lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

  • Abonnieren

  • Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 4.724 Followern an

  • Lupo bei der Arbeit

  • Zitat Josef Pulitzer

    Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.
  • Your Destiny


    maria-lourdes-blog


    logo_allure 500x 120


    CCRESTED Logo




    bereicherungswahrheit-logo-980x123px


    alpenschau-500x75px-1


    esoterik-plus-banner-500x70-px


    weltkrieg-banner







  • Der kleine Nazareno

    In Brasilien leben ungefähr 25.000 Kinder völlig verwahrlost auf der Straße. Jeden Tag kämpfen sie um ihr Überleben, und gegen die Realität: Hunger, Kälte, Prostitution und Drogen – dabei leben sie in ständiger Angst vor gewalttätigen Übergriffen von Banden und der Polizei. Maria Lourdes und Lupo Cattivo unterstützen den kleinen Nazareno mit einer Patenschaft! Helfen Sie mit, sagt Maria Lourdes!

    Spende Nazareno

    Nazareno besuchen
  • WARNHINWEIS

    Dieser Blog kann kurzfristig zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen , bei regelmässiger Verabreichung sollte er jedoch nach aller Erfahrung die Laune und das Freiheitsgefühl erheblich verbessern!

    Die 17 taktischen Regeln des Desinformanten - Hat man diese verinnerlicht, wird es dem Troll unmöglich, davon mit Erfolg Gebrauch zu machen. hier weiter

  • Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 4.724 Followern an

  • NO COPYRIGHT

    sämtliche lupo-cattivo-Informationen/Hintergründe/Artikel dürfen (unter Hinweis auf die Quelle) ohne Rückfrage weiterverbreitet werden, denn die Weiterverbreitung von Information ist derzeit das schärfste Schwert zur Verhinderung weiterer Pläne der Pathokratie. Es geht nicht um: WER HAT'S ERFUNDEN ? das Rad, sondern dass es von möglichst vielen benutzt wird !
  • Themen

  • aktuell meistgelesen

  • Neueste Kommentare

  • Übersicht ältere Artikel

  • Empfehlungen

    Sie sagten Frieden und meinten Krieg - Die wahren Ziele der US-amerikanischen Außenpolitik. Die Methoden, mit denen US-amerikanische Regierungen ihre Kriege seit 1846 als Feldzüge für Frieden, Freiheit, Menschlichkeit und Demokratie deklariert und doch oft als Intrigenspiele inszeniert haben. hier weiter
     
    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten - Wissen Sie wie der "Qualitätsjournalismus" gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter
     
    Das dritte Auge öffnen - Erleben Sie die Kräfte jenseits der sichtbaren Realität, entdecken Sie Ihre paranormalen Kräfte und lassen Sie sich von Ihrem höheren Bewusstsein zu mehr Glück, Erfolg und Lebensqualität führen. hier weiter
     
    Die 7 Schleier vor der Wahrheit - Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter
     

  • Die Heilkraft der Kokosnuss - Sie wird in tropischen Ländern "Königin der Nahrungsmittel" genannt. Weil es wohl keine Krankheit, kein Gesundheitsproblem gibt, das die Kokosnuss nicht zu lindern, zu heilen und zu verhindern vermag. hier weiter

    14/18 - Obrigkeitshörige Deutsche, kolonialistische Engländer, revanchistische Franzosen, betrügerische Russen und rassistische Amerikaner, sie alle mischten mit im großen Spiel der Mächte. hier weiter

    Wahrheit über den Ersten Weltkrieg - Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Neuerdings beginnt sich eine andere Version durchzusetzen: hier weiter

    50 Thesen zur Vertreibung - Ursachen, Verlauf und Folgen der Vertreibung von rund 14 Millionen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg. Der US-amerikanische Völkerrechtler und Historiker Alfred de Zayas bietet diese Information in bestechender Klarheit. hier weiter

    Deutsche und Juden vor 1939 - ein Deutscher und ein Jude, begaben sich dazu auf Spurensuche, legten frühe gemeinsame Wurzeln frei und entdeckten über die Jahrhunderte viel Verbindendes, ebenso manches, das trennte. hier weiter

    Millionen Kriegskinder sind unter uns - Sie haben den Bombenkrieg oder die Vertreibung miterlebt, ihre Väter waren Soldaten, in Gefangenschaft oder sind gefallen. Diese Kriegsvergangenheit zeigt auch heute noch in vielen Familien Spuren...hier weiter

    Alliierte Kriegsverbrechen - Nur für Leser mit starken Nerven! Terrorbombardements gegen deutsche Zivilisten, Vertreibung, Massenvergewaltigung, Nachkriegs-KZs, Hungerterror gegen Kriegsgefangene, Einsatz beim Minenräumen...hier weiter

    Verschwiegene Schuld - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. hier weiter

    Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir als Krankheiten. Von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht... hier weiter

    Ärzte gefährden Ihre Gesundheit - Bis zu 57.000 Menschen sterben jedes Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Zahlen, Daten und Fakten, die Ihr Arzt gerne vor Ihnen verborgen hätte. hier weiter

    Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert? Eva Herman demaskiert die Protagonisten dieses Kartells. Die Autorin ist überzeugt: »Wir werden täglich getäuscht.« Als langjährige Tagesschau-Sprecherin, Journalistin und Erfolgsautorin kennt Eva Herman die Mechanismen und Strategien des Kartells nicht nur sehr genau. Sie hat sie selbst zu spüren bekommen. hier weiter

    Langzeitnahrung – BP-5 ist eine Art Müsliriegel der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht. BP-5 ist sofort verzehrfertig und muß nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. hier weiter

    Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter

    666 – Die Zahl des Tieres - Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

    Begegnungen mit einer anderen Realität: Augenzeugen berichten! Existiert mitten in unserer Realität eine zweite Welt voller phänomenaler Wunder und überirdischer Erscheinungen? Gibt es Menschen, die gleichzeitig in beiden dieser Welten leben... hier weiter

    Töten auf Tschechisch - Die Massaker im Nachkriegs-Tschechien. Die Aufnahmen belegen erstmals, was Augenzeugen und Historiker seit Jahrzehnten behaupten und nie mit Bewegtbildern beweisen konnten: hier weiter

    Alois Irlmaier - war einer der besten Hellseher, die jemals auf deutschem Boden geboren wurden. Sehen Sie eine umfassende Darstellung seiner Prophezeiungen. hier weiter

    Ich seh´s ganz deutlich! Alois Irlmaier gab Angehörigen Auskunft über Vermisste und sagte mit seinen Prophezeiungen dramatische Ereignisse und Veränderungen für Europa voraus, die teilweise bereits eingetroffen sind. hier weiter

  • Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt.

    Großes Pfefferspray

  • Massenmigration als Waffe
    warum und wie schwache Staaten zunehmend die Drohung oder Realität einer >strategisch gesteuerten Migration< einsetzen, um politische Ziele durchzusetzen, die ansonsten für sie unerreichbar wären... hier weiter

    Erinnerung ans Recht
    Während die Eliten in Berlin und Brüssel vordergründig an etablierten Werten der Demokratie festhalten, zerstören sie vorsätzlich und systematisch die Eckpfeiler unserer Rechtsordnung. Ihr bisheriger »Erfolg« beruht zu großen Teilen darauf, dass wir Bürger unsere Rechte gar nicht kennen... hier weiter

    Eine traurige Tatsache
    Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Der Atlas der Wut
    lesen Sie, in welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen erwartet… hier weiter

    Krisenvorbereitung
    Viele Plattformen im Netz haben es bereits angekündigt … und rechnen mit einer Verschärfung der allgegenwärtigen Krisenherde (finanziell, politisch & gesellschaftlich) und nicht wenige gehen gar von einem vollständigen Systemkollaps aus. Insofern stellt sich zwangsläufig die Frage:»Sind Sie vorbereitet?« hier weiter >>>

    Wie Medien Krieg machen
    Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Verbot von Bargeld
    Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen… hier weiter

    Deutschland Erwacht
    Im ganzen Internet findet man kaum Informationen über den Buren Nicolaas van Rensburg. Besonders viel hat er über den 3. Weltkrieg gesehen. hier weiter

    Vernichtung Deutschlands
    Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“
    Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Abwehrstock
    Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Langzeitlebensmittel
    Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Wie Medien Krieg machen – Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter

    Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

    Wenn das die Deutschen wüssten… dann hätten wir morgen eine (R)evolution!  War Ihnen geläufig, dass wir bald in die “Vereinigten Staaten von Europa” übergehen und die Menschen in “handelbare Waren” umfunktioniert werden? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? hier weiter

    Feldpost – In diesen Briefen, E-Mails und SMS-Nachrichten, deren ausschnittweise Veröffentlichung im Magazin der Süddeutschen Zeitung die Bundeswehr verhindern wollte, kommen die Frauen und Männer zu Wort, die für uns in den Krieg ziehen müssen. Sie bieten einen bestürzenden und bewegenden Einblick in ihren Alltag und erzählen offen von einer Wirklichkeit, von der wir kaum eine Vorstellung haben. hier weiter

    “Die reden – Wir sterben”: Diese traurige Bilanz zieht der langjährige Berufssoldat und Oberstleutnant a. D. Andreas Timmermann-Levanas aus über 20 Jahren Berufserfahrung. Er schildert erschütternde Erlebnisse und kritisiert grundsätzliche Probleme der Einsatzarmee. hier weiter

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Frohe Weihnachten für alle Menschen in der bunten und toleranten Multikultiwelt – Mit drei Verletzten – ein Angesteller musste im Spital genäht werden – endete Donnerstagnacht eine Weihnachtsfeier am Grazer Schloßberg …Asylanten attackierten die Gäste…  mehr hier

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    Böse Gutmenschen – Sie sind gut organisiert, sie sitzen in den Parlamenten, in der Regierung und in den Redaktionen, sind Richter und Staatsanwälte – und sie sind alle dem linken Spektrum zuzuordnen. Sie treiben ganze Armeen von Mitläufern vor sich her. hier weiterlesen>>>

    Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter >>>

    Abwehrstock – Mit dem Abwehrschlagstock können Sie sich im Notfall gut verteidigen. Abgabe nur an Personen ab 18 Jahren. Der Erwerb und Besitz ist erlaubt… hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Geschenkgutschein – Endlich ein Geschenk, das garantiert passt! Sie bestimmen den Gutscheinbetrag – und der oder die Beschenkte kann sich dann aus unserem reichhaltigen Programm die Bücher, CDs und DVDs aussuchen, die ihm oder ihr am besten gefallen. Hier weiter>>>

    Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

    „Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

    Macht und Missbrauch –  Seine Gier nach Macht und Geld ließ den einstigen CSU-Vorsitzenden und Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sich selbst zum Gesetz erheben: Er setzte ihm genehme Beamte in Schlüsselpositionen ein, begünstigte befreundete millionenschwere Unternehmer und griff in amtliche Entscheidungen ein. Wer sich ihm entgegenstellte, wurde ausgeschaltet. Geändert hat sich bis heute nichts, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden… hier weiter

    Die Magie der Rauhnächte – Der bewusste Umgang mit den Rauhnächten eröffnet uns einen tiefen Zugang für die Zeitenwende zwischen den Jahren und die Möglichkeit, das kommende Jahr positiv selbst mitzugestalten und zu beeinflussen. Es ist deshalb auch hilfreich unsere Aufmerksamkeit auf bestimmte Vorhaben im kommenden Jahr zu lenken.hier weiter

    Liebe und Dankbarkeit sind mächtige Worte. Wer entsprechend in Liebe und Dankbarkeit handelt wird Wunder erleben… hier weiter

    Wären die globalen Eliten aus Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft Teil einer Verschwörung: es wäre die geschwätzigste Verschwörung der Weltgeschichte. Denn jeder kann nachlesen, welche Pläne sie verfolgt und welcher Utopie sie anhängt. Das Publkum jedoch ist dazu erzogen worden… hier weiter

    Wir sind nicht allein. Das waren wir auch nie… Wir werden auch heute noch von den Nachfahren der »Wächter« beeinflusst. Aus ihrer Herkunft leiten sie einen Herrschaftsanspruch ab. Auch heute nutzen sie die einfachen Menschen aus, um ein Leben in unermesslichem Reichtum zu führen… hier weiter

    “Energie senden” – Was Du aussendest wird Realität! Das Gerede vom „Energie senden“ ist kein Humbug. So ziemlich jeder wird bestimmte energetische Phänomene erlebt haben; in Wahrheit erleben wir sie jeden Tag. Konkrete Beispiele, die jeder schon einmal erlebt hat, finden Sie hier!

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Lügen erkennen – das Geheimnis, wie Sie Lügner und Betrüger entlarven!
    Täglich begegnet uns ein Heer von Blendern, Schauspielern, Lügnern und Betrügern. Ob im Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz, im Kaufhaus, ja sogar in der Beziehung und auch im Internet…hier weiter

    Wie souverän ist Deutschland wirklich? Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. hier weiter

    Das sollte jeder Mann wissen! Obwohl viele Situationen komplex sind, gibt es eine profunde Wahrheit, die jeder Mann kennen muss. Es ist diese hier…

    Eine Welt des Bösen – Welche Geisteshaltung steht hinter den Verschwörern, die unsere Welt in den Abgrund führen? Warum sind all die Abscheulichkeiten in unserer heutigen Welt überhaupt möglich? Welch grausame und menschenverachtende Ideologie muß jemand besitzen, der die Völker der Welt eiskalt und berechnend in Krieg und Chaos stürzt? hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Die 13 satanischen Blutlinien – Die 13 Blutlinien werden richtigerweise als die 13 Satanischen Blutlinien bezeichnet, denn die dazugehörenden Familien gehören zu den führenden Satanisten dieser Welt und sehen den Teufel als ihren wahren Gott an! Diese satanischen Familien sind Experten auf dem Gebiet des Satanismus und bauen ihre Macht aufgrund okkulter Praktiken und teuflischer Rituale immer weiter aus. hier weiter

    Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Wer die Wahrheit sucht, findet Lebenssinn und Liebe!« Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: Konflikte lösen sich auf, Beziehungen gewinnen an Tiefe und es entsteht Raum für inneren Frieden und Stabilität.hier weiter >>>

    Topinambur – die Allzweck-Knolle für Wintertage – Sie war die Kulturpflanze der Indianer überhaupt, da sie sowohl roh wie auch gekocht verzehrt werden kann. Durch ihren hohen Vitamingehalt diente sie auch der Vorbeugung gegen Krankheiten. Da sie auch bei Frost auszugraben ist, galt sie bei diesem Urvolk als Nahrungsreserve für Notzeiten. hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen?Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet! Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. hier weiter

    Zahnschmerzen natürlich loswerden – Wie Sie starke Zahnschmerzen lindern, mit geheimen Hausmittel gegen Zahnschmerzen vorgehen und die Schmerzen so natürlich Behandeln und für immer loswerden können… hier weiter

    Nackenschmerzen – Wie Sie Nackenschmerzen lindern, Verspannungen lösen und die Körperhaltung verbessern können! hier weiter

    Warzen loswerden, die schnelle Lösung! Die Zeit des Schämens und der Schmerzen ist vorbei…. Es gibt keinen Grund mehr, das jemand unter Warzen leiden muss. Die Lösung steht hier

    Rheumatoide Arthritis steuern – Wenn Sie an rheumatoider Arthritis leiden, wenn Sie es leid sind, Medikamente zu nehmen, die nicht wirken, dann lesen Sie bitte hier weiter

    Wer richtig wünscht, hat mehr vom Leben! Kennen Sie diese seltenen, magischen Augenblicke, in denen Sie spüren, dass ein Wunsch von etwas Größerem aufgenommen wurde? Sie wissen nicht genau, was es ist? Und tatsächlich: Der Wunsch geht in Erfüllung. Was unterscheidet einen solchen Moment von anderen, in denen sich Ihre Wünsche nicht erfüllten? Das Geheimnis der Wunscherfüllung erfahren Sie hier >>>

    Wünsch es dir einfach, aber richtig - “Wünsch es Dir einfach aber richtig” beinhaltet wahre und authentische Geschichten vieler begeisterter Leser, die eine bestimmte Technik mit Erfolg angewendet haben. Hier gibt es wertvolle Tipps, damit auch die größten Sehnsüchte wahr werden. Hier wird gezeigt, wie man Fehler vermeiden kann, erhält Hilfestellung für die besten Wunschformulierungen und Antworten auf häufig gestellte Fragen…hier weiter

    Das befreite Herz - Nichts beeinflusst unser Leben so sehr wie die Macht der Gefühle. Aber ein Großteil der Emotionen, die uns beherrschen, einschränken oder unglücklich machen, sind gar nicht unsere eigenen. Wir haben sie von anderen unbewusst übernommen oder uns fälschlicherweise mit ihnen identifiziert. Die Veränderungen, die in einem Menschen stattfinden können, nachdem er sich von fremden Einflüssen befreit hat, sind enorm, ebenso wie die wohltuende und klärende Wirkung in seinen Beziehungen. Hier wird in einfachen Schritten erklärt, wie wir solche Fremdgefühle loslassen können und frei werden. >>>wie Du emotionalen Frieden findest – hier weiter<<<

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Wussten Sie, dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben? Hier erfahren Sie noch weitere Ungereimtheiten…

    Eine traurige Tatsache – Lesen Sie bitte selbst, was alles in westlichen Ehen stattfinden kann. Bitte glauben sie mir, leider ist diese Geschichte Realität und kein Einzelfall… hier weiter

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. hier weiter

    Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

    Jetzt geht’s los! Vielerorts kommt es zu Demonstrationen, Aufständen, Bürgerkriegen. Doch was kann jeder Einzelne von uns tun, um mit einer Welt Schritt zu halten, die sich immer rascher verändert? Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? hier weiter

    Explosive Brandherde: Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen? hier weiter

    Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

    Liebe-ISST-Leben: Als liebende Mehrfach – Mutter, liebende Frau und liebender positiver Mensch, bin ich in meinem bewegten Leben durch Höhen und Tiefen gegangen. Dabei habe ich immer versucht, mir selbst treu zu bleiben und mich in kein vorgeschriebenes Schema pressen zu lassen… hier weiter

    Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äussern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

    Trutzgauer-Bote – Wenn Sie schon immer gespürt haben, daß in unserer jetzigen “besten aller Welten” etwas prinzipiell verkehrt läuft und daß in Bezug auf viele Dinge, welche uns von den qualitätsfreien Medien dargestellt werden, das Gegenteil wahr ist, dann sind Sie hier genau richtig. hier weiter

    Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

    Der-Bondaffe – Der Blog mit der etwas anderen Sicht auf die Welt der Börsen, der Finanzen und der Wirtschaft – hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

    Der Nachtwächter – Hier finden Sie aktuelle, umfangreiche Informationen und Meinungen, die im Mainstream so entweder gar nicht, oder erst Wochen später dort behandelt werden… hier weiter

    Wie die Spinne ihr Netz, spinnt die Elite ihre weltweiten Pläne zur Depopulation und zur genetischen Manipulation der Menschen! In Zahlen ausgedrückt, bedeutet dies eine Reduktion, von heute ca. 7 Mrd., auf gerade mal noch 500 Mio. Menschen weltweit. Die Mittel die JENE dafür verwenden, finden Sie hier…

    Exklusivreport – Ob ARD, ZDF oder Bild: Nie wurden wir dreister manipuliert als heute. Wussten Sie, dass öffentlich-rechtliche TV-Bosse dank Ihrer GEZ-Gebühren mehr verdienen als die Bundeskanzlerin? hier weiter

    Was tun, wenn man bedroht wird und wie kann man sich wirksam zur Wehr setzen? Das Pfefferspray ist dabei ein gutes Hilfsmittel: Es ist klein, handlich und ist auch vom Laien unter Stresssituationen leicht anzuwenden. hier weiter

    Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

  • Die Asylindustrie  Das Milliardengeschäft mit den Flüchtlingen – Reich werden mit Armut. Das ist das Motto einer Branche, die sich nach außen sozial gibt und im Hintergrund oft skrupellos abkassiert. Die deutsche Flüchtlingsindustrie macht jetzt Geschäfte, von denen viele Konzerne nur träumen können. Pro Monat kostet ein Asylbewerber den Steuerzahler etwa 3500 Euro. Bei einer Million neuer Asylbewerber allein 2015 sind das monatlich 3,5 Milliarden Euro – also pro Jahr 42 Milliarden Euro…hier weiter

    Kriegswaffe Planet Erde – Hören Sie damit auf sich von Medien, Wissenschaft und Politik weiterhin auf das Dreisteste belügen zu lassen. Sich als freiwilliges Versuchskaninchen benutzen zu lassen und erst etwas zu tun, wenn Sie persönlich betroffen sind. Wenn Sie immer noch meinen, dass »die da oben« nur Gutes mit uns im Sinn haben, sollten Sie hier weiterlesen…

    Alpenschau -Wir dürfen alles, überall hinsehen, reisen, Meinungen äußern…nur in eine Richtung dürfen wir nicht sehen, denken, fühlen – wenn wir nicht wollen, Unmensch genannt zu werden. Versuchen Sie bitte, sich dieser Tatsache bewusst zu werden, wenn Sie in diesem Blog von Dingen lesen, von denen Sie nie gehört haben, die Ihnen unglaubwürdig erscheinen… hier weiter

    Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter

    Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Bundes-Schäm-August Gauck in der Bütt – Rede zum Flüchtlingstag

Posted by Maria Lourdes - 24/06/2015

GauckWo immer Gauck in die Bütt steigt ist Freiheit sein Thema. Die Freiheit, welche der Bundespräsident meint, ist aber überschaubar, vor allem ist die Freiheit von Wirtschaft und Politik gemeint, der sich Gauck & Co.
„Manus manum lavat“ 
(Eine Hand wäscht die andere) verschrieben haben.
Der Bundes-Schäm-August hat wieder mal zugeschlagen. Am 20. Junizum nationalen Gedenktag für Vertriebene, hat der „Vater des Landes“ an die Bürger dieses Landes gesprochen…

Zitat Gauck bei der Rede zum Flüchtlingstag: „…Vor 70 Jahren hat ein armes und zerstörtes Deutschland Millionen Flüchtlinge zu integrieren vermocht. Warum sollte ein wirtschaftlich erfolgreiches und politisch stabiles Deutschland nicht fähig sein, in gegenwärtigen Herausforderungen die Chancen von morgen zu erkennen?“, fragt Gauck und fordert den „Deutsch-Michel“ auf, „nach den Erfahrungen mit Flucht und Vertreibung im Zweiten Weltkrieg großherziger gegenüber Flüchtlingen zu sein“.

Daß 1945 Deutsche zu Deutschen kamen verdrängt der Bundes-Schäm-August, ist ja nicht wichtig!

Unweigerlich fällt mir der berühmte Spruch: „Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht“, ins Gedächtnis!
Ja, der geneigte Leser/in weiß, dass dieses Zitat aus “Heines Nachtgedanken”, im Pariser Exil -von Rothschild finanziert- geschrieben wurde. Viele kennen auch den Ausspruch Heine’s: “Geld ist der Gott unserer Zeit und Rothschild sein Prophet auf Erden!” Da schließt sich dann auch wieder der Kreis hin zum Pfaffen Gauck, der dem “Propheten des Geldes” wahre Frondienste leistet, bzw. schon leistete!
Herr Gauck, Sie ekeln mich an, sagt Maria Lourdes!

Offener Brief vom 21.6.2015 an Bundespräsidenten Gauck zu dessen Rede zum Flüchtlingstag
von Prof.em.Dr.Karl-Heinz Kuhlmann, Pastor i.R. – Mein Dank an Herbert, sagt Maria Lourdes! 

Sehr geehrter Herr Bundespräsident!

Der kurze Ausschnitt, den das Erste Deutsche Fernsehen heute um 20 Uhr aus Ihrer Rede brachte, zeigt mir leider, daß Sie „Äpfel mit Birnen“ vergleichen. Ist es Ihnen denn nicht klar, daß 1945 Deutsche zu Deutschen kamen? Insofern ist ein wesentlicher Teil Ihrer Aussagen geradezu absurd, wobei Ihre Eloquenz zu höchster Peinlichkeit gerät. Sie werden tatsächlich zu einem Märchenerzähler.

Als Teilnehmer an einem Hungermarsch aus Hinterpommern im Alter von 11 Jahren, der heute 81 Jahre alt ist, verschlägt es mir die Sprache, einen solchen Unsinn von Ihnen zu hören.

Meine Eltern haben als Deutsche aus Pommern mit anderen Deutschen aus Danzig, Ostpreußen, Schlesien, dem Sudetenland und anderen Teilen des Ostens Deutschland wieder aufgebaut.

Damit wir uns nicht falsch verstehen. Mich jammert das Elend dieser heutigen Flüchtlinge, und die Politik, von der Sie ein Teil sind, täte gut daran, mehr für sie zu tun, damit sie in ihren Heimatländern verbleiben können. Dabei können Sie der Hilfe der Bundesbürger sicher sein, auch der meinen. Aber bitte verschonen Sie uns mit „Kanzelreden“, die der „Predigttext“ nicht hergibt. Ein bißchen mehr Exegese täte Ihnen gut, aber der Urtext war Ihnen im Studium ja sowieso nicht richtig vertraut, wie ich in einer ihrer Biographien lesen konnte.

Das alles schreibt Ihnen ein alter Pastor, zu dem der damals Elfjährige später geworden ist.

Mit freundlichen Grüßen

Prof.em. Dr. Karl-Heinz Kuhlmann, Pastor i.R.

Linkverweise:

Nachgewiesen: Bundespräsident Gauck bekommt seine Reden von Amerikanern geschrieben – Ein Video über die offiziellen Reden von Gauck, Merkel und von der Leyen, die von US-Think Tanks geschrieben werden… hier weiter

Wenn der Wind sich dreht – Die Geheimakte Gauck – Eigentlich ist er ja Pfarrer, aber mangels geeigentem Personal muss er nun den Präsidenten einer verlogenen Republik geben. Vielleicht ist er ja genau der Richtige für diesen Posten, denn wenn ein Prediger mehr Einsatz der Bundeswehr in Krisengebieten fordert (Spiegel Freitag, 31.01.2014), mehr Engagement bei der Sicherung von Transportwegen und Rohstoffen, dann ist das scheinbar in Ordnung. hier weiter

Die Rothschilds – Unglaublich, aber wahr: Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Die Familie Rothschild kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Lange konnten sie sich in behaglicher Sicherheit wiegen, denn die Geheimhaltung stand seit jeher im Mittelpunkt ihrer Strategie. Doch nun fliegt ihr Schwindel auf, die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckeln, immer mehr Menschen wachen auf und erkennen die wahren Drahtzieher hinter den Kulissen des Weltgeschehens! hier weiter

Jetzt geht’s los! Vielerorts kommt es zu Demonstrationen, Aufständen, Bürgerkriegen. Doch was kann jeder Einzelne von uns tun, um mit einer Welt Schritt zu halten, die sich immer rascher verändert? Sind die Machthaber der Erde denn nicht schon viel zu mächtig und die Überwachungsstrukturen zu flächendeckend, als dass man noch irgendetwas ausrichten könnte? hier weiter

Explosive Brandherde: Immer wenn in der Geschichte eine schwere Wirtschaftskrise, ethnische Spannungen und staatlicher Machtzerfall zusammen kamen, hat es blutige Bürgerkriege und ethnische Säuberungen gegeben. Die Geschichte wiederholt sich. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen? hier weiter

Der dritte Weltkrieg – Ein dritter Weltkrieg scheint unausweichlich und wird auch den deutschsprachigen Raum treffen – die wichtigsten Prophezeiungen zur Jahrtausendwende und ihre Bedeutung für die Menschheit. hier weiter

Bilder, die es nicht geben dürfte – Auf der ganzen Welt existieren Bilder aus allen Zeiten, die mysteriöse­ Motive zum Gegenstand haben. Malereien und Fotodokumente, bei denen eine Fälschung ausgeschlossen werden kann, und die trotzdem Dinge zeigen, die dem gesunden Menschenverstand widersprechen. Dinge, die es nach unserem heutigen Wissensstand gar nicht geben dürfte! Warum aber gibt es sie dann? hier weiter

Großmutters Gesundheitswissen – Die besten Rezepturen aus der natürlichen Heilpflanzenapotheke – Neben der modernen Schulmedizin gibt es ein umfassendes Gesundheitswissen, das sich über viele Jahrhunderte bewährt hat und von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Doch heute droht dieses wertvolle Wissen verlorenzugehen. hier weiter

Bestseller – Ein Buch zu schreiben ist ein unglaublich tolles Gefühl, einen Bestseller daraus zu machen ist die Krönung. Ein Bestseller verhilft deinem persönlichen Branding zu unageahnten Möglichkeiten. Durch ein Buch zeichnest du dich als Experte auf deinem Gebiet aus, mit einem Bestseller hebst du dich von der Masse der Mitbewerber ab. hier weiter

Eine seltsame Geschichte – Wer beim Lesen mal wieder eine Gänsehaut kriegen, mitfiebern und vor Spannung die ganze Nacht durchlesen möchte, für den ist diese Geschichte das Richtige . Atemberaubend! … hier weiter

Das verbotene Buch Henoch: Warum wurde dieses heilige Buch von der Kirche unterdrückt und verbrannt – obwohl selbst Jesus es studiert hat? Elizabeth Clare Prophet legt hier ein Werk vor, das jahrhundertelang verschollen war. Dank ihrer umfangreichen Recherche ist uns das Buch Henoch damit endlich wieder zugänglich. hier weiter

Unglaublich, aber wahr: Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Diese Familie kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Ihr Ziel ist ein alles vernichtender Dritter Weltkrieg und die Errichtung einer Weltregierung. hier weiter

Es gibt keine Zufälle – Entscheidende Wendepunkte in unserem Leben erscheinen manchmal als seltsame Fügungen im Guten wie im Schlechten. Wir treffen den Partner unseres Lebens, erhalten ein lang ersehntes Jobangebot, verlieren den Kontakt zu wichtigen Menschen in unserem Leben oder werden gar von tragischen Schicksalsschlägen heimgesucht. Oft entscheiden Sekunden oder vermeintlich banale Alltagsentscheidungen über das Eintreffen dieser Ereignisse. hier weiter

666 – Die Zahl des Tieres – Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. Versteckt lauert sie hinter dem sogenannten EAN-Code, dessen Streifen längst fast sämtliche Konsumartikel schmücken. Mit wachsender Dreistigkeit bringt man sie nun auch offen ins Spiel: sie steht auf jedem deutschen Arztrezept, sie wird von Banken, Zeitungen und großen internationalen Konzernen als Hausnummer zur Schau getragen, als vielbenutzte Telefonnummer hoffähig gemacht oder als Warenpreis getarnt. hier weiter

Spurlos verschwinden – „Delete“ und „Reset“ Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

Sie haben Schulden? Wir kennen den Ausweg! Aber nicht nur einen. Dieser Ratgeber zeigt sogar alle Auswege und Tricks, wie Sie Schulden und Gläubiger besiegen. hier weiter

Quantenheilung – mit Hilfe des eigenen Bewusstseins emotionale, physische und seelische Belastungen zu lindern oder zum Verschwinden zu bringen. Eine faszinierend einfache und verblüffende Methode um Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Bei sich selbst – und anderen. hier weiter

Notfall-Plan – Ist ein Notfall, in Form eines Unfalles, einer schweren Krankheit oder durch Tod eingetreten, ist es für die Vorsorgemaßnahmen ob für Ihr Unternehmen oder privat zu spät.Ehepartner, Familienangehörige oder Personen Ihres Vertrauens benötigen den schnellen Zugriff auf wichtige Daten und Informationen um eine reibungslose Fortführung in Ihrem Sinne sicherzustellen. hier weiter

Wie Sie Menschen sofort durchschauen: Die erstaunliche Technik, mit der Sie andere dazu bringen, das zu tun, was SIE wollen. Sofort anwendbar. Garantiert. Laden Sie sich jetzt den begehrten Erfolgsreport herunter – kostenlos! hier weiter

Dream Body – Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter

Ein deutscher Banker packt aus… Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es sein kann sich ein nachhaltiges Einkommen aufzubauen, was über 1.500 Euro im Monat hinausgeht. In einer Welt voller Informationen kann man oft schlecht sagen, was jetzt wichtig oder unbrauchbar ist. hier weiter

Verführungstechniken und Gedankenkontrolle – Mit Hilfe Ihrer Geisteskraft können Sie leicht, einfach und mühelos unwiderstehliche Anziehungskraft entwickeln, Charisma aufbauen und bei anderen wirken lassen. hier weiter

Lebensenergie-Konferenz – Die kompletten Aufzeichnungen des Online-Gesundheitsevents Lebensenergie-Konferenz.de Top-Referenten, spannende Themen, geballtes Wissen, Inspiration und Praxistipps: hier weiter

Langzeitlebensmittel – Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. hier weiter

141 Antworten to “Bundes-Schäm-August Gauck in der Bütt – Rede zum Flüchtlingstag”

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG said

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt.

    • Kurzer said

      Mea culpa. Mea maxima culpa. Die ideologische Grundlage der geistigen Versklavung

      http://trutzgauer-bote.info/2015/04/23/mea-culpa-mea-maxima-culpa-die-ideologische-grundlage-der-geistigen-versklavung/

      Und gib mir meine tägliche Schuld – Gauck spricht von Völkermord

      http://trutzgauer-bote.info/2015/04/24/und-gib-mir-meine-taegliche-schuld-gauck-spricht-von-voelkermord/

      • Gernot said

        Die Strategien der Täuschung und Lüge JENER sind eben besonders verzwickt, das sollte der intelligente Mensch durchschauen lernen – und nicht nur immer auf die „Säcke“ schlagen, die der Masse zum Draufschlagen hingeworfen werden, das ist so einfach zu simpel 😉 !

        Hier von Herrn Goebbels etwas Maßgebliches und Messerscharfes zum ewigen schon immer so verwendeten Instrument des BOLSCHEWISMUS. Genauso soll es wiederkommen, diesmal für die ganze Welt.

        Da darf sich mancher schon drauf freuen, denn es ist garantiert und völlig „CHRISTENTUM-FREI“ !

        Dann darf der Mensch OHNE Christentum und OHNE MEA CULPA und christliche Werte mal richtig zu seiner Hochform auflaufen und zeigen, was er von Natur aus vielleicht ist.

        Preisfrage: Wohin führt uns ein von Menschen gemachtes PARADIES ohne Gott ?

        Ein paar gute Anti-Utopien („1984“, „Schöne neue Welt“ u.a.) sind ganz gutes Anschauungsmaterial dafür.

        Man lese auch mal aufmerksam, was in Spanien während des Bürgerkrieges 1936 abging durch Bolschewiken, völlig frei von „mea culpa“ !!! ! Die hatten keinerlei Schuldgefühle, bei dem, was sie Menschen antaten. Ich hab jetzt auch verstanden, warum sich damals das Deutsche Reich eingemischt hat – sie haben allerdings wenig zurückbekommen für ihren Einsatz !

        Und nun hat Dr. Goebbels das Wort dazu, er nimmt kein Blatt vor den Mund !

        Zum Speichern, Runterladen und Verbreiten !

        https://neuschwabenlandpost.wordpress.com/2015/06/24/dr-joseph-goebbels-rede-uber-die-weltgefahr-des-bolschewismus-vom-10-september-1936/

        • Kurzer said

          Es kann keinesfalls um ein mechanistisches Weltbild gehen, sondern schlicht und ergreifend darum, welche verheerenden seelischen Folgen die Zwangschristianisierung unserer heidnischen Vorfahren gebracht hat. Die Vielzahl der geistigen Krüppel, welche unsere heutige Welt dominieren und ihr absolut gestörtes Verhalten gegenüber ihren Mitmenschen, ihrer Umwelt aber auch ihr Selbstbild sprechen Bände.

          Die Sachaussagen, welche Dr. Koch in seinem Vortrag macht, sind eine messerscharfe Analyse dazu:

          Die Logik des gläubigen Christen ist, es gibt keinen Gott bzw. eine Schöpfung außerhalb seines Verständnisses. Wir haben ja schließlich das meist umgeschriebene Buch der Weltgeschichte, welches Gottes Wort ist. Wer will darüber schon diskutieren.

          “… Seit Jahrtausenden hat man den Menschen gelehrt, daß die Schöpfung außerhalb ihres Reiches wohnt, irgendwo in den Tiefen des Raumes. Die meisten haben das geglaubt und als Wahrheit akzeptiert. Die Schöpfung aber, der Ursprung allen Lebens, ist nie außerhalb von uns gewesen – wir sind sie. Man hat die Menschen gelehrt, daß sie nur geboren werden, um in einem Augenblick der Zeit zu leben, alt zu werden und dann zu sterben. Und weil die Menschen das für wahr gehalten haben, ist es tatsächlich zur Realität ihres Lebens auf dieser Ebene geworden.

          Man hat die Menschen gelehrt, die Schöpfung sei ein Gott, ein einzelnes Wesen, natürlich männlich, das mit seinen Händen Himmel und Erde und dann den Menschen schuf. Wenn das Urprinzip, die Schöpfung, die höchste Intelligenz, die die Christen als«Gott«bezeichnen, die Menschen und auch alles andere geschaffen hat, stellt sich die Frage, WORAUS die Schöpfung dieses geschaffen hat. Natürlich aus sich selbst, da ja nichts anderes vorhanden war! Das heißt, daß alles, was aus dieser Schöpfung geschaffen ist, AUCH die Schöpfung ist – es ist ja der gleiche Grundstoff.

          Wie wenn zwei Menschen sich vereinen und einen weiteren Menschen erschaffen – es ist das gleiche Resultat, nämlich ein Mensch. Oder paaren sich zwei Hunde, so wird keine Kuh daraus hervorgehen, sondern logischerweise wieder ein Hund. Hat also diese vollkommene Schöpfung sich vervielfältigt, kann logischerweise auch wieder nur etwas Vollkommenes daraus hervorgehen. In der Sprache der Christen: Hat sich Gott, der Anfang allen Seins, vervielfältigt, kann wieder auch nur daraus Gott entstehen! Daraus gefolgert ist alles, was und wie es heute existiert, ob Mensch, Tier, Pflanze, Gestein, Gefühl, Gedanke, einfach ALLES, die Schöpfung – das heißt vollkommen. Und die Schöpfung hat aus Freude heraus geschaffen und liebt ihr Geschaffenes.

          Und das ist es, was Yeshua Ben Joseph, den die Christen Jesus von Nazareth nennen, gelehrt bat. Sein Vater ist ein Vater der Liebe! Jesus hatte seinen Schöpfer im Hebräischen als ABBA bezeichnet. ABBA heißt übersetzt PAPI! Das zeigt das innige Verhältnis zwischen ihnen. Jesus hatte ihn nicht als Herr oder Gott bezeichnet, sondern mit Papi angeredet.

          Die höchste Intelligenz liebt seine Schöpfung, so wie ein Vater sein Kind liebt. Würde Gott seine eigene Schöpfung, die er aus sich selbst geschaffen hat, bestrafen, würde er ja sich selbst bestrafen. Sehen sie die Schwachsinnigkeit dieses Gedankens? Ein strafender Gott ist absolut absurd.

          Dadurch unterschied sich die urchristliche Lehre von allen anderen damaligen Lehren, nämlich daß die Schöpfung ihr Geschaffenes lieb hat und nicht bestraft. Aber man hat die Menschen durch die Angst, die man ihnen eingeredet hat, kontrollieren können. Man hat den naiven Menschen das Vorhandensein eines Platzes der Folter und Qual – der Hölle – eingetrichtert, in die sie kommen würden, wenn sie dem Gott nicht dienen würden. Das bedeutet, daß dieser Gott, der alles aus sich heraus geschaffen hat, sich selbst in die Hölle werfen würde, um sich zu bestrafen. Solch ein Gedanke kann wirklich nur einem kranken Hirn entsprungen sein!

          Jesus hat mit keinem einzigen Wort das Vorhandensein eines solchen Ortes erwähnt, sondern ganz klar und deutlich erklärt, daß Himmel und Hölle IN uns sind. Er hat gesagt, daß er der Sohn Gottes sei, aber im selben Atemzug hat er gelehrt, daß auch jeder andere Mensch auf dieser Welt Gottes Sohn ist. Er sagte: »Alle können tun, was ich getan habe, denn der Vater und ihr seid eins. Das himmlische Königreich ist in euch.«

          Der Mensch hat Bilder von Gott geschaffen, die ihm dazu dienen, über seine Brüder zu herrschen. Religionen wurden geschaffen, um Menschen und Völker unter Kontrolle zu halten, als Armeen versagten – und Angst war das Instrument, das sie in Zaum hielt. Die Religion und die Macht der Kirchen waren jahrtausendelang die Ursache für die Vernichtung anderer Kulturen. Die Mayas und Azteken wurden unter der Herrschaft der christlichen Kirche ausgelöscht und ermordet, weil sie nicht glaubten, was die Kirche lehrte. All die sogenannten Heiligen Kriege im Dunklen Zeitalter wurden gefochten, um religiöse Lehrinhalte weiterzutragen.

          Besonders Frauen wurden zu Millionen gefoltert und hingerichtet. Und man hielt diese Glaubensgemeinschaft in Gang, indem man dar, sogenannte Höllenfeuer, den Schwefel und den Teufel dazu benutzte, um dadurch Angst in den Herzen der Kinder zu erzeugen. Man erzählte ihnen, daß, wenn sie nicht bestimmte Dinge täten und nach den Regeln und Vorschriften der Kirche lebten, sie auf ewig in der Hölle brennen würden.

          Wenn man einem Menschen seine Göttlichkeit, seine Vollkommenheit nimmt – ihm erklärt, daß er getrennt von der Schöpfung existiert – kann man ihn leicht beherrschen. Die Schöpfung hat weder eine Hölle oder einen Teufel geschaffen. Dies waren furchteinflößende Schöpfungen des Menschen, um seine Brüder zu quälen. Sie wurden durch religiöse Dogmen geschaffen, die Massen einzuschüchtern, hin zu einer kontrollierten Organisation. Die Schöpfung ist alles -jedes Sandkorn, jeder Stern im Universum, jeder Schmetterling, jeder Mensch. Alle Dinge sind die Schöpfung. Gäbe es so einen Ort wie die Hölle, wäre das wie ein Krebsgeschwür im Körper der Schöpfung und sie müßte daran zugrunde gehen …”

          http://trutzgauer-bote.info/2015/04/11/der-verlust-der-vaeterlichkeit-oder-das-ende-der-finsternis/

          • Gernot said

            Preisfrage: Was ist schlimmer: Bolschewismus oder „Christentum“ ?

            Ich meine nicht den Missbrauch des „Christentums“ durch die „Mächte“, das ist ja wohl klar.

            Warum thematisiert der „Kurze“ nie die echte Gefahr, die ganz reale und viel größere – von der „Marionette“ Putin hat er ja schon öfter geschrieben, warum nicht die ganze Packung ?

            Das Video von Herrn Koch dürfte ja wohl mittlerweile ziemlich bekannt sein und seine „Glaubensbrüder“ haben es doch bestimmt schon inhaliert.

            Dieses Buch hier sollte der Herr Koch vielleicht auch mal lesen oder können „Psychoanalytiker“ nicht genügend um die Ecke denken 🙂 ?

            http://www.amazon.de/Weltoktober-Wer-plant-sozialistische-Weltregierung/dp/3938516402/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1435164737&sr=1-1&keywords=weltoktober

            • Kurzer said

              Lieber Gernot,

              diese Buch ist für Dr. Koch und mich kalter Kaffee. Die Aussagen des Buches stehen in keinerlei Widerspruch zu unseren Aussagen. Ich selbst habe die in diesem Buch genannten Tatsachen immer wieder benannt. Wenn Dir das entgangen sein sollte, benenne ich Maria-Lourdes als meine Zeugin.

            • Claus Nordmann said

              Aus aktuellem Anlaß :

              Bekanntermaßen bekommt Gauck seine Reden

              vom “ German Marshall Fund of the United States “

              zur Vorlesung / Verlesung für den “ Bundesbürger “ , – dann verkauft als

              dessen “ Präsidialrede “ / “ Präsidentenrede “ – bereits im Detail getextet und vorgedruckt in vollem Umfang geliefert.

              Nicht nur dies ist bemerkenswert, sondern auch der US – Krieg gegen Europa !
              ——————————

              Moderner Krieg gegen Europa von der Finanzoligarchie und den USA organisiert:

              ————————-

              US – Schiffe bringen Flüchtlingsmassen nach EUROPA !!!

              —————————

            • Gernot said

              @ Kurzer

              Dieses Buch ist kein kalter Kaffee, das sagt nur jemand, der es nicht gelesen hat !
              Dieser „Kaffee“ ist in der Tat so kalt, dass der Kopp Verlag sich nicht mehr traut, eine Neuauflage des vergriffenen Buches zu machen !

              Eine ernstzunehmende Bolschewismus-Kritik haben auf den LC Blog SONDERSENDUNG und LEO geschrieben – sie kannten dieses Buch und haben sich damit auseinandergesetzt !

              Hier ein Abriss zum Thema Boschewismus von Thorsten Mann:

              Thorsten Mann – die Lüge über das Ende des Komm…..

              http://deutschlands-wahrheit.blogspot.de/2013/12/die-luge-vom-ende-des-kommunismus.html

              Die Lüge vom Ende des Kommunismus

              Torsten Mann: Rezension des Dokumentarfilms „The Collapse of Communism – The Untold Story“

              „Jedesmal, wenn in der Sowjetunion eine Entscheidung getroffen wurde, gab es immer einen politischen Anhang zu dem Plan und dieser politische Anhang war ein Euphemismus für Täuschung und darin wurde der Plan analysiert und eine große Bandbreite geeigneter Verschleierungsmöglichkeiten aufgeführt.“ – Joseph D. Douglass, früherer US-Sicherheitsberater

              Keine andere Ideologie hat in der Geschichte mehr Menschenleben gekostet als der Kommunismus. Nachdem die Kommunisten 1917 in Russland die Macht an sich gerissen und ihre Verbrechen in den folgenden Jahrzehnten auf weite Teile Osteuropas, Asiens, Afrikas und Südamerikas ausgedehnt und dabei konservativ geschätzt etwa 100 Millionen Menschen ermordet haben, geschah Ende der 1980er Jahre etwas völlig Unerwartetes: In ganz Osteuropa verschwand das kommunistische Schreckgespenst ganz plötzlich und nahezu spurlos. Ohne Widerstand zu leisten gab die kommunistische Parteielite in fast allen Staaten des Warschauer Pakts die Macht an sich spontan bildende demokratische Bewegungen ab. Der Freiheitsdrang des Volkes hatte die kommunistische Knechtschaft überwunden und aus den fanatischen Massenmördern der Sowjetära wurden über Nacht lupenreine Demokraten und Marktwirtschaftler. Aus dem einstigen Feind, der geschworen hatte, den Kommunismus weltweit zu etablieren – notfalls auch mit Gewalt – wurde ein strategischer Partner, dem man über die Jahrzehnte hinweg – finanziert vom westlichen Steuerzahler – Demokratisierungs- und Abrüstungshilfen in Milliardenhöhe zukommen ließ und gegen den man sich zukünftig weder ideologisch noch sicherheitspolitisch verteidigungsbereit halten musste.

              An die Stelle der kommunistischen Bedrohung trat schnell eine neue Gefahr, der islamistische Terrorismus, und heute scheint es, als hätten die einstigen Kontrahenten des Kalten Krieges damit ein gemeinsames Feindbild. So lautet zumindest die offizielle Version der Geschichte, die man besser nicht in Frage stellt, wenn man unter dem Zwang leidet, als politisch korrekt gelten zu müssen. Der 1980 aus der Tschechoslowakei geflohene und inzwischen in den USA lebende Filmemacher Robert Buchar leidet glücklicherweise nicht an diesem Zwang.

              Da Buchar die kommunistische Repression selbst erlebt hat, begriff er in den Jahren der Wende sehr schnell, dass die offizielle Version der Ereignisse in höchstem Maße unglaubwürdig ist und aus dieser Erkenntnis entstand die Idee, einen Dokumentarfilm zu produzieren, der die wahren Hintergründe des Verschwindens der kommunistischen Herrschaft in Osteuropa ergründen sollte. Trotz großer Schwierigkeiten bei der Finanzierung seines Projekts führte Buchar über acht Jahre hinweg zahlreiche Interviews mit sowjetischen und osteuropäischen Regimegegnern, mit Journalisten, Geheimdienstlern und Überläufern und als Ergebnis seiner Recherchen veröffentlichte er im Februar 2010 zunächst das Buch „And Reality be Damned“ und im August 2012 den dazugehörenden Dokumentarfilm „The Collapse of Communism – The Untold Story“.

              Ohne dem Zuschauer eine vorgefasste Interpretation aufzuzwingen, reiht der Dokumentarfilm die Aussagen verschiedenster Zeitzeugen aneinander und das dabei entstehende Bild von den Hintergründen, die zum „Untergang des Kommunismus“ geführt haben, steht zwar in krassem Gegensatz zur offiziellen Geschichtsversion, jedoch wird dieses Bild durch Dokumente aus geheimen KPdSU-Archiven bestätigt: Das sogenannte „Ende des Kommunismus“ und die „Auflösung der Sowjetunion“ war eine Operation des KGB, die über Jahrzehnte hinweg sorgfältig vorbereitet und durchgeführt wurde.

              Ziel dieser Operation war nicht die Abschaffung des Kommunismus, sondern lediglich die Abschaffung seines stalinistischen Erscheinungsbilds und zwar in der Absicht, dem Kommunismus ein neues, attraktiveres Image zu verschaffen und ihn letztlich unter neuem Etikett im Weltmaßstab zu errichten. Joseph D. Douglass zitiert hierzu den sowjetischen Politologen Georgi Arbatow, der kurz vor den Ereignissen ankündigte, die Sowjets würden dem Westen „schreckliches antun“, denn sie würden ihm das Feindbild nehmen. Und da wir uns inzwischen „dem Endziel der einen Weltregierung (die sogenannte Neue Weltordnung) annähern“, so schreibt Robert Buchar in der Einleitung zu seinem Buch, „ist es sehr wichtig zu erkennen, wer diese Reise geplant hat.“

              Hochrangige Interviewpartner

              Zu Buchars Interviewpartnern zählen so unterschiedliche Persönlichkeiten wie u.a. der sowjetische Regimegegner und EU-Kritiker Wladimir Bukowski, der viele Jahre im sowjetischen Gulag inhaftiert war, bis er 1976 im Rahmen eines Gefangenenaustauschs nach Großbritannien ausgesiedelt wurde und dem es zu Beginn der 1990er Jahre gelang, Geheimdokumente der KPdSU zu kopieren und anschliessend zu veröffentlichen. Zu Wort kommt ausserdem der frühere rumänische Vize-Geheimdienstchef und Ceausescu-Stellvertreter Ion Mihai Pacepa, der im Juli 1978 zum Westen übergelaufen ist und der viele Details über die enge Zusammenarbeit zwischen dem KGB und dem internationalen Terrorismus veröffentlichte. Besonders interessant ist, was der frühere tschechoslowakische Geheimdienstmitarbeiter Ludvik Zifcak zu berichten hat.

              Dieser hatte von seinen Vorgesetzten den Auftrag bekommen, einen während einer Demonstration durch die Polizei getöten Studenten zu spielen – eine Art tschechoslowakischen Benno Ohnesorg – und sich anschliessend nach Moskau abzusetzen. Befehlsgemäß täuschte er am 17.November 1989 unter dem Decknamen Martin Šmíd seinen eigenen Tod vor, was dazu beitrug, die „samtene Revolution“ in der Tschechoslowakei auszulösen. Ergänzt werden diese Zeitzeugenberichte durch Aussagen westlicher Geheimdienstexperten zu denen u.a. Tennent H. Bagley zählt, der früher bei der CIA für die Spionageabwehr gegenüber der UdSSR zuständig war, oder auch der frühere US-Sicherheitsberater Joseph D. Douglass, der unter Reagan als stellvertretender Direktor der Arms Control and Disarmament Agency fungierte.
              Besonders hervorzuheben ist neben dem Journalisten Bill Gertz, der als Verteidigungsexperte der Washington Times gilt, vor allem der Autor und Kolumnist Jeff Nyquist, der als führender Experte für die sowjetische Langzeitstrategie gilt. Die meisten Interviewpartner Buchars vermitteln ein klares Bild davon, dass die Vorgänge hinter den Kulissen beim „Untergang des Kommunismus“ ganz andere waren als allgemein angenommen wird. Im Gegensatz dazu kommt in Buchars Dokumentarfilm aber auch Obamas früherer US-Verteidigungsminister und Ex-CIA-Direktor Robert M. Gates zu Wort, der interessanterweise die offizielle Version der Geschichte vertritt und der damit in krassem Widerspruch zu dem steht, was die übrigen Interviewpartner zu berichten haben. Tatsächlich lässt dieser krasse Kontrast den früheren CIA-Direktor in keinem guten Licht erscheinen, denn es fällt schwer zu glauben, dass der Mann tatsächlich so naiv ist, wie seine Aussagen anmuten.

              Überläufer prophezeien die Perestroika und nennen sie eine Täuschung

              Erste Berichte, dass die Sowjetunion im Rahmen einer Langzeitstrategie Vorbereitungen traf, ihren eigenen Untergang zu inszenieren, waren schon in den 1960er Jahren in den Westen gelangt, nachdem 1962 der KGB-Major Anatoliy Golitsyn und 1968 der tschechoslowakische General Jan Sejna in die USA geflohen waren. Öffentlich bekannt wurde die sowjetische Strategie zwar erst in den frühen 1980er Jahren, als beide Überläufer unabhängig voneinander Bücher veröffentlichten (Sejna 1982, Golitsyn 1984), jedoch geschah dies zu einer Zeit als der Kalte Krieg in vollem Gange war und von Michail Gorbatschows Perestroika noch lange keine Rede sein konnte. Tatsächlich wurden Golitsyns Ankündigungen einer bevorstehenden Liberalisierung im Ostblock damals als völlig absurd abgetan und auch Sejnas Warnungen vor der bevorstehenden Friedensoffensive des Kreml, die sogar eine inszenierte Auflösung des Warschauer Pakts beinhalten würde, stießen vor allem bei der CIA auf taube Ohren.

              Jeff Nyquist fasst Golitsyns Warnungen wie folgt zusammen: „Er prophezeite, dass der Ostblock sich verändern werde, er würde sich liberalisieren, sie würden demokratische Institutionen einrichten, sie würden die Marktwirtschaft einführen, der Warschauer Pakt würde aufgelöst werden. Er sagte, das sei alles Teil einer Strategie den Ostblock zu wandeln um ihn gegenüber dem Westen leistungsfähiger zu machen, hauptsächlich gegenüber den USA. Er machte 140 einzelne Vorhersagen und innerhalb von sieben Jahren nach Erscheinen seines Buches waren ganze 94% von Golitsyns Prophezeiungen wahr geworden. Der Ostblock würde Köder auslegen, den Feind anlocken, Schwäche vortäuschen und den Feind dann vernichten. Der Kollaps des Kommunismus war kontrolliert und fand in der Absicht statt, dass der Westen seine Verteidigungsfähigkeit verlieren würde und dann könnte er zurückkommen und eine bessere strategische Situation erreichen als er in den 1980er Jahren hatte.

              Die Perestroika wurde von KGB-Chef Andropow vorbereitet

              Ion Pacepa bezeugt, dass das KGB schon seit den 1970er Jahren eine politische Richtungsänderung vorbereitet hatte, die langfristig darauf abzielte, die kommunistischen Diktatoren im Westen salonfähig zu machen. Wladimir Bukowski ergänzt, dass es genau diese politischen Planungen waren, die in der zweiten Hälfte der 1980er Jahre während Michail Gorbatschows Amtszeit unter dem Begriff „Perestroika“ realisiert wurden und deren Umsetzung bis in die 1990er Jahre hinein andauerte. Entgegen der offiziellen Geschichtsschreibung war Gorbatschow demnach nicht der Vater der sowjetischen Liberalisierung, sondern er wurde von den sowjetischen Strategen lediglich dazu auserwählt, die Perestroika politisch umzusetzen. Angeblich war es vor allem sein öffentlichkeitswirksames Auftreten, das ihn für diese Rolle qualifizierte.

              Bukowski betont, dass ein Großteil der Ereignisse, die in den letzten drei Jahrzehnten in Osteuropa stattgefunden haben, bereits unter KGB-Chef Juri Andropow in verschiedenen Think Tanks des KGB und der Internationalen Abteilung der KPdSU ausgearbeitet wurden. Wie Bukowski anhand geheimer Dokumente nachweisen kann, waren an der wirtschaftspolitischen Konzeption der Perestroika sogar linke Ökonomen und Sozialisten aus westlichen Staaten beteiligt. Andropows Alternativpläne waren so detailiert und weitreichend, dass sie selbst die Karrierevorbereitung zukünftiger Politiker und Eliten bis in zweiter und dritter Generation umfasste, so dass laut Bukowski noch heute Persönlichkeiten die politische Bühne in Osteuropa betreten, die bereits vor Jahrzehnten auf ihre spätere Rolle vorbereitet wurden. Diese geheime und langfristige Karriereplanung mag das seltsame Phänomen erklären, warum in Moskau immer wieder Personen, die kurz zuvor noch völlig unbekannt waren, plötzlich in höchste politische Ämter aufsteigen. Bukowski betont ausserdem, dass das KGB bereits frühzeitig damit begann, Finanzmittel ins Ausland zu schaffen, die der kommunistischen Nomenklatura ihre spätere Rückkehr an die Macht sicherstellen sollten.

              Wie Jeff Nyquist erklärt, spekulierten die sowjetischen Strategen darauf, dass irgendwann nach 1990 eine Abfolge wirtschaftlicher und politischer Ereignisse den Untergang der westlichen Wirtschaft bewirken und zum Machtantritt eines linken US-Präsidenten führen würde. Wie die Aussagen kommunistischer Funktionäre aus den 1960er Jahren belegen, gingen die sowjetischen Strategen bereits damals davon aus, dass die in einigen Jahrzehnten erwartete Wirtschaftskrise die Verarmung breiter Gesellschaftsschichten in der westlichen Welt zur Folge hätte, was dort den Klassenkampf verschärfen und selbst die USA, die Hochburg des Kapitalismus, reif für die Revolution machen würde.
              Die zunehmende revolutionäre Stimmung sollte durch sowjetische Einflussagenten, welche in das amerikanische Bildungssystem und die amerikanischen Medien eingeschleust würden, noch aufgeheizt werden. Ein weiterer wesentlicher Aspekt der sowjetischen Strategie war die politische Abspaltung der USA von Europa und vom Rest der Welt durch die vorsätzliche Verbreitung von amerikanischem Isolationismus und internationalem Antiamerikanismus. Die inszenierte Auflösung des Warschauer Pakts sollte die Auflösung der NATO nach sich ziehen, was die militärische Wehrlosigkeit Europas sowie die völlige Isolierung der USA bedeuten würde.

              Wie man eine Opposition aufbaut und kontrolliert an die Macht bringt

              Der Aufbau einer vom KGB kontrollierten Opposition im gesamten sowjetischen Machtbereich reicht laut Robert Buchars Dokumentarfilm sogar noch weiter in die Vergangenheit zurück, bis zu Andropows Amtsvorgänger Alexander Schelepin, der in den Jahren 1958-1961 Chef des KGB gewesen war. Wie Ludvik Zifcak berichtet, hatte die Kommunistische Partei der Tschechoslowakei schon Mitte der 1970er Jahre damit begonnen, ihre eigene „antikommunistische“ Dissidentenbewegung aufzubauen, die durch heimliche Parteimitglieder kontrolliert wurde. Die Rädelsführer dieser scheinbaren Opposition wurden in den 1980er Jahren durch geheimdienstlich organisierte Desinformationskampagnen auch in der westlichen Welt populär und gelangten in den 1990er Jahren schliesslich als sogenannte „Demokraten“ an die Macht.
              Wie Frantisek Doskocil, ein früherer hochrangiger Funktionär der tschechoslowakischen KP, erklärt, waren bestimmte Termine für den Kollaps des kommunistischen Regimes von vorn herein festgelegt worden, so dass die Partei genug Zeit hatte, sich auf die Abwicklung des Regimes vorzubereiten. Selbst in den 1990er Jahren seien viele Mitarbeiter des kommunistischen Geheimdiensts noch immer in ihren Positionen verblieben, so dass nachrichtendienstliche Erkenntnisse, z.B. über den Verlauf der deutschen Wiedervereinigung auch während der Amtszeit Vaclav Havels weiterhin nach Moskau geliefert wurden. Der im tschechoslowakischen Bürgerforum aktive Peter Cibulka beschreibt seine Ernüchterung, als ihm klar wurde, dass die sogenannte „samtene Revolution“ in der CSSR nichts weiter als ein kommunistischer Schwindel war, nachdem seine Forderung, die Kommunisten aus dem Staatsapparat zu entfernen und durch Antikommunisten zu ersetzen, im Bürgerforum niedergemacht wurde und man ihn dort als einen Extremisten diffamierte.

              Bukowski weist darauf hin, dass parallel zum Aufbau einer kontrollierten Opposition auch Vorbereitungen getroffen wurden, die Aktivitäten des KGB unter dem Deckmantel des organisierten Verbrechens, der sogenannten Russenmafia, zu verbergen sowie die Industrie im gesamten Ostblock in einer Weise zu privatisieren, dass die Wirtschaft auch weiterhin unter der Kontrolle von Mitgliedern der kommunistischen Nomenklatura verblieb. Cibulka nennt die Privatisierung in der Tschechoslowakei daher den „Privatisierungs-Staatsstreich“ des KGB, der GRU und ihrer tschechischen und slovakischen Kollegen. Zunächst wäre behauptet worden, alle 15 Millionen Bürger der Tschechoslowakei würden die Gelegenheit bekommen, an der Privatisierung teilzuhaben, jedoch sei schliesslich nahezu der gesamte Staatsbesitz in den Händen der kommunistischen Elite gelandet. Nach diesem Muster sei die Privatisierung im gesamten Ostblock verlaufen, so dass zwar die kommunistische Ideologie vorübergehend aus dem öffentlichen Leben verschwand, aber wesentliche Elemente des früheren Systems unter neuem Etikett an der Macht blieben.
              Der frühere CIA-Mann Tennent H. Bagley zeigt sich davon überzeugt, dass die tatsächlichen Hintergründe der Wende in Osteuropa wohl nie mehr völlig aufgeklärt werden könnten, insbesondere nicht die Frage, wer wirklich dahintersteckte und Pavel Zacek ergänzt, dass man die Antwort auf diese Frage heute wohl nur noch in russischen Archiven finden könne. Ludvik Zifcak stellt jedoch klar, dass das Drehbuch zu den Vorgängen definitiv nicht in Amerika geschrieben wurde. Die US-Regierung sei erst später auf den Zug aufgesprungen. Bukowski bestätigt dies und er betont, dass die westliche Politik das sowjetische System zu keinem Zeitpunkt verstanden habe, nicht zu Zeiten Stalins oder Chruschtschows und schon gar nicht zu Zeiten Gorbatschows. Insofern wundert es nicht, wie Bill Gertz anmerkt, dass die westlichen Geheimdienste vom plötzlichen Ende des Kommunismus völlig überrascht waren.

              Der Kreml ist heute wieder in der Hand des KGB

              Da es nie zu einer Entsowjetisierung im Ostblock gekommen ist und die kriminelle Ideologie des Marxismus auch nie offiziell verdammt wurde, kann man laut Jeff Nyquist nicht von einem Sieg über den Kommunismus sprechen.

              Und dass er mit dieser Feststellung tatsächlich Recht hat, ist sehr leicht an der Tatsache zu erkennen, dass die kommunistische Nomenklatura nur wenige Jahre nach ihrem angeblichen Sturz in der, laut Wladimir Bukowski, „schlimmstmöglichen Form“ wieder offiziell an die Macht gelangte, nämlich in Form des gegenwärtig in Moskau herrschenden KGB-Regimes.

              Er weist darauf hin, dass heute etwa 80 Prozent der führenden Positionen des Landes mit KGB-Offizieren besetzt seien. Doch wer ist eigentlich der wahre Drahtzieher in Moskau? Ist die gegenwärtige Resowjetisierung Russlands, bei der nahezu alle Medien des Landes unter die Kontrolle der Regierung gebracht wurden und bei der die von Funktionären kontrollierte Wirtschaft noch immer nicht auf die Bedürfnisse der Konsumenten, sondern vielmehr auf den Erhalt persönlicher Privilegien und die Aufrüstung der Roten Armee ausgelegt ist, tatsächlich das Werk von Wladimir Putin?

              Bukowski erklärt, dass es definitiv nicht Putin sei, der die Macht im Kreml kontrolliere. Vielmehr stehe hinter Putin eine Organisation von Generälen des KGB, der GRU und der Roten Armee namens SYSTEMA, welche Putin zum Präsidenten gemacht habe. Diese Kreise seien nach wie vor die wahren Machthaber in Russland und ihre Macht sei heute sogar noch grösser als zu Sowjetzeiten. Das gilt laut dem früheren KGB-Oberst Oleg Gordievsky sowohl im Inland wie auch im Ausland. Besonders in Ländern wie Österreich, Spanien und Ungarn gäbe es eine Reihe von Organisationen, die sich unter dem Deckmantel der Russenmafia tarnen, in Wahrheit aber KGB-Operationen durchführen.

              Dazu gehört auch die Spionage, welche laut Bill Gertz in einem Ausmaß betriebe werde, welches selbst die Hochphasen des Kalten Krieges in den Schatten stelle. All dies diene laut Oleg Gordievsky dem Zweck, Russland wieder zu einem globalen Gegengewicht zu den USA und insofern zu einer Bedrohung für die westliche Zivilisation zu machen und in diesem Zusammenhang sei laut Tennent H. Bagley auch die gegenwärtige Unterstützung antiwestlicher Regime in Nahost durch den Kreml zu sehen. Was für Russland selbst gilt, trifft leider auch für viele andere Staaten Osteuropas zu.

              Auch dort hätten laut Bukowski noch immer die Überreste des kommunistischen Systems die gesellschaftliche Kontrolle in ihren Händen, was zu der bizarren Situation führt, dass selbst in einem Land mit einer so antikommunistisch gesinnten Bevölkerung wie in Polen noch immer Regierungen an die Macht kommen, die sich wenigstens teilweise aus früheren kommunistischen Funktionären zusammensetzen. Dasselbe gelte auch für Tschechien, wo laut Peter Cibulka heute noch immer der Kommunismus an der Macht sei, wenn auch in neuer Verkleidung und unter Verwendung anderer Mittel. Selbst der tschechische Senator Jaromir Stetina spricht von einer „anderen Form des versteckten Kommunismus“, die sich in den letzten Jahren entfaltet habe und die er „Neokommunismus“ nennt.

              Die Sowjets und der internationale Terrorismus

              Obwohl Robert Buchar den Schwerpunkt seines Dokumentarfilms auf die Vorgänge beim Untergang der Sowjetunion und die zugrundeliegende Strategie legt, kommt auch die Verwicklung Moskaus in den internationalen Terrorismus zur Sprache. Professor Angelo Codevilla von der Boston University erinnert an eine zwar schon lange bekannte, aber nur wenig publizierte Tatsache, nämlich dass die Sowjetunion in den 1960er Jahren nicht nur den linksextremen Terrorismus in Europa und den palästinensischen Terrorismus im Nahen Osten aufgebaut und organisiert hat, sondern damals auch die Trikontinentale Konferenz ins Leben rief, bei der verschiedene Terrorgruppen aus aller Welt untereinander vernetzt und auf den gemeinsamen revolutionären Kampf eingeschworen wurden.

              Ion Pacepa ergänzt, dass es ebenfalls die Sowjetunion war, die 1970 die Regime im Irak und in Libyen in den Terrorkrieg gegen den Westen hineinzog. Nach Ansicht von Yuri Andropow waren allein diese beiden Länder in der Lage, weitaus mehr Schaden in der westlichen Welt anzurichten als die Roten Brigaden, die Baader-Meinhof-Bande und alle sonstigen Terrororganisationen zusammen. Codevilla weist darauf hin, dass die Aktivitäten des internationalen Terrorismus im Anschluss an die Wende in Osteuropa zwar vorübergehend nachliessen, jedoch nahmen dieselben Personen, die ihre Anschläge zuvor noch unter sowjetischem Banner begangen hatten, ihren Terror schon 1993 unter islamistischem Deckmantel wieder auf und zwar nach demselben Muster und mit denselben Waffen aus jeweils russischer Produktion.

              Wie Ion Pacepa berichtet, prahlte der Leiter der Ersten Hauptverwaltung des KGB General Aleksandr Sakharovsky hinter verschlossenen Türen sogar damit, die Ende der 1960er Jahre aufkommende Methode von Flugzeugentführungen durch Terroristen selbst erfunden zu haben. In Sakharovskys Büro in der Lubjankja hing demnach eine Weltkarte, auf der jede einzelne Flugzeugentführung mit einer roten Flagge markiert war. Die Sowjetunion hatte diese Art des Terrorismus somit quasi zu einem Mittel ihrer geheimen Aussenpolitik gemacht. Pacepa versäumt es nicht, in diesem Zusammenhang darauf hinzuweisen, dass auch die Terroranschläge vom 11.September 2001 mit entführten Passagierflugzeugen durchgeführt wurden, und dass Sakharovskys frühere Mitarbeiter zu dieser Zeit bereits im Kreml regierten.

              Ergänzend hierzu weist Jeff Nyquist unter Bezug auf den 2006 ermordeten FSB-Überläufer Alexander Litwinenko darauf hin, dass Al Kaida-Chef Aiman al Zawahiri, der Nachfolger Osama Bin Ladens, ein Agent des russischen Geheimdiensts FSB sei, der in den 1990er Jahren vom FSB in Dagestan ausgebildet worden sein soll. Solange Moskau seine jahrzehntelange Verwicklungen in den internationalen Terrorismus nicht öffentlich aufdeckt besteht daher kein Grund, zu glauben, dass die wahren Machthaber im Kreml ihre strategischen Ziele jemals aufgegeben hätten.

              Sozialismus heute weltweit auf dem Vormarsch

              Und schlimmer noch, nicht nur, dass der Kommunismus in Osteuropa nicht besiegt wurde, das marxistische Gift hält zwischenzeitlich auch immer stärker Einzug in die westliche Politik, vor allem unter dem Deckmantel der Ökologie. Selbst in den USA ist mittlerweile ein dezidiert linker Präsident an der Macht, wie ihn selbst Yuri Andropow nicht besser hätte heranzüchten können.

              Bill Gertz geht davon aus, dass das bürokratische System in den USA inzwischen ernsthaft beschädigt ist und längst gegen die nationalen Interessen des Landes arbeitet. Deshalb unternimmt die US-Regierung laut Ex-KGB-Oberst Oleg Gordievsky auch nichts gegen die etwa 400 in den USA arbeitenden russischen Spione, ebensowenig wie sie an der fortgesetzten atomaren Aufrüstung Russlands Anstoss nimmt, selbst wenn sich diese hauptsächlich gegen die USA und Westeuropa richtet. Die öffentliche Meinung in der westlichen Welt ist in den letzten Jahrzehnten immer weiter nach links gerückt und sie folgt damit der Richtung, welche ihr die Medien, die Parteien und die Institutionen vorgeben. Parallel dazu wächst weltweit der Antiamerikanismus in einer Form, wie man ihn früher nur aus der sowjetischen Propaganda kannte.

              Gordievsky stellt mit Besorgnis fest, dass der Sozialismus sowohl in Amerika, als auch in Europa auf dem Vormarsch ist. Und tatsächlich kann man angesichts der Europäischen Union zwei Jahrzehnte nach dem Verschwinden der Sowjetunion wahrlich nicht vom Ende der ihr zugrundeliegenden Ideologie sprechen. Und die Europäische Union ist als sozialistisch geprägter Zusammenschluss einstmals souveräner Nationalstaaten kein Einzelfall. Wladimir Bukowski weist darauf hin, dass es auch in anderen Teilen der Welt die Tendenz gibt, überstaatliche Gebilde zu errichten, die gegen den Willen der betroffenen Völker ausschliesslich von den politischen Eliten vorangetrieben werden.

              Robert Buchar stellt in seinem Dokumentarfilm fest, dass die fortgesetzte Ignoranz des Westens gegenüber der kommunistischen Bedrohung es den sowjetischen Strategen erst ermöglicht hat, alles ins Gegenteil zu verkehren, was den Westen früher von der kommunistischen Knechtschaft im Osten unterschied und zum freien Teil der Welt machte. Das Ziel der sowjetischen Strategie ist, wie er erklärt, nach wie vor die Partnerschaft zwischen Ost und West, gefolgt von der Konvergenz zwischen Ost und West und schliesslich die Errichtung einer Weltregierung zu kommunistischen Bedingungen.

              Dasselbe Ziel verfolgten die Kommunisten schon seit der Oktoberrevolution 1917 und das war der Anlass, warum die westlichen Allierten nach dem Zweiten Weltkrieg die Notwendigkeit erkannten, sich gegen die kommunistische Bedrohung politisch und militärisch verteidigungsbereit zu halten. Doch genau dieses Bewusstsein ist in den letzten zwei Jahrzehnten verschwunden. Und mit ihm sind, wie Jeff Nyquist erklärt, die Strukturen verschwunden, die nötig wären um den Westen auch weiterhin vor der Bedrohung aus Moskau und Peking zu schützen.

              Sobald es offensichtlich wird, dass man zwei Jahrzehnte lang einer Täuschung aufgesessen ist, und dass der Kalte Krieg keineswegs zuende ist, wird man feststellen, dass der Westen inzwischen wirtschaftlich, politisch und militärisch in die Defensive gedrängt ist und diese Erkenntnis könnte laut Nyquist schneller kommen als die meisten Leute sich gegenwärtig vorstellen können. Dann wird sich entscheiden, ob Nikita Chruschtschow mit seiner Prophezeiung Recht behalten wird, die er im Juli 1959 aussprach, als er dem damaligen US-Vizepräsidenten Richard Nixon ankündigte, dass seine Enkel im Kommunismus leben würden.

              Zwei Monate später erläuterte er gegenüber dem amerikanischen Landwirtschaftsminister Ezra Taft Benson, wie die Sowjets das erreichen würden. Er sagte: „Ihr Amerikaner seid so naiv. Nein, ihr werdet den Kommunismus nicht offen übernehmen, aber wir werden euch den Sozialismus in kleinen Happen verabreichen bis ihr eines Tages aufwachen und feststellen werdet, dass ihr bereits den Kommunismus habt. Wir werden nicht gegen euch kämpfen müssen. Wir werden eure Wirtschaft so lange sabotieren bis ihr wie überreife Früchte in unsere Hände fallt.“ Nyquist weist darauf hin, dass Chruschtschow nicht sagte, Nixon selbst würde den Kommunismus in Amerika erleben.

              Er sagte auch nicht, dass seine Kinder den Kommunismus erleben würden, sondern erst seine Enkel und damit bestätigte Chruschtschow, dass Moskau eine Langzeitstrategie verfolgt, die auf Jahrzehnte angelegt ist.

              Fazit

              Robert Buchars Dokumentarfilm „The Collapse of Communism – The Untold Story“ und das zugehörige Buch „And Reality be Damned…“ zeigen deutlich, wie unglaubwürdig die offizielle Version vom Ende des Kommunismus in Osteuropa tatsächlich ist. Für den Zuschauer wird klar, dass der Kommunismus damals nicht besiegt wurde, sondern sich nur planmässig für eine Weile zurückgezogen hat um einen günstigen Zeitpunkt für seine Rückkehr abzuwarten. Jedoch ist zu befürchten, dass sich die bevorstehende Revolution diesmal nicht auf ein einzelnes Land beschränken wird, wie es bei der Oktoberrevolution von 1917 noch der Fall war, sondern, dass die Kommunisten diesmal den so lange von ihnen beschworenen „Weltoktober“ anstreben werden.

              Wenn man zudem bedenkt, dass die Sowjets schon seit Jahrzehnten auf eine neue Weltwirtschaftskrise als Ausgangsbasis für ihre Weltrevolution gewartet haben, dann lässt dies die aktuelle Entwicklung an den vom Kollaps bedrohten internationalen Finanzmärkten in einem völlig neuen Licht erscheinen. Und in diesem Zusammenhang darf abschliessend auch nicht unerwähnt bleiben, dass Joseph D. Douglass ausdrücklich auf die jahrzehntelange Verwicklung großer Banken der internationalen Hochfinanz in die sowjetischen Machenschaften hinweist.

              Es bleibt nur zu hoffen, dass sich ein deutscher Verleger finden wird, der genug Mut und Verstand besitzt, den Wert von Buchars Arbeit zu begreifen und eine deutsche Übersetzung bzw. Synchronisation herauszubringen. Solange eine deutsche Version nicht vorliegt, kann der Dokumentarfilm in der englischsprachigen Originalfassung direkt über Buchars FilmproduktionsfirmaHangover Productions bezogen werden. Das Buch “And Reality Be Damned…” ist im Buchhandel erhältlich.

              The Collapse of Communism – The Untold Story – Robert Buchar, Hangover Productions 2012

            • arabeske654 said

              @Gernot

              der Abriss ist der Hammer, Teile dieser Theorie kannte ich schon aber nicht in dieser Fülle. Wenn ich das mal weiterspinne und Merkel sowie die EU in diesem Kontext einordnete bekomme ich kalte Schweißausbrüche.
              Merkel hat in der SU studiert, ein Privileg, das man nicht einfach so erhalten hat, auch wenn man noch so klug ist. Man könnte annehmen, das sie ein Schläfer ist der lange auf seinen Einsatz gewartet hat und nun aktiv wurde.
              Die politischen Strukturen der EU sind ganz offenkundig, die des kommunistischen Machtapparates in der SU und auch ihr Handeln gleicht diesem.

            • Gernot said

              @ Hallo Arabeske !

              Ich gehöre zu Deinen Fans (wegen Deiner künstlerischen und GEDANKLICHEN Beiträge) und jemand, der hier leider nicht mehr schreibt, auch 🙂 !

              Leider hast Du mir auf meinen Kommi auf dem anderen Faden nicht geantwortet, war etwas enttäuscht, gebe ich zu;), dafür erhielt ich ein selbstredendes Bild mit Kommentar darunter, wovon ich aber annehme, dass es sich mit Deiner Einstellung nicht deckt – ich meine als Reaktion (nicht als „Glaubensbekenntnis“. LG, Gernot

              Das Buch ist erst der Hammer, Arabeske. Du kannst es auf Ebay manchmal noch günstig erwischen, es ist nämlich vergriffen und teuer geworden: Thorsten Mann „Weltoktober“ !!!

              Hier mein Kommi an Dich !

              https://lupocattivoblog.com/2015/06/27/google-dont-be-evil-google-spioniert-computer-anwender-uber-mikrofone-aus/#comment-287876

          • HERZ ENGEL C said

            …………………Jesus hat mit keinem einzigen Wort das Vorhandensein eines solchen Ortes erwähnt, sondern ganz klar und deutlich erklärt, daß Himmel und Hölle IN uns sind. Er hat gesagt, daß er der Sohn Gottes sei, aber im selben Atemzug hat er gelehrt, daß auch jeder andere Mensch auf dieser Welt Gottes Sohn ist. Er sagte: »Alle können tun, was ich getan habe, denn der Vater und ihr seid eins. Das himmlische Königreich ist in euch.«………………………..

            @Kurzer.

            Ja, so ist es, da hast Du vollkommen recht.
            Manche seiner Jünger, von Jesus dem Christus, haben Ihn als Sohn Gottes bezeichnet, aber nur, nachdem Er sie gefragt hat, wer er sei.
            Anderer hat Ihn, Jesus als etwas anderes bezeichnet, als Gott, Göttlich.
            Andere haben Ihn, Jesus als großen Lehrer/Weisheitslehrer bezeichnet.
            Andere haben Ihn, Jesus, als Propheten bezeichnet.
            Über sich selbst hat er gesagt, soweit die Bibel, die oft umgeschrieben ist, Bücher rein, Bücher raus, wie es der Kirchenobrigkeit gefiel, über sich selbst hat Er auch gesagt, …….Ich bin der, der da kommen soll., oder…Johannes tauft mit Wasser…, Ich taufe mit dem Heiligen Geist…und so weiter.
            Das heißt, nach dem jeweiligen Verständnis der Ihn umgebenden Menschen hat er die von diesen vorgezogene Bezeichnung über sich/Ihn, angenommen, nicht wiedersprochen.

            Wir sollten uns nicht auf theologische Auslegungen der Kirchendogmatiker einlassen.
            Fest steht.
            Die Geschichte des Christentums ist mit BLUT UND TRÄNEN den allermeisten Menschen aufgezwungen worden.
            Nur wenige Fragmente deuten auf die ursprüngliche Lehre hin, leider ist von den Kirchen seit Jahrtausenden alles so verdreht, wie sie es brauchen, auch die Auslegung der Lehre.
            Weil das so ist, wird auch ein erneuertes Christentum entstehen, nicht eines, das auf Folter, auf Inquisition, auf Gewalt und Terror, auf Enteignung, auf Unterschlagung von Eigentum, auf Ausrottung ganzer Volksgruppen aufgebaut ist. Auch nicht eines, das auf Sünde und Schuld aufgebaut ist.
            So.
            Das haben sich die Kirchen alle verspielt durch eigene Dummheit, durch Gewaltausübung und Entwürdigung der Menschen.
            Das Neue beruht auf der Hauptlehre, den vorhandenen Fragmenten.
            Das Himmelreich ist inwendig in euch.
            Ich und der Vater sind eins.
            Die Werke, die Ich tue, die werdet auch ihr tun, ja noch größere Dinge werdet ihr tun.
            UND ANDERE FRAGMENTE AUS DER BIBEL.

            Zwei Konzeptionen treten an.
            Eine, die alles im Äußeren sieht, Kirchen-Dogmatik, Schuld, Sünde, Erbsünde. Rettung von Jesus im Äußeren.
            Eine andere, die im Menschen die Göttlichkeit sieht. Erkenne dich selbst. Hilf dir selbst, ( HILF DEINEM SELBST ), dann hilft dir Gott. Wie es der Reichskanzler Adolf Hitler sah.
            Die Folge.
            Wer für die erste Variante ist, die Kirchendogmatik, das Äußere, die Hilfe kommt von Jesus im Äußeren, der ist gegen die geistige Grundeinstellung des Reichskanzlers.
            Wer für die Innere Variante ist, die Göttlichkeit im Menschen, der ist für dieselbe geistige Einstellung wie sie der Reichskanzler hatte, weil er es auch so gesehen/gesprochen hat.
            Ja, hier ist Zahltag, hier scheiden sich einmal, GEISTIG, DIE GEISTER.

            Gruß H. E.

      • Gernot said

        Hier noch eine neue Quelle für die Goebbels-Rede von 1936 !

        https://ia601500.us.archive.org/1/items/Dr.JosephGoebbelsRedeberDieWeltgefahrDesBolschewismus193628S.Text/Dr.%20Joseph%20Goebbels%20-%20Rede%20%C3%BCber%20die%20Weltgefahr%20des%20Bolschewismus%20%281936%2C%2028%20S.%2C%20Text%29%20.pdf

        Auszug aus der Rede im Schlussteil:

        „,,,Das ist das wahre Gesicht der bolschewistischen “Friedenspolitik”.

        Als ich vor einem Jahr an dieser Stelle genaue Angaben darüber machte, wieviel Geistliche in Rußland getötet worden sind und auf die Gefahr hinwies, daß sich ähnliches in anderen Ländern jederzeit wiederholen könne, haben selbst kirchliche Kreise des Auslandes diese Warnung in den Wind geschlagen und die naive Ansicht vertreten, daß der Bolschewismus sich gewandelt habe und in Zukunft den Konfessionen ihre Freiheit belasse. Nur zu sehr haben mir inzwischen die Ereignisse in Spanien recht gegeben! “In allen Gebieten in denen die Madrider Regierung herrscht, gibt es keine offenen Kirchen mehr”, schreibt die Zeitung “Diario de la Marino”. Und die katholische Kirche selbst hat offiziell bekanntgegeben, daß allein in Barcelona etwa 250 Priester ermordet und sämtliche Kirchen vernichtet wurden.

        Das ist die Freiheit der Konfessionen unter der Herrschaft des Bolschewismus!

        Um in den Augen der westlichen Demokratien als harmlos und bürgerlich zu erscheinen, haben die bolschewistischen “Diplomaten”, so schwer es auch fiel, die Allüren anständiger Menschen angenommen. Auf uns als Kenner bolschewistischer Taktik wirkt es nur erheiternd, zu sehen, wie so mancher klug scheinende Staatsmann in Westeuropa glaubt, der Bolschewismus habe die Weltrevolution aufgegeben, weil seine diplomatischen Vertreter mit Frack und weißem Kragen auftreten.

        Diese Tarnung schien jedoch den jüdischen Machthabern in der Sowjetunion noch immer ungenügend. Um endgültig den Beweis der Harmlosigkeit zu erbringen, hat sich deshalb der Bolschewismus eine “Verfassung” gegeben. In ihr wird das “Recht auf Bildung” proklamiert angesichts von 40 Prozent Analphabeten, in ihr wird von “Freiheit des Wortes und der Presse” gesprochen in einem Lande, das jede Abweichung von der Meinung der jüdischen Diktatoren mit dem Tode bestraft, wie wir es soeben erst im Trotzkisten-Prozeß erlebt haben. Dieses System wagt es, von der “Unantastbarkeit der Person, der Wohnung und des Briefgeheimnisses” zu reden, obwohl es Tag für Tag durch die Tscheka Tausende verzweifelter Menschen in Rudeln zusammentreibt deportiert oder erschießen läßt….“

        „…Die Phrase von “Freiheit und Menschenrecht” ist eine der beliebtesten in der Propaganda des Kommunismus. Schon in seiner Revolutionshymne kommt sie vor. Wie es in der Sowjetunion mit Freiheit und Menschenrechten steht, beweisen folgende Stellen aus Briefen aus der Sowjetunion:

        “… Dann werden ein paar Hundert der Entrechteten wie das Vieh in leere, ungeheizte Frachtwagen hineingepfercht. Sie sollen nach dem Weißen Meer und nach Sibirien gebracht werden … Es wird schon so kommen, wie ein führender Kommunist zu uns sagte: ‘Krepieren sollt ihr! Wir können euch nicht alle totschlagen, aber krepieren werdet ihr doch!’”…

        „… In Ingermanland wird die finnische Bevölkerung systematisch ausgerottet. 1929-1931 wurden 18 000, im Frühjahr 1935 9 000 Finnen nach Sibirien verbannt, und vor zwei Monaten beschloß die Sowjetunion, weitere 28 000 aus ihrer Heimat zu vertreiben.

        Aus dem polnisch-sowjetrussischen Grenzgebiet wurden im Frühjahr dieses Jahres über 18 000 deutschstämmige Bauern “umgesiedelt”. Zu 80 bis 90 Personen in einen Viehwagen gepfercht, wurden sie nach Sibirien verschickt.

        Aus Karelien mußten im vorigen Jahre 4000 nach Zentralasien und 3000 nach dem Ural in die Verbannung, wo über 50 Prozent infolge der unmenschlichen Lebens- und Arbeitsbedingungen zugrunde gegangen sind.

        Im August 1927 alarmierte der kommunistische Propaganda-Apparat die halbe Welt mit Kundgebungen gegen die Hinrichtung der Anarchisten Saco und Vanzetti. In Millionen von Flugblättern und Zeitungen agitiert der Kommunismus in den “kapitalistischen” Ländern für Abschaffung der Todesstrafe. Und in der Sowjetunion? Allein im §58 des Kriminalkodex sind 14 verschiedene Tatbestände aufgestellt, die mit dem Tode bestraft werden! Durch das Gesetz vom 7. April 1935 ist die Todesstrafe sogar für Kinder eingeführt!

        Hungernde Kinder in einer Erziehungsanstalt erzählten mehrmals, wie gut sie es früher gehabt hätten. Das genügte, um den Tatbestand des § 58 festzustellen. Zehn Kinder wurden im Beisein ihrer Kameraden von der GPU. erschossen. Der Oberste Sowjetstaatsanwalt Wischinsky gedenkt in einem Zeitungsartikel “mit zufriedenem und beglücktem Herzen” der einjährigen Wiederkehr des Tages, an dem dieses “Kindermord”-Gesetz in Kraft getreten ist.

        Das alles sind Tatbestände, die sich ausschließlich auf erhärtetes und bewiesenes Material, in den meisten Fällen aus Sowjetquellen stammend, stützen….“

        *******
        Goebbels nennet die zahlreichen vereitelten „Revolutionen“ in verschiedenen Ländern – hier aber zu den Tätigkeiten der Bolschewisten im Spanischen Bürgerktieg :

        Im spanische Bürgerkrieg – Dazu sagt Joseph Goebbels: „Das ist das wahre Gesicht des bolschewistischen Atheismus“… !!! und …

        „Wenn Andres Nin, einer der Haupthetzer in Spanien und ehemaliger Sekretär des Bolschewiken Tomsky, erklärt: “Wir haben das Kirchenproblem gelöst, indem wir keinen einzigen Tempel mehr stehen ließen” — so müssen wir feststellen, das ist Gottlosigkeit in Person! So sieht das wahre Gesicht des Bolschewismus aus!…“

        „… Nichts aber gibt uns einen besseren Anschauungsunterricht, nichts könnte uns tiefer überzeugen von der Ernsthaftigkeit der Entschlüsse des VII. Weltkongresses, als die blutigen und erschütternden Ereignisse in Spanien. Sie stellen die wortgetreue Ausführung der damals ausgegebenen Anweisungen dar. Sie sind praktisch die Verwirklichung der “Volksfront”-Parole, die in Frankreich ihre erste Stufe, in Spanien jedoch ihren Höhepunkt erreicht. Dimitroff hatte die Parole ausgegeben, unter einer Volksfrontregierung “die Machtausübung einer solchen Regierung für die revolutionäre Vorbereitung der Massen auszunützen”, “sich für die soziale Revolution zu bewaffnen”, denn “die Rettung wird einzig und allein die Sowjetmacht bringen!”

        Der spanische Delegierte Ventura gab das genaue Programm folgendermaßen bekannt: “Das Proletariat Spaniens und unsere Partei… werden abermals und endgültig den Faschismus und die bürgerlich-gutsherrliche Macht stürzen und den Triumph der Arbeiter- und Bauernrevolution herbeiführen… Unter dem Banner Lenins und Stalins schreiten wir hocherhobenen Hauptes dem Siege entgegen.”

        Bereits vor der am 13. Juli erfolgten Ermordung des Monarchistenführers Calvo Sotelo wurden 269 Menschenleben das Opfer der roten Mordpest. Der französische Journalist Arminjon berichtet z. B. folgendes:

        “In Murcia wurden durch die Menge zwei junge Männer angegriffen, von denen man behauptete, sie seien Faschisten. Auf der Straße wurden sie mißhandelt, und schließlich ergriff eine Frau eine Fleischeraxt und enthauptete die beiden. Dieser Vorgang spielte sich am 16. März ab; die beiden Männer hießen Pedro Cutillas und Antonio Martinez.”

        Die Weltpresse hat schließlich auch über die unmenschlichen Greuel berichten müssen, die von den spanischen Marxisten auf Befehl ihrer ausländischen Anführer begangen wurden. Es ist unmöglich, auch nur annähernd Zahlen zu geben, die an die Wirklichkeit herankommen. Am 19. August wurde aus offiziöser Quelle folgendes Material bekannt: in der Stadt Madrid selbst und in ihren Vororten sind von den Roten bisher 6000 Personen ermordet worden, davon allein 1400 in dem berühmten Park Casa del Campo. In dem größten Gefängnis Carcel Modelo befanden sich zu dieser Zeit 3000 Gefangene, in San Antonio 1146, insgesamt in Madrid 6000. Ein mir vorliegender Bericht eines Augenzeugen, der von seiner Wohnung aus die Casa del Campo überblicken konnte, nennt noch ganz andere Zahlen. Bis zum 30. August, so berichtet der Augenzeuge, hat er etwa 6000 Erschießungen selbst mit angesehen. Er weiß zu berichten, daß an anderen Plätzen der Stadt, in den Straßen und in den Wohnungen, weitere 20 000 umgebracht wurden. (Bericht des Deutschen Heinrichs.)

        Auch andere Augenzeugen, die z. T. selbst aus dem Gefängnis heraus die bolschewistische Mordpraxis mit ansehen mußten, berichten von täglich Hunderten von Morden. Ein junger Ausländer sah selbst, wie in der Nacht zum 21. August etwa 200 Gefängnisbeamte im Carcel Modelo ermordet und am nächsten Tag 250 Angehörige der faschistischen Organisationen im Kasernenhof erschossen wurden. Am l5. August hat er gesehen, wie ein Transport von 250 Gefangenen aus Almeria in Madrid ankam und von der Polizeitruppe der roten Miliz übergeben wurde. Diese stellte 240 an die Wand und erschoß sie direkt auf der Station. Nur 10 begleiteten sie zum Gefängnis, um ihren “Auftrag” ausführen zu können. Etwas später wurden die Führer der Faschisten Ruiz de Alda, Fernando Primo de Rivera, Cuesta und Valdes ermordet.

        Das ganze deutsche Volk trauert um sieben Volksgenossen, die auf die entsetzlichste Art und Weise umkamen und dem roten Mordgesindel zum Opfer fielen. Auf dem Wege zum Freizeitkongreß in Hamburg wurden die vier Volks- und Parteigenossen Gaetje, Dato, Hofmeister und Treiz von einer Gruppe Bolschewisten ermordet. Zwei von ihnen wurden nach einem langen “Verhör” hinter eine Fabrik geführt, die zwei anderen etwas davon entfernt an eine Mauer gestellt und erschossen. Wie später festgestellt werden konnte, haben die Verbrecher ihr blutiges Werk mit Schrot verrichtet! Hofmeister und Treiz waren so entstellt, daß man sie nur mit Mühe an der Gesichtsform identifizieren konnte. Viele andere deutsche Volksgenossen wurden verletzt oder in ihrem Vermögen geschädigt. Der Parteigenosse Hans Hahner wurde ermordet, als er sich zum Dienst am “Roten Kreuz” begeben wollte. Sein Haus wurde ausgeraubt, und seine Frau blieb mittellos zurück.

        Nicht nur in Madrid, sondern im ganzen Land häuften sich die Greueltaten der Roten. In Llora del Rio wurden 187 Personen umgebracht, in Constantina 250 (“Diario de Noticias”, Lissabon).

        In Cartagena wurden 600 Offiziere und Mannschaften mit Steinen um den Hals ins Meer geworfen (“Germania”). Im Kloster von Baena haben die Kommunisten 180 Personen mit Beilen und Rasiermessern hingerichtet, unter ihnen den Pater von Santa Maria Mayor, Frauen und Kinder. Den Frauen war der Leib aufgeschnitten (“Seculo”), Zwei Bauern aus Malaga berichten über die Ermordung von mehr als 400 Personen, die mit Gewichten an den Füßen in Brunnen geworfen oder an die Schwänze von Pferden gebunden, durch die Straßen geschleift wurden (“Seculo”). Der italienische Konsularagent Solaverani berichtet, daß ein 16 jähriges Mädchen als erste auf einen Gefangenen geschossen habe (“Die Front”, Zürich). In Rosal de la Frontera verbrannten die Kommunisten 40 Personen in der verschlossenen Kirche (“Journal de Genève”). In Ronda wurden 400 Einwohner ermordet, von denen etwa 200 in den Tajo gestürzt wurden (“Times”). In San Sebastian wurden am 14. August 51 Geiseln erschossen (“Evening Standard”). In Almendralago fanden die Truppen General Francos die Leichen von Gefangenen mit dem Kopf nach unten an die Gefängnismauern gekreuzigt. 80 waren bei lebendigem Leibe verbrannt worden (“Seculo”). In Cartagena wurden 50 Bürgergardisten Hals an Hals gefesselt und mit Eisenbarren beschwert, von dem roten Gefängnisschiff “Sil” ins Meer gestürzt (“Daily Mail”), Der Sonderberichterstatter des “Journal”, Emile Condroyer, berichtet aus El Trahal, daß die Roten 30 Männer, Frauen und Kinder ins Gefängnis eingeschlossen, Petroleum durch ein Fenster gegossen und dann brennende Streichhölzer hineingeworfen haben (“Daily) Mail”),

        Die Einzelheiten, die über die Ermordung von Priestern und Schändung von Nonnen an uns gelangen, sind unvorstellbar. Einige Beispiele: Der Erzbischof von Tarragona und der Bischof von Lerida wurden ermordet (“Journal de Geneve”). Der Amerikaner Henry Harris berichtet, daß er selbst im Gefängnis Zeuge der Ermordung von 150 Ordensangehörigen in Barcelona gewesen ist (“Matin”). In Piedralvez wurde der Führer der katholischen Arbeiter, Don Dimas Madariaga, ermordet (“Journal de Geneve). In Tarragona wurden acht Pfarrer erschossen, einem Mönch zertrat man den Leib mit Stiefeln und erschoß ihn schließlich (Bericht des Deutschen Hein Hausmann).

        Immer wieder werden Fälle berichtet, daß Priester enthauptet und ihr Kopf durch die Straßen geschleppt wurde. In Valencia wurden Nonnen reihenweise erschossen und ihre Körper verbrannt. Die Pfarrer von Adrero, Las Casas und Torres wurden auf die furchtbarste Weise umgebracht (“Germania”). Die Liste könnte ins Ungemessene fortgesetzt werden. Oft waren bei den Erschießungen Kinder beteiligt. So berichtet Raffael Oriol aus La Habana, daß er in Barcelona gesehen habe, daß unter den Mördern sich zahlreiche Gruppen von Knaben unter 15 Jahren befunden haben (“Diario de la Marina”).

        Unersetzliche Kunstwerte wurden zerstört, die geistige Elite des Landes vernichtet. Der Nobelpreisträger Benavente und der bekannte Dramatiker Alvares Quintero sowie der Künstler Zuluaga wurden hingerichtet (“Daily Mail”). Allein in Barcelona, so berichtet Professor Walter W. S. Cook, wurden die Kathedrale Sana Anno und alle anderen Kirchen außer einer einzigen verbrannt. Die berühmten Altarblätter von Vermejo aus dem 15. Jahrhundert sind vernichtet, die Kirche Santa Maria del Mar aus dem 15. Jahrhundert zerstört. Von San Pedro de las Puellos aus dem 9. Jahrhundert stehen nur noch die Mauern. Die berühmten Klöster Barcelonas und der Palast des Erzbischofs sind vollständig vernichtet.

        Das ist das wahre Gesicht des bolschewistischen Atheismus, der es wagt, in anderen Ländern seine Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den Kirchen anzubieten. Das Bild der aus den Särgen gerissenen Leichen von Nonnen in Barcelona ist ein Symbol der Schändung alles Heiligen durch den Bolschewismus. …“

        Dazu über die Haltung der Deutschen und ein Fazit:

        „…Das ist der Bolschewismus in Theorie und Praxis, eine infernalische Weltpest, die ausgerottet werden muß, und an deren Beseitigung mitzuhelfen Pflicht eines jeden verantwortungsbewußten Menschen ist. Es ist keine Redensart, wenn wir Deutschen die Völker der Erde aufrufen, sich gegen diese Gefahr zusammenzuschließen, wenn anders sie nicht in den Strudel eines furchtbaren und unabsehbaren Verhängnisses hineingezogen werden wollen.

        Deutschland hat zu diesem Weltkampf das Signal gegeben. Wir Nationalsozialisten als die Träger dieser Auseinandersetzung haben 14 Jahre lang den Bolschewismus in all seinen Abarten und Schattierungen als Opposition bekämpft; wir taten das unter Regierungen, die als typisch bürgerliche vom Wesen und von den Auswirkungen des Bolschewismus keine Ahnung hatten und uns deshalb jedesmal, wenn wir zum entscheidenden Schlage ausholten, in den Arm fielen. Es wirkt heute fast wie ein Wunder, daß es uns trotzdem gelungen ist, den Bolschewismus zu Boden zu werfen. Es ist vielleicht auch ein Wunder im Zuge einer über uns wirksamen Weltordnung, die es nicht zulassen wollte, daß jahrtausendealte Völker und Kulturen vom Vernichtungswillen des international-bolschewistischen Judentums beseitigt werden.

        Wir konnten den Bolschewismus überwinden, weil wir ihm ein besseres Ideal und einen stärkeren Glauben entgegenzustellen hatten, weil sich in uns die Nation gegen das Judentum und das mit ihm verbündete niederrassische Untermenschentum erhob, weil wir eine Weltanschauung vertraten, die im Gegensatz zur bolschewistischen gut, edel und idealistisch ist, weil wir in unserem Kampfe vom Volk selbst ausgingen und nicht, wie die bürgerlichen Parteien, von Besitz und Bildung, weil wir die Kraft unserer Idee vermählten mit der Glaubensstärke und der politischen Inbrunst einer neuerweckten Nation, weil wir einen Führer hatten, der uns den Weg wies aus der dunkelsten Stunde unseres nationalen Lebens zum hellen, klaren und reinen Licht einer neuen Zukunft….“

        • Kurzer said

          Christen gegen nationalgesinnte Deutsche:

          Schließlich sind wir ja alle Menschen der großen Christusgemeinde und damit verpflichtet den ganzen Migrationsirrsinn gutzuheißen, sprich an der Zerstörung aller natürlichen und damit wirklich göttlichen Ordnung mitzuarbeiten.

          • Kurzer said

            http://jg-stadtmitte.de/

            • Kurzer said

              „… Die Jenaer Junge Gemeinde Stadtmitte erhielt bundesweit Anerkennung für ihr Engagement gegen Neonazis und die Arbeit mit obdachlosen Jugendlichen und Migranten in Form renommierter Preise …“

              https://de.wikipedia.org/wiki/Lothar_K%C3%B6nig_%28Pfarrer%29

            • Anti-Illuminat said

              Das ist die typische Nachwuchslogenbrut. Die führenden Köpfe dort arbeiten sich grad vermutlich die 1. Grade hoch.

              Wer demonstriert da?
              Verrätercharaktäre a la Judas oder Ephialtes welche gegen Bezahlung hingehen, Logenbrut und Antifas welche durch jede Deutsche Stadt bummeln wo irgendjemand die Wahrheit sagt. Der normale Bürger geht da nicht hin und wenn dann nur unter Zwang.

              Wer ein bisschen mal in sich selber geht, spürt doch die bodenlose Falschheit jener Gruppierungen. Vor ca. 13 Jahren(Zu der Zeit war ich noch komplett im System von der Denkweise) sah ich ein riesiges Plakat wo draufstand: „Rassismus ist keine Meinung sondern ein Verbrechen“. Mein erstes Gefühl war damals(trotz Systemindoktrinierung) tiefe Abneigung vor dieser heuchlerischen Doppelmoral. Es war so das Gefühl als will man mir vorschreiben was ich zu denken habe.

              Was ich aber schon damals aber schon gedacht habe war: „Wenn man ja so sehr gegen Rechts ist, wieso schweigt man diese Aufmärsche nicht einfach tot. Mit den ständigen „Aktionen gegen Rechts“ schafft man es nur das Provokateure sich dieser Szene anschließen. d.h So wird das Problem NIEMALS gelöst, weil zudem die Rechten mit der Medienpräsenz auch die Aufmerksamkeit haben. Wenn jemand mitten im Wald demonstriert, interessiert das ja kaum, weil eben niemand darüber berichtet. Wieso das ganze. Man hetzt die Masse nur auf, aber das eigentliche Problem wird nicht gelöst „.
              Das waren meine Gedanken mit 16 Jahren.

              Mittlerweile bin ich der Meinung das die BRiD nur noch Aufgrund des Testens des Charakters bei jeden einzelnen existiert. Es wird besonders bei JEDEN Deutschen getestet wer dem Reich loyal gegenübersteht, wer BRiD Mitläufer ist und wer aktiver Verräter ist. d.h. Man hat die Möglichkeit die Spreu vom Weizen zu trennen.

          • goetzvonberlichingen said

            @Kurzer.. das sind keine echten Christen sondern Bolschewiki im Schafspelz..

            Egal ob Katholen oder Protestanten..Wenn man Kirchtage mal revue passieren lässt und sieht wer da von Merkel über Göring-Eckardt bis hin zu Gauck auftritt sollte doch wissen das hier nur noch die Protagonisten der NWO usw. auftreten dürfen!
            Für echte Christen ist das alles ein Trauerspiel…weil der gläubigen Masse(Schäfchen) nicht klar ist.. vor welchen unchristlichen Karren sie sich spannen lassen.
            Auf den ach so „schönen“ Kirchentagen wird die “Schöne neue Welt” zelebriert..aber das echte Christentum abgeschaft, unterminiert…
            ganz im Sinne des aufkommenden schöne-neue-welt-Satanismus!

          • Gernot said

            Leicht verzerrte Ansichten von gehirngewaschenen Leuten, in der Tat – höchstwahrscheinlich von Kryptos gesteuerte Agendas – Gipfel der Selbstentfremdung Deutscher von sich selbst.

            Herr Gauck, das wunderbare Geschenk aus Mitteldeutschland, der Bigamist als Bundespräser, ist ja auch kein Christ, sondern eine Karrikatur davon – also eine Verarschung all dessen was echt ist.
            Und das wird nach außen gebracht, diese Karrikatur, dafür sogt alles, was mit J anfängt 🙂 !

            Eine ähnliche Missgeburt zur psychologischen Kriegsführung gegen Deutsche ist ja die sogenannte
            „ANTIFA“, die auch aus DEM GLEICHEN SCHOSS“ gekrochen ist, bezahlte Huren !

            Hier mal ein paar andere Informationen als die üblichen Standardbehauptungen – ein interessanter Kommentar von „unBRDigt“ über die Ursprünge des Christentums in Europa

            https://kopfschuss911.wordpress.com/2015/06/01/unsortiertes-juni-2015/

            Ja es ist wahr,wir Germanen sind seit langer Zeit zum Christentum übergelaufen,allerdings spielte dort entgegen allen Behauptungen die Räuberbande in Rom keinerlei Rolle.
            Die Germanen waren allesamt arianische Christen (jetzt weiss du auch woher das mit dem arisch kommt)
            Die arianischen Christen wahren im Gegensatz zu der römischen Räuber-Sekte sehr offen und haben jede christliche Kirche neben sich werkeln lassen (ihr grosser Fehler)
            Die r/k Kirche hingegen duldete die arianischen Christen nicht neben sich,die sahen sie als Ketzer an und verfolgten sie wo es nur ging.
            Die Mär vom Karl dem Sachsenschlächter,kann man getrost vergessen,der so es ihn als historische Person überhaupt gab (berechtigte Zweifel bestehen) hat keine heidnischen Sachsen abgeschlachtet sondern wenn überhaupt arianisch christianisierte Sachsen,die von Rom als Ketzer noch unter den Heiden angesehen und verfolgt wurden.
            Man stelle sich vor die r/k Kirche hätte sich nachsagen lassen müssen,in ihrem Namen und Auftrag andere Christen abschlachten lassen zu haben,das nach dem über Jahrhunderte die Arianer die r/k Christen wie Kirche verschont und geduldet hatten.
            Wirft kein gutes Licht und dafür lange Schatten auf den so sorgfälltig aufpollierten Ruf der r/k Saubermänner.
            So wurden die wahren Christen,so auch die Sachsen von der Teufel anbetenden Sekte in Rom als Heiden diffamiert und verfolgt.
            Bei allen Ketzer-Verfolgungen so auch die Katharer-Verfolgungen ging es in Wahrheit um die Verfolgung der germanischen ur-ari(ani)schen Christen und deren wahren christlichen Glauben und Werten.
            Die arianischen Christen bauten wenige Gotteshäuser und die auch nur in der Nähe der alten vor-christlichen Kultstätten,da sie die alten Götter wie den alten Glauben neben sich bestehen liessen.
            Ganz anders die r/k Kirche,die baute gezielt auf den alten Kult- Heil- und Kraftstätten,und das nicht ohne Grund.
            Die alten sog. r/k Gotteshäuser muss man sich als etwas ganz anderes vorstellen,die haben nichts mit Gott,schon dreimal nichts mit der Anbetung eines christlichen Gottes zu tun.
            Das sind Stein gewordene Silbernägel,Siegel,Erdsiegel,Erdsiegel die exakt auf alte natürliche Kraftquellen gesetzt wurden,um genau diese zu versiegeln.
            Wer sich mit natürlichen Kräften Strahlungen und so weiter beschäftigt,der weiss das man diese zb. durch das gezielte Setzen von Steinen oder Kupferkernen umleiten oder versiegeln kann. Das was die Wünschelrutengänger heute mit besagten Steinen oder Kupferteilen machen,dieses Wissen um die geheimen Kräfte der Natur war den alten heidnischen wie arianischen Germanen bekannt,auch den römischen Satansjüngern war es bekannt wenn sie auch nichts damit anfangen konnten da nur um die Sache wissend aber nicht im Kern wissend,haben sie diese natürlichen Kräfte die in Wahrheit hinter all den ins christliche Geschichtsleben umgedeuteten Wunder standen,gefürchtet.
            Gefürchtet wie der Teufel das Weihwasser,noch dazu da es von den alten Weisen der Germanen beherrscht wurde.
            So sahen sie keine andere Möglichkeit als den Germanen und den ur-arischen Christen,das Wissen um diese göttlichen Naturkräfte zu entreissen und diese Orte der natürlichen Kraft die Kraftquellen an sich,mit ihren Steinbauten zu versiegeln.
            Wer hat es noch nicht in einem Film gesehen,das der Dämon XY in seinem Felsverliess in vorchristlicher Zeit eingesperrt,und sein Verliess mit einer frühchristlichen Kapelle,Kirche verplombt sprich versiegelt wurde.Hier ins Gute verdreht nutzte die römische Saubande die versiegelnde Wirkung um alte Naturkraftquellen zu versiegeln
            Ein heimlich eingebrachter Silbernagel der aus der geweihten Erde eines Gottesackers,die gewöhnliche Erde ohne jedwede christliche Weihe machte,war lange im Gebrauch um unliebigen Verstorbenen nachträglich die letzte Ruhe in geweihter Erde zu versagen.
            Wenn du den Grundsatz der Erdsiegel zugrunde legst,dann wird dir auffalllen das ausgerechnet an den Orten in unserem Reich die für besondere Kräfte bekannt sind,und seit alter Zeit immer schon bekannt waren,besonders viele viele alte Kapellen und Kirchlein stehen,…ich denke da z.B. nur mal an einen ganz besonderen Berg in unserer Heimat,der Berg um dessen Höhen die r/k Satanbraten keine Raben kreisen sehen möchten…….
            Wo wir gerade dabei sind,die Raben sind das beste Beispiel,seit alter Zeit gern gesehen und von den Menschen verehrt,das sie von göttlicher Nähe kündeten,wurden sie von der römischen Saubande ins glatte Gegenteil verkehrt als Unglücksraben usw. usw……..
            Das Geschwaffel der Pfaffen ist das Geschwaffel der Jünger des Teufels,alles was sie als Wahrheit verkünden ist Lüge und alles was sie als Teufelswerk bezeichnen ist das Gegenteil.
            Das ursprüngliche arianische Christentum das Jesus nicht als Jesus=Gott ansieht ist den Germanen einfach anzubieten gewesen da ihre Götterwelt,Baldur ist Jesus usw. nahezu eins zu eins unter zu bringen war.
            Dagegen ist der laienhafte an der Edda etc. angelegte,Umdichtungs-Sammelband der Satansjünger,auch Bibel genannt nur zu offenkundig ein verzweifelter Versuch die Germanen auf diesen Verein einzuschwören.
            So wie sie alle germanischen Zeugnisse umdichten wegleugnen und vernichten wollen sie auch unsere Gräber und Grabsteine vernichtet wissen.
            Wer es nicht glaubt das die angeblich christlich geweihten Gotteshäuser einen anderen Zweck erfüllen,der mag sich nur mal die Bauweise und Ausrichtung dieser Erdsiegel ansehen.Schaut euch an in welche Himmelsrichtung der Eingang gesetzt wurde,wo und wie der Altar und noch wichtiger das Taufbecken steht,alles im krassen Gegensatz zu den christlichen Werten.
            Die einstigen erzwungenen Erbauer,so die Steinmetze,die um die betrügerische Bauweise wussten,gaben ihr geheimes Wissen weiter.die alten geheimen Gelehrten,die Skalden etc. gaben ihr Wissen weiter,es wurden geheime Hinweise mit verbaut dem Kundigen und dem Suchenden zur Mahnung.
            Der Freimaurer der Urzeit,nach alten Brauch aus der Reihe der Steinmetze stammend,diente der Aufklärung,heimlich und verdeckt arbeitete er versteckt vor der römischen Saubande.
            Wie alles wurde auch das bis ins Letzte verdreht unterwandert und ins Gegenteil verkehrt so das die heute bekannte Freimaurerei nichts mit christlichen Werten mehr zu tun hat.Obwohl ihre alten Tempel in ihrer traditionellen Bauweise noch immer alles aufzeigen man vergleiche nur die beiden obligatorischen Säulen die in allen Tempeln entgegen der heiligen Schrift bezeichnet werden,sie stehen also dem Namen und der Bezeichnung nach verkehrt herum.
            Egal das ist ein anderes Thema.
            Wer kennt sie z.B. nicht die Lehre das germanische Führer ihre Söhne als Geiseln nach Rom geben mussten…Arminius.
            Die Cäsaren sollen so verfahren haben,dabei kennen wir alle die Praxis der mittelalterlichen und auch noch späteren deutschen Führer,die ihre angeblich überzähligen Söhne und Töchter freiwillig der Kirche übergeben haben sollen.
            Nein,nicht freiwillig sondern ganz in der Tradition der römischen Cäsaren verlangte der Papst seine Geiseln,sich so die Treue der deutschen Fürsten versichernd.
            Wer sich nicht auf diese Weise Rom unterwarf wurde aus der Kirche ausgestossen,was das zur Folge hatte kann sich jeder ausrechnen.
            Der Jahrhundertbetrug der r/k Kirche ist bekannt,dazu erfundene Jahrhunderte um die angeblich seit 2000 Jahren nahtlose Existenz dieser Gesellschaft in Rom zu belegen.
            Wer die Siegfriedsage,das Niebelungenlied und die Geschichte um Arminius unter der Berücksichtigung der eingeschobenen,sprich gefälschten Geschichte betrachtet,der wird feststellen das ebend genau diese Saga und deren Figuren,siehe Siegfried genau auf die historische Person des Arminius passt.
            Das geben selbst die herkömmlichen Historiker zu,nur kommen sie immer mit dem Argument das es eine zu grosse zeitliche Differenz gibt.
            Ja,das stimmt,aber auch nur wenn man die erlogenen Jahrhunderte mit einbezieht,lässt man diese weg,so bleiben zwischen Arminius und der Antike gerade mal 40-50 jahre,bis zum Frühmittelalter des Siegfrieds……da ist also nichts von den dunklen Jahrhunderten des Mittelalters die an die Spätantike angeschlossen haben sollen.
            Legt man das wiederum zugrunde,dann ist das aufwendige Werk der Nibelungensage nichts anderes als ein heimliches Aufklärungswerk,das die getürkte Geschichtszählung der römischen Kirche belegen soll.
            Allein die Tatsache das es als Einzelanfertigung von solch einem zeitlichen Aufwand wie Kosten begleitet gewesen sein müsste,macht es als einfache Märchenerzählung recht unwahrscheinlich.
            Von Hand geschrieben auf teurem kaum zu bezahlenden Papier all die teuren Farben,Tinten und Illustrationen und in einfacher Ausführung….für was,etwa als ein zu verschenkendes Märchenbuch?????????
            Nein,das ist das Werk eines Schriftkundigen,damit entstammt es mindestens einem Kloster,somit ist es unter den Argusaugen der Kirche angefertigt worden,wohl von einer unzufriedenen Geisel,einem Fürstensohn,der den Zeitbetrug und damit da gefälschte Existenzrecht der Kirche aufzeigen bzw. weiter geben wollte.
            Man kann diese Praxis der verschlüsselten Weitergabe nahtlos über Nostredamus bis in die Neuzeit verfolgen,…siehe Hollywood Verfilmungen Starwars Avatar etc.etc..
            Die r/K Kirche und alles was aus dieser hervorgegangen ist also auch die Lutheranhänger dienen nicht dem wahren Christentum,sondern exakt dem Gegenteil.
            Nichts gegen die ur-christlichen Werte und Lehren nichts gegen Jesus usw. …..aber Kirchen und ihre Pfaffen,..nein Danke.

            • goetzvonberlichingen said

              Wohl war.. @Gernot..

              Zwangs-Christianisierung..

              https://germanenherz.files.wordpress.com/2014/11/die-christianisierung.jpg?w=200&h=175

              wehrhaft..
              http://www.anastasia-de.eu/forum/download/file.php?id=250

            • Sonnenwolf said

              Der Arier hat seinen Namen vom Gold(e), vom Sonnengold(e) des Aar (Adlers) –> Sinnbild für die Sonne.
              Die Umkehrung des Wortes Ar ist Ra, beschäftigt man sich nun mit altertümlichen Sprachen, wird man schnell feststellen, dass Ra eine Abwandlung der Sonne ist, Licht im übertragenen Sinne Gott. Arier sind somit Sonnensöhne oder Göttersöhne, dieser Kultus ist im wesentlichen Sinne ein Lichtkultus. Damit ist keine grob stoffliche Feueranbeterei gemeint, sondern die bewusste geistige Verinnerlichung, dass alle göttlichen/geistigen Kräfte im Lichte eine „sichtbare“ Ausstrahlung erfahren.

              Die Druiden (Drui{3}-den), Tyr oder Dry- Söhnen lehrten eine Sonnen“religion“. Diese Heiden („Sprachkeule“) sind in Wahrheit die ur-{ch}(k)risten. Die arische „Religionen“ insofern diese nicht in ihren Grundgesetzen durch Dogmen ersetzt wurde, gipfelen in der Verkündigung der Lehre von der Auferstehung des Lebens, alle ihre Gesetze sind verankert in dem Wissen von der ewigen Wiederkehr des
              Lebens, d. i. in der Dreieinheit oder Dreifaltigkeit „Gottes“.

              Gott-Vater Sohn Heiliger Geist
              Zeugungsrune Geburtsrune Geistrune
              Wotan Wili We
              Entstehen Sein Vergehen
              Vergangenheit Gegenwart Zukunft

              Darüber ließe sich, sicherlich noch mehr schreiben, ein andermal dazu mehr.

              Zuguter letzt noch eine Stellungnahme zu einer anderen alten „Sprachkeule“;

              Das Wort Ketzer ist vergleichbar mit der heutigen „Nazi-keule“. Ursprünglich kommt es aus dem griechischen und bedeutet rein, aus dem lateinischen cathari –> Katharer –> Ketzer –> Bezeichnung für alle Arten von „Häretikern“.

            • Kurzer said

              Vielen Dank für Deinen Kommentar, Sonnenwolf.

              Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.

              SH aus dem Trutzgau

            • Gernot said

              Doch, das könnte man durchaus hinzufügen und noch ein wenig mehr, oder ist es nicht erlaubt ?

              Ja es ist wahr,wir Germanen sind seit langer Zeit zum Christentum übergelaufen,allerdings spielte dort entgegen allen Behauptungen die Räuberbande in Rom keinerlei Rolle.
              Die Germanen waren allesamt arianische Christen (jetzt weiss du auch woher das mit dem arisch kommt)
              Die arianischen Christen wahren im Gegensatz zu der römischen Räuber-Sekte sehr offen und haben jede christliche Kirche neben sich werkeln lassen (ihr grosser Fehler)
              Die r/k Kirche hingegen duldete die arianischen Christen nicht neben sich,die sahen sie als Ketzer an und verfolgten sie wo es nur ging.
              Die Mär vom Karl dem Sachsenschlächter,kann man getrost vergessen,der so es ihn als historische Person überhaupt gab (berechtigte Zweifel bestehen) hat keine heidnischen Sachsen abgeschlachtet sondern wenn überhaupt arianisch christianisierte Sachsen,die von Rom als Ketzer noch unter den Heiden angesehen und verfolgt wurden.
              Man stelle sich vor die r/k Kirche hätte sich nachsagen lassen müssen,in ihrem Namen und Auftrag andere Christen abschlachten lassen zu haben,das nach dem über Jahrhunderte die Arianer die r/k Christen wie Kirche verschont und geduldet hatten.

            • Kurzer said

              Das allerletzte Wort dazu werden sie haben:

              Denn: WIR WERDEN in unserem Zeichen wieder SIEGEN

            • Sonnenwolf said

              Hallo Gernot,

              in Bezug zur Römisch-katholische Kirche sind wir uns wohl einig. Spricht man Kat-holi-{sch} mit Englischem dialekt und schreibt dies nun auch so, ergibt sich aus diesem Worte cut-holy, cut(engl. trennen)-holy(engl. heilig)–> daraus ergibt sich wiederum auf deutsch TRENNE DAS HEILIGE. Dazu passend ist der Schuld- und Sühnekult.

              Wenn wir schon beim Thema sind; der Bundes- Schäm- August im Amt als BRD- Oberaffe, macht nur dort weiter, wo er aufgehört hat als Pfaffe.

              Der heutige Kriegsschuldkult (HC,…) ist nichts weiteres, als die moderne Form von Ablassbriefen, mit dem unterschied zur damaligen Zeit, dass die Schuld + Sühne auf das kollektiv abgewendet wird.

              Ja es ist wahr,wir Germanen sind seit langer Zeit zum Christentum übergelaufen,allerdings spielte dort entgegen allen Behauptungen die Räuberbande in Rom keinerlei Rolle.
              Die Germanen waren allesamt arianische Christen (jetzt weiss du auch woher das mit dem arisch kommt)
              Die arianischen Christen wahren im Gegensatz zu der römischen Räuber-Sekte sehr offen und haben jede christliche Kirche neben sich werkeln lassen (ihr grosser Fehler)

              Diese Meinung teile ich nicht – siehe weiter oben, aber wenn du möchtest, dann gebe ich dir ein paar Buchempfehlungen, ist nunmal kein Thema für kurzfristige Kommentare und eine Ant-Wort würde den Rahmen sprengen.

              Gruß

            • Sonnenwolf said

              an „Kurzer“

              Sei gegrüßt Kamerad,

              Denn: WIR WERDEN in unserem Zeichen wieder SIEGEN

              VOLLE ZUSTIMMUNG!

              SH

            • Skeptiker said

              @Sonnenwolf

              Kanntest Du schon die Anti Darwinistischen Filme?

              Angeblich hat das Krokodil mal ein Kopfschuss erhalten, er hat es groß gezogen und die beiden wurden beste Freunde.

              Herr der Krokodile [2013] (Doku)

              Ab der 11 Minute.

              Gruß Skeptiker

            • donaSolidad2000 said

              @Gernot
              Danke für deinen interessanten Beitrag.

              Was natürliche Kraftquellen angeht, Feng Shui-Praxis war in alten China den Kaiserhof beschränkt. Die Anwendung diese Praxis beim Volk, wurde mit der Todesstrafe geahndet.

              Auch bei Mao war Feng Shui untersagt, obwohl Mao selbst aus einer Famile von Feng Shui-Meister stammt.

              Tja… die Psychopathen weltweit gönnen das Volk nichts.

              Gr. Dona Solidad

            • Gernot said

              @ Sonnenwolf

              Da gibt es einen Spezialisten zu dieser Thematik, der hat sich sehr tief in diese Materie eingegraben, kannste mal lesen auf diesem Faden (unBRDigt) – finde ich klasse

              Mal runterskrollen

              https://kopfschuss911.wordpress.com/2015/06/01/unsortiertes-juni-2015/

              Gruß zurück !

              Zum Christentum schreib ich nicht inhaltlich – mir fällt immer wieder nur diese verdammte Einseitigkeit auf bei den Wertungen – das ist oft verzerrend, manchmal sind es sogar Angriffe und Verleumdungen !

              Es kommt mir dann manchmal so vor, als sollte nur EINE MEINUNG gelten oder bestimmte Ansichten (die doch alle nur subjektiv sind und durch die jeweilige Person eingefärbt, ihre Sozialisierung, ihr Erleben, Erfahrungen) und dass man wegen dieser Priorität auf Kameraden scheißt (entschuldige, musste ich mal sagen).

              Dabei hat jeder Mensch ein Recht auf seine eigene religiöse oder spirituelle Anschauung – genau deshalb sind wir übrigens auf diesem Planeten, um es herauszufinden !

              Jeder hat auch ein Recht auf RESPEKT, aber das wird desöfteren mit Füßen getreten. Und solange das so ist, ist vieles um das Wort KAMERADSCHFT nur Gelaber !

              Der Umgang mit Religion im Netz und das Angreifen von Kameraden zu diesem Thema dient für mich vorrangig der SPALTUNG, da werde ich hellhörig. Man sollte mal darauf achten – denn alle, die keine Trolls oder VS sind haben doch schließlich ein gemeinsames Interesse, Ziel – einen gemeinsamen Nenner. So könnte es jedenfalls sein ! Und Religion (oder auch keine) ist jeweils das ganz Persönliche eines Menschen, das braucht man niemandem in den DRECK zu ziehen !

              Wenn Jesus Christus bevorzugt mit Dreck beworfen wird, dann wird damit zugleich das Erbe von unzähligen unserer Ahnen beschmutzt, das finde ich ganz widerlich !

              Letztlich dient dies sogar der NWO und dem Islam, wer das nicht merkt, ist blind !

            • Kurzer said

              Im Namen des „Christentums“ wird die Welt sehenden Auges in den Abgrund geführt. Das ist keine Wertung, sondern eine für jeden sichtbare Tatsache.

              Kommentar von Arabeske654

              https://lupocattivoblog.com/2015/06/26/merkel-ist-deutschlands-groster-sanierungsfall-teil-iii/#comment-287330

              “Das säkulare Christentum hat Gott und Christus über Bord geworfen, aber die christliche Ethik behalten (Umwertung aller Werte etc.). Und die christliche Ethik erlebt zurzeit ihren Höhepunkt im säkularen Christentum und gilt dort ohne Einschränkung. Mit Jesus als Teil der Gleichung wurden die christliche Ethik und die Evangelien ausbalanciert. Die Menschen wurden als unvollkommen angesehen und Jesus büßte dafür mit seinem Selbstopfer. Im säkularen Christentum muss jeder Mensch wie Jesus selbst sein und durch Selbstaufopferung die christliche Ethik verwirklichen – eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Als Höhepunkt dieser Entwicklung sind wir an einen Punkt gekommen, an dem wir, in Folge der industriellen Revolution und des Wohlstands, den sie für unsere Gesellschaften nach sich gezogen hat, alle gute Taten der christlichen Ethik schließlich dadurch verwirklichen können, indem wir ebendiesen Wohlstand mit den schwachen und armen Völkern aller Herren Länder teilen: Nahrung, Medizin und andere Hilfsmittel.

              So erzeugte die westlich-christliche Kultur die Bevölkerungsexplosion der Dritten Welt, die diese aus eigenen Kräften niemals selbst hätte verursachen können. Die christliche Ethik gibt vor, dass jedes einzelne Menschenleben nach Möglichkeit gerettet werden sollte. Vor der Einmischung des Westens starb mehr als die Hälfte der Kinder in den Ländern der Dritten Welt. Jetzt überleben praktisch alle und wir erleben eine Bevölkerungsexplosion.

              Die Folgen dieser Entwicklung werden die Folgenden sein:
              Im Zuge des Zusammenbruchs des Dollars und unserer ökonomischen (und schließlich auch der politischen) Weltordnung werden sich Hungersnöte ungeheuren Ausmaßes wie ein Lauffeuer in der südlichen Hemisphäre ausbreiten, da ihre enormen Bevölkerungszahlen nicht sich selbst zu erhalten in der Lage sind, sondern diese vollkommen von uns ausgehalten werden. Es wird alles auseinanderfallen. Dieses Massensterben, in dem wir von einer Opferzahl in Höhe von ungefähr zwei Dritteln der Bevölkerung der Dritten Welt ausgehen können, wird diese Länder in Stücke reißen: Sie werden einen totalen Zusammenbruch erleiden.
              Aber die christliche Ethik kann einfach nicht dabei zusehen, wenn die Hälfte der kleinen braunen Kinder stirbt [wie es ohne ein Eingreifen des Westens der Fall ist]. Christen müssen ihnen helfen, ansonsten flippen sie aus. Sie können ihre Finger nicht davon lassen. Und so verurteilen sie die Völker zu einem milliardenfachen Massensterben und verursachen den totalen Zusammenbruch ihrer Staaten. Das ist das konkrete Ergebnis der christlichen Ethik.
              An dieser Stelle würde es nicht helfen, Gott und Jesus wieder in die Gleichung aufzunehmen. Stattdessen müssen wir die christliche Ethik an sich überwinden.”

              https://ahnenreihe.wordpress.com/2014/06/18/der-rote-riese-23/

            • Gernot said

              @ Götz !

              Nein, lieber Götz – in diesem Kommentar über das arianische Christentum geht es nicht um ZWANGSCHRISTIANISIERUNG, der Verfasser räumt ja gerade mit dieser undifferenziert im Netz verbreiteten Ansicht auf !

              Er schreibt, dass das arianische Christentum auf dem europäischen Kontinent viel älter ist (Armenien mit den ÄLTESTEN Klöstern belegt dieses). Es wurde ihnen nicht mit Gewalt aufgedrückt (das wäre auch sehr gegen das Naturell der Germanen gewesen :)), sondern es wurde freiwillig von ihnen aufgenommen – muss ihnen spirituell etwas gegeben haben. Sehr wahrscheinlich wurde es durch den Apostel Thomas (den Zweifler, der tiefer ging und deshalb auch mehr esoterisches Tiefenwissen hatte)
              zu den germanischen Stämmen gebracht.

              Später hatten diese arianisch christlichen Germanenstämme dann Konfrontationen mit der katholischen – sicher von Anfang an manipulierten und unterwanderten – Variante des Christentums (Konzil von Konstantinopel mit Spaltung). Das hat Gewalt hervorgebracht bis in den 30jährigen Krieg, von der Inquisition ganz zu schweigen !

              Die orthodoxe Ostkirche hat ja auch nie die römische Variante anerkannt (mit ihrem hierarchischen und unterdrückenden System, ihren vielen Dogmen – eben weil sie sich im Besitz eines älteren und reineren Christentums wussten.

              Es wird aber immer wieder nur alles in einen Topf geschmissen und selten oder nie differenziert.

              So kann man mit Wahrheit nicht umgehen, wenn sie einem denn wichtig ist !

            • Gernot said

              @ DonaSolidad2000

              Hallo Donna ! Du hast recht, die Potentaten (mit wenigen Ausnahmen) haben dem Volk nie etwas gegönnt, noch nicht mal FLIEGENPILZE 🙂 ! Das war im alten Russland so – Fliegenpilze für das Volk bei Todesstrafe verboten ! Wie jedes Tor der Erkenntnis ! Aber sie gaben dem Volk GOLD für die Fliegenpilze, das spricht doch Bände !

              Hier noch ein bisschen mehr zur Christianisierung der Germanen, die offensichtlich doch ganz anders und weitgehend gewaltlos sich vollzog, bis später der Katholozismus als Instrument anderer benutzt wurde und den Völkern den Schrecken brachte. Übernommen aus einem Kommentar !

              Hier noch mehr Details zum Thema CHRISTIANISIERUNG der GERMANEN, das meist so einseitig und unvollständig behandelt wird im Netz, da das Wissen vielleicht fehlt – die älteren Fakten dazu !

              Auf diesem Strang ist noch mehr dazu zu finden – unBRDigt ist lesenswert !

              https://kopfschuss911.wordpress.com/2015/06/01/unsortiertes-juni-2015/

              …“Was immer gern übersehen wird, ist die Tatsache, dass auch die Germanen einer “kulturellen Evolution” sich anpassten (eine biologische Evolution / Darwin ist für mich erwiesenermaßen Pipifax, die meine ich damit nicht). Also sie blieben nicht auf der Stelle stehen mit einer “Naturreligion”, sondern öffneten sich für das Neue, weil sie nach m.Ü. ein großartiges geistiges Potential hatten,was sich später zur höchsten Blüte entfaltete mit, durch und gerade wegen der christlichen Religion, die sie auf ihre innerliche Weise lebten.

              Natürlich gerieten sie später dann unter die Kontrollkralle des Katholizismus mit allen bekannten Folgen (wir kennen inzwischen die Zusammenhänge alle besser) – trotzdem blühte das deutsche Volk geistig auf, das konnte ihm niemand nehmen. Mit einer Natur- und Opferreligion wäre das sicher nicht so optimal gelaufen, weil solches die Kulturen geistig eher auf der Stelle treten lässt.
              Wenn ich mehr Zeit habe, dann später mehr dazu.

              Armenien machte als 1. Land auf dem europäischen Kontinent das Christentum zur Staatsreligion. Vermutlich waren sie auch Arianer – angeblich durch die Mission (des unangepassten) Apostels Thomas, der hatte immer schon mehr nachgebohrt als die anderen ;), der kannte mehr von der inneren Essenz., der wäre niemals Kathole geworden.

              http://www.unzensuriert.at/content/001626-Armenien-Der-lteste-christliche-Staat
              Hier weiß jemand – zu Untestreichung von dem, was Du geschrieben hast – anscheinend recht gut Bescheid über den Ablauf der germanischen Christianisierung. Ich werde jedenfalls mal bei Helmut Schröcke nachlesen, der hat ein ausgezeichnetes Buch über unsere Ursprünge geschrieben.

              http://www.amazon.de/Die-Vorgeschichte-deutschen-Volkes-Indogermanen/dp/3878472390/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1434638827&sr=1-2&keywords=helmut+schr%C3%B6cke

              http://www.geschichtsforum.de/f35/wie-und-wann-wurden-viele-germanenv-lker-zu-arianischen-christen-42197/

              “zu 1) Die Konversion der Germanen zum Christentum vollzog sich in zwei Phasen. Als erste konvertierten die Germanen der Reiche der Völkerwanderung, also Ostgoten, Westgoten, Sueben, Burgunder, Langobarden, Vandalen usw. Das geschah im 5./6. Jh. Die germanischen Stämme in Mitteleuropa vollzogen diesen Schritt erst im 8. und 9. Jh. und bekanntlich sträubten sich die Sachsen trotz der gewaltsamen Maßnahmen des Frankenreichs erbittert gegen die Annahme des christlichen Glaubens.

              Für den Übertritt der Germanen zum Christentum gab es verschiedene Gründe. Was die Germanenreiche der Völkerwanderung betrifft, so forderte eine christliche germanische Herrschaft über die romanischen Untertanen weniger Widerstand heraus, als eine heidnische. Somit war die Konversion ein Gebot politischer Klugheit und sicher ist auch Überzeugung nicht ganz von der Hand zu weisen. Vielfach waren die Germanen, die ins Römische Reich wanderten, bereits Christen, allerdings solche der arianischen Lehre.

              Die germanischen Stämme östlich des Rheins wurden zum teil vom Frankenreich unterworfen. Und somit führten die Franken in Alemannien, Bayern und Sachsen sowohl mit Zwang als auch Überzeugung den christlichen Glauben ein. Größerer Widerstand wie in Sachsen wurde gewaltsam gebrochen. Vielfach erkannten aber auch die heidnischen germanischen Eliten, dass ein Übertritt zum Glauben der mächtigen fränkischen Nachbarn politisch nützlich und vorteilhaft war. Vollzog der adlige Führer die Konversion zum Christentum, dann folgte ihm auch das adlige Gefolge und später allmählich die restliche bäuerliche Bevölkerung. Im übrigen gab es zahlreiche christliche Missionare wie Bonifatius, die die heidnischen Germanen überzeugen und bekehren wollten.

              zu 2) Der Arianismus gewann durch den westgotischen Bischof Wulfila, der von dem Arianer Eusebios von Nikomedeia die Taufe erhalten hatte, unter den Goten viele Anhänger und breitete sich später auch unter Vandalen, Langobarden und Burgundern aus. Das Bedürfnis der dünnen germanischen Oberschicht nach religiöser Unterscheidung von dem Katholizismus der unterworfenen Römer, hielt diesen Arianismus über seine Zeit hinaus am Leben.

              Davon abgesehen entsprach der Arianismus eher den Vorstellungen der heidnischen Germanen, als der Katholizismus. An ein mächtiges aber nicht ewiges Wesen Jesus, das vom Vater als einzigem Gott geschaffen wurde, vermochten sie eher zu glauben, als an die komplizierte Trinität.

              zu 3) Das Reich der Westgoten in Spanien bestand rund 250 Jahre. Sie bildeten inmitten der altansässigen romanisierten katholischen Bevölkerung eine winzige arianische Minderheit. Das allmähliche hinüberschwenken zum Glauben der unterworfenen Bevölkerung war somit nur eine Frage der Zeit. Die Konversion ebnete religiöse Gegensätze ein und bereitete den Boden für ein Verschmelzen der Westgoten mit der romanischen Bevölkerung Spaniens. Ähnliches vollzog sich auch im Langobardenreich, während die Franken unter Chlodwig um 500 (das Datum ist umstritten) gleich zum katholischen Glauben übertraten. Chlodwig sicherte sich so die Unterstützung der katholischen gallo-romanischen Elite und bereitete die Verschmelzung von Franken und romanischer Bevölkerung vor.”…

  2. arabeske654 said

    Unwissenheit ist die Wurzel allen Übels.
    Da nur Wissen Unwissenheit beseitigt, ist es unsere Aufgabe und moralische Verpflichtung,
    uns selbst dieses Wissen anzueignen, sowie den Menschen um uns herum nahe zu bringen.

    http://www.zazzle.com/arabeske

    • Rassinier said

      Im Hintergrund die zauberhafte Drei-Flüsse-Stadt Passau.
      Naja, hat auch gelitten in den letzten Jahren. Antifa-Hochburg.
      Die Nibelungenhalle haben sie auch abgerissen, dafür einen öden „Drei-Länder“-Klotz hingestellt, mit unmöglicher Verkehrsführung am Exerzierplatz. „Nibelungenstadt“ Passau, es war einmal. Jetzt will auch Passau „bunt“ sein.
      Und der Peschl, der noch so ein richtiges Wirtshaus war, wo man so schön an der Donau sitzen konnte, ist jetzt eher so ein Edellokal.
      Seufz.

      Aber auf dem Maria-Hilf-Berg bewahren sie noch immer die erbeuteten Türken-Utensilien von 1683 auf. Wenn die Verteidiger des Abendlandes heute runter schauen, o mei o mei… wie man in Bayern sagt.

      • arabeske654 said

        Na dann retten wir Passau und werfen T-Hemden aus dem Hubschrauber ab! 😀

        • Raumenergie said

          Raumenergie „SAGT“:

          Schau dich hier mal um …….

          http://z-versand.com/

          • Raumenergie said

            Raumenergie „SAGT“:

            http://z-versand.com/bekleidung/druckmotive/index.php

          • arabeske654 said

            Das würde die breite Masse schon wieder zu sehr abschrecken. Die ist es doch aber grade, welche wir erreichen müssen.

            • Raumenergie said

              Raumenergie „SAGT“:

              Wenn Du alle Empfindlichkeiten berücksichtigen willst, kannst das wohl eh begraben.

              Prioritäten setzen:

              1. Deutscher Hersteller mit guter Qualität sowohl beim Stoff als auch Druck.

              2. Der Vertrieb und die vorerst mal passende Kundschaft ist schon vorhanden. (Also die nötige Erfahrung ist schon vorhanden.) Je mehr es in der Öffentlichkeit tragen um so besser – Schneeballsystem.

              3. Der Preis spielt hier nicht die entscheidende Rolle, wer das haben will, kauft es auch.

              Ich trage es sehr gerne ……… man merkt den Leuten das denken an, wenn sie es lesen ……….

            • arabeske654 said

              Na dann mach doch mal Kontakt und klär das ab, wir können ja parallel fahren. Druckvorlagen stelle ich kostenfrei zur Verfügung wenn sie mitziehen

            • Raumenergie said

              Raumenergie „SAGT“:

              Mail an Z – Versand ist raus – abwarten !

            • Raumenergie said

              Raumenergie „SAGT“:

              Super T – Shirt:

              http://z-versand.com/bekleidung/druckmotive/kapuzenpullis/kapuzenpulliichsagejazublondenfrauen.php

            • arabeske654 said

              Schönes Motiv, da hat man was in der Hand. 😀

            • arabeske654 said

              Vielleicht sollte ich denen meinen Sleipnir mal anbieten als Motiv?

            • FensterBANK said

              Sleipnir – Das achtbeinige Pferd, super!
              Ich habe gerade ein paar Flaggen entworfen und mir fehlte noch ein gutes Symbol.
              Das war was ich suchte, der Sleipnir. Muss aber als Aufdruck für T-Hemden oder Jacke besser stilisiert dargestellt werden, als Silhouette in schwarz.

            • arabeske654 said

              War ja ursprünglich auch nicht als T-Hemd-Aufdruck gedacht. Zuerst ein Entwurf für eine Kartenspiel „Ragnaroek“. Dann habe ich es richtig groß gemacht 10.000+6600 px bei 150 dpi und in Öl. Das sind gedruckt 1,7*1,2 m².

        • goetzvonberlichingen said

          Mea culpa oder mea maxima Kippa!… oder Mea maxima costa quanta T-Shirts..:-)

    • arabeske654 said

      Auf Morbusignorantia habe ich folgenden Hinweis erhalten zu einem deutschen Produzenten:

      „P a u s e r, Enrico 23. Juni 2015 um 21:25

      …versuche doch mal DEN hier zu kontaktieren, eventuell bekommt ihr nen guten Preis zu Stande 😉 Wir hatten vor gut 5 Jahren oder so mal ne gute Aktion auf Fratzenbuch und da hat er uns wohlwollend unterstützt…nur nen Vorschlag…
      http://erikandsons.de/

      —-> muSS dich sicher nicht belehren, daSS man vorher nen Abgleich macht, wieviel Bestellungen reinkommen werden und so nen kaufmannstechnischen ScheiSS halt aber desto beSSere Recherche du vorneweg lieferst, desto billiger/bezahlbar für JEDEN wird die Produktion 😉
      VIEL ERFOLG“

      Problem wäre natürlich hier der Vertrieb der Produkte.

    • Skeptiker said

      @Arabeske654

      Das gibt es von BRD für alle Zuwanderer geschenkt: Trage Deutschland im Herzen.

      Dann gibt es eine Merkel sonder-Unterstützung, jeder Asylant kriegt das als Geschenk zur Begrüßung.

      => Obwohl Du keine Ahnung hattest was Du da anrichtest.

      ====================================
      Wenn schon muss ein T-Shirt so aussehen!

      =>Überschrift ist:

      Ich trage Deutschland in meinem Herzen.

      Und dann dieses Bild.

      =>Das wäre eine gute Aktion.

      Gruß Skeptiker

      • arabeske654 said

        Kriege ich hin, wenn Du einen Produzenten dafür ausfindig machst im Herzen Deutschlands.

  3. arkor said

    Die Freiheit, die Gauck meint, läge in der Auflösung der Rechte der Deutschen.
    Herr Gauck, ihnen ganz besonders, wünsche ich ein besonders langes Leben, damit sie noch in den Genuss der Früchte IHRER ARBEIT KOMMEN!

    Alles was ich sehe, sind lediglich die Grundlage für ZUKÜNFTIGE VERFAHREN in der Auf- und Abarbeitung des geltenden Rechts, welsches Anwendung finden wird. So wie es eben rechtstaatlich gehandhabt wird.

    Also nicht aufregen, sondern eiskalt zur Kenntnis nehmen. Wichtig ist, egal, was passiert, dass sich die Deutschen, wie aber auch die anderen Angehörigen in ihren Völkerrechtsubjekten, immer wieder auf die Rechte konzentrieren und aus denen agieren. Dann werden Rechtsauflösungen dieser Art unmöglich, sondern immer nur Gegenstand der Rechtsbetrachtung.

    Wo ihr euch aufregt, habe ich schon eine unwiderlegbare Anklageschrift im Kopf. UND WIR WERDEN DIE KLÄGER SEIN! WIR SIND ES BEREITS!

    • Falke said

      Da schließ ich mich gerne an Arkor der Laberheini sollte sich den Film -Höllensturm- ansehen wenn es beim ersten mal nicht hilft ruhig zwei oder drei mal anschauen!!!!! Herr Schämaugust.

      Gruß Falke

      • goetzvonberlichingen said

        @Falke, das nützt bei dem Grüßaugust zur Zeit nix!
        Der ist mit der Queen und dem nächsten Schuldkult-Vortrag (demnächst in unserem BRD-Filmpalast) in Bergen-Belsen ..beschäftigt.

        http://www.focus.de/regional/niedersachsen/leute-queen-besuch-in-bergen-belsen-erfordert-strassensperrungen_id_4772150.html

        …begleitet von der Gauck-Konku-Biene und dem englischen „Virus Phillip“..

        • Quelle said

          Goetzvonberlichingen genau,er ist ja mit dem Schuldkult-Vortrag beschäftigt.

          Vielleicht gelten ja bald die Ost-Vertriebenen somit Nachfahren, als Polen.

          Also gut 10-12 Mill.Deutsche müssen Deutschland in Richtung Polen verlassen ?

          Wir brauchen ja Platz in Deutschland.

          Die ehemaligen deutschen Vertriebenen sollen ja großherzig gegenüber Flüchtlingen sein.

          • goetzvonberlichingen said

            @Quelle.. verstehe deinen Sarkasmus..
            Einzelstimmen..(diese Vertriebenenfrau beim Gauck-Speech)machen noch keinen BRinD -Sommer 🙂

        • Falke said

          Da hast Du wohl recht Götz das es nix nützt bei dem Grüßaugust der ist zu sehr verstrickt und verwoben in dem ganzen Morast.

          Gruß Falke

          • Quelle said

            Falke, die Krone hat ihn heute gewarnt, vor der Spaltung Europas, ob er weiß was sie genau damit meint ?

            • Falke said

              Ob der überhaupt kapiert was die Omma da gesagt hat der kriegt doch alles vorgelegt und sabbelt dann drauf los würde ich mal sagen.

              Gruß Falke

          • goetzvonberlichingen said

            🙂 der ist genauso dumm und borniert wie jetzt der Bundstagspräser in Israel zu besuch..Lammert..

            • Falke said

              Da stimme ich Dir zu genau so sieht es aus nur für unser einen ist das nicht richtig nachvollziehbar diese Verhalten.

              Gruß Falke

  4. arkor said

    hallo Essenz: für Dich ist das

    • arabeske654 said

      Diese Phänomene lassen sich mit der Relativitätstheorie von Einstein nicht erklären, jedoch mit der Quantenmechanik. Das heißt nicht, das die Relativiät falsch ist, aber sie ist unvollständig.
      In Deutschland nach dem ersten Teil des Weltkrieges war nicht die Relativität sondern die Quantenmechanik Grundlage der Physik. Auf dieser Basis wurden in den „abscheulichen“ 12 Jahren bahnbrechende Entwicklungen gemacht. Ergebnis waren z.B. der Transistor, Glasfaserkabel, Nullpunktenergie, kalte Fusion, Antigravitation, Atombombe etc.. Deutschland war in der Entwicklung und Forschung 1945 den anderen „relativistischen“ Staaten um 15 – 20 Jahre vorraus.
      Das ist was JENE so in Angst und Schrecken versetzt hat, das Potential, das in diesem Volk steckt. Deshalb muß es weg.

      • arkor said

        Nun Arabeske, ich denke die Relativitätstheorie ist falsch und wird sich als solche herausstellen, ebenso, wie es keine schwarzen Löcher gibt….auf jeden Fall nicht in Form unendlich verdichteter Materie. Die Erklärung ist einfach. Auf den Weg dahin, wären die Elektronen schon lange aus der Bahn gerissen worden und aus Materie wird Strahlungsenergie.
        Mit der Relativitätstheorie hat man es erreicht, dass man vermeintlich wissenschaftlich fundiert in die Köpfe der Menschen kommt:
        Auf einmal war nicht mehr alles zuordnungsbar, sondern alles relativ.
        Na die Zeit wird zeigen, ob ich falsch liege. Bewiesen ist sie auf jeden Fall nicht. Der vermeintliche Beweis liegt im Bereich der Meßungenauigkeit der Meßgeräte und die Satelliten werden komischerweise nicht nach den Ausführungen Einsteins korrigiert.
        Ich denke auch, dass wir in absehbarer Zeit auf ein Universum des Äthers wieder zurückkehren werden, in dem das meiste als elektrisches Universum erklärt werden kann.

        • arabeske654 said

          Gute Fragen!

        • pagan said

          Die Relativitätslehre ist insofern nicht korrekt, da sie sich lediglich auf bestehende Materie, oder vom Mensch geschaffene Materie bezieht. Diese Theorie(deshalb heisst sie auch nur Theorie) ist nur das Fundament für den ausufernden Materialismus, von dem wir uns wieder entsagen müssen.
          Unser Universum und alles was darüber hinausgeht ist miteinander verbunden, NICHTS ist relativ. Unsere Quantenphysiker staunten nicht schlecht, als sie das erste mal in das Innere von Atomen blickten und nur Leere erblickten. Atome sind Spheren. und das Proton, respektive Neutron(außer beim Wasserstoff), und auch die Elektronen sind nur Vortex Wirbel. Die Spin des Hauptvortex (Proton) bestimmt die Strahlung und die Elektronenvortexe(Abhängig von der Anzahl) zeichnen die Muster, welches letzendlich das Element bestimmt. Diese Spherenmuster zeichnen unsere Planeten ebenso, wenn auch viel langsamer und mit etwas anderer Bestimmung…
          http://www.keplerstern.de/Spiel_d__Bewegungen/spiel_d__bewegungen.html
          Im CERN sind die Quantentphysiker nun an dem Punkt angelangt, an dem sie erkennen sollten, dass E=mc² nicht stimmen kann.

      • arabeske654 said

        Naja, so vermessen bin ich nicht, das ich Einsteins Relativität als komplett falsch einordnen kann. Sie hat aber zumindest eherblich Lücken, die durch die Quanten- oder Äthertheorie ausgefüllt werden. Ich halte Einsteins Relativität nur für einen Teilaspekt der Quantentheorie möglicherweise nur gültig unter bestimmten Parametern. Wem aber diese materialistische Denke in die Hände spielt muß nicht weiter diskutiert werden.

        Noch ein paar fortführende Gedanken zu der Frage ob das Besatzungsmandat noch Bestand hat:
        https://lupocattivoblog.com/2015/06/23/merkel-ist-deutschlands-groster-sanierungsfall-teil-ii/#comment-286241

        Meiner Meinung nach ist es 1990 nicht möglich gewesen historisch und völkerrechtlich das Mandat auf Mitteldeutschland auszudehen. Um aber der allgemeinen Gier Genüge zu tun hat man das völkerrechtliche Konzept der Besatzung nach HLKO und dem damit verbundenen Niesbrauchsrecht ein Ende gesetzt. Die völkerrechtlich legitimierte Verwaltung des Besatzungsgebietes wurde durch eine freiwllige Verwaltung nach Handelsrecht ersetzt um auch Mitteldeutschland ausnutzen und berauben zu können. Damit scheint mir haben die Besatzungsmächte selbst den völkerrechtlich legitimierten Weg nach HLKO verlassen und die Besatzung beendet.
        Die noch „gültigen“ Anweisungen der Besatzer wären in dem Sinne nur als Allgemeine Geschäftsbedingungen bei der freiwilligen handelsrechtlichen Verwaltung durch die Betreuungsfirma BRD zu betrachten.
        Da sich dieses Konzept der Verblödung und Betreuung durch eine Firma leider seit mehr als 25 Jahren bewährt hat, wird es suksessive auch auf die anderen Staaten vermittels EU angewendet.

        • arkor said

          deinen Ausführungen stimme ich nicht zu Arabeske, denn sonst wäre auch eine Anwendung des Miltärgesetzes gegen Golodkowski nicht möglich gewesen, ebenso wenig wie die weiterlaufende Erstattung der Besatzung. Außerdem gehört Berlin weiterhin seinem Sonderstatus an. Nein die Wahrheit ist ganz einfach: Besatzungsgebiet OST wurde in BESATZUNSGEBIET WEST eingegliedert und die Aussagen Obamas 2009, die tatsächlich so gefallen sind, gelten, was auch sonst: Deutschland ist ein besetztes Land und wird es bleiben……

          Naja Obama, über den Schluss reden wir noch
          .
          Letztendlich ist klar: Nichts davon ändern etwas an unseren Rechten und Rechtsträgerschaft.

          • arabeske654 said

            Gut Golodkowski Verurteilung nach Militärgesetz wäre nicht möglich. Da stimme ich zu. Die Erstattung der Besatzung jedoch schon, wenn man sie nicht als solche sieht sondern einfach als Gewinnausschüttung des Firmeninhabers der BRD.

          • arabeske654 said

            Bleibt aber immer noch die Frage nach dem russischen Mandat. Da Russland das Mandat über Mtteldeutschland nicht mehr nutzt, muß es ein anderer inne haben. Es geistert ja die Behauptung herum, das Frankreich dieses Mandat übernommen hat.
            In diesem Fall wäre auch die Frage geklärt was man von Russland halten muß. Einw Abtretung wäre sicher nicht uneigenützig erfolgt und die Besetzung Ostpreußens besteht ja nach wie vor.

            • Verrueckterfuchs said

              Diese Aprilgeschichte mit es läuft ein Mandat raus, ist jawohl wirklich nur ein Geist 😉

    • hardy said

      http://www.lichtarbeit-verführung.de/bericht217.html
      http://www.j-lorber.de/beisp/suizid/ursachen/satanism.htm

  5. Essenz said

    Mein ehemaliger Rechtsprofessor für öffentliches Recht in Würzburg, der übrigens die Rolle als Polizeipräsident der Stadt ablehnte, wurde beim Fliegerangriff ausgebombt und hat als Jugendlicher mit einem Ochsenkarren seine letzten Habseligkeiten nach dem Angriff auf das Umland gebracht.
    Der Professor:“ In meinem ganzen Leben werde ich nie mehr nach England fahren“

    Zu Gauck: Man muss sich mal die Gestik vor Augen führen, wie er die Augen verdreht, das Maul aufreißt, das Kinn streckt und mit der Faust ballt.
    Wenn er könnte, wie er wollte, würde er war scheinlich einen Shuttle-Service für das Pack einrichten.

    Zu guter Letzt: Sagt bitte niemals Schimpfnamen zu solchen Kreaturen: Niemals Schwein, Idiot oder Arschloch. Das wäre eine Beleidigung für Tiere, geistig Minderbemittelte oder menschliche Körperteile.

    „Ja aber, der Bundespräsident hat doch gesagt“– „Ich habe es doch im Fernsehen gesehen“

    „Frau Merkel hat gesagt“

    Ich: das soll eine Frau sein? Ein Monster ist sie, nur manchmal gut gestylt auf den Plakaten, außer sie jubelt künstlich mit ihrem zu eng anliegenden Blazer bei Fußballländerspielen…

    Früher waren im Dorf der Lehrer und der Pfarrer die Autoritäten –sehr traurig oder die Dorfschulzen
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schulthei%C3%9F

  6. pagan said

    „Herr Gauck, Sie ekeln mich an, sagt Maria Lourdes!“
    Damit hat Maria auch schon alles über diese Persona non grata. Für seine Lügen wird der Herr bald Rechenschafft ablegen dürfen.

  7. Nordmann said

    Die zweite Seite der selben Medaille.

    Und wer ist sein bester Freund – den er zum Milliardär gemacht hat.
    Arkadi Rotenberg.
    Wir wissen ja wer auf diese Weise sich am Volksvermögen unrechtmäßiger Weise gütlich tut.

  8. hardy said

    Gerhart-Hauptmann-Schule werde nicht noch ein einziges Mal für Flüchtlinge geöffnet

    Anwohner hatten sich über Sperma und Uringeruch beschwert: Gerhart-Hauptmann-Schule werde nicht noch ein einziges Mal für Flüchtlinge geöffnet, da das ganze Gebäude vollgeschissen wurde.

    „Der Berliner Jude Haken Nas,äh Hakan Tas “gegen Nazis” in der Reichshauptstadt Berlin. Er veröffentlicht nun im Privatverlag “eine revidierte und kommentierte” Ausgabe von Adolf Hitler, Mein Kampf. Vorzugspreis für Vorbesteller nur 989 Euro.
    „Wolgaolga Jun 24, 2015 @ 00:19:55

    In der Tucholskistraße gibts noch ein paar schöne Plätzchen zum Plauschen.Das Kontrollequipment muss auch nicht extra anrücken.“

    das waren wieder ein paar Sprüche aus meiner Einheit(11)

    Jetzt zu Ihnen,Sie Ober-Bunzel-VerGauckler

    wie wärs ,gehen Sie doch mal mutig voran,geben ihr kleines Bunzelhäusle frei für besonders auffällige Asylanten,Zigeuner usw ,die werden Ihnen das innerhalb schätze zwei bis drei Monate komplett zuscheissen und DAS wär doch dann die ideale Repräsentanz für dieses -wie kann man sowas nennen? Land? Staat? Negerparadies? Schlar-Affen-land für schwul-lesbisch-vergenderte -Antifanten?

    derweil ziehen Sie als leuchtendes Vorbild für alle VerHartzten und andere ,die bereits ihr Heim verlassen mussten in eine kleine Hundehütte nebenan,zum Sch… können Sie dann immer noch das alte „Domizil“ benutzen.

    • arkor said

      nein Hardy, lassen wir uns nicht auf dieses Niveau herab, mit „…sollen doch die einquartieren “ etc……fragen wir doch lieber:
      Mit welchem Recht, auf welchen Grundlagen, werden hier EIGENTUM DER DEUTSCHEN MISSBRAUCHT UND ENTWENDET um ILLEGALE FLÜCHTLINGSSTRÖNE ZU BEDIENEN?

      Und dann haben DIE schon ein UNÜBERWINDBARES PROBLEM! DENN DAMIT NEHMEN WIR DIE IN REGRESS, und zwar FINANZIELLER ART, wie auch FÜR AUSGEÜBTE VERBRECHEN DURCH ILLEGALE, gegen die legitimen Rechtsträger.

      Hört also AUF ZU LAMMENTIEREN! Alles, aber auch alles,was sie machen ist UNSERE MUNITION, werden WIR NUTZEN; WERDEN WIR JETZT BEKLAGEN UND ZUM KLÄGER!

      • Essenz said

        Nennt diese … bitte nicht Asylanten oder Flüchtlinge oder etwa mit der Nachsilbe „bewerber“, sondern Eindringlinge, Invasoren Schamarotzer Schein-Flüchtlinge , Schein-Asylanten etc.

        Bewerber klingt danach, ob sie uns Deutsche gefragt hätten.
        Nein!
        Sie sind oder wollten einfach illegal und heimtückisch über die Grenzen, um ungerechtfertigt Leistungen sich zu erschleichen und sich hier festzusetzen.

        Dass sich darunter evtl auch tatsächliche Flüchtlinge befinden ist sehr unwahrscheinlich eher im homoöpathischen Bereich also vielleicht auf menschliche Ebene heruntergebrochen von 100.000 evtl 10 bis 20 Personen.

        • arkor said

          durch illlegale Asylanten wird der Rechtsbruch der BRD offenkundig. Zugegeben wurde dies ja bereits.

          • Essenz said

            Karte ungern nach, das würde irgendwie aufdringlich wirken.
            Illegal kann man theorethisch auch unbewußt oder „leicht fahrlässig“ handeln.

        • Raumenergie said

          Raumenergie „SAGT“:

          Empfehle dazu das Gebetbuch der polnischen Trulla:

        • MB said

          „Nennt diese … bitte nicht Asylanten oder Flüchtlinge oder etwa mit der Nachsilbe “bewerber”, sondern Eindringlinge, Invasoren Schamarotzer Schein-Flüchtlinge , Schein-Asylanten etc.“

          Fluchlinge oder Krimigranten finde ich auch recht passend 🙂

          „Dass sich darunter evtl auch tatsächliche Flüchtlinge befinden ist sehr unwahrscheinlich eher im homoöpathischen Bereich also vielleicht auf menschliche Ebene heruntergebrochen von 100.000 evtl 10 bis 20 Personen.“

          Die ganze Invasionsdebatte geht in erster Linie auf kosten der Deutschen (zu welchem Zwecks ist ja bekannt), aber auch auf Kosten der wirklichen Flüchtlinge – Familien die vor Krieg fliehen, können zunächst Hilfe und Schutz bekommen. Sobald sich die Lage in deren Heimatländern wieder entspannt müssen die natürlich wieder zurück.
          Das was hier im Mittelmeer passiert ist aber ein provozierter und gezielter Zustrom von Betrügern.
          Man sieht es doch täglich auf den Straßen, während Familien den letzten Cent umdrehen um sich Essen zu kaufen laufen die Krimigranten mit Smartphones und Markenklamotten rum.

          Man sollte sich davon aber nicht zu sehr verrückt machen lassen, gegenseitiger Hass und Wut macht blind – man wird vom wesentlichen abgelenkt!

          Die wirklichen Verbrecher sitzen in Berlin, erst wenn dort durchgekehrt wurde ändern sich auch die Zustände in Deutschland – alles andere sind nur die Symptome, aber die Ursache muss bekämpft werden.
          Zunächst auf nationaler- und später auf internationaler Ebene!

          In einem anderen Kommentar wurde auf die Vernetzung albanischer und türkischer Großfamilien eingegangen.
          Warum vernetzen sich die Deutschen denn nicht einfach? Irgendwas läuft doch bei uns schief – man kennt kaum den Nachbarn im Mehrfamilienhaus. Nur in ländlichen Regionen gibt es noch sowas wie Nachbarschaftshilfe und -zusammenarbeit!
          Wenn wir uns zusammen tun, können wir auch viel erreichen..oder sehe ich das falsch?!

          Gruß

          • Die Elite der Neuen Weltordnung arbeitet seit über 125 Jahren gezielt an unserer Ausrottung. Die beiden Weltkriege gehoerten auch zu ihrem Plan.
            Die Lügenpresse und die Politiker helfen dabei.

            • Kurzer said

              Daran arbeiten die schon etwas länger. Die „Entnazifizierung“ begann mit der Zwangschristianisierung:

              https://lupocattivoblog.com/2015/06/24/bundes-scham-august-gauck-in-der-butt-rede-zum-fluchtlingstag/#comment-286556

            • Gernot said

              Die „Zwangschristianisierung“, die Legende davon, hält sich hartnäckig wie früher ein Tripper 🙂 und wird gern immer so weiter verbreitet. Die Tatsache vom arianischen Christentum der Germanen und seiner Verbreitung ist hingegen weniger bekannt als verbreitete die Legende.

              Ist mir klar, dass Kommentare, die länger als 5 Zeilen sind, nicht so gern gelesen werden ;).

              Analogie: Eine Gleichung, bei der die eingegebenen Faktoren schon nicht stimmen, kann niemals
              richtige Ergebnisse bringen !

              Das kann man auf andere Gebiete übertragen, nach den Gesetzen der Logik … auch dort stimmen die Ergebnisse, Schlussfolgerungen und Behauptungen nicht, wenn die FAKTOREN, auf denen sie basieren, FALSCH sind !

              Trotzdem arbeiten selbsterklärte geniale „Mathematiker“ gern mit diesem Trick und schmieren dann den anderen, die sehr (Mathematik) gläubig sind, solche Ergebnisse an die Backe 🙂 !

  9. Waffenstudent said

    And the bloody mary lady wird sich ausführlich mit der Geheimakte Hess beschäftigen!

  10. froschn said

    @Bundes-Schäm-August
    Hier eine Elementarmenschliche Empfehlung:

  11. m.ela said

    Du, Maria, und auch wir, sind wahrlich nicht die einzigen, welche sich vor diesem BRD-Büttenredner ekeln.
    Zur Zeit hagelt es von allen Seiten offene Briefe an ihn, welche eine einzige Anklage gegen ihn und seine Machenschaften sind.
    So auch dieser Brief von Susanne Kablitz:

    Offener Brief: Ich schäme mich für Sie, Herr Gauck!

    Sehr geehrter Herr Gauck, bereits vor einigen Wochen habe ich mich mit einem Brief an Sie gewandt; ein Brief, in dem ich meine Empörung darüber kundgetan habe, dass Sie – aus mir nicht nachvollziehbaren Gründen – beständig von der „deutschen Schuld“ in Bezug auf den Zweiten Weltkrieg philosophieren und dabei die Wahrheit in weiten Teilen derart schändlich verdrehen, leugnen und falsch darstellen, dass es jedem klar denkenden Bürger peinlich sein wird, dass Sie dieses Land nach außen repräsentieren.

    Eine Antwort auf diesen Brief habe ich nicht erhalten, was zu erwarten war.

    Zunächst habe ich überlegt, ob ich Sie an Ihre Pflicht gegenüber einer Bürgerin erinnern soll, von deren Steuergeld Sie zu einem gewissen Teil finanziert werden, habe dann aber ganz sicher gewusst, dass das nicht notwendig sein wird, weil der nächste Anlass, Sie anzuschreiben, nicht lange auf sich warten lassen wird. Und ich habe recht behalten – leider!

    Selbstverständlich wenden Sie sich am 20. Juni als „Vater des Landes“ an die Bürger dieses Landes; an dem Tag, den die Bundesregierung vor rund einem Jahr zum nationalen Gedenktag für Vertriebene gemacht hat.

    Und natürlich bleiben Sie mit Ihrer Rede Ihrem vertrauten Muster treu … dem Muster, wieder einmal die Deutschen an ihre große Verantwortung aus ihrer Schuld (woran auch immer – bevorzugt im Zusammenhang mit den Weltkriegen) zu erinnern.

    „Vor 70 Jahren hat ein armes und zerstörtes Deutschland Millionen Flüchtlinge zu integrieren vermocht. Warum sollte ein wirtschaftlich erfolgreiches und politisch stabiles Deutschland nicht fähig sein, in gegenwärtigen Herausforderungen die Chancen von morgen zu erkennen?“, fragen Sie und fordern die Deutschen auf, „nach den Erfahrungen mit Flucht und Vertreibung im Zweiten Weltkrieg großherziger gegenüber Flüchtlingen zu sein“.

    Sie sagen, es dürfe nicht verkannt werden, welche Chancen Flüchtlinge der Gesellschaft bieten würden, und dass nach dem Zweiten Weltkrieg die Bevölkerung in der Bundesrepublik und in der DDR um 20 Prozent gewachsen sei. Sie sagen, dass Flüchtlinge und Vertriebene dabei geholfen hätten, Deutschland wieder aufzubauen. „Ich wünschte, die Erinnerung an die geflüchteten und vertriebenen Menschen von damals könnte unser Verständnis für geflüchtete und vertriebene Menschen von heute vertiefen“, mahnen Sie wirkungsvoll und mit dem schon altbekannten Betroffenheitsgesicht an.

    Nun, Herr Bundespräsident, ich weiß nicht, ob Sie über die geschichtlichen Hintergründe wirklich derart uninformiert sind (was überaus peinlich wäre) oder ob Sie die Bürger dieses Landes für vollkommen dümmlich halten (was Grund genug sein sollte, Ihnen Ihre Versorgung zu streichen).

    Aber was ich beurteilen kann, ist die unfassbare Dreistigkeit, die Sie an den Tag legen.

    Wegen Überlänge hier weiterlesen:
    http://freiraum-magazin.com/2015/06/20/ich-schaeme-mich-fuer-sie-herr-gauck-ein-wieder-offener-brief-an-herrn-joachim-gauck-bundespraesident/

    Der unter dem Artikel abgedruckte erste Kommentar entspricht genau meiner Meinung – mit Entwicklungshilfe und „Brot für die Welt“ haben wir mitgeholfen, daß die einzigen
    natürlichen Regulatoren ausgeschaltet wurden und die afrikanischen Völker sich innerhalb von sechs Jahrzehnten verfünffacht haben. Die geretteten Negerkinder von damals stehen
    heute vor Europas Toren und verlangen Einlaß, um weiter gepampert zu werden!
    Das nenne ich falsch verstandene „Nächsten“liebe, die zu unserem eigenen Untergang führen wird.

    • Waffenstudent said

      Eine Gruppe von R-Deutschen, wünscht die Kandidatur von Frau Kablitz bei der nächsten Bundespräsidentenwahl!

      • arabeske654 said

        Dann sollte diese Gruppe zuvorderst versuchen Frau Kablitz auch den R-Deutschen Gedanken etwas näher zu bringen. Ich denke da wird sie ihr blaues Wunder erleben und die Euforie Fr. Kablitz zu nominieren wird sich schnell verflüchtigen.

        • Waffenstudent said

          ICH weiß das und bin dort (so gut wie) gesperrt. Aber es gibt Frauen, die tun alles dafür, um im Mittelpunkt zu stehen! Und so mache vermeintliche gefallsüchtige R-Deutsche täte sofort für den Vorsitz im Zentralrat kandidieren, wenn es der Selbstbefriedigung des eigenen Narzismus dient!

    • Danke m.ela und lieben Gruß – Maria

  12. Waffenstudent said

    Bitte verbreitet das Video am Schluß: „Elends-Union am Beispiel Deutschland“

    https://helmutmueller.wordpress.com/2015/06/24/menetekel-ante-portas/

  13. Werner said

    An den BND.
    Hier mein Versprechen, bitte an Volksverraeter Gauck weiterleiten.

    Gauck, sobald Du tot bist und eingebuddelt auf irgendeinem Friedhof, werde ich kommen, in die Blumenerde ein Loch buddel reinscheissen und reinpissen.
    Ich werde dafuer sorgen, das dieses Vorgehen in bestimmten Kreisen nachahmer finden wird, und so eine Art Kultstatus erreichen wird, glaub mir das wird fetzen…
    Es ist einfach nur eine Geste der Dankbarkeit und des Respektes den Du verdienst.

    • Herrliches Kommentar welches ich so richtig geniessen konnte. Gruss aus Charleston South Carolina.

    • Essenz said

      Gibt es dazu youtube-Film, eine Anleitung von Dir über die genaue Vorgehensweise?
      Die Stimme von Reconquista Germania fände ich gut oder „vertonst“ Du Deine Darstellung selbst?
      Laß bitte die schwarzen Balken im Film weg, sonst könnte man denken, es sei Fake-video.
      Vielleicht gibt es auch Genderau?sführungen speziell zu G-Punkt Merkel
      Von mir schon mal ein like!!!

    • FensterBANK said

      Ich fürchte ich werde mich dem anschließen.
      Meinen gebührenden Dank und Respekt werde ich DEM auch auf meine Weise zukommen lassen.
      Das hat er sich wohlverdient!

  14. Norman said

    Und wenn wir dann in Armut leben und unsere Suppe von der Tafel beziehen können wir dann das Lied von Kanis Joplin pfeifen „… freedom is just an other word for npothing left to loose …“

  15. Norman said

    Ja, Freiheut, und wenn wir dann in Armut leben und unsere Suppe von der Tafel beziehen können wir dann das Lied von Kanis Joplin pfeifen „… freedom is just an other word for npothing left to loose …“

  16. H.P. Hagspiel said

    der Bayer said

    Das Flüchtlingsdrama aus Afrika war schon lange vorhersehbar.
    Siehe Filmausschnitt von Erwin Wagenhofer „Lets make Money“

    ab 00:43 ….

    Francis Kologo, Produktionsmanager der Baumwollplantage
    …wir werden trotzdem nach Europa kommen ….

  17. Essenz said

    Übermorgen: Überparteiliches Volksbegehren in Österreich zum EU-Austritt!

    22. Juni 2015 Übermorgen beginnt die Woche für das überparteiliche Volksbegehren über den EU-Austritt in Österreich. Da geht es um die Zukunft und wir möchten Euch Leser und Zuschauer in Österreich dran erinnern, daß es wichtig ist, hier seine Stimme zu erheben. Die öffentliche Eintragungswoche in ganz Österreich findet vom 24. Juni bis 01. Juli statt. Zum Unterzeichnen könnt Ihr in alle Gemeindeämter und Stadtmagistrate gehen. Das ist eine einmalige Chance, den Brüsseler Bevormundern den Volkswillen klar und deutlich zu zeigen.

    Das EU-Austrittsvolksbegehren ist eine einmalige Chance, der Bevormundung durch „Brüssel“ in fast allen Lebensbereichen eine klare Absage zu erteilen, um wieder zu einem freien und neutralen Österreich zu kommen. Daß es überhaupt zustande kam, haben alle Österreicher den gesetzlich geforderten, fast zehntausend Bürgerinnen und Bürgern zu verdanken, die es bereits in der Einleitungsphase unterschrieben haben! Das war die Voraussetzung für die offizielle Genehmigung durch das Innenministerium. Damit ist nun klar, daß der Austritt aus der EU rechtlich und politisch einwandfrei möglich und korrekt ist.

    den Rest bitte auch elsen….

    http://quer-denken.tv/index.php/1502-volksabstimmung-in-oesterreich

    • Essenz said

      lesen nicht „elsen“, Du Döskopp; kannste keine Hochdeutsch oder Ostdeutsch?
      Mitteldeutsch?

    • Kurzer said

      Mein Kommentar zu „EU Austritt Österreich? EU-Austritts-Volksbegehren 24. Juni – 1. Juli 2015“

      https://lupocattivoblog.com/2015/01/18/eu-austritt-osterreich-eu-austritts-volksbegehren-24-juni-1-juli-2015/#comment-237094

      Die Genossen Maurer werden schon dafür sorgen, daß, wenn es zu einer Volksabstimmung kommt, diese wie das Hornberger Schießen ausgeht. Oder eben, bestenfalls, wie die Abstimmung über die Loslösung Schottlands vom “Empire”.

      Schon Stalin sagte, Wahlen sind völlig unwichtig, entscheidend ist einzig und allein, wer die Stimmen zählt.

      Und die zählt die LOGE.

      Weil, Deutschösterreich, in welchem man sich ja schon “im nationalsozialistischen Sinne wiederbetätigt”, wenn man sagt, daß man Deutscher ist, ist natürlich fest in Logenhand.

      Nach dem Mord an Jörg Haider wurde sehr schön vorgeführt: was ihr denkt, ist uns sch…egal, wir sagen euch, wie es war. Und wenn 90% der Österreicher für den Austritt stimmen, das offizielle Ergebnis wir sein: 66,6% sind für eine Verbleib in der EU …

  18. Hat dies auf NeueDeutscheMark2015 rebloggt.

  19. Cj aka Elderofzyklons Blog said

    Hat dies auf ElderofZyklon's Blog! rebloggt.

  20. Essenz said

    Ein „kleine“ Übersicht wer welche Organisiation in Amerika oder z.T . auf der Welt kontrolliert
    mit Foto und Angabe z.B. weißer, japaner,, so ein Jude oder so Jude mit Abstammung

    https://thezog.wordpress.com/

  21. Gernot said

    Dieser Abschaum von Bunderpräser gehört einfach in die Gosse !

    Hier ein paar Informationen darüber, was mit dem Eigentum des deutschen Volkes gemacht wurde – Beispiel Deutsche Post und andere:

    http://www.hintergrund.de/201504233515/wirtschaft/wirtschaft-inland/global-player-dhl.html

    • hardy said

      zu Larry dem Fink hat meine Einheit folgendes bekanntgegeben

      „Wer dirigiert die Deutsche Bank? Wer ist “BlackRock”?

      Die BlackRock, Inc. ist der weltgrößte Vermögensverwalter.
      Das international tätige jüdische Finanzunternehmen BlackRock, Inc. hat seinen Hauptsitz in New York City
      BlackRock, Inc. als Vermögensverwalter und im RiskManagement tätig.
      BlackRock, Inc. gilt als größte Schattenbank der Welt.
      Die Aktien sind an der New York Stock Exchange gelistet. Größter Anteilseigner ist (Stand Dezember 2013) PNC Financial Services mit 22 %.
      Entstanden ist das Unternehmen im Jahre 1988, zunächst als Financial-Management-Gruppe innerhalb der Blackstone Group.

      Die Gründer Larry Fink,
      Ralph Schlosstein und
      Keith Anderson

      trennten sich im Jahre 1992 von Blackstone und begründeten unter dem Namen BlackRock ein Vermögensverwaltungsunternehmen, das sie im Jahre 1999 an die Börse brachten.

      Im Jahre 1995 erfolgte ein Zusammenschluß mit PNC, wobei BlackRock die Zuständigkeit für die offenen Investmentfonds von PNC übernahm und PNC für die Verwaltung der Obligationsanlagen zuständig wurde.
      Fusion mit Merrill Lynch Investment Managers

      Am 29. September 2006 hat BlackRock die Fusion mit Merrill Lynch Investment Managers (MLIF) abgeschlossen. Seit diesem Zusammenschluss ist BlackRock eines der weltgrößten Asset-Management-Unternehmen. Zum 1. Oktober 2007 wurde von der Quellos Capital Management deren Dachfondsgeschäft übernommen.
      Im Jahr 2013 betrug der Wert des verwalteten Vermögens 4,096 Billionen $.
      Blackrock investierte in Twitter

      Blackrock investierte im Januar 2013 80 Mio. $ in den Kurznachrichtendienst Twitter (und macht den Dienst somit 7% wertvoller als Ende 2011).

      Insgesamt werde Twitter dadurch nun mit 9 Mrd. Dollar bewertet, schreiben die Nachrichtenagentur Reuters und die britische Financial Times unter Berufung auf Insider.

      BlackRock vertreibt im deutschsprachigen Raum an Privatanleger die Investmentfonds ihrer Kapitalanlagegesellschaft BlackRock Global Funds (BGF) (ehemals MLIIF – Merrill Lynch International Investment Funds), von denen in Deutschland und Österreich mehr als 200 verschiedene angeboten werden, in der Schweiz rund 50.

      Die ETF-Sparte iShares vertreibt ihre börsengehandelten Fonds in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
      Die Besitzer der Welt
      Die Chefs von Blackrock verwalten für ihre Kunden so viel Geld, wie ganz Deutschland in einem Jahr erwirtschaftet: 3,6 Billionen Dollar.
      Finanzminister, Konzernbosse und Zentralbankchefs vertrauen ihrem Rat. Dennoch weiß kaum jemand, wer diese mächtigen Männer sind

      In Deutschland ist Blackrock aktiv und mächtig – als größter Aktionär der Dax-Konzerne…
      5.000 Computer sind Tag und Nacht damit beschäftigt, alle erdenklichen Szenarien eines Geschäfts durchzuspielen

      Die Geschichte von Rob Kapito ist eine uramerikanische – und das weiß er auch. Wer es so weit gebracht hat wie Kapito, erzählt gerne, dass er aus einer Kleinstadt nördlich von New York kommt. Dass seine Eltern dort eine Tankstelle hatten und Autoreifen verkauften. Und dass ihm damals vielleicht noch der Glaube an sich selbst fehlte, aber keinesfalls der nötige Wille. Erst das lässt die Geschichte eines Kleinstadtjungen zum amerikanischen Traum werden, der bis heute die Menschen fasziniert. Denn aus irgendeinem Grund werden solche Träume nicht nur, aber doch öfter in Amerika wahr als sonst irgendwo auf der Welt.
      Heute ist Kapito Präsident der weltgrößten Vermögensverwaltung Blackrock. Finanzminister, Firmenlenker und Zentralbankchefs vertrauen seinem Rat.
      Für dieses Renommee brauchte er keine einflußreichen Freunde und reiche Bekannte, sondern eine Tante, die ihm erklärte, was eine Dividende ist und wie die Börse funktioniert.

      Sie kaufte für ihn seine ersten Aktien, als er noch zu jung dafür war.
      100 Anteile eines amerikanischen Elektronikkonzerns bekam er für sein Erspartes.
      Er besitzt sie noch heute.
      Aus seiner Faszination für die Börse hat Kapito ein Geschäft gemacht.
      Als Präsident von Blackrock verwalten er und der Vorsitzende, Larry Fink, 3,6 Billionen Dollar Anlagekapital für die Kunden.
      Das ist so viel wie das Bruttoinlandsprodukt von ganz Deutschland.

      Sie nehmen Firmen die Pensionsverpflichtungen ab und investieren das Geld von Stiftungen und Staatsfonds.
      Durch ihre Investments bewegen sie jeden Tag Milliardensummen am Markt.
      Im Zuge der Finanzkrise gab ihnen die US-Regierung den vielleicht schwierigsten Auftrag.
      Blackrock legt die Preise für Schrottpapiere fest, die etwa den Versicherungskonzerns AIG fast in den Abgrund gerissen hätten, und bringt Ordnung in den Nachlass der zwangsverkauften Investmentbank Bear Stearns.
      Denn keine Bank, kein Unternehmen, kein Fonds und keine Versicherung verfügt über ein solch ausgefeiltes Risikosystem wie Blackrock.

      Angesichts dieser Bedeutung ist es schon erstaunlich, daß außerhalb der Finanzwelt kaum einer den Namen Blackrock kennt.

      9.200 Mitarbeiter arbeiten in 24 Ländern für das Unternehmen.

      Kein Konzernchef würde in New York Investoren besuchen, ohne den Termin bei Blackrock rot im Kalender zu unterstreichen.
      Zu groß ist der Einfluß, den die Vermögensverwaltung dank ihres billionenschweren Anlagekapitals hat.

      Doch während heute selbst beim Kaffeeklatsch jeder eine Meinung zu Goldman Sachs hat, reden viele von der Investmentgesellschaft Blackstone, wenn sie Blackrock meinen und umgekehrt.

      “Uns stört das nicht”, sagt Rob Kapito. “Es ist wichtiger, daß unsere Kunden wissen, wer wir sind.” Dann lehnt er sich in seinem Sessel zurück und sagt den Satz, der alles über Blackrocks Selbstverständnis aussagt: “Wer uns sucht, der findet uns.”

      1988 gründete er zusammen mit Larry Fink und sechs anderen Partnern das Unternehmen. Rob Kapito und Larry Fink kennen sich seit ihrer gemeinsamen Zeit bei First Boston. Dort war Fink anfangs einer der jungen Helden. Mit 31 Jahren wurde er jüngster Abteilungsleiter der Bank.

      Kurz danach versenkte er bei einer Spekulation 100 Millionen Dollar.

      Zu dem Zeitpunkt muß er verstanden haben, wie wichtig es ist, die Risiken eines Geschäfts einschätzen zu können. Darauf basiert die Idee von Blackrock. Sie sollten nicht nur das Geld für die Kunden anlegen, sondern in der Lage sein, die Gefahr eines Verlusts so gut wie möglich vorherzusehen.

      Blackrock baute daher ein in der Finanzwelt einzigartiges Risikomanagement auf. 5.000 Computer sind Tag und Nacht damit beschäftigt, alle erdenklichen Szenarien eines Geschäfts durchzuspielen. Gehen die Zinsen rauf, runter, wie entwickelt sich die Auftragslage, welche Katastrophen können im schlimmsten Fall eintreten?
      Nach 20 Jahren, zum Höhepunkt der Finanzkrise im Herbst 2008, kam die Bewährungsprobe.

      Die Banken hatten Wertpapiere geschaffen, deren Wert sie selbst nicht mehr einschätzen konnten. Sie hatten Kredite von eigentlich nicht kreditwürdigen Bankkunden gebündelt und scheibchenweise weiterverkauft. Auf diese Weise wurde das Risiko zwar in die ganze Welt verteilt. Doch als immer mehr Kreditnehmer ihre Hypotheken nicht mehr bezahlen konnten, brach eben auch das ganze System zusammen.

      In den 2 Wochen rund um die Pleite von Lehman Brothers ging Rob Kapito nicht einmal mehr zum Schlafen nach Hause.

      “Keiner wußte, was der folgende Tag bringen würde”, sagt er.

      Damals sollen ihn die Chefs großer Investmentbanken wie J.P. Morgan und Morgan Stanley um Hilfe gebeten haben. Die Banken trauten sich gegenseitig nicht mehr. Der Markt für hypothekenbesicherte Wertpapiere kam zum Erliegen. Namen darf und will er nicht nennen, doch mit den Schrottpapieren einiger Kunden von damals ist Blackrock heute noch beschäftigt. Zu ihnen gehören unter anderem der Versicherungskonzern AIG und die Immobilienfinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac. Für sie spielt Blackrock auf seinen Computern Szenarien durch, die in ihrer Komplexität einzigartig sind.

      Allerdings sind auch ihnen schon grobe Fehler passiert. Blackrock hatte fünf Milliarden Dollar in das gescheiterte Immobilienprojekt Stuyvesant Town und Peter Cooper Village in Manhattan investiert und mußte das Geld am Ende abschreiben. Das Projekt, bei dem ehemalige Mietskasernen in schicke Wohnungen umgewandelt werden sollten, war einer der größten Immobilienflops der USA. Wegen der fallenden Immobilienpreise ging die Rechnung der Finanzgenies plötzlich nicht mehr auf.

      “Man kann sich noch so gut vorbereiten und dann passieren doch Dinge, gegen die man nichts machen kann”, sagt Rob Kapito. Er habe von seinen Fehlern ebenso viel gelernt wie von seinen Erfolgen. Zum Beispiel: “Von den schlechten Zeiten lernt man vor allem, dass man sie nicht wieder erleben will.”

      53 Jahre ist Kapito alt. Finanzgenie, Familienmensch und – vielleicht sogar am liebsten – Skifahrer.

      30 Tage will er jedes Jahr auf der Piste verbringen und fast gelingt ihm das auch. In Europa ist er jeden anspruchsvollen Hang hinabgerast. Doch an Vail in Colorado komme nichts heran, sagt er. Die Frage nach dem besten Skigebiet war die einzige, mit der er nicht gerechnet hat, auf die er sich nicht vorbereitet hat. Ansonsten hat Rob Kapito auf alles sofort eine Antwort.

      Das Erdbeben und die Atomkatastrophe in Japan?

      “Die Folgen werden länger zu spüren sein, als manche jetzt glauben oder vielleicht hoffen.”

      Deutschland?

      “Kam im Vergleich zu den anderen Ländern in Europa am besten durch die Krise.”

      USA

      “Bis die Wirtschaft wieder richtig zulegt und die Arbeitslosigkeit deutlich sinkt, wird noch einige Zeit vergehen. Aber die US-Unternehmen nutzen die Krise, um sich gut aufzustellen.”

      Während der Finanzkrise gelang Blackrock ein Coup, der sie mit einem Schlag zum größten Aktionär in Deutschland machte. Die britische Bank Barclays stand vor der Insolvenz und brauchte dringend Geld. Für 13, 5 Milliarden Dollar verkaufte sie daher ihre Vermögensverwaltung an Blackrock. Deren Analagekapital erhöhte sich dadurch um mehr als eine Billion Dollar und Blackrock stieg zur größten Vermögensverwaltung der Welt auf. Über die sogenannten I-Shares, also Fonds, die einen Index wie den Dax nachbilden, wurde die Firma Anteilseigner an allen deutschen Großkonzernen wie der Allianz, Siemens und BASF.

      Anfang März haben sie erneut zugekauft. Dieses Mal die irische Anlagefirma NTR, deren 20 Mitarbeiter sich auf erneuerbare Energien spezialisiert haben. Es war ein Zufall, dass die Bekanntgabe zeitlich in etwa mit der Atomkatastrophe von Japan zusammenfiel. Doch das hat für Rob Kapito deutlich gemacht, wie richtig der Kauf aus seiner Sicht war.

      “Der Bedarf an erneuerbaren Energien wird stark steigen”, sagt er und genau dort würden sie jetzt stark investieren.

      Und das sagt jetzt hier nicht irgendwer, sondern der Mann, bei dem selbst Konzernchefs hoffen, dass er ihre Unternehmensstrategie für gut hält. Kapito bestreitet vehement, dass er versucht, Einfluss auf die Firmen zu nehmen. Das mag durchaus stimmen. Denn Blackrock geht stattdessen viel direkter vor, als es ein Ratschlag je sein könnte.

      “Wenn wir mit der Entwicklung eines Unternehmens nicht zufrieden sind, dann verkaufen wir ganz einfach die Aktien.”

      Das dunkle Jackett hat er mittlerweile abgelegt, die Füße übereinander geschlagen, die Hände im Schoß gefaltet. Rob Kapito antwortet nicht auf Fragen, er referiert geradezu. Daß sie sich ständig neu erfinden müssten, und daß der Kunde alles sei. Denn selbst wenn sie einen milliardenschweren Pensionsfonds beraten, lege der doch auch nur das Geld von Lehrern und Feuerwehrleuten an, also letztlich von ganz normalen Leuten.
      Und am Ende sei “jeder Kunde ein Mensch mit Träumen”.

      Dann ist er für einen kurzen Moment wieder der Junge aus der Kleinstadt, dessen Eltern sich jeden Kredit genau überlegen mussten. Der in den Ferien arbeitete, während die anderen Kinder ans Meer fuhren. Der von dem verdienten Geld keinen Cent ausgab, sondern am Ende des Sommers seine Tante bat, damit Aktien für ihn zu kaufen.

      “Ich hätte mir als Junge nie vorstellen können, daß ich es so weit bringen würde”, sagt er.

      Wenn Träume wahr werden, sieht das im Fall von Rob Kapito folgendermaßen aus: Man reist viel um die Welt und verbringt seine Zeit in einem Büro, das wie ein Wohnzimmer aussieht. Beiger Teppich, dunkle Bücherregale und eine Sofaecke. Die Holzkommode hinter dem Schreibtisch ist vollgestellt mit Fotos im Silberrahmen. An der Tür hängt ein Anzug zum Wechseln. Rob Kapitos Büro ist im sechsten Stock, direkt über ihm, im siebten, sitzt Larry Fink.

      Den Abend wird Rob Kapito verbringen wie jeden anderen in dieser Woche auch. Gegen sechs Uhr geht er zu einem internen Abendessen mit den Angestellten, später dann zu einem Essen mit Kunden. Die Gesprächszeit ist jetzt fast um. Eine Frage noch: Was bedeute ihm eigentlich Geld? Ihm, der allein im vergangenen Jahr als Bonus ein Aktienpaket im Wert von rund zehn Millionen Dollar erhalten hat. Ihm gehe es um Leistung und nicht um Vermögen, sagt Rob Kapito. Und tatsächlich erinnert er sich noch genau an den ersten Luxusgegenstand, den er sich als Berufsanfänger von seinem Gehalt gekauft hat. Es war ein Farbfernseher von Sony für 425 Dollar.

      Dann klopft die Sekretärin und mahnt, dass die Zeit um sei. Kapito muss los zum Dinner, die Angestellten treffen. Wen würde er eigentlich am liebsten zum Abendessen einladen, wenn er es sich aussuchen könnte, ganz egal, ob tot oder lebendig? Seine Eltern, sagt er. Sie konnten nicht mehr erleben, was aus ihrem Jungen geworden ist.

      Kommentar

      Black Rock – Juden verbrennen mit ihrem Geld die Menschheit.
      Mär 20, 2015 @ 13:49:49

      Zu den Eigentümern von Blackrock gehört Königin Elisabeth 2nd, die Familie Rothschild, Waren Buffet und George Soros. Diese Leute beraten also einen ehemaligen Goldman Sachs-Manager, welche ABS-Schrottpapiere er kaufen soll.
      Blackrock ist eine typische Schattenbank, weil sie im Reich der Geldmarktfonds, der Beteiligungsgesellschaften, der Hedgefonds und der Vermögensverwalter operiert. Es ist eine parallele Finanzwelt, in der die meisten Aufsichtsbehörden wenig zu melden haben. Schattenbanken florieren dort, wo sich Banken wegen zu grosser Risiken oder zu strenger Vorschriften zurückgezogen haben. Und die Summen sind gewaltig. Binnen weniger Jahre hat sich die Zahl der Finanzgeschäfte verdoppelt, die jenseits des klassischen Bankgewerbes abgewickelt werden. 67 Billionen Dollar sind es inzwischen.

      Und nun stell dir mal vor, sowas wie Black Rock und Oppt gehören irgendwie zusammen. Was ist dann die “Wahrheitsbewegung”? Wieviel Kopfprämie kriegt dann der Honigmann für jeden Konsulentenvertrag?

      http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/nachrichten/umstrittene-zusammenarbeit-ezb-laesst-sich-von-blackrock-beraten/10618058.html

      http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/27/blackrock-draghi-holt-den-koenig-der-wall-street-als-berater-zu-ezb/

      http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2007-07/8700721-blackrock-merrill-lynch-russland-und-tuerkei-beste-aktienmaerkte-in-osteuropa-016.htm

      http://www.spiegelfechter.com/wordpress/129626/blackrock-und-co-das-globalisierte-finanzkapital

      Black Rock ist sicherlich der Holocaust der Juden an den Nichtjuden:

      http://www.metatronics.net/burn/index2004.htm

      http://en.wikipedia.org/wiki/Burning_Man

      gibt noch mehr aber reicht doch,oder?

  22. Essenz said

    So und wer jetzt überlaufen möchte oder wer heute Abend Diät halten möchte, weil er gleich gerne Magendrücken verspürt.
    Voila, es ist angerichtet!

    http://www.proasyl.de/de/home/gemeinsam-gegen-rassismus/fakten-gegen-vorurteile/

    Der erste, der hier in diesem neuen Faden noch keinen Kommentar eingestellt, darf gleich mal die Gegenargumenation als Hausaufgabe einstellen.

    So, muß jetzt zu meinem Stammtisch- alles Reichsdeutsche, sonst wird mir die Staatsbürgerschaft entzogen. Schaue um 21:30 Uhr naochmal vorbei

    @Werner. hier auf proasyl findest Du bestimmt noch ein paar Trainingspartner für Dein neues Ritual; vielleicht wird es ja DIE Religion.

    • hardy said

      eigentlich hab ich keine Lust,auf diesen ganzen Müll einzugehen,zumal der Artikel an dem eigentlichen Thema vorbeiredet und ich bin sicher,ein guter Teil der Behauptungen läßt sich locker widerlegen.
      Schön zusammengefasst und fern jeder „Verschwörungstheorie“ und deshalb auch nicht vollständig ist dieses Dokument

      http://www.heimatforum.de/download/MultiKulturReport.pdf

  23. volksgemeinschaft said

    Wie in den meisten Wissenschaften, so gibt es auch in der Politik (wozu auch die Geschichtswissenschaft gehört) eine Hauptströmung. Überall gibt es jedoch Menschen, die es vorziehen, selbständig zu denken, und die auf der Suche nach „neuen Ufern“ den Strom der Massen verlassen möchten, um in Nebengewässern zu eigenen Erkenntnissen zu gelangen.
    Gehören auch Sie zu diesen Frei-Denkern? Haben Sie es satt, immer nur das schwarz-weiße Geschichtsbild vorgesetzt zu bekommen, das dem Establishment genehm und bequem ist? Das kaum ein gutes Haar an unserer deutschen Geschichte läßt und unsere Väter und Großväter mit Hilfe von Informationsunterdrückung und -verfälschung pauschal als Verbrecher abstempelt? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Stelle:

    Es ist das gute Recht eines jeden Volkes und jeder Einzelperson, die eigene Sicht der Dinge zu vertreten und unter anderem auch auf Unrecht hinzuweisen, das ihm bzw. seinem Volk und seinen Vorfahren angetan worden ist. Nur die Deutschen haben offenbar auf alle Ewigkeit im Büßerhemd herumzulaufen und auf die, die in der Vergangenheit ihr Leben zum Wohl ihres Volkes gaben oder lediglich ob ihrer Volkszugehörigkeit verfolgt wurden, am besten noch zu spucken, statt ihrer mit der Demut und Dankbarkeit zu gedenken, die wohl jedes andere Land und jedes andere Volk seinen Vorfahren ganz selbstverständlich entgegenbringt.

    http://www.wintersonnenwende.com/scriptorium/deutsch/willkommen.html

  24. Morgenrot said

    Selten habe ich soviel Verachtung für einen empfunden wie für diesen Großdrecksack.
    Wo bleiben die brd-Stauffenbergs, die man in diesem Staat doch so gerne hochjubelt? Da könnte einer viel Gutes tun und als Deutscher würde man diesem neuen Stauffenberg durchaus Dankbarkeit entgegenbringen, für sein Köfferchen, das er stehen ließ.

  25. Waffenstudent said

    Die Kanzlerakte – BRD bleibt US-besetzt bis 2099

    • Quelle said

      OB Merkel oder Gauck

      Die Roten Internationalen Sozialisten haben in Deutschland spätestens mit dem Beitritt der DDR zur BRD ihren Bruderkrieg gewonnen.

      Während die braunen, ideologischen Brüder die nationalen Sozialisten, unter tätiger Beihilfe von Verfassungsschutzmitarbeiter und anderen Staatsformen ihren Kampf verloren haben.

      • Quelle said

        Eine NATION kann ihre Dummköpfe und sogar ihre Ehrgeizigen überleben aber nicht den Verrat von innen.

        Ein Feind vor dem Tor ist weniger schrecklich, denn er ist erkannt und trägt seine Fahne für alle sichtbar.

        Der Verräter hingegen bewegt sich frei im Hause, sein listiges Geflüster raschelt durch alle Gänge und wird sogar in den Hallen der Regierung gehört.

        Der Verräter erscheint nicht als Verräter, er spricht die Sprache seiner Opfer und hat ihre Züge, er trägt ihre Kleider, er spricht die Gefühle der Menschen tief in ihrem Herzen an.

        Er verdirbt die Seele des Landes.

        Er arbeitet im Geheimen unerkannt, und untergräbt die Säulen des Hauses.
        Er verdirbt die Politik, so dass sie nicht länger widerstehen kann.
        Ein Mörder ist weniger zu fürchten.

        Marcus Thillius Cicero 42 v.Chr..

        https://lupocattivoblog.files.wordpress.com/2014/03/gauck.jpg?w=149&h=177

  26. pagan said

    Ein aufklärender Bericht der UN Menschenrechtskommission zum Thema Flüchtlingen und Asyllanten. Den solte man wirklich übersetzen. Ich hatte mich immer gefragt, warum eigentlich so viele Asylanten aus Eritrea und Afrika kommen.

    Hier nur ein paar Zitate.
    „Germany is expecting to get over 400,000 asylum applications in 2015“

    „In pursuit of regime change agenda in Eritrea, uncharacteristically, Europe started to grant asylum to anyone that claimed to be Eritrean.“
    Jeder kann sich denken, wer den Regimewechsel in Eritra bewirkt hat. Da haben gewisse Kreise ja leider eine besondere Expertise.Und deshalb konnte man sie auch nicht einfach ausweisen.

    Aber scheinbar will man noch Hoffnung vermitteln, indem man allen Migranten aus Eritrea den Asylantenstatus nun wieder entzieht, nach dem Modell Dänemarks.
    „Eritrean migrants aren’t refugees is now the blueprint that Europe uses to deny asylum“

    „The US administration’s model of creating and managing crisis has reached levels that no one can control.“
    Und das muss aufhören…….

    http://www.dehai.org/archives/dehai_news_archive/2015/jun/0455.html

  27. Hat dies auf mikkado's Blog rebloggt und kommentierte:
    Schon lange krank dieser NNichtsnutz

  28. rositha13 said

    Hat dies auf Gegen den Strom rebloggt und kommentierte:
    Wir alle könnten uns ja schämen, daß wir einen solchen Deppen als „BundesPräsidenten“ haben. Aber, haben wir den gewählt?

  29. arabeske654 said

    Horb/Rottweil Reichsbürger erscheint mit Stoffpuppe vor Gericht

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.horb-rottweil-reichsbuerger-erscheint-mit-stoffpuppe-vor-gericht.09b9290f-c6b7-4035-933c-6e931dbac3b3.html

  30. goetzvonberlichingen said

    Grassierende Blödheit des Joachim Gauck, eine echte Bedrohung für das Volk

    https://arsenalinjustitia.wordpress.com/2014/05/31/nr-1044-vergauckelte-deutsch-im-gewendeten-schleim-erstickt/

    Joachim Gauck ist (noch..)der elfte „Bundespräsident“ Deutschlands. Der 72 Jahre alte Theo-Loge erhielt in der Bundesversammlung im ersten Wahlgang 991 von 1228 gültigen Stimmen. Gegenkandidatin Beate Klarsfeld(Watschen-Beate mit französ.-PAss! und Judenmann) bekam drei Stimmen mehr als die Linke Wahlleute entsandt hatte…….
    …das tumbe Fraktionsstimmvieh im Bundestag „wählte“ ihn mit nur 991 Stimmen.
    Das ist eben feinste BRD-Demo-kratie….
    …und 6 Millionen Stimmen wäre ja ne Illu-zion.

  31. Quelle said

    Hier geht es um Deutschland, wenn auch Außerirdisch gesehen, Cern spielt auch eine Rolle.Wichtige Information.

  32. Anti-Illuminat said

    2025 nur noch 48Mio Einwohner?
    http://www.deagel.com/country/Germany_c0078.aspx
    GB soll dann nur noch 23 Mio haben
    http://www.deagel.com/country/United-Kingdom_c0209.aspx
    Japan nur noch 47 Mio
    http://www.deagel.com/country/Japan_c0103.aspx
    Die VSA 65 Mio
    http://www.deagel.com/country/United-States-of-America_c0001.aspx
    Frankreich 44 Mio
    http://www.deagel.com/country/France_c0072.aspx
    Spanien 26 Mio
    http://www.deagel.com/country/Spain_c0187.aspx

    Mit natürlicher Depopulation hat DAS nichts mehr zu tun. Man rechnet da schon einen großen Krieg ein.
    Ru(137 Mio) und CN(1,4 Mrd) haben dagegen nur wenig verluste
    http://www.deagel.com/country/Russia_c0168.aspx
    http://www.deagel.com/country/China_c0044.aspx

    Man plant schon einen russisch chinesischen Sieg ein. Ich sag es ja: Man will die VSA bzw. alle NATO Staaten zerschlagen. Eines der schlimmsten Propagandabegriffe ist „USrael“. Als ob Russland und China nicht von JENEN kontrolliert werden. Genau diesen eindruck macht aber der Begriff. Genauso könnte man von RUSrael oder Chinael sprechen. Außerdem sind JENE das ist das amerikanische Volk egal. Wer hier aber jetzt trotzdem noch von USrael spricht hat nix gelernt und ist einfach nur ignorant. Ich fürchte aber das das hier überlesen wird. 😦

  33. goetzvonberlichingen said

    Einseitiges Gedenken zum 17. Juni und die Kellerleichen der westdeutschen „Demokratie“
    Ruth Berger 17.06.2015

    Quod licet iovi non licet bovi, oder: Nur die Guten dürfen böse sein

    In der Woche vor und am 17. Juni 1953 gab es in der sowjetischen Besatzungszone spontane Streiks, Demonstrationen und Behördenbesetzungen, auch kam es zu Gewalt und Gewaltandrohung gegen Partei- und Behördenvertreter. Unmittelbarer Anlass der ersten Demonstrationen in Berlin war die Erhöhung der Arbeitsnormen um 10% zum Ausgleich des Arbeitskräftemangels.

    >Kein Idyll nach der Befreiung // Mit Panzern gegen Hungernde // Keine Lust auf Kapitalismus bei den West-Besiegten
    >Aufstand gegen Erhard..
    >Stuttgarter „Ereignisse“ und Besatzer-Erziehungshilfen der traditionellen Art..
    >Als Aufstände noch halfen..
    >Grenzen der West-Freiheit: Die Demokratie endet, wo die Systemfrage beginnt..
    >“Demokratie“ heute?

    http://www.heise.de/tp/artikel/45/45209/1.html

  34. klaus said

    dieser mensch ga. weiß etweder wirklich nix-
    oder tut nur so-
    ich nenn ihn gaukler

  35. […] „Historiker“ Gauck lief zur Höchstform auf, als er am 5. Mai auf einem russischen Kriegsgefangenen-Friedhof bei Bielefeld den Soldaten der Roten Armee dafür dankte, das deutsche Volk befreit zu haben. Wer in der DDR aufgewachsen ist, kennt das Propaganda-Gesülze der Kommunisten, das offensichtlich immer noch nach Bellevue ausstrahlt. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: