14 Comments

  1. 4

    Andy

    Ich frage mich nur wie unsere nordeuropaeischen Ahnen das ohne Chia-Samen ueberleben konnten.

    Reply
    1. 4.1

      NSSA

      Wir hatten Rohmilch! 😉

      Mit deutschem Gruß °/

      NSSA

      Reply
      1. 4.1.1

        Freygeist

        Hej, NSSA, wir HABEN immer noch Rohmilch, wenn wir lange genug danach suchen! 😉

        Meine neueste Low-Carb-Frühstückserfindung, passend zum Thema:

        1 EL Haferflocken, Kleinblatt
        2 EL LEINSAMEN, frisch geschrotet
        3 EL Mandeln oder Haselnüsse, gehackt/gemahlen

        mit ROHMILCH* gut bedecken und vermischen und über Nacht bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

        Für die Minimalversion mit

        1 EL Honig (Akazie) (>> „Honig hat mit bis zu 25 mg auf 100 g den höchsten Bor-Gehalt der Lebensmittel.“)
        und bei Bedarf noch etwas Milch oder flüssiger Sahne

        anrichten.

        Für Luxusvarianten läßt sich natürlich noch allerlei ergänzen.

        ————————–
        * Mit pasteurisierter Milch genügen 30-60 Minuten Einweichzeit, die Milchsäurebakterien sind ja schon tot.

        Einen guten Appetit wünscht

        Freygeist

        Reply
    2. 4.2

      Freygeist

      Die europäische Alternative: Leinsamen!

      Der Chiasamen-Hype ist doch nur wieder eine Marketing-Aktion der Globalisierungsbranche.
      Alles wird ausgeschlachtet für den globalen Markt.
      Dabei haben wir hier alles, was wir brauchen.
      Nur Desorientierte lassen sich mit fremden Waren aus aller Welt zuschütten.

      Wer sein Land voll und ganz unterstützen will, der sollte regional orientiert bleiben.
      Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen – auch in Deutschland.
      Studiert die deutsche Volksheilkunde!

      Gruß,

      Freygeist

      Reply
      1. 4.2.1

        Maria Lourdes

        Freygeist – hast den Chia Samen schon gestestet? Ich schon – und da bin ich absolut überzeugt!

        Gruss Maria

        Reply
        1. 4.2.1.1

          Freygeist

          Maria, was genau überzeugt dich an den Chiasamen?

          Hast du schon Leinsamen getestet?

          Gruß,

          Freygeist

          Reply
          1. 4.2.1.1.1

            Skeptiker

            @Freygeist

            Ich habe fast alles getestet, das einzige was wirklich geholfen hat, war das hier.

            (https://www.youtube.com/watch?v=WGhLhYEMN3o)

            Gruß Skeptiker

          2. Freygeist

            @Skeptiker

            Oooch, und ich dachte, Bier wär dein Elixier!

  2. 3

    Besucher

    Ohne Nebenwirkungen ist nicht so ganz richtig.
    Ich habe im Zug meiner Ernährungsumstellung (LowCarb) Chiasamen ausprobiert.
    Meine Erfahrung: Blähungen, Durchfall, Kreislaufprobleme.

    Reply
    1. 3.1

      Freygeist

      Es ist immer besser, sich an die bekannten einheimischen Kulturgüter zu halten,
      als an fremde Waren, von denen wir kulturell keine Erfahrungswerte haben.

      Leinsamen enthält pro 100 Gramm:

      00,0 g Kohlenhydrate
      30,9 g Fett
      28,8 g Eiweiß
      38,6 g Ballaststoffe

      Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen