lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Knochenmühle Verdun 1916 – Symbol für sinnloses Sterben – Video

Posted by Maria Lourdes - 23/02/2016

An einem kalten Februarmorgen 1916 eröffneten mehr als 1000 deutsche Geschütze das Feuer auf französische Stellungen rund um Verdun. Zehn Monate wurde erbittert gekämpft, 300 000 Soldaten, darunter auch mein Ur-Großvater, fanden den Tod.

„So furchtbar kann nicht einmal die Hölle sein“, entsetzte sich ein Augenzeuge. Nie wieder starben mehr Soldaten auf so engem Raum wie in Verdun 1916. Verdun gilt bis heute als Symbol für sinnloses Sterben und zermürbenden Stellungskrieg.

Um den Sinn der „Blutmühle“ strategisch zu erklären, verweisen Historiker gewöhnlich auf Erich von Falkenhayn. Die französische Armee, so hatte der Generalstabschef behauptet, sollte bei Verdun „verbluten“. Doch vergessene Quellen belegen: „Operation Gericht“ zielte auf den Durchbruch und die Rückkehr zum Bewegungskrieg. 300 Tage und 300 Nächte tobte die Urschlacht des Jahrhunderts.

Die Schlacht um Verdun

GeschichtsDokus

Linkverweise:

Die Wahrheit über den Ersten Weltkrieg – Dass der Erste Weltkrieg zur europäischen Urkatastrophe wurde, ist allgemein akzeptiert. Wenn es darum geht, wer verantwortlich war, scheiden sich die Geister. Historisch und politisch korrekt war es lange Zeit, dem Deutschen Reich und Kaiser Wilhelm II. einen Griff nach der Weltmacht zu unterstellen. Neuerdings beginnt sich eine andere Version durchzusetzen… hier weiter

Die Erfindung des häßlichen Deutschen – Es genügt ein Blick in die Tagespresse, ins Fernsehen oder ins Internet. Dem hässlichen Deutschen wird keine Ruhe gegönnt. Sobald eine internationale Krise heraufzieht, wird er aus den Tiefen des kollektiven Unbewussten gezerrt. Worauf ist das zurückzuführen? hier die Antwort

Unsere Schulbücher müssen umgeschrieben werden! Seit 96 Jahren wird unseren Kinder in der Schule eingehämmert, dass >wir< Deutschen die >Hauptschuldigen< für die >Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts mit 20 Millionen Toten< sind. Die Vorgeschichte des Ersten Weltkrieges, wie sie noch nie dargestellt wurde. Das Deutsche Reich trägt nicht die Alleinschuld am Ausbruch des Ersten Weltkrieges… hier weiter

„Ich arbeite für die Rothschilds!“ – Simon Sebag Montefiores, ein britischer Historiker – beschäftigt sich vorwiegend mit der russischen Geschichte – hat ein meisterhaftes Werk abgeliefert: hier weiter

Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

Die zehn Gebote Satans Die sogenannten Menschenrechte sind der komplette Gegenentwurf zu Gottes Zehn Geboten. Hervorgegangen aus den geheimen Versammlungen der Logen – der Synagoge Satans’! – konnten sie ihren diabolischen Charakter noch nie verleugnen. hier weiter

666 — Die Zahl des Tieres. Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. Versteckt lauert sie hinter dem sogenannten EAN-Code, dessen Streifen längst fast sämtliche Konsumartikel schmücken. Mit wachsender Dreistigkeit bringt man sie nun auch offen ins Spiel:  hier weiter

Die Rothschilds – Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Die Familie Rothschild kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Lange konnten sie sich in behaglicher Sicherheit wiegen, denn die Geheimhaltung stand seit jeher im Mittelpunkt ihrer Strategie. Doch nun fliegt ihr Schwindel auf… hier weiter

Die Rockefellers ein amerikanische Albtraum Gegner von Verschwörungstheorien haben in Diskussionen mitunter leichtes Spiel, denn es liegt in der Natur des Begriffes, dass Verschwörungen geheim und deshalb nur schwer zu beweisen sind. Anders bei den Rockefellers, denn David Rockefeller gestand in seiner eigenen Biographie: Einige glauben sogar, wir seien Teil einer geheimen Verschwörung… hier weiter

Nie mehr müde – Schluss mit dauernder Müdigkeit! Für viele Menschen ist dauernde Müdigkeit eine ständige Belastung im Lebensalltag. Doch nur die wenigsten kennen die wahre Ursache dafür: Müdigkeit ist eine Folge mangelnder Durchblutung und nicht… hier weiter

Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiss es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

verheimlicht vertuscht vergessen 2016 – Nach 23 Jahren lukrativer Zusammenarbeit war es plötzlich vorbei: Bis zum 16. Dezember tobte im Landgericht München ein Prozess. Jetzt ist der schmutzige, ruhmlose Schlussstrich gezogen. Knaur setzte Wisnewski vor die Tür, veröffentlicht das neue Jahrbuch, “verheimlicht vertuscht vergessen” nicht mehr, wirft alle seine Bücher aus dem Programm… hier neue Ausgabe für 2016

Spaziergänge mit Großvater – Das Wissen der Ältesten: Was ein Großvater seinem Enkelkind mit auf den Weg gab. Zauberhafte Erzählungen und wohltuende Weisheiten auf berührende – sowie vergnügliche Art kennenlernen… hier weiter

Dream Body – Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter

Noni-Saft in Bio-Qualität – In den vergangenen Jahren hat auch die moderne Wissenschaft des Westens die Noni-Frucht für sich entdeckt und zählt sie zu den Superfoods. Die Früchte für diesen Saft wachsen auf den sonnenverwöhnten Polynesischen Inseln der Südsee… hier weiter

Kokoswasser – Die natürliche Quelle ganzheitlichen Genusses und Wohlbefindens. Hatten Sie schon einmal die Gelegenheit, in den Tropen das Wasser einer frischen, grünen Kokosnuss zu trinken? Sie werden den Geschmack nicht vergessen, er ist einzigartig… hier weiter

Q10 – Spray – Q10 ist den meisten Menschen als das beste Anti-Aging Mittel bekannt. In Q10 steckt aber offenbar noch weitaus mehr als nur ein Anti-Falten Mittel.  Q10 aktiviert das Immunsystem, stärkt das Herz und die Nerven und steigert sogar die Fettverbrennung. Wussten Sie das? … hier weiter

Natriumhydrogenkarbonat (Kaisernatron) ist aus meinem Haushalt nicht mehr wegzudenken. Eine Teelöffelspitze pro Liter Wasser, das man am Tag so trinkt, hält den Körper im richtigen PH-Bereich von 7,5 (basisch). Das ist entscheidend für ein gesundes, rheumafreies und schlankes Leben… hier zum Sparpaket

Werkzeuge für Profis -Verbraucher können im Baumarkt schnell den Durchblick verlieren. Da kann es nicht schaden, einen Blick auf die Profis zu werfen. Die müssen schließlich wissen, worauf sie zu achten haben… hier weiter

Notebooks und PC’s – Notebook- und PC-Kauf leicht gemacht: Finden Sie das passende Notebook speziell für Ihre Bedürfnisse… hier weiter

Großes Pfefferspray für den wirksamen Objektschutz oder gegen mehrere Angreifer

72 Antworten to “Knochenmühle Verdun 1916 – Symbol für sinnloses Sterben – Video”

  1. Anti-Illuminat said

  2. Skeptiker said

    Mein Vater ist ja 1917 geboren, aber der Vater meines Vaters war in Frankreich.

    Aber die Mutter meines Vaters hat wohl von Treue wenig gehalten.
    (Mein Vater meinte selber, das war eine läufige Hündin)

    So gesehen war der Vater meines Vaters der Meinung, das 3 Kinder von 7 Kindern, wohl gar nicht seine Kinder waren, weil er konnte wohl rechnen.

    Und dazu gehörte nun mal auch mein Vater, worunter auch zu damaligen Zeit wirklich gelitten hat.

    Dann kam noch die Scheidung, was damals völlig Diabolisch war.

    Mit 15 Jahren ist mein Vater zur See gefahren, weil in der Lehre wurde er nicht satt, zumindest aber hat er die Welt gesehen, der war fast überall.

    Aber mein Vater hatte im Vergleich zu mir, bestimmt nicht so eine schöne Kindheit.

    Gruß Skeptiker

    • Skeptiker said

      Fällt mir gerade noch so ein.

      Also mein Vater hat vom 2 Weltkrieg fast nichts mitbekommen, das einzige was er wusste, das gerade Krieg ist.

      Sein Lieblingsbruder ist an der russischen Front durch ein Granatsplitter in der Lunge schwer verletzt worden.

      Auf dem Wege der Genesung sollen Ihn die Ärtzte angeblich gefragt haben, ob er sich schon freut, bald wieder für Deutschland zu kämpfen.

      =>Er soll wohl gesagt haben: Er ist doch nicht verrückt, da geht er nie mehr hin.

      Angeblich soll das der Zimmernachbar so erzählt haben, weil er meinte, die hätten den dann verhungern lassen, weil er wäre für den Krieg nicht mehr brauchbar gwesen.

      Aber ob das so stimmt? Keine Ahnung.

      Ein anderer Onkel war bei der Deutschen Luftwaffe, wurde wohl 2 mal abgeschossen, aber nach den verloren Krieg, war er völlig entwurzelt, seine Frau und sein Sohn, lebten in den besetzten Gebieten, sprich dem Osten, wo er sich als NAZI eben nicht blicken lassen durfte.

      Gruß Skeptiker

      • goetzvonberlichingen said

        Mein Grossvater war 1916/17 in Metz und Verdun.Dann in Russland..
        Später im WK-II war er als Pionier-und Bau-Ingenieur(und Oberstlt.) am Westwall tätig..

        Mein Vater war im WK-II Frankreich-Feldzug dabei und hat mit die ersten franz.-Panzer abgeschossen..
        …dann war er auch u.a. in Russland(u.a. Stalingrad)
        Komisch— beide mussten an beide Kriegsschauplätze…
        Mein alter Herr hat dann nach dem Krieg mit dt. Kameraden auch in Verdun öfters Kränze niedergelegt..

  3. Waffenstudent said

    “…
    Walter Rathenau, 1867-1922, Sohn des Gründers der AEG in Berlin, Jude, ab 1922 Deutscher Außenminister. Während des Erstes Weltkrieges leitete er die Kriegsrohstoffabteilung im preußischen Kriegsministerium und organisierte die deutsche Kriegswirtschaft. Nachstehende Aussagen von ihm sind bekannt: “….Wenn der Kaiser mit seinen Paladinen siegreich durch das Brandenburger Tor marschiert, hat die Geschichte ihren Sinn verfehlt…………. Dreihundert Männer, von denen jeder jeden kennt, leiten die wirtschaftlichen Geschicke des Kontinents und suchen sich ihre Nachfolger aus ihrer Umgebung…….”

    Rathenau war ein Wissender! Die im folgenden wiedergegebenen Worte klingen einerseits wie ein verzweifelter Aufschrei, andererseits lassen sie keinen Zweifel daran, daß dem Sterben unseres Volkes und der europäischen Völker ein Plan zugrunde liegt, der unerbittlich verfolgt und verwirklicht wird. Es ist der Jahwehaß, der solchem Handeln zugrunde liegt!

    Über die Zukunft unseres Volkes schrieb Walter Rathenau in seiner Schrift: “Nach der Flut”, Dezember 1918:
    “Die meisten kennen ihr Geschick noch nicht, sie wissen nicht, daß sie und ihre Kinder geopfert sind. Auch die Völker der Erde wissen noch nicht, daß es um das Leben eines Menschenvolkes geht. Vielleicht wissen es nicht einmal die, mit denen wir gekämpft haben. Einzelne sagen: Gerechtigkeit. Andere sagen: Vergeltung. Es gibt auch welche, die sagen: Rache. Wissen sie, daß das, was sie Gerechtigkeit, Vergeltung, Rache nennen, daß es Mord ist? Wir, die wir in unser Schicksal gehen, stumm, nicht blind: noch einmal erheben wir unsere Stimme, so daß die Welt sie hört, und klagen an: Den Völkern der Erde, denen, die neutral, und denen, die befreundet waren, den freien überseeischen Staaten, den jungen Staatsgebilden, die neu entstanden sind, den Nationen unserer bisherigen Feinde, den Völkern, die sind, und denen, die nach uns kommen, in tiefem, feierlichen Schmerz, in der Wehmut des Scheidens, und in flammender Klage rufen wir das Wort in ihre Seelen:
    Wir werden vernichtet. Deutschlands lebendiger Leib und Geist werden getötet. Millionen deutscher Menschen werden in Not und Tod, in Heimatlosigkeit, Sklaverei und Verzweiflung getrieben. Eines der geistigen Völker im Kreis der Erde verlischt. Seine Mütter, seine Kinder, seine Ungeborenen werden zu Tode getroffen. Wir (Sie) werden vernichtet, wissend und sehend, von Wissenden und Sehenden. Nicht wie dumpfe Völker des Altertums, die ahnungslos und stumpf in Verbannung und Sklaverei geführt wurden, nicht von fanatischen Götzendienern, die einen Moloch zu verherrlichen glauben. Wir (Sie) werden vernichtet von Brudervölkern europäischen Blutes, die sich zu Gott und zu Christus bekennen, deren Leben und Verfassung auf Sittlichkeit beruht, die sich auf Menschlichkeit, Ritterlichkeit und Zivilisation berufen, die um vergossenes Menschenblut trauern, die den Frieden der Gerechtigkeit und den Völkerbund verkünden, die die Verantwortung für das Schicksal des Erdkreises tragen. Wehe dem und seiner Seele, der es wagt, dieses Blutgericht Gerechtigkeit zu nennen. Habt den Mut, sprecht es aus, nennt es bei seinem Namen: es heißt Rache.

    Euch aber frage ich, geistige Menschen aller Völker, Geistliche aller Konfessionen und Gelehrte, Staatsmänner und Künstler; euch frage ich, Arbeiter, Proletarier, Bürger aller Nationen; dich frage ich, ehrwürdiger Vater und höchster Herr der katholischen Kirche, dich frage ich im Namen Gottes: darf um der Rache willen ein Volk der Erde von seinen Brudervölkern vernichtet werden, und wäre es das letzte und armseligste aller Völker? Darf ein lebendiges Volk geistiger, europäischer Menschen mit seinen Kindern und Ungeborenen seines geistigen und leiblichen Daseins beraubt, zur Fronarbeit verurteilt, ausgestrichen werden aus dem Kreis der Lebenden? *** Wenn dieses Ungeheuerste geschieht, gegen das der schrecklichste aller Kriege nur ein Vorspiel war ***, so soll die Welt wissen, was geschieht, sie soll wissen, was sie zu tun im Begriffe steht. Sie soll niemals sagen dürfen: Wir haben es nicht gewußt, wir haben es nicht gewollt. Sie soll vor dem Angesicht Gottes und vor der Verantwortung der Ewigkeit ruhig und kalt das Wort aussprechen: Wir wissen es, und wir wollen es.”
    (Rathenau, “Nach der Flut”, 1918, S.66-68)

    http://www.diegoden.de/sterbendes_volk.htm

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/01/26/walter-rathenau-zur-erinnerung/#comment-399525

  4. Senatssekretär Freistaat Danzig said

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:
    Siehe auch Chemie-Waffen und die im Heute verbundenen Kampfstoff-Funde! Wer verdient daran und wer sind die Besitzer? Menschen, die in Freiheit leben, sind es sicher nicht, denn sie fassen Chemie nicht an! Tiere und Lebewesen fassen Chemie auch nicht an! Und wie kommt Chemie in das Wasser und in die Meere?

  5. Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

    • Claus Nordmann said

      • Claus Nordmann said

        • Claus Nordmann said

          Aktuelle Termine HEUTE :

          1. ) 23. Februar 201618:30

          Rathenow – Bürgerbündnis Havelland

          Demo

          Gegen die Asylpolitik der deutschen Regierung!

          14712 Rathenow, Märkischer Platz

          2. ) 23. Februar 201619:00

          Merseburg – Sichere Grenzen statt grenzenloser Zutritt!

          Demo

          AfD Merseburg

          06217 Merseburg, Klia-Platte, Gotthardstr.48

  6. Hans Dieter C said

    Man hörte, daß im Trotzkistenprozeß sich Attentäter von Sarajewo, dem offiziellen Auslöser des Ersten Weltkrieges, sich zu den FREIMAURERN GEHÖRIG BEKANNTEN; FOLGLICH IN IHREM AUFTRAG HANDELTEN; ALSO FREIMAURER INITIIERT:
    Diese Logengruppierungen seien etwa im 17. Jahrhundert von Rothschild mitbegründet, so die Geschichte.
    Damit ist Rothschild, katholische und jüdische Kirche, mit eingebunden.
    Man sollte nicht vergessen die Vorausschau von Albert Pike mit den Drei Weltkriegen!!!.
    Doch vergessen sie nicht die negative Geisteskraft, die hinter den Religionen steht, da es schon ein jahrzehntausende alter Kampf ist, denken sie an die Luftschlacht über Nürnberg im 15. ten Jahrhundert, dort in den Zeitzeugenberichten, schriftlich niedergelegt, so die weiteren Informationen.
    So die damalige Erinnerung, noch. ( in etwa ).

    Geht man an die Ursachen, muß dies zuerst an den Anfang jedes Filmes, jedes Berichtes, jeder öffentlichen Berichterstattung, gestellt werden.
    Um gleich zu Anfang den Gesamtüberblick zu erhalten, und sich nicht zu verlieren in …Einzelheiten, wie die Sinnlosigkeit des Krieges, oder einseitige Schuldzuweisungen gegen unser Deutsches Reich.
    So die Information dazu, seitens des…Gesprächspartners.

    Also, Religionen und Geldkonstrukt sind die treibende Teufelskraft, ausgelöst durch unmittelbare LOGEN – UND GEHEIMDIENSTAKTIVITÄTEN.

    Weiter war in dem Gespräch zu hören, daß auch von Logenseite ein Gegenschlag erfolgen wird, so erstaunte man nicht schlecht, denn es kam zur Antwort, daß es auch gute, für die Menschen im allgemeinen, aufbauende Logen gäbe, ohne Zinssystem in der Wirtschaft, ohne Versklavung auf allen Politikebenen und Bereichen, so die Antwort dazu.

    Jemand fragte, wie das zu geschen hätte.
    Meine Herren, so noch erinnerlich, warten sie die Zeit ab, es wird noch Monate dauern, nicht etliche Jahre mehr.
    Immerhin hatte man einen Anhalt, mit dem man besser umgehen konnte, jedoch auch mehr oder weniger unbefriedigend, da etliche gerne einen genauen Zeitplan erfahren hätten.
    Die Eingabe dazu wurde abrupt beendet und man war sich wieder selbst überlassen, mit Vermutungen, Überlegungen……….

  7. Karlchen said

    https://www.facebook.com/groups/648156118658397
    habe ich erschaffen und freue mich auf alle Menschen. Durch freien Meinungsaustausch kannst auch du dir leicht eine eigene bilden. Einfach auf mein Auto klicken und schon bist du drin, aber bitte Vorsicht: 2.000.000.000 Leute können deine Worte lesen, oder hast du etwas zu verbergen? Herzlich willkommen!

    Ich bin liberal, aber es gibt nur eine Wahl: Die AfD. Republikaner und NPD kann ich empfehlen, aber die haben zu wenig kluge Köpfe, um mein besetztes Deutschland volksfreundlich zu verwalten im Auftrag der Besatzungsmacht USA. Wann erhalte ich deine Freundschaftsanfrage? In Deutschland gibt es keine Waffenrecht, sondern nur Unrecht!

    • Hermannsland said

      „Die AfD. Republikaner und NPD kann ich empfehlen…“

      Da hast du ja schon die schlimmsten „Honigtöpfe“ in einen Satz genannt 🙂

      • arabeske654 said

        Hier die Termine an denen zwischen Colera und Pest ausgewählt werden darf.

        https://www.bundeswahlleiter.de/de/kuenftige_wahlen/

        Was gesundes aber ist nicht dabei.

      • arabeske654 said

        Warum sollen die Deutschen wählen, wer die Besatzungsverwaltung fortsetzt? Mögen doch die Besatzer festlegen wer das machen soll!

        • Hermannsland said

          https://archive.org/details/RichardSchepmann-WahlIstVerrat3906Mb9Files005654

        • Falke said

          Das haben die wahrscheinlich schon immer so gemacht diese Besatzer. Nur die Masse hats noch nicht geschnallt. Die glauben, daß Wahlen was ändern könnten. Wenn das so währe, währen die Wahlen längst verboten so heißt es und so ist es.

          Gruß Falke

          • arabeske654 said

            Na dann soll Obambo der „Großkotzige“ diesmal selbst hierher kommen und aus den Reihen der Hochverräter die Schlimmsten für diesen Job auswählen, damit selbst der Verblödetste in diesem Land sieht wer hier die Weichen stellt.

            • Falke said

              Da muss man mit rechnen, daß die Verblödeten dem Schimpansen auch noch zu jubeln so in etwa wie dem folgenden.
              Wer sich das Video antun will kann ja mal seine Nerven unter Spannung setzen. Ich hab es mir mal an getan und unbeschadet überstanden.
              Ab Min. 2:12 lässt er die erste Rakete steigen der Elsässer die ach so finsteren 12 Jahre und die pöööösen, pöööösen Nazis und dann immer so weiter und noch schön Honig auf die Seele der Zuhörer geschmiert. Kein Wort von den Hintergründen warum das alles so läuft hier im Deutschen Reich. Jedenfalls lässt er klar erkennen wo man ihn einordnen muss. Zum Schluss zu quasselt er was von einer Republik. Ja Mann Elsässer was für eine Republik Weimar 1 – 2 oder drei ? und die Masse johlt. 😦
              Da braucht es wahrlich starke Nerven.

            • Hermannsland said

              Habe mir die Elsesser Blendgranate auch nur die ersten Minuten angetan.
              Der labert nur Dünnschiss!
              Pocht auf Demonkratie und auf’s Grundgesetz und hält die „Naziverbrechen“ hoch.
              Wer da nicht merk das der Typ ein Rattenfänger ist, der hat immer noch nicht das geringste begriffen.

            • GvB said

              ..ein O-Bambi geht nochmal auf reisen..und besucht auch Mörkel..ein Darling der EU:
              Farewell..good by…oder AMI GO HOME..

              – April: Deutschland (Barack Obama-Besuch der Hannovermesse; andere Orte in Deutschland und Europa während dieser Reise sehr wahrscheinlich, aber noch nicht bekannt oder öffentlich)

              http://www.merkur.de/politik/internationales-jahr-obamas-reiseplaene-2016-deutschland-besuch-zr-6010672.html

        • Sambi said

          Nicht zu wählen bedeutet, dass du nicht einmal einen Protest ausdrücken kannst.
          Nicht zu wählen bewirkt einfach NICHTS.

          Glaubt denn irgendjemand, dass die etablierten Parteien Angst vor Nichtwählern haben?
          Die Nichtwähler bilden vielleicht eine große oder gar sehr große Gruppe und es wird allgemein die „Wahlmüdigkeit“ bedauert – aber es geschieht …. NICHTS, weil die Wahl ja weiterhin gültig ist, selbst wenn nur 40% der Bundesbürger wählen würden.

          Vielleicht könnte man sogar wirklich etwas verändern, wenn nämlich so gewählt würde, dass BUNDESWEITE VOLKSABSTIMMUNGEN möglich werden – mit geringen Hürden.

          Warum sollte man nicht taktisch wählen?

          • arabeske654 said

            Wenn Du unbedingt Deinen Lagerkommandanten wählen möchtest, hindert Dich keiner daran. Beschwer Dich aber hinterher nicht wenn er mit der Peitsche wedelt.

          • goetzvonberlichingen said

            Glaubts DU etwa , das dein Protest die Systemlinge oder die „Parteien“ interessiert?
            Das geht denen am Arsch vorbei.
            Die feiern doch jede „JA-Stimme“— weil dafür gibts Geld..in die Parteikasse..
            und die kommen auch mit einer geringen Wahlbeteiligung aus und weiter…

            …kannst ja mal für die nächsten 4 Jahre ne Sitzprobe in der „Wahl“-Urne machen.. 🙂

          • Hermannsland said

            Systemgläubigkeit so heilbar sein !

            Gute Besserung Sambi 😉

            • Hermannsland said

              „soll“ sollte das heiSSen !

            • goetzvonberlichingen said

              BRD i.D. WAHLBETRUG

              Laut [BVerfG] [Bundesverfassungsgericht des Zweiten Senats
              vom 25. Juli 2012 wurden rückwirkend bis 1956 ALLE Wahlen,
              somit der Deutsche Bundestag für illegal erklärt.

              [Urteil des 2.Senats vom 25. Juli 2012 -2 BvF 311 -2 BvR 2670/11-2 BvE 9/11].

              Somit durften Politiker nicht in Bundesrat und Bundestag
              einziehen, nicht Gesetze noch Normen erlassen, da die hierfür
              notwendige Legitimation eben nicht bestand. Das ist bis heute,
              2016 so.
              Leitsatz des Urteils [BVerfG] 14.02.1968, [BVerfGE] 23, 98 [99]
              Zitat: „Einmal gesetztes Unrecht wird nicht dadurch zu Recht,
              dass es angewendet und befolgt wird!“

              Aber wen scheren schon Gesetze, außer sie werden von sog.
              Behörden, Richtern, Zoll, Finanzämtern, dem Amt für Krieg und
              Menschenrechtsverletzungen….. GEGEN die Menschen
              angewandt?!

            • Falke said

              Genau so sieht es aus Goetz. Obs der gemeine Bunzelbürger noch mal kapiert ich habe wenig Hoffnung.
              In den meisten Fällen wenn man mit den Leuten spricht fangen die immer an von irgendwelchen Parteien zu labern und zu fragen welche man denn nun wählen sollte.
              Die kapieren es halt nicht das man seine eigenen Schlächter nicht wählt. Man könnte manchmal sowas von ausrasten.

              Gruß Falke

              Hallo ihr Bunzelbürger da draußen NULL WAHLBETEILIGUNG IST AN GESAGT schnallt das endlich mal !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

          • Triton said

            Dass es immer noch solche Parteigeschwurbel-Lösungs-vor-schläge gibt zeigt, dass ich mit meiner Einschätzung, Deutschland habe noch einen weiten Weg vor sich, richtig liege.
            Manchmal kann man sich nur noch wundern, bei all der Offensichtlichkeit.

            Ich glaube wir brauchen noch mehr Hartz4 und noch 20Mio Flüchtlinge dazu.

          • Quelle said

            Alle Überhangsmandate…gingen an die CDU das hat System im System

          • Frank56 said

            @Sambi

            Egal ob du wählst oder nicht, etwas ändern tut sich erst dann, wenn du selber etwas änderst, und nicht von anderen eine Änderung erwartest.
            Eine mögliche Volksabstimmung gäbe es erst dann, wenn es keine Parteien mehr gibt, denen du deine Stimme delegieren kannst, nur so bleibt dir die Eigenverantwortung!

            Die Frage wäre doch zunächst was wir wollen, oder du willst. Keiner kann dich oder uns zwingen einem Verein anzugehören, und dessen Spielregeln zu akzeptieren. Nur willst du etwas anderes, dann kämpfe nicht, sondern schaffe dir etwas anderes! In einem anderen Verein bestimmt der Verein die Regeln, die für die Mitglieder gelten.

            Aber Vorsicht, eigene Veränderungen könnten tatsächlich Arbeit machen! Mit Schuldgeld im Aldi einzukaufen ist sicher nicht ganz so schweißtreibend, und das Nachdenken entfällt auch! 🙂

          • Raumenergie said

            Raumenergie „SAGT“:

            Ein Sprichwort sagt:

            EGAL, was ihr wählt,
            ENTSCHEIDENT ist, wer zählt.

    • Claus Nordmann said

      “ Der Sozialismus ist die zu Ende gedachte Tyrannei der Geringsten und Dümmsten. “

      – Friedrich Nietzsche –

      Auffällig ist in jedem Fall – je hektischer und aufgeregter über “ Wahlteilnahme “ oder “ Wahlverweigerung „,

      über “ Parteienmitarbeit “ oder “ Parteienabstinenz “

      nahezu verkrampft debattiert wird – angesichts der doch so “ offenkundigen – U n v e r ä n d e r b a r k e i t – durch Wahlen “ –

      umso mehr scheint jedoch andererseits auch eine gewisse Aufmerksamkeit seitens der überzeugten

      NICHTWÄHLER für das “ Wahltheater “ zu wachsen, denn sonst gäbe es diese “ Grundsatzdiskussionen “ überhaupt nicht !

      Kurzum : Grundsätzlich ist die Teilnahme an Wahlen ( nach Richard Schepmann ) im besetzten Deutschen Reich Verrat !

      – Soweit , so gut !

      Es gilt jedoch festzuhalten, daß es – wie alles im Leben – auch hier – m i n d e s t e n s – zwei Seiten gibt !

      Verstehen kann man durchaus die Argumentation von Zeitgenossen, welche sagen, daß sie zum Beispiel eher

      einem Björn Höcke oder einem Alexander Gauland von der AfD die Geschicke Deutschlands anvertrauen würden

      als zum Beispiel einer Claudia Roth ( Grüne ) oder einer Katja Kipping ( die Linke ),

      einem Sigmar Gabriel ( SPD ) oder einer Angela Merkel ( CDU ) !

      Dem ist an sich nichts hinzuzufügen – und der überzeugte Nichtwähler steht mit seiner puritanischen Grundhaltung ( “ Wahl ist Verrat “ )

      vielfach auf “ verlorenem Posten “ , denn die Motive des Nichtwählens sind vielfältiger Natur : Desillusion, Gleichgültigkeit , Hoffnungslosigkeit,

      Resignation, Nihilismus, Wohlstandsverwahrlosung ……usw. ! Es ist nur ein kleiner Teil der Nichtwähler ein bewußt positiv-überzeugter Nichtwähler.

      Das Bewußtsein, daß es sich bei der Teilnahme an Wahlen wegen des Besatzungsstatus` eventuell um “ Verrat “ handeln könnte – ist kaum vorhanden !.

      Wohlmeinende Überzeugungsarbeit hilft in der Regel nicht weiter – denn jeder Zeitgenosse befindet sich auf seiner spezifischen

      Kenntnis-, Wissens – und Bewußtseinsebene !

      Wir sollten die “ Wahlen “ und das “ Wahltheater “ daher grundsätzlich – n i c h t – ü b e r b e w e r t e n – !!! –

      Wer hat schon ein Patentrezept – um dem brutal und rücksichtlos ablaufenden Völkeraustausch durch die “ UN-Replacement Migration “

      in Deutschland und Europa etwas entgegenzusetzen ?

      Die – R e v o l u t i o n – wird wohl dann erfolgen, wenn die “ O b e n “ nicht mehr – k ö n n e n – und die “ U n t e n “ nicht mehr – w o l l e n – !

      „ Es gibt ein Ausmaß an Güte, welche sich wie Bosheit ausnimmt „.

      – Friedrich Nietzche in Unkenntnis über die später auftauchenden Grünen –

    • Claus Nordmann said

      • Claus Nordmann said

      • Hermannsland said

        zur Erinnerung, über die AfD…

      • Skeptiker said

        @Hermannsland

        Ja, man lese hier.

        Alternative für Deutschland

        Alternative für Deutschland (auch kurz AfD) ist eine Partei im Besatzungskonstrukt BRD, die am 6. Februar 2013 gegründet wurde. In ihrem Auftreten stellt sich die Partei vorwiegend als konservativ dar. Sie zweifelt nicht an der Eine-Welt-Organisation Europäische Union (EU), will jedoch durch Reformen deren Ansehen heben.

        Ein Ausstieg der BRD aus dem Euro war zu keinem Zeitpunkt eine Forderung, die Partei gibt sich hingegen kritisch gegenüber dem bisherigen Vorgehen bei der „Rettung“ des Euros. Bei der Wahl zum EU-Parlament am 25. Mai 2014 erzielte sie sieben Prozent der Stimmen und damit sieben von 751 Sitzen. Weiterhin ist die Partei in fünf BRD-Landesparlamenten vertreten.

        Parteisprecher waren bis Juli 2015 die Bundesvorstandsmitglieder Bernd Lucke, Frauke Petry und Konrad Adam.

        Als Beispiel:

        Achille Demagbo: Landesvorstand in der AfD Schleswig-Holstein

        ===============
        Hier alle Beispiele.

        http://de.metapedia.org/wiki/Alternative_f%C3%BCr_Deutschland

        Gruß Skeptiker

        • Skeptiker said

          @Hermannsland

          Ergänzung.

          Achille Demagbo: Landesvorstand in der AfD Schleswig-Holstein

          So gesehen ist das Video das Einzig richtige.

          Gruß Skeptiker

        • Hermannsland said

          ahh…

          den metapedia Beitrag kannte ich noch gar nicht.

          gut gut ! 🙂

  8. herbert said

    Schwarz – Weiss – Versailler Farbgebung.
    In und um Verdun liegen 40 französische und 29 deutsche Militärfriedhöfe. An vielen kommt man mit dem Auto vorbei. Auch an dem von Consenvoye, rund 20 Kilometer nördlich der Maas-Stadt. Bis zum 22. September 1984 gehörte er zu jenen letzten Ruhestätten, die still und unbeachtet waren. Doch mit François Mitterrand betrat an jenem grau verhangenen Samstag der erste französische Staatspräsident einen deutschen Soldatenfriedhof. An seiner Seite: Helmut Kohl. Mitterrand hatte ihn eingeladen, um in Verdun dem 40. Jahrestag der Landung der Westalliierten im Zweiten Weltkrieg zu gedenken. Gemeinsam schritten sie die Reihen der über 11.140 Kreuze ab – schwarze Kreuze, so wie es der Friedensvertrag von Versailles für deutsche Soldatenfriedhöfe vorsieht.

    Durch Kohls und Mitterands Handschlag wurde Verdun zum Symbol der deutsch-französischen Versöhnung. (Foto: DPA)
    Kohls und Mitterands Handschlag änderte Verduns Bedeutung
    In Fleury-devant-Douaumont sind die Kreuze weiß. Fünfzehntausend ragen hier aus dem Boden, unter ihnen die sterblichen Überreste des ehemaligen Erzfeindes. Weiß für die Franzosen, Schwarz für die Deutschen.

  9. arkor said

    http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Vor-72-Jahren-Die-Augsburger-Bombennacht-1944-id37024357.html

    • Raumenergie said

      Raumenergie „SAGT“:
      Danke Arkor, für den Link.
      Das Schicksal hat mich aus meiner sehr geliebten Heimat, ein Dorf bei Ravensburg, Württ., im Herbst 1953 im Alter von 7 Jahren nach Augsburg, fast Stadtmitte, (Predigerberg) verschlagen. Es war eine Neubauwohnung, Am Schwall 2, unten rechts, in einem Mehrwohnungshaus, eine Betriebswohnung, denn mein Vater hat da eine Anstellung im Büro einer Holzhandlung angenommen, und den Laden geschmissen. Der Chef war ein Playboy, brauchte viel Geld, hatte aber wenig Lust zum arbeiten, war damals auch schon im Augsburger Elferrat engagiert, usw. (So hab ich das damals mitbekommen.)
      Wenn wir zur Haustüre raus gingen, stand eine total ausgebrannte Ruine vor uns, also nur noch die 3 bis 4 Stock hohen Außenwände + etwas Kamin, alles andere fehlte, direkt neben dem Brunnenlech. Der ganze Predigerberg, von unten gesehen, rechte Seite war nicht bebaut, vermutlich alles weggebombt, aber schon grob aufgeräumt. Unten war ein Alteisenhändler bzw. Sammler und weiter oben eine Krachmühle, die den ganzen Tag die Vollziegelsteine von den Ruinen zermahlten….wozu, weiß ich auch nicht. Oben am Berg (immer rechts) Stand ein 4 stöckiges altes aber schönes Haus mit Fresken ect. zerbombtes Haus, außen vom Brand total schwarz, verrußt, in dem in Paterre ein paar Verkaufs – Läden waren.
      Die Kirche auf dem Predigerberg – Wintergasse hatte viele Löcher im Dach und im Turm, deshalb war sie auch geschlossen. Meine Eltern und wir drei Kinder gingen am Sonntag fast immer in die Moritzkirche am Moritzplatz.
      Es gab also 1953 in Augsburg schon noch einiges an zerbombte Ruinen, aber überall waren fleißige DEUTSCHE am machen und aufbauen. An irgendwelche Fremdarbeiter kann ich mich nicht erinnern.
      2 Häuser weiter, Ecke Predigerberg – Bäckergasse war eine kleine Weinstube, bzw. Bar. Da ging schon manchmal die Post ab. Die Amis feierten da auch ab und zu, da kam dann meistens die Militärpolizei mit mehreren Autos dazu, warum weiß ich nicht. Aber der Wirt hatte auch spendable deutsche Stammgäste, einer davon kam immer am Monatsanfang von München nach Augsburg und hielt alle Gäste frei, da holte der Wirt meine Eltern zum mittrinken, alles umsonst. Das passierte aber auch öfters, zwischendurch, dass meine Eltern zum Umsatz machen, vom Wirt geholt wurden. Es gab da Leute, die Ihre Freude, über was auch immer mit anderen teilten.

  10. Adrian said

    Hier ein Aufruf einer 15-Jährigen!!!

    Wurde auf Fackbock wegen Rassismus und Fremdenhass gelöscht.

    Eine kleine „Nazi-Frau“ spricht aus was UNSERE JUGEND bewegt!

    PS: ALICE SCHWARZER, BITTE MELDE DICH,
    ICH VERMISSE DEINE GROSSE FRESSE…

    Gruss Adrian

  11. M. Quenelle said

    Hab gerade in einem Buch gelesen, dass der amerikanische Unabhängigkeitskrieg die gleichen unerwarteten Wendungen nahm, wie später der erste und der zweite Weltkrieg. Hintergrund war, dass auf beiden Seiten die jüdisch-freimaurerischen Geheimgesellschaften – das Ausführungsorgan der Illuminaten-Banker – die Fäden zogen und den Generälen, die sämtliche Freimaurer waren, die Befehle erteilten. Ergebnis war ein einziges gegenseitiges Schlachten der weißen Männer, was das Ziel der Hintermänner war: die besten Weißen zu töten.
    Heute finden sich auch andere Methoden, wie etwa der schleichende Volkstot durch Emanzipationwelle, Masseneinwanderung oder Aluminium in Luft, Wasser oder Nahrung, das die Spermatogenese stark herabsetzt. Wenn wir JENEN nicht bald das Handwerk legen, ist es zu spät für die weißen Völker. Und /Gruß!

  12. goetzvonberlichingen said

    Wie aus dem „Kölner Club für Luftfahrt“ (KCfL) die Deutsche (Reichs-) LUFTWAFFE wurde..

    Alles begann 1910 am Butzweilerhof…

    Was hat Köln– nicht damals schon alles gesehen: Zeppeline,
    Ballongeräte, die ersten Flugzeuge, und sogar eine Wasserflugzeug-Linie sollte eingerichtet werden(Was jedoch der Kriegsbeginn verhinderte)..
    Das erste „Serienflugzeug“ war die „TAUBE“..der Fa. Rumpler.

    Der erste Privatclub -Flugplatz..(dort in Köln-Ossendorf, wo heute das MMC-Filmcentrum ist)
    wurde ab dem 28-7-1914 zum ersten Militärflugplatz .

    …am .Butzweilerhof…

    Auzug:
    Beginn des 1. Weltkrieges

    Der Beginn des Weltkrieges beendet weitere Entwicklungen wie Schaffung eines Luftboothafens in Köln und Einrichtung eines Wasserflugzeug-Verkehrs von Köln nach Mainz auf Anregung der Firma AEG Berlin.
    Ein planmäßiger Luftverkehr von Köln bis Königswinter stand unmittelbar bevor. *)
    *) Hinweis: 1914-00-00

    Das beim Kölner Club für Luftfahrt (KCfL) vorhandene Ballongerät wird Heeresgut.
    Die Ballonführer werden zum Militär eingezogen.
    Betreuer des Ballonsports war bisher der Mitbegründer des KCfL, Hans Hiedemann.

    Auf der „Fliegerstation Cöln“ werden während des ganzen Krieges Boden- und Flugpersonal des Heeres ausgebildet. Dieses wird zur Verwendung der Frontfliegertruppe zugeführt.

    Der Krieg brachte für den Flughafen Köln Butzweilerhof einen dauernden Wechsel von Offizieren, Unteroffizieren und Mannschaften.
    Sie werden teils zur Entspannung von der Front, teils zum Umschulen, teils als Lehrer mit reichen Fronterfahrungen nach Köln abkommandiert.
    Unter ihnen sind manche Kölner Vorkriegsflieger, wie z.B. Aumann, Cymera, Stinhans, Menge u.a.

    Feldwebel Cymera von der 1. Kompanie/Flieger-Bataillon 3, rückt mit dem Armeeflugpark 4 ins Feld. Er meldet sich Anfang 1915 zum Fliegen. Er geht nach seiner Ausbildung bereits im Frühjahr an die Front zur Jagdstaffel „Boelcke“ und bringt es bis zu 6 Abschüssen.
    1917 wird er bei einem Luftkampf an der Westfront abgeschossen.

    Es entwickelt sich während des Krieges in Köln ein lebhafter Flugbetrieb.

    Der Schul- und Außenlandeplatz Krefeld unterstand der Fliegerstation Köln.

    Die 1. Kompanie des Flieger-Bataillons 3 wird aufgelöst und stellt die Feldflieger-Abteilung 9 und 10 und die Festungsflieger-Abteilung 3, Köln, unter Hauptmann Volckmann.

    Adjutant der Festungsflieger-Abteilung 3 wird Oblt.(?) Zimmermann.

    Die in Köln stationierte 1. Kompanie des Luftschiffer-Bataillons 3 ziehen von Fort IV Bocklemünd in die neuerrichtete Luftschiffer-Kaserne in Köln-Ossendorf an der Frohnhofstraße.

    weiter:
    http://www.koelner-luftfahrt.de/1910_start.htm

    Viel berühmte Flieger-Asse des WK-I durchliefen ihre Ausbildung in Köln..oder besuchten als fachleute, Kontrukteure usw. den Flughafen Butzweilerhof…

    Leutnant Manfred Frhr. von Richthofen
    Leutnant Gerhard Fieseler
    Leutnant Werner Voß, Pour le mérite-Träger
    Leutnant Oswald Boelcke, der im WK-I bis zu seinem Tode 1916 mit 40 Abschüssen einer der bekanntesten Jagdflieger
    Oberleutnant v. Bönigk , Orden Pour le mérite. Kommandeur des Jagdgeschwaders 2.
    Leutnant Dossenbach – Fliegerabteilung 22 – ,Orden Pour le mérite.
    Leutnant Heinrich Gontermann, Orden Pour le mérite
    Generalleutnant Ernst Wilhelm v. Hoeppner, Orden Pour le mérite

    Flugpionier Jean Hugot, Feldwebel
    Jakob Möltgen, Flieger, Aufklärer
    Major Friedel, Kommandeur d. Flieger-Bataillons 3
    Oberleutnant Maximilian Hantelmann,Chef der 1. Kompanie/Köln
    Hauptmann Volckmann
    Major v. Schoenewarth
    General Messing,aus Berlin

    Erich Gensicke ,Schirrmeister des Luftschiffer-Bataillons 3,
    Zeppelin-Führer..Leutnant zur See d. R. Diplom-Ingenieur Ernst Lehmann
    Major i. Gr. Generalstab von Dücker
    Luftschifführer Hauptmann Kleinschmidt;

    Oberleutnant Erhard Milch, der später LUFTHANSA Technischer Direktor wurde, in den 30er Jahren am Ausbau der Luftwaffe beteiligt und ist im 2. Weltkrieg Feldmarschall.

    Der holländische Flieger Anthony Fokker, der in Schwerin Flugzeuge baut

    Der Konstrukteur der Ursinus Großflugzeuge, Oskar Ursinus

    Jakob Möltgen, Albatros D2 und C3-Doppeldecker-Flieger

    Oberleutnant Eberstein von der Feldflieger-Abteilung 14
    Flieger Leo Müller (Großvater des Luftfahrthistorikers Werner Müller)

    und etwas ganz besonderes…
    Die deutsche „Mata Hari“, Agentausbilderin, Frau Leutnant Dr. Elsbeth Schragmüller Einzige weibliche Offizierin in der deutschen Armee.


    Die Riesen Flugzeug-Abteilung 501 in Gent St. Denys schickt das Flugzeug R 13/15, mit dem 1. Flugzeugführer Heinrich Schmitz (aus Köln) zu einem Angriff gegen London.
    Es ist ein Vergeltungsangriff für den englischen Angriff auf Köln am Vortag, bei dem unter den Kölnern Tote zu beklagen waren.

  13. goetzvonberlichingen said

    Das ist doch interressant..

    Dr. Elsbeth Schragmüller

    Die deutsche “Mata Hari”, Agentausbilderin, Frau Leutnant Dr. Elsbeth Schragmüller Einzige weibliche Offizierin in der deutschen Armee.
    Schragmüller war das älteste von vier Kindern des preußischen Offiziers und Amtmanns Carl Anton Schragmüller und seiner Gattin Valesca, geborene von Cramer von Clausbruch. Ihr jüngerer Bruder war der spätere SA-Führer und Polizeipräsident von Magdeburg Konrad Schragmüller.

    „Madame Docteur“ in geheimer Mission..

    Mit ihren ausgefeilten Geheimberichten stellte Dr. Elisabeth Schragmüller ihre männliche Agentenkonkurrenz weit in den Schatten und schaffte es zu einer führenden Stellung im deutschen militärischen Geheimdienst.

    September 1914 – Das deutsche Belagerungskorps bereitet sich gerade darauf vor, das eingeschlossene Antwerpen, das zu den stärksten Festungen Europas zählt, im Sturm zu erobern. Von der Kriegsnachrichtenstelle Brüssel erhält der Stabschef des Korps einige wichtige nachrichtendienstliche Berichte. In knappen Worten ist darin alles Wissenswerte zusammengefasst, was belgische Soldaten von der Front in Belgien und Nordfrankreich an deren unter deutscher Besatzung lebende Angehörige berichten.
    Außer dem üblichen Vermerk „Geheim“ tragen die Berichte die Unterschrift eines ………..Leutnants Schragmüller.
    🙂

    Der Stabschef spricht sich anerkennend über die mit größter militärischer Sachkenntnis verfassten Berichte aus und erkundigt sich, wer denn dieser Leutnant Schragmüller sei. Staunend erfährt er, dass es sich bei dem „Leutnant“ um eine Dame handelt. Schragmüller, später von den Franzosen „Madame Docteur“ genannt, soll als Sonderfall in die Annalen der Spionage eingehen.
    (..)
    1915 wird ihr sogar die Leitung der mit dem Nachrichtendienst gegen Frankreich beauftragten Sektion der Kriegsnachrichtenstelle Antwerpen übertragen.
    (..)
    Genauso still und ohne jedes Aufsehen wie ihr Eintritt in den deutschen Militärischen Geheimdienst erfolgt bei Kriegsende auch die Verabschiedung der
    ….inzwischen zum Oberleutnant beförderten und
    ….mit dem Eisernen Kreuz I. Klasse ausgezeichneten Dr. Schragmüller.
    Sie kehrt nach Berlin zurück und bleibt hier ein paar Jahre. Doch die Strapazen des Krieges haben an ihrer Gesundheit gezehrt, und sie muss längere Zeit in Krankenhäusern und Sanatorien verbringen. Nach ihrem Tod am 24. Februar 1940 in München geben ihr nur wenige nächste Verwandte das letzte Geleit.

    http://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/spione/tid-7001/dr-elisabeth-schragmueller_aid_68425.html

    Hhm. Da muss ich schmunzeln, den auch später im Reich(unter Hitler) und danach in der BRD sind mir solche Damen bekannt. Es scheint das Vorbild LEUTNANT Schragmüller… „Schule gemacht zu haben“..
    …dagegen war ein „Agent Putin“ nur ein kleiner Schreibtischtäter…

  14. Westpreusse said

    Richelieus Erbe, ständig die Finger Richtung Deutschland auszustrecken. Es war ein Fehler 1815 keinen romanischen Pufferstaat(Wallonien/Welschlothringen) zum unruhigen Westnachbarn aufzubauen. Trauriges Erbe dieses Versäumnisses ist heutzutage die Entdeutschung Elsaß-Lothringens/des Areler Landes sowie Westflanderns.

  15. Adrian said

    VÖLKER DER ERDE, ERWACHT!!!

    und nochmals und nochmals

  16. regentraum said

    Hat dies auf textblätter rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: