lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Der Größte – Muhammad Ali tot! Ali ist im Alter von 74 Jahren gestorben!

Posted by Maria Lourdes - 04/06/2016

Muhammad Ali, die größte Ikone des Boxsports, ist im Alter von 74 Jahren in einem Krankenhaus bei Phoenix gestorben.
Ali war seit 1984 an Parkinson erkrankt.

Ali

Die Todesnachricht hatte sich die ganze Nacht durch angekündigt. Jetzt herrscht traurige Gewissheit: Muhammad Ali hat seinen letzten Kampf verloren. Nach Angaben seiner Familie starb der frühere Weltmeister im Alter von 74 Jahren in Phoenix im Staat Arizona. Auch sein Sprecher Bob Gunnell bestätigte den Tod via Twitter.

Im Alter von zwölf Jahren begann Ali zu boxen und schlug im Laufe seine Karriere die härtesten Schlachten der Boxgeschichte u.a. drei Fights gegen Joe Frazier, außerdem gegen George Foreman. Sein Boxstil war einmalig, sein Motto lautete: „Schwebe wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene.“ Seit Jahren war Muhammad Ali schwer gezeichnet von seiner Parkinson-Krankheit, er trat immer seltener öffentlich auf.

RIP – Muhammad Ali

Boxen Muhammed Ali Story –  Ali Dokumentation alle Box Kämpfe plus Infos.

Boxing Boxen

„Der Sport ist der praktische Arzt am Krankenlager des deutschen Volkes“
hier weiter


Muhammad Ali – Der größte Boxer aller Zeiten – Er hat den Boxsport revolutioniert wie kein anderer und wurde durch seine sprücheklopfende Art zum Idol von Millionen Fans weltweit: US-Box-Legende Muhammad Ali! hier weiter


Box-Legenden – Max Schmeling, Muhammad Ali, Mike Tyson oder die Brüder Klitschko – sie gehören zu den Sportlerpersönlichkeiten, die das Boxen so populär gemacht haben. Dieser opulente Bildband präsentiert die 12 größten Schwergewichtsboxer von Weltruhm. Alle besitzen mindestens einen Weltmeistertitel oder sind in der International Boxing Hall of Fame verewigt. Im Mittelpunkt stehen nicht nur die sportlichen Erfolge, sondern auch Persönlichkeit und Leben der Stars. Auch die deutschen Boxlegenden und die bekanntesten Boxerinnen werden portraitiert… hier weiter


Meine Begegnungen mit Muhammad Ali – wie alles begann. Den Schritt damals mich für das Boxen zu entscheiden habe ich nie bereut, denn sonst hätte ich nie so bekannte und gute Boxer und Weltmeister aus Deutschland, und sogar den größten Boxer aller Zeiten Muhammad Ali kennengelernt. Die Geschichte des Boxens Meine Begegnungen mit Deutsche Weltmeister und den größten Boxer aller Zeiten Muhammad Ali… hier weiter


32 Antworten to “Der Größte – Muhammad Ali tot! Ali ist im Alter von 74 Jahren gestorben!”

  1. Morgenrot said

    Ich erinnere mich noch an Cassius Clay und seinen Namenswechsel zum Eigenen, zu Muhammad Ali. Etwas ist damals in ihm erwacht und er wollte sich nicht mehr von einer aufgesetzten Identität bestimmen lassen. ich glaube, der Krieg in Vietnam erschütterte ihn so sehr, daß er eine neue Weltsicht annahm.
    Leider weiß ich kaum etwas über ihn, da muß ich noch etwas nachlesen.
    Als Mensch war er eine seltene Erscheinung. Daß er seine Karriere als Boxer mit all dem gesellschaftlichen Glanz aufgab, um als Mensch mit Ehre leben zu können, wird ihm als ewiges Verdienst verbleiben.
    Ruhe in Frieden.

    • Sehmann said

      Ich habe mal gehört, dass sein Großvater ein Ire war.

      • Morgenrot said

        Man sieht es ihm deutlich am Äußeren an. Dazu noch der ihm nachgesagte deftige linke Haken, mit dem er sich Aufmerksamkeit verschaffen konnte.
        Das alles ist so eindeutig irisch, es braucht keiner weiteren Erörterung mehr.

        Beim Omaba und seiner irischen Abstammung kann man sich aber nicht so sicher sein, alleine schon die schmächtige Gestalt paßt nicht zu der eines resoluten Menschen, eher zu der eines politischen Taktierers, der ohne eigenes Zutun aufgrund seiner ihm nur nachgesagten irischen Abstammung nach oben gespült wurde.

  2. Hans Dieter C said

    Boxen, auch Mui Thai und jede Art der Kopfbeteiligung, sollte als Sport strikt abgelehnt werden, da ständig Kopftreffer erzielt werden, selbst und beim Gegner, diese wiederum zu Gehirnblutungen führen (können), sowohl auf der Trefferseite, wie auf der gegenüberliegenden, da das Gehirn wie in einem …Becken schwimmt…
    Durch die feinen Blutungen kann es zu Zellveränderungen kommen, Veränderungen in den Überträgersubstanzen der Nerven , was wiederum Auslöser von Nervenerkrankungen wie Demenz, Parkinson und anderen Erkrankungen, sein kann.
    Also, die eigenen Kinder und selbst, nicht für Sportkämpfe einlassen.

    Boxen und Ähnliches zur Verteidigung und Angriff ist allerdings gut und ein Teil der Wehrhaftigkeit im körperlichen Bereich.

    Mancher Arzt wird gebeten, bei einem Sportkampf ärztlich tätig zu sein, etliche tun es, aber Weiterdenkende nicht !.
    Gewalt, Aggression, Wut, Todestrieb wird losgelassen, zum Sport, zur Lust, zum Spaß.
    Dies, ist der Verachtung wert.

    So, die Antwort von jemanden, der danach befragt wurde.

    • Stimmt Hans Dieter, ich habe den Bericht auch nur gebracht, weil der Lupo ein großer Bewunderer von Ali war!

      Gruß und schönes Wochenende – Maria

      • Hans Dieter C said

        Ja, und alles Gute zurück.
        Lupo hatte, wie noch erinnerlich, die Kraft an sich, Stärke, gepaart mit Flexibilität, Leichtigkeit, Schwung und Zielorientiertheit, bewundert, das, ist in der Wehrhaftigkeit schon ein gutes …Element.

      • Skeptiker said

        @Hans Dieter C

        Nun ja ich bin ja noch 20 Jünger jünger.

        Als ich mit 17 Jahren im Karate verein eingetreten bin, war mein Trainer von mir begeistert.

        Er meinte, ich hätte die Größe und die Reichweite, mal ein richtig guter Schwarzgurtträger zu werden.

        Aber das Alter holt ein irgendwie ein.

        Zumindest musste ich mich auch noch nie schlagen, weil jeder der mir an die Wäsche gehen wollte, den habe ich einfach nur seine Arme zusammengezogen, wo die völlig überrascht waren, woher bloß meine Kraft herkommt.

        Ich habe die auch darauf hingewiesen, ich habe den Sport als Verteidigung gelernt, aber sollte ich mal ausrasten, so könnte das für andere auch tödlich sein.

        =>Aber: Ich bin auch froh, das ich noch nie jemand richtig auf die Birne hauen musste.

        Vor ca. 15 Jahren wollte sich mal ein frustrierte Gerüstbauer mit mit anlegen, der war bestimmt 1 Meter und 90 groß.

        Ich hätte gegen den keine Chance gehabt, aber da ich damals noch schnell war, hat er mich einfach nicht greifen können.

        Der Witz war, plötzlich musste er lachen und danach saß ich neben den am Tresen.

        Gruß Skeptiker

        • Falke said

          Skepti war das so ungefähr mit dem Gegenüber.

          Gruß Falke

          • Skeptiker said

            @Falke

            Genauso so in der Art war es.

            Irgendwie sind mir meine Tippfehler peinlich.

            Zumindest trage ich noch keine Brille, aber daran wird es wohl liegen.

            Gruß Skeptiker

        • Hans Dieter C said

          Ja, lieber…Skeptiker.
          In keinen Kampf verwickelt zu werden, ist gut.
          Aber, man muß auch gerüstet sein, sowohl zur Verteidigung wie zum Angriff.
          Wie Du schon sagst…Arme zusammenziehen, blitzschnell, auch eine Methode.
          Beim walking im Wald fahren Ausländerschwarze mit dem Fahrrad herum.
          Schade um die Joggerinnen, die an nichts denken, als an ihren Spaß, und ans Abnehmen.
          Auch hier gilt es, für einen Angriff gewappnet zu sein.

          Noch besser ist es, geistig soweit kommen, daß ein Angriff damit vermieden wird.
          Also, Aufmerksamkeit muß nun so weit kommen, daß die Gefahr eines Angriffes für wahrscheinlich erkannt wird, eine erste Reaktion der Wehrhaftigkeit.
          Müßte mal nachdenken, was ich beim Karate erinnerlich habe…hm…

  3. Hermannsland said

    • arkor said

      ist es ein Zufall, dass dieser von Mohammed Ali als schlicht armseliger Wurm entlarvte Moderator Ähnlihckeit mit Klaus Kleber hat?
      Mohammed Ali steht klar zu seinem Verstand und was ihm dieser sagt.
      Dieser Moderator in seiner grenzenlosen Armseligkeit steht für die damit von Ali blossgestellte Armseligkeit des antiarischen Rassismus, denn antiweiß, trifft es nicht genau.
      Wir können auch annehmen denke ich, dass dieser Moderator kein Arier, oder Weißer im eigentlichen Sinne ist, sondern einer, der sich als einer der arischen, weißen Völker ausgibt.

      Maria, dass Du den Artikel reinstelltest war sicher richtig und muss nicht relativiert werden, da Mohammed Ali, ob man Boxfan ist oder nicht, ein großer Mann war, der sich nicht verbiegen ließ.

      Und in dem Maße, als er den damals als unbesiegbaren Foreman auseinander nahm, auf eine unglaubliche Art, als die ganze Welt ihn schon verloren gesehen hat, als er mehr eingesteckt hatte an harten Schlägen, wie man es überhaupt für menschlich möglich hielt und er aus einer schier ausweglos scheinenden Situation sich wie der Phönix erhob, ist für mich ein Symbol für das deutsche und für das vom Feind durchsetzte arische Volk, als europäische Völker und in der Welt.

      Das deutsche Volk wird, aus diesem dunkelsten Kapitel seiner Geschichte und damit auch der Menschheitsgeschichte, wieder erstehen und mit einem Bewusstsein seiner selbst, wie es dies vorher noch nie hatte. Dies überhaupt ist die Grundlage für den endgültigen Aufstieg des arischen Geistes, dessen innerster Kern der deutsche Geist ist.

      Wo viele Finsternis und Dunkelheit sehen, sehe ich nur eine zu bewältigendende und bewältigbare Bewährungsprobe in einer einzigartigen geistigen Erneuerung, die beispiellos sein wird in der bekannten Menschheitsgeschichte.

  4. Franz Schuldt said

    In diesem Artikel ist alles zu MA beschrieben, was wesentlich war, für sein Leben und Wirken.

    http://www.larsschall.com/2016/06/04/no-bird-soars-to-high-der-mythos-muhammad-ali/

  5. Andrea said

    Obama und Putin im Ring, und der Ali ist draussen ?
    Oh, wehe und Wahn, schreit der Erdogan:
    „Da öffnemer halt a boar babiri,
    un’d Obama un’d Putin san a schon im Himmi“!
    Den Himmi hot’s gleich aufg’rollt vor lauter Schrecken,
    hot’se obbi nicht verdrag’n,
    und ätz liegen se im Grab’n.

    ,

    • Andrea said

    • Andrea said

      DE-Bundestag in Befehlsausführung und RF bezichtigen gemeinsam
      die Türkei des Völkermordes zu 1915 an die Armenier.
      Fehlt noch, dass Erdogan auch noch ein alleiniger Völkermord an den Syriern
      vorgeworfen wird (…).
      Er soll ja auch „ganz alleine dort das Öl stehlen“,
      so dass die Markt-Preise nicht gehalten werden können.

      Und Putin steuert mit Obama-Zustimmung nun das Morden
      der aus den Fugen geratenen Söldner-Truppen aus ca. 40 Nationen.
      Es ist ja beinahe wie im II. WK, als alles zum Anzapfen herbeiströmte.

      • Morgenrot said

        Weshalb man da Öl ins Feuer gießt und der Türkei Vökermord vorwirft und gleichzeitig Hilfe bei der „“““Flüchtligskrise““““““ erwartet ist schon etwas verworren, wenn man sich das als Mensch ohne Dachschaden durchdenkt. Doch halt! Könnte es sein, daß am „Vökermord an den Armeniern“ vielleicht auch wir Deutsche schuldig sind, war doch zu der Zeit Liman von Sanders als Deutscher Chef des türkischen Generalstabes? Die Besetzung in den brd-deutschen tonangebenden Kreisen ist doch durchaus vom Wunsch durchdrungen, Deutschland mit allen Mitteln zu vertilgen. Man handelt nach dem Motto: Nach mir kein Deutschland!

  6. Hat dies auf Grüsst mir die Sonne… rebloggt.

  7. rositha13 said

    Seine Aussage, die erst letztes Jahr, jedenfalls meines Wissens, öffentlich wurde.

  8. Butterkeks said

    The team is made up of Syrian swimmers Yusra Mardini and Rami Anis, South Sudanese runners Yiech Pur Biel, James Nyang Chiengjiek, Anjelina Nada Lohalith, Rose Nathike Lokonyen and Paulo Amotun Lokoro.

    Congolese judo athletes Yolande Bukasa Mabika and Popole Misenga, and Ethiopian marathon runner Yonas Kinde complete the group.

    “These refugees have no home, no team, no flag, no national anthem,” Bach said.
    https://www.rt.com/sport/345402-refugee-team-olympic-rio/

    Wie kommt denn der Bach darauf, daß Kongo, Syrien, Südsudan und Äthiopien nicht existieren würden? Leugnet der etwa deren Existenzberechtigung?

    Wie teuflisch ist diese Bande? Und wer hat denn den Sudan geteilt, und warum?

  9. GvB said

    Friede seiner Asche..
    Ich hab damals mitten in der Nacht mit meinem Vater diese TV -Boxkämpfe angesehen aber irgednwann fand ichs öde. Boxen ist für mich heute eher kein Sport- sondern nur jüd. Boxgeschäft und Selbstmord.
    Manchmal schnell, manchmal so wie bei Ali auf Raten.
    Denn seine Krankheit kam sicher auch daher.. von den Kopfschlägen.

    Sein politscher Kampf gegen das VS-System wiederum war respektabel…
    ..und auch erstaunlich, das er der Apartheid das Wort redete..

    • Skeptiker said

      @GvB

      Joe Louis vs Max Schmeling I

      Die blieben immer gute Freunde und am Ende hat Max Schmeling die Beerdigung von Joe Lois bezahlt.

      Die Freundschaft zwischen Max Schmeling und Joe Louis überdauert alles.
      Der erfolgreiche Geschäftsmann Schmeling schickt in den späteren Jahren immer wieder Geld nach Übersee, wo sich der einst beste Boxer der Welt als Türsteher in einem Casino in Las Vegas mehr schlecht als recht über Wasser hält. Jedes Jahr fliegt Schmeling in die USA und verbringt dort einige Wochen mit dem Gegner von einst. Als Louis am 12. April 1981 völlig verarmt stirbt, finanziert Schmeling die Beerdigung, bei der er einer der Sargträger ist.
      Schmelings Leben endet am 2. Februar 2005, knapp acht Monate vor seinem 100. Geburtstag. Die Legende lebt weiter. Für immer.

      http://www.bild.de/sport/mehr-sport/max-schmeling/kampf-jubilaeum-gegen-joe-louis-18413170.bild.html

      Gruß Skeptiker

      • goetzvonberlichingen said

        So ist das@Skeptiker.. das waren noch Persönlichkeiten !
        Wenngleich Schmeling später zuviel Coca Cola für die Amis verkauft hat…aber das ist auch wieder so ne „Gechichte“… Er hat mit dem Geld wiederum vielen helfen können.
        Aber man findet ja, wenn man will, immer ein Haar in der Suppe..
        Grundsätzlich kann man sagen: Er war ne ehrliche Haut.

  10. Kleiner Eisbär said

    Wie Hans Dieter C schon zutreffend festgestellt hat, ist Boxen nicht nur pervers, sondern auch als gegen die Schöpfung gerichtet zu betrachten.

    Und noch etwas:

    Wer von sich selbst behauptet, er sei der „Größte“ – „I’m the Greatest“ -, der kann eigentlich nur ein von Anfang vollkommen irregeleitetes Schaf sein…

  11. arkor said

    egal wer am Meer ist oder im Flugzeug fliegt. Die vermeintliche Krümmung der Erde entzieht sich dem Blick, wo sie klar zu sehen sein müsste.
    interessantes Video mit schon frühen wissenschaftlichen und nicht widerlegten Beweisen:
    https://terraherz.wordpress.com/2016/06/04/flache-erde-pro-kontra-4-6-2016/

    • Butterkeks said

      Mal eine Frage zu Nachdenken in die Runde.

      Wie groß ist die Erdanziehung im Zentrum und welche Temperatur herrscht dort?

      • Butterkeks said

        Ach ja, und was machen AWACS die letzten Tage in Tiefflug(ca 1000m) über der Stadt?

        • goetzvonberlichingen said

          Es gibt ne neue Theorie.. die Erde ist nicht flach und ne Scheibe, keine Kugel oder Kartoffel sondern eine Schüssel 🙂 sonst würde das Wasser ja über den „Tellerrand“ abfliessen …

  12. […] Quelle: Der Größte – Muhammad Ali tot! Ali ist im Alter von 74 Jahren gestorben! « lupo cattivo – geg… […]

  13. […] Quelle: Der Größte – Muhammad Ali tot! Ali ist im Alter von 74 Jahren gestorben! « lupo cattivo – geg… […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: