lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

  • Abonnieren

  • Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 4.153 Followern an

  • Lupo bei der Arbeit

  • Zitat Josef Pulitzer

    Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.
  • Your Destiny


    maria-lourdes-blog


    logo_allure 500x 120


    CCRESTED Logo




    bereicherungswahrheit-logo-980x123px


    alpenschau-500x75px-1


    esoterik-plus-banner-500x70-px


    weltkrieg-banner







  • Der kleine Nazareno

    In Brasilien leben ungefähr 25.000 Kinder völlig verwahrlost auf der Straße. Jeden Tag kämpfen sie um ihr Überleben, und gegen die Realität: Hunger, Kälte, Prostitution und Drogen – dabei leben sie in ständiger Angst vor gewalttätigen Übergriffen von Banden und der Polizei. Maria Lourdes und Lupo Cattivo unterstützen den kleinen Nazareno mit einer Patenschaft! Helfen Sie mit, sagt Maria Lourdes!

    Spende Nazareno

    Nazareno besuchen
  • WARNHINWEIS

    Dieser Blog kann kurzfristig zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen , bei regelmässiger Verabreichung sollte er jedoch nach aller Erfahrung die Laune und das Freiheitsgefühl erheblich verbessern!

    Die 17 taktischen Regeln des Desinformanten - Hat man diese verinnerlicht, wird es dem Troll unmöglich, davon mit Erfolg Gebrauch zu machen. hier weiter

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 4.153 Followern an

  • NO COPYRIGHT

    sämtliche lupo-cattivo-Informationen/Hintergründe/Artikel dürfen (unter Hinweis auf die Quelle) ohne Rückfrage weiterverbreitet werden, denn die Weiterverbreitung von Information ist derzeit das schärfste Schwert zur Verhinderung weiterer Pläne der Pathokratie. Es geht nicht um: WER HAT'S ERFUNDEN ? das Rad, sondern dass es von möglichst vielen benutzt wird !
  • Themen

  • aktuell meistgelesen

  • Neueste Kommentare

  • Übersicht ältere Artikel

  • Empfehlungen

    Sie sagten Frieden und meinten Krieg - Die wahren Ziele der US-amerikanischen Außenpolitik. Die Methoden, mit denen US-amerikanische Regierungen ihre Kriege seit 1846 als Feldzüge für Frieden, Freiheit, Menschlichkeit und Demokratie deklariert und doch oft als Intrigenspiele inszeniert haben. hier weiter
     
    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten - Wissen Sie wie der "Qualitätsjournalismus" gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter
     
    Das dritte Auge öffnen - Erleben Sie die Kräfte jenseits der sichtbaren Realität, entdecken Sie Ihre paranormalen Kräfte und lassen Sie sich von Ihrem höheren Bewusstsein zu mehr Glück, Erfolg und Lebensqualität führen. hier weiter
     
    Die 7 Schleier vor der Wahrheit - Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter
     

  • Die Heilkraft der Kokosnuss - Sie wird in tropischen Ländern "Königin der Nahrungsmittel" genannt. Weil es wohl keine Krankheit, kein Gesundheitsproblem gibt, das die Kokosnuss nicht zu lindern, zu heilen und zu verhindern vermag. hier weiter

    14/18 - Obrigkeitshörige Deutsche, kolonialistische Engländer, revanchistische Franzosen, betrügerische Russen und rassistische Amerikaner, sie alle mischten mit im großen Spiel der Mächte. hier weiter

    Wahrheit über den Ersten Weltkrieg - Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Neuerdings beginnt sich eine andere Version durchzusetzen: hier weiter

    50 Thesen zur Vertreibung - Ursachen, Verlauf und Folgen der Vertreibung von rund 14 Millionen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Der US-amerikanische Völkerrechtler und Historiker Alfred de Zayas bietet diese Information in bestechender Klarheit. hier weiter

    Deutsche und Juden vor 1939 - ein Deutscher und ein Jude, begaben sich dazu auf Spurensuche, legten frühe gemeinsame Wurzeln frei und entdeckten über die Jahrhunderte viel Verbindendes, ebenso manches, das trennte. hier weiter

    Millionen Kriegskinder sind unter uns - Sie haben den Bombenkrieg oder die Vertreibung miterlebt, ihre Väter waren Soldaten, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren...hier weiter

    Alliierte Kriegsverbrechen - Nur für Leser mit starken Nerven! Terrorbombardements gegen deutsche Zivilisten, Vertreibung, Massenvergewaltigung, Nachkriegs-KZs, Hungerterror gegen Kriegsgefangene, Einsatz beim Minenräumen...hier weiter

    Verschwiegene Schuld - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. hier weiter

    Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir als Krankheiten. Von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht... hier weiter

    Ärzte gefährden Ihre Gesundheit - Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. hier weiter

    Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert? Eva Herman demaskiert die Protagonisten dieses Kartells. Die Autorin ist überzeugt: »Wir werden täglich getäuscht.« Als langjährige Tagesschau-Sprecherin, Journalistin und Erfolgsautorin kennt Eva Herman die Mechanismen und Strategien des Kartells nicht nur sehr genau. Sie hat sie selbst zu spüren bekommen. hier weiter

    Langzeitnahrung – BP-5 ist eine Art Müsliriegel der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muß nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. hier weiter

    Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

    666 – Die Zahl des Tieres - Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

    Begegnungen mit einer anderen Realität: Augenzeugen berichten! Existiert mitten in unserer Realität eine zweite Welt voller phänomenaler Wunder und überirdischer Erscheinungen? Gibt es Menschen, die gleichzeitig in beiden dieser Welten leben... hier weiter

    Töten auf Tschechisch - Die Massaker im Nachkriegs-Tschechien. Die Aufnahmen belegen erstmals, was Augenzeugen und Historiker seit Jahrzehnten behaupten und nie mit Bewegtbildern beweisen konnten: hier weiter

    Alois Irlmaier - war einer der besten Hellseher, die jemals auf deutschem Boden geboren wurden. Sehen Sie eine umfassende Darstellung seiner Prophezeiungen. hier weiter

    Ich seh´s ganz deutlich! Alois Irlmaier gab Angehörigen Auskunft über Vermisste und sagte mit seinen Prophezeiungen dramatische Ereignisse und Veränderungen für Europa voraus, die teilweise bereits eingetroffen sind. hier weiter

  • Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt.

    Großes Pfefferspray

  • Massenmigration als Waffe
    warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer >strategisch gesteuerten Migration< einsetzen, um politische Ziele durchzusetzen, die ansonsten für sie unerreichbar wären... hier weiter

    Erinnerung ans Recht
    Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung. Ihr bisheriger »Erfolg« beruht zu großen Teilen darauf, dass wir Bürger unsere Rechte gar nicht kennen... hier weiter

    Eine traurige Tatsache
    Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Der Atlas der Wut
    lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter

    Krisenvorbereitung
    Viele Plattformen im Netz haben es bereits angekündigt … und rechnen mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:»Sind Sie vorbereitet?« hier weiter >>>

    Wie Medien Krieg machen
    Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Verbot von Bargeld
    Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen… hier weiter

    Deutschland Erwacht
    Im ganzen Internet findet man kaum Informationen über den Buren Nicolaas van Rensburg. Besonders viel hat er über den 3. Weltkrieg gesehen. hier weiter

    Vernichtung Deutschlands
    Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“
    Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Abwehrstock
    Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Langzeitlebensmittel
    Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Wie Medien Krieg machen – Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

    Feldpost – In diesen Briefen, E-Mails und SMS-Nachrichten, deren ausschnittweise Veröffentlichung im Magazin der Süddeutschen Zeitung die Bundeswehr verhindern wollte, kommen die Frauen und Männer zu Wort, die für uns in den Krieg ziehen müssen. Sie bieten einen bestürzenden und bewegenden Einblick in ihren Alltag und erzählen offen von einer Wirklichkeit, von der wir kaum eine Vorstellung haben. hier weiter

    “Die reden – Wir sterben”: Diese traurige Bilanz zieht der langjährige Berufssoldat und Oberstleutnant a. D. Andreas Timmermann-Levanas aus über 20 Jahren Berufserfahrung. Er schildert erschütternde Erlebnisse und kritisiert grundsätzliche Probleme der Einsatzarmee. hier weiter

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Frohe Weihnachten für alle Menschen in der bunten und toleranten Multikultiwelt – Mit drei Verletzten – ein Angesteller musste im Spital genäht werden – endete Donnerstagnacht eine Weihnachtsfeier am Grazer Schloßberg …Asylanten attackierten die Gäste…  mehr hier

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    Böse Gutmenschen – Sie sind gut organisiert, sie sitzen in den Parlamenten, in der Regierung und in den Redaktionen, sind Richter und Staatsanwälte – und sie sind alle dem linken Spektrum zuzuordnen. Sie treiben ganze Armeen von Mitläufern vor sich her. hier weiterlesen>>>

    Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter >>>

    Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Geschenkgutschein – Endlich ein Geschenk, das garantiert passt! Sie bestimmen den Gutscheinbetrag – und der oder die Beschenkte kann sich dann aus unserem reichhaltigen Programm die Bücher, CDs und DVDs aussuchen, die ihm oder ihr am besten gefallen. Hier weiter>>>

    Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Macht und Missbrauch –  Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Geändert hat sich bis heute nichts, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden… hier weiter

    Die Magie der Rauhnächte – Der bewusste Umgang mit den Rauhnächten eröffnet uns einen tiefen Zugang für die Zeitenwende zwischen den Jahren und die Möglichkeit, das kommende Jahr positiv selbst mitzugestalten und zu beeinflussen. Es ist deshalb auch hilfreich unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Vorhaben im kommenden Jahr zu lenken.hier weiter

    Liebe und Dankbarkeit sind mächtige Worte. Wer entsprechend in Liebe und Dankbarkeit handelt wird Wunder erleben… hier weiter

    Wären die globalen Eliten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft Teil einer Verschwörung: es wäre die geschwätzigste Verschwörung der Weltgeschichte. Denn jeder kann nachlesen, welche Pläne sie verfolgt und welcher Utopie sie anhängt. Das Publkum jedoch ist dazu erzogen worden… hier weiter

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    “Energie senden” – Was Du aussendest wird Realität! Das Gerede vom „Energie senden“ ist kein Humbug. So ziemlich jeder wird bestimmte energetische Phänomene erlebt haben; in Wahrheit erleben wir sie jeden Tag. Konkrete Beispiele, die jeder schon einmal erlebt hat, finden Sie hier!

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Wie souverän ist Deutschland wirklich? Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. hier weiter

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Eine Welt des Bösen – Welche Geisteshaltung steht hinter den Verschwörern, die unsere Welt in den Abgrund führen? Warum sind all die Abscheulichkeiten in unserer heutigen Welt überhaupt möglich? Welch grausame und menschenverachtende Ideologie muß jemand besitzen, der die Völker der Welt eiskalt und berechnend in Krieg und Chaos stürzt? hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Die 13 satanischen Blutlinien – Die 13 Blutlinien werden richtigerweise als die 13 Satanischen Blutlinien bezeichnet, denn die dazugehörenden Familien gehören zu den führenden Satanisten dieser Welt und sehen den Teufel als ihren wahren Gott an! Diese satanischen Familien sind Experten auf dem Gebiet des Satanismus und bauen ihre Macht aufgrund okkulter Praktiken und teuflischer Rituale immer weiter aus. hier weiter

    Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter >>>

    Topinambur – die Allzweck-Knolle für Wintertage – Sie war die Kulturpflanze der Indianer überhaupt, da sie sowohl roh wie auch gekocht verzehrt werden kann. Durch ihren hohen Vitamingehalt diente sie auch der Vorbeugung gegen Krankheiten. Da sie auch bei Frost auszugraben ist, galt sie bei diesem Urvolk als Nahrungsreserve für Notzeiten. hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen?Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet! Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. hier weiter

    Zahnschmerzen natürlich loswerden – Wie Sie starke Zahnschmerzen lindern, mit geheimen Hausmittel gegen Zahnschmerzen vorgehen und die Schmerzen so natürlich Behandeln und für immer loswerden können… hier weiter

    Nackenschmerzen – Wie Sie Nackenschmerzen lindern, Verspannungen lösen und die Körperhaltung verbessern können! hier weiter

    Warzen loswerden, die schnelle Lösung! Die Zeit des Schämens und der Schmerzen ist vorbei…. Es gibt keinen Grund mehr, das jemand unter Warzen leiden muss. Die Lösung steht hier

    Rheumatoide Arthritis steuern – Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden, wenn Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen, die nicht wirken, dann lesen Sie bitte hier weiter

    Wer richtig wünscht, hat mehr vom Leben! Kennen Sie diese seltenen, magischen Augenblicke, in denen Sie spüren, dass ein Wunsch von etwas Größerem aufgenommen wurde? Sie wissen nicht genau, was es ist? Und tatsächlich: Der Wunsch geht in Erfüllung. Was unterscheidet einen solchen Moment von anderen, in denen sich Ihre Wünsche nicht erfüllten? Das Geheimnis der Wunscherfüllung erfahren Sie hier >>>

    Wünsch es dir einfach, aber richtig - “Wünsch es Dir einfach aber richtig” beinhaltet wahre und authentische Geschichten vieler begeisterter Leser, die eine bestimmte Technik mit Erfolg angewendet haben. Hier gibt es wertvolle Tipps, damit auch die größten Sehnsüchte wahr werden. Hier wird gezeigt, wie man Fehler vermeiden kann, erhält Hilfestellung für die besten Wunschformulierungen und Antworten auf häufig gestellte Fragen…hier weiter

    Das befreite Herz - Nichts beeinflusst unser Leben so sehr wie die Macht der Gefühle. Aber ein Großteil der Emotionen, die uns beherrschen, einschränken oder unglücklich machen, sind gar nicht unsere eigenen. Wir haben sie von anderen unbewusst übernommen oder uns fälschlicherweise mit ihnen identifiziert. Die Veränderungen, die in einem Menschen stattfinden können, nachdem er sich von fremden Einflüssen befreit hat, sind enorm, ebenso wie die wohltuende und klärende Wirkung in seinen Beziehungen. Hier wird in einfachen Schritten erklärt, wie wir solche Fremdgefühle loslassen können und frei werden. >>>wie Du emotionalen Frieden findest – hier weiter<<<

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Wussten Sie, dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben? Hier erfahren Sie noch weitere Ungereimtheiten…

    Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

    Jetzt geht’s los! Vielerorts kommt es zu Demonstrationen, Aufständen, Bürgerkriegen. Doch was kann jeder Einzelne von uns tun, um mit einer Welt Schritt zu halten, die sich immer rascher verändert? Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? hier weiter

    Explosive Brandherde: Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen? hier weiter

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Der-Bondaffe – Der Blog mit der etwas anderen Sicht auf die Welt der Börsen, der Finanzen und der Wirtschaft – hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

    Der Nachtwächter – Hier finden Sie aktuelle, umfangreiche Informationen und Meinungen, die im Mainstream so entweder gar nicht, oder erst Wochen später dort behandelt werden… hier weiter

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Die Asylindustrie  Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen – Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro…hier weiter

    Kriegswaffe Planet Erde – Hören Sie damit auf sich von Medien, Wissenschaft und Politik weiterhin auf das Dreisteste belügen zu lassen. Sich als freiwilliges Versuchskaninchen benutzen zu lassen und erst etwas zu tun, wenn Sie persönlich betroffen sind. Wenn Sie immer noch meinen, dass »die da oben« nur Gutes mit uns im Sinn haben, sollten Sie hier weiterlesen…

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äußern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Rudolf Höss – Die Verhörmethoden und das Geständnis des Kommandanten von Auschwitz.

Posted by Maria Lourdes - 26/05/2015

Höss Rudolf Kommandant in AusschwitzRudolf Höss war der erste der drei aufeinanderfolgenden Kommandanten von Auschwitz.
Er wird oft »der« Kommandant von Auschwitz genannt, und Niederschriften von ihm, die unter dem Titel Kommandant in Auschwitz veröffentlicht wurden, sind in der Öffentlichkeit bekannt.

Er war am 15. April 1946 vor dem IMG als Zeuge erschienen und in Anwesenheit von Pressevertretern der ganzen Welt gestand er die scheußlichsten Verbrechen, die die Menschheit jemals erlebt hat. Er sagte aus…

er habe „… von Himmler persönlich den Befehl erhalten, die Juden zu vernichten. Seiner Schätzung nach habe man in Auschwitz 3 000 000 Menschen umgebracht, darunter 2.500000 mittels Gaskammer…“

Diese Geständnisse waren durch Folterung von ihm erpreßt worden. Man mußte bis 1983 warten, um zu erfahren, wer die Folterknechte… und welcher Art die Folterungen waren.

Das Geständniss des Rudolf Höß – Mein Dank dem Adler! 

Wie wir sehen werden, besteht das eigentliche Kernstück der Geständnisse von Höss, in chronologischer Reihenfolge, aus folgenden vier Teilen:

1. Eine am 14. (oder 15.?) März 1946 um 2 Uhr 30 morgens unterzeichnete Aussage. Es ist ein in deutscher Sprache abgefaßter maschinegeschriebener Text von acht Seiten.

Ich glaube nicht, daß zu normalen Zeiten irgendeine Gerichtsinstanz in einem demokratischen Land diese Seiten für eine Verwendung im gerichtlichen Verfahren in Betracht gezogen hätte. Das Dokument trägt nämlich keinen Kopf, kein Aktenzeichen und alle Seiten wimmeln nur so von teils mit der Schreibmaschine, teils mit der Hand geschriebenen Korrekturen, ohne daß auch nur die geringste Parafierung oder ein Hinweis auf die Anzahl der korrigierten oder ausgelassenen Wörter am Schluß des Schriftstücks zu finden ist.

Höss unterzeichnete das Papier zunächst einmal, nachdem er den Vermerk geschrieben hatte: »14. 3. 46, 2 31. « Nach zwei Zeilen, die eigentlich handgeschrieben sein müßten, die aber mit der Maschine geschrieben sind, verfährt er in der gleichen Weise. Diese Zeilen lauten:

»Ich habe das vorher Angeführte gelesen und bestaetige, daß es meinen eigenen Ausfuehrungen entspricht und dass es die reine Wahrheit ist.«

Dann folgen die Namen und Unterschriften von zwei Zeugen, nämlich von zwei britischen Sergeanten. Einer von ihnen gab kein Datum an, der andere trug das Datum vom 15. März ein. Dann folgt die Unterschrift eines Captains der 92nd Field Security Section, mit der bescheinigt wird, daß die beiden Sergeanten während des gesamten Vorgangs, als der Gefangene Höss seine Aussage machte, zugegen waren. Das Datum ist das vom 14. März 1946. Nichts weist auf den Ort der Vernehmung hin! Die diesem Dokument von den Alliierten zugeteilte Numerierung ist NO-1210.

2. Eine eidesstattliche Erklärung (engl. affidavit), unterzeichnet am 5. April 1946, also 22 Tage später. Es handelt sich hierbei um einen maschinegeschriebenen Text von 2V4 Seiten, in englischer Sprache abgefaßt. Letzteres ist schon erstaunlich: Höss hat also hier eine eidesstattliche Erklärung nicht etwa in seiner Muttersprache, sondern in der Sprache seiner Bewacher unterzeichnet. Seine Unterschrift erscheint gleich dreimal: zunächst unterhalb der ersten beiden Seiten, dann auf der dritten und letzten Seite nach einem Text von vier Zeilen, auch in englischer Sprache abgefaßt und mit der Maschine geschrieben. Diese Zeilen haben folgenden Wortlaut:

»I understand English as it is written above. The above statements are true; this declaration is made by me voluntarily and without compulsion; after reading over the statement, I have signed and executed the same at Nurnberg, Germany, on the fifth day of April, 1946. «

(Ich verstehe Englisch, so wie es oben geschrieben ist. Obige Aussagen sind wahr; diese Erklärung wird von mir freiwillig und ohne Zwang gemacht; nach Durchlesen der Aussage habe ich dieselbe unterschrieben und unterfertigt in Nürnberg, Deutschland, am fünften Tage des April, 1946.)

Es folgt die Unterschrift des Oberstleutnants Smith W. Brockhart nach der Formulierung:

»Subscribed and sworn to before me this 5th day of April, 1946, at Nurnberg, Germany.«

(Unterzeichnet und beschworen vor mir heute am 5. Tage des April, 1946, in Nürnberg, Deutschland.)

Von der Form her ist dieser Text, wenn überhaupt möglich, noch unannehmbarer als der vorhergehende. Insbesondere wurden ganze Sätze mit handschriftlichen Großbuchstaben nach englischer Art eingefügt, während andere mit einem Federstrich durchgestrichen sind. Es gibt keine Parafierung dieser Korrekturen am Rande, keinen Hinweis auf die Anzahl der gestrichenen Wörter am Schluß des Dokuments.

Die ihm von den Alliierten zugeteilte Numerierung ist PS-3868. Um die Tatsache zu verschleiern, daß Höss eine eidesstattliche Erklärung unterzeichnet hatte, die in englischer Sprache abgefaßt war, obwohl sie in seiner Muttersprache, d. h. in Deutsch, hätte abgefaßt werden müssen, und um die Streichungen, die Einfügungen und die Korrekturen verschwinden zu lassen, bediente man sich in Nürnberg folgender Schwindelmethode: Man schrieb den Text noch einmal mit der Maschine ins Reine und legte ihn als »Translation« (Übersetzung) vom Deutschen ins Englische vor!

Aber der Betrüger überstürzte sich bei seiner Arbeit. Er glaubte, eine handschriftliche Einfügung im zehnten Absatz (von englischer Hand) sei eine solche am Schluß des neunten Absatzes. Das Ergebnis dieses Versehens ist, daß das Ende des neunten Absatzes völlig unverständlich ist. Es gibt somit zwei verschiedene Dokumente unter der gleichen Nummer PS-3868, nämlich das von Höss unterzeichnete Schriftstück und die »Neufassung«.

Diese »Neufassung«, anders ausgedrückt die grobe Fälschung, wurde dann vor dem Nürnberger Gerichtshof verwendet. Ein historisches Werk, in dem angeblich die Höss-Erklärung PS-3868 abgedruckt ist, enthält diese »Neufassung«, aber ohne den Leser darauf hinzuweisen, sind darin das Ende des neunten Absatzes und der ganze zehnte Absatz einfach weggelassen worden. (Siehe Henri Monneray, La Persécution des Juifs dans les pays de l’Est présentée à Nuremberg, Paris, éditions du Centre de Documentation Juive, 1949, S. 159-162.)

3. Die von mir bereits erwähnte mündliche Aussage spektakulären Charakters, die am 15. April 1946, also zehn Tage nach Abfassung des Dokuments PS-3868, vor dem IMG gemacht wurde. Paradoxerweise war es ein Verteidiger, der das Erscheinen des R. Höss vor Gericht beantragt hatte, nämlich Kurt Kaufmann, Verteidiger von Ernst Kaltenbrunner. Dies geschah mit der offensichtlichen Absicht, darzulegen, daß nicht Kaltenbrunner, sondern Himmler für die mutmaßliche Menschenvernichtung verantwortlich war.

Als die Reihe an den Vertreter der Staatsanwaltschaft (in diesem Falle an den beigeordneten US-Ankläger, Oberst Harlan Amen) kam, Höss zu verhören, tat er so, als lese er die von diesem unterzeichnete eidesstattliche Erklärung vor. In Wirklichkeit verlas er jedoch Auszüge aus der »Neufassung«. Harlan Amen gab einen Vorwand an, um den neunten Absatz (und zugleich damit den achten Absatz) nicht verlesen zu müssen. Indem er sich nach Verlesung eines jeden Teilabschnitts unterbrach, fragte er Höss jedesmal, ob es auch das sei, was dieser ausgesagt hatte. Er erhielt im ganzen und auf alles folgende Antworten:

»Jawohl«, »Jawohl«, »Jawohl«, »Ja, es stimmt«, eine zweizeilige Antwort (die eine Ungeheuerlichkeit beinhaltet, nämlich die Aussage, die ungarischen Juden seien ab 1943 getötet worden, obwohl doch der erste Transport dieser Juden erst am 16. Mai 1944 in Auschwitz eintraf), »Jawohl«, »Jawohl«, »Jawohl«, eine einzeilige Antwort, »Jawohl«, »Jawohl« (IMG-XI, S. 457-461).

Zu dieser Menschenvernichtung und diesen Gaskammern, d. h. zu einer Tat und einer Tatwaffe ohne Beispiel in der Geschichte, hätten normalerweise hundert Fragen gestellt werden müssen. Doch niemand stellte diese Fragen. Insbesondere verlangte Oberst Amen keinerlei Erläuterungen oder weitere Angaben zu diesem wahrhaft ungeheuerlichen Text, den er an diesem Tage in Anwesenheit von Journalisten verlas, die am nächsten Tage mit großen Schlagzeilen in ihren jeweiligen Zeitungen darüber berichteten.

4.Die gewöhnlich unter dem Titel Kommandant in Auschwitz zusammengefaßten Schriftstücke. Höss soll sie mit Bleistift und unter der Oberaufsicht seiner polnisch-kommunistischen Kerkermeister geschrieben haben. Er wurde am 2. April 1947 zum Tode verurteilt und 5 Tage später im Lager Auschwitz gehängt.

Man mußte bis 1958, also 11 Jahre warten, bis in deutscher Sprache das veröffentlicht wurde, was man seine »Memoiren« nennen könnte. Die Veröffentlichung erfolgte durch den Historiker Martin Broszat, ohne die bei wissenschaftlichen Veröffentlichungen übliche Verfahrensweise zu respektieren. Broszat ging sogar so weit, Teilabschnitte einfach fortzulassen, bei denen allzu deutlich in Erscheinung getreten wäre, daß R. Höss (oder seine polnischen Herren) eigentlich bodenlose Dummheiten zu Papier gebracht haben, was sich natürlich nachteilig für die Glaubwürdigkeit aller seiner Berichte ausgewirkt hätte.

Die vier von mir beschriebenen Teile des Kernstücks der Höss-Geständnisse stehen eng miteinander in Zusammenhang. Bei genauer Betrachtung stellt man fest, daß es in keinem dieser Teile an Widersprüchen mangelt. Im wesentlichen bestätigen sie sich jedoch gegenseitig. Die acht Seiten des Dokuments NO-1210 werden gewissermaßen auf 2V4 Seiten von PS-3868 zusammengefaßt. Dieses Dokument diente als Kernstück der mündlichen Aussage des R. Höss vor dem IMG.

Das Ganze wird schließlich durch die in Krakau verfaßten »Memoiren« gekrönt. Grundlage und Modell ist daher das Dokument NO-1210, auf das ich noch zurückkommen werde.

Höss‘ Enthüllungen in Polen über sein erstes vor den Briten abgelegtes Geständnis (Dok. NO-1210 vom 14. oder 15. 3.1946)

Der Krieg ging am 8. Mai 1945 in Deutschland zu Ende. Höss fiel den Briten in die Hände, die ihn zunächst in ein SS-Lager steckten. In seiner Eigenschaft als Berufslandwirt wurde er frühzeitig entlassen. Zu diesem Zeitpunkt wußten seine Häscher noch nichts von der Bedeutung ihres Fangs. Eine Arbeitsvermittlungsstelle wies ihm auf einem Bauernhof in der Nähe von Flensburg, unweit der deutsch-dänischen Grenze, eine Stelle als Landarbeiter zu. Dort blieb er acht Monate, während die britische Militärpolizei nach ihm suchte. Seine Familie, mit der er Verbindung halten konnte, wurde streng überwacht und häufigen Hausdurchsuchungen unterworfen.

In seinen »Memoiren« berichtet Höss über die Umstände seiner Verhaftung und über das, was sich danach ereignete. Die ihm von den Briten zuteilgewordene Behandlung war offenbar besonders brutal.

Auf den ersten Blick ist man erstaunt darüber, daß die Polen Höss gestattet haben, derart schwerwiegende Enthüllungen über die britische Militärpolizei zu machen. Wenn man darüber nachdenkt, kommt man jedoch zu dem Schluß, daß die Polen sich vielleicht durch einen oder mehrere Beweggründe, wie nachstehend aufgeführt, haben leiten lassen:

– durch den Wunsch, diesem Geständnis den Anschein der Aufrichtigkeit und Wahrhaftigkeit zu verleihen;

– durch die Absicht, beim Leser dieses Schriftstücks einen für die polnischen Kommunisten günstigen Vergleich zwischen den britischen und polnischen Vernehmungsmethoden vorzutäuschen. Höss sagt nämlich weiter unten aus, man habe ihn in der ersten Zeit seiner Haft in Krakau beinahe physisch und moralisch »fertig gemacht«, aber in der Folgezeit habe man ihn »so anständig und entgegenkommend« behandelt, daß er eingewilligt habe, seine »Memoiren« zu schreiben;

-durch die Notwendigkeit, für gewisse Absurditäten in dem Schriftstück (NO-1210), das die britischen Militärpolizisten Höss unterschreiben ließen, eine Erklärung anzubieten.

Eine dieser Absurditäten besteht nämlich darin, das Vorhandensein eines »Vernichtungslagers« an einem Ort zu erfinden, der niemals auf einer polnischen Landkarte verzeichnet war, nämlich »Wolzek bei Lublin«. Eine Verwechslung mit Belzec kommt übrigens nicht in Frage, denn Höss spricht selbst von drei Lagern, nämlich »Belzek« (sic), »Tublinka« (sic) und »Wolzek bei Lublin«. Weiter unten ist »Treblinka« richtig buchstabiert.

Es sei beiläufig festgestellt, daß die Lager von Belzec und Treblinka überhaupt noch nicht existierten, als Himmler laut Höss zu diesem gesagt haben soll, diese Lager seien bereits als »Vernichtungslager« in Betrieb (Juni 1941). Lesen Sie nachstehend, mit welchen Worten Höss nacheinander über seine Verhaftung durch die Briten, über seine Unterzeichnung des Dokuments, das später die Bezeichnung NO-1210 bekam, über seine Überstellung nach Minden a. d. Weser, wo die ihm zuteilgewordene Behandlung noch schlimmer war, als vorher in Heide, über seinen Aufenthalt im Gefängnis des IMG in Nürnberg und schließlich über seine Abschiebung nach Polen berichtet:

»Am 11. März (1946) 23 Uhr wurde ich verhaftet. Meine Giftphiole war zwei Tage vorher zerbrochen. Da ich beim ersten Aufschrecken aus dem Schlaf auch noch annahm, es handle sich um einen der dort häufig vorkommenden Raubüberfälle, gelang die Verhaftung. Es wurde mir übel zugesetzt durch die Field Security Police. Ich wurde nach Heide geschleift, ausgerechnet in die Kaserne, in der ich von den Engländern acht Monate vorher entlassen worden war. Unter schlagenden Beweisen kam meine erste Vernehmung zustande. Was in dem Protokoll drin steht, weiß ich nicht, obwohl ich es unterschrieben habe. Doch Alkohol und Peitsche waren auch für mich zuviel. Die Peitsche war meine eigene, die durch Zufall in das Gepäck meiner Frau geraten war. Kaum hat je mein Pferd einen Schlag damit bekommen, noch viel weniger Häftlinge. Doch der eine Vernehmende war wohl der Ansicht, daß ich ununterbrochen damit Häftlinge verdroschen hätte. Ich kam nach einigen Tagen nach Minden a. d. Weser, dem Hauptvernehmungsplatz der englischen Zone. Dort wurde mir noch mehr zugesetzt durch den 1. englischen Staatsanwalt, einem Major. Das Gefängnis entsprach dessen Verhalten. Nach drei Wochen wurde ich überraschend rasiert, es wurden mir die Haare geschnitten, und ich durfte mich auch waschen.

Seit meiner Verhaftung waren meine Handschellen nicht geöffnet worden. Am anderen Tage wurde ich mit einem aus London herübergeholten Kriegsgefangenen, der Entlastungszeuge für Fritzsche war, im Pkw nach Nürnberg überführt. Die Haft dort beim IMT (International Military Tribunal) war geradezu ein Sanatoriumsaufenthalt nach dem Vorhergegangenen. Ich saß im Bau der Hauptangeklagten und konnte diese täglich sehen, wenn sie zu der Verhandlung geführt wurden. Fast täglich waren dort Besichtigungen von Vertretern aller alliierten Länder. Ich wurde auch stets als ganz besonders interessantes Tier gezeigt. Nach Nürnberg war ich gekommen, weil mich der Verteidiger Kaltenbrunners als Entlastungszeuge angefordert hatte. Es ist mir nie aufgegangen und auch heute noch unerklärlich, wie ich, ausgerechnet ich, Kaltenbrunner entlasten sollte. Während die Haft in jeder Hinsicht gut war – ich habe, soviel ich nur Zeit hatte, gelesen, es war eine reichhaltige Bibliothek benutzbar waren die Vernehmungen wirklich nicht angenehm nicht etwa physisch, aber um so stärker psychisch. Ich kann es den Vernehmenden auch nicht verübeln, es waren alles Juden. Psychologisch wurde ich beinahe seziert – so genau wollte man alles wissen -, auch von Juden. Von ihnen wurde ich absolut nicht darüber im Zweifel gelassen, was mir noch alles bevorstünde.

Am 25. Mai, ausgerechnet an unserem Hochzeitstag, wurde ich mit v. Burgsdorff und Bihler [Bühler] zum Flugplatz gefahren und dort polnischen Offizieren übergeben. Mit einer USA-Maschine ging es über Berlin nach Warschau.«

(Rudolf Höss, Kommandant in Auschwitz, Autobiographische Aufzeichnungen. Eingeleitet und kommentiert von Martin Broszat, Deutsche Verlagsanstalt Stuttgart, 1958, S. 145-146.)

Enthüllungen über die britischen Folterer des R. Höss (1983)

Verfasser dieses Buches ist Rupert Butler. Es kam 1983 heraus (Hamlyn Paperbacks). R. Butler hat noch drei weitere Bücher geschrieben: The Black Angels, Hand of Steel, und Gestapo, erschienen im gleichen Verlag. Das uns interessierende Buch trägt den Titel: Legions of Death. Seine Tendenz ist antinazistisch.

R. Butler sagt, er habe, um dieses Buch schreiben zu können, Forschungen beim »Imperial War Museum«, beim »Institute of Contemporary History and Wiener Library« und bei anderen ebenso angesehenen Institutionen angestellt. Am Anfang seines Buches bringt er diesen Institutionen und außerdem zwei Personen gegenüber seinen Dank zum Ausdruck. Eine der genannten Personen ist Bernard Clarke, »der Rudolf Höss, den Kommandanten von Auschwitz, gefangennahm«. Butler zitiert in seinem Buch auszugsweise aus den Aufzeichnungen Clarkes.

Danach hegt Bernard Clarke offensichtlich keinerlei Gewissensbisse, sondern ist sogar von einem gewissen Stolz darüber erfüllt, einen »Nazi« gefoltert zu haben. Auch Rupert Butler sieht darin keineswegs etwas Verwerfliches. Weder der eine noch der andere messen ihren Enthüllungen besondere Bedeutung bei. Sie erzählen, daß Höss am 11. März 1946 festgenommen wurde und daß drei Tage erforderlich waren, um eine »zusammenhängende Aussage« von ihm zu bekommen.

Offensichtlich sind sie sich dessen nicht bewußt, daß diese »zusammenhängende Aussage« (»coherent statement«) nichts anderes ist als jenes wahrhaft verrückte »Geständnis«, das am 14. oder 15. März 1946 um 2 Uhr 30 in der Frühe von dem keuchenden Opfer der Folterungen unterzeichnet wurde. Dieses »Geständnis« genügte dann, um das Schicksal des R. Höss endgültig zu besiegeln [—]

Am 11. März 1946 dringen Bernard Clarke und fünf weitere Spezialisten des britischen geheimen Nachrichtendienstes (British Intelligence Service) in Uniform, fast alle von ihnen von hoher Gestalt und bedrohlich aussehend, in die Wohnung von Frau Höss ein. Die sechs Männer, schreibt Butler, sind »alle auf die ausgeklügeltsten Techniken des ununterbrochenen und erbarmungslosen Verhörs gedrillt worden« (S. 235). Clarke schrie Frau Höss an:

»Wenn Sie nicht sagen (wo Ihr Mann ist), liefern wir Sie den Russen aus, die Sie dann vor ein Erschießungskommando stellen – ihr Sohn wird nach Sibirien verschleppt. «

Frau Höss bricht schließlich zusammen und gibt sowohl den Aufenthaltsort ihres Mannes als auch den falschen Namen, unter dem er sich versteckt hält, preis. Clarke:

»Eine entsprechende Einschüchterung des Sohnes und der Tochter brachte genau die gleichen Auskünfte hervor.«

Der jüdische Sergeant und die fünf anderen Verhörspezialisten des »dritten Grades« machen sich dann auf die Suche nach R. Höss, den sie mitten in der Nacht überraschen. Er liegt in einer der vielen Nischen in einem Raum des Bauernhofes, der normalerweise als Schlachtraum benutzt wird.

Clarke »erinnert sich lebhaft«:

»Er lag ganz oben auf einer dreigeschossigen Schlafkoje und war mit einem neuen seidenen Schlafanzug bekleidet. Wir fanden später heraus, daß er seine Cyanidpille, die ja die meisten von ihnen bei sich trugen, verloren hatte. Nicht daß er eine große Chance gehabt hätte, sie zu benutzen, denn wir hatten ihm schon eine Taschenlampe ins Maul gerammt. «

Höss stieß beim bloßen Anblick der britischen Uniformen einen Schreckensruf aus.

Clarke brüllte: »Wie heißen Sie?«

Jedesmal wenn die Antwort ›Franz Lang‹ lautete, krachte Clarkes Faust ins Gesicht des Gefangenen. Beim vierten Schlag brach Höss zusammen und gab seine wahre Identität zu. Dieses Geständnis löste plötzlich bei den jüdischen Sergeanten des Festnahme-Kommandos, deren Eltern auf Grund eines von Höss unterzeichneten Befehls in Auschwitz umgekommen waren, einen Wutanfall aus.

Der Gefangene wurde von der obersten Pritsche heruntergezerrt und man riß ihm den Schlafanzug vom Leibe. Dann wurde er nackt zu einem der Schlachttische gezerrt. Dort erschien es Clarke, als wollten die Schläge und Schreie kein Ende nehmen.

Schließlich drang der anwesende Sanitätsoffizier auf den Captain [Cross] ein:Lassen Sie aufhören, es sei denn Sie wollten eine Leiche mitnehmen.‹ Man warf Höss eine Decke über und er wurde zu Clarkes Wagen geschleift, wo der Sergeant ihm einen beträchtlichen Schuß Whisky in die Kehle schüttete. Höss versuchte dann zu schlafen. Clarke stieß ihm seinen Dienststock unter die Augenlider und befahl in deutscher Sprache: ›Halt Deine Schweinsaugen auf, Du Schwein.‹

Zum ersten Male brachte Höss seine oft wiederholte Rechtfertigung hervor: ›Ich erhielt meine Befehle von Himmler. Ich bin Soldat wie Sie. Wir mußten den Befehlen gehorchen.‹

Die Gruppe traf gegen drei Uhr morgens wieder in Heide ein. Der Schnee wirbelte immer noch, doch man riß Höss die Decke herunter und er mußte völlig nackt durch den Gefängnishof bis zu seiner Zelle laufen. Clarke: ›Es dauerte drei Tage, bis wir eine zusammenhängende Aussage (coherent statement) von ihm hatten. Aber als er einmal zu reden angefangen hatte, konnte ihn keiner mehr halten‹« (S. 236-237).

Diese Aussage, die unter den beschriebenen Umständen durch die Rohlinge des britischen Field Security Service unter der Eingebung des kranken Hirns des Dolmetscher-Sergeanten Clarke zustandegekommen war, wurde dann zu jenem ersten Geständnis des R. Höss, nämlich dem unter der Nummer NO-1210 registrierten ursprünglichen Geständnis. Nachdem der gefolterte Häftling einmal angefangen hatte zu reden, war er laut Clarke nicht mehr zu bremsen. Und Clarke, der sich 1982 oder 1983 keineswegs mehr als in jenen Tagen des Jahres 1946 der Unsinnigkeit dessen bewußt war, was er aus Höss als dessen »Geständnis« herausgepreßt hatte, berichtet dann über eine Reihe von fiktiven Greueltaten, die hier jedoch als Wirklichkeit dargestellt werden:

»Er (Höss) offenbarte, wie die Leichen angezündet wurden und wie das heraustriefende Fett aufgefangen und wieder über andere Leichen gegossen wurde« (!) (S. 238).

Höss schätzte die Zahl der Toten allein in der Zeit, als er Kommandant in Auschwitz war, auf zwei Millionen (!); die Tötungen hätten oft die Zahl von 10000 pro Tag erreicht (!).

Es war Clarkes Aufgabe, die Briefe, die Höss an seine Frau und seine Kinder schrieb, zu zensieren. Alle Polizeikräfte der Welt wissen, daß die Erlaubnis, an die Familie schreiben zu dürfen, eine psychologische Waffe darstellt. Um einen Häftling zum »singen« zu bringen, genügt es manchmal, ihm diese Erlaubnis vorübergehend wieder zu entziehen oder sie ganz zurückzuziehen. Über den Inhalt der Briefe von Höss macht Clarke eine interessante Bemerkung, indem er uns anvertraut:

»Manchmal hatte ich (beim Lesen dieser Briefe) einen Kloß in der Kehle. Es steckten zwei Männer in diesem einen Mann. Der eine war brutal und hatte keine Achtung vor dem Menschenleben. Der andere war weich und zärtlich« (S. 238).

Rupert Butler beendet seinen Bericht mit der Bemerkung, Höss habe in der Folgezeit nicht mehr versucht, sich seiner Verantwortung zu entziehen oder abzuleugnen, was er getan hatte.

Tatsächlich legte Höss während des Nürnberger Prozesses eine »schizoide Apathie« an den Tag. Der Ausdruck stammt von dem Amerikaner G. M. Gilbert, dem Psychologen des Nürnberger Gefängnisses, der mit den amerikanischen Anklägern in Verbindung stand und die Aufgabe hatte, die Häftlinge zu überwachen. Man darf ruhig glauben, daß Höss zu diesem Zeitpunkt »ein gespaltener Mensch« war. Er sah wie ein menschliches Wrack aus, weil man ein solches aus ihm gemacht hatte. »Apathisch«, sagt Gilbert auf Seite 229 seines Buches (Nuremberg Diary, 1947, Signet Book, 1961); »apathisch« wiederholt er auf der nächsten Seite; »schizoide Apathie« schreibt er auf Seite 239.

Am Schluß seines eigenen Prozesses in Krakau nahm Höss sein Todesurteil mit scheinbarer Gleichgültigkeit hin. Rupert Butler bemerkt diesbezüglich:

»(Höss) sagte sich, die Alliierten haben ihre Befehle und es kann daher absolut keine Frage sein, ob diese etwa nicht ausgeführt werden« (S. 238).

Man kann das nicht besser zum Ausdruck bringen. Höss, der wie Tausende andere deutsche Angeklagte der Gnade und Barmherzigkeit der Sieger ausgeliefert war, die ihrerseits von ihrem guten Recht überzeugt waren, hatte schnell begriffen, daß er gar keine andere Wahl hatte, als sich der Willkür der Gerichtsherren in Ost und West zu beugen.

Rupert Butler ruft anschließend kurz den Fall des Hans Frank, des ehemaligen Generalgouverneurs in Polen, in die Erinnerung zurück. Mit dem gleichen Tonfall der moralischen Befriedigung berichtet er über die Umstände der Verhaftung dieses Mannes und über die diesem zuteilgewordene Behandlung:

»Der Status der Berühmtheit irgendeiner Art machte auf die beiden farbigen GIs, die ihn festnahmen und dafür sorgten, daß er erst in das Stadtgefängnis von Miesbach eingeliefert wurde, nachdem man ihn übel zusammengeschlagen und in einen Lkw geworfen hatte, keinerlei Eindruck. Man hatte ihm eine Zeltplane übergeworfen, um die offensichtlichsten Anzeichen der Mißhandlung zu verbergen. Frank fand diese Zeltplane nützlich, als er versuchte, sich die Schlagader seines linken Armes zu durchtrennen. Natürlich konnte ihm ein so leichter Ausweg nicht gestattet werden. Ein Arzt der amerikanischen Armee rettete ihm das Leben, und er konnte vor dem Internationalen Militärgerichtshof in Nürnberg erscheinen« (S. 238-239).

Rudolf Höss und Hans Frank waren keineswegs die einzigen Gefangenen, die Mißhandlungen dieser Art erleiden mußten. Zu den berühmtesten Fällen zählen die des Julius Streicher, des Oswald Pohl, des Hans Fritzsehe, des Franz Ziereis, des Josef Kramer …

Aufgrund des fehlens irgendeines Dokumentes zur Judenvernichtung durch die Deutschen, ist der Fall des Rudolf Höss jedoch der weitaus schwerwiegendste Fall. Léon Poliakov räumte schon 1951 ein:

»Was die eigentliche Konzeption des Planes einer totalen Vernichtung betrifft, so haben sich die drei oder vier Haupttäter im Mai 1945 das Leben genommen. Kein Dokument ist uns erhalten geblieben, ja ist vielleicht niemals vorhanden gewesen« (Bréviaire de la haine / Le IIIe Reich et les Juifs, Calmann-Lévy, »Livre de Poche« 1974, S. 171. Titel der deutschen Ausgabe: Brevier des Hasses).

Da sie also über kein einziges Dokument dieser Art verfügen, haben sich die Historiker ä la Poliakov hauptsächlich auf zweifelhafte Geständnisse wie die des Kurt Gerstein oder des Rudolf Höss versteift, nicht jedoch ohne den jeweiligen Wortlaut nach ihrem eigenen Gutdünken abzuändern, um ihn so »plausibler« zu machen.

Bernard Clarke war »ein ehemaliger in Südengland lebender Geschäftsmann« (Legions of Death, S. 235). Man kann sehr wohl sagen, daß es seine Stimme und sein krankhafter Geist waren, die sich am 15. April 1946 in Nürnberg Gehör verschafften, als der Ankläger Amen vor einer bestürzten und erschütterten Zuhörerschaft Stück für Stück das angebliche Geständnis des R. Höss verlas. (—)

Die Zeugenaussage des Moritz von Schirmeister

Moritz von Schirmeister war während des Krieges der persönliche Pressereferent von Dr. Joseph Goebbels. Am 29. Juni 1946 wurde er vor dem IMG als Zeuge der Verteidigung für Hans Fritzsche vernommen. Seine Aussage war besonders interessant im Hinblick auf die eigentliche Persönlichkeit des Dr. Joseph Goebbels [—] Bei Kriegsende war Moritz von Schirmeister von den Briten festgenommen und in England in einem Lager interniert worden, wo er mit der politischen »Umerziehung« seiner Mitgefangenen beauftragt wurde. Um in Nürnberg aussagen zu können, wurde er zunächst von London nach Deutschland geflogen. Die britische Militärpolizei bewachte ihn vorübergehend in Minden a. d. Weser, dem Hauptvernehmungszentrum der britischen Zone. Von dort wurde er mit einem Pkw (31. März/1. April 1946) zum Nürnberger Gefängnis gefahren. Im gleichen Fahrzeug befand sich auch Rudolf Höss.

Moritz von Schirmeister ist nämlich genau jener »aus London herübergeholte Kriegsgefangene, der Entlastungszeuge für Fritzsche war«, von dem Höss in seinen »Memoiren« (siehe oben) spricht. Auf Grund eines Dokumentes, das ich der Freundlichkeit des Amerikaners Mark Weber verdanke, der mir im September 1983 in Washington eine Kopie davon überreichte, eines Dokumentes, dessen genaue Quelle preiszugeben ich noch nicht befugt bin, wissen wir, daß sich die beiden Personen in dem Wagen, der sie nach Nürnberg brachte, frei miteinander unterhalten konnten.

In diesem Dokument von etwas mehr als zwei Seiten berichtet Moritz von Schirmeister, daß R. Höss auf Grund der ihn drückenden Belastungen ihm folgendes anvertraute:

»Gewiß, ich habe unterschrieben, daß ich zweieinhalb Millionen Juden umgebracht habe. Aber ich hätte genausogut unterschrieben, daß es 5 Millionen gewesen sind. Es gibt eben Methoden, mit denen man jedes Geständnis erreichen kann – ob es nun wahr ist oder nicht.«

Quellen:

Linkverweise:

Der Krieg der Lüge – Als ich vor mittlerweile zwanzig Jahren damit begann, mich mit dem Thema Revisionismus auseinanderzusetzen, stellte ich zu meiner eigenen großen Verwunderung fest, daß die meiste Literatur zu dieser Thematik aus Ländern kommt, welche Deutschland heute als die sogenannten Siegermächte gegenüberstehen. hier weiter

Der Nürnberger Prozess – Recht oder Rache? Unser Kommentarschreiber “Kurzer” hat sich intensiv mit den Nürnberger Prozessen beschäftigt. Im Anschluss ein Video-Vortrag von Kitta Wagner, Sekretärin, die als Augenzeugin die Prozesse miterlebt hat. Darauf folgend der Text vom “Kurzen”, bei dem ich mich herzlich bedanke! hier weiter

Julius Streicher, Aufzeichnung, 16. Juni 1945 »Täglich 2-3mal«, so hielt er einige Tage später schriftlich fest, »mußte ich mich mit über den Kopf gehaltenen Händen an die Wand stellen, worauf mich ein Neger oder der Polizeioffizier mit einer Lederpeitsche bis zu l Minute lang auf das Geschlechtsteil schlug. Machte ich mit den in den Fesseln liegenden Händen eine abwehrende Bewegung, erhielt ich mit dem Fuß einen Stoß auf die Hoden. Geschlechtsteil und Hoden waren stark angeschwollen.« hier weiter

Kameraden im Felde – Die deutsche Kriegsgeneration hatte während des 2. Weltkrieges unglaubliche Entbehrungen und persönliche Opfer zu erbringen. Hineingezogen in einen Weltbrand ungeheuerer Dimension fanden mehr als 10 Millionen Deutsche den Tod. Die Soldaten der Wehrmacht & Waffen SS standen zumeist hoffnungslos materiell überlegenen Gegnern gegenüber. hier weiter

Die Geburt der historischen Zahl “sechs Millionen” ”Gegen Deutschland und das deutsche Volk wird in der ganzen Welt ein Greuellügen- und Haß-Propagandafeldzug geführt, wie er nach Art, Umfang und Hemmungslosigkeit kein Beispiel in der ganzen Geschichte der Menschheit hat. Ungeheuerliche Behauptungen werden aufgestellt, um die Deutschen in der ganzen Welt als ein Volk von Verbrechern zu verfemen. Meine Nachforschungen haben aber ergeben, dass diese Greuelbeschuldigungen niederträchtige Verallgemeinerungen, Übertreibungen, Verfälschungen, ja offenkundige schamlose Lügen und Verleumdungen sind…hier weiter

Eine Generalabrechnung der anderen Art – Seit 5.45. Uhr wird jetzt zurückgeschossen – Mir ist vollkommen klar, daß jeder der sich an dieses komplexe Thema heranwagt sofort in die Ecke: Verschwörungstheoretiker, Antisemit, Rassist…..gestellt wird. Und während die Menschheit mit endlosen Lügengeschichten gefüttert wird, behauptet man im Gegenzug, daß es eine Wahrheit nicht gibt und wenn, dann wäre die so kompliziert, daß nur Experten diese verstehen könnten. hier weiter

Das Recht in Siegerhand – Ist über Nürnberg nicht bereits alles gesagt? Keineswegs! Mit einer überraschenden Dichte an neuen Einzelheiten widmet sich Prof. Seidler vor allem der menschenverachtenden Behandlung der Angeklagten und der haarsträubenden Zeugen- und Dokumentenmanipulation sowie den Rechtsbeugungen durch Gericht und Kläger. Angesichts ihrer eigenen Untaten im Kriege spricht der Autor den Alliierten das Recht ab, über Deutsche zu urteilen. hier weiter

Wie Sie Menschen sofort durchschauen: Die erstaunliche Technik, mit der Sie andere dazu bringen, das zu tun, was SIE wollen. Sofort anwendbar. Garantiert. Laden Sie sich jetzt den begehrten Erfolgsreport herunter – kostenlos! hier weiter

Eine seltsame Geschichte – Wer beim Lesen mal wieder eine Gänsehaut kriegen, mitfiebern und vor Spannung die ganze Nacht durchlesen möchte, für den ist diese Geschichte das Richtige . Atemberaubend! … hier weiter

Nur wer sich vorbereitet hat eine Chance! Wusstest Sie, dass es 3 unverkennbare Anzeichen für eine Globale Krise gibt (Eine Krise, die zwischen 150 Tagen und 2 Jahren anhält). Diese 3 klaren Anzeichen sind bereits in 16 von 28 EU Staaten aufgetreten und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auf das restliche Europa ausweiten. hier weiter

Unglaublich, aber wahr: Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Diese Familie kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Ihr Ziel ist ein alles vernichtender Dritter Weltkrieg und die Errichtung einer Weltregierung. hier weiter

Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

Trekking Wander Rucksack – Perfekt für Camping und Wandern. Er hat einen abnehmbaren Aluminium Rahmen, Höhe verstellbare, gepolsterte Schultergurte, Verstellbare Taille und Brustgurt. Herausnehmbare Beckenpolster. hier weiter

Langzeitlebensmittel – Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. hier weiter

106 Antworten to “Rudolf Höss – Die Verhörmethoden und das Geständnis des Kommandanten von Auschwitz.”

  1. Waffenstudent said

    NACHTRAG – Rheinwiesenlager

  2. Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

  3. Waffenstudent said

    Der letzte Kommandant von Auschwitz, Richard Baer (1911–1963) wurde in einem französischen Militärkrankenhaus verstorben! Damit hatte man einen erstklassigen Zeitzeugen ganz enspannt zum ewigen Schweigen gebracht!

    Der letzte Kommandant von Auschwitz, Richard Baer (1911–1963)

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46173143.html

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2012/03/27/die-verbotene-wahrheit-uberarbeitung-teil-8/

    http://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article137022646/Tausende-SS-Taeter-und-wie-sie-verschwanden.html

  4. Morgenrot said

    Die Begleitumstände des Zustandekommens der Aussagen zum Prozeß in Nürnberg werden einmal eine Wiederholung erfahren, wenn die ganze Anführerbande der Siegerfraktion den gleichen Befragungsmethoden unterzogen, bzw. sie ihnen nur angedroht werden, die zur Synthese der gerichtsnnotorischen „Tätergeständnisse“ herangezogen wurden. Es wird einmal gesungen werden wie beim Amselchor. Unter den heutigen Antinazi-und Antifagroßmäulern, sowie bestallten „Historikern“ wird es viele, viele begabte Sangesmänner und -frauen geben, die nur allzugern zwitschern, tirillieren werden.

  5. neuesdeutschesreich said

    Hat dies auf neuesdeutschesreich rebloggt.

  6. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG said

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:

    Glück, Auf, meine Heimat!

  7. Gernot said

    War hinten versackt:

    Gerhard Schatz said

    25/05/2015 um 16:03
    Heilung ist möglich, im ersten Schritt durch Wahrheit, Wahrheit und Wahrheit.

    – Wahrheit über den Status Deutschlands als zionistisch besetztes Land
    – Wahrheit über die Nichtdeutschblütigkeit sondern Judenheit der meisten Nachkriegsbeamten und heutigen Pensionäre. und 95 % aller Nachkriegsmedienleute, aller Nachkriegspresse, der Nachkiegsbanken und -versicherer, Nachkriegsunternehmer, Nachkriegshändler, Nachkriegsgroßhändler, Kirchenleute und Mönche/Nonnen und sonstiger Schlüsselstellen wie Bürgermeister, Gewerkschaftsfunktionäre, Verbandsfunktionäre, sogar Vereinsfunktionäre, bis heute und über die wahren Wurzeln vieler, die sich deutsche Flüchtlinge nannten, jedoch in Wirklichkeit Juden waren, die sich sogar als Zivilisten beteiligten daran, deutsche Flüchtlinge abzuschlachten, gemäß den Mordaufrufen an Deutschen von Zionist Ilja Ehrenburg und anderen Zionisten, an Juden gerichtet
    – Wahrheit über die Blütezeit Deutschlands unter Hitler, denn alles was wir seit 1945 in den Schulen lernen mussten, und alles was die zionistischen Medien über diese Zeit verbreiten, ist dreist erlogen und gefälscht, und noch heute werden in den 8 Bundesarchiven (dasgrößte ist in Koblenz) Fotos und Unterlagen gefälscht, von verheimlichten Juden und auch von einigen der 400.000 zugewanderten jüdischen Kontingentflüchtlingen (+ ganze Seilschaften) der ersten und zweiten Generation, die seit 1990 auf Einladung des Juden Bundeskanzler a.D. Helmut Kohl alias Hennoch Kohn nach Deutschland zuwanderten, obwohl sie im Ostblock nicht verfolgt waren, und hier seit ca. 25 Jahren von Sozialleistungen leben, trotzdem gegen das deutsche Volk feindlich eingestellt sind bis heute
    – Wahrheit über die Konzentrationslager in der Hitlerzeit, die reine Arbeitslager waren und als Zwischenstation vor der geordneten Ausreise in Länder ihrer Wahl waren, jedoch kein Land wollte Juden aufnehmen, auch nicht Amerika, denn vom Zionismus war erwünscht, dass diese Juden nach Israel auswandern, was diese Juden selbst jedoch nicht wollten, deshalb verzögerten sich die Ausreisen. Die Konzentrationslager waren mit bester Essensversorgung, die Arbeit mit gerechter Entlohnung und Rentenversicherung. Die Konzentratonslager hatten Krankenversorgung, Theater, Orchester. Außer ganz kurz vor Kriegsende, als die Versorgung ganz Deutschlands zusammenbrach und Seuchen ausbrachen. An Seuchen und Mangelversorgung unmitelbar bei Kriegsende starben in auch den Konzentrationslagern Menschen, aber prozentual keinesfalls mehr, als außerhalb der Konzentrationslager, eher weniger.
    – Wahrheit über die Todeslager der westalliierten Siegermächte auf deutschem Boden NACH Kriegsende, Rheinwiesenlager und viele andere Todeslager, die auf Veranlassung der zionistischen Machthaber der USA, Großbritanniens und Frankreichs eingerichtet wurden), wo auf zionistische Befehle hin Millionen DEUTSCHE unter freiem Himmel, bei Regen, Schnee und Eiseskälte gefoltert und zu Tode ausgehungert wurden
    – Wahrheit über die Blütezeit Deutschlands unter Otto von Bismarck und Kaiser Wilhelm II (der jedoch kirchlich-zionistisch manipuliert und schließlich verraten wurde)
    – Wahrheit über die Zeit der bittersten Not und des tiefsten Elends und der Verzweiflung des deutschen Volkes in den gesamten 1920er Jahren bis 1933
    – Wahrheit über die wahren Verursacher des ersten und zweiten Weltkriegs (verheimlichte Zionisten in ihren unzähligen Tarnungen: Diese sind vor allem Freimaurer, Jesuiten, Kirchen, Hochadel, Königshäuser, werden aber gewechselt wie andere ihr Hemd wechseln)
    – Wahrheit über die wahren Verursacher des 30jährigen Krieges, der Bauernkriege, des 7jährigen Kriegs, der Befreiungskriege (dieselben, in ähnlichen Tarnungen)
    – Wahrheit über die blutige Zwangschristianisierung der Germanen (ca. 500 n. Chr. bis ca. 1500 n. Chr.) durch Juden, Wahrheit über den Seelenmord an Germanen und Deutschen durch die in Wirklichkeit zionistischen Kirchen, Freikirchen und Klöster
    – Wahrheit über die Spaltung und Entzweiung der Germanen an allen Rändern Germaniens, durch dieselben Drahtzieher hinter den Kulissen, vor allem durch Erfindung des Wortes “Slaven”, um Germanen gegen Germanen aufhetzen zu können.
    – Wahrheit über die mind. 8000jährige Hochkultur der Germanen, wahrscheinlich noch viel älter ist
    – Wahrheit über die gigantische kirchliche und staatliche und zionistische Zensur in Deutschland seit 70 Jahren.

    Und im zweiten Schritt durch NICHTWÄHLEN von Parteien und Erzwingung der Abschaffung des Parteiensystems, das allein dem Zionismus dient (ALLE Parteien sind durch und durch unterwandert von Zionisten, von den linken Parteien, über die Parteien der Mitte, die Konervativen, die Christlichen, die Kirchlichen, die Sozialdemokraten, Grünen, die Ökoparteien, bis hin zu den rechten Parteien).

    Statt Parteien PERSÖNLICH HAFTENDE, DEUTSCHBLÜTIGE (was zu prüfen ist bis zurück in der Zeit des ersten 30jährigen Krieges 1618-1648, da damals schon 3/5 der deutschen Volks abgeschlachtet wurde und viele Gehöfte, Teichwirtschaften, Heilquellen, Wasserquellen, Mühlen, Sägewerke, Metzgereien, Vieh- und Saatguthandel, Gasthöfe, Herbergen, jüdisch beschlagnahmt wurden ) DEUTSCHBLÜTIGE VERTRAUENSLEUTE, die deutsch denken, als Führer, die mit ihrem Eigentum 3 Generationen vor und zurück haften, und mit ihrem Leben gegenüber dem deutschen Volk haften für ihre Entscheidungen nach bestem Wissen und Gewissen, auf Zeit gewählt werden, deutschblütig sind, und zwar den Intelligentesten und fachlich Besten, die sich all der genannten zionistischen Verbrechen der letzten Jahrhunderte gegen das germanische und deutsche Volk bewusst sind und die Gefahren kennen, die heute mehr denn je von diesen Feinden im eigenen Land, und außerhalb, Völkermördern, Satanisten, Kinderhändlern und -schändern und -mördern, dreistesten Geschichtsfälschern, Kriminellen, Lumpen, Zinswucherern, Spekulanten, Täuschern, falschen Hirten, Wölfen im Schafspelz und falschen Deutschen ausgehen.

    – Wir haben Hunderttausende von Deutschen, die all diese Erkenntnisse und diesen geschichtlichen Durchblick haben. Viele davon wurden jedoch zionistisch-staatsanwaltlich oder geheimlienstlich ausgeschaltet, verkrebst, ermordet oder in deutschen Gefängnissen oder in der Psychiatrie mundtot gemacht, zum Beispiel Rechtsanwalt Horst Mahler, Dipl.-Chemiker Germar Rudolf bzw. Ernst Gauss, Rechtsanwältin Sylvia Stolz, Frank Rennicke, Gerd Honsick und Zehntausende anderer, die befähigt sind, bessere Politiker für das deutsche Volk zu sein als die verheimlichten Zionisten und Hochverräter, die wir heute in den Medien, Kirchen, Klöstern, Banken, Regierungs- und Schlüsselstellen haben.

    Und im dritten Schritt durch Erkennung, Bestrafung 3 Generationen vor und zurück nach altem germanischem Recht, Enteignung, Pensionsaberkennung usw. der zionistischen Bünde wie Freimaurer, Jesuiten, “Bibelkreise” usw., der Geschichtsfälscher, Lügner, Manipulanten, Spekulanten, Rechtsverdreher, Monopolisten, Globalisten, Zinswucherer, Privatisierer deutscher öffentlicher Versorgungseinrichtungen, Hochverräter und Schänder des germanischen Rechts und der germanischen Kultur, Rückkehr zu unserem eigenen germanischen Artglauben an das Göttliche in usn selber, in unserer Tatkraft und in unserem Willen, an das Göttliche in der Sonne, an das Göttliche in edlen Tugenden, an das Göttliche in den Tieren der Gehöfte, der Gewässer und der Lüfte, an das Göttliche in der unverfälschten Natur, in natürlichen Wasserquellen, in Wäldern, Hainen, alten Bäumen, Bergen, an das Göttliche im reinen germanischen Blut (durch Heiratsschranken und bewachte Grenzen, durch hohe Gesittung, d.h. zukünftig keinerlei Nichtvermischung mit verheimlichten Juden und Fremdrassen), an das Göttliche in die Familie, in der Sippe, in den Ahnen, in den Kindern und im Kinderreichtum, an das Göttliche in edle Tugenden wie Treue, Gefährtschaft, Ehe, Kinderreichtum, Wehrhaftigkeit gegen Feinde von außen und im Inneren, Mut, Tapferkeit, Vervollkommnung des Wissens und Könnens, schöpferisches Arbeiten, forschendes Arbeiten, Mustik, Gesang, Brauchtum, die Natur, an viele weitere Schritte, um wieder Herr im eigenen Haus zu werden, im Grund dieselben Schritte, wie sie Hitler von 1933 bis 1939 durchführte, und Reichskanzler Bismarck wähend seiner Amtszeit.

    Schon Bismarck sagte ca. 1871: “Ich billige den Juden nicht zu, die Presse zu beherrschen, politische Schlüsselstellungen einzunehmen oder ein obrigkeitliches Amt zu bekleiden.”

    Heute sind noch viel viel mehr Schlüsselstellen und Ämter zu bereinigen, wo deutschfeindliche Zionisten schalten und walten, die sich als Deutsche ausgeben, als zu Bismarcks und Hitlers Zeiten.

  8. Hat dies auf cizzero rebloggt.

  9. Hat dies auf lotharhschulte rebloggt.

  10. Elias Estefandianis said

    Die Pädagogen, die Psychologen und Soziologen wollen bald jeden als psychisch krank oder geisteskrank abstempeln, wenn der Bürger von der vorgegebenen Mainstream Meinung abweicht, die von den Blockparteien oder Systemmedien diktiert werden:
    http://www.pravda-tv.com/2014/05/psychiater-bezeichnen-non-konformitat-als-geisteskrankheit-nur-die-herdenmenschen-sind-vernunftig/
    http://www.dahlke.at/images/newsletter/nl_okt_2013.pdf
    https://staseve.wordpress.com/2014/01/06/burgerrechte-eu-will-neue-behorde-zur-uberwachung-der-toleranz-einfuhren/

    Hier noch ein Vorgeschmack auf das was auf uns zukommt.
    Die Briten testen wohl schon ein paar TerrorGesetze auf Staatsebene
    http://www.spiegel.de/schulspiegel/grossbritannien-plant-terrorgesetze-fuer-schulen-unis-und-kindergaerten-a-1011330.html
    http://uncut-news.ch/video-news/das-erste-nwo-gesetz-kommt-von-youtube-geloescht/

    Der Fall Mollath war deshalb nur ein Testballon um zu demonstrieren was bald alle Dissidenten und Systemkritiker erwartet

  11. arabeske654 said

    • Raumenergie said

      Raumenergie „SAGT“:

      Nebensächlich: Meine Bestellung, T-Shirt, weiß, V-Ausschnitt, XXL, „Ich trage Deutschland im Herzen“ läuft, habe gerade per Telefon umbestellt (von Rund- auf V – Ausschnitt und auch von Schwarz auf weiß, diese Erstbestellung ist storniert worden und ich musste neu bestellen), klappt einwandfrei. Überweisung per Vorkasse ist raus, jetzt abwarten bis die Lieferung eintrifft.

      • Da gibst Du uns dann auch bitte bescheid…Danke und gruss – Maria!

        • Raumenergie said

          Raumenergie „SAGT“:

          Liebe Maria, selbstverständlich … LG

        • Raumenergie said

          Liebe Maria,

          das von uns bestellte T – Shirt ist heute Mittag bei uns eingetroffen. Weiß, V – Ausschnitt Größe XXl

          Vorne: ich trage Deutschland im Herzen, mit der Herzabbildung in rot mit den Umrissen vom Altdeutschen Reich

          Hinten: In altdeutscher Druckschrift, aber sehr gut zu lesen schwarz (auf Weiß):

          Einigkeit und Recht und Freiheit

          für das deutsche Vaterland !

          Danach lasst uns alle streben

          brüderlich mit Herz und Hand !

          Einigkeit und Recht und Freiheit

          sind des Glückes Unterpfand:

          Blüh im Glanze diese Glückes,

          blühe, deutsches Vaterland !

          Stark ….. wenn da ein paar deutsche Burschen mit so einem T-Shirt an, auf den jetzt doch ständig und überall stattfindenden Volksfesten ect auftauchen würden…..

          Das T-Shirt ist relativ lang, geht über den A…… man muss es also schon in der Hose tragen, oder eventuell auch kürzer machen lassen.

          Das wird jetzt mal gewaschen, und dann sieht man ja, wieweit es noch eingehen wird.

          Zur Zeit sehe ich keinen „Arabeske“ posten, kannst ihn ja informieren, er hat ja die Entwürfe gemacht.

          • Machst mal ein Foto wenns gewaschen ist und schickst mir das Bild – dann schauen wir weiter!

            Gruss und danke für die Nachricht – Maria

            • Raumenergie said

              Raumenergie „SAGT“:

              Hallo Maria, Fotos (hochauflösend) zu machen ist kein Problem. Eher die Versendung, da wir am PC nur Nieten sind.

              Aber, versprochen, notfalls werden wir extrem offenkundige Hilfe in Anspruch nehmen.

              Morgen wird das T-Shirt gewaschen … und dann fotografiert usw.

              Schwarzes T-Shirt mit rotem Herz und Schriftzug ect. hat wohl noch einen gradioseren Effekt zu bieten, haben wir uns sagen lassen.

            • Danke – lasst Euch Zeit – keine Hektik!

              Gruss Maria

          • arabeske654 said

            Das freut mich, das Du’s doch bekommen hast. Deine Bestellung war sicher noch durchgerutscht bevor sie bermekt haben wie unethisch das alles ist. Im Moment bin ich noch im Umzugsstress, deswegen kann ich mich nicht wirklich darum kümmern. Wenn jemand das in die Hand nehmen will, schreibt mich an ich stell dann die Orginal-Druck-Dateien zum runter laden bereit (sind im Schnitt so ca. 2 Mb). Ansosten warten bis ich wieder Luft habe. Zu Herz Engel C’s „Reich ist mein Herz“ habe ich auch noch ein paar Entwürfe gemacht.
            Von Wakenews ist noch nichts zu hören gewesen, ich weiß nicht wer den Kontakt vorgeschlagen hat, wenn er dort Verbindungen hat vielleicht mal nachhaken und die Sache ein wenig in Schwung bringen. Ich sehe nach wie vor großes Potential in der Idee.

            • Raumenergie said

              Raumenergie „SAGT“:

              #Arabeske654

              Dass wir durchgerutscht sind, glauben wir nicht, wollen jetzt aber den Vorgang nicht erklären. Nur soviel dazu, wir dachte einfach dabei, wir verhalten uns mal ruhig um zu sehen wie und was passierten wird. Und so haben wir das T-Shirt ohne Probleme bekommen. Wir haben das für 25.- Euro genommen, also die wohl bessere Qualität, und mit Porto insgesamt 28,90 per Vorkasse bezahlt.

              Gewaschen ist es und im Trockner auch schonend getrocknet worden. Alles weitere demnächst.

              Nebenbei: Wir haben uns vor ein paar Jahren ein T-Shirt bedrucken lassen, hier bei einem Shop, der das macht. Vorne das Wappen der 12. Panzerbrigade drauf und hinten schön groß 4. Panz .-Gren. – Division in zwei Schriftzügen in ovaler Form, mit der 4. in der Mitte, also quasi umrahmt von der Schrift drauf. Das war zeitlich recht aufwändig und kostete 60 Euro. Macht aber was her.

            • arabeske654 said

              Na dann klär mich mal bei Gelegenheit auf über den Vorgang. Verstehe noch nicht so recht was da los ist. Den Shop habe ich zwischenzeitlich geschlossen, mit nur „ausgewählten“ Designs bin ich nicht zufrieden, schon nicht wenn andere sie aussortieren. Entweder alles oder nichts. Ich lasse mir von anderen nicht vorschreiben was ich zu denken habe.

            • Raumenergie said

              Raumenergie „SAGT“:

              #Arabeske654

              Zudem müssen wir Dir ganz klar und deutlich widersprechen: UNETISCH ist absolut NICHTS an den Texten bzw. Entwürfen.

              Unser Vaterland – DEUTSCHLAND – zu lieben, soll das UNETHISCH sein ?????? Wer Deutschland NICHT liebt sollte am besten schnellstens verschwinden aus unserem Vaterland.

              Wenn Du bisher keine Antwort von Xxxx bekommen hast…… entweder besteht kein Interesse, oder Du wirst als Konkurrent betrachtet. So unsere bisherige allgemeine Erfahrung, wenn Anfragen ect. bzw. die Antworten längere Zeit dauern oder gar nicht geantwortet wird. Wer echtes Interesse hat ….. antwortet in der Regel recht schnell.

              Die Original – Druck – Dateien zu haben wäre recht interessant, …. und wir sehen das genauso, da steckt sehr viel Potenzial drin.

            • Raumenergie said

              Raumenergie „SAGT“:

              #arabeske654 said 03/06/2015 um 01:18

              Hast vollkommen recht ! Im übrigen könnte man ja diese Texte rechtlich prüfen lassen. Ist hier vielleicht ein mitlesender Rechtsexperte anwesend ? Bitte melden Sie sich.

            • arabeske654 said

              Natürlich ist da nicht unethisches, das war nur Sarkasmus von mir. Im Grunde sehe ich im Moment zwei Probleme für den Hersteller. Zum ersten hat er meine Designs verwendet ohne meine Genehmigung, der Shop ist geschlossen, also eine Urheberrechtsverletzung. Zweitens liegen auf den Designs Provisionen, die er nicht auszahlen kann weil er nicht weiß wie. Insofern er eine anständige Buchhaltung hat, dürfte daraus ein Problem werden. Keine große Summe sicherlich, 1,10 € aber dennoch ein Problem für die Buchhaltung.

              Was die Freigabe der Dateien betrifft, ist das eigentlich was ich von Anfang an wollte. Finanzielles Interesse meinerseits besteht nicht und eigentlich wollte ich nur die Designs machen. Weil ich das Potential sehe und aus Spaß und Freude. Wenn ich gewußt hätte, das ich mich um den Rest auch noch kümmern werde müssen, wäer ich nicht darauf eingegangen. Na gut, wie dem auch sei. Ich bin bereit die Durckdateien frei zu geben unter der Bedingung, das die Sache ins Rollen kommt und finanzielle Überschüsse Maria und ihrem Blog zur Verfügung gestellt werden. Wenn nötig würde ich Maria dazu die Urheberrechte übertragen.

              Wie ich schon geschrieben habe, ist meine Zeit momentan sehr begrenzt. Aber die Idee „Reich ist mein Herz“ habe ich auch schon angefangen zu visualisieren und könnte dann als nächstes hinzugefügt werden.

              Hier dazu noch ein sehr guter Artikel über Argumente, Stil und die notwendige weiße Revolution:

              „Meine Schlußfolgerung ist daher, daß wir schlecht beraten wären, wenn wir unsere Hoffnungen an die Aussicht auf eine zukünftige weiße Revolution hängen würden, wie sie von William Pierce in The Turner Diaries prophezeit wurde. Es könnte dazu kommen, aber ich vermute, daß, außer im Fall eines glücklichen Zusammentreffens von Umständen, die Bedingungen sich nicht stark oder schnell genug verschlechtern werden, um gewöhnliche Leute – oder auch nur eine ethnisch definierte Bewegung – zum Versuch eines drastischen Sturzes des Establishments zu inspirieren, bevor die Zahlenverhältnisse diese Anstrengung zu etwas Quixotischem und Vergeblichen machen. Manche sehen eine Chance in der gegenwärtigen Wirtschaftskrise, aber es muß daran erinnert werden, daß Deutschland von 1922 – 1923 von Hyperinflation verheert wurde, und daß selbst während des Endstadiums des wirtschafltichen Zusammenbruchs Hitlers Versuch der Machtergreifung scheiterte. Als er Erfolg hatte, geschah dies durch legale Mittel, durch eine Kombination eines markanten Stils mit intensiver Vermarktung, wirtschaftlicher Muskelkraft und geschicktem Manövrieren gegen ein geschwächtes, instabiles und diskreditiertes politisches Establishment. Wir werden bessere Erfolgschancen haben, indem wir bewußt unsere intellektuelle, emotionale und spirituelle Unabhängigkeit behaupten und ein Paralleluniversum erbauen – eine Gesellschaft innerhalb einer Gesellschaft – die um unsere Tugenden herum konstruiert ist. Diese Tugenden können blühen und stärker werden und als Leuchtfeuer der Überlegenheit wirken, während das Establishment schwächer wird und durch seine eigene physische Korruption und moralischen Bankrott auseinanderfällt.“

              https://ahnenreihe.wordpress.com/2015/06/02/was-wird-notig-sein/#more-1452

            • Gelesen arabeske – „Reich ist mein Herz“ – vom Herz Engel, ob die das auch ablehnen werden? Sollten wir schon noch ausprobieren!

              Gruss Maria
              PS: Ich denk der Götz hat die Verbindung zu WakeNews?!?!

            • arabeske654 said

              @Maria ich denke nicht, das ich mit den Pappnasen noch etwas versuchen will. Ich habe dann doch Spaßes halber angefragt was denn unethisch ist an den Kollagen. Bei der Antwort haben sie so tief in die Blödsinnkiste gegriffen und ihr infatiles Gemüt offen gelegt, das ich keinen Sinn sehe mich mit denen weiter abzugeben.
              Hier die Orginalantwort:
              ****************************************************************************************************************************************************************************
              Hallo Michael,

              na hoppla – ich denke, Dir ist bekannt, dass die Flagge in den Farben schwarz-weiß-rot im Dritten Reich Verwendung fand. Im Übrigen sieht man diese Flagge auch auf jeder Nazidemo. Das Design drückt somit nationalsozialistische Tendenz aus, vor allem in Verbindung mit dem Text „Ich trage Deutschland im Herzen“. Aus diesem Grund wollen wir die Motive nicht auf unserer Plattform verkaufen.

              Mit freundlichen Grüßen

              Michaela
              Spreadshirt Legal Service

              Haben Sie Lob, Kritik oder Anregungen für Spreadshirt? Bitte schicken Sie eine Mail an besser@spreadshirt.de.

              Dies ist keine Rechtsberatung im Sinne des RDG! Auskünfte des Spreadshirt Legal Service stellen grundsätzlich nur subjektive, unverbindliche Einschätzungen des jeweiligen Sachverhaltes dar und haben keinen Anspruch auf formale Richtigkeit oder Aktualität.
              ****************************************************************************************************************************************************************************

              Interessant ist natürlich dieser Satz: „Auskünfte des Spreadshirt Legal Service stellen grundsätzlich nur subjektive, unverbindliche Einschätzungen des jeweiligen Sachverhaltes dar und haben keinen Anspruch auf formale Richtigkeit oder Aktualität.“
              Es handelt sich also um ein unbestimmtes Bauchgrollen, völlig subjektiv und unverbindlich!!!!!!!
              Wer sich also zu „Lob, Kritik oder Anregungen für Spreadshirt“ hinreißen lassen möchte – hier ist die entsprechende Anlaufstelle:

              besser@spreadshirt.de

            • arabeske654 said

              Kontakt zu WakeNews ist hergestellt. Habe Detlef diesmal direkt angesprochen. Letzes mal hatte ich es über die Produktionsfirma versucht.

            • Und ich habe die Bilder auch grad reinbekommen von der Raumenergie – Danke

              Gruss Maria

            • Raumenergie said

              Raumenergie „SAGT“:

              Hallo Maria, hast Du die Mail von uns bekommen, mit 2 Fotos (auf die Schnelle) vom Text auf dem T -Shirt von vorne bzw. hinten abfotografiert. Fotos verschwinden plötzlich von unserem Lapto !!!! Da ist eine feindliche Kraft im Spiel…..aber wenn versucht wird, T-Shirt`s mit dem Aufdruck und Text zu verhindern, so sind damit empfindliche Antennen im Spiel.

              Im Prinzip offenkundig ein Weg, der viel Aufmerksamkeit, von wem auch immer erzeugt.

            • Mail ist angekommen – Danke und lieben Gruss

              Maria

            • Raumenergie said

              Raumenergie „SAGT“:

              Hallo Maria, Danke für die Bilder – Eingangs – Bestätigung, und, keine Ursache, sehr gerne geschehen.

              HG

            • arabeske654 said

              WakeNews hat abgelehnt, das wäre finanziell zu aufwändig.
              **************************************************************************
              Hallo

              das gewählte Motiv wäre sicher kein Problem, aber eine Schablone kostet pro Textil jeweils etwa 50 € (Vorder-Rückseite). Die von Dir vorgestellten Motive sind ausserdem aufwändiger zu drucken als z. B. die von Wake News. Daher muss man mit Gesamteinkaufs-/druck-/kosten von vielleicht 10 € rechnen, grob geschätzt. Das würde einen VK von ca. 25-30 € notwendig machen, damit auch die Vertriebs- u. Shopkosten abgedeckt sind.
              Dann muss man eine gewisse Menge einkaufen/produzieren, also sagen wir einmal 100 Stück/Sujet, das bedeutet ein Investment von einigen Tausend Euro.

              Laufteufel/wir können das nicht leisten, das müsste also vorfinanziert und dann amortisiert werden. Habt ihr dafür die Kohle?

              Dazu muss so ein T-Shirt beworben werden, das ist recht aufwändig und bedeutet erheblichen Aufwand!

              Alles in allem, ein schöner Gedanke, aber eher nicht für uns ohne Kapital machbar.

              mit freundlichen Grüssen
              yours sincerely
              **************************************************************************
              Ich bin momentan dabei meinen Zazzle-Account umzubauen und die Entwürfe dort anzubieten. Ist leider aber teurer als Spreadshirt. Dafür zicken sie aber bislang nicht herum wegen irgendwelcher Farben, die von irgendwem irgendwann mal benutzt wurden. Kann noch immer nicht fertig werden darüber. Logischerweise haben die Nationalsozialisten die Nationalfarben des Deutschen Reiches benutzt. Was sonst? Idioten gibt es …..die kommen sich dabei auch noch übermäßig schlau vor.

            • arabeske654 said

              @Raumenergie gibt es zu der Lieferung von Spreadshirt eine Rechnung? Wenn ja, könntest Du mir eine Kopie davon zukommen lassen?
              Wie ich schon sagte bin ich hartnäckig, deshalb habe ich Spreadshirt nochmals angeschrieben:

              **********************************************************************
              Hallo Michaela,

              normalerweise würde ich den Vorgang an dieser Stelle ruhen lassen, obwohl die Unterstellung ich hätte einen rechtsradikalen Hintergrund im strafrechtlichen Sinne eine Beleidigung ist, die man verfolgen sollte. Ich schreibe dies aber Ihrer Einfältigkeit zu.
              Dennoch ist mir bekannt geworden, das Ihre Firma nach Beendigung der vertraglichen Verhältnisse Produkte mit meinen Entwürfen vertreibt. Dies stellt eine Verletzung der Urheberrechte dar und ist ebenfalls strafrechtlich relevant. Darüber hinaus würde mir, so ich dem Verkauf zustimme eine Provision zustehen, bei der Sie ebenfalls bislang keinen Versuch unternommen haben diese an mich weiter zu leiten. Das stellt im Strafrecht eine Unterschlagung dar. Angesichts dieser Tatsache könnte ich versucht sein, zu unterstellen, das sie die Designs nur deshalb abgelehnt haben um mich aus dem Vertragsverhältnis zu drängen und hinter meinem Rücken selbst die Entwürfe zu vertreiben. Denn genau die Entwürfe die sie hier so vollmundig als rechtsradikal darstellen wurden von Ihnen verkauft. Dies würde strafrechtlich einen Betrug darstellen.

              Es ist angeraten zu diesen Aspekten Stellung zu nehmen, denn widrigenfalls werde ich strafrechtlich Konsequenzen einleiten.

              Hochachtungsvoll
              **********************************************************************
              Wenn nötig würde ich einen Strafantrag stellen, dafür wäre die Rechnung als Beweismittel recht gut, eventuell auch die Fotos, die Du von dem T-Hemd gemacht hast. Nicht, das ich mir von so einer Aktion groß etwas verspreche, außer denen zu zeigen wo ihre Grenzen sind.

            • Raumenergie said

              Raumenergie „SAGT“:

              Ich weiß, dass die Firma Polizei Abt. Staatsschutz (welchen *Staat* die wohl schützen müssen) mitliest. Die sollten lieber den Talmud oder den Koran lesen, ist viel interessanter und ergiebiger, in Bezug auf Kriminalität.

              # Arabeske654, die Rechnung liegt als PDF (sagt man, glaub ich) vor. Die Versandanzeige per Mail auch, diese beinhaltet auch die Rechnung, dessen Endbetrag ja schon per Vorkasse von uns überwiesen wurde. Das T-Shirt wurde per Plastiktüte mit innenliegendem Lieferschein von der Post geliefert.

              Könnte das alles z.B. an Maria senden. Problem: Die Adressangaben bzw. Anschrift von uns ist auch mit drauf, ??

              Maria könnte mir eine Post – Adresse (von Dir, oder eine Dir vertraute Adresse) senden, an die ich die Rechnung senden könnte.

              Weitere Fotos sind kein Problem, muss mir nur dazu einen neutralen Hintergrund suchen.

            • arabeske654 said

              @Raumenergie in Ordnung, wollte nur wissen ob das möglich ist, wenn es nötig sein sollte. Vielleicht reicht ja schon ein verbaler Schlag vor den Kopf um etwas Ordnung darin zu schaffen.

            • Raumenergie said

              Raumenergie „SAGT“:

              # Arabeske654 , unser Tipp, lass es gut sein …. mit Spreadshirt, das bringt nichts, verwende Deine überaus wertvolle deutsche Kraft und Energie für sinnvolleres, da wird sie nämlich sehr dringend gebraucht.

              Dass so ein T – Shirt eine heimatverbundene und vaterländische Liebe ausdrückt und auch ausdrücken soll, ist ja beabsichtigt und hat nichts mit RADIKAL zu tun.

              Eine gesunde, natürlich aufrechte und nicht so eine EXTREMRADIKAL bucklige Einstellung würde allen Deutschen aber gut zu Gesicht stehen.

              Wenn wir die T-Shirts, nicht nur von Spreadshirt, sondern auch in den Geschäften anschauen, so sind wohl gut 90 % davon mit englischer Sprache bedruckt !!!!

              Sind wir Engländer oder Amis ??? Derartige Artikel werden NICHT mehr gekauft …. von uns.

            • arabeske654 said

              @Raumenergie, keine Sorge, ich werde da keine große Energie rein stecken, nur ein bischen kitzeln will ich sie doch.

      • arabeske654 said

        Du bekommst nichts, die Entwürfe wurden als ethisch bedenklich abgelehnt – entartete Kunst halt.

        Siehe hier: https://lupocattivoblog.com/2015/05/26/rudolf-hoss-die-verhormethoden-und-das-gestandnis-des-kommandanten-von-auschwitz/#comment-272344

        Zuerst wollte ich wutschnaubend eine Mail zurück schicken aber dann habe ich es mir überlegt. Warum soll ich mich mit diesen Judenmischpoke herum ärgern.

        • Rassinier said

          Ich wollte mal eine Kleinanzeige „Freiheit für Horst Mahler“ aufgeben,
          da kam auch gleich zurück: Abgelehnt – „offenbar rechtsradikaler Hintergrund“
          Ich hab noch nachgefragt, ob sie auch eine Anzeige von Amnesty international ablehnen würden, aber da kam nichts mehr.

          • Raumenergie said

            Raumenergie „SAGT“:

            Immer dasselbe Chema:

            Ich wollte mal eine Kleinanzeige in der Samstagszeitung einer bayerischen Großstadt mit einem Link zu Prof. Dr. Claus W. Turtur`s Raumenergie – Konverter (Strom für Jede/n aus dem Raum für fast nichts) schalten…. zuerst, alles ok, dann bedenken seitens der Zeitung, Text muss abgeändert werden, und dann die Mitteilung, rechtliche Konsequenzen muss ich selbst tragen ect. Habe dann darauf verzichtet, denn ich spürte innerhalb der Kommunikation, die Veröffentlichung wäre dann sowieso irgendwie verhindert worden.

  12. volksgemeinschaft said

    http://www.vho.org/D/vuedh/

  13. volksgemeinschaft said

    http://der-stuermer.org/deutsch/revisionismus/rudolf_germar-eine_sammlung_kontroverser_stellungnahmen_zum_herrschenden.pdf

  14. volksgemeinschaft said

    http://nsl-lager.com/ht/Historische%20Tatsachen%20-%20Nr.%20113%20-%20Anthony%20Schlingel%20-%20Institutsgeschichten%20'Opfergold'%20(2011,%2040%20S.,%20Bild).pdf

  15. volksgemeinschaft said

    http://vu2118.leland.1984.is/Buecher/Nach-1945/Vierteljahreshefte%20fuer%20freie%20Geschichtsforschung%20-%202000%20Nr.%201%20%28122%20S.,%20Text%29.pdf

  16. volksgemeinschaft said

    http://www.vho.org/aaargh/fran/livres6/Christophersen.pdf

  17. volksgemeinschaft said

    http://www.vho.org/aaargh/fran/livres9/JGreferat.pdf

  18. Für die Wahrheit said

    Drei Schwergewichter des WWII’s, De Gaulle, Churchill und Eisenhower, haben ihre Memoirs an diese Zeit geschrieben. Diese Memoirs sind alle erschienen zwischen 1948 und 1959 und umfassen zusammen um die 7000 seiten.

    Kein einziges Mahl findet man die Wörter ‚Holocaust‘, ‚Vernichtungslager‘, ‚Gaszimmer‘. Wie ist das möglich…??

    http://vho.org/aaargh/engl/FaurisArch/RF981020.html

    Lieber Gruss aus Holland.

  19. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Die 2-tägige (Sex) Veranstaltung in Elmau / Bayern verschlingt mindestens 130.000.000.- Euro Steuergelder, kam gerade in den Nachrichten von einem Zwangsfinanzierten Radiosender in Bayern. 20.000 Leute der Firma Polizei rundum im Einsatz.

    • Raumenergie said

      Raumenergie „SAGT“:

      Hallo Maria, dann schreib eben statt Sex, die 2 tägige Laber- und Streichel – Veranstaltung ………

      • arabeske654 said

        Deine T-Hemden wirst Du nicht bekommen. Die Entwürfe sind wegen „ethischer Bedenken“ abgelehnt und werden nicht produziert. Habe heute per Mail Nachricht darüber erhalten.

        • Tja – Schade, ich erspar mir jetzt dazu jeglichen Kommentar… und bedanke mich bei arabeske654 an dieser Stelle hier!

          Gruss Maria

        • FensterBANK said

          Wie bitte? Das kann doch nicht sein.
          Meinst du jetzt den Printshop für die Bedruckung?
          Davon stand nichts in den AGB’s, habe ich mir durchgelesen. Das kann ja wohl nicht wahr sein. Wenn es so ist kann man ja dieses [www.spreadshirt.de] überhaupt nicht weiterempfehlen.
          Das hätte ich nicht gedacht.
          Korrigiere mich, falls hier etwas mißverstanden habe.
          Dann werden meine Entwürfe ja absolut nicht gehen…….
          LG, FensterBANK

          • arabeske654 said

            Du hast absolut nichts mißverstanden, meine Entwürfe wurden zensiert und als entartete unmoralische Kunst identifiziert, die man nicht weiter verbreiten darf. Da kannst Du Dir ja ausmalen, was sie von Deinen Ideen halten werden.

    • Umlandt Gerhard said

      insgesamt 30.000 Leute

    • Raumenergie said

      Raumenergie „SAGT“:

      Andere, bessere und vernünftige Rechner wissen inzwischen von Kosten von weit über 300.000.000 .- Euro !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! zu berichten.

      Gigantismus pur: 300 Millionen Euro für das Gelaber von 7 Diktatoren / innen an ein oder zwei Tagen.

      Zum Labern tut`s doch der Nordpol auch, da kommen auch kaum Protestler hin. Die Firma Polizei wäre dann fast entlastet.

  20. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Hitler als Kanzler, hatte KEINE Angst, er ging sogar auch nachts, nur in Begleitung seines Kammerdieners, also ohne sonstigen Personenschutz, in München spazieren.

    Anhören, sehr empfehlenswert.

  21. Rassinier said

    Ursula Haverbeck sagt in einem Vortrag sinngemäß: Wie dieser Fernsehmensch bei mir war, fragte ich ihn, ob er denn wisse, daß Auschwitz die Zahl der Toten 1989 um drei Milionen nach unten korrigiert haben. Er wußte es nicht!

    Was ich sagen will: Wir, die wir uns alle ziemlich intensiv mit diesen Dingen auseinandersetzen, haben deshalb die Tendenz, ein höheres Maß an Wissen bei der Allgemeinheit vorauszusetzen, als tatsächlich vorhanden ist. Die Leute sehen eine Menge Leichen und denken: „Na klar, alles offensichtlich!“ So war es bei mir auch… vor zwanzig Jahren…

    Früher war noch relativ viel von den Duschköpfen die Rede, aus denen das Gas gekommen sein soll. Davon ist man irgendwie abgekommen. Auch die Schrumpfköpfe und Lampenschirme sind aus der Mode gekommen. Und auch das stromgeladene Förderband, das die Opfer gleich nach der Exekution zu den Öfen transportierte.

    Winston Smith hat immerhin zwölf zeitgenössische Zeitungsartikel darüber gefunden:
    http://winstonsmithministryoftruth.blogspot.de/2012/06/12-articles-on-auschwitz-electrocution.html

    • M. Quenelle said

      http://winstonsmithministryoftruth.blogspot.de
      ist wirklich eine der besten Seiten im Netz, eine wahre Fundgrube. Hier kann sich die ganze Englisch sprechende Welt von den Lügen gegen Deutschland ein Bild machen und von den Hintermännern. Alljuda hat fertig, und /Gruß!

      • Antwort Kurzer

      • Rassinier said

        @M. Quenelle

        Ja, Winston Smith ist klasse. Er hat seine Forschungen auch durch „Death Camp Holidays“ ergänzt und Auschwitz, Majdanek, Treblinka, Babi Jar, Dachau, Bergen Belsen, Sobibor persönlich inspiziert.

        Früher, als man auf seinem Blog noch frei kommentieren konnte, habe ich ihm öfters mal eine Zeile geschrieben.
        Leider geht das jetzt nicht mehr, wenn man nicht bei Google plus angemeldet ist. Vielleicht hat ja der eine oder andere diese Möglichkeit und kann ihm wieder mal was schreiben.

  22. spöke said

    http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.whale.to%2Fb%2Fhoess2-full.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.whale.to%2Fb%2Frudolf_hoess.html&h=421&w=398&tbnid=MBuOTIIJz0nyFM%3A&zoom=1&docid=271D68glmiDLUM&ei=7WpkVfLPDMWSsAHmkYGgAw&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=694&page=1&start=0&ndsp=18&ved=0CCEQrQMwAA

    hier ein Bild vom Juden Hanns und dem blutenden Rudolf

    Den Bock aber schießt er ab:

    Rainer Höss der die Truhe seiner Familie nach Israel bringt und Geld damit verdienen will. Leider ist in der Truhe nichts wichtiges was ein Zionist gebrauchen könnte.
    http://www.gelsenzentrum.de/kinder_der_taeter.htm

    hier könnt ihr den TV Erpel sehen.

    Da fühlt er sich wohl im Rampenlicht.

    • Skeptiker said

      @Spöke

      Das dritte Video spricht für sich.

      Teil 8
      Geständnisse
      ,,Wir hatten ihm eine Fackel in den Mund gerammt. Die Schläge und das Geschrei waren
      endlos”

      (Sergeant Bernard Clarke über die Vernehmung des Lagerkommandanten Rudolf Höß)

      Die höchst widersprüchlichen Zeugenaussagen sind keineswegs geeignet, die offizielle
      Version des Holocaust auch nur annähernd zu belegen. Auf dieses Manko angesprochen,
      verweisen etablierte Historiker gerne auf die Geständnisse von Lagerkommandanten und KZWachpersonal.
      Unter welchen Umständen diese angebli-chen Geständnisse zustande kamen
      und welche Beweiskraft diese in einem rechtsstaatlichen Gerichtsverfah-ren hätten, soll hier
      anhand einiger Beispiele dargelegt werden.
      8.1 Rudolf Höß
      Die Aussage des ersten Kommandanten von Auschwitz, Rudolf Höß, ist ein häufig zitierter
      ,,Beweis” für die unterstellte industriell angelegte Vernichtung der Juden Europas. Der
      polnische Historiker Aleksander Lasik sagte folgendes über den Stellenwert der Höß-
      Aussage:
      ,,Mehr als jeder andere KZ-Kommandant ist Rudolf Höß scharf in die Geschichtsschreibung
      eingebrannt. Der Mann, der Auschwitz gegründet und geleitet hat, erscheint in jedem Buch,
      das sich mit dem Schicksal der europäischen Juden im Zweiten Weltkrieg befaßt”.
      Wie die Briten das Geständnis von Rudolf Höß bekamen, hat Rupert Butler in seinem
      autobiographischen Werk65 anschaulich beschrieben: Höß wurde drei Tage lang gefoltert bis
      schließlich er ein ,,umfassendes Geständnis” ablegte. Dieses bestand darin, daß er an einem
      nicht näher benannten Ort am 14. März 1946 um 2:30 Uhr nachts unter ein
      maschinengeschriebenes, acht Seiten umfassendes Dokument seine Unterschrift setzte. Noch
      vor seiner Vernehmung als Zeuge beim Internationalen Militärtribunal in Nürnberg sagte Höß
      gegenüber Moritz von Schirmeister:
      ,,Gewiß, ich habe unterschrieben, daß ich 2 1/2 Millionen Juden umgebracht habe. Aber ich
      hätte genausogut unterschrieben, daß es 5 Millionen Juden gewesen sind. Es gibt eben
      Methoden, mit denen man jedes Geständnis erreichen kann – ob es nun wahr ist oder
      ==============

      P.S. Entschuldige das die Formatierung so schlecht ist.

      Aber ich kenne selber Leute die angeblich Abitur haben, aber sind dümmer als ich es erlauben würde.

      Hier ist das Original.

      Die verbotne Wahrheit Seite 28.
      https://deutschelobby.files.wordpress.com/2012/02/die-verbotene-wahrheit.pdf

      =>P.S. Mich kotzt das alles so an, ich würde den gerne in die Fresse hauen.

      Gruß Skeptiker

  23. arabeske654 said

    Ich glaube es nicht, eben per E-Mail bekommen, vom T-Hemd-Hersteller. AUgenscheinlich ist das Wort Deutschland schon ethisch bedenklich.

    Unser Legal-Service hat soeben Deine hochgeladenen Motive geprüft.
    Leider können wir folgende Motive nicht für die Verwendung auf unserer Plattform zulassen:

    designimage Motivname: dt.hz.v04.sw.vo
    Motiv-ID: 119852677
    Hochgeladen am: 23.05.2015
    Grund: Ethische Bedenken

    designimage Motivname: dt.hz.v03.ws.vo
    Motiv-ID: 119852033
    Hochgeladen am: 23.05.2015
    Grund: Ethische Bedenken

    designimage Motivname: dt.hz.v03.sw.vo
    Motiv-ID: 119852416
    Hochgeladen am: 23.05.2015
    Grund: Ethische Bedenken

    designimage Motivname: dt.hz.v04.ws.vo
    Motiv-ID: 119851875
    Hochgeladen am: 23.05.2015
    Grund: Ethische Bedenken

    Nähere Infos zu den Ablehngründen:

    Ethische Bedenken:

    Diese Motive bzw. Produkte überschreiten nach unserer Einschätzung die Grenzen des guten Geschmacks. Relevante Gründe können insbesondere pornographische, gewaltverherrlichende, diskriminierende oder verleumderische Inhalte sein. Zwar unterstützen wir den Grundsatz „freedom of speech“, doch distanzieren wir uns von Motiven, die gezielt moralische Vorstellungen bestimmter Personengruppen (Religion, Politik, Geschlecht, sexuelle Orientierung etc.) angreifen.

    Du hast beim Hochladen durch Aktivierung einer Checkbox bestätigt, dass Dein Motiv im Einklang mit gesetzlichen Bestimmungen steht und nicht gegen strafrechtliche Verbote verstößt.

    Wir bitten Dich, diese gesetzlichen Vorgaben bei der Gestaltung weiterer Motive zu berücksichtigen. Bei Nichtbeachtung können neben strafrechtlichen Konsequenzen auch erhebliche Rechtsverfolgungskosten entstehen. Im Wiederholungsfall behalten wir uns ausdrücklich vor, Dein Benutzerkonto zu deaktivieren.

    Achtung: Falls Du kürzlich eine Bestellung mit diesem Motiv aufgegeben hast, wird diese Bestellung produziert und verschickt. Sollte unser Produktionsteam das Motiv jedoch als abgelehnt erkennen, wird es nicht gedruckt und Deine Zahlung erstattet.

    Wir bitten um Dein Verständnis für diese Vorsichtsmaßnahme. Bitte verstehe unser Vorgehen als gutgemeinten Service und nicht als Schikane oder Verurteilung.

    Dein Spreadshirt Team

    • M. Quenelle said

      Sauber, eine Zensur findet nicht statt! Und /Gruß.

      • arabeske654 said

        Der moralische Kompaß dieser Gutmenschen ist dermaßen im Arsch. Die verzichten sogar auf Umsatz, und wenn’s der letzte ist, um bloß nicht politsch anzuecken. Was für eine Welt, was für ein Land, was für Menschen?

        • FensterBANK said

          Unglaublich!
          Arabeske654, da muss ich mich ja schämen dir den Hinweis für diesen Shop gegeben zu haben.
          Ich habe es auch nicht besser gewusst. Na, dann verdienen die eben nichts!
          Und ich fühle mich auch verarscht. Das ist schier unglaublich! Pfui Deibel!

          Ich hoffe es gibt noch andere Anbieter die deine „Kunst“ würdigen.
          „Eine Zensur findet nicht statt!“ Klar doch! Beamten-BRDeutscher Irrsinn.
          Selbst auf Kunstfreiheit darf man sich nicht mal verlassen.
          Dann doch lieber den Detlev von WakeNEWS fragen, da weiß man was man hat und woran man ist.

          Glück auf!

  24. Umlandt Gerhard said

    Gar nicht darum herum geredet:

    Die Amis und die Russen waren gegenüber den Deutschen
    die größten Schweine – und genau DARUM, zur Kaschierung
    ihrer eigenen Niedertracht und Satanei, wurden die ganzen
    Verbrechen erfunden, die man den Deutschen andichtete.
    Nur waren sie selbst sogar noch viel mieser, als das was sie
    den Deutschen anhängten.

  25. Umlandt Gerhard said

    noch Anmerkung: es gab noch mehr Folter als in dem Bericht gesagt wird

  26. […] LC: Rudolf Höss – Die Verhörmethoden und das Geständnis des Kommandanten von Auschwitz. […]

  27. […] https://lupocattivoblog.com/2015/05/26/rudolf-hoss-die-verhormethoden-und-das-gestandnis-des-kommanda&#8230; […]

  28. diwini said

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

  29. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Keinen Befehl gefunden…. bis heute nicht…….

    http://www.vho.org/VffG/1997/2/Widmann2.html

  30. […] Rudolf Höss – Die Verhörmethoden und das Geständnis des Kommandanten von Auschwitz. « lupo cat…. […]

  31. gert73 said

    Hat dies auf schwanseeblog rebloggt.

  32. arkor said

    Erst unterschritt das sogenannte Gestädnis des Herrn Höß die offiziellen auf der Gedenktafel angegebenen Zahlen und nun unterschreiten die ausgetauschte Gedenktafel die Angaben des Herrn Höß und das ist ja nun wirklich offenkundig.

  33. Skeptiker said

    Ab der 5 Minute wird das Video interessant.

    Was ist psychologische Kriegsführung.

    Bx12 22 Buchenwald Ein Dumm Dreistes Portrait Des Boesen

    Gruß Skeptiker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: