ad
ad

Related Articles

0 Comments

  1. 31

    Progressiver NeoSozialist

    Hier noch ein paar interessante Themen zum Thema TTIP Wirtschaftstotalitarismus und Konzern-Banken-Diktatur:
    Gemeinde,Kommunen und Bundesländer verlieren durch TTIP,CETA ihren politischen Einfluss, ihre Macht und teilweise auch ihre Handlungsfähigkeit
    http://www.monde-diplomatique.de/pm/2014/09/12.mondeText.artikel,a0055.idx,17
    http://blog.campact.de/2014/09/exklusiv-studie-zeigt-ttip-abkommen-mit-usa-nimmt-kommunen-und-bundeslaender-in-wuergegriff/
    TiSA sogrt dafür damit deutsches Gemeingut komplett an die Transatlantiker,an die Banksters und an die Heuschrecken unter Zwang verscherbeln udn verhökern sodass die Kommunen und Gemeinden ihre Handlungsfähigkeit sowie ihre Macht sukzessive verlieren
    https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/ttips-boeser-bruder
    TTIP,CETA verleiht den Konzernen udn Banken noch viel mehr Einfluss undMacht auf die EU-Politik
    http://www.hintergrund.de/201509093657/wirtschaft/wirtschaft-welt/voellige-entdemokratisierung.html
    http://www.dw.com/de/scherrer-ttip-bedient-vor-allem-gro%C3%9Fkonzerne/a-17654424
    EU: Eurokraten beschließen dass Konzerne vom EU-Steuerzahler auf alle Ewigkeiten alimentiert und gerettet werden:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/04/22/ttip-geheimplan-konzerne-erhalten-mitwirkung-bei-nationaler-gesetzgebung
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/12/09/juncker-paket-steuerzahler-haften-fuer-autobahnen-und-atomkraftwerke/
    Alle internationalen Schiedsgerichte fest in Hand von US-Anwaltskanzleien
    http://www.hintergrund.de/201501143384/wirtschaft/wirtschaft-welt/das-juengste-weltgericht.html
    Brüssels Technokraten wollen die Risiken udn Verluste von allen Zombiebanken auf den EU-Sparer abwälzen
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/11/zum-wm-finale-sparer-und-steuerzahler-haften-offiziell-fuer-pleite-banken/

    Reply
  2. Pingback: Joseph Stiglitz: “USA wollen mit TTIP die Weltwirtschaft steuern!” « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  3. 29

    Quelle

    Der ausgemerkelte Staat hat jetzt zwar eine Schlepperkönigin, die heute ankündigt, dass es keine Steuerhöhung gäbe wegen der Flüchtlingskrise.
    Wir haben doch eigentlich weder das Geld noch die Infrastruktur,um den angelockten Invasoren ausreichend Wohnraum und Arbeit zur Verfügung zu stellen.die Krankenversicherung zu gewährleisten und das Sozialgefüge in Balance zu halten.
    Wie soll das gehen ?
    Mit einer Gelddruckmaschine oder einem :
    https://t1.ftcdn.net/jpg/00/18/58/04/500_F_18580446_dxEKrOqcPfLLUHCDRLgw792wBKXcsQIM.jpg

    Reply
    1. 29.1

      Falke

      Bei der Schlepperkönigin muss man rum drehen was sie sagt also das Gegenteil ist wahr.
      Von der Sache her ist der Esel besser. Der schisst handfeste Dukaten und die sind besser als bunt bedrucktes Papier. 😀
      Gruß Falke

      Reply
    2. 29.2

      goetzvonberlichingen

      Genau!!! Vorsicht! Diese Frau Merkel ( Ist sie vtl. unsexuell ?) ..sagt meistens das Gegenteil von dem was sie nachher macht!
      Wie oft hat sie schon gelogen?
      Bezieht sie ihre Wolllust evtl. aus der Niedertracht, die sie gegen uns loslässt?

      Reply
      1. 29.2.1

        Falke

        Goetz mit dem letzten Satz/Frage wirst Du gar nicht so verkehrt liegen. Bei der Krücken ist mit allem zu rechnen.
        Gruß Falke

        Reply
        1. 29.2.1.1

          goetzvonberlichingen

          @Falke..
          Merkel und “Wolllust” passt eigentlich garnicht zusammen -oder?
          Aber hier in diesem Fall eine pyschoLOGische Ersatzhandlung!
          Gruss Götz 😉

        2. arabeske654

          Ich würde es schlicht und einfach Sadismus nennen.

        3. goetzvonberlichingen

          Sadismus.. Messieur.de Sade meinte wohl auch das damit.:-(

        4. Falke

          Goetz manchmal möchte man meinen das das Gerät ein Produkt von Frankenstein ist ah ja -Frankenstein- nu das könnte passen. 🙂
          Gruß Falke

  4. 28

    Gugi

    Wenn jetzt Deutschland sich nicht für die EM qualifiziert, dann ist aber mal wirklich Katerstimmung angesagt.

    Reply
    1. 28.1

      goetzvonberlichingen

      Katar-Stimmung oder Katerstimmung? :-0

      Reply
  5. 27

    Wolfgang Pietsch

    Es ist interessant, dass ständig mit der Bezeichnung “Braune”, Menschen an den Rand gedrängt werden sollen. Ich denke, dass die so schnell mit den “Braunen” da sind, hängt damit zusammen, dass diese Typen Arschlöcher sein müssen und daher fällt ihnen in die Schnelle nichts besseres ein. Daher nehmt diese Typen nicht ernst denn sie wissen nicht was sie tun !

    Reply
  6. 26

    Exkremist

    Ich arbeite bei einer großen Bank. Banken dürfen nicht in UHRC, Ultra High Risk Countries überweisen. Wenn mich ein Kunde anruft und eine Überweisung nach z.B. Kuba tätigen will, muss ich ihm sagen, dass ich die Überweisung nicht ausführen kann und darf ihm den Grund nicht nennen. Es gibt 6 UHRC Länder. Iran, Myanmar, Kuba und ich glaube, bin mir aber gerade nicht sicher, Sudan, Lybien und noch irgendein Land. Das sind die Länder die keine Rothschild Zentralbank haben. Diese stehen unter Sanktionen. Wenn ich dagegen versroße, wird es für die Bank RICHTIG teuer.
    Dazu kommt dann noch FATCA. Jeder Kunde mit US-Indiz z.B. Greencard oder sogar nur US -Handynummer muss bestimmte Formulare ausfüllen, damit wir alle Infos in die USA schicken können (müssen). Auch hier drohen bei Versäumnissen extrem hohe Strafen. Depots eröffnen wir für Menschen mit US-Indiz generell nicht, denn dann muss je Transaktion eine Meldung in die USA gemacht werden.

    Reply
  7. 25

    Quelle

    Das gemerkelte Wort zum Sonntag :
    Keine Steuerhöhung wegen Flüchtlingskrise.
    Quelle Deutschlandfunk
    http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/d/d5162c8378c50765f634eb9130ba5f36v1_max_555x312_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg

    Reply
    1. 25.1

      arabeske654

      “Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben.”
      Das ist seine, ihn stolz machende, Tochter.

      Reply
      1. 25.1.1

        Sylvia

        Wo steht dieses Zitat?

        Reply
        1. 25.1.1.1

          Butterkeks

          Bibel, Neues Testament, Johannes 8:44
          Ich weiß, dieses Buch ist im roten Demokratie-System allgemein unbekannt.

        2. 25.1.1.2

          Skeptiker

          @Sylvia
          Oder hier, ab der Minute 4 ind 33 Sekunden.
          =>

          Gruß Skeptiker

        3. 25.1.1.3

          Sylvia

          Hatte meinen Dank schon versehentlich weiter oben platziert. Nun noch mal: hab’s gefunden 😉 gar nicht so uninteressant!
          Gruß Sylvia

        1. 25.1.2.1
      2. 25.1.3

        Quelle

        Die BRDingung-Die Besatzerrepublik im Todeskampf.
        Nach 10 Jahren Merkel-Murks steht diese Republik der Raubritter und Besatzer in einem lebensbedrohlichen Sperrfeuer.

        Die selbst produzierte und verschuldete Flüchtlingsinvasion und die lebensbedrohliche VW-Attacke
        werden zu Sargnägeln.
        Grämen sie sich nicht über das Verschwinden des bekannten Deutschland, sondern retten sie sich und ihre Liebsten.
        Und rufen Sie der am Abgrund stehenden Katastrophen-Kanzlerin zu :Ladies first-Alternativlos, während sie Götz von Berlichingen Akt 3 Szene 4 denken.
        Quelle :Christian Wolf

        Reply
    2. 25.2

      Friedland

      Einer ihrer bolschewistischen Vorgänger sagte doch auch ungefragt zu einem FR-Korrespondenten: “Nu, wir haben nicht die Absicht, eine Mauer zu bauen”!

      Reply
  8. 24

    Anti-Illuminat

    Man lese und staune. Die Systempresse hat immer mehr Probleme sich der Wirklichkeit zu verschließen.
    Wenn von DIESER Seite ein solcher Artikel kommt, dann dauert es wirklich nicht mehr lange bis zum Bürgerkrieg.
    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article147461333/Wie-Frauen-in-Fluechtlingslagern-zu-Freiwild-werden.html

    Reply
    1. 24.1

      Kraka

      Ich hab schon alte große Küchenmesser gewetzt und neue hinzugekauft .
      https://www.google.de/search?q=no+schaku&biw=1440&bih=799&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0CAYQ_AUoAWoVChMIs9b3nfC6yAIVAn0aCh015wiG#tbm=isch&q=gro%C3%9Fe+k%C3%BCchenmesser
      Demnächst säge ich von einem alten Schrubber-Stiehl zwei 30 cm lange Stücke raus ,
      verbinde die mit einer Nylonschnur oder Kette , und hab dann meine eigenen NAN CHAKU !!!
      https://www.google.de/search?q=no+schaku&biw=1440&bih=799&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0CAYQ_AUoAWoVChMIs9b3nfC6yAIVAn0aCh015wiG#tbm=isch&q=NAN+CHAKU+
      Evt. kaufe ich mir noch eine 1m lange 30mm Durchmesser Gewindestange ; die säge ich dann in 2 Hälften , binde einen Handschutz
      an beide Enden , den Rest könnt Ihr euch Denken .
      https://www.google.de/search?q=no+schaku&biw=1440&bih=799&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0CAYQ_AUoAWoVChMIs9b3nfC6yAIVAn0aCh015wiG#tbm=isch&q=gewindestange
      Und wenn ich jetzt noch ein paar Tipp’s bekomme , wie ich zu einem guten Schießeisen (G3 wird bevorzugt) komme ,
      bekommt Dieser einen festen Platz in meinem Gutenachtgebet .
      http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Finternetz-zeitung.eu%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Fstyles%2Flarge%2Fpublic%2FG3-sg1-1.jpg%253Fitok%253D3kNUD2Co&imgrefurl=http%3A%2F%2Finternetz-zeitung.eu%2Fcontent%2Fdeutscher-r%25C3%25BCstungshersteller-heckler-koch-lieferte-illegal-ca-9500-g3-sturmgewehre-nach&h=284&w=653&tbnid=jsKIGBgysE6vpM%3A&docid=bI9x6ZQqzApERM&ei=x5gaVvLGDomra9vNqvAJ&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=801&page=2&start=26&ndsp=30&ved=0CHIQrQMwGmoVChMIssbYrfW6yAIVidUaCh3bpgqe
      Vielleicht könnte man da noch einige ergattern .
      Gruß Kraka :mrgreen:

      Reply
      1. 24.1.1

        arabeske654

        Wenn Du auch 9500 Stck. bestellst findet Heckler u. Koch auch einen Weg die zu liefern, vorausgesetz, Du kannst auch bezahlen.

        Reply
      2. 24.1.2

        goetzvonberlichingen

        Wenn du randalierende–Asylanten-Diebe in einem Diskounter siehst:
        haste das ganze Regal voll Wurfgeschosse: z.B. Konservendosen.
        Im Auto.. die Stange vom Wagenheber..z.B.
        Pfefferspray, Elektroschocker, Schrecksschusspistole.. kannste so kaufen
        …………schonmal Holz gehackt?

        Merke: Mancher Schlapphans-Bundesbürger..versteht immer noch unter Selbstverteidigung sowas wie Selbsbefriedigung 🙂
        ..da geht eben mancher Schuss in die Hose..
        da kann mancher Schimpanse mehr…

        Reply
  9. 23

    Kraka

    Tja , man muss sich schon schämen , zu dieser drecksverkommenen und fremd ethnisch
    gesteuerten westlichen Unwerte-Gemeinschaft dazu zugehören .
    https://buergerstimme.com/Design2/2015/10/luegengebaeude-im-nahen-osten/?print=pdf
    Ich habe so die Schnauze voll , mit meiner Hände-Arbeit-Steuergelder dieses drecksverkommene West-system
    noch länger am Leben zu halten , und denke täglich an einen massiven Steuerboykott gegen dieses Verbrechervolk
    da Oben .
    Wir Arbeitnehmer sollten uns mit unseren Chef’s (Unternehmern und sonstige Vorgesetzten) zusammentun , um
    einen massiven Lohn- und Einkommenssteuer-Boykott gegen alle Staatseinrichtungen durch zu führen .
    Desweiteren sollten ALLE Firmen einen Umsatzsteuer-Boykott sowie ALLE Privatkunden bei Ihren Einkäufen
    die Mehrwertsteuer boykottieren .
    Mit verachtungsvollen Grüßen an die staatlichen Obrigkeiten , Kraka 😈

    Reply
    1. 23.1

      Frank56

      Das System hat sein Ende, wenn wir das Geld generell nicht mehr benutzen. Stelle dir vor, alle Leute, die zur Demo waren, hören auf die Miete, den Strom oder sonst etwas zu bezahlen, mit dem Hinweis, wir wollen diese Verbrecher nicht mehr haben! Das mal als Anfang. Was wir brauchen ist das Gefühl eine Gemeinschaft zu sein!
      🙂

      Reply
  10. 22

    Kleiner Eisbär

    Es ist vollkommen absurd, Merkel zu bitten, anständig zu sein…

    Reply
  11. 21

    Kraka

    Verletzung des Amtseids
    2. Offener Brief von Generalmajor: Deshalb muss Merkel zum Wohl des Volkes zurücktreten
    von Gerd Schultze-Rhonhof, Gastautor, Freitag, 9. Oktober 2015 13:17
    Ein pensionierter Generalmajor der Bundeswehr rechnet scharf mit Merkels Flüchtlingspolitik ab: Sie habe mit ihren Willkommens-Botschaften eine Masseneinwanderung ausgelöst, die dem jetzigen deutschen Volk und seinen Nachfahren unabsehbaren Schaden zugefügt hat.
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/2-offener-brief-von-generalmajor-deshalb-muss-merkel-zum-wohl-des-volkes-zuruecktreten-a1275056.html
    Gruß Kraka

    Reply
    1. 21.1

      Sylvia

      OK, danke! Hab’ ich gefunden. Vielleicht sollte man sich mit diesem Ding doch näher beschäftigen.

      Reply
  12. 20

    arkew@t-online.de

    hallo, cattiva-Versender, seit Tagen merke ich, dass sich Eure Seite auf T-Online nicht
    mehr öffnen lässt………ist das die neue Methode im Internet für unbequeme Seiten?
    MfG. W. Kramer

    Reply
    1. 20.1

      Maria Lourdes

      ist das die neue Methode im Internet für unbequeme Seiten?
      Danke für den Hinweis – Kann schon sein, sagt Maria Lourdes!

      Reply
  13. 19

    Gernotina

    Verletzung des Amtseids
    2. Offener Brief von Generalmajor: Deshalb muss Merkel zum Wohl des Volkes zurücktreten
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/2-offener-brief-von-generalmajor-deshalb-muss-merkel-zum-wohl-des-volkes-zuruecktreten-a1275056.html

    Reply
    1. 19.1

      Kraka

      Hallo Gernotina ,
      bitte entschuldige , das ich mit der gleichen Verlinkung des “2 offenen Brief …..” direkt unter deinem gelandet bin .
      Nach drücken des Butten “Kommentar absenden” ist mein Kommentar eine Ewigkeit im Internet-Nirgendwo rumgekreist
      und dann halt doch noch im Lupo-Kommentarbereich gelandet ; keine Ahnung was da mal wieder los war ; ist schon einige mal
      der Fall gewesen .
      Wenn ich gewusst hätte , das wir beide anscheinend fast zum gleichen Zeitpunkt auf “Epochtimes” wahren , hätte
      ich bestimmt den Link nicht verlinkt ; also entschuldige bitte ; bei mir heißt es “Lady’s First” .
      Schöne Sonntagsgrüße Kraka 🙄

      Reply
      1. 19.1.1

        Gernotina

        Da gibt’s doch nix zu entschuldigen 🙂 !
        Schönen Gruß nach Franken ! Gernotina

        Reply
  14. 18

    Gernotina

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/2-offener-brief-von-generalmajor-deshalb-muss-merkel-zum-wohl-des-volkes-zuruecktreten-a1275056.html
    Verletzung des Amtseids
    2. Offener Brief von Generalmajor: Deshalb muss Merkel zum Wohl des Volkes zurücktreten
    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
    dies ist nach vier Wochen mein zweiter „Offener Brief“ zum Problem der derzeitigen Einwanderungs-Flut an Sie.
    Die Welle der deutschen Hilfsbereitschaft, der tausendfache, aufopfernde Einsatz von Helfern und die Leistungen unserer Verwaltungen haben anfangs den Blick auf die Schwierigkeiten und Grenzen unserer Aufnahme- und Integrationsfähigkeit verstellt.
    Ich habe mir erlaubt, Sie mit Brief vom 11. September 2015 auf die Gefahren der ungesteuerten Masseneinwanderung für Deutschland hinzuweisen und Vorschläge für das Asylrecht, für das Steuern der Einwanderung und für das Beenden der beginnenden Völkerwanderung zu machen. Ich habe seither Ihr ehrliches, aber erfolgloses Bemühen, der Lage Herr zu werden, beobachtet und gesehen, dass der Massenzustrom von Migranten weiter ungebremst anhält und auch ganz andere, hässliche Begleiterscheinungen mit sich bringt, als es mir vor vier Wochen schwante.
    Inzwischen haben sich die Schätzungen der in Deutschland „aufgestauten“ Migranten für das Ende diesen Jahres auf 2 bis 2,5 Millionen aufaddiert, etwa 700.000 nicht anerkannte und nicht zurückgeführte Asylbewerber, etwa 300.000 inzwischen untergetauchte Migranten und 1 bis 1,5 Millionen Neuankömmlinge im Jahr 2015. Sie haben bisher keinen wirksamen Versuch unternommen, die Massenmigration nach Deutschland zu unterbinden. Sie haben in Ihrer Angewohnheit des sehr, sehr langen Abwägens wertvolle Zeit nutzlos verstreichen lassen, in der Sie hätten beginnen können, Schaden von unserem Volk abzuwenden.
    Bitte um Ihren Rücktritt
    Ich bitte Sie deshalb, so anständig zu sein, von Ihrem Amt zurückzutreten, und ich bitte Sie und den Herrn Vizekanzler (mit getrenntem Schreiben) außerdem, dem Vorsitzenden der dritten Regierungspartei, Herrn Seehofer, die Regierungsgeschäfte bis zum nächsten regulären Wahltermin zu übergeben.
    Herr Seehofer ist mit seinem Bundesland der am stärksten Betroffene der Völkerwanderung.
    Er denkt und handelt ganz offensichtlich stärker in deutschem Interesse als Sie.
    Er ist als Vater von vier Kindern auf natürliche Weise mehr an der deutschen Zukunft der kommenden Generationen in unserem Lande interessiert als Sie.
    Herr Seehofer verfügt außerdem bereits über Erfahrung als Minister im Bundeskabinett und als Chef einer Regierung.
    Nach Ihrer jetzigen, indifferenten Haltung unserer bisherigen deutschen Identität und der deutschen Selbsterhaltung gegenüber und nach Ihren zahlreichen, plötzlichen, politischen Kehrtwendungen in jüngster Vergangenheit, ist ohnehin nicht erkennbar, wohin sie Deutschland in der augenblicklichen Ausnahmesituation führen wollen.
    Schei­tern als Chance:
    Lassen Sie Fehler zu und verwan­deln Sie Miss­ge­schicke in unver­ge­ss­liche Fami­li­ena­n­ek­doten.
    hier werbenRecommendations powered by plista
    Vorwürfe gegen Sie
    Der Hauptvorwurf gegen Sie ist Ihre Verletzung des Amtseids. Sie haben geschworen, den Nutzen des deutschen Volkes zu mehren und Schaden von ihm abzuwenden. Mit der von Ihnen geduldeten und mit verursachten Masseneinwanderung und der Unfähigkeit, sie zu beenden, haben Sie dem jetzigen deutschen Volk und seinen Nachfahren unabsehbaren Schaden zugefügt. Mit der dabei gleichzeitigen erwünschten, aber erheblich geringeren Einwanderung von integrationsfähigen Migranten haben Sie dem deutschen Volk dagegen nur einen verschwindend geringen Dienst geleistet.
    Sie haben in der Abwägung zwischen christlicher Pflicht zur humanitären Hilfe für Flüchtlinge einerseits und Regierungsverantwortung für unser Volk und seine Selbsterhaltung andererseits Maß und Mitte zu Lasten Ihrer Pflicht als Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland vermissen lassen.
    Sie haben mit Ihren Botschaften, Deutschland sei ein Einwanderungsland und Asylanten seien in Deutschland willkommen, einen Migrations-Sog ausgelöst. Diese Migration hat zusätzliches Leid und Tragödien ausgelöst.
    Sie haben, um diesen Fehler zu kaschieren, bisher pausenlos die Illusion verbreitet, unser Land und unsere Bevölkerung könnten die durch die Migration auftretenden Belastungen meistern, die für die Staatsfinanzen, die anderen öffentlichen Haushalte, die innere Sicherheit, das Bildungswesen und das Sozialversicherungswesen entstehen. Sie haben dabei die neuen Verschuldungen verschwiegen und die Leistungskürzungen für unsere Bevölkerung und auch die nun unterbleibenden Sanierungen für Straßen, Wasserwege, Brücken und Kanalisationen und die Ewigkeitsbelastungen für unsere Kinder und Kindeskinder.
    Sie haben Deutschlands Ruf und Rolle in der EU beschädigt und belastet, weil Sie mit der von Ihnen geförderten Migranten-Flut alle anderen EU Staaten unter Zugzwang gebracht haben. Die Forderung Ihrer Regierung nach Quotenverteilung von Migranten an andere Staaten ist der Versuch eines illegitimen Eingriffs in die Souveränität anderer Staaten und das Selbstbestimmungsrecht anderer Völker.
    So wie die Territorien und Grenzen der Staaten unantastbar sind und nur mit dem Willen der betroffenen Bevölkerungen veränderbar sind, so sind auch die Staatsvölker nicht durch äußeren Willen und gegen den Willen der betroffenen Bevölkerungen veränderbar. Masseneinwanderung ist eine Veränderung des Landesvolks. (Die Einführung eines Solidaritäts-Mechanismus ist übrigens noch 2013 von Deutschland abgelehnt worden.) Die anderen europäischen Staaten haben entweder große Migranten-Zahlen aus ihren ehemaligen Kolonien aufnehmen müssen, oder russische Minderheiten im Land und im Land gehabt, und Tschechen und Polen haben negative Erfahrungen als Vielvölkerstaaten hinter sich. Diese Staaten und ihre Völker zur Aufnahme von neuen Minderheiten zwingen zu wollen, zeugt von geschichtlicher Unkenntnis, deutschem Oberlehrer-Wesen oder EU-Größenwahn.
    Statt auf eine „gerechte“ Verteilung von Migranten auf andere Staaten zu hoffen, hätten Sie die wahren Verursacher der jetzigen Völkerwanderungen mit ins Boot der Aufnahmeländer und der Bezahlenden holen sollen. Die augenblicklichen „Fluchtbewegungen“ aus dem Mittleren Osten und aus den Staaten rund um das südliche und östliche Mittelmeer und die Öffnung der südlichen Mittelmeerküste für Flüchtlinge aus Zentral- und Westafrika gehen in erster Linie auf die Systemwechselkriege zurück, die die USA, England und Frankreich begonnen und geführt haben, ohne selbst von diesen Staaten bedroht worden zu sein.
    Diese drei Verbündeten haben die Diktatoren in den heute destabilisierten Staaten entmachtet und sie durch Einsatz von Geheimdiensten, Söldnern und Geldzuwendungen und zum Schluss offenen Kriegshandlungen gestürzt. Geblieben sind jedes Mal Bürgerkriege, Chaos, Flüchtlingslager und heute Flüchtlingsströme. Die USA z. B. haben sich bisher nur bereiterklärt, 2015 1.500 Flüchtlinge (andere Angaben: 4.000) aufzunehmen. Das ist weniger als Bayern an einem Tag hat unterbringen müssen. Die Hauptlast der Flüchtlingsströme den deutschen Bürgern und Steuerzahlern aufzubürden, ist das Gegenteil von „Schaden von ihm abzuwenden.“
    Sie haben die Diskussion um die Migranten-Aufnahme auf das Begriffspaar „Willkommenskultur“ und „Ausländerfeindlichkeit“ reduziert und damit erstens eine Auseinandersetzung mit den Ängsten und Sorgen weiter Teile der Bevölkerung unterdrückt und umschifft und zweitens die Nation gespalten. Das angemessenere Begriffspaar wäre „Gäste“ und „Gastgeber“ gewesen. Das deutsche Volk als Gastgeber hat den Gästen sehr viel Hilfsbereitschaft entgegengebracht und dabei großen Idealismus bewiesen. Aber Sie haben nicht beachtet und deutlich gemacht, dass Gastgeber auch Rechte haben.
    Jeder Gastgeber darf bestimmen, wie viele Gäste er in „sein Haus“ aufnimmt. Jeder Gastgeber hat das Recht, die Sitten in seinem Haus zu bestimmen. Jeder Gastgeber hat das Recht, eine auf Dauer angelegte Übernahme seines Hauses durch Gäste zu verhindern. Die Gäste haben diese Gastgeber-Rechte zu respektieren und sich im Gastland einzufügen und anzupassen. Wenn dies wegen der „amorphen Masse“ der Gäste durch die einzelnen Gastgeber nicht zu bewirken ist, hat dies der Gastgeber-Staat für seine Bürger sicherzustellen. Davon ist unter Ihrer Regierung nichts zu spüren.
    Sie dekretieren stattdessen „Deutschland muss sich ändern.“
    Sie zeigen eine unklare Haltung zur Wahrung der deutschen Identität unseres Volkes. Sie haben 2010 auf dem Deutschlandtag der Jungen Union gesagt: „Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert.“ Und nun versuchen Sie, der deutschen Öffentlichkeit die Vorzüge der kulturellen Bereicherung durch Zuwanderung zu verkaufen.
    Sie wissen sehr wohl, dass Millionen von Neu-Einwanderern ihre Sitten und ihre Herkommens-Kultur nicht abstreifen werden, solange sie in Deutschland in Ghettos leben werden. Sie wissen, dass die Ghetto-Bildung bei einer Zwei-Millionen-Zuwanderung in nur wenigen Jahren unvermeidbar ist. Sie wissen, dass sich Millionen von Einwanderern durch die von uns gewährte Berechtigung zum Familiennachzug in wenigen Jahren weiter aufaddieren werden. Sie wissen, dass der etwa 80%-Anteil an Muslimen unter den Migranten unseren Rechts- und Moral-Liberalismus für dekadent hält und zu „überwinden“ gedenkt.
    Sie haben 2000 und danach den CDU Fraktionsvorsitzenden Friedrich Merz mit seiner Vorstellung der „Leitkultur“ im Regen stehen lassen und schließen sich heute dem Plädoyer der Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz und des Ministerpräsidenten von Bayern für eine Respektierung und Verbindlichkeit der „deutschen Leitkultur“ in unserem Land nicht an. Die Vorstellung einer eigenen Leitkultur ist der Kern der Fähigkeit, Zuwanderer zu integrieren. Die Debatte über eine „deutsche Leitkultur“ und ihre Verbindlichkeit auch für Zuwanderer war schon im Jahr 2000 gegen den Widerstand etlicher Parteien ein Kraftakt, den Sie hätten bestehen müssen.
    Unsere Vorstellungen zur Trennung von Staat und Kirche oder der Gleichstellung von Mann und Frau z. B. haben schon damals nicht alle Einwanderer übernommen. Auch unsere Vernachlässigung der deutschen Sprache in Wissenschaft, Werbung und Musik ist kein Zeichen eigener Wertschätzung, die Einwanderer hätte motivieren können, sofort Deutsch zu lernen. Unsere ständige Selbstdarstellung als vorzugsweise „dunkles Land der finsteren 12 Jahre“ und das Übergehen von Jahrhunderten glänzender Kultur und Leistungen zeugt auch nicht von Liebe zu uns selbst.
    Einwanderer, die sehen, dass die Deutschen sich im Herzen selbst nicht achten und nicht lieben, wollen sicher nicht zu einem solchen Volk gehören. Sie wollen nur den deutschen Wohlstand. Sie, Frau Dr. Merkel, haben mit Ihrer Verweigerung der merzschen Leitkultur-Debatte der deutschen Integrationsfähigkeit einen schlechten Dienst erwiesen. Sie sind in dieser heute entscheidenden Frage offensichtlich auch jetzt noch indifferent und damit nach meiner Auffassung in diesen Tagen des Massen-Zustroms von Menschen aus fremden Kulturen als deutsche Bundeskanzlerin ungeeignet.
    Sie versuchen, die Mehrbelastungen, die durch den Massen-Zustrom von Migranten auf uns zukommt, zu verbergen und hinter angeblichen Zugewinnen für die deutsche Volkswirtschaft, für die sozialen Sicherungssysteme und das demographische Defizit zu verstecken. Die Mehrkosten, die jetzt mit 10 Milliarden Euro im Jahr angegeben werden, sind eine pure Irreführung der deutschen Steuerzahler.
    Die neuen Kosten umfassen weit mehr für Unterkunfts-Sanierungen, Daueranmietungen, Wohnungsbau, Erweiterungen von Schulen, Kitas, Altersheimen und Gefängnissen, Familienunterhalt, Taschengelder, Gesundheitskosten, Familienzusammenführungen, zusätzliches Personal für Schulen, Kindergärten, Arbeitsverwaltungen, Behörden für Flüchtlinge, Polizei, Übersetzer, Sozialarbeiter, Anwälte, Gerichte, Sprachkurse, Altenheime. (Im jüngsten Werbeheft der Bundesregierung „Deutschland aktuell“ Heft 4/2015 steht auf Seite 12: „Über 65-jährige Migranten zählen zu den Bevölkerungsgruppen, die am schnellsten wachsen.“ Danach folgt der Hinweis, dass sich die Pflegeorganisationen auf Fremdsprachen und religiöse Bedürfnisse einstellen müssen.) Neuere Schätzungen für die zusätzlichen Jahreskosten für Bund, Länder und Gemeinden stehen inzwischen bei 40 Milliarden Euro.
    Der Nutzen für die Volkswirtschaft ist ebenfalls relativ. In unserer Wirtschaft einsetzbare Migranten bilden eine sehr kleine Minderheit an geeigneten Arbeitskräften unter den Zuwanderern. Sie nutzen der Wirtschaft. Die Minderbefähigten fallen den Steuerzahlern auf die Tasche. Das ist eine Bestätigung der These von Herrn Lafontaine: „Gewinne privatisieren. Verluste sozialisieren.“ Der Zuzug fremder Arbeitskräfte ist auch in anderer Hinsicht fragwürdig. Erstens werden geeignete Arbeitskräfte oft in ihren Heimatländern für die Entwicklung ihrer Volkswirtschaften benötigt. Ihre Abwanderung nach Europa konterkariert unsere Entwicklungshilfe-Bemühungen. Und zweitens dient die heimische Wirtschaft zuerst der Beschäftigung und Ernährung der heimischen Bevölkerung. Wenn die heimische Wirtschaft Arbeitskräfte aus dem Ausland anwerben muss, ist ihr erster Zweck, die Vollbeschäftigung, erfüllt. Der zweite Zweck, die Gewinnvermehrung, sollte dann gegen die oben aufgezählten Gemeinschaftskosten für den deutschen Steuerzahler abgewogen werden.
    Im Übrigen ist der Anteil der jetzigen Migranten, der in die deutsche Wirtschaft eingegliedert werden kann, minimal. Der Versuch in einer mitteldeutschen Großstadt, aus 300 „Asylbewerbern“ Kräfte für den Arbeitsmarkt zu gewinnen, ergab 6 vermittelbare Zuwanderer. In Sigmaringen hat die Wirtschaft über 3.000 in einer Kaserne lebenden, überwiegend jungen Männern Ausbildungsplätze angeboten. 8 Migranten haben vom Angebot Gebrauch gemacht. Auch wenn der deutsche Arbeitgeberpräsident den Zuzug ausländischer Arbeitskräfte fordert und dabei offensichtlich mehr an die privaten Gewinne als an die sozialisierten Verluste denkt, warnen Präsidenten von deutschen Industrie- und Handelskammern und solche von Handwerkskammern vor Illusionen über die Eignung von Migranten für die deutsche Wirtschaft. Auch der dänische Arbeitgeberverband hat in diesem Frühjahr eingestanden, dass die Integration von Migranten in den Arbeitsmarkt auf ganzer Linie gescheitert ist.
    Das demographische Defizit ist zu erheblichen Teilen in den letzten 40 Jahren selbst verschuldet worden, seit diese Entwicklung punktgenau von demographischen Wissenschaftlern prognostiziert worden ist. Keine deutsche Regierung, auch Ihre nicht, hat den nötigen Anteil aus dem jährlich erwirtschafteten Sozialprodukt in die Förderung von Eheschließungen, Familiengründungen, Geburten, jungen Familien, Kita-Bauten und Kita-Personal investiert. Stattdessen haben Ihre Vorgängerregierungen und Sie Scheckbuchdiplomatie mit dem Geld Ihrer Steuerzahler betrieben. Stattdessen haben wir Gelder in Länder gepumpt, die längst den Status des Entwicklungslandes überwunden hatten. Stattdessen werden bei fast jeder Auslandsreise deutscher Spitzenpolitiker in ärmere Länder Hilfsgelder versprochen.
    Stattdessen betreiben Sie auf Kosten Deutschlands Konkursverschleppung in Griechenland. Stattdessen sind wir größter Nettozahler der EU, ohne Rabatte wie das Vereinigte Königreich in Anspruch zu nehmen. Stattdessen wird Gender-Geschlechter-Wahlrecht propagiert, statt den Jungen und den Mädchen die natürlichen Rollen von Vater und Mutter als erstrebenswert nahe zu bringen. Hier liegt ein weites Feld Ihres Versagens. Das Demographie-Defizit ist zu großen Teilen die Schuld Ihrer Vorgängerregierungen. Aber Ihre offene „Geldbörse“ für Zuwanderer beweist, dass das Geld für junge deutsche Familien auch in Ihrer Regierungszeit dagewesen wäre.
    Sie haben mit der Seenotrettung von Migranten im Mittelmeer durch deutsche Kriegsschiffe dem Migranten-Strom und dem Schlepper-Unwesen aus Afrika Vorschub geleistet, weil Sie die Anweisung, gerettete Migranten an die nächste nordafrikanische Küste zurückzufahren, unterlassen haben.
    Sie haben mit Ihrer Willkommensbotschaft an die Migranten auch eine falsche Botschaft an die eigene Bevölkerung verbreitet. Sie verkünden, die in kurzer Zeit eingewanderten Migranten seien integrierbar. Die dazu ständig wiederholte falsche Botschaft in den Medien erfährt vermutlich eine Bestätigung, wenn nicht sogar Ermutigung, durch das Bundeskanzleramt. Auch wenn ein Teil der jüngst Zugewanderten integrationswillig und integrationsfähig ist – gute Beispiele zeigen das – , so wird eine erdrückende Mehrheit der Zugewanderten sich nicht integrieren und nicht integrieren wollen.
    Der begrenzte Wohnungsmarkt und die finanziellen öffentlichen Mittel werden nicht für eine völlige Verteilung der Zugewanderten unter die deutsche Bevölkerung reichen. Es wird zu neuen „Sprachkolonien“ und Ghettos führen, in denen sich neben Positivem auch die für uns nicht tolerierbaren Heimatsitten erhalten (z.B. Frauenbeschneidungen, Zwangsverheiratungen, Ehrenmorde, Drogenhandel). Die bisherige Ghettobildung in Deutschland (wie in Frankreich und England) zeigt, dass sich Ghettos oft zu Problemstadtteilen entwickeln, in denen keine Integration mehr stattfindet, und in die sich keine deutsche Polizei mehr traut. Bereits jetzt schon gibt es neue Migranten-Unterkünfte in Kasernen, die nicht mehr von deutscher Polizei betreten werden.
    Die intellektuellen Fähigkeiten und das Analphabetentum mancher Zuwanderer erlauben in der Regel weder eine Eingliederung in den Arbeitsmarkt noch eine wirkliche Integration in die Gesellschaft. Es wird zu einer weiteren unterhaltsbedürftigen Mittelllosen-Schicht kommen.
    Die Mehrheit der Migranten sind Moslems. Viele von Ihnen verachten unsere liberale Lebensart und lehnen sie dezidiert ab. Sie werden sich aus Überzeugung nicht integrieren.
    Bei Zuwanderung in Maßen werden die Sitten des Gastlandes erfahrungsgemäß langsam von den Gästen übernommen. Bei Zuwanderung vom Millionen binnen weniger Jahre werden die Unsitten genauso wie die Sitten der Gäste meist als Identifikation mit der alten Heimat beibehalten. Frau Dr. Merkel, Ihre Hilflosigkeit gegenüber der Masseneinwanderung wird der Sicherheit und dem sozialen Frieden in unserem Land einen dauerhaften Schaden zufügen.
    Das alles ist Ihnen bekannt und Sie verschweigen es. Sie spielen die angesprochenen Probleme herunter, weil Sie sie nicht beherrschen. Machen Sie bitte Ihren Platz für einen Politiker frei, der offensichtlich geeigneter zur Lösung unserer augenblicklichen Probleme ist.
    Die hässlichen Begleiterscheinungen
    Die Mehrheit der Migranten, die zu uns kommen, sind sicherlich angenehme und normale Menschen. Doch mit der massenhaften Zuwanderung von zwei Millionen Personen kommt auch ein Anteil Zwielichtiger in unser Land, der unseren sozialen Frieden und die innere Sicherheit belastet.
    Zu den inzwischen erkennbaren hässlichen Begleiterscheinungen der massenhaften Zuwanderung zählt vieles, was bereits dabei ist, sich in Deutschland einzunisten und zu verbreiten. Die Massen von Migranten bringen nicht nur ihre Not mit sich, der sie hier entfliehen wollen, sondern auch Sitten, die in ihren Kulturkreisen offensichtlich verbreiteter sind als bei uns, oder von denen sie glauben, sie würden in unserem liberalen Lande toleriert. Über alle diese Erscheinungen wird inzwischen vielfach im Internet und von Polizeibeamten und freiwilligen Helfern berichtet, aber sie werden in den deutschen Medien, wie von wunderbarer Hand gelenkt, nicht erwähnt.
    Diese hässlichen Begleiterscheinungen sind der „verschwiegene Teil der Wirklichkeit“:
    – Vergewaltigungen im Umfeld von Migranten-Unterkünften,
    – Zwangsprostitution in Migranten-Unterkünften,
    – Massenschlägereien zwischen Ethnien, Religionen und Clans mit Knüppeln, Reizgas und Messern,
    – Verletzungen und Anpöbeln von Polizistinnen und Polizisten,
    – Haustürbettelei,
    – Kirchenbesetzungen zum Erzwingen von Kirchenasyl,
    – Anpöbeln und Beschimpfen von Passanten als „Sch…-Deutsche“
    – Stoßen von deutschen Passanten vom Bürgersteig,
    – Angrapschen und Belästigen von Frauen,
    – Zertrümmern von Unterkunft-Mobiliar, um in eine attraktivere Stadt verlegt zu werden,
    – Entweichen aus den von Behörden gestellten Unterkünften, Eisenbahnzügen und Bussen, um der Registrierung zu entgehen,
    – lautstarke Beschwerden, wenn die Verpflegung nicht der im Herkunftsland entspricht,
    – Beschwerden von Migranten, wenn Sie in Arztpraxen so lange warten müssen, wie deutsche Patienten,
    – Weigerung von Migranten, sich von Frauen in Arztpraxen und Behörden dirigieren und beraten zu lassen,
    – Massenhafte, nicht bezahlte Einkäufe aus Migranten-Unterkünften im Internethandel,
    – Weigerung von Migranten-Gruppen in Geschäften, Ihre Einkäufe zu bezahlen.
    Dass diese Aufzählung nach bisher gepflegter Regierungskommentierung „ausländerfeindlich“ ist, sagt mehr über das Verhältnis der Regierung zur Realität als über die Aufzählung selbst.
    Auch wenn, die oben aufgezählten Begleiterscheinungen nur hässliche Ausnahmen sein mögen, so reichen auch die Ausnahmen aus einer Menge von 2 Millionen frisch ins Land gekommener Migranten, um das Klima zwischen Gästen und Gastgebern deutlich zu belasten.
    Zu den hässlichen Begleiterscheinungen zählt auch ein bedauerlicher Demokratieverlust in Deutschland. Das sind grobe Verstöße gegen das Grundrecht auf Meinungsfreiheit und gegen den christlich-abendländischen Wert der Wahrheit. Das ist zweitens ein Vertrauensverlust in die Redlichkeit von Regierung, Parlamenten, Parteien und Medien bei einem erheblichen Teil unserer Bevölkerung.
    Die Sorgen und Ängste von Bürgern über die plötzlich gekommenen Belastungen werden als „Rassismus, Ausländerfeindlichkeit und Rechter Rand“ beschimpft. Sie selbst haben mit vielen solchen Bemerkungen das Diskussions-Klima in Deutschland mit vergiftet und das Recht auf freie Meinungsäußerung stranguliert. Polizisten und Lehrerinnen haben mir über Sprechverbote und Berichtsverbote über Migranten-Verhalten berichtet. Angestellte einer Ladenkette sind aktenkundig belehrt worden, dass sie Warendiebstähle von Migranten nicht melden und berichten dürften, damit die Firma nicht als ausländerfeindlich gelte. Das sind Zustände, die wir sonst bei autoritär regierten Staaten beklagen.
    Der Vertrauensverlust resultiert aus der gefilterten und geschönten Berichterstattung über die Schattenseiten der Zuwanderung und die horrenden Ewigkeitskosten für Bund, Länder, Kommunen und Sozialsysteme. Die ganze Lüge beginnt bekanntlich bei der halben Wahrheit.
    Naheliegende Gefahren
    Bei weiterhin rasch zunehmender Zuwanderung ist abzusehen, dass die hochgesteckten Erwartungen vieler Zuwanderer nicht erfüllt werden. Eine dadurch verursachte Unzufriedenheit wird sich vorhersehbar irgendwann entladen. Jetzt schon zeigt sich, dass es unter verschiedenen Migranten- Gruppen zu gewaltsamen Verteilungskämpfen kommt und zu Forderungen an deutsche Behörden, Hilfsorganisationen, Helfer und Sicherheitskräfte. Die Gewerkschaft der Polizei weist auf das Entstehen gewalttätiger, krimineller Strukturen den Migranten-Unterkünften hin. In manchen Kasernen-Unterkünften, die zu Teilen mit Soldaten und zu Teilen mit Migranten belegt sind, lagern auch Waffen und Munition. So ist nicht auszuschließen, dass sich Migranten Zugang zu Waffenkammern verschaffen und ihren Forderungen Nachdruck verleihen. Das würde Bundeswehr und Polizei Probleme bereiten, die sie nach deutschem Recht kaum lösen könnten.
    Der Hauptanteil der Migranten sind junge und gesunde Männer, auch wenn die Medien bevorzugt Frauen und kleine Kinder zeigen. Diese Männer haben ihre Frauen in ihren Heimatländern zurückgelassen. Ein Teil von ihnen wird sich irgendwann in Deutschland sexuell bedienen.
    Wenn sich die jetzt noch in Kasernen und auf Truppenübungsplätzen konzentrierten Migranten über die Dörfer und Städte verteilen, wird unsere Bevölkerung mit den Gefahren konfrontiert.
    Jetzt schon absehbare Folgen
    Neben der erwünschten Fachkräfte-Zuwanderung und der selbstverständlichen Aufnahme berechtigter Asyl-Suchender gibt es absehbare negative Folgen und Begleiterscheinungen der derzeitigen Massenzuwanderung. Sie haben sich mit Ihrem Amtseid verpflichtet „Schaden vom deutschen Volk abzuwenden“, also auch rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen, dass keine solcher negativen Folgen eintreten.
    Diese absehbaren, negativen Folgen sind:
    – weitere Migranten-Wellen aus Afghanistan, dem Irak und von Syrern aus der Türkei,
    – das Anwachsen von Parallelgesellschaften
    – die Zunahme „rechtsfreier Räume“, die nicht mehr von deutscher Polizei betreten werden,
    – das „Überspringen“ bürgerkriegsartiger Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Migranten-Gruppen von ihren Heimatländern auf Deutschland,
    – die Zunahme von terroristischen, extremistischen und antisemitischen Gruppierungen in Deutschland,
    – die Zunahme der Organisierten Kriminalität,
    – die finanziellen Mehrbelastungen für unsere Nachfahrengenerationen als Ewigkeitslasten,
    – die Beendigung des Schuldenabbaus in den öffentlichen Haushalten,
    – die Überbeanspruchung der Sozialversicherungen,
    – die Überlastung des Gesundheitssystems,
    – die Wohnraumknappheit in Ballungsgebieten und Mietpreissteigerungen,
    – das Verdrängen deutscher minderbefähigter Arbeitssuchender vom Arbeitsmarkt,
    – die Mehrbelastung für Schulen und Universitäten,
    – das Verdrängen der deutschen liberalen und christlichen Leitkultur,
    – das Verbreiten islamischer Rechtsvorstellungen,
    – das „Umkippen“ der Mehrheitsverhältnisse zwischen alteingesessener und zugewanderter Bevölkerung und zwischen bekennender christlicher und bekennender islamischer Bevölkerung mit den absehbaren Folgen für das Recht und die Sitten in Deutschland.
    Fremde Bewertungen
    Altkanzlers Helmut Schmidt: „Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag“
    Der früherer Richter am Bundesverfassungsgericht Udo Di Fabio: „Was wir heute erleben, ist ja kein Ansturm von Asyl-Berechtigten. Man kann streng genommen auf dem Landweg gar nicht als Asyl-Berechtigter nach Deutschland kommen, weil Artikel 16 (a) des Grundgesetzes die Einreise aus sicheren Drittstaaten nicht zum Asyl rechnet. … So gesehen erleben wir keinen Ansturm von Asyl-Berechtigten, …sie sind Einwanderungs-Willige, aber die allerwenigsten davon haben den subjektiven Anspruch auf Asyl, den unser Grundgesetz verspricht.”
    Ein deutscher Diplomat aus Afrika: „Die aus Eritrea kommenden jungen Männer sind fast alle Wehrdienstverweigerer und Deserteure.“
    Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz Kardinal Reinhard Marx fordert, „Deutschland dürfe keine Insel des Wohlstands werden.“
    Bischof von Szeged-Csanád ( Ungarn ) László Kiss-Rigó: „Das sind keine Flüchtlinge. Das ist eine Invasion. Sie kommen hierher mit dem Ruf: Allahu Akbar und wollen uns erobern.“
    Der Erzbischof von Mossul ( Irak ) Amel Shimon Nona an Europa: „Unser Leiden ist ein Vorgeschmack darauf, was Ihr erleiden werdet.“
    Ihre vier Maßnahmen
    Sie haben am 4. Oktober 2015 folgende vier Maßnahmen zur Bewältigung der Massen-Zuwanderung angekündigt:
    – Die Fluchtursachen zu bekämpfen. Das wird in Afrika seit 50 Jahren vergeblich versucht. Die dortige Bevölkerungsexplosion mit 30 Millionen Menschen Zuwachs im Jahr wird solche Versuche auch in Zukunft vereiteln.
    – Die „gerechte“ Verteilung der Migranten auf die Staaten Europas. Das wird die Mehrheit der Staaten aus ihren eigenen Erfahrungen mit fremdnationalen Minderheiten ablehnen.
    – Den Zustrom nach Europa begrenzen. Das ist an der Grenze Europas zum Mittelmeer mit den bisherigen Methoden nicht möglich.
    – Die Asylverfahren beschleunigen. Das ist ohne Abschaffung der Klagemöglichkeit in drei Instanzen beim Grundrecht auf Asyl nicht durchzusetzen und bei der Masse der Abschiebehindernisse beinahe wirkungslos.
    Sie haben offensichtlich keinen Plan, die Völkerwanderung auf den „Routen zu Wohlstand und Sicherheit“ endgültig zu beenden und den Zustrom auf Asylanten und Erwünschte zu begrenzen.
    Ihre „Maßnahmen“ sind Illusionen und Kosmetik. Damit trocknen Sie weder dem Migranten-Strom aus noch werden Sie die Mehrheit der abgelehnten Asylanten eher und überhaupt in ihre Heimatländer zurückführen können. Ihr Verlangen nach einer europäischen Lösung ist erfolglos und außerdem Ihr Spiel auf Zeit um Ihr politisches Überleben. Sie treiben dies Spiel zu Lasten des deutschen Volks, dessen Interessen Sie vertreten sollten.
    Ihr häufig wiederholtes „Wir schaffen das!“ lässt Sie wie eine Autofahrerin erscheinen, die sich weigert, in der Sackgasse zu wenden.
    Erforderliche Maßnahmen
    Ich schlage einer neuen Regierung vor, dass sie erwirkt, dass die Grundgesetzartikel 6 und 16, die Gesetze, UN-Konventionen, EU-Verordnungen und nationalen Verordnungen, die einer Lösung des Migranten-Problems entgegenstehen, wegen des „Wegfalls der Geschäftsgrundlage“ bis zur Lösung des Problems ausgesetzt und zu Teilen neu verhandelt und Änderungen beschlossen werden. Der „Wegfall der Geschäftsgrundlage“ besteht im jetzigen europäischen Notstand einer bei Schaffung der Gesetze und Vereinbarungen nicht bedachten Völkerwanderung. Die Erfahrungen der letzten Monate zeigen, dass viele Staaten Europas ähnliche Wege beschreiten wollen. Die Bürger aller nicht-deutschen Staaten sind überdies stärker an nationalen Interessen und ihren nationalen Identitäten interessiert, als die Menschen in Deutschland und in Österreich, die ihre nationale und christliche Identität weitgehend verloren haben. So ist dieses Vorhaben aussichtsreich.
    Ich schlage weiterhin vor, die Völkerwanderung zu unterbinden, Schnellverfahren für Asyl-Anträge zu praktizieren, Kriegsflüchtlingen nur aus Kampfgebieten Schutz zu gewähren und die Masse der übrigen im letzten Jahr eingetroffenen Migranten schnellstmöglich zu repatriieren.
    Dazu empfehle ich:
    – dass die Anwendung des Asylrechts wieder auf den im GG festgeschriebenen Kern zurückgeführt wird,
    – dass das GG so angepasst wird, dass das im GG garantierte Recht auf Familienzusammenführung und das Recht, Asyl in einem mehrstufigen Gerichts-Instanzenweg zu erstreiten, abgeschafft werden, ( Nur so können in der Schweiz Asylverfahren in der Regel binnen 48 Stunden abgeschlossen werden. )
    – dass die Asylverfahren afrikanischer Migranten in Nordafrika oder in den Herkunftsländern der Migranten abgewickelt werden,
    – dass die Einwanderung per Schiff über das Mittelmeer nach australischem Vorbild unterbunden wird, ( Australiens Regierung hat in allen Herkunftsländern Zeitungs- und TV-Anzeigen geschaltet und bekannt gemacht, dass Asylanträge nur noch in den dortigen Konsulaten angenommen und Bootsflüchtlinge generell zurückschickt werden. Die australische Marine nimmt Flüchtlings-Boote und –Schiffe „auf den Haken“, in Seenot geratene Migranten an Bord und fährt sie an die nächste Küste auf dem Gegenufer zurück. )
    – dass Angehörige von Nicht-EU-Balkanstaaten und aus asiatischen Unruhe- und Armutsgebieten ihre Asyl- oder Einwanderungsbegehren nur an deutschen Vertretungen in ihren Heimatländern vorbringen können, und dass Angehörige aus diesen Staaten und Gebieten ohne positive Asyl- oder Einwanderungsbescheide bei illegaler Einwanderung sofort repatriiert werden, und dass dies in den Herkunftsländern bekanntgemacht wird,
    – dass nur Asyl- und Einwanderungsbegehrende aus Kriegsgebieten wie derzeit Syrien wie bisher behandelt werden, nicht aber aus Flüchtlingslagern außerhalb der im Krieg befindlichen Staaten,
    – dass Flüchtlinge aus Kriegsgebieten, nach Ende der „heißen“ Feindseligkeiten wieder ausreisen müssen, wenn sie sich weniger als 5 Jahre in Deutschland aufgehalten haben,
    – dass Migranten und Asylanten nach schweren Kriminaldelikten sofort mit Ihren Familien abgeschoben werden,
    – dass die Einwanderung generell nach kanadischem Vorbild und deutschem Interesse gesteuert wird, ( Auswahl nach jährlichem deutschem Zuwanderungsbedarf, deutschen Sprachkenntnissen, Berufserfahrung und Bedarf am Beruf in Deutschland, Bildungs-stand und Alter. Australien und Dänemark haben ähnliche Aufnahmekriterien )
    – dass Sozialleistungen, außer Witwen- und Waisenrenten, für die im Heimatland der Migranten und Asylanten verbliebenen Familienangehörigen gestrichen werden und
    – dass die Familienförderung bei Eheschließungen im Inland, bei Geburten, Wohnungsbau junger Ehepaare und Anschaffungen von Familienbedarfs-Großgeräten stark angehoben wird.
    Ich bitte Sie nochmals, als Bundeskanzlerin zurückzutreten und einer Lösung des Völkerwanderungsproblems nicht im Wege zu stehen.
    Mit freundlichem Gruß Ihr Gerd Schultze-Rhonhof
    Ps: Dieser Brief ist mit keinem aktiven Politiker be- oder abgesprochen worden.
    1. Offener Brief “Asyl-Politik ohne Weitsicht”

    Reply
    1. 18.1

      Friedland

      Warum schreibt der Schulze-DingsBums nicht einfach: Grenzen zu? Typischer Schreibtischtäter!

      Reply
      1. 18.1.1

        Quickfinger

        Zu.:
        “Warum schreibt der Schulze-DingsBums nicht einfach: Grenzen zu? Typischer Schreibtischtäter!”
        “Das Merkel und noch einige Idioten scheinen Deppen zu sein. Auch Schulze Rhonhof als Exkasper in seinem neuerlichen Brief an das Merkel. Er beklagt die ungesteuerte Masseneinwanderung. Und das Merkel spricht von der Unmöglichkeit eines 3000 km langen Grenzzauns.
        Es gibt nur eine Lösung: Die Invasion muß gestoppt und umgedreht werden.
        Dazu benötigt man nicht mehr als 30000 Soldaten an der angeblich 3000 km langen Grenze (ein paar Meter davon werden Wasser und unpassierbares Gebirge sein) und einen bedingungslosen Schießbefehl, wenn ein Invasor die Grenze trotz einmaliger Warnung überschreitet. 333 m Schützenabstand reicht allemal aus. Wir haben auch über 300m über Kimme/Diopter und Korn noch getroffen. Punkt.
        Die Soldaten kann man auch mit den heimischen Schützenverreinen und Reservisten, denen man eine Knarre in die Hand drückt, unterstützen, welche sowieso für die zukünftigen Ereignisse realitätsnah trainieren müssen. Bewegungslose Zielscheiben eignen sich dafür nicht so gut.
        Ich denke, mehr als 10000 Schuß wird man nicht opfern müssen. Dann hat sich das unter den Invasoren herumgesprochen.
        Irgendwo kann man dann auch ein Drehkreuz errichten, ähnlich wie in einer Ubahnstation. Da wird erst einmal jeder Ankommende überprüft und wenn die Überprüfung nach den üblichen 1 – 2 Tagen abgeschlossen ist, darf der nächste rein. Wer die Überprüfung nicht besteht, wird vorher erst noch zurückgeschoben und wer da Faxen macht, bekommt die Kugel wie jeder Invasor.
        Aufwand vielleicht 6 Zivilisten und einen Mechaniker, der das Drehkreuz schmiert.
        Und was schreibt der Exkaschper?
        “Ich habe seither Ihr ehrliches, aber erfolgloses Bemühen, der Lage Herr zu werden, beobachtet und gesehen, dass der Massenzustrom von Migranten weiter ungebremst anhält und auch ganz andere, hässliche Begleiterscheinungen mit sich bringt, als es mir vor vier Wochen schwante….
        Bitte um Ihren Rücktritt ”
        Ich finde, seine Kniefallbitte ist zwar anerkennenswert aber seine Beurteilungsfähigkeit im Erkennen der Lage liegt bei Null und dies ist noch mit Phantasielosigkeit geschwant.
        Ich bin mir sicher, daß aus dem restdeutschen Grenzvolk sich Hunderttausende für die Sicherung des Reichs freiwillig zur Verfügung stellen. Und die werden von den Anderen noch mit einem Butterbrot versorgt werden. Das wird nicht so sein wie in den Rheinwiesenlagern. Schließlich erleben wir gerade eine Invasion wie 1945!”

        Reply
        1. 18.1.1.2

          goetzvonberlichingen

          @uickfinger…der mit dem schnellen Finger am Abzug. 🙂
          Du scheinst vergessen zu haben, das BRD besetzt ist..und Merkel nix zu sagen hat ausser das NWO-Umvolkungsprogramm medial umzusetzen… Schultze-Rohnhoff ist eben ein höflicher Mensch .und so schreibt man eben öffentliche Briefe..
          Da er wohl insgeheim Merkel und CO: in den Arxxx treffen würde.. versteht sich von selbst..
          Das “BITTE” hätte er weglassen können , sicher..
          ich würde fordern!

        2. Skeptiker

          @Goetzvonberlichingen
          Irgendwie kann @Quickfinger ja “Er” nur sein, ohne das aber “Boshaft” zu meinen.
          http://deutscher-freiheitskampf.com/2015/09/18/meldungen-ohne-direkten-bezug-nachrichtenticker-septemberoktober/#comment-48036
          Gruß Skeptiker

        3. goetzvonberlichingen

          Ach… der ist der GKT-Experte.. der Text ist identisch.
          ..dafür brauchte er den “schnellen Schlimm-Finger”. 🙂
          gut herausgefunden von Dir.@Skepti..

        4. Skeptiker

          @Goetzvonberlichingen
          Das ist der mit 3 den mal “Heil”
          Ich glaube ich hätte Kommissar werden sollen.
          =>

          Gruß Skeptiker

      2. 18.1.2

        Rassinier

        Mich stört, daß er das Satansweib “bittet” zurückzutreten.
        Horst Mahler hat mal irgendwo gesagt: Wir müssen diesen Verrätern ins Gesicht sagen, daß sie Verräter sind. Nichts da mit “Herr Abgeordneter” und “Herr Minister” usw. So ähnlich hat er sich ausgedrückt.
        Ich meine, schön daß sich der verdiente General die Mühe gemacht hat, und die ganzen Mißstände aufgelistet hat usw., schön die Argumente darstellt, aber das ist wohl mehr für Öffentlichkeit gedacht, das Satansweib wird es nicht interessieren.
        Sein Kollege General Reinhard Günzel mußte damals gehen, weil er sich mit Martin Hohmann solidarisch erklärt hatte. Hohmann hatte im Zusammenhang mit Juden den Begriff “Tätervolk” erwähnt. Das Satansweib hat ihn sofort abgesägt.
        Wie wird es Horst Mahler wohl gehen? Ob er in Freiheit ist? Wie ist sein Gesundheitszustand?

        Reply
        1. 18.1.2.1

          Skeptiker

          @Rassinier

          Gruß Skeptiker

        2. goetzvonberlichingen

          @Skeptiker.. eben! 😉

        3. goetzvonberlichingen

          Kiessling-Affaere
          Es gab damals wenig aufrechte Soldaten die sich an seine Seite stellten.
          Der BRD-Sumpf..der “Regierenden”(Verteidigungsmin.Wörner eben..) machte sich her gemein mit Krimellen aus der Halbwelt..
          http://www.sueddeutsche.de/kultur/kiessling-affaere-das-zweite-leben-des-geheimdienst-informanten-1.433124

  15. 17

    arabeske654

    Der Bewusstseinsschub beinhaltet die Erkenntnis, dass alle Völker als Gedanken Gottes ein Recht auf Existenz haben – auch die weißen Völker!
    Vierzig Jahre „Integration“ haben aus Türken keine Deutschen gemacht. Zum Glück! Es ist keine Schande, ein Türke zu sein. Eine Schande ist es nur vorzugeben, man sei etwas, jemand, das oder der man nicht ist!
    Daher beinhaltet der Bewusstseinsschub auch die Erkenntnis, dass die Völker der Welt einen Feind haben, eine Gruppe von Menschen, die kein Volk sind und welche die Herrschaft über die Menschheit erstreben, indem sie die natürliche Organisationsform der Menschheit, die Völker, auflösen und durch ihre eigene Struktur, der von Herren und Sklaven, ersetzen.
    Diese Gruppe befindet sich seit Jahrtausenden im (versteckten) Krieg gegen die Völker der Welt und sie wähnt ihren endgültigen Sieg, die Zerschlagung der Volksgruppe, die sie wie keine andere hassen (uns weiße Europäer), sehr nahe.
    Den sich seit Jahren ankündigenden Bewusstseinsschub versuchen sie nun durch die offene Flutung Europas mit aggressiven, jungen fremdrassigen Männern und der Aufhetzung dieser Invasoren gegen die Völker, die sie aufnehmen, die Aufhetzung dieser Völker gegen die Invasoren und die Aufhetzung der Angehörigen der Völker untereinander durch die Kontroverse in der „Flüchtlingsfrage“ zu verhindern.
    Sie werden damit gerechnet haben, dass die Beschleunigung der Situation auch den Bewusstseinsschub beschleunigt und es wird ein Kopf an Kopf- Rennen bleiben.
    So lange es noch Menschen gibt, die sich für ihren eigenen Vorteil von ihnen versklaven lassen, die für ihr schmutziges Geld alles tun, wird der Krieg andauern!
    https://schwertasblog.wordpress.com/2015/10/11/der-bewusstseinsschub/

    Reply
  16. 16

    Hans Dieter C

    Es ist nur eine Grundsatzfrage, die hier wichtig ist und die ist die.
    Ist ein sogenanntes Freihandelsabkommen zwischen Ländern, eine Wirtschaftsvereinbarung, die auf Handel, auf den Austausch von Waren und Rohstoffen beruht.
    Beruht sie auf dem ZINSSYSTEM.
    Ja oder nein.
    Da sie auf dem Zinssystem beruht, sind ihre Verursacher, Drahtzieher, bestens bekannt.
    Eine kleine, internatione, wurzellose Clique, die die Völker nicht zur Ruhe kommen lassen will und sie gegeneinander hetzt..
    Die Streit, Kampft, Ausbeutung und Versklavung aller zum Ziel hat.
    So das Gespräch bzw. die Erläuterung von einem Nachbarn.

    Reply
    1. 16.1

      Frank56

      Grundsätzlich natürlich richtig, ergänzend vielleicht sollte man die Privatisierung der Rohstoffe (Krieg) nennen, und den Eigennutz. Der “Frei”handel bezieht sich eben auf die Freiheit des Geldes (Gewinn) ohne staatliche Aufsicht.

      Die 4 Neuen Gesetze der Globalisierung:
      https://wissenschaft3000.files.wordpress.com/2014/10/barnett-4_globalisierungsgesetze.pdf

      Reply
    2. 16.2

      M. Quenelle

      Nein, das Zinssystem hat sich schon totgelaufen. Mit seiner Hilfe haben JENE allerdings weltweit sehr viele wichtige Unternehmen aufgekauft. Jetzt versuchen sie – gewissermaßen gewaltsam – die Gewinne, die sie mit diesen Unternehmen erzielen, aufrecht zu erhalten. Kein Zeichen von Stärke, sondern sicherer Beleg für die eigene Schwäche angesichts millionenfacher Konkurrenz (die sie unten halten wollen, aber nicht können) insbesondere aus dem asiatischen Raum. Das Gewinnsystem kollabiert als nächstes, da es niemanden mehr gibt, der die geplanten “Gewinne” noch finanzieren kann. Und /Gruß!

      Reply
      1. 16.2.1

        Verrueckterfuchs

        Grüß dich, dann ist es doch ersichtlich, das der asiatische Raum eben auch von den Juden aufgebaut wurde.

        Reply
        1. 16.2.1.1

          M. Quenelle

          Nein, sie haben es sich bei den Deutschen abgeschaut, 1933-45. Und /Gruß!

        2. Verrueckterfuchs

          Ja, von der Technik 101%ig, mir ging es aber um die benötigten Geldmittel Kmaerad!
          Zum Gruß

      2. 16.2.2

        Frank56

        Genau genommen ist doch der Zins eine Geldmenge, die gar nicht existiert, sie wird nicht geschöpft aber verlangt. Weil private Banken das Monopol auf Geldschöpfung haben, und die Zinsen aus den Umläufen genommen werden müssen, entsteht immer diese Knappheit von umlaufenden Geld. In der Regel wird dann ein neuer Kredit gebraucht, und so entsteht die Abhängigkeit zu Banken.
        Der einzige “Zins” (Wertsteigerung) der ehrlich ist, kommt aus der Natur, nur entsteht mit dem Naturzins noch kein Geld. Die Frage ist ganz einfach, warum muß ich Arbeit und Natur mit Geld bewerten, welches von Banken virtuell erzeugt sind? Wer das zu Ende denkt kommt zwangsläufig zu dem Schluß, wir brauchen kein Geld, wir haben uns reinlegen lassen!

        Reply
        1. 16.2.2.1

          Hermannsland

          Die Geldmenge existiert auch nicht. (Giralgeld ; Fiatgeld )
          Geldmenge = Kredit.
          Zins = Schuld.
          Franz Hörmann erklärt das ganz gut

        2. 16.2.2.2

          arabeske654

          Geld als solches ist schon ein äußerst nützliches Ding, auf das wir nicht verzichten sollten (Können). Was wir jedoch nicht brauchen ist durch Prvatbanken geschöpftes Geld und Zins beim denen sich der Staat, respektive die Gemeinschaft verschuldet.
          Die Geldschöpfung nebst moderater Zinsbildung gehört in die Hände der Gemeinschaft und muß geprägt sein von den wirtschaftlichen Erfordernissen des Gemeinwesens und nicht der Gier einzelner Privatpersonen, die zudem noch exterritorial der Gemeinschaft gegenüber stehen.
          Das Betrugssystem des Judaismus, das sie Finanzsystem nennen entspringt ihrem Anspruch auf den Besitz und die Herrschaft über die Welt.
          Der Judaismus ist in sich der zur Religion, Weltanschauung und Staatsdoktrin erhobene Egoismus.

        3. 16.2.2.3

          M. Quenelle

          Der Zins ist ein reines Umverteilungsphänomen. Soll- und Habenzins werden genauso – “aus dem Nichts” – geschöpft, wie der Kredit zuvor. Es fehlt kein Zins in einem geschlossenen Buchhaltungssystem. Das hat auch der Herr Professor nicht begriffen; darum wurde er losgelassen. Neues Geld, das die Umverteilung verringert, fließt nur nach, solange sich Private weiter verschulden (was dann auch wieder zu tilgen ist) oder wenn der Staat durch seine Verschuldung bei Banken zusätzliches Geld in Umlauf bringt – damit wird es zum “offenen System”. Den Rest hat Arabeske zutreffend erläutert. Und /Gruß nochmal.

  17. 15

    Hermannsland

    ein Lied, ein Lied… 🙂

    Reply
  18. 14

    arkor

    Was hat denn die Ursula nur gemacht, dass sie jetzt demontiert wird? Man sieht wie es läuft. Wird jemand aus irgend einen Grund unliebsam, dann werden irgendwelchen alten Kamellen rausgepackt, die schon lange als Erpressungspotenzial vorgelegen haben.
    Insbesondere die Doktorarbeiten sind ideale Angriffspunkte, da irgendwo immer etwas Abgekupfertes oder was also solches aussieht, gefunden werden kann. Ich bin sicher kein Verteidiger der Ursula, sondern will nur die Vorgehensweise aufzeigen.
    Wir erinnern uns: Edathy wurde Vorsitzender des NSU-Untersuchungsausschusses, als bereits in Kanada ermittelt wurde. Hierüber wussten also die illegalen Scheinbehörden der BRD bereits Bescheid.
    http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/ursula-von-der-leyen-soll-namen-der-elite-uni-stanford-missbraucht-haben-a-1057196.html

    Reply
    1. 14.1

      Hermannsland

      Tja, da braucht man den Zionisten nur leicht aus dem Ruder laufen, dann passiert so etwas.
      Vielleicht wollte sie ihre Erstgeborene nicht Jahve opfern?! 😉

      Reply
  19. 12

    arabeske654

    ACT OF WAR: U.S.-led coalition, instead of bombing Daesh’s positions, strikes with air raids Syrian infrastructure in residential areas, two power plants destroyed
    https://syrianfreepress.wordpress.com/2015/10/11/usa-act-of-war/

    Reply
  20. 11

    arabeske654

    Iraqi forces capture U.S.-supplied military equipment, ammunition from mercenary-terrorists in Baiji
    https://syrianfreepress.wordpress.com/2015/10/11/usa-weapons-iraq/

    Reply
  21. Pingback: Joseph Stiglitz: “USA wollen mit TTIP die Weltwirtschaft steuern!” | lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft | cizzero

  22. 10

    volksgemeinschaft

    Zusammenfassung!!!
    Wir müssen aber bei dem ganzen das Wesentliche nicht aus den Augen verlieren, die Flüchtline (Invasoren) sind nur Mittel zum Zweck und nicht das eigentliche Problem. Sie sind nur ein Symptom.
    Ganz nach der Neuen Medizin muss auch hier an der Ursache (Juden) gearbeitet werden und die ist nun mal in Berlin!!!
    Die Massen (Volk) dürfen sich nicht vor einen Karren spannen lassen, auch wenn die Gefühle und Ängste mit einem durchgehen sollte man immer einen klaren Kopf (Geist) bewahren um richtig handeln zu können. Sie (Elite) wollen das wir uns gegenseitig umbringen!!!
    Das ist der Plan zur JWO (Jew World Order)!!! Das dürfen wir nicht zulassen!!! Wir dürfen uns nicht aufhetzen lassen und in die Falle laufen!!! (Teile & Herrsche-Prinzip)
    Erst wenn sich das Bewußtsein der Deutschen wieder ändert, kann es auch eine Veränderung unserer Heimat zum Guten geben. Wie nehme ich aber einem über 70 Jahre verstrahlten und vergutmenschlichten Volk die rosarote Brille ab?
    …Dies gelingt nur, indem ich die Wahrnehmung durch entsprechende Bilder und schmerzliche Erfahrungen ändere. Das Gehirn also dazu anrege, das durch die rosarote Brille verzerrt dargestellte Bild der Außenwelt, durch Extremreize wieder in die Realität der Wahrnehmung zurückzuführen. Erst wenn die Deutschen sich selbst und ihre tatsächliche Lage erkennen, kann es wieder eine Wendung zum Guten geben.
    …In ersten Anfängen geschieht das gerade, der Geist ist aus der Flasche. Und erst dann, wenn der Großteil unseres Volkes -im vom Feind besetzten Kernland- erkennt, daß sie als Geiseln in einem noch immer währenden Kampf auf perfideste Art und Weise belogen, betrogen und ausgeplündert werden.
    Umgang mit Invasoren/Raubnomaden
    Oberster Grundsatz >Isolierung dieser Eindringlinge<
    1.) Jeden Kontakt vermeiden!
    2.) Sich nicht provozieren lassen!
    3.) Wird man angesprochen, mit keinem Wort darauf reagieren (!), umdrehen, andere Richtung einschlagen!
    4) Werden sie zudringlich, sofort bei anderen Personen (soweit in der Nähe) um Hilfe bitten!
    4a) Immer Abwehrgas/Pfeffer in der Tasche/Handtasche mitführen und dieses bei Zudringlichkeiten wortlos (!) aus der Tasche ziehen und hochhalten!
    5) Da fast jeder einen Taschenfunk zur Hand hat, darüber Hilfe anfordern, sobald die Situation eskaliert!
    6) Umgehend/Sofort informelle Netzwerke bilden, d. h. Kontakt zu Menschen herstellen,
    die sich in Rufbereitschaft befinden oder die bereit sind, im Rahmen einer Rufbereitschaft tätig zu werden. Das ist für die Zukunft sehr wichtig bei einem möglichen Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung, der Lebensmittel-Logistik, der Treibstoff-Versorgung, Stromausfall usw.
    Mit Ausfällen in der Logistik der verschiedensten Bereiche muß auch aufgrund des vorhergesagten sehr kalten und langen Winters gerechnet werden. Die Winter 1962/63 und 2005 sind Beispiele dafür.

    Reply
    1. 10.1

      Rico012

      Die wichtigsten Worte die wir wieder begreifen, verstehen und umsetzen müssen sind: Gemeinsam, Zusammen, Einheit!!! Meine Freundin ist eine slowakische Zigeunerin und lebt seit mehr als 9 Jahren inDeutschland.
      Sie hat mehr Arsc. in der Hose als so mancher Deutscher! Sie ist eine echte Arierin!!! Sie ist Nachkome der Veden! Mal mit anderen Worten gesagt: Diese Frau verteidigt mich und unser Deutschland mit ihrem Leben! Und genau das werde ich auch tun.

      Reply
    2. 10.2

      Claus Nordmann

      Diverse Möglichkeiten des W I D E R S T A N D E S in der nächsten Zeit…..Demos gegen IM ERIKA organisieren ….!
      ______________________________________________________________________________________________
      ” Optimale Demo-Gelegenheiten gegen Merkel ”
      ” Merkel hält sogenannte „Zukunftskonferenzen“ ab, um Deutschlands Zukunft weiter zu versauen. Zu den Konferenzen
      ist natürlich nur angemeldetes Parteivolk zugelassen. Doch sollte man sich nicht davon abhalten lassen, vor den Hallen
      seinen Unmut zu bekunden. (….)
      Am Montag hält Merkel Audienz in Stade, nächsten Mittwoch in Schkeuditz und am 2. November in Darmstadt.
      Vor drei Tagen sagte Merkel im Deutschlandfunk:
      Ich werde in den nächsten Wochen – das war schon lange geplant, ist jetzt gar nicht extra deshalb eingerichtet – lange
      geplante Zukunftskonferenzen durchführen, wo ich mit vielen Parteimitgliedern ins Gespräch kommen werden. Und natürlich,
      es ist im Grunde innerhalb von wenigen Wochen ein Thema auf die Tagesordnung gekommen, was vorher nicht so drängend
      da war. Es ist eine sehr besondere Situation in vielen Kommunen. Es stellen sich Fragen, weil das Menschen sind, von denen
      auch sehr viele bleiben werden. Wir hatten im vorigen Jahr um diese Zeit sehr viele Flüchtlinge aus den Staaten des westlichen
      Balkans; da war klar, da sind die Anerkennungsraten sehr gering. Jetzt haben wir Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien, aus dem
      Irak; da sind die Anerkennungsraten viel höher. Und da stellen sich viele Fragen, und ich bin auch ja dazu Parteivorsitzende,
      dass ich dann mit den Mitgliedern, aber auch mit anderen Bürgern ins Gespräch komme, als Bundeskanzlerin.
      Man sollte Merkel beim Wort nehmen (auch wenn man weiß, dass dieses nicht viel zählt).
      Hier die Termine für Merkel-muss-weg-Demos:
      (….)
      Montag, 12. Oktober 2015, Stade, Stadeum
      Mittwoch, 14. Oktober 2015, Schkeuditz, Globana Trade Center
      Montag, 2. November 2015, Darmstadt, Darmstadtium
      Es kann durchaus sein, dass Merkel in den Hallen Protest aus der eigenen Partei entgegenschlägt. Der Focus hat einen Brandbrief
      von 34 CDU-Kommunal- und Landespolitikern veröffentlicht, in dem es unter anderem heißt:
      „Die gegenwärtig praktizierte ‚Politik der offenen Grenzen‘ entspricht weder dem europäischen oder deutschen Recht, noch steht sie
      im Einklang mit dem Programm der CDU.“
      Merkels Bundestagspostkasten freut sich sicherlich, wenn möglichst viele Bürger diesen entscheidenden Satz wiederholen und damit
      den Brandbrief verstärken. Es ist mittlerweile ein offenes Geheimnis, dass Merkel außer Kauder und Altmeier kaum noch Verbündete
      hat. Ihre Fans sitzen bei den Jusos und den Grünen.
      Mit einer solchen Karikatur von Kanzlerkandidatin kann die CDU/CSU unmöglich in den Bundestagswahlkampf ziehen.”

      ( Anmerkung : es geht hierbei lediglich um den nüchternen, sachlichen Informationswert, wenn aus ” pi-news.net ” zitiert wird,
      ______________________________________________________________________________________________________
      bedeutet dies selbstverständlich nicht automatisch und zwingend eine ggf. weltanschauliche / ideologische Übereinstimmung )
      ______________________________________________________________________________________________________

      Reply
      1. 10.2.1

        Claus Nordmann

        – 1 6 6 . 0 0 0 – Unterstützer fordern den Rücktritt von IM Erika :
        ———————————————————————————–
        https://www.change.org/p/wir-fordern-den-r%C3%BCcktritt-der-bundeskanzlerin-dr-a-merkel-und-sofortige-neuwahl-der-bundesregierung-resignation-of-the-german-chancellor-dr-a-merkel-and-immediate-reelection-of-the-german-government?source_location=petitions_share_skip
        Kommentar eines Unterzeichners :
        Max Kwiatkoski DEUTSCHLAND
        · vor 17 Minuten
        ” In erster Linie sind wir selbst dran schuld. Jeder von uns, auch meine Wenigkeit, hat sich mehr oder weniger
        in den letzten 30-40 Jahren entpolitisieren lassen. Wir haben mitangesehen, wie Merkel die Parteienlandschaft
        vermischt und als Kanzlerin der regenbogenbunden Linken-Grünen-Gutmenschenfraktion einer konservativen
        Partei vorsteht. Wir haben diesen Hochverrat an der Freiheit nicht bemerkt, ja vielleicht nicht bemerken wollen.
        Hier die Schuld eines jeden von uns.
        Wir haben es zugelassen, dass die Parteien zu einer Karrierekrabbelstube von halbgebildeten Egoisten wurden.
        Die Besseren haben Karriere in der Wirtschaft gemacht.
        Mag Soros mit dran gedreht haben, dass es so kam wie es jetzt ist und dass es noch viel schlimmer werden wird,
        viele andere haben auch mit dran gedreht und doch letztlich hat diese Bewegung – und es ist eine Bewegung,
        denn die Massen sind in Bewegung – eine Eigendynamik entwickelt, der die Krabbelstubenleutchen jetzt verwundert
        entgegensehen. Diese Woche wurde im Radio Merkel zitiert: (sinngemäß) es kämen keine Massen sondern nur viele
        Einzelschicksale. Daran sieht man, dass diese geistig wohl sehr einfach gestrickte Machtfrau, die soziodynamischen
        Prozesse der Massenbildung im Sinne Gustave Le Bons nicht begriffen hat.
        Merkel und Gefolgschaft und die ihr hörigen Medien, auch wenn einigen es jetzt dämmern mag, sind hauptsächlich
        verantwortlich,
        – dass soviele Unberechtigte kommen (von den echten Flüchtlingen, sei hier nicht gesprochen)
        – dass ein Großteil der autochtonen Bevölkerung als „fremdenfeindlich“, „Islamhasser“ und „Nazis“
        (beachte: nicht einmal mehr Neonazis) bezeichnet wurden, nur weil sie den irrsinnigen Kurs kritisierten. Damit haben
        sie einen bitternötigen Konsens in der Gesamtbevölkerung zur Krisenlösung, Heute, nachhaltig ausgeschlossen, weil sie
        das politische Klima total vergiftet haben.
        Nicht zuletzt ist die („Flüchtlings“-)“Bewegung“ eine Folge des Smartphones und wäre wahrscheinlich ohne dieses nicht
        denkbar. Der Grad der Eigendynamik, den die Sache erreicht hat, erledigt die Suche nach den Schuldigen oder Zündlern,
        sie behindert vielmehr ungemein. Dass das verantwortliche Personal komplett ausgetauscht und strafrechtlich zur
        Verantwortung gezogen werden muss, steht dennoch außer Frage.
        Der Buddha sagte im Gleichnis vom Pfeil, dass es für denjenigen, der von einem vergifteten Pfeil getroffen sei, allein
        darauf ankommen, den Pfeil herauszuziehen, nicht aber erst zu wissen, wer den Pfeil abschoss.
        Es geht nicht darum Merkel in ihrem „Wir schaffen das“-Irrsinn zu folgen, sondern wenigstens noch zu versuchen
        einigermaßen heil aus dieser Geschichte heraus zu kommen. Und das geht nur noch ohne das regenbogenbunte
        Gutmenschgesindel in Politik und Medien. Es ist eine Gleichung mit mehr als drei Unbekannten, die es zu lösen gilt.
        Da kann man keine mehr brauchen, die nicht bis drei zählen können. “

        Reply
        1. 10.2.1.1

          Claus Nordmann

          Kommentar einer Unterzeichnerin :
          Samantha Juhnke DEUTSCHLAND
          · vor 7 Minuten
          ” Ich finde es eine Unverschämtheit, dass wir Staatsbürger aus unseren eigenen Häusern rausgeschmissen werden. “

        2. Gernotina

          Und wenn das Finanzsystem auseinanderfliegt, werden viele verschuldete Häuslebesitzer ihre Häuser verlieren durch Zwangsversteigerungen. Diese Häuser werden dann sicher mit “Flüchtlingen” belegt werden … eine schauderhafte Vorstellung, aber sicher nicht so ganz unrealistisch.

      2. 10.2.2

        M. Quenelle

        Demos sind kontraproduktiv. Sie sind ein Ventil, wo der Unmut kanalisiert (umgeleitet!) wird. WIR sollten nicht (nur) gegen etwas protestieren, sondern für etwas anderes dastehen und uns einsetzen, dem Jetzigen etwas Positives entgegensetzen. Das System umgehen, verlassen, eigene Strukturen entwerfen und schaffen (so wie China und Russland etliche Bypässse legen gegenüber den VSA, die lediglich zerstören können). Das machen wir hier übrigens auch auf diesem Blog; weitere Beispiele habe ich oben angeführt und hier:
        https://lupocattivoblog.com/2015/10/09/geheimbericht-behoerden-erwarten-15-millionen-fluechtlinge-in-diesem-jahr/#comment-342815
        Und /Gruß in die Runde!

        Reply
        1. 10.2.2.1

          Frank56

          “WIR sollten nicht (nur) gegen etwas protestieren, sondern für etwas anderes dastehen und uns einsetzen”
          Ich halte das für einen sehr vernünftigen Ansatz. Das alte zu bekämpfen macht keinen Sinn, wir sollten etwas Neues schaffen, was das alte überflüssig macht!
          (sinngemäß: Buckminster Fuller)
          Das ist aber schon eine höhere Stufe von Bewusstsein, und die Entwicklung der Masse ist noch nicht so weit. Es sollten aber die anfangen, die es erkennen. Ansätze gibt es im Hintergrund genügend! LG 🙂
          Ich denke über das Menschenrecht und den Gemeinnutz, läßt sich auch kostenlos an Land kommen, ich kenne da Beispiele.

    3. 10.3

      Claus Nordmann

      Alternative für Deutschland – Schillstraße 9 – 10785 Berlin Berlin, 09.10.2015
      Staatsanwaltschaft Berlin
      Turmstraße 91
      10559 Berlin
      Sehr geehrte Damen und Herren,
      im Auftrag des Bundesvorstandes der Alternative für Deutschland (AfD)
      erstatten wir gegen
      Frau Dr. Angela Merkel – Bundeskanzlerin –
      Bundeskanzleramt, Berlin
      Strafanzeige
      wegen
      Verstoßes gegen § 96 Abs. 1 Nr. 1 b) AufenthG – Einschleusung von Ausländern –
      sowie allen in Betracht kommenden rechtlichen Gesichtspunkten.
      Begründung:
      1. Sachverhalt
      In den Tagen vor dem 3. September 2015 hielten sich in Ungarn, sowohl in der Hauptstadt als auch in Grenznähe zu Österreich, mehrere zehntausend Menschen auf, die mit der Absicht der Zuwanderung nach Deutschland über die sog. „Balkanroute“, aber auch andere „Fluchtrouten“, nach Ungarn gelangt waren. Die Mehrzahl dieser Menschen verweigerte eine Registrierung in Ungarn und machte sich zu Fuß in Richtung österreichischer Grenze.
      Hierzu:
      http://www.welt.de/politik/deutschland/article146071274/Steinmeier-Grenzoeffnung-nicht-zur-Praxis-machen.html
      Am Freitag, 4. September, nahmen die ungarischen Regierungsstellen Kontakt mit Österreich auf, um zu vermeiden, dass hunderte österreichische Fluchthelfer, die sich in Ungarn befänden, verhaftet werden müssten. Dies hätte nationalem wie
      internationalem Recht zum Schutz der Grenze entsprochen. Die österreichische Regierung ihrerseits kontaktierte die deutsche Bundesregierung.
      Hierzu:
      http://www.welt.de/politik/ausland/article146507736/Wer-die-historische-Grenzoeffnung-wirklich-ausloeste.html
      Die Entscheidung zur Einreisegewährung „war in der Nacht zum Samstag zwischen Bundeskanzlerin Merkel und Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann abgestimmt worden“,
      Hierzu:
      http://www.n-tv.de/politik/Fluechtlingsaufnahme-sorgt-fuer-Koalitionsstreit-article15873786.html
      Frau Merkel hat auch öffentlich eingeräumt, verantwortlich für die Einreiseentscheidung zu sein, Zitat: “Es war selbstverständlich, dass wir diese Entscheidung getroffen haben, und ich halte sie auch für richtig, sie hat vielen Menschen geholfen.”, hierzu:
      http://www.sueddeutsche.de/politik/merkel-zu-fluechtlingspolitik-dann-ist-das-nicht-mein-land-1.2648819.html
      In einem Interview mit dem Deutschlandfunk am 4. Oktober gab Frau Merkel an, sie „würde ihre Entscheidung vom September wieder so treffen“, was denknotwendig voraussetzt, dass sie diese Entscheidung in der Vergangenheit bereits einmal getroffen hat.
      Hierzu:
      http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlingskrise-merkel-lehnt-aenderungen-am-asylrecht-ab-13837902.html
      In der Folge dieser Gespräche entschieden Frau Merkel und die österreichische Regierung in der Nacht vom 4. auf den 5. September, den in Ungarn „festsitzenden Flüchtlingen“ den Grenzübertritt von Ungarn nach Österreich – insoweit eine Entscheidung des österreichischen Bundeskanzlers – sowie den Grenzübertritt von Österreich nach Deutschland – insoweit eine Entscheidung von Frau Merkel – zu erlauben.
      Als direkte Auswirkung dieser Entscheidung von Frau Merkel reisten in den Tagen ab 4. bis ca. 6. September 2015 mehrere 10.000 Personen aus Ungarn nach Deutschland ein. Im weiteren Verlauf bis heute reisten in derselben Art und Weise mehrere 100.000 weitere Personen nach Deutschland ein.
      2. Rechtliche Hinweise
      Nach § 3 Abs. 1 AufenthG erfordert eine Einreise nach Deutschland einen gültigen Pass sowie nach § 4 AufenthG einen Aufenthaltstitel. Es ist offensichtlich, dass von
      diesen zehntausenden Migranten viele über keinen Pass und niemand über ein gültiges Visum verfügte.
      2.1
      Die Visumpflicht besteht nach § 4 AufenthG dann nicht, wenn das Recht der europäischen Union etwas anderes bestimmt.
      Nach europäischem Recht bestehen solche Ausnahmen u.a. für Unionsbürger, für Schweizer und für bestimmte Kurzaufenthalte bestimmter Staatsangehöriger. Die eingereisten Personen unterfallen keiner dieser Kategorien; vielmehr handelte es sich in ihrer Gesamtheit um Drittstaatsangehörige verschiedener Staaten, die sich zuvor überwiegend in Flüchtlingslagern in den Anrainerstaaten Syriens und Iraks aufgehalten haben. Jeder dieser Migranten unterfällt der Visumpflicht für eine Einreise nach Deutschland.
      Allerdings bedürfen Asylbewerber keines Titels. Vielmehr ist Ihnen aufgrund nationalen Rechts zur Durchführung des Asylverfahrens der Aufenthalt im Bundesgebiet gestattet, § 55 Abs. 1 Satz 1 Asylverfahrensgesetz.
      2.2
      Migranten dürfen allerdings, soweit sie für den vorliegenden Fall aus Ungarn kamen, nicht nach Deutschland einreisen. Dies ergibt sich aus Folgendem:
      Zum Recht der europäischen Union zählt u.a. die „Verordnung EU 604/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Juni 2013 zur Festlegung der Kriterien und Verfahren zur Bestimmung des Mitgliedstaats, der für die Prüfung eines von einem Drittstaatsangehörigen oder Staatenlosen in einem Mitgliedstaat gestellten Antrags auf internationalen Schutz zuständig ist“ (Dublin-III-Verordnung ).
      Nach § 3 der Dublin-III-Verordnung prüfen die Mitgliedstaaten jeden Antrag auf internationalen Schutz, den ein Drittstaatsangehöriger oder Staatenloser im Hoheitsgebiet eines Mitgliedstaats einschließlich an der Grenze oder in den Transitzonen stellt. Es ist offensichtlich, dass eine Person sich nicht aussuchen kann, welcher der Signatarstaaten seinen Antrag zu prüfen hat. Vielmehr wird der Antrag nach § 3 Satz 2 Dublin-III-Verordnung von einem einzigen Mitgliedstaat geprüft, der nach den Kriterien des Kapitels III als zuständiger Staat bestimmt wird – hier Ungarn. Hat eine Person somit ungarischen Boden betreten, ist ausschließlich Ungarn zuständig. Ein Fall des Selbsteintrittsrechts nach Abs. 2 Satz 2 Dublin-III-Verordnung (systemische Schwachstellen) liegt offensichtlich im Fall Ungarns nicht vor. Ein Selbsteintrittsrecht für Deutschland kann Frau Merkel auch als Bundeskanzlerin nicht eigenmächtig schaffen.
      Nach der o.g. Entscheidung von Frau Merkel vom 4./5. September überschritten tausende Personen die ungarisch-österreichische und anschließend die österreichisch-deutsche Grenze in Richtung Deutschland. Bei Österreich als Mitglied der EU handelt es sich um einen „sicheren Drittstaat“ im Sinne Art. 16 a Abs. 2 Satz 1 Grundgesetz.
      Einem Ausländer ist zwingend nach § 18 Abs. 2 Nr. 1 und 2 AsylVfG die Einreise zu verweigern, wenn er aus einem sicheren Drittstaat i.S. Art. 16 a GG einreist oder wenn Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass ein anderer Staat auf Grund von
      Rechtsvorschriften der Europäischen Gemeinschaft für die Durchführung des Asylverfahrens zuständig ist.
      Beides war der Fall. Tausende Personen reisten aus Österreich ein, einem sicheren Drittstaat, die zuvor aus Ungarn, einem ebenso sicheren Drittstaat, kamen.
      Anhaltspunkte, dass Ungarn für die Bearbeitung des Asylverfahrens zuständig ist, lagen nicht nur vor, vielmehr war das offensichtlich. Zwar richtet sich § 18 AsylVfG an die Bundespolizei im Rahmen der Grenzsicherung. Allerdings ist ebenso offensichtlich, dass der Bundeskanzlerin nicht erlaubt sein kann, was der Bundespolizei strikt verboten wäre, wenn sie Grenzkontrollen durchführen würde, nämlich die Einreise von Ausländern aus sicheren Drittstaaten zuzulassen. Genau das hat Frau Merkel aber getan.
      2.3
      Eine Ausnahme von § 18 Abs. 2 Nr. 1 und 2 AsylVfG könnte allerdings im Fall einer sog. „Ministeranordnung“ nach § 18 Abs. 4 Nr. 2 AsylVfG vorliegen. Danach könnte von einer Einreiseverweigerung erst dann abgesehen werden, wenn dies das Bundesministerium des Innern aus völkerrechtlichen oder humanitären Gründen oder zur Wahrung politischer Interessen der Bundesrepublik Deutschland angeordnet hat. Möglicherweise hat der Innenminister am 13. September anlässlich der öffentlich verlautbarten Wiedereinführung von Grenzkontrollen eine entsprechende geheime Anordnung erlassen. Damit hätte verhindert werden können, dass die Beamten der Bundespolizei dem Vorwurf einer Straftat oder eines Dienstvergehens ausgesetzt werden, falls die Polizeibeamten die Einreisewilligen aus dem sicheren Drittstaat nicht zurückweisen, sondern passieren lassen. Diese Information war der BILD-Zeitung vom 20.September 2015 zu entnehmen, konnte allerdings weder über seriöse Quellen verifiziert werden noch wurde ihre Existenz offiziell bestätigt.
      Selbst für den Fall, dass diese Anordnung am 13. September erlassen worden wäre und von Frau Merkel als Rechtfertigungsgrund vorgebracht würde, könnte sich Frau Merkel, zumindest für den Zeitraum zwischen 5. und 13. September, nicht damit entlasten. Für diesen Zeitraum hat Frau Merkel die Einreise von mehreren zehntausend Personen rechtswidrig zugelassen.
      Wir bitten um Mitteilung, unter welchem Aktenzeichen das Verfahren geführt wird.
      ……………………………….. ……………………………………
      Dr. Frauke Petry Dr. Alexander Gauland

      Reply
      1. 10.3.1

        arabeske654

        “Sehr geehrte Damen und Herren,
        im Auftrag des Bundesvorstandes der Alternative für Deutschland (AfD)
        erstatten wir gegen……”
        Handeln im Auftrag bedeutet keine Übernahme der rechtlichen Verantwortung. Die Unterzeichner sprechen sich hier als im Auftrag handelnde von der rechtlichen Verantwortung frei und übertragen sie an eine juritische Person, einen nicht rechtsfähigen Verein.

        Reply
        1. 10.3.1.1

          Butterkeks

          Was erwartet ihr von lautr BGB $129 kriminellen Vereinigungen?
          alles wie gahabt, warum sollte eine AfD Truppe das anders handhaben?
          Wiedermal nur der Beweis, daß sich dieses kaputte und kranke Parteiensystem nicht reformieren lässt, und es dringend in die Mülltonne gehört.
          Es gehört dringend abgeschafft.
          “Ich komme meiner Verantwortung nach und trete zurück”… Auweia. Damit wird gesagt, “ich verschwinde mal lieber, bevor ich zur Verantwortung gezogen werde”.
          Nur, welcher Deutsche versteht heute noch die eigene Sprache richtig?
          Viel schlimmer ist, daß dieses Petitionsgeschäft von soros betrieben wird, so zB “Openpetition”.
          Noch mal Herr Nordmann, und im erweiterten sinne Herr Hörstel, Petitionen sind verdammte Bittschriften an Kriminelle.
          Bitte man denn Krininelle um etwas? “Bitte liebe Verbrecher… hört doch auf dies und das zu machen”. Auweia!

        2. Butterkeks

          Stellt sich die Frage, ob manche Leute auch eine Bittschrift an zB die Kurdenmafia schreibt, daß sie doch bitte den Drogen- u. Menschenhandel und die Schutzgelderpressung einstellen?
          Herr Nordmann, bitte übernehmen sie, die Kurdenmafia wird auch ganz bestimmt nicht drüber lachen.

        3. goetzvonberlichingen

          Ja schreiben wir..
          an Obama, das er den Dynamit-Preis zurückgibt,
          an Nathanjuhu, das er Gaza in Ruhe lässt und die Westbank zurückgibt,
          an Merkel das Asyl-Gesetzt besser und richtig zu lesen..u.zu verschwinden und an den POPEN im Vatikan endlich seine Heuchler-Kutte auszuziehen, damit man den Teufelsschwanz endlich ganz sieht.. 🙂
          Wie gesagt bitte-bitte-petite ..nützt nix..

        4. Butterkeks

          Ja, Petitiönchen ist mehr als nutzlos, das beschäftigt nicht einmal die kranke Bürokratie.
          Da ist selbst der Zettelkrieg effektiver, weil da sich wenigstens der Unterbau des Systems mit Tabus beschäftigen muss, bis es den Maulkorb und das “Halt! Böser Gedanke!” von irgendeinem “Gruppenleiter” der Firma gibt, der KrikelKrakel Unterschriften macht und dümmlich droht

    4. 10.4

      Friedland

      Daß das hier nicht untergeht:
      Die Invasoren sind nur Mittel zum Zweck und nicht das eigentliche Problem!
      Warum ist noch niemanden aufgefallen, daß im Moment des sich abzeichnenden, kompletten Zusammenbruchs der zionistisch gesteuerten MSM (TV / Print) und damit deren Deutungshoheit in Deutschland verloren geht, die Flutung mit Invasoren stattfindet.
      Parallel dazu findet im Netz durch Desinformation eine Angstkampagne statt, indem eine Bedrohung durch zionistischen IS an die Wand gemalt wird, die so realitätsfern ist, daß dahinter ihre wahren Absichten erkennbar werden.
      Um eine Partisanenaktion größeren Umfangs in Deutschland erfolgreich (!) durchzuführen, bedarf es bei der vorhandenen Infrastruktur und den bereits bestehenden militärischen Alarm-Einheiten größere Vorbereitungen und eine sichere (!) logistische Basis, sonst endet das Ganze als Himmelfahrtskommando!
      Nicht auszuschließen ist allerdings, daß durch das untätige Herumsitzen in den Lagern und auch durch die kalte Witterung der “Lagerkoller” ausbricht und wie schon zu beobachten war, Ämter und Lebensmittelmärkte gestürmt werden. Die zu erwartende “Arschkälte” mit bis zu Minus 20 Grad C. wird die Aktivitäten etwas bremsen und möglicherweise die Sehnsucht nach wärmeren Gefilden aufkommen lassen.
      Die Aussage oben trifft den Kern der Aktion:
      Angst / Unruhe / mögliche Bedrohung in das Volk tragen und wie schon so oft, von den wirklich wichtigen Themen ablenken.
      Das Schlachtroß der Umerziehung, die “Lügenpresse”, hatte man sprichwörtlich zu Tode geritten und das hatte sich bis in das letzte Kaff in Hinter- und Niederbayern herumgesprochen, nach dem Motto, wenn du ein totes Pferd reitest ….
      Nun war guter Rat teuer, denn nicht umsonst bemerkte der schon lange in die zionistischen Jagdgründe eingegangene Dr. Theodor Herzl beim Zionistenkongreß in Basel 1897, “Wir werden künftig das Aufkeimen jeder freien Meinung zu verhindern wissen”! und
      “Es ist unser Ziel, die Go Jim zu gedankenlosen Tieren zu machen, die geduldig hinnehmen, was wir ihnen vorsetzen”!
      Mit anderen Worten, es geht darum, die sich gut entwickelnde Wahrheitsbewegung im Keim zu ersticken, mit allen zu Verfügung stehenden Mitteln.
      Doch auch hier, dem Internet sei Dank, ist der freiheitliche Geist aus der Flasche entwichen und nicht mehr einzufangen!

      Reply
  23. 8

    Gernotina

    Mehr als 3 Millionen gegen TTIP und CETA!
    Endergebnis EBI
    Liebe Freundinnen und Freunde des Umweltinstituts,
    es ist geschafft: Am Dienstag ging die einjährige Sammelphase unserer selbstorganisierten Europäischen Bürgerinitiative (EBI) zu Ende. Insgesamt 3.263.920 Unterschriften gegen TTIP und CETA wurden in den letzten zwölf Monaten gesammelt. In 23 von 28 EU-Mitgliedsstaaten wurde das Unterschriftenquorum erreicht. Für eine erfolgreiche Initiative wären nur sieben Staaten notwendig gewesen. Stop TTIP ist damit die größte Europäische Bürgerinitiative aller Zeiten. Ein riesiger Erfolg, der deutlich zeigt: Die Bürgerinnen und Bürger Europas wollen diese Abkommen nicht!
    Vielen Dank an alle, die unterschrieben und selbst Unterschriften gesammelt haben!
    Unser Protest ist mit dem Abschluss der EBI noch längst nicht zu Ende: Am Mittwoch haben wir die Unterschriften in Brüssel symbolisch an die EU-Kommission übergeben. In den nächsten Monaten werden wir Juncker, Merkel und Co zu einer Reaktion zwingen und mit immer neuen Aktionen weiter Druck ausüben. Den Auftakt macht bereits diesen Samstag die Großdemonstration in Berlin.
    http://www.umweltinstitut.org/themen/verbraucherschutz-ttip/verbraucherschutz-uebersicht.html

    Reply
  24. 7

    Kleiner Eisbär

    Wir brauchen hier nicht über extreme Folgen für die “Dämokratie” zu reden – die Lüge von der “Dämokratie” und die Lüge von den “Menschenrechten” sollte hier mittlerweile bekannt sein.
    Aber selbstverständlich sollte es so etwas wie TTIP nicht geben – es ist nichts anderes als die Fortführung des Krieges gegen die Nationen und Völker dieser Erde!

    Reply
    1. 7.1

      arkor

      wobei auch hier wiederum doppeltes Spiel im doppelten Spiel getrieben wird. Ich glaube, dass niemand von den Mächtigen ernsthaft mit der Einführung von den Freihandelsabkommen in dieser Form. Deshalb schicken sie ja ihre eigenen Sorosorganisationen dagegen. Die Menschen sind beschäftigt in den gewünschten Richtungen.

      Reply
  25. 6

    Frank56

    Vielleicht ist den meisten gar nicht klar, dass der erste Schritt bereits mit der Einführung des Swift-Codes, also mit der IBAN-Nummer bei unserem Überweisungsträger bereits vollzogen ist. Es beinhaltet die Kontrolle einer jeden Überweisung auf dieser Welt über das FED – System. http://www.IBAN.de
    11. Februar 2010: Das Parlament der Europäischen Union (EU) stoppt das SWIFT-Abkommen, das Terrorfahndern der Vereinigten Staaten von Amerika erlaubt hätte, Bankdaten europäischer Bürger einsehen zu können.
    http://de.metapedia.org/wiki/2010 (unter Ereignisse)
    1. Februar 2014: IBAN wird EU-weit Pflicht
    Wer legt denn das eigentlich fest? Jede Überweisung weltweit wird somit kontrolliert!
    http://de.metapedia.org/wiki/SWIFT
    Die Welt wird schon lange gesteuert, weil wir gar nicht merken, was und warum etwas hinter unseren Rücken passiert! Damit sind direkte Zugriffe möglich.
    //—————————————-
    Ob wir das wollen oder nicht, TTIP wird eingeführt, weil wir das gar nicht entscheiden!
    Solange wir darüber “schreiben und fachsimpeln” geht die NWO ihrem Ziel entgegen.
    Die einzige Option, die uns bleibt, diese Herren von ihren Sesseln zu befördern, die ihr Volk nicht vertreten, denn allein dafür sind sie im Parlament.

    Reply
    1. 6.1

      M. Quenelle

      Na und? Russland und China haben gerade ihre eigenen Zahlungssysteme gebastelt. Empfehle als Bankverbindung die Niederlassung einer chinesischen oder russischen Bank in Deutschland; gibt’s sicher auch schon mit Online-Angebot. Und /Gruß.

      Reply
  26. 5

    Michel Freiheit

    STOPT diesen Wahnsinn, jetzt soll wohl die Wirtschaft detailliert zionistisch angepasst werden … Rockefeller und Rothschild lassen grüßen ??? Die amerikanisch-zionistisch gesteuerte BRD-GmbH muss vom Volk aus ihrem Tempel, dem Reichstag, gejagt und ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.

    Reply
    1. 5.1

      arkor

      was ich wirklich faszinierend finde, ist, dass sich das gesamte deutsche Mittelständische Unternehmertum dem ausliefert, denn auch die haben aus einigen verwaltungstechnischen Vorteilen nichts davon, sondern werden dann zum Spielball der großen Player, die sie einkassieren können nach Belieben.
      Großkapital klagt dann mit Scheinargumenten den Mittelständlern die Wert und Patente raus.

      Reply
  27. 4
    1. 4.1

      Claus Nordmann

      Sogenannte ” RECHTE ” sind heimliche Anführer von Anti – ” TTIP und CETA “- Demo ! GROSSER ERFOLG !!!
      ____________________________________________________________________________________________
      ———–Die sogenannten ” Rechten ” haben heute in Berlin – 2 5 0 . 0 0 0 – Leute aktiviert !!!——————-
      ___________________________________________________________________________________________
      ” Die Proteste gegen das Freihandelsabkommen TTIP bedienen vor allem rechtspopulistische Ressentiments.
      ___________________________________________________________________________________________
      Wer da mitmarschiert, findet offenbar nichts daran, sich gedanklich bei Pegida-Bachmann, Marine Le Pen und
      ___________________________________________________________________________________________
      Donald Trump unterzuhaken. ”
      ___________________________________________________________________________________________
      ” Wenn an diesem Samstag mehr als 100.000 Menschen in Berlin gegen das geplante Handelsabkommen TTIP
      demonstrieren, werden sie von einem breiten Bündnis unterstützt. Die Frage ist, ob man sich darüber freuen soll.
      In der Allianz der TTIP-Gegner schreiten Gewerkschaften und Umweltverbände Seite an Seite mit Nationalisten
      vom rechten Rand. Ein paar ganz Braune sind auch dabei: Pegida-Chef Lutz Bachmann hat seine Anhänger in
      Dresden aufgerufen, sich an den Protesten zu beteiligen, die NPD ist dabei, der französische Front National,
      die bulgarischen Ultranationalisten. Auf amerikanischer Seite treiben die Tea-Party-Bewegung und Donald Trump
      den Kampf gegen das Handelsabkommen voran.
      Nun ist nicht jede politische Initiative automatisch falsch, nur weil sie von den falschen Leuten beklatscht wird.
      Doch bei den TTIP-Protesten sind die Rechten nicht Mitläufer, sondern – h e i m l i c h e – A n f ü h r e r. Die
      Geisteshaltung vieler Anti-TTIP-Aktivisten ist im Kern eine dumpf nationalistische. Offene Grenzen sind ihnen
      einen Gräuel, ob es nun um Menschen oder um Handelsbeziehungen geht.
      Die Kampagne gegen den Freihandel ist wie auf dem braunen Mist gewachsen. An erster Stelle steht die im
      bewährten “Deutschland schafft sich ab”-Sound vorgetragene Behauptung der TTIP-Gegner, das geplante
      Abkommen zwinge zur Preisgabe der eigenen, angeblich viel besseren Standards.
      Vom “Ausverkauf deutscher Interessen an die Amerikaner” ist die Rede. Dabei soll doch am eigenen Wesen
      die Welt genesen, denn man hält sich für die Krone der Schöpfung. (………)
      Die dümmsten Parolen auf den Anti-TTIP-Plakaten bedienen dabei genau jene Ressentiments, mit denen in
      rechten Kreisen schon immer gegen “die Hochfinanz”, “die Konzerne” und “das Kapital” gehetzt wurde. Dass
      bei diesen “Konzernen” in Deutschland einige Millionen Menschen beschäftigt sind, die wiederum ihre
      Arbeitsplätze zu einem wesentlichen Teil dem Handel mit anderen Ländern verdanken, scheint keine Rolle zu
      spielen. Einige Kritikpunkte an den TTIP-Verhandlungen, etwa die mangelhafte Transparenz, sind berechtigt.
      (………) Wer nichts Schlimmes daran findet, sich gedanklich bei Pegida-Bachmann, Marine Le Pen und
      Donald Trump unterzuhaken, darf bei der Demo heute gerne hinter dem Plakat mit dem Chlorhühnchen herrennen.
      Alle anderen jedoch sollten sich fragen, wie sie aus einer solchen Gesellschaft schnell wieder herauskommen.”
      ( Erschienen bei : spiegel.de / wirtschaft / soziales )
      _______________________________________________________________________________________________________________
      Bin mir sehr sicher, daß die -” h e i m l i c h e n – A n f ü h r e r “- heute einen – g r a n d i o s e n – E r f o l g – verbuchen konnten !!!
      _______________________________________________________________________________________________________________
      Erstmalig ist es gelungen, eine breite – Q U E R F R O N T – gegen das imperialistische Vormachtstreben
      der USA zu organisieren und in aller Deutlichkeit in der Öffentlichkeit Präsenz zu zeigen !
      Das Deutsche Reich wird wieder handlungsfähig werden – die völkerrechtliche Frage wird demnächst auf die Tagesordnung kommen !
      1. ) ” TTIP ” und ” CETA ” – werden scheitern !!!
      2. ) Nach dem ersten gescheiterten Anlauf wird es gewiß einen weiteren Versuch zur Durchsetzung der Knebelverträge geben !
      3. ) Auch dieser Versuch wird bestimmt scheitern, weil das DEUTSCHE VOLK aufgewacht ist !
      4. ) Der heutige Tag hat dies klar und deutlich gezeigt – ca. – 2 5 0 . 0 0 0 – Deutsche sagten NEIN zu ” TTIP und CETA ” !!!
      5. ) Das DEUTSCHE REICH wird demnächst wieder HANDLUNGSFÄHIG !!!
      Gruß Claus Nordmann

      Reply
      1. 4.1.1

        nordlicht

        Der linke Flügel und der rechte Flügel gehören zu dem selben Vogel!

        Reply
        1. 4.1.1.1

          arkor

          Genau. Und hier der Widerstand, Campact, Avaaz, Attak, alles gesteuerte Opposition, also gewünscht. Traurig, wie leicht sich die Menschen verarschen und steuern lassen.
          Würden sie statt da zu demonstrieren, sich ihre Rechte KLAR MACHEN, wüssten Sie, dass Ttip ein krimineller und zwar offenkundig krimineller Versuch ist und man gegen Kriminelle nicht demonstriert, sondern sie beseitigt.
          Aber in der Ruhe und Konzentration liegt die Kraft…es ist alles auf dem Weg, unaufhaltsam…..
          https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/
          und es wird zunehmend schwieriger für die Verschwörer zu agieren.
          https://lupocattivoblog.com/2015/02/20/das-volkerrechtliche-subjekt-das-deutsche-reich-oder-die-unaufloslichen-rechte-der-deutschen/

        2. goetzvonberlichingen

          …zuviele Gewerkschaftler ,,, und auch Gesine der SPD-Schwan traten auf und (ohne das es die Masse bemerkte) Schwan sprach im grunde für(!) TTIP !
          Aber es ist alles im Fluss und NWO, TTIP, UNO usw. bestehen nicht mehr viele Jahre…

        3. 4.1.1.2

          Claus Nordmann

          ” Der linke Flügel und der rechte Flügel gehören zu dem selben Vogel ! ”
          _______________________________________________________________
          Russisches Volkslied ” Flieg weg auf den Flügeln des Windes “. :

      2. 4.1.2

        Claus Nordmann

        JEDER MUSS MIT ! Morgen, Montag, d. 12.10.2015 um 18 : 30 Uhr , Dresdener Abendspaziergang, Treffpunkt: Theaterplatz
        ________________________________________________________________________________________________________
        ” Alle müssen mit. Wer jetzt schläft, hat seine Zukunft verpennt. Deutschland wird sukzessive sein jetziges Gesicht verlieren
        und dieses dürfte spätestens in 10 Jahren kaum wiederzuerkennen sein. Der soziale, kulturelle und gesellschaftliche
        Transformationsprozess wird enorm sein. Dieses Jahr erwarten wir 1,5 Millionen Migranten und der Trend ist noch progressiv
        ansteigend, das bedeutet, kein Ende ist in Sicht. Jeder anerkannte Vorbote (Flüchtling) wird seine Großfamilie nachholen ,
        somit dürfte sich die Zahl der Migranten um den Multiplikator 5-10 erhöhen. Wir haben es bisher, bei der schleichenden
        vergangenen, chronologischen Einwanderung nicht geschafft, Menschen aus einem völlig fremden Kulturkreis zu integrieren
        und werden es bei diesem Volumen erst recht nicht schaffen. Die Probleme der Migration sind exorbitant. Nicht grundlos wehren
        sich viele, viele migrantionserfahrene EU- Länder vor der aktuellen Migration. Eine innereuropäischen Einigung ist nicht absehbar.
        Diesen Konsenskonflikt gab es in der Historie der EU noch nie. Die gesellschaftlichen Gefahren sind also groß. Fakt ist , dass
        diese Menschen im Angesicht des Wohnungsmangels in Deutschland, konzentriert in schnell errichteten Sozialwohnungen
        unterkommen werden. Die Ghettoisierung wird also wachsen in Deutschland. Das Abgleiten in die Kriminalität und Parallelgesell-
        schaften ist so gut wie sicher . Frustriert und enttäuscht werden viele dieser Menschen Halt in ihrem Glauben suchen und sind
        somit perfektes Futter für die Rattenfänger des fundamentalistischen Islam.Wer etwas anderes behauptete ist entweder stark
        indoktriniert, ein Sozialromantiker à la bonne heure oder ein Naiv,- und Gutmensch aus dem Bilderbuch. Jeder der Kinder hat
        und im Angesicht dieser Situation,
        sich wehrlos in seinem Wohlstandskokon verkriecht, handelt in meinen Augen hochgradig verantwortungslos. ”
        Kommentator : Dörk Neugebauer

        Reply
      3. 4.1.3

        Claus Nordmann

        ” Die Flüchtlingsproblematik spitzt sich in ganz Europa auf verschiedenen Ebenen immer weiter zu.
        Zum einen gibt es immer mehr Handgreiflichkeiten und Streitereien zwischen den Flüchtlingen und
        zum anderen spaltet die Flüchtlingsproblematik auch immer mehr die europäische Bevölkerung in
        zwei Lager. Zudem nimmt die Gewalt gegen Flüchtlinge immer mehr zu.
        Rainer Hill veröffentlichte auf dem Portal buergerstimme.com in seinem Artikel
        „Asylpolitik: Flüchtlinge auf destruktivem Kurs“ folgendes Kommentar zu den Ereignissen welche
        folgen könnten, sollte der Flüchtlingsstrom weiter anhalten: „Wie vielerorts gemunkelt wird, ist der
        Flüchtlingszustrom nach Europa gewollt und im Großen und Ganzen so geplant. Denn was passiert
        zwangsläufig, wenn der Strom weiterhin anhält? Richtig, die Lager der Pro und Contras werden sich
        immer härter bekämpfen, und es wird nicht bei Wortgefechten bleiben, außerdem muss damit gerechnet
        werden, dass die Integration dieser „Neuankömmlinge“, sofern sie überhaupt geplant ist, noch schneller
        scheitern wird, als es bei vielen mittlerweile hier Lebenden bereits geschehen ist.
        Am Ende wird es Mord und Totschlag geben. Auch jene, welche jetzt noch Lichterketten und
        Willkommenskultur mantraartig herunterleiern, werden wohl die Seiten wechseln, wenn erst mal die Frau
        oder die Tochter vergewaltigt ist, der Sohn oder man selbst Opfer eines gewaltsamen Raubes wurde,
        das Haus entweder zwangsenteignet oder fremdbesetzt ist. Dann heißt es auch für dieses Klientel:
        Jetzt ist Schluss mit lustig. Das Ende ist ein Bürgerkrieg mit Ausmaßen, die man sich nicht vorstellen will.“
        Auch der tschechische Ex-Präsident Vaclav Klaus hat den Flüchtlingszustrom nach Europa als
        “grundlegende Gefahr” bezeichnet. “Europa muss eindeutig Nein zu den hierherkommenden Flüchtlingen sagen”,
        forderte der 74-Jährige am 10. August 2015 nach Angaben der Nachrichtenagentur CTK.
        Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte Mitte August 2015: „Die Flüchtlinge werden uns mehr
        beschäftigen als die Euro Krise.“ Auch wenn dies wie eine Drohung klingen mag, hat Merkel sicherlich recht damit.
        Denn mittlerweile gehen sogar schon Politiker auf die Flüchtlinge los.
        Die letzte Station für Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und Pakistan auf ihrem Weg nach Ungarn und weiter
        nach Westeuropa ist die Grenzgemeinde Kanjiza. Der Bürgermeister der serbischen Stadt Kanjiza, Mihalj Bimbo
        sagte Mitte August 2015: „Diese Ausländer besitzen nicht die grundlegendsten Elemente allgemeiner Intelligenz
        und Kultur.“ (…) „Sie entweihen unsere Friedhöfe und Gräber und vernichten unsere Parks, Äcker und Obstgärten.“
        (…) „Serbien kann seine Bürger nicht mehr schützen.“ Deswegen rief Bimbo seine Landsleute zum Widerstand auf:
        „Wir können das nicht weiter erdulden und müssen uns zusammenschließen“. (…)
        „Ich fürchte, wir müssen die Lösung dieser unglücklichen Situation in unsere eigenen Hände nehmen.“ (…..)
        Doch was passieren würde, wenn die Grenzen noch mehr geöffnet werden, zeigt ein Beispiel aus Ungarn. Viele
        Menschen in Ungarn haben schon Angst vor den Flüchtlingen. Zum Beispiel sind in Királyhalom die Flüchtlinge sogar
        in die Häuser der dortigen Bevölkerung gegangen, haben dort dann um Lebensmittel und Trinken gebeten. Sogar die
        Kochherde der Bewohner wollen die Flüchtlinge in Anspruch nehmen. In manchen Fällen ist man auch, speziell älteren
        Damen gegenüber, gewalttätig geworden. Aber auch vor Friedhöfen machen die Flüchtlinge dort nicht halt. So sollen
        Flüchtlinge auf dem Friedhof von Királyhalom randaliert haben. Sie brachten die Türe der Leichenhalle auf und wühlten
        den Platz auf. Gegenstände wurden herumgeworfenen und alles aus den Schränken hinausgeworfen.
        Der Friedhofswärter erzählte, dass sich täglich auf dem Friedhof die Flüchtlinge treffen. Sie schlafen und waschen sich
        dort, die Kinder springen auf den Grabstätten herum und ihre Kleider hängen sie an die Kreuze zum trocknen auf. Das
        Gras kann nur nach dem Entfernen der menschlichen Fäkalien gemäht werden.
        Doch das ist nicht das einzige Probleme mit den Flüchtlingen. Denn die Vorwürfe gegenüber Flüchtlingen, Frauen und
        Mädchen zu vergewaltigen, nehmen auch immer weiter zu. In Österreich genauso wie in Deutschland und anderen
        EU-Ländern. (….) ” Autor : Rainer Hill

        Reply
    2. 4.2

      Gernotina

      Fundstück – gefällt mir gut ! Statt weißem Bändchen mal akustisch 🙂
      Wie kommen wir Normaldeutschen aus unserer Isolation heraus und wie können wir merken, daß wir nicht allein sind? Dazu gibt es ganz einfache Hilfsmittel. Zunächst zitiere ich einen Beitrag aus PI:
      Ich habe bei uns letzte Woche … ein Bettlaken an eine Kreuzung gehängt: „Hupe, wenn du gegen Illegale bist!“ Was meinst du, wieviele da gehupt haben. Es war Wahnsinn. Das ging über 2 Stunden, dann kam ein Vollhonk von der Polizei und hat´s entfernt.
      Quelle:#27 Dunkeldeutscher_XYZ (05. Okt 2015 13:36)
      w***ww.pi-news.net/2015/10/heute-18-30-uhr-livestream-pegida-dresden-2/#more-485344
      So eine einfache Herangehensweise kann uns helfen. Der Gedanke läßt sich noch ausbauen. Zweimal lang, zweimal kurz: Das kann unser Erkennungszeichen werden.Man hupt zweimal lang, dann zweimal kurz. Es spricht sich herum, was das bedeutet. Und wenn man dann durch die Stadt fährt und diese Tonfolge hupt, dann schließen sich, schon aus Nachahmungstrieb, andere an. Und wenn es immer mehr werden, dann schaukelt sich das immer weiter hoch. Und wenn dann ganz Frankfurt hupt, dann weiß jeder Bescheid. – – – Das erste mal diese Tonfolge zu hupen, das fällt noch schwer, das gibt ein flaues Gefühl in der Magengrube. Aber dann ist man stolz, daß man es gemacht hat und mit der Zeit fällt es einem immer leichter. Man ist stolz, daß man mit seinen eigenen Mitteln und Möglichkeiten dazu beitragen kann, daß unser Weg nicht in die Hölle führt, sondern daß unsere europäischen Völker eine gute Zukunft haben werden. – – – Niedrigschwellige Angebote dieser Art sind ein erster Schritt, alles weitere ergibt sich dann nach und nach.
      Kommentar von Karlfried
      https://schwertasblog.wordpress.com/herbstrunde-2015-in-der-taverne-zum-alten-phoenix/

      Reply
      1. 4.2.1

        Friedland

        Das mit dem Hupen ist das Gleiche wie mit der Bahnsteigkarte, der Teutsche Bürger hubt erst, bevor er ins Gefecht zieht!
        Früher gabs dazu Signalhörner, genannt Kornett.

        Reply
      2. 4.2.2

        Maria

        Österreich: Umsatz bei Schrotflinten steigt
        Die Österreicher haben damit begonnen, sich mit Schusswaffen einzudecken. Schrotflinten sind in Österreich derzeit ausverkauft. Bei den Käufern handelt es sich nach Informationen der Tiroler Tageszeitung nicht um „Hobby-Rambos“, sondern um ganz normale Bürger.
        http://alpenschau.com/2015/10/11/oesterreich-umsatz-bei-schrotflinten-steigt/
        Gruß Maria

        Reply
      3. 4.2.3

        M. Quenelle

        Nicht STATT, sondern AUCH. Mir ist nicht bekannt, dass Autofahrer durch Hupen miteinander ins Gespräch kommen. Das weiße Bändchen (über die Farbe lässt sich streiten, oder auch nicht) zeigt, dass dein Gegenüber ähnlich denkt, du ihn ansprechen kannst, und du dich mit ihm verbünden kannst. Gerade das will man ja durch die Atomisierung (Divide et Impera) der Gesellschaft verhindern. Es geht nur über persönliche Zusammenschlüsse, zunächst in der näheren Umgebung. Und /Gruß!

        Reply
        1. Friedland

          Kleine Anregung
          Die ganze Aktion würde um eine Note pfiffiger, wenn das Herzband aus den Nationalfarben bestünde, die Positionierung wäre noch deutlicher.
          Das gleiche als Aufkleber für alle möglichen Zwecke, früher gabs von “Blöd” ein “Herz für Kinder”!

        2. arabeske654

          …..schreibt der Werbefachmann, dem dabei nicht ins Auge springt, das der Button als Ganzes subtil die Farben des Reiches, schwarz/weiß/rot, trägt. Das nennt sich versteckte Botschaft und ist nicht, wie Du meinst, zufällig.

        3. Friedland

          Das ist für den einfach gestrickten Normalbürger zu hoch, da schnallt er ab (sagt man im Badischen).
          Mach doch mal einen Praxisversuch, die alten Nationalfarben kennt niemand (außer den Insidern).

        4. arabeske654

          Der Praxisversuch ist lange durch und Ergebnis war, das die Produktion in Deutschland wegen nationalsozialistischer Inhalte abgelehnt wurde.

        5. M. Quenelle

          Sowohl als auch. Das Bändchen kann sich jeder selber machen, kostet fast nichts und ist zurückhaltender (sublimer). Und /Gruß.

        6. Friedland

          Ich kann nicht stricken!

        7. arabeske654

          Nein ich meinte nicht sublim von versteckt, sondern subtil von feinfühlig, wie nicht mit der Tür ins Haus. 😀

        1. 4.2.4.1

          arabeske654

          Ja genau, sofort alles Bargeld aus dem Verkehr ziehen! Prima Idee.

  28. 3

    arabeske654

    Die BRD wurde 1949 durch die westlichen alliierten Besatzungsmächte gegründet.
    Aus diesem Grund kann ihr kein Völkerrechtssubjekt zugeordnet werden, aus dem sie Rechte
    ableiten kann. Somit ist es der BRD nicht möglich, hoheitlich zu agieren und als Repräsentant
    des deutschen Volkes zu wirken. Es existiert kein völkerrechtlicher Akt, der das Grundgesetz zur Verfassung und/oder die BRD zum Repräsentanten des deutschen Volkes erhebt.
    Sie ist auch nicht Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches und übt somit nur die Herrschaftsgewalt über das deutsche Volk unter Kriegsrecht aus.
    Die BRD ist, was sie ist: Besatzungsdiktat.
    http://s8.postimg.org/57nqe642d/banner_image12.png
    http://www.zazzle.com/arabeske
    Parteien waren und sind der Anfang vom Niedergang Deutschlands und jetzt haben diese Parteien uni sono den Abgesang auf Deutschland eingeleitet.
    Parteien waren es die Deutschland 1918 verraten und an den Feind ausgeliefert haben. Parteien waren es die Deutschland hintergangen und an die Besatzungsmächte verkauft haben.
    Parteien waren es die 1990 Deutschland bestohlen haben und an die Banken verhökert haben. Parteien waren es, die Deutschland in ein wehrlosen Lamm verwandelt haben um es jetzt auf dem Opferaltar – Multikultur auszuweiden.
    Die IS hat den Dschihad für Deutschland und Österreich ausgerufen und ihre Glaubensbrüder aufgefordert von Haus zu Haus zu gehen und die Ungläubigen abzuschlachten. In Berlin ist bereits ein Iraker diesem Ruf gefolgt und mußte dafür mit seinem Leben zahlen.
    Wer das für einen Zufall hält, der mit der Toröffnung Deutschlands für den Islam zusammenfällt ist schon ein ziemlich einfältiger Tropf.
    Es ist auch nicht Merkel, die hier die Alleinschuld trägt, es sind die Parteien. Parteien sind es die Deutschland heute endgültig vernichten werden.
    Jeder Idiot aus diesen kriminellen Vereinen hätte die Einladung ausgesprochen um die Invasion Deutschlands zu beginnen, wenn er nur an der Macht und in der Position dafür gewesen wäre.
    Die Polizei ist zahlenmäßig ausgedünnt und nicht in der Lage die Ordnung im Land aufrecht zu erhalten. Darüber hinaus ist die Polizei von Partein angehalten Straftaten zu begehen um die Invasion fortzusetzen.
    Die Armee sieht tatenlos dem Völkermord zu der sich hier in Deutschland abspielt. Die Besatzungsverwaltung ist nicht willens Deutschland nach innen und außen zu schützen und hat damit ihre Rechte verspielt.
    Jeder Bürger ist aufgefordert für die Sicherheit Deutschlands und damit für die Sicherheit eurer Familien und Angehörigen zu sorgen. Es ist Krieg in Deutschland! Krieg den die Parteien gegen das Deutsche Volk führen.
    Wer es bis jetzt noch nicht begriffen hat, wir sind im Krieg. Wir werden aus dem Ausland angegriffen und die Koordinatoren dieses Angriffes sitzen in unseren Reihen, sind die politischen Führer dieses Landes. Die Architekten dieses Angriffes sind die alliierten Besatzungsmächte, was bedeutet, das der Waffenstillstand einseitig gebrochen und die offenen Kampfhandlungen wieder aufgenommen wurde. Die direkten Angreifer sind ausländische Söldner, die von der politischen Kaste dieses Landes instrumentalisiert werden.
    Die Zeit des politischen Konsenses ist vorbei und wer glaubt durch Agitation, Briefe, Petitionen und ähnlichen Versuche ein Gespräch zur Beilegung dieses hinterhältigen Angriffes zu erreichen wird scheitern. Das einzige Argument was hier noch zählt ist Gewalt.
    Jeder Deutsche muß jetzt seine eigene Position festlegen ob er Deutscher sein will oder Verräter.
    http://s30.postimg.org/gl80o9rhd/F1_BRD.png
    Wer das für überspitzt hält, das hier nur noch die Sprache der Gewalt als Argument hilft, dem sei vor Augen geführt, das das Deutsche Volk diese Sprache nicht gewählt hat sondern diejenigen, die diesen Krieg eröffnet haben.
    Die Politische Kaste hat die Gesetze diese Landes außer Kraft gesetzt und einen Zustand der Anarchie hervorgerufen – ein Akt der Gewalt
    Die politische Kaste beschlagnahmt öffentliches Eigentum zur Kasernierung ihrer instrumentalisierten Söldner – ein Akt der Gewalt.
    Die politische Kaste beschlagnahmt privates Eigentum zur Kasernierung ihrer instrumentalisierten Söldner – ein Akt der Gewalt.
    Die politische Kaste nimmt billigend in Kauf, das ethnische Konflikte in dieses Land getragen und hier ausgetragen werden – ein Akt der Gewalt.
    Die politische Kaste flutet dieses Land mit Billigrbeitskräften und nimmt damit den Deutschen die Möglichkeit einer Existenz – ein AKt der Gewalt.
    Die politische Kaste stiftet Angehörige der Judikative und Exekutive zu Straftaten an und beseitigt damit die Ordnung des Grundgesetzes – ein Akt der Gewalt.
    Deutschland ist reif für den Untergang und wenn wir Deutsche weiterhin auf dem Sofa sitzen und darauf hoffen, die BRD würde uns schützen, dann werden wir lautlos in der Nacht untergehen.
    Wir Deutsche sind hier die einzigen legitimen Rechtsträger, die einen Anspruch auf diese Land haben. Kein Parteibonze hatte jemals das Recht unsere Heimat zu verschenken, nicht 1918 durch das Versailler Diktat noch 1949 durch die Gründung der BRD, noch 1990 bei feindlichen Übernahme Mitteldeutschland noch 2015 durch die Einladung gieriger Invasoren zur Vernichtung unserer Identität.
    »Das völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem völkerrechtlichen Subjekt beziehen.«
    Die BRD ist nicht die legitimierte Repräsentanz des Deutschen Volkes. Besinnt Euch wie stolz Ihr sein könnt, auf dieses Land und die Menschen, die dieses Land ausmachen. Besinnt Euch und fordert Eure angeborenen, unauflöslichen und unveräußerlichen Rechte als Deutsche ein. Das Deutsche Volk ist das einzige völkerrechtlich legitimierte Völkerrechtssubjekt hier, sonst niemand.
    » https://lupocattivoblog.files.wordpress.com/2015/10/erklc3a4rung-des-deutschen-volkes-endfassung.pdf «
    » https://lupocattivoblog.files.wordpress.com/2015/10/erklc3a4rung-des-deutschen-volkes-endfassung.doc «
    » https://lupocattivoblog.files.wordpress.com/2015/10/erklc3a4rung-des-deutschen-volkes-endfassung.odt «
    Steht auf und fordert Euer Recht!

    Reply
      1. 3.1.1

        Quelle

        Die NWO-Strippenzieher wollen alles noch mit Gewalt durchboxen.Die Wirtschaftsmacht weltweit.
        Ich bezweifle das es ihnen gelingt.Wirtschaftlich sieht es weltweit nicht so gut aus, wie es immer behauptet wird.Zufälle gibt es in der Politik ja nicht.Die transatlantischen Macher bezahlen Schlepper und haben eine Schlepperkönigin auserkoren, um besonders die BRD, aber auch Europa mit einer Flüchtlingswelle zu überrollen.VW steht plötzlich am Pranger !
        Bitte schön, da haben wir es.Ein Bürgerkrieg wird angestrebt.
        Die NWO will die neue Ordnung aus dem Chaos schaffen.
        Deutschland steht wirtschaftlich gut da, so hören wir es immer wieder. Wirklich ?
        Deutschland hat sich jahrelang exzessiv in eine Exportabhängigkeit manövriert.
        Dazu spielt die internationale Begleitmusik jetzt auch noch in Moll.
        China als wichtiger Handelspartner schwächelt, die Weltbörsen drehen nach unten.Sollten noch die Zinsen steigen, dann ist Schicht im Schacht.
        Eine Gelddruckorgie kann das auch nicht mehr auffangen.
        Wie bedenklich es in der Weltwirtschaft aussieht, offenbaren die größten Finanzinstitute der Welt.
        Sie haben begonnen weltweit zehntausende Angestellte zu entlassen.
        TTip ist ein verzweifelter Versuch doch noch an die Macht zu kommen.
        Es wird nicht gelingen.

        Reply
        1. 3.1.1.1

          Frank56

          “Die NWO-Strippenzieher wollen alles noch mit Gewalt durchboxen. Die Wirtschaftsmacht weltweit.”
          Dann reibe dir einmal die Augen.
          Es gibt keine nationalen Firmen mehr. Alle Firmen, auch die in Deutschland, haben Anteilseigner und sind an den Börsen vertreten. Alle Handelsgesellschaften und Nahrungsmittelketten sind globale Unternehmen.
          “Werden Sie Selbständig mit einem führenden Franchising Unternehmen”!
          http://www.franchiseportal.de/?gclid=Cj0KEQjwkeiwBRCzmo-wiKL49pEBEiQAhvGKYSJk5fq5YSpE0jHwvw51xAxDzNjuew5xYoX3ymjYLsEaAsWv8P8HAQ
          Was wäre wenn jemand auf die Idee kommt, Aldi & Co für ein paar Tage dicht zu machen?
          Die “Neue Weltordnung”, die globale Macht der Konzerne, ist doch längst Wirklichkeit geworden! Du kannst nicht verhindern, was bereits existiert!

      2. 3.1.2

        Falke

        Eine interessante Rede von Lukaschenko bei der UN.

        Reply
        1. 3.1.2.1

          goetzvonberlichingen

          ja, mal ne anderes Sicht auf die Weissreussen..:-)
          Aber..UNO..abschaffen..ist ne Quatschbude..

      3. 3.1.3

        Wahrheit

        Wissen ist Macht und Wahrheit, denn die Deutschen wurden zu lange belogen, betrogen und ausgeraubt.
        https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/10/12/der-wahre-kriegsgrund-2016-enden-in-russland-99-jahre-handelsrecht/

        Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen