lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Der unerklärte Krieg Europas gegen den Islam

Posted by Maria Lourdes - 12/04/2016

Der Waffenstillstand in Syrien hat den Krieg der EU-Mitgliedstaaten gegen den Islamischen Staat (IS) nicht beendet. Die französische, britische und niederländische Luftwaffe haben ihre Mission nicht beendet. Sie bemühen sich weiterhin darum, Mitglieder der Gruppe zu töten und ihre Ressourcen und militärische Infrastruktur zu zerstören.
Auf ersten Blick erscheint der Krieg gegen den IS ein Sonderfall, der sich von den restlichen Gegebenheiten in Syrien und somit auch im weiteren Nahen Osten unterscheidet. Ist denn der Konflikt gegen den IS der einzige oder der wichtigste der europäischen Kriege in der Region, denen man nicht Einhalt gebieten kann?

islamisten in deutschland

London, Berlin und Paris sind sich darin einig, dass der „Islamische Staat“ -von Washington installiert- zerschlagen werden muss.
Möglicherweise erleben wir den Beginn eines neuen 30-jährigen Krieges mit. Er wird auch Europa mehr verändern als alle anderen Ereignisse seit dem Zweiten Weltkrieg… mehr dazu hier..!

Der unerklärte Krieg Europas gegen den Islam

Als François Hollande nach den Anschlägen von Paris im November 2015 vor dem französischen Parlament in Versailles stand und sagte: „Frankreich befindet  sich im Kriegszustand “, welchen Feind meinte er da? Mit wem ist denn Frankreich genau im Krieg? Hollande sagte uns das nicht direkt; denn den Feind braucht man nicht direkt zu erklären. Aber dann erörterte Hollande diesen Feind und bezeichnete ihn als den „dschihadistischen Terrorismus“, der die „gesamte Welt“ bedroht. 

Hollandes Anschauung zufolge sind der Islamische Staat und der Konflikt in Syrien somit Teil eines weiter ausgelegten Weltkrieges. Aber Hollande ist nicht alleine. Hollande und Frankreich gehören zu einem Konsens von EU-Staaten, die diesen Krieg gemeinsam führen. Sie kämpfen aber keinen „Krieg gegen den Terror“, einen Konflikt gegen den terroristischen Feind. Europa betreibt einen Krieg, um dem Terrorismus vorzubeugen; es geht somit um einen Kampf gegen den Terrorismus als Ideologie und Praxis, bevor er sich überhaupt offenbart. Diese Form der Kriegsführung erfordert, gemäß der offiziellen europäischen Politik, die Überwachung aller potentieller Terroristen in der Bevölkerung, aus der sie stammen, und zwar der muslimischen Weltgemeinschaft, der Ummah.

Dieses Überwachungsgebot lässt sich auf die Anschauung zurückführen, nach der der Islam selbst eine inhärente Bedingung imminenten Fanatismus unter seinen Anhängern schafft. Diese Anschauung steckt im europäischen politischen Denken seit Jahrhunderten. Im aktuellen weltweiten, politischen Kontext hat diese Idee zu Europas „Krieg gegen den Islam“.

Dieser Krieg wurde nicht erklärt; er bleibt verborgen, unausgesprochen. Aber wenn wir hinsehen, finden wir die öffentliche Gliederung dieser Kampagne in der derzeitigen Sicherheitsstrategie und in den politischen Richtlinien der gesamten EU. Man fokussiert auf den Kampf gegen die „Radikalisierung“. Dieser Kampf wird als ein Kampf gegen den „extremistischen“ Islam präsentiert. Wenn wir uns aber eingehend mit den Modalitäten, nach denen das Projekt der Extremismusbekämpfung umgesetzt wird, und mit seinem globalen Apparat befassen, stellen wir fest, dass sich hinter der Maske der Extremismusbekämpfung ein existentieller Kampf gegen den Islam an sich wiederfindet. Der Nahe Osten wird neben anderen Regionen mit muslimischen Bevölkerungen in Afrika und Südosteuropa zu einem wichtigen Schauplatz dieses Krieges. Es handelt sich um einen Konflikt, der sich ausweiten wird, bis er rund um den Planeten alle Regionen erreichen wird, in denen Muslime leben.

ISIS: Was steckt in einem Namen?

Wie in anderen Phasen des historischen Konflikts des christlichen Europas mit dem Islam, hat Frankreich in den letzten Jahren eine führende Position eingenommen. In diesem letzten Kapitel wurde, wie bei den Kolonialkriegen des 20. Jahrhunderts, der Benennung oder des Verzichtes auf die Benennung des Feindes wesentliche Bedeutung beigemessen. Während des französischen Kolonialkrieges in Algerien in den 1950ern und 1960ern weigerte sich der imperialistische Staat, wie auch die Briten in Palästina in den 1930ern, zuzugeben, dass sie eine politische Bewegung bekämpften, und zwar eine anspruchsvolle nationale Bewegung. Anstatt dessen wurde der Feind als Terroristen, Banditen  und Kriminelle eingestuft. Die Regierung Hollande hat die europäische Bewegung angeführt, die sich der direkten Benennung des sichtbarsten muslimischen Feinds unserer Zeit als „Islamischen Staat“ widersetzt.

In Großbritannien hat David Cameron persönlich Druck auf den öffentlich finanzierten nationalen Sender BBC ausgeübt, damit dieser nicht den Ausdruck „Islamischer Staat“ benutzt, ohne „sogenannten“ hinzufügen. Er argumentierte dafür in einer Live-Sendung im Januar gegenüber der BBC-Journalistin Sarah Montague. Selbst eine Bezugnahme auf den „Islamischen Staat“ mit einem hinzugefügten Attribut wäre unzureichend. Wie die französische Regierung, verwenden auch die Tories und deren Mitläufer in der Labour Party anstatt dessen lieber den Begriff „Daesh“. Warum?

Daesh ist die Abkürzung der arabischen Bezeichnung des islamischen Staates vor der Ausrufung des Kalifats: Al-Dawla al-Islamiya fil Iraq wa al-Sham. Der ehemalige, französische Außenminister Laurent Fabius rief im September 2014 zur europaweiten Verwendung dieses Begriffes auf. Daesh ist der bevorzugste Begriff für die politische Elite der EU, da die Aussprache des Wortes „Islamisch“ entfällt. Persönlichkeiten wie Cameron behaupten, dass die Verwendung des Begriffs Daesh wesentlich ist, da der islamische Staat keinerlei Bezug zum wahren Islam hat; es wäre somit ungerecht und irreführend, behaupten sie, diesen Staat als islamische Entität zu etikettieren. Es ist aber extrem ungewöhnlich für einen britischen Premierminister, öffentlich auf Sendung vorzuschreiben, welche Terminologie die BBC-Journalisten zu verwenden haben. Es wäre äußerst schwierig, andere Beispiele zu finden, wo Cameron oder seine Kollegen so gegen das Protokoll verstoßen, um die Ehre des Islam zu verteidigen.

Es ist wohl eher wahrscheinlich, dass die Feindseligkeit der Politiker gegenüber der Bezeichnung „Islamischer Staat“ damit zu tun hat, wie sehr diese ihre eigenen politischen Interessen betrifft; in diesem Falle geht es somit um die Notwendigkeit für die europäischen Staaten, nicht im Konflikt mit dem Islam an sich zu erscheinen. Die Religion des Islam und alle islamischen Angelegenheiten können nicht als Feind etikettiert werden.

Dieser Impuls unter den europäischen Staaten geht sogar bis auf den Ersten Weltkrieg zurück. Das französische und das britische Reich, die von einer imaginären Angst vor dem Islam und seinem revolutionären, fanatischen Potential ergriffen waren, taten alles in ihrer Macht stehende, um zu sich als Freunde des Islam zu zeigen, als sie das osmanische Kalifat und seinen Aufruf zum Jihad bekämpften. Seit der Finanzierung der arabischen Revolte gegen die Osmanen bis zum Respekt vor den heiligen Stätten des Islam in Jerusalem: die Entente Cordiale strebte danach, ein Bild der innigen Freundschaft mit dem Islam vorzutäuschen.

Dieses Projekt einer Freundschaft war aber von Problemen und konzeptuellen Inkonsistenzen gekennzeichnet. Nicht nur war das letzte Kalifat der Feind der Entente, die es zerstörte, aber das gesamte Konstrukt der Umarmung des Islam durch die europäischen Reiche war auch auf eine existentielle Angst vor dem Islam als einem globalen Feind auf der Lauer zurückzuführen.

Verweigerung, den Feind beim Namen zu nennen

Die Tatsache, dass die französische und britische Regierung so sehr auf die Bezeichnung Daesh beharren, ist nur eine der Erscheinungsformen eines systematischen Versuchs, die Verwendung von Worten wie Islam und Muslim in der Artikulation des Feindes zu vermeiden. Die EUAgenda für Sicherheit , die im April 2015 veröffentlicht wurde, ist ein aufschlussreiches Beispiel. Das Dokument legt den EU-Sicherheitsrahmen bis 2020 fest. Es führt den „Terrorismus“ als europäische Priorität neben der „organisierten Kriminalität“ und der „Cyberkriminalität“ an. Diese letzteren gelten als Bedrohungen, die der europäische Sicherheitsapparat oft mit dem Terrorismus verbindet.

Bezugnehmend auf den Kampf gegen den Terrorismus fokussiert die Agenda auf die Prävention der „Radikalisierung“ und auf das Anhalten der Entwicklung des „Extremismus“. Nichtsdestotrotz verrät das Dokument dem Leser nichts über die Form des Extremismus, den es gerne vorbeugen möchte; es führt auch nicht an, wer radikalisiert werden könnte und zu welchem Zwecke, und sagt auch nichts über die Bedeutung des Begriffs „radikal“. Das Wort Islam oder islamisch kommt in den 21 Seiten des Berichtes gar nicht vor. An einer einzigen Stelle kommt das Wort „Muslimisch“ vor. Hier wird eine Methode zwecks Konfliktbewältigung und Einrichtung einer „runden Tafel wichtiger Persönlichkeiten aus Europa und der muslimischen Welt zwecks Förderung des intellektuellen Austauschs und des ausgedehnteren Dialog zwischen Gesellschaften“ vorgeschlagen.

Die europäische Sicherheitsagenda verrät uns nicht, warum es einen Dialog braucht oder was dies mit der „muslimischen Welt“ zu tun hat. Die Einführung ins Dokument teilt uns indirekt mit, dass die „Instabilität“ in der „direkten EU-Nachbarschaft“ heute die Ursache „zahlreicher Sicherheitsprobleme“ ist. Aber weder der Begriff „Nachbarschaft“ noch die Probleme werden angeführt.

Der Feind

Die Zurückhaltung, den muslimischen Feind offen benennen, ist auf die Art und das Ausmaß der Islamophobie  unter den europäischen Entscheidungsträgern zurückzuführen. Sprächen die EU und ihre Mitgliedstaaten ihren Krieg gegen den Islam und die Muslime wirklich aus, dann würde das politische Establishment meiner Meinung nach die Materialisierung des letzten Ergebnisses erwarten, dem sie durch ihren Kampf vorbeugen möchte: und zwar die kollektive Erfüllung unter den Muslimen ihrer wahrgenommenen inneren Neigung zum „Extremismus“ , d.h. zum Einwand gegen die westliche, liberale säkulare Demokratie und die Interessen ihrer Regierungen.

Das EU-Präventionsprojekt ist erforderlich, weil dieses den politischen Entscheidungsträgern zufolge befürchtete Ergebnis der muslimischen Selbstverwirklichung immer imminent ist. Jeder einzelne Muslim besitzt ihrer Meinung nach das Potential, ein Fanatiker zu werden. Dieser imminente Fanatismus führt zu einer zweifachen Handlung: wir müssen einen Krieg gegen einen Feind führen, der aber nicht als Antagonist vorgeführt werden darf, indem man ihn identifiziert. Oft versuchen europäische Regierungen dieses Problem zu lösen, indem sie die muslimische Ummah in „moderate“ und „extremistische Muslime“ aufspalten. Diese Zweiteilung erfolgt im Rahmen einer Weltanschauung, in der nur eine Minderheit von „Extremisten“ das Problem darstellt.

David Cameron, der derzeitige französische Außenminister Jean-Marc Ayrault, der EU-Antiterrorkoordinator Gilles de Kerchove und seine Kollegen werden dies zwar niemals zugeben, aber für sie ist der Islam selbst, mit seiner Tendenz zum Fanatismus, wie sie ihn sehen, das zugrunde liegende Problem. 

Der EU-Apparat und der seiner Mitgliedstaaten für die Bekämpfung des Terrorismus, der 2015 dramatisch ausgeweitet wurde, geht von der maßgeblichen Voraussetzung aus, dass alle Muslime in der Bevölkerung überwacht werden müssen und man sich keine Unterscheidung leisten kann. Somit gibt es: die Europol-Einheit Internet Referral Unit für die Bekämpfung des Online-Extremismus; das Netzwerk Radicalisation Awareness Network (RAN), das mehr als tausend Fachleute miteinander vernetzt; das Zentrum RAN Centre of Excellence; die vorgeschlagene Richtlinie Passenger Name Record (Fluggastdatensatz) zwecks Teilung der Daten über Fluggäste; die Bemühung um den Austausch von Geheimdienstinformationen und -Daten; und eine Reihe von Überwachungsgesetzen, die die Mitgliedstaaten erlassen haben und gerade verschärfen. Es handelt sich hierbei um eine Infrastruktur, die entworfen wurde, um die Kommunikationen und die Bewegung der gesamten Bevölkerung zu überwachen. Somit ist jeder Muslim ein nicht beim Namen genanntes Ziel.

Der Vorbeugungsimperativ wird durch andere staatliche Werkzeuge gefördert, die mit der Überwachung einhergehen: Propaganda, Sicherheitsverwahrung und Tötung. Was die Sicherheitsverwahrung angeht, so ist das selbstverständlichste und berüchtigste Beispiel der Verhaftung von Muslimen als Vorbeugungsmaßnahme das von Guantanamo Bay, das lange Zeit im gesamten politischen Spektrum auf dieser Seite des Atlantiks kritisiert wurde. Trotzdem bemerken wir heute in Europa die Ausdehnung der Sicherheitsverwahrung. Als die französische Regierung im November 2015 den bis jetzt anhaltenden Notstand ausrief, änderte sie das Gesetz so, dass Personen unter Hausarrest gestellt werden können, falls „ernstzunehmende Gründe vorliegen, die zur Annahme verleiten, dass deren Verhalten eine Bedrohung für die Sicherheit und öffentliche Ordnung darstellt”. Zwischen dem 14. November 2015 und dem 3. Februar 2016 stellten die französischen Behörden 407 Menschen unter Hausarrest.

Der staatliche Vorbeugungswunsch bedeutete auch, dass im Notstand das Gerichtsverfahren für die Durchsuchung von Räumlichkeiten aufgehoben wird: ein Richter wird nun darüber in Kenntnis gesetzt, dass eine Durchsuchung erfolgtund wird nicht wie in der Vergangenheit auf der Grundlage des Nachweises bereits ausgeführter Handlungen um die Genehmigung derselben gebeten.

Verlegung des europäischen Krieges in die muslimischen Länder

Die IS-Angriffe in Paris im November 2015 hoben offensichtlich die politischen Grenzen zwischen Europa und dem Nahen Osten auf, in dem eine Region hermetisch von der anderen getrennt war. Der europäische Krieg in Syrien war nach Hause gekommen; das Albtraumszenario, vor dem die europäischen, politischen Entscheider bezüglich der europäischen IS-Rekruten gewarnt hatten, war wahr geworden.

Aber die europäische politische Elite hatte schon lange den Begriff über Bord geworfen, dass es eine politische Trennlinie zwischen dem Nahen Osten und Europa gäbe. Seit Anfang 2015 hatten die europäischen Politiker bereits eine Politik vereinbart, um den Krieg gegen den Islam auf den Nahen Osten auszuweiten. Dies sollte in Zusammenarbeit mit den Regierungseliten der europäischen Verbündeten in der Region und mit anderen Regionen mit bedeutenden muslimischen Bevölkerungen außerhalb der EU erfolgen.

Nach den Angriffen in Paris im Januar 2015, kündeten der Europarat und die EU-Staats- und Regierungschefs ihre Strategie zwecks Verstärkung der „Aktion gegen die terroristischen Bedrohungen“ an. Dieser Plan schloss auch einen Fokus auf die Arbeit mit „internationalen Partnern“ der Regionen mit muslimischer Mehrheit und jenen mit hohem muslimischen Anteil in Westasien, Afrika und Südosteuropa ein. Die Begriffe Islamisch und Muslim/Muslimisch kamen in dieser Erklärung gar nicht vor. Anstatt dessen verwendete der Rat das geopolitische Stichwort für diese Regionen, in denen die muslimische Präsenz außer Sichtweise ist, aber von allen verstanden wird: der Nahe Osten und Nordafrika, die Sahelzone (der Landgürtel südlich der Sahara) und der Westbalkan.

Wie de Kerchove gegen Ende 2015 dem EU-Rat berichtete, hat die EU seitdem Antiterror-„Experten“ in eine Reihe von Staaten, inklusive Marokko, Irak und Saudi-Arabien, entsendet. Weitere Entsendungen sind nach Algerien und Ägypten geplant. 9 Millionen Euro wurden für die Prävention der „Radikalisierung“ in Jordanien bereitgestellt, 2,5 Millionen im Libanon, 5 Millionen im Maghreb und 1,675 Millionen in der Sahelzone. Der höchste Betrag von 23 Millionen € ging an Tunesien für die „Reform des Sicherheitssektors“. Denn hier hatte die erste Revolution des Arabischen Frühlings stattgefunden. Außerdem ist Tunesien das Nachbarland des vom Konflikt heimgesuchten Libyen, das vom Islamischen Staat infiltriert ist.

De Kerchove betonte gegenüber dem Rat die Bedeutung der Bereitstellung weiterer Ressourcen und der Einführung von „umfassender CT [Antiterror]-Supportpakete“ wie die an Tunesien. Aktionspläne sind mit Jordanien, Libanon und Tunesien noch in Vorbereitung oder schon vereinbart. De Kerchove empfiehlt den Austausch zwischen RAN, der Region des Nahen Ostens und Nordafrikas, dem Westbalkan und der Türkei. Die Planung für die Intensivierung der Vollstreckung des EU-Gesetzes, die Kooperation im Bereich des Justizwesens und der Ausbildung der polizeilichen Streitkräfte mit Regierungen in diesen Regionen im Antiterrorbereich wurde von de Kerchove bereits für den ständigen EU-Ausschuss für die Innere Sicherheit ausgearbeitet.

Die europäische Präventionsagenda wurde somit in die muslimischen Länder verlegt. Diese Ausweitung war eine unvermeidbare Konsequenz der Anschauung, die dem Krieg gegen den Islam zugrunde liegt; alle Muslime müssen überwacht und davon abgehalten werden, ihr innerstes Selbst zu realisieren. Denn jeder einzelne Muslim ist eine potentielle Zeitbombe.

‚Bekämpfung des gewalttätigen Extremismus‘

Die intensive Besorgnis der europäischen politischen Elite und deren Kollegen im globalen Westen um diesen Begriff hat zur Erfindung einer neuen politischen Disziplin im Bereich der Waffensysteme geführt. Sie nennt sich “Countering violent extremism” (CVE), Bekämpfung des gewalttätigen Extremismus, wie sie von der Elite der Sicherheitspolitik genannt wird, und geht nun in den politischen Dokumenten und Initiativen der EU einher mit dem „Antiterror“. Die CVE ist der Abzug des Vorbeugungsimperativs; sie liegt einen Schritt jenseits der Handlungen zwecks Vorbeugung des Terrorismus und ist anstatt dessen das Projekt zwecks Vorbeugung eines psychologischen Zustandes — des Denkenszustandes des potentiellen Terroristen  — der als die aktuelle Definition eines „Extremisten“ gilt. Dieser imaginierte Prozess der kognitiven Transition ist das neue Ziel. „Die EU ist mobilisiert, sich mit dem zugrunde liegenden Faktoren der Radikalisierung zu befassen“, erklärte Federica Mogherini, die Hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, beim Gipfeltreffen im Weißen Haus über die CVE, am 19. Februar 2015.

Persönlichkeiten wie die Mogherini gehen davon aus, dass eine kognitive Wende vor sich geht, die sich wie eine unkontrollierbare tödliche Krankheit verbreitet und die muslimische Ummah verwüstet; „diese metastasierte terroristische Bedrohung“, wie sie diese in Washington DC beschrieb. Wie die meisten metastasierten Tumorerkrankungen unheilbar sind, so befürchtet man die massenhafte Hinwendung der Muslime zum Fanatismus als eine vollendete Tatsache, die bekämpft werden muss. Erfolg ist unwahrscheinlich. Die Überlebenschancen sind gering. Der Krieg ist unvermeidbar und wird nur noch auswegloser werden.

Die Wortwahl der Mogherini verrät viel über die Konzeption des europäischen politischen Establishments bezüglich des Krieges gegen den Islam. Jener Krieg ist durch das Jahrhunderte andauernde islamfeindliche Denken in Europa geprägt. Der europäische Krieg gegen den Islam unterscheidet sich somit von ähnlichen und damit zusammenhängenden Unternehmungen an anderen Orten.

Über die Veröffentlichung seines „Aktionsplans zwecks Vorbeugung des gewaltsamen Extremismus“ im Januar 2016 äußerte sich UN-Generalsekretär Ban Ki-moon wie folgt:

„Wir … kennen die kritischen Elemente des Erfolgs: verantwortungsbewusste Regierungsführung; Rechtsstaatlichkeit; politische Teilnahme; qualitative Erziehung und ordentliche Jobs; vollständige Einhaltung der Menschenrechte.“

Diese ist aber nicht die Antwort in den Fluren der europäischen Staatschefs.
Hier lautet die Antwort Krieg, aber erwarten Sie nicht, dass dieser bald angekündigt wird.

Quelle: Ein Artikel von James Renton bei middleeastmonitor – Übersetzt von Milena Rampoldi von tlaxcala


Kriegslügen der USA – Die Propaganda der Neuen Weltordnung von 1990 bis heute.

Die einzige Weltmacht “Ein Buch, das man lesen und ernst nehmen sollte”. Helmut Schmidt

Amerikas Krieg gegen die Welt – “Mit ihrer Politik öffnen die USA dem Dritten Weltkrieg Tür und Tor!” Paul C. Roberts

Pfefferspray gegen mehrere Angreifer


Whistleblower – Insider aus Politik, Wirtschaft, Medizin, Polizei, Geheimdienst, Bundeswehr und Logentum packen aus! hier weiter


Wenn das die Deutschen wüssten… Die Befreiung aus dem Sklavensystem: Warum Deutschland eine Schlüsselrolle bei der Verwirklichung von Frieden und Harmonie in der Welt zukommt! hier weiter


Politisch unkorrekt – Wenn Sie bislang der etwas wohlmeinenden Ansicht gewesen sein sollten, dass man in Deutschland doch alles sagen darf, da wir doch eine durch das Grundgesetz garantierte Meinungsfreiheit haben, dann liegen Sie falsch. Wir dürfen sicherlich mehr sagen als in China oder im Iran oder in Nordkorea, aber bei uns darf man bestimmte Themen nicht ansprechen oder gar publizieren… hier weiter


NATO-Geheimarmeen in Europa: inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung…
das bestgehütete und schrecklichste politisch-militärische Geheimnis seit dem Zweiten Weltkrieg… hier weiter


Wehe dem – der nicht nach “Rothschild’s Pfeife” tanzt! Colonel Gadaffi hat sich geweigert, eine Marionette der Rothschildbankers ODER des angloamerikanischen, von Konzernen bestimmten militärischen Empires zu werden. Was mit ihm passierte ist vielen noch in schauriger Einnerung. hier weiter


Liebe Leser – Es ist uns gelungen, in einer Schweizer Bibliothek einen kleinen Schatz zu heben: Eines von insgesamt nur fünf gebundenen Exemplaren eines 1937 in Deutschland nicht veröffentlichten Werkes – mehr dazu hier.


Was wußte der Westen? Die Ziele, die Erfolge und Mißerfolge der Dienste der USA. Großbritanniens, Frankreichs und insbesondere des BND der Bundesrepublik Deutschland, werden anhand vieler Einzelfälle, aber auch historisch-systematisch behandelt und analysiert… hier weiter


Reich des Bösen – Geheimnisvolle Verschwörer hüten das Vermächtnis von SS-Führer Heinrich Himmler… hier weiter


Die geheim gehaltene Geschichte Deutschlands – Was bis heute von Historikern verschwiegen wird… provokativ und spannend, wie es wirklich gewesen ist. Von den Anfängen bis zur Wiedervereinigung … hier weiter


Der Kopf des Osiris – Es steht in den alten Mythen und Legenden: Der »Kopf des Osiris« ist in der ägyptischen Stadt Abydos zu finden. Doch stimmt das wirklich? hier weiter


Die geheimen Aufnahmen aus dem Weißen Haus – Während seiner Präsidentschaftszeit ließ John F. Kennedy mehr als 360 Stunden seiner Gespräche und Telefonate im Oval Office heimlich auf Tonband aufzeichnen. Die Bänder bilden einen historischen Fund von außerordentlichem Rang… hier weiter


Geheimgesellschaften – die geheimnisvollen Drahtzieher, die die Macht an sich reißen und sich die Welt untertan machen wollen. Erfahren Sie mehr darüber… hier weiter


verheimlicht vertuscht vergessen 2016 – Nach 23 Jahren lukrativer Zusammenarbeit war es plötzlich vorbei: Bis zum 16. Dezember tobte im Landgericht München ein Prozess. Jetzt ist der schmutzige, ruhmlose Schlussstrich gezogen. Knaur setzte Wisnewski vor die Tür, veröffentlicht das neue Jahrbuch, “verheimlicht vertuscht vergessen” nicht mehr, wirft alle seine Bücher aus dem Programm… hier neue Ausgabe für 2016


Du glaubst Du kennst die Wahrheit? Du kennst die Wahrheit? Das glaubst Du? Woher? Woher kommen Deine “Wahrheiten” das globale politische Zeitgeschehen betreffend? Die Menschheitsgeschichte betreffend? Die Flüchtlingsthematik betreffend. Krankheiten betreffend. Was hältst Du für die Wahrheit? hier weiter


Freimaurersignale in der Presse – Ungefähr neun Zehntel aller geheimen Nachrichten und Befehle der Synagoge Satans werden über Massenmedien, hauptsächlich durch Signalphotos in der Presse, weitergegeben. Dem ahnungslosen Zeitungsleser sagen diese Bilder nichts; den Logenbrüdern und anderen Eingeweihten sagen sie sehr viel…hier weiter


Die zehn Gebote Satans Die sogenannten Menschenrechte sind der komplette Gegenentwurf zu Gottes Zehn Geboten. Hervorgegangen aus den geheimen Versammlungen der Logen – der Synagoge Satans’! – konnten sie ihren diabolischen Charakter noch nie verleugnen. hier weiter


666 — Die Zahl des Tieres. Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. Versteckt lauert sie hinter dem sogenannten EAN-Code, dessen Streifen längst fast sämtliche Konsumartikel schmücken. Mit wachsender Dreistigkeit bringt man sie nun auch offen ins Spiel:  hier weiter


Bilder, die es nicht geben dürfte – Auf der ganzen Welt existieren Bilder aus allen Zeiten, die mysteriöse­ Motive zum Gegenstand haben. Malereien und Fotodokumente, bei denen eine Fälschung ausgeschlossen werden kann, und die trotzdem Dinge zeigen, die dem gesunden Menschenverstand widersprechen. Dinge, die es nach unserem heutigen Wissensstand gar nicht geben dürfte! Warum aber gibt es sie dann? hier weiter


Vergolden Sie Ihr Wissen – Jeder Mensch besitzt Know-how zu einem Thema. Dazu gehört der gesamte Wissens-und Erfahrungsschatz, den jeder Mensch im Laufe seines Lebens sammelt. Sei es im Beruf oder im Freizeitbereich (z.B. Interessengebiete).

Dieses eigene, wertvolle Know-how kann man aber nicht nur sinnvoll nutzen, um es als private Hilfsleistung Freunden kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wenn dieses Know-how richtig verpackt und mit Methoden des modernen Internetmarketings den entsprechenden Zielgruppen angeboten wird, dann kann jeder mit seinem Wissen außerdem (viel) Geld verdienen. Zum Beispiel in Form von Problemlösungen, für die ratsuchende Menschen, gerne bereit sind, Geld zu bezahlen… mehr hier


Wie die US-Regierung und deren Hintermänner die Medien steuern – Für jeden der etwas über Medienpolitik und Propaganda in der Kriegsberichterstattung und in der medialen Vorbereitung von Kriegen erfahren möchte, ist dies eine wahre Fundgrube… hier weiter


Das Meisterwerk über die »geheime Weltregierung« – Carroll Quigley war ein bedeutender Historiker. Er lehrte an den Universitäten von Harvard und Princeton. Er unterrichtete zudem an der Georgetown-Universität in Washington, wo sein berühmtester Schüler die Vorlesungen bei ihm besuchte: Bill Clinton. Neben diesen Tätigkeiten schrieb er an seinem Lebenswerk Tragödie und Hoffnung – insgesamt 20 Jahre lang…Hier erstmals in kompletter deutscher Übersetzung…


Q10 Ubiquinol Spray Sie wünschen sich einen wirksamen, natürlichen Energielieferanten wissenschaftlich bestens untersucht undgesund? Dann ist Coenzym Q10 genau der richtige Stoff für Sie! Er gehört in jede Zelle unseres Körpers und ist dort absolut unentbehrlich: Q10 ist ein “Muss”, denn wenn man schwer krank wird, baut der ATP-Wert (Mitochondrien) stark ab. Mit Q10 – hochdosiert und Bitterstoffe kann man es aufhalten und seine Lebenszellen erhalten! Mit Q10 Ubiquinol flüssig steht ein hochwertiges Produkt zur Verfügung, das ohne Alkohol und durch direkte Aufnahme schnell den Zellen zur Verfügung steht…hier weiter


MMS Gold – Lebensmineralien

Die MMS Gold-Lebensmineralien ergänzen den Körper mit allen wichtigen Mineralien und Spurenelementen, die für eine optimale Zellfunktion unentbehrlich sind.Unerwünschte Stoffe werden gebunden und eliminiert, wodurch das Gleichgewicht im Körper wiederhergestellt wird.
MMS Gold eliminiert Chlor, Fluor, pharmazeutische Rückstände, Chemie, Plastik, Lösungsmittel, Schwermetalle und Pathogene im Wasser. Es tötet Viren, schädliche Bakterien und Parasiten durch Oxidation und verhindert deren Verbreitung und Wachstum, auch im Körper.

MMS Gold löst Ablagerungen (Kalzifizierung) aus den Zellen, Drüsen, Organen und anderen Körpergeweben.   hier weiter >>>


Natriumhydrogenkarbonat (Kaisernatron) ist aus meinem Haushalt nicht mehr wegzudenken. Eine Teelöffelspitze pro Liter Wasser, das man am Tag so trinkt, hält den Körper im richtigen PH-Bereich von 7,5 (basisch). Das ist entscheidend für ein gesundes, rheumafreies und schlankes Leben… hier zum Sparpaket


Dream Body – Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter


Fluchtgepäck – alles wesentlichen Notfall Produkte sind darin bereits enthalten und für jedermann erschwinglich… Grab & Go wird in über 30 Ländern weltweit verkauft. Zum Inhalt des Fluchtgepäcks… hier weiter


Das Komplettpaket zur Selbstversorgung – Früher war es selbstverständlich, frische, wohlschmeckende Gemüse im eigenen Garten anzubauen, unmittelbar vor der Zubereitung zu ernten und so mit einem hohen Gehalt an Vitaminen und Vitalstoffen auf den Tisch zu bringen. Das muss von vielen heute wieder neu gelernt werden… hier weiter


Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

49 Antworten to “Der unerklärte Krieg Europas gegen den Islam”

  1. Steffen said

    Die EU-Elite ist darauf trainiert zu glauben, das organisierte Unverantwortlichkeit zu vernünftigen Ergebnissen führt und gleichzeitig unangreifbar macht. Basis ist der Glaube, dass das Individuum die Wahrheit nicht kennen kann, die Ablehnung des Führerprinzips (guidance isn’t leadership) und geistig freier Beratung.

    Jedes Volk, das seine erfolgreiche Lebensweise verliert, sich veränderten Kräften nicht anpassen kann, die Verbindung zur Volksseele verliert, wird ein Mob. Dem arabischen Volk, ergeht es so, genau wie dem deutschen oder dem chinesischen oder russischen.
    Die Aufgabe eines Führers ist die Aufrechterhaltung der Balance zwischen bewussten Individuen und Gefolgschaft.

    Unter dem Druck der satanischen Weltrevolution werden alle sogenannten zivilisierten Völker sich auflösen.

    Jedoch besteht die Möglichkeit, dass statt unbewusster Individuen, das jeder einzelne sich der eigenen Volksseele bewusst wird.

    • Gernotina said

      Jedoch besteht die Möglichkeit, dass statt unbewusster Individuen, das jeder einzelne sich der eigenen Volksseele bewusst wird.
      *******

      das ist eine hoffnung, die ich auch hege … dass das bewusstsein des individuums eskapaden und sprünge machen wird unter diesem druck, die die satansmächte weder vorhersehen noch beherrschen können.

      dabei wird die menschheit von kosmischen energien unterstützt, die sich in ganz neue dimensionen bewegen … die a. wagandt gut verdeutlicht.

  2. Anti-Illuminat said

  3. Karl Heinz said

    Die Argumentation des Artikels ist mir nicht einleuchetend. Das ist kognitive Dissonanz.

    Wenn ich den Islam bekämpfen will, lad ich ihn mir nicht milionenfach unkontrolliert ins Land ein und erlaube auch keine Entstehung von Parallelgesellschaften.

    Diese Eu-Strategien sind ein Hirnfurz. Leute laßt Euch nicht ins Hirn scheißen.

    Gruß – Karl Heinz

    • Butterkeks said

      Die Musels und Neger werden von der Judenmafia nach Europa geholt, um die Europäer, die Völker, gegen die Invasionen in Stellung zu bringen, für zion. Man braucht Fußsoldaten, vermeintlich wir, die dann einsehen sollen, daß die Israelis doch alles richtig gemacht haben mit diesen „wilden Tieren“, frei nach Talmud.
      Die Mafia erreicht zwei Ziele_

      1. Entvölkerung des angestrebten Großisraels
      2. die Vertriebenen werden in Europa als Waffe eingesetzt, um die Europäischen Volker weiter stark zu schädigen

      Laßt euch nicht aufhetzen, und denkt nach, wenn bei „Pegida“ Israel Flaggen geschwenkt werden. Der wahre Feind ist nicht der Musel oder der Neger, das sind die schwarzen Bauern auf dem Schachbrett.

      • Adrian said

        Bin gerade dabei diesen aufschlussreichen Bericht zu lesen …
        Ein Russe über den Wahlkampf:
        Bald werden wir Amerika, wie wir es kennen, vielleicht nicht mehr wiedererkennen.

        http://www.fit4russland.com/geo-politik/1673-bald-werden-wir-amerika-wie-wir-es-kannten-vielleicht-nicht-mehr-wiedererkennen-koennen

        Wie lange können die Obrigkeiten den Deckel noch auf dem Topf halten, bis sich die dampfende Wut der betrogenen Bürger entlädt?

      • M. Quenelle said

        So ist es. Aber sind die Bauern schwarz (Jesuiten) oder rot (Zionisten), folgen sie dem Papst oder Rothschild? Oder sind es zwei Seiten der selben Medaille, um die jüdische Weltherrschaft zu errichten? Nur rhetorisch gefragt, und /Gruß!

      • Hermannsland said

        Zustimmung!
        Und eben das ist es, was diese Reise-nach-Jerusalem „Patrioten“ immer verschweigen.
        Es wird mal Amerika oder die Nato als Grund dieser Invasion genannt, was ja auch zutreffend ist.
        Die Auftraggeber dieser Destabilisierer, die J U D E N, werden von der Israel-Connection nie benannt.
        Und daran sollte sie auch der letzte Wahrheitssuchende erkennen.

        • Butterkeks said

          Da kann man nur sehen, wie kaputt und korrupt die „Patrioten“ in US diensten sind.
          dabei ist es selbst für einen Minderbemittelten so offensichtlich, daß „IS“ –seltsam aber wahr– die Israelis gar nicht auf der Rechnung zu haben scheint. Lieber einen „Bruderkrieg“ führen…
          Nuja, die messianische Al-Saud-Jungtürken-Dönmeh-Verbindung eben.

          Es ist doch eigentlich nur faszinierend, wie generell alle Qualitätsmediennutten, von RT bis CNN, mit schlafwandlerischer Sicherheit es immer wieder schaffen, die wichtigen Fragen nicht zu stellen. Das ist so hirnverbrannt, was uns geboten wird, und es läuft einfach so weiter. Unfassbar.

          • Hermannsland said

            „…unfassbar hirnverbrannt…“ beschreibt es gut.

            Es ist erstaunlich, wie die Verblödungsindustrie, MK-Ultra, was auch immer noch alles, den Verstand der Menschen so dermaßen verdrehen konnte.
            Wenn man solch Gehirnmanipulierten mit Fakten die Zusammenhänge aufzeigt, erklären die einen für bekloppt.
            Teilweise werden sie sogar aggressiv und verteidigen die Lügen, die ihnen eingetrichtert wurden, ohne überhaupt mal über eine andere Meinung nachdenken zu wollen.

  4. Adrian said

    Bald werden wir Amerika, wie wir es kennen, vielleicht nicht mehr wiedererkennen

    Veröffentlicht in GEO-Politik

    Von Wladimir Moschegow, Quelle: http://www.vz.ru, Übersetzung: fit4Russland

    Die aktuellen Präsidentschaftswahlen in den USA, noch gar nicht richtig angefangen, entwickeln sich überraschend zu etwas noch nie zuvor Dagewesenem. Turbulenzen, die rund um den Liebling des Präsidenten- Wahlkampfes der republikanischen Partei, Donald Trump ausgebrochen sind, drohen in eine offene Kollision zu eskalieren.

    Das Establishment der republikanischen Partei gab unmissverständlich zu verstehen, dass sie Herrn Trump nicht nominieren wird und das auch auf dem bevorstehenden Kongress der Partei, der im Juli in Cleveland stattfinden wird, zu verhindern weiß. Donald Trump sagte wiederum, dass er in einem solchen Fall Millionen seiner Anhänger auf die Straßen bringen wird.

    Der Krieg ist erklärt. Die Hetze gegen Trump läuft auf allen Kanälen und Zeitungen, die von der politischen Elite und Oligarchie (d.h. fast alle amerikanischen Medien) kontrolliert sind. Zu jedem öffentlichen Treffen mit Trump-Wählern werden Provokateure hingeschickt. Szenen mit denen und ihrer üblen Anmache werden dann fleißig auf Video aufgenommen, vorteilhaft für sie zusammengeschnitten als wären sie erfolgreich und unter Zustimmung aufgetreten und derart als Trump-Blamagen kommentiert in allen Abendnachrichten gesendet.

    Eine solche Strategie trägt Früchte. Der Kandidat Trump verliert dadurch einen Teil der dringend benötigten Stimmen. Trotzdem jedoch wächst seine Popularität weiterhin an.

    Wenn die Ergebnissen der laufenden Vorabstimmungen für Herrn Trump nicht absolut erfolgreich werden, d.h es ist erforderlich gegenüber dem nächstplazierten Kandidaten 50% + 1 Stimme der Wähler zu holen, dann haben die republikanischen Funktionäre eine legale Möglichkeit, ihn auf dem Wahl-Kongress der Partei noch zu stoppen. Jedoch bedeutete das nichts weniger als die Spaltung der Großen Alten Partei.

    Aber selbst eine solch bedrohliche Perspektive bringt das Partei-Establishment nicht dazu aufzuhören zu hetzen. Dieser ungeliebte Kandidat Trump ist zu stoppen, koste es was es wolle! Womit nur konnte Donald Trump die republikanische Elite erschrecken und was stellt diese Elite eigentlich dar?
    Ein böser Traum der Oligarchie

    Donald Trump ist ein Selfmade-Milliardär, der seinen Reichtum in der Baubranche aufbaute, der sich also selbst zum Milliardär gemacht hat. Was wiederum bedeutet, dass er unabhängig von der oligarchischen Spitze der Wall Street ist. Er finanziert seinen Wahlkampf selbst. Und schon deshalb ist er ein Ketzer.

    Aber noch „schrecklicher“ als seine unabhängige Selfmade-Finanzierung ist das Wahlprogramm von Donald Trump, das sich überhaupt nicht an übliche Gepflogenheiten und die gewöhnliche Linie der amerikanischen Politik anlehnt.

    Vor allem ist der Kandidat Trump ein erklärter Isolationist.

    „Wir werden uns nicht mehr mit nationalen Projekten im Ausland engagieren. Es ist teuer und funktioniert nicht, sagt er. Die NATO kostet uns ein Vermögen… das ist offensichtlich, dass wir das uns mehr nicht leisten können“. „Die Ukraine ist ein Land, das uns weit weniger berührt, als die anderen… Warum immer nur wir für alles und für das Risiko eines Dritten Weltkrieg mit Russland verantwortlich sind?“

    Er fordert „alle diese Kreuzzüge für die Demokratie“ zu stoppen, nennt den Irak-Krieg einen „historischen Fehler“ und beschuldigt Bush zusammen mit Richard Bruce „Dick“ Cheney für das Aufkommen des ISIS verantwortlich zu sein.

    Er weigert sich, Israel blindlings zu unterstützen: Amerika wird seinen Verbündeten natürlich nicht fallen lassen, aber nur, indem es weiterhin als ein „neutraler und ehrlicher Vermittler in Friedensverhandlungen mit den Palästinensern“ auftritt. Was Russland betrifft, könne man mit Putin durchaus reden, so wie es Nixon mit Breschnew gemacht haben, meint Kandidat Trump.

    Bereits dieses oben Ausgeführte reicht aus, um zu erklären warum Herr Trump als Ungeheuer und Monster, schlimmer noch als Hitler (die Partei-Spitze sagt es genau so) dargestellt wird.

    Doch Donald Trump hört nicht auf mit solcher Ketzerei, es gibt für ihn nichts Heiliges. Er droht der Federal Reserve eine Rechnungsprüfung an. Und schlussendlich überspannt er den Bogen, überschreitet förmlich die Grenzen zwischen Gut und Böse, indem er fordert, den gesamten Bericht der 9/11-Kommission freizugeben, um die verbleibenden geheimnisvollen Tatsachen der Tragödie zu durchleuchten.

    Also, es ist klar, warum die „Elite“ eine solche Angst vor dem Enthüller und Aufdecker Trump hat.

    Aber womit erobert er die Herzen seiner Wähler?

    • Adrian said

      Ein Amerika, das wir verloren haben

      Wie unschwer zu erraten, mit genau Demselben. Mit Enthüllung und Aufdeckung. Milliardär Trump fasziniert Amerika mit seiner abweichenden „Nicht-System Sicht“, mit der Freiheit die er sich herausnimmt, das sagen zu können, was er für richtig hält und auch, wie er es für richtig hält. Derart frei zu sein ermöglichen ihm sein Vermögen und seine Erfahrung.

      Er nimmt kein Blatt vor dem Mund. Nennt das Kind beim Namen. Und hält nichts von irgendwelchen überlebten Zeremonien. Manchmal ist er einfach unhöflich und grob. Aber es funktioniert.

      Amerika ist der endlos feinen Kasuistik müde, es vermisst die einfache und grob ausgesprochene Wahrheit. Die Wähler sind einfach froh, endlich einer freien, ungehemmten Person, die keine Angst hat Dinge beim Namen zu nennen, zuzuhören. Und jetzt verspricht dieser hemmungslose Trump gar, eine Mauer entlang der Grenze zu Mexiko zu bauen, einen zeitweiligen Aufschub für die Einwanderung von Muslimen festzulegen und die Gesellschaft, unendlich müde der politischen Korrektheit, stimmt ihm zu mit ihrem „Wir sind dafür“.

      Ja, die Wähler des Kandidaten Trump sind, so kann man sagen, die amerikanischen „Watniki“ (Anm. Übers.: Steppjacken, wie die ukrainischen Nazis gern den „sowjetischen“ und einfachen Russen benennen) und sie haben seine Nicht-Gentleman-Sprüche gerne: „Wenn Hillary noch nicht mal ihren Mann befriedigen kann, wie kann sie dann Amerika befriedigen?“, fragt er in seinem Twitter-Account (sagt aber fairerweise gleich dazu, dass dieser Spruch Zitat ist, nicht von ihm erdacht).

      Ja, er sagt manchmal skandalöse Dinge, gibt den Massen-Medien damit gesucht und gefunden Möglichkeiten, ihn als Rassist, Faschist, Sexist und Hitler abzustempeln. Aber alles gewohnt Bisherige, was die letzten 50 Jahre, beginnend mit der Hippie-„Kulturrevolution“, noch so perfekt funktioniert hatte, scheint momentan fast nicht mehr zu greifen.

      Die acht Jahre der Präsidentschaft eines Afroamerikaners heilten offenbar vollkommen die US-amerikanischen WASP (White Anglo-Saxon Protestants – eine Bevölkerungsgruppe der USA) von dem Gefühl der eigenen Minderwertigkeit gegenüber Schwulen, Lesben, Transvestiten, Verstümmelten, schwarzen Frauen, illegalen Migranten und Mexikanern.

      Die Wähler von Donald Trump sehen mit freudigem Staunen in ihm die Verkörperung des amerikanischen Traums und mit wehmütiger Nostalgie das Amerika, das sie schon verloren zu haben glaubten. In den Tiefen der amerikanischen Seele begann und setzt sich ein interessanter seelenpsychologischer Prozess fort. Ein Prozess, der zu einer befreienden Explosion führen kann.

      Der Ideologe der traditionellen amerikanischen Konservativen, Pat Buchanan definiert die Situation wie folgt: „Die gewöhnlichen Republikaner rebellieren gegen die Spitzen ihrer Partei“.

      Und, wirklich, am ehesten kann man das was soeben passiert als einen Aufstand Erwachender beschreiben: Die Revolution der Massen gegen das Partei-Establishment. Bisher scheint es, als sei diese Revolution friedlich genug. Aber bis wohin kann es führen falls es doch zum Fall X kommt, der Verhinderung des Kandidaten Trump durch das Establishment?
      Die „Konstante in der US-Regierung“

      Wenn nun mit dem Phänomen der Popularität des Kandidaten Trump alles so ziemlich klar ist, was kann man aber über Diejenigen sagen, denen er gegenübersteht? Über Parteifunktionäre. Das Establishment. Die Wall Street.

      Ja, es ist zweifellos diese Gegnerschaft. Aber vor dem Hintergrund dieser etwas unscharfen Definitionen hebt sich klar die Gruppe derjenigen Personen heraus, die an der Spitze der Anti-Trump-Kampagne stehen und die seine erbittertsten Feinde sind. Das sind Diejenigen, die die letzten 25 Jahre die Ideologie und die Außenpolitik Washingtons bestimmten, Diejenigen, die als neokonservativ, Neocons bezeichnet werden.

      Für die breite Öffentlichkeit ist diese kleine, aber zusammengeschlossene Gruppe von Intellektuellen erst nach dem 11. September 2001 bekannt geworden. Das waren jene Leute, die in den Jahren der Präsidentschaft des George W. Bush Amerika in die Abenteuer des zweiten Irak-Krieges stürzten.

      Ganz Amerika erinnert sich an den grandiosen Skandal um die sogenannten Massenvernichtungswaffen und ein „Atomprogramm“, der unmittelbarer Vorwand für den Krieg war. Wie sich herausstellte, informierten neokonservative Strukturen (wie Z. B. die „Abteilung für spezielle Planung“ der Pentagon Divisionen) unter der Obhut des stellvertretenden Verteidigungsminister Paul Wolfowitz und Vizepräsidenten Dick Cheney wissentlich den Präsidenten und den Kongress falsch.

      Während dieser Zeit wurde in der amerikanischen Presse diese ganze Gesellschaft bloss als „Cabal“ (die Clique, Bande) bezeichnet. Außenminister Colin Powell (jeder erinnert sich an ihn, der in der UN-Sitzung ein Glas weißen Pulvers schüttelte, als Symbol für irakische Massenvernichtungswaffen und den dieser Skandal später seinen Posten kostete) nannte die „Abteilung für spezielle Planung“ zynisch die pentagonische „Gestapo“, mit dem Argument, dass sie sich tatsächlich als nicht verfügbar für Staatliche Kontrollorgane etabliert hat.

      Jedoch sind diese Neocons trotz einer so offensichtlichen Diskreditierung nicht aus der amerikanischen Politik verschwunden. Im Gegenteil, sie verstrickten die Washingtoner Macht-Maschine in ein dichtes Netz von einflussreichen Komitees, „Think Tanks“ und Nichtregierungsorganisationen. Sie verwandelten sich bis heute in eine echte überparteiische Macht, die, wortwörtlich, über der der offiziellen Macht steht.

      Als Beispiel einer solchen einflussreichen neokonservativen Struktur kann man das „Nаtional Endowment for Democracy“ (NED) nennen, eine private nichtstaatliche Organisation, die aus dem US-Staatshaushalt finanziert wird. Sie war auf dem Höhepunkt des kalten Krieges zur Unterstützung der Dissidenten-Bewegungen entstanden.

      Die Führungskräfte der NED haben es nie besonders verborgen, dass die Organisation säkulare Fassade der CIA ist. Während ihres Bestehens wurde die Stiftung zum Paten der Moskauer Helsinki-Gruppe von Ljudmila Alexejewa, finanzierte die „Solidarität“ in Polen, die „Charta 77“ in der Tschechoslowakei und „Otpor“ in Serbien. Und nach dem Zusammenbruch der UdSSR beschäftigte sie sich mit der Organisation der „Farben- Revolutionen“ auf der ganzen Welt.

      So ist zum Beispiel bekannt, dass zum Zeitpunkt des Kiewer Maidan in der ukrainischen Hauptstadt nicht weniger als 65 (!) Projekte der NED in Arbeit waren, für die Organisation, Ausbildung und Unterstützung von „Aktivisten“.

      Den ukrainischen Maidan hat sowohl die „Assistant Secretary of State“, Victoria Nuland, betreut, Ehefrau von Robert Cohen, einem der Gründer von PNAC, („Project for the New American Century“), der neokonservativen Denkfabrik, die die strategischen Szenarien der US-Kriege der letzten 20 Jahre entwarf, als auch von John McCain (der eine der von NED assoziierten Organisationen führt).

      Diese Fallbeispiele geben einen Überblick über die Höhe des Einflusses dieser politischen Gruppe auf die amerikanische Außenpolitik. Man kann die Aussage von Kevin B. Macdonald, Professor für Psychologie an der University of California, Autor des großartigen Buches „die Kultur der Kritik“ akzeptieren, der die heutigen Neocons als die „Konstante in der US-Regierung“ bezeichnete.

      Um das Wesen der Opposition um Donald Trump gegen die „Konstante in der US-Regierung“ noch besser zu verstehen, sollte ich noch ein paar Worte über die Geschichte dieser „wunderbaren Entstehung“ sagen.

    • Hermannsland said

    • arkor said

      die Spalter arbeiten überall….

  5. Adrian said

    Ganzer Beitrag hier zu lesen:

    http://www.fit4russland.com/geo-politik/1673-bald-werden-wir-amerika-wie-wir-es-kannten-vielleicht-nicht-mehr-wiedererkennen-koennen

  6. arkor said

    kein wirklich guter Artikel. Eher einer im Sinne der neuen gewünschten Weltordnung. Das ganze Vokabular dazu ist falsch.
    Es gibt keinen extremistischen Islam, oder einen Islamismus. Dies stellte auch Erdogan richtig fest.
    In der Genauigkeit des Wortes liegt auch hier die Lösung.

  7. arabeske654 said

    Deutschland knickt vor Monsanto ein: Zustimmung zu Glyphosat

    Die Bundesregierung ist vor dem Saatgut-Konzern Monsanto eingeknickt und stimmt der Neuzulassung von Glyphosat zu. Die Entscheidung ist eine schwere Niederlage für die Gegner des Pestizids, welches sogar von der WHO als vermutlich krebserregend eingestuft wird.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/12/deutschland-knickt-vor-monsanto-ein-zustimmung-zu-glyphosat/

    • ACHTUNG: DIKTATUR im Aufbau durch verheimlicht zionistische = kommunistische Juden Merkel & Co., Kirchen, Klöster, Freimaurer, Bundes- und Landesministerien, Geheimdienste. Medien VERTUSCHEN! said

      Die zionistische Bundesregierung arbeitet mit den zionistischen Monsanto-Konsorten-Kartell zusammen. Beides sind teuflische Verbrecher gegen die Menschheit.

  8. arabeske654 said

    Unrentable Bundesanleihen Umlaufrendite erstmals bei Null

    Bundesanleihen gelten als sicher und werden in einem unsicheren Marktumfeld stark gesucht. Anleger erhalten nun erstmals aber auch für diese Anlagen im Durchschnitt keine positive Rendite mehr.

    http://www.faz.net/aktuell/finanzen/anleihen-zinsen/umlaufrendite-erstmals-bei-null-14172897.html

  9. Hans Dieter C said

    Zunge rausschneiden, Herz rausreißen,
    Tierverstümmelungen.
    politisch Psychpathen, Kriege anzetteln, Religionen, die aus der Wüste kommen, eine, die alle anderen umbringen kann, eine, die es ebenso machen kann, eine, die die Richtige ist, etwas diplomatischer, sozusagen.

    Das, hörte man auch, bei einem Gespräch von zwei …Diskutanten……..

    • Hans Dieter C said

      Weiter war zu horen.
      damit das Bild besser zusammen passt, sollte auch …das…beachtet werden.

  10. arabeske654 said

    Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat am Montag ihre Sommer-Pressekonferenz hauptsächlich dem Thema „Flüchtlinge“ gewidmet und klar Stellung bezogen: Der deutsche Kurs ist gewollt und wird in naher Zukunft auch unverändert weitergehen, wenn es nach der Kanzlerin geht.

    https://www.unzensuriert.at/content/0018603-Merkel-fordert-volle-Haerte-gegen-Anti-Asyl-Demos

  11. GvB said

    Frankreich und der Islam.
    Die Geschichte des Islam ist ja soweit in grossen Zügen bekannt.. von der (ersten!) Ausbreitung von Vorderasien bis nach Europa… bis heute.

    In drei Zügen breitete sich diese Religions-Ideologie der UNTERWERFUNG aus.
    (ISLAM=(„übergeben, sich ergeben, sich hingeben“) ab und bedeutet mithin „Unterwerfung (unter Gott)“, „völlige Hingabe“!!!

    Über den Balkan(von Griechenland bis vor die Tore Wiens) und über Südfrankreich(Marseille) aber eher später verstärkt durch die französ. Kolonialkriege gegen Algerien und Libyen etc. in den 40-iger und 50-iger Jahren…bis in die französ. GrossStädte hinein.
    Frankreich hat Afrika(Der Norden und Zentralfraika vor allem).. immer als Einflußsphäre und Vorhof Frankreichs betrachtet.Diese Arroganz rächt sich nun..
    Sogar Napoleon wagte sich bis nach Ägypten vor…Frankreich, als Republik..war immer auf dem afrikanischen Kontinent präsent.
    Die letzte gravierende südliche Eroberung durch die Mauren ging im Mittelalter über den Magreb bis nach Spanien.
    Das war die im grunde massivste Eroberung Südeuropas durch den Islam.Abgewehrt durch Karl Martel und EL CID…

    Der umstrittene Konvertit, „Prophet“ , Heiler und Arzt.. Michel de Notre Dame/Nostradamus (durch die jüdischen und katholischen Elternhäuser vorgebildet und beeinflusst..) sagte für die heutige Zeit „voraus“:
    „Armes Frankreich du wirst von vier Seiten eingedrückt..!“
    Was meinte er damit?
    Eine Wiederholung der Geschichte..des Kampfes zwischen den jüd.-christlichen und islamischen Kräften auf der anderen Seite?
    Da ist was dran. Hollande, Sarkozy, Fabius, Cameron und Merkel sind ja nun keine echten Christen- sondern wohl eher Kryptojuden..
    inclusive ihrer Beraterstäbe und Einflüsterer.. (wie z.B. Bernhard Henry Levy…unter Sarko).
    Diese Protagonisten hassen die arabischen Völker und haben sie scharf und in Bewegung gebracht,.. aus ihrem langen Schlaf geholt!

    Wer aber hat nach dem Waffenstillstand ..des WK-II, den Anstoss gegeben, das sich der Islam wieder ausbreitet?!
    Der Kampf der Israelis, ZIONISTEN um Palästina und die Vertreibung der Palästineser. Krieg mit Jordanien..
    Zankapfel JERUSALEM..
    Der 6 Tage-Krieg gegen Ägypten und Syrien wegen den Golan-Höhen..und der durch Israel angefeuerte Bürgerkrieg im Libanon..
    Die nachfolgenden „arabischen Frühlings-Aufstände“ gehören in Folge zu diesem welt-zionistischen Programm..
    Das die Engländer und später Amerikaner in diesem Spiel (Chessbord)..mitmischten ist bekannt..Von der Suezkrise bis zu der Vernichtung Gaddafis ..und nun dem Versuch Assad von der Landkarte zu tilgen..

    Der größte Feind der arabischen Völker allerdings sind sie selber, weil sie sich (Shiiten, Sunniten, Alewiten, Ismaliten usw.) gegenseitig bekämpfen..ob nun durch eigene Dummheit oder durch westliche und israelische Geheimdienste —->angestachelt..

    Mal so nebenbei: Bei der Causa „Böhmermännlein“ sehen wir…wie das gemacht wird:

    —->Türken in BRDeu werden jetzt gegen rotgrün programmiert….

    Grünfaschisten gegen die Türk-Erdo-Faschos.Da wird was in Stellung gebracht..
    Geht Böhmermännlein nun in den Böhmerwald..Schutz suchen vor den türkischen schwarzen Wölfen?

    Mal in Bildern gesprochen..
    Erdogan, der böse Wolf ..Merkel-Erika, das Rotkäppchen (haha) ..und kleines dummes Briederchen Jan aus dem Böhmerwald…als „Opfer“.

    • Quelle said

      Merkel-Selfi mit dem Brüssel Selbstmordattentäter??

      Was sich gerade bezüglich der Anzeige gegen Böhmermann abspielt ist nur Ablenkung !!

  12. Quercus said

    Frankreich hat als Kolonialmacht afrikanische Staaten ausgebeutet. Gewisse Staaten zahlen bis heute Tribut an Frankreich. Dann haben sie bevor der IS gegründet wurde, Algerier, Marokkaner, Tunesier nach Frankreich
    eingeladen. Diese Leute leben in den ban-lieus der grossen Städte. Schwer enttäuscht, dass sich ihr Leben wirtschaftlich nicht gebessert hat, vegetieren sie dahin. Dass daraus soziale Konflikte entstehen, hätte den
    Politikern einleuchten sollen, zumal eine andere Kultur in Form des Islam importiert wurde. Die Merkel wiederholt den gleichen Scheissdreck wieder, nur mit Millionen von Immigranten.
    Dieses Jahr werden allein 500’000 neue „Heuschrecken“ eingeschleust. Merkel und die EU haben bewusst gelogen. Das Schicksal der endemischen Bevölkerung ist denen egal. Das Ziel ist die Rassenvermischung und
    die Abschaffung der Nationalstaaten Europas. Demokratisches Referendum wie in Holland wird nicht toleriert. Damit provozieren die EU-Eliten Bürgerkriege, Sozialaufstände. Die Europäer haben sich der Sharia zu
    unterwerfen. Islamistische Prediger werden noch gewaltige Propaganda-Tiraden in den Moscheen ablassen.,

    • arkor said

      Ist mir zu einfach: Frankreich war bei weitem nicht die schlechteste Kolonialmacht und nicht wenige da träumen bestenfalls von französischen Verhältnissen.

      • GvB said

        Nunja, Frankreich hat in Algerien Massenmorde begangen.. und das Waterbording erfunden..
        Das ist schon was..
        Was die fränzösische Lebensart und Kultur angeht ist das eine,
        aber als Kolonialisten haben sie sich als Mörderbande „ausgezeichnet“…
        Pappillon ..Pappillon

  13. goetzvonberlichingen said

    Wie ein Staatsmann, der keiner ist- vorgeführt wird.. ohne es zu merken.

    Erdokhan ist dumm, weil er immer so reagiert…(wie ein türkischer Pawlowscher-Hund)..wie es manche im Westen von ihm wollen bzw. erwarten.
    Die „politische Psychologie“.. bietet zur Zeit mit dem „Versuchs-und Studien-Objekt“.. ERDO-Khan- Gan -Wahn …einzigartige Möglichkeiten der Erhellung….

    http://filmdenken.de/ziegenversteher-erdogan-und-sein-terror-double-islamischer-staat-false-flag-strategie-der-spannung/

    Gräbt man ein wenig in den „Lebensläufen“ bekannter Protagonisten der Jetztzeit.. z.B. bei Erdoğan… oder dem Attentäter von PARIS..Salah Abdeslam… gelangt man immer zu diesen Ähnlichkeiten und überraschenden Stichwörtern:

    ISis-Kontakte, kriminelle ÖL-Geschäfte, Besuch von Homo-Bars, Gewaltätigkeiten, Drogen, Okkultismus, Wahnvorstellungen , Verfolgungswahn, Dämonen…

    Dazu passt dies hier vortrefflich:

    Über die Positionierung einer Spielfigur wie Erdoğan auf dem „eurasischen Schachbrett“ (Zbigniew Brzezinski) müsste man sich noch einmal ausführlicher Gedanken machen. Erdoğans früherem Mentor Fethullah Gülen werden ja CIA-Verbindungen nachgesagt.

    Erdoğan wirft Gülen mittlerweile vor, im Auftrag Israels eine Verschwörung gegen ihn zu betreiben.
    **********
    Oh Ziegenversteher und Ziegenhypnotiseur Erdo..

    Wann werden Männer wie du, Erdoğan.. endlich begreifen, dass es Teil der immergleichen westlichen Geheimpolitik seit ca. 100 Jahren ist, Tyrannen zu fördern, um sie für die eigenen geostrategischen Zwecke einzusetzen und schließlich – meist durch ihr eigenes vorzeitiges Ableben – wieder von der Bühne verschwinden zu lassen

    • Anti-Illuminat said

      Erdoğan wirft Gülen mittlerweile vor, im Auftrag Israels eine Verschwörung gegen ihn zu betreiben.
      ______________________________

      Wenn sich Massenmedien einseitig mit dem Deutschlandhasser Böhmermann wegen Erdogan und extra3 solidarisieren und Erdogan(Dönmeh) sich künstlich darüber aufregt dann ist größeres im Busch. Warum hat man wohl die ganzen Türken ins Land geholt? Die Antwort lautet: geplanter Bürgerkrieg. Dazu sollen noch die sog. „Flüchtlinge“ helfen das Deutsche Volk zu besiegen. Böhmermann soll im Auftrag JENER als unwissender Knecht die Stimmung noch ein wenig aufheizen. Wenn das mit den Türken und „Flüchtlingen“ nicht klappen sollte hat man ja noch Blackwater und stationierte Amisoldaten u.A. in Ramstein. Im Absoluten Zweifel wird dann eben den 3. Weltkrieg ausgerufen. Dann sind Russen und Chinesen auch noch hier.

  14. Quelle said

    Neues Jahrhundert ?Begann es nicht am 9/11 Bündnisfall wurde ausgerufen !! Ohne genaue Untersuchung !!

    Ein „neuer“ Feind der islamische Terrorismus trat an die Stelle des „alten“ Feindes, des Kommunismus.

    Der „globale“ Krieg gegen den Terrorismus wurde am 9/11 in Gang gesetzt.

    Nach Plan, Afghanistan, Irak, Libyen,Syrien, Iran wird das nächste Ziel sein.

    • Quelle said

      Die ersten Meldungen damals, nur zur Erinnerung.

      An diesem Tag waren viele physikalische Gesetze außer Kraft.

      Die Schmelztemperatur von Stahl lag wohl nur wesentlich höher als die von Eis, so dass die Stahlkonstruktion vom WTC 7 durch die in der Nachbarschaft brennenden Gebäude ebenfalls zerstört wurde.

      Papier war an diesem Tag jedoch äußerst resistenz,wie der Pass von M.Atla beweisst.

      Lauter Naturwunder, die dann diesen globalen Krieg auslösten.Der uns heute hier erreicht.

    • arkor said

      Aaron Russo, zu Aussagen von Rockefeller zum künftigen weltweiten Krieg gegen den Terror. Schon vor 9-11 sagte ihm Rockefeller, dass in Afghanistan amerikanische Soldaten in Höhlen rumkriechen würden auf der Suche nach Terroristen.

    • GvB said

      @uelle.. eben so ..!
      Die Eröffnung des „American Century“ began am 9/11 und der neu erklärte FEIND..ist der „ISlam“ ..
      Taliban..ALciaDA …ISis-Daesh sind nur Namen…die stellvertretend für die westliche Agenda und Geheimdienstaktionen stehen ..

      • Quelle said

        @Götz, ja genau so ist es.Die kausalen Zusammenhänge haben ihren Ursprung an diesem besagten Tag.

        Heute erreicht uns diese Meldung, die das Ganze abrundet, bezüglich des o.g.Planes, der einen
        reibungslosen Verlauf aufweist, da sich alle Politiker diesem kritiklos unterwerfen.

        • Quelle said

          gehört zu Bild : Nachtrag

          CSU-Generalsekretär Scheuer

          „Deutsch muss die Sprache der Moscheen werden“

          CSU-Generalsekretär Scheuer fordert ein deutsches Islam-Gesetz, um die Finanzierung von Moscheen aus dem Ausland zu stoppen. „Alle Imame müssen in Deutschland ausgebildet sein und unsere Grundwerte teilen“, sagte er in einem Interview. Europa müsse seinen eigenen Islam kultivieren. | mehr

          • GvB said

            @Quelle..
            Es ist einfach nur noch widerlich seitens der Berliner Hofschranzen!

            Kein arabisch und kein deutsch in den Moscheen, weil KEINE Moscheen hierher gehören!

            Die Politfunktionäre geben immer nach in allen Bereichen- was die „Etablierung“(Invasion) des Islam in der BRD angeht..
            Alles das muss weg!

  15. Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

  16. ACHTUNG: DIKTATUR. Terror ist zionistisch gemacht und wird Unschuldigen in die Schuhe geschoben, um falsche Feindbilder aufzubauen, um damit Bürgerkrieg zu erzwingen, um damit Notstandsgesetze einzführen said

    DAS IST BEREITS DIE ZIONISTISCHE WELTDIKTATUR.

    ENTZWEIEN UND SPALTEN, FALSCHE FEINDBILDER UNTER DEN NICHTJUDEN AUFBAUEN, DIESE GEGENEINANDER HETZEN IN MASSAKERN und KRIEGEN, DAMIT SICH AM ENDE DAS JUDENTUM DEN BODEN UND DAS EIGENTUM DER VÖLKER, DIE SICH GEGENSEITIG ABGESCHLACHTET HABEN NACH JÜDISCHEM TEUFLISCHEM PLAN, ANEIGNET.

    Die islamischen Geistlichen aller islamischen Abspaltungen sind, genauso wie die christlichen Geistlichen aller christlichen Abspaltungen, in Wirklichkeit verheimlichte Juden und verheimlichte jüdische Zionisten und somit verheimlichte bolschewistische Kommunisten. SIE GEHÖREN ZUR zionistischen WELTDIKTATUR (Kirchen, Klöster, Freikirchen, Moscheen, Orden, Hochgradfreimaurer, Illuminaten und ihre Organisationen UN, IWF, WELTBANK, WHO, WTO, Trilaterale Kommission, Atlanticbrücke, internationale Nichtregierungsorganisationen, EU, NATO, BIZ usw.).

    Es ist einfach ein Krieg der jüdischen Weltdiktatur GEGEN DIE NICHTJUDEN, indem die jüdische Weltdiktatur, in Person der scheinislamischen Geistlichen+ scheinislamischen Medien+scheinislamischen Regierenden einerseits, und in Person der scheinchristlichen Geistlichen+ scheinchristlichen Medien+scheinchristlichen Regierenden andererseits, das nichtjüdische Fußvolk auf beiden Seiten gegeneinander hetzt.

    Und wenn das Fußvolk das nicht will, werden Massaker und Terror von der jüdischen Weltdiktatur selbst ausgeheckt und durch Auftragsmördertruppen der jüdischen Geheimdienste oder durch Auftragsmördertruppen wie Gladio-Geheimarmeen der Nato und dergleichen durchgeführt, die Anderen,Unschuldigen in die Schuhe geschoben werden mit Hilfe der zionistischen Nachrichtenagenturen und Massenmedien, um die Feindbilder immer weiter aufzubauen, solange, bis die Völker destabilisiert und zu Bürgerkriegen und Kriegen bereit sind, um ihre eigenen Landsleute vor weiteren Verstümmelungen, Morden und Massakern zu schützen.

    Die (allesamt zionistischen, d.h. kommunistisch-bolschewistischen) Freimaurer, O.T.O. Ordo Templi Orientis, Kabbalisten, Frankisten, Sabbatianer, Illuminaten, Jesuiten, Jakobiner und sonstigen Mönche, Brüder und Schwestern in KIrchen, Freikirchen und Orden und sonstigen Juden-Geheimbünde haben darin mind. 2000 Jahre Erfahrung.

    Adolf Hitler hatte in allem recht, was er in seinen Reden dem deutschen Volk über die Juden sagte. Und alle hier mitlesenden Juden in Deutschland und der Welt sollen wissen: Ihr macht Euch genauso mitschuldig durch Eure Unterstützung der Zionisten samt Unterstützung und Vertuschung ihrer Verbrechen, Lügen und Geschichtsfälschungen.

  17. Raumenergie said

    Raumenergie „SAGT“:

    Am 12. März 1933 …….

    • Raumenergie said

      Raumenergie „SAGT“: Kleine Abschrift ….

      Am 12. März 1933 kündigte der Amerikanische Jüdische Kongress eine massive Protestveranstaltung im Madison Square Garden für den 27. März an.

      Zu der Zeit rief der Befehlshaber der jüdischen Kriegsveteranen zu einem amerikanischen Boykott gegen deutsche Waren auf.

      In der Zwischenzeit, am 23. März, protestierten 20.000 Juden vor dem Rathaus in New York, als Massenversammlungen vor den Vertretungen des Norddeutschen Lloyd und der Hamburg-Amerika-Schiffahrtslinie abgehalten und Boykotts gegen deutsche Waren durch Läden und Geschäfte in New York verlangt wurden.

      Ein Bild vom: Friday, March 24 1933 Daily Express – JUDEA DECLARES WAR ON GERMANY – Jews Of All The World Unite In Action

      Laut dem Londoner Daily Express vom 24. März 1933 hatten die Juden bereits ihren Boykott gegen Deutschland und seine gewählte Regierung begonnen.

      Die Überschrift war „Judäa erklärt Deutschland den Krieg – Juden der ganzen Welt vereinigen sich – Boykott von deutschen Waren – Massendemonstrationen“.

      Der Artikel beschrieb den kommenden „Heiligen Krieg“ und fuhr fort, die Juden der Welt aufzufordern, deutsche Waren zu boykottieren und bei Massendemonstrationen
      gegen deutsche Wirtschaftsinteressen mitzumachen.

      Der Artikel hat ausgedruckt 9 Seiten……

  18. ACHTUNG: DIKTATUR. Terror ist zionistisch gemacht und wird Unschuldigen in die Schuhe geschoben, um falsche Feindbilder aufzubauen, um damit Bürgerkrieg zu erzwingen, um damit Notstandsgesetze einzführen said

    Deutschtodfeindliche Zionisten wollen die Destabilisierung Deutschlands, um damit Notstandsgesetze mit Ausgangssperren und Versammlungsverboten zu begründen, um dann Militärs und Sondereinsatztruppen in Deutschland einzusetzen, um dann die totalitäre kommunistisch-bolschewistische tyrannische, verheimlicht jüdische DIKTATUR uns endgültig überzustülpen, mit Totalüberwachung, Geheimdienstegewalt, Polizeigewalt, Militärgewalt, um dann Totalausfall der Lebensmittel-, Energie-, Trinkwasser- und Benzinversorgung, Ausfall von Telefon, Transport, Müllabfuhr, Krankenversorgung usw. und somit Bürgerkrieg herbeizuführen, wobei sich die verschiedenen Ethnien,und die moslemischen und christlichen Nichtjuden bekämpfen und abschlachten sollen, auf deutschem Boden. So, oder so ähnlich, ist der teuflische zionistische Plan.

    DAS im obigen Aufsatz Gesagte IST BEREITS DIE ZIONISTISCHE WELTDIKTATUR und zionistische DESINFORMATION. Nur über Europa muss sie noch vollendet werden. Das wollen die zionistische Merkel-Regierung und die ebenfalls zionistische Opposition (dahinter stehen die verheimlicht zionistischen Kirchen+Klöster+Moscheen, die verheimlicht zionistischen Medien- und Freimaurerunternehmer + die verheimlicht zionistischen Ministerien und das nachgeordnete ebenfalls zionistische Beamtentum).

    ENTZWEIEN UND SPALTEN, FALSCHE FEINDBILDER UNTER DEN NICHTJUDEN AUFBAUEN, DIESE GEGENEINANDER HETZEN IN MASSAKERN und KRIEGEN, DAMIT SICH AM ENDE DAS JUDENTUM DEN BODEN UND DAS EIGENTUM DER VÖLKER, DIE SICH GEGENSEITIG ABGESCHLACHTET HABEN NACH JÜDISCHEM TEUFLISCHEM PLAN, ANEIGNET.

    Die islamischen Geistlichen aller islamischen Abspaltungen sind, genauso wie die christlichen Geistlichen aller christlichen Abspaltungen, in Wirklichkeit verheimlichte Juden und verheimlichte jüdische Zionisten und somit verheimlichte bolschewistische Kommunisten. SIE GEHÖREN ZUR zionistischen WELTDIKTATUR (Kirchen, Klöster, Freikirchen, Moscheen, Orden, Hochgradfreimaurer, Illuminaten und ihre Organisationen UN, IWF, WELTBANK, WHO, WTO, Trilaterale Kommission, Atlanticbrücke, internationale Nichtregierungsorganisationen, EU, NATO, BIZ usw.).

    Es ist einfach ein Krieg der jüdischen Weltdiktatur GEGEN DIE NICHTJUDEN, indem die jüdische Weltdiktatur, in Person der scheinislamischen Geistlichen+ scheinislamischen Medien+scheinislamischen Regierenden einerseits, und in Person der scheinchristlichen Geistlichen+ scheinchristlichen Medien+scheinchristlichen Regierenden andererseits, das nichtjüdische Fußvolk auf beiden Seiten gegeneinander hetzt.

    Und wenn das Fußvolk das nicht will, werden Massaker und Terror von der jüdischen Weltdiktatur selbst ausgeheckt und durch Auftragsmördertruppen der jüdischen Geheimdienste oder durch Auftragsmördertruppen wie Gladio-Geheimarmeen der Nato und dergleichen durchgeführt, die Anderen,Unschuldigen in die Schuhe geschoben werden mit Hilfe der zionistischen Nachrichtenagenturen und Massenmedien, um die Feindbilder immer weiter aufzubauen, solange, bis die Völker destabilisiert und zu Bürgerkriegen und Kriegen bereit sind, um ihre eigenen Landsleute vor weiteren Verstümmelungen, Morden und Massakern zu schützen.

    Die (allesamt zionistischen, d.h. kommunistisch-bolschewistischen) Freimaurer, O.T.O. Ordo Templi Orientis, Kabbalisten, Frankisten, Sabbatianer, Illuminaten, Jesuiten, Jakobiner und sonstigen Mönche, Brüder und Schwestern in KIrchen, Freikirchen und Orden und sonstigen Juden-Geheimbünde haben darin mind. 2000 Jahre Erfahrung.

    Adolf Hitler hatte in allem recht, was er in seinen Reden dem deutschen Volk über die Juden sagte. Und alle hier mitlesenden Juden in Deutschland und der Welt sollen wissen: Ihr macht Euch genauso mitschuldig durch Eure Unterstützung der Zionisten samt Unterstützung und Vertuschung ihrer Verbrechen, Lügen und Geschichtsfälschungen.Die (allesamt zionistischen, d.h. kommunistisch-bolschewistischen) Freimaurer, O.T.O. Ordo Templi Orientis, Kabbalisten, Frankisten, Sabbatianer, Illuminaten, Jesuiten, Jakobiner und sonstigen Mönche, Brüder und Schwestern in KIrchen, Freikirchen und Orden und sonstigen Juden-Geheimbünde haben darin mind. 2000 Jahre Erfahrung.

    Adolf Hitler hatte in allem recht, was er in seinen Reden dem deutschen Volk über die Juden sagte. Und alle hier mitlesenden Juden in Deutschland und der Welt sollen wissen: Ihr macht Euch genauso mitschuldig durch Eure Unterstützung der Zionisten samt Unterstützung und Vertuschung ihrer Verbrechen, Lügen und Geschichtsfälschungen.

  19. goetzvonberlichingen said

    Info…

    Drohnen…bis hin zum Predator..

    http://www.arte.tv/guide/de/050321-000-A/drohnen-von-der-waffe-zur-ueberwachung?autoplay=1

    ..der Erfinder der amerikanischen Drohnen in den VSA ..ein irakischer Jude.. dann Israeli.
    Man kann sich vorstellen, das div. Technik direkt auch an die Israelis ging.
    UAV (drone) Technology. Er machte eine aeronautical Ingenieursausbildung bei Technion.
    Er baute seine erste Drohne für bzw. während des israel. Yom Kippur-Krieges für die israel. Luftwaffe..
    Später wurde daraus der amerikanische PREDATOR..

    https://en.wikipedia.org/wiki/Abraham_Karem

  20. goetzvonberlichingen said

    Deutsch-türkische UNION…
    Die CSU betreibt.. ein doppeltes Spiel. Bereits im Dezember 2004 war sie maßgeblich an der Gründung eines der CDU nahestehenden „Ablegers“ beteiligt und hat vollmundig Forderungen gestellt, die nie umgesetzt wurden:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/cdu-parteitag-mitglieder-wollen-deutsch-tuerkische-union-gruenden-a-330778.html

    Tatsächlich wurde die DTU gegründet, hat sich aber lediglich im ländlichen Raum in NRW halten können und dient als Stimmenbeschaffungsprogramm der CDU.:

    …eigentlich ein „Vorschlag“, der von ihr hätte kommen können:
    Özoguz/SPD und der Muslim-Markt..

    ..den ihre Brüder betreiben.
    Shiitten.


    Regelmäßig gehen dort die Granden der CDU bei den Veranstaltungen ein und aus. Die angestrebte Integration erfolgt jedoch für die Öffentlichkeit erkennbar nur in eine Richtung:

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/willich/eigener-bestattungsbereich-fuer-muslime-aid-1.4553670

    Auf Wikipedia wird die DTU nicht mit einer eigenen Seite erwähnt, stattdessen gibt es einen Link zum Eintrag Deutsch-Türkisches Forum:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch-Türkisches_Forum

    Sowohl die DTU als auch das Deutsch-Türkisches Forum, sind dem Dachverband IGMG unterstellt (Millî Görüş), welches eng mit der CDU kooperiert:

    http://www.igmg.org/nachrichten/artikel/das-werben-um-migranten-in-der-politik.html

    Die Organisation steht unter der Aufsicht des Verfassungsschutzes (man achte auf die Verwendung des Begriffs „islamistisch“):

    http://www.verfassungsschutz.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=12327&article_id=129066&_psmand=30

    http://www.verfassungsschutz.bayern.de/islamismus/situation/legalistischer_islamismus/

    Thomas de Maiziere (CDU) sorgte höchstpersönlich dafür, dass die Beobachtung der Organisation durch den Verfassungsschutz beendet wird:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/verfassungsschutz-milli-goerues-koennte-aus-der-beobachtung-herausfallen/11990882.html

    Auch Armin Laschet (CDU) in Bremen betätigt sich als Steigbügelhalter:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article139488301/Merkel-Vize-zu-Besuch-bei-der-Mill-Goerues-Bewegung.html

    und:

    http://www.huffingtonpost.de/2015/04/15/auf-wahlkampftour-bei-verfassungsfeinden—armin-laschet-besucht-milli-gorus_n_7069040.html

    Nun kann man sich auf den Standpunkt stellen und sagen, dass die CSU hieran unbeteiligt ist. Ist sie aber nicht. Sie steckt ebenso in diesem Sumpf wie die CDU:

    http://www.igmg.org/nachrichten/artikel/bayern-weitet-modellversuch-islamkunde-schrittweise-aus.html

    oder hier:

    https://jungefreiheit.de/politik/2006/fernziel-islamisierung/

    Was die CSU da absondert, sind reine Lippenbekenntnisse.
    Quelle:
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=401429

  21. haluise said

    Hat dies auf haluise rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: