21 Comments

  1. 8

    Andrea

    „Aufhebung der NATO-Russland-Grundakte
    Die neue nationalkonservative polnische Regierung
    will die NATO-Russland-Grundakte aufheben lassen,
    die permanente Stützpunkte des westlichen Bündnisses
    in Polen verbietet.
    »Wir halten diese Erklärungen für außerordentlich gefährlich
    und ungewöhnlich provokant«,
    sagte Außenamtssprecherin Maria Sacharowa in Moskau,
    wie die AFP berichtet.

    Der neue polnische Außenminister Witold Waszcykowski sagte,
    das Abkommen schaffe »Ungleichheit«
    zwischen neuen und alten Mitgliedern.
    Sacharowa warnte nun,
    eine Aufhebung des Abkommens könne
    »das bestehende europäische Sicherheitssystem zu Fall bringen«.

    In der NATO-Russland-Grundakte heißt es,
    die älteren NATO-Mitglieder würden
    »nicht die Absicht, keine Pläne und auch keinen Anlass haben,
    nukleare Waffen im Hoheitsgebiet neuer Mitglieder«
    wie Polen, Ungarn oder den baltischen Staaten zu stationieren.
    Weiter heißt es, die NATO werde ihre Verteidigung nicht dadurch sicherstellen,
    dass es »zusätzlich substantielle Kampftruppen dauerhaft stationiert«.

    Russland sieht dies als Verbot permanenter Stützpunkte in Osteuropa.
    Polen betrachtet die Außenpolitik Russlands seit Langem mit Misstrauen,
    wobei sich dies mit der neuen rechtsgerichteten Regierung noch verschärfte.“
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/peter-orzechowski/die-zweite-front-die-ausweitung-des-krieges-nach-europa.html

    Reply
    1. 8.1

      Morgenrot

      Die Polen haben schon immer ihre überzogenen Vorstellungen polnischer Größe auf den Beistand eines großen Bruders zu stützen getrachtet. Deshalb die selbstmörderischen Bündnisse mit den Engländern und Franzosen, deshalb die Natotruppen ins Land. Daß Polen bei keinem seiner Nachbarländer einen guten Ruf hat und Polen das Fehlen einer vom Hirn gesteuerten Politik durch Muskelprotzerei, also Drohungen in historischere Kontinuität fortsetzt, unterstreicht nur den Nationalcharakter eines an sich schwachen, verängstigten, devoten, aber mit Ressentiments geladenen Volkes, das seine Größe nicht in der Entwicklung seiner Kräfte erkennt, sondern als Imperialmacht den großen Mann spielen möchte. Man holt sich lieber auch außereuropäische Mächte ins Land, als sich mit seinen Nachbarn, die dableiben und auch in 200 Jahren noch da sind, zu verständigen, während die Amerikaner oder Engländer sich auf ihre Inseln zurückziehen können. Soweit denkt man in Polen nicht.
      Polen muß daher als ein Hauptfeind Europas eingestuft werden. Als solcher hat es keine Zukunftsaussichten, auch nicht nach der Bereinigung der Lage in Europa, wenn sich der europäische Lebenswille über die Selbstmordpolitik der heutigen Machthaber hinweggestzt haben wird und eine Sichtung der Vergangenheit eine gesamteuropäischen Politik erheischt und Vöker nach ihrer grundsätzlichen Mitarbeitsbereitschaft in einem Gesamteuropa gesichtet werden.

      Reply
      1. 8.1.1

        Gernotina

        So seh ich das auch, es scheint in den Genen zu liegen und tradiert zu werden … der inkarnierte Minderwertigkeitskomplex, der durch Großmannssucht kompensiert wird.
        Was für eine armselige Rolle ! Außerdem scheint mir dieses Volk sehr stark durchmischt mit fremdrassigen Anteilen, ist vielleicht charakterprägend.

        Reply
  2. 7

    Andrea

    Aktuell
    Cameron lenkt ein und schließt mit Putin Pakt die böse ISIS zu zerstören.
    Türkei ist sekundär.
    DAVID Cameron and Vladimir Putin have made a pact to „work together“ in the battle to destroy evil ISIS – despite the prospect of all-out war between Russia and Turkey.
    http://www.dailystar.co.uk/news/latest-news/480427/Britain-Russia-Cameron-Putin-work-together-co-operation-ISIS-Islamic-State-bombing-Syria
    +
    Poker-Drohung
    Putin will seinen unsichtbaren abgeänderten Kommandoflieger Ilyushin Il-80
    in 14 Tagen startklar haben.
    Der russische Bär befindet sich am Rande eines Krieges mit der Türkei –
    und daher mit der NATO, der US und GB, so Putin.

    „The superpower’s new airborne command centre
    – which will allow it to maintain control of its armed forces
    in the event of a global disaster or nuclear war –
    will be ready for operations this month.
    The military has completed tests for a flying nerve centre on board a giant modified
    Ilyushin Il-80 aircraft.
    Its manufacturers boast the mobile war room will be “invincible”.
    But president Vladimir Putin has reportedly ordered it ready within a fortnight as the Russian Bear is on the brink of war with Turkey – and therefore NATO, the US and Britain.
    The mobile command unit will enable military leaders to direct the army, navy, air force – and fearsome arsenal of nuclear missiles.
    The US is the only other country in the world to possess the elite weapon.
    Aleksandr Komyakov, director general of the research team behind the project, said the superplane was “invincible”. …
    http://thestar.ie/russia-prepares-for-nuclear-war-with-launch-of-invincible-doomsday-plane/

    Reply
  3. 6

    Kruxdie26

    Wenn ich „Hier weiterlesen…“ anklicke, erscheint „Du hast nicht die erforderlichen Rechte, um die Entwurfsvorschau zu sehen.“ Mh.

    Reply
    1. 6.1

      Kruxdie26

      Habe es jetzt doch hingekriegt, habe etwas aus dem Verweis (engl. link) gelöscht, wie er nach dem „Weiterlesen“-Anklicken erschien.
      http://liebeisstleben.com/2015/12/10/baba-wanga-prophezeiungen-naht-das-baldige-ende-europas/

      Reply
    2. 6.2

      Maria Lourdes

      ist schon ausgebessert Kruxdie – vielen Dank für den Hinweis!

      Gruss Maria

      Reply
    1. 5.1

      arabeske654

      Die BRD wurde 1949 durch die westlichen alliierten Besatzungsmächte gegründet.
      Aus diesem Grund ist sie kein originäres Völkerrechtssubjekt das seine Rechte von einem Souverän ableiten kann und besitzt keine Völkerrechtsfähigkeit aus sich selbst heraus.
      Die BRD ist ein derivatives Völkerrechtssubjekt dem es nicht möglich, hoheitlich zu agieren und als Repräsentant des deutschen Volkes zu wirken.
      Sie bezieht viel mehr ihre Rechte aus den Rechten der Völkerrechtsubjekte die ihre Gründung auf der Basis der Haager Landkriegsordnung veranlasst haben.
      Es existiert kein völkerrechtlicher Akt, der das Grundgesetz zur Verfassung und/oder die BRD zum Repräsentanten des deutschen Volkes erhebt.
      Sie ist auch nicht Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches und territorial nicht mit diesem identisch, übt somit nur die Herrschaftsgewalt über das deutsche Volk unter Kriegsrecht aus.

      Die BRD ist, was sie ist: Besatzungsdiktat.

      http://s10.postimg.org/knw2atnix/banner_image01.png

      http://www.zazzle.com/arabeske

      Die BRD ist, wie die DDR einst, ein Scheinstaat im Auftrag der alliierten Besatzungsmächte. Kanzler, Minister, Beamten und Parteien waren und sind Kollaborateure.
      Die BRD ist durch ihre Entstehungsgeschichte und ihre Mitgliedschaft in der UNO unzweideutig gekennzeichnet als Feindstaat des Deutschen Reiches, auf dessen Boden sie sich befindet.
      Polizisten und Soldaten der BRD haben ihr Eid auf einen „Staat“ geschworen, der kein Staat ist und damit einen Eid auf die Besatzungsmächte.
      Das Abnehmen dieses Eides ist eine Verletzung der Haager Landkriegsordnung Artikel 45 und damit eine Verletzung des Völkerrechts.
      Legislative, Judikative und Exekutive sind aus diesem Grund nicht die Repräsentanten der vollziehenden Macht des deutschen Volkes, sondern nur die Repräsentanten der Besatzung und damit der Diktatur.
      Der Schein, den sie sich selbst geben, hoheitlich zu agieren, basiert nur auf Lüge und Betrug, Manipulation, Desinformation und der Unkenntnis der Deutschen.
      Der Einsatz der Bundeswehr im Ausland ist niemals mit dem Völkerrechtvereinbar, da die BRD völkerrechtlich nur ein Besatzungsverwaltung und kein völkerrechtlich anerkannter Staat ist.
      Bundeswehrtruppen, die im Ausland an bewaffneten Konflikten sind deshalb nicht durch die HLKO geschützt sondern haben den Status von Nichtkombatanten, also Terroristen oder Partisanen.
      Vergeltungsmaßnahmen gegen das Deutsche Volk auf Grund solch eines Auslandseinsatzes der Bundeswehr wären entsprechend völkerrechtlich legitim.

      Parteien waren und sind der Anfang vom Niedergang Deutschlands und jetzt haben diese Parteien uni sono den Abgesang auf Deutschland eingeleitet.
      Parteien waren es die Deutschland 1918 verraten und an den Feind ausgeliefert haben. Parteien waren es die Deutschland hintergangen und an die Besatzungsmächte verkauft haben.
      Parteien waren es die 1990 Deutschland bestohlen haben und an die Banken verhökert haben. Parteien waren es, die Deutschland in ein wehrloses Lamm verwandelt haben um es jetzt auf dem Opferaltar – Multikultur auszuweiden.
      Parteien sind es die Deutschland heute endgültig vernichten werden.

      Die Polizei ist zahlenmäßig ausgedünnt und nicht in der Lage die Ordnung im Land aufrecht zu erhalten. Darüber hinaus ist die Polizei von Parteimitgliedern angehalten Straftaten zu begehen um die Invasion fortzusetzen.
      Die Armee sieht tatenlos dem Völkermord zu der sich hier in Deutschland abspielt. Die Besatzungsverwaltung ist nicht willens Deutschland nach innen und außen zu schützen und hat damit ihre Rechte verwirkt.
      Jeder Bürger ist aufgefordert für die Sicherheit Deutschlands und damit für die Sicherheit seiner Familien und Angehörigen zu sorgen. Es ist Krieg in Deutschland! Krieg den die Parteien gegen das Deutsche Volk führen.
      Wer heute noch seiner geregelten Arbeit nachgeht muß gewahr sein, das er selbst die Neubesiedlung Deutschlands durch illegale Migranten finanziert und sich und seine Familie damit in Lebensgefahr bringt.

      Wir Deutsche sind hier die einzig legitimen Rechtsträger, die einen Anspruch auf diese Land haben. Kein Parteibonze hatte jemals das Recht unsere Heimat zu verschenken, nicht 1918 durch das Versailler Diktat noch 1949 durch die Gründung der BRD, noch 1990 bei feindlichen Übernahme Mitteldeutschland noch 2015 durch die Einladung gieriger Invasoren zur Vernichtung unserer Identität.

      »Das originäre völkerrechtliche Subjekt bestand und besteht durch seine legitimen natürlichen Rechtspersonen und derer in der Rechtsfolge, welche ihrerseits ihre unveräußerlichen und unauflöslichen Rechte aus dem originären völkerrechtlichen Subjekt beziehen.«

      Die BRD ist nicht die legitimierte Repräsentanz des Deutschen Volkes.Besinnt Euch und fordert Eure angeborenen, unauflöslichen und unveräußerlichen Rechte als Deutsche ein. Das Deutsche Volk ist das einzige völkerrechtlich legitimierte originäre Völkerrechtssubjekt hier.

      http://lupocattivoblog.com/2015/10/08/du-hast-nicht-nur-das-recht-sondern-die-pflicht-zum-widerstand-2/

      Steht auf und fordert Euer Recht!

      Reply
  4. 4

    Andrea

    Die nächste Generation an Waffen will ich
    mir gar nicht näher ausmalen.

    „10. Dezember 2015
    In der Fusionsanlage Wendelstein 7-X
    im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Greifswald,
    wurde das erste Helium-Plasma erzeugt.

    Es bestand aus Helium, dauerte eine Zehntel Sekunde
    und erreichte eine Temperatur von rund einer Million Grad Celsius.“
    http://www.ipp.mpg.de/de/aktuelles/presse/pi/2015/12_15

    Reply
  5. 2

    NSSA

    Sehr interessant und empfehlenswert ist das vom Personal-Amt des Heeres 1944 im Auftrag des Führers herausgegebene Buch “Wofür kämpfen wir?”, “in welchem der kämpfenden Truppe aufklärerisch klar gemacht werden sollte, um was es in diesem Weltenringen zweier völlig entgegengesetzter Weltanschauungen (nationalsozialistisch/geistig/deutsch =/= globalistisch/materialistisch/jüdisch) wirklich ging (und bis heute geht)”. Das Buch endet mit der Aussage des Führers vom 08.11.1943, welche gerade im Hinblick auf die derzeitige Endphase dieses Ringens erneut Klarheit und Zuversicht schafft:

    “Deutsches Volk, sei völlig beruhigt, was auch kommen mag, wir werden es meistern! Am Ende steht der Sieg!”

    Ewig ist das Reich!

    https://www.youtube.com/watch?v=iRJX5u1mvFM

    Mit deutschem Gruß °/

    NSSA

    Reply
    1. 2.1

      Kurzer

      Das baldige Ende dieses kranken Europas naht ganz bestimmt.

      Und auch damit wird es nicht verhindert werden:

      “… Der Birnbaum auf dem Walserfeld (128 Jahre alt) wurde am 7.12.2015 gefällt …

      … Dort sieht es aus, als ob eine Granate eingeschlagen hätte …

      Nun “ersetzt” man den alten Birnbaum mit einem Mostbirnbaum, dazu auf einen anderen Platz, und hofft, die Sache ist erledigt …”

      http://trutzgauer-bote.info/2015/12/10/der-birnbaum-auf-dem-walserfeld-128-jahre-alt-wurde-am-7-12-2015-gefaellt/

      Am Ende steht der Sieg!

      http://38.media.tumblr.com/e54ed8748eaa97de7b712c0099c481ea/tumblr_nqtyvouN0b1r3eyedo1_250.gif

      Reply
    2. 2.2
  6. 1

    Gernotina

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten des Verlaufs der Geschichte, der Zukunft, nichts ist wirklich festgelegt, Prophezeiungen sind immer nur als Warnung und „Leitplanken“ gedacht, die zu Verhaltensänderungen führen sollen, damit der Menschheit das Schlimmste erspart bleibt. Nur ist die Menschheit für tiefe Einsichten (inklusive Selbsterkenntnis) und die notwendigen umfassenden Verhaltensänderungen zu verrottet … das scheint mir die eigentliche Ursache zu sein, wird aber von vielen einfach übersehen.

    Johannes von Jerusalems Prophezeiungen gehen wirklich erstaunlich ins Detail. Die Echtheit dieser Texte ist allerdings nicht erwiesen, bleibt in einer Grauzone.
    *******

    Johannes von Jerusalem (1042–1119)

    Johannes von Jerusalem (ursprünglicher Name: Jehan de Vezelay), ein französischer Tempelritter des 12. Jahrhunderts, war einer der neun Gründer des geheimnisvollen Templerordens. In der Zeit nach dem Ersten Kreuzzug grub er im Tempelberg von Jerusalem und schien dort ein großes Geheimnis entdeckt zu haben, das ihn zum Propheten machte. Ein einziger mittelalterlicher und zusammenhängender Text ist erhalten, der sich mit dem Leben des Jehan de Vezelay beschäftigt. Er wurde erst vor wenigen Jahren in Rußland wiederentdeckt und ist auf das 14. Jahrhundert datiert:
    »Johannes von Jerusalem: Zögling des Klosters, Sproß der Bourgogne. Sproß der Erde des Herrschers: dem Land dunkler Wälder und leuchtenden Glaubens. Wo lichte Haine der Hoffnung die Forste des finsteren Fürsten überstrahlen. / Streiter Christi auf Heiliger Erde. Tapferer unter Tapferen, Heiliger unter Heiligen. / Johannes von Jerusalem: Der da die Zeichen lesen und dem Firmament zu lauschen vermochte. / Der Auge und Ohr aller Sterblichen war. / Durch den die Aura Gottes sich erblicken und vernehmen ließ. / Johannes von Jerusalem: Der dort weilte, wo All und Erde sich berühren. / Welcher die Körper des Menschen, der Erde und des Himmels erkannte. / Der den Pfaden zu folgen vermochte, die in diesen Sphären zu den Rätseln leiten. / Johannes von Jerusalem: Zweimal von der Zahl des Siegels berührt, dann von Gott gerufen.«

    1
    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
    Wird Gold im Blute sein
    Wer den Himmel betrachtet, wird dort Taler zählen
    Wer in den Tempel tritt, wird dort Händler treffen
    Die Lehnsleute werden Geldwechsler und Wucherer sein.
    Aber das Feuer wird schwelen
    Jede Stadt wird ein Sodom und Gomorrha sein
    Und die Kinder werden zu einer Glutwolke werden
    Sie werden die alten Fahnen heben.

    2
    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
    Wird der Mensch Himmel und Erde und Meere mit seinen Geschöpfen bevölkert haben
    Er wird befehlen
    Er wird die Macht Gottes anstreben
    Er wird keine Grenzen kennen.
    Doch alles wird sich umkehren
    Er wird schwanken wie ein betrunkener König
    Er wird galoppieren wie ein blindes Pferd
    Mit Sporen wird er sein Reittier in den Wald treiben
    Und am Ende des Weges wird ein Abgrund sein.

    3
    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
    Werden sich an allen Punkten der Erde babylonische Türme errichten
    Es wird Rom und es wird Byzanz sein
    Die Felder werden sich leeren
    Es wird kein Gesetz geben, nur das eigene und das der eigenen Gruppe.
    Doch die Barbaren werden in der Stadt sein
    Es wird nicht mehr Brot genug für alle geben
    Und die Spiele werden nicht mehr genügen
    Und dann werden die Menschen am Morgen die großen Feuer anzünden.

    Schiff (700 B)

    4
    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
    Wird viele Menschen der Hunger treffen
    Viele Hände werden blau vor Kälte sein
    So daß diese Menschen eine andere Welt sehen wollen
    Und die Händler der Illusionen werden kommen und Gift anbieten.
    Doch es wird die Körper zerstören und die Seelen verderben
    Und jene, die ihr Blut mit dem Gift vermischten
    Werden wie wilde Tiere in der Falle sein
    Und töten und vergewaltigen und erpressen und rauben
    Und das Leben wird zu einer täglich wiederkehrenden Apokalypse werden.

    5
    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
    Wird jeder versuchen, soviel Genuß zu erreichen, wie er kann
    Der Mann wird seine Frau so oft verstoßen, wie er sich verheiratet
    Und die Frau wird durch hohle Gassen gehen und sich jeden nehmen, der ihr gefällt.
    Und Kinder gebären, ohne den Namen des Vaters zu nennen.
    Doch kein Meister wird das Kind führen
    Und jeder wird zwischen allen anderen allein sein
    Die Tradition wird verloren sein
    Das Gesetz wird vergessen sein
    Als ob es die Verkündigung nie gegeben hätte und der Mensch wieder zum Wilden würde.

    6
    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
    Wird der Vater seine Tochter zu seiner Lust nehmen
    Der Mann den Mann, die Frau die Frau
    Der Alte das Kind
    Das wird vor aller Augen geschehen.
    Doch das Blut wird unrein werden
    Das Böse wird sich von Bett zu Bett ausbreiten
    Der Körper wird alle Fäulnis der Erde aufnehmen
    Die Gesichter werden gequält, die Glieder abgezehrt sein
    Die Liebe wird die größte Bedrohung für jene, die sich nur noch über das Fleisch erkennen.

    7
    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
    Wird der, welcher von Schwur und Gesetz spricht
    Nie mehr gehört werden
    Die Stimme dessen, der den Glauben an Christus predigt wird in der Wüste verhallen
    Doch überall werden sich die mächtigen Wasser der treulosen Religionen verbreiten
    Falsche Messiasse werden die blinden Menschen um sich versammeln
    Und der Ungläubige wird Waffen tragen wie noch nie zuvor
    Er wird von Gerechtigkeit und Recht sprechen, und sein Glaube wird glühend und scharf sein
    Er wird sich rächen für den Kreuzzug.

    Sonne (800 B)

    8
    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
    Wird das Dröhnen des Todes wie Donner über der Erde krachen
    Die Barbaren werden sich mit den Soldaten der letzten Legionen vermischen
    Die Gottlosen werden in den Herzen der heiligen Städte wohnen
    Einer nach dem anderen wird barbarisch, treulos und wild.
    Es wird keine Ordnung und keine Regel mehr geben
    Der Haß wird sich ausbreiten wie Feuer in einem trockenen Wald
    Die Barbaren werden die Soldaten massakrieren
    Die Gottlosen werden die Gläubigen erwürgen
    Die Grausamkeit wird eines jeden und aller sein, und die Städte werden zugrunde gehen.

    9
    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
    Werden die Menschen richten nach ihrem Blut und ihrem Glauben
    Niemand wird die leidenden Herzen der Kinder hören
    Sie werden wie junge Vögel aus dem Nest gestoßen
    Und niemand wird sie beschützen vor der Hand mit dem Panzerhandschuh.
    Der Haß wird die Erde überfluten, die sich friedlich glaubte
    Niemand wird verschont bleiben, nicht die Alten, nicht die Verletzten
    Die Häuser werden zerstört und geplündert werden
    Die einen werden an die Stelle der anderen treten
    Alle werden die Augen verschließen, um die vergewaltigten Frauen nicht zu sehen.

    10
    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
    Wird jeder wissen, was an allen Enden dieser Erde ist
    Wird man Kinder sehen, deren Knochen die Haut durchstoßen
    Und solche, deren Augen von Fliegen bedeckt sind
    Und solche, die gejagt werden wie Ratten.
    Doch der Mensch, der dies sieht, wird sein Gesicht abwenden
    Denn er kümmert sich nur um sich selbst
    Er wird ihnen eine Handvoll Korn als Almosen geben
    Während er auf vollen Säcken schläft
    Und was er mit der einen Hand gibt, wird er mit der anderen wieder nehmen.

    11
    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
    Wird der Mensch mit allem Handel treiben
    Jedes Ding wird seinen Preis haben
    Baum, Wasser und Tier
    Nichts wird mehr wahrlich geschenkt sein, und alles wird verkauft werden.
    Doch der Mensch wird dann nicht mehr sein als das Gewicht seines Fleisches
    Sein Körper wird feilgeboten werden wie ein Pfund Fleisch
    Sein Ohr und sein Herz wird man nehmen
    Nichts wird mehr heilig sein, weder das Leben noch seine Seele
    Man wird sich um seine sterbliche Hülle und um sein Blut streiten, als wolle man Aas zerfetzen.

    12
    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
    Wird der Mensch das Gesicht der Erde verändert haben
    Er wird sich für den Meister und den Lehnsherrn der Wälder und Herden halten
    Er wird den Boden und den Himmel zerpflügt
    Und seine Furchen durch die Flüsse und Meere gezogen haben.
    Doch die Erde wird nackt und unfruchtbar sein
    Die Luft wird brennen und das Wasser übel riechen
    Das Leben wird welken, denn der Mensch wird den Reichtum der Welt ausgeschöpft haben.
    Und der Mensch wird einsam sein wie ein Wolf
    In seinem Haß.

    Mond (500 B)

    13
    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
    Wird auch das Kind verkauft werden
    Manche werden sich seiner bedienen wie einer Zielscheibe
    Um Genuß zu finden an seiner jungen Haut
    Andere werden es wie ein unterwürfiges Tier behandeln.
    Die unantastbare Schwäche des Kindes wird vergessen sein
    Und sein Geheimnis
    Es wird wie ein Fohlen sein, das dressiert wird
    Wie ein Lamm, das geschlachtet und ausgeblutet wird
    Und der Mensch wird nur noch Grausamkeit kennen….

    von 1 bis 40 !

    http://www.schauungen.de/Sonstiges/Prophezeiungsindex/index7.html

    Reply
    1. 1.1

      Adrian

      Himmel Herr Gott nochmal, Gernotina,

      wie finde ich jetzt meinen Schlaf???

      Reply
      1. 1.1.1

        Gernotina

        Wer weiß Adrian, wer dem G. von Jerusalem dieses detaillierte Wissen untergejubelt hat (meine unter seinem Namen segelt als „Firmenschild“, nur keine Panik, der Wille bleibt noch immer frei !

        Diese Vanga hat auch keine 100 %, keiner dieser Seher hat das ! Ich habe mir gerade diesen verhackten Artikel durchgelesen und da ist eindeutig diese „Moon Schiene“ zu erkennen, der ist NWO ! Auch sagt sie die „eine-Welt-Religion“ vorher und das klingt eher nach New Age und hat mit dem was Jesus gesagt hat (Math. 24) nichts zu tun.
        Immer wieder ist bei ihr die Rede von der „messianischen Persönlichkeit“ und das riecht verd…. danach, was unter der Bezeichnung „Antichrist“ bekannt ist, der große Täuscher und Weltverbrecher, der sich als Erlöser ausgibt. Von welchen Geistern war sie besessen, wer hat sie als Werkzeug gesteuert (auch solche Werkzeuge können durchaus große Erfolge haben auf ihrer Schiene) ?

        Wer ihr glauben will, soll halt ihrer Schiene folgen … ich nicht !

        Reply

Hier koennen Sie Ihren Kommentar bei LupoCattivoBlog verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen