Related Articles

23 Comments

  1. 8

    Brenda

    Ob das ECHT ist? http://mensch.einblick.tips/
    (von Ibrahim Grünes … was für ein Name!)

    Reply
    1. 8.1

      Rico012

      Liebe Brenda,

      es ist nicht wichtig ob es echt ist. Kinder können nicht lügen!

      Liebe Grüße an Dich

      Reply
  2. 7

    Waffenstudent

    Winterhilfe für Flüchtlinge

    Sehr verehrte Frau Mamuela Roßmann (Geschäftsführerin)

    Wenn Sie zur Drogeriekette Roßmann gehören ( https://www.rossmann.de/unternehmen/ ),
    dann verzeihe ich ihnen Ihren saudummen Beitrag, der von dreisten Lügen und einer
    beispielhaften Ignoranz und Unkenntnis strotzt! Für die Verkaufsförderung von Sondermüll,
    wie sie der Roßmann-Laden vertreibt, ist Ihre volksverdummende Art sicher ganz große Klasse!

    Sie schreiben,

    die Not der Menschen, die vor dem Bürgerkrieg in Syrien innerhalb und außerhalb des Landes auf der Flucht sind, spitzt sich kurz vor dem Winter dramatisch zu. Für unzählige Menschen ist dies bereits der fünfte Winter auf der Flucht. Ein Großteil der Flüchtlinge sind Frauen und Kinder. Viele Familien verbringen die eisigen Nächte in einfachen Zelten, Rohbauten oder Ruinen.

    Zur direkten Erwiderung:

    In Syrien gibt es gar keinen Winter im Deutschen Sinne. Aktuell ist es in Damaskus gerade mal 1 Grad PLUS, und morgen um 15:00 Uhr soll es dort 13 Grad warm werden. Möglicherweise erinnern Sie sich mit Ihrem unvervögelten Resthin noch daran, daß Deutsche bis vor wenigen Jahren an der syrischen Küste dort ihren Urlaub verbrachten, wenn in Germanien kalter Winter war.

    Wo bitte verbringen aktuell offiziell von der BRDDR alimentierte Familien eisige Nächte in einfachen Zelten, Rohbauten und Ruinen? Wissen Sie nicht, daß Ruinen bei uns grundsätzlich abgerissen werden? Zur freundlichen Erinnerung: Rohbauten werden bei uns von den Baubehörden verwaltet. Darin darf niemand wohnen. Gerade das Wohnen genießt in der BRDDR durch Versicherungen und Gesetze einen derart hohen Schutz, der weltweit beispielhaft ist. Anscheinend haben Sie sich sich ein paar Filme aus dem Hungerwinter 1946 in Deutschland angesehen. Und das finde ich gut!

    Weihnachten 1970 brannten die letzten Flüchtlings- äh RAD-Baracken in Emden völlig nieder

    Weihnachten 1970 brannten die letzten RAD-Baracken in Emden völlig nieder, in denen man die entwurzelten und seelisch verhärmten deutschen Kriegsflüchtlinge untergebracht hatte. Obzwar Menschen,Weihnachten und Brandstiftung, es hat sich damals keine Sau darüber beklagt.

    Sie schreiben:

    Aktion Deutschland Hilft lässt die Menschen nicht im Stich. Unsere Hilfsorganisationen helfen ihnen, die kalte Jahreszeit zu überstehen. Auf den Fluchtrouten und in den Flüchtlingslagern errichten sie winterfeste Zelte, in denen die Menschen Schutz vor Kälte, Wind und Regen finden. Zudem verteilen sie Matratzen, Decken, Winterkleidung sowie Öfen und Heizmaterial.

    Zur direkten Erwiderung:

    Wissen Sie nicht, daß anno 2013 Dreihundertfünfundvierzigtausen BRDDR-lern der Strom abgestellt wurde? (-http://www.wiwo.de/unternehmen/energie/zahl-der-stromsperren-345-000-menschen-wurde-der-strom-abgestellt-/11019934.html-) Zahlen über leere Öl- und Gastanks gibt es leider nicht. Aber 115.000 Menschen waren ohne Gas! (- http://gas.preisvergleich.de/news/5088/gassperren-so-vielen-menschen-wurde-das-gas-abgedreht/ -) Wo waren Sie da, verehrte Frau Roßmann? – Weil ich mir in meinem Alter keine Schulden mehr erlauben darf und wir uns den Heizölkauf finanziell nicht erlauben konnten, habe ich zusammen mit meiner Frau einen ganzen Winter lang in einer unbeheitzten Wohnung gelebt. (Wir waren nicht beim Sozialamt betteln!)

    Sie schreiben:

    Bitte unterstützen Sie die gemeinsame Flüchtlingshilfe unseres Bündnisses heute mit Ihrer Spende. Denn eine Spende ist das schönste Geschenk!

    Ich danke Ihnen sehr und wünsche Ihnen eine besinnliche und frohe Weihnachtszeit.
    Herzlichst

    Zur direkten Erwiderung:

    Als 1952 in Holland die Deiche brachen, war unser Dorf in der französischen Zone bereit 321 holländische Kinder aufzunehmen. Dabei war die die Versorgung beim
    Franzmann grottenschlecht.

    BEFREIT MIT 800 TAGESKALORIEN

    Im Juni 1946 erhielten die deutschen Normalverbraucher in der britischen Zone 1050, in der amerikanischen 1270 und in der französischen Zone sogar nur 880 Kalorien. (Nach einer Völkerbundrechnung benötigt ein nicht arbeitender Mensch täglich 2400 Kalorien.)

    Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41121577.html

    NACHTRAG: Gut, heute sollen wir die Mär mit den täglichen 800 Kalorien glauben; denn von der wahren Nachkriegsrealität will man gerne ablenken. In Wirklichkeit lag die Durchschnittsversorgung weit unter den 800 Kalorien; denn für viele, Gefangene und sogenannte Nazis gab es gar nix! Ohne den Vorrat an Lebensmitteln, den man sich früher für Notzeiten selbst zulegte, wäre es unter dem netten Franzmann zu einem gewaltigen Massensterben gekommen. Wer erinnert sich noch an die Tausende von Kindergräber in der französischen Zone? Wohl kaum jemand; denn diese hat man ganz schnell politisch korrekt eingeebnet!

    Natürlich war die angloamerikanische Welt entsetzt, als sie von der „Deutschen Hilfbereitschaft“ hörten und betonten, daß Holland keine Hilfe wünscht!

    Zum Schluß wünschen Sie mir eine besinnliche und frohe Weihnachtszeit!

    Und das ist ja wohl der Gipfel der Verlogenheit; denn gerade die von Ihnen erbetenen Menschen, welche sie sich erdreisten, auf eine Stufe mit deutschen Flüchtlinen zu stellen, wollen unsere „Deutsche Weihenachtskultur“ vernichten! – Zur Erinnerung: Deutsche Flüchtlinge flohen 1944/45 nach Deutschland, im Ausland wurden sie ermordet! Spenden aus aller Welt, die hier ankamen, wurden auf US-Befehl verbrannt! Und diese Flüchtlinge lebten unter uns in Löchern, Bunkern und Ruinen. Das Sozialamt versuchte erst 1962 flächendeckend tätig zu werden. Bis dahin war der „Deutsche Flüchtling“ um zu Überleben auf Sammeln, Arbeit und Kleintierhaltung angewiesen!

    Sehr verehrte Frau Mamuela Roßmann (Geschäftsführerin)

    Wenn Sie eine Syrische Familie kennen, welche mit einer „Deutschen Flüchtlingsfamilie“ von 1944/45 vergleichbar ist, zur genaueren Definition erlaube ich mir den Hinweis:

    (- http://www.welt.de/lesestueck/2015/vertriebene/ -) Großtante Hiltrud wehrte sich gegen die Polonisierung. Ausreisen durfte sie trotzdem nicht. Sie schlug sich als Hilfskraft auf einem Gehöft im Dorf Ribben durch, das inzwischen in Rybno umbenannt worden war. Ihrem 1944 geborenen Sohn Gerhard brachte sie seine Muttersprache bei. Es kostete sein Leben: Er wurde 1947 im Dorfteich ertränkt, „von polnischen Neusiedlern. Sie wollten nicht, dass unsere Kinder Deutsch sprechen.“

    Sehr verehrte Frau Mamuela Roßmann (Geschäftsführerin)

    wenn Sie mir eine Syrische Familie bringen, welche das Schicksal der ostpreußischen Flüchtlinge vorweisen können, dann helfe ich gerne!

    Mit freundlichem Gruß

    G.F.

    Gesendet: Freitag, 11. Dezember 2015 um 22:08 Uhr
    Von: „Aktion Deutschland Hilft“
    An: G.F.
    Betreff: Winterhilfe für Flüchtlinge – jetzt spenden!

    Webansicht

    Aktion Deutschland Hilft

    Aktion Deutschland Hilft: Gemeinsam schneller helfen

    SPENDEN

    Wir über uns

    Spenden & helfen

    Facebook Twitter Google+ YouTube

    Unsere Bündnisorganisationen leisten Hilfe für Flüchtlinge

    Sehr geehrter Herr F.

    die Not der Menschen, die vor dem Bürgerkrieg in Syrien innerhalb und außerhalb des Landes auf der Flucht sind, spitzt sich kurz vor dem Winter dramatisch zu. Für unzählige Menschen ist dies bereits der fünfte Winter auf der Flucht. Ein Großteil der Flüchtlinge sind Frauen und Kinder. Viele Familien verbringen die eisigen Nächte in einfachen Zelten, Rohbauten oder Ruinen.

    Aktion Deutschland Hilft lässt die Menschen nicht im Stich. Unsere Hilfsorganisationen helfen ihnen, die kalte Jahreszeit zu überstehen. Auf den Fluchtrouten und in den Flüchtlingslagern errichten sie winterfeste Zelte, in denen die Menschen Schutz vor Kälte, Wind und Regen finden. Zudem verteilen sie Matratzen, Decken, Winterkleidung sowie Öfen und Heizmaterial.

    Bitte unterstützen Sie die gemeinsame Flüchtlingshilfe unseres Bündnisses heute mit Ihrer Spende. Denn eine Spende ist das schönste Geschenk!

    Ich danke Ihnen sehr und wünsche Ihnen eine besinnliche und frohe Weihnachtszeit.
    Herzlichst

    Manuela Roßbach
    Geschäftsführerin

    PS.: Mit einer Spende von nur 14 € schenken Sie einem Flüchtling Nahrung und Trinkwasser für fünf Tage.

    Spendenkonto
    IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30
    Stichwort: Hilfe für Flüchtlinge
    BIC: BFSWDE33XXX
    Bank für Sozialwirtschaft

    Spenden-Telefon
    0900 55 10 20 30
    (gebührenfrei aus dem dt. Festnetz)
    Charity-SMS: ADH10 an 81190 (10€*)
    (zzgl. SMS-Gebühr, 9,83 € gehen an ADH)

    Bilderstrecke: So helfen unsere Bündnisorganisationen Flüchtlingen über den kalten Winter

    Winterhilfe für Flüchtlinge

    Flüchtlinge führen ein Leben voller Entbehrungen. Schnee, Regen und Minustemperaturen verschärfen ihre Situation drastisch. In dieser Fotostrecke erfahren Sie mehr zur Winterhilfe unserer Organisationen.
    Zur Fotostrecke Winterhilfe

    Jetzt Förderer werden

    Förderer helfen heute und an jedem anderen Tag

    Mit regelmäßigen Spenden machen schon heute viele Förderer schnelle Hilfe bei Katastrophen und nachhaltige Hilfsprojekte möglich. Sie retten Leben und schenken Menschen in Not eine Perspektive.
    Werden auch Sie Förderer!

    Unsere Bündnisorganisationen helfen Flüchtlingen im kalten Winter

    Winterhilfe für Flüchtlinge – Hilfsmaßnahmen im Überblick
    Im Winter ist die Not der Flüchtlinge besonders groß. Unsere Bündnisorganisationen sind im Einsatz, um die Menschen in Not zu erreichen und ihnen über den Winter zu helfen.

    So leisten unsere Bündnisorganisationen Winterhilfe:

    • action medeor bringt eine Hilfslieferung mit winterfesten Zelten und Decken auf den Weg in die griechisch-mazedonische Grenzregion.
    • Der Arbeiter-Samariter-Bund versorgt Flüchtlinge in der Ukraine mit warmen Decken, winterfester Kleidung und stellt Notunterkünfte zur Verfügung.
    • Habitat for Humanity baut an Grenzübergängen Zelte für mehrere hundert Flüchtlinge auf, in denen sich die Menschen aufwärmen und erholen können.
    • Help – Hilfe zur Selbsthilfe unterstützt Flüchtlinge in Serbien mit Decken, winterfesten Schuhen, Jacken, Mützen und Handschuhen.
    • Islamic Relief versorgt Flüchtlinge in Syrien mit Heizgeräten und Brennmaterial sowie mit warmer Kleidung, Kissen, Decken, und Matratzen.
    • Die Johanniter stellen für Flüchtlinge im Libanon warme Winterjacken, Kleidung und Kinderdecken zur Verfügung.
    • World Vision verteilt in grenznahen Gebieten zu Serbien und Kroatien Wolldecken, Mützen, Strümpfe und warmen Jacken. In ihren Kinderschutzzentren auf den Flüchtlingsrouten können sich Kinder in den kalten Nächten schützen.
    Bitte helfen Sie uns, den Menschen über den harten Winter zu helfen – mit Ihrer Spende!

    Hilfe für Flüchtlinge – in Deutschland und weltweit

    Ob in Deutschland, in Serbien oder in Syriens Nachbarländern – unsere Bündnisorganisationen leisten Hilfe für Flüchtlinge. Hier finden Sie einen Überblick über weitere Hilfsmaßnahmen.

    NACHTRAG:

    ZUNÄCHST DACHTE ICH, DAß DIE NSDAP HIER SAMMELT! (Wer hat noch eine Sammeldose?)

    Reply
    1. 7.1

      goetzvonberlichingen

      Solche Discounter.. (wie Rossmann) kann man ja blockieren.. dort nicht kaufen..

      Die Liste der „Hilfsorganisationen“ sagt auch ne Menge aus..

      Reply
  3. 6

    goetzvonberlichingen

    ..was das obige Bild aber zeigt- ist eher ein feministischer Angriff und kontraproduktiv 🙂

    Reply
    1. 6.1

      Rico012

      Es gibt in Dresden das Blaue Wunder. Es ist eine Brücke über die Elbe. Mein Großvater kam damals aus der Kriegsgefangenschaft. Er traf auf dieser Brücke auf eine Frau mit ihrem Leiterwagen, voll mit Habseligkeiten. Alles was sie noch besaß,war auf diesem Leiterwagen. Er sagte zu dieser Frau: Darf ich ihnen helfen junge Frau? Meine Großmutter hat ihm nicht geantwortet sonder sie hat meinem Großvater die Deigsel ihres Leiterwagens (also alles was sie hatte) in die Hand gegeben.

      Sie waren fast 70 Jahre zusammen bis Alzheimer meine Großmutter von ihm trennte.

      Ich weiß jetzt was und wer Alzheimer und Demenz verursacht und ich werde JENE dafür strafen! Alle!!!

      88

      Reply
  4. 5

    GvB

    Nähe zulassen und sich selber fallen lassen..
    Hat mit Vertrauen und Bedingslosigkeit zu tun.
    …und sich einlassen auf „den kleinen Tod“.. den Orgasmus 🙂

    Reply
    1. 5.1

      X-RAY 2000

      Ein „Ohr“ dazu a bisserl „Gas“ und ein wenig „Mus“ => Ohr-Gas-Mus… Oder wie… 😉 ?!

      Reply
      1. 5.1.1

        goetzvonberlichingen

        @X-RAY 2000… ach du mit deiner Philo-Sophie 🙂

        Reply
        1. 5.1.1.1

          X-RAY 2000

          Ach Götzi, nein, ich glaube eher, es ist „PYROMANIE“… 😉 ! Wa 😉 ?

          Reply
          1. 5.1.1.1.1

            X-RAY 2000

            Oder gar „PORNOGRAFIE“ 😉 ???

          2. Skeptiker

            @X-RAY 2000

            Oder einfach die Kosten-Nutzen Analyse der Frau.

            Das Portemonnaie, sprich die Brieftasche.

            =========================
            Zur Not kann sich die bernachlässigte Frau ja noch ein Bimbo halten.

            Weil die jenen kündigen zu Zukunft immer an.

            Ab der Minute 1 und 50 Sekunden, dass ist er Bimbo.

            https://www.youtube.com/watch?v=M-57y72vq6U

            Gruß Skeptiker

          3. 5.1.1.1.2

            goetzvonberlichingen

            Ach sooo.IXI.. Frau PY Roman will nie 🙂

          4. X-RAY 2000

            Da hilft nur die die Trillerpfeife unterm „Piller“, Lockruf des… äh, ja… nichwahr…;) ?!

          5. 5.1.1.1.3

            Skeptiker

            @X-RAY 2000

            Ab einem gewissen alter helfen nur noch Flaschenzüge und eine abgestimmte Mannschaft für solch einen Akt.

            Da braucht nur einer aus der Reihe tanzen.

            Ab der Minute 4 und 20 Sekunden.
            https://www.youtube.com/watch?v=T0DXa_sBfdU

            Und wenn dann noch einer im Gewissen Zentrum sabotage begeht, dann ist fast alles zu spät. Ich meine die Minute 6 und 50 Sekunden.

            =>Blasphemie!

            https://de.wikipedia.org/wiki/Blasphemie

            Gruß Skeptiker

          6. X-RAY 2000

            Nee, nee, nee, ick meene nich die Ilse, keener willse und die Trillerpfeife ist für die Hedwig, wo der Götz sagt, sie meint, es geht nicht… 😉 !!!

          7. 5.1.1.1.4

            Skeptiker

            @X-RAY 2000

            Ich kenne nur das.

            Von dem Fischer und seiner Frau
            Gebr. Grimm.

            Ne, nee, nee, ick meene nich die Ilse, keener willse.

            ================

            Und als er an die See kam, da war die See ganz schwarzgrau‘ und das Wasser gärte so von innen und roch ganz faul. Da stellte er sich hin und sagte:

            „Manntje‘ Manntje, Timpe Te,
            Buttje‘ Buttje in der See,
            Meine Frau, die Ilsebill,
            Will nicht so, wie ich gern will.“

            „Nun, was will sie denn?“ fragte der Fisch. „Ach“, sagte der Mann, „sie will König werden.“ – „Geh‘ nur hin, sie ist es schon“, sagte der Fisch.

            =>
            Hier alles:
            Von dem Fischer und seiner Frau
            http://www.internet-maerchen.de/maerchen/fischer.htm

            Gruß Skeptiker

          8. X-RAY 2000

            Aber klar doch, ich kenne ALLE deutschen Volksmärchen und Sagen, sie sind ein faszinierendes, einmaliges Kulturgut, welches oft einen ganz tiefen Sinn und oft auch Botschaften für die „Zukunft“ enthält… !

  5. 3

    Hans Dieter C

    Ein Jemand sprach.
    Ich habe zwar Mich, mein Ich, gefunden, jedoch immer noch alleine, obwohl zu zweit.
    Es scheint, als ob nach dem Ich, das Du kommt.
    Dann erst wird man finden, was man sucht.
    Vielleicht.
    Obwohl, so der …Jemand, obwohl auch hier Macht eine Rolle spielt.
    Nicht über einen anderen, sondern Macht, die geboren wird.
    Und da ist.
    Aber sich entwickeln muß.
    So scheint es.
    Ob man zu neuen Ufern kommt, wurde gefragt.
    Man erhielt schon eine Antwort, jedoch eine geheime, niemals öffentlich, höchstens…….

    Reply
  6. 2

    Adrian

    Ja das kenne ich ganz genau, und das war meine schönste Beziehung überhaupt. Davon zehre ich noch heute…

    Jahr 1985, erster Arbeitstag, 8:00 morgens,
    da braust ein Mädel auf dem Rad daher,
    Ihre Löwenmähne flattert im Wind,
    und gleich die Arbeit beginnt,
    doch kurz zuvor, der erste Augenblick.
    Nicht mehr und nicht weniger.

    Daraus entwickelte sich eine Beziehung,
    die war mehr als nur Bruder und Schwester,
    die war mehr als ein Pärchen in seinen ersten zaghaften Schritten,
    da war nie ein Telefonat, noch ein Brief…

    Aber immer war Sie da,
    egal wo ich war, Sie war da,
    und fragte ich mal nach ihrem Verbleiben,
    so konnte ich sicher sein,
    Sie wird da sein.

    Nie war eine Stunde ohne Sie einsam,
    nie gab es ein Warten,
    es war immer nur die Gewissheit,
    Sie wird da sein.

    Nie hab ich von Ihr geträumt,
    war Sie aber da, war es der Traum…

    Nie gab es einen Kuss, nie eine Umarmung,
    und doch waren die Nächte mit Ihr kaum vor dem Morgen vorbei.

    Viele Jahre später,
    einsam und in Gedanken meine Wege gehend,
    in Erinnerungen an das damals und was hätte sein können,
    steht Sie unvermittelt vor mir,
    genau auf jenem Balkon auf dem ich selbst Stunden genossen.

    So kam es zu meinem Geständnis meiner tiefen Liebe zu Ihr…

    „…warum hast Du damals nie was gesagt?“

    „Meine Liebe, ich hatte Angst Dich zu verlieren…“

    Reply
    1. 2.1

      Quelle

      Falsch ist die Vorstellung.
      Liebe sei das Ergebnis langer Gefährtenschaft
      und ausdauernden Werbens.
      Liebe ist ein heiliges Geheimnis.
      Liebende können es nie ganz in Worte fassen.
      Es ist wie es ist, sagt die Liebe.

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen