lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet…..

Stefan Erdmann und der „Cheops-Skandal“ – ein politisches Exempel wurde statuiert!

Posted by Maria Lourdes - 15/02/2017

Als Dominique Görlitz, Stefan Erdmann und seine Begleiter im April 2013 die Cheops Pyramide zu Forschungszwecken betraten, wußten sie nicht welchen Skandal dies auslösen würde und mit neun Haftstrafen zu je fünf Jahren enden würde.

Stefan Erdmann besuchte die Cheops Pyramide seit vielen Jahren immer wieder für seine Forschungen und stellte dabei fest, daß sich an der Decke der Königskammer zungenartige, gleichmäßig ausgerichtete Verfärbungen befinden.
Eine zufällige Anomalie dieser Verfärbungen an den Deckenbalken kann bereits durch einfache Sichtung ausgeschlossen werden. Die Frage, wobei es sich hierbei handeln könnte, ließ Stefan Erdmann keine Ruhe, und so berichtete er bei einem Treffen mit Dominique Görlitz von diesen Verfärbungen.

Ebenso fasziniert von dieser Entdeckung und den Fragen, die sich hieraus ergeben, planten beide eine gemeinsame Forschungsreise, um Antworten auf ihre Fragen zu bekommen….

pyramiden

Seit Napoleon geistert die Behauptung durch die Welt, die Pyramiden von Gizeh seien Grabmäler gewesen. Fakt ist jedoch, dass niemals eine Mumie, geschweige denn die eines Herrschers, in einer Pyramide entdeckt wurde. Doch wozu dienten die Pyramiden – vor allem die so genannte Cheops- Pyramide – tatsächlich? Hier die Antwort…

Ausgestattet mit den notwendigen Genehmigungen betraten sie im April 2013 die Pyramide. Notwendige Hilfsmittel wie Leitern wurde ihnen zur Verfügung gestellt und auch an den richtigen Stellen für die Untersuchung der Verfärbungen plaziert. Dominique Görlitz entnahm wenige Milligramm der Patina als Probe, um diese labortechnisch analysieren zu lassen.

Zurück in Deutschland wurden die Proben zur Materialanalyse an ein Dresdner Labor übergeben. Gleichzeitig begannen weitere Dreharbeiten zu einer begleitenden Filmdokumentation. Als im Herbst 2013 der erste Trailer erschien, brach die Hölle los. Zunächst konnten sich Dominique Görlitz und Stefan Erdmann diese Aufregung kaum erklären, und den Grund sollten sie erst viel später erfahren. 

Man bezichtigte die beiden Forscher des Raubes und Zerstörung der Cheops Kartusche…

Jan van Helsing im Interview mit Stefan Erdmann

JvH: Stefan, nach mehr als 10 Jahres des Schweigens hast Du beschlossen, Vorträge zu politischen Themen zu halten. Wie kam es zu dem Sinneswandel?

Stefan Erdmann: Letztlich gibt es für alles einen Auslöser. So war es auch bei mir, oder sagen wir, es war ein letztes Puzzleteil, das nun ausschlaggebend war. Ich hatte Ende vergangenen Jahres den bekannten Gesundheitspionier Robert Franz (Webseite hier und OPC hier) kennengelernt und einem seiner spannenden Vorträge beigewohnt.

Ich hatte hinterher reichlich Gelegenheit, mich mit Robert auszutauschen. Und er war es, der mir den letzten entscheidenden Anstoß gegeben hat, endlich mit meinen politischen Themen, die ich seit mehr als 10 Jahre recherchiere und veröffentliche, auch in Form von Vorträgen an die Öffentlichkeit zu gehen. Robert Franz ist ein Paradebeispiel für Authentizität, Entschlossenheit und Mut.

Er ist ein positiver Lichtblick am dunklen Himmel unserer mutierten Pharma-Gesellschaft und der pharmahörigen- und abhängigen Ärzteschaft, und er ist im positiven Sinne unbeugsam – das gefällt mir, davor ziehe ich den Hut. Davon brauchen wir mehr Menschen. Er wird seit Jahren von der Pharmaindustrie extrem angegriffen. Warum wohl? Weil er dummes Zeug redet und möglicherweise ein Schwindler ist?

Nein, weil er der Wahrheit zu nahe gekommen ist und ihm zu Recht massenweise die Menschen glauben und seinen Empfehlungen folgen – weil sie gemerkt haben, dass sie helfen.
Er hat mir gesagt, dass es natürlich wichtig ist, Bücher zu schreiben, aber er sagte auch, dass es wichtig ist, mit einer wichtigen Botschaft nach draußen zu gehen, Vorträge zu halten und Menschen zu treffen. Er lebt das wie kaum ein anderer.

JvH: Wie kam es, dass Du nach Deinen beiden erfolgreichen Werken „Banken, Brot und Bomben – Band 1 undBand 2“ plötzlich keine Vorträge mehr gehalten hast?

Stefan Erdmann: Die beiden Bücher sind damals sehr gut eingeschlagen und werden auch heute noch gut verkauft. Das liegt sicherlich auch daran, dass der Leser sehr schnell erkennen kann, dass es ein Quellenwerk ist und kein schwammiges Verschwörungsbuch. Dieses Werk hat mich viel Kraft gekostet, weil ich mich mehr als zwei Jahre sehr tief in diese Thematiken hineinbegeben habe. Ich war jung und musste erst lernen, die vielen Hintergrundinformationen über unsere Geschichte, die gegenwärtige Weltpolitik und insbesondere über die deutsche Geschichte der beiden Weltkriege, die mir plötzlich die Augen geöffnet haben, zu verarbeiten. Das dauerte.

Die beiden Bücher konnten in Originalfassung nicht veröffentlicht werden und mussten inhaltlich in beiden Fällen um zirka 60 Seiten gekürzt werden, um das Zertifikat „politisch korrekt“ zu erhalten – das nennt man in Deutschland Meinungsfreiheit… Trotz der „Zensur“ fand ich durch die beiden Bücher dann regelmäßig Einzug in den jährlichen Verfassungsschutzbericht. So ist das in Deutschland…

Der Gegenwind aus dem linksextremen Lager ließ nicht lange auf sich warten: böse Emails und sogar Bedrohungen waren die Folge. Ich stand auch durch meine damalige berufliche Tätigkeit in einer gewissen öffentlichen Verantwortung, weil ich damals noch ein Senioren- und Pflegeheim leitete. All das zusammen hatte mich dann dazu bewogen, keine öffentlichen Vorträge zu halten. Das war sehr frustrierend für mich, da ich im Laufe der Jahre sehr viele Anfragen hatte, die ich schweren Herzens absagen musste.

JvH: Und dann wurde 2013 mit dem „Cheops-Skandal“ an Dir quasi auch ein politisches Exempel statuiert.

Ja, das kann man wohl nicht besser auf den Punkt bringen.

erdmann-stefan-oslo_thor_heyerdahl

JvH: Du hattest damals, zusammen mit Dr. Dominique Görlitz, in der großen Pyramide von Gizeh Proben von künstlichen Anhaftungen an den Deckenbalken der sog. „Königskammer“ entnommen. Es handelte sich hierbei um wenige Milligramm. Man hatte euch vorgeworfen, die sog. „Königskartusche“ beschädigt zu haben, was man euch als Schändung des UNESCO-Weltkulturerbes bzw. einer Grabstätte auslegte. Diese Kartusche hattet ihr aber nie berührt! Ich hatte diesen Skandal damals ja live mitbekommen….

…Ursprünglich sollte ich auch mit dabei sein. Es ist für mich unfassbar, dass man Dominique und Dich in Ägypten und Deutschland verurteilt hat, obwohl ihr schon vor dem Prozess in Kairo eure Unschuld belegen konntet. Zudem wurden eure Unschuldsbeweise über Wochen und Monate durch alle möglichen Netzwerke weltweit verteilt. Aber die Gerichte haben das einfach mal so ignoriert.

Stefan Erdmann:
Genau so ist es und das ist für mich bis heute der eigentliche Skandal. Für mich ist es unfassbar, dass hier die diplomatischen Kompetenzträger der Bundesregierung uns quasi verraten und verkauft haben. Nachdem ich die Gesteinsproben Anfang 2014 freiwillig wieder zurückgegeben habe, fand dann im August ein großer Empfang in Berlin statt.
Die Proben wurden von der damaligen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst im Freistaat Sachsen, Sabine Freifrau von Schorlemer, an den ägyptischen Außenminister Higazy übergeben. Das wurde medienwirksam als ein großer Erfolg dargestellt, obwohl wir schon im Dezember 2013 angeboten hatten, die Proben zurückzugeben. Alles war, wenn man so will, Lug und Trug und eine inszenierte Show der deutsch-ägyptischen Beziehungen. Da kann einem nur Angst und Bange werden, wenn Personen wie Schorlemer solche Ämter bekleiden. Die Dame hätte besser ihre Hausaufgaben machen und sich mit dem Fall beschäftigen sollen. Aber einmal in der Bild-Zeitung zu stehen, war wohl das Highlight ihrer Berufskarriere. Sie hätte sich besser bei uns entschuldigt… Gleiches gilt natürlich auch für Higazy. An diesem kleinen „Staatsempfang“ konnte man aber auch erkennen, dass der „Fall Erdmann/Görlitz“ in der höchsten politischen und diplomatischen Ebene auf den Schreibtischen lag.

JvH: Glaubst Du, dass Deine politischen Bücher, Deine Freundschaft und Zusammenarbeit mit mir und unsere politischen Werke dabei auch eine Rolle gespielt haben?

Stefan Erdmann:
Das ist eine gute Frage. Das kann ich natürlich nicht beantworten, aber es ist sicherlich sehr gut denkbar. Schließlich hat Dich der Verfassungsschutz seit zwei Jahrzehnten auf dem Kieker und mich spätestens seit „Banken, Brot und Bomben – Band 1 undBand 2“. Gerade vor zwei Wochen ist ja wieder ein großer Artikel über Dich in der Südwest Presse erschienen, in dem die Journalisten versuchten, Dich mit den „Reichsbürgern“ in Verbindung zu bringen. Ich finde es skandalös, wie einige Schmierfinken sich hier versuchen zu profilieren und damit auch noch Geld verdienen.

JvH: Ja, aber ich sehe das eher sportlich. So lange mein Name richtig geschrieben ist und das Buch erwähnt wird – in diesem Fall „Wenn das die Deutschen wüssten“ – kann ich damit leben. Das muss man als Werbung sehen. Schau, das Leben ist gerecht…

Eine Woche nach dem Hetzartikel war ich mit meinen beiden neuen Autoren Thomas A. Anderson und Hanno Vollenweider zu Michael Vogts Quer-Denken.TV zum Interview eingeladen, und am 2.2.2017 war ich mit Hanno Vollenweider bei Russia Today in Berlin – und die waren begeistert. (Das Interview kann man hier anschauen.)

Fakt ist: Den Mainstream-Medien rennen die Leser weg, die Leute haben die Schnauze voll von der Anti-AfD-Trump-Reichsbürger…-Propaganda und lesen jetzt mehr die alternativen Medien. Ganz Spitze fand ich ja den Satz des gleichen Journalisten in einem anderen Artikel über das Buch von Daniel Prinz:

„Im ersten Stock einer Ulmer Buchhandlung hat man für die Werke der Kategorie ‚Verschwörungstheorien’ ein Regalfach freigeräumt und die beliebtesten Publikationen auf einem Tisch ausgebreitet. Die Titel: ‚Gekaufte Journalisten’ von Udo Ulfkotte, ‚Massenmigration als Waffe’ von Kelly Greenhill und ‚Was Sie nicht wissen sollen!’ von Michael Morris. Doch ein Buch, so der etwas ratlose Händler, schlägt sie alle. Der Stapel des Wälzers ‚Wenn das die Deutschen wüssten, dann hätten wir morgen eine Revolution’ von Daniel Prinz müsse zweimal täglich nachgefüllt werden, es sei sehr beliebt. Und nicht nur in Ulm: Beim Versandhändler Amazon ist der Titel das meistverkaufte Buch in der Kategorie ‚Politikwissenschaften’. Was macht ausgerechnet ein solches Buch derart erfolgreich?“

JvH: Ja, was wird wohl der Grund dafür sein? Ich sage es Dir: Weil die Leute aufwachen, so einfach ist das! Aber kommen wir zurück zu Cheops-Fall…

Stefan Erdmann:
Gut. Dass Berlin mich als Bundesbürger (in diesem Fall betrifft es ja auch Dominique Görlitz und unseren Kameramann) so an den öffentlichen Pranger gestellt hat und uns einem Land wie Ägypten so „ausliefert“ – ein Land, in dem Menschenrechte mit Füßen getreten werden, wo Korruption, Mord und Totschlag an der Tagesordnung stehen. Das ist für mich unfassbar.
Mir tut es natürlich für unseren Kameramann leid, dem ja nun absolut nichts vorzuwerfen ist. Leid tut es mir auch für Dominique, der für mich ein herausragender Wissenschaftler ist, und gerade er hat als Experimentalarchäologe schon viel für die Wissenschaft getan. Das ist und bleibt ein Skandal, was da in Berlin passiert ist. Für Dominique und seine wissenschaftliche Arbeit bin ich mittlerweile untragbar geworden. Es tut mir natürlich sehr leid, dass er durch meinen Namen immer wieder auf Widerstand stößt.

JvH: Aber hat er denn nicht vorher gewusst, was Du machst, und dass Du ein „politisch unkorrekter“ Autor bist?

Stefan Erdmann: Ja, sicherlich, aber niemand konnte ja ahnen, dass aus unserem gemeinsamen Forschungsprojekt so ein weltweit breitgetretener Skandal werden würde, mit diesen politischen Ausmaßen.

JvH: Man darf ja auch nicht vergessen, dass ihr durch euere Untersuchung in der Cheops-Pyramide eine bedeutende Entdeckung gemacht habt…

Stefan Erdmann:
Allerdings! Aber zunächst möchte ich noch einmal klarstellen, dass wir eine offizielle Genehmigung der Antikenverwaltung hatten, und in der Pyramide auch unter Aufsicht der verantwortlichen Inspektoren standen. Und die haben gewusst, dass wir die schwarzen Zungen in der Königskammer untersuchen wollten.

Ich hatte im Vorfeld ja sogar schriftlich eine 6 Meter lange Leiter beantragt, die uns dann auch zur Verfügung stand. Und wir haben auch nicht die berühmte Königs-Kartusche von Cheops beschädigt, wie es im ägyptischen Urteil steht, und wie es Zahi Hawass, der ehemalige Generalsekretär der ägyptischen Altertümerverwaltung, behauptet hat – das ist ein Skandal, weil wir der Antikenverwaltung lange vor dem Prozess dafür die Beweise vorlegen konnten. Die Antikenverwaltung und die Justiz in Kairo hat uns betrogen und ein Exempel an uns vollzogen. Und dafür waren u. a. auch Zahi Hawass und die Ägyptologin Monica Hennah verantwortlich, die diese Lügen in den Medien verbreitet haben – Hawass vor allem deshalb, um davon abzulenken, dass die Kartusche während seiner Amtszeit – wohl durch ihn selbst – illegal beprobt wurde.

Da die Ergebnisse bis heute nicht veröffentlicht worden sind, ist davon auszugehen, dass die Kartusche von Howard Vyse seinerzeit gefälscht wurde, und ich gehe auch davon aus, das die Antikenverwaltung das längst weiß. Man darf nicht vergessen, dass diese Kartusche der einzige Beweis für den „Bauherren Cheops“ darstellt – zumindest aus Sicht der Ägyptologen. Diese beiden – Hawass und Hennah – gehören bestraft und hinter Schloss und Riegel.

JvH: Zu Hawass kann ich auch eine Episode loswerden. Letztes Jahr hatte ich Besuch von einem jungen Mann, der vor Jahren eine Besichtigungstour mit Hawass in Kairo durchgeführt hatte. Er fragte Hawass, wieso er denn über die sensationellen Funde der verschiedenen Forscher nichts bekannt geben würde, z.B. über die Erosionsspuren an der Sphinx, die belegen, dass dieses Bauwerk über 10.000 Jahr alt ist. Hawass’ Anwort war: „Nach dem Koran ist die Menschheit 7.000 Jahre alt. Deswegen kann es vorher nichts gegeben haben.“ Da ist man wirklich sprachlos, oder?
Nun aber zu Deiner Entdeckung, Stefan…

Stefan Erdmann: Ja, wir haben Eisen entdeckt. Und das ist die eigentliche Sensation. Der weltbekannte Autor Robert Bauval hat dazu gesagt, dass dies mit die bedeutendste Entdeckung ist, die in Kairo in den letzten 50 Jahren in Zusammenhang mit der Cheops-Pyramide gemacht wurde.

JvH: Warum? Erkläre das bitte etwas genauer.

Stefan Erdmann: Weil es einen ganz neuen Blick auch die technischen Möglichkeiten und den Bau der Großpyramiden des Alten Reiches wirft. Schenkt man der schulwissenschaftlichen Chronologie Glauben, dann darf Eisen erst ca. 1.000 Jahre später in Ägypten verwendet worden sein. Den Erbauern standen eigentlich laut Lehrmeinung nur stein- und bronzezeitliche Werkzeuge zur Verfügung.

JvH: Das bedeutet also, da kommt der Nicht-Akademiker Stefan Erdmann nach Ägypten und entdeckt mal eben so Eisen, das eigentlich 1.000 Jahre zu früh da ist. Und die Chronologie (Stein-, Bronze-, Kupfer- und Eisenzeit) wird von jetzt auf nachher über den Haufen geworfen. Das erfreut die etablierte Wissenschaft natürlich nicht, oder?

Stefan Erdmann: Das ist wohl so. Aber es geht ja hier nicht um persönliche Eitelkeiten, sondern um erkenntnisoffene Forschung, wie es auch mein hochgeschätzter Kollege Dominique Görlitz in seinen Vorträgen immer wieder sagt. Wir haben durch unsere Arbeit in Ägypten und der Forschung einen großen Dienst erwiesen, nichts anderes war letztlich unsere Absicht. Wir hatten ja auch eine Genehmigung. Wir haben sofort nach unseren ersten Analysen die Ergebnisse öffentlich gemacht, da kann man ja nicht von „Diebstahl“ sprechen. Wir hatten auch der Antikenverwaltung schon Ende 2013 angeboten, die wissenschaftlichen Ergebnisse gemeinsam zu diskutieren und zu teilen. Mein Gott, war das im Nachhinein betrachtet naiv.

JvH: Wieso?

Stefan Erdmann: Zu dieser Zeit hatten wir direkten Kontakt zu einem Ägyptologen aus dem Inspektoriat des Gizeh-Plateaus, der zwischen uns und der Antikenverwaltung vermittelt hat. Er hatte uns damals gut zugeredet und erklärt, dass wir das Problem schon gemeinsam lösen würden. Es kam aber alles ganz anders und im Nachhinein denke ich, dass er gelogen hat. In diesen Wochen der Verhandlungen saßen längst Anwälte in Ägypten am Schreibtisch und haben an unserer, hunderte Seiten langen Anklageschrift gearbeitet.

JvH: Mehrere hundert Seiten?

Stefan Erdmann: Ja, man glaubt es kaum. Ein paar hundert Seiten wegen ein paar Krümel – wir sprechen von weniger als 5 Gramm!!! Und wir haben ja nicht einmal einen einzigen Stein in der Königskammer beschädigt, da wir nur die Anhaftung auf der Oberfläche abgetragen haben.

JvH: Und wie haben die Ägyptologen reagiert?

Stefan Erdmann: Mit einigen Ausnahmen natürlich im höchsten Maße ablehnend, das ist doch klar. Da komme ich daher, gemeinsam mit Dominique, und wir machen eine sensationelle Entdeckung. Anstatt erkenntnisoffen zu sein, haben sie alles mit Füßen getreten. Persönliche Eitelkeiten sollten meiner Ansicht nach in der Wissenschaft nichts zu suchen haben. Aber genau das ist der Fall, und aufgrund dieses antiquierten Dogmatismus kommen wir nicht weiter und wissen auch heute, nach über 4.000 Jahren, noch immer nicht, wie und warum man die große Pyramide errichtet hat. Es gibt unter den Archäologen und auch unter den Ägyptologen herausragende Köpfe, die absolut erkenntnisoffen sind und uns zu unserer Arbeit sogar gratuliert haben. Aber in Kairo herrschen ganz andere Gesetze. Hier geht es nur um Macht, Geld und Korruption. Hawass ist wohl ein Paradebeispiel dafür.

JvH: Das gilt aber nicht für die meisten anderen?

Stefan Erdmann: Nein, und gerade diese manipulierten und dogmatisierten Schreibtisch-Ägyptologen haben nicht die Größe, anzuerkennen, dass wir mit unserer Untersuchung eine bedeutende Entdeckung gemacht haben. Das ist nichts weiter als Neid, gepaart mit Ignoranz, Dummheit und Respektlosigkeit. Hinzu kommt, dass ich schon mit meiner Untersuchung 2006/2007 den Nachweis erbringen konnte, dass über längere Zeiträume Wasser in den unteren Bereich der großen Pyramide geflossen ist. Wasser in der Großen Pyramide schließt eines in jedem Fall aus: Mumifizierung!

JvH: Das bedeutet jedenfalls, dass die Große Pyramide nicht als Begräbnisstätte des Pharao Cheops errichtet wurde – was wir ja in unserem Cheops-Film sowie im Buch „Die Jahrtausendlüge“ beschrieben haben.

Stefan Erdmann: Das kann man wohl definitiv ausschließen. Sie wurde ursprünglich sicherlich als eine technische Anlage errichtet, in der Wasser eine zentrale Rolle gespielt hat.

JvH: Damit rundet sich das Bild um den Skandal und die juristischen Folgen natürlich klar ab. Wie geht es Dir heute?

Stefan Erdmann: Ich bin natürlich maßlos enttäuscht, das ist ja verständlich. Die letzten Jahre waren nicht einfach für mich. Hinzu kam, dass schs Ägypter fast eineinhalb Jahre im Gefängnis saßen, und das ist auch an mir nicht spurlos vorüber gegangen. Zum Glück sind sie aber seit Ende 2015 wieder auf freiem Fuß und gehen auch wieder ihrer Arbeit nach. Obwohl mich gerade gestern die Nachricht erreicht hat, dass am 5.2.2017 ein weiterer Prozess in Kairo stattgefunden hat. Mehr weiß ich allerdings noch nicht.

JvH: Aber welche Konsequenzen hat dieses ganze Dilemma für Dich im Nachhinein?

Stefan Erdmann: Grundsätzlich ist das Ganze für mich und Dominique, unseren Kameramann und auch für die sechs Ägypter ja noch nicht vorbei. Es wird in Ägypten sicherlich neben dem gerade erwähnten, noch einen weiteren Prozess geben. Die Ergebnisse müssen wir abwarten. Wir waren bis vor einigen Wochen noch auf der Interpol-Fahndungsliste und das über mehr als zwei Jahre hinweg. Nun gab es endlich die Löschung von der Red List. Wir hatten dazu vor kurzem auch eine Pressemitteilung herausgegeben.

Dazu zählen auch wichtige Neuigkeiten aus der Rechtsabteilung der Antikenbehörde (Supreme Council of Antiquities = SCA). Der in erster Instanz gefällte Urteilsspruch gegen die sechs beschuldigten ägyptischen Begleiter ist auch in der SCA hinfällig geworden. Alle involvierten – inzwischen aus der Haft entlassenen – Inspektoren und Angestellten konnten wieder ihre Arbeit für die SCA aufnehmen und erhielten einen Teil des Lohns zurück, den sie durch die Haft verloren hatten. Der Generalsekretär der SCA, Prof. Dr. Mostafa Ahmeen, nannte als Begründung zur Wiedereinstellung seiner ehemaligen Angestellten das Urteil als invalide, also nicht zutreffend.

JvH: Das heißt, dass Du in den nächsten Jahren wohl nicht nach Ägypten zurückkehren kannst?

Eine Rückkehr nach Ägypten ist für mich im Moment undenkbar.

JvH: Wie sieht – neben neuen Büchern – Deine weitere Forschungsarbeit aus?

Stefan Erdmann: 2017 erscheint ein neues Buch. Dabei geht es natürlich auch um Ägypten und die weltweite Pyramiden-Kultur, aber auch um die Frage der einstigen Mutterkultur der alten Ägypter. Es geht in diesem Zusammenhang auch um Atlantis, Hyperborea und eine mögliche kosmische Katastrophe ca. 12.000 BC. An dem Buch zu arbeiten hat mir sehr viel Freude bereitet und mir in der schweren Zeit rund um den Cheops-Skandal sehr geholfen.
Neben dem Schreiben und publizieren ist es mittlerweile auch sehr wichtig für mich, Gleichgesinnte zu treffen, Vorträge zu halten, um Interessierten zu erzählen, was wirklich passiert ist. Wir dürfen uns nicht verstecken und auch zu dogmatisierten Schreibtisch-Tätern werden, wie das im Falle der Pyramiden-Forschung der Fall ist.

JvH: Das betrifft aber im Moment auch Deine politischen Werke?

Stefan Erdmann: Ja, die im Moment insbesondere. Und da bin ich Robert Franz echt dankbar, dass er mir einen letzten Anstoß gegeben hat, gerade in den Bereichen politisch unkorrekter Themen an die Öffentlichkeit zu gehen. Wir müssen uns auf diese Art und Weise wehren – mit Mut und Entschlossenheit. Es kann nicht sein, dass man versucht, so herausragende und mutige Autoren wie den im Januar 2017 leider verstorbenen Udo Ulfkotte, Thilo Sarrazin, Robert Franz oder Dich, entweder totzuschweigen oder gegen sie zu hetzen.

JvH: Für das Whistleblower-Buch hattest Du ja ein Interview geführt, und zwar mit unserem gemeinsamen südafrikanischen Bekannten, Ben Morgenstern, dem Sohn eines Illuminaten. Gibt es von ihm etwas Neues? 

Stefan Erdmann: Die Verbindung zu ihm besteht nach wie vor. Als Donald Trump die Wahl gewonnen hatte, hatte ich Ben Morgenstern dazu angeschrieben und wollte eine Einschätzung von ihm. Er meinte, dass Trump von den „Eliten“ nicht vorgesehen war und man nicht einschätzen könne, was sich daraus entwickeln würde. Es gab sicherlich Kreise, die ihn unterstützt hatten – siehe Goldman-Sachs zum Beispiel. Er hat mehrere Goldman-Sachs-Manager in seinem Team und hat eben erst die Bankenregeln wieder gelockert, die nach der Lehman-Pleite eingerichtet worden waren.

JvH: Morgenstern hatte ja in seinem Interview im Whistleblower-Buch erklärt, dass es seinesgleichen generell egal ist, wer Präsident eines Landes ist und ob in einem Land eine Demokratie herrscht, Kommunismus oder eine Diktatur, weil ihnen die Rohstoffe der Welt gehören, sie seit 150 Jahren das Goldfixing in London betreiben, sie den Diamanthandel steuern und sich auch in den nächsten einhundert Jahren nichts daran ändern würde – sie seien die Herren dieses Planeten. Und sie haben immer ihre Leute an den entsprechenden Positionen. Und wenn es einer dieser „Marionetten“ einfallen sollte, eigene Wege zu gehen, dann ergeht es ihr wie einem John F. Kennedy. Bei Trump steigen nun die Chancen, dass ihn ein ähnliches Schicksal ereilen könnte, sollte er zu hart durchgreifen – und vor allem am Finanzsystem etwas ändern. Wirst Du auf Deinen Vorträgen auch über Morgenstern berichten?

Ja, weil er aus erster Hand Informationen liefert

JvH: Das heißt, Du nimmst in Zukunft kein Blatt vor den Mund?

Stefan Erdmann: Nein, die Zeit ist vorbei. Ich habe in all den Jahren meiner gemeinsamen Recherchen mit Dir so viel erlebt und Insiderinformationen erfahren – es ist einfach unglaublich, wie wir belogen werden.

JvH: Oskar Lafontaine erging es ja ähnlich. Er wollte auch etwas am Finanzsystem ändern und bekam dann einen Anruf – das war 1999 –, dass er auf seine Frau und seinen Sohn aufpassen solle… Ein paar Tage später war er als SPD-Parteivorsitzender sowie als Bundesfinanzminister zurückgetreten. 

Stefan Erdmann: Ja, so läuft das, Jan. Die Illuminaten lassen sich nicht gerne in die Suppe spucken.

JvH: Ich war ja 2015 und Anfang 2016 lange mit dem „Whistleblower“-Buch beschäftigt. Du hattest Dich noch etwas intensiver mit dem Hitler-Thema auseinandergesetzt. Gibt es da etwas Neues?

Stefan Erdmann: Nun, das Hitler-Buch gehört zweifellos zu unseren spannendsten Projekten. Ich meine, der Inhalt war ja schon spannend, aber was sich nach dem Erscheinen noch so alles getan hat, ist schon hochbrisant. Aber ich möchte heute noch nicht zu viel verraten. Nur so viel: Ich habe noch weitere Informationen von Zeitzeugen sammeln können, die mich im Falle von Hitler und Eva Braun mittlerweile zu 99,9 Prozent überzeugen, dass die beiden sich nach Südamerika abgesetzt haben. Und ich weiß mittlerweile auch wann, und durch wen.

JvH: Im Fall von Martin Bormann ist es sogar zu 100 Prozent sicher, dass er sich 1946 von Genua aus nach Südamerika abgesetzt hat.

Stefan Erdmann: Genau. Das Thema Bormann war für mich persönlich immer das spannendste. Er war ja schließlich derjenige, der über das Reichsvermögen herrschte.

JvH: Wir hatten ja nun auch Rochus Misch getroffen, Hitlers Leibwächter, und mit ihm stundenlang gesprochen – Du warst ja einmal mehr bei ihm als ich. Er war der Überzeugung, dass Hitler und Eva Braun im Führerbunker umkamen.
Eine ganz andere These vertritt Dr. Lipinski, dessen Buch „Die Horus-Loge“ ich gerade verlege (kommt voraussichtlich Mitte Mai auf den Markt). Dr. Lipinskis Großvater war der deutsch-polnische Dolmetscher von Erich Honecker, Willy Brandt, vor allem aber vom Bilderberger-Gründer Prinz Bernhard der Niederlande. Neben vielen Informationen über die Superlogen Osiris, Horus und Heliopolis, über die der Dolmetscher in seinen Gesprächen mit den genannten Politgrößen erfahren hatte, spricht er auch über das Stauffenberg-Attentat, bei dem Hitler ums Leben gekommen und durch einen Doppelgänger ausgetauscht worden sein soll. Was meinst Du dazu?

Stefan Erdmann: Naja, ich bin derselben Meinung wie Du, dass Hitler überlebte, was auch der Grund dafür war, dass Du Herrn Lipinskis Buch anfangs nicht verlegen wolltest. Aber es kann durchaus sein, dass nach dem Stauffenberg-Attentat Hitlers Doppelgänger ins Amt kam, der wahre Hitler verschwand, und somit auch der Doppelgänger im Führerbunker umkam. Da kämen dann Dr. Lipinskis Erkenntnisse mit den unsrigen zusammen.

JvH: Man kann jedenfalls festhalten, dass auf jeden Fall die offizielle Geschichte keinesfalls stimmt, wir also bewusst belogen werden und der Begriff der „Lügenpresse“ einmal mehr zutrifft.

Stefan Erdmann: Allerdings. Und auch darüber spreche ich in meinen Vorträgen. Es geht aber auch um die „Götter“, die einst unter uns weilten – und dies offensichtlich noch immer tun, wie ja ein neuer Whistleblower behauptet, dessen Buch Du gerade verlegst (Mein Vater war ein MiB – Men in Black) und an dem Du auch selbst mitgeschrieben hast. Das ist wohl mit eines der brisantesten Themen.

JvH: So sehe ich das auch Stefan. Lassen wir es für heute gut sein. Dann wünsche ich Dir noch fleißiges Schaffen an Deinem neuen Buch und freue mich auf neue, spannende Informationen.

Dominique Goerlitz & Stefan Erdmann: Das Cheops-Projekt

Quellen: amadeus-verlag – Mein Dank an Jan van Helsing, sagt Maria Lourdes!
facebook – Jan van Helsing Amadeus Verlag – Quer-denken.tv


Gekaufte Journalisten’ – ‚Massenmigration als Waffe’ – ‚Was Sie nicht wissen sollen!’ 


Wenn das die Deutschen wüssten, dann hätten wir morgen eine Revolution’ – Whistleblower


Mein Vater war ein MiB – Men in Black – Hitler überlebte in Argentinien


Megawandel

Dieses Buch ist ein Seelenöffner für die Zeit des inneren und äußeren Wandels. Neues Wissen! Ermutigende Sichtweisen! Wegweisende Impulse! Spannende Erkenntnisse! Zunehmender Bewusstseinswandel! Wollen Sie wissen, warum es genügend Gründe gibt, voller Hoffnung zu sein?… Dann hier weiter…!


Rote Karte für Krankheits- und Ernährungsschwindler

Gesund durchs Chaos gehen! Der überraschende Beschluss der Regierungsvertreter Nahrungsergänzungs- und Naturheilmittel zu verbieten, jedoch weiterhin z.B. WLAN, das unsere Gehirne regelrecht „grillt“, in allen Ecken und Winkeln zu erlauben, weckt Protest. Stellen Sie sich auch manchmal die Frage, wie man in einem solchen Chaos überhaupt gesund bleiben kann? Johannes Holey deckt in seinem 2. Band »Jetzt reicht’s!« erneut eine Menge dreister Schwindel für Sie auf … hier weiter


Wie lange lassen wir uns das noch gefallen?

Dort, wo mächtige Organisationen das Weltgeschehen steuern und die „Mainstream-Medien“ dazu schweigen müssen, sorgt Johannes Holey für Aufklärung, welcher gründlichste Recherchen zugrunde liegen. Das wertvolle Wissen, das Ihnen hier in die Hände gelegt wird, liefert zwar Gründe zur Erschütterung, aber Sie werden davon profitieren und Ihr Leben und das Ihrer Familie wesentlich verbessern können… hier weiter


Alles ist Gott

Die Menschen sahen seit Jahrtausenden in ihrem Glauben an Gott mächtige Kulte entwickelt und führen bis heute heftige Glaubenskriege. Denn die Menschen haben vergessen, dass sie Gott in sich selbst tragen – jeder von uns… hier weiter


Whistleblower – Insider aus Politik, Wirtschaft, Medizin, Polizei, Geheimdienst, Bundeswehr und Logentum packen aus! hier weiter


Gefährlich! Wagen Sie, Entscheidungen zu treffen, die Ihr Leben verändern! Sie haben die Macht – Stefan Müller zeigt Ihnen, wie Sie sie einsetzen können. hier weiter


Naziwahn – Wenn ich die Nachrichten einschalte, brauche ich den Kotzeimer! Wir leben aktuell in einer Zeit des Wahns, einer Zeit, in der jeder zum Nazi, Rechtsradikalen und Unmenschen erklärt wird, der das abgedrehte, weltfremde Weltbild der linksaffinen Meinungsdiktatoren nicht mitheuchelt… hier weiter


Die Kinder des neuen Jahrtausends – Der dreizehnjährige Lorenz sieht seinen verstorbenen Großvater, spricht mit ihm und gibt dessen Hinweise aus dem Jenseits an andere weiter. Kevin kommt ins Bett der Eltern gekrochen und erzählt, dass „der große Engel wieder am Bett stand“ … Ausnahmen, meinen Sie, ein Kind unter tausend, das solche Begabungen hat? Nein, keinesfalls … hier weiter!


Wenn das die Deutschen wüssten… Die Befreiung aus dem Sklavensystem: Warum Deutschland eine Schlüsselrolle bei der Verwirklichung von Frieden und Harmonie in der Welt zukommt! hier weiter


Politisch unkorrekt – Wenn Sie bislang der etwas wohlmeinenden Ansicht gewesen sein sollten, dass man in Deutschland doch alles sagen darf, da wir doch eine durch das Grundgesetz garantierte Meinungsfreiheit haben, dann liegen Sie falsch. Wir dürfen sicherlich mehr sagen als in China oder im Iran oder in Nordkorea, aber bei uns darf man bestimmte Themen nicht ansprechen oder gar publizieren… hier weiter


Bevor Du Dich erschießt, lies dieses Buch!Dieses Buch ist ein Kraftpaket und macht unbeschreiblich viel Mut, sich selbst nicht aufzugeben, sondern »Krisen« als Chancen zu sehen und den Sinn dahinter zu verstehen… hier weiter


verraten, verkauft, verloren?Es ist ein unvorstellbar großes Netzwerk, das wie ein Schimmelpilz die gesamte Bevölkerung und alle Lebensbereiche überwuchert. Wer sind die Drahtzieher? hier die Antwort


Geheimgesellschaften – Glauben Sie, daß es eine Weltverschwörung gibt? Halten Sie es für möglich, daß ein paar mächtige Organisationen die Geschicke der Menschheit steuern? hier die verblüffenden Antworten


Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe – Geheimnisse und Geschichten, die bislang verschwiegen wurden. Berichte und Enthüllungen, die einen sprachlos machen. Nichts sehen – nichts hören – nichts sagen… hier weiter


Was Sie nicht wissen sollen! Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Diese Bankiers steuern aber nicht nur die Fed, die Zentralbank der USA, sondern auch überregionale Organisationen wie die UNO, die Weltbank, den IWF und die BIZ. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! hier weiter


Freimaurersignale in der Presse – Ungefähr neun Zehntel aller geheimen Nachrichten und Befehle der Synagoge Satans werden über Massenmedien, hauptsächlich durch Signalphotos in der Presse, weitergegeben. Dem ahnungslosen Zeitungsleser sagen diese Bilder nichts; den Logenbrüdern und anderen Eingeweihten sagen sie sehr viel… hier weiter


Das Meisterwerk über die »geheime Weltregierung« – Carroll Quigley war ein bedeutender Historiker. Er lehrte an den Universitäten von Harvard und Princeton. Er unterrichtete zudem an der Georgetown-Universität in Washington, wo sein berühmtester Schüler die Vorlesungen bei ihm besuchte: Bill Clinton. Neben diesen Tätigkeiten schrieb er an seinem Lebenswerk Tragödie und Hoffnung – insgesamt 20 Jahre lang…Hier erstmals in kompletter deutscher Übersetzung…


Glauben Sie, daß es eine Weltverschwörung gibt? Halten Sie es für möglich, daß ein paar mächtige Organisationen die Geschicke der Menschheit steuern? Unzählige Bücher wurden zu diesem Thema verfasst, doch die Masse der Menschen nimmt solche Publikationen nicht ernst… hier weiter


Die zehn Gebote Satans Die sogenannten Menschenrechte sind der komplette Gegenentwurf zu Gottes Zehn Geboten. Hervorgegangen aus den geheimen Versammlungen der Logen – der Synagoge Satans’! – konnten sie ihren diabolischen Charakter noch nie verleugnen. hier weiter


666 — Die Zahl des Tieres. Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. Versteckt lauert sie hinter dem sogenannten EAN-Code, dessen Streifen längst fast sämtliche Konsumartikel schmücken. Mit wachsender Dreistigkeit bringt man sie nun auch offen ins Spiel:  hier weiter


Der Staat in der Flüchtlingskrise – Staatsrechtler stellen der Merkel’schen Willkommenspolitik ein durch und durch vernichtendes Zeugnis aus. Nun mag es Frau Merkel egal sein, wer schuld an diesem historischen Debakel ist, vielen Wählern dürfte das weniger gleichgültig sein… Die Entscheidung der Bundeskanzlerin, die Grenzen für alle offen zu halten, hat keine demokratische Legitimation… hier weiter


Erkennen – Erwachen – Verändern – Wie beeinflussen die Bildberger und andere Organisationen die Geschehnisse der Welt? Wer inszenierte die Kriege der letzten 100 Jahre? Welche Politiker, die sich der neuen Weltordnung entgegenstellten, starben eines mysteriösen Todes? Hier die Antworten in einer Vortragsreihe…


Ein effektives Abwehrhilfsmittel – ideal für den Selbstschutz auf eine Entfernung von circa fünf Metern… hier weiter


Kokosöl Premium – Dieses native Kokosöl wird aus erntefrischen Kokosnüssen in Bio-Qualität gewonnen… hier weiter


Zahnpflegekaugummis ohne Zucker, Aspartam, Sorbitol und Fruktose – glutenfrei und vegan … hier weiter


Bio – Aprikosenkerne in guter Qualität sind schwer zu bekommen. Wir haben sie für Sie: Sehr gute Rohkostqualität.. hier weiter


Für ewig schlank 
Ein erfolgreiches online Coaching bestehend aus 5 Modulen, wie Motivation, Ernährung, Entgiftung, Hormone, Bewegung und dem Zusatzmodul Gut & Böse….hier >>>


Ganz natürlich abnehmen, sogar mit deinem Lieblingsessen
Bodybriefing ist einzigartig auf dem deutschen Abnehmmarkt (wahrscheinlich sogar weltweit). Denn mit dem Bodybriefing System kannst du ganz natürlich abnehmen, sogar mit deinem Lieblingsessen: ohne Hunger- ohne Diätplan – ohne Fitness-Studio – ohne Medikamente – ohne jegliche Pillen… hier mehr erfahren >>>


Endlich vom Leben DAS bekommen, was Sie wollen
Unerreichbar scheinende Ziele schneller erreichen mit Selbsthypnose … Hier >>>


Dream Body – Der schnellste Weg Ihren Traumkörper zubekommen ist NICHT sich im Fitnessstudio zu quälen… und NICHT zu hungern…hier weiter


Die Vielfrass-Diät – Eine einzigartige, sensationelle Erfolgsmethode, die anstatt auf Disziplin und Umstellung in Kochtopf und Kühlschrank auf eigene angenehme Auswahl der besten Fatburner-Tipps baut. Verzicht, Sport, Kalorienzählen und strenge Regeln fallen weg… hier weiter


Faltbarer Wasserkanister mit 20 Liter Fassungsvermögen – Die Bundesregierung bereitet die Bevölkerung auf einen Notstand vor. Umfasst Ihre Familie vier Personen? Dann sollten Sie besser immer 40 Liter Trinkwasser vorrätig halten, heißt es in einem neuen Sicherheitskonzept der Bundesregierung… hier >>>


Die Vernichtung Deutschlands – Millionen vergewaltigt…. Millionen ermordet…. Millionen gefoltert…. Millionen versklavt…. Egal, was du über den Zweiten Weltkrieg gelesen, was dir darüber erzählt worden ist oder was du davon zu wissen scheinst… vergiß es! Jetzt, zum ersten mal seit 70 Jahren, erfahre, was deine Eltern bzw. Großeltern durchgemacht haben… hier weiter


Wie Medien Krieg machen – Ein zeitloses Dokument über die wahren Kriegstreiber der heutigen Zeit! Fesselnd, hoch spannend, erschütternd! hier weiter


Freie Waffen für Ihre Selbstverteidigung. Damit Sie wissen, was Sie dürfen!


Ein effektives Abwehrhilfsmittel – ideal für den Selbstschutz… hier weiter


ungeklärt – unheimlich – unfassbar – Verbrechen, die die Welt schockierten


verheimlicht vertuscht vergessen – Geschrieben. Gestoppt. Und doch gedruckt!


Wach endlich auf – Du hast nicht nur das Recht sondern die Pflicht zum Widerstand! Eine kriminelle Führungsclique musst Du nicht dulden. Es ist sogar Deine Bürgerpflicht, dagegen aufzubegehren. Damit das Ganze noch ein wenig offizieller aussieht, nennt man das Demokratie – Pöbelherrschaft. In Wahrheit jedoch ist diese Demokratie eine Farce. Es ist nichts anderes als ein Laienspiel von selbstverliebten Alphatierchen die nach der Wahl nichts eiligeres zu tun haben, als Dir vor den Kopf zu stoßen. hier weiter


Wussten Sie, dass es 3 unverkennbare Anzeichen für eine Globale Krise gibt (Eine Krise, die zwischen 150 Tagen und 2 Jahren anhält). Diese 3 klaren Anzeichen sind bereits in 16 von 28 EU Staaten aufgetreten und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie sich auf das restliche Europa ausweiten. hier weiter


Der große Gesundheits-KONZ – Franz Konz ist das beste Beispiel dafür, dass auch Schwerkranke durch UrMedizin genesen können. Er befreite sich selbst von Magenkrebs… hier weiter


Was Oma und Opa noch wussten – Das Wissen unserer Großeltern, die mehr als eine existenzielle Versorgungskrise zu überstehen hatten. Weise Ratschläge, einfache Rezepte und bewährte Einsichten, wie wir auch ohne Geld, Strom und Supermarkt für eine lange Zeit gut, gesund und nachhaltig überleben können… hier weiter


Natron: Saurer Tod vs. Basisches Leben – Natriumbicarbonat zählt sicherlich zu den nützlichsten Substanzen der Erde. Kein Wunder also, dass pharmazeutische Unternehmen es nicht gerne sehen, wenn Ärzte oder irgend­jemand sonst darüber Bescheid weiß. Doch Natriumbicarbonat ist ein wichtiges und dabei absolut sicheres Medikament, dass Außer­gewöhnliches zu leisten vermag. >>informieren Sie sich hier


Rezepte des Alltags mit Natron – Neben vielen Alltags- und Kochrezepten mit Natron wird hier auch die zugrunde liegende Wirkung auf einfache Weise erklärt. hier weiter


Entzündungen-Die heimlichen Killer – Welche Gemeinsamkeiten mag es zum Beispiel zwischen einer Schnittverletzung, einem Herzinfarkt, einer Zahnfleischentzündung, einem Schlaganfall, Diabetes, Magengeschwüren, einer Sportverletzung, der Alzheimererkrankung oder Krebs geben? All diesen Beschwerden und Erkrankungen liegt eine Entzündungsreaktion zugrunde. >>wie Sie sich schützen können erfahren Sie hier


20 Jahre länger leben – Vergessen Sie, was Sie über das Alter wissen. Da ist vieles falsch. Jeder von uns kann heute mit natürlichen Mitteln Krankheiten besiegen und im Alter Gebrechlichkeit und Vergesslichkeit verhindern. Lebensjahre müssen nicht länger Belastung sein, sondern können zur Freude werden. hier weiter


Mühelose Heilung – Lassen Sie Ihren Körper die Arbeit übernehmen. Von Geburt an haben Sie Anspruch auf eine blühende Gesundheit, und sie ist leicht zu erreichen – Sie dürfen sich nur nicht selbst im Weg stehen. Der Schlüssel für ein langes und gesundes Leben liegt in unserer DNA. Wir müssen diese Heilkräfte unseres Körpers nur aktivieren.hier weiter


Sie sind nicht krank, Sie sind vergiftet! Eine Aussage, die vermutlich bei mehr als 80 Prozent aller Patienten zutrifft, die einen Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Doch die rasant zunehmende Vergiftung durch Umwelt, Industrie und denaturierte Nahrung ist kein klassisches, kein akzeptiertes Krankheitsbild und wird daher von der Schulmedizin weitgehend ignoriert. hier weiter


Q10 – Spray – Q10 in ultrakleiner Tropfenform – Mit Q10 Ubiquinol flüssig steht ein hochwertiges Produkt zur Verfügung, das ohne Alkohol und durch direkte Aufnahme schnell den Zellen zur Verfügung steht… Um die freien Radikale zu entschärfen und unsere Zellen zu schützen, braucht unser Körper eine Art Polizei. Diese Rolle übernehmen Antioxidantien wie beispielsweise Glutathion, Vitamin C oder Vitamin E.
Daher übernimmt das Coenzym Q10 nicht nur eine wichtige Aufgabe für die Energieversorgung sondern auch für die gesamte Zellgesundheit… hier weiter


MMS Gold – Lebensmineralien

121188Die MMS Gold-Lebensmineralien ergänzen den Körper mit allen wichtigen Mineralien und Spurenelementen, die für eine optimale Zellfunktion unentbehrlich sind. Unerwünschte Stoffe werden gebunden und eliminiert, wodurch das Gleichgewicht im Körper wiederhergestellt wird. MMS Gold reinigt das Wasser, bricht Mikrocluster auf und restrukturiert und optimiert das Wasser.

MMS Gold eliminiert Chlor, Fluor, pharmazeutische Rückstände, Chemie, Plastik, Lösungsmittel, Schwermetalle und Pathogene im Wasser.
Es tötet Viren, schädliche Bakterien und Parasiten durch Oxidation und verhindert deren Verbreitung und Wachstum, auch im Körper.

MMS Gold löst Ablagerungen (Kalzifizierung) aus den Zellen, Drüsen, Organen und anderen Körpergeweben. Es erhöht die Sauerstoffzufuhr und fördert die Aufnahme und Assimilation von Nährstoffen in den Zellen. Es stimuliert die Zellaktivität und ATP-Produktion und fördert und aktiviert die Enzymaktivität. MMS Gold aktiviert Hormonfunktionen, wie die Freisetzung von Glutathion und Super-Oxid-Dismutase… hier weiter >>>


Das Komplettpaket zur Selbstversorgung – Früher war es selbstverständlich, frische, wohlschmeckende Gemüse im eigenen Garten anzubauen, unmittelbar vor der Zubereitung zu ernten und so mit einem hohen Gehalt an Vitaminen und Vitalstoffen auf den Tisch zu bringen. Das muss von vielen heute wieder neu gelernt werden… hier weiter


Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter


Trau dich, neu zu werden – Verwandeln statt verändern


Jeden Tag neue Deals – stark reduziert – entdecken Sie den passenden Deal…


Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt


Wie Sie Ihr Heim auch gegen mehrere Störenfriede wirksam schützen


Das effektivste Abwehrmittel ohne Waffenschein finden Sie hier


Entdecken Sie einzigartige und innovative Produkte der angesagtesten StartUp’s


„Sturmflut der Völker“, wie die Regierung „Merkel“ unser Land destabilisiert


Wir fressen uns zu Tode: Das revolutionäre Konzept einer russischen Ärztin für ein langes Leben bei optimaler Gesundheit


87 Antworten to “Stefan Erdmann und der „Cheops-Skandal“ – ein politisches Exempel wurde statuiert!”

  1. arabeske654 said

  2. Hat dies auf Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond… rebloggt.

  3. Falke said

    Es passt zwar nicht direkt zum Thema ist aber ein sehr interessante Video. Die Zusammenhänge die hier erklärt werden sollte man schon wissen.

    Alarmstufe ROT

    Gruß Falke

  4. ulysses freire da paz jr said

    • Adrian said

      Jawohl, und diesmal wird’s ein steinharter Stahbesen sein …

      • Gernotina said

        @ Adrian

        Bisschen heavy, aber für den im Geiste „Geharnischten“ machbar
        Gruß, G.

        … Diese (Engel) werden die im Geiste totgemachten Menschen der Erde gleichsam aus den Gräbern ihrer Nacht erwecken; und wie eine Feuersäule sich wälzt von einem Ende der Welt zum andern hin, werden diese vielen Millionen Geweckten sich hinstürzen über alle die Weltmächte, und nicht wird ihnen jemand mehr einen Widerstand zu leisten vermögen!
        Bezüge: ( Matthäus.24,31*; = Markus.13,27; 1. Korinther.15,52; Offenbarung.08,02; 1. Thessalonicher.04,16; jl.ev06.173,08; jl.ev06.174,09-14; jl.ev10.156,04-05; jl.ev02.158,12)

        http://www.lorber-jakob.de/jakob-lorber/Jesu-13.php

        http://www.j-lorber.de/jl/0/endzeit/nat-kat.htm

        • Gernotina said

          Für Dich

        • Adrian said

          Danke Gernotina, hab tausend Dank.

          Ja, den Lorber … 🙂

          werd ich mir heut Abend noch reinziehen 🙂

        • Adrian said

          Ach, übrigens,
          wenn Jesus alle in seinem Namen verstorbenen,
          alle im Märtyrium dahingerafften,
          alle an der Lüge krepierten
          auferwecken und zum Kampfe sammelt,
          wird’s bei 62 Milliarden Vorfahren kein Pappenstiel sein
          und kein Entrinnen geben.

          Dann erkennt jeder Blinde was Wahrheit ist.

          • Gernotina said

            So könnte man es sehen. Viele sind schon wieder hier unter uns – und später wird der Vorhang vorm (Unter)Bewusstsein weggezogen werden. Ein Teil der inkarnierten Wesen wird das nicht aushalten, weil es unerträglich ist, was sich darin verbirgt bei ihnen.

  5. x said

    x

    https://terragermania.com/2017/02/15/freie-energie-vor-markteinfuehrung/

    • arabeske654 said

      Das erste, was mich skeptisch macht ist die geringe Leistung, bezogen auf das Volumen der Anlage. Bei der Größe wäre ich eher von einer Leiszung von 50 – 100 kW ausgegangen. Das Zweite ist der Bezug zu Colers Anlage. Coler Geräte besaßen keine beweglichen Anlagenteile und basierten ausschließlich auf Resonanz.

      • x said

        x

        Egal, wie oder was, es dürfte sicher Leute geben, die das Ganze jetzt ausprobieren werden, und dann sehen wir weiter.

        Im Haushalt würde ein 3 KW – Konverter reichen, mit Umstellung auf Elektroheizung für ein Einfamilienhaus dürften 20 KW reichen, je nach Wohnfläche.

        Und, im Laufe der Entwicklung wird sowieso meistens alles verkleinert.

        Kenne einen Entwickler, der stellt seinen 150 qm Betrieb um auf 2 Zimmer, in einem baut er etwas zusammen und im anderen wird das eingenommene Geld gezählt, gebündelt und gestapelt. Eine Idee kann sehr viel Geld bringen.

        • arabeske654 said

          Darum geht’s hier – um’s Geld machen – der stille Zwang der ökonomischen Verhältnisse – die alternativlose Entreicherung der Schaffenden zu Gunsten der Raffenden?

          • x said

            x

            Quatsch.

            Sehe ich nicht so, denn ohne Belohnungssystem (derzeit hauptsächlich Geld) geht so gut wie nichts. Selbst die sogenannten Flüchtlinge gäbe es in D wohl nicht, wenn der Anreiz „Geld“ bzw. hier zu Geld zu kommen, absolut nicht vorhanden wäre.

            Es ist ein Naturgesetz, dass da,wo ein Tümpel und zwei Frösche sind, die Frösche immer mehr werden und so ist es mit dem Geld auch. Ist der Haufen erst mal groß genug entwickelt er eine Eigendynamik und wird immer größer.
            Und selbst, wenn Du genug zum leben mit Deiner Hände Arbeit verdienst, willst Du einfach mehr.

            Ich kenne Niemand, der zum Chef geht und sagt, in Zukunft will ich nie wieder eine Lohnerhöhung, Ich arbeite mit Freude, damit mir nicht langweilig ist, und nicht wegen dem Geld.

            • arabeske654 said

              Wenn Du die Geldvermehrung für ein Naturgesetz hälst, bist Du wohl falsch unterrichtet.

  6. arabeske654 said

    Poisoning the World: after Iraq, Libya…Pentagon admits and confirms the use of depleted uranium in Syria for 5,000 times

    More than 5,000 rounds of depleted uranium (DU) ammunition were used in two attacks on Islamic State oil tankers in eastern Syria, the US military has confirmed. More specifically, A-10 ground attack aircraft used armor-piercing DU rounds for their 30mm rotating cannons.

    https://syrianfreepress.wordpress.com/2017/02/15/poisoning-the-world-after-iraq-libya-pentagon-admits-and-confirms-the-use-of-depleted-uranium-in-syria-for-5000-times/

  7. haluise said

    Hat dies auf haluise rebloggt und kommentierte:
    SCHAU HER
    http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/verbotene-archaeologie/katrine-eichberger/das-raetsel-um-die-cheops-kartusche-von-howard-vyse-und-j-r-hill.html

  8. hardy said

    hallo vom Klo, vom Scheißhaus BRD die Truman-Show

    und nochwas, ich denke hier wird vielleicht auch klarer wie das eigentlich gemeint ist mit dieser „Entnatzifisilierung“

    • Sandkorn said

      Für mich ist diese „Entnazifizierung“ nur eine gewollte Stärkung der Antifa und IHRER Hintermänner. Es ist der Anfang vom Ende für die Menschheit.

      • Exkremist said

        Die Antifa ist nur ein Instrument Jener, welches zu gegebener Zeit einfach entsorgt wird. Selbiges gilt für das jodische Volk in Israel und sonstwo. Die Rebben nutzen Ihr Volk genauso als Manövriermasse, wie sie es auch mit anderen Völkern tun, nur verstehen die Jidden das nicht…

        • arabeske654 said

          Israel versteht das schon. Bei der globalistischen Zerschlagung der Nationalstaaten währe auch Israel als Staat ausgelöscht worden. Ein Schaufenster Israel als einzigen Staat auf der Ede hätte es nicht gegeben. Deshalb sind sie auch ganz zufrieden mit Trump und haben nichts zu meckern, bei dem was er macht.

          • Exkremist said

            Die in Israel lebenden Joden sind dennoch lediglich Manövriermasse. Der Staat Israel soll natürlich weiter existieren. Für die zukünftige Form, in der sich Israel darstellen soll, wird das israelische Volk meiner Ansicht nach aber stark bluten müssen.

            Wir haben eine Bakannte Jodin in New York. Wonach Trump „gewählt“ wurde, hat sie geschrieben, dass sie nicht mehr weiß, wie sie weiter leben soll, weil sie den ganzen Tag nur heulen könnte. Die kleinen Joden verstehen also selbst nicht, was eigentlich abgeht. Sie hat lange in der OMF-BRD gelebt und ihr Vater ist Professor, der gerne damit prahlt, was alles irgendwelchen Jidden gehört. Sie denken, dass sie auch auserwählt wären, dabei musste sie vor Kurzem, nach der Geburt ihres Sohnes, bereits nach einem Monat wieder arbeiten, weil sie sich das Leben dort sonst nicht leisten kann. Sie verstehen nicht, dass sie nur messianisches Antisemitismusmaterial für die Könige Judas sind, das zu einem nicht unerheblichen Teil auf der Kanzel Satans geopfert werden wird, zumindest in Israel. Auch sind gerade die Joden in Israel größtenteils sicherlich nur dort, weil man sie mit materiellen Reizen gelockt hat, sind also die ärmsten Schafe der getriebenen Herde.

            • arabeske654 said

              Israel ist schon immer einem Verwendungszweck zugedacht, den die Krummnasen auf der Straße sich nicht ansatzzweise vorstellen können.

          • Skeptiker said

            @Exkremist

            Die Umsetzung der neuen talmudischen Weltordnung wurde im 18.Jahrhundert von Benjamin Franklin ganz klar und zutreffend vorhergesehen:

            „Über 1700 Jahre lang haben die Juden ihr trauriges Schicksal und die Tatsache, daß sie aus ihrer Heimat – Palästina – vertrieben wurden, beklagt, aber, meine Herren, selbst wenn die Welt ihnen Palästina als uneingeschränkt-freies Eigentum zu Füßen legen würde, würden sie, nach Empfang dessen, sicherlich einen Grund finden, um nicht zurückzukehren. Warum? Da sie wie Vampire sind, und Vampire leben nicht von Vampiren. Sie sind nicht in der Lage nur unter sich zu leben. Sie müssen unter anderen Menschen, die nicht ihrer Rasse angehören, leben. Wenn die Juden nicht in weniger als 200 Jahren ausgegrenzt werden, dann werden unsere Nachfahren auf den Feldern arbeiten, um den Juden ihren Lebensgehalt zu liefern, und diese werden sich in ihren Kontoren die Hände reiben.“

            (Auszug aus einer Stellungnahme aus dem konstitutionellen Abkommen von Philadelphia aus dem Jahre 1787.)

            Hier der ganze Bericht.

            Die talmudische Weltregierung
            https://morbusignorantia.wordpress.com/2012/12/30/die-talmudische-weltregierung/

            Ich habe ein Schreiben in Erinnerung, wo Adolf Hitler den Sinn von Israel, einzig darin gesehen hat, das die hochkriminellen Weltverbrecher, einen Ort haben, wo sie sich zurückziehen können, ich meine wenn die das zu bunt getrieben haben.

            Mit dem Lügen, Betrügen und Bescheißen.

            Er ist ja auch so eine Maske.

            Ron Sommer und die Deutsche-Telekom, wie viele Alte haben da Ihre Ersparnisse verloren, dank Manfred Krug.

            Gruß Skeptiker

            • GvB said

              @Skeptiker… An den Krug und „Aaron Sommer“ -TELCOM-Hype hab ich von Anfang an nix geglaubt 🙂
              Jetzt treibt Aaron sein Unwesen in Indien 😉

              http://www.presseportal.de/pm/8185/2362529

            • hardy said

              Grüße aus dem „Sommer“loch says

              Deutsche und Muselmanen – die Kettenhunde der Juden. – Deutsche – macht euch frei von der Judentyrranei ! says : 16. Februar 2017 um 8:25

              Das ist eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten fremder Kulturen. Ich sehe es ja gerade gerne, wenn diese Dreckbande aus dem Judenloch sich gegenseitig erledigt. Sobald dieses Geschwein jedoch hierher kommt und will so weiter machen, sollte es endgelöst werden – und zwar radikal.

              Das muselmanische Recht entspricht dem jüdischen Recht sehr analog. Deshalb gilt das für alles, was aus dem Judenloch kommt.

              Juden, Christen und Muselmanen sollten sich gegenseitig kaltmachen.

              Aber die Deutschen lassen sich ja von dem dreckigen Judenpack dafür als Kettenhunde instrumentalisieren:

              https://de.gatestoneinstitute.org

              file:///media/sdb1/netz/nasi/Mad%20Dog%20Mattis%20zeigt%20Z%C3%A4hne

  9. Adrian said

    Zwei Videos die sich fast perfekt ergänzen.

    https://www.dropbox.com/sh/7tg4mln9fk8zy2e/AAAvADgakum_eTNVnQ_nVRVPa?dl=0

  10. Gernotina said

    Susanne Kablitz (aufmüpfige Journalistin, bekannt durch offenen Brief an Merkel) ) hat am Samstag den 11.2.17 Selbstmord begangen

    Hier ein Vermächtnis von ihr

    http://juwelen-magazin.com/2017/02/10/dieses-land-ist-unrettbar-verloren/

    • Gernotina said

      Susanne Kablitz, RIP

    • arabeske654 said

      Sie war ein kluge, streitbare Amazone – möge sie den Frieden finden, den sie hier vergeblich gesucht hat.

    • Sitting Bull said

      Gernotina

      ich muß gestehen das ich diese Frau bis jetzt nicht kannte.

      Ich habe ihren letzten o.g. Artikel gelesen.Ich habe den Eindruck das sie die Realität nicht wahr haben wollte. Ihre Vorstellung von Gesellschaft und Politik zumindest bis auf weiters nicht möglich ist.

      Sie lebte unter Umständen in ihre eigen Wunschwelt, an der Umsetzung könnte sie evtl. gescheitert sein.

      Zitat
      Nun, ich will nicht wieder ein „deutsches Volk“, aber an stolzen Menschen wäre mir sehr wohl gelegen.
      <<<<

      Diese und noch einige andere Aussagen geben mir zu denken.

      Ihr Suizid war die Folge eines total überzogenen persönlichen Weltbildes.

      • arabeske654 said

        Das ist ein vorschnelles Urteil. Unklar ist ob Ihr Suizid mit dem was sie dort schreibt überhaupt in Zusammenhang steht, sie war krebskrank. Von der politischen Aurichtung war sie eine Libertäre und Anhänger Mises und seinen Wirtschafts- und Staatslehren von daher wollte sie so wenig wie möglich „Staat“. Sie war Vorsitzende der Partei der Vernunft und ich stand einige Jahre mit ihr in E-Mail Kontakt. Das ist aber letztendlich eingeschlafen, weil wir uns mal richtig gefetzt haben über die 12 Jahre und ihre „Erkenntnisse“ über die Wirtschaftsreformen in dieser Zeit. Sie war damals der Meinung, die Entwertung der Reichsmark nach dem Krieg wäre eine Folge kummulirenden Inflationsdruckes gewesen, dem der Nationalsozialismus nicht Rechnung getragen hätte. Darüber haben wir uns ziemlich gefetzt und danach ist es still geworden zwischen uns. Sie war ein lebensbejahender Mensch, frisch, direkt und konsequent und ich denke nicht, das die politischen Verhältnisse die Ursache für ihren Freitod waren.

        • Skeptiker said

          @Arabeske654

          Also dann war es eben doch die Krankheit Krebs.

          Ich kannte mal jemand, der war immer sportlich, er war ein Landschaftsgärtner, sprich der war immer an der frischen Luft usw.

          Mit 58 Jahren, ging er zum ersten mal zum Arzt, weil der war ja vorher nie Krank.

          Die Diagnose war Leberkrebs im Endstadium und mit 59 Jahren ist er gestorben.

          Zumindest wollte er auch im Krankenhaus kein Besuch mehr sehen, weil der sah wohl so kaputt aus, das er seiner Frau und seiner Tochter, den Anblick ersparen wollte.

          Gruß Skeptiker

          • arabeske654 said

            Ich weiß es nicht. Das eine wie das andere ist spekulativ. Hier nach Gründen zu suchen ist fehl am Platze. Für mich war sie jedoch kein Mensch, der wegen der Verhältnisse hier in den Freitod geht. Dafür war sie viel zu entschlossen sich zu wehren. Auch wenn die Verhältnisse noch so schlimm sind, es gibt immer die Möglichkeit zu kämpfen, und wenn der Erfolg dabei noch so klein ist.

            • Skeptiker said

              @Arabeske654

              Natürlich weiß ich es auch nicht, zumindest gab die Frau ja Ihr Bestes, was diese kranke Politik hier betrifft.

              Wenn ich wüsste, meine Ärzte geben mir noch 3 Jahre zum Leben, mit der Tendenz, das ich immer mehr verfalle im Gesicht und auch körperlich und man ist halbwegs intelligent genug, sich das alles in diesen beschissenen Zeiten vorzustellen.

              Also ich könnte mir schon vorstellen, das diese Frau sich lieber freiwillig verabschiedet hat.

              P.S. Dahinter steht keine Boshaftigkeit meinerseits.

              Gruß Skeptiker

            • arabeske654 said

              Ich verstehe, was Du meinst. Würde ich wissen, das ich dem Tod gewiht bin würde ich meinem Volk den Dienst erweisen und einigen anderen helfen auf die andere Seite zu kommen.

            • GvB said

              @Arabeske.. sehe ich auch so.Suizid ist keine Lösung.
              Aus politschen Gründen schonmal garnicht….man täte den Volksverderbern ja noch einen Gefallen.
              Nein, wenn man schwer krank wäre aber noch auf den Beinen steht.. eher noch ein paar von Denen “ über den Jordan helfen“..

            • Gernotina said

              @ Skeptiker

              Lupo hat es anders gewählt. Er hat bis zum Letzten auf seine Weise gekämpft.

            • Skeptiker said

              @Gernotina

              Das kann ja sein, ich habe diese Seite hier erst nach dem Ableben von Lupo für mich entdeckt.

              Irgendwie Kämpfe ich ja auch ganz gerne, speziell gegen Herrmann..

              https://morbusignorantia.wordpress.com/2017/02/14/dresden-der-anfang-vom-ende-der-brd/#comment-31314

              Gruß Skeptiker

      • Sandkorn said

        Sitting Bull, da könntest du Recht haben, denn man muß wissen wo man steht. Wer A sagt muß auch B sagen, ohne zwischen 2 Stühlen sitzen zu wollen.

      • Adrian said

        Liebe Leute,

        es ist äusserts tragisch wenn ein Mensch so aus dem Leben scheidet.

        Jeder kennt die unendlichen Tiefs die einem am Leben zweifeln lassen,
        aber nehmt diese Prüfungen mit Freuden an und reift an ihnen.

        Gebt nicht auf, seid wie die Kinder, die auch nach tausend Stürzen
        noch immer laufen lernen wollen.

        Möge Sie in Frieden ruhen.

      • Skeptiker said

        @Sitting Bull

        Also ich habe das am 13.02.2017 hier gelesen, ich kannte die Frau aber auch nicht.

        https://bumibahagia.com/2017/02/13/frau-ursula-haverbeck-der-groesstmoegliche-dienst/#comment-63828

        Gruß Skeptiker

      • Skeptiker said

        Zumindest sah die Frau das schon völlig richtig.

        HITLER: “ VERGLEICHT MICH NICHT MIT DIESEM MERKEL“

        Gruß Skeptiker

      • arabeske654 said

      • Skeptiker said

        Nur mal so als Beispiel.

        Was dabei rauskommt, sieht man ja gerade in Deutschland.

        Die Türken auf dem Weg nach Deutschland, das Bild ist wohl von Anfang der 60 er Jahre.

        Damals kaum Wahrgenommen, wird das Problem, hier runtergespielt.

        Gruß Skeptiker

    • froschn said

      :/

    • Danke Gernotina… gibts da mehr Infos…?

      Gruß Maria

  11. arkor said

    Illegale, die zeitlebens illegal im Deutschen Reich lebte, fordert Wahlrecht für Illegale:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article162107950/Oezoguz-Vorschlag-ist-verfassungswidrig.html

    • Adrian said

      Dieses wird unser nächstes Abstimmungsthema sein in der Schweiz.
      Jetzt wo sich die Schweizer dieses Wochenende eingestanden haben, selbst zu faul zu sein um für eigenen Nachwuchs zu sorgen, …
      Na ja , du weisst schon …

      Ich frage mich gerade, ob es Sinn macht mein Haus noch umzubauen, um es einem Türken-Somalier-Afgano-Nafri zu überlassen, oder ob ich die Hütte vollends verlottern lasse … und dann abfackle …?

  12. Skeptiker said

    Ach, was steht hier nun?

    Die Nürnberger Nachrichten sehen persönliche Sympathien Trumps am Werk und mahnen warnend: „Auch wenn es in Syrien und im Irak derzeit viel blutiger zugeht, der Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern bleibt der zentrale Brandherd im Nahen Osten. Trump gießt trotzdem kübelweise Öl ins Feuer. Kein Wunder: Sowohl der heutige US-Präsident wie auch sein Schwiegersohn Jared Kushner haben vor Jahren schon Geld für die Siedlerbewegung gespendet.

    Die Europäer werden hier nicht einfach zusehen können. Sie müssen den offenen Konflikt mit Washington wagen.“

    Ein ähnlicher Tenor prägt auch den Kommentar der Neuen Osnabrücker Zeitung. Die Kommentatoren finden scharfe Worte für die neue US-Administration. Trump spiele mit dem Feuer: „Wenn die USA von der Zwei-Staaten-Lösung für Israel und Palästina abrücken, dann stärkt dies radikale Kräfte auf beiden Seiten: hier die israelischen Siedler, die mehr und mehr palästinensisches Land beanspruchen; und auf der anderen Seite Extremisten wie die radikalislamische Hamas, die gegenüber Israel auf Gewalt statt auf Verhandlungen setzt. Hinzu kommt: Es bringt wenig, die Zwei-Staaten-Lösung infrage zu stellen, wenn man keine neuen Pläne vorweisen kann. Natürlich könnten Israelis und Palästinenser auch gemeinsam in einem Land leben. Doch ist nicht erkennbar, wie allen Bürgern gleiche Rechte gesichert werden können. Und einen Apartheid-Staat will ja wohl niemand errichten. Die Zwei-Staaten-Variante bleibt damit die beste Lösung.“

    http://www.n-tv.de/politik/pressestimmen/Trump-giesst-kuebelweise-Ol-ins-Feuer-article19704556.html

    Gruß Skeptiker

  13. […] Quelle: Stefan Erdmann und der „Cheops-Skandal“ – ein politisches Exempel wurde statuiert! « lupo cat… […]

  14. […] Quelle: Stefan Erdmann und der „Cheops-Skandal“ – ein politisches Exempel wurde statuiert! « lupo cat… […]

  15. gert73 said

    Hat dies auf schwanseeblog rebloggt.

  16. […] „…Sie war ein kluge, streitbare Amazone – möge sie den Frieden finden, den sie hier vergeblich gesucht hat…“meinte unser Kommentator „Arabeske„. […]

  17. […] „…Sie war ein kluge, streitbare Amazone – möge sie den Frieden finden, den sie hier vergeblich gesucht hat…“ meinte unser Kommentator „Arabeske„. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: