Superlogen regieren die Welt

Erfahren Sie, auf welche teuflisch schlaue Manier diese Superlogen schon seit einem halben Jahrhundert an der schrittweisen Aushöhlung und Beseitigung der sogenannten «modernen Demokratie» arbeitet - hier weiter.

Related Articles

54 Comments

  1. 18

    Ostfront

    @ Alle

    Betreff: …und wo war euer einmaliger GoTT als es krachte?

    Die Ursache alles Uebels

    Da sich die Verhältnisse und Dinge in geistiger, politischer und wirtschaftlicher Hinsicht immer mehr zuspitzen und ein jeder einzelne nach seiner Art mehr oder weniger davon in Mitleidenschaft gezogen wird und an seinem eigenen Ich die Folgen dieser lieblosen Zeit wahrnehmen und unter dem Druck der Welt leiden muß, so taucht in manchem Menschenherzen ein gewisses Bangen auf, und es fragt:

    „Warum, o Vater, lässest Du alles so geschehen und setzest dem Hochmut, der Ungerechtigkeit und Lieblosigkeit in der Welt keinen Damm ? Es will scheinen, als hättest Du für die Not, für die Trostlosigkeit und das Wehklagen der Menschen kein Gehör ?!“

    Und Ich sage:

    Die Welt ist Welt, und da sie schon vom Anfang an im Argen liegt und sich in demselben immer fester begründet, — saget, kann es euch da wundernehmen, so sie Verhältnisse und Zustände zeitigt, die dem Menschen zur Qual werden ?!

    Was ist aber nun die Ursache all dieser Unzuträglichkeiten ?

    Sehet, die Eigenliebe, der Hochmut, die Herrschsucht und die Lieblosigkeit sind der böse Same, und die Zustände in der Welt sind die vielfache Frucht desselben !

    Wer die selben nun genießt und sich davon nährt, wird der nicht krank und in seinem Wesen auch arg und böse werden ?!

    Wiederum gibt es aber auch Menschen, in denen ein guter Kern steckt, die in allem Geschehen die notwendige Folge vorhergehender Ursachen erblicken und in ihrem Herzen ahnen und fühlen, daß es einen Gott und einen liebevollen Vater gibt, und die sich nicht in ihrem Glauben und Vertrauen durch all die Zustände in der Welt beirren lassen, sondern unentwegt der Spur des Geistes in sich folgen und dann zu jener lichtvollen Erkenntnis gelangen, daß das Leben mehr denn die Welt ist, und daß die Leiden dieser Zeit ein barstes Nichts sind gegen das Bewußtsein, in Gott den Vater gefunden zu haben, Ihn zu lieben und mit Ihm dereinst völlig eins zu werden.

    Ihr sehet daraus, wie sehr sich die Worte bestätigen, die Ich dereinst sagte:

    „Das Himmelreich leidet Gewalt, und die es besitzen wollen, müssen es mit Gewalt an sich reißen !“, und ihr habet Gelegenheit, solches täglich an euch selbst zu erfahren.

    Die aber, die mich wahrhaft lieben, will ich nicht verlasen und will bei ihnen sein alle Zeit, und sie werden Meine Nähe fühlen und in ihrem Herzen Meine Herrlichkeit und daraus Mich Selbst erschauen und mit Mir reden wie ein Bruder mit dem anderen, — und sehet, das ist das Geheimnis des Reiches Gottes im Herzen des Menschen, was der Weltverstand nie einsehen und begreifen wird ! Amen.

    Gegeben vom Herrn am 1. 3. 1925 durch R. L. M.
    ———————————————————
    Die Ursache alles Uebels

    …. gefunden in der Zeitschrift der Freunde des inneren Worts, „Das Wort“, Heft 4, April 1925 , Seite 53/54 .

    ———————————————————

    Die Kräfte der Himmel sich bewegen werden.

    Meine lieben Kinder !

    Es steht geschrieben : „Und die Kräfte der Himmel werden erschüttert werden.“ Da glauben viele Menschen, daß die Sterne vom Himmel herabfallen werden, aber dies wird nicht geschehen, sondern es hat das eine ganz andere Bedeutung.

    Es sind jetzt von so vielen Planeten und Sonnenwelten Seelen auf der Erde einverleibt.

    Von diesen Seelen sind gar Viele in den krassesten Materialismus versunken, in welchem sie den Glauben an ein höchstes, persönliches Gottwesen ganz verloren haben, während sie eben dies selbe Gottwesen zu suchen hier her kamen. Ihre Verwandten, ja sämtliche Bewohner jener Welten, beten ohne Unterlaß für die, welche ausgegangen sind, den „Großen Geist“ als den „guten liebevollen Vater“ zu finden und ihnen Nachricht von Ihm zu bringen. —

    Was aber wird eine solche Seele wohl sagen,wenn sie zurück kömmt ?

    Viele kehren gar nicht zurück nach ihres Leibes Tode, weil sie sich zu fest an die Materie geklammert haben. Diese kommen dann durch Meine Erbarmung an einen Ort, wo sie nach und nach gereinigt und frei werden. 

    Nun aber sollen doch die, welche von Oben kamen, den Weg zu Mir finden, und auch denen von Unten denselben zeigen.

    Aber vielfach haben gerade die, welche von Oben kamen, alle Verkehrtheit, alles Elend auf diese Erde gebracht.

    Nun kommt die Zeit, wo Ich den Bewohnern der größeren Planeten und Sonnen den Blick auf die Erde öffnen und ihnen klar machen werde den Standpunkt derer, welche Mich zu suchen ausgegangen und auf diese Erde gekommen sind.

    Da werden Jene wohl gar mächtig erregt werden und diese Erregung wird sich erstrecken von der Venus bis zur → Urka.

    Da kommt es dann, daß „die Kräfte der Himmel werden erschüttert werden“ und es wird dann ein gar mächtiger Ruf von allen Seiten an die Bewohner dieser Erde ergehen. Ein Geist wird Alle umwehen, und ein Sturmwind wird brausen von Ost bis West und beugen alle starren und starken Geister und nichts wird Widerstand zu leisten vermögen diesem starken Sturme.

    Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !
    ———————————————————

    → Urka

    Die Urzentralsonne (auch: Urka und Regulus) ist die größte der Sonnen und prangt in der Mitte zahlloser Sonnenheere, segnend wie eine Mutter in der Mitte ihrer Kinder. Aus ihr stammen alle Sonnen und anderen Weltkörper in dieser Hülsenglobe Sie entspricht der geistigen Zentralsonne.

    https://www.prophetia.org/index.php/Urka
    ———————————————————

    Die Kräfte der Himmel sich bewegen werden.

    …. gefunden in der Sammlung neu~theosophischer Schriften No. 21

    Der große Advent. — Gesammelte Blätter zum Verständnis der — Wiederkunft Jesu Christi.

    Mit Anhang: Winke über — Die Offenbarung Johannes — und über den Begriff des Antichrist, das 1000-jährige Reich, die Zahl 666, die Schlussfrage der Menschheit, u.s.w. und ein Entwicklungsbild derselben als Licht und Trost für die sich danach Sehnenden.

    Siehe hier: → https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/05/24/26-mai-2019-europawahlen-sind-manipuliert-und-gefaelscht/#comment-45605
    ———————————————————
    Umfassendes Lorberarchiv

    Sammlung von (Faksimile)Original-Erstausgaben der Offenbarungschriften an Jakob Lorber; fast komplette Sammlung der Zeitschriften “Das Wort”, “Das geistige Leben”, “Wille und Wahrheit”, und sonstige Schriften aus dem Umfeld der Neuoffenbarungen Jesu.

    Man kann einzelne Dateien ohne Anmeldung anzeigen und auch herunterladen; für mehrere Dateien zugleich und ganze Verzeichnisse muss man sich bei Skydrive anmelden, was aber gratis ist.

    https://onedrive.live.com/?cid=96DC68F4101B42E2&id=96DC68F4101B42E2!105

    Reply
  2. 17

    GvB

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/search/label/9%2F11

    “Eine Studie der Universität von Alaska kommt zu Schluss, WTC7 ist nicht durch Feuer zusammengebrochen sondern weil alle Stützen gleichzeitig nachgegeben…haben….

    Die Feuerwehrkommandanten von New York haben eine neue Untersuchung der Ereignisse des 11. September 2001 gefordert und behaupten, dass “überwältigende Beweise” vorliegen für “vorab gepflanzte Sprengstoffe … welche die Zerstörung der drei Gebäude des World Trade Center verursacht haben”. Das ist eine sensationelle Entwicklung in der Suche nach der Wahrheit was 9/11…geschah…..

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: 9/11 http://alles-schallundrauch.blogspot.com/search/label/9%2F11#ixzz5zPU8B6GO

    New-Yorks-Feuerwehr-fordert-neue-911 -Untersuchung

    Es ist klar, der Anschlag auf die drei WTC-Türme diente mehreren Zwecken.

    – Es war Versicherungsbetrug durch Larry Silverstein (Doppelt bzw. dreifacher Betrug, es ging ja um 3 Gebäude!)

    – Es es war die Vernichtung von Beweisen im Fall ENRON wegen Finanzbetrug

    – Es war der Raub von Geld und Gold aus den Kellern des WTC

    – Es war ein “billiger” Abriss einer Asbest verseuchten Ruine

    – Es war Insider-Trading mit Put-Optionen zur Profitgier

    – Und es war die Ausrede für die Einführung des Polizeistaates, der Totalüberwachung und die Begründung für die dann folgenden Kriege in Zentralasien und Nahen und Mittleren Osten

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2019/08/new-yorks-feuerwehr-fordert-neue-911.html

    …und wo war euer einmaliger GoTT als es krachte?

    Reply
  3. 16

    Ostfront

    Wir stehen nun im Zeichen der Wiederkunft Christi — der Abfall von Gott ist so groß wie niemals; die Konfusion der Geister wächst, die größten geistigen Gegensätze finden Boden, falsche Christuse treten da und dort auf, und so ist’s begreiflich, wenn redlich suchende Seelen rufen:

    „Wo und was ist Wahrheit ?“
    —————————————————————

    Die geistige Urschöpfung und die Grundgesetze des Lebens nach Jakob Lorber ( Fortsetzung )

    —————————————————————

    Anfang hier → https://lupocattivoblog.com/2019/09/12/die-paulusbriefe-kapitel-5-die-struktur-der-paulusbriefe-wie-sie-uns-im-missal-begegnet/#comment-278829

    —————————————————————

    (…) „Um das Geheimnis des Reiches Gottes zu fassen in allen Tiefen der Tiefen, müßt ihr alle zuvor im Geiste wiedergeboren sein, was für euch jetzt noch unmöglich ist.

    Erst wenn des Menschen Sohn wird dahin zurückgekehrt sein, von wannen er gekommen ist, so wird er dann den Geist aller Wahrheit, der heilig ist, zu euch senden; der wird euch erst völlig erwecken, wird vollenden eure Herzen und erwecken den Geist aller Wahrheit in euch, d. h. Im Herzen eurer Seele, und ihr werdet durch diesen Akt dann wiedergeboren sein im Geiste und im hellsten Lichte alles sehen und verstehen, was die Himmel fassen in ihren Tiefen. Das aber, was ich nun zeige und erkläre, ist nur ein Vorbau zu dem, was euch in aller Fülle geben wird der Geist.“ 1)

    Wieder und wieder hat der Mensch freilich dennoch in dumpfer Ahnung eines höheren Wahrheitslichts zu allen Zeiten versucht, zu jenem Gottesstandpunkte empor und in die unbedingte, ewige Gotteswahrheit, das „Ding an sich“, die „Tiefe der Tiefen“ einzudringen. Der Königsberger Denker Kant jedoch hat um die Wende des 18. Jahrhunderts auch hier die Grenzen wissenschaftlich festgestellt und der Menschheit den Engel mit dem Flammenschwerte gewiesen, der uns Unvollkommenen den Eintritt in dieses Heiligtum vorläufig wehrt. Nur das kann sich der Mensch, solange seine Seele noch nicht göttlich vollendet ist, bezüglich jenes ewigen, unbedingten Gottesstandpunktes klarmachen, daß all die Bilder, Vorstellungen und Begriffe des Geschöpfesstandpunkts dort, im Bewußtsein des unendlichen Gotteswesens, in ihren Aueßerlichkeiten zwar nicht gelten, daß ihnen aber eine uns jetzt noch unfaßbare ewige Wahrheit dennoch sinnvollst entspricht.

    Und dankbar und zufrieden sollte daher jeder die Offenbarungen aufnehmen, welche uns der Vater des Lichtes als ,Vorbau´dereinstiger voller Erkenntnisse durch den Mund seiner erleuchteten Werkzeuge bietet.

    Nach dieser Vorbemerkung möge sich unsere Betrachtung der Lorberschen Schöpfungskunde im Folgenden nun zunächst den Grundlagen des großen Geistesgebäude, den Lehren über die Uranfänge der Schöpfung zuwenden.
    —————————————————————-
    1) Ev Bd. 4, Kap. 133, 8 — 9.
    —————————————————————-

    Die Uranfänge der Schöpfung

    Der Schoß der Ewigkeit

    Wenn wir in den nachstehenden Ausführungen von den Anfängen und weiteren Entwicklungen der Schöpfung sprechen, so meinen wir damit die Anfänge und Entwicklungen unserer gegenwärtigen Schöpfungsperiode, zu welcher auch wir und alles uns überhaupt denkbare Geschaffene 1) gehören. Diese Schöpfungsperiode hat als etwas Zeitliches sicherlich einmal, wenn auch in unvordenklichen Zeiten, ihren Anfang genommen 2) — Durch Lorber ist uns jedoch gesagt:

    Wenn Gott ewig ist, so wird er auch sicher von Ewigkeit her erschaffen haben !

    Denn was sollte er sonst eine Ewigkeit vor der Zeit der Erschaffung dieser Welt gemacht haben ?! 3)

    —————————————————————-
    1) Ev Bd. 4, Kap. 255, 1. 2) Ev Bd. 4, Kap. 253, 13. 3) Ev Bd. 6, Kap. 226.
    —————————————————————-

    In der Abhandlung über das ,Wesen Gottes´ haben wir daher bereits diese überwältigend großartige Wesensseite der Gottheit, ihr ewiges, unendliches Schöpfertum hervorgehoben, indem wir jene ausführlich belehrenden Worte des Herrn an die Jünger anführten:

    „Da Ich dem Geiste nach von aller Ewigkeit her als immerwährend ein und derselbe Gott bestehe, denke, will, handle und wirke aus der stets gleichen, durch ihre Werke sich immer nur gediegener vollendenden Liebe und Weisheit, so könnet ihr Weiseren es euch wohl denken, daß Ich bis zu dieser gegenwärtigen Schöpfungsperiode sicher nicht in irgendeinem Punkte des unendlichen Raumes eine Art Winterschlaf gehalten habe. Möge eine Schöpfungsperiode von ihrem Urbeginn an bis zu ihrer gesamten Vollendung auch tausendmal Tausende von Aeonen dauern, so ist ein solcher Zeitraum ja dennoch nichts gegenüber Meinem ewigen Sein und die für euch unmeßbare Ausdehnungsgröße einer solchen Schöpfung ein Nichts im unendlichen Raume . . .

    Schöpfungen um Schöpfungen haben sich also in unabsehbarer Folge in unendlichen Zeitabschnitten und Räumen schon aufgetan und abgespielt und werden sich ewigfort abrollen ! —

    Solange des Menschen Seele nicht völlig eins geworden ist mit Meinem Geiste in ihr, werden diese Unendlichkeits= und Ewigkeitsbegriffe für sie notwendig immer etwas drückend Unbegreifliches sein . . . Soviel sei aber noch über jene zahllosen göttlichen Schöpfungsperioden gesagt, daß ihrer keine ins Dasein gerufen wurde, um sie nachher willkürlich wieder vergehen und verschwinden zu lassen. Vielmehr war eine jede Schöpfung stets die Unterlage der nächstfolgenden, und hatte die letzte unter ihnen immer ihren Bestand in der Ordnung aller vorhergehenden, insofern in den nachfolgenden Perioden alles weiterbestand und =wirkte, was in den vorangehenden gereift und vollendet worden war.“ 1)

    Wie die anderen, früheren Perioden angefangen haben, und wie und nach welchen Grundsätzen sie sich entwickelten, können wir uns nie mit Gewißheit ausdenken, da nach einem Worte des Herrn 2) unser Fassungsvermögen sich nur über das erstreckt, „was diese gegenwärtige Schöpfungsperiode betrifft.

    „ Ohne Vermessenheit werden wir uns aber wohl vorstellen dürfen, daß auch die früheren Schöpfungsperioden jeweils in ihrer Art einen dem nachstehend geschilderten Beginn unserer gegenwärtigen Schöpfung irgendwie entsprechenden Anfang genommen haben und daß also zwischen den einzelnen Schöpfungsperioden sozusagen Abschnitte oder Ruhe= und Sammlungspausen lagen, wie solches der Wechsel der Jahreszeiten von Frühling, Sommer, Herbst und Winter im kleinen Entsprechungsbilde der Natur uns anzudeuten und auch der Sabbat nach den 6 Schöpfungstagen der Bibel anzuzeigen scheint. 3)

    Ein ewiger Wechsel von immer herrlicher sich vollendenden Wirkungszeiten mit immer fruchtbareren Ruhe= und Sammlungspausen — ein ewiger Frühling, Sommer, Herbst und Winter und wieder Frühling — wäre demnach wohl die umfassendste Vorstellung vom ewigen Sein und Leben und Schaffen der Gottheit.

    —————————————————————-
    1) Ev Bd. 4, Kap. 254 — 255. 2) Ev Bd. 4, Kap. 255,1. 3) Vgl. auch GS Bd. 2, Kap. 6 S. 22 und Kap. 72, S. 306.
    —————————————————————-

    Im Rahmen und auf dem Untergrunde dieses Gesamtbildes vom unerschöpflich quellenden Schoße der Ewigkeit müssen wir nun die folgenden Ausführungen über die Uranfänge der Schöpfung als auf unsere gegenwärtige Schöpfungsperiode bezüglich auffassen und verstehen. Sie sollen uns sagen, wie, den Kundgaben des göttlichen Herrn und Meisters selbst zufolge, nach dem Abschlusse der letztvergangenen Schöpfung diese jüngste, in welcher wir leben, ihren Beginn und ihren Fortgang genommen hat.

    Das göttliche Denken

    „Im Anfang“, sagt die Bibel, „schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüste und leer, und es war finster auf der Tiefe. Und der Geist Gottes schwebte über den Wassern. Und Gott sprach: Es werde Licht ! Und es ward Licht. Und Gott sah, daß das Licht gut war. Da schied Gott das Licht von der Finsternis und nannte das Tag und die Finsternis Nacht. Da ward aus Abend und Morgen der erste Tag.“

    Was Moses mit diesen Worten über die Uranfänge unserer Schöpfung sagen will, bringt Lorber in anderen Bildern, aber mit dem gleichen Sinne an einer Stelle der ,Haushaltung Gottes´ zum Ausdruck:

    „Von Ewigkeit her“, vernehmen wir dort, „war die Gottheit, die alle Unendlichkeit der Unendlichkeit durchdringende Kraft. In der Mitte ihrer Tiefe war Ich ( das innerste Grundwesen der Gottheit; d. Verf. ) von Ewigkeit die Liebe und das Leben selbst.

    Aber siehe, die Liebe war blind wie ein Lebenskeim im Mutterleibe. 1) Die Gottheit aber gefiel sich in der Liebe und drängte sich ganz zu ihr, und alle Mächte und Kräfte stürmten auf dieselbe ein. 2)

    Und siehe, da entstand ein großes Rauschen und Brausen, daß die Liebe bis ins Innerste erbebte. Und das Rauschen ward zu Tone, der Ton aber ward in der Liebe zum Worte, und das Wort sprach:

    » Es werde Licht ! « — Und da loderte im Herzen der Gottheit die Flamme der entzündeten Liebe auf, und es ward Licht in allen Räumen der Unendlichkeit.

    —————————————————————-
    1) d. h.: sie wußte noch nicht, was in dieser Schöpfungsperiode werden sollte. D. Verf.
    2) d.h. alles in den bisherigen Schöpfungsperioden in der unendlichen Gottheit Vollendete und Gereifte. D. Verf.
    —————————————————————-

    Und Gott sah in sich die große Herrlichkeit seiner Liebe, und wie dies Herrliche alles aus der Liebe in die Gottheit überging. Und die Liebe sah in der Gottheit ihre Gedanken und fand großes Wohlgefallen an denselben. Da entzündete sich die Liebe von neuem, und die Kräfte der Gottheit rauschten abermals um sie. Und siehe: die Gedanken der Liebe waren selbst Liebe und waren ohne Zahl.

    Da sprach die Liebe in der Gottheit: » Laß uns die Gedanken der Herrlichkeit festhalten und hinausstellen, daß sie frei werden und uns empfinden und sehen, wie wir sie empfinden und sehen ! «

    Da ging das Wort in die Gottheit über, und sie ward überall Liebe. Und siehe, da sprach die Gottheit zum erstenmale: » Es werde ! « — Und es ward ein Heer der Geister aus Gott frei, deren Zahl kein Ende hat. Und die Liebe sah sich selbst verunendlichfältigt und sah ihre unendliche Schönheit vollkommen.“ 1)

    Wir ersehen aus diesen bildhaften Worten, daß der eigentlichen Schöpfungstätigkeit, dem ersten „Es werde !“, gewisse Zustände und Vorgänge innerhalb der Gottheit vorangingen, die von einem schöpferisch sozusagen noch ,blinden´ oder ,stummen´2) Sein ausgingen und durch ein Geschehen, das uns wie ein urgewaltiger geistiger Zeugungsakt anmutet, vor undenklich langen Zeiträumen zu jenem geistig zu verstehenden » Es werde Licht ! « hinführten, das auch nach dem biblischen Berichte den eigentlichen Akt unserer Schöpfung einleitete.

    Wie dieses die Schöpfung einleitende Sein und Geschehen an sich beschaffen war, werden wir mit unserm menschlichen Vorstellungsvermögen gewiß nie voll erfassen, doch wird uns durch Lorber darüber einiges weitere Licht zuteil.

    So lesen wir im Johanneswerke : „Gott ist dem Geiste nach ewig und unendlich. Alles, was da entsteht, vom Kleinsten bis zum Größten, ist die ewig endlose Fülle der Gedanken und Ideen Gottes. Er denkt sie im klarsten Lichte seines Selbstbewußtseins und will, daß sie zur Wirklichkeit werden, und sie sind dann schon das, was sie uranfänglich sein müssen.“ 3)

    —————————————————————-
    1) H Bd. 1. Kap. 5, 2 — 7 2) Ev Bd. 3, Kap. 28, 4. 3) Ev Bd. 6, Kap. 226, 8.
    —————————————————————-

    Und an anderer Seite heißt es: „Mein ewig freiester Wille ist das Gesetz über Meine Gedanken und Ideen, die zwar von Ewigkeit in Mir ihr nur für Mich beschauliches Dasein haben; wenn es Mir aber nach Meiner Liebe wohlgefällig ist, sie in ein festes und selbstständiges Dasein treten zu lassen, so bestimmt Meine Weisheit Meinen Willen zum Gesetz über Meine Gedanken und Ideen, und sie werden zu Realitäten wie außerhalb Meines Seins und müssen so fortbestehen als äußere selbstständige Realitäten, solange Meine Liebe und Weisheit Meinen Willen als das Gesetz aller Gesetze über sie gutachtlich und zweckdienlich waltend erhält.“ 1)

    Ein Denkvorgang in der ihrer selbst stets allerklarst bewußten 2) Gottheit ist sonach das dem Willensakte der Schöpfung vorangehende Geschehen in Gott, aus welchem alles Geschaffene jederzeit hervorging und hervorgeht. Und am Beispiele des menschlichen schöpferischen Erdenkens ( das uns nach dem göttlichen Vorbilde verliehen ist ) wird uns dieses zeugende, ordnende und reifende Denken des Ur= Allgeistes näher zergliedert in den Worten:

    „So zum Beispiel ein Mensch etwas darstellen will, so fängt er zu denken an, und es werden eine Menge flüchtige Bilder als einzelne Gedanken sein Gemüt durchstürmen. Wenn sich der Denker eine längere Zeit mit der Beschauung seiner inneren Geistbilder, die man ,Gedanken´ nennt, abgibt und sie auch mehr und mehr festzuhalten beginnt, so wird er bald und leicht gewahr, daß sich einige bessere Gedanken angezogen und gewisserart schon zu einer leichteren Idee verbunden haben. Solch eine Idee behält dann die Seele wie ein ausgeprägtes Bild festhaftend in ihrem Gedächtnissensorium, und man könnte das eine Grundidee nennen.

    Nun geht aber der Gedankenflug fort, gleichwie das Wasser eines Stromes, und unter den vielen vorüberströmenden Gedanken kommt denn wieder so etwas Gediegeneres, wird von Grundidee sogleich angezogen und vereint sich mit der selben, wodurch die Grundidee dann schon heller und noch bestimmter ausgeprägt wird.

    Das geht dann eine Zeitlang sogestaltig fort, bis neben der Grundidee sich mehrere nachfolgende, mit der ersten harmonierende Seitenideen gebildet haben und dadurch schon den Begriff von irgendeiner konkreten Sache oder vorzunehmenden Handlung und deren Erfolgen darstellen.

    —————————————————————-
    1) Ev Bd. 8, Kap. 37, 7. 2) H Bd. 2, Kap. 350, 5; Ev Bd. 4, Kap. 74, 5.
    —————————————————————-

    Ist der Denker einmal zu solch einem gänzlich ausgeprägten, klaren Begriffe gekommen, da findet er ein Wohlgefallen an ihm, erfaßt und durchdringt ihn sofort mit dem Lebensfeuer seiner Liebe. Die Liebe erweckt den Willen und die Tatkraft des Denkers, und es wird sodann unaufgehalten der innere Begriff zur materiellen Verwirklichung erhoben.

    Nun steht der frühere, pur geistige Begriff nicht mehr allein nur als ein geistiges Bild in seiner vollen Klarheit im Sensorium der Seele, sondern auch als ein gleichsam gerichtetes festes Ebenmaß des innern, geistigen Bildes in der matteriellen Natur und ist gestellt zur Benutzung dessen, der es früher erdacht hatte.“ 1)
    —————————————————————-
    1) Ev Bd. 5, Kap. 228, 6 — 10 einschl.
    —————————————————————-

    Das erste „Es werde !“

    Nachdem auf diese Weise in der allezeit ihrer selbst klarst bewußten Gottheit die Gedanken der neuen Schöpfung gezeugt und gereift worden waren, so daß es in der Gottheit in diesem Sinne ,Licht´ geworden war, — da wurde nun Gott „zum Worte“, und es erging für unsere Schöpfungsperiode das erste ,Es werde !´

    (…)

    —————————————————————-

    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann !

    Reply
  4. Pingback: Die Paulusbriefe Kapitel 5: Die Struktur der Paulusbriefe, wie sie uns im Missal begegnet | Informationen zum Denken

  5. 15

    5 G - Abwehr

    Ich bin wahrlich kein Kommunist !

    Aber, dieses Lied ist doch so kraftvoll und revolutionär !


    Hannes Wader

    Dem Morgenrot entgegen :

    Reply
  6. 14

    5 G - Abwehr

    Das politische Lied zum Donnerstag :

    Bau auf bau auf…….FDJ. – Lied DDR

    .

    Reply
    1. 14.1

      5 G - Abwehr

      Der kleine Trompeter – Lieder aus der DDR

      Reply
      1. 14.1.1

        5 G - Abwehr

        DDR Hymne- Auferstanden aus Ruinen

        Reply
        1. 14.1.1.1

          5 G - Abwehr

          VÖLKER, HÖRT DIE SIGNALE…AUF ZUM LETZTEN GEFECHT !!!

          DIE INTERNATIONALE – B E K Ä M P F T – DAS MENSCHENRECHT !!!

          Hannes Wader Internationale :

        2. 14.1.1.2

          Skeptiker

          @5 G – Abwehr

          Alles klar bei Dir?

          Na denn.

          Udo Lindenberg – Andrea Doria (Video von 1973)

          https://youtu.be/FJ2QENfYKMM?t=45

          Gruß Skeptiker

        3. 14.1.1.3

          5 G - Abwehr

          @ Skeptiker

          Danke der Nachfrage !

          Alles klar bei mir !

          Harald Juhnke – Was ich im Leben tat (My Way) 1999

        4. 14.1.1.4

          Skeptiker

          @5 G – Abwehr

          Kannst Du das nicht noch mal für mich sichtbar machen, weil das ist einfach zu schön, finde ich zumindest.

          Hier ohne Vorspiel.

          https://youtu.be/GNx4EbTu10w?t=290

          Hier mit Vorspiel.

          Candy Dulfer – Strasbourg – St. Denis

          https://youtu.be/GNx4EbTu10w

          Was aber auch bedeutet, das dank Mutti Merkel, von den Negern zu Tode vergewaltigt werden, ich meine wenn man so Sexy eben unterwegs sein könnte, ich meine in der BRD GmbH & Kongo Kannibalen KG.

          Aber Deutschland? wird ja angeblich immer Sicherer, dank der Grenzöffnung, von Mutti Merkel.

          Mit Sicherheit gibt es keine Obergrenze, eben alle zu verblöden, dank? Mutti Merkel

          Gruß Skeptiker

        5. 14.1.1.5

          5 G - Abwehr

          Für den Skeptiker :

          Gruß 5 G – Abwehr

        6. 14.1.1.6

          5 G - Abwehr

          Guten Abend, Skeptiker !

          Gruß von 5 G – Abwehr

          Candy Dulfer – Strasbourg – St. Denis :

        7. 14.1.1.7

          Skeptiker

          @5 G – Abwehr

          Ich danke Dir.

          Aber was für eine schöne Musik.

          Früher fand ich das mal für ein Meisterwerk.

          CHRIS BOTTI IN BOSTON | “Emmanuel” w/ Lucia Micarelli | PBS

          https://youtu.be/m8NN4fpdm40?t=37

          P.S. Aber bei mit klingt das auch so “SS” Ober-geil, ich meine über meine über meiner Anlage aus China.

          Als Deutscher kann man sich eben nicht mehr Made in Germany selber kaufen.

          Burmester Audio Systeme Part 1

          Ab hier meine ich, sprich die Chinesen kaufen lieber Burmester Audio Systeme.

          https://youtu.be/xx3Scl-MCEw?t=296

          Hier wohl von Anfang an.

          https://www.youtube.com/watch?v=xx3Scl-MCEw&t=8s

          Nun ja?

          Gruß Skeptiker

          Gruß Skeptiker

        8. 14.1.1.9

          Skeptiker

          @hardy

          Alleine schon die Bewertung.

          456 nach oben, aber 655 nach unten

          Die Wahre Internationale

          https://www.youtube.com/watch?v=yyhtIg6V4o0

          Unter den Kommentaren findet man auch das.

          Reinkopiert.

          ============

          Johannes CT
          vor 3 Jahren
          Lenin und Stalin ins lächerliche ziehen kann ich noch verstehen, die beiden waren grausame Verbecher, zumindest letzterer, aber die Internationale ist ein Lied das aufbegehrt für Freiheit und gegen Armut oder Ausgrenzung. Das sollte man auf keinen Fall ins lächerliche ziehen. Dieses Lied wurde zwar von den falschen kommunistischen
          ==========

          Steht da einfach so, ich meine unter den ersten Kommentaren.

          Irgendwie fehlt da was, normalerweise müsste der Kommentar ja weitergehen.

          Aber dem ist nicht so.

          Gruß Skeptiker

        9. 14.1.1.10

          hardy

          Ja Skeptiker, das ist halt das Problem mit den dummen Gojim, daß die nie kapieren, worum es wirklich geht. Sollten vielleicht doch Mal das Rakowskij Protokoll lesen.
          Es heiß ja, die ersten Christen wären auch Kommunisten gewesen, doch außer daß dies eine sehr oberflächliche Betrachtung ist, waren diese die besten und die Scheiß Bolschewistenbrut hat genau diese Besten immer ermorden lassen, um dann über den verblödeten Pöbel besser herrschen und vor allem ausplündern zu können.

  7. 13

    hardy

    Im Anfang war das Wort…und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt
    Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde…

    Die zwei Sätze richtig verstanden sagen mehr aus als all die Bücher, von denen hier die Rede ist

    Logisch zusammengefasst bedeutet das doch, daß das Wort der erstgeborene Sohn Gottes war, welcher dann später als Mensch in diese Welt gesandt wurde mit einem bestimmten Auftrag.
    Dieser war “am Anfang” und da ausschließlich Gott selbst ohne Anfang ist, kann er auch nicht Gott selber sein.
    Es war aber immer noch Gott selbst, der die Himmel und die Erde hervorbrachte.
    Das Werkzeug war der Geist und dieser bewirkte durch diesen Sohn das Erschaffen aller weiteren Schöpfung. Leider muß ich jetzt einen Vergleich anstellen, den man nicht machen sollte. Ich meine die Medien und die Magier, welche mit Hilfe der Dämonen bestimmte Dinge tun, aber es sind eben nicht die Medien, die solches bewirken, sondern nahezu ausschließlich diese Geister.
    In diesem Verhältnis etwa muß auch der Anteil des Sohnes an der Schöpfung durch den Vater gesehen werden.

    Zu Paulus noch etwas – es sind drei große Bereiche, die im Zusammenhang zu sehen sind.
    Der Glaubensweg im alten Bund
    1 Es ist aber der Glaube eine gewisse Zuversicht des, das man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, das man nicht sieht. (2. Korinther 5.7) 2 Durch den haben die Alten Zeugnis überkommen. 3 Durch den Glauben merken wir, daß die Welt durch Gottes Wort fertig ist, daß alles, was man sieht, aus nichts geworden ist. (1. Mose 1.1)
    4 Durch den Glauben hat Abel Gott ein größeres Opfer getan denn Kain; durch welchen er Zeugnis überkommen hat, daß er gerecht sei, da Gott zeugte von seiner Gabe; und durch denselben redet er noch, wiewohl er gestorben ist. (1. Mose 4.4)
    5 Durch den Glauben ward Henoch weggenommen, daß er den Tod nicht sähe, und ward nicht gefunden, darum daß ihn Gott wegnahm; denn vor seinem Wegnehmen hat er Zeugnis gehabt, daß er Gott gefallen habe. (1. Mose 5.24) 6 Aber ohne Glauben ist’s unmöglich, Gott zu gefallen; denn wer zu Gott kommen will, der muß glauben, daß er sei und denen, die ihn suchen, ein Vergelter sein werde.
    7 Durch den Glauben hat Noah Gott geehrt und die Arche zubereitet zum Heil seines Hauses, da er ein göttliches Wort empfing über das, was man noch nicht sah; und verdammte durch denselben die Welt und hat ererbt die Gerechtigkeit, die durch den Glauben kommt. (1. Mose 6.8-9) (1. Mose 6.13) ”
    https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/hebraeer/11/
    ” 7 Durch den Glauben hat Noah Gott geehrt und die Arche zubereitet zum Heil seines Hauses, da er ein göttliches Wort empfing über das, was man noch nicht sah; und verdammte durch denselben die Welt und hat ererbt die Gerechtigkeit, die durch den Glauben kommt. (1. Mose 6.8-9) (1. Mose 6.13) ”
    Und nun noch was zum Wissen
    Noahs Arche – Funde am Berg Ararat ganze Dokumentation https://www.youtube.com/watch?v=yBhiNJ0_c3g
    Hier also
    könnt ihr schön den Unterschied zwischen Glauben und Wissen erkennen.
    Man kann heute wissen, daß diese Arche existiert hat, aber ohne Glauben wäre diese NIEMALS gebaut worden! Ist das deutlich genug?
    Nun ist mir in dem Zusammenhang nochwas aufgefallen. Die Stelle, wo die Arche heruntergekommen ist, die ist ja ziemlich unzugänglich und dazu kommt noch, daß die Gegend sich auszeichnet durch erhebliche politische Unruhen.
    Es fällt schon fast direkt ins Auge, daß der Satan ein Interesse haben mußte, die Entdeckung dieses wertvollen Fundes wenn möglich ganz zu verhindern.
    Gerade nämlich in der Zeit der intensivsten Anstrengungen hat er den Kommunismus aufgebaut und die Darwinische Theorie sollte die Grundlage des biblisch-christlichen Glaubens zerstören – so jedenfalls geht dies aus dem Video
    „Roger Morneau 5/20 Interview 1982 german deutsch syncronisiert“ deutlich hervor. Die Grundannahmen der Theorie Darwins sind inzwischen auch schon widerlegt durch Herrn Zillmer ua natürlich, der sich dadurch hohe Verdienste erworben hat.
    So ergänzen sich diese drei Betrachtungen in idealer Weise.
    Die Lüge wird wieder mal gründlich entlarvt und auch dieses Zeugs über Paulus ist eigentlich bereits widerlegt.
    Paulus war übrigens derjenige, welcher am umfangreichsten den Übergang vom Alten zum Neuen Bund dargelegt hat und das unwiderlegbar, die Juden hat das nicht beeindruckt, doch kann ich mir vorstellen, daß sie ein Interesse daran haben, gerade den Paulus oder dessen Schriften unglaubwürdig zu machen und so würde mich nicht wundern, wenn auch bei diesem Machwerk mal wieder ein kleines Jüdlein dahintersteckte.
    Vortrag: Die Evolutionslüge – Joachim Zillmer – Mysterien Zyklus
    https://www.youtube.com/watch?v=KxflZzB9wek

    Roger Morneau 5/20 Interview 1982 german deutsch syncronisiert
    https://www.youtube.com/watch?v=iTxeDQOgy-4

    Die dramatische Wandlung des Paulus
    https://www.jesus.ch/information/jesus/seine_message/wer_ist_dieser_mensch/131133-die_dramatische_wandlung_des_paulus.html

    Reply
    1. 13.1

      GvB

      EU zündet nächste Invasionsbombe.

      Trojanisches Pferd! Implementiert über die Krake EU!
      Man kann ja über Albion(Die Briten, Inselaffen 🙂 ) so einiges negativ bemerken.-aber die wissen evtl. mehr und flüchten deshalb..koste es, was es wolle aus der EUdSSR!

      https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2019/09/11/eu-zuendet-naechste-migrations-bombe/
      und..
      Man hat es ja schon bei der Flüchtlingswelle(Invasion) über den Balkan gesehen:
      https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2019/09/11/verschwendung-in-fluechtlingcamps-essen-wird-weggeworfen/

      Reply
      1. 13.1.1

        Sehmann

        Italineischen Medien zufolge hat sich die Bundesregierung bereiterklärt, künftig jeden vierten nach Europa kommenden Migranten aufzunehmen. Italien soll demnach nur jeden zehnten aufnehmen.
        https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/500226/Italienische-Medien-Bundesregierung-will-jeden-vierten-nach-Europa-kommenden-Migranten-aufnehmen
        Und da die AfD ja israelfreundlich ist kann man nur sagen: “Weiter so, wir schaffen das”.

        Reply
  8. 12

    Kraka

    Oh Leute, machts doch nicht so kompliziert, lest Euch in die ILU-Lehre ein und Euch werden die Wahrheiten wie Schuppen vor den Augen rieseln .
    Hier der Anfang von ALLEM WAS IST, auch ILU genannt .

    „Der Geist entbrannte in Liebe zu seinen eigenen Ursprüngen; und nachdem er sich mit diesen vereinigt hatte, entstand daraus die Liebe – und das war der Beginn aller Weltenentstehung.“

    Vor Urzeiten bestand die Welt aus einer großen Leere – raumloser Unendlichkeit, zeitloser Ewigkeit. Alles bestehende waren unbewusste Geistkräfte von männlicher oder weiblicher Art. Sie zogen sich an, kamen zusammen – immer wieder, bis daraus zwei große Kräfte entstanden: Die weibliche Kraft Ilu und die männliche Kraft Ilu. Diese trafen abermals aufeinander, wobei ein großes Licht entstand und zahllose Funken versprüht wurden. Setzlingen und Samen waren diese Funken gleich, bereits beinhaltend was einst aus ihnen werden sollte, doch noch leblos und unbewusst. Durchdrungen war alles von Strömen und Schwingungen der Kräfte Ilu und es hatte jeder der unbelebten Funken eine ganze eigene Schwingung. Einer von ihnen entsprach dem Wesen der Ilu Ströme ganz besonders, zog diese an und über ihm vereinigten sie sich.

    Ein großes Durcheinander und wundersame Dinge entstanden – zum ersten mal wurden auch Zeit und Raum. Der eine besondere Setzling, der einzig vollkommene, hatte die Ilu-Kräfte aufgenommen, wurde bewusst und lebend. IL, die Gottheit, war geworden – und sie allein besaß die Allmacht der Kräfte.[1]

    Gott begann seine Kraft zu erproben, ordnete die lichten und finsteren Stoffe. Bald entstand ein Reich, das seinem Wesen gemäß war. Alles Reine fand darin Platz, doch die unreinen Dinge verbannte er hinter die Grenzen.

    Als dieses beendet war, nahm er sich all der anderen Samen an, die seit dem Voranfang bereits Geist (Wesensart) und Seele (Form) besaßen, jedoch leblos ruhten. In sie gab er nun die Kraft des Lebens und bald regte sich Bewegung in seinem Reiche. Da gab es Großengel (El), Engel (Ingi), Pflanzen, Tiere und auch Dämonen, welche jedoch bald hinter die Grenzen flohen.
    Etc. etc.

    https://thuletempel.org/wb/index.php?title=Hauptseite

    Also nehmt Euch da mal einige Tage Zeit, macht’s langsam damit die ILU-Lehre , die in jeden Menschen vorhanden ist, wirken kann, dann bekommt Ihr das nötige Gefühl und Verständnis dafür .
    Legt den ganzen Juden-Plunder weg, ab in die unterste Bücherregal-Ecke oder gleich un den Schredder; der ganze Dreck dient doch nur zur Verwirrung des menschlichen Geistes .
    Korinthen-Kackerei ist das .
    Haben wir nicht schon genug von diesen verwirrten Plagegeistern ?
    Lerne und lebe aus Dir selber heraus, aktiviere Deine eigenen ILU-Kräfte .
    Die ILU-Lehre dient nicht nur der Selbst-Erkenntnis, sondern dem Erkennen des ganzen, dem Interkosmos; wie im Kleinen so im Großen .
    https://imgur.com/a/CgKG2kQ
    Also ran an die ILU-Lehre, Kraka

    Du kannst dich aber auch für diesen Schexxx entscheiden .
    https://imgur.com/a/2sH5ZKc

    Reply
  9. 11

    Hölderlin

    E. Johnson war als Theologe nicht in der Lage die Menschwerdung eines Gottes zu erfassen und deshalb versuchte er diese zu widerlegen und
    gleichzeitig zu verunglimpfen.

    Dabei vergaß er vollkommen, daß er ja selbst Mensch wurde, war. Er stellte sich allerdings nie die Frage, wie es zu dieser Menschwerdung kam.
    Er wurde durch seine Mutter geboren und das war’s für ihn bereits. Weiter zu denken, kam für Johnson nicht in Frage.

    Johnson war in seinem toten Denken derart gefangen, dass er wohl nie darüber nachdachte, was vor der Menschwerdung in Erscheinung treten musste
    und durch wen diese Erscheinung offenbar werden konnte.

    Fragen zu Lebe- und Bildekräften hatte E. Johnson auch keine. Wäre es anders gewesen, hätte sich Johnson folgende Frage gestellt: “Was musste vor der Mensch-
    werdung in Erscheinung getreten sein?” Antwort: Die Welt der Planeten, wie beispielsweise Saturn, Sonne , Mond und Erde.

    Nun, aber es fehlt noch was, denn um Mensch zu werden und zu sein, braucht es noch mehr. Nur die Planeten alleine, können einen Menschen nicht am
    Leben erhalten. Um auf der Erde zu überleben, braucht der Mensch, aber nicht nur der Mensch, sondern die gesamte Schöpfung außerhalb des Menschen,
    Licht, Wärme, Luft, Wasser, Erde, Schall- und Lebensäther.

    Alleine bei diesen Überlegungen, müsste spätestens jetzt die Frage aller Fragen auftreten: Wer hatte die IDEE für all DAS. Also die IDEE der Planeten,
    die IDEE zu Lebe- und Bildekräften, die IDEE der Tierwelt, die IDEE der Vogelwelt, die IDEE der Insektenwelt, die IDEE der Pflanzenwelt, die IDEE der Flüsse
    und Berge, die IDEE des Menschen, die IDEE der Organe des Menschen und wer besaß die Weisheit eine Ordnung in die Organe des Menschen und der Tierwelt
    zu bringen, damit diese einwandfrei funktionieren? Alle diese Fragen ließen sich endlos erweitern. Warum werden diese nicht gestellt?

    Der Mensch kann die IDEE der Universalgesetze keinesfalls erdacht haben, denn er entstand erst lange nach diesen Gesetzen, nach der IDEE dieser Gesetze.

    Wenn von dichteren Zuständen, wie Wärme, Luft, Wasser, Erde oder von dünneren Zuständen, wie Licht-, Schall- und Lebensäther die Rede ist, hat man es
    dann nicht mit Offenbarungswesen zu tun, mit äußeren “Kleidern” geistiger Wesenheiten? Und, wurden diese Tatsachen nicht in der biblischen Schöpfungs-
    geschichte verschlüsselt beschrieben?

    Wenn also der Mensch aus dem GEIST, aus der IDEE GOTTES geboren ist, dann dürfte es für einen GOTT kein Problem sein, in einem Menschen zu inkorporieren.
    Die Gründe warum dies so geschah, werden an dieser Stelle nicht ausgeführt.

    Es lohnt sich, über all das einmal oder mehrmals ernsthaft nachzudenken!

    Reply
    1. 11.1

      Skeptiker

      @Hölderlin

      Hier noch mal der angebliche Anfang, der Menschwerdung, dank dem lieben Gott.

      Die Germanen

      https://youtu.be/_2dT4ojbVvI?t=5981

      ===========================

      Aber wie gesagt, am Anfang war natürlich das Wort.

      Das erste menschliche Wort

      https://youtu.be/XrzRH2I5Mpo

      Gruß Skeptiker

      Reply
      1. 11.1.1

        Skeptiker

        Aber im eigentlichen Sinne ist ja alles richtig an der Schöpfungsgeschichte, des lieben Gottes.

        Steht nicht in der Bibel.

        Reinkopiert?

        Erst erschuf Gott Adam, aber als Gott erkannte, entnahm er Adam eine Rippe und erschuf EVA.

        Deswegen haben Frauen wohl ein Cronosohn weniger als Männer.

        Reinkopiert.

        Für Menschen konnte anhand von Patienten mit abweichender Chromosomenzahl gezeigt werden, dass für die Geschlechtsausprägung bedeutsam ist, ob ein Y-Chromosom vorhanden ist oder nicht. Auf diesem befindet sich das SRY-Gen. Ihm kommt Bedeutung bei der Ausbildung eines männlichen Genitaltraktes zu. Ist kein SRY-Gen vorhanden, kann dessen Wirkung vollständig oder zum Teil durch SOX9 und andere beteiligte Gene kompensiert werden. Beim Turner-Syndrom haben die Betroffenen nur ein X-Chromosom und kein Y-Chromosom. Sie entwickeln in vielen Fällen einen weiblichen Genitaltrakt.[5]

        Hier weiter.
        https://de.wikipedia.org/wiki/Chromosom

        Aber wenn dem Mann eine Rippe entnommen worden ist, um EVA zu schaffen, müsste doch nach dem Prinzip der Logik, eben dem Mann ein Cronosohn weniger haben, ich meine wie Mutti Merkel.

        Ich meine das sieht man ja nun schon über 12 Jahre, wozu EVA, sprich Mutti Merkel eben fähig ist, ich meine damit sich die Adams in Germany, sich hier nicht langweilen.

        Unglaubliche Zustände hier, dank dem lieben Gott?

        Nun ja?

        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 11.1.1.1

          Skeptiker

          Entschuldigung, da fehlt ja was.

          Also nochmal.
          ===============

          Erst erschuf Gott Adam, aber als Gott erkannte, das Adam sich langweilte, entnahm er Adam eine Rippe und erschuf EVA.

          Ich meine gegen die lange Weile.

          Und das war der Anfang vom Ende, siehe Mutti Merkel.

          ====================

          Deswegen haben Frauen wohl ein Cronosohn weniger als Männer.

          Reinkopiert.

          Für Menschen konnte anhand von Patienten mit abweichender Chromosomenzahl gezeigt werden, dass für die Geschlechtsausprägung bedeutsam ist, ob ein Y-Chromosom vorhanden ist oder nicht. Auf diesem befindet sich das SRY-Gen. Ihm kommt Bedeutung bei der Ausbildung eines männlichen Genitaltraktes zu. Ist kein SRY-Gen vorhanden, kann dessen Wirkung vollständig oder zum Teil durch SOX9 und andere beteiligte Gene kompensiert werden. Beim Turner-Syndrom haben die Betroffenen nur ein X-Chromosom und kein Y-Chromosom. Sie entwickeln in vielen Fällen einen weiblichen Genitaltrakt.[5]

          Hier weiter.
          https://de.wikipedia.org/wiki/Chromosom

          Aber wenn dem Mann eine Rippe entnommen worden ist, um EVA zu schaffen, müsste doch nach dem Prinzip der Logik, eben dem Mann ein Cronosohn weniger haben, ich meine wie Mutti Merkel.

          Ich meine das sieht man ja nun schon über 12 Jahre, wozu EVA, sprich Mutti Merkel eben fähig ist, ich meine damit sich die Adams in Germany, sich hier nicht langweilen.

          Unglaubliche Zustände hier, dank dem lieben Gott?

          Nun ja?

          Gruß Skeptiker

      2. 11.1.2

        Andy

        Der liebe Gott hat uns nur wegen seiner Langweile geschaffen!

        Reply
    2. 11.2

      arabeske-654

      “Es erwies sich nach und nach als nutzlos, mit den Herren einer Legion unterwürfiger Briefeschreibern zu streiten. Ein Chorus bekräftigte geräuschvoll, was nur ein Einzelgänger hier und da den Mut und das Wissen hatte, zu leugnen.”

      Der Chorus der Stumpfheit macht heute wie damals, das selbe ohrenbetäubende Geräusch.

      Reply
      1. 11.2.1

        Skeptiker

        @arabeske-654

        So wie hier, ich meine Ohrenbetäubend?

        Steel Pulse – Handsworth Revolution – 07 – Prediction

        https://youtu.be/h0BP-wREKbw

        Angeblich sollen die Jamaikaner ja auch Juden sein, zumindest meinte das mal eine Frau, vor ca. 4 Jahren hier auf der Lupo Seite.

        Aber ich komme nicht mehr auf den Namen der Frau, leider.

        Eben musste ich mein ganzen Verstand einsetzen, die Frau nannte sich Sveja oder so ähnlich.

        Hier sieht man ja mich, wenn ich alles gebe, beim Denken.

        https://youtu.be/I4uiEWnQe44

        Ist das nicht lustig?

        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 11.2.1.1

          Skeptiker

          Oh mein Gott, wie herrlich bescheuert ist das überhaupt?

          Die Simpsons – Best of Zwicky dem Hummer

          https://youtu.be/fQVAyJFQiyM

          Also gegen Matt Groening bin ich ja richtig einfallslos.

          Die Simpsons (Originaltitel: The Simpsons) ist eine von Matt Groening geschaffene, vielfach ausgezeichnete US-amerikanische Zeichentrickserie des Senders Fox, die seit 1989 produziert wird. Sie ist die am längsten laufende US-Zeichentrickserie; bisher entstanden in 30 Staffeln über 600 Episoden.[2] Im Mittelpunkt der Serie steht die Familie Simpson, bestehend aus den Eltern Homer und Marge sowie ihren Kindern Bart, Lisa und Maggie. Die Handlung persifliert häufig Aspekte des US-amerikanischen Alltags- und Familienleben.

          Am 27. Juli 2007 erschien außerdem der Kinofilm Die Simpsons – Der Film. Daneben gibt es auch viele Comics und Computerspiele mit den Simpsons.

          Hier weiter.
          https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Simpsons

          Gruß Skeptiker

        2. 11.2.1.2

          Skeptiker

          @arabeske-654

          Dank Deiner 9/11 Verlinkung.

          Reiner Dung vertritt wohl die Auffassung, das waren die Chinesen.

          https://michael-mannheimer.net/2019/09/11/china-baut-konzentrationslager-fuer-moslems-und-merkel-holt-sie-millionfach-nach-deutschland/#comment-369131

          Was für ein Müll aber auch.

          Zumindest habe ich das als Antwort so reingestellt.

          https://michael-mannheimer.net/2019/09/11/china-baut-konzentrationslager-fuer-moslems-und-merkel-holt-sie-millionfach-nach-deutschland/#comment-369134

          Gruß Skeptiker

  10. 10

    Sehmann

    Der Dresdner Bundestagsabgeordnete Jens Maier (AfD) hat in dutzenden Briefen linke und grüne Politiker, Gewerkschafter, Kirchenvertreter, Künstler und Mitarbeiter von Flüchtlingsorganisationen dazu aufgerufen, sich bei dem Programm „Neustart im Team“ (NesT) tatkräftig zu beteiligen.
    Dort können Interessierte seit dem Frühjahr 2019 sogenannte Flüchtlinge privat unterstützen – und auch für diese eigenen Wohnraum bereitstellen oder finanzieren. Unterstützt wird „NesT“ unter anderem von der Bundesregierung, der Evangelischen Kirche, dem Roten Kreuz und der Caritas.
    Aktuell gibt es für „MentorInnen-Gruppen“ die Möglichkeit, 500 „besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen“ tatkräftige Unterstützung in finanzieller und persönlicher Hinsicht zu bieten. Hier würden also nicht der Staat, sondern Privatpersonen die wirtschaftliche und organisatorische Hauptlast schultern.
    Überschaubarer Andrang
    Der Andrang bleibt bisher jedoch überschaubar. Bisher gibt es für 500 „Flüchtlinge“ lediglich 25 „Mentorengruppen“. „Für gewöhnlich können Asylunterstützer und bestimmte Prominente gar nicht schnell genug sein, wenn es um Forderungen an den deutschen Steuerzahler geht, für Glücksritter aus aller Welt aufzukommen. Wenn dagegen die eigene Geldbörse geöffnet werden soll, wird man anscheinend schnell kleinlaut“, wundert sich Maier.
    Unter den Adressaten befinden sich u.a. die Linken-Vorsitzende Katja Kipping, der Stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner, die Spitzenkandidatin der Grünen im neuen Sächsischen Landtag Katja Meier, Lisa Wegst, Vorsitzende Seebrücke, der Dresdner OB Dirk Hilbert, DGB-Bezirksvorsitzender Markus Schlimbach, Carena Schlewitt, Intendantin Festspielhaus Hellerau, Dr. Ulrich Schneider, Vorstand Paritätische Gesamtverband, Prof. Dr. Hans-Müller Steinhagen, Rektor der TU Dresden, Prof. Klaus Vogel, Direktor des Hygiene-Museum Dresden, Claus-Peter Reisch, Kapitän bei Mission Lifeline, Frederic Weichselberger, Vorsitzender Sächsischer Flüchtlingsrat und der Sänger Sebastian Krumbiegel.
    https://philosophia-perennis.com/2019/09/12/fluechtlingsaktivisten-ploetzlich-kleinlaut-wenn-es-an-die-eigene-geldboerse-geht/

    Reply
  11. 9

    Sehmann

    Gletscher wächst, anstatt zu schmelzen
    Die „Going-To-The-Sun-Road“ führt am Jackson Gletscher vorbei und dieser ist laut neuesten Messungen um 25 Prozent gewachsen. Bis vor kurzem stand auf einem Hinweisschild an der Straße: „Wegen der von Menschen gemachten Klimaveränderung zeigen Computer-Modelle, die Gletscher werden alle bis 2020 verschwinden.“
    Das Schild mit dem irreführenden Inhalt wurde inzwischen entfernt.
    https://www.epochtimes.de/genial/wissen-genial/klimawandel-gletscher-glacier-nationalpark-wachsen-a2984416.html

    Reply
  12. 8

    Sehmann

    “Erschießt sie alle”: Schwarzer Rapper ruft in Schweden dazu auf, Weiße zu versklaven und zu töten
    https://deutsch.rt.com/gesellschaft/92227-erschiesst-sie-alle-schwarzer-rapper/?utm_source=browser&utm_medium=push_notifications&utm_campaign=push_notifications

    Schweden: Marodierende Gangs ziehen durch die Vorstädte

    Reply
    1. 8.1

      Andy

      Mein Mitleid für die Schweden ist begrenzt!

      Reply
      1. 8.1.1

        Sehmann

        Es geht auch nicht um Mitleid. Wenn du aber alle Menschen verurteilst, die uns Deutschen einmal feindlich gesinnt waren (immerhin haben sich die schwedischen Soldaten geweigert), dann kannst du nur auf den Untergang der Menschheit hoffen, mit Ausnahme von ein paar Yanomami-Indianern im Amazonas-Urwald oder Buschmännern in Afrika.

        Reply
  13. 7

    5 G - Abwehr

    Generaldebatte: Rede von Alexander Gauland am 11.09.19 :

    Reply
    1. 7.1

      GvB

      Heute schon gekotzt?
      AfD & FDP ohne Gegenstimmen pro Israel – alle anderen dagegen! | PI-NEWS

      http://www.pi-news.net/2019/03/afd-fdp-ohne-gegenstimmen-pro-israel-alle-anderen-dagegen/

      Tja, der Juden und Pro-Israel Blog PI-news schreibts..ganz offen: AFD ist einfach unterwandert.. oder unterwürfig..
      Wer ist der grössere “Israel-Freund”?..Merkel und ihre Hofstaat-Partei , die spd oder gar die AFD??..konkurieren um die Anbetung Itzraels.
      Mehr kriechen auf dem Boden und im Staub geht nicht !
      Ekelhaft!

      Reply
    2. 7.2

      GvB

      “Seerettung”..-Ev.Kirche-schickt-eigenen-Kahn

      Bedford -Strohm wird Nepper, Schlepper und Seelenfänger..

      https://www.mmnews.de/vermischtes/130480-seerettung-kirche-schickt-eigenen-kahn

      Wie gut, das ich aus dem christlich-jüdischen Scheissladen ausgestiegen bin!
      Hört mir bloss auf mit diesem ganzen Glaubensscheiss!

      Reply
      1. 7.2.1

        Skeptiker

        @GvB

        Ich kann mich noch daran erinnern, es war das Haus der Jugend, damals war ich 13 Jahre alt.

        Das war ja auch der mich konfiniert hatte.

        Pastor Krieger, nannte der sich dann auch noch.

        Plötzlich kam der da in den Jugend-Keller rein und meinte, ob schon mal sich unter uns Gedanken über den Selbstmord gemacht hat.

        Weil er meinte, er wollte sich ja selber mal umbringen, aber dann kam Jesus und hat Ihn davon abgehalten.

        Ich dachte mit 13 Jahren nur, wie ist der denn drauf?

        Wenn überhaupt mache ich jetzt Gedanken darüber, Selbstmord zu begehen, weil bei so viel Blödheit in der BRD GmbH & Kotze , kann ein frühzeitiger Tot ja nur eine Befreiung sein.

        Oder kann das jemand anders sehen?

        Gruß Skeptiker

        Reply
        1. 7.2.1.1

          GvB

          @Skeptiker..Ich hatte einen Konmfirmations-Pastor..(der war im Krieg Kamerad meines Vaters..)
          Der Pastor war Panzerkommandant und hat die Russenpanzer(T34) bestiegen, Deckel auf und Handgranate rein..
          Warum der später Pastor wurde..hat er nicht erzählt.
          Nach meinen Erfahrungen mit Religion im In-und Ausland(und deren Funktionären) später bis in die Anfang 80iger kann ich nur sagen..
          Die meisten waren nur aufs eigene Wohl bedachte Arschlöcher!
          Also.. kein grund sich das Leben zu nehmen nur wegen so ner “scheiss-religiösen” Mischpocke.

          Oder glaubts Du..so ein Arsch Wie Bettfromm-Strohm steigt in einer einfach Herberge in Berlin ab? Nein, in einem (Von der Kirche betriebenen) ultramoderen HOTEL!
          Noch ein Käffchen?Oder zwei Esspresso?

          (Die Info bekam ich von einem Freund der zufällig den feinen Herrn B-Strohm an der Theke sah)

    3. 7.3

      GvB

      Die EU lässt die Maske fallen: Lob, Sanktionen und Plan B der Elite

      Reply
  14. 6

    arkor

    Hast ein heißes Eisen angepackt arabeske, ….aber wenn am Anfang der Logos war, so unterliegt auch alles, also auch jede Schrift der aufrichtigen Wahrheitssuche und der Prüfung.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Logos

    Die aufrichtige Suche nach der Wahrheit ist also niemals falsch.

    Gibt es etwas außerhalb Gottes? Dann wäre dieser Gott kein allumfassender Gott.
    Gibt es einen allumfassenden Gott, dann ist die Lüge aber auch Teil Gottes…..
    ..womit sich die Frage stellt, …wie könnte ein allumfassender Gott die absolute Wahrheit sein?
    …aber wie müsste man die absolute Wahrheit dann definieren?

    Die Beschreibung eines Wesens durch eine Schrift oder Geschehnisse Vorgänge durch eine Schrift, setzen nicht zwingend voraus, dass diese Schrift das tatsächliche Wesen oder seine Eigenschaften wiedergibt und auch nicht die darin geschilderten Ereignisse. Weder das Wesenhafte noch die tatsächlichen Ereignisse haben etwas mit der Schrift zu tun, sondern sind im besten Fall eine sehr gute Beschreibung dessen.

    Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren
    Sind Schlüssel aller Kreaturen
    Wenn die, so singen oder küssen,
    Mehr als die Tiefgelehrten wissen,
    Wenn sich die Welt ins freye Leben
    Und in die Welt wird zurück begeben,
    Wenn dann sich wieder Licht und Schatten
    Zu ächter Klarheit werden gatten,
    Und man in Mährchen und Gedichten
    Erkennt die wahren Weltgeschichten,
    Dann fliegt vor Einem geheimen Wort
    Das ganze verkehrte Wesen fort.
    Novalis

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gott
    Indogermanischer Ursprung
    Der Wortstamm von Gott ist alt, doch nur im germanischen Sprachraum anzutreffen und außerhalb unbekannt.[1] Bezeichnungen sind alt- und mittelhochdeutsch got, altsächsisch, altfriesisch, mittelniederdeutsch und englisch god, gotisch guþ, altnordisch gođ sowie schwedisch und dänisch gud.[2]

    Reply
    1. 6.1

      arabeske-654

      Es waren viele Köpfe und Hände nötig, das auf den Weg zu bringen. Ich habe dazu nur einen unbedeutenden Beitrag geleistet.
      Das Buch mit dem “Wort Gottes” wurde verfasst in einer Zeit des vollständigen gesellschaftlichen Zusammenbruchs, wahrscheinlich ausgelöst durch ein katastrophales Naturereignis. Gewisse Kräfte sahen ihre Zeit gekommen um eine Neue Weltordnung zu etablieren. Dieses Buch war die ideologische Waffe um den Feinden dieser Bestrebungen die Kraft zu nehmen und ihren Widerstand zu brechen, indem man sich auf eine unagreifbare höhere Instanz berief in deren Namen man wirkte.

      Reply
      1. 6.1.1

        Andy

        Sieht aus als wenn wir bereits mindestens 4 Durchgänge katastrophaler Naturereignisse hinter uns haben.
        Welthungertod, Weltsturmtod, Sintbrand und Sintflut.

        Quelle:
        Attalantinische Ur-Bibel

        Reply
    2. 6.2

      Andy

      “Indogermanischer Ursprung”

      Wenn man sich nach der “Informations”Seite der von den Tiermenschen (Chandalen) Abstammenden richtet, mag das stimmig erscheinen.

      Nicht so hier: http://elifonaot.q32.de/cms/doku.php?id=de:pub:2011:20110801:start

      P.S. Die Chandalen unterschlagen natürlich frech, daẞ der ger manisch-, elidiutische Sprachraum den gesammten Planten umfasst.

      Reply
  15. 5

    arkor

    Steuerpflicht für Deutsche gibt es nur im Deutschen Reich, auf deutschen Territorien:

    https://www.facebook.com/armand.korger/posts/2328430727225532

    Es gibt keine Steuerpflicht in der BRD, da sie kein Staat ist noch werden kann, und kann es somit auch nicht geben:

    de.wikipedia.org/wiki/Finanzverfassungsrecht
    Erhebung von Steuern
    Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Steuerstaat (BVerfGE 82, 159 [178]). Die Mütter und Väter des Grundgesetzes hielten es für selbstverständlich, dass dem Staat das Recht zusteht, von seinen Bürgern Steuern zu erheben (BVerfGE 55, 274 [301]). Die stillschweigend vorausgesetzte Gesetzgebungs-, Ertrags- und Verwaltungshoheit wird in den Art. 104a bis 108 GG auf den Bund, die Länder und die Gemeinden verteilt

    http://www.agmiw.org/wp-content/uploads/2017/04/beteiligung.jpg

    Vorsicht: wie fast überall in der sogenannten “Wahrheitsszene”. Nur die QUELLEN sind wichtig!

    Interessante Quellen, aber vorsicht, da falsche Schlüsse. Die Hinweise auf das sogenannte Nazirecht sind schlicht falsch wie entscheidend anderes auch. Immer NUR DIE QUELLEN selbst betrachten und die Schlussfolgerungen immer sehr vorsichtig.
    Die sogenannte Entnazifizierung hat etwas ganz anderes auf sich. Auch die Befreiung von Militarismus etc……leider in fast der ganzen sogenanannten Wahrheitsszene mit falschen, irreführenden Schlussfolgerungen.
    Das gilt auch für die beiden Buchautoren.
    http://www.agmiw.org/wer-verschenkt-gerne-steuern/

    https://wahrheitinside.wordpress.com/2017/04/21/das-bundesverfassungsgericht-hat-unter-dem-az-bverfge-55274301-festgestellt-dass-das-grundgesetz-keine-steuerpflicht-erklaert/

    Eräuterung:
    Gesetzbücher des Deutschen Reiches:
    Gesetzbuchkopien des alliierten Verwaltungsmandatsorgans Bundesrepublik Deutschland, BUND, Bundesländer
    – es gibt keine Verbindung zwischen den gültigen Gesetzen des Deutschen Reichs und den durch die Alliierten Gesetzbuchkopien des Verwaltungsmandatsorgans.
    – es sind lediglich für die Verwaltung, also um eine Ordnung im Besatzungsgebiet aufrecht zu erhalten, die gleichende aber nicht dieselbe Ordnung.
    – es gibt also KEINE Fortführung von Gesetzen des Deutschen Reichs durch die Bundesrepublik Deutschland,
    – sondern das alliierte Verwaltungsmandatsorgan kritzelt in Gesetzbühcherkopien des Deutschen Reiches herum, so wie es jeder andere Mensch auch auf der Welt machen dürfte und genau so wie bei jedem anderem
    – ohne jede Rechtswirksamkeit

    Fazit: Es ist einer der größten Fehler der sogenannten “Wahrheitsszene” und zwar fast durchgängig, dass diese Zuordnung und damit Trennung nicht korrekt wahrgenommen und in korrekte Rechtsfolgen damit zugeordnet wird, womit natürlich alles falsch ist, was in dem direkten und weiterführenden Zusammenhängen damit verbunden sind.

    Es werden also keine “Nazigesetze” von der BRD weitergeführt.
    Es gibt auch keine Nazigesetzgebung, sondern nur eine Gesetzgebung des Deutschen Reiches.
    Es wurden auch keine staatlichen Gesetze durch die Alliierten abgeschafft, denn das konnten sie gar nicht, oder schon gar nicht, konnten Alliierte Gesetze für Deutsche erlassen, da sie nie zum staatlichen Gesetzgeber wurden.
    ….und vieles mehr, aber das allein sollte jeder schon einmal sehr genau und lange durchdenken und auf sein bisheriges geglaubtes Wissen anwenden…..
    Alles alliierte Propaganda, die ihre Wirkung erzielt hat.

    Armand Hartwig Korger
    Deutsches Reich, 23.08.2019

    https://wahrheitinside.wordpress.com/2017/04/21/das-bundesverfassungsgericht-hat-unter-dem-az-bverfge-55274301-festgestellt-dass-das-grundgesetz-keine-steuerpflicht-erklaert/?fbclid=IwAR1R_atReivma7MfFDQEn2bHQHLPrBY0u5p-susIyO8GCd-2xpzSAkjfn84

    Reply
    1. 5.1

      Klaus Borgolte

      Guten Tag A H Korger,

      bin Rentner und lebe in aus familiären Gründen in Kapstadt. Das FA Neubrandenburg hat sich vor 4 Jahren bei mir mit einer Mahnung zweck Zahlung einer Einkommensteuer gemeldet.Meine Frau und ich sind nicht reich, leben nur von meiner Rente. Da aber für im Ausland (außerhalb EU) lebende Deutsche das Ehegattensplitting nicht angewendet wird, sollte ich vierteljährlich einen gewissen Betrag überweisen. Ich war zunächst noch auf BRD getrimmt und ärgerte mich darüber, daß ich in der BRD so gut wie steuerfrei war, nicht aber in Südafrika.

      War aber gerade dabei “aufzuwachen” und teilte dem Finanzamt mit, daß ich nur Steuern zahlen würde, wenn es mir seine Legitimation zur Ausübung hoheitlicher Handlungen nachweisen könne. Mein Brief – per Kurier – bleib unbeantwortet. Seitdem erhalte ich vierteljährlich einen “Hinweis auf demnächst fällige Steuerzahlungen”. Die ich natürlich ignoriere.

      Habe mich damals nicht bewusst darauf berufen, daß die BRD keine Steuern von mir verlangen kann, sondern auf das Handelsrecht: war nur zu meinen Bedingungen bereit, auf das “Angebot” des FA einzugehen.

      Glück auf an alle echten Deutschen

      Klaus Borgolte

      Reply
  16. 4

    Ostfront

    Wir stehen nun im Zeichen der Wiederkunft Christi — der Abfall von Gott ist so groß wie niemals; die Konfusion der Geister wächst, die größten geistigen Gegensätze finden Boden, falsche Christuse treten da und dort auf, und so ist’s begreiflich, wenn redlich suchende Seelen rufen:

    „Wo und was ist Wahrheit ?“

    —————————————————————

    Das Reich des Ewigen

    Führer durch die Werke Jakob Lorbers

    von Walter Lutz
    —————————————————————-

    1. Band, 3. Heft

    Die geistige Urschöpfung und die Grundgesetze des Lebens nach Jakob Lorber

    —————————————————————-

    Vorwort

    ,Die geistige Urschöpfung´ ist ein weiterer Teil des Einführungswerks ,Das Reich des Ewigen´, welches der Darstellung der durch Jakob Lorber kundgegebenen Gottes=, Schöpfungs= und Lebenslehre gewidmet ist.

    Nach dem einleitenden Teile ,Die Gottesbotschaft Jakob Lorbers´ und dem ersten systematischen Abschnitte ,Das Wesen Gottes´ erscheint nunmehr dieser Teil als drittes Sonderheft.

    Es werden in diesem Abschnitte die tiefsten Fragen des Weltgeschehens, sowie auch die tiefsten philosophischen Probleme behandelt, an deren Lösung die Menschheit schon seit Jahrhunderten und Jahrtausenden vergebens arbeitet. Wir befinden uns darin vielfach an den Grenzen der materiellen Vorstellungswelt, an denen unsere irdischen Begriffe und Bilder überhaupt aufhören und das für den Menschen in diesem Leben Unfaßbare und Unaussprechliche anfängt. Der Verfasser muß daher gerade in diesem Abschnitte seiner Darstellung in besonderem Maße seine Leserschaft um freundliche Nachsicht bitten, wenn er mit menschlicher Unzulänglichkeit da und dort aus den umfangreichen Lorberwerken etwas anderes zutage gefördert und als Ergebnis seiner Untersuchungen dargestellt haben sollte, als was ein tieferes Eindringen mit reiferen Erkenntnismitteln aus dem Bergwerke der Lorberschen Offenbarung ans Licht bringen wird.

    Dr. Walter Lutz
    —————————————————————-

    Inhalt / Seite

    Vorbemerkungen

    Wissenschaft und Offenbarung 9 — Gotteswahrheit und Geschöpfeswahrheit 14

    Die Uranfänge der Schöpfung

    Der Schoß der Ewigkeit 17 — Das göttliche Denken 19 — Das erste „Es werde !“ 22 — Die Ureinheiten des Lebens 25 — Vom Wesen der Ureinheiten des Lebens ( Lebensfunken ) 30 — Die Lebensfunken des Bösen 35 — Von der Willensfreiheit der Lebensfunken 38 — Von der Beeinflußbarkeit der Lebensfunken 43 —
    Das Lebensurmeer des Aethers 44 — Die Lebensfunken als Träger der lebendigen Gotteskräfte 47

    Die Geisterschöpfung

    Die Entstehung der Großgeistwesen 52 — Die Heiligen Sieben 54 — Das geistige Universum 55

    Gesetze und Grundlinien der weiteren Schöpfungsentwicklung

    Das große Ziel der Wesenschöpfung 58 — Die Schöpfung — eine Erziehungsschule 62 — Die Grundgedanken der göttlichen Wesenerziehung 67 — Das große Gebot 69 —
    Die Reize der Uebertretung 75 — Die Willensfolgenordnung 76 — Der freie Wille der Lebewesen 80 — Durch Freiheit zur Selbstständigkeit 83 — Der Entwicklungsweg der Ordnungsgeister 88 — Der Entwicklungsweg der Widerordnungsgeister 93
    —————————————————————-

    Schlüssel zu den Abkürzungen:

    Ev = Johannes, das große Evangelium — H = Haushaltung Gottes — GS = Die geistige Sonne — NS = Die natürliche Sonne — RBl = Robert Blum — BM = Bischof Martin
    Ed = Erde und Mond — Sch = Schrifttexterklärungen — Fl = Die Fliege

    Vorbemerkungen

    Wissenschaft und Offenbarung

    Wenn wir Gott in unserem Herzen gefunden und diese ewige Macht als den Urgrund alles Seins und Lebens erkannt haben, taucht in unserer Seele die Frage auf: wie ist dies alles, was in der weiten Welt unser Gemüt entzückt und unsern Verstand zum Staunen nötigt, aus ihm, dem unendlichen, unsichtbaren Allgeiste, hervorgegangen ?

    Zu dieser großen, für die Menschen immerdar wichtigen Frage wenden wir uns im folgenden, um zu vernehmen, was durch den Gottesboten Jakob Lorber 1) den Menschen in dieser Hinsicht eröffnet worden ist.

    Wir werden finden, daß sich auf der Gotteslehre Lorbers 2) eine höchst folgerichtige, klare und großzügige Schöpfungslehre aufbaut, die mit den grundlegenden Ergebnissen der heutigen Wissenschaft in voller Uebereinstimmung steht.

    Die Wissenschaftliche Forschung hat ja gerade in unserer Zeit in die Tiefen der Schöpfungsgeheimnisse manche lichtvollen Einblicke eröffnet. Sie hat gefunden: Nicht immer und ewig war die ganze Schöpfung so, wie sie uns heute entgegentritt, und die Welt ist auch nicht eines Tages durch einen Machtanspruch der Gottheit in ihrer jetzigen Vollendung aus dem Nichts entsprungen, sondern das allmähliche Werden und Sichentwickeln, das wir um uns her im Kleinen beobachten, ist auch im Großen das Grundgesetz der Schöpfung.

    —————————————————————-
    1) Vgl. Lutz ,Die Gottesbotschaft Jakob Lorbers´, Jakob Lorber Verlag, Bietigheim Württbg. = 2) Vgl. Lutz ,Das Wesen Gottes´, Jakob Lorber Verlag, Bietigheim Württbg.
    —————————————————————-
    Man hat diese Wahrheit vor allem im Tier= und Pflanzenleben festgestellt, indem man entdeckte, daß der Leib des Tieres wie auch der des Menschen und der Pflanze aus unzählbar vielen bläschenartigen Zellen zusammengesetzt ist, und daß die höheren Lebensformen alle aus solchen Zelleneinheiten durch immer reichere Verbindungen gebildet und entwickelt worden sind. Die Chemie löste sodann auch die tierischen und pflanzlichen Zellen in ihre Bestandteile auf und legte dar, daß diese Einheiten der Lebensformen und =gestalten ebenso wie die festen, flüssigen und gasförmigen Stoffe der Chemie aus noch einfacheren Einheiten, den kugelförmigen Gebilden der Moleküle, und diese wiederum aus noch unendlich kleineren Lebensgebilden, den Atomen zusammengesetzt und durch einen gesetzmäßigen Werbevorgang gestaltet sind. Und schließlich gingen die Physiker in jüngster Zeit noch einen bedeutsamen Schritt weiter, zerlegten auch die bisherige kleinste stoffliche Grundeinheit, das Atom, in gewisse allerletzte Urbestandteile, die Elektronen, und fanden, das alles, was auf Erden webt und lebt, letzten Endes aus diesen allerwinzigsten Kraftfunken durch gesetzmäßige Bewegungen und Verbindungen sich fort und fort bildet und entwickelt.

    Aber der forschende Mensch erhob seine Blicke auch in die Höhe, drang mit seinem Geiste über die Scholle unserer Erde empor in den endlosen Raum des Weltalls und erkannte dort im Sein und Wesen der unzählbaren Gestirne ebenfalls ein Gesetz der Entwicklung. Man fand, daß die festen, schlackenartigen Planeten aus leuchtenden Sonnen, die Sonnen aus Nebelsternen, die Nebelsterne aus Urnebeln geworden sind, und daß diese letzteren auf eine noch unerforschte Weise dem Schoße des Aethers entstiegen sind.

    Durften die Menschen dieses Grundgesetz der Schöpfungsentwicklung in den letztverflossenen Jahrzehnten mit steigender und schließlich zweifelsfreier Klarheit in seinen Hauptzügen erkennen, so blieb dennoch unser Wissen vom Walten des Lebens in der Natur bis heute Stückwerk. Und gerade die erleuchtetsten Forscher haben es immer unumwunden anerkannt, daß mit aller unsäglichen Mühe und allen rastlosen Fleiße bis jetzt gewissermaßen nur die Schale der Schöpfung vom Menschenverstande geschürft worden ist.

    Man kann mit kurzen Worten den Umkreis des wissenschaftlichen Erkennens vielleicht am besten damit abgrenzen, daß man sagt: die Wissenschaft hat heute festgestellt, daß aus gewissen allerkleinsten Grundeinheiten alles Sein und Leben sich fort und fort gestaltet und entwickelt; aber — woher und was diese Grundeinheiten sind, und welche Macht aus ihnen die Erscheinungen und Werke der Schöpfung planmäßig gestaltet und entwickelt, über diese tiefsten und dem Menschen ewig wichtigsten Fragen vermochte der Fleiß der Gelehrten eine Klärung und Einigung bisher noch nicht zu erzielen.

    Viele Forscher begnügten sich mit der Annahme, die Elektronen seien ,Kraftpunkte´ und bewegten und verbänden sich nach ,Naturgesetzen´, und hieraus entwickle sich die Welt sozusagen ,mechanisch´. Nur ein kaltes, trostloses Weltbild aber kann sich auf solchen Anschauungen aufbauen; denn unmöglich vermag der Mensch in seinem Gemüte eine Befriedigung darin zu finden, als eine Frucht ungeistiger Kräfte und als ein Opfer blinder Naturgesetze sich durch die Mühen und Leiden des irdischen Daseins schlagen zu müssen. Und mit Ungestüm drängt der menschliche Geist daher in unseren Tagen darauf hin, den Entwicklungsgedanken über die von der Wissenschaft bisher erreichten Grenzen hinaus weiter zu verfolgen und jene letzten Fragen zu ergründen: woher jene Urelemente, die Elektronen, kommen, was sie sind, und was für eine Macht sie zu ihren Bewegungen und Verbindungen veranlaßt.

    Ob die Wissenschaft berufen ist, in diese letzten Kerngeheimnisse der Schöpfung in gleicher Weise wie in die Schöpfungsschale mit mathematischen Beweisen und Formeln einzudringen, mag dahingestellt bleiben. Man kann sich gute Gründe dafür denken, daß dem kalt rechnenden menschlichen Verstande diese höchsten, heiligsten Dinge allzeit verschlossen oder zum wenigsten ungewiß bleiben werden. 1) Entsprechende Grenzen des verstandlichen Erkennens hat der Denker Kant in unumstößlicher Weise ja auch bezüglich des Daseins und Waltens Gottes dargetan, indem er feststellte, daß ein zwingender, verstandesmäßiger Gottesbeweis nie und nimmer erbracht werden kann, daß aber aus der Zweckmäßigkeit der Schöpfung ein hoher Wahrscheinlichkeitserweis spricht, der unterstützt, ja unbedingt bestätigt werde durch eine innere Stimme in des Menschen Gemüt.
    —————————————————————-
    1) Vgl. hierüber die bedeutenden Ausführungen in ,Rob. Blum´, Bd. 1, Kap. 35, in welchen das „doppelte Erkenntnisvermögen“ des Menschen ( Verstand und Gemüt ) lichtvoll behandelt wird.
    —————————————————————-
    Auch der wissenschaftlich und philosophisch denkende Mensch wird daher hinsichtlich jener tiefsten Grundfragen der Schöpfung, die ja, von vornherein zu sagen, gewißlich eins sind mit den Fragen nach dem Dasein und Walten Gottes, die göttliche Geistesstimme des Herzens, die Stimme der Prophetie, nicht wohl verachten. Ja, gerade wer die Art und Weise kennt und betrachtet, in welcher den wissenschaftlichen Forschern ihre lichtvollsten Gedanken und Entdeckungen nicht selten ganz plötzlich und unvermittelt wie „von oben her“ zugehen, der muß diese Erkenntnisquelle der prophetischen Anschauung oder Intuition aufs höchste schätzen. Verkündete doch Moses auf Grund seherischer Erleuchtung schon fünfzehnhundert Jahre vor Christus in seiner Bildersprache, daß die Erde nicht auf einmal, sondern stufenweise, in Schöpfungstagen, d.h. in Schöpfungszeitaltern, entstanden sei mit einer gewissen Reihenfolge von immer höheren Kreaturen, deren Krone der Mensch ist, — also etwa dasselbe, was die Erdkundigen im letztvergangenen Jahrhundert mit vieler Mühe aus den Schichten der Erdrinde und aus den darin eingeschlossenen Resten früherer Schöpfungsabschnitte bestätigt haben.

    Ein anderer seherisch veranlagter Mensch, der Grieche Demokrit, verkündete etwa ein Jahrtausend später als Moses jene berühmte Lehre, daß die ganze sichtbare Welt, Mineral, Pflanze, Tier und Mensch, aus kleinsten Einheiten, Atomen, bestehe und sich aus deren Bewegungen und Verbindungen entwickelt habe.

    Und abermals um eineinhalb Jahrtausende später glühte wiederum in eines Sterblichen Geiste ein höchstes prophetisches Licht der Naturerkenntnis auf, und Giordano Bruno, im Jahre 1600 in Rom als Ketzer verbrannt, sagte in einer Zeit, da noch kein Fernrohr die Sterne gemustert hatte: „Es gibt zahllose Sonnen und zahllose Erden, die alle in gleicher Weise ihre Sonnen umkreisen wie die Planeten unseres Systems. Wir erblicken freilich nur die Sonnen, weil sie die größeren Körper sind und leuchten; ihre Planeten aber bleiben, weil sie kleiner sind und nicht leuchten, für uns unsichtbar.

    Jene unzählbaren Sterne des Alls sind um nichts schlechter und nicht weniger bewohnt als unsere Erde. Unmöglich kann ja ein vernünftiger Verstand sich einbilden, daß jene fernen Welten, die vielleicht noch prächtiger sind als die unsrige, und denen ebenso wie uns eine Sonne befruchtende Strahlen zusendet, unbewohnt seien.“ — Und von der Wissenschaft verlangte dieser Seher des 16. Jahrhunderts: „Schenk“ uns die Lehre von der Allgültigkeit der irdischen Gesetze auf allen Gestirnen und von der Gleichheit aller kosmischen Stoffe ! Vernichte die Irrlehre vom Weltmittelpunkt der Erde ! Zerschmettere die Schalen der sogenannten Himmelskugel !

    Oeffne uns das Tor, durch welches wir hinausblicken können in die unermeßliche, einheitliche, gleichen Gesetzen unterworfene Sternenwelt ! Zeige uns, daß die andern Welten im Aethermeere schwimmen wie die unsere ! Erkläre uns, daß die Bewegungen aller Welten aus inneren Kräften hervorgehen, und lehre uns, im Lichte solcher Anschauungen mit sicherem Schritte vorwärtszuschreiten in der Erforschung und Erkenntnis der Natur !“

    Viele Jahrhunderte brauchte die Menschheit, um solchen kühnen Gedanken prophetisch Erleuchteter in mühsamen Forschungen der Gelehrtenwelt nachzukommen. Da wurde im Jahre 1800 in Jakob Lorber der Welt ein neuer großer Prophet geboren, über welchen sich Ströme des Lichts auch in der Schöpfungsfrage ergossen, wie solche einem Sterblichen wohl überhaupt noch nie zuteil geworden sind.

    Auch dieser Sendbote aus den Sphären der Wahrheit hat vieles kundgegeben, was die Wissenschaft inzwischen auf ihren eigenen Wegen bestätigt hat. So wurde schon im Jahre 1842, als noch kein Sternkundiger vom neunten Planeten unseres Sonnensystems, Neptun, etwas wußte, dieser erst 4 Jahre später von Galle in Berlin entdeckte Himmelskörper von Lorber in dem Werke ,Die natürliche Sonne´, Kap. 53, bekanntgegeben und eingehend beschrieben. Das Wesen der Elektrizität und des Lichtes wurde von diesem Erleuchteten dargetan, als der Wissenschaft noch nichts von Hertzschen Aethererregungen und Plankschen Quanten bekannt war. Und das Atom beschrieb Lorber schon im Jahre 1847 in dem Werke ,Die Erde´, Kap. 18, als „ein kleines Universum“, verkündete zugleich dessen wahres geistig= lebendiges Wesen und schilderte eingehend, wie aus solchen Urwesen die kugelförmigen Moleküle und aus diesen die Körper der Materie sich zusammensetzen.

    Wer vorurteilslos in die Gedankenwelt dieser gewaltigen, Himmel und Erde umfassenden Neuoffenbarung eindringt, wird staunend erkennen, daß der menschliche Verstand selbst im größten Gelehrten wirklich nur ein dürftiges Lichtchen ist gegenüber der Sonne der Wahrheit im Herzen eines wahrhaft gottberufenen Sehers.

    Gotteswahrheit und Geschöpfeswahrheit

    Der Darstellung der Lorberschen Schöpfungskunde ist freilich die Bemerkung vorauszuschicken, daß auch die durch Sehermund geoffenbarten Erkenntnisse uns Menschen nicht die ewige, göttliche Wahrheit so darbieten, wie sie im endlosen Bewußtsein des allwissenden, unendlichen Gottes sich findet. Diesen Gottesstandpunkt können wir geschöpflichen Wesen in unserm irdisch= leiblichen Dasein nie voll erreichen, da uns die hiezu notwendigen Vorstellungs= und Fassungskräfte mangeln.

    Ja, zu unserer ewig steigenden Beseligung ist es vielmehr geradezu erforderlich, daß wir uns dereinst auch jenseits, im anderen Leben, diesem Standpunkte der höchsten, göttlichen Erkenntnisvollendung immer nur nach und nach und ewigfort nähern. 1)

    Die Schöpfung Gottes wird dadurch auch für den höchsten Engelsgeist ein ewiger Born bleiben, der ihm immerzu neue Wunder und Herrlichkeiten bietet, entsprechend der von Stufe zu Stufe sich vervollkommnenden Erkenntnisfähigkeit . — „O mein lieber Freund,“ bekennt im Johanneswerk ein hoher Engel, „es liegt in Gott noch gar endlos vieles verborgen, von dem selbst wir, die nach Gott höchsten und reinsten Geister, nichts wissen; denn Gott hat für die guten und reinen Geister ewigfort einen derartig großen Vorrat, das er sie auch ewigfort mit nie geahnten neuen Schöpfungen aus seiner Liebe und Weisheit auf das unaussprechlichste überraschen und dadurch ihre Seligkeit stets mehren und erhöhen kann.“ 2)

    Gut und notwendig dürfte es daher sein, bevor wir uns in die Schöpfungslehre weiter versenken, uns die unserer derzeitigen geschöpflichen Unreife entsprechende Begrenztheit unseres Geschöpfesstandpunktes gegenüber der allein Gott bekannten absoluten Wahrheit möglichst klarzumachen.

    —————————————————————-
    1) Ev. Bd. 7, Kap. 68, 4. 2) Ev. Bd. 7, Kap. 17, 10.
    —————————————————————-

    „Wenn Gott, die ewige Urkraft,“ so hörten wir durch Lorber schon an einer früher angeführten Stelle 1) , „in seiner allerheiligsten Ordnung sich seiner Geschöpfeswelt gegenüber äußern und offenbaren will, so wird er die Regeln seiner Ordnung als deren Urheber gewiß selber aufs genaueste beachten, und zwar dadurch, daß er bei seinen Eröffnungen dem eigentlichen, göttlich Heiligen und Wahren in seiner Fülle nichts vergibt, sondern dasselbe allenthalben höchst vollkommen in seiner Beschaffenheit zur Geltung bringt. Andererseits aber muß sich seine formelle Aueßerung den Geschöpfen gegenüber dennoch auch wieder den äußeren Umständen, d. h. den Bedürfnissen und der jeweiligen Aufnahmefähigkeit der betreffenden Geschöpfe fügen. Und so müssen sich denn die Offenbarungen Gottes zu allen Zeiten und in allen Sphären in den Aeußerlichkeiten in allerlei notwendig widersprechen, weil sie in dieser Beziehung — also hinsichtlich der Bilder und Vorstellungen usf. — den jeweiligen geschöpflichen Bedürfnissen und Fähigkeiten angepaßt sind. In sich selbst, d. h. in ihrem innersten geistigen Sinne, stehen sie aber dennoch mit der absoluten Wahrheit stets in allerhöchst ordnungsmäßigen Einklange.“ 2)

    „Aus den Himmeln kann demnach keine Kunde völlig enthüllt zu den Menschen auf der Erde gelangen, sondern allzeit ist eine jede mit einer Hülse umschlossen. Denn ohne eine solche hülsige Umschließung kann eine reingeistige Himmelskunde von den Menschen so wenig aufgenommen werden, als da jemand imstande wäre, den für den Leib allein tauglichen ätherischen Nahrungsstoff ohne Beigabe gröberer Materie in sich aufzunehmen.“ 3)

    Auch die Lorbersche Schöpfungslehre bietet uns daher die vor Gott gültige, ewige Wahrheit nur in der bedingt zutreffenden, geschöpfesmäßigen Formhülle. Und häufig wird denn auch hervorgehoben, daß alle jene Begriffe und Bilder wie ,Anfang´ und ,Ende´, ,Raum und ,Zeit´, ,oben´ und ,unten´, ,gut´ und ,böse´, ,Licht´ und Finsternis´, ,Wärme und ,Kälte´, ,Himmel´ und ,Hölle´ usf. letzten Endes nicht für Gott, sondern nur für das Geschöpf gelten. 4) — Ueber die bedingte Gültigkeit der Begriffe von Raum und Zeit gegenüber Gott und allem Reingeistigen vgl. insbesondere die hochbedeutsamen Ausführungen Ev Bd. 6, Kap. 28 — 32.

    —————————————————————-
    1) siehe ,Die Gottesbotschaft Jakob Lorbers´, S. 65. 2) NS, Kap. 68. 3) GS Bd. 2, Kap. 15. 4) H Bd. 3, Kap. 533, 12 ff; Ev Bd. 2, Kap. 227, 10; Bd. 5, Kap. 230, 1; Bd. 8, Kap. 34, 12.
    —————————————————————-

    „Um das Geheimnis des Reiches Gottes zu fassen in allen Tiefen der Tiefen, müßt ihr alle zuvor im Geiste wiedergeboren sein, was für euch jetzt noch unmöglich ist. Erst wenn des Menschen Sohn wird dahin zurückgekehrt sein, von wannen er gekommen ist, so wird er dann den Geist aller Wahrheit, der heilig ist, zu euch senden; der wird euch erst völlig erwecken, wird vollenden eure Herzen und erwecken den Geist aller Wahrheit in euch, d. h. Im Herzen eurer Seele, und ihr werdet diesen Akt dann wiedergeboren sein im Geiste und im hellsten Lichte alles sehen und verstehen, was die Himmel fassen in ihren Tiefen. Das aber, was ich nun zeige und erkläre, ist nur ein Vorbau zu dem, was euch in aller Fülle geben wird der Geist.“ 1)

    Wieder und wieder hat der Mensch freilich dennoch in dumpfer Ahnung eines höheren Wahrheitslichts zu allen Zeiten versucht, zu jenem Gottesstandpunkte empor und in die unbedingte, ewige Gotteswahrheit, das „Ding an sich“, die „Tiefe der Tiefen“ einzudringen. Der Königsberger Denker Kant jedoch hat um die Wende des 18. Jahrhunderts auch hier die Grenzen wissenschaftlich festgestellt und der Menschheit den Engel mit dem Flammenschwerte gewiesen, der uns Unvollkommenen den Eintritt in dieses Heiligtum vorläufig wehrt. Nur das kann sich der Mensch, solange seine Seele noch nicht göttlich vollendet ist, bezüglich jenes ewigen, unbedingten Gottesstandpunktes klarmachen, daß all die Bilder, Vorstellungen und Begriffe des Geschöpfesstandpunkts dort, im Bewußtsein des unendlichen Gotteswesens, in ihren Aueßerlichkeiten zwar nicht gelten, daß ihnen aber eine uns jetzt noch unfaßbare ewige Wahrheit dennoch sinnvollst entspricht.

    Und dankbar und zufrieden sollte daher jeder die Offenbarungen aufnehmen, welche und der Vater des Lichtes als ,Vorbau´dereinstiger voller Erkenntnisse durch den Mund seiner erleuchteten Werkzeuge bietet.

    Nach dieser Vorbemerkung möge sich unsere Betrachtung der Lorberschen Schöpfungskunde im Folgenden nun zunächst den Grundlagen des großen Geistesgebäude, den Lehren über die Uranfänge der Schöpfung zuwenden.
    —————————————————————-
    1) Ev Bd. 4, Kap. 133, 8 — 9.
    —————————————————————-

    Die Uranfänge der Schöpfung

    Der Schoß der Ewigkeit

    Wenn wir in den nachstehenden Ausführungen von den Anfängen und weiteren Entwicklungen der Schöpfung sprechen, so meinen wir damit die Anfänge und Entwicklungen unserer gegenwärtigen Schöpfungsperiode, zu welcher auch wir und alles uns überhaupt denkbare Geschaffene 1) gehören. Diese Schöpfungsperiode hat als etwas Zeitliches sicherlich einmal, wenn auch in unvordenklichen Zeiten, ihren Anfang genommen 2) — Durch Lorber ist uns jedoch gesagt:

    Wenn Gott ewig ist, so wird er auch sicher von Ewigkeit her erschaffen haben ! Denn was sollte er sonst eine Ewigkeit vor der Zeit der Erschaffung dieser Welt gemacht haben ?! 3)

    —————————————————————-
    1) Ev Bd. 4, Kap. 255, 1. 2) Ev Bd. 4, Kap. 253, 13. 3) Ev Bd. 6, Kap. 226.
    —————————————————————-

    (…)

    —————————————————————-

    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann !

    Reply
    1. 3.1

      arabeske-654

      Leistung A (Ware A) = n x Geldeinheit
      Leistung B (Ware B) = m x Geldeinheit

      beide Leistungen stehen also im Tauschverhältnis

      Leistung A / Leistung B = n x Geldeinheit / m x Geldeinheit

      Geldeinheit kürzt sich raus

      Leistung A / Leistung B = n / m

      Reply
    1. 2.1

      Skeptiker

      @Andy

      Hier noch mal mein Kommentar von gestern.
      ====================

      Also Bill Gates hat auf Befehl von Jeffrey Epstein, eben 2 Millionen Dollar überwiesen.

      Leak: Bill Gates spendete auf Anordnung von Epstein! | Stanford-Prof. widerlegt Klimamodelle!

      https://youtu.be/1bKrb2XzeD8?t=281

      Was danach kommt, ist doch völlig unlogisch.

      =======================

      So wie ab hier!

      https://michael-mannheimer.net/2019/09/09/eu-und-brd-sind-tot/#comment-369036

      Sprich, Holger Strohm, oder wie der Idiot sich auch noch zu benennen vermag, ich meine als nachweislichen Spinner.

      Gruß Skeptiker

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen