Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

29 Comments

  1. 12

    Wahrheit und Klarheit

    Echtdeutsche, wehrt Euch gegen die scheinheiligen, verheimlicht jüdischen, deutschtodfeindlichen Zionisten in Zeitungsverlagen, Radiosendern, Fernsehsendern, Buchverlagen, Kirchen, Klöstern, Freikirchen, Bibelkreisen, Logen, Gemeinderäten, Stadträten, Rathäusern, Landratsämtern, Beamtenstellen, Pensionärsvereinen. So wie die Niederländer hier:

    Reply
  2. 11

    Johanna

    Als ich Kind war, in der Zeit gleich nach dem Krieg, wurden in dieser Zeit des Jahres brennende Kerzen in die Fenster gestellt. Zum Gedenken der Toten. Aber auch als Zeichen für die Verbundenheit mit den Menschen im Osten.

    Laßt uns jetzt wieder Kerzen in die Fenster stellen und gemeinsam, in Gedanken, das in
    das Universum schicken was wir Wünschen und Fordern.

    Das kleine Licht der Kerze möge zum strahlende Licht der Wahrheit werden!

    Vor vielen Jahren ist mir ein Gedicht über den Weg gelaufen ( leider kenne ich den Verfasser nicht) das mir bei meiner Ungeduld und die dadurch entstandenen Verzweiflung
    geholfen hat.
    —————————————————

    Ein Engel hat immer für dich Zeit,
    das ist der Engel der Langsamkeit.
    Der Hüter der Hühner, Beschützer der Schnecken,
    hilft beim Verstehen und beim Entdecken,
    schenkt die Geduld, die Achtsamkeit,
    das Wartenkönnen, das Lang und das Breit.

    Er streichelt die Katzen, bis sie schnurren,
    reiht Perlen zu Ketten, ohne zu murren.
    Und wenn die Leute über dich lachen
    und sagen, das mußt du doch schneller machen,
    dann lächelt der Engel der Langsamkeit
    und flüstert leise: laß dir Zeit!
    Die Schnellen kommen nicht schneller ans Ziel.
    Laß den doch rennen, der rennen will!

    Ein Engel hat immer für dich Zeit,
    das ist der Engel der Langsamkeit.
    Der Hüter der Hühner, Beschützer der Schnecken,
    hilft beim Verstehen und beim Entdecken,
    schenkt die Geduld, die Achtsamkeit,
    das Wartenkönnen, das Lang und das Breit.

    Er sitz in Ästen der uralten Bäumen,
    lehrt uns den Wolken nachzuträumen,
    erzählt vom Anbeginn der Zeit,
    von Sommer, von Winter, von Ewigkeit.
    Und sind wir müde und atemlos,
    nimmt er unseren Kopf in den Schoß.
    Er wiegt uns, redet von Muscheln und Sand,
    von Meeren, von Möwen und vom Land.

    Ein Engel hat immer für dich Zeit,
    das ist der Engel der Langsamkeit.
    Der Hüter der Hühner, Beschützer der Schnecken,
    hilft beim Verstehen und beim Entdecken,
    schenk die Geduld, die Achtsamkeit,
    das Wartenkönnen, das Lang und das Breit.
    ————————————-

    Ich danke allen lieben Menschen hier,
    die unermüdlich, Tag für Tag, ihr Wissen zur Verfügung stellen.

    Jeden Tag auf diese Seite zu kommen ist für mich auch ein Gefühl
    des Zuhauseseins.

    Eine Gesegnete Zeit wünscht von Herzen

    Johanna

    Reply
    1. 11.1

      Brenda

      >>Jeden Tag auf diese Seite zu kommen ist für mich auch ein Gefühl des Zuhauseseins.<< (von @ Johanna)

      So geht es mir auch !!!

      Reply
  3. 9

    Raumenergie

    Raumenergie “SAGT”:

    Ich kann nicht englisch, aber ich vermute, dass es sich dabei um etwas GUTES über das Deutsche Reich handelt.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3368196/Amazing-images-long-forgotten-Germany-Fascinating-book-shows-landmarks-turn-20th-century-country-devastated-two-World-Wars.html#ixzz3uzMMg0DO

    Reply
  4. 8

    Wahrheit und Klarheit

    Von allen Ländern in der Welt

    Worte: Georg Philipp Schmidt, 1810 (1766-1849)
    Weise: Albert Methfessel, 1818 (1785-1869)

    1. Von allen Ländern in der Welt
    das deutsche mir am besten gefällt,
    es träuft vom Sonnen-Segen;
    es hat nicht Gold noch Edelstein,
    doch Männer hat es, Korn und Wein
    und Mädchen allerwegen.

    2. Von allen Sprachen in der Welt
    die deutsche mir am besten gefällt,
    ist freilich nicht von Seiden;
    doch wo das Herz zum Herzen spricht,
    ihr nimmermehr das Wort gebricht
    in Freuden und in Leiden.

    3. Von allen Mädchen in der Welt
    das deutsche mir am besten gefällt,
    ist gar ein herzig Veilchen;
    es zieret, was das Haus bedarf,
    ist nicht wie Rose dornenscharf
    und blüht ein artig Weilchen.

    4. Von allen Frauen in der Welt
    die deutsche mir am besten gefällt,
    von innen und von außen;
    sie schafft zu Hause, was sie soll,
    stets frohen Muts und anmutsvoll,
    und sucht das Glück nicht draußen.

    5. Von allen Freunden in der Welt
    der deutsche mir am besten gefällt,
    von Schale wie von Kerne;
    die Stirne kalt, das Herze warm,
    wie Blitz zur Hilfe Hand und Arm,
    und Trost im Augensterne.

    6. Von allen Sitten in der Welt
    die deutsche mir am besten gefällt,
    ist eine feine Sitte;
    gesund an Leib und Geist und Herz,
    zur rechten Stunden Ernst und Schmerz
    und Becher in der Mitte.

    7. Es lebe die gesamte Welt!
    Dem Deutschen deutsch am besten gefällt,
    er hält sich selbst in Ehren
    und lässt den Nachbarn links und rechts,
    wes Landes, Glaubens und Geschlechts,
    nach Herzenslust gewähren.

    Es WAR einmal so, in der Hitlerzeit, und in der Bismarckzeit, als das deutsche Volk aufblühte als freies, souveränes Land unter freien, deutschen Menschen, OHNE jüdisch-zionistisch-kirchlich-klösterlich-freimaurerische Ausbeutung.

    Ja, es gab in diesen Jahren von 1933-1945 und von 1871 bis 1891 eine ausbeutungsfreie und zinswucherfreie Gesellschaftsordnung, bei der Juden NICHT an jedweder deutschen Arbeit automatisch frech mitverdienten, ohne einen Finger krumm zu machen.

    Heute verdienen mehrere jüdische Zionisten an jeder Arbeit mehrfach mit, die Deutsche leisten, an jedem Bankgeschäft und an jeder Versicherung, die wir abschließen, an jedem Kauf oder Verkauf, den wir tätigen, selbst bei gebrauchten Sachen und selbst hergestellten (daWanda), an jeder Energie die wir verbrauchen, an jedem Telefonat, das wir führen, an jeder GEZ-Gebühr, die wir zu zahlen gezwungen werden für ein wertloses ja schädigendes, jüdisch-zionistisches Lügen- und Propaganda-Fernseh- und Radioprogramm, an unserer Geburt, an unserer Kindergartenzeit in kirchlich=jüdischen oder sozialistischen = jüdisch-kommunistischen) Kindergärten, in jeder Krankheitszeit wenn wir uns von verheimlicht jüdischen Ärzten und Krankenschwestern und Apothekern abhängig machen und wenn wir uns in (verheimlicht in jüdische Hände privatisierte) Krankenhäuser begeben müssen, im Alter bei Pflege und an unserem Tod verdienen Juden in Kirchen und Klöstern und kirchlichen Einrichtungen gewaltig an uns. Von der Wiege bis zur Bahre. Durch ein geschändetes Rechtssystem und durch eine Umverteilung weg von Deutschen hin zu Juden, auf allen Ebenen, seit dem Ende des II. Weltkrieges.

    Jüdische Zionisten ERZEUGTEN heimtückisch, ja teuflich, in den letzten 70 Jahren eine deutsche Abhängigkeit vom zionistischen Judentum in Deutschland und in der Welt (= EU, Weltbank, IWF, NATO, UNO, WHO WTO, NGOs), und damit langfristig Unfreiheit, Not, Verzweiflung, wie es heute wieder für viele Deutsche eingetreten ist, und wie es in den 1920er Jahren war, und vor 1871 war. Aber immer konnte sich das Deutsche Volk auch wieder befreien, auch schon um 1200, als der urdeutsche Fachwerkbau und das deutsche Handwerk wunderbar erblühten, NACHDEM die Juden und die verheimlicht jüdischen Pfaffen und Mönche und Nonnen, Orden und Abteien und Stifte haftbar und unschädlich gemacht worden waren.

    Die Deutsche Geschichte ist über 2000 Jahre eine ständiger Freiheitskampf gegen das raff- und machtgierige Weltjudentum, das immer wieder, besonders wieder seit 70 Jahren das deutsche Volk und Recht gewaltig schädigt. Heute ist die Schädigung für jeden sichtbar, der mit Selbstdenken und mit offenen Augen durchs Leben geht und die Massenmedien boykottiert, stattdessen alte, nichtkirchliche, kirchlich-staatlich unterdrückte Bücher der Revisionisten liest.

    Reply
  5. 7

    Kurzer

    ISAIS – unsere Welt ist nun im letzten Wandel – Teil 2

    “… ISAIS hat uns gezeigt, wer wir sein können und eigentlich sind. Gerade die momentane Situation unseres geliebten Volkes zeigt uns, wie es vor langen Zeiten durch Schaddains Einfluss schon immer war, LÜGE, BETRUG und SELBSTLEUGNUNG herrschen, egal wohin man schaut. Doch der Wandel hat schon vor mehr als 70 Jahren begonnen und setzt sich unaufhaltsam fort. Der Sieger steht fest! Trotz verlorener Schlachten! …”

    http://trutzgauer-bote.info/2015/12/21/isais-unsere-welt-ist-nun-im-letzten-wandel-teil-2/

    Reply
  6. 5

    Merkel in Haft! Wir wollen Sylvia Stolz, aus echtdeutschem Holz! https://www.youtube.com/watch?v=Q0v4xz48jwM

    Wird hier wieder was vertuscht durch Polizei und Medien???

    Äußerst spärlich und widersprüchlich ist die Berichterstattung von Polizei, Frankenpost und sonstigen gleichgeschalteten (und zensierenden) Medien über den Tod einer 26 Jahre jungen, deutschen Frau aus Oberkotzau (grenzt direkt an Hof/Saale):

    “Oberpfalz-Nachrichten (gehört zur Frankenpost) vom Do. 17.12.15: Seit Dienstag wird die 26-jährige Kristina Wohn aus dem Landkreis Hof vermisst. Sie wurde am Dienstag zuletzt gegen 6 Uhr in Oberkotzau gesehen.”

    “Wochenblatt Schwandorf (gehört auch zur Frankenpost) vom Donnerstag 17.12.15:
    Seit Dienstag, 15. Dezember, wurde eine 26-Jährige aus dem Landkreis Hof vermisst. Die Frau war zuletzt am 15. Dezember um 16 Uhr in Oberkotzau gesehen. Ihr derzeitiger Aufenthaltsort galt als unbekannt. Hinweise zur Vermissten nimmt die Polizei Hof unter der Telefonnummer 09281/ 7040 entgegen.

    TVO (Regionalprivatfernsehen) vom 17.12.15:
    “Seit Dienstag wird eine 26-jährige aus Oberkotzau vermisst. Sie ist 162 cm groß, ca. 55 kg schwer und schlank. Sie hat dunkle lange Haare und blaue Augen.
    Außerdem müsste sie einen schwarzen Kurzmantel mit fellbesetzter Kapuze und schwarze Stiefel tragen. Die 26-Jährige wurde zuletzt am 15.12.2015 um 16:00 Uhr in Oberkotzau gesehen. Ihr derzeitiger Aufenthaltsort ist unbekannt. Polizei bittet um Mithilfe. Hinweise nimmt die Polizei Hof unter der Telefonnummer 09281/7040 entgegen.”

    Reporter24 by Markus Roider vom 17.12.2015:
    “OBERKOTZAU, LKR HOF. Schreckliche Nachrichten erreichen uns eben aus dem Landkreis Hof. Spaziergänger haben bei Oberkotzau eine weibliche Leiche und Kleidungsstücke gefunden. Nachbarn sind sich sicher: Es ist die vermisste Frau aus Oberkotzau. Die Polizei hat sich am Abend ebenfalls dazu geäußert. Unser Reporter vor Ort hat mit den Spaziergängern gesprochen. Die junge Frau soll mit dem Gesicht nach unten im Matsch gelegen haben. Gefunden wurde sie auf einem Feldweg in Richtung Autengrün.
    Polizeisprecher Dominik Fehn: „Ja, den Leichenfund kann ich bestätigen“. Ob es sich tatsächlich um die vermisste 26-jährige Frau handelt, das sollen nun die weiteren Ermittlungen ergeben. Laut Fehn liegen nach derzeitigem Stand keine Anzeichen auf Fremdbeteiligung vor. Sicher ausgeschlossen, kann es aber ebenfalls noch nicht.

    Die Frauenleiche wurde kurz vor 17 Uhr abtransportiert. Eine Obduktion in der Rechtsmedizin soll nun endgültige Gewissheit zur Person und Todesursache bringen.

    Ob ein Zusammenhang zu der wilden Verfolgungsjagd rund um Regnitzlosau besteht, ist ebenso spekulativ. Einige Facebook-User hatten hier bereits wieder Mutmaßungen angestellt und ein Kapitalverbrechen gewittert.”

    Polizei-Presse Schwaben vom 17.12.15 betont sogar 3x in einer einzigen Meldung “kein Anzeichen auf Fremdverschulden” :
    “Vermisste 26-Jährige tot aufgefunden – Kein Anzeichen auf Fremdverschulden
    OBERKOTZAU, LKR. HOF. Eine seit Dienstag vermisste 26-Jährige aus Oberkotzau ist am Donnerstagnachmittag in der Nähe eines Waldstücks bei Autengrün tot aufgefunden worden. Eine Spaziergängerin fand den Leichnam der jungen Frau, als sie mit ihrem Hund spazieren ging. Hinweise auf ein Fremdverschulden haben sich bei den Ermittlungen der Kripo Hof bislang nicht ergeben.

    Aufgrund des Verschwindens der 26-Jährigen leitete die Polizei in Hof umfangreiche Suchmaßnahmen im Bereich Oberkotzau ein. Hierbei kamen neben einem Polizeihubschrauber auch Personensuchhunde zum Einsatz. Die Bemühungen der Hilfskräfte führten jedoch nicht zum Auffinden der jungen Frau.

    Eine Spaziergängerin, die am Donnerstagnachmittag ihren Hund ausführte, entdeckte während der laufenden Suchmaßnahmen, gegen 14.20 Uhr, an einem Waldstück bei Autengrün, einen weiblichen Leichnam. Sie informierte daraufhin sofort die Polizei.

    Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen zur Todesursache bei der 26-jährigen Vermissten aufgenommen. Derzeit liegen jedoch keine Hinweise auf Fremdverschulden vor.”

    (Anm. vom Verfasser: anscheinend hat die junge zierliche Frau 48 Stunden lang Tag und Nacht im Wald verbracht, weil es ihr dort im kalten Dezember in der Nacht so gut gefiel (???), dann ihre Kleidungsstücke auf dem Feldweg im Matsch verstreut, bevor sie ihren Mund und ihre Nase in den Matsch des Feldweges legte, um sich selbst umzubringen (???). Auffällig ist weiter, dass jede der zahlreichen (!!!) Vermisstenmeldungen in Bayern, von als vermisst bei der Polizei gemeldeten Kindern, Frauen, Erwachsenen und Älteren, in den letzten Monaten, jeweils sehr schnell im Internet spurlos gelöscht werden. Weiter fällt auf, dass von vornherein jede derartige Zeitungsmeldung beinhaltet, oft mehrmals, dass keine Hinweise auf Fremdverschulden vorlägen (???). Neuestens wird die Zurückhaltung bei der Berichterstattung heuchlerisch damit begründet, dass über “Suizide” zurückhaltend berichtet würde. Die (zu 99,9 % jüdisch-zionistischen) Medien sind schon immer erfinderisch beim Heucheln und Lügen.)

    Nordbayerischer Kurier (gehört auch zur Frankenpost) vom 17.12.15 ähnlich wie Oberpfalz-Nachrichten, aber rmit folgendem Zusatz:
    Hinweis: Der Pressekodex sieht vor, dass über Suizide zurückhaltend berichtet wird. Dies gilt insbesondere für die Nennung von Namen und die Schilderung näherer Begleitumstände. Grund für die Zurückhaltung ist die hohe Nachahmerquote nach jeder Berichterstattung über Selbsttötungen. Da die Todesursache in diesem Fall nicht geklärt ist, werden wir nicht im Detail über den Vorfall berichten. Wenn Sie sich selbst betroffen fühlen, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge. Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen konnten.

    Frankenpost- Ausgabe Hof-Land, am 17.12.2015:
    “Oberkotzau: Vermisste 26-Jährige tot aufgefunden
    Die seit Dienstag vermisste Frau aus Oberkotzau ist tot. Eine Spaziergängerin fand die Leiche der 26-Jährigen am Donnerstagnachmittag in einem Waldstück nahe dem Oberkotzauer Ortsteil Autengrün.

    Das teilte das Polizeipräsidium Oberfranken gestern mit. Die Kripo Hof hat die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen. Für ein Fremdverschulden gebe es bislang keine Hinweise, hieß es. Nachdem die junge Frau spurlos verschwunden war, hatte die Hofer Polizei umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Die Beamten hatten mit Hubschraubern und Spürhunden nach der 26-Jährigen gesucht. aks”

    Stinkt da nicht vieles gewaltig nach Vertuschung eines Mordes?

    War die junge Frau verletzt? Wenn ja, welche Verletzungen? Wieso war sie beim Hubschrauber- und Spürhundeeinsatz nicht gefunden worden, aber von einer Spaziergängerin mit Hund, die am gleichen Tag danach dort unterwegs war, doch gefunden worden, und zwar unweit des Wohnhauses der toten jungen Frau? Wieso schweigen Polizei und Medien seit 5 Tagen über die Todesursache und die Täter und lassen Gras darüber wachsen? Bei jedem Delikt, und erst recht bei Mord und Totschlag, will das deutsche Volk die Herkunft von Täters wissen, diese hat in deutschen Polizeiberichten zu stehen und muss auch in der Presse veröffentlicht werden. Es ist ein Verbrechen am deutschen Volk, dass (verheimlicht zionistische) obrigkeitliche Stellen und Medien Informationen geheimhalten und deren Verbreitung unterdrücken über Verbrechen zum Schaden Deutscher und zum Schaden des deutschen Volkes, und keine Information über die Herkunft der Verbrecher an die Öffentlichkeit lassen, wenn diese (verheimlichte) Juden, (verheimlichte) jüdische Zionisten oder zugewanderte Fremdrassige Invasoren sind.

    In der Stadt Hof wimmelt es nur so von Asylanten (es sind tausende), von jüdischen Zionisten und von Fremdrassigen, die Echtdeutschen sind dort längst in der Minderheit.

    Die Familienkasse in Hof/Saale wurde extra von einer stark befahrenen Hauptstrasse in Nähe der Stadtmitte weg verlegt, in eine ruhige verkehrsabgewande Nebenstraße am Stadtrand, direkt neben eine zionistische Firma und direkt neben das Wohnhaus des Firmeninhabers, damit nicht so auffällt, welche Massen, ganze Horden von Fremdrassigen (viele ohne einen Satz Deutsch sprechen zu können, auch Analphabeten, Zigeuner, Schwarze, mit ganzen Kleinbussen voll Kindern und mit ausländischen Nummernschildern) dort, bei der Hofer Kindergeldkasse, Tag für Tag vorfahren, oft zusammen mit (verheimlicht jüdischen) Betreuern (die sich als Deutsche ausgeben), um deutsches Kindergeld zu kassieren für ihre zahlreichen fremdblütigen echten und erfundenen Kinder hier und im Ausland, da ja nach Deutschand gelockt wird von der (verheimlicht zionistischen) Bundesregierungen mit dem deutschen Kindergeld. Die Bundesregierung selbst eröffnete Migrationsbüros schon 2014 in allen islamischen Ländern, lud und lädt dort schwarzafrikanische und arabische und asiatische Juden und sonstige Fremdrassige nach Deutschland ein und schleußt sie von dort selbst ein nach Deutschland, über schleußt, wobei sie frech behauptet, deutschland BRAUCHE 50 Millionen Einwanderer aus den islamischen Ländern Schwarzafrikas, Arabiens und Asiens.

    Stinkt da nicht vieles gewaltig nach Vertuschung der Todesursache und des oder der Täter und ihrer Herkunft? Vertuschung durch Presse, Obrigkeit und Polizei, wenn es um Mord an Deutschen geht!

    Wir Deutsche sollen herausgedrängt werden aus unserer von tausenden Generationen unserer Ahnen aufgebauten und angestammten Heimat, an den Rand, aus dem eigenen Land, wenn wir nicht vorher umgebracht werden wie höchstwahrscheinlich diese arme junge deutsche Frau, die das Leben noch vor sich hatte, und Millionen und Abermillionen Echtdeutsche vor ihr, in den offenen und verdeckten, verheimlicht zionistischen (= kirchlich-klösterlich-freimaurerischen) Kriegen gegen das deutsche Volk in den letzten 400 Jahren bis heute.

    Reply
        1. 4.1.1.1

          Skeptiker

          @Gernotina

          Hier der Kanal.

          christel2846
          https://www.youtube.com/channel/UCRURwWiurjJGPnJgWrYiIXA

          Gruß Skeptiker

        2. Sambi

          Wunderschöne Musikvideos! Vielen Dank.
          Ich mag sehr verschiedene Musik, von Klassik bis Jazz. Und bei Jazz fällt mir immer ein Stück ein, dass ich seit meiner Jugend liebe.
          Es ist das Stück “Sometime ago” auf der LP Chick Corea – Return to forever.

        3. froschn

          🙂 …na denn…

        4. 4.1.1.2

          froschn

          @Gernotina

          😕 …puh…alles nicht so einfach…

          Besinnliche Tage Dir und Familie!

        5. Sambi

          Wow, sehr faszinierend!

          Frohe Festtage mit Familie und Freunden wünsche ich allen.

  7. 3

    froschn

    Getaggt:Gefühle

    Reply
    1. 3.1

      Quelle

      Sehr schön !!!

      Reply
    2. 3.2

      Skeptiker

      @Froschn

      Ich finde das auch schön.

      Aber er ist ja auch gestorben, seine Kinder glauben, er wurde ermordet.

      Wenn man so fett ist, kann man froh sein, überhaupt so alt geworden zu sein.

      B. B. King, bürgerlich Riley B. King,[1] (* 16. September 1925 in Berclair, Mississippi; † 14. Mai 2015 in Las Vegas, Nevada)[2] war einer der einflussreichsten Blues-Gitarristen und -Sänger und einer der „drei Kings des elektrischen Blues“, neben Albert King und Freddie King. Er beeinflusste Generationen von Rock- und Bluesmusikern. Seine Schallplatten wurden mit insgesamt 15 Grammys ausgezeichnet.[3] Das „B. B.“ in seinem Namen steht für Blues Boy, was wiederum eine Verkürzung von Beale Street Blues Boy ist, seinem Pseudonym als Moderator beim Radiosender WDIA.[4][5][6]

      https://de.wikipedia.org/wiki/B._B._King

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 3.3.1

        Skeptiker

        @Froschn

        Der Klang ist sehr gut.

        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 3.3.1.1

          froschn

          @Skeptiker
          Schöne Festtage wünsch ich Dir! Hier etwas für deine Anlage… 🙂

        2. 3.3.1.2

          Skeptiker

          @Froschn

          Nee, das ist mir zu neumodisch, ich der 1962 geboren worden ist, ziehe mir lieber eine Erdpfeife durch und fahre dann sinnfrei durch die Gegend und mache mir Gedanken, warum der Sound für die Nachwelt fast genau so gut ist, als ob ich noch leben würde.

          http://www.hist-chron.com/am-N-prim-nations/Prestel_museum-Zuerich/d/094-Mound-pfeifenkoepfe-m-tierfiguren-drauf.jpg

          Und da ich nur noch mit dem Fahrrad unterwegs bin, sieht es eben nach den Drogen so aus.

          Gruß Skeptiker

  8. 2

    Andy

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

    Reply
  9. 1

    layercake80

    Bitte Newsletter einstellen!!

    Danke!

    Von meinem iPhone gesendet

    >

    Reply
    1. 1.1

      Claus Nordmann

      “Die Verzerrung der Wirklichkeit durchschauen”
      .

      Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen