle: http://www.geschichtsforum.de/f68/internierung-von-deutschen-sterreichern-den-usa-w-hrend-des-2-wk-8999/

    • goetzvonberlichingen said

      @Waffenstudent ..Dank an dich für deine Quellen..
      Hier evtl. was für Dich:

      Der Begriff Enemy Alien (zu deutsch etwa feindlicher Ausländer)..oder auch Displaced Persons..
      Ab Mitte September 1939 mussten sich Deutsche und Österreicher einem Tribunal stellen, das den „Grad der Loyalität“ feststellte.
      Nach dem Kriegseintritt Italiens betraf dies auch eine größere Zahl Italiener… sowie auch sehr viele Japaner.Immer auch ganze Familien!
      Auch im Commonwealth der Briten wurden Deutsche in Indien, Canada etc. interniert.
      Wo hat man interniert?
      In Einwanderungs- und Einbürgerungs Services (INS) Internierungslagern und militärische Einrichtungen in den Vereinigten Staaten.

      Einige dieser VS-Internierung Standorte waren:

      Sharp Park Haftanstalt, Kalifornien;
      Kooskia Internierungslager, Idaho;
      Fort Missoula Internierungslager, Montana;
      Fort Stanton Internierungslager
      und Santa Fe Internierungslager in New Mexico;
      Ellis Island Haftanstalt, New York;
      Fort Lincoln Internierungslager, North Dakota;
      Fort Forrest, Tennessee;
      Crystal City Internierungslager, Kenedy Haftanstalt
      Seagoville Haftanstalt in Texas.
      ++++++++++
      Suchquellen:

      Sonder War Probleme Abteilung Aufzeichnungen und Zentral Dezimal Datei Datensätze in den allgemeinen Unterlagen des Department of State, Record Group 59

      Alien Feind Control Unit Aufzeichnungen und Akten in die Unterlagen des Department of Justice, Record Group 60

      Alien Feind Internierungslager Aufzeichnungen und Akten in die Unterlagen des Einwanderungs- und Einbürgerungsbehörde, Record Group 85

      Aufzeichnungen des War Relocation Authority , Record Group 210

      Aufzeichnungen der Kommission auf Wartime Relocation und Internierung von Zivilpersonen in die Unterlagen des Temporary Ausschüsse, Kommissionen und Boards , Record Group 220

      Aufzeichnungen der US-Armee operativen, taktischen und Support-Organisationen (Zweiter Weltkrieg und danach) , Record Group 338

      Alien Feind Information Bureau zeichnet in die Unterlagen des Amtes des Provost Marshall Allgemein, Record Group 389

      Link-Quelle:
      http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.archives.gov/research/immigration/enemy-aliens-overview.html&prev=search

      • goetzvonberlichingen said

        Internierungslager in Indien-im WK-II

        Die britische Regierung errichtete während beider Weltkriege schreckliche Internierungslager in Indien für „feindliche Ausländer“ (Enemy Alien); das heißt für zivile Staatsangehörige der mit Großbritannien im Krieg befindlichen Nationen. Das waren in den meisten Fällen Deutsche.
        Zweiter Weltkrieg:

        Ahmednagar
        Fort. Williams
        Dehradun
        Deolali
        Diyatalawa
        Yercaud
        Satara
        Purandhar
        Weitere: Kleinere.. in
        In Nainital, Kodaikanal,
        Durchgangslager Camp 17 (Ramgarh Cantonment in Bihar
        Deoli (Rajputana),
        Parole Camp Hazaribag
        Ausweisung 1945:

        Im Sommer 1945 wurde entschieden, dass alle „feindlichen Ausländer“ in ihre Heimatländer auszuweisen seien. Ausnahmen waren nur für wenige langjährige Bewohner Indiens, für die sich hochstehende indische Persönlichkeiten eingesetzt hatten, und für Ehepartner von Briten vorgesehen, sowie auf Wunsch von Mahatma Gandhi für Wilhelm Filchner. Am 27. November 1946 verließ das niederländische Schiff Johan van Oldenbarnevelt mit mehreren hundert Deutschen an Bord, die von den Passagieren alliierter Nationen separiert wurden, Bombay.

        • goetzvonberlichingen said

          Memoriam Shri Alfred Würfel (26.11.1911 – 13.11.2011)
          Nordindien.Er war in Deradun interniert durch die Engländer…Besatzer..
          betrauert den Heimgang seines ältesten Gemeinde-Mitglieds PADMA SHRI ALFRED WÜRFEL(Shri=indisch Herr), der am 13. November 2011 knapp 14 Tage vor seinem 100sten Geburtstag in Delhi verschied.
          Shri Würfel war für seine unzähligen Freunde in Indien und Deutschland
          eine Legende, ein Hort des Wissens über das Wesen Indiens und seiner
          indische Kontakte mit nur einem Ziel, nach Abschluss seiner akademischen
          Studien (Anglistik und Philosophie) nach Indien zu gelangen. Mithilfe eines
          winzigen Stipendiums erreichte er 1935 Benares, wo er an der berühmten
          Benares Hindu Universtiy Deutschkurse abhielt und mit bedeutenden
          Persönlichkeiten dieser Zeit, so Mahatma Gandhi, Rabindranath Tagore,
          Subhash Chandra Bose, Heinrich harrer, Indira Ghandi u.a. zusammentraf.
          Gleichzeitig setzte er seine in Dresden begonnenen Sanskritstudien fort
          was einen gebildeten Inder einmal zu der Feststellung veranlasste, dass er noch nie so gutes Hindi gehört habe. 🙂
          Mit Beginn des Zweiten Weltkrieges wurde Shri Würfel für 7 Jahre britischer
          Zivilgefangener. Im Lager Dehradun, wo er hinter Stacheldraht die meisten
          Jahre verbrachte, vertiefte er seine Studien und schloss Freundschaften
          mit bedeutenden Mitgefangenen wie Lama Anangarika Gowinda und
          Heinrich Harrer.
          1947 wurde er zwangsrepatriiert nach Deutschland, doch gelang es ihm,
          nach Indien zurückzukehren und bei Freunden in Bombay Unterschlupf zu
          finden..
          Er galt als ausgezeichneter Indienkenner.
          1953 wurde er als solcher an die Botschaft Neu-Delhi versetzt(angeworben), wo er mit anderen Deutschen die deutsch-indischen Kulturbeziehungen wieder-aufbaute….und in seinem Sinne Einfluss hatte…
          An der Gründung der Institutionen MAX MÜLLER BHAVAN und DEUTSCHE SCHULE war
          er maßgeblich beteiligt. Diese tragen noch heute den Stempel seiner
          Persönlichkeit.Er war eine Säule aller Deutschen in Indien.
          Ein großer Freund Indiens und wunderbarer Mensch ist mit ihm
          dahingegangen

          • Verrueckterfuchs said

            @Goetz, danke für diese mir (wieder einmal) unbekannten neuen Informationen, und diesen großartigen Menschen!
            Danke!

            Zum Gruße

            • goetzvonberlichingen said

              Danke.. auch Dir. Habe den alten Herrn selber mal kennengelernt. Er hat interressante Details über die englischen „Herren“ in den Konzentrier-Lagern erzählt.. Die Inder haben allerdings dieses Lager Dehradun später geleert und heute ist dort eine indische Kaserne …..

            • goetzvonberlichingen said

              Wer weiss schon vom Lager in Dehra Dun?
              Campus Teutonicus

              Lager-Karte vom Internierungslager Dehra Dun..

              gezeichnet von Ernst Messerschmidt, 1943

              Wie ein römisches Heerlager hinter Palisadenzaun vor dem schönen Ambiente von lieblichen Flüssen und Tälern unter den Bergen des Himalajas hat ein Internierter 1943 im Stil eines alten Kupferstichs das von den Internierten ‘Campus Teutonicus’ genannte Internierungslager in Dehra Dun gezeichnet. Hinter doppeltem Stacheldrahtzaun liegen ‘wie ein Friesendorf mit Strohdächern’ 14 Baracken für 500 Internierten im Wing 1 des Central Internment Camp of British India in Premnagar bei Dehra Dun mit insgesamt 1500 deutschen Internierten 1941 bis 1946 mit 1742 deutschen Internierten von insgesamt 2550 internierten Männern (Internationales Rotes Kreuz, 1943).

              In rätselhaften lateinischen Worten lesen wie Porta Libertatis, Fabrica Alchimica oder Circenses oder in verdeutschtem Latein wie Loca für die Lager-Latrinenreihe und Frisus Falsus für die Lagerkantine, ‘der Falsche Friese’. Es sind verschlüsselte Botschaften vom Lagerleben der Internierten in einer Ansichtskarte.


              übernommen ..von:
              http://www.gaebler.info/2013/09/speck/

              Links

              Pictures from Ahmednagar Internment Camp
              Bilder 1 Bilder 2
              By Shashi Dharmadhikari
              Germans in British India – Nationalism: Case and Crisis in Missions
              By Paul H. von Tucher
              Gerhard Buelle in the internement camps Ahmednagar and Dehra
              By Walter Buelle
              Internierungslager Deoli
              Internierter in Indien ab Kriegsbeginn 1939
              Von Rolf Benkert
              The Madness at Deolali
              By Maj NA Martin
              Lutz Chicken
              By Roger Croston
              Kriegserinnerungen
              Von Rudolf Tauscher (1901 – 1968)
              Internierung während des Zweiten Weltkrieges in Indien
              Von Helmuth Borutta (1910 – 1998)
              Internierung in Ceylon und Britisch Indien
              Von Jürgen Kulp
              Orte der Internierung in Britisch Indien und auf Ceylon während des Zweiten Weltkrieges
              Kriegsgefangen im I. Weltkrieg in Indien
              Von A. Hübener in Kolberg
              Gewalt in Indien
              Presseschau Februar 2011 bis September 2013
              Jesus ist ein Dalit, was bedeutet das?
              Von Henning Wrogemann

            • Verrueckterfuchs said

              @Goetz, wie immer eine Quelle so verlässlich wie man es nur von Deutschen kennt ! 😉

              Zum Gruße werde das jetzt lesen.

            • goetzvonberlichingen said

              @Verrueckterfuchs
              Der Anlass waren „Shri“ Würfels persönliche Erzählungen und der Antrieb.. war der LC-Artikel hier. ich wusste das bis zur Recherche auch noch nicht in diesen Deatails!

    • Joshua said

      Wirklich eine der besten seiten zu diesem Thema
      hier z. B. sind auch ganz wichtige pdfs
      das laden dauert ne weile aber es lohnt sich
      http://www.foitimes.com/index_files/Stringtown_OK_Camp.htm
      und hier Namenslisten
      http://www.foitimes.com/internment/CampLists/CampLists.htm

      • Joshua said

        http://www.foitimes.com/Ott092411.pdf
        In dieser pdf gehts ums Impfen und Sterilisation… bei vielen wurde es gegen ihren willen durchgeführt
        ab seite 124 mal die korrespondenz lesen
        man hat es jetzt schwarz auf weiss was die da gemacht haben und zwar von ganz offizieller stelle das sind alles handfeste beweise

  4. Waffenstudent said

    Deutsche Zivilinternierte in den USA während des Zweiten Weltkrieges1

    Quelle: http://www.ifz-muenchen.de/heftarchiv/1996_4_4_krammer.pdf

  5. Wolfhilta said

    Hat dies auf wolfhilta rebloggt.

  6. Joker said

    Jüdische vernichtungs und enteignungs Politik gegen über Hellas, um das hellenische Volk zu brechen für die kommende antichristliche Kommunisten Diktatur und die Verchipung der Menschen, um den orthodoxen Glauben zu brechen der sich gegen die Neue Weltordnung und das Mal Zeichen des Tieres sich richten wird. Diese Juden Politik durch das Trojanische Pferd BRD EU EZB und die TROIKA im Bezug auf das gefallene Troja, und sie ein trojanisches Pferd in Hellas gegen und ansetzen, ist eine klare vernichtungs Politik die sie gegen über Hellas durch ziehen, und sie das Hellenische Volk und den Staats Volks Besitz den Menschen und dem Staat Enteignen, es die Privatisierung des Staates in Private dreckige jüdische Hände erfolgt, und den Grund und Boden wie die Immobilien durch eine kommunistische Agenda und Steuer Politik das Volk an Privat Besitz Enteignet. Genau wie die BRD vor 10 Jahren wo sie aus verkauf betrieben haben, gegen das Volks vermögen. Wer nicht Blind ist sieht die kommunistische Agenda gegen Hellas und gesamt Europa, totale Enteignung des Staates in eine Umformung in eine Firma wie Holger es schon beschrieben hat. Die totale Verarmung Europas und der USA der Welt um ‚Macht zu zentralisieren, Macht Bündelung in jüdische Erpresser Hände, das Volk wird nichts mehr haben am ende, und die Häuser und das Land werden kommunistisch enteignet und einem Privaten Staats Besitzer gegeben, und der Staat auch nur nach eine Private Firma am Ende sein wird das der Finanz Oligarchie den ausgepressten Besitz des Volks überschreibt. Wie im Film mit Vin Diesel, Babylon AD alles eine Firma und für alles bis zur Dusche muss geblächt werden. Alles gehört diesem Kriminellen System, totale Versklavung und Macht Zentralisierung Enteignung Privatisierung Volks Ausraubung in wenige kriminelle Hände, die Totale Entrechtung der Menschheit, eine neue Sklaverei wird beginnen, die schon jetzt angefangen hat.

    Die Politische Entrechtung für die totale Sklaverei der Menschheit, Kommunismus im Endstadium wird gerade angestrebt, Verarmung ist nichts anderes als Umverteilung, bis die reichen auch nichts mehr haben werden, wenn sie enteignet werden. Die Welt Diktatur der Banken Mafia hebelt ganze Staaten Völker und Ökonomien aus, sie knebeln die Staaten in kommunistische Entrechtung, und Profitieren von dieser Kriese, in dem sie ihre Kriminellen handlanger der Logen Schweine die Staaten aus Plündern. Hier wird gerade gesamt Europa ausgeraubt, und die denken das wäre normal, wenn diese Elitären kriminelle hier legal hier alles sich an eignen. Wer die Protokolle kennt, weiß wie es dann endet. Deswegen ist die Demokratie nur ein anderes Wort für Hoch Verrat und Kommunismus mit einem wohl klingenden Namen, Lüge im schein des guten. Das sind Gangster die nicht belangt werden, und diese Trojana BRD Hunta der Juden Mafia lenkt den Europäischen Ausverkauf an dieses Verkommene Verbrecher Volk. Hier läuft gerade eine kommunistische Verschwörung, die unbehelligt hier gegen uns Agiert. Eine neue Leibeigenschaft wird gerade hier durch gesetzt, die Entrechtung des Arbeiters in gesamt Europa, und die Enteignung des Volks Vermögens in private Hände, eine neue art des Feudalismus wird hier gerade impliziert, eine Macht Zentralisierung in die Hände der Mafia, und gesamt Europa wird ausgeraubt, und niemand wird am Ende irgend etwas Besitzen können, mit Steuern um uns zu Enteignen, Arm, Ausgebeutet, und uns Erpresst zu halten. Deswegen muss diese Diktatur hier Fallen mit allen mitteln! Und Hartz 4 ist ein Kommunistisches Manifest das das Deutsche und ‚Europäische Volk Ausbeutet Politisch gewollt Verarmt, Entrechtet, Erpresst, Ausraubt und Enteigent, das ist kriminelle Energie gegen das Volk was hier durch diese höchst kriminelle Agenda Deutschland Sozial Vernichtet, und Europa Ausraubt an Lohn den sie uns hier Rauben. Das nennt man Staats Kriminalität, von Polit Verbrechern. Hartz 4 muss bekämpft werden, mit allen mitteln, es ist kriminell, und dient der NWO Diktatur der Banken jüdischen Mafia. Hier werden die Protokolle gerade umgesetzt, bis zum way of no return.

    Die Juden in der EU BRD England USA und die Jüdische Banken Mafia betreibt eine vernichtungs Politik gegen über Hellas, sie wissen warum sie uns vernichten wollen, es herrscht Krieg gegen über Hellas und der gesamten Orthodoxen Kirche.

    • arabeske654 said

      An ihren Taten nicht an ihren Worten sollt ihr sie erkennen. Gysi hat sich ins Fernsehen gestellt und öffentlich bekannt, das Deutschland besetzt ist. Die Bundesrepublik ist die Besatzung und Gysi patizipiert davon, indem er innerhalb dieser Besatzung ein hochbezahlte Rolle einnimmt. Er ist kein „Guter“ – er ist ein Hochverräter, genau wie all die anderen die im Bundestag sitzen, der im casus belli eine feindliche Macht unterstützt, kollaboriert, und gegen die deutschen Völker arbeitet. Würde Gysi auf die Regierungsbank kommen würde er sich genauso verhalten wie Gabriel, der öffentlich zugegeben hat das die BRD eine NRO ist. Heute ist er stellv. Geschäftsführer selbiger NRO. Deren Worte sind wertlose Phrasen – deren Handlungen sind eindeutig einzuordnen als Hoch- und Landesverrat.

      • Falke said

        @Arabeske654

        Genau so sehe ich das auch, für mich gilt das für die ganze Mischpoke im Bunzeltag in den Land- und Kreistagen und allen Einrichtungen die für bzw. von der BRiD eingerichtet sind. Weil alle sind damit tätig als Erfüllungsgehilfen für die Besatzer und somit Kollaborateure. Wenn es jemand besser oder anders weiß bitte klarstellen.

        Gruß Falke

      • Joker said

        es geht mir nicht um gysi, oder den anderen fritzen von der linken, ich kann eh keine kommunisten ab, da sie antichristen sind. es geht mir rein nur um die öffentliche aussage die sie über die situation in der brd hunta äussern, über die entrechtung der arbeiter, und die implementierung eines kommunistischen regimes, das durch diese politik auch von den linken mit aufgebaut wurde. es geht nur um die aussage von ihnen, wie die welt in eine firma und eine kommunistische unrechts diktatur umfunktioniert wird, ausbeutung per krimineller gesetze, die sie mit abgestimmt haben. es ist die öffentliche aussage die hier nur zählt, um meinen text zu untermauern. das europa die usa kommunistisch von der finanz juden mafia in eine oligarchie und neo feudalismus der kommunisten umgestaltet wird, mit der enteignung ganzer staaten an staats besitz, und der erpressung der arbeiter durch die finanz polit mafia, die die löhne drückt um eine sklaven gesellschaft zu etablieren. und dafür muss der gesammte bundestag gerichtet werden, und jedes volk seine hoch verräter am ende dieser scharade sie sie dem recht des volkes sühnen lassen. gesammt europa wird an staats vermögen enteignet und in die hände der juden mafia mit ihren wirtschafts zweigen gegeben. europas volk wird durch und durch erpresst gehalten durch hartz 4 lohndumping das in europas arbeiter entrechtet und löhne zum gewinn dieser juden schweine generiert, diese diktatur hier betreibt eine politische sklaverei auf dem rücken des arbeiters, sie haben diese kommunistischen gesetze verabschiedet das deutschland und europa in die armut treibt, um ein entrechtetes volk zu etablieren für ihre kommunistische nwo diktatur der finanz mafia, sie hier die macht übernommen hat, und hellas erpresst ausbeutet und und vernichten will. noch krimineller als es in europa geht, oder der brd diktatur die ihr eigenes volk entrechten und feudalismus hier betreiben für ihren bonzen bänker polit medien wirtschafts abschaum, der sich durch blut geld reich stiehlt. am ende ihr nutten, wird das volk richten, und die laternen werden geputzt. gysi hin oder her, er ist auch ein freimaurer und diener dieser diktatur, und recht spielen leute täuschen, und recht umsetzen ist etwas völlig was anderes, er dient auch der kabale, und ist für die nwo, wie die islam flutung, er kann mich nicht täuschen, man liest zwischen den zeilen. es ging mir um die aussagen über die us abkommen, die den kommunismus wie in den usa noch schneller instalieren, und die situation der arbeiter die durch ein kriminelles polit system entrechtet werden, wo durch dieser politisch kriminelle abschaum und ihre millionärs milliardärs klientel medien huren und die juden schweine geld abschöpfen das sie dem arbeiter stehlen, durch krimineller hartz 4 gesetze, die der juden in ihrem kommunismus zu verschulden sind, die protokole wurden in hartz 4 zum teil durch gesetzt, das ist ein kommunistisch kriminellens manifest, das deutschlands bevölkerung vernichtet. hartz 4 ist das große entrechtungs problem, und dafür muss schröder fischer merkel und die polit mafia und juden bänker bezahlen, diese huren.

        aktiver kampf gegen das kommunistische manifest hartz 4, das durch und durch kriminell entrechtend ist, und deutschland vernichtet, hartz 4 ist eine vernichtungs gesetzgebung, und muss altiv mit allen mitteln bekämpft und vernichtet werden, kampf diesem unterdrückungs regime, kampf dieser volks erpressung, kampf dieser volks vernichtungs agenda das massig blut an den händen dieser kriminellen hat, kampf gegen den politischen kommunismus der hier gegen die menschen sich richtet und sie ausraubt enteignet, entrechtet und ausbeutet für diese kriminelle juden brut, die geld absorbiert durch dieser kriminelle 2010 agenda des deutschen todes.

        vernichtet was euch vernichten will, tod dem hartz 4 kommunisten system, die totale vernichtung soll den hartz 4 ausbeutern treffen, hartz 4 ist kriminell und hat leute auf dem gewissen, und sehr viele leute sind durch diese kriminellen polit gangster gestorben, kampf dem hartz 4 kommunisten kartell der totalen entrechtung des volkes, und erpressung gesammt europas in niedrigst skjlaven lohn für diese polit juden mafia.

        tod dem hartz 4 kommunisten regime!

      • goetzvonberlichingen said

        @Arabeske654
        So ist es. Immer blitzt hinter den LINKEN noch in Grundzügen die Alte SED-PDS.. hervor..
        …und über den Opportunisten und Vater-Verleugner Gabriel(Vater war in der NSDAP und hat seine Gesinnung nie Verleugnet) …weiss man ja, das er FDJ-Sekretärin Merkel-Kasner als GeschäftsFührerin bezeichnete und nun selber der „Stellvertreter“ der Frau in scharlachrot ist!

        • Thomas said

          Wenn ich richtig informiert bin, dann steht das ´S´ in NSDAP doch für ´Sozialistische´, was ja nach offizieller Lesart politisch „links“ ist.
          Insofern passt doch alles wieder mal perfekt, d.h. NSDAP-Gabriel Senior und SPD-Gabriel Junior sind beide in der für sie „richtigen“ Partei.
          Oder verstehe ich was falsch? ….. die NAZIs (NAtionale ZIonisten) sind doch immer schon politisch ´links´ gewesen.

    • Joker said

      http://www.ebay.de/itm/231561691788?ssPageName=STRK:MESELX:IT&_trksid=p3984.m1558.l2649

      http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/eine-ebay-anzeige-als-zeichen-gegen-hartz-iv-90016568.php

      EINE EBAY-ANZEIGE ALS ZEICHEN GEGEN HARTZ IV
      „Der Erlös geht an die Hartz IV-Parteien“

      Verkaufe ein Puma Fußballschuh Größe 45 mein Sohn hat es einpaar mal angezogen leider ist es zu klein.

      Den erlös vom Verkauf des Schuhe werde ich an den Partei senden die den Hartz 4 ermöglicht haben und den Gewerkschaften.

      Gegen Hartz 4 Gesetze gegen Menschen Verkauf wie ein Ware Gegen Hungerlöhne.
      Eine Anzeige die mein leben erzählt. Ich will offen und ehrlich reden was viele Menschen täglich reden oder leiden.
      Ob ich mich danach blamiere ist mir egal.Wenn mann mehrmals auf schnauze gefallen ist hat mann keine angst sich zu blamieren.
      Die Menschen die es uns es angetan haben sollten mit diese anzeige sich blamiert fühlen.
      Bin 44 Jahre Alt bis vor 6 Jahren hatte ich gute Arbeit in dem ich gute Geld verdiente und meine Familie gut ernähren konnte.
      Bis zu dem Kriese wo den ganße Autohersteller schlecht ging.
      Trotz abwrack Prämie konnte die Kanzlerin Kündigungen beim viele stoppen.
      Diese abwrack Prämie oder Kursarbeit Geld nützte es Firmen.
      Die konnten so weiter Geld bekommen vom Staat.
      Am ende flogen wie immer die Armen Arbeiter wie ich. Als ich Arbeitslos wurde war ich nicht im Klaren was Agenda schon am Arbeitsmarkt geleistet hatte.
      Wahre Sklaverei und Ausbeutung war draußen.

      Wenn mann feste Arbeit hat weis mann es nicht was draußen so abläuft beim Arbeitsmarkt. Mann glaubt nicht viel dran wenn freunde oder bekannte es erzählen.
      Mann meint die sind faul und die wollen nicht Arbeiten.
      Und ich landete selber zu Arbeitsagentur die ich nie wollte vom früher.
      Beim Anmeldung gaben die mir am ersten Tag 100 Lehrfirma Adresse.
      Die meinten ich sollte mich da bewerben. Die können mich nicht zwingen aber wenn ich zu Arge lande muss ich bei einem Lehrfirma auch anfangen .
      Egal ob es 7€ ist aber nur die können mich nicht zwingen da ich als Gießer über 15€ brutto Stundenlohn verdiente.
      Und so war das erste schock vom Arbeitsagentur vorbei. Da ich Arbeitslos wurde sagte ich lass mal meine zähne raus ziehen und Prothese machen lassen da viele kaputt waren.
      Als Arbeiter kannst du es nicht leisten Zahnprothese kostet wie ein neues Kleinwagen.

      Mann zog bis 4 zähne alle zähne von mir. Und machten falsche Prothese die es überhaupt nicht passte.
      Das war so ob die zum Fiat Auto Mercedes Motor einbauten.
      Beschwerde da und her dauerte es ca 4 Monate bis die AOK mich zum Gutachter schickte.
      Und noch weitere 6 Monate bis der andere Zahnarzt neue Prothese machte.
      Und welche Firma würde einen mit 4 Zähnen als Arbeiter einstellen 🙂 .
      Mit 39 Jahren und 4 Zähne im Mund.
      Aber ich schrieb in dem zeit trotzdem Bewerbungen an verschiedene Firmen die es gab.
      Hatte so über 400 in 8 Monaten geschrieben.Meistens kam nicht mal absagen.

      Im Arbeitsmarkt war kein Schanze Job zu bekommen da die Leih firmen wie Pest sich verbreitet hatten.
      Da sah ich den damaligen Bundespräsident Herr Köhler im Fernsehen.
      Auf ein mall machte es klick bei mir dachte wieso schreibst du nicht zu Ihn.
      Er ist ja größte Persönlichkeit im Bundestag auf Ihn hören ja andere Politiker wenn er etwas sagt.
      Und schrieb Ihn eine Email und erklärte Ihn das Arbeitsmarkt Sklaven Markt geworden ist.
      Mann bietet Menschen Löhme vom 7€ wo wir es ja im Jahr 1988 verdient hatten.
      Ich bat Ihn als Oberhaupt vom Deutschland da gegen etwas zu Unternehmen.
      Und schilderte auch meine Situation.
      Hoffte nie das ich je Antwort bekommen würde aber bekam ca.2 Wochen später eine Antwort vom Bundespräsidialamt.
      In dem Brief stand nur das es den Bundespräsident leid tut das ich kein Arbeit habe trotz viele Bewerbungen aber er könne vom dort aus nicht helfen.
      Aber wenn ich es erlaube würden die meine bitte und Herr Köhlers bitte weiter leiten an regional Direktion NRW.
      Ich tat es und freute mich riesig dachte bekomme wieder gute Job vielleicht beim Daimler Werke Düsseldorf wo ich bestimmt 100 mal beworben aber all die Jahre 🙂
      Hilfe sollte ich ja bekommen nach bitte vom Bundespräsident Herr Köhler 🙂 .
      Und kurze zeit später bekam ich eine Einladung vom Arbeitsagentur.

      Dachte normale Einladung wie immer.
      Als ich dort war sah ich erst mall auf den Tisch von meinem Berater ein Brief vom Bundespräsidialamt .
      Da wusste ich schon was passiert war 🙂 .
      Die haben den Brief an Bundesagentur weiter geleitet.Die Dame fragte wieso ich es getan habe den Bundesp. zu schreiben.
      Ich erklärte das da draußen wirklich Ausbeutung gibst wahre Menschen verleih und Verkauf.
      Und für Löhne vom Jahr 1988.
      Deshalb wollte ich als Bürger den Bundesp. anschreiben.
      Die Dame nickte kurz und sagte es gibt zur zeit kein knete für Umschulung.
      Aber nach bitte vom Bundesp. hätte ich eine schanze Umschulung zu machen.
      Als Servicefahrer. Ich konnte nicht mal fragen was ist Umschulung als Servicefahrer.Pakete Fahren oder LKW oder?
      Und ich sollte mich an gleiche Tag zu Umschulung Anbieter gleiche Tag hinfahren und Unterschreiben da die Kurs schon ein tag vorher angefangen hatte.
      Die telefonierte kurz mit denen und sagte das ich komme.

      1 Stunde danach war ich dort. Es war ne kleine Gebäude .
      Als ich drin war sah ich ca. 20 Personen die schon angefangen hatten.
      Die Sekretärin brachte die Unterlagen die ich Unterschreiben sollte für die Maßnahme.
      Ich fragte was soll ich den werden später was meinen Sie mit Service Fahrer?
      Die Dame schaute kurz und fing an zu erzählen.
      Ich sollte 15 Monate lang Kaffetautomaten Füllen und Arbeitsbekleidung vom firmen abholen und Wäscherei bringen lernen.
      Und danach hätte ich eine schanze als Service Fahrer anzufangen für ca. 1500€ Brutto.
      Ich war schockiert nach bitte vom Bundesp. so ein Umschulung .
      Was hätte ich den nach bitte vom Bundeskanzlerin bekommen?
      Ich sagte nein will es nicht machen und Unterschreiben für solche Umschulung.

      Hatte Glück das die Dame vom Arbeitsagentur mich nicht wieder eingeladen hatte war für die sowieso egal nach 1 Monat später landete ich beim Jobcenter.
      Erste Tag da und voll mit Jungen oder Alte Menschen jede Generation war da.
      Ich wartete ca 3 stunde mit meinem Frau und als wir drin waren sagte Mann wir haben umsonst gewartet .
      Wir sollten ohne Marke beim ersten mall in Anmeldung Zimmer rein gehen.
      Dann richtige Zimmer und wieder warten auf unsere Fall Manager.
      Er holte uns rein kurz bla bla und meinte ich muss zum Bewerbung Trainingsmaßnahme .
      Obwohl ich Ihn sagte das ich Hauptschulabschluss habe und gutes Bewerbung schreibe hatte ich keine schanze musste einfach dahin.
      Er sagte Sie leben ab jetzt vom Staat und müssen machen was er will nicht was ich will.
      Muss jeden Job nehmen ob es auch 6 € oder 7€ ist.
      Lebe ja vom anderen Steuerzahler meinte er.
      Ob ich 20 Jahre Lang hart gearbeitet habe und nie Sozialamt gewesen war war ihn egal.
      Erste Tag hatte mann bewiesen was Mann ist.Ich fühlte mich wie letzte Dreck wie ein scheiße.
      Ich konnte Ihn meine Meinung nicht sagen in dem Zeitpunkt war er der BOSSS.
      Er sagte schon was passiert wenn ich es nicht mache mich falsch benehme .
      Kein Geld.

      Und wenn Sie Familien Vater vom 3 Kinder sind können Sie nicht den King spielen.
      Also ging ich paar tage später zu dem Kurs. Wir waren ca. 20 Hartz 4 Bezieher.
      An erste Tag machten wir uns bekannt .Ich war der unterste Schublade beim Kurs.
      Viele hatten Ausbildung,IT_Techniker,Versicherung Kaufmann ,Abiturient und so weiter.
      Die mussten alle dahin wie ich.
      3 Mall in der Woche je 8 Stunde für 3 Monate waren wir von dem Schönen Arbeitslosen Statistik raus Hurra 🙂 .
      Und hatten so ruhe vom Alptraum Arge (Jobcenter).
      Wir müssten immer an dem Tag dort wir waren mindestens 5 Bewerbung schreiben.
      Mann wollte es zum Jobcenter Dokumentieren da Sie uns schreiben lassen.
      Mann redete dort über Bewerbung Einladungen was so passiert oder was es geht beim Bewerbung Gespräch.
      Ob wir es nicht wussten.Die sollen sowas beim Schüler machen die beim 9 Klasse sind nicht beim uns.

      Nach 3 Monate fand der IT Techniker und noch einer festen Job.
      Nicht dank Umschulung sondern BEKANTEN KREIS.
      In dem Zeit fand ich nur ein gute Leihfirma die wenigstens 10€ zahlen wollte als Gießer.
      Nur das Arbeitszeit war beschissen vom 6 Uhr bis 16:30 und Samstag.
      Bis dahin zu fahren dauerte mit meinen Auto 40 min.
      Und wenn meine Auto mall defekt sein sollte dauerte es mit Bus und Bahn 1,3 Std.
      Hab es nicht akzeptiert.
      Und die anderen Leihfirmen die mir 7€ boten ging ich überhaupt nicht.
      Beim 7€ Brutto hätte ich höchstens 1200€ netto bekommen und hätte Monatlich 100 bis 150€ Fahrkosten und immer betteln beim Amt.

      Und so landete ich wieder zurück an ungewollte Arge.
      Ich schrieb und schrieb .Die wollten das ich 5 Bewerbungen immer schreibe ich schrieb 10 bis 15 Bewerbung wöchentlich.
      Und fiel immer weiter am Boden mit Jeden absage oder kein Bescheid.
      Langsam fing bei mir Panikattacke und Depression.
      Ich wollte mit niemanden reden wollte immer allein sein ich konnte nicht mehr schlafen.
      Bekam Schlafstörungen . Und fiel manch mall ohne Atem zu Boden.
      Dachte ich bekomme Herz Infarkt.
      Mit Angst brachten die mich ein mall zu Krankenhaus.Nach Blutabnahme und EKG meinten die das ich nichts habe.
      Wollte Termin vom Physiater bekam Termin für 6 Monate später alle Voll gelastet.
      Als ich endlich mall dort war nach 15 Minuten Gespräch bekam ich nur ein Tropfen.
      Und sollte wieder kommen wenn es nicht Hilft bin nicht mehr hingegangen.
      Ich hab bemerkt wenn du beim Physiater gute Behandlung willst oder ne Politik machen willst um Krankenschein zu bekommen musste gute Schauspieler sein oder wirklich einen guten Physiater finden der dich auch wirklich versteht.
      Und es dauerte ca 4 Jahre ein Mann wie ich der in seinem Leben nie Angst vom Arbeit hatte war Arbeitslos.

      Das schlimmste ist wenn meine Kinder vom Schule kommen und ich als Vater beim Kochen bin oder das Haushalt sauber macht.
      Ich war ja der King der Vater der immer Arbeitete und gutes Geld nach hause brachte.
      Als meine Frau merkte das ich langsam als Menschliches wrack wurde fand Sie ein Arbeit dank eines bekanten bei einem kleinen Metallbearbeitung.
      Und fing so für 8€ zu Arbeiten.
      Als erstes meldeten wir uns freiwillig vom Jobcenter und meldeten Wohngeld Kindergeld Zuschlag.
      Hauptsache raus vom Jobcenter.
      Wir bekamen ca 237€ Wohngeld und ca 330 KIZ .
      Aber das sollte nicht lange dauern.Die KIZ lehnte beim nächsten weiter Bewilligung den Antrag ab.
      Mit der Begründung wir bekommen 8,7€ zu wenig und sind so weiter abhängig vom Hartz 4.
      Beim Arge bekamen wir für 5 Person 1370 € da mein älteste Sohn Bafög 219€ bekam.

      Jetzt meinten die auf ein mall nein Ihr habt 8,70€ wenig :).
      Obwohl wir jetzt mehr hatten als früher.
      Wenn mann beim Arge ist sagt keiner nein das ist zu wenig :).
      Sind noch an hin und her schreiben mit denen Jetzt ist es schon 8 Monate vorbei.
      Hab an EU,Bundesgerichthoff,Arbeitsminister,Bundesp. an verschieden Parteien und Abgeordneten geschrieben.
      Im Jahr 2004 verdiente eine Leiharbeiter 6,85€ und heute 8,5€ anfangs lohn.
      Es sind 1,65€ Lohnerhöhung für Leiharbeiter 🙂 .
      Mit solche Löhne können die den Wirtschaft niemals ankurbeln gegenteil die machen Menschen wie uns fertig.
      First klass zum Armut und später als Rentner Pfandflasche sammeln wenn es noch dann für viele Menschen ausreicht ?
      Mann kann schreiben wem mann will passiert am ende nichts.Da viele Menschen immer noch keine Ahnung haben was Hartz 4 bedeutet.
      Oder Mann hat es akzeptiert wie ein ware wie ein maschine verkauft zu werden.
      Leiharbeit und zwischen Ebay Auktion gibt es kein Unterschied bei einem Verkauft Mann dinge bei anderen Menschen.
      Schaut mall wenn ihr zeit habt bei EU webseite da gibt es Jobbörse für Europäer.
      Und da werben die mit Jobs vom Leiharbeit 🙂

      Bei wem wollt ihr wenn beschweren?
      Leute wie ich die wollen nur wie Mensch Leben.Mit unsere menschliches Würde.
      Ohne ausgebeutet zu werden ohne zu Statt zu betteln.
      Leider ist es zuviel verlangt.
      stundelohn vom leiharbeiter im jahr 2004 6,85€ heute 8,50€ also in 11 jahren 1,65€ stundenlohn erhöhung
      0,14 cent jährliche lohnerhöhung
      .Wisst Ihr wir zahlen 730€ 73qm Warmmiete.Ich sollte es auf 810€ erhöhen wegen Mieterhöhung hatte es nicht akzeptiert.
      Die hatten mich geklagt aber nach meine schreiben nach Gericht wieder den Klage zurück genommen.
      Alle außer ich zahlen für Wohnungen mit Schimmel über 800 bis 1000€ Miete.
      Wenn ich weiter schreibe stecken die mich zum Irren Anstalt.
      Diese Schuhe hat kein Papst oder eine Namhafte Politiker oder Schauspieler getragen Leider 🙂

      Verzeiht mir meine Recht schreib Fehler. sorry würde ich gut schreiben wäre ich Lufthansa Pilot geworden 🙂

      Seid dem hartz 4 gesetze ist das Arbeitsmarkt Leihmarkt geworden. Es gibt am meistens nur Leiharbeit egal ob sie als Schlosser Ausbildung haben oder was wies ich.
      Die Firmen die stellen nur Leiharbeiter ein.
      Da kann mal ein paar Genies meinen wieso hast du nicht Studiert 🙂
      Wenn es so weiter geht werden auch die Menschen die Studiert haben beim Leihbuden anfangen.
      Seht ihr den nicht ich bin nicht der einzige Mensch der Arbeitslos wurde und darunter gelitten hat?
      Schaut doch mal in forums vom gegen hartz 4 gegen leiharbeit wieviele Menschen es gibt in meinem Lage.
      Hab ca 20 Jahre gearbeitet .Hatte nie angst vom eine Job egal als Gießer ,Maschinenbediener oder Staplerfahrer.Hauptsache ich verdiente gutes geld und brauchte nicht mall Wohngeld zu beantragen da meine Lohn ausreichte.

      Ich wurde zulätzt gekündigt nicht wegen faulheit sondern wegen dem Autokriese.Damals vor 6 Jahren verloren viele Menschen wie ich den Job.
      Abwrackprämie war kein erfolg nur die Autohersteller und Auktionere wurden später noch reicher.
      Wir flogen raus und 1 Jahr später stellten die neue Mitarbeiter ein.
      Hab mehrere mal bei meinem Alten Firma mich beworben.Bekam immer absage. Später wusste ich das die unter Leihbuden leute einstellen.
      Dann habe ich bei den Leihbude beworben .Ich konnte nächste tag anfangen für 8,5€ Brutto wo ich vor 6 Jahren 15,70€ brutto hatte.
      Versteht ihr mich vielleicht jetzt. Ich schreibe für viele Menschen wie ich gleiche Schicksal erlebt haben.
      Arbeitsamt bietet an vielen als Umschulung Lagerarbeiter/Versandarbeiter/Staplerfahre und und.
      Davon gibt es tausende Menschen die Arbeitslos sind.Heute zutage ist nicht das Problem ob Mann Ausbildung hat oder nicht.

      Es gibt im Markt kein Job mehr.Die Firmen wo ich Wohne Arbeiten 90% mit Leihbuden.
      Und ich weiss welche Firma mit welchen Leihfirma Arbeitet.
      Hatte mal im EU den namhaften Europaunion webseite mal nach geschaut unter Jobbörse für Deutschland.
      Die werben da selber für Leiharbeit.Große EU fördert selber den Armut.
      Wenn normale Bürger wie wir kein normales Geld verdienen .Meine nicht 4000€ oder mehr nein so 2000€ netto oder 2500€ netto wer soll den überhaupt Autos Kaufen oder Haus Kaufen oder etwas vom Laden kaufen.
      Wir sind ja die Bürger die aufschwung bringen wenn wir im Tasche geld haben.Dann meckern viele im internet das wir wie geier sind und den Primax unterstützen beim einkauf.
      Wer hat den genug geld im Popmoney das er im schiki micki laden einkaufen kann?
      Kapiert doch endlich mit minilöhnen fördert ihr die menschen zum armut.
      Kann nicht mehr lange dauern dann sind wir auch wie grieschen.
      Das größte fehler ist von diesen EU das die den normalen bürger platt machen mit wenig lohn.
      Denkt was ihr wollt.ich brauche wenigstens keine Pfurz Tüte dahin zu stellen ob das von einem Popstar wäre überhaupt aufmerksam zu machen auf Leiharbeit.
      Hab geschrieben was ich wollte und warum ich es wollte

      Dann wundern sie sich was die Leitbetriebe zu Ihnen bieten.
      Egal wie viele Jahre Sie gearbeitet haben egal wie viele Qualifikation sie bekommen werden Sie erstmals ausgebeutet.
      Sie haben weniger Stunden Lohn Sie haben weniger Urlaub Sie haben weniger Weihnachtsgeld und Sie haben keine feste JOB.

      Miete für eine Wohnung innerhalb von drei Jahren nicht um mehr als 20 Prozent steigen. Also bis 20% Mieterhöhung alle 3 Jahren erlaubt.

      Was bekommen die Gewerkschaften Jedes Jahr für uns? Höchstens 3,5% Lohnerhöhung.Und das macht in 3 Jahren Höchstens 10,5% Lohnerhöhung.
      Bei diesen Rechnung kann jeder Grundschüler merken das die Lohn weniger erhöht wird als Miete 🙂 .
      Und das ist all die Jahre passiert Miete hoch Löhne mit Leiharbeit noch tiefer.Viele menschen in meinem Alter hatten mehr stundenlohn im Jahr 1990 als Jetzt beim Leiharbeit oder Mindestlohn .
      Und über die Armen Rentner braucht mann überhaupt nicht Diskutieren .Im Osten bekamen die 2,53% Westen 1,67%. Und am ende Geld reicht nicht mal zum Miete trotz 40 Jahre Arbeit Putzen gehen .
      Die Renter die all die Jahre dafür hart geschuftet haben müssen mit 70 Jahren oder wenn es geht mit 80 Jahren weiter Arbeiten da viele keine Hartz 4 wollen.

      —————————————————————————————————————————————-

      eine stimme aus dem ausgebeuteten volk von entrechteten brd sklaven, im brd kommunistischen feudalismus der hier herrscht, das ist die wahre situation die sich noch mehr und dramatischer zu spitzen wird, wenn hoch verräter ungestraft kriminalität gegen das volk instalieren mit agendas der volks vernichtung, ist das die wahre entrechtende erpresser situation das in diesem sklaven staat herrscht….

      Tod dem Hartz 4 kommunisten Regime, das Deutschlands Bevölkerung vernichtet, und Blut an ihren Händen haben.

      Kampf gegen diese repressive vernichtungs kommunisten Hartz 4 Stahlin Politik die gegen uns Menschen hier agiert!

      Der freiheits Kampf Tobt, und das repressive kommunisten System wird hier fallen!

      • goetzvonberlichingen said

        @Joker .. wichtiger Beitrag . Wenn schon mancher Arbeiter(Egal hier ob Ausländer oder nicht) das weiss… ist es nach 12.00 Uhr.
        Solche Schicksale gabs und gibts jedoch schon seit den 80-igern… in der ALT-BRinD.. Das kulminierte dann nach der Wende nochmal erst richtig -bis heute!

  7. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG said

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Wakonnten denn alle Agenten aus Ost- wie West- Besatzungsteil des einem Drittel mit Restdeutschen zusammengetrieben a) Deutschland als Land verklicickern und stehen nun als helden der Nation in den USA und da auf Pensionslisten? German, das ist nicht DDR BRD und auch nicht Deutsches Reich, German ist deren Vernichtung der allen Länder des Deutschen Reiches unter Mitnahme von geschulten Mafiabossen in der Verwaltung unter Mißachtung der Beamtenlehren und der der Treue zum Volk! Denn, das Deutsche Reich und seine Länder ist gekonnt mit Verwaltungsbeamten besetzt, deren Mitarbeiter unter Mißachtung aller Regeularien zum Deutschen, mit Ausländern und geheim arbeitenden Dieben im Erbe und der Wirtschaft Sabotage betrieben! Siehe Erben der wahren Deutschen und Patrioten, sie tod und kein Denkmal, siehe wahre Lehrer des Germanen und Arier, tod und kein Denkmal!

    Glück, Auf, meine Heimat!

  8. Hallo liebe Maria, ich habe es leider versäumt, hier im Blog auf die Nutzung Deiner Beiträge hinzuweisen; es sei mir verziehen, denn die „Randnotiz“ hat mich persönlich ebenso bewegt, wie „Hellstorm“. Danke dafür!
    Gestern wurde meine Patentante beerdigt, Jahrgang 1936; die Zeitzeugen sterben, selbst wenn sie „damals“ noch Kinder waren. Noch lebt mein Vater, geb. 1932, doch seine „Umerziehung“ war sehr gründlich. Seit ich jedoch ihm gegenüber offen bekundet habe, was ich von Geschichte und Gegenwart halte, war er zwar zunächst reserviert, ließ aber dann doch durchblicken, daß unsere Vergangenheit durchaus etwas anders war, als medial vermittelt wird. Hoffentlich bekomme ich noch die Gelegenheit, mehr von ihm zu erfahren. Gegen Kriegsende besuchte er mit meinen Großeltern (mein Großvater, zeitlebens Sozialdemokrat, war bereits zum Volkssturm beordert worden) seinen ältesten Bruder in einem Lazarett in Bad Münder. Sein Bruder erlag einem Lungenschuß und der anschließenden Infektion. „Heinis“ Bild hatte ich seit meiner Kindheit stets vor Augen, meine Großmutter hatte es großformatig gerahmt mit Trauerflor an der Wand hängen.
    Ich nehme an, das ist vielleicht Teil dessen, was Conrebbi meint, wenn er in seinen Videos davon spricht, daß sich traumatisierende Erlebnisse auf die nachfolgenden Generationen auswirken und sie prägen.
    Grüße vom Steinhuder Meer und allen Unrechts dieser Welt zm Trotz FRÖHLICHE PFINGSTEN wünscht der
    Dorfschreiber
    … der nachher ganz banal auf den Verbleib von 96 in der Liga hofft!

  9. Bis die Deutschen mal verstanden haben, daß sie in einer NGO „leben“, lachen diejenigen, die wissen, daß eine Nicht-Regierungs-Organisation keine Verfassung oder ein Grundgesetz hat, noch ein Staat ist..

    https://algorana.files.wordpress.com/2009/07/statement-uber-deutschland-g-b.pdf

    Es ist schwierig, jemanden etwas verstehen zu machen, wenn sein Einkommen davon abhängt, es nicht zu verstehen“.

    Wir wurden „befreit“, auch von jeglicher Selbstachtung, von jedem Ansatz von Rückgrat, vom deutschen Wesen, von deutscher Ehre, von der Achtung vor unseren Vorfahren, von über tausend Jahren deutscher Geschichte, deutscher Größe und deutscher Kultur, von unglaublichen Summen Geldes, von einem großen Teil deutschen Siedlungsgebiets, von Millionen Mitbürgern.

  10. Hat dies auf Stech-Mücke rebloggt.

  11. Waffenstudent said

    AUSFLUG NACH FRANKREICH:

    Wie deutsche Exilanten in Les Milles litten

    Les Milles war im Zweiten Weltkrieg das Lager für deutsche Exilanten in Frankreich. Nun zeigt eine Ausstellung in der neuen Gedenkstätte Werke von Bellmer, Springer, Wols und Max Ernst. Von Sascha Lehnartz

    Bilder aus der Ziegelfabrik von Les Milles 1/6

    Deutsche Exilanten, die nach Frankreich flüchteten, wurden in der Ziegelfabrik bei Les Milles interniert: Die Künstler leisteten Widerstand, indem sie unter widrigsten Bedingungen weiterarbeiteten: „Schöpfungen, die Geschöpfe der Einbildungskraft“ (1939) von Max Ernst und Hans Bellmer.
    Foto: Adagp Paris 2013
    Deutsche Exilanten, die nach Frankreich flüchteten, wurden in der Ziegelfabrik bei Les Milles interniert: Die Künstler leisteten Widerstand, indem sie unter widrigsten Bedingungen weiterarbeiteten: „Schöpfungen, die Geschöpfe der Einbildungskraft“ (1939) von Max Ernst und Hans Bellmer.

    Bilder teilen
    Bildergalerie teilen

    Weiterführende Links
    Am Kulturforum: Berlin soll eine zweite Museumsinsel bekommen
    Ausstellung: Ein Maler, der auch wachend träumt
    Bildende Kunst: Wie Georg Baselitz sich mit Raffael duelliert
    Museums-Ableger: Am Centre Pompidou in Metz verdienen nur Makler
    Themen
    Adolf Hitler
    Zweiter Weltkrieg – Akteure
    „In einem Ziegelbau waren wir untergebracht, und Ziegel waren das Merkmal dieser Zeit. Ziegelmauern, durch Stacheldraht gesichert, schlossen unsere Höfe von der schönen, grünen Landschaft draußen ab, zerbröckelnde Ziegel waren überall gestapelt, sie dienten uns als Sitze und als Tische, auch dazu, das Strohlager des einen von dem des anderen abzutrennen. Ziegelstaub füllte unsere Lungen, entzündete unsere Augen.“

    So schildert Lion Feuchtwanger in seinem Erinnerungsbuch „Der Teufel in Frankreich“ den Alltag im Internierungslager Les Milles. Wie zahlreiche deutsche Juden und Antifaschisten, die vor Hitler nach Frankreich geflohen waren, fand sich Feuchtwanger bei Kriegsausbruch als „feindlicher Ausländer“ eingestuft und wurde von den Franzosen auf dem Gelände der Ziegelfabrik bei Aix-en-Provence interniert. Da unter denjenigen, die früh vor Hitler nach Frankreich geflohen waren, überdurchschnittlich viele Künstler waren, wurde Les Milles zwischenzeitlich zum Sammelplatz für die deutsche Exil-Intelligenzia.

    Neben Feuchtwanger waren hier Autoren wie Franz Hessel, Golo Mann und Walter Hasenclever interniert. Künstler wie Max Ernst und Hanns Bellmer oder der Medizin-Nobelpreisträger Otto Meyerhof. Les Milles ist deshalb in mehrfacher Hinsicht ein besonderer Erinnerungsort: Es ist ein entscheidender Knotenpunkt der deutschen Emigration in Frankreich. Von hier führte der Weg für die Glücklichen aus Europa hinaus – oft via Marseille oder die Pyrenäen – für die Unglücklichen in den Selbstmord oder in die Deportation nach Auschwitz.

    Bürger engagierten sich für die Gedenkstätte

    Zugleich ist Les Milles ein Symbolort der französischen Verstrickung. Denn das Vichy-Regime erfüllte die Forderungen der Nationalsozialisten, 10.000 Juden aus der vermeintlich „freien“ Zone im unbesetzten Süden Frankreichs auszuliefern nicht nur. Ministerpräsident Pierre Laval trug Sorge, dass auch Kinder unter 16 Jahren deportiert wurden – was nicht einmal die Nazis verlangt hatten. Zwischen August und September 1942 mussten mehr als 2000 Juden aus Les Milles über die Durchgangslager Drancy und Rivesaltes nach Auschwitz.

    Nach dem Krieg geriet die Lager-Episode bald in erwünschte Vergessenheit. Die Ziegelfabrik blieb noch Jahrzehnte nach dem Krieg in Betrieb. Erst als die veralteten Gebäude Anfang der Achtziger Jahre abgerissen werden sollten, begann sich in der Region Widerstand gegen die Zerstörung des Ortes und die vollständige Verdrängung der schwierigen Geschichte zu regen.

    Vor allem der drohende Abriss des ehemaligen Speisesaales, der mit Wandmalereien mehrerer internierter Künstler verziert ist – darunter der in Czernowitz geborene Karl Bodek, der in Auschwitz ermordet wurde –, mobilisierte eine kleine Schar engagierter Bürger. Darunter war auch der Historiker Alain Chouraqui, der der Stiftung Les Milles heute vorsteht. Chouraquis Einsatz und der seiner Mitstreiter erzwang eine Debatte, die schließlich in den Entschluss mündete, die alte Ziegelei in eine Gedenkstätte zu verwandeln.

    Die Gefangenen schliefen neben Brennöfen

    Im vergangenen Herbst wurde sie eröffnet. Sie versucht durch ein dreiteiliges Konzept, die Erinnerung lebendig zu halten. In den Räumlichkeiten der riesigen Ziegelei betritt der Besucher zunächst eine kompakte Ausstellung, die den historischen Kontext mit Schautafeln erläutert. Vor dem Ausgang erwartet ihn eine pädagogische Passage der Reflexion, in der Fragen nach individueller Verantwortung und den Mechanismen totalitärer Systeme aufgegriffen werden.

    Diese beiden Abschnitte sind gut gemacht, der deutsche Besucher, der diese Art der Didaktik aus der eigenen Schulzeit oder Besuchen anderer Gedenkorte des Nationalsozialismus kennt, erfährt jedoch nicht unbedingt viel Neues. Das ändert sich indes, sobald er den Kern der Gedenkstätte betritt, in dem jene Räume zu besichtigen sind, in denen die Internierten damals untergebracht waren.

    Es ist ein gespenstischer Ort, der sich dem Besucher hier erschließt. In den bedrückend niedrigen Kellerräumen waren die Brennöfen der Ziegelei, welche die Gefangenen als Schlafstätten nutzen mussten.

    Zwei Toiletten für mehr als tausend Insassen

    Ihren Widerstandsgeist lähmte dies indes nicht: Musiker und Kabarettisten wie Max Schlesinger und Alfred Siebert ließen in eben diesen Räumen das von Werner Finck gegründete und von Goebbels verbotene, legendäre Berliner Kabarett „Die Katakombe“ wieder aufleben und sangen die „Lager-Hymne“ mit dem Titel „Courage“ auf die Titelmelodie des Disney-Films Schneewittchen.

    Die aufgemalten Theatermasken auf den Stützpfeilern der Kellergewölbe und der Schriftzug „Die Katakombe“ lassen den Eingang noch heute erkennen.

    Im ersten Stock befanden sich Schlafsäle für die Männer, die alle dicht auf einander gedrängt lagen. Feuchtwanger beschreibt in seinen Erinnerungen den Verlust jeglicher Privatsphäre. Für mehr als tausend Insassen gab es zwei Toiletten. Keinerlei Einrichtungsgegenstände.

    Tische und Bänke bestanden aus Ziegeln

    Abgrenzungen zwischen den Lagern aus Stroh, rudimentäres Mobiliar wie Tische oder Bänke, alles bestand aus aufeinander geschichteten Ziegeln. Die Fabrik selbst war durch Schlagläden gegen das gleißende Sonnenlicht der Provence geschützt. Es herrschte weitgehend Dunkelheit. Nur durch Ritzen in den Verschlägen brach Licht herein.

    Wer hinaustrat in den Hof, wurde von der Sonne geblendet. Wer hineintrat in die Fabrik, konnte wegen der Dunkelheit nichts mehr erkennen. Dieses seltsame Zwielicht, in dem die Internierten Ziegel endlos sortieren und aufeinander schichten mussten, erlebt der Besucher auch heute noch in den leeren, hohen Etagen. Aus den Fenstern im zweiten Stock reicht der Blick weit über den Hof auf einen Waggon, der auf jenen Gleisen steht, von dem damals die Deportationen abgingen.

    „Selbstmordfenster“ nannten die Insassen die Fenster in der zweiten Etage. Denn aus ihnen stürzten sich viele Verzweifelte zwölf Meter tief auf den Fabrikhof, um der drohenden Deportation zu entgehen. Der Dichter Walter Hasenclever nahm sich in Les Milles nach der militärischen Niederlage Frankreichs im Juni 1940 mit einer Überdosis Veronal das Leben. Die nur vom immer noch flirrenden Ziegelstaub gefüllte Leere und die nur lichtstreifenweise durchbrochene Dunkelheit dieses Ortes hinterlassen beim Besucher einen tiefen Eindruck.

    Im Speisesaal ein multikulturelles Abendmahl

    Aus dem Hauptgebäude führt der Weg über den Hof – auf dem das spätsommerliche Nachmittagslicht der Provence nun erst recht blendet – in den ehemaligen Speisesaal, den Karl Bodek und andere internierte Künstler damals mit erstaunlich heiteren Wandgemälden ausstatteten. Ein humoristisches, multikulturelles Abendmahl prangt da an der Kopfseite des Saales und scheint so den festen Glauben an eine bessere Welt jenseits der Lagermauern zu bekunden.

    Wie schon bei der Betrachtung der Ruine des Katakomben-Kabaretts drängt sich hier die Frage auf, woher diese Künstler, die ihre Heimat bereits verloren hatten und mit Schlimmerem rechnen mussten, die Kraft hernahmen, unter diesen Bedingungen weiterhin Werke zu schaffen.

    Diese Frage durchdringt auch die erste Sonderausstellung, die gerade eröffnet wurde und noch bis zum 15. Dezember zu sehen ist: „Créer pour résister“ – „Schaffen, um zu widerstehen“ – heißt sie und widmet sich mit Hans Bellmer, Max Ernst, Ferdinand Springer unter dem Akronym Wols bekannten Alfred Otto Wolfgang Schulz gleich vier der bedeutendsten Künstler, die in Les Milles eingesperrt waren.

    Eine wundgeriebene Gestalt vor einer Ziegelmauer

    Die Werke, welche die kleine, aber erlesene Ausstellung zeigt, belegen zum einen, wie die Fortsetzung des eigenen Werkes auch unter schwersten Bedingungen für die Künstler im Lager zu einer lebensrettenden Maßnahme wurde. Zum anderen lässt sie erahnen, wie sehr der Aufenthalt in Les Milles in den Künstlern nachwirkte, auch nachdem sie es wieder verlassen hatten: Das Motiv, das sich bei allen wieder finden lässt, ist wenig überraschend: Ziegel.

    Bellmer portraitiert den Lagerleidensgenossen Springer 1940, indem er dessen Gesicht in eine kubistische Ziegellandschaft verwandelt. Springers bewegendstes Bild trägt den Titel „L’écorché“ (der Gehäutete) und zeigt eine wundgeriebene Gestalt vor einer Ziegelmauer. In Bellmers „Rosa oder Grün die Nacht“ ist das Ziegelmotiv ebenso bestimmend wie in jener Collage, die er mit Max Ernst anfertigte: „Créations, les créatures de l’imagination“.

    Von Max Ernst selbst sind in der Ausstellung nur drei Werke zu sehen. Die Konkurrenz der großen Max-Ernst-Retrospektive in Basel spielte eine Rolle, erläutert die Kuratorin der Ausstellung, Juliette Laffon mit leichtem Bedauern. Doch bei den gezeigten Werken handelt es sich mit den ziegelrotschimmernden „Zedern“, „Pappeln“ und der Zeichnung „Die Heimatlosen“ um drei, in denen sich Ernsts Erfahrungen in Les Milles exemplarisch künstlerisch verdichten.

    Wols Bilder zeigen das Lagerleben als Höllenzirkus

    Der umfangreichste Teil der Ausstellung zeigt Bilder des aus unerfindlichen Gründen von der Kunstkritik gerne beiseite gelassenen Multitalentes Wols. Schulz lebte seit 1932 in Paris und bewegte sich dort – vor allem als Fotograf – in den Kreisen der Surrealisten. Deren Einfluss lässt sich auf den hier gezeigten Bildern, bei denen es sich zumeist um Aquarelle handelt, unschwer erkennen.

    Auch im „Skelett des Herings“ erkennt man sogleich das Mauermuster aus roten Ziegeln wieder, das sich hier schließlich aufrollt, wie eine Sardinenbüchse. Wols Bilder verwandeln das Lagerleben in eine seltsame Unterwelt, einen Höllenzirkus in dem amorphe Figuren irrlichtern, die Tieren ähnlicher zu sein scheinen als Menschen.

    Im dokumentarischen Teil der Ausstellung findet man neben einem rosa Kärtchen vom Max Ernst, das nur die Worte „Chère Jeanne, SOS. Max“ enthält, den Entlassungsschein von Wols vom 29. Oktober 1940. Mit seiner rumänischen Frau Gréty Dajiba, die ihn durch den Lagerzaun mit Zeichenmaterial und als Limonade getarntem Pernod versorgte und so am Leben hielt, ging er nach der Freilassung zunächst nach Cassis. Der Versuch, über Marseille nach Amerika zu fliehen scheiterte.

    Wols übersteht den Krieg versteckt in einem Dorf im Département Drôme. Henri-Pierre Roché, der Freund Franz und Helen Hessels (der Jim aus „Jules et Jim“), spürte ihn auf und organisierte nach dem Krieg eine Ausstellung seiner Werke in der Pariser Galerie René Drouin am Place Vendôme. Antonin Artaud und Jean-Paul Sartre lobten Wols in Artikeln. Doch Wols fand keinen Halt mehr. Er starb verarmt 1951. Wie so viele hat er Les Milles nicht lange überlebt.

    „Créer pour résister“ – Bellmer, Ernst, Springer, Wols au Camp des Milles. Aix-en-Provence, bis 15. Dezember 2013.

    Quelle: http://www.welt.de/kultur/kunst-und-architektur/article120990199/Wie-deutsche-Exilanten-in-Les-Milles-litten.html

    • Morgenrot said

      Hierzu fällt mir das Buch Frauen hinter Stacheldraht von Gabriele Dolezich ein. Sie wurde als Deutsche 1939 in Frankreich interniert. Das gab’s also überall, nicht nur in Deutschland, und wird von leichter Hand unter den riesigen Antifateppich gekehrt.

  12. HERZ ENGEL C said

    Manche mögens ja heiß, begeben sich in die Hölle des ( Mit ) Verursachers der beiden Weltkriege, den USA.
    Wenn die USA , trotz des teilweise schönen Landes, solches Grauen verbreitet haben, immer noch Kriege ( mit ) verursachen, ( neben Logen, Finanz und Religionskonstrukte ), (negative Wesenheiten ), wenn auch einzelne Leute dort nichts mit der großen Politik zu tun haben.
    So denkt sich macher.
    Keine Geschäftsreise in die USA.
    Kein Urlaub dort.
    Keine Arbeit dort.
    Nicht Auswandern nach dorthin.
    Nicht Englisch sprechen, hier.
    Keine englischen Worte benutzen in der Deutschen Sprache. Eigenen Umkreis aufklären über fremdländische Worte und den Vergleich ziehen, wieviele deutsche Worte im englischen, russischen oder chinesischen sind.
    Keine Kontakte zu Amerikanern und Engländern.
    Nur im Ausnahmefallen mit denen Verbindung haben, falls sie die DEUTSCHE KARTE, unterstützen.
    Sie sehen, als das, was sie sind.
    Und, an ihren Taten kann man sie erkennen. Eine der Ursprungslehren von Jesus Christus.
    Präsident Obama in Ramstein.
    DEUTSCHLAND IST EIN BESETZTES LAND UND WIRD ES AUCH VERBLEIBEN.

    • Falke said

      @HERZ ENGEL C

      Gar nicht mal so abwegig der Gedankengang. Jedes mal wen man nach denkt was dort schon mit der Urbevölkerung getrieben wurde also das man diese fast ausgerottet hat währ wirklich ein Totalboykott keine abwegige Sache.

      Gruß Falke

  13. […] Randnotiz zum ‘Tag der Befreiung’ – Der Film: Zum Nazi verdammt! « lupo cattivo – gegen die…. […]

  14. volksgemeinschaft said

    Vernichtungspläne für Deutschland

    Während der Ausarbeitung des Versailler Diktats und schon davor log er dort das sich die Balken bogen. Briten und USA erkannten schnell, was das für ein schmieriger Typ war. Er wurde nur angehört und später auch seinen Ansprüchen größtenteils nachgegeben, weil die Franzosen ja sagten. Und da man die französische Stimme auch für eigene Ziele brauchte, wurde jedes Selbstbestimmungsrecht für die Sudetendeutschen mit den Füßen getreten und zu Grabe getragen. Hauptsache die Franzosen konnten eine zusätzliche antideutsche Feindmacht installieren! Bereits am 19.Februar 1919 klebten im böhmischen Raum tausende Flugblätter in tschechischen Ortschaften, wo die 10 Gebote der Tschechen angemahnt wurden. Gebote die rassistischer nicht sein konnten!

    http://anozin-ofa.de/Vernichtungsplaene.pdf

  15. volksgemeinschaft said

    DAS KRIEGSZIEL – DER WELTPLUTOKRATIE

    Dokumentarische Veröffentlichung zu dem Buch des Präsidenten der
    amerikanischen Friedensgesellschaft Theodore Nathan Kaufman

    „Deutschland muß sterben“
    („Germany must perish“)

    von

    WOLFGANG DIEWERGE Berlin 1941 ZENTRAL VERLAG DER NSDAP

    Zur fast gleichen Zeit, als auf der Luxus-Jacht „Potomac“ des amerikanischen Präsidenten die beiden Hauptkriegshetzer Roosevelt und Churchill vor der Wochenschaukamera ein frommes Lied anstimmten und mit der Hand auf der Bibel für den Sieg des Bolschewismus beteten, wurde den politisch führenden
    Persönlichkeiten in den Vereinigten Staaten und in England ein kleines, längliches Paket zugestellt, das einen schwarzen Miniatursarg aus Pappe enthielt. Beim Öffnen des Deckels fand sich eine Karte mit der Forderung: Lest die Broschüre: „Deutschland muß sterben!“ Am nächsten Tag folgte dieser Ankündigung ein roteingebundenes Buch von 104 Seiten mit dem Originaltitel in goldenen Buchstaben
    „Germany must perish“. Als Verfasser zeichnete der Präsident der Amerikanischen Friedensvereinigung (American Federation of Peace), der amerikanische Jude Theodore Nathan Kaufman aus dem Ghetto von Manhattan.

    Das Buch forderte auch in seinem Inhalt nichts anderes als in seinem Titel: Die Ausrottung des ganzen deutschen Volkes mit Frauen und Kindern und die Aufteilung des Gebietes des Großdeutschen Reiches an seine Nachbarn. Als Mittel zur Ausrottung des deutschen Volkes mit seinen über 80 Millionen Menschen forderte der jüdische Präsident die Entwaffnung des deutschen Volkes und daran anschließend
    die Sterilisation aller fortpflanzungsfähigen Männer, Frauen und Kinder.

    http://der-stuermer.org/deutsch/Das%20Kriegsziel%20der%20Weltplutokratie.pdf

  16. volksgemeinschaft said

    Wie in den meisten Wissenschaften, so gibt es auch in der Politik (wozu auch die Geschichtswissenschaft gehört) eine Hauptströmung. Überall gibt es jedoch Menschen, die es vorziehen, selbständig zu denken, und die auf der Suche nach “neuen Ufern” den Strom der Massen verlassen möchten, um in Nebengewässern zu eigenen Erkenntnissen zu gelangen.

    Gehören auch Sie zu diesen Frei-Denkern? Haben Sie es satt, immer nur das schwarz-weiße Geschichtsbild vorgesetzt zu bekommen, das dem Establishment genehm und bequem ist? Das kaum ein gutes Haar an unserer deutschen Geschichte lässt und unsere Väter und Großväter mit Hilfe von Informationsunterdrückung und -Verfälschung pauschal als Verbrecher abstempelt? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Stelle:

    Es ist das gute Recht eines jeden Volkes und jeder Einzelperson, die eigene Sicht der Dinge zu vertreten und unter anderem auch auf Unrecht hinzuweisen, das ihm bzw. seinem Volk und seinen Vorfahren angetan worden ist. Nur die Deutschen haben offenbar auf alle Ewigkeit im Büßerhemd herumzulaufen und auf die, die in der Vergangenheit ihr Leben zum Wohl ihres Volkes gaben oder lediglich ob ihrer Volkszugehörigkeit verfolgt wurden, am besten noch zu spucken, statt ihrer mit der Demut und Dankbarkeit zu gedenken, die wohl jedes andere Land und jedes andere Volk seinen Vorfahren ganz selbstverständlich entgegenbringt.

    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/archivindex.html

    “NEW STATESMAN” vom 26.06.1982 – Menachem Begin: Ministerpräsident und Außenminister Israels

    „Unsere Rasse ist die Herrenrasse. Wir sind heilige Götter auf diesem Planeten. Wir sind so weit entfernt von den minderwertigen Rassen, wie sie von Insekten sind. (…) Andere Rassen werden als menschliche Exkremente betrachtet. Unser Schicksal ist es, die Herrschaft über die minderwertigen Rassen zu nehmen. Unser irdisches Reich wird von unseren Führern mit einem Stab aus Eisen regiert werden. Die Massen werden unsere Füße lecken und uns als Sklaven dienen!” (Rede in Knesset, 25.06.1982).

    http://jubelkron.de/index-Dateien/dasWort-Dateien/zeitzeugen.html

  17. Thomas said

    Bitte unbedingt den folgenden LINK anklicken, der nachhaltig aufzeigt die Verbindung NAZI-Parteigründung durch den Vatikan.
    Auch die Gründung der „Deutschen“ SS geschah wohl, so zeigt der LINK recht kenntnisreich auf, durch den Vatikan (Jesuiten= SJ heißt Societé Jesuit)…. diese Website zeigt die größeren Verbindungslinien auf, die das Völkermorden ALLES organisiert haben.

    http://one-evil.org/content/entities_organizations_nazis.html

    • Kurzer said

      Aus welchem Loch bist Du denn gekrochen???

      „… Es ist immer wieder erschütternd, wie aufrechte und intelligente Wahrheitssucher und sogar Leute, die sich selbst als deutsche Patrioten bezeichnen, den großen Schalter rumlegen, sobald man auf den Themenbereich Nationasozialismus/Hitler/Kriegsausbruch usw. kommt. Leute die sonst alles hinterfragen plappern auf einmal alliierte Propaganda nach oder lassen sich durch alle möglichen Geschichten aufs Glatteis führen. Es gibt etwas, daß ich als den für jeden recherchierbaren Erkenntnisstand bezeichne und nach diesem sieht es folgendermaßen aus: In den 6 Jahren des Friedens bis 1939 wurde im Deutschen Reich ein wirtschaftliches und soziales Aufbauwerk geleistet und ein Lebensstandard erreicht wie sonst nirgendwo auf der Welt.

      Während Roosevelts New Deal komplett in die Hose ging und Arbeitslosigkeit und Armut in den USA auf der Tagesordnung standen, blühte das Reich auf. Kinder wurden nicht wie heute zu einer wirtschaftlichen Bedrohung für die Eltern, sondern Familien wurden gefördert, indem z.B. der (ohnehin moderate) Kredit für das eigene Haus bei jedem Kind um ein Viertel erlassen wurde. Deutsche Arbeiter fuhren auf KDF-Schiffen in den Urlaub. Die durften in England nicht anlegen, damit dies die englischen Arbeiter nicht mitbekommen. Das Reich erhielt die mit Abstand modernste Infrastruktur der Welt (Autobahnen, Telefonnetz usw.) und war auf allen wichtigen Gebieten der Wissenschaft und Technik führend. So gab es zur Olympiade 1936 weltweit die erste Fernsehübertragung.

      Da das Reich wirtschaftlich von den demokratischen Weltenbeglückern sabotiert wurde und Devisenmangel herrschte, machte man aus der Not eine Tugend und erfand den direkten Tauschhandel unter Ausschluß des Dollars und britischen Pfunds wieder. So lieferte man Maschinen und Traktoren nach Südamerika und erhielt im Gegenzug Getreide und andere landwirtschaftliche Produkte. Das war für beide Seiten ein höchst vorteilhafter Handel weil die Hochfinanz nicht mitverdiente. Es gibt hier die Aussage eines unverdächtigen Zeugen der über das Deutschland des Jahres 1936 folgendes schrieb:

      „Man mag heute darüber sagen, was man will: Deutschland war im Jahre 1936 ein blühendes, glückliches Land. Auf seinem Antlitz lag das Strahlen einer verliebten Frau. Und die Deutschen waren verliebt – verliebt in Hitler… Und sie hatten allen Grund zur Dankbarkeit. Hitler hatte die Arbeitslosigkeit bezwungen und ihnen eine neue wirtschaftliche Blüte gebracht. Er hatte den Deutschen ein neues Bewußtsein ihrer nationalen Kraft und ihrer nationalen Aufgabe vermittelt.” Sefton Delmer – britischer Chefpropagandist während des Zweiten Weltkrieges in seinem Buch “Die Deutschen und ich“,- Hamburg 1961, S. 288

      Hitler stand 1939 vor dem Abschluß seiner TEILREVISION des Versailler Vertrages. Während in der ach so demokratischen Weimarer Republik jeder geteert und gefedert worden wäre, der auch nur auf einen Quadratmeter deutschen Bodens verzichtet hätte, war er nun dabei, eine einvernehmliche Lösung mit Polen über die Frage des Korridors und über Danzig zu finden. So hätte er sogar auf den Korridor verzichtet, wenn Polen auf seine anderen äußerst moderaten Forderungen eingegangen wäre. Ein belgischer Diplomat sagte damals laut David Hoggan, daß kein Staatsmann der Welt Polen ein großzügigeres Angebot hätte machen können als Hitler. So und jetzt gehen wir mal ans Eingemachte:

      Die Preisfrage ist: warum ist Polen nicht auf das großzügige deutsche Angebot eingegangen. Die vordergründige Antwort würde lauten wegen der englischen Beistandsgarantie. Doch warum gab England diese völlig sinnlose Garantie. Polen war in 2 Wochen ohne jegliche englische Unterstützung erledigt und ist 1945 an Stalin ausgeliefert worden. Die Hintergrundmächte wußten, daß nach der Lösung der Fragen mit Polen das Deutsche Reich an niemanden mehr irgend welche Forderungen gehabt hätte und sich damit auf viele Jahre kein Kriegsgrund mehr finden ließ. Die englische “Garantie” für Polen und die am 3. September erfolgte englische Kriegserklärung an das Reich wäre unter keinen Umständen erfolgt, wenn nicht Roosevelt über geheime Kanäle (u.a. durch seinen Botschafter William C. Bullitt) Churchill schon im Sommer 1938 hätte mitteilen lassen, daß die USA “im kommenden Krieg” an der Seite Englands kämpfen werden. Wie langfristig die Pläne waren, zeigt auch der Umstand, daß Roosevelt (Rosenfeld) 1933 als eine seiner ersten Amtshandlungen die Sowjetunion und damit Stalins Genickschuß- und Völkermordindustrie (z.B. Massenmord in der Ukraine) diplomatisch anerkannte, während er von Beginn an das nationalsozialistische Deutschland dämonisierte und das obwohl selbst Systemhistoriker Hitler bis 1939 maximal 200 Todesopfer anhängen. Interessanterweise war Roosevelts erster Botschafter in der Sowjetunion William C. Bullitt …“

      Hier weiterlesen:

      http://trutzgauer-bote.info/2015/04/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-teil-1/

      http://trutzgauer-bote.info/2015/04/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-teil-2/

      http://trutzgauer-bote.info/2015/04/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zurueckgeschossen-ein-nachwort/

      • Kurzer said

        http://trutzgauer-bote.info/2015/04/20-04-1889-das-datum-an-dem-der-welt-ein-heiland-geboren-wurde/

      • Kurzer said

        http://trutzgauer-bote.info/2015/04/roger-g-dommergue-auschwitz-das-schweigen-heideggers-oder-kleine-einzelheiten/

      • Gerhard Schatz said

        Kurzer, alles richtig, was Du schreibst, ich schätze Deine Beiträge immer sehr, aber warum greifst Du den Kommentator vorher (Thomas) an?
        *
        Auch meine Erkenntnis ist die – nach jahrelangen Recherchen – dass die Jesuiten, der Vatikan, die evang. und kath. Pfarrer, Pastoren, Priester und Kirchenwürdenträger, Bischöfe, Erzbischöfe, Dekane, die Freikirchen, die Klöster, Mönche und Nonnen, Missionare usw., und zwar ALLER Konfessionen auch evang. und kath., und ALLER Klöster, Bruder- und Schwesternschaften und ALLER kirchlichen Organisationen wie Diaknoie und Caritas und Hospize (und das heuchlerische „christliche“ Umfeld, angebliche deutsche Christen) in Wirklichkeit ALLESAMT verheimlichte zionistische Juden sind, die sich als „Christen“ und als „Deutsche“ ausgeben.
        *
        DIESE CHRISTLICHE TARNUNG hinter unzähligen christlichen Zweig-Deckmäntelchen erleichtert den in Wirklichkeit zionistischen jüdischen „Christen“, „Pfaffen“ und Gutmenschen“ schon seit 1500 Jahren (seit der blutigen Zwangschristianisierung und Zwangsbeschlagnahme germanischen Eigentums durch die Kirche: z.B. Wasserquellen, Heilquellen, Ländereien), alles, ja alles auf germanischem bzw. deutschem Boden (Erziehung, Medien, Regierung, Finanzen, Politik, Parteien von ganz links über Mitte bis ganz rechts), Beamtentum, Organisationen von Anfang an jüdisch zu unterwandern und zu steuern, (auch mit Hilfe von Geldgewinnung durch Seelenmord und Erbschleicherei), um Germanen bzw. heute Deutsche von ihren Urwurzeln des Naturglaubens zu trennen, germanische bzw. heute deutsche Völker und Stämme zu spalten und zu entzweien, zu entrechten, zu enteignen, unter das Judentum zu unterjochen, germanische ehrliche gute Absichten zu untergraben, Verrat am deutschen Volk im Kriege zu begehen (siehe die jüdischen Verräter im Innenministerium und im Militär von Weizsäcker und viele andere, sowie heute Gauck, Merkel, de Maiziere, Kohl usw.). Und doch ist es nur 1 Seite der Medaille.

        Und der Islam und das griechisch-orthodoxe oder russisch-orthodoxe Christentum sind haargenau dasselbe: Zionisten.
        *
        Die andere Seite sind die (allesamt verheimlicht zionistischen) Linken, Gewerkschaften, Grünen, Freimaurer, die genau dasselbe tun, und genau dieselben Zielen wie die erstgenannte Seite verfolgen, nur ist diese 2. Seite nicht christlich getarnt, sondern sozial getarnt, heuchelt humanitäre Ziele zu haben, heuchelt kämpferisch zu sein für die Arbeiter, heuchelt weltweite Gleichheit, Freiheit und Brüderlichkeit zu vertreten, und ist doch einfach nur zionistisch-kommunistisch-bolscheweistisch, genau wie die 1. Seite.
        *
        Beide Seiten haben ein und dasselbe Ziel: eine zionistische Weltalleinherrschaft, unter Vermischung und Wehrlosmachung und Abschaffung der Völker, durch Dezimierung der Rasse mit germanischen Wurzeln, unter Enteignung, Entrechtung und Unterjochung unter das Judentum.
        *
        ALLE Zionisten (ob christlich getarnt, ob freikirchlich getarnt, oder ausgetreten aus der Kirche) sind Kommunisten und todfeindlich den echt Deutschen mit germanischen Wurzeln.
        *
        Konfrontieren Sie Ihre Mitmenschen mit der Wahrheit:
        *
        Konfronieren Sie Ihre Mitmenschen damit, dass die jetzt 70 Jahre lang tagtäglich wiederholten Jahrhundertlügen der zionistisch-freimaurerisch-jesuitischen Massenmedien, Kirchenleute, Politiker, Unternehmer, Bankster und Beamten, und der zionistischen-freimaurerisch- jesuitisch-kirchlich-klösterlichen und verbeamteten Geschichtsschreiber längst als Lügen entlarvt sind.
        *
        Konfrontieren Sie Ihre Mitmenschen mit der geheimen, aber gigantischen jüdischen Zensur in Deuschland seit 70 Jahren, die weit verbecherischer ist und umfangreicher, als die in den Medien angeprangerte Zensur in China, oder in Hitler-Deutschland, denn da würden die Bücher ÖFFENTLICH verbrannt, unter Angabe der Gründe.
        *
        Im NACHkriegsdeutschland werden Millionen der wertvollsten Buchtitel mit von Deutschen in den letzten 200 Jahren erarbeiteten Forschungsergebnissen aus Altrtumsforschung, Geschichte, Medizin, Naturwissenschaften usw. geheim aus dem Verkehr gezogen und dem deutschen Volk vorenthalten, stehen nur noch dem zionistischen Judentum (Freimaurer-, Jesuiten- und Kirchenkeisen) zur verfügung, und die Geschichtsschreibung in den Schulbüchern wird von diesen komplett gefälscht.
        *
        Konfrontieren Sie Ihre Mitmenschen mit den im deutschsprachigen Raum seit Jahrzehnten massivst unterdrückten Büchern „Erster Leuchter-Report“ v. Dipl.-Ing. Fred Leuchter, „Rudolf-Gutachten“ v. Diplom-Chemiker Dr. Germar Rudolf, „Freispruch für Hitler?“ von Gerd Honsik, „Geschichte der Verfemung Deutschlands, Band 5: Die Ausrottung der Juden“ v. Dr. jur. Franz J. Scheidl, „Der Jahrhundertbetrug“ v. Prof.A.R. Butz, „Ein Riesenverbrechen am deutschen Volke“ sowie „Lüftl-Report“ v. Walter Lüftl, „Der geplante Tod“ (= am deutschen Volk, in den Rheinwiesenlagern und anderen amerikanischen und britischen und französischenTodeslagern NACH Kriegsende auf deutschem Boden ) von James Bacque, “Der deutsche Aderlaß” v. Claus Nordbruch, „Der Jahrhundertkrieg 1939-1945“ von Prof Helmut Schröcke, „Widerstand ist Pflicht“ v. Germar Rudolf, „Bis in die dritte Generation müsst ihr fronen“ von Werner Maser, „Kaufman-Plan Germany must perish“ (=Deutschland muss zugrunde gehen) v. Theodore Nathan Kaufmann, „“Nizer-Plan“, „Hooton-Plan“, „Ilja-Ehrenburg-Plan“, Benesch-Plan, u. and. Todespläne v. Zionisten gegen das deutsche Volk. „Verbrechen an Deutschen“ v. Alfred de Zayas, „Die geheime Geschichte der amerik. Kriege“ v. Mansour Khan, Video „Die ganze Wahrheit über die große Lüge“ v. Conrebbi, „Rheinwiesenlager-Zustände von Leo Thenn, u. mit den mind. 35.000 weiteren Buchtitel von unabhängigen Wissenschaftlern, Historikern, Forensikern, Chemikern und Zeitzeugen.
        *
        Sie werden feststellen, dass es viel, viel, viel, mehr aktive zionistische Juden in Deutschland gibt, als die offiziellen Statistiken aussagen. eine zweistellige Millionenzahl. Sie sind in JEDEM Dorf (auch im Bauerntum), in jeder Kleinstadt, in jeder Stadt, in jedem Gemeinderat- Stadtrat, in jedem Kirchen- und Vereinsvorstand.
        *
        Die Deutschen wurden zu Hunderten von Millionen abgeschlachtet (insbesondere im I. und II. Weltkrieg, und auch in allen Kriegen zuvor, die Kriege waren seit der blutigen Zwangschristianisierung der Germanen auf germanischem Boden allesamt verheimlicht jesuitisch-zionistisch-freimaurerische Kriege gegen Germanen

        (Das Wort „Slaven“ ist übrigens eine kirchliche Erfindung, um Germanien zu spalten und zu entzweien, um ein Feindbild aufzubauen, damit Germanen gegen Germanen gehetzt werden konnten, die sich gegenseitig abschlachten sollten. Echte Slaven SIND Germanen, denn Germanien ging bis zum Don. Das wusste man in der Geschichtsschreibung 800 Jahre lang. Die Asiaten Russlands sind KEINE Germanen, und die gemischtrassigen Ostjuden sind KEINE Germanen, und auch die sephardischen Juden sind KEINE GERMANEN. Die germanischen Slaven wurden nach Sibiren und Kasachstan und weiter östlich zwangsumgesiedelt, während die Juden an die Grenzen des deutschen Reiches umgesiedelt wurden, um Deutschland zu unterwandern nach den Kriegen.)

        Millionen echte Deutsche wurden in den amerikanischen, britischen und französischen Todeslagern auf westdeutschem Boden NACH Kriegsende 1945 und 1948) ausgehungert und gefoltert bis zum Tod, und auch auf der Flucht aus den Ostgauen wurden Millionen echte Deutsche NACH Kriegsende noch grauenhaft abgeschlachtet (lesen Sie z. B. „Der geplante Aderlaß“ von Claus Nordbruch), auch und besonders von verheimlicht jüdischen Zivilisten in Polen und in der Tschechei, die sich hernach als deutsche Flüchtlinge ausgaben und heute als über 90jährige unerkannt als falsche Deutsche seit 70 Jahren in Deutschland leben, heute Beamtenpensionäre sind, und nach Kriegsende Beamte, Bürgermeister, Geistliche, Medienleute, Unternehmer oder einfache Arbeiter bei Behörden und Kommunen waren. Sie alle, und ihre nachfolgenden Generationen, halten die zionistischen Lügen bewusst und aktiv hoch, bis heute, obwohl sie die Wahrheit wissen.
        *
        Bei der Konfrontation mit den Wahrheitsbüchern werden Sie erkennen, wer in Wirklichkeit zionistischer Jude ist.
        *
        Denn jeder Deutsche kann sich nur freuen wie ein Schneekönig über die Erkenntnis der Wahrheit und wird schon aus innerster Liebe zur Wahrheit die Erkenntnis weiterverbreiten.
        *
        Jeder verheimlichte Jude (mit ganz wenigen Ausnahmen, die man an einer Hand in ganz Deutschland abzählen kann) ist äußerst aktiv darin, die Wahrheit weiter unterdrückt zu halten, will nichts wissen von aufklärenden Büchern wie den oben genannten, schweigt sich aus, nimmt nicht Stellung, oder verteidigt sogar „den erzürnten spielend“ die dreistesten erfundenen Greuelmärchen gegen das deutsche Volk, um die eigenen Lebenslügen zu vertuschen, die die eigene Existenzberechtigung auf deutschem Boden, an die man sich ja 70 Jahre gewöhnt hat, den verheimlichte Juden hatten ja die letzten 70 Jahre ein stetig zunehmend gutes Leben auf deutschem Boden.
        *
        Die jüdische Heuchelei geht sogar soweit, dass heute jeder verheimlichte Jude in die Rolle des Ur-Deutschen schlüpft, denn das Germanische bzw. Deutsche Volk war in tausenden von Jahren eine Hochkultur, die auf der ganzen Erde hoch geachtet und wertgeschätzt wurde, während das Judentum aus jedem Land vertrieben wurde, da es überall das Wirtsvolk heimtückisch unterwanderte in allen Schlüsselstellungen, äußerst dreist belog, betrog, bestahl, entrechtete, versklavte und unter sich komplett zu unterjochen versuchte.
        *
        Jeder Jude ( mit ganz wenigen Ausnahmen, die man an einer Hand abzählen kann) schweigt die Wahrheit tot über die Verbrechen und Völkermorde von zionistischen Juden am deutschen Volk und über die dreist erfundenen Verbrechen der Deutschen (und anderer Völker) am jüdischen Volk. Jeder Jude grenzt Wahrheitsfinder zu diesem Thema aktiv aus, diffamiert Wahrheitsfinder, lässt Wahrheitsfinder juristisch verfolgen durch die zionistischen Staatsanwaltschaften und Organisationen. Diese Verfolgungen geschehen Jahr für Jahr rund 50.000 Mal in Deutschland, ohne dass ein Wort davon oder ein wahres Wort davon in den Medien erscheint.
        *
        Verheimlicht zionistische Beamte, Unternehmer, Banker, Versicherer, Unternehmer, Großhändler und Händler (deutsche gibt es kaum noch, sind unbedeutend) sind fast alle falsche „Christen“ oder Freimaurer (Unterorganisationen Rotary, Lions, Kiwani, Soroptimist, Service Clubs).
        *
        Sie stellten nach Kriegsende wiederum bevorzugt Juden ein (nur im Notfall und vorübergehend Deutsche, falls sie keine Juden für die Stelle fanden), bezahlen Juden besser als Deutsche, und finanzieren und organisieren, dass die Wahrheit weiterhin vor dem deutschen Volk unterdrückt wird, und dass Deutschland jüdisch umgevolkt wird mit Massen von weiteren zugewanderten Juden aus aller Herren Länder, und außerdem mit Massen von untersten Schichten von fremdrassigen, kulturfremden Asylanten, auch eingeschleusten freigelassenen Gefängnisinsassen, Gewaltverbrechern, ZIgeunern, Analphabeten, Wirtschaftsasylanten, die ganz gezielt auf das restdeutsche Volk gehetzt werden sollen, nach dem Beispiel der Mordaufrufe gegen Deutsche von den Zionisten Ilja Ehrenburg, Benesch, Hooton, Kaufman und anderen zionistischen Todesplanern für das deutsche Volk.

        Ähnlich auch in der heutigen angeblich deutschen Regierung und in der zionistischen EU, NATO und UN, mit deren Gladio-Geheimarmeen = hochbezahlte zionistische Geheimdienstler, Militärs und deren hochbezahlte Söldner, die kein Land und kein Volk verteidigen, sondern für Geld Länder destabilisieren durch Morde und Massaker bis hin zu Völkermord, um die zionistisch-jesuitisch-freimaurerische Weltalleinherrschaft zu vollenden.

        • Kurzer said

          Gerhard Schatz,

          was Du schreibst ist ja auch alles richtig.

          Zu Deiner Frage:

          In diesem Kommentar wird die SS in einem Satz in Verbindung mit Völkermord genannt. Dadurch werden zionistische Greuellügen befeuert. Dafür war meine Reaktion noch zurückhaltend.

          Ich gehe JEDEN, der DAS REICH, DEN FÜHRER, DIE SS UND DIE WEHRMACHT verleumdet an.

          • Thomas said

            An Kurzer:
            Da hab´ ich wohl bei jemandem genau den ´wunden Punkt´ getroffen, d.h. die erwähnte Webseite (http://one-evil.org/content/entities_organizations_nazi_ss.html) zeigt eben doch die tieferen Ab- und Urgründe auf, die bei der Entstehung von SCHEINBAR heil-bringenden Organisationen im Verborgenen ablaufen. Nur SCHEINBAR haben diese (und andere) NAZI-Organisationen den Deutschen (kurzfristig) wirtschaftlichen Wohl-Stand ab 1933 gebracht (gemessen wohl an verottenden europpäischen Nachbarvölkern).
            Aber was ist das denn für ein kurz-gedachtes Verständnis von Wohl-Stand? …. 6 Jahre glänzende Aufbauarbeit und danach 1.000 Jahre Schuld(en)-Sklaverei. Diesen Zusammenhang sieht doch jeder Blinde.

            Und den altbekannten Vergleich mit dem Trojanischen-Pferd brauch ich hier wohl nicht zu erwähnen. Oder? …. schöne ´Geschenke´ wie Vatikan gegründete SS/NSDAP usw. usf….. das ist doch von seeeehr langer Hand alles so hochgiftig organisiert worden, damit die politisch ´besch(r)enkten Deutschen´ einfach nicht merken, das sie die (NAZI)-Rechnung – wie leider so oft – eben ohne den Wirt (Vatikan) gemacht haben.
            Nicht ohne Grund sagt man ja: Der größte Feind ist sich der Deutsche selbst. Das sieht man ja an Deinem Kommentar leider sehr deutlich, Kurzer! Ich bin sehr überrascht über Deine Kurzsichtigkeit in diesem speziellen NAZI-SS-NSDAP-Thema.

            Ich schlage des Friedens willen vor, dass Du, Kurzer, vielleicht noch einmal in Dich gehst und gut darüber nachdenkst, ob es nicht doch Hintergrundstrukturen gibt, die Du bei Deiner Bewertung von NAZI & Co-Strukturen vielleicht in ihrer tief verborgenen Drahtzieherrolle übersehen hast.
            Irren ist sicherlich menschlich und verzeihlich, aber Irrglauben führt schnell zu emotionalen Irrsinns-Reaktionen, die niemandem nutzen.

            Ich schätze Deiner Arbeit grundsätzlich sehr, Kurzer, aber wie gesagt; ich empfehle dringend die Lektüre o.g. Website zwecks etwaiger Weiter-Bildung in diesem speziellen Punkt.

            Zum Gruße an Kurzer, an Gerhard Schatz und die vielen anderen Mitleser.
            Thomas

            PS
            Und bitte unbedingt die tiefere Bedeutung von ´SS´ zur Kenntnis nehmen, nämlich ´Sedes Sacrorum´.
            Nicht ohne Grund wird ja auch von Justiz das §-Symbol verwendet, was ja 2 ineinander verschlungene S sind. Das ist nichts zufällig platziert. Und Wortspielerei ist es auch nicht.
            Gerhard Schatz schätzt die Rolle von Vati-K(h)an meines Wissens sehr informiert ein. DANKE!

            • Verrueckterfuchs said

              Man baut auf und dann demontiert man es wieder, nicht mal jene J_den sind so behindert in der Birne.
              Die Frage ist immer, was haben sie gemacht ahand von TATEN, nicht wer sie bezahlte oder aufbaute.

              PS
              Was willst du damit eigentlich genau ausdrücken, mal ganz konkret und sachlich. Ich bin intereSSiert.

            • Thomas said

              >> Die Frage ist immer, was haben sie gemacht ahand von TATEN, nicht wer sie bezahlte oder aufbaute.<<

              Vorab zur Klarstellung: Wen meinst Du mit ´sie´?

            • Verrueckterfuchs said

              Es geht mir um die NS Zeit im Allgemeinen.

            • Thomas said

              Die Taten der sog. NAZIs (NAtionale ZIonisten) dienten dem Langfristziel der Vernichtung Deutschlands als eigenständiges Volk.
              Im März 1934 stand in der NewYork Times (lies ´Times´ mal von rechts nach links): „Judea declares War on Germany“.
              Die NAZIs bauten das durch den 1. WK und den Versailler Vertrag geknebelte Deutschland auf, indem sie ihre Idee/Ideologie dem Volk genauso geschickt aufdrückten, wie die Brüsseler-Kommissare das mit der EU-Idee über die bekannten Vertragstexte taten und weiterhin tun.
              Sind wir uns bis hierhin einig?

              Was war 1945 das letztliche Ergebnisse der mit fremder „Hilfe“ geschaffenen NAZI-Strukturen (NSDAP, SS, Wehrmacht usw. usf…..) für Deutschland gewesen?
              Antwort: Land verwüstet und Volk auf den Knien, soweit man den 8.5.1945 überhaupt überlebt hat.

              Wie ist die Situation für Deutschland 70 Jahre später, also heute?
              Deutschland ist nach wie vor ein besetztes Land unter der US-Führungsherrschaft mit Tribut-Zahlungsverpflichtungen, die kaum jemand im Volk kennt und weiß wie hoch und lange diese Tribut-Reparationszahlungen andauern werden…. vermutlich 1.000 Jahre.
              [Die Reparationszahlungen aus dem 1. WK sollen angeblich erst im Oktober 2013 geendet haben.]

              Was soll also letztlich Gutes gewesen sein für Deutschland an 12 Jahren NAZI-Strukturen?
              Was soll letztlich Gutes gewesen sein für das Deutsche Volk an 6 Jahren NAZI-Aufbauarbeit (1933-1939) + 6 Jahre NAZI-Kriegszeit (1939-1945) ???

              Antwort: Knechtschaft unter Fremdherrschaft von USrael; erreicht durch organisierten Aufbau (1933-1939) und organisierten Abriß (1939-1945). WK-I. und II. waren sog. ´kontrollierte Konflikte´ mit immensem menschlichem Leid. Wem zu Nutze? … überleg´ ein jeder bitte selbst für sich.

              Ist mein Punkt Dir jetzt klar-er?

              PS
              Und wenn Du die Verbindung Vatikan & NAZI-Organisationen in der ENTSTEHUNG (Geburt) wissen willst, dann klick den genannten LINK vielleicht doch mal an.

              Zum Gruße,
              Thomas

            • Verrueckterfuchs said

              So, fangen wir mal an, ich bin ziemlich schreibfaul und versuche mich kurz zu fassen.

              Die Taten der sog. NAZIs (NAtionale ZIonisten) dienten dem Langfristziel der Vernichtung Deutschlands als eigenständiges Volk.

              Deutschland lag damals 1919, nach Abschluss des Versailler Vernichtungs-Diktats völlig zerstört und vernichtet am Boden – genau da, wo man es immer haben wollte. Tausende und abertausende Deutsche verhungerten und erfroren damals jahrein, jahraus, weil nichts, aber auch gar nichts mehr an Mitteln oder Gütern vorhanden war, nach dem großen verbrecherischen und völkermörderischen alliierten Sieg und seinem Versailler-Unterdrückungs- und Vernichtungs-Diktat für das geschlagene Deutschland. Deutscher Boden, deutsche Güter, deutsche Firmen und landwirtschaftliche Gehöfte wurden vom Ausland und den Juden zu billigen Schleuderpreisen aufgekauft, damit nur ja die Deutschen keinen Fuß in ihrem Land mehr fassen könnten. Sämtliche noch vorhandene Güter wurden aus Deutschland heraus geschafft (kommt uns das nicht irgendwie bekannt vor?) und man sah belustigt zu wie die Deutschen verhungerten und erfroren. Bald hätte es nichts deutsches mehr in Deutschland gegeben. Ein schier optimaler Zustand für die Feinde Deutschlands.

              Man hatte Deutschland genau da, wo man es haben wollte: Im tiefsten Dreck und Elend! Der erstrebenswerte Zustand war es also, dieses verhasste Deutschland auch genau da zu belassen wo es war: In einem Zustand des tiefsten Elends und des puren Grauens, in welchem die verhassten Deutschen von ganz alleine durch Verhungern und Erfrieren eliminiert wurden. Die Weimarer Republik und ihre Vasallen waren bestens dazu geeignet, diesen Zustand dauerhaft aufrecht zu erhalten. (Kommt uns nicht auch das bekannt vor?)

              Die NAZIs bauten das durch den 1. WK und den Versailler Vertrag geknebelte Deutschland auf,

              soweit ja, der Rest nein.

              Warum also, WARUM sollte man plötzlich das genaue Gegenteil von dem tun, was angestrebt war und den verhassten Deutschen plötzlich helfen wollen, indem man einen “Mann und seine Partei” finanziert, welche das überhaupt nur erdenkbar konträrste Ziel der Feinde Deutschlands verfolgte, nämlich: Dem deutschen Volke und dem deutschen Vaterlande wieder zum Aufstieg, zu Wohlstand und zur Größe zu verhelfen?
              Warum hätte man Deutschland zu einem Aufstieg verhelfen sollen, wenn doch das alleinige Ziel jenes war, Deutschland am Boden zu halten und es vollkommen mit Mann und Maus ausbluten und aushungern zu lassen?
              Was wäre denn nun, angesichts der Aufrechterhaltung dieses Zieles, die beste Möglickeit gewesen, um dieses Ziel auch dauerhaft zu garantieren?

              Nichts, aber auch gar nichts, an diesem herrschenden Zustand zu ändern, sondern ihn noch dramatischere Ausmaße annehmen zu lassen, bis auch der letzte Deutsche verhungert wäre. Es hätte also Alles nur genau SO bleiben müssen, wie es war. Man bedenke, was ist der Grund für die UN ? Und wenn Deutschland sich davon befreit und wieder zu den Rechten findet und sie einsetzt ?
              Und dennoch meinen manche: “Die Finanzierung Adolf Hitlers durch das Ausland und die Juden”.

              Im März 1934 stand in der NewYork Times (lies ´Times´ mal von rechts nach links): “Judea declares War on Germany”.

              Abgesehen, das es 1933 war, ja.

              Genau das nämlich tat dieser Mann auch, von der allerersten Stunde an. Die alliierten Feinde hätten eine solche Person und ihre Partei NIEMALS auch nur im Allergeringsten unterstützt, da er die größte Gefahr für die alliierten Pläne mit Deutschland darstellte. Deshalb wurde auch schon sehr kurz nach der Machtübernahme dieses Mannes vom GESAMTEN Welt-Judentum gegen Deutschland der Krieg erklärt und nicht das Gegenteil, wie schändlicherweise behauptet wird, dieser Mann auch noch in seinen feindlichen Zielen und Absichten unterstützt.

              Was war 1945 das letztliche Ergebnisse der mit fremder “Hilfe” geschaffenen NAZI-Strukturen (NSDAP, SS, Wehrmacht usw. usf…..) für Deutschland gewesen?
              Antwort: Land verwüstet und Volk auf den Knien, soweit man den 8.5.1945 überhaupt überlebt hat.

              Das gleiche noch einmal. Wenn es doch das einzige, größte und erhabenste Ziel der Feinde Deutschlands war, Deutschland für immer am Boden zu halten, WARUM sollten diese dann gegen ihre eigenen Ziele handeln und das genaue Gegenteil – nämlich einen Aufstieg Deutschlands und eine niemals vorher gekannte Größe für Deutschland installieren? Siw ussten bereits aus dem „1. WK“ wie hart gekämpft wird.
              Auch fallen mir wieder der Weishaupt und seine 3 WK’s ein, das würde aber nur erklären das sie die brauchten, mehr nicht.

              Man hätte Alles, aber auch wirklich ALLES dafür getan, um das höchste Ziel, die völlige und totale Vernichtung Deutschlands und der Ausrottung seines Volkes, aufrecht zu erhalten, jedoch EINES hätte man ganz sicher NIEMALS getan: Einen Mann, Partei zu finanzieren, der genau das komplette und konträre Gegenteil dieser Ziele verfolgte und dessen einziges Ziel es war, sich von diesem Versailler Verbrecher-Diktat und der damit einhergehenden Not und dem Elend für Deutschland zu entledigen.

              Wie ist die Situation für Deutschland 70 Jahre später, also heute?
              Deutschland ist nach wie vor ein besetztes Land unter der US-Führungsherrschaft mit Tribut-Zahlungsverpflichtungen, die kaum jemand im Volk kennt und weiß wie hoch und lange diese Tribut-Reparationszahlungen andauern werden…. vermutlich 1.000 Jahre.
              [Die Reparationszahlungen aus dem 1. WK sollen angeblich erst im Oktober 2013 geendet haben.]

              Das wäre doch einfacher, das einzige was dafür sprechen würde, wäre was wir jetzt haben Deutschland und seine Erfindungen stetig abzupressen. Mehr würde mir nicht einfallen.

              Antwort: Knechtschaft unter Fremdherrschaft von USrael; erreicht durch organisierten Aufbau (1933-1939) und organisierten Abriß (1939-1945). WK-I. und II. waren sog. ´kontrollierte Konflikte´ mit immensem menschlichem Leid. Wem zu Nutze? … überleg´ ein jeder bitte selbst für sich.

              Der Bolschewismus wurde von JENEN aufgebaut, die hätten bereits alles durchziehen können, und dazu bräcuhte es kein Deutschland das sich ihm entgegenwirft.
              s. auch wieder obige AUsführung.

              Ist mein Punkt Dir jetzt klar-er?

              PS
              Und wenn Du die Verbindung Vatikan & NAZI-Organisationen in der ENTSTEHUNG (Geburt) wissen willst, dann klick den genannten LINK vielleicht doch mal an.

              Ja, so halbwegs. Ich kann dein Ansinnen verstehen, doch einleuchten tut es mir nicht. Für dich spricht, das er bezahlt bzw. unterstüzt wurde, das wäre möglich, widerlegen kann ich es nicht. Und das man Deutschland weiter aussagugt, das hätte man aber auch mit Banken machen können, nur lag Deutschland da schon so am Boden wie man nur liegen kann.
              Auf eine Antwort freue ich mich trotzdem. Mit der SS setzte ich mich später auseinander.

              Zum Gruße erstmal-

            • Thomas said

              An Verrückterfuchs:
              Wie ich Deinem Text entnehme, sind wir beiden nicht weit weg voneinander.
              Was uns vielleicht unterscheidet, sind die Ebenen von denen aus wir texten.

              Alles was ich versucht habe anzuregen, ist, die alte, eigene, eingebrannte aber überholte Sichtweise zu erweitern, um das größere Bild zu sehen.
              Und dieses ´größere Bild´ ermöglicht uns zu erkennen, dass satanische Kräfte diesen Planeten seit Jahrtausenden im Würgegriff haben.
              Da das Deutsche/Germanische Volk EIN eigen- und selbständiges Volk war, mit einem eigenen Geist (Stichwort: Deutscher Idealismus vs. raffgierige Anti-Christen), der keine Knechtschaft und Fremdherrschaft je zuläßt, deshalb musste das Deutsche Volk besonders bluten.
              Übrigens sind die Russen und die Deutschen Brudervölker (Preussen=Prussia ~ Russia; wie im Wort ´BoRussia´ Dortmund sichtbar), die ähnlich geistig strukturiert sind; nur das der russische Geist m. E. etwas mehr beseelt ist; dafür war die physische Kampfkraft der Germanen wohl von höherer Effizienz (Stichwort: Germanenschlacht gegen Roms Elitesoldaten 9 n.Chr. im Teutoburger Wald unter Hermann dem Cherusker).

              Mit den NS-Strukturen hat man den Deutschen, entgegen Deiner Meinung, eben NICHT tatsächlich geholfen. Nützlich waren diese NS-Organisationen letztlich nur den Feinden Deutschlands, indem sie den Niedergang Deutschlands vorbereitet und soweit geschaffen haben, der uns seit 1945 bis heute vielfach lähmt; und durch zahlreiche, bis heute vorrangige Besatzergesetze (SHAEF, HLKO…..) weiterhin daran hindert, als Volk wieder zu alter Blüte-Kraft zu erwachsen.

              Jeder kann wissen, dass man ein 80-Millionenvolk nur dann vernichten kann, wenn man dieses Volk dazu bringt (mittels tiefenpsycho-logischer Tricktäuschung), sich selbst zu vernichten.
              Der Spruch: “Der Deutsche ist sich selbst der größte Feind“, ist ja aus „gutem“ Grund entstanden. Und damit das so bleibt, arbeitet ja eine ganze Armada von HERR- und FRAUschaften dran; tätig in Parlamenten usw., wo sie bis heute destruktive und kontraproduktive Befehle ausführen, die ursprünglich alle aus USrael stammen und uns 24/7 eingeprägt werden über die sog. Medienhuren, Schul-Lehrpläne……

              Der Vernichtsungskampf, so wie ihn Deutschland gegen sich erlebt hat und weiterhin erlebt (mit Umweg UNO, EU….), erleben auch andere sog. ´Kernvölker´, d.h. Völker mit eigenständiger Kraft, die Ausdruck findet auf vielen Ebenen – geistig wie materiell. Alten Hochkulturen (Sumerer, Ägypter, Griechen, Serben, Russen….) ist es doch damals nicht anders ergangen als uns heute…. ein ständiger Niedergang. Aufbau…. Niedergang…. das bekannte Hamsterrad-Prinzip.
              Und die 1.000 Jahre lodernden Hexen-/Ketzer-Scheiterhaufen waren doch aus „gutem“ Grund besonders im damaligen Deutschland extrem hochgekocht und von der §-Vatikankirche organisiert. Kirche hat übrigens NICHTS mit Religion zu tun. Sind wir uns darin auch einig?

              Und ja, der Vernichtungskampf geht doch heute mit anderen Mitteln weiter; das sieht man doch auf allen Ebenen.
              Aber selbst wenn Deutschland – wie Du richtig feststellst – am Boden lag, so ist ein Volk erst dann endgültig vernichtet, wenn sein GEIST vernichtet ist. Und diesen immer noch real vorhandenen ´Deutschen Geist´, der trotz allem immer noch eine reale Kraft darstellt, den wollen Deutschlands (unsichtbare) Feinde endgültig auslöschen.
              Was Andere wollen ist aber deren Sache; solange der Deutsche weiß was er selbst will, solange wird der ´Deutsche Geist´ existieren und Rettung bringen, sobald Rettung vonnöten ist. Das ist die Magie des wahren Geistes. Alles andere ist satanisch; wovon Vati-Khan nur ein Kopf der Krake ist, die die Erde mit ihren Tentakeln versucht niederzudrücken.

              Mein Fazit: Was man uns damals mit NSDAP & Co-horten angeboten hat, waren letztlich Fremdmittel á-la Trojanisches Pferd. (lies bitte http://www.one-evil.org).

              Was will ich damit sagen: Solange der Höhere Geist in einem Volk existiert, wird es niemals untergehen, weil ihm in Zeiten größter Bedrängnis unbesiegbare Eigenkräfte erwachsen, die aus göttlichen Quellen stammen; aus eben der Ersten Quelle, die ALLES nährt, wo sich ein entsprechendes Bewußt-Sein verankert hat.

              Frieden?
              Zum Gruße
              Thomas

            • Verrueckterfuchs said

              Anhang.

              widerlegen kann ich es nicht.

              Dafür mit logischem Nachdenken.

              Alles was die Banker machen, ist uns bedrucktes Papier zur Verfügung zu stellen, mit dem wir die Waren, die wir selber herstellen, austauschen.
              Wenn wir aber schon die Waren selber herstellen, wer sollte uns daran hindern, auch Papier selber zu bedrucken? Eben. Niemand.
              Wir brauchen keine Dollars von der FED, wir brauchen keinen Kredit von der IWF. Alles was wir brauchen, ist ein produktives Volk und eine stinknormale Druckerpresse.
              Das hat ein gewisser Herr Adolf Hitler übrigens schon vor über 70 Jahren erkannt:
              Wenn Hitler angeblich so dumm ist und sie so schlau, wie kommt es dann, daß der “dumme” Hitler erkannt hat, daß man die Währung vom
              Goldstandard lösen müsse, während die “Schlauen” unbedingt daran festhalten wollen?
              Auch die ständig gehörte Lüge “die Wallstreet hat Hitler finanziert” kann man leicht entlarven, denn Hitler hat wirklich nichts weiter
              gemacht, als Papier zu bedrucken und den Rest erledigte das deutsche Volk.
              Hitler hat das Geldsystem verstanden. Darum hat er auf “Kredite” von
              überall her dankend verzichten können, denn Papier bedrucken, bekam
              Deutschland noch selber auf die Reihe.
              Wenn ich daher schon den Schwachsinn höre: “Wenn das Geld alle ist, bricht alles zusammen”

              1) Geld verschwindet nie.
              2) Solange wir genug Waren haben, ist das Bedrucken von Papier wohl unser geringstes Problem, oder?

              Aber das verstehen die Leute nicht. Eben weil die Banker ihnen
              einreden, daß Geld einen Eigenwert habe, so daß man es nur von ihnen
              leihen darf.Wer das Geldsystem verstanden hat, lacht über Banken.
              Und er lacht über die Leute, die sich Sorgen machen, daß es irgendwann “kein Geld” mehr gäbe.
              Was für Narren. Wenn in einem Land keine Pflanzen mehr wachsen, keine Tiere mehr leben, DANN hat man ein Problem.

              Aber in einem Land wie Deutschland, wo es aufgrund der Produktivität alles im Überfluss gibt, eine “Krise” herbeizufabulieren, weil irgendwelche Arschlöcher uns keine bedruckten Papierschnipsel mehr geben
              wollen, ist an Dummheit nicht mehr zu überbieten. Papier bedrucken kriegt Deutschland auch noch selber hin, meint ihr nicht?
              Und darum kann ich den Griechen nur raten:Werdet souverän. Druckt eure eigenen Drachmen. Gebt sie dem Volk.
              Ihr braucht keine “Kredite”, denn Geld hat keinen Eigenwert.Was die Drachmen wert sind, entscheiden die Griechen selber über ihre Produktivität.

              Soviel dazu.

              Zum Gruße

              belibt noch dein SS Kram.

            • Quickfinger said

              Auslese von Lügen über Hitler

              Nichts beweist mehr die Größe des Hasses der Parteien des deutschen Unglücks gegenüber Hitler, als eine Auslese der Lügen, die sie über ihn verbreiteten. Nichts spricht daher auch mehr für Hitler.

              Zentrum und sein unter „Bayerischer Volkspartei“ gehender Ableger sagen: Adolf Hitler sei Angehöriger der „Los-von-Rom-Bewegung“. Als dies als Unwahrheit nachgewiesen wurde, log das Zentrum, dies treffe für den Vater zu. Weiter: Hitler habe als Kind die Hostie ausgespuckt. Er sei verkappter Bolschewist.

              Die S.P.D. log: Adolf Hitler halte „Sektgelage im Kreise schöner Frauen“ ab; Hitler werde für seine Tätigkeit vom Kaiser bezahlt; Hitler erhalte Gelder aus „Horthy-Ungarn“. Die Anhänger Hitlers seien nur „verkrachte Existenzen“, reaktionäre Offiziere und Studenten. Hitler sei ein „Kapitalistenknecht“.

              S.P.D. Und Zentrum logen: Hitler habe Verrat an Südtirol verübt und sei dafür mit italienischen Geldern bezahlt worden.

              Sie logen: Hitler habe Gelder von einer Reihe von Schwerindustriellen erhalten, damit er durch seine Leute Streikbrecherdienste verrichten lasse.

              Sie logen: Hitler habe Gelder von Juden bekommen.

              Sie logen: Hitler habe Gelder von Ford erhalten.

              Die S.P.D. Und Zentrum logen: Hitler habe sich mit einer Jüdin verlobt.

              Das Bayerische Zentrum (B.V.P.) ließ durch einen katholischen Priester wieder die Lüge verbreiten, Adolf Hitler habe als Kind die Hostie ausgespuckt, obwohl diese Behauptung bereits als unwahr nachgewiesen worden war.

              Die S.P.D. log: Adolf Hitler habe französische Gelder erhalten. Das dem Marxismus geistig verwandte „Berliner Tageblatt“ bemühte sich, dies in der ganzen Welt zu verbreiten.

              Die „Münchener Telegrammzeitung“, welche der S.P.D. und dem Zentrum oft Waffen gegen Hitler zuspielte, behauptete Hitler habe Kronprinz Rupprecht ein Ultimatum gestellt.

              Das Zentrum log: Hitler besitze eine luxuriöse 12-Zimmer-Wohnung; er besitze eine Luxus-Villa in Berchtesgaden.

              S.P.D. und Zentrum logen: Im „Braunen Haus“ befinde sich ein Teppich zu 80 000 M., ein Treppengeländer zu 30 000 M., Sessel, deren Schnitzerei 3000 M., koste. Das Arbeitszimmer Hitlers sei im Stile Mussolinis gehalten.

              Die S.P.D. log: Hitler erhalte Gelder aus der Schweiz.

              Die S.P.D. log: Hitler habe seinerzeit Verhandlungen mit dem Separatistenführer Heinz Orbis geführt.

              S.P.D. Und Zentrum veröffentlichten in ihren Zeitungen, ebenso wie die „Münchener Telegrammzeitung“ unter Abdruck eines angeblichen Briefes die Behauptung, Hitler habe aus Rußland für die N.S.D.A.P. für die Wahl 5 000 000 M. erhalten. (Der Nachweis der Fälschung dieses angeblichen Dokuments war dem Umstande zu verdanken, daß sich eine Unterschrift darunter befand, die Hitler zu dem in Frage kommenden Zeitpunkt nicht mehr verwendete. Demzufolge mußte sogar die sowjetrussische Regierung von der Fälschung abrücken.)

              Die S.P.D. log: Hitler habe wegen Desertation von der deutschen Armee eine Gefängnisstrafe erhalten, die durch Kurt Eisner amnestiert worden sei. (Der Verleumder erhielt 50 M. Geldstrafe!)

              Die S.P.D. log: Hitler habe israelitische Friedhöfe schänden lassen. (Selbst der Polizeipräsident Bernhard Weiß in Berlin mußte, als er unter Eid stand, zugeben, daß ihm amtlich kein Fall von Grabschändung durch Nationalsozialisten bekanntgeworden sei.)

              Das Zentrum log: Adolf Hitler habe in seinem Buch „Mein Kampf“ erklärt, die Lüge sei in jeder Hinsicht erlaubt. Die hierbei wörtlich angezogenen Stellen waren von Anfang bis Ende gefälscht.

              Die S.P.D. log: Hitler habe einen seiner Abgeordneten mit dem Auftrag nach Paris geschickt, mit Frankreich wegen dem Abschluß eines deutsch-französischen Militärabkommens zu verhandeln.

              S.P.D. Und Zentrum logen: Hitler habe erklärt, im Dritten Reich würden alle schwächlichen Kinder umgebracht.

              Die S.P.D. log: S.A.-Leute würden bei der Industrie als Streikbrecher eingestellt.

              Die S.P.D. log: Hitler lasse sich für jede Versammlung M. 2000 bezahlen.

              Die S.P.D. log: Hitler wolle für alle Arbeitslosen die Zwangsarbeit einführen; die Nationalsozialisten aber würden befreit.

              Die S.P.D. verbreitet gefälschte Totenlisten von angeblich durch Nationalsozialisten Ermordeten.

              Die S.P.D. log: Hitler habe durch seinen Abgeordneten Göring sich in Berlin eine 16-Zimmer-Wohnung besorgen lassen.

              S.P.D. und Zentrum logen: Hitler sei ein Tscheche. Als sich dies nicht mehr aufrechterhalten ließ, hieß es, Hitlers Mutter sei eine Tschechin gewesen; sie habe nur tschechisch gesprochen.

              Der Deutschnationale Handlungsgehilfenverband (D.H.V.) log: Hitler wolle die Gewerkschaften vernichten.

              Die S.P.D. log: Hitler habe nach seinem Vortrag in Düsseldorf an einem Festessen der Industriellen teilgenommen.

              Die S.P.D. log: Schneider-Creuzot habe Hitler Gelder gegeben.

              Zentrum und S.P.D. logen: Hitler glaube selbst nicht mehr an seine Sendung und an einen Erfolg bei der Präsidentschaftswahl.

              Die S.P.D. log: Hitler sei aus dem österreichischen Heere desertiert.

              Die S.P.D. log: Hitler sei gar nicht an der Front gewesen. Er habe sich stets von der Front gedrückt und sei „weit vom Schuß in bombensicheren Unterständen gesessen“.

              Die S.P.D. log: Japan habe Hitler Geld gegeben.

              Die S.P.D. lügt heute: Hitler würde als Reichspräsident alle Renten und Pensionen streichen.

              Die S.P.D. lügt heute: Das Ausland, und vor allem Frankreich, würde eine Präsidentschaft Hitlers nicht dulden, der deutsche Kredit würde zerstört usw., das gleiche, was sie 1925 bezüglich Hindenburgs Präsidentschaft log.

              Im Verein mit S.P.D. und Zentrum lügen die „bürgerlichen Blätter“: Hitler habe ursprünglich die Präsidentschaft Hindenburgs verlängern wollen, sei aber dem Einfluß Hugenbergs erlegen.

              Ein „nationales“ Blatt macht sich die Fälschung eines französischen Blattes zu eigen, das Ausführungen eines angeblichen Vertreters Hitlers in Paris, der nie existierte, bringt.

              Die S.P.D. lügt heute: Hitler erhalte Gewinnanteile aus dem Verlag des „Völkischen Beobachters“, einen Parteigehalt und Abgaben aus seinen Versammlungen. Insgesamt betrage sein Einkommen 433 200 M. jährlich.

              Die S.P.D. lügt heute: Hitler würde alle Leute über 60 Jahre „aus Sparsamkeitsgründen“ umbringen lassen.

              S.P.D. und Zentrum lügen heute: Hitler würde alle erwerbstätigen Frauen brotlos machen.

              Die S.P.D. lügt heute: Hitlers Vater habe ursprünglich einen tschechischen Namen getragen und ihn erst später durch einen deutschen ersetzt.

              Tatsachen und Lügen um Hitler – Abschrift eines Buches von 1932!

              “Hitler hat während seiner politischen Tätigkeit 123 Prozesse gegen die Lügen geführt oder in seinem Auftrage führen lassen. Da sich allmählich zeigte, daß kein ernsthafter Mensch die Lügen mehr glaubte, beschränkte er sich darauf, von Zeit zu Zeit nur bei besonders krassen Fällen ein Exempel aufzustellen.”

              Er hat damit bewiesen, daß es sich um Greuelpropaganda, Lügen und Fälschungen gegen ihn und die Bewegung des Nationalsozialismus handelte !

            • Verrueckterfuchs said

              @Thomas

              Wie ich Deinem Text entnehme, sind wir beiden nicht weit weg voneinander.
              Was uns vielleicht unterscheidet, sind die Ebenen von denen aus wir texten.

              Also ich Texte grundsätzlich von der Erde, weder drunter noch darüber.

              Alles was ich versucht habe anzuregen, ist, die alte, eigene, eingebrannte aber überholte Sichtweise zu erweitern, um das größere Bild zu sehen.
              Und dieses ´größere Bild´ ermöglicht uns zu erkennen, dass satanische Kräfte diesen Planeten seit Jahrtausenden im Würgegriff haben.

              Deine Arbeit in „Ehren“, doch der fleißige Leser weiß das schon, der neue mag es dadurch lernen. Da ich deinen Namen hier noch nicht so oft gesehen habe, gehe ich davon aus, das du neu bist.

              Da das Deutsche/Germanische Volk EIN eigen- und selbständiges Volk war, mit einem eigenen Geist (Stichwort: Deutscher Idealismus vs. raffgierige Anti-Christen), der keine Knechtschaft und Fremdherrschaft je zuläßt, deshalb musste das Deutsche Volk besonders bluten.

              Gemeinnutz vor Eigennutz, ich frage mich, ob die Kriche das auch der NSDAP angehängt hat.

              Übrigens sind die Russen und die Deutschen Brudervölker (Preussen=Prussia ~ Russia; wie im Wort ´BoRussia´ Dortmund sichtbar), die ähnlich geistig strukturiert sind; nur das der russische Geist m. E. etwas mehr beseelt ist;

              Wer oder was eine Seele hat oder gar mehr hat, steht mir nicht zu darüber ein Urteil zu richten. Meiner Meinung nach hat jeder eine Seele. Was er daraus macht, macht den Unterschied.

              dafür war die physische Kampfkraft der Germanen wohl von höherer Effizienz (Stichwort: Germanenschlacht gegen Roms Elitesoldaten 9 n.Chr. im Teutoburger Wald unter Hermann dem Cherusker).

              Da gibt es eine Doku unter amzone-die-optimistisch-prime ist, mal einen Blick darauf werfen.

              Mit den NS-Strukturen hat man den Deutschen, entgegen Deiner Meinung, eben NICHT tatsächlich geholfen. Nützlich waren diese NS-Organisationen letztlich nur den Feinden Deutschlands, indem sie den Niedergang Deutschlands vorbereitet und soweit geschaffen haben, der uns seit 1945 bis heute vielfach lähmt; und durch zahlreiche, bis heute vorrangige Besatzergesetze (SHAEF, HLKO…..) weiterhin daran hindert, als Volk wieder zu alter Blüte-Kraft zu erwachsen.

              Ich verstehe nicht, wieso du auf der einen Seite das Germantum hervorhebst, und es auf der anderen Seite der NS wieder fallen lässt.
              Schauen wir uns mal das Programm an.

              Im Nationalsozialismus unter Hitler galt der Grundsatz: Arbeiter und Unternehmer gehören zu einer geschlossenen Einheit zusammen und dürfen nicht gegeneinander gehetzt oder ausgespielt werden – im Gegensatz zum heutigen kapitalistischen System. Was kann der Unternehmer mit noch so guten Erfindungen anfangen, wenn es keine Arbeiter gibt, die diese in der Werkstatt in Produktivität umsetzen? – Nichts! Das gleiche gilt aber auch in der umgekehrten Richtung: Was kann ein noch so guter Arbeiter anfangen, wenn er keine Unternehmer hat, die durch eine Vielzahl sinnvoller Entscheidungen zum Erfolg führen? – Nichts! Der Grundsatz: Arbeiter der Stirn und Faust, verbunden mit einem nationalbewußten Unternehmertum, gehören zu einer Aktionsgemeinschaft zusammen! Unter Hitler fand dieses Erkenntnis ihre sinnvolle Anwendung. Dieses politische Prinzip, verbunden mit der Abkehr vom kapitalistischen Goldwährungssystem, hat uns Deutsche aus der Hoffnungslosigkeit und der Knebelung durch das Versailler Diktat herausgeführt. Deutschland unter Adolf Hitler war nunmehr kein Ausbeutungsobjekt der Siegermächte des Ersten Weltkrieges mehr! Das war Adolf Hitlers Konzept in der heute vielgeschmähten, verleumdeten und nicht mehr beachteten Volksgemeinschaft! Heute ist bei den Politikern – oder besser: bei den kapitalistischen Vasallen – ist absolut nichts mehr von einer nationalen Einstellung vorhanden. Wirtschaftliche Machtentfaltung durch weitere Fusionen ist das große Zauberwort. Kapitaleigner im Ausland entscheiden dann über die Vernichtung von Arbeitsplätzen in Deutschland. Das Ausspielen der einzelnen Volksteile gegeneinander – also Arbeitnehmer gegen Arbeitgeber und umgekehrt – ist oberstes Prinzip des heutigen kapitalistisch-pseudo-demokratischen Systems.

              Hitler stand 1939 vor dem Abschluß seiner TEILREVISION des Versailler Vertrages. Während in der ach so demokratischen Weimarer Republik jeder geteert und gefedert worden wäre, der auch nur auf einen Quadratmeter deutschen Bodens verzichtet hätte, war er nun dabei, eine einvernehmliche Lösung mit Polen über die Frage des Korridors und über Danzig zu finden. So hätte er sogar auf den Korridor verzichtet, wenn Polen auf seine anderen äußerst moderaten Forderungen eingegangen wäre. Ein belgischer Diplomat sagte damals laut David Hoggan, daß kein Staatsmann der Welt Polen ein großzügigeres Angebot hätte machen können als Hitler.

              Jeder kann wissen, dass man ein 80-Millionenvolk nur dann vernichten kann, wenn man dieses Volk dazu bringt (mittels tiefenpsycho-logischer Tricktäuschung), sich selbst zu vernichten.

              Deutschland hatte diese Zahl WANN ? Siehe meinen Beitrag von vorher. Deutschland war nach V.Vertrag am Boden und so gut wie weg. s. auch meinen Text vom https://lupocattivoblog.com/2015/05/23/randnotiz-zum-tag-der-befreiung-zum-nazi-verdammt/#comment-274344

              Der Spruch: “Der Deutsche ist sich selbst der größte Feind“, ist ja aus „gutem“ Grund entstanden. Und damit das so bleibt, arbeitet ja eine ganze Armada von HERR- und FRAUschaften dran; tätig in Parlamenten usw., wo sie bis heute destruktive und kontraproduktive Befehle ausführen, die ursprünglich alle aus USrael stammen und uns 24/7 eingeprägt werden über die sog. Medienhuren, Schul-Lehrpläne……

              Doch wieder warum aufbauen, damit man es dann wieder vernichten, wenn es doch schon vernichtet war. Warum dann nicht die Bomben auf Deutschland? Warum dann nicht vernichtet? Waren die RD dann auch vom Vatikan, oder was.

              Der Vernichtsungskampf, so wie ihn Deutschland gegen sich erlebt hat und weiterhin erlebt (mit Umweg UNO, EU….), erleben auch andere sog. ´Kernvölker´, d.h. Völker mit eigenständiger Kraft, die Ausdruck findet auf vielen Ebenen – geistig wie materiell. Alten Hochkulturen (Sumerer, Ägypter, Griechen, Serben, Russen….) ist es doch damals nicht anders ergangen als uns heute…. ein ständiger Niedergang. Aufbau…. Niedergang…. das bekannte Hamsterrad-Prinzip.

              Macht ja auch Sinn.

              Und die 1.000 Jahre lodernden Hexen-/Ketzer-Scheiterhaufen waren doch aus „gutem“ Grund besonders im damaligen Deutschland extrem hochgekocht und von der §-Vatikankirche organisiert. Kirche hat übrigens NICHTS mit Religion zu tun. Sind wir uns darin auch einig?

              Prego

              Und ja, der Vernichtungskampf geht doch heute mit anderen Mitteln weiter; das sieht man doch auf allen Ebenen.
              Aber selbst wenn Deutschland – wie Du richtig feststellst – am Boden lag, so ist ein Volk erst dann endgültig vernichtet, wenn sein GEIST vernichtet ist. Und diesen immer noch real vorhandenen ´Deutschen Geist´, der trotz allem immer noch eine reale Kraft darstellt, den wollen Deutschlands (unsichtbare) Feinde endgültig auslöschen.

              Indem JENE diesen Geist durch die NASAP und Hitler wieder ausgraben, um ihn dann wieder mit viel Bumm GANZ kaputt zu machen, anstatt sie gleich in das Bankensystem aufzunehmen. Dann hätten sie den Schritt gleich umgangen.

              Was Andere wollen ist aber deren Sache; solange der Deutsche weiß was er selbst will, solange wird der ´Deutsche Geist´ existieren und Rettung bringen, sobald Rettung vonnöten ist. Das ist die Magie des wahren Geistes. Alles andere ist satanisch; wovon Vati-Khan nur ein Kopf der Krake ist, die die Erde mit ihren Tentakeln versucht niederzudrücken.

              Stimm, es geht um uns Deutsche. Wenn ich jedoch sehe, wer den Krieg angezettelt hat, und das waren nachweislich nicht Hitler und Co. Fällt deine ganze Argumentationskette zusammen.

              Mein Fazit: Was man uns damals mit NSDAP & Co-horten angeboten hat, waren letztlich Fremdmittel á-la Trojanisches Pferd. (lies bitte http://www.one-evil.org).

              Ich weiß nicht welchen Auftrag du hast. Ich verweise einmal darauf.

              Und nun las ich auf Voltaire.org (http://www.voltairenet.org/article187534.html) einen Artikel aus einer russischen Feder (Valentin Katasonov) in der es zum 100.000sten Mal um die Finanzierung Adolf Hitlers und der NSDAP geht. Obwohl der Artikel bereits bei den frühen 20iger Jahren ansetzt, unterstellt man eine Finanzierung der Nationalsozialisten – mit Aussicht auf Krieg!!! Auch wenn es in diesem Artikel um Fakten geht, ist ein direkter Zusammenhang – ähnlich den Aussagen von Herrn Frei zu den Standortbefehlen – wohl kaum mit der NSDAP und Adolf Hitler zu finden. Und wenn Herr Katasonov schreibt, daß Hitler nicht der Initiator des Krieges gewesen ist, sind hier kaum direkte, vielleicht noch halboffizielle Verbindungen zur NSDAP und zu Hitler zu finden – außer durch Hilmar Schacht persönlich. Zugegeben, daß hier deutsche Politiker mißbraucht wurden, ist ein Indiz der damaligen westlichen Politik. Zu einfach ist es, den schwarzen Peter einer Partei oder einer Person zu zuschieben, wenn man weltweit die Hoheit über die Medien besitzt. Das Tor zur Lüge steht folglich sperrangelweit offen!
              Bereits 1954 in der 4. Ausgabe der „Vierteljahreshefte zur Zeitgeschichte“ wurde die Finanzierung von Adolf Hitler und der NSDAP ausführlich dargelegt. Mag es in diesem Zusammenhang nun wirklich um die Wegnahme des Prager Goldes gehen – so steht es nicht im vollen Umfang in der Beziehung zur Militarisierung und Hochrüstung im Deutschen Reich der 30iger Jahre. Hier soll und muß man nämlich auf die Rüstungszahlen des Reiches schauen.

              Die wiederum wurden alle samt beseitigt, oder so vertuscht – nicht von den Nationalsozialisten, sondern von den Besatzern – das man sich lange auf die Suche machen muß, um Zahlen zu finden.

              *Dieser Arbeit ist der Autor des Buches „Der Krieg der viele Väter hatte“ Herr Gerd Schultze-Rhonhof
              nach gegangen und wurde fündig. Alles darüber in seinem Buch!* !

              Es ist klar und deutlich beschrieben, daß zwar die Reichswehr und spätere Wehrmacht, um 200.000 Mann vergrößert wurde, aber diese Tatsache allein beweist nicht, daß es eine Hochrüstung im Deutschen Reich gab. Daß die Nationalsozialisten massive Agitation gegenüber der Wirtschaft gemacht haben und machen mußten, sollte jedem klar sein. Die Wirtschaft, vor allem der Mittelstand mußte überzeugt werden von dem sich anbahnenden System, um nicht schon vor den Veränderungen aus dem „Boot“ zu steigen. Egal ob es die NSDAP, die Kommunistische Partei, die SPD oder Zentrumspartei war, damals nutzten alle Parteien bereits Konten von Banken.

              Was will ich damit sagen: Solange der Höhere Geist in einem Volk existiert, wird es niemals untergehen, weil ihm in Zeiten größter Bedrängnis unbesiegbare Eigenkräfte erwachsen, die aus göttlichen Quellen stammen; aus eben der Ersten Quelle, die ALLES nährt, wo sich ein entsprechendes Bewußt-Sein verankert hat.

              Das hoffe ich, das dies stimmt.

              Frieden?

              Hatten wir je Krieg? 😉

              Zum Gruße
              Thomas

              Dir ebenfalls zum Gruße

        • M. Quenelle said

          Horst Günther, bist Du jetzt Gerhard Schatz? Jedenfalls sind die prima Beiträge so gut wie identisch. Und /Gruß!

    • Tom Klein said

      Bin nicht Thomas und auch kein Schätzchen.
      Bin nur der kleine Tom.

      Bitte lasst die Relligion hier raus. Ist wie… naja privat halt.

      Ungefragt, unnötig aber trotzdem:

      Da haste Religion satt.

      Hintergrundformationen, Vatikan und Geheimmänner holen auch keine Kartoffeln in den Keller.

      Ansonsten, ich bin dafür alles anzusehn und anzusehn. Aber ich muss

      Weitermachen…

      @ Kurzer:

      Halt die Ohrn steif!

  18. volksgemeinschaft said

    Schluss mit euren elenden verbrecherischen Lügen über Adolf Hitler – Ihr Lügner!

    Deutschland lag damals 1919, nach Abschluss des Versailler Vernichtungs-Diktats völlig zerstört und vernichtet am Boden – genau da, wo man es immer haben wollte. Tausende und abertausende Deutsche verhungerten und erfroren damals jahrein, jahraus, weil nichts, aber auch gar nichts mehr an Mitteln oder Gütern vorhanden war, nach dem großen verbrecherischen und völkermörderischen alliierten Sieg und seinem Versailler-Unterdrückungs und Vernichtungs-Diktat für das geschlagene Deutschland.

    http://deutschlands-wahrheit.blogspot.de/2013/06/schluss-mit-euren-elenden.html

  19. volksgemeinschaft said

    Die Wannsee-Villa, Berlin, Am Grossen Wannsee 56/58

    Das „Wannsee-Protokoll“

    Eine Fälschung die dem deutschen Volk als Verbrechen angelastet wird. Fälschungen dieser Art, hergestellt meist von den Weltfeinden in USA, wurden in den sog. „Kriegsverbrecher“-Prozessen als „Beweise“ vorgelegt. Auch die berüchtigte Himmler-Posen-Rede wurde so vom US-Signal Corps höchstwahrscheinlich gefälscht, da orginale Beweise für eine „industrielle Judenvernichtung“ nirgendwo gefunden wurden. Man fabrizierte sie also.

    http://www.leibbrandt.com/leibbrandt_archive/dr_georg_leibbrandt/WANNSEE2.HTM

  20. Bernie said

    Was hat das denn mit „Gesetze über Postamt Bern“ auf sich? Hat davon schon mal jemand gehört?

  21. arabeske654 said

    Gehört nicht zum Thema aber ich möchte dies hier noch mal aufgreifen!

    https://lupocattivoblog.com/2015/05/19/das-grausige-geheimnis-der-tito-partisanen/#comment-269559

    Weil ich darin Potential sehe. Leider ist die Idee von Raumenergie wieder eingeschlafen, wie mir scheint.
    Ich habe zu dem Gedanken ein paar Entwürfe gemacht und hoffe, das hier noch ein paar Leute mit einsteigen und das in die Realität bringen.

    Vielleicht fühlt sich der eine oder andere noch bewogen auch etwas dazu beizutragen um der „Vielfalt“ an Ideen Raum zu geben.

    • Kurzer said

      Hallo Arabeske654,

      das gefällt mir sehr gut. Bei der Umsetzung, in welcher Form auch immer, wäre ich dabei.

      PS. Die verschärfte Variante wäre:

      Ich trage DAS REICH IM HERZEN

      Von der Maas bis an die Memel,
      Von der Etsch bis an den Belt –
      Deutschland, Deutschland über alles,
      Über alles in der Welt!

      • arabeske654 said

        Mit der verschärften Variante würden wir bei der breiten Masse wohl Schnappatmung auslösen. Ich denke die mildere Version erhält mehr Akzeptanz und ist auch ein Statement, das politisch kaum korrekt sein dürfte, dann vielleicht auch ein Einstieg in das Thema. Ich werde Deinen Gedanken aber aufgreifen und der „Vielfalt“ wegen mal in Szene setzen. Schönheit liegt ja dann im Auge des Betrachters und jeder kann selbst entscheiden wie sein Statement aussehen soll.

        • Falke said

          Warum auch nicht die verschärfte Version die Schnappatmung aus löst vielleicht ist das mit ein Schlüssel zum schnelleren Aufwachen des Schlafmichels denn die Zeit ist ja wohl sehr knapp. Also ich würde mich für den Vorschlag vom Kurzen entscheiden.

          Gruß Falke

        • M. Quenelle said

          Vorderseite: Ich trage D im Herzen.
          Rückseite: Affen raus!

          Und /Gruß.

          • Verrueckterfuchs said

            So einen Kommentar hätte ich vom Skepiker erwartet 😉
            Doch es trifft den Kern.
            Die Liste kann beliebig erweitert werden.
            „Popolitikerdarsteller raus und eingebuchtet!

            Zum gruß

      • FensterBANK said

        @Kurzer
        Danke für den Tip, ich werde das mal nächste Woche in Angriff nehmen. Die geschärfte Version und vielleicht etwas ganz gewagtes…..so Richtung Ray Hagins.
        Werde meine Kreativität herausfordern.
        Als Männer brauchen wir auch schon etwas „härtere“ Designs, die vielen Herzchen sind so…naja!

        • Toni said

          …. die vielen Herzchen sind so…naja!

          Danke! Ich würde auch ein etwas härteres Design bevorzugen.

          Die Idee finde ich sehr gut, mein Dank an arabeske654.

    • Wer nimmt sich denn der Sache an?

      Gruss Maria

      • arabeske654 said

        Gute Frage! Ich hatte ein bischen auf Unterstützung gehofft aus der Gemeinschaft bei der Organisation.

        • Vielleicht ist das was – Gestalten und verkaufen Sie T-Shirts um Ihre Ideen zu realisieren – Keine Kosten im Voraus. Kein Risiko. Kein Stress. Wir kümmern uns um alles!
          Guck Dir das mal an bitte… https://www.teezily.com/

          Gruss Maria

          • arabeske654 said

            Soetwas habe ich auf Zazzle.com schon. Problem ist da bleibt nicht viel hängen, weil die von vornherein ziemlich viel abgreifen und alles wieder mal in’s „Land of the (Un)Free“ geht. Wäre mir lieber es bleibt im Reich. Aber ich schau mir das mal genau an. Vielleicht ist das ja das kleinere Übel.

            • goetzvonberlichingen said

              @Arabeske654 (Hatte dir in einem anderem Artikel in Kommentarbereich schonmal daraufhin geschrieben!)
              Setze dich doch mit Achim../Laufteufel in Verbindung.
              Er macht für Detlev von WAKE-News die T-Shirts, Kappen , Hosen usw.
              Detlev ist ein sehr fairer Partner..
              mit Achim..von…
              http://www.laufteufel.de/
              auf..
              https://mywakenews.wordpress.com/tag/laufteufel-shop/

              Druck, Versand usw. bleibt alles im „Reich“ bzw. leider noch BRD

            • arabeske654 said

              OK, danke Dir. Ich fange erst mal mit dem Webshop an auf spreadshirt. Den Tip behalte ich im Hinterkopf. Muss mich erst mal sammeln und einen Überblick verschaffen sonst läuft mir das aus dem Ruder. Aber wakenews ist auch ein guter Gedanke, Detlev ist bestimmt auch interessiert das anzubieten. Naja, bei mir bleibt das nicht in der BRD, ich ziehe demnächst in nichteuropäische Ausland zurück nach Preußen, gleichzeitig ziehe ich auch wirklich um. Deshalb bin ich im Moment ein bischen unter Zeitnot und muß das alles erst sortieren.

            • goetzvonberlichingen said

              @Arabeske654–> ist OK. War nur ein Tip. Den Rest (Vertriebsbedingungen Druck, und das finanzielle).. musst du eh mit Achim(Sitzt in Rheinland-Pfalz) aushandeln..
              Schau dir einfach mal an, wie das bei Detlev läuft.
              Mehr kann ich dazu nicht sagen..
              Viel Erfolg bei allen Aktionen.. Gr.Götz

            • arabeske654 said

              Ja, danke nochmal für den Hinweis. Ich werd‘ das nicht vergessen. Hier ist für den Anfang schon mal der shop auf spreashirt.

              http://1053506.spreadshirt.de/

              Wer will nochmal, wer hat noch nicht! 😀

            • Raumenergie said

              Raumenergie „SAGT“:

              Ein Shirt hab ich jetzt gerade bestellt, um Qualität und Größe mal zu überprüfen.

            • arabeske654 said

              Halt mich mal auf dem Laufenden, wie das voran geht.

    • Praezisionswerk said

      Die Entwürfe sehen sehr schön aus. Besonders die unteren zwei gefallen mir sehr gut. Ich würde auf jeden fall mehrere T-Shirts bestellen.

      Da aber meine Kreativität nicht so stark ausgeprägt ist wie bei manch anderen, kann ich euch leider nicht behilflich sein

      • Skeptiker said

        @Praezisionswerk

        Wenn die Frau ein solches T-Shirt trägt, nimmt es ganz andere Dimensionen an.

        ============
        =>Das fördert das räumliche Vorstellungsvermögen.

        Gruß Skeptiker

    • FensterBANK said

      @Arabeske654
      Hast du wirklich wunderschön gemacht. Sogar Models engagiert für die Vermarktung. Man sieht du hast es drauf.
      Unter http://www.spreadshirt.de/ kann man Großaufträge anfertigen lassen und sogar ein eigenes Design-Account eröffnen, bei dem Prozentbeträge von den Erlösen des Verkaufs den Designern zugute kommen, z.B. um Lupo zu fördern.
      Die unteren beiden Designs mit den vielen Herzchen sind mir als Mann zu feminin, die oberen finde ich da tragbarer.
      Herzlichen Dank. Hoffe du bekommst das mit dem Webshop hin, oder auf anderem Wege um die Shirts an den Mann und die Frau zu bringen.

      • arabeske654 said

        Der Shop ist gut, ich glaub da steig ich ein. Danke für den Hinweis.

        • Bin der gleichen Meinung – gruss Maria!

        • Raumenergie said

          Raumenergie „SAGT“:

          Meine Intuition sagt mir, da wird noch etwas ganz grosses und bewegend – umwälzendes draus, was jetzt noch gar nicht abzusehen ist.

        • arabeske654 said

          Hier ist der shop: http://1053506.spreadshirt.de/

          Ich stell noch mehr Produkte rein, für heute reicht es mir erst mal. Schaun wir mal, was draus wird.
          Weitere Designs mach ich dann demnächst und stell‘ die mit rein bzw. hier zuerst vor. Danke nochmal an HERZ ENGEL C für den tollen Spruch, der ist wirklich inspirierend.

          • Raumenergie said

            Raumenergie „SAGT“:

            # arabeske654

            Habe gerade 1 Shirt bestellt, zum testen.

            Was steht eigentlich auf der Rückseite drauf ?

            • arabeske654 said

              Einigkeit und Recht und Freiheit
              für das deutsche Vaterland!
              Danach lasst uns alle streben
              brüderlich mit Herz und Hand!
              Einigkeit und Recht und Freiheit
              sind des Glückes Unterpfand:
              Blüh im Glanze dieses Glückes,
              blühe, deutsches Vaterland!

            • Raumenergie said

              Raumenergie „SAGT“:

              Wunderbar, wird jeden echten Deutschen sicher freuen und ist eine klare An- und Aussage, wie der Shirt – Träger eingestellt ist.

              Bin echt gespannt, wie sich das entwickelt, kannst uns dann ja darüber berichten.

              Eigentlich wollte ich ein T – Shirt mit leichtem V – Ausschnitt, (wie auf den Entwürfen zu sehen ist) da bei meinem kurzen Hals, Rundhals – T – Shirt`s nicht gerade vorteilhaft wirken.
              Werde am Dienstag dort anrufen, da ich jetzt auch gesehen habe, dass es 2 verschiedene Qualitäten gibt.

            • arabeske654 said

              Ich habe da noch lange nicht alle Möglichkeiten ,was es an Produkten und Formen gibt. Ist halt ein bischen mühselig sich da durch zu hangeln. Ich peppe das nach und nach auf. Schau nachher mal nach V-Ausschnitten und stell die dann rein, wenn vorhanden.

            • Raumenergie said

              Raumenergie „SAGT“:

              Eins nach dem anderen…. aber auch an bedruckte Mützen bzw. mit eingestickten Motiven (anstatt dem meistens aufgedruckten englischen Quatsch) und Abziehbilder denken. Du machst das schon …….

            • arabeske654 said

              Die V-Schnitte sind jetzt auch verfügbar. Das wird schon! 🙂

    • HERZ ENGEL C said

      Wie wärs damit.

      REICH IST MEIN HERZ.

      Im Hintergrund das Deutsche Reich in seinen alten Grenzen, schwarz weiß, von 1914.
      Möglichst ganz dezent und unauffällig.
      ( wir haben es nicht nötig, die amerikanische, aufdringliche Werbung zu machen ).

    • Raumenergie said

      Raumenergie „SAGT“:

      # arabeske567

      DANKE DIR erst mal, für Dein Engagement dafür.

      Freut mich sehr, dass Du deine Kräfte dafür einsetzt, und die Idee in die Realität umsetzen willst. Freue mich schon heute auf den Tag, an dem ich so ein Shirt (oder mehrere) bei Dir oder (?) bestellen könnte. In guter Baumwollqualität, möglicherweise auch in etwas dehnbarer Qualität. Der leichte V – Ausschnitt ist genau passend.

      Alle sind super – mein Favorit ist: http://s3.postimg.org/b5blrqmqb/t_shirt2_finale.jpg

      • Raumenergie said

        Raumenergie „SAGT“:

      • Raumenergie said

        Raumenergie „SAGT“:

        Mein Favorit:

        Der 5te und 6te Entwurf von oben.

      • arabeske654 said

        Na klar doch, dafür braucht es keine Dank. Wäre nur schöner gewesen wenn noch ein paar mitgezogen hätten da zu realisieren und ein paar Ideen von anderen. Aber gut, nicht jeder kann das auch umsetzen. Ich werden die Ideen noch aufgreifen, die hier eingetrudelt sind und das aufarbeiten. Vielleicht kann der eine oder andere die Werbetrommel ein bischen rühren und das in aller Munde bringen. Wenn der eine oder andere noch ein Idee hat dazu, einen guten Spruch oder eine Anordnung die optisch gut rüber kommt, lasst es mich wissen. am besten an meine Mail, dann übersehe ich nichts.

        Deutschland, Deutschland über alles
        Und im Unglück nun erst recht.
        Nur im Unglück kann die Liebe
        Zeigen ob sie stark und echt.
        Und so soll es weiterklingen
        Von Geschlechte zu Geschlecht:
        Deutschland, Deutschland über alles
        Und im Unglück nun erst recht.

        In diesem Sinne!

  22. volksgemeinschaft said

    Hass und Vernichtung

    …In der ruhigen Diktion eines Geschichtswissenschaftlers widerlegt Heintz nachdrücklich die Anschuldigungen Böhlers [gegen die National Sozialisten] unter Nennung zahlloser Quellen, die dieser verschwiegen hat, und kommt zu dem Ergebnis, daß dessen Behauptungen sowie seine Schriften eine „Größte Zumutung…“ und nichts weniger als Geschichtsfälschung sind…

    WANDERAUSSTELLUNG BETRUG

    Daniel Heintz ist ein deutscher Historiker. „Größte Zumutung “ ist ein Buch über die angeblichen und tatsächlichen Verbrechen der Wehrmacht in Polen im September / Oktober 1939. Mit zwei Wanderausstellungen, die das umstrittene linke „Hamburger Institut für Sozialforschung“ (HIS) konzipiert hatte, verbreitete es zwischen 1995 und 2004 öffentlichkeitswirksam die Behauptung, die deutsche Wehrmacht habe sich im Rußlandfeldzug systematischer Verbrechen schuldig gemacht und gar einen „Vernichtungsfeldzug“ geführt. Obwohl die erste Ausstellung harsche Historikerschelte bezog und wegen grober Fehler zurückgerufen und grundlegend umgestaltet werden mußte, hatte das HIS sein Ziel erreicht: nämlich die Wehrmacht pauschal anzuklagen und Mißtrauen gegen eine ganze Generation zu säen. Doch damit nicht genug, eine Folgeausstellung ist nun angetreten, wurde zuerst in Polen und wird derzeit in Deutschland gezeigt. Ihr Titel: „Größte Härte…“ Der Ausstellungsmacher Jochen Böhler beruft sich auf die ersten Anti-Wehrmachtausstellungen und verkündet im Katalog zur Wanderausstellung sowie in einer Monographie, bereits seit Beginn des Polenfeldzuges habe die Wehrmacht einen „Vernichtungsfeldzug“ gegen die polnische Bevölkerung geführt. Dieser Anschuldigung ist der Historiker Daniel Heintz nachgegangen. Er hat im Bundesarchiv in den Originaldokumenten und -berichten recherchiert und ist zu erschreckenden Ergebnissen gekommen: Böhler hat Aussagen aus dem Zusammenhang gerissen, Dokumente gänzlich umgedeutet, Entlastendes unter den Tisch fallen lassen, bloß um seine These einer pauschal verbrecherischen Wehrmacht zu „beweisen“! In der ruhigen Diktion eines Geschichtswissenschaftlers widerlegt Heintz nachdrücklich die Anschuldigungen Böhlers unter Nennung zahlloser Quellen, die dieser verschwiegen hat, und kommt zu dem Ergebnis, daß dessen Behauptungen sowie seine Schriften eine „Größte Zumutung…“ und nichts weniger als Geschichtsfälschung sind. Werke:

    http://www.germanvictims.com/deutsche/hass-und-vernichtung/

  23. volksgemeinschaft said

    Britische Kriegsverbrechen

    80 Jahre nach dem „Waffenstillstand“ vom 11. November 1918 kommt endlich die Wahrheit heraus: englische Soldaten haben oft ihre Gefangenen erschossen. Scheußlichkeiten, wie sie in diesem Artikel beschrieben werden, haben sicherlich den Ersten Weltkrieg verlängert. Und was die Briten im Ersten Weltkrieg erprobten, das haben sie dann im Zweiten Weltkrieg zur Meisterleistung gesteigert: Die Massenabschlachtung hilf- und wehrloser Menschen. Sir Hartley Shawcross, der inzwischen betagte Hauptankläger beim sogenannten Nürnberger Prozeß, hat kürzlich eingestanden, daß er während dieser schlimmen Justizfarce innerlich gewünscht habe, auch die großen alliierten Kriegsverbrecher vor Gericht stellen zu können. Er meinte natürlich Winston Churchill, Franklin D. Roosevelt and Josef Stalin, drei der schlimmsten Massenmörder, die der ganzen Menschheit zur Schande gereichen.

    http://vho.org/VffG/2001/3/Bird305-317.html

  24. goetzvonberlichingen said

    Er sagts besser ..als mancher selbsternannter Ideologe..

    • Skeptiker said

      @Goetzvonberlichingen

      Siehe auch hier.

      Vom germanischen Wesen der Deutschen.

      Gruß Skeptiker

      • goetzvonberlichingen said

        🙂 schöne Märchen&Geschichten …Was mir gefällt ist die gute klare Deutsche Sprache!(Spraha)

    • froschn said

      Guter Mann, ruhig, kompetent und gelassen…

      • goetzvonberlichingen said

        Ja… fast ein Philosph wie der alte Grieche in der Tonne?! 🙂

        • froschn said

          Habe stundenlang angestrengt nachgedacht aber jetzt hab ich´s: Du meinst sicher „Ihn“ hier:

          Die Griechen haben es nicht leicht in diesen Tagen… 🙄

          • goetzvonberlichingen said

            Da muss man wissen, dissen.. die Alt- Griechen hatten noch Grips..
            „Diogenes in der Tonne“…

            Ich mag den einfachen Griechen, aber diese Ober-„Neugrieschen“ sind versifft… gekauft…

        • Skeptiker said

          @Froschn

          Nein die meinten den.

          Aber auch das ergibt keinen Sinn.

          Gruß Skeptiker

          • goetzvonberlichingen said

            Geile Jungs… 🙂 immer wieder gut..
            aber ich meinte den hier: „Diogenes in der Tonne“.
            …nicht zu verwechslen mit Gauck ab in die Tonne..

            Frage an Radio Eriwan: „Kann ein Gaucke-Gockel den ZDJ kritisieren?“

            „Im Prinzip ja, aber nur einmal, denn sonst heisst er bald Wuff“

          • froschn said

            Was für eine „grenzdebile“ Frisur… 🙂

          • Falke said

            Vor allem der rechts sieht mir zum verwechseln ähnlich 😀

            Übrigens Goetz das Video — Nichts tun – im Bett bleiben — echt gut dat Ding. Ist auch schon lange meine Rede aber es hört ja keiner auf mich in meinem Umfeld.

            Gruß Falke

    • Claus Nordmann said

      Es bleibt dabei, der Deutsche ist des Deutschen größter Feind :

      ————————————————————————————

      • goetzvonberlichingen said

        Frage an Radio Eriwan: „Stimmt es, dass die neuen Ausländer uns bereichern?”
        “Im Prinzip ja, aber haben sie schonmal bei der Ankunft einen Reichen hier gesehen?”

      • Falke said

        – der Deutsche ist des Deutschen größter Feind – und das nun schon sehr lange und wie treibt man den Deutschen diese Blödheit aus? Das ist wohl ein schwieriges Unterfangen.

        Gruß Falke

  25. goetzvonberlichingen said

    Rheinwiesenlager heute…Der Boden..versiegelt, keine Kriegsgräberführsorge durfte exhumieren und in GRÄBER umbetten!!!
    Bis heute!
    Nahe bei stehen sogar Campingsplätze auf dem Grund…..

    Entlang des Rheins ist es inzwischen eine Selbstverständlichkeit geworden, dass Jahr um Jahr im November an die Verbrechen der Besatzer in den Rheinwiesenlagern gedacht wird.(An der BRÜCKE von Remagen jedoch nur mit meist amerikanischen Fahnen!)

    Kein Kommando wird gegeben, keine mahnende Stimme ist nötig, um an die nahende Arbeit zu erinnern. Die Stimme des Gewissens ruft uns auch in diesem Jahr zusammen, um den Toten unseren Respekt zu erweisen und die geschichtliche Wahrheit ins Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen.

    Jedes mal, wenn sich der November nähert und die Arbeit beginnt, spürt man, dass in den nächsten Wochen ein Stück der eigenen Vergangenheit aufgearbeitet werden wird. Nahezu jeder Aktivist findet in seiner Ahnenreihe einen Vorfahren, der in den Rheinwiesenlagern interniert war, der einer von 3.4 Millionen Gefangenen war und von dem Leid und dem Sterben zu berichten wusste.

    Geschichte wird dort greifbar, wo sie das eigene Leben berührt. Die Rheinwiesenlager waren am Ende des zähen Ringens des gesamten deutschen Volkes gegen eine Welt von Feinden die unmenschliche Antwort der Besatzer. Die Nachricht an das besetzte Volk war deutlich:

    Wer es wagt sich zu erheben und sein Volk gegen die Interessen des Kapitals zu verteidigen, hat in den Augen der Feinde offensichtlich jedes Recht auf Leben verwirkt. Nur so ist es erklärbar, dass 1.000.000 Kriegsgefangene das Nachkriegsmartyrium nicht überlebt haben.

    Dieses unmenschliche Verbrechen passt auch fast 70 Jahre nach Kriegsende nicht in das Bild, welches die Besatzer von sich präsentieren wollen. Daher sind die Toten der Rheinwiesenlager bis heute unter einem Mantel des Schweigens verborgen geblieben und werden es, wenn es nach dem Willen der Besatzer geht, auch für immer bleiben!

    Die Toten der Rheinwiesenlager, die Verteidiger der Heimat, fordern daher unser Handeln. Dort, wo sonst still gedacht wird, werden wir aktiv für die Wahrheit arbeiten und den Toten unsere Stimme geben! Treue um Treue!

    http://www.rheinwiesenlager.info

    Trauermarsch für die Toten der Rheinwiesenlager in Remagen am 22.11.2014


    (https://www.youtube.com/watch?v=azWknXQzStc&list=PLXYdaStqr32BOzCmS3NkQoTxsyafd3upF)

    • Waffenstudent said

      Regionalnachrichten aus
      Ihrer
      Zeitung

      ——————————————————————————–

      Kundgebung ohne besondere Vorfälle
      Am Mahnmal “Feld des Jammers” legt eine überraschend junge rechte Szene
      Kränze nieder

      Der rechten “Gedenkhandlung” am Mahnmal setzte der Kirchenkreis ein
      Friedensgebet entgegen (unser Bild).
      Foto: Robert Neuber
      Vom 21.11.2005

      BRETZENHEIM Am gestrigen Totensonntag versammelten sich laut Polizeizählung
      rund 120 Angehörige der rechten Szene am Mahnmal “Feld des Jammers” bei
      Bretzenheim. Ihnen gegenüber standen die Teilnehmer des Friedensgebets des
      Kirchenkreises. Das Aufeinandertreffen verlief ohne Zwischenfälle.
      Von

      Robert Neuber

      Etwa 120 Angehörige der rechten Szene, mehr als in den vergangenen Jahren,
      versammelten sich gestern am Mahnmal “Feld des Jammers” um den ehemaligen
      Landesvorsitzenden der NPD, Wilhelm Herbi. Den Autokennzeichen nach kamen
      die meisten Rechten aus der Nordpfalz (KIB) und aus dem Kreis Birkenfeld
      (BIR) – ein Indiz für den räumlichen Schwerpunkt der rechten Aktivitäten.

      Wer allerdings nur mit den üblichen Betagten gerechnet hatte, der wurde
      eines Besseren belehrt – die große Mehrzahl der Rechten war jung. Und wer
      die üblichen vernarbten Schlägerminen erwartet hatte, wurde ebenfalls
      enttäuscht. Natürlich gab es sie und auch die paar voraussehbaren Jungs,
      denen die Unsicherheit deutlich in den Augen flackerte. Aber es waren auch
      junge Frauen dabei, und einige junge Männer, denen die gefestigte Gesinnung
      mitsamt der Genugtuung, als politische Pariahs der Gesellschaft eine
      verschworene Gemeinschaft zu bilden, ins Gesicht geschrieben stand. In ihrer
      Mitte Wilhelm Herbi, dessen Ansprache nur in Fetzen zu hören war – nicht nur
      für die “Heimatpostillen”, wie er die lokale Presse abschätzig bezeichnete,
      sondern mit Sicherheit auch für die Anhänger.

      Doch auf die Worte kommt es ohnehin kaum an, es ist immer die selbe Leier
      vom “heiligen Deutschland” und so weiter und so fort. Natürlich wachte auch
      ein zu den rechten Reihen gehörender Rechtskundiger darüber, dass nichts
      gesagt wurde, was im Sinne des Strafrechts negative Folgen haben könnte.

      Was hier zählte, war die Symbolik, das feierliche Gemeinschaftserlebnis.
      Ernsten Blickes schritt eine Abordnung schön langsam mit vier Kränzen zum
      Mahnmal, in der Gewissheit, so die “Nazis raus!”-Rufe der “anderen Seite”
      provozieren zu können, die sich in einiger Entfernung hinter der
      Polizeiabsperrung versammelt hatte. Nur ein rechter Kranzträger ließ sich zu
      einem “Stinkefinger” hinreißen, ansonsten konnte man sich der eigenen
      Gefolgschaft auf diese Weise bestens als friedfertige Gedenkende
      präsentieren – die Aggressiven, die Schreier, das vermittelte diese
      Inszenierung, sind die Anderen.

      Es fällt schwer, es einzuräumen, aber am Friedensgebet des Kirchenkreises an
      Nahe und Glan nahmen nicht viel mehr Menschen teil als an der rechten
      Kundgebung – und weit weniger junge. Angesichts des erschreckend hohen
      Anteils junger Menschen bei den Rechten war die Forderung eines
      Verwaltungsbeamten der Verbandsgemeinde Langenlonsheim nachzuvollziehen, die
      etablierten Parteien müssten mehr tun, um jungen Menschen ein ebensolches
      Gemeinschaftsgefühl zu vermitteln, wie es die rechte Szene offenbar bietet.

  26. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Idee: Wie wäre es mit einem Aufmarsch von über 2 – 3 km einer Kompanie Männer mit entsprechenden Mützen (ca.120 Mann) mit Spaten oder Schaufeln über der Schulter, am Gedenktag zum Mahnmal für die offenkundigen Rheinwiesentoten, um damit der Umbettung der Kameraden in ordentliche Gräber Nachdruck zu verleihen?

  27. Umlandt Gerhard said

    Wollen Sie SO ein Deutschland?

    Diese Woche hat man in Neuötting – Einwohnerzahl 8.381 (31. Dez. 2008) – 180 Migranten ins Kreishallenbad einquartiert. Für diese wildfremden Parasiten wurde extra das Kreishallenbad hergerichtet (das jetzt natürlich nicht nutzbar ist).

    Und der Vergleich mit Deutschen, für die der Staat eigentlich da zu sein hätte?

    In 2007 als mir die ARGE Altötting rechtswidrig 2 Monate lang die Hartz-IV-Leitung vorenthielt und meinen Antrag nicht bearbeitete (auch ein Brief an den CSU-Landrat Erwin Schneider nützte nichts) und ich daher die Miete für die Wohnung nicht mehr bezahlen konnte und daher die Wohnung verlor, VERWEIGERTE mir der Wohnungsreferent Herr Jürgen G. (übrigens SPD und nicht CSU!), Mitglied des Stadtrats, Mitglied der Feuerwehr und bei der Züxxxx.-Versicherung, nach Rücksprache mit dem Neuöttinger Stadtrat jegliche Wohnung – sogar die Unterkunft im Obdachlosenasyl! – mit der `Begründung´,
    ich sei „kein Neuöttinger“!
    (ich wohnte damals 2 km entfernt in der Nachbarstadt Altötting).

    Die Syrer- und Neger-Asylanten sind vermutlich schon „“Neuöttinger““.
    Man sieht, wie menschlich verkommen es bei dieser Politik zugeht!

    Ich mußte dann 5 Monate (in Worten: fünf Monate) im Wald leben,
    ohne Strom, ohne fließendes Wasser, ohne Dach überm Kopf, ohne Einkommen – wer keinen festen Wohnsitz hat, bekommt

    GAR NICHTS, WENN MAN DEUTSCHER IST,

    beim heiligen Ausländergesindel, den „Bereicherern“, sieht das bei den „Gutmenschen“Politikern natürlich ganz anders aus!

    Durch die finanziell bedingte Fehl- und Mangelernährung während dieser Zeit (z.B. auch Zähne rausgefallen!), bekam ich gesundheitliche Schäden, die bis heute Auswirkungen zeigen.

    http://www.innsalzach24.de/innsalzach/altoetting/lk-altoetting/landkreis-aktiviert-notfallplan-neue-unterkunft-5022722.html

    Landkreis aktiviert Notfallplan:
    180 Flüchtlinge

    http://www.pnp.de/themen/a/asylbewerber/

    Das ist die Dreckspolitik im Landkreis: für zahlreiches, wildfremdes, teilweise kriminelles Gesindel macht man „Notfallpläne“, hat jede Mark und jede Unterkunft – die DEUTSCHEN SCHICKT MAN DAGEGEN IN DEN WALD ZUM VERRECKEN!

    Als Eidesstattliche Erklärung
    Umlandt Gerhard, Neuötting den 23. Mai 2015

    • Rassinier said

      Mir liegen mehrere Pressemeldungen vor,
      in denen frisch eingeflutete Asylneger tatsächlich als „neue Mitbürger“ in „unserer gemeinsamen Heimat“ vorgestellt wurden.
      Wozu überhaupt noch Asylverfahren?
      DIe Neger kommen an und werden sofort mit Personalausweis ausgestattet, in eine Sozialwohnung mit Rundumbetreuung eingewiesen und erhalten ein Startkapital von 10.000 Euro – würde doch einiges vereinfachen, nicht?
      Dann gibt es noch ein Smartphone-Photo mit extrem schmierig grinsenden CSU-Granden.

    • M. Quenelle said

      Unfassbar! Demnächst wird hier aufgeräumt, und/Gruß.

      • goetzvonberlichingen said

        Hoffentlich.. Was G.Umlandt erzählt ist wohl typisch im gesamtem BRiD-Gebiet.
        Pervers..

  28. Waffenstudent said

    ALS DEUTSCHER VON AMIS IN PERU GERAUBT

    1942 wurde mein Vater durch US-Behörden in Peru quasi gekidnapped und nach Camp Kenedy in Texas verbracht,

    https://otlapinnow.wordpress.com/internierung-deutscher-zivilisten-im-ii-weltkrieg-in-den-usa/

    • goetzvonberlichingen said

      VS-Schweinebrut!

    • Verrueckterfuchs said

      Irgendiwe kommt mir das alles wie halbgarer Mist vor, was der Autor dort schreibt …

      Nach den American Jewish Archives waren sie sogar in Lager in den USA verbracht worden, in denen überführte Nazis saßen, was natürlich alles andere als ein erträglicher Aufenthalt war. Rabbis und Hilfsorganisationen versuchten, sie da heraus zu holen, im Zweifel baten sie um Verlegung nach Camp Kenedy, in dem auch mein Vater gefangen war. Dort saßen zwar auch nicht unbedingt zart besaitete Seeleute ein und es flogen schon mal die Fäuste, aber wenigstens keine Nazis.

      usw.
      Zum Gruße

  29. Waffenstudent said

    DIE US-NORDSTAATEN SIND DIE ERFINDER DER KONZENTRATIONSLAGER

    Daß die deutschen Nationalsozialisten Menschen zu Tausenden in
    Konzentrationslager sperrten, ist allgemein bekannt. Daß die
    Konzentrationslager bereits von den Briten im Burenkrieg zur Brechung
    des Widerstandes der Buren eingesetzt wurden, sieht so mancher als
    Indiz, daß die Briten die „KZs“ erfunden haben. Tatsächlich jedoch sind
    es wahrscheinlich die Nordstaaten der VSA, die diese historischen
    Erfinder-„Lorbeeren“ ernten dürfen, schufen sie doch während des
    US-Bürgerkrieges bereits KZs für Südstaatler und deren
    Sympathisanten.
    Leider wurde diese traurige Tradition während des Zweiten Weltkrieges
    wieder aufgegriffen, und zwar nicht nur zur Internierung vieler
    japanisch-stämmiger US-Bürger, sondern, und das ist heute allgemein
    vergessen, hauptsächlich zur Internierung ungezählter Tausender von
    US-Bürgern deutscher Abstammung. Dies ist ein düsteres Kapitel aus
    der Vergangenheit der Vereinigten Staaten, das aus dem Buch der
    Geschichte getilgt worden und in einem Orwellschen „Gedächtnis-Loch“
    verschwunden ist – bis heute.

    Quelle: http://www.ura-linda.de/germania/us%20kz15.pdf

    • Verrueckterfuchs said

      Zu meinem vorherigen Kommentar, ist das sachlich und gut recherchiert, bravo.
      Und zurück damit an die Wand in meiner Stadt!

      Zum Gruße dir!

  30. Waffenstudent said

    Ein Tabu der US-Geschichte Die Vereinigten Staaten internierten im Zweiten Weltkrieg 11000 Bürger deutscher Abstammung

    Während die zwangsweise Umsiedlung von 120000 Amerikanern japanischer Abstammung von der Westküste der Vereinigten Staaten von Amerika in andere Landesteile im Zweiten Weltkrieg weithin bekannt ist, wird die Internierung von rund 11000 Deutsch-Amerikanern und Auslandsdeutschen in den USA totgeschwiegen, und zwar sowohl in den USA als auch in der Bundesrepublik Deutschland. Auf beiden Seiten wird dieses Geschehnis als Tabuthema behandelt; man kann es auch als selektiven Gedächtnisverlust bezeichnen. Gleichfalls unbekannt geblieben ist, daß schon im Ersten Weltkrieg Deutsch-Amerikaner und deutsche Staatsangehörige interniert wurden, wenngleich auch in geringerem Umfange. Vielerorts fanden aber Ausschreitungen gegen Bürger deutscher Abstammung, Zerstörung ihres Eigentums und in einigen Fällen sogar Lynchmorde statt. Diese schlimmen Erfahrungen mögen dazu geführt haben, daß die Deutsch-Amerikaner, die als zweitgrößte Ethnie der USA gelten, sich in der spannungsgeladenen Vorzeit des Zweiten Weltkriegs bei Sympathiebezeugungen und Manifestationen für Deutschland beziehungsweise das Dritte Reich äußerste Zurückhaltung auferlegten und vielmehr zu Bekundungen ihrer Loyalität zu Amerika neigten. Ein offenes Bekenntnis zum Nationalsozialismus des Dritten Reiches war eher selten. Als „deutschfreundlich“ galten einige Repräsentanten des „German-American Bund“ („Amerikanischer Volksbund“), der Dachorganisation der deutsch-amerikanischen Vereine, die sich positiv über das neue Deutschland äußerten. Um die Sicherheit der sogenannten amerikanischen Nation gegen- über ausländischen Staaten zu gewährleisten, wurden im Laufe der Zeit zunehmend restriktive Maß- nahmen ergriffen, die ihren Ursprung in dem Alien Enemy Act (Gesetz über „Feindliche Ausländer“) von 1798 hatten, das 1918 kodifiziert wurde und noch bis heute gilt. Hierdurch wurde dem Präsidenten der USA Blankovollmacht für die Behandlung feindlicher Ausländer erteilt und ihm sogar die vollständige Aufhebung der Bürgerrechte eingeräumt. Unmittelbar nach der Katastrophe von Pearl Harbor am 7. Dezember 1941 erließ Präsident Frank Delano Roosevelt gleichlautende Proklamationen, die japanische, deutsche und italienische Staatsbürger zu feindlichen Ausländern erklärten, ihre Internierung ermöglichten sowie ihre Reisefreiheit und Verfügungsmöglichkeit über ihr Vermögen beschränkten. Nach der Kriegserklärung Deutschlands an die USA am 11. Dezember 1941 verfügte der Justizminister aufgrund der präsidialen Proklamation die Feststellung aller feindlicher Ausländer über 14 Jahre in einem Register, das rund eine Millionen Personen, darunter 300000 Deutschstämmige umfaßte. Anfang 1942 wurden zahlreiche „Verbotene Zonen“ für alle feindlichen Ausländer festgelegt. Außerdem wurden, insbesondere an der Pazifikküste, Gebiete mit regionalen und zeitlichen Aufenthalts- und Reisebeschränkungen sowie Militärbezirke geschaffen. Im März 1942 wurde dem „Amt für Feindvermögen“ Vollmacht über sämtliche Vermögenswerte von feindlichen Personen erteilt. Guthaben von Internierten wurden eingefroren, was vielfach zum finanziellen Ruin der betroffenen Familien führte. Im weiteren Verlauf wurden gemäß militärischer Anordnung Tausende von Japanern, Deutschen und Italienern gezwungen, die deklarierten Militärgebiete zu verlassen. Im Zuge der Umsiedlungsmaß- nahmen wurden ungefähr 120000 an der Westküste ansässige JapanAmerikaner in andere Bundesstaaten deportiert und dort in behördlich verwalteten Lagern interniert. Auch „potentiell“ gefährliche Deutsch-Amerikaner wurden aus den Militärgebieten evakuiert und ihrem Schicksal überlassen. In den Jahren 1942 bis 1943 wurden sodann überall in den USA Internierungslager eingerichtet, die unter militärische und die Verwaltung des Justizministeriums gestellt wurden. Die größten waren in Crystal City und Seagoville in Texas. Es gab wenigstens 50 Zwischen- und StammLager. Die Internierten wurden häufig von Lager zu Lager verlegt, und zwar unter strenger Bewachung und ohne Benachrichtigung ihrer Familie. Da sich in Deutschland noch eine Anzahl internierter US-Bürger befand, waren beide Seiten an einem Austausch interessiert. 1942 wurden ungefähr 2000 internierte Deutsche gegen eine nicht bekannte Zahl von Amerikanern ausgetauscht. Im Zusammenhang mit dieser Austauschaktion bedienten sich die US-Amerikaner einer ebenso perfiden wie rechtswidrigen Maßnahme. Im Rahmen eines Kooperationsprogramms wiesen sie einige lateinamerikanische Länder an, Deutsch-Südamerikaner, darunter auch aus Deutschland und Österreich geflohene Juden, an die USA auszuliefern. Sie wurden bei Nacht und Nebel in die USA verschifft, dort interniert und dann zwangsweise als unerwünschte Ausländer nach Deutschland abgeschoben. General George Marshall ordnete in einem Memorandum vom 12. Dezember 1942 an, daß diese Feindstaatler für den Austausch von zivilen US-Staatsbürgern in Deutschland dienen sollen. Bis Kriegsende wurden über 4000 Deutsch-Südamerikaner und in Mittel- und Südamerika lebende Reichsdeutsche in US-amerikanische Internierungslager verbracht. Hintergedanke dieser völkerrechtswidrigen Maßnahme war vorwiegend, die lästige Konkurrenz der meist im Außenhandel tätigen Deutsch-Südamerikaner auszuschalten, denn ein militärisches Risiko für die USA stellten diese Zivilisten nicht dar. In den Folgejahren bis 1945 wurden Tausende von deutschen Staatsbürgern und angeblich gefährlichen Deutsch-Amerikanern festgenommen, interniert, ihrer Funktionen beraubt, teilweise bedingt entlassen oder ausgetauscht. Wenige der Betroffenen wußten, warum sie interniert wurden und für wie lange. Sie litten daher unter geistig-seelischen Qualen, Schuldund Schamgefühlen, während andere sich in Wut- und Zornesausbrüchen ergingen. Ihre Unterbringung erfolgte in abgelegenen Orten in Hütten und Baracken, die mit Stacheldraht umzäunt waren und von Wachtürmen aus mit Scheinwerfern und durch Wachmannschaften mit Hunden überwacht wurden. Sofern durch die Internierung des Ernährers dessen Familie die Lebensgrundlage entzogen war, sahen sich Ehefrau und Kinder gezwungen, sich ebenfalls in diese Internierungslager zu begeben. Die Lebensbedingungen in den Lagern waren meist miserabel. Sie verschlechterte sich – wie übrigens auch in den Kriegsgefangenenlagern – als sich die deutsche Niederlage abzeichnete. Die Versorgung war knapp und konnte mangels bezahlter Erwerbsmöglichkeiten nicht aufgebessert werden. Außenkontakte waren nicht erlaubt; die Post unterlag der Zensur. Vergeblich versuchten viele Internierte, an Gerichte zu appellieren. Nur selten fanden sie überhaupt Gehör und wurden in Einzelfällen bedingt freigelassen. Arbeitsfähige Männer, die sicherheitspolitisch für ungefährlich gehalten wurden, wurden bei Bedarf für beschwerliche Arbeiten eingesetzt. „Unliebsame Patrioten“ wurden zur Ausreise nach Deutschland gedrängt. Es gab auch Internierte, die sich ungerecht und schlecht behandelt fühlten und sich aus Zorn oder Frust freiwillig für einen Austausch meldeten. Insgesamt fanden sechs Austauschaktionen mit Deutschland statt, wobei es sich um Zivilpersonen, aber auch verwundete Kriegsgefangene handelte. Noch im Jahr 1945 wurden rund 1000 Personen mit dem schwedischen Schiff „SS Gripsholm“ nach Deutschland verschifft. Bis Kriegsende wurden rund 4500 Deutsche ausgetauscht. Im Juli 1945, also nach Beendigung des Krieges zwischen den USA und Deutschland, erließ Präsident Truman eine Order, wonach alle feindlichen Ausländer, die für den öffentlichen Frieden und die Sicherheit der Vereinigten Staaten gefährlich erschienen, deportiert werden können. Viele DeutschAmerikaner wurden deshalb noch weiter in Haft gehalten, einige bis August 1948. Erst im November 1945 fanden in größerem Umfang Entlassungen statt. Manche waren bis zu sechs Jahren interniert. Die Internierungslager wurden nach und nach geschlossen. Der Rest der Häftlinge wurde in den Internierungslagern Crystal City und Ellis Island konzentriert. Ende 1947 wurde dann das Familienlager Crystal City geschlossen und die Familien wurden nach Ellis Island verlegt. Es entbehrt nicht einer gewissen Komik, daß Deutsch-Amerikaner, deren Vorfahren über diese Station in die USA eingewandert waren, von hier aus wieder in die Heimat ihrer Väter zurückgeschickt wurden, vielfach ohne Rückkehrmöglichkeit. Es ist in diesem Zusammenhang festzuhalten, daß kein deutschstämmiger Internierter wegen eines Kriegsverbrechens gegen die USA verurteilt wurde. Bei ihrer Entlassung hatten die Internierten ein eidesstattliches Versprechen abzugeben, mit anderen Personen über ihre Internierungszeit nicht zu sprechen, und zwar unter Androhung der Deportation ohne Rückkehrmöglichkeit in die USA. Viele nahmen dieses „Staatsgeheimnis“ mit ins Grab. Wohl auch deshalb blieb die selektive Internierung von DeutschAmerikanern bis zum heutigen Tag in Geschichtsbüchern und Medien ein Tabuthema. Nur zwei Amerikanern kommt das Verdienst zu, auf dieses schändliche Verhalten aufmerksam gemacht zu haben: Senator William Langer aus North Carolina, der sich in den Nachkriegsjahren nachdrücklich im US-Congress für die Freilassung der Internierten einsetzte, und Arnold Krammer, Professor für Geschichte an der Texas A&M University, der dieses unrühmliche Kapitel US-amerikanischer Geschichte in seinem Buch „Undue Process – The Untold Story of Americas German Alien Internees“ (Lanham, Maryland, 1997), historisch und juristisch abgehandelt hat. Er legt dar, daß bei der Internierung der Deutsch-Amerikaner das in der US-Verfassung im Amendment XIV aufgestellte Gebot eines rechtsstaatlichen Verfahrens (due process), nach dem jedermann das Recht auf Gehör in einem Verfahren hat, nicht eingehalten wurde. (Gleiches ist übrigens auch im Grundgesetz-Artikel 103 geregelt.) Unerwähnt blieb auch das Leid vieler Internierter und ihrer Familien nach ihrer Entlassung: Verlust des Vermögens, des Arbeitsplatzes und der Reputation im Bekanntenkreis, was nicht selten zur Entzweiung der Partner oder der Zerstö- rung des Familienlebens führte. Damit verbunden waren die Gefühle der Sorge um die Weiterexistenz, des Verlusts wertvoller Lebensjahre, der Scham, der Bitternis über das Schicksal und des Betrogenseins durch den Staat, alles in allem ein anhaltender Alptraum. Während die US-Regierung sich für das begangene Unrecht der Umsiedlungsaktion der 120000 Personen japanischer Herkunft 1976 offiziell durch Präsident Gerald Ford entschuldigte und die USA 1988 jede betroffene Familie mit 20000 US-Dollar entschädigte, verweigerte die 1980 gegründete „Commission on Wartime Relocation and Internment of Civilians“ (CWRIC) Personen europäischer Abstammung das Recht bei den CongressHearings mündlich oder schriftlich Zeugnis über ihre Erlebnisse in den Internierungslagern abzulegen. Die Betroffenen erhielten weder eine offizielle Entschuldigung noch gar eine Entschädigung. Bis heute blieb diese rechtswidrige und unrühmliche Vorgehensweise der USA gegen ihre Staatsbürger deutscher Abstammung ein dunkles, unbewältigtes Kapitel ihrer Geschichte. Von RUDOLF DORNER Ein Tabu der US-Geschichte Die Vereinigten Staaten internierten im Zweiten Weltkrieg 11000 Bürger deutscher Abstammung US-amerikanisches Internierungslager im Zweiten Weltkrieg: Wie Japan- wurden auch Deutsch-Amerikaner in Lager gesteckt, nur daß über sie fast keiner spricht. Foto: Corbis Arno Esch kam vor 80 Jahren, am 6. Februar 1928 in Memel zur Welt, wo er die Staatliche Oberschule besuchte. 1944 trat er mit seiner Mutter die Flucht an, die tragischerweise rund 20 Kilometer vor Lübeck im mecklenburgischen Städtchen Schönberg endete. Wären die beiden bis nach Schleswig-Holstein gekommen, würde Arno Esch möglicherweise heute noch leben. So aber trat er als einer der ersten 1946 in die ostzonale Liberaldemokratische Partei (LDP) ein, in der er sich sehr engagierte. Nach dem erfolgreichen Besuch der Oberschule nahm der begabte junge Mann ebenfalls 1946 ein Studium der Jurisprudenz an der Universität Rostock auf. Dort gründete er eine LDP-Betriebsgruppe. Aus dem anfänglichen Landeshochschulreferenten seiner Partei wurde 1947 deren Landesjugendreferent. Nachdem 1948 die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NDPD) gegründet worden war, stellte er sie auf ihrer ersten Werbeveranstaltung an seiner Almer mater als das bloß, was sie war, eine von der Besatzungsmacht gegründete Blockflöte. Auf dem ebenfalls 1948 stattfindenden LDP-Landesparteitag in Stralsund wurde er in den Jugendbeirat gewählt. Als er sich in diesem Gremium gegen die Blockpolitik wandte, wurde die Besatzungsmacht auf ihn aufmerksam und erteilte ihm Redeverbot. Esch wurde ob seines furchtlosen Engagements in seiner Partei über Mecklenburg hinaus bekannt. Von der Parteileitung wurde er in die Kommission zur Vorbereitung des Parteiprogramms berufen, das 1949 auf dem Eisenacher LDP-Parteitag angenommen wurde. Insbesondere in die Programmabschnitte über „Mensch und Gesellschaft“ sowie „Staat und Recht“ brachte er sich ein. Auf ihn soll das Bekenntnis gegen die Todesstrafe zurückgehen. Gerade einmal 20 Jahre alt, wurde er als Vertreter der jungen Generation als Beisitzer in den LDP-Vorstand gewählt. Nachdrücklich beeinflußte er den folgenden LDP-Landesparteitag in Mecklenburg, auf dem er sich für einen sowohl national als auch international selbstbewuß- ten Liberalismus aussprach. Einstimmig wurde er zum Beisitzer im Landesvorstand gewählt. Als der Zonenvorstand auf Druck der Besatzungsmacht Ausschlußverfahren anordnete, um „Säuberungen“ der Partei durchführen zu können, beantragte Esch im Landesvorstand erfolgreich eine Zurückweisung dieser Anordnung. Zum Verhängnis wurde Esch schließlich, daß er sich 1949 gegen die Gründung des mitteldeutschen Separatstaates wendete. Er weigerte sich, am Dritten Volkskongreß teilzunehmen, der die spätere DDR-Verfassung annahm, und verließ die Sitzung des Zentralvorstandes seiner Partei, auf der die DDR-Gründung akzeptiert wurde. Noch im Jahr der DDR-Gründung wurde er von den Sowjets beim Verlassen der Rostokker LDP-Geschäftsstelle verhaftet. Ihre Militärjustiz verurteilte Arno Esch 1950 zum Tode, brachte ihn nach Moskau und erschoß ihn 1951 in der Lubjanka. Manuel Ruoff

    Quelle: Preußische Allgemeine Zeitung Nr. 5 – 2. Februar 2008

  31. Waffenstudent said

    Zeitungsarchiv – 1998 – 04.08.98

    Späte Genugtuung für die vergessenen Deutschen?

    Von EGGERT SCHRÖDER

    Fast 11 000 wurden während der Nazizeit in den USA interniert.

    Glaubt man dem Klappentext, dann lüftet Arnold Krammer das am besten gehütete Geheimnis der amerikanischen Geschichte. In seinem neuen Buch „Unverdienter Prozeß – Die unerzählte Geschichte der internierten Deutschen“ bringt der texanische Professor zum erstenmal Licht in ein dunkles Kapitel deutsch-amerikanischer Geschichte: Der Historiker berichtet von den Deutschen, die in Amerika während des Zweiten Weltkriegs vom FBI oder vom Geheimdienst verhaftet, gekidnappt und zum Teil noch Jahre nach dem Ende des Kriegs in Lagern interniert waren.

    Zum erstenmal scheint es in den USA Interesse an einer Auseinandersetzung mit der Geschichte dieser bislang vergessenen Deutschen zu geben. Weitere Historiker oder Autoren haben Bücher über die Internierung der Deutschen in Vorbereitung, die in den nächsten Monaten erscheinen werden.

    „Die Japaner haben eine bessere Lobby in Washington als wir Deutschen“, sagt der in einem Altersheim in Katy, Texas, lebende Alfred Plaschke, einer der Sprecher der nicht mehr sehr zahlreichen, heute noch lebenden ehemals internierten Deutschen.

    Ein mea culpa bisher nur für die Japaner

    In der Tat ist die Geschichte der im Krieg verfolgten Japaner viel bekannter als die der Deutschen: 127 000 US-Bürger japanischer Abkunft lebten an der amerikanischen Westküste, als die japanische Armee Pearl Harbor angriff. Den US-Japanern wurde sogleich das Wahl- und das Grunderwerbsrecht entzogen. Roosevelt, die Regierung und wohl die Mehrheit der amerikanischen Bevölkerung hielten ihre japanischen Mitbürger für unloyale Amerikaner. Vor allem in Los Angeles, aber auch in anderen Städten, kam es zu rassistischen Ausschreitungen. Japanische Geschäfte wurden geplündert. Ab Februar 1942 wurden alle in der Küstenzone lebenden Japaner zwangsumgesiedelt. 16 849 Japaner wurden in Internierungslager gepfercht.

    Bereits 1976 gab der damalige US-Präsident Gerald Ford den Japanern ein „mea culpa“. Mit dem „Civil Liberties Act“ zog der Kongreß 1988 einen symbolischen Schlußstrich unter dieses wenig rühmliche Kapitel der Geschichte: Die 60 000 Überlebenden wurden mit jeweils 20 000 Dollar für ausgestandenes Unrecht und verlorenen Besitz entschädigt. Amerikanische Bibliotheken und Museen organisierten Ausstellungen über die Verfolgung der Japaner, deren Geschichte heute Niederschlag in gängigen amerikanischen Geschichtsbüchern und historischen Nachschlagewerken findet. Eine Gedenkstätte wurde im vergangenen Jahr im ehemaligen Internierungslager Manzanar in Zentralkalifornien eingerichtet.

    Auf Genugtuung, Entschädigung oder zumindest eine symbolische Entschuldigung von seiten der US-Regierung warten die ehemals internierten Deutschen immer noch. Fords Ansprache zur Aufhebung der Exekutivorder 9066, durch die die Japaner zwangsumgesiedelt worden waren, erwähnte die Deutschen nicht. Eine 1980 eingerichtete Regierungskommission, die sich mit der Internierung von Zivilisten während des Weltkriegs befaßte, ließ ehemals internierte Deutsche nicht Zeugnis ablegen. Die Deutschen sind im Abschlußbericht der Kommission nicht erwähnt. Der „Civil Liberties Act“ enthält einen Passus, der Deutsche von Forderungen nach Entschädigung ausschließt. Arthur Jacobs, Schlüsselfigur der heute noch lebenden deutschen Internierten, zog vor den US Supreme Court und argumentierte, der „Civil Liberties Act“ würde Deutsche zu Unrecht ausschließen. Der Supreme Court entschied im Dezember 1991 gegen Jacobs.

    Vielleicht verschafft nun die kleine Publikationswelle den vergessenen Deutschen eine späte Genugtuung: Historiker Krammer rechnet in seinem Buch vor, daß den knapp 17 000 internierten Japanern 10 905 internierte Deutsche gegenüberstehen. Obwohl sie ein weitaus größeres Einwandererkontingent als die Deutschen stellten, wurden nur knapp 3500 Italiener interniert. Roosevelt hielt die Italiener für „ein Volk von Operettensängern“.

    Bereits während des Ersten Weltkriegs waren die Deutsch- Amerikaner in Verruf geraten, ihre Würste mit Glasscherben zu spicken. Mit dem heraufziehenden Zweiten Weltkrieg sahen viele Amerikaner in ihren deutschen Mitbürgern eine fünfte Kolonne für Hitler. Bei Kriegsbeginn lebten 314 105 Deutsche mit deutschem Paß in den USA. Fünf Millionen Amerikaner galten nach den Statistiken der Einwanderungsbehörde als deutschstämmig.

    Die deutschen Einwanderer hatten zwar ihre Heimat hinter sich gelassen, jedoch nicht den deutschen Patriotismus, Nationalismus oder gar den Nationalsozialismus. Die von Krammer auf 10 000 geschätzten Mitglieder des deutsch-amerikanischen Bundes agitierten für die Nazis und hoben den Arm zum Hitler-Gruß. Abteilungen der Hitlerjugend marschierten durch Brooklyn. Auch wenn die Nazis in Deutschland nur wenig von den amerikanischen Vettern hielten, so reiste doch Bund-Chef Fritz Kuhn 1939 zur Audienz mit dem Führer ins Tausendjährige Reich.

    Argwöhnisch ließen erst FBI-Chef Edgar Hoover und dann der Marinegeheimdienst bereits vor dem Krieg weite Teile der deutschen Gemeinde bespitzeln, um dann gezielt Verhaftungen und Verhöre vorzunehmen, die zu den Internierungen führten. Aus amerikanischer Sicht gelesen, ist Krammers Buch schockierend, weil es einen Verrat an amerikanischen Idealen aufzeigt. Menschen, die vielleicht unbeholfen mit patriotischen Gefühlen für eine doppelte Heimat umgingen, wurden aus ihrem Leben gerissen und über Jahre in Lagern in unwirtlichen Landstrichen in Texas, New Mexico oder den Dakotas interniert.

    Amerikanische Behörden kidnappten systematisch in Zentral- und Südamerika Deutsche (und Japaner), internierten diese, um sie später als Pfand für US-Bürger und Juden einzusetzen. Ellis Island, für Millionen von Menschen das symbolische Tor nach Amerika, wurde in ein Deportationslager umfunktioniert. Das Einwanderungsland Amerika schickte nun in Ungnade gefallene Immigranten in eine Heimat zurück, in der niemand auf sie wartete.

    In den seltensten Fällen waren die Internierten Nazi-Hardliner, die für die USA bei Kriegseintritt ein reales Sicherheitsrisiko darstellten. Im Kontext der Zeit verschwimmen die Grenzen von Gut und Böse: Der aus Görlitz stammende, in Seattle lebende Martin Dudel wurde in Bismarck interniert. Dudel war Herausgeber einer unbedeutenden Pro-Nazi-Postille, gescheiterter Schauspieler und 62 Jahre alt, als ihm eine Holzhütte in Fort Lincoln zugewiesen wurde. Seit Jahren arbeitet Debbie Lincoln, die Enkelin Dudels daran, das Schicksal ihres Großvaters in einer exemplarischen Biographie zu verarbeiten.

    Ein dunkler Fleck in der US-Geschichte

    Carl und Anna Fuhr, ein Bäckerehepaar aus Cincinnati, wurden 1941 in Seagoville, Texas, interniert. Die Fuhrs waren 1927 in die Vereinigten Staaten immigriert, hatten einen deutschen Lebensstil bewahrt und gehörten dem Bund an. „Meine Eltern sahen in Hitler allenfalls einen Platzhalter für die Restauration der Hohenzollern-Monarchie“, sagt der noch lebende Sohn Eberhard Fuhr, der ein leeres Haus vorfand, als er aus einem Sommercamp zurückkehrte.

    Der in den USA geborene Alfred Plaschke war zehn Jahre alt, als sein Vater Rudy in Valesco, Texas, verhaftet wurde. Der immer noch deutschnational eingestellte Einwanderer Plaschke hatte nie die amerikanische Staatsbürgerschaft angenommen. In New York hatte er in Verbindung mit einem überzeugten Nazi eine Autowerkstatt betrieben. Bei seiner Internierung entschied Ehefrau Berta, ihrem Mann mit den Kindern ins Lager zu folgen. Eine andere kuriose Variante erfuhr die in Houston internierte Familie Koetter. Während die Eltern im Internierungslager saßen, dienten die Söhne Jürgen und Günther in der amerikanischen Armee. Einer der Söhne war an der Entwicklung eines geheimen Radargerätes beteiligt.

    Das historische Kapitel der Internierung der Deutsch-Amerikaner mag ein dunkler Fleck der amerikanischen Geschichte sein, dennoch ist der deutsche Leser bei der Lektüre von Krammers Buch nicht wirklich erschüttert. Den internierten Deutschen ist sicherlich Unrecht widerfahren, doch Fort Lincoln, die Zeltstadt Crystal City oder das Lager Seagoville sind nicht im entferntesten eine amerikanische Variante von Hitlers Konzentrations- oder gar Vernichtungslagern. Interessant ist Krammers Abschlußthese, daß Hoovers Spitzelaktivitäten und die Internierung der Deutschen das geistige Fundament geschaffen haben, auf dem McCarthys spätere Kommunisten-Inquisition gedeihen konnte. SAD

    Quelle: http://www.abendblatt.de/archiv/1998/article204491311/Spaete-Genugtuung-fuer-die-vergessenen-Deutschen.html

  32. […] https://lupocattivoblog.com/2015/05/23/randnotiz-zum-tag-der-befreiung-zum-nazi-verdammt/ […]

  33. Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

    • Thomas said

      Und was lernen wir aus soviel S.P.D. / Co-mplitzen?
      Meine Antwort: Der Deutsche, der an Parteien-Herr-schaften glaubt, ist sich selbst der größte Feind. Und wie das Ergebnis damals wie heute aussieht, weiß jeder der Augen hat zum sehen und Ohren zum hören und ein eigenes Herz, was ihm die Sachverhalte erklärt.
      Wie heißt es doch: „Wer keine Augen zum schauen hat, wird sie bald brauchen zum Weinen“

      PS
      S.P.D. nennt sich ´Soziale´…
      NSDAP nannte sich ´Sozialistische´…
      Was hat Sozial mit Sozialistisch zu tun?
      Antwort: Es ist die selbe Suppe, die man uns damals wie heute zum Auslöffeln anbietet. Hüben wie Drüben.

  34. Adi said

    Wie wahr-wie wahr,- Befreier vergewaltigen kein Volk in vielfältigster Form .!

  35. regentraum said

    Hat dies auf kantodeaschrift rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: