Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

43 Comments

  1. 12

    goetzvonberlichingen

    Hitlers Schloss in Schlesien, ein geheimnisvoller Ort.

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/1a/Castle_F%C3%BCrstenstein.JPG/220px-Castle_F%C3%BCrstenstein.JPG

    Albert Speer beauftragte 1943 die “Organisation Todt”, das größte und repräsentativste Schloss in Schlesien
    – Schloss Fürstenstein bei Waldenburg –
    mit seinen fast fünfhundert Räumen zu einem repräsentativen Führerhauptquartier umzubauen.
    Der zu schaffende über- und unterirdische Komplex*** sollte als Ausweichquartier für das Führerhauptquartier “Wolfsschanze” dienen und das gesamte Oberkommando der Wehrmacht, das Oberkommando der Luftwaffe, die Reichsführung der SS und das auswärtige Amt sowohl überirdisch als auch unterirdisch beherbergen können.
    Dafür war geplant, riesige Stollen in das Eulengebirge zu treiben und auf zehn Quadratkilometern unterirdische Produktionsstätten für etwa dreißigtausend Menschen bereit zu stellen. Die ideale Lage des Schlosses – weit entfernt von den großen Schauplätzen des Krieges – aber mit Gleisanschluss veranlasste Hitler, trotz Krieg an dem Standort festzuhalten und seinen Ausbau zu forcieren. Albert Speer verlangte, dass die Arbeiten bis zum August 1945 abzuschließen seien.
    Jahrelang wurde im und unter dem Schloss umgebaut..dessen Veränderungsspuren noch heute(unter polnischer Besatzung/Verwaltung) zu sehen sind.

    Seidem berichtet wurde , das ein gepanzerter Zug in einem der RIESE-Stollen steht, zog das natürlich mehr Touristen magisch an und erzeugte höhere Besucherzahlen.

    Ca.10.000 Arbeitskräfte(?) aus den nationalsozialistischen Arbeitslagern wurden damals zugesichert und 130 Millionen Reichsmark bereitgestellt. Das war das Vierfache der Summe, die in den Bau der “Wolfsschanze” investiert wurde. Erstmalig wurden im deutschen Fernsehen die Ergebnisse der historischen Forschung über die Geschichte des Fürstenberger Schlosses gezeigt.
    …..

    Hitler wollte im Großdeutschen” Reich zahlreiche Führerhauptquartiere errichten.
    Als oberster Feldherr wollte er überall gegenwärtig sein, obgleich er die wenigsten der für ihn errichteten, gegen jeden Feindangriff von außen gesicherten Quartiere je zu Gesicht bekommen hat.
    Es waren mächtige Betonfestungen mit ausgedehnten unterirdischen Anlagen.

    Dazu gehörten unter anderen :
    “Schloss Fürstenstein bei Waldenburg” mit der Unterirdischen Grossanlage “Projekt Riese”
    “Wolfsschanze” bei Rastenburg in Ostpreußen,
    “Riese I.” bei Bad Charlottenbrunn sowie
    “Rüdiger” bei Waldenburg (beide Schlesien),
    “Fürstenstein” bei Ksiaz (nordöstlich von Krakau) im sogenannten Generalgouvernement,
    “Brunhilde” bei Diedenhofen (Lothringen),
    “Siegfried” bei Pullach (Bayern) und
    “Amt 600” im Raum Gießen/Bad Nauheim.
    Sowie eine kleinere Anlage in der Eifel xxxx

    So entstanden über das ganze Reichsgebiet verteilt nicht nur Hitlerunterkünfte bzw. Kommandozentralen sondern auch angehängte unterirdische Fertigungsbetriebe, Raketen-und Flugzeughallen sowie Schiffsbunker an der Küste. ..um aus diesem “Unterland” heraus weiter zu produzieren und zu kämpfen.

    ***Der unterirdische Komplex.in Schlesien/bei Waldenburg
    Die Walimer Stollen
    Tunnelanlage

    Walim, das frühere Wüstewaltersdorf, liegt im nordwestlichen Teil des niederschlesischen Eulengebirges im Kreis Wałbrzych (Waldenburg). Dort wurde zu Beginn des Zweiten Weltkriegs eine gigantische Schutzanlage für die militärische Führung, die SS-Führung und die Regierung im Raum Schlesien geplant, die „Projekt Riese“ genannt wurde. Nach heutigem Kenntnisstand wurde dort im Eulengebirge auch ein weiteres Führerhauptquartier geplant, in Kombination mit dem requirierten Schloss Fürstenstein (heute Książ genannt/poln.). Doch begann der Bau erst 1943, nachdem Rüstungsminister Albert Speer die Leitung übernommen hatte, die Bauleitung übernahm 1944 die Organisation Todt. Ein gigantisches Stollensystem wurde von rund 20.000 Häftlingen aus dem „Außenlager Riese“ des Arbeitslagers Groß-Rosen gebaut. Mindestens 5.000 von ihnen starben… wahrscheinlich. Das alles geschah unter strengster Geheimhaltung – bis heute kennt man den wahren Umfang der Anlage nicht. Vierzehn dieser Stollen sind touristisch erschlossen und zugänglich, sie gehören zum Museum der Stollen von Walim.
    Im mystischen Dunkel bleibt der letztendliche Zweck des unterirdischen Baus. Bis heute gehen die Spekulationen von der Schaffung bombensicherer Produktionsstätten bis zum Führerhauptquartier. Restlos geheimnisvoll wird es, wenn man berücksichtigt, dass es bis heute zu wenig bekannte Tunnel gibt für die Menge des nach Aktenlage damals verbauten Betons. Es könnte hier unentdeckt also noch viel mehr Tunnelsysteme geben.

    >Hier greifen nun die neuesten Nachrichten…über den gepanzerten Zug, und evtl. dort gelagerte Schätze..Er soll sich bis zu 70 Meter unter der Erde befinden.Zeitzeugen zufolge wurde im Mai 1945 in Walim ein Konvoi gesichtet, dessen Wagen die Zeichen der Reichsbank trugen.
    Sagt man…
    Natürlich weckt das nun Begehrlichkeiten (Gier) bei den Polen, Russen, VSA… und ..wie nicht anders zu erwarten der Israelis(und des ZRdJ).

    http://www.res1ep.scsstatic.ch/content/dam/bluewin/de/news/vm/getty/2015/2/die-geheimsten-und-umstrittensten-orte-der-welt/Panzerzug_BA_neu.jpg.bwimg.553×350.ts1440663712603.jpg/panzerzug_der_wehrmacht.jpg

    http://www.bluewin.ch/de/news/wissen—technik/2015/8/20/goldrausch-in-niederschlesien–zug-mit-nazigold-entdeckt–.html

    Aber Vorsicht!.. die SS-Sondereinheit “Rübezahl” wirds verhindern..den diese haben 1945 eine böse Giftgas-Sprengladung installiert.(Wurde im Westfunk der BRiD phantasiert (.-)
    Alles nur eine schöne Legende..?
    Warten wirs ab, ob die Polen.. “haben was zu holen”..
    oder vom “Deibel” geholt werden.

    Reply
    1. 12.1

      X-RAY 2000

      Die Sicherung von UT-Anlagen (“UT-Anlagen” => “Untertage Anlagen” = verbunkerte, unterirdische Anlagen, sie dienen zur Unterbringung der Produktion u. zur Lagerung von “kriegswichtigen”, o. “kriegsentscheidenden” u. werthaltigen Dingen, bzw. “Sachwerte”) ist oft vorhanden.

      Diese UT-Anlagen können u.a. mit häufig eingesetzten, versteckten Ladungen, die mit Zug -und/-oder Entlastungszündern versehen sind, gesichert sein, d.h. die Detonation kann beim Durchtrennen eines Zugdrahtes ausgelöst werden (“Entlastung”), oder beim Anheben von Gegenständen (auch “Entlastung”), wobei unterhalb dessen, eine Ladung mit einem Zugzünder deponiert wurde.

      Auch Minen mit Entlastungszündern sind eingesetzt worden (sie detonieren nicht beim “Rauftreten”, sondern beim “Entlasten” derselben…), das Gleiche gilt natürlich “umgekehrt”, bei Systemen mit BELASTUNGSZÜNDERN, wie z.B. “Druckzündern” (von 1,5 bis 2,5 kg Auslösegewicht bei Antipersonenminen u. 250 bis 500 kg bei Panzerabwehrminen).

      Aber auch C-Minen (Chemische Minen), z.B. sog. “Sprühbüchsen”, in UT-Anlagen wurden definitiv eingebracht, das sind Systeme, wobei mittels einer kleinen, relativ leisen Treibladung (ausgelöst durch Zug -oder Druckzünder), aus einem “Lagerbehälter” ausgestoßen werden/wurden und beim “Aufsteigen” ihren Inhalt “versprühen”, denkbar sind (die verschiedenen) “Loste”, aber auch Tabun u. Sarin…, sehr ekelhaft…

      Und oft sind diese ganzen Sicherungssysteme untereinander mit “Adaptern” verbunden, somit dann alles “hochgeht”, wenn ein System ausgelöst wird, diese Dinge wurden von ausgesuchten Spezialisten verlegt/angebracht, ein Laie, der sich mit der Entschärfung versucht, läuft in den sicheren Tod…

      Grüße,

      x-ray

      Reply
      1. 12.1.1

        goetzvonberlichingen

        @X-Ray2000… mal wieder eine prima kurze Excursion ins Land der Sprengfallen, Giftfallen etc. Danke.
        Die Polonier sollten also aufpassen, wenn sie mit der vergangenen und evtl. noch aktiven Hinterlassenschaft des Führers in Kontakt geraten!

        Reply
      2. 12.1.2

        X-RAY 2000

        @Götzi: Ja, mir war mal wieder so… 🙂 !

        Aber der “Zugdraht”, das vergaß ich, kann auch mit einem Zugzünder verbunden sein, der also nicht nur beim Durchschneiden auslöst, sondern der beim “Ziehen” (“Stolperdraht”) auslöst…

        Das gibt es auch mit beiden Funktionen “in Einem”, also ein “Zug -und Entlastungszünder”, z.B. wie bei der “SM 70”-Mine, die fälschlicherweise “Selbstschußanlage” genannte Mine, womit die DDR die Grenze sicherte, die konnte also ausgelöst werden, wenn jemand reinrannte, oder den Draht durchtrennte… -Das Zündsystem war aber schon bei Adolfs-Zeiten in Gebrauch…

        Grüße,

        x-ray

        Reply
      3. 12.1.3

        Verrueckterfuchs

        Wie sagt doch ein bekannter Mann.
        Es gibt 3 Stufen, wenn sie beim Jonastal aufkreuzen.
        Kommst du mit einem Spaten, kommen die Grünen, also “unsere” Schlümpfe mit allem was das Unrecht der Besatzer zu bieten hat.
        Kommst du mit einem Presslufthammer, kommen die Schwarzen, da kann man froh sein, wenn man nur im Knast landet und nicht verrottet.
        Kommst du mit einem Bagger, kommen die echten Schwarzen. Und das möchten Sie sicherlich nicht erleben.

        Zum Gruß

        PS. Auch wenn ich gerne mal der 5-jährigr bin, ich buddel da sicher nicht.

        Reply
        1. 12.1.3.1

          X-RAY 2000

          @Verrueckterfuchs: Hahaha, ich weiß, wer das sagte, mit dem stehe ich in Kontakt… 🙂 ! Aber selbst wenn die “echte Schwarzen” kämen, sie würden mir nix tun, denn ich kann mich nach “x-ray” authentifizieren… -Du weißt, wie das gemeint ist…, warst ja auch mal bei einer sehr aktiven Truppe… 😉 !

          Gruß,

          x-ray

        2. Verrueckterfuchs

          @x-ray
          Ich kann es mir vorstellen, da hüpft dann jemand schreiend mit: “x-ray” durch die Gegend. Und aus dem Gebüsch hörst du dann ganz leise von mir: “Hier ist Foxtrot.” 😉
          Pass auf dich auf Kamerad!

          Zum Gruß nochmal, und genieß die letzten sonnigen Tage, im doppelten Sinne.

        3. X-RAY 2000

          @Verrueckterfuchs: Oder so…, jaja, kann man so machen… Füchslein, Füchslein in Deinem Bau, wartest tapfer auf Beute vor Deinem Bau…, dann kommt der “x-ray” angeschossen, bringt die Mäuslein, fein mit Benzin begossen… 😉 !

          Aber ich meinte mit der NATO-Authentifizierungs -und Verschlüsselungstabelle, welche man ja im Funkverkehr benutzt…, ganz ohne Computer und so, das funktioniert noch immer erstaunlich gut und ist auch mit den neuen “CRAY-Rechnern” nicht so einfach zu “knacken”…

          Gruß zurück,

          x-ray

        4. X-RAY 2000

          Das war ein Scherz, der aber nicht böse gemeint ist 🙂 ! Meine “dichterischen Qualitäten” sind auch nicht die besten, dafür bin ich eben Techniker, jeder hat seine Stärken (und Schwächen)… 😉 !

          Grüße in den Fuchsbau,

          x-ray

        5. Verrueckterfuchs

          Klar, des hab ich schon verstanden Kamerad 😉
          Ah, lass stecken, die werden noch gebraucht. Du wirst sehen, um das ganze Elend halbwegs erträglich zu machen.

          Zum Gruß aus dem Fuchsbau

  2. 11

    spöke

    «Fund» ist Staatseigentum……

    Da bin ich mal gespannt welcher Staat gemeint ist.
    Das illegale zusammen geraubte Polen, oder das Konstrukt BRD..

    Reply
    1. 11.1

      goetzvonberlichingen

      Darüber musste ich auch grinsen..Aber es wird sich genügend Berliner, Warschauer oder sonstiges Pack derer..und Jener usw. finden, um sich um etwas zu kloppen, was vielleicht garnicht exsistiert?!

      Reply
  3. 10

    logos

    DDR sei Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches – „Rügen bekommt ihr nach dem Dritten Weltkrieg”
    ……Am 21. September 1945 wurde in einem sowjetisch-polnischen Abkommen, der Schweriner Grenzvereinbarung, der Verlauf der Westgrenze Polens im Abschnitt Swinemünde – Greifenhagen festgelegt.[12] Stalin soll bei den Verhandlungen gesagt haben: „Rügen bekommt ihr nach dem Dritten Weltkrieg.“[13]”……

    http://www.dasgelbeforum.net/mix_entry.php?id=367035&page=0&order=time&category=0

    Reply
  4. 9

    hardy

    leider kann ich zum Thema nichts beitragen,stattdessen zur Erinnerung
    https://www.youtube.com/watch?v=kT7yooEN8nk

    dieses Video gilt als verboten -warum wohl?

    Reply
    1. 9.1

      Verrueckterfuchs

      Danke Kamerad, sehr aufschlussreich, vorallem über das Ghetto, auch wenn es nur ein Kurzanschnitt war.
      Jedoch ab Minute 12:52 das ewig leidige Thema “Werk des Zionismus”
      wenn sich der liebe Conrabbi, mal genauso genau mit dem Thema nationalem Sozialismus befasst, wie die vorangegangen Themen, würden im auch auffallen, das er wieder den gleichen Leuten auf den Leim geht. Oder er macht das bewusst, und damit hat er wieder die halbe Wahrheit und sich damit selber einer Lüge bezichtigt.

      Das soll mal einer verstehen. Zum Haare raufen solche Aussagen dann, damit schiesst er sich sowas von ins aus.
      Mit seinen eigenen Worten.

      Zum Gruß

      Reply
  5. 8

    wahrheit

    (in Polen)???

    Reply
    1. 8.1

      Falke

      @Wahrheit

      Na ja man sagt den Polen ja so gewisse Eigenschaften nach. 🙂

      Gruß Falke

      Reply
      1. 8.1.1

        Raumenergie

        Raumenergie “SAGT”:

        Warum werden so viele Polen “Klaus” getauft ?

        Reply
        1. 8.1.1.1

          X-RAY 2000

          “Klaus” = “KLAU ES”, also ist “Klaus” nur eine Abkürzung einer “Handlungsanweisung” (“KLAU ES” => “KLAUS”)…

          x-ray

        2. Falke

          Also X-Ray diese Darstellung ist einleuchtend.

          Gruß Falke

        3. X-RAY 2000

          @Falke: “Methodik u. Didaktik” als Ausbilder, war immer mit “sehr gut” bewertet worden…, insofern ist wohl noch was hängengelieben, vermute ich… 😉 ! Dir wünsche ich ‘nen schönen Sonntag 🙂 !

          x-ray

        4. Falke

          @X-Ray 2000

          Na dann bist Du gut zusammen / drauf. Auch Dir einen schönen Sonntag. Ich meine bei uns ist der Himmel heute mal kräftiger blau aber gejaucht haben se gestern auch wieder.

          Gruß Falke

        5. 8.1.1.2

          Gernotina

          @ Falke

          Ich hab’s erlebt, wie skrupellos die eine fremde Wohnung ausräumen können (polnische Pflegerin mit Anhang bei ner alten Dame), man glaubt es nicht, wenn man bio-deutsch ist. Wenn man den kleinen Finger reicht, wird gern mehr als die “ganze Hand” genommen.

          Die polonische Völkerschaft ist wohl sehr khasarisch geprägt seit langem, was den Russen auch überhaupt nicht schmeckt, da herrscht keine Liebe zwischen den Stämmen – das ist wohl sehr alte Tradition – und heute verstehe ich auch besser warum das so ist. Die klauen ganze Länder, wenn es sein muss auch Waggons voller EM und Juwelen, die ihnen nicht gehören, stricken sich dazu eine Geschichte, die aus dem Märchenbuch stammt. Ja, das sind vermutlich ethnische Besonderheiten und Begabungen, die beim Deutschen eher unterentwickelt sind. Der Deutsche glaubt dafür gern alles, damit er nur seine Ruhe hat.

          Gejaucht haben sie heute wieder ganz widerlich von Bayern über Hessen nach Thüringen den blauen Himmel zugesch……., unbeschreiblich war das ! Das Abendrot war ein Chemieprodukt und der Vollmond ist fast unter Chemieschichten ersoffen, sowas Krankes hab ich selten gesehen, das sah übel aus !

          Wenn ich eine Reisflugscheibe hätte, ich wüsste, was ich vom Himmel holte … Stück für Stück !!!

  6. 7

    StillerMitleser

    Neben dem materiellen Wert eines solchen Fundes darf man nie den historischen Wert vergessen. Bei einem solchen Fund sind meist stapelweise Zeit-Dokumente dabei, welche dem alleirrten Geschichtsbild diametral gegenüberstehen.
    Bevor das nicht alles entsorgt und versteckt wird, kann der Fund nicht irgendwelchen Forschern oder Auswertern zugänglich gemacht werden.

    Reply
  7. 5

    Prof. Dr. Wilhelm Medenbach

    Man kann davon ausgehen, das hoch qualifizierte Anwälte und Organisationen bereits dabei sind, alles zu tun, damit der eventuell vorhandene “Schatz” allein gewissen Leuten zugute kommt. Notfalls wird mit der jüngeren deutschen Geschichte und anderem gedroht. Wetten?

    Reply
    1. 5.1

      Verrueckterfuchs

      Sowas von sicher, JENE wollen alles bunkern, alles haben, dieses Pack.

      Reply
      1. 5.1.1

        Falke

        @Verruekterfuchs

        Da kommt mir gerade der Gedanke dieses dreckige Pack wird eines Tages für seine Dreckigkeit und Hinterhältigkeit sehr teuer bezahlen müssen.

        Gruß Falke

        Reply
        1. 5.1.1.1

          Verrueckterfuchs

          https://www.youtube.com/watch?v=ZQXnGgsg61g

          Ich bin mir nicht so sicher …
          Ohne den Humor, vorallem die Sätze kann man manchmal gut im Gespräch einbauen.
          Zum Gruß aus dem Norden, und bleib weiter wachsam, weiblicher Kamerad

        2. Falke

          He he was man sich so alles einfallen lässt. 🙂
          Hääää he he -weiblicher Kamerad- da steht doch Falke sagt und nicht Falkin sagt 🙂
          wat is los haste een gekleckert ? 😀

          Gruß Falke

        3. Verrueckterfuchs

          Ich denke so weit ist die Wortpresse noch nicht, vermute der Mannweibneusprech ist noch nicht angekommen, bis dahin bist du dann halt der weibliche Kmaerad 😉
          Nein, ich bin schon seid fast einer Woche nimmer am Fass gewesen. Ist nicht gut für die Figur, aber was erzähl ich das einer wunderhübschen Frau 😀

          Zum Gruß

        4. Gernotina

          @ Verrückterfuchs

          He Füchschen, Du hast da ernsthaft was verwechselt :), triffst aber auf ein männliches Wesen mit Humor beim Falken :).
          Und weil Du’s bist und Du alte Gedichte anscheinend ganz gern magst, hab ich hier ein ziemlich berühmtes uraltes Falkenlied für Dich und für den LC Falken gleich mit 🙂

          … und Gruß ! G.

          Das Falkenlied vom Kürenberger … damals gab’s noch Werte, z.B. ere (EHRE)

          Ich zoch mir einen valken …

          Ich zoch mir einen valken
          mere danne ein jar.
          do ich in gezamete
          als ich in wolte han
          und ich im sin gevidere
          mit golde wol bewant,
          er huop sich uf vil hohe
          und floug in anderiu lant.

          Sit sach ich den valken
          schone fliegen:
          er fuorte an sinem fuoze
          sidine riemen,
          und was im sin gevidere
          alrot guldin.
          got sende si zesamene
          die gerne geliep wellen sin!

          http://www.saelde-und-ere.at/Hauptseite/Arbeitsgruppen/Mhdt/Falkenlied/Falke.html

          Ich zog mir einen Falken …

          Ich zog mir einen Falken
          länger als ein Jahr.
          Nachdem ich ihn mir gezähmt,
          wie ich ihn haben wollte,
          und ihm sein Gefieder
          mit Gold wohlgeschmückt,
          erhob er sich hoch in die Lüfte
          und entflog in fremdes Land.

          Seither sah ich den Falken
          schön fliegen.
          er führte an seinem Fuße,
          seidene Riemen,
          und sein Gefieder
          war ganz rotgold.
          Gott sende sie zusammen,
          die gerne geliebt wollen sein.

          http://www.saelde-und-ere.at/Hauptseite/Arbeitsgruppen/Mhdt/Falkenlied/Bilder/Falke3.jpg

        5. 5.1.1.2

          Verrueckterfuchs

          Die Enteignung des deutschen Besitzes wird gerade in die Wege geleitet. Das Goldman-Sachs-System in Berlin plant bereits hinter den Kulissen die ersten Schritte der Beschlagnahme von Eigentum. Ausgeplaudert wurde dieses Geheimnis von dem Vierteljuden der Grünen, Boris Palmer, der sich als Oberbürgermeister von Tübingen gegen die Deutschen so richtig austoben darf. Palmer plapperte öffentlich über die von Berlin geplanten neuen gesetzlichen Regelungen noch vor der offiziellen parlamentarischen Verabschiedung. “Landkreise, Städte und Gemeinden suchen händeringend nach Unterkünften für Flüchtlinge – warum nicht auch leerstehende Privathäuser? Diese Frage hat der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) aufgeworfen. In der Tat haben die kommunalen Behörden die rechtliche Möglichkeit, leerstehenden und damit zweckentfremdeten Wohnraum zu beschlagnahmen.” [3] Und im WELT-Interview vom 19. August 2015 wurde Rothschilds Palmer noch deutlicher: “Notfalls muss ich Häuser beschlagnahmen”. Was braucht der politisch-korrekte BRD-Trottel mehr zu seinem Anti-Nazi-Glück? Nichts.

          Zum Gruß auf den Kamm.

        6. Falke

          rrrrrrrr schlechte Nachricht aber das nutzt nix es muss gesagt werden.

          Gruß von knapp vorm Kamm da könnten wir uns auch treffen ist nicht weit von mir. 🙂 Falke

  8. 4

    Raumenergie

    Raumenergie “SAGT”:

    Passt zwar gerade nicht zum Thema, aber trotzdem …….. “wir sind im Krieg”!

    https://www.youtube.com/watch?v=QG7hWwl6Mqo&feature=youtu.be

    Reply
      1. 4.1.1

        Verrueckterfuchs

        Danke Kamerad!
        Zum Gruß

        PS: Wie schrieb schon ein vorbildlicher, mit Rückrad und Verstand versehener Kamerad:
        Die ganzen Klugscheißer, die noch nie eine echte “Knarre” in der Hand hatten und wohl auch als Erste abhauen würden, wenn die Luft “bleihaltig” wird, … ebenso die ganzen esoterisch “angehauchten” Selbtsdarsteller, die auf irgendwelchen “Wunder” und “Frequenzerhöhungen”, natürlich immer ganz “friedlich” (“Frequenzen” von WAS ???) warten.

        Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott-Allvater, man benenne hier frei.

        Reply
        1. 4.1.1.1

          X-RAY 2000

          @Verrueckterfuchs: Mhhh, tja, irgendwie kommt mir der Text auch bekannt vor…, ich meine, dass ich diese Worte schonmal “irgendwo” gelesen habe… :mrgreen: !

          Sei gegrüßt, Kamerad,

          x-ray

        2. goetzvonberlichingen

          🙂 Gruss auch an die Runde von den Sieben-Bergen

        3. X-RAY 2000

          Yo Götzi, sei gegrüßt 🙂 ! Dir einen schönen Sonntag 🙂 !

          Grüße,

          x-ray

  9. 3

    Eric der Wikinger

    Wieso fällt der Fund an Polen ,gefunden wurde das Gold in den deutschen Ostgebieten und da ja das Deutsche Reich lt. Bvfg nicht untergegangen ist müsste der Fund rechtmässiger weise doch wohl an Deutschland fallen! Gruss an die deutsche Heimat.

    Reply
  10. 1

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen