lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Transpazifische Partnerschaft – Der Todesstern im Pazifikraum

Posted by Maria Lourdes - 18/03/2016

Der Welthandel boomt. Das liegt nicht zuletzt an den verschiedenen internationalen Freihandelszonen und Handelsabkommen, die lange vor TTIP einen Welthandel, mit günstigen Konditionen und niedrigen Zöllen erst möglich machen.

Deshalb wird auch immer der „Freie Handel“ propagiert. Darin waren… bzw. sind ja… die westlichen Demokratie-Staaten, allen voran die USA und im letzten Jahrhundert auch noch England, mit ihren geschäftstüchtigen Hintermännern, Profis!

Nicht vergessen: Man hat auch immer schon für das Ziel, „Freier Handel“, Kriege geführt.

Zitat: Man führte Krieg, um seinen Handel zu erweitern. Man führte Krieg, um andere zu veranlassen, daß sie Opium rauchten –hier. Man führte aber auch Krieg, wenn notwendig, um Goldgruben zu gewinnen –hier … und um die Herrschaft über Diamantengruben zu bekommen –hier. Es waren immer materielle Ziele, allerdings immer naturgemäß edel und ideal verbrämt…
mehr dazu hier, hier und hier

Welche Abkommen gibt es überhaupt und durch welche politischen und wirtschaftlichen Prozesse wurden sie beeinflusst?
Antworten auf diese und weitere Fragen findet der Leser/in hier!

Die Transpazifische Partnerschaft

TPP

Die Transpazifische Partnerschaft (engl. Trans-Pacific Partnership, kurz TPP) ist ein geplantes Handelsabkommen zwischen den
USA, Australien, Brunei, Chile, Japan, Kanada, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Peru, Singapur und Vietnam.

Der vollständige englische Text, der noch rechtlich geprüft und ins Französische und Spanische übersetzt wird, wurde nach siebenjährigen Verhandlungen am 5. November 2015 veröffentlicht. Anfang Februar 2016 wurde das Abkommen durch Vertreter aus allen zwölf Ländern unterzeichnet.
Die Ratifikation steht noch aus. (Quelle: Wikipedia)

Der Todesstern im Pazifikraum

Die USA sind bestrebt, die Märkte, vor allem die Finanzmärkte, vollkommen zu kontrollieren. Sowohl die Absatzmärkte, wie auch die Arbeitsmärkte, um einen maximalen Vorteil zu gewährleisten. 

Hierzu nutzen sie auch den politischen Druck, indem sie mit Prinzipien der Demokratie und mit den Menschenrechten spekulieren. Es wird ebenso das gesamte Spektrum ökonomischer Hebel eingesetzt – ein effektives Mittel zur Kontrolle und Manipulation. Mancher gebe diesem Druck nach.

Die USA, die ein Erstarken der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit und der BRICS befürchten, bringen aktiv das Transatlantische Handelsabkommen (TTIP) voran, das Amerika und Europa zu einem freien Markt verbinden soll. Das wird für die europäischen Produzenten allerdings von Nachteil sein, weil jetzt schon klar ist, wer die Hauptrolle an diesem „freien Markt“ spielen wird. Ein anderes Projekt der USA ist das Transpazifische Handelsabkommen, das Asien an Amerika „binden“ soll.

Die Gründung dieser beiden neuen Handelszonen könnte dazu führen, dass sich die Welthandelsorganisation WTO als Geisel von insgeheim ausgearbeiteten Handels- und Investitionsregeln erweist. Daraus könnte eine tiefe Krise resultieren – darunter auch in den politischen Beziehungen zwischen jenen Ländern und Kontinenten, denen man neue Wirtschaftsstandards als Eichmaß aufzwingen wird, ohne diese Standards mit ihnen erörtert zu haben.

Die Transpazifische Partnerschaft (TPP) ist das wichtigste Element der amerikanischen Außenhandelsstrategie. Auf dem APEC-Gipfel im November 2011 auf Hawaii wurde die Grundstruktur der TPP-Verhandlungen festgelegt. Beim APEC-Gipfel in Peking 2014 schlug China vor, alle Wirtschaftsländer der Region ausnahmslos in diese Zone einzuschließen. Doch die USA sind wieder dagegen. Präsident Obama lobbyierte in Peking offen die Gründung der Transpazifischen Partnerschaft. Das Verhalten von Obama während des Gipfels empörte übrigens die einfachen Chinesen. Die Bürger Chinas waren beleidigt, weil der Präsident der USA während der offiziellen Treffen während des Gipfels Kaugummis kaute. Das ist verständlich: die Chinesen lieben das Zeremoniell.

Washington will eine Transpazifische Partnerschaft von 12 Ländern, aber ohne Russland und China, einrichten. Klar, dass eine solche Struktur für die USA günstig sein wird. Aber sie wird keinen positiven Einfluss auf die Weltwirtschaft haben. Die Gründung konkurrierender Organisationen in dieser Region setze Integrationsprozesse in Gefahr, insbesondere bei der instabilen Weltwirtschaft.

Das offizielle TTP-Abkommen ist von zwölf Ländern unterzeichnet worden: Australien, Brunei, Kanada, Chile, Japan, Malaysia, Mexiko, Peru, Singapur, Vietnam, Neuseeland und den USA. Um in Kraft zu treten, muss das Abkommen nun von den Parlamenten aller Mitgliedstaaten ratifiziert werden.

Die Mitgliedstaaten erzielen nahezu 40 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsproduktes und mehr als ein Viertel des weltweiten Handelsumsatzes. Damit ist die TPP das größte Freihandelsabkommen der Welt. Barack Obama betonte: „Wir dürfen nicht Ländern wie China erlauben, die Regeln der Weltwirtschaft zu bestimmen. Diese Regeln sollten wir schreiben, um den US-Waren neue Märkte zu öffnen.“ Obama rechnet mit milliardenschweren Profiten für die USA.

Die Mitglieder dieser ,Privatclubs‘ haben die Absicht, die Regeln der Weltwirtschaft in ihren eigenen Interessen neu zu schreiben, was die US-Seite auch offen bekundet. Auf Druck der USA einigten sich die Handelspartner auf einen sogenannten hybriden Ansatz beim Marktzugang: Jedes Land kann nach eigener Präferenz Gespräche bilateral oder multilateral führen. Daher wird das Abkommen mehr einem Flickenteppich unterschiedlicher Marktöffnungen, Handelsregeln und Ausnahmen denn einem echten Freihandelsabkommen gleichen. Mehr zum Thema: dgap.org

Die Amerikaner versuchen das Projekt der APEC heimlich und nicht formell zu torpedieren, indem sie ihre „Alternative“, das Projekt der Transpazifischen Partnerschaft, durchpeitschen. Wenn dieses Projekt gelingt, dann wird es faktisch zur Demontage des Projektes APEC und der Zusammenarbeit von 21 Volkswirtschaften, die die APEC vereint, kommen. (Auf die APEC entfallen heute 37 Prozent des Welthandels, die Lebensbedingungen der Bevölkerung verbesserten sich wesentlich).

Die USA nehmen damit Asien stärker ins Visier. Sie diktieren die Regeln. Man muss begreifen, dass es nicht nur um den Handel geht, sondern auch um eine gemeinsame Regelung und um den Schutz des geistigen Eigentums. Es geht also darum, was von anderen Abkommen nicht abgedeckt wird. Kritiker bemängeln zudem, dass die TPP auch darauf aus ist, sich mit sozialen Fragen zu befassen. Das wäre eigentlich schon eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten der Mitgliedstaaten.

Die im Pazifikraum entstehende gigantische Handelsallianz mit den USA an der Spitze ist laut Experten ein Gegengewicht zu China. Niemand in Südostasien will, dass China noch stärker wird. Man ist auch nicht daran interessiert, neue Freihandelszonen mit Peking zu gründen, denn durch solche Partnerschaften bekommt China Zugriff auf nationale Märkte, während der Zugang zum chinesischen Markt problematisch bleibt. Auch Russland scheint unerwünscht zu sein – insbesondere vor dem Hintergrund seiner Konfrontation mit dem Westen. Laut dem russischen Außenministerium sind die Freihandelsabkommen der USA mit den Ländern im transpazifischen Raum brandgefährlich – sie bedrohen die gesamte Weltwirtschaft und können zu einer Aufsplitterung des globalen Wirtschaftsraums führen.

Russland Eurasien

Aus Sicht der Vereinigten Staaten wäre das gefährlichste potenzielle Bündnis eine Allianz zwischen Russland und Deutschland. Es wäre eine Allianz der Technologie und des Kapitals Deutschlands mit den natürlichen und menschlichen Ressourcen Russlands… mehr hier!

Die russische „Nesawissimaja Gaseta“ schreibt, das amerikanisch-chinesische Verhältnis befinde sich derzeit in einer Konfrontationsphase, und zwar wegen der US-Eindämmungspolitik gegen Peking. Dies könne Spannungen in Südostasien verursachen. China beanspruche einen großen Teil des Südchinesischen Meeres mit den dort vermuteten Öl- und Gasvorkommen. Die US-Regierung intensiviere im Gegenzug die Kontakte mit ihren Verbündeten in Ostasien, Amerika baue seine Militärpräsenz dort aus.

China in Gefahr

Einflussreiche politische Kreise in den USA planen, dem chinesischen Wirtschaftswunder einen schließlich tödlichen Schlag zu versetzen.
Die geheimen Strategien und die taktischen Waffen, mit denen die angloamerikanische Elite China in die Knie zwingen will, erfahren Sie hier!

Die Annäherung zwischen Russland und China gefährde nicht nur Amerikas Sicherheit, sondern auch zwei äußerst wichtige wirtschaftliche Ziele der USA. Es gebe dabei um die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft und die Transpazifische Partnerschaft. Diese beiden Projekte seien konzipiert worden, um kolossale Vorteile für US-Unternehmen zu sichern. Doch die Entstehung der Achse Moskau-Peking und die weitere Stärkung der BRICS-Gruppe seien in der Lage, diese Pläne zu stören.

„Diejenigen in Washington, die die Figuren auf dem geopolitischen Schachbrett platzieren, scheinen nicht fähig zu sein, ihre Illusionen einer monopolaren Welt loszuwerden. Sie denken nach wie vor in ‚End of History‘-Kategorien, wo die Werte der westlichen Zivilisation in jedem Winkel der Welt siegen und keine alternativen sozialen Systeme existieren dürfen“, so die Zeitung.

Keiner der beiden (USA und China) wolle einlenken, den es gehe um fundamentale Interessen, um den Einfluss in Asien sowie um einen Bewegungsraum für politische Manöver und wirtschaftliche Projekte im asiatischen Raum.

„Es gibt aber Momente, wo Washington auf seine eigenen Verpflichtungen verzichtet und sich für Provokationen entscheidet, weil die USA Chinas zunehmenden wirtschaftlichen und regionalen Einfluss befürchten. Ein Beleg dafür sind häufige US-Spionageflüge im chinesischen Luftraum“, kommentierte die chinesische Agentur Xinhua.

„Es ist Besorgniserregend, dass die US-Führung ihrer schlechten Tradition folgt, China als Sündenbock für ihre eigene missratene Innen- und Außenpolitik zu benutzen. In einem Interview mit der ‚New York Times‘ bezeichnete Präsident Obama China als ‚Schwarzfahrer‘, der seit 30 Jahren wirtschaftliche Profite aus dem Irak ziehe und keine zusätzlichen internationalen Verpflichtungen übernehmen wolle. Obama braucht also eine Erklärung für die misslungene US-Politik im Irak und weigert sich, die unbequeme Wahrheit zu akzeptieren. Stattdessen versucht er, China ins Visier der Öffentlichkeit rücken zu lassen. Dadurch führt Obama seinen Staat ins Nirgendwo“, hieß es im Xinhua-Kommentar.

Die EU beobachtet das Engagement der USA in Asien mit Sorge. Viele befürchten, dass die TPP Ausdruck eines Strategie- und Richtungswechsels der USA ist – weg von Europa, hin zu Asien.

Aber die USA und die EU verhandeln bislang geheim über das TTIP-Abkommen, das eine Freihandelszone von Hawaii bis Litauen vorsieht. Kritiker bezeichnen das Vorhaben als „Wirtschafts-Nato“ und vermuten, dass nur die Großwirtschaft von dem transatlantischen Abkommen profitieren würde, wobei in der EU viele Jobs verloren gehen würden. Seit Beginn der Verhandlungen haben in den EU-Staaten hunderte Protestaktionen stattgefunden.

Private Schiedsgerichte, die in den transatlantischen Freihandelsabkommen vorgesehen sind, verstoßen gegen das Grundgesetz und kollidieren mit Prinzipien des Völkerrechts. Zu diesem Ergebnis kommt der frühere Verfassungsrichter Professor Siegfried Broß in einer von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Expertise. Obwohl der Pakt 53 Länder und zwei Drittel der Weltwirtschaft tangiert, kennen laut WikiLeaks nur Großkonzerne die Details. Diese Enthüllungsplattform hatte im August 100.000 Euro Belohnung für geheime Informationen über TTIP angeboten.

WikiLeaks veröffentlichte zudem am 13. November 2013 einen Ausschnitt der Protokolle geheimer Handelsabsprachen der TPP, das von einem TPP-Treffen in Brunei von Ende August 2013 stammt. Das Dokument enthielt Einblicke in die Pläne der Mitgliedsstaaten in Bezug auf Medikamente, Internet-Dienste, Bio-Patente und Bürgerrechte. WikiLeaks-Betreiber Julian Assange kommentierte dies mit „Sollte der Vertrag angenommen werden, wird das Marken-Regime der TPP auf Menschen- und Bürgerrechten herumtrampeln“.

Am 13. September 2012 rief das weltweit agierende Kampagnen-Netzwerk Avaaz zum Widerstand gegen den als „Todesstern“ bezeichneten Vertragsprozess auf…

Das TPP-Abkommen bedrohe die Demokratie, untergrabe nationale Souveränität, Arbeiterrechte, Umweltschutzmaßnahmen und die Freiheit des Internets; inzwischen wurden über 1.000.000 Online-Unterschriften gegen das TPP-Vorhaben gesammelt.

Quelle: Ein Artikel von Franz Krummbein – Erstveröffentlicht bei Berlin-Athen.eu
Mein Dank an Franz Krummbein und Emmanuel, sagt Maria Lourdes

Freier Handel in der Welt. Die Auswirkungen internationaler Handelsabkommen und Freihandelszonen… hier weiter

Linkverweise:

Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen – Wer sind diese Interessengruppen, die im Hintergrund die Fäden ziehen? Was passiert mit Politikern, die nicht mitspielen wollen? Über diese und andere Themen lesen Sie hier weiter

Der Teleskop Abwehrschirm – wird in der EU aus hochwertigsten Materialien handgefertigt und widersteht Regen und Wind wie es ein hochtwertiger Regenschirm kann. Der Abwehrschirm kann aber bei Notwendigkeit zur Abwehr von Angriffen eingesetzt werden, wobei man bei einem Gewicht von nur 580 Gramm so hart zuschlagen kann wie mit einem Stahlrohr… hier weiter

US-Finanzoligarchen bilden eine internationale Geheimregierung – Eine wichtige Rolle bei der Manipulation der öffentlichen Meinung spielen die sogenannten Denkfabriken – oder Think Tanks, wie sie im Englischen heißen. Wie  dieses »unsichtbare Netz« aus Denkfabriken, Geheimdiensten, Lobbygruppen und Medienkonzernen funktioniert und wer die Akteure im Hintergrund sind – lesen Sie hier

Die Weisheit der Wüstenväter – Gelassenheit, Loslassen, Wachsamkeit, der Umgang mit Leidenschaften, Versuchung, Klarheit der Seele, innere Freiheit, Stille, Heilung und andere mehr. So wird es möglich, die Kraft, die ebenfalls in den Leidenschaften steckt, für den Weg der Selbstwerdung und den spirituellen Weg zu nutzen… hier weiter

Von Rettern und Rebellen – Ich habe es verschlungen. Eine Kanonade an Beispielen über den Verfall der Demokratie in Europa und die Lügenmärchen zur Euro-Rettung. Ein niederträchtiges Schmierentheater, das dem Wahlvolk in Deutschland vorgeführt wird, um das Lieblingsprojekt der Kanzlerin zu retten… hier weiter

Es gibt keine Zufälle – Entscheidende Wendepunkte in unserem Leben erscheinen manchmal als seltsame Fügungen im Guten wie im Schlechten. Wir treffen den Partner unseres Lebens, erhalten ein lang ersehntes Jobangebot, verlieren den Kontakt zu wichtigen Menschen in unserem Leben oder werden gar von tragischen Schicksalsschlägen heimgesucht. Oft entscheiden Sekunden oder vermeintlich banale Alltagsentscheidungen über das Eintreffen dieser Ereignisse. hier weiter

Kennen Sie die Wahrheit? Wußten Sie, daß der BND ein Anschlag auf ein deutsches Gefängnis ausübte und dies einer Terrororganisation “in die Schuhe schiebte”?- Die Nato in diversen europäischen Ländern eine Geheimarmee aufbaute und unterhielt? – Die “freiheitsliebende” USA im 2. Weltkrieg über 110.000 unschuldige Ausländer in Konzentrationslagern einsperrte? Verschwiegene Wahrheiten – Die Enthüllung der geheimen Weltgeschichte… hier weiter

Falsch informiert! Erich von Däniken greift eine geheimnisvolle Geschichte auf, über die er vor 35 Jahren schon berichtete. In einem Höhlenlabyrinth in Ecuador soll eine verborgene Bibliothek aus Tausenden von Metallfolien liegen. Existiert dieser unglaubliche Schatz? »Definitiv JA« … hier weiter

Die Gesetze der ewigen Jugend – Die Enthüllung des Geheimnisses der Alterslosen…und vieles mehr. Richtig angewandt ist die sichtbare Verjüngung unumgänglich … hier weiter

Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.

Was wir tun können, um uns aus den Klauen der Geheimen Weltregierung zu befreien und Europa und die Welt wieder zu einem friedlichen Ort zu machen, erfahren Sie hier.

Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Man nennt sie… die Blockwarte unserer neuen Zeit…. hier weiter

Seltsame Dinge passieren in der Weltpolitik, und besonders seit dem 11.9.2001 schreitet die aggressive Globalisierung voran. Was steckt dahinter? Gibt es wirklich Kräfte, die eine weltweite Kontrolle anstreben? hier weiter

666 – Die Zahl des Tieres – Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

Wussten Sie, daß es 3 unverkennbare Anzeichen für eine Globale Krise gibt (Eine Krise, die zwischen 150 Tagen und 2 Jahren anhält). Diese 3 klaren Anzeichen sind bereits in 16 von 28 EU Staaten aufgetreten und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auf das restliche Europa ausweiten. hier weiter

Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter

Ein deutscher Banker packt aus… Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es sein kann sich ein nachhaltiges Einkommen aufzubauen, was über 1.500 Euro im Monat hinausgeht. In einer Welt voller Informationen kann man oft schlecht sagen, was jetzt wichtig oder unbrauchbar ist. hier weiter

Spurlos verschwinden – “Delete” und “Reset” Gehören Sie zu denjenigen, die eigentlich morgen schon abreisen könnten – wenn sie nur wollten? hier weiter

Anti-Angst-Akademie –  Einzigartige Plattform zur Überwindung von Angstzuständen und Panikattacken sowie zur Persönlichkeitsentwicklung. hier weiter

Hochwertige und einmalige Weisheitslehren – Nutze die Energie des Anfangs und starte mit diesem Energie-Bündel an Weisheit & Lebenshilfe neu durch… hier weiter

Dream Body – Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter

Entgiftung – Zellverjüngung und Steigerung der Lebenskraft. Wenn wir nicht heute beginnen uns um unseren Körper zu kümmern, worin wollen wir morgen leben? hier weiter

Russische-Heiltechniken – das Geheimnis der wirksamen Anwendung Russischer Heilmethoden und wie damit in kürzester Zeit gute Heilungs-Ergebnisse erzielt werden… hier weiter

Gesunde-Ernährung und Wohlbefinden – Wie du mit einer Geheimstrategie entspannt schlank wirst (und bleibst) durch eine einzigartige Kombination aus Yoga und westlichem Ernährungs-Know-How… hier weiter

Werkzeuge für Profis -Verbraucher können im Baumarkt schnell den Durchblick verlieren. Da kann es nicht schaden, einen Blick auf die Profis zu werfen. Die müssen schließlich wissen, worauf sie zu achten haben… hier weiter

Vermeiden Sie Hunger in der Krise! Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Wie lange reichen Ihre Vorräte? >>> zur Notversorgung für Sie und Ihre Familie <<<

82 Antworten to “Transpazifische Partnerschaft – Der Todesstern im Pazifikraum”

  1. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    02. Rätselhafte Relaisstation in Ramstein

    1. Untersuchungsausschuss (NSA)/Ausschuss

    Berlin: (hib/wid) Die Bundesregierung hat nach den Worten von Außenminister Frank-Walter Steinmeier auch in intensiven Gesprächen mit den USA „bisher keine abschließende Antwort“ auf die Frage erhalten, ob der US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein als Relaisstation im Drohnenkrieg der Vereinigten Staaten dient. „Unsere Bemühungen, das aufzuklären, gehen weiter“, versicherte Steinmeier am Donnerstag dem 1. Untersuchungsausschuss (NSA). Er machte zugleich deutlich, dass er keinen Anlass sehe, den Angaben von US-Präsident Barack Obama zu misstrauen, von deutschem Boden aus würden Drohnen weder gestartet noch gesteuert. Im vergangenen Oktober hatte der ehemalige US-Drohnenpilot Brandon Bryant dem Aussschuss berichtet, dass allein die Relaisstation in Ramstein den Einsatz bewaffneter Flugkörper über Afrika wie über dem Mittleren Osten überhaupt erst ermögliche.

    Abgesehen von der ungeklärten Rolle der Basis in Ramstein bezieht sich der Verdacht, Deutschland könnte in den Drohnenkrieg verwickelt sein, auf das in Stuttgart ansässige US-Zentralkommando für Afrika (Africom). Die Vermutung lautet, von dort aus würden Drohneneinsätze über Somalia befehligt. Die Ansiedlung von Africom in Stuttgart in den Jahren 2007 und 2008 fiel in Steinmeiers erste Amtszeit als Außenminister. Dieser erklärte, er habe die damalige Entscheidung begrüßt und halte sie nach wie vor für richtig. Zum einen sei dadurch die US-Präsenz in Deutschland gestärkt worden. Zum anderen hätten die Amerikaner damit ihr fortdauerndes Interesse am afrikanischen Kontinent bekräftigt.

    Ohnehin wäre es, wie Steinmeier meinte, für die Bundesregierung nicht einfach gewesen, dem Nato-Partner USA den Wunsch nach Ansiedlung von Africom zu versagen. Es hätte dafür schon besonderer Gründe bedurft: „Ich sehe die hier nicht.“ Es gehöre zwar für manche mittlerweile zum guten Ton, die Entscheidung für „vorwerfbar“ zu halten, indes: „Nur weil es etwas mit Militär zu tun hat, führt das doch nicht automatisch dazu, dass wir in Deutschland die Ansiedlung amerikanischer Einrichtungen abzulehnen haben.“ Deutschland, das selber an Militäreinsätzen beteiligt sei, habe keinen Anlass, „über die Amerikaner zu Gericht“ zu sitzen.

    Steinmeier betonte, die Bundesregierung habe sich intensiv um Aufklärung der Frage bemüht, welche Rolle Deutschland möglicherweise im US-Drohnenkrieg spielt. Die Kanzlerin habe darüber mit Präsident Obama gesprochen, er selbst mit dem US-Verteidigungsminister, zuletzt im Frühjahr 2014. Auch der Politische Direktor und der Sicherheitsdirektor des Auswärtigen Amtes hätten Unterredungen in Washington geführt. Obama selber habe dann die Erklärung abgegeben, von deutschem Boden aus würden Drohnen weder gestartet noch gesteuert. Damit müsse dann auch der Verdacht gegen Africom als ausgeräumt gelten: „Wenn sich in einer solchen Angelegenheit der amerikanische Präsident persönlich zu Wort meldet, dann haben wir keinen Anlass zu zweifeln.“ Gewiss könnte die Bundesregierung, wollte sie ganz sicher sein, „den Aufenthalt amerikanischer Truppen auf deutschem Staatsgebiet verbieten“. Er hielte das aber für „keinen vernünftigen und angemessenen Umgang“.

    Steinmeier nannte es ein „Ärgernis“, dass US-Geheimdienste offenbar auch deutsche Politiker bespitzelt haben. Dies dürfe die Beziehungen zu den USA aber in keiner Weise trüben: „Wir haben ein herausragendes Interesse, mit den Amerikanern gemeinsam Politik zu machen für die Beruhigung von Konflikten, die uns im Augenblick vor Augen liegen, und die keinen Aufschub dulden.“ Dies sei wichtiger als alle Irritationen.

  2. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    http://www.t-online.de/reisen/europa/id_77299612/berg-der-kreuze-in-litauen-warum-stehen-hier-kreuze-.html

    • goetzvonberlichingen said

      Symbolik kann sehr viele Kräfte freisetzen..

      Wo ist ein Berg in Deustchland, wo man soetwas machen könnte?
      Für jeden vom System politisch…ermordeten deutschen Menschen bis heute je ein Kreuz oder eine Stele…

      • Gernotina said

        Unser Land ist sehr zersiedelt und noch überschwemmt von der Flut, da ist kaum Platz, aber in Teilen des Ostreiches wäre es möglich. Gruß, G.

  3. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    https://www.filmothek.bundesarchiv.de/video/584688?set_lang=de

  4. Butterkeks said

    „Am 13. September 2012 rief das weltweit agierende Kampagnen-Netzwerk Avaaz zum Widerstand gegen den als „Todesstern“ bezeichneten Vertragsprozess auf…“

    Lustig ist, daß Avaaz zu gewissen György Schwarz Stiftungen, auch als Soros bekannt, gehört.

  5. arabeske654 said

  6. Sehmann said

    Wir werden mit jedem Handel treiben, ob er will oder nicht. Wer uns seine Märkte nicht öffnen will, dem treten wir die Türe ein. -Woodrow Wilson, 1917, 28. US-Präsident 1856 bis 1924

    • M. Quenelle said

      „Kanonenbootdiplomatie“, erst durch England z.B. in Indien und China (die wohl noch eine Rechnung offen haben), später durch die VSA sozusagen im Rest der Welt. Aber die Zeiten sind jetzt anscheinend vorbei, weshalb man schnell noch TTIP und TPP „andienen“ muss. Es wird nichts helfen, mit den VSA kollabieren auch viele multinationalen Konzerne, vornehmlich die amerikanischer Provenienz. Und /Gruß!

  7. Hermannsland said

    „Bundesverwaltungsgericht
    Klage gegen Rundfunkgebühr abgeschmettert“
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/klage-gegen-rundfunkgebuehr-abgeschmettert/

    na war doch wohl klar 😉

  8. Hermannsland said

    • Skeptiker said

      @Hermannsland

      Danke für dieses Video, weil der Seitenbetreiber ist sich aber nun auch doch unsicher, ob das Gedicht nicht doch echt sein könnte.

      http://bumibahagia.com/2016/02/14/das-gedicht-von-angela-kasner-mit-13-welches-ihre-absichten-offen-zeigte-und-zeigt/comment-page-1/#comment-40211

      Weil ja angeblich die genannte Ausgabe plötzlich nicht mehr zu finden ist.

      Aber es gibt ja auch andere Beweise.

      Quelle:
      Umvolkung.

      http://de.metapedia.org/wiki/Umvolkung

      Gruß Skeptiker

      • Planetarer Stern Lamat said

        Hier ein Artikel von ASR über dieses Gedicht…

        http://alles-schallundrauch.blogspot.co.at/2016/02/merkels-frosi-gedicht-ist-ein-falschung.html

        • Skeptiker said

          @Planetarer Stern Lamat

          Ja das kenne ich.

          Das ist mir neu.

          Die Fed hatte mit dem JFK-Mord nichts zu tun
          Sonntag, 24. November 2013 , von Freeman um 14:00

          Hier muss mit einer Falschinformation endlich aufgeräumt werden, die angeblich auch ein Grund für den Mord an JFK sein soll, nämlich die Executive Order 11110, die Kennedy am 4. Juni 1963 unterschrieb. Die Behauptung ist FALSCH, damit wurde die Fed entmachtet und die Geldschöpfung dem Schatzamt übertragen. Das stimmt nicht! Es ging dabei nur um Silber-Zertifikate, die das Schatzamt während der Übergangszeit der Amtseinführung ausgeben durfte. LBJ hat auch die EO 11110 nicht aufgehoben, nach dem er durch den Mord an JFK Präsident wurde, sondern das machte erst Ronald Reagan 1987.

          Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Die Fed hatte mit dem JFK-Mord nichts zu tun http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2013/11/die-fed-hatte-mit-dem-jfk-mord-nichts.html#ixzz43HRDqWYw

          Man gehe mal in diesen Film auf die Minute 24

          Worum geht es da?

          Um die Executive Order 11110, aber das ist wohl auch eine Desinformation.

          Schon komisch oder, weil das kann man auch in vielen Quellen so lesen?

          Aber alles Schall und Rauch kennt eben alles besser.

          Gruß Skeptiker

          • Planetarer Stern Lamat said

            @Skeptiker… bitte nicht einfach die Themen durcheinander werfen und vermischen (diaballein)…

            • Skeptiker said

              @Planetarer Stern Lamat

              Stimmt schon, es war das Thema auf einer anderen Seite, aber weil das gerade so frisch in mein Kopf war und es um Schall und Rauch ging, kam es mir so vor, als ob es ein und das selbe Thema ist.

              Aber diese Seite hier überfordert mich selber, da schreiben doch die Leute hier unter 3 verschiedenen Themen, wenn ich eint Antwort schreibe, landet das im Filter usw.

              Hier zeitnah dabei zu sein, ist schon echt nicht einfach.

              Gruß Skeptiker

      • Sylvia said

        Ich glaube auch, dass dieses Gedicht eine Fälschung ist, zumal es im Satire-Magazin „Eulenspiegel“ veröffentlicht worden war. M. E. stimmt der Duktus der Sprache auch ganz und gar nicht überein mit den zu dieser Zeit propagierten Floskeln.
        LG Sylvia

  9. Andrea said

    Nun ja, was da so öffentlich an Rednerpulten von sich gegeben wird,
    kann in großen Teilen, als eine Art
    Theateraufführung verstanden werden.

    In bezug auf das „von ihm gelesene TTIP“,
    gibt Hofreiter nicht viel nach aussen hin preis.
    Jedoch könnten es Kleinigkeiten mit größeren Auswirkungen sein.
    Man betrachte auch, wie er „brüderlich“ den Gabriel
    mit „Lieber Sigmar“ betitelt.
    Also schelmisch-tiefsinnig besehen, welche, die
    in katholischer Zunft-Verbundenheit „in-Loge denkend“,
    und / oder, wie Anton und Gabriel,
    Empathie zu „In-Partnerschaften“
    pfleglich stehend und vertretend „Nachdruck“ verleihen
    (lassen, müssen).

    „Dr. Anton Hofreiter (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN):
    Sehr geehrte Frau Präsidentin! Sehr geehrter Herr Minister Gabriel! Lieber Sigmar!
    (Zurufe von der SPD: Oh! – Thomas Oppermann [SPD]: Fraternisierung!) …“
    http://www.gruene-bundestag.de/parlament/bundestagsreden/2014/september/ttip-und-ceta_ID_4393020.html
    *
    „…Aussenpolitik
    Die transatlantischen Handelsabkommen TTIP und Ceta lehnt er in ihrer jetzigen Form ab.[15] Er befürchtet eine Absenkung von Verbraucherstandards und die Aushöhlung der Rechtsstaatlichkeit durch internationale Schiedsgerichte.[16] Er ist ein Gegner von Öffentlich Privaten Partnerschaften (ÖPP) und kritisiert diese als intransparent und als Methode für versteckte Staatsverschuldung.[17]
    Innenpolitik
    In der Diskussion um das Verhältnis von Sicherheit und Freiheit lehnt er eine anhaltslose Vorratsdatenspeicherung ab. Diese schränke grundlegende Freiheitsrechte ein.[18]…“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Anton_Hofreiter
    *
    Nun ja, und Putin wurde ja bereits 2012 in der WTO in London begrüßt,
    wo ca. 300.000 russisch-stämmige das Londongrad begründen.
    TTIP und CETA (weiteres zu TPP, gedanklich, erst einmal aussen vor)
    würde dem Seidenstraße-Projekt mit der BRICS-Hintertür
    mehr als entgegenkommen und der vertraglichen Arbeit Vorschub leisten,
    zumal bereits der US-Fema-Chef ein ehemaliger KGBer,
    gemäß Leuren Moret, ist.
    Die Bereitschaft gesetzter Ziele erfordert häufig Umwege.
    Manche sollten erkannt und vermieden werden.
    Ein Abriss mit Neubau ist sinngemäß insgesamt schneller, günstiger und schonender,
    als einen Altbau zu renovieren oder renovieren zu lassen.
    http://www.rferl.org/content/putin-signs-wto-protocol/24652954.html

  10. goetzvonberlichingen said

    43 Chemtrailbilder………………….

    https://nebadonia.files.wordpress.com/2016/03/chemtrailbilder.pdf
    http://orbisvitae.com/ubbthreads/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=3839&site_id=1#import

    • Sylvia said

      Danke, Götz! Ich beobachte seit Jahren ständig den Himmel. Aber das ist wahrscheinlich das allzu Offensichtliche. Das Schlachtschaf meint immer noch, das seien Düsenstreifen 😉

      • Planetarer Stern Lamat said

        Das Schlachtschaf meint auch immer noch, das die Streifen von gewöhnlichen Flugzeugen ausgebracht werden… zu einem ganz kleinen Prozentsatz ja… doch zum größten Teil sind es Drohnen welche am Himmel rumsprühen… Die Erkenntnis des ganzen geht über die eigene Beobachtung und Wahrnehmung… nur wer hat heutzutage wirklich noch Lust und Zeit, mit halbwegs wachen und aufmerksamen Augen die Welt zu erforschen,- wenn es doch um so vieles einfacher sein kann…?

        Die natürliche Welt wird immer mehr gegen eine reduzierte Displaywelt (klingt wie Disneyworld) ausgetauscht… selbst die Hinweise der anderen nützen meist nichts mehr, weil sie (die Hinweise) eben nicht auf den kleinen Bildschirmen auftauchen…

      • goetzvonberlichingen said

        oder es sind die Ausdünsungen der vielen neuen. „Mitbewohner“.. 😦

  11. Exkremist said

    https://www.netzplanet.net/netzplanet-stellt-seine-arbeit-ein/

  12. Skeptiker said

    Diese arrogante Fresse mochte ich ja noch nie.

    Ein Nachruf auf Guido Westerwelle…Mister „Jetzt erst recht!“

    http://www.n-tv.de/politik/Mister-Jetzt-erst-recht-article13102626.html

    Er war ja der Erfinder der…..

    Westerwelles „spätrömische Dekadenz“
    Eine Richtigstellung Für seine Behauptungen mit der spätrömischen Dekadenz wurde Westerwelle stark gescholten, dabei hatte er völlig recht mit seiner Behauptung. Nur eben in anderer Hinsicht.

    „Wer dem Volk anstrengungslosen Wohlstand verspricht, lädt zu spätrömischer Dekadenz ein. An einem solchen Denken kann Deutschland scheitern.“

    https://www.freitag.de/autoren/enfantterrible/westerwelles-spaetroemische-dekadenz

    =>

    Gruß Skeptiker

    • M. Quenelle said

      Bei ihm bin ich mir nicht so sicher, ob da nicht JENE nachgeholfen haben: er stellte sich gegen den Libyen-Einsatz. Sein Todesurteil, erst politisch dann persönlich. Und /Gruß!

      • Genau denselben Gedankengang führe auch ich – Danke M. Quenelle und schönen Abend noch!

        Gruss Maria

        • Butterkeks said

          Ja, war schon auffällig, wie das nach dem halben Nein zu Libyen für ihn gelaufen ist.
          Der verstorbene Chavez hat ja ganz offen gesagt, daß man ihm den Krebs gemacht hat.

        • Planetarer Stern Lamat said

          Westerwelle Foundation auf Facebook schreibt:

          “Wir trauen um unseren Chef Guido Westerwelle. Er verstarb am 18. März 2016 in der Uni-Klinik Köln an den Folgen seiner LeukämieBEHANDLUNG. Er wird uns unendlich fehlen.

          …hier steht…
          …er verstarb an den „Folgen seiner Behandlung“

          • Danke !!! 😉

            Gruss Maria

            • Planetarer Stern Lamat said

              Ich habe zu Danken, hier schreiben zu können… 🙂

              Gruß Alfons

          • Sylvia said

            Das sagt doch alles, der Freudsche Fehler…

            • Butterkeks said

              Nein, passiert sehr häufig. Die „Therapie“ ist so oft tödlich.
              Insofern ist die Meldung keine Sensation, alles Beteiligten wissen wie das läuft.
              Und wenn die „Therapie“ überlebt wird, kommt die Knochenmarkspende, und wenn das dann auch glatt geht, dummerweise ein Rückfall. Dh, die Chemo und Bestrahlung machen mehr kaputt als daß es nützt, und dann geht es ganz schnell.

              Trauriges Thema, Menschen in der Chemotherapie erkennst du da kaum wieder, also äußerlich.

          • Skeptiker said

            @Planetarer Stern Lamat

            nun ja, das er sich selber behandelt hat, ist wohl unwahrscheinlich, also war es Mord.

            Die haben den offenkundig misshandelt, weil es ja so da.

            Gruß Skeptiker

            • Skeptiker said

              steht

            • Planetarer Stern Lamat said

              Genau lieber Skeptiker…

              Wer aufmerksam liest, der erkennt auch die darin enthaltenen Botschaft…

            • Falke said

              Genau Planetarer Stern Lamat. Um es zu verdeutlichen es steht geschrieben – er verstarb an den Folgen der Leukämiebehandlung – also nicht an der Leukämie sondern an der Behandlung gegen die Leukämie.

              Gruß Falke

      • Skeptiker said

        @Butterkeks

        Meine Cousine hatte schon mit Anfang 20 Lymphdrüsenkrebs.

        Die sah immer Kerngesund aus, was soll die bitte verbrochen haben?

        Zumindest hatte die mit Politik nichts zu tun, aber lebt immer noch, obwohl die schon die 4 Chemo hinter sich hat.

        Zumindest ist die 50 Jahre und zur Zeit frei von Krebs.

        Aus diesen Grunde weis ich auch immer nicht, was ich von solchen Artikeln halten soll.

        Am Besten ist natürlich man ist gesund.

        Gruß Skeptiker

        • Butterkeks said

          Es gibt ja allerlei Theorien wie das mit dem Krebs machen funktioniert.

          Ich tendiere ja zur einfachen Vergiftung mit radioaktiven Material im Essen oder so.

        • Skeptiker said

          @Butterkeks

          Fällt mir gerade noch ein, eine Nachbarin von meiner Schwester habe ich mal beim Umzug geholfen, die hatte 2 kleine Kinder und ist schon mit 30 Jahren an Krebs gestorben, obwohl die voller Lebensfreude und Energie war.

          Als die sich mal nicht fühlte, war die Diagnose Krebs im Endstadium, sprich unheilbar.

          Die war auch nie in der Politik.

          Ich will damit nur sagen, es sterben auch Leute so an Krebs, ohne das die was mit Politik zu tun hatten.

          Gruß Skeptiker

          • Butterkeks said

            Das ist mir völlig bewusst, hatte in der Familie auch Verluste.

            Nur, diese ‚Erkrankung‘ hat Ursachen, die eigentlich keine Biologischen sind.
            Aber das ist ein anderes Thema, unsere „Wissenschaft“ geht auch da völlig falsch ran.

            Davon abgesehen, „Krebs machen“ gehört in den gleichen Ordner wie verunfallt, verselbstmordet usw.

        • Skeptiker said

          Lese ich gerade.

          US-Schauspieler Joe Santos ist tot. Er wurde vor allem mit seiner Polizisten-Rolle in der TV-Serie „Detektiv Rockford – Anruf genügt“ bekannt. Sein Sprecher bestätigte dem Kinoportal „Deadline“ den Tod des Darstellers. Das Promiportal „TMZ“ meldete unter Berufung auf Santos‘ Sohn Perry, dass der Schauspieler zwei Tage nach einem Herzinfarkt in einem Krankenhaus in Santa Monica gestorben sei. Er wurde 84 Jahre alt.

          In den 1970er Jahren spielte Santos in „Detektiv Rockford“ an der Seite von James Garner den Polizisten Lieutenant Dennis Becker. In dieser Rolle war er später auch in mehreren Filmen zu sehen. Zudem trat Santos in TV-Serien wie „Magnum“, „Hardcastle & McCormick“ und „Die Sopranos“ auf.

          Der fuhr immer im Camaro.

          http://www.n-tv.de/leute/Joe-Santos-stirbt-mit-84-Jahren-article17264656.html

          Gruß Skeptiker

          • Skeptiker said

            Zumindest kann ich mich daran gut noch erinnern, damals gab es ja nur 3 Programme.

            => Endlich mal was los oder so, 1970 war ich 8 Jahre alt.

            Gruß Skeptiker

  13. Andrea said

  14. Andrea said

    Neue Ansatzdenke im Gesamtbereich erforderlich, falls…
    Bei „FWR“ im Ernie-Blog, musste ich immer an die
    „Freiwillige Feuerwehr“ 🙂 denken.
    HM-Nachrichten-Kommentar vom 17.03.2016
    „…Friedrich sollte endlich die Wahrheit sprechen und öffentlich verkünden,
    dass die BRD von der DDR übernommen wurde und nicht umgekehrt!…“
    Hä ?
    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/03/17/honigmann-nachrichten-vom-17-maerz-2016-nr-810/#comment-673440

    • Skeptiker said

      @Andrea

      Habe ich gerade auch unter der genannten Quelle gefunden.

      Ich habe ja mal eine Umschulung zum Industriekaufmann machen müssen, ich wollte eigentlich Industrie-Elektroniker werden, aber das wollte das Arbeitsamt nicht.

      Speziell mein jüdischer IBL Lehrer mochte mich irgendwie nicht, ich ihn aber auch nicht.

      Ich meinte schon damals ganz richtig, im eigentlichen sinne ist das ganze eine Idiotie, bis zum totalen Zusammenbruch.

      Aber das war echt nur eine Dressur, jeder der ihn sein Mist nachgebetet hatte, hat gute oder sehr gute Noten bekommen, ich aber nicht.

      Zumindest habe ich öfters die ganze Klasse zum Lachen gebracht.

      Einfach mal nur ein Beispiel, da meinte die BWL Lehrerin mal, die Deutschen lieben die zusammengesetzten Hauptwörter.

      Ich meinte: Ja, z.B. Führerhauptquartier.

      =>
      Ob man es glauben kann oder nicht, die mussten alle echt Ablachen.
      (Ich eher nicht)

      Aber bei der hatte ich aber immer die Note 2.

      Der IBL Lehrer meinte mal zu mir, er möchte mich gleich mal sprechen, also nach den Unterricht.

      Er meinte zu mir, ich würde ihn die ganze Klasse aus der Hand nehmen und ich möge doch bitte meine Witze lassen, weil er sonst sein Unterrichtsziel gefährdet sieht.

      Aber bei den hatte ich immer die Note 4.

      Gruß Skeptiker

  15. arabeske654 said

    AN ALERT ADDRESSED TO THE PEOPLE OF EUROPE ~ Erdogan the butcher, is massacring his own people, while negotiates for a ‘Free Visa to EU’: for who?

    https://syrianfreepress.wordpress.com/2016/03/18/alert-to-europe/

  16. Butterkeks said

    Bald heißt es dann nicht mehr „Fahrerlaubnis“ und „Heiratsurkunde“, sondern ganz offiziell
    „Fahrlizenz“ und „Heiratslizenz“.

    Wäre nur konsequent, und der Schwindel sichtbar.
    So wie in den US:

    „Ein Lizenzvertrag ist ein im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) nicht eigens geregelter Vertragstyp. Er wird deshalb auch als Vertrag eigener Art (Vertrag sui generis) klassifiziert. Durch den Vertrag erteilt der Inhaber eines geschützten Rechts dem Lizenznehmer ein definiertes Nutzungsrecht.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lizenz

  17. Claus Nordmann said

    Netzplanet stellt seine Arbeit ein

    NP, 17. März 2016 Netzplanet

    Wie ihr ja bereits gemerkt habt, gibt es keine neuen Aktualisierungen mehr auf Netzplanet.

    Hierfür gibt es eine Menge Gründe, die wir hier nicht erörtern möchten.

    https://www.netzplanet.net/netzplanet-stellt-seine-arbeit-ein/

    • Claus Nordmann said

      Soros und Peter Peterson regieren die Bundesrepublik Deutschland

      18. März 2016 . Die Katze ist seit der Nacht vom 17. März 2016 aus dem Sack. Die Staatssekretärin der Bundesrepublik Deutschland,

      Frau Merkel, geborene Kasner, ehemals Kazmierczak hat weisungsgemäß den Bau der Pipeline aus Aserbaidschan über Syrien und

      der Türkei nach Europa umgesetzt.

      Dazu berichtet die Deutschen Wirtschaftsnachrichten heute folgendes:

      „Gerald Knaus, Leiter des von George Soros finanzierten Think Tanks „European Stability Initiative“ (ESI), berät seit vielen Monaten

      Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Flüchtlingskrise. Seine ESI hatte bereits im Oktober einen Plan vorgelegt, der jetzt auch

      umgesetzt werden soll.

      Der ursprüngliche Plan besteht aus zwei Teilen: Zum einen sollte Deutschland „500.000 syrischen Flüchtlingen Asyl gewähren, die in

      der Türkei registriert sind“. Die Laufzeit sind 12 Monate. Andere europäische Staaten können sich beteiligen, allerdings auf freiwilliger

      Basis. Zugleich verpflichtet sich die Türkei, „alle neuen Migranten“ zurückzunehmen, die aus der Türkei nach Griechenland gelangt sind.

      Knaus, der selbst Österreicher ist, sagte der Wiener Tageszeitung Die Presse, dass „im Hintergrund eine viel radikalere Idee bereits

      weitgehend ausgehandelt“ sei und „vermutlich sehr bald bekannt gegeben“ werde: Knaus sagte, dass eine „Koalition der Willigen“

      900 Syrer pro Tag übernehmen werde – „unabhängig davon, wie viele Syrer nach Griechenland übersetzen“.

      Damit käme man auf etwa 300.000 Menschen im Jahr – also etwas weniger als im ursprünglichen Soros-Plan.

      Der Grund für die Übernahme von hunderttausenden Flüchtlingen liegt auf der Hand: Die auf dem EU-Gipfel vorgeschlagene

      Eins-zu-eins-Lösung würde nicht reichen, um die Türkei wesentlich zu entlasten. Außerdem ist sie aus Sicht der Genfer Flüchtlingskonvention

      nicht rechtmäßig, wie Menschenrechtsorganisationen seit dem Aufkommen der Idee monieren. Die Koalition der Willigen besteht aktuell aus

      Deutschland, Portugal und Schweden, Österreich hat sich noch nicht festgelegt. Vermutlich dürfte es Merkel gelingen, einige andere Länder

      ebenfalls zu bewegen, kleinere Kontingente aufzunehmen. Damit könnte die Lösung gesichtswahrend als europäische Lösung präsentiert werden.“

      Verraten und verkauft. Alle europäischen Regierungen unterliegen dem Diktat der Familien Peterson, Soros und Biden. Die Ermordung

      hunderttausender Syrer wurde veranlasst, um Öl zu verkaufen, Russland aus dem Wettbewerb ums Energiegeschäft mit Europa zu verdrängen.

      Jetzt wird klar, weshalb der österreichische Staatssekretär Faymann, der Peterson/Soros Regierung gemeinsam mit der Sektion Deutschland

      die Öffnung der Grenzen verfügt haben. Die Völker Deutschlands haben die Kosten zu tragen und Soros hat als Willkommensgabe Smartphones

      an die syrischen Ankömmlinge verschenkt.

      Hut ab, so offen und ungeniert hat noch niemand deutlich gemacht, dass er die wichtigsten Gebietskörperschaften Europas im Griff hat. Wir

      sollten die EU richtiger Weise auch so beim Namen nennen. Ich schlage vor die EU offiziell wie folgt zu benennen:

      Europäische Oligarchie von Soros Gnaden,

      oder kurz: EOSG

      Machen wir uns nichts vor. Staatssekretärin Merkel hat für ihren Boss Soros eine sehr gute Arbeit gemacht. Kaltschnäuzig und brillant, wie es jeder

      Firmenboss von seiner Mitarbeiterin erwarten darf. Wenn Staatsuntersekretär Gabriel nun noch TTIP durchsetzt, können Soros und Peterson ihren

      Aktionären ein gutes und erfolgreiches Geschäftsjahr vermelden.

      Bleibt zu hoffen, dass es keine Imponderabilien gibt, wie zum Beispiel das militärische Eingreifen Putins in Europa. Der massive Aufstand der

      europäischen Völker. In einem solchen Fall müsste die Gefreite Ursula von der Leyen ihre Armee gegen das eigene Volk in Stellung bringen. Was

      das wieder kostet? , wird sich Petersons Schoßhund Wolfgang fragen.

      Jetzt wird mir wieder klar, weshalb Österreich wegen seiner Rolle im 2. Weltkrieg und jetzt in der sogenannten Flüchtlingskrise von den Franzosen

      „ L’autre Chien “ genannt wird. Zwei der Akteure heißen u.a. Faymann und Knaus.(…)

      • Skeptiker said

        @Claus Nordmann

        Irgendwie ist das schön länger bekannt, das er das lanciert, mit den Flüchtlingen.

        Das was ich gesucht habe, habe ich nicht gefunden, aber das.

        Aber hier kommt das auch vor.

        Gruß Skeptiker

  18. arabeske654 said

    19. Lenzing 2016 Tageskommentar Michael Winkler

    Lothar Späth ist tot. Der erfolgreiche Ministerpräsident Baden-Württembergs wird in den Medien zweitrangig behandelt. Mit Reiner H. hat er in Sachsen-Anhalt einen gesichtsähnlichen Nachahmer gefunden, der allerdings kaum den Beinamen „Cleverle“ erhalten dürfte. Überschattet wird diese Meldung durch den Tod Guido Westerwelles. Der hat die FDP erfolgreich hochgezogen und danach aus dem Bundestag entfernt. Ich muß gestehen, ich habe ihn in den letzten Jahren nicht vermißt. Interessant ist jedoch die Tatsache, daß in den vergangenen Wochen eigentlich ständig irgendwelche Prominente gestorben sind, Musiker, Schriftsteller, Maler oder Politiker. Ich sehe darin die Bestätigung, daß die ruhigen Zeiten zu Ende gehen: Gruppe 1 tritt ab. Gemessen an einem politischen Schwerverbrecher wie Hans-Dietrich Genscher war Westerwelle ein eher kleines Licht. Genscher halte ich für einen Vertreter der Gruppe 2, der kein so friedliches Ende nehmen wird.

    Wie erwartet, wurde nach dem Wahltag 13. März der Kuhhandel (dummdeutsch: Deal) mit der Türkei abgeschlossen. Der beste Teil daran ist, daß die Türkei „Flüchtlinge“ aus Griechenland zurücknimmt. Allerdings müssen diese Invasoren in Griechenland erst einmal erfaßt werden, was nach Ansicht der Politik-Experten den griechischen Staat vollkommen überfordert. Da muß eben bürokratische Hilfe geleistet werden. Schicken wir den Griechen 300 kleinliche Beamte und eine Formulardruckerei. Die Herren und Herren Zudringlinge müssen die ausschließlich auf Deutsch formulierten Anträge ausfüllen und einreichen. Sie erklären sich darin bereit, in ihre Heimatländer zurückzukehren, alle europäischen Staaten von jeglicher Haftung zu entbinden, sich mit einem RFID-Chip versehen zu lassen und, sollte ihnen unterwegs etwas zustoßen, ihre Bereitschaft zur Spende nicht mehr benötigter Organe.

    Die Türkei bekommt bis 2018 für die Flüchtlinge im Land – dort sind es ja echte Flüchtlinge – sechs Milliarden Euro. Ab Juni sollen zudem Türken visafrei durch Europa reisen können. Das heißt, sie dürfen ganz legal nach Deutschland einreisen und hier Asyl beantragen. Da der Sultan immer intensiver Krieg gegen das eigene Volk führt, dürfte da die eine oder andere Million das Weite suchen. Und die Türkei kommt einer Vollmitgliedschaft in der EU näher, da Ende Juni „ein neues Kapitel“ in den Beitrittsverhandlungen aufgeschlagen wird. Letzteres ist jedoch belanglos, da die EU vor dem Beitritt der Türkei zusammenbrechen wird.

    Welche Folgen haben die Abmachungen mit der Türkei? Unsere sture Mauleselin, Angela die Selbstherrliche Merkel, kann sich ihre Invasoren direkt aus der Türkei abholen, ohne daß George Soros Schlepper finanzieren muß. Wer die Ägäis überlebt und Griechenland erreicht hat, wird in die Türkei zurückgebracht. Der Weg von Libyen über das Mittelmeer nach Italien wird wieder attraktiver. In Libyen selbst gibt es keine Regierung, mit der man verhandeln kann. Da gäbe es nur die Möglichkeit, die Invasoren an die Küste zu setzen und von den Schiffen zu treiben. Oder deren Boote direkt zu versenken, das würde den Zustrom ebenfalls deutlich reduzieren. Eine friedliche Lösung ist leider nicht möglich, wir haben nur die Wahl, vor fremden Küsten oder in eigenen Land zu kämpfen. Die Merkelregierung hat sich dazu entschieden, Deutschland zum Schlachtfeld werden zu lassen.

  19. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    http://b-n-d.net/bnd-aktikel/ueberwachung-a-kontrollmechanismen/117-ueber-253-us-stuetzpunkte-in-deutschland.html

  20. Andrea said

    Herkunft des Familiennamens Soros, Herkunftsland: Spain

    http://www.heraldrysinstitute.com/cognomi/Soros/Spain/idc/627327/lang/de/

  21. Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: