Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

25 Comments

  1. 20

    Saghar Saidi

    Danke Dir!

    Reply
  2. 19

    Marco

    Heil Euch, Maria und Kameraden,

    schön das Ihr wieder da seit, daß neue Gesicht der Seite finde ich sehr übersichtlich, bin ich natürlich von der Heimkehr gewohnt.

    Ich wünsche Euch das Allerbeste und uns allen viel Erfolg im Kampf um unser geliebtes Deutschland.

    Mögen die Dinge sich im heiligen Führerjahr 2018 zu unseren Gunsten entwickeln.

    Sal und Sig

    Marco

    Reply
  3. 18

    GvB

    Ich wünsche euch allen eine schöne Mittsommernacht und Maria eine gute Erholung!

    Als Mittsommerfest werden die Feierlichkeiten zur Sommersonnenwende bezeichnet. In den skandinavischen Ländern, in Finnland sowie im Baltikum, wo die Nächte zu dieser Jahreszeit kaum dunkel werden („Weiße Nächte“), sind die Bräuche noch besonders lebendig.

    Die Sommersonnenwende fand nach dem Julianischen Kalender am 24. Juni statt.

    An diesem Datum wurde das Hochfest von Johannes dem Täufer begangen, das mit der Sonnenwende verknüpft wurde, so dass der 24. Juni als Festtag auch nach der Kalenderreform meist beibehalten wurde, obwohl die astronomische Sommersonnenwende in Mitteleuropa heute meist am 21. Juni (selten auch am 20. Juni) stattfindet.

    An Mittsommer isst man die ersten Jungkartoffeln. Sie werden zusammen mit Hering, Sauerrahm, Schnittlauch, Knäckebrot und Käse serviert. Viele nehmen während des Essens ein oder mehrere nubbe genannte Gläser Schnaps zu sich und singen ein Trinklied wie das unten stehende, welches davon handelt, den Schnaps entweder auf Ex auszutrinken oder gar keinen zu bekommen. Es wird aber auch Öl (Bier) dazu getrunken. Zum Nachtisch gibt es frische schwedische Erdbeeren mit Sahne.

    Früher glaubte man, dass die Natur in der Mittsommernacht (der Nacht zwischen Freitag und Samstag) magisch sei. Elfen tanzten und Trolle standen hinter den Bäumen. Außerdem hieß es, dass der Morgentau kranke Tiere und Menschen heilen konnte. Deshalb sammelte man etwas Tau in einer Flasche. Dieser wurde auch zum Backen benutzt; das Brot und die Brötchen wurden davon groß und lecker, so glaubte man. Ähnliches wird auch heute noch im Lithafest praktiziert, welches keinen Bezug zu Schweden hat.

    Leider wird das Sonnenwendfest bei uns nur nocoh in wenigen Gegenden an der Küste oder auf dem Lande gefeiert…

    Unverheiratete Mädchen pflücken in der Nacht sieben Sorten wilder Blumen von sieben verschiedenen Wiesen, die sie dann unter ihr Kopfkissen legen. Dann sollen sie der Legende nach von dem träumen, den sie irgendwann einmal heiraten werden. Sie müssen aber beim Pflücken absolut still sein und am nächsten Tag dürfen sie niemandem erzählen, von wem sie geträumt haben, sonst geht der Traum nicht in Erfüllung.

    http://www.elfenmaids-reich.de/elfe_am_see0.gif

    Reply
  4. 17

    HeinBloed

    Danke Maria, hallo die anderen !

    Die zeit der Verzweiflung ist vorbei! LC ist wieder da! Endlich wieder nen geregelten Zeitvertreib. Lesen, lesen, lesen. Mitdenken natürlich nicht vergessen.

    Danke für den Riesenaufwand, Danke!

    Reply
  5. 16

    Falke

    Eine Unterrichtsstunde über das Pentagramm.

    https://www.youtube.com/watch?v=y2wJvHapCtM

    Gruß Falke

    Reply
  6. 15

    Falke

    Heil Dir Maria und allen Anderen.

    Hier mein Beitrag zum neuen Blogformat. Folge 23 von Wahrheit-spricht-Klartext.

    https://www.bitchute.com/video/wwizPTUu6mjN/

    Gruß Falke

    Reply
  7. 14

    FensterBANK

    Hat er sehr gut dargelegt.
    https://www.youtube.com/watch?v=zRyuiduFxZw

    (Frank über Serge Menga)
    Und Gruß

    Reply
  8. 13

    x

    x

    Danke Maria!

    Gott sei gedankt, dass Lupo wieder zu erreichen ist, hab`s jeden Tag probiert, und jetzt ist die Freude besonders groß.
    Die Wanderung durch die Wüste ist damit beendet.
    Dass hinter einem “Umzug” sehr viel Arbeit steckt, ist völlig klar.
    Bin ganz besonders wieder auf die Themen und auf die qualitativ sehr hochwertigen Kommentare von Arkor und Arabeske gespannt.

    Reply
  9. 12

    Outside-Job

    Schaut Euch diese verschwitzten, getriggerten Marionetten an…
    Fragen ausgewichen, Antworten vom Telepromter abgelesen und im Hintergrund sitzen die triggernden Aufpasser und husten wenn´s brenzlig wird.

    22. Juni 2018 – Bundespressekonferenz – RegPK
    https://www.youtube.com/watch?v=8D91WFG3-gI

    LG,
    Outside-Job

    Reply
  10. 11

    Der Neue

    Heil dir, Maria
    Ich möchte mich bedanken für deine Arbeit die du jetzt da Reinsteckst.

    Sieg und Heil
    Der Neue

    Reply
  11. 10

    Kammler

    Heil Dir, Gernotina,

    in seiner Haut möchte ich nicht stecken, 4000 Beiträge umzuschichten, leider sind alle Kommentare weg, ist eine immense Arbeit, Hut ab !

    Sieg Heil
    Kammler

    Reply
  12. 9

    Exkremist

    Es scheint, dass Jared Kushner eine Rede gehalten hat, die er für das Schreiben von Präsident Trump aus einer ausländischen Quelle erhielt.

    Laut einem neuen Buch, “Born Trump” von Vanity Fairs Emily Jane Fox, diktierte der israelische Botschafter Ron Dermer Trumps Rede für Kushner, der sie im Vorfeld der AIPAC Policy Conference 2016 in den Teleprompter lud, berichtete Politico am Sonntag.

    Auf einen Anruf mit Kushner im Vorfeld der Rede, die sich an die überzeugte jüdische Lobbygruppe richtete, sprach Dermer “eine Stunde lang über die UNO, über Iran, über harte Linien und Sprache, die für die Israelis und über viele Menschen sehr wichtig war wer würde an diesem Tag im Publikum sein “, schrieb Fox.

    Am nächsten Tag sandte Kushner eine Kopie der Rede an den republikanischen Megadonor Sheldon Adelson zur Überprüfung. Adelson schickte es dann an Dermer zurück. “Der Text, den Dermer las, war wie eine Abschrift von dem, was er Jared in ihrem Telefonanruf erzählt hatte, bis hin zu den Witzen”, schreibt Fox.

    Dermer gab zu, Kushner unterrichtet zu haben, leugnete aber, dass der Seniorberater seine Redebeiträge nicht wahrnahm. “Der Vorschlag, dass ich Trumps AIPAC-Rede Jared Kushner diktiert habe, ist lächerlich”, sagte Dermer in einer Erklärung gegenüber Politico.

    Diese Situation kam vor, als Melania Trump in ihrer Rede der Republican National Convention, die vor acht Jahren von Michelle Obama gehalten worden war, ganze Absätze abbrach.

    Fox schreibt, dass Kushner über diesen Fauxpas verärgert war und nach jemandem suchte, dem er die Schuld geben konnte.

    In einem Hotel-Fitness-Studio in Cleveland ging er auf einen Wahlhelfer zu und sagte ihm: “Das war alles [Schuldirektor Manafort],” heißt es in dem Buch am Dienstag. Einen Monat später wurde Manafort entlassen und durch Kellyanne Conway ersetzt.

    Kushner war schnell Manafort verantwortlich, aber, zu anderen Zeiten, er wollte Anerkennung für seine Rolle als der eigentliche Kampagnenmanager, Fox schreibt. Sie merkt an, dass Kushner Conway nie als echten Wahlkampfmanager betrachtet und sich selbst für diesen Job Anerkennung zollen konnte.

    https://israelpalestinenews.org/did-israeli-ambassador-dictate-the-aipac-speech-jared-kushner-wrote-for-trump/

    Reply
  13. 8

    FensterBANK

    Schön, daß der Lupo zurück ist.
    Die Kommentarboxen sind nun sehr schmal und nicht mehr so breit wie im alten Blog, was vielleicht gar nicht mal so schlecht ist. Jedenfalls muß man sich erstmal dran gewöhnen.
    Ich schätze mal, der Rest der bekannten Lupoanhängerschaft wird hier nach und nach wieder eintrudeln und zum weiteren guten Gelingen beitragen.

    Und Gruß

    Reply
  14. 7

    Gernotina

    Willkommen zurück, Maria, und gutes Gelingen !

    Wo sind denn Lupos Artikel geblieben ? Ist die neue Blogstruktur noch in Arbeit ?

    Lieben Gruß

    Gernotina

    Reply
    1. 7.1

      Gernotina

      Tschuldige bitte, das muss ja dauern und bedeutet viel Arbeit – Kammler hat recht !

      Reply
    2. 7.2

      Maria Lourdes

      Kommt alles – Ich brauch ne Pause – Danke Dir Gernotina!

      Gruss Maria

      Reply
    1. 6.1

      Frieden

      Sehr gut -Paradoxon-
      Wann hört diese Teilung >> links, rechts ……. endlich auf. Wer teilt? und Wer lässt sich BIS HEUTE teilen? Wie soll ein Volk je in seine wahre Kraft kommen, wenn diese Teilung in x- Richtungen nicht überwunden wird?
      Danke Paradoxon! und Grüße an das vereinte (im doppelten Sinn!) DEUTSCHLAND – GGERMANENLAND

      Reply
  15. 5

    Kammler

    Heil Dir, Maria Lourdes,

    der Anti Illuminat hat gestern bei uns die Meldung zu Eurem erzwungenen Umzug eingestellt.

    Sehr gut, daß Ihr wieder da seid und viel Erfolg beim Wiederherstellen der ganzen wunderbaren und wichtigen Beiträge. Die Mühe und Arbeit möchte ich mir gar nicht vorstellen.

    Sieg Heil
    Kammler

    Reply
  16. 4

    Erwin

    Allen Lesern eine nachdenkliche Sonnenwendfeier im alles entscheidenden Wendejahr 2018 !

    Wenn auch das weltweite Netz mehr u. mehr durch Zensur u. Urheberrechtsbestimmungen

    eingeschränkt wird, so sei darauf hingewiesen, daß die wesentlichen Jahre der Aufklärung

    ohnehin vorüber sind. Wer es bis jetzt immer noch nicht begriffen hat, daß seit Jahren bereits

    ein “geistiger Bürgerkrieg” gegen alles Deutsche geführt wird, welcher nun in einen offenen,

    physischen Krieg übergegangen ist ( z. B. tägliche Meldungen von getöteten, vergewaltigten

    Mädchen und Frauen usw. ), der wird es nie begreifen, was nun die Stunde geschlagen hat.

    Die Jahre der Aufklärung kann das Meinungsunterdrückungssystem jedoch nicht mehr rück-

    gängig machen. “Der Geist der Wahrheit, der Freiheit und des Rechtes ist aus der Flasche.”

    Möge man sich nun aus den noch zugänglichen Quellen weiter informieren und auf den seit

    Jahren von den Herrschenden ( sogen.”Elite” ) geplanten physischen Krieg gegen Deutsche

    und alle anderen Europäer einstellen und entsprechend schützen.

    Möge Gott das deutsche Volk , das Deutsche Reich und Europa segnen und beschützen.

    Alles Gute und besten Gruß von Erwin

    Reply
  17. 3

    Atlanter

    Zitate von Juden

    „Unsere Rasse ist die Herrenrasse. Wir sind heilige Götter auf diesem Planeten. Wir sind so weit entfernt von den minderwertigen Rassen, wie sie von Insekten sind. (…) Andere Rassen werden als menschliche Exkremente betrachtet. Unser Schicksal ist es, die Herrschaft über die minderwertigen Rassen zu übernehmen. Unser irdisches Reich wird von unseren Führern mit einem Stab aus Eisen regiert werden. Die Massen werden unsere Füße lecken und uns als Sklaven dienen!”

    – Israels Ministerpräsident Menachem Begin in einer Rede vor der Knesset. Amnon Kapeliouk, “Begin and the Beasts”, New Statesman, 25. Juni 1982 –

    https://germanenherz.wordpress.com/2015/05/27/zitate-von-juden/

    Reply
  18. 1

    Atlanter

    DAS JUDENTUM

    1. Welches sind die Ziele des Judentums?

    Die Juden streben seit Jahrtausenden die Herrschaft über die Welt an.

    Ihr politisches Ziel ist ein raternationaler Weltstaat, in dem sie alle Völker
    ohne Rücksicht auf ihre völkische Eigenart und rassische Herkunft ver-
    einigen und beherrschen wollen.

    Es ist zu wenig bekannt, daß das Judentum, so weit wir es zurückverfolgen
    können, schon immer Weltherrschaftspläne gehabt hat und heute mehr
    denn je solche Ziele verfolgt. Die Methoden waren im Altertum die
    gleichen wie heute: politische und weltanschauliche Zersetzung der Gast-
    völker und damit Zerstörung ihrer artrechten Lebensordnungen. Auf
    diesem Wege versuchten die Juden, sich die Völker willfährig zu machen.
    Bis jetzt ist es ihnen immer geglückt, die maßgebenden Völker der Erde
    außer Japan so zu unterwandern, daß sie deren Willensrichtung unmerklich
    ihrem Weltherrschaftsziel dienstbar machen konnten. Zwar empfand man
    den Juden als Schmarotzer und verfolgte ihn sogar zeitweise wegen seiner
    wirtschaftlichen Aufdringlichkeit; die politische und weltanschauliche Ge-
    fährlichkeit des Juden aber als Träger der individualistisch-materialistischen
    Ideenwelt, die immer der Tod jeder völkischen Lebensordnung sein muß,
    erkannte man nicht. So war es den Juden ein leichtes, namentlich in den
    letzten beiden Jahrhunderten, immer mehr von den Völkern des Abend-
    landes Besitz zu ergreifen.

    Das Deutschland bis zur Machtübernahme ist das Musterbeispiel dafür
    gewesen, wie ein 60 -Millionen-Volk von einer Handvoll Juden politisch
    und weltanschaulich überwältigt und schließlich beherrscht wurde.

    Der Genfer Völkerbund stellte nichts weiter dar, als das Resultat der
    jüdischen Wühlarbeit und des ersten modernen Versuches der Aufrichtung
    eines jüdisch geleiteten Weltstaates. Wäre Adolf Hitler nicht gekommen,
    so wäre es dem Judentum auch geglückt, seine Idee von der Weltrepublik
    zu verwirklichen.

    Das einzige große Volk nordisch-germanischer Art, das erstmalig in der
    Geschichte des Abendlandes die Weltziele des Judentums erfolgreich
    durchkreuzte, sind wir, das nationalsozialistische deutsche Volk unter
    Adolf Hitler! Der Führer entlarvte den Juden als den Erzfeind jeden
    Volkstums. Heute sind wir das erste germanische Volk, das sich vom
    Judentum befreit hat, aber auch die letzte germanische Bastion gegen das
    Weltjudentum. Darum haßt uns das Judentum abgrundtief! Und darum
    wird es kein Mittel unversucht lassen, uns restlos zu vernichten!

    https://archive.org/details/PersonalAmtDesHeeresWofuerKaempfenWir1944153S.Scan

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: